i-f4566358ba0c522d51db21268d4a8e0f-2012bannerneu-thumb-450x69.jpg

(Anmerkung: Hier gibt es nur eine kurze Information zum Kinofilm “2012”. Hier findet man einen ausführlichen Artikel zum Maya-Kalender, zum Planeten Nibiru und zum angeblichen Weltuntergang am 21.12.2012). Nicht nur Erich von Däniken erwartet Besonderes (die Landung von Außerirdischen) für den 21. Dezember 2012. In den diversen Esoterik- und Pseudowissenschaftsforen sammeln sich die Spekulationen, was an diesem “mysteriösen” Tag, an dem der Maya-Kalender endet (genauer: eine Epoche geht zu Ende, eine neue beginnt), passieren wird. Von einer Kollision mit dem Planeten Nibiru, über den Einschlag eines Asteroiden bis hin zum Übertritt der Erde in höhere, feinstoffliche Ebenen bzw. Dimensionen (?), ist alles zu finden. Natürlich gibt es keinerlei Grundlage für die Vermutung, an diesem Tag würde irgendetwas Außergewöhnliches passieren.

Das hindert Hollywood aber nicht, die 2012-Thematik für einen Film zu nutzen. Roland Emmerich hat sich des Weltuntergangs angenommen. Nun gibt es einen ersten Trailer zu seinem Film “2012”:

Hmm – das sieht wirklich nach Weltuntergang aus 😉 Ich bezweifle zwar stark, dass ein Tsunami dieser Größenordnung überhaupt entstehen kann. Falls doch, dann kommt als Auslöser wohl nur eine Kollision der Erde mit einem (großen!) Asteroiden in Frage. Und so ein Ereignis lässt sich – im Gegensatz zur Behauptung im Trailer – nicht geheimhalten.

Es scheint sich also um einen Film der Gattung “Hirn abschalten und amüsieren” zu handeln –
mal sehen, wie es wirklich wird (bei “Armageddon” hat diese Taktik zumindest gut funktioniert).


Flattr this

i-f4566358ba0c522d51db21268d4a8e0f-2012bannerneu-thumb-450x69.jpg


Ähnliche Artikel: 2012-FAQ, Kein Weltuntergang am 21.12.2012 Teil 1, Kein Weltuntergang am 21.12.2012 Teil 2, NASA und Nibiru,Der Nostradamus-Effekt: Weltuntergang 2012, Warum es Planet X nicht geben kann, 2012 und der gefährliche Sonnensturm, Werden die Planeten 2012 in einer Reihe stehen?, Es kommt kein Synchronisationsstrahl aus dem Zentrum der Milchstrasse, 9/11, Weltuntergang 2012 und das Beben in Japan, Bewusstseinssprung 2012 Teil 1, Bewusstseinssprung 2012 Teil 2, Es wird 2012 keinen Polsprung geben, Alles dreht sich, alles bewegt sich: die Sonne, die Milchstrasse und 2012, Das “Institut für Human Continuity” ist ein Fake, Nicht jeder Planet X ist gefährlich, 2012 und der mysteriöse Bunker in Norwegen, Was sagen eigentlich die Maya zum Weltuntergang 2012, Die Jagd nach Planet X, Nibiru- und 2012-Unsinn gesucht, Beteigeuze und der Weltuntergang 2012, Weltuntergang 1999, Wann können wir Planet X sehen?, Es gibt keine Bilder von Planet X, Ein spontaner Polsprung?, Kann uns Planet X überraschen?, “Sonnenstürme – Bedrohung aus dem All” beim ZDF, Ist das Vogelsterben ein Vorbote des Weltuntergangs?, 2012, Chemtrails und die vielen Erdbeben, Der falsche Maya-KalenderDer neue Stern von Benjamin Creme, Penn & Teller: Bullshit 2012, Planet X ist weit weg, Weltuntergang 2012: bald auch im Kino, 2012 – Das Ende aller Zeiten (Buch), Erich von Däniken: Götterdämmerung, 2012, die Maya und Roland Emmerich: ein neuer Trailer

Kommentare (354)

  1. #1 TSK
    14. November 2008

    Warum kommt von Emmerich immer solch ein geistiger Dünnpfiff ? Schrecklich. Dabei hätte man das wirklich nicht nötig gehabt, denn so ein Einschlag wäre schon realistisch ein Traum für jeden FX-Experten.

    Was sowohl “Armageddon” und dieser Stuß nicht zeigen, sind die furchtbaren Schockwellen, die beim Eintritt des Asteroiden zwangsweise entstehen und die sich sowohl in der Atmosphäre als auch im Boden mit Überschallgeschwindigkeit ausbreiten (Die Explosion des Krakatau konnte man noch in 6000 km Entfernung hören).

    Freund Mönch hätte seine Kollegen gar nicht erst mit der lächerlichen Glocke warnen können, er selbst und seine Leute würden (je nach Einschlagsnähe) zusammen mit ihrem Heim weggeblasen oder wenn weit genug entfernt, durch einen furchtbaren Knall aufwachen. Dann braucht er keine Glocke mehr.

    Zusammen mit den schweren Beben dürfte das die Aufmerksamkeit jeden Erdenbürgers erregen. Schlimm ist es nur, wenn Popcornkino vom Publikum ernstgenommen wird.

  2. #2 florian
    14. November 2008

    @TSK: Ich muss gestehen, ich finde Armageddon gut 😉 Allerdings nur dann, wenn ich über die Dauer des Films vergesse, dass ich Astronom bin – denn die wissenschaftlichen Fehler sind wirklich gravierend. Der fast zeitgleich erschiene Film “Deep Impact” ist da wesentlich genauer (Astronomen waren hier ja an der Planung des Films maßgeblich beteiligt). Aber Deep Impact ist soo extrem “amerikanisch-kitschig” – Armageddon dagegen ist zwar blöd – aber es gibt wenigstens “vernünftige” Action. Allein die Szene in der die beiden Shuttles fast simultan starten finde ich wahnsinnig cool 😉

    Aber du hast recht – schlimm ist es, wenn Hollywood-Kino als Realität angesehen wird. Und die Gefahr besteht leider… sowohl bei Armageddon als auch vermutlich bei 2012. Da muss man hoffen, dass das Publikum fähig ist, zwischen Fiktion und Realität zu unterscheiden

  3. #3 Christian
    14. November 2008

    @Florian: Du wirst doch aber bei aller gebotenen Skepsis zugeben müssen, dass dieser mysteriöse US-Finanz-Bailout mit seinen Milliardensummen schon sehr nach ELE riecht (wer sich “Deep Impact” angetan hat, kennt das ja) :-) Würde mit 2012 zeitlich recht gut zusammenpassen… 😉

    http://de.youtube.com/watch?v=BKVJzgb8h7I

  4. #4 florian
    14. November 2008

    @Christian… hmm – mal abwarten. Wenn jetzt auch noch die Politiker anfangen, zurückzutreten, wirds ernst 😉 Das McCain kein Geld für Planetarien und Astronomie ausgeben wollte, gehört dann sicher auch zum Plan: so verringert er die Möglichkeit, dass die (Nicht-Regierungs)Astronomen zufällig den Asteroiden entdecken 😉

    Und warum haben die Inder, Chinesen und Japaner es plötzlich so eilig, zum Mond zu kommen? Ja, ich denke, da lässt sich eine gute Verschwörungstheorie draus basteln 😉

  5. #5 Fischer
    14. November 2008

    Schon wieder eine? Ich muss wohl in absehbarer Zeit einen Verschwörungstheorie-Blogkarneval ausrufen.

  6. #6 Simon
    14. November 2008

    Es haben deswegen plötzlich alle so eilig zum Mond zu fliegen, weil hinter dem Mond ein unsichtbarer Planet ist, auf dem Außerirdische leben. Und jetzt wollen natürlich alle die ersten sein, die Kontakt mit ihnen aufnehmen. Aber Uri Geller wird ihnen zuvorkommen. 😉
    http://derstandard.at/?url=/?id=1226396710609

  7. #7 florian
    14. November 2008

    Meine Güte! Das hat der Geller ja tatsächlich gesagt: “Aber woher können wir wissen, ob es nicht einen für uns unsichtbaren Planeten direkt hinter dem Mond gibt?”.

    Und an den Urknall glaubt er natürlich auch nicht. Aber immerhin sagt er, welches Radioteleskop er benutzt – eins aus der Ukraine. Muß gleich mal schauen, was da für welche rumstehen.

  8. #8 Ludmila
    14. November 2008

    @florian: Na, der verwechselt offensichtlich die Evolution mit dem Urknall. Naturwissenschaftlich offenbar komplett unbeleckt. Wundert nicht wirklich.

  9. #9 Daniel Fischer
    14. November 2008

    Und dieser Film wird nicht der einzige bleiben: mindestens ein weiterer Action-Regisseur versucht, aus dem 2012-Unfug (buchstäblich) Kapital zu schlagen …

  10. #10 David Marjanović
    14. November 2008

    Na, der Trailer ist nicht schlecht. Wenn schon Tsunami, dann gleich ordentlich! 😀

  11. #11 Andylee
    15. November 2008

    Ja, der FIlm wird wahrscheinlich etwa so ein Ende bekommen wie “The day after tomorrow”…. Die Menschheit ist am Ende, aber die 2 (oder 3) Hanseln haben überlebt und das wird als Happy End verkauft….

  12. #12 florian
    15. November 2008

    “The day after tomorrow” war ja auch so ne Sache… An sich spannendes Popcorn-Kino – aber als der Klimawandel die Leute buchstäblich durch die Gänge der Bibliothek gejagt hat, gings beim besten Willen nicht mehr – das war zuviel 😉

  13. #13 Martin Breuer
    15. November 2008

    Hi Leute, auf History Channel kommt grad was über den Weltuntergang 😉

  14. #14 Ronny
    17. November 2008

    Ich frag mich schon, warum immer Emmerich ? Jedesmal wenn ich von dem einen Film sehe (Stargate, Independece day usw.) habe ich immer das Gefühl da fehlt was. Super Grundidee aber irgendwie nicht rübergebracht. Gehts nur mir so ?

    Armageddon war zwar absolut unlogisch, aber actionmäßig top und humorvoll. Meine Lieblingsszene ist noch immer der Showdown um den Atomsprengkopf wo Bruce WIllis meint: Houston, ihr habt ein Problem :)) und sich dann nach dem Entschärfen der eine Dicke umdreht und meint: ‘Ich hasse diesen Stress’. Und der Russe schlägt sowieso alle :)

  15. #15 Jörg W.
    17. November 2008

    @Frage an alle
    Ein Freundin hat mir eine Frage zum Weltuntergang gestellt, und ich unwissender Biologe kann sie nicht mit Sicherheit beantworten und reiche die Frage deshalb an diesen Blog weiter:
    “ist das Universum eigentlich stabil? Ich meine, kann es nicht sein, dass irgendwas übersehen wurde und es nicht erst in paar
    Milliarden Jahren kollabiert, sondern vielleicht schon morgen, was in Anbetracht der Ewigkeit ja nur ein bißchen früher wäre? bzw. gibt es etwa, was zumindes unsere Ecke des Universums plötzlich auslöschen würde?”

    Vielen Dank im Voraus, hoffe es ist ok, wenn ich das versammelte Wissen hier so schamlos ausbeute.

  16. #16 Ronny
    18. November 2008

    @Jörg,
    Das Universum sieht ziemlich stabil aus. Es gibt zwar eine Theorie, dass sich das Universum schneller ausdehnt als erwartet und alles in einem ‘Big Rip’ endet, aber das liegt auch in sehr ferner Zukunft (30-50 Milliarden Jahre).
    Die Sonne wird uns aber vorher schon zerlegt haben (etwa 5 Milliarden Jahre).

    Soweit es unser Menschenleben betrifft sehe ich keine Probleme, jedoch könnte ein heftiger solarer Flare uns zu schaffen machen. Derzeit gibts viele davon die auch sehr stark sind und immer öfter den Funkverkehr beeinflussen. Wenn da mal, gezielt auf die Erde, ein besonders heftiger kommt wirds interessant.

    Der große Asteroid ist auch überfällig und unter Yellowstone brodelt eine Magmablase die die Nordhalbkugel in dichte Aschenwolken hüllen könnte.

    Wennst also für 2012 was brauchst, da gibts viele Möglichkeiten :) Aber die gibts immer. Ich persönlich glaub ja dass falls die Welt jemals ‘untergeht’ dies an einen (vorher) absolut unbedeutendem Datum passieren wird.

  17. #17 Ludmila
    18. November 2008

    @Jörg W.: Oh da gibt es einiges, das unsere Ecke auslöschen könnte.
    Große Asteroiden,
    eine nahe Supernova-Explosion,
    wir könnten in das Fadenkreuz eines nahen Gamma-Ray-Bursts geraten.
    Ein stellarer Irrläufer aus dem All, der mal eben alle Planeten durcheinanderwirbeln würde.

    Das sind so die Dinge, die mir spontan einfallen 😉

  18. #18 Ronny
    18. November 2008

    @Ludmilla,
    Stimmt dass, das Beteigeuze (150 LJ) ein Kandidat für eine Novaexplosion ist ? Und wenn ja würden wir das Überleben ?

  19. #19 florian
    18. November 2008

    Phil Plait von Bad Astronomy hat kürzlich ein neues Buch veröffentlicht: “Death from the Skies” – darin wird alles aufgelistet, was uns, vom Weltall aus kommend, umbringen könnte. Eignet sich sicher gut als Weihnachtsgeschenk 😉

  20. #20 Jörg W.
    18. November 2008

    @ronny, ludmilla
    Danke euch. Wenn ich hochrechne, was man da noch mit intensiver Recherche herausfinden würde, fürchte ich mich wahrscheinlich. Werde eure Infos weiterleiten, falls euch weitere tolle Apokalypsen einfallen, lasst es mich bitte wissen. Wie die Vielzahl an Endzeitfilmen zeigt, hat das Thema einfach was.

  21. #21 Ludmila
    18. November 2008

    @ronny: Äh ja, Beteigeuze ist ein Kandidat. Aber ich glaub 150 Lichtjahre ist eine sichere Distanz 😉

  22. #22 Ronny
    19. November 2008

    @Jörg,
    Lol, ich hoffe du nimmst das nicht zu ernst :) denn mit Panik durchs Leben laufen ist so ziemlich das Dümmste was man machen kann. Die Wahrscheinlichkeiten mit denen diese Endzeitkatastrophen eintreffen ist sehr klein. Ins Auto steigen oder eine Zigarette anzünden ist im Vergleich der sichere Tod.

  23. #23 Jörg W.
    19. November 2008

    @ronny
    jetzt wollte ich schon die Initiative “Mehr Panik im Alltag” starten und dann gibst du Entwarnung 😉 Als nichtrauchender Nicht-Autofahrer muss ich mich ja auch vor irgendwas fürchten, und die Angst mit dem Fahrrad unter ein Auto zu kommen ist einfach viel banaler als die Panik vor Beteigeuze.

  24. #24 klaus
    19. November 2008

    @Ludmilla
    Eine Anmerkung zum (Super-)Nova-Szenario: Beteigeuze ist nicht 150, sondern fast 450 LJ von der Erde entfernt – vielleicht hat da jemand Lichtjahre und Parsec verwechselt. Trotzdem: die Vorstellung, dass da in so geringer Entfernung eine SN detonieren könnte, ist eher unangenehm (der bekannte Krebsnebel, ein naher SN-Rest, ist schon zehn- bis fünfzehnmal soweit entfernt), wenn ich mal die Möglichkeit eines Gamma-Ray-Ausbruchs und die Folgen für die Heliosphäre bedenke. Da würde sicher einiges ordentlich aufgemischt. Von der Möglichkeit, dass das Sonnensystem in der Schusslinie eines nachfolgenden Pulsar-Jets liegen könnte, ganz zu schweigen.
    Aber was soll ich mir über sowas Gedanken machen – die Wahrscheinlichkeit, an der nächsten Ampel niedergemacht zu werden, ist zu meinen Lebzeiten deutlich höher. Überlassen wir das SN-Szenario also lieber den Emmerichs dieser Welt. A propos: das wär doch mal was…

  25. #25 Ronny
    19. November 2008

    @klaus
    Die 150 LJ hatte ich im Kopf, aber es könnten wirklich Parsecs gewesen sein :)
    Interessant wärs auf jeden Fall, es müsste nämlich ein paar Tage oder Wochen auch in der Nacht ziemlich hell sein. Soweit ich weiß liegt Beteigeuze ziemlich in der Ekliptik, d.h. es müsste auf der ganzen Erde ähnlich sein (vielleicht noch je nach Jahreszeit). Aber interessant wirds dann sicher wenn der entstehende Pulsar uns im 10 Sekundentakt ‘aufglühen’ lässt.
    Interessantes Thema, da muss ich mal bischen rechnen und googeln :)

  26. #26 klaus
    20. November 2008

    @Ronny:
    Die maximale absolute Helligkeit einer SN Typ II sollte bei bekannter Masse für den Profi zumindest grob abschätzbar sein, und mit dem Entfernungsmodul kommt man dann leicht auf die hier wahrzunehmende scheinbare Helligkeit. Wer rechnet freiwillig?

    Dann gibt es da noch ein ganz nettes Szenario: Rho Cas steht, wie man hört, wohl ziemlich auf der Kippe, ist aber derzeit wegen der 11000 LJ Distanz nicht so populär. Es wird kolportiert, dass dieser Stern womöglich schon losgegangen, nur ist die Information hier noch nicht angekommen ist. Das Schauspiel dieser SN wäre auch nicht schlecht: eine zirkumpolare SN, die in unseren Breiten bei Tag und Nacht zu sehen ist, wie sie eine Kreisbahn am Nordhimmel zieht. Mehr etwas für Ästheten…

  27. #27 Apokalypse-Man
    20. November 2008

    Hallosche, wusste gar nicht dass Armageddon auch ein Emmerich Film war :o/ ?!
    Weil es aber so gut zum Thema passt könnt Ihr gerne unter dem Url euer Voting zum möglichen Weltuntergang 2012 abgeben und ein kurzes Statement dazu hinterlassen.

    :-) LG Apokalypse-Man

  28. #28 Ronny
    25. November 2008

    Nö, Armageddon war nicht von Emmerich, deshalb war er ja auch gut. Nein, das wäre zu schwarz/weiß, aber im Vergleich zu Independence day ist Armageddon ein Tatsachenbericht :)

  29. #29 Athanasios
    25. November 2008

    2012 könnte tatsächlich das Ende bedeuten… das Ende des prallgefüllte Geldbeutels.

    http://www.google.com/hostednews/afp/article/ALeqM5hIJA9dck8eArLN9AhR8m4HmyJWfA

    Die Temperaturen Zuhause werden am 21. Dez 2012 auf Rekordtief fallen und wir werden erfrieren.

    Das Ende der Welt, in Deutschland. 😀

  30. #30 Smoker
    26. November 2008

    Is ja lustich die seite zum Voten… habe nun abgestimmt :-) (aber mit Nein)

  31. #31 Klingsor sein Nachbar
    26. November 2008

    Gut gemachter Trailer:

    Bevor wir überhaupt Näheres über Plot oder andere konzeptionelle Themen erfahren gleich Bodycount(TM) und ACTION(TM). Nur hoffe ich, dass in der nahen Zukunft weiterführende Informationen offenbart werden, z. B. wie Emmerich mit einer derart diffusen Bedrohung eine stringente Handlung rüberbringen will…

    Bei seinen bisherigen Filmen gab es ja stets eine (mehr oder mindere) konkrete Bedrohungen: Außerirdische Kakerlaken, außerirdische alt-ägyptische Götter(!), Zombie-Cyborg-Soldaten, hochhausgroße Leguane und nicht zu vergessen menschenjagende Schneeverwehungen.

    Dieses Machwerk, so scheint es mir, wird sich als Flickenteppich aus Szenen die lächerlich schwere Verwüstungen zeigen entpuppen, kulminierend in einem Showdown aus wirrem Eso-Gelalle und einer großen Explosion(TM). Die 2012-Esotter wissen ja schließlich selbst nicht, was die Welt genau in den siebten Kreis des Pandemoniums rücken wird…

  32. #32 Fantabauch
    26. November 2008

    http://www.youtube.com/watch?v=gVi_2lHBVhQ&feature=related hier sieht man etwas mehr…Lustige Ausserirdische z.B. 😉 irgendwie albern…aber das 2012 Thema geht schon seit Jahren rum..wenn ihr sowas lustig findet solltet ihr mal in einem Tool (also die Band) Forum lesen …da gibts alles…über spiralen oder fibonacci zahlen in deren Musikstücke :) oder Michael Tsarian also ich finds unterhaltsam.

  33. #33 florian
    26. November 2008

    @Fantabauch: Das ist aber kein echter Trailer. Da hat nur ein Fan diverse Filmszenen aus anderen Filmen zusammengestoppelt. Hat vermutlich mit dem Inhalt des wirklichen Films wenig zu tun 😉

  34. #34 Fantabauch
    26. November 2008

    @Florian
    hm..also ich habs kurz durchgeguckt…und ich kenn viele Filme, welche sind das denn ? *g* naja psst – hat keiner gemerkt 😉

  35. #35 Frank
    28. November 2008

    Also ich fand die Filme vom Emmerich zwar auch unlogisch, aber das war doch tolles Popcorn-Kino, Gell?
    Ich glaub ja auch nicht, das unsere Erde 2012 untergehen wird, aber ich hab vor ein par Tagen irgendwo einen Bericht gesehen, wo spekuliert wurde, das wenn die Pole springen (was sie ja schon mal alle par 100tausend Jahre machen), ein ruck durch die Erde gehen könnte wodurch die Ozeane mal so eben überschwappen könnten. Wenn das wirklich passieren würde, könnte ich mir auch Wellen bis in den Himalaja vorstellen. Dagegen spricht, das es solche Riesenwellen ja dann schon öfter gegeben haben müsste aber es keinerlei hinweise drauf gibt.
    Wenn ich mir schon an einen eventuellen Weltuntergang vorstellen muss, dann schon eher, das die Jungs in Cern im LHC erfolg haben und den Urknall nachbauen, oder ein schönes schwarzes Loch erzeugen.
    Das würde etwas bis 2012 dauern, bis das dann unseren Planeten verschlungen hätte.

  36. #36 Micha
    28. November 2008

    @Frank
    Die “Polsprung”-Geschichte ist auch so ein schauriges Esomärchen. Wie das Ganze vor sich gehen wird – bzw. schon des öfteren vorgagangen ist – konnte man vor einiger Zeit im Spektrum der Wissenschaft nachlesen (Heft 9/2005).
    Das Ganze ist eher unspektakulär und der “Ruck” scheint zwischen 4000 und 10000 Jahren zu dauern. Das ist zwar verdammt schnell, wenn man es in einem geologischen Zeitrahmen betrachtet, aber ein wenig zu langsam um einen Ozean ins Schwappen zu bringen. Schon immer gibt es auf der Erde Gegenden, in denen es Magnetfeldanomalien gibt (in denen der Kompass schlicht und einfach falsch anzeigt). Diese ändern sich laufend, und ihre Zahl wird im Laufe des “Polwechsels” – gaaaanz langsam – immer größer (im SdW-Artikel sind 2 diesbezügliche Weltkarten aus den Jahren 1980 und 2000 zu sehen – sehr eindrucksvoll!!!). Irgendwann überlagern dann die Anomalien das “normale” Magnetfeld, und für uns auf der Oberfläche des Planeten ist das Megnetfeld dann “umgedreht” – d.h. das “normale Magnetfeld” und die Anomalien tauschen ganz einfach ihre Rollen.

    Micha

  37. #37 Carsten
    7. Dezember 2008

    Also, das was ich da bei youtube gesehen habe, … ein Asteroid, größer als der Mond, schlägt in Zeitlupe auf der Erde ein, … gefolgt von grell leuchtenden Außerirdischen …
    So einen Kitsch werde ich mir weder im Kino noch auf DVD ansehen.

    Was ist nur, wenn am 21.12.2012 gar nichts besonderes passiert? Das wäre ja das Ende aller Grufties und Esos! Aber wenn so viele Leute glauben, es müßte etwas besonderes passieren, kann ja kaum noch nichts passieren. Wie wäre es mit dem Massenselbstmord einer Psychosekte? Oder wir nehmen Georgien in die NATO auf und lassen uns von denen für ihren Krieg gegen Rußland instrumentalisieren.
    Bestimmt wird es aber an dem Freitagabend in den Discos eine Special Ascension Doomsday Dance Party geben.

  38. #38 JT
    11. Dezember 2008

    Hi allerseits
    Der neue Film “Der Tag, an dem die Erde stillstand”
    ist nur ein Sci-Fi Film es muss nicht immer 100% Realistisch seine. 😉

    den Tsunami den man gesehen hat, entstand dem Konzept der Trägheit.
    Der Film heißt ja “Der Tag, an dem die Erde stillstand”
    und wenn die Erde plötzlich stillsteht, und man dann die Trägheit berücksichtigt
    dann wird sich das ganze Wasser weiter bewegen (Trägheit)
    daher sieht man da eine Art Tsunami.

  39. #39 JT
    11. Dezember 2008

    Nachtrag:
    habe Film Name verwechselt, mit den ganze Weltuntergangs Szenarien :)

    Aber der rest ist richtig. 😉

  40. #40 Ronny
    11. Dezember 2008

    @Micha, diese magnetischen Abweichungen sind witzig Als wir mit dem Segelboot vor Elba kreuzten unterschieden sich der magnetische Kompass und das GPS Navi um gute 20 Grad, aber nur auf einer Strecke von ein paar Seemeilen.

    @JT, Weltuntergang ? War der nicht 1999 ? oder doch erst 2000 ? Ziemlich inflationär derzeit :)

  41. #41 Deepak Gunia
    11. Dezember 2008

    Ihr seid ja putzig, wenn ihr noch immer Schwierigkeiten mit der Bewusstwerdung habt. Beeilt euch und hört auf euren Verstand als MITTEL FÜR JEDE ANTWORT zu missbrauchen, er kann euch nicht helfen. Ihr werdet die ersten und einzigen sein, die – wenn es darauf ankommt – davon laufen werden. Doch es wird zu spät sein. Ich denke, jetzt habt ihr noch die Möglichkeit bewusst zu werden. Beeilt euch.

  42. #42 Florian Freistetter
    12. Dezember 2008

    @Deepak Gunia: Ich find die Esoteriker immer viel putziger: “Ich bin schon auf einer viel höheren Ebene als du. Ätschibätsch!”

    Du kannst beruhigt sein, Deepak Gunia. Ich bin absolut “bewusst”, keine Angst. Wenn du wüsstest, wie bewusst ich bin! 😉

    Ach, irgendwie sind Esoteriker schon toll: “Die Erde wird sehr bald in eine neue, höhere Schwingung eintreten!” (Zitat von deiner Website). Aus solchen sinnfreien Sätzen wird eine ganze Weltanschauung aufgebaut.

    “Unsere Erde (Urantja dreht sich bekanntlich um unsere Sonne, die Sonne wiederum dreht sich um eine viel größere Sonne, wobei das ganze Sonnensystem eine Spiral-Bewegung vollzieht. Eine aufwärts treibende Spiral-Bewegung – verfolge man diese Linien – das Aussehen eines DNS-Strangs gleicht.
    Das Universum in dem wir uns befinden, mit dem Namen “Nebadon”, hat unter anderem die Aufgabe gehabt, Erfahrungen zu sammeln. Dieser Lernzyklus geht nun zu ende. Michael von Nebadon, bekannt als Jesus Cristus ist somit unsere nächste Gottheit. (Von der Kirche leider verzerrt dargestellt)”

    Ich frag mich ja immer, woher die Esos das alles so genau wissen. 😉

  43. #43 Ronny
    12. Dezember 2008

    @Zitat Florian, Ich frag mich ja immer, woher die Esos das alles so genau wissen. 😉

    Aus den Fingern saugen ? Ausdenken ? Erfinden ? Es gibt viele Möglichkeiten und je genauer die Dinger definiert sind, desto besser wirkts.

    @Zitat Gunia, Ihr werdet die ersten und einzigen sein, die – wenn es darauf ankommt – davon laufen werden.

    Tja, da kann man nur sagen: Ihr werdet die ersten sein die 2012 mit enttäuschtem Gesicht stehen und ‘sch… schon wieder nichts’ denken werden. Nehmt dies als Prophezeiung ! Ich habe auch kein Problem, Michael von Nebadon ist ein guter Freund von mir.

  44. #44 Carsten
    13. Dezember 2008

    Unabhängig von diesen Prophezeiungen gibt es wohl weltweit eine große und steigende Zahl von Menschen, die die Verhältnisse gerne geändert hätten was z.B. die Verteilung von Gütern und die Bewertung des menschlichen Seins und der menschlichen Arbeit betrifft.
    Vielleicht beginnt ja 2012 das Zeitalter des Wassermanns. Dann können wir “arbeiten, um uns selbst zu verbessern” (Star Trek).
    Warum nicht schon jetzt? Ganz ohne die Väterchen-Überheblichkeit weiter sein zu wollen als andere.

  45. #45 florian
    13. Dezember 2008

    @Carsten: “Zeitalter des Wassermanns”?? Ich dachte das hätte schon längst angefangen. Und was hat das um Himmels Willen mit Star Trek oder der Verteilung von Gütern zu tun?

  46. #46 Carsten
    13. Dezember 2008

    @Florian: Wann hat denn das Zeitalter des Wassermanns begonnen? Er zieht sich ja ziemlich weit am Himmel, erzähl mal! Ich erkläre dir auch gerne was das mit Star Trek und der Güterverteilung zu tun hat:
    In einer Star-Trek-Folge, ich glaube aus Voyager war es, wird jemand gefragt woran die Menschen in der Zukunft arbeiten. Und die Antwort, die gegeben wird, lautet, “sie arbeiten daran sich selbst zu verbessern”. Das wäre doch mal eine Aussicht für die Zukunft, daß jeder für persönliche Weiterentwicklung lebt und arbeitet und nicht bloß dafür sich etwas zu essen kaufen zu können und die Miete zahlen zu können.
    Auch für Abraham Maslow steht gewissermaßen Selbstverwirklichung (“self actualization”) auf der Spitze der Bedürfnispyramide, die in der positiven/humanistischen Psychologie nach ihm benannt wird. Das bedingungslose Grundeinkommen ist ja schon politisch im Gespräch.
    In der Geschichtstheorie der Sternzeichen-Zeitalter entwickelt sich die Menschheit von dem täglichen Kampf ums nackte Überleben im Zeitalter des Stiers zu einer geistigen Selbstverwirklichung oder Spiritualität oder wie man das nennen will im Zeitalter des Wassermanns. Ich meine, diese Theorie ist von Nostradamus.
    Wenn jeder diese Möglichkeit erhalten soll, setzt das voraus, daß lebensnotwendige Güter ausreichend gleich verteilt werden, damit man sich keine Sorgen und Ängste um Nahrungsmittel und Wohnung mehr zu machen braucht oder daß zumindest eine gewisse Chancengleichheit besteht.
    Wichtig ist woran wir glauben, das heißt, was wir für wahr halten und worin wir vertrauen. Wenn vielleicht viele Leute glauben, es müßte erst 2012 werden, damit wir alle weiter denken, na ja … Das kann man auch jetzt schon tun.
    +Ärger dich nicht gleich, Florian!

  47. #47 florian
    13. Dezember 2008

    @Carsten: Ich ärger mich gar nicht. Ich versteh nur nicht, warum wir Astrologie oder irgendwelche Zeitalter brauchen, um bessere Menschen zu werden? Oder “Theorien” von Nostradamus. Und was bedeutet “geistige Selbstverwirklichung”? Mir ist das alles viel zu viel Wischi-Waschi…

    @Wassermannzeitalter: Ich hab mal auf die Schnelle was aus der Wikipedia rauskopiert:

    “Nach Auffassung von heutigen Esoterikern und Okkultisten, von angloindischen Theosophen und New-Age-Anhängern steht die Welt seit der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts im Wassermannzeitalter. Allerdings ist diese Datierung nicht allgemein akzeptiert. Der Eintritt des Frühlingspunktes in das Sternbild des Wassermanns kann nicht völlig befriedigend definiert werden, da er von willkürlich festgelegten Sternbildgrenzen abhängt. Wenn als Ausgangspunkt des vorherigen Fischezeitalters das Jahr 1 n. Chr. angenommen wird, wie es öfter geschieht, vollzieht sich der Übergang erst im Jahr 2146. Wenn man die heute geltenden Sternbildgrenzen zugrunde legt, erfolgt der Übergang erst etwa im Jahr 2600.”

    Also ebenfalls nichts sonderlich konkretes.

    Ich persönlich absolut nichts dagegen, dass sich die Menschheit zum Bessern entwickelt (wie denn auch). Aber ich sehe nicht, wieso da irgendwelche esoterischen Konzepte hilfreich sein sollen. Die sind da eher kontraproduktiv…

  48. #48 Jörg W.
    14. Dezember 2008

    @ Star Trek, Carsten:
    auf scienceblogs sollten ja die Quellen angegeben sein: unter anderem wird in Star Trek 8 – First Contact, darüber gesprochen, dass die Menschen arbeiten, um sich zu verbessern. Captain Picard erklärt das einer Dame aus der Vergangenheit, die auf dem Weg durch das Raumschiff die Frage stellt, was das Schiff den gekostet habe.
    Übrigens: das ist der bisher beste Star Trek Film (Quelle: ich) 😉

  49. #49 GeMa
    14. Dezember 2008

    Was für eine tolle Seite Deepak Gunia. Aber bis 2012 ist noch Zeit, das wenigstens mal orthographisch zu überarbeiten. Also keine Eile 😉 Allerdings müsste man wahrscheinlich hierzu den “Verstand als Mittel mißbrauchen”.

  50. #50 Carsten
    16. Dezember 2008

    @Jörg: Den Film “Der erste Kontakt” habe ich auch gesehen, hatte aber jetzt nicht präsent, daß es aus diesem Film war. Interessant finde ich auch aus “Treffen der Generationen” als Captain Picard nach dem Erlebnis mit den Weihnachtsbaumkugeln sagt, in unserer Welt bleiben Wünsche offen, aber dafür ist sie real.
    —–
    @Florian: Die Sternzeichen-Geschichtstheorie ist eine Mystifizierung. Sie inspiriert eben zu einer besseren Zukunft im “Wassermann-Zeitalter”. Den Wikipedia-Artikel hatte ich gelesen, darum hatte ich gefragt, ob du eine Vorstellung davon hast, wann es beginnt. Denn in welchem Sternbild die Sonne am 21. März steht läßt sich berechnen. Hier schreibt noch jemand über 2012 und das WZ: http://www.ascension2012.com/f-198.asc
    Und hier kannst du etwas zu der genannten “Selbstverwirklichung” lesen: http://de.wikipedia.org/wiki/Maslowsche_Bed%C3%BCrfnispyramide
    Über Nostradamus habe ich in den neunziger Jahren ein Buch gelesen, weil ich mal wissen wollte, was es damit auf sich hat, gehört ja zur Allgemeinbildung ;-)) Die Nostradamus-Interpretation in dem Buch gab auch für Anfang dieses Jahrhunderts die Vorhersage der Erfindung eines schnellen, billigen Verkehrsmittels an, mit dem jeder ganz einfach weltweit reisen könnte – ist wohl auch ausgefallen. – Aber bevor du mich jetzt fragst wie ich mir nur solch’ Lektüre antun könne, hätte ich mal eine Frage zwischendurch: Was hat eigentlich der Erich-Von-Däniken-Vortrag an Eintritt gekostet? – An Astrologie, Horoskope, Kartenlegen usw. glaube ich nicht. Ich denke darüber, für die Zukunft ist wichtig was wir selbst tun und welche Entscheidungen wir treffen. In diesem Sinne liegt die Zunkunft in uns selbst.

    Ich finde es auch voll ätzend, wenn man einen Esoterik-Redner in aller Ruhe und Freundschaft darauf hinweist, daß das Gesagte jedenfalls physikalisch einfach nicht stimmt und dann so ein Quatschkopf auch noch böse wird. Solch eine Reaktion zeigt doch nur, daß er von Physik keine Ahnung hat und wie dünnhäutig er ist. Mit einem Physiker kann man klare Argumente austauschen und dann auch zu einem Ergebnis kommen.
    Und blöd ist auch, wenn vermittelt wird, “ich bin auf einer spirituell höheren Ebene als du” so wie ein anderer sagt, “ich habe aber ein dickeres Auto als du”.
    Mit Formulierungen wie, 2012 trete “die Erde in eine höhere Schwingungsebene” mit “feinstofflicher Materie” ein, läßt sich tatsächlich verstandesmäßig keine Sachaussage vermitteln.

    Wozu braucht man nun solche Glaubensinhalte? Gute Frage. Mir fällt dazu ein:

    – Um Gefühle und Inspiration zu vermitteln. Man hört tatsächlich immer wieder die falsche Annahme, der Verstand betätige einseitig die falsche Gehirnhälfte. Ich empfehle einfach, wenn man Gefühle meint, auch von Gefühlen zu sprechen und nicht von Begriffen aus der Physik wie Schwingung und Materie,

    – um Antworten auf Fragen und Erklärungen zu finden, falls es auf eine Frage noch keine wissenschaftliche Erklärung gibt, man von dieser noch nicht erfahren hat oder man sich ihr Verstehen selbst nicht zutraut. Als es noch nicht die Lehren über das Unbewußte und die subjektive Wahrnehmung gab, glaubten die Menschen auch an Hexen, Geister und Nachtmahre. Das Sich-Zutrauen ist eine Frage von Selbstvertrauen und Zuversicht,

    – aus dem menschlichen Bedürfnis nach Transzendenz und Sinnfindung,

    – als Antithese zu den Naturwissenschaften, da man diese als irgendwie schädlich für’s Gemüt ansieht,

    – als Alternative zu den Naturwissenschaften, weil die Paukschule den Leuten die Beschäftigung mit den Naturwissenschaften vergällt hat.

  51. #51 Bennet
    20. Dezember 2008

    hi

  52. #52 Bennet
    20. Dezember 2008

    Nun Ja Es Gibt Bücher , Wahrsagen Und Jetzt Auch Schon Einen Film Über Das Jahr 2012.

    Weltuntergangsszenario 1: Planet Nibiru

    Der Planet Nibiru Wurde Schon 1983 Von Der NASA Entdeckt Und Hierbei Handelt Es Sich Um Einen Stern Der Nie Wirklich Ausgewachsen Ist Und Es Auch Nicht Mehr Tun Wird. Dieser Planet Soll Im Jahre 2012 Der Erde Am Nächsten Sein! Die Flugbahn Wurde Schon Berechnet Und Er Fliegt Vorbei Weil Er Eine Umlaufbahn Hat Wie Jeder Andere Planet Auch. Schon In Der Zeit Von Jeremia Kamm Er In Unser Sonnensystem . Jeremia Sprach Von Einem Objekt Den Er Auch Den ” Zerstörer” Nannte. In Dieser Zeit Gab Es Auch Die Hungernöte In Ägypten Und Die Große Flut Mit Noah Und Der Arche. Doch Gab Es Den Planeten Schon Viel Früher? Ja , Vor Milliarden Von Jahren Kamm Der Planet Marduk ( Heute Heißt Er Nibiru ) Von Seiner Umlaufbahn Ab Und Flog In Unser Sonnensystem das Dasmals Auch Der Sonne ,Merkur,Venus,Erde Und Mars Bestand . Er Verfehlte Nur Knapp Den Planeten Tiamant ( Heute Ist Tiamant Unsere Erde ) . Doch Einer Der Monde Von Nibiru Stieß Mit Tiamant Zusammen Und Veränderte Die Umlaufbahn Von Tiamant ( Bericht Dazu War Im ZDF ). Die Erstücke Die Bei Dem Zusammmenstoß Abgesprengt Wurden Sind Heute Unser Mond Und Der Meteroiden Gürtel Zwischen Mars Und Juptiter. Und Das Alles Folgt Einem Zyklus. Alle 3600 Jahre Fliegt Der Planet Nibiru Zwischen Dem Asteroiden Gürtel Und Jupiter Entlang. Und 2012 Wird Er Es Auch Wieder Tun. Dabei Werden Uns Katastrophen Treffen Wie Zur Zeit Von Jeremia. Einen Klimawandel Für Ein Jahr Also. Zeichen Dafür Sind Der Hurricane Katrine, Das Erdbeben In China, Und Der Strum In Mynmbar.

    Weltuntergangsszenario 2: Asteroiden Einschlag

    Es Wurden Schon Viele Asteroiden Ausgemacht Und Schon Jahre Bevor Sie Die Erde Passieren Ausgemacht. Wie z.b Der Asteroid Apophis Der 2029 Unsere Erde In Einem Sicheren Abstand Passieren Wird Und 2036 Wiederkommen Wird. Er Wurde 2004 Entdeckt . Einen Asteroid Hätte Man Schon Lange Entdeckt Und Ihn Ausgemacht. Oder Gibt Es Asteroiden Die Mit 10Fache Lichtgeschwindigkeit Durch Das All Fliegen? Das Einzige Himmelsobjekt Ist Der Planet Nibiru Und Der Verfelht Uns Ja Um Mehr Als Nur 100Km .

    3. Besuch Von Außerirdischen

    Vor Über 5000 Jahren Hat Der Maya Kalender Angefangen Und An Diesem Tag ( So Wurde Von Den Mythen Der Maya Erzählt) Kammen Götter Auf Die Erde Und Halfen Den Menschen Sich Gut Zu Entwickeln Und Technik Zu Nutzen . Wie Sonst Konnten Die Menschen Dann Die Pyramiden Bauen?? Es Waren Außerirdische Baumeister. Irgentwann Verschwanden Die Götter Dann In Das All. 2012 Sollen ,Nach Aussagen Von Experten Die Sich Mit Dem Thema ” 2012 ” Befassen, Die Götter Von Ihrer Lange Reisen Im All Auf Die Erde Zurückkehren . Am 21. Dezember 2012 Endet Der Mayakalender Und Dann Sollen Wir Besuch Bekommen. Wie Man Schon Weiß Ist An Jedem 21. Dezember Die Wintersonnenwende ( Der Kürzeste Tag Im Jahr ) .

    4. Übertritt In Neue Dimensionen

    Wir Bewegen Uns Durch Schwingungen Durch das All. Und Es Gibt Die Sogenannten Ellyptischen Bewegungen . Wir Fliegen Nicht Nur Mit Der Erde Um Die Sonne Sondern Unser Sonnensystem bzw Milchstraße Fliegt Auch Auf Einer Bahn Dirch Das All. Wo Stehen Wir Auf Dieser Bahn? Ganz Hinten In Der Hintersten Und Dunkelsten Ecke . Am Weitesten Weg Von Der Ursonne. Was Ist Denn Jez Schon Wieder Die Ursonne? Es Ist Die Sonne Um Die Sich Alles Dreht . Je Weiter Wir Von Der Ursonnen Entfernt Sind Deso Weniger Energie Haben Wir. Kommen Wir Aber Nächer An Die Ursonne Heran Dann Bekommen Wir Logischerweise Auch Mehr Energie. Und 2012 Ist Dann Der Übertriitt In Die Neue Dimension . Wir Kommen Also Näher An Die Ursonne Heran. Und Das Hat Auch Eine Auswirkung Auf uns Menschen! Die Selbstmordraten Und Die Verbrechen Nehmen Immer Mehr Zu. Man Hat Wissenschaftlich Bewiesen das Die Menschen Durchdrehen. Und Das Sieht Mann An Den Kindern Die Heutzutage Geboren Werden. Kinder Die Über Macht Verwenden Und Über Tellekenetische Kräfte. Die Kinder Des Neuen Jahrtausends! Übrigens Wir Menschen Beseitzen ALLE Diese Telekenetischen Kräften . Nicht Nur Uri Geller Der Mit Diesen Kräften Die Löffelumbiegt , NEIN! Jeder Von Uns Kann So Etwas !

    Edit: Hab die Werbung für Internetseiten und Verlage mal gelöscht. Der absurde Rest wurde aber von mir nicht weiter verändert.

  53. #53 GeMa
    21. Dezember 2008

    “Man Hat Wissenschaftlich Bewiesen das Die Menschen Durchdrehen. ”
    Mein Reden. Und auch zu den Texten : man gut, dass noch ca. 4 Jahre Zeit für die Rechtschreibprüfung bleibt.

  54. #54 Joerg
    21. Dezember 2008

    Wenn einem langweilig ist, und das Leben zu langweilig, warum liest man dann nicht einfach ein SciFi- oder Fantasybuch?

  55. #55 peter
    22. Dezember 2008

    weil es doch scifi- und fantasy- (oder besser “fantsci-” [sprich: \ˈfan(t)-sē\] ;D) filme gibt

    und bei se way hat der planet hier mehr als nur eine “magmablase” im getriebe 😉

    als geologe wartet man ja eigentlich nur auf euch, damit endlich auch mal woanders gebohrt werden kann. öde silikate hier :>

    eine frage habsch aber noch: wo ist das problem mit dem simultan-start von 2 shuttles [2ter post, florian, 14.11.]? spontan fiele mir die sicherheit wegen einem pot. crash nach vergeigter windberechnungen ein. hat aber in dem fall ja nicht so die priorität… da die ja ne gute minute auseinander starten, würden sie ja auch nicht ineinanderrasen (beschleunigungdifferenz und so), oder? ka warum, aber das interessiert mich brennend 😀

  56. #56 florian
    22. Dezember 2008

    @Peter: Naja – wenn man es wirklich wollen würde, dann könnte man das wohl irgendwie hinkriegen (bin kein Raumfahrt-Experte). Aber warum sollte man sowas machen? Warum alles unnötig kompliziert machen und unnötige Risiken eingehen? So ne Rettungsmission kann man sicher auch irgendwie anders planen…

  57. #57 peter
    22. Dezember 2008

    buuuuuuuuuuuu :/

    war wirklich gespannt auf ein paar interessante rechnungen oder so… fakt ist wohl, dass es sehr selten vorkommt, zwei shuttles gleichzeitig auf den pads zu sehen (hab noch was zu dem thema recherchiert- aber leider nichts gefunden). die starts liegen dann allerdings mehr als einen monat auseinander.

    wäre das der ernstfall gewesen, wären dann sicher auch aus russland, f. guyana (und neuerdings japan, india und china) shuttles gestartet- sicher ist sicher (aber dann hätte man den film ja wegen absoluter überlänge splitten müssen).

    zu der welle ist mir auch noch was eingefallen: wenn so ein halber ozean aus trägheit gegen die gipfel des himalaya kracht (alles total verwitterte und mürbe granite bzw. gneise), dürfte eigentlich nicht nur die hütte des propheten abgeräumt werden. ich denke, dass die erde dann relativ eingeebnet würde 😉 zumindest würden die kreidesedimente weggefetzt und das darüberliegende kristallin destabilisiert wedren. ^^

  58. #58 Helmut
    22. Dezember 2008

    Na, da fehlt nur noch das schwarze Loch bei CERN für den Weltuntergang !
    Hoffentlich begehen die Leute nicht Selbstmord aus Angst vor dem Sterben.

  59. #59 Lemmy
    23. Dezember 2008

    Na,vielleicht passiert ja 2012 doch was und ein Teil der Menschheit erreicht eine neue Bewusstseinebene.
    Dann sind solche Leute wie Bennet bei uns angelangt . LOL
    Wird das den Leuten mit diesem ausgeprägten Endzeitbewusstsein nicht langsam langweilig ? Sozusagen ein Prophezeiungs-Overkill….
    Ich weiss nicht,wieviel Weltuntergänge ich seit meiner Geburt 1967 schon überlebt habe und das Schlimmste ,vor dem Internet wusste ich ja von den meissten noch nicht mal !
    Wenn 2012 jetzt wieder nix passiert und das Leben weiter öde vor sich hin plätschert , darf man dann einen Esoteriker verhaun ?
    Oder wenigstens an den Ohren ziehn ?
    Während man sich über solche lustigen Gschichtn aus´m Eso-Stadl wie von Bennet noch amüsieren kann,sind mir pseudowissenschaftliche Sachen, in denen mit Doktortiteln behängte Personen Institutionen wie die NASA mit ins Spiel bringen und sich einen hochwissenschaftlichen Anstrich verleihen,ein Dorn im Auge .
    Wie grade ein Dr. Dieter Broers im Interview mit der Fernsehzeitung HOERZU .
    Der geneigte Leser erfährt zwischen Big Brother und GZSZ ,das die Sonne an allem schuld ist.Und die Mayas. Ich zitiere mal :

    “Broers stellt die Verstärkung der weltweiten Krisen in Zusammenhang mit der elektro-magnetischen Strahlung unserer Sonne, die das irdische Magnetfeld und damit unser Denken und Handeln beeinflusst. 2012 erreicht der aktuelle Sonnenzyklus seinen Höhepunkt und versetze, laut Broers, die Menschheit in einen Zustand, der Erkenntnis und

    Heilung erlaubt – um wieder mit sich und der Erde in Harmonie zu leben.

    Broers, der in den 80er und 90er Jahren an der TU und der FU in Berlin auf dem Gebiet der Frequenz- und Regulationstherapie forschte, beruft sich auf zum Teil eigene wissenschaftliche Studien: “Nachdem ich mich nahezu 30 Jahre in diesem Themenbereich bewege, kann ich sagen: Da vollzieht sich gerade ein unvorstellbarer Wandel, von dem primär unser Bewusstsein betroffen ist.”

    “Pathetisch gesagt, werden wir an unser kosmisches Erbe erinnert”, erklärt Broers. “Uns wird die Möglichkeit gegeben, aus den starren Mustern auszubrechen, uns weiterzuentwickeln, uns zu verabschieden von Handlungsmustern, die unsere Erde und unsere Gesellschaften zerstört haben, nämlich von Ego-getriebener Gier. Es tritt etwas in Erscheinung, das man in etwa so ausdrücken könnte: Gott legt die Hand an. Als ob er eine kleine Korrektur vornimmt.”

    Aja,
    Ja,nee is klaar…
    Und wenn nicht ? Hat Gott dann an was anderes Hand angelegt ?
    Naja,is ja auch einsam da oben…

    Nun ,wie der Kaiser Franz sagte ,schaun mer mal.
    Wenn der gute Mann recht hat,sind wir ja dann alle auf einer höheren Ebene und werden unsere Zweifel vergessen haben.
    Wenn nicht , können wir ihm ja in den Doktorena…. treten .

    nur blöd,noch fast 4 Jahre warten…
    Und man kann sich zur Welterneuerungsparty noch nicht mal mit Chips und Bier eindecken,den wenn man dann superintelligent ist,rührt man ja das ungesunde Dreckszeugs nicht mehr an .

    Nun ,vielleicht können wir ja diesen Blog bis dahin am Laufen halten,sozusagen
    “Wie alles begann ” oder “Weisste noch ? ”

    Es grüsst der Lemmy :-)

  60. #60 nathan
    23. Dezember 2008

    Naja,
    Hollywood als Ökonom berechnet aus diversen Themenvorlagen eben die Themen für den derzeit höchstmöglichen Gewinn. Das Ganze geschieht unter einem gewissen ZEITDRUCK.
    Ist die aktuellste und chronologisch passenste! Story gefunden, muss ein komplettes Drehbuch abgefasst werden! Die Recherchen hierzu geschehen ebenso unter dem genannten ZEITDRUCK (da es offenbar um Geld geht) – man kann eigentlich nicht oft genug darauf verweisen.
    Das ist die Wurzel des Übels, welche diesen wahrlich starken Blog von euch! hervorruft. Geschichten/Spekulationen gehören zum Leben dazu – es kommt darauf an, wie man mit ihnen umgeht. Die Recherchen der Filmindustrie zur Optimierung des Produkts könnten WEIT ausgereifter durch Zuhilfenahme WEIT MEHR stündlicher Ausarbeitungen von geeigneten Wissenschaftlern erfolgen. Entschuldigung, aber die Kostenfrage dafür wäre hier, in der Projektgrößenordnung, in welcher Emmerich sich mittlerweile befindet, unerheblich! Würde sich die Industrie also MEHR ZEIT NEHMEN, würden die Ergebnisse eines Perfektionisten namens Emmerich schwindelnde Realitätsnähe annehmen.
    Ich hatte Emmerich als einen Meister seines Fachs erkannt, als ihn kaum einer kannte: “Moon 44” heißt sein Gesellenstück – schwäbische Wertarbeit mit verblüffend geringen Mitteln. Hollywood pur aus der Garage! Man erkennt die Liebe zum erzählen abgerundeter Geschichten (kreisrund und verständlich!!!) – und die Liebe zur Instabilität diverser Massen/Stofflichkeiten (z.B. Flammenmeere – was für`s Auge). Unübersehbar ist sein Faible für den Spagat zwischen Inhaltsgigantismus und real nachvollziehbarer! Action.
    Auch er ist der rationellen, zeitraffenden Arbeitsweise verbunden und wird uns in “2012” wahrscheinlich z.B. einen Meteoritenkontakt als Erklärung der gebirgsüberwindenden Wassermassen vorhalten (ohne dabei nähere Rücksicht auf z.B. widerstandsärmere Kreidesedimente zu nehmen).
    Der Mensch und seine Zeitnot:
    Würde ein Mensch wie Emmerich jedoch z.B. 500 Jahre alt und damit mit sich deutlich mehr Zeit haben, deutlich mehr ENERGIE in jedes einzelne seiner Projekte zu setzen, würde diversen Realitätsfans und nüchternsten Tiefgründlern KOMPLETT HEISS werden. Emmerichs Werke wären keine glatten Kreise mehr. Den Kreisen würden Zacken verpasst werden: den Showeffekt beherrscht er sowieso, aber die Details würden uns mit ihren sachdienlichen, mathematisch greifenden Tiefgängen Kopfschmerzen zufügen – und das wäre es doch, oder? Es würde ultimativ…

    Der Mensch überschätzt sich offenbar letztendlich selbst. Eine Eigenart des Gehirns ist der Überreiz – und somit die Übertreibung im Bereich der Psyche! Das hält die Sinne wach (und eben den Blog hier auch). Der Mensch hat Geschichten, also auch Mythen und Wahrsagungen, erfunden (realitätsdurchtränkt oder nicht): zur Unterhaltung und/oder zum Lernen. Ohne Geschichten lahmt die Evolution. Das ernüchtert wieder.

    Lasst uns also ebenso ultimativiert wie ernüchtert auch diesen frisch angebrochenen (23.12.2008) 4-Jahres-Countdown angehen.

  61. #61 peter
    23. Dezember 2008

    noch was: zumindest das mit der spirituellen ebene kann stimmen, weil bis 2012 alle chemiewaffen (der unterzeichner der cwc[1]) auf dem planeten vernichtet sein sollen.

    die freigesetzten dämpfe werden uns einen trip verschaffen, der an die guten alten 70er rankommt 😉

    ———–
    [1] http://www.opcw.org/chemical-weapons-convention/about-the-convention/

  62. #62 Marcel
    27. Dezember 2008

    Hey alle zusammen. Ich möchte an dieser Stelle die Möglichkeit nutzen euch zu sagen, dass ihr es alle drauf habt, was das sogenannte Ende der Welt betrifft, allerdings wird die Logik hinter diesen Dingen nicht über den Verbleib der Erde entscheiden, sondern die Menschheit selbst, wahrscheinlich nur ein einziger Mensch wird es eines Tages zu weit treiben!! Und somit lass ich mir lieber im Kino Untergangsszenarios an den Kopf schmeissen, die sowieso nicht realistisch sind, aber einfach gut ins Bild passen!!!

  63. #63 Stephan
    29. Dezember 2008

    Naja, ich finde diese Diskussion doch recht lustig.
    Welche sogar wie bei Fernseh mit der Maus recht informativ ist.
    Kaum zu glauben um 00 habe ich diese seite gefunden, im trailer stand ja dass man nach 2012 googeln soll. da ich mich selber schon mit der Maya theorie auseinander gesetzt habe dachte ich mich das ist doch mal eine Idee.
    nun haben wir 6:39 und ich habe sämtliche links und linkeslinks durchgeklickt.
    Man Urlaub ist doch was feines, sonst hätte ich schon wieder mein ersten kaffee getrunken.
    Ich selber denke, dass die mayas einfach zu faul waren um mehr als 26.000 Jahre zu berechnen, obwohl die zumindenst so viel humor bewiesen haben und ihr eigenes untergangsdatum eingetragen haben.
    wenn die mayas recht haben, wird es ein kleines *plöp* geben und alle Menschen sind nebel oder sowas, höhere wesen halt.

    Ich selber denke nicht, dass erich v. Dä. in unserer Generation noch recht bekommt. dann würden sich ja einige leute stark blamieren. Sollte er recht bekommen, wird unsere wandelde wiederstandberechnungsformel URI G. sich schon vor uns Erdenbewohnern stellen, sich bedrohend aufbauen und den Welteroberung durch Ausserirdischen verhindern (wie er es in den 80 mit den dritten Weltkrieg gemacht hat 😉 ), er ist dafür kompetent genug .

  64. #64 Ronny
    30. Dezember 2008

    Ich denke ja, dass diese ganzen Untergangsszenarios nur ein Ausdruck für die Angst vorm eigenen Tod ist. Frei nach dem Motto, wenn ich (quasi die zentrale Figur des Universums) schon draufgehe, dann muss doch auch der Rest den Löffel abgeben :)

    Und diese ganze ‘Aufstiegstheorien’ sind irgendwie durchschaubar. Alle sind lieb, alle sind freundlich…. bis der Hund meines Nachbarn in meinen schönen Garten sch…, dann ist es aus mit ‘Auftstieg’ ….

  65. #65 tank
    1. Januar 2009

    geheimhalten? was redest du!?

  66. #66 shakes666
    2. Januar 2009

    bei e ke ma la tu kena war kess si
    ma na tan ku sielw ka sche ma ju kie
    Armes Volk der Menschen die ihr so jämmerlich euer eigenes Leben so im Vordergrund seht.
    Wir werden nie den Unterschied erkennen.
    Geht und lebt euer erbärmliche Leben.
    2012 wird die Welt nicht untegehen den sie ist es schon in dem Moment als der Mensch die Erde betrat.
    Frage:
    Seit ihr den wirklich so blind das ihr euch selbst im Spiegel nicht erkennt?

  67. #67 florian
    2. Januar 2009

    @shake666: Bei Zeus und Jupiter! Gerade sah ich in den Spiegel – und stelle fest, dass ich mich mal wieder rasieren sollte 😉 Das erkennen klappt also noch ziemlich gut.

    Aber ich nehme mal an, ich muß das wieder irgendwie esoterisch interpretieren. Aber Hauptsache, die “Erleuchteten” dürfen sich wieder mal erhaben fühlen, über uns, die wir unser “erbärmliches Leben” führen…

  68. #68 cimddwc
    2. Januar 2009

    @shake666: Gut, schütteln wir mal – nämlich deine ersten beiden Zeilen, damit sinnvollerer Text entseht:
    bewirken kausal steak ameise
    macke unwesen himalaja akustik

    😀 (Manches kann man einfach nicht ernst nehmen…)

  69. #69 Kasiopeya
    4. Januar 2009

    hi leute,

    wie ich hier lesen kann habt ihr alle viel ahnnung von dem, was ihr hier schreibt, doch den weltuntergang, wann auch immer der sein soll, können wir eh gleich wieder verwerfen, denn seien wir mal ehrlich, wir werden es bereits weitaus früher, als sämtliche prognosen der wissenschaft uns glauben machen wollen, geschafft haben unseren planeten selber zu zerlegen. angefangen bei unserer bereits stark angegriffenen ozonschicht….die ist teilweise ohnehin nicht mehr zu retten und der klimawandel wird in zukunft noch weitaus schlimmeres anrichten.
    gehen wir nun über zum terrorismus. auch hier ist es sicherlich nur noch eine frage der zeit, ehe wir es endlich geschafft haben alles leben mit atombomben auszulöschen (mal grob vereinfacht), oder biologische waffen uns das leben, bzw. überleben, zur hölle machen.
    sollen diese weltuntergangsszenarien doch unrealistisch sein, denn uns sollte doch wohl eher kümmern, wie wir unser leben heutzutage verbessern und unseren planeten vor momentanen bedrohungen schützen können.
    kurz gesagt: greenpeace übertreibt manchmal, die regierungen tuen fast gar nicht, und niemand will sich in der mitte treffen (obwohl da die frage bleibt, ob man was unser klima betrifft überhaupt kompromisse schließen kann!).

    ich gestehe, dass ich absolut fasziniert bin von weltuntergangsszenarien (auf erschreckende weise) und der bisher einzige film, der mal im ansatz (wenn auch nicht korrekt) gezeigt hat, was uns alles ereilen kann und in welcher geschwindigkeit, war “the day after tomorrow”.

    alle regen sich auf, wie unrealistisch diese filme sind und auch ich stöhne bei so mancher szene und sage mir:”das kann ja nicht wahr sein!”, aber mal im ernst, wir sollten uns eher gedanken darum machen, wie wir eine solche globale katastrophe verhindern können, falls das laut wissenschaft denn überhaupt möglich ist.

  70. #70 drei ???
    4. Januar 2009

    moin zusammen,

    also ich beschäftige mich jetzt auch schon seit längerem mit dem 21.12.2012 und es fällt einem schwer zu glauben ob das, was da so vorhergesagt wird, dann auch wirklich eintritt. die einen sagen es ist alles angerichtet für ne riesenparty mit ausserirdischen die vorbeischauen über asteroiden welche die erde knutschen oder dem aufstieg des menschen auf eine nächsthöhere geistliche ebene, usw. die anderen belächeln solche aussagen und halten sie für unmöglich bis lächerlich.

    ich kann mir persönlich nicht vorstellen, dass uns am 21.12.2012 ausserirdische besuchen werden oder das menschliche bewusstsein eine neue dimension erreicht.
    für mich wäre es wahrscheinlicher, dass nibiru durch seine sinkende Entfernung zur
    erde, ähnlich wie der mond, maßgeblich einfluss auf das wetter und das verhalten der erde hat. und je näher er kommt, desto mehr und vor allem grössere naturkatastrophen wie hurrikans und erdbeben werden wir dann in den nächsten jahren miterleben. 2012 wäre dann vllt einfach der höhepunkt, wo nibiru durch seine geringe entfernung dann fast schon wortwörtlich die erde auf den kopf stellen würde.
    Ob es dann wirklich so kommt, kann ich nicht sagen. aber hochbezahlte wissenschaftler, astrophysiker oder mathematiker, denen allerlei technik zum berechnen von ereignissen, wie z.b. das genaue datum einer sonnenfinsternis zur verfügung steht, die könnten es. und damit muss man sich einmal folgendes szenario vorstellen;
    der wissenschaftler beobachtet seit langer zeit einen kometen, der innerhalb der nächsten 20- 30 jahre sehr nahe an der erde vorbeifliegt. nach ein paar jahren rechnet er aus, dass der komet seine umlaufbahn leicht verändert hat und nun kurs auf die erde nimmt. jetzt gehen wir mal davon aus, seine berechnungen stimmen zu 100% und der komet ist so gross wie der mond. was wird der wissenschaftler machen?? behält er es für sich wird es nur ne frage der zeit sein bis den kometen jemand anderes entdeckt. also geht er zur regierung und sagt die menschheit wird diesen einschlag nicht überleben. nur was macht eine regierung dann?? stellt sich der präsident vor die kameras und erklärt dass in 8 jahren die menschheit ausgelöscht wird? klar man hat die klügsten köpfe der welt zusammen geholt um einen notplan bis dahin zu erstellen. wie der aussieht i

  71. #71 Florian Freistetter
    4. Januar 2009

    @drei ??? : “für mich wäre es wahrscheinlicher, dass nibiru durch seine sinkende Entfernung zur erde, ähnlich wie der mond, maßgeblich einfluss auf das wetter und das verhalten der erde hat.”

    Du weißt aber schon, dass Nibiru nicht existiert, oder?

    “aber hochbezahlte wissenschaftler, astrophysiker oder mathematiker, denen allerlei technik zum berechnen von ereignissen, wie z.b. das genaue datum einer sonnenfinsternis zur verfügung steht, die könnten es.”

    hochbezahlt?! Als Wissenschaftler ist man vieles – aber sicherlich nicht hochbezahlt…

    zu deinem Szenario: das mit geheimhalten und Präsident usw. ist ne typische Hollywood-Vorstellung die mit der Realität nichts zu tun hat. Darüber habe ich hier schon mal was geschrieben.

  72. #72 GeMa
    4. Januar 2009

    @drei???
    Die hochbezahlten 😉 Assyrologen haben bislang zu wenige Textfragmente. Es ist daher noch nicht einmal klar, was damals mit Niribu überhaupt gemeint war. Keinesfalls steht bislang fest, dass es überhaupt ein (unbekannter, gedachter) Planet und nicht nur eine Wesenheit ohne jeden Bezug zu einer Planetenzuordnung war. Bislang gibt es zu Niribu himself daher lediglich Interpretationen und 0, nada, njente Planetenhypothese, wie einer bspw. Zuschreibung bestimmter göttlicher Wesensmerkmal z.B. zur Venus. Erst recht kein überliefertes Dingenspapingens, dass ein Planet Niribu sich irgendwo befindet und sich irgendetwas nähert.

    WTF sollen denn die hochbezahlten Astronomen und Mathematiker berechnen? Einen möglichen Flaschengeist? Der hat leider nicht mal ausgedachte Umlaufbahnen (um was auch immer herum). Höchstens eine Flugbahn, wenn jemand die Flasche wirft.

  73. #73 kana16
    4. Januar 2009

    Meiner Meinung nach ist dieser ganze Hype um den 21. Dez. ’12 ein großer Schwachsinn. Genauso wie damals der durch Nostradamus vermeintlich prophezeite Weltuntergang bei der Milleniumwende…

  74. #74 Noodles
    8. Januar 2009

    Wisst ihr was WIRKLICH am 21.12.12 passiert?????? Millionen Menschen werden in Panik durch die Städte laufen, Autounfälle zu tausenden, heftige Orkanböhen, Erdbeeben…das alles wird passieren!!! Ich schwöre es und weiss es ganz genau, weil…..

    es passiert jeden TAG !!
    ausserdem werden wieder viele vor Stress einen Herzinfarkt erleide, weil sie vergessen haben die Weihnachtsgeschenke einzukaufen….*gg*

  75. #75 Roland
    13. Januar 2009

    Grüß euch!

    Schon lustig, was man hier so alles liest…
    Irgendwann wird es mit uns allen zu Ende gehen müssen, das ist der Weg der natürlichen Selektion.
    Wenn die Menschheit dann ausgelöscht ist, waren wir eben zu schwach und werden durch anpassungsfähigere Lebensformen ersetzt.

    Wir sind eben so überheblich, zu glauben alles drehe sich um uns.
    Wenn´s einmal vorbei ist kann´s uns wurscht sein, wir werden hinterher eh nicht drüber nachdenken können, wie schade es um uns ist…

  76. #76 2012SHIRTS.NET
    14. Januar 2009

    Ob die Erde nun von einem großen Brocken getroffen wird, der Mond explidiert, Aliens auf der Erde landen um die Mayas zu besuchen (“ups … eben waren die doch noch da …”) oder einfach nur alle PC und Server dieser Welt abstürzen. Nur weil die Mayas vergessen haben ihren Kalender verlängern zu lassen, sollte man nicht in Panik geraten. Kauft doch stattdessen einfach meine Shirts 😉

  77. #77 nathan
    14. Januar 2009

    @Roland
    Jaaaaau, genaaaaaaau…
    Und Sinnentleerer wie du geben uns mit ihrer einseitigen grobmotorischen Meinungsmache vorher sowieso den Rest:
    Alles egaaaaaaaaaaaaaaaaaal…

    …und noch was:
    “durch anpassungsfähigere Lebensformen ersetzt” bedeutet leider nicht zwangsläufig, dass diese qualitativ hochwertiger oder komplexer sind…
    …wohl eher das Gegenteil…

    Apropos ASTEROIDENkontaktfläche und/oder schlechte Meinungsmache:
    70,7 % der Erde ist mit Wasser bedeckt, der Rest mit Müllproduzenten.

  78. #78 Patrick
    16. Januar 2009

    Also, der Maja Kalender endet 2012, zudem findet man in den Schriften und Zeichnungen der Ägypter, Summerer, Japaner, Kelten usw, Hinweise auf 2012.
    Sucht einfach mal nach
    Planet X
    in den Nasa Archiven, dort findet Ihr die Beweise zur Existenz des Planeten Nibiru der Weltweit von den Ammis, Russen und Inder im Schweif des Kometen BLA als riesiger Schatten zu sehen ist.

    Nibiru ist laut deen Summerern und der Nasa ein “kurzünder” also eine Sonne die nur kurz aufbrannte um das zu erlischen, besitzt eine hohe Masse und beeinflusst bereits heute die Sonne.
    Der Körper wurde von unserem Sonnensystem eingefangen und hat deswegen keine
    “natürliche” Kreisbahn wie unsere anderen Planeten.
    Seine elliptische Bahn hat 2 Wendepunkte, einer liegt weit hinter Pluto, der andere nahe an der Erde.

    Die Majas und Summerer (nein, die kannten sich nicht) behaupten neben div. esotherischen “göttter kamen von dort” und bla eben auch dass dessen Kreisbahn alle 3600 Jahre die Erde streift und dabei immer näher kommt.

    Manche Astrophysiker die auf Basis des NASA Berichtes Berechnungen und Messungen anstellten behaupten dass die Erde sich für mindestens 1 Woche aufhört zu drehen weil dessen Magnetfeld Selbige immens beinflusst.

    Da sehr viele Kulturen unabhängig voneinander davon Berichten und davor warnen muss etwas dran sein, zumal der Himmelskörper eindeutig identifiziert wurde.

    Geheimhaltung, klar. Das Chaos würde weltweit in Anarchie enden würde man diese
    Infos veröffentlichen. Menschen die jahrtausende altes Menschheitswissen glauben werden als esotherische Spinner abgetan.

    Der hier beschriebe Film beschreibt, hoffentlich, die ganze Sache korrekt.

    Unter andere findet man im buddhismus auch sehr viele Hinweise (deswegen der Mönch) über Nibiru (Name von den Summerern) usw, Selbiges ist in div. Kulturen und Religionen als Warnung vorhanden.

    Buddhisten, Majas und Summerer behaupten zudem die Menschheit (nur die die auch bereit sind dazu, geistig..) hätten dabei die Möglichkeit in eine andere Bewusstseinsebene aufzusteigen. (hängt alles mit der “Erleuchtungssache” zusammen)

    Für die Zweifler unter Euch: Überlebt noch 3 Jahre, bis dahin werden wir es wissen.

    http://science.nasa.gov/headlines/y2005/29jul_planetx.htm
    http://www.google.de/search?hl=de&q=nibiru&btnG=Suche&meta=

    (und bevor nun wieder einer das Unwort überhaupt aufwirft : VERSCHWÖRUNGSTHEORIE), hierbei gibt es keine Verschwörung, da alle die es “wissen” können uns davor warnen und nicht es verheimlichen, mal von der NASA abgesehen die nur einen Beitrag brachte ..)

    In diesem Sinne, bis 2012 !!!

  79. #79 GeMa
    16. Januar 2009

    “Nibiru ist laut deen Summerern und der Nasa ein “kurzünder” also eine Sonne die nur kurz aufbrannte um das zu erlischen, besitzt eine hohe Masse und beeinflusst bereits heute die Sonne.”
    Irgendwas korreliert hier gerade wieder – mir fällt nur gerade nicht ein, was … *hüstel*

    http://www.michaelsheiser.com/nibirupage.htm die ausführlichere PDF ist nett zu lesen, weil hier auf einzelne Textabschnitte der Tontafeln nochmal eingegangen wird, die ein Nibiru enthalten. Was der Opa, äh Sumerer noch wusste.

  80. #80 Deepak Gunia
    16. Januar 2009

    @Florian Freistetter

    Aha, ja schon verstanden. Du weißt also nicht, wo her die Esoteriker ihr Wissen haben? Und da willst du wissen, was Bewusstsein ist. Deine Frage allein deutet auf deinen Zustand des Bewusstseins hin. :) Ich habe ehr den Verdacht, dass du Opfer der beeinflussten Wissenschaften bist und somit keine freie Forschung anstellen kannst. Das ist sehr schade, denn es hat dich geblendet. Aber wie bereits erwähnt, werden wir alle gemeinsam 2012 sehen, wo wir uns befinden. Und dann schnacken wir mal darüber, es sei denn ihr seid bis dahin bewusst, denn dann seht ihr es sowieso ganz anders. Ich hab Verständnis dafür, wir waren ja genauso.

    Liebe Grüße

    Deepak Gunia

  81. #81 Florian Freistetter
    16. Januar 2009

    @Deepak: Ich zitiere dich nochmal: “Das Universum in dem wir uns befinden, mit dem Namen “Nebadon”, hat unter anderem die Aufgabe gehabt, Erfahrungen zu sammeln. Dieser Lernzyklus geht nun zu ende. Michael von Nebadon, bekannt als Jesus Cristus ist somit unsere nächste Gottheit. (Von der Kirche leider verzerrt dargestellt)”

    Das einzige, was ich wissen wollte, war, was die Quelle dieser Informationen darstellt 😉 Mir ist schon klar, dass du das nicht sagen kannst. Aber ich dachte, ich frag halt einfach mal 😉

    “Ich habe ehr den Verdacht, dass du Opfer der beeinflussten Wissenschaften bist und somit keine freie Forschung anstellen kannst.”

    Was um Himmels Willen ist “beeinflusste Wissenschaft”? Welcher Verschwörungstheorie entspringt das denn?

    “Aber wie bereits erwähnt, werden wir alle gemeinsam 2012 sehen, wo wir uns befinden.”

    Ja, ich bin auch schon gespannt, wie sich die Esos einreden werden, dass 2012 doch was bedeutsames passiert ist 😉

  82. #82 kana16
    17. Januar 2009

    Klar wird 2012, am 21.Dezember was bedeutsames passieren, und zwar wird da meine Mutter ihren 50. Geburtstag feiern ;D *lach

    …und falls dann nebenbei die Welt untergehen sollte müsste es wohl die unevergesslichste Geburtstagsparty einer zukünftig 50 Jährigen Frau werden…

    Klar macht man sich schon Gedanken darüber ob was wahres dran sein könnte, aber manchmal denke ich dass das nur eine große Volksverarsche ist. Bis dahin werde ich erstmal Tee trinken und abwarten, und falls doch all das eintreffen sollte was die Mayas, und die ganzen anderen Esos phrophezeit haben, DANN kann ich mich selbst Ohrfeigen und mich als Ignorantin bezeichnen.

  83. #83 Andrew22
    19. Januar 2009

    wisst ihr was mich bei blogs zu diesen thema immer wieder stört?
    anfangs sind wirklich gut situierte diskussionen zu erkennen.
    aber mit der zeit kommen immer mehr pseudointellektuelle dazu und schreiben irgendein mist und/oder beschimpfen sich nur noch gegenseitig.
    und das trifft nicht nur auf dieses forum hier zu sondern auf alle die ich bisher zum thema planet x besucht habe.
    es ist echt traurig, da es leute gibt die wirklich nur ein bisschen licht für ihre unwissenheit haben wollen und informationen suchen.

    liebe grüße Andrew22

  84. #84 Florian Freistetter
    19. Januar 2009

    @Andrew2: Normalerweise achte ich drauf, dass die Diskussionen nicht zu sehr ausarten. Hier habe ich das etwas vernachlässigt. Es hat mich selbst überrascht, dass zu dieser kurzen Notiz über einen Kinofilm so viele Leute kommen. Und eigentlich steht ja über das Jahr 2012 auch gar nichts im Artikel. Um hier ein bisschen mehr konkrete und verläßliche Information zu bieten, werde ich aber im Laufe dieser Woche noch einen ausführlichen Artikel zum Thema schreiben. Dort kann dann auch vernünftig diskutiert werden (hoffentlich).

  85. #85 Ronny
    19. Januar 2009

    @Andrew2: Es ist halt schwer ernst und höflich zu bleiben wenn andauernd dein Intellekt beleidigt wird :)

    @Patrick
    Deine Theorie besagt: Ein Planet der mal kurz gezündet hat (müsste also in etwa die 10fache Größe von Jupiter haben) kommt alle 3600 Jahre vorbei und fliegt weit hinter Pluto, quasi ein Nibiru – Halley, aber ziemlich langsam.

    Dazu meine Fragen:
    1) Warum hat diesen Planeten vor 3600 Jahren niemand gesehen, der müsste von der Erde aus gesehen mindestens Mondgröße haben.
    2) Wenn er in 4 Jahren da sein soll, müsste er schon von Hobbyastronomen gesehen worden sein, da er ja ziemlich langsam unterwegs ist, immerhin braucht er 3600 Jahre für eine Sonnenumrundung und übrigens, alle Planeten laufen auf elliptischen Bahnen.
    3) Ein Planet dieser Größe müsste eigentlich bei seiner Sonnenpassage solche Winzlinge wie die Erde tierisch aus der Bahn schleudern. Vor 3600 Jahren war nichts besonderes zu merken (da waren die Ägypter gerade hochaktiv).

    Aber du könntest die Theorie auf einen extrasolaren Planeten umändern, der könnte mit den benötigten 700000m/s ankommen, denn so schnell müsste er ungefähr sein damit man ihn nicht schon jetzt sehen könnte.

    Aber irgendwie unbefriedigend das Ganze: Bumm, alle tot, irgendwie sinnlos, wo bleibt der Aufstieg ? Brauche ich einen Planeten um ‘aufzusteigen’ oder reicht auch Selbstmord ?

    @Florian
    Schon mal versucht so einen Planeten in das Solarsystem-Modell zu würgen ? :)

  86. #86 nathan
    19. Januar 2009

    @Andrew22
    1. Dieser Blog stützt sich auf einen provokanten Film (welcher wahrlich
    anregen soll – Emotion) und gehört somit nicht zur reinen Wissenschaft!
    2. Hast du alle Beiträge hier gelesen??? Der rote Faden geht hier nicht verloren!
    3. Konstruktive Kritik und produktive Provokation sind NOTWENDIG um
    neues freizulegen. Da darf auch gewettert werden!
    Dieser Blog macht tatsächlich Spaß – er funktioniert!
    Es kann sozusagen gar nicht genug positive Energie vorliegen, um Wissen zu
    schaffen, zusammen zu tragen, zu erhalten und um es eventuell weiterhin neu
    zu kombinieren.
    4. Damit du dich in Zukunft nicht mehr ärgern musst: Wo ein Blog eskaliert, war
    bereits die Essenz bis dahin meistens soweit vorgebracht.
    (Hier ist ausserdem nichts eskaliert – im Gegenteil! Schöner Blog! Danke, Florian!)

  87. #87 kana16
    21. Januar 2009

    @Andrew22:
    Ich verstehe dich nicht-(mag eventuell daran liegen dass ich nicht über so ein großes Intellekt verfüge), aber mir ist nicht einmal in diesem Blog aufgefallen dass sich auch irgendjemand in irgendeiner Weise abwertend über einen anderen Nutzer geäußert hat bzw. sich die Nutzer gegenseitig beleidigt haben. Aber was ich bisher bei Menschen beobachten konnte (weil ich ja Pseudointellektin bin) ist, dass manche Menschen Ironie nicht verstehen können, und sofort der Meinung sind es handele sich hierbei um schwerste Beleidigung Dritter.

    Wo interessante Diskussionen stattfinden, da wird auch gesittete Ironie gehegt. Mehr will ich mich zu diesem Thema nicht äußern. Kehren wir lieber zum eigentlichen Thema, dem Weltuntergang 2012, zurück und diskutieren fröhlich weiter. 😉

  88. #88 andy
    23. Januar 2009

    ??hallo??

    das ist ein film… was hat ein film bitte mit der realität zu tun…
    einfach anschaun und amüsieren. oder versteht ihr kritiker den unterschied zwischen scifi und doku nicht? meine fresse echt ey….

  89. #89 chef
    24. Januar 2009

    @ TSK GANZ OBEN!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    was regst du dich so auf? wer sagt denn das ein Meteroid auf die Erde einschlägt???
    vielleicht ist es was ganz anderes und hat mit Atomwaffen zu tun die versenkt worden sind und detonieren oder so…..kein Plan was die sich manchmal aufregen!!!
    Viele hier haben recht…ein film ist das also wirklich zurück lehnen und entspannen…
    SCHEIß KRITIKER!!!!! MACHT DOCH SELBER ERSTMAL BESSER ALS IMMER NUR MOTZEN!!!IMMER MAUL DARÜBER ZERREIßEN!!!KEINE FREUNDE ODER WAS??UND SCHLIE?LICH GUCKT IHR ES JA AUCH….

  90. #90 florian
    24. Januar 2009

    @chef: Ruhig bleiben. Nicht rumschimpfen und beleidigen – sonst fliegst du hier raus.

  91. #91 hecomat
    24. Januar 2009

    kompliment für diesen umfassenden sowie unfassbaren blog.
    seit ungefähr 6 stunden durchforsche ich nun scienceblogs und bin begeistert.
    ich habe nun erhebliche kopfschmerzen und auch soeben festgestellt, daß es schon wieder tag ist ! zu weiteren sinnvollen kommentaren bin ich aktuell ansich nicht mehr fähig, da ich nur eine einfache kohlenstoffansammlung bin die in keinster weise sich auf einen geistigen aufstieg oder dimensionssprung vorbereitet hat. die einzigen schwingungen die ich momentan nachvollziehen kann, rühren von den kreiselbewegungen meiner motorisierten zahnbürste und um planetenschwingungen wahrzunehmen müßte ich ja endlich mal aus dieser von extraterrestrischen wesen geschaffen matrix entfliehen. dies wird jedoch natürlich schon durch die illuminaten unterbunden, die ja als verbündete der aliens die direkt hinter dem mond links stationiert sind, neben den gaspreisen auch die bewußtseinsebene der nicht priviligierten bevölkerungsschicht mittels was-weiß-ich-für-strahlen beeinflussen. die strahlen kommen übrigens von einem sogenannten haarp projekt das in einer wabenförmigen geheimen basis an irgendeinem der pole von wissenschaftlern betrieben wird die einst mit aliens gekreuzt wurden und aufgrund ihrer intelligenz isoliert über das schicksal der menschheit entscheidet.
    ogottogott mein kopf. oder kommen diese kopfschmerzen etwa weil sich nibiru unbarmherzig nähert und wir alle in ein paar jahren draufgehen? vielleicht ist nibiru ja schon hinter dem mond und weil dieser planet grad halt mal sehr funky vor sich hin schwingt und dies zudem noch in einer anderen dimension, sieht man das dingens nicht.
    liebe leute -ich geh bald komplett am stock.
    aber den film schau ich mir trotzdem an.

  92. #92 kana16
    27. Januar 2009

    *lach* amüsanter eintrag hecomat *g*

  93. #93 florian
    27. Januar 2009

    Auch hier nochmal der Hinweis: Hier gibt es einen neuen Artikel, der sich ausführlich mit Nibiru, dem Maya-Kalender und den Vorgängen am 21.12.2012 befasst.

  94. #94 Hotzenblitz
    27. Januar 2009

    also ich sag mal an dem 21.12.2012 ist es durchaus möglich das in hamburg eine ungesicherte schaufel umfällt,die durchaus im stande ist eine kettenreaktion infernalischen ausmasses auszulösen.
    wahrscheinlicher halte ich es aber das ein 87 jähriger gehbehinderter rentner in einem namhaften discounter einkauft,lediglich mit lederstring ,highheels und bademantel bekleidet, an einem regal vorbeigeht und eine tüte reis unter einwirkung thermischnuklearer strahlung zu reissen beginnt,der rentner dieses bemerkt, und die kassenaufsicht darauf aufmerksam macht.
    allerdings ist es möglich das schon morgen niemand von uns am leben ist.was schade wär da fast niemand mehr meine zeilen lesen könnte und ich dann auch meine arbeit verlieren würde

  95. #95 Leon
    27. Januar 2009

    ICH lese deine Zeilen Hotzenblitz ! =)
    ich
    23:01
    bin
    23:04
    am
    23:07
    Leben
    =( omg…

  96. #96 dasgala
    30. Januar 2009

    Kinder ob gut oder schlecht obs wissenschaftlich erklärbar ist ist doch auch egal die leute wollen nunmal unterhaltet werden und wenn die filmindustrie diese zielgruppe anspricht und die leute amüsieren sich ist es doch gut. Ob quark ist oder net die meisten filme finde ich geil armageddon deepimpact und und und das sind klassiker die leute wollen aktion bischen since fiction und das ganze 3 min kochen lassen hat man danach einen hollywood streifen der cool ist!
    ich mag sowas und die Filmindustrie spricht mich genaustens an ich will son scheiss sehen.

    Sollten lieber mal Ghostbuster 3 bauen das waren noch zeiten!

  97. #97 philosophy
    2. Februar 2009

    Hiebei, geht es um wirtschaftliche effizienz , wovon auch medien und deren beteiligten profitieren.

    Warum glauben die menschen an gott?

    lg, ihr hochstudierten schnarchnasen, die sich sa-abend wider im in-treff voll die kante geben, von nix tau haben, aber mit dem geld handieren, das sie von den leuten bekommen, die euch antworten.
    ps. verhauen??!! du bist in der evolution auch hängen geblieben oder??
    arbeitsloses studenten pack.

  98. #98 florian
    2. Februar 2009

    @philosophy: Leute, die hier nur beleidigen, fliegen raus.

  99. #99 Sascha
    4. Februar 2009

    Hallo an alle,
    ich bin zwar nicht wirklich gläubisch, (an Gott glauben z.B.), aber ich habe das Gefühl, das entweder 2012, 2029 oder 2036 was passieren wird.
    Daten dürften bekannt sein…
    Obwohl ja, 2012 ein anderer Schuh ist wie 2029 bzw. 2036…

    LG an alle!

  100. #100 Florian Freistetter
    4. Februar 2009

    @Sascha: Hier kannst du nachlesen, warum 2012 ziemlich sicher nichts passieren wird. Und hier steht, warum man auch vor 2029 und 2036 keine Angst zu haben braucht.

  101. #101 Sascha
    4. Februar 2009

    Zu 2012:
    Ich denke zwar nicht an einem Weltuntergang (im Jahr 2012),
    aber sowas mit der Milchstraße, einem möglichen Polsprung etc. ist schon beängstigend…
    Zu 2029 / 2036 (APOPHIS):
    Ich würde, meinem starken Gefühl nach, die Hand dafür ins Feuer legen, das Apophis, sei es 2029 / 2036 / 20** , in Zukunft die Erde treffen wird.

  102. #102 Florian Freistetter
    4. Februar 2009

    @Sascha: Hast du die Artikel gelesen, die ich verlinkt habe. Ein “Polsprung” ist definitiv nicht möglich (sowas kann es prinzipiell nicht geben). Und bei Apophis zählt nun mal eben kein “starkes Gefühl” – sondern Physik und Mathematik. Die Bahn lässt sich berechnen und auch die Wahrscheinlichkeit einer Kollision…

  103. #103 Sascha
    4. Februar 2009

    Das weiß ich doch, aber glaubst Du wirklich, Apophis hin oder her, das wenn ein anderer Asteroid/Komet unterwegs sein würde, sei es von mir aus eine Größe von 1-10km, das die Menschheit u.a. gewarnt werden würde!? Ich glaube kaum…

  104. #104 Florian Freistetter
    4. Februar 2009

    @Sascha: Auch zu diesem Thema habe ich schonmal einen Beitrag geschrieben. Die Vorstellung, dass eine Regierung sowas geheimhalten würde ist absurd. Das ist schlicht und einfach nicht möglich, weil Asteroidenforschung so nicht funktioniert. Letztes Jahr wurde z.B. ein (sehr kleiner) Asteroid entdeckt, von dem man wusste, dass er mit der Erde kollidieren würde. Solche Entdeckungen sind nur möglich, weil Astronomen und Amateurastronomen auf der ganzen Welt miteinander kooperieren. Die Regierung hat da gar keinen Einfluss, wer wann Bescheid wissen darf!

  105. #105 Sascha
    4. Februar 2009

    Vielen Dank!
    Werd mich dann mal jetzt belesen… 😉

  106. #106 Stefan
    13. Februar 2009

    So hat jeder Kalender halt seine Nachteile. 😉 Bringt Freitag der 13. eigentlich Unglück?! Zur Umfrage: http://twtpoll.com/6iu10e

  107. #107 Jens
    15. Februar 2009

    wer ist hier lächerlich ?,

    frage ich mich wirklich ohne beleidigend werden zu wollen. Aber wenn ich mir hier einige Kommentare so reinziehe dann stelle ich wirklich fest ihr seit sone langweiligen Kinogänger und effeckthascher die sich ne ganze stunde über ne story oder ältere storys aufregen könnt und wisst noch nichtmal was eigentlich so dahinter steckt. Ich muss sagen alle achtung an Herrn Emmerich einen Film zu drehen zum Thema 2012 aber wenn ich mich an ( Star Gate, Independence Day , 10000) erinnere dann war es nur ne frage der Zeit bis das kommt. Also 10000 fand ich auch nich sehr toll aber die Idee war gut.Mann weis auf jeden Fall das der Mann sich mit Erich von Däniken oder auch Graham Hancock beschäftigt das solltet ihr Kino Schubladengänger vieleicht zwischendurch auch mal tun da so ein Film ganz andere Dimensionen annimmt mit so einem gewaltigem Hintergrundwissen. Vorurteile bitte danach auswerten da ich vermute das zum Thema EvD jeder nur das typische blabla zur verfügung hatt. Und an den klugen Autor ” wer redet davon das dies ein Tsunami ist ?! man, man ….

  108. #108 florian
    15. Februar 2009

    Lieber Jens – hier ist der “kluge Autor” – und mein kurzer Beitrag hier war weder eine Rezension des Films; noch eine Beschreibung des Inhalts (der zum damaligen Zeitpunkt auch noch nicht bekannt war). Es war nur ein Hinweis darauf, dass ein neuer Film zum Thema gedreht wird und meine persönliche Meinung zu ein paar anderen Filmen.

    Wenn du mehr zum Thema 2012 wissen willst, dann habe ich hier noch einen ausführlichen Artikel geschrieben.

  109. #109 Tim
    16. Februar 2009

    Ich findes es langweilig – schon fast einschläfernd wenn Pseudowissenschaftler sich als Wissenschaftler ausgeben und über polarisierende Themen diskutieren. Das sind meistens die Leute die nur auswendig gelernt haben anstatt für dich selber zu denken. Leute die über die Rechtschreibung diskutieren anstatt über den Inhalt. Leute die Newtons Gesetzte gelesen und wiedergegeben haben aber nie kapiert. Leute für die ein Name gleich Richtigkeit gesetzt wird. Leute die nicht verstanden haben das prekonditionierung jeder Meinungsbildung vorraus geht aus der sich wiederum neue Meinungen entwickeln die der Konditionierung entsprechen welche falsch sein kann.

  110. #110 Veton
    16. Februar 2009

    Selam Alejkum

    Ich halte nix von 2012 also das da etwas passieren wird ..
    Weltuntergang,Alien kommen auf die Welt usw
    Gott enscheidet wan die Erde untergeht und wann das Jüngste Gericht ist.

    Im Islam wird auch vieles vom Weltuntergang erzählt
    aber keiener weiß wann es ist,nur Gott weiß das.

    Guckt euch mal Seite an http://www.diewahrereligion.de und sucht bissle rum da findet ihr etwas zum Thema Weltuntergang,da ist z.B ein Video Namens Die Zeichen des Jüngsten Tages und Der Jüngste Tag .. ich wird mich freuen wenn ihr zurückschreibt.

    Möge Gott euch rechtleiten und ins Paradies führen.

  111. #111 florian
    16. Februar 2009

    @Tim: Ich versteh leider nicht, was du sagen willst. Soll deine Kommentar eine auf mich (ich hab den Artikel hier geschrieben) bezogene Kritik sein?

    @Veton: Wenn du mehr über 2012 wissen willst, dann findest du ganz am Anfang des Artikels einen Link zu einem wesentlich ausführlicheren Beitrag.

  112. #112 Scepticus
    19. Februar 2009

    Habe heute auch von diesem “Szenario” erfahren von einem Freund. Bin absolut kein Wissenschaftler und auch sonst eher unqualifiziert bezogen auf das Thema (Planet X).
    Aber einige Dinge stimmen mich ja skeptisch. Zum einen der Maya-Kalender der schon lange existiert und da urplötzlich endet.
    Dann die Sache mit unterirdischen Bunkeranlagen für die Elite wenn es auf der Oberfläche “turbulent” werden sollte. Sowas sollte sich ja überprüfen lassen in einer Demokratie aber es herrscht anscheinend/wahrscheinlich Geheimhaltung. Es sollen sich ja diverse Anlagen in ganz Nordamerika, eine in Südamerika, eine in Australien (Pine Gap), unter der Schweiz und auch in Norwegen soll eine riesige Bunkeranlage vorhanden sein. Wobei behauptet wird die Anlagen unter Norwegen und in Australien liefen mit “alternativen Energiequellen”. In Deutschland soll sich eine große (militärische) Bunkeranlage nähe Bremen für bis zu 40000 Leute befinden die noch im Bau ist.
    Dann die über 800 neuerrichteten leerstehenden “Konzentrationslager” in den USA (über google leicht zu finden).
    Hmm… – Für mich persönlich werde ich das Thema wohl erst abhaken können wenn ich ich gegen Mitte/Ende 2010 in den Himmel schaue und neben der Sonne kein weiterer Körper zu sehen ist.

  113. #113 florian
    19. Februar 2009

    @Skepticus: Ich hab über das ganze Szenario einen ausführlichen Artikel geschrieben der klarmacht, dass niemand Angst vor Dez. 2012 haben muss.

  114. #114 GeMa
    19. Februar 2009

    @Scepticus
    Die 800 KZs sind nicht neu errichtet worden, schon gar nicht für 2012. Die sind für 2000 errichtet worden, weil CIA, Wallstreet und Pentagon die Landesherrschaft in den USA übernommen hat. Termin war eindeutig 2000 – leicht zu googeln. Sind also schon alle belegt und nicht leer.
    *LOL*

  115. #115 Sascha P.
    19. Februar 2009

    @scepticus
    Stimme Dir zu!
    Soweit denke ich auch, sollte bis Mitte/Ende 2010 nichts zu sehen sein, hake ich das Thema Nibiru auch ab. Bin aber mal gespannt…
    Und was 2012 betrifft, das ist so ‘ne 50:50 Sache.
    Niemand kann heutzutage nachweisen, ob die Rechnung mit Christis Geburt z.B. erst 20 oder 30 Jahre später war.
    Das heißt, es könnte sein, das am 21.12.2012 garnichs passiert. sondern vielleicht erst 2032 oder 2042, auch wenn der Kalender der Maya genauer war als unserer.
    Aber was am 21.12.2012 passieren wird, ist das mit der Milchstraße etc. (FREU MICH SCHON)
    Und ich denke mittlerweile, das DIES das Ereignis ist, was die Maya, mit Ihrem einzigartigen Kalender, voraussagten/voraussagen wollten. (Vermutung)
    Aber woher das Wissen!? Wo konnten die Steinzeit-Menschen wissen, das es den Merkur gibt, oder den Asteroiden-Gürtel und dahinter weitere Planeten.
    Woher gab es das astronomische Wissen!?
    Das traurige ist, wir normalen Menschen können sowas garnicht beweisen, aber ich für meinen Teil brauche keine Beweise, es gibt genug Indizien, die z.B. dafür sprechen, das es auch Ausserirdische gibt und diese die Erde womöglich besucht haben.
    Nach einigen hundert Videos, Bildern ect. ist etwas wie in meinem Kopf gebrannt.
    Wie kann man nur so naiv sein, zu denken, WIR MENSCHEN seien die Spitze der Evolution!? einfach nur lachhaft, aber naja gut…
    Was ist mit unseren Kulturen, Religionen etc.
    Alles hat das gleiche Grundprinzip, jeder wartet auf die Wiederkehr von ….
    Was ist mit den Überlieferungen, der jeweiligen Religion!?
    Was ist mit Ezechiel!? (Jaja, wahrscheinlich nur Fantasien, von wegen…)
    Was ist mit den Pyramiden!? Was wird da versteckt!? Warum darf nichts an die Öffentlichkeit!?
    Wie Erich von Däniken schon sagte, es wäre wohl etwas, was nicht ganz ins Bild der Öffentlichkeit gepasst hätte, bzw. passen würde.
    Und wie er noch so schön sagt, sowas ist unwissenschaftlich!!
    Wer macht Geheimniskrämerei!?
    Wie gesagt, ICH habe keine Beweise, aber es gibt genug, ja fast schon zu viele Indizien…

  116. #116 Florian Freistetter
    19. Februar 2009

    @Sascha P.: “Nach einigen hundert Videos, Bildern ect. ist etwas wie in meinem Kopf gebrannt.”

    Oh ja, das glaube ich…

    Übrigens, Merkur konnte auch von Steinzeitmenschen mit freiem Auge gesehen werden. Aber ich denke, es macht keinen Sinn, auf deine “Argumente” einzugehen – du sagst ja selbst, das du überzeugt bist, obwohl es keine Beweise gibt. Also bist du ein Gläubiger – und gegen Glauben kann man nicht argumentieren.

  117. #117 Sascha P.
    19. Februar 2009

    Sowas ähnliches habe ich auch von Dir erwartet (ohne Dir damit jetzt zu Nahe zu treten zu wollen).
    Es sind einfach die wenigen Indizien, wie oben angegeben, die unangreifbar sind!!!
    Oder was ich ganz vergessen habe, Stonehenge.
    Gebaut ca. 3100 v. Christus ( ca. 3100 v. Christus sagt mir auch gerade was, Zufall!? kann sein!)
    Es wird stark angenommen, das Stobehenge eine kleine Nachbildung unseres Sonnensystems sein könnte!? Was sagst DU dazu!?

  118. #118 Florian Freistetter
    19. Februar 2009

    @Sascha P: “Es sind einfach die wenigen Indizien, wie oben angegeben, die unangreifbar sind!!!”

    Welche Indizien? Nur weil irgendwer irgendwas im Internet geschrieben hat, ist das weder gleich ein Indiz, noch “unangreifbar”. Bring mir ein paar konkrete Beispiele mit konkreten Quellen, dann können wir darüber diskutieren.

    “Oder was ich ganz vergessen habe, Stonehenge. Gebaut ca. 3100 v. Christus ( ca. 3100 v. Christus sagt mir auch gerade was, Zufall!? kann sein!) Es wird stark angenommen, das Stobehenge eine kleine Nachbildung unseres Sonnensystems sein könnte!? Was sagst DU dazu!?”

    Ich habe dazu zwei Fragen: WER nimmt das “stark an”? Und WARUM? Genauer: welche Gründe sprechen dafür, dass Stonehenge unser Sonnensystem nachbilden soll. Wer hat diese Gründe angeführt? Und wo ist das geschehen? Wenn du mir das sagst, kann ich dir eine vernünftige Antwort geben.

  119. #119 Carsten
    19. Februar 2009

    Ich war mal wieder in der Videothek und habe dort gesehen, daß zur Zeit überhaupt Filme über Horror, Weltuntergang, Endzeit und Klimaschock mächtig Konjunktur haben.
    Nun wird doch 2012 ein besonderes Jahr, weil diese Jahreszahl ausschließlich aus Primzahlziffern besteht. Und schließlich ist es der tausendjährige Jahrestag des Amtsantritts von Papst Benedikt VIII. Glaubet daran, und was ihr euch wünschet wird wahr werden!
    Die ultimative Vorausschau auf 2012 findet ihr nun endlich hier:
    http://de.wikipedia.org/wiki/2012
    Wenn ich mich recht erinnere, habe ich die Information über die Zeitalter nicht mal aus dem Nostradamus-Buch sondern aus einer Vorstellung des Stuttgarter Planetariums. Und das hielt ich immer für einen Hort der Wissenschaft. Oder sollte es auch schon von Esos unterwandert sein?

  120. #120 Joker
    21. Februar 2009

    Schlecht, unrealistisch, kann nicht sein…BLA BLA BLA…usw. Die ganzen Diskusionen immer ob das wirklich passieren wird oder nicht, und wenn ja dann nicht so sondern so…Wenn sie so ein Film wie 2012 oder Armagedon(Endzeitfilme) so Realitätsnah wie möglich machen würden, dann denk ich mir das der Film nach 10min vorbei wäre. Z.B bei so nem Astrobrocken in der Grösse wie es bei Armagedon vorgekommen ist, würde er einschlagen und so gut wie alles Leben vernichten. Dann wäre er auch schon wieder vorbei der Film. Wenn die Leute reale Filme sehen wollen, dann sollen sie auf ARD den Tartort schauen oder so…Das ist Hollywood..Grosses Kino halt…Wird nicht umsonst die Traumfabrig genannt….Jeder will doch mal ein held sein. Da brauch man halt nen Bruce Willes der das Ding denn halt srengt. Muss nur geil gemacht sein znd die Action muss stimmen.Bin gespannt was wie wo und wieso im Film 2012 es passiert und wie es umgesetzt wird. Emmerich macht dit schon…

  121. #121 Candy
    26. Februar 2009

    Hi @ all

    Bin am snüffeln gewesen was ich noch so alles über Nibiru finde. Ihr kennt bestimmt wer-kennt-wen.de da geht es gerade heiß her.
    Den Film kannten kaum welche, aber es waren verdammt viele Panikmacher unterwegs (ein paar sind jetzt geflüchtet). Kaum zu glauben wie die da auf der psychischen Schiene Menschen manipuliert haben und dann noch, als absoluten Hammer, Überlebungspakete und Tipps angeboten haben. Himmel bin ich da bös geworden.

    Da wurde behauptet Nibiru ist 33x größer als die Erde und 3x größer als der Jupiter. Ich renn mit dem Teleskop raus…………………………….NIX *häää* Moment, putz die Lupe……………kuck …………………….NIX.
    Auf Nachfragen bekam ich dann gesagt, ist doch klar das du denn nicht siehst, der ist viel zu weit weg. (?) Auf Nachfragen wie er es dann schafft uns, mit einer Entfernung von 30 000 km (komisch genau mit der Entfernung soll auch Apophis 2029 vorbeikommen) zu schrammen bis 2012, kam er ist eben sehr schnell.

    DANN hieß es man muss sich bis Mai 2009 (!!!!!!!!!!!) gedulden dann kann man ihn sehen. Da ich eine kleine Nervensäge sein kann wenn ich etwas wissen will ………………….ohhh DANN muss ich ihn ja auch schon JETZT sehen können bei der Größe 😉

    DANN kam NEIN da er vor der Sonne steht ( spätestens da sollte jeder geistlich gesunde Mensch sich fragen warum man verarscht wird, aber wir sind ja nicht so und spielen mit *grins*) Ok, mein Dad hat Infrarotfilter :-) Kein Thema dann seh ich ihn……..

    NEEEEEEEEEEIIIIIIIIIIINNNNNNNNNNNNNN, kam da gleich, das geht NUR von der Südlichen Kugel der Erde (Mist, aber ich hab noch einen Trumpf *hihihi*). Oh schade das ich ihn nicht sehen kann, aber mein Onkel kann da uns bestimmt den sicheren Beweis liefern. Er wohnt da perfekt (hab ne große Familie auf der ganzen Welt verteilt) und Hobbyastronom ist er auch.

    = die Gruppe hat sich verabschiedet nach dem ich und eine Gruppe von Astrologen und Physikern weiter nach den Daten gefragt haben und drauf hinwiesen das wenn der Gründer der Gruppe und weitere Personen sich nicht zügeln und weiter den Menschen Angst machen, wir nicht zu schauen. Da war dann unter anderem die Rede wohin man ziehen sollte, was man mitnehmen sollte und natürlich was man bei den Herrschaften kaufen kann.

    Sehr erschreckend was da ablief!!!!!!!!

    Was mich mehr als wundert, ist das sich sehr viele auf den Maya-Kalender berufen.

    Habt ihr euch schon mal gefragt was ist wenn er ganz falsch interpretiert wurde?
    Schließlich wurden bisher gerade mal 400 der über 800 (!!!!!) Schriftzeichen der Maya’s entziffert. Das Bild das wir von den Maya’s hatten mussten wir ja auch komplett ändern. Von wegen superintelligente, ballspielende Bauern!
    Zu der Zeit hätte ich nicht leben wollen! Habe vor kurzem neue wissenschaftliche Berichte gelesen………………….wow. Ich mag Horror, wirklich……………..aber das war richtig heftig.

    Ach ja, jetzt gerade wird diskuttiert, bei wer-kennt-wen warum der Kinostart von 2012 verschoben wurde…………von den “Infokriegern” (ganz komische Leute) wird schon geträllert das man verhindern will das dieser Film überhaupt gezeigt wird. (Wär da echt enttäuscht)

    Lasst euch nicht närrisch machen 😉

    Ich werd erstmal spätestens im Mai 09 ein paar Leuten auf die Füsse treten 😀

    Und nebenbei bete ich das die Durchgeknallten, egal wo, es nicht schaffen Menschen so zu verängstigen das es wieder zu Selbstmorden kommt.

    Lg

  122. #122 Klaus Schwarzer
    3. März 2009

    Ich glaube es reicht aus wenn ein grosser Asteroid nur nah genug an uns vorbeifliegt.
    Auch ich hatte als Kind, und auch später, schon einige Visionen in dieser Hinsicht.
    Ich glaube jedoch, dass wir zurückkehren und es ist eine Frage meines gegenwärtigen
    Lebens ob ich mich dann erinnern kann oder nicht.
    Ich sehe es als eine dramatische Rettung oder Reinigung an jedenfalls kann ich dabei
    überhaupt nichts schlimmes empfinden, es ist irgendwie gut.
    Wixhtig für mich ist, dass ich jetzt glücklich sein kann , Ziele und Träume habe
    mir selbst treu bleibe und weiterhin die Menschen liebe, egal was passiert.
    Auch wenn ich wüsste, dass es morgen passiert würde ich heute noch eine
    neue Ausbildung anfangen, mich neu verlieben oder sonst was, nur nicht den Wert des Lebens verlieren. Auch heisst es, dass wir um das Jahr 2012 einen Quantensprung
    in unserer Evolution durchlaufen. Auf jeden Fall bin ich gespannt, neugierig, und behalte mein Herz

  123. #124 Ronny
    3. März 2009

    @Karl
    Wenn ein großer Asteroid einschlägt wirst du ganz einfach tot sein. Ich sehe das nicht gerade als wünschenswerten Zustand an.
    Und Visionen hatte ich als Jugendlicher auch viele. Das nennt sich Träume und wenn die alle in Erfüllung gingen, wooah, das wär cool. Leider zeigt sich in der Realität, dass man hart arbeiten muss um sich einen Traum zu erfüllen :)
    Es ist schön Träume zu haben, nur das Wort Reinigung in Bezug auf die menschliche Zivilisation erzeugt bei mir immer sehr großes Unbehagen. Damit wurden schon viele Verbrechen gerechtfertigt..

  124. #125 GeMa
    3. März 2009

    @Ronny
    Reinigung ist wichtig und hat die Zivilisation eigentlich immer positiv beeinflusst 😉
    Das erste aufgefundene Rezept für Seife stammt aus Tello (Mesopotamien) und ist ca. 4000 Jahre alt.

  125. #126 Klaus Schwarzer
    3. März 2009

    Reinigung in Bezug auf unsere Erde. Wir haben nicht auf alles Einfluss was wünschens-
    wert ist oder nicht. Das hat mit der Kirche schon nicht funktioniert und das wird
    auch nicht allein mit der Wissenschaft funktionieren. Ich selbst will nur mein Gleichgewicht finden und auch halten,das heisst verantwortungsvoll mit mirund meiner
    Umwelt umzugehen. Weniger Angst und mehr Vertrauen auch zu Menschen mit anderen Auffassungen. Wenn mir dies gelingt, brauch ich mich nicht irgendeiner
    Religion anhaften und auf der anderen Seite muss ich mir und auch nicht anderen
    alles erklären können woran ich glaube. Auch wenn sich das immer wieder lustig
    anhört, ich vertraue dem Universum. Dabei helfen mir naturwissenschaftliche Informationen aber auch so manche Religionen aber ich schöpfe daraus.
    Ich brauche keine Diktatur nicht von der Wissenschaft auch nicht von irgendeiner
    Religion so etwas hatten wir schon zu oft

  126. #127 florian
    3. März 2009

    @Klaus Schwarzer: “Ich brauche keine Diktatur nicht von der Wissenschaft auch nicht von irgendeiner Religion so etwas hatten wir schon zu oft”

    Und du meinst, die Wissenschaft wäre diktatorisch??

  127. #128 Ludmila Carone
    3. März 2009

    @Florian: Für jemanden, der seine Träume für das Nonplusultra der Erkenntnis hält, kann die Wissenschaft natürlich nur der Feind sein. Womit mal wieder einmal mehr bestätigt wurde, dass Esoteriker oft wissenschaftsfeindlich sind und unzusammenhängendes Rumgelaber für spirituell halten.

  128. #129 Ronny
    3. März 2009

    @Florian
    Naja, wenn ich aus dem zweiten Stock rausspringe und unten auf die Strasse knalle habe ich kaum eine Chance was daran zu ändern. So gesehen ist die Natur schon verdammt diktatorisch :) Nicht mal gut zureden hilft (hehe). Sorry, couldn’ resist.

    Teilweise kann ich Karl aber beipflichten. Cool bleiben, nichts ungefragt übernehmen, ein bißchen auf die Umwelt schauen und zu allen nett sein ist ja ok. Nur, dem Univerum zu vertrauen ? Inwiefern ? Das ich ihm egal bin ?
    Und die Realität als diktatorisch zu bezeichen ist ein interessanter philosophischer Gedanke.

  129. #130 Biene69
    3. März 2009

    Ich frage mich bei dem ganzen Wasser, wo kommt es her, wenn es schon das Himalaya überrollt. Wie sieht es dort aus, wo es herkommt? Wo ist das ganze Gerümpel hin, was das Wasser (wenn es schon so in Wallung gerät) so mit sich nimmt. Und was muß passiert sein (ein Meteorit ist ins Meer gefallen?) um das Wasser so hochzutürmen. Wohin und wie lange “rollt” das Wasser um unsere Erde? Wenn es ein Meteorit war, wie groß ist das Loch? Reicht das Loch um evt. nicht der Erde ein gar aus zu machen oder wie oder was? Was ist mit dem Himmel? Müßte der nicht “verdunkelt sein, bei einem Meteoriteneinschlag und überhaupt… So viel Wasser ist doch doof (so viele Putzlappen gibt es doch gar nicht) Und wer räumt dann alles wieder auf?
    Naja, sonsst wird es wohl ein netter Popcorn-Film sein… Genauso wie Stargate 😉

  130. #131 Florian Freistetter
    3. März 2009

    @Biene69: “Und wer räumt dann alles wieder auf?”

    Das schafft wohl nur die hier 😉

  131. #132 Patrick
    3. März 2009

    “Stargate” und “Moon 44” (hieß der Film so?) waren aber auch die einzigen beiden “Werke” von Emmerich, die noch halbwegs brauchbar waren.
    Der “2012” wird genau so ein Schrott wie “Independence Day” oder dieser utramiese “The Day after Tomorrow” (trotz Dennis Quaid).
    Vermutlich wieder ein Katastophenszenario (das selbst von den Maya nie so “prophezeit” worden war, weil es engegen manchen Annahmen keine eigentlichen Maya- Prophezeihungen gab), wo der Sohn den Vater, oder der Vater den Sohn retten muss, um seine familiäre Liebe wiederzugewinnen. *Stöhn*

  132. #133 Klaus Schwarzer
    3. März 2009

    @Florian
    Nein die Wissenschaft ist nicht diktatorisch es kommt darauf an was ich daraus mache.
    Die Gefahr, dass meine Träume oder Wünsche auf mich diktatorisch wirken besteht
    ja auch. Ich will nur offen bleiben

  133. #134 Patrick
    3. März 2009

    @ Klaus:
    Ich glaube, da bewegen wir uns auf einer ähnlichen Wellenlänge.
    Ich nenne es statt “diktatorisch” meist “fanatisch”, im Sinne von “bestimmend” und “nicht anzweifelbar”.
    Denn leider ist es so, dass jeder, der über sein Ego einem “Rennstall” oder einem “Lieblingsverein” verfällt, diesen im Prinzip nicht mehr anzweifelt, weil er ein “Fan” geworden ist. Das kann eine Religion sein, eine politische Partei, wie auch ein Wissenschaftszweig oder die Basis- Wissenschaften an sich.
    Wenn also ein “Fan” nicht wirklich selbstkritisch über seinen “Rennstall” denkt (und diesen auch psychologisch nicht im geringsten anzweifelt oder hinterfragt), dann lässt er erst recht keine anderen “Rennställe” oder deren Ideologie zu, auch wenn es manchmal sinnvoll wäre.
    Der Religionsbereich ist hier das Musterbeispiel: Christen, Muslime, Juden – von Außen betrachtet sind diese sich sehr ähnlich und vertreten im Prinzip die gleichen Darstellungen. Nur leider betrachtet niemand von diesen jenes Gesamtpaket von außen, da sie selbst “fanatisch” in einem Teil davon stecken.
    Praktizierende Buddhisten und Hindus haben Respekt voreinander. Hatten sie schon immer. Beides Religionen (wenn man es nicht lieber einfach “Glauben” nennen möchte), die in ihrer Festlegung sehr frei, sehr offen und dennoch unendlich weise sind, und als Grundsatz den Respekt vor jedem Wesen haben. @Florian: Remember Tao Te King 😉

    Sich langsam aber sicher seinen eigenen Glauben erschaffen, diesen aber nicht ständig zu propagieren um selbst nur ein “Fanatiker” davon zu werden, bedeutet Respekt vor Geist und Materie… und ist pures Universum.

    Und Emmerichs Film wird trotzdem ein schlechter, blödsinniger Streifen werden. 😉

  134. #135 Florian Freistetter
    3. März 2009

    @Patrick: Du verklärst die Religion ein bisschen zu sehr… Hindus haben genauso religiöse Kriege ausgefochten wie die Buddhisten und alle anderen Religionen. Und Wissenschaft ist kein Glaube. Auch das ist ein weit verbreitetes Vorurteil. Wissenschaft beobachtet und überprüft sich ständig selbst…

  135. #136 Patrick
    3. März 2009

    @Florian:
    Wissenschaft beobachtet und überprüft sich ständig selbst…
    Auf dem Papier, ja. In seiner Ideologie kaum. Vielmehr ist es so, dass Wissenschaft meist durch “Querschläger” in ihrem Fach weiterkommt und sich so zwangsläufig selbst prüfen muss. Falls diese Querschläger überhaupt die Chance bekommen, sich gegenüber den herrschenden Dogmen durchzusetzen.
    Überzeugte Hindus oder Buddhisten haben höchstens zur Selbstverteidigung zu den Waffen gegriffen (z. B. Kaschmir- Konflikt). Aber ich sage auch nicht, dass diese beiden Religionen das Non-Plus-Ultra sind. Man muss seine eigene “Mitte” finden, und die ist unabhängig von jeglicher Persönlichkeitsdefinition auf irgend einem Lifestyle (der auch eine Arbeit oder eine Lehre sein kann) oder einer Religion.

    2012 ist ein Schlagwort. Eine Bezeichnung für einen Zeitraum, weniger für ein punktuelles Ereignis. “Fans” oder Anhänger von dem “Ereignis 2012” und einem möglichen Weltuntergang oder eine UFO- Invasion haben es einfach nicht verstanden.

  136. #137 Florian Freistetter
    3. März 2009

    @Patrick: Hmm – weißt du eigentlich aus eigener Erfahrung, wie es in der Wissenschaft abläuft oder ist das nur Hörensagen?

    Ich will jetzt auch gar keine Religionsdebatte anzetteln, aber: den Kashmir-Konflikt als “Selbstverteidigung” und den in ganz Indien schwelenden Konflikt zwischen Hindus und Moslems gar gleich zu ignorieren ist schon ein bisschen sehr naiv.

  137. #138 sil
    3. März 2009

    Zum Thema Buddhismus sollte man auch mal Colin Goldner lesen:
    http://www.gottkoenig.de/

  138. #139 Patrick
    3. März 2009

    @Florian:
    Es gibt auch unter den Hinduisten fundamentalistischere Gruppen, das ist natürlich wahr. Trotzdem gibt es keine Anfeindungen unter Hindus und Buddhisten (von letzteren selbst außer ein paar Demonstrationen gegen chinesische Unterdrücker gar keine Aggressionen). Wenn Staatsmächte in einem hinduistischen Land zur Waffe auffordern, dann entspricht das wie überall einer Systemfrage. Verdreh hier also bitte nicht wieder meine Worte. Es geht darum, dass sich der normale Religionsanhänger des Hindu- oder Buddhismus schon aus Respekt nie anfeindend gegen eine andere religiöse Einstellung wenden würde, wie es z. B. der Islam, das Juden- oder das Christentum machen, bzw. gemacht haben. Du wirst also von einem Hindu oder einem Buddhisten nie hören, dass Du niemals in den “Himmel” kommen kannst, weil Du nicht an deren “Götter” glaubst. Aber das war hier ja auch gar nicht das Thema…

    @Sil:
    Colin Goldner wirft Antisemitismus und Esoterik in einen Topf. Sicher gibt es Psychokulte, jedoch muss man sich ihnen nicht unterwerfen, wenn man seine eigene “Mitte” finden will – ganz im Gegenteil.
    Und Religionsgemeinschaften (wie z. B. den Buddhismus) kann jeder schlecht reden, der hier und da ein bisschen übertreibt und generell von seinem eigenen Standpunkt fest überzeugt ist, der eigentlich faschistischer ist, als die Religionen, über die er schreibt.
    Hier der passende Antwortlink (spontan gefunden):
    http://www.duckhome.de/tb/archives/4523-Colin-Goldner-Eine-Klarstellung.html

    Tja, jetzt haben wir wohl doch eine kleine Religionsdebatte. Dabei ging es doch um Roland Emmerichs bekackten Film.

  139. #141 Florian Freistetter
    4. März 2009

    @fotonaut: Über Dieter Broers und dessen wirre Thesen habe ich hier ausführlich geschrieben.

  140. #142 Wolle
    5. März 2009

    Sicher, wenn wirklich ein Riesen-Asteroid die Erde trifft sind wir in kürzester Zeit hinüber. Darüber kannste aber höchstens einen Kurzfilm drehen, wer will sich sowas schon anschauen…?
    Also ich sage: Emmerich, mach nur weiter so! Realismus kann ich mir in den Nachrichten anschauen, da brauch ich kein Kino für….

  141. #143 Dome K.
    6. März 2009

    Also ich habe mir das Ganze jetzt ein paar Stunden durchgelesen und bin zu dem Entschluss gekommen, dass hier viele der Ansicht sind, die Filme von Emmerich seien zu unrealistisch. Das mag so sein aber seine Filme sind auch Spielfilme und nicht Doku`s denn diese sparte wäre euer Abteil. Dokus sind real, jedenfalls nach dem Wissenstand welchen der Ersteller hat. Emmerich nutzt einfach nur sehr gerne Themen die aktuell bzw länger schon diskutiert werden und benutzt dazu Geschichten und muss diese Spielfilmtauglich abändern sonst wär es wieder eine Doku. Darum finde ich sollte man nicht darüber urteilen das es viel zu unreal sei, was er da macht, wenn er es gar nicht vor hat real zu machen.

    Das erstmal zu den Film Kritikern die schon eine Kritik darüber schreiben bevor sie überhaupt den Film gesehen haben. Denn richtige Kritiker urteilen auch erst über den Film nachdem sie ihn gesehen haben.

    Nun zu den sogenannten Esos ich kenne mich mit diesen Leuten nicht sehr gut aus weil ich sie erlich gesagt nicht ernst nehme und mit ihnen beschäftigt habe. Nachdem ich einige Kommentare von ihnen in diesem Blog gelesen habe musste ich einfach nur Lachen welche Geschichten sie sich zusammen reimen und weis der Geier woher. Meiner wagen Vermutung her gibt es 3 arten dieser, die Führer, die Anhänger, und die Erzogenen.
    Die Führer erfinden einfach solch Zeugs um Profit daraus zu schlagen. Sei es um Geld, Ruhm, Macht oder einfach des Ego willens. Diese finden Anhänger die an das Zeugs glauben aus welchen Gründen auch immer. Diese wiederum erziehen ihre nachkommen so das sie nur daran glauben können. Genau so läuft es überall und jederzeit egal um was geht und die Mehrheit entscheidet nunmal wie der Hase läuft.
    Das ist meine grobe Einschätzung darüber im großen und ganzen kann ich meine Meinung mit der von Florian Freistetter teilen. Das meiste was er gesagt bzw den postern geantwortet hat kann ich nur zustimmen obwohl ich bestimmt nicht alles nachprüfen oder beweisen kann wie er. Jedesmal wenn er die paar Eso Postern rede und Antwort stehen lassen wollte gaben diese auf und änderten wie üblich leicht das Thema mit ihrer Art neue Fragen aufkommen zulassen. Ich möcht jetzt keine Namen nennen weil es schon spät bzw früh ist und ich keine lust habe wieder nach oben zu scrollen und diese Namen zu suchen, aber diese werden bestimmt wissen wenn sie gemeint sind bzw erst gar nicht mehr hier reinschauen.

    Ich lasse meinen Post mal unvollendeter dinge, da ich schon mehr geschrieben habe als ich eigl. vor hatte und sowieso nicht meine komplette Meinung über dieses Tehma und die anderen Themen die hier gefallen sind schreiben kann. Ich warte die nachfolgenden Posts ab und werde dann darauf Antworten falls ich mich dazu in der Lage fühle. Alle die sich jetzt gekränkt fühlen können gerne Antworten und Anhänger können mich gerne preisen, ich werde auf jedenfall die nächsten 2-3 Posts anschauen.

    mfg

    Dome K.

    P.S.: Ich möchte wie jeder andere hier nur mein Senf dazugeben, darum sollten alle die dies lesen nicht alles zu ernst nehmen und daran denken: “Irren ist menschlich, vergeben ist göttlich.” :)

  142. #144 fotonaut
    6. März 2009

    @ Dome K.

    Guter Kommentar:

    “seine Filme sind auch Spielfilme und nicht Doku`s ”

    “Das erstmal zu den Film Kritikern die schon eine Kritik darüber schreiben bevor sie überhaupt den Film gesehen haben. Denn richtige Kritiker urteilen auch erst über den Film nachdem sie ihn gesehen haben.”

  143. #145 Kritiker
    12. März 2009

    So jetzt will ich mal meinen Senf dazu geben! Zum einen muss ich ehrlich gestehen ich stehe auf dieses Weltuntergangs Zeug! Das lässt mich nämlich noch an das gute Glauben! Da ja hier so viele Kritiker und Untergangsteoretiker sitzen mal eine Frage: Glaubt ihr wirklich was Ihr hier schreibt? Das sind Filme und wenn sie euch nicht gefgallen warum schaut Ihr sie dann? Ich freue mich drauf und nehme sowas nicht ernst! Der man ist regiseur und kein Professor. Man kann in einem Film eben nicht alles verpacken was für euch wichtig zu sein scheint! Was Interessiert mich den das wen eine Fliege auf die Windschutzscheibe meines Autos klatscht die Scheibe brechen könnte?! Man oh man! Ihr habt doch alle Probleme! Geht nicht rein wenns euch nicht passt. Gibt doch noch Foren wo Ihr euch austoben könnt oder bastelt euren eignen Film. Nur bezweifle ich das der Milionen bringt!

  144. #146 senario
    15. März 2009

    was niemand wissen will aber jeder ahnt ist: es könnte vorher passieren!

    mich hat eine frage interessiert uzw. was wird der mensch in der letzten min. tuen?
    wie wir alle wissen sind menschen erst in den letzten Momenten einzigartig und ich denke mir sie werden alle das machen was sie immer machen joben schlaffen sex haben rauchen trinken kotzen waht ever

  145. #147 Klares Wasser
    15. März 2009

    Die Maya Kultur gab es wirklich das ist bewiesen, den Maya Kalender auch. Und zu ende 2012 soll nach Maya eine Erneuerung stattfinden. SChaut euch Dokus an und informiert euch bevor ihr einfach etwas abstempelt. Es gibt auch eine Menge von Zukunftseher die dies vorhersagen. Nostradamus ect.

    Und alle sagen eines gemeinsam. Alles lässt sich nur ändern wenn die Menschen wieder anfangen besser zu werden und auf ihren Herzen hören.

  146. #148 Florian Freistetter
    15. März 2009

    @Klares Wasser: Ganz am Beginn des Artikels ist ein Link zu einem anderen Beitrag von mir: da steht, was von den “Beweisen” und “Sehern” zu halten ist.

  147. #149 Andreas Kohlmann
    17. März 2009

    Nun der Verfasser geht davon aus das es bemwekt wurde und das ist meiner Meinung nach einfach Falsch! Das Tönen der Glocken heisst der Untergang beginnt. Und zu der Meinung des Gelehrten … wenn der Planet unterwegs ist dann bewgt er sich nicht wie ein Geschoss sondern ganz langsam. Und kommt er aus der Sonne dann ist das so als würden wir Ihn nicht sehen bis er sich zeigt. Meine Hoffnung ist das er kommt. Es ist an der Zeit. Die erleuchtenden Menschen sind weder in der Lage den Unwissenden zu erklären das unser Energieverbrauch uns umbringt noch das der Umgang mit den hungernden oder verklavten Millionen Menschen eine Boshaftigkeit ist der wir uns stellen müssen.

  148. #150 Florian Freistetter
    17. März 2009

    @Andreas Kohlmann: Ein Planet kann nicht einfach machen, was er will. Es gibt da immer noch die Gesetze der Himmelsmechanik. Hier hab ich mehr dazu geschrieben.

  149. #151 yes, we can
    17. März 2009

    Holla, da gibt es ja tatsächlich so viele unterschiedliche Meinungen wie Variationen von Endzeitmodellen… Ich stimme da eher dem Kommentar zu : Es gibt da immer noch die Gesetze der Himmelsmechanik und die lassen dass Ganze dann schon sehr viel langweiliger aussehen. Nicht schlecht war die Frage wie gefährlich eine Supernova in 150 LJ Entfernung sein könnte… Wer weiss, viell. werde ich es an meinem 185. Geburtstag wissen… Na und der Film ist eben leichte Unterhaltung und jede Menge special effects… Schönen Gruss

  150. #152 yes, we can
    17. März 2009

    P.S.

    Lieber Florian Freistetter, einfach mal ein grosses Dankeschön, dass Du als Wissenschaftler Dir dass hier antust (ich habe mal ein bisschen quergelesen) !! Erstaunlich, was und wen so ein Blog alles ins Leben ruft. Ein Beweis dafür, dass viele Menschen auch in 2009 noch an Humbug glauben oder komplett unwissend sind !! Das hätte ich nicht erwartet.

    Sehr interessant und schöne Grüsse !

  151. #153 nathan
    18. März 2009

    @yes,we can:
    “Erstaunlich, was und wen so ein Blog alles ins Leben ruft. Ein Beweis dafür, dass viele Menschen auch in 2009 noch an Humbug glauben oder komplett unwissend sind !! Das hätte ich nicht erwartet.”
    Wo lebst du?

  152. #154 Jule
    19. März 2009

    Wenn die Welt untergeht nehm ich vorher ne Überdosis Schlaftabletten dann krieg ich das ganze Theater nämlich nicht mit =) … bis dahin genieß ich mein Leben auch wenn ich dann 2012 grad mal 17 Jahre jung bin =( schon schade…

  153. #155 Florian Freistetter
    19. März 2009

    @Jule: Es gibt keinen Grund, Angst vor dem Weltuntergang zu haben. 2012 wird die Welt sicher nicht untergehen. Es gibt also keinen Grund für irgendwelche präventiven Selbstmoraktionen (ich hoffe, das war nicht ernst gemeint!)

  154. #156 Catfritz
    19. März 2009

    Hallo Jule

    Genau, wie Florian schon sagt, und er kennt sich echt aus, es gibt sicher keinen Weltuntergang. In unserer heutigen Zeit entstehen alle möglichen Phantasien
    und Prophezeiungen, wie man ja auch an den vielen Sciense Fiction- und Fantasyfilmen
    oder auch der entsprechenden Literatur sieht. Es gibt immer ein paar Fiktionen, die favorisiert werden und die dann hochstilisiert werden, dann entsteht schnell mal ein Film oder ein bekanntes Buch daraus, wenn damit Geld gemacht werden kann geht sowas ruckzuck, so funktioniert unsere Welt heute nun leider mal.
    Siehe auch einen anderen Film von Roland Emmerich “The Day After Tomorrow”.
    Und haben wir eine Eiszeit ? NEIN und es wird auch keine kommen, genau so wenig wie 2012 die Welt untergeht. Es gab auch früher schon einige Weltuntergangsprophezeiungen, und ? sind wir weg oder noch da…. Siehste, so wird es auch 2012, 2013 und all die vielen Jahre danach sein. Also lass Dich von all diesen komische Zeiterscheinungen nicht erschrecken, zwinkere und denk Dir: na schon ne abgedrehte Welt zwar aber irgendwie ja auch ziemlich cool spacig oder so.
    Keep on going !!!! 😉

  155. #157 Sascha P.
    19. März 2009

    @catfritz

    Du bist anscheinend auch so’n Schlaumeier, der von alles ne Ahnung hat, oder1?
    Du bist genau das richtige Beispiel, für die Personen, die vor etwas Angst haben oder etwas nicht an sich heranlassen wollen und gleich abwinken: ‘Nein, davon will ich nichts hören und ach wie lächerlich’. Solche Leute brauch die Gesellschaft nicht! Ich sag Dir, so Leute wie Du, werden noch ein böses Erwachen erleben. Aber spiel mal schön den großen allwissenden papa!

  156. #158 Catfritz
    19. März 2009

    @ Sascha P.

    ??????????????????????????????????????????????????????????????
    ???????????????????????????????????????????????????????????????
    ??????????????????????????????????????????????????????????????????????

    :-) :-) :-)

  157. #159 Florian Freistetter
    19. März 2009

    @Sascha P.: Reiß dich zusammen. Wer hier rumpöbelt und beleidigt, der fliegt raus!

  158. #160 Jhon22
    22. März 2009

    @Sascha P.
    Überleg doch mal, mindestens 5-mal haben ein paar wirre “Allwisseende”
    den Weltuntergang gepredigt. (Und ging sie unter?? Ich glaube eher nicht.)
    Sowas brauchen manche Menschen leider. Hilfe! Hilfe! Weltuntergang! Panik! Schreck!
    Denkt doch nur an die ganzen Thriller im TV. Sonst wär die Welt ja ziemlich langweilig und was wäre ein James Bond ohne Bösewichter? Manche verwechsel da halt was,
    die Armen.
    Übrigens klasse Runde hier, endlich mal ein Internetseite, wo es Wesen gibt, die denken können. (Gibt es leider nicht so viele, eine seltene Spezies…) :-)

  159. #161 Sascha P.
    22. März 2009

    @Jhon22
    Nur alle 25.800 Jahre steht die Erde an der Wintersonnenwende in einer Ebene mit dem Zentrum unserer Galaxis. Seit der Geschichtsschreibung wird die Menschheit zum ersten Mal Zeuge dieses astronomischen Ereignisses.

    Das ist nun mal Fakt! Das kommt auf uns ALLE zu!
    Ob dadurch was passiert, darüber kann gestritten werden, aber das Ereignis wird sich definitiv abspielen.

    Zudem sagen Dir Maya Überlieferungen etwas!?

    ”Sie stiegen von der Strasse der Sterne hernieder… Sie sprachen die magische Sprache der Sterne des Himmels. Ihr Zeichen ist unsere Gewissheit, dass Sie vom Himmel kamen. Und wenn Sie wieder herniedersteigen, werden Sie neu ordnen, was Sie einst schufen.”

    Und noch ein schönes Thema: ÄGYPTEN

    Hast Du schon davon gehört, das ein Sarkophag gefunden wurde, der zerstückelte u.a. Knochen beinhaltete, die mit klebrigem Zement vermischt und einen 20-40 Tonnen Deckel abgedichtet wurden!?

    Was glaubst DU, warum tut man so was!?

  160. #162 Florian Freistetter
    22. März 2009

    @Sascha P.: “Das ist nun mal Fakt! Das kommt auf uns ALLE zu!”

    Das ist kein Fakt, das ist Unsinn. Da haben irgendwelche Esoteriker ohne viel Ahnung von Astronomie einiges durcheinandergebracht.

  161. #163 Sascha P.
    22. März 2009

    Florian, ganz ehrlich, das wird von Euch so dargestellt.
    Aber ist ja auch verständlich, wer will schon eine Panik verursachen!
    Da wird lieber dicht gehalten!!!!!!

    Da ‘anscheinend’ niemand weiß, was und ob was schlimmes dadurch passieren wird, wird so etwas als Spinnerei hingestellt und das ist traurig… Aber wahr…

    Und was sagst du zu dem Thema Ägypten!?

  162. #164 kohlrabikern
    22. März 2009

    Oh JA !!!!!!!
    ägypten……
    da war ich auch schon, kann man geil schnorcheln bei sharm el sheik, tausende bunte fische, direkt vor der taucheroptik. wasser, ein traum, badewannentemperatur.
    besuch in den königsgräbern, geilomatico, im sommer sollte man da um 6 in der früh losradeln, sonst wird s zu heiss.
    pyramiden, ja wer weiss wer die hier her gebeamt hat ?!
    bei der führung durch die königsgräber gabs auch diese gräber mit 20 – 40 tonnen – deckel. sehr beeindruckend.
    der guide hat berichtet, das stamme noch aus der zeit der dinosaurier. die pharaonen haben die so dick verdeckeln lassen, dass die dinos da nicht durchkommen und ihre knöchernen überbleibsel anknabbern, zementiert wurden die knochen zur sicherheit, falls doch ein dino durchkommen sollte, das war dann so ne art präventive postfiese racheaktion……. dass die viecher sich dann wenigstens ihre stosszähne ausbeissen…….
    und das rätsel der pyramiden ist ein wohlgehütetes geheimnis, aber unser guide ist insider, er hat auch schon den herrn e.v. däniken erleuchtet und eingeweiht, als der im vorletzten urlaub in hurrghada schnorcheln war. die riesigen pyramidenfelsbrocken wurden von den dinos, nach dem versprechen eines leckeren filderkrautsalates mit speckwürfeln süss-sauer, hochgehievt. so sind mehrere rätsel auf einen schlag gelöst, den dinos und herrn däniken sei dank. hoffentlich geht die welt nicht unter, wie sollte die menschheit das sonst bezeugen……..
    freu mich schon auf den nächsten ägyptentrip, dann gehts nach assuan, dort gibts germans mit strange energy…………….. und zum nachtisch gegrillte kohlrabikerne a la sphinx…….. :-) :-) :-)

  163. #165 Sascha P.
    22. März 2009

    @kohlrabikern
    Hast Du schon davon gehört, das ein Sarkophag gefunden wurde, der zerstückelte u.a. Knochen beinhaltete, die mit klebrigem Zement vermischt und einen 20-40 Tonnen Deckel abgedichtet wurden!?

    Was glaubst DU, warum tut man so was!?

  164. #166 kohlrabikern
    22. März 2009

    @papa ilia
    man beachte die zeitliche synchronizität der letzten postings.
    multipliziert mal elf kommt ne elf – welle dabei raus, extreme low frequency, die resoniert mit herrn schumann und fährt und die elektromagnetik runter, was dann geschieht, wer weiss………

  165. #167 kohlrabikern
    22. März 2009

    …… ich glaube das hat mit dem gravitationswellendetektor zu tun…….
    das mysteriöse rauschen das da aufgezeichnet wird kommt sicher von einem holografisch zementierten universum, das mit einer gravitation von 20 bis 40 tonnen an unserem elektromagnetischen erdfeld zieht, solange bis die plejader in ihren raumschiffen die sonnen flares abdunkeln um uns danach zu evakuieren. zur belohnung bekommen sie auch nen teller krautsalat, aber ohne speck, den haben die dinos schon gefuttert……
    so jetzt muss ich zum spätdienst…….
    danach gehts nach ägypten, hab nen günstigen flug mit egypt wings, direktflug ins tal der könige, da haben die leider noch kein i – net, kann deshalb nicht mehr auf weitere anfragen antworten, euch allen noch ne gute zeit……..
    falls ich mal in kairo an nem internetcafe vorbeikomme meld ich mich wieder mit den neuesten dino-news inside the pyramid…… keeep on going !!!!!!!!!! and rocking !!!!!

  166. #168 Sascha P.
    22. März 2009

    Ist klar kohlrabi! Wer auf sowas keine Antwort hat, verp…. sich!

  167. #169 rolak
    22. März 2009

    Hi, Sasha P., Du hast die Quellenangabe vergessen: E.v.Däniken – Die Augen der Sphinx, 20 neue Fragen an das Land am Nil. Da steht die Antwort drin – auch wenn EvD sie partout nicht akzeptieren will. Daß Kohlrabikern den Stil der weiteren Ergüsse des Autors persifliert, ist meines Erachtens durchaus legitim.

    c/p bringt nonsense übrigens nicht in die Nähe von Sinnvollem.

  168. #170 Florian Freistetter
    22. März 2009

    @Sascha P.: Nochmal: Was du schreibst, ist Unsinn. Zur Wintersonnendwende 2012 wird nichts besonderes mit unsere Galaxie passieren. Da gibts keine besondere Ausrichtung oder so. Das sind nur esoterische Hirngespinste. An deiner Stelle wär ich mit den Beleidigungen also ein wenig vorsichtiger…

  169. #171 Sascha P.
    22. März 2009

    Rolak ich kenne die Antwort und wollte nur wissen ob Sie von Eiuch jemand kennt und dann hätte ich dazu noch was hochinteressantes geschreiben…

  170. #172 Sascha P.
    22. März 2009

    Ich beleideige niemanden, aber ich unterstelle das was ich sage!

  171. #173 Oli
    22. März 2009

    Lassen wir doch die ganzen Bekloppten in ihrem Glauben. Begriffs- und Beratungsresistenz wie die sind, können alle anderen, trotz Eselsgeduld, nicht Einen überzeugen von diesem Quatsch abzulassen. Vielleicht springen die vor lauter Angst davor, dass die Erde an der Wintersonnenwende in einer Ebene mit dem Zentrum unserer Galaxis steht, wie die Lemminge von einer Klippe. Dann bekommen sie vielleicht noch posthum den Darwinaward und wir haben unsere Ruhe. Herrjeh, gab es vor dem Internet auch schon soviele Tiefflieger?

  172. #174 Sascha P.
    22. März 2009

    Ja gut Olilinchen, wenn ich bin bekloppt bin, dann bist Du hängengelieben.
    Wer mich beleidigt, bekommt das passende zurück! Ganz einfach!

  173. #175 Sascha P.
    22. März 2009

    @Florian
    Olilinchen darf die Leute hier als bekloppt abstempeln!?
    Áber Du gehst wahrscheinlich auch nur auf die los, die für Dich ein anbgebliches Esoterikerdenken haben. Das ist Gerechtigkeit PUR!

  174. #176 Oli
    22. März 2009

    Leider beleidigt Ihr uns permanent mit diesem Schwachsinn, den Ihr irgendwo aufschnappt und dann versucht weiterzuverbreiten. Es ist so einfach, sich zu informieren, wenn auch mühsamer, als sich solche Märchen anzuhören und daran zu glauben, auch wenn der gesunde Menschenverstand dagegen spricht. Der scheint hier leider vielen abzugehen.

  175. #177 Sascha P.
    22. März 2009

    Ach, der Fund mit den zerstückelten Knochen die mit Zement vermischt wurden und wo noch ein 20-40 Tonnen Deckel draufgepackt wurde, ist irgenein aufgeschnappter Schwachsinn!?

  176. #178 Florian Freistetter
    22. März 2009

    @Sascha P.: Ich sitze nicht permanent vor dem Computer, als verzeih bitte, wenn ich nicht augenblicklich auf alles antworte, was hier geschrieben steht.
    Mit dem beleidigen hast du weiter oben angefangen; also mecker jetzt hier nicht rum. If you can’t stand the heat, stay out of the kitchen.

    Und sorry – wenn du hier grossspurig von “Das ist Fakt” und “Das wird definitiv geschehen” sprichts, ohne irgendwelche Belege zu bringen und dann auch noch behauptest: “Das wird von euch so hingestellt”, dann ist “bekloppt” nicht unbedingt das falscheste Wort, um dich zu beschreiben. Nicht unbedingt das höflichste, aber doch zutreffend. Du behauptest also allen Ernstes, eine weltweite Verschwörung aller Astronomen, Physiker und Mathematiker verbirgt irgendein großes Geheimnis? Ist dir klar, wie absurd das ist? Den Kram über die Ausrichtung am 20.12.2012 kann jeder Student im ersten Semester falsifizieren. Jeder, der ein bisschen Ahnung von Himmelsmechanik hat…

  177. #179 GeMa
    22. März 2009

    “Ach, der Fund mit den zerstückelten Knochen die mit Zement vermischt wurden und wo noch ein 20-40 Tonnen Deckel draufgepackt wurde, ist irgenein aufgeschnappter Schwachsinn!?”

    Geht es nicht noch ein bisschen unkonkreter? Oder fürchtest Du, dass andere nachschauen und das es als Schwachsinn entlarvbar sein könnte?

  178. #180 Sascha P.
    22. März 2009

    Florian mein lieber Freund!
    Ich lasse mir villeicht noch von DIR sagen, dass das was ich ja ‘behaupte’ bekloppt ist, aber auch von DIR lasse ich mir nicht sagen, das ICH bekloppt bin!
    Dass das mal hier klargestellt wird!

  179. #181 Florian Freistetter
    22. März 2009

    Wenns aber nunmal meine Meinung ist, dann kann ich das auch nicht ändern. Wenn du hier ohne den Hauch irgendeines Beweises Sachen behauptest und mir dann auch noch unterstellst, ich wäre Angehöriger irgendeiner Verschwörung und würde Lügen verbreiten, dann darf ich dich auch bekloppt nennen. Das das mal klar ist 😉

  180. #182 Sascha P.
    22. März 2009

    Meine liebe GeMa,
    da mache ich mir keine Gedanken…
    Zuerst einmal sollte sich, wem es interessiert, jeder mal fragen, warum wurden Knochen in Zement vermischt, und ein -zig Tonnenschwerer Deckel draufgepackt!?
    Ich denke, nicht jeder kommt auf eine Antwort.
    Herr von Däniken hat eine Theorie, die nicht nur MIR mehr als 100% einleuchtend erscheint!
    Ich könnte hier noch weiterschreiben, aber Geduld…
    Erst einmal, möchte ich glaubwürdige Theorien hören…

  181. #183 GeMa
    22. März 2009

    Vor der Forderung nach glaubwürdigen Theorien steht doch zuallererst, bekanntzugeben, wovon man überhaupt redet. Oder?
    Also bitte, von welchem Sarkophag redest Du?

    Nach dem was Du bisher darüber schreibst, würde ich sagen, da hat jemand Imhoteps Wiederkehr verhindern wollen und deshalb die Knochen festgetackert.

  182. #184 Sascha P.
    22. März 2009

    Ich spreche von Sakkara.
    Dort hat man gehofft, was anderes zu finden und was war drin!?
    Knochen von verschieden Tieren in Asphalt vermischt.
    (Habe vorher Zement erwähnt, es war Asphalt!)
    Seltsam oder?

  183. #185 Sascha P.
    22. März 2009

    Was hat man hier denn gemacht?
    Von den Ägyptern weiß man, das Sie an die Wiedergeburt glaubten…
    Daher auch der ganze Aufwand mit dem mumifizieren etc.
    Hier hat man aber genau das Gegenteil gemacht!
    Man hat tiefe unterirdische Schächte gebaut, die Knochen wurden zerhackt, mit klebrigem Asphalt vermischt, in die Sarkophage geschmissen und dann einen zig-Tonnen schweren Deckel drauf gepackt!
    WARUM?

  184. #186 Sascha P.
    22. März 2009

    Was hat man hier denn gemacht?
    Von den Ägyptern weiß man, das Sie an die Wiedergeburt glaubten…

    ”Sie haben ja auch jegliche Tierart mumifiziert.
    Warum?
    Weil Sie an die Wiedergeburt glaubten..”

    Daher auch der ganze Aufwand mit dem mumifizieren etc.
    Hier hat man aber genau das Gegenteil gemacht!
    Man hat tiefe unterirdische Schächte gebaut, die Knochen wurden zerhackt, mit klebrigem Asphalt vermischt, in die Sarkophage geschmissen und dann einen zig-Tonnen schweren Deckel drauf gepackt!
    WARUM?

  185. #187 GeMa
    22. März 2009

    Sorry, ich verstehe immer noch Bahnhof. Sakkara ist kein Sarkophag, sondern eine Nekropole. Da gibt es jede Menge Gräber, jede Menge Schächte, Gänge, Sarkophage.
    Also was jetzt?
    Die meisten der äußeren Sarkophagdeckel wiegen recht ordentlich. Sind ja aus Stein. Was ist daran außerwöhnlich?
    Und was jetzt, Zement, Asphalt, Bitumen – ist es möglich, dass Du Dich mal sortierst und dann etwas zusammenhängendes und _erklärendes_ postest, statt wild alles durcheineinander zu raunen?

  186. #188 Sascha P.
    22. März 2009

    Unter dem Boden von Sakkara liegt ein Heiligtum das heißt Seraphäum, eine unterirdische Anlage, mit den größten Sarkophagen, die die Welt je gesehen hat.

    Die Sarkophage bestehen aus Granit, der aber stammt aus Assuan, Assuan liegt aber tausend Kilometer entfernt von Sakkara…

    Kannst Du mir soweit folgen !?!?!?

  187. #189 Florian Freistetter
    22. März 2009

    Falls du das Serapeum meinst, kann ich dir folgen. (Ich hab auch den Rest der Geschichte mittlerweile ergoogelt – ist das übliche Däniken-Gewäsch; ohne konkrete Belege)

  188. #190 Florian Freistetter
    22. März 2009

    P.S. die “größten” Sarkophage sind wohl deshalb genau dort zu finden, weil man im Serapeum die heilige Stiere mumifiziert hat. Die passen halt nicht in einen Normsarg für Pharaos 😉

  189. #191 GeMa
    22. März 2009

    Nee, immer noch nicht. Das Du das Serapheum meinst, hättest Du auch gleich sagen können.
    Tiergräber und -grabanlagen in Nekropolen sind kein außergewöhnlicher Umstand. Davon gibt es jede Menge – mit teil- oder Massenmumifizierung mittels Naturasphaltmasse oder Knochensammlung ganz ohne Konservierung.
    http://www.mein-altaegypten.de/internet/tiere/nekropolen.html

    Wenn dort mal Stiere dringelegen haben, sollte die Umverpackung auch wesentlich größer sein, als für einen Menschen. Erscheint mir irgendwie nachvollziehbar.

    Das keine drin sind, heißt das nicht, sie wurden von Außerirdischen entführt. Alles, was besonders heilig war – und in dem Zusammenhang sollte Dir Apiskult etwas sagen – wurde gern auch mal umgebettet. Eine Menge anderer Möglichkeiten käme dafür auch noch in Betracht.

    Tja, und die Frage “Granit – Assuan – tausend Kilometer” ist auch wenig spektakulär. Obelisken sind Dir ein Begriff? Sind die per UPS geliefert worden?

    Nein, sorry – in den großen Maya-Weltuntergangsdingens kann ich das alles nicht einordnen. Aber EvD und sein Alien Tomy kann ich einordnen http://www.blick.ch/sonntagsblick/aktuell/artikel54127

  190. #192 GeMa
    22. März 2009

    Florian war schneller 😉

  191. #193 Sascha P.
    22. März 2009

    Genau darauf wollte ich hinaus Florian.
    Die Anlage war dem heiligem Stier ‘Apis’ geweiht.
    Es wurde aber nichts in dieser Art gefunden (Stiermumien), sondern zerhackte Knochen in Asphalt/Bitumen vermischt. Warum?

  192. #194 Florian Freistetter
    22. März 2009

    @Sascha P.: “Es wurde aber nichts in dieser Art gefunden (Stiermumien), sondern zerhackte Knochen in Asphalt/Bitumen vermischt. Warum?”

    Abgesehen davon, dass ich immer noch nicht sehe, was tote Stiere mit dem Weltuntergang 2012 zu tun haben, hätte ich gerne noch eine Quelle dafür, dass diese zerhackten, asphaltierten Knochen tatsächlich entdeckt wurden (und zwar eine vernünftige, keine, die auf Däniken basiert). Ich habe bis jetzt noch nichts dergleichen gefunden; auch in den Ägyptologie-Foren weiß man nichts davon.

    Du bist ja recht schnell im verbreiten von “Fakten” – aber ne Quelle ab und zu wäre nicht schlecht…

  193. #195 Sascha P.
    22. März 2009

    Florian, ich brauche keine Belege für diese Theorie.
    Liefer mir eine glaubwürdigere als die von EvD…
    Dann komme ich mal auf den Punkt, worauf ich hinaus will:

    Das Thema Ägypten – Sakkara/Seraphäum interessiert mich sehr.

    Ich bin überzeugt, da es Mischwesen gegeben hat.
    Sie sind ja auch u.a. auf Skulpturen etc. zu finden…
    Die zerhackten Knochen die man hier gefunden hat, stammten von verschiedenen Tieren. Was stimmt hier also nicht!?
    Wir ALLE wissen doch, das wenn ein perverser Mensch mit einem Vogel, Affe oder irgendein Tier Sex haben würde, das dort kein Mischwesen enstehen kann.
    Was bleibt also noch übrig? Ein genetisches Design…
    Die alten Ägypter hatten aber keine Kenntnisse von Genetik!
    Wer bleibt denn dafür noch übrig!?

  194. #196 cimddwc
    22. März 2009

    Warum? Viele Menschen machen vieles, das nur in ihrem eigenen Glauben einen Sinn hat, aber nicht mal eine Bedeutung für andere pseudowissenschaftlich-esoterische Zukunftsmystiken – und schon gar nicht für die Realität. Egal wie oft man fragt.

  195. #197 Florian Freistetter
    22. März 2009

    @Sascha P.: “Florian, ich brauche keine Belege für diese Theorie.”

    Ok, wenn du irgendwelche Dinge einfach so glaubst, ohne Belege, dann erübrigt sich sowieso jede vernünftige Diskussion.

    “Ich bin überzeugt, da es Mischwesen gegeben hat.
    Sie sind ja auch u.a. auf Skulpturen etc. zu finden…
    Die zerhackten Knochen die man hier gefunden hat, stammten von verschiedenen Tieren. Was stimmt hier also nicht!?”

    Ich will zuerst einmal einen Beleg dafür haben, dass diese zerhackten Knochen überhaupt existieren.

    “Wir ALLE wissen doch, das wenn ein perverser Mensch mit einem Vogel, Affe oder irgendein Tier Sex haben würde, das dort kein Mischwesen enstehen kann.”

    Ein Mensch kann Sex mit Tieren haben, soviel er will – ein neues Lebewesen wird dadurch niemals entstehen. Soviel Ahnung von Biologie müsstest doch selbst du haben…

  196. #198 photon333
    22. März 2009

    Intelligent Design
    wir sind alle teil eines gigantischen quantencomputerprogrammes. holografische metaprojektion.
    2012 wird es in grösserem umfang bekannt gegeben !
    es ist systemimmanent, quasi innerhalb der programmstruktur, dass es aktuell noch nicht bewusst ist. hier erübrigt sich tatsächlich JEGLICHE diskussion, klar das ist in der logik auch nicht möglich.

  197. #199 Florian Freistetter
    22. März 2009

    @photon333: “hier erübrigt sich tatsächlich JEGLICHE diskussion”

    Allerdings. Und was war dann der Zweck deines esoterischen Geschwurbels?

  198. #200 Sascha P.
    22. März 2009

    Ich habe geschrieben:

    ‘Wir ALLE wissen doch, das wenn ein perverser Mensch mit einem Vogel, Affe oder irgendein Tier Sex haben würde, das dort -kein- Mischwesen enstehen kann.’

    Wo lest Ihr eigentlich, das daraus überhaupt was entstehen könnte !?!?!?

  199. #201 photon333
    22. März 2009

    die aktuell nicht erfassbare logik, was sonst …. !?! ist doch eigentlich logisch,
    aussagenlogik, algebra, klasse 10……………..
    tatsächlich, hier erübrigt es sich…………….

  200. #202 Sascha P.
    22. März 2009

    Ich glaube ein paar hier, nicht alle, aber ein paar sollten sich mal die Brillengläser putzen… Irgendwie kann man auf dieser Seite nichts diskuttieren, von gescheiten Leuten mal abgesehen. Hab mir hier mehr drunter vorgestellt…

  201. #203 Florian Freistetter
    22. März 2009

    @Sascha P.: “Wo lest Ihr eigentlich, das daraus überhaupt was entstehen könnte !?!?!?”

    Sorry, da hab ich mich verlesen.

    “Ich glaube ein paar hier, nicht alle, aber ein paar sollten sich mal die Brillengläser putzen… Irgendwie kann man auf dieser Seite nichts diskuttieren, von gescheiten Leuten mal abgesehen. Hab mir hier mehr drunter vorgestellt…”

    Was stellst du dir denn vor? Das du hier ankommen, die Leute erst mal ein bisschen anpöbeln, dann absurde und vor allem unbelegte Behauptungen in den Raum werfen, sämtliche Wissenschaftler als verschwörerische Lügner bezeichnen kannst und dann darauf warten, dass dir alle ob deines tollen Diskussionsstils zu Füßen liegen?

  202. #204 kohlrabikern
    22. März 2009

    bin wieder zurück aus ägypten, der guide vom vorletzten ägyptentrip wusste nichts von genmanipulierten mischwesen. er verwies mich an die deutsche eso-szene, die hätten da anscheinend mehr infos. es gäbe zwar einige komische symboliken und wandzeichnungen, die vermeintliche michwesen darstellen, von ausserirdischen wusste er jedoch nichts.
    gut er ist eigentlich auch nur ein 2 C – guide, die sind nicht ganz so firm, wie die 1 B – oder gar die 1 A – guides.
    na sei s wie es ist, er meinte noch erich vom däniken-stern sei zwar ein begriff in assuan, er sei der german with the strange energy, aber ein buch hätte er noch nicht von ihm gelesen. ich hab ihm jetzt mal den link von dem blog hier gemailt, er solle insbesondere die beiträge von Sascha P. beachten, dann könnte er näheres aus seiner vergangenheit erfahren.
    so jetzt bin ich müde vom spätdienst und vom zeitkomprimierten ägyptentrip, ja wir in der transzendenz können das nämlich, wir machen spätdienst und indientrip oder wohin auch immer simultan. deshalb lieg ich jetzt auf s sofa, meditier über 20 tonnen gräber und schau mal, wie morgen der stand der dinge ist. übrigens ein empfehlenswerter film “Der Stand er Dinge” von Wim Wenders, ist aber in Alienkreiesen eher nicht so bekannt.
    so long, spannende Diskussion, viele unbelegte Belege und so… Keep on going…. keep on rocking……… !!!!!!!!!!!!

  203. #205 cimddwc
    22. März 2009

    photon333:

    hier erübrigt sich tatsächlich JEGLICHE diskussion, klar das ist in der logik auch nicht möglich.

    Dieser esoterische Mischmasch entbehrt tatsächlich jegliche Logik – was auch ohne Diskussion zu sehen ist.

  204. #207 photon333
    22. März 2009

    @ cimdewic

    gut aufgepasst in der 9.
    scheintst die grundbegriffe der logik kapiert zu haben, sonst könntest du nicht so gut die tatsachen zitieren…..
    hähähähähä
    blubb blubb blubb
    woher weisst du dass das tatsächlich ALLES so ist……………… ???!!!???
    logik ?????????????
    es könnte auch anders sein und diese zeilen wären nie geschrieben…
    unlogisch ??
    ja genau
    und that s the point……

    hier erübrigt sich tatsächlich JEGLICHE diskussion, klar das ist in der logik auch nicht möglich…………..

  205. #208 Florian Freistetter
    22. März 2009

    @photon333: Ja, genauso überzeugt man Leute. Das nenn ich mal Rhetorik vom feinsten.

    Wenn du hier über irgendwas diskutieren willst: gerne. Aber dann sag bitte klar und deutlich, was dein Anliegen ist. Ansonsten such dir lieber ein anderes Forum…

  206. #209 photon333
    22. März 2009

    OK

  207. #210 photon333
    23. März 2009

    @Florian

    Also hier mein “Anliegen” oder was auch immer, so unlogisch es auch erscheinen mag:
    2012 ist kein Weltuntergang, definitiv nicht.
    Die Esos liegen relativ verkehrt.
    Es ist eine Art Kulminationspunkt, wie auch immer, es gab in der Geschichte immer auffällige Wendepunkte, sonst wären wir nicht da, wo wir sind, dafür braucht es wohl keine Belege. Man muss wohl auch keine hundert Jahre zurückgehen, um grundlegende Änderungen zu belegen. Wir sind im Informationszeitalter angekommen, vor 50 Jahren sicher als verrückt erachtet, Flachbildschirme an der Wand zu haben, mit Netbooks ins globale Netzwerk zu gehen, etc. etc. etc.
    Hier ist ein Wissenschaftsforum, also unnötig weiter auf all die weltverändernden Entwicklungen einzugehen.
    Parallel, womöglich nicht so gut messbar oder belegbar hat sich das entsprechende Bewusstsein entwickelt. Es bedarf wohl einer gut vernetzten Bewusstseinsstruktur, um all die technischen Errungenschaften zu entwickeln.
    Diese “erweiterte” Bewusstseinsstruktur hat sich sehr wohl entwickelt, unser aktueller Bewusstseinsstand scheint ein “Beweis” zu sein.
    Es sind dies nur Ansätze für weitere Gedankengänge, die könnte eigentlich jeder für sich selbst anstellen, das hat sicher nichts mit Esoterik zu tun. Ich distanziere mich hier auch deutlich von den esoterischen Sackgassen. Mein “Anliegen”, welches hier im Zusammenhang mit 2012 nun doch in ein Forum gelangt ist eigentlich ein Einfaches.
    Es wäre wirklich naiv zu glauben, dass der aktuelle Stand der Dinge sich nicht weiter entwickeln würde, nachdem, was wir bis hierher an technologischen etc. Entwicklungen und an bewusstseinsmäßigen Entwicklungen, die so wohl eine Grundlage für all diese technologischen Entwicklungen sind, gemacht haben. Ja im Gegenteil sogar, in Anbetracht der immer schneller voranschreitenden Entwicklungen sollte wohl “in der Logik” ( sorry für die vorigen Entgleisungen, die letzten Beiträge über Ägypten etc. haben etwas abgefärbt ) einfach erfassbar sein, dass Entwicklung quasi mehr und mehr komprimiert werden.
    Nach meinem Empfinden sind wir in einer Realität, die sich tatsächlich mehr und mehr extraterrestrisch öffnet. Nicht im Sinne von Aliens oder zementierten Stierknochen.
    In der Entwicklungsdynamik erscheint es jedoch logisch, dass wir uns tatsächlich zu einer raumfahrenden Zivilisation hin entwickeln, alles was bis hier in der Wissenschaft etc. entwickelt wird scheint die Grundlage dafür zu sein. Plakativer und viel zitierter Vergleich: Die Pferdekutschenfahrer des Barocks wären sicher auch gern mal in nem Porsche Turbo mit ein paar Pferdchen mehr gefahren.
    Klar, all diese Mutmaßungen kann ich nicht belegen, wie es eigentlich in temporären wissenschaftlichen Disziplinen gefordert wird. Aber es ist hier ein wissenschaftliches Forum und einige “wissen” ja genau um all diese Entwicklungen, die stattgefunden haben, die bevor sie verifiziert wurden im Bereich der Utopie angesiedelt wurden.
    Das Spannende an der Wissenschaft ist meinem Empfinden nach ja genau dies, dass über all die Wissenschaftstheorien, die Belege, die Umsetzungen, die technischen Ableitungen etc. etc. (Quantenphysik – Computer, etc.) “Zukunft” und immer wieder “Neues” gemacht wurde. Und sicherlich auch weiter gemacht wird, da muss ich wohl sicherlich keine Lanze brechen, wie könnte ich auch, hier in diesem Forum.
    Diese komische Jahreszahl 2012 ist tatsächlich etwas irritierend, all die Legenden und Prophezeiungen, die damit zusammenhängen.
    Vielleicht ist es möglich dies etwas zu entflechten und vielleicht einfach mal von der anderen Seite her zu kommen.
    Ich lasse mich gerne kritisieren, weil es für mich selbst tatsächlich nicht unwichtig ist, wie das alles weitergeht und ich für Anregungen und andere Meinungen dankbar bin, dies scheint ja die Dialektik oder was auch immer zu sein.
    Also hier ein Versuch von der anderen Seite:
    Plakativ dahingeschwurbelt sind wir also in dieser Entwicklungsdynamik, aktuell bricht die Welt tatsächlich etwas um, Finanzkrise, Umweltverschmutzung, etc. etc. die aktuelle Problematik muss hier wohl nicht weiter aufgeführt werden.
    Es scheint tatsächlich ein Bewusstseinswandel erforderlich zu sein, bitte KEINE esoterische Erleuchtung oder sonstige metaphysische Entgleisung.
    Es geht wohl eher um diese Bewusstseinskomponente. Womöglich darum, dass das Individualbewusstsein nicht länger dominant sein kann. Tatsächlich eine Bewusstseinsentwicklung hin zu einem mehr und mehr vernetzten assoziativen Bewusstsein stattfindet.
    Die Mutmaßung ist, dass auch erst ein mehr vernetztes Bewusstsein in der Lage ist, all die notwendigen weiteren Entwicklungen zu leisten, technologische, wie auch soziale.
    Wir sehen ja viele Ansätze in Bewusstseinsvernetzungen. Internet als technologische Krücke. Siemens, etc lassen in Indien programmieren, Daimler vernetzt sich mit den ausländischen Produktionsstätten und Ingenieuren etc. etc…… es gibt viele etceteras.
    Langer Rede kurzer Sinn, es scheinen tatsächlich relativ einfache logische Schlussfolgerungen zu sein.
    All diese Entwicklungen und Notwendigkeiten kulminieren in diesem magischen augenscheinlich 2012.
    Die Welt wird sicher nicht untergehen, inwieweit 2012 aus kosmischen Bezügen abgeleitet werden kann ist wieder eine andere Frage.
    Fakt ist, wir befinden uns in dieser aktuellen geopolitischen Situation, in der sich tatsächlich im Bewusstsein der Menschen etwas ändern sollte.
    Für mein Empfinden und das ist wirklich sehr subjektiv, nicht belegbar :-) sind wir aktuell in einem spürbaren Wandel. „Zufällig“ korreliert die aktuelle Situation mit 2012.
    Vielleicht ist dieser ganze Hype auch ein Ausdruck von unbewussten Ängsten, Befürchtungen, Erwartungen bezüglich dieser aktuellen Weltsituation, die wohl an den meisten nicht unbemerkt vorüberzieht. Dass es dann zu entsprechenden Auswüchsen kommt ist sicherlich nicht verwunderlich.
    Ach ja und noch mal zu meinem Anliegen…..
    In Anbetracht dieser Umstände fände ich persönlich es angebracht, sensibel mit dem Thema umzugehen, eben aus dem Grunde dass sicherlich viele Menschen in Anbetracht der aktuellen Situation sehr verunsichert sind und es wirklich nachvollziehbar ist, dass sie ein Ventil oder Kanalisationen für diese Ängste und Unsicherheiten brauchen, so skurril sich das auch darstellen mag. Ich weiß, das hört sich jetzt echt scheiße an, trotzdem, ganz blöd dahergeschwurbelt, wir haben aktuell nun mal nur diese eine Welt, mit all den Verwirrungen etc. und nochmaligen etceteras…..
    Ich bin definitiv KEIN “Eso” und wie oben erwähnt, will auch keine Lanzen brechen.
    Meine Fraktion ist eher die der Hypercomputerisierung, Fortschritt technologisch!! und äquivalent bewusstseinsmässig, ich denke das geht so oder so Hand in Hand, scheint so notwendig zu sein.
    Trotzdem, ohne das jetzt auch überheblich oder ironisch darstellen zu wollen: ” Die Esos sind ja auch nur Menschen”
    auch wenn die Ansichten manchmal schon wünschelrutensträubend sind.
    Ich finde es schade, dass Diskussionen oft so enden, wie meine oben……
    wo ich ja ganz klar hier der Böse bin….. Gut, auch der muss man vielleicht auch mal sein…..
    na ja, jetzt hab ich versucht ein Teil meines Anliegen zu formulieren, so auf die Schnelle.
    Und nochmals, sorry für die obigen Kommentare, die wirklich nicht sehr sachlich waren, aber so nach einigen Beiträgen , die hier so gepostet sind, können Sensibelchen angesteckt werden, was ich ja eigentlich schade finde, dass dann oft diese Polemik entsteht.

  208. #211 cimddwc
    23. März 2009

    Vernetzung in dem Sinne, dass die Menschen weltweit immer mehr kommunizieren und sich auch globaler Probleme und Entwicklungen bewusster werden – klar. Aber das:

    All diese Entwicklungen und Notwendigkeiten kulminieren in diesem magischen augenscheinlich 2012.

    …ist nur wieder eine Phantasterei, die einzig und allein dadurch zu “begründen” ist, dass 2012 das nächste Lieblingsjahr der Mystiker ist – wie zuvor schon der Jahreswechsel 1999/2000 und davor meinetwegen 1975 (ein Weltuntergang der Zeugen Jehovas) oder was auch immer, jede Generation hat (bzw. braucht) wohl sowas. Kosmische oder sonstige wissenschaftliche Begründungen? Fehlanzeige. Kulmination gerade dann? Zweifelhaft und unlogisch. Warum nicht 2011? Oder 2013? Oder 2014? Oder…?

  209. #212 photon333
    23. März 2009

    @cimddwc:
    Sorry, falls das missverständlich oder falsch ausgeführt war.
    Korrektur: Mit Kulminationspunkt meine ich nicht speziell ein besonderes Datum, also ein spezifisches 2012, sondern eben diesen aktuellen Zeitraum, wie Du ja auch erwähnst 2011, 2013, 2014.
    Ich würde den Bogen sogar noch etwas weiter und flexibler spannen. Was ich meine, ist dass eben hierein dieses “magische” 2012 fällt. Und eben, Weltuntergangsprophezeiungen gab s schon viele, meinem Empfinden nach ist allerdings das was aktuell mit 2012 abläuft ein wenig oder sogar mehr umfangreicher als Prophezeiungen der Zeugen Jehovas oder aller möglichen anderen Weltuntergangssekten, deren einziger Untergang dann ihr eigener war…..
    Ich versuch halt, die Zeiterscheinungen zu interpretieren, für mich, ich will bestimmt niemanden überzeugen, missionieren oder bekehren. Und wie oben schon erwähnt, nach meinem subjektiven, nicht belegbaren Empfinden geht da aktuell schon ganz schön was ab. Ich denke diese Subjektivität kann so auch stehenbleiben. Und wie erwähnt, jetzt ist halt dieses, mein Empfinden über vorige provokative postings hier in diesem blog doch in einem Forum gelandet.
    Zum Schluss noch eine Überlegung: Die Dimensionen, die dieses “2012” inzwischen einnimmt finde ich bedenklich bzw. bedenkenswert.
    Wo entwickelt sich das in den nächsten 2 Jahren hin ?? Wer hier ein paar Einschätzungen abliefern will…… danke.
    Allein schon in diesem Forum sind 2 Beiträge zu dem Thema, diese beiden Blogs scheinen “gut zu laufen”, interessant was es zum Teil für Meinungen gibt.
    Das Netzt ist inzwischen “voll” mit der Thematik, der Büchermarkt wittert seine Chance, wie ja Florian auch schon dargestellt hat, etc. etc.
    mfG Ph

  210. #213 florian
    23. März 2009

    @photon333: Also das die Menschheit sich immer weiter entwickelt, ist unbestritten. Aber wieso man deswegen jetzt auf irgendeinen mystischen “Kulminationspunkt” schliessen kann, entzieht sich meiner Logik…

  211. #214 photon333
    23. März 2009

    ……ok

  212. #215 nathan
    25. März 2009

    Fakt: Sascha P.s obige MERKWÜRDIGE Langzeitrevision startete, als Lowfrequenzer Catfritz für Jule den Papa miemte.
    „Warum gerade dort?“ – sollte sich jeder fragen.
    Florian geht auf das ganze „Gelaber“ auch noch ein. Und photon333 rollte auf dieser Lawine ziemlich schlau weiter…
    OK – von vorn:
    Sascha P. lag hier richtig – allerdings leicht im Ton vergriffen:
    Warum legen Catfritz und andere vor, dass es SICHER ist, dass 2012 NICHTS passiert?

    Ich frage so provokant, weil ich es nicht ausschließen würde (und mir wünsche), dass sehr wohl etwas passiert – und damit stehe ich wohl bei weitem nicht alleine:
    ETWAS BEDEUTEND EVOLUTIONÄRES – sonst ist es aus mit uns und unserem derzeit technisch abhängigen, künstlich hochstilisierten, selbstherrlich gottartigen Homo-Sapiens-Dasein (der Industriemenschen – der sogenannten “1. Welt”).
    Weltweit allen voran: die führenden Deutschen! – mit der höchsten Verantwortung – die eben DAS noch nicht begreifen.
    Deutsche vorbildlich saubere UMWELT UND TECHNIK (Gegensatzbegriffe) ist offenbar das Empfehlenswerteste (deutlich sauberer als USA und lebensfreier als Japan – you know?).
    Die nunmehr vorbildlich deutsche Masse (Bevölkerung) hingegen verhält sich wie Kinder – lernbedürftig.

    Oder will jemand behaupten, wir Menschen kommen unserer Verantwortung zur Zeit noch nach? Weltweit? Bei DER Bevölkerungsexplosion? Bei DER Technikexplosion? Bei DER Bewusstseinsexplosion? Bei DER …

    Einerseits forschen weltweit Heerscharen von Wissenschaftlern an Zukunftsperspektiven, werden Lehrer künftig gefordert sein wie niemals zuvor. Andererseits belegen diese beiden beruflichen Kategorien prozentual nur einen verschwindend geringen Teil der Gesamtbevölkerung. Was ist also mit der Bevölkerung, den Benutzern, der Masse?

    Fakt: Das Internet z.B. ist brandneu. Das scheint niemand zu realisieren. Es wird bereits, wie nahezu alles, als Norm „benutzt“!!! Das Potential ist zu gewaltig, zu spekulativ für den „Benutzer“ (Ignoraten!). Gerade zum Leben erweckt, darf man hier Unbekanntes erwarten: Aufklärung – wohin? Fehlleitung – wohin? Unbemerkt wachsende Massentraumen – welche sich schlagartig losreissen? Individualterrorismus sowieso – wie oft? Naturentferntes Verhalten sowieso – und in welchen Ausmaßen? Etceteras???!!!

    Wir Milleniummenschen leben inmitten der seit wenigen Jahrzehnten aufkommenden Moderneexplosion – und nehmen DAS nicht wahr – nehmen fast alles als selbstverständlich hin – sowieso. Wie auch: Es handelt sich um bisher niemals dagewesene Ausmaße von Realisiertem. Dabei entfernen wir uns von der Natur mit einer Geschwindigkeit, welche uns SO bald zerreisst.

    Fakt: Wissenschaftler/Lehrer werden offensichtlich ihren zukunftsweisenden Beitrag leisten können.
    Der Sprengstoff jedoch IST die Bevölkerung, die Masse. Dieser Sprengstoff ist NEU auf dieser Welt (Menge und Art!!!) und somit auch die Gefahr einer neuartigen Detonation. Auch Fakt!
    Jetzt die Logik: Wenn das alles neu ist, gewaltig ist und es keine Routine gibt – entsteht bei Menschen die Frage zwangsläufig (und eher unbewusst) nach einem potentiellen Detonationszeitpunkt.

    2012 – warum nicht? Warum doch? Wann dann?

  213. #216 GeMa
    25. März 2009

    Will noch jemand ein Bier?

  214. #217 rolak
    25. März 2009

    ..habe ich leider zu spät gelesen – jetzt habe ich schon eines geholt. Aber danke der Nachfrage!

    Vielleicht sollte ich doch in den Film gehen. Wann bekommt man schon mal eine so günstige und unauffällige Gelegenheit, im Tempel einer echt fremdartigen Glaubensgemeinschaft zu spinxen^^

  215. #218 nathan
    25. März 2009

    @GeMa
    @rolak
    Ich glaube an NICHTS.

    Nicht verstanden?
    Nur einmal gelesen?
    ZU WENIG ZEIT GENOMMEN?

  216. #219 nathan
    26. März 2009

    In etwa bedeutet mein Text:
    Konventionelle Kriege dürfen der Vergangenheit angehören.
    Eine astronomische Bedrohung besteht soweit nicht.

    Die Gefahr ist also anderweitig zu erahnen – eine NEUE komplexe Aufgabe.
    Meine realste Version als EIN Einzelbeispiel dahererfunden:
    Vielleicht entsteht ausgerechnet 2012 ein neuer Virus, der 2185 alles platt macht (Outbreak). 2012 würde also niemand merken was vor sich geht. Es passiert offiziell: nichts! Sowas wäre bedrohlich. (Jetzt bitte weitere hunderte Scenarien erkennen – schließlich ist JEDER von uns Industriemenschen für JEDEN Scheiß verantwortlich.)
    Gemeint ist:
    Wir haben HEUTZUTAGE (nicht nur 2012) keinen wahren Überblick über unsere eigenen Ausmaße (z.B. Woher kommt welcher Rohstoff/Produkt? Was genau geschieht dort vor Ort? Wie sehen unsere Meere aus? Welche Erfindung schließt was mit ein? u.s.w.)
    Wir übernehmen jeweils nur eine Teilverantwortung, konsumieren aber das Ganze!
    DAS ist Sprengstoff für morgen.
    Photon333 liegt richtig, insbesondere beim vernetzten Bewusstsein.
    Da ist noch zu tun.
    Verantwortung “steckt weltweit noch in den Kinderschuhen”.
    Und jetzt noch ein Satz für die Wissenschaft:
    Nichts ist selbstverständlich.
    Wir Menschen sollten endlich das Wort “SELBSTVERSTÄNDLICH” streichen.

  217. #220 GeMa
    26. März 2009

    @nathan (d.W.)
    “ZU WENIG ZEIT GENOMMEN?” Jepp – mache ich grundsätzlich bei solchen Texten. 😉

  218. #221 nathan
    27. März 2009

    @GeMa
    Schade!
    Ich dachte, ich hätte ein paar lustige Mutmaßungen aufgezählt.

  219. #222 nathan
    27. März 2009

    @Sascha P.
    Deine Unruhe verstehe ich. Diese rechtfertigt jedoch keine faktenbefreite Panikmache.

  220. #223 GeMa
    27. März 2009

    Hättste auch eindampfen können auf 1/10 Text :
    1) 2012 gibt es einen milchstraßenenergiestrahlinduzierten evolutionären Bewusstseinsprung in der Bevölkerungsmasse.
    2) Weil solch verlockende Aussicht von der Masse wesentlich einfacher konsumiert werden kann, als das, was zu einer Bildungsexplosion führen würde, argumentiert man sich einen mit sonstigen Explosionen nebst Konsumkritik zurecht.
    3) In China kann wiederholt ein Sack Reis umgefalllen sein und keiner hat es bemerkt. Das prangern wir an! Wir brauchen mehr Stränge in der DNS – sonst klappt das nicht mit dem Bewusstsein.

    PS – ich finde Marx´ Quantität —> Qualität besser verdaubar.

  221. #224 nathan
    27. März 2009

    Marx war gut drauf!
    Was uns angeht, bleibt es also dabei: ein bißchen Weltfrieden schaffen, ein bißchen die Technik hochrüsten und ein bißchen Spaßleben leben und den Planet versaun.
    That´s all?
    Ich stoße mich immer wieder an dem Weltmassenaufklärungsfaktor.
    Der heutige Wissensstand reicht nahezu ewig für ´ne Menge Spaß.
    Aber unser Bewusstsein steht müde am Horizont, gähnt und stöhnt, es sei gerade erst erwacht: ich soll nicht so ungeduldig sein. Dieser #$%§+’#Zustand – ich könnte platzen.
    …und jeden Tag ist die Weisheit mit mir und sagt: Nö! DU wirst es nicht mehr ERLEBEN, den Weltfrieden und “mehr Stränge in der DNS” und die weiteren spitzenmässigen, unglaublichen und tatsächlich nicht erahnten Zukunftsereignisse!
    Wie kommt die Milchstraßenergiestrahlinduktion gleich nochmal zu uns? Muss ich mich auf die Straße stellen?

  222. #225 GeMa
    27. März 2009

    Kann ich ja verstehen, diese Ungeduld.
    Was wirklich gut dagegen hilft (und mtwg. auch die Wartezeit überbrückt) : beim THW oder IRK oder sonstwas bewerben, Säckl packen und richtig mit anfassen bei der Änderung der Zustände, die Dir so auf den Keks gehen. Das gibt es inklusive praktiziertem Konsumverzicht und nebenbei hat so mancher auf diese tätige Art schon seinen Platz und/oder Sinn im Leben gefunden.
    Das erweitert auch ungemein den eigenen Horizont und somit das Bewusstsein.

    Geht also alles ohne Eso oder Oshopietz mit Anfassen und wäre sogar außerhalb der eigenen Bauchnabelortung mit einen echten Zweck, bzw. Vorteil für diese Welt verbunden.

  223. #226 nathan
    27. März 2009

    Was´n Zufallstreffer: Genau hier greift meine berufliche Tätigkeit.
    Trotzdem danke für dein belehrendes Schreiben und deine belehrende Art!
    Nochmal:
    Aus meinem Geschriebenen erliest sich jedoch lediglich der Versuch die WAHRE große Unbekannte (Problematik) im Vorfeld zu erkennen. Dabei verweise ich u.a. auf die Masse, da diese zu einer gewissen Unüberschaubarkeit führt (in der sich Einzelne dann mittragen lassen, statt in Verantwortung/Eigeninitiative/Erkenntnis zu agieren).
    ICH HABE konsequent umstrukturiert (beruflich, sowie: echten Ökostrom, Kfz weg, Regionalkonsum, diverser Verzicht, etc.) und schau, was noch geht…
    Was dichtest du mir dauernd esotherisches Verhalten zu??? Wenn du voreingenommen an einen Text gehst, liest der sich schnell gegenteilig.
    Nix verstaan? Ich bin auf deiner Seite!
    Was leistet du zum Weltbeitrag?

  224. #227 Patrick
    27. März 2009

    Die Veränderungen sind allgegenwärtig und sie drängen sich zur Zeit geradezu auf.
    Alles wird schneller. Menschen erkennen Moral wieder. Sie verstehen, dass nichts und niemand Leid verdient hat, und man dieses nicht verbreiten soll.
    Ob wir nun Vegetarier oder Veganer werden, wir häufiger meditieren und philosophieren, wir etwas gegen Massenkonsum und Massenindustrien haben, gegen Menschen, die das kapitalistische System ausnutzen und wiederum Leid verursachen… all dies deutet auf einen globalen Wandel hin, der jahrzehnte-, wenn nicht jahrhundertelang beinahe still stand.
    Jeden Tag kann etwas neues, spannendes geschehen. In jedem Bereich. In der Astronomie, in der Politik, in der Psychologie oder in der Wirtschaft.
    Und ich bin dankbar, dass ich die Frau meines Lebens an meiner Seite habe, und mit ihr diesen Wandel erleben, und vielleicht auch ein wenig mitgestalten darf.

    Auch ich habe in den letzten zwei Jahren heftige Veränderung erlebt. Wer auch?

  225. #228 Florian Freistetter
    27. März 2009

    “Die Veränderungen sind allgegenwärtig und sie drängen sich zur Zeit geradezu auf.
    Alles wird schneller. “

    Ich glaube es gibt keine Generation, die dieses Gefühl nicht hatte…

  226. #229 Patrick
    27. März 2009

    @ Florian:

    Ich glaube es gibt keine Generation, die dieses Gefühl nicht hatte…
    Nun, das stimmt natürlich.
    Ich kann in diesem Fall nur aus persönlichen Erfahrungen sprechen, wenn mir in den letzten zwei Jahren dennoch unverhältnismäßig viele Veränderungen (eben auch persönlicher Natur, nicht nur im Umfeld) widerfahren sind.
    Hinzu kommen globale Anzeichen wie Wirtschafts/Systemkrise, sowie Kriseleien auf geopolitischer Ebene.

    Das kann schon alles “normal” sein. Ich würde lügen, wenn nicht zugeben würde, dass ein wenig Wunschdenken dabei wäre. Trotzdem ist es (auch gefühlsmässig) etwas vollkommen anderes, als noch z. B. vor vier Jahren… und das obwohl ich in diesem Zeitraum z. B. geheiratet habe, umgezogen bin und dergleichen. Seit 2008 ist alles anders…

  227. #230 der mit dem ohne
    28. März 2009

    hmmm
    bedenklich, da kommen wirklich geniale gedankengänge und tatsächliche einsichten, wie von Nathan. und andere, wie Gema können wirklich nur dumm plakativ dagegenlabern, weil sie tatsächlich diesen intellekt und diese einsicht nicht haben…. ( neid, minderwertigkeitskomplex, angst ?? ) und tatsächlich nix blicken und in ihrer eigenen angst das was sie eigentlich sind und könnten verleugnen
    arme welt………….. also LIEBER noch n BIER%
    prost mahlzeit, eins ist schön, dass die modelle gema bald auslaufen werden, vielleicht gibt s noch ne beck s subventionierte abwrackprämie…..
    schön dass die Nathans immer mehr werden !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

  228. #231 Sarah
    28. März 2009

    die Wahrhaft Einsichtigen und mit großem Intellekt ausgestatteten Menschen erkennt man ja bekanntlich daran, dass sie so unglaublich wichtige Aussagen treffen, dass ein einziges Zeichen, um einen Satz zu beenden, einfach nicht ausreicht.

  229. #232 der mit dem ohne
    28. März 2009

    @ sarah
    na, bei deinem kommentar kann man dir ruhigen gewissens auch noch n bier empfehlen.
    nach dem motto: “alla gut, trinka mer noch einen” und labern dann plakativ dagegen, ohne intellektuelle essenz, diesmal ohne ausrufezeichen

  230. #233 nathan
    28. März 2009

    Für mich auch´n Becks(viele Ausrufezeichen)
    Außer Geld verdienen, Steuern zahlen, Technik hochrüsten und CDU/SPD wählen *grins* und einen auf heile Welt machen – was ist die derzeitige/nächste eigentliche Aufgabe?
    Den Film sehen?

  231. #234 michael
    28. März 2009

    habe die kommentare gelesen, will nun doch auch was dazu posten.
    auch für mich noch n Beck s:
    auch mit der grünen flasche, oder vielleicht gerade deswegen, die welt wird sich ändern. gott sei dank.
    danke an alle nathans, photonen, sarahs, gemas und wie sie sonst noch alle heißen…..
    wir brauchen tatsächlich eine andere welt, nicht eine die untergeht, sondern eine, die ALLES integriert. ich denke, auch so menschen wie GeMa sind sehr wichtige faktoren in dieser sehr spannenden aktuellen zeiterscheinung. DANKE an alle.

  232. #235 GeMa
    28. März 2009

    @Nathan
    Finde ich gut und so liest sich das alles schon ganz, ganz anders;-).
    Mir gehen nämlich diese ganzen Weltverbesserungslaberer auch auf den Keks. Mehr als ein halber Überweisungsträger für Brot für die Welt zu Weihnachten und mit dem Finger auf andere zeigen, steht da meistens nicht dahinter. Das man selbst etwas tun kann und sogar Verzicht auf Dauer extrem befriedigen kann, kommt in der Denke meist gar nicht vor.

    Ich dichte Dir auch kein Esoverhalten an – das war eine ganz allgemeine Ansage an die Fraktion. Da kommen dann immer die lustigsten wenns und abers und warum man persönlich so gar nichts tun könne – da kannste die Uhr danach stellen – außer meditieren natürlich und Licht&Liebe gedanklich über Muttagaja und andere Wehrlose schicken und anderen 3x tägl. auf den Keks gehen mit ihrem bauchgefühltem Unausgegorenem.

    Also fühl Dich mal – ehrlich unironisch! – virtuell auf die Schulter geklopft :-).

    Natürlich werde ich mich hier nicht outen. Wir wollen doch keinen öffentlichen Gutmenschenwettbewerb veranstalten. 😉
    Nur soviel vielleicht – Mann und ich verdienen unser Geld ausschliesslich mit Denken und Fehlerfinden für andere, wo bspw. eingefahrene Denk-/Lösungs- und Kommunikationsstrategien, Gruppenzugehörigkeiten, Betriebsblindheit o.ä. Faktoren nicht weiterkommen lassen. Zwar in unterschiedlichen Branchen – die Mechanismen sind dennoch sehr ähnlich. Da neigt man irgendwann dazu, auch privat (und ich bin rein privat hier) ganz pragmatisch Texte nach dem enthaltenen Nährwert zu durchsuchen. Ohne, dass man großartig Lust hat, sich davon angesprochen zu fühlen oder gar noch näher darauf einzugehen. Ökonomie von Zeit und Geld ;-).

    Allerdings wird man auch etwas bescheidener – nicht alles, was man sich ganz allein oder daheim am Küchentisch zurechtanalysiert, ist so extremst genial oder hochintellektuell, dass man es überall ungefiltert verkünden muß. Manchmal hat man auch einfach nur den Schuß als letzter gehört. Ist absolut unsexy, passiert einem aber ständig 😉

  233. #236 n
    28. März 2009

    Verbindlichkeit – DANKE AN DAS TEAM!
    Wenn solche Spinner wie ich und Kritikerinnen wie GeMa es lernen zusammen zu arbeiten (weltweit), sieht das sehr nach Zukunft aus!
    Tempus fugit!

  234. #237 michael
    28. März 2009

    Vielleicht gibt es ja diese utopische Zukunft in der die Spinner sich gerne selbst kritisieren und die Kritiker auch mal ein bisschen spinnen dürfen, ohne sich gleich zu kritisieren.
    somit also eine weitere interpretation zum thema: “DANKE AN DAS TEAM”
    und danke an dea internet und alle die dahinter stecken, dass es zu solchen diskusssionen kommen kann.

  235. #238 Florian Freistetter
    28. März 2009

    Darf ich als “Hausherr” mal nach ein bisschen Diskussionsdisziplin fragen? Hier kamen in letzter Zeit zuviel Beleidigungen und sinnfreie Kommentare und zu wenig sinnvolle Äußerungen bzw. vernünftige Kritik…

  236. #239 Eztof
    29. März 2009

    seid doch mal etwas offener für solche theorien. wenn es so kommt wie ihr nicht erwartet, wird es zu spät sein. ich hoffe wir werden alle sterben! dumme menschen

  237. #240 Florian Freistetter
    29. März 2009

    @Eztof: Aufhören mit den Beleidigungen; sonst fliegst du raus. Und waurm soll ich “offen” sein, für etwas, was nicht passieren kann. “Offen sein” heisst nicht, dass man an jeden Mist glauben muss…

  238. #241 nathan
    29. März 2009

    Sorry, ich vergaß die Translation(starkes Wort):
    “Tempus fugit!” > Zeit entgeht! > Die Zeit rennt!

  239. #242 GeMa
    30. März 2009

    Okay, Dr. Freistetter, Du hast es nicht anders gewollt *zückt das Laserschwert* 😉 sachliche Kommentare:

    Bitte kann mir jemand von der pro 2012 Fraktion folgendes erklären?
    Wir reden die ganze Zeit von einer Geschichte, die ab etwa 1976 ein einzelner Mann ursprünglich in Umlauf gebracht hat. Zacharia Sitchin “Der zwölfte Planet”. Seeehr groß- und freizügig interpretiert er alte Texte und setzt die unbestimmte Wesenheit Nibiru mit einem Planeten gleich. Heraus kommt Planet X. Und nebenbei die außerirdischen Rassenstory (Nephilim), die man mittlerweile gut durch- und widergekäut auf diversen Bewusstseinsprung-Websites wiederfindet. Dort kommt auch dieses DNS- und genetische Experimentezeug her.

    Ganz oben habe ich einen Link gesetzt, wo jeder nachlesen kann, was Assyrologen zu Nibiru und speziell zu Sitchins Assoziationen sagen. Das scheint dennoch nicht weiter zu stören, die können doch quasseln, was sie wollen – mit Quellen, Erklärungen und Textbelegen werfen – egal, das wird ignoriert.

    Uns aber wird Blindheit, Sturheit – die ganze Unbewusstheitspalette – Recherchespasmus und blindes Nachbeten vorgeworfen. Das nur, weil wir uns weigern, bspw. Enterprise oder Star Wurst für bare Münze zu nehmen oder die Sci fi eines Mannes sakrosankt als Fakten anzuerkennen.

    Also bitte, Leute. Denkt mal nach, ob prüfen, selbst lesen, selbst mitdenken und Mißtrauen wirklich Merkmale der blinden (Wissenschafts) Verbohrtheit sind. Was spricht dagegen, sich mehr Informationen einzuholen – gerade auch solche, die kritisch sind? Nur so kann man sich doch einigermaßen ein eigenes Bild machen.

    Was spricht dagegen, die Erklärungen zur Himmelsmechanik hier im Blog erst einmal anzuschauen oder die Kalenderberechnung – wo hat man sonst schon einen Himmelmechaniker zur Hand, den man fragen könnte und der sich der Sache auch mal annimmt? Nein, es passt scheinbar nicht – man hat den Eindruck, keine Erklärung wäre wohl die bessere Erklärung. Da kommt nur : ich brauche keine andere Quelle als EvD. Also bitte, was hat das mit kritischem Denken zu tun?

    Und was spricht dagegen, Gefühle wie Ängste, Besorgnis oder Überdruß und Kritik an gesellschaftlichen Zuständen, als solche zu benennen und die _einmal_ nicht (bequemerweise) mit Schwingungen, extern/kosmisch induzierten Bewusstseinssprüngen zu vermischen? Vor allem, wo schon die Quellen dieser Bewusstseinskiste 2012 durchaus als suspekt anzusehen sind.

    Ist doch sicher auch irgendwie ein doofes Gefühl, wenn man sich von dem Hype anstecken läßt, ein Haufen Zeit und Geld für pro 2012 investiert, womit man wahrlich besseres anstellen könnte. Und dann Ende Dezember 12 feststellen muß, dass man sich von ein paar windigen Propheten und Geschäftlehubern hat fremdsteuern, nerven oder gar ängstigen lassen.

    Wie man sich über Selektion (Tod oder wahlweise Deportation) ganzer Menschengruppen – heutzutage schon ! wieder ! – so freuen und sich mit so einem Gedankenkonstrukt selbst erhöhen kann, ist mir auch ein Rätsel.

  240. #243 rolak
    30. März 2009

    Das ist halt der =»oben schwach angedeutete Unterschied zwischen glauben [wollen] und konstruktiv nachdenken. Oder eben zwischen offen-für-alles und Synapsentraining. Der Effekt von erlebter spiritueller Erleuchtung bzw Erlösungshoffnung ist ja unbestritten angenehm (Rätsellösung?), nur i.a. zum Verständnis der Welt wenig beitragend.

    Star Wurst^^ – dann aber bitte auch Entensteiß.

  241. #244 nathan
    30. März 2009

    Die Gegenüberstellung Wissenschaft<>Esotherik dürfte in diesem Blog ausgereizt und von jedem verstanden sein.
    Die Erläuterungen zum Film langsam auch …

    @rolak
    Wissenschaft zunächst! Sie ist die Basis für einen klaren Kopf.
    Und doch ist sie nicht alles.
    Du schreibst bisher, als würdest du nur polarisieren wollen.
    Erlösungshoffnung z.B. ist ein Bestandteil bei der Ausführung härtester Jobs (einfaches Beispiel: Onkologie) – im Sinne von: Bei weiterführender Verantwortung reicht Arbeiten und ständig nüchtern bleiben nicht. Das packt der Kopf auf Dauer nicht. Das sogenannte Glück muss sich ebenso zeigen. (hier: Die Therapie muss auch greifen.)
    Mich würde jetzt interessieren, wie du z.B. Synapsetraining und ein offen-für-alles sehr wohl miteinander integrierst.
    Ohne derartige Integration bleiben z.B. “Geistesblitze” aus.
    Esotherik allein “stirbt”. Wissenschaft allein “stirbt”.
    Wie denkst du?

  242. #245 rolak
    31. März 2009

    Bei der Erforschung der Natur funktioniert ausschließlich naturwissenschaftliches Arbeiten. Wenn sich Mensch X mit einer zusätzlichen philosophischen, religiösen oder esoterischen (btw: wo kommt bei Dir das vordere ‘h’ her? So weit ich weiß, war das bei den Griechen noch nicht im Angebot) oder wie auch immer zu nennenden Sichtweise als kleines Wesen im großen Universum irgendwie besser fühlt, ist das seine Sache. Bei einer Aussage über die reale Welt – und das sind diverse Aspekte des 2012-Hypes eindeutig – haben eben diese Zusatzsichtweisen nichts zu suchen.

    Daß Arzt oder Patient auf Erlösung hoffen, mag in diversen Fällen zutreffen, doch auch in der Onkologie dürften die daraus wirkenden Möglichkeiten in der Therapie nicht über die sattsam bekannten Effekte von Vertrauen, Sichwohlfühlen und Glauben hinausgehen. Und wenn es der Arzt nicht schafft, auf Dauer einen nüchternen Kopf zu bewahren, was hält ihn denn davon ab, in seiner Freizeit irgendeine Form der nicht nüchternen Entspannung zu pflegen? Deswegen muß er doch nicht automatisch die Ratio im Beruf auf Seite legen.

    Ich habe mitnichten für eine Integration von Synapsentraining und offen-für-alles plädiert – und aus (nicht nur) eigener Erfahrung ist mir auch bekannt, daß Geistesblitze sich von rationalem Denken in keiner Weise abschrecken lassen. Selbst nichtrationale nicht – die können aber zügig als unsinnig erkannt werden. Hochassoziatives Denken und Kreativität sind auf keinen Fall ein höchsteigenes Merkmal der Esoterik. Im übrigen betrachte ich das Konstatieren der (von beiden Seiten anerkannten) Unvereinbarkeit zweier Denkweisen nicht als Polarisation.

    Wie ich denke? science lives, esoteric is flogging a dead horse

  243. #246 Patrick
    1. April 2009

    Nun, das “mehr” existiert, als nur naturwissenschaftliche Abläufe, vertreten auch so manche Profis aus dem naturwissenschaftlichen Bereich. (Im deutschen Mainstream z. B. auch Harry Lesch, dem die Vorstellung und das empfinden der “Liebe”, als reine hormonelle Aktivität zuwider ist)
    Ob Liebe, Intuition/Vorahnung (hat hier übrigens auch mal jemand psychowissenschaftlich auseinander nehmen wollen – allerdings mehr als dürftig und fragwürdig) oder vielleicht sogar Kreativität und dem angesprochenen hochassoziativen Denken – all dies kann auch von einem Gehirnforscher nur über eine These beschrieben werden, die sich auf Aktivitäten der Gehirnareale und der Ausschüttung von Hormonen bezieht… wohlgemerkt, alles andere als befriedigend, bzw. endgültig bestätigend.

    Vielleicht bin ich zu romantisch. Aber wenn die Liebe, die ich für meine Frau empfinde, nur naturwissenschaftliche Gründe haben soll, dann müsste es auch eine Formel geben, Liebe zu “erzeugen”. Aber die wird “Science” niemals liefern können.

    Love lives. Science is just a formula on a piece of paper.

  244. #247 rolak
    1. April 2009

    Das die Naturwissenschaft im aktuellen Stand alles erklären kann, ward nie behauptet. Aus dieser [schrumpfenden] Beschränktheit den Schluß zu ziehen, daß sie es nie können wird bzw daß ein von ihr nie erfassbares Wirkprinzip zusätzlich postuliert werden muß, dürfte die Nebenwirkung bekannter [psychologischer] Phänomene sein (Mustererkennung/-suche, Kausalitätssuche). Es scheint einem Teil der Menschheit äußerst schwer zu fallen, mit offenen Fragen zu leben…

    Ich merke auch, wie solche Dinge sich bei mir mit dem erwünschten Ideal reiben, kann aber hinnehmen/geniessen/.., ohne postulieren zu müssen. Die Schleuderfahrten eines rück/mitgekoppelten nichtlinearen Systems wie des Gehirns können schon sehr aufregend sein :) Trotzdem sinniere ich in diesem Zusammenhang über die Emergenzen komplexer Systeme, nicht über die Eminenzen religiöser.

  245. #248 nathan
    1. April 2009

    Und aus >> die Sanduhr für meine Frage:
    “Was ist die derzeitige/nächste eigentliche Aufgabe?”

    Es gibt zwei Gewinner: photon333 und michael.
    Beide toppen mit ihrer jeweiligen Erwähnung FÜR WELTWEITE INTEGRATION.
    Einen Gewinn gibt es auch: Ein gekonntes Leben!
    Da darf man Gratulieren!

  246. #249 nathan
    1. April 2009

    @rolak
    Ich habe wieder Esoterik mit h geschrieben – der Blitz soll mich treffen.
    Ich ahnte, dass du kurz vorm Platzen bist. Deshalb fragte ich DICH nach deiner Meinung. Werd´ locker: Du hast jetzt schon meinen 2. Text verrissen.
    Dabei war meine Frage an dich exakt formuliert:
    Nochmal: Gerade weil du z.B. Synapsetraining und offen-für-alles getrennt betrachtest, fragte ich, wie beides VEREINBAR ist. (zugegeben eine hochkomplexe und weiterführende Frage – schließlich ist es bequem, für eine Seite zu votieren)
    Aber ich kann dir ja eine einfachere Frage zum verreißen stellen: Esoterik ist auch wertvoll. Warum? (antworte besser nicht)
    Wo du in deinem beeindruckenden Wortschatz ´Konstatierung´ erwähnst – wundert es mich, ob dir angewandter Fallibilismus oder Relativismus fern liegen? Deine Deixis liest sich stellenweise wie eine gespaltene Zunge/reine Beleidigung. Warum diese Abwehr?
    Ich würde mir gerne auch die Mühe machen deine Antworten zu rezensieren (z.B.: So definiert sich allein mein Wort “Bestandteil” in obigem Text: In der Arbeitssituation Onkologie (und überall) wird vom Gehirn geradezu sekündlich – nicht grob isoliert in der [rationellen] Freizeit – ein Wechsel in der Priorität für z.B. Aberglauben und rein fachlich orientiertem Funktionieren festgelegt. Die situationsbedingten Intervalle dürften wir seltenst wahrnehmen. Eben diese schnelle Taktung fragt auch nach dem Glück, lässt den Mediziner jetzt abwenden (Bis HIER wurde rationell agiert – passt!) …oder, auch Schade: Meine andere Frage > ein Witz von dir?!? u.s.w.), aber ich sollte jetzt los!
    Die Esoterik ist das Kind und die Wissenschaft der Erwachsene?
    Dann ist klar, wer welche Verantwortung trägt.

  247. #250 Erich Mehnert
    4. April 2009

    Vor 17 jahren hatte ich einer Großen Firma die Nichtnukleare Brennstäbe angeboten, Sie hatte kein Interesse. Bei einem Vortrag in Homburg “Nebenbei die Weltformel” am 5. April 2001 um 19 Uhr, erklärte ich die Nichtnuklearen Brewnnstäbe ich Zeichnete ein Glasrohr und die Anordnung der Partikel die in einem Rohr herunterfallen und wie Schwefelfeuer leuchten würden. Darum herum wären die Dampfrohre für die Turbinen.

    Kurz vor dem letzten Irak- Krieg wurde im DeutschenFernsehn( den Film kann jeder bestellen) Ein US- Flugzeug gezeigt das eine Nichtnukleare Bombe abwurf. Ich erkannte sofort das es sich um meine Erfindung handeln musste. Nun wußte ich, das ich einen Fehler gemacht habe und konnte mir denken wer diese sache nach Amerika geschaft hatte. Jetzt heisen sie (Bombe von Sodom und Gommorra)Gravitationsbomben.

    Lot sagte in der Biebel und es sah aus wie in einem Schmelztiegel.

    Nach einem dritten Weltkrieg wird die Erde zur Venus.

    Da ich flugmaschinen bauen kann die mehr als 180 000 Tonnen schieben können. Kann man die Erde mit hilfe solcher Maschinen(auf die Pyramiden aufgesetzt) in die Mitte der Milchstraße schieben denn was ich nur alleine weis es ist dort ein weiser Zwerg ganz glatt wenn man die Erde dort um die hälfte herumschiebt dann kommt sie (bei 40 000 Jahren in die Vergangenheit .)als Venus zurück und man wird sie wieder in das Sonnensystem einreihen.

    Die Saarbrücker Zeitung hat mich Herr der fliegenden Untertassen genannt.

    Solch ein Krieg wird 2012 die Erde erhitzen.
    Ich hatte einen Versions- Traum als siebenjähriger Junge. Ich sah den Mond von der Erde abreisen als die Erde beschleunigt wurde.

    Die Pyramide ist wie die Spiztze des Eisberges auf dem Wüstensand und der Wüstensand
    liegt auf dem Platten der Erde. Auf den Pyramiden stehen die drei Flugmaschinen die in Indien in Steingehauen sind, nur halt Orginal.

    In den alten Sanskritschriften steht eine Erfindung von mir” Flugaparat für weite Strecken.

    Ich werde dann mit einem Ei fortfliegen das der Loni Zamorra 1964 gesehen hat und in dem Buch “Geheimakte UFOs” von Michael Hesemann auf seite 152 zu sehen ist vor dreisig jahren habe ich Herrn
    Erich von Däniken davon in einem Brief davon berichtet er hatte damals nicht darauf geachtet. Ich beschrieb dieses Ei genau so wie es Loni Zamorra 1964 beschrieb. Nur das ich einen Traum beschrieb .
    In diesem Traum war der ganze Osten in Lava gehüllt.
    Mit freundlichen Grüßen Erich Mehnert

  248. #251 Florian Freistetter
    4. April 2009

    “Da ich flugmaschinen bauen kann die mehr als 180 000 Tonnen schieben können. Kann man die Erde mit hilfe solcher Maschinen(auf die Pyramiden aufgesetzt) in die Mitte der Milchstraße schieben denn was ich nur alleine weis es ist dort ein weiser Zwerg ganz glatt wenn man die Erde dort um die hälfte herumschiebt dann kommt sie (bei 40 000 Jahren in die Vergangenheit .)als Venus zurück und man wird sie wieder in das Sonnensystem einreihen.”

    Na hui – das ist so ziemlich die absurdeste astronomische “Theorie”, die ich bis jetzt gehört habe.

    “Ich werde dann mit einem Ei fortfliegen”

    Viel Spaß und frohe Ostern!

  249. #252 Patrick
    4. April 2009

    Schräg.

    Das klingt nach einer Prophezeihung, der es an solider Rechtschreibung fehlt.

    Interessant ist allerdings die Thematik mit den “nichtnuklearen Brennstäben”.
    Ist zufällig ein Nuklearphysiker hier, der dies mit den “Gravitationsbomben” in Bezug nehmen kann?

  250. #253 Natalie
    5. April 2009

    Niemals hätte ich erwartet in einem Wissenschafts-Blog einen Kommentar zu finden der so heftig die Lachmuskeln reizt wie der Kommentar von Erich Mehnert.
    @Patrick
    Das mit den “nichtnukleraren Brennstäben” würde mich, vor allem aber meinen Mann auch heftigst interessieren. Evtl. kann hier wirklich jemand näheres dazu mitteilen.

  251. #254 Fischer
    5. April 2009

    @Natalie, Patrick:
    Nichtnukleare Brennstäbe bekommt man im Wald oder unter der Bezeichnung “Brikett” in jedem gutsortierten Baumarkt. Das dazu passende Kraftwerk ist auch nicht allzu schwer zu bauen…

    @all:
    Immerhin ist damit ein uraltes Menschheitsrätsel gelöst: Gibt es Stories, die selbst Erich von Däniken zu bekloppt sind? Offenbar ja.

  252. #255 nathan
    5. April 2009

    Ja, Esoteriker u.ä. (=Kinder) eignen sich hervorragend, um sich über sie lustig zu machen.
    Sie sind deutlich unbeholfener.
    Dabei können sie z.B. Geschichten erzählen, die lebendig sind und/oder zum Nachdenken anregen (Brennstäbe-Beispiel).
    Also, die Herren/Damen Wissenschaftler/innen und diverse Damen/Herren Blogteilnehmer/innen: Der Besuch eines mehrstufigen Lehrseminars für Coolness scheint für recht viele von Ihnen offenbar unumgänglich.

  253. #256 Jürgen
    6. April 2009

    @all,
    erinnert Ihr Euch noch an diese Meldung: “Saatgutbank auf Spitzbergen, Frostige “Arche Noah” für Pflanzen”?
    Hier ist der Link dazu:
    http://www.tagesschau.de/ausland/samenarche2.html

  254. #257 rolak
    6. April 2009

    @nathan: Das mit dem Extra-‘h’ war ernstgemeint, da eine durchgängig andere Schreibweise durchaus eine andere/spezielle Bedeutung mit sich bringen kann.
    /Relativismus,Fallibilismus/ falls es sich um das Nichtangebenkönnen einer letztgültigen Wahrheit dreht: macht Naturwissenschaft auch nicht.
    /gespaltene Zunge,Beleidigung/ sehe ich nicht, schon gar nicht als Abwehrhaltung
    /offen für alles/ siehe auch bei =»Diax’s rake

  255. #258 nathan
    6. April 2009

    @rolak (Anwärter auf den Titel `Mister Verriss`)
    1. Was ist an “Werd´ locker!” nicht zu verstehen?
    2. Relativismus/Fallibilismus – ein PERSÖNLICHER Hinweis an DICH.
    3. Diax´s Rake ist Einsteigerniveau (sowieso klar).
    Hör´auf nur zu reagieren/mit Sachlichkeit zu erschlagen, bitte!
    Gerade du solltest was NEUES in diesen Blog packen (würde mich freuen).
    4. Mir geht es um ganz etwas anderes – etwa um Sublimierung.
    5. Werd´ locker!

  256. #259 Ronny
    7. April 2009

    @Patrick
    Nichtnukleare Brennstäbe ? Ich vemute mal Räucherstäbchen versetzt mit verbotenen Substanzen. Das könnte auch vielleicht den Visions-Blogeintrag erklären :)

    @nathan
    Sorry, aber wenn ich solche Prophezeiungen wie oben lese dann bleibt mir nichts übrig als laut zu lachen. Ist genetisch. Humor wird dadurch erzeugt, dass eine unerwartete Situation eintritt die nicht negativ ist. Und die obige Vision ist schon ziemlich ‘unerwartet’ :)
    Außerdem, wenn jemand meinen Intellekt mit so einem Schwachsinn beleidigt, was erwartet er ? Freudige Zustimmung und Huldigung ?

  257. #260 nathan
    8. April 2009

    @Ronny
    Ist ja AUCH lustig!
    Mir ist in dieser Welt leider der Humor sehr abhanden gekommen – eben weil die Stärkeren mit ihrer eigenen Verantwortung meistens nicht gleich auf liegen.
    Ich lerne, den Schwachsinn anderer nicht als Beleidigung an mich zu sehen sondern wahr haben zu können, dass es sich TATSÄCHLICH um deren Unvermögen handelt – unglaublich. Vorteile werden seit jeher ungerecht verteilt.
    Mit der Kraft wächst die Verantwortung.

  258. #261 Jörg.L
    12. April 2009

    Wird Bestimt ein Guter Kassenknüller werden

  259. #262 heiopei
    13. April 2009

    bitte bitte dreht nur noch intellektuell anspruchsvolle filme!!! es wäre doch echt viel schöner wenn man über katastrophenszenarien diskutieren würde…und vor allem bitte nicht sowas überspitztes, der film wäre bestimmt anschaulicher, wenn der bodensee über seine ufer treten würde und neben 2 sandburgen auch noch 6 schafe ernsthaft in bedrohung geraten würden. da wäre es viel interessanter zu sehen, wie die medien und die regierung darauf reagieren…und vor allem, wie das wohl vertuscht werden würde…

    habt ihr nichts anderes, worüber ihr euch aufregen könnt?! schaltet mal einen gang runter. der film will sicherlich in erster liene unterhalten und nicht ausdiskutiert werden;)

  260. #263 Patrick
    13. April 2009

    Emmerich- Filme sind fast immer schlecht.

    Hab noch nie erlebt, wie jemand Katastrophenfilme zu solch lahmen Familienschnulzen verkommen lässt, wie der Deutsche.

  261. #264 Herr Lebeks Geist
    14. April 2009

    @ Patrick
    Für Substanz gibts kein großes Geld in der Filmbranche. Dieser Tage schon garnicht. Die Verhackstückung von Filminhalten folgt in etwa denselben Kriterien, wie die Auswahl von Schlüsselbegriffen für ein erfolgreiches Pageranking im Internet. Wenn am Ende nur teurer Quark rauskommt, ist das so lange egal, wie die Kasse stimmt und es hübsch anzuschauen ist…

  262. #265 Patrick
    14. April 2009

    @ HLG:

    Hollywood eben. Am Ende wird man eh nur noch die Darren Aronofsky- Streifen ansehen können, wenn man ein bisschen Anspruch erwartet.

  263. #266 Andi
    14. April 2009

    Hi Leute…
    Also ich denk mal nicht das das in dem Trailer unbedingt nen Tsunami sein soll.
    Wenn man die enormen Gletscher in Betracht zieht, kann es auch gut sein, das durch irgendeine massive Hitzeentladung, diese in Wassermassen verwandelt wurden, welche dann das oben dargestellte Ereignis auslösten.
    Ich denk mal Emmerich ist schon fantasievoll genug um große Zerstörungen nicht unbedingt immer auf die selbe Weise vonstatten gehen zu lassen.
    Tsunamis werden ja auch auf die Dauer langweilig. Ich bin jedenfalls schon gespannt. Mag sein das der Film wissenschaftlicher Blödsinn ist, aber darauf erhebt er ja auch keinen Anspruch.
    Greetings an alle die manchmal auch einfach nur unterhalten werden wollen!

  264. #267 Patrick
    15. April 2009

    @ Andi:

    Natürlich lasse ich mich auch gerne popcornmäßig unterhalten.
    Ich liebe z. B. die Michael Bay- Streifen (“Bad Boys” und so). Trotzdem finde ich, sollten auch Actionkomödien oder Thriller ein gewisses Niveau haben – und wenn es nur pathetischer Spaß- Patriotismus mitten ins Gesicht ist (“Armageddon” z. B.).

    Aktuell zeigen so Filme wie “I Am Legend” eine tiefe Bandbreite, die unterschiedliche Aspekte in der Handlung hinzuziehen (Drama, Action, Spannung, Humor, Romanze, etc.).
    Emmerichs Filme bilden dabei lediglich einen Strudel aus Familienkitsch, Effekten und (mehr oder weniger gutem) Humor.
    Tatsächlich sind so Streifen wie “10.000 BC” oder “The Day after Tomorrow” eigentlich kaum mehr als nur ganz seichtes Vergnügen. Auch den Plot von “Independence Day” oder “Godzilla” könnte man innerhalb weniger Minuten auf ein Blatt Papier kritzeln. Alles was Emmerich dann noch hineinstreut, sind belanglose und übertrieben kitschige Familiengeschichten (“Ach, kann mir mein Vater verzeihen?”; “Ach, liebt mich meine Familie auch, wenn ich versage?”; “Oje, das Schicksal meiner Angehörigen und der ganzen Welt liegt in meinen Händen”).

    Wer zünftige SF- Kinounterhaltung möchte, dem empfehle ich den kommenden Film “When Worlds collide” oder die Originalromanfassung “Wenn Welten zusammenstoßen” von E. Balmer.
    Außerdem “Mutant Chronicals” (John Malkovic; Ron Perlman) – anscheinend bereits als DVD erhältlich.

    So nen öden Trash wie “Der Tag an dem die Erde still stand” oder Emmerichs “2012” muss man sich nun wirklich nicht antun.

  265. #268 Ingo Reger
    20. April 2009

    …auch am 23.12.2012!: “Die 23 Tage der ISAIS”; “Reichsflugscheiben” – von der Antarktis kommend – “befreien” die BRD vom Joch der Besatzungmächte. Das läuft unter den Begriff “esoterischer Hitlerismus”.

  266. #269 Patrick
    20. April 2009

    @ I. Reger:

    Gibt ‘s dazu schon ein Drehbuch, oder wer hat dieses “prophezeit”?

  267. #270 Lars
    21. April 2009

    Hallo zusammen,

    erwartet jemand vom Kino Realismus?
    Weltraumschlachten ohne Kabumm und Explosionen, wären führwahr langweilig. Mal ganz davon ab wenn die Gesetze der Physik pingelig bedacht würden, denn dann würde zwar alles realistisch gezeigt, aber niemanden würde das in die Kinos locken.
    Man darf gespannt sein inwiefern sich die Umsetzung dieses Stoffes entfaltet, zur Grundthematik des Jahres “2012”, dass zu gerne als Ende der Welt als neues Datum genannt wird (man erinnere sich an die Jahrtausendwenden wo immer wieder das gleiche geschah), kann ich mir auch für die Mayas denken das sie sich einen Termin gesetzt haben. Warum auch nicht, die Bibel hält sich terminlich zurück, beschreibt dies aber auch (man sehe sich Knowing an 😉 demnach sind die Aliens Gott), so wie fast alle Religionen und Kulturen die Apokalypse als Ende aller Zeiten kennen.

    Wer sich für die Thematiken interessiert sollte sich ernsthaft damit beschäftigen, wer nicht nach dem wahren Themen sucht, sondern sich berieseln lassen will mit Halbwissen und Familienkino der sollte ins Kino gehen 😉

  268. #271 Florian Freistetter
    21. April 2009

    @Lars: “Wer sich für die Thematiken interessiert sollte sich ernsthaft damit beschäftigen”

    Deswegen habe ich ja auch ganz am Anfang des Artikels einen Link zu einem Beitrag gesetzt, wo genau das stattfindet.

  269. #272 Daniel aus NRW
    22. April 2009

    also ich muss ja sagen, ich bin echt schon fast tot vor lachen wa shier so hinterlassen wird xDD
    Aber die ganzen theorien die hier aufgestellt werden, bringen auch mich ins grübeln.

    ich bin solangsam der meinung das ies wirklich mal an der zeit ist das was passiert!!
    nicht im katastropfen ausmaßen, sondern das wir mal ein bescheid aus dem all bekommen, wisst ihr wie oft ich mir dieses thema shocn durch den kopf gehen lassen musste, einfach aus neugier, weil ich unbedingt verflucht nochmal alles wissen will und ich nichts wissen kann weil nichts passiert oider ich einfach zu blöd bin solche infos zu lesen, ich habe bis jetzt shocn fast alles im inet durchsöbert!!

    von wegen rosswell und dem scheiss, die labern eh nur müll, da is eh nix gelandet, war ja nur ein wetterballong xD
    nein das is jetzt das falsche thema!

    Was ich meine ist, wenn es 2012, wirklich ein scenario abspielt, in dem die sogenannten Götter zurück kehren und uns alles gute zum earthday wünschen und dann ers ma vernichten, weil die denken das wir nicht fähig sind zu leben und alles kapput machen, weil wir diesen planeten ausschöpfen, was bestimmt jede Lebensform in dem soooo großen Universum tut und wo ich auch überzeugt bin.

    Worüber ich mri auch sicher bin das diese Kristallschädel auch niht von uns Menschen sind.
    Wie einige vllt wissen, das kristall auch zur verarbeitung und speicherung von daten verwendet werden kann, es nur bis jetzt niemand gemachfft hat diese zu entschlüsseln.
    Stell euch vor, ihr seit ein Alien!
    Ich reisst mit hyperraum durchs All!
    und dann seht ihr einen Planten, bewohnbar und schön,
    ich denkt euch,.. “gehe ich jetzt auf diesen planeten oder werde ich dort leben anfangen?”
    Angenommen ihr würdet da leben anfangen, würden irgendwelche Bakterien und keime oder was auch immer die darauf gerozt haben, hin fliegen und sich dneken.
    “So jetzt bin ich fertig und komme nochmal in ein paar millionen jahren wieder!!”

    Ihr kommt zurück und was seht ihr?!
    Der Planet issn sauhaufen, weil niemand da war und das verflucte unkraut entfernt!
    und da wieder so ein lichtblitz =D
    Die mayas sind ja irgndwann einfach spurlos verschwunden…
    puff einfach weg!
    und jetzt überlegt mal wer das unkraut gehollt hat? xDD

    JAJA!! HAHA !! =DDDDDDD XDDDD
    2012 wird sauber gemacht =DDDD

    so siehts aus!!

    HAHAHAHAHAHHAHAHA XDD
    und ich bin das der das tut, den bin vom anderen planeten !!

    HAHAHAHAHAHAHA XDDDD

    …ja ich weiss, ich neige manchmal dazu, unvorstellbare fantasien zu haben^^
    Aber wenn ihr mal genau nachdenkt, könnte ich recht haben =D
    ist zwar eine total unlogische theorie, aber eine möglichkeit xD

    ich hör lieber auf sonst komm ich noch dazu mehr zu chreiben XD

    lg =D

  270. #273 Patrick
    22. April 2009

    @ Daniel:

    Schreib doch mal ein Drehbuch zu deiner Theorie, und ich mache mich in Hollywood dann dafür stark.
    Könnte n Kracher werden 😉

    Ach, bitte nicht den werten Herrn Blogbetreiber auch noch auf die Kristallschädel hinweisen, sonst eröffnet der noch ein eigenes Thema dazu… oje, vermutlich zu spät.

  271. #274 Florian Freistetter
    22. April 2009

    @Patrick: Ach, die Kristallschädel geben nicht viel hier als eigenes Thema. Man hat schon längst nachgewiesen, dass die Dinger in der jüngeren Vergangenheit hergestellt wurden…

  272. #275 Patrick
    22. April 2009

    @Florian:

    Puh, da haben wir ja noch mal Glück gehabt. 😉

    Man hat schon längst nachgewiesen, dass die Dinger in der jüngeren Vergangenheit hergestellt wurden…

    Bis auf den Mitchell-Hedges- Schädel, genau.

  273. #276 Florian Freistetter
    22. April 2009

    @Patrick: “Bis auf den Mitchell-Hedges- Schädel, genau.”

    Behauptet wer und mit welcher Begründung?

  274. #277 Patrick
    22. April 2009

    @ Florian:

    Nicht doch, nicht doch.
    Dieses mal richtig herum: Du hast behauptet, die wären alle in der jüngeren Vergangenheit hergestellt worden, darum solltest DU es auch belegen können.

    Guck mal im Web oder sonstwo. Zum Mitchell-Hedges- Schädel findest Du nämlich nur Vermutungen, er könnte wie alle anderen auch aus “der jüngeren Vergangenheit” stammen. Mindestens ebenso viel (seriöse) Quellen behaupten weiterhin, dass sie keine Ahnung haben, wie dieses (perfekte Stück Quarzkristall) Teil überhaupt existieren kann.

    Bei den anderen sieht man ja sogar, dass sie teils gute, teils schlechtere Kopien sind.

  275. #278 Florian Freistetter
    22. April 2009

    @Patrick: “Dieses mal richtig herum: Du hast behauptet, die wären alle in der jüngeren Vergangenheit hergestellt worden, darum solltest DU es auch belegen können.”

    Eigentlich ist immer der mit den spektakulären Behauptungen in der stärkeren Beweispflicht 😉

    Aber für die Untersuchungen zum Kristallschädel kannst du z.B. hier nachsehen – auch der M-H.-Schädel zeigt Bearbeitungsspuren und der Quarz ist nicht “perfekter” als anderer Quartz…
    Das es beim M.H.-Schädel nicht so exakte Aussagen gibt, liegt vielleicht auch daran, dass er nicht so genau und ausgiebig untersucht wurde, wie die anderen Schädel (insbesonder gab es hier – noch? – keine Untersuchung bez. des Herstellungsdatums).

  276. #279 Patrick
    22. April 2009

    @Florian:
    (insbesonder gab es hier – noch? – keine Untersuchung bez. des Herstellungsdatums)

    Weil man bei Quarzskulpturen kein wirkliches Herstellungsdatum aus dem Material berechnen kann, sondern sich auf die Arbeitsmethode beschränken muss, die das Teil erfahren hat (und dann daraus resultieren könnte, er wäre z. B. vor dreißig Jahren von nem Typen aus Idar-Oberstein hergestellt worden, weil er zu diesem Zeitpunkt gerade diese oder jene Schleif- oder Poliermethode verwendet hat).

    Ich habe von Tests gelesen, da man mit neuen Methoden (in einem Hewlett Packard- Labor) solch einen (optisch) perfekten Schädel wie den M.H-S. nachschleifen lassen wollte. Das hat erstmal mehrere Wochen gedauert, ehe der Laser den Quarz so weit beschnitten hatte, und dann ist ihnen das komplizierte Unterkiefer- Stück auch noch zwei Mal kaputt gegangen.
    Das Ergebnis war dementsprechend dürftig.

    Wer also auch immer den M.H.- Schädel hergestellt hat, ist zum einen absolutes Genie in seinem Fach, und hatte mehrere Jahrzehnte Zeit, das Quarz von Hand zu bearbeiten.

    Das wäre so mein Kenntnisstand.

  277. #280 Daniel aus NRW
    24. April 2009

    ooh man jetzt habe ich hier was angefangen xD

    Aber mal erlich, es kann doch sein das diese Kristallschädel Daten enthällt, okay es mag kopien geben, aber diese echten Kristallschädel können nicht mal heut zu tage s hergestellt werden wie sie sind, das ist unmöglich.
    Wenn man ein Licht unter dem schädel durchscheinen lässt, dann kommt das licht aus den Augen und dem Mund wieder herraus.
    komisch oda?

    und das soll jemand vor 2000 Jahren gemacht haben, bzw keine ahnung wie alt der schon ist, Kann es da nicht die möglichkeit bestehen das sowas nicht vn uns gemacht wurde?

    Wenn man den Schädel in die Augen start soll man auch stimmen hören und kleine licht blitze zeigen sich einem. Das ist wirklich so gesagt worden, die dinger haben einfach irgendwas was noch niemand herraus gefunden hat.
    Man wenn ich doch nur einmal, nur für eine stunde diesen schädel hätte xDD

    naja, bin ma gespannt auf die Commis xD

    lg =D

  278. #281 Patrick
    24. April 2009

    @ Daniel:

    Der tolle Mitchell- Hedges- Kristallschädel ist hin und wieder auf Tournee (auch aus Forschungszwecken).
    Kannst ja mal im Netz suchen, ob die Website des Schädelinhabers (gibt es, aber mir fällt der Link gerade nicht sein) die Europa- Tourdaten verrät, und man ihn dort vielleicht mal berühren kann.
    Ansonsten empfehle ich dir das Buch “Tränen der Götter” (von 2002, glaube ich).

    Es gibt ein paar tolle Dinge zu diesem Schädel, die teilweise durchaus wissenschaftlich, teilweise aber auch “mysteriös” anmuten mögen. In jedem Fall ist die Arbeit an sich, sehr eindrucksvoll. So ein Teil mal schnell selbst herzustellen, ist auch mit sehr guter Ausrüstung und Profi- Werkzeug (z. B. Laser) ziemlich schwierig, wenn nicht fast unmöglich.

  279. #282 Daniel aus NRW
    24. April 2009

    HA! was hab ich gesagt? =D

    Danke Patick^^
    werds mal googlen^^

    Aber es gäbe doch die möglichkeit das Daten in dem Schädel sind oder?
    nur so aus neugier ^^

    man man man XD

    lg

  280. #283 Patrick
    24. April 2009

    @ Daniel:
    Aber es gäbe doch die möglichkeit das Daten in dem Schädel sind oder?

    Nun, das wäre dann der “mysteriöse” Teil. 😉
    Es bestünde die Möglichkeit, dass der Quarz des Schädels Informationen gespeichert hat, ja. Ähnlich der gebrannten Information auf Compact Discs oder Computerchips auf Siliziumbasis.
    Das Problem ist, dass es eigentlich keine technische Methode gibt, diese mögliche “Information” aus dem Schädel wieder herauszuholen, weil man nicht weiß, welchen “Empfänger” oder welches Gerät man dafür bräuchte.
    Du kannst so ein Stück Bergkristall nicht einfach an den Computer stöpseln, wenn Du verstehst, was ich meine.

    Dass er Informationen enthält ist bislang ein Mythos, na sagen wir, ein Gedankengebilde, der mal so aufgekommen ist.
    Die esoterische Seite daran (wo wir wieder bei 2012, etc. wären) ist, dass man theoretisch davon ausgehen mag, dass jegliche kristalline Struktur “Information” enthält. Nämlich (und das ist jetzt wieder wissenschaftlich) die Information ihrer eigenen Kristallstruktur, die sich über Jahrtausende gebildet hat. Darum entstehen Kristalle und ihr stoffliches Material – sie spiegeln ihre eigene Information wieder, und wachsen anhand geophysischer Umstände. Das macht sie zu einem äußerst faszinierendem Gebilde, weswegen sie auch in Technik und Forschung eingesetzt werden.

    Aber eine Information zu 2012 mag ich dir jetzt nicht daraus versprechen, selbst wenn man ein informationsbeschaffendes Medium hätte, dass den Kristall “anzapfen” könnte, und man sozusagen “hinter” seiner reinen Kristall- Information auch “etwas anderes” finden könnte.

  281. #284 S.S.T.
    24. April 2009

    Der Wki-Eintag ist etwas unterkühlter:

    http://de.wikipedia.org/wiki/Kristallsch%C3%A4del

    Man findet dort aber auch ein paar Links.

    Neu auf Alt hat es schon sehr, sehr oft gegeben. Ein ‘netter’ Betrug fand z.B. in Lübeck statt: In einer Kirche sollten mittelalterliche Fresken restauriert werden. Der damit betraute Prof. beauftragte dazu einen Helfer. Leider war von den Fresken kaum noch etwas vorhanden. So malte der Helfer mit viel Geschick und äußerst kunstfertig seine Fantasien auf die Wand, ohne Wissens des Profs. Die Kunstwelt war aus dem Häuschen, alle waren begeistert. Dummerweise befand sich auf einer Wand auch ein Truthahn, der dahin gekommen sein sollte, als Kolumbus noch nicht einmal geboren war. Sämtliche Verrenkungen (Wikinger etc.) halfen nicht, das Ganze wurde als Fälschung entlarvt und endete vor Gericht.

    Es gibt zahlreiche solcher Stories, viele sehr amüsant, allerdings weniger für die Betroffenen. Das beweist selbstverständlich nicht, dass ein bestimmtes Artefakt auch eine Fälschung ist, zeigt aber, dass man bei solchen Funden nicht vorsichtig und kritisch genug sein kann.

  282. #285 S.S.T.
    24. April 2009

    P.S. Ein Klassiker sind auch die Reliquien; angebl. muss das Kreuz Jesu 20 m oder mehr gemessen haben, setzt man alle Splitter zusammen u.v.a.m.

  283. #286 Ronny
    24. April 2009

    Ich muss immer schmunzeln bei manchen Heiligenbildchen. Wenn Jesus so im Wald zwischen Tannen dahinwandert oder ganz cool, wenn die Apostel alle Kreuze um den Hals tragen. Die waren vermutlich Hellseher :)

  284. #287 S.S.T.
    24. April 2009

    @ Ronny

    Besuch doch mal die Kapelle in Altöting, da gehen einem wirklich die Augen über, wie oft ‘Maria hat geholfen’ schon Realität geworden ist.

  285. #288 Roman L
    29. April 2009

    wie das ende der weld aussehen wird!!!!!!!!! dan schaut euch den film Knowing an.Am ende des films wird es dan gezeigt!!! Und das wir in ungefär in 4 bis 5 milliarden jahren sein!Aber bis dahin haben wir uns schon selbst ausgerotet!!!!!!!!!

  286. #289 Septercore
    1. Mai 2009

    *gähn*
    OMG der Blog ist besser als alle Hollywoodfilme zusammen.
    Wie sagte ein schlauer Mann? Erst am Tag der Wahl erfährt man, wer Bundeskanzler wird.
    2. Hier wird von unabhängigen Völkern gesprochen die nie Kontakt zueinander hatten oder zu verschiedenen zeiten lebten und die gleichen Wissenzyklen hatten.
    Nun es wachen täglich Menschen mit der selben Idee auf und nur einer läst sich diese patentieren :)
    Und das Eso Zeug, nun jeder Mensch muss an etwas glauben. Am besten an sich selbst. Verrohung in der Familie alle hetzen nur um geld zu verdienen und verlieren Ihr Erbe (Kinder) aus den Augen.
    Das miteinander wie es in den Startrek Filmen gezeigt wird wäre schön. Früher wurde mit Muscheln bezahlt und Perlen und dort arbeitet man nur der Replikator macht einen Earl Grey Tea schwarz :)

    Wir leben im HIER und JETZT und sollten jeden Tag versuchen besser zu werden. Der Mensch kann sich anpassen. Die Erde ist eine Scheibe und wir sind im Zentrum nicht die Sonne. Fliegen? awa.

    Wenn 5 Menschen das selbe Buch lesen, interpretiert jeder etwas anderes.
    Genauso wie die vielen Medien, die mit Ausserirdischen im Kontakt stehen und nicht eingetretene Ereignisse vorauspredigten.
    Eine hat nun Krebs und nichts von all dem ist eingetroffen.

    Belive the Truth ist out there.
    Crisis gibts nur wegen der Gier und nicht weil wir bestraft werden. Dominoeffekt etc.
    Globalisierung usw.

    Also ich geh ins Kino und lass mich berieseln und geh heim und spiel Lego mit meinen Kids und wegen dem Weltuntergang mache ich mir keine Gedanken.
    We are all Dust in the Wind irgendwann.
    Warum das Leben schwerer machen als es ist.

  287. #290 mad
    2. Mai 2009

    Wieso kann ein solch großer Tsunami nicht entstehen?

    Polsprung?

    ein Planet der nah an der Erde vorbeifliegt?

  288. #291 Quetzalcoatl
    8. Mai 2009

    bei so vielen Kommentaren schau ich kaum hin.. aber.. meines Erachtens schauts nach ‘nem Polsprung aus.
    Ich lasse mich überraschen und freue mich

  289. #292 Quetzalcoatl
    8. Mai 2009

    Nachtrag:
    James Tiberius Kirk wirds schon richten.
    Im Mai kommen klasse Weltuntergangssfilme und Ende des Jahres (November glaube ich) der 4te Teil der Terminatoren (mit Christian Bale).

    Wenn man alle Filme der letzten Jahre, des letzten Jahrzehnts, des letzten Jahrhunderts betrachtet..(& Romane, Comics wie Watchmen, Bestseller etc) sind wir, die Menschheit, verdammt scharf auf unseren Untergang.

    Wir sehen viel zu schwarz.
    Freut euch des Lebens und helft anderen. Wie z.B. mir.

    In diesem Sinne :-)

  290. #293 der Wisser
    12. Mai 2009

    http://science.nasa.gov/headlines/y2005/29jul_planetx.htm

    Auch diesen Planeten haben die Mayas, die Summerer, Die Babylonier usw gekannt.
    Das ist Nibiru/Nemesis dessen Kreisbahn 2012 der Erde gefährlich nahe kommt.
    (Zenit am 21.12.2009)
    Doch dies ist nur ein Grund der mit 2012 zusammenhängt.
    Um es in der Gänze zu erfassen muss man sich bilden und nicht irgendwelchen Scheiß nachlabern.

    Zum einen endet der 11 jährige Sonnenzyklus zum 21.12.2012, zum anderen Nibiru, zum nächsten steht die Venus in einem kosmischen Pentagramm, zum anderen ist unser Sonnensystem an diesem Zeitpunkt auf dem Zenit Ihrer Kreisbahn durch die Milchstrasse und taucht dann in den neuen Zeitalterrythmus ein. (Fische Zeitalter, man bedenke was Jesus darüber sagte, hierzu bittte fakten und nicht die Bibel lesen ..)
    Das ist keine Verschwörungstheorie, das sind kosmische Fakten.

    Fragen ? Fragt die Astrophysik über das Ganze, Sonnenflecken usw. Mit Planet X /nibiru hat das Ganze nur am Rande zu tun. auch Wenn dessen Existenz inzwischen mehr als bewiesen ist und man davon ausgeht dass die ausserordentliche Sonnenflecksache die aktuell abgeht mit dessen Kräften zu tun hat.

    Habt Ihr Euch mal gefragt warum 99 % der Observatorien die die Sonne beschauen dem Vatikan gehören ?

    Lesen, Denken, Posten – in der Reihenfolge.

  291. #294 Sascha P.
    12. Mai 2009

    @ der Wisser:
    Super Beitrag!
    Aber ich kann Dir jetzt schon mal sagen, das Du von anderen, die sowas für unwahrscheinlich halten und sich darüber lächerlich machen, nicht ernst genommen wirst und Beweise vorlegen sollst!

    Ich habe hier schon etliche Male was geschrieben, aber es kommt dann nur, man soll es beweisen oder das was man schreibt, wird ins Lächerliche gezogen.

    Wie der bei mir hoch angesehene Erich von Däniken schon sagt, der Zeitgeist der Menschen ist es.

    Aber super, endlich mal jemanden hier zu haben, der gleicher Meinung wie ich ist…

    LG an den Wisser!

  292. #295 S.S.T.
    12. Mai 2009

    @ der Wisser

    “kosmische Fakten”, Schreibfehler, das ‘s’ ist zuviel.

    In der Bibel habe ich nicht viel über 2012 gefunden. Gut, man könnte sie so drucken, dass sie 2012 Seiten hat. Aber egal was 2012 passiert, Jesus wird’s schon richten.

    @ Sascha P.

    “Aber ich kann Dir jetzt schon mal sagen, das Du von anderen, die sowas für unwahrscheinlich halten und sich darüber lächerlich machen, ”

    Was soll man denn sonst machen? Man kann doch nicht jedesmal nach den Men in White rufen. So einen spassigen Beitrag nimmt man am Besten humorvoll.

  293. #296 GeMa
    12. Mai 2009

    @Wisser
    Kannst Du bitte Quellen nennen :

    1) “Auch diesen Planeten haben die Mayas, die Summerer, Die Babylonier usw gekannt.”

    2) “Das ist Nibiru/Nemesis dessen Kreisbahn 2012 der Erde gefährlich nahe kommt.
    (Zenit am 21.12.2009)”

  294. #297 pat
    12. Mai 2009

    @Wisser

    Zum Glück kommst Du um die Ecke und öffnest uns allen die Augen, nicht das Du nicht ähnliches sagst wie 50 andere (weiter oben), nein Du bringst uns den unumstößlichen, mehr als bewiesenen Beweis…Danke. Also mich hat Du überzeugt (Spaten in der Hand, zwecks Bunker buddeln,hahaha), und danke für die Aufmerksamkeit.

  295. #298 pat
    12. Mai 2009

    2003UB313 = Eris, größter Zwergplanet im Kuipergürtel, alter Hut!

  296. #299 Florian Freistetter
    12. Mai 2009

    @Wisser: “Habt Ihr Euch mal gefragt warum 99 % der Observatorien die die Sonne beschauen dem Vatikan gehören ? “

    Diesen Unsinn könntest du durch einen minimalen Aufwand an Recherche leicht falsifizieren. Aber es macht ja viel mehr Spaß, sich irgendwas auszudenken und daran zu glauben, oder?

    @Sascha P.: Wie oben schon steht: Wie sonst willst du rausfinden, ob etwas wahr ist oder nicht, wenn nicht durch Überprüfung. Glaub gerne weiter an alles was dir Spaß macht – aber glaub nicht, dass das dann auch “Wissenschaft” ist.

  297. #300 pat
    13. Mai 2009

    @Sascha P.
    ,,Wie der bei mir hoch angesehene Erich von Däniken schon sagt, der Zeitgeist der Menschen ist es.”

    Der ach so hoch angesehene E.v.D. ist ein verurteilter Betrüger und das ohne irgendwelche obskuren Theorien, oder einer Verschwörung gegen den werten Herrn. Sondern weil er sich einfach strafbar gemacht hat. Beweise gefälscht. Wikipedia, nach eigenen Aussagen von E.v.D..

    Wikipedia:
    ,,Mit dem Erfolg des ersten Buches kam der Vorwurf des Plagiats auf. Däniken habe abgeschrieben[4] und sich ausgiebig der Ideen anderer Autoren, zum Beispiel Robert Charroux bedient.[5] Däniken wurde außerdem vorgeworfen, seine Thesen durch manipulierte Interpretationen wissenschaftlicher Quellen und verfälschte Abbildungen zu untermauern.[6]

    Während Dänikens Inhaftierung wurde “Erinnerungen an die Zukunft” von Harald Reinl verfilmt und erhielt eine Oscarnominierung.[7] 1976 folgte ein zweiter Film. Däniken gab das Hotel auf und widmete sich ganz der Präastronautik. Er veröffentlichte bis heute über 20 weitere Sachbücher, unternahm Forschungsreisen, und hielt Vorträge auf mehreren Kontinenten.”

    Ich geh mir jetzt ein Lichtschwert kaufen und gucke in die Tageszeitung von 2050 um die Wahrscheinlichkeit eines Lottogewinns zu maximieren.

  298. #301 Ronny
    13. Mai 2009

    Aha ! Jetzt habe ich es verstanden !!!!!! (< = man beachte :)

    Nibiru hält sich immer gegenüber der Erde auf und ist damit unsichtbar hinter der Sonne. Wenn nun das Sonnensystem durch die Milchstraßeneben filegt knallt Nibiru dagegen und wird aufgehalten. Die Erde kreist aber weiter und knallt dann auch voll gegen Nibiru woraufhin wir alle in eine höhere Ebene (Mond ?) geschleudert werden.

    Zitat der Wisser: Um es in der Gänze zu erfassen muss man sich bilden und nicht irgendwelchen Scheiß nachlabern.

    Geh mit gutem Beispiel voran :)

  299. #302 pat
    13. Mai 2009

    @Ronny: Nice, hehe, ja es hat ehrlich klick gemacht;)))

    Nur noch eins, so am rande bemerkt, hat sich einer von den wichtigen, wenn auch vollkommen haltlosen Esoterikerlichtzauberelfenjoiner überhaupt mal gefragt, wie dieser ganze Humbuck geheim gehalten werden kann…ist der Mond eine Projektion? Oder noch besser, wird eine Pappscheibe, die, wie der Mond bemalt ist, kontinuierlich an einem, ausreichend belastbaren Bindfaden und Ast des Nachts aufgestellt? Ich frage mich nämlich langsam ob ihr eigentlich vorhabt euer lebenlang die falschen, weil bewiesen ist das sie falsch sind, Schlussfolgerungen aus der Informationsüberflutung zu fischen?

    Da ihr voll daneben liegt, möchte ich jetzt mal wissen, ob ihr dazu bereit seid, nach 2012, endlich diesen ganzen Unwahrheiten abzuschwören; ihr macht die Menschen schlechter als sie sind.

  300. #303 Mr.Kanister
    15. Mai 2009

    Guten Morgen.
    Also ich kann nur eine These der Verschwörungstheoretiker bestätigen: Das ist die Geschichte mit den Sonnenpolen. Leider bin ich kein Astronom und kann daher nur sagen, was auf N24 vor einer Woche ausgestrahlt wurde.
    Man sprach, wie “Der Wisser” schon gesagt hat, davon, dass sich die Sonnenpole alle 11 Jahre neu orientieren und dies fürt dann wohl auch zu Sonneneruptionen (Siehe den Film Know1ng), welche bis zur Erde gelangen können. Im Normalfall werden die kosmischen Partikel von unserem Erdmagnetfeld abgeleitet und ins All rausgeschleudert. 2012 ist die Wahrscheinlichkeit aber recht hoch, dass dies nicht der Fall ist und die Partikel unser Stromnetzwerk stören KÖNNTEN. Das würde den Ausfall einiger Satelliten und ungeschützter Stromnetzwerk weltweit verursachen. Nehmen wir nun noch den geposteten Link hinzu, dass die Gas und Ölpreise 2012 steigen sollen, dann haben wir unsere wahre Krise.

    Ich persönlich halte N24 für recht seriös und d.h. schließe ich zumindest das nicht aus.

  301. #304 Mr.Kanister
    15. Mai 2009

    Achja. Warum 2012 eventuell unser Magnetfeld nicht den üblichen Dienst tuen soll: Die Sonnenpartikel sind wohl mehr gebündelt, daher soll die Intensivität stärker sein.

    Ich will mit meinen Beitrag nicht sagen, dass ich an die Esoterik Sachen glaube – Ich allerdings was ich in seriösen Magazinen lese und im Fernsehen (hierbei rede ich von Quaks und Co oder N24) sehe, nicht zwangsläufig für schlecht recherchiert halte.
    Das einzige, worüber ich mir schon Gedanken gemacht habe ist, wie ich nach 2012 meinen PC anschmeiße ;-).
    (Wenn ich den Beitrag bei N24 falsch gedeutet haben sollte und den einer von euch gesehen hat, dann tut es mir natürlich Leid. Jedoch kann man an dem Satz direkten Sätzen auch nicht sonderlich viel falsch verstehen.)

  302. #305 Chris
    15. Mai 2009

    Oh man bitte geht blumen pflanzen oder sucht euch doch ein anderes hobby als diese ganzen schwachsinnigen theorien hier zu tage zu bringen.. Wenn die Welt untergeht freunde dann geht sie unter. Und 2012 wird nicht mehr passieren als dass ich nimmer zuhause Heizen kann da die Gaspreise so hoch sind….

    Bitte mit humor sehen..;)

    So ich bau mir jetzt ein Raumschiff dass ich noch wegkomm bevor es knallt.. 😀

  303. #306 Gluecypher
    15. Mai 2009

    @Wisser

    Auch diesen Planeten haben die Mayas, die Summerer, Die Babylonier usw gekannt.
    Das ist Nibiru/Nemesis dessen Kreisbahn 2012 der Erde gefährlich nahe kommt.
    (Zenit am 21.12.2009)

    Na da muss er sich aber ganz schön beeilen der gute Eris/Nibiru. ‘N büsschen mehr als doppelt so weit von der Sonne entfernt wie Pluto, und das ganze in 3 Jahren. Donnerkeil! Aber hey, so ein alter Planet, den schon die Sumerer/Hethiter/Uruk-Hay gekannt haben, der schert sich natürlich einen Scheissdreck um so modernen Klimbim wie Erhaltungssätze und solchen Quatsch. Der macht dann einfach die Socken scharf und scheuert bei uns vorbei. Ja nee, is klar.

    @pat
    ISt da noch ein Platz frei im Bunker? Ich würde die Alternativnutzung als Party-Raum vorschlagen, wenn wir uns nicht am 21.12.2012 in die ewigen Hochspären verabschieden.

    Und wie sagten die alten Gallier doch so schön: “Wir müssen vor nichts Angst haben. Ausser dass uns der Himmel auf den Kopf fällt!”
    Ich geh mal ein paar Alu-Kopfbedeckungen basteln.

  304. #307 Sascha P.
    15. Mai 2009

    @Gluecypher:
    Mann Mann Mann, ich habe selten so ein Dünnschiss gelesen…
    Und ‘n Komiker dazu!
    Wenn sich so Leute wie Du, in bestimmte Unterthemen reinknien würden, dann wäre das Denken mancher ach so schlauen Leute mit absoluter Sicherheit genau das Gegenteil.
    Aber wie sagt EvD noch so schön; Die alte Mitnick-Gesellschaft!
    Aber ist klar, die Menschen bekommen u.a. in den Nachrichten auch nur das berichtet, was Sie wissen dürfen und mehr nicht!
    Aber das haben einige nach Jahrzehnten immer noch nicht geschnallt!
    Traurig… Aber gut…
    Und was diesen Planeten Nibiru angeht, gegen Mitte/Ende 2010 soll er schon am helligten Tag sichtbar sein. Von daher brauchen wir nicht mal bis 2012 zu warten.
    Bald, sehr bald, wird sich auch für uns normalen Menschen herausstellen ob die Existenz dieses Planeten eine Erfindung ist oder die Wahrheit in Person!
    Und bis dahin, kann jeder sagen, es gibt Ihn oder es gibt Ihn nicht…
    Die Antwort auf diese Frage werden wir bald bekommen, wenn schon nicht von den Nachrichten… Aber ich denke, das kommt -vielleicht- noch!
    Spätestens dann, wenn der Punkt überschritten ist, wo man seine Existenz nicht mehr wiederlegt werden kann.
    Und wie gesagt, vorerst kann man sich nur darüber streiten ohne Ende…

  305. #308 Christian A.
    15. Mai 2009

    Bis Mitte/Ende 2010 soll er also mit bloßem Auge sichtbar sein, und 2012 seinen erdnächsten Punkt erreicht haben, right? Warum hat ihn denn bis jetzt noch niemand gefunden?

    Also, erstmal man kann sich nicht darüber streiten ohne Ende. Eine Seite hat die Teleskope, die Gravitationstheorie und jede Menge Brain Power, und die andere Seite ergeht sich in Spekulationen, Wunschdenken und Verschwörungstheorien.
    Und was machst du, wenn 2012 immer noch nichts zu sehen ist?

    Aber gut, ich werde wohl kaum der erste sein, der dich sowas fragt.

    Bis Dezember 2012!

  306. #309 pat
    15. Mai 2009

    @all
    solange hier noch ein Verschwörer oder Eso postet, bleib ich hier, wir müssen Ihnen helfen einen Weg daraus zu finden, Wissen ist kein Privileg, sondern eine Verantwortung

    @Gluecypher
    Na klar, ich bin aber zu faul zum buddeln, es macht wohl Sinn einen Partybungalow mit Teleskop zu bauen, damit wir ,,sehen” wie sich die Esoelite auf, auf und davon macht, wobei sich mir die Frage aufdrängt, hängt ein Aufstieg in eine andere Dimension, zwangsläufig mit dem Verlassen des Körpers zusammen? und falls nicht, heben die Jungs und Mädels ab? So Richtung Sirius, aber wahrscheinlich ist es so wie jeder einzelne will;)))))))))))

    @Sascha P.
    Ich hol jetzt nicht all zuweit aus, allerdings möchte ich auch nicht auf das gleiche Niveau abschliddern wie Du (ich denke Du bist noch keine 18)!Deine Mottenkiste zu entrümpeln, kostet nicht nur Kraft, es macht mir schlicht und einfach keinen Spaß, glaube einfach alles was Du dir so zurecht schusterst, oder was Dir dein Erich so erzählt, oder die Tarotkarten sagen, oder die Schweine im Weltall, nur eins darfst Du nicht vergessen, wenn ein Schwein auf die Erde fällt, verglüht es schneller als man denkt. Glauben heisst: nicht wissen!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! Wo sind (sorry, nur noch einmal:) die Beweise für Eure, also von Dir, Erich und den Schweinen, Behauptungen???Ich lass mich gern überzeugen, vorausgesetzt, es sind stichhaltige Beweise.

    Ihr lebt im tiefsten Mittelalter. Ihr und die Schweine.

  307. #310 pat
    15. Mai 2009

    @Sascha P.
    ,,Aber wie sagt EvD noch so schön; Die alte Mitnick-Gesellschaft!”

    Wer nickt hier mit? Und so offensichtlich im falschen Takt; zumindest was Erich als Referenz angeht.

  308. #311 Gluecypher
    15. Mai 2009

    @Sascha P.

    Mann Mann Mann, ich habe selten so ein Dünnschiss gelesen…
    Und ‘n Komiker dazu!
    Und was diesen Planeten Nibiru angeht, gegen Mitte/Ende 2010 soll er schon am helligten Tag sichtbar sein. Von daher brauchen wir nicht mal bis 2012 zu warten.

    Na gut, wie soll ich’s denn sonst nehmen? Soll ich weinen ob der ganzen unbewiesenen Behauptungen, die Du hier ablässt?
    Und was die Sache mit “…am hellichten Tag zu sehen..” betrifft: darf ich Dich dann da beim Wort nehmen und dann eine Entschuldigung von Deiner Seite verlangen, wenn das nicht stimmt?

    Aber Gegenfrage:
    Wieso sollte Nibiru/Eris denn seine bisherige Umlaufbahn verlassen? Weil er Bock d’rauf hat? Oder weil Du das behauptest? Denn wenn schon 2003UB313 als DER Planet X/Nibiru von Dir identfiziert wird, dann ist die Umlaufbahn hinreichend bestimmt. Und so ‘n Planet macht eher selten scharfe Rechts- oder Linkskurven um mal schnell aus seiner Umlaufbahn in Richtung Erde abzureiten. Hat im 17. Jahrhundert ein Engländer ganz richtig erkannt. Wie? Ach soooo, alles nur “Theorie”!
    Na denn.

    Aber ist klar, die Menschen bekommen u.a. in den Nachrichten auch nur das berichtet, was Sie wissen dürfen und mehr nicht!

    Naja, wissenschaftliche Daten werden nur selten in den NAchrichten vermeldet. Die werden in Fachzeitschriften veröffentlicht. Und leider sind die Damen und Herren in den “Wissenschaftsresorts” der Medien nicht sonderlich kompetent, diese Daten richtig zu lesen. Oder besser ausgedrückt: was Quote macht, wird aufgepeppt und verscheppert. Da ja die Aufmerksamkeitsspanne des Publikums eher klein ist, schert sich dann keine Sau mehr darum, was da vor ein paar Wochen in den Schlagzeilen war.
    Beispiel gefällig? Naja, der LHC wird bald wieder hochgefahren. Vor einem halben Jahr war das Geschrei gross. Die Welt geht unter, weil dort schwarze Löcher erzeugt werden! Und hier bei Scienceblogs sind auch die Trolle im Bündel eingefallen. Hast Du davon in den letzten Wochen mal was gehört? Nee, natürlich nicht, weil ja jetzt die Welt wegen der Schweinegrippe untergeht!

    Naja, und Erich hat ja sowieso recht. Ich hab’ so mit 13-14 auch seine Bücher verschlungen, wenn ich mir die Pamphlete heute anschaue, kann ich’s wirklich nicht mehr verstehen. Aber keine Sorge, das wächst sich aus.

    @pat
    Stimmt auch wieder. Auf dem Dach von ‘nem Hochhaus hat man eh’ nen besseren Überblick, wenn die Eso-Tanten und -Onkel in die nächsthöhere Dimension abschweben. Da wink ich doch schon jetzt mal hinterher. Aber ich befürchte, ich mach mir da vorschnell Hoffnungen.
    Was richtig spassig wird sind die “Erklärungen”, warum das jetzt dann doch nicht so geklappt hat mit der Transmogrifikation 😉

  309. #312 pat
    15. Mai 2009

    @Gluecypher

    Zustimmung auf der ganzen Linie, vielleicht lassen sich ja schon ein paar Leute 2010 eines besseren belehren, da Monsterhöllennibiru schon sichtbar ist, aber halt, dann hat man sich eben wieder ein wenig verrechnet, der Kaffesatz ist nicht von Dallmair, die Tarotkarten waren nur ein Canastablatt ohne 5´n,da kann viel schief gehen, oha bekomme gerade ne neue Message gechannelt…soll sogar schon in der 38,666 Erweiterungszyklusdimensionsschmiede vorgekommen sein, jaja so ist das;)

  310. #313 S.S.T.
    15. Mai 2009

    @ Sascha P.

    Überschreib mir doch bitte schon mal Dein Vermögen. Nach 2012 brauchst Du es eh nicht mehr. Falls 2012 die Welt untergeht, bekommst Du mein Vermögen. Gutt Tausch?!

  311. #314 Rotbauchunke
    22. Mai 2009

    Muss ja kein Zusammenstoß sein, der für derartige Wassermassenverlagerung sorgt. Wie war da noch die Idee mit der Verschiebung der Erdkrusteüber den/dem Kern? Das dürfte bei entspr. Richtung auch mühelos für den Himalaya reichen.

  312. #315 J. Clauss
    9. Juni 2009

    Hi…

    Wartet doch einfach ab, dann werdet ihr ja sehen, ob was dran ist…

  313. #316 waldemar
    4. Juli 2009

    mal erlich villt hat das schon einer gesagt hier hab nicht alle commis durchgelesen ,
    aber überleg mal die alten sinnflüt legenden , die entstehen auch nicht aus den fantasien und tauchen ja überall in der welt bei alten kulturen auf

  314. #317 Christian A.
    4. Juli 2009

    Was vielleicht damit zu tun hat, dass Flutkatastrophen überall auf der Welt auftreten können. An der Nordseeküste zum Beispiel sind und waren früher noch viel stärker Sturmfluten eine Gefahr, die im Verlaufe zum Beispiel der letzten 1000 Jahre immer mal wieder so ca. 10000 und mehr Todesopfer bei einer einzigen Flut gefordert haben. Jetzt überlegt man sich, was aus den realen Ereignissen in einer vorschriftlichen Kultur wird, und man hat eine plausible Erklärung für einen Flutmythos in einer Kultur, der aber auch sonstwo auf der Welt auftreten kann (siehe z.B. Bangladesh, oder die Sturmflut durch Hurrikan Katrina, die New Orleans verwüstet hat). Die größten Fluten haben in kürzester Zeit auch immer extrem das Aussehen der Küste verändert, siehe z.B. Rungholt.

    Es gibt auch andere Arten von Fluten. Nehmen wir z.B. eine ganz erstaunliche Flut, die Magdalenenflut von von 1342 (http://de.wikipedia.org/wiki/Magdalenenhochwasser), eine Jahrtausendflut in Mitteleuropa. Solche Flutereignisse treten ebenfalls überall auf der Welt auf, was die Existenz von Flutmythen in vielen Kulturen erklärt.

    Und zu guter Letzt gibt es die Deutung, dass der Wasserdurchbruch vom Mittelmeer ins Schwarze Meer vor gut 8000 Jahren eventuell die Grundlage für Sintflutsagen sind.

    Allerdings ist mir grad nicht klar, worauf du eigentlich hinaus willst, waldemar.

  315. #318 aykut
    12. Juli 2009

    hey ich schwöre man das stimmt net wo her sollen die das wissen man ich klaub an gott und auser gott weißt keiner wann welt-undergang ist hey macht euch keine sorgen okay das stimmt net !!

  316. #319 mitrovic ilija
    16. Juli 2009

    Ich glaube schon das dieses datum 21.12.20012 etwas zu bedeuten hat, nur ob es was negatives oder etwas positives für die Menschheit ist das werden wir erleben( zumindesten die meisten auf dieser schönen welt aber, etwas wird sicher passieren.
    Wenn wir unsere Mutter Erde betrachten dann haben wir ihr schon sehr weh getan,die Mutter Erde währt sich immer häftiger und in nacher zukunft (vieleicht 21.12.2012)kommt das unwetter des jahrtausends, wir werden überleben, vieleicht nicht alle aber sehr sehr viele und dann werden wir alle anders sein alles wird anders sein als es vorher war und warum, na weil wir menschen immer etwas was wir lieben verlieren müssen bevor wir umdenken und es werden viele etwas verlieren. Wenn wir uns Menschen betrachten es ist das gleiche und wir tun uns immer mehr weh. Es wird getötet auf der ganzen welt geht es nur macht, gier, korruption ausbeutung der Mutter Erde(menschen)wo soll das hinführen und wie lange noch, es ist zum kotzen

  317. #320 David
    26. Juli 2009

    man man man… eure kommentare gehen einem echt auf den sack…
    es geht hier um einen kino film im genre (fiction)
    wenn ich da leute höre die sagen das ,dies und jenes nicht sein kann weil,,, bla bla bla
    hallo leute es geht hier um unterhaltung, bei rambo regt sich auch keiner auf wie er allein 2000 leute platt macht .. also einfach mal klappe halten und einen guten film mit viel aktion schauen ;o)

    die leute die hier nur am meckern sind das es nicht real adrgestellt ist sind die ersten die ins kino rennen!

    es bleibt einfach nur ein film der unterhaltung bringen soll, was am tag der syncroniesation des universums passiert ,werden wir früh genug erfahren ….

  318. #321 mervei
    29. September 2009

    also meine freunde sagen immer der weltuntergang passiert nicht und jetz lese ich hier das sit nur ein film ich dacht das passiert wirklich??

  319. #322 Florian Freistetter
    29. September 2009

    @merwei: Schau mal hier hin: http://www.scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2009/01/kein-weltuntergang-am-21-12-2012.php

    Da hab ich alles genau erklärt. Am 21.12.2012 wird die Welt nichtr untergehen!

  320. #323 baszti1212
    10. Oktober 2009

    2012,I-Robot , Matrix, ic bin gespannt was passiert ! Hauptsache es wird nicht langweilg?

  321. #324 susi
    25. Oktober 2009

    ich glqaub i-wie schon das an der geschichte was dran ist.
    komischer zufall oder wirklich war?
    Der Maya kalender zeigt am 21.12.2012 an die welt wird untrergehen
    und wissenschaftler sagen das am 21.12.2012 die milchstrasse mit der sonne in einer lienie ist und wir die erde zwischen sonne und milchstrasse sind.

  322. #325 Florian Freistetter
    25. Oktober 2009

    @Susi: “und wissenschaftler sagen das am 21.12.2012 die milchstrasse mit der sonne in einer lienie ist und wir die erde zwischen sonne und milchstrasse sind.”

    Die Wissenschaftler sagen nichts dergleichen. Das stimmt nicht. Das haben sich irgendwelche Esoteriker ausgedacht. Ich habe das hier erklärt: http://www.scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2009/10/die-sonne-die-milchstrasse-und-2012.php

  323. #326 Sarah
    25. Oktober 2009

    Und, Susi, die Maya sagen auch nicht, dass die Welt untergehen würde. Der Kalender ist nur beim Nullpunkt, ähnlich wie bei uns eine Jahrtausendwende. Die haben gar nichts prophezeit, auch das haben sich nur irgendwelche Esoteriker ausgedacht.

  324. #327 Hein vonne Werft
    28. Oktober 2009

    Mann Mann Mann, wie kann man nur so negativ gegen ein Action-Meisterwerk reden ? Es soll doch gar nix mit realismus zu tun haben. Das IST Popcorn-Kino mit einer kleinen Message. Ich freue mich riesig auf diesen Streifen, unterhaltsam mit Wow-Effekt, und genau das will ich sehen !
    Man muss ja auch vergessen daß heute das meiste aus dem Computer kommt, aber was solls ? Wenns gut gemacht ist ?!

  325. #328 Sarah
    28. Oktober 2009

    Hast du den Artikel gelesen?
    Weißst du, worum es geht?
    es geht nicht darum, gegen eine Film zu wettern, es geht darum, dass es Leute gibt, die, auch schon lange bevor der Film in Planung war, diesen Unsinn tatsächlich glauben. Und wenn Leute mit der angst dieser verblendeten Idioten (sorry) Geld machen, kann man wohl dagegen reden.

    gegen einen netten Actionfilm hat hier wohl kaum einer was, aber gegen Weltuntergangspropheten darf man ja noch sein, oder?

  326. #329 60FE
    9. November 2009

    Halleluja!

    Der philosoph, shamane, weltenwandler, prophezeiungsgott und allwissende Emmerich hat verkündet: Die Welt geht nicht 2012 unter!

    http://io9.com/5398037/roland-emmerich-on-2012-sequel-its-lost-meets-district-9

  327. #330 Tobi
    11. November 2009

    Die Seher der Vergangenheit wie Irlmeyer, Nostradamus usw haben mit ihrer “Dreitägigen Finsternis” den geneigten Geistern vorher schon Futter geliefert.

    Das es einmal so etwas wie die große Flut gegeben hat, die wohl durch Kataklysmen ausgelöst wurde ist mittlerweile geologisch bestätigt.

    Die Wissenschaft sollte lieber aufklärungsarbeit leisten anstatt zu beschwichtigen.

  328. #331 60FE
    11. November 2009

    “Die Wissenschaft sollte lieber aufklärungsarbeit leisten anstatt zu beschwichtigen.”

    Rate was sie macht. Es hört offenbar nur kaum einer zu.

  329. #332 S.S.T.
    11. November 2009

    @Tobi

    Das es einmal so etwas wie die große Flut gegeben hat, die wohl durch Kataklysmen ausgelöst wurde ist mittlerweile geologisch bestätigt.

    Dass es lokale Fluten gegeben hat, ist sicherlich unbestritten. Interessant wäre eine mehr oder weniger globale Flut.

  330. #333 Christian A.
    11. November 2009

    @Tobi: Ach so, die Wissenschaft soll also deine Vorurteile bestätigen. Na, da wird sich die Wirklichkeit aber bedanken!

  331. #334 kleine princessin
    13. November 2009

    hallo

  332. #335 poopshoot
    16. November 2009

    Noch steht nicht fest was und ob was passiert, aber habt ihr hirnlosen möchtegern akademiker schonmal über die derzeitige situation auf dieser erde nachgedacht?

    nur mal so am rande am südpol kann man schon ein schönes sonnenbad nehmen und iran und nordkorea bauen fleissig an ihrem atomprogramm wärend ihr euch darüber streitet wer sowieso nicht recht hat, solltet ihr euch lieber mal um ware probleme kümmern. warum wollen den die regierungen alles über euch wissen im netz wie auch reel, um euch vor attentaten zu schützen die eh nicht passieren?

    was ihr hier veranstalltet ist einfach nur ein witz.

    ps: damals dachte man auch die erde wäre ein scheibe

  333. #336 Wumba
    29. November 2009

    Man hat in der Menschheitsgeschichte schon immer mit den Ängsten der Leute Geld verdient; insbesondere seitens der Religionsgeschmeinschaften und Sekten.
    Diesmal kommt das Abschröpfen halt von seiten der Filmindustrie, wobei ich auch noch eine Gegenleistung in Form eines Actionfilmes erhalte.
    Dagegen ist doch nichts einzuwenden.

  334. #337 peter
    24. Januar 2010

    wird die welt 100% untergehen am 12.12.2010

  335. #338 rolak
    24. Januar 2010

    Das kann guten Gewissens eindeutig verneint werden. Schau mal =»hier und =»hier.

  336. #339 Filmfan
    9. Februar 2011

    Nach dem Artikel von Florian zu urteilen nein und das hat mich sehr beruhigt.

  337. #340 Mister Twister Biwschij Minister
    18. März 2011

    > nur mal so am rande am südpol kann man schon ein schönes sonnenbad nehmen

    Wieso “schon”? Konnte man schon immer. Am Nordpol übrigens auch. Und das, genau wie am Südpol, ein halbes Jahr lang ohne Sonnenuntergang – es sei denn, es sind gerade Wolken am Himmel. Die Mitternachtssonne ist ein sehr schönes Erlebnis – kann ich nur empfehlen.

    > und iran und nordkorea bauen fleissig an ihrem atomprogramm

    Schön und gut, und andere Staaten haben massiv abgerüstet (nie gehört? der Kalte Krieg ist seit 20+ Jahren Geschichte!), doch was hat all dies mit Sonnenbad zu tun?

    > ps: damals dachte man auch die erde wäre ein scheibe

    Schon wieder so ein Vorurteil ohne Beweis und ohne Begründung. Oder wann war “damals” und wer war dieser ominöse “man”?

  338. #341 Rico
    8. Januar 2012

    Gerade läuft ja der Film auf Pro7 und es kommen wirklich alle gängigen Weltuntergangsgeschichten (Nibiru ausgeschlossen) darin vor:
    Sonnensturm; Yellowstone; Erdbeben; Überflutung; Planetenreihe; Regierung vertuscht alles; Mayakalender endet; alle alten Kulturen haben es prophezeit…

    Sieht so aus, als würde das ganze Wissen der Verschwörungsphantasten auf einem Film basieren 😉

  339. #342 Dalek
    9. Januar 2012

    Hab mir den gestern spaßeshalber angetan… wobei “spaßeshalber” bei diesem Langweiler-Schinken stark übertrieben ist, “angetan” dagegen voll und ganz zutrifft. Wenn da wenigstens Action und/oder ein Erzählungsbogen drin wäre/n… Der Film war aber in seinen besten Momenten unfreiwillig komisch, die meiste Zeit aber einfach nur langweilig, überlang und vorhersehbar. Kurz: der Film stellt den Geisteszustand der 2012-Verschwörungsgläubiger dar. Insofern vielleicht doch gar nicht mal so misslungen 😉

  340. #343 Wolf
    9. Januar 2012

    Aber die Bilder in HD sind hübsch anzusehen.
    😛

  341. #344 Dalek
    9. Januar 2012

    Bei mir ist PROllo 7 nicht in HD 😉

  342. #345 Petra
    9. Januar 2012

    Auch auf ORF lief der Film gestern und da saßen wir alle zwecks: “dass ma halt mitreden können” vor der Glotze und … naja… Ende gut alles gut!
    Was mich mehr gewundert hat, war die im Anschluss gesendete Doku zwecks “Aufklärung” von der wissenschaftlichen Seite gesehen! Wer gedacht hat es werden vielleicht Fakten gebracht, die den Schmarren aufdecken – Fehlanzeige! DAS habe ich noch mehr als Witz empfunden als den Film selber…

  343. #346 Wolf
    9. Januar 2012

    Weil es gerade gesagt wird:
    Heute morgen hab ich in der Bahn mitbekommen, dass sich einige Mädels darüber unterhalten haben. Waren nicht so ganz begeistert.
    Vielleicht sollte man den Schulen mal den Hinweis auf Florians Blog per Mail zukommen lassen. Ich denke in den Schulen werden die Fragen auch auftreten.

  344. #347 Dalek
    9. Januar 2012

    Also die “Doku” habe ich mir gespart – auf Primatenfernsehen in D sowieso vorhersehbar, nichtssagend und verlorene Liebesmüh’.

  345. #348 Eisentor
    9. Januar 2012

    Ich hab zeitweise mal reingezappt. Nette Computer Animationen, viel Aktion, eher maue Story voller *wtf* Momente.

    Ich hab lieber zum wiederholten Mal HdR geschaut.

  346. #349 Geesche Zapf
    Stralsund
    18. November 2012

    Die Bilder und Aussagen sind meiner Meinung nach recht interessant und zu gleich auch noch relativ spekulativ. Es ist jedoch eine unumstößliche Tatsache, dass in diesen Jahren eines Zeitenwandels weit mehr irdische-, als auch kosmische Besonderheiten zu beobachten sind und dem zur Folge auch sein werden.
    Als Spezies Mensch stehen wir meiner Meinung nach alle miteinander unmittelbar vor der Pforte zu einer wesendlich höheren Entwicklungsstufe. Die voraussetzungen, von jetzt auf gleich, wie in einer Metamophose binnen weniger Augenblicke völlig neue Fähigkeiten und Fertigkeiten zu entwickeln und zum tragen kommen zu lassen, sind nach meiner Meinung und persönlichen Erfahrung bereits vollständig in uns allen angelegt. Unter anderem der Filmbericht ” REvolution 2012″ von Dieter Broers beschreibt einen derartig beschleunigenden Entwicklungsprozess recht anschaulich. Dieser Film könnte auch in den höheren Schulklassen für Unterrichtszwecke genutzt werden, um Menschen aller Altersgruppen und Schichten möglichst umfassend auf uns allen bevorstehende Ereignisse großer Tragweite und auf kosmische Veränderungen hin zu sensibilisieren. Ich selbst erlebte im Zuge einer Berührung mit einem elektromagnetisch geladenem Teilchenstrom, der mich über Nordlichter wie ein Blitz getroffen und elektrostatisch aufgeladen hat weit mehr als nur eine übersinnliche Erscheinung. Ich habe am eigenen Leib erfahren können, wie sich Diaelektromagnetismus auf meine denken, tun und handeln auswirkt, als ich mich in einem veränderten Elektromagnetfeld befand. In diesem zeitweise veränderten Zustend war und ist es mir möglich seit her mit so genannten Paralelwelten in unmittelbaren Kontakt zu treten. So viele verschiedene Schwingungen, wellenlängen und Wellenfrequenzen wie es gibt, so viele verschiedene Welten existieren auch gleichzeitig in einem Punkt an ein und dem selben Ort. Stellt euch vor, so wie eine Bild in Bildfunktion auf dem Fernseher könntet ihr sie alle parallel schalten und ihr hättet gleichzeitig in jedem der Programme die in dem Moment sichtbar und spürbar werden mindestens eine, wenn nicht sogar gleichzeitig mehrere Rollen. Uns schützen Filter davor nur immer Bruchteile vom Ganzen wahrzunehmen. Sonst würden wir in Folge der Sinnesüberflutung, im wahrsten Sinne des Wortes in Folge einer Sinnflut irre werden. Aus diesem Grund kann und darf ein jeder nur so viele Informationen erhalten und registrieren, wie er bereits verkraften kann. Wir sind reine Schwingungsbilder aus Sternendtaub, ein jeder von uns ist ein bestimmtes Gemisch aus dem Staub einer unbestimmten Anzahl verschiedener zu Staub zerfallener Himmelskörper, Sterne, Sonnen und Planeten. wir sind Bündel von Sternenstaubfusselteilchen die mit einander in mehr oder weniger harmonischen Kangbildern schwingen. Wir sind Teil eines kosmische Klagkörpers, ein jeder von uns liefert dem Kosmos seine Eigenschwingung als Ton in Ton und damit als Schallbild in einer Art Gesang. In dieser Hinsicht sind wir alle miteiander verwand und wir entspringen alle einer kosmischen Familie. Auch die die uns aus parallelen Welten in Bild in Bild, oder Ton in Ton Funktion erscheinen, während diese uns überschneiden sind alle gleichsam auch immer ein Teil von uns. Wenn wir rechtzeitig lernen aus dieser Erkentniss heraus all die sonderbaren erscheinungen die uns begegnen zu betrachten, wird es uns wesendlich leichter fallen uns mit den uns noch fremd erscheinenden Dingen und Wesenheiten rein Telepatisch, allein über die Schwingungen unser Gefühl friedvoll zu verständigen, denn die Grundschwingung ist im Ruhezustand bei allen wesenheiten gleich. Bewahrt also absolute Ruhe und vor allen Friedfertigkeit, wenn ihr das große Glück erfahrt euren Brüdern und Schwestern, euren Müttern und Vätern aus parellelen Zeitzonen und aus Parallelwelten zu begegnen. Sie bringen für den, dem sie erscheinen aus anderen fernen und doch ganz nahen Welten Botschaften mit.

  347. #350 Anwalts_Liebling
    18. November 2012

    Es ist jedoch eine unumstößliche Tatsache, dass in diesen Jahren eines Zeitenwandels weit mehr irdische-, als auch kosmische Besonderheiten zu beobachten sind und dem zur Folge auch sein werden.

    Es ist jedoch eine unumstößliche Tatsache, dass in diesen Zeilen soviel Quark steht, das sich mir die Nägel aufrollen und die Tischkante weitere Biss-Spuren hat… Wir sind keine Klangkörper oder wasauch immer sondern chemische gut funktionierende Zellklumpen, die sich gut organisiert haben – Evolution sei Dank…

  348. #351 JaJoHa
    18. November 2012

    @Geesche Zapf
    Irgendwie habe ich das Gefühl, das hier jemand in der Tat mit Elektrizität Erfahrungen hat. Bitte Stricknadeln nicht in Steckdosen stecken.
    Du weißt schon, das dieser Artikel über einen vollständig unrealistischen Film handelt?
    Folgende Fragen:
    Was schwingt, welche Art von Schwingung etc.
    Was für ein Elektromagnetfeld, welche Stärke, wodurch erzeugt, Feldeigenschaften?
    Sich mit solchen Behauptungen und ohne irgendwelche Nachweise hier hinzustellen ist äußerst schmerzhaft…

  349. #352 Flosch
    18. November 2012

    Mir fällt immer wieder auf, dass nach Formulierungen wie obigem “Es ist jedoch eine unumstößliche Tatsache” oder gerne auch “Fakt ist nunmal” in so gut wie allen Fällen nur hanebüchener Unsinn folgt. Wieso eigentlich? Als hätte jeder in der Szene die gleiche Akademie für Schwurbelrhetorik besucht oder würde vom Anderen abschreiben. Langweilig, ständig das Gleiche zu lesen, lasst Euch mal was Neues einfallen.

  350. #353 Florian Freistetter
    18. November 2012

    @Geesche: “s ist jedoch eine unumstößliche Tatsache, dass in diesen Jahren eines Zeitenwandels weit mehr irdische-, als auch kosmische Besonderheiten zu beobachten sind und dem zur Folge auch sein werden.”

    Dann beleg das doch bitte auch. Oder informier dich: http://2012faq.de

  351. #354 Unwissend
    18. November 2012

    Mir fällt auf das ich weiterhin gut damit fahre
    Texte mit mehr als 8 Zeilen nicht zu lesen
    wenn ich den Kommentator nicht kenne….

    Mist jetzt hab ichs doch gelesen
    errinert mich irgendwie an ein Gespräch was ich auf der
    VuuV vor ein paar Jahren geführt haben…