Lichtverschmutzung über einer Großstadt. Bild: Mike Knell, flickr, CC BY-SA 2.0.

Ständig nörgeln die Amateurastronomen darüber, dass die zunehmende Verbreitung künstlicher Lichtquellen ihnen den Himmel vermiest, nennen es gar “Lichtverschmutzung”, und verweisen auf Studien, die belegen sollen, wie gesundheits– und umweltschädlich Straßenlaternen, Skybeamer und LED-Werbetafeln sein sollen. Alles übertrieben, wenn überhaupt, dann vernachlässigbar in der Wirkung, werden viele Normalbürger denken und die taghelle Nacht, die sich…

Sind wir etwa alleine im Universum? Bild: Pixabay, CC0.

Die meisten Leser werden schon einmal von der Drake-Gleichung gehört haben. Der US-amerikanische Astrophysiker Frank Drake war an der Suche nach Funksignalen außerirdischer Intelligenzen beteiligt und wollte eine Formel dafür erstellen, wieviele intelligente Lebensformen in der Milchstraße zu erwarten wären, um die Erfolgswahrscheinlichkeit seiner Suche abzuschätzen. 1961 formulierte er folgende berühmt gewordene Gleichung: Hierbei steht…

Die Erde am 19.06.2018 um 14:08h MESZ aus Sicht des Deep Space Climate Observatory (DSCOVR). Der Norpol hat Sonne! Bild: NASA/DSCOVR.

Heute ist Solstitium. Das ist das astronomische Fachwort für die Sonnenwende, deren es zweie gibt, die zum Sommeranfang und die zu Beginn des Winters. Die Sonne erreichte heute um 12:07h MESZ ihre nördlichste Breite am Himmel und stand damit über dem nördlichen Wendekreis, der genau bei 23°26′20″ nördlicher Breite verläuft – etwa der Breitengrad von…

Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu. Zeichnung: JAXA / Akihiro Ikeshita.

Spannendes spielt sich derzeit im Sonnensystem 284 Millionen km von der Erde entfernt ab. Wieder tut sich eine neue Welt für uns auf, die noch nie ein Mensch zuvor gesehen hat. Die am 3. Dezember 2014 von der japanischen Raumfahrtbehörde JAXA gestartete Sonde Hayabusa 2 (Hayabusa bedeutet “Wanderfalke”) nähert sich gerade dem Asteroiden (162173) Ryugu,…

1280px-M13_(Hercules_globular_cluster)

Im vierten Gaia-Artikel hatte ich schon darüber berichtet, dass das Team von Laura Watkins mit Hilfe der DR2-Daten eine Masse der Milchstraße von 1,67 +0,79/-0,5 Billionen Sonnenmassen gefunden hatte. Florian und die Medien berichteten kürzlich von einer Arbeit, in der Ekta Patel & Team auf 0,96 +0,29/-0,28 Billionen Sonnenmassen gekommen seien. Diese Arbeit war vor…

Hantelnebel M27 im Füllen. Bild: gemeinfrei, pxhere.com

Heute gibt’s mal was für’s Auge! Wir haben in den vergangenen Artikeln öfters von Weißen Zwergen gehört, z.B. dass diese aus Sternen von 0,5 bis 8 Sonnenmassen entstehen, selbst aber höchstens 1,4 Sonnenmassen aufbringen – ansonsten würden sie zu Neutronensternen kollabieren müssen. Da stellt sich natürlich die Frage, wie und warum die Vorläufersterne so viel…

Galileo-Satellit (Konzept, 2004). Bild: © ESA-J.Huart

“Brexit bedeutet Brexit”, hatte Theresa May Anfang Juli 2016 tiefgründig verkündet, kurz nach dem Referendum, bei dem sich eine äußerst knappe Mehrheit der Briten dafür entschieden hatte, der EU den Rücken zu kehren. Dies sollte vermutlich ihre Entschiedenheit unterstreichen, die Loslösung des Vereinigten Königreichs vom Restkontinent konsequent durchzuziehen, was immer es koste. Was der Brexit…

Unser großartiger Weltraumbotschafter Alexander Gerst, Kosename Astro-Alex, ist wieder im Weltraum! Damit wird er, wie bereits 2014, die Fußball-WM wieder vom Weltraum aus schauen müssen. Gegen 13:12 MESZ / 17:12 Ortszeit hob die Sojus MS-09 am heutigen 6. Juni 2018 in Baikonur ab. Vom Bilderbuchstart gibt es eine ausführliche Videoaufzeichnung mit englischem Kommentar, die ich…

Bahn des Asteroiden 2018 LA mit Zeitmarken (UT = MESZ-2h) bis zum Einschlag. Bild: Wikimedia Commons, CC BY-SA4.0, Tomruen.

Am vergangenen Samstag Vormittag, 2. Juni 2018 gegen 10:22 deutscher Zeit / 01:22 Ortszeit entdeckte das Mount Lemon Survey (MLS) Teleskop, ein 1,52 m durchmessendes automatisches Spiegelteleskop auf dem Mount Lemon in Arizona, das bereits 50.000 Asteroiden aufgespürt hat, ein Objekt 18. Größenklasse, welches sich mit großer Geschwindigkeit vor den Hintergrundsternen bewegte. Nach 15 Minuten…

Die Bahn des Hochgeschwindigkeitssterns D6-2, welche sich auf den Supernova-Überrest G70.0-21.5 zurückverfolgen lässt bei der es sich wahrscheinlich um eine Typ Ia-Supernova handelte. Siehe 3. Arbeit unten. Bild [3]

Der Strom der Gaia-Papers will nicht versiegen, es sind schon über 100 Stück erschienen. In diesem Artikel möchte ich wieder auf ein paar Highlights näher eingehen.   Die Masse der Milchstraße Die Masse der Milchstraße ist überraschenderweise nur sehr grob bekannt. Die aktuell zitierten Werte liegen zwischen 500 Milliarden und 3 Billionen Sonnenmassen. Wie man…