Ich bin immer noch mit den Vorbereitungen meines Workshops für die Lehrerfortbildung in Jena beschäftigt; darum habe ich eigentlich keine Zeit zum Bloggen 😉 Aber bei Aufklärung 2.0 habe ich heute ein schönes Video gefunden, dass ich euch nicht vorenthalten will: “The Baloney Detection Kit” von der Richard-Dawkins-Foundation.

Ja, einen Werzeugkasten zur Entdeckung von Unsinn kann oft wirklich nützlich sein 😉

Kommentare (9)

  1. #1 Michael Michaelis
    24. Juni 2009

    Ein sehr schönes Video, danke fürs weiterleiten.
    Ich habe mal die zehn Punkte herausgeschrieben (auch wenn die erst mit den Erklärungen im Video richtig Sinn ergeben):

    1) How reliable is the source of the claim?
    2) Does the source make similar claims?
    3) Have the claims been verified by somebody else?
    4) Does this fit with the way the world works?
    5) Has anyone tried to disprove the claim?
    6) Where does the preponderance of evidence point?
    7) Is the clainmant playing by the rules of science?
    8) Is the claimant providing positive evidence?
    9) Does the new theory account for as many phenomena as the old theory?
    10) Are personal beliefs driving the claim?

  2. #2 Stefan
    24. Juni 2009

    Ich schlage vor, Du zeigst bei der Lehrerfortbildung einfach dieses Video.

  3. #3 Andylee
    24. Juni 2009

    wow.
    tolles video.
    sollte Pflicht sein, dass Lehrer und am besten auch Schüler sich das geben.

  4. #4 zina
    25. Juni 2009

    michael shermer in action, empfehlenswert ist seine Skeptics Society und das Magazin SKEPTIC
    http://www.skeptic.com

  5. #5 Bundesratte
    25. Juni 2009

    Danke

  6. #6 Gunnar
    25. Juni 2009

    Ich hatte vor einiger zeit schon mal einen versuch gestartet, diesen Werkzeugsatz zu übersetzen.
    http://webspace.webring.com/people/fg/gunnar_ries/balony.html
    Falls irgendjemand Vorschläge hat…

  7. #7 Christian Weihs
    26. Juni 2009

    @Gunnar
    Schaut gut aus, ein wenig könnte man sicherlich verbessern :)

    mehr oder weniger OT:
    Wollte schon längst für mein iPhone ein mobiles Nachschlagewerk für Logical Fallacies und dem Baloney Detection Kit machen. Tu mir leider ein wenig schwer, den Inhalt zu gestalten; genauer gesagt das Englische in ein verständliches Deutsch zu übersetzen. Hättest du (gilt natürlich auch für die anderen hier) Interesse, da mitzumachen?

  8. #8 Bettina
    27. Juni 2009

    Tolles Video! Danke.
    So etwas würde ich wahnsinnig gerne für die Schule verwenden. Das Problem: Die mangelden Englischkenntnisse. Die verstehen davon NIX. Ausnahme vielleicht Matura- Abijahrgänge, aber so etwas ist ja auch schon in der Unterstufe wichtig.
    Leider gibts das “gute Zeugs” nur auf Englisch.

    PS @Gunnar: Übersetzung ist schon gut. Aber für die SchülerInnen muss da immer mehr “Action” sein, eben wie ein Video.

  9. #9 Michael Michaelis
    27. Juni 2009

    @Gunnar
    Ein sehr guter Ansatz – ich würde mir wünschen, daß jeder Satz auch ein Verb hat :-)
    Aber das ist nur ein Detail.