Moderne Version des Projekt-Orion-Konzepts. Bild: NASA, gemeinfrei

Im vorletzten Artikel ging es um die Wahrscheinlichkeit, intelligentes Leben auf anderen Welten der Milchstraße zu finden. Dabei kam das Fermi-Paradoxon zur Sprache, demgemäß sich eine hinreichend intelligente Spezies rasch in der Milchstraße verbreiten würde. Dazu passt eine Arbeit von Frédéric Marin und Camille Beluffi in der Februarausgabe des Journal of the British Interplanetary Society,…

Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu. Zeichnung: JAXA / Akihiro Ikeshita.

Spannendes spielt sich derzeit im Sonnensystem 284 Millionen km von der Erde entfernt ab. Wieder tut sich eine neue Welt für uns auf, die noch nie ein Mensch zuvor gesehen hat. Die am 3. Dezember 2014 von der japanischen Raumfahrtbehörde JAXA gestartete Sonde Hayabusa 2 (Hayabusa bedeutet “Wanderfalke”) nähert sich gerade dem Asteroiden (162173) Ryugu,…

Galileo-Satellit (Konzept, 2004). Bild: © ESA-J.Huart

“Brexit bedeutet Brexit”, hatte Theresa May Anfang Juli 2016 tiefgründig verkündet, kurz nach dem Referendum, bei dem sich eine äußerst knappe Mehrheit der Briten dafür entschieden hatte, der EU den Rücken zu kehren. Dies sollte vermutlich ihre Entschiedenheit unterstreichen, die Loslösung des Vereinigten Königreichs vom Restkontinent konsequent durchzuziehen, was immer es koste. Was der Brexit…

Unser großartiger Weltraumbotschafter Alexander Gerst, Kosename Astro-Alex, ist wieder im Weltraum! Damit wird er, wie bereits 2014, die Fußball-WM wieder vom Weltraum aus schauen müssen. Gegen 13:12 MESZ / 17:12 Ortszeit hob die Sojus MS-09 am heutigen 6. Juni 2018 in Baikonur ab. Vom Bilderbuchstart gibt es eine ausführliche Videoaufzeichnung mit englischem Kommentar, die ich…

Die Astrometriesonde Gaia mit ausgefahrenem Sonnenschild. Bild: [3].

1,7 Milliarden Sternpositionen und -helligkeiten ! 1,3 Milliarden Entfernungen und Eigenbewegungen von Sternen ! 161 Millionen Oberflächentemperaturen ! 77 Millionen Leuchtkraft- und Durchmesserbestimmungen ! 7 Millionen Radialgeschwindigkeitsmessungen ! Die meisten Leser werden in den Medien mitbekommen haben, dass die Astrometrie-Raumsonde Gaia ihren zweiten großen Datenrelease (DR2) veröffentlicht hat. Im vorliegenden Artikel stelle ich Gaia näher vor. In einem oder mehreren…

Navcam-Aufnahme von Komet 67P/Tschurjumow-Gerassimenko aus 88 km Entfernung am 27. April 2015. Bild: ESA/Rosetta, Rosetta Image Archive, Kontrast vom Autor nachbearbeitet

Einige haben vielleicht schon das nette Video gesehen, das Twitter-User landru79 letzte Woche online gestellt hat. Wer’s noch nicht gesehen hat, hat was versäumt, das holen wir jetzt nach. Netterweise hat “Bad Astronomer” Phil Plait das Video noch etwas bearbeitet (verlangsamte Versionen angehängt) und auf Youtube gestellt: Das Video besteht aus ca. 20 Einzelaufnahmen, die…

Verfall des Orbits eines Satelliten durch den Luftwiderstand ("orbital drag"). Bild: NASA, gemeinfrei.

UMA fragte am 23. April 2018: Was passiert langfristig mit den Satelliten? Die in niedrigen Orbits werden durch die Erdatmosphäre abgebremst und verglühen. Aber die in größeren Höhen? Störungen durch Mond, Sonne, Magnetfelder, Strahlung …? Kollidieren sie und bilden einen Ring? Wäre nach einer oder hundert Millionen Jahren noch etwas übrig? In welcher Höhe ist…

X37B im Orbit (künstlerische Darstellung). Bild: NASA / Marshall Space Flight Center, gemeinfrei

Zum Meteorschwarm der Lyriden habe ich mal nichts geschrieben, weil der – wie eigentlich jedes Jahr – ohnehin zum Vergessen war. Aber statt dessen wurde anderer seltener Besuch über Europa gesichtet, und zwar das X-37B OTV-5 der US Air Force. Die X-37 ist ein unbemanntes Weltraumflugzeug, dessen Entwicklungsverantwortung das Verteidigungsministerium 2004 von der NASA (X-37A)…

Der Transitional Exoplanet Survey Satellite TESS. Bild: NASA/MIT [1]

Heute früh startete eine Falcon 9 den Transiting Exoplanet Survey Satellite TESS. Dieser schnuckelige kleine Satellit von gerade einmal 350 kg und den Abmessungen eines Kühlschranks (was keine Nachrichtenmeldung zu erwähnen vermeidet; 1,5 x 1,2 m, nur die ausgebreiteten Solarpanele vergrößern ihn auf 3,7 m in einer Dimension) soll von nun an nach Exoplaneten suchen…

SpaceShipTwo VSS Enterprise bei einem Testflug am 10. Januar 2014. Bild: 
Roderick Eime, https://www.flickr.com/photos/rodeime/11904534745, CC BY 2.0.

Bekanntlich möchte Virgin-Boss Richard Branson in absehbarer Zeit Menschen für den Preis eines Häuschens an den Rand des Weltalls befördern, und zwar mit dem Raketenflugzeug SpaceShipTwo, einer vergrößerten Version des SpaceShipOne, das am 4. Oktober 2004 den Ansari X-Prize gewann. Dazu musste es im Abstand von weniger als zwei Wochen zweimal eine Höhe von mehr…