Das sich in meiner Mailbox jeden Tag haufenweise Nachrichten von netten Leuten befinden, die mir kleine blaue Pillen, Uhren oder sonstigen Kram verkaufen wollen, daran habe ich mich schon gewöhnt. Auch an die Briefe von Diktatoren-Witwen aus Afrika, die Hilfe bei der Geldanlage brauchen oder die Aufforderungen netter Frauen, mal einen Seitensprung zu wagen.

Aber das Email, das ich heute gefunden habe, war neu. Diese Art von Spam erlebe ich zum ersten Mal. Hat jemand anderes auch schonmal so einen Esoterik-Spam bekommen?

“Hallo Renate,

Du glaubst es nicht, aber ich hab die Kartenlegerin nach 2 Jahren wieder gefunden. Erinnerst Du Dich, ich hab Dir doch erzählt, dass mir vor zwei Jahren eine Kartenlegerin namens “Shiva” das Leben gerettet hat. Sie half mir dann auch bei meiner Scheidung, und hat mir meinen jetzigen Lebenspartner, den Herbert so genau beschrieben, dass ich ihn bei unserer ersten Begegnung sofort erkannte. Leider war sie von dem Portal plötzlich verschwunden und keiner konnte mir sagen, wo ich die Dame wieder finden konnte. Jetzt nach 2 Jahren hab ich sie durch Zufall auf einem neuen Portal wieder gefunden. Das portal heißt www.spirit-talk.de und ist nagelneu. Die eröffnen offiziell erst zum 20.02.09, Du kannst aber bei ihr schon
vorher anrufen, sie meinte das sei in Ordnung.

Übrigens, werde ich mich auch bei diesem Portal als Beraterin anmelden, Du weißt ja, bei einem neuen Portal hat man noch große Chancen sich in die Top-Ten zu arbeiten. Bei den großen Portalen ist das nicht mehr möglich, oder nur sehr schwer. Und wirklich Geld verdienen kann man nur, wenn man ganz vorne ist.

Ich würde mich gerne unter den Beraternamen “Kristall-Licht” anmelden. Wie findest Du ihn? Kannst mir ja auch ein paar Beraternamen vorschlagen.

Ach ja, gestern hat Tante Brunni nach Dir gefragt. Melde Dich mal bei Ihr, ich glaube es geht um das Tee-Service.

Wir sehen uns ja morgen im Training, dann erzähl ich Dir was “Shiva” mir erzählt hat.

Viele Knutscher

Karin 🙂

Ich weiß zwar nicht, warum mich die gute Karin “Kristall-Licht” für eine Frau namens “Renate” hält – aber wenn sie nicht mal das Geschlecht ihrer Klienten auf die Reihe kriegt, dann sehe ich schwarz für den Einzug in die Top-10. Aber am besten frag ich sie morgen im Training mal, was das soll. Und jetzt geh ich mal gucken, ob ich irgendwo das Tee-Service von Tante Brunni finde 😉

Kommentare (21)

  1. #1 Tobias
    19. Februar 2009

    Ich weis zwar nicht, warum mich die gute Karin “Kristall-Licht” für eine Frau namens “Renate” hält

    Die Haare Florian, die Haare!

  2. #2 Florian Freistetter
    19. Februar 2009

    @Tobias: “Die Haare Florian, die Haare! “

    Aber ich hab doch auch noch nen Bart… 😉

  3. #3 Tobias
    19. Februar 2009

    Damenbart.

  4. #4 GeMa
    19. Februar 2009

    Wow – da gibt es wieder leichtes Geld zu verdienen. Da meld ich mich gleich mal an als “Kristall-Leuchter” und übernehme den Sektor Sheng Pfui und Innenraumauststattung.

  5. #5 Ronny
    19. Februar 2009

    Ich denke mal (auch wenn mich Gema und Rose dafür prügeln werden 🙂 dass die holde Weiblichkeit eher auf sowas anspringt und daher der Spam an Frauen gerichtet ist. Es scheint mir überhaupt so, dass je mehr Geld dahintersteckt das ganze von Frauen eher in männliche Hände wandert. Wäre mal interessant hier eine Studie zu machen 🙂 Es spricht auch typische weibliche Instinkte an. Wenns an Männer gerichtet wäre gings wahrscheinlich eher um Computer, Autos und …verlängerung.

    Zitat Florian: Ich weis zwar nicht, warum mich die gute Karin “Kristall-Licht” für eine Frau namens “Renate” hält
    Weibliche Rundungen ? (duckundweg)

  6. #6 Fischer
    19. Februar 2009

    *Diese Art von Spam erlebe ich zum ersten Mal.*

    …aber nicht zum letzten. Bei mir hat sich das bei etwa einer pro Woche eingependelt. Ich fänd’s auch ehrlich gesagt Klasse, wenn du die URL unkenntlich machen würdest (oder zumindest nen Link zur GWUP dahinterlegen).

    Die ganze Idee solcher Mails ist doch, dass irgendwelche Leute ratlos davorstehen, sich denken “Hä? Ich heiß doch nicht Renate” und dann die Mail samt Link in ein Forum posten, weil sie nicht wissen, was sie davon halten sollen. So kriegen sie Publicity und hochwertige Verlinkungen, quasi Spam-by-proxy. Dass die Masche funktioniert, hast du ja soeben bewiesen…

  7. #7 Sonja
    19. Februar 2009

    Nein, wenn’s an Männer gerichtet ist, geht es um Versagen beim Geschlechtsverkehr und Saufen. Ich hab die Tage auch so eine “Voyeur”-Spam-Mail bekommen und durfte diesem intimen Gespräch zwischen Sven und Volker beiwohnen:

    Hi Sven,

    Du, das gleiche Problem hatte ich auch. Bei mir hat auch
    nichts mehr im Bett funktioniert. Entweder hatte ich keinen
    mehr hoch bekommen oder ich hab schon nach ner Minute
    abgespritzt und dann ging auch nichts mehr.

    Wie Du war ich total verzweifelt. Schau bitte einfach mal
    bei http://www…[irgendeineadressemitidentnummeramende]…. – ich hab mir
    da ein paar Sachen bestellt und dann ging es wieder super.
    Das war, als würde eine Blockade fallen. Ich hatte keine
    Angst mehr und wenn ich beim ersten Mal dann eben schnell
    gekommen bin, war das auch kein Problem mehr.Ich hatte
    danach zum einen immer noch Lust und zum anderen stand er
    auch schnell wieder.

    Michaela hab ich davon natürlich nichts erzählt und ich
    möchte Dich auch bitten, das alles für Dich zu behalten.
    Unsere Ehe hat dadurch wieder eine ganz neue Dynamik
    erhalten, nicht nur im Bett sondern auch so. Wir fühlen uns
    wieder neu verbunden und gehen viel liebevoller mit einander
    um.

    Ich kann Dir nur raten, probier es einfach mal aus. Du hast
    ja nichts zu verlieren. Mir hat es jedenfalls unheimlich
    geholfen.

    Was das Saufen angeht, klar, können wir gerne machen. Am
    WE hab ich noch nichst vor Micha ist mit ihren Mädels
    verabredet. Würde also gut passen. Ich schlag vor, Du
    kommst Samstag so um 8 bei mir vorbei, ich koch ein paar
    Nudeln, wir glühen dabei was vor und dann fahren wir mit
    einem Taxi in die Stadt.

    Melde Dich noch mal, ob das so hinhaut
    LG, Volker

    Sven Laue schrieb:

    > Hey Volker,
    >
    > ich weiß echt nicht mehr weiter und könnte heulen. Meine
    > Ehe steht kurz vor dem Aus. Wir streiten nur noch und
    > Melanie wirft mir vor, ich würde sie nicht mehr begehren
    > und hätte kein Interesse mehr, mit Ihr zu schlafen.
    >
    > Dabei ist das gar nicht der Fall. Ich will schon, aber
    > ich kann einfach nicht mehr. Ich bekomm einfach kaum
    > mehr einen hoch. Das schlägt mir total auf den Magen und
    > ich habe das Gefühl, kein richtiger Mann mehr zu sein.
    > So kenne ich mich gar nicht. Früher hatte ich diese Probleme
    > nie, aber dann nach und nach habe ich irgendwie immer mehr
    > abgebaut.
    >
    > Es liegt auch nicht an Melanie. Das ist eine tolle Frau
    > und ich liebe sie echt und will gar keine andere haben.
    >
    > Ich bin total am Ende. Hast Du vielleicht nächste Woche
    > mal Zeit für mich. Ich würde gerne mit Dir saufen gehen.
    > Mir fällt die Decke auf den Kopf und ich muss einfach mal
    > raus.
    >
    > Gib mal kurz Bescheid, ob das bei Dir passt.
    > Bis denn
    > Sven

  8. #8 Fischer
    19. Februar 2009

    Wenn die Leute wissen, was sie tun, tauchen hier in den nächsten zwei Tagen zwei, drei Kommentatoren auf, die Stein und Bein schwören, dass das ne ganz tolle Sache ist und du dich zu den glücklichsten Menschen überhaupt zählen darfst, dass die Mail ganz zufällig bei dir gelandet ist.

    So würde ich das machen, wenn ich für Eso-Astroturfing bezahlt würde.

  9. #9 GeMa
    19. Februar 2009

    @Ronny
    Nö, keine Schläge 😉 Ich bekomme aber nur blaue Pillen und junge Mädels tun es wieder so oder anders Spams. Irgendwas läuft da total falsch. Dabei ist meine mail Adresse eindeutig weiblich 🙁 Hoffentlich meldet sich wenigstens Volker mal bei mir.

  10. #10 Florian Freistetter
    19. Februar 2009

    @Fischer: Danke für den Hinweis – das mit dem Link hab ich geändert

  11. #11 Florian Freistetter
    19. Februar 2009

    Aber das jetzt auch schon die Esoteriker mit so hinterhältigen Methoden arbeiten 😉

  12. #12 Ronny
    19. Februar 2009

    @Sonja
    Hast recht, saufen und nichts hochbringen ist noch ‘männlicher’ (lol). Aber das lief bei mir unter ….verlängerung :). Aber da gibts doch mittlerweile total unesoterische Hilfe 🙂 und saufen ist überhaupt einfach. Wieder mal bewiesen, dass man mit Ängsten gute Geschäfte machen kann.

    Aber die Methode ist wirklich gut, erinnert mich an einen Brief den ich mal bekam dass ich was gewonnen hätte. Das war so gut getarnt, dass ich wirklich 10 Minuten brauchte um den Pferdefuß zu finden 🙂 Der Witz war, dass man wirklich was gewonnen hatte, aber mehr Geld brauchte um den Preis zu bekommen als er selbst wert war, was man vorher aber nicht wusste. Das war juristisch absolut wasserdicht.

  13. #13 Popeye
    19. Februar 2009

    Anfang des Jahres bekam ich diese Mail:

    “100.000 E-Mail Adressen aus der Esoterikbranche abzugeben!

    Gut gehendes Beraterportal abzugeben!

    Top-Domains und diverse andere Portale abzugeben!

    Hallo liebe Kollegin, lieber Kollege,

    ich bin der Betreiber vom Beraterportal ****.net. Ich erfülle mir jetzt einen lang ersehnten Traum. Ich werde im März/April mit meinem Segelboot eine Weltumseglung starten. Vorrausichtlich werde ich ca. 2 Jahre unterwegs sein. Aus diesem Grunde werde ich mein Geschäft verkaufen. Okulus Videns hat in den vergangenen 2 Jahren knapp 1 Million € Umsatz gemacht (Bücher können eingesehen werden), mit diversen Zusatzeinnahmen sogar ca. 1,3 Millionen. Sollten Sie an diesem Beraterportal Interesse haben, wenden Sie sich unter der E-Mail Adresse info@***.de an mich. Wenn nicht, dann interessieren Sie vielleicht für 100.000 E-Mail Adressen von Kunden aus der Esoterikbranche oder an Top-Domains aus derselben Branche. Ich hatte noch einige Projekte (Link-Portal, Reise-Portal, Flirt-Portal , Cam-Portal, Auktions-Portal, Partner-Portal, e-Books usw.), die ich allerdings noch nicht beworben habe, die gebe ich ebenfalls ab. Eine Übersicht der Top-Domains und der Portale erhalten Sie auf der Webseite www.****.de .

    Ich hoffe, es ist für Sie etwas Interessantes dabei. Wenn nicht, fragen Sie doch einfach bei mir Mal nach, vielleicht kann ich durch meine Verbindungen für Sie etwas organisieren.

    Mit freundlichen Grüßen

    Anton Lehmann

    P.S.: Sollten Sie kein Programm besitzen, das Massen-E-Mail versenden kann, bekommen Sie von mir eines kostenlos.”

  14. #14 Micha
    19. Februar 2009

    @Popeye
    Hast du die Mail noch? Falls ja, bitte an mich weiterleiten! Das ist ja mal ne gute Nachricht … … obwohl, immer wenn ich in den letzten Jahren auf der Webseite vorbeigeschaut hatte herrschte dort tote Hose. Der Preis ist da schon ein kleiner Hammer, aber probieren kann man’s ja mal.
    Ansonsten ist der Name Lehmann in dieser Branche komischerweise recht weit verbreitet. Einer Vertreterin dieser Familie (die von Anfang an eine Website auf Okulus Videns hatte) habe ich sogar mal eine kleine Webseite gewidmet, da sie sich als fahrende Astrologin beträchtlichen “Ruhm” und eine fast jährliche Erwähnung im Prognoserückblick der GWUP erarbeitet hatte:
    http://schwennold.wahrsagercheck.de/

    Micha

  15. #15 Rose
    19. Februar 2009

    @Ronny:
    Also bitte, du stocherst aber schon gerne in meinen skeptischen Gender-Wunden! Als ob du’s auf ein paar “Tetschn” anlegen würdest…Aber zum Glück sind GeMa und ich so friedvolle, von Liebe und Licht erfüllte Wesen, dass wir unseren interdimensionalen Aufstieg im Jahr 2012 nicht dadurch gefährden wollen, dass wir uns durch pöse grobstoffliche Gewalt gegen einen uninspirierten Atheisten am Ende noch schlechtes Karma einhandeln…:-)

  16. #16 Melly
    19. Februar 2009

    dieser fritz clautzsche oder wie er heißt schreibt jetzt tatsächlich schon als “karin” eso-spam-mails an scienceblogger?! der macht für geld wohl echt alles, hm? 😉

  17. #17 Elke
    20. Februar 2009

    @Florian

    Ich habe die mail “Hallo Renate” auch bekommen und genauso reagiert wie du. Die Masche ist in der Eso Branche neu aber wir wissen ja, dass es immer noch abartiger und dreister geht, wenn Geld verdient werden will.

    Ein riesiges Problem stellen auch die unzähligen “Hoaxes” dar, mails, die nur Ängste schüren, wie z.B. wieder aktuell im Umlauf: “Brustkrebs durch Deo”

    Zu dem Thema gibt es eine umfassende Liste:

    http://www2.tu-berlin.de/www/software/hoaxlist.shtml

  18. #18 Stefan
    20. Februar 2009

    @ Florian & Fischer: Danke für den Link auf den GWUP-Blog unter spirit-talk.de! 😉 Das klicken die Leute nämlich wirklich an, sagt unsere Blog-Statistik. Eine gute Tat also! Ich spendiere euch je fünf Karma-Punkte.

  19. #19 Sven Türpe
    21. Februar 2009

    Wenn die Leute wissen, was sie tun, tauchen hier in den nächsten zwei Tagen zwei, drei Kommentatoren auf, die Stein und Bein schwören, dass das ne ganz tolle Sache ist und du dich zu den glücklichsten Menschen überhaupt zählen darfst, dass die Mail ganz zufällig bei dir gelandet ist.

    So würde ich das machen, wenn ich für Eso-Astroturfing bezahlt würde.

    Deswegen bezahlt Dich keiner dafür. Es so zu machen wäre nämlich Verschwendung. Eso-Astroturfing in wenig gelesenen Blogkommentaren passt vielleicht in ein paranoides Weltbild, aber nicht ins Geschäftsmodell eines Spammers.

    Spam ist ein Streuangriff, der die Hebelwirkung des Netzes ausnutzt. Mit sehr beschränktem Aufwand kann man fast das gesamte Netz ansprechen. Die Opfer filtern sich selbständig dezentral heraus, Rückmeldungen kommen exakt von der gewünschten Zielgruppe. Wir reden hier über Antwortraten in der Größenordnung von 0,00001%. Sich um die wenigen Leser eines einzelnen Blogeintrages irgendwo auf dem Campus von Kleinbloggersdorf zu bemühen, wäre demgegenüber eine grandiose Versgeudung von Zeit und Arbeitskraft.

  20. #20 Spacelars
    13. November 2009

    Exakt die eMail mit den 100.000 Mails der Eso-Welt abzugeben bekam ich auch!

    Florian: Woher woher wissen Sie, dass der Spam oben von Karin Tag kam?

  21. #21 Florian Freistetter
    14. November 2009

    @Spacelars: “Woher woher wissen Sie, dass der Spam oben von Karin Tag kam?”

    Wer ist Karin Tag?