Perseid, Milchstraße und Mars über den Rocky Mountains in Colorado. Bild: Flickr, Bo Insogna, MrBO.com, CC BY-NC-ND 2.0.

Die Perseiden sind (fast) Geschichte; der Schauer ist noch aktiv und flaut bis zum Monatsende allmählich ab. Zeit für einen kleinen Rückblick. Laut Berichten/Tweets von und bei Daniel Fischer schien der Schauer vor allem am Samstagabend die Erwartungen eher zu enttäuschen. Mehrere Beobachter bezeichneten die Rate als “poor” und “underwhelming”. Nachdem immer mehr Beobachtungen, auch…

Kassiopeia! Bild: Flickr, 
tsuruta yosuke, CC BY 2.0.

Wenn man am Sonntagabend Perseiden guckt, hat man viel Gelegenheit, sich den Sternenhimmel anzuschauen. Bei der MoFi neulich hatte ich ja schon das Sommerdreieck kurz vorgestellt. Wenden wir den Blick nun nach Nordosten, grob in die Richtung, aus der uns die Perseiden entgegen kommen.   Kassiopeia Das Himmels-W (oder manchmal -M) der Kassiopeia ist einfach…

Perseiden. Bild: NASA/JPL, gemeinfrei.

Derzeit geistern sie wieder durch die Presse – die unvermeidlichen Perseiden. Perseiden-Regen am Wochenende: Jede Minute eine Sternschnuppe Wo und wann Sie am Wochenende Sternschnuppen sehen – jede Minute ein Meteor! Jetzt regnet es Sternschnuppen! Wie und wann man das Himmelsspektakel beobachten kann Bis zu 100 pro Stunde: Hier siehst du die meisten Sternschnuppen und…

T Tauri-Stern mit Jets und zirkumstellarer Scheibe (künstlerische Darstellung). Bild: ESO/L. Calçada/M. Kornmesser.

Melde mich nach dem Urlaub und einer artikellosen Woche zurück. Noch offen auf der Leser-Wunschliste ist die Meldung des Planeten PDS 70 b, die bereits Anfang Juli durch die Medien ging. Worum geht es?   Kamerascheue Welten Planeten bei anderen Sternen direkt abzubilden, gelang bisher nur wenige Male. Wir kennen zwar tausende exosolare Planeten, die…

Total verfinsterter Mond etwa zur Mitte der Finsternis am noch leicht blauen Himmel. 900 mm Brennweite, Blende 7,5, 4s bei 800 ISO. In Photoshop Tonwerte nachbearbeitet und leicht nachgeschärft. Bild: © Autor.

Die Mondfinsternis vom letzten Freitagabend ist Geschichte – Montagabend drehte ich erst gegen 23:00 Uhr meine Jogging-Runde, um der Tageshitze auszuweichen, da leuchtete der Mars ungewohnt hell in Richtung Süd-Südost und markierte die Position des Mondes vom Freitag, der gerade erst im Südosten aufgegangen war. Mars war uns am Dienstag gegen 9 Uhr so nah…

Bei 5 Stunden Mondfinsternis (Achtung, nur 1:42h total) und wenn man sowieso schon im Dunklen draußen ist, bleibt noch ein wenig Zeit, den übrigen Himmel anzuschauen. Hier ein paar Highlights für Freitag Abend. Sozusagen als Pflicht-Begleitprogramm zur Mondfinsternis.   Planetenparade Wir hatten im März eine tolle Gelegenheit, Merkur nahe bei der Venus zu sehen. Anfang…

Fontänen auf Enceladus aus der Sicht von Cassini (Falschfarbenbild). Bild: NASA/JPL/Space Science Institute.

Saturns Mond Enceladus misst gerade einmal 505 km im Durchmesser – das ist nur gut ein Siebtel unseres Mondes, der schon zu klein ist, eine Atmosphäre zu halten und damit eine tote Welt ist. Dennoch ist der kleine Enceladus einer der aussichtsreichsten Orte, um Leben außerhalb der Erde zu finden. Enceladus umkreist mit Saturn zusammen…

Vielleicht trägt sich der eine oder andere mit dem Gedanken, die Mondfinsternis am kommenden Freitag zu fotografieren. Im Gegensatz zu einer Sonnenfinsternis hat man hier wirklich alle Zeit der Welt. Hier möchte ich für Interessierte ein paar Tipps geben. Es ist nicht schwer, Aufnahmen der Finsternis zu machen, allerdings braucht man geeignetes Werkzeug.   Kamera…

Mondfinsternis vom 16.05.2003, partielle Phase. Bild: Autor

Endlich ist mal wieder eine totale Mondfinsternis von Deutschland aus zu sehen. Die letzte fand am 28. September 2015 montags früh zwischen 4 und 5 Uhr statt, also zu höchst arbeitnehmerunfreundlicher Zeit. Die kommende findet am nächsten Freitag Abend statt, in den Sommerferien (soweit ich sehe haben alle deutschen Bundesländer Ferien). Und angesichts der fortdauernden…

Icecube-Detektor in der Antarktis. Bild: Icecube/NSF.

Wir können einen dritten Erfolg der Multi-Messenger Astronomie feiern, d.h. der Entdeckung von Signalen eines kosmischen Objekts über grundverschiedene Informationsträger (derzeit verfügbar: elektromagnetische Wellen wie Licht, Radio- oder Röntgenstrahlung, Teilchenstrahlung wie Protonen oder Neutrinos, sowie Gravitationswellen). Nach der Supernova 1987A, die wenige Stunden nach der Registrierung eines kleinen Neutrino-Schauers im japanischen Kamiokande-Detektor auch optisch aufleuchtete,…