i-7900f90c016359e15eed8c39f6f37380-ihc-thumb-150x198.jpg

Viele der Fragen, die mich wegen des angeblichen Weltuntergangs 2012 erreichen, beziehen sich auf das “Institute for Human Continuity (IHC)“. Das soll eine wissenschaftliche Einrichtung sein, deren hockarätiges Personal sich seit Jahren mit dem Weltuntergang beschäftigt und nun mit “wissenschaftlichen Methoden” herausgefunden hat, dass die Erde 2012 untergeht. Nun geben sie dort Hinweise, wie man die Katastrophe überleben kann.

Aber dieses Institut existiert in Wirklichkeit nicht, es ist nur Teil einer Werbekampagne.


Auf der Homepage des IHC wird man gleich mit Katastrophen empfangen. Dort erfährt man, dass im Jahr 2012 ein geheimnisvolles Himmelsobjekt die Erde erreichen wird – mit dramatischen Folgen! (über diesen “Planet X”-Unsinn habe ich hier schon geschrieben).

Man kann sich über die ebenso katastrophalen Sonnenstürme informieren, die 2012 die Erde erreichen sollen. Oder man liest nach, warum eine “galaktische Synchronisation” im Jahr 2012 dafür sorgen wird, dass sich die Erdkruste ablöst! (auch über diesen Unsinn habe ich schon gebloggt).

Und bei all dem handelt es sich nicht etwa um die übliche Esoterik-Spinnerei. Nein, das sind alles echte wissenschaftliche Erkenntnisse von echten Wissenschaftlern. Schaut man nach, wer diese Wissenschaftler sind, dann bekommt man beeindruckende Biografien zu lesen. Eliteuniversitäten, Experten, “weltweit renommiert”, “jahrelange Erfahrung” – usw.

Und diese Experten haben nicht nur rausgefunden, dass die Welt im Jahr 2012 untergeht, sondern sie wissen auch, wie wir das alles überleben können. Es sind Kolonien im Weltraum geplant und schwimmende Städte. Aber da haben nicht alle Platz, weswegen eine Lotterie gestartet wurde bei der man Plätze fürs Überleben gewinnen kann. Allerdings werden nur Einzelplätze verlost – darum soll man doch bitte seine Freunde und Familie über den Weltuntergang, das IHC und die Lotterie informieren, auf das sie auch gerettet werden.

Alles in allem eine ziemlich widerliche Homepage, deren einzige Aufgabe es zu sein scheint, den Menschen Angst vor 2012 zu machen.

Aber wie gesagt – das IHC existiert gar nicht wirklich! Das alles dient nur als Werbung für Roland Emmerichs Film “2012”, der im November in die Kinos kommt. Das es nur um einen Film geht, ist allerdings recht gut versteckt. Ein kleingedrucktes “(c) Sony Pictures Digital Inc” am unteren Rand der Seite ist neben einem ebenfalls unauffälligen Link zur offiziellen Seite des Films der einzige Hinweis. Auf der deutschen Seite des IHC findet man immerhin noch ein “Ab 12. November 2009 im Kino” in der Titelleiste des Browsers.

Ich hab ja prinzipiell nichts gegen virales Marketing. Sowas kann richtig originell sein und Spaß machen. Aber das hier geht meiner Meinung nach zu weit. Den Menschen Angst vor dem Weltuntergang und gewaltigen Katastrophen mit Millionen Toten zu machen – und das alles nur um einen Film zu bewerben ist nicht mehr ok. Klar, wenn man ein bisschen genauer hinschaut, dann sieht man, dass das IHC nicht echt ist. Aber das macht nicht jeder. Viele lassen sich durch die professionelle Aufmachung und die angebliche Wissenschaftlichkeit des IHC beeindrucken.

Aber vermutlich ist das alles nur der Anfang. Wenn der Film dann in die Kinos kommt und die Menschen danach den ganzen wirklich ernstgemeinten 2012-Müll im Internet finden, dann wird die Panik wahrscheinlich noch größer werden…

i-f4566358ba0c522d51db21268d4a8e0f-2012bannerneu-thumb-450x69.jpg


Ähnliche Artikel: 2012-FAQ, Kein Weltuntergang am 21.12.2012 Teil 1, Kein Weltuntergang am 21.12.2012 Teil 2, NASA und Nibiru, Warum es Planet X nicht geben kann, 2012 und der gefährliche Sonnensturm, Werden die Planeten 2012 in einer Reihe stehen?, Es kommt kein Synchronisationsstrahl aus dem Zentrum der Milchstrasse, Es wird 2012 keinen Polsprung geben, Alles dreht sich, alles bewegt sich: die Sonne, die Milchstrasse und 2012, Das “Institut für Human Continuity” ist ein Fake, Nicht jeder Planet X ist gefährlich, 2012 und der mysteriöse Bunker in Norwegen, Was sagen eigentlich die Maya zum Weltuntergang 2012, Die Jagd nach Planet X, Nibiru- und 2012-Unsinn gesucht, Der neue Stern von Benjamin Creme, Penn & Teller: Bullshit 2012, Planet X ist weit weg, Weltuntergang 2012: bald auch im Kino, 2012 – Das Ende aller Zeiten (Buch), Erich von Däniken: Götterdämmerung, 2012, die Maya und Roland Emmerich: ein neuer Trailer

Kommentare (136)

  1. #1 olla
    3. Oktober 2009

    Aber auf der Site steht doch dick “Mehr zum Film”, also wer das überliest scheint blind zu sein…

  2. #2 Florian Freistetter
    3. Oktober 2009

    @olla: Naja, so “dick” stehts da auch nicht. Und prinzipiell könnte auch ein echtes IHC zu einem Film über 2012 verlinken. Der Link alleine ist zwar ein Hinweis – aber noch nicht unbedingt ein zweifelsfreier Beleg dafür, dass es sich nur um Webung handelt. Sicherlich nicht für Leute, die eh schon verunsichert sind und dann erstmal nur die Weltuntergangsprophezeiungen der “Wissenschaftler” sehen… Ich bekomme leider genug Emails von Leuten, die das für echt halten.

  3. #3 Grobi
    3. Oktober 2009

    Danke für den Artikel Florian,ich war auch so blöd und war der Meinung die gibt es.Naja,man sollte halt richtig lesen…. :-)

  4. #4 Oliver
    3. Oktober 2009

    Ja auf die Seite bin ich auch reingefallen :-(
    Ich sag euch mir ist echt ander geworden.

    Aber das gemeine an der Seitze ist auch das der IE8 sie nicht richtig darstelt also bei mir nicht das Sony Zeichen kann man nicht sehen.
    Nun aber ein guter Tipp.
    Ich hab mir einfach das Impressum angesehn das ist vom Gesetzgeber pflicht.
    Und da steht dann auch das die Seite aus Deutschland kommt und SONY gehört.
    Wenn eurer IE8 das nicht darstelt nehmt mal Goggle Chrom dann könnt ihr alles sehn.
    Hir mal der Link zum Imprssum:
    http://www.sonypictures.de/impressum.html

    @Florian Freistetter
    Du hast recht das ist nicht mehr Lustig vorallem es sind Werbespozs im TV geplant von diesem Institut in denn USA laufen sie schon

  5. #5 Thilo Kuessner
    3. Oktober 2009

    Na ja, man muß aber schon SEHR naiv sein, um die Webseite ernst zu nehmen …

    Habt Ihr schon bei der Wahl für die Post-2012-Leader abgestimmt?

  6. #6 Oliver
    3. Oktober 2009

    Na aber trosdem der Spot hir lässt nicht erkennen das es um denn Film geht.

  7. #7 Simon
    3. Oktober 2009

    naja, man mag von solchen werbekampagnen halten was man will, ich muss gestehen, ich find das jetzt nicht so schlimm. da stören mich die leute die das ernsthaft behaupten mehr…
    weil mal ehrlich, ich kann nicht so ganz nachvollziehen wie man darauf reinfallen kann? selbst wenn die seite nicht richtig dargestellt wird und man (c) 2009 Sony Digital Pictures Inc. und “Explore the 2012 Movie Experience” nicht sieht, so könnte man doch zumindest mal nach “institute for human continuity” googeln.
    da braucht man nicht einmal einen Ergebnis-Link anklicken, und weiß bescheid.

    erster Treffer die besagte Website
    zweiter Treffer: “Roland Emmerich’s 2012 Viral – Institute for Human Continuity”
    weitere Treffer:
    “Institute for Human Continuity Hoax | Astroengine.com”
    und jetzt auch
    “Das “Institute for Human Continuity” ist ein Fake! | Astrodicticum …”

    auch aus den weiteren Links erfährt man sofort, dass es sich dabei um Werbung für den Film handelt…

  8. #8 Florian Freistetter
    3. Oktober 2009

    @Thilo: “Na ja, man muß aber schon SEHR naiv sein, um die Webseite ernst zu nehmen …”

    Naja – aber es scheint auf jeden Fall viele zu geben, die darauf reinfallen (es sei denn, die ganzen Mails die ich bekomme, sind gute Fälschungen). Ich denke mal, für jemanden, der keine Ahnung von Wissenschaft und dem wissenschaftlichen Betrieb hat, kann das durchaus glaubwürdig sein. So was ernst zu nehmen ist prinzipiell auch nicht absurder, als Homöopathie und Astrologie ernst zu nehmen – und das tun sehr viele.

    @Simon: “so könnte man doch zumindest mal nach “institute for human continuity” googeln.”

    Klar, man könnte mit ein bisschen fundamentaler Recherche dem ganzen 2012 bzw. generell dem ganzen Esoterik-Müll das Fundament entziehen und sehen, dass es sich um Unsinn handelt. Aber viele machen das einfach nicht.

  9. #9 petra
    3. Oktober 2009

    die seite ist sehr gut gemacht und ich bin auch schon drauf reingefallen….
    ich habe absolut keinen link zu irgendeinem film gefunden…
    ich finde es einfach sch… was man alles macht um mit der angst der menschen geld zu verdienen..

    sag mal florian, aus welchem sozialem hintergrund machst du das eigentlich alles?
    ich kenne keinen forscher, der sich ernsthaft mit dem zeug auseinander setzt… für mich ist auch ein sozi-hintergrund dabei, die ängste der menschen ernst zu nehmen… dafür mal danke!
    irgendwie scheint dieser 2012 hype noch größere wogen zu schlagen als der1999-2000er…
    mein kind kam letztens sogar von der schule heim und erzählte mir von einer 2012 -verschwörungstheorie die rum erzählt wird…

  10. #10 Florian Freistetter
    3. Oktober 2009

    @Petra: “sag mal florian, aus welchem sozialem hintergrund machst du das eigentlich alles?”

    Hmm – “sozialer Hintergrund”… weiß nicht, ob ich sowas hab. Aber ich finds halt enorm wichtig, das Wissenschaftler, nicht nur Forschung machen, sondern auch Forschung vermitteln. Und dazu gehört eben auch, zu erzählen und zu erklären, was KEINE Wissenschaft ist.

  11. #11 Peggy
    3. Oktober 2009

    @Florian Freistetter
    »Naja – aber es scheint auf jeden Fall viele zu geben, die darauf reinfallen (es sei denn, die ganzen Mails die ich bekomme, sind gute Fälschungen).«
    Was genau bedeutet wohl das „viral” in „viral marketing” … ?

  12. #12 Florian Freistetter
    3. Oktober 2009

    @Peggy: “Was genau bedeutet wohl das „viral” in „viral marketing” … ?”

    Also du meinst, irgendwelche Leute schreiben mir Emails, in denen sie vorgeben, total verängstigt wegen 2012 zu sein, führen dann auch noch meist längere Email-Gespräche mit mir – und das alles nur, damit ich vielleicht in meinem Blog darüber berichte und Werbung für den Film mache? Das wäre dann nicht mehr viral, das ist eher paranoid…

  13. #13 Thilo Kuessner
    3. Oktober 2009

    FF: Ich denke mal, für jemanden, der keine Ahnung von Wissenschaft und dem wissenschaftlichen Betrieb hat, kann das durchaus glaubwürdig sein. So was ernst zu nehmen ist prinzipiell auch nicht absurder, als Homöopathie und Astrologie ernst zu nehmen – und das tun sehr viele.

    Es ging mir gar nicht darum, daß die “wissenschaftlichen” Inhalte unglaubwürdig seien. (Die hatte ich mir noch gar nicht angeschaut.) Aber wenn auf der Eingangsseite steht “Vote for the Leader of the post-2012 World”, dann ist doch wohl klar, daß das ein Scherz ist. Dafür braucht man keine Ahnung vom wissenschaftlichen Betrieb zu haben.

  14. #14 Florian Freistetter
    3. Oktober 2009

    @Thilo: “Aber wenn auf der Eingangsseite steht “Vote for the Leader of the post-2012 World”, dann ist doch wohl klar, daß das ein Scherz ist.”

    Unterschätz nicht die Bereitschaft der Leute, Unsinn zu glauben bzw. zu akzeptieren…
    Immerhin haben sich sogar in den Kommentaren schon einige Leute gemeldet, die darauf reingefallen sind.

  15. #15 mario
    3. Oktober 2009

    “mit der angst der leute geld verdienen” ??? ich würde es so schreiben: mit der dummheit der menschen nicht rechnen. sorry aber sowas kann man doch nur glauben wenn man net selbst sein hirn benutzt.

    und zu dem thema: die sollten das klarer erkenntlich machen. was wäre die die beste werbung für den film? plakate wo drauf steht: wir haben da nen Katastrophenfilm und dann in großen lettern: aber ist nur ein film alles unsinn. machen sie sich bitte keine sorgen. ist nur entertainment. usw.

    ich dachte film soll unterhalten. zumindest geht es mir so. ich mag kreative werbung und die hier gehört dazu. sorry def. KEIN AUFREGER für mich das ganze.

  16. #16 Florian Freistetter
    3. Oktober 2009

    @mario: “KEIN AUFREGER für mich das ganze. “

    Das ist gut 😉 Und es gibt tatsächlich skandalösere Skandale auf der Welt als die gefakte IHC-Seite. Aber es ist auch ne Tatsache, das sehr viele Menschen sehr viel Angst vor 2012 haben (es gibt ja wirklich noch haufenweise andere Quellen, die den Weltuntergang prophezeien). Und die Angst haben sie u.a. deswegen, weil sie nicht ausreichend informiert sind bzw. zu wenig Ahnung von der entsprechend Wissenschaft haben. Und sowas wie das IHC ist da dann natürlich wenig hilfreich und bringt nur noch mehr Verwirrung.

  17. #17 mario
    3. Oktober 2009

    Nachtrag: Ich hab mir jetzt mal das Video zum IHC angeschaut und das einzige was ich mich gefragt habe war: aus welchen Filmen ich nochmal die “beiden führenden Wissenschaftler” des Projektes kenne. Sorry zu lustig das hier echt über sowas diskuttiert wird.

    Wer sich ein bisle über virales Markteting informieren will hier mal ein Link zu einer Agentur in München die ein paar Projekte die sie schon gemacht hat vorstellt: http://www.webguerillas.de/

    Mein Tip: mal wieder auch über ernste Dinge schreiben. Ich weiß es ist schwer wenn generell so viel geschrieben wird Stoff zu finden über den man plaudern kann aber muss man dann gleich alles mitnehmen was einem übern Weg läuft.

  18. #18 mario
    3. Oktober 2009

    ist ja auch ok wenn man die leute “aufklären” möchte aber ich finde die andere form die du gewählt hast sinnvoller. Bsp: http://www.scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2009/09/warum-es-planet-x-nicht-geben-kann.php

    Wie du schon sagtest die meiste Angst kommt von der Bildungsarmut oder Unwissentheit der Menschen hier im Lande. Egal wie man es ausdrücken will ein paar wirst du wahrscheinlich mit deinen Ausführungen erreichen aber ich hoffe du hast nicht vor alle zu bekehren etc. Den meisten davon dürfte wohl die hälfte deines Textes über “Warum es Planet X..” schon zu viel an Text sein zum Lesen. Die Angst kommt von der Ungebildetheit der Menschen und nicht von gut gemachten Werbekampagnen und schauergeschichten angeblicher Wissenschaftler.

    Viele kommen heutzutage halt dümmer aus unseren Schulen als sie reingehen und ein paar Medien tuen ihr übriges die Leute vom selber Denken abzuhalten. Da sollte man doch wohl eher an der Wurzel versuchen anzusetzen und nicht erst dann wenn die Leute jahrelange Prägung hin zum kauffreudigen und oberflächlichen Konsumenten hinter sich haben.

  19. #19 Florian Freistetter
    3. Oktober 2009

    @Mario: “Mein Tip: mal wieder auch über ernste Dinge schreiben.”

    Danke, aber ich such mir meine Themen dann doch immer noch selbst aus. Und man sollte diese Dinge auch nicht einfach so als unnötigen Unsinn abtun. Für viele Menschen IST das ein ernstes Thema. Jetzt zu sagen, die sind alle dumm und naiv und wenn sie so nen Mist ernst nehmen, dann verdienen sie das – das finde ich falsch! Wenn du das lustig findest, dass Leute da wirklich drauf rein fallen, ist das deine Sache. Ich finde es eher traurig.

    Die IHC-Werbung mag bei der ganzen 2012-Geschichte nur ne kleine Rolle spielen. Aber sie ist Teil der ganzen 2012-Panik, die im Internet überall zu finden ist.

    Was sind denn “ernste Dinge”? Nur reine Wissenschaft? Und dann vielleicht noch möglichst trocken, damit ja niemand auf die Idee kommt, es wäre unseriös? Planet X, Nibiru, der Synchronisationsstrahl aus der Milchstrasse: das ist Wissenschaft! Das ist das, was viele Menschen da draußen, die wenig Ahnung haben, für Wissenschaft halten. Das sind wissenschaftliche Ergebnisse, die falsch verstanden und mißverständlich dargestellt wurden. Das sind Themen, anhand derer man demonstrieren kann, was Wissenschaft wirklich ist und was nicht.

    Ich werde hier in meinem Blog sicher nicht nur über 2012 schreiben. Das hat sich diese Woche nur gerade so ergeben. Ich werde wieder über Himmelsmechanik bloggen, ich werde ausführliche Posts mit Formeln und Diagrammen schreiben – und ich werde weiter über Dinge schreiben, die andere peinlich, unnötig, unseriös oder sonstwas finden…

  20. #20 Florian Freistetter
    3. Oktober 2009

    @mario: “ist ja auch ok wenn man die leute “aufklären” möchte aber ich finde die andere form die du gewählt hast sinnvoller. Bsp: http://www.scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2009/09/warum-es-planet-x-nicht-geben-kann.php

    D.h. du findest es ok, wenn ich schreibe, das es diesen Planet X nicht geben kann – aber wenn ich über eine Werbekampagne schreibe, die behauptet, dass es Planet X gibt und die viele Leute nicht als Werbung erkennen: dann ist das falsch? Sorry, aber diese Logik versteh ich nicht.

    “Egal wie man es ausdrücken will ein paar wirst du wahrscheinlich mit deinen Ausführungen erreichen aber ich hoffe du hast nicht vor alle zu bekehren etc.”

    Warum dürfte ich denn nicht alle bekehren wollen? (“bekehren” will ich sowieso niemanden. Nur den Leuten helfen, selbst zu erkennen, was Unsinn ist und was nicht). Mir ist schon klar, dass es nicht bei allen klappt. Aber auch wenns nur “ein paar” sind – dann ist das doch schon was!

  21. #21 Max Schefzig
    3. Oktober 2009

    Hier sind drei Videos, die den Planeten X / Nibiru ganz deutlich zeigen:

  22. #22 rolak
    3. Oktober 2009

    Es ist unwesentlich, wie wesentlich die IHC-Nummer am Gesamthype beteiligt ist, es sollten alle Facetten des verführerischen Schwachsinns beleuchtet werden, um ihn aus dem von ihm bevorzugten Zwielicht des Nicht-so-richtig-nachdenkens zu reißen. Denn J.Random Surfer hinterfragt nicht alles, was im auf den Monitor kommt – genausowenig wie Otto Normalverbraucher im RL alles was ihm zugeflüstert wird: wenn ich richtig mitzähle, gab es im Laufe meines Lebens dreimal hochkochende Varianten der =»LSD-Tattoos. Das sollte in einer informierten Gesellschaft nicht vorkommen, also.. ist sie es nicht. Und somit ist Florians Arbeit wichtig.

    @Thilo (19:40),Florian: *hehe* da bekommt der Ausspruch “das kenn ich aus dem FF” ja eine völlig neue Bedeutung :-)

  23. #23 Florian Freistetter
    3. Oktober 2009

    @Max Schefzig: Diese Videos zeigen nur die üblichen Lichtreflexionen bzw. atmosphärischen Phänome (http://de.wikipedia.org/wiki/Nebensonne u.ä).

    Wenn das tatsächlich ein Planet unseres Sonnensystems wäre, dann müsste man ihn auch immer wieder sehen und nicht nur ab und zu!

  24. #24 mario
    3. Oktober 2009

    ich bring auch mal ein paar zitate von dir 😉

    1. “wenn sie so nen Mist ernst nehmen, dann verdienen sie das” hab ich so nicht geschrieben.

    2. “Ich finde es eher traurig” wenn du das schon traurig findest wie geht es dir dann wenn du daran denkst das tausende von menschen auf diesem globus täglich verhungern und unterdrückt bzw. gequält werden? ich möchte mir das garnicht vorstellen. das sind dinge die mich traurig machen!!!!

    3. “D.h. du findest es ok, wenn ich schreibe, das es diesen Planet X nicht geben kann – aber wenn ich über eine Werbekampagne schreibe, die behauptet, dass es Planet X gibt und die viele Leute nicht als Werbung erkennen: dann ist das falsch? Sorry, aber diese Logik versteh ich nicht.” wenn du die beiden blogs mal vergleichst hättest du vielleicht drauf kommen können. in dem einen begegnest du einer idee/hypothese etc. mit wissenschaftlichen fakten und begründungen in dem anderen schreibst du nur davon das du nciht verstehst wie man sowas nur machen kann: die leute täuschen ihnen geschichten als fakten zu verkaufen etc. langsam sollten die leute sich dran gewöhnt haben auch mal aufs kleingedruckte zu schauen!!!

    4. bekehren (sorry falsches wort gewählt) weil es ja immer mit glauben in derbindung gebracht wird. aber die def. dafür passt schon halbwegs: bekehren = bewirken, dass jmd. seinen bisherigen Glauben oder seine bisherigen Ansichten ablegt und einen neuen Glauben oder neue Ansichten annimmt. die glaubst an wissenschaftliche Fakten die anderen halt an was anderes. ist in deutschland wohl erlaubt. also ist das überzeugen der anderen von seinem persönlichen glauben doch wohl bekehren.

    5. “Mir ist schon klar, dass es nicht bei allen klappt. Aber auch wenns nur “ein paar” sind – dann ist das doch schon was!” ist ja auch ok. bin ja auch für aufkläung nur wie gesagt denke ich das du da gegen große windmühlen kämpfst 😉

    so das wär’s ist ja auch schon spät und ich werde jetzt noch was sinnvolles machen und mir nen scifi film zu entspannung anschauen. nein nicht diese 3 youtube videos.

    5.

  25. #25 Florian Freistetter
    3. Oktober 2009

    @mario: Also kann man zusammengefasst sagen, dass ich deiner Meinung nach hier nur durch wissenschaftliche Fakten belegte Aussagen äußern darf, aber sonst nix?

    Was das “bekehren” angeht, machst du den selben Fehler wie viele Leute: an Wissenschaft braucht man nicht zu glauben.

  26. #26 mario
    3. Oktober 2009

    darf? ich hab nicht zu entscheiden was du machen sollst oder nicht. ich hab nur meine meinung gesagt das ich finde das so ne kleine werbeseite nun den aufschreib nicht wert ist. aber ist natürlich jedem überlassen was er schreibt.

    ok kein glauben wie würdest du es denn beschreiben bitte mal ein passendes wort 😉 also ich finde glauben passend. weil ich glaube an meine existenz die wissenschaft sagt mir ich existiere aber unter welchen vorraussetzungen sagt sie das denn? weil sie einen haufen an regeln und erklärungen gefunden hat um diese these zu stützen. es ist halt die plausibelste annahme mit den heute vorhandenen erkenntnissen allerdings natürlich nur von unserer warte aus. wenn wir uns mal in ein 2d männchen rein versetzen würden wir nie an 3d strukturen glauben wenn wir dafür keine theroie uns erdacht hätten die wir halbwegs beweisen könnten um bestimmte phänomene in unserer “welt” zu beschreiben. ok ich schweife ab sorry.

  27. #27 mario
    3. Oktober 2009

    ps.: zusammenfassungen sind doch öde und geben eine meinung/einen standpunkt nie wirklich korrekt wieder da vieles pauschalisiert wird und jeder wohl nicht sooo einfach gestrickt ist oder 😉

  28. #28 Peggy
    3. Oktober 2009

    @ Florian Freistetter
    »Also du meinst, irgendwelche Leute schreiben mir Emails, in denen sie vorgeben, total verängstigt wegen 2012 zu sein […]«
    Das war nur mein winzigkleiner Kommentar zu Deinem eigenen an sich interessanten Gedanken.
    Aber ich sag mal so, nur weil Du nicht glaubst daß es sowas gibt heißt das nicht daß es nicht trotzdem gemacht wird.

  29. #29 Florian Freistetter
    4. Oktober 2009

    @Peggy: “Aber ich sag mal so, nur weil Du nicht glaubst daß es sowas gibt heißt das nicht daß es nicht trotzdem gemacht wird.”

    Da hast du natürlich recht. Aber ich halte es zumindest für sehr unwahrscheinlich, dass man sich tatsächlich die Mühe macht. Das sind ja keine standardisierten Spam-Mails gewesen – sondern viele verschiedene längere Gespräche mit echten Menschen. Klar, das kann auch gefaked sein – aber die Wahrscheinliochkeit ist eher gering…

  30. #30 Oliver
    4. Oktober 2009

    @Florian Freistetter

    “Da hast du natürlich recht. Aber ich halte es zumindest für sehr unwahrscheinlich, dass man sich tatsächlich die Mühe macht. Das sind ja keine standardisierten Spam-Mails gewesen – sondern viele verschiedene längere Gespräche mit echten Menschen. Klar, das kann auch gefaked sein – aber die Wahrscheinliochkeit ist eher gering…”

    Nun da stimme ich zu ich glaube das wäre zu aufwendig.
    Und ich glaube wenn man sich solche mühe machen würde wäre das Ziel nummer 1 wohl die NASA mit solchen Spam Mail’s zu zubomben.

  31. #31 Aragorn
    4. Oktober 2009

    @mario
    wenn du das schon traurig findest wie geht es dir dann wenn du daran denkst das tausende von menschen auf diesem globus täglich verhungern und unterdrückt bzw. gequält werden? ich möchte mir das garnicht vorstellen. das sind dinge die mich traurig machen!!!!

    >Was sollen diese stupiden Phrasen? Vom traurig sein oder in Blogs schreiben werden die Verhungernden auch nicht satt.

  32. #32 Rincewind
    4. Oktober 2009

    Ich halte diese Aktion für unter aller Sau. Sorry. Eine typische Ausgeburt koksender, nihilistischer Werbefritzen.

    Klar wird kaum einer der SB Leser auf den Quatsch reinfallen, aber es gibt genug andere, die das erstmal für bare Münze nehmen. Kinder z.B. Dieses bewusste Verschmieren von Fiktion und Realität ist doch genau das große Problem, welches wir heutzutage haben; auf dem zu reiten und noch künstlich zu befördert ist keine wirklich gute Idee.

  33. #33 GeMa
    4. Oktober 2009

    Apropos Kinder – irgendwer in den vielen Kommentaren hat es auch schon angesprochen : der Irrsinn ist schon in die Schulen geschwappt. Die Kinder werden damit genauso traktiert, wie mit dem Indigo-Quatsch (der auch nur die “Zeichen” der Bewussteinsänderung/Dimensionserhöhung von Mutta Gaja beschwört).

    Letztens gab es wohl schon eine Sendung im Kika, dass es keinen Weltuntergang 2012 geben wird, die Kiddies sollen keine Angst haben. (selbst habe ich es nicht gesehen, mein Mann hat es erzählt)

  34. #34 Rincewind
    4. Oktober 2009

    Mario:
    “weil ich glaube an meine existenz die wissenschaft sagt mir ich existiere aber unter welchen vorraussetzungen sagt sie das denn?”

    Die Voraussetzung ist die Annahme einer Realität, die auch außerhalb von Dir existiert. Dass ein Blitz auch dann donnert, wenn Du taub wärst.

    Die Wissenschaft kann auch nicht beweisen, dass sich morgen die Erde noch dreht. Davon aber auszugehen ist ziemlich sinnvoll, will man nicht in der Klappse landen.

  35. #35 Sebastian
    4. Oktober 2009

    Hey, immer hin ist dein Blog bei einer Google-Suche nach “2012” an dritter Stelle :-)

  36. #36 Oliver
    4. Oktober 2009

    Oje
    Nur Platz 3 :-(

    Na wenn das so weiter geht ist der Florian mit seinem Blog bald Platz 1 :-)

    Nun aber nun zu meiner Frage das gehört aber wohl nicht direkt hir hin aber ich versuche es mal.

    Ist so eine Werbung wie das mit der Werbepage des IHC überhaupt erlaubt???
    Wie weit darf man denn dabei gehen?

    Ach ich hab mich da mal regestriert so wie ich das verstanden habe kann ich jetzt Karten für die Premiere gewinnen aber mehr kam da noch nicht.

  37. #37 Christian
    4. Oktober 2009

    Hallo Max Schefzig, hier noch ein paar super sachen was die sonne und die atmosphäre so alles auf lager haben ganz ohne planeten.

    http://www.atoptics.co.uk/rayshad.htm

  38. #38 schlappohr
    4. Oktober 2009

    Als Kinder haben wir uns immer irgendwelche Stories
    mit mysteriösen Lichtern und Raumschiffen ausgemalt.
    Ich kann mich erinnern, dass wir als Kinder mal an einem
    Augustabend spät auf Heuballen gelegen haben und dann
    eine Sternschnuppe gesehen haben. Am nächsten Tag haben
    wir uns auf die Suche nach einem abgestürzten Ufo gemacht.
    Jeden Müll, der irgendwo rumlag, haben wir versteckt,
    weil wir ihn für Ufo-Trümmer hielten. Wir haben Lego-
    raumschiffe gebaut, die nach unserer Meinung so aussahen
    wir IHRE Raumschiffe, und haben überall Hinweise für
    ihre Landung gefunden. Unsere Eltern haben darüber gelächelt,
    obwohl sie keine Wissenschaftler waren. Irgenwann mit 10
    oder 11 war diese Phase vorbei, irgendwann hat unser Verstand
    gezündet.

    Heute ist das anders. Heute zündet der Verstand immer seltener.
    Der unsägliche “Reality-TV”-Mist und
    sensationsgeile Katastrophenjournalismus auf den Privaten
    und im Internet suggeriert uns, dass es sowas tatsächlich gibt (1).
    Und bei dem Bildungsstand in diesem und anderen Ländern
    wird schnell daraus ein Hype, der böse enden kann.

    Die 2012-Sache ist relativ harmlos. Am 1.1.2013 ist der Spuk
    vorbei, und alle haben irgendwelche Erklärungen parat.
    Aber was ist, wenn sich ein Spinner etwas wirklich Ernstes
    ausdenkt, z.B. dass das CIA in einen iranischen Militär-
    computer eingedrungen ist und herausgefunden hat, dass ihre
    Atomraketen auf Westeuropa gerichtet und zum Start bereit
    sind. Das ganze ist einigermaßen realistisch aufgemacht,
    ein Sender, der es mit der Wahrheit nicht so genau nimmt,
    macht daraus eine Meldung, andere springen auf den Zug auf,
    uns so geht es weiter.
    Was passiert dann? Hamsterkäufe, Massenpanik, Selbstmord-
    wellen, Plünderungen? Sieht Europa am Ende aus, wie nach
    einem Atomkrieg?

    Diese Sache wird allmählich zu einem echten Problem. Und es
    gibt nur eine einzige Lösung dafür. Sie ist in unserem Grund-
    gesetzt verbrieft, und sie heißt *Bildung*. Leider gibt es nur
    ein Recht auf Bildung, und keine Pflicht zur Bildung.

    Deswegen ist es immens wichtig, dass es Leute wie Florian gibt,
    die mit aller Macht dagegen steuern. Ich glaube, dass diejenigen,
    die an den Blogs von Florian, Ludmilla, Jörg et.al. herum-
    kritisieren, nichtmal ansatzweise die Tragweite diese Problems
    verstanden haben.

    Also, ScienceBlogger: *hört* * bloß* *nicht* *auf* !!!

    (1) Nein, ich sage nicht, dass die bösen Medien an allem
    Schuld sind, aber sie sind ein wichtiger Baustein in diesem
    Drama. Aber die Medien können auch ihren Beitrag dazu leisten,
    das Ruder herumzureißen.

  39. #39 Sven Türpe
    4. Oktober 2009

    Und bei dem Bildungsstand in diesem und anderen Ländern
    wird schnell daraus ein Hype, der böse enden kann.
    (…)
    Was passiert dann? Hamsterkäufe, Massenpanik, Selbstmord-
    wellen, Plünderungen? Sieht Europa am Ende aus, wie nach
    einem Atomkrieg?

    Sie haben vollkommen Recht, Ihre Mitmenschen sind alle Idioten. Was wären wir ohne die Erleuchtung, die Sie über uns bringen?

  40. #40 schlappohr
    5. Oktober 2009

    Ich sprach nicht von Idiotie, sondern von Bildungsmangel und was daraus vielleicht entstehen kann (anhand eines absichtlich überdrehten Szenarios). Und ich sprach nicht von Erleuchtung, sondern von der Wichtigkeit, das zu erkennen und etwas dagegen zu unternehmen.
    Also, was genau ist Ihr Problem? Wenn Sie irgendwelche Gegenargumente haben, dann schlage ich vor, Sie schreiben sie einfach hin.

  41. #41 Anja
    5. Oktober 2009

    Hi Florian,
    also ich denke schon, dass viele Leute durch diesen Film und die
    wirklich sehr komische Werbung verunsichert werden.
    Ich halte es für unverantwortlich, was sich Sony da ausgedacht
    hat.
    Allerdings bin auch ich ein klein wenig beunruhigt, weil ich nicht
    verstehe, was es mit diesen Teil ( 2009 HC82 ) auf sich hat.

    http://ssd.jpl.nasa.gov/sbdb.cgi?sstr=2009%20HC82;orb=1;cov=0;log=0;cad=0#orb

    LG Anja

  42. #42 Marek
    5. Oktober 2009

    @Anja

    Warum beunruhigt?
    2009 HC82

  43. #43 Anja
    5. Oktober 2009

    Danke, jetzt bin ich nicht mehr beunruhigt.

  44. #44 rambaldi
    5. Oktober 2009

    Ich sehe die Sache zwiespältig.

    Einerseits denke ich mir, daß es wirklich relativ unverantwortlich ist, solche Panikmache zu betreiben

    Andererseits gibt es soviele Leute im WWW die einfach nur gewollt dumm (dumm ist der der dummes tut, und anders kann man das oft wirklich nicht nennen) sind, die verdienen es nicht anders

  45. #45 Anja
    6. Oktober 2009

    Natürlich ist die Sache zwiespältig.
    Wer klärt denn die Leute auf, die nicht in einer Uni sitzen?

    Was denkt sich denn ein wissenschaftlich völlig uninteressierter Mensch,
    der über sein Interesse zum Film zufällig auf diese Seite stößt?

  46. #46 Sven Türpe
    6. Oktober 2009

    Wer klärt denn die Leute auf, die nicht in einer Uni sitzen?

    Woraus schließen die Bewohnerinnen des Elfenbeinturmes, dass diese Leute arme Seelen seien, die der Aufklärung bedürfen? Und was sagen Frage und Antwort über eben jene Bewohnerinnen aus?

    Von draußen betrachtet ist die ganze Diskussion hier ungefähr so gut nachzuvollziehen wie die Predigt eines Pfarrers für einen Atheisten. Weder gibt es eine unverantwortlich geschürte Panik, die zu bekämpfen wäre, noch ist ein nennenswerter Anteil der Bevölkerung unfähig, Unterhaltungskunst und Realität zu unterscheiden. Die ganze Diskussion ist nichts weiter als ein Abklatsch der Killerspieldebatte: die Insassen des Elfenbeinturmes suchen verzweifelt nach Bedeutung als Erklärer der Welt, einer Bedeutung, die sie auf natürliche Weise nicht erlangen konnten. Drumherum greift man sich überall an den Kopf, weil das gelehrte Geschwätz noch nicht einmal oberflächlich einen Realitätsbezug hat.

    Die Fakten: jemand hat einen Film gedreht, der demnächst in die Kinos kommen wird, und macht dafür Werbung. Das. Ist. Alles.

  47. #47 Thomas
    6. Oktober 2009

    @Sven Türpe

    Eine gute Predigt IST eben für einen Atheisten nachvollziehbar. Wichtiges Detail 😉

  48. #48 Florian Freistetter
    6. Oktober 2009

    @Sven: “Woraus schließen die Bewohnerinnen des Elfenbeinturmes, dass diese Leute arme Seelen seien, die der Aufklärung bedürfen?”

    Beziehen sie sich hier auf Anja? K.a. ob die an ner Uni arbeitet…

    “Weder gibt es eine unverantwortlich geschürte Panik, die zu bekämpfen wäre, noch ist ein nennenswerter Anteil der Bevölkerung unfähig, Unterhaltungskunst und Realität zu unterscheiden.”

    Erstens mal widerspricht ihnen hier zumindest meine Erfahrung – ich habe genug Leute getroffen, die eben genau nicht fähig waren, zu erkennen, um was es sich hier handelt (Ich weiß, meine Erfahrung ist nicht representativ). Und zweitens surfen ja nicht nur gebildete und vernünftige Erwachsene im Internet – sondern auch Jugendliche und Kinder. Sind sie sicher, dass auch die alle sofort erkennen, dass es sich hier um Werbung handelt und das es keinen Grund gibt, vor dem Weltuntergang Angst zu haben?

    “die Insassen des Elfenbeinturmes suchen verzweifelt nach Bedeutung als Erklärer der Welt, einer Bedeutung, die sie auf natürliche Weise nicht erlangen konnten.”

    Da kommen wir ihrer eigentlichen Motivation wohl schon näher, oder? Hat sich wohl wieder ein bisschen Frust auf die blöden Wissenschaftler angestaut, der raus musste…

  49. #49 Anja
    6. Oktober 2009

    Es ist schlicht und einfach unverantwortlich mit Hilfe von Angst
    und Panik sein Produkt, sei es ein Film oder ein Impfstoff, zu
    vermarkten.
    Und ein Wort zu unseren Medien, die ja die Informationquelle
    für die “breite Masse” sind, die sind als Aufklärer nun wirklich
    nicht zu gebrauchen.
    Die Medien dienen wohl eher den Angst und Panik – Vermarktern.

  50. #50 Marek
    6. Oktober 2009

    @Sven Türpe
    “… weil das gelehrte Geschwätz noch nicht einmal oberflächlich einen Realitätsbezug hat.”

    OK, die unterschätzten Risiken der Handtascheninnenraumbelechtung haben schon einen Realitätsbezug. Hinsichtlich der Relevanz ziehe ich dann doch lieber das “gelehrte Geschwätz” diesen Horrormeldungen über böse Handtaschen vor.

  51. #51 Sven Türpe
    6. Oktober 2009

    Und zweitens surfen ja nicht nur gebildete und vernünftige Erwachsene im Internet – sondern auch Jugendliche und Kinder.

    Die armen Kinder! Erwähnte ich schon, dass ich deutliche Parallelen zwischen der Diskussion hier und den Killerspieldebatten dieser Welt sehe?

  52. #52 Sven Türpe
    6. Oktober 2009

    Es ist schlicht und einfach unverantwortlich mit Hilfe von Angst
    und Panik sein Produkt, sei es ein Film oder ein Impfstoff, zu
    vermarkten.

    Warum?

  53. #53 Gluecypher
    6. Oktober 2009

    Ja, Sie erwähnten es bereits. Macht die Sache aber auch nicht wahrer. Naja, jetzt haben Sie ja Ihre Meinung zu den überflüssigen, realitätsfremden Elfenbeinturmbewohnern abgelassen. Wenn Sie das gelehrte Geschwätz intelektuell nicht durchdringen ist das Ihr Problem. Wie wär’s, wenn Sie jetzt Ihren Kreuzzug gegen Radhelme wieder aufnehmen würden oder sich einem anderen brennenden Problem der modernen Welt widmen.

  54. #54 Florian Freistetter
    6. Oktober 2009

    @Sven Türpe: Es ist also nicht unverantwortlich, “mit Hilfe von Angst und Panik sein Produkt, sei es ein Film oder ein Impfstoff, zu vermarkten”?

    Na wenn sie meinene. Ansonsten schließe ich mich Gluecyphers Meinung an: wir haben alle mitbekommen, dass sie virales Marketing dieser Art in Ordnung finden und Wissenschaftler für Idioten halten. Das brauchen sie nicht zu wiederholen. Also am besten wieder zurück zu den gefährlichen Radhelmen…

  55. #55 pat
    6. Oktober 2009

    @Sven Türpe
    [“Warum?”]

    Weil es nachhaltig, moralisch falsch ist, ich habe nichts gegen eine clevere Geschäftsidee, aber ohne dramatisieren zu wollen- hätten sie nicht auch Probleme damit, wenn z.B., ein von Ihnen 2012-Verblendeter aus Angst vor einem erfundenen, nahen Weltuntergang und nachdem er ihr Buch konsumiert hat, meinetwegen Selbstmord begeht (soll ja schon vorgekommen sein)? Vielleicht können Sie mir ihren Standpunkt veranschaulichen?

    Sollten sie nein ankreuzen, sind sie nur einen Wimpernschlag vom größten Dreck der Geselschaft entfernt:)

    Was das allerdings mit Killerspielen und der Debatte um eben diese zu tun haben soll, ist mir mehr als schleierhaft.

  56. #56 Gluecypher
    6. Oktober 2009

    Of Topic:

    Hey Florian, wusstest Du, dass Du der Hausastronom von Markus GröLaZ bist? Sagt er zumindest bei Christain Reinboth 😀

  57. #57 Ronny
    6. Oktober 2009

    @Sven
    Sie würden es also auch vollkommen in Ordnung finden wenn Ihnen ihr Arzt sagt, dass sie an Krebs im Endstadium leiden und sich dann zwei Wochen später wieder meldet, dass mit ihrem entsetztem Gesicht Werbung für eine neue Fernsehserie gemacht wird. Er fügt noch hinzu, dass das doch klein gedruckt in typischer Arztschrift im Befund stand.

    Schon mal daran gedacht, dass Menschen die in Panik versetzt werden nicht mehr vernünftig denken ?

  58. #58 sil
    6. Oktober 2009

    Den bösen Hype gab es in der Vergangenheit auch schon.
    Das “Krieg der Welten”-Hörspiel war nicht ohne.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Krieg_der_Welten

    Jede Zeit hat ihre eigenen Mythen und Hysterien.

  59. #59 Sven Türpe
    6. Oktober 2009

    [“Warum?”]

    Weil es nachhaltig, moralisch falsch ist, ich habe nichts gegen eine clevere Geschäftsidee, aber ohne dramatisieren zu wollen- hätten sie nicht auch Probleme damit, wenn z.B., ein von Ihnen 2012-Verblendeter aus Angst vor einem erfundenen, nahen Weltuntergang und nachdem er ihr Buch konsumiert hat, meinetwegen Selbstmord begeht (soll ja schon vorgekommen sein)?

    Welchen Grund könnte es geben, über dieses frei erfundene Szenario zu diskutieren? Wir sind doch hier in einem Wissenschaftsblog, wäre es da nicht angemessen, sich an nachgewiesene Fakten zu halten? Wenn Sie Daten haben über Selbstmorde, die durch Filmwerbung maßgeblich verursacht wurden — was Kausalität in diesem Zusammenhang bedeutet bzw. eben nicht bedeutet, können Sie sich bei dieser Gelegenheit überlegen –, können wir uns gerne darüber unterhalten.

    Just for the records: nein, ich habe keine Probleme damit, dass Menschen sich das Leben nehmen. Es ist ihr Recht.

  60. #60 Sven Türpe
    6. Oktober 2009

    Ansonsten schließe ich mich Gluecyphers Meinung an: wir haben alle mitbekommen, dass sie virales Marketing dieser Art in Ordnung finden und Wissenschaftler für Idioten halten.

    Sie haben nur die Hälfte mitbekommen. Tatsächlich halte ich nicht Wissenschaftler für Idioten, sondern Nerds, die ihre Mitmenschen für Idioten halten. Wie groß die Schnittmenge ist, lasse ich ausdrücklich offen.

    [Wieso versucht eigentlich jeder hier, mir eine neue Helmdiskussion aufzudrängen? Lässt es Ihnen keine Ruhe, dass ich Styropor auf dem Kopf für überflüssig halte?]

  61. #61 Sven Türpe
    6. Oktober 2009

    Sie würden es also auch vollkommen in Ordnung finden wenn Ihnen ihr Arzt sagt, dass sie an Krebs im Endstadium leiden und sich dann zwei Wochen später wieder meldet, dass mit ihrem entsetztem Gesicht Werbung für eine neue Fernsehserie gemacht wird.

    Klären Sie uns bitte darüber auf, was Sie mit dieser frei erfundenen Frage ohne Bezug zum Thema erreichen möchten. Und fangen Sie bitte oben an zu lesen. Es geht hier weder um Arztbesuche noch um verletzte Persönlichkeitsrechte und Nebelkerzen zu werfen hat mit Wissenschaft nichts zu tun. Aber das kann Ihnen der Blogeigner sicher besser erklären als ich.

  62. #62 Florian Freistetter
    6. Oktober 2009

    @Sven Türpe: Was wollen sie eigentlich hier? Wenn die Sache doch ach so unnötig und lächerlich ist, warum verschwenden sie dann hier noch ihre Zeit?

  63. #63 Marek
    6. Oktober 2009

    @Sven Türpe

    Du verlinkst eine Seite, auf der Handtascheninnenraumbeleuchtung und Styropur auf der Rübe thematisiert werden, und Florian schreibt einen Artikel über eine schräge Werbeaktion, weil manche das eben für bare Münze nehmen. Und?

  64. #64 Sven Türpe
    6. Oktober 2009

    Wenn die Sache doch ach so unnötig und lächerlich ist, warum verschwenden sie dann hier noch ihre Zeit?

    Die Sache ist ein Symptom für etwas, gegen das einzutreten sich lohnt. Bislang sind alle Versuche, die Menschheit in Erleuchtete und Schäfchen zu teilen, grandios und unter großen Opfern gescheitert. Man muss den Anfängen wehren, und wer seine Mitmenschen für zu dämlich hält, Filmwerbung zu konsumieren, der macht einen solchen Anfang.

  65. #65 Sven Türpe
    6. Oktober 2009

    Du verlinkst eine Seite, auf der Handtascheninnenraumbeleuchtung und Styropur auf der Rübe thematisiert werden, und Florian schreibt einen Artikel über eine schräge Werbeaktion, weil manche das eben für bare Münze nehmen. Und?

    Und ich erliege hoffentlich nie der Versuchung, eine hollywoodinduzierte Panik zu prophezeien, die mit höchster Wahrscheinlichkeit nie eintreten wird. Selbst Y2K hat nur einer Handvoll Spinner als Grund zu echter Panik genügt, und da war wenigstens der Ausgangspunkt real. Unser Mitmenschen sind in großer Mehrheit weit vernünftiger, als ihnen einige hier zutrauen. Die Vernunft verteidige ich gerne.

  66. #66 Florian Freistetter
    6. Oktober 2009

    @Türpe: “Man muss den Anfängen wehren, und wer seine Mitmenschen für zu dämlich hält, Filmwerbung zu konsumieren, der macht einen solchen Anfang.”

    Hu – ihre Kreuzzüge werden immer absurder. Zuerst gegen Fahrradhelme – und jetzt gegen Leute, die Werbung kritisieren…

  67. #67 Marek
    6. Oktober 2009

    @Sven Türpe

    Deine Sicht der Dinge sei dir unbenommen. Nur ist es überflüssig, den Blogbetreiber als Idioten zu beschimpfen. (Ja, hast du nicht direkt gemacht, ich interpretiere nur etc. – du scheinst genau das zu tun, was du Florian vorwirfst: die Leser für Idioten halten.)

  68. #68 Sven Türpe
    6. Oktober 2009

    Hu – ihre Kreuzzüge werden immer absurder. Zuerst gegen Fahrradhelme – und jetzt gegen Leute, die Werbung kritisieren…

    Ich entnehme Ihrer Antwort, dass Sie keine Antwort haben.

  69. #69 Florian Freistetter
    6. Oktober 2009

    @Türpe: “Ich entnehme Ihrer Antwort, dass Sie keine Antwort haben.”

    Haben sie denn eine Frage gestellt?

    Übrigens sind sie nicht der erste, der mir hier vorschreiben will, über was ich zu schreiben habe und über was nicht. Und wie alle ihre Vorgänger werde ich es mir erlauben, ihre Meinung zu ignorieren, weiterhin über das schreiben, was ich will und sie darauf hinweisen, dass der Konsum meines Blogs freiwillig ist und bei Nichtgefallen problemlos eingestellt werden kann.

  70. #70 pat
    6. Oktober 2009

    @Sven Türpe
    [“Welchen Grund könnte es geben, über dieses frei erfundene Szenario zu diskutieren? Wir sind doch hier in einem Wissenschaftsblog, wäre es da nicht angemessen, sich an nachgewiesene Fakten zu halten?”]

    Nur ist dies leider kein frei erfundenes Szenario, auch wenn schon ein wenig hin…

    http://www.rp-online.de/public/article/panorama/ausland/613480/Selbstmord-aus-Angst-vor-dem-Weltuntergang.html

  71. #71 pat
    6. Oktober 2009

    Ähm her muss da stehen…sorry.

  72. #72 Sven Türpe
    6. Oktober 2009

    Nur ist es überflüssig, den Blogbetreiber als Idioten zu beschimpfen. (Ja, hast du nicht direkt gemacht, ich interpretiere nur etc. – du scheinst genau das zu tun, was du Florian vorwirfst: die Leser für Idioten halten.

    Ließe ich mich auf das Risiko einer indirekten Beschimpfung ein, wenn ich die Leser für Idioten hielte? Müsste ich ihnen unter dieser Annahme nicht vielmehr haarklein und am besten mehrfach erklären, dass und warum sie jemanden für einen Idioten zu halten hätten?

  73. #73 Sven Türpe
    6. Oktober 2009

    Nur ist dies leider kein frei erfundenes Szenario, auch wenn schon ein wenig hin…

    http://www.rp-online.de/public/article/panorama/ausland/613480/Selbstmord-aus-Angst-vor-dem-Weltuntergang.html

    Ja, sehr weit her ist das geholt. Aus den Niederungen des Vermischten auf der letzten Seite, um genau zu sein, wo jede Zeitung ein bisschen BILD sein darf. Genau da gehört das ganze Thema auch hin.

    Übrigens sind sie nicht der erste, der mir hier vorschreiben will, über was ich zu schreiben habe und über was nicht.

    Meine Kommentare sind deskriptiv, nicht präskriptiv. Dass wir alle gemeinsam den Unterschied zwischen einem Wissenschafts- und einem Boulevardblog diskutiert und verstanden haben, impliziert keinerlei Verhaltensmaßregeln für Sie. Welche Tendenz Ihnen besser steht, dürfen Sie nicht nur selbst bestimmen, Sie müssen es sogar.

  74. #74 pat
    6. Oktober 2009

    [“Ja, sehr weit her ist das geholt. Aus den Niederungen des Vermischten auf der letzten Seite, um genau zu sein, wo jede Zeitung ein bisschen BILD sein darf. Genau da gehört das ganze Thema auch hin.”]

    Nett, aber es ändert nichts daran das Menschen so verblendet in den Tod rennen, weil sie Lügen aufgesessen sind. Es stimmt das der Mensch seinen Tod selbst bestimmen kann, auf das dürfen will ich hier nicht eingehen- allerdings ist es etwas vollkommen anderes, wenn dieser Tod durch die mediale Fehlinformation impliziert ist. Dann spreche ich von Fremdeinwirkung, Fahrlässigkeit und Mord.

    Die Macht der Medien ist ja wohl unumstritten, und nicht alles was nach BILD aussieht ist auch polemischer Dreck. Öfter mal aus dem Pseudointelektuellen Schneckenhäuschen krabbeln und ein wenig Moral üben.

  75. #76 Sven Türpe
    6. Oktober 2009

    Nett, aber es ändert nichts daran das Menschen so verblendet in den Tod rennen, weil sie Lügen aufgesessen sind.

    Da fielen mir aber ein paar Kandidaten ein, denen man dringender beikommen müsste als den Konsumenten von Filmwerbung oder einem indischen Mädchen von der bunten Seite, über dessen Existenz und Ende keine verlässlichen Informationen vorliegen.

    Öfter mal aus dem Pseudointelektuellen Schneckenhäuschen krabbeln und ein wenig Moral üben.

    Moral ist über weite Strecken nichts als ein willkürlich anwendbares Herrschaftsinstrument. Ich bin Anarchist.

  76. #77 pat
    6. Oktober 2009

    Pffff…

  77. #78 Marek
    6. Oktober 2009

    @Sven Türpe

    “Ich bin Anarchist.”

    Und wie ist das sonst noch so, als rabulistischer Blog-Nomade im Rausch der Selbstgefälligkeit?

  78. #79 beka
    6. Oktober 2009

    Nur gut, dass Orson Welles und Alfred Hitchcock nicht mehr aktiv sind.

  79. #80 Sven Türpe
    6. Oktober 2009

    Nur gut, dass Orson Welles und Alfred Hitchcock nicht mehr aktiv sind.

    Ein ausgezeichneter Einwurf. Wer bereits eine phantasievolle Filmwerbung zum Problem erklärt, müsste konsequenterweise mit deren Kunst ein erhebliches Problem haben.

  80. #81 Sven Türpe
    6. Oktober 2009

    Nur gut, dass Orson Welles und Alfred Hitchcock nicht mehr aktiv sind.

    Ein ausgezeichneter Einwurf. Wer bereits eine phantasievolle Filmwerbung zum Problem erklärt, müsste konsequenterweise mit deren Kunst ein erhebliche Schwierigkeiten haben. Oder aber zu allerlei zusätzlichen und hier bislang nicht eingebrachten Annahmen greifen, um das eine verdammen und das andere hinnehmen zu können.

  81. #82 Florian Freistetter
    6. Oktober 2009

    @Sven Türpe: Könnten sie sich bitte mal wieder einkriegen? Ich habe einen Artikel darüber geschreiben, dass ein angebliches Forschungsinstitut nicht echt ist und das ich persönlich diese Art der Werbung nicht so toll finde.

    Ich weiß nicht, warum sie deswegen so abdrehen und einen gehässigten Kommentar nach dem anderen schreiben und sogar mit “Wehret den Anfängen” ankommen.

    Sie sind lächerlich, Herr Türpe, und absurd. Wenn ihnen mein Artikel nicht passt, lesen sie ihn nicht. Wenn sie konkrete Fragen haben, dann stellen sie sie. Und ihre Meinung haben wir ja mittlerweile ausreichend gehört. Ansonsten wäre ich ihnen dankbar, wenn sie hier nicht weiter rumtrollen würden. Ich jedenfalls werde nun die Trollfütterung einstellen.

  82. #83 Sven Türpe
    6. Oktober 2009

    Und wie ist das sonst noch so, als rabulistischer Blog-Nomade im Rausch der Selbstgefälligkeit?

    Ziemlich langweilig, wenn die möglichen Gegner alle den Schwanz einziehen und niemand Freude am Gedankenspiel mit offenem Ausgang zeigt. Wohlfeile Nörgelei auf ausgetretenen Pfaden ist weniger riskant, das gebe ich gerne zu.

  83. #84 Sven Türpe
    6. Oktober 2009

    Ich weiß nicht, warum sie deswegen so abdrehen und einen gehässigten Kommentar nach dem anderen schreiben und sogar mit “Wehret den Anfängen” ankommen.

    Ach, das ergibt sich ganz zwanglos in der Diskussion, wenn die Antworten auf die durchaus konkreten Fragen zu deren Beginn allzu ausweichend ausfallen. Ich bin doch der einzige hier, der versucht, beim Thema zu bleiben, und mir will scheinen, dass gerade mein Insistieren verstört. Die armen, schutzlosen Kinder und Jugendlichen, die Fahrradhelme, die Handtascheninnenbeleuchtung, Gesichter von Krebskranken, das Verhältnis zwischen Blogger und Kommentator, einen angeblichen Selbstmord irgendwo in Indien — all das habe nicht ich ins Spiel gebracht. *Das* ist gehässig.

    Wenn sie konkrete Fragen haben, dann stellen sie sie.

    Danke, ich erkläre mir die Welt selbst.

  84. #85 Oli
    7. Oktober 2009

    frei nach Fredl Fesl: 21.12.2012… Weltuntergang; egal, da bin ich schon im Urlaub. Aber wie viele Leute gibt’s, die können da nicht in Urlaub fahren?

  85. #86 petra
    7. Oktober 2009

    hallo an alle, ich hätte eine konkrete frage (weiß aber nicht genau wo hin damit?):
    bin eben wieder über einen artikel “chemtrails” gestolpert.
    ich möchte nur wissen was die allgemeinheit davon hält (ich hab florian schon mal gefragt und er hat mir auch toll geantwortet)..
    aber ich versteh manche sachen dran nicht:
    warum sollte jemand chemikalien in der luft versprühen???
    ich denke es ist schon wichtig hellhörig zu sein und schon kritisch, aber wenn ich hinter allem gleich die megaverschwörung annehme komm ich irgendwann ins narrenhaus..

  86. #87 sg
    7. Oktober 2009

    Dass das mit den Chemtrails heute bereits Realität ist, sieht man
    immer wieder an unserem Himmel.

    Was der Grund ist, weshalb da Schwefeldioxid in die Luft geblasen
    wird……..ich habe keine Ahnung.

    ZDF-Sendung

  87. #88 sg
    7. Oktober 2009

    Vielleicht ist der Mensch wirklich nicht der Grund für die Klimaveränderung
    und es wird versucht mit den Chemtrails eine Wolkendecke zu bilden, die
    uns vor der Sonne schützt. Das wäre der nettere Grund, man will uns schützen
    und hält es geheim um uns nicht zu beunruhigen.

    Der nicht so nette Grund wird hier thematisiert
    http://www.chemtrail.de

    Aber wie gesagt …. ich habe keine Ahnung.

    Was aber sicher ist, dass es einen Unterschied gibt zu den normalen Kondensstreifen.
    Denn so was gab es früher nicht.
    http://www.kosmosltd.net/images/0tictacdo.jpg

  88. #89 Thomas J
    7. Oktober 2009

    @sg

    Zur Zeit is der gerade Hans-Peter Dürr im alpha-forum.
    Der sagt, es gäbe keine Materie.. also gibts auch keine chemtrails. Alles kein Problem 😀
    Mir ist schon ganz schwindelig von dem Geschwurbel huiiiiiii

  89. #90 Florian Freistetter
    7. Oktober 2009

    Leute: Chemtrails sind grober Unfug! Es gibt keine Verschwörung, die aus irgendwelchen sinistren Motiven Chemikalien in den Himmel sprüht. Die Wolken und Kondensstreifen heute sind nicht anders als sie immer schon waren.

    Mehr Infos gibts hier:
    http://www.skepdic.com/chemtrails.html
    http://www.csicop.org/sb/show/chemtrail_conspiracy/
    http://www.alice-dsl.net/hummler/chemtrails.pdf (auf deutsch)
    und im Skeptiker, Ausgabe 2/2006

    Aber bitte hier jetzt keine Chemtrail-Diskussion anfangen – das pack ich dann nicht mehr 😉

  90. #91 sg
    7. Oktober 2009

    Hi Florian,
    ist eigentlich Astronom das selbe wie Astrophysiker?

  91. #92 Sven Türpe
    7. Oktober 2009

    .oO( Und mich hält der für einen Troll. )

  92. #93 sg
    7. Oktober 2009

    Du wirst mir doch nicht im Ernst weiß machen wollen, dass die
    Kondensstreifen schon immer so aussehen und stundenlang am
    Himmel hängen.
    Ich wohne in Bayern und wir haben das hier immer wieder.
    Und wenn man sich mal ne Stunde Zeit nimmt und so einen
    Chemtrail beobachtet weiß man, dass sich aus manchen
    diese riesigen milchigen Wolken entwickeln.

  93. #94 sg
    7. Oktober 2009

    @Sven Türpe
    ….ja und Antwort?

  94. #95 Florian Freistetter
    7. Oktober 2009

    @sg: “Du wirst mir doch nicht im Ernst weiß machen wollen, dass die
    Kondensstreifen schon immer so aussehen und stundenlang am
    Himmel hängen.”

    Wie Kondensstreifen aussehen und wie lange sie am Himmel hängen, hängt vom Wetter ab. Heute genauso wie immer schon. Aber du wirst mir sowieso nichts von dem glauben, was ich dir sage, also lassen wir das. Sollte ich mal nen Artikel über Chemtrails schreiben, dann können wir darüber diskutieren – jetzt hab ich darauf keine Lust.

    @Türpe: Trolle gibts in vielen Variationen.

  95. #96 sg
    7. Oktober 2009

    Und was ist hiermit?

    Aber wer die Skeptiker verlinkt …. ok alles klar.
    Bin wohl hier falsch, denn ich weiß auch, dass
    Homöopathie funktioniert und die Skeptiker
    haben ja ein riesen Problem mit allem, was sie
    nicht erklären können.

  96. #97 Twoflower
    7. Oktober 2009

    @sg und alle Chemtrail-Aktivisten:

    Schaut euch mal die folgende Seite an… ich selbst finde sie sehr erhellend.
    http://www.martin-wagner.org/anti-chemtrails.htm

    sg schrieb: “Du wirst mir doch nicht im Ernst weiß machen wollen, dass die
    Kondensstreifen schon immer so aussehen und stundenlang am
    Himmel stehen.”

    Doch… Ich bin im Rhein-Main-Gebiet aufgewachsen und hab die Kondenstreifen, der Flugzeuge die FFM gestartet und gelandet sind, schon immer als kleiner Junge bewundert und stundenlang beobachtet und die sahen nicht anders aus als die, die ich auf den vermeintlichen Chemtrail-Fotos gesehen hab.

    Und jetzt mal ehrlich:
    Wer felsenfest davon überzeugt ist und auch es auch noch seinen Mitmenschen weismachen will, dass normale Kondensstreifen -und jeder der in der Nähe eines größeren Flughafens wohnt oder aufgewachsen ist, weiß, dass es nichts anderes ist, was die angeblichen Chemtrail-Fotos zeigen- von Passagierflugzeugen versprühte Chemikalien sind, will entweder seine Orgon-Cloudbuster an naiv-verängstigte Mitmenschen verkaufen oder segelt schon sehr weit draußen in den Gewässern der paranoiden Wahnvorstellung.
    Das wäre ja wahrlich eine allumfassende Weltverschwörung. Es umfaßte ja nicht nur die “bösen” Wissenschaftler, Regierungen oder Geheimgesellschaften, sondern auch jeden Piloten, das Flugpersonal, Techniker und was weiß ich nicht noch alles. Ja selbst die Passagiere, die im Flugzeug hinter den Tragflächen sitzen müßten diese Sprühwände sehen und mundtot gemacht werden… selbst wenn man nichts über die Physik von Wasserdampf in der Atmosphäre weiß, kann man über diese Geschichte stutzig werden und es als Unsinn entlarven.

  97. #98 Sven Türpe
    7. Oktober 2009

    Trolle gibts in vielen Variationen.

    Manche betreiben sogar eigene Blogs. 😛

  98. #99 sg
    7. Oktober 2009

    @Twoflower

    Ich bin kein Chemtrail-Aktivist, ich bin nur besorgt.
    Und ich hoffe wirklich, dass DU recht hast.
    Bei uns gibt es wirklich Tage an denen sich eine
    komplett geschlossene Wolkendecke bildet, die
    sich aus diesen “Kondensstreifen” gebildet hat.

  99. #100 Florian Freistetter
    7. Oktober 2009

    Chemtrails gabs übrigens schon 1820. Da schrieb nämlich Goethe folgendes:

    Früh ganz klarer Himmel, nach und nach leichte Zirrus, um Mittag seltene, höchst auffallende Erscheinung, die mich aus der Enge auf eine freie Stätte rief. Von Westen herauf, mit entschiedenem Südwind, zogen lange, zarte Zirrusstreifen, einzeln und vereinigt; im Vorwärtsziehn krümmten sie das vordere Ende zu kleinen Wölkchen, etwas niedriger zogen unbestimmte weiße Wölkchen, die von jenen Streifen mit aufgenommen wurden, sonst standen noch alle Arten von Zirrus am bläulichen Himmel, Schäfchen, gegitterte Streifen, alles in Bewegung und Verwandlung. Der Himmel überwölkte sich nach und nach…

    (Quelle:Zur Naturwissenschaft überhaupt, Band 1 Heft 3,1820)

    Da es damals ja noch definitiv keine Flugzeuge gab, müssen da wohl Außerirdische mit UFOs unterwegs gewesen sein…

    Hier gibts noch eine sehr ausführliche Analyse: http://esowatch.com/index.php?title=Chemtrail

  100. #101 ?!?!
    7. Oktober 2009

    zum Thema Asrophysiker: Das ist übigens ein Begriff, der in Deutschland NICHT geschützt ist, wie z.B. Doktor oder Professor. Es darf sich JEDER so nennen, wenn er möchte. Ebenso wie sich jeder Historiker nennen darf, der mal ein geschichtsträchtiges Buch in der Hand hatte Man muss also aufpassen, dass man hier nicht auf falsche Titel hereinfällt, nur weil sie wichtig klingen.

    Grüsse, Dennis

    http://unknownreality.blog.de/2009/04/21/apollo-astronaut-fordert-aufgabe-ufo-geheimhaltung-5982339/

  101. #102 Twoflower
    7. Oktober 2009

    @sg…

    Mit den Aktivisten meinte ich jetzt auch nicht unbedingt dich. Besorgt zu sein ist ja auch nichts schlimmes… nur sollte man versuchen ernsthaft herauszufinden, ob diese Besorgnis begründet ist oder ob man sich von irgendwelchen abstrusen Ideen ins Bockshorn jagen läßt.

    Ich bin auch kein Meteorologe und weiß auch nicht wie sich Wasserdampf und Flugzeugabgase in der Atmosphäre verteilen. Allein schon das Ausmaß, das diese Chemtrail-Verschwörung haben müßte, ist einfach nur absurd.
    Ich persönlich kenne allein schon einen Piloten, zwei FlugbegleiterInnen und einen Flugzeugtechniker (und mit dem Piloten und dem Techniker bin ich schon seit dem Kindergarten befreundet). Die müßten alle auch in diese Verschwörung eingeweiht sein. Außerdem fliegt ein nicht unerheblicher Anteil meines Bekanntenkreis jedes Jahr mindestens einmal mit dem Flugzeug… die müßten doch mal was bemerkt haben/gesehen haben?

    “Bei uns gibt es wirklich Tage an denen sich eine komplett geschlossene Wolkendecke bildet!” – Ja aber, die entwickelt sich doch nicht allein durch Kondensstreifen; dann müßte ja der Himmel über Frankfurt dauer bedeckt sein.

    Und dann noch das Video auf YouTube… Erstens würde ich gerne mal die ganze ZDF-Dokumentation dazu sehen. Zweitens spricht das Video nur davon, dass irgendwelche Leute eine abstruse Idee hatten, wie man vielleicht die Erderwärmung bremsen könnte, d.h. aber nicht das es wirklich schon weltweit und allumfassend durchgeführt wird, wie die Chemtrail-Anhänger ja so lautstark behaupten.
    Und dann noch drittens: YouTube! Sammelbecken von allen möglichen Selbstdarstellern, Verschwörungstheoretikern, Paranoikern und kleinen dicken Kindern mit Laserschwertern.
    Wenn man sich mal anschaut was die Chemtrail-Leute noch alles an Videos reingestellt haben, dann stößt man wieder auf 9/11, NWO, UFOs, Reptilioiden, Kornkreise, Regierungsverschwörer… kurz auf die gesammelte Bandbreite der CoEE (Conspiracy of Everything and Everyone). Meiner Meinung nach suchen diese Leute auf eine sehr abstruse und traurige Art und Weise Annerkennung, die sie im wahren Leben nicht finden können, oder schwimmen schon weit draußen in den oben genannten Gewässern der paranoiden Wahnvorstellugen (http://www.youtube.com/watch?v=TXw3-TK3_kI).

  102. #103 sg
    8. Oktober 2009

    @Twoflower, du willst doch nicht wirklich alle “Verschwörungstheorien”
    über einen Kamm scheren. Wenn ich mir Sorgen mache, dass evtl.
    Schwefeldioxid in unseren Himmel gesprüht wird, bedeutet das doch
    nicht automatisch, dass ich an Ufos oder Reptilioide -was auch immer
    das ist- glaube.

    Hier die ganze Dokumentation.
    ZDF Joachim Bublath – Klima Teil 1

    Und wenn es bei dir keine Verschwörungen in Regierungen gibt,
    dann hätte ich gerne die Adresse deines Planeten :)

    Les’ mal was von Peter Scholl Latour.
    http://www.amazon.de/s/qid=1254986504/ref=a9_sc_1?ie=UTF8&search-alias=aps&field-keywords=peter%20scholl%20latour

    Und unbedingt das hier lesen, sehr interessant.
    http://www.uni-kassel.de/fb5/frieden/regionen/USA/nach-bush.html

  103. #104 sg
    8. Oktober 2009

    @Florian
    Wer oder was bitte ist “Esowatch”?

    Habe das hier gefunden. Also Bitte.

    Esowatch.com ist der Name eines Internet-Portals, in dem sich
    eine kleine Gruppe streng dogmatischer Skeptiker und militanter
    Atheisten in rührender Weise und mit viel Liebe zum Detail an
    seinen Feindbildern abarbeitet.
    Grund genug, die Autoren einem stichprobenartigen
    Münchhausen-Test zu unterziehen.

    Esowatch.com bietet einen bunten Mix aus Wissen, Halbwissen,
    Unfug, bewusst gestreuten Falschinformationen und subjektiven
    Wertungen, die aus juristischer Sicht ausgesprochen interessant
    sind.
    Zu den kleineren Delikten gehört dabei ein fehlendes Impressum.
    Schwerwiegend sind die vielen Verstöße gegen § 186 StGB (»Üble Nachrede«),
    § 187 StGB (»Verleumdung«) und in großem Umfang stattfindende Urheberrechts-
    Verletzungen (§ 97 UrhG) wie z. B. die die unautorisierte Verwendung von Fotos.

    Auf der anderen Seite haben die überwiegend in kindlich naiv gehaltener Sprache
    formulierten Inhalte pubertierender Erwachsener einen erheblichen
    Unterhaltungswert, übertroffen nur noch von der literarisch klar überlegenen
    Behrmann-Lyrik.
    http://www.psychophysik.com/h-blog/?p=3609

    http://www.gwup-skeptiker.blogspot.com/2009/05/univ-prof-dr-ulrich-berger-und-esowatch.html

  104. #105 petra
    8. Oktober 2009

    @florian:
    sorry! aber trotzdem noch mal danke für deine erklärung…
    im moment bin ich ein bissl verwirrt was man alles findet und ich weiß zeitweise nicht mehr was ich glauben soll oder nicht, und was jetzt realität und unsinn ist…””grübel””

  105. #106 Florian Freistetter
    8. Oktober 2009

    @sg: Wenn du schon mit dem Herrn Fritsch ankommst, dann wirst du sicher auch Esowatch kennen. Ich werte deine Frage also mal als rhetorisch.

    Aber ob da nun ein Impressum ist oder, ist völlig egal. Die Infos dort sind mit Quellen belegt und du kannst ja selbst nachschauen, wie das ist. Aber du da ja anscheinend sowieso an Chemtrails und Verschwörungen glauben willst und nicht an Wissen interessiert bist, spar ich mir die weiteren Diskussionen.

  106. #107 sg
    8. Oktober 2009

    @Florian
    Sorry, aber wenn du dein Wissen von dieser fragwürdigen Esowatch beziehst,
    dann kann ich auch dir leider keinen “Glauben” schenken.

    Wie kannst du dich als Wissenschaftler nur auf so eine Seite beziehen.

  107. #108 Marek
    8. Oktober 2009

    @sg

    Esos haben für ihre Zaubereien nun mal keine Belege, also ziehen die gern und oft Paragrafen aus dem Hut. Auch eine Art, sich berechtigter Kritik zu stellen. Mehr geht da nicht, wirklich arm. Ach doch, schwurbeln können Esos in höchster Vollenendung.

    Erhellend ist, dass man Esowatch Verstöße gegen § 186 StGB (»Üble Nachrede«),
    § 187 StGB (»Verleumdung«)
    vorwirft, und dann die Inhalte als in kindlich naiv gehaltener Sprache … pubertierender Erwachsener bezeichnet.

    Bezüglich des fehlenden Impressums: Wer hat schon Lust, sich mit Spinnern herumzuärgern, die gegen Kritik nur das Argument der Klage haben?

  108. #109 sg
    8. Oktober 2009

    :) seid ihr hier wohl alle bei Esowatch?

    Ich kannte die bisher nicht, aber schon die ersten paar Treffer
    bei Google lassen Esowatch nicht gerade gut aussehen.

    – Esowatch wegen Verleumdung verurteilt

    – Die illegale Internetseite Esowatch.com vertritt nichts mehr als die Interessen des Frankfurter Kinderarztes Ralf Behrmann

    – Aus der Recherche geht auch hervor, dass der Pharmafirmenzusammenschluss seit Gründung von Esowatch 2007 ein Umsatzwachstum von 11 % verbuchen konnte

    – Die Abwehr der langjährigen und zahlreichen Opfer der Verleumdungs-Webseiten ESOWATCH, GWUP und Forum Alpha Centauri entwickelt sich

    – Daher sind auch Diskussionsversuche, Aufklärungs- und Klarstellungsversuche von vorneherein zum Scheitern verurteilt, weil sie von Esowatch und den ….

    Naja, vertrauenswürdig finde ich den ersten Eindruck jedenfalls nicht,
    auch wenn die Seite so aussieht wie Wikipedia.

  109. #110 Twoflower
    8. Oktober 2009

    @sg
    “du willst doch nicht wirklich alle “Verschwörungstheorien”
    über einen Kamm scheren. Wenn ich mir Sorgen mache, dass evtl.
    Schwefeldioxid in unseren Himmel gesprüht wird, bedeutet das doch
    nicht automatisch, dass ich an Ufos oder Reptilioide -was auch immer
    das ist- glaube”

    Hab ich mich denn so undeutlich ausgedrückt? Ich wollte damit doch nur verdeutlichen was ich von YouTube als Quelle der Informationsbeschaffung halte… nix.

    Und nochmal was das ZDF-Vid angeht: Hab mir doch gedacht, dass der “Chemtrail”-Ausschnitt aus dem Zusammenhang gerissen wurde. Bublath stellt zu Anfang lediglich zwei absurd anmutende Ideen vor, die irgendjemand mal gehabt haben muß um damit die Erderwärmung bremsen zu wollen. Im nächsten Atemzug stellt die Doku klar dass es so einfach nicht gehen kann…
    Das Video ist und bleibt aber kein Beweis dafür, dass Chemtrails existieren.

    Nun zur Glaubwürdigkeit von Esowatch: Es ist ja fast schon witzig, dass ausgerechnet ein Blog für Homöopathie und Komplementärmedizin Esowwatch vorwirft, es biete “einen bunten Mix aus Wissen, Halbwissen, Unfug”. ^^
    Im Gegensatz zu den Esoterikern stellt Esowatch seinen Lesern eine Menge an Belegen, Quellenangaben und weiterführenden Links zur Verfügung. Jeder der daran interessiert ist, kann sich also seine eigene Meinung aus den gegebenen Materialien bilden. Esos postulieren ihre Zaubereien und erwarten dass ihre Anhängerschaft ihnen einfach glaubt und folgt. Auch die Homöopathie kann keine nachgewiesene Wirksamkeit, die über einen Placeboeffekt hinausgeht, vorweisen. Das hören die Homöopathen allerdings nicht so gerne, schließlich wollen sie ihre (Milch-)Zuckerpillen ja verkaufen.

    Aber eigentlich waren wir ja bei den Chemtrails… Hast du mal den Beitrag darüber bei den “fragwürdigen” Esowatch-Leuten, den Florian gelinkt hat, gelesen?
    Bist du mal einigen der dort angegeben weiterführenden Links, z.B. zum Umweltbundesamt oder den Artikeln von Focus und Spiegel, gefolgt und hast dich dort mal eingelesen? Nein? Warum nicht? Oder stellst du auch die Glaubwürdigkeit des UBAs und des Spiegels und anderer seriöser Quellen in Fragen und WILLST letztendlich doch daran glauben, dass es Chemtrails gibt? Dann bringt uns jegliche weitere Diskussion nicht weiter…

  110. #111 Marek
    8. Oktober 2009

    @sg

    “- Aus der Recherche geht auch hervor, dass der Pharmafirmenzusammenschluss seit Gründung von Esowatch 2007 ein Umsatzwachstum von 11 % verbuchen konnte”

    Oh mann …

  111. #112 Twoflower
    8. Oktober 2009

    @sg
    “:) seid ihr hier wohl alle bei Esowatch?

    Ich kannte die bisher nicht, aber schon die ersten paar Treffer
    bei Google lassen Esowatch nicht gerade gut aussehen.

    – Esowatch wegen Verleumdung verurteilt

    – Die illegale Internetseite Esowatch.com vertritt nichts mehr als die Interessen des Frankfurter Kinderarztes Ralf Behrmann

    – Aus der Recherche geht auch hervor, dass der Pharmafirmenzusammenschluss seit Gründung von Esowatch 2007 ein Umsatzwachstum von 11 % verbuchen konnte

    – Die Abwehr der langjährigen und zahlreichen Opfer der Verleumdungs-Webseiten ESOWATCH, GWUP und Forum Alpha Centauri entwickelt sich

    – Daher sind auch Diskussionsversuche, Aufklärungs- und Klarstellungsversuche von vorneherein zum Scheitern verurteilt, weil sie von Esowatch und den ….

    Naja, vertrauenswürdig finde ich den ersten Eindruck jedenfalls nicht,
    auch wenn die Seite so aussieht wie Wikipedia.”

    Was sind denn die Quellen für diese Zitate? Hast du dir die mal angeschaut? Jedesmal ein und derselbe Schreiber “HolgerM” in was-auch-immer-für-welchen Foren.
    Und keine Beleg für ein Urteil, ja nicht mal für einen Prozeß? Ist das nicht merkwürdig?
    Tut mir leid, wenn dieses Zitieren von wirklich fragwürdigen Personen und Quellen die einzige Art der Informationsbeschaffung und Meinungsbildung für dich ist, dann kommen wir hier wirklich nicht weiter… :(

  112. #113 Twoflower
    8. Oktober 2009
  113. #114 Twoflower
    8. Oktober 2009

    P.S.S.: Das Zitat “- Aus der Recherche geht auch hervor, dass der Pharmafirmenzusammenschluss seit Gründung von Esowatch 2007 ein Umsatzwachstum von 11 % verbuchen konnte” stammt wohl von dieser Seite http://esoreikundanthroposophie.wordpress.com/2009/08/10/esowatch-bezahlte-pharma-lobbyisten-entlarvt/

    “Esoterik und Antroposophie – UND NICHTS ALS DIE WAHRHEIT”

    Ich lach mich scheckig ^^

  114. #115 Twoflower
    8. Oktober 2009
  115. #116 Marek
    8. Oktober 2009

    @Twoflower

    “Esoterik und Antroposophie – UND NICHTS ALS DIE WAHRHEIT”

    Das ist doch ´ne Witzseite, ähnlich der Sheng-Fui-Geschichte.

  116. #117 Twoflower
    8. Oktober 2009

    Ja, ich weiß. Ich kannte die Seite vorher nicht und hab mich beim Durchstöbern köstlich amüsiert (“Zwangsimpfung per Handy” fand ich besonders klasse). Umso lustiger ist es doch, dass sg ausgerechnet eine Witzseite, die die Esos (über-)parodiert, hervorzieht, um die Fragwürdigkeit von Esowatch zu untermauern.
    Jetzt frag ich mich langsam, ob sg uns nicht auch nur verarscht ;9

  117. #118 sg
    8. Oktober 2009

    Dieser Artikel ist zuerst auf
    http://www.scienceblogs.de erschienen.
    Scienceblogs ist ein Partnerangebot von
    FOCUS Online.

    Jetzt ist klar wer euch bezahlt und
    das erklärt so einiges.

  118. #119 Twoflower
    8. Oktober 2009

    “Jetzt ist klar wer euch bezahlt und das erklärt so einiges.”

    Das ist jetzt ja nur noch saudämlich. So dämlich, dass es sich wohl nur um einen Troll handeln kann. Also bitte nicht mehr weiterfüttern.

  119. #120 Thomas J
    8. Oktober 2009

    @Twoflower

    Wo ist deine Kiste, wenn man sie braucht?

  120. #121 Twoflower
    8. Oktober 2009

    Hehe… die sitzt vermutlich noch in Viericks fest. Aber dieser Troll würde ihr wahrscheinlich auch nicht gut bekommen (gibt es Globuli für Intelligentes Birnbaumholz?) ^^

  121. #122 Aragorn
    8. Oktober 2009

    “sg” wird wohl mal wieder der umtriebige Weidenbusch sein. Der tingelt seit Jahren durch die Foren um Esowatch schlechtzureden. Ein paar seiner aufgedeckten Synonyme “HolgerM”, “meridian”, “Mephistoles”, “gehtsnoch”, “Antieso”, “ebi” und vielen weiteren. Wenn einer mit “Impressum fehlt” auftaucht ist das mit hoher Wahrscheinlichkeit der Weidenbusch:

    http://esowatch.com/index.php?title=Hans_Weidenbusch

    Am besten gleich sperren.

  122. #123 Florian Freistetter
    8. Oktober 2009

    So – jetzt kriegt euch mal alle wieder ein! Ich hab keine Lust auf eine weitere “Skeptiker sind böse”-Diskussion. Wer das will kann ins Blog von Herrn Fritsch gehen, der freut sich.

    @sg. Wenn du etwas zum Thema zu sagen hast (“IHC-Fake”), dann tue es.
    Und übrigens: mich bezahlt die EU; meine wissenschaftliche Arbeit an der Uni Heidelberg wird vom FP7 gefördert. Das, was ich hier bei ScienceBlogs verdiene ist nicht der Rede wert; das ist ein Hobby, kein Job.

  123. #124 pat
    8. Oktober 2009

    Die Seite (IHC) hat sich doch verändert, oder nicht? Hatte die irgendwie anders in Erinnerung (Layout)? Jedenfalls beinhaltet der Artikel wichtige Hintergrundinformationen. Danke Hr. Dr. Freistetter, wie gewohnt informativ und gut.

  124. #125 Christian
    13. Oktober 2009

    Klar siehst du die Folgen des Films negativ, verstehe ich. Aber vielleicht läuft es auch so:
    Die Leute beschäftigen sich damit, merken das es nur ein Film ist (und wer glaubt schon einem Film? Vor allem die Industrie ist in der Eso-Szene sehr unbeliebt) und nehmen dann diese ganzen Weltuntergangsthesen nicht mehr so ganz für voll wie vorher.

    Wer weiß wie es enden wird, aber die Hoffnung stirbt bei mir definitiv zuletzt. 😉 (und dein Blog weckte bei mir neue Hoffnung, denn in meinem Freundeskreis sind diese ganzen Verschwörungsthesen leider sehr beliebt -.-)

  125. #126 Mahalo80
    14. Oktober 2009

    Hallo, ich habe mir mal die Seite von IHC angeschaut und auch die sogenannten Mitarbeiter. Einer ist mir aufgefallen. Dr. Frederick West. Sieht mit sehr nach einem Schauspieler aus und zwar John Billingsley. Hat unter anderem in der der Star Trek serie Enterprise mitgespielt. Ähnlichkeit ist doch sehr verblüffend und zeigt klar “Alles nur Fake”. Wenn man den Namen google kommt ein Aneästhesist raus. Ein Mann mit der Reputation sollte im Internet doch wohl gefunden werden.

  126. #127 Christian A.
    14. Oktober 2009

    Hey, das ist ja mal interessant! Wir erleben grade eine Verschwörungstheorie “in the making”!
    Es gibt nur einen Frederick West und Menschen sehen alle verschieden aus, das ist ja wohl klar.

  127. #128 Florian Freistetter
    14. Oktober 2009

    Die Amis lassen sich durch diese virale Werbung anscheinend wirklich erschrecken: http://www.fuenf-filmfreunde.de/2009/10/14/2012-viral-verschreckt-amis/

  128. #129 Oliver
    30. Oktober 2009

    Hallo
    Nun es gibt jetzt auch einen Deutschen Werbefilm dazu der aber ist meiner meinung nach garnicht so schlecht.
    Da geht es mehr um die Vision schaut selbst.

    LG

  129. #130 Micha
    17. Januar 2011

    Wissenschaft? Aber wird hier nicht über “moderne Wissenaschaft” geschrieben oder wird althergebrachtes neu interpretiert und mit einer witzig, ironischen Selbsterkenntnis gemischt? Das Motto “Traue niemand” scheint in diesen Tagen mehr denn je als ein Heilmittel für sämtliche Internet-Desperados zu mutieren. Ob jetzt 2012 oder nicht, ob X Planet oder Aliens oder, oder…Es gibt immer und gab schon immer These und Antithese, der Blickwinkel oder besser gesagt, dass wissenschaftliche Fundament auf welchen dieser Winkel steht entscheidet über wahr oder unwahr!? So gesehen kann natürlich der IHC Teil einer Werbekampagne sein, muss er aber nicht zwangsläufig – wer weiss das schon? Oft genug verfiel diese Welt in Tatsachen welche sich als unwahr heraustellten, unwahrheiten sich plötzlich als echt entpuppten.

    Ich zitiere gerne “Per Anhalter durch die Galaxis”….

    “Bewohner der Erde! Hier spricht Protestnik Vogon Jeltz vom galaktischen Hyperraum-Planungsrat. Wie ihnen zweifellos bekannt sein wird, sehen die Pläne zur Entwicklung der Außenregion der Galaxis den Bau einer Hyperraum-Expressroute durch Ihr Sternensystem vor. Und Ihr Planet ist einer von denen, die gesprengt werden müssen. Es gibt keinen Grund, dermaßen überrascht zu tun. Alle Planungsentwürfe und Zerstörungsanweisungen haben 50 ihrer Erdenjahre in ihrem zuständigen Planungsamt auf Alpha Centauri ausgelegen. Wenn Sie sich nicht um ihre ureigensten Angelegenheiten kümmern, ist das wirklich ihr Problem.”

  130. #131 Florian Freistetter
    17. Januar 2011

    @Micha: “So gesehen kann natürlich der IHC Teil einer Werbekampagne sein, muss er aber nicht zwangsläufig – wer weiss das schon?”

    Äh… jeder der lesen kann und sieht, dass die Seite von Sony betrieben wird?

  131. #132 Bullet
    17. Januar 2011

    Ja, Micha ist schon ein Herzchen …

  132. #133 Sally
    20. April 2011

    Ein gewisser Lee Hawk bietet im Internet aber ebenfalls Tickets für eine ‘Arche’ an….

    “2012 Ark Ticket

    Buy now price: 10,000,000 yuan
    Shipping: Seller pays shipping fees

    Product description

    Reservations for ark ticket for the year 2012 (blue; no other class available for the time being) are in full swing. Reserve now for a discounted price.
    Ticket price: 1,000,000,000 euro. If you pay using some other currency, this will be calculated using an exchange rate set by our company.
    This ticket is used for boarding the ark at the Cho Ming landing. Tickets for sale on Taobao for any other landing are all fake.

    Disclaimers

    1. Tickets are non-refundable and non-transferable;
    2. The ticket price is for the passenger’s transit aboard the ark and does not include transportation to and from the landing or food, entertainment, communication, and any other expenses on board;
    3. Children between the ages of 2 and 12 may purchase half-price tickets. Tickets for infants under the age of 2 are 10% of an adult fare, but they are not given a seat of their own. Each adult passenger can have no more than one accompanying infant ticket;
    4. Tickets utilize matrix code technology that records identifying information specific to each passenger. Do not fold or smudge the code section of the ticket to ensure that the information is not lost.”

  133. #134 Bullet
    20. April 2011

    Eine Milliarde Euro?
    Wow.

  134. #135 cimddwc
    20. April 2011

    Eher 1 Million – passt besser zu den 10 Millionen Yuan = ca. 1,06 Mio. €. Naja, wer da ernsthaft überlegt, ein Ticket zu kaufen, dem wird’s auch nichts ausmachen, wenn da noch mehr Nullen dazukommen, passt ja zum Inhalt des Hirns…

  135. #136 Bullet
    20. April 2011

    Naja, wer da ernsthaft überlegt, ein Ticket zu kaufen, dem wird’s auch nichts ausmachen, wenn da noch mehr Nullen dazukommen, passt ja zum Inhalt des Hirns…

    Bestechende Logik. :)