i-c2a3177e95c86f46e84a230f3614195b-astrologie2-thumb-120x121.jpg

Den angeblichen Weltuntergang im Jahr 2012 habe ich bis jetzt hauptsächlich aus der astronomischen Perspektive behandelt. Klar, erstens bin ich Astronom und zweitens verwenden die Weltuntergangspropheten und Esoteriker hier jede Menge schlechte Astronomie, um ihre Thesen zu begründen.

Aber angeblich handelt es sich bei der Weltuntergangsgeschichte auch um eine “Prophezeiung” der Maya. Über die Geschichte mit dem Kalender der Maya, der am 21.12.2012 “enden” soll, habe ich früher schon mal geschrieben. Abgesehen vom Kalenderwerk – was gibt es sonst noch über diese Maya-Prophezeiung zu sagen? Und was sagen die Maya selbst dazu?


Wenn man herausfinden will, was die Maya nun angeblich genau prophezeit haben, dann steht man vor einer schweren Aufgabe. In den verschiedenen esoterischen und pseudowissenschaftlichen Büchern bzw. auf den unzähligen Internetseiten finden sich zwar zahllose Referenzen auf die Prophezeiungen der Maya – aber nie wird angegeben, wo diese Vorhersagen denn zu finden sind.

Ich bin ja leider kein Experte für Mesoamerikanistik (und solche Leute sind – zumindest in Deutschland – schwer aufzutreiben. Ich arbeite aber daran und hoffe, ich finde noch jemanden, der hier ein paar Fragen ausführlich beantworten kann) – habe aber trotzdem mal ein bisschen recherchiert.

Im wichtigsten Text der Maya-Kultur, dem Popol Vuh, findet sich kein einziger Hinweis auf das Jahr 2012. Ich besitze das Buch sogar, in deutscher Übersetzung. Es ist interessant – in Sachen Weltuntergang 2012 allerdings völlig unergiebig.

Anscheinend gibt es nur einen einzigen Hinweis auf das Jahr 2012! Er stammt aus Tortuguero, einer mayanischen Ausgrabungsstätte in Mexiko. Dort wurden Monumente aus dem 7. Jahrhundert gefunden und auf einem davon wird tatsächlich auf das Ende des 13. Baktun-Zyklus – der 21.12.2012 – bezug genommen! Dieses Objekt nennt sich “Monument 6” und die Inschrift darauf ist nur noch teilweise lesbar:

i-4ea6a6c8e1729938e2c1c83e1e356c12-Tortuguero-mon6.jpg

Bild: Sven Gronenmeyer (“Tortuguero, Tabasco, Mexico: History of a Classic Maya Site as known from its Inscriptions”, 2004)

Nikolai Grube (Universität Bonn), Simon Martin (Universität Pennsylvania) und Marc Zender (Universität Calgary) übersetzten die entsprechende Stelle in ihrem Aufsatz “Palenque and its Neighbors” aus dem Jahr 2002 folgendermaßen:


“”…utom, “es wird passieren” (O4) gefolgt von etwas, das wir nicht lesen können (P4) und er “wird herabsteigen” yem (O5). Das letzte Zeichen beginnt mit “ta” gefolgt von etwas. Das allerdings ist nicht das Ende der Welt.”

Auch Markus Eberl und Christian Prager sehen in dieser Inschrift keine Vorhersage einer Katastrophe. In ihrem Artikel B’olon Yokte’ K’uh. Maya conceptions of war, conflict, and the underworld.” aus dem Jahr 2005 schreiben sie:


Die [Aufzeichungen über die] Ereignisse, die mit diesem Baktun assoziert sind, sind teilweise erodiert; dennoch inkludieren sie das “herabsteigen” von B’olon ‘Ok [ein Gott der Maya]. Das gleiche Verb wird auch bei Einweihungszeremonien verwendet und scheint keine zerstörerische (…) sondern eine positive Bedeutung zu haben.

Die einzige alte Maya-Inschrift zum Thema 2012 sagt also keinen Weltuntergang vorher. Die “Prophezeiungen” und “Vorhersagen” entspringen hauptsächlich den Vorstellungen der verschiedenen New-Age-Autoren, die sich im Laufe der Zeit mit den Maya beschäftigt haben (siehe dazu auch diesen interessanten Artikel von Robert Sitler).

Und was sagen die heute noch existierenden Maya zu der ganzen Sache?

Die finden den ganzen Rummel um 2012 hauptsächlich nervig, berichtet der britische Telegraph:


Apolinario Chile Pixtun ist von den wilden Fragen zum Weltuntergang, mit denen er bombardiert wird genervt. “Letztes Jahr bin ich aus England zurückgekommen und ich hab die Schnauze voll von diesem Kram!”, sagte er. 

Auch Apolinario Pixtun stellt im Telegraph-Artikel noch einmal klar, dass es sich bei der Weltuntergangsgeschichte nicht um eine Idee der Maya handelt, sondern um “westliche Theorien” (der Artikel ist ganz ok – nur der Schluß mit der Ausrichtung der Sonne und dem Zentrum der Galaxie ist leider falsch).

1 / 2 / Auf einer Seite lesen

Kommentare (356)

  1. #1 petra
    12. Oktober 2009

    jetzt gibst du aber gas in sachen aufklärung! … weiter so…

  2. #2 Alex
    12. Oktober 2009

    Hier setzt sich Apolinario Chile Pixtun, der ja derzeit als Kronzeuge dafür herhalten muss, dass alle Maya von 2012 genervt sind, übrigens mit der Kalenderfrage auseinander: http://mayabaktun.com/2012English.html (den Text gibt es auf der Seite auch in Spanisch, vielleicht ergibt er im Original ja mehr Sinn).

  3. #3 walim
    12. Oktober 2009

    Ich glaube, was die literarische Vorgabe betrifft, kann ich vielleicht helfen:
    Freunde der Weltuntergangspoesie können entsprechende Lyrik in Michael D. Coes Buch über die Entzifferung der Mayaschrift finden. Da wird an prominenter Stelle, nämlich ganz am Ende auf das Chilam Balam von Tizimin verwiesen und folgendes in Übersetzung dargeboten:

    “Dann ist der Himmel geteilt
    Dann ist das Land erhöht,
    Und dann beginnt dort das Buch der 13 Götter.
    Dann erfolgt die große Überschwemmung der Erde
    Dann erhebt sich der große Itzam Cab Ain.
    Das Ende des Wortes, die Faltung des Katun:
    Es ist eine Flut, die das Ende des Wortes des Katun sein wird.”

    Sowas läd natürlich zum Phantasieren ein.
    Ich nehme mal an, dass die im Netz identisch herumgeisternde deutsche Übersetzung ihren Ursprung in der deutschen Fassung von Coes Buch hat. Die Quelle ist sonst wohl nicht (außer ins Englische) übersetzt worden.

  4. #4 Florian Freistetter
    12. Oktober 2009

    @Walim: Dank für den Hinweis – das Buch kannte ich noch nicht. Vermutlich hat auch das Buch von Arguelles (Titel fällt mir grad nicht ein) viel Einfluss gehabt und jede Menge Maya-Prophezeiungen inspiriert (auf jeden Fall aber den Herrn Broers).

  5. #5 adenosine
    13. Oktober 2009

    Wenn ich nicht hier was zum 2012-Weltereignis stehen würde, hätte ich gar nichts davon mitgekriegt.

  6. #6 Stefan Hambach
    13. Oktober 2009

    Ich habe da eine etwas “Berechnung” zum Mayakalender gefunden.
    Zitat:”Wenn man schon vom Ende des Maya Kalenders reden mochte, dann scheint mir der Termin 14.10.4772 geeigneter, was in Maya Schreibweise 19 Baktun 19 Katun 19 Tun 17 Uinal 19 Kin heißt. Der nächste Tag ist der Beginn eines neuen Jahres, des 20. Baktun. ”
    http://www.astronomie.at/faq/doomsday.asp#Maya

    In diesem Sinne….

  7. #7 Simon
    13. Oktober 2009

    adenosine, keine Sorge, du wirst noch früh genug davon hören, es sind ja noch mehr als 3 Jahre bis dahin…ich denk mal, sobald der Emmerich-Film bei uns in die Kinos kommt wird das Thema auch der breiten Öffentlichkeit bekannt, viele Leute werden nachdem sie im Kino waren mal nach “2012” googeln, und da ist es doch gut, wenn ganz oben eine Seite zu finden ist, die sachlich erklärt, warum es 2012 keinen Weltuntergang geben wird und nicht eine die sagt “oh mein gott, weltuntergang!!!!111”. Außerdem ist es für dich doch auch nicht schlecht wenn du schon vorher darüber informiert bist…

    was mich bei dem maya-thema noch interessiert: warum wird den maya eigentlich zugetraut den weltuntergang vorhersagen zu können? haben sie irgendetwas geleistet, das sie dazu befähigen würde? konnten sie etwas das wir nicht konnten, zB Naturkatastrophen vorhersagen? wohl kaum.
    ich mein, selbst wenn es da eine original maya-inschrift gäbe auf der unmißverständlich steht “weltuntergang am 20.12.2012”, so bliebe dennoch die frage woher derjenige der das in stein gemeißelt hat, das gewusst haben soll?
    Was unterscheidet die Maya von anderen Hochkulturen? (bei denen es garantiert auch Weltuntergangspropheten gab)

  8. #8 Stefan Hambach
    13. Oktober 2009

    http://www.faszination2012.de/seiten/kalenderseiten/zu2012/iframeseite1.html
    Zitat aus dem Artikel:
    “Und schließlich die banale Erkenntnis, dass die Maya keine “Hellseher” waren:
    Hätten die antiken Maya tatsächlich die Gabe der Vorhersage des Untergangs gehabt, so hätten sie den unheilvollen Cocktail aus Überbevölkerung der Städte, ausgelaugte Böden, Dürreperioden und schließlich die aus dem Zusammenbruch des Kräftegleichgewichts der Machtzentren Tikal und Calakmul resultierenden Kriege ab Ende des 8. Jahrhunderts vorhersehen müssen. Ein Mayareich bis 2012 war zu jener Zeit schon erledigt.”

    Interessant ist auch diese Seite
    http://www.faszination2012.de/seiten/astroseiten/genauigkeit/astrokapitel.pdf

  9. #9 Tweek
    13. Oktober 2009

    Hey Leute,
    Lang, lang ist es her, dass ich mich schonmal gemeldet hatte…
    Heute beim Einkaufen sind mir zwei Zeitschriften is Auge gefallen:
    Erstens Nostradamus 2010, der den Weltuntergang schon 2011 prophezeit, aufgrund von wetter, Wirtschaftskriese und den Maya und bla bla bla. (Wer sich dafür interessiert, der kann das Heftchen sich für 5,50€ bei Toom kaufen.
    Vllt. meinte Nostradamus auch “Toom”sday anstatt doomsday, dann hätte er recht, denn ich gehe bestimmt 2011 bei Toom einkaufen.
    Okay soviel zum ersten Heft, nun zum zweiten.
    Das andere Heft, kann mich leider nicht mehr an den Titel erinnern, beinhaltete einen Artikel in dem stand, dass Die Epoche der Maya 100 Jahre vorher begann.
    Zum Weltuntergang stand darin, dass 2012 nichts passiert, sondern angeblich am “5EB”, doch keiner weiß, wann das sein soll. Es soll eine “große Flut kommen”, die von einer schlangenköpfigen Göttin kommen soll.
    LG
    Tweek

  10. #10 Proisel
    13. Oktober 2009

    ich würd viel eher der frage nachgehen, lässt sich aus dem weltuntergang energie gewinnen, und wenn ja, ist sie erneuerbar. ach ja, und vllt kann man ihn auch zur terrorbekämpfung und arbeitslosigkeit einsetzen.

  11. #11 Realevel
    14. Oktober 2009

    Ich frage mich was uns die Wissenschaftler hier über die Maya und 2012 weissmachen
    wollen ich glaube eher das der Maya-kalender doch nicht so Przi ist wie behaubtet
    wird schlicht und einfach ist es zu erklären die Maya haben die jahrtausend-wende
    (2000) um ganze 13jahre verpeilt aber was sind schon dreizehnjahre Hut ab vor diesen
    kalender jeni…

  12. #12 maki
    19. Oktober 2009

    die mayas haben auch nie davon gesprochen das die welt untergehen wird, sondern das ein zyklus zu ende gehen wird. sprich wir treten von der 4 welt in die 5 welt ein.
    diesen glauben der zyklen haben bekannterweise auch nicht nur die mayas gehabt sondern alle alte religionen. bei den indern z.b. endet 2012 die welt des kali yugas.
    bei den hopi indianer wiederrum gehen wir von der 5 welt in die 6 welt.

    also nichts mit weltuntergang.

    wenn man sich aber genauer mit den wissen dieser ur-einwohner beschäftigt kommt man drauf das in den nächsten jahren einen bewusstseinsprung geben wird.
    das alte system bricht zusammen und ein neues wird kommen!

  13. #13 Florian Freistetter
    19. Oktober 2009

    @maki: “wenn man sich aber genauer mit den wissen dieser ur-einwohner beschäftigt kommt man drauf das in den nächsten jahren einen bewusstseinsprung geben wird.
    das alte system bricht zusammen und ein neues wird kommen!

    Und kannst du mir vielleicht sagen, WIE man da drauf kommt? Wie gesagt, die Maya selbst haben zu 2012 nichts prophezeit oder hinterlassen. Und die Maya selbst halten das alles für Unsinn. Wenn du da neue Quellen hast, würde ich die gerne mal sehen.

  14. #14 Thomas J
    19. Oktober 2009

    @maki

    “diesen glauben der zyklen haben bekannterweise auch nicht nur die mayas gehabt sondern alle alte religionen”

    Aha… das Judentum auch? Fliegt Noah mit der Arche in die 5. Dimension?
    Also bitte… bleib doch ernsthaft. Nicht einfach willkürlich irgendeinen Quatsch behaupten.

  15. #15 maki
    19. Oktober 2009

    die hinterbliebenen der alten mayas wissen sehr genau was es mit diesem datum auf sich hat. so treffen sie sich einmal im jahr mit den nachkommen aller indigen völker nord und südamerikas sowie auch den eskimos. dieses treffen soll der menschheit helfen das dieser übergang harmonischer von sich geht. warte ich such gleich mal ein paar gute links raus.

  16. #16 maki
    19. Oktober 2009

    @thomas j

    lieber thomas, ja auch in unserer bibel steht so einiges über diese zeit!
    wenn du möchtest kann ich dir gerne ein paar gute bücher darüber empfehlen.

    du weisst aber sicher das die bibel die es heute zu kaufen gibt nicht die bibel ist die wirklich geschrieben wurde. auch dazu kann ich interesannte bücher bereitstellen.

    nur eine grosse bitte.

    nur weil ich jetzt über die bibel schreibe oder andere religionen heisst das nicht das ich ein monoatheist bin!

    ich interessiere mich ledeglich sehr für alte kulturen und möchte auf den weg des theismus kommen.

    also bitte keine voreiligen schlüsse ziehen.

  17. #17 Thomas J
    19. Oktober 2009

    @maki

    “lieber thomas, ja auch in unserer bibel steht so einiges über diese zeit!
    wenn du möchtest kann ich dir gerne ein paar gute bücher darüber empfehlen.”

    Wenns in der Bibel steht, sag mir die Stelle… lesen kann ich selber, brauche kein Buch, dass mir das erklärt.

    “u weisst aber sicher das die bibel die es heute zu kaufen gibt nicht die bibel ist die wirklich geschrieben wurde. auch dazu kann ich interesannte bücher bereitstellen.”

    Welche Bibel meinst du denn, die es heute zu kaufen gibt, sag mir mal, welche du da genau meinst.
    Und dann sagst du mir, was an der falsch ist, und was dort nicht drinnsteht was darin stehen sollte.

    Jetzt bin ich ja wirklich gespannt!

  18. #18 maki
    19. Oktober 2009

    schaut mal auf die seite von armin risi

    http://www.armin-risi.ch

    in seinen büchern und vorträgen erklärt er ausführlich und genau was es mit 2012 und den alten schriften der ur-völker auf sich hat.

    in seinem neuesten buch “der radiakle mittelweg” geht er näher darauf ein warum der atheismus und der monotheismus für das leid der welt verantwortlich ist und beschreibt einen weg den die alten kulturen schon gelehrt haben und diesen weg werden auch wir wieder gehen wenn wir im einklang mit dem planeten erde und seinen bewohnern leben möchten.

  19. #19 Thomas J
    19. Oktober 2009

    @maki

    Bitte Antworten auf meine Frage und keine Links

  20. #20 maki
    19. Oktober 2009

    @ thomas

    es ist eigentlich egal welche übersetzung du von der heutigen bibel hernimmst, aber es wurden einige passagen gestrichen oder so angepasst das man die menschen in angst und schrecken versetzen kann. welche passagen das genau sind kann ich dir leider jetzt auch nicht im eizelnen genau aufzählen aber wenn es dich interessiert kann ich dir einiges an literatur oder vorträgen sagen. wenn nicht dann musst du dich gedulden, da ich selbst nachschaun muss wie der genaue wortlaut ist.

  21. #21 Thomas J
    19. Oktober 2009

    @maki

    Ich bin geduldig und warte auf die “gestrichenen Passagen”
    und mal so nebenbei.. wenn man die Offenbarung liest… da könnte man ja auch erschrecken und du willst mir jetzt noch härteren Stoff liefern?
    Ich bin mir ziemlich sicher, dass man dir einen Bären aufgebunden hat.

  22. #22 maki
    19. Oktober 2009

    nein noch mehr erschrecken wirst du dich sicher nicht!

    der sinn des ganzen ist doch gewesen, die menschen in schrecken zu versetzen.
    ein strafender gott ist doch für die kirche besser wie einer liebender.

  23. #23 Thomas J
    19. Oktober 2009

    @maki

    lenk nicht ab, bleib bei deinen Aussagen und erkläre sie oder gib zu, dass du unbedarft irgendwelchen Quatsch nachplapperst.

  24. #24 maki
    19. Oktober 2009

    http://www.der-weisse-weg.de/de/main_de.htm

    sehr gute doku über 2012 von den heutigen ureinwohner südamerikas

  25. #25 maki
    19. Oktober 2009

    warum sollte ich denn ablenken lieber thomas?

    ich hab dir schon vorhin geschrieben das ich dir diese passagen leider nicht gleich liefern kann. ich muss selbst er daheim nachschauen. und da ich diese infos 1zu1 wiedergeben möchte musst du dich leider gedulden.

  26. #26 Thomas J
    20. Oktober 2009

    @maki

    Sind Sie schon fündig geworden in Ihrer Bibliothek?

  27. #27 Nobody
    22. Oktober 2009

    Kommt immer darauf an wie man Weltuntergang definiert. Wir alle haben ein bestimmtes Weltbild, das sich auf unsere Erfahrungen und unser Wissen gründet. Was geschieht, wenn unser Weltbild in seinen Grundmauern erschüttert wird? Wenn wir erkennen müssen, das Dinge die wir für real hielten eine Illusion waren, das wir eine Lüge gelebt haben? Dann fällt alles wie ein Kartenhaus zusammen, dann geht im übertragenen Sinne unsere Welt unter. Im selben Moment tut sich aber auch eine Neue auf. Kein Ende ohne Neuanfang. Ich denke Menschen sollten nicht sovie Angst davor haben, dass etwas zu Ende geht. Denn jedes Ende, jeder Untergang birgt die Chance auf einen Neuanfang, auf die Entwicklung von etwas Besserem.

  28. #28 Thomas J
    22. Oktober 2009

    @Nobody

    tja.. nur ist das noch nie geschehen… schon blöd, oder?

  29. #29 H.M.Voynich
    22. Oktober 2009

    “Erstens Nostradamus 2010, der den Weltuntergang schon 2011 prophezeit …”
    Die Centurien des Nostradamus enthalten doch gar keine zeitlichen Zuordnungen (bis auf eine). Trotzdem lese ich seinen Namen in der Presse immer(!) mit irgendwelchen Jahreszahlen im Zusammenhang. Paradox, oder?

  30. #30 markus
    23. Oktober 2009

    @thomas

    ich würde eher sagen schon gesehen aber aufgrund verfälschter geschichte oder besser gesagt archiologie nicht genau erklärbar 😉

  31. #31 Bundesratte
    31. Oktober 2009

    Nobody· 22.10.09 · 20:57 Uhr:

    Kommt immer darauf an wie man Weltuntergang definiert. Wir alle haben ein bestimmtes Weltbild, das sich auf unsere Erfahrungen und unser Wissen gründet. Was geschieht, wenn unser Weltbild in seinen Grundmauern erschüttert wird? Wenn wir erkennen müssen, das Dinge die wir für real hielten eine Illusion waren, das wir eine Lüge gelebt haben? Dann fällt alles wie ein Kartenhaus zusammen, dann geht im übertragenen Sinne unsere Welt unter.

    Womöglich ist die 2012er Weltuntergangs- Prophezeihung ja just die Ankündigung ihrer eigenen Widerlegung.

    Und alle diejenigen, die ihr Weltbild in ein Bild vom Untergang der Welt pervertiert haben, alle diejenigen, die sich durch den Unsinn haben verängstigen lassen und Geld für unnütze Bücher zum Fenster hinausgeworfen haben, werden im Dezember 2012 erkennen, dass alles nur eine Illusion gewesen ist, und sie einer Lüge auf den Leim gegangen sind. Einer Lüge, die sich (natürlich erst nach dem schmerzhaften Eingeständnis, Geld und Lebensqualität verloren zu haben) bewahrheitet hat.

    DAS wäre wirklich mal eine neue Lesart…

  32. #32 carlos
    1. November 2009

    Es ist schon interesant warum so viele menschen angst vor einer weltuntergang haben.Ist es den nicht erschreckender was auf der welt passiert.Kriege,Hungersnöte.Millionen verenden grausam.Wieso denken diese Weltuntergangs idioten nicht mal an diese armen seelen.Und Bekommen angst wenn sie irgendwo hören,die welt würde zusammenbrechen und ihr leben enden.Es ist schon ein ironie des schicksals was der mensch für ein selbsgefälliges wesen ist.Die welt wird noch 2012 da sein aber viele tausende werden ihr leben duch mord,terror und anderem verlieren.Wenn wirklich etwas geschen sollte,dann werde ich mit ruhiger gewissen mein schicksal entgegen sehen..

  33. #33 Tina
    4. November 2009

    Ich bin überzeugt dass 2012 ein ganz fürchterliches Jahr wird….. dank der Hirnamputierten Intelligenzallergiker werden selbsternannte Gurus wieder teure Fahrkarten in die Glückseeligkeit verkaufen und um anschließende Klagen zu verhindern die potentiellen Kläger mit Massenselbstmorden entsorgen…. Frei nach dem Motto “jedem das seine und mir nur das beste”!
    Aber wenn ich richtig informiert bin, haben die “alten”Mayas ja Menschenopfer gebracht um die Götter milde zu stimmen……. wäre dann ja 2013 ein Argument warum die Welt doch verschont geblieben ist 😉

  34. #34 Annett
    6. November 2009

    “….. dank der Hirnamputierten Intelligenzallergiker werden selbsternannte Gurus wieder teure Fahrkarten in die Glückseeligkeit verkaufen und um anschließende Klagen zu verhindern die potentiellen Kläger mit Massenselbstmorden entsorgen….”

    genau das wird kommen. 😉 Ob in den 70igern oder um die Jahrtausendwende, die Massenselbstmorde aus Angst vor der Zukunft werden bleiben.
    Ich bin kein Wissenschaftler und wage es auch nicht die verschiedensten Prophezeiungen zu interpretieren. Mein gesunder Menschverstand hält das alles für stark übertrieben und die Interpretationen sensationslüstig. Es werden immer neue Gurus auftauchen, die es noch besser wissen als die letzen bla bla
    Egal was kommt, ändern können wir es nicht – wir sollten noch bewußter leben und nicht die Augen vor den tatsächlichen Schicksalsschlägen und den Katastrophen in der Welt verschließen.
    In diesem Sinne wünsche ich einen schönen Tag 😉

  35. #35 Marcel
    6. November 2009

    viel schlimmer ist doch die tatsache das die leute die den freitod wählen zu faul sind sich andere ansichten zu betrachten anstatt willenlos son oberguru hinterher zu laufen. aber du hast recht sollte ich vllt auch mal probieren. in amerika scheint es ja am einfachsten zu gehen. wenn man bedenkt das sich dort leute vongiftschlangen beissen lassen der hoffnung gott heilt sie. wäre ich gott würde ich die verrecken lassen, die arme schlange die da gequält wird.

  36. #36 Annett
    6. November 2009

    Gerade im Netz gefunden. Ist zwar schon ein wenig älter, aber vielleicht wirkt es für einige beruhigender 😉

    http://www.welt.de/wissenschaft/article4936369/Mayakalender-Einige-fuerchten-den-Weltuntergang.html

  37. #37 Marcel
    6. November 2009

    also wenn ich richtig gelesen habe wird hier wieder davon gesprochen das die erdachse ins zentrum der milchstrasse gerichtet ist, was florian ja wiederlegen tut. und wenn es wäre warum gerade dann? warum nicht shcon auf halber strecke weil die erdachse ja in genau eine andere richtung blicken würde? frei nach dem motto “wie kann er nur dem zeig ichs” warum muss es so sein? dafür gibt es keinerlei beweise somit ist es waage zu behaupten es würde was passieren. ansonsten finde ich den artikel sehr einleuchtend. es gibt glaube ich keine religion auf der welt die mehr schwarzseher hervorgebracht hat wie der christentum. wie in der chronik für verpasste weltuntergänge zu sehen sollte jahr 2000 12 mal die welt untergehen. 2012 nur dreimal eine sehr geringe zahl wie ich finde.

  38. #38 Tina
    6. November 2009

    Ich denk mal das ist keine Schwarzseherei von der Kirche, sondern ein gut durchdachtes Konzept. Es gibt doch kein besseres Werkzeug um die Menschen zu lenken als Angst! Sind doch auch schon Großindustrie und Politiker drauf gekommen………. 😉 Denn wenn man mal dahinter guckt, geht es im Endeffekt doch nur um Geld und Macht. Ist mit dem 2012 Prophezeihungen für mich nichts anderes! Wenn diese sogenannten Wisschenschaftler wirklich an das glauben würden, was sie da verzapfen, würden sie ihre Gedanken doch ganz woanders haben, und nicht erst mal in Ruhe bei ner lecker Tasse Kaffee ein Buch schreiben….. ;-))

  39. #39 Marcel
    6. November 2009

    ebendrum ja, schwarzseherei um macht du erhaschen. macht ist besser als geld. das wa früher so und ist heute auch noch so und es wird sich auch nie ändern. man nehme doch nur die hexenverbrennerei, das wa der einfachste weg ungemütliche menschen loszuwerden. man verbreitet ein gerücht alle glauben daran weil diverse religionen das kredo darstellen und zack braucht man sich selbst nicht mehr darum kümmern es macht der pöbel. beispielsweise selbstmordattentaten, hexenverbrennung, steinigungen. alles baut jedesmal darauf auf das die jenigen denen das leid angeprangert wird angeblich teuflischen ursprungs sei. wenn man sich zurückerrinnert an luther der die bible übersetzt hatte. wenn der christentum alle so doll lieb hatte/hat warum wollten die das so unbedingt verhindern? weildanach jeder wusste was für ein müll die labern und heute ist das nicht anders.

  40. #40 Tina
    6. November 2009

    Genauso sehe ich das auch! Nur haben die Leute heutzutage doch viel mehr Möglichkeiten sich selber die nötigen Informationen zu verschaffen! Damals der Pöbel wusste es nicht besser – aber heute frag ich mich, wie man so ignorant und dumm sein kann…….. Von mir aus sollen sie ihre Gurus anbeten und ihr Hab und Gut an so’n Schwachsinn verplempern. Mir tun nur die Kinder leid. Die werden doch für ihr Leben traumatisiert. Was denken sich die Eltern dabei sie mit solchen Unsinn zu konfrontieren?! Die Menschheit ist doch bescheuert! Halten sich für so hoch entwickelt und intelligent und verhalten sich noch wie im Mittelalter…..

  41. #41 Marcel
    6. November 2009

    aus irgendein film kam mal der satz “Ein Mensch ist Intelligent 1000 Menschen sind dumm” so dumm finde ich den satz nicht. wenn man bedenkt wie spielend einfach hitler es schaffte ein ganzes volk mit seinen denken anzustecken. las gerade etwas über eine sektenverbrennung in uganda am 17.3.2000 in diesen fall muss ich die wiedersprechen was du sagst mit “Von mir aus sollen sie ihre Gurus anbeten und ihr Hab und Gut an so’n Schwachsinn verplempern” das ist genauso wie mit den selbstmordattentätern die den koran selbst nie lesen können da sie analphabeten sind. die leute in uganda haben nicht die vorteile eine guten aufklärung von aussen. wenn einer kommt und dir was sagst glaubt man es auch solange bis man was anderes hört solange es sich schlüssig anhört. das ist der kern der sache

  42. #42 Tina
    6. November 2009

    Da geb ich Dir vollkommen Recht. Da seh ich das wie bei den Kindern oder auch den Menschen denen es nicht so “gegeben” ist.Ihnen bleibt nichts übrig als sich auf andere zu verlassen! Aber wenn’s um Sensation, Macht und Geld geht, stellt sich die Verantwortung denen gegenüber doch ganz hinten an! Und dann kommt auch noch die “Dummheit der 1000” ,wie du richtig sagst, dazu!

  43. #43 nina
    9. November 2009

    also ich denke dass das passieren wird , denn die theorie wird auch von den wissenschaftlern gestützt. da ist ein neuer planet erstanden der in gerader linie auf die erde fliegt oda sowas und dass die sonne sich i-wie in das zentrum der milchstraße verschieben wird. also im klartext : nicht nur die mayas glauben dass sondern auch die heutigen wissenschaftler !!!!

  44. #44 pat
    9. November 2009

    @Nina
    Welche “Theorie” wird von welchen Wissenschaftlern gestützt? Hast Du die Artikel nicht gelesen?

    [“also im klartext : nicht nur die mayas glauben dass sondern auch die heutigen wissenschaftler !!!!”]

    Hast Du dafür auch einen Beleg?

  45. #45 Florian Freistetter
    9. November 2009

    @Nina: Sorry, aber das was du sagst, stimmt nicht. Weder gibt es einen Planeten der auf die Erde zukommt, noch verschiebt sich irgendwas irgendwohin. Hier hab ich alles zusammengefasst; lies doch einfach mal nach: http://www.scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/weltuntergang-2012-fragen-und-antworten.php

  46. #46 S.S.T.
    9. November 2009

    @ Nina

    Die Theorie wird genau von einem Wissenschafftler gestützt, nämlich von Prof. Dr. mult. Hein Blödt.

  47. #47 H.M.Voynich
    9. November 2009

    @nina:
    Das Zentrum der Milchstraße ist von unserer Sonne ca. 25000 Lichtjahre entfernt. Das sind 237 Billiarden Kilometer. Da muß sie sich ganz schön beeilen, wenn sie das bis 2012 noch schaffen will.
    Also im Klartext: weder die Mayas glaubten das, noch irgendein heutiger Wissenschaftler, der die Unterhose nicht auf dem Kopf trägt.

  48. #48 Tina
    10. November 2009

    @nina:
    Prof.Dr.mult.Hein Blödt??????? Also nix für ungut aber Hein Blöd kenn ich nur von Käpt’n Baubär! Hoffe dass das von Dir nur ein misslungener sarkastischer Beitrag war….

  49. #49 patrick
    23. November 2009

    Wetten der Telegraph hat nie mit dem Mann gesprochen, sondern sich nur die Videos angeschaut? Vielleicht behauptet er ja auch was ganz anderes. Da mir die Videos zu lang sind, findet es selber raus.

    the truth is out there! 😉

    Apolinario Chile Pixtun – Mayan High Priest (22.26 mins)

    What are the Mayan prophecies? What is the destination of mankind? Apolinario Chile Pixtun is a Mayan High Priest from Guatemala on an important worldwide mission to share his ancestral teachings. He is an elder of the Mayan tribe called ‘Kaqchikel Mayab’. Apolinario’s spiritual name is ‘Achi Ijatz’ which means ‘sower of the ancestral Mayan wisdom and spirituality’. This indigenous spiritual teacher and naturist doctor
    speaks Kaqchikel, Kiche, Keqchi and Spanish. His special titles include that of ‘Keeper of the Ancestral Mayan Wisdom’ and ‘Guardian of the Prophecies’.

    http://www.holisticchannel.org.uk/Mayan%20High%20Priest.wmv

    Apolinario Chile Pixtun – Mayan Wisdom (59.58 mins)

    During Apolinario’s third visit to the UK in 2007 he gave further messages for this time in history.

    http://www.holisticchannel.org.uk/Apolinario%2007.wmv

    source: http://www.holisticchannel.org.uk/

  50. #50 Dana White
    27. November 2009

    du machst alles kaputt, ich sammle trotzdem weiter! :)
    http://zweitausendundzwoelf.blogspot.com/

  51. #51 S.S.T.
    27. November 2009

    Mich erstaunt immer wieder, dass irgendwelchen alten Kulturen immer und immer wieder unterstellt wird, dass sie tausende von Jahren mit gößter Genauigkeit in die Zukunft schauen könnten, und vor allem, dass es zahllose Leute gibt, die diesen Mist auch noch glauben. Ferne Prognosen, die auf den Tag genau exakt das Weltgeschehen verhersagen können, von Kulturen, die von ihrer eigenen wesentlich näheren Zukunft nachweislich keine Ahnung hatten.

    Gerade die Mayas! Die für ihre Götter unzählige Menschenopfer brauchten. Götter, die nach Überzeugung aller derzeit vorherrschenden Religionen niemals existiert haben. Gerade die Mayas sollen die Weisheit mit Löffeln gefressen haben. Ja, sie haben viel gewusst und vieles ausgezeichnet beobachtet, aber im Vergleich mit dem heutigen Wissen bewegte sich ihr Wissen bestenfalls auf Kindergartenniveau.

    Und selbst mit dem heutigen Wissen, wie sieht es heute mit Prognosen aus? Je weiter in die Zukunft, je weiter nähert sich der Wert gegen Null. Man kann das Wetter ein paar Tage im Voraus hinlänglich zuverlässig vorhersagen. Aber große Ereignisse nicht, wie z.B. die Wiedervereinigung, die weder ’88 noch bis Mitte ’89 ein Thema war. Bei den Astrolügnern war der Tod von Johannes Paul II jedes Jahr eine Prognose wert, dauerte halt dann doch etwas länger bis sie eintraf. Die Finanzkrise wurde auch nicht wirklich vorhergesagt. (Disclaimer: Es werden jedes Jahr unendlich viele Prognosen abgegeben, sodass zwangsläufig einzelne eintreffen, Lottoprinzip halt, hilft aber nicht.)

    Langfristige Prognosen sind schlicht und einfach Müll, denn erst retrospektiv kann man feststellen, welche Prognose richtig war. (Ein gutes Beispiel ist Nostradamus, dessen Gewäsch sich auch erst bestenfalls im Nachhinein mit irgendwelchen Ereignissen in Verbindung bringen lässt.)

  52. #52 Bullet
    27. November 2009

    Zustimmung. Man suche sich Bücher im Antiquariat zusammen, die “DER NOSTRADAMUS-CODE: ENTSCHLÜSSELT!!!” oder ähnlich heißen. Ich hatte 1996 ein solches Exemplar in der Hand. WAS da nicht alles drinstand, was der Herr N. vorausgesagt hat… uiuiui. Und ALLES war eingetroffen. Also konnte man auch weitergehen und die anderen Prophezeiungen entschlüsseln. Haben sie getan, die Autoren. 1998 Prinz Charles auf dem britischen Thron … äh … ja. Da war noch mehr. Also mehr Vorhersage. Aber nicht mehr Treffer.

  53. #53 Tolos
    27. November 2009

    Also soweit ich weiss stammen diese Texte von den Vorfahren der Mayas und wurden Ihnen überliefert.Ausserdem sind diese zweideutiger als die Bibel .Daher sind Deutungen sehr subjektiv.Das Problem ist dass die Mayas ausserordentliche Fähigkeiten besassen und die Frage dessen Herkunft sehr spannend ist aber leider durch die Esospinner abgewertet wird.

  54. #54 Bullet
    27. November 2009

    Kurze Frage dazu: wer hat dir gesagt, daß die Mayas außergewöhnliche Fähigkeiten besaßen? Das ist nicht mal eben so nebenbei gesagt – das sollte dir klar sein. Das mußt du belegen können. Desweiteren schließen sich da ja weitere Fragen an…
    -welche Fähigkeiten denn?
    -die man woran erkennt?
    -und wer hat dieses Wissen um die Fähigkeiten der Mayas weitererzählt?
    -Wem?
    -seit wann?
    -und wie wurde sichergestellt, daß das Stille-Post-Syndrom nicht eingreift?

  55. #55 Tolos
    27. November 2009

    @Bullet 1. Genau diese Fragen die du stellst sind ja dass wirklich spannende!Naja ich kann hier keine wissenschaftliche einzelne Belege bringen da ich mich nicht so tief in diesem Thema auskenne aber ich habe vor Ort Vorträge gehört (mal im Urlaub),Ausstellungen besucht und viele Dokus gesehen weil mich allg.Kultur interessiert.

    Daher gefährliches Halwissen:)Aber es ist ja bekannt dass sie in Architektur,Landwirtschaft Astronomie und Kunst doch erstaunliche Dinge geleistet haben aber um hier die entschprechenden Verweise zu suchen bin ich schlivchtweg zu faul:)

  56. #56 Tinkerbell
    27. November 2009

    hallo florian, ich hoffe ich habe den richtigen blog. habe das gerade gefunden http://www.youtube.com/watch?v=bZ-VtDL73dw und das bereitet mir große angst. kennst du das? was sagst du dazu ?

    sorry bar ich komme kaum noch zur ruhe
    lg tinkerbell

  57. #57 Bullet
    27. November 2009

    WTF? Wovor hast du Angst? Vor Lichtflecken oder vor einem Schwätzer?

  58. #58 Tinkerbell
    27. November 2009

    @bullet

    ehrlich gesagt vor allem….. wenn ich sowas lese höre oder wie auch immer dann pocht mein herz und es raubt mir fast schon den atem….mag sich für die meisten evt lächerlich anhören aber so ist es….. es wird von so vielen möglichen geschehen gesprochen bzw. geschrieben und ich steigere mich immer so sehr rein….bin da sehr labil in solchen sachen….hoffe ihr nehmt es mir nicht übel das ich hier rein getextet habe, eigenlich bin ich eine stille mitleserin.

    lg tinkerbell

  59. #59 Florian Freistetter
    27. November 2009

    @Tolos: “Aber es ist ja bekannt dass sie in Architektur,Landwirtschaft Astronomie und Kunst doch erstaunliche Dinge geleistet haben”

    Sie haben nichts geleistet, was nicht für eine Kultur zu dieser Zeit zu erwarten gewesen wäre. “Erstaunlich” ist da eigentlich nichts.

  60. #60 Florian Freistetter
    27. November 2009

    @Tolos: “Aber es ist ja bekannt dass sie in Architektur,Landwirtschaft Astronomie und Kunst doch erstaunliche Dinge geleistet haben”

    Sie haben nichts geleistet, was nicht für eine Kultur zu dieser Zeit zu erwarten gewesen wäre. “Erstaunlich” ist da eigentlich nichts.

  61. #61 egon leuchter
    4. Dezember 2009

    das die welt bzw deren bewohner mal einen neuen bewußtseinssprung tätigen sollten ist wohl allen klar, weil so kann das nicht mehr weiter gehen. die welt ist schon hart am limit, vor allem gibt es zu viele menschen darauf. die rohstoffe etc blablabla muss ich ja keinem erzählen.
    ich finde es gut sich kritisch mit 2012 und den mayas auseinanderzusetzen. das da noch mehr ist als wir wirklich wahrnehmen steht für mich ausser frage. wenn man sich länger mit sensorischer integration auseinandersetzt wird einem das klar. die welt, umwelt präsentiert sich dir so wie du es erlernst.
    wenn man dann noch panik kriegt vor 2012, dann ist eh vorbei. wenns passiert freu ich mich drauf, wenn nicht ist es auch okay. und wie gesagt bevor man nichts sieht : shit on

  62. #62 JuBa
    4. Dezember 2009

    @egon leuchter Zitat: !das die welt bzw deren bewohner mal einen neuen bewußtseinssprung tätigen sollten ist wohl allen klar…!

    Öhm… Nö! Was ist ein Bewußtseinssprung? Warum müssen die Bewohner der Welt diesen tätigen? Woher kommt diese Annahme?

    egon leuchter Zitat: “die welt ist schon hart am limit, vor allem gibt es zu viele menschen darauf. die rohstoffe etc blablabla muss ich ja keinem erzählen”

    Das schon. Aber die Natur hat da ihre Methoden entwickelt, um die Populationen zu regulieren: Sterilität aufgrund der Nahrungsmittelknappheit/Hunger, Reduzierung der Population durch gesteigerte Aggressivität, hervorgerufen durch erhöhten Stressfaktor, den eine zu große Bevölkerungsdichte mit sich bringt (Kriege, Kapitalverbrechen etc.) Um mal einige Beispiele zu nennen. Das trifft sowohl auf das Wolfsrudel irgendwo in Sibirien, als auch auf den Menschen… und mit einem Bewußtseinssprung hat das m.E. gar nichts zu tun.

    egon leuchter Zitat: “das da noch mehr ist als wir wirklich wahrnehmen steht für mich ausser frage”

    Für mich auch! :) Radiowellen zum Beispiel! 😉 Die können wir ohne technische Hilfsmittel nicht empfangen.

    egon leuchter Zitat: “wenn man sich länger mit sensorischer integration auseinandersetzt wird einem das klar”

    Was ist sensorische integration? *mal googlen geh* OK. Nun bin ich aber verwirrt.

    Definition: Sensorische Integration
    Sensorische Integration ist die Koordination, das Zusammenspiel unterschiedlicher Sinnesqualitäten und -systeme

    Was hat das nun mit den Maya und Dingen ausserhalb unserer Wahrnehmung zu tun?

  63. #63 Bullet
    4. Dezember 2009

    Mich würde auch mal interessieren, wie dieser komische “Bewußtseinssprung” die Überbevölkerung verringern könnte. Scheint eine ziemlich blutige und brutale Geschichte zu sein, so ein Sprung. Klingt deshalb auch nicht nach etwas wirklich ethisch vertretbarem. Abgewählt!

  64. #64 Gluecypher
    4. Dezember 2009

    @Bullet

    Scheint eine ziemlich blutige und brutale Geschichte zu sein, so ein Sprung.

    Kommt darauf an, von wo Du abspringst und wie fest Du an die Schwerkraft “glaubst”. Und jetzt komm mir nicht mit:”An Schwerkraft kann man nicht glauben und so” Frag mal die Leute, die Broers Buch lesen, die schaffen das locker, je nach Erleuchtungsgrad. Und hier vom Funkturm aus wird’s ne ziemliche Schweinerei. Also wenn Euch Euer Leben lieb ist, am 21.12.2012 zuhause bleiben, sonst hüpft Euch noch wer auffen Kopp.

  65. #65 Bullet
    4. Dezember 2009

    Ach ja, du bist ja auch so ein Berliner Spinner. :) Na ja, für mich ist das Postscheckamt näher. *g* Da knallt man auch nicht so oft auf diese blöden Streben beim Springen.

  66. #66 S.S.T.
    4. Dezember 2009

    Es könnte auch verkürzt für ‘Sprung in der Schüssel’ gemeint sein. Falls ja, ist zumindest der erste Bewusstseinssprung schon lange eingetreten, sieht man sich die entsprechenden Foren an. Aber vielleicht erwartet man nach einigen weiteren Sprüngen 2012 ein regelrechtes Scherbengericht.

  67. #67 Paul
    8. Dezember 2009

    Habt ihr euch auch schonmal gefragt, was für ein Gott B’olon ist, den Florian Freistetter in dem vorletzten Zitat erwähnt?
    Nun, ich habe geforscht und herausgefunden, dass B’olon hauptsächlich Huracan genannt wird. Huracan ist der Gott des Windes und Sturmes! Also wenn der auf die Erde kommen würde, wäre das auch schlimm! Angeblich soll er den ersten Menschen eine Sintflut geschickt haben, weil sie ihn verärgert haben! Außerdem könnte Huracan von “Hurricane” aus dem Englischen abgeleitet worden sein (muss aber nicht sein)!

    Noch etwas zum Datum der Maya, der 13. Baktun-Zyklus!
    Viele Menschen verbinden die 13 ja sowieso mit Unglück!

    Ich persönlich, kann mir auch nicht vorstellen, dass ES wirklich passiert!
    Aber ihr müsst zugeben, dass es in manchen Aussagen gar nicht mal so unlogisch ist!
    Das sind weitere, der wenigen Punkte, dass ES passiert!

    MfG Paul

  68. #68 Thomas J
    8. Dezember 2009

    @Paul

    Ja, stechende Beweise, wirklich. Das bringt einem wirklich zum grübeln….. hmmmmmm…..

  69. #69 Florian Freistetter
    8. Dezember 2009

    @Paul: Und warum sollte man irgendwas von dem ernst nehmen, was die Maya-Mythologie behauptet?

    Glaubst du daran, dass die Welt in einer großen Schlacht zwischen Göttern und Eisriesen untergehen wird? Oder daran, dass Blitze von Zeus geschleudert werden? Daran, dass die Sterne auf die Erde fallen? Religiöse Texte sind voll mit jeder Menge Quatsch. Warum sollen wir gerade die Maya-Religion als Tatsachenbericht betrachten?

  70. #70 JuBa
    8. Dezember 2009

    Ich verstehe nicht, warum den Maya immer wieder so übermäßig hoch entwickelte Kultur bescheinigt wird, und ein Wissen, das dem heutigen angeblich so weit überlegen war. Das Rad als Fortbewegungsmittel haben sie zumindest mal nicht gekannt… und das obwohl sie es bei ihren Ausblicken in die Zukunft ja eigentlich hätten ganz leicht abgucken können! 😉

  71. #71 Paul
    9. Dezember 2009

    @Florian Freistetter
    Naja, ich bin mir selbst nicht so sicher, warum man das glauben sollte, aber ich habe gehört das die Maya schon einiges richtig vorhergesagt haben und vielleicht auch vieles NICHT richtig vorhergesagt haben!

    Ich habe grade selbst nochmal geforscht, mir ist noch etwas zu dem 21.12.2012 aufgefallen, es ist ein Freitag! Na, fällt euch was auf?
    Wie gesagt: “Ich persönlich, kann mir auch nicht vorstellen, dass ES wirklich passiert!”
    Hoffen wir mal nicht! Aber die Maya können ja auch nicht alles wissen, sind bzw. waren auch nur Menschen! Ob ES passiert ist mir egal! Aber wenn, können wir uns retten!? Hauptsache ist, dass es die Regierung uns informiert!
    Seit ich diesen Film im Kino gesehen hab wollte ich forschen, ob es war wird!
    Trotzdem weiß ich nicht was ich glauben soll!

    MfG Paul

  72. #72 Florian Freistetter
    9. Dezember 2009

    @Paul: Die Maya haben genau nichts vorhergesagt. So ziemlich alles, was du in Sachen Maya-Prophezeiungen, Weltuntergang, etc gehört hast, hat nichts mit den Maya zu tun sondern stammt komplett aus den Köpfen westlicher Esoteriker.

  73. #73 Paul
    9. Dezember 2009

    Upps, sorry für die Rechtschreibfehler!
    Heute konnte ich nicht so klar denken, bin krank daheim!

  74. #74 Paul
    9. Dezember 2009

    @Florian Freistetter
    Ich glaub du hast recht!
    Bist ja schließlich Astronom!
    Aber die Welt wird “untergehen”, bloß eine Frage der Zeit!
    Wird uns die Regierung informieren? Was denken Sie bzw. du, informiert uns die Regierung?

  75. #75 Florian Freistetter
    9. Dezember 2009

    @Paul: Kommt drauf an. Wenn es zum Beispiel um einen Asteroideneinschlag geht, KANN die Regierung gar nichts geheim halten (http://www.scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2008/04/zustandigkeiten-wer-macht-was-wenn-der-asteroid-kommt.php). Und auch sonst glaube ich nicht, dass die Regierung irgendwas dieser Größenordnung geheim halten könnte…

  76. #76 Paul
    9. Dezember 2009

    @Florian Freistetter
    Gut, danke!
    Sie kennen sich doch bestimmt gut mit Foren und so aus oder?
    Ich schreibe fast zum ersten mal in einem Forum und bin 14!
    War das gut?
    MfG Paul

  77. #77 jessi19853
    15. Dezember 2009

    Hallo,

    ich muss sagen, das ich garnicht weiß was ich glauben soll! Ich habe zwei zuckersüße kinder (30 monate und 9 monate) und die vorstellung das ich sie nicht mehr aufwachsen sehe macht mich wütend und traurig. Ich muss zugeben, als ich das erste mal von den datum gehört habe und ne weil gegoogelt habe, liefen mir nachts die tränen, weil ich einfach angst vor diesen Tag habe. mein freund hält mich mittlerweile für bescheuert und schüttelt nur noch den kopf wenn er sieht das ich am googeln bin. Ich weiß schon jetzt besonderrs im dezember 2012 werde ich meine kids nicht aus den augen lassen und ich hoffe so sehr, das wir das jahre 2013 erleben werden. dafür habe ich keine familie gegründet damit sie mir in einne Tag genommen wir (habe gerade echt einen kloß im hals). Sorry aber musste raus. Haltet mich nicht für bescheuert aber ich bin eine mutter von 2 kinder und ich denke ich spreche für viele mit :(

    lg jessi

  78. #78 Bullet
    15. Dezember 2009

    Komisch. Dieser Kommentar über mir kommt mir bekannt vor. So wie c&p. Ich bin mir sicher, ich hab den schon mal gelesen. Also bitte … nicht antworten.

  79. #79 Florian Freistetter
    15. Dezember 2009

    @bullet: Ich entscheide selbst, wem ich antworte, ok? Besser einmal zu viel als einmal zu wenig,

    @jessi: Hast du das hier schon gelesen? Da habe ich alle Fragen zum angeblichen Weltuntergang 2012 beantwortet. Es wird nichts passieren! Die Maya haben nichts vorhergesagt; das ist alles nur Geschäftemacherei von Leuten, die ihre Bücher und Filme verkaufen wollen. Lass dich von denen nicht verarschen. Es hat absolut keinen Sinn, sich von ein paar geldgierigen Freaks das Leben verderben zu lassen! Es wird 2012 keinen Weltuntergang geben!

  80. #80 jessi19853
    15. Dezember 2009

    Hallo florian,

    natürlich habe ich es mir schon durch gelesen und muss sagen ich bin schon bruhigt. Jedoch kommen ja immer mehr infos hinzu. Ich weiß jetzt nicht mehr wo die quelle war aber es wurde gesagt, das die these jetzt schon von 3 menschen bestätigt wurde. klar ist es geldmacherei, wenn ich bei ebay etc. schaue wie die bücher dort wegehen.
    Das die welt 2012 untergehen “soll” ist mittlerweile bestandteil meines lebens geworden. ich denke eigentlich jeden abend daran, wenn ich meine mäuse schlafen sehe :(

    Ich denke ich werde erst beruhigt sein wenn wir 2013 haben aber dann denke ich wenn wirklich nichts passiert ist kommt ein neues datum :/

  81. #81 jessi19853
    15. Dezember 2009

    @florian

    Ich hätte noch eine frage. Wie kommt es den dazu, das sogenannte “hellseher” nicht in 2012 blicken können und schon ab 2010 alles verschwommen sehen?

  82. #82 pat
    15. Dezember 2009

    @jessi19853
    Hellseher sind nur “HELL”(weil sie nur scheiß sehen;) seher und können garnichts vorraussagen, also bitte nicht daran glauben, sie wollen Dir nur ihre erfundene Wahrheit verkaufen.

    Wie kommst Du eigentlich darauf das irgendein Wahrsager jemals die Wahrheit vorrausgesagt hat? Hast Du dafür Belege? Es gibt keinen Grund Angst zuhaben.

  83. #83 Florian Freistetter
    15. Dezember 2009

    @jessi: “ch weiß jetzt nicht mehr wo die quelle war aber es wurde gesagt, das die these jetzt schon von 3 menschen bestätigt wurde”

    Was soll das heissen “von 3 Menschen bestätigt”? Es ist egal, wieviele Leute irgendwas bestätigen oder widerlegen. Es kommt allein auf die Fakten an. Und die sind hier absolut klar und zeigen das ein Weltuntergang nicht stattfinden wird.

    “ich denke eigentlich jeden abend daran, wenn ich meine mäuse schlafen sehe :”

    Ja – das ist dein Problem. Mit Menschen wie dir habe ich schon öfter geredet. Deine Angst davor ist so stark, das es eigentlich egal ist, was ich oder wer ander sage – du wirst weiterhin Angst vor 2012 haben. Das einzige was du dagegen tun kannst, ist dich informieren. Du hast wahrscheinlich so viel Angst vor dem Weltuntergang, dass du niemanden glauben wirst – außer dir selbst. D.h. du musst für dich selbst zu dem Schluß kommen, das es keinen Weltuntergang gibt. Dafür musst du dich aber auch mit Astronomie etc beschäftigen. Besorg dir doch ein paar Bücher zum Thema (ich geb gern Tipps); geh öfter mal ins Planetarium; und probiere selbst herauszufinden, ob es z.B. einen Planet X geben kann, ob Sonnenstürme gefährlich sind, usw. Schau dir alles kritisch an und bilde dir deine eigene Meinung. Und lass dich vor allem nicht von den diversen Internetforen und YouTube-Filmchen beeinflussen! Dort findet man ganz selten vernünftige Infos!

  84. #84 Florian Freistetter
    15. Dezember 2009

    @jessi: “Wie kommt es den dazu, das sogenannte “hellseher” nicht in 2012 blicken können und schon ab 2010 alles verschwommen sehen? “

    Jessi, es gibt keine Hellseher! Niemand kann in die Zukunft blicken. Solche Schauergeschichten denken sich Autoren wie Dieter Broers aus, um ihre “Theorien” ein bisschen glaubwürdiger zu machen damit sie mehr Bücher verkaufen. Und im Internet wird das dann weiterverbreitet bis es irgendwann überall zu finden ist.

  85. #85 Oliver Debus
    15. Dezember 2009

    Wenn es beruhigt, dann mal bei Br-Alpha schauen und sich dort die Filme von Prof. H. Lesch (alpha Centauri) anschauen. http://www.br-online.de/br-alpha/alpha-centauri/alpha-centauri-harald-lesch-videothek-ID1207836664586.xml

  86. #86 jessi19853
    19. Dezember 2009

    @ pat
    nein ich kann es nicht bestätigen.Nur man liest es halt überall.

    Ja vielleicht steigere ich mich wirklich darein und sollte versuchen mal abzuschalten aber
    wie soll das gehen wenn jeden tag irgendein anderer scheiss dazu kommt. Entweder prasseln irgendwelche dinge vom dritten weltkrieg ein, der 2010 stattfinden soll oder es geht halt um den untergang.

  87. #87 Kopfkracher
    19. Dezember 2009

    Nun habe ich mir doch Emmerichs “2012” angesehen.
    Also “Independence Day” war ja noch ganz klar Kategorie – Sci-Fi. “The Day After Tomorrow” kratzte schon mehr an ‘denkt-mal-nach-Leute-wie-lange-ihr-die-Lampe-brennen-lasst’. Aber “2012” sprengt echt mein ohnehin schon breit ansprechbaren geistigen Horizontrahmen!
    Eine Kontinentalplatte mit der Größe von Südasien verschiebt sich doch innerhalb weniger Flugstunden niemals um 2.000 km!

  88. #88 Oliver
    19. Dezember 2009

    Oje

    Ja ich hab denn Film auch gesehn na ich fand denn Anfang schon seltsam.
    Wie war das da verwandelt sich was in Microwellen der Erdkern wird so heiss das die Erdkrüste darauf rumschwimmt und wie Kopfkracher schon geschrieben hat sich die Erdkruste in wenigen Flugstunden um 2.000 Km verschieben tut hmmmmmm.

    Echt ich bin ne Null in Geologie und Astronomie aber da muss ich ja schon schmunzeln.

    Und diese ganzen Fehler in denn Film booo da war der Roland bestimmt am schlafen beim erstenmal gucken.
    Z.B
    1: Die Welt geht am 21.12.2012 unter ok aber dann müssen die Olympischen Sommerspiele abgesagt werden?? hmmm

    2:Die starten mit diesem Riesen Flugzeug in Las Vegas und knallen fast gegen den Eifelturm Häää.

    Und das beste ist die stehen auf der Rollbahn und schauen zu wie dieser Supervulkan ausbriecht der die halbe Welt verdunkelt aber klar denn passiert nix nicht mal eine Druckwelle nicht mal ein Wind.

    Nein ein guter Film wo alles kaputt geht aber mehr auch nicht.

    Und die Mayas wurden in denn ganzen film 1 Sek. lang erwähnt naja erhlich die Werbung war besser alls der Film.

    Aber hat sich gelohnt ich hab gelesen das der Film 2012 Weltweit über 700 Mil. Euro eingespielt hat.

    @jessi19853
    Weist du wie oft die Welt schon Untergeganen ist?
    Schau mal hier : http://www.unmoralische.de/weltuntergang.htm

    Und da sind bestimmt nicht alle bei.
    Und ich wette noch vor 2012 gibt es andere Termine war da nicht was mit 2015?
    LG

  89. #89 jessi19853
    21. Dezember 2009

    habe gestern gelesen bei google das die welt nicht untergehen soll sonder der 3 weltkrieg ausbricht. Frage mich gerade was ich schlimmer finde :/

  90. #90 Oliver Debus
    21. Dezember 2009

    Der 3. Weltkrieg wäre schlimmer, da der Weltuntergang eh nicht kommt. Aber auch der 3. Weltkrieg wird wohl nicht ausbrechen, so dumm kann keine Nation sein.
    Ich würde mich mit solchen düsteren Vorhersagen nicht belasten, sondern frohen Mutes in die Zukunft schauen und bloß nicht auf sogenannte Seher hören, die können nicht weiter in die Zukunft sehen wie ihre Nase lang ist.

    In diesem Sinne, frohes Fest.

  91. #91 Lorenz Meyer
    21. Dezember 2009

    Oliver Debus:
    Die Sache mit dem Eiffelturm in Las Vegas liegt hierin begründet:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Paris_Las_Vegas

    Energetische Grüße und Chi heil für die Jahresendtage

    Lorenz

  92. #92 Oliver Debus
    21. Dezember 2009

    @ Lorenz
    Du beziehst Dich wohl hier rauf:
    >2:Die starten mit diesem Riesen Flugzeug in Las Vegas und knallen fast gegen den >Eifelturm Häää.

    Ich habe das aber nicht geschrieben, und den Film habe ich auch noch nicht gesehen. Macht aber gar nichts.

    Die Puzzle sind auch total spitze, Gibt es da ein Programm mit dem man die machen kann und kann man die auch ausdrucken? Würde gerne Kinder sowas puzzlen lassen.

    Oliver D-:

  93. #93 Christian A.
    21. Dezember 2009

    @jessi19853: Bei google? 3. Weltkrieg? Bei google? Wonach hast du gesucht?

  94. #94 markus
    22. Dezember 2009

    @ florian: Jessi, es gibt keine Hellseher! Niemand kann in die Zukunft blicken. Solche Schauergeschichten denken sich Autoren wie Dieter Broers aus, um ihre “Theorien” ein bisschen glaubwürdiger zu machen damit sie mehr Bücher verkaufen. Und im Internet wird das dann weiterverbreitet bis es irgendwann überall zu finden ist.

    eine gewagt aussage von dir. und wie können dann die indischen palmblattbibliotheken geschrieben worden sein?

  95. #95 Sebastian
    22. Dezember 2009

    Die “indischen Palmblattbibliotheken” sind ein Schwindel. Es gibt gar nicht genug Palmen, um “für jeden Menschen, der diese Bibliothek jemals betreten wird” ein personalisiertes Palmblatt zu erstellen. Das ist nichts anderes als Kirmeswahrsagerinnen mit Kristallkugel – leichgläubige Menschen werden um ihr Geld gebracht.

  96. #96 markus
    22. Dezember 2009

    @sebastian

    sorry aber haben sie sich schon mal näher damit befasst?
    waren sie selbst dort und haben ihres abgeholt das sie sagen können das es ein schwindel ist?

    es existieren doch nicht für jeden menschen ein palmblatt sonder nur für die jenigen sie sich auch tatsächlich ihr eigenes abholen werden.

    und ja es stehen dinge über einem drinnen die keiner wissen kann und auch sachen die erst eintreffen werden und lustigerweise auch eintreffen!

    ich war dort und hab mir meines geholt.
    und wie gesagt diese dinge die über mich stehen weiss keiner ausser mich und meine eltern vielleicht.

  97. #97 Florian Freistetter
    22. Dezember 2009

    @markus: “und ja es stehen dinge über einem drinnen die keiner wissen kann und auch sachen die erst eintreffen werden und lustigerweise auch eintreffen! “

    Hu – ja, sowas sagt auch jeder, der ein Horoskop bekommt oder dem aus der Hand gelesen wird. In Indien steht der Kram halt auf nem Palmblatt. Ist deswegen aber auch nichts anderes – Cold reading, Barnum-Texte, etc – das übliche halt…

  98. #98 Sebastian
    22. Dezember 2009

    @markus, es tut mir aufrichtig leid, dass auch Sie Opfer dieses Schwindels geworden sind. Hier können Sie nachlesen, wie man sie übers Ohr gehauen hat:
    http://www.olafschreiber.de/palmblatt/

  99. #99 markus
    22. Dezember 2009

    @florian & @sebastian

    ich finde es schon recht interessant wie sie beide wissen können was in meinem blatt geschrieben steht und das dies alles falsch sein soll *gg*

    da gibt es keine allgemeine sachen ala horoskop sondern es steht detailiert punkt für punkt drinnen. woher weiss ein scharlattan das ich z.b. im transport einmal tätig gewesen bin oder das ich mich im jahr so und so für das und das entschieden habe????

    aber jeder soll das glauben was er gerne möchte. und ich weiss was geschrieben steht und das kann mir auch keiner mehr abstreiten, in diesem sinne wünsche ich eu allen ein wunderschönes weihnachtsfest und einen guten rutsch ins neue jahr.

    lg markus

  100. #100 markus
    22. Dezember 2009

    nachtrag an sebastian:

    habe mir grad ihre seite angesehen die sie verlinkt haben.

    ist recht witzig zu lesen aber bei mir hat es so eine fragestunde nicht gegeben.
    mir wurde das palmblatt überreicht und auch wunsch hin wurde es mir auch übersetzt. das war es auch schon. kein astrologiekram, es war einfach eine vorlesung des textes und das war es auch schon.

    das es auf jedem gebiet betrüger gibt das wissen wir doch alle, aber nicht jeder ist einer. auch in der wissenschaft gibt es solche das wird dir florian sicher bestätigen können, aber deswegen kann man auch nicht pauschal sagen das jetzt alle wissenschatler betrüger sind oder?

    lg markus

    ps: so aber jetzt verabschiede ich mich in meinen urlaub :)

  101. #101 Florian Freistetter
    22. Dezember 2009

    @markus: Nein, ich weiß nicht was bei dir geschrieben steht und vielleicht hast du ja wirklich den einzig echten Hellseher der Welt gefunden 😉 Ansonsten können “Vorhersagen” dieser Art auch problemlos von Astrologen und Wahrsagern in Europa gemacht werden. Probiers einfach mal aus. Übrigens können sowas auch Bühnezauberer sehr gut…

  102. #102 JuBa
    22. Dezember 2009

    @markus

    Wie wäre es mit einem Experiment? Sie suchen sich 10 Leute und geben jedem einen Abschrift ihres Palmblattes, lassen diese jedoch darüber im Unklaren, dass es Ihr Palmblatt ist; sondern behaupten, dass es sich um das Horoskop (oder was auch immer) der jeweiligen Person handelt. Sie werden überrascht sein, wieviele Leute Ihr “Schicksal” haben. 😉

  103. #103 Sebastian
    22. Dezember 2009

    Haben Sie eine Kopie des Blattes erhalten und beherrschen sie die alte indische Sprache, um es lesen zu können? Falls nein, lässt sich all das unerklärliche “Wissen” durch simple Psychotricks erklären, da sie auf die “Übersetzung” eines dritten angewesen waren, der Ihnen durch geschickte Fragestellung etwas vorgegaukelt hat. Ist in meinem Link sehr hübsch dargestellt.

    Natürlich kann ich gut verstehen, dass dieser “unerklärliche” Vorgang viel Eindruck bei Ihnen geschunden hat und Sie ihn deshalb nicht als Betrug erkennen wollen. Jeder hat das Recht, sich bescheißen zu lassen.

  104. #104 markus
    22. Dezember 2009

    @sebastian

    nein ich hab keine kopie sondern das original bekommen.
    und nein sanskrit beherrsche ich leider auch nicht, aber wie gesagt ich wurde nur gefragt ob ich es ins englische übersetzt haben möchte und das wars auch schon. keine frage stunde oder dergleichen!

    also sind auch keine sogenannte psychotricks nötig.

    @florian und @juba

    also das solche vorhersagen problemlos von jedem gemacht werden können bezweifle ich schon stark. das sind pauschalaussagen die man sich zurechtbiegen kann, aber wenn namen vorkommen und auch sonst genaueste details dann ist das mehr wie pauschal oder?

    aber wie gesagt der eine glaubt daran und ein anderer tut es nicht.
    nicht mehr und auch nicht weniger nur lass ich mir meine erfahrungen nicht abstreiten auch wenn noch so viel gegenwind kommen mag.

    achja wenn ich mein blatt anderen auf der strasse zeigen würde, die würden gar nicht daraus lesen können weil es sanskrit ist.

  105. #105 Sebastian
    22. Dezember 2009

    @markus, meine eigenen Erfahrungen zeigen, dass die Fähigkeit des menschlichen Gehirns, sich täuschen zu lassen, weitaus mächtiger ist als alle Wahrsager, Aliens und Feen es je sein könnten. Ich zweifle nicht daran, dass Sie alles genau so erlebt haben, wie Sie es schildern. Ich zweifle allerdings sehr daran, dass Ihre Erlebnisse das Resultat einer Jahrhunderte alten Prophezeihung sind. Warum sollte man das Unerklärliche annehmen, wenn doch das Erklärliche – nämlich dass Ihr Gehirn und Ihre Wahrnehmung nicht unfehlbar sind und somit getäuscht werden können – viel näher liegt?

    Aber wie schon gesagt, hat jeder das Recht, sich bescheißen zu lassen. Ich wünsche viel Vergnügen im Winterurlaub.

  106. #106 Florian Freistetter
    22. Dezember 2009

    @markus: “eine frage stunde oder dergleichen! also sind auch keine sogenannte psychotricks nötig”

    Das hinterhältige ist ja, das man nicht merkt, das die Tricks angewandt werden. Auch das ist keine außergewöhnliche Kunst. Sowas hat z.B. jeder amerikanische Fernsehprediger drauf. Da werden die Leute auf die Bühne geholt und der Prediger “weiß” alle möglichen und unmöglichen Dinge über sie, ganz konkret mit Namen und genauesten Details – und ganz ohne Frage und Tricks 😉 (das da natürlich doch Tricks dahinter stecken ist natürlich bekannt). Genauso kann dich auch ein Palmblattbibliothekar austricksen – ohne das du was merkst und so, das du nachher glaubst, es hätte nie ne Möglichkeit gegeben, dich auszutricksen… Das ist aber nicht schlimm – jeder Mensch ist anfällig für sowas; das kann mir genauso passieren wie dir. Aber ne skeptische Grundhaltung bietet zumindest ein bisschen schutz.

    “achja wenn ich mein blatt anderen auf der strasse zeigen würde, die würden gar nicht daraus lesen können weil es sanskrit ist. “

    Also wenn du das einscannen oder fotografieren willst kann ich es gerne jemanden zeigen – ich kenne Leute, die Sanskrit können. Würde mich wirklich mal interessieren, was auf diesen Blättern steht…

  107. #107 nadine
    2. Februar 2010

    also ich glaube nicht daran, dass die erde im winter 2012 untergeht.Es wurde schon so oft vorraus gesagt, dass die welt untergehen soll und wir leben immer noch. ich hab mich im rahmen eines schulreferats intensiv mit diesem thema beschäftigt und deswegen bin ich der überzeugung, dass mann wieder mehr sagt und schreibt, wie überhaupt der fall ist also denkt an meine worte biba

  108. #108 10cent
    13. Februar 2010

    An den Weltungergang 2012 glaube ich nicht. Aber wir vertrauen alle viel zu sehr auf die Technik. Mit dem Öl wird es knapp und es noch immer keine Alternativen.
    Die Weltbevölkerung wächst und wächst und Ernteausfälle können trotz Gentechnik noch immer nicht verhindert werden.
    Ein ganz simples Beispiel, vor ein paar Jahrhunderten gab es die kleine Eiszeit, mit beträchtlichen Ernteausfällen. Würde sowas in absehbarer Zukunft passieren, gäbe es enorm viele Hungernde und enorme Energieengpässe. Eine weitere Erderwärmung würden wir leichter verkraften als eine Abkühlung.
    Wenn schon ein kleiner Teil der US Bürger die Weltwirtschaft in eine Krise versetzt, weil sie die Raten für die Imobilien nicht bezahlen können. Da möchte ich lieber nicht wissen, was uns bei einer neuerlichen kleinen Eiszeit passieren würde.
    Wir sind bevölkerungstechnisch einfach absolut am Limit.
    Ein jahrelanger massiver weltweiter Ernteausfall würde unsere reiche Zivilisation zu einer Zivilisation der Hungernden machen.
    Während des Maunder Minimum gab es scheinbar kaum Sonnenflecken. Ab etwa 2015 könnte sich so ein Scenario möglicherweise wiederholen.
    Siehe –> http://science.nasa.gov/headlines/y2009/03sep_sunspots.htm
    Und das ist auch was mich an der ganzen Maya Sache etwas beunruhigt.
    Die Maya habe vor allem eines gemacht, sie haben die Sonne bobachtet. Das war wohl vor allem für die Landwirtschaft wichtig.
    Im ORF gab es eine Universum Doku über die Maya und 2012. Scheinbar haben sie ihren eigenen Untergang schon erkannt. Warscheinlich verursacht durch Missernten.
    Man kann es jetzt nicht 1:1 vergleichen, aber so Langzeitbeobachtungen und Kalender waren schon für die Landwirtschaft wichtig.
    Unsere Bauern brauchten wohl keine so Perfektionisten wie die Maya, da war unser Boden schon ergiebiger. Aber Langzeitbeobachtungen und Vorhersagen gab es auch hier.
    Der hundertjährige Kalender ist zwar hauptsächlich von den Bauern mündlich überliefert worden und erst im 17 jhdt von einem Abt aufgeschrieben worden. Aber teilweise sind die Vorhersagen im hundertjährigen Kalender schon erstaunlich genau.
    Der hundertjährige Kalender ist natürlich kein würdiger Vergleich zum Mayakalender.
    Das eine ist ein unglaublich präziser Kalender, das andere eine mündliche Überlieferung über Wettervorhersagen.
    Ich denke aber , das beide sehr wichtig für die Landwirtschaft waren.
    Und eine kleine Eiszeit würde uns alle viel härter treffen, als wir uns vorstellen könnten. Wir, die nur gelernt haben, im Supermarkt zu ernten wären schlicht am arsch.

  109. #109 Thomas J
    13. Februar 2010

    @10cent

    Energieprobleme? Noch nie was von Nullpunktenergie oder Freier Energie gehört? Die Technologien sind da, werde aber von den Regierungen und der Erdölmafia unterdrückt.
    Tesla ist da ein Name, den du dir merken solltest.

    Wahrscheinlich ist auch, dass das Wetter gezielt kontrolliert wird. Also wenn es eine Eiszeit gibt, ist die sicher extra gemacht, von den USA und den Russen, die stecken nämlich unter einer Decke. Einfach mal googeln.

    Und der Mayakalender hat auch den Untergang von Europa vorausgesagt, aber auch das wird von unseren Regierungen unterdrückt und wir werden belogen. So siehts aus!

  110. #110 Florian Freistetter
    13. Februar 2010

    @10cent: Hier sind Infos zur Sonnenaktivität: http://www.scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2009/10/2012-und-der-gefahrliche-sonnensturm.php

    Und (egal was der ORF sagt) die Maya hatten keine Teleskope. Und damit auch absolut keine Möglichkeit irgendwas über die Zyklen der Sonnenaktivität in Erfahrung zu bringen.

  111. #111 Stephan Mayer
    14. Februar 2010

    Zitat 10cent: “Im ORF gab es eine Universum Doku über die Maya und 2012.”

    Das war eine ausgesprochen grottenschlechte Sendung, Kommentar dazu siehe hier:

    http://www.universumblog.co.at/?p=1868

  112. #112 Susanne
    18. Februar 2010

    Natürlich kann man in die Zukunft sehen. Ob Nostradamus das konnte, weiß man derzeit noch nicht, weil man ihn nicht versteht. Man weiß aber, dass er das Gegenteil des Weltuntergangs vorher gesagt hat, dass die Welt auch nach dem Ende (der Erfüllung 3797 der Prophezeiungen – was auch immer er damit meint) seiner Prophezeiungen weiterhin bestehen bleiben wird. Das schreibt er in seiner Vorrede. Die indigenen Kulturen berechneten astronomisch teilweise genauer als moderne Geräte. Oder jedenfalls nicht ungenauer. Die Maya hatten zwei Kalender. Tzolkin und Haab. Das liturgische Jahr setzte sich aus zwanzig Zyklen zu je 13 Tagen zusammen. Es bestand aus 260 Tagen und es war festgelegt, welche Tage Unglück, oder Glück brachten. Das blieb immer gleich. Daneben hatten sie einen Sonnenkalender mit 365 Tagen (18 Monate mit je 20 Tagen + 5 Tage die als unheilvoll galten). Diese beiden Kalender benötigten 18.980 Tage, oder 52 Sonnenjahre + 73 rel. Jahre. Sie haben einen Rhytmus von 52 Jahren, zu denen dann noch die (65 Jahre) Venuszeit gezählt wurde. Sie glaubten, dass jeder Zyklus mit Chaos endet. Die Zeitrechnung begann vermutlich mit dem 12. August 3113 v. Chr. (vermutlich das Datum der Erschaffung der Welt, genau weiß man das nicht). Somit sind das keine Voraussagen, sondern festgelegt Zyklen, die zwar “Wahrsagung” sind, aber nicht so wie wir das verstehen.

  113. #113 JuBa
    18. Februar 2010

    @Susanne

    Natürlich kann man in die Zukunft sehen.

    Kann man das? Belege, bitte.

    Sie glaubten, dass jeder Zyklus mit Chaos endet.

    Wieder eine Behauptung :/ Wo kann man das nachlesen? (Bitte keine Eso-Seiten angeben, sondern eine seriöse Quelle)

    Die Zeitrechnung begann vermutlich mit dem 12. August 3113 v. Chr. (vermutlich das Datum der Erschaffung der Welt, genau weiß man das nicht

    Ich möchte mal behaupten, dass man zumindest mal genau weiß, dass die Welt nicht vor 5000 Jahren ‘erschaffen’ wurde.

  114. #114 Tom
    28. Februar 2010

    Hallo an alle da draussen,naja meine Meinung ist,das doch wenn man die Augen öffnet,es schon recht Wild auf unserem Planeten zu geht,also komm ich zu dem entschluss,das es bald mal Irgendwie an großer Knall macht,und die Erden und ihre Arogante Menscheit darauf in die Luft jagt etc.ich denke auch das es auf der Welt wenn es schon echt viel mitgemacht hatt und sachen passiert sind,es einfach nicht besser werden kann,nur schlimmer,ich bin ja sonst echt Positiv mit allen umgegangen,oder Probiere es ,aber in der heutigen Welt was das so abegeht und Passiert,ist es echt schwer Positiv in die Zukunft zu Denken,auch bin ich der meinug das es es schon einen Krieg Zwischen Gut und Böse gibt(Gott und der Teufel)

    ich denke die ganze Panikmacherei ist um sonst,lassen wir es auf uns zukommen,wenn es so weit ist merken es einige und einige halt nicht,ind diesem sinne ein frohes Leben auf unserer Erde.

  115. #115 Bullet
    28. Februar 2010

    Ja. Man erkennt es an der Schreibweise.

  116. #116 Susanne
    28. Februar 2010

    @JuBa· 18.02.10 · 13:47 Uhr

    Ich beschäftige mich seit Jahren mit dem Thema Voraussagen und ich habe eine private Studie gemacht. Diese Studie kennen auch die “Skeptiker”, die dazu keine Meinung äußern, aber sich weigern, sie offiziell zu überprüfen, weil sie meinen, ihnen würden die Voraussetzungen dazu fehlen. Das hat nichts mit Esoterik zu tun, sondern nur mit Parapsychologie. (http://www.members.aon.at/cagliostro) Die ursprüngliche Seite (http://www.geocities.com/traumstube) wurde gelöscht, weil bei geocities alles gelöscht wurde.

    Was ich da über die Majas geschrieben habe, habe ich natürlich nicht selbst erforscht. Man findet das bei Georges Ifrah, Universalgeschichte der Zahlen, Campus Verlag. Ein überaus interessantes, lesenwertes Buch. :)

  117. #117 Susanne
    28. Februar 2010

    @ JuBa

    “Ich möchte mal behaupten, dass man zumindest mal genau weiß, dass die Welt nicht vor 5000 Jahren ‘erschaffen’ wurde.”

    Die Maya wussten das nicht. 😉

  118. #118 cimddwc
    28. Februar 2010

    @ JuBa

    “Ich möchte mal behaupten, dass man zumindest mal genau weiß, dass die Welt nicht vor 5000 Jahren ‘erschaffen’ wurde.”

    Die Maya wussten das nicht. 😉

    Das klingt mir nach einem guten Grund, ihren “festgelegten Zyklen” auch nicht gerade allzu viel Bedeutung beizumessen, vorsichtig ausgedrückt…

  119. #119 JuBa
    28. Februar 2010

    @Susanne

    Was für eine Studie haben Sie denn nun genau gemacht? Auf der von Ihnen verlinkten Seite habe ich nur einige ‘Traumsammlungen’ unter dem Thread ‘Studien’ gefunden. Entweder habe ich nicht das richtige gefunden… oder Sie sollten genau definieren, was sie unter “Studie” verstehen.

  120. #120 Susanne
    1. März 2010

    @cimddwc Die “festgelegten Zyklen” sind nichts anderes, als astronomische Beobachtungen, die man dann versucht hat zu deuten. Das aber dann astrologisch. Das gibt es ja auch in der chinesischen Astrologie. Es gibt Zeiten, die aus bestimmten Gründen als unheilvoll gelten. Da sollte man dann keine Kinder bekommen, weil diese “unter einem schlechten Stern” geboren werden, usw. Natürlich sollte man das nicht ernst nehmen. Ich habe auch nicht behauptet, dass man das ernst nehmen sollte. Alle alten Völker haben eine Mischung aus Astrologie und Astronomie betrieben, oder dachten, die Sterne am Himmel seien Götter. Sonnenfinsternisse und Kometen machten den Menschen Angst, weil sie die “natürliche Ordnung” störten. Es gibt ja auch tatsächlich Zusammenhänge zwischen dem Stand der Gestirne und dem Leben auf der Erde. Deshalb wurde die Astronomie genützt, um günstige Tage für den Ackerbau zu finden. Deshalb dachte man wohl, es müssten Götter sein, die auf diese Weise Einfluss auf das Leben der Menschen ausüben. Eigentlich eine nachvollziehbare Logik. Die Maya dachten, sie müssten zu bestimmten Zeiten Menschen opfern, um die natürliche Ordnung aufrecht zu erhalten, sonst würde alles ins Chaos fallen. Dass sie damit Unrecht haben, wurde bereits bewiesen. Es gibt schon lange keine Opfer mehr und trotzdem dreht sich die Erde weiter wie bisher. :)

    @JuBa Das sind die Reste dieser Studie. Ich habe ein kleines Buch dazu geschrieben – eigentlich mehr für mich selbst, um meine Überlegungen zusammen zu fassen und vielleicht werde ich das ganze noch richtig abschließen. Freut mich aber im Moment nicht so richtig. Im Augenblich beschäftige ich mich damit nicht so sehr, sondern ich notiere nur meine Träume, ohne sie besonders zu überprüfen. Was ich bisher gemacht habe benötigt sehr viel Zeit und sehr viel Konzentration und ich habe derzeit anderes zu tun und mich beschäftigen auch andere Gedanken.

  121. #121 Bullet
    1. März 2010

    @Susanne:

    Alle alten Völker haben eine Mischung aus Astrologie und Astronomie betrieben, oder dachten, die Sterne am Himmel seien Götter. Sonnenfinsternisse und Kometen machten den Menschen Angst, weil sie die “natürliche Ordnung” störten.

    Und der Witz dabei ist der, daß eben jene Komenten und Sonnenfinsternisse und sonstiges seltenes Zeug ja eigentlich nur die “natürliche Ordnung” bestätigen – oder wie kann man sonst Sonnenfinsternisse vorhersagen? ^^ Aber lies mal hier die Fraktion der “Mayas=Vollprofis”… da bleibt glatt der Kiefer offen.

  122. #122 Susanne
    5. März 2010

    Für frühe Völker waren das Angst erregende Vorkommnisse. So einfach wie du das siehst ist es auch wieder nicht. Manche Ereignisse werden auch von Naturereignissen begleitet, bzw. wirkt sich der Mond beispielsweise direkt auf das Meer aus, oder auf die fruchtbaren Tage der Frau. Für die Mayas waren die “überflüssigen Tage” vor allem unheilvoll. Sie “passten” nicht in den Kalender und das hat sie offenbar beschäftigt. Wenn du das hier liest (kennst du villeicht schon) wird klar, wie die Leute das früher erlebten. http://www.wetterzentrale.de/cgi-bin/wetterchronik/home.pl?read=1625&jump1=topic&jump2=25 Die Leute sahen Gestirne, die sonst “nicht vorhanden” sind, als es eine Sonnenfinsternis gab. Denn was sie nicht sehen, ist für sie nicht existent. Das beunruhigt, auch wenn man Sonnenfinsternisse vorher sagen kann. Die Leute wussten ja nicht den Grund für die Finsternisse. Für einfache Menschen wird die natürliche Ordnung auf den Kopf gestellt, aber sie wissen nicht, warum.

    Was ist die die Fraktion der “Mayas=Vollprofis”…?

  123. #123 Thomas J
    5. März 2010

    @Susanne

    “wirkt sich der Mond beispielsweise direkt auf das Meer aus, oder auf die fruchtbaren Tage der Frau”

    Das meinst du nicht ernst, oder?

  124. #124 Florian Freistetter
    5. März 2010
  125. #125 Susanne
    7. März 2010

    Jetzt weiß ich nicht, wo ich meine Antwort hin schreiben soll. :) Im Zweifelsfall mache ich das hier, auch wenn es um den Mond geht. Ich habe mir deinen Mond-Artikel einmal durch gelesen.

    Man muss erst einmal trennen.

    Mond als Objekt das wirklich merkbar Einfluß nimmt.

    Ich habe gelesen (das kann ich leider nicht überprüfen, nehme aber einmal an, dass es stimmt (ich weiß auch nicht mehr wo – nicht im INet) dass bei Naturvölkern die direkt unter freiem Himmel leben, angeblich alle Frauen zur gleichen Zeit menstruieren.

    Mond als Objekt das in der Astrologie Verwendung findet

    Die Astrologie (egal ob sie funktioniert, oder nicht, das diskutieren wir jetzt nicht) sieht keinen direkten Einfluß der Gestirne auf den Menschen. Die Astrologie behauptet, der Himmel sei etwas ähnliches wie ein Kalender (was er ja auch ist) und es gäbe Entsprechungen zwischen dem was auf der Erde geschieht und der Konstellation am Himmel. Genauso wird auch die Magie gesehen. Nicht das was der Mensch tut, löst ein Ereignis aus, sondern indem er symbolisch etwas tut, wird eine symbolische Übereinstimmung herbei geführt. Das gibt es in der Physik. Ich beschäftige mich nicht so damit, deshaln erinenre ich mich oft nicht so genau. Da gibt es kleine Teilchen, die immer doppelt vorkommen. Bewegt sich eines, bewegt sich auch das andere.

    Du wirst jetzt vermutlich nicht verstehen was ich sagen will. Ist schwer zu erklären.

    Vielleicht kennst du das I Ging? Das I Ging spricht von einer “Qualität der Zeit” So ähnlich ist Astrologie zu verstehen. Im Winter fällt Schnee und im Sommer ist es heiß. Das ist die Qualität der Zeit. Wer im Winter Getreide anbaut wird nicht ernten. Diese Entsprechung haben die Menschen sozusagen ausgeweitet.

    Nostradamus aber sagt z.B. er wendet keine Astrologie an, sondern benützt die Konstellation, um den Zeitpunkt zu bestimmen (das Datum mitzuteilen). Auch egal, ob er nun die Zukunft vorher sagt, oder nicht.

    Nun haben viele Völker beispielsweise die Menstruation der Frau mit dem Mond in Verbindung gebaracht, egal ob nun die Behautpung stimmt, oder nicht. Die Menschen denken immer logisch, auch wenn ihre Logik nicht immer richtig ist. Sie versuchen Zusammenhänge herzustellen, bzw. sie zu erkennen. Das machst du auch. Zumindest stimmen die Mondphasen zeitmäßig mit der “Mond-Blutung” überein und so haben sie zumindest einen Zusammenhang zu sehen geglaubt. Viele Völker haben ihre Frauen während dieser Zeit in Erdlöcher gesteckt, abgesondert, oder bestimmten Riten unterzogen um sie “zu reinigen”, weil sie vor dieser Blutung Angst hatten, z.B. die Juden und die Araber. Diese Ängste entstehen, weil die Menschen logisch denken, aber von falschen Voraussetzungen ausgehen, weil ihnen das nötige Wissen fehlt.

    Heute versuchen die Menschen das “alte Wissen”, das ja in den meisten Fällen kein Wissen, sondern ein logischer Fehler ist, neu zu “entdecken”. Sicher gibt es viele Leute die einfach nur abkassieren wollen. Aber die gibt es auch unter den Wissenschaftlern. 90% aller wissenschaftlichen Studien kann man bestenfalls als Klopapier sinnvoll verwenden. Jeden Tag liest man von einer neuen “Studie” die das Gegenteil von dem beweist, was die Studie am Tag zuvor bewiesen hat.

    Andererseits gibt es vieles, was man einfach nicht wirklich beweisen kann, weil es auch heute noch zu wenige Informationen gibt. Ob etwas möglich, oder unmöglich ist, kann man erst beweisen, wenn man die passenden Geräte = Wahrnehmungsformen entwickelt hat. Man kann solche Geräte aber nur dann bauen, wenn man zumindest theoretisch annimmt, dass etwas möglich sein könnte.

    Die alten Skeptiker konnten sich nicht vorstellen, dass sich die Erde um die Sonne dreht. Alles neue Wissen wird angezweifelt. Wer hätte sich Röntgenstrahlen, Infrarot, usw. vorstellen können? Heute wird z.B. sogar behauptet, die Bewegung der Gestirne würde den Raum verändern.

    Es gibt Leute, die Spukerscheinungen nachgehen. Ich habe einmal so etwas im Fernsehen gesehen. Es stellte sich heraus, die Phänomene waren echt. In diesem Fall handelte es sich um eine starke Strahlung, oder Wellen (ich weiß es nicht mehr genau). Meistens sieht man nur die Phänomene und die versucht man dann zu interpretieren. Auch die Wissenschaft interpretiert oft falsch.

    Was du behauptest ist genauso wissenschaftlich, oder unwissenschaftlich, wie das, was die “Esoteriker” behaupten. Sie können nicht beweisen, dass es einen Einfluß des Mondes gibt und du kannst das Gegenteil nicht beweisen.

    Du solltest vielleicht weniger herab lassend sein. :)

  126. #126 Thomas J
    7. März 2010

    @Florian

    Solche Beiträge sollte man mit pinkem Hintergrund (wahlweise auch neongrün) und ein paar Blink-Funktionen versehen, das würde ein bisschen Stimmung erzeugen hier :)

  127. #127 grübelzwang
    7. März 2010

    Was du behauptest ist genauso wissenschaftlich, oder unwissenschaftlich, wie das, was die “Esoteriker” behaupten. Sie können nicht beweisen, dass es einen Einfluß des Mondes gibt und du kannst das Gegenteil nicht beweisen.

    Skeptiker müssen gar nichts beweisen: Nochmal der Hinweis auf http://de.wikipedia.org/wiki/Russels_Teekanne.

    Für die Klick-Faulen unter uns folgt das entscheidende Zitat aus dem Artikel :

    „Wenn ich behaupten würde, dass es zwischen Erde und Mars eine Teekanne aus Porzellan gäbe, welche auf einer elliptischen Bahn um die Sonne kreise, so könnte niemand meine Behauptung widerlegen, vorausgesetzt, ich würde vorsichtshalber hinzufügen, dass diese Kanne zu klein sei, um selbst von unseren leistungsfähigsten Teleskopen entdeckt werden zu können. Aber wenn ich nun weiterhin auf dem Standpunkt beharrte, meine unwiderlegbare Behauptung zu bezweifeln sei eine unerträgliche Anmaßung menschlicher Vernunft, dann könnte man zu Recht meinen, ich würde Unsinn erzählen. Wenn jedoch in antiken Büchern die Existenz einer solchen Teekanne bekräftigt würde, dies jeden Sonntag als heilige Wahrheit gelehrt und in die Köpfe der Kinder in der Schule eingeimpft würde, dann würde das Anzweifeln ihrer Existenz zu einem Zeichen von Exzentrizität werden. Es würde dem Zweifler in einem aufgeklärten Zeitalter die Aufmerksamkeit eines Psychiaters einbringen oder die eines Inquisitors in früherer Zeit.“

    Vielleicht verhilft das ja zur Einsicht. Was man beweisen kann ist Wissenschaft. Alles andere gehört in den Bereich des persönlichen Glaubens, der Legenden und dem Hörensagen. Egal ob Esoterik, Psi, Globuli, Ufos oder eben Mondwirkung.

    Schönen Abend..

  128. #128 S.S.T.
    7. März 2010

    @Susanne
    Langer Text, Deine Mühe ist bewundernstwert, aber leider viel Geschwurbel und wenig Inhalt.

    Die Synchronisation von sexuellen Zyklen (unabhängig vom Mond) ist auch im Tierreich bekannt, also nichts geheimnisvolles.

    Winter und Sommer unterscheiden sich auf der Süghalbkugel schon sehr davon, was wir hier so darunter verstehen.

    Na ja, und Nostradamus ist so eine Art Witzfigur, im Nachhinein lassen sich alle seine Vorhersagen zur Deckung bringen. In modernen Zeiten ist übrigens ein gewisser Markus Termin ein würdiger Nachfolger.

    Ob der (Voll-/Neu-/Sonst-)Mond einen Einfluss hat, kann man wiss./stat. ganz, ganz leicht untersuchen. Und alles deutet darauf hin, dass der Mond eben keinen nennenswerten Einfluß hat. Esos mögen das Gegenteil behaupten, tja, dann ist das eben schlecht für die Realität.

    U.s.w.

    Aber lass Dich nicht entmutigen, sofern Du zukünftig Sätze wie “Du solltest vielleicht weniger herab lassend sein. :)” vermeidest, wirst Du auch eine Menge Antwort bekommen.

  129. #129 radicchio
    7. März 2010

    Im Winter fällt Schnee und im Sommer ist es heiß. Das ist die Qualität der Zeit.

    das ist ja ‘n ding!

  130. #130 Florian Freistetter
    7. März 2010

    @Susanne: “ch habe gelesen (das kann ich leider nicht überprüfen, nehme aber einmal an, dass es stimmt (ich weiß auch nicht mehr wo – nicht im INet) dass bei Naturvölkern die direkt unter freiem Himmel leben, angeblich alle Frauen zur gleichen Zeit menstruieren. “

    Lesen tut man im Internet so einiges… Frag doch mal nen Arzt, wielange die weibliche Periode im Schnitt so dauert und dann frag nen Astronom, wielange der Mond für eine Periode braucht. Und dann frag nochmal nen Zoologen, wielange die Periode bei den Weibchen anderer Säugetiere dauert. Du wirst merken, dass diese Zahlen nichts miteinander zu tun haben.

    “Bewegt sich eines, bewegt sich auch das andere. Du wirst jetzt vermutlich nicht verstehen was ich sagen will.”

    Du meinst quantenphysikalische Verschränkung? Das ist ein üblicher Fehler – du kannst Konzepte aus der Quantenmechanik nicht einfach auf die Alltagswelt übertragen, das geht nicht.

    “Im Winter fällt Schnee und im Sommer ist es heiß.”

    Nur in den gemäßigten Breiten. Im Norden schneits auch im Sommer und im Süden ists auch im Winter heiß.

    “90% aller wissenschaftlichen Studien kann man bestenfalls als Klopapier sinnvoll verwenden.”

    Ach ja – und diese Zahl hast du dir jetzt grade aus den Fingern gesogen oder wo kommt die her?

    “Ob etwas möglich, oder unmöglich ist, kann man erst beweisen, wenn man die passenden Geräte = Wahrnehmungsformen entwickelt hat. “

    Stimmt nicht – jedenfalls nicht in der Allgemeinheit. Ob beispielsweise der Mond einen Einfluß auf Geburten/verbrechen/Schlaflosigkeit/etc hat kann man auch heute schon wunderbar feststellen (er hat keinen).

    “Ich habe einmal so etwas im Fernsehen gesehen. Es stellte sich heraus, die Phänomene waren echt.”

    Ja – was soll ich da noch drauf sagen…

    “Sie können nicht beweisen, dass es einen Einfluß des Mondes gibt und du kannst das Gegenteil nicht beweisen. Du solltest vielleicht weniger herab lassend sein. :)

    Doch – wie schon gesagt: das Gegenteil lässt sich sehr gut beweisen. Aber man muss diese Beweise halt auch akzeptieren. Das tun viele leider nicht – du anscheinend auch.

  131. #131 Susanne
    11. März 2010

    @grübelzwang· 07.03.10 · 19:09 Uhr Die Frage ist – was kannst du beweisen? Manches kann man vielleicht einfach so sehen und angreifen – anderes aber nicht. Ich möchte dazu sagen, dass ich nicht zu den Verfechtern der Homöopathie gehöre. Ich glaube nicht daran. Unabhängig davon weiß ich aber definitiv, dass die “Schulmedizin” mit Medikamenten arbeitet, die auch nichts anderes sind als Placebos, nur giftiger. Ein großer Prozentsatz an Medikamenten ist wirkungslos. Man zeigt mit dem Finger auf die einen und macht selbst teilweise dasselbe – Geschäfte.

    Skeptiker müssen nichts beweisen? Sobald jemand eine Behauptung aufstellt, muss er diese Behauptung beweisen, will er ernst genommen werden. Sobald du behauptest jemand habe Unrecht, stellst du eine Behauptung auf.

  132. #132 Susanne
    11. März 2010

    @S.S.T.· 07.03.10 · 19:15 Uhr Dein Geschwurbel ist besser? 😉 Wer redet von geheimnisvollen Dingen? Es scheint sich um eine zwanghaft Vorstellung mancher Menschen zu handeln, immr anzunehmen, alles was sie nicht verstehen sei ein “Geheimnis”.
    Was Nostradamus betrifft – hast du ihn gelesen? Hast du das Original gelesen und übersetzt? Ich glaube nicht. Witzfiguren sind die Leute die behaupten sie würden wissen was Nostradamus gesagt hat. Was du hier von dir gibst ist genauso unseriös. Man kann nicht über jemanden, oder etwas urteilen, von dem man nichts weiß. Ich weiß nichts über Nostradamus, weil ich nur wenig übersetzt und auch verstanden habe. Deshalb urteile ich auch nicht.

    Was ist ein Markus Termin?

    “Nur in den gemäßigten Breiten. Im Norden schneits auch im Sommer und im Süden ists auch im Winter heiß. ”

    Ich merke schon, du bist ein Genie! ;)))) (Das war ein Gleichnis, eine Illustration)

    Ich brauche keine Antwort.

    “Ob der (Voll-/Neu-/Sonst-)Mond einen Einfluss hat, kann man wiss./stat. ganz, ganz leicht untersuchen.”

    OK. Mach es. Ich bestehe nicht darauf, dass es so ist. Ich glaube immer nur was ich weiß und ich weiß es nicht. Wir reden hier über Thesen.

  133. #133 Florian Freistetter
    11. März 2010

    @Susanne: “OK. Mach es. Ich bestehe nicht darauf, dass es so ist. Ich glaube immer nur was ich weiß und ich weiß es nicht. Wir reden hier über Thesen. “

    Hat schon jemand getan. Schau mal auf http://dermond.at

  134. #134 S.S.T.
    11. März 2010

    @Susanne
    An Originaltexteten von Nostradaus eingner Hand wäre hier wohl Jeder interesseiert. Da Du ja darüber verfügst, bitte poste sie.

    Markus Termin (google ihn) ist nicht mehr und nicht weniger als ein Troll.

  135. #135 Thomas J
    11. März 2010

    @SST

    , der sich schon lange nichtmehr blicken liess.
    Wie war das mit Haiti?
    http://amphibol.blogspot.com/2010/01/haiti-erneutes-erdbeben.html

  136. #136 Bjoern
    11. März 2010

    @Susanne: Deinen Kommentar kann man ziemlich leicht zusammen fassen: du weisst praktisch nichts über (Natur-)Wissenschaft, du hast nur einige vage Eindrücke aus den Massenmedien gesammelt – und dennoch bist du der Ansicht, du wärest bestens informiert, besser als all die Wissenschaftler, die hier mitschreiben. Und dann besitzt du noch die Stirn, zu schreiben, Florian solle weniger herablassend sein?

    Die Astrologie (egal ob sie funktioniert, oder nicht, das diskutieren wir jetzt nicht) sieht keinen direkten Einfluß der Gestirne auf den Menschen. Die Astrologie behauptet, der Himmel sei etwas ähnliches wie ein Kalender (was er ja auch ist) und es gäbe Entsprechungen zwischen dem was auf der Erde geschieht und der Konstellation am Himmel.

    Es gibt -zig verschiedene Meinungen unter Astrologen. Die einen behaupten einen direkten Einfluss, die anderen reden nur von solchen “Entsprechungen” (was auch immer das sein mag und wie auch immer das funktionieren soll), wieder andere kommen mit wieder anderen Erklärungen.

    Nicht das was der Mensch tut, löst ein Ereignis aus, sondern indem er symbolisch etwas tut, wird eine symbolische Übereinstimmung herbei geführt. Das gibt es in der Physik. Ich beschäftige mich nicht so damit, deshaln erinenre ich mich oft nicht so genau. Da gibt es kleine Teilchen, die immer doppelt vorkommen. Bewegt sich eines, bewegt sich auch das andere.

    Ich bin Physiker, und ich habe keine Ahnung, von was du da redest… klingt sehr vage nach quantenmechanischer Verschränkung – die tritt aber in unserer Alltagswelt definitiv *nicht* auf, sondern nur bei subatomaren Teilchen! Und was soll das ganze mit einer “symbolischen Übereinstimmung” zu tun haben?

    Zumindest stimmen die Mondphasen zeitmäßig mit der “Mond-Blutung” überein …

    Zunächst mal ist die Dauer der Menstruation von Frau zu Frau unterschiedlich, also kann es da gar keine Übereinstimmung geben. Nimmt man einen Mittelwert, so dauert die Menstruation etwa 28 Tage. Ein Mondmonat dauert dagegen im Schnitt 29,5 Tage. Das sind ganze 1,5 Tage Abweichung! Im Laufe eines Jahres summiert sich das schob zu 18 Tagen auf, mehr als ein halber Monat Unterschied! Und trotzdem willst du behaupten, da gäbe es eine zeitmäßige Übereinstimmung?

    90% aller wissenschaftlichen Studien kann man bestenfalls als Klopapier sinnvoll verwenden.

    Ah ja. Und woher weisst du das? Hast du eine repräsentative Stichprobe aller veröffentlichten Studien genommen – oder sind diese 90% reines Bauchgefühl…?

    Jeden Tag liest man von einer neuen “Studie” die das Gegenteil von dem beweist, was die Studie am Tag zuvor bewiesen hat.

    Zunächst mal ist das eine offensichtliche gnadenlose Übertreibung – wenn du anderer Ansicht bist, dann nenne doch bitte für die letzten 10 Tage die 5 Studien, die etwas “bewiesen” haben (übrigens: in der empirischen Wissenschaft wird *nie* etwas durch eine Studien “bewiesen”), und die folgenden 5 Studien, die das Gegenteil “bewiesen” haben.

    Heute wird z.B. sogar behauptet, die Bewegung der Gestirne würde den Raum verändern.

    Bitte was? Redest du von Gravitationswellen, oder was soll das bedeuten?

    Sie können nicht beweisen, dass es einen Einfluß des Mondes gibt und du kannst das Gegenteil nicht beweisen.

    Man kann nicht beweisen, dass es *überhaupt keinen* Einfluss gibt – das muss man aber nicht. Es gibt solche Dinge wie Occam’s Rasiermesser, oder in der Sprache der Statistik: eine Nullhypothese. Dagegen kann man sehr wohl nachweisen, dass es die *speziellen* Einflüsse, die von den Esoterikern behauptet werden, eben nicht gibt – ganz einfach durch statistische Studien.

    Unabhängig davon weiß ich aber definitiv, dass die “Schulmedizin” mit Medikamenten arbeitet, die auch nichts anderes sind als Placebos, nur giftiger. Ein großer Prozentsatz an Medikamenten ist wirkungslos.

    Ah ja. Das weisst du definitiv. Woher, wenn ich fragen darf?

  137. #137 Bjoern
    11. März 2010

    @Susanne:

    Ich weiß nichts über Nostradamus, weil ich nur wenig übersetzt und auch verstanden habe.

    Äh, und warum muss man das selber übersetzen? Warum nicht auf Profis vertrauen, die das schon längst gemacht haben?

  138. #138 Thomas J
    11. März 2010

    @Bjoern

    “Äh, und warum muss man das selber übersetzen? Warum nicht auf Profis vertrauen, die das schon längst gemacht haben?”

    Aus dem gleichen Grund, wieso 90% alles Studien Klopapier sind… logisch oder nicht?

  139. #139 Susanne
    11. März 2010

    @Florian Freistetter “Lesen tut man im Internet so einiges… ”

    Ich habe es NICHT im Internet gelesen!!!

    “Ach ja – und diese Zahl hast du dir jetzt grade aus den Fingern gesogen oder wo kommt die her?”

    Stimmt. Ich habe nicht überprüft wie viele Prozent es sind. Ist eine “Hausnummer”. Aber es ist auch egal wie viele % das sind, es sind jedenfalls viel zu viele.

    “Stimmt nicht – jedenfalls nicht in der Allgemeinheit. Ob beispielsweise der Mond einen Einfluß auf Geburten/verbrechen/Schlaflosigkeit/etc hat kann man auch heute schon wunderbar feststellen (er hat keinen).”

    Ich habe mich an dieser Stelle nicht auf den Mond bezogen. Deine Argumente sind tendenziös. Du versuchst immer alles esoterisch zu deuten was jemand sagt. Es gibt immer Ausnahmen und ich habe damit an dieser Stelle die naturwissenschaftliche Forschung gemeint und nicht “esoterische Aussagen zum Mond und seinem Einfluss”. Ich habe das Gefühl, du verstehst absichtlich alles falsch, weil du Vorurteile hast. Sobald jemand einem “esoterischen Gedanken” gegenüber neutral eingestellt ist, scheinst du anzunehmen, das sei Zustimmung. Ich stimme nicht zu und ich lehne nicht ab. Ich kann darüber nicht urteilen.

    Ich habe geschrieben, dass es zwei Ansichten gibt, die einander widersprechen – in der “Esoterik” und genau das wird hier, bzw. auf der von dir verlinkten HP vermischt. Es gibt Leute die einen direkten Einfluss annehmen. das kann man vielleicht tlw. statistisch überprüfen. Wie man das bei Holzqualität macht, nur um ein Beispiel zu nennen, weiß ich nicht. Was wäre daran “esoterisch”, oder “geheimnisvoll”, sollten Pflanzen in irgendeiner Weise auf den Mond reagieren? Vielleicht wachsen sie anders, weil das Mondlicht anders ist, oder was weiß ich was. Ich kann das nicht überprüfen, das könnten nur Biologen überprüfen. Mir ist es egal, ob es so ist, oder nicht. Dir scheint es nicht egal zu sein.

    Die andere Ansicht ist astrologisch und diese Leute meinen, es gibt keinen direkten Einfluss, sondern nur eine Entsprechung. Ich kann das nicht beurteilen, weil ich mich mit Astrologie nicht so gut auskenne. Dabei geht es aber nicht um den Mond alleine. Du wirst sicher auch wissen wie Astrologie so ungefähr funktioniert. Es gibt mehrere Systeme für die Berechnung und man hat früher auch die Fixsterne mit einbezogen.

    Es gibt Leute (Skeptiker), die versucht haben, das mit wissenschaftlichen Methoden zu überprüfen und ich behaupte jetzt einmal, diese Methoden die angewendet wurden, sind genauso sinnvoll, oder sinnlos, wie das was überprüft wurde. Ich kenne so eine Studie, bei der keine Signifikanz nachgewiesen wurde. Da muss man aber dann auch die Qualität einer Studie hinterfragen. Gerade die Skeptiker-Studien sind oft einfach nur blöd. Bei dieser Studie kann man das nicht sagen, aber sie ist schlecht, weil ein Astrologe überprüft wurde, nicht die Astrologie. Ich glaube auch nicht an Astrologie, aber ich würde niemals behaupten sie könne nicht funktionieren, weil ich mir das eben einfach nicht vorstellen kann.

    Ich wollte sogar schon eine Studie machen, habe dann aber damit aufgehört, weil mir der Arbeitsaufwand zu groß ist. So wichtig ist das für mich nicht, dass ich mich damit so plage.

    Ich denke, wenn man wirklich ernsthaft überprüfen will, ob Astrologie funktioniert, gibt es nur einen Weg. Natürlich in diesem Fall eine Statistik, aber eine richtige. Dazu müsste man aber zuerst selbst Astrologie lernen und nicht einen Astrologen überprüfen, da dieser ja auch ein schlechter Astrologe sein könnte, selbst für den Fall, dass Astrologie funktionieren sollte.

    Ich habe begonnen Geburtsdaten und Sterbedaten von Personen zu sammeln und habe mit einem Programm Horoskope gemacht. Mit Fixsternen habe ich allerdings keines gefunden. Wenn ein Horoskop etwas sagen muss, soll es wirklich “funktionieren”, dann den Zeitpunkt des Todes, denn das ist das wichtigste Datum im Leben eines Menschen, neben dem der Geburt. Aber wie gesagt, es war mir zu viel Arbeit. Vielleicht mache ich es später einmal wenn mir fad ist.

  140. #140 Thomas J
    11. März 2010

    @Susanne

    wie unterscheidet man gute und schlechte Astrologen?
    Genau… wenn man selber Astrologie betreibt.
    Und wie weiss ich, ob ich selber ein guter oder schlechter Astrologe bin?
    Aha… öhm…. ja, genau.. hm……

  141. #141 Florian Freistetter
    11. März 2010

    @Susanne: “Ich glaube auch nicht an Astrologie, aber ich würde niemals behaupten sie könne nicht funktionieren, weil ich mir das eben einfach nicht vorstellen kann.”

    Tja – es ist leider nur unerheblich, was sie oder ich oder sonstwer sich vorstellen kann. Die Realität hält sich nicht an das, was wir uns vorstellen. Die ist so wie sie ist. Und in dieser Realität funktioniert Astrologie nicht. http://www.scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2009/01/astrologie-ist-unsinn.php

    Und bitte: könnten wir über Astrologie im Astrologie-Artikel; über den Mond im Mondartikel, über Homöopathie im Homöopathie-Artikel diskutieren – und hier über die Maya?

  142. #142 Susanne
    12. März 2010

    @Florian Freistetter
    Ich habe nicht vor, jetzt in verschiedensten deiner hier geposteten Themenbereiche zu posten, noch dazu wo es hier um diese Themen ja gar nicht geht. Gibt es auch eine Abteilung für Diskussionen über “Skeptiker”? Nein. Es ist auch nicht leicht mit euch zu diskutieren, weil ihr wirklich alle hier “abgehoben” seid. Da darf es euch gar nicht wundern, wenn die Leute sich lieber mit Esoterikern unterhalten. Mir geht eure Art mit anderen Menschen zu reden (schreiben) ziemlich auf die Nerven. Ich drücke mich normalerweise nicht so aus wie hier, ich passe mich nur dem allgemein hier vorherrschenden Stil an. Irgendwie verstehe ich euch aber auch. Wenn man andere gleich vorweg verbal angreift, überlegen die es sich meistens und halten lieber den Mund. Ihr glaubt ihr wisst alles vom Leben, weil ihr ein paar Bücher gelesen habt und dieses Wissen müsst ihr mit Zähnen und Klauen verteidigen. Na bitte, verteidigt euch.

    Deshalb gehe ich jetzt auch nicht speziell auf alles ein was hier so von sich gegeben wurde, es ist mir einfach zu blöd. Nur eines vielleicht, was auch nicht hier her passt.

    Was die Medikamente und ihre Wirkungsweise angeht gibt es auch eine Studie. Tja leider! Diese behauptet was ich behaupte. Manche Leute wissen das auch aus der Praxis, die brauchen keine Studien, nur Aufmerksamkeit. Meine Hausärztin z.B., deren Tochter auch für eine Pharamfirma gearbeitet hat. Sie hat sich immer geweigert, beispielsweise Medikamente gegen Halsschmerzen zu verschreiben, weil die ihrer Meinung nach sowieso nicht wirken. Und zufällig gab es gestern im ORF eine Sendung http://tvthek.orf.at/programs/1346-Eco/episodes/1287779-Eco/1290113-Der-Cholesterin-Flop–Medikamente-am-Pruefstand über Cholesterin und seine angebliche Gefährlichkeit. Wenn stimmt was da behauptet wird, könnt ihr euch selbst ausrechnen, wieviel Klopapier allein dazu produziert wurde und das dann aufrechnen.

    Dieses Beispiel macht auch verständlich, weshalb die Leute sehr oft lieber Esoterikern glauben als Wissenschaftlern. Viele Wissenschaftler sind wie ihr. Sie spielen sich auf und tun, als wüssten sie alles und widerspricht ihnen jemand, rotzen sie ihn an. Dann kommt plötzlich einer und sagt das Gegenteil dessen was gerade noch so vehement verteidigt wurde – und die Leute stehen mit einem “bedauerlichen Irrtum” da. Sie haben ihr Leben geändert, schließlich wurde ihnen eine absolute Wahrheit verkündet – und plötzlich ist sie nicht mehr wahr, die absolute Wahrheit, sondern relativ.

    Wenn man den Leuten “eine absolute Wahrheit” einhämmert und sie dann revidiert, verletzt man das Vertrauen, das man vorher eingefordert hat. Denn es geht hier um Vertrauen und um Glauben, denn im Prinzip sind wir alle nur “Gläubige” – ihr auch. Die modernen Wissenschaftler leiden leider sehr oft unter Allmachtsphantasien und sie halten sich für unfehlbar. Gerade ihr übersteigertes Selbstbewusstsein macht sie unglaubwürdig.

    Ihr werdet es im Moment nicht verstehen, aber das kommt schon noch irgendwann, zumindest bei manchen.

    Viel Spaß noch bei eurer Selbstbeweihräucherung!

  143. #143 Bullet
    12. März 2010

    Also ich kenne so eine Organisation, die von sich behauptet, den Draht zur “absoluten Wahrheit” ™ zu haben. Diese Organisation ist sehr alt, ihr Chef ein Deutscher (momentan zumindest), und sie ist in weiten Teilen der Welt äußerst beliebt. Ungeachtet der Tatsache übrigens, daß ihre Vertreter gegen jede Lebenswirklichkeit Verhaltensmaßregeln aufstellen, deren Befolgung das Leid, das diese Organisation angeblich zu lindern versucht, nur vergrößert. Da bist du mit dem Glauben schon ganz gut dabei.
    Das Dumme ist nur: “im Prinzip sind wir alle nur Gläubige” stimmt nicht. Zum Glück, hätt ich jetzt sagen wollen. Aber mit Glück hat das nichts zu tun. Eher mit Verstand. Denn jemand, der nur wie ein Schaf unbedingt zu jemandem aufblicken will, der die Wahrheit ™ verkündet, ist möglicherweise gläubig und an seinem Elend selbst schuld, aber Wissenschaft regt eigentlich zu genau dem Gegenteil an:
    Denk
    Selbst.
    Und du befindest dich hier in Gesellschaft von selbst denkenden Individuen. Diese erkennt man daran, daß sie z.B. auch mal originelle eigene Argumente haben. Die müssen nicht immer außerordentlich brilliant oder von genialer Klarheit sein. Aber es bleiben Argumente aus der eigenen Denkfabrik. Und das ist gut.
    Wer hingegen nur aus dem Netz zusammengekramte Platitüden wiedergibt, zeigt eben nicht, daß er selbst denkt.
    Deine Platitüden seit 7.3. hier sind:
    – 90% aller wissenschaftlichen Studien kann man bestenfalls als Klopapier sinnvoll verwenden.
    – Jeden Tag liest man von einer neuen “Studie” die das Gegenteil von dem beweist, was die Studie am Tag zuvor bewiesen hat.
    – Was du behauptest ist genauso wissenschaftlich, oder unwissenschaftlich, wie das, was die “Esoteriker” behaupten. Sie können nicht beweisen, dass es einen Einfluß des Mondes gibt und du kannst das Gegenteil nicht beweisen.
    – Ich denke, wenn man wirklich ernsthaft überprüfen will, ob Astrologie funktioniert, gibt es nur einen Weg. […] Dazu müsste man aber zuerst selbst Astrologie lernen
    – Es ist auch nicht leicht mit euch zu diskutieren, weil ihr wirklich alle hier “abgehoben” seid.
    – Ihr glaubt ihr wisst alles vom Leben, weil ihr ein paar Bücher gelesen habt und dieses Wissen müsst ihr mit Zähnen und Klauen verteidigen.
    – Deshalb gehe ich jetzt auch nicht speziell auf alles ein was hier so von sich gegeben wurde, es ist mir einfach zu blöd.
    – Viele Wissenschaftler sind wie ihr. Sie spielen sich auf und tun, als wüssten sie alles und widerspricht ihnen jemand, rotzen sie ihn an.
    – Sie haben ihr Leben geändert, schließlich wurde ihnen eine absolute Wahrheit verkündet – und plötzlich ist sie nicht mehr wahr, die absolute Wahrheit, sondern relativ.
    – Die modernen Wissenschaftler leiden leider sehr oft unter Allmachtsphantasien und sie halten sich für unfehlbar.
    – Denn es geht hier um Vertrauen und um Glauben, denn im Prinzip sind wir alle nur “Gläubige” – ihr auch.
    – Ihr werdet es im Moment nicht verstehen, aber das kommt schon noch irgendwann
    – Viel Spaß noch bei eurer Selbstbeweihräucherung!

    Um es mal wieder mit Ludmilas Worten auszudrücken:
    könntest du bitte etwas weniger gequirlte Scheiße schreiben? Das wär echt nett.
    Dieser furchtbare Mist von “ich hab da keine Ahnung, ich halt mich da raus” ist solange gut, wie man wirklich keine Ahnung hat. Aber diese Ahnung ist ganz leicht zu erlangen. Und dann weiß man: Astrologie ist Unsinn. Oder der angeblich von den Maya vorhergesagte Weltuntergang: auch Unsinn. (Juhu, ich hab einen Bogen zurück zum Thema gefunden^^.) Wir sind hier nicht bei Galileo Mystery oder in der BILD, wo es reicht, “Wer weiß das schon so genau?” zu murmeln, um den wohligen Schauer des Mysteriösen auf dem Rücken zu behalten.
    Wenn du eine Behauptung aufstellst wie “Nicht das was der Mensch tut, löst ein Ereignis aus, sondern indem er symbolisch etwas tut, wird eine symbolische Übereinstimmung herbei geführt.”, dann mußt du dich schon ein bissl anstrengen, um die diversen aufkommenden Fragen dazu so zu beantworten, daß sich kein Widerspruch zur Realität ergibt. Und wie Grübelzwang weiter oben sagte:

    Was man beweisen kann ist Wissenschaft. Alles andere gehört in den Bereich des persönlichen Glaubens, der Legenden und dem Hörensagen.

  144. #144 Florian Freistetter
    12. März 2010

    @Susanne: Was genau ist denn dein Problem mit uns bösen Skeptikern? Das wir nicht einfach alles so glauben was irgendwer erzählt? Das wir es wagen nachzufragen, wenn irgendwer Dinge behauptet wie “90% aller Studien sind Unsinn”? Tja – sorry – wenn du Leute willst, die dir einfach glauben und nicht nachfragen, dann bist du bei einem Wissenschaftsblog tatsächlich falsch.

    Übrigens, wenn du über Skeptiker diskutieren willst, würde das z.B. hier gut passen: http://www.scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2009/09/skeptiker-sind-wichtig.php

  145. #145 Thomas J
    12. März 2010

    @Susanne

    Hast du meine Frage überlesen? Die war ernst gemeint.
    Und mir kannst du ruhig antworten, bin kein böser Wissenschaftler.

  146. #146 Patrick Blunschi
    14. April 2010

    Wartet ab! Selber bin ich ziemlich unglauebig was “Weltuntergangs -prophezeiungen” betrifft…Aber..2012…ICH HOFFE etwas passiert.Weil wir brauchen es!….

  147. #147 Patrick Blunschi
    14. April 2010

    Und in der Zwischenzeit…habt viel Sex…Geniesst das Leben!

  148. #148 Florian Freistetter
    14. April 2010

    @Patrick: “ICH HOFFE etwas passiert.Weil wir brauchen es!…. “

    1) WAS soll passieren? Eine Katastrophe? Ein Aufstieg?
    2) Warum soll was passieren? Warum “brauchen wir es”?
    3) Und wenn wir ES unbedingt brauchen – warum sollen wir dann warten, ob es 2012 vielleicht zufällig von selbst passiert? Warum setzen wir uns nicht dafür ein, dass es JETZT passiert?

  149. #149 S.S.T.
    14. April 2010

    Nö, Florian, man btaucht diese Denke eben noch eine Weile und bis 2012 ist ja noch ein wenig hin. Bis dahin kann man noch tausende von Seiten zuschwurbeln, das kann man sich doch nicht entgehen lassen.

    Wens interessiert, das Nibiru-Forum (angebl. geschlossen wg. Hacker-Angriff) hat Aysl bei http://www.globale-evolution.de/Forum/viewtopic.php?f=17&t=121 gefunden. Die gleichen Typen, der gleiche Schwachsinn und der früherer Admin. Andreas wird auch immer maulfauler. (Man trifft diese Typen dort auch emsig bei anderen Themen, z.B. über das fürchterliche Attentat auf Lech Kaczynski.)

    Die brauchen das halt so. Und was den Hackerangriff angeht, da habe ich auch so eine ganz private VT.

  150. #150 Q.z.
    14. April 2010

    Bei Astro-TV (beim zappen gelandet) verkaufen sie gerade ein Maya-Schutzamulett, das den Bewusstseins-Aufsteigungs-Bla-Prozess bereits VOR 2012 anstößt. Ist das nicht klasse? Oh man, da wurde mir echt plötzlich übel, wenn die so einen Quark verzapfen und anscheinend todernst meinen.

    Ach ja, das Teil kostet 199 €. 😀

  151. #151 RockOn
    6. Mai 2010

    Der Herr Florian Freistetter scheint ja ein ganz schlauer zu sein mit seinen akademischen überheblichen Erklärungen… naja.. wenn Europa zusammenbricht, Anarchie herrscht und das Geld keinen Wert mehr hat und sich Herr Freistetter bei Aldi um die letzte Dose Ravioli schlagen muss, wird er wieder zur Besinnung kommen. Der Countdown zu 2012 hat begonnen und jetzt auch für uns spürbar!! Wer das leugnet ist ein Narr! Kauft euch Lebensmittel für mindestens 3 Monate. Die Majas waren keine Dummköpfe.. der Islam mit seinen Schriften hat für die jetztige Zeit alles prophezeit was gerade geschieht. Schon lustig ich bereite mich jetzt schon seit einem Jahr auf den Zusammenbruch der Wirtschaft vor (habe jetzt Lebensmittel für 6 Monate etc..) und habe meiner Familie/Freunden versucht zu erklären das sie Vorsorgen müssen für den Fall X. Haben mich alle ausgelacht und mich als Spinner bezeichnet.. tja und jetzt gucken se Nachrichten und sehen die Lage in der Welt.. eine Katastrophe nach der anderen.. Vulkan Asche, Ölkatastrophe und Wirtschaftskrise. jetzt lachen sie nicht mehr.. und das ist erst der Anfang Leute! so ende

  152. #152 Oliver
    7. Mai 2010

    Jetzt erkläre mir mal einer was die Wirtschaftskriese der Vulkanausbruch in island der Islam usw mit 2012 zu tun hat?

    Ne echt denn Vulkan ausbruch in Island merken wir nur dank der Medien ok ist ein Weltuntergang für die Fluggeselschaften naja ein kleiner.

    Wenn der Flugverkehr nicht gestört werden würde dadurch hätten die Medien nix von dem Vulkan gezeigt.

    Und Kriesen in Europa ok aber wo ist das neu?

    Es gab den Kalten Krieg es gab Juguslavien usw zu jeder Zeit gab es Kriesen in Europa ja auch in Deutschland die Mauer z.b

    Und die Mayas müssen wohl für alles her halten wenn die noch könnten würden die manche hier verklagen.

    Und klar wenn ich die Nachrichten schaue wird mir auch manchmal anders aber neu ist da auch nix doch eins ist neu.

    Wenn ich Cina ein Sack Reis umfählt stehen da direkt 10 Leute mit ner Kamara ja das ist neu durch die Moderne Komunikatsion sehen wir alles sofort und bekomme alles mit.

    Und wenn es mal knalt hat es zu 100% nix mit 2012 zu tun.
    Das hätte 1989 oder 1963 auch passieren können und ja wir sind immer noch da.

    Manchmal glaube ich wenn Mama Erde ein Bewustsein hätte würde se sich schlap lachen und den Mond und Mars erstmal erzählen was für Bekloppte Bewohner sie hat und der Mars würde sich direkt verstecken das die NASA ihn ja nicht mehr findet und würde nur noch rufen:
    UND KOMMEN SIE SCHON?
    LG euch allen

    PS: Achja ich würde nie jemanden hier angreiffen weil er eine andere Meinung hat denn das Recht hat jeder finde ich.

  153. @Rockon: “Der Herr Florian Freistetter scheint ja ein ganz schlauer zu sein mit seinen akademischen überheblichen Erklärungen..”

    Tja, ich erkläre zumindest was. Die Esos behaupten ja einfach immer nur, irgendwas wäre so oder so und das muss man dann glauben, ohne Erklärung. Deine Familie tut mir leid…

  154. #154 Christian
    7. Mai 2010

    Die Krise hat nix mit den Mayas zu tun. Einfach mal einen Arzt aufsuchen!
    Die Krise hat was mit der dilettantischen Einführung des Euros zu tun. Dieses hat wiederum was mit der deutschen Einheit zu tun. Also Ursache und Wirkung!
    Manchmal scheint es allerdings so, dass sich ein BWL Studium nicht großartig von einem Astrologiestudium unterscheidet!
    Die Prognosen sind in beiden Fällen fürn Arsch!

  155. #155 RockOn
    7. Mai 2010

    Warten wir es die nächsten 2 Jahre ab.

    @Christian.. bist ja ein schlauer.. aber wer sagt denn bittedas die Krise was mit den Mayas zu tun hat? Wenn man keine Ahnung hat von der Materie einfach mal Mund zu. Ihr hört immer nur Mayas/Islam und dann denkt ihr gleich alles Spinnerei. Die Mayas haben daran geblaubt aufgestellt das sich bestimmt Zeitabschnitte ständig wiederholen und somit auch die Geschichte. 1993-2012 ist so ein Abschnitt, in dem Veränderung stattfindet und 2012 so zusagen der “Gipfel” erreicht. Komischerweise haben alle Vorhersagen von den Mayas genau gepasst auf verschiedenste Weltgeschichtliche Ereignisse.. 2.Weltkrieg etc. Die Mayas hatten ein gigantische Astronomisches wissen, was sie bestimmt nicht nur durch Himmel anklotzen erworben haben. Ihr Kalender ist um ein zehntausendstel genauer als unserer heutiger etc. etc.. Und erzähle mir bitte nix von Deutscher Einheit, Ursache und Wirkung so schlau bin ich auch. Reiner Wunschgedanke das es so weitergeht wie bisher..
    hier noch nen Link weil ich über den Islam geschrieben hab http://www.youtube.com/watch?v=kv5K5yrlGu0

  156. #156 Florian Freistetter
    7. Mai 2010

    @RockOn: “Komischerweise haben alle Vorhersagen von den Mayas genau gepasst auf verschiedenste Weltgeschichtliche Ereignisse.. 2.Weltkrieg etc. Die Mayas hatten ein gigantische Astronomisches wissen, was sie bestimmt nicht nur durch Himmel anklotzen erworben haben”

    Tja -ich bin wohl kein Experte :( Ich hab lange probiert rauszufinden, wo genau die Maya irgendwas prophezeit haben aber nie was gefunden. Kannst du mir da weiterhelfen?
    Aber für Astronomie bin ich Experte. Und ich kann dir versicheren, dass die Astronomie der Maya zwar für die damalige Zeit durchaus ok war – aber verglichen mit dem was wir heute wissen absolut nicht zu vergleichen ist.

  157. #157 rita.k
    7. Mai 2010

    Ist schon erstaunlich, dass einer, der sich so dermaßen mit den Maya auskennt, nicht mal weiß, dass die Mehrzahl niemals “MayaS” heißt…
    Aber naja.

    Lieber RockOn, ich hoffe nur, Du schaust auch auf das Verfallsdatum Deiner gehorteten Lebensmittel. Nicht, dass Du am Stichtag verdorbenen Pudding essen musst. Hast Du auch schon Medikamente eingelagert, einen Brunnen im Hinterhof bohren lassen und für den Fall der Fälle mit dem Bunkerbau begonnen?
    Was machst Du eigentlich mit dem ganzen Zeug, falls der für Dich wohl sehr unwahrscheinliche Fall eintritt, dass 2012 NICHTS außergewöhnlich anderes geschieht?

  158. #158 RockOn
    8. Mai 2010

    Wie naiv doch einige sind.. der größte Vulkanausbruch (Katla) seit 200 Jahren kann kurz bevor stehen auszubrechen und Europa würde dann in einer Aschewolke versinken. Da wären dann die 5 Tage Flugverbot ein Witz im Vergleich was da noch kommen kann. Solche Ereignisse können unser ganzes Wirtschaftsleben in wenigen Tagen killen. Wenn einige denken das ich verrückt bin weil ich mir Vorräte angelegt habe für den Fall der Fälle dann googelt doch mal was das Land Deutschland für riesige Lebensmittelspeicher über Land verteilt angelegt hat für den Katastrophenfall. Klar kann es sein sich alles wieder beruhigt und in den nächsten 2 Jahren nichts passieren wird.. aber davon gehe ich nicht aus. Für MICH sprechen einfach zuviele Fakten dafür das noch mehr kommen wird. Besser Vorsorgen als dann dumm dazustehen. Okay das war mein letzter Beitrag.. ich werde an euch denken wenn ich in meinem Bunker sitze mit Pudding & Dosenbrot während die 2/3 der Menschnheit dahin rafft. ^^ Machts gut 😉

  159. @Rockon: “Ich werde an euch denken wenn ich in meinem Bunker sitze mit Pudding & Dosenbrot während die 2/3 der Menschnheit dahin rafft.”

    Ich werds nie verstehen, was manche Menschen am Weltuntergang so aufgeilend finden…

  160. #160 Christian
    8. Mai 2010

    @Rockon

    vor allem muss du aufpassen, wo und wem du deine Geschichten erzählst. Unter deinesgleichen ist das ja noch vielleicht OK.
    Aber es soll Leute geben, die verstehen keinen Spaß. Und Ratz Fatz bist du in der Klapse – Klip Klap
    du verstehst?

  161. #161 Hansi
    9. Mai 2010

    Die Mayas haben daran geblaubt aufgestellt das sich bestimmt Zeitabschnitte ständig wiederholen und somit auch die Geschichte

    Das ist nun mal der Lauf der Dinge, “history repeating”. Dazu kommt noch, dass man immer leichter aktuelle Dinge bewusst wahrnimmt als man sich an Ereignisse der Vorzeit erinnert. Es gab auch vor 10, 20, 30, (beliebige Zahl hier einsetzen) Jahren Kursschwankungen, Erdbeben, drohende Staatspleiten, Vulkanausbrüche, Unwetter etc. Nur hat sich unsere erinnerung verklärt, an die Katastrophen von gestern erinnert man sich nicht mehr so sehr. Und die heutige Zeit ist sowas schnell, das man überwältigt wird und noch eher die Meldungen von gestern und einer Woche vergisst.

    Das ist schlicht und ergreifend selektive Wahrnehmung. Und das ist die Tür zum Selbstbetrug.

    Immer wenn irgendein Prophet (oder Buchautor im Namen einer uralten verstorbenen Zivilisation) sagt “Achtet darauf, denn bald begint es!”, wird jedes alltägliche Ereignis plötzlich zur Sensation im großen Zusammenhang. Währungskurs schwanken nun mal, Erdbeben und Vulkanausbrüche gab und gibt es andauernd, nur die ganz grossen dringen heute in unserem Medienkonsum überhaupt durch. Andereseits ist man von den “falschen Propheten” so sehr darauf getrimmt, in jedem aktuellen Ereignis die Offenbarung zu sehen, dass man überall Bestätigung findet. “Ja, die Wahrsagung hatte recht, die Zeichen häufen sich”. Aber diese Häufung liegt nur daran, dass man die ganzen vorherigen Ereignisse irgendwo in der hintersten Ecke des Gedächtnisses verdrängt oder ganz vergessen hat.

    In der heutigen Zeit hat kann man schnell und einfach an aktuelle Informationen gelangen, aber je schneller man sich aktualisiert, umso einfacher ist es, die “Informationen von Gestern” zu vergessen oder zu verdrängen.

    Hier liegt meines Erachtens einer der Hauptgründe, warum Verschwörungstheorien und “Pseudo-Religionen” (das sind für mich solche esoterischen Weltuntergangsszenarien wie 2012) momentan so einen hohen Zulauf haben. Die aktuellen Krisen, welche diese “besondere Zeit” zu bestätigen scheinen, prasseln dank web2.0 per E-mail, Facebook, Twitter und Youtube haufenweise auf uns ein, aber was vor einem Monat, vor einem Jahr, vor 10 Jahren etc. passierte, wird von dieser Informationsflut völlig verdrängt. Die jetzige Zeit muss einfach etwas besonderes sein, wenn man so viel Informationen findet, die einen bestätigen.

    Ein gutes Heilmitel um das eigene Denken wieder zu schärfen ist es, mal einen Stapel richtig alter Zeitungen/Zeitschriften in die Hand zu nehmen und wirklich zu lesen. Du wirst erstaunt sein, was man aus jahrzehntealten Zeitschriften für Bestätigung erhält, die eigentlich besser zur “heutigen Zeit” passen. Dann wird man immer wieder darauf stossen, dass die Zeit, in der diese Publikation entstand, gerade ganz besonders ist, “ein Meilenstein” der “den Weg in die Zukunft bestimmt” bestimmt etc. Und wenn man dann feststellt, das diese besondern Ereignisse im Nachhinein dann doch eher unwichtig waren, kann man heutige von den Medien (egal ob mainstream oder selbsternannt alternativ) gehypte Ereignisse besser einsortien.

    Aber dazu muss man diese ollen Dinger wirklich mal lesen. “Googeln” reicht nicht, denn solche uralten aber heilsamen Irrtümer tauchen da gar nicht erst auf, oder höchstens auf Seite 2.354 von 2.987

  162. Hier ist übrigens auch nochmal ein aktueller Link zum Thema “Es wird alles immer schlimmer!!!” http://www.thueringerblogzentrale.de/2010/05/08/8-mai-65-jahre-frieden-in-deutschland/

  163. #163 Christian
    9. Mai 2010

    da gilt aber nur für Europa! Alles andere ist dummes Zeugs! Es hat noch nie soviel Regionale Kriegerische Auseinandersetzungen gegeben, wie z.Zt.

    aber wie heißt es so schön in einem Kindergedicht:
    die Leute sagen immer., die Zeiten werden schlimmer,
    doch die Zeiten bleiben immer, nur die Leute werden schlimmer!

  164. #164 perk
    9. Mai 2010

    Es hat noch nie soviel Regionale Kriegerische Auseinandersetzungen gegeben, wie z.Zt.

    die aussage hat keinen wert.. statistisch interessant wäre erst die frage nach (kriegerischen auseinandersetzungen) / (weltbevölkerung)

  165. #165 Arma
    7. Juni 2010

    Ich darf mal kurz aus der Bibel zitieren.. Offenbarung Johannes Kapitel 8 Vers 7 “Die ersten vier Posaunen” – “Und der andere Engel posaunte: und es fuhr wie ein großer Berg mit Feuer brennend ins Meer; und der dritte Teil des Meeres ward Blut, und der dritte Teil der lebendigen Kreaturen im Meer starben, und der dritte Teil der Schiffe wurden verderbt.”

    Ich sag nur Ölplattform die brennend ins Meer gestürzt ist und jetzt den Atlantik vergiftet. Das ist die größte Naturkatastrophe der Menschheitsgeschichte bisher. Es erfüllt sich Prophezeiung für Prophezeiung
    In der Bibel steht es, im Koran und die Maja wussten es auch. Wer jetzt die Wahrheit noch ignoriert ist für mich ein Spinner… aber ignoriert nur weiter

    Das ist nur der Anfang.. jetzt gehts erst richtig los.. Atomkrieg kommt bestimmt demnächst auch noch und die Naturkatastrophen werden ein Außmaß erreichen wie es sie noch nicht gab.
    Und wenn es interessiert was die Sonne anrichten wird sollte das hier schauen (Sendung ZDF Abenteuer Wissen – Sonnenstürme vom 19.05.2010) http://www.youtube.com/watch?v=oD3g0uCCIoc

  166. #166 Bullet
    7. Juni 2010

    Dummfug. Eine Ölbohrplattform ist bestenfalls ein “Haus”, aber kein Berg. Genau dieser Text wird von soooo vielen Pseudoprophezeiungsverstehern als Asteroid gedeutet – und selbst jene Erklärung klingt hundertmal plausibler.
    Man kann es sich auch zurechtbiegen. Also red nicht solch Blech.

  167. #167 radicchio
    7. Juni 2010

    OMG “was die sonne anrichten WIRD”?! bullshit hoch 12

  168. #168 Florian Freistetter
    7. Juni 2010

    Seufz… Ich muss wohl doch noch mal nen extra Artikel zu diesem ZDF-Dingens schreiben…

  169. #169 Kevin
    19. Juli 2010

    “Dummfug. Eine Ölbohrplattform ist bestenfalls ein “Haus”, aber kein Berg.”
    Nungut… Spielen wir eine Runde Theater. Du bist ein Gelehrter aus dem Jahre 301 n.C. (und nun schreit nicht wieder nach Quellen 😉 ) und hast eine “Vision” . Du siehst eine brennende Ölplattform … Versuche mit dem Wissen was du zu dieser Zeit hattest die Situation zu beschreiben :) . Gemerkt? Ist nicht so leicht. Ob man nun an Hellsehen etc. Glaubt oder nicht muss man bei altertümlichen Texten die sich aus das jetzt beziehen immer noch so fair sein und den Leuten der damaligen Zeit zugestehen Dinge in ihren Worten zu beschreiben . Das machen wir doch heute auch noch. Wie nennst du z.B. Das Ding das an der Kasse im Supermarkt die Waren voneinander trennt ;). Um nun mal auf das eigentliche Thema zu kommen … Das sich die Welt “wandelt” (ob nun von sozialen aspekten oder auch von Anderen wie das Wetter , etc.) ist nunmal so – das hat sie aber vorher auch schon immer getan. Ob nun 2012 wirklich was passiert werden wir dann sehen. Vll. Kommen dann die ganzen esos aus ihren Bunkern (mit nem’ Pudding im der Hand 😉 ) und sagen ” wir haben es doch gesagt “. Oder auch eben nicht . Mommentan gibt es einfach keinerlei wissenschaftlichen Grund an einen Weltuntergang zu glauben und daher sehe ich auch keinen Grund für Panik oder what ever.
    Dabei muss man aber auch sagen jeder soll glauben was er will , wenn es ihn denn glücklich macht . Ich persönlich hab zu dem Thema 2012 “was im Urin” oder einfach nen’ komsiches Bauchgefühl , glaube aber trotzdem nur das was man mir beweisen kann.
    So Long … Möge der Pudding schmecken :)

  170. #170 Bullet
    19. Juli 2010

    @Kevin:

    Nungut… Spielen wir eine Runde Theater. Du bist ein Gelehrter aus dem Jahre 301 n.C. (und nun schreit nicht wieder nach Quellen 😉 ) und hast eine “Vision” . Du siehst eine brennende Ölplattform … Versuche mit dem Wissen was du zu dieser Zeit hattest die Situation zu beschreiben :)

    Hab ich doch. Ein Gitterkonstruktion, unzweifelhaft von Menschen gebaut. Ein Haus.
    Der Eiffelturm wäre auch nicht als “Berg” durchgegangen. Der Turm zu Babel übrigens, der mindestens seit 2000 Jahren bekannt ist, ist auch nicht der “Berg zu Babel”, sondern eben der “Turm”. Ein Haus. Oder ähnliches. Warum nur denken alle möglichen Leute, unsere Vorfahren wären solche Schwachköpfe gewesen, daß sie eine Geländeformation nicht von einem Bauwerk unterscheiden können? Archimedes beispielsweise hatte vor 2250 Jahren ein besseres Verständnis von Mathematik als der heitige deutsche Durchschnittsbürger.
    Also nix mit “in deren Worten”.

  171. #171 MartinS
    19. Juli 2010

    @Bullet
    Bullet, Dein Beispiel mit Archimedes hinkt etwas: Der damalige Durchschnittsgrieche konnte wahrscheinlich auch nur bis zwei zählen, und wenn er fünf Leute zu Besuch bekam, hat er an der Türe wahrscheinlich gesagt:”Na, ihr zwei, habt ihr noch zwei und den einen da mitgebracht?!” Ich gebe Dir aber recht, dass sich das auch heute nicht wesentlich geändert hat. Beleg: das Nachmittagsprogramm auf den Privaten Kanälen!
    MartinS
    😉

  172. #172 Bullet
    19. Juli 2010

    Der damalige Durchschnittsgrieche konnte wahrscheinlich auch nur bis zwei zählen, und wenn er fünf Leute zu Besuch bekam, hat er an der Türe wahrscheinlich gesagt:”Na, ihr zwei, habt ihr noch zwei und den einen da mitgebracht?!

    Über den Durchschnittsgriechen hab ich aber keine Aussage getroffen. Kevin selbst begann sein Gedankenspiel mit “Du bist ein Gelehrter aus dem Jahre 301 n.C.“. Und ich gehe davon aus, daß Archimedes, obwohl ein Genie, nicht soooo abgehoben war, daß seine gelehrten Kollegen ihn nciht verstanden haben.
    Deswegen wehre ich mich ja auch dagegen, zu glauben, der heutige deutsche Durchschnittsbürger wäre so viel fitter im Kopf als mit ähnlicher Schulbildung gesegnte zweieinhalbtausend Jahre alte Griechen. Damals hatte eben kaum einer die Chance, eine solche Schulbildung zu bekommen – aber WENN er sie bekam, dann war er mindestens so helle wie wir. Und wir können sehr wohl ein Bauwerk von einem Berg unterscheiden.

  173. #173 MartinS
    19. Juli 2010

    @Bullet
    Ich gebe Dir ja recht! Mein Post wahr überflüssig für die Diskussion. Ich wollte nur den etwas müden ‘Witz’ mit den Griechen und unseren Privaten anbringen.
    Sorry!
    :-(

  174. #174 MartinS
    19. Juli 2010

    @Bullet
    OT (entschuldige Florian!)
    Bullet, mich würe Deine Meinung zu meinen Kommentaren interessieren (ab “Dabei kommt mir ein Gedanke…”) http://www.scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2010/07/schwanger-durch-homoopathie.php#comment128032
    Ich weis nicht, wie man anders Kontakt aufnimmt!
    nochmal sorry!

  175. #175 Bullet
    19. Juli 2010

    @Martin:
    nich immer für alles entschuldigen. :) Boah, bist du schüchtern. Überflüssig oder nicht, die privaten TV-Sender sind immer ein gutes Ziel. *g*

    Zum Kommentar: Ender hat darunter geantwortet, und das ist exakt da, was ich auch gesagt hätte. Homöopathie funktioniert nun einmal nicht besser als eine Wudu-Puppe. Allerdings auch nicht schlechter.

  176. #176 MartinS
    19. Juli 2010

    @Bullet
    Hast Du bis unten gelesen? Die Idee entwickelt sich!

  177. #177 Bullet
    19. Juli 2010

    Äh … *hüstel* … nö. Nur noch ein, zwei Kommentare. :)

  178. #178 joshuabiff
    4. August 2010

    Hallo,
    Sorry, ihr müsst euch auch von mir anhören, daß das ziemlich hochnäsig rüberkommt, wie ihr so manche Seelen hier abkanzelt. Genau diese negative Energie, die von euch ausstrahlt, verursacht bei mir das Gefühl, daß die Menschheit komplett in die falsche Richtung läuft, zumindest die westliche Welt. Und ich denke, das spüren gerade so manche…
    Trotzdem war es sehr erfrischend zu lesen nach dem ganzen unwissenschaftlichen Zeug, wo man ständig abschätzen muss, ob der Autor wirklich was gutes tun will, oder ein Scharlatan ist. Bei euch weiß man wenigstens, woran man ist. Man ist nicht viel, aber wenigstens seid ihr ehrlich. 😉
    Aber bevor ich abschweife: Ich bin bei meiner “Internetrecherche” immer wieder über eine zu erwartende erhöhte Sonnenaktivität gestolpert, was auch die NASA bestätigt. 2012 soll der Höhepunkt sein. Stimmt das? Was ist zur Sonne zu sagen?
    Danke fürs antworten!

  179. #180 Frank S.
    8. August 2010

    @Florian Freistetter: Was hälst du denn von dem Film “(R)evolution 2012”. Sind diese Inhalte und Theorien denn falsch? Ich fand die wissenschaftlichen Ansätze schlüssig! Vorallem die Theorie mit Bewusstseinserweiterung, hervorgerufen durch erhöhte elektromagnetische Strahlungen in 2012. Details…. wie bekannt!

    Was hälst du davon?

  180. #181 JV
    8. August 2010

    “Vorallem die Theorie mit Bewusstseinserweiterung, hervorgerufen durch erhöhte elektromagnetische Strahlungen in 2012.”

    Wie soll das funktionieren und was ist überhaupt “Bewusstseinserweiterung”? Hab den Film nicht gesehen.

  181. #182 perk
    8. August 2010

    der wurde hier schon ausführlich diskutiert hier und vor allem hier

  182. #184 J. Clauss
    21. August 2010

    Tja…

    Mediale Überflutung lässt jede Drohung schon alleine im Kopf wahr werden…

    He Leute… Zieht euch nicht so viele Informationen rein, das verwirrt nur den Geist und strapaziert nur die Denke….

    Setzt euch lieber öfters mal in den Park und lasst euch die Sonne auf den Pelz brennen..

    Bewusstseinserweiterung bedeutet nur “mehr wissen”

    Und ob dieses MEHR Wissen wirklich gut tut, steht auf einem ganz anderen Blatt..

    Schließlich können durch die heutige Menge an Information Milliarden von MÖGLICHEN Zusammenhänge “erdacht” werden, welche aber nicht unbedingt einen Bezug zur tatsächlichen Realität haben…

    An die Naturgesetze müssen sie sich trotzdem halten.

    Es sei denn, es gäbe wirklich einem Gott, eine Macht oder sonst was, welches das Geschick des Seins lenkt,(lenken kann!!) und dann wären sowieso alle Theorien vom Sein ohnehin falsch!

    Don´t Panik und ne nette Zeit…

  183. #185 jonas
    16. Oktober 2010

    dann kommen sie uns hooooooooooooolen und herr dänicken sagt haaaaaaaaha (wenn er uns aufklären will soll er dass nich mit einer panikmache schaffen der weltuntergang ist unumgehbar da nützt panikmache nix sie macht alles nur noch schlechter)ps.nur meine meinug ich glaub nich an doomsday 2012

  184. #186 S.Z.
    24. Oktober 2010

    Werden wir Menschen nicht in einem unglaublichen und immer mehr zunehmendem Maß getäuscht, verunsichert, verwirrt, weggedrängt von der eigentlichen Wahrheit über die Dinge, die auf der Erde sind? Ist es nicht so, dass ein nicht eingeweihter Kreis von Menschen – und derer werden es wohl noch etwas mehr als 99,99% sein – überhaupt keine Möglichkeit hat, wahre Fakten über Tatsachen zu erhalten, geschweige denn sie zu überprüfen? Was ist hier los auf diesem Planeten, wer steckt dahinter, unser potenziell mögliches Wissen derart nieder zu halten? Oder anders gesagt – wieviel Milliarden Euro – oder vielleicht eher Dollar – werden wohl Jahr für Jahr ausgegeben, um die Psychologie der Menschenmassen immer wieder auf´s Neue zu erforschen, damit sie sich brav niederhalten lassen? Wie vielen verhungernden oder an Krankheiten sterbenden Menschen / Kindern könnte allein mit diesem Geld wohl das Leben gerettet werden?

    Diese Fragen sollen meine Meinung und den Wunsch nach Antwort beinhalten und bitteschön keine Behauptungen sein… oder anders gesagt, ich glaube, ein weiteres dramatisches Mittel ist es auch, den Menschen Angst zu machen vor den Dingen, die da passieren könnten…

  185. #187 cydonia
    24. Oktober 2010

    Werte/r S.Z.,
    wenn Du diesen blog aufmerksam lesen würdest, könntest Du schon sehr viele gute Informationen bekommen. Du hängst aber scheinbar so tief in Deinen Ängsten drin, dass Du Informationen nicht mehr richtig sortieren kannst.
    Das ist nicht ungefährlich, vor allem für dich selbst. Bitte hol Dir Hilfe, ehe Du Deinen Ängsten vollständig ausgeliefert bist. Das ist sehr ernst gemeint!

  186. #188 Logo
    30. November 2010

    Ich hoffe das was 2012 zu erst untergeht ist der Blog hier

  187. #189 Oliver Debus
    30. November 2010

    @ Logo

    Warum sollte das passieren?

  188. #190 EEBO
    30. November 2010

    @ Oliver Debus
    Na, ganz einfach, weil der Weltuntergang – muß man sich das eigentlich als Kommen von Gottheiten, Dämonen oder dem üblichen Chaos, wie es, sagen wir, im Berufsverkehr in der Berliner S-Bahn schon seit Monaten herrscht – ein möööödarisch guter Hacker ist, wo nix besseres vorhat, als als allererstes diesen wichtigsten aller Blogs (@ Florian: nich persönlich gemeint, er gefällt mir gut) putt zu hauen…
    So is das, die reine Wahrheit, und wer die bezweifelt…
    … beweist, daß er noch denken kann.

  189. #191 EEBO
    30. November 2010

    @ Oliver Debus
    Na, ganz einfach, weil der Weltuntergang – muß man sich das eigentlich als Kommen von Gottheiten, Dämonen oder dem üblichen Chaos, wie es, sagen wir, im Berufsverkehr in der Berliner S-Bahn schon seit Monaten herrscht, vorstellen – ein möööödarisch guter Hacker ist, wo nix besseres vorhat, als als allererstes diesen wichtigsten aller Blogs (@ Florian: nich persönlich gemeint, er gefällt mir gut) putt zu hauen…
    So is das, die reine Wahrheit, und wer die bezweifelt…
    … beweist, daß er noch denken kann.

  190. #192 Dorn
    30. November 2010

    Ist ganz einfach beantwortet: Weil, wenn dann fest steht das die Welt doch ned Untergegangen ist, dann müssen die Beweise vernichtet werden, das die ganzen Esos im Irrtum waren und Herr Freistetter recht hatte.
    Also hoffentlich, hoffentlich geht zumindest der Blog drauf damit sie ihren Irrtum nicht in ihren Kommentaren nach lesen können.

  191. #193 Bullet
    30. November 2010

    Da gibt es aber einige Interessenten, die das gern genau deswegen behalten wollen.
    Und dann genüßlich aufs Brot schmieren.
    gnjahahar.

  192. #194 Oliver Debus
    1. Dezember 2010

    @ Dorn und Bullet

    es bringt den Esos gar nix, diesen Blog zu zerstören oder die Beweise hier zu vernichten. Gott sei dank hab ich da einen Vortrag zu gemacht, und den kann ich mal in meinem eigenen Blog posten. Dann haben die Esos es noch schwerer.

    Außerdem befürchte ich die Esos werden dann behaupten, dass wir sie einfach falsch verstanden haben. Mit Welt zerstören haben sie nicht Welt zerstören gemeint, also nicht auf materieller Ebene, sondern auf geistiger, aber das raffen wir materialistischen Doovies eh nich.

  193. #195 jonas
    24. Dezember 2010

    wenn nix passiert müssen sie doch net schreiben das is nich das ende der welt es muss nen grund haben das sienach dem herabsteigen von bolon das schreiben man schreibvt doch net ohne ernst das ist nich das ende der welt

    Weisst du, es gibt leider jede Menge Spinner und Freaks die BEHAUPTEN das 2012 die Welt untergeht – z.B. weil sie Bücher und Filme verkaufen wollen. Das stimmt nicht; es gibt dafür keine Belege (siehe die Links oben im Artikel). Aber weil das trotzdem so viele Leute glauben gibt es eben auch Menschen – die, die sich wirklich mit den Maya auskennen; Maya-Forscher zum Beispiel – die das richtig stellen wollen. Und deswegen sagen die dann “Die Welt geht nicht unter”.

    Sorry, aber ich weiß nicht, wie ich dir noch weiter helfen soll. Wenn dir jemand sagt “2012 geht die Welt unter”, dann ist das ein Beleg für den Weltuntergang. Und wenn dir jemand sagt “2012geht die Welt nicht unter”, dann nimmst du das AUCH als Beleg für den Weltuntergang. Da kann ich nicht mehr wirklich was tun…

  194. #196 NervenfeiN
    26. Januar 2011

    auf diesem planeten gibt es so viele menschen, die unsicher sind, ob sie ein morgen überhaupt erleben werden, sei es aus hunger, verfolgung oder krankheit. es scheint mir überaus degeneriert sich über einen eventuellen weltuntergang gedanken zu machen, vor allem wenn man sich vor augen führt, wie viele solcher unwiderruflicher ereignisse im laufe der geschichte schon prophezeit worden sind…..
    die welt geht sicher unter, wenn sich die sonne zu einem roten riesen ausdehnt, aber bis dahin sind wir längst ausgestorben.

  195. #197 Christian Kiesl
    31. Januar 2011

    Hallo!

    Ich erkenne in der Bibel, dass das Ende dieser Welt vor der Tür steht. JESUS kommt.
    Ich erkenne Reihenfolgen, das heißt es gibt einen Ausgangspunkt und einen Endpunkt auf der Zeitlinie. http://christian090676.wordpress.com/

    Der Maya-Kalender 21.12.2012. Das ist ein Einzelereignis. Ich denke, darum gab es in der Vergangenheit immer wieder Weltuntergänge, die nicht eintrafen, weil Einzelereignisse den Prophezeiungen zugeordnet wurden.

    Christian

  196. #198 Florian Freistetter
    31. Januar 2011

    @Christian Kiesl: “Hallo! Ich erkenne in der Bibel, dass das Ende dieser Welt vor der Tür steht. JESUS kommt.”

    Ja wunderbar, den will ich eh einiges fragen. Ansonsten: seit 2000 Jahren lesen Leute den Weltuntergang und die Ankunft Jesus aus der Bibel heraus. Bisher hat es nie gestimmt – warum soll man jetzt dir glauben?

  197. #199 Christian Kiesl
    2. Februar 2011

    @Florian Freitstetter

    Hallo!

    Betrachte mal die Deutungen von jenen, die seit 2000 Jahren Weltuntergängen vorhersagen und die dann nicht eintrefen und es ist nachvollziehbar.

    Ich finde, das sind meistens Einzelereignisse die den Prophezeiungen zugeordnet wurden.

    z.B. Einige (besonders Protestanten) sehen in der Hure Babylon den Vatikan. Aber sie betrachten nicht die ganzen Verse. Mit sieben Berge und der Farbe purpur, das ist in ihren Augen gleich der Vatikan. Aber vieles passt nicht, wenn man die andere Bibelverse betrachtet. Und bei New York passt alles, es liegt am Meer und das erste Babylon im Irak nicht und Rom auch nicht, viele Nationen, viele Gewässer, 9/11 ist passiert als Präsident Bush regierte, 2013 wird der neue Wolkenkratzer auf dem 9/11 Gelände eröffnet, fünf Präsidenten sind gestorben, ….

    Die Länge der Namen passt auch und in der Mitte ist ein Y bei beiden: BAB Y LON NEW Y ORK

    Du kannst es ja mit einer Wahrscheinlichkeitsrechnung, wenn du es kannst, versuchen. Die Reihenfolge passt bei den Prophezeiungen der Bibel (Offenbarung und Daniel).

    Christian

  198. #200 Kuchlbacher Rudolf
    2. Februar 2011

    @Christian Kiesl

    Ich erkenne in der Bibel…

    Ich hoffe du glaubst jetzt nicht, dass du hier wirklich ernst genommen wirst…
    Oder ist dein letzter post einfach anders gemeint, und mein Ironiedetektor funktioniert um diese Uhrzeit noch nicht?!

  199. #201 Bullet
    2. Februar 2011

    und in der Mitte ist ein Y bei beiden: BAB Y LON NEW Y ORK

    HA!!! Das ist der BEWEIS!!!111einself
    Im Ernst: willst du uns verarschen?

  200. #202 Florian Freistetter
    2. Februar 2011

    @Christian: “Du kannst es ja mit einer Wahrscheinlichkeitsrechnung, wenn du es kannst, versuchen”

    Ich werd mich jetzt sicher nicht mit nem Bibelfreak auf ne mathematische Diskussion einlassen. Such dir doch einfach wen anderen zum missionieren; hier bringt das nix. Egal was ich sag, es wird zu dir nicht durchdringen. Wenn du es geil findest an den nahenden Weltuntergang zu glauben, dann mach das. Aber sei wenigstens so nett und geh anderen mit dem Scheiß nicht auf die Nerven.

  201. #203 georg
    2. Februar 2011

    Die Länge der Namen passt auch und in der Mitte ist ein Y …

    Was ich nicht ganz verstehe ist: Sind die Leute, die galuben dass in der Bibel Buchstabenrätsel verborgen sind, so doof, dass ihnen nicht klar ist, dass diese Rätsel im Originaltext enthalten sein müssen, und auch nur dort zu finden sind, und nicht in einer Übersetzung in eine andere Sprache.

    mfg georg

  202. #204 Nele
    2. Februar 2011

    @georg

    Ja.

  203. #205 Kuchlbacher Rudolf
    2. Februar 2011

    OMG ( ; ) )

    Der meint das wirklich ernst…

    Aus seinem oben geposteten link:

    …17 Diese großen Tiere, vier an der Zahl, bedeuten vier Könige, die sich auf der Erde erheben werden.
    Deutung Vers 17: USA, Russland, China, EU. Das die vier Länder viel zu sagen haben, dass zeigt sich, dass sie auch ständige Mitglieder in der UNO sind. USA, Russland und China und die EU (Frankreich, Vereinten Königreich)…

  204. #206 Bullet
    2. Februar 2011

    Deutung Vers 17: USA, Russland, China, EU. Das die vier Länder viel zu sagen haben, dass zeigt sich, dass sie auch ständige Mitglieder in der UNO sind.

    Aua aua. So also biegt man sich die Realität zurecht.
    Die EU ist also ein Land. Soso. Nebenbei: Der größte Player der EU – Deutschland – ist zumindest kein ständiges Mitglied im Sicherheitsrat der UN. “Ständige Mitglieder der UNO” sind allerdings viel mehr Staaten:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Mitgliedstaaten_der_Vereinten_Nationen

    Wie immer also zeigt sich, daß dummdreiste religiöse Fanatiker bereits mit einfachsten Begriffen hoffnungslos überfordert sind.

  205. #207 Kuchlbacher Rudolf
    2. Februar 2011

    @ Bullet

    Weiß nicht ob du es dir zugemutet hast, weitere Deutungen seiner Schwurbeligkeit zu lesen – Besser wirds allerdings an keiner Stelle.

  206. #208 MartinS
    2. Februar 2011

    Alles Blödsinn! Der meint das Siebengebirge bei Bonn! Und bekanntlich liegt ⇒direkt dahinter Eurasien, wo die Wissenschaftler herkommen, die bestimmt auch für ⇒die Farbe Purpur verantwortlich sind! Elohim!
    Irgendwie tut das Alles ziemlich weh!

  207. #209 tina89
    18. Februar 2011

    Hallo Florian..
    Du hast ja oben geschrieben

    “”…utom, “es wird passieren” (O4) gefolgt von etwas, das wir nicht lesen können (P4) und er “wird herabsteigen” yem (O5). Das letzte Zeichen beginnt mit “ta” gefolgt von etwas. Das allerdings ist nicht das Ende der Welt.”

    ok du sagst es ist nicht das Ende der Welt, aber es hört sich doch schon sehr unheimlich an.
    Was könnten die denn mit “er wird herabsteigen” meinen???
    Einen Gott der Maya??
    Und was genau ist das für ein Gott??

    Hast du noch mehr zu dem Thema gefunden?

    Es wird ja so viel spekuliert was alles passieren könnt.
    Sachen wo ich mir denke, wieso am 21.12.2012
    Das einzige was ich weiß ist, dass am 21.12.2012 die Wintersonnenwende ist.
    Aber WIESO soll die anders sein wie letztes Jahr oder vorletztes Jahr oder dieses Jahr???
    Weil viele sagen, dass alle Planeten in einer Reihe stehen und das nur alle 26000 Jahre vorkommt??
    Deinen Artikel dazu habe ich gelesen und du sagst, dass wird nicht vorkommen, aber was für ein Zyklus geht dann für die Maya zu Ende??
    Ist es Zufall, dass für die Maya bei der Wintersonnenwende 2012 ein Zyklus zu Ende geht oder hätte es auch einfach 2010 sein können???
    Ist es nicht die Aneinanderreihung der Planeten was die Maya gesehen haben???

    Was ist für dich als Astronom anders an der Wintersonnenwende 2012 als 2010 2009 und den Jahren zuvor???

    Ich hoffe, dass das nicht zu viele Fragen waren, aber ich hoffe du kannst sie beantworten.

    Gruß

  208. #210 Florian Freistetter
    18. Februar 2011

    @tina89: “aber es hört sich doch schon sehr unheimlich an.”

    Naja – nur wenn du es unheimlich machst 😉 Das irgendwer von irgendwo “herab steigt” findest du in jedem religiösen Text. Die Götter sind halt oben und wenn sie was von den Menschen wollen steigen sie “herab”. Die Bibel ist auch voll von diversem auf- und abgesteige. Warum sollte man gerade vor den Götter der Maya-Religion Angst haben bzw. ihre religiösen Texte für die Realität halten?

    Kennst du das Weihnachtslied “Süßer die Glocken nie klingen”? Dort heisst es im Text:

    Und wenn die Glocken dann klingen,
    gleich sie das Christkindlein hört,
    tut sich vom Himmel dann schwingen,
    eilet hernieder zur Erd.

    Aber deswegen haben wir jetzt ja keine Panik vorm Christkind…

    “aber was für ein Zyklus geht dann für die Maya zu Ende??”

    Unser Kalender benutzt 3 Zahlen um ein Datum anzuzeigen: Tag, Monat und Jahr. Am 31.12.1999 ist bei uns ein besonderer Zyklus zu Ende gegangen (tausend Jahre) und alle Zahlen unseres Kalenders haben sich geändert. Bei den Maya verwendet man 5. Zahlen um ein Datum zu beschreiben. Und er 21.12.2012 ist eben das große “Maya-Sylvester” wo sich dort alle Zahlen ändern. Und dieses Datum ist noch lange nicht fix – es ist immer noch unklar, wo die Maya den Startpunkt ihres Kalendes gesetzt haben. Könnte also genauso ein paar Tage/Monate/Jahre früher oder später sein.

    “Was ist für dich als Astronom anders an der Wintersonnenwende 2012 als 2010 2009 und den Jahren zuvor???”

    Überhaupt nichts. Außer, dass ich im Dezember 2012 wahrscheinlich wesentlich gestresster sein werde als sonst weil ich probiere den ganzen Unsinn der über dieses Datum verbreitet wird, richtig zu stellen 😉

    Mehr Infos gibts hier: http://2012faq.de

  209. #211 nobbi
    18. Februar 2011

    @Florian

    Ich bin immer wieder begeistert, wie Du Dich jeder Frage annimmst, auch wenn sie
    schon so oft gestellt wurde und dann so ausführlich wie möglich und vor allem
    auch verständlich beantwortest.

    Danke !!

    Du hast mir auch schon so geholfen, von dieser 2012 Panik wieder runter zu kommen.

    Die Beiträge hier sind echt informativ und z.T. auch unterhaltsam.
    Schön, hier ein Hintergrundwissen generieren zu können.

  210. #212 Tina89
    18. Februar 2011

    Vielen Dank für das Beantworten meiner Fragen.
    Finde es immer wieder erstaunlich, dass du auf alles eine Anwort hast.

    nochmals Dankeschön :)

  211. #213 Michaela
    20. März 2011

    Hi! ich habe mir jetzt alles durchgelesen, mann war ganz schön viel (;-) Aber danke das hat mir die Angst genommen.Und kann mit meiner Tochter Weihnachten feier Am 24.12.2012 Daaaanke (;-)

  212. #214 Unwissend
    20. März 2011

    Und ich glaube genau das sind die Momente für die der Herr Freistetter sich die ganze Mühe macht.
    Daher Daumen hoch und weiter so.

  213. #215 miguel
    14. Juni 2011

    Hallo,
    also ich glaube, dass sie nicht ganz über die Maya-Kultur Bescheid wissen.
    Ich bin Vorfahre von Südamerikanern und habe daher Erfahrung in deren Kulturen.
    Recherschieren sie das nächste Mal bitte ein bisschen besser!!!
    Lg Fiona

  214. #216 Basilius
    14. Juni 2011

    @miguel/Fiona
    Das klingt interessant.
    Was gibt es denn Ihrer Meinung nach über die Maya zu sagen, was hier im Artikel falsch dargestellt ist? Könnten Sie ihre Kritik bitte näher ausführen?

  215. #217 Kuchlbacher Rudolf
    14. Juni 2011

    @Fiona

    Ich bin Vorfahre von Südamerikanern

    ?

  216. #218 MartinS
    14. Juni 2011

    @miguel/Fiona

    Ich bin Vorfahre von Südamerikanern und habe daher Erfahrung in deren Kulturen.

    Falls Sie in einer Zeitschleife gefangen sind, wenden Sie Sich bitte an Ihr zuständiges Zeitreise-Unternehmen!
    Falls Sie aber *konkrete* ‘kulturelle’ Informationen haben, wo Dr. Freistetter falsch liegt, wäre es hilfreich, die Fehler genau zu benennen!

  217. #219 Florian Freistetter
    14. Juni 2011

    @miguel oder Fiona: Als “Vorfahre” der Maya können sie mir dann auch sicher genau sagen, was denn jetzt an meinem Artikel falsch ist. Ich habe zitiert was ein Mesoamerikanist erforscht hat und was ein Maya selbst zum Thema sagt. Wer von beiden hat Unsinn geredet?

  218. #220 Martina Zimmermann
    29. Juni 2011

    an…@miguel/Fiona,
    auch wenn sie Vorfahren haben oder sie sich mit der Kultur vereinen wollen, heißt es noch lange nicht, das sie in allen Belangen recht haben oder zu mindestens das Wissen haben. Es gibt auf der Welt genug Archäologen oder Historiker die sich mit Kulturen oder auch den Maya Kalender beschäftigt haben, da muss man kein Südamerikaner sein.
    Übrigens wenn es nach Andreas Fuls geht, endet der Maya Kalender nicht am 21.12.2012 sondern 208 Jahre weiter, das wäre dann im Jahre 2220. Unabhängig von dieser Zahl kam auch der kanadische Archäologe Bryan Wells, zu diesem Ergebnis, der über lange Jahre den Dresdner Kodex studiert hat. Auch andere Wissenschaftler kommen immer mehr zu dieser Theorie. Das heißt nicht das der Kalender der Maya falsch ist, sondern er wurde falsch gedeutet. Auch wenn viele Kulturen ähnliche Zeiten oder genau auf den 21.12.2012 hingedeutet haben, wurde nie von einem Weltuntergang geredet. Das sind Panikmacher und Verschwörer, die damit Geld verdienen. Was uns die Kulturen erzählen wollten oder was die Freimaurer auf Bauwerken an geheimen Code gemetzelt haben, das liegt an uns es heraus zu finden. Ja, unsere Kultur Generationen waren schon sehr gebildet und schlau und ich denke das wir die Geschichte, die wahre Geschichte, mit mehr Respekt weiter tragen sollten und sie nicht mit Verschwörung und Weltuntergang Theorien verschmutzen, das haben sie nicht verdient. Wenn die Welt zerstört wir, dann sind es wir Menschen und die Naturkatastrophen geben nur ihren Beigeschmack dazu. Wir leben in einer technologischen, Überbevölkerung`s Welt, wenn dann mal was passiert, dann sind es immer schlimmer Ereignisse. Vielleicht erzählten uns das die Kulturen, aber nie von einem Weltuntergang.

  219. #221 Florian Freistetter
    29. Juni 2011

    @Martina: “Auch wenn viele Kulturen ähnliche Zeiten oder genau auf den 21.12.2012 hingedeutet haben, wurde nie von einem Weltuntergang geredet.”

    Ich sage es gerne nochmal: Weder die Maya noch sonst irgendein Volk hat für den 21.12.2012 irgendwas “prophezeit”; schon gar keinen Weltuntergang…

  220. #222 Michaela Jack
    17. Juli 2011

    ich weiss nicht wie es mit der welt am 21 12 20012 aussieht aber sie wirt nicht untergehen wenn was untergeht dann wir menschen ich habe nur davor angst wie es meinem kind in 50 jahren geht

  221. #223 Unwissend
    17. Juli 2011

    Wir werden alle…… ….BRÖÖÖTCHEN

    “wenn was untergeht dann wir menschen ”

    woher die annahme ?

  222. #224 Andy
    24. Juli 2011

    ♡ ✭✿✭ ♡ Zu den Maya: Natürlich wird ein Weltuntergang stattfinden, nur nicht so wie man sich das jetzt vorstellen mag. Es steht ein neues “Zeitalter” an. Wassermann um genau zu sein. Der Aufstieg in ein NEUES UNIVERSELLES BEWUSSTSEIN. ♡ ✭✿✭ ♡

    ✭ Bist Du bereit für DIE WAHRHEIT? Wer ist Baphomet? ✭

    ✭ “Baphomet” heisst nichts anderes als “Vater des Verstehens”! Luzifer ist der Lichtbringer – “Baphomet” symbolisiert das GANZE als “Einheit” also ALLES. Hier geht es um das Gleichgewicht der Welten auch der Erde. Dunkel und Licht! Das eine kann ohne das andere nicht SEIN. LIEBE ist ALLES. Nicht mehr und nicht weniger! Der Gott der katholischen Kirche ist eigentlich eine pure Lüge um uns zu verdummen und “klein” zu halten!
    Das ist DIE WAHRHEIT. ✭

    ♡ What Kind of Monster Are You? ❤

    ♡ ✭✿✭ ♡ Let the MONSTER out of YOU to be FREE and shake off slavery! The MONSTER in YOU is NOT evil! Let it out to see the LIGHT! ♡ ✭✿✭ ♡

    ♡ ✭✿✭ ♡ Sind WIR nicht alle ein bisschen “MAYA”? ♡ ✭✿✭ ♡

  223. #225 Andy
    24. Juli 2011

    By the way: Danke Flo fürs freischalten! Die sind für Dich und Flo2 —-> ♡♡♡

  224. #226 Florian Freistetter
    25. Juli 2011

    @Andy: Gegen ein bisschen Satanismus hab ich ja nix. Aber gehts auch ein bisschen weniger pathetisch und dumm?

  225. #227 Andy
    25. Juli 2011

    Nein, leider nicht. Dumm? Verstehe ich nicht. Tut mir sehr leid. Liebe Grüsse, Andy

  226. #228 Bullet
    25. Juli 2011

    wow … der Text liest sich ziemlich …. teeniehaft. Zu viele “✿” und “✭”.

  227. #229 Andy
    25. Juli 2011

    Allgemeine Frage: Wie kann LIEBE dumm sein? <3

  228. #230 Andy
    25. Juli 2011

    Allgemeine Frage 2: Kann man durch Symbole vielleicht den Weg zu sich Selber leichter finden? <3

  229. #231 Andy
    25. Juli 2011

    Und noch einmal einen vorerst letzten Kommentar von mir: Ich bin mittler Weile 35 Jahre alt. Gestern hatte ich Geburtstag. Gratuliert aber NICHT mir sondern feiert EUCH mal bitte! Liebe Grüsse, Andy <3

  230. #232 Bullet
    25. Juli 2011

    Na hoffentlich is er jetzt fertig.

  231. #233 Florian Freistetter
    25. Juli 2011

    @Andy: “Allgemeine Frage: Wie kann LIEBE dumm sein? “

    Jede menschliche Handlung kann dumm sein. Das gilt ganz besonders für Liebe…

  232. #234 Andy
    25. Juli 2011

    @Flo
    LIEBE ist KEINE Handlung sondern ein GEFUEHL! 😉

    <3

  233. #235 Andy
    25. Juli 2011

    @Bullet
    Ja, ich bin erstmal “fertig”. :-) Viel Spass noch beim endecken von LIEBE. Danke! :-)

  234. #236 Unwissend
    25. Juli 2011

    Verliebt sein ist: Dopamin , Adrenalin , Endorphin und Cortisol

    “Neueren Untersuchungen des Gehirnstroms und Studien zufolge bewirkt Verliebtheit in Bereichen des menschlichen Gehirns, die auch für Triebe zuständig sind, die höchste Aktivität, was darauf schließen lässt, dass das Gefühl, das gemeinhin als „Liebe“ (im Sinne von Verliebtheit) bezeichnet wird, in seinem biochemischen Korrelat einen starken Zusammenhang mit dem biologischen Trieb aufweist.”

  235. #237 Basilius
    25. Juli 2011

    @Andy
    Und wozu waren jetzt diese lustigen Bildchen gut?

  236. #238 Andy
    25. Juli 2011

    @Basilius
    Gegenfrage: Solltest Du dich das vielleicht mal selber Fragen?

    So und jetzt gehe ich ein wenig spazieren. Wünsche euch noch einen schönen Tag. Bye Andy

  237. #239 Basilius
    25. Juli 2011

    @Andy
    Nein, sollte ich nicht.
    Wenn Du glaubst, etwas zu sagen zu haben, was für andere interessant sein könnte, dann wäre es in Deinem eigenen Interesse, das auch so zu sagen, daß Du von den anderen verstanden wirst.
    Wenn Du das nicht leisten magst, dann brauchst Du Dich auch nicht beschweren, wenn es keinen interessiert. So wirst Du auf jeden Fall nicht ernst genommen werden.

  238. #240 Andy
    25. Juli 2011

    @Basilius
    Hö? Habe ich mich jetzt beschwert? Ich denke nein. :-) Liebe Grüsse Andy…

    <3

  239. #241 Florian Freistetter
    25. Juli 2011

    @Andy: Mach mal endlich, was du gesagt hast und geh spazieren und spam mir hier nicht den Blog voll. Dein Licht & Liebe – Gefasel hat nix mit dem Thema zu tun!

  240. #242 Andy
    25. Juli 2011

    @Flo

    Hat es zwar sehr wohl, aber könnt ihr anscheinend noch nicht verstehn… bye… :-)

    Am besten “sperrst” Du mich wieder. <3

    ciao…

  241. #243 Kallewirsch
    25. Juli 2011

    aber könnt ihr anscheinend noch nicht verstehn…

    Das kann schon sein. Du hast ja auch ausser allgmeinen Phrasen und seltsam aneinander gereihten Wörtern nichts gesagt.

  242. #244 Bullet
    25. Juli 2011

    Boah. Ich fühl mich gerade wie geerdenbürgert.

  243. #245 Thomas J
    25. Juli 2011

    einen Thorst auf den Erdenbürger??

  244. #246 Bullet
    25. Juli 2011

    Jawollja!

  245. #247 SDG
    5. August 2011

    Die Wirtschaft und das Finanzsystem ist gerade im Begriff zusammenzubrechen! Das hab ich hier schon vor 2 Jahren geschrieben dass das passieren wird und ihr habt nur gelacht! Wir befinden uns im letzten Maya-Zyklus! Ein Megaereignis nach dem anderen! Wer jetzt noch nicht aufgewacht ist der hat verloren!

  246. #248 Florian Freistetter
    5. August 2011

    @SDG: “Das hab ich hier schon vor 2 Jahren geschrieben dass das passieren wird und ihr habt nur gelacht!”

    Du meinst vor 2 Jahren, als das Wirtschafts- und Finanzsystem schon mal zusammengebrochen war? Und als die Welt trotzdem weiter existiert hat?

    Abgesehen davon hast du hier – zumindest unter diesem Namen – hier noch gar nix geschrieben.

    Wann ist der letzte Maya-Zyklus denn eigentlich vorbei? D.h. ab wann wärst du bereit einzugestehen das du dich geirrt hast, sollte die Welt doch nicht untergehen? Oder ist die Möglichkeit das du dich irren könntest nicht vorgesehen?

  247. #249 Basilius
    5. August 2011

    Und noch einer…

    @SGD
    OK, haben Deinen Kommentar gelesen.
    Und?
    Hast Du den Artikel ganz oben gelesen?
    Hast Du irgendetwas etwas dazu zu schreiben, was man ernst nehmen könnte?

  248. #250 klauszwingenberger
    5. August 2011

    Börsentipps vom Maya, cool.

    Kann man damit was verdienen? Vielleicht mit Maya-Bonds, mit denen auf fallende Kurse gewettet wird?

  249. #251 cimddwc
    5. August 2011

    Welcher endende Maya-Zyklus war das 1929 nochmal…?

  250. #252 Jasmin
    6. September 2011

    @Florian
    Du bist echt der beste ich hatte richtige panik von wegen 21.12.2012 weil jeder davon gesprochen hatte und immer wieder was neues im Fernseher kam, aber dann hatte ich dein Blog entdeckt und das hat mir überwiegend meine Angst genommen… Jedoch werde ich erst keine Angst mehr haben wenn der 21.12.2012 vorbei ist 😉

  251. #253 Vero
    17. September 2011

    Die komplette Website über den Maya-Prophezeiungen http://www.sabiduriamaya.mex.tl und http://sabiduria-maya.blogspot.com

  252. #254 Roland
    17. September 2011

    Das ist die offizielle Homepage dazu mit allen Details: http://www.diebienemaja.de/

  253. #255 Florian Freistetter
    17. September 2011

    @Vero: “Die komplette Website über den Maya-Prophezeiungen”

    Nur weil irgendwer etwas “Maya-Prophezeiung” nennt, muss das noch lange nicht so sein. Wie wärs denn mit ner vernünftigen bibliografischen Angabe, in welche Codizes die Prophezeiungen nachgelesen werden können?

  254. #256 Antiesotante
    17. September 2011

    Ach, gerade diesen Weltuntergang hätte ich mir so gern zunutze gemacht, schließlich hätte ich keine Weihnachtsgeschenke kaufen müssen. 😉

  255. #257 Andre Barkow
    26. September 2011

    Also erstmal will ich sagen das ich keinerlei Ahnung von dem ganzen Kram habe da ich weder Studiere, oder überhaupt die Chance habe sowas genauer zu Studieren,- ausser zu Hause im Internet ( bin erst 17 Jahre und Schüler einer Berufsschule). Aber eins weiß ich! Die Maya haben Prohezeit das die Welt sich am 21.12.2012 verändern wird. Sie reden nicht von dem Weltuntergang sondern nur von einer Veränderung und das wir Menschen sozusagen die Chance zwischen guter oder schlechten Veränderung haben.
    Sie besagen das wir allein die Macht hätten was zu bewegen und nicht die Astronimie.
    Naja aber so wie es momentan aussieht wird es sich wohl zum schlechten wenden. Man bedenke das es seit kurzem mehr Naturktastrophen gibt.
    Also macht euch keine Gedanken mehr darüber was sie vorhergesagt haben und denkt an jetzt , lebt euer Leben so wie Ihr es wollt. Denn man kann sich über diesem Thema echt Streiten. Denn manche Glauben den Maya und andere wiederum Glauben daran das die Welt und die menschheit unendlisch bestehen bleibt.
    Niemand weiß es , nichteinmal die Maya und deswegen müssen wir bis zu dem besagten Tag warten. Und falls doch die Welt untergehen wird : Wir haben sowie so keine Chance zu überleben ! Also was haben wir schon zu verlieren. Wir sind wohl oder übel dazu gezwungen zu warten !

  256. #258 TheBug
    26. September 2011

    Wenn Du keine Ahnung davon hast, wie kannst Du dann so sicher sein, dass es so eine Prophezeiung gibt? Und das obwohl nicht mal die heute lebenden Nachfahren der Maya von so einer Prophezeiung wissen?

  257. #259 Bullet
    26. September 2011

    Aber eins weiß ich! Die Maya haben Prohezeit das die Welt sich am 21.12.2012 verändern wird.

    Wie TheBug schon sagte: bitte mal eine Quelle dafür. Irgendwoher wirst du es ja haben. Und diese Quelle muß zu allem Überfluß ja auch noch glaubwürdig sein. P.M. fällt also schon mal aus.

    und das wir Menschen sozusagen die Chance zwischen guter oder schlechten Veränderung haben

    Was wiederum die wirklich fiese Frage aufwirft, wessen Perspektive hier der Maßstab ist. Bisher klingt das wie Astrollo-Gewäsch.

    Sie besagen das wir allein die Macht hätten was zu bewegen und nicht die Astronimie.

    Hä?

  258. #260 Adent
    26. September 2011

    Also als erstes will isch mal sajen, daß ich von nix ne Ahnung hab, aber ne Meinung hab ich, woll.
    Und die Meinung ist die, ich glaub das alles, was die Maja sagt, auch der Willi glaubt es und der muß es ja wissen. (Ironie off)
    Das ist doch alles glasklarer Humbug, reine Abzocke, da natürlich die Welt am 21.12.2012 nicht untergehen wird (ich biete eine Wetet an, wenn die Welt am 21.12.2012 untergeht zahle ich jedem der dagegen hält 1 Milliarde Euro, wenn Sie nicht untergeht bekomme ich von jedem 1 Euro, OK? Wenn genügend mitmachen müßte ich danach Millionär sein.
    Wann geht die Welt wirklich unter? Natürlich am 21.12.2112 ist doch logisch. Oder vielleicht auch am 11.11.2011, ne paßt wegen der 20 nicht, dann eben am 20.12.2012, hey Mist, dann kriege ich ja meine Millionen nicht.
    Also wie gesagt ich hab von nix ne Ahnung, aber davon unheimlich viel.
    Warten wir es doch einfach ab, ich laß mich auch gern verklagen wenn die Welt am 20.12. untergeht ;-).

  259. #261 Florian Freistetter
    26. September 2011

    @Andre Barkow: “Aber eins weiß ich! Die Maya haben Prohezeit das die Welt sich am 21.12.2012 verändern wird. “

    Weisst du, ich probiere seit Jahren herauszufinden, wo man denn diese angeblichen Maya-Prophezeiungen für 2012 nachlesen kann. Wenn du das also so genau weißt, dann sag mir BITTE wo das steht. Ansonsten gehe ich mal davon aus, dass du das einfach nur nachplapperst ohne zu wissen wovon du redest, so wie die ganzen anderen Weltuntergangsfans…

  260. #262 Mausi
    26. September 2011

    Gestern Abend stand bei web.de in den online Nachrichten: “Geht Ende 2012 die Welt unter?” Da berichten sie vom Maya-Kalender und dem angeblich einzigen handschriftlichen Hinweis der Maya. Zitat: “Aber in Dresden befindet sich die einzige Schrift, die einen Kalender und ein Apokalypse-Bild enthält”, sagt Bürger. So zeigt das letzte Bild eine katastrophenartige Sintflut mit mythischen Tier- und Göttergestalten. Aus dem Maul eines Himmelsdrachens stürzen Wasserfluten auf die Erde.
    So viel zum angeblichen Weltuntergang…..

  261. #263 Florian Freistetter
    26. September 2011

    @Mausi: “Gestern Abend stand bei web.de in den online Nachrichten: “Geht Ende 2012 die Welt unter?” Da berichten sie vom Maya-Kalender und dem angeblich einzigen handschriftlichen Hinweis der Maya. “

    Ja und? Im Dresdner Codex steht was über ne Apokalypse. Apokalyptische Texte findet man in jedem religiösen Buch, daran ist nichts besonderes. Was NICHT im Dresdner Codex steht, ist das Datum “2012”. Aber ok, wer sich gerne Angst einjagen lässt, dem reicht ja mittlerweile schon das Wort “Maya” um in Panik zu verfallen…

  262. #264 Mausi
    26. September 2011

    Auf dieses Datum sind die ja nur gekommen, weil da der Kalender angeblich endet.
    Vor ein paar Tagen kam was über Nostradamus im TV – endlich mal was Gescheites! Nicht so ein Quatsch wie der “Nostardamus Effekt”. Warum machen die das nicht mal über die Maya? Dann würde vielleicht mal etwas Ruhe zu diesem Thema einkehren….

  263. #265 Unwissend
    26. September 2011

    Bei mir geht auch jedes Jahr am 31.12 die Welt unter jedenfalls so lange bis ich den neuen Kalender an die Wand genagelt habe…

  264. #266 TheBug
    26. September 2011

    …und die Aspirin gefunden…

  265. #267 Unwissend
    26. September 2011

    … joa die sucht man immer….

  266. #268 Temmay
    7. November 2011

    Der Mayakalender endet am 08. April 2017. Die Maya haben mit Schalttagen gerechnet und ihre Kosmologie ist gänzlich anders ausgerichtet als bisher bekannt.

  267. #269 klauszwingenberger
    7. November 2011

    Wurde aber auch Zeit für einen neuen P-Day (P wie panic). Nett, dass diese fulminante Einsicht auch gleich in eine Buchreklame verpackt ist.

  268. #270 Wolf
    7. November 2011

    Juhu!

    Ich dachte schon es würde dann erst mal aufhören mit den Maya. :-)

    Glück gehabt, es werden noch viele lustige Jahre folgen.

    Mal sehen was so im November 2016 festgestellt wird, warum denn die Erde laut Mayakalender nicht im April 2017 untergeht. Wahrscheinlich kann man das Buch dann auch bei dem o.g. Verlag für nur 39,95 € (Ich rechne ja gerne noch zurück in D-Mark: geschmeidige 78 DM [grob 1:2 😉 ] wollen die für einen haufen wertloses Papier?!?) erwerben. Ich bin echt in der falschen Bransche tätig…

    Ernsthaft: merken die Weltuntergangsanhänger nicht langsam mal, dass sie verarscht werden, oder spüren die die Einschläge gar nicht mehr?

  269. #271 Tem
    7. November 2011

    Anscheinend ist man nicht bereit neue Erkenntnisse anzunehmen, die mit dem Weltuntergangszenario nichts zu tun haben, sondern sich auf Fakten beziehen.

    Seit Jahren versucht man die richtige Korrelationskonstante zu finden und damit die richtige Anbindung zwischen Mayakalender und Gregorianischem Kalender herzustellen.
    Die Lösung gibt es jetzt!!!

  270. #272 Eisentor
    7. November 2011

    Oh großer Meister teile deine neuen Erkenntnisse mit uns Unwissenden!

  271. #273 Wolf
    7. November 2011

    Ich mag ja ein “Erkenntnisverwiegerer” sein, aber was hat der Dredner Kodex mit dem Kalender der Maya zu tun?

    Übrigens richtig cool: ein Shop der nur ein Einziges (!) Buch anbietet.

    Wer dafür ist den WerbeSpam zu löschen hebe bitte die Hand. (meine ist oben)

  272. #274 Florian Freistetter
    7. November 2011

    @Tem: “Anscheinend ist man nicht bereit neue Erkenntnisse anzunehmen, die mit dem Weltuntergangszenario nichts zu tun haben, sondern sich auf Fakten beziehen.”

    Nur gehts hier halt konkret um den angeblichen Weltuntergang. Die Korrelationskonstante zwischen den Kalendern ist außer für ein paar Mesoamerikaniste nicht wirklich von Bedeutung. Da der Mayakalender nicht endet, ist es auch egal, WANN er nicht endet.

  273. #275 Temmay
    7. November 2011

    Es dürfte für Mayainteressierte wohl zum Standardwissen gehören, dass der Dresdner Codex aus Mayapan, wahrscheinlich um 1250 enstanden, stammt.

  274. #276 Wolf
    7. November 2011

    OK.
    Hihi. :-)
    Gehe mich für meine Unwissenheit schämen…
    Und wieder da.

    Man lernt nie aus.

  275. #277 Temmay
    7. November 2011

    @Nur gehts hier halt konkret um den angeblichen Weltuntergang. Die Korrelationskonstante zwischen den Kalendern ist außer für ein paar Mesoamerikaniste nicht wirklich von Bedeutung. Da der Mayakalender nicht endet, ist es auch egal, WANN er nicht endet.

    Nein?! Anhand der z.Zt. verwendeten Korrelationskonstante GMT 584283, die für den 06.09.3114 v. Chr. nach Julianischem Kalender steht, berechnet sich das bisherige Ablaufdatum des 4. Teilzykluses des Mayakalenders zum 21.12.2012 Gregorianischer Kalender. Wenn diese Korrelationskonstante nicht stimmt, dann verändern sich logischerweise der Beginn und das Ende.

  276. #278 noch'n Flo
    7. November 2011

    @ Temmay:

    Hat es einen Sinn Dir zu erklären, warum Kalender grundsätzlich nicht enden (was dann auch für den Maya-Kalender gilt)? Bist Du bereit, Deinen Irrtum einzugestehen, wenn Du eines Besseren belehrt wirst? Oder willst Du hier nur dumm rumpupen und peinliche Werbung für ein noch peinlicheres Buch machen?

  277. #279 Temmay
    7. November 2011

    Schön, wenn man nicht lesen kann. Es verschiebt sich das Ende des 4. Teilzykluses des Mayakalenders, damit ist mit keinem Wort die Rede von einem Ende des Kalenders an sich! Es findet nur ein Wechsel vom 4. in den 5. Teilzyklus statt.
    Übrigens ist ein “Ende eines Kalenders” eine Frage der Definition. Ein Julianischer Kalender wurde 1582 von einem Gregorianischen Kalender abgelöst. Also endete der Julianische Kalender 1582.

  278. #280 Florian Freistetter
    7. November 2011

    @Temmay: “Wenn diese Korrelationskonstante nicht stimmt, dann verändern sich logischerweise der Beginn und das Ende. “

    Du hast nicht verstanden, was ich gesagt habe. Lies meinen Satz nochmal genau: Da der Mayakalender nicht endet, ist es auch egal, WANN er nicht endet.

    Ob 2012 oder irgendein anderes Datum: Es ist schnurz, weil keines dieser Daten von Bedeutung für Leute ist, die nicht zufällig Mesoamerikanisten sind. Der Mayakalende ENDET nicht.

  279. #281 cimddwc
    7. November 2011

    Irgendwelche großen “Teilzyklen” mögen ja enden – das war ja in unserem Kalender 999 und 1999 genauso. Diverse Realitätsignoranten haben diverse schlimme (oder gelegentlich tolle) Dinge behauptet – manche sogar direkt, ohne sie alten “Propheten” oder Völkern in den Mund zu legen –, gerne verbunden mit Hinweisen auf ihre Bücher und DVDs (okay, 999 eher weniger^^), oder teure Hilfsmittel, Wegezölle fürs Seelenheil, u.v.a.m. – und dann ist nichts dergleichen passiert, der nächste “Teilzyklus” kam, und die diversen Realitätsignoranten haben sich neuen Daten zugewandt. Manche sicherheitshalber schon vorher, wie man sieht.

    Die interessanteste Frage ist dabei eigentlich, wie viele nicht stattfindende Weltuntergangs-/Wandel-/Bewusstseinssprungs-/etc.-Termine sie in einen bestimmten Zeitraum quetschen können, ohne sich selbst lächerlich vorzukommen…

  280. #282 Florian Freistetter
    7. November 2011

    @Temmay: “Also endete der Julianische Kalender 1582. “

    Ne, er wurde nur nicht mehr benutzt. Aber ok, egal ob jetzt ein Zyklus des Maya-Kalenders 2012 oder sonstwann endet – mit dem Thema hier hat es nix zu tun und Werbung für dein Buch hast du jetzt auch genug gemacht. Also lassen wir das.

  281. #283 Boron
    7. November 2011

    @Temmay

    Übrigens ist ein “Ende eines Kalenders” eine Frage der Definition. Ein Julianischer Kalender wurde 1582 von einem Gregorianischen Kalender abgelöst. Also endete der Julianische Kalender 1582.

    Das ist so nicht Korrekt. Ein Kalender ist ein System aus hierarchischen Zyklen und Zyklen haben per Definition kein Anfang/Ende. Lediglich die Nutzung solcher Systeme durch Menschen haben Anfang und Ende. Und irgendwie schmeißt du hier beides gerade in einen Topf.

    Außerdem verstehe ich nicht, warum der Anfang der Maya-Zeitrechnung mit einem Datum des Julianischen Kalenders übereinstimmen soll. Hatten die Mesoamerikanisten, die das seinerzeit so entschlüsselt hatten, denn den Gregorianischen Kalender noch nicht genutzt? Schwer vorstellbar, dass sich Europäer schon vor 1582 so eingehend mit der Maya-Kultur befasst haben sollen.

  282. #284 Kallewirsch
    7. November 2011

    Also endete der Julianische Kalender 1582.

    Wusstest du, dass der Julianische Kalender zb in Russland noch bis in den Herbst 1917 benutzt wurde?
    England stellte 1752 auf gregorianisch um. Die USA überhaupt erst nach ihrer Unabhängigkeitserklärung, die bekanntlich 1776 erfolgt.
    Und auch heute noch ist der julianische Kalender in einigen orthodoxen Kirchen immer noch in Gebrauch.

    Davon, dass der julianische Kalender 1582 ‘endete’, kann also überhaupt keine Rede sein. Wobei ich ‘enden’ großzügig als ‘nicht mehr benutzt’ interpretiere.

    Wieder mal: Prüfe deine ‘Argumente’, ehe du sie präsentierst! Zu keiner Zeit der Geschichte war das leichter als heute. Warum tust du es nicht?

  283. #285 JV
    7. November 2011

    “Übrigens ist ein “Ende eines Kalenders” eine Frage der Definition.”

    Ungefähr so, wie eine Uhr stehenbleibt, sobald ich mir eine neue kaufe…

  284. #286 noch'n Flo
    7. November 2011

    @ Temmay:

    Wieso sollte etwas so willkürlich (von Menschenhand) festgelegtes wie ein Kalender überhaupt Auswirkungen auf die Dinge in der Welt haben?

  285. #287 Boron
    7. November 2011

    @Kallewirsch
    Upps, in England erst im 18. Jh? Stimmt, in Deutschland haben die Protestanten ja auch den Julianischen Kalender noch länger benutzt (daher auch die Redewendeung “zwischen den Jahren”, weil der Jahreswechsel für Katholiken und Protestanten mehrere Tage auseinanderlag). Merke: Erst denken – dann posten.

  286. #288 Temmay
    7. November 2011

    Bleiben wir bei der Definition “Ende eines Kalenders”. Wenn die Sprache vom Ende des Julianischen Kalenders 1582 ist, dann bezieht sich dies auf den hiesigen Kulturkreis der unter dem Regime der römisch-katholischen Kirche stand. Und für diese Region endete damals der Julianische Kalender 1582. Als Yucatán 1541 erobert wurde galt der Julianische Kalender als Kalendersystem und deshalb hat der damalige Bischof Diego de Landa 1566 in seinem “Bericht aus Yucatán” den damals noch benutzten Mayakalender in Verbindung mit dem Julianischen Kalender in seinem Bericht aufgeschrieben.
    In anderen Kulturkreisen haben Kalenderwechsel zu anderen Zeiten stattgefunden. Wollte man diese Diskussion hier weiterführen, dass verschiedene Kalendersysteme auch weiterhin genutzt werden können, dann sollten wir z.B. auch die Kalender der Baylonier und Ägypter mit berücksichtigen, mit denen man natürlich heute auch noch rechnen könnte.

  287. #289 Kallewirsch
    7. November 2011

    @Boron
    Jep. Die Protestanten haben und hatten es nicht so mit den Dingen, die aus Rom per päpstlicher Bulle verordnet wurden.

  288. #290 Temmay
    7. November 2011

    @Wieso sollte etwas so willkürlich (von Menschenhand) festgelegtes wie ein Kalender überhaupt Auswirkungen auf die Dinge in der Welt haben?

    Hat es auch nicht. Der Rummel um den 21.12.2012 als Weltuntergang ist von Menschenhand gemacht. Dieser Rummel hat nichts mit der Kosmologie der Maya zu tun und schon gar nichts mit dem Mayakalender an sich. Für die Maya erfolgt nur der Wechsel vom 4. Teilzyklus in den 5. Teilzyklus.

  289. #291 Eisentor
    7. November 2011

    @Temmay

    Bleiben wir bei der Definition “Ende eines Kalenders”. Wenn die Sprache vom Ende des Julianischen Kalenders 1582 ist, dann …

    Damit ist aber das Ende des Maya Kalenders sicher nicht 2017 sondern 14 Hundert irgendwas.

  290. #292 Kallewirsch
    7. November 2011

    dann bezieht sich dies auf den hiesigen Kulturkreis

    Aha.
    Und warum noch mal, soll nun eine Kalenderreform die sich ‘auf den hiesigen Kulturkreis’ bezieht, irgendwelche globalen Auswirkungen haben?
    Dass der julianische Kalender per Dekret als nicht mehr zu verwendend (im hiesigen Kulturkreis) eingestuft wurde, steht ja außer Frage. Aber außer der Schlussfolgerung “er wird nicht mehr verwendet’ sehe ich eigentlich nichts, was man damit jetzt in Zusammenhang bringen könnte. Denn das bedeutet ja nicht, dass er deswegen geendet hat, wie seine Weiterverwendung in anderen Kulturkreisen ja zeigt.
    Ein Kalender ist nichts anderes als eine Tageszählung, und die kann nicht enden, weil man ja zu jedem beliebigen Tag eines Kalenders immer einen Nachfolgetag angeben kann und auch mit den vorgesehenen Möglichkeiten dieses Kalenders benennen kann.

  291. #293 Barton Fink
    7. November 2011

    Bin verwirrt:
    Egal ob was für ein Zyklus auch immer wann auch immer endet, 2012, 2017, 3256, das Ganze hat doch erstens keine Auswirkungen auf globale Geschehnisse an diesen Wechselzeitpunkten und zweitens auch Null Einfluss auf was für welche rauchgeschwängerten Vorraussagen irgendwelcher vorindustrieller Völker.

    Um was geht’s jetzt bei diesem Nebelgefecht eigentlich? Um aktuelle Auswirkungen oder um geschichtliche Interpretationen des Maya Kalenders?

  292. #294 klauszwingenberger
    7. November 2011

    @ Barton Fink:

    Es geht genau um ein ordentliches Tamtam für einen irrelevanten Schmöker, den Temmay auf seiner Homepage anbietet. http://www.temmay.de/shop/index.php

  293. #295 Barton Fink
    7. November 2011

    Danke!
    Also mit Shakespears Worten: Viel Lärm um Nichts!

  294. #296 Temmay
    7. November 2011

    Um was es geht?
    Es geht um die Wahrheit!
    1. Woher kommt das Gerede um einen Weltuntergang am 21.12.2012?
    2. Was bildet die Grundlage für dieses Gerede?

  295. #297 Barton Fink
    7. November 2011

    Wir nehmen den Shakespeare mit “e” …

  296. #298 Barton Fink
    7. November 2011

    OK:
    1. Von Personen mit hirnrissigen Ideen
    2. Gar nichts!

    Case closed no book needed!

  297. #299 MartinB
    7. November 2011

    Aber toll ist, dass man auf der homepage das eine Buch sortieren kann – von A-Z oder Z-A, nach Preis usw…

  298. #300 noch'n Flo
    7. November 2011

    @ Temmay:

    Um was es geht?
    Es geht um die Wahrheit!

    Oder vielleicht doch eher darum, Dein Buch zu verkaufen? Oder was willst Du sonst hier?!?

  299. #301 klauszwingenberger
    7. November 2011

    …ein Buch ohne Verfasserangabe; wer steht eigentlich für das Zeug gerade, das da drin steht? Die Inhaberin der Temmay-Seite, die ansonsten Reißverschlüsse verkauft? http://www.reissverschluss-versand.eu/impress.html

  300. #302 Wurgl
    7. November 2011

    @MartinB

    Ist es nicht so, dass bis zu zwei Items immer sortiert sind? Entweder auf-steigend oder absteigend, egal welches Kriterium. Das Chaos der Unsortiertheit fängt erst mit 3 Items an.

  301. #303 Boron
    7. November 2011

    @klauszwingenberger
    Die Autorin heißt Jutta Keller und eine kurze Webrecherche hat ergeben, dass es sich höchstwahrscheinlich um diese Person handelt (das Buch ist auf der Homepage zwar nicht gelistet, aber die bisherigen Publikationen lassen das schwer vermuten).

    @Temmay
    Das mit dem Bischof scheint tatsächlich zu stimmen. Allerdings ist dann die Frage, wie ernst die in dem von dir beworbenen Buch präsentierten Ergebnisse zu nehmen sind, angesichts der Qualifikation der (von mir als solche ausgemachten) Autorin.

  302. #304 Florian Freistetter
    7. November 2011

    @alle: Temmay hat sich per Email bei mir von der Diskussion abgemeldet und wollte auch, das die Konversation gelöscht wird. Da hier aber auch andere Leute beteiligt waren, werde ich das nicht machen. Aber vielleicht könnten wir das Thema jetzt trotzdem beenden. Es ist vollkommen offtopic. Wenn, dann passt es hier her: http://www.scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2009/11/die-geschichte-mit-dem-falschen-mayakalender.php

  303. #305 Wurgl
    7. November 2011

    @Boron
    ISBN-Nummer ist gelistet und da kann man suchen (und wenn man die URL vergisst, dann via Wikipedia, irgendwo gibts immer einen Artikel mit einem Buch + ISBN-Nummer). Die Autorin stimmt.
    https://portal.d-nb.de/opac.htm?method=simpleSearch&query=9783981465105

  304. #306 noch'n Flo
    7. November 2011

    @ FF:

    Ende der Diskussion ist absolut i.O., aber die eventuelle weitere Diskussion passt auch sehr gut hier.
    Oder hier.

  305. #307 Lanny
    11. November 2011

    Hola Leute,
    ich habe jetzt sehr viel gelesen und möchte eigentlich auch etwas dazu schreiben. Da ich aber noch meine ganzen Eindrücke sortieren muss und etwas länger hierfür brauche, melde ich mich im Januar 2013 noch einmal. Dann kann ich mehr darüber sagen. Da ich mich beim Weltuntergang am 21.12.2012 auf dem Zocalo in Mexico City befinde, müsste ich eigentlich alles mitbekommen.

  306. #308 Lanny
    11. November 2011

    Ach ja !!! Hatte ich vergessen.

    Hört doch einfach damit auf, mit der Angst der Menschen zu spielen.
    Ich glaube keiner will wirklich wissen, wann das Ende naht !
    Nicht das der Erde und auch nicht sein eigenes.

  307. #309 Florian Freistetter
    11. November 2011

    @Lanny: “Hört doch einfach damit auf, mit der Angst der Menschen zu spielen”

    Wer spielt hier mit der Angst der Menschen? Doch die Leute, die überall rumlaufen und uns erzählen, was am 21.12.2012 alles für schlimme Dinge geschiehen. Meine Artikel hier schreibe ich genau aus dem Grund: Um den Menschen zu erklären, dass sie keine Angst zu haben brauchen, weil der ganze Maya-2012-Kram völliger Quatsch ist.

  308. #310 manuel
    21. Dezember 2011

    Wenn ihr noch mehr über den Kalender der Maya wissen wollt, es wird in Dresden der einzige original auf Baumrinde gezeichnete Text von den Maya ausgestellt. Es ist erstens dort sehr Interresant, da man dort mehr über den Kalender erfährt und dort bekommt man auch sicher Kontakt zu leuten, die diesen Mayacodex entschlüsset haben. Übrigens: die Maya schrift ist noch nicht vollkommen entschlüsselt. Der Text wird im Buchmuseum der SLUB ausgestellt.

  309. #311 manuel
    21. Dezember 2011

    Übrigens, dein Block hat mir sehr bei meiner recherche geholfen und mir meine Irrtümer gezeigt.
    Danke

  310. #312 Hobbyastronom
    30. Dezember 2011

    Hätte nicht die Welt nicht schon am 11. August 1999 (Sonnenfinsternis) und am 31.12.1999 untergehen sollen? Wenn da die sogenannten Wahrsager recht bekommen hätten, dann wäre es gar nicht mehr zum 21.12.2012 gekommmen. Selbst Maya-Wissenschaftler behaupten nicht dass die Welt untergeht. Das ist wieder eine billige Pannikmache. Die Menschheit hat schon 2 Weltkriege überlebt obwohl die ereignisse sehr schreklich waren, dann werden die den 21. Dezember 2012 auch überleben. Meiner meinung nach ist das reine Panikmache und Schwachsinn. Bin neugirig was die Wahrsager am 22.12.2012 sagen, warum die Welt nicht untergegangen ist.

  311. #313 Ron
    2. Januar 2012

    Möchte auch mal meinen Kommentar zu diesem Thema abgeben.

    Ich kann die ständigen Zweifler jeglicher esoterischer Diskussionen nicht mehr hören, ebenso, die Unheils Vorherseher.

    Meiner Meinung nach wird es keinen Weltuntergang geben, da die Mayas auch dies nie behauptet haben. Es war lediglich von einer Zeit des Wandels die Rede.

    Dieser Prozess hat schon 2005 angefangen und findet laut Kalender 2012 seinen Abschluss.

    Wer Interesse hat, findet mit Anya Schmidt (Zeit des Wandels) eine tolle Doku zu dem Thema.
    Seid Ihr wirklich alle schon so blind in Eurer Matrix verhaftet, dass Ihr nichts mehr mitbekommt?

    Wer genau hinschaut und ein bisschen Geist besitzt kann ohne Esoteriker, Wissenschaftler, Maya Historiker oder Verschwörungstheoretiker zu sein oder zu werden, ganz klar folgendes erkennen.

    Das westliche System, aber auch die Unterdrücker Systeme können und werden auf Dauer so nicht mehr funktionieren können. Es ist nur eine Frage der Zeit, bis das Finanzsystem nicht mehr künstlich am leben gehalten werden kann und zusammen bricht.
    Naturkatastrophen häufen sich, der Mensch wir zum Teil immer ignoranter, egoistischer und unglücklicher.
    Glaubt wirklich irgendjemand, dass es dort draußen die nächsten 500 Jahre so weiter geht?
    7 Milliarden Menschen, der Großteil ist so arm, wie es sich die meisten von Euch noch nicht mal vorstellen können, dafür gibt es einzelne Superreiche die den Planeten immer weiter ausbeuten.

    Wir haben nun alle die Chance für unsere Kinder und Enkel eine bessere Welt zu schaffen. Jedes Lebewesen hat es verdient glücklich zu sein, deshalb hoffe ich dass Habgier und das System so wie wir es kennen ein Ende findet.

    Nutzen wir diese Chance, können wir ohne Verzicht unserer Technologie ein Leben im Einklang mit Mutter Natur leben und auch Hunger und Leid besiegen.
    Nutzen wir dies nicht, dann denke ich ist es ne Frage der Zeit, bis der Virus Mensch von diesem Planeten eliminiert wird.

    Ursache und Wirkungsprinzip

    AL

    Ron

  312. #314 Bullet
    2. Januar 2012

    @Ron:
    du bist ja lustig.

    Meiner Meinung nach wird es keinen Weltuntergang geben

    Dir ist hofentlich klar, daß Meinung relativ wenig an Fakten ändern kann, oder? Das ist genauso schief wie “meiner Meinung nach hat dieser Würfel 8 Ecken.”

    Dieser Prozess hat schon 2005 angefangen

    An welchem Tag jenes Jahres? Und: woran machst du das fest?

    und findet laut Kalender 2012 seinen Abschluss

    In meinem Kalender 2012 (Karstadt, 3,99 €) steht davon nichts.

    Seid Ihr wirklich alle schon so blind in Eurer Matrix verhaftet, dass Ihr nichts mehr mitbekommt?

    Egal, was du dir einbildest: komm runter davon.

    Naturkatastrophen häufen sich

    Welche? Wie hoch ist der Anstieg? Ab wann ist ein Ereignis eine “Naturkatastrophe”?

    Wir haben nun alle die Chance für unsere Kinder und Enkel eine bessere Welt zu schaffen.

    Ach? Wodurch denn? War das etwa vor 2005 anders? Wenn ja: was fehlte?

    Jedes Lebewesen hat es verdient glücklich zu sein

    Wieso?

    können wir ohne Verzicht unserer Technologie ein Leben im Einklang mit Mutter Natur leben und auch Hunger und Leid besiegen.

    Nein. Wie kommst du auf solchen Mist?

    dann denke ich ist es ne Frage der Zeit, bis der Virus Mensch von diesem Planeten eliminiert wird.

    Weniger Hollywood-Filme nachplappern ist immer ein guter Anfang.

  313. #315 Unwissend
    2. Januar 2012

    “Nutzen wir diese Chance, können wir ohne Verzicht unserer Technologie ein Leben im Einklang mit Mutter Natur leben und auch Hunger und Leid besiegen”

    Hopp Hopp ab auf den Baum in der Savanne mit dir…..

  314. #316 amie
    13. Januar 2012

    Ich glaube nicht das die Welt untergeht. Die Mayas kennzeichnen einen neuen Zyklus und nicht mehr und nicht weniger. Vielleicht ist dieser neue Zyklus vielmehr spirituell gemeint. Und sollte die Welt doch untergehen, dann ist es sowieso zu spät sich Gedanken darüber zu machen.

  315. #317 Marcel
    24. Januar 2012

    HEEEYYY 2012!!! Willkommen in der 5.Dimension!! Ich habe Nostradamus überlebt! Nur doof das jetzt am 21.12.12 alles vorbei is :( Naja Have Fun beim Nibiriu Highlightday! Ich schreib euch danach ausführlich ob ich untergegangen bin, ein Planet in meine Garage gekracht ist oder sich mein Bewußtsein erweitert hat. Beim letzteren Fall schick ich euch ne Tmail. (telepathische Mail, hat 2010 die Email abgelöst)

  316. #318 Susanne
    27. Januar 2012

    Die Welt geht oft unter – von anderen Planeten aus gesehen. Nostradamus hast du wohl kaum überlebt, es sei denn du warst seinerzeit inkarniert.

  317. #319 sas
    27. Januar 2012

    Ich habe gedacht das die mayas gar nix gesagt haben oder binich jetzt falsch

  318. #320 noch'n Flo
    27. Januar 2012

    @ sas:

    Haben sie auch nicht.

  319. #321 sas
    27. Januar 2012

    Danke das man hier ernsr genommen wird,mit der angst vor dem weltuntergang

  320. #322 ripu
    30. Januar 2012

    Gerade schaue ich mit 2012 von dem guten Roland an…

    Dann kam das mit der ungewöhnlich starken Sonneneruption und dachte mir: “Hey, das hast du doch gerade erst in den Nachrichten gesehen?”

    Danach surfte ich ein wenig im Internet und fand unter anderem diesen Artikel. Kurz und knapp aber gut nachvollziehbar und logisch aufgebaut. Vielen Dank Florian! :-)

    Egal ob der Untergang nun kommt oder nicht, zwei Dinge sind mir völlig klar:

    1. Seit ein paar Jahren sorgt dieses Thema für einen ordentlichen wirtschaftlichen Schub. ( In vielen Bereichen )

    2. Der theatralen These des Herrn Emmerich glaube ich komplett: “Wenn” es den Bach runter geht und “wenn” es Rettung gibt, dann nur für die die es sich leisten können.

    Dies führt mich zu der folgenden grundlegenden Entscheidung:

    Ich werde es mir nicht leisten können gerettet zu werden, ich kann auch es auch nicht verhindern… also geniese ich das Leben aus Trotz gleich doppelt aus! :-)

    Wird es passieren: Dann bereue ich nichts.

    Wird es nicht passieren: Dann bereue ich nichts.

    Ars vivendi, wie immer :-)

  321. #323 Explikianer
    30. Januar 2012

    Schaut, schaut, sogar beim Springer Verlag gehts um die Maya, der 21. Dezember 2012 – und die Fakten… und schon wieder eine neue Datumsberechnung, die laut einem Wissenschafter gleich um 208 Jahre daneben ist… 😉

    achja, hier gibts noch schöne Gute Nacht Geschichten für Sci-Fi – Fans

  322. #324 Susanne
    30. Januar 2012

    Jetzt muss ich aber schon etwas klarstellen. Die Maya haben nichts vom “Weltuntergang” gesagt, oder geschrieben. Es gibt eine nicht ganz zu entziffernde Inschrift, dass an diesem Tag der Gott Bolon Yokte herabsteigen würde. Was das bedeutet weiß niemand. Däniken hat das aufgegriffen, weil es eine weitere Inschrift gibt, die aber den Zeitraum davor meint. Deshalb meinte er, die Götter würden an dem Tag wiederkommen.

    Die Maya richteten ihre Bauten auf einen bestimmten Punkt am Horizont hin aus. Nun war dieser Wert aber rätselhaft und unerklärbar. Forscher konnten schließlich doch klären warum dieser Punkt ausgewählt worden war. “Einmal im Jahr berührt die Sonne bei ihrem Untergang am fraglichen Punkt den Horizont: am 13. August…Nun war der 13. August ja nicht irgendein Tag für die mittelamerikanischen Indios. Und auch nicht für die Archäologen und Ausgräber. Es handelte sich um nicht mehr und nicht weniger als um einen Teil des Datums, an dem – sofern man richtig gerechnet hatte – der gegenwärtige Maya-Kalenderzyklus begann: am 13. August 3114 v.Chr. – am Tag 13.0.0.0.0. 4 Ahau 8 Kumk’u….(http://ermel-mittelamerika.blogspot.com/) Wer sich für das Thema interessiert sollte diesen Artikel lesen, auch wenn hier die Theorie untermauert wird, es handele sich vielleicht um Aliens die schon einmal auf der Erde gelandet sind und nun wieder würden landen.

    Es geht jedenfalls immer um das Erscheinen von “Göttern” und nie um den Hinweis auf den Untergang der Welt. Die Maya haben ja immer wieder Menschenopfer dargebracht, um einen möglichen Weltuntergang zu verhindern. Das war Teil ihrer Religion,

    Was genau die Maya unter diesen Göttern verstanden haben ist unklar. Vielleicht handelt es sich um bestimmte Konstellationen von Gestirnen, oder um Kometen. Jedenfalls gibt es nicht nur das Datum 21.12.2012, das an sich schon auf viele Menschen magisch wirkt, sondern um zwei Ereignisse an denen jeweils der Gott Bolon Yokte erscheint.

    Das erste Datum ist der 13. August 3114 v.Chr. Da es anscheinend bei den Maya auch üblich war so etwas wie Jubiläen zu feiern, könnte das Datum 21.12.2012 auch als ein Jubiläum angesehen werden, wie bei einer Thronbesteigung, wo auch ein zweites, in weit entfernten Zeiten liegendes Datum angegeben wurde. Niemand weiß was sich die Maya dabei gedacht haben. Von Weltuntergang ist aber niemals die Rede.

  323. #325 Florian Freistetter
    30. Januar 2012

    @Susanne: “Es gibt eine nicht ganz zu entziffernde Inschrift, “

    Richtig. Von der handelt der Artikel, den du hier kommentierst.

  324. #326 Susanne
    30. Januar 2012

    Das ist mir schon klar, aber hier wird immer wieder das Gegenteil dessen behauptet was du schreibst. Darauf habe ich mich bezogen. (z. B sas· 27.01.12 · 11:39 Uhr
    Danke das man hier ernsr genommen wird,mit der angst vor dem weltuntergang)

    Es gibt übrigens sogar den Beweis dafür dass die Maya nicht an einen Weltuntergang geglaubt haben. Es werden Daten genannt, die weit in der (unserer) Zukunft liegen. Ein überzeugender Beweis dafür, dass ihr Kalender nicht 2012 “endet”. Das “Enden des Kalenders” wird ja auch hier ständig wiedergekäut.

  325. #327 Homer S
    30. Januar 2012

    Ich versteh grade nur Flughafen….

  326. #328 fabian kubiczek
    16. Februar 2012

    hallo

  327. #329 LANGER BLONDER
    22. April 2012

    HALLO IHR MAYAS,
    DANKEN WIR EUCH DOCH, WIE IHR DAS VOR CA. 1250 JAHREN GESCHAFFT HABT ALLE ERDENBUERGER AN DIESEM AM 21.12.2012 ENDENDEN ERDENKALENDER TEILNEHMEN
    ZU LASSEN !

    KEINER KÄME AUF DIE IDEE, AUCH NUR EINE SEKUNDE AN EINEN WELTUNTERGANG ZU
    DENKEN…..ABER ALLEIN DIESE KOMMENTARE/DISKUSSIONEN SIND ES WERT, AN EURER
    MAYA-WELT ANTEIL ZU NEHMEN UND DIESE ZEITEN VERSTEHEN ZU LERNEN !

  328. #330 Unwissend
    22. April 2012

    WISST IHR WAS MAN ÜBER LEUTE SAGT DIE ALLE BUCHSTABEN SO SCHREIBEN
    .
    .
    .
    .
    .
    .
    .
    .
    .
    .
    .
    .
    .
    .
    .
    .
    .
    .
    .
    .
    .
    .
    .
    .
    .
    .
    DAS IHRE TASTATUR KAPUTT IST !!!!!1

  329. #331 niemand
    3. Mai 2012

    alles SEHR interessant.. vor allem dieses SINN ergründeln.. wollen.. FAKT – mensch frisst säuft kackt und uriniert und am ende.. er stirbt – wie allet watt geboren.. nachdem man gepoppt unter den toren.. zur bibel! ZWEI schöpfungsgeschichtem! ne? nä .. in der ersten hockt mensch in afrika.. und sieben mal sah gott datt alles gut war.. was gott erschaffen.. nix sagte gott zu dem mensch dem affen.. und in der zweiten geschichte – da sperrt er den affen einfach fort – nach eden an dem ort – dort soll der aff bebauen und hegen und pflegen.. bringt der schlange, dem armen tier keinen segen – naja ihr zunge sei gespalten – aber SO kann nur reden was verstand und vernunft und der erkenntnis fähig.. also gespalten.. gut reden und dann SCHLECHT verwalten 😉 und die sungen sungen.. wie sie sie PFIFFEN die ALTEN 😉 also – weiter fressen saufen urinieren.. muss der mensch – wie auch die tieren.. die ERDE? ein fliegendes KLO im weltenall datt sich immer wieder neu selbst erfindet.. und draussen heisst – gut datt es im all nicht stinket.. GERUCHSFREI da draussem.. klar – die scheisse bleibt ja auch auf erden von den herden 😉 SCHÖM zu wissen.. ich geh mal.. eben pissen.. TRINKWASSER versauen.. Lebensmittel missbrauchen.. aus ERDE, auf ERDE, über ERDE .. in ERDE .. unter ERDE .. zu ERDE.. auf das NEUES werde.. so LEBEN.. DEIN werde..

  330. #332 noch'n Flo
    3. Mai 2012

    @ niemand:

    Was auch immer Du gerade geraucht hast – lass bitte in Zukunft die Finger davon. Ehrlich. Ist besser so.

  331. #333 Otherland Echoes
    16. Juli 2012

    Wer ist Apolinario Chile Pixtun, was für Referenzen hat dieser Mann, dass Sie seine Aussagen als diejenigen “der Maya” ausgeben? Gehört er zum Ältestenrat der Maya oder ist er sogar deren Vorsitzender oder Sprecher? Oder hat er auf anderem Wege die Legitimation erlangt, für DIE Mayas zu sprechen? Mayas gibt es viele – Mayas mit der Legitimation für das Volk, deren Vorfahren oder geistigen Oberhäupter zu sprechen gibt es nicht sehr viele. Wer ist Apolinario Chile Pixtun? Diese Information vermisse ich im Text.

    Ein weiterer Punkt den ich an Herrn Freistetter richten möchte ist der, dass er doch bitte zum Thema Weltuntergang oder 2012 bei der Astronomie bleiben sollte. Wenn es um Wirtschaft, Bewusstsein, Bewusstseinsforschung, religiöse oder andere Fragen geht, die nicht von seinem Fach sind sollte er es unterlassen Expertisen zu erstellen und seine persönliche Meinung als erwiesene Wahrheit zu verkaufen, dafür ehrlicherweise darauf hinweisen, dass er davon nicht genügend Ahnung hat um diese Fragen zu beantworten. Wenn man Fachwissen von persönlicher Meinung nicht mehr unterscheiden kann wird das unglaubwürdig und lässt einen so bald an sämtlichen Aussagen des Herrn Freistetters zweifeln!

  332. #334 Barton Fink
    16. Juli 2012

    @Otherland Echoes:

    Apolinario Pixtun könnte man googlen…

    Zum Rest:
    Welche konkrete Kritik gibt’s nochmal?
    Was keine?
    Aso, nur mal kurz rumpöbeln wollen, na wenn’s dir jetzt leichter ist…

  333. #335 Lulu
    16. Juli 2012

    @Otherland Echoes

    Da Klempner, Pädagoginen, Pseudo-Dottores etc. astronomische Aussagen (ungeachtet dessen, ob richtig oder falsch) bemühen, um ihren Weltuntergangsschwachsinn zu verbreiten, so ist es doch nur gut, wenn Astronomen sich melden und sagen, was an den Aussagen zum Weltuntergangsschwachsinn wahr ist, oder nicht.

    Außerdem (frei nach Dan Brown): man muss nicht an Krebs erkrankt sein, um darüber reden zu dürfen.

  334. #336 para
    16. Juli 2012

    Wer ist Apolinario Chile Pixtun, was für Referenzen hat dieser Mann, dass Sie seine Aussagen als diejenigen “der Maya” ausgeben?

    Zu faul die Links im Artikel anzuklicken und zu lesen ?

    Ein weiterer Punkt den ich an Herrn Freistetter richten möchte ist der, dass er doch bitte zum Thema Weltuntergang oder 2012 bei der Astronomie bleiben sollte.

    Der Witz ist, genau das mach FF – aber dafür müsste man ja die Artikel mal lesen. Faulheit eben…

  335. #337 noch'n Flo
    16. Juli 2012

    @ Barton:

    Och, diese Otherland Echoes trollen hier schon seit ein paar Tagen bei SB herum – immer wieder gerne mit der Behauptung, der Blogautor hätte keine Ahnung und solle deshalb lieber über etwas anderes schreiben. Aber substantiell kommt da nix. Eben typisches Eso-Troll-Gepupe.

  336. #338 Barton Fink
    16. Juli 2012

    @noch’n Flo
    Schade, wäre wieder zu einer Runde Fisch aufgelegt:

    😉

  337. #339 Otherland Echoes
    16. Juli 2012

    Die Astronomieartikel sind zumindest für Laien wie mich interessant. Mehr kann ich mangels Fachwissen darüber nicht sagen. Die Konkrete Kritik ist, dass Herr Freistetter im Artikel “Fragen zum Weltuntergang” Fragen zu biblischen Schriften, Religion und Bewusstseinsforschung offensichtlich falsch beantwortet. Seine persönliche Meinung respektiere ich, aber in seiner Funktion als Vertreter der Wissenschaft in einer öffentlichen Rede sollte er seine Meinung von wissenschaftlicher Expertise unterscheiden, das tut er aber in diesem und anderen Artikeln nicht. Er beantwortet Fragen zu Astronomie und Bibeltexten, Bewusstsein und Wirtschaft im selben Atemzug ohne einen Unterschied zu machen. Ist das richtig? Ist das die Aufgabe eines Astronomen?
    Nein, das ist dieselbe Bauernfängerei wie die esoterischen Bücher über den Weltuntergang, nicht mehr und nicht weniger. Sie können das weiterhin tun, man kann dann aber nicht mehr ernst nehmen, wenn es sie stört wenn andere ihre Kompetenzen derartig überschreiten.

  338. #340 Eisentor
    16. Juli 2012

    @Otherland Echoes wo steht da was falsches?

  339. #341 Otherland Echoes
    16. Juli 2012

    PS., an das Rudel: Mit Eurem weibischen Gekratze unter der Gürtellinie beweisen Sie höchstens, welches geistiges Niveau Sie für sich selbst und auch in der verbalen Interaktion in zwischenmenschlichen Beziehungen bevorzugen. Es wäre weniger peinlich für Sie alle, wenn sie schon nichts zu sagen haben – da ihnen vermutlich nichts gescheites dazu in den Sinn kommt oder ihnen den Verstand fehlt die Frage oder das Anliegen zu verstehen oder einfach zu faul sind es sich wirklich anzuhören – wenn sie in diesen Fällen einfach schweigen würden. Aber tun sie sich keinen Zwang an, ich möchte Ihnen nicht ihr geistreiches Hobby verbieten. Adjeu!

  340. #342 Otherland Echoes
    16. Juli 2012

    @Eisentor
    Überall da wor Herr Freistetter Fragen ausserhalb seines Fachgebietes, z.B. zu Wirtschaft, Bewusstsein- oder Bibelforschung, Religion, beantwortet und zwar auf seine blosse Meinung gestützt ohne dies als solche zu deklarieren oder Quellen anzugeben überschreitet er seine Kompetenzen in mindestens dem Masse, wie er es bei anderen Autoren kritisiert. Du wirst ganz bestimmt fündig wenn auch nur ganz kurz nachschaust, ich mag aus den vielen Beispielen jetzt keins bevorzugen, das würde dem Zustand den ich zu bemängeln habe nicht gerecht werden.

  341. #343 Bullet
    16. Juli 2012

    das würde dem Zustand den ich zu bemängeln habe nicht gerecht werden.

    Wenn wir schon dabei sind: was ist denn deine Legitimation, hier überhaupt irgendetwas zu bemängeln? Bist du denn überhaupt kompetent genug?

  342. #344 noch'n Flo
    16. Juli 2012

    @ Echoes:

    Könntest Du bitte mal ein bis zwei konkrete Beispiele bringen? Nur so wischi-waschi gegen Florian zu wettern ist nicht sonderlich wissenschaftlich (und wir sind hier schliesslich auf einem Wissenschaftsblog).

  343. #345 Barton Fink
    16. Juli 2012

    LOL
    Das weibische Gekratze…ich finde mit dem typischen “ich weiß was aber ich sag’s euch nicht” entsprichst du noch viel mehr irgendwelchen weibischen Klischees.
    Und verzeihung – er hat damit angefangen!

    Also um es zusammenzufassen:
    Viel Lärm um nichts!

  344. #346 Kallewirsch
    16. Juli 2012

    ich mag aus den vielen Beispielen jetzt keins bevorzugen

    Ich übersetze mal:
    Ich weiß zwar konkret kein Beispiel, aber ich behaupte das jetzt einfach mal. Solange ich mich nicht auf irgendwas Konkretes beziehe, könnt ihr mich auch nicht festnageln.

    zu Wirtschaft, Bewusstsein- oder Bibelforschung, Religion, beantwortet und zwar auf seine blosse Meinung gestützt

    Dir ist aber schon klar, dass das hier ein Blog ist. In einem Blog stellt der Autor seine persönliche Sicht der Dinge klar. Kommentatoren können darauf eigehen oder den Faden aufnehmen oder aber sie sagen ‘Hier, an dieser Stelle hast du dich geirrt. Das ist in Wirklichkeit nämlich so und so’. Unter diesem Gesichtspunkt steht es dem Autor frei, zu schreiben, was immer ihm beliebt.

    Wenn du einen konkreten Fehler bemängeln willst, dann benenne den konkreten Fehler. Dann kann man darüber diskutieren. Aber einfach so pauschal “Hier überschreitest du deine Kompentenzen”, das ist ein bisschen billig.

  345. #347 Lulu
    16. Juli 2012

    @Otherland Echoes

    …weibischen Gekratze…

    Uiuiui! Die schlimmste aller Beleidigungen.. einfach nur mit Frauen vergleichen.

    ich mag aus den vielen Beispielen jetzt keins bevorzugen, das würde dem Zustand den ich zu bemängeln habe nicht gerecht werden.

    *gg* Ich liebe Eso-Eiertänze! Och, komm! Ein winziges, kleines, weibisches Beispielchen? Musst auch keines bevorzugen: einfach die Augen zu und ‘Eene, meene..’ Bei den vielen – angeblichen – Falschaussagen dürfte es doch kein Problem sein?

    P.S. Hast du mitlerweile herausbekommen, welche Referenzen Apolinario Chile Pixtun hat? Magst das vielleicht mal kommentieren? Oder ist es dir zu weibisch?

  346. #348 stillerleser
    16. Juli 2012

    Das Echo ist wirklich der Oberkomiker: Motzt rum ohne seine/ihre Motzerei mit irgendwas handfestem zu untermauern. Selbst nach Aufforderung endlich konkret zu werden weigert er/sie sich weiterhin auch nur den Hauch einer Begründung für die Motzerei zu liefern. Und nach dem ganzen inhaltslosen Gemotze fordert er/sie von anderen Kommentatoren das hier:

    Es wäre weniger peinlich für Sie alle, wenn sie schon nichts zu sagen haben….wenn sie in diesen Fällen einfach schweigen würden.

    Wiedermal so eine typische Internet-Verhaltensweise. Jeder Mensch der einigermaßen seine Sinne beisammen hat würde es in der realen Welt nicht wagen so aufzutreten, da er weiß dass er sich damit komplett lächerlich machen würde.

  347. #349 Frau Gummibaum
    16. Juli 2012

    Die Frage ist ja auch: Wenn nicht Florian, wer dann?
    Es wird weltweit keinen Menschen geben, der auf all den relevanten Gebieten Experte ist. Niemand.
    Aber eine 2012FAQ zu machen, ist ja angesichts der zum Teil aufkeimenden Panik nur sinnvoll und gut. Da dieser Weltuntergang ja immer irgendwie astronomisch prophezeit wurde (Nibiru und Co) ist es doch naheliegend, dass diese FAQs jemand macht, der sich wenigstens auf diesem Gebiet wirklich gut auskennt.

    Zumal Florian ja bei allen anderen Themen (wie er ja auch hier im Artikel betont) immer wieder Rat bei anderen Experten sucht. (Seis direkt durch nachfragen oder indirekt durch Nachlesen)

    Sich hier zu beschweren, dass Florian nicht auch einen Abschluss in Geschichte, Theologie, … hat, ist schon ein wenig kindisch. Machs besser, würd ich vorschlagen.

    Und he! Ich bin ne Frau, ich darf weibisch rumzanken!

  348. #350 noch'n Flo
    16. Juli 2012

    @ stillerleser:

    Jeder Mensch der einigermaßen seine Sinne beisammen hat würde es in der realen Welt nicht wagen so aufzutreten, da er weiß dass er sich damit komplett lächerlich machen würde.

    Und? Tut er das hier im Internet etwas nicht?

  349. #351 Adent
    16. Juli 2012

    @alle
    Also ich finde es ja generell anmaßend sich hier Urteile über Florian oder erfahrene User zu machen. Jedesmal wenn jemand sich ein solches Urteil anmaßt, überschreitet er eindeutig seine Kompetenzen. Ich möchte da jetzt kein direktes Beispiel nennen, aber wenn ihr nur kurz ein bischen höher scrollt werdet ihr schon fündig. Solche User sollten lieber bei ihren Kernkompetenzen bleiben, meckern, substanzlos kritisieren und ebensolche Urteile fällen. Halt …., Mist genau das tun sie ja, irgendwie habe ich was vermurkst.
    Also Otherland Echoes schön weitermeckern und ja kein begründetes Beispiel bringen, sonst überschreitest du deine Kompetenzen.

  350. #352 stillerleser
    16. Juli 2012

    @noch´n Flo:
    Natürlich tut er/sie das. Aber in der Anonymität traut man sich halt eher ein peinliches Statement abzugeben weil man keinen Ruf zu verlieren hat.

  351. #353 naseweis(s)
    17. Juli 2012

    @stillerleser

    Zitat noch’n Flo:
    “Und? Tut er das hier im Internet etwas nicht?”

    Das könnte ‘ne rethorische Frage gewesen sein.

  352. #354 naseweis(s)
    17. Juli 2012

    Meinte rhetorisch, das h hat sich etwas verlaufen.

  353. #355 Susanne
    18. Juli 2012

    @Otherland Echoes “PS., an das Rudel: Mit Eurem weibischen Gekratze unter der Gürtellinie beweisen Sie höchstens, welches geistiges Niveau Sie für sich selbst und auch in der verbalen Interaktion in zwischenmenschlichen Beziehungen bevorzugen.”

    Solch sexistische Äußerungen haben hier nichts verloren. Welches geistige Niveau haben denn sie? Jeder hat seine Meinung, die kann richtig, oder falsch sein. So ein Blog ist dazu da seine Meinung zu sagen. Aber “weibisches Gekratze” ist jedenfalls keine Meinung.

  354. #356 Gianluca
    5. Dezember 2012

    Hiho Leute.
    Der Tag der Aufklärung naht ja nun langsam! Ich selber gehe nicht davon aus das auch nir irgendwas passieren wird, auch kein umdenken der Menschheit. Es bleibt alles so wie es ist, nun interessiert mich jedoch eins brennend! Wen der Tag vorbei gehen sollte und nichts grösseres passiert sein sollte was machen dann all die Leute welche wie bessesen auf das “ende” warten? Ich selber gehe von einer überdurchschnittlichen Selbstmord rate vom 20.12-22.12 aus ich hoffe nur das diese Leute die nicht anders können dies einfach in einem stillen eckchen tun und nicht vor einen Zug springen und so einer anderen Person das Leben schwer macht.

    P.S. Bin noch Jugendlich und merke selber wie sich unter meinen Freunden Panik verbreitet weil sie sich nicht wirklich informieren und wen doch treffen sis nur auf Seiten welche den Weltuntergang unterstützen!

    Würde mich über eine Antwort freuen :)