Kein Weltuntergang am 21. 12. 2012


i-f4566358ba0c522d51db21268d4a8e0f-2012bannerneu-thumb-450x69.jpg


Vorwort (Jan 2011): Das hier war der erste lange Artikel den ich zum Thema “Weltuntergang 2012″ geschrieben habe. Auch wenn er nun schon über 2 Jahre alt ist, zieht er immer noch sehr viele Besucher an und die meisten die auf meinem Blog Informationen zum Thema suchen landen hier. Mittlerweile habe ich aber schon ein paar dutzend mehr Artikel geschrieben; mit vielen detaillierten Informationen zu speziellen Aspekten der diversen 2012-Behauptungen.

  • Wer wissen, will, ob es den “Planet X” bzw. “Nibiru” wirklich gibt, kann das HIERnachlesen.
  • Wer wissen möchte, wie das mit dem Polsprung ist, findet HIER alle Infos.
  • Wer sich um einen möglichen “Sonnensturm” sorgt, der sollte HIER nachlesen.
  • Und HIER gibt es Antworten auf alle möglichen anderen Fragen und Links zu entsprechenden detaillierten Artikeln.
i-8af7f6799ad38ac715958c34a910711c-2012-Keine-Panik-RZ-1250x2000-RGB-thumb-120x192.jpg

Zusätzlich habe ich noch alle meine 2012-Artikel zu einem Buch zusammengefasst, das hier direkt via Amazon (um 2,99) bestellt werden kann. Falls ihr kein Lesegerät für das eBook habt, ist das kein Problem. Ihr könnt euch eine kostenlose Software runterladen und das Buch dann auf eurem Computer oder Handy lesen. Oder ihr geht zu dieser Seite und bestellt euch das Buch dort als pdf-Datei die dann per Mail direkt zu euch kommt. Und falls jemand keine elektronischen Bücher mag und lieber ein echtes gedrucktes Buch lesen möchte, dann ist das natürlich auch möglich. Das Buch ist im JMB-Verlag erschienen und überall im Handel erhältlich.


Meine kurze Notiz über den Kinofilm “2012″ zieht immer noch jeden Tag dutzende Besucher an, die sich offenbar über die Vorgänge am 21.12.2012 informieren wollen. Weil der Artikel in dieser Hinsicht aber etwas dürftig ist und weil es bei diesem Thema am Rande auch um Astronomie geht, möchte ich hier nun einen etwas ausführlicheren Beitrag schreiben.

Was haben die Maya mit 2012 zu tun?

i-8bdd608ef8ad5bd2f23629eb8847ccb9-astrologie2.jpg

In der esoterischen Szene ist der 21. Dezember 2012 ein ganz besonderes Datum. Man ist sich zwar noch nicht ganz einige, was genau dann passieren wird (dazu später mehr) – aber das etwas passieren wird, scheint sicher. Warum? Weil an diesem Tag der Maya-Kalender endet! 

Naja – das wird zumindest in wenig-seriösen Zeitungen oder Internetforen behauptet. Und deswegen sollen an diesem Tag alle möglichen schlimmen (Asteroideneinschlag, Flut, Angriff von Außerirdischen) oder guten (Aufstieg der Erde in “höhere Dimensionen”) Sachen stattfinden – aber dazu später mehr. Zuerst möchte ich mich einmal mit den Tatsachen beschäftigen.

Der Kalender der Maya endet natürlich nicht an diesem Tag – aber in kalendarischer Hinsicht ist er schon bedeutend. Dazu muss man sich aber erstmal das Kalendersystem der Maya genauer ansehen.

Die Maya benutzten zwei wichtige, verschiedene Kalender: die Tzolkin-Zählung für rituelle Zwecke und den Haab-Kalender für den zivilen Gebrauch. Das klingt vielleicht seltsam – aber auch heute noch gibt es genügend Beispiele für die parallele Benutzung zweier Kalender. Für alltägliche Sachen wird fast überall auf der Welt der für uns normale Gregorianische Kalender verwendet – aber wenn es z.B. um religiöse Angelegenheiten geht, dann gibt es viele verschiedene Alternativen, die noch in Gebrauch sind. Der 20. Januar 2009 ist beispielsweise der 24. Tewet 5769 im jüdischen Kalender, der 23. Muharram 1430 im islamischen Kalender, der 12. Tobe 1725 des koptischen Kalenders – usw.

Der Tzolkin-Kalender der Maya hat eine Periode von 260 Tagen, der Haab-Kalender basiert auf dem scheinbaren Umlauf der Sonne um die Erde und hat deswegen eine Periode von 365 Tagen. Man kann ein Datum also nun entwender im Tzolkin-System (z.B. 6 Edznab) oder als Haab-Datum (z.B. 11 Yax) angeben (mehr zur Namensgebung des Maya-Kalenders findet man z.B hier). Starten beide Kalender am gleichen Tag, dann dauert es 52 Jahre, bis sich eine Kombination aus Haab- und Tzolkin-Angabe (z.B. 6 Edznab 11 Yax – der Todestag von Pacal I, Herrscher von Palenque) wiederholt.

Innerhalb dieser 52 Jahre lässt sich ein Tag durch Angabe von Haab und Tzolkin also eindeutig beschreiben. Will man allerdings auch längere Zeiträume behandeln, wird es schwierig. Das wäre so, als würde wir nur Tag und Monat angeben, aber kein Jahr. Wenn man dann vom 14. August spricht, weiß niemand, welcher Tag genau gemeint ist. Dazu muß man auch das Jahr angeben. 

Deswegen gibt es bei den Maya auch noch einen dritten Kalender – den sg. “long count” bzw. die Lange Zählung. Basierend auf dem Zwanzigersystem (im Gegensatz zu unserem Zehner/Dezimalsystem) durchlaufen hier 5 Ziffern jeweils die Zahlen von 0 bis 19 (bzw. 4; eine Stelle läuft nur bis 17). Der 20. Januar 2009 kann dann beispielsweise als 12.19.16.0.9 geschrieben werden (bzw. als 12 Baktun 19 Katun 16 Tun 0 Uinal 9 Kin).

Mit dieser Zählung lässt sich ein viel längerer Zeitraum abdecken. Für die Maya war die 13 (neben der 20) eine wichtige Zahl – das sieht man auch am Tzolkin-Kalender der 13 mal 20 = 260 Tage umfasst – und deswegen vermutet man, dass eine sg. Epoche genau 13 Baktun dauert. Also von 0.0.0.0.0 bis 13.0.0.0.0. (das entspricht etwa 5125 Jahren) – danach beginnt die neue Epoche wieder bei 0.0.0.0.0. Das ist allerdings nicht ganz sicher – genauso könnte es sein, dass eine Epoche bis 20.0.0.0.0 läuft. Wann genau der Nullpunkt der langen Zählung war, ist ebenfalls nicht ganz sicher. Die meisten Forscher glauben, dass es der 11. August 3114 v.u.Z war. Und wenn das stimmt, dann fällt 13.0.0.0.0 der langen Zählung genau auf den 21.12.2012.

So weit die Fakten. Der 21.12.2012 ist also für die Maya so etwas wie ähnliches wie der 31.12.1999 für uns – alle Stellen des Kalenders ändern sich und zahlenmäßig beginnt eine neue Epoche. Mystisch ist daran noch lange nichts (und auch die Maya haben mit diesem Datum nicht wirklich den Weltuntergang in Verbindung gebracht).

Das hindert natürlich viele modernen Esoteriker nicht, ihre ganz eigenen Theorien über den 21. Dezember 2012 zu entwickeln. Und da gibt es mittlerweile einige.

Was passiert am 21.12.2012 ?

Alle verschiedenen esoterischen und pseudowissenschaftlichen Theorien, die zu diesem Datum existieren aufzuzählen, ist fast unmöglich. Ich werde mich daher zwangsweise nur auf ein paar beschränken.

Der bekannte Ufo-”Forscher” Erich von Däniken glaubt zum Beispiel, dass an diesem Tag die Götter (d.h. Außerirdische) zur Erde zurückkehren werden. Darüber habe ich in einem anderen Artikel schon ausführlich geschrieben und auch erklärt, warum Dänikens astronomische Überlegungen zur Ausrichtung der Erdachse an diesem Tag Unsinn sind.

Ähnlich seltsame Sachen gibt auch der Biophysiker Dr. Dieter Broers in einem Interview mit der Hörzu von sich. Ich kannte den Mann zwar vorher nicht – aber eine kurze Google-Suche liefert jede Menge einschlägige, esoterische Ergebnisse, die gut zu dem passen, was er “exklusiv” der Hörzu erzählt hat. Zuerst scheint alles noch streng wissenschaftliche; Broers erzählt vom Einfluss der Sonnenstrahlung auf das menschliche Leben. Danach wird es aber sehr schnell sehr absurd – so soll angeblich der Sonnenfleckenzyklus Auswirkungen auf die menschliche Psyche haben weswegen es auf der Erde regelmäßig zu Revolutionen u.ä. kommt (auch der Mauerfall 1989 hängt nach Meinung von Broers mit der Sonnenaktivität zusammen). Für 2012 sagt Broers eine besonders starke Aktivität voraus, denn da wird der 11jährige Sonnenfleckenzyklus gerade sein Maximum haben. 

Naja… den Sonnenfleckenzyklus gibt es tatsächlich, und auch das Maximum wird circa 2012 stattfinden. Aber so exakt wie ein Uhrwerk verhält sich die Sonne nicht – es kann genauso gut 2011 oder 2013 sein. Die Astronomen jedenfalls können das noch nicht genau vorhersagen. Aber spätestens wenn Broers über die Beeinflussung der Menschen durch die Sonne spricht, wird klar, dass er mit echter Wissenschaft nicht viel am Hut hat:

“Wenn wir verstehen, dass unsere Körper selber elektromagnetisch ihre
Funktionen aufrechterhalten, und erkennen, dass naturgegebene äußere
Felder unsere Lebensfunktionen lenken, werden wir Demut vor dem “großen
Lebensplan” erfahren.”

i-e48466a2ca403aed9b849a3fbd6b6cb8-hs-1998-14-l-small_web.jpg

Und nach dieser astreinen esoterischen Aussage gehts gleich noch viel dramatischer weiter. Es kommt nämlich 2012 ein “Synchronisationsstrahl” aus dem Zentrum der Milchstrasse, der die “Menschen neu ausrichtet”. Das alles haben angeblich die Maya vorausgesagt und auch, dass es – wegen des Synchronstrahls – 2012 zu jeder Menge Chaos auf der Erde kommen wird. Und Broers hat noch mehr “Beweise”: er hat nämlich in Russland mit “Extrasensitiven” bzw. “professionellen Sehern” gesprochen. Und keiner konnte über das Jahr 2012 hinaus in die Zukunft sehen. Wir werden also am 21.12.2012 einen “Bewusstseinssprung” vom “Menschen zum Übermenschen” machen.
Der Rest des Interviews ist noch wirrer… es geht um das “kosmische Erbe”, “Alphafrequenzen”, um “Gotteskinder, die ihr Erbe bisher nicht angenommen haben” – und dann erzählt Broers noch, wie er mit seinen neu entwickelten Methoden, als unheilbar krank geltende Menschen heilen kann. Dabei sagt er so fragwürdige Sachen wie

“Jede Krebszelle verhält sich asozial. Sie nimmt mehr, als sie gibt, und
vergisst, dass sie so nicht überleben wird. Sie entzieht ihrem Wirt
sämtliche Lebensgrundlagen und damit auch sich selbst. Der naturgemäße
Urzustand basiert aber auf sozialem Verhalten. Erst wenn die Krebszelle
sich ihrer Tugenden erinnert, kann sie überleben.”

Mit ein bisschen religiösen Geschwafel über Bibel und die Offenbarung des Johannes und den üblichen esoterischen “Licht & Liebe”-Geschwurbel endet das Interview dann (endlich).

Broers steht hier exemplarisch für viele andere Esoteriker. Wer sich auf entsprechenden Foren und Websites umsieht, findet eine Vielzahl an Variationen des “Aufstiegs in eine höhere Dimension”. Hier beispielsweise wird behauptet, dass die Erde 2012 in die “fünfte Dimension” aufsteigt. Aber Achtung:

“Bei dem Dimensionswechsel können wir Menschen der Erde nicht einfach folgen. Nur wer seine Schwingung weit genug erhöht hat (d.h. liebevoll genug ist), wird ebenfalls in die 5. Dimension mitgenommen.
Alle Anderen werden die Erde vorher verlassen müssen und werden vermutlich auf andere Planeten der 3. Dimension umgesiedelt.”

Wer das schon für seltsam hält, der soll den Rest der Geschichte lesen: da gehts um den Kampf zwischen Licht und Dunkel vor langer, langer Zeit; um Drachenwesen und um 12-strängige DNS, um böse Experimente mit den Menschen, um Lichtkörper und Sternentore – da könnte man einen großartigen Science-Fiction Roman draus machen…

In diesem Forum geht es nicht ganz so dramatisch zu; dafür spricht man von Polsprüngen, Energiefeldern und einem “Christusgitter”, dass dann irgendwie zum Tor in die fünfte Dimension wird.
Hier wird ebenfalls lang und breit von einer “Reinigung der Erde” im Jahr 2012 gesprochen.
Und ganz wild wird es bei Ancient Mysteries: Auch hier muss die Erde gereinigt werden; es herrscht eine große Verschwörung, die den Menschen wichtiges Wissen (Heilmittel gegen Krebs) vorenthält, alle Medien lügen. Wir hätten es fast schon geschafft und wären der Galaktischen Förderation des Lichts beigetreten – aber dann hat jemand Kennedy erschossen und jetzt müssen wir selbst sehen, wo wir bleiben… Aber bald wird alles gut, denn die Erde ist 1998 in einen “12-bändige[n]
gigantische[n] universelle[n] Lichtwirbel”
eingetreten, aus dem sie 2012 wieder austritt. Und zusammen mit den Menschen aus dem Inneren der Erde gibts dann die große Revolution und wer brav an Gott glaubt, ist danach unsterblich.

Ich könnte hier jetzt noch seitenlang den schlimmsten esoterischen Unsinn beschreiben, der sich in den Weiten des Internet tummelt. Aber das halte ich nervlich nicht aus ;) Wer noch nicht genug hat, kann ja selbst auf die Suche gehen – oder sich eines der vielen Bücher zum Thema zulegen (mit der Angst der Menschen lässt sich immer noch viel Geld verdienen).

Ich möchte jetzt noch zu einem Thema kommen, dass oft in Verbindung mit 2012 auftritt: der Planet Nibiru (oder Planet X).

Hilfe, ein Planet kommt!

Viele Verschwörungstheorien sprechen von einem zusätzlichen Planeten in unserem Sonnensystem. Dieser Planet ist meist als “Nibiru” oder “Planet X” bekannt. Und bei den Vorgängen am 20.12.2012 soll er eine wichtige Rolle spielen.

i-bcba7be9a309880f5bd6e9bf36d7a695-12thplanet-thumb-500x140.jpg

Denn bald soll sich Nibiru wieder der Erde nähern und dabei jede Menge Chaos anrichten. So war Nibiru angeblich für die 10 biblischen Plagen verantwortlich, denn seine Umlaufzeit um die Sonne beträgt 3600 Jahre und das als er das letzte Mal da war, habe Moses sein Volk gerade aus Ägypten geführt.

Hier wird ebenfalls eine Umlaufzeit von 3600 Jahren angegeben – allerdings soll Nibiru kein Planet sein, sondern ein sogenannter Brauner Zwerg. Braune Zwerge sind eine Art Mittelding zwischen Planeten und Sternen. Sterne können selbst Energie produzieren und das für sehr lange Zeiten; Planeten nicht. Braune Zwerge sind massiv genug um ein bisschen Energie zu erzeugen – allerdings nicht sehr lange. So ein brauner Zwerg ist also mindestens dreizehnmal größer als Jupiter (alles darunter ist ein Planet) und höchstens etwa 75mal schwerer als Jupiter (darüber wäre er ein Stern). Auf der oben verlinkten Seite erfährt man auch ein bisschen was über die Bewohner von Nibiru (die in diesem Fall auf einem Mond des Braunen Zwerges leben), die Anunnaki. Die

“(…) sind eine humanoide Art (Mensch-Reptil-Hybriden), mit
unterschiedlichen Aussehen. Sie sehen uns Erdenmenschen
teilweise sehr ähnlich. Haarfarbe: blond bis schwarz auch
rot. Größe der Männer: 2m – 2,20m; Frauen: 1,80m -
2,20m. Sie kommen aus dem Aldebaran System, im Sternbild Stier. Ihre Nachfahren sind in den Plejaden gesiedelt.”

Natürlich wissen die Astronomen über Nibiru Bescheid – das Wissen wird aber geheimgehalten und die Öffentlichkeit getäuscht:

“Der Vatikan, große Teile der Wissenschaft,
alle wissen davon. Sie halten schön still und sind ruhig
und hoffen dafür auf ihre versprochene Fahrkarte zum Überleben.
Tief unten in den Schächten der Erde, die extra für
“die Elite” und für “den Zeitpunkt” gebaut wurden.”

Aber keine Angst – die Wahrheit kann nicht unterdrückt werden! Es ist ganz einfach, jeder kann Nibiru selbst sehen: “Fotografier die Sonne und du kannst es sehen.” fordert uns der Autor der Seite auf. Und präsentiert als “Beweis” dann Fotos wie diese:

i-1c8c2d871add3124fbc627280fd34cdf-nibiru1-thumb-500x148.jpg

Dieses Bild stammt von der Seite Zetatalk, wo noch eine Vielzahl weiterer “Beweisfotos” zu sehen sind… Zetatalk ist eine tolle Seite:

“Zetatalk führt euch durch die umfangreiche Menge an Informationen, die die Zetas als Antwort auf Fragen an ihre Abgesandte Nancy übermitteln. Die Zetatalk-Antworten behandeln solche Inhalte wie die unheilvollen Vorzeichen für einen Polsprung, und wie das mit der Transformation zusammenhängt, die im Gange ist; wie das Leben in der Nachzeit auf den Polsprung folgend anders als heute sein wird; die egozentrische oder dienstbereite spirituelle Orientierung sowohl von Menschen als auch Aliens von anderen Welten, und wie man durch versehentliches Aussenden des Rufes an Aliens in Kontakt mit der einen oder anderen Gruppe kommen kann; (…)”

Die “Zetas” informieren auf dieser Homepage die Menschheit über den bevorstehenden Untergang der Erde, ausgelöst durch einen “Polsprung”. Der entsteht deswegen, weil der “Planet X” der Erde nahekommt. Das behauptet zumindest Nancy Lieder, die in ständigem Kontakt mit den Zetas steht. Eigentlich hätte das alles ja schon 2003 stattfinden sollen – aber später haben die Zetas uns dann mitgeteilt, dass das nicht ernst gemeint sei und sie das nur gesagt haben, um die Führungsschichten der Erde zu verwirren. Eigentlich findet der Polsprung 2012 statt (wenns nicht wieder nur ein Witz der Aliens war ;) ).

Sehr amüsant finde ich auch diese Seite von Andreas Bunkahle: “Kommt es im Jahre 2003 zur Rückkehr des Weltenwanderers Planet X (Nibiru) in unser Sonnensystem?” fragt er sich und heute können wir diese Frage mit einem klaren “Nein!” beantworten. Er hat sich auch mit den “astrologischen Auswirkungen” des Nibiru beschäftigt – sie aber leider auf seiner Homepage nicht veröffentlicht. Dafür aber diese schöne Grafik, die die “Bahn” von Nibiru am Himmel zeigen soll:

i-489bab0a5e1395c2224af7073e9b74b2-Spur_Planet_X-thumb-500x360.gif

Ich frage mich, welche Himmelsmechanik hinter so einer Bahn stecken könnte. Selbst mit sämtlichen Epizyklen und Deferenten der antiken Epizykeltheorie könnte man so eine Bahn nicht erklären; und schon gar nicht mit den modernen Theorien. Aber wie siehts denn nun wirklich aus mit Planet X?

Keine Angst vor Planet X

Will man sich dem Thema Nibiru wissenschaftlich nähern, muss man erstmal unterscheiden, ob es allgemein um die Suche nach unbekannten Himmelskörpern im Sonnensystem geht oder speziell um Nibiru. Schon seit dem 19. Jhdt. haben die Wissenschaftler intensiv nach Planeten im äußeren Sonnensystem gesucht. Damals untersuchte man die Abweichungen des Planeten Uranus von der vorhergesagten Bahn und glaubte, dafür wäre ein zusätzlicher Planet verantwortlich. Dieser Planet – Neptun – wurde tatsächlich entdeckt. Bis heute findet man in den äußeren Bereichen des Sonnensystems immer neue Himmelskörper – dabei handelt es sich aber um Asteroiden des Kuiper-Asteroidengürtels und nicht um Planeten oder gar Braune Zwerge!

Wie steht es aber nun mit Nibiru? Wenn man mal davon ausgeht, dass die Umlaufzeit von 3600 Jahren stimmt, dann müsste der Planet eine große Halbachse (also einen mittleren Abstand von der Sonne) von 234 Astronomischen Einheiten haben – er wäre 234mal weiter von der Sonne entfernt als die Erde. Ein Planet (selbst ein brauner Zwerg), der so weit von der Erde entfernt ist, kann getrost vernachlässigt werden. Er könnte keinen relevanten gravitativen Einfluss auf sie ausüben. Das stimmt aber nur, wenn die Bahn von Nibiru annähernd kreisförmig ist, so wie die der anderen Planeten. Nun behaupten die Esoteriker aber, dass sich Nibiru der Erde extrem annähern wird. Das bedeutet, seine Bahn muss auch extrem von der Kreisform abweichen und stark elliptisch sein. Wenn der sonnennächste Punkt der Bahn von Nibiru in der Nähe der Erde liegen soll, dann muss seine Bahn eine Exzentrizität von 0,996 haben! (Ein Kreis hat eine Exzentrizität von 0; ein Wert von 1 würde keiner geschlossenen Bahn um die Sonne mehr entsprechen sondern einer Parabelbahn). Es gibt Himmelskörper, die so enorm elliptische Bahnen haben – aber dabei handelt es sich um langperiodische Kometen die aus den alleräußersten Bereichen des Sonnensystems stammen und nicht um Planeten.

Ein Planet, der wie Nibiru es sein soll, größer als die Erde (oder gar ein brauner Zwerg; größer als der Gasriese Jupiter) ist und der auf einer höchst elliptischen Bahn in regelmäßigen Abständen das gesamte Sonnensystem durchquert und die Orbits der anderen Planeten stört, wäre auf keinen Fall mehr stabil! Er wäre im Laufe der Zeit schon längst mit einem anderen Planeten kollidiert und zerstört bzw. aus dem Sonnensystem geworfen worden. Ein Planet mit den Eigenschaften, die die Esoteriker Nibiru zuschreiben, kann schlicht und einfach nicht existieren.
Und selbst wenn Nibiru wie durch ein Wunder bis heute überlebt hätte, wäre er schon längst entdeckt worden. Wenn er 2012 seinen sonnennächsten Punkt erreicht, dann muss er sich heute (das sagen die Keplerschen Gesetze) weit innerhalb der Uranusbahn befinden. Ein Planet, mindestens so groß wie die Erde, der sich so nahe an der Sonne befindet wäre auf jeden Fall beobachtet worden. Und zwar nicht nur von den bösen Wissenschaftlern, die alles geheim halten sondern auch von Amateur-Astronomen, deren Ausrüstung für diese Beobachtung mehr als ausreichend ist.

Mit minimalen Aufwand an Recherche hätten die Esoteriker das alles recht einfach herausfinden können – aber wieso sollte man sich so eine tolle Gelegenheit entgehen lassen?. Mit der Angst der Menschen lässt sich eben immer noch vorzüglich Geld verdienen. Und ein Weltuntergangsszenario, noch dazu angereichert mit esoterischen Hokuspokus, erzeugt eben leider bei vielen Menschen Angst (hier nur eine beispielhafte Diskussion von vielen). Wen wundert es also, wenn man in den Bücherläden immer öfter so etwas findet:

i-d3e23673d7082c785a44a1262d9e2ab2-SDC10754-thumb-500x375.jpg

Deswegen möchte ich es noch einmal klar und deutlich sagen: am 21.12.2012 wird kein umherirrender Planet der Erde Schwierigkeiten bereiten. Wir müssen keine Angst vor einem Weltuntergang haben. Der Maya-Kalender ist nur ein heute unbenutzter Kalender bei dem an diesem Tag eine neue “Epoche” begonnen hätte. Das ist genauso wenig Grund zur Aufregung, wie der Wechsel vom 31.12.1999 zum 01.01.2000. Es gibt keinen Grund, sich von esoterischen Weltuntergangspropheten die Vorweihnachtszeit 2012 vermiesen zu lassen – die Welt wird nicht untergehen!

Ich bin trotzdem schon gespannt auf den 21.12.2012 – aber nur, weil ich neugierig bin, wie sich die Esoteriker das Ausbleiben des Weltuntergangs bzw. des “Aufstiegs in die 5. Dimension” diesmal erklären werden. Und zum Abschluss verweise ich noch auf sechs Prophezeiungen über 2012, die garantiert eintreten werden!

Nachtrag: Hier gehts zum zweiten Teil des Artikels: Kein Weltuntergang am 21.12.2012: Teil 2




i-f4566358ba0c522d51db21268d4a8e0f-2012bannerneu-thumb-450x69.jpg



Ähnliche Artikel: 2012-FAQ, Kein Weltuntergang am 21.12.2012 Teil 1, Kein Weltuntergang am 21.12.2012 Teil 2, NASA und Nibiru, Warum es Planet X nicht geben kann, 2012 und der gefährliche Sonnensturm, Werden die Planeten 2012 in einer Reihe stehen?, Es kommt kein Synchronisationsstrahl aus dem Zentrum der Milchstrasse, Es wird 2012 keinen Polsprung geben, Alles dreht sich, alles bewegt sich: die Sonne, die Milchstrasse und 2012, Das “Institut für Human Continuity” ist ein Fake, Nicht jeder Planet X ist gefährlich, 2012 und der mysteriöse Bunker in Norwegen, Was sagen eigentlich die Maya zum Weltuntergang 2012, Die Jagd nach Planet X, Nibiru- und 2012-Unsinn gesucht, Der neue Stern von Benjamin Creme, Penn & Teller: Bullshit 2012, Planet X ist weit weg, Weltuntergang 2012: bald auch im Kino, 2012 – Das Ende aller Zeiten (Buch), Erich von Däniken: Götterdämmerung, 2012, die Maya und Roland Emmerich: ein neuer Trailer

Kommentare

  1. #1 isnochys
    26. Januar 2009

    Wann wäre denn der 20.0.0.0.0?

    Die größte Gefahr geht, denke ich mal, von den Mayabörsen- und Mayakernkraftwerkscomputern aus.
    Wenn deren Rechner keine weiteren Stellen haben, könnte das mayanische Finanz- und Wirtschaftssystem zusammenbrechen, sowie in einigen Reaktoren zu verheerenden Kernschmelzen kommen.
    Oder so.
    :))

  2. #2 Samin
    26. Januar 2009

    Schön ausführlicher Post…aber:
    “11. August 3114 v.u.Z” (9. Absatz)
    – was genau ist “unsere Zeit” bzw. wann fing die an und wann ist “davor”?

  3. #3 AlteWeser
    26. Januar 2009

    Vielen Dank, das war wieder mal schön erklärt. Es ist also das gleiche zu befürchten, wie beim Jahrtausendwechsel: die Esoteriker warnen und es passiert nichts.

  4. #4 cimddwc
    26. Januar 2009

    Schön beschrieben – du solltest aber noch einen deutlichen Link im Kinofilm-Beitrag hierher setzen, am besten auch als Kommentar, sonst geht’s an 2 Stellen weiter…

    @Samin: v.u.Z. = vor unserer Zeitrechnung/Zeitenwende = eine religionsunabhängige Bezeichnung für v.Chr.

  5. #5 Elke
    26. Januar 2009

    Super, dass du dich dem Thema so ausführlich gewidmet hast. Endlich kommt mal Licht in das ganze Verschwörungschaos :-)

    Den Link zu diesem Beitrag kann ich sehr gut gebrauchen :-)

  6. #6 GeMa
    26. Januar 2009

    “Kein Weltuntergang am 21.12.2012″
    Nicht? Schade. *packt den Koffer wieder aus*

  7. #7 Samin
    26. Januar 2009

    @cimddwc: aber genau da ist “vor unserer Zeit” völlig unpassend, ich mein welches “uns” ist da gemeint? Und warum sollte man einen kirchlich geprägten Zeitpunkt versuchen “politisch korrekt” umzuformulieren, wobei es gerade völlig “politisch unkorrekt” ist wenn man sagt v. Chr. ist “vor unserer Zeit”, bedeutet das ja das vorher sozusagen “nicht gilt” und die christliche Zeitrechnung das Maß der Dinge im Sinne der modernen westlichen Menschheit sei… also naja ich wollt eigentlich bloß mal betonen dass das irgendwie nach aufgezwunger unreligiösität klingt, die hier völlig unpassend ist und das ganze ziemlich ungenau macht. (Wie gesagt, nur diese Bezeichnung, der Rest des Posts ist super)

  8. #8 Birgit
    26. Januar 2009

    hmmm, also muss ich doch weiterarbeiten
    wieder nix mit dem “verdienten Ruhestand” ab dem 21. 12. 2012….
    ich bin ja schon auf die diversen Voraussagen gespannt, was uns an dem Tag alles passieren wird ;-)

  9. #9 cimddwc
    26. Januar 2009

    @Samin: Klar, irgendwie ist das immer problematisch, egal, was man verwendet – auch in der Wikipedia steht einiges dazu, so auch, dass es im Ostblock die Standardformulierung war.

  10. #10 Jörn
    26. Januar 2009

    Und ich hatte mich bereits so gefreut, auf einen anderen Planeten umgesiedelt zu werden, wenn die Erde in die 5. Dimension aufsteigt.

    Aber irgendwie seltsam ist das schon: Auch ich kann nicht weiter als 2012 in die Zukunft sehen… selbst 2010 ist schon ganz verschwommen.

    Sehr schöner Artikel, es erstaunt mich immer wieder, wie man so guten SciFi-Stoff für bare Münze nehmen kann.

    Und fast noch mehr erstaunt mich deine Opferbereitschaft, solcherlei Foren, Webseiten, Interviews und Klatschblätter durchzuarbeiten. Respekt! ;)

  11. #11 Ronny
    26. Januar 2009

    Zitat Joerg: Und fast noch mehr erstaunt mich deine Opferbereitschaft, solcherlei Foren, Webseiten, Interviews und Klatschblätter durchzuarbeiten. Respekt! ;)

    Da kann ich mich nur anschließen, aber gibs zu Florian, es macht dir Spass! Meine Frau fragt mich auch immer, warum ich so gegen Homöopathie und Religion bin wenn ich sowieso nicht dran glaube :)
    (Übringens, danke für die vollständige Analyse der Nibiru Umlaufbahn die ich in einem anderen topic einmal versuchte zu untersuchen ;)

    Aber das Ganze kann man noch toppen! Echt! Dreht man nämlich den Spieß um und kontert mit genau derselben ‘Mystik’ in anderen Form, dann wird natürlich diese als ‘Unsinn’ definiert, nach dem Motto: Meine Fantasie stimmt, deine nicht.

  12. #12 Florian Freistetter
    26. Januar 2009

    @samin: Natürlich ist es relativ egal, ob man jetzt “v. Chr.” oder “v.u.Z” verwendet. Genauso so wie über das “uns” in “unserer Zeit” kann man auch über das “Christus” in “vor Christus” streiten. Generell benutze ich im wissenschaftlichen Zusammenhang lieber das neutrale “v.u.Z” als das religiöse “v.Chr.”

    @isnochys: Also 20.0.0.0.0 müsste dann 7*5125 Jahren, also etwa im Jahr 37884 sein. Da bleibt uns noch ein bisschen Zeit, die Maya-Kernkraftwerke umzuprogrammieren ;)

  13. #13 adenosine
    26. Januar 2009

    Aus numerologischer Sicht verstehe ich nicht den Zahlendreher in der 21 nicht. Der 12.12.2012 währe doch überzeugender gewesen. Und was ist mit dem 11.11.2011?

  14. #14 Florian Freistetter
    26. Januar 2009

    @adenosine: “Aus numerologischer Sicht verstehe ich nicht den Zahlendreher in der 21 nicht. Der 12.12.2012 währe doch überzeugender gewesen. Und was ist mit dem 11.11.2011?”

    Am 11.11.2011 passiert was noch viel Schrecklicheres: Da fängt der Karneval an!!

  15. #15 christian
    26. Januar 2009

    @adenosine

    eines ist klar! Am 11.11.2011 um 11Uhr11, beginnt auf jeden Fall die neue Karnevalssession, falls uns nicht der Mond auf den Kopf fällt!
    Helau
    C.

  16. #16 Bartleby
    26. Januar 2009

    > Zitat: “Ich bin trotzdem schon gespannt auf den 21.12.2012 – aber nur, weil ich neugierig bin, wie sich die Esoteriker das Ausbleiben des Weltuntergangs bzw. des “Aufstiegs in die 5. Dimension” diesmal erklären werden.”

    Warum gespannt? Du hattest doch schon mal erwähnt, wie sich die Esoteriker aus der Affaire ziehen werden: Der Dänicken weist doch immer schon vorsichtshalber darauf hin, daß es möglicherweise Umrechnungsprobleme mit den Maya-Kalendern geben könne.

    Wenn 2012 nichts passiert, dann werden sie eben den nächsten “todsicheren Termin” aus dem Hut zaubern und verschwörerisch raunen. In den Büchern muß man nur die Jahreszahlen und den Titel austauschen und sie dann erneut auf den Markt werfen.

    Vielleicht trifft ja Dänicken am 21.12.2012 der Schlag ?

    Es gilt also die Regel: “Wenn der Hahn kräht auf dem Mist…”

  17. #17 Florian Freistetter
    26. Januar 2009

    @Bartleby: Naja, es gibt auch noch andere vorstellbare Varianten. In ähnlichen Fällen (wo es um esoterische “Aufstiege” u.ä. ging) wurde dann auch einfach oft behauptet, dass eh alles genauso gelaufen ist, wie geplant – nur wird grobstofflichen Skeptiker kriegen den Aufstieg leider nicht mit ;-) Bei solchen Dingen können die Esos erstaunlich kreativ sein…

  18. #18 Elke
    26. Januar 2009

    Wenn 2012 nichts passiert, gibt es m.E. zwei denkbare esoterische Erklärungen:

    Entweder, es wird heißen, dass der Aufstieg verschoben werden musste, weil der Prozentsatz an Menschen, die ihr Bewusstsein erhöht haben und die dafür nötig sind, noch nicht ganz erreicht wurde

    Oder, es wird heißen, dass der Aufstieg vollzogen wurde und dass man aus der 5. Dimension heraus nach wie vor vollen Einblick in die 3. Dimension erhält und diese somit als Parallelwelt erlebt. Wer sich dann beschwingt und frei fühlt, hat eine Bestätigung für seinen Aufstieg und alle anderen registrieren, dass sie nicht zu den auserwählten gehören können.

    So einfach ist das :-)

  19. #19 Iceminer
    26. Januar 2009

    2012 soll’s gleich drei Weltuntergänge geben, das stimmt dann doch nachdenklich.
    Dann haben wir aber erst ein paar Jahre Ruhe, den nächsten dann erst 2076 wieder

    Chronik der Weltuntergänge

  20. #20 Roland
    26. Januar 2009

    …ich sach nur Klasse!

  21. #21 rose
    26. Januar 2009

    Zitat:
    “Bei dem Dimensionswechsel können wir Menschen der Erde nicht einfach folgen. Nur wer seine Schwingung weit genug erhöht hat (d.h. liebevoll genug ist), wird ebenfalls in die 5. Dimension mitgenommen. Alle Anderen werden die Erde vorher verlassen müssen und werden vermutlich auf andere Planeten der 3. Dimension umgesiedelt.”

    Das ist wieder typisch Eso-Snobismus: Selber in die 5.Dimensions-Terrassenwohnung abrauschen und den skeptischen Pöbel ins kosmische Parterre umsiedeln…;-)

  22. #22 Christian (ChinaFan)
    26. Januar 2009

    Also ich würde mich riesig freuen und mir von ganzem Herzen wünschen, dass alle Esos, Pseudowissenschaftler und Verschwörungstheoretiker auf der Welt an besagtem Datum aufsteigen. Dann kehrt auf dieser Erde endlich wieder die Normalität ein, wenn auf ihr nur noch vernünftige Menschen leben … ganz ohne Esos. :-)
    Und die Esos können sich dann in ihrer langweiligen 5. “Licht & Liebe” Dimension sowas von erhaben fühlen, wie sie lustig sind. Uns kann es dann egal sein. ^_^

    mfg

    Christian

  23. #23 Rivi
    26. Januar 2009

    Da die Maya nach 2012 (so wie schon seit einigen Jahrhunderten, uebrigens), keinen Bedarf mehr fuer einen Neuen Zyklus haben, muss man ihren Kalender wohl als vorausschauend loben. Damit hat sich’s aber auch.

  24. #24 Natalie
    26. Januar 2009

    Dieser ganze esoterische Quatsch entbehrt aber nicht einer gewissen Komik. Bei der flüchtigen Durchsicht der von Florian angegebenen Links konnte ich mich teilweise eines Lachens nicht enthalten. Florian meinen Respekte, dass Du Dir die Mühe machst auf diese Links hinzuweisen.

  25. #25 florian
    26. Januar 2009

    @Natalie: Ich muss doch meine Quellen angeben – selbst wenn es sich um solchen Quatsch handelt wie diese Eso-Science-Fiction ;)

  26. #26 e.c.
    26. Januar 2009

    @florian:
    “selbst wenn es sich um solchen Quatsch handelt wie diese Eso-Science-Fiction ”

    seltsamerweise sind es die hardcore-spinner *uups*, die zwar allüberall täuschung, manipulation und verschwörung orten, allerdings plumpes hollywood wie “matrix” oder endlos-tv wie “stargate” oder “enterprise” zur eigenen wahrheitsdefinition heranziehen und sich mit den vorstellungen identifizieren können.

    gut, ist ein anderes thema. überschneidungen sind bei der szene-eigenen verwässerung aber nicht auszuschließen.

    mich persönlich interessiert: warum sind menschen bereit, vollkommen absurdes zu glauben und dies auch noch zu missionieren?

    e.c.

  27. #27 florian
    26. Januar 2009

    @e.c.: Also ich würde mal behaupten, dass die Schnittmenge der echten Science-Fiction-Fans und der echten Esoteriker relativ klein ist.

    Und warum Menschen an absurdes glauben und missionieren? Das ist eine relativ komplexe Frage. Einen ersten guten Einblick gibt hier das Buch “Der Gotteswahn” von Richard Dawkins.

  28. #28 chris
    26. Januar 2009

    Ich persönlich kenne die Causa 2012 nur aus dem Rollenspiel – es gibt ein Fantasy Universum – Shadowrun genannt, indem im Jahr 2012 die Magie wieder zurück auf die Erde kommt. DIESES Szenario, nachzulesen auch zB unter Wikipedia http://de.wikipedia.org/wiki/Shadowrun , würde mir wesentlich besser gefallen als jeder Weltuntergang oder (nichts für ungut, Flo), die astronomischen Fakten dahinter….

  29. #29 florian
    27. Januar 2009

    @chris: Klingt interessant! Und ich bin mir sicher, irgendwo, irgendwie hat dieses Szenario schon Eingang in die esoterische Welt gefunden und wird von jemandem tatsächlich geglaubt. Man müsste nur ein bisschen suchen…

    Mich würde sowieso mal interessieren, wie diese ganze 2012-Sache eigentlich entstanden ist. Wer war der erste, der von Weltuntergang/Aufstieg/Wasauchimmer am 21.12.2012 geredet hat? Mit den Details des Maya-Kalenders beschäftigen sich ja normalerweise nur ein paar Spezialisten – wie wurde das Mainstream? Dazu habe ich bei meinen Recherchen leider noch nicht viel gefunden.

  30. #30 GeMa
    27. Januar 2009

    Der Link zu Andreas Bunkahle: dort wird wieder mit dem überstrapazierten Rollsiegel a lá Sitchin-Interpretation hantiert. Der gesamte Nibiru-Planet X-Mythos scheint ja auf Sitchin (dem selbsternannten Experten) zu basieren. Zumindest die meisten gebetsmühlenartigen “die Sumerer haben es schon gewusst” Fans berufen sich auf ihn. (wobei man natürlich nicht nachfragen sollte, weshalb Planet X 2012 wieder mal die spektakuläre Rolle spielen soll, wo nach den “Berechnungen” eigentlich 2003 schon Bigbang day war)
    In dem anderen Thread zu 2012 hatte ich schon mal einen Link zu dem Thema gepostet. Also falls sich noch Jemand auf der Suche nach dem Weltuntergang hierher verirrt, ein paar andere – vernünftigere – Erklärungen :
    zum Rollsiegel (liegt übrigens in Berlin Museumsinsel) http://www.michaelsheiser.com/va_243%20page.htm
    zu Nibiru http://www.michaelsheiser.com/nibirupage.htm

  31. #31 Ronny
    27. Januar 2009

    War das 2012 Mayaszenario nicht die Story des letzten Indiana Jones Films ? Ich habe ihn leider nicht gesehen, aber da gings doch um Außerirdische und Mayas, danach noch ein bißchen Recherche und … voila.

  32. #32 florian
    27. Januar 2009

    @Ronny: Hab den Film auch nicht gesehen. Aber diese ganze Geschichte mit 2012 und Nibiru gibts schon sehr viel länger als Indy 4 ;)

  33. #33 Elke
    27. Januar 2009

    @Florian

    Dass sich mit dem Maya-Kalender nur ein paar Spezialisten beschäftigen, stimmt so nicht. In der Eso-Szene gehört das Wissen der Maya-Prophezeiungen schon sehr lange zum Standard. Johann Kössner gilt mit seinen Publikationen, als Experte in der Szene.
    Generell öffnete die Annahme des Übergangs vom Fische- zum Wassermannzeitalter Tür und Tor für Spekulationen. Bereits 1932 äußerte sich dahingehend das Trance-Medium Edgar Cayce. Konkrete Angaben machte Bob Frissell 1992 als er Drunvalo Melchizedek zitierte:

    “Natürlich werden viele Menschen sterben müssen und erst durch ihren Tod und ihre Wiedergeburt ins Christus-Bewußtsein eingehen können. Wir werden als bewußter Planet diesem Wandel begegnen, als wären wir unserer Entwicklung eine Million Jahre voraus. Zahlreiche höhere Lebensformen gäben viel dafür, könnten sie jetzt auf der Erde wiedergeboren werden oder als sogenannte Einsteiger (Walk-ins) zu uns stoßen, um an dieser außergewöhnlichen Erfahrung teilzuhaben. Es scheint, als hätten wir das große Los gezogen, denn wir werden uns nicht nur sehr bald auf den höheren Obertönen (Sphären A.d.A.) der vierten Dimension wiederfinden, was eine erste Stufe darstellt, sondern sogar noch weit jenseits dieser Ebenen. Ab einem gewissen Punkt wahrscheinlich im Jahre 2012, werden wir universale Oktaven überspringen können, was als ein weiteres, nie dagewesenes Phänomen in der Geschichte unseres Universums eingehen wird. Wohin uns das schließlich bringen wird, vermag noch niemand zu sagen.”

    Hier eine schöne Science-Fiction Geschichte, die angebliche Biographie von Melchizedek:
    http://www.v-j-enterprises.com/drunwho.html

    (Walk-ins = Seelen übernehmen den Körper von Lebenden, deren Seelen in eine andere Daseinsform wechseln. Der bekannte Mensch ist somit plötzlich ein ganz anderer :-)

    (Es gab zwischen 1932 und 1992 sicher noch einiges mehr und vielleicht auch schon vorher)

    Alle konkreten Äußerungen zum Aufstieg sind letztendlich schon immer Eingaben aus der geistigen Welt gewesen, so wie eben auch das “Wissen” von Rudolf Steiner von dort stammt :-)

    In der Eso-Szene werden Science-Fiction Filme, als Wahrheit betrachtet. Es heißt, dass es in diesem Sinne keine Phantasie gibt, sondern entsprechendes aus dem Unterbewusstsein stammt und eine Parallelwelt beschreibt. Da man annimmt, dass Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft gleichzeitig vorhanden sind, ist dies möglich. Ferner geht man ja auch davon aus viele Inkarnationen auf anderen Planeten oder in anderen Universen erlebt zu haben, deswegen gibt es auch nichts, was zu abgespaced wäre, um wahr sein zu können.

  34. #34 GeMa
    27. Januar 2009

    Vlt. von Akte X ?
    “In der letzten Folge der Mysterieserie wurde auf den 22.12.2012 hingewiesen, wo der Maya-Kalender endet und die “alten Völker” auf die Erde zurückkehren sollen.”
    http://www.treffpunkt-fernsehen.de/mystery-serien/akte-x-dritter-kinofilm-in-planung/
    http://de.wikipedia.org/wiki/Akte_X

  35. #35 florian
    27. Januar 2009

    @Elke: Danke für die Infos! Also ich hätte ja den Begin dieser Geschichte irgendwo in den 60ern vermutet. Dass das so weit zurückreicht, ist überraschend.

  36. #36 GeMa
    27. Januar 2009

    @Elke
    Da schließt sich ja der Kreis wieder einmal. Kein Wunder, dass man sich so oft daran reiben muß, wie unbemerkt (?) und unreflektiert noch immer Gedankengut modern ist und Anhängerschaft findet, dass man schlicht als “braun” umreißen kann. Noch ein Häppchen Lovecraft und ein Krümelchen Steiner, etwas Blavatksy und fertig sind die Unter- und Übermenschen – äh, die Erleuchteten und Nichterleuchteten.

  37. #37 Elke
    27. Januar 2009

    @GeMa

    Sehe ich schon auch so. Die Theosophie der Madame Blavatksy schwingt ja überall mit. Die Faszination zu einer Elite zählen zu können, scheint für viele Menschen ungebrochen und dafür opfert man gerne und bereitwillig seinen Verstand.

  38. #38 Kathy
    27. Januar 2009

    @ chris: Aber in Shadowrun kehrt die Magie nicht 2012 sondern 2011 zurück ;)

    24. 12. 2011 erwacht in Japan der erste Drache wieder… ich kenn einige Leute die sich für dieses Datum schon zum Shadowrun-Spielen verabredet haben *ggg*

    @ maya-kalender: mir will das mit dem 13.0.0.0.0 nicht so recht in dem Kopf… wenn die Stellen von 0 bis 19 gehen, warum soll das dann einfach bei 13 plöztlich aufhören?

  39. #39 florian
    27. Januar 2009

    @Kathy: Also ein Experte für den Maya-Kalender bin ich leider auch nicht. Aber anscheinend war die 13 eine wichtige Zahl für die Maya und darum vermutet man, dass eine Epoche der langen Zählung nach 13 Baktun endet. Aber 20 Baktun wären genauso logisch…

  40. #40 Elke
    27. Januar 2009

    Vielleicht hilft die Erklärung von Kössner zum Maya-Kalender weiter :-)

    http://maya.at/Allgemein/Allgemein-Index.htm

  41. #41 isnochys
    27. Januar 2009

    Du meinst jetzt aber nicht das hier:

    http://www.starkalender.de/product_images/pic/105842_00_pic.jpg

    :))

  42. #42 Florian Freistetter
    27. Januar 2009

    @Elke: Na jemand mit diesem Lebenslauf muss ja Bescheid wissen:

    Nach Abschluß meiner Mikro-Elektronik-Ausbildung und des Zivil-Dienstes setzte ich die Maya-ZEIT-Logik in digitales Denken um und kreierte im Jänner 1994 das erste Geburtsblatt in euro-mentaler Ausführung.

  43. #43 Gluecypher
    27. Januar 2009

    “Walk-ins = Seelen übernehmen den Körper von Lebenden, deren Seelen in eine andere Daseinsform wechseln. Der bekannte Mensch ist somit plötzlich ein ganz anderer”

    Hmmm, kann jemand “psychische Störung” buchstabieren?? *fettgrins

  44. #44 Elke
    27. Januar 2009

    @Florian

    Biographien gibt es, der Wahnsinn :-)

    Aber die Esos haben anscheinend einen ausgeprägten Hang zu allem, worunter andere nur Bahnhof verstehen :-)

  45. #45 ruth
    27. Januar 2009

    soll laut NASA nicht im sommer 2012 der nordpol erstmals eisfrei sein? dann kippt doch sicher der golfstrom und wir werden auf der stelle zugeeist – oder wenn nicht auf der stelle dann im darauffolgenden winter (sic!)…
    naja, zumindest komm ich wohl noch rechtzeitig aus england weg, mein vertrag geht nur bis 2011. naechster job auf den kanarischen inseln (die sind auch hoch)

  46. #46 Florian Freistetter
    27. Januar 2009

    @Ruth: Muss dich enttäuschen – die kanarischen Insel sind keine gute Wahl. Das meinen zumindest die außerirdischen Zetas:

    With ocean water on all sides, and nothing to break the wind, they will be subject to overwash from massive ocean waves colliding as water moves both to and from the poles, and into and out of the Mediterranean. Hurricane force winds likewise will batter these tiny islands full force, so seeking high points on the islands as an escape from the huge waves will only get one washed away. Would be survivors are advised to seek a home elsewhere, until long after the shift has passed

    Such dir lieber ne Stelle in Mitteldeutschland, da schauts nicht schlecht aus. (Hier kann man sich darüber “informieren” was der Polsprung an den verschiedenen Orten für Auswirkungen hat).

  47. #47 Schlotti
    27. Januar 2009

    Also ich finde ja, dass wir – statt immer nur über die Esos zu lästern – den Leuten im Gegenteil eher behilflich sein sollten.
    Die Bewohner von Golgafricham (Douglas Adams, Das Restaurant am Ende des Universums) haben es doch erfolgreich vorgemacht.

  48. #48 ruth
    27. Januar 2009

    “and into and out of the mediterranean” … ja geht denn das ueberhaupt? wie kommt denn das ganze wasser an gibraltar vorbei? was ist dieser bescheuerte polsprung ueberhaupt?? ist das die umkehrung der magnetischen pole? oder wieder was ganz was anderes?

  49. #49 christian
    27. Januar 2009

    Hier mehr zu diesem Thema:
    http://www.watchtower.org/x/20060915/article_01.htm

    Wenn es nach denen geht, ist der Weltuntergang schon längst überfällig!
    Sachen gibts!
    C.

  50. #50 florian
    27. Januar 2009

    @ruth: “was ist dieser bescheuerte polsprung ueberhaupt?? ist das die umkehrung der magnetischen pole? oder wieder was ganz was anderes?”

    Da musst du die Zetas schon selber anchanneln ;) Ich werd aus deren Geschreibsel jedenfalls nicht schlau…

  51. #51 ruth
    27. Januar 2009

    ok, alles klar. folgendes passiert: die rotation der erde stoppt, dann verschiebt sich die achse, sodass der neue nordpol in brasilien ist, dann faengt die erde wieder zu drehen an. und das alles weil sich die magnetische achse der erde an der magnetischen achse des komet/planet/dings ausrichtet.

    “How is this slowing rotation possible … ? The answer is that the magnetic field is broad in scope, far larger than mankind imagines when they describe magnetic fields of planets or the Sun”

    wir haben einfach KEINE ahnung!

    die seite is total super!! hat mich die letzte stunde vom berechnen von unwichtigen dingen abgehalten! danke, flo :)

  52. #52 Florian Freistetter
    27. Januar 2009

    @ruth: “die seite is total super!! hat mich die letzte stunde vom berechnen von unwichtigen dingen abgehalten! danke, flo :)”

    Gerne, jederzeit wieder! Lang lebe die Prokrastination!

  53. #53 Christian (ChinaFan)
    27. Januar 2009

    *rofl* Der Spruch von der Zetatalk-Webseite: “Zetatalk wird bald eine der wichtigsten Websites im deutschsprachigen Internet werden.”

    Ja … sie wird mit Sicherheit genauso wichtig und beliebt werden, wie auch das fast gleichnamige Betriebssystem “ZETA” den Betriebssystemmarkt erobern wird. ^_^
    Ganz Deutschland wird sicher nur noch über Zetatalk sprechen. ;-)

  54. #54 Ronny
    27. Januar 2009

    Da fragt man sich schon was die Typen so rauchen :)
    Der Polsprung müsste aber für andere Erleuchteten ein arges Dilemma sein. Da gabs doch mal diese Lichtkinder die sich um das Wohlsein von Mutter Erde sorgten weil die bösen CERNer riesige Mageneten hatten die Mutter Erde arg zusetzten. So ein Polsprung muss ja gaaanz was schlimmes sein :)

    @Florian
    Mein Hinweis zu Indiana Jones war nur dahingehend, dass dieser Film das Ganze vielleicht mehr publik gemacht hat.

  55. #55 chris
    27. Januar 2009

    @Florian: Das 2012 Thema wurde in unzähligen Tv Sendungen und auch Printmedien behandelt – darunter so illustre Vertreter wie die BILD, Pro 7 Magazine zur Mittagszeit und so gegen 17:00 Uhr, außerdem hab ich schon mal auf 3 SAT, arte, WDR und auch auf VOX Sendungen zu dem Thema gesehen…

    Auch im Computerspielebereich wird einiges behandelt, zB im Adventure “Nibiru”, oder auch in einigen anderen Spielen (hauptsächlich auch aus dem Mystery Adventure Bereich) werden diese Themen gerne aufgenommen.

    Alles in allem wird das zumindest bis 2013 aktuell bleiben :)

  56. #56 books
    28. Januar 2009

    Erst mal vielen Dank für diesen tollen Beitrag und die links, die ich mir mal mit mehr Zeit zu Gemüte führen kann. Was es alles gibt. Ich dachte, ich hätte schon viel gelesen und gehört, aber das schlägt dem Fass die Krone ins Gesicht. Ich freue mich schon darauf, dass Nibiru über die Pole springt und wir dann alle die Songs von 5th Dimension hören. Drunvalo Melchizedek – auf den Namen muss man erst mal kommen.

    Der ernste Hintergrund wurde ja auch schon angesprochen: die Erleuchteten gegen die dummen Funzeln, die Eingeweihten gegen den armen Rest, die Aufgestiegenen gegen die Zurückgelassenen, die Erlösten gegen die Verdammten, Weiß gegen Schwarz. Diese Dichotomie ist sehr alt und anscheinend nicht auszurotten. Da kann Frustration und Zorn drin stecken und die Hoffnung, am Ende aller Tage es “den Anderen” heimzuzahlen. Das ist aber ein neuer Thread.

  57. #57 R. Schadt
    28. Januar 2009

    Lieber Florian Freistetter. Sie schreiben: “Aber spätestens wenn Broers über die Beeinflussung der Menschen durch die Sonne spricht, wird klar, dass er mit echter Wissenschaft nicht viel am Hut hat..”
    Die Sonne hat also auf das menschliche Leben keinen Einfluß?? aha.
    Ich kann es kaum glauben, dass ein gebildeter Mensch wie sie eine so dermaßen eingeschränkte Allgemeinbildung hat.

  58. #58 GeMa
    28. Januar 2009

    @R.Schadt
    Das darf man vielleicht nicht so verbissen sehen. Der Blogautor wird einfach zuwenig “The Secret” und Morpheus Werk gelesen haben. Und überhaupt nicht ausreichend mit Dr. Broers (und Jasmuheen beim großen Bleep Konzert 2008) rumgehangen hat.
    http://www.secret.tv/ runterscrollen ;-)
    ohne Buchung http://www.youtube.com/watch?v=9ShTEsleSfQ&feature=related

  59. #59 florian
    28. Januar 2009

    @R. Schadt: “Lieber Florian Freistetter. Sie schreiben: “Aber spätestens wenn Broers über die Beeinflussung der Menschen durch die Sonne spricht, wird klar, dass er mit echter Wissenschaft nicht viel am Hut hat..” Die Sonne hat also auf das menschliche Leben keinen Einfluß?? aha. Ich kann es kaum glauben, dass ein gebildeter Mensch wie sie eine so dermaßen eingeschränkte Allgemeinbildung hat.”

    Wo habe ich geschrieben, dass die Sonne keinen Einfluß auf das Leben der Menschen hat? Nirgends. Ich habe mit diesem Satz mitgeteilt, dass Broers etwas zum Einfluss der Sonne auf das Leben der Menschen sagen wird. Und das das, was er sagt, keine echte Wissenschaft ist (z.B. das der Fall der Berliner Mauer durch Sonnenfleckenaktivität ausgelöst wurde). Man sollte auch probieren, das zu verstehen, was man liest und nicht gleich mit Beleidigungen um sich werfen.

  60. #60 R. Schadt
    28. Januar 2009

    @GeMa, vielleicht hast du Recht. Man sollte sich mit Leuten die so dogmatisch an das – ja bereits in Auflösung begriffene- Newtonsche Weltbild gekettet sind, wie Florian Freistetter es ja eindeutig ist, gar nicht in eine solche Diskussion begeben. Was mir immer wieder bei solchen Leuten auffällt ist diese Arroganz mit der von der eigenen Meinung abweichende Aussagen abgekanzelt werden. Aber vielleicht ist das ja gar keine Arroganz im eigentlichen Sinne, sondern soll nur die eigene Angst einem grundlegenden Irrtum aufzusitzen überspielen.

  61. #61 florian
    28. Januar 2009

    @R. Schadt: Das “newtonsche Weltbild” gibts schon lange nicht mehr – mittlerweile sind wir schon bei Relativitätstheorie und Quantenmechanik angelangt.

    Und wo sie in meinem Beitrag “Arroganz” oder “Dogma” sehen, müssen sie mir nochmal genauer erklären. Ist es arrogant, wenn ich einen nicht nachweisbaren “Synchronisationsstrahl” aus dem Zentrum der Milchstrasse für Unsinn halte? Wenn ich nicht daran glaube, dass Außerirdische Reptilienwesen in 3 Jahren die Erde übernehmen werden? Wenn ich einen “Aufstieg in die 5. Dimension” für esoterisches Blabla halte?

    Wir können hier sehr gerne über alle Punkte aus meinem Beitrag diskutieren. Aber da müssen sie auch ein wenig konkreter werden und mich nicht einfach nur ganz allgemein beleidigen…

  62. #62 AGC
    28. Januar 2009

    @ R. Schadt “die so dogmatisch an das – ja bereits in Auflösung begriffene- Newtonsche Weltbild gekettet sind, wie Florian Freistetter es ja eindeutig ist…”

    …und wie soll er bitte auch nur sein Vordiplom bestanden haben, wenn er an das Newtonsche Weltbild gekettet ist?

  63. #63 Udo
    28. Januar 2009

    @ R. Schadt,

    was schreiben Sie denn hier für einen Unsinn? Gehören Sie etwa zu den “Erleuchteten”, bei denen Wissenschaft nicht in ihr eigenes, völlig absurdes Weltbild passt?

    Kommen Sie zuerst auf den Boden der Tatsachen zurück, bevor Sie hier ein derart dummes Zeug von sich geben.

  64. #64 R. Schadt
    28. Januar 2009

    LOL Auf den “Boden der Tatsachen” zurückkommen, soll ich. Da müssen sie mir aber erst mal erklären was denn “die Tatsachen” überhaupt sind. Wer bestimmt das denn, was “Tatsachen” sind? Wenn Sie wollen, können sie sich ja gerne den Roten Faden – andem entlang gedacht werden darf – ruhig weiterhin vorgeben lassen und weiterhin tun und denken, “was angesagt ist.” Leider gibt es immer mehr auch Menschen die keine Lust mehr auf euer beschränktes Weltbild haben.
    So und jetzt? komme ich jetzt in die Bleikammern?
    Eigentlich müsste man ja Mitleid mit euch haben, wie ihr da auf eurem untergehenden Dampfer festsitzt – unfähig, weiter zu denken als von der Tapete bis zur Wand.

  65. #65 Florian Freistetter
    28. Januar 2009

    @R. Schadt: “So und jetzt? komme ich jetzt in die Bleikammern? Eigentlich müsste man ja Mitleid mit euch haben, wie ihr da auf eurem untergehenden Dampfer festsitzt – unfähig, weiter zu denken als von der Tapete bis zur Wand.”

    In die Bleikammer kommt hier niemand. Aber es wäre wirklich schön, wenn sie mal konkret sagen würden, was sie an meinem Artikel nun so schlimm finden. Ich habe da ja durchaus über verschiedene Dinge gesprochen. Stört sie die Kritik an Broers? Sind sie der Meinung, 2012 kollidiert der Planet Nibiru mit der Erde? Glauben sie an die Annunaki?

    Ich bin gerne bereit über alles zu diskutieren. Aber bis jetzt höre ich von ihnen nur pauschale Beleidigungen… Wenn sie wirklich nur provozieren und beleidigen wollen, würde ich sie bitten, sich dafür einen anderen Platz zu suchen. Wenn sie diskutieren wollen, dann stellen sie bitte eine konkrete Frage oder üben konkret Kritik.

  66. #66 cimddwc
    28. Januar 2009

    @R. Schadt:
    Wie wär’s mit “Tatsachen” = “nicht nur der Phantasie entspringend, wissenschaftlich überprüfbar, reproduzierbar, so objektiv bzw. intersubjektiv wie möglich” etc.? Wenn Sie auf Intersubjektivität verzichten wollen, ist jeglicher Austausch mit anderen Menschen über das, was Sie für Tatsachen halten, ohnehin überflüssig…

    Jedenfalls viel Spaß im Jahr 2013 ohne Weltuntergang oder Bewusstseinserhöhung. :)

  67. #67 Udo
    28. Januar 2009

    @ R. Schadt,

    auch der erneute Kommentar von Ihnen bringt hier niemanden weiter.

    [...] “Leider gibt es immer mehr auch Menschen die keine Lust mehr auf euer beschränktes Weltbild haben.” [...]

    Ich schlage vor, Sie sagen einmal klar und deutlich, welches Weltbild das Ihre ist, wenn das unsere angeblich so beschränkt sein sollte.

    Eventuell ergeben sich ja daraus neue und spannende Erkenntnisse?

  68. #68 e.c.
    28. Januar 2009

    @ schadt

    “die eigene Angst”

    wie selbstverständlich kommt die “angst”-frage immer dann, wenn es kein argument gibt. der eventuell ungläubige wird prinzipiell diskreditiert, indem fein küchenpsychologisch die “angst vor der wahrheit” unterstellt wird.
    welche das nun sein mag, ist ja auch in schwurbelkreisen durchaus umstritten und kostet meist extra.

    “Leider gibt es immer mehr auch Menschen die keine Lust mehr auf euer beschränktes Weltbild haben.”

    das “leider” ist richtig, verfolgt man die offensive des finsteren aberglaubens. “beschränkt” gebe ich in diesem fall zurück.

  69. #69 Elke
    28. Januar 2009

    @R. Schadt

    Ihre allzu offensichtlich propagierte Freiheit des Seins ist eine einzige Illusion, denn Sie sperren sich dadurch in ein Gedankengefängnis, in dem es weder Raum für die Wirklichkeit noch für den Zufall gibt. Ihre Freiheit endet dort, wo sie auf die Realität trifft und dann wird es bitter, denn Sie leben in einer Gemeinschaft von Menschen, wie jeder andere auch und nicht allein und autark auf einem einsamen Stern. Nur dort wäre es möglich sich unendlich auszutoben, ohne Rücksicht auf Zusammenspiel und Regeln zum Gemeinwohl aller Beteiligten. In diesem, unseren Leben endet die persönliche Freiheit des Einzelnen dort, wo anderen Schaden zufügt wird und dies sollte jeder verinnerlichen, um mit dem Leben zurechtzukommen und sich somit Erwachsen nennen zu dürfen.

  70. #70 GeMa
    28. Januar 2009

    @R. Schadt
    Nicht immer gleich so furchtbar aufregen. Das ist schlecht fürs Karma, den Teint und die positive Wunschenergie ans Universum verschränkt sich auch noch total – so klappt das nicht mit dem Parkplatz.

    Ich geb ja zu, dass ich Angst habe. Dr. Broers mit seinen Extrasensitiven hat mich da aber auf die Idee gebracht : http://efficient-reempowering.info/shop.html und http://www.ciao.de/Babydream_Feucht_Comforttucher_Extra_Sensitiv__7986607 Hoffentlich werden wir nicht alle in die 3. Dimension deportiert.

  71. #71 rose
    28. Januar 2009

    @R.Schadt:
    Soll ich Ihnen was verraten? Die esoterische Wissenschaftsfeindlichkeits-Schallplatte, die auch Sie in aber wirklich unglaublicher Originalität runterleiern, fängt an mich ein klein wenig zu langweilen…

    Viel Freude noch beim Aufstiegsprozess oder was auch immer Ihr Projekt sein sollte…Schicken Sie halt einmal eine Postkarte aus Lemuria oder sonstwo, wo Sie dann unter Ihresgleichen den schrankenlosen Horizont der Erleuchteten genießen können…:-)

  72. #72 Gluecypher
    29. Januar 2009

    @R. Schadt
    “LOL Auf den “Boden der Tatsachen” zurückkommen, soll ich. Da müssen sie mir aber erst mal erklären was denn “die Tatsachen” überhaupt sind. Wer bestimmt das denn, was “Tatsachen” sind? Wenn Sie wollen, können sie sich ja gerne den Roten Faden – andem entlang gedacht werden darf – ruhig weiterhin vorgeben lassen und weiterhin tun und denken, “was angesagt ist.” Leider gibt es immer mehr auch Menschen die keine Lust mehr auf euer beschränktes Weltbild haben.
    So und jetzt? komme ich jetzt in die Bleikammern?
    Eigentlich müsste man ja Mitleid mit euch haben, wie ihr da auf eurem untergehenden Dampfer festsitzt – unfähig, weiter zu denken als von der Tapete bis zur Wand.”

    Hmmmmm…ich komm’ nicht d’rauf…..woooooo hab ich sowas ähnliches schon mal gehört? Ich hab’s gleich……….moment….ja, jetz fällt’s mir wieder ein! Von ungefähr 4873 anderen feinstofflich erleuchteten Großmeistern, die zwar selbstverständlich in einem elektrifizierten Haushalt mit Kühlschrank wohnen und H2O in trinkwasserqualität jeden Tag zum Duschen benutzen und so blöde Dinge aus der Realität wie den Computer oder das Internet gebrauchen, um Ihren Senf und unglaublich laaaaaaangweiligen “überdentellerrandschauenundoffenfürneuessein”-Sermon in die Welt pumpen. Und dabei in Ihrer Erleuchtung vergessen, dass sie genau diese Dinge solchen grobstofflichen Tranfunzeln verdanken, die sich mit Tatsachen beschäftigen. Genau weil es wirklich Spass macht, sich mit Dingen wie dem Carnot-Kreisprozess oder eben Elektrotechnik oder Chemie zu beschäftigen und dabei jeden Tag Neues zu lernen. Oder Denken Sie, dass Entropie, der Gott der Thermodynamik dem Hern Linde das Kühlagregat auf einmal – “WUMMS” – in sein Studierzimmer geworfen hat?
    Und was das mit dem “offen für Neues” angeht: ich bin gerne bereit, zu akzeptieren, dass der Raum ab einer gewissen Größenordnung eine “körnige” Struktur hat oder dass die Quantenverschränkung (auf der die Erleuchteten Strahler seit neuestem immer so gerne ‘rumreiten, obwohl sie davon auch so wirklich gar nix verstehen) tatsächlich schneller als das Licht zwei Teilchen verbindet (genauso wie eigentlich auch die Gravitation) aber dafür gibt es solide Hinweise. Aber mit sowas hält sich ja ein Zetarianer oder ein anderes erhöhtes Lebewesen mit 47-Strängiger DNS, die an der Startrampe zur nächsten Dimension stehen ja nicht auf. Der “weiß” sowas einfach. Kurze Frage: Wo genau ist den der Startplatz am 21.12.2012? Wenn Sie mir garantieren, dass die ganzen Erleuchteten WIRKLICH aus der Realität verschwinden, dann bringe ich gerne ein paar Fläschen Granderwasser mit und wir stossen darauf an, dass Ihr Eure Versprechen wahr macht und in die nächste Ebene abrauscht. Ich zähle dabei höchstpersönlich den Countdown runter. Versprochen! Aber den Ratschlag von GeMa nicht vergessen: vorher noch die Falten aus dem Karma bügeln, sonst kommen Sie wegen Verstoss gegen die Karma-Kleiderordnung nicht mit und müssen mit den ganzen niedrigen Nichtatlanterrassen wie uns Deppen weiter hier leiden. Und das wäre wirklich ärgerlich, vor allem für Leute wie mich ;)
    Und nicht vergessen: Realität ist das, was nicht weggeht, wenn man aufhört, daran zu glauben.

    @GeMa
    Ich schmeiss mich in den Salat! Re-Empowering Windeln für Erwachsene! Wo findest Du die ganzen Perlen immer?

  73. #73 Olli
    29. Januar 2009

    …bis auf das die Maya’s und viele andere nie von einem Weltuntergang sprachen/sprechen….zumindest seriöse Quellen nicht.

    Eher von einem Ende der huetigen zeitrechnung…aber egal, jedem seine Meinung, was am Ende geschieht, werden alle merken oder eben nicht. falls nix geschehen sollte…was ich nicht glaube, da schon viel geschieht. Und ich bin kein Eso….;)

    Lg

  74. #74 R. Schadt
    29. Januar 2009

    @Gluecypher- Proud Member of the Pharyngulite ….. ist das ihre MySpace Site?
    ..und soo nackich…wow…

    alles klar.

  75. #75 human being
    29. Januar 2009

    Ich verstehe nicht, warum diese außer-wissenschaftlichen Aliens (AWAs) :-) die Naturwissenschaften insgesamt verteufeln wollen.

    Bis jetzt war es doch m.E. so: wenn eine neue Sicht der Wirklichkeit sich durchgesetzt hat, wurden die alten Gedankengebäude (so sie sich nicht als nachweislich falsch erwiesen haben!) in ein umfassenderes Gedankengebäude/Weltbild als Unterbestandteile integriert.

    Die von R. Schadt vorgebrachte Polemik ist so ähnlich, als würde ich meinen Vater und meine Mutter total ablehnen, wenn ich erwachsen werden will. Das Neue, welches ich darstelle, basiert selbstverständlich auf meinen Vorfahren, ist aber damit nicht identisch! Mein ganz persönlicher Beitrag zur Weiterentwicklung und Integration auf umfassenderer Ebene ist gefordert.

    Übrigens: danke florian für die Zusammenstellung, ich habe mich mit diesem Thema bisher noch garnicht beschäftigt und habe eine Menge Infos dazu bekommen.

    Zitat R. Schadt: “Aber vielleicht ist das ja gar keine Arroganz im eigentlichen Sinne, sondern soll nur die eigene Angst, einem grundlegenden Irrtum aufzusitzen, überspielen.”
    Diese Angst (be)trifft früher oder später alle, die an ein separates “Ich” glauben! ;-)

  76. #76 Gluecypher
    30. Januar 2009

    @R. Schadt

    Ja, genau! Das IST meine myspace-site. Und Sie haben damit bewiesen, dass Sie eine Suchmaschine bedienen können. Wirklich beeindruckend. Und was stört Sie an dem Photo? Dass ich besser aussehe, als Sie? Damit müssen sich viele andere Menschen auch abfinden. Also werden Sie endlich erwachsen. Und ja, ich BIN stolz darauf, dass PZ Meyers auf meiner Freundesliste steht. Hatten Sie wirklich erwartet, dass ich jetzt rot anlaufe? Aber statt hier irgendwelche polemischen Ergüsse abzulassen, wäre es doch mal an der Zeit, mal ein bisschen Farbe zu bekennen. Was machen Sie, wenn Sie am 13.12.2012 aufwachen, und feststellen müssen, dass der Plan mit der elevation in die umpfzehnte Dimension nicht so ganz geklappt hat? Sich eine neue Ersatzreligion zimmern? Naja, viel Spass dabei. Ich hingegen muss mein Weltbild dann nicht ändern. Wenn ihr Leben so langweilig ist, dass Sie sich solche Krücken basteln müssen……..
    Und irgendwie scheint das Bedürfnis, auf andere herabzuschauen, bei den Esos wirklich sehr ausgeprägt zu sein. Wie Sie ja immer wieder zur genüge zeigen.

  77. #77 Ludmila
    30. Januar 2009

    @Gluecypher: Das ist nicht nur den Esos vorbehalten. Das ist das Wesen von allen Wissenschaftstrollen: Expandierende-Erde-Anhänger, Klimawandel-Leugner, Radhelm-Verteufler, Relativitätsleugner, Kreationisten.

    Immer greifen die zur Ad-hominem-Keule. Irgendetwas muss man halt nehmen, wenn einem die vernünftigen Argumente ausgehen. Dann ist es halt: “Die anderen sind alle doof, nur ich habe den totalen Überblick.”

  78. #78 isnochys
    30. Januar 2009

    *lach*
    Ludmila, deine Aufzählung ist wirklich genial
    :))))

    “Radhelm-Verteufler”
    kringel mich gerade vor Lachen

    Wo sind in der Liste denn “Linkshänder” und “Vegetarier” einzustufen? ;)

  79. #79 WissenschaftsTroll
    31. Januar 2009

    Über den leider etwas reisserisch aufgemachten Opener bitte wohlwollend hinwegsehen.
    Grüße, WT

  80. #80 florian
    31. Januar 2009

    @WissenschaftsTroll: Meine Güte… mir reicht schon das Shakespeare-Zitat gleich am Anfang. Da kann doch nichts gutes mehr drauf folgen…

  81. #81 WissenschaftsTroll
    31. Januar 2009

    gut so, immer schön offen bleiben. deinem weltbild wird schon nichts passieren

  82. #82 Joerg
    31. Januar 2009

    Bei dem Shakespeare-Fehlzitat fällt mir gleich wieder die saucoole Nummer von Tim Minchin ein die bei PZ war letzte Woche

  83. #83 rt
    31. Januar 2009

    klar, was kann von Shakespeare schon gutes kommen. .

  84. #84 Florian Freistetter
    31. Januar 2009

    @Troll: Kommt jetzt wieder die Offenheits&Weltbild-Debatte?

    Ich würd dann aber vorher gerne noch wissen, was diese PSI-Dokumenation mit dem Artikel über den Maya-Kalender zu tun hat?

    @Joerg: Von Tim Minchin ist doch auch das schöne Lied mit dem noch schöneren Titel: “If you open your mind too much, your brain will fall out” ;)

  85. #85 Joerg
    31. Januar 2009

    …wobei der Spruch nicht von ihm ist ich aber nicht mehr herausfinden kann, von wem es ist weil ich auch die Suche nur das Tim Minchin-Video finde auf 3900 Seiten.

  86. #86 Jörg W.
    31. Januar 2009

    @troll
    in der doku wird auch behauptet, uri geller sei nie widerlegt worden. Das war vor 20 Jahren schon gelogen – siehe James Randi etc.

  87. #87 Ludmila
    31. Januar 2009

    @isnochy: Hmm, hatten wir hier nicht mal eine heiße “Veganer-Debatte”? ;-)

    Hmm, kann man aus Linkshändigkeit irgendwie eine Debatte zaubern? Wie wäre es mit der geheimen Loge der Linkshänder. Ich hab gehört, sogar unter den Sciencebloggern hat ich einer reingeschlichen ;-)

    Arrgh. Die Linkshänder sind unter uns! 111!

  88. #88 Florian Freistetter
    31. Januar 2009

    @Ludmila: Die Veganer-Diskussion gibts hier (allerdings recht harmlos im Vergleich zu den anderen Diskussionen).

    Und bei ScienceBlogs gibts Linkshänder! Um Himmels Willen!! Das sind doch alles Illuminaten! ;)

  89. #89 isnochys
    31. Januar 2009

    Und soweit ich mich erinnern kann, hab _ich_ die Debatte gewonnen
    *lalala*
    *ohrenzuhalt*
    *kannEuchNichtHören*
    :))

    Nicht nur der Opener ist reißerisch aufgemacht, auch der Closer.
    Framing in seiner schönsten Form, dieses Video.

  90. #90 daniel
    1. Februar 2009

    Ehrlich gesagt, ne kleine oder sogar große Veränderung wäre für uns und unseren Planeten nicht das Schlechteste.
    An irgendwelche Daten zu glauben habe ich spätestens nach dem ereignislosen Jahrtausendwechsel aufgehört.

    Da braucht es sowieso keinen Mayakalender, Planet X oder sonstwas..

    Gierige Banker(Finanzkrise), Klimawandel, Artensterben… unseren Planeten kriegen wir schon selber klein.

    Und zwar rasant…

  91. #91 Florian Freistetter
    1. Februar 2009

    Hier habe ich noch ein “schönes” Beispiel für Nibiru/2012-Panikmache gefunden. Da wird gleich auf der ersten Seite exakt vorgerechnet, wieviel Menschen 2012 sterben werden:

    2014 – nach dem Erscheinen Nibirus – wäre die Gesamtbevölkerung auf 750.444.433 Menschen dezimiert.

    Natürlich ist die Seite voller Fehler und Unsinn (ich spar mir hier eine Auflistung; da findet jeder sicher schnell selbst was ;) )

  92. #92 Alex
    1. Februar 2009

    @Joerg: In “The Demon-Haunted world” von Carl Sagan kommt folgendes nette Sprüchlein zum Vorschein:
    “It pays to keep an open mind, but not so open your brains fall out.”

    Mir war aber so, als habe er den eigentlichen Urheber zitiert. Auf die Schnelle konnte die genaue Stelle leider nicht finden.

  93. #93 Florian Freistetter
    1. Februar 2009

    Es gibt ja auch noch “Wer offen für alles ist, ist nicht ganz dicht” – von wem stammt das denn eigentlich?

  94. #94 human being
    1. Februar 2009

    Zitat Florian: “Hier habe ich noch ein “schönes” Beispiel für Nibiru/2012-Panikmache gefunden. Da wird gleich auf der ersten Seite exakt vorgerechnet, wieviel Menschen 2012 sterben werden:
    2014 – nach dem Erscheinen Nibirus – wäre die Gesamtbevölkerung auf 750.444.433 Menschen dezimiert.”
    Die wirklich interessante ;) Frage ist doch: werden bei dieser ko(s)misch verordneten und vom Bin Uri Kommando ausgeführten Säuberungsaktion gezielt die Esoteriker oder die Naturwissenschaftler weltweit entsorgt werden? Oder gar beide, auf das ein für allemal Ruhe und Frieden auf Erden herrsche?

  95. #95 Heinz-Peter Lewe
    4. Februar 2009

    Mir fellt auf, das jeder Schreiber hier klüger ist als der Schreiber vorher. Da wird etwas verspottet, in Abregegestellt ohne gross nachzudenken. Ich habe während meiner ehrenamtlichen Tätigkeit mit alten Menschen, ( ich selbst bin 70 Jahre alt ) festgetellt das es ausreichend Menschen gibt die ihre Meninung weit über die der anderen stelln.
    Wir sollten uns einfach mal die Mühe machen und uns den Verfall der Erde vor Augen führen. Wird es nicht Zeit, das sich etwas Grundlegendes auf diesem Planeten ändert?
    Der Mensch als grösstes und brutalstes Raubtier ist auf dem besten Wege seinen eigenen Lebensraum zu zerstören. Kein Tier auf der Welt zersört bewusst seine Existen. Kein Tier mordet, es tötet um sich Nahrung zu verschaffen, nicht aus Gier nach Reichtum und Anerkennung. Wissenschaftler finden immer neue Erklärungen für Dinge und wollen uns damit Glauben machen, sie wüssten über das Leben unserer Vorfahren bescheit. Die weit verbreitetste Lüge ist die über die Pyramiede von Gize. Bis heute wird in den Schulen geleert es handele sich um die Grabstätte von Cheops. Wie währe es wen die so schlauen schreiber Mystischer Theorien einmal etwas kundig machen, bevor sie sich geistig entblössen.

  96. #96 Florian Freistetter
    4. Februar 2009

    @Heinz-Peter Lewe: Wenn sich etwas Grundlegendes auf der Erde ändern würde, wäre das sicher nicht schlecht. Aber dazu muss man selbst etwas tun und nicht darauf warten, dass irgendwelche Außerirdischen uns retten oder wir in höhere Dimensionen aufsteigen.

    “Wie währe es wen die so schlauen schreiber Mystischer Theorien einmal etwas kundig machen, bevor sie sich geistig entblössen.”

    Da kann ich eigentlich nur zustimmen. Die Leute, die irgendwelche wilden Theorien über z.B. Pyramiden veröffentlichen, sollten sich erst einmal umfassend über die historisch/archäologischen Fakten informieren.

  97. #97 Heinz-Peter Lewe
    4. Februar 2009

    Was ich da mit vielen Worten sagen wollte ist das. Es wird allerhöchste Zeit das auf dieser Erde etwas pssiert. Schon in der Biebel wird von der Wiederkunft des Mesias gesprochen. Wie diese Wiederkunft stattfinden wird weis keiner. Wir können auch nicht so vermessen sein zu glauben die Erde sei der einzig bewohnte Platnet im Universum. Es gibt genug bekundigungen über ausserirdisches Leben. Warum sie noch keinen Kontakt mit der Erde aufgenommen haben, werde ich oft gefragt. Nun wenn wir dafon ausgehen, das diese Wesen über eine weitaus bessere Technik verfügen, können wir auch dafon ausgehen das sie unsere Lebensgewohnheiten kennen. Ich würde hie auch nicht Landen, wenn ich nicht müsste. Es ei dann, ich würde diese Welt retten können. Die Wandlung findet nicht erst am 21.12.2012 statt, sie wird wahrscheinlich da ihren Abschluss finden.

  98. #98 GeMa
    4. Februar 2009

    “Wie währe es wen die so schlauen schreiber Mystischer Theorien einmal etwas kundig machen, bevor sie sich geistig entblössen.”
    Ja. Dafür!

  99. #99 Florian Freistetter
    4. Februar 2009

    @Heinz-Peter Lewe: Können sie ihre Behauptungen auch irgendwie belegen? In der Bibel steht ja viel…

  100. #100 Sascha
    4. Februar 2009

    ‘Die Wandlung findet nicht erst am 21.12.2012 statt, sie wird wahrscheinlich da ihren Abschluss finden’.

    - Absolut korrekt-

    ‘Es wird allerhöchste Zeit das auf dieser Erde etwas pssiert’.

    -Stimme ich vollkommen überein-

  101. #101 Florian Freistetter
    4. Februar 2009

    @Sascha: dann frag ich dich auch nochmal: hast du irgendeine Begründung, warum eine “Wandlung” am 21.12.2012 stattfinden sollte (bzw. ihren Abschluß finden wird)?

  102. #102 Joerg
    4. Februar 2009

    @Sacha: Und früher war alles besser?

  103. #103 Ronny
    4. Februar 2009

    Kein Tier auf der Welt zersört bewusst seine Existenz.
    Stimmt nicht. Bakterien zerstören ihren Wirt, Pilze zerstören Bäume (ihr Zuhause), Heuschrecken rotten alles aus bis sie selbst sterben, Misteln töten Bäume, Hasen fressen alles kahl usw. NUR der Mensch hat die Möglichkeit durch Einsatz seiner Intelligenz NICHT seine Umwelt zu zerstören. Leider macht er davon zuwenig Gebrauch.

    Kein Tier mordet, es tötet um sich Nahrung zu verschaffen, nicht aus Gier nach Reichtum und Anerkennung.
    Naja, bei manchen Kämpfen unter Männchen (Anerkennung) kommt es schon mal vor, dass der Gegner aufgrund einer Verletzung stirbt und die Schimpansen gehen schon mal zum Spass auf die Jagd. Löwen töten auch die Nachkommen ihrer Nebenbuhler nur wegen Anerkennung als Alphatier und Weibchen töten schon mal andere die ihre Kinder angreifen.

    Es wird allerhöchste Zeit das auf dieser Erde etwas passiert.
    Warum ? Vielleicht sollte man das Bevölkerungswachstum einschränken und Barrieren (Nationen, Religionen, Kulturen) abbauen, aber in Mitteleuropa gings uns noch
    NIE SO GUT WIE JETZT !
    Schade, dass das nicht auch auf der übrigen Welt möglich ist.
    Was glauben Sie, warum die Weltbevölkerung so massiv steigt ? Weil es uns schlecht geht oder weil es uns (trotz aller Krisen) gut geht ?

    Schon in der Bibel wird von der Wiederkunft des Messias gesprochen.
    Das ist in etwa so relevant wie ein Zitat aus einem Pratchett Fantasyroman.

    Wir können auch nicht so vermessen sein zu glauben die Erde sei der einzig bewohnte Planet im Universum
    Ich denke es ist allgemein so, dass die Wahrscheinlichkeit für außerirdisches Leben ziemlich hoch eingeschätzt wird, aber Zeit und Raum trennen uns vermutlich auf immer.

  104. #104 Schwefel
    4. Februar 2009

    Lieber Herr Freistetter,

    (Betr. Das Ende der Welt 2012)
    Ich würde ein bißchen vom hohen Podest herabsteigen, auf das Sie sich selbst mit ihrem Anspruch von “Wissenschaftlichkeit” stellen. Nicht alles, was der Biophysiker Dr. Dieter Broers gesagt hat, ist unsinnig. Ich finde die Art, sich über jemanden lustig zu machen, den man für einen Dummkopf hält, unter der Würde für einen, der sich selbst für einen Wissenschaftler hält. Denn: was heute “tausendfach bestätigt” ist — ganz abgesehen vom ominösen “Konsens der Mehrzahl aller Forscher”, einem demokratischen Element, das mit WAHRHEITSFINDUNG nichts zu tun hat! –, das erweist sich vielleicht übermorgen als peinlicher Irrtum. Und wenn etwas nicht mit den Denkmodellen kompatibel ist, die ich im Studium mir selbst eingeprägt habe, heißt das nicht unbedingt, dass es Unsinn ist. Wie ist es denn der heute weltweit anerkannten Plattentektonik ergangen? GENAU SO: die absolute Mehrheit der Geologen dachte “was für ein himmelschreiender Humbug!”, sie warfen Wegener vor, er sei doch kein “Fachmann”, und hielten über 50 Jahre an der fixistischen Erdtheorie fest.- Bis dann Fakten auftauchten, die diesen Irrtum endlich wegfegten.

    TOLERANZ ist AUCH eine Tugend des Wissenschaftlers. Nur Leute, die meinen, sie stünden hundertprozentig auf der Seite der Wahrheit, halten Toleranz für überflüssig. Aber genau vor denen ist am meisten zu warnen!
    Wenn 99% aller Pharmakologen es für “absurd” halten, dass Homöopathie funktioniert, sind sie stolz auf ihren “rechten Glauben” (sie halten es für “Wissen”, “Beweise” usw.). Aber es ist eben Glauben. Sie sind nicht bereit, sich die Wirklichkeit auf eine andere Weise zu denken als wie sie es im STudium gelernt haben. Die Wirklichkeit besteht aber nun einmal darin, dass mit Homöopathie alltäglich geheilt wird.- Eine Theorie dazu gäbe es sogar, und wenn man eingesteht, wieviele Rätsel das WASSER den Physikern noch heute aufgibt — das Trägermedium der homöopathischen Verdünnungen –, dann könnte man auch hier toleranter werden. Aber: die Betonköpfe sind zu hart. Und vielleicht fürchtet man auch um seine Reputation, wenn man plötzlich von Clusterbildung redet oder vom “Gedächtnis des Wassers”.- Dabei findet es niemand komisch, vom “Gedächtnis der DNS” zu sprechen. Mindestens ebenso mystisch!

    Wenn Sie schreiben, “den Sonnenfleckenzyklus gibt es tatsächlich”, frage ich mich, wieviel Ahnung sie von dem Thema tatsächlich haben! Dass es einen Zusammenhang gibt zwischen Vorgängen auf der Erde und der Sonnenaktivität, dafür gibt es eine große Menge an Empirie aus einem beachtlich großen Zeitraum, bis weit ins 19. Jh. hinein — und zwar aus einem großen Spektrum von Vorgängen: biologische Vorgänge, Wettervorgänge, selbst Kristallisationsprozesse u.v.a.. Wenn Sie es “absurd” oder esoterisch finden, dass die Sonnenaktivität direkt auf die psychische Befindlichkeit wirkt, scheinen Sie wirklich sehr wenig Ahnung zu haben! Dass elektromagnetische Felder über das vegetative Nervensystem eine Wirkung ausüben können, ist ein absolut naheliegender Gedanke. Phänomene in dieser Richtung gibt es zuhauf. Aus der Psychiatrie und Pathologie ist z.B. bekannt, dass bei bestimmten Wettersituationen gehäuft Psychosen oder Krankheitskrisen auftreten. Mystizismus? Aberglaube? Simulation? Nein, Beobachtungen. Die Verbindung liegt vermutlich genau dort, wo sie Herr Broers benannt hat: elektromagnetische Felder wirken auf den Organismus. Wahrscheinlich über das vegetative Nervensystem. Natürlich könnte es auch andere Eiwirkungsmöglichkeiten geben.

    Etwas für möglich zu halten, ist nicht dasselbe wie es blind zu glauben. Wer aber sich in seinem Denken dagegen versperrt, Dinge für möglich zu halten, von denen er vermeintlich “weiß” (woher? Wer hat das gesagt?), dass sie “wissenschaftlich widerlegt” sind, der erstarrt in seinem Denken. Für einen Wissenschaftler ein bedenklicher Zustand!

    Wenn man sich aber von Vor-Urteilen frei macht, kann man auch mit Erstaunen feststellen, dass zwischen historischen Vorgängen wie Revolutionen oder Phasen gesellschaftlicher Unruhe, des Aufbruchs — und Sonnenfleckenmaxima tatsächlich eine Korrelation besteht! Eher zum Staunen, als zum zynischen Ablachen, finde ich.

    Michael K., Diplombiologe, freier wissenschaftlicher Autor

  105. #105 cimddwc
    4. Februar 2009

    @Schwefel:

    Denn: was heute “tausendfach bestätigt” ist [...] das erweist sich vielleicht übermorgen als peinlicher Irrtum. [...] Bis dann Fakten auftauchten, die diesen Irrtum endlich wegfegten.

    Fakten. Genau. Und wo sind die Fakten in all dem 2012-Geschwurbel? Und inwiefern ist die Geschichte der Plattentektonik auch nur ansatzweise ein Argument für alles Mögliche, das sich die Leute so ausdenken, wenn der Tag lang ist, oder wofür sie meinen, Korrelationen gefunden zu haben?

    Wenn man sich aber von Vor-Urteilen frei macht, kann man auch mit Erstaunen feststellen, dass zwischen historischen Vorgängen wie Revolutionen oder Phasen gesellschaftlicher Unruhe, des Aufbruchs — und Sonnenfleckenmaxima tatsächlich eine Korrelation besteht!

    Korrelationen kann man oft finden, wenn man will – zwischen den Maßen eines Fahrrads und Naturkonstanten bspw., oder zwischen Planetenbewegungen und Wechselkursen –, man muss nur die Daten geschickt auswählen. (Würde mich auch nicht wundern, wenn bei den “historischen Vorgängen” ein Großteil der Welt außen vor gelassen wurde.)

    Dass damit noch lange kein ursächlicher Zusammenhang gefunden ist, wird leider gern übersehen…

  106. #106 Joerg
    4. Februar 2009

    Michael K., Diplombiologe, freier wissenschaftlicher Autor

    Ach Gottchen ja, gut dass sie das dazuschreiben, das würde ja niemand glauben nach der Eso-Satzbaustein-Attacke. Wollen Sie nicht noch Shakespeare fehlzitieren, wird immer gern genommen. Oder den Elfenbeinturm, den hatten wir diese Woche noch nicht.
    Ich kann nur hoffen, dass Sie ein sehr sehr freier Autor sind, nicht dass jemand noch glaubt ihr Gekleckse wäre Wissenschaft…

  107. #107 florian
    4. Februar 2009

    @Schwefel: Ach, diese Vorwürfe werden ständig gemacht. Kaum glaubt man mal nicht an irgendwas, wird einem sofort Dogma, Sturheit, Überheblichkeit etc vorgeworfen. Und auch das Galileo-Gambit (hier in der Wegener-Variante) ist ein alter Hut. Klar waren die Leute erstmal skeptisch. Eine so komplett neue Theorie, noch dazu von einem Laien? Wenn die Wissenschaft jeder “Theorie” nachgehen würde, die irgendwer irgendwo äußert, käme sie zu sonst nicht mehr viel. Wenn eine Theorie aber auf Fakten basiert; überprüft werden kann, dann setzt sie sich auch durch! Genauso, wie es bei Wegener war.

    Und übrigens leugne ich überhaupt nicht, dass die Sonne einen Einfluss auf die Erde hat – wäre ja auch lächerlich. Aber ich behaupte, zu sagen, die Sonnenaktivität für bei den Menschen zu revolutionären Gefühlen, ist Unsinn. Das sollte erstmal vernünftig belegt werden, bevor es sich lohnt, sich weiter damit zu beschäftigen (so wie cimddwc schon gesagt hat: Korrelation alleine bedingt noch lange keinen ursächlichen Zusammenhang). Genauso unsinnig ist die Behauptung es gäbe einen “Synchronisationsstrahl” aus dem Zentrum der Milchstrasse. Das hat sich Broers entweder ausgedacht oder er hat irgendeine astronomische Beobachtung völlig falsch interpretiert.

    Wissenschaft ist eben nunmal nicht alles das, was sich irgendwer vorstellen kann. Wissenschaft ist das, was in der Realität stattfindet; das was, durch Beobachtungen und Fakten belegt werden kann. Broers Theorien sind nur wilde Assoziationen, die nicht mit der Realität zusammenhängen.

  108. #108 Jörg W.
    4. Februar 2009

    schreibt Michael K. für PM? Der Text erinnert mich nämlich an die Zeiten und Ausgaben, wegen denen ich PM vor inzwischen doch schon langer Zeit abbestellt habe.

  109. #109 Sascha
    4. Februar 2009

    ”’Michael K., Diplombiologe, freier wissenschaftlicher Autor”’

    -Ach Gottchen ja, gut dass sie das dazuschreiben,-

    Hab ich mich gerade weggeschmissen… :)
    Der war gut Joerg, der war wirklich gut! :)

  110. #110 Wolfgang Flamme
    4. Februar 2009

    Ludmila,

    … “Das ist das Wesen von allen Wissenschaftstrollen: Expandierende-Erde-Anhänger, Klimawandel-Leugner, Radhelm-Verteufler, Relativitätsleugner, Kreationisten.”

    Hm, wo bringen wir in dieser Aufzählung denn die IPCC-Sekte unter? Die haben sich mit absoluter Mehrheit im ersten Wahlgang den Herrn Pachauri zum Sektenführer erkoren. Der glaubt u.a., er müsse sechsmal straf-reinkarnieren, um sein schlechtes Carbon Karma abzubauen:
    http://archives.chicagotribune.com/2008/aug/03/opinion/chi-poi-pachauri_thinkaug03

  111. #111 Schlotti
    4. Februar 2009

    Zitat Dr. Dieter Broers:
    Heute erkennen wir durch die Quantenphysik, dass es auch der unseren Zeitrichtung gegenläufige Zeitrichtungen gibt. Die Natur macht uns das im Übrigen vor. Unsere Zellen sind in der Lage, in der gegenläufigen Zeit Informationen abzurufen. Jetzt geht es darum, das in den makrokosmischen Bereich zu übertragen. Könnten die Maya nicht Zeitreisende gewesen sein, die in der Lage waren, über mehrere Bewusstseinszustände in verschiedene Zeitebenen hineinzuschauen?

    Also das kann ich höchstpersönlich bestätigen!
    Ich schaue durchaus häufig “über mehrere Bewusstseinszustände in verschiedene Zeitebenen” hinein.
    Besonders am Wochenende…

  112. #112 soi
    5. Februar 2009

    @e.c.: dein Zitat: “mich persönlich interessiert: warum sind menschen bereit, vollkommen absurdes zu glauben und dies auch noch zu missionieren?”

    Meine Antwort darauf ist jetzt zwar recht kurz gehalten, aber sie wäre, dass die Angst vor dem Tod ihr Leben regiert. All ihr “Reichtum”, ihr “Wissen”, das Materielle, wie auch das Spirituelle für immer zu verlieren ist das was diese “Hoffnung auf Besseres, Höheres, etc.” hervorruft. Diese Menschen können nicht akzeptieren, dass es keine Unsterblichkeit und keine Wiedergeburt nach dem Tod existiert.

    Alles ist vergänglich.

    Zum Weltuntergang: Die Zeit ist relativ und ein Weltuntergang kann nicht einfach auf irgend einem, von Menschen nieder geschriebenen/errechneten (!), Datum festgelegt werden. Wenn etwas passiert, dann passiert es für den Menschen unvorhersehbar – nicht weil xyz es vorausgesagt hat und auch nicht weil irgendwer es so wollte, dass es genau da passiert. Wenn diese Prophezeihungen alle tatsächlich wahr wären, wieso wurde niemand beispielsweise vor den Naturkatastrophen bisher bewahrt? Es hätte leicht sein müssen irgendwo anders zu flüchten/umzuziehen. Wieso werden wir dann noch immer in “arm” und “reich” geteilt, kämpfen gegen uns selber und sind nicht schon längst alle glücklich hüpfend auf einer blühenden Wiese?!
    Wieso existieren so viele Ansichten und Religionen? Selbst die Esoteriker sind sich in ihrer “Spiritualität” nicht einig… Die Gier nach mehr und die Angst zu teilen, Angst zu verlieren und Angst um die eigene Existenz. Es braucht kein Außerirdischer oder Planet daher kommen und uns und/oder die Erde zerstören – DAS bekommen wir Menschen auch ganz alleine hin.

    Ob von Natur aus so oder nicht… in einem hat das ganze “Chaos”, oder besser ausgedrückt “Kampf wer am meisten Recht behält und die meisten Anhänger”, oder auch “Ich habe eine größere Phantasie als du”, allerdings eines gemeinsam und wird gerne übersehen…

    “liebe deinen Nächsten wie dich selbst”

  113. #113 Ronny
    5. Februar 2009

    @Schwefel
    Ich persönlich sorge dafür das jeden Tag die Sonne aufgeht indem ich kurz vor Sonnenaufgang einen 8-Zeiler rezitiere. Was? Das glauben sie nicht ? Aber es ist doch eindeutig, die Sonne geht auf nachdem ich die Worte gesprochen habe.
    Homöopathie ist ähnlich, ich werfe Zucker ein und -schwupp- schon bin ich den Schnupfen los. Skeptiker mögen einwenden, dass ich auch von selbst wieder gesund geworden wäre, aber das sind nur intolerante Menschen.

  114. #114 Sascha
    5. Februar 2009

    !?!?!?!?!?!?!?!?

  115. #115 Ronny
    5. Februar 2009

    @Sascha
    Aus ihrer Zeichenfolge entnehme ich Verwirrung ob meines Posts; so gehts mir auch immer wenn ich Homöopathen zuhöre.
    Das mit der Sonne sollte nur ein Vergleich sein. Wie ein Homöopath bin ich von meiner Kraft überzeugt, da ja ein eindeutiges Ergebnis vorliegt.

  116. #116 Sascha
    5. Februar 2009

    Und welches ist das !? :)

  117. #117 GeMa
    5. Februar 2009

    Meister Ronny, ich hab es selbst erlebt. Die Sonne ist heute wieder aufgegangen. Ramen! Danke, dass Du mich erleuchtet hast und meinen Denkfehler ausgeräumt. Ich dachte immer die geht auf, weil mein Wecker so laut ist.
    Bitte nenne mir Deine Bankverbindung für den Energieausgleich. Wirst Du ein Buch über das Geheimnis Deines 8 Zeilers schreiben? Kann ich einen Kurs buchen? Können wir gemeinsam – als Deine Anhänger – in der Schalke Arena am 21.12.2012 den 8 Zeiler aufsagen und so dem kosmischen Bannstrahl aus dem Milchstraßenzentrum entgehen?

  118. #118 Ronny
    5. Februar 2009

    @Gema,
    Danke für die Verehrung, aber ich mache meine Dienste gratis zum Wohle der Menschheit um mein Karma zu verbessern. Vielleicht werde ich dann im nächsten Leben ein reiches A……
    Um den kosmischen Bannstrahl zu begegnen müssen wir aber vorher noch einen 4-Zeiler von Nostradamus hinzufügen, da sonst das Schwingungsgefüge aufgrund der astralen Einflüsse kollabiert.

    @Sascha
    Dir sagt das Wort Satire schon etwas ?
    Homöopath: Zuckerkugel => Heilung
    Ich: 8-Zeiler => Sonnenaufgang
    Jeweils ein eindeutiges Ergebnis, zumindest heute ging die Sonne auf.

  119. #119 Sascha
    5. Februar 2009

    Homöopath: Zuckerkugel => Heilung
    Ich: 8-Zeiler => Sonnenaufgang

    -HÄ!?- :)

  120. #120 Jörg W.
    5. Februar 2009

    @ronny, gema
    ich bin skeptisch. Woher wissen wir denn jetzt mit Sicherheit, ob es der Wecker oder der 8-Zeiler ist? Die Vorstellung einer von euch beiden könnte ein Experiment wagen und entweder auf den Wecker oder den 8-Zeiler verzichten, macht mir Angst. Was wenn die Sonne nicht richtig gerufen wird?
    Folgt der Sandale!
    Er hat uns die Flasche hinterlassen!….

  121. #121 GeMa
    5. Februar 2009

    @Jörg
    Spalter!

  122. #122 Florian Freistetter
    5. Februar 2009

    @Sascha: Ronny meint folgendes: Die Behauptung, er würde jeden Morgen durch das Aufsagen seines 8zeiligen Gedichts dafür sorgen, dass die Sonne aufgeht, ist genauso gut belegt, wie beispielsweise die Behauptung, Homöopathie könnte Krankheiten heilen. Oder die Behauptung von Schwefel, Sonnenaktivität würde sich auf die menschliche Psyche auswirken.

    Allen Behauptungen gemeinsam ist folgendes: nur weil 2 Sachen aufeinanderfolgen, muss noch lange nicht die eine Ursache der anderen sein. Wenn die Sonnenaktivität erhöht ist und danach in Berlin die Mauer fällt, heisst das nicht, dass die Sonnenaktivität der Grund dafür war. Wenn jemand Schnupfen hat und homöopathische Globuli nimmt und danach wieder gesund ist, bedeutet das noch lange nicht, dass die Globuli tatsächlich gewirkt haben. Und um das eindeutig klarzustellen, hat Ronny das Beispiel mit dem Sonnenaufgang gebracht: jeden morgen sagt er ein Gedicht auf; und danach geht die Sonne auf. Aber natürlich ist das eine nicht der Grund für das andere. Hier kann das jeder leicht einsehen – aber wenn es um Dinge wie z.B. Homöopathie geht, ist das schwerer zu sehen und die Menschen lassen sich of täuschen. Es gibt aber genügend wissenschaftliche Methoden, mit denen man feststellen kann, ob tatsächlich ein echter Zusammenhang besteht. Und sowohl was Homöopathie angeht, als auch bei der Sonnenaktivität fällt diese Prüfung eben negativ aus.

  123. #123 Sascha
    5. Februar 2009

    Und -klick- hats gemacht!
    Danke Florian!

    Aber:
    Das vieles, auch hier, ins Lächerliche gezogen wird ist für mich unverständlich.
    Die einen denken halt so, die anderen so…
    Und das man mit den vielen Sachen (wie z.B. das Thema 2012, Nibiru, etc.) den Leuten Angst machen will, glaube ich nicht! Das ist Einrederei!

  124. #124 Jörg W.
    5. Februar 2009

    @Sascha
    Satire wirkt manchmal ungeheuer befreiend – vor allem, wenn man sich mit schon mit Argumenten schwindelig geredet hat und dann merkt, dass der andere sich gerade ein Räucherstäbchen in die Nase steckt (schon wieder Satire ;-)
    Aber natürlich wäre es manchmal angebrachter, ruhig und erklärend zu posten – Florian ist da vorbildlich. Auf einem Blog musst du aber einfach mit beidem rechnen.

  125. #125 Ronny
    5. Februar 2009

    @Sascha
    Wieso denkst du, dass ich etwas ins Lächerliche gezogen habe ? Ich meinte das sehr ernst. Ich habe nur
    1) Eine Behauptung aufgestellt
    2) Diese mit einem Beweis belegt
    Genauso wie ein Homöopath. Warum empfindest du bei Homöopathie das ok, aber bei meiner Aussage lächerlich ? Wo ist der Unterschied ?

  126. #126 Florian Freistetter
    5. Februar 2009

    @Sascha: “Die einen denken halt so, die anderen so…”

    Da liegt ja genau das Problem. Es ist halt nicht immer alles richtig, was man so denkt. Und wenn da einer ne Homepage hat, wo erzählt wird, wieviel Menschen nicht grauenhaft sterben werden, weil Nibiru kommt – es andererseits aber zweifelsfrei feststeht, dass es so einen Planeten gar nicht geben kann… dann kann man halt nicht einfach sagen “die einen denken so, die anderen so”. Dann muß man den Leuten sagen, dass sie keine Angst zu haben brauchen (und es gibt viele, die wirklich Angst haben!). Was glaubst du, warum es zur Zeit so viele Bücher zum Thema 2012 gibt… weil man mit der Angst der Menschen Geld verdienen kann. Und dem möchte ich zumindest hier im Blog ein bisschen was entgegensetzen!

  127. #127 rose
    5. Februar 2009

    @ronny + GeMa:
    Ich will auch mitmachen beim kultischen Gepränge!!!
    Ronny als Sonnengott – das ist doch echt einmal eine spirituelle Alternative!
    Und vor allem so bescheiden poetisch.
    Bei den alten Griechen hat der halbstarke Nachwuchs noch den Sonnenferrari in den Abgrund geritten – unser Sonnen-Ronny begnügt sich mit Versen…:-)
    Danke, Meister!

  128. #128 Lemmy
    5. Februar 2009

    Ach,Leute ,ich wollte ja auch noch was schreiben,aber das wird erst morgen was.
    Momentan lieg ich brüllend vor Lachen über der Tastatur,der Blog ist besser wie ne Horde deutscher Komiker unter Strom .
    Na,also bis morgen ,ich muss mich erstmal wieder einkriegen…… :-)
    Florian,der Film-Blog war ja schon toll ,aber hier gehts gut weiter…

    Der Lemmy

  129. #129 Ronny
    6. Februar 2009

    Es freut mich, dass ich euch amüsiere, vielleicht hätte ich doch Kabarettist werden sollen :)

    Aber wieder zurück zur Diskussion:
    Ich habe den Vergleich mit der Sonne natürlich extrem angelegt, denn nur dann sieht auch ein Gläubiger mal hinter den Vorhang. Es ist wirklich absolut faszinierend; sobald man sich auf das Argumentationsniveau von Transzendenten begibt und quasi ‘Gegenbeispiele’ bringt, wird man sofort als ‘Beleidiger, Lächerlichmachender, Intoleranter’ abgestempelt. Gerade wenn ich Toleranz von anderen einfordere müsste ich doch selbst auch tolerant sein ?
    Ich akzeptiere es wenn mir einer Esoterisches erzählt, aber er muss dann auch akzeptieren dass ich mich darüber krummlache.

  130. #130 Sascha
    6. Februar 2009

    Also Ronny….
    Ich fühle mich jetzt aber nicht angesprochen…………..

  131. #131 Ronny
    6. Februar 2009

    @Sascha
    kein problem, ich wollte nur zeigen, dass ich einfach nur gleiches Recht für alle fordere.

    Wenn der Homöopath behauptet mit nicht vorhandenen Stoffen zu heilen oder wenn ein Religiöser mir von seinem unsichtbaren Freund erzählt, dann muss ich das Recht haben darauf zu pochen, dass ich verantwortlich bin, dass die Sonne aufgeht. Schließlich beweise ich es jeden Tag.

    Ich wollte nur die Absurdität hinter solchen Aussagen beleuchten, dass (wie schon Florian erwähnte) zwischen einer Wirkung und vermeintlichen Ursache oft nicht wirklich ein Zusammenhang besteht.

  132. #132 Florian Freistetter
    6. Februar 2009

    Bei den Kollegen aus Amerika ist gerade ein schöner Beitrag über die Umkehrung des Erdmagnetfelds erschienen.

  133. #133 Sascha
    6. Februar 2009

    Nur Schade, das alles in Englisch ist…

  134. #134 GeMa
    6. Februar 2009

    @Sascha
    Wenn Du nicht alles verstehst, mach Dir doch daneben einfach Leo auf. :-)
    Mache ich bei spanisch immer, weil ich soviele Vokabeln längst vergessen habe.

  135. #135 Sascha
    6. Februar 2009

    Vielleicht ist Florian ja so nett und übesetzt es mir/uns ins deutsche… ;)

  136. #136 florian
    6. Februar 2009

    @Sascha: Hu… ich weiß nicht, ob ich den nächsten Tagen Zeit habe, das zu übersetzen – das ist ja doch ein ziemlich langer Text. Ansonsten kannst du ja zur Einführung mal bei Wikipedia nachlesen.

  137. #137 Sascha
    6. Februar 2009

    Super, Vielen Dank!

  138. #138 extraxx
    6. Februar 2009

    mmh,warum sind die die das alles nich glauben den hier gelandet?
    naja last euch weiter so lenken,das passiert schon lange und keiner merkt es,habe schon genug ausergewöhnliches gesehn,wo sind da die medien,ach ja wer viel weis ist gefährlich,und so geht das schon jahrhunderte,aber last euch 2012 überraschen und weiter manipulieren.
    PS was würde wohl passieren wenn man 100% beweisen könnte was 2012 passiert
    (reaktion von Regierungen,Wirtschaft,Reliegion usw.) was für eine auswirkung
    global gesehn?denkt ma darüber nach.

  139. #139 Sascha
    6. Februar 2009

    @extraxx
    Ich glaube daran…

  140. #140 florian
    6. Februar 2009

    @extraxx: Was soll dieses pseudo-mysteriöse Geschwafel? WAS ist denn alles passiert? WAS geht schon seit Jahrhunderten so? WER manipuliert WEN und WARUM? Ich kann dieses ganze geheimnistuerische Gerede nicht mehr hören… Über konkrete Aussagen kann man diskutieren. Über vages Gemurmel, das “irgendwas” passieren wird, kann ich höchstens meine Stirn runzeln…

  141. #141 Udo
    7. Februar 2009

    @extraxx (und alle anderen esoterisch bewanderten Weltuntergangsanhänger/innen),

    werdet doch bitte endlich vernünftig!

    Wie bereits im einleitenden Beitrag sehr deutlich und nachvollziehbar erklärt wurde, existiert euer esoterischer Pseudohimmelskörper “Nibiru” (oder als was ihr das auch immer bezeichnen wollt) nicht und wird auch nicht in unser Sonnensystem eindringen. Von woher soll denn dieses relativ “riesige Ding” kommen und warum kann man es bei einer solchen Größe jetzt noch nicht sehen, wenn es angeblich 2012 unser Sonnensystem beglücken soll? Hat dieses “riesige Ding” etwa so eine Art “göttliche Sternen-Tarnkappe” übergezogen und ist bis 2012 unsichtbar?

    Es ist einfach grotesk. Ihr vermeintlich esoterisch “Erleuchteten” macht euch mit euren absurden “Nibiru-Weltuntergangsprophezeiungen” als auch irgendwelchem “Verschwörungsgesülze” doch nur lächerlich. Es wäre wünschenswert, wenn ihr euren gesunden Menschenverstand wieder einschalten würdet.

  142. #142 Hubert Meier
    7. Februar 2009

    Hallo,
    alles Quatsch. Gemeint ist eine irdische Auseinandersetzung (Krieg).
    Dieses ist mir von einer Esoterikerin am geliechen Monatstag 1981 voraussgesagt worden.
    Je länger ich die stümperhaften Versuhe der Friedensrettung unserer Diplomaten beaobachte, je länger ich in eine lineare endogene Entwicklungs- und Wachstumspahse uneres “freiheitlich-demokratisch-marktwirtschaftl. ausgerichteten Systems ” blicke, desto unausweichlicher ist mir der “clash”. Wo die Märkte ihr natürliches Ende finden (ich weiss, sie sollten es theoretisch nicht), desto unausweichlicher schheint mir die Situation zu sein.

    Es sei denn, wir finden noch schnell einen anderen Planeten, auf dem wir unseren Müll abladen können – gegen Gegenleistung selbstverständlich..

  143. #143 Hubert Meier
    7. Februar 2009

    Hallo,
    alles Quatsch. Gemeint ist eine irdische Auseinandersetzung (Krieg).
    Dieses ist mir von einer Esoterikerin am gleichen Monatstag 1981 voraussgesagt worden.
    Je länger ich die stümperhaften Versuhe der Friedensrettung unserer Diplomaten beobachte, je länger ich in eine lineare endogene Entwicklungs- und Wachstumspahse uneres “freiheitlich-demokratisch-marktwirtschaftl. ausgerichteten Systems ” blicke, desto unausweichlicher ist mir der “clash”. Wo die Märkte ihr natürliches Ende finden (ich weiss, sie sollten es theoretisch nicht), desto unausweichlicher scheint mir die Situation zu sein.

    Es sei denn, wir finden noch schnell einen anderen Planeten, auf dem wir unseren Müll abladen können – gegen Gegenleistung selbstverständlich..

  144. #144 Sascha
    7. Februar 2009

    Hallo Florian,
    was sagst Du denn zu dieser Seite!?

    http://www.raumbrueder.de

    LG

  145. #145 Florian Freistetter
    7. Februar 2009

    @Sascha: Über den Unsinn, der dort verzapft wird, habe ich in meinem Artikel schon geschrieben.

  146. #146 Sascha
    7. Februar 2009

    Ok…
    Du, ich hätte noch was anderes!?
    Was ist denn seit ein paar Wochen am Himmel zu sehen, vielleicht hast Du es ja auch schon beobachtet. Denn ein Stern ist es nicht… Zergrübel mir dauernd den Kopf…

  147. #147 Florian Freistetter
    7. Februar 2009

    Also am Himmel ist vieles zu sehen. Aber wenn du ein sehr helles Objekt meinst, das meist so in Richtung SW zu sehen ist, dann ist das die Venus. Kein Stern, sondern ein Planet. Venus ist (Mond ausgenommen) das hellste Objekt, dass man am Nachthimmel sehen kann. Und im Moment ist sie besonders hell und eindrucksvoll. Wird auch sehr, sehr oft für ein UFO gehalten…

  148. #148 Sascha
    7. Februar 2009

    Ja genau, das meinte ich…
    Ehrlich, die Venus!? So nah!?

  149. #149 Florian Freistetter
    7. Februar 2009

    @Sasacha: Was meinst du mit “nah”? Am Himmel kannst du keine Entfernungen abschätzen… (terrestrische Objekte wie Flugzeuge etc. ausgenommen). Venus ist enorm hell – darum kommt es dir vielleicht so vor, als wäre sie nahe. Aber sie ist, so wie sonst auch, die üblichen 0.3 astronomischen Einheiten (im Durchschnitt) von der Erde entfernt. Bzw. sind 0.3 AE der Abstand zwischen den Bahnen von Venus und Erde – die Entfernung kann also auch je nachdem weiter sein. Die Helligkeit der Venus hängt aber u.a.auch stark davon ab, wie sie von der Sonne angestrahlt wird. So wie der Mond zeigt auch die Venus Phasen.

  150. #150 olejole
    7. Februar 2009

    ich kapier nix davon… hab aber Angst. An diesem Tag werde ich dann blaumachen und mit meiner Familie dasitzen und alle unarmen…den ganzen Tag.

  151. #151 Sascha
    8. Februar 2009

    @Florian
    Kannst Du zu 100% belegen, das alles, oder das meiste auf dieser Seite
    (www.raumbrueder.de)
    Quatsch, bzw. Unsinn ist!?

  152. #152 Sascha
    8. Februar 2009

    Ich meine, z.B. auf dieser Seite das Unterthema: Nibiru (kompl. Seite, ist zwar viel zu lesen), aber sehr interessant! Oder z.B. das Thema auf dieser Seite Politik..

  153. #153 GeMa
    8. Februar 2009

    @olejole
    Im Ernst? Wenn ja, tut es mir wirklich leid, sowas zu lesen. Hoffentlich bekommst Du das wenigstens so hin, dass Du nicht noch Deine Kinder (wenn welche zu Deiner Familie gehören) total ängstigst.

  154. #154 Udo
    8. Februar 2009

    @ Sascha,

    so kann man nicht fragen, denn es ist doch eher deine Aufgabe zu belegen, dass dort alles Wahrheiten stehen, meinst du nicht auch?

    Ich mag mich jetzt irren, aber zumindestens kann ich mich des Eindruckes nicht erwehren, dass dort evtl. noch eine ausführliche Abhandlung wie beispielsweise über “Louis und seine außerirdischen Kohlköpfe” gut passen könnte, oder?

    …wann hört endlich das Eso-Geschwurbel auf?

  155. #155 florian
    8. Februar 2009

    @Sascha: Ich kann (und habe es im Artikel auch getan) klar belegen, dass Nibiru so nicht existiere kann.

    @olejole: Also ich kann dir versichern, dass du absolut keine Angst vor dem Weltuntergang am 21.12.2012 haben musst! Wirklich nicht.

  156. #156 Astrid
    8. Februar 2009

    @Florian

    Warum nur sind wir Menschen oft so arrogant? Warum ist die Erde keine Scheibe oder warum dreht die Sonne sich nicht um die Erde? Wäre nicht vielmehr angebracht, endlich darüber nachzudenken, was wir Menschen für die Erde und somit gleichzeitig für uns TUN können? Egal ob erst am 21.12.2012 oder gleich JETZT?!

    Keiner muss Angst haben oder sich Angst machen lassen, aber ein bisschen Nachdenken und sich öffnen für das, was, auch immer, so kommen mag in unserer Zukunft, finde ich niemals falsch.
    Offen sein für neues, was ist falsch daran?

  157. #157 florian
    8. Februar 2009

    @Astrid: “Offen sein für neues, was ist falsch daran?”

    Absolut gar nichts! Offen sein für neue Dinge ist für Wissenschaftler sogar sehr wichtig. aber “offen sein” heisst nicht, an alles und jedes zu glauben, was irgendwer von sich gibt. Die Astronomen haben sich ja z.B. durchaus mit der Frage nach bisher unentdeckten Planeten im Sonnensystem beschäftigt. Deswegen haben wir ja auch Pluto und die ganzen anderen Kuipergürtelobjekte entdeckt. Aber so ein Planet, wie Nibiru es angeblich sein soll, kann schlicht und einfach nicht existieren, weil er mit seinen behaupteten Eigenschaften den Naturgesetzen widerspricht. Da kann man noch so offen sein…

    Und um Menschen dazu zu bringen, sich um die Probleme der Welt zu kümmern, sollte es doch bessere Methoden geben, als ihnen irgendwelche Unwahrheiten über böse Außerirdische zu erzählen…

  158. #158 pavel
    9. Februar 2009

    Warum müsst ihr immer die dinge die ihr nicht erklären könnt kritisieren ?
    Warum müsst ihr alles bestreiten und schlecht machen wen welche daran glauben wollen?
    Warum wollt ihr alle Leute das Glauben daran nehmen?
    Als einer behauptet hat das unser Planet keine Scheibe ist wurde er auch von allen ausgelacht !
    Früher waren die Menschen so kritisch das sie Frauen verbrannt haben weil sie eine warze hatten und damit gabs für die menschheit beweise das sie Hexe ist hää???

    Was ihr uns an Glauben wegnehmen wollt stärkt uns nur noch um so mehr den entweder seit ihr die Leute die ebend dafür zuständig sind uns weiterhin dumm bleiben zulassen , oder ihr seit einfach die , die in vergangenheit angebliche hexen verbrannt habt und für euch die erde eine scheibe war mehr NIX !!! ps ; bla bla bla kommt nun nicht mit euren konter produkten die mich sowieso am ende nicht interessieren werden . ( ps: sry für die schlechte gramatik komme aus Russland x.x)

  159. #159 GeMa
    9. Februar 2009

    “…entweder seit ihr die Leute die ebend dafür zuständig sind uns weiterhin dumm bleiben zulassen…”
    Nee, sorry, aber dafür bist allein Du selbst zuständig. Du hast jedes Recht und in diesem Land auch jede Möglichkeit, das zu beeinflussen (in Rußland gibt es ebenfalls das Recht und die Möglichkeiten).

    “…ihr seit einfach die , die in vergangenheit angebliche hexen verbrannt habt und für euch die erde eine scheibe war …”
    Einfaches Rückrechnen (durchschnittliche Lebenserwartung, Gregorianischer Kalender; Mayakalender kann, muß aber nicht ;) – das können wir gar nicht gewesen sein.

  160. #160 Ronny
    9. Februar 2009

    Zitat pavel: Warum müsst ihr alles bestreiten und schlecht machen wen welche daran glauben wollen?
    Machen wir das ? Es geht doch nur darum, dass Behauptungen aufgestellt werden, die unserer (Florian, Gema, ich usw.) Vorstellungen einfach widersprechen. Zusätzlich können wir anführen, dass diese Behauptungen gängigen Naturgesetzen widersprechen, die in fast allen anderen Fällen genau verifiziert wurden.

    Es geht nicht darum jemanden schlecht zu machen oder seinen ‘Glauben’ zu zerstören, sondern darum eine andere wissenschaftlich fundierte Meinung gegenüberzustellen. Entscheiden was du glaubst musst du selbst, das kann (UND DARF) dir keiner abnehmen.

  161. #161 NewComer
    9. Februar 2009

    Hat jemand den Film “Supersize Me” gesehen? in dem Film will einer Beweisen das Fast Food schlecht für den menschlichen Körper ist und ernährt sich deshalb einen Monat lang von Fast Food…lange rede kurzer Sinn ganz am Ende sieht man einen Grabstein auf dem steht “Ronald McDonald 1954-2012″. Find ich irgendwie voll witzig weils hier gerade voll rein passt. THX für die Aufmerksamkeit^^

  162. #162 Sascha
    9. Februar 2009

    Also ich schließe mich dem PAVEL da etwas an…
    Zudem, warum wird/wurde denn versucht u.a. von der NASA vieles zu vertuschen und geheimzuhalten…
    Ob es früher die UFO-Landung war oder dann später der gesichtete ‘braune Zwerg’ vor ca. 10-20 Jahren (das genaue Jahr fällt mir gerade nicht mehr ein).
    Warum werden oder sind denn unterirdische Bunker gebaut worden!?

    Mein Fazit:
    So wie es heißt, soll der Planet X (Nibiru) im Laufe des Jahres 2009/2010 am Himmel für jedermann auf dieser Welt, sichtbar sein.
    Ich bin ehrlich, sollte dies nicht geschehen und habe ich mich eines besseren Belehren lassen, dann ist das Thema für MICH vorbei.
    Was aber nicht heißt,
    das ich mich dann auch vom 21.12.2012 gedanklich verabschieden werde…

  163. #163 Joerg
    9. Februar 2009

    Zudem, warum wird/wurde denn versucht u.a. von der NASA vieles zu vertuschen und geheimzuhalten…
    Ob es früher die UFO-Landung war

    Ja stimmt, das war ja dann auch ein weltweiter RIESEnskandal als da die Wahrheit ans Licht gekommen its %)
    Zuviel schlechte Filme gesehen?

  164. #164 Sascha
    9. Februar 2009

    Ach Joerg, nicht ausfallend oder angreifend werden!!!
    Wenn DU jemanden dumm kommen willst, dann geh auf die Straße und quatsch die Leute so an, aber das machst du ja bestimmt nicht…
    Am Computer ist es ja was anderes, da steht man sich ja nicht gegenüber!!!
    Da kann man sich dann so’n Kommentar erlauben oder was!?

  165. #165 Joerg
    9. Februar 2009

    Ausfallend oder angreifend? Weil ich mich lustig mache darüber, dass du behauptet hast dass die NASA UFO-Landungen verschleiert hat und das rausgekommen ist?
    Wenn das dich derart in deiner Ehre trifft, dann kannst du das ja sicherlich durch Fakten untermauern und auch erläutern, warum es dem Rest der Welt entgangen ist als das enthüllt wurde?

  166. #166 florian
    9. Februar 2009

    @Pavel: Wie es die anderen schon gesagt haben: Das, was du glauben willst, bleibt ganz allein dir überlassen. Genauso, wie es mir zusteht, meine Meinung zu sagen. Und wenn hier nun eben Leute mit erwiesenermaßen falschen Behauptungen z.B. über einen Planeten Nibiru Panik verbreiten, dann kann und darf ich diese Behauptungen widerlegen. Wenn du lieber an deine eigene Phantasie glauben willst anstatt an die Realität ist das natürlich deine Sachen. Aber das ist noch lang kein Grund, mich hier indirekt als Mörder zu bezeichnen!

    @Sascha: Wenn du solche Behauptungen aufstellst (NASA vertuscht alles), solltest du auch Belege dafür bringen (oder zumindest deine Quellen angeben). Ansonsten sind diese Aussagen nämlich nicht viel wert…

  167. #167 Sascha
    9. Februar 2009

    Dann beweise Du UNS bitteschön das Gegenteil, das ICH lüge…
    Sorry, aber wer mir erzählen will, bei der Größe unseres Sonnensystems oder gar der Größe des gesamten Universums, das WIR die einzigsten sind, dann kann ich darüber nur lachen…
    Die Menschheit ist einfach für sowas nicht offen genug und winkt gleich ab…
    Ich finde, nur weil man etwas SELBST noch nicht mit eigenen Augen gesehen hat, heißt das nicht gleich, das es sowas nicht gibt oder gar existiert.
    Da frage ich mich zusätzlich, was hat die meisten Menschen so erblinden lassen!?
    Hat die Menschheit einfach nur Angst!?

  168. #168 Joerg
    9. Februar 2009

    Dann beweise Du UNS bitteschön das Gegenteil, das ICH lüge…

    Ne, so funktioniert das nicht. Wer etwas behauptet, muss es beweisen. Ansonsten behaupte ich auch einfach mal dass du mir 1000 € schuldest, beweis mir halt das Gegenteil…

    Die Menschheit ist einfach für sowas nicht offen genug und winkt gleich ab…

    Es gibt sogar Menschen, die nicht einfach ihren Kopf aufschrauben und drauf warten dass etwas reinfällt, und das dann “offen” nennen, sondern die nachdenken.

    Ich finde, nur weil man etwas SELBST noch nicht mit eigenen Augen gesehen hat, heißt das nicht gleich, das es sowas nicht gibt oder gar existiert.

    sorry, aber *gähn*
    Die selben alten Klischees, zum hundersten Mal aufgewärmt. Einfach mal ein bißchen die ScienceBlogs lesen, danke.

  169. #169 Sascha
    9. Februar 2009

    Hallo Florian,
    natürlich habe ich keine Beweise…
    Aber nochmal;
    es heißt, Nibiru wird spätestens 2010 auf der ganzen Welt sichtbar sein.
    Sollte dem aber nicht so sein, dann ist das Thema für MICH vorbei.
    Aber voher nicht!

  170. #170 cimddwc
    9. Februar 2009

    @Sascha: Vergiss angesichts der Größe des Universums nicht, dass das Universum groß ist. Soll heißen: extrem lange Reisezeiten. Außerirdisches Leben möglich (oder wahrscheinlich) ≠ Außerirdische auf der Erde!

    Aber weißt du, in meiner Küche lebt ein Einhorn (nicht rosa, das wäre was für Mädchen). Was, das glaubst du mir nicht? Unverschämt. Beweise mir erst, dass ich lüge! Du kannst dir damit auch gerne Zeit lassen, bis du Joerg seine 1000€ zurückgezahlt hast… ;)

  171. #171 Ludmila
    9. Februar 2009

    @Sacha: Du behauptest, ein paar tausend NASA-Wissenschaftler- Techniker etc. würden ständig lügen und keiner kriegt es mit – außer Dir. = Außergewöhnliche Behauptung.

    Dann zeig mal bitte, was Du für so sagenhaft tolle Beweise hast. = Verlangt außergewöhnliche Belege.

    Nur weil Du an etwas glaubst, muss das noch lange nicht wahr für alle anderen Menschen dieser Welt sein. Wie arrogant ist das denn bitte? Zu verlangen, dass wir Dein Wort als alleinseligmachendes Manna aufsaugen und mal alles andere vergessen?

  172. #172 Sascha
    9. Februar 2009

    Joerg, cimddwc und Ludmilla:
    Ich kann nichts beweisen… Leider nicht… Dazu habe ich nicht die Mittel…
    Wir werden schon noch 1-1,5 Jahre warten müssen und dann wird man schon sehen ob mit Nibiru alles Humbug ist oder eben doch nicht.
    Was bleibt uns schon übrig, als abzuwarten…

  173. #173 Joerg
    9. Februar 2009

    Was bleibt uns schon übrig, als abzuwarten…

    Unseren verstand einsetzen? Oder wahlweise: Größere Geldsummen drauf wetten. Na, wie wärs, wieviel willst du einsetzen?

  174. #174 Ludmila
    9. Februar 2009

    @Sascha: Wenn sich rausstellen sollte, dass Du Dich irrst, kommst Du dann auch wieder und entschuldigst Dich bei jedem einzelnen NASA-Wissenschaftler, den Du mal eben der Lüge beschuldigt hast?

    Du wirst es kaum glauben, aber bei der NASA arbeiten auch Menschen und keine Monster.

    Dann fahr doch mal rüber und sag jedem NASA-Mitarbeite dort ins Gesicht, dass Du ihn für einen Lügner hältst. Wundere Dich aber nicht, wenn das hier passiert:

  175. #175 Sascha
    9. Februar 2009

    Ich brauche kein Geld um mich von etwas überzeugen zu lassen.

  176. #176 Sascha
    9. Februar 2009

    Tja Ludmilla, das war schon immer so!
    Wer mit Gewalt antwortet hat Unrecht!

  177. #177 Christian (ChinaFan)
    9. Februar 2009

    Hallo Sascha! :-)

    Warum werden oder sind denn unterirdische Bunker gebaut worden!?

    Meinst du etwa diese Bunker bzw. Untergrundbasen? -> KLICK
    Das ist natürlich sehr schönes Material für einen Sci-Fi-Horrorfilm, aber glaubst du da allen Ernstes dran?
    (Oder meintest du eher normale Schutzbunker, wo man bei einem drohenden nuklearen Krieg o.ä. Zuflucht finden kann?)

    Ich möchte mal ernsthaft eine Frage stellen:
    Was gibt euch die Gewissheit, dass an all diesen Märchen etwas dran sein könnte? Ist es die Art und Weise, wie derartige Geschichten niedergeschrieben sind? Z.B. solche Aussagen, wie … “Es ist so!” … “Es ist die Wahrheit.” … “Ein ehemaliger NASA-Mitarbeiter hat berichtet …” … “Ein ehemaliges Mitglied der CIA spricht erstmals über geheime Akten.” usw. usf.
    Nicht zuletzt werden wir dann noch durch diverse Sci-Fi-Filme darauf gebracht, hinter allem eine Verschwörung zu vermuten. (Z.B. “Independence Day” oder “Men in Black”)

    Sind es all diese Dinge, die euch motivieren, daran zu glauben? Und wenn z.B. ein seriöser Astronom im Guten versucht zu erklären, dass da nichts ist, worüber man sich sorgen machen sollte … ist er dann auch Teil der Verschwörung?

    Und wenn ich dann sowas lese, wie vom User @olejole (wenn es keine Ironie war)

    ich kapier nix davon… hab aber Angst. An diesem Tag werde ich dann blaumachen und mit meiner Familie dasitzen und alle unarmen…den ganzen Tag.

    dann finde ich das schon sehr traurig, wenn es wirklich Menschen gibt, die sich derart in sowas hinein steigern und wirklich Angst bekommen.
    Ist das im Sinne der “Licht & Liebe”-Fraktion, den leichtgläubigeren Leuten unbegründeter Weise Angst zu machen? Sagenhaft! :-/

    mfg

    Christian

  178. #178 florian
    9. Februar 2009

    @Sascha: “Wir werden schon noch 1-1,5 Jahre warten müssen und dann wird man schon sehen ob mit Nibiru alles Humbug ist oder eben doch nicht.”

    Ich glaube, du hast den Kernpunkt bei dieser Nibiru-Sache noch nicht richtig verstanden. WENN Nibiru 2012 in die Nähe der Erde kommen soll, DANN MUSS er heute schon sichtbar sein. Ein Planet kann nicht einfach so durchs Sonnensystem hüpfen. Der muss sich wie alle anderen auch an das Gravitationsgesetz halten. Und daraus folgt eben, dass er sich mit einer bestimmten Geschwindigkeit auf einer bestimmten Bahn bewegen muss, die sich berechnen lässt. Und deswegen kann man auch sagen, wo sich Nibiru heute befinden muss. Das könnte auch niemand vertuschen; jeder Amateur-Astronom der sich im Laden ein Teleskop kauft, könnte Nibiru sehen. Es sei denn natürlich, du behauptest, die der Astronomie zugrunde liegenden (Natur)gesetze wären alle falsch?

    “Die Menschheit ist einfach für sowas nicht offen genug und winkt gleich ab…”

    Sorry wenn ich das jetzt mal so offen sage, aber dieser (so oft gehörte) Vorwurf geht mir gehörig auf die Nerven: Dieser Satz ist absolut und völlig dumm!

    Nichts würde ein Astronom lieber tun, als einen neuen, großen Planeten in unserem Sonnensystem entdecken! Schau dir an, wieviel Zeit, Material und Geld sowohl Profi- als auch Amateurastronomen einsetzen, um die kleinen Asteroiden, weit draussen im Kuipergürtel zu finden. Wie viel getan wird, um Planeten außerhalb unseres Sonnensystem zu finden. Wieviele Theoretiker sich mit der Frage beschäftigt haben (und beschäftigen) ob es in unserem Sonnensystem noch weitere größere Körper gibt. Das wurde und wird alles intesivst erforscht! Und wenn jemand wirklich, in der heutigen Zeit, noch einen weiteren großen Planeten entdeckt, der zu unserem Sonnensystem gehört, wäre der Megastar der Astronomie! Es ist halt leider nur so, dass Nibiru, so wie ich das oben beschrieben habe, nicht existieren kann. Das hat nichts mit “nicht offen sein” zu tun – sondern mit der Realität. Ein neuer großer Planet wäre toll – aber nur Wunschdenken allein zählt eben nicht!

    Das ist auch das große Problem, aus dem sich ein Teil des Streits zwischen Wissenschaftlern und “anderen” entwickelt: Wissenschaft beschreibt das, was ist (bzw. möglich ist). Für die Esoteriker zählt aber hauptsächlich ihre eigene Fantasie: wenn sie sich etwas vorstellen können, dann meinen sie, das könnte ja auch durchaus so sein. Und je beeindruckender und mysteriöser die Vorstellung ist, als desto wahrer wird sie betrachtet. Und wenn dann jemand ankommt, und meint, dass die Geschichte zwar recht spannend wäre, aber unvereinbar mit den Naturgesetzen, wird man natürlich gleich als engstirniger, dogmatischer Ignorant beschimpft…

  179. #179 Florian Freistetter
    9. Februar 2009

    @Sascha: “Tja Ludmilla, das war schon immer so! Wer mit Gewalt antwortet hat Unrecht!”

    Wo hat denn hier jemand mit “Gewalt geantwortet”? Ludmila hat dich nur gefragt, was du dann machst, wenn sich herausstellt, dass du Unrecht hast? Ich meine, du hast hier ja wirklich eben die komplette NASA (bzw. sämtliche Naturwissenschaftler) der Verschwörung und der Lüge bezichtigt (und das, obwohl du selbst sagst, das du keine Belege für deine Behauptungen hast). Wenn du schon so große Beschuldigungen auf so wackliger Basis aussprichst, solltest du wirklich überlegen, was du tust, wenn du nicht Recht hast.

    Und die Frage von ChinaFan finde ich auch gut: Warum bin z.B. für dich weniger glaubwürdig, als z.B. die Leute von der von dir oben verlinkten Seite http://raumbrueder.de/?

  180. #180 Sascha
    9. Februar 2009

    Hallo Florian,
    Ludmilla hat doch diesen Link eingefügt:

    Den habe ich mir angesehen und habe darufhin gemeint:
    Wer mit Gewalt antwortet hat Unrecht!
    Das war NUR aufs Video bezogen…

    Ich habe NIe behauptet, das Du unglaubwürdiger bist oder Dich anhörst als die o.a Seite. Tut mir leid, wenn sich das so für Dich angehört hat.
    Ich bin nur davon überzeugt, das einiges dieser Seite nicht nur ‘dummes Geschwätz’ ist.

  181. #181 Ludmila
    9. Februar 2009

    @Florian: Der meint das verlinkte Video. Buzz Aldrin hat mal einem Moon hoaxer eins auf die Fresse gegeben, nachdem der Typ ihn bedrängt und beleidigt hatte. Eine völlig verständliche Reaktion meines Erachtens.

    Die moon hoaxer feierten danach natürlich Party: “Der hat zugeschlagen! Wir haben Recht. Jaa!”

  182. #182 Florian Freistetter
    9. Februar 2009

    @Sascha: Sorry, den Link hab ich übersehen.

    “Ich habe NIe behauptet, das Du unglaubwürdiger bist oder Dich anhörst als die o.a Seite. Tut mir leid, wenn sich das so für Dich angehört hat.”

    Es ist mir persönlich auch ganz egal, ob du mich für glaubwürdig hälst oder nicht – ich würde halt nur gern Gründe wissen (damit ich mich in Zukunft, bei ähnlichen Artikel drauf einstellen kann).

    “Ich bin nur davon überzeugt, das einiges dieser Seite nicht nur ‘dummes Geschwätz”

    Ja – aber warum? Das würde mich wirklich interessieren? Warum glaubst du an diese Dinge? -denn glauben musst du es ja, weil sich das meiste davon nicht belegen lässt bzw. oft auch noch im völligen Widerspruch zur Realität und den Naturgesetzen steht. Mich interessiert das wirklich: welche Gründe bringen jemanden dazu, angesichts überwältigender Gegenbeweise trotzdem weiterhin an solche Sachen zu glauben? (Mir ist natürlich klar, dass das eine große Frage ist, die sich hier kaum lösen lassen wird – aber interessant ists trotzdem).

  183. #183 Pavel
    9. Februar 2009

    Ich würde sagen das es nix mit den Planeten zutun hat und ihc denk auch nciht das er plötzlich zusehen sein wird aerdings glaub ich an das Jahr 2012 und ich bin sehr für Erich Dänikes ufo theorien es gibs viele informationen viele erklärungen von ih das wir nicht einfach durch evulation erstehen konnten bzw in altem Ägypten die Menschen die Pyramiden niemals alleine gebaut haben konnten schon als erstes das sie so mathematisch genau gearbeitet haben und viele hebel techniken verwendet haben die sie garnicht wissen konnten auch in den Ägyptischen pyramiden gibt es weitere geheimnisse die nicht erlaubt sind zu erforschen wie z.B eine kleine tür die verboten wurde ist von der regierung zu öffnen bzw weiter die pyramide zu erforschen sagt mir dann bitte nicht das die regierung von ägypten einfach so irgendwas verbietet was jahre lang durchsucht wurde . Das NASA viel vertuschen will und die US Regierung gibt es schon tausende beweise wer sich damit beschöftigt wie das Rosswell absturz wo die Regierung erst alles zugab und dann anfing alles zu bestreiten . Nicht vergessen auch das die Britische Regierung immer mehr geheimakten von ufos freigeben will und sie meinten auch das bis zum jahr 2012 sie ihre ganze geheim ufo akten freigeben werden ( Warum genau bis zum jahr 2012 findet ihr das auch nicht kommisch?) wer noch mehr darüber wissen will soll bischen gogglen viele reportagen von Erich von däniken gucken und dann wird er auch alles so beweisen das es ein Sinn hat und warum denkt ihr das die wissentschaftler = allwissend sind? wir halten uns alle für ene intelligente Rasse , aber was ist wen wir alle nur einfach dumm sind und in wirklichkeit nix wissen? schonmal darüer nachgedacht ? die menschen benutzen kaum ihr gehirnanteil somit wisssen wir sogut wie garnix und das was wissentschaftler mal erforscht haben wurde oft wieder belegt somit sag ich nur (kann es 2012 was passieren? YES IT CAN !!!

  184. #184 Ronny
    9. Februar 2009

    Zitat Florian: Mich interessiert das wirklich: welche Gründe bringen jemanden dazu, angesichts überwältigender Gegenbeweise trotzdem weiterhin an solche Sachen zu glauben?
    Meiner Meinung einfach Angst vor einer unbekannten Gefahr der man entkommen muss, die aber diffus ist. Das ist dasselbe wie beim LHC oder Religion. Eine Angst vor einem großen Unglück (Zerstörung der Welt, Ewige Verdammnis), dass so schlimm ist, dass selbst eine Wahrscheinlichkeit von 0% zur Gewissheit wird, oder selbst wenn man davon überzeugt ist dass nichts passiert, stets die kleine Stimme im Kopf flüstert ‘aber wenn doch ?’. Es ist schwer diese Stimme abzuwürgen! Aber es funktioniert :)

  185. #185 Sascha
    9. Februar 2009

    Hallo Pavel,
    da stimme ich auch vollkommen überein.
    Wenn man das alles weiß, sollte man sich schon Gedanken machen.
    Erich van Däniken weiß schon wovon er redet!

  186. #186 Joerg
    9. Februar 2009

    Das NASA viel vertuschen will und die US Regierung gibt es schon tausende beweise

    Wie kommt es dann, dass Sascha keinen einzigen davon kennt?

    warum denkt ihr das die wissentschaftler = allwissend sind

    Denkt niemand. Wir denken nur, dass die versammelten Wissenschaftler der Welt mehr wissen als Erich v. Däniken…

    die menschen benutzen kaum ihr gehirnanteil somit wisssen wir sogut wie garnix

    Hoax…http://faculty.washington.edu/chudler/tenper.html

    was wissentschaftler mal erforscht haben wurde oft wieder belegt

    So funktioniert Wissenschaft, im Gegensatz zu “Könnte ja sein, wenn man seinen Geist offen hält und es nicht rein regnet.”

  187. #187 Sascha
    9. Februar 2009

    Ich bin mit diesem Tag, den 21.12.2012 auf etwas anderes, auch erstaunliches gestoßen.

    Im Oktober letzten Jahres also Oktober 2008 wurde in Genf (cern), das größte Forschungsprojekt das die Welt je gesehen hat gestartet.
    Mit dem größten Teilchenbeschleuniger der Welt, werden Atome mit nahezu Lichtgeschwindigkeit aufeinander geschossen. Dabei entstehen kleine schwarze Löcher.. Es gibt Wissenschaftler die dieses Projekt für den Untergang der Welt halten. Ein schwarzes Loch,schrieb ein Amerikanischer Wissenschaftler, wird in 50 Monaten die Erde komplett verschlungen haben.
    Beweisen kann es keiner. Doch sehen und spüren werden es dann alle.
    Was dieses schwarze loch mit uns macht, weiß auch keiner. Aber es ist doch beängstigend so was auf der Erde zu erzeugen.
    Jedenfalls trifft das Datum. 10.2008 + 50 Monate (bis das schwarze loch die Erde verschlungen hat) auf das Datum, 12.2012.
    Kann Zufall sein, kann auch sein das nichts passiert…

  188. #188 Florian Freistetter
    9. Februar 2009

    @Pavel, Sascha: Ok, dann lassen wir die Diskussion hier lieber, ok? Von euch kommt ja leider nicht mehr als pauschale Vorwürfe (“die Regierung/NASA/Wissenschaftler vertuschen, lügen, usw”) bzw. vage Aussagen und Wiederholungen längst widerlegten Unsinns (der Kram mit den Pyramiden z.B.).

    Wenn ihr weiterhin an eure esoterische Fantasiewelt glauben wollt, dann könnt ihr das ja gerne tun. Ich find sowas halt immer nur schade, weil die Wirklichkeit um so viel faszinierender ist als diese Märchen – aber das scheint ihr vor lauter Aufregung über eure Verschwörungstheorie leider nicht zu merken.

    Und ich würd mich auch freuen, wenn ihr hier nicht mehr ständig den Wissenschaftlern (und mir) Lug und Betrug vorwerft…

    Übrigens: Hier kann man ganz genau nachlesen, wie gut Däniken weiß, wovon er spricht ;)

  189. #189 Ludmila Carone
    9. Februar 2009

    @Sascha: Im Oktober letzten Jahres also Oktober 2008 wurde in Genf (cern), das größte Forschungsprojekt das die Welt je gesehen hat gestartet.

    Du hast aber schon mitgekriegt, dass das LHC am CERN wegen einem durchgeschmorten Magneten abgeschaltet werden musste und das deswegen da noch gar nichts kollidieren konnte.

    Google + LHC ist Dein Freund. Erst informieren, dann das Maul aufreißen. Ginge das oder ist das wirklich zuviel verlangt?

    Wieso seid Ihr angeblich so offenen Menschen eigentlich nicht offen dafür, auch mal Dinge nachzuschlagen?

    Aber war ja irgendwie klar. Nachdem Nibiru nicht geht, muss man sich halt irgendwas anderes an den Haaren herbeiziehen. Das war zum Jahr 2000 auch nicht anders.

  190. #190 Pavel
    9. Februar 2009

    Wissentschaftler sind nun mal auch nur menschen und nicht allwissend es werden sicherlich tausende sachen übersehen von denen den wir menschen schaffen es nichtmal problem los auf das nächst liegende planet zu kommen und solche leute wie wir verändern am ende die welt nicht die die nur ihr altes wissen behalten und für nix neues stehen wollen. WIR sind am ende die die herausgefunden haben das das Planet keine scheibe ist ! Menschen die für nix neues offen sind und alles glauben was die wissentschaftler sagen , sind auf die angewiesen und denken nicht selbst . Solang es solche Leute gibt die kritisch denken und immer für mehr sachen offen sind wird die Welt sich auch verändern nicht von welchen die nur auf irgendwelche angebliche fakten angewiesen sind …

  191. #191 Florian Freistetter
    9. Februar 2009

    @Sascha: Nicht jetzt auch noch mit dem LHC anfangen… Darüber gab es hier schon eine äußerst ausführliche Diskussion. Entgegen aller esoterisch/pseudowissenschaftlicher Propaganda kann der LHC die Erde nicht zerstören. Und auch deinen “Rechnung” stimmt nicht; der LHC wird den Betrieb voraussichtlich erst 2010 aufnehmen (da gabs letztes Jahr ein paar kleine Pannen; die müssen erst repariert werden).

  192. #192 Dr. E. Berndt
    9. Februar 2009

    @Pavel
    Haben Sie doch bitte etwas Mitleid und Verständnis für unseren Florian. Ich denke doch und auch, dass er beruflich sehr ausgelastet ist und vor allem wirklich zu denken hat. Kurzum, seine natural central biologic process unit NCBPU is very busy.
    You know he needs money, mom needs money ans child needs money! Aber ihre aliens bringen ihm kein money. Er muss halt das Geld ganz alleine erdenken. Diese harte Geistesarbeit gelingt aber nur dann, wenn Leute wie Du ihm nicht zu viele Verschwörungstheorien unterbreiten. Das sind nämlich hochwirksame Denkgifte –Thinkpoisons, und die können den stärksten NCBPU blockieren! Florian besitzt eine gute Abwehr gegen Thinkpoisons aber bei einer derartigen Überschwemmung an Thinkpoisons, die Sie veranstalten, kann schon mal der Gully zum Ausleiten von gedanklichem Unrat verstopfen. Und wie, bitte, soll dann unser Florian vorankommen? Also bitte, sind Sie so nett und halten Sie sich etwas gegenüber Leuten mit Hirn zurück.

  193. #193 Florian Freistetter
    9. Februar 2009

    @Pavel: “Wissentschaftler sind nun mal auch nur menschen und nicht allwissend es werden sicherlich tausende sachen übersehen von denen den wir menschen schaffen es nichtmal problem los auf das nächst liegende planet zu kommen.”

    Ja, Wissenschaftler wissen nicht alles. Haben sie auch nie behauptet. Aber du verbreitest hier auch wieder nur ein oft gehörtes falsches Argument. Nur weil Wissenschaftler nicht alles wissen, heisst das nicht, dass alles, was sich irgendwer ausgedacht hat, wahr ist!

    ” und solche leute wie wir verändern am ende die welt nicht die die nur ihr altes wissen behalten und für nix neues stehen wollen.”

    Wen meinst du mit “leute wie wir”? Esoteriker? Pseudowissenschaftler? Wie haben die denn bitte die Welt verändert? So gut wie jede fundamentale Änderung im Laufe der Geschichte lässt sich auf wissenschaftliche Erkenntnisse zurückführen. Alles, was dich und dein Leben in der zivilisierten Welt umgibt, verdankst du der Wissenschaft. Und was haben die Esoteriker nochmal erfunden??

    “WIR sind am ende die die herausgefunden haben das das Planet keine scheibe ist”

    Tja, auch hier muss ich dich enttäuschen – das waren ebenfalls Wissenschaftler. Als im Antiken Griechenland die moderne Wissenschaft ihren Anfang nahm, waren es diese Leute, die sich vom damaligen Wissenssystem, dass auf Religion und Glauben basierte, abwendeten, und probierten, die Natur durch Beobachtung zu verstehen. Und diese Beobachtung führte sie dann u.a. zu der Erkenntnis, dass die Erde keine Scheibe ist.

  194. #194 udo
    9. Februar 2009

    @ Sascha,

    tut mir leid, aber die Ausführungen in deinen letzten Kommentaren sind doch hanebüchen.

    Meinetwegen kannst du an den Unsinn mit “Nibiru” etc. glauben. Das ist ganz alleine deine persönliche Entscheidung.

    Du schreibst aber:
    [...] “es heißt, Nibiru wird spätestens 2010 auf der ganzen Welt sichtbar sein.
    Sollte dem aber nicht so sein, dann ist das Thema für MICH vorbei.
    Aber voher nicht!” [...]

    Unabhängig davon, dass es deinen “Nibiru” nicht gibt, hege ich aber erhebliche Zweifel an deiner Aussage, dass dann das Thema für die vorbei wäre.

    Eventuell täusche ich mich ja, aber nach meiner Einschätzung gehörst du genau zu den Leuten, die sich wohl ganz schnell irgendwelchen neuen unglaubwürdigen Prophezeiungen und/oder absurden Verschwörungstheorien anschließen und zu deren sinnlosen Verbreitung beitragen werden, ist es nicht so?
    (darf ich dich hierzu an deinen Kommentar hinsichtlich der “tollen” Website (s.o) mit den nicht nur für mich vielen unsinnigen Inhalten erinnern; -warum hast du denn speziell auf diesen “Quark” hingewiesen? -ist es möglich, dass du sogar selbst der Inhaber dieser Website bist?)

    Egal, aber meines Erachtens liegt das entscheidende Problem darin, dass Esoteriker(innen) und deren Anhänger(innen) usw. fast immer einen großen Wirbel mit absurden Themen betreiben, dazu vollkommen irrationale Behauptungen aufstellen, aber letztendlich dazu keinerlei Beweise liefern können. Und wenn dann z.B. ihre absonderlichen Prophezeiungen nicht eintreffen und/oder widerlegt werden, widmen sich die Phantasten schnell einem neuen unsinnigen Thema. So läuft es doch ab und bedauerlicherweise wird sich dies wohl auch zukünftig nicht ändern.

    Insofern darf man sehr gespannt sein, wann wohl wieder der nächste “Mumpitzverkünder” den angeblichen “Weltuntergang” heraufbeschwören oder auch die vermeintliche Ankunft irgendwelcher “Lichtgestalten” usw. ankündigen wird.

    Es ist einfach widerlich, mit irgendwelchem Irrsinn vielen Menschen Angst machen zu wollen, unabhängig davon, welche Beweggründe auch immer vorliegen mögen. Pfui!

    NS:
    …da haben wir es doch! Jetzt kommt von dir auch noch der Hinweis, dass Erich v.D. wissen würde, von was er redet!…das ich nicht lache, das ist doch alles Unfug!!!!

  195. #195 GeMa
    9. Februar 2009

    War von vornherein klar, dass sich um die Beantwortung von Florians Frage gedrückt wird. Ebenso klar, dass wieder die uralten Argumentationshausschlappen unterm Schaiselongsche vorgeholt werden. Aber da mag ich mich jetzt nicht reinhängen – jetzt sind wir also beim CERN und NEIN, Danke, aber NEIN. Sehr erstaunlich, was Du da gerechnet hast, Sascha – brilliant, (meine 11 Jährige hat gerade soo große Augen gemacht)aber bitte nicht immer auf´s Schlimme.

    Meine Antwort auf Florians Frage: Das Problem sind die Naturgesetze an sich und das Erkennen derer Wirkungen auf die Realität.

    Nur kurz mal aus meinem Umfeld angerissen, da läuft das immer so an : “ich hab zwar kein Chemie gehabt, aber …blahfaseldröhn …ozonisiertes Blah” “ich habe zwar alles vergessen aus Bio, aber … blahblah Antifaltenproteine … ähm, was sind überhaupt Aminosäuren?…” “ich hab zwar nie was kapiert in Mathe, aber … blablubb 3% von 100g sind doch 3 ml” usw.usf. – bis man Tränen in den Augen hat.
    Kann man _direkt_ aufhören. Bringt nix. Die glauben auch alles. (und bezahlen jedes Geld für falsche Hoffnungen und Glaube)

    Was viel wichtiger ist :

    “Der bekannte Ufo-”Forscher” Erich von Däniken glaubt zum Beispiel, dass an diesem Tag die Götter (d.h. Außerirdische) zur Erde zurückkehren werden.”

    Was ziehe ich überhaupt dazu an? Kleiner Bieranzug oder schmeiße ich mich ins Kleine Schwarze?

  196. #196 Florian Freistetter
    9. Februar 2009

    @Dr. E. Berndt: “Thinkpoisons” ;) Hmm… ich wittere wieder eine potentiell erfolgreiche Eso-Geschäftsidee… ;)

  197. #197 Joerg
    9. Februar 2009

    @Pavel: Wo haben sich Ihrer Meinung nach Menschen von Wissenschaftlern getrennt? Und wieso haben dann die Menschen entdeckt dass die Erde keine Scheibe ist, nicht die Wissenschaftler? Und warum eine Kugel, das ist doch langweilig. Warum kein Icosahedron oder ein Kegel? Seien Sie doch offen für etwas Neues! Warum nicht mal die Hose auf dem Kopf tragen und eine Aktentasche mit Gummihuhn wie Gottlieb Wendehals! Offen sein!

    irgendwelche angebliche fakten

    Wenn Fakten für Sie “angeblich” und “irgendwelche” sind, sollten Sie vielleicht mal mehr Bücher lesen, ihre Phantasie muss unterfordert sein und ihren Realitätssinn stark trüben.
    Ach und die hatte ich übrig, ich denke Sie können die brauchen: …..,,,,,;

  198. #198 oli
    9. Februar 2009

    Hallo,

    ich bin zwar kein Wissenschaftler, aber versuche alles sachlich und nach den Gesetzen der Natur und Physik zu verstehen.
    An Pavel und Konsorten, bitte gebt mir einen Beweis für Eure Thesen, dann bin ich gern bereit Euch zu glauben?
    Habt Ihr nicht?
    Tja, und dann wundern wenn einem nicht geglaubt wird.

  199. #199 Ludmila Carone
    9. Februar 2009

    @Pavel:WIR sind am ende die die herausgefunden haben das das Planet keine scheibe ist !

    Wo hast Du denn irgendwas rausgefunden? Dann tu halt was und stell Dich mit einem Teleskop raus und versuche Nibiru nachzuweisen. Stattdessen schreibst Du einfach den Mist von anderen Leuten ab und multiplizierst denn hier. Selbst die Sache mit Nibiru und dem CERN ist irgendwo abgeschrieben und abgekupfert.

    Wissenschaft ist zunächst mal harte Arbeit und kein Schreibdurchfall. Mache Beobachtungen, sammle Daten, rechne was heraus, schreib es sauber auf. So wie Kepler und Galilei und Darwin das getan haben. Dann unterhalten wir uns weiter.

    Aber man merkt auch an Dir, warum dieser Verschwörungsglauben so verführerisch ist. Man kann sich wunderbar für was Besseres halten und man muss dafür einfach nur den richtigen Newsletter lesen. Propmt gehört man zu den paar Eingeweihten, die alles durchschauen. Eigenes Nachgrübeln? Stupide Datensammelei? Mathematik? Unnötig.

  200. #200 Daniel
    9. Februar 2009

    Was Pavel euch sagen will ist das ihr einfach nur an das glaubt was euch vorgetragen wird ihr glaubt sofort denjenigen der die einzigglaubhaften fakt bringen kann das heist wen er euch paar zahlen ausrechnet und es euch erklärt seit ihr sofort seiner Meinung und alles andere ist für euch natürlich nur esoterik und nicht glaubhaft bla bla bla ihr wollt sofort für alles beweise haben ihr braucht irgendwelche zahlen ausrechnungen damit ihr es glauben könnt. Mal angenommen morgen würde ein Wissentschaftler von Erich däniks Theorie überzeugt sein und es mit paat zahlen erklären würdet ihr ihn sofort glauben und hinterher schleichen wie kleine zombies.
    Vergisst nie das das was man sieht oder höhrt nicht sofort der Wahrheit entspricht wen zb eine Regierung wie USA mit Area 51 es geheimhaben wollte blieb es alles geheim und bis jetz kam auch nix wichtiges dort ans Licht und so ist es auch hier die Wahren Mächte auf der Welt halten viele sachen geheim und ihr werdet es solang nicht wissen bis jemand da reinstürmt und es den die information rausprügelt meiner meinung Florians erklärungen sind humbug und nur halbwissend.

  201. #201 Udo
    9. Februar 2009

    @ Ludmilla Carone,

    vielen Dank, dem ist nichts hinzuzufügen.

    Ich hoffe nur, dass hier jetzt keine stumpfsinnige Erörterungen als auch etwaiges Geschwafel zu den aberwitzigen Thesen des Herrn Erich.v.D. angefangen wird. Es wäre eine Schande (meine Meinung).

  202. #202 Florian Freistetter
    9. Februar 2009

    @Daniel: “meiner meinung Florians erklärungen sind humbug und nur halbwissend.”

    Gibts dafür auch Gründe? Ansonsten ist mir das nämlich relativ egal ;)

    Und der Rest deines Arguments ist nicht wesentlich vernünftiger (und schwer zu lesen übrigens; Satzzeichen sind manchmal schon nützlich). Ich “glaube” nicht einfach irgendwem, der mir was vorrechnet. Das schöne an der Wissenschaft ist ja, dass man (prinzipiell) alles selbst überprüfen kann.

    Beispiel Nibiru: Der soll ne Umlaufzeit von 3600 Jahren haben. Seine sonnennächster Punkt soll 2012 erreicht werden und bei 1 AU (=Erde) liegen. Damit kannst du Keplerschen Gesetze benutzen (stehen in der Wikipedia, z.B.) und dir ganz einfach ausrechnen, wo er sich jetzt gerade befinden muss. Mit ebenfalls simplen, grundlegenden Formeln zur Strahlung und Reflektion von Licht kannst du dir dann auch ausrechnen, wie hell er im Moment am Himmel erscheinen müsste. Und dann nimmst du dein Teleskop, und siehst nach! So einfach ist das in diesem Fall – das lässt sich alles mit Schulmathematik und ein bisschen Recherche überprüfen. Du brauchst mir da gar nicht zu glauben; du kannst das ganz für dich selbst rausfinden.

    Und ich spar mir jetzt mal die Mühe, dir auch noch zur erklären, wie Wissenschaft eigentlich funktioniert (nicht so, wie du es dir vorstellst). Ich denke, du bist sowieso nur hier, um ein bisschen die Wissenschaftler zu beschimpfen, oder? Falls nicht, dann sag Bescheid – ich erkläre gern was…

  203. #203 Sascha
    9. Februar 2009

    @Daniel:
    Das häte ich jetzt nicht besser schreiben können.

  204. #204 Florian Freistetter
    9. Februar 2009

    @Udo “Ich hoffe nur, dass hier jetzt keine stumpfsinnige Erörterungen als auch etwaiges Geschwafel zu den aberwitzigen Thesen des Herrn Erich.v.D. angefangen wird. Es wäre eine Schande (meine Meinung). “

    Naja, “Geschwafel” wird sich bei so einem Thema kaum vermeiden lassen. Aber so ist das halt, wenn 2 Weltsichten aufeinanderprallen. Und manchmal erreicht man ja doch ein bisschen was, wenn man redet…

  205. #205 Florian Freistetter
    9. Februar 2009

    @Sascha: Einmal kann man es ja noch probieren: Du stimmst hier zwar ständig deinen Gesinnungskollegen zu, aber meine Beiträge ignorierst du weitesgehend. Schade. Ich würde mich nämlich 1) wirklich freuen, wenn du für deine Behauptungen irgendwelche Belege bringen könntest (und wenns nur Internetlinks sind) und 2) auch wirklich freuen, wenn du eine Antwort auf meine Frage hättest (Warum du die Meinung eines Wissenschaftlers geringer einschätzt als die von anonymen Esoterikern).

  206. #206 Pavel
    9. Februar 2009

    Florian wen es dir angeblich so egal ist wieso versuchst du dich dann immer wieder rechtzufertigen und immer mehr unsinniges schmodder zu schreiben :D? ist schon lustig wie es dir angeblich egal ist und du trotzdem versuchst hier zu Deskutieren

  207. #207 Pavel
    9. Februar 2009

    auserdem Saschas aufgabe ist es nicht dir irgendwelche Beweise zu liefern wen du beweise haben willst dann goggle und les paar bücher und studier sie gut durch auch die Bibel zu studieren wäre nicht verkehrt dann hast du deine Beweise die weit besser klingen als eurer versuchtes ausrechnunngs versuch das es unmöglich ist das an den tag Ufos landen oder nicht . Am ende werden wir es erleben wen 2012 sie kommen wirst du dich in boden schämen und deine wissentschaft wird nix wert sein fals das nicht der fall sein sollte dann lagen wir alle ebend Falsch doch am ende werden trotzdessen die Theorie sein das wir nciht die einzige Intelligente Spezies sind und irgendwo weitentfernt uns doch noch welche beobachten Zitat ENDE !!! ich verabschiede mich hier und gehe zu meiner freundin hab noch ein leben auser diesen kramms…

  208. #208 Ludmila Carone
    9. Februar 2009

    @Pavel: Weil wir Erklärungen und Bildung gut finden und weil wir hoffen, dass wenn schon Ihr nichts lernt, vielleicht andere was lernen.

    Es sei denn natürlich Du und Sascha haltet Bildung und Erklärungen für was Schlechtes. Ihr erklärt hier ja nichts. Ihr behauptet nur was und sagt dann: “Glaubt mir!”

    @Florian: Es geht denen nur um Missionierung bzw. um argumentum ad nauseam. Und natürlich um Verschwörungstheorien. Die haben halt für sich die “Wahrheit”(Trademark) für sich entdeckt und lassen sich doch jetzt nicht mit so Sachen wie Physik und Mathematik und Daten ihre schöne Erleuchtung kaputtmachen.

  209. #209 klaus
    9. Februar 2009

    Nein, Daniel, so ist das nicht. Ein Beispiel:
    diese Nibiriu-Kalauer sind keine Glaubensfragen. So einen Planeten gibt es aus demselben Grund nicht, aus dem Du mit den Füßen auf der Erde stehst – es ist die Wirkung der Schwerkraft, die bekannt und berechenbar ist und so einen Himmelskörper schlicht nicht zulässt. In der Himmelsmechanik – der Beschreibung der Bahnen von Himmelkörpern, vom Sateliten über Doppelsterne bis zum Galaxienhaufen – bewährt sich diese Berechenbarkeit ständig neu. Es ist ein Klacks, heute die Himmelskoordinaten eines Planeten in ein paar hundert Jahren auszurechnen. Jedes Jahr erscheinen für Amateurbeobachter Tafelwerke, die exakt die Positionen beobachtbarer Planeten ausweisen – im Voraus! Es scheint also wohl Verlass auf den Umgang mit diesem Naturgesetz zu sein. Und die Wirkung im Alltag ist ja auch intuitiv leicht einzusehen – siehe oben.

    Was ich damit sagen will: die Wissenschaft hat verdammt gute Gründe für ihre Standpunkte; Gründe, die jeder nachvollziehen kann, wenn er sich die Mühe macht. Das Offenheitsgerede, auf das einige hier sich zurückziehen wollen, ist nichts als die Weigerung zu akzeptieren, dass das Verstehen der Welt ein Verstehen von Gesetzmäßigkeiten ist, unter denen eben nicht alles geht. Dass das so ist, ist keine Glaubens-, sondern eine Erfahrungssache. Ob man solche Erfahrungen am Sternenhimmel sucht oder bei Alltagsphänomenen, spielt nur eine graduelle, aber keine grundsätzliche Rolle. Wer sie gar nicht sucht, sondern meint, dass nicht die Gravitation, sondern ein Erdgeist uns willkürlich an der Erdoberfläche festhält, macht definitiv einen Fehler.

  210. #210 GeMa
    9. Februar 2009

    Naja, eigentlich erklärt er doch nur, was Leute wie Ihr Euch damals in in der Schule gefragt habt : wozu soll´n Mathe gut sein? Damit kann man solche Dinge nachprüfen.

    Für das Fach Deutsch hast Du Dir sicher die selbe Frage gestellt. Wissen schon – Rechtschreibung, Grammatik, verstehendes Lesen und der ganze unsinnige Schmodder.

  211. #211 GeMa
    9. Februar 2009

    Ich meinte die 3 Spezies. Ihr habt zu schnell gepostet ;-)

  212. #212 Florian Freistetter
    9. Februar 2009

    @Pavel: Deine Argumentation hinkt ein bisschen. Einerseits sagst du, nicht du müsstest beweisen, das du Recht hast, sondern ich muss beweisen, dass du falsch liegst. Wenn diese Logik gültig ist (was sie nicht ist), dann muss sie auch für mich gelten: Also beweis du mir bitte, das ich falsch liege. Lies dir ein paar Bücher über Astronomie und Himmelsmechanik durch, google ein bisschen und du wirst deine Beweise finden.

    Einfach so irgendwas behaupten kann jeder. Z.B.: am 11.11.2011 wird der Mond auf die Erde fallen! Behaupte ich jetzt mal so. Wenn du dir diverse mystische und religiöse Texte dazu durchliest, wirst du auch jede Menge Belege für meine Behauptung finden. Und solange du keinen Gegenbeweis bringst, habe ich Recht!

    Das funktioniert so nicht – wer etwas (noch dazu etwas Außergewöhnliches) behauptet, muss das auch belegen können. Sonst ist die Behauptung nichts wert. Meine Gegenargumente sind übrigens alle belegt.

    Und warum ich hier immer antworte? Weil ich ein höflicher Mensch bin. Und sogar dann noch Antworten gebe, wenn hier irgendwelche Leute reingeschneit kommen und mich wild beleidigen. Und wenn ich keine Antworten geben würde, dann würdet ihr ja erst Recht behaupten, dass ich dumm und ignorant bin und nicht auf Kritik eingehe.

    Übrigens diskutieren wir hier nicht darüber, ob es Außerirdische gibt oder nicht. Das ist eine ganz andere Frage. Auch darüber machen sich Wissenschaftler nämlich Gedanken. Es geht hier um wilde esoterische Behauptungen, die nichts mit Wissenschaft zu tun haben.

    “Zitat ENDE !!! ich verabschiede mich hier und gehe zu meiner freundin hab noch ein leben auser diesen kramms…”

    Ja, gerne. Nur zur Erinnerung: Ich hab dich nicht gezwungen, dich hier an der Diskussion zu beteiligen. Du bist von selbst gekommen; ich hab nur probiert, auf deine Kommentare zu antworten.

    @Ludmila: Ja, der “Missionierungsdrang” ist deutlich zu sehen. Bzw. ich würde das nicht unbedingt “missionieren” nennen – sondern eher eine Suche nach Bestätigung bzw. Bestätigung durch Ablehnung des “Feindes”.

  213. #213 Neutro
    9. Februar 2009

    OMFG um was streitet ihr euch eigentlich ist doch scheis egal wer recht aht wartet einfach bis 2012 ab und dann wisst ihr das Ergebniss es ist sinnlos zu streiten es können alle beide seiten falsch liegen also einfach abwarten und nciht jeden dummen beweis und gegenbeweis aufzählen??? bringt nämlich nix am ende haben alle beide seiten die gleiche meinung wie davor also lasst den mist o.O

  214. #214 Florian Freistetter
    9. Februar 2009

    @Neutro: “es können alle beide seiten falsch liegen also einfach abwarten und nciht jeden dummen beweis und gegenbeweis aufzählen??? bringt nämlich nix am ende haben alle beide seiten die gleiche meinung wie davor also lasst den mist o.O”

    Warum ist denn heute hier jeder so unhöflich? Jeder pöbelt hier nur rum, anstatt vernünftig zu reden.

    Und es ist eben nicht so, dass man einfach abwarten muss. Das ist ja gerade Sinn und Zweck der Wissenschaft, dass man solche Fragen schon vorher entscheiden kann. Und das kann man in diesem Fall (zumindest wenn es um so Dinge wie Nibiru geht). Da haben die Esoteriker halt einfach nicht recht. Da kann ich jetzt auch nichts dagegen tun…

  215. #215 Neutro
    9. Februar 2009

    Was ich hier sehe ist nur ein Sturrkopf der immer weiter andere reizt und auf besserwisser tut , du weist sogut wie nix weil du blos ein Mensch bist und wie oben von jemand erwehnt nur wenige prozente deines gehirns nutzt das was du jeden beweisen willst kannst du tun aber recht haben wird der der bis 2012 wartet und dannach weis was passieren wird du kannst schreiben wieviel du willst esoteriker werden sicher ihre meinung nicht ändern wegen einen besserwisser der versucht alles zu erklären und am ende nix erklärt sondern nur irgendwas zusammenreihmt es ist und bleibt abzuwarten wer wirklich recht hat und nicht sich zu tode verteidigen das bringt dir nix

  216. #216 florian
    9. Februar 2009

    @Neutro: Tja, zum Glück gibts noch ein paar Leute, die wissen wie man Dinge herausfinden kann, ohne jahrelang zu warten. Du kannst ja gerne anderer Meinung sein und mich beschimpfen – das bin ich hier ja schon gewohnt. Und wenn dich das hier so sehr stört, dann musst dich ja auch nicht beteiligen… (Aber du kannst dich ja trotzdem mal ganz zwanglos informieren – z.B. über die Sache mit dem ungenutzen Gehirn – das ist nämlich Unsinn – steht auch weiter oben schon, mit Link).

    Aber wenn hier Menschen mit falschen Argumenten Panik machen und probieren, den Leuten einzureden, dass die Welt untergeht und sie vielleicht sterben werden, dann werde ich sicher nicht daneben stehen und zuschauen. Wie gesagt – diese Argumente sind falsch! Und das heisst nicht nur: Ich glaube, dass sie vielleicht nicht stimmen könnten; vielleicht haben die anderen ja doch Recht, warten wir mal ab. Sondern: ganz klar, eindeutig, nachweisbar und von jedem, der will, überprüfbar falsch.

  217. #217 Christian (ChinaFan)
    9. Februar 2009

    Boa, was geht denn jetzt ab?

    Da kommen die Esos herbei und tun so, als hätte Florian sie belästigt und müsse nun damit aufhören. *ich-lach-mich-tot*

    @Neutro: Satzzeichen sind Sonderzeichen einer Schrift, die der Strukturierung und auch der Sinngebung des Satzbaus dienen.
    Es wäre wirklich hervorragend, wenn du diese “Dinger” verwenden würdest. Probier’s mal! Du musst dafür auch nicht dein Weltbild ändern. ;-)

  218. #218 walim
    9. Februar 2009

    Ein starkes und bedenkenswertes Argument für die Existenz des Planeten X sehe ich allerdings darin, dass die an ihn glauben häufig dazu neigen, denselben spezifischen Schreibstil zu entwickeln. Vermutlich eine magische Fernwirkung.

  219. #219 Elke
    9. Februar 2009

    “Es sei denn natürlich Du und Sascha haltet Bildung und Erklärungen für was Schlechtes”

    Ich kann nicht umhin, die Aussage des Satzes zu glauben, denn wenn ich mir den Schreibstil von Sascha, Pawel, Daniel und Co. so ansehe, dann wird es mir echt übel. Ich habe bestimmt keinen Perfektionismusanspruch, aber wer sich so rege mit dem Schreiben von Kommentaren beschäftigt, der sollte auch ein Interesse daran haben einigermaßen gutes Deutsch aufs Papier bringen zu können. Somit muss jeder annehmen, dass es einen Zusammenhang zwischen geringer Bildung und der Akzeptanz von Esoterik und Verschwörungstheorien gibt. Bei so vielen Fehlern, die anscheinend kalt lassen, ist es dann auch kein Wunder, wenn man sich nicht mit komplexeren Themen auseinandersetzen will.

    Leider lässt sich generell beobachten, dass immer mehr junge Leute keinen Bock auf Bildung haben, wobei sie ihr Nichtwissen selbstbewusst präsentieren, als wäre es von Vorteil.

    Da fällt mir ein guter Spruch aus einem Spiegelartikel zum Thema Superstars und Dschungelcamp ein:

    “(…) Früher hieß es, Qualität komme von Qual. Heute ist das Sich-quälen-Lassen die Qualität. Besondere Begabungen sind nicht mehr nötig, ja sogar hinderlich. Sie legen einen wieder nur auf eine Nische fest. Die Konsequenz ist: Nichtskönnen wird professionalisiert (…)”

  220. #220 Udo
    9. Februar 2009

    @ Ludmila,

    [...] „@Florian: Es geht denen nur um Missionierung bzw. um argumentum ad nauseam. Und natürlich um Verschwörungstheorien. Die haben halt für sich die “Wahrheit”(Trademark) für sich entdeckt und lassen sich doch jetzt nicht mit so Sachen wie Physik und Mathematik und Daten ihre schöne Erleuchtung kaputtmachen.“ [...]

    Ja, diverse Missionierungsabsichten sind deutlich erkennbar, wenn auch das Niveau teilweise sehr zu wünschen übrig lässt. Das gehört aber anscheinend einfach zu deren Weltbild dazu. Viele Personen glauben an irgendwelchen esoterischen Unsinn, Verschwörungstheorien o.ä. und sind anschließend von der importierten und zu eigen gemachten Weltanschauung derart überzeugt, dass daneben andere Auffassungen keinen Platz haben können. Ausgehend von einer fast fanatischen inneren Eingebung heraus wird immer wieder versucht, andersdenkenden Menschen das gewonnene eigene Weltbild überstülpen zu wollen. Funktioniert dies nicht, wenden sich diese Personen schnell ab, in dem sie nachvollziehbare Argumente als auch die Realität pauschal ablehnen und/oder völlig unbegründet in Frage stellen. Ich habe den Verdacht, das hier nur noch ärztliche Psychologen helfen können.

    @ Neutro,

    [...] „OMFG um was streitet ihr euch eigentlich ist doch scheis egal wer recht aht wartet einfach bis 2012 ab und dann wisst ihr das Ergebniss es ist sinnlos zu streiten es können alle beide seiten falsch liegen also einfach abwarten und nciht jeden dummen beweis und gegenbeweis aufzählen???“ [...]

    Ich frage mich, welchen Sinn dein Kommentar jetzt haben soll? Es ist bei einem solchen Thema keineswegs egal, wer nun im Recht oder im Unrecht ist und einfach abzuwarten ist wohl die schlechteste Lösung. Hier geht es um reine Fakten und um die Klarstellung, dass derartiger esoterischer Unsinn unhaltbar, ja unerträglich ist. Es gibt auch keine dummen Beweise. Es ist nunmal die Realität, dass eure Schauermärchen vom angeblichen „Weltuntergang 2012“ absoluter Nonsens sind. Im übrigen hast du (und andere) für eure absurden Behauptungen bisher keinerlei Belege erbracht, wie kannst du eigentlich von irgendeinem “Gegenbeweis” sprechen? Wo sind und bleiben eure Beweise?

    @Forian,

    [...] „Und es ist eben nicht so, dass man einfach abwarten muss. Das ist ja gerade Sinn und Zweck der Wissenschaft, dass man solche Fragen schon vorher entscheiden kann. Und das kann man in diesem Fall (zumindest wenn es um so Dinge wie Nibiru geht). Da haben die Esoteriker halt einfach nicht recht. Da kann ich jetzt auch nichts dagegen tun…“ [...]

    Ich bewundere deine Gelassenheit gegenüber so viel Uninformiertheit und Ignoranz. Es spricht ausdrücklich für dich, dennoch die Haltung zu bewahren.

  221. #221 cimddwc
    9. Februar 2009

    @Elke: Vielleicht hier zwischendurch eine kleine musikalische Einlage:

    What did you learn today – I learned nothing
    What did you do today – I did nothing
    What did you learn at school – I didn’t go-o
    Why didn’t you go to school – I don’t know
    It’s cool to know nothing
    It’s cool to know nothing

    Kaiser Chiefs: Never Miss A Beat

  222. #222 Sascha
    9. Februar 2009

    omfg wie ihr auf ebsser wisser tut ihr seit nix und habt auch keine richtige beweise also haltet eure klappe 2012 werdet ihr euch schon blamieren besserwisser opfers

  223. #223 Sascha
    9. Februar 2009

    Ach Udo, nehmen wir jetzt hier noch so’n Schlaumeier in die Runde auf!?

  224. #224 Sascha
    9. Februar 2009

    Ich bewundere deine Gelassenheit gegenüber so viel Uninformiertheit und Ignoranz. Es spricht ausdrücklich für dich, dennoch die Haltung zu bewahren.

    -Und noch ‘n Schleimer dazu!
    Ja, das sind die die am wenigsten von tuten und blasen ne Ahnung haben…

  225. #225 Jörg Rings
    9. Februar 2009

    @Sascha: Nicht ärgern, hier, eine kleine Entschuldigungskarte: http://is.gd/iWxy

  226. #226 florian
    9. Februar 2009

    @Sascha: Beherrsch dich! Ich probiere hier vernünftig mit dir zu diskutieren. Du gehts auf keinen meiner Kommentare ein und beleidigst und pöbelst stattdessen hier rum. Entweder du findest wieder zurück zu einem vernünftigen Tonfall oder du kriegst Schreibverbot…

  227. #227 Sascha
    9. Februar 2009

    @sascha
    Dein Text:
    omfg wie ihr auf ebsser wisser tut ihr seit nix und habt auch keine richtige beweise also haltet eure klappe 2012 werdet ihr euch schon blamieren besserwisser opfers

    Mich regt sowas auch auf, überall nein und der brauch ein Psychologen…

    Aber so arg beleidigend brauchst Du nicht werden!

  228. #228 Sascha P.
    9. Februar 2009

    Mein lieber Florian, falls es Dir entgangen ist, hier schreiben 2 Saschas.
    Daher änder ich meins mal ab!

  229. #229 Florian Freistetter
    9. Februar 2009

    @Sascha P.: Ah, ok… gut zu wissen.

  230. #230 Christian A.
    9. Februar 2009

    @Elke: Wenn man tiefer gräbt, dann findet man vielleicht noch mehr Zusammenhänge zwischen Sascha, Neutro, Daniel und Konsorten, wie zum Beispiel eine gleiche IP-Adresse oder so. Da fällt mir ein: Ich finde nicht mehr den Scienceblogs-Eintrag, wo jemand den Ursprung einer Trollerei gefunden hat. War aber zum Thema Klima.

  231. #231 Florian Freistetter
    9. Februar 2009

    @Sascha P.: Ich hab mir grad die Emailadressen angesehen: Von dir kamen oben (Sascha· 09.02.09 · 20:00 Uhr) auch nicht unbedingt gerade nette Äußerungen. Also nochmal: reißt euch zusammen. Ich bin bereit mir hier alles anzuhören, egal wie absurd es klingen mag. Ich bin auch bereit über alles zu diskutieren. Aber dazu braucht es 1) einen vernünftigen Tonfall und 2) eine vernünftige Basis: also konkrete Argumente und keine vagen Behauptungen oder pauschale Verurteilungen.

  232. #232 Florian Freistetter
    9. Februar 2009

    @Christian A.: Ja, da hast du Recht. Pavel, Daniel, Neutro und der andere Sascha schreiben alle von der selben IP aus.

  233. #233 Sascha P.
    9. Februar 2009

    Florian, eben das dachte ich auch…
    Das man HIER diskutieren kann, egal wie absurd für DICH oder ANDERE.
    Nur lasse ICH mir nicht sagen,
    ‘das hier nur noch ärztliche Psychologen helfen können.’
    Das ist ok oder wie!?

  234. #234 Udo
    9. Februar 2009

    @ Sascha,

    oje, hast du denn nichts besseres zu bieten? Mit deinen merkwürdigen Anspielungen lenkst du doch nur von deinem eigenen fragwürdigen esoterischen Weltbild ab.

    Wie wäre es mal mit nachvollziebaren Argumenten für die Leserinnen und Leser?

  235. #235 sascha
    9. Februar 2009

    bla bla bla 2012 werden wir es sehen wer recht hatte besserwisser kiddys

  236. #236 Florian Freistetter
    9. Februar 2009

    @Sascha P., @Udo: Natürlich sollen sich alle höflich verhalten; auch Udo. Er hat aber eher allgemein über Esoteriker gesprochen und der ganze Satz von ihm lautete “Ich habe den Verdacht, das hier nur noch ärztliche Psychologen helfen können.”, was jetzt eigentlich nicht wirklich konkret auf eine Person bezogen ist.
    Aber du hast Recht, der Diskussion förderlich ist das nicht (und ich hoffe, es kommt nicht mehr vor). Genausowenig aber auch deine Weigerung, konkrete Argumente/Quellen/Belege anzusprechen.

    Vielleicht schaffen wir es ja, von dieser Metadiskussion wieder runterzukommen und konkret zum Thema zu diskutieren?

  237. #237 Florian Freistetter
    9. Februar 2009

    Hier hab ich übrigens wieder ein schönes Beispiel für die 2012-Panikmache gefunden. Komplett, mit dramtischer Musik und Bildern. Ist auch sicher nur ein Zufall, dass der Mensch, der diese Homepage betreibt, auch ein entsprechendes Buch zum Thema geschrieben hat, dass er nun verkaufen will…

  238. #238 Rincewind
    9. Februar 2009

    Speziell für Sascha:

    Chronik der (verpassten) Weltuntergänge:

    http://www.unmoralische.de/weltuntergang.htm

  239. #239 Elke
    9. Februar 2009

    @cimddwc

    Na, das Lied macht doch auch was her :-)

    @Christian

    Denken hätte man es sich können :-) Jetzt ist es ja raus; auch zu dumm, dass unser Herr Superschlau nicht daran dachte, dass die IP-Adresse gespeichert wird :-)

  240. #240 Sascha P.
    9. Februar 2009

    Werde ich mir aber nicht kaufen, steht wahrscheinlich eh nicht viel mehr drin als in ähnlichen Büchern.

  241. #241 Udo
    9. Februar 2009

    @ rincewind,

    mmh, sehr interessant, insbesondere über die zukünftigen Weltuntergänge….

    Ich stelle dazu die Frage, wenn angeblich der “Weltuntergang 2012″ stattfinden soll, wie kann die Welt nach anderen Theorien im Jahr 2076 nochmals untergehen?

    Hast du da für mich eine plausible Erklärung parat?

  242. #242 tara
    9. Februar 2009

    Also erstmal an alle Hallo !!! Ich sag gleich im Vorraus mir brauch hier keiner blöd kommen oder so, denn ich glaube an das Geschehen, welches im Dezember 2012 geschieht. Meinungen können sich zwar teilen, aber wenn das jemandem hier nicht passt soll er hier nicht reinschreiben. Wann wird man Nibiru denn hier sehen können? Und was wird er genau anrrichten?

  243. #243 Florian Freistetter
    9. Februar 2009

    @tara: Keine Angst, absichtlich kommt dir hier niemand blöd; falls doch, dann sag Bescheid.

    So wie die anderen sagst du auch, du “glaubst an das Geschehen”. Was genau meinst du damit? Hast du irgendwelche speziellen Gründe, warum du einerseits daran glaubst aber andererseits die konkreten Belege, die aufzeigen, das am 21.12.2012 nichts dramatisches passieren wird, nicht für richtig hälst?

    “Wann wird man Nibiru denn hier sehen können? Und was wird er genau anrrichten?”

    Das habe ich oben im Artikel genau beschrieben. Wenn es Nibiru tatsächlich gibt, und wenn er die Eigenschaften haben sollte, die er angeblich haben soll (Umlaufperioden von 3600 Jahren; 2012 kommt er der Erde Nahe), dann müsste er schon längst zu sehen sein!. Nicht nur mir großen Teleskopen der professionellen Astronomen, sondern auch von den vielen Amateurastronomen überall auf der Welt. Tatsache ist aber, dass niemand Nibiru gesehen hat – und das liegt daran, dass ein Planet, der die Eigenschaften von Nibiru hat, einfach nicht existieren kann. Seine Bahn wäre so, dass er niemals stabil sein könnte; er wäre schon längst aus dem Sonnensystem hinausgeflogen.
    Nibiru existiert also nicht und kann daher auch nichts anrichten. Davor muss niemand Angst haben.

  244. #244 tara
    9. Februar 2009

    @Florian: Also dann verstehe ich nicht warum so ein Wirbel um das Jahr 2012 gemacht wird!? Ich habe vor kurzem ein Buch gekauft und da geht es auch um das Enden des Zyklus des Maya Kalenders. Irgendetwas muss ja passieren sonst würde man keine Bungalos bauen und die Medien in den USA berichten ja ständig darüber. Ich finde das einfach nur komisch. Was denkst du denn, was passieren wird!?

  245. #245 Florian Freistetter
    9. Februar 2009

    @Tara: “Also dann verstehe ich nicht warum so ein Wirbel um das Jahr 2012 gemacht wird!? Ich habe vor kurzem ein Buch gekauft und da geht es auch um das Enden des Zyklus des Maya Kalenders. Irgendetwas muss ja passieren sonst würde man keine Bungalos bauen und die Medien in den USA berichten ja ständig darüber.”

    Also sowas gab es ja schon öfter. Vor dem Jahreswechsel von 1999 auf 2000 haben die Esoteriker ja auch die wildesten Weltuntergänge prophezeit – und was war: nichts. Anläßlich der Sonnenfinsternis 1999 sollte wahlweise die Welt untergehen (durch einen Meteoriteneinschlag) oder die Menscheit dimensionell aufsteigen (also genau wie bei der 2012 Geschichte). Was ist passiert? Nichts! Das die Medien darüber berichten, ist nicht verwunderlich. Da zählt leider nicht immer die Wahrheit sondern nur, obs interessant ist, oder nicht. Und was ist interessanter als der Weltuntergang? Mit sowas macht man Quote… Und dann gibt es da natürlich noch jede Menge Leute, die mit dieser Panik vor 2012 viel Geld verdienen. Die verkaufen jetzt ihre Ratgeber, Überlebensbücher und anderen Esoterikquatsch.

    Am 21.12.2012 wird jedenfalls nichts außergewöhnliches passieren (zumindest nichts, was ursächlich mit dem Maya-Kalender zusammenhängt). So wie an alle anderen Weltuntergangstermine die wir bisher erlebt haben. Die Esoteriker werden ein bisschen verwirrt sein, sich aber recht schnell wieder eine neue Theorie zurecht gelegt haben, warum diesmal doch nichts passiert ist.

  246. #246 tara
    9. Februar 2009

    @Florian: Also aber wieso behaupten dann so viele, dass sie den Kalender nachgerechnet haben und das er stimmen würde!? Also mir macht das Thema Angst, denn umsonst werden die das auch nicht alle schreiben. Denkst du Nibiru existiert? Würdest du bzw. könntest Du dir vorstellen, dass die Welt in nächster Zeit untergehen könnte bzw. das ein Einschlag kommen könnte!?

  247. #247 Florian Freistetter
    9. Februar 2009

    @Tara: Nur weil viele etwas behaupten, muss es noch lange nicht richtig sein. Die Realität hält sich nicht an Demokratie. Und die meisten Leute, die sich hier zu diesem Thema äußern haben leider keine Ahnung von Kalenderkunde, Astronomie, den Maya, etc. Und dann kommt eben sowas dabei raus. Viele Menschen sind eben von solchen mysteriösen, geheimnisvollen “Theorien” so sehr fasziniert, dass sich sich keine Gedanken mehr darüber machen, ob das überhaupt richtig sein kann oder nicht.

    Und wie gesagt: Niburu KANN nicht existieren. Es kann keinen Planeten geben, der im Jahr 2012 der Erde nahe kommt oder gar mit ihr kollidiert. Das verbieten die Gesetze der Himmelsmechanik.

  248. #248 Elke
    9. Februar 2009

    @Florian

    Ich habe das starke Gefühl, dass dich hier jemand gewaltig verarscht. Wer nach 245 Kommentaren noch nicht weiß, was du zu den letzten Fragen zu sagen hast, ja dem ist nicht mehr zu helfen.

  249. #249 Ronny
    10. Februar 2009

    Zitat Florian: Viele Menschen sind eben von solchen mysteriösen, geheimnisvollen “Theorien” so sehr fasziniert, dass sich sich keine Gedanken mehr darüber machen, ob das überhaupt richtig sein kann oder nicht.

    Ich würde noch hinzufügen: Viele Menschen lassen sich von Endzeitszenarien massiv Angst einjagen. Ist das eine seltsame Ausprägung des Selbsterhaltungstriebs, dass man eine mögliche Gefahr für das eigene Leben abwenden will selbst wenn die Wahrscheinlichkeit dafür 0.00% ist ? Es ist wirklich faszinierend wie es sein kann, dass Menschen vor einem Nibiru in Panik verfallen, aber unbekümmert ins Auto steigen.
    Woher kommt dieser Mangel an Erkenntnis über Risiko ? Das muss irgendwie genetisch verankert sein.

    Es fasziniert mich auch immer wieder wie es möglich ist, solche Szenarien überhaupt zum Leben zu erwecken. Wie schafft man es intelligenten Menschen solche Geschichten aufzutischen. Das fängt bei Religionen an und hört bei NIbiru auf. Da muss scheinbar eine sehr starke Emotion bedient werden. Ich vermute Angst.

  250. #250 Christian (ChinaFan)
    10. Februar 2009

    @tara:

    Also dann verstehe ich nicht warum so ein Wirbel um das Jahr 2012 gemacht wird!?

    Das verstehe ich auch nicht, da es absolut keinen Grund zur Besorgnis gibt.

    Ich habe vor kurzem ein Buch gekauft und da geht es auch um das Enden des Zyklus des Maya Kalenders.

    Ich werde auch mal ein Buch schreiben. Und da geht es um das Enden des Zyklus des gregorianischen Kalenders. Dies wäre für uns aktuell der 2009. Zyklus. Ist das dann auch schlimm? Geht da dann auch die Welt unser, weil unser Kalenderzyklus um 1 inkrementiert wird? Im Gegenteil: Wir feiern jeden neuen Zyklus und freuen uns darauf … wünschen uns gegenseitig einen guten Rutsch und ein gesundes neues Jahr. Und das sollten wir auch 2012 tun, wie gehabt. :-)
    (Die Maya hätten mit Sicherheit das Selbe getan.)
    Die Menschen haben sich früher Kalendersysteme ausgedacht, um die Jahreszeiten einteilen zu können. Sie zählten die Tage und Nächte und fanden so einen bestimmten Rhythmus heraus. Und jede Kultur hatte ihr eigenes Kalendersystem. Warum hebt man so sehr den Maya-Kalender hervor? Was ist mit den ganzen anderen Kalendersystemen?

    Ich finde das einfach nur komisch.

    Ich auch! ^_^

    Was denkst du denn, was passieren wird!?

    Am 21.12.2012 sind es nur noch 3 Tage, bis der Weihnachtsmann kommt. Die Leute werden wie jedes Jahr um diese Zeit in Panik verfallen, weil sie merken, dass sie noch keine Geschenke gekauft haben. Es herrscht der übliche Stress zur Weihnachtszeit. :-)

    mfg

    Christian

  251. #251 Florian Freistetter
    10. Februar 2009

    @Elke: “Ich habe das starke Gefühl, dass dich hier jemand gewaltig verarscht.”

    Na ich weiß nicht – meiner Erfahrung mit solchen Diskussionen nach, lesen sich die Leute bei weitem nicht immer alles durch. Da kann man froh sein, wenn der Artikel halbwegs überflogen wurde; von den Kommentaren will ich gar nicht reden…

  252. #252 Ronny
    10. Februar 2009

    @Florian
    Ich versuche mir immer alles durchzulesen, aber manchmal muss ich unterbrechen weil ich vom ständigen Kopfschütteln Migräne bekomme :)
    (oder einen Krampf im Gesicht wegen Dauergrinsen, aber pfui, ich mache schon wieder etwas lächerlich :)

    Übrigens, danke für die Buchtipps. Das Buch von Brian Greene (der stoff aus dem der kosmos ist) war genau das was ich gesucht habe. Der Mann kann wirklich gut erklären. Jetzt fehlen mir nur noch die Formeln :) Macht es eigentlich Sinn sich hier
    Skripten von der Uni zu besorgen ?

  253. #253 Florian Freistetter
    10. Februar 2009

    @Ronny: Hmm – Uni-Skripten sind ohne zusätzliche Erklärungen oft schwer zu verstehen. Da würd ich eher echte Lehrbücher empfehlen – aber die sind halt meistens sehr teuer…

  254. #254 Udo
    10. Februar 2009

    @ Florian,
    [...] „@Elke: “Ich habe das starke Gefühl, dass dich hier jemand gewaltig verarscht.”
    Na ich weiß nicht – meiner Erfahrung mit solchen Diskussionen nach, lesen sich die Leute bei weitem nicht immer alles durch. Da kann man froh sein, wenn der Artikel halbwegs überflogen wurde; von den Kommentaren will ich gar nicht reden…“ [...]

    In diesem Punkt stimme ich Elke zu. Es würde mich zudem nicht wundern, wenn die Kommentare von „tara“ nicht auch schon wieder von der bereits erwähnten „gleichen IP-Adresse“ herstammen??? (vgl. weiter oben den diesbezüglichen Hinweis von Christian A. vom 09.02.09 20.15 Uhr und deine entsprechende Feststellungen vom 09.02.09 20.22 Uhr; – einen solchen erbärmlichen Unfug hatten wir hier ja bereits). Ich möchte betonen, sofern dies nicht zutreffend ist und ich damit falsch liegen sollte, bitte ich ausdrücklich um Entschuldigung.

    Aber eine solche Diskussion über diesen esoterischen Mumpitz führt zu nichts bzw. wird uferlos, wenn wiederholt die gleichen Begründungen angegeben werden müssen. Dann könntest du auch die bisherigen Kommentare (über 200) löschen und das Thema erneut von vorne beginnen. Es tut mir leid, aber so hat für mich die Diskussion wenig Sinn. Und für ständig wiederholendes Eso-Geschwurbel habe ich kein Verständnis und offen gesagt ist mir dafür auch meine Zeit zu schade. Tschüss.

  255. #255 florian
    10. Februar 2009

    @Udo: “Ich möchte betonen, sofern dies nicht zutreffend ist und ich damit falsch liegen sollte, bitte ich ausdrücklich um Entschuldigung.”

    Nein, das trifft in diesem Fall nicht zu.

    “Es tut mir leid, aber so hat für mich die Diskussion wenig Sinn. Und für ständig wiederholendes Eso-Geschwurbel habe ich kein Verständnis und offen gesagt ist mir dafür auch meine Zeit zu schade. Tschüss.”

    Naja, bei manchen Themen entwickelt sich das so. War das selbe bei der LHC-Diskussion letztes Jahr. Das sind Themen, wo die Leute viele Fragen/Ängste haben (“Geht die Welt unter?”). Und meine Artikel zu LHC und 2012 sind bei google sehr weit oben platziert – d.h. die landen dann hier; oft ohne jemals zuvor ein Blog gesehen zu haben oder zu wissen, wie es hier abläuft. Die sehen aber, dass sich hier jemand mit dem Thema beschäftigt und das man Fragen stellen kann – und das tun sie dann auch (ohne sich vorher immer alles durchzulesen, leider). Und auch wenns nervig ist – aber ich möchte dann schon gerne antworten….

  256. #256 tara
    10. Februar 2009

    @Udo: wer keine Ahnung hat soll einfach den Rand halten, du gehörst hier einfach nicht hin. Und nochwas so ziemlich alle hier sind männlich ich bin weiblich sieht man an dem Namen TARA. Du begibst dich auf ein niveau welches lächerlich ist.

  257. #257 Elke
    10. Februar 2009

    Also jetzt glaube ich schon, dass der Zenit weit überschritten ist. Wer hier nicht hingehört entschied bis dato immer noch Florian, wobei diese Aussage von ihm noch nie getroffen wurde und hier sehr viele regelmäßig kommentieren.

    Das Auftrumpfen eines Esoterikers, der sich den scienceblog als neuen Spielplatz ausgesucht hat und ihn sofort übernehmen will, zeugt ja wieder einmal nur so von Bescheidenheit. Ferner kann niemand wissen, wer sich wirklich hinter einem Pseudonym verbirgt. Zu glauben, dass jeder ein geschlechtsspezifisches solches wählt, welches seinem Naturell entspricht, ist ebenso naiv, wie der Glaube an die Esoterik.

    Ich frage mich nur noch ob Rincewind, cimddwc, Neutro, books, AGC, einige andere und vielleicht auch GeMa androgyne Wesen sind ??? Wer weiß ???

  258. #258 Elke
    10. Februar 2009

    Hier nur eine kleine Analogie zum Verlauf einer Diskussion mit Esoterikern:

    In meinem Wohnzimmer befindet sich ein antiker Schrank aus Nussbaum. Der Schrank ist braun.
    Ich bekomme von einem Esoteriker Besuch, der sofort Gefallen an diesem Stück findet: ” Das ist aber ein ausgesprochen schönes grünes Möbel”. Ich bin leicht irritiert und schaue mich im ganzen Raum um, wobei ich außer meinen Pflanzen nichts Grünes finden kann; deswegen frage ich diskret nach, welcher Gegenstand damit gemeint sein soll. Ein konkreter Fingerzeig auf das Nussbaumteil fordert mich spontan auf zu erklären, dass der Schrank doch braun sei. Darauf bekomme ich zur Antwort, dass ich das erst mal beweisen müsse, bzw. wie ich dies überhaupt behaupten könne, denn schließlich hätte der Baum zu Lebzeiten jährlich grüne Blätter getragen, deren Farbe sich energetisch im Holz ablagern würde. Daraufhin versuche ich ausführlich und mehrmals zu erklären, dass die Farbe der Blätter keinen Einfluss auf die des Holzes hätte und erläutere, wenn es so wäre, dass das Holz nicht nur grün, sondern auch gelb und rot sein müsse, weil bekanntlich im Herbst die Blätter des Baumes ihre Farbe wechseln. Trotzdem bleibt mein Gast bei der absoluten Überzeugung und Wahrnehmung, dass der Schrank eindeutig grün sei. Ich werde schließlich darauf hingewiesen, dass ich es nicht sehen könne, weil meine Betrachtung der Dinge an der Oberfläche hängen geblieben sei, bzw. dass ich mein Bewusstsein erst mal erweitern müsse, um die Tiefe des Seins zu begreifen und damit die wahre Optik alles Bestehenden erblicken zu können.

    Tja, mit welcher Erklärung wollte man da noch kontern ???

  259. #259 Pavel
    11. Februar 2009

    Am 5.2.1962 soll der Frühlingspunkt in das Sternbild des Wassermanns eingetreten sein. Für eine gesamte Kreiselbewegung braucht die Erde etwa 25920 Jahre (platonisches Jahr). Etwa alle 2160 Jahre tritt der Frühlingspunkt in ein neues Sternbild ein, derer es 12 gibt. Hier ist die Reihenfolge jedoch entgegengestzt der der üblichen Sternzeichen. So folgt hier auf das Fischezeitalter das Wassermannzeitalter und darauf dann das Steinbockzeitalter usw.

    Für einen Übergang von einem zum anderen Zeitalter werden etwa 50 Jahre eingeräumt. Wenn das Wassermannzeitalter also 1962 begann, dann dürfte der Übergang 2012 vollzogen sein, angeblich am 21.12.

  260. #260 Argus7
    11. Februar 2009

    @tara
    Ich habe mir die Mühe gemacht, (fast) alle Kommentare in diesem Blog zum Thema
    “Weltuntergang am 21.12.2009″ zu lesen. Ganz besonders fielen mir die Beiträge von Dir “tara” auf. “Udo” hast du z.B. empfohlen, “…wer keine Ahnung hat, soll einfach den Rand halten, du (Udo) gehörst hier einfach nicht hin !” (Zitatende)

    Also, ich muß schon sagen, da hast du “tara” dem weiblichen Geschlecht einen Bärendienst erwiesen. Diese Empfehlung trieft ja geradezu von selbstherrlicher Aroganz. Ich habe z.B. sowohl in der Schule als auch im Berufsleben die Erfahrung gemacht, daß die Frauen im Schnitt den Männern in vielerlei Hinsicht überlegen sind. Begründen und beweisen kann ich das zwar nicht, es ist eher ein subjektiver Eindruck, der allerdings durch wissenschaftliche Untersuchungen teilweise gestützt wird. Dein Beitrag hat meine Annahme allerdings – was dich anbetrifft – widerlegt. Der Satz: “Keine Regel ohne Ausnahme” hat sich in deinem Fall einmal mehr als richtig und zutreffend erwiesen.

    Mit den Esoterikgläubigen ist es so eine Sache: Sie fordern von uns Ungläubigen, an Dinge zu glauben, die sie selbst nicht beweisen können. Umgekehrt sollen wir Skeptiker aber Beweise dafür liefern, daß das Nichtexistente nicht existiert !? Wie das gehen soll, bleibt das große Rätsel der Esoteriker ! Mir wird auf ewige Zeiten verschlossen bleiben, wie Esoterikerhirne ticken und denken ! Vermutlich so, wie sie letztlich argumentieren: Sie halten ihren Glauben für den Beweis ! (“Glauben nährt sich aus dem Wunsch, der eigenen Selbsttäuschung zur Wahrheit zu verhelfen !” Ich meine zu wissen, daß dies ein Ausspruch des deutschen Philosophen und Religionskritikers Ludwig Feuerbach ist.)

    Anzumerken wäre noch, daß die Propheten des Weltuntergangs so zahlreich sind, daß eine Statistik darüber die Datenmenge eines Telefonbuches übersteigt ! Denkbar ist, daß die Menschheit es eines Tages tatsächlich schafft (wir arbeiten gerade daran), den blauen Planeten unbewohnbar zu machen. Einen Weltuntergang jedoch auf den Tag genau vorhersagen zu wollen, grenzt an Selbstüberschätzung und ist nicht mehr zu überbieten !

    Übrigens: Mir liegt ein handschriftlich signiertes Exemplar des Buches “Beweise” von Erich von Däniken vor. Das Buch erschien 1974. E.v.Däniken müßte inzwischen einige seiner in diesem Buch vorgebrachten Beweise revidieren. Daß der von ihm initiierte Mystery-Park in Interlaken am 19.11.2006 Pleite gegangen ist, könnte man als Sinnbild für seine gescheiterten Prophezeiungen und Interpretationen werten. E.v.Däniken indessen plant jetzt, einen Mystery-Park in Berlin zu bauen ! Die Eröffnung soll unbestätigten Meldungen zufolge am 22.12.09 stattfinden !!! (Denkhilfe für Esoteriker: Die Eröffnung erfolgt am Tag nach dem Weltuntergang !)

    Das Tröstliche an den vordatierten Weltuntergangs-Prophezeiungen ist, daß man sie nicht zu fürchten braucht. Sie widerlegen sich (in diesem Fall spätestens am 22.12.09) ohnehin von selbst. Solche Prophezeiungen sind andererseits ein Gradmesser für den aktuellen Stand der menschlichen Dummheit und wie weit sich der homo sapiens inzwischen vom homo stupidus absetzen konnte. Die Antwort auf diese Frage liefert uns der deutsche Philosoph Immanuel Kant, der den folgenden Satz prägte: “Wir leben nicht in einem aufgeklärten Zeitalter, sondern in einem Zeitalter der Aufklärung !” (Ob das die Esos wohl auch verstehen ?)
    mfg
    Argus7

  261. #261 Ronny
    11. Februar 2009

    @Argus
    Du hast den Nagel auf den Kopf getroffen ! Ich verstehs auch nicht warum man als Skeptiker etwas widerlegen muss, dass ohne Beweis einfach behauptet wird.
    Ich neige mittlerweile dazu, in etwa gleich skurile Gegenhypothesen aufzustellen. Der Witz ist dann immer, das die Esoterik dann sofort sagt: Blödsinn :)

  262. #262 walim
    11. Februar 2009

    Ich glaube, es war ursprünglich von 2012 die Rede. Oder ist der Weltuntergang vorgezogen worden? Das wäre ja furchtbar!

  263. #263 Florian Freistetter
    11. Februar 2009

    @walim, @Argus7: Ja, der Weltuntergang (der nicht stattfindet), findet am 21.12.2012, nicht 2009…

  264. #264 tara
    11. Februar 2009

    @Florian: Ich habe mir heute ein Buch gekauft welches von den Mayas handelt und dort wird in einem Abschnitt sehr genau beschrieben welche Art der Kalender hat und was genau er bedeutet, was hältst du denn von dem Kalender? Bzw. hast du dich denn schonmal richtig mit dem Kalender auseinander gesetzt? Ich habe nur gelesen dass der Kalender 19 Monate hat und das jeder Monat eine besimmte Bedeutung hat. Kannst du mir da genaueres erzählen?

    Danke schonmal…

  265. #265 Florian Freistetter
    11. Februar 2009

    @Tara: Sorry wenn ich frage: aber hast du eigentlich auch den Artikel gelesen, der hier oben über den ganzen Kommentaren steht? Dort habe ich sehr ausführlich über den Kalender der Mayas geschrieben…

  266. #266 Bruno Martin
    18. Februar 2009

    Eso versus Science: Ich möchte nur anmerken, dass ich auch der Auffassung bin, dass es viele Spinner auf dem Eso-Gebiet gibt. Aber wie manche Blogger richtig angemerkt haben, gibt es tatsächlich Dinge (z. B. Homöopathie), die man nicht wissenschaftlich erklären kann, weil die Wissenschaft auf materialistischen Grundlagen basiert.
    Eine Problem, das sich heute neuen oder anderen Erkenntnissen entgegenstellt, ist, dass die Forschungsergebnisse nur von Leuten kontrolliert werden, die selbst auf demselben oder ähnlichen Gebiet tätig sind. So erschaffen und erforschen alle zusammen weitere Hypothesen und Modelle innerhalb ihres eigenen selbst definierten Rahmens – und das ist heute das materialistische Weltbild. Und dieses kann man keineswegs als „wertfrei“ bezeichnen, weil ja bereits ein fester Standpunkt besteht, der das Maß der Interpretation eines wissenschaftlichen Ergebnisses bestimmt. Nur erfolgreiche Wissenschaftler und emeritierte Professoren wie Hans-Peter Dürr können ohne ihrem Ruf zu schaden eine andere Meinung vertreten wie diese: „Das Geistige ist für mich fundamental und ich gehe sogar so weit zu behaupten, dass es keine Materie gibt, sondern nur Geist.“
    Gleichzeitig erschaffen die Wissenschaftler mit ihren wissenschaftlichen Forschungen etwas, womit sie am wenigsten zu tun haben wollen: sie erschaffen Wissenschaftsmythen und erzählen Geschichten, die wir entweder glauben oder ablehnen können. Die meisten Menschen außerhalb des Wissenschaftsbetriebs sind weder in der Lage noch haben sie die Möglichkeiten, wissenschaftliche Ergebnisse zu kontrollieren. Sie müssen blind auf die Veröffentlichungen vertrauen. Darüber hinaus ergeben die wenigsten Forschungen – und insbesondere in den ‚harten’ Naturwissenschaften – eindeutige Ergebnisse, außer sie werden in technische Produkte umgesetzt. Alles andere sind immer nur Hypothesen, die durch neue Erkenntnisse umgestoßen werden können. Und obwohl die Wissenschaftler dabei immer mehr eine Welt des ‚Sowohl-als-auch’ entdecken, welche die ‚Entweder-Oder’ Realität ablöst, werden Geschichten, verpackt in wissenschaftliche Terminologie, erzählt, die für alle glaubwürdig klingen. Den Menschen werden so die Brillen und Sichtweisen aufgesetzt, die der vorherrschenden Meinung dienen. Auch kritische Wissenschaftsjournalisten sind hilflos überfordert, eine Kontrollfunktion zu übernehmen.
    Tatsächlich werden alternative Ideen kaum von denen wahrgenommen, die sich damit wirklich auseinandersetzen sollten. Über 90% der Forschungsgelder kommen von Staat und Industrie, also von Einrichtungen, die an bestimmten verwertbaren Ergebnissen, nicht an neuen Erkenntnissen über Leben und Bewusstsein interessiert sind.
    Denn tatsächlich es gibt keine allgemeingültigen „Fakten“ da draußen, die wir einfach „einsammeln“ können. Je nach Wahrnehmung und Gefühlszustand kann die Welt auf unterschiedliche Weise gedeutet werden. Wissenschaftler sind auch nur Menschen. Wir können uns nie sicher sein, ob die Welt, die wir mit unseren (und ihren) Augen sehen, tatsächlich mit dem Bild übereinstimmt, das unser Gehirn sich von der Welt macht. Denn insgesamt werden nur rund zwei Prozent aller von den Sinnen aufgenommenen Informationen an das Gehirn weitergeleitet und dort verarbeitet. 98 % prozessiert das Gehirn selbst.
    Diese Erkenntnis trifft auch auf 2012 zu. Die Maya (welche der 30 Völker?) haben ihre Geschichtsinterpretation (und ihren Kalender) aufgrund ihrer Kultur gewonnen. Das bedeutet, dass ihre Schlussfolgerungen erstmal nur auf ihre Kultur zutreffen. In anderen Kulturen gibt es andere Vorstellungen. Deshalb ist es schon sehr fragwürdig, ihre Einsichten auf unsere heutige Kultur anzuwenden.
    Fazit: Weder faktische Wissenschaft noch kulturell-geistig bedingte Erkenntnisse sind absolut “richtig”, sondern immer nur innerhalb ihres geistigen und gesellschaftlicen Kontextes zu verstehen – also relativ.

  267. #267 Florian Freistetter
    18. Februar 2009

    @Bruno Martin: Du wirfst der Wissenschaft im Prinzip das selbe vor, was auch von esoterischer Seite ständig kommt: die Wissenschaft ist zu dogmatisch; schaut nicht über den Tellerrand; kann/will nicht erklären, was nicht in ihr starres Weltbild fällt – usw.

    Du hast das Beispiel Homöopathie gebracht: hier geht es erstmal nicht darum, dass die Wissenschaft erklären muss, warum sie nicht funktioniert (oder warum sie funktioniert). Es geht darum, dass sich nichtmal nachweisen lässt, das Homöopathie irgendeinen Effekt hat. Und die wissenschaftliche Methode ist halt die einzige objektive Methode, mit der sich nachweisen lässt, ob etwas existiert oder nicht. Wie sollen denn nichtwissenschaftliche Methoden des Nachweis aussehen? Das läuft doch immer nur darauf hinaus, dass man daran einfach glauben muss…

  268. #268 GeMa
    18. Februar 2009

    Kann mir mal einer erklären, weshalb hier ständig irgendwelche Gurus aufschlagen und meinen, ihre Wissenschaftstraumata hier aufarbeiten zu müssen?
    Tipp : Morgens gleich beim Aufstehen am Nacken nachfühlen, ob der Stecker noch raus ist oder einfach weniger Zeug rauchen nach den rituellen Mahlzeiten.
    http://www.gurdjieff-work.de/pages/seminare.php

  269. #269 christian
    18. Februar 2009
  270. #271 Gluecypher
    18. Februar 2009

    “Das Geistige ist für mich fundamental und ich gehe sogar so weit zu behaupten, dass es keine Materie gibt, sondern nur Geist”

    Jo, nennt man Altersdemenz. Aber Crackpots sind ja nicht inheränt IQ-mäßig herausgefordert, sieht man ja an Linus Pauling. 2 Nobelpreise aber 20 Gramm Vitamin C am Tag reinziehen. Auweia.

    Ansonsten: Alufolie ist gerade im Angebot, kann man sich viele dolle Mützchen davon basteln.

  271. #272 Sascha P.
    19. Februar 2009

    @GeMa
    Zunge zügeln ist wohl langsam angesagt!
    Wenn der andere nicht vor einem steht, kann man das ausnutzen um die …. aufzumachen. Sags doch den Leuten mal ins Gesicht!
    Ich denke, Du wurdest selbst in deiner Kindheit so angegriffen und traust Dich nur den Mund aufzumachen, wenn Du weißt, dieser jemand ist weit weg!
    Mehr habe ich zu so einem vorlauten Kindergartenverhalten nicht zu sagen!!!!

  272. #273 Christian A.
    19. Februar 2009

    Unterhose auf dem Kopf, schalalalalaa!!!!!11elf!!

    Ich glaube nicht, dass hier irgendjemand ein Problem damit hätte, einem Esoteriker ins Gesicht zu sagen, was er/ sie von der Esoterik im Allgemeinen hält. Außer, die allgemeine Haltung des Esoterikers ist so, dass man Schläge erwarten muß dafür, na ja, kennst du ja.

    Außerdem hast du hier grad was verwechselt, irgendwas mit Kindheit und Wissenschaftstraumata.

  273. #274 Ronny
    19. Februar 2009

    @Sascha
    Sorry, aber was erwartest du ? Wenn jemand kommt und deinen Intellekt beleidigt, stimmst du freudig zu ? Eine sehr konträte Meinung wird konträre Antworten geben und du musst das so sehen, wenn sich Gema lustig macht über Gurus dann ist das in etwa zu vergleichen wie wenn sich einer über meine physikalischen Kenntnisse lustig macht und mir irgendwas ‘Feinstoffliches’ reindrücken will.

  274. #275 GeMa
    19. Februar 2009

    Uh, hier geht es ja los. Keine Sorge, lieber Sascha, das geht auch live und direkt gegenüber und es wäre noch nicht einmal das erste Mal.
    Schau Dir doch die Seite vom Seminarleiter an : der Werdegang verschweigt doch nichts. Von Leuten, die ihre berufliche Quali über Drogenkonsum bewerben, weil der abkürzt, was sonst nur mit Arbeit erreichbar ist (sinngemäßes Zitat, min Jung) – Danke, NEIN.
    Also was möchtest Du von mir, dass ich mir erst was einwerfe und dann kommentiere? Wirst Du nicht erleben. Da bin ich wirklich konservativ. Wir wissen doch, was passiert, wenn man sowas nimmt. Meine Kindheit war z.G. so stinknormal und ohne Übergriffe, dass ich mein Lebtag da nicht sinnsuchend ranmusste. Übrigens war die auch sehr ausgefüllt – statt ekstatische Rauschtänze Klassisches Ballet ab 4. Lebensjahr (you know Palucca? darauf haben wir hingearbeitet – nicht hingeraucht). Danach war statt Ashram mit Anfassen Fallschirmsport angesagt. Nicht ganz so ekstatisch und elegant, aber immerhin …

  275. #276 GeMa
    19. Februar 2009

    Übrigens tippe ich mit den Fingern, nicht mit der Zunge. Würde ja alles nass werden. :-(

  276. #277 Elke
    19. Februar 2009

    @GeMa

    Das Zungentippen wäre bestimmt eine ganz neue ekstatische Erfahrung, die die Bewusstseinsentwicklung fördert und den Zugang zu feinstofflichen Ebenen öffnet :-)

    Ich würde dich gerne in einem Seminar für 250 Euro in dieser neuen spirituellen Methode unterweisen :-)

    10 mal abwischen der Tastatur ist im Preis inbegriffen, weitere Absonderungen sind vom Seminarteilnehmer selbst zu entfernen :-)

  277. #278 GeMa
    19. Februar 2009

    Hm – feinstofflich … meinst Du das Zeug, was beim Ausklopfen immer aus der Tastatur bröselt? :-)
    Obwohl, für nur 250,- + Abwischen – klingt erst mal nicht schlecht.

  278. #279 Elke
    19. Februar 2009

    @GeMa

    Ich möchte dir deinen eigenen Erkenntnisweg nicht nehmen, deswegen kann ich nicht mehr darüber verraten :-)

  279. #280 rahel
    19. Februar 2009

    http://2012-info.blogspot.com

    Auch sehr schön… wenn es hier noch nicht erwähnt wurde.

    Vielen Dank übrigens für diesen Blog-Beitrag, habe schon seit längerem nach so etwas gesucht, bin aber immer nur auf wie oben erwähnten Seiten gelandet.

  280. #281 rahel
    19. Februar 2009
  281. #282 GeMa
    19. Februar 2009

    @rahel
    Der Dr.hc. Broers macht mir langsam Sorgen. http://r-evolution-2012.blogspot.com/2009/02/wingmakers-ein-mythos-oder-die-wahrheit.html
    Wenn das nicht klassisch ist, soll ich in die 3. Dimension deportiert werden und ewiglich meinen Vor-und Zunamen tanzen.

  282. #283 Gluecypher
    20. Februar 2009

    @Christian A.

    Aaaach Mensch, jetzt muss ich meine Tatstatur und den Screen wieder von meinem Frühstückskaffe säubern……….

    Aber man könnte – so als Idee – analog den Mützen im Michelin (oder war’s der Gault Millaut) Unterhosen für Crackpots vergeben. 1 Unterhose = Sascha, 2 Unterhosen = Bruno Martin, 3 Unterhosen = Markus T., presonic, Off the Scale = Tucholsky

  283. #284 Christian A.
    20. Februar 2009

    Als Tüpfelchen auf dem i denkt man sich den Unterhosen-Spruch zur Melodie von “Brown Girl in the Ring” von Boney M (aber das schalalalaa dürfte da das Giveaway sein). Für Off-the-Scale viele Unterhosen schlage ich aber den Sockenpuppen-Troll vor, der unter Sascha, Daniel etc gepostet hat. Der würzt seine Ausrufezeichen ja auch schön mit OMG lol und “ihr Opfer”. Ich bin nicht ganz sicher, aber ich glaube der Junge hatte neben seiner Trollerei tatsächlich eine Mission zu erfüllen ;-)

    Mützen? Ich dachte immer, das Michelin-Männchen verteilt Marschmellows.

  284. #285 Jörg
    20. Februar 2009

    Für physikalische Theorien gibt des doch den Crackpot-Index von John Baez:
    http://math.ucr.edu/home/baez/crackpot.html

  285. #286 GeMa
    20. Februar 2009

    @Jörg :-)

  286. #287 daniel
    21. Februar 2009

    Meine Güte bin ich froh, dass die Wissenschaft unfehlbar ist.

    Oder war das doch nur der Papst?

  287. #288 Florian Freistetter
    21. Februar 2009

    @daniel: Gib mir ein Beispiel, wo irgendein seriöser Wissenschaftler behauptet hätte, die Wissenschaft wäre unfehlbar. Und dann erklär mir auch noch bitte, was das mit 2012 zu tun hat.

  288. #289 daniel
    21. Februar 2009

    Das ist imho.

    Da ich meine Lebensplanung nun über 2012 hinaus gestaltet habe, hoffe ich doch,
    dass ich mich auf diese Unfehlbarkeit(imho), zumindest bei diesem Thema verlassen kann.

  289. #290 Florian Freistetter
    21. Februar 2009

    @daniel: Ach, die Welt kann durchaus noch vor 2012 untergehen ;) Da gibts jede Menge Szenarien, die alle (wenn auch unwahrscheinlich) wahrscheinlicher sind als der Angriff von esoterischen Außerirdischen… Definitiv ausschließen kann man aber zumindest die Kollision der Erde mit einem großen Planeten in den nächsten 3 Jahren.

  290. #291 beziehungsWEISE
    21. Februar 2009

    Ich erkläre euch den Dimensionswechsel, so wie ihn noch niemand gesehen hat.
    Ja jeder einzelne Mensch ist seine eigene Dimension, und der geliebten Abwechslung wegen verwechselt er sich in dieser laufend schon, ist er doch schließlich ein Auslaufmodel, wegen der ins Haus stehenden und unverwechselbaren Wahrheitsdimension, sogar sehr schnell. Er wird nun aber (aus dem Umstand heraus, dass er das, was er nicht in seinem Kopf hat in seinen Füßen haben muss) immer schneller, und weil seine Lüge sich dabei in entlarvender Weise überschlägt, wird die Dimension der Wahrheit immer aktueller.

    Er will es nun einmal probieren, sich überdimensional zu blamieren.

    Was sagt uns heutzutage (natürlich zumeist heimlich) unser globales und grenzüberschreitendes Materiebewusstsein?
    Es sagt zu uns: „Ein Gedanke fließt vom Menschen her in die Materie ein, sodass diese Materie gewisse Formen annimmt. Gott ist blöd, ja das stimmt, da der Mensch alle Formänderungen, die wirklich wichtig sind, selbst vornimmt.“

    Ja ob er wohl für sie eine Formänderung vornimmt, damit alles wieder stimmt?
    Warum hat sie ihm eigentlich nichts gesagt, solange sie von ihm nicht war gefragt, sodass sie nun heute sogar dann schon etwas sagt, ohne dass er sie überhaupt etwas fragt.
    Ja, insofern er auf sie anspringt, zeigt sie ihm, dass sie den Teufelstanz noch ganz gut bringt.

    Wie konstruiere ich formändernd Wirklichkeiten? Indem ich behaupte, dass ich etwas weiß, was anderen Vorteile verspricht, und ihnen auch dabei noch definiere, was für sie ein Vorteil ist.
    „Na solch ein Mist, aber ich möchte meinem Berater ja nicht zeigen, dass sein Ratschlag ungeliebt ist.“
    Die konstruierte Wirklichkeit ist ein Missbrauch zum Zeck des Missbrauchs konstruierter Wirklichkeiten, weil einem nur die Vorschläge, denen niemand, der zu zeigenden Liebe wegen (z. B. unter dem Motto: „Vertrauen, zu denen, die dich andernfalls, wegen deinem Mangel an Vertrauen, über allen Rechtsbeistand, den sie dabei im Rücken haben, gleich umhauen.), widersprechen kann, Freude bereiten.
    Als dein Ratgeber und Erschaffer von Realitäten hege ich dann sogar einen ständigen (mir sehr unangenehmen) Verdacht, dass dir das, was ich über die Gewohnheit für dich zur Pflicht erhoben habe, sogar noch Spaß macht.

    Der Dimensionswechsel als die Auflösung der konstruierten Wirklichkeiten, ja wird er dem Menschen wohl Schwierigkeiten bereiten?
    Was ist ein Dimensionswechsel? Stell dir vor alles zerfällt, was die Welt und die Menschen dieser Welt in erfinderischster Weise künstlich zusammenhält.
    Ja, wenn alles wird, auf die Wahrheit eingestellt, dann werden wir sehen, wie viele ihre Bindung zueinander verlieren und was alles zerfällt.

    http://home.arcor.de/uniperversum

    beziehungsWEISE

  291. #292 Florian Freistetter
    21. Februar 2009

    @beziehungsWEISE: Bitte was? Ich hab kein Wort verstanden.

  292. #294 Florian Freistetter
    21. Februar 2009

    @rababa: Nur weil jemand schon wissenschaftlich gearbeitet hat, ist das noch lange kein Grund, alles und jedes zu glauben, was diese Person sagt. Wissenschaft funktioniert nicht durch Authorität. Das, was Broers im Hörzu-Interview von sich gegeben hat, ist Unsinn – egal, was er vorher vielleicht sinnvolles geforscht hat. (Und eine Teilnahme am “Bleepkongress” erhöht seine Reputation nicht unbedingt).

    Wir können aber ja einfach mal unabhängig von Broers Person über das reden, was er gesagt hat. Was an meinem Bericht darüber findest du arrogant? Warum? Und welche Belege existieren für Broers Behauptungen?

  293. #295 rababa
    21. Februar 2009

    Mit arrogant meinte ich im Allgemein die Argumentationsschiene hier im Forum, die Weisheit mit Löffeln gefressen zu haben, und im Speziellen die Herabwürdigung der wissenschaftlichen Leistung durch “Lächerlichmachen” von Dr. Broers, die ich Deinen Formulierungen über ihn entnommen habe. Sicher, das hoerzu-Interview ist bestimmt in seinen Aussagen nicht immer wissenschaftlich, aber das muss es auch nicht. Die Zielgruppe hat die Aussage verstanden. Ein besseres Interview findest Du unter:

    http://2012-info.blogspot.com/2008/12/dr-dieter-broers-im-interview.html

    Wissenschaftsgläubig bin ich damit noch lange nicht, mich überzeugen jedoch seine Argumente und meine eigenen Beobachtungen. Die enorme Anzahl der von ihm patentierten Erfindungen spricht für sich..

    Ach ja, den “Synchronisationsstrahl” hatte ich mal recherchiert und siehe da:

    http://science.nasa.gov/headlines/y2008/10sep_nakedeye2.htm?list907815

    Da gab es doch glatt am 19.3.2008 einen bisher noch nie beobachteten Gammastrahlenausbruch, der die Erde direkt fokusierte und mit bloßem Auge beobachtet werden konnte… tsts

    Es hat bereits begonnen. Nehmt das als gegeben hin, das macht es einfacher. ;-)

    Nur nicht den Mut verlieren! Alles wird gut! ;-)

    rababa

    ps: “Es gibt mehr Dinge zwischen Himmel und Erde, als Eure Schulweisheit sich träumen lässt” ließ schon William Shakespeare Hamlet zu Horatio sagen.

  294. #296 Ludmila Carone
    21. Februar 2009

    @rababa: Woher weißt Du von den GBR? Die Schulweisheiten sagen Dir das. Merkst Du nicht wie beknackt das ist, Schulweisheit schlecht zu reden, indem man Schulweisheit verwendet?

    Im Übrigen GBR gibt es schon seit Anbeginn der Zeit und man sieht sie ständig und wir wissen nur davon, weil die Schulweisheit, die Du hier verunglimpfst, das erforscht. Und die visieren die Erde an? Äh, wie willst Du denn ein GBR beobachten, dass nicht Richtung Erde fliegt? Hast Du irgendwo ein Raunschiff in Deiner Westentasche? GBRs werden vermutlich in alle möglichen Richtungen abgegeben. Wir sehen halt nur die, die zufällig in unsere Richtung fliegen.

    Was ist denn das für eine Arroganz zu meinen, dass das Universum um den Menschen dreht? So ein Quatsch!

    Eigentlich sollte man allen Weltuntergangsgläubigen einen Test vorschlagen: Man wettet gegen Sie und wenn die Welt nicht untergeht, dann kriege ich eine bestimmte Summer Geld und wenn die Geld untergeht? Dann haben die Gläubigen ja nichts zu verlieren. Dann ist Geld eh unwichtig.

  295. #297 Florian Freistetter
    21. Februar 2009

    @rababa: “Da gab es doch glatt am 19.3.2008 einen bisher noch nie beobachteten Gammastrahlenausbruch, der die Erde direkt fokusierte und mit bloßem Auge beobachtet werden konnte… tsts”

    Gammastrahlenausbrüche sind nichts mysteriöses. Die hat man schon 1967 erstmals beobachtet – und seitdem immer wieder. Manche sind stärker als andere und dann kann man sie auch mit freiem Auge sehen. Und wenn Broers ja so ein reputabler Wissenschaftler ist, warum hat er dann nicht von Gammastrahlenausbrüchen gesprochen, sondern von “Synchronisationsstrahlen”. Und laut ihm sollte der ja auch aus dem Zentrum der Milchstrasse kommen. Der kam aber von ganz woanders (aus dem Sternbild Bootes).

    Das von dir verlinkte Interview ist auch nicht unbedingt “wissenschaftlicher”. Auch hier wimmelt es von unbelegten Behauptungen. Z.B.:

    Nur wenigen ist jedoch geläufig, dass elektromagnetische, magnetische und elektrische Felder einen sehr ähnlichen Einfluss auf unsere Neurochemie haben. Entsprechend der Frequenzen bzw. der Feldstärken, die äußerlich auf uns einwirken, ergeben sich spezifische Stimmungs- und Bewusstseinslagen.

    Oder das hier:

    Alleine die hochenergetischen Gamma Rays (GBR), die quasi aus dem Zentrum unserer Galaxis stammen, stiegen innerhalb der letzten vier Jahre gewaltig an

    Ach, jetzt redet er ja doch von GRBs ;) Aber könnte es nicht sein, dass wir deswegen mehr GRBs registrieren, weil wir immer gezielter danach Ausschau halten und weil die Messinstrumente besser werden? Und wo ist der Beleg dafür, dass sie alle aus dem Zentrum der Milchstrasse kommen?

    Und so weiter… Vielleicht schreibe ich nochmal einen eigenen Artikel zu Broers Thesen. Hier in den Kommentaren würde das jetzt wohl zu weit führen.

    “”Es gibt mehr Dinge zwischen Himmel und Erde, als Eure Schulweisheit sich träumen lässt” ließ schon William Shakespeare Hamlet zu Horatio sagen.”

    Na das dürfte ja jetzt nicht fehlen ;) Das Gütesiegel für jeden esoterischen Kommentar ;)

  296. #298 rababa
    21. Februar 2009

    @ ludmila: Keine Ahnung was Du von mir willst..

    @ Florian: Allein schon die Zeit Deiner Antwort verrät mir, dass Du zumindest das Interview nicht zu Ende gelesen hast. Deine Argumentation tut ihr übriges.

    Ich habe keine Lust, meine Zeit mit Ignoranten zu verschwenden. Die Diskussion ist an dieser Stelle für mich beendet.

  297. #299 Florian Freistetter
    21. Februar 2009

    @rababa: “Allein schon die Zeit Deiner Antwort verrät mir, dass Du zumindest das Interview nicht zu Ende gelesen hast. Deine Argumentation tut ihr übriges.”

    Ich kann schnell lesen – 15 Minuten waren für das Interview durchaus ausreichend. Und was genau stört dich an meinen Argumenten?

    “Ich habe keine Lust, meine Zeit mit Ignoranten zu verschwenden. Die Diskussion ist an dieser Stelle für mich beendet.”

    Ja, sowas dachte ich mir schon (ist ja auch nicht das erste Mal, dass sowas passiert). Wenn man Leuten wie dir mit konkreten Fragen und Argumenten kommt, dann wird man meistens schnell nochmal beschimpft und dann die Diskussion abgebrochen.

    Wenn du mein Blog (auch die anderen Beiträge) ansiehst, wirst du sehen, dass ich normalerweise immer probiere, eine Diskussion zu führen. Aber da muss von der anderen Seite schon mehr kommen als Beleidigungen und vage Anschuldigungen.

    Dein Beispiel vom GRB letztes Jahr wäre ein guter Ausgangspunkt gewesen. Du meinst, das wäre genau das, was Broers vorhergesagt hat. Ich (und Ludmila) haben probiert dir zu erklären, dass an GRBs nichts mysteriöses ist und das auch Broers nicht sonderlich viel Ahnung vom Thema zu haben scheint – wo sonst kommen seine Falschaussagen her (“GRBs kommen aus dem Zentrum der Milchstrasse”)?

    Aber wenn wir hier wirklich diskutieren wollen, dann muss auch der Tonfall entsprechend sein. Wenn du gleich in deinem ersten Beitrag mit Beleidigungen anfängst und jede Kritik an Broers als arrogant und ignorant auffasst, dann wird das nichts.

    Also viel Spaß noch mit deinem 2012-Blog – in 4 Jahren können wir ja nochmal darüber reden ;)

  298. #300 GeMa
    21. Februar 2009

    Zitat Dr. hc Broers : “Dies ist die Geschichte eines Planeten, der in einer riesigen Elipse um unsere Sonne zieht und folglich auch zu unserem System gehört. Sein Platz ist zwischen Mars und Jupiter angesiedelt und er zieht seine Bahn gegenläufig. Das heißt, alle Planeten kreisen wie die Erde auch in der gleichen Richtung um unsere Sonne. Nibiru läuft andersrum. Kolportierte 3600 Jahre braucht er für eine Umlaufbahn. Auch die “Maya” kannten dieses Gestirn. Nibiru hat 5 Monde und auf einem dieser sollen die Anunnaki leben.
    Vermutlich ab 2009, spätestens aber 2010 sollten wir ihn mit bloßen Auge sehen können. Auch am Tag, immerhin ist er eine Sonne wenn auch schwach und so wird er angeblich rotleuchtend uns erscheinen. So steht es in den Übersetzungen der alten Sumerer, aber auch der Maya in Süd/Mittelamerika. Wann kommt es endlich auch mal zu News darüber in der Boulevardpresse? Oder will man uns noch länger für blöd verkaufen?”
    (blog ist oben verlinkt)

    Ihr müsstet ihn also schon sehen. @Ludmila, @Florian : was verschweigt Ihr uns? Wann kommt endlich das Paper dazu in die Hörzu?!

  299. #301 Florian Freistetter
    22. Februar 2009

    @GeMa: Tja, von Astronomie scheint Broers wenig Ahnung zu haben. Ein Planet mit einer Bahn zwischen Mars und Jupiter kann keine Periode von 3600 Jahre haben (das hat Kepler schon vor 400 Jahren herausgefunde). Wie ich oben schon geschrieben habe, muss ein Planet der einerseits 3600 für einen Umlauf braucht und andererseits der Erde nahekommen soll, eine extrem exzentrische und damit instabile Bahn haben. Und anscheinend kann er sich nicht entscheiden, ob Nibiru jetzt ein Planet oder “eine Sonne” sein soll – er wird doch hoffentlich den Unterschied kennen ;)

    “Wann kommt endlich das Paper dazu in die Hörzu?! “

    Ich veröffentliche doch nicht in der Hörzu! Richtige Forscher veröffentlichen direkt in der BILD-Zeitung ;)

  300. #302 Florian Freistetter
    22. Februar 2009

    @GeMa: Bist du sicher, dass dieses Zitat von Broers stammt? Hab grade nochmal nachgesehen – und es ist mehr oder weniger identisch mit dem, was bei den Raumbrüdern steht. Das Broers den Unterschied zwischen Stern und Planet nicht kennt, hätte mich nämlich wirklich gewundert. Sowas müsste selbst ein etwas “abgehobener” Naturwissenschaftler noch draufhaben ;)

  301. #303 rababa
    22. Februar 2009

    Ich weiß gar nicht wo ich anfangen soll. Ich habe auch gar kein Lust mich zu rechtferigen, aber einige Dinge kann ich so nicht stehen lassen.

    Zunächst kann ich nicht nachvollziehen, dass ich in die Esoterikerecke gestellt werde, weil ich in irgendwelchen Ecken überhaupt nix zu tun hab. Das kann meiner Ansicht nur daher kommen, dass ich auf ein Esoterikerforum verlinkt habe. Beurteilt Ihr die Qualität eines Interviews tatsächlich nur nach dessen Verpackung? Gut hätte ich vielleicht wissen müssen.. Stattdessen hatte ich einfach nur Google vertraut..

    @ ludmilla: Mir ist schon klar, dass GRB´s nix außergewöhnliches sind. Dieser war es jedoch schon, wenn man die NASA-Seite gelesen und verstanden hat und man diesen Informationen vertrauen darf.

    @ florian: Was bitte erwartest Du an Quellenangaben in einem Interview?? Alles in allem sind darin jede Menge Quellen enthalten, wenn auch nicht zu jeder Aussage. Irgendwie muss das ja auch noch alles ein wenig lesbar bleiben – es ist eben gerade keine wissenschaftliche Arbeit. Mit mehr als 35.000 Zeichen würde das gesetzt und gedruckt mehr als 16 Seiten ergeben – ohne Quellenverzeichnis für die vielen von ihm getroffenen Aussagen, nur mal nebenbei erwähnt.

    Wenn Du weitere Quellen suchst, dann wende Dich doch an Dr. Broers persönlich. Ich bin sicher, dass er Dir weiterhelfen kann. Sicher wird er sich einigen kritschen Fragen stellen müssen, gerade im Zusammenhang mit seinem Film “(R)evolution 2012″.. Vielleicht kannst Du ja mal ein Interview mit Ihm machen und hier veröffentlichen!? Nicht nur ich würde mich darüber freuen.

    Ich bin in meiner Funktion nur der Überträger der Information und für wissenschaftliche Detaildiskussionen definitiv nicht der richtige Ansprechpartner. Die Information selbst war es lediglich mitzuteilen, dass es da offensichtlich wissenschaftliche Argumente gibt, die der von dir getroffenen Grundaussage, dass an 2012 nix dran ist, widersprechen und diese aus meine Sicht nicht einfach so ad acta gelegt werden können.

    @ gema: Keine Ahnung, wie du auf die Idee kommst, dass der von Dir gepostete Text ein Zitat von Dr. Broers ist. Wenn die von Dir verheimlichte Quelle diese ist:

    http://r-evolution-2012.blogspot.com/2009/02/sumer-die-maya-nibiru.html

    , dann ist dieses Zitat eine Unterstellung. Ich wäre vorsichtig bei solchen Sachen, da bewegt man sich schnell auf das Gebiet des Strafrechts.

    @ all: Ich finde es gerade sehr spannend, wenn ich als Beobachter feststelle, dass bestimmte von Esoterikern getroffenen Vorhersagen offensichtlich von anerkannten Wissenschaftlern bestätigt werden – Broers ist nicht der Einzige, wie sein Film zeigen wird.

    Nu ist aber gut! Ich wünsch noch ne Gute Nacht!

  302. #304 GeMa
    22. Februar 2009

    @Florian
    Ich bin da drüber gestolpert über den Link von Broers Produktionsfirma zu deren eigenem Blog.

    http://r-evolution-2012.blogspot.com/2009/02/sumer-die-maya-nibiru.html
    Autor : [R]Evolution 20/12
    (ist schlecht leserlich, aber sichtbar)

    Impressum des Blogs:
    NEW TRINITY MEDIA LTD
    Niederlassung Österreich
    Hauptstraße 17
    A-3871 Alt Nagelberg
    Phone: +43(0)2859-669977

    gepostet von [R]Evolution 20/12
    zum Autor : Logo : New Trinity Media LDT Kontakt : führt zurück zur New Trinity Media LDT

    http://www.newtrinitymedia.net/fileadmin/projects/presseinfo.pdf
    Firmendaten
    NEW TRINITY MEDIA LTD
    Niederlassung Österreich
    Hauptstraße 17
    A-3871 Alt Nagelberg
    Phone: +43(0)2859-669977

    Pressemitteilung (S.3) des Links :
    … Seit 1997 arbeitet Dieter Broers als Direktor für Biophysik innerhalb der ICSD und wirkt adminsitrativ im Commitee … blablabla … und wird als Nestor der Frequenzforschung betrachtet. Im Jahr 2008 gründet ER die Produktionsfirma New Trinity Media LDT, die gegenwärtig in Zusammenarbeit mit …blablabla… den wissenschaftlichen Dokumentarfilm [R]Evolution 20/12 produziert. …

    @Informationsübertragungsfunktionär
    Dann kann der Dr. Broers mich gern anzeigen, wenn nicht er persönlich, sondern nur seine Trinity Media LDT diesen Text ganz allein gepostet hat. :-)
    Die Quelle habe ich übrigens nicht verschwiegen, sondern schon am 19.02. um 21:48 gepostet.

  303. #305 GeMa
    22. Februar 2009

    http://www.xing.com/profile/Dieter_Broers
    Geschäftsführer; Firma Medienproduktion; 3871 Alt Nagelberg

    http://www.mega-wave.de/
    Impressum :
    “Falls sie Fragen oder Anregungen an Dieter Broers haben, können sie das folgende Formular verwenden.
    New Trinity Media LTD.
    Dr. h.c. Dieter Broers
    Geschäftsführer
    FN 310251b
    Hauptstraße 17
    3871 Alt-Nagelberg
    Telefon +43(0)2859-669977″
    Unter Blog : pling! landen wir beim Planetentenwuschipuschiblog Link Nr. 1 in meinem vorigen Post.

  304. #306 GeMa
    22. Februar 2009

    Nein, sorry Florian, aber die Raumbrüder sind viel cooler, als Broers New Trinity Blog.
    Schon die Sache mit den Langschädeln ist so klasse. Nofrete war bestimmt eine Annunaki. Endlich kommt mal wer diesen Ägyptologenfälschern auf die Spur.

  305. #307 daniel
    22. Februar 2009

    ————————————————————————————————————
    rababa schrieb:
    Vielleicht kannst Du ja mal ein Interview mit Ihm(Dr. Broers) machen und hier veröffentlichen!? Nicht nur ich würde mich darüber freuen.
    ————————————————————————————————————

    Da bin ich aber auch sowas von dafür.
    Das wäre ja der (intellektuelle) Kampf der Titanen.

  306. #308 rababa
    22. Februar 2009

    @gema: Alle Deine bisherigen Versuche, Dr. Dieter Broers in Zusammenhang mit dem von Dir peposteten Ziat zu bringen, schlugen fehl. Für Deine Grundannahme, dass hinter dem Autor des Zitats namens “[R]Evolution 20/12 ” tatsächlich Broers stecken soll, fehlen jedwede Belege.

  307. #309 Elke
    22. Februar 2009

    Es gibt auch noch andere Seiten, die nicht damit einverstanden sind, dass Leute wie Broers seriöse Wissenschaft betreiben :-)

    http://esowatch.com/index.php?title=Dieter_Broers

    http://de.wikipedia.org/wiki/What_The_Bleep_Do_We_Know

  308. #310 florian
    22. Februar 2009

    @rababa: “Ich finde es gerade sehr spannend, wenn ich als Beobachter feststelle, dass bestimmte von Esoterikern getroffenen Vorhersagen offensichtlich von anerkannten Wissenschaftlern bestätigt werden -”

    Was meinst du damit? Welche Vorhersagen wurden von welchen Wissenschaftlern bestätigt? Und auf welche Art und Weise? Ist Broers hier der Esoteriker, der Vorhersagen machte, die bestätigt wurden? Oder ist er der “anerkannte Wissenschaftler” der Aussagen bestätigt hat? Wo hat er etwas bestätigt? Broers kann ich Interviews mit Fernsehzeitschriften oder Blogs sagen was er will – aber das ist deswegen noch lange keine Wissenschaft – die funktioniert so nicht. “Wissenschaftliche Bestätigung” heisst: vernünftige Forschung und Veröffentlichung in einem begutachteten Journal. Solange das nicht geschieht, sind Broers Aussagen wissenschaftlich gesehen wertlos.

  309. #311 rababa
    22. Februar 2009

    “Vielen Dank für Ihren Kommentar

    Ihr Kommentar wurde abgeschickt. Er erscheint auf der Seite, sobald der Blogbetreiber ihn freigeschaltet hat.”

    Was soll´n das für ne Zensurmaßnahme??

  310. #312 rababa
    22. Februar 2009

    Linknachschlag:

    Weitere Interviews mit Dieter Broers findet man z.B. hier

    http://www.gcast.com/htdb/popup/subscribe.html?u=http://www.gcast.com/u/exonews/main.xml

    alternativ:

    Dies ist ein Podcast von Exopolitik.de. Man ignoriere nach Belieben die Verpackung.. Das Interview selbst beginnt ca. ab Minute 18:50 und ist insofern interessant, als das die ein oder andere weitere Quelle von ihm benannt wird.

    Noch ein Interview ist hier zu finden:

    , wobei die Moderatorin allerdings grenzwertig blond ist.. ;-) [->IGNORE]

    @florian: In diesen Interviews geht er auch noch mal ausführlicher auf seine Forschungen zum Einfluss von Feldern auf das Bewusstsein ein. Offensichtlich ist dieses Forschungsfeld in Deutschland personell nicht gut besetzt, anders dagegen im angelsächsischen und russischen Kulturraum. Entsprechende Originalquellen sind wohl daher eher dort zu finden. Er erwähnt aber auch ein Experiment der Max-Planck-Gesellschaft in diesem Zusammenhang.

    Im Übrigen rechnet die NASA mit gravierenden Auswirkungen durch Sonnenstürme:

    http://www.nasa.gov/topics/solarsystem/features/spaceweather_hazard.html

    Ein guter Bericht dazu findet sich auch in der aktuellen “Spektrum der Wissenschaft”. Die durch den Ausfall von Stromversorgungsnetzen oder z.B. Satellitenkommunikation entstehenden Kosten gehen in die Milliarden. Da man in Richtung 2012 mit dem nächsten Maximum rechnet, können die Auswirkungen sehr wohl zu spüren sein. Soviel noch mal zu: 2012 passiert nix.. ;-) Übrigens: Auch Broers legt sich nicht auf spezifisches Datum fest..

    Aber was ich einen Astronomen schon lange mal fragen wollte und ich hoffe, Du kannst mir da weiterhelfen:

    Der Mond umkreist die Erde und die Erde die Sonne. Welchen Punkt umkreist die Sonne? Kann man das Zentrum lokalisieren? Wie lange dauert eine Umrundung? Könnte der Maya-Kalender vielleicht damit zusammenhängen? Fragen über Fragen..

  311. #313 florian
    22. Februar 2009

    @rababa: Nicht gleich paranoid werden. Hier gibts keine Zensur – ich lösche höchstens Kommentare, die arg beleidigend sind. Allerdings gibt es hier einen Spamfilter (auf dessen Einstellung ich keinen Einfluss habe). Und der springt an, sobald ein Kommentar mehr als 2 Links enthält. Dann muss der Kommentar manuell freigeschaltet werden. Und das werd ich jetzt auch gleich tun.

  312. #314 rababa
    22. Februar 2009

    Naja, passt zu Burda. Wie konnte ich nur darauf reinfallen, dass hier Interesse am offenen Meinungsaustausch besteht..

  313. #315 rababa
    22. Februar 2009

    Ok, bitte letzte Posts ignorieren.. ;-) Und beleidigen war nie meine Absicht!

  314. #316 Florian Freistetter
    22. Februar 2009

    @rababa: Was hier wirklich interessant wäre, sind keine Links zu Youtube-Videos o.ä. – sondern konkrete Angaben zu den originalen Forschungsarbeiten. Man sollte meinen, dass die sich irgendwo finden lassen, wenn das Thema denn so wichtig ist.
    Außerdem: Broers muss seine Arbeit veröffentlichen – einfach nur auf die Arbeiten anderer zu verweisen, ist keine Wissenschaft. Ein Beispiel aus seinem Interview:

    Biologische Systeme schlagen am Punkt des größten Chaos in einen höheren, hochgeordneten Zustand1 um! Für diese gut abgesicherte Entdeckung erhielt der russisch-belgische Physikochemiker und Philosoph Ilya Prigogine verdientermaßen seinen Nobelpreis.

    Ilya Prigogine hat tatsächlich einen Nobelpreis bekommen und zwar (so lautet die offizielle Begründung des Nobelpreiskommitees) “for his contributions to non-equilibrium thermodynamics, particularly the theory of dissipative structures”.

    Prigogine hat “Dissipative Strukturen” entdeckt; das sind geordnete Zustände in Systemen, die sich nicht im thermodynamischen Gleichgewicht befinden. Diese Ordnung ist allerdings labil – d.h. kleinste Änderungen führen zum Zusammenbruch der Ordnung (ich kenne mich übrigens zufällig mit Chaostheorie einigermassen gut aus; gehört zu meinem Arbeitsgebiet als Himmelsmechaniker). Broers Satz “Biologische Systeme schlagen am Punkt des größten Chaos in einen höheren, hochgeordneten Zustand1 um!” ist also falsch bzw. zumindest grob irreführend. Das ist übrigens typisch für pseudowissenschaftliche Forschung: Man stellt eine These auf und “belegt” sie durch Arbeiten anderer Forscher, die eigentlich etwas ganz anderes sagen (genau so wie der “Synchronisationsstrahl” dessen Existenz Broers durch den GRB belegen wollte).
    Das gleiche Spiel könnte man bei so gut wie allen anderen Aussagen Broers spielen – deswegen ist es ja so wichtig, dass wissenschaftliche Arbeiten vor einer Veröffentlichung begutachtet werden – da kommt man mit solchen “Theorien” wie denen von Broers nicht durch. Das muss besser abgesichert werden.

    “Der Mond umkreist die Erde und die Erde die Sonne. Welchen Punkt umkreist die Sonne? Kann man das Zentrum lokalisieren? Wie lange dauert eine Umrundung? Könnte der Maya-Kalender vielleicht damit zusammenhängen? Fragen über Fragen.”

    Die Sonne umkreist, so wie alle anderen Sterne der Milchstrasse deren Zentrum. Für einen Umlauf braucht sie etwa 211 Millionen Jahre.

  315. #317 rababa
    22. Februar 2009

    @florian: Ich verstehe, was Du sagen willst. Peer Reviewing gibt es nicht umsonst. Akzeptiert. Aber: Systembedingt haben es Meinungen jenseits der herrschenden schwerer, Gehör zu finden. Das wissen wir nicht erst seit Galilei und die zunehmende Monetarisierung der Forschung ist da sicherlich auch nicht unbedingt förderlich. Nur ein Beispiel: Finde heute mal eine Veröffentlichung zum Thema “Erdexpansion” – das war in den 60ern kein Problem. Man mag dazu stehen wie man will, der Einfluss von Neutrinos auf diesen Prozess ist definitiv noch nicht ausreichend erforscht.

    Ich habe noch eine Originalquelle gefunden, die Du vielleicht verifizieren kannst. Es ist eine Studie von DR. ALEXEY N. DMITRIEV, Published in Russian, IICA Transactions, Volume 4, 1997:

    http://www.tmgnow.com/repository/global/planetophysical.html

    Der schreibt da in der Zusammenfassung folgendes:

    “Current PlanetoPhysical alterations of the Earth are becoming irreversible. Strong evidence exists that these transformations are being caused by highly charged material and energetic non-uniformity’s in anisotropic interstellar space which have broken into the interplanetary area of our Solar System. This “donation” of energy is producing hybrid processes and excited energy states in all planets, as well as the Sun. Effects here on Earth are to be found in the acceleration of the magnetic pole shift, in the vertical and horizontal ozone content distribution, and in the increased frequency and magnitude of significant catastrophic climatic events. There is growing probability that we are moving into a rapid temperature instability period similar to the one that took place 10,000 years ago. The adaptive responses of the biosphere, and humanity, to these new conditions may lead to a total global revision of the range of species and life on Earth. It is only through a deep understanding of the fundamental changes taking place in the natural environment surrounding us that politicians, and citizens a like, will be able to achieve balance with the renewing flow of PlanetoPhysical states and processes.”

    Nichtsdestotrotz: Was ich mit der Übermittlung der vielen Interviews von Broers auch ausdrücken möchte ist, dass es offensichtlich kein Problem gibt, ihn für ein solches zu gewinnen. Mit deiner Skepsis bist Du der perfekte Interviewer, der all den offenen Fragen auf den Grund gehen kann. Ich kann Dich nur bitten, diese Chance zu nutzen!

  316. #318 Florian Freistetter
    22. Februar 2009

    @rababa: “Systembedingt haben es Meinungen jenseits der herrschenden schwerer, Gehör zu finden. Das wissen wir nicht erst seit Galilei und die zunehmende Monetarisierung der Forschung ist da sicherlich auch nicht unbedingt förderlich. Nur ein Beispiel: Finde heute mal eine Veröffentlichung zum Thema “Erdexpansion” – das war in den 60ern kein Problem. Man mag dazu stehen wie man will, der Einfluss von Neutrinos auf diesen Prozess ist definitiv noch nicht ausreichend erforscht.”

    Es ist kein Problem, Außenseitermeinungen zu haben – diese müssen allerdings vernünftig belegt sein. Dann kann man das auch problemlos veröffentlichen. Z.B. muss man sich nur die Veröffentlichungen zur Stringtheorie und deren Konkurrenten ansehen – da gibt es genügend Beispiele für “Außenseiterforschung”.

    Und sorry – aber was soll bitte eine “Erdexpansion” hier zu tun haben? Es steht zweifelsfrei fest, dass sich die Erde nicht ausdehnt. In diesem Fall ist es nicht verwunderlich, das eine Zeitschrift sowas nicht veröffentlicht. Das ist so wie bei den Perpetuum Mobiles – etwas, das definitiv nicht existiert, kann nicht seriös naturwissenschaftlich “erforscht” werden.

    “Mit deiner Skepsis bist Du der perfekte Interviewer, der all den offenen Fragen auf den Grund gehen kann. Ich kann Dich nur bitten, diese Chance zu nutzen!”

    Ich sehe ehrlich gesagt nicht, was ich draus gewinnen sollte? Und meiner Erfahrung nach wird sich auch Broers nicht sonderlich begeistert zeigen, von einem Kritiker interviewt zu werden. So etwas vermeiden Pseudowissenschaftler im Allgemeinen. Aber vielleicht schreibe ich ihm mal ein Email, mal sehen.

    Zu dem Artikel von Dmitriev kann ich auf die Schnelle nicht viel sagen. Plasmaphysik und ähnliches ist nicht mein Spezialgebiet; das müsste ich mir erst genauer ansehen. Aber die IICA Transactions scheinen kein Peer-Review-Journal zu sein. Und diese “Millenium Group” scheint sich auch eher auf äußerst dubiose Forschung spezialisiert zu haben. Das hier ist mir z.B. gerade ins Auge gestochen: Wie soll ein Komet bitte Erdbeben und Tsunamis auslösen (wenn er nicht auf die Erde einschlägt)? Der Rest der dort veröffentlichten “Forschung” scheint von ähnlicher Qualität zu sein…

  317. #319 GeMa
    22. Februar 2009

    Ja ich muß wirklich Abbitte tun bei Dr. h.c. Broers. Er ist nicht nur der Nachlassverwalter von Burkhard Heim http://www.vereinigung-schwingungsmedizin.de/Kongressinhalte2008.pdf sondern auch auch ausgewiesener Klimaexperte http://www.bleepkongress.com/SITEFORUM?&t=/Default/gateway&i=1177491895190&application=story&active=no&ParentID=1225187477597&StoryID=1219224039657&xref=http%3A//www.esowatch.com/index.php%3Ftitle%3DDieter_Broers

    Mea culpa, mea maxima culpa!

  318. #320 rababa
    22. Februar 2009

    @florian: Das ist ja oftmals das Problem: Wenn es zwar einen nicht zu verneinenden Effekt gibt, der jedoch nicht nach den herkömmlichen Mustern beschrieben werden kann, hat es eine Meinung schwer, wenn sie mit einem nachvollziehbaren Erklärungsversuch etabliertes Wissen in Frage stellt.

    Ein Beispiel, was mir da spontan einfällt, ist der sog. Urzeiteffekt, der in den 80er bei Ciba Geigy Hochfrequenzversuche mit Saatgut und Fischeiern nachgewiesen wurde. Der Effekt war nicht zu verneinen. Beispielsweise entwickelte sich aus dem Samen eines normalen Farns eine Sorte, die schon lange ausgestorben ist. Höhere Erträge und Schädlingsresistenz sind weitere Folgen der Behandlung. Hast Du davon als Wissenschaftler schon mal gehört? Gut, ist nicht Dein Spezialgebiet.. (Quelle: http://www.urzeit-code.com)

    Wüsste nicht, wie das erklärt werden kann. Deswegen wird man darüber wahrscheinlich nix in einer wissenschaftlichen Publikation finden. Alle Aussagen darüber wären vorerst Spekulation, solange da nicht weiter geforscht wird. Außerdem hat man als Wissenschaftler in diesen Grenzbereichen regelmäßig keine Kariereerwartungen, was eine Forschung nicht beflügelt.

    Das find ich wiederum sehr amüsant: “Es steht zweifelsfrei fest, dass sich die Erde nicht ausdehnt.” Ach ja? Bis Kopernikus stand in Europa auch zweifelsfrei fest, dass sich alles um die Erde dreht.. Nix für ungut, aber solche Aussagen eines Wissenschaftlers halte ich für sehr gefährlich, weil man sich Gelegenheiten verschließt. ;-)

    Da gab es mal eine Doku bei Arte: http://video.google.com/videoplay?docid=6502448681363777247&hl=de

    Diese Theorie wird u.a. von Prof. Dr. Konstantin Meyl vertreten: http://www.k-meyl.de/go/60_Primaerliteratur/Erdexpansion-durch-NeutrinoPower.pdf

    Sie war noch Bestandteil der wissenschaftlichen Fachliteratur der 50er Jahre. Heute ist davon nichts mehr zu finden, obwohl die Argumente zumindest nachdenkenswert sind, zumal heute Neutrinos tatsächlich nachgewiesen wurden.

    Klar, dass das jetzt etwas Offtopic war. Verdeutlichen wollte ich nur, dass man nicht so pauschal alles Wissen als unumstößliche Wahrheit akzeptieren sollte und das Theorien, auch wenn sie noch nicht bewiesen werden können, doch zumindest als Möglichkeit nicht vergessen werden sollten und sie vielmehr als Gelegenheit verstanden werden, an dieser Stelle weiter zu forschen.

  319. #321 Florian Freistetter
    22. Februar 2009

    @rababa: “Sie war noch Bestandteil der wissenschaftlichen Fachliteratur der 50er Jahre.”

    Ja, und mittlerweile haben wir 2009. Hunderte Satelliten kreisen um die Erde und wenn die sich auch nur um ne Winzigkeit ausdehnen würde, würde man z.B. an deren Bahnen bzw. an den Signallaufzeiten zwischen Satellit und Bodenstation merken. Und der Herr Prof. Meyl vertritt einige unsinnige Sachen, da wundert mich das mit der Erdexpansion auch nicht wirklich.

    “Wenn es zwar einen nicht zu verneinenden Effekt gibt, der jedoch nicht nach den herkömmlichen Mustern beschrieben werden kann, hat es eine Meinung schwer, wenn sie mit einem nachvollziehbaren Erklärungsversuch etabliertes Wissen in Frage stellt.”

    Was ist ein “nicht zu verneinender Effekt”? Es geht in der Wissenschaft erstmal darum, ob ein Phänomen existiert oder nicht. Reproduzierbarkeit ist hier das Schlüsselwort. Ist ein Effekt erstmal zweifelsfrei nachgewiesen, dann wird die Wissenschaft auch alles daran setzten, eine Erklärung zu finden. Egal, wie seltsam oder mysteriös die Sache erstmal aussehen mag. Nichts ist schöner für einen Wissenschaftler, als eine Erklärung für einen bisher nicht erklärten Effekt zu finden – die Forscher würden sich geradezu darauf stürzen. Ich kann jetzt nicht viel zum “Urzeit-Code” sagen – die verlinkte PR-Seite ist da auch leider wenig hilfreich. Aber wenn es diesen Effekt tatsächlich geben würde und wenn er reproduzierbar wäre, dann würde er schon intensiv erforscht werden – das könnte auch kein böser Pharmariese unterbinden.

  320. #322 Gluecypher
    23. Februar 2009

    @rababa
    “Das find ich wiederum sehr amüsant: “Es steht zweifelsfrei fest, dass sich die Erde nicht ausdehnt.” Ach ja? Bis Kopernikus stand in Europa auch zweifelsfrei fest, dass sich alles um die Erde dreht.. Nix für ungut, aber solche Aussagen eines Wissenschaftlers halte ich für sehr gefährlich, weil man sich Gelegenheiten verschließt.”

    Und mit guten Grund verschwand die These der expandierenden Erde irgendwann aus den NAchrichten. Denn sie findet schlicht und ergreifend nicht statt. Ad. 1 Gibt es keinerlei Daten und Messwerte, die das bestätigen würden. Denn neben den Spreizungszonen an den Mittelozeanischen Rücken gibt es auch Gebiete der Subduktion, auch wenn Herr Meyl und die anderen Expanding Earthers das immer geflissentlich ignorieren. Die dürfte es den EE-Anhängern nach nicht geben. Ausserdem sprechen Daten aus Paläonthologie, Geochronologie und Geophysik dagegen.
    Ad. 2 gibt es keinen Mechanismus, der erklärt, wie der sekündliche Massenzuwachs, den es nach den EElern geben muss (ca. 40.000 Tonnen/sekunde) bewerkstelligt werden kann. Selbst wenn man annimmt, dass 100% aller Neutrinos vom Erdkern absorbiert werden (und Neutrinos sind wirklich schwer zu einer Wechselwirkung mit “nomaler” Materie zu bewegen. Als Beispiel: von einem Neutrinostrom, der auf eine Bleibarriere von 4,5 Lichtjahren Dicke abgestrahlt wird, werden nur 50% absorbiert, der Rest geht durch die Bleiwand wie das sprichwörtliche heisse Messer durch die Butter) reicht der gesamte Energieausstoß der Sonne nicht aus, diesen Massezuwachs zu erklären.
    Und dass Herr Meyl Professor ist heisst noch lange nicht, dass er alle Nadeln an der Tanne hat.
    Naja, und der Bericht auf arte………der strotzt nur so von Cherry-Picking, unhaltbaren Behauptungen und schlicht und ergreifend falschen Aussagen. Hilfe.

    1,5 Unterhosen dafür.

  321. #323 Candy
    26. Februar 2009

    Oje, ich hab jetzt ALLES durchgelesen und @Florian ich bewundere deine Geduld :-) Im übrigen die von allen.

    Könnte Unterstützung gebrauchen in meiner Gruppe:

    Nibiru Pro Contra

    bei wer-kennt-wen.de

    Das nimmt da überhand :-/ leider kann ich keinen Doktor vorweisen, sondern beschäftige mich nur bei einem meiner Hobbys mit den Maya’s. Es sind schon ein paar Astronomen in der Gruppe und als Würmer in den anderen.

    Es ist völlig ok, wenn jemand an etwas glauben mag, ABER wenn es darum geht Menschen Schaden zu zufügen, Angst zu machen und dann noch mit den Überlebungspaketen anzukommen……………..da werd ich wirklich sauer. Eine Gruppe wurde gott sei dank gelöscht, dank unserer permanenten Nachfragerei und Gegenpsychologie. Jedoch ist dieser Gründer noch dort :-(

    In einer Gruppe wurde sogar herrauskristallisiert das man mit Selbstmord rechnen kann. DAS war der Hammer. Wir versuchen die Menschen zu beruhigen, ihnen Fakten zu liefern, die sie selbst nachvollziehen können und als Ansprechpartner zu dienen.

    Über Unterstützung würde ich mich sehr sehr freuen.

    Lg (bin froh die Seite gefunden zu haben, danke @ Florian)

  322. #324 yoda
    26. Februar 2009

    Was für ein Glück, dass es ein Blog gibt, wo sich alle austoben und abreagieren können, die nicht fähig sind, sich geistig über ihren Tellerrand zu erheben und weiter zu gucken als bis zum Brett vor dem Kopf. Wer nicht wahrnehmen – und deshalb auch nicht wissen kann, was es dahinter noch gibt, und es deshalb abstreitet, macht sich ziemlich lächerlich, besonders in Forschung und Wissenschaft. Das ist wie den Kopf im Sand stecken zu haben, nur den Sand zu sehen und festzustellen, ich seh nur Sand, folglich existiert nichts anderes.

    Aber wie gesagt … gut, dass es so eine Stelle gibt, wo alle die Straußenvögel hin können.

  323. #325 GeMa
    26. Februar 2009

    @yoda
    Es gibt halt Leute, die nicht auf Kleinkindhöhe agieren. Die gucken von oben auf den Teller – da kann man auch einfach mehr überblicken, als wenn man sich mühsam in Tischkantenhöhe abhampeln muß, gerade mal nur über den Tellerrand zu sehen.

    Lichtschwert und passendes Gewand schon bereit gelegt, für den großen Dimensionswechsel?

  324. #326 Ronny
    26. Februar 2009

    @yoda
    Wenn du zu der Kategorie Mensch gehörst die im wunderschönen Garten der Natur nach Elfen und Kobolden suchen und dabei die Schönheit der Pflanzen, Tiere und des Himmels vergessen, dann bist du hier falsch.
    Wir bewundern die Natur ohne nach Fantasiewesen zu suchen, die es schlicht nicht gibt.

  325. #327 Christian (ChinaFan)
    26. Februar 2009

    @yoda:
    Zunächst muss ich mich meinen Vorrednern anschließen! Dir ist aber schon klar, dass Florian nicht irgendein Laie ist, sondern es sein Beruf ist, sich mit der Astronomie zu befassen?! Vielleicht wusstest du es noch nicht, aber die Wissenschaft lebt davon, neue Dinge zu entdecken.

  326. #328 florian
    26. Februar 2009

    @yoda: Wenn du konkret irgendwas diskutieren willst, dann sag es ruhig. Ich rede gerne über alles. Aber diese allgemeinen Anschuldigungen (Tellerand!, Dogma!, Mehr Dinge zwischen Himmel und Erde!, …) sind weder sonderlich intelligent, noch geeignet, eine Diskussion zu beginnen.

    Was für belastbare Belege hast du denn, dass 2012 irgendwas dramatisches passiert? Oder das Nibiru auf die Erde kracht?

  327. #329 cimddwc
    26. Februar 2009

    Nur ein paar kleine Änderungen…:

    Was für ein Glück, dass es Blogs gibt, wo sich alle austoben und abreagieren können, die nicht fähig sind, sich geistig über ihren Tellerrand zu erheben und weiter zu gucken als bis zum Brett vor dem Kopf. Wer nicht wahrnehmen – und deshalb auch nicht wissen kann, was es in der Realität gibt, und deshalb herumfantasiert, macht sich ziemlich lächerlich, besonders in Esoterik und Pseudowissenschaft. Das ist wie den Kopf im Sand stecken zu haben, nur den Sand zu sehen und festzustellen, ich denke mir lieber Dinge aus, als den Kopf aus dem Sand zu ziehen.

    Ich glaub, ich schreib mal “Nibiru” auf ein Ei und werf das auf den Boden – dann kracht wenigstens ein Nibiru auf die Erde. :)

  328. #330 Jörg
    26. Februar 2009

    Ich glaub, ich schreib mal “Nibiru” auf ein Ei und werf das auf den Boden – dann kracht wenigstens ein Nibiru auf die Erde. :)

    Du meinst, dann kracht Ei-Nibiru auf die Erde?

    Niemals die Chance vergeben ein noch schlechteres Wortspiel zu machen ;)

  329. #331 Elke
    26. Februar 2009

    Naja Leute, langsam aber sicher überzeugt mich die Forschungsarbeit von Peter Brugger. Der Dopamin-Überschuss bei Esoterikern ist Schuld daran, dass sie so sind, wie sie sind.

    http://blog.ebook-insel.de/2009/02/26/esoterik-und-aberglaube-im-zusammenhang-mit-dem-dopamin-spiegel/

    Lasst uns schon mal die Dopamin-Blocker bewerben :-)

  330. #332 rababa
    26. Februar 2009

    Es gibt da so ein schönes Gleichnis, was mir dazu einfällt:

    Als die ersten Schiffe vor der amerikanischen Küste auftauchten, konnten die Ureinwohner die Schiffe nicht sehen, weil ihr Gehirne keine Vorstellung davon hatten. Sie konnten nur ein Luftflimmern wahrnehmen, welches sie sich nicht erklären konnten. Erst als ein Schamane dieses merkwürdige Flimmern ein paar Tage beobachtet hat, bildete sich langsam in seinem Gehirn die Form von Schiffen heraus. Als er seinen Leuten dann die Schiffe beschrieb, konnten diese sie auch sehen.

    Ich bin kein Esoteriker.
    Ich glaube nicht an Nibiru oder den Weltuntergang.

    Aber ich weiß auch, dass ich nicht(s) weiß.

    Wie sieht´s mit Euch aus?

  331. #333 Florian Freistetter
    26. Februar 2009

    @rababa: Das Gleichnis ist recht schön – aber wohl eher ein Mythos…

    “Aber ich weiß auch, dass ich nicht(s) weiß.
    Wie sieht´s mit Euch aus?”

    Also ich weiß doch einiges. Natürlich nicht alles. Und was hat das mit dem Thema zu tun? Wer nicht alles weiß, darf keine konkreten Aussagen über irgendwas machen, oder wie?

  332. #334 rababa
    26. Februar 2009

    @florian:

    “Also ich weiß doch einiges.”

    Das sagt alles..

    “Und was hat das mit dem Thema zu tun?”

    Alles.

    “Wer nicht alles weiß, darf keine konkreten Aussagen über irgendwas machen, oder wie?”

    Ja, genau genommen. Und die Quantenphysik gibt mir – zumindest derzeit ;-) – recht.

  333. #335 Florian Freistetter
    26. Februar 2009

    @rababa:


    “Wer nicht alles weiß, darf keine konkreten Aussagen über irgendwas machen, oder wie?”

    Ja, genau genommen. Und die Quantenphysik gibt mir – zumindest derzeit ;-) – recht.”

    Na ein Glück das es genügend Menschen gibt, die das anders sehen. Die Leute z.B. die genug gewusst haben, um ausreichend konkrete Aussagen über die Natur machen konnten, um die Computer zu entwickeln, die wir im Moment benutzten… Oder all die anderen Dinge, die wir in den letzten paar Hundert Jahren entwickelt und erforscht haben.

    Und was um Himmels Willen hat die Quantenphysik jetzt damit zu tun und wie gibt sie dir recht? Immer wenn in solchen Fällen auf einmal irgendwas mit “Quanten” als Argument angeführt wird, schrillen bei mir die Alarmglocken…

  334. #336 rababa
    26. Februar 2009

    @florian:
    “Und was um Himmels Willen hat die Quantenphysik jetzt damit zu tun und wie gibt sie dir recht?”

    Da fällt mir spontan ein Interview mit Prof. Zeilinger ein:
    Zitat: “… die Natur entzieht sich in irgendeiner Weise unserer vollständigen Einflussnahme. Die Natur ist letztlich die Natur und aus. Sie ist das, was die Griechen das Chaos genannt haben, also das nicht gesetzlich Festgelegte.” Zitat Ende.

    Auch das ganze Interview ist lesenswert, dann erschließen sich auch die Zusammenhänge zur Quantenphysik.
    http://futurezone.orf.at/stories/1502652/
    Viel mehr gibt´s dazu von meiner Seite nicht zu sagen.. ;-)

  335. #337 Florian Freistetter
    26. Februar 2009

    @rababa: Das Interview kenne ich.

    Ok, also sollte der Zeilinger wohl schnellstens aufhören, die Quantenphysik zu erforschen. Denn wenn man keine konkreten Aussagen zu irgendwas machen darf (weil man ja nicht alles weiß), dann ist Forschung sinnlos. Da verschwendet er ja nur seine Zeit.

    Du widersprichst dir selbst… (und die Quantenmechanik ist ein gefährliches Gelände. Die ist erstmal eine rein mathematische Theorie. Wenn man anfängt, die dann philosophisch auszuwerten, sollte man sehr genau wissen, was man tut. Nirgendwo sonst läuft man so stark Gefahr, Dinge falsch zu verstehen).

  336. #338 Gluecypher
    27. Februar 2009

    @Jodel
    “Was für ein Glück, dass es ein Blog gibt, wo sich alle austoben und abreagieren können, die nicht fähig sind, sich geistig über ihren Tellerrand zu erheben und weiter zu gucken als bis zum Brett vor dem Kopf…………….”

    Das gibt jetzt den Preis für den absolut orginellsten, witzigsten, tiefgründigsten Post, den ich jemals hier oder auf einem anderen Blog gesehen habe.
    klatschklatschklatsch, Jubel, Konfettiregen, suuuuuupiiiiiiiiiiiii, tröööööt

    @rhabarber
    “Also ich weiß doch einiges.”
    Das sagt alles..

    Nö, das sagt nur, dass manche Menschen mehr wissen als andere. Und manche Menschen “glauben” eben mehr als andere.

    “Und was hat das mit dem Thema zu tun?”
    Alles.

    MÖÖÖÖÖÖP, der Kandidat hat genau NULL Punkte. Alles hat mit allem zu tun. Jupp.

    “Wer nicht alles weiß, darf keine konkreten Aussagen über irgendwas machen, oder wie?”
    Ja, genau genommen. Und die Quantenphysik gibt mir – zumindest derzeit ;-) – recht.

    O.K., was genau weisst Du von Quantemphysik? Einfache Frage: warum ist Schrödingers Katze in Wirklichkeit kein Paradoxon? Denn wenn Du schon so argumentierst, möchte ich doch mal wissen, ob Du auch nur die Grundzüge der Prinzipien verstanden hast, mit denen Du hier so locker um Dich wirfst. Ich behaupte auch nicht, dass ich diese Theorie in allen Einzelheiten verstanden habe [dafür fehlen mir ab einem gewissen Level die mathematischen Kenntnisse], aber mit soliden Grundkenntnissen kann ich schon aufwarten. Nur zu………..

  337. #339 ..adsfsgdg
    27. Februar 2009

    Danke für diesen Beitrag, Herr Frestetter :)

  338. #340 rababa
    27. Februar 2009

    @florian: Mal ganz abgesehen davon, dass „Wissen“ mindestens einen subjektiven Moment enthält, geht es tatsächlich wohl eher um Wahrscheinlichkeiten und Möglichkeiten. Alles, was heute noch groß als „Wissen“ proklamiert wird, kann morgen schon Aberglaube sein, weil eine Möglichkeit Gelegenheit hatte. Deswegen kann man so absolute Aussagen, wie: „Der Maya-Kalender ist nur ein heute unbenutzter Kalender…“ oder „Es steht zweifelsfrei fest, dass sich die Erde nicht ausdehnt.“, nicht vertreten, wenn man nicht die Möglichkeit riskieren will, sich in der Zukunft lächerlich zu machen.

    Man begibt sich damit schnell auf das gleiche Niveau wie die von Dir so schubladisierten „Esoteriker“. Du warst ja nicht dabei, als die Mayas ihren Kalender verwendeten, Du hattest nie die Möglichkeit von ihnen dessen tatsächliche Verwendung zu lernen. Du ziehst Deine Schlüsse aus Deinem subjektiven Wissen, welches notwendigerweise unvollständig sein MUSS. Insofern ist die Schlussfolgerung eines „Esoterikers“, dass am Ende des Kalenders die Welt untergeht von gleicher Qualität.

    Alternative Aussagen, wie: „Der Maya-Kalender ist nach meiner Kenntnis ein heute unbenutztes System zur Zeitmessung.“ oder „Nach meinem derzeitigen Kenntnisstand dehnt sich die Erde nicht aus.“ kommen der Wirklichkeit doch erheblich näher, einfach weil sie relativieren, auch wenn sie dadurch weichgespült sind.

    Ich behaupte nicht, dass die Beschreibung der Wirklichkeit mit dieser Erkenntnis einfacher fällt.. ;-)

    (Und bitte, ich möchte keine Sach-Diskussion zum Thema „Erdexpansion“ führen. Dies war nur ein verwendetes Beispiel, welches verdeutlichen sollte, dass es auch heute jede Menge als “unumstößlich” bezeichnetes „Wissen“ gibt, welches vielleicht tatsächlich Aberglaube ist. Möglicherweise war das Beispiel vom Empfängerhorizont aus betrachtet von mir nicht weise gewählt. Fakt ist, dass man sich bei diesem Punkt nicht unbedingt einig ist und die wissenschaftliche Gemeinde der „Erdexpansionisten“ nach meinem Überblick wächst. Unabhängig davon welche Theorie man vertreten möchte, als Möglichkeiten sollten BEIDE bedacht werden, gerade wenn man bedenkt, welche Schlussfolgerungen von einer in ihrer Größe konstanten Erde gezogen werden.)

    Und noch ein Nachschlag zu dem Gleichnis, welches natürlich nicht zufällig von mir ausgewählt wurde. ;-) Selbstverständlich gibt es keine Aufzeichnungen, die dieses Gleichnis bestätigen. Allerdings würde ich die Geschichte nicht unbedingt als Mythos bezeichnen. Ich meine, dass ich vor Jahren in Darwins Tagebuch „Die Fahrt der Beagle“ auch über ähnliche Erlebnisse mit den patagonischen Ureinwohnern gelesen habe. Ein solches Szenario lässt sich auch anhand von neurowissenschaftlichen Erkenntnissen problemlos rekonstruieren. Ein Beispiel was vielleicht jeder kennt: Such mal etwas ohne eine Vorstellung von dem gesuchten Gegenstand zu haben. Das Objekt kann vor Deinen Augen sein und Du nimmst es trotzdem nicht wahr. Insofern ist das auch nicht bloß ein „Mythos“.

    @glühziffer: „ MÖÖÖÖÖÖP, der Kandidat hat genau NULL Punkte. Alles hat mit allem zu tun. Jupp.“
    Irgendwelche sachlichen Gegenargumente?

    „ O.K., was genau weisst Du von Quantemphysik?“
    nix

    „Einfache Frage: warum ist Schrödingers Katze in Wirklichkeit kein Paradoxon?“
    Wo war da das Paradoxon, wenn man Wahrscheinlichkeit von Gewissheit trennt?

    „…, aber mit soliden Grundkenntnissen kann ich schon aufwarten.“
    Angeber!

  339. #341 Ludmila Carone
    27. Februar 2009

    @rababa:Als die ersten Schiffe vor der amerikanischen Küste auftauchten, konnten die Ureinwohner die Schiffe nicht sehen, weil ihr Gehirne keine Vorstellung davon hatten.

    Für wie blöd hältst Du eigentlich Ureinwohner? Was meinst Du wohl, wie die an Fische drangekommen sind? Wie die Handel von Insel zu Insel getrieben haben? Mit kleinen Booten und auch mit Segeln dran. So groß ist der Unterschied von der Grundform zwischen einem kleinen Boot und einem Schiff nun auch wieder nicht.

    Wieso sollten die denn keine Vorstellung von einem seetauglichen Gefährt gehabt haben? Und das an der Küste und auf einer Insel.

    Diese Story, die Du hier wiedergibst ist erstunken und erlogen und eine ziemliche Frechheit den Ureinwohnern gegenüber. Und ich wette 100 Euro, dass Du nicht in der Lage bist, ein historisches Dokument zu präsentieren, das das belegt. Diese Story kursiert nur im Dunstkreis von Esoterikern rund um diesen dumm-dreisten Film “Bleep”. Aus dem ich fast schreiend rausgerannt bin, weil der dumm und gemeingefährlich ist.

    Ist Dir eigentlich klar, dass Du hier von lauer Physikern und Astronomen umgeben bist, die das Zeug tagtäglich erforschen, dass Du hier verhackstückst? Wie arrogant und gleichzeitig leichtgläubig kannst Du eigentlich sein?

    Und dieses dumme Rumgesülze von der Begrenzheit der Schulweisheit unter ständigem Rückgriff auf die Schulweisheit, was soll das?

    Quantenmechanik ist Schulweisheit. Ist Schulweisheit Scheiße? Dann verwende die Quantenmechanik nicht! Willst Du die Quantenmechanik verwenden, dann höre dann halt auch gefälligst auf die Leute, die zu dem Zeugs forschen und das Zeug überhaupt in die Welt gebracht haben.

    Das, was Zeilinger da sagt, trifft nur auf den Mikrokosmos zu und die Eigenschaften verschwinden auf größeren Skalen, Herrgott. Du bist kein quantenmechanisches Teilchen, sondern eine Ansammlung davon und die verhalten sich ganz anders.

    Du meinst Du bist kein Esoteriker? Warum argumentierst Du dann wie einer?

  340. #342 Ludmila Carone
    27. Februar 2009

    @rababa: “Ich kann es nicht beweisen aber…”So argumentieren Fundamentalisten. Meinungen und Glauben werden einfach mal gleich bedeutend neben Tatsachen gestellt.

    Und dann dieses ewige: “Hach, Wissenschaft ist vorläufig”

    Was ist mit Deinem Rechner? Ist der auch vorläufig? Löst der sich gleich in Luft auf? Meinst Du, der wird sich morgen denken: “Oh Scheiße, ich kann gar nicht funktionieren?

    Und dieses dumme Rumgesülze und relativieren von Wissenschaft, hindert Dich nicht daran Dir irgendwelche Dinge aus der Wissenschaft zu reißen und daraus Schwachsinn zu fabrizieren.

    Keine Sachdiskussion über expandierende Erde? Wieso nicht? Weil man erkennen könnte, dass Du von Tuten und Blasen keine Ahnung hast und Dich gleichzeitig in unglaublicher Arroganz über Leute echauffierst, die zufälligerweise wissen was sie reden, wenn sie das Wort “Neutrino” in den Mund nehmen?

  341. #343 Nemo
    27. Februar 2009

    Erstmal ein großes Danke für die erheiternden Links in dem Artikel.

    Ich freu mich auf den Weltuntergang, egal wann und wie. Hauptsache wir sind weg, damit ist dann auf der Erde vielleicht Platz für die Entwicklung einer wirklich intelligenten Spezies. ;)

    Mal im Ernst, ich hab heute erst von diesem “2012″-Ding gehört und mich mal etwas umgeschaut. Kann es nicht einfach sein das die Maya einfach noch nicht die Notwendigkeit sahen, mit ihrem Kalender fortzufahren?

    Weltuntergang, Echsenmenschen, Aliens, Nibiru (im Übrigen ein schönes Klick’n'Run-Abenteuer-Spiel für den PC), Braune Zwerge mit einer Bahn, die ein Betrunkener nicht mal auf der Erde so hinbekommen würde, das ließe sich tatsächlich gut schreiben. Aber es wäre was es ist, Fantsie, Einbildung. Genauso wie das Gewäsch um 2012.

    Gruß Nemo
    P.S.: Mein Kalender von diesem Jahr endet am 31.12.2009!!!!! ;)

  342. #344 Jörg
    27. Februar 2009

    Weil man erkennen könnte, dass Du von Tuten und Blasen keine Ahnung hast und Dich gleichzeitig in unglaublicher Arroganz über Leute echauffierst, die zufälligerweise wissen was sie reden, wenn sie das Wort “Neutrino” in den Mund nehmen?

    He, hab ich grad was zu gebloggt, zu Neutrinos. Passt ja gut, falls jemand was lernen möchte ;)

  343. #345 florian
    27. Februar 2009

    @rababa: “Fakt ist, dass man sich bei diesem Punkt nicht unbedingt einig ist und die wissenschaftliche Gemeinde der „Erdexpansionisten“ nach meinem Überblick wächst.”

    Konstruiere keine Kontroverse wo keine ist. Welcher Geophysiker vertritt die Meinung, dass sich die Erde ausdehnt? Wer ist “wissenschaftliche Gemeinde der Erdexpansionsten”?

    Und zum Rest hat Ludmila schon alles nötige gesagt…

  344. #346 Ludmila Carone
    27. Februar 2009

    @rababa:
    Das sehe ich ja erst:
    “Fakt ist, dass man sich bei diesem Punkt nicht unbedingt einig ist und die wissenschaftliche Gemeinde der „Erdexpansionisten“ nach meinem Überblick wächst.”

    Arrrgh!

    Lies Dir mal durch, wo ich forsche: Uni Köln, Institut für Planetenforschung. Wir lehren dieses Zeugs an der Uni im Rahmen des Studienfaches Geophysik, Herrgott! Das, was Du da erzählst ist einfach nicht wahr. Kein Schwein forscht zu Erdexpansion. Im Gegenteil, wir benutzen die Plattentektonik um Raumsonden zu steuern. Denn die Funkantennen stehen auf verschiedenen Kontinenten und verschieben sich gegeneinander. Wenn die Erde expandieren würde, dann hätten wir das längst gemerkt. Wir merken ja schon, wenn jemand eine Schaltsekunde weglässt.

    Ich weiß nicht, was Du da überschaust, aber die “wissenschaftliche Gemeinde” ist es schon mal gar nicht.

    Aber wenn Du meinst, dass Du es besser weißt, dann lade ich Dich mal hier an die Uni Köln ein. In September haben wir hier Highlights der Physik. Dann kannst Du Dich mal gerne neben all die anderen Physiker und Astronomen stellen und uns allen ins Gesicht sagen, dass du uns für Lügner und Betrüger hältst.

  345. #347 Nemo
    27. Februar 2009

    Typisch! Die Diskussionsich weg vom Kern. Immer weiter. Genauso wie sich die Erde in absehbarer Zukunft (und ich meine damit über das Jahr 2012 hinaus) weiterdrehen wird und zusammen mit unserer kleinen, unbedeutenden Sonne, in einem recht unbedeutenden Winkel unserer Galaxis weiter ihre Bahnen zieht. Ich hätte mal eine Frage an die Wissenschaftler:
    Unser Sonnensystem durchbricht nun in nächster Zeit die Galaktische Ebene (ich hoffe das hab ich soweit richtig verstanden) und soll in einer “Schwarzen Spalte” landen, was zum Kuckuck ist eine “Schwarze Spalte”?
    Und noch eine: “Die Milchstraße ‘sitzt’ dann auf der Erde”??????
    Soll dass heißen ich muss mein Teleskop putzen, weil ich sie dann überm gesamten Nachthimmel sehe?

  346. #348 florian
    27. Februar 2009

    Ob das Sonnensystem die galaktische Ebene durchbricht, kann ich im Moment nicht sagen. Also, ab und zu tut es das sicher – aber die Zeiträume sind wohl eher ziemlich lang. Ich müsste erstmal nachschauen, wie da die Periode ist.
    “Schwarze Spalten” müssen einen Erfindung der Esoteriker sein – die Astronomie kennt sowas nicht. Auch am Anblick der Milchstrasse wird sich in absehbarer Zeit nichts ändern. Diese ganzen Aussagen sind astronomisch gesehen ziemlicher Unfug und auf die physikalische Unkenntnis der Esoteriker zurückzuführen…

  347. #349 isnochys
    28. Februar 2009

    Also, ich darf andauernd mein Teleskop putzen.
    das liegt aber lediglich daran, dass ich die Gebühr für die Spalte + Grundreinigung vergessen hab zu zahlen.
    das kann in 10^8 Jahren ja schonmal vorkommen.

    Bist du eigentlich im Vergleich zu den anderen Scienceblogs der deutsche PZ Myers, Florian?
    Von den Kommentaren her würde ich mal schätzen, dass du es bist;)

  348. #350 Christian A.
    28. Februar 2009

    @isnochys: Jedenfalls hat Florian schon die deutsche Version der Kreationisten hinterm Ofen hervorgelockt. Irgendwas ist immer …
    Ach so, und PZ hält sich weniger zurück als Florian, der vor allem in den Kommentaren immer eine unfassbare Geduld zeigt, wie ich finde ;)

    @Nemo: Ich schlage vor, du fragst die Leute, die irgendwas von einer “schwarzen Spalte” erzählen direkt mal, was das sein soll ;)

  349. #351 rababa
    28. Februar 2009

    @ludmila: „Für wie blöd hältst Du eigentlich Ureinwohner?“

    Das hat mit „blöd“ überhaupt nichts zu tun. Unser Gehirn ist sehr wahrscheinlich so aufgebaut, dass die Wahrnehmung zu einem großen Teil durch die Erfahrung induziert wird. Ob der Input über Auge oder Ohr oder was auch immer kommt, ist dabei erst mal nebensächlich. Vieles dabei ist noch nicht wirklich bekannt, aber dieser Zusammenhang ist mittlerweile Mainstream.

    Was soll dieser aggressive Unterton? Schon Deine erste Reaktion war voller Unterstellungen und Unwahrheiten…

    „Diese Story, die Du hier wiedergibst ist erstunken und erlogen und eine ziemliche Frechheit den Ureinwohnern gegenüber. Und ich wette 100 Euro, dass Du nicht in der Lage bist, ein historisches Dokument zu präsentieren, das das belegt. “

    Ich verstehe nicht, wie eine Geschichte, die deutlich als „Gleichnis“ bezeichnet wurde, nach Belegen verlangen kann? Ich habe nicht behauptet, dass sie der Wirklichkeit entspricht, das interpretierst Du mir da rein. Folglich kann ich auch nicht gelogen haben. Schon gar nicht sollte das eine Bewertung von Ureinwohnern sein. Die Zusammenhänge sind wahrnehmungsbedingt, wie oben bereits dargestellt. Das ist ja genau das was ich damit sagen will: Das kann uns ALLEN JEDERZEIT eben auch passieren! Beweis mir das Gegenteil!

    „Wieso sollten die denn keine Vorstellung von einem seetauglichen Gefährt gehabt haben? Und das an der Küste und auf einer Insel.“

    Muss ja nicht auf einer Insel gewesen sein – das war eine Metapher für die Begrenztheit der menschlichen Wahrnehmung.

    „Ist Dir eigentlich klar, dass Du hier von lauer Physikern und Astronomen umgeben bist, die das Zeug tagtäglich erforschen, dass Du hier verhackstückst?“

    Das hoffe ich doch! ;-)

    „Und dieses dumme Rumgesülze von der Begrenzheit der Schulweisheit unter ständigem Rückgriff auf die Schulweisheit, was soll das?“

    Schon wieder so eine Beleidigung. Außerdem verwechselst Du da gerade Weisheit mit Wissen. Wüsste nicht, dass man in irgendeiner Schule Weisheit beigebracht bekommt. Gegen Weisheit habe ich ganz und gar nichts, nur ist das mehr als bloßes Wissen und im Wesentlichen ein Prozess. Hab ich mal gehört… ☺

    „Quantenmechanik ist Schulweisheit. Ist Schulweisheit Scheiße?“

    Schulwissen ist bestimmt nicht prinzipiell weniger Wert als irgendeine andere Form des Wissens, solange man sich jederzeit der Tatsache bewusst ist, dass man eigentlich nichts weiß. (Zumal Deine Wortwahl schon mangelndes Wissen einer fäkalfloskelfreien Sprache impliziert.) Diese letzte Eigenschaft, also das Bewusstsein eigentlich nichts zu wissen, scheint mir bei vielen Wissenschaftlern verloren gegangen zu sein, ohne hier pauschalisieren zu wollen. Das nenne ich in Anbetracht ihrer Intelligenz dann Arroganz.

    „Dann verwende die Quantenmechanik nicht!“

    Doch, mach ich! Die ist Allgemeingut! ;-)

    „Willst Du die Quantenmechanik verwenden, dann höre dann halt auch gefälligst auf die Leute, die zu dem Zeugs forschen und das Zeug überhaupt in die Welt gebracht haben.“

    Mach ich, und das sind genau die genannten Schlüsse, die – nicht nur – ich daraus ziehe. Von Deinem Erfahrungshorizont aus betrachtet, wirst Du sehr wahrscheinlich andere Schlüsse ziehen. Das ist wahrscheinlich genauso Richtig wie Falsch, wie jede andere aller möglichen Auffassungen. Wie viel Wert hat Dein Vor“wissen“ vor meinem? Wieso maßt Du Dir an, das „Wissen“ eines Dir völlig Unbekannten anhand von ein paar Sätzen in einem von abermillionen von Blogs dieser Welt geringer zu bewerten, als Dein eigenes?

    „ Und dieses dumme Rumgesülze und relativieren von Wissenschaft, hindert Dich nicht daran Dir irgendwelche Dinge aus der Wissenschaft zu reißen und daraus Schwachsinn zu fabrizieren.“

    Schon wieder Beleidigungen… Gähn.. Ich habe gar nichts gegen Wissenschaft, wenn es darum geht, den Dingen „auf den Grund“ zu gehen. Dann aber bitte ohne Scheuklappen!

    „Das, was Zeilinger da sagt, trifft nur auf den Mikrokosmos zu und die Eigenschaften verschwinden auf größeren Skalen, Herrgott.“

    Der erste Teil ist mir nicht neu, aber dass Du als Wissenschaftler an den „Herrgott“ glaubst, überrascht mich jetzt schon.. Was hat der jetzt genau damit zu tun?

    „Du meinst Du bist kein Esoteriker? Warum argumentierst Du dann wie einer?“

    Es ist wohl wieder die Brille, durch die Du schaust, die Dir einen Blick auf die Wirklichkeit verwehrt..

    „@rababa: “Ich kann es nicht beweisen aber…”So argumentieren Fundamentalisten.“

    Keine Ahnung wo Du das Zitat wieder her hast.. Und mich als Fundamentalist zu bezeichnen erfüllt schon fast einen Straftatbestand. Ist das für eine Kommunikation wirklich notwendig?

    „Meinungen und Glauben werden einfach mal gleich bedeutend neben Tatsachen gestellt.“
    Was bitte sind denn für Dich Tatsachen? Messungen? Berechnungen? Interpretationen?

    Interessant finde ich an diese Stelle, dass die Maya – siehe deren Kalender – schon vor 5.000 Jahren eine genauere Vorstellung von der Wirklichkeit des Aufbaus des Sonnensystems hatten, als es die Mitteleuropäer noch im Mittelalter hatten. Erzähl mir nix von Tatsachen!

    Was ist mit Deinem Rechner? Ist der auch vorläufig? Löst der sich gleich in Luft auf? Meinst Du, der wird sich morgen denken: “Oh Scheiße, ich kann gar nicht funktionieren?

    Du hattest es vorhin schon erwähnt: Ansammlungen von quantenmechanischen Teilchen verhalten sich anders als einzelne. Das schließt jedoch nicht aus, dass die Quantenmechanik Einfluss auf unsere Wirklichkeit im Allgemeinen, als auch auf unsere Wahrnehmung im Besonderen hat.

    „Keine Sachdiskussion über expandierende Erde? Wieso nicht? Weil man erkennen könnte, dass Du von Tuten und Blasen keine Ahnung hast…“
    Nein, weil das sehr wahrscheinlich zu keinem Erkenntnisgewinn für keinen von uns führen wird. Ich sagte bereits, dass ich weiß, dass ich nichts weiß und möchte mich insofern mit nichts schmücken. Die Plattentektonik kenne ich nicht nur aus der Schule, mit der Erdexpansion habe ich mich auch eine Weile beschäftigt. Nach meinem Überblick gibt ein Argument das andere, obwohl sich beide Theorien auf die gleiche Beobachtung der tektonischen Verschiebung berufen. Die einen interpretieren dies als Subduktion, die anderen als Faltung. Die einen meinen, Satellitenmessungen würden keine Expansion bestätigen können, die anderen sehen die Daten dagegen genau gegenteilig. Ich habe nie selbst genau nachgemessen..

    Wenn Du aber über absolut unumstößliche Argumente für eine nicht expandierende Erde verfügst dann präsentier Sie doch mal und verheimlich uns nicht Dein Wissen ;-) Eigentlich ist das eher ein Nebenkriegsschauplatz und gehört nicht hier her. Und andererseits wird es wohl wieder einen anderen Wissenschaftler geben, der Deinen unwiderlegbaren Beweis in der Luft zerpflückt oder neue Beweise präsentiert. Aber lass gern mal hören, ich lerne gern dazu! (keine ironie!! ;-) )

    „… und Dich gleichzeitig in unglaublicher Arroganz über Leute echauffierst, die zufälligerweise wissen was sie reden, wenn sie das Wort “Neutrino” in den Mund nehmen?“

    Und das habe ich an genau welcher Stelle der Diskussion getan? Ist andere arrogant zu finden zwangsläufig arrogant? Mh…

    Keine Ahnung, ob man den Neutrinoeinfluss im Erdinneren untersuchen kann, aber Du wirst es mir hoffentlich gleich erzählen! Vielleicht geht es dabei auch gar nicht um Neutrinos, ich kann es Dir nicht sagen, Du wahrscheinlich auch nicht. Aber ausschließen möchte ich es nicht.

    Ich finde es nur immer wieder faszinierend, dass die Kontinente, von einer Weltkarte ausgeschnitten und aneinandergefügt, annährend eine Kugelform ergeben. Pangäa als „Klumpen“ Landmasse auf einer Seite der Erde finde ich nicht sehr wahrscheinlich, von der Ästhetik mal ganz abgesehen.. ;-)

    Ludmilla, als Voraussetzung für eine weitere Diskussion halte ich einen gewissen Mindeststandard für unabdingbar. Wenn Du mich weiter beleidigen willst, bitte. Erwarte dann aber keine Reaktion mehr von mir.

    @ florian:
    „Konstruiere keine Kontroverse wo keine ist. Welcher Geophysiker vertritt die Meinung, dass sich die Erde ausdehnt? Wer ist “wissenschaftliche Gemeinde der Erdexpansionsten”?“

    http://de.wikipedia.org/wiki/Erdexpansion#Status_der_Theorie
    auch interessant für weitere Quellen:
    http://www.tmgnow.com/repository/global/expanding_earth.html

  350. #352 florian
    28. Februar 2009

    @rababa: “Interessant finde ich an diese Stelle, dass die Maya – siehe deren Kalender – schon vor 5.000 Jahren eine genauere Vorstellung von der Wirklichkeit des Aufbaus des Sonnensystems hatten, als es die Mitteleuropäer noch im Mittelalter hatten.”

    Hmm – das passt ja immerhin mal wieder zum eigentlichen Thema. Gibts für diese Aussage auch Belege?

  351. #353 Paulsen
    28. Februar 2009

    Online Suche nach 2012 sagt schon alles

  352. #354 Ludmila
    28. Februar 2009

    @rababa: Fakt ist, dass man sich bei diesem Punkt nicht unbedingt einig ist und die wissenschaftliche Gemeinde der „Erdexpansionisten“ nach meinem Überblick wächst.

    Das war Deine Behauptung. Und was steht in dem Wikipedia-Artikel, zu dem Du verlinkst?

    Obwohl noch immer von einigen Forschern außerhalb des wissenschaftlichen Mainstreams vertreten[22][23] gilt heute allgemein die Auffassung, dass das Erdexpansionskonzept viele globale Prozesse der Geodynamik genauso wenig erklären kann wie das durch die verschiedenen Disziplinen der Geologie (z. B. Tektonik, Paläomagnetismus, historische Geologie) zusammengetragene Wissen über das paläogeographische Aussehen der Erde sowie das durch Seismik ermittelte Bild der Erdkruste und des obersten Erdmantels. Die Problematik der Erdexpansion liegt dabei vor allem darin, dass eine nennenswerte Expansion nicht nachgewiesen werden konnte, und auch imFehlen einer akzeptablen Begründung, warum der Erdradius zunehmen sollte. Diese Tatsache, zusammen mit der Weiterentwicklung der von Carey ursprünglich mitgeformten Theorie der Subduktion, führte zu dem bis heute andauernden Schattendasein des Modells.

    Ich wiederhole es gerne noch einmal, für Dich rababa zum Mitschreiben: Nirgendwo hat irgendjemand klar belegt, dass die Erde expandiert.
    Und noch viel schlimmer: Es widerspricht so ziemlich allen geologischen und geophysikalischen Messungen.

    Und dann wird auf zwei Leute verwiesen, die irgendwelche Bücher über “expandierende Erde” geschrieben haben. Zwei! Boah, wie eindrucksvoll.
    Zwei von ein paar zehntausend Geowissenschaftlern weltweit. Das ist ja mal eine so total wachsende Gemeinde. Und ein Link zu irgendeiner Webseite.

    Keine nachprüfbare Daten? Keine Fachaufsätze? Keine Peer Review? Wie wäre es denn mal was von einer NASA-Seite? Nö?

    *Ironie*Ja, davon werden sich unsere Messergebnisse hier an der Uni Köln, die ganz klar Plattentektonik belegen sicherlich *piff, paff, puff* in Luft auflösen.*Ironie aus*

    Und deswegen wird “expandierende Erde” nicht an der Uni Köln gelehrt, weil wir keinen Schwachsinn lehren.

    Im Übrigen:
    Wie bist Du hier reingerauscht?
    Nur kurz was zur wissenschaftlichen Reputation von Dr. Dieter Broers, diese Arroganz hier ist ja nicht zum Aushalten.

    Du hast als allererstes die anwesenden Astronomen und Physiker als arrogant bezeichnet.

    Und was war hiermit:
    Wenn Florian meint, dass er als Astronom doch einiges weiß. Was antwortest Du?
    Das sagt alles..

    Dann meinst Du:
    Ich weiß, dass ich nichts weiß.

    Ach wirklich? Und warum stellst Du im Brustton der Überzeugung dann irgendwelche Behauptungen auf?
    Z.B.

    Fakt ist, dass man sich bei diesem Punkt nicht unbedingt einig ist und die wissenschaftliche Gemeinde der „Erdexpansionisten“ nach meinem Überblick wächst

    Anscheinend bildest Du Dir dich ein, doch was zu wissen und stellst Dinge als Fakt hin, die bei näherem Ansehen auseinander bröseln. Das, was Du als Fakt hinstellst, ist eine Behauptung von Dir, die Du noch nicht mal ordentlich belegen kannst. Und so argumentierst Du die ganze Zeit.

    Und jetzt fühlst Du Dich von mir beleidigt? Darf ich mal lachen? *Hoho, haha*

    Das kann uns ALLEN JEDERZEIT eben auch passieren! Beweis mir das Gegenteil!

    Weiß Du was Galilei gemacht hat? Der hat gesagt: “Nicht alles bewegt sich um die Erde.” Hat er sich hingestellt und gesagt: “Beweist mir das Gegenteil?”
    Nein. Der hatte ein Teleskop, dass er in mühevoller Arbeit selbst zusammengesetzt hat und hat das hingestellt und hat gesagt: “Seht selbst durch und schaut Euch an, dass es da Monde gibt, die um Jupiter kreisen.” Die galileischen Monde.

    Galilei hat nicht einfach irgendwas behauptet. Er hat beobachtet und belegt. So läuft Wissenschaft ab.

    Also wer bist Du, dass Du die Frechheit besitzt, für Dich Sonderregeln einzufordern?
    Du stellst Behauptungen auf. Und wenn das allen jederzeit passieren kann, dann sollte es doch ein Klacks für Dich sein, es auch zu belegen. Irgendetwas zu behaupten und die Beweispflicht auf andere abzuwälzen, ist ein Zeichen von Faulheit und Arroganz und von Unwissenschaftlichkeit.

    Dir gefällt mein Ton nicht? Tja, dann hast Du Pech gehabt.

  353. #355 Nemo
    28. Februar 2009

    @florian und christian

    Diese ominöse “Schwarze Spalte” soll eine Region sein, die mit Staubwolken angefüllt ist. Hab aber nichts entsprechendes gefunden. Also doch von den Esos propagiert. Furchtbar sowas…

  354. #356 Christian A.
    28. Februar 2009

    @nemo: So schlimm ist das nu wieder auch nicht ;) Manchmal ist das eine Frage der Formulierungen und Wortwahl, und dann wirds zu einer Frage der Interpretation. Wenn das Sonnensystem in seiner ca. 200 Mio Jahre dauernden Rundreise um den Mittelpunkt der Galaxis auch mal so etwas wie die Ebene durchquert, die senkrecht zur Drehachse der Galaxie steht und die Masse der Galaxie in zwei gleich große Teile teilt, dann ist das einerseits ziemlich lange (bzw. der Zeitpunkt ist nur schlecht einzugrenzen) und hat auch keine besonderen Folgen … denke ich zumindest ;) Aber es klingt gefährlich, und kann bei manchen dann auch Angstgefühle auslösen, denke ich. Offensichtlicher wirds wohl bei dieser “Schwarzen Spalte”. Ich habe keine Ahnung, was das sein soll. Ich meine, mal von einem “Dunklen Bereich” im sichtbaren Sternenhimmel gelesen zu haben, wo durch Zufall merkbar weniger Sterne liegen, die wir mit bloßem Auge sehen können. Das hat aber keine weiteren Konsequenzen.

    Weiter vermute ich, dass Staubwolken, die das Sonnensystem durchqueren könnte (was auch im Vergleich zu einer Lebensspanne irsinnig lange dauern dürfte), nicht mehr Masse pro Volumen ( = Dichte) aufweisen als der Raum zwischen den Planeten in unserem Sonnensystem. Aus der Sicht der Staubwolke sind wir die Staubwolke ;) Aber das ist nur meine Vermutung, die auf nichts basiert.

  355. #357 Nemo
    28. Februar 2009

    Ach Sorgen mach ich mir keine, ich dachte nur das das eventuell zu einigen besonderen beobachtbaren Sachen (bitte ohne esoterischen Hintergrund zu lesen :D) käme. Aber ich hätte eigentlich auch von selbst drauf kommen können -.-, die Dichte solcher Gaswolken dürfte keinerlei Einfluss haben, genauso wenig wie die Eigenrotation unserer Galaxis nur jemandem auffällt der genau hinguckt. Und ich als Hobbyastronom gehöre sicher nicht dazu.

    Von diesen dunklen Bereichen habe ich auch schon gelesen. Die Verfasser einiger Bücher beziehen diese dunklen Bereiche auf den Zwischenraum zwischen den Spiralarmen. Naja wer weiß, neulich meinte einer meiner Bekannten, als die Erde das letzte Mal den Durchgang durch die galaktische Ebene vollzogen hat sind die Dinosaurier ausgestorben. Und war doch tatsächlich der Meinung das dies wieder geschehen könnte, sämtliche Argumente meinerseits konnten ihn nicht davon überzeugen. Er meinte es gäbe in dieser Region eine besonders gefährliche Strahlung ohne näher darauf einzugehen, welcher Art. Selbst das Argument, das sich Strahlung im Allgemeinen sphärisch ausbreitet solange sie auf kein reflektierendes Hindernis träfe, ließ ihn nicht von seiner Idee abbringen, dass es genau in der Ebene eine gerichtete Strahlung gibt, die uns alle umbringen wird. Das gefährliche dabei war, das ich mir selbst am Abend danach Gedanken gemacht habe, ob sowas möglich wäre. So schnell kann aus Wissen Glauben und aus Glauben reiner Unsinn mit Panikcharakter werden.

  356. #358 GeMa
    28. Februar 2009

    @Nemo
    “Alleine die hochenergetischen Gamma Rays (GBR), die quasi aus dem Zentrum unserer Galaxis stammen, stiegen innerhalb der letzten vier Jahre gewaltig an. So berichtete kürzlich die NASA, dass eine Energiewelle von nicht für möglich gehaltener Intensität – kurzzeitig so intensiv wie die Energie des gesamten Universums – direkt auf die Erde gerichtet war. Die NASA beschrieb diese als „ähnlich einer gigantischen Taschenlampe, deren Lichtstrahl (nur) auf die Erde gerichtet wurde“. Derartig energiereiche Felder wirken offenbar primär gravitativ auf unsere Biostruktur ein.”
    http://www.bleepkongress.com/SITEFORUM?&t=/Default/gateway&i=1177491895190&application=story&active=no&ParentID=1225187477597&StoryID=1219224039657&xref=http%3A//www.google.de/search%3Fhl%3Dde%26q%3DBllep+Interview+Broers%26btnG%3DGoogle-Suche%26meta%3D

    PS : Getränkewarnung vor dem Klicken

  357. #359 iStone
    28. Februar 2009

    Sehr schöner Blog, sehr schöner Kommentarverlauf. Danke an alle beteiligten für etliche unterhaltsame und zum Teil auch lehrreiche Stunden. Wundert mich das noch keiner den Spinat als „Beleg für die Hartnäckigkeit wissenschaftlicher Irrtümer – und Generationen darunter leidender“ angeführt hat, denn das musste ich mich bisher schon gelegentlich anhören. Kommt bestimmt noch ;-)

    Weiter so, auch wenn das eine oder andere „Gegenargument“ die Grenze zum Missionarischen Eifer schon lange hinter sich gelassen hat … und noch weiter beschleunigt.

  358. #360 iStone
    28. Februar 2009

    Zitat: Pratchett … so irgendwie …

  359. #361 GeMa
    2. März 2009

    So, ganz schlechte Nachrichten : die Welt geht leider, leider doch unter. Packt schon mal die Koffer. Ich bin froh, dass mir MAYA-CODE ins Auge sprang, brennender Erdball – und ich jetzt rechtzeitig gewarnt bin.

    Verkünderin der Wahrheit ist “welt der wunder” und daherinnen die Autorin Daniele Palu.

    Laut Eigenwerbung im www soll es sich dabei um ein Wissensmagazin handeln. Das will ich gar nicht bewerten – auch nicht, nachdem ich da drin gelesen habe – es reicht, wenn genügend Menschen glauben, es wäre eines.

    Der Weltuntergang hat kein Fragezeichen, sondern ist unumstößlicher Fakt. Zumindest gibt sich die Frau Palu alle Mühe, es als solchen zu vermarkt(schrei)en. Es ist noch nicht einmal ein Anflug freien Spekulierens zu erkennen.

    Die Umstände und mysteriösen Zusammenhänge der Katastrophe … die Beweise (ein ehemaliger NASA MA, ein ehemaliger Geheimdienstler, klar doch : Nostradamus & Co. KG) … die Anklage nach atemberaubender Aufdeckung der bösartigen Verschwörung … “weiß die US Regierung mehr, als sie zugibt?” … ist alles einfach _nur_ grunzdumm.

    Planet X (und Nr.5) lebt! und ist direkt auf Kollisionskurs mit der Erde. Astronomen wissen das längst durch Teleskopsichtung. 2010 ist er dann für alle sichtbar. Die NASA hat für diesen Fall schon konkrete Pläne in der Schublade – u.a. empfahl die Weltraumorganisation (?) in einem Positionspapier an den amerikanischen Kongress : ein Raumschiff soll im Ernstfall eine Atombombe zum Asteroiden (!!) bringen und in der Nähe zünden. (das klingt wie Armageddon oder zu schwer gegessen am Abend).

    Und so weiter und so fort. Klar, dass das US Zentrum für Atmosphärenforschung wegen der gefährlichsten Sonnenstürme aller Zeiten das Schlimmste befürchtet. Sogar eine Umpolung des Erdmagnetfeldes. Astronomin Masumi Dikpati prophezeit gar: “ein einziger Solarsturm könnte … die Zivilisation, wie wir sie kennen, auf der Erde vernichten.”

    Frau Palus investigativem Journalismus sei Dank für die Klärung – “Der Ort an dem die Sonne der Milchstraße begegnet, ist in der durch interstellare Staubwolken gebildeten sogenannten dunklen Spalte der Milchstraße”. (zum Glück nichts obszönes ;-)

    Noch ein bisschen eindrucksvolles aus der Ecke Plisch&Plums Verschwörer 1×1 : Web.Bot-Projekt und das kollektive Unterbewusstsein der Menschheit. Und für die ganz ausgefuchsten etwas Untergangsmathematik : Zeitkurve, 64 Hexagramme = I Ging und PENG exitus.

    Ich geh jetzt mal ein Milky way essen …

  360. #362 Rose
    2. März 2009

    Ich finde ja, dass das periodisch wiederkehrende Apokalypse-Geschrei langsam fad wird. Für 1999 hatte uns der österreichische Geologe Tollmann den Einschlag eines Riesenkometen samt nachfolgender Sintflut vorhergesagt – ich kenne Menschen in meiner näheren Umgebung, die hatten bereits den Bunker auf sicherer Seehöhe samt Dinkelnahrung in der Dose gebucht bzw. gekauft.
    Dann die Jahrtausendwende-Hysterie.
    Und jetzt 2012.

    Laut Hans Blumenberg liegt die Faszination apokalyptischer Vorstellungen darin, dass diese das Ärgernis der Zeitschere zwischen individueller Lebenszeit und der “Weltzeit” unseres Planeten schließen: Wenn schon ich kleines Menschlein sterben und untergehen muss, dann soll wenigstens gleich die ganze Welt dran glauben – dann muss ich auch nicht befürchten, was zu versäumen…

    Naja – und die Verkäufer von Bunkern und Konservennahrung haben eventuell auch ein Interesse an solchen Ideen…:-)

  361. #363 GeMa
    3. März 2009

    Man könnte sich einfach an die Stirn tippen und gut. Aber mal ganz ehrlich, wenn ich frisch, frei und unbedarft so eine “Wissenszeitschrift” lesen würde (die jedenfalls hier ganz in der Nähe vom Spiegel ausliegt), meinen Wissensdurst via Günther Jauch und sonstwas stillen würde, _dieser_ große Artikel hätte mir Angst gemacht.

    Gibt es nicht auch eine Sendung im Fernsehen, die so heißt oder verwechsle ich das? (ich schaue keine Privaten).

    Also es ist klar, warum diese Sache so hochkocht, wenn sie so auch in Medien verkauft wird. Dagegen war 2000 harmlos. Bis auf ein paar echte Spinner, hatten die Massen vorzugsweise Bedenken wegen der “Bankcomputer” und explodierender Mikrowellen, weil diese Sau durchs mediale Dorf getrieben wurde. Wobei die Sache mit den Großrechnern einen realen Hintergrund hatte, der a) nur von merkbefreiten Journalisten so mißinterpretiert werden konnte und b) vor dem Buhei längst in Angriff genommen war.

  362. #364 florian
    3. März 2009

    @GeMa: “Gibt es nicht auch eine Sendung im Fernsehen, die so heißt oder verwechsle ich das? (ich schaue keine Privaten).”

    Ja, die gibt es – und die hebt sich normalerweise wohltuend von dem ganzen anderen Pseudowissenssendungen a la “Galileo” ab. Dort ist auch schon mal James Randi aufgetreten und man hat Uri Geller entlarvt; man hat gemeinsam mit der GWUP Wünschelrutengeher getestet, etc. Aber für die Printausgabe sind wohl andere Redakteure zuständig :(

  363. #365 Ronny
    3. März 2009

    @Rose, deine Theorie vom kleinen frustrierten Menschlein würde ich zu 100% unterstützen :)

    @Gema
    Atombombe, lol, wenn Nibiru so groß und schnell ist wie vorhergewünscht, dann würden ihn alle Atombomben der Welt nur zum kichern bringen (so wie das Marsmännchen bei Mars Attacks).
    Und dass Solarstürme, Umpolungen usw. die Zivilisation vernichten könnten, yup, stimmt, nur ich bezweifle dass sich die Sonne, das Magnetfeld oder ein Asteroid sich an ein vorhergewünschtes Datum hält :)

    Manchmal frage ich mich schon ob solche Aussagen in öffentlichen Zeitschriften nicht schon langsam den Tatbestand der Volksverhetzung darstellen. Da wird doch Panik verbreitet ohne dass ein Hintergrund besteht.

    Noch bin ich beruhigt, denn wenn ich so in meiner Umgebung herumfrage höre ich nur: Maya ? der von nebenan ? oder Was für ein Schwachsinn . Solange nicht zumindest 10% davon sprechen kanns nicht so schlimm sein :)

    Aber wie immer beim Esoterischen: Ich bin echt sauer auf mich selbst, dass ich zuviel Skrupel habe um damit mächtig Kohle zu scheffeln :(

  364. #366 GeMa
    3. März 2009

    @Ronny
    Ich habe ja auch nicht geschrieben, dass Daniele Paulu hier in _irgendeiner_ Form durch das Ziehen _irgendwelcher_ logischer Schlüsse aufgefallen wäre. :-D Ganz im Gegenteil.
    Das es Probleme geben kann, bezugs Sonnensturm bestreitet ja auch keiner. Nur geht die Zivilisation nicht unter, wie dort dargestellt. Wahrscheinlich gibt es mit durchschnittlich 40 Wochen Verspätung sogar noch jeweils einen Anstieg der Geburtenrate ;-).

    Jatzt hab ich das Heft mal – fast – ganz durchgeblättert. Ich glaub, ich muß direkt zum Reinkarnationstherapeuten … Untergang und Bedrohung – zumindest schwerste Beunruhigung – an allen Fronten. Kein Wunder, dass Leute Angst vor Wissenschaft(lern) haben.

  365. #367 Ronny
    3. März 2009

    @Gema
    Ich wollte dir auch nicht widersprechen, sondern nur auf der von dir aufgelegten Platte: ‘echt lustig das Ganze’ ein bßchen weiter surfen :)

    Ich muss mir das Teil auch kaufen, aber andererseits wenn ich dann in der U-Bahn von einem Lachkrampf in den nächsten taumle, könnte das die Anwesenden aufregen :) Das erschreckende daran ist jedoch, dass viele Leute das nicht mit breitem Grinsen sondern Panik lesen.

  366. #368 GeMa
    3. März 2009

    Dachte ich mir, Ronny – deswegen :-D.
    Ja hol Dir das mal, “Tsunamis aus dem All” ist auch fein. (die Mördergravitationswelle … Weltuntergang)

  367. #369 kohlrabikern
    4. März 2009

    HÄÄ ? 5. Dimension ? X. Planet ? Nibsirius ? Mördernavigationswelle ? Tsunamis aus dem Aldi ? 2012 ? was die welt heutzutage alles zu bieten hat, schon spannend.
    sehr interessanter blog ! viele unterschiedliche meinungen… neues gedankengut, sehr spannend. wo geht die reise hin ?!
    als kosmischer laie ne blöde frage, nachdem was da so steht, könnte es vielleicht sein, daß der ominöse planet einfach so aus der 5. Dimension auftaucht, noch ne blödere frage, was ist denn die 5. dimension, wie wird das von der aktuellen wissenschaft erklärt, ist das ein anderes frequenzband oder so…. ?
    hmm, na und schwubbdiwubbs oder auch einfach so dahin geschwurbelt, als würde man am radio den sender wechseln auf ner anderen frequenz, huibuh ein neuer planet ist getuned….. geilomatic. uups, aber wenn s da plötzlich so nen anderen planeten hereinfrequenzt, also herunterdimensionalisiert oder so….. hmmm…. grübel grübel…… uff, was sich da wohl noch so alles hinter dem dimensionentor versteckt….
    wann soll die frequenzadaption stattfinden ? Ahhh ja genau, am ende der zeit, genau, da am zeitenende, da wo das zeitempfinden auhört und alle online interdimensional vernetzt sind, am magischen frequenzwechselterminal, das die interdimensionalen tore freischaltet… öch, wo geht s dann hin ? die einen bleiben hier, die anderen gehen….. ?! hmmm in die 5. Dimension ? wo kann man die tickets buchen ? ach ich probiers erst mal mit meinem alten grundig weltempfänger, der wechselt auch einfach so die frequenzbänder, auch wenn mans gar nicht will und hobbeldibobbel ist man im frequenznirvana. so dimensionstranszendenztickets sind ja doch schon nicht preiswert und bei der aktuellen wirtschaftslage sind die bis 2012 wahrscheinlich eh inflationiert, also man kommt dann höchstens bis in die 4. dimension und wer weiß, was einem da blüht, na aber so ganz ohne ist das thema ja nich, ach man hört ab und an von psychiatrieeinsässigen, daß sie interdimensionale reisen machen können, die erzählen zum teil auch über frequenzbänder und elektromagnetisch-gravitative pulse, die sie spüren, aber das gewöhnt man denen schnell ab, n paar leckere cocktails nicht geschüttelt, nur gerührt und sie sind wieder schnurstracks in der 3. Dimension, da wo sie hingehören und auch hoffentlich bleiben, es braucht keine extradimsnionalen und extraterrestrische schon gar nicht. hmmmm zum glück haben wir die wissenschaft, die uns auf dem teppich hält. uff die psychen wären sonst ja interdimensional überlastet…..
    echt spannend, wie s hier alles beschrieben wird, aus der 5. Dimension würden sich die leser bestimmt wundern……, na aber das soll ja nicht das dreidimensionale problem sein. vielen dank für die informationen in dem blog !! mfg kohlrabikern

  368. #370 florian
    4. März 2009

    @kohlrabikern: “noch ne blödere frage, was ist denn die 5. dimension, wie wird das von der aktuellen wissenschaft erklärt, ist das ein anderes frequenzband oder so…. ?”

    Da musst du schon die Esoteriker fragen… ;) Die echten Wissenschaftler, die sich mit einem mehrdimensionalen Universum im Rahmen der Stringtheorie beschäftigen, würden dir wohl sagen, dass es sich bei der 5. Dimension (genauso wie bei den Dimensionen 6 bis 11) um eng aufgerollte Calabi-Yau-Mannigfaltigkeiten handelt. Klingt auch mysteriös – ist aber in diesem Fall Wissenschaft ;)

  369. #371 kohlrabikern
    4. März 2009

    @florian: vielen dank für die information ! Calabi-Yau……. wow !! ja das hört sich cool mysteriös an, fast wie kohlrabi-helau…..
    natürlich geht die welt nicht unter, wo soll sie auch versinken… ? etwa in der kohlrabi-yau dimension ?! also sich quasi eng in die mannigfaltigkeit einrollern….lol…..
    und dann einfach weg sein….. hmmmm ? na, ich nehm da, wenn das so ist gleich das ticket in die 8. dimension, hab schon bissle am grundig weltempfänger geschwurbelt, das frequenzband reicht jetzt schon bis dimension 7, also noch nen abend feintuning und ich sollte wenigstens in 8 transzendieren, ja und dann schau mer mal, wohin man sich von da aus entrollen kann, also bis in die 12 wollt ich schon mal gern, da treff ich dann burkhard heim und frag ihn wie s mit den ableitungen der elektromagnetisch-gravitativen felder aus den g – räumen über die informatorischen und strukturräume in die 3 – d welt inzwischen fortgeschritten ist.
    ja genau und in diesen transdimensionen hört ja dann natürlich nicht die welt auf, sondern einfach nur die zeit, also the end of times quasi, das ende der zeit…… nicht zu verwechseln mit einem weltuntergang, sowas gibt s nicht und wird s nie geben, wo soll sie denn hingehen, die welt, so interdimensional wie sie ist, ach so ja, sie rollt sich auf oder ab oder ein, kohlrabi-yang-mässig mannigfaltig, das find ich auch prima.
    ja und das coole an der sache ist, keiner merkt, wenn ich so meine exkursionen in die transdimensionen mache, jenseits der elektromagnetischen felder, also in die dimensionen im ende der zeit, in die zeitlosigkeit, ich kann also so lange ich will im ende der zeit bleiben, in der 3 – d dimensionm merkts keiner, ha das ist echt hyperraummässig interdimensional geilomatico hoch primzahlverschwörungstheorie…..
    ahh … muss jetzt aufhören, der weltempfänger frequenzt da grad ne welle rüber dass die 8. dimension grad eingetuned wird, bin also dann mal weg, na ja aber eben auch nicht, hihi……. auf geht s, end of times ruft und dann schau ich wie s in der unendlichen 8 weitergeht……. bis dann und danke an alle wissenschaftler, die mir den trip ermöglichen !! tja information ist eben alles !! wie gut dass wir alle vernetzt sind, in 3 – d übers internet ganz gediegen, im hyperspace über die informatorischen felder und deren ableitungen in die elektromagnetisch-gravitativen dimensionen……
    “ich bin drin”

  370. #372 fotonaut
    4. März 2009

    @kohlrabikern:
    Die Bemerkung mit dem Ende der Zeit finde ich interessant, hast Du das ernst gemeint, ich werde nicht so ganz schlau aus Deinen Kommentaren, es hört sich eher alles etwas satirisch an, auch was Du über die Wissenschaft losgelassen hast, hahaha…..aber irgendwie lustig, musste kräftig grinsen beim lesen. Ich glaub auch man sollte die Wissenschaftler nicht zu ernst nehmen, was die zum Teil für wirres Zeug behaupten, zum Teil ja noch wirrer als die Esos und so.
    Aber eben, dieses Ende der Zeit, anstatt Weltuntergang, würde dann bedeuten, daß das Zeitempfinden sich auflöst, aber was soll da dran ein Dimesionensprung sein ?
    Oder wie empfindet man einen Bewusstseinszustand in dem sich das Zeitempfinden auflöst, in der heutigen Welt, wo doch alles hektischer und schneller wird ?
    Na sei es drum, bei mir löst sich jetzt auch die Zeit auf, bin zeitlos müde und penn jetzt gleich, da gibt es dann auch keine Zeit, da ist bei mir auch immer Ende aller Zeiten, so lange bis der Wecker bimmelt und die Zeit wieder anfängt. Gute Nacht in die Zeitlosigkeit und gute Nacht an alle wirren Wissenschaftler.

  371. #373 Wahrheit
    5. März 2009

    Ihr Artikel ist interressant geschrieben, jedoch muss ich sagen, schweifen sie hier und da mal ins unverständliche Expertengerede ab, ein Laie versteht da nur Bahnhof und kann für sich dann entscheiden, entweder Ihnen in bestimmten Thesen glauben schenken oder doch z.B. Herrn Von Däniken ;D!

    Eins ist sicher, die Tatsache dass jetzt schon im Kino damit Geld gemacht wird, zeigt eiglt. die Belanglosichkeit des Datums im Bezug auf Planet X (BND,CIA etc. würden das eiglt. nicht zulassen oder aber sie wollen die Bevölkerung auf etwas vorbereiten ;) ).

    Meines Erachtens spielt das Datum sehr wohl eine wichtige Rolle. Lest einmal die Bibel (Offenbarung, Daniel) und vergleicht sie mit eurer heutigen Umwelt bzw. den Zukunftsaussichten. Wir befinden uns am Anfang der Endzeit (www.dasgeheimnis.de lege ich euch da ans Herz). Die Wahlen 2012 in der USA werden sehr sehr interressant, vorrausgesetzt Obama führt auch bis dahin die USA. Der neue “Freedom” Tower der USA wird mit den Höhenmetern von 1776 Fuß fertiggestellt! Das Gründungsdatum des Illuminatenordens von Adam Weishaupt ist 1776 Jhr.! Man muss nun wirklich kein Verschwörungsheini sein um das etwas komisch zu finden…

    Auf der Welt wird der Micro-Chip für das Gelenk und die Schläfe bereits an Menschen getestet (Mexiko etc.) und das Evernet wird in Verbindung mit der RFID-Chiptechnologie das bezahlen bzw. viell. auch das Geld ablösen!!! Hierzu die Offenbarung der Bibel -> „Und es bringt alle dahin, die Kleinen und die Großen, und die Reichen und die Armen, und die Freien und die Knechte, dass sie ein Malzeichen annehmen an ihre rechte Hand oder an ihre Stirn; und dass niemand kaufen oder verkaufen kann als nur der, der das Malzeichen hat, den Namen des Tieres oder die Zahl seines Namens. Hier ist die Weisheit. Wer Verständnis hat, berechne die Zahl des Tieres, denn es ist eines Menschen Zahl; und seine Zahl ist 666“ (Offenbarung 13,16-18). Es ist was im Busch Leute, wacht auf und hört auf euer Leben nur eurem Kommerz zu widmen und dem Alltagstrott.

    In diesem Sinne

  372. #374 Patrick
    5. März 2009

    @Wahrheit:
    Deine Message ist sehr ehrenvoll, aber für dieses Forum vermutlich ungeeignet.
    Wart mal morgen früh ab – da bekommst Du Breitseite von der Wissenschafts- Front.

    Zu deinem Text kann ich sagen, dass ich neulich ein kleines Buch von einem fanatischen, christlichen Spinner gelesen habe, der im Bezug zur “Endzeit” allerdings gar keine so dummen Ansätze vorgelegt hatte (ähnlich deinen Aussagen).
    Wie auch immer. Die Veränderung, die in der Luft liegt, spüre auch ich. Ob sich das im täglichen Leben darstellt, in einem Gefühl, das sich noch im Hintergrund hält, oder in den Dingen, die sich zur Zeit auf unserem Planeten (und im Weltall?) abspielen. Auch wenn ich kein punktuelles Ereignis am 21.12.2012 erwarte, so bin ich gespannt auf den Zeitraum bis dahin.
    Lass dich nicht unterkriegen…

  373. #375 Florian Freistetter
    5. März 2009

    @fotonaut: “Ich glaub auch man sollte die Wissenschaftler nicht zu ernst nehmen, was die zum Teil für wirres Zeug behaupten, zum Teil ja noch wirrer als die Esos und so.”

    Ja, aber die Wissenschaftler können das ganze wirre Zeug belegen ;)

  374. #376 Florian Freistetter
    5. März 2009

    @DieWahrheit: “Der neue “Freedom” Tower der USA wird mit den Höhenmetern von 1776 Fuß fertiggestellt! Das Gründungsdatum des Illuminatenordens von Adam Weishaupt ist 1776 Jhr.! Man muss nun wirklich kein Verschwörungsheini sein um das etwas komisch zu finden…”

    Hmm – Und du meinst nicht vielleicht, es liegt daran, dass absichtlich diese Höhe gewählt wurde, weil 1776 die amerikanische Unabhängigkeitserklärung verfasst wurde? Denn genau das ist der Grund, was man mit ein bisschen Recherche leicht rausfinden kann. Aber ich versteh schon, das ist nicht mysteriös genug ;)

    Und diese Zahlenspielereien bringen doch nichts… Ich kann alle möglichen “Zusammenhänge” beweisen, wenn ich nur lang genug mit den Zahlen rumspiele.

  375. #377 klaus
    5. März 2009

    …unsere gebräuchliche Zeitrechnung fängt ja auch an einem ganz willkürlichen Punkt an; andere Völker zählen ganz anders, das war ja im Grunde der Ausgangspunkt hier.

  376. #378 GeMa
    5. März 2009

    @Florina
    Bitte nimm Pi. Kein Stuhlkreis ohne Pi.

  377. #379 GeMa
    5. März 2009

    @FloRIAn
    1000x um Entschuldigung. Nicht, dass noch die nächsten dummen Gerüchte hier herumtrollen.

  378. #380 Ronny
    5. März 2009

    ZItat Wahrheit : Es ist was im Busch Leute, wacht auf und hört auf euer Leben nur eurem Kommerz zu widmen und dem Alltagstrott.
    Nur weil vor ca. 1860 Jahren einer etwas aufgeschrieben hat oder ein Kalender eines alten Indianerstammes einen Überlauf hat ? Nö, sorry, dafür liebe ich mein derzeitiges Leben zu sehr.

    Ich muss auch immer grinsen wenn ich lese, dass es uns derzeit soooo schlecht geht. Also ehrlich, bei dem Bevölkerungswachstum weltweit kanns uns nun wirklich nicht schlecht gehen :) Lediglich die Gier, der Hauptantrieb der Menschheit, könnte uns irgendwann in den Untergang führen (siehe Bankencrash), aber von mysteriösen Zahlenspielen lasse ich mich nicht wirklich beeindrucken.

    Aber ich bin liberal. Patrick und Wahrheit können ja in Panik in der Ecke sitzen und auf den Untergang warten, während ich viel Spass habe und dafür arbeite, dass es mir und anderen auch weiterhin gut geht.

    War das genug für meinen Anteil an der Breitseite ?

  379. #381 fotonaut
    5. März 2009

    @ Florian:

    “Ja, aber die Wissenschaftler können das ganze wirre Zeug belegen ;)
    “@fotonaut: Über Dieter Broers und dessen wirre Thesen habe ich hier ausführlich geschrieben.”

    Na ja, schon, aber Dr. Broers Thesen find ich jetzt auch nicht viel wirrer als so manch andere. Aber hast recht, es gibt schon viele wirre Thesen unter den Wissenschaftlern und ob die das alles so belegen können, wie z.B. Dr. Broers, da gibt es ja noch etliche andere, die auch wirre Thesen haben, die sie nicht belegen können, stimme ich Dir voll und ganz zu. Und das mit der Zeitlosigkeit find ich nach wie vor spannend, gibt es da irgendwelche wissenschaftlichen Belege, dass es da in anderen Dimensionen oder so dieses Ende der Zeit gibt ? Würd mich über ne kurze Antwort dazu freuen. Finde den Blog hier sehr interessant und vielseitig, Vielen Dank und einen schönen Tag. Fotonaut

  380. #382 Florian Freistetter
    5. März 2009

    @fotonaut: Also das mit dem “wirren Thesen” der Wissenschaftler war humorvoll gemeint. Ich meine nicht, dass dort auch solch ein Unsinn herumgeistert wie der von Broers. Aber viele der modernen Forschungsgebiete können dem Laien genauso mysteriös erscheinen wie der esoterische Unfung (z.B. die Stringtheorie). Das ändert aber nichts daran, dass die Wissenschaftler ihre Theen belegen können und Broers seine nicht.

    “Und das mit der Zeitlosigkeit find ich nach wie vor spannend, gibt es da irgendwelche wissenschaftlichen Belege, dass es da in anderen Dimensionen oder so dieses Ende der Zeit gibt ?”

    Kohlrabikern hat oben einfach nur ein bisschen das ganze esoterische Geschwurbel parodiert ;) Die Zeit wird nicht stehenbleiben oder aufhören… Wenn du wirklich genau Bescheid wissen willst, dann empfehle ich dir das Buch “Der Stoff aus dem der Kosmos ist” von Brian Greene. Darin wird ausführlich und anschaulich alles über Raum, Zeit etc. beschrieben (und auch das Thema “Raum ohne Zeit” wird erwähnt).

  381. #383 fotonaut
    5. März 2009

    @ Florian

    Danke für die Antwort, von Brian Greene hab ich auch schon gelesen und es kamen auch mal 3 Sendungen im Fernsehen, wo er da ganz gut veranschaulicht, wie die sich das gerade so vorstellen, schon sehr interessant. Der 3-Teiler heißt: “Was Einstein noch nicht wußte”. Sehr anschaulich und da fragt man sich dann ja schon, wenn es also diese erweiterten Dimensionen gibt, was ist da drin ?! Was hälst Du denn von Burkhard Heim ?
    mfG Fotonaut

  382. #384 Ronny
    5. März 2009

    Zitat fotonaut : da fragt man sich dann ja schon, wenn es also diese erweiterten Dimensionen gibt, was ist da drin ?!

    Na wir. Wenn du deine Hand bewegst dann bewegt sie sich laut der Superstringtheorie durch alle 11 Dimensionen, nur sind die so klein, dass du nichts davon merkst. Oder wenn die zusätzlichen Dimensionen doch größer sind (Brantheorie), dann merken wir auch nichts davon, da sich unsere Sensorik nur auf die Kräfte stützt die innerhalb unserer 4-dimensionalen Brane gefangen sind.

  383. #385 fotonaut
    5. März 2009

    Aha, spannend, dann gibte es also auch Kräfte, die außerhalb der 4 – dimensionalen Brane sind ?! Das hieße ja, wenn es diese Kräfte außerhalb der 4 – Dimensionalität gibt und wenn wir ein Sensorium für diese 4 – Dimensionalität haben, was ja wohl zweifelsfrei so ist, sonst könnten ja diese Zeilen nicht getippt werden etc., dann müßte es ja auch ein Sensorium geben, das diese Kräfte außerhalb der 4 – Dimensionalität erfassen kann.
    Das finde ich spannend, wie kann man dieses Sensorium entwickeln oder ist es womöglich schon immer angelegt und wir können es nur noch nicht richtig nutzen ?! Und was ist da sosnst noch drin in diesen erweiterten Dimensionenen !?!?

  384. #386 Ronny
    5. März 2009

    @fotonaut
    Hey, kommm runter von deinem Science fiction trip :)
    Sowohl die Superstringtheorie als auch die Brantheorie sind mathematische Konstrukte die bis jetzt nicht experimentell bewiesen werden konnten. Die Brantheorie ist deshalb so interessant weil sie erklären könnte warum die Gravitation eine so extrem schwache Kraft ist. Es wird angenommen, dass diese sich sowohl auf der Brane als auch in den anderen Dimensionen ausbreiten kann während z.B: die elektromagnetische Kraft an unsere Brane gebunden ist.

    Wenn dich solche Szenarien interessieren, dann ließ das Buch von Lisa Randall: Verborgene Universen. Geht teilweise über die Vorstellungskräfte, sie gibt sich aber Mühe es rüberzubringen.

  385. #387 fotonaut
    5. März 2009

    @ Ronny:

    grins, hähä, werd mich bemühen

    und ah cool, das buch hab ich hier sogar rumliegen, hatte schon mal damit angefangen, dann wurde es aber wie so oft überlagert, na da fische ich es wieder raus, wenn ich wiedr was nich blicke frag ich hier wieder, kompetente antworten in dem forum, lustige diskutanten, die auch mal n spässle verstehen, regt echt zum überlegen an, was man hier so geboten kommt, also ich fänd s trotzdem spacig oder spassig ?! wenn da noch was in den anderen dimensionen wäre, die suche wird nie enden, es bleibt spannend, realitäten ändern sich, was gestern noch real war kann heute schon wieder gegessen sein.
    sonst wär das ja alles zieeemlich langweilig hier.

  386. #388 Rose
    5. März 2009

    @Florian:
    Danke für den Buchtipp – Brian Greene ist schon bestellt. :-)

  387. #389 ilia Papa
    10. März 2009

    @ Florian Freistetter zu Deinem Artikel: Lieber Florian, wie ich oben erfahre, bist Du studierter Astronom. Hast am Institut für Astronomie der Universität Wien promoviert und forscht zur Zeit in Jena und Heidelberg über die Dynamik extrasolarer Planeten und die Probleme virtueller Observatorien – toll!

    Allerdings ist Dein Artikel zum Thema ‘Maya’-Kalender und dem – VERMUTETEN – END-Datum des s.g. Mayakalender am 21.12.2012 ziemlich wirr in seinen Aussagen und ihrer Verquickung. Und fair ist der Artikel gegenüber etwas größteren Forscher als Deiner-Einer noch nicht sein kann sowieso nicht: Du bist schlichtweg noch zu jung um Dir so viel Wissen angelesen oder erfahren zu haben gegenüber den Leuten, die Du da so locker durch den Kakao ziehst. In Deinen Kreisen man es Hochschul-’Elite’-mäßig so sein, daß man sein eigenes Mini-Ichlein erhöht indem man andere und ihre Arbeiten und Schlüsse erniedrigt. Bist Du dir ganz sicher bei alledem, was Du da behauptest, das es richtig und ‘GESICHERT’ ist – also für alle Zeiten umumstößlich zementierte?

    Bei Euch Typen der ‘offiziellen’ – HEILIGEN – Schulwissenschaft ist es doch immer das Gleiche: Ihr behauptet ein paar Dinge ins Blaue hinein, laßt Euch feiern und NOBEL-preisen, dann laßt ihrs eine Zeitlang ‘wirken’ in der breiten Öffentlichkeit, um dann, am Ende dann Euch selbst zu widerlegen indem ihr noch mehr Wissen und Erkenntnis zu Eurem Thema findet, das die ‘alte Meinung’ über den Haufen schmeißt.

    Ich erspare mir an dieser Stelle die Aufzählung von 1000en von Beispielen, die meine Aussage oben bestens belegen. Der Irrtum ist einfach zu oft NUR Eurer, so daß man von echtem Wissen schaffen sprechen könnte, das alle Prüfungen Stand hält.

    Ich erinnere Dich an der Stelle an einem Mann, der einst im Österreichischen Graz lehrte und forschte, während seine Mutter vor der ‘Heiligen Inquisition’ zu stehen hatte, weil sie der Hexerei beschuldigt wurde. Johannes Kepler. Die Frau Mama – Kepler selbst hatte ihre Verteidigung übernommen – wurde dann freigesprochen, verstarb dann aber kurze Zeit später als gebrochener Mensch an den Strapazen der Inquisitions-Einkerkerung.
    Eben dieser weltbekannte Herr Kepler konnte es zunächst auch nicht fassen, das bei seinen Berechnungen der Planetenbahnen IMMER elyptische Bahnen herauskamen, so das er fast daran verzweifelte.
    Aber: Im Jahr 1604 beobachtete er in Graz die Supernovae dieses Jahres, irgend etwas klingelte dann in seinem Kopf – und er verstand, was er DAVOR NICHT für möglich hielt. Denn bisher war Mr Kepler felsenfest im ‘Glauben’ = NICHT-Wissen, das der große ‘Liebe Gott’ in seiner vermeintlichen, weil ihm genau so unterstellten Perfektion ‘niemals’ würde Planetenbahnen ‘erschaffen’ haben, die eben nicht kreisrund waren, wie Kepler es auch zunächst glaubte.

    Erst als er diesen ‘perfekten’ Gedankengang vom ‘perfekten’ Lieben Gott verworfen hatte und dann auch AKZEPTIERTE, daß seine eigenen ‘krummen’, weil elyptischen Berechnungen der Planetenbahnen wohl die richtigeren sein MUSSTEN, machte er sich daran und formulierte die nach Kepler benannten Gesetze, die auch Dir wohl bekannt sein sollten.

    Dieses Ereignis fand irgendwann um das Jahr 1604 statt, aber es brauchte dann noch fast ganze 350 weitere Jahre bis diese Kepler’schen ‘Behauptungen’ auch jemand in REAL beweisen und belegen konnte – im Jahr 1953 die US-amerikanische NASA, also die Raumfahrtbehörde der USA. Genau diese einstmaligen Kepler’sche Behauptungen
    bilden seither die Basis der modernen Raumfahrt.

    Ich selbst forsche ‘privat’ seit rund 12 Jahren und etwas mehr als 40.000 Stunden an diesen Themen um Kalender, ihrem Sinn, Hintergründen, … aber im Großen und Ganzen an einer der wichtigsten Fragen der Welt:

    Was eigentlich ist Zeit WIRKLICH?

    Nun möchte ich Dich nicht langweilen oder gar mit meinen ‘Verschwörungs’-Theorien erschrecken und womöglich zu ebenso bösen Artikeln ermutigen über all das was ich dazu zu sagen habe: Es wäre schrecklich – für die Welt!

    Einleitend zu diesem Thema darf ich kurz und eindrücklich aufzeigen, worum es dabei geht, denn es geht um die sehr wichtige Frage und ein mathematisches System da dahinter:

    Warum fanden die Anschläge von

    > Djerba 7 Monate auf den Tag genau nach New York, der Bombenterror von

    > Bali genau 1 Jahr, 1 Monat und 1 Tag nach New York am 12.10.2002 und genau

    > 911 Tage nach dem 11.9.2001 dann die Terroranschläge im spanischen Madrid statt?

    > Und was bedeutet die Primzahl 11, die bei diesen Anschlägen immer wieder auftauchte?

    > Warum begann 555 Tage nach dem 11.9.2001 am 20.03.2003 der 2. Irakkrieg, der wiederum genau

    > 4444 Tage nach Beginn des 1. Irakkrieges am 17.1.1991 anfing?

    Wollte man diese und alle folgenden Fragen mit ‘Zufall’ beantworten, machte man – Du – es sich zu einfach. Unter Umständen zu fatal einfach, wenn man meine ganzen Daten und Fakten dazu liest und damit in allem kennt – um zu verstehen, was der echte Grund dahinter ist.

    Denn es geht viel weiter mit diesem mathematischen Phänomen, in dem es immer auch um die bis heute mysteriösen Primzahlen geht, wie bspw.:

    > 911 ist die US-einheitliche Notrufnummer, Quersumme (QS) und sodann Primzahl 11, PRZ 2,

    > 11. September ist der 254. Tag im Jahr, die QS von 254 ist 11 – und noch genau

    > 111 Tage sind es bis zum Jahresende 2001 – 111 ist Summe der Primzahl 3 mal PRZ 37.

    > 11 war auch die Nummer des Turms, in den das erste Flugzeug raste, der Primzahl

    > 11 gleich waren von der äußeren Form her die WTC-Zwillingstürme sowieso, und

    > 11. Staat der USA ist New York zudem, und genau

    > 11 Buchstaben haben ‚New York City‘, ‚The Pentagon‘ und ‚Afghanistan‘, das 1. Kriegsziel,

    > 11 Buchstaben hat aber auch der Name des WTC-Attentäters von 1993: Ramzi Yousef,

    > 11 ist ebenso die Quersumme von 1993 mit 22 durch 2, Jahreszahl 1993 ist zudem Primzahl.

    > AA 11 war die Flugnummer der 1. Maschine, die am 11.9.2001 in den 1. Turm schlug – das „A“ ist der 1. Buchstabe des Alphabets, also steht das „AA“ = ebenso für die [Prim]Zahl 11 …

    Hier mußte man sich längst in all den Wissenschaften fragen, wenn man es bemerkt hätte:

    Was soll das mit diesen ganzen Primzahlen, was bedeuten sie?

    Eine erste Antwort findest Du, wenn Du die Eigentümlichkeit der Primzahlen zwischen 1913 und 1973 betrachtest [Adresse hierzu:

    http://de.wikibooks.org/wiki/Primzahlen:_Tabelle_der_Primzahlen_%282_-_100.000%29 ],

    die auffällig große Lücken haben, wie zwischen der Primzahl 1913 bis 1931, dann 1933 bis 1949 und dann wieder von 1951 bis 1973.

    Nimm mal genau diese Primzahlen als Jahreszahlen im 20. Jahrhundert und besehe Dir welche sehr großen politischen, kriegrischen oder sonst global-wichtigsten Ereignisse zwischen diesen Lücken statt fanden, das ist es geradezu alarmierend, wenn man dazu auch meine zwei hier benannten Texte in ihre Details betrachtet.

    Aber wo war die Lösung zu finden? In der Bibel! Die Johannesoffenbarung 13,18 fordert ja den Klugen auf, die Zahl des “Tieres 666″ zu berechnen [was nicht nur eine Sache alleine meint, wie aus meinen Anhängen zu erfahren ist].

    Meines Wissens sind bisher alle Versuche, dies brauchbar für unsere Realität des JETZT zu schaffen bisher gescheitert. Im Meinen Texten in Anlage / Download wirst Du auch zu diesem Punkt einiges sehr Erhellendes erfahren.

    Im Fall der “Tier 666″ konnte ich auf mehreren Wegen ihren wahren Sinn ergründen, wie auch real mit mathematisch-physikalischen Systemen und Zusammenhänge bringen.

    Wiederum geht es zunächst um die seit rund 2400 Jahren bekannten, aber bis dato so mysteriösen Primzahlen, wobei die Bibel mit der Nennung der Primzahl 7 mit fast 1000-mal UNZUFÄLLIG der größte Knackpunkt war, ihre Funktionen und Sinn zu finden.

    Im Zusammenhang Tier-666 und Primzahlen ist es zunächst so, daß die 666 ebenfalls Produkt von Primzahlen ist, wobei die Primzahl 37 mal 18 die 666 summiert. Aber das ist nicht das einzige Geheimnis innerhalb dieses Systems.

    Wie Du weißt, erklärten sich die “guten” USA am 4.7.1776 für unabhängig, wie auch im gleichen Jahr, am 1.5.1776 die mysteriösen s.g. Illuminaten gegründet wurden.

    Wichtig an diesen Fakten sind im Zusammenhang mit den Primzahlen, wie der Tier-666, daß die Jahreszahl 1776 ebenso ein Primzahl 37-Teiler ist, was sich als 1776 durch 37 = 48 rechnet.

    Der Trick und sehr dicke Zusammenhang Primzahlen-Geheimnisse mit Realereignissen besteht auch darin, daß von 1776 aus genau eins mehr die nächste Primzahl 1777 ist und die wiederum genau Primzahlen 2 x 3 x 37 = 222 Jahre von der letzten Primzahl im 2. Jahrtausend entfernt ist, der 1999.

    Wie Du dich vielleicht erinnerst, begann der Irakkrieg genau am 20.03.2003, das Datum verbindet also die Primzahlen 2, 23, 223 und 2003, wobei die 2003 die erste Primzahl im 3. Jahrtausend ist. Das Datum 20.03.2003 spiegelt also zweimal die selbe Zahl UNZUFÄLLIG wider.

    Das New York-Anschlagsjahr 2001 bildet darin also auch nicht unzufällig genau die Mitte zwischen den Primzahlen 1999 und 2003.

    Weiter wichtig ist in all dem ein weiteres mathematisches System, das immer eine Doppelnull in der Mitte des Datums hat, beginnend mit dem 20.01.2001 als damals Bush jr der Primzahl 43. Präsident der USA wurde. Am 20.01.2009 wurde bekanntlich ‘Messias & Weltretter’ Obama “Intronisiert”, genau 8 Jahre nach Bush jr, der ja am 20.01.2001 – man beachte das Datum – an die Macht kam …

    Dieses System verbindet alle Jahre bis hin zum Datum 20.09.2009, wo in Deutschland genau Primzahl 7 Tage später Bundestagswahlen sein werden, ab 20.10.2010 endet das System, aber in sich dann erst mit dem 20.12.2012 Mitternacht, wenn auch der s.g. Maya-Kalender endet bzw. neu zu zählen beginnt. All das sind keine Zufälle.

    Den detaillierten Rest erfährst Du aus meinen Anlagen / Download. Zitat: Du kennst ja vielleicht das Motto meines Weltformel-Blogs, deshalb bitte ich Dich das Folgende zu lesen und zur Kenntnis zu nehmen:

    ’500 Jahre lang wird man von dem der eine Zierde seiner Zeit war nicht gerade viel halten.

    Doch dann – plötzlich – wird große Klarheit herrschen.

    Man wird in jenem Jahrhundert recht glücklich darüber sein.’

    Ab 1503 – dem Geburtsjahr – hatte sich dieser Vers Nostradamus 2003 erfüllt, die 500 Jahre waren voll. Daraus stellt sich die Frage:

    Was ist Zeit?

    Das in den Details & Fakten zu finden war und ist Ziel meiner Forschungen, wie dieses Blogs – zum FRIEDEN und Nutzen dieser Welt.

    Am besten fängst in meinem WF-Blog beim Thema ‘Pyramiden von Montauk’ an, da war für uns heute der eigentliche Anfang der Zeit-Generierungs-Matrix Geschichte [Jahr 1943], also biblisch betrachtet im übertragenen Sinn der Rausschmiß aus dem ‘Paradies’ und der Beginn der Manipulationen innerhalb der Zeit und unserer Geschichte. In den nächsten Tagen / Woche werde ich einige neue Artikel dazu in meinen WF-Blog stellen, unter anderem das Zeitgenerierungs-System – wo es genau steht und wie es funktioniert -, aber auch einen ergänzenden Artikel zum CROPfm-Interview.

    Die mittlerweile 4 PDF-Doks von mir kannst Du unter der folg. Adresse selbst herunterladen [Inhalte:

    1. Primzahlenauswertung der 9/11-Anschläge plus der 4 großen Folgeanschläge und ihren wahren Hintersinn, wie die Erklärung der Bedeutng dieser Zahlen in der künstlichen Zeit-Matrix für jeden in den einzelnen Zusammenhängen und Verbindungen leicht verständlich erklärt,

    2. mein 4. Buch vor allem zu 9/11-Attentaten & Illuminaten-Hintergründen [sehr interessant ab Seite 129 ff und 248 ff ...],

    3. Infos zu einem BRD-Staats-’Bildungsministeriums’-Programm zur Verkettung digitaler Daten in Zusammenarbeit mit der Firma SIEMENS,

    4. eine Info zu HAARP / neue Stromzähler – bisher erst in Skandinavien – zu Mind-Control-Programmen der NATO über das Hausstrom-Lieferprogramm …].

    http://www.stepload.de/uploads/mIRDh7U5QQcHHcMC2GdEgfc,CE0cMseaT20HnfIIiiR/index.html

    Das CROPfm-Interview mit mir – Dauer 2:45 Std – zum untenstehenden Thema

    http://cropfm.at/past_shows.htm ‘Das Geheimnis der Zeit’

    Unter der Adresse findest Du den Code-37-Rechner [voreingestellt ist die Primzahl 37, mit der 6 kommt der Bezug zur Tier 666 ...]

    http://cropfm.at/resources/ilia/codetool.htm

    … frohes Nichtwissen … und liebe Grüße – ilia Papa

    P.S. Nur damit keine Mißverständnisse entstehen: Bei meinen Ausführungen hier und in meinem Blog / Büchern / Texten geht es um Wissen, nicht um ‘Glauben’ … Aber kannst ja gerne ein wenig ‘googeln’ zu ilia Papa und dann eine tolle Theorie aufstellen, wieso ich Unrecht haben muß.

  388. #390 Florian Freistetter
    10. März 2009

    @ilia Papa: Ich wollte dir nur sagen, dass ich deinen Text gelesen und zur Kenntnis genommen habe. Aber darüber diskutieren werde ich mit dir wohl nicht – das ist von vornherein zum Scheitern verurteilt. Außerdem hälst du mich ja sowieso für eine unwissenden, dogmatischen Wissenschaftstrottel – ich bin also eh gar nicht fähig, zu verstehen, was du schreibst.

  389. #391 juliaL49
    10. März 2009

    Florian, du musst aber zugeben, dass es eines gewissen Wissens bedarf, so viele Themen miteinander zu verquicken! Mayas, Nostradamus, Kriege, Anschläge, Primzahlen, …. Da muss eine Menge Energie geflossen sein!

  390. #392 Jörg W.
    10. März 2009

    @ilia papa
    wenn ich viele Jahre lang meine Energie dafür verwende, Primzahlen in das Weltgeschehen hineinzuinterpretieren, finde ich sicher auch tausende Beispiele. Ich könnte aber auch viele Jahre lang das Auftreten von Gänseblümchen in die Weltgeschichte interpretieren und fände ganz sicher auch so tausende “Belege”. Willkürliches Zahlenspiel ist eine Königsdisziplin der selektiven Wahrnehmung.

  391. #393 florian
    10. März 2009

    Ich selbst forsche ‘privat’ seit rund 12 Jahren und etwas mehr als 40.000 Stunden an diesen Themen um Kalender, ihrem Sinn, Hintergründen

    Wow – du hast dich also, 12 Jahre lang, Tag für Tag, mindestens 9 Stunden mit diesem Kram beschäftigt? (Deinen Job hätte ich gerne…) Da wundert mich nichts mehr.

    Du bist schlichtweg noch zu jung um Dir so viel Wissen angelesen oder erfahren zu haben gegenüber den Leuten, die Du da so locker durch den Kakao ziehst.

    Ja, ich hab auch leider erst vor 14 Jahren angefangen, Astronomie zu lernen. Und auf einen durchschnittlichen 9 Stunden-Tag bringe ich es leider (glücklicherweise!) nicht. Sagen wir mal so 6 stunden – dann hab ich immerhin schon 30000 Stunden Wissen angesammelt. Und das, wo ich doch noch so jung bin! Ich bin auf dem besten Weg ein Genie zu werden!!

    Ich spür jetzt schon, wie mich die Erkenntnis überkommt:

    *) Angie Merkel schreibt sich mit 11 Buchstaben
    *) Sie wurde in Hamburg geboren und der Bürgermeister dort ist Ole von Beust: ebenfalls 11 Buchstaben! Zufall?
    *) Harmageddon hat ebenfalls 11 Buchstaben!!!!!
    *) Am 11.11. 1572 entdeckte Tycho Brahe die Supernova SN 1572
    *) Die Ziffersumme von 1572 ist 15; Merkel wurde am 17. 7 geboren: 1+7+8=16; Ole von Beust am 13.4: 13+4=17. 15, 16, 17: Das kann kein Zufall mehr sein!
    Und schließlich:
    *) Am 11.11 1954 (Angies Geburtsjahr!) wurde der zweite Teil von Tolkiens “Herr der Ringe” veröffentlicht. Und wie heisst der: “The Two Towers” !!!11! Wer es jetzt noch nicht versteht, dem ist nicht mehr zu helfen!
    *) Außerdem hat das Wort “Kaesesemmel” ebenfalls 11 Buchstaben. Haltet die Frau Merkel also von Käsebrötchen fern! Sonst werden wir wohl alle sterben…

    (Und diese “Analyse” hat mich jetzt gerade mal 15 Minuten gekostet. Wenn ich 40000 Stunden darauf verwenden würde, könnte ich noch mit ganz anderen “Erkenntnissen” ankommen ;) )

  392. #394 Jörg
    10. März 2009

    Kann man sich nicht lieber damit beschäftigen, überall 42 hinein zu interpretieren? Das wäre viel cooler :)

  393. #395 GeMa
    10. März 2009

    Das macht mir jetzt aber doch Angst.
    Vor Florian, Frau Merkel und Käsebrötchen. OMG.

  394. #396 Gluecypher
    10. März 2009

    @Illi papa

    Illy Kaffe wäre besser gewesen. Mannmannmann….so eine Menge Zeit für so einen Schwachsinn verschwendet. Hätten’se mal Besseres mit Ihrer Zeit angefangen.

  395. #397 Florian Freistetter
    10. März 2009

    @GeMa: “Das macht mir jetzt aber doch Angst. Vor Florian, Frau Merkel und Käsebrötchen. OMG.”

    Hast du schon mal die Buchstaben meines Nachnamens gezählt…? ;)

  396. #398 Ronny
    10. März 2009

    Ilia Papa war aber jetzt echt gut. Ich bin sicher da steckt Florian mit einem falschen Namen dahinter um uns ein bißchen mit Kabarett aufzuheitern :)

    Das erinnert mich an den Film ‘Wanted’ und seinem allwissenden Webstuhl. Mein Freund und ich waren die einzigen im Kino die sich krummgelacht haben.

    Ich möchte auch so einen Job wo man nebenbei zehntausende Stunden verbringen kann um ‘Zahlen zu klauben’ (wie man in Ösiland so sagt).

  397. #399 GeMa
    10. März 2009

    Ahhrg, ahnte ich es doch. Das ist der Beweis.
    Wo sind meine Herztropfen?!

  398. #400 cimddwc
    10. März 2009

    @Florian:

    *) Außerdem hat das Wort “Kaesesemmel” ebenfalls 11 Buchstaben. Haltet die Frau Merkel also von Käsebrötchen fern! Sonst werden wir wohl alle sterben…

    Also bitte, du kannst doch die süddeutsche Bezeichnung “Semmel” nicht auf die in Hamburg geborene und im Osten aufgewachsene Merkel anwenden – das ist nun wirklich allerübelste Pseudowissenschaft!

    Aber ihr voller Name “Angela Dorothea Merkel” hat 22 Zeichen (inkl. Leerzeichen)! Muss auch noch erwähnt werden…

    @Jörg W.:
    Pssst! Die Gänseblümchen-Forschung wird ständig unterdrückt – eine riesige Verschwörung! Oder was glaubst du, warum der große Donald-Duck-Zeichner Carl Barks Daisy(!) Duck nur selten und in untergeordneter Rolle verwendet hat? Eben! Und meine 3 Jahrzehnte Comic-Forschung können das, wie sagt man, UNZUFÄLLIG belegen!

    (Aber nun genug der Off-Topic-Albernheiten meinerseits.)

  399. #401 Florian Freistetter
    10. März 2009

    @cimddwc: “Also bitte, du kannst doch die süddeutsche Bezeichnung “Semmel” nicht auf die in Hamburg geborene und im Osten aufgewachsene Merkel anwenden”

    Ha! Hier in Thüringen ist “Semmel” durchaus gebräuchlich.

  400. #402 Florian Freistetter
    10. März 2009

    Und natürlich wird die Gänseblümchen-Forschung unterdrückt! Wenn die Menschen wirklich wüssten, was dahinter steckt, dann würde es überall Panik und Chaos geben. Ich sag dazu nur so viel: Das Gänseblümchen gehört zur Unterfamilie der Asteroideae”.

  401. #403 Ronny
    10. März 2009

    Also bitte, du kannst doch die süddeutsche Bezeichnung “Semmel” nicht auf die in Hamburg geborene und im Osten aufgewachsene Merkel anwenden

    Das möchte ich auf das Schärfste zurückweisen ! ;)
    ‘süddeutsche Bezeichnung’ => Semmel, ein bßchen was müsst ihr uns Ösis schon lassen, das kommt noch vom alten Kaiser in Wien. Aber was solls, schließlich haben wir auch das Wienerschnitzel von den Mailändern geklaut :)

    Übrigens, Semmel hat 6 Buchstaben, d.h. esse ich 3 Semmeln habe ich 666, uiuiuiui..

    @cimddwc
    Die Daisy-Verschwörung kenne ich anders. Gustav Gans ist eigentlich homosexuell, (dies wird durch sein Glück dargestellt) und ist verliebt in Donald, deshalb versucht er dauernd Daisy wegzulocken. Das durfte aber bei Micky Maus nicht vorkommen, also dachte man sich eine andere Verschwörung aus …..

  402. #404 Christian (ChinaFan)
    10. März 2009

    @ilia Papa:
    (Der Name hat aber nichts mit “Barbapapa” zu tun, oder?! *g*)

    Bei Euch Typen der ‘offiziellen’ – HEILIGEN – Schulwissenschaft ist es doch immer das Gleiche: Ihr behauptet ein paar Dinge ins Blaue hinein, laßt Euch feiern und NOBEL-preisen, dann laßt ihrs eine Zeitlang ‘wirken’ in der breiten Öffentlichkeit [...]

    Soso … diese “Typen” behaupten einfach etwas ins Blaue hinein? Ehrlich: Deine Aussage ist eine Zumutung und eine Beleidigung für einen Wissenschaftler! (Nein, ich selber bin kein Wissenschaftler … arbeite jedoch im wissenschaftlichen Umfeld.) Ich schlage vor, dass du den PC vor dir entsorgst, denn er ist ja nur eine “Behauptung” und kann gar nicht funktionieren. Ebenso, wie alles andere, was du diesen “Typen” zu verdanken hast. Es sind ja alles nur “Behauptungen”.

    [...] am Ende dann Euch selbst zu widerlegen indem ihr noch mehr Wissen und Erkenntnis zu Eurem Thema findet, das die ‘alte Meinung’ über den Haufen schmeißt.

    Danke! Es beruhigt doch sehr, diese Aussage zu lesen. Denn dann stimmt das Vorurteil, dass Wissenschaftler dogmatisch sind, zum Glück doch nicht.
    Die Wissenschaft funktioniert also noch. :-)

    Zu deinem restlichen Beitrag:
    Eine tolle Ansammlung von verschwörungstheoretischem Geschwurbel. Sollte man eventuell als Realsatire festhalten.

  403. #405 cimddwc
    10. März 2009

    @Ronny: ‘tschuldigung, natürlich weite ich das Semmel-Gebiet gerne nach Oesterreich (11 Buchstaben) aus – trotzdem bleibt es zu weit von Angies Geburtsort entfernt.

    Aber jetzt auf zum 11-buchstabigen Mittagessen…

  404. #406 Erchen
    10. März 2009

    @cimddwc
    Semmel wird auch in der Uckermark und Berlin gebraucht, bezeichnet ein Doppelbrötchen.

  405. #407 v1
    11. März 2009

    Erstmal ein großeß Lob an alle Beteiligten dieser Diskussion und natürlich an speziell an Florian für seine Mühen.

    Mich würde eure Meinung zu diesem Artikel interessieren http://science.nasa.gov/headlines/y2006/10mar_stormwarning.htm

    und hier nochmal in Kurzform auf Deutsch http://www.shortnews.de/start.cfm?id=747255

    PS.: Wichtiger ist mir der NASA Link.

    Viele Grüße aus Berlin

  406. #408 florian
    11. März 2009

    @v1: Also der NASA-Artikel ist von 2006; bist du sicher, dass sich Shortnews auf den bezieht?

    Wie auch immer, um was es hier geht, ist das Weltraumwetter. Das ist nichts esoterisches ;) Auf der Sonne wechseln sich Zeiträume hoher und niedriger Aktivität zyklisch ab – das wechselt etwa alle 12 Jahre und hat nichts mit dem Maya-Kalender zu tun. Das nächste Maximum wird für 2012 erwartet – aber so exakt kann man das nie sagen – kann auch 2011 oder 2013 sein. (In dem Artikel der NASA von 2006 ist als Zeitraum 2010-2011 angegeben). Wenn dann irgendwann tatsächlich ein größere “Sonnensturm” kommt, dann kann uns das natürlich beeinflussen (allerdings nicht so, wie Herr Broers sich das vorstellt). Das betrifft eher unsere Technik, wenn die nicht gut genug geschützt ist (siehe dazu auch den Wikipedia-Artikel, den ich oben verlinkt habe). Die Welt wird jedenfalls nicht untergehen dadurch ;)

  407. #409 rambaldi
    11. März 2009

    @cimddwc
    Und wenn unserer Verschwörungsfuzzi sich für sein Gelaber künstlich “New York City” statt “New York” oder “Manhatten” aussuchen darf, dann dürfen wir Semmelverschwörungsaufdecker auch Semmel statt Brötchen sagen…

  408. #410 cimddwc
    11. März 2009

    [Crackpot mode on]
    Ihr habt doch alle keine Ahnung, nur ich weiß die Wahrheit über die Semmeln!
    An meine 323232 Stunden Forschungserfahrung auf diesem Gebiet kommt ihr niemals ran!!
    [Crackpot mode off]

  409. #411 v1
    11. März 2009

    @Florian

    Ich stimme dir vollkommen zu! Die Erde wird definitiv nicht untergehen! Jedenfalls nicht 2012.
    Aber so wie ich das mit dem Kalendar der Maya verstanden habe, wird da in keinster weise der Weltuntergang herbei geschworen, sondern, es wird von einer Veränderung der Erde gesprochen und das in Abhängigkeit der Sonne.

    Der NASA Artikel ist zwar von 2006 aber es wird schließlich um den, von den Maya, genannten Zeitraum gesprochen. Selbst wenn der Zeitpunkt der Sonnenstürme nicht 100% genau berechnet werden kann.
    Das dies ein natürliches und normals Phänomen ist, ist mir bewusst nur deutet diese Wissenschaftliche Erkenntnis für mich darauf hin das die Maya mit ihren astronomischen Berechnungen und den damit zusammenhängenden Ereignissen nicht ganz falsch liegen können!

    Der Shortnews Artikel spiegelt eigentlich das wieder wovon du auch sprichst, ein Sonnensturm könnte erhebliche Auswirkungen auf unsere Energieversorgung haben und das kann natürlich zu großem Chaos auf der Welt führen.
    Ob sich der Artikel direkt auf den NASA Artikel bezieht weiss ich nicht.
    Aber es wird über Sonnensturm um 2012 gesprochen, da er auf Deustch ist hab ich ihn mit reingenommen um den Leuten die vielleicht nicht so gut Englisch sprechen etwas entgegen zu kommen!

    Was jetzt aber andere Leute sich daraus für Wunschgedanken oder gar Spinnereien stricken und leichtgläubige Menschen durch Medien wie z.B- das Internet verunsichern oder verängstigen ist ein ganz anderer Schuh.

    Diesen Menschen würde ich gerne eine Frage stellen: Wie kommt es das jeder von euch glaubt wir werden von irgendwelchen Aliens, Licht-Föderationen oder Aufgestiegenen ala STARGATE gerettet werden oder gerettet werden müssen!

    Habt ihr nicht genug Arsch in der Hose um selber etwas zu verändern? Euren Mitmenschen etwas gutes zu geben wie Mitgefühl, Liebe, Anerkennung, Respekt!

    Braucht ihr dafür wirklich Aliens oder andere Wesen?

  410. #412 Florian Freistetter
    12. März 2009

    @v1: “Das dies ein natürliches und normals Phänomen ist, ist mir bewusst nur deutet diese Wissenschaftliche Erkenntnis für mich darauf hin das die Maya mit ihren astronomischen Berechnungen und den damit zusammenhängenden Ereignissen nicht ganz falsch liegen können!”

    Naja – wenn das tatsächlich der erste Sonnensturm wäre, dann könnte man das so sagen. Aber wie gesagt: Sonnenstürme kommen regelmäßig vor – und manchmal sind sie etwas stärker; manchmal nicht. Es stellt sich die Frage, wieso die Maya nun genau den Sonnensturm im Jahr 2012 vorhergesagt haben sollen (von dem ja auch fraglich ist, ob er wirklich 2012 stattfindet bzw. überhaupt stattfindet) und nicht die große Anzahl an vorher stattgefunden… Hier kann man wirklich von Zufall sprechen und muss nicht irgendwas hineininterpretieren…

  411. #413 rolak
    12. März 2009

    Wie ergibt sich eigentlich der prophetische Gehalt eines Kalenderüberlaufs? Mal abgesehen von der Meinung der Zahlenmystiker, irgendwelchen Ziffernkombinationen eine höhere Bedeutung zuzusprechen als anderen – woraus ergibt sich die konkrete prophetische Aussage? Diese Retroanalysen (meine Uroma hat für letztes Jahr etwas vorausgesagt, schauen wir mal, was passiert ist) sind doch völlig sinnleer.

    Bevor dies Gerede eine (imho unmögliche) Fundierung erfahren hat, ist die Diskussion über einzelne Trefferkandidaten (=»Sonnensturm ist schwach, =»Winter ist sicher) verfrüht/unnötig.

  412. #414 Ronny
    12. März 2009

    Zitat Rolak: Wie ergibt sich eigentlich der prophetische Gehalt eines Kalenderüberlaufs?
    Wunschdenken ? ‘Ich bin ein wichtiger Prophet denken’ ? ‘Ich sterbe, also müssen alle sterben da ich wichtig bin denken’, ‘Damit kann man Geld machen denken’.
    Oder provokativ: Wenn man sonst überall versagt muss man sich halt was Unbeweisbares suchen, da gibts dann keinen der ‘besser’ ist.

    Die Aussage: Das haben die Mayas schon gewusst, finde ich immer erheiternd. Das beste Beispiel für Zufall findet man bei einigen Pyramiden. Das Verhältnis von Länge zu Breite ist exakt PI. wow, woher kannten die alten Ägypter den genauen Wert für PI ?
    Ganz einfach, sie benutzten eine Walze um die Steine zu vermessen: Breite = Durchmesser, Länge = einmal abrollen. Genau PI. Zufällig. Ganz unmystisch.

  413. #415 rambaldi
    12. März 2009

    Natürlich ist es sinnleer, aber das stört doch nur Leute die ihr Geld ehrlich verdienen.

    Für die Buchautoren ist 2012 toll. Nah genug, daß sich die Leute interessieren, und weit genug weg um sich nicht gleich zu blamieren.

  414. #416 GeMa
    12. März 2009

    Das viele verschwendete Papier ! Das ist gar nicht gut für Muttagaia.

  415. #417 Emre
    12. März 2009

    Aber ich habe eine Sache nicht verstanden, was hat es jetzt mit der Milchstraße auf sich?
    Ich habe gehört das in 2012 etwas passieren wird mit der Milchstraße, und dies geschicht nur jede 26000 jahre, könnte das eine Gefahr sein?
    Mfg

  416. #418 Emre
    12. März 2009

    Aber ich habe eine Sache nicht verstanden, was hat es mit der Milchstraße auf sich?
    Ich habe gehört, dass in 2012 etwas mit der Milchstraße geschicht, was nur jede 26.000 jahre vorkommt, könnte das eine Gefahr sein?

    Mfg

  417. #419 Seth
    13. März 2009

    Ich habe wiederholt gesagt, dass die Zeit, wie ihr sie euch vorstellt, nicht existiert. Und doch könntet ihr das Wesen der Zeit in dem Augenblick verstehen, da euch die grundlegende Natur des Atoms enthüllt werden würde. In mancher Hinsicht lässt sich das Atom mit einer Mikrosekunde vergleichen. Obgleich es den Anschein hat, als „existiere“ das Atom eine gewisse Zeit lang beständig, hat es in Wirklichkeit Anwesenheits- und Abwesenheitsphasen. Es fluktuiert in einem völlig berechenbaren Muster und Rhythmus. In eurem System ist es nur in bestimmten Augenblicken seiner Fluktuationen überhaupt wahrnehmbar. Deshalb halten eure Wissenschaftler das Atom für dauernd gegenwärtig. Der Anwesenheitslücken im Leben des Atoms sind sie sich nicht bewusst. In jenen Perioden nichtphysischer Projektionen, der Abwesenheitsphase der Fluktuationen, treten die Atome in einem anderen Realitätssystem in „Erscheinung“. In jenem System werden dieselben während der Anwesenheitsphase ihrer Fluktuationen wahrgenommen, und auch dort scheinen sie beständig zu sein. Es gibt viele solcher Fluktuationspunkte, aber euer System weiß nichts davon. Es weiß auch nichts von den letzthinnigen Taten, Universen und Systemen, die diese beinhalten.
    Ähnliche Vorgänge spielen sich auch auf einer tiefen, geheimen und unerforschten psychologischen Ebene ab. Das physisch orientierte Bewusstsein, auf die Aktivitätsphase des Atoms reagierend, erwacht jeweils zum Leben, aber zwischendurch gibt es Fluktuationen, wo das Bewusstsein auf völlig andere Realitätssysteme eingestellt ist. Jedes von diesen lebt auf und reagiert, ohne ein Gefühl für seine Abwesenheit zu besitzen, während sein Gedächtnis sich auf jene speziellen Fluktuationen beschränkt, auf die es reagiert. Diese Fluktuationen vollziehen sich eigentlich gleichzeitig. Euch würde es jedoch so vorkommen, als gebe es Lücken zwischen den Fluktuationen, und die Erklärung, die ich gegeben habe, genügt für diesen Zweck. Im Grunde genommen existieren die wahrscheinlichen Systeme jedoch alle gleichzeitig, und das Atom ist in allen diesen anderen Systemen zugleich. Bisher war von unglaublich schnellen Fluktuationsschwingungen die Rede, die so übergangslos und „kurz“ sind, dass ihr sie nicht wahrnehmt. Es gibt aber auch „langsamere“, „ausgedehntere“, „längere“ Fluktuationen an eurem Ende der Skala. Dieselben wirken auf existenzielle Systeme ein, die sich von den enger mit euch verbundenen vollkommen unterscheiden. Die Erlebnisweise dieser Bewusstseinsformen wäre auch völlig fremd. Eine Fluktuation dieser Art könnte, zum Beispiel Jahrtausende dauern. Diese Jahrtausende würden wie, sagen wir, eine Sekunde eurer Zeitrechnung erlebt werden, und das Geschehen darin würde einfach als „Gegenwart“ erfahren. Nun umfasst das Bewusstsein solcher Wesen auch das Bewusstsein einer großen Anzahl wahrscheinlichen Selbst und Systeme, die äußerst lebhaft und deutlich als eine Vielfalt der Gegenwarten erfahren wird. Diese Vielfalt der Gegenwarten lässt sich an jedem beliebigen Punkt einer unendlichen Anzahl von Punkten verändern. Dabei erscheint die Unendlichkeit nicht etwa in Gestalt einer unendlichen Linie, sondern in Form von ungezählten Wahrscheinlichkeiten und möglichen Kombinationen, die aus jedem Akt des Bewusstseins hervorwachsen. Solche Wesen mit ihrer Vielfalt der Gegenwarten können sich eueres speziellen Systems bewusst sein oder auch nicht. Ihre mannigfaltige Gegenwart kann dieses mit einbegreifen oder auch nicht. Ihr könnt ein Teil ihrer mannigfaltigen Gegenwart sein, ohne auch nur die leiseste Ahnung davon zu haben. In viel kleineren Rahmen stellen eure wahrscheinlichen Realitäten mannigfaltige Gegenwarten dar. Die Metapher eines Auges in einem Auge in einem Auge in endloser Wiederholung dürfte eine brauchbare Analogie dazu bilden.

  418. #420 Lara
    13. März 2009

    Gab es eigentlich vor Beginn der Vermarktungskampagne des Films, der entsprechenden Bücher, Merchandise, Fan-Figuren, was auch immer einen vergleichbaren Hype? Ich habe da jetzt keinen wirklichen Überblick, würde aber vermuten, dass es sich da zu großen Teilen auch um Viral Marketing handelt.

    1. Man wähle einen beliebigen Weltuntergangsmythos (gibt, glaube ich alle paar Jahre einen)
    2. Man sorge dafür, dass für das Szenario an den richtigen Stellen “Wissen” plaziert wird, das gerade so fundiert wirkt, dass es von einer größeren Zahl der entsprechenden Lesern nicht hinterfragt wird
    3. Man warte, bis es sich weit genug verbreitet hat, setzt zur Not selber Videos, Texte, ins Internet und
    4. beginnt dann mit der offiziellen Werbekampagne

    Dass man sich aufgepeppte Wissenschaft sehr gut verkaufen lässt, weil sie nicht schnöde auf einem Erkenntnisweg hin und herschreitet, sondern schonungslos aufdeckt, ist ja spätestens seit dem Da Vinci Code bekannt.

    Wie rambaldi schon schreibt
    “Für die Buchautoren ist 2012 toll. Nah genug, daß sich die Leute interessieren, und weit genug weg um sich nicht gleich zu blamieren.”

    Achso und noch zu einer offenen Frage

    @ilia Papa

    “Warum begann 555 Tage nach dem 11.9.2001 am 20.03.2003 der 2. Irakkrieg [...]?”

    Also der Krieg begann weil die US am 17.03. ein 48stündiges Ultimatum stellten, dem von Seiten des Irak nich nachgekommen wurde. Natürlich habe ich aber noch eine Frage: Beginnt bei dir der Irakkrieg nur einen Tag später, damit du eine Schnapszahl herausbekommst oder hat das mit der Vierten Dimension zu tun.
    Dabei hätte es dieser Verbiegung gar nicht bedurft, denn die Quersumme von 554 ist 14 und davon März abgezogen sind es wieder nur 11.

    P.S.:
    Freistetter hat übrigens auch genau 11 Buchstaben, auch wenn man ihn mit kyrillischen Buchstaben (Фреистеттер) schreibt ! Nur auf arabisch هذا غير صحيح ، المتأنق sind es 18, aber wenn man den Vornamen abzieht sind es wieder 11. Gruselig.

  419. #421 kulminator
    13. März 2009

    freistetter ist auch ein wichtiger dreh- und angelpunkt im transformationsgeschehen.
    es wird definitiv KEINEN weltuntergang geben !!!
    das sind fehlinterpretationen, woher auch immer die kommen mögen, teilweise mögen solche projektionen aus nicht integrierten ichanteilen kommen, etc.
    wir werden weiterhin in der entwicklungsspirale bleiben. die wissenschaften als massgeblicher und koordinierender faktor innerhalb dieser ereignisvberkettungen.
    die wissenschaften nivellieren den prozess in die jeweiligen realitätssysteme und das soll so sein. sie sind quasi ein regulativer mechanismus, der die entwicklungsprozesse und die entsprechende bewusstseinsdynamik integriert und über die verifizierungen die realitäten stabilisiert. um auf diesen verankerungen die weiteren transzendenzen aufzubauen.

  420. #422 Schlotti
    13. März 2009

    @Seth: Friede sei mit Dir!

    Ich beginne jetzt damit, Deinen Kommentar zu lesen.

    Ich habe wiederholt gesagt, dass die Zeit, wie ihr sie euch vorstellt, nicht existiert. Und doch könntet ihr das Wesen der Zeit in dem Augenblick verstehen, da euch die grundlegende Natur des Atoms enthüllt werden würde. In mancher Hinsicht lässt sich das Atom mit einer Mikrosekunde vergleichen. Obgleich es den Anschein hat, als „existiere“ das Atom eine gewisse Zeit lang beständig, hat es in Wirklichkeit Anwesenheits- und Abwesenheitsphasen.

    Alles klar. Das wird gut…
    Ich öffne erstmal eine Flasche Wein.
    1 min
    Wo zum Teufel sind die Blättchen und der Tabak?
    1 min
    Alles klar!
    5 min
    weiter geht’s:

    Es fluktuiert in einem völlig berechenbaren Muster und Rhythmus. In eurem System ist es nur in bestimmten Augenblicken seiner Fluktuationen überhaupt wahrnehmbar. Deshalb halten eure Wissenschaftler das Atom für dauernd gegenwärtig. Der Anwesenheitslücken im Leben des Atoms sind sie sich nicht bewusst. In jenen Perioden nichtphysischer Projektionen, der Abwesenheitsphase der Fluktuationen, treten die Atome in einem anderen Realitätssystem in „Erscheinung“. In jenem System werden dieselben während der Anwesenheitsphase ihrer Fluktuationen wahrgenommen, und auch dort scheinen sie beständig zu sein. Es gibt viele solcher Fluktuationspunkte, aber euer System weiß nichts davon.

    Pause!
    Wenn schon, denn schon!
    Ich öffne ein neues Browserfenster.
    5 sec
    http://www.lastfm.de eintippen
    10 sec
    Interpret: Vangelis
    10 sec
    Lautstärke: Volle Pulle
    5 sec
    Weiter geht die Reise…

    Es weiß auch nichts von den letzthinnigen Taten, Universen und Systemen, die diese beinhalten.
    Ähnliche Vorgänge spielen sich auch auf einer tiefen, geheimen und unerforschten psychologischen Ebene ab. Das physisch orientierte Bewusstsein, auf die Aktivitätsphase des Atoms reagierend, erwacht jeweils zum Leben, aber zwischendurch gibt es Fluktuationen, wo das Bewusstsein auf völlig andere Realitätssysteme eingestellt ist. Jedes von diesen lebt auf und reagiert, ohne ein Gefühl für seine Abwesenheit zu besitzen, während sein Gedächtnis sich auf jene speziellen Fluktuationen beschränkt, auf die es reagiert. Diese Fluktuationen vollziehen sich eigentlich gleichzeitig. Euch würde es jedoch so vorkommen, als gebe es Lücken zwischen den Fluktuationen, und die Erklärung, die ich gegeben habe, genügt für diesen Zweck. Im Grunde genommen existieren die wahrscheinlichen Systeme jedoch alle gleichzeitig, und das Atom ist in allen diesen anderen Systemen zugleich. Bisher war von unglaublich schnellen Fluktuationsschwingungen die Rede, die so übergangslos und „kurz“ sind, dass ihr sie nicht wahrnehmt. Es gibt aber auch „langsamere“, „ausgedehntere“, „längere“ Fluktuationen an eurem Ende der Skala. Dieselben wirken auf existenzielle Systeme ein, die sich von den enger mit euch verbundenen vollkommen unterscheiden.

    Ich kann gleich nicht mehr, aber ich halte durch!
    10 sec

    Die Erlebnisweise dieser Bewusstseinsformen wäre auch völlig fremd. Eine Fluktuation dieser Art könnte, zum Beispiel Jahrtausende dauern. Diese Jahrtausende würden wie, sagen wir, eine Sekunde eurer Zeitrechnung erlebt werden, und das Geschehen darin würde einfach als „Gegenwart“ erfahren. Nun umfasst das Bewusstsein solcher Wesen auch das Bewusstsein einer großen Anzahl wahrscheinlichen Selbst und Systeme, die äußerst lebhaft und deutlich als eine Vielfalt der Gegenwarten erfahren wird. Diese Vielfalt der Gegenwarten lässt sich an jedem beliebigen Punkt einer unendlichen Anzahl von Punkten verändern. Dabei erscheint die Unendlichkeit nicht etwa in Gestalt einer unendlichen Linie, sondern in Form von ungezählten Wahrscheinlichkeiten und möglichen Kombinationen, die aus jedem Akt des Bewusstseins hervorwachsen. Solche Wesen mit ihrer Vielfalt der Gegenwarten können sich eueres speziellen Systems bewusst sein oder auch nicht. Ihre mannigfaltige Gegenwart kann dieses mit einbegreifen oder auch nicht. Ihr könnt ein Teil ihrer mannigfaltigen Gegenwart sein, ohne auch nur die leiseste Ahnung davon zu haben. In viel kleineren Rahmen stellen eure wahrscheinlichen Realitäten mannigfaltige Gegenwarten dar. Die Metapher eines Auges in einem Auge in einem Auge in endloser Wiederholung dürfte eine brauchbare Analogie dazu bilden.

    Geschafft!

  421. #423 kulminator
    13. März 2009

    @ schlotti:
    harharhar…. krieg mich nicht mehr ein…… hömhömhmmmppppffffff…..
    deine textinterpretation ist nahezu genial……. hhhhhääämmmmhöhöhmmmpffffhöhö……..
    runterbrechaufdembodenwälzundbauchhaltvorlachkrümmmmm……… hööööhhharrrhagrmmmpfffffff……………
    etc. etc. etc. walter moers is n kackuck dagegen….. hörhörghörörö

  422. #424 kulminator
    13. März 2009

    @ilia papa:
    manmbeachte übrigens die uhrzeit des letzten postings…..
    02:12
    verinterdimensionalwurschtelt man das primzahlmässig in der pi-pozenz, die ja grad pi-us-mässig aktuell ist erhalten wir, ja was denn…. schwierige primberechnung, man muss immerhin die 0 und die 2 vertauschen, was schon doch mindestens ein 12 – jähriges primstudium voraussetzt und na was, so jetzt auch von einem 12 – jährigen laien in der seth’schen zeitlosigkeit verifizierbar… ja genau…..
    bingo mit zusatzzahl, die hier natürlich eine mindestens 11 – stellige primzahl generiert, also die zusatzzahl….
    ja und das ergebnis der zusatzzähligen primzahlintervention…
    genau, wenn man also 0 und 2 vertauscht, ja dann haben wir 2012……
    was will uns das sagen…….
    sollten wir vielleicht doch lieber transzendieren, anstatt unterzugehen, na ich transzendier dann mal und bleib bei den angesagten wissenschaften…
    geh du mal ruhig unter, dann haben wir eine primzahl weniger, aber ich denk mal die wird auch nich weiter im weiteren weltenentwicklungsprozess fehlen, wie du ja nach 12 – jährigem primstudium wissen solltest… alles ist hier sublimierbar………
    gut, ansonsten bis irgendwann in einer hyperevolvierten primepoche, die sich vielleicht irgendwann mal nach seth ausserhalb der zeit in irgendwelchen kulminationspunkten aus der primzahltheorie generiert……
    see you there………..
    greetings to the other world kulmi……….

  423. #425 Florian Freistetter
    13. März 2009

    @emre: Nein, am 21.12.2012 gibt es nichts besonders , was unsere Milchstrasse angeht. Das ist nur eine astronomische Fehlinformation der Esoteriker.

    @Lara: Doch, die Geschichte gab es schon lange vor dem 2012-Film. Der heizt die Sache natürlich noch zusätzlich an (spätestens dann, wenn er in die Kinos kommt) – aber virales Marketing ist das keines…

    @Seth: Oh, welche Ehre – jetzt channeln schon die außerirdischen Meister in meinen Kommentaren. Ich erspare es mir, darauf hinzuweisen, wo in dem Kommentar überall Unsinn drinsteht – ich nehme an, du bist schon zu sehr abgehoben, um darauf zu reagieren. Darf ich vielleicht noch fragen, von welchem Planeten du kommst?

    @kulminator: “das sind fehlinterpretationen, woher auch immer die kommen mögen, teilweise mögen solche projektionen aus nicht integrierten ichanteilen kommen”

    Bitte was?

  424. #426 GeMa
    13. März 2009

    Der Name sieht aber auch zu putzig aus auf arabisch. Dabei war ich mir vorher fast sicher, dass weder Florian noch Freistetter mit H oder A(lif) beginnt. ;-)

  425. #427 Jörg
    13. März 2009

    هذا غير صحيح ، المتأنق

    Das heisst alles ausser Florian Freistetter ;)
    Also auf persisch müsste es ungefähr so sein: فلورياب فرايشتتر

    Hab ich mal zusammengestümpert, aber die Vokale und Umlaute machen mir Probleme, aber so ähnlich dürfte es sein.

  426. #428 GeMa
    13. März 2009

    Stimmt – so ähnlich, bis auf das Schin, ist ja aber auch persisch geschrieben.
    Jedenfalls 17 Buchstaben-Vorname= 10; passt nicht zur 11elf.
    (zum kyrillischen hätte ich ja auch she und Ikratkoje vorgeschlagen ;-) – so schauts so hanseatisch aus)

  427. #429 sil
    13. März 2009

    Das ist meine Prognose für 2012:
    __________________________________________________________

    * 2012
    o 12. Januar: Der große Drache Dunkelzahn erwacht in Cherry Creek Lake, Denver.
    o 27. Januar: Dunkelzahn gibt Holly Brighton ein 12-stündiges Interview über das „Erwachen“ der Sechsten Welt und der Magie
    o 22. Februar: Der westliche Drache Rhonabwy erscheint in Caerfyrddia in Wales.
    o März: Lofwyr erscheint in Deutschland
    o April: Nebelherr erscheint in Bayern in Deutschland
    o Mai: Nebelherr besiegt mit Lofwyr Kaltenstein über Frankfurt.
    o 21. Juli: Aden erwacht im Berg Ararat in der Türkei.
    o Tschechische Katholiken kritisieren den Papst aufgrund seiner Beleidigungen gegen Metamenschen stark

    _____________________________________________________
    Shadowrun-Zeitleiste

    Die Goblinisierung hat ja schon eingesetzt. Trolle gibt es mittlereweile genügend. ;-)

  428. #430 Emre
    13. März 2009

    Aber ich habe eine Sache nicht verstanden, was hat es mit der Milchstraße auf sich?
    Ich habe gehört, dass in 2012 etwas mit der Milchstraße geschicht, was nur jede 26.000 jahre vorkommt, könnte das eine Gefahr sein?
    Wäre nett wenn einer eine Antwort geben könnte.

    Mfg

  429. #431 Christian (ChinaFan)
    13. März 2009

    @Seth:
    Florian hat es mir schon vorweg genommen. *g*
    Da du immer von “euer System” sprichst, nehme ich an, dass du nicht von dieser Welt bist.
    Sind wir überhaupt würdig, mit dir zu kommunizieren? Immerhin sind wir ja nur einfache und primitive Menschen. Du, jedoch, scheinst zur Elite zu gehören und unglaubliches Wissen zu besitzen. *g*
    Ich habe deine Ausführungen mit großer Ehrfurcht und Demut gelesen, aber ich verstehe deine Botschaft nicht. Was sollen wir den Ausführungen bezüglich unserer Realität entnehmen? Bitte erkläre uns allen hier deine Ausführungen so, dass wir Menschen diese verstehen können. :-)

    (Bitte, macht Seth noch nicht kaputt! Hoffentlich meldet er sich nochmal. ^_^)

  430. #432 klaus
    13. März 2009

    @Emre:
    Also die Varianten gehen da etwas auseinander.

    “Herrschende” Ansicht unter den 2012-Mystikern ist die, dass sich an diesem Tag die Sonne, von der Erde aus betrachtet, genau auf der Sichtlinie zum Milchstraßenzentrum befinde.
    Diese Behaptung ist sachlich ohne weiteres falsch, die Sonne verfehlt diese Position bei ihrer größten Annäherung um etwa 6 Sonnendurchmesser.

    Die Däniken-Variante bahauptet, die Rotationsachse der Erde werde dann auf das Milchstraßenzentrum zeigen .
    Diese Variante ist vollends coocoo. Wäre das so, müsste der Polarstern jedes Jahr um über 20 Bogengrad seine Position am Himmel verändern. Tut er aber nicht, und jeder kann das sehen.

  431. #433 Florian Freistetter
    13. März 2009

    @Emre: ein bisschen weiter oben habe ich dir schon geantwortet: Mit der Milchstrasse wird 2012 überhaupt nichts geschehen. Das, was man bei den Esoterikern oft dazu liest, ist Unsinn und hat nichts mit der Realität zu tun…

  432. #434 Emre
    13. März 2009

    Sorry, hab dein text übersehen :D
    Danke an dir und Klaus

  433. #435 Gluecypher
    13. März 2009

    @Seth

    Mach mal ein bisschen langsam mit diesen Pilzen, das macht auf die Dauer weich im Keks ^_^
    Oh, ich seh’gerade, vor diesem Kommentar ahtten wir genau 434 andere, das hat doch bestimmt was zu bedeuten.

  434. #436 Lara
    13. März 2009

    @Florian

    Dass es den Mythos vorher gab, sagte ich ja bereits. Habe gerade mal nach einer VM Kampagne von sonypictures gesucht und bin sogleich fündig geworden

    IHC

    This is the end

    Da wird sicher noch einiges mehr sein, aber es ist klar, dass der gesammte Mythos nicht allein von Sony induziert wurde und sich auch so ganz gut selber trägt.

    Solange man Geld mit derartigen Zukunftsvoraussagen verdienen kann, wird es sie auch geben. Naja.

    @GeMa

    Jedenfalls 17 Buchstaben-Vorname= 10; passt nicht zur 11elf.”

    Pssst, der 19.03. auch nicht zur 554. :)

  435. #437 Lara
    13. März 2009

    Ich mein natürlich 555.

  436. #438 GeMa
    13. März 2009

    Nein, meinst Du nicht, Du bist ein Scherzkeks, Lara :-).
    Aber recht hast Du trotzdem.

  437. #439 Lara
    13. März 2009

    Nicht schlecht, du hast geantwortet, bevor der Kommentar, der meinem letzten Post vorausging, autorisiert wurde. Ich vermute seherische Fähigkeiten :D. Da stand geschrieben:

    @GeMa

    Jedenfalls 17 Buchstaben-Vorname= 10; passt nicht zur 11elf.”

    Pssst, der 19.03. auch nicht zur 554. :)

  438. #440 kohlrabikern
    13. März 2009

    Seth ???
    HÄ ???
    das war doch so n ägyptischer wüstenengott
    wie ??? haben die jetzt internetzugang ??? oder ist er n derivat aus „Dune – Der Wüstenplanet“. nicht der, der mit dem wolf tanzt sondern der der auf dem sandwurm reitet, die ham da ja auch so nicht materialisierte intelligenzen da in dem film, die sich die realitäten erdenken in ihrer seinssphäre.
    und wie ???? „eure wissenschaftler“, habt ihr etwa auch welche ?? ach ja klar ihr braucht die ja auch, die müssen euch ja den intenetzugang aus eurer dimension legen, gar nich so einfach, wo doch auf materieller erde erst die gläsernen fäserchen state of the art sind. na aber ach ja klar in der wüstengöttlichen seth-dimension sind ja diese terrestrischen bindungen ungültig, ja klar ihr denkt euch das einfach und schwuppdiwupp schon is es materialisiert.
    coole technologie, beamt uns die doch mal rüber, ja dann denk ich einfach, wenn ich mit dem radl durch die fussgängerzone düs: aus dem weg, aus dem weg, aus dem weg, ……
    ja und alle gehen aus dem weg, nur weil ich das permanent denke……
    ach, ich probiere s am montag mal aus, weisste Herr Seth, wir hier auf dieser dümmlichen erde haben auch schon geraffelt, dass mind die reality kreiert. die „macht der gedanken“ etc.
    ja wenn ich an der käsetheke stehe und permanent „Morbier“ denke, dann kauft doch tatsächlich der vor mir auch den Morbier, schon komisch. oder ? dazu braucht s keine wüstengöttlichkeit…..
    Wenn ich dann bei Migros an der kasse stehe und denke permanent, „alle sind gut drauf und lachen, alle sind gut drauf und lachen, etc. etc.“ ja komisch, dann ist das tatsächlich so….. hmmmm
    das find ich jetzt schon komisch, nachdem ich deinen beitrag so lese…….
    man kann ja praktisch die anwesenheitslücken der anderen an der kasse stehenden mit der eigenen abwesenheit füllen oder so…….
    oder man könnte das nicht vorhandene abwesenheitsgefühl der anderen kassesteher durch bewusste eigene gedanken anfüllen… ??? oder wie ????
    also du meinst, wenn die also ein abwesenheits- oder unsicherheitsgefühl an der kasse haben, dann könnte man die eigenen gedanken da reinprojizieren ?? ist das überhaupt legal auf der erde ??! das wäre ja mind control… also ich meine der eine an der kasse will dem anderen an der kasse sein weltbild über diese gedankenprojektionsebene reinbeamen, und die meisten sind sich dessen gar nicht bewusst, was sie denn da überhaupt machen, na na na, also ganz so krass issses auf dem erdplanet auch nich, könntest ja gleich behaupten, die erdenbürger sind hauptsächlich damit beschäftigt den mitmenschen ihre meinung oder gedanken und weltbilder aufzuzwängen……………………. so n quatsch, das kann man ja wirklich nur aus so ner wüstenplanetenmässigen gottverwirrung interpretieren, also lass uns gefälligst hier auf unserer mind kontrollierten erde in ruhe mit solch wüstenmässigem gedankengut, ab zurück, wo du hingehörst, du überheblicher wüstengott, back to the roots, ab zurück in die wüste…….

  439. #441 ilia Papa
    15. März 2009

    Antwort @ Florian Freistetter zu meinem Kommentar vom Di., 10.03.09 · 09:38 Uhr:
    Nunja, lieber Florian,
    ich dachte mir genau dieses Antwort- und ‚Diskussions‘-Szenario als ich Dir einen Kommentar zu Deinen ‚Thesen‘ und hoch-wissenschaftlichen ‚Beweisen‘ zum Thema ‚Maya-Kalender‘ und das Jahr 2012 schrieb.

    Nein, auch mit der Logik scheinst Du es nicht besonders zu haben: die muß Dein ärgster Feind sein! Geschweige denn das Du oder eine/r Deiner Nachkommentatoren wirklich den Text und die Frage-Stellung in meinem Text oben oder in meinem WF-666-Blog gelesen und verstanden haben können.

    Wenn jemand nach einem posting von morgens um 02:33 Uhr schon um 09:38 Uhr Deine Behauptungen aufstellt, dann hat der in meinen Augen nicht nur einen argen Knick in der Optik! Wie lange braucht denn eine ‚Intelligenz‘ wie Du, um die Erkenntnisse eines Dritten aus mehr als 12 Jahren ECHTEM allumfassendem Forschen, und nicht nur so tun als ob, wie Du, um sich mehrere 100, ja fast 1000 Seiten im A5-Format reinzuziehen?

    Reichen Dir die 20 Minuten von 09:00 Uhr morgens als Du an Deinen Computer gingst um das alles zu lesen und dann auch noch den Gegenkommentar zu schreiben, den zu posten, so das der dann um 09:38 Uhr online war?

    Wenn ja, Respekt! Mann, Dich müßte man echt nach Hollywood oder in den Zirkus verkaufen, denn solche mega-‚input‘-Schaufelei-Kunststücke schafft sonst nur der kleine Roboter aus „Nr 5 lebt“! Respekt, Mann.
    Ich hatte mal den Professor für theoretische Physik Michio Kaku zu einem Interview und hab dem mal ein paar ‚Schlüsselbegriffe‘ aus meinen ‚Erkenntnissen‘ und ein paar Zahlen und ihre Systeme und Zusammenhänge präsentiert – Du, dem sind fast die Augen aus dem Kopf gefallen, ich hatte echt ein Problem, denn plötzlich war nicht ich der Interviewer, sondern der Interviewte ilia Papa. Wo ich doch garkein Professor bin und auch garnix weiß und zu sagen hab …
    Allerdings kannst Du mit solchen Sachen / Behauptungen Dich selbst besser verschaukeln oder die Leute hier in Deinem möchtegerne-intelligenten ‚Forum‘, in dem Du dich so WICHTIG machst. Hast Minderwertigkeits-Komplexe oder kiffst Du zuviel? Oder gar beides – und mehr? Bist Du gar ein all-‚göttliches‘ Wesen, eins der Sorte ‚ich-sehe-und-durchschaue-eh-alles-ihr-anderen-Deppen‘?

    Ich denke also nicht, daß ich je Anlaß habe oder jemals den Grund dazu bekommen werde, das ich mich bei Dir entschuldigen müßte, dazu ist Dein Lichtlein leider viel zu klein. Mini gar! In Dein klein Köpfchen geht nix mehr rein, und auf die Schnelle bei den Zahlen oben schon ganz und gar nicht. Wenn mir jemand den Text und die Aussagen von mir oben vorlegen würde, dann bekäme er nicht nach ca. 20 Minuten ‚ansehen‘ solche Kommentare von Euch ‚Leuchten der Wissenschaft‘, sondern eine brillantgeschliffene Analyse, ein Auseinandernehmen auf die Fehler – falls vorhanden! –, dann erst den schriftlichen Belegt und dazu die Quellen, das es so ist, wie ich behaupte.

    Merkst den Unterschied, mein Florianlein? Die Reihenfolge ist die, wenn man solche so OFFEN-SICHTLICHEN mathematischen und wirklich in fatalsten Entwicklungen und Vorgängen im HIER und JETZT und MEGA-Zusammenhang stehenden posts wie meinen bekommt, dann sollte man ja:

    1. Augen auf,
    2. ALLES lesen,
    3. auch denken,
    4. genau prüfen,
    5. Fehler suchen,
    6. analysieren,
    7. wieder denken, kann das sein oder nicht?,
    8. dann erst Mund auf oder die 10 Fingerchen an die Tasten, um den anderen nieder zu machen wie Du mich.

    Pustekuchen! Du. Und, wie lief es bei Dir zwischen verschlafen meinen Kommentar öffnen, schnell ‚überfliegen‘ und dann sofort OHNE irgendwas dazwischen zu denken losprusten: 15-20 Minuten, mehr nicht?! Was erwartest also von mir? Respekt für wissenschaftliches VERSAGEN und null-und-nix-checken? Sechs, setzen, lieber Florian ist meine Antwort!

    Zur Erinnerung, das Zitat Deines Kommentares zu meinem post: @ilia Papa: Ich wollte dir nur sagen, dass ich deinen Text gelesen und zur Kenntnis genommen habe. Aber darüber diskutieren werde ich mit dir wohl nicht – das ist von vornherein zum Scheitern verurteilt. Außerdem hälst du mich ja sowieso für eine unwissenden, dogmatischen Wissenschaftstrottel – ich bin also eh gar nicht fähig, zu verstehen, was du schreibst. Zitatende.

    Ja, Florian, im letzten Satz hast Du wohl vollkommen Recht, auch wenn ich mir Dein armseliges Geschreibsel und Geargumentieren betrachte – von echtem Sachverstand und allem anderen zeugt das leider nicht. Irgendwo ein paar Sätze mal auf Deine Art ‚überflogen‘, die Argumentation, Thematik und Fragestellung nicht ins Köpfchen bekommen, aber: Attacke, Krieg! Du!

    Nun ein paar Kommentare zum Deinen Nachfolgerkommentaren @: juliaL49· 10.03.09 · 10:18 Uhr – Florian, du musst aber zugeben, dass es eines gewissen Wissens bedarf, so viele Themen miteinander zu verquicken! Mayas, Nostradamus, Kriege, Anschläge, Primzahlen, …. Da muss eine Menge Energie geflossen sein!

    ilia: Danke juliaL49 für Deine Bemerkung, diese ‚Energie‘ ist wirklich geflossen, auch das Verstehen des Ganzen.

    @ Jörg W.· 10.03.09 · 10:37 Uhr @ilia papa zu Deinem Kommentar: Hm, Du Armer! Hast in Florian entweder den falschen Diskussionspartner oder Freund. Dein Kommentar ist total daneben, ‚kritisiert‘ er doch eine 12-Jahre-Arbeit, die Du garnicht kennst. Dummheiten nachplappern ist unfair und am Thema vorbei sowieso! Sechs, setzen!

    @ florian· 10.03.09 · 10:48 Uhr zu Deinem Kommentar: Siehe oben …

    @ Gluecypher· 10.03.09 · 11:03 Uhr zu Deinem Kommentar: Siehe oben …

    @ Christian (ChinaFan)· 10.03.09 · 11:49 Uhr @ilia Papa zu Deinem Kommentar: Ja, der Name Barbapapa wäre echt besser gewesen, wenn ich auf Märchen stehen würde wie Du. Kam Dir der Einfall zu dieser Beleidigung ‚plötzlich‘ oder liest den Barbapapa noch täglich? Argumentieren gelernt hast ja auch nicht. Hm, was soll ich bei Dir machen??! Ahja, nix – sinnlos.

    @ rambaldi· 11.03.09 · 17:29 Uhr zu @cimddwc zu Deinem Kommentar: Hm, ja. Fall ist klar, Diagnose: ‚extraorbitalintraluminiert‘. Diese geheimnisvolle ‚Krankheit‘ bedeutet, daß der Patient über den Augen ziemlich unterbelichtet ist. Aber, psst, sag’s ihm nicht weiter, der kriegt ‘nen Herzkoller! Medikation: Lesen, 3 mal täglich 2 Stunden bildet.

    @ v1· 11.03.09 · 23:35 Uhr @Florian zu Deinem Kommentar: Nein, die Erde wird nicht 2012 untergehen, die heißt ja nicht ‚Unsinkbare Titanic‘ und wurde so von Florian gebaut, das die schon bei der Jungfernfahrt ihr ‚unsinkbar‘ jungfäuliches Stahlaußenhäutchen verliert und mit Mann und Mickey Mouse untergeht 1912, genau 100 Jahre ‚davor‘. Aber mit ihren vielen, vielen Atomwaffen und all ihren irren religiösen ‚Machthabern‘ in einem ebensolchen Krieg könnte sie sich doch arg ‚aua‘ machen, so atomar geladen wie die kleine Erde und ihr Kapitelchen Menschheit ist. Aua machen, auch Dir! Aber, Respekt, der Rest Deiner Argumentation ist um ganze Welten und Klassen besser als vom Rest. Wirst in die nächste Klasse versetzt.

    @ rolak· 12.03.09 · 06:40 Uhr zu Deinem Kommentar: Nana, kannst denn überhaupt schon weiter als auf drei zählen? In meinem posting geht es um höhere Mathematik, nicht um Z-‚Mystik‘. Solltest vielleicht nochmal nachlesen, Thema verfehlt – Du.

    @ Ronny· 12.03.09 · 09:08 Uhr zu Deinem Kommentar: Und woher wußten die Pyramidenbauer, das ‚pi‘ sich aus dem Abrollen ergibt? Warst Du bei denen und hast es verraten, bist gar auch am Körper, nicht nur am Kopf denkenderweise ‚kugelrund‘? Achte mal auf meine Zitate aus meinem ersten Buch, dann merkst was hier falsch läuft bei Euch – zuviel IRRTUM im Forum, statt rundem Wissen!

    @ Lara· 13.03.09 · 00:37 Uhr zu Deinem Kommentar: Hmhhmmmpf! Kapitalistische Zöpfe-Flechterei??! Bist blond, gar Friseuse? Den Eindruck kriegt man bei Deiner nächsten ‚intelligenten‘ Bemerkung, die den Rest meiner Frage oben VOLLKOMMEN offen läßt. Du sagst:
    Achso und noch zu einer offenen Frage @ilia Papa: “Warum begann 555 Tage nach dem 11.9.2001 am 20.03.2003 der 2. Irakkrieg [...]?”
    Also der Krieg begann weil die US am 17.03. ein 48stündiges Ultimatum stellten, dem von Seiten des Irak nicht nachgekommen wurde. … Zitatende.
    Und wie erklärt sich das GANZE von mir oben beschriebene mathematische ‚Schnapszahlen‘-Muster. War der Bush und seine Family besoffen und haben die Termine und den Rest drin so gelegt, das die auf Alk-freie Tage fielen? Weißt überhaupt was ein mathematisches System ist?

    @ kulminator· 13.03.09 · 02:28 Uhr @ilia papa: manmbeachte übrigens die uhrzeit des letzten postings … 02:12 zu Deinem Kommentar: Und, was sagt uns das?

    So, Ihr hellen ‚Leuchten‘ der Finanzkrisenbauer-Gesellschaft, da dies weder ein Schönheits- noch ein Beliebtheits-Wettbewerb ist, der Papa muß Euch also nicht in den Popo kriechen, zeige ich euch noch mehr ilia-ist-garnicht-nett-zu-uns-schnief!-Beispiele von IRRTÜMERN wie ihr welche seid. Am besten zitiere ich mich selbst aus meinem ersten Buch mit einem echten Highlight am End:
    1876 fand sich auf einer Memo der Western-Union-Financial-Services folgende Bemerkung zu einer neuen Erfindung:
    „Dieses Telefon hat so viele Mängel, daß es nicht ernsthaft als Kommunikationsmittel taugt. Dieses Ding hat für uns an sich keinen Wert.“
    1872 sagte Pierre Pachet, Physiologieprofessor der Universität Toulouse:
    „Louis Pasteurs Theorie der Keime ist eine lächerliche Phantasie.“ Auch ilia Papa fühlt sich also ob Eurer ‚Argumentation‘ mehr geehrt, denn belächelt … Grins!
    Um 1940 sagte Charles Scott über den Pasadena Freeway in Los Angeles:
    „Es wird niemals genug Autos geben, um ihn zu füllen.“
    1946 wurde der erste Computer der Welt in Philadelphia gestartet – er machte lächerliche 5000 Additionen pro Sekunde, die schnellsten heute machen einige 100-Billionen, wog 30 Tonnen und benötigte 140 Quadratmeter Standfläche. Der Kommentar Paul Bellac’:
    „Keinesfalls aber wird es gelingen, elektronische Rechenmaschinen zu bauen, die mehr leisten als der ENIAC.“
    1962 begründete die Plattenfirma Decca ihre Ablehnung der Beatles mit den Worten:
    „Uns gefällt ihr Sound nicht – und Gitarrenmusik ist ohnehin nicht gefragt.“
    1977 sagte Ken Olsen, Gründer und Präsident des Elektronikriesen Digital Equipment:
    „Es gibt überhaupt keinen Grund, warum irgend jemand einen Computer bei sich zu Hause haben will.“
    1968 sagte ein IBM-Ingenieur über Microchips:
    „Aber wozu sollen die gut sein?“
    1899 sagte kein Geringerer als Charles H. Duell vom US-Patentamt:
    „Alles, was erfunden werden kann, ist bereits erfunden worden!“
    1905/15, als Albert Einstein seine Theorie veröffentlichte, gab es fast keinen normalsterblichen Menschen, der ihr auch nur im Ansatz folgen konnte. Von vielen bekannten Fehlern dieser Theorie einmal abgesehen, ermöglichte sie dennoch, daß man aus einer bestimmten Art von Materie soviel Energie freisetzen kann, um unsere einzige Lebensbasis, die kleine Erde, hunderte Male in ihre physikalischen Bestandteile zu zerlegen und in den Weltraum zu schießen. Endgültig nur ein einziges Mal!
    1998 ‚weihte‘ (eine fast heilige Handlung bei Leuten der ‚Elite‘) der ex-Vice-President und trotz mehr Wahlstimmen nicht-US-Präsident-gewordene Al Gore Pazific Blue ein. Die damals schnellste Rechenmaschine mit 3,9 Billionen Additionen pro Sekunde. Nur zwei Jahre später meldete Computer-BILD in der Ausgabe 25/2000: Super-Computer sucht UFOs.
    „Der Computer-Hersteller IBM verkauft der amerikanischen Luftwaffe einen Supercomputer, der unbekannte Flugobjekte (UFOs) aufspüren soll. …
    Der Computer ist 40 Mal schneller als der IBM-Rechner ‚Deep Blue‘, der 1997 Schachweltmeister Garri Kasparow besiegte.“
    Stopp!: Las man da wirklich richtig, um UFOs, die Dinger, die es ja angeblich gar nicht gibt, ja angebnlich geben kann, zu suchen?
    Und wer weiß schon, was alles mit den gigantischen Rechner- und Speichervernetzungen noch alles machbar ist – und schon längst im Sinn von der „Big Brother“ gemacht wird? Wo also werden wir in 10, 20 oder 50 Jahren mit Lichtleiter- und Lichtspeicher-Technologien sein, wenn man 1998 schon so weit war, daß die Universität von Atlanta / Giorgia, zwei winzige hohle Glaskegel in ein menschliches Gehirn einpflanzte, die mit Elektroden bestückt sind und nach dem Anwachsen der Nervenfasern Online, also per Gedankenkraft, einen Computermauszeiger bewegen kann und damit Computersteuerungen möglich sind?
    Könnt Ihr verläßliche Antworten geben, was in 50 Jahren ‚up to date‘ sein wird in jedem Bereich von Können und Wissen? Kenntnis der explosionsartigen Entwicklungen der letzten 50 Jahre mit ein- und hochgerechnet und vorausgesetzt? Nein!
    Was aber tatsächlich an Irrtümern, Fehleinschätzungen, und/oder bewußt verbreiteten offiziellen Unwahrheiten und Lügen der MACHT X/Vasallen-Wissenschaft, die wissentlich und willentlich verbreitet wurden und werden, wie deren Folgen für uns auf Euch zukommt, wenn Ihr die Realitäten zu erkennen gelernt habt, zeigt Euch zunächst bildhaft am besten die Geschichte von den zwei Fröschen des tibetanischen „Sogyal Rinpoche“, das über das Leben und Sterben erzählt. Es ist die Geschichte eines alten Frosches, der sein Leben lang nur an einem naßkalten Brunnen gelebt hatte und dessen ‚Welt‘ im Ganzen gesehen folglich eine sehr Wissens- und Verstehensenge war, wie Eure. Doch eines Tages besuchte ihn ein junger Frosch der vom Meer kam, und so kamen die Beiden ins noch so unglaubliche Gespräch:
    ? Woher kommst Du?, fragte der alte Frosch vom Brunnen.
    Vom großen O Z E A N, antwortete der junge Frosch.
    ? Wie groß ist Dein ‚Ozean‘?
    ER IST G I G A N T I S C H !!
    ? Du meinst, ungefähr ein Viertel der Größe meines Brunnens hier?
    G R Ö S S E R!
    ? ‚Größer‘ ? – Du meinst, halb so groß?
    NEIN, NOCH G R Ö S S E R !!
    ? Ist Dein Ozean so groß, wie dieser Brunnen hier?
    NEIN, ES GIBT N I C H T S WAS IHM GLEICHKÄME!
    ? Das ist unmöglich! – Das muß ich mit meinen eigenen Augen sehen!
    So gingen die beiden Frösche fort, um das Meer zu sehen. Doch als der Frosch vom Brunnen nach einem weitem Marsch endlich den Ozean sah, wurde das solch ein Schock für ihn, daß sein Kopf in Tausend Stücke zerplatzte … So könnte es auch Euch gehen, wenn Ihr denn meine ganze Geschichte und all ihre Details kennen würdet. Aber: das ist eine lächerliche ‚Verschwörungs‘-Theorie.

    Lg – ilia

    P.S. Schlaft schön weiter. ‚Intelligent‘! Die Zukunft braucht Euch nicht, aber Ihr die Zukunft, um eine Basis zum leben zu haben …

  440. #442 rolak
    15. März 2009

    1-2-3-4
    hast nicht tief genug gechannelt: es geht auch noch höhere Mathematik
    5

  441. #443 Christian (ChinaFan)
    15. März 2009

    @ilia Papa:
    Ich hoffe, dir geht es wieder gut. Dein Kommentar klingt sehr emotionsgeladen. Deine Rolle als beleidigte Leberwurst liest sich sehr amüsant … und die Vergabe der Schulnoten erst. *lach*
    Ich hoffe, du hast dir ordentlich Luft gemacht! Aggressionen sollte man auch nicht in sich reinfressen.
    Geht’s wieder? Fein! Dann können wir vielleicht wieder zum Thema zurück kommen?!

    @ Christian (ChinaFan)· 10.03.09 · 11:49 Uhr @ilia Papa zu Deinem Kommentar: Ja, der Name Barbapapa wäre echt besser gewesen, wenn ich auf Märchen stehen würde wie Du. Kam Dir der Einfall zu dieser Beleidigung ‚plötzlich‘ oder liest den Barbapapa noch täglich? Argumentieren gelernt hast ja auch nicht. Hm, was soll ich bei Dir machen??! Ahja, nix – sinnlos.

    Zugegeben, ich konnte mir das nicht verkneifen. Und ja, das kam tatsächlich plötzlich … in dem Moment, als ich den Name gelesen hatte. *g* Naja, egal.
    Was genau passt dir an meiner Argumentation nicht?
    Und was du bei mir machen sollst? Ich fände es hervorragend, wenn du meine Frage(n), hinsichtlich der Veden beantworten könntest. Andernfalls muss ich erstmal meinen Verdacht, dass es jene Bücher nicht gibt und du deine Erkenntnisse aus dritter Hand hast, als bestätigt ansehen.

  442. #444 Florian Freistetter
    15. März 2009

    @Ilia Papa: Hmm – Deine Hasstiraden und Beleidigungsorgien passen so gar nicht zu Image des erleuchteten Meisters der im Besitz der tiefsten Geheimnisse der Welt ist, das du ja anscheinend aufzubauen versuchst.
    Wenn ich so ein dummer Arsch bin und du eh kilometerweit über uns Unwissenden normalen Menschen stehts, warum gibts du dich dann überhaupt hier mit uns ab? Was bringts dir, uns hier niederzumachen? Naja, ich hoffe, es war befriedigend für dich…

    Ansonsten hast du natürlich außer Beleidigungen nichts zu sagen gehabt – deine Zahlenspielereien sind immer noch nicht mehr als das: Zahlenspielerereien, die nichts zu bedeuten haben (sie meine schnell konstruiertes Beispiel weiter oben).

    Ach ja: Solltest es dein Ego immer noch verlangen, dass du hier weiter deine Überlegenheit verkündest, dann halt dich mit den Beleidigungen zurück! Mir und den anderen zu sagen, dass wir nichts wissen und du alles kann man auch in einem höflichen Tonfall! Wenn du hier weiter so rumpöbelst wie ein Teenager mit Hormonstau, dann fliegst du mitsamt deinen Kommentaren raus…

  443. #445 kohlrabikern
    15. März 2009

    hallo Papa ilia,

    kleiner tip aus reiner nächstenliebe: Sie sollten sich lieber in ner intensiven psychotherapie Ihren weltfrust von der seele klempnern lassen. viele liebe grüsse kk

  444. #446 Jörg W.
    15. März 2009

    @ nachhilfe, bitte
    ich sitze hier mit meiner Sechs von ilia papa und hab eine Bitte an Ihn: Damit ich mich nicht durch Jahrtausende Zahlforschung qäulen muss: Bitte teilen Sie mir (uns) eine überprüfbare Hypothese mit, die sich aus Ihrer Forschung ergibt, und wir schauen uns dann gemeinsam an, wie wir diese Hypothese überprüfen können und vielleicht sogar, worauf dieser Hypothese fusst.

  445. #447 cimddwc
    15. März 2009

    Wer auf frühere Irrtümer (Telefon, Beatles etc.) verweist, um seine eigenen Fantastereien zu “untermauern”, disqualifiziert sich dadurch umso mehr.

  446. #448 Sid
    15. März 2009

    Moin an alle. Finde eure Seite echt klasse. Habe aber doch einige Fragen zum Thema.
    (Eine von der NASA in Auftrag gegebene Studie bestätigt die bisherigen Theorien, dass der für das Jahr 2012 erwartete Zenit des geomagnetischen Sonnensturms einen großen Einfluss auf das Leben auf der Erde haben wird. Experten rechnen mit vier bis zehn Jahren zur Regeneration, wenn überhaupt.)
    Meine Frage ist Wenn sich alle “Experten nennen und Mann das herausfiltert was im Internet kursiert”, ich meine NASA berichte, herausgeflogenen CNN Mitarbeiter andere die sich Astronomen nennen und Physiker bezeichnen, dann frage ich mich doch am Rande was gerade Die davon haben (die, die bei meiner Biografien-Recherche authentisch aufgefallen sind) so einen quatsch ins Netz zu stellen. Ich gebe euch ja recht mit dem was ihr so schreibt und an den esoterischen scheiß glaube ich sowieso kein Stück. Fakt ist doch aber das selbst die NASA den 10ten. was auch immer bestätigt und seid dem stillschweigen hält.

    die Medien suggerieren doch schon seid Jahren das nicht mehr der einzelne einen Wert hat sondern nur die Masse. Weil Fakt ist ja, das die Menschheit, seid es TV und andere Kommunikationswege gibt, von der Medienpolitik erzogen wird. z.b. der krotenschlechte Film ” Watchman” da spinnen die Medien zu dieser zeit, so einen scheiß auf die Leinwand. Ich habe auch so einige Biografien nach recherchiert, Lachhaft. aber wenige sind authentisch und die machen mir am Rande sorgen. Und zu der Aussage, (das man den Planeten ja schon als Hobby Astronom sehen müsste)
    Meine Frage: wenn selbst die NASA ein spezielles Infrarotteleskop gebraucht hat um den Planeten zu erkennen, wie können den Hobby Astronomen den Planeten, wenn es denn ein brauner planet ist und von einer Staubschicht Überzogen sein soll die das sichtbare Licht verschluckt (laut Recherche) überhaupt sehen können?
    Dann kommt auch noch die Tatsache das der Mensch so gestrickt ist das er erstmal aus angst alles abwehrt was nicht in sein Weltbild passt, ich meine die ganzen aggressiven Blocks die es zu diesen Thema gibt.
    Hoffe ihr könnt mir Anregungen/Antworten geben die mein fragendes Gehirn ruhig stellen kann. Lasst es euch gut gehen liebe grüße SID
    Am Rande: Ich bin auch nur ein Laie, aber einer der Fragen stellt.

  447. #449 Florian Freistetter
    15. März 2009

    @Sid: “Meine Frage: wenn selbst die NASA ein spezielles Infrarotteleskop gebraucht hat um den Planeten zu erkennen, wie können den Hobby Astronomen den Planeten, wenn es denn ein brauner planet ist und von einer Staubschicht Überzogen sein soll die das sichtbare Licht verschluckt (laut Recherche) überhaupt sehen können?”

    Welcher Planet soll das sein? Die NASA hat sicher keinen neuen Planeten in unserem Sonnensystem entdeckt. Eventuell meinst du die Entdeckung eines Planeten, der sich um einen anderen Stern bewegt? Ich fürchte, die diversen Berichte, die du über “geomagnetische Stürme” und neue Planeten im Sonnensystem gelesen hast, stammen allesamt nicht von Wissenschaftlern sondern von irgendwelchen Esoteriker bzw. sind Falschinterpretationen…

  448. #450 kohlrabikern
    15. März 2009

    http://en.wikipedia.org/wiki/IRAS

    http://www.astronews.com/frag/antworten/2/frage2254.html

    da wird jetzt teilweise behauptet, die nasa hätte über infrarot durch sternenstaub und gaswolken hindurch was planetenähnliches entdeckt, das wurde wohl 1983 auch gelauncht, dann wurde es still, das teleskop abgeschaltet, begründung der nasa, fehlfunktion des kühlsystems des satelliten…… gutes futter für verschwörer…….. es ranken sich angeblich viele spekulationen und ungereimtheiten über die iras – mission…… wie auch immer, der blog hier ist ja schon bald buchreif……. oder zirkusreif….. mit den vielen papis………….
    beam me up scotti………….

  449. #451 Sid
    15. März 2009

    Dann hätte ich nur eine frage die dur mir noch beantworten kannst. Schau dir doch mal die seite an und sag mir was du danvon hällst.
    weil dann habe ich nämlich nur das problem nicht mehr zu wissen welche seiten autentisch und nicht autentisch sind
    http://science.nasa.gov/headlines/y2005/29jul_planetx.htm
    ich dank dir !
    habe zwar hobbygrundwissen der thematiken aber lange nicht so viel wie du und da fällt es mir schwer den überblick zu behallte betrachte mann das pro und kontro bei solchen Themen.
    gruß sid

  450. #452 cimddwc
    15. März 2009

    @Sid: Das ist ein Bericht von der Entdeckung von 2003 UB313, wie auch im letzten Absatz steht, und wenn du diese Bezeichnung in die Wikipedia eingibst, landest du beim Zwergplaneten Eris, weit draußen im Kuipergürtel und alles andere als allein. Aber nix mit Nibiru oder sonstwas, das in die Nähe der Erde kommen soll.

  451. #453 Jörg W.
    15. März 2009

    @sid, cimddwc
    fieser Blog. Da recherchier ich mir einmal selber eine Antwort, schau mir die Homepage von Mike Brown an und will hier auch mal was Kluges schreiben – aber natürlich ist irgendein Experte schneller ;-)
    Was solls, war auch so interessant – aber vielleicht sollten die Astronomen damit aufhören, ständig für die Namensgebung alte Götter auszugraben. Da springen einfach zu viele Mystiker auf.

  452. #454 kohlrabikern
    15. März 2009

    @ cimddwc:
    danke für die antwort

    @ sid:
    siehe antwort von cimddwc
    2 Artikel, 2 unterschiedliche gegebenheiten, die nichts miteinender zu tun haben, bis auf den pauschalen oberbegriff 10. planet und da kann man eben viel hineininterpretieren, man nennt sowas selektive wahrnehmung, man schaut sich unterschiedliche artikel an und schaltet den filter ein und kann sich so das rausziehen, was durch den filter passt.
    die filter entsprechen den weltbildern, konditionierungen, vorgefertigten, aufoktruierten oder vorgekauten meinungen etc. etc. jetzt noch ein schuss sarkasmus und ironie, also bitte nicht persönlich nehmen……. : vielleicht auch aus einer nicht aufgearbeiteten kindheit oder sonstigem weltfrust…….. ;-)
    viele liebe grüsse kk

  453. #455 Sid
    15. März 2009

    Jap. Das habe ich ja auch soweit verstanden. Habe auch nie gesagt dass ich an sowas wie Nibiriu glaube, will auch nur für mich herausfinden wie solche Thematiken diskutiert werden. weil wenn ich frage ob es da ein 10. Planeten gibt und Mann mir sagt “Welcher Planet soll das sein? Die NASA hat sicher keinen neuen Planeten in unserem Sonnensystem entdeckt”. dann ist das ja so nicht richtig. Wenn die NASA selbst ihren Artikel mit “NASA Wissenschaftler entdecken zehnten Planeten. Ein Planet größer als Pluto entdeckt wurde in den abgelegenen Regionen unseres Sonnensystems.“
    will damit nur aufmerksam machen das solche Daten geschaffen von Behörden, Esoterikern oder Wissenschaftlern, immer dazu führen werden eigene Hypothesen zu entwickeln, da Mann sich nie sicher sein kann wer letztendlich eigene Interessen verfolgt. Weil eins ist wohl sicher: Kleine Bauern wie wir es sind, werden erst zum Schluss die Wahrheit zu hören bekommen. So war es schon immer und so wird es auch immer sein. Das ich mir als leihe, Informationen anschaue die am Rande der Gesellschaft diskutiert werden und auch das eine oder andere Mal den Impuls hatte daran zu glauben, könnt ihr mir nicht übel nehmen, den schaue sich doch unser Geschichtsverlauf an. Es wurde und das ist Fakt schon immer aus eigenen Interessen gemordet, gelogen und betrogen. So ist hallt die Menschheit, Der Unterschied zwischen denen die von der Brücke springen und denen die oben bleiben ist doch die Frage nach den „warum, wieso, weshalb“
    Ich will mich vielmals bei euch bedanken und wünsch euch was.
    Gruß SID

  454. #456 Lara
    15. März 2009

    @ Lara· 13.03.09 · 00:37 Uhr zu Deinem Kommentar: Hmhhmmmpf! Kapitalistische Zöpfe-Flechterei??! Bist du blond, gar Friseuse? Den Eindruck kriegt man bei Deiner nächsten ‚intelligenten‘ Bemerkung, die den Rest meiner Frage oben VOLLKOMMEN offen läßt. Du sagst: Achso und noch zu einer offenen Frage @ilia Papa: “Warum begann 555 Tage nach dem 11.9.2001 genau am 20.03.2003 der 2. Irakkrieg [...]?” Also der Krieg begann weil die US am 17.03. ein 48stündiges Ultimatum stellten, dem von Seiten des Irak nicht nachgekommen wurde. … Zitatende. Und wie erklärt sich das GANZE von mir oben beschriebene mathematische ‚Schnapszahlen‘-Muster. War der Bush und seine Family besoffen und haben die Termine und den Rest drin so gelegt, das die auf Alk-freie Tage fielen? Weißt überhaupt was ein mathematisches System ist?

    Ich verstehe wohl, dass sich deine Schnapszahlenrechnung dadurch ergibt, dass du selektiv auf Ereignisse Zahlen addierst, nimmst was dir zu passen scheint und alles andere weglässt. Ist ein logischer Vorgang, wenn man bereits vorher beschlossen hat, nur 11en zu finden. Darf ich fragen, welche Zeitzonen du zur Berechnung deiner Daten verwendest? Immer die, die passen? Und welche Schrift? Persisch, Arabisch, Latein, kyrillisch oder immer die, die grad passt? Und Kalender? Jüdisch, Islamisch, Gregorianisch, Maya? Was darf es sein? Genau: Das was passt. Wo ein Wille, da auch eine 11.

    Im Übrigen ist es überhaupt nicht abwegig, dass Terroristen versuchen, ihre Anschlägen möglichst symbolhaft zu inszenieren, um die Wirkung zu multiplizieren. Das war bei Atocha der Fall und auch im Fall WTC. Ich glaube durchaus, dass Atocha bewusst zeitlich gewählt wurden, nur mit irgendeiner Zahlenverschwörung hat das nichts zu tun. Wenn du der Meinung bist, 6 ist eine teuflische Zahl, wäre es kein Problem dir einen entsprechenden Kalender herzuzimmern. Dan Brown hat erkannt, dass sich mit Zahlen und Wortspielen gutes Geld verdienen lässt. Das gleiche trifft wohl auf die Macher von 2012 zu. Du scheinst dein Leben einer Suche verschrieben zu haben, die du vermutlich schon vor langer Zeit abgeschlossen hast und nun dabei ist, sie zu zementieren. Ich wünsche dir viel Glück dabei. Vielleicht denkst du am 21.12. anders darüber, vielleicht ich. Aber in deinem Sinne empfehle ich dir deinen Umgangston ein wenig anzupassen, sonst wird das mit dem Aufstieg in die höheren Ebenen nichts :)

    P.S.: Zähl mal die Quersumme der Wörter meines Beitrags.

  455. #457 GeMa
    15. März 2009

    “Wo ein Wille, da auch eine 11.” :-D

  456. #458 Florian Freistetter
    15. März 2009

    @Sid: Du hast natürlich recht. An die mißverständlichen Pressemeldung habe ich nicht gedacht. Zum damaligen Zeitpunkt war die Bezeichnung “10. Planet” vielleicht sogar gerechtfertigt, weil Pluto ja immer noch ein Planet war. Aber das Ding mit dem 10. Planeten wurde von der Presse zwischen 1992 (als der erste Asteroid im Kuipergürtel entdeckt wurde) bis 2006, also Pluto “degradiert” wurde so oft gebracht und hat eigentlich nie gestimmt. Aber klar, für ein gutes Presseecho vergißt auch die NASA manchmal ihre Prinzipien.

    Übrigens lese ich gerade ein anderes Buch, das (wissenschaftlich) die Suche nach Planet X abhandelt. Da wird die Story der “unterdrückten NASA-Entdeckung” auf eine Aufnahme des IRAS-Satelliten zurückgeführt, wo in einer Pressekonferenz gesagt wurde, das man was gemessen hat, aber noch nicht weiß, was es ist. Es könne alles mögliche sein; von einem neuen Planeten bis hin zu einer Galaxie. Im Endeffekt hat es sich als Galaxie mit hohem Staubanteil herausgestellt – aber das mit dem 10. Planeten ist halt bei den Esoterikern hängengeblieben und die Sache mit der Galaxie war natürlich nur ein Vertuschungsversuch…

  457. #459 Christian (ChinaFan)
    16. März 2009

    @ilia Papa:
    Sorry … die Sache mit den vedischen Schriften war doch in dem Beitrag “Astrologie ist Unsinn” und kam auch nicht von dir!
    Ich bin “thematisch” ganz durcheinander gekommen, weil ich mir die Kommentare immer per Mail zukommen lasse.
    Also, vergiss das einfach wieder, was ich dir oben unterstellt habe! Es war ein Versehen!

  458. #460 Sid
    16. März 2009

    Ich dank dir auf jeden fall flo, hoffe ich kann mich hir als leihe, öffters melden.
    ich weis ja ihr habt es da ein wenig schwer mit uns gg
    gruß sid

  459. #461 Florian Freistetter
    16. März 2009

    @SID: Zur ganzen “Planet-X”-Story kommt in den nächsten Tagen sowieso noch ein ausführlicher Beitrag. Diesmal aber die wissenschaftliche Perspektive – “Planet X” wurde ja von den Astronomen schon lange gesucht, bevor die Esos auf den Zug aufgesprungen sind. Da gibts ein hervorragendes neues Buch zum Thema, dass ich vorstellen werde.

  460. #462 teleporter
    16. März 2009

    Kein Weltuntergang, Roland Emmerich ist ja bekannt dafür mit Weltuntergangsszenarien Kasse zu machen. Wir sind ja auch noch nicht vereist und die Aliens waren auch noch nicht da, also wird sich die Erde nach 2012 weiterdrehen.
    Es gibt hier http://www.newtrinitymedia.net/index.php?id=17 noch einen 10 Minuten – Trailer zu einem aktuellen Doku -Film “Revolution 2012″, in dem auch bekannte Wissenschaftler wie Rupert Sheldrake zu Wort kommen.
    Da wird nichts von einem Weltuntergang berichtet, im Gegenteil soll es eher zu einem positiven Bewusstseinswandel kommen.

  461. #463 GeMa
    17. März 2009

    Ja, ja – h.c. Broers aka Newtrinitymedia Gründer aka R[R]Evolution 2012 Schreiber kennen wir schon. Siehe oben.

  462. #464 teleporter
    17. März 2009

    hihi……. :-)

  463. #465 Matze
    17. März 2009

    Mhm….doch ganz schon festgefahren und überheblich….so manches gedankengut.
    lassen kaum spiel mal völlig schräg zu denken. eigentlich voll intollerant.
    solange für gewissen dinge keine beweise vorliegen, gilt es nicht. andererseits, solange keine gegenbeweise da sind….eigentlich auch nicht.
    wahrscheinlich ist des der hemmschuh, nur rational zu denken.
    an gesetzmäßigkeiten darf nicht gerüttelt werden.
    ich denk, wir werden uns noch wundern.

    einer, der wohl nur auf den 1 planeten verbleibt.

    A.M. normaler Arbeiter, aber auch mit gedankengut.

  464. #466 teleporter
    17. März 2009

    ja, schon merkwürdig, was es da alles an mutmaßungen gibt, aus einem schrägen buch mit dem titel “matrix 2012″ das unten folgende zitat, irgendwie ist es eigenartig, man will an dem festhalten, was gerade ist, es scheint ja auch alles ok so, es gibt tatsächlich keine wirklich wissenschaftlich fundierten beweise für verändereungen, aus dem aktuellen blickwinkel, die welt sollte in ein paar ‘zig jahren noch genau so sein wie jetzt, das wäre auch prima, ist ja das meiste auch ok so, wenn man mal mit früher vergleicht, was da alles an ungerechtigkeit etc. angesagt war, meinungsfreiheit war da auch nicht so wirklich up to date. da haben wir es heute ja schon wirklich gut, zumindest in manchen staaten.
    was ich halt blöde finde ( ich hätte ja auch gerne, dass alles so bleibt wie jetzt ), dass es in der geschichte permanent zu grundlegenden verändereungen, paradigmenwechseln etc. kam. ohne diese wären wir ja heut nicht wo wir sind. ohne änderung des denkens und des tolerierens neuer ideen könnte ich ja diese zeilen hier morsen oder so und hätte damit wohl kein solches forum wie hier, im zeitalter der information und der globalen vernetzung. na ich hoffe jedenfalls dass das jetzt endlich mal alles so bleibt, wie es gerade ist, mein leben ist prima, hab nen guten krisensicheren job, also bitte keine weltuntergänge oder sonstigen änderungen.
    da wundert es dann umso mehr, wenn man so komische sachen in die hände kriegt wie folgendes zitat, komische welt das……
    zitat:

    “Grundthese
    Die Bewusstseinserweiterung führt quasi in den Bereich, wo wir uns jenseits des formalen Erfassens unseres Individuums als virtuelle Zustände erkennen und vor allen Dingen auch so erfassen können, also quasi das entsprechende Feeling dazu erwecken. Berichte und Erlebnisse zu solchen oder ähnlichen Zuständen gibt es viele. Das Problem ist im Moment wohl noch die Verortbarkeit dieser Zustände. Sie werden in vorhandene Kontexte eingeordnet, wie AKE s, Astralreisen, luzides Träumen, etc. etc.
    In dieser Grundthese sind all diese Erlebnisse Ableitungen aus transdimensionalen Welten, aus informatorischen Welten, die sich über entsprechende Translationen, Transzendenzen, über Zwischendimensionen in formale Welten einbringen, unter anderem über quantenphysikalische Prozesse. Information wird, wie schon der Name ausdrückt „in Formation“, also in die Formenwelten übersetzt. Das heißt, es gibt für die formalen Ereigniswelten Ursachen, die in transdimensionalen Welten liegen. Diese Welten sind hochintelligent und hyperbewusst. Intelligent in einer anderen Art und Weise, wie wir im formalen Bewusstsein Intelligenz definieren. Es ist eine Art Fähigkeit zu elektromagnetisch-gravitativen Verschaltungsprozessen. Schwierig vom formalen Bewusstsein aus nachzuvollziehen, jedoch nicht unmöglich. Meditationen, veränderte Bewusstseinszustände, schamanistische Rituale, etc. etc. führen in diese Welten. Das Problem ist jedoch diese Verortbarkeit, die Kartografisierung dieser Welten. Es wird versucht. aus einer formalen Bewusstseinsebene, aus einem formalen Bezugsrahmen heraus einzuordnen. Und hier liegen die Begrenzungen. Es kann immer nur soweit transzendiert werden, wie eine aktuelle raumzeitliche Bewusstseinsentwicklung vorangeschritten, bzw. transzendent ist, ein entsprechender Kontext in formalen Bewusstseinswelten besteht Es ist das Problem der Bezugspunkte. Wird zu extrem transzendiert, können die Bezugspunkte in der aktuellen Realität, Bewusstseinsstufe verloren gehen. Beispiele hierfür gibt es trotzdem, diese können jedoch leider auf Grund mangelnden Kontextes nicht wirklich zugeordnet werden, zum Beispiel Insassen psychiatrischer Anstalten etc. Sie gehen zum Teil tatsächlich in transzendentere Welten, als aktuell noch in konservativen Bewusstseinserweiterungstechniken möglich ist, kommen deshalb nicht mehr zurück in die aktuelle Realität, weil sie keinen Bezugsrahmen haben für die Welten, in die sie gezogen werden, wie auch immer. Es scheint, die Hyperspieler machen tatsächlich Frequenzexperimente, um so ihre Technologien, ihre Informationstransfers zu entwickeln, sie auszuweiten, zu kreieren. Mehr zu den Hyperspielern weiter unten.
    Die These setzt vor allen Dingen eines voraus, es muss aus der aktuellen Ichperspektive die Bereitschaft und Einsicht entwickelt, also transzendent sein, eben dieses vermeintliche Ich grundlegend in Frage zu stellen. Also hier eine vermeintliche Willensfreiheit dieses illusorischen Ichs zu transzendieren. Und hier haben wir aktuell noch massive Probleme, weil die aktuelle Bewusstseinsstufe die der extremen Ichfixierung ist. Hier behauptet die These weiter, dass eben genau diese extreme Ichfixierung innerhalb der Transzendenzprozesse, der Bewusstseinsentwicklung notwendig ist, um transzendiert werden zu können, das Ich muss so stabil und vor allem auch autark, stark sein, um die transzendenten Bereiche aushalten zu können. Um diese elektromagnetisch – gravitativen Verschaltungen, die für die Transzendenzen ablaufen, sukzessive integrieren zu können. Das Ich hier auch wieder als virtuelles Konstrukt aus EMG – Prozessen. Also quasi eine elektromagnetisch-gravitative Verschaltung. Nichts anderes ist ja dieses Ich, es kann nicht formal zugeordnet werden, es scheint aus formalen Prozessen zu entstehen, also generiert zu werden. Der zugehörige Körper ist die Komplettierung der Illusion. Es gibt dokumentierte Fälle, wonach bei einigen Menschen nur ein Teil des Gehirns vorhanden war und sie trotzdem voll funktionsfähig waren. Bei einem Studenten mit IQ 126 wurde z.B. von einem Dr. Lorber festgestellt, dass lediglich an der Schädelinnenseite eine Schicht Hirnzellen von knapp einem Millimeter waren, der Rest war gefüllt mit Wasser, es erschütterte ihn nicht, er lebte normal weiter. Aktuelle Hirnforschung belegt, dass es keinen freien Willen gibt, es werden Latenzzeiten entdeckt, zwischen Ursache einer Handlung oder eines Gedankens und deren Umsetzung in die formale Welt.
    Zurück zu den EMG – Prozessen. Was bei Transformationen passiert ist eine Änderung der Spannung. Der EMG – Bereich ist ein virtueller Bereich bezüglich des formalen Prozesses, der verantwortlich ist für die Bewusstseinsleistungen und für die Transformationen. Dieser Bereich muss sukzessive angepasst, verschaltet werden. Das heißt er muss innerhalb einer Evolution oder auch Involution langsam an veränderte Spannungszustände gewöhnt werden. Notwendige Verschaltungen müssen gelegt werden. Um höhere Spannungszustände auszuhalten. Diese Spannungszustände und Verschaltungen sind wiederum frequenzgekoppelt. Das heißt, bestimmte Frequenzen erzeugen konkrete Spannungs- / Verschaltungszustände. Werden die Spannungen zu hoch, also wird quasi die falsche Frequenz gewählt, die ja mit den EMG – Prozessen korreliert, knallt das Bewusstsein quasi durch, also wird psychotisch, destruktiv, paranoid, schizophren, depressiv etc. etc. HAARP wird zum Beispiel Frequenzexperimenten zugeordnet und auch weitere Frequenzexperimente sind dokumentiert, wie Radiosender, die zu bestimmten Anlässen modulierte Frequenzen gesendet haben, um bestimmte Zustände bei den Hörern zu erzeugen, z.B. ein Stuttgarter Radiosender, der so genannte Liebesfrequenzen gesendet hat, etc. siehe auch Fosar / Bludorf „Zaubergesang“. Also Experimente zur gezielten Mind-Control.
    Zurück zur Ichtranszendenz, das Ich muss also innerhalb der Entwicklung der Bewusstseinszustände an die Frequenzen gewöhnt werden, um diese höheren Spannungen und EMG – Zustände auszuhalten, also dieses virtuelle Konstrukt aus Bewusstsein muss entsprechend verschaltet sein, gesteuert über die Frequenzen, um die erweiterten Bewusstseinsbereiche projizieren zu können. Und hier setzen eben diese Frequenzexperimente ein. Gezielt im aktuellen raumzeitlichen Moment, 2012 plus minus einiger Jahre bzw. Jahrzehnte vorher oder nachher, 2012 ist eher als Kulminationspunkt zu interpretieren.
    Hier kommt jetzt der Schwenk, heraus aus den verschwörungstheoretischen Ansätzen. Diese gehen ja zumeist davon aus, dass finstere Menschengruppierungen andere Menschengruppen unterdrücken wollen, etc. Das erscheint nur diesseits der Matrixgrenze so. Jenseits dieser Grenze sind es diese Hyperintelligenzen, diese nicht materialisierten EMG – Bewusstseinsstrukturen, die sich über die Prozesse und Ableitungen, Quantenphysik etc. in die formalen Welten übersetzen und hier ihre Kreationen und Experimente durchführen. Ausführende Organe sind schon auch menschliche Organisationen, Institutionen, Dunkelmänner etc. etc. Alle Verschwörungstheorien haben sicherlich mehr oder weniger reale Bezüge. All diese formalen Ausführungsorgane sind jedoch Mittel zum Zweck, werden also quasi von den Hyperspielern aus diesen transzendenten Intelligenzräumen heraus gezielt strukturieret, genau hier an dem Punkt, wo es den freien Willen eben nicht gibt, das vermeintliche Ich tatsächlich nur ausführendes Organ dieser virtuellen Intelligenzen ist.
    Und genau das ist der harte Brocken, das zu akzeptieren, zu adaptieren, das Ich fliegt hier völlig weg, andererseits ist ja paradoxerweise Ziel der Meditationen oder transzendenten Bewusstseinserweiterungen genau diese Ichtranszendenz, also Ichlosigkeit.
    Unser Dilemma diesbezüglich ist aktuell dies, dass einige in diesen ichlosen Erfassensmomenten temporär sind oder schon waren, aber eben dieses Vermögen irgendwie doch wieder als Ichleistung verortet wird. Es kann einfach noch nicht konsequent zugelassen werden, dass eben dahinter diese virtuellen Welten existieren, die die eigentlichen Spieler sind und ein Ich solange es das nicht akzeptieren kann oder will dadurch immer weiter die unbewusste Marionette dieser Hyperspieler bleibt.

    Und genau hier liegt der Kulminationspunkt 2012.
    In diese Transzendenzen, in dieses Erfassen zu gelangen und hierdurch, durch diese Adaption diese eigentliche Sprache zu erlernen, die hinter den formalen Ereignissen liegt, diese EMG – Kommunikation und hierdurch online in diese Bereich zu gelangen, hierdurch, über die Adaption, die Integration dieser hochtranszendenten Bereich befähigt zu sein, kreativ aus diesen Bereichen heraus zu wirken, tatsächlich assoziativ kreativ, weil es in diesen Bereichen keine Trennung gibt. In diesen Bereichen ist alles virtuell assoziativ vernetzt. Aus dieser Perspektive ist die formale Ereigniswelt quasi ein Versuchslabor, in dem über Frequenzexperimente. etc. etc. etc. formale Widerspiegelungen der virtuellen EMG – Ereigniswelt kreiert werden. Das was als Mensch erfasst wird, wird leider nicht gemäß menschlichen Konditionen und Wirklichkeiten harmonisch funktionieren können, solange diese Rückverbindung in diesen virtuellen Einheitsraum noch nicht vollzogen ist. Und genau hier geht die Reise hin, 2012 etc., die Rückverbindung steht an, das Ich ist in einer Abgrenzung, Isolation, vermeintlichen Stärke angelangt, über all die Verschaltungsprozesse, aus der heraus die weiteren Transzendenzen, Bewusstseinserweiterungen eingeleitet werden können und das was meint zu tun genau zu dem wird, was getan wird, ohne Wille oder Macht, ohne trennende Ichinstanz.
    Noch ein kurzer Schwenk zu der zunehmenden Handystrahlung, Computer, etc. etc. Es sind Frequenzanpassungen, nicht mehr und nicht weniger, eingesteuert aus den transzendenten Dimensionen, die so gezielt als die Experimente stattfinden, die hier in diesem Umfang notwendig sind und über die Medien, also die menschlichen Strohmänner, Konzerne etc. etc. in die Formenwelt installiert werden.
    Diese Frequenzexperimente finden auch gezielt direkt statt, ohne formale Vermittlung, also ohne Sendemasten etc. Es sind diese Direktexperimente, die dann in Verbindung mit der formaltechnisch installierten Massenbestrahlung die kollektive Frequenz ändern. Die Direktexperimente ereignen sich durch gezielte „Besetzungen“ der jeweiligen Medien, die sich dann mehr oder weniger in formalen Interpretationen der Vorkommnisse versuchen, z. B. UFO – Entführungen etc. etc.
    Das Thema ist weit komplexer, alles weitere würde diesen Rahmen hier sprengen. Der Denkansatz ist ein transzendenter, somit ein assoziativer, es wird hier nicht mehr alles dual interpretiert, also in Gut und Böse, die bösen Verschwörer und die unterdrückten Menschen, es geht hier um etwas völlig anderes, der Ansatz ist transzendent und hieraus höchst assoziativ und konstruktiv, es wird hier alles, wirklich alles als ein hochkreativer Prozess interpretiert, nur hierdurch können, durch diese erweiterten Akzeptanzen und Integration, diese Möglichkeiten und Fähigkeiten aus diesen EMG – Bereichen genutzt werden und in den Übersetzungen in die formalen Welten verfügbar gemacht werden. Um so, über die Synchronisierung in diese Steuer- und Informationsbereiche, die weiteren formalen Entwicklungen wirklich bewusst zu kreieren, bezüglich eines transzendenten, assoziativen Kontextes.”

  465. #467 Florian Freistetter
    17. März 2009

    @teleporter: bitte keine so extrem langen Zitate ohne Quellenangabe mehr einstellen… Das könnte Probleme mit dem Urheberrecht geben. Hast du für dieses Zitat vielleicht noch die Quelle?

  466. #468 teleporter
    17. März 2009

    ah ja . ok urheberrecht, sorry, war mir nicht bewusst dass man sowas dann bräuchte.

  467. #469 Florian Freistetter
    17. März 2009

    @teleporter: Naja, zitieren ist prinzipiell kein Problem. Aber halt immer mit Quelle und im richtigen Verhältnis – also nicht zu viel.

  468. #470 Christian (ChinaFan)
    18. März 2009

    @Matze:

    wahrscheinlich ist des der hemmschuh, nur rational zu denken.
    an gesetzmäßigkeiten darf nicht gerüttelt werden.
    ich denk, wir werden uns noch wundern.

    Du darfst von dir nicht auf andere schließen.

    Oder meinst du, für die Wissenschaftler damals ist keine Welt zusammengebrochen, als sie das mit dem Welle-Teilchen-Dualismus festgestellt hatten? Man formulierte die Quantentheorie und heute nutzt man sogar Technologien, die ohne sie undenkbar wären.
    Ein bisschen mehr Vertrauen in die Wissenschaft kannst du schon haben, wenn es ums “Weltbildrütteln” geht. Ich glaube, die Wissenschaftler rütteln sogar sehr gerne am Weltbild, um Veränderung und Fortschritt herbeizuführen.
    Aber mache doch bitte den Wissenschaftlern keinen Vorwurf, sie seien Engstirnig, nur weil dein Traum nicht zur Realität passt.

  469. #471 Matze
    18. März 2009

    Wo habe ich etwas von einem Traum geschrieben? Wieso schließe ich von mir auf andere? was willst du mir da unterschieben, sehe ich eher als diskredition an.
    paßt aber gut zu dem thema, was ich unten etwas ankratze.

    grundsätzlich ist es doch schon so, daß in etlichen sparten der wissentschaft die lehrsätze gelten. daran darf nicht gerüttelt werden.
    wehe, jemand versucht diese anzuzweifeln oder gar zu verändern.

    eins von vielen beispielen ist doch die darwinsche theorie. Ich denke, die ist wohl nicht so zu halten. wird aber krampfhaft versucht.

    perpedo mobile…..es gibt schon ansätze, daß es maschinen geben könnte, die diesem nahekommen. aber solange die 2 lehrsätze nicht erfüllt sind….kann nicht sein, was nicht sein kann.
    mag sein, daß es neue frische wissentschaftler gibt, die trotz eingefahrener wege im studium, sich ihre querdenken nicht haben nehmen lassen.
    aber…ich denke, diese arbeiten mit ihrem tun eher halbwegs im untergrund….da sie ansonsten ihr ansehen verlieren könnten (was sie eigentlich nicht schert….aber für das fortkommen ihrer ideen eher schädlich wäre).
    nun denn. ich will jetzt nicht weiter am eigentlichen thema vorbeischreiben.

  470. #472 Jörg
    18. März 2009

    Pscht, Matze: Ich arbeite gerade im Untergrund am Beweis, dass 1+1 in Wahrheit 2,5 ist. Interesse an einem ersten Blick? Aber, pscht, das darf hier niemand mitbekommen, das sind alles Geradeausdenker hier die durch die eingefahrenen Wege im Studium gleichgeschaltet wurden.

  471. #473 rolak
    18. März 2009

    Dürfte revolutionär werden, Jörg :) Zu der Weltuntergangsphantasie fand ich gerade eben andernorts einen wunderschönen Kommentar

    jasokool sagt:

    Ja Ja, jede generation will umbedingt die letzte sein…

  472. #474 cimddwc
    18. März 2009

    @Matze:

    kann nicht sein, was nicht sein kann.

    Üblicherweise redet “ihr” ja gern von “…was nicht sein darf“, aber deine Variante ist definitiv richtig. :)

    Sind nicht die Wunschträume und Verkaufsbestrebungen der diversen Esoterik-Branchen die eigentlichen Perpetua Mobilia? Mittlerweile brauchen die doch keinen Input mehr, um immer mehr verschwurbelten Output zu erzeugen…

    @Jörg: Wie soll das gehen, es ist doch schon lange bewiesen, dass 1=0 ist. ;)

  473. #475 GeMa
    18. März 2009

    “Wie soll das gehen, es ist doch schon lange bewiesen, dass 1=0 ist.”
    Es gibt mehr Ding´im Himmel und auf Erden, als Eure Schulweisheit sich träumt, cimddwc, äh Horatio. :-P :-P :-P

  474. #476 cimddwc
    18. März 2009

    Wie fremd und seltsam ich mich nehmen mag, da mir’s vielleicht in Zukunft dienlich scheint, ein wunderliches Wesen anzulegen…

    (Komisch, diese Zeilen werden viel seltener zitiert als die mit der Schulweisheit.)

  475. #477 GeMa
    18. März 2009

    So lasset uns denn diese Zeilen fürderhin unter das Volk tragen. :-D

  476. #478 Matze
    18. März 2009

    Jörg: Intolleranz deinerseits muß nicht dokumentiert werden durch lächerlichmachen anderer, welche nicht deine position innehaben.
    viele parts gedachter “wahrheiten” ergeben vielleicht eine gesamte “wahrheit”?!

    zu dem war sein darf…..ich hab mir die freiheit genommen, des etwas umzukreieren.
    fand ich so passender.

    am rande sei erwähnt, daß ich keine esoterikerfan bin. weswegen ich diese nun aber auch nicht verteufel.

  477. #479 Florian Freistetter
    18. März 2009

    @Matze: “grundsätzlich ist es doch schon so, daß in etlichen sparten der wissentschaft die lehrsätze gelten. daran darf nicht gerüttelt werden.”

    Das ist ein weit verbreitetes Vorurteil gegenüber der Wissenschaft. Aber deswegen noch lange nicht richtig. Wissenschaft lebt von der Veränderung. Ständig wird nach Verbesserungen gesucht. Und selbstverständlich darf an Lehrsätzen gerüttelt werden. Aber wenn, dann muss man dafür auch gute Gründe haben! “Offen sein” heisst nicht, alles und jedes einfach zu glauben…

  478. #480 Dark Fairy
    19. März 2009

    Es würde mich sehr freuen wenn ihr mir eure Meinung zu folgendem Link sagen würdet. Als ich das in eine Gruppe reingeschmissen wurde, wo ich Aufklärung betreibe, dachte ich mir zieht es die Socken aus.

    Schaut selbst: http://www.instituteforhumancontinuity.de/reg/

    Hat jemand die Möglichkeit zu sehen ob die Seite ein Fake ist oder der Betreiber?

    Das sich da über 5 Millionen Menschen gemeldet haben, macht mir Kopfzerbrechen. Was wollen die Betreiber damit erreichen? Panik? Oder “nur” Geldmacherrei?

    Lg und eine gute Nacht

    Candy

  479. #481 Schlotti
    19. März 2009

    @Candy:
    Zum Feierabend ein leichtes Thema!

    Angemessen!

    Zu deiner Frage:

    http://www.instituteforhumancontinuity.de

    Domaininhaber: SPDE Domain Names Inc.
    Adresse: 10202 W. Washington Blvd.
    PLZ: 90232
    Ort: Culver City
    Land: US

    Administrativer Ansprechpartner

    Organisation: Sony Pictures Releasing GmbH
    Adresse: Kemperplatz 1
    PLZ: 10785
    Ort: Berlin
    Land: DE

    Technischer Ansprechpartner

    Name: Webmaster Webmaster
    Organisation: SPDE Domain Names Inc.
    Adresse: 6025 W. Slauson Ave
    PLZ: 90231
    Ort: Culver City
    Land: US
    Telefon: +1-3104824636
    Telefax: +1-3104824893
    E-Mail: hostmaster@sonypictures.com

    Zonenverwalter

    Name: Domain Billing
    Organisation: MarkMonitor
    Adresse: PO Box 155 10400 Overland Road
    PLZ: 83709
    Ort: Boise
    Land: US
    Telefon: +1-2083895740
    Telefax: +1-2083895799
    E-Mail: ccops@markmonitor.com

    Ob da was gefakt ist kannst Du ja jetzt selber prüfen…

    Gute Nacht!

  480. #482 GeMa
    19. März 2009

    Na wenn die Biene Maja es doch prophezeit und die Imkerei Wissenschaft es bestätigt hat, ist doch alles klar.
    Melde Dich doch mal an, wenn Du es wissen willst. Entweder es sind Bekloppte oder es sind welche, die Bekloppte für eine Studie zählen. Wieviel Möglichkeiten bleiben denn noch? ;-)

  481. #483 GeMa
    19. März 2009

    Marketing für Emmerich? http://www.sonypictures.de/event.html?ID=96907897-a8c5-4396-92df-6b9ab28f982d also eine Seite für Panikschieber.

  482. #484 Tropus
    19. März 2009

    Hallo an alle,
    Ich habe das Gefühl manche Menschen erwarten sehnlichst den Weltuntergang – warum?
    Wozu braucht der Mensch solche Prophezeiungen?
    Sie haben Angst davor , aber können es kaum abwarten?
    Ich glaube nicht an den Weltuntergang, ich glaube an Kepler.
    mfg
    tropus

  483. #485 cimddwc
    19. März 2009

    Ein Klick auf “Impressum” bei der instituteforhumancontinuity hätte gereicht, da offenbart sich die “Sony Pictures Releasing GmbH” auch sofort. :)

  484. #486 Ronny
    19. März 2009

    @Tropus : Ich habe das Gefühl manche Menschen erwarten sehnlichst den Weltuntergang – warum?
    Rose hatte mal (eine von mir unterstützte) Theorie vorgebracht:
    Jeder Mensch ist frustriert über seinen eigenen Tod und wenn schon quasi das Ego als Zentrum des Universums sterben muss, dann ist doch nur fair wenn alle anderen auch draufgehen.

  485. #487 dark fairy
    19. März 2009

    hi @ all

    Danke @ Schlotti :-)

    Hab dann noch ein bischen geschnüffelt und mir das was ich nicht gleich verstanden hab übersetzt.
    Kam dann auch auf Sony usw.

    Oh mann, das wird wieder was geben in den Gruppen *seufz*

    Dort sind viele die gar kein Englisch können oder kaum und wenn die sich nur die deutsche Fassung anschauen, dann gute Nacht.

    Das nimmt Ausmaße an die ich nie für möglich gehalten habe. Gerade weil es dort sehr wenig Ansprechpartner mit entsprechendem Wissen gibt :-(

    Verweise ja schon hier in den Blog und hoffe das einige dann mal bei euch nachfragen und sich aufklären lassen :-)

    Wünsch euch allen einen schönen Tag.

    Lg

  486. #488 Henry
    19. März 2009

    Hallo zusammen !
    Ich wollte hier mal meine Meinung äußern! Ich habe natürlich den Artikel v. Herrn Freistetter gelesen und auch einige Kommentare dazu. Was mich ein wenig ärgert, ist das man entweder das Problem aus wissenschaftlichem Aspekt oder aus esoterischer Sicht betrachtet. Fast jeder hier im Forum beharrt auf seine Meinung und negiert andere Meinungen, die nicht mit seinem Weltbild übereinstimmen. Dieser Egoismus kotz mich an ! Gerade darum ist die Welt so beschissen, wie sie ist, weil es zu wenig Toleranz gibt! Ich kann doch meine Meinung äußern und auch vertreten, aber gleichzeitig auch die Meinung eines anderen akzeptieren, ohne das ich das ich beleidigend wirke ! Denn was ist Wahrheit ? In meinen Augen gibt es keine reine Wahrheit, denn was heute richtig sein kann, kann morgen schon längst über den Haufen geworfen sein . Dies gilt insbesondere auch für die Wissenschaft. Haben die Menschen nicht vor hunderten Jahren geglaubt, die Erde ist eine Scheibe, oder später die Sonne ist der Mittelpunkt usw…………. Alles Erkenntnisse, die sich aus wissenschaftlicher Sicht heute relativiert und vollkommen neu gestaltet ! Ich möchte aber nicht zu sehr abschweifen vom dem eigentlichen Thema 2012. Das Ende des Maya-Kalenders am 21.12.2012 ist natürlich kein Zufall, es enden genau an dem Datum auch noch andere Kalenderformen, sofern die Umrechnung nach unserem gregorianischen Kalender stimmt. Wer sich mal ein wenig tiefer mit der Materie auseinandersetzt, wird feststellen, das die Mayas kein dummes Bergvolk waren, sondern sie hatten hervorragende astronomische Kenntnisse in der Astronomie. Sie haben zum Beispiel ihren eigenen Untergang vorausgesagt, konnten aber auch astronomische Ereignisse wie z. B. Sonnenfinsternisse etc. bis in unsere heutige Zeit exakt mit Abweichungen von wenigen Minuten vorhersagen. Ein jeder, der mit rein rationalem Denken an die Sache rangeht, muss sich doch einmal fragen, ob nicht evtl. die Möglichlichkeit besteht, das es sehr viel mehr Dinge zwischen Himmel und Erde gibt, wofür unser Bewußtsein einfach noch nicht in der Lage ist, dieses zu realisieren, geschweige denn zu erkennen. Es ist mir unverständlich, wie einige immer noch beharrlich denken, der Mensch ist die Krönung der Schöpfung. Wir sind ein Staubkorn im Universum, mehr nicht. Man sollte sich auch mal mit der Stringtheorie beschäftigen und der damit verbundenen Möglichkeit von Paralleluniversen !
    So jetzt noch mal zum eigentlichen Thema. Ich persönlich glaube schon, glauben heißt ja nicht wissen, das sich bis zum Ende des Jahres 2012 grundlegende Veränderungen in der Geschichte der Menschheit eintreten werden. Sei es wirklich die Ankunft dieses Planeten Niberu, Eris oder X innerhalb unserer Erde, was ich persönlich mir nicht vorstellen kann, denn da müssten es schon astronomische Beobachtungen gegeben haben. Oder eine andere Version, das die Erde kurz vor einem Polsprung steht, was auch ernsthafte Wissenschaftler heute auch nicht mehr abstreiten werden, da sich diesen Szenario in der Erdgeschichte schon einige Male zugetragen hat, oder einen Bewußtseinsprung/ Evolutionssprung.
    Noch einmal zu Herrn Freistetter zurückzukommen, ich kann da auf keinen Fall mit seinen Ausführungen übereinstimmen, das die Sonne keinerlei Einfluss auf unser Bewußtsein haben soll. Natürlich hat die Sonne einen entscheidenen Einfluss auf das gesamte Leben auf unserer Erde und macht dieses auch erst möglich. Ein jeder wird wohl beobachten, das eine fehlende Sonneneinstrahlung im Winter, oder auch bei mehrtägigen wolkenverhangenem Himmel, sehr wohl eine direkte oder indirekte Auswirkung auf unserer Gemütszustand hat.
    Die Eigenfrequenz der Erde, die sogenannte Schuhmannfrequenz hat sich im Laufe der letzten Jahre geändert, genauso wie das Magnetfeld der Erde, wo der magnetische und der geographische Pol sich jedes Jahr weiter voneinander entfernen. Aufgrund der Tatsache, das sich die menschliche Eigenfrequenz im Gehirn der Schuhmannfrequenz anpasst, kann es zu Bewußtseinsveränderungen kommen, die vielleicht eine völlig neue Bewußtseinsstruktur/ Empfinden, sprich eine neue Dimension erahnen lassen. Hierzu anführen möchte ich noch die sogenannten Persinger Wellen, die bei Versuchen eine ähnliche Wirkungen haben wie LSD und die gleichen Zustände hervorrufen können. Warum soll es nicht möglich sein, wenn im Jahr 2012 der Sonnenzyklus seinen Höhepunkt hat, und die Sonnenstürme das Magnetfeld der Erde und somit auch die Eigenfrequenz der Erde so beeinflussen, das unser menschlichen Gehirn sich anpassen muß, ein Bewußtseinssprung herbeigeführt werden kann ?
    Ein jeder sollte sich sich mal mit dem genetischen Urzeitcode auseinandersetzen. Dies sind wissenschaftliche Fakten und dann hypothetisch überlegen, wenn sich dieses auf die Menschheit übertragen ließe.
    Vielleicht erkennen wir in ein paar Jahren mehr, als einigen wirklich lieb ist.
    So, ist nun viel zu lange geworden, wollte ich eigentlich garnicht, hier noch ein paar interessante Sachen vielleicht für den einen oder anderen zum googeln;
    Untergang der Hochkulturen – warum ?
    Mayas 2012
    Hopi-Indianer
    Nasa – Synchronisationsstrahl
    Kornkreise
    wahres Alter ägyptische Pyramiden
    Materie und Bewußtsein
    etc ……….
    Ich bedanke mich bei allen, die diesen Beitrag gelesen haben und man möge mir meine Rechtschreibfehler verzeihen.
    Für Reaktionen wäre ich dankbar!
    Bis bald !!

  487. #489 Florian Freistetter
    19. März 2009

    @Henry: “s Ende des Maya-Kalenders am 21.12.2012 ist natürlich kein Zufall, es enden genau an dem Datum auch noch andere Kalenderformen, sofern die Umrechnung nach unserem gregorianischen Kalender stimmt.”

    Welche denn?

    “Die Eigenfrequenz der Erde, die sogenannte Schuhmannfrequenz hat sich im Laufe der letzten Jahre geändert, genauso wie das Magnetfeld der Erde, wo der magnetische und der geographische Pol sich jedes Jahr weiter voneinander entfernen. Aufgrund der Tatsache, das sich die menschliche Eigenfrequenz im Gehirn der Schuhmannfrequenz anpasst, kann es zu Bewußtseinsveränderungen kommen,”

    Gibt es für dieses Frequenzdingens auch irgendwelche belastbaren Quellen?

    “Ein jeder sollte sich sich mal mit dem genetischen Urzeitcode auseinandersetzen. Dies sind wissenschaftliche Fakten und dann hypothetisch überlegen, wenn sich dieses auf die Menschheit übertragen ließe.”

    Der “Urzeitcode” ist viel; hat aber nichts mit “wissenschaftlichen Fakten” zu tun.

    Und zum Rest (“wir wissen ja noch so viel nicht”; “alles kann passieren”; “Wissenschaftler sind Dogmatiker”, etc) wurde in den bisherigen Kommentaren eigentlich schon alles gesagt.

    Mich nervt es halt einfach nur, wenn Menschen Angst vor einem Weltuntergang eingeredet wird, ohne das es dafür nur den Hauch eines Beweises gibt. Die ganzen Geschichten mit Planet X, Polsprung etc haben zwar eine gewisse Basis in der Wissenschaft – sind aber so völlig aus dem Zusammenhang gerissen worden, dass sie in ihrer esoterischen Ausformung kaum mehr was mit der Realität zu tun haben…

  488. #490 GeMa
    19. März 2009

    Der nächste der so einen ellenlangen Leertext schreibt, der den anderen ellenlangen Leertexten gleicht und nur zeigt, dass weder Artikel noch geduldige Erklärungen des Blogautors gelesen wurden, muß an diesen einen Kasten Bier als Energieausgleich schicken!

    MfG,
    Meta-atahualpa-tron
    vom polsprungmagnetischen Milchstraßensynchronisationsdienst.

  489. #491 Henry
    20. März 2009

    Wow prompte Reaktion, auf Florians Text werde ich morgen antworten!
    Hallo GeMa, was bist du für einer ? Ich glaube du hast absichtlich Leertext mit zwei e geschrieben, um mir mitzuteilen das meine Meinung und Ausführungen zum Thema nichtssagend sind. Oder meintest Du Lehrtext ? Außerdem werde ich an niemanden einen Kasten Bier schicken ! Sei es wie es sei, ich habe deine qualifizierten Kommentare zu anderen Beiträgen mir angesehen. Das ist der Punkt was ich meine, keine Toleranz gegenüber anderen Meinungen. Um auf deinem Niveau zu bleiben, hast du Weissheit mit Löffeln gefressen ?????
    M f G

  490. #492 Ronny
    20. März 2009

    Zitat Henry :Ich kann doch meine Meinung äußern und auch vertreten, aber gleichzeitig auch die Meinung eines anderen akzeptieren, ohne das ich das ich beleidigend wirke

    Ich kann eine andere Meinung tolerieren finde ich sie aber falsch muss ich sie keineswegs akzeptieren. Die Sache mit der persönlichen Beleidigung ist auch schwer zu definieren. Wenn du jemanden der 5 Jahre Physik studiert hat mit ‘Schuhmannstrahlung’ kommst dann ist das auch schon eine Beleidiung. Du unterstellst ihm damit, dass er 5 Jahre nichts gelernt hat.

    Wenn du schon auf Toleranz pochst, dann wirst du sicher nicht böse sein wenn ich dich einen Vollidioten nenne ? Oder doch ? Das ist meine Meinung, bitte akzeptiere sie. Sorry, das war jetzt natürlich provokant und sollte keine Beleidung sein, aber ich denke du wirst mir zu widersprechen versuchen ? Toleranz heißt, die Meinung des anderen zu achten, aber nicht sie anzunehmen. Es wird keine Lösung geben wenn verschiedene Meinungen vorherrschen, man kann sich nur anhand der Diskussion seine eigene Meinung bilden.

  491. #493 AlteWeser
    20. März 2009

    @Henry:
    Immer wieder dieselben Argumente: die Wissenschaft weiß nicht alles. Dann irgendein Beispiel, dass als gesicherte geltende Erkenntnisse revidiert werden mussten.

    Wenn Erkenntnisse revidiert wurden, dann hat die Wissenschaft es selbst korrigiert. Auch das weist darauf hin, das wissenschaftiche Methoden die sicherste Möglichkeit zum Erkenntnisgewinn ist. Sie ist in der Lage, sich selbst zu korrigeren. Wo gibt es z.B., das die Homöopathie Teile ihrer eigenen Lehre als falsch erkannt hat?

    Esoteriker und Co. behaupten ja nicht nur, das da mehr sein kann. Nein, sie wissen sogar DAS und WAS da noch ist. Natürlich ohne es belegen zu können. Und fühlen sich der Wissenschaft damit haushoch überlegen. Das nervt!

    Und dann gibt es da noch das Rosinenpicken, z.B. beim LHC. Auf die Idee der Existenz von schwarzen Löchern wurden Eso+Co durch die Wissenschaft gebracht. Soweit nehmen sie es an. Wenn die Wissenschaft aber sagt, die Löcher im LHC sind keine Gefahr, dann wird es nicht mehr geglaubt.

    Man sucht sich ein paar Stücke Wissenschaft raus, baut sich daraus eine neue eigene Realität und haut dann auf die Wissenschaft drauf. Dabei geht man ganz raffiniert vor: die neue eigene Realität muss sich nie an der echten Realität messen. Das könnte ja schiefgehen, wenn man mit der neuen eigenen Realität Flugzeuge und Brücken baut usw.

  492. #494 Ronny
    20. März 2009

    @Henry (kurzer Auszug kommentiert)
    Haben die Menschen nicht vor hunderten Jahren geglaubt, die Erde ist eine Scheibe
    War ja naheliegend, nur bei genauerer Betrachtung ergibt sich eine Kugel, auf der
    kurzen Distanz die man sehen kann ist der Radius so gering, dass es scheinbar eine
    Gerade ist. Fazit: Auf kurze Distanzen IST die Erde eine Scheibe, erst auf lange
    Distanzen wird sie zur Kugel.

    oder später die Sonne ist der Mittelpunkt
    Die Sonne kreist doch um die Erde, kann man ja sehen. Nur wenn man genau hinsieht
    dann gibt es zusätzliche Effekt die darauf hindeuten, dass es nicht stimmen kann.

    Ein jeder, der mit rein rationalem Denken an die Sache rangeht, muss sich doch einmal fragen, ob nicht evtl. die Möglichlichkeit besteht, das es sehr viel mehr Dinge zwischen Himmel und Erde gibt, wofür unser Bewußtsein einfach noch nicht in der Lage ist, dieses zu realisieren, geschweige denn zu erkennen.
    Alles Erkenntnisse, die sich aus wissenschaftlicher Sicht heute relativiert und vollkommen neu gestaltet !

    Du begehst einen Denkfehler. Vielleicht gibt es noch Dinge die wir nicht kennen, aber
    diese müssen zu unserem derzeitigen Wissen und Gesetzen PASSEN. Sämtliche
    physikalischen Erkenntnisse haben immer auf anderen aufgebaut aber sie widersprechen nicht den alten. Meist erweitern sie die alten Gesetze (wie oben bei Scheibe-Kugel gezeigt). Alle 2012 Mythen widersprechen unseren derzeitigen Gesetzen und damit sind sie IMO absurd.

    Das Ende des Maya-Kalenders am 21.12.2012 ist natürlich kein Zufall,
    Warum nicht ?

    es enden genau an dem Datum auch noch andere Kalenderformen
    Welche ?

    Wer sich mal ein wenig tiefer mit der Materie auseinandersetzt, wird feststellen, das die Mayas kein dummes Bergvolk waren
    Wer hat das behauptet ?

    sondern sie hatten hervorragende astronomische Kenntnisse in der Astronomie.
    Wenn man den Himmel eine zeitlang beobachtet, dann erkennt sehr bald die Zusammenhänge. Setzt man das Ganze noch geschickt in einem religiösen Umfeld ein, dann kann man sich einen hohen Status erarbeiten.

    Sie haben zum Beispiel ihren eigenen Untergang vorausgesagt
    Wie ? Aber das versuchen wir doch auch, hat bei den Mayas scheinbar geklappt :)

    konnten aber auch astronomische Ereignisse wie z. B. Sonnenfinsternisse etc. bis in unsere heutige Zeit exakt mit Abweichungen von wenigen Minuten vorhersagen.
    Naja, warum nicht, wie gesagt, beobachten, aufzeichnen und die Gesetze erkennen.

  493. #495 klaus
    20. März 2009

    @Henry und die übrigen:
    wenn hier schon ständig die Weisheit der Maya bemüht wird: haben die eigentlich damals schon den Quark vorausgesagt, der hier seit einigen Jahren für den 21.12.2012 behauptet wird? Den mit Sibiriu und so? Würde mich wundern.

  494. #496 Gluecypher
    20. März 2009

    @Henry
    “Wow prompte Reaktion, auf Florians Text werde ich morgen antworten!”

    Und warum nicht gleich? Gibt’s denn für die Schuhmanndingensbummens keine belastbaren Quellen? Und nicht denken, wir vegessen sowas. Ich kann da ganz schön penetrant sein, wenn jemand was verspricht und dann nicht hält ;)

    “Hallo GeMa, was bist du für einer ?”

    Für einE, wenn schon.

    “Ich glaube du hast absichtlich Leertext mit zwei e geschrieben, um mir mitzuteilen das meine Meinung und Ausführungen zum Thema nichtssagend sind.”

    Naja, sagen wir mal so……..viel Fakten gab’s da nicht in dem Kommentar. Ausser die ganzen Phrasen mit Toleranz und natürlich auch das Shakespear-Zitat (das nicht fehlen darf).

    “Oder meintest Du Lehrtext?”

    Nun ja, in einem Lehrtext stehen hinter dem Text auch viele reproduzierbare Daten und Experimente. Wo z.B. ist der experimentelle Nachweis für diese Schuhmannfrequenz?

    “Außerdem werde ich an niemanden einen Kasten Bier schicken!”

    Mist, muss ich mir mein Bier wohl selber kaufen. Villeicht sollte man hier eine spezielle Kennzeichnung für ironische Kommentare einführen, so irgendwie grün hinterlegt oder so.

    “Sei es wie es sei, ich habe deine qualifizierten Kommentare zu anderen Beiträgen mir angesehen.”

    Richtig, GeMA leifert durchaus qualifizierte Kommentare ab, manche Menschen erkennen das nur leider nicht, und Du bist wohl einer davon.

    “Das ist der Punkt was ich meine, keine Toleranz gegenüber anderen Meinungen.”

    Natürlich muss ich die Meinung anderer tolerieren. Aber nur in dem Maß, wie ich dessen Meinung toleriere, dass seine Frau hübsch und seine Kinder wohlerzogen sind. Was ich davon halte kann ich aber genauso zum Ausdruck bringen. Komischerweise wird diese Toleranz aber immer nur einseitig eingefordert.

    “Um auf deinem Niveau zu bleiben, hast du Weissheit mit Löffeln gefressen ?????”

    Nein aber auch GeMa hat eine Meinung und die darf sie auch ausdrücken. Gefällt Dir nicht? Tja, nicht so schön für Dich. Aber leider nicht zu ändern.

    Ach ja, noch eine kleine Frage: Welche Kalendersysteme enden denn zum selben Zeitpunkt wie das der Maja? Und man sollte nicht vergessen, dass der gregorienische Kalender, den wir benutzen, mal eben so im 16 Jhd. um 10 Tage korrigiert wurde. Die wurden mal kurzerhand rausgestrichen, weil man die Korrektur mit den Schaltjahren noch nicht so gut im Griff hatte. Denn sonst hätten wir heute nämlich den 30. März. Und damit würde dann dieses ganze “21.12.2012-Gedöns nicht mehr hinhauen.

  495. #497 Ludmila
    20. März 2009

    Ich krieg inzwischen schon Plack wenn jemand “Tatsachen” oder “Fakt ist” schreibt. Das wird nämlich von vielen Cranks synonym verwendet für “Sinnloser Scheiß, frag bloß nicht nach!”

    Ach und Henry, ich bin Geophysiker. Mich kannst Du mit Deinen wirren Ideen nicht verarschen. Und das ist Verarsche, was Du im Brustton der Überzeugung von Dir gibst. Das mit den magnetischen Polen und der Wanderung passiert jetzt schon seit Jahrzehnten und das Magnetfeld ist gerade dabei – wobei gerade dabei bedeutet im Verlauf von tausenden Jahren – sich umzupolen. So wie schon viele Dutzend Male im Verlauf der Erdgeschichte. Ohne dass davon die Welt unterging oder irgendwelche Viecher Bewusstseinssprünge hatten.

  496. #498 GeMa
    20. März 2009

    @Glue
    Jetzt hast Du Dir aber auch ein schönes Bierchen verdient :-)
    Das Problem mit der Ironie in solchen Fällen ist ja, dass diejenigen es nicht erkennen können. Selbst mit grüner Hintermalung nicht. Eben weil sie glauben, sie müssten mit jedem noch so gequirlten Unsinn immer und von jedem grundsätzlich ernst genommen werden. Sie kämen nicht im Traum auf die Idee, dass man nicht nur beim DSDS Casting merkwürdig auffallen kann.

    Daher fordern sie so (Entschuldigung) kackendreist, dass – im hiesigen Fall – ein promovierter Astronom auf jede einzelne dieser flatulently constructions immer wieder und wieder von vorn eingeht. Selbst aber schon zu faul, nur den Artikel zu lesen – erst recht zu faul, weiterzulesen. Dann wäre aufgefallen, dass Florian das alles schon x-mal geduldig beantwortet hat. Äh … oder? ;-)

    Ich jedenfalls total drauf gespannt, auch noch diese Bleep-Stringtheorie abgeladen zu sehen. Wenns geht, nicht unter Textlänge von 20 cm und ohne einen einzigen Absatz. Fällt auch unter freie Meinungsäußerung und nicht unter Umweltstraftat.

  497. #499 Anna
    20. März 2009

    Hallo Florian,
    vielen Dank für diesen erfrischenden und informativen Text! Herzliche Grüße aus Berlin

  498. #500 Florian Freistetter
    20. März 2009

    Nur ne kurze an Ilia Papa, dessen letzter Kommentar im Spam-Ordner liegt und da auch bleiben wird: deine Beiträge sind zwar lustig; aber irgendwann reichts auch. Deine “Theorien” kannst du ja über deine eigene Homepage verbreiten; hier hat das nichts zu suchen. Und das du Obama für einen Illuminaten hälst, hat nichts mit 2012 zu tun; die unzähligen Links zum Infokrieg-Forum sind ebenfalls entbehrlich, genauso wie deine Auslassungen über Winnenden… (Hinterher habens natürlich alle immer schon vorher gewusst. Die Astrologen genauso wie die Zahlenmystiker)

  499. #501 Henry
    21. März 2009

    Hallo Florian, hier kurz meine Anworten. Zuallererst muß ich sagen, das ich weder Wissenschaftler noch Esoteriker bin. Dies mit der Schuhmann- Frequenz steht natürlich auf noch sehr wackligen, wissenschaftlichen und vielleicht auch auf hypothetischen Füßen. Man findet natürlich viel über die Eigenfrequenz der Erde wenn man ein wenig umhergoogelt. Natürlich sind weit über 90 % m. E. der Einstellungen der Betreiber nicht seriös und auch wissenschaftlich sicherlich nicht untermauert. Ich habe meine Informationen aus dem Buch “Gitterstrukturen der Erde” von Klaus Piontzik. Dann möchte ich weiterhin betonen, das mir ja wohl niemand abstreiten kann, das das menschliche Gehirn auf verschiedenen Frequenzen wie Delta-Wellen (Tiefschlaf), Theta-Wellen, Alpha-Wellen (Wachzustand) und Beta-Wellen arbeitet bzw. diese Frequenzen ausstrahlt. Ansonsten wäre ja ein EEG bei einem Neurologen zum Beispiel kaum durchführbar !
    Noch einmal zum genetischen Urzeitcode. Wieso hat der Urzeitcode nicht mit wissenschaftlichen Fakten zu tun ? Diese Experimente wurden unter streng wissenschaftlichen Gesichtspunkten durchgeführt ! Lediglich das Ergebnis, wieso die Samen von Pflanzen bzw. der Fischlaich sich danach an ihrer Ursprünglichkeit/ Urzustand erinnerten, gibt den Wissenschaftlern ein Rätsel auf.
    Also könnte es nicht ein soganntes Zellerinnerungsvermögen geben, das sich auch auf den Menschen übertragen ließe ???
    Abschließend möchte ich sagen, das ich hier niemanden einen Weltuntergang einreden möchte !
    @ Ronny
    Ich möchte hier niemanden im Forum wissentlich beleidigen ! Ich hatte nicht bedacht, das sich hier im Forum so viele Wissenschaftler umhertreiben, die nur darauf warten einen Normalo wie mich, bei den kleinsten Fehlern auseinander zu dividieren. Ich bitte um Entschuldigung, wenn ich in meinem gestrigen Kommentar die Bedeutung der Worte Toleranz und Akzeptanz nicht richtig dargestellt habe. Dies mit dem Vollideoten nehme ich nicht wirklich übel, sowas prallt bei mir ab, wie Brandung auf nacktem Fels !
    @Alte Weser
    Natürlich ist es mir klar das die Wissenschaft in der Erkenntnisforschung der vermutliche einzige Motor ist, der unsere Entwicklung vorantreibt.
    Ja klar behaupten Esoteriker nur ohne irgendetwas zu beweisen, aber besteht auch nicht die Möglichkeit, das hinter den Behauptungen nicht doch ein wenig Wahrheit ist ??? Wieviele Wissenschaftler haben Forschungen durchgeführt, sicherlich nicht nur aus reinen Gesetzmäßigkeiten der Natur sonder vielleicht aus rein innuativen Verhalten. ( denen ist ein “Licht” aufgegangen, oder hatten irgendwelche Eingebungen in ihren Träumen ). Jetzt bitte keine Quellen anfordern !!
    @Gluecypher
    Natürlich kann ich keinen experimentellen Beweis für die Schuhmannfrequenz vorerst anbringen. Wie gesagt mein Kommentar von gestern, war in vielen Aussagen eher hypothetisch gemeint, auch wenn es auf Grund der Satzstellung so rüberkam, als wäre es eine wissenschaftlich fundierte Behauptung.
    Muss wohl an der Flasche Wein gelegen haben!
    Selbstverständlich habe ich das mit dem Kasten Bier als ironisch empfunden, sonst wäre ich ja mit dem Klammerbeutel gepudert.
    Ich hatte gestern bloß keine Lust auf den ironischen Spruch in gleicher Art zu reagieren.
    @Ludmila, ihr Wissenschaftler habt ja ein ganz schönes Vokabular.
    Natürlich weiß ich das Polsprünge sich im Laufe der Erdgeschichte sich schon ein dutzend Mal wiederholt haben. Aber besteht nicht die Möglichkeit aus hypothetischer Sicht, das sich auch einen Polsprung nicht innerhalb von tausenden von Jahren, sondern in relativ kurzer Zeiten vollzogen haben könnte ??
    Ich kann mich nicht daran erinnern, das irgendjemand vor angenommen 100 Millionen Jahren ( die Zahl ist aus der Luft gegriffen ) so einen Polsprung zeitlich interpretieren, geschweige denn persönlich dabeigewesen ist ! ?
    Und wie sieht es aus mit Darwin ? Heutzutage ist Darwin sehr streitbar geworden, da seine Evolutionstheorie sehr wenige Beweise/ Funde anbringt. Vielleicht war ein Entwicklungssprung/ Evolutionssprung nicht innerhalb von Jahrmillionen, sondern innerhalb ganz kurzer Zeit möglich ???
    Ich habe bewußt die Aussage mit Fragezeichen versehen. Ich will ja nicht, das es wieder als Tatsache dargestellt wird und hier jemand noch mehr Plack bekommt !
    Wie gesagt ich bin ja lernfähig und eines besseren belehren ! Und Florian ist auch nur ein promovierter Astronom unter Tausenden, der hier seine Meinung vertritt. Selbstverständlich habe ich mir heute die Mühe gemacht, einige Universitäten/ Institute/ Geophysik/ Astromie anzumailen, um dort meine Fragen bezüglich der Schuhmannfrequenz, des Synchronisationsstrahles, der besonderen Planetenkonstellation im Jahre 2012 sowie einige andere Fragen beantworten zu lassen. Ich hoffe ja mal das ich auch Antwort bekomme! Dann werde ich mich wieder melden !
    Denn hier im Forum sind in meinen Augen sehr viele voreingenommen!! Sobald irgendetwas nicht in ihrem wissenschaftlichen Kram passt, wird man gleich in die Ecke eines Esoterikers, Spinners oder Vollidioten abgestempelt!
    Zu Gema sage ich ein anderes Mal was.
    Schönen Abend oder Morgen allerseits !

  500. #502 Florian Freistetter
    21. März 2009

    @Henry: “Dies mit der Schuhmann- Frequenz steht natürlich auf noch sehr wackligen, wissenschaftlichen und vielleicht auch auf hypothetischen Füßen.”

    Naja – genaugenommen steht das auf gar keinen Füssen. Es gibt keinen Hinweis, der wissenschaftlich irgendwie belastbar wäre, das es sowas gibt. Das ist aber typisch für diese Art der Esoterik: Da nimmt man irgendein Konzept aus der echten Wissenschaft (“Frequenz”; “Schwingung”; “Engerie”…) und verfremdet das solange, bis es nichts mehr mit der Realität zu tun hat. Für den Laien klingt es aber immer noch wissenschaftlich genug, um glaubwürdig zu klingen. Übrigens “strahlt” das Gehirn auch keine Wellen aus… da hast du die Funktionsweise eines EEGs falsch verstanden.

    “Diese Experimente wurden unter streng wissenschaftlichen Gesichtspunkten durchgeführt !”

    Ja? Kann man das belegen? Versteh mich nicht falsch, ich frage nicht ständig nach Quellen, um irgendwen zu ärgern. Sondern weil Quellenangaben die einzige Möglichkeit sind, hier Klarheit zu kriegen. Weil behaupten kann jeder schnell irgendwas. Aber oft irrt man sich, versteht etwas falsch, usw. Ohne Quellen hat man keine Möglichkeit, das raus zu finden.

    “Ich hatte nicht bedacht, das sich hier im Forum so viele Wissenschaftler umhertreiben, die nur darauf warten einen Normalo wie mich, bei den kleinsten Fehlern auseinander zu dividieren.”

    Hier gehts nicht darum irgenwann auseinanderzunehmen – aber wenn wir nicht auf Fehler hinweisen, dann bringt die ganze Diskussion nichts…

    “Wieviele Wissenschaftler haben Forschungen durchgeführt, sicherlich nicht nur aus reinen Gesetzmäßigkeiten der Natur sonder vielleicht aus rein innuativen Verhalten.”

    Klar, da stimm ich dir zu. Aber egal wie ein Wissenschafter zu seiner Erkentniss kommt – solange er sie nicht mit der normalen wissenschaflichen Methode belegen kann, nutzt es nichts. Manchmal klappt das, manchmal eben nicht…

    “Und wie sieht es aus mit Darwin ? Heutzutage ist Darwin sehr streitbar geworden, da seine Evolutionstheorie sehr wenige Beweise/ Funde anbringt.”

    Sorry, das ist Unsinn bzw. Kreationisten-Propaganda. Die Funde, die die Evolutionstheorie belegen sind sehr zahlreich…

    “Denn hier im Forum sind in meinen Augen sehr viele voreingenommen!! Sobald irgendetwas nicht in ihrem wissenschaftlichen Kram passt, wird man gleich in die Ecke eines Esoterikers, Spinners oder Vollidioten abgestempelt!”

    Naja – es ist so: Da sind irgendwelche Spinner, die behaupten, die Welt würde untergehen, weil 2012 ein anderer Planet mit der Erde kollidiert. Das ist eine falsifizierbare Aussage und – wie in meinem Beitrag zu lesen ist – lässt sie sich leicht falsifizieren. Und dann kommen trotzdem immer noch Leute hierher, behaupten das Gegenteil, weil sie offensichtlich die wissenschaftliche Beweisführung nicht verstehen oder nicht verstehen wollen und nennen mich dogmatisch, intolerant, etc nur weil ich nicht an das glauben will, was nicht der Realität entspricht.
    Es geht nicht um “nicht in den Kram passen”. Es geht um Dinge, die einfach so nicht passieren können, weil das den Naturgesetzen widerspricht. Das wäre so, als wenn ein Esoteriker bei dir zuhause auftaucht und steif und fest behaupten würde, dein blaues Sofa sei grün und dich als “intolerant” bezeichnet, wenn du ihn darauf hinweist, dass es nicht grün ist…

    Übrigens: wenn du Antworten von den Unis kriegst, würden die mich wirklich interessieren (wenn hast du denn angeschrieben?). Ich bin mir allerdings ziemlich sicher, dass du bzgl. 2012, Synchronisationsstrahl (der existiert nicht!), Polsprung, etc keine anderen Antworten kriegen wirst, als hier.

  501. #503 Gluecypher
    21. März 2009

    @Henry
    “Und wie sieht es aus mit Darwin ? Heutzutage ist Darwin sehr streitbar geworden, da seine Evolutionstheorie sehr wenige Beweise/ Funde anbringt.”

    Naja, erst mal ist der gute Charly ja schon seit einigen Jahren Würmerfutter, deswegen kann er n icht mehr so viel zu dieser Diskussion beitragen :)
    Und was das Fehlen/den Mangel an Nachweisen für die Richtigkeit des Prinzips der Evolution angeht: Wo hast Du dies Info her? Es gibt im Gegenteil sehr viele Hinweise sowohl aus der Paläontologie (Google Suchbegriff “Tiktaalik”), als auch aus der Biologie (zum Beispiel rudimentäre Organe) und der Genetik. Und es gibt keine bessere Theorie, die alles das erklären könnte. Und dass auch dort, wie in fast jeder wissenschaftlichen Thorie (nicht verwechseln mit der Umgangssprachlichen sog. “Theorie”) auch noch Lücken vorhanden sind, wird von einigen Leuten zum Anlass genommen, eine “Theorie der Lücken” aufzustellen, die zwar vielleicht 5% der Probleme löst, aber zu 95% keine Antwort hat und vor allem den meisten vorliegenden Belegen widerspricht.

    ” Vielleicht war ein Entwicklungssprung/ Evolutionssprung nicht innerhalb von Jahrmillionen, sondern innerhalb ganz kurzer Zeit möglich?”

    Ja, das ist auch durchaus passiert. Denk doch einfach nur mal an die “kambrische Explosion”. Das ganze nennt sich “Punktualismus” oder auf englisch “punctuated Equilibrium” Danach bleibt eine Art über weite Strecken ihrer Emtwicklungsgeschichte phänotypisch sehr stabil. und nur durch den Selektionsdruck entwickelt sich daraus innerhalb kurzer Zeit eine neue Art. Hat man durch Experimente mit E. Coli erst vor relative kurzer Zeit experimentell bestätigt. Und auf einer Insel in der Adria hat man vor kurzem eine Eidechsenart endeckt, die nachweislich von einer anderen Insel eingeschleppt wurde und bei der sich die Verdauungsorgane an das veränderte Nahrungsangebot angepasst hat, und das innerhalb einiger Jahrzehnte. Evolution live. Schau mal bei PZ Meyers auf “Pharyngula” vorbei, sehr witzige, manchmal auch ziemlich bissige Geschichten, in denen er sich solcher Themen annimmt.

    Und was die Geschwindigkeit der Umpolung des Erdmagnetfelds angeht: nach allem was wir heute wissen, dauert das nunmal einige Hundert bis tausend Jahre, bis dieser Vorgang angeschlossen ist. Es sei denn, es existiert ein gänzlich neuer Mechanismus, den man noch nicht kennt. Aber man weiss ziemlich genau, wie lange das in der Vergangenheit gedauert hat und da hat man bis jetzt keine Hinweise gefunden, dass dieser Vorgang wirklich schneller ablaufen kann. Und dass das Erdmagnetfeld in den letzten Jahrzehnten in der Feldstärke abgenommen hat, ist auch unbestritten. Aber der Witz an der Sache ist ja, dass man auch die Feldstärke des Magnetfeld in der Vergangenheit kennt und noch dazu die Änderungsraten aus den jeweiligen Zeiträumen. Hier kann ich den wunderbaren Blog von Chris Rowan empfehlen, der dazu einen sehr anschaulichen und übereugenden Eintrag bei “Highly Allochtonous” verfasst hat. Leider auf englisch, aber dafür wirklich lesenswert.
    http://scienceblogs.com/highlyallochthonous/2009/02/is_the_earths_magnetic_field_a.php

    Das Ding ist ja, dass sich die Leute das nicht einfach so aus dem Ar*** ziehen, solchen Artikeln gehen Jahre an Feldarbeit von vielen Leuten voraus. Nur leider sehen das die meisten Laien nicht und nehmen an, dass irgendwer sich sowas im stillen Kämmerlein ausdenkt und dann als in Stein gemeisselte Wahrheit verkauft.

    @GeMa
    Danke, aber das ist mir dann doch noch zu früh ;)

  502. #504 Lara
    21. März 2009

    @Henry

    Du hast vergessen auf eine zweimal gestellte Frage zu antworten, daher nochmal zur Erinnerung:

    Ende des Maya-Kalenders am 21.12.2012 ist natürlich kein Zufall, es enden genau an dem Datum auch noch andere Kalenderformen, sofern die Umrechnung nach unserem gregorianischen Kalender stimmt.

    Welche denn?

    Eine Empfehlung: Den Vorwurf von Voreingenommenheit immer mal wieder auch auf sich selbst anwenden.

  503. #505 martha
    21. März 2009
  504. #506 martha
    21. März 2009

    @Henry:

    Wechselwirkungen von elektromagnetischen Feldern oder Wellen mit dem menschlichen Organismus.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Extremely_Low_Frequency

  505. #507 rolak
    21. März 2009

    Mal zwischendurch: Die =»Schumann-Frequenz (allein diese schier unaufhaltsame Falschbenamung zieht mir schon die Schuhe aus) ist ja an sich nichts esoterisches. Aber jedwege Unterstellung einer Wechselwirkung mit Denkprozessen oder was auch immer löst bei mir nur Kopfschütteln aus – und die dadurch hervorgerufe Feldstärkeänderung im Bereich zwischen den Ohren dürfte deutlich über der durch die durch Blitze et al angeregten stehenden Wellen erzeugten liegen (geschätzt, ich laß mich gerne widerlegen ;)

    Ganz besonders toll finde ich Aussagen wie ‘haben sich im Laufe der Zeit geändert’ (Messungen der Maya?) oder =»sowas:

    Somit beträgt die Wellenlänge bei 7,83 Hz sage und schreibe fast 40.000 km ! Interessanterweise haben wir auch einen Erdumfang von 40.000 km. Das dies auch gerade die stehende Welle der Schumannfrequenz ist – ich weiss es nicht, ob das ein Zufall ist ?

    Ich habe hier einen Apfel, der sieht aus wie ein Apfel. Ob das Zufall ist?

  506. #508 martha
    22. März 2009

    @rolak

    Was hat Ihr erster Link mit dem zweiten zu tun ?
    In der Definition auf Wikipedia steht nichts von Maya oder Weltuntergang, etc.
    Was aus der Definition gemacht wird ist wieder eine andere Sache.
    Aber die Schumann-Resonanz hat wohl nichts mit einem Weltuntergang oder sonstigen esoterischen Verschwörungstheorien zu tun.
    Ich vermute auch mal stark, dass solche esoterischen oder wie auch immer unbelegten Tatsachen nicht in Wikipedia aufgenommen werden. Ob das wohl Zufall ist?

  507. #509 Florian Freistetter
    22. März 2009

    @martha: “Aber die Schumann-Resonanz hat wohl nichts mit einem Weltuntergang oder sonstigen esoterischen Verschwörungstheorien zu tun.”

    Ich denke, genau das war es, was rolak aussagen wollte.

  508. #510 rolak
    22. März 2009

    Ja, wollte er; und sorry, falls das nicht allzu offensichtlich war – vielleicht hätte ich den ersten Teil des zweiten Satzes fetten sollen. Oder mit der allgemein anerkannten Farbe für Kernaussagen einfärben.
    Des Mißverständnis Ursache liegt vielleicht auch an der link- & Zeit-Überschneidung mit den beiden posts von martha – ich hatte nach dem [rekursiv absteigenden] Durchlesen des Neuen und dem Tippen des Kommentars einfach vergessen, auf ‘auffrischen’ zu klicken und sie daher vor dem Abschicken gar nicht gelesen. Besserung versprochen.

  509. #511 martha
    22. März 2009

    @rolak

    Danke für Ihre Antwort.

  510. #512 Henry
    24. März 2009

    @Florian
    Schuhmann – Resonanz
    Es gibt keinen Hinweis, der wissenschaftlich irgendwie belastbar wäre, das es sowas gibt. Das ist aber typisch für diese Art der Esoterik
    Das die Schumann-Resonanz existent ist, steht ja wohl ausser Frage. Selbst in Wikipedia ist dort ein Eintrag vorhanden. Martha hat weiter oben auch einen Link reinkopiert! Und bitte komme mir nicht mit dem Argument, das dort jeder Vollidiot was eintragen kann.
    @Florian Übrigens “strahlt” das Gehirn auch keine Wellen aus..
    Dies ist doch nun wirklich im wahrsten Sinne des Wortes Wortklauberei. Ein jeder weiß, was ich mit dem “strahlt” meinte. Aber noch mal zum besseren Verständnins. Nein, das Gehirn strahlt keine Wellen aus, die Wellen haben ihren Ursprung im Cortex ( Hirnrinde ). Zufrieden ! ?
    Sehr gut nachzulesen auf http://www.neuro24.de eine informative Seite v. C. Mayer/ Facharzt für Neurologie/ Psychatrie.
    @Florian noch einmal zum Urzeit-Code. Da man hier anscheinend jedes Wort buchstäblich auf die Goldwaage legen muß, werde ich es versuchen noch einmal anders zu formulieren. Selbstverständlich wurden die Experimente in den Labors durchgeführt, die einem normalen physikalischen Versuchsaufbau
    entsprechen. Ich kann mich nicht daran erinnern, das dort irgendwelchen Pseudogerätschaften Anwendungen gefunden haben. Prof. Dr. Werner Arber/ Nobelpreisträger hat damalig die Versuchsreihen persönlich in Augenschein genommen. Quelle: http://www.urzeit-code.com, desweiteren gibt auf youtube Dokus darüber, sowie das Buch Urzeit-Code ist mittlerweile schon in zweiter Auflage erschienen.
    Natürlich gebe ich Dir Recht, das man bis heute nicht weiß und wissenschaftlich erklären kann, wie man zu dem Ergebnis gekommen ist. Aber existiert deshalb das Ergebnis in den Augen nicht, bloß weil man es wissenschaftlich noch nicht erklären kann ???
    So jetzt muss ich erst mal ein Schluck Wasser trinken! Quelle: Noe-Quelle/ Erftstadt, medium, soweit zur Quellenangabe!!
    @Florian – Darwin, Natürlich stimme ich Dir vollkommen zu, das die Evolutionstheorie, die zur Zeit beste wissenschaftliche Theorie zur Erklärung der Evolution darstellt. Selbst die katholische Kirche akzeptiert so voll und ganz und sieht auch keinen unmittelbaren Widerspruch zu ihren Lehren! Ich meinte ja das sie aufgrund der Funde bis dato nicht lückenlos zu klären ist. Natürlich gibt es viele Funde/ Beweise, worüber sich dabei noch streiten läßt, was viel und wenig ist!
    @Florian: Da sind irgendwelche Spinner, die behaupten, die Welt würde untergehen, weil 2012 ein anderer Planet mit der Erde kollidiert. Das ist eine falsifizierbare Aussage und – wie in meinem Beitrag zu lesen ist – lässt sie sich leicht falsifizieren.
    Also ich behaupte es nicht und persönlich glaube ich es auch nicht, das die Welt 2012 untergeht, aber ich kann auch nicht das Gegenteil beweisen, weil ich leider nicht in die Zukunft schauen kann.
    Außerdem behaupten die wenigsten das dieser Planet X/ Nibiru oder wie auch immer mit der Erde kollidiert, sondern der Erde nur sehr nahe kommt, so das er einen starken Einfluß auf das Gravitationsfeld der Erde ausüben würde.
    Wenn ich jetzt ganz einfach den Satz in den Raum stelle; “Im Jahre 2012 kommt Planet Niberu oder kommt nicht”, wäre m. E. die Aussage nicht falsifizierbar.
    Mit dem Begriff Falsifierbarkeit sollte man sehr umsichtig vorgehen, insbesondere in der Astronomie. Dies ist meine Meinung dazu und ich weiß jetzt schon, Du wirst mir zu widersprechen suchen.
    @Florian – Es geht um Dinge, die einfach so nicht passieren können, weil das den Naturgesetzen widerspricht. Das wäre so, als wenn ein Esoteriker bei dir zuhause auftaucht und steif und fest behaupten würde, dein blaues Sofa sei grün und dich als “intolerant” bezeichnet, wenn du ihn darauf hinweist, dass es nicht grün ist…
    1. Woher weißt du, das ich ein blaues Sofa habe ? Stecken tief in Dir doch mentale Fähigkeiten, oder war es einfach nur Zufall ??
    2. Warum sollte es ausgerechnet ein Esoteriker sein der mich besucht, es könnte ja genauso gut ein Pfarrer, ein Schornsteinfeger oder eine nette Krankenschwester sein: Wobei ich persönlich der letztgenannten Alternative immer den Vorzug geben würde.
    Ich wollte bloß sagen, das ich es nicht mehr hören kann dieses Wort Esoteriker. Mir kommt vor, als wenn du die Menschen, die sich mit Esoterik beschäftigen, als Menschen zweiter Klasse darstellt, bloß weil sie deine Meinungen/ naturwissenschaftliche Vorstellung von der Welt nicht teilen !
    Man sollte doch jeden Menschen unabhängig, seiner Rasse, seiner Hautfarbe, seiner Religion, seines Glaubens, seines sozialen Standes etc…. beurteilen !
    3. Da ich ja nicht mit seinen Augen sehen, weiß ich ja auch nicht, ob er blau als blau überhaupt wahrnimmt. Vielleicht ist der gute Mensch ja einfach nur farbenblind. Wenn in meiner Realität dieses Sofa blau ist und in seiner Realität dieses Sofa grün, dann ist es doch müßig weiter darüber zu streiten !
    Aber vielleicht ist das Sofa ja nicht blau und auch nicht grün, ist ganz einfach nicht da, sondern existiert nur in unserem Geist ??
    @Florian – übrigends ich habe sofern ich das noch richtig auf die Reihe bekomme, Unis/ Institutionen in Tübingen, Braunschweig, Berlin, Hamburg, Greifswald und noch einige andere angeschrieben, weil ich davon ausgehe, von nur sehr wenigen eine Antwort auf meine Fragen zu bekommen !
    @Gluecypher – zu Darwin habe ich weiter oben schon was gesagt und stimme mit euch auch grundlegend überein
    Und dass auch dort, wie in fast jeder wissenschaftlichen Thorie (nicht verwechseln mit der Umgangssprachlichen sog. “Theorie”) auch noch Lücken vorhanden sind
    Was in drei Teufels Namen ist eine “wissenschaftliche Thorie” ?? Ein Pseudobegriff, ein Synonym, eine Eigenkreation oder irgendeine Abwandlung, so ähnlich wie der Begriff Cerealien, eine Erfindung von Werbefachleuten ? Trotz intensiver Suche im Netz und in sämtlichen Büchern (Duden/ Lexikas) bei mir zu Hause, konnte ich keine Begriffserklärung finden !
    Ja danke für den Link, konnte ich aber leider nicht mit viel anfangen, da meine Fremdsprachenkenntnisse minimals russisch, französisch und einigermaßen spanisch umfassen!
    @Lara, ich in einen vorherigen Kommentar geschrieben, das ich offen und auch lernfähig bin. Also die Frage zu dem Mayakalender beantworte ich jetzt.
    Den Schuh von Voreingenommenheit ziehe ich mir nähmlich nicht an. Nach gründlicher Recherche muß ich feststellen, das ich da etwas durcheinander gebracht habe. Tatsächlich habe ich keinen weiteren Beweis gefunden, das genau am 21.12.2012 noch andere Kalenderformen enden. Also gestehe ich meine Schuld ein und revediere hiermit meine Aussage !! Ich habe es verwechselt mit den Endzeitbeschreibungen der Inkas, Kelten und insbesondere der Hopi-Indianer, die sich alle sehr den Mayas ähneln, wobei die Hopis vom Ende der 4. Weltzeit sprechen, ohne sich dabei auf ein kalendarischen Datum festzulegen. Genau genommen, weiß ich nicht mal ob die Hopis einen Kalender hatten.
    @martha – danke für die links
    @rolak – ich löse jetzt mal die Schumann – Resonanz vollkommen von meiner nachfolgenden Aussage.
    Ich möchte nur damit sagen, das es m. E. sehr wohl Wechselwirkungen zwischen Frequenzen die auf unseren Körper “einströmen” und Denkprozessen, sowie physischen und psychischen Befindlichkeiten gibt. Man stelle sich nur einmal vor. Man sitzt auf einem Stuhl festgebunden auf einer Rüttelplatte.
    Jetzt fragt mich bitte nicht was eine Rüttelplatte ist – ein wenig Phantasie walten lassen – also eine ebene Platte die in unterschiedlichen Frequenzen und unterschiedlicher Stärke vibriert, worauf der Stuhl festmontiert ist. Also man sitzt festgebunden auf dem Stuhl wobei die Vibrationen selbstverständlich auch auf den menschlichen Körper übertragen werden. Gleichzeitig hat man vor seinen Augen einen leistungsstarkes Stroposkop aufgestellt bekommen, das wiederum in unterschielich schnellen Frequenzen starkes Licht aussendet und zu guter letzt noch einen Kopfhörer auf in dem man einen sehr hohen Frequenzton (viele Menschen empfinden hohe Töne auf Dauer sehr unangenehm) in normaler Lautstärke eingespielt bekommt ! Wie lange glaubt ihr würde man diese Prozedur wohl aushalten ?? Ist vielleicht ein blödes aber anschauliches Beispiel. Dies sind alles Frequenzen im sichtbaren, hörbaren und fühlbaren Bereich!
    Zu den nicht für den Menschen wahrnehmbaren Frequenzen wie Persinger Wellen z. B. steht auf http://www.elektrosmog.com einer absolut seriösen Quelle mehr !

    P.S
    Zufall oder Gott? Noch erstaunlicher ist, daß es uns überhaupt gibt. Kosmologen und Biologen haben errechnet, daß eine ungeheure Anzahl von Zufällen zur Entstehung der Welt und des Lebens geführt haben. Hätten die Naturkonstanten nur geringfügig andere Werte, wären die Naturgesetze ein ganz klein wenig anders formuliert, dann wäre die Chemie unmöglich geworden, es gäbe keine Sterne, keine Kohlenstoffverbindungen und kein Leben. Aus dem Feuerball am Anfang der Zeiten wäre nie das Universum geworden, das aus der Asche toter Sterne Wesen produziert hat, die über Gott und die Welt nachdenken.

    So jetzt habe ich keine Lust mehr – bis demnächst !

  511. #513 Henry
    24. März 2009

    Ergänzung. die Kursivschrift bzw. Fettschrift wurde leider nicht mit übernommen, womit ich eigentlich eure eigenen Aussagen kenntlich wollte. Aus diesem Grund ist das für einen Ausstehenden vielleicht ein wenig widersprüchlich, aber die Angesprochen denke ich wissen bescheid !
    M f G

  512. #514 Schlotti
    24. März 2009

    @Henry:
    Ohne mich jetzt zur Sache äußern zu wollen,
    Text in diesem Forum kursiv oder fett darzustellen ist einfach.
    Wenn Du einen Text fett darstellen willst, schreibst Du: <b>Text</b>.
    Möchtest Du einen Text kursiv darstellen, schreibst Du: <i>Text</i>.
    das “b” steht für BOLD (fett),
    das “i” steht für ITALIC (kursiv).

    Es gibt, wenn man zitieren will, auch noch eine andere Möglichkeit:
    Ich möchte beispielsweise folgenden Text zitieren:

    Blablabla!

    Ich schreibe dann: <blockquote>Blablabla!</blockquote>

    Das Ergebnis sieht dann so aus:

    Blablabla!

    Die in eckigen Klammern stehenden Buchstaben/Befehle sind Bestandteil der Sprache HTML und sind Anweisungen, wie Dein Browser (IE, Opera, Firefox…) den Text darstellen soll.

    Welche weiteren HTML-Befehle hier in diesem Kommentarbereich erlaubt sind außer <b> und <i> und <blockquote> weiss ich aber auch nicht.

  513. #515 rolak
    24. März 2009

    @henry:
    /urzeit-code/ Was auch immer da im Originalversuch ablief – es macht mich höchst mißtrauisch, wenn alle news sich auf mysteries-magazin.com berufen (=»hier).
    /Rüttelplatte/ tolles Beispiel^^ Auch wenn Trinkwasser recht nebenwirkungsfrei zu genießen ist, würde ich nicht unbedingt meine Wohnung damit füllen.
    /Zufall, Gott/ Natürlich wäre alles anders, wenn alles anders wäre – aus dieser Tautologie auf die Existenz eines Gottes zu schließen, halte ich für deutlich zu stark extrapolierend.

  514. #516 Ronny
    24. März 2009

    @Henry
    Sie haben mein Beispiel mit dem Vollidioten falsch verstanden. Das tut mir leid, denn es ist nicht meine Intention jemanden zu beleidigen. Ich wollte nur mit provokantem Unterton darlegen, dass sie mit ihren Aussagen viele Wissenschaftler zumindest als dumm bezeichnen und dies verteidigen indem sie auf Toleranz pochen.

    Zitat Henry: zu Evolution: Ich meinte ja das sie aufgrund der Funde bis dato nicht lückenlos zu klären ist.

    Der Punkt ist, dass bis jetzt kein Gegenbeweis gefunden wurde wie zum Beispiel Hasen im Paläozoikum.

    Zitat Henry: Wenn in meiner Realität dieses Sofa blau ist und in seiner Realität dieses Sofa grün, dann ist es doch müßig weiter darüber zu streiten !

    Man kann nie sagen, ob zwei Menschen tatsächlich dieselben Farben sehen, doch wir wurden in der Kindheit darauf hingewiesen: Das ist rot. Also wird der Farbenblinde sein grau als rot definieren, sie ihr gelb als rot und ich mein grün als rot. Behauptet jemand etwas anderes, dann hat er es scheinbar anders gelernt.

    Zitat Henry: zu Rüttelplatte … Dies sind alles Frequenzen im sichtbaren, hörbaren und fühlbaren Bereich!

    Für Frequenzen im sichtbaren und hörbaren Bereich haben wir speziell entwickelte Sensoren die sehr empfindlich sein können. Richtig. Doch sie gehen davon aus, dass wir noch weitere Sensoren haben, für die es aber keine medizinischen Hinweise gibt. Die Hypothese Elektrosmog passt nicht, denn sie zielt ja daraufhin ab, dass Zellen ge- oder zerstört werden, das hat mit Messung IMO nichts zu tun.

    Zitat Henry: Hätten die Naturkonstanten nur geringfügig andere Werte, wären die Naturgesetze ein ganz klein wenig anders formuliert, dann wäre die Chemie unmöglich geworden, es gäbe keine Sterne, keine Kohlenstoffverbindungen und kein Leben.

    Vollkommen richtig nur sie sollten es mal aus einer anderen Perspektive betrachten: Nur WEIL das Universum genau so ist sind wir hier. WIr sind nicht das Ziel sondern das Produkt. Mir gefällt diese Erklärung besser als ein Fantasiewesen hinzuziehen zu müssen.

  515. #517 Florian Freistetter
    24. März 2009

    @Henry: “Wenn ich jetzt ganz einfach den Satz in den Raum stelle; “Im Jahre 2012 kommt Planet Niberu oder kommt nicht”, wäre m. E. die Aussage nicht falsifizierbar.”

    Ja, denn das ist ein Satz, der keinen Sinn macht. Bzw. macht er schon Sinn – denn er stimmt auf jeden Fall, was immer auch geschieht und sagt daher eigentlich gar nichts auch. Tatsache ist, dass – egal ob ein Planet jetzt koliidiert oder uns auch nur beeinflusst – der Planet schon längst sichtbar sein müsste, hätte er die Eigenschaften, die er laut Esoterikern haben sollte.

    “Ich wollte bloß sagen, das ich es nicht mehr hören kann dieses Wort Esoteriker.”

    Tja, das Wort ist keine Beleidigung – sondern die Bezeichnung für diejenigen, die esoterischen Lehren anhängen. Wie z.B. die eines von den Maya vorhergesehenen Weltuntergangs im Jahr 2012.

  516. #518 Tobi
    24. März 2009

    Moin moin an die Community,

    hätte ich zu Beginn dieses Blogs ein Phrasenschwein aufgestellt, könnt ich mir meinen nächsten Urlaub finanzieren. :o) Trotzdem, sehr netter Lesestoff und ein interessantes “Für” und “Wieder” beider Seiten.

    Ich für meinen Teil glaube nicht an irgendwelche Prophezeiungen, Planeten die von jetzt auf Nachher vor unserer Tür stehen, Evolutionssprüngen, Bewusstseinserweiterungen, weitere Armageddon-news.

    Allerdings und hier unterscheide ich mich vielleicht von einige anderen hier, glaube ich an die Möglichkeit des Unmöglichen. (..roar… das geht runter wie öl (8-)) Es gibt soviele Dinge die wir im laufe unserer Existens nicht vorhergesehen haben, die wir zuerst für Unmöglich hielten, für die wir bis heute keine Erklärungen finden. Vielleicht (und wirklich nur vielleicht) ist genau der 21.12.2012 wieder einer dieser Tage, an dem wir uns im nachhinein frage, “was, Ihr habt wirklich mal behauptet die Erde sei eine Scheibe?”

    Und auch die Tatsache etwas zu 99,99% zu “glauben”, heißt nicht etwas zu “wissen”.

    Das Phrasenschwein füllt sich weiter…. :o)

    Wie gesagt, uns alle fasziniert dieses Thema und es freut mich das hier die Möglichkeit geboten wird, über einzelne Spekulationen/Weltuntergangsszenarien zu disskutieren, vielleicht sollten wir von der Grundfrage, der Möglichkeit etwas Ausergewöhnlichem, ablassen.

    Lieben Gruss

    Tobi

  517. #519 Gluecypher
    24. März 2009

    Und dass auch dort, wie in fast jeder wissenschaftlichen Thorie (nicht verwechseln mit der Umgangssprachlichen sog. “Theorie”) auch noch Lücken vorhanden sind
    Was in drei Teufels Namen ist eine “wissenschaftliche Thorie” ?? Ein Pseudobegriff, ein Synonym, eine Eigenkreation oder irgendeine Abwandlung, so ähnlich wie der Begriff Cerealien, eine Erfindung von Werbefachleuten ? Trotz intensiver Suche im Netz und in sämtlichen Büchern (Duden/ Lexikas) bei mir zu Hause, konnte ich keine Begriffserklärung finden !

    http://de.wikipedia.org/wiki/Theorie

    Eine wissenschaftliche Theorie ist eine Beschreibung der Realität die bestimmte Kriterien erfüllen muss. Zwar jetzt zum Umpfzehnten Mal aber was soll’s……….
    Eine Theorie muss die Realität widerspruchsfrei erklären, muss überprüfbar sein, muss Vorhersagen machen (also so nach dem Motto: Wenn meine Theorie stimmt, dann muss unter Voraussetzung A Resultat B eintreten) und sollte nach Möglichkeit falsifizierbar sein. Das in drei Teufels Namen ist eine wissenschaftliche Theorie. Was allerdings die meisten Menschen meinen wenn sie “Theorie” sagen, ist: irgendein haltloses Gefasel ohne Basis in der Realität und keine der oben angeführten Kriterien erfüllend. Man könnte auch “halbgarer Hirnfurz” dazu sagen. Und das sind nun mal vollkommen verschiedene Dinge. Vor allem wenn dann noch das kleine Wort “nur” eine Theorie dazu kommt.

    Und was den Artikel von Rowan angeht: man kann aus Paläomagnetischen Untersuchungen die Vorhersage ableiten, dass das Erdmagnetfeld schon früher eine sehr ähnliche Stärke hatte wie Heute, aber es von einer solchen Sitation (nach allem, was wir wissen) noch mehrere Ypsen-Tausend Jahre gedauert hat, bis sich das Magnetfeld dann auch wirklich umgepolt hat. Und das nicht nur aus einer Messung, sondern aus sehr vielen. Ich war zu faul zu zählen, aber in dem Link ist eine Graphik hinterlegt, da kannst Du ja mal abzählen, auf wievielen Events dies hergeleitet wird. Und was die Ankunft eines Planeten X (ob man den jetzt Nibiru, Dumbo oder Karl-Heinz nennt) angeht. Auch der ist den Naturgesetzen unterworfen und kann nicht einfach Zipp-Zapp Rubbeldiekatz hier mal in der Nähe der Erde auftauchen.

    Jetzt fragt mich bitte nicht was eine Rüttelplatte ist – ein wenig Phantasie walten lassen – also eine ebene Platte die in unterschiedlichen Frequenzen und unterschiedlicher Stärke vibriert, worauf der Stuhl festmontiert ist. Also man sitzt festgebunden auf dem Stuhl wobei die Vibrationen selbstverständlich auch auf den menschlichen Körper übertragen werden. Gleichzeitig hat man vor seinen Augen einen leistungsstarkes Stroposkop aufgestellt bekommen, das wiederum in unterschielich schnellen Frequenzen starkes Licht aussendet und zu guter letzt noch einen Kopfhörer auf in dem man einen sehr hohen Frequenzton (viele Menschen empfinden hohe Töne auf Dauer sehr unangenehm) in normaler Lautstärke eingespielt bekommt ! Wie lange glaubt ihr würde man diese Prozedur wohl aushalten ?? Ist vielleicht ein blödes aber anschauliches Beispiel. Dies sind alles Frequenzen im sichtbaren, hörbaren und fühlbaren Bereich!

    Naja, ich würde das Folter nennen. Aber da werden entsprechende Rezeptoren gereizt und die sind nichts geheimnisvolles. Nun, darauf bauen ja auch in ziemlich starkem Maß die schamanischen Zeremonien auf. Töne, die sehr Niederfrequent sind (Trommeln) und periodisches Licht (flackerndes Feuer) und dann auch noch rythmische Bewegungen (plus noch ein paar Natursubstanzen aus Amanita Muscaria oder Psylocybe Strophariensis) et voila: Instant Extase oder Trance. Geh mal in einen House-Club, da wird das auf die moderne Art Interpretiert ;)

    Und jetzt mal sehen, ob das mit dem html-code funzt…………

  518. #520 Pit_P
    24. März 2009

    @ Henry:

    Und wie stellst Du Dir sowas vor ?!

    Die Realität der Wesenheiten wird gesperrt durch Wächterfrequenzen. Diese Transrealität ist genau so real, wie die formale Realität als real erscheinen mag. Das Ich ist an bestimmte Frequenzen gebunden. Es laufen komplett andere Realitäten parallel bzw. transzendent der formal wahrnehmbaren 3 – D Realität. Es sind virtuelle Realitäten, in der diese virtuellen Wesenheiten in ihrer Welt kommunizieren, interagieren, existieren, etc. und in ihrer Welt über EMG – Kommunikation in den entsprechenden Bewusstseinsformen sind. Durch die Frequenzsperren und Wächterfrequenzen ist diese transzendente Realität nur selten oder diffus aus der formalen Bewusstseinsperspektive wahrnehmbar. Die Wächterfrequenz bindet in die Ichwahrnehmung, in die Wahrnehmung einer getrennten formalen 3 – D Welt, so wie sie aktuell aus der momentanen Raumzeit – Perspektive erfasst und interpretiert wird. Transzendent dazu sind diese Welten, in denen nicht verkörperte Wesenheiten existent sind. Diese Welten schwingen auf anderen Frequenzebenen. Diese Frequenzbereiche sind durch die Frequenzsperren vom aktuellen Wachbewusstsein nicht oder nur vereinzelt und rudimentär wahrnehmbar. Das formale Bewusstsein ist systemimmanent auf ein bestimmtes Frequenzspektrum geeicht. Das ist so auch gewollt und notwendig, um die formalen Entwicklungen zu stabilisieren. Diese formalen Entwicklungen sind systemimmanent notwendig innerhalb des Raumzeitgefüges. Aus diesen formalen Entwicklungen und den korrelierenden Bewusstseinswelten evolvieren bzw. involvieren genau die notwendigen Entwicklungsstufen, die zur Generierung der Welten notwendig sind. Da diese Welten ja aber schon immer bestehen und es quasi eine permanente in sich, durch sich oder aus sich heraus Entwicklung ist, löst sich genau hier der raumzeitliche Bezugsrahmen und somít die formale 3 – D Welt auf. Sie befindet sich hier in der Transzendenz, in der permanenten Transzendenz. Sie findet zurück in die eigentlichen Ereigniswelten. Diese Welten werden aus sich selbst heraus projiziert, so werden all diese abgeleiteten Transzendenzstufen kreiert, generiert und erkennen sich immer wieder als diese permanente unendliche Fluktuation oder Pulsation. Die Wächter- oder Sperrfrequenzen sind Transzendenzpunkte, magische Tore, die sich im rein virtuellen Bereich etablieren. Notwendig zum Einen, um die Welten getrennt zu halten, um die entsprechenden Entwicklungen zu gewährleisten, zum Anderen als diese virtuellen Tore, um über die entsprechenden Adaptionen und Transzendenzmöglichkeiten die Verknüpfung dieser Welten herzustellen, die systemimmanent so programmiert sind. Es sollen tatsächlich diese magischen Tore erkannt, erfasst und virtuell in Bewusstseinsformen integriert werden, sie sind die notwendigen Brücken zwischen den Welten, Bindeglieder die die Welten synchronisieren. Diese anscheinend unterschiedlichen Welten sind nicht wirklich getrennt und unterschiedlich. Sie sind temporärer Ausdruck der einen unendlichen Welt, die sich aus sich selbst heraus in all diese Ableitungen bringt. Aufgesplittet in multiple Frequenzbänder, die in sich die entsprechenden Welten erzeugen, immer als mögliches Abbild dieser einen originären Welt. Und genau hier kann durch den Wechsel der Frequenzbänder der Zugang in transzendente Welten eröffnet werden, in diesen virtuellen Räumen. Und plötzlich wird im einen Frequenzspektrum ein völlig anderes wahrnehmbar. Eine Paralleldimension ist transzendent geworden. Egal in welche Richtung die Transzendenzen erfolgen, die formale Welt plötzlich in einer transzendenten virtuellen Welt auftaucht und dort eventuell als befremdlich empfunden wird oder eine transzendente Bewusstseinswelt, eine solche von nicht verkörperten Wesenheiten, plötzlich in dem Erlebnisraum der formalen Bewusstseinswelten auftaucht. Die Welten scheinen sich gegenseitig als Steuerdimensionen zu bedingen, es kann auch keine Welt ohne die entsprechend komplementäre existieren. Die Grenzwächter, also diese Wächterfrequenzen sind konkrete Wesenheiten, die über ihre Fähigkeit bestimmte Frequenzen zu erzeugen, den Zugang in die Transbereiche versperren so lange diese nicht adaptiert sind. Und hier liegt ein Schlüssel. Über das Erfassen und Erkennen dieser Frequenzen, die so nur im rein virtuellen Raum erspürt werden können, werden die entsprechenden magischen Tore geöffnet und diese transzendenten Welten gelangen in einen wahrnehmbaren Bereich bezüglich des formalen Bewusstseinsraumes. Es sind dies quasi spezielle Schlüsselfrequenzen, Frequenzschlüssel, die bewusst adaptiert werden können, bzw. virtuell über diese Adaption generiert werden können. In dieser Fähigkeit diese Frequenzen zu generieren werden die Brücken zwischen den Welten geschlagen, man switcht hierdurch auf dieses andere Frequenzband, auf welchem dann plötzlich diese Welten, die auf diesem anderen Band schwingen wahrnehmbar werden. Diese multiplen Frequenzbänder und Welten können alles transzendieren, was jemals aus den formalen Frequenzen in Bewusstseinsräume generiert wurde. Wir sind alle in dieser permanenten Transzendenz. Unsere Blockaden liegen im linearen, getrennten, ichbezogenen Denken und in unserer einprogrammierten formalen Bewusstseinsstruktur von Zeit und Raum. Wird der Zeitbegriff sukzessive aufgelöst schwinden auch mehr und mehr die Begrenzungen von Raum, somit können die Welten bipolar bzw. multipolar transzendiert werden. Es ist hier der aktuelle Punkt am „Ende der Zeit“. Es ist dies kein Weltuntergang, wie missverständlich aus dem linearen Denken heraus immer wieder prognostiziert wird, sondern ganz einfach das was es ausdrückt, das Ende der Zeit. Das Zeitempfinden, somit das lineare Denken, die linearen, trennenden Bewusstseinsstrukturen werden aufgelöst, dadurch werden die magischen Tore eröffnet, die multidimensionalen Brücken werden mehr und mehr installiert und wieder 2012 hier als Kulminationspunkt, als Anfang, aus formaler Bewusstseinsperspektive, vom Ende der Zeit, um sich in weitere und auch neue Zeitschleifen, was hier kein Widerspruch mehr ist, zu ergeben.

  519. #521 florian
    24. März 2009

    @Pit_P: Bitte was?! Ich bin schon bei den “Wächterfrequenzen” ausgestiegen.

    Kannst du bitte mal klar definieren, was du unter “Frequenz” verstehst? Aus so einem esoterischen Geschwurbel werde ich nicht schlau. Kann man das nicht verständlicher ausdrücken oder muss der Test zu vollgeschwallt mit wichtig klingenden Wörtern sein?

  520. #522 Ronny
    24. März 2009

    @Pit_p
    Ist das ?
    a) Satire
    b) Dinge die ich sehe wenn ich verbotene Substanzen zu mir nehme ?
    c) ernst gemeint ?
    d) überhaupt diskussionswürdig ?

  521. #523 Christian (ChinaFan)
    24. März 2009

    @Pit_P:
    Ich finde deinen Text ehrlich gesagt auch viel zu anstrengend zu lesen. Die ganzen aus der Luft gegriffenen Begriffe erschweren es zudem auch noch, zu verstehen, was du überhaupt sagen willst. Auch ich habe nach den ersten paar Sätzen abgebrochen, da sich schon Kopfschmerzen bemerkbar machten. Meine Gesundheit ist mir da erstmal wichtiger, als esoterische “Erkenntnis”. :-)

  522. #524 Elke
    24. März 2009

    Ich habe bestimmt einen Kasten Bier verdient, denn ich habe mir den gesamten Text von Pit_P durchgelesen :-)

    Hier meine Erläuterung dazu, für jeden verständlich :-)

    Also, es gibt ein großes Ganzes, bestehend aus unendlich vielen Teilen. Wir hier auf der Erde leben in einem Teil des Ganzen. Um hier leben und uns orientieren zu können, ist uns die Wahrnehmung der anderen Teile versperrt. Da es jedoch eine Weiterentwicklung gibt, wird die Sperre etwas gelockert, wodurch wir andere Teile des Ganzen sehen können. Dies ist unser Aufstieg, der für jeden ansteht, der auf der Erde verweilen möchte, weil am 21.12. 2012 die ganze Erde aufsteigt. Mit der Wahrnehmungserweiterung erkennen wir, dass es keinen zeitlichen Ablauf gibt, sondern dass alle Teile parallel nebeneinander existieren. Nicht nur die anderen Dimensionen und Welten, sondern auch die vielen Leben, die wir selbst parallel verbringen. Somit beginnt für uns andererseits eben eine neue Zeit.

    Verstanden? :-)

  523. #525 Florian Freistetter
    24. März 2009

    @Elke: “sondern auch die vielen Leben, die wir selbst parallel verbringen.”

    Was? Ich hab noch ein paar andere Leben, von denen ich nichts weiß? Kein Wunder, dass ich abends immer so fertig bin… Ich hoffe nur, die anderen Typen haben kein besseres Leben also ich – sonst wäre ich sauer!

  524. #526 GeMa
    24. März 2009

    Vielen Dank, Elke, ja – verstanden. Aber denk dran : kein Bier vor vier ;-)

  525. #527 cimddwc
    24. März 2009

    Pit_P, kannst du noch die URL des Blindtextgenerators nennen, den du verwendet hast? Das wäre mal was anderes als das übliche “Lorem Ipsum”. :P

  526. #528 klaus
    24. März 2009

    @Florian:
    Das soll wohl eine Anleihe bei der Viele-Welten-Theorie sein. Also auch ein Happen unverdaute Quantenphysik. Wie kommt es bloß, dass gerade diese am schwierigsten zu verstehende Disziplin so eine Anziehungskraft auf die Esoterik-Fasler ausübt? Die irrtümliche Annahme, da sei irgendwie alles möglich?

    @Elke:
    Verstanden. Aber bodenlos ist es trotzdem.

  527. #529 GeMa
    24. März 2009

    Im neuen Skeptiker ist auch ein Artikel zum Thema drin.
    Für Leute, die so total offen sind, wie sie behaupten ;-) kann man ja bestimmt noch den Buchtipp weitergeben: “Faszination 2012 – Das Buch zum Mayakalender” Krygier/Rohark
    und “Don Eric und die Maya: 23.12.2012. Werden die Götter wiederkommen?” Krygier/Rohark
    Ansonsten als Tipp für die, die es interessiert und den Skeptiker nicht haben.

    Gelesen habe ich die natürlich noch nicht – aber ich hänge ja auch nicht mit Don Eric rum und meine dringendste Frage am 21.12.2012 wird die übliche sein : was zieh ich heute an? Steht also erst auf der demnächst-mal-Liste. ;-)

  528. #530 Elke
    24. März 2009

    @Gema
    Gern geschehen :-) Da ich noch keinen Kasten Bier von jemandem hier erhalten habe, geht auch kein Bier nach vier :-)

    @Klaus
    Natürlich ist es bodenlos und trotzdem gibt es immer mehr, die diese Weltanschaunug als Wahrheit bezeichnen und dies auch noch quantenphysikalisch bestätigt sehen wollen.

  529. #531 GeMa
    24. März 2009

    Ups, Elke, dann muß irgendwas mit meinem Quantenteleporter schief gelaufen sein.

  530. #532 Elke
    24. März 2009

    Mann GeMa, dann schau mal, dass du deinen Quantenteleporter repariert bekommst und mir mein Bier rüberbeamst :-)

  531. #533 Rose
    24. März 2009

    @GeMa:
    Ich stell mir das grade so vor – du vorm Kleiderschrank, ich vorm Kleiderschrank, während draußen im Universum die interdimensionale Post abgeht…

    Kleiner Tipp: Wie wärs mit dem “I love Lemuria”-T-Shirt? ;-)

  532. #534 Gluecypher
    24. März 2009

    Naja, also jetz’ könnte ich auch eine Hopfenkaltschale vertragen, is’ ja schon dunkel draussen. Und nicht vergessen GeMA, ich krieg’ noch eins von Dir ;) Kannst es ja mailen. Und danke an Elke für die Übersetzung Schwurbel-Deutsch, ich hab ja schon Augenflimmern nach den ersten drei Sätzen bekommen. Jaja, die Qunatentheorie, alles ist mit allem verbunden, vom Homöopthen bis zum Synchronisationstrahl aus dem Galaxienzentrum und alles ist möglich. Hey Pit_P, mach mal langsam mit den Kakteen, die machen so komische Sachen mit dem Hirn.

    Prost.

  533. #535 GeMa
    24. März 2009

    @Rose
    Ja, ja wir Frauen haben eben täglich das gleiche und wirklich wichtige Problem am Hals. Auch einer lemurischen Invasion sollte frau sich nicht unvorteilhaft oder unzweckmäßig gekleidet gegenüber sehen. Ich hoffe daher, dass das Thema in Vogue oder Vanity Fair noch rechtzeitig aufgegriffen wird.

  534. #536 Christian (ChinaFan)
    24. März 2009

    @Elke:
    Vielen Dank für die “Übersetzung” jenes merkwürdigen Textes!
    Wieviele Kopfschmerztabletten hast du benötigt? ^_^

    Respekt jedenfalls!

  535. #537 Elke
    25. März 2009

    @Christian

    Bin ohne körperlichen Schaden davongekommen. Danke der Nachfrage. Vielleicht sollte ich mal meine DNS untersuchen lassen. Könnte ja sein, dass sich da ein Eso-Schwurbel-Immunitätsgen findet :-)

  536. #538 Rose
    25. März 2009

    @Elke:
    Unbedingt die DNS checken lassen, denn vielleicht wächst da grade das feinstoffliche 12-strängige DNS-Zöpfchen, von dem die Esos behaupten, es wirke mit seinen Schwingungen aus dem Kristallmantel direkt auf den Erdkern oder so…Vielleicht sind Sie ja eine der Erwählten! Das wäre quasi ein Lichtstufen-Lottosechser :-)

  537. #539 Elke
    25. März 2009

    @rose

    Sie/Du machst mir Angst. Jetzt werde ich meine DNS bestimmt nicht untersuchen lassen :-)

  538. #540 GeMa
    25. März 2009

    @Florian
    Im Skeptiker wird 13.0.0.0.0 4 Ahau 3 Kankin mit dem 23.12.2012 als Tag X bezeichnet.

    Muß ich mich jetzt 2x um passendes Gewand kümmern? ;-)

    Ich finde es auch bemerkenswert, dass endlich einer mal diese ominöse Mayaprophezeiung kennt und auch etwas dazu abdruckt – statt 0.5 Meter lemurisches Geraune.

    Gute Nachricht : wenn nicht doch noch einer auf die Idee kommt, bis zum 23.12.2012 alle Bäume abzuhacken, – passiert nix. So die Mayaprophezeihung ;-)
    (jetzt wird mir Krombacher richtig sympatisch *gg*)

  539. #541 Florian Freistetter
    25. März 2009

    @GeMa: Hab den neuen Skeptiker noch nicht gelesen :( Mal schauen – morgen bin ich wieder in Jena; vielleicht liegt er da im Briefkasten.

  540. #542 Rose
    25. März 2009

    @ GeMa:

    “0.5 Meter lemurisches Geraune” – das isses, das ist die neue Kurzformel respektive Maßeinheit für Markus “The Big One” Termins Suada. Danke für diese Wortspende – ich zerkugle mich gerade auf höchst anmutige Weise! :-))

    @ Elke:
    Gerne per du, wenn’s recht ist! Die Angstgefühle beschleichen mich auch regelmäßig bei der Lektüre der “lemurianischen Meterware” – danke nochmals, GeMa – aber ich fürchte, die meinen das wirklich ernst. Und ich frag mich immer wieder: Was ist mit Menschen passiert, die das wirklich glauben?

  541. #543 SHAHIN
    25. März 2009

    was jetzt?
    wird es unser ende sein?
    wenn ja wo zu mache ich jetz abi…ich kann bis 2012 chillen und mein leben genießen:D

  542. #544 Florian Freistetter
    25. März 2009

    @SHAHIN: Selbst wenn du nur die Überschrift des Artikels gelesen hättest, solltest du merken, dass es keine schlechte Idee wäre, dich weiter um dein Abi zu kümmern ;)

  543. #545 Henry
    25. März 2009

    @Schlotti – vielen Dank für die Erklärung, ich verwende aber ein altes Wordpad, wo ich keinerlei HTML- Einstellung verwenden kann, oder liege ich da falsch ?
    Ich habe jedenfalls nichts gefunden !

    @ Ronny – Zitat:” …… sie sollten es mal aus einer anderen Perspektive betrachten:”
    Wie gesagt ich bin weder Wissenschaftler noch Esoteriker. Genau aus diesem Grund versuche ich immer alles, aus allen mir zugänglichen Perspektiven zu betrachten! Es gibt einen Spruch : “Eine Medaille hat immer zwei Seiten” ( genaugenommen ist sie ja dreidimensional). Aber wenn ich so einige Diskussionsgrundlagen so verfolge, gibt es für die einen nur die eine Seite und für die anderen exestiert nur die andere Seite, dabei sind doch beide Seiten existent! Das heißt, wenn ich mir die eine Seite der Medallie anschaue bleibt mir der Blick auf die andere Seite der Medallie zunächst verborgen. Erst wenn ich diese umdrehe offenbahrt mir sich der Blick auf das Gegenstück ! Aber selbst das Umdrehen der Medallie bereitet hier so einigen Schwierigkeiten. Ich bin aber einer der wenigen hier im Forum, gehe ich zumindest aus, der beide Seiten der Medallie sieht. Und das ist mir sogar zeitgleich möglich, indem ich sie vor einem Spiegel halte ! (bildlich gesprochen) Da staunt Ihr ? Was ich damit sagen möchte zwischen schwarz und weiß, gibt es unendlich viele Grautöne.

    @Tobi – Zitat:” Allerdings und hier unterscheide ich mich vielleicht von einige anderen hier, glaube ich an die Möglichkeit des Unmöglichen. (..roar… das geht runter wie öl (8-))”
    Den stimme ich vollkommen zu. Mist wieso bin ich nicht auf den Spruch gekommen !

    @Florian -” Wächterfrequenzen/ Torwächter” sind sinnbildlich übertragen auf unsere Realität; Polizei, Staatsanwaltschaft und der Staat, der durch unsinnige Verbote, uns Geschenke der Evolution vorenthält, also bestimmte Pflanzen und Fungi verbietet, die 1000 x älter sind, als die Menschheit selbst. Da in Verbindung mit diesen Pflanzen/ Fungi, sprich nach dem Konsum solcher, der ein oderer andere Sachen und Dinge hinterfragen könnte (auch gesellschaftlich), ist es natürlich im Sinne der Obrigkeit dieses zu illlegalisieren. Stattdessen solle man lieber arbeiten gehen (sofern man noch welche hat), brav seine Steuern und Abgaben bezahlen, sich durch die Medien/ Werbung animieren zu lassen, um Dinge kaufen, die eh kein Mensch braucht und ansonsten gefälligst sein Maul halten! Achso, Alkohol ist natürlich gesellschaftlich akzeptabel, denn ohne den, auf unserer Hirn dämpfenden Einfluß des Alkohol, hätten wir vermutlich schon längst eine Revolution! Außerdem ist ja Alkohol nicht so schlimm, wenn selbst große Sportevents von Brauereien gesponsert werden und ein jeder weiß im Bier sind unheimlich viele, lebensnotwendigen Vitamine und ein Liter Rotwein pro Tag ist ja auch gut fürs Herz!
    Ein jeder der mal ein mal ansatzweise erfahren , was @Pit_P mit seinem ” Geschwurbel” meinte, und dieses auch in seinem eigenen Geist erspüren möchte, dem empfehle ich z. B. argyreia nervosa – völlig legal, nahezu nebenwirkungsfrei und äußerst preiswert!! Und bitte keine blöden Kommentare von jenen, die es nicht wenigstens einmal im Leben probiert haben !
    So damit lasse ich es mal bewenden, musste ich mal nur mal loswerden, soll ja kein Blogg über Psychogene oder Politik werden !
    @ Florian – aber der größte und stärkste “Torwächter” ist sein eigenes Ego !!
    @Florian – Zitat:” Was? Ich hab noch ein paar andere Leben, von denen ich nichts weiß? Kein Wunder, dass ich abends immer so fertig bin… Ich hoffe nur, die anderen Typen haben kein besseres Leben also ich – sonst wäre ich sauer!”
    Neid und Mißgunst, das ist was die Welt nicht braucht !

    @Ronny – somit ist Anwort B ist vollkommen richtig, der Kandidat hat 99 Punkte.

    @ Elke – übrigends großen Respekt und vielen Dank für die verständliche Übersetzung, ich stand schon kurz vorm Wahnsinn, als ich Pit_P`s Kommentar las.
    Den Kasten Bier hast du dir wahrlich verdient ! Sofern @GeMa mal gerade nicht wieder mit ihrer Kleiderordnung beschäftigt ist und mir den Bauplan für einen Quantenteleporter mailt, werde ich solchigen nachbauen und dir eine Kiste Bier rüberbeamen !

    @Gluecypher – was doch so ein kleiner Vokal wie ein “e” für solch eine Irritation erzeugen kann. Wenn du das Wort Theorie ohne e schreibst, ich es dann nochmals als Zitat einbringe und insgeamt dreimal in den Kommentaren erscheint, dann gehe ich davon aus das du das Wort Thorie meintest. Aufgrund dessen, da hier um Blogg einige mir nicht bekannte Fremdwörter umherkreisen, bin ich auch davon ausgegangen, das du das Wort Thorie meintest.
    Entweder brauchst du eine Brille, oder ich bin ganz einfach zu blöde!
    Natürlich kenne ich den Begriff und die Defination einer Theorie !
    Aber ich glaube wir reden sowieso aneinander vorbei!
    Nochmalig zu den Frequenzen, dies mit der Rüttelplatte habe ich ja gesagt, war ein blödes Beispiel. Ich wollte bloß damit sagen, das es eine Menge Frequenzen gibt, die unsere 5 Sinne real wahrnehmen. Desweiteren gibt es aber auch eine Menge von Frequenzen, die wir vielleicht nur unbewußt wahrnehmen und dann wiederum Frequenzen, die sehr wohl unsere Zellen angreifen oder zerstören. ( Röntgenstrahlung, UV- Strahlung, radiaktive Strahlung).
    Natürlich gibt es sicherlich auch eine Vielzahl von Frequenzen, die uns in keinerlei Hinsicht vegetativ, physich oder psychisch beinflußen. Außerdem steht bei http://www.elektrosmog.com ganz unten, das Niederfrequenzen einen dämpfenden Einfluss haben können.

    So demnächst mal mehr zu meinen folgen Hypothesen, Wahrscheinlichkeitshypothesen, Theorien,wirren Gedankengängen oder Geschwafel, wie ihr es nennen mögt; womit ich euch konfrontieren werde. Vielleicht denke ich mir bis dahin auch noch ein neues Wort aus.
    1. Warum es ein Paradoxon ist, das Astronomen glaubhaft versuchen ihre wissenschaftliche Erkenntnisse auf Gegenwart und Zukunft anzuwenden, obwohl genau genommen sie immer nur einen Blick in die Vergangenheit werfen. Und das nicht nur ein paar Milisekunden wie wir, sondern Jahrtausende, sogar Millionen von Jahren.! ?
    2. Warum die Gaia-Hypothese nach logischen Gesichtspunkten garnicht so abwegig ist ! ?
    3. Warum Elke mit den Erklärungen zum Bewußtseinssprung 2012 vielleicht garnicht so falsch liegt ! ?
    4. Warum m. E. die menschliche Evolution zumindest in den Industriestaaten nahezu abgeschlossen ist, und eine weitere Entwicklung tatsächlich nur über das Bewußtsein erfolgen kann ! ?

    So – ich wünsch euch was.

  544. #546 Florian Freistetter
    25. März 2009

    @Henry: “”Eine Medaille hat immer zwei Seiten” “

    Ja – das ist das übliche “Alles ist möglich”-Argument der Esoteriker (auch wenn du sagst das du keiner bist, argumentierst du genau wie sie). Du wirst mir jetzt wahrscheinlich gleich wieder Dogmatismus und Scheuklappen-Denken vorwerfen, aber: manche Sachen sind einfach falsch. Die Realität ist nicht beliebig…

    Und bitte keine Aufrufe zum Drogenkonsum hier in meinem Blog, ok?

  545. #547 Ronny
    26. März 2009

    Zitat Henry: Eine Medaille hat immer zwei Seiten

    Es stellt sich nur die Frage wie man diese zwei Seiten definiert. Für mich besteht das Leben aus Realität und Fantasie. Die Realität basiert auf einfachen Gesetzen die gerade so geformt sind, dass ich existent werden konnte.

    Die zweite Seite der Medaille ist die Fantasie mit deren Hilfe sich der Mensch eine unendliche Anzahl von Möglichkeiten erdenken kann. Diese sehen zwar oft gut aus und es macht Spass in ihnen zu leben, aber in der Realität kann keine noch so gute Fantasie ein Gesetz brechen. Wenn ich mir 100 mal vorstelle wie ich fliege, werde ich trotzdem auf die Erde knallen und wenn ich mir noch so coole Erklärungen für Homöopathie einfallen lassen, wird der nichtvorhandene Wirkstoff keinen Effekt haben.

    Zu deinen Fragen:
    ad1, man kann in einer weiter entfernten Vergangenheit vorhersagen was in einer weniger weiten Vergangenheit passieren wird und dann in der Gegenwart sehen obs auch passiert. Da die meisten physikalischen Effekte zeitinvariant sind (d.h. es ist egal wann sie absolut stattfinden) darf man auch in die Zukunft postulieren. Das ist ja das faszinierende: Wissenschaft KANN in die Zukunft sehen.

    ad2, Jener Teil der Gaia Hypothese in der die Erde quasi als großes Lebewesen gesehen wird, ist philosophisch und auch physikalisch ein interessanter Ansatz. Wenns aber dann in die Richtung eines tatsächlich existierenden Geistes oder Wesens geht, dann halte ich es für Unfug, da es keinerlei Hinweise dafür gibt.

    ad3, Elke’s Übersetzung war gut, man sieht hier deutlich, dass man esoterisches Geschwurbel ganz einfach auf 1/10 des Umfangs reduzieren kann :) (sorry, das war jetzt wieder pöse). Parallele Welten sind laut Brantheorie vorstellbar aber die haben andere physikalischen Parameter und deshalb wird menschenähnliche Intelligenz dort nicht zu finden sein. Die Vielwelttheorie ist ein Ableger der Quantenmechanik, wird aber derzeit als nicht so wahrscheinlich eingeordnet.

    ad4, Man kann Evolution nicht abschließen. Bakterienstämme mutieren im Stundentakt und jeder neue Mensch ist eine Mutation die sich erst beweisen muss.

    Nochmal zu deiner ‘Rüttelplatte’: Nehmen wir die elektromagnetischen Wellen über den gesamten Frequenzbereich. Bei niedrigen Frequenzen (Hz, kHz) gibt es einen vagen Verdacht, dass sie uns unterbewusst beeinflussen. Dies wurde aber nie wirklich nachgewiesen. Für Radiofrequenzen (MHz, GHz) haben wir überhaupt keine Sensoren. Langwelliges Licht (obere GHz, THz) wird als Wärme empfunden. Für sichtbares Licht (THz) haben wir unsere Augen die ein sehr schmales Band ‘sehen’. UV Strahlung ist schon wieder unsichtbar aber durch die hohe Frequenz bereits so energiereich, dass es zu Schädigungen in den Zellen kommen kann. Gammastrahlen sind noch energiereicher und damit auch zerstörerischer.
    So! Wo siehts du jetzt noch andere Frequenzen ? Die elektromagnetischen Wellen sind im gesamten Frequenzbereich alle gut verstanden. Da ist kein Platz mehr für Wächterfrequenzen oder wie auch immer die heißen.

  546. #548 Gluecypher
    26. März 2009

    @henry
    “Entweder brauchst du eine Brille, oder ich bin ganz einfach zu blöde!”

    Nun, ich war erst vor 3 Monaten beim Augenarzt und der hat mir bescheinigt, dass mein Sehvermögen noch hervorragend ist. Was heißt das jetzt?

    “Natürlich kenne ich den Begriff und die Defination einer Theorie !”

    Und wieso fragst Du dann ein paar Kommentare weiter oben: Was in drei Teufels Namen ist eine “wissenschaftliche Thorie” ?? Ein Pseudobegriff, ein Synonym, eine Eigenkreation oder irgendeine Abwandlung, so ähnlich wie der Begriff Cerealien, eine Erfindung von Werbefachleuten ? Trotz intensiver Suche im Netz und in sämtlichen Büchern (Duden/ Lexikas) bei mir zu Hause, konnte ich keine Begriffserklärung finden ! ? T-H-O-R-I-E ist ganz klar definiert und keine Wortschöpfung von Werbefachleuten. Ich hab’s Dir erklärt und Du willst es nicht verstehen.

    Tut mir leid, aber das hier: Wenn du das Wort Theorie ohne e schreibst, ich es dann nochmals als Zitat einbringe und insgeamt dreimal in den Kommentaren erscheint, dann gehe ich davon aus das du das Wort Thorie meintest. Aufgrund dessen, da hier um Blogg einige mir nicht bekannte Fremdwörter umherkreisen, bin ich auch davon ausgegangen, das du das Wort Thorie meintest.
    ergibt keinerlei Sinn.

    “Aber ich glaube wir reden sowieso aneinander vorbei!”

    Ich spekuliere jetzt mal ganz wild und stelle eine Hypothese auf (ganz klar als solche gekennzeichnet):
    Der Genuss von psychotropen Substanzen wie eben auch Argyrea Nervosa oder Psilocybe Semilanceata führen auf die Dauer zu permanentem Realitätsverlust.

  547. #549 Tobi
    26. März 2009

    @ronny: schön geschrieben, besonders zur 2-Seiten Medaille

  548. #550 Elke
    26. März 2009

    @Henry

    Ich möchte dir mal eindringlich ins Gewissen reden, da du ja behauptest kein Esoteriker zu sein, jedoch eine starke Tendenz dahin zeigst.

    Dass ich das Geschwurbel übersetzen konnte, kommt nicht von ungefähr, denn ich war früher ein Hardcore-Esoteriker mit allem was dazu gehört. Nicht umsonst bin ich ausgestiegen und sorge jetzt schon länger für Aufklärung zu dem Thema.

    http://blog.ebook-insel.de/category/esoterik-allgemein/

    Der Reiz nach dem Sinn des Lebens zu suchen ist bei vielen Menschen sehr ausgeprägt und ich verstehe es sehr wohl. Esoterische Konzepte bieten für alles eine Lösung an und erst mal ist es ja auch faszinierend sich vorstellen zu dürfen, dass nichts unmöglich ist. Mit dem Einlassen auf diese Ideologie und entsprechender Erfahrung stellt man dann jedoch fest, dass man sich selbst betrügt und zudem jeden anderen, dem man diese Weltanschauung vermittelt. Große Enttäuschungen sind vorprogrammiert. Nur leider ist das Konzept so aufgebaut, dass es wiederum für jede Enttäuschung eine esoterische Erklärung gibt, die vermittelt, dass der Weg vom Anfänger zum Erleuchteten ein langer und steiniger ist und je weiter man voranschreitet, desto größere Probleme ans Tageslicht kommen, weil man dann auch fähig ist, diese lösen zu können. Es wird eben suggeriert, dass alle Blockierungen aus diesem Leben und den Vorleben gelöst werden müssen und dass man dankbar dafür sein soll, wenn sie sich in Form von Problemen zeigen. Das ist eine perfekte Hinhaltetaktik, um vom Aufgeben abzuhalten und natürlich um kontinuierlich Methoden und Mittelchen zu verkaufen, die helfen sollen. Esoteriker graben sich so immer tiefer in eine Problemspirale, die auch meistens dazu führt, dass man das normale Berufs- und Alltagsleben nicht mehr bewältigt, bzw. den spirituellen Weg als wichtigste Aufgabe sieht. Somit werden auch aus den meisten Klieten esoterischer Anbieter irgendwann selbst esoterische Dienstleister. Ein sehr lukratives Schneeballsystem, denn das meiste Geld wird schließlich mit den unzähligen Ausbildungen und Einweihungen verdient bis hin zur Ausbildung zum Ausbilder. Wobei es natürlich auf der Hand liegt, dass es darunter sehr viele Selbständige gibt, die uferlos Geld investiert haben und kein Einkommen generieren von dem sie leben können.
    Ich will hier jetzt keinen Roman schreiben, ich kann jedem nur eindringlich raten, die Finger von der Esoterik zu lassen, solange es noch geht, denn die wenigsten kommen wieder raus.

    N.B.: Ich nehme gut bezahlte Stellenangebote als “Schwurbel-Übersetzer” gerne entgegen :-)

  549. #551 Henry
    26. März 2009

    @ Gluecypher
    Noch einmal ganz laaaaangsaaaam und zum mitschreiben:
    Das Wort: Thorie ( dein Wort) , also aus den einzelnen Buchstaben
    T – wie Trottel
    H – wie Humbug
    O – wie Otifant
    R – wie Ratte
    I – wie Igel
    E – wie Elefant

    Suchbegriff: Thorie – Ergebnisse:

    Langenscheid/ Fremdwörterbuch – kein Eintrag
    Meyers Lexikon – Begriff nicht gefunden
    Duden – 0 Treffer
    Wikipedia – Meintest du thorpe ? – dann ein paar Links mit irgendwelchen Fußballern/ Sportlern mit dem Namen Thorie
    Uni – online Suche: Es wurde kein Wort mit dem Schlüsselwort gefunden!
    Google Suche – Meinten sie Theorie ?

    @ “Gluecypher – Zitat: Nun, ich war erst vor 3 Monaten beim Augenarzt und der hat mir bescheinigt, dass mein Sehvermögen noch hervorragend ist. Was heißt das jetzt?”

    Antwort: Ganz klar ich habe es hier mit einem Legastheniker zu tun !!

    Gruss

  550. #552 Henry
    26. März 2009

    Ergänzung – übrigends Ottifant wird natürlich mit zwei T geschrieben !

  551. #553 Gluecypher
    26. März 2009

    Mist, jetzt lass ich mich auch noch von einem Schwurbler durcheinanderbringen:
    Siehe meinen ersten Kommentar zum Begriff: T-H-E-O-R-I-E

    Die ist ganz klar definiert und das wurde auch genau unter diesem Begriff im entsprechenden Kommentar zum Audruck gebracht, siehe hier nochmal ganz langsam zum mitschreiben und mitlesen für diejenigen, die ihrem Hirn permanent haluzinogene Substanzen zumuten:

    Eine Theorie muss die Realität widerspruchsfrei erklären, muss überprüfbar sein, muss Vorhersagen machen (also so nach dem Motto: Wenn meine Theorie stimmt, dann muss unter Voraussetzung A Resultat B eintreten) und sollte nach Möglichkeit falsifizierbar sein. Das in drei Teufels Namen ist eine wissenschaftliche Theorie. Was allerdings die meisten Menschen meinen wenn sie “Theorie” sagen, ist: irgendein haltloses Gefasel ohne Basis in der Realität und keine der oben angeführten Kriterien erfüllend. Man könnte auch “halbgarer Hirnfurz” dazu sagen. Und das sind nun mal vollkommen verschiedene Dinge. Vor allem wenn dann noch das kleine Wort “nur” eine Theorie dazu kommt.

    So und jetzt möchte ich mal wissen, was daran nicht zu verstehen ist. Es sei denn, man möchte dem Gegenüber das Wort im Mund herumdrehen, was aber ja unter Esos eine beliebte Taktik ist.

    “Antwort: Ganz klar ich habe es hier mit einem Legastheniker zu tun !!”

    Ohhhhhhh……….gehen uns die Argumente aus und wir müssen mal wieder ein paar kleine ad hominems auspacken? Butzibutzibuuuuu.

  552. #554 Henry
    26. März 2009

    So, jetzt zum allerletzten Mal werde ich es nochmal versuchen, dann gebe ich es endgültig auf. Es ging mir nicht um die Definition der Theorie an sich, sondern deiner Schreibweise dieses Wortes und meiner dadurch hervorgerufenen Irritation !
    Ich werde deine und meine Kommentare chronologisch reinkopieren :

    Eintrag – Gluecypher: Und es gibt keine bessere Theorie, die alles das erklären könnte. Und dass auch dort, wie in fast jeder wissenschaftlichen Thorie (nicht verwechseln mit der Umgangssprachlichen sog. “Theorie”)

    Eintrag – ich: Was in drei Teufels Namen ist eine “wissenschaftliche Thorie” ?? Ein Pseudobegriff, ein Synonym, eine Eigenkreation oder irgendeine Abwandlung, so ähnlich wie der Begriff Cerealien, eine Erfindung von Werbefachleuten ? Trotz intensiver Suche im Netz und in sämtlichen Büchern (Duden/ Lexikas) bei mir zu Hause, konnte ich keine Begriffserklärung finden !

    Eintrag Glycypher: Gluecypher· 24.03.09 · 11:05 Uhr

    Und dass auch dort, wie in fast jeder wissenschaftlichen Thorie (nicht verwechseln mit der Umgangssprachlichen sog. “Theorie”) auch noch Lücken vorhanden sind
    Was in drei Teufels Namen ist eine “wissenschaftliche Thorie” ?? Ein Pseudobegriff, ein Synonym, eine Eigenkreation oder irgendeine Abwandlung, so ähnlich wie der Begriff Cerealien, eine Erfindung von Werbefachleuten ? Trotz intensiver Suche im Netz und in sämtlichen Büchern (Duden/ Lexikas) bei mir zu Hause, konnte ich keine Begriffserklärung finden !

    http://de.wikipedia.org/wiki/Theorie

    Eine wissenschaftliche Theorie ist eine Beschreibung der Realität die bestimmte Kriterien erfüllen muss. Zwar jetzt zum Umpfzehnten Mal aber was soll’s……
    Eintrag ich:@Gluecypher – was doch so ein kleiner Vokal wie ein “e” für solch eine Irritation erzeugen kann. Wenn du das Wort Theorie ohne e schreibst, ich es dann nochmals als Zitat einbringe und insgeamt dreimal in den Kommentaren erscheint, dann gehe ich davon aus das du das Wort Thorie meintest. Aufgrund dessen, da hier um Blogg einige mir nicht bekannte Fremdwörter umherkreisen, bin ich auch davon ausgegangen, das du das Wort Thorie meintest.
    Entweder brauchst du eine Brille, oder ich bin ganz einfach zu blöde!
    Natürlich kenne ich den Begriff und die Defination einer Theorie !

    Eintrag- Glycypher:Und wieso fragst Du dann ein paar Kommentare weiter oben: Was in drei Teufels Namen ist eine “wissenschaftliche Thorie” ?? Ein Pseudobegriff, ein Synonym, eine Eigenkreation oder irgendeine Abwandlung, so ähnlich wie der Begriff Cerealien, eine Erfindung von Werbefachleuten ? Trotz intensiver Suche im Netz und in sämtlichen Büchern (Duden/ Lexikas) bei mir zu Hause, konnte ich keine Begriffserklärung finden ! ? T-H-O-R-I-E ist ganz klar definiert und keine Wortschöpfung von Werbefachleuten. Ich hab’s Dir erklärt und Du willst es nicht verstehen.

    Tut mir leid, aber das hier: Wenn du das Wort Theorie ohne e schreibst, ich es dann nochmals als Zitat einbringe und insgeamt dreimal in den Kommentaren erscheint, dann gehe ich davon aus das du das Wort Thorie meintest. Aufgrund dessen, da hier um Blogg einige mir nicht bekannte Fremdwörter umherkreisen, bin ich auch davon ausgegangen, das du das Wort Thorie meintest.
    ergibt keinerlei Sinn.

    So das wars, dann achte mal darauf wenn Thorie schreibst und Theorie meinst !!

    So und wer steht jetzt unter Halluzinogen !!

    Bitte, bitte kann mir mal ein Unabhängiger beistehen !!

  553. #555 Elke
    26. März 2009

    @all

    Hier gibt es Hardcore-Esoterik in Form von Videos der Kryon Schule. Da kann sich jeder einen genauen Eindruck verschaffen:

    http://www.youtube.com/user/Kryonschule

  554. #556 Jörg
    26. März 2009

    @Henry: Mann was sind Sie eine Spaßkanone, das schafft nicht jeder aus einem Schreibfehler stundenlanges Unterhaltungsprogramm zu gewinnen. Und welch vielfältige Möglichkeiten der Beleidigung sich daraus ergeben, das bedarf schon Ihres besonderen Talentes, um da so viel draus zu machen!

  555. #557 Elke
    26. März 2009

    Und weiter geht es mit Anschauungsmaterial :-)

    Diesmal jedoch zur Unterstützung von Florian und seinem astronomischen Statement zu Nibiru:

    “Die Legende von Atlantis – Die geheimen Prophezeingen der Apokalypse”

  556. #558 Henry
    26. März 2009

    Ronny -aber in der Realität kann keine noch so gute Fantasie ein Gesetz brechen. Wenn ich mir 100 mal vorstelle wie ich fliege, werde ich trotzdem auf die Erde knallen und wenn ich mir noch so coole Erklärungen für Homöopathie einfallen lassen, wird der nichtvorhandene Wirkstoff keinen Effekt haben.

    Gesetze sind dazu da, das man sie bricht, ansonsten bräuchte man kein Gesetz. Nein, natürlich stimme ich dir zu, wenn du Realität aus rein naturwissenschaftlicher Sicht betrachtest!
    Für die Naturwissenschaften ist Realität das, was der wissenschaftlichen Betrachtung und Erforschung zugänglich ist. Dinge, die nicht messbar sind, können keine Basis für wissenschaftliche Theorienbildungen sein. Da gibt es für mich auch kein wenn und aber ! Aber es gibt ja auch philosophische Betrachtungsweisen hinsichtlich der Realität. Sicherlich kann man aus Sicht der Naturwissenschaft keinerlei Wirkstoffe in der Homöopathie nachweisen, aber trotzdem lassen sind doch Behandlungserfolge aus objektiver Sicht vorhanden. Bitte verstehe mich nicht falsch, Homöopathie ist mir sowas von egal, aber wenn Menschen bei kleineren Leiden/Krankheiten/Beschwerden Linderung verspüren oder sogar Heilung erfahren, auch wenn es nur ein Placeboeffekt ist, dann sollte man doch sowas nicht verteufeln. Übrigends Studien über den Placeboeffekt gab es ja auch in der Medizin. Wenn dieser Effekt, ausschließlich auf Suggestion, Einbildung oder Erwartungshaltung des Patienten beruht und ich durch den Placeboeffekt die Selbstheilungskräfte aktivieren kann, sehe ich erstmal daran nichts negatives !
    Bei einem wirkt es bei einem anderen nicht.
    @Ronny – Kommentar :man kann in einer weiter entfernten Vergangenheit vorhersagen was in einer weniger weiten Vergangenheit passieren wird und dann in der Gegenwart sehen obs auch passiert. Da die meisten physikalischen Effekte zeitinvariant sind (d.h. es ist egal wann sie absolut stattfinden) darf man auch in die Zukunft postulieren. Das ist ja das faszinierende: Wissenschaft KANN in die Zukunft sehen.

    Dieses erkläre mir bitte mal, anhand eines oder mehrer anschaulicher und verständlicher Beispiele ! Die Frage richtet sich auch natürlich an @ Florian, unserem Astromen.
    Tut mir leid, aber ich kann es so irgendwie nicht nachvollziehen. Wenn ich zum Beispiel in die Unendlichkeit des Universum schaue (schade ich habe kein hochleistungsfähiges Teleskop) – das meine ich jetzt vollkommen ernst und ich schaue mir eine Galaxie an, die z. B. 1 Million Lichtjahre entfernt ist, dann sehe ich doch quasi bloß das diese Galaxie, wie sie vor 1 Million Jahren war. Ich sehe doch nicht die Galaxie, was die Galaxie zum gegenwärtigen Zeitpunkt gerade macht ? Oder wo sie sich befindet, oder ob sie überhaupt noch existiert ? Wie kann ich da dann irgendwelche Rückschlüsse ziehen und auf gegenwärtige oder zukünftige Ereignisse projezieren?
    Angenommen auf der Sonne finden irgendwelche plötzlich auftretenden Sonneneruptionen statt, wo es auch aus wissenschaftlicher Sicht keinerlei vorherige Anzeichen gab, dann kann ich diese doch von der Erde auch erst nach ca. 8 min optisch wahrnehmen? Es gibt soviele Fragen, die man aus wissenschaftlicher Ansicht noch keine Antwort gefunden hat. Ich möchte hier mal auf www. weltderphysik.de verweisen, wo selbst Wissenschaftler sagen das es für fast 95% des Universums noch keine Erklärung gibt !
    Zum Beispiel du sagst Wissenschaft kann in die Zukunft sehen !
    Wo war denn die Wissenschaft ( Geophysiker, Seismologen), als der Tsunamie 2004 fast 300.000 Menschen in den Tod riss ?
    Die Meterologie schafft es nicht einmal das Wetter für die nächsten drei Tage exakt vorauszusagen ?
    Und wo waren die ganzen Politwissenschaftler, die doch eigentlich den Börsencrash und die Weltwirtschaftskrise vorausgesagt haben müßten ?
    Ich könnte das jetzt unendlich fortsetzten, belasse es aber bei den drei Beispielen.
    Was ich damit aussagen möchte, natürlich hat die Wissenschaft/ Naturwissenschaft immer eine plausible und auch wissenschaftlich fundierte Erklärung, aber in vielen Fällen erst hinterher !
    Wie gesagt ich wiederhole mich ein letztes für alle die es interessiert, auch wenn es manchmal den Eindruck erwecken sollte, das meine Sichtweise, mit denen der Esoterik sich ähnelt, ist das rein zufällig. Ich habe vielleicht nur ein wenig zuviel Fantasie und versuche auch oftmals Probleme/Fragen aus philosophischer Sichtweise zu betrachten! Ansonsten wäre ich der letzte der wissenschaftlich anerkannte Gesetzmäßigkeiten in Zweifel zieht!
    Wenn sich hier jemand bereiterklären würde bei einigen auf die Zukunft betreffenden Fragen sinngemäß zu sagen: ” Nach heutigen Erkenntnisstand der Wissenschaft kann man nahezu 100 % sagen, so und so ist das …..”, dann wäre ich der letze der dagegen argumentieren würde !
    Aber Gesetze/ Naturgesetze als unumstößlich und bis in alle Ewigkeit geltend zu machen, halte ich nach meinem Empfindungen für maßlos.

    Eso es todo por hoy, buenas noches y tal vez hast manana !

  557. #559 Henry
    26. März 2009

    @Florian, ich meinte natürlich Astronomen, nicht das du denkst ich habe es absichtlich falsch geschrieben.
    Siehst du @ Gluecypher, auch mir passieren Rechtschreibfehler !!

  558. #560 Jörg
    27. März 2009

    Aber Gesetze/ Naturgesetze als unumstößlich und bis in alle Ewigkeit geltend zu machen, halte ich nach meinem Empfindungen für maßlos.

    Wieviele Leute haben das bis jetzt behauptet? Kannst du auch nur ein Zitat posten dass das belegen würde? Nein? Oh…

  559. #561 Tobi
    27. März 2009

    Ihr seid toll. :) Hier hat man immer was zu lesen. Zum Thema: Thorie! :) Ich hab noch nie soviel Text für 1nen Buchstaben gelesen. Wenn hier solche Disskusionen wegen diesen Kleinigkeiten entstehen, sollte ich meine Beiträge sicherheitshalber lieber 3-4 mal kontrollieren. :-P

    @henry der letzte Beitrag liest sich allerdings sehr schlüssig für einen “neutralen Betrachter” :-) Besonders die Punkte Tsunami/Wirtschaftskrise zeigt, dass wir noch nicht so weit sind wie und viele sehen wollen. Im nachhinein ist es uns immer möglich Ursachen und Gründe für Dinge zu finden. Worum es uns in unseren ganzen Beiträgen geht ist allerdings die Möglichkeit etwas vor den eintreffenden Ereignissen zu belegen/wiederlegen. Und ich glaube hier haben wir doch noch unsere Schwierigkeiten.

  560. #562 Ronny
    27. März 2009

    @Henry
    Gesetze sind dazu da, das man sie bricht, ansonsten bräuchte man kein Gesetz.
    Falsch, Gesetze sind dazu da, dass man das Hirn einschaltet bevor man sie bricht :)

    Thema Homöopathie
    Schau mal in die anderen Einträge von Florian, da wurde schon alles gesagt. Nur eine Frage: Würdest du ein Auto ohne Motor kaufen, wenn dir der Verkäufer der sein Geschäft auf einem Hang hat sagt: ‘Schauen sie doch, er fährt ja !’

    Zitat Ronny: Das ist ja das faszinierende: Wissenschaft KANN in die Zukunft sehen.
    Zitat Henry: Dieses erkläre mir bitte mal, anhand eines oder mehrer anschaulicher und verständlicher Beispiele !

    Setz dich auf einen Baum und lass eine Eisenkugel fallen. Wetten, dass ich dir genau sagen kann wo sie landen wird ? Oder steig in ein Flugzeug und verlass dich drauf, dass der Auftrieb vom alten Bernoullie sowohl am Abflugort/zeit als auch bei der Ankunft gut funktioniert. Gib Natrium ins Wasser und ich kann dir vorhersagen, dass es wie verrückt darauf herumzischen wird. Zünde Magnesium an und ich sage dir, dass es ziemlich hell verbrennen wird (und weiße Asche zurücklässt).
    Waren das genug ‘Vorhersagen’ ?

    Ich sehe doch nicht die Galaxie, was die Galaxie zum gegenwärtigen Zeitpunkt gerade macht ?
    Das ist richtig, aber man kann z.B. bei einem roten Riesenstern prognostizieren, dass er vemutlich schon explodiert ist und diese Information bei uns bald ankommen müsste. Weiters kann man aufgrund der Ausdehnung des Weltalls schließen, dass es einmal kleiner gewesen sein muss. Der Begriff ‘gegenwärtiger Zeitpunkt’ ist bei kosmologischen Betrachtungen auch immer sehr mit Vorsicht zu genießen.

    Ich möchte hier mal auf www. weltderphysik.de verweisen, wo selbst Wissenschaftler sagen das es für fast 95% des Universums noch keine Erklärung gibt !
    Über den Wert kann man streiten, aber prinzipiell stimme ich zu. Vieles ist noch unbekannt. Wissenschaft stellt auch nicht einen Allmachtsanspruch wie Religion oder Esoterik, sie versúcht nur die Regeln denen die Natur gehorcht zu verstehen, in Formeln zu gießen und anzuwenden.

    Wo war denn die Wissenschaft ( Geophysiker, Seismologen), als der Tsunamie 2004 fast 300.000 Menschen in den Tod riss ?
    Du darfst keine Vorhersagen a la Astrologie erwarten. Nachdem keiner genau hingesehen hat was da passierte, konnten auch die verheerenden Wirkungen nicht vorhergesehen werden. Wäre z.B: gerade ein geologisches Forschungsschiff am Epizentrum herumgegondelt, dann hätte man sehr wohl ziemlich genau vorhersagen können was da in ein paar Minuten passieren wird (wär vermutlich trotzdem zu spät gekommen).

    Die Meterologie schafft es nicht einmal das Wetter für die nächsten drei Tage exakt vorauszusagen ?
    Geh mal in den WetterBlog. Die Voraussage Anfang Februar (Stichwort Tröge und Keulen) sagte einen sehr kalten März vorraus. Mach mal eine Strichliste: Wetterbericht => tatsächliches Wetter, ich wette mit dir dass du auf nahezu 80% korrekter Voraussagen kommen wirst.

    Und wo waren die ganzen Politwissenschaftler, die doch eigentlich den Börsencrash und die Weltwirtschaftskrise vorausgesagt haben müßten ?
    Ich glaube dass wussten alle, aber warum was dagegen tun, da hätte man ja auf Einkommen verzichten müssen und die Anleger vergrault. Hast du ein Sparbuch ? Was hättest du gesagt wenn dein Bankberater dir sagt: ‘ Sorry, wir sehen da eine Krise auf uns zukommen und deshalb müssen wir die Zinsen von 5% auf 1% senken’. Hättest du gesagt: ‘Ja natürlich, kein Problem’ ?

    Ich habe vielleicht nur ein wenig zuviel Fantasie und versuche auch oftmals Probleme/Fragen aus philosophischer Sichtweise zu betrachten!
    Na das machen wir doch alle, man darf nur nicht die Realität zu sehr verlassen und zu sehr in Fantasie eintauchen, sonst schlägt die Realität beinhart zurück :)

  561. #563 Gluecypher
    27. März 2009

    Gesetze sind dazu da, das man sie bricht, ansonsten bräuchte man kein Gesetz.

    Na das ist ja mal ein interessanter Ansatz. Und auf diesen Satz bist Du wahrscheinlich auch noch stolz. Anyway…….der Haken an der Sache ist nur der: menschliche Gesetze sagen “Du sollst nicht..” oder “Du darfst nicht….”
    Naturgesetze sagen “Du kannst nicht….” Ob Dir das gefällt oder nicht. Du kannst keine Informationen schneller als mit Lichtgeschwindigkeit übertragen. Du kannst den Impuls und den Ort eines Teilchens nicht mit beliebiger Genauigkeit gleichzeitig bestimmen. Du kannst kein Perpetuum Mobile bauen.

    Wenn Du Rechtschreibfehler findest……kannst Du sie behalten. Und ausserdem….. in Zitaten Veränderungen vorzunehmen, um Recht zu behalten ist ganz mieser Stil. Siehe mein Blockquote.
    ‘Nuff said.

  562. #564 Tobi
    27. März 2009

    @ronny, “Ich glaube dass wussten alle, aber warum was dagegen tun, da hätte man ja auf Einkommen verzichten müssen und die Anleger vergrault. ”

    Also das kann ich mir beim besten willen nicht vorstellen. Wenn ein Staat, eine Bank whatever das ganze hätte kommen sehen, hätten die mit sicherheit schon vorher reagiert und gehandelt. Nach dem ganzen Ärger den es jetzt deswegen gib. Also das kann ich mir nicht vorstellen.

  563. #565 AlteWeser
    27. März 2009

    Zitat Henry:
    Sicherlich kann man aus Sicht der Naturwissenschaft keinerlei Wirkstoffe in der Homöopathie nachweisen, aber trotzdem lassen sind doch Behandlungserfolge aus objektiver Sicht vorhanden.

    Alle vorhandenen Studien sagen bisher aus, dass die Wirkung der Homöopathie nicht größer ist als der Placeboeffekt. Das ist also nicht irgendetwas, was wir nicht wissen.

    Wenn da was wäre, dann würden die Wissenschaftler nach Erklärungen suchen, denn die wären Nobelpreiswürdig.

  564. #566 Pit_P
    28. März 2009

    @ elke

    wieso verstehst du den text, bist du womöglich doppelagentin ?
    wer weiss, was deine tatsächlichen intentionen hier im blog sind, ganz getarnt eine auf eso – feindin machen und subtil eso – botschaften hier verbreiten, ziemlich clever eigentlich, hut ab…..
    p.s.
    der text ist nicht von mir, hab den aus nem anderen internetforum, fand ihn höchst eigenartig und unverständlich und als ich henry s beiträge über frequenzen und so gelesen habe, dachte ich, er könnte vielleicht was dazu sagen, nun scheinbar ist er doch in der homöofalle festgeklemmt… na ja
    anyways , elke du bist echt clever !!!!
    komisch, dass das hier noch keiner bemerkt hat, hast ja schon viel subversives hier in die blogs reingepostet.
    und deine homepage, echt gut gemacht.
    wer steuert dich ?
    müssen intelligente hyperspieler sein. gruss an sie !
    pieter_p

  565. #567 Florian Freistetter
    28. März 2009

    @pit_p: Bitte in Zukunft keine fremden Texte mehr ohne Quellenangabe einstellen! Es gibt auch sowas wie ein Urheberrecht!

  566. #568 Elke
    28. März 2009

    Lieber Pit_P,

    “elke du bist echt clever !!!!
    komisch, dass das hier noch keiner bemerkt hat, hast ja schon viel subversives hier in die blogs reingepostet.
    und deine homepage, echt gut gemacht.
    wer steuert dich ?
    müssen intelligente hyperspieler sein. gruss an sie !”

    Eine nette Verschwörungstheorie, die du hier in Bezug auf mich aufbaust. Darf ich mal lachen !

    Ich muss dich jedoch enttäuschen, denn da gibt es niemanden den ich grüßen könnte, desweiteren äußere ich meine Meinung offen und auch nicht anonym, ergo gibt es nichts zu verbergen.

    Wer damit nicht klar kommt, dass ich früher Esoteriker war und sich meine Einstellung um 180 Grad gedreht hat, bzw. wer nicht glauben kann, dass es so ist, dem kann ich auch nicht helfen.

  567. #569 Argus7
    28. März 2009

    @ Pit_P

    Also ehrlich, einen größeren Schwachsinn als dein esoterisches, pseudowissenschaftliches Geschwafel, ist mir bisher noch nicht untergekommen ! Ich beziehe mich auf deinen an “Henry” gerichteten Kommentar vom 24.03.09. Kann man diesen geschraubten Blödsinn auf irgendeiner Uni lernen ? Ich versuche mal, etwas in deinem Stil zu schreiben. Das klingt dann in etwa so:

    Die faktische Realität der uns umgebenden Frequenzen wird in eine systemimmanente Bewusstseinsperspektive transformiert. Diese permanente Fluktation eröffnet magische Tore, die sich in einer Bewußtseinveränderung manifestieren, die wiederum dazu führt, dass Dämlichkeiten wie sie Pit_P verbreitet, bestenfalls dazu angetan sind, die Frequenzbänder von Zeit und Raum zu überdehnen ! (Ende des Formulierungsversuches)

    An deiner Wahrnehmung, Pit_P ist offenbar ein Programmierfehler aufgetreten ! Wie sonst hättest du Elkes Erklärungsversuch so umgedeutet und sie als Doppelagentin der Esoterik-Mafia beschimpft ! Sie hat es nämlich geschafft, die Esoterik-Szene zu durchschauen, was dir vermutlich nie gelingen wird.

    Die Esoterik-Mafia war übrigens im Erfinden von Begriffen, die sich wissenschaftlich anhören, schon immer beispielhaft. In früheren Zeiten bezeichnete man solche Leute schlicht und ergreifend als Roßtäuscher. Damit waren Leute gemeint, die es verstanden, alte, lahme Gäule als frische, junge Fohlen zu verkaufen. Pit_P hingegen hat versucht, uns – mit geschwollenen Formulierungen – Scheiße als Marmelade zu verkaufen. Da muß er am Geschmack allerdings noch tüchtig arbeiten !

  568. #570 Pit_P
    28. März 2009

    @ Argus7

    sorry, dass ich die quelle nicht angegeben habe, der text ist nicht von mir, WIE OBEN SCHON ERWÄHNT, habe ihn in einem anderen blog entdeckt und dachte Henty könnte mir helfen, aber irgendwie schein es in diesen blogs nicht möglich, unmissverständlich zu bleiben, da viele nur das lesen, was ihnen gerade in den kram passt , wo sie dagegenbrüllen können.
    na ja so ist das halt.
    Es wird gezielt selektiv nach dem gesucht, was dem eigenen Weltbild entgegensteht, um es dann mit dem vorgefertigten, eingeübten, routinierten Argumentationsmuster zu bekämpfen, es auszugrenzen. Egal ob es sich um aktuelle wissenschaftliche oder pseudowissenschaftliche Erkenntnisse, andere Welt- oder Menschenbilder handelt. Das dem vermeintlich eigenen Fremde wurde schon immer ausgegrenzt. In den formalen Bezugsräumen.
    Leider wird es wohl noch ne Weile so bleiben, aber sonst könnte ja diese getrennte Welt nicht funktionieren, sie MUSS so sein.

    @ Elke
    sorry, wenn ich dich verwechselt habe, das was du als übersetzung geschrieben hast ist interessant, dachte ja eigentlich Henry würde darauf antworten, aber er ging dann wohl doch den schritt weiter in die homöofalle.
    na ist schon zum teil ziemlich abgedreht, was so in die blogs gepostet wird, wo sind wir eigentlich ?
    dass du ausgestiegen bist, war sicher nicht so einfach, respekt !
    prima, dass Du jetzt aufklärungsarbeit leistest.
    pieter_p

    p.s.

    eigentlich wollte ich ja nur ne anfrahe an henry bezüglich dieses mir unverständlichen textes stellen. da er ja von frequenzen und so geschrieben hat, dachte ich er kenne sich aus.
    nun, jetzt hat elke geantwortet, die ich versehentlich in die falsche ecke gestellt habe, na ja, geschrieben ist geschrieben und alles was irgendwo geschrieben ist scheint nun mal irgendetwas zu beeinflussen. komisch finde ich nämlich, dass so viele sich von meinem zitat ohne quellenangabe angesprochgen fühlten und irgendwelche kommentare abgegeben haben. danke an elke, die das nun zu meinem verständnis übersetzt hat ! und nochmals, sorry für die fehlinterpretation—-

  569. #571 Herr Lebek
    28. März 2009

    Den letzten braunen Zwerge, die zu unserem Sonnensystem gehören, geht gerade die Kohle aus – es gibt also noch Hoffnung…

    http://smallchange-piggybank.com/system-cgi/blog/index.php?itemid=3238

  570. #572 libowski
    28. März 2009

    ja, genau, man muss die tatsachen erst kennen, bevor man sie verdrehen kann.

  571. #573 wasim
    30. März 2009

    Das Eine ist zu esot. das Andere zu rein wissenschaftlich. 2012 ist wirklich nur ein thema geworden, womit aufmerksamkeit erzeugt werden kann. aber man sollte bei seinen recherchen nicht auf den botschaften und ereignisse vergangener tage verzichten.
    es gibt viele beweise für die existenz von ufos, viele kulturen sind wie vom erdboden verschluckt, und fast alle religionen wie kulturen berichten von einem erlöser oder von einem grossen tag. nicht zu vergessen kornkreise, quantenphysik und ähnliche themen.
    was passiert, weiss nur gott, aber etwas ist im gang…das fühlt doch mittlerweile jeder auf diesem planetet…dass irgendetwas ist…..

    gez. jemand der sich sein leben lang mit ??? beschäftigt

  572. #574 Florian Freistetter
    30. März 2009

    @wasim:

    “es gibt viele beweise für die existenz von ufos”

    Ja? Welche denn? Behaupten kann jeder irgendwas ;) Quellenangaben sind das, was interessant ist.

    “viele kulturen sind wie vom erdboden verschluckt”

    Ja – und?

    “fast alle religionen wie kulturen berichten von einem erlöser oder von einem grossen tag”

    Ich wiederhole: Ja – und?

    “nicht zu vergessen kornkreise, quantenphysik und ähnliche themen”

    Ach du meine Güte – Kornkreise und Quantenphysik fallen für dich in die gleiche Kategorie? Dann wundert mich nichts mehr…

    “was passiert, weiss nur gott”

    oder die, die sich informieren und nicht irgendwelchen Unsinn nachplappern…

    “aber etwas ist im gang…das fühlt doch mittlerweile jeder auf diesem planetet…dass irgendetwas ist”

    Ja – das “irgendwas ist” fühlt jeder – denn wenn irgendwann mal nix mehr ist, dann fühlt auch niemand mehr was.

    “gez. jemand der sich sein leben lang mit ??? beschäftigt”

    Ich fand ja als Kind die drei Fragezeichen auch immer toll – aber was haben die mit 2012 zu tun (und wenn ich mich richtig erinnere, waren die auch immer sehr wissenschaftlich eingestellt und hielten nicht viel von esoterischem Kram)

    Sorry wenn ich mich gerade ein bisschen lustig gemacht habe – aber was soll ich auf sowas sonst antworten? Man sollte meinen, die Leute würden langsam merken, dass es nicht gut ankommt, einfach irgendwas zu behaupten, ohne Belege dafür zu liefern. Aber anscheinend habe ich mich da geirrt..

  573. #575 Tobi
    31. März 2009

    Das ja grad das interessante an der Sache. :-) Dafür gibt es keine Belege oder Quellen. Es gibt Bilder, Aussagen, Videos, Ereignisse die von einem Teil von Personen (nennen wir Sie mal “Esoteriker” :o) ) anderest gedeutet werden wie vom Rest.

    @ufos: hab mir auch einie videos im Netz angeschaut und ein großteil ( > 80%) davon halte ich für Fälschungen. Der rest.. ein großes hmmm…. :o)
    @Kulturen: Das nennt man Geschichte. Kutluren, Völker, Tiere, Pflanzen kommen und gehen. Sowas kann sich über Jahre ziehen oder innerhalb von kurzer Zeit eintreten.
    @großer Tag/Erlöser: Das streben der Menschheit war es immer einen Sinn in seiner Existenz zu sehen, bzw. ein Ziel vor Augen zu haben. Ob es nun ein Erlöser, ein Tag X, der Weltuntergang, eine höhere Bewusstseinsebende, ein Planet der uns Besucht oder whatever ist, dies alles befriedigt diesen Wunsch nach einem Sinn&Ziel.
    @Kornkreise: Sehr spannendes Thema was mich wirklich lange beschäftigt hat. Bis heute weiß ich nicht was ich davon halten soll. Sicherlich sind auch hier ein großteil Fälschungen, aber einige sind einfach zu komplex um innerhalb von ein paar Stunden nachts entstanden zu sein.

  574. #576 Pirate
    5. April 2009

    Im inneren der Erde gibts doch keine Wissenschaftler, da lebt das fliegende Spaghettimonster und das bestimmt immernoch unsere Zukunft, es hat schließlich auch die Welt erschaffen.

  575. #577 Elena
    6. April 2009

    Florian, du hast den allergrößten Respekt hierfür verdient.

    Wie man an der Uhrzeit erkennen kann, habe ich mir ALLES durchgelesen und bei einigen Komentaren musste ich schon mal schlucken. Ich stehe kurz vor dem Abschluss des Mathematik-Studiums und allein schon am Anfang der Kommentare sträubten sich mit die Haare als mit dem Wort “Korrelation” um sich geworfen wurde.

    Auch ich verstehe die Menschen nicht, die ohne jegliche Beweise an alles glauben, was ein paar Leute in einem Buch veröffentlichen. Ich würde sie aber gerne verstehen :-)

    So beim lesen dachte ich mir: warum wird den Völkern, die vor uns lebten unterstellt, dumm gewesen zu sein. Warum können diese Menschen nicht z.B. die Pyramiden gebaut haben? Alleine, weil wir nicht wissen, wie es gint, heißt es ja nicht, dass es nicht möglich war. Auch das Beispiel mit der 11… ähnliches wurde im TV mit einer beliebigen anderen Zahl (14 und 17) nachgemacht und siehe da, es funktioniert. Ich habe am 9.11 Geburtstag… und wenn man bedenkt, was alleine im 20. Jahrhundert alles an diesem Datum stattgefunden hat: ich bin ein Prophet (wie Tausende andere Menschen auch :-) )Aber so könnte ich noch sehr lange forsetzen…

    Noch etwas im Ironie-Modus: so gesehen sollte ich mich langsam entscheiden, ob ich mit Cpt. Kirk durch den Weltraum reisen will oder doch mit General O’Neal. Ach ja, jemand weiter oben hieß Seth… achtung, das ist ein Gouauld.

    Ich freue mich darauf zu beobachten, wie sich die Unterhaltung weiter entwickelt und noch mehr bin ich gespannt, was am 13.12.2012 für ein neues Weltuntergangsdatum veröffentlicht wird. Aber ich besorge auf jeden Fall die Weihnachtsgeschenke.

    Gute Nacht und vielleicht bis bald :-)

  576. #578 Elena
    6. April 2009

    P.S.: nach dem Pluto ja nun kein Planet mehr ist, brauchen wir einen neuen neunten Planeten. Sonst kommt noch jemand auf die Idee, die Zahl 8 bringt Unglück.

  577. #579 Ronny
    6. April 2009

    Zitat Tobi Thema Finanzkrise: Wenn ein Staat, eine Bank whatever das ganze hätte kommen sehen, hätten die mit sicherheit schon vorher reagiert und gehandelt.

    Ok, sagen wir viele haben es vorausgeahnt und jetzt kommt das Problem: Es gab keine Möglichkeit zum Handeln ! Was hätten sie tun sollen ?

  578. #580 Tobi
    6. April 2009

    Staatliche Regulierungen wie Sie jetzt in Kraft treten und von denen gesprochen wird, waren auch schon im vorhinein möglich. Aber ich geb Dir recht, ob Sie wirklich gemacht worden wären. Da wär das geschrei wahrscheinlich zu groß gewesen. “Eingriff in die freie Marktwirtschaft bla bla bla” :P

  579. #581 Chris
    8. April 2009

    Genau… Danke für diese ausführliche Beschreibung :) Mir waren bis dato nur die Esoterik Theorien bekannt. Das hat mich schon ziemlich beunruhigt. Habe aber jetzt dein geschriebens noch etwas gegoogelt. Und du hast wirklich Recht mit dem was du schreibst. Sehr beruhigend :D Das ist ja furchtbar. Man wird voll angesteckt mit dieser Esoterik Kacke :D Ich hab wirklich schon ein bisschen Bammel gehabt. Aber jetzt wo ich die Fakten auf mehreren Seiten gelesen habe, bin ich zufrieden :)

    Wie wärs denn mit ner Party am 23.11.2012 :D überall auf der Welt zur gleichen Zeit. Wenn die Aliens dann kommen haben die ein gutes Bild von uns und wenn nicht, stimmen wir ma richtig cool zusammen Weihnachten ein :D

    LG
    Chris

  580. #582 Natalie
    9. April 2009

    @Elena
    Selbst nach der durchaus gerechtfertigten Abschaffung von Pluto als Planet haben die Astrologen jetzt dennoch 9 Planeten, ein Zehnter müsste gefunden werden.

  581. #583 Elena
    9. April 2009

    Ist Xena als Planet anerkannt worden (also 2003 UB313)? Hatte ich irgendwie nicht mitgekriegt.

    Lasse mich natürlich gerne belehren, wenn ich gerade falsch liege :-)

    LG, Elena.

  582. #584 Florian Freistetter
    9. April 2009

    @Elena: Xena heisst jetzt offiziell “Eris” und ist ein Zwergplanet. Natalie sprach von den Astrologen, die Pluto immer noch als Planet bezeichnen (bzw. ihm den gleichen Status zuerkennen wie den Planeten)

  583. #585 Patrick
    9. April 2009

    @ Nat: (Sie dürfen mich auch “Pat” nennen ;) )

    In der Astrologie läuft auch die Sonne und der Erdenmond als “Himmelskörper” / “Planet”.
    Das sollte man nicht so wörtlich nehmen und ist ja eh nur eine Namensdefinition. Die meisten Astrologen waren also sicher nicht dramatisch enttäuscht, als Pluto den Status des “Planeten” abernannt bekommen hat.

  584. #586 Lemmy
    10. April 2009

    Mann,da kuckt man mal ne Weile nicht rein und braucht dann Stunden um alles nachzuholen…mir kocht schon das Hirnwasser .
    Aber doch interessant,dieses verzweifelte Festhalten einiger an ihren hirnrissigen Theorien …..da muss doch was sein….
    Nein,Leute da ist nichts .
    Nur das ganz normale Leben ,jede Stunde ,jeden Tag und jedes Jahr,von der Geburt bis zum unausweichlichen Tod .
    Da helfen keine 10.ten Planeten ,keinStrahl aus dem Zentrum der Galaxie ,kein Gott und kein Dimensionstor . Ja,Scheisse aber auch, ist das alles ?

    Jo,isses ,also macht was draus .

    Traurig ,das Menschen im Jahre 2009 immer noch an der Realität verzweifeln,anstatt sich ihrem Leben zu stellen .

    Übrigens,mein Sofa ist auch blau , isses das jetzt wirklich ?
    Kommt natürlich drauf an,unter welchem Licht betrachtet .

    Interessant auch die Kommentare zur Hopfenkaltschale .
    Krombacher hat ja nen Kasten mit 11 Flaschen ,

    11 ?

    Da isses wieder !!!!

    Krombacher ist Teil der internationalen Verschwörung um uns mit Alkohol gefügig zu halten .
    Genau wie der Fussball !

    11 Leute sind eine Mannschaft !!

    Jeden Samstach werden Leute mit Fussball und Bier vor den Fernseher gezwungen und davon abgehalten,hinter die Dinge zu sehen !!!

    Auf die Barrikaden ! Schon morgen !
    Ach,nee morgen hab ich keine Zeit ,dann nächste Woche…

    Ach und zur Stringtheorie ,das ist nicht bloss ne Theorie ! Nee,nee das kann man praktisch jeden Tag erleben.
    Geht mal im Sommer ins Freibad ,da verschwinden haufenweise Strings in Spalten !
    Jawoll,Wissenschaft live,so macht das Spaß !

    Sodele,der Lemmy :-)

  585. #587 vanessa
    11. April 2009

    Ich wusste es schon immer .. ich bin ein pechrabe :D

    Genau auf meinem 24. Geburtstag geht die welt unter :(

    Mein gott ist alles schwachsinn.. wenn die welt untergeht oder irgendwas schlimmes passiert kann man das eh vorher nicht berechnen..

  586. #588 Candy
    12. April 2009

    Hab durch Zufall eine alte Zeichentrickserie auf Youtube wieder gefunden. Vielleicht kennt sie jemand von euch.

    Queen Mellenia (Königin der tausend Jahre)

    = Nibirustory für Kinder

    Vielleicht haben das einige gesehen und nicht verarbeitet *philosophier*. Geht ja recht brutal zu. Mord, Verschwörer, Planet der die Erde streift oder rammt, Auserirdische auf den Planeten und und und.

    Und die Auserirdische “retten” auch Menschen (natürlich nur Wissenschaftler, Ärzte usw).

    Ob das Däniken gesehen hat *grübbel* Wäre doch eine interessante Theorie oder? *grins*

    Wünsch euch alle schöne Ostern und einen braven Osterhasen ;-)

    Lg Candy

  587. #589 Elena
    12. April 2009

    @Candy: Ja, ich kenne den Anime und Du könntest durchaus recht haben :D

    LG, Elena.

  588. #590 ilia Papa
    13. April 2009

    @ ilia Papa,

    also mich und MEINER-Einer Selbst zu all den posts und Themen mit den ‘Tomaten auf den Augen’ im Thema TIERle 666 & NWO Apokalypse = nicht Weltuntergang:

    Heute, Sonntag, den 12. und Montag, den 13.4.2009 haben wir ja wieder Ostern, würdigen damit einen sooo echten CHRISTLICHEN, GÖTTlichen und NÄCHSTEN-Liebenden Supermann, JESUS ist sein Name!

    Sorry, häh??! JESUS, SUPERMANN, WER?

    Na der Typ da, der nun schon seit über 2000 Jahren wegen uns ALLEN am Kreuz ‘abhängen’ muß, also ERMORDET wurde und heute als ‘MAHNENDES ZEICHEN’ für UNRECHT, UNGERECHTIGKEIT und alles andere Böse in fast jedem Klassenzimmer hängen sollte, das man das auch ja IMMER sieht.

    Das war der griechische ‘Chris(t)os’, der das ‘große’ CHRISTENTUM, den Vatikan und den Papst himself begründete, OHNE je wirklich was errreicht zu haben in den 2008 Jahren seither, weil er auf Erden halt einfach IMMER und IMMER und IMMER noch die falscheren ‘Stellvertreter’ und ‘Verkünder seiner Worte’ auch im Vatikan und in all den sooo ‘christlichen’ Vitamin-’C'-Parteien dieser Welt hatte.

    Zur Frage,

    Warum lief das alles so schief?,

    … hab ich Euch mit meinen Ostergrüßen für 2009 eine kleine Geschichte mit sehr, sehr viel Tiefe, die ich Euch jetzt schnell erzähle, die ja genau DIESE EINE SITUATION und PROBLEME JETZT des kleinen Planeten Erde und all seiner ‘Intelligenzen’ süffisant wiedergibt, aber LOGISCH:

    Ein Mann in einem 5-stöckigen Haus wird von einem bösen Hochwasser bedroht.

    Also bittet er als gut-gläubiger Christen-Mensch GOTT himself um Hilfe und Rettung. Logisch! Ist ja auch wichtig das eigene Leben zu retten oder gerettet zu bekommen! Klar …

    Dann ertönt eine sanfte aber doch laute Stimme aus dem Himmel und sagt ihm:

    HAB KEINE ANGST MEIN SOHN, … ICH WERDE DICH RETTEN !!!

    … das Wasser steigt und steigt, der Mann flüchtet von Stockwerk zu Stockwerk weiter nach oben in Panik …

    Da kommt einer mit einem Boot am Haus unter Wasser vorbei, sieht ihn am Fenster rumstehen, wie er wartet, das GOTT ihn rettet und sagt zu ihm laut rufend:

    Komm ins Boot, ICH RETTE DICH!

    Antwort des auf Rettung von GOTT Wartenden:

    Nein, ich warte DAS ! GOTT ! MICH rettet! Der hat es mir versprochen!

    Der Mann im Boot wundert sich, hmmm!, fährt wieder weg.

    Der Mann, dem GOTT DIE BIG RETTUNG versproche hat, wartet weiter …

    Da kommt ein ZWEITER mit seinem Boot vorbei, sieht ihn am Fenster stehen, wie er da wartet, das GOTT ihn rettet und sagt zu ihm:

    Komm ins Boot, ICH RETTE DICH!!

    Antwort auch zum Zweiten:

    Nein, ich warte DAS ! GOTT ! MICH rettet! Der hat es mir versprochen!

    Der Mann im Boot wundert sich auch, hmm!, fährt wieder weg.

    Da kommt eine DRITTER mit einem Boot vorbei, sieht ihn am Fenster stehen, wie er da wartet, das GOTT ihn rettet und sagt zu ihm:

    Komm ins Boot, ICH RETTE DICH!!!

    Antwort auch zum helfenden und RETTENwollenden Dritten:

    Nein, ich warte, DAS ! GOTT ! MICH rettet! DER hat es mir DOCH vorhin so versprochen!

    … In der Zwischenzeit – logisch! – ist das tödliche Wasser schon am Dach oben angestiegen, der Mann droht mehr und mehr zu ertrinken, … so schaut er mächtig sauer zum Himmel und schreit so laut er kann GOTT im Himmel an, der das Blau des Wassers hat:

    GOTT!

    DU HAST MIR VERSPROCHEN, DASS DU MICH RETTEN WIRST!

    UND JETZT??! …

    DU HAST DEIN VERSPRECHEN NICHT GEHALTEN, HAST ES GEBROCHEN!

    Schallt die MÄCHTIGE Stimme GOTTES aus dem Himmel zurück:

    DU MEGA-VOLL-IDIOT,

    I-C-H HABE DIR SCHON 3-MAL BOOTE ZUR RETTUNG GESCHICKT!

    DU WOLLTEST NICHT GERETTET WERDEN,

    DU WOLLTEST WARTEN!

    AUF WAS WARTEST DU NOCH?

    DAS ICH WEGEN DIR MEGA-IDIOTEN-NUSS PERSÖNLICH KOMME??!

    Hmm! Eine sehr gute Frage …

    Liebe Grüße, viele bunte Eier und frohe Ostern – ilia

    P.S. BITTE, die Ostereier sind zum Suchen da, damit man sie essen oder sonstwie nutzen kann …

    Also nehmt jetzt BITTE nicht die Tomaten von den Augen runter, im Sinn von dem was ich Euch zu sagen habe, und ersetzt die jetzt durch die Oster-EIER!

    … so long volks:

    life is sooo hard, but to be an fully idiot is so, sooo very very much harder!

    YOU??!

    Hahahahahaha … ilia! DER OSTER-HASE der noch nie nackig im PLAYBOY war.

    Quelle: http://weltformel-geheimnisse.blogspot.com/

  589. #591 ilia Papa
    13. April 2009

    @ Lemmy· 10.04.09 · 19:37 Uhr zu Deinem Gesülze, eine Frage:

    Was bitte ist den DIE EINE REALITÄT, die die Du NUR denkst das Du sie denkst das Du sie denkst??

    Schon mal über den Tellerrand Deiner MatchBox PipifaxWelt nachgedacht und Dich gefragt, wieso MILLIARDEN-Unternehmungen wie CERN und DESY mit 10-Tausenden Jahrzehnte-lange nach

    ‘GOTTES-PARTIKEL’

    und

    Formel der ‘Schwerkraft’ = das ‘Schwereteilchen’ suchen …

    Lutsch mal weiter am Daumen, Bubi, auch Du wirst noch wach in welcher Illusion Du lebst, neben den meisten Intelligenzen hier, die die TOMATEN auf den Augen haben wollen, statt daraus einen leckeren Salat zu ‘kreieren’.

    Sülze wird nie noch logischer, wenn 10 Milliarden Hirne alles nachsülzen was sie meinen zu wissen, aber eben NIE selbst durchdacht und geprüft haben. Die Hölle sei mit Euch, IHR wollt sie unbedingt haben, also wird Euer Wunsch erfüllt.

  590. #592 ilia Papa
    13. April 2009

    @ GeMa· 26.01.09 · 10:52 Uhr zu Deinem Bockmist, Zitat:

    “Kein Weltuntergang am 21.12.2012″

    Nicht? Schade. *packt den Koffer wieder aus*

    ilia: Wie Ihr ja wißt wird der biblische Begriff ‘Apokalypse’ als ‘WELT-UNTERGANG’ bezeichnet.

    Leider!

    Schade das IHR hier nicht mindestens vier Sprachen sprecht und das GRIECHISCH ganz bestimmt nicht mit dabei ist.

    Warum?

    Nun ja, APOKALYPSE ist ein griechisches Wort und bedeutet NICHT Weltuntergang sondern

    AUFDECKEN!

    Aber es kommt noch besser, denn deutsch ‘Apokalypse’ = griech. ‘apokalypsi’ …

    Und dieses ‘APOKALYPSE’ [das Y wird wie ein großes 'i' gesprochen und nicht wie nur verdeutscht als 'ü'] im Griechischen besteht auch noch aus DREI zusammengesetzten Worten / Begriffen, diesen hier:

    APO = deutsch VON

    KALY = GUTER

    PSI = KRAFT

    Also bedeutet ‘Apokalypsi’ nicht den Bockmist den man bisher nur dachte, sondern gleich mehreres:

    AUFDECKEN

    VON GUTER KRAFT / ENERGIE.

    Tja und jetzt, daneben, das Ihr wohl etwas PLATT sein dürftet?

    Was ist den das ‘PSI’?

    Wikipedia.de verrät es Euch, REAL – Zitat:

    Psi-Funktion

    ist ein anderer Name für die in der Quantenphysik gebräuchliche Wellenfunktion.

    ist eine von Professor Joseph Bankes Rhine angenommene unbewusste, leicht störbare “Fähigkeit” des Menschen, die außersinnliche Wahrnehmung und Psychokinese erklären soll. (Siehe auch: Psi-Phänomen)

    In der Mathematik werden die Dedekindsche Psi-Funktion und die Digammafunktion (auch Gaußsche Psi-Funktion) als Psi-Funktion bezeichnet, da sie mit dem griechischen Buchstaben psi (ψ) notiert werden.

    UND:

    Der Begriff Psi-Phänomen ist ein Oberbegriff aus der Parapsychologie und bezeichnet verschiedene hypothetische Phänomene: die Telekinese sowie außersinnliche Wahrnehmungen wie Hellsehen und Telepathie.
    Der Begriff wurde von dem Biologen Bertold P. Wiesner geformt und erstmals in einer Veröffentlichung aus dem Jahre 1942 von Robert Thouless verwendet.[1]

    Die mit dem Begriff verbundenen Fähigkeiten konnten bisher nicht nachgewiesen werden.
    Siehe auch [Bearbeiten]
    Paranormal
    Astralkörper

    … dann schlaft und sülzt mal schön weiter, wenn Ihr Euren Käse hier wirklich mal von A bis Z durchdenken würdet, wüßtet Ihr wie Ihr hier ein paar sehr wesentlich SOOO wichtige KLEINIGKEITEN durcheianderbringt.

    Hahahahaha … It’s nice to be ‘intelligent’, but it’s much more NICER to be a WEISER! German spoken.

  591. #593 ilia Papa
    13. April 2009

    @ Florian Freistetter· 26.01.09 · 12:42 Uhr zu – Zitat:

    @ samin: Natürlich ist es relativ egal, ob man jetzt “v.Chr.” oder “v.u.Z” verwendet. Genauso so wie über das “uns” in “unserer Zeit” kann man auch über das “Christus” in “vor Christus” streiten. Generell benutze ich im wissenschaftlichen Zusammenhang lieber das neutrale “v.u.Z” als das religiöse “v.Chr.”

    @isnochys: Also 20.0.0.0.0 müsste dann 7*5125 Jahren, also etwa im Jahr 37884 sein. Da bleibt uns noch ein bisschen Zeit, die Maya-Kernkraftwerke umzuprogrammieren ;)

    ilia: Au JA! Florian programmierst Du bitte mal die MAYA-Kernkraftwerke für mich und My-One and ONLY in Me um?? Danke!

    Aber, Florian, wenn Du schon hier die Intelligenz mit dem Tellerrand-Überlick in die Großstadt wagst – aussehen tust ja eh wie ‘Jesus Christ Superstar II. reloaded’ – dann kannst doch schon auch Deinen geneigten Lesern beim erklären des sooo simplen Kalenders / ZEIT-Rechnung im Thema &#