Der Valentinstag am heutigen 14. Februar gehört zwar nicht zu den Feiertagen mit astronomischen Hintergrund (wie z.B. Ostern) – trotzdem spricht nichts dagegen, auch diesen Tag der Liebe mit ein bisschen Wissenschaft aufzupeppen.

Bei Ironic Sans beispielsweise gibt es wunderbare Valentinstagskarten mit wissenschaftlichem Hintergrund. Zum Beispiel diese hier:

i-8e3bb1215895cc7e316fb999ea5334d9-valentine-darwin.gif
i-1fae408c1bcf83c4f64d7546e729706f-valentine-newton.gif

Sogar der Mars präsentiert sich heute ganz romantisch:

i-0683285da6cca0ce0bb89a43a3a9bfd4-marsherzen.jpg
Bild:NASA

Für die romantischen Chemiker gibt es bei The Scientific Activist jede Menge schöne Gedichte. Zum Beispiel:

If I could draw a structure of our love,
I’d draw it in Lewis dot.
Fuck the Fischer projections, baby,
Cause your lone pair gets me so hot.

–Jen Dulin

(Ok, das versteh ich nicht 😉 )

Und Randall Munroe von xkcd hat ein tolles Valentinstags-Sierpinski-Dreieck gezeichnet:

i-a6936325a58a8141ceffbc85c97a4329-sierpinski_valentine.jpg

Viel Spaß noch heute!

Kommentare (3)

  1. #1 chris
    14. Februar 2009

    Der Abstruse Goose-Beitrag ist natuerlich auch nicht zu verachten: http://abstrusegoose.com/117

  2. #2 Marcel Falk
    15. Februar 2009

    Hallo Florian, wir Schweizer sind besonders romantisch mit gleich 500 Milliarden Nanoherzen: http://www.snf.ch/D/NewsPool/Seiten/mm_09fev12.aspx. (Und auch besonders phantasievoll – nicht jeder sieht in diesen Buckeln Herzen)

  3. #3 florian
    15. Februar 2009

    @Marcel: Na da muss man aber schon sehr verliebt sein, um in diesem Bild Herzen zu erkennen 😉