Morgen habe ich das Glück, wieder mal die drittschönste Stadt Deutschlands zu besuchen: Potsdam. Dort findet nämlich die jährliche große Tagung der Astronomischen Gesellschaft statt.

Die Tagung wird sicher interessant – und ich werde mich bemühen, auch hier in meinem Blog ab und zu darüber zu berichten.

Aber ich freue mich natürlich auch darauf, wieder mal in Potsdam zu sein. 2003 hab ich ja schon mal einen Monat dort verbracht; damals als “assistant lecturer” bei der Sommerschule des Helmholtzinstituts für Supercomputing zum Thema “Chaos and Stability in Planetary Systems” (hatten die nicht auch mal ne Homepage?). Die Stadt mit ihren vielen Parks, Gärten und Seen hat mir wirklich sehr gefallen.

Außerdem gibts in Potsdam auch noch den Radiosender “Radio Fritz”. Dort läuft Montag Abend von 22 bis 00 Uhr die Sendung “Bluemoon” mit Holger Klein. Und morgen auch mit mir 😉 (Pff – wieso hat Holger ne eigene Seite bei der Wikipedia und ich nicht?)

So ein “Call-In”-Sendung habe ich noch nie gemacht. Ich bin schon gespannt, wie das abläuft und hoffe, das ich mich nicht allzu lächerlich mache 😉 Hier kann man sich das ganze auch übers Internet anhören. Aber wehe irgendwer von euch ruft dann dort an und stellt bescheuerte Fragen!

i-1076a88f827c8c98678fb787e87a1441-Sanssouci_um_1900-thumb-500x367.jpg

Kommentare (30)

  1. #1 Holgi
    20. September 2009

    Der Eintrag ist ein Testeintrag, der sich gleichsam verselbständigt hat 😀

  2. #2 Jörg W.
    20. September 2009

    welche bescheuerten Fragen möchtest du denn auf keinen Fall hören?
    Warum du den längst widerlegten Einstein verteidigst? Wie man so blöd sein kann, an die Mondlandung zu glauben? Was bist du im Sternzeichen? 😉

  3. #3 Stan
    20. September 2009

    wuhuu, danke für den Sendehinweis

  4. #4 GeMa
    20. September 2009

    Ich werde _selbst_ver_ständlich_ fragen, wann Nibbi einschlägt und was aus uns danach wird. Und natürlich, warum ihr das alles verschweigt, obwohl man Es auf der Osthalbkugel längst sieht !!!! 😛

  5. #5 Florian Freistetter
    20. September 2009

    Also am besten wäre es, ihr beschränkt euch auf Fragen der Sorte: “Warum bist du eigentlich so toll, Florian? Und wie kann ich so werden wie du?” 😉 Fragen nach Autogrammen u.ä. werden zur Not auch noch akzeptiert 😉

  6. #6 Florian Freistetter
    20. September 2009

    @Holgi: Ok, 2004 war in der Wikipedia ja noch viel möglich 😉 Ich hab ja schon seit ein paar Jahren aufgehört, dort mitzuarbeiten. K.A. wie da im Moment die Relevanzkriterien aussehen… und ob ich sie überspringen würde (wohl nicht).

    Ich kann ja mal nen Löschantrag für deinen Artikel stellen 😛

  7. #7 fritz_berlin
    20. September 2009

    bis morgen abend – gepanntgespannt 😉

  8. #8 nihil jie
    20. September 2009

    hättest Du was sagen können, dass Du in der nähe von Berlin bist… hätte Dich noch mal auf ein kaffee einladen können 😉

    viel spass noch 🙂

  9. #9 Henry
    21. September 2009

    Werd auf jedenfall mal per Livestream einschalten…

  10. #10 Ronny
    21. September 2009

    Huuuuiiiiii, Florians Hochdeutsch ist goooooooilllll

    Gerade erklärt er:
    – Erdähnliche Planeten
    – Kometen

    Nibiru kam bis jetzt noch nicht.

    Aber der Meister spricht gut …… hugh.

  11. #11 Ronny
    21. September 2009

    HAAAA
    Jetzt ist Nibiru dran …..

  12. #12 Bettina
    21. September 2009

    Höre dir bereits ne 3/4 Stunde zu und würde gern noch weiterhören, aber muss morgen früh raus. Tolle Erklärungen. Meiner Meinung nach ist das immer schwierig über ALLE Bereiche der Astronomie GUT bescheid zu wissen. Aber du kannst das ja!
    Mein Auftrag für dich: Klone dich und unterrichte Astronomie in jeder Schule in D, CH und Ö! gute Nacht.

  13. #13 Marco
    21. September 2009

    Du scheinst ja echt nen Magnet für die Verschwörungstheoretiker zu sein. Echt super geschlagen!
    Weiter so…

  14. #14 Sarah
    21. September 2009

    cool! ein Ufo- Kornkreis- Nibiru- Spinner! Und hartnäckig ist er auch noch.

  15. #15 Andi
    22. September 2009

    Coole Sendung auf Fritz. War sehr interessant. Nur die Kornkreistypen, deren Welt “irgendwie” funktioniert waren nervig. Aber sehr schön gekontert.

  16. #16 Florian Freistetter
    22. September 2009

    @Ronny: Was ist denn mit meinem Hochdeutsch?

    @Alle: War ne lustige Sendung 😉 Hat Spaß gemacht

  17. #17 Holgi
    22. September 2009

    Nix nervig! Die waren der Knüller, die Spaten. Die hätte man noch locker ne Stunden weiterschwallen lassen können… mwahahaha 😀

    Danke für deinen Besuch, Florian. Wenn Du mal wieder in einem meiner Sendegebiete sein solltest, sei wieder mein Gast 🙂

  18. #18 frosch03
    22. September 2009

    Super spannende Sendung soweit (hab noch 20min) 🙂

    Aber diese Eierköppe waren echt der Abschuss. Nun glaub mal wieder ein Zugabteil ich sei total gaga, aber wat solls, ich hatte Spaß. 🙂 Und vor allem fand ich’s gut, dass man die sich in ihrem eigenen gefasel verhäddern lässt 🙂

    thx

  19. #19 Ronny
    22. September 2009

    @Florian
    Dein Hochdeutsch ? Sehr gut, ich musste nur grinsen wenn manchmal der Ösiakzent so rausblitzte 🙂
    Aber Hut ab, du hast dich gut geschlagen und verständlich erklärt.

  20. #20 Florian Freistetter
    22. September 2009

    @ronny: Also das ich einen österreischischen Akzent habe höre ich selten. Ich hab ja auch ne deutsche Mutter und in Österreich haben mich viele immer für nen Deutschen gehalten 😉

  21. #21 Marek
    22. September 2009

    Hallo Florian,

    Glückwunsch zur gelungenen Sendung.
    Die Kornkreis-Heinis waren wirklich sehr unterhaltsam.

    Dein nicht vorhandener Dialekt ist mir auch aufgefallen. Feine Nuancen schienen mal durch, die man aber nur mitbekommt, wenn man in Österreich lebt. 😉

  22. #22 Marek
    22. September 2009

    Ach ja, noch was: Ich dachte immer, dass ein Astronom auf Anhieb weiß, welcher Planet gerade in welcher Himmelsrichtung zu sehen ist. Da hast du nur vermutet. Ist das für einen Astronomen schon zu belanglos?

  23. #23 Florian Freistetter
    22. September 2009

    @Marek: Naja, nicht alle Astronomen sind Beobachter. Ich bin theoretischer Astronom und den Himmel zu beobachten gehört nicht zu meiner normalen Arbeit. Deswegen bin ich da auch nicht bessr informiert als der Durchschnitt 😉 Die Beobachter wissen da natürlich aber besser Bescheid – die schauen ja ständig zum Himmel…

  24. #24 Sarah
    22. September 2009

    ich finde, dass du noch viel deutscher als früher klingst. Es wundert mich, dass da überhaupt noch jemanden den Österreicher in dir erkennt.

  25. #25 Ronny
    23. September 2009

    @Sarah
    Florians Aussprache ist gut, aber vor allem an den Endungen erkennt man, dass er ein Ösi ist/war. So ähnlich wie bei einer Freundin aus Frankreich die eine deutsche Mutter hat. Die redet perfekt deutsch, aber in den Endungen hört man ein bißchen die Französin.

  26. #26 Gelmir
    26. September 2009

    Ich ziehe mir gerade den Podcast der Sendung rein (da ich das während der Woche nicht verfolgen konnte), aber, da dieser ja ziemlich lang ist, meine Frage an Florian:
    Ist es angedacht, einen eigenen Blogeintrag mit einer schriftlichen Zusammenfassung dieser Sendung hier zu erstellen? Das fände ich ziemlich gut, vor allem für all diejenigen, denen es zu mühselig ist, sich ebenfalls diesen Podcast reinzuziehen 😉

    Übrigens, Florian, sooo schlimm ist Dein Akzent nun auch wieder nicht!

  27. #27 Florian Freistetter
    27. September 2009

    @Gelmir: Also ich denke nicht, dass ich das nochmal schriftlich zusammenfassen werde. Da fehlt mir grad die Zeit dazu. Aber falls jemand Lust hat, das zu machen, stell ich das natürlich gerne hier bei mir rein 😉

  28. #28 Javos
    19. Oktober 2009

    Eine sehr schöne Sendunge war das, wie ich finde, Holgis beste in letzter Zeit! Interessant ohne Ende und sehr witzig, das solltest du öfter machen 😉

    Und warum Holgi einen Wikipedia-Eintrag hat: Er hat ihn selbst gemacht. Früher moderierte er das Chaosradio. In der Folge 91 behandelten Sie das Thema Wikipedia und um ein Beispiel aus dem echten Leben zu nehmen, haben die Gäste und Holgi eine Wikipedia-Seite über ihn erstellt.

  29. #29 Tim
    23. Januar 2010

    Bin jetzt erst auf den Potsdameintrag gestoßen. Gibt es noch eine Möglichkeit das Gespräch zu hören?

  30. #30 fwt
    2. Mai 2011

    (Vermutlich) da die von unseren GEZ-Gebühren finanzierten Inhalte immer schnleunigst depubliziert werden müssen, ist der Podcast über Fritz.de leider nicht mehr erhältlich.

    Daher freue ich mich, dass jemand den Podcast auf
    http://www.megaupload.com/?d=0NFE6ZBK
    hochgeladen hat.

    Ich hoffe, dass sich dadurch niemand in seinen Rechten verletzt fühlt, wenn ich diese Information hier weiterverbreite.