Um der aktuelle laufenden Diskussion über Homöopathie (bei Ulrich und bei mir) ein bisschen Hintergrundmaterial zu liefern, habe ich drei schöne Videos gefunden. Sie sind zwar schon ein Jahr alt – aber trotzdem äußerst sehenswert: Joachim Bublath berichtete in seiner (mittlerweile eingestellten Sendung) über “Die modernen Wunderheiler”.

Auch die Begebenheiten rund um die Austrahlung dieser Sendung sind interessant. Vielen wird das wahrscheinlich schon bekannt sein; falls nicht, kommt hier noch einmal eine kurze Zusammenfassung:

Nach der Ausstrahlung am 5 September 2007 gab es in der Szene der Alternativ”mediziner” einen großen Aufschrei: Der “Bund deutsche Heilpraktiker und Naturheilkundiger e.V.” rief seine Mitglieder dazu auf, Protesbriefe an das ZDF zu schreiben:

“Ich sprach mit der [ZDF] Redaktion in München. Dort ist man sehr erschreckt über die Flut der Reaktionen und man fürchtet sich vor noch mehr. Wir empfehlen unseren Mitgliedern, bei der Flut mitzuhelfen! Es macht Sinn, wenn alle Verbände ihre Mitglieder dazu aufrufen. Die Damen und Herren Reporter dürfen endlich merken, wie weit sie von der Volksmeinung entfernt sind und
Volksverdummung betreiben.” (BDHN Präsidentin Monika Gerhardus)

Dieser Anlass wurde vom BDHN auch gleich genutzt, um die Mitglieder des Vereins bei der Stange zu halten:

“Erst gestern haben wir erfahren, dass eine Kollegin aus dem Verband ausgetreten ist, nachdem sie die berufliche Anfangszeit hinter sich gebracht hat. Sie konnte sich auf Chiropraktik und Osteopathie spezialisieren und war der Meinung, der Verband könne für sie nichts mehr tun und damit den Verbandsbeitrag sparen. Falsch gedacht! Auch wenn ihr Therapieverfahren nicht direkt betroffen ist, wer sagt ihr denn, ob nicht in der nächsten Zeit gerade darüber falsch berichtet wird? Wenn sie keinem Verband angehört, wird sie nicht informiert und kann sich nicht an den immer stärker in der Zukunft erforderlichen konzertierten Aktionen beteiligen.”

Auch der Deutsche Zentralverein homöopathischer Ärzte reagierte mit einer beleidigten Presseaussendung.

Solche Reaktionen von dieser Seite waren vorhersehbar. Viel schlimmer war der Einbruch des ZDF. Wegen der Reaktionen der Alternativheiler wurde die Sendung von der ZDF-Homepage entfernt.

Bublaths Reaktion darauf kann ich mich nur hunderprozentig anschließen:

“Stellen Sie sich vor, wir betreiben in Zukunft nur noch den
Journalismus, der den Betroffenen genehm ist. Wenn genügend Zweifler an
der Mondlandung schreiben, nehmen wir dann die Astronomiesendungen aus
dem Netz? Wissenschaft als Abstimmungsergebnis, das ist
der Sieg des Irrationalen.”

Und hier ist nun die “umstrittene” Sendung. Viel Spaß damit!





Kommentare (31)

  1. #1 emp
    7. November 2008

    Zur alten Sendung die neue Judikatur. 😉
    http://journal.juridicum.at/?c=142&a=1893

    Es geht darum, ob die Krankenversicherung eine alternative “Heilbehandlung” zahlen muss oder nicht. Leider rüttelt der OGH immer noch nicht an seinen eigenartigen diesbezüglichen Grundsätzen.

  2. #2 buchstaeblich
    7. November 2008

    “Wissenschaft als Abstimmungsergebnis, das ist der Sieg des Irrationalen.”

    Da tauchen Bilder im Kopf auf! Sollte man vielleicht darüber abstimmen, ob es den Urknall gegeben hat? Oder eine Anrufshow zu der Frage, ob Diabetiker Insulin bekommen dürfen …
    Der Umgang mit der Eso-Szene ist zu höflich und zu ängstlich – und es ist eben das “mutige” ZDF, dass da vor Dampfplauderern einknickt.

  3. #3 isnochys
    7. November 2008

    Hat nicht Dawkins auch was ähnliches rausgebracht vor gar nicht allzulanger Zeit?

  4. #4 florian
    7. November 2008

    Dawkins? Über Alternativmedizin? Ich kenne seine BBC-Dokumentation “The root of all evil”. Gibt natürlich noch viel mehr von ihm. Break the science barrier ist ziemlich gut. Besonders die Szene mit dem Pendel.

  5. #5 Martin
    8. November 2008

    Freunden schonungloser Desmaskierung von Schwachsinn jeglicher Art empfehle ich die sehr gut gemachte Dokumentation von Richard Dawkins “The Enemies of Reason” (2007).
    Teil 1: Slaves to Superstition; Teil 2: The Irrational Health Service;
    Im zweiten Teil werden Wundereiler unterschiedlichster Colour vorgestellt, was streckenweise sehr unterhaltsam ist, da sich die Scharlatane meist ohne Zutun von Dawkins trockener britischer Art selbst als Betrüger entlarven! Weitere Infos und Links zum Video gibt es bei Wikipedia: http://en.wikipedia.org/wiki/The_Enemies_of_Reason

  6. #6 Sil
    8. November 2008

    “Enemies of reason” ist für mich die beste Doku über Aberglauben und Alternativmedizin.

    Da “heilt” eine Scharlatanin Dawkins DNS aus der Ferne und fügt atlantische Dreiecke ein.
    Er hält sich in dem Moment ziemlich zurück.

  7. #7 isnochys
    8. November 2008

    Ja, genau die Sendung meinte ich.
    :))
    hatte er danach nicht 12 DNA Stränge?;)

  8. #8 inge koch
    9. November 2008

    Soll ich nun darüber lachen oder mich auf folgenden Standpunkt zurückziehen:

    1.) Jeder Mensch hat das Recht, sich zu verblöden und auch noch stolz darauf zu sein.

    2.) Da 50 % der Menschen in meiner Umgebung darauf bestehen, dass alternative Heilmethoden besser wirkten, weil sie Umwelt und Körper nicht belasteten, könnte man doch einfach sagen: na, bitte, heilt Euch bei Krebs-und multipler Sklerose ruhig mit Globuli oder Reiki oder Wallfahrten nach Lourdes – ist doch egal! Wenn Ihr früher sterbt, dann sorgt Ihr wenigstens dafür, dass die Lebenserwartung der Gläubigen sinkt, wie in den guten alten Zeiten, als in der Nahrung das Blei war oder der Bader beim Zähneziehen noch keine Ahnung von der Hygiene hatte.

    3.) Es ist eine Tatsache, dass es im Körper von uns die Selbstheilungskräfte gibt, und das wir offensichtlich körpereigene morphin-ähnliche Substanzen Produzieren können.
    Warum muss ich daher für ein Placebo bei alternativen Heilern € bezahlen, wenn ich bei kleinen Wehwehchen mein eigenes Placebo kostenfrei produzieren kann?

    4.) Das Problem ist doch, dass wir Menschen eine ziemlich unvollkommene Spezis sind. Wir wollen immer etwas glauben. Es ist zu anstrengend, Phänomene zu hinterfragen. wir laufen in der Hammelherde hinterher, und es fehlt uns die Distanz.

    5.) Ich kenne liebe, nette Menschen, die ich nicht für Betrüger halte:
    Eine hoch begabte Tiermedizinerin arbeitet fast nur noch mit alternativen (für mich erkennbar dubiosen) Methoden.
    Eine intelligente Zahnmedizinerin hält sich für die Reinkarnation einer ägyptischen Prinzessin aus der Zeit von Ramses X.
    Viele Freunde wedeln mit irgendwelchen Bachblüten, etc., vor meiner Nase herum und schwören darauf.
    Eine absolut skeptische und ungläubige Freundin wurde von ihrem Fach-Arzt mit Gebeten (!) von ihrer mittelschweren Zuckerkrankheit geheilt und muss nicht mehr Insulin spritzen.

    6.) Ich bin überzeugt, dass es schon wichtig ist, durch randomisierte Tests fragwürdige Methoden zu untersuchen. Nur, was dabei auf der Strecke bleibt, ist, dass die “Gläubigen” immer mit folgenden Sprüchen antworten:
    “Es gibt vieles zwischen Himmel und Erde, was wir nicht erklären können” – und dann schalten sie das Gehirn aus, wenn man versucht, ihnen den Unterschied zwischen Beweisen und Hypothesen klar machen möchte.
    “Wer heilt, hat recht” – auch das ist so eine Sache, denn es sollte klar werden, wann und wie bei einem Placebo oder bei Null-Medikation unser Körper sich selber hilft.

    7.) Das Problem ist nur, dass Normalmenschen (ohne Abitur oder Studium, wie ich) ein bisschen mehr Aufwand betreiben müssen, um das verwirrende quantenphysikalische
    Phänomen (Stichwort: Schrödingers Katze) wenigstens ansatzweise zu begreifen. Dabei ist das mit einem bisschen Mühe und logischen Denken sogar ganz unterhaltsam. Nur führt das leider dazu, dass sofort wieder das Argument kommt: “Besserwisser; und die Wissenschaft hat doch nicht immer recht; und man sieht doch was bei der Chemie und Physik an schweren Fehlern herauskommt…”

    8.) Es hilft alles nichts, denn wenn wir Menschen unfähig sind, uns gegen massive Propaganda zu wehren (ob das nun Heiler-Gurus, Hedgefond-Gurus, ideologische Wahrheitsbesitzer; oder sonst wer sind) denn kann man nur hoffen, dass ganz früh in den Schulen die Kinder zu selbständigen, kritischen Menschen erzogen werden.

    Freundliche Grüße, IKO

  9. #9 Rose
    9. November 2008

    Liebe Inge Koch,
    ich möchte Ihnen für Ihre klaren Worte danken – und bitte machen Sie sich nicht kleiner, bloß weil Abitur oder Studium fehlen. :-) Wie Sie selbst in diesem Blog sehen, schützen akademische Qualifikationen noch lange nicht vor gedanklichen Irrtümern der schlimmsten Sorte. Jeder Mensch ist frei, sich seines Verstandes zu bedienen, und es wiegt doppelt schwer, wenn Menschen aus ihrer Ausbildung zu wenig Kritikfähigkeit und einen unsauberen Umgang mit Argumenten mitnehmen.
    In Abwandlung eines Cäsar-Zitats: Lasst Inge Kochs um mich sein! :-)
    Mit herzlichen Grüßen
    Rose

  10. #10 florian
    9. November 2008

    @Inge: Da kann ich mich Rose nur anschließen! Dieses Blog ist ja nicht für Leute mit akademischen Titel geschrieben. Idealerweise sollte jeder und jede, egal welchen Alters und Ausbildung was davon mitnehmen können! Daher freut es mich besonders, wenn sich auch ältere Leser hier beteiligen – noch dazu, wenn sie aus Hamburg kommen 😉 – das haben Sie ja in einem anderen Kommentar erwähnt (ich bin ja selbst halber Hamburger).

    Zu ihrem Punkt 5: Ich habe schön öfter festgestellt, dass gerade bei Alternativmedizinischen Themen die Kritikfähigkeit vieler Menschen besonders leidet. Ist man nicht zufällig Mediziner, dann weiß man meistens über die Abläufe im menschlichen Körper nicht viel. Und wenn es um Glauben geht (und das tut ja es bei solchen Themen), dann wiegt nichts so schwer wie die persönliche Erfahrung! Bin ich als einmal z.B. durch Homöopathie “geheilt” worden, dann kann sich dieses Erlebnis enorm stark im Kopf festsetzen. Die Menschen neigen immer dazu, ihre eigenen Erfahrung höher zu bewerten als alles andere. Sich die Tatsache einzugestehen, dass die eigenen Erfahrungen nicht zulässig sind (und das sind sie nicht immer), ist für viele schwer.

  11. #11 Andylee
    9. November 2008

    ich habe auch keinen Titel und fühle mich hier sehr wohl :)

  12. #12 Karl Mistelberger
    10. November 2008

    So wurde die Sendung vom ZDF ursprünglich angekündigt:
    http://www.netzlaeufer.de/lauftreff/showpost.php?p=83138&postcount=5
    Dann wurde die Seite gelöscht.

  13. #13 AndreasP
    7. März 2010

    Die oben verlinkten Videos sind auf YouTube nicht mehr gespeichert. Auch sonst finde ich im Netz nichts. Hat sie zufällig jemand downgeloaded und würde sie mir mailen?

  14. #14 rolak
    7. März 2010

    Hi AndreasP, 150MiB per mail? Mir würde es nichts ausmachen – Falls Du ein entsprechend großes Postfach nicht in free bekommst zum hier öffentlich posten, können wir den url-transfer auch über den armen Florian abwickeln.

  15. #15 Aragorn
    7. März 2010

    Die Sendereihe “Die modernen Wunderheiler” von Joachim Bublath ist komplett aus dem Netz verschwunden. Seine Sendung “Das Pharma-Kartell” ist noch drin.

    Hier scheint also wirklich eine fiese, macht- und geldgierige Geheimorganisation für extreme Zensur gesorgt zu haben. Diese Zensurmafia nennt sich scheinheilig Heilpratiker, Homöopathen … Und dieses Mafiakartell ist weit mächtiger als die Pharma-Industrie, die selbiges nicht schaffte (oder erst gar nicht versuchte?).

    http://www.bdhn-ev.de/uploads/media/Die_modernen_Wunderheiler.pdf

    Hier sind sie, die Zensur-Mafiosis:

    http://www.udh-bundesverband.de/content/bundesverband/kontakte/index_ger.html

    Monika Gerhardus
    Heilpraktiker
    Telefon: 06187 91957

    Waldstr. 21
    61137 Schöneck

  16. #16 Thomas J
    7. März 2010

    @Aragorn

    Ja… da trieft die Dummheit förmlich zwischen den Zeilen heraus. “Die Chemie”, sag ich da nur, hmpf.

  17. #17 H.M.Voynich
    7. März 2010

    @Aragorn:
    Bevor man Verschwörungstheorien auspackt hilft es vielleicht zu wissen, daß die öffentlich-rechtlichen Sender ihre Beiträge nicht unbefristet in der Mediathek zur Verfügung stellen dürfen …

  18. #18 Thomas J
    7. März 2010

    @Voynich

    Das ändert auch nichts am fairen Umgang mit Meinungsfreiheit, die da propagiert wird…

  19. #19 Aragorn
    7. März 2010

    @Voynich
    Und warum sind dann die youtube-Videos entfernt worden? “Das Pharma-Kartell” ist dagegen noch drin.
    Ergo war das Heilpratiker-Kartell erfolgreicher als das Pharma-Kartell, und hat erfolgreich ihnen unerwünschte Kritik komplett entfernen lassen.

  20. #20 AndreasP
    10. März 2010

    @rolak: 150 MB sind kein Problem. :-)
    Ich habe eine Weiterleitungsadresse eingerichtet, die ich nachher wieder lösche:
    mail@online-meeting.com

    Wie brauchen den armen Florian nicht zu behelligen 😉

  21. #21 Adromir
    10. März 2010

    Gut, daß ich mir die Dinger gespeichert habe, da ich sowas erwartet habe.
    Aber komisch ist es schon, daß andere Bublath- Inhalte vom ZDF immer noch vorhanden sind.

    Aber so unstimmigkeiten passen mittlerweile zu youtube. Auf der einen Seite wird mit halbseidenen Begründungen zensiert, auf der anderen Seite darf jeder Mist da stehen bleiben..

  22. #22 rolak
    10. März 2010

    Sorry, MartinB, Dein Postminister zickt rum:

    Final-Recipient: RFC822; mail@online-meeting.com
    Action: failed
    Status: 5.2.3
    Remote-MTA: DNS; mxlb.ispgateway.de [80.67.18.126]
    Diagnostic-Code: SMTP; 552 5.2.3 Message size exceeds fixed maximum message size.

    Wenns Dir recht ist, lade ichs nach RapidShare hoch.

  23. #23 AndreasP
    10. März 2010

    @rolak: alles klar, dann halt rapidshare.
    Lass mich den Link wissen :-)

  24. #24 rolak
    10. März 2010

    Du willst den link wissen? Mit welchem recht?
    Kein Passwort, maximal 10 DLs, wenn Du zu spät sein solltest, schubse ich nochmal Daten durchs Netz.

  25. #25 AndreasP
    11. März 2010

    Danke für’s Hochladen. Das Downloaden hat bestens geklappt.

  26. #26 Alex
    24. Mai 2010

    hallo rolak,

    ich bin auf der suche nach “Die modernen Wunderheiler” – anscheinend überall verschwunden. falls möglich würde ich mich freuen falls du es nochmal auf rapidshare hochlanden würdest. vielen dank für deine mühe.

    gruß

    alex

  27. #27 rolak
    25. Mai 2010

    Kein Problem – sind gerade wieder unterwegs und in 3-2-1-=»jetzt gelandet. Immer noch kein Passwort, 60 Tage nach dem letzten Download wird das Archiv verdunsten, falls nicht vorher die Scriptsammlung für die Automagik endlich fertig gemacht wird.

    Für solche Fälle erweist sich das thread-Abo als überaus nützlich 😉

  28. #28 Alex
    25. Mai 2010

    Besten Dank

    Bin sehr gespannt!

    Gruß

    alex

  29. #29 the carter
    12. Juni 2010

    @ rolak: auch ich habe die Sendung damals leider verpasst und musste entnervt feststellen, dass sie tatsächlich komplett aus dem Netz verschwunden ist. Bei rapidshare sind die 10 DLs leider schon durch, würdest du nochmal Daten nachschiessen und verlinken?
    much obliged

  30. #30 rolak
    12. Juni 2010

    Doch, die Daten sind noch genau dort, wo sie nach dem zweiten up auch sein sollten. Wie oben schon erwähnt, »»=»hier««

  31. #31 the carter
    12. Juni 2010

    @rolak: super, diesmal hat’s geklappt. Vielen Dank :-)