Heute mal ganz was anderes, ich verlinke ein Video, das Ihr Euch nicht auf der Arbeit, sondern am besten in Ruhe zu Hause anschaut – oder besser noch anhört. Am besten bei gedämpfter Beleuchtung mit fetten Kopfhörern. Es ist  knappe 24 Minuten lang. Bei Cornelius gibt’s gelegentlich Wochenendklassik – mit Klassik hab’ ich’s nicht so,…

UFOs? Nein, verglühender Weltraumschrott. Bild: NASA/IAC/UAE Space Agency, gemeinfrei.

Bevor ich mich Teil 2 der galaktischen Astro-Archäologie widme, aus aktuellem Anlass ein Artikel über eine UFO-Meldung, die am Dienstag durch die Presse ging: Ufo-Sichtung über Irland: Pilotin alarmiert Behörden Pilotin sichtet Ufo vor irischer Küste – nun untersuchen Behörden den Vorfall Piloten sichten helles Ufo! Pilotin sichtet Ufos – Behörde ermittelt Und so weiter……

Die kollidierenden Spiralgalaxien NGC 2207 und IC 2163. Aufnahme des Hubble-Weltraumteleskops. Bild: NASA/ESA and The Hubble Heritage Team (STScI)

Die Theorie der Galaxienentwicklung besagt, dass große Galaxien aus der Kollision und Verschmelzung kleinerer Galaxien hervorgehen. Wir können dies in fernen Galaxien beobachten, wo solche Kollisionen gerade stattfinden (Artikelbild). In einem früheren Artikel haben wir schon davon gehört, dass die Große Magellansche Wolke einst ihre kleinste Schwester verschlang. Der Astrometriesatellit Gaia misst mit hoher Präzision…

OSIRIS-REx bei der geplanten Probenentnahme auf Bennu, künstlerische Darstellung. Bild: NASA/Goddard Space Flight Center, via Wikimedia Commons, gemeinfrei.

Vor ein paar Wochen erreichte die japanische Raumsonde Hayabusa 2 den kleinen Asteroiden Ryugu, der eine völlig absurde, eckige Form hat, wie wir sie noch nie zuvor bei einem Asteroiden gesehen hatten: Asteroid Bennu, Bild: via GIPHY Normalerweise sehen Asteroiden nämlich vollkommen unregelmäßig aus, nur die ganz großen sind rund. Hier ein paar, die wir…

Die abgesprengten Booster neben der Rakete und darüber die Reste der an eine Explosion erinnernde Wolke, die bei der Abtrennung entstand. Bild: Flickr, NASA/Bill Ingalls, CC BY-NC-ND 2.0.

Die Untersuchung des Sojus-MS-10-Unfalls vom 11. Oktober 2018 ist abgeschlossen. Heute am 1.11.2018 wurde der Abschlussbericht veröffentlicht und von Roskosmos in einer Pressekonferenz vorgestellt (russisch).   Ergebnis der Untersuchung Wie von Beginn an spekuliert hatte sich demnach einer der Booster nicht ordnungsgemäß vom Kern der Rakete (2. Stufe) getrennt, weil das DPKO-Entlüftungsventil für den Sauerstofftank…