Der Astrologe Chandrasiri Bandara aus Sri Lanka wurde kürzlich verhaftet. Er sagte voraus, dass die Regierung im September Probleme bekommen würde: der Premierminister würde am 9. September den Präsidentenposten übernehmen, während der Oppositionsführer Premierminister werden würde.

Für diese Vorhersage wurde er am Mittwoch verhaftet; die Behörden wollen die “Grundlage seiner Prognose” überprüfen.

Das ist natürlich großer Unsinn. Aber man sieht recht gut, wohin es führen kann, wenn der Glaube an Astrologe in einem Land so weit verbreitet ist wie in Sri Lanka. Führende Politiker, inklusive des Präsidenten, sind von Astrologie überzeugt, konsultieren regelmäßig Astrologen und haben auch kein Problem damit, das in der Öffentlichkeit bekannt zu geben.

Es ist ja bekannt, dass ich Astrologie für großen Unsinn halte. Und ich bin eigentlich auch der Meinung, dass Astrologen in Bezug auf ihre Arbeit so wie alle anderen behandelt werden sollten. Das heisst: wenn sie Dinge versprechen oder für Geld verkaufen, die sie nicht halten können, dann sollten sie vom Gesetz her genauso behandelt werden, wie andere Dienstleister, die mangelhafte Ware verbreiten.

Aber das macht die Verhaftung von Bandara nicht besser. Auch wenn seine Prognosen Unsinn sind – das Vorgehen der Regierung ist ein Angriff auf die freie Meinungsäußerung und die Opposition in Sri Lanka ist zu Recht besorgt, dass sich das Land auf eine Diktatur hin bewegt.

(via Exposing PseudoAstronomy)


Ähnliche Artikel: Astrologie ist Unsinn, Astrologie ist immer noch Unsinn: eine Nachlese, Österreichs Wissenschaftsminister und ihr Hang zur Astrologie, Firma vergibt Jobs anhand von Sternzeichen, Astrologische Beratung für Banken – der Weg aus der Finanzkrise?, Überprüfung verboten? Astrologische Prognosen dürfen nicht zitiert werden, Zum Tag der Astrologie, Warum die Astrologie ein guter Ratgeber auf dem Weg zum neien Arbeitsplatz ist, “Instant Karma” oder die “Faulheit des Psychologen”, Astrologie vs. Klimawandel, Ich habe schon wieder ein Horoskop bekommen, Suspended: No Astrology Allowed, Die Prophezeiung 2009: Wahrsagen auf RTL, Über den Umgang mit Pseudowissenschaften und Esoterik, Die Finanzkrise und die Astrologie, Astrologie und Galileo Mystery, Astrologen mögen mich nicht, Aszendent Liebe: ein selten dummer Film, Ich habe ein Horoskop bekommen, EM 2008 und Astrologie, Update: EM 2008 und Astrologie

Kommentare (40)

  1. #1 Christian Weihs
    28. Juni 2009

    Oh Sch…ande!
    Man kann doch nicht jemanden einsperren, weil er Blödsinn redet!?
    Besorgniserregend. Denen hat ihr Horrorskop wohl überhaupt nicht geschmeckt.

  2. #2 antiangst
    28. Juni 2009

    Wenn die Propheten den Unsinns mit so offensichtlichem Visier wie der Astrologie antreten, ist das noch recht ungefährlich. Jeder der seinen Verstand beisammen hat, kann sich dem entziehen, den anderen ist eh nicht zu helfen. Wenn der Unfug aber in Form von Finanzakrobaten, Chartanalysten oder Medizingurus erscheint, ist das sehr viel schwieriger zu durchschauen und kann teurer werden.

  3. #3 AlteWeser
    28. Juni 2009

    Hmmm, die Verhaftung halte ich natürlich für nicht gerechtfertigt sondern für bedenklich.

    Aber etwas Ironie muss sein: hätte der Astrologe in sein eigenes Horoskop geschaut, hätte der die Gefahr doch erkennen müssen??

  4. #4 Karol Babioch
    28. Juni 2009

    Christian Weihs
    Man kann doch nicht jemanden einsperren, weil er Blödsinn redet!?

    Können schon, für gut halte ich das auch nicht. Ich kann mir gut vorstellen, dass solche Aktionen nur dazu führen, dass sich der Aberglaube weiter verbreitet …

    AlteWeser
    Aber etwas Ironie muss sein: hätte der Astrologe in sein eigenes Horoskop geschaut, hätte der die Gefahr doch erkennen müssen??

    Im Prinzip schon, aber dafür lassen sich sicherlich genug Ausreden finden ;). Störende Asteroiden sind ja bekannt dafür, dass sie Vorhersagen von Astrologen erschweren bzw. unmöglich machen :).

    Aber Aktionen in Sri Lanka, die vom Irrglauben geleitet sind, überraschen mich mittlerweile nicht mehr.

  5. #5 Christian Weihs
    29. Juni 2009

    @Karol Babioch

    Können schon…

    Ja gut, Können war wohl der falsche Ausdruck 😉

    Ich kann mir gut vorstellen, dass solche Aktionen nur dazu führen, dass sich der Aberglaube weiter verbreitet …

    …und die Angst etwas zu sagen, das der Regierung nicht passen könnte Oo
    Ganz kapier’ ich jetzt aber nicht, wie der Aberglaube durch diese Aktion weiter verbreitet werden könnte. Wegen möglicher Vergeltungsmaßnahmen? Dass die Leute dort angesichts dessen erst recht den Astrologen konsultieren?

  6. #6 Shin
    29. Juni 2009

    Man kann doch nicht jemanden einsperren, weil er Blödsinn redet!?

    Doch, geht auch hier, siehe Holocaust-Leugnung.

  7. #7 Dr. Moegebier
    29. Juni 2009

    Im 3. Reich wurden Astrologen in die Kz`s verbracht, wo die meisten von ihnen ermordet wurden.
    Wie wir wissen, ging dies aber nicht nur Astrologen so, sondern auch Freimaurern u.a..
    Das prägnante Wesensmerkmal einer Diktatur ist die Angst vor allem von ihr nicht Kontrollierbarem. Siehe aktuell Iran.

    Das ist in Skri Lanka so – wie fast in jedem anderen “Feudalsysytem” weltweit…

    Dr. Moegebier

  8. #8 Karol Babioch
    29. Juni 2009

    Christian Weihs
    Ganz kapier’ ich jetzt aber nicht, wie der Aberglaube durch diese Aktion weiter verbreitet werden könnte. Wegen möglicher Vergeltungsmaßnahmen? Dass die Leute dort angesichts dessen erst recht den Astrologen konsultieren?

    Naja, zum Einen das, und zum Anderen gesteht man damit ja ein, dass man Astrologen Gehör schenkt, und das man deren Vorhersagen ernst nimmt. Als abergläubischer Mensch könnte man das natürlich dann falsch verstehen, und zu dem Schluss kommen, dass Astrologie vernünftig ist, bzw. funktioniert.

  9. #9 klauszwingenberge
    29. Juni 2009

    Ruhig Blut, da steckt nichts mystisches dahinter, sondern ein Stück totalitäre Poitik. Wahrscheinlich unterstellt dem Chandrasiri Bandara niemand, seine Einsichten aus dem himmlischen Kaffeesatz gelesen zu haben. Ich halte es für viel wahrscheinlicher, dass man vermutet, der gute Mann verfüge über durchaus irdische Quellen – das dürften die “Grundlagen seiner Prognose” sein, für die sich die Obrigkeit hier brennend interessiert, nicht der astrologische Zinnober.

  10. #10 Christian Weihs
    29. Juni 2009

    @Karol Babioch: Danke. Ja, das ergibt einen Sinn (wenn man an sowas glaubt).

    @Dr. Moegebier

    Im 3. Reich wurden Astrologen in die Kz`s verbracht, wo die meisten von ihnen ermordet wurden.

    Haben sich die Obernazi nicht auch ein oder mehrere Haus-und-Hof Astrologen gehalten (die selbstverständlich bei unünstigen Prognosen “entsorgt” wurden)?

    @klauszwingenberge

    Ich halte es für viel wahrscheinlicher, dass man vermutet, der gute Mann verfüge über durchaus irdische Quellen – das dürften die “Grundlagen seiner Prognose” sein, für die sich die Obrigkeit hier brennend interessiert, nicht der astrologische Zinnober.

    Unter der Haube ist das vermutlich eh der wahre Grund. Aber ist es irgendwie seltsam. Einerseits nehmen die die Aussagen der Astrologen tierisch ernst, andererseits wenn diese politisch nicht ins Programm passen, dann is auf einmal was faul. Stimmt hier vermutlich sogar. Frag mich nur, wie einsperren da helfen soll. Wird die Regierung Chandrasiri Bandara versuchen zu überreden, seine “Prognose” öffentlich zu revidieren, so fürs Volk? Die arme Bevölkerung ist doch eh schon mehr als genug verwirrt.

    @Alle
    Selbstverständlich weiss ich, dass man Menschen wg. sowas einsperren kann und das auch x-mal schon passiert ist. Wollte nur zum Ausdruck bringen wie ich mich immer darüber wundere, wie Menschenrechte mit Füßen getreten werden.
    War ungeschickt formuliert, ich gelobe Besserung :)

  11. #11 Dr. Moegebier
    29. Juni 2009

    Die Astrologie wurde vom “Führer” höchstpersönlich verboten. Wir wir wissen, war er ja lt. eigenem Bekunden , von der “Vorsehung” bestimmt!

    Allerdings war Rudolf Heß, Anhänger der Astrologie. Vor seinem “Friedensflug” nach England ließ er sich das Horoskop stellen. Dies hatte zur Folge das sein Astrologe nach Buchenwald verbracht wurde, wo er starb. R.Heß wurde vom “Führer” persönlich für verrückt erklärt und all seiner Ämter enthoben.

    Dr. Mögebier

  12. #12 Christian Weihs
    29. Juni 2009

    Dies hatte zur Folge das sein Astrologe nach Buchenwald verbracht wurde, wo er starb.

    Ah eh. Kann man nur hoffen, dass dem Hrn. Bandara nicht das gleiche widerfährt. Astrologe hin oder her. Dafür, dass er seinen Mund aufgemacht hat um die Regierung zu kritisieren, gehört ihm ja fast schon ein Orden verliehen.

  13. #13 Florian Freistetter
    30. Juni 2009

    Sowohl von den Nazis als auch von den allierten wurden übrigens (gefälschte) Nostradamus-Prophezeiungen als Propaganda eingesetzt. Hab grad keinen Link parat (ist schon spät) – aber die Geschichte ist ganz interessant.

  14. #14 garret
    30. Juni 2009

    “Man sollte die Astrologen aufhängen”; so ähnlich hetzten die Medien vor einigen Jahren.
    #bin eigentlich auch der Meinung, dass Astrologen in Bezug auf ihre Arbeit so wie alle anderen behandelt werden sollten. Das heisst: wenn sie Dinge versprechen oder für Geld verkaufen, die sie nicht halten können, dann sollten sie vom Gesetz her genauso behandelt werden, wie andere Dienstleister, die mangelhafte Ware verbreiten.#
    “Man sollte die Meteorologen aufhängen”; ………………………………………….

  15. #15 Florian Freistetter
    30. Juni 2009

    @garrett: ??? Was soll den der Blödsinn? Wer hat bitte behauptet, dass irgendwer aufgehängt werden soll?

  16. #16 garret
    1. Juli 2009

    @Freistätter
    Das ist vor einigen Jahren allen Ernstes öffentlich in deutschen Medien zu lesen und im TV bei Live-Diskussionen zu hören gwesen !

    Wenn Sie fordern, Astrologen sollten gleichbehandelt werden wie andere Dienstleister so schliessen Sie vielleicht Wissenschaftler aus diesem Vergleich aus; denn: niemand zieht die Meteorologen für Ihre nicht eingetroffenen “Versprechen” zur Verantwortung; niemand zieht eine Medizin zur Verantwortung die Jahrzehnte die Mütter (bei indirekter Strafandrohung) mental gezwungen hat, ihre Babys auf dem Bauch schlafen zu lassen bis vor einigen Jahren genügend an plötzlichem Kindstod gestorben waren, um die Kehrtwendung zu machen: Rückenlage; und wenn ein Wissenschaftler sowas brauchbar macht wie z.Bsp. Senfgas (an dem dann Hunderttausende sterben), dann müssen wohl die Opfer schuld sein, denn der mit der “mangelhaften Ware” bekommt den Chemie-Nobelpreis dafür (siehe F.Haber).

    Die Astronomie ist aus der Astrologie hervorgegangen und sie hat dort ihre Bedeutung zurückgelassen. Und weil sie nichts mehr (be)deutet, sondern nur mehr rechnet, deshalb entwickelt sie so einen leidenschaftlichen Hass gegen eine Astrologie, die heute ohnehin nichts anderes mehr ist als “unterhaltsam”. Da auch die Astrologie aus der Ächtung und Verächtlichmachung durch das Diktat der Naturwissenschaft zu einem Zwerg Ihrer selbst geworden ist.
    Fazit: dem Menschen eigenes Schicksal aberkannt habend verkündet die Wissenschaft, Mensch und Maus seien sich in Ihrem Genom zu 99% ähnlich.

    Haben Sie echt nichts anderes zu tun als dieses letzte verbliebene Prozent Schicksal zu zerstören ?

    Grüße
    garret

  17. #17 Florian Freistetter
    1. Juli 2009

    @garret:“Haben Sie echt nichts anderes zu tun als dieses letzte verbliebene Prozent Schicksal zu zerstören ?”

    Ach du meine Güte, auf was für einen Trip sind sie denn? Ich zerstöre hier gar nichts. Ich habe nur über einen Fall von Menschenrechtsverletzung in Sri Lanka berichtet. Und ja, ich halte Astrologie für ganz großen Unsinn. Ich würde allerdings niemals auf die Idee kommen, Astrologen umzubringen (dafür, dass das ernsthaft behauptet wurde, hätte ich gern noch ein paar konkrete Quellen).

    Und was haben sie gegen Meteorologen? Allen, den Meteorologen und ihren Zuhören ist klar, dass die Vorhersagen nicht exakt sind. Hier wird nicht geschwindelt. Im Gegensatz zur Astrologie, wo Dinge behauptet werden, die nicht gehalten werden können (und nach einer Trefferquote wie in der Meteorologie können sich Astrologen nur die Finger lecken).

    Ansonsten lese ich bei ihnen nur die übliche Wissenschaftbeschimpfung, inklusive der leider ebenso üblichen “Wissenschaftler sind herz- und gefühllose Mörder”-Rhetorik. Ich denke mal, eine Diskussion mit ihnen bringt nicht wirklich was. Suchen sie sich am besten ein Esoterik/Astrologie-Forum, da können sie mit gleichgesinnten über die Wissenschaft schimpfen. Und wenn sie mal echte Argumente haben, können wir hier gerne wieder weiterreden..

    (P.S. Ich bin immer wieder erstaunt, wie schwer es den Menschen fällt, meinen Namen richtig zu schreiben 😉 )

  18. #18 Christian Weihs
    1. Juli 2009

    Jetzt geht das wieder los…
    Wissenschaftler = Nazis, Mörder etc.

    Die Astronomie ist aus der Astrologie hervorgegangen und sie hat dort ihre Bedeutung zurückgelassen.
    Der erste Teil stimmt. Der zweite ist höchstens Ihre persönliche Meinung.

    Und weil sie nichts mehr (be)deutet, sondern nur mehr rechnet, deshalb entwickelt sie so einen leidenschaftlichen Hass gegen eine Astrologie,
    Hass? Wovon reden Sie???

    Fazit: dem Menschen eigenes Schicksal aberkannt habend verkündet die Wissenschaft, Mensch und Maus seien sich in Ihrem Genom zu 99% ähnlich.
    Was hat das nun mit dem Artikel zu tun? Die hohe Übereinstimmung der Genome sind nachgewiesene Fakten.

  19. #19 garret
    1. Juli 2009

    @Freistetter (ich bemühe mich mit der Schreibe……..)
    Im Übrigen sind Sie ja auch nicht das Rechtschreibetalent, wie man sieht.

    Ich suche kein Forum, weder ein esoterisches noch ein wissenschaftliches, es mieft in beiden erheblich …… und hier sind Sie mich auch gleich los, bin nur zufällig hereingestolpert:
    Auch eine Diskussion mit Ihnen bringt nichts, wie ich oben schrieb: die Wissenschaft ist von diesem Ihrem Vergleich mit der Astrologie ausgenommen. Sie heiligen Sich selber; kein Wissenschaftler bringt seine Opfer selber um. Es geht um Schuldzuweisung: “Schwindler”, irgendein Trottel findet sich dann schon, der losschlägt.
    Es ist peinlich mitanzusehen, wie Astronomen (die ja wirklich im Elfenbeinturm sitzen und mit Steuergeld verhätschelt werden) es immer wieder für notwendig halten, öffentlich über ihr Lieblingsfeindbild “Astrologie” herzuziehen. Und dann gleich beleidigt den Schwanz einziehen, wenn Ihnen selbst Kritik entgegenkommt (- das ist dann nämlich “Beschimpfung” !)
    Sie massen sich eine Autorität an, die sie nicht haben: denn von dem, was Sie glauben, für großen Unsinn erklären zu müssen, verstehen Sie nichts. Sie können davon auch nichts verstehen, weil man das nicht studieren kann. Und somit das Einzige, was Sie für Unsinn erklären können, wirklich Unsinn ist: die Horoskopseite im Frauenmagazin.

    @Weihs
    ein Subjekt, welches es als Faktum ansieht, zu 99% eine Maus zu sein, landet zu 99% in der Rattenfalle………..

    Adios
    garret

  20. #20 Christian Weihs
    1. Juli 2009

    @garett
    ein Subjekt, welches es als Faktum ansieht, zu 99% eine Maus zu sein, landet zu 99% in der Rattenfalle………..
    Unwissenheit ist ein Segen, wie?

  21. #21 Florian Freistetter
    1. Juli 2009

    @garett: Schön, das alte Immunisierungsargument: Wer nicht über Astrologie Bescheid weiß, darf sie nicht kritisieren und wer sie kritisiert, der weiß anscheinend nicht ausreichend Bescheid 😉

    Ich würde mich trotzdem immer noch für Quellen interessieren, z.B. wo gefordert wurde, Astrologen aufzuhängen. Oder woran sie erkennen, dass ich mich selbst “heilige” bzw. für die Wissenschaft Ausnahmen mache. Aber einfach so ins Blaue hineinzupöbeln ist viel leichter, als mit echten Argumenten zu diskutieren, nicht wahr?

  22. #22 Gabi
    30. November 2009

    wie schrecklich

  23. #23 Suzanne
    19. Oktober 2011

    …dann schau doch einmal nach el hierro, da war frueher der Nullmeridian. und dort brechen schon mal 2 von 500 vulkanen aus, die, die frueher atlantis zerstoert haben.
    der himmel ist da jetzt schon mal schoen schwarz.

  24. #24 Wurgl
    19. Oktober 2011

    Atlantis hat zwar hier nix zu suchen, aber wenn schon dann suche es in Santorin.

    Kannst beim ZDF gucken warum man das annimmt.

  25. #25 Slammer
    19. Oktober 2011

    Püh… Die interessanteste Frage fällt natürlich wieder unter den Tisch: Warum hat das der Astrologe in seinem Horoskop nicht vorhergesehen und sich versteckt oder ist emigriert?

  26. #26 Stefan W.
    19. Oktober 2011

    Ein Astrologe von Einfluß, der für ein bestimmtes Datum einen Umsturz vorhersagt könnte, auch wenn man nicht selbst an Astrologie glaubt, wg. der Gefahr einer self-fulfilling-prophecy belangt werden.

    Astrologiegläubige Umstürzler könnten sich konzentriert im September (ist ja nun vorbei) einfinden, weil sie erwarten, dass die Sterne günstig stehen, und die Leibgarde könnte, wenn sie die Prophezeihung glaubt (erfolgreicher Putsch) vorzeitig die Waffen strecken.

    Damit will ich nicht der Willkürherrschaft das Wort reden – es gibt andere Möglichkeiten Astrologie zu widerlegen – man könnte im August z.B. freiwillig zurücktreten, und Neuwahlen veranstalten.

  27. #27 Suzanne
    19. Oktober 2011

    ach so, der kommentar sollte eigentlich fuer de 21.oktober blog sein.auf santorin war ich schon, klar dass das auch ein teil von atlantis war. brauch ich kein zdf, um so was zu checken. zdf sagt ,das aegaiskrater gross wie aegais. aber gaehnt ihr mal weiter vorm tv,
    die wahrheit erzaehln die erst wenn wenn sie ein paar astrokogen aufgehaengt haben.

  28. #28 Suzanne
    19. Oktober 2011

    Hy wurgl, danke fuer dein video, genau das passiert im moment 2km vor el hierro.laueft in 4 phasen ab, kann man also abwarten und tee trinken. Der meerwassereinbruch in die magmakammer steht unmittelbar bevor Alarmstufe ist schon 1level mehr als rot.

  29. #29 Bullet
    20. Oktober 2011

    …dann schau doch einmal nach el hierro, da war frueher der Nullmeridian.

    Belege?

  30. #30 Bullet
    20. Oktober 2011

    ah, ich sehe: wieder eine von Ptolemäus’ *großen* Ideen. Frage zurückgezogen.
    Nota bene: willkürliche Festlegungen werden von der Natur großzügig ignoriert.

  31. #31 suzanne
    20. Oktober 2011

    Leute, wie oft soll ich es denn noch sagen. Kopiert nicht einfach irgendwelche Texte durch die Gegend. Das ist nicht erlaubt! In dem Fall steht sogar noch extra ein “(c) Heinrich Busch” dabei. Ist es so schwer, selbst Sätze zu formulieren? Oder ein Zitat vernünftig als solches zu kennzeichnen? Man kann ja auch nen Link setzen, wir sind hier alle in der Lage, draufzuklicken: http://www.seefunknetz.de/meridian.htm

  32. #32 noch'n Flo
    21. Oktober 2011

    Und was hat ein willkürlich festgelegtes Vermessungsmerkmal nun mit dem Blogthema zu tun?

  33. #33 Suzanne
    25. Oktober 2011

    wenn du astrologie verstehen willst musst bei null anfangen.
    hic rhodos hic salta.oder “hier ist zero, hier ist hierro”

  34. #34 Bullet
    26. Oktober 2011

    Wenn du ernstgenommen werden willst, mußt du auf (falsche) Platitüden und langweilige verbrauchte Sprichwörter verzichten. Hier Wissenschaft. Hier Logik.

  35. #35 Adent
    26. Oktober 2011

    @Suzanne
    Das Problem ist, wenn man bei der Astrologie bei null anfängt, sie dann jahrelang studiert, landet man hinterher wieder bei null, wozu also die Mühe?

  36. #36 noch'n Flo
    26. Oktober 2011

    @ Suzanne:

    Und wenn noch früher der Nullmeridian einmal durch China gegangen wäre (und das wird er aus Sicht der Chinesen sicherlich mal), müsste man dann doch die ganze Astrologie wieder revidieren und völlig neu an China ausrichten, oder?

  37. #37 Suzanne
    27. Oktober 2011

    welche wissenschaftliche frage steht denn hiero zur debatte, ihr koenigsberger klopse?

  38. #38 Suzanne
    30. Oktober 2011

    zu nochnfloh: die griechen hatten es mit den aegyptern, und die hatten es mit den pyramiden.(feuerberge?) das waren m.e. vulkanprojekte, sahen zumindest so aus.beweise hab ich fuer diese hypothese leider noch nicht! bis nach china reichte die westliche hemisphere
    halt nicht.sind ja auch andere sternbilder. zumindest haben sie tausend wissenschaftliche eide darauf geschworen, wo das ende der welt zu suchen war.ich glaube das war eine zusammenkunft auf dem Teide,1000 Eide .ein paar alte pyramiden stehen in der gegend noch rum…

  39. #39 noch'n Flo
    30. Oktober 2011

    @ Suzanne:

    Ich warte immer noch auf eine Erklärung, inwieweit Hierro in irgendeiner Weise die Astrologie erklären soll. Und vor allem: inwieweit eine willkürliche (von Menschen gemachte) geographische Festlegung, die schon längst wieder überholt ist, irgendeinen Einfluss auf die Menschen von heute haben soll.

  40. #40 suzanne
    11. November 2011

    hy, die weltuntergangsparty beginnt am 25.12.11 (weil, die haben sich mit der NULL vertan) und zwar zum taxipreis von 79 euro mit dem flieger tuifly.
    nach teneriffa, und von da mit dem boot nach el hierro. was haltet ihr davon? schlafen am strand, vulkanshow garantiert gratis. aber alles dann oneway, und die party dauert ein jahr. vino in unmengen garantiert.
    weitersagen!