Was uns hier beschäftigt Zeichen-Sprache Donnerstag, April 17, 2014

Zeichen-Sprache

In der letzten Folge dieser Serie geht es um ein Verschlüsselungsverfahren, das chilenische Drogenkuriere nutzten. Die Polizei stand Jahre lang vor einem Rätsel – doch dann hatte sie Glück.

Wenn zwei Dinge a und b gleich sind, dann sind sie gleich und es ist a=b, viel mehr gibt es dazu auf den ersten Blick nicht zu sagen. In der Physik haben wir es ziemlich oft mit Gleichungen zu tun – aber auch wenn sie alle die Form a=b haben, unterscheiden sie sich doch in…

In der Episode von "Gullivers Reisen", die in der Akademie von Lagado spielt, mokiert sich Jonathan Swift ein wenig über das Bedürfnis der Wissenschaft, dass sie lieber Symbole statt mehrdeutiger Sprache benutzt und damit hofft, Missverständnisse auszuräumen. Bei Klaus Schmeh geht es hingegen meistens ums genaue Gegenteil: wie Symbole sehr oft (und nicht selten erfolgreich) dazu benutzt werden, das Verständnis auszuräumen, hat er in seiner nun zu Ende gehenden zehnteiligen Serie "Codeknacker auf Verbrecherjagd" ziemlich ausführlich dokumentiert (Klausis Krypto Kolumne). Martin Bäker hingegen versucht sich dann doch lieber wieder daran, mehr Klarheit in symbolische Konzepte zu bringen - auch wenn dabei erst mal ganz verwirrend rauskommt, das gleich nicht gleich gleich ist ... (Hier wohnen Drachen)
Abb.: Johannes Rössel via Wikimedia Commons [CC-BY-SA 3.0]

Kategorien

Naturwissenschaften

Ich habe ja kürzlich schon mal über den gelungenen Versuch geschrieben, die Serie “Game of Thrones” zur Wissenschaftsvermittlung zu nutzen. Die höchst erfolgreiche Bücher- und Fernsehserie eignet sich aber auch für jede Menge anderweitige wissenschaftliche Diskussionen. Da wäre zum Beispiel die Frage, nach den seltsamen Jahreszeiten, die in der Fantasywelt von Westeros herrschen. Die Jahreszeiten…

Ich habe gerade ein paar interessante Dinge über Antigravitation gelesen (dazu dann mehr in circa zwei Wochen). Das ist ein ziemlich faszinierendes Thema – denn eigentlich sollte man denken, dass man die Gravitation irgendwie unter Kontrolle bringen können müsste. Immerhin haben wir das bei der elektromagnetischen Kraft schon seit mehr als 100 Jahren geschafft. Unsere…

Als kleiner Nachschlag zu meinem gestrigen Artikel über die Probleme in der akademischen Welt, insbesondere in Bezug auf Doktorandinnen und Postdocs, die möglicherweise die Hoffnung treibt, wenn sie nur genug Zeit und Energie investieren, es doch möglich sein sollte, einen Job im akademischen Betrieb zu ergattern. Die hier eingebundene Grafik (Klick darauf vergrößert sie) zeigt…

Medizin

Placeboeffekte lassen sich ja auf unterschiedlichste Art und Weise kategorisieren. Hans-Werner Bertelsen, ein kritischer Zahnmediziner mit Insidererfahrung im Placebobusiness, schlägt eine neue vor. Ein Gastbeitrag von Hans-Werner Bertelsen. ====================================================== Über die Motive, wirkungslose Verfahren chronisch kranken Menschen als sogenannte Alternativmedizin zu verkaufen, gibt es plausible Erklärungsmodelle. Ich habe die Motivlage der Anbieterseite beschrieben und die…

Auf 300.437.000.000 Euro beliefen sich die Gesundheitsausgaben im Jahr 2012, das hat das Statistische Bundesamt am vergangenen Montag mitgeteilt. Wer sich mit den vielen Nullen schwer tut: Es geht um etwas mehr als 300 Milliarden Euro. Das ist viel Geld. Vor 20 Jahren, 1992, waren es noch knapp 160 Milliarden Euro. Seitdem sind die Gesundheitsausgaben…

Vor 2 Jahren wurde hier bei Gesundheits-Check schon einmal darauf hingewiesen, dass das von den Behörden für den Pandemiefall massenhaft und für Unsummen eingelagerte Grippemittel Tamiflu möglicherweise nicht hält, was es verspricht, dass man dabei aber ziemlich im Dunkeln tappt, unter anderem, weil ein großer Teil der Studiendaten nicht zugänglich ist. Eine aktuelle Cochrane-Studie kommt…

Kultur

Ich gelte ja als Teil der “skeptischen Bewegung”, obwohl ich kein Mitglied in irgendeiner “Skeptikerorganisation” bin. Das ist durchaus Absicht (dazu später mehr). Und in letzter Zeit habe ich mir immer öfter Gedanken über bestimmte Aktionen der organisierten Skeptiker gemacht. Ein Artikel von Hayley Stevens hat mich nun dazu motiviert, diese Gedanken auch einmal aufzuschreiben.…

Uhren stellen seit jeher mehr dar als ein Messinstrument und waren daher oft kunstvoll verziert. (Deutsches Museum, Inventarnummer 1676) Von Thomas Rebényi, Benjamin Mirwald (Text) und Hubert Czech (Fotos und Video) Uhren haben Werke – und sie sind oft selbst Kunstwerke. So etwa eine Uhr, die ein geschickter Mechaniker im 18. Jahrhundert für das Kloster Raitenhaslach herstellte.…

Auf Twitter liefern die Peer-Review-Leidgeprüften aller Herrn Länder heute Vormittag unter dem Hashtag #YoManuscript ein Feuerwerk des schwarzen Humors – und halten mich schon fast eine Stunde davon ab, die noch fehlenden DSLAMs in unser aktuelles GIS-Projekt einzupflegen. Die zum Verständnis eventuell benötigte kulturelle Referenz lautet übrigens “Yo Mama”. #YoManuscript is so disorganized that Entropy…

Geistes- & Sozialwissenschaften

Heute mal ein Rätsel, für dessen Lösung man sich im wahrsten Sinne des Wortes auf den Kopf stellen muß: Was ist das Ergebnis? Die Aufgabe stammt von unserem KIAS-Wandkalender. (Ich verrate nicht, von welchem Datum, weil das die Lösung wäre.) Ein hilfreicher Hinweis ist aber vielleicht der Eintrag vom heutigen 8. April: Auflösung (15.4.): Richtig…

Es ist schon komisch, was die Zeitungen zu den Datenmengen berichten und mit ihnen machen. Die Wirtschaftsseiten der FAZ zum Beispiel bestehen seit Jahren nur aus Daten, und die klugen Köpfe hinter dem Blatt finden das gut. Jetzt erfahren auch die dummen Köpfe der anderen, dass die Welt aus Daten besteht, die man sammeln kann,…

Georg Dahm und Denis Dilba haben gelinde gesagt die Schnauze voll von der klassischen Verlagsindustrie. Gleich zweimal innerhalb weniger Monate mussten Sie jenen Niedergang persönlich miterleben, den unserer einer gerne mit akademischer Distanz ‘medienökonomisch’ als “strukturelle Krise” beschreibt: zuerst das Aus für die FTD als eines der Flaggschiffe deutschen Qualitätsjournalismus, und dann der ‘plötzliche Kindstod’…

Politik

Ich komme etwas spät zu dieser Party. Die Nachwahlbefragung zur von der Schweizer Stimmbevölkerung angenommenen Masseneinwanderungsinitiative wurde schon vor ein paar Tagen veröffentlicht. Ich bin erst jetzt darauf gestossen,1 da ich in der betreffenden Woche sozusagen (mehr oder weniger freiwillig) incommunicado war.

Wenige aktive Wissenschaftler werden behaupten, dass derzeit mit dem akademischen System so weit alles in Ordnung ist. Die Probleme sind vielschichtig. Die prominenteste Kritik bezieht sich aktuell vor allem aber auf das Publikationswesen. So hat Nobelpreisträger Randy Scheckman letztes Jahr im Dezember einen Artikel im Guardian publiziert, in dem er Open Access Publishing propagiert und den…

In den USA wird mit Years of Living Dangerously in einigen Tagen eine neue, neunteilige TV-Serie zum Klimawandel ausgestrahlt, die schon heute für Furore und hitzige politische Diskussionen sorgt. Eine leicht gekürzte – trotzdem aber noch 60 Minuten lange – Fassung der ersten Folge wurde von den Machern vorab ins Netz gestellt und kann daher…

Technik

1944 verschickte ein Mitglied der SS einen verschlüsselten Funkspruch. Schafft es ein Leser dieses Blogs, den Code zu knacken?

Uhren stellen seit jeher mehr dar als ein Messinstrument und waren daher oft kunstvoll verziert. (Deutsches Museum, Inventarnummer 1676) Von Thomas Rebényi, Benjamin Mirwald (Text) und Hubert Czech (Fotos und Video) Uhren haben Werke – und sie sind oft selbst Kunstwerke. So etwa eine Uhr, die ein geschickter Mechaniker im 18. Jahrhundert für das Kloster Raitenhaslach herstellte.…

Das Projekt EneSys steht für “Energiesystemtechnik und Leistungsmechatronik” und untersucht den Nutzen von Elektro-Autos, oder so ähnlich. Derzeit fahren freiwillige Versuchstiere Testfahrer mit kleinen Autos durch die Gegend. Ich nicht. Ich wollte, darf aber nicht. Das ist schade, weil ich wirklich gerne mal testen wollte, wie es funktioniert, so mit ohne Sprit. Wie alles begann:…

Umwelt

“What’s the use of having developed a science well enough to make predictions if, in the end, all we’re willing to do is stand around and wait for them to come true?” Auf Deutsch: Wozu ist eine Wissenschaft gut, die weit genug fortentwickelt wurde, um Vorhersagen zu treffen, wenn alles, was wir dann zu tun…

Heute gab es ein Update von Dr. Alexandros Frantzis (Dr. Alexandros Frantzis; Scientific director; Pelagos Cetacean Research Institute) zum Stand der gestrandeten Cuvier-Schnabelwale vor der Küste Kretas. Die atypische Massenstrandung ereignete sich am 1. und 2. April 2014 vor der südöstlichen Küste Kretas. An fünf Punkten der Küste strandeten  3, 2, 1, 1 und 1…

Ein paar Tage habe ich noch anderweitig alle Hände voll zu tun, aber dann wird’s hier im Blog wieder ein bisschen belebter (ob man das nun als ein Versprechen auffassen wird oder eine Drohung, das muss ich jedem/jeder selbst überlassen). Doch diesen Schnappschuss vom Harvard Square in Cambridge wollte ich dann doch teilen: Der wilde…