In meiner kleinen Serie zum angeblichen Weltuntergang am 21.12.2012 habe ich mittlerweile (hoffentlich) die gängigsten Argumente und “Theorien” erklärt und widerlegt (siehe dazu die Links am Ende des Artikels).

Eine sehr häufig genannte Geschichte habe ich allerdings noch nicht angesprochen: Wenn 2012 nichts passiert, warum werden dann in Norwegen jede Menge Bunker für die Elite des Landes gebaut?

Ja, angeblich baut Norwegen schon seit Jahren unterirdische Schutzräume um Politiker und andere wichtige Bürger vor dem Weltuntergang in Sicherheit zu bringen. Das hat zwar, im Gegensatz zu den anderen Themen, nichts mit Wissenschaft bzw. deren falscher Anwendung oder Interpretation zu tun. Aber es ist ein gutes Demonstrationsbeispiel für ein anderes grundlegendes wissenschaftliches Prinzip: Ockhams Razor.


Ok, worum geht es bei der Bunkerbaustory?

Saatgut in Spitzbergen

Einmal hat diese Geschichte einen realen Hintergrund: im Jahr 2008 wurde auf der Insel Spitzbergen (die zu Norwegen gehört) der Svalbard Global Seed Vault eröffnet. Dabei handelt es sich um ein Projekt des Welttreuhandfonds für Kulturpflanzenvielfalt bei dem in einem unterirdischen Tunnelsystem auf der Eismeerinsel Spitzbergen möglichst viele Samen verschiedenster Nutzpflanzen archiviert werden sollen. Das macht man u.a. um eine genetische Referenz für zukünftige Planzenzuchtexperimente bzw. biologische Grundlagenforschung zu haben. Im Permafrostboden von Spitzbergen ist es immer schön kühl und die Samen bleiben erhalten.

i-25411f3bbd72430b6c852ce416dd28f4-Svalbard_Global_Seed_Vault_main_entrance_1-thumb-500x381.jpg

Haupteingang des Svalbard Global Seed Vault (Bild: Mari Tefre/Svalbard Global Seed Vault)

Mit dem Weltuntergang hat das ganze natürlich nichts zu tun; der Svalbard Global Seed Vault wird aber von der 2012-Community trotzdem oft als “Bunker” bezeichnet und in ihre Verschwörungstheorien miteinbezogen.

Der norwegische Politiker

Die eigentlich Geschichte um den norwegischen Bunkerbau stammt von Project Camelot – eine Seite auf der Gerüchte und Verschwörungstheorien aller Art veröffentlicht werden können. Dort wurde auch “A letter from a Norwegian Politician” publiziert.

Darin meldet sich angeblich ein hochrangiger Politiker aus Norwegen und berichtet mysteriöses und erschreckendes. Auf deutsch wurde der Brief von einem Rechtsanwalt (?) weiterverbreitet (daraus stammen auch die folgenden Zitate).

Der Politiker schreibt:

“Ich bin ein norwegischer Politiker. Ich möchte gern sagen, daß schwierige Dinge zwischen 2008 und 2012 passieren werden.

Die norwegische Regierung baut mehr und mehr unterirdische Basen und Bunker. Darüber befragt sagte sie, dies sei nur zum Schutz des Volkes in Norwegen. Wann das fertig sein soll, sagen sie – noch vor 2011!

Israel macht dasselbe, und genauso viele andere Länder.”

Auch Planet X und der Saatgutspeicher in Spitzbergen werden erwähnt:

Der Planet X kommt, und Norwegen hat damit begonnen, Ernährungsgüter und Saaten in der Svalbard-Gegend zu bunkern, ebenso im arktischen Norden mit Hilfe der USA und der EU, und überall im Lande. Sie werden nur diejenigen retten, die zur Machtelite gehören und wieder aufbauen können: Ärzte, Wissenschaftler usw.

Dann wirds emotional und dramatisch:

Ich bin sehr traurig. Ich muß oft mit anderen weinen, weil wir wissen, daß es viele zu spät erfahren, und dann gibt es keine Rettung für sie. Die Regierung hat seit 1983 bis jetzt die Bevölkerung belogen. Alle größeren Politiker wissen dies hier in Norwegen, aber sehr wenige werden öffentlich darüber reden – weil sie Angst davor haben, ebenfalls die NOAH 12-Schienenwagen zu verpassen, die sie in den Bunkern in Sicherheit bringen werden.

Und natürlich wird auch nicht mit dramtischer Panikmache gespart:

Ich versichere euch, daß Dinge 100% geschehen werden. Es sind 4 Jahre Vorbereitung für das End Game. Beschafft euch Waffen, bildet Überlebensgruppen und richtet einen Ort ein mit Nahrunf und Sicherheit für eine Zeit.

Bis hier hin ist es noch eine “normale” 2012-Verschwörungstheorie. Aber dann entwickelt sich das ganze wirklich zu einer schlechten Science-Fiction-Story:

Die Zeichen der Präsenz von Aliens sind also da, und ich sehe oft, daß die norwegischen Führungspolitiker nicht das sind, was sie von sich behaupten. Es scheint, als ob sie in jedem Gedanken kontrolliert sind, und was sie zu sagen haben, ist daß ihnen einfach befohlen wurde, Dinge in dieser Art zu tun. Für mich ist es klar, wer sie sind und wer nicht. Man kann es an ihren Augen und ihren Gedanken ablesen.

Die norwegische Regierungs wird also von Aliens kontrolliert! Und auch in den unterirdischen Bunkern geht es zu wie bei Raumschiff Enterprise:

1 / 2 / 3 / Auf einer Seite lesen

Kommentare (620)

  1. #1 Julius
    22. Oktober 2009

    Hahah, schöne Geschichte mit den blauen Kristallen. Ich frage mich, ob sich das jemand als Scherz ausgedacht hat, oder ob der Verfasser wirklich glaubt, das gesehen zu haben (wenn er schon von irgendwelchen blauen Kristallen halluziniert, bildet er sich vielleicht auch ein, er wäre ein hochrangiger Politiker)…

    Aber mal was anderes… immer ein beliebtes Element von solchen Theorien ist sowas wie dieser Satz: “Sie werden nur diejenigen retten, die zur Machtelite gehören und wieder aufbauen können: Ärzte, Wissenschaftler usw.”
    Ich möchte dazu nur mal anmerken: Finde ich persönlich absolut richtig. Sollte diese Situation wirklich mal eintreten, bin ich dafür, die Menschen zu retten, die so etwas wie eine Zivilisation wieder aufbauen können. Gut, die Politiker braucht man dazu eher nicht, aber so Wissenschaftler, Ärzte, Ingenieure, Handwerker/Techniker…

    In dem Sinne bin ich ja manchmal fast versucht, zu sagen, hey, vielleicht haben die Amis seit Roswell (oder so) wirklich Kontakt mit Außerirdischen und halten es nur vor der ganzen Welt geheim – OK, ist vielleicht besser so, wenn man sieht, wie die Welt mit der Möglichkeit umgeht. (Ich glaube natürlich nicht wirklich daran, aber nur mal so als Gedankenexperiment.)

  2. #2 June
    22. Oktober 2009

    Ich verstehe nicht wie ein Bunker mir hilft das Ende der Welt zu überleben. Nachdem Planet X mit uns kollidiert, taumeln wir am Besten in unserem Bunker als ein grosser Erdbrocken durch das All. Entweder werden wir von der Sonne gebraten, oder wir erfrieren in totaler Dunkelheit.

    Und wenn Norwegen das Ende überlebt, mit meinem Glück versinkt der Bunker in 5 Meter Eis, oder wird mit 5 Meter Lava bedeckt, also wird er ein schönes Mausoleum. Aber auch wenn ich die Tür aufkriege und endlich aus dem Bunker in das grelle Licht rausstolpere, da stehen 5000 hungrige Norweger, die meine Nahrung stehlen und dann auch mich und meine Familie fressen.

  3. #3 David
    22. Oktober 2009

    Langsam bekomme ich echt unwahrscheinlich große Lust die ganzen 2012 Gläubiger auszunehmen wie die eierlegende Wollmilchsau.
    Irgendetwas dahererfinden, z.B. den “Weltuntergangskontinuumstransfunktionator”, eine tolle Geschichte ausdenken, eine Taschenlampe für 5000€ verkaufen (ohne Akkus) und dann habe ich nach 2012 ausgesorgt.

    Klingt eigentlich ziemlich verführerisch, v.a. wenn man bedenkt, dass ich mit zwei verkauften Dingern ein ganzes Jahresgehalt von mir abdecke.

    Muss jetzt nur noch Tabletten finden, die mein schlechtes Gewissen dabei unterdrücken… (unpaid) service to society sucks

  4. #4 Ronny
    22. Oktober 2009

    @David
    Ich überlege mir schon lange eine ‘Beteigeuze’ Religion zu gründen und hoffe dann 2012 dass Beteigeuze zur Nova wird. Da könnte ich sicher Millionen Gläubige (und deren Geld) lukrieren 😀

  5. #5 Maria
    22. Oktober 2009

    Das ist aber eine schöne Geschichte.

    Erinnert mich an einen sehr bildgewaltigen österreichischen SciFi-Film: Ainoa ( http://www.ainoa.net/) – sehr schön gemacht, nur jemand hätte dem Produzenten das Drehbuch aus der Hand reißen sollen, um ein paar Dialoge reinzuschreiben. Die story erinnert mich ein bisschen an das da.

  6. #6 Andi
    22. Oktober 2009

    Langsam bekomme ich mehr und mehr Lust darauf, mir auch mal eine Verschwörungstheorie auszudenken.
    Ja, ich denke, das kommt auf die Liste der Dinge, die in meinem Leben einmal gemacht haben möchte.

  7. #7 Maria
    22. Oktober 2009

    Ich nochmal, der Link funksioniert nicht. http://www.ainoa.net/

  8. #8 H.M.Voynich
    22. Oktober 2009

    Mir gefällt das Buchstabenwort “Energielicht”.

  9. #9 Popeye
    22. Oktober 2009

    Die Existens von Alien auf der Erde wird uns doch schon am 27.11. offenbart! (-;

    “Angeblich hat Obama weltweit bei allen TV-Stationen für den 27.11.2009 Sendezeit gebucht. Dieses soll noch geheim bleiben ist aber wohl durchgedrungen. Man könnte jetzt vermuten das es etwas mit dem Iran zu tun hat. Andere vermuten jedoch das er Kontakte zu Außerirdischen offen legen will: 27 November 2009 – weltweite Pressekonferenz – WAHRE X AKTEN FORUM – Paranormales, Verschwörungstheorien, Aliens… ”
    http://www.newstin.de/rel/de/de-010-004673175

  10. #10 Stephan Mayer
    22. Oktober 2009

    Nur mal so zur Kenntnisnahme: Ich habe heute einen Leserbrief an die hiesige Tageszeitung “Passauer Neue Presse” geschrieben, die unter der Überschrift: “Geht die Welt nur im Kino unter”, PNP vom 22.10.09, Journal S. 24, vom Endes des Maya-Kalenders berichtet hat.

    Leserbrief: Ich bin kein Spezialist für Archäologie oder den Maya-Kalender, aber mit der Astronomie kenne ich mich gut aus. Sie schreiben: “Einmal alle 25800 Jahre zieht die Sonne zur Wintersonnenwende mit dem Milchstraßenzentrum gleich. Genau dies wird am 21. Dezember 2012 passieren”. Das ist astronomisch falsch und ganz einfach nur eine Erfindung von Verschwörungstheoretikern. Die Sonne steht zwar auch am 21.12 2012, wie jedes Jahr, im Sternbild Schütze, befindet sich aber im Jahr 2012 ca 8 Grad vom Milchstraßenzentrum bei “Sagittarius A” entfernt, das ist 2012 genau so wie heuer oder vor hundert Jahren (1909) oder auch im Jahr 2112. Die Präzession der Erde bewirkt nicht, dass die Sonne zur Wintersonnenwende 2012 mit dem Milchstraßenzentrum gleich ziehen wird. Bitte beteiligen Sie sich nicht daran, mit solchen Falschmeldungen unnötige Ängste bei Ihrer Leserschaft zu schüren. Es gibt astronomisch keinen Grund dafür, dass die Welt 2012 untergehen wird, auch nicht durch einen unbekannten Planeten oder einen Polsprung, es wird 2012 keinerlei ungewöhnliche astronomische Vorgänge geben.

    Mit freundlichen Güßen S.M.

  11. #11 S.S.T.
    22. Oktober 2009

    @Stephan Mayer

    Danke, dieser Brief zeigt zumindest, dass es, wenn auch vereinzelt, intelligentes Leben auf dem sog. Planeten Erde gibt.

  12. #12 Florian Freistetter
    23. Oktober 2009

    @Popeye: “”Angeblich hat Obama weltweit bei allen TV-Stationen für den 27.11.2009 Sendezeit gebucht. Dieses soll noch geheim bleiben ist aber wohl durchgedrungen.”

    Das ist ja auch wieder so ein Fall für Ockham: Wenn Obama tatsächlich über Aliens reden würde, dann bräuchte er niemals Sendezeit buchen. Dann würde sowieso jeder Sender sein Program unterbrechen. Und dann müsste man die Buchungen auch nicht geheimhalten. Das passt alles hinten und vorne nicht zusammen…

  13. #13 H.M.Voynich
    23. Oktober 2009

    Wenn er “weltweit bei allen TV-Stationen” schon einen Termin hat, ist sowieso ein Rätsel, wie man auf die Idee kommen kann, dies könnte auch nur ansatzweise geheim bleiben.

  14. #14 Oliver
    23. Oktober 2009

    Also das mit Obama finde ich ja wieder Lustig.
    Na vieleicht hat der ja wirklich für denn 27.11.2009 Sendezeit gebucht.
    Und wer weis vieleicht sagt der uns auch son Spruch wie “Die Welt wie wir sie kennen wird bald ein ende haben ”

    Hmm…
    Ne Leute mal im ernst was ist das denn schon wieder????
    Wenn das wirklich wahr ist das er was zu sage hat dann tippe ich mal es geht um den Iran,Klima… usw. Aber bestimmt nicht um Aliens.

    Nun ich bin echt gespannt was bis 2012 noch so für Dinge kommen.

  15. #15 Oliver
    23. Oktober 2009

    Ja ich noch mal
    Ich hab da was gefunden wo vieleicht das Gerücht vom 27.9.2209 herkommt.

    Das Video ist auf deutsch irgendeine Konferenz das geht 2.28 Std.
    Ich hab es nicht ganz angesehn aber vieleicht kennt einer von euch diese Leute dort.

    Schaut mal ab 2.09 Std da kommt das mit Obama.
    Viel spass :-))

  16. #16 ezra
    23. Oktober 2009

    Entschuldigung etwas OT:
    Zitat : “@Stephan Mayer

    Danke, dieser Brief zeigt zumindest, dass es, wenn auch vereinzelt, intelligentes Leben auf dem sog. Planeten Erde gibt.”

    Stimmt der Link unter dem Namen Stephan Mayer also handelt es sich bei dem Kommentator um Stephan Mayer oder ist das ein fake? Positives Denken, Rüdiger Dahlke, Erhard Freitag???
    Sollte das kein Fake sein, dann hat das mit intelligentem Leben nichts zu tun, ganz sicher nicht.
    Sollte das ironisch gemeint sein bitte ich um Entschuldigung.

  17. #17 Oliver
    23. Oktober 2009

    Oje SORRY ich hab den Link vergessen :-) *SCHÄMMMM*

  18. #18 Stephan Mayer
    23. Oktober 2009

    @ezra: der Link stimmt, ich bins ;-)) Schön, dass Du beurteilen kannst, ob ich intelligent bin oder nicht. Du hättest auf meiner Seite auch einiges zur Astronomie finden können oder was ich unter “positivem Denken” verstehe (“mentales Training”). Aber für meine Kenntnisse auch in der esoterischen Scene muß ich mich ja nicht verteidigen, weil eventuell haben ja diese Kenntnisse auch dazu geführt, dass ich beurteilen kann, was alles Schrott an der Esoterik ist.

  19. #19 S.S.T.
    23. Oktober 2009

    @ezra

    Ich hatte lediglich mein Urteil über den Leserbrief abgegeben. Die Seite von Stephan Mayer habe ich mir erst gerade eben angesehen. Was an ‘Positivem Denken’ jedoch falsch oder gar dumm sein soll, entzieht sich meiner Kenntnis. Aber vielleicht kannst Du mir ja auf die Sprünge helfen.

  20. #20 petra
    23. Oktober 2009

    sehe herrn stephan mayer auch positiv in dem zusammenhang.
    es zeigt, dass menschen die “nicht nur wissenschaftlich denken und arbeiten” realitätsinn haben und “auf der erde bleiben”!

  21. #21 S.S.T.
    23. Oktober 2009

    Wer sich übrigens vor Unsinn in konz. Form nicht scheut, sollte das Forum
    http://adminandreas.forumprofi.de/forum-anzeigen-nibiru-die-groesste-bedrohung-der-neuzeit-f1.html
    besuchen (ich übernehme keine Haftung für die geistige Gesundheit!).
    Auf der Homepage findet man weiteren Blödsinn inkl. Links.

  22. #22 Stephan Mayer
    23. Oktober 2009

    @S.S.T.: Zitat “Ich hatte lediglich mein Urteil über den Leserbrief abgegeben. Die Seite von Stephan Mayer habe ich mir erst gerade eben angesehen. Was an ‘Positivem Denken’ jedoch falsch oder gar dumm sein soll, entzieht sich meiner Kenntnis. Aber vielleicht kannst Du mir ja auf die Sprünge helfen.”

    Danke SST, ich bitte auch darum, auf Grund meiner Aussagen hier im Fourm beurteilt zu werden. Wir diskutieren doch hier über Astronomie und nicht über die Person “Stephan Mayer”. Richtig an der Kritik von ezra ist allerdings, dass Freitag und Dahlke nicht gerade zu den seriösen Wissenschaftlern zählen. Warum ich sie trotzdem auf meiner Seite erwähne, hat nichts mit dem Thema “Weltuntergang” und Astronomie hier zu tun, und will ich daher auch nicht hier öffentlich rechtfertigen. Wer es trotzdem unbedingt wissen will, kann mich ja privat per Email danach fragen (ich bin aber jetzt aktuell 3 Tage verreist).

    Mit schönen Grüßen, Stephan

  23. #23 pat
    23. Oktober 2009

    Ich habe mal ein wenig recherchiert, was diese ObamaEnte angeht; nichts zu finden, gar nichts und dabei wurden von mir sämtliche seriösen Zeitungen, die mir eingefallen sind (Zeit, FAZ usw.), durchstöbert.

    @ezra
    Wie kommst Du darauf? Die Seite von Herrn Mayer ist doch gut, habe zumindest kein Geschwurbel oder ähnliches gefunden. Mit Esoterik hat positives Denken nicht viel zu tun. Wie S.S.T. schon ganz richtig angemerkt hat.

    @Stephan Mayer
    Vielen Dank für Ihr aufklärendes Engagement, wir brauchen mehr von Ihrer Sorte:).

  24. #24 Florian Freistetter
    23. Oktober 2009

    @Oliver: Der Billy Ryan, der in dem verlinkten Video spricht, ist auch der Betreiber von Project Camelot, von dem der Norweger-Brief stammt. Das würde ich nicht allzu ernst nehmen. Und wie gesagt: wenn Obama was zu sagen hat, dann sagt er es einfach und es wird ihm zugehört werden. Der Quatsch mit dem “reservieren” ist unglaubwürdig…

  25. #25 Pierre
    23. Oktober 2009

    Hallo zusammen,

    ich habe eine Frage zu Ockhams Razor. Intuitiv erscheint es mir völlig plausibel, aber meine Intuition ist wohl kein gutes Argument zur Begründung eines solchen Prinzips.
    Deshalb: Warum genau sollte man denn die unkomplizierteste Erklärung bevorzugen? Wissenschaftler wollen doch erst herausfinden, ob die Welt kompliziert oder einfach aufgebaut ist. Setzt man mit Ockham’s Razor nicht etwas voraus, was man gerade erst herausfinden will. Schließlich geht es darum, welche Erklärung wahr ist und nicht darum, welche die praktischste ist. Warum aber sollte das, was unkompliziert ist, auch wahr sein?
    Und wann genau ist eine Erklärung unkomplizierter als die andere? Wenn sie weniger Voraussetzungen macht? Wenn sie weniger Gegenstände postuliert? Wenn sie (bei naturwiss. Erklärungen) einfachere Gleichungen annimmt (z.B. welche die sich analytisch lösen lassen; welche mit wenigen Parametern)? Wenn wir die Voraussetzungen besser “verstehen”?

    (Das soll natürlich keine Verteidigung der Bunkerspinner sein. Das halte ich für eine völlig abwegige Theorie; aber auch im Hinblick auf “richtige” wissenschaftliche Untersuchungen stellt sich ja die Frage: Warum z.B. lege ich eine Gerade durch meine Daten und wähle nicht eine komplizierte, schlangenlinienförmige Funktion?)

    Viele Grüße!

  26. #26 Lukas
    23. Oktober 2009

    Oh man…

    wie enttäuscht die alle seien werden wenn 2012 die Welt doch nicht untergeht…
    wobei dann redet man es sich bestimmt irgendwie anders zurecht.
    Ich weiß gar nicht, was mich mehr ärgert die Tatsache dass es solche bescheuerten Gerüchte gibt und Menschen dieses Geschäft mit der Angst auch noch betreiben (siehe den Film 2012) oder dass es anscheind genug Leute gibt die den ganzen Mist auch noch glauben.
    Ich freue mich jedenfalls immer wieder wenn das hier auf der Seite so schön zerpflückt wird … tut gut ein bisschen Vernunft im Chaos zu wissen.

  27. #27 Florian Freistetter
    23. Oktober 2009

    @Pierre: Also ich sehe das so: Es geht nicht darum, dass man sagt, das Universum wäre prinzipiell eher einfach als kompliziert. Aber wenn man ein Phänomen hat und mehrere Erklärungen, die dieses Phänomen alle gleich gut erklären und keine andere Möglichkeit existiert, herauszufinden, welche Erklärung richtig ist: dann ist es sinnvoll, erstmal davon auszugehen, dass die einfachste Erklärung, die, die am wenigsten zusätzliche Annahmen erfordert; die, die am wenigsten unwahrscheinliche Elemente bevorzugt, die richtige ist.

    Natürlich kann man sich dabei trotzdem irren. Ockhams Razor ist kein Naturgesetz…

  28. #28 Pierre
    23. Oktober 2009

    @ Florian: Thx. Also eher eine Art Arbeitshypothese, wenn man es mit mehreren Erklärungen zu tun hat, die alle zu den Daten passen und man noch kein Experiment o.ä. gefunden hat, dass nicht mit einer der Erklärungen zusammenpasst.

  29. #29 RabenAas
    23. Oktober 2009

    Ockhams Razor ist in gewisser Weise die Kehrseite von Arthur Conan Doyles Satz: “Wenn Du das Unmögliche ausgeschlossen hast, dann ist das, was übrig bleibt, die Wahrheit, wie unwahrscheinlich sie auch ist.”

    Esos und Verschwörungsfreaks berufen sich zwar gerne auf diesen Spruch, verwenden ihn aber falsch: sie schließen nicht das Unmögliche aus, sondern das Wahrscheinliche, und erklären anschließend das Unmögliche zur Wahrheit.

  30. #30 Anhaltiner
    23. Oktober 2009

    @Lukas dann ist die Welt homöopatisch untergegangen – schön verdünnt, bei den Wassermassen im Ozean auch kein Wunder. “Weltuntergang C30” nach Weihnachten 2012 in jedem gutsortierten sanftnaturgenfreien Ökoladen zu haben! Also Leute kauft, kauft schnell, der nächste Weltuntergang kommt bestimmt!

  31. #31 Pierre
    23. Oktober 2009

    @ RabenAas: Dieses, wenn man so sagen kann, Sherlock Holmes-Prinzip besagt sowas wie: “Wenn Du von allen möglichen Erklärungen alle bis auf eine ausgeschlossen hast, dann ist die letzte übrigbleibende Erklärung die Wahrheit.” (Setzt aber voraus, dass man sich sicher ist, keine mögliche Erklärung übersehen zu haben.)
    Ockhams Razor sagt was anderes, nämlich: “Wenn Du mehrere Erklärungen hast, die alle das zu erklärende Phänomen erklären können und man keine ausschließen kann, dann stütz’ dich erstmal auf die einfachere und schau’ wie weit sie trägt.”

    Könnte man also sagen, dass man optimalerweise in einer Untersuchung (sei es eine wissenschaftliche, eine polizeiliche Ermittlung oder was auch immer) so vorgehen sollte: “Bevorzuge so lange die einfachste Erklärung (Ockham), bis du über gnügend Daten verfügst, um alle Erklärungen bis auf eine ausschließen zu können (Doyle).”

  32. #32 petra
    23. Oktober 2009

    ähm… ist es möglich, dass mal einer ein ganz simples beispiel bringt für ockham..
    mir raucht schon das hirn…

  33. #33 Florian Freistetter
    23. Oktober 2009

    @Petra: Naja, ein Beispiel steht ja schon im Text. Ich hab mal schnell ein anderes Beispiel aus der Wikipedia kopiert:

    Beispiel: Nach einem Sturm sieht man einen umgefallenen Baum. Aus den Beobachtungen „Sturm“ und „umgefallener Baum“ lässt sich die einfache Hypothese ableiten, dass „der Baum vom starken Wind umgeweht“ wurde. Diese Hypothese erfordert nur eine Annahme, nämlich dass der Wind den Baum gefällt hat, nicht ein Meteor oder ein Elefant. Die alternative Hypothese „der Baum wurde von wilden, 200 Meter großen Außerirdischen umgeknickt“ ist nach Ockhams Rasiermesser weniger hilfreich, da sie im Vergleich zur ersten Hypothese mehrere zusätzliche Annahmen erfordert. Zum Beispiel die Existenz von Außerirdischen, ihre Fähigkeit und ihren Willen, interstellare Entfernungen zu bereisen, die Überlebensfähigkeit von 200 m hohen Wesen bei irdischer Schwerkraft usw.

  34. #34 Schmetter-Ling
    23. Oktober 2009

    Ich muss mal eine, nur halbwegs zynisch gemeinte, Frage stellen:
    Ist “Gott war’s” nicht die einfachste Antwort auf alle Fragen?

  35. #35 Florian Freistetter
    23. Oktober 2009

    @Schmetterling: Nein, nicht wirklich. Denn dann musst du ja auch noch “Gott” erklären. Wo kommt der her? Gibt es ihn schon immer und wenn nicht, wer hat ihn geschaffen? Wie ist er allmächtig und allwissend geworden? Warum hat Gott sich entschloßen, gerade das zu erklärende Phänomen zu verursachen? usw. “Gott wars” ist nur ein Platzhalter für alle diese weiterführenden Fragen, die für eine echte Erklärung ebenfalls noch beantwortet werden müssen. Und damit wird “Gott wars” zu einer enorm komplizierten und unwahrscheinlichen Erklärung.

  36. #36 Christian W
    23. Oktober 2009

    Vielleicht sollte man an dieser Stelle noch auf den wichtigen Zusatz hinweisen, dass es sich bei Ockhams Razor um die zusätzlichen, unbelegten Annahmen dreht. Natürlich muss für jede Erklärung eine ganze Menge Annahmen zutreffen. Wenn man aber zwei Erklärungen hat und bei der einen sämtliche Annahmen mit Hilfe bekannnter Naturgesetze und innerhalb wissenschaftlicher Theorien liegen, während bei der anderen lauter Annahmen benötigt werden, die Naturgesetzen widersprechen (Homöopathie, Nibiru, usw.) und mit wissenschaftlichen Theorien unvereinbar sind, ist selbstverständlich die erste Erklärung zu bevorzugen.
    Ich glaube, mit diesem Hinweis wird deutlich, wie selbstverständlich das Prinzip Ockhams Razor eigentlich ist.

  37. #37 Ronny
    23. Oktober 2009

    @Schmetterling
    Schon allein die Tatsache, dass man eine zusätzliche Kraft (Gott) definieren muss um etwas zu erklären, ist dies schon komplizierter als wenn man mit den vorhandenen Mitteln auskommt (siehe Florians Baumbeispiel).

    Da fällt mir immer ein Rätsel ein:
    Es zieht, Scherben liegen am Boden, es ist nass und Romeo und Julia sind tot.
    Was ist passiert ?

  38. #38 Jörg
    23. Oktober 2009

    Es zieht, Scherben liegen am Boden, es ist nass und Romeo und Julia sind tot.
    Was ist passiert ?

    Raumzeitoszillationen, ganz klar.

  39. #39 Gluecypher
    23. Oktober 2009

    Oder anders formuliert: Wenn Du Hufgetrappel in Europa hörst, denke zuerst an Pferde und nicht an Zebras

  40. #40 Schmetter-Ling
    23. Oktober 2009

    @Florian:
    Ich verstehe das ganze Problem so, dass O.R. ein Prinzip zum besseren Verstehen ist. wer kein Interesse hat, irgendetwas zu verstehen, kommt mit “Gott war’s” wahrscheinlich recht gut klar.

    @Ronny:
    “Es zieht, Scherben liegen am Boden, es ist nass und Romeo und Julia sind tot. Was ist passiert ?”

    Streit im Hause Shakespeare, als er seine Veroneser Komödie abschließen wollte 😉

  41. #41 MSmith
    23. Oktober 2009

    @Ronny:
    Beim Öffnen des Fensters ist eine Blumenvase von der Fensterbank gefallen.

  42. #42 RabenAas
    23. Oktober 2009

    @Ronny: ist doch logisch, das Aquarium ist vom Fensterbrett gefallen…

    Äh, halt, nein: die Reichsflugscheiben hatten eine kleine Auseinandersetzung mit ein paar Besuchern aus der 22. Dimension, bei der es zu einem Zeitleck kam, was wiederum zur Folge hatte, dass Romeo und Julia… usw. usf.

  43. #43 nihil jie
    23. Oktober 2009

    @jörg

    romeo und julia sind fische… es zieht weil es einen durchzug gibt und dieser hat das aquarium umgestossen. oder es ist eine katze ins zimmer gekommen und hatte die fische aus dem aquarium herausgehollt. das erklärt die nässe.

    ist das korrekt ? 😉

  44. #44 Ronny
    23. Oktober 2009

    Spielverderber :(

    So schnell gelöst, Mist.

    Die Lösung aus meinem Rätselbuch: Romeo und Julia sind Fische und der Zug hat das Fenster aufdrückt und das Aquarium runtergeworfen.

  45. #45 nihil jie
    23. Oktober 2009

    @Ronny

    sry… ich kenne ein ähnliches rätsel… mit einer grossen wasserpfütze in der wüste und einem gehängen man aber keiner leiter in der nähe usw… von daher habe ich mir schon gedacht dass das irgend was ähnliches sein muss *gg und habe etwas “interpoliert”

    aber um es gut zu machen hier ein anderes… vielleicht kennt den jemand schon.

    es gibt einen mann der im 20 stock wohn… wenn es draussen regnet fährt er immer direkt in sein stockwerk und geht direkt nach hause… wenn es draussen schönes wetter gibt fährt er erst in den 17 stock und geht da erstmal einen freund besuchen bevor er den rest des weges im treppenhaus vortsetzt. die frage ist nun… wie kommt diese zeremonie zu stande die dieser mann immer veranstaltet ?

    normalerweise spielt man solche spiele in dem der ratende fragen stellen darf und der fragensteller nur mit ja oder nein antwortet :) aber das wollen wir doch hier nicht machen oder ? *lach ausser dem habe ich seit meiner kindheit solche spiele nicht mehr gespielt 😉

  46. #46 Bundesratte
    23. Oktober 2009

    @nihil jie (Rätsel im Rätsel?): Ich frage mich, wieso er einen Freund besucht.

    Gruß
    die Schmunzelratte

  47. #47 Florian Freistetter
    23. Oktober 2009

    @nihil jie. Ich hatte mal nen sehr lustigen Abend, als wir uns alle gegenseitig solche Rätsel erzählt haben. Irgendwann hab ich mir dann einfach ne völlig absurde Story ausgedacht. Irgendwas mit “Ein Mann fährt auf der Autobahn. Plötzlich kollidiert er mit einem Dinosaurier und stirbt. Was ist passiert?”. Und dann hab ich einfach abgewartet, was die Rätselnden daraus gemacht haben 😉 Da hat sich ne wirklich coole Story entwickelt – aber leider konnte ich mir irgendwann das Lachen nicht mehr verkneifen und wir haben nie rausgefunden, wie das wirklich war 😉

    Hmm – aber vielleicht sollten wir trotzdem probieren, jetzt keinen Rätselthread zu veranstalten. Das wäre dann zu offtopic.

  48. #48 Dimitra Karageorgaki
    24. Oktober 2009

    selten sowas unterhaltsames gelesen… der politiker sollte n buch schreiben…

  49. #49 dabi
    25. Oktober 2009

    Hitler hat gesagt: “…jede generation muss mal einen krieg erlebt haben..”

    schon lange kein krieg mehr….

  50. #50 S.S.T.
    25. Oktober 2009

    @Florian Freistetter

    Wobei in solchen Rästeln eine Menge drinsteckt, nämlich unverständliche Informationen so logisch miteinander verknüpfen, dass am Ende etwas Sinnvolles dabei herauskommt; fast schon eine Beschreibung von Wissenschaft. In der Praxis ist es der Erfolg von guten Kriminalromanen und der (zumindest klassischen) Kryptologie.

  51. #51 S.S.T.
    25. Oktober 2009

    @ dabi

    Apropos Krieg, wusstest Du schon, dass nach der allgemeinen Einführung von Stahlhelmen die Hospitäler sehr viel mehr Kopfverletzungen behandeln mussten, als vorher?

    (Sorry @Florian, konnte ich mir nicht verkneifen.)

  52. #52 Bella
    25. Oktober 2009

    also ich bin spiritualistin und hatte auch erst neulich solch eine Vorrausschauung und die war ziemlich schlimm. Woher die Bilder kommen frage ich mich. Das mit den Bunkern ist auch so das andere Laender angeblich Bunker bauen.
    Und das mit den Kristallen oder der Schrift gab mir eigentlich die Idee das Hitlers Idee mit der Rassenreinheit von Reptile Aliens abstammt. Und das auch auf Grund was ich als spiritualistin hatte sehen koennen.
    Zum Beispiel bekam ich ein Bild das in Berlin eine Atombombe hochgehen soll, die Frage kommt dann wieder woher kommen diese Bilder in spiritueller Hinsicht?
    Immer mehr Menschen traeumen Katastrophentraeume und ich das schon seit 10 Jahren und so auch andere Seher. Die Frage ist sind das Warnungen, oder was?
    zum beispiel soll der 3www mit der Bombardment von Rome anfangen aber wenn man alles aufrollt was die einzelnen Laender mit einschliessend Amerika gegen Terroristen und Iran unternimmt kann ja das dann nicht passiern.

  53. #53 Florian Freistetter
    25. Oktober 2009

    @Bella: “Immer mehr Menschen traeumen Katastrophentraeume und ich das schon seit 10 Jahren und so auch andere Seher. “

    Sorry, aber das ist erstmal einfach nur eine Behauptung. Eine, die sich auch so gut wie gar nicht überprüfen lässt.

    Ansonsten würde ich Träume als Informationsquelle nicht sonderlich hoch einschätzen 😉 Wenn all das tatsächlich passiert, was ich so jede Nacht träume – hui, das wäre was 😉

  54. #54 Thomas J
    26. Oktober 2009

    @Bella

    “das mit den Bunkern ist auch so das andere Laender angeblich Bunker bauen. ”

    aha? soso?

    “zum beispiel soll der 3www mit der Bombardment von Rome anfangen ”

    nochmals:

    aha? soso?

  55. #55 pat
    26. Oktober 2009

    @Bella

    [“Immer mehr Menschen traeumen Katastrophentraeume und ich das schon seit 10 Jahren und so auch andere Seher. Die Frage ist sind das Warnungen, oder was?”]

    Frag doch die Engel, die wissen immer Bescheid. Sagt doch mal was konkretes vorraus, so in der Art “morgen um 1000 Uhr bekommt der Papst einen Herzanfall”, wenn es dann auch noch stimmt werde ich Esoteriker. Ich bin auch Seher, ich habe zwei Augen im Schädel. Und was meinst Du wie die Atombomben in meinem Schädel explodieren wenn ich sowas lese- infernalisch.

    [“zum beispiel soll der 3www mit der Bombardment von Rome anfangen…”]

    Jau, geil. Zuerst sowas schreiben und dann noch schnell ein

    [“aber wenn man alles aufrollt was die einzelnen Laender mit einschliessend Amerika gegen Terroristen und Iran unternimmt kann ja das dann nicht passiern.”]

    hinzufügen. Stimmt, und dieser Widerspruch sollte als Überzeugung reichen, die im Traum gewonnenen Visionen als Traum zu klassifizieren.

  56. #56 Mr.Zick
    26. Oktober 2009

    warum träumen solche leute eigendlich immer von irgendwelche katastrophen ?
    nie träumt einer von was gutem

  57. #57 Syrius9
    28. Oktober 2009

    Wer glaubt daran, wen gibt es die Sache nicht darin nicht. Es handelt sich darum, dass die Möglichkeit der Existenz solcher Gefahr nicht ausgeschlossen ist. In das Altertum existierten andere Zivilisation auch, die schon gibt es nicht. Sie sind umgekommen. Aber es haben die fragmentarischen Daten über sie geblieben. Das Wesen darin, ob man die Trajektorie der himmlichen Körper ändern kann, die unserem Planet drohen. Früher existierten als solche Technologien, so lauten die Legenden. Also, kann und unsere Zivilisation, mit allem von der technischen Macht nicht die Kopie der Pyramide Хеопса sogar bauen. Obwohl im vorigen Jahrhundert ein Mensch war, der zu dieser Technologie nahe gekommen hat. Er hat das Korallenschloss gebaut

  58. #58 Florian Freistetter
    28. Oktober 2009

    @Syrius9: Sorry, ich habe nichts verstanden. Maybe you want to write english?

    Und was ist bitte das Korallenschloß? Ich hab nur das hier gefunden. Der mysteriöse Mensch aus dem vorigen Jahrhundert müsste dann Ruth Handler sein – aber das ist selbst mir zu abgefahren für eine Verschwörungstheorie 😉

  59. #59 Florian Mayer
    28. Oktober 2009

    http://de.wikipedia.org/wiki/Edward_Leedskalnin
    Der Herr wird wohl gemeint sein.
    Naja. Das Bauwerk ist mMn nur mässig beeindruckend…
    http://coralcastle.com/

  60. #60 jj
    28. Oktober 2009

    Hier der ultimative Beweis:

    2 + 0 + 1 + 2 = 5 –> anzahl Finger –> digitus –> digital –> computer –> 42 –> Hyperraumumgehungsstrasse –> Sprengung der Erde –> Weltuntergang

    Ausserdem 21 + 12 = 33 –> Machtergreifung

    q.e.d

    Zahlen lügen nicht! 😉

  61. #61 Thomas J
    28. Oktober 2009

    @jj

    42… das ist doch das schreckliche Buch von Thomas Lehr? Steckt dahinter auch eine Verschwörung? :)

  62. #62 jj
    28. Oktober 2009

    @Thomas J jaja, Thomas Lehr ist auch einer von IHNEN.
    Kein Wunder, wo er doch behauptet in einer nicht existenten Stadt zu wohnen: http://www.cylex-telefonbuch.de/profil/lehr-thomas-211190187.html

  63. #63 Bella
    28. Oktober 2009

    Danke fuer die Komments ich hatte was zu lachen, aber ich erinnerte mich das ich eigentlich da wo ich wohne viele an so was glauben und weswegen? Wier haben hier die Jehovas Witness, 2 grosse Kirchen und sonst noch allerlei Sekten und Afrikaner und Inder die das gerne glaube. Neulich erst erzaehlte mir eine Lehrerin aus Indien das so was schlimmes kommen wird. Das ist London seit 20 Jahren, schlimm. Dachte das sind alles Terroristen.

  64. #64 Bella
    31. Oktober 2009

    Vorher war das so das in London immer an den Sonntagen bis zu 4 Kriegsfilme liefen in denen die Deutschen immer die schlechten waren und geschlagen wurden. Als die Feier zum Uebertritt zur europaeischen Union war liefen 6 Panzerfilme. Jeder Auslaender ist aufgeklaert das wir deutschen die Teufel sind und unsere Technik teuflisch und gerade das selbe ueber die Technik schreibt die Jehovas Witness und genau dort hin gehen diese minder bemittelten Afrikaner. Seit dem hasse ich sie auserdem werden Afrikaner, Inder und Chinesen in den Universitaeten beforzugt. Da kommen welche frisch aus afrikanischen Doerfern auf die Unis. Waehrend Deutsche beobachtet werden.
    Und ich hab immer damit gerechnet das die eines Tages einen Anschlag verueben auf irgendetwas in Deutschland aber dann kam der 9/11 und seit dem ist das so ein Sport mit diesen Muslims. Das ist die neue Hetzkampannie und ploetzlich reden ehemals friedliebende Muslims von diesem Zeug in Afgahnistan.
    Da ist grosser Rassismus gegen Deutsche und wir werden immer noch als Nazis gesehen. Waehrend UK und USA Kriegslaender sind die Afrikaner versklaft hatten und Afrika zerstoert und heute lehren sie denen das wir teuflisch sind. Und es heort nicht auf und faellt inzwischen anderen auf und man wendet sich dann auch an die Bundeswehr und anderen Stellen. Mein Traum ist eines Tages Englaender und Amis fest zu nehmen.

  65. #65 Sarah
    31. Oktober 2009

    also wirfst du pauschal allen Engländern und Amerikanern vor, die Deutschen zu hassen und deshalb hasst du sie? Das ist konsequent! Und so nett selbstreflektiv! Au ja, so lösen wir Probleme! Bekämpfen wir Vorurteile mit Vorurteilen!

    Abgesehen davon versteh ich nicht, worum es dir geht, und wasdas mit dem Thema zu tun hat.

  66. #66 Florian Freistetter
    31. Oktober 2009

    @Bella: Ok, jetzt wissen wir also, das du alle Amerikaner und Engländer hasst und sie internieren willst. Das hat aber nichts mit dem Thema “2012” zu tun. Also erspar uns in Zukunft bitte weitere rassistische Anekdoten aus deinem Leben und schreib entweder was zum Thema oder gar nichts.

  67. #67 Bella
    2. November 2009

    sowas dummes natuerlich meine ich nicht alle Englaender oder Amis und auserdem solltet ihr wissen was so im Ausland alles getrieben wird obwohl wir Deutsche Botschaften euberall haben.

  68. #68 MoritzT
    2. November 2009

    o, ich zum Beispiel treibe so einiges, und ich bin grad in den USA! Ich habe sogar Zugang zum Internet! Und das alleraufregendste: ich bin von meiner Uni hergeschickt worden.

    und ich kann Euch sagen: es stimmt. Die deutsche Botschaft hindert mich an nichts. Ich bezweifle übrigens auch, dass sie weiß, wer ich bin und was ich hier tue. Es gibt Momente, da bin ich mir selber nicht so ganz darüber im Klaren. So geheim ist das hier.

    @ Bella: Ich verstehe sie nicht. Liegts nun an Ihnen oder an mir? Ich werde hier übrigens nicht mit irgendwelchen Anspielungen auf die Verbrechen meiner Vorfahren belästigt. Mein Verhältnis zu meinen US-Kollegen und den Engländern (wie auch das zu allen anderen) ist problemlos.

  69. #69 mykologen_jupp
    9. November 2009

    @Bella: “Seit dem hasse ich sie auserdem werden Afrikaner, Inder und Chinesen in den Universitaeten beforzugt.”

    Hm….evt. weil die “außerdem” und “bevorzugt” richtig schreiben können? Ebenso wie “versklavt”…aber da kennen die sich ja dann auch besser aus als Du, die doofen kleinen Negerlein. Und erst die Inder! Ich traue mich tagtäglich schon nicht mehr in die Vorlesung aus Angst vor Indern, die Sonntags zu viele Panzerfilme gekuckt haben…

    Herrlich…ich liebe Realsatire! Wenn nur die Bauchschmerzen vom Lachkrampf nicht wären. Nun ja, back to topic…

  70. #70 Thrawn78
    16. November 2009

    Danke auch für diesen Blog. Ich hoffe wirklich, dass Du einige Weltuntergangspropheten von ihren kruden Ideen abbringen konntest.

    Eine kurze Anmerkung: Ich hab mir diesen vermeintlichen Brief des norwegischen Politikers mal durchgelesen. Der ist wohl überholt. Er prophezeite nämlich einen (gefakten) Machtwechsel in Norwegen und Siv Jensen noch für 2009 als Staatschefin. Schade nur, dass diese die Wahl dieses Jahr mit Pauken und Trompeten verloren hat.

    Grüße

    Trawn

  71. #71 Jen
    26. November 2009

    hab grad bzgl. des mysteriösen Planeten X einen aktuellen Beitrag mit Fotos, aus einem anderen Blog, von heute gesehen. Kommentare??

    Und auf das Stattfinden der ominösen Pressekonferenz am 27.11.2009 bin ich gespannt. Gerade kam in den Nachrichten ein Bericht von Obama, wo es um die Ankündigung einer Pressekonferenz nächster Woche bzgl. der Afghanistansituation ging. Wir werden sehen. Ich denke, dass uns sehr viel Wahrheit verschwiegen wird und wenn solche Ereignisse 2012 [Wo ich denke, dass sie jederzeit passieren können, wir leben einfach in einer unsicheren Zeit (Klimaveränerungen, Kriege, Terror etc)] passieren, was tun? Ausserdem sollte jeder sich und seinem Gefühl vertrauen, man kann andere nicht von seiner Meinung überzeugen. Ich denke irgendwann wird etwas passieren (Naturkatastrophen im größeren Ausmaß, Kriege), denn so leben wir sicherlich nicht weiter, das wäre unwahrscheinlich. Jeder macht sich Gedanken aber die Zeit, die uns bleibt sollten wir genießen und achtsamer miteinander und der Natur umgehen. Aber bis jetzt konnte niemand die Menschheit zu einem Wir- Gefühl bewegen und ein Miteinander bewirken. Leider! Und wenn es etwas gibt (wie die Fotos in dem Blog, wobei ich sie nicht wirklich beurteilen kann) wovon die Regierungen wissen, dann werden wir es erst erfahren, wenn die Katastrophe uns längst erreicht hat. Jeder muss jetzt tun was er für richtig hält und wir sollten uns nicht gegenseitig fertig machen sondern zusammen halten und aufeinander achten, auch wenn nie alle Menschen so handeln werden sondern eher weiter egoistisch und rücksichtslos handeln werden.
    Ach und der Bericht, von diesem Politiker taucht auf einer Pressemitteilungsseite auf, die viele zuverlässige Mitteilungen veröffentlicht:
    http://pressemitteilung.ws/node/138207

    Von einer “Camelot” Veröffentlichung diesbzgl. weiss ich nichts. Aber das beweist ja nichts. Auf jeden Fall finde ich es komisch, dass solche “Bekenntnisse” als “Fake” noch nie vorher aufgetreten sind. Warum nicht vor 2000, wo viele dachten, die Welt geht da auch unter, weil dieses Zeitalter auch vielen nicht bekannt oder was auch immer war? Das Internet war da auch schon stark ausgeprägt. Vielleicht gibt es ja diesen Brief ja wirklich und er wurde umgeändert, um ihn als Fake aussehen zu lassen, damit niemand was merkt. Aber jedem ist selbst überlassen was er denkt.

  72. #72 Florian Freistetter
    26. November 2009

    @Jen: “Ach und der Bericht, von diesem Politiker taucht auf einer Pressemitteilungsseite auf, die viele zuverlässige Mitteilungen veröffentlicht:”

    Auf dieser (und ähnlichen) Seite kann jeder so ziemlich alles veröffentlichen. Dort gibt es keine Qualitätstkontrolle.

    “Von einer “Camelot” Veröffentlichung diesbzgl. weiss ich nichts.”

    Tja, dafür halt ich 😉 Dort wurde der Bericht tatsächlich als erstes veröffentlicht. Kann man ja auch nachlesen.

    “Auf jeden Fall finde ich es komisch, dass solche “Bekenntnisse” als “Fake” noch nie vorher aufgetreten sind. Warum nicht vor 2000, wo viele dachten, die Welt geht da auch unter, weil dieses Zeitalter auch vielen nicht bekannt oder was auch immer war?”

    Ach komm – solche Fakes gibt es ständig. Die gabs auch 2000.

  73. #73 Gluecypher
    26. November 2009

    @Jen

    Und auf das Stattfinden der ominösen Pressekonferenz am 27.11.2009 bin ich gespannt.

    Hmmmm, genau, um den Weltuntergang(TM) zu verkünden, muss Obama schon Wochen im voraus einen Termin bei den Sendern reservieren. Denn sonst wird zu dieser Zeit auf jeden Fall, das aktuelle Programm weiterlaufen, denn er hat ja schließlich nicht reserviert. Und was ist, wenn morgen Barrack dort einfach wirklich nur zur Situation in Afghanistan spricht und nichts vom Weltuntergang sagt? Haben dann die Men in Black(TM) ihn gehirngewaschen oder seiner Familie mit unerklärlichem Verschwinden gedroht? Auf die Erklärung der Verschörungstheorethiker bin ich echt gespannt.

  74. #74 Bullet
    26. November 2009

    jaaaaaaaaaaaaa … morgenmorgenmorgen!!!

  75. #75 petra
    26. November 2009

    es gibt viele dinge über die obama gerade jetzt eine rede halten könnte (alleine seine einjährige präsidentenamtszeit..)
    und wenn er tatsächlich angesichts der vielen krisenherde in der welt, in der ja auch die usa involviert sind, eine rede über ausserirdische halten würde, verliert er wohl bei mehr sein gesicht, als er bei manchen anerkennung findet…

  76. #76 cimddwc
    26. November 2009

    Ich weiß, was Obama sagen wird: Er freut sich und gratuliert der Softwarefirma, deren Teil ich bin, dass unser Hauptprodukt dann 3333 Tage alt ist, und trinkt ‘n Schnäpschen mit uns. 😀
    Ich glaube, ich sollte damit (nicht mit Obama, sondern unserem Produkt) alle Pressemitteilungsseiten fluten – das hebt mit Sicherheit deren Niveau.

  77. #77 petra
    27. November 2009

    habe ich gerade gefunden, soviel zu dem thema!!!! was war sonst zu erwarten???

    Zitat:””””””Nun heute gibt es keine Ufo-Enthüllungen von Obama bei irgendeiner Tagung.
    Wie ich soeben bei projectcamelot.org/ gelesen habe, hat der Urheber von all diesen Gerüchten, Bill Ryan, die bevorstehenden UFO-Enthüllungen für heute den 27.11.2009 auf der Hauptseite der Page dementiert, d. h. er steht nicht mehr zu dem, was er in der Schweiz sagte. Eine Rede Obamas und die Ufo-Enthüllung findet heute nicht statt, was ja auch zu erwarten war. Immerhin seine Webseite wurde weltweit bekannt und das ist gut für die Werbung.
    Die Zukunft bleibt spannend.”””””Zitat-Ende

  78. #78 Bullet
    27. November 2009

    NEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIN!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    *vonderteppichkantespring*

  79. #79 Bullet
    27. November 2009

    aber: wo hast du das her? Ich kann es nicht finden, das Zitat.

  80. #80 petra
    27. November 2009

    @bullet:
    das war ein kommentar auf einer seite (frag mich nicht mehr welche???)…
    (((hoffe ich durfte das da rein kopieren…)))

  81. #81 Tolos
    27. November 2009

    Dieser Spinner Bill Ryan wurde ja sogar von den Zuhörern ausgelacht dabei hatt Obama gar nicht die Crypto Clearence um diese geheimen Akten einzusehen!

  82. #82 Tolos
    27. November 2009

    Ausserdem könnte dieser Bunkerbau eher mit dem UFO-Absturz in Spitzbergen zu tun haben als mit 2012!

  83. #83 Florian Freistetter
    27. November 2009

    @Tolos: In Spitzbergen ist kein UFO abgstürzt?

    Und mit welcher illustren Persönlichkeit hab ich den hier die Ehre? Wer weiß, welcher Geheimhaltungsstufe Obama angehört muss ja ein ganz hohes Tier sein…

  84. #84 Francis Fortune
    27. November 2009

    Na ja, war doch nicht anders zu erwarten, dass heute NICHTS passiert. Zumindest, dass wir heute keine Aliens oder andere Neuigkeiten von Herrn Obama präsentiert bekommen!
    Auf der zwielichtigen Internetseite (meine eigene Meinung) http://projectcamelot.org/ wurde gestern schon berichtet, dass die Rede nicht stattfindet:

    Zitat:
    Dr Peterson himself stated as an immediate caveat that it was just a plan, and that plans often change.

    Oh man, was gibt es morgen für eine neue Verschwörung, von der wir nichts wussten?

    Extraterrestische Grüße,
    Francis

  85. #85 S.S.T.
    27. November 2009

    Über etwas, was nich iss, kann man schlecht eine Rede halten, jedenfalls nicht als Präsident.

    Wenn etwas wäre und er hätte es enthüllt, wären seine Werte in den Himmel geschossen. Obama auf allen Kanälen der Welt. Nun ja, mit Sicherheit hält er diese Infos bis kurz vor seiner Wiederwahl zurück.

  86. #86 Tolos
    27. November 2009

    @Florian ja der Absturz von Spitzbergen ist einer der bekanntesten UFO-Fälle&Selbst Clinton hat gesagt(habs gesehen im TV daher kein hörensagen) dass er bei weitem nicht die Sicherheitstufe als Präsident hatte um diese Akten ganz einzusehen ausserdem ist das allgemein bekannt das gewählte Politiker nur beschränkt Einsicht in geheime Dokumente haben.hat nichts mit meinem Stellenwert zu tun sondern mit Allgemeinbildung

  87. #87 Florian Freistetter
    28. November 2009

    @Tolos: Also ich kann mir nicht vorstellen, das Clinton über seine “Sicherheisstufe” im Fernsehen plauert…

    Hast du für irgendwas von dem du sprichts irgendwelche Belege? Oder sind das nur die üblichen wirren UFO-Stories?

  88. #88 JuBa
    28. November 2009

    hihi! Lustiges Briefchen ist das… besonders haben mir die rot-blau-leuchtenden Kristalle gefallen. (Ergibt rot + blau nicht eigentlich lila? )

  89. #89 F.G.
    2. Dezember 2009

    Ich traue der ganzen sche auch nicht so recht!
    Aber seien wir uns doch mal erlich- Was sagen uns den diese Regierungen eigendlich?
    Ich würde sagen nur das was wir hören wollen. Und wenn einer von denen aus der reihetanzt, dan ist es automatisch eine von uns erdachte Verschwöhrungstheorie!
    Ich würde sagen in jeder Lüge, stecken 10% Warheit.
    Wenn man sich vorstellt das sogenante Regierungen vor einigen Hundert Jahren, den Menschen weiss mache wollten, das die Erde eine scheibe sei, dann würde ich sagen, das DIE uns mit absicht in die irre füren. ( Das ist ein gemiesch zwischen warheit, übertreibung um leztlich noch dümmer da zu stehn als wie vorher!
    Über setzen wir mal Politik ! Im heutigen Volksmund nentman sowas Lügner, um etwas
    zu versprechen das man nicht halten kann! Und so ist mit allem was (DIE) uns sagen.
    Ich bin davon überzeugt das sich mehr dahienter verbiergt alls nur Verschwöhrungen.
    Den wenn man unsere Geschiechte genauer betrachtet, werden wir nicht erst seit einigen Hundert jahren ( Verarscht) sonder seit anbeginn! Und das steht (schwarz auf weiss) das wir verarscht werden. Diese verarschung nent sich zum einen ( Bibel )aber nicht nur diese giebt es sondern – soviele!
    Abwarten und Tee trinken lautet die dewiese – den selbst der tot ist nur eine Iusion!
    –ach sorry, für die nicht vorhandene rechtschreibung!!! – ich bin legasteniker –

  90. #90 egon leuchter
    3. Dezember 2009

    @F.G.
    nunja die Bibel ist eigentlich keine verarschung..eher die Kirche. Das betrifft aber alle Religionen. “Die Bibel den Menschen zum lesen geben ist wie wenn man Bücher zu den Schweinen wirft” oder geht ein Blinder in die Bibliothek zum lesen?? Die Kirchenvertreter haben einfach keine Ahnung von dem wichtigsten Element ihrer Zunft bzw wissen sie wie man gläubige gut manipulieren kann.
    Warum eigentlich bauen die Regierungen Bunker?? Die haben wohl noch nichts von der Hohlen Erde Theorie gehört. Die Arbeit können sie sich sparen..lol
    Aber im Ernst wenn, was ich nicht wirklich glaube, im Herbst 2012 ein riesengroßer Planet zu sehen ist…..
    @Florian
    was sagst du zu den Soho Bildern die die Sonne mit einem merkwürdigem Etwas daneben zeigen, das weitläufig als Winged Disk bezeichnet wird?? kannst du das erklären? weil dort wo die Bilder diskutiert werden ist immer nur von nibiru die rede….was ist es wirklich? Ich bitte um Antwort
    Grüße egon leuchter

  91. #91 Bullet
    3. Dezember 2009

    Das ist relativ einfach zu erklären. Überbelichtete Pixel. Ich hab nur gerade keine Ahnung, welche Planeten da in Blickrichtung stehen, die diese hellen Punkte ergeben. Das gleiche kann passieren, wenn du mit deiner Kamera in die Sonne knipst. Die überbelichteten Pixel bluten nicht isotrop aus, sondern aufgrund der Organisation der Sensorpixel in der Kamera bevorzugt in Zeilen. Ich hatte mal eine billige HP-Digiknipse, bei der sowas dann senkrechte Striche erzeugt hat. Hat mich damals auch gewundert.

  92. #92 egon leuchter
    4. Dezember 2009

    @bullet
    ja einfach erklärt ist gut….aber für mich nicht ausreichend. sind ja auch keine hellen punkte sondern eher flügel. und das ist im zusammenhang mit figuren des altertums schon eher beunruhigend.

    ist schon heftig für mein persönliches empfinden, obwohl ich zu 2012 doch noch eher gespalten bin als andere menschen. zumindest trau ich da gar keinem übern weg der mega überzeugt da ran geht, egal ob für oder gegen. vielleicht ist es ja auch ein riesengroßes (T)raumschiff? und ein neuer jahwe kommt zu uns. in der bibel flog er zumindest von einer wolke umhüllt die feuer strahlte den juden den weg. schon merkwürdig……

  93. #93 Neutral
    25. Dezember 2009

    Hallo, ich platze hier mal einfach so rein.

    Man merkt durch die Kommentare, dass hier viel Wert auf seriöse wissenschaftliche Fakten gelegt wird. Ich persönlich verhalte mich neutral dieser Thematik gegenüber, da ich weder das eine noch das andere faktisch beweisen kann (Thema Bunker).

    Jedoch drängen sich mir zwei fragen auf, die speziell an die rationalen Köpfe hier gerichtet sind, auch wenn dies kurzerhand ein anderes Thema/en aufgreift:

    1: Die meisten von euch haben sich und eigene Kinder impfen lassen, obwohl es faktisch bis heute keinen wissenschaftlichen Nachweis der Wirkung jeglicher Impfungen gibt, dafür jedoch definitiv toxische Stoffe die sogar schlimmstenfalls Krebs hervorrufen enthalten. Warum?
    (Quellen gibts es zu viele, recherchiert, bitte aber an Eso vorbei-lieber gleich Richtung Max-Planck-Institut )

    2: CO²-Schwindel: Warum macht die ganze Welt den Schwindel mit, obwohl genau das Gegenteil längst wissenschaftlich bewiesen ist?
    (Quelle: auch hier gibt es unzählige, da helfen die Kollefen vom Max-Planck-Institut gerne weiter, selbstverständlich auch andere)

    Nun, die Antwort auf diese Frage/n lässt erahnen warum ich mich lieber neutral solchen Themen gegenüber verhalte.

    PS: verzeiht mir, falls ich für einige unter euch nicht akademisch genug formuliere, deutsch ist nicht meine Muttersprache und die Ambition für derartiges fehlt.

  94. #94 Florian Freistetter
    25. Dezember 2009

    @Neutral: “Die meisten von euch haben sich und eigene Kinder impfen lassen, obwohl es faktisch bis heute keinen wissenschaftlichen Nachweis der Wirkung jeglicher Impfungen gibt,”

    Das ist so großer Unsinn, dass ich gar nicht weiß, wie ich darauf antworten soll. Am besten gar nicht – ich vermute mal, bei dir besteht sowieso keine Hoffnung mehr…

  95. #95 S.S.T.
    25. Dezember 2009

    @Neutral

    Nur so nebenbei, es gibt jede Mengen von Nachweisen, dass Nicht-Impfungen schädigen und töten und lass mal bei Deiner Argumentation die MPI’s aus dem Spiel, denn dort wird wissenschaftlich gearbeitet.
    Und für Klima-Debatten bist Du besser bei Primaklima aufgehoben.

  96. #96 JuBa
    25. Dezember 2009

    @Neutral

    Sie sind gänzlich falsch informiert, was das Impfen angeht. Informieren Sie sich bitte z.B. über Louis Pasteur und seine Erkenntnisse über an Kuhpocken erkrankte Krankheiten wie Kinderlähmung kehren zurück, weil Menschen, die falsch informiert wurden, ihre Kinder nicht mehr dagegen impfen lassen.

  97. #97 JuBa
    25. Dezember 2009

    Hmmm… irgendwie wird der Text nicht so wiedergegeben, wie ich ihn eigentlich eingetippt habe.

    So sollte es richtig heißen: Informieren Sie sich bitte z.B. über Louis Pasteur und seine Erkenntnisse über an Kuhpocken erkrankte Menschen. Krankheiten wie Kinderlähmung kehren zurück, weil Menschen, die falsch informiert wurden, ihre Kinder nicht mehr dagegen impfen lassen.

  98. #98 neutral
    26. Dezember 2009

    S.S.T.

    Bezueglich CO²: http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2009/08/offener-brief-kanzerlin-merkel-wegen.html

    Bezueglich Impfungen: bitte vorerst selbst recherchieren,
    ist keine einzige Impfung tatsächlich wissenschaftlich nachgewiesen, Nicht-Impfung und schädlich? Reductio ad absurdum.

    Bezüglich der Schädlichkeit der Impfung brauchen wir garnicht reden, amuesant ist es für mich persönlich immer wieder von einem guten Freund, der an der Inwicklung solcher arbeitet, zu hören, wie schädlich das ganze ist. Je nach Moral-Grenze steigen schon so manche aus, wenige versuchen sogar der Öffentlichkeit ihre Laufbahn zu schildern. Dem muss man jedoch keinen Glauben schenken, es reichen bereits die wissenschaftlichen Belege die öffentlich dargelegt sind.

  99. #99 neutral
    27. Dezember 2009

    by the way, falls euch Massenvergiftung zu absurd erscheint, wie sieht es dann mit E950-999 (aspartan), welches viele von euch konsumieren und nichts darüber wissen?

    spontan würde ich sagen, dies ist ein guter Bericht auf deutsch über Aspartan:

    http://www.zentrum-der-gesundheit.de/ia-aspartam-suessstoff.html

    Es reicht sogar schon zu wissen, dass Aspartan bis mitte der siebziger Jahre als BIOCHEMISCHER KAMPFSTOFF und POTENTIELLES MITTEL DER KRIEGSFÜHRUNG auf den Listen der CIA stand oder die erste Auswertung der EDA mit 92 fatalen Nebenwirkungen die dann bei der weiteren amuesanter weise alle verschwanden.

  100. #100 neutral
    27. Dezember 2009

    Juba: Ja dem Hernn Pasteur haben wir einiges zu verdanken, und das im negativen Sinne meines erachtens.

    Informieren Sie sich bitte über aktuelle Auswertungen.

    Anreiz: Auszug aus wikipedia – Die Erkenntnisse von Pasteur wurden durch wissenschaftsgeschichtliche Aufarbeitung in den letzten Jahren etwas relativiert, da die Beweisführungen oft erzwungen wirkten (Gerald Geison: The Private Science of Louis Pasteur).

  101. #101 Neutral
    27. Dezember 2009

    Etwa 70 Jahre nach seinem Tod übergab 1964 die Familie Pasteurs seine privaten Aufzeichnungen (100 Notizbücher) der Bibliothèque Nationale de Paris. Dr. Gerald L. Geison vom Historischen Institut der Universität Princeton in New Jersey, der etwa 20 Jahre die Aufzeichnungen von Pasteur studierte, entdeckte in den privaten Einträgen Pasteurs u. a. eine Reihe gravierender Abweichungen zu seinen tatsächlich publizierten Arbeiten. Laut Notizbuch benutzte Pasteur z. B. einen anderen Impfstoff gegen Milzbrand, als er in seinen Veröffentlichungen angegeben hatte. Durch die Veröffentlichung dieser Notizbücher geriet das Ansehen Pasteurs nachträglich etwas ins Wanken. Französische Zeitungen berichteten damals über Wissenschaftsbetrug.

  102. #102 Jörg
    27. Dezember 2009

    Ach herrje, sind die Impfgegner jetzt auch auf der Bodensohle der Einstein-Leugner aufgeschlagen?

  103. #103 Florian Freistetter
    27. Dezember 2009

    @neutral: Hier in diesem Artikel geht es um eine absurder Bunker-Verschwörungstheorie. Dein Impfunsinn hat nichts damit zu tun. Ich hab ja normalerweise nichts gegen ne kleine offtopic-Diskussion. Aber was du hier erzählst (“es gibt keinen Beweis für die Wirksamkeit von Impfungen”) ist so vollkommen absurd und fern ab jeder Realität, dass jede weiter Diskussion sinnlos ist.

    Also bitte such dir ein anderes Forum für deinen Unsinn.

  104. #104 Prophet
    19. Februar 2010

    Lustige Geschichte, aber mit sowas kann man eben auch Geld verdienen in Buchform!
    Verwunderlich ist ja nur, wenn die Erdkruste sich zu verschieben beginnt (Polsprung), also sich auch hebt und senkt und das Meer auf ca 200 m üNN steigt, was nützen denn dann mir noch die Bunker???? Ein Schelm der nachdenkt…………

  105. #105 JuBa
    19. Februar 2010

    @Prophet

    *höhö* Also… die Erd”kruste” ist immer in Bewegung (Plattentektonik). Aber was das mit dem Polsprung zu tun haben soll, ist mir schleierhaft. Sie scheinen allerdings den ‘Durchblick’ zu haben. Klären Sie mich doch bitte auf!

  106. #106 Florian Freistetter
    19. Februar 2010

    @JuBa: Ich glaube der Prophet wollte darauf hinweisen, dass es eine bescheuerte Idee ist, Bunker zu bauen um sich vor einem Polsprung zu schützen und daher die ganze Bunkerstory nicht wirklich ernst zu nehmn ist…

  107. #107 JuBa
    19. Februar 2010

    @Florian Freistetter

    Ah! Oh! Ich glaube, ich werde langsam paranoid…

    @Prophet

    ‘tschuldigung! :)

  108. #108 Prophet
    20. Februar 2010

    Kein Problem!
    Das ist mittlerweile alles so absurd geworden….

  109. #109 lach-mich-tot
    28. März 2010

    schon sonderbar woher du deine infos nimmst.
    gestern abend, 28.3.2010 in “welt der wunder” wurde auf den planeten x bezug genommen. nach der dortigen schilderung wurde anfang der 80er jahre von der NASA ein bisher unbekannter planet in unserem sonnensystem entdeckt, der erstmal den namen X bekam. da es sich bei der sonde um ein infrarot teleskop handelt und dieses entprechend gekühlt werden muss, musste die beobachtung nach einiger zeit eingestellt werden, mangels weiteren kühlmittels.
    nur allein die existenz eines solchen planeten bedeutet natürlich noch keine kollision aber ich entnehme deinen obigen ausführungen, dass jeder, der einen gegenteiligen standpunkt zu deiner meinung einnimmt automatisch ein schizophrener verschwörungstheoretiker ist. nun denn, ich hatte die welt-der-wunder redaktion schon immer im verdacht.
    nur gut, dass es solche schlaumeier wie dich gibt

  110. #110 Bjoern
    28. März 2010

    @lach-mich-tot: Zum Thema “Planet X wurde von der NASA mit einem Infrarot-Teleskop entdeckt” solltest du das mal lesen:
    http://www.scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2009/06/nasa-und-nibiru.php
    Entweder hast du bei Welt der Wunder nicht richtig zugehört (normalerweise sind die nämlich eigentlich halbwegs verlässlich – zumindest besser als z. B. Galileo), oder die sind da nicht ganz up-to-date…

  111. #111 Gluecypher
    28. März 2010

    @lach-mich-tot

    da es sich bei der sonde um ein infrarot teleskop handelt und dieses entprechend gekühlt werden muss, musste die beobachtung nach einiger zeit eingestellt werden, mangels weiteren kühlmittels.

    Hallo Möven Poster (einfliegen, rumschreien, einen HAufen fallen lassen und dann wieder verwinden), nur mal so zur Info:

    zwischen 1993 und 1998 gab es ISO (das Infrared Space Observatory), Hubble und Soho haben auch IR-capability und seit 2003 ist auch noch Spitzer dazugekommen. Aber natürlich hat die pöööhse NASA (oder ESA) danach NIE MEHR IR-Messungen vorgenommen, weil man ja sonst den Planeten X weiter hätte beobachten können.

    In der Schule wäre Dein posting mit “Thema verfehlt, setzen, ungenügend” bewertet worden. Viel Spass beim WdW-glotzen.

  112. #112 lach-mich-tot
    28. März 2010

    @Bjoern


    Entweder hast du bei Welt der Wunder nicht richtig zugehört (normalerweise sind die nämlich eigentlich halbwegs verlässlich – zumindest besser als z. B. Galileo), oder die sind da nicht ganz up-to-date…

    doch doch, durchaus richtig zugehört.
    allerdings geht es mir weniger darum solche aussagen bzgl. richtigkeit und verifizierbarkeit einander gegenüber zu stellen sondern vielmehr darum, welchen selbst- und fremdernannten fachleuten soll man denn bitte glauben?
    was macht einen herrn Freistetter glaubwürdiger als z.b. einen herrn Calleman?
    da sucht sich jeder seinen guru, aber was hat das mit wissen zu tun?
    es wird wohl von keinem bestritten, das weder die us- noch die brd-regierung besondere freunde der wahrheitsgemässen aufklärung der massen sind.
    woher nehmt ihr also das vertrauen in aussagen auf dieser oder anderen web sites?
    ist es nicht vielmehr so, dass es gerade in d-land eine tradition ist, sich von oben einschläfern zu lassen …? wird schon alles gut, wird schon nix passieren …
    allein schon dieses ammenmärchen vom (immer weiter)wachstum, was unser liebes stimmvieh immer noch glaubt, deutet doch darauf hin, wie sehr wir uns in einer illusion gefinden, die auch, aber nicht nur, von focus(sponsor) aufrecht erhalten wird. und in diesem ganzen traumgebilde soll ausgerechnet in bezug auf unsere nähere zukunft das wahrheitsserum einzug gehalten haben?
    lach mich tot !!

  113. #113 Florian Freistetter
    28. März 2010

    @lach-mich-tot:“was macht einen herrn Freistetter glaubwürdiger als z.b. einen herrn Calleman? da sucht sich jeder seinen guru, aber was hat das mit wissen zu tun?”

    Du musst weder mir noch sonst jemanden glauben. Wir sind hier bei der Wissenschaft und nicht der Religion. Lies einfach meinen Artikel (http://www.scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2009/06/nasa-und-nibiru.php) und schau dir die dort angegeben Primärquellen an. Aber wenn du eh an eine große Verschwörung glaubst, dann ist das natürlich auch egal…

  114. #114 Gluecypher
    28. März 2010

    @lach-mich-tot

    Die Fakten ignorieren kann jeder. Daruaf antworten wird schwerer, deswegen verscuht man es auch erst gar nicht. Wie war das jetzt mit dem einen IR-Satelliten, der nicht mehr weiter beobachtet? Deine Meinung dazu ist…..?

  115. #115 Bjoern
    28. März 2010

    @lachmichtot:

    was macht einen herrn Freistetter glaubwürdiger als z.b. einen herrn Calleman?

    Seine Argumentationsweise? Die Tatsache, dass er wissenschaftliche Quellen angibt, dass man seine Behauptungen also jederzeit selbst nachprüfen kann? Dass er es nicht auf Sensationen anlegt? Dass er nichts damit verdient? usw. usf. Wie kann man denn nur keinen wesentlichen Unterschied zwischen den beiden erkennen?!?

  116. #116 Ein Freund
    8. Mai 2010

    Florian, du bist unbesiegbar..es wird nie was passieren wir leben ewig!!!!

    .. oder hast du doch blos schiss vom sterben?

  117. @Ein Freund: Was haben deine Fragen mit dem Thema zu tun?

  118. #118 Nico
    11. Juni 2010

    Wie wunderbar diese Verschwörungstheorien doch sind. Warum gehe ich eigentlich noch in die Buchhandlung und kaufe mir SciFi Romane? Diese Verschrörungstheorien sind doch teilweise viel interessanter. Schon allein weil es so unheimlich viele Menschen gibt die daran glauben. ^^
    Ist schon herrlich wozu sich der menschliche Verstand manchmal hinreißen lässt ^^

    Aber ich denke ich werde beizeiten auch mal eine Verschwörungstheorie in die Welt setzen. Kann man doch bestimmt eine Menge Geld mit verdienen.
    Ich sehe das aus rein unternehmerischer Sicht, da kann man dann doch bestimmt ne Kartoffel als Überlebenspaket loswerden oder? ^^
    Wird gleich in meine ToDo Liste aufgenommen.
    Und seien wir mal ehrlich eine gute Verschwörungstheorie braucht doch garnicht viel… eine korrupte Regierung eine Prise Außerirdische einen Schuss Naturkatastrophen und schon kann sich die Gemeinde der Verschwörungstheoretiker wieder genüsslich in die Hosen scheißen ^^
    Denn mal im Ernst, SOLLTE an einer dieser Theorien WIRKLICH etwas dran sein (es gibt kaum etwas was ich so sehr bezweifle) dann glaube ich kaum das diese Leute etwas daaran ändern könnten…
    Also WENN die Welt wirklich untergehen WÜRDE, dann würde ich mir einfach noch ein paar nette Jahre machen denn verhindern könnt ichs ja doch nicht ^^
    Mal davon abgesehen haben wir die Welt längst in Stücke gebombt bis das das Universum schafft….
    In diesem Sinne….
    Viel Spaß noch beim in die Hosen scheißen ihr Verschwörungstheoretiker da draußen ;D

  119. #119 Max Mellinghaus
    4. August 2010

    Ich werde mich an diesem Tag mit einem Freund komplett berauschen ,Alcoholisch etc.
    ,wenn unser Bewusstsein verändert wird,dann aber richtig. 😀
    Wenn die Welt unter geht und alle Menschen sterben (wie auch immer) fände ich das gar nicht mal so schlecht, wenigstens darf ich miterleben wie es passiert (wenn etwas passiert) und wenn es einen Neuanfang gibt (vermasseln oder verbessern) es die Intelligenten Lebensformen sowieso.
    Wenn ich zwischen Natur und Technologie wählen könnte würde ich leider auch Technologie nehemen.

    Ich bin jetzt 16 und am 21.11.012 18.Die besten 2 Jahre habe ich noch vor mir und die werde ich so nutzen wie die Jahre die ich schon auf der Erde bin.
    Intelligenzerweiternt und mit großer Freße.
    Ich weiss nicht ob das alles nur Schwachsinn ist? ;D Tupac the Soul

  120. #120 Bullet
    4. August 2010

    Sicher ist jedenfalls, daß du bisher nur Schwachsinn geschrieben hast. Das zu ändern, wär vielleicht mal angebracht.

  121. #121 Florian Freistetter
    4. August 2010

    @Max: “Ich bin jetzt 16 und am 21.11.012 18.Die besten 2 Jahre habe ich noch vor mir und die werde ich so nutzen wie die Jahre die ich schon auf der Erde bin.”

    Die Welt geht aber nunmal in 2 Jahren nicht unter. Also kannst du ruhig auch längerfristig planen.

  122. #122 Max Mellinghaus
    5. August 2010

    @Florian Freistetter
    “Wenn die Welt unter geht”

    was soll den deiner Meinung nach passieren?!?!

  123. #123 Max Mellinghaus
    5. August 2010

    Die Verschiebung der Erdachse ?

  124. #124 Florian Freistetter
    5. August 2010
  125. #125 Nostra
    21. August 2010

    So nicht ! Es ist falsch , die Welt wird nicht untergehen , dass wird leider immer wieder falsch verstanden. Die Welt wird sich nur verändern , ob dabei Menschen sterben ist dabei noch gar nicht raus. Es hat vielleicht etwas mit der 4. Dimension zu tun. Mit einer neuen Sichtweise der Dinge. Wahrscheinlich ist das wir einen zeitlichen Zyklus beenden werden und in einen neuen zeitlichen Zyklus starten werden – das bedeutet die fünfte Welt wird starten .

  126. #126 S.S.T.
    21. August 2010

    @Nostra

    Es hat vielleicht etwas mit der 4. Dimension zu tun. Mit einer neuen Sichtweise der Dinge. Wahrscheinlich ist das wir einen zeitlichen Zyklus beenden werden und in einen neuen zeitlichen Zyklus starten werden – das bedeutet die fünfte Welt wird starten .

    Schön wärs. Erinnert an den Spruch, den mal Jemand an den Kölner (?) Dom gekritzelt haben soll:

    Gott schenke uns das fünfte Reich, das vierte ist dem dirtten gleich. Bonzen gingen und kamen, in Ewigkeit Amen.

  127. #127 Florian Freistetter
    21. August 2010

    @Nostra: “Es hat vielleicht etwas mit der 4. Dimension zu tun”

    ich nehme an, du hast keine Ahnung, was “Dimension” bedeutet, oder? http://www.scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2009/09/was-sind-dimensionen.php

    Ansonsten: Woher weisst du, dass die “fünfte Welt” kommen wird?

  128. #128 PROPHET
    21. August 2010

    Oh…es geht los…..the Umwandling beginnt! ;o)))
    Pakistan weg! Ost- Deutschland bald weg! China einiges weg und nun noch die Meldung das es bald ein großes Beben in Kalifornia geben wird…. na bitte alle Verschwörungstheoretiker ham ma wieder recht! Oder doch nicht… einfach nur “Hochwasser” wie vor 80 Jahren in Pakistan, China und Germany?
    Ich denke schon….
    Mir fehlen immer noch die Beweise für HAARP, den Traktionsstrahl, Nibiriu , die 2. Sonne, Chemtrails, Et’s, Loch im Pol usw
    Wo is eigentlich der schweizer Taxifahrer der alles verkauft hat, weil die Erde untergeht….. der hat doch hier irgendwo geschrieben

  129. #129 Jahnsie
    25. August 2010

    Vor zwei Jahren habe ich Besuch von einem rosa Einhorn bekommen, ich nenne es immer neuner, weil es aus der neunten Dimension kommt. Es hat mir den Weltuntergang für 2014 vorhergesagt! Die Neopolitaner vom Planeten Vulkan erscheinen dann, downloaden unsere Gehirninformationen, und saugen uns danach aus. Wir müssen uns vorbereiten!

  130. #130 yvonne
    3. September 2010

    Zu der Aussage dieses Politikers: was wenn er die Wahrheit schreibt,schon mal daran gedacht???..Warum glaube ich das??..Nun das die Medien,das Meiste schönen ist bewiesen. Und das sehr vieles “nicht” gebracht wird ebenso. Weil von ganz oben gesteuert (z.B. Bilderberg)..also könnte doch wahr sein,was dieser Politiker geschrieben hatte??

  131. #131 Florian Freistetter
    3. September 2010

    @yvonne: “was wenn er die Wahrheit schreibt,schon mal daran gedacht???”

    Und was wenn der Mond aus Käse ist, schonmal daran gedacht? Denken kann man viel – aber das machts noch nicht wahr. Warum das, was diese “Politiker” da geschrieben hat, Unsinn ist, habe ich ja ausführlich erklärt. Was genau bringt dich also dazu, zu meinen, er würde doch die Wahrheit sagen? Sollte mein Artikel fehlerhaft sein, korrigiere ich das gerne.

  132. #132 yvonne
    3. September 2010

    Florian Freistetter grüß dich

    ne,deine Ausführungen sind gut. Dennoch glaub ich nahezu nur noch sehr wenig ! Ein Beispiel: Die NASA schwieg recht lange zu sogen. Ufos. Dann gabs einzelne Meldungen,das es doch etwas ähnliches gibt,danach wieder Ruhe und neulich bekommt man im I-net zu sehen,das die NASA die Fotos der Sonne getrückt (geschönt haben sollte) anscheinend ist da oben jede Menge Aktivität von sogenannten Ufos. Was ich damit aussagen möchte,Deine Äusserungen,könnten ja ähnlich gelagert sein (ich möchte Dir nichts unterstellen) aber möglich wärs 😉

  133. #133 cydonia
    3. September 2010

    Der Mond IST aus Käse, Florian!
    Noch nie das allererste Wallace&Gromit-Abenteuer gesehen? In dem Film wird es mit eindrucksvollen Bildern belegt.

  134. #134 JV
    3. September 2010

    “anscheinend ist da oben jede Menge Aktivität von sogenannten Ufos.”

    Auf jeden Fall. Mich ärgert der Verkehrslärm mittlerweile richtig, aber die Regierung vertuscht alles.

  135. #135 JV
    3. September 2010

    “Es hat vielleicht etwas mit der 4. Dimension zu tun.”

    Vielleicht. Aber ich denke eher, dass es mit der fünften Dimension zu tun hat.

  136. #136 yvonne
    3. September 2010

    JV

    Man kann alles ins Lächerliche ziehen,nur wo bleibt dann der Nutzen??
    Im Nichts mehr glauben??
    Mir scheint hier hier gibts auch Scharlatane und ich bin “keine” Verschwörungstheoretikerin”,sondern nur eine Frau die versucht ehrliche Antworten zu finden,dass aber scheint unmöglich zu sein. Zu mindest bei 98% im Ine-t. Also wenn Obama wirklich vorhat das I-net still zu legen,wäre ich eine Befürworterin !

  137. #137 Bullet
    3. September 2010

    ondern nur eine Frau die versucht ehrliche Antworten zu finden,dass aber scheint unmöglich zu sein.

    Wald rein – Schall raus.

  138. #138 Thomas J
    3. September 2010

    @yvonne

    Es könnte auch sein, dass ich der Teufel bin und deine Seele rauben möchte.
    Wahrscheinlich glaubst du das nicht… aber wieso nicht?
    Und wieso glaubst du an UFOS hinter der SOnnen oder was auch immer? Aufgrund welcher Datenlage erscheint dir die Nasaverschwörung plausibler als meine Teufelsgestalt? Kannst du mir das erklären?

  139. #139 Apophis
    3. September 2010

    das die NASA die Fotos der Sonne getrückt (geschönt haben sollte) anscheinend ist da oben jede Menge Aktivität von sogenannten Ufos.

    Nein. Es werden regelmäßig Bilder von geringer Qualität durch bessere ersetzt. Guckst du hier.
    Diese “UFOs” rund um die Sonne sind Bildfehler.

  140. #140 yvonne
    3. September 2010

    Du kannst mir jetzt böse sein oder nicht aber da du mich um meine Meinung fragtest: Ich lese hier hin und wieder,nicht oft aber doch. Ebenso stellte ich schon einige Fragen,der Tenor war sehr oft belustigend. Aber keine gute Antwort auf meine gestellten Fragen,daher sehe ich diese Webseite nicht als das an,was sie sein möchte. Im übrigen,denke nicht nur ich so über diese Seite,auch Freundinnen von mir stellen hier schon Anfragen,mit dem selben Ergebnis. Kleiner persönl. Tipp am Rande such dir mal besser einen anderen Friseur,der is ebenfalls Käse..lol*
    So und nun empfehle ich diese Webseite wie gewohnt weiter. ciao….ich Witzmacher ohne ernsten Hintergrund……

  141. #141 yvonne
    3. September 2010

    Du kannst mir jetzt böse sein oder nicht aber da du mich um meine Meinung fragtest: Ich lese hier hin und wieder,nicht oft aber doch. Ebenso stellte ich schon einige Fragen,der Tenor war sehr oft belustigend. Aber keine gute Antwort auf meine gestellten Fragen,daher sehe ich diese Webseite nicht als das an,was sie sein möchte. Im übrigen,denke nicht nur ich so über diese Seite,auch Freundinnen von mir stellen hier schon Anfragen,mit dem selben Ergebnis. Kleiner persönl. Tipp am Rande such dir mal besser einen anderen Friseur,der is ebenfalls Käse..lol*
    So und nun empfehle ich diese Webseite wie gewohnt weiter. ciao….ihr Witzmacher ohne ernsten Hintergrund……

  142. #142 Florian Freistetter
    3. September 2010

    @Yvonne: “Aber keine gute Antwort auf meine gestellten Fragen,daher sehe ich diese Webseite nicht als das an,was sie sein möchte.”

    Welche Fragen hast du denn gestellt? Habe ich da drauf geantwortet? Hast du mir gesagt, dass du mit den Antworten nicht zufrieden bist? Stell die Fragen doch einfach nochmal, dann antworte ich dir gerne.

    “Im übrigen,denke nicht nur ich so über diese Seite,auch Freundinnen von mir stellen hier schon Anfragen,mit dem selben Ergebnis.”

    Ja? Ich bemühe mich wirklich, alle Fragen zu beantworten, die ernst gemeint sind. Aber natürlich kommt es immer auf die Erwartungshaltung an. Aber wie gesagt: stell die Fragen einfach nochmal.

  143. #143 yvonne
    3. September 2010

    Danke,ich habe keine Fragen mehr…

  144. #144 Florian Freistetter
    3. September 2010

    @yvonne: Ah, ich seh schon. hier hast du mich was gefragt. Und meine Antwort darauf hast du dann mit “sorry aber du bist vermutlich nicht ganz informiert…*lächelt*” kommentiert.

    Ja – wenn du nur bestimmte Antworten akzeptierst und alles andere gleich ablehnst, dann bist du hier tatsächlich falsch. Wenn du eh schon deine Meinung hast und von der nicht abweichen willst, dann brauchst du auch nicht fragen, oder?

  145. #145 Thomas J
    3. September 2010

    @yvonne

    Meine Frage an Dich war aber ernst gmeint.

  146. #146 Slammer
    3. September 2010

    @JV:
    Stimmt, seit die T.A.H. mehr oder weniger eingeschlafen ist (oder sich überfressen hat?), nervt das Gewimmel langsam. Wenn mein Großvater damals nicht ‘ne 3,7cm-Flak als Souvenir mit mit nach Hause gebracht hätte, könnte man nicht mal mehr bei offenem Fenster schlafen…

    @yvonne:
    Ich glaube, das Problem ist einfach, dass Du hier nicht die Antworten erhälst, die Du erwartest. Frei nach Szameit: “Eigentlich suchen wir nicht die Wahrheit, sondern die Bestätigung unserer Meinung.” Die entscheidende Frage ist nur: Stimmen die Antworten nicht, oder sollte man eventuell auch mal seine Überzeugung gegenchecken?

    Und nein, die Reaktionen wundern mich nicht wirklich. Wenn man so ein Thema zum ersten Mal hört, ist es spannend. Die nächsten paar Mal vielleicht noch interessant. Spätestens ab Nummer 50 langsam langweilig – und wenn’s zum 144. Mal wiedergekäut wird, ist Belustigung noch eine der harmlosesten Reaktionen. Sorry.

  147. #147 Cindy
    3. September 2010

    O.o Oh Flo du allmächtiger Allwissender nu ist für Yvonne heut schon die Welt untergegangen 😛
    Soso, da stehen die Frauen schon mit ganz ganz vielen Fragen Schlange bei dir ??? 😉
    Weisst, was ich schlimm find? Warum muss das jetzt erst 2012 sein und nicht schon morgen, dann wär Ruh!!!

    Keep smiling!

  148. #148 yvonne
    3. September 2010

    Sehr zu irrigen Meinung das ich…ich zitiere:…Eigentlich suchen wir nicht die Wahrheit, sondern die Bestätigung unserer Meinung.” Die entscheidende Frage ist nur: Stimmen die Antworten nicht, oder sollte man eventuell auch mal seine Überzeugung gegenchecken?…zitatend nicht eine meine Meinung suche,sondern die best möglichste Wahrheit,denn ich suche und schreibe diese in anderen Blogs schon über Jahre. Aber das ist jetzt egal…ich weiss woran ich hier bin,dass reicht für mich,daher hab ich auch keinerlei Fragen mehr,Danke meine Herrn….

  149. #149 cydonia
    3. September 2010

    Und Tschüss!
    Aber Du bleibst auch wirklich weg, oder? Bittebitte!

  150. #150 Michael
    3. September 2010

    @Cindy, du bist Optimist. Ich garantiere, spätestens am 22.12.2012 wird es einen neuen Termin für den Weltuntergang geben, der dann ganz, ganz bestimmt und wirklich der korrekte sein wird, und bis dahin vertuscht die Regierung alles, und übrigens, kauft mein Buch, usw. Das wird nie enden.

  151. #151 Slammer
    3. September 2010

    nicht eine meine Meinung suche,sondern die best möglichste Wahrheit,

    Mit “wahr” ist es genauso wie mit “schwanger”: ein bischen gibt es da nicht, genauso wenig wie bestmöglich. Entweder – oder.

    denn ich suche und schreibe diese in anderen Blogs schon über Jahre. Aber das ist jetzt egal…ich weiss woran ich hier bin,dass reicht für mich,daher hab ich auch keinerlei Fragen mehr,Danke meine Herrn….

    Keine Ursache, jederzeit wieder. In Kurzform: Wahr ist für Dich, was Du dafür hälst, Widerspruch ist indiskutabel. Also wird nur dort diskutiert, wo man Dir zustimmt. q.e.d.
    Keine weiteren Fragen, euer Ehren.

  152. #152 Lämpchen
    3. September 2010

    @Michal

    Da wird von den VTlern schon seit einiger Zeit vorgebaut. Zum einen wird jetzt nicht mehr unbedingt der “Weltuntergang” sondern nur noch eine “Zeitenwende”, alternativ ein “Dimensionssprung” postuliert, zum anderen wird auch darauf abgehoben, daß der Maja-Kalender sich ja auch um ein paar Jahre irren könnte bzw. es sich hier um einen “neuzeitlichen” Rechenfehler handeln könnte. Da schwirren dann zahlen wie 2014, 2015, 2021 uvm. im i-net rum (ich nehme an auch in entsprechenden Blättchen die die Esos so lesen).

    Dann steht ganz offiziell noch 2075 als nächster Weltuntergangstermin auf dem Plan. Zu dem Termin endet wohl ein irgendwie bedeutsamer 6000jähriger Zyklus.

    Also, keine Sorge, für Nachschub ist gesorgt – und die VTler werden wahrscheinlich auch nicht schlauer dadurch werden, daß das Großereignis 2012 dann doch nicht eingetreten ist. 😀

  153. #153 Cindy
    3. September 2010

    @yvonne

    Nu heul nicht! :( Machs dir in den 1 1/2 Jährchen nicht noch so schwer 😉

    @Martin

    Ja, das befürchte ich auch. Manche haben echt nix zu tun!

  154. #154 Cindy
    3. September 2010

    @Lämpchen

    War nicht auch noch Asteroid unterwegs? Also ich meine das ist ja nun Tatsache, aber gibt es da schon neue Panikmache? 😉

  155. #155 Chris
    7. September 2010

    müssen wir wirklich jetzt alle Angst haben was da passiert 2012???
    Ich mache mir richtig gedanken was denn überhaupt passier!
    haben wir eine Chance zu überleben oder sind es wirkllich nur noch 1.1/2 Jahre?
    Der Nibiru kommt doch schon auf uns zu ?
    hier habe ich auch was gelsen davon:
    http://nibiru-2012.npage.de/willkommen_13115517.html

  156. #156 Bullet
    7. September 2010

    *facepalm*
    Guggstu oben am Ende des Artikels. Links, Links, Links.
    Alle lesen.

  157. #157 Chris
    7. September 2010

    Ich möchte einfach nur hier eine antwort:
    Bitte schreib jemand mal Ich mache wirlch sorgen über 2012!

  158. #158 Bullet
    7. September 2010

    Nein. Lies die verdammten Artikel. Da ist alles erklärt. aAlles.

  159. #159 rolak
    7. September 2010

    Und bitte bitte die nach einer selbst vorgenommenen Suche zum Lesen bereitstehenden Seiten sorgfältigst vorsortieren – damit ⇒sowas durch den Rost fällt

    Die 4. außerirdische Besiedlung kam vom Sirius und aus den Weiten des Alls vor 2.000.000 Jahren. Sie nannten sich Hyperboräaner, lebten wieder am Südpol und wurden als Hüter der Erde die 2. Wurzelrasse. Vor 1.000.000 Jahren wurde diese Kolonie beim 3. Galaktischen Krieg in unserem Sonnensystem von Dinoiden und Reptoiden zerstört. Diesen Krieg beendeten die Sirianer mit ihrem Kampfstern Nibiru, mit dem sie über die Aggressoren siegten.

    btw: Keine Panik, Chris! Deine Finger scheinen ja zu zittern…

  160. #160 Florian Freistetter
    7. September 2010

    @Chris: Nein, 2012 kommt weder Nibiru, noch geht die Welt unter. Hier gibt es Antworten auf alle Fragen: http://www.scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/weltuntergang-2012-fragen-und-antworten.php

  161. #161 Nicht erforderlich
    7. September 2010

    Nur zur Erinnerung:
    -Unser Planet ist eine Scheibe (müssen wir nicht weiter ausdiskutieren)
    -Jeder von euch weiss alles besser als alle anderen (falls Ihr nicht weiter wisst, fragt bitte den Lehrer 😉
    -Wir entwickelten Technologien zur globalen Verteilung von Informationen, Geschichten und Märchen, schade nur es nicht jeder glaubt.
    -Unsere Regierungen denken immer nur ans Volk, schon immer.
    -Und wir sind uns alle einig, dass wir, geistig gesehen, allen alten Völkern haushoch überlegen sind.

    Es kommt, wie es kommt, und daran werdet ihr nichts ändern können.

  162. #162 JV
    7. September 2010

    “Es kommt, wie es kommt, und daran werdet ihr nichts ändern können.”

    Richtig. Und dennoch gibt es 2012 weder einen geheimnisvollen Planeten in unserer Nachbarschaft, noch einen “Bewusstseinssprung”, noch einen Weltuntergang.

  163. #163 Florian Freistetter
    7. September 2010

    @Nicht erforderlich: “Jeder von euch weiss alles besser als alle anderen”

    Nicht alles. Aber wenn irgendwelche Typen behaupten, 2012 würde ein Planet die Erdbahn kreuzen, dann weiß ich das TATSÄCHLICH besser. Das kann man nämlich sehr leicht überprüfen.

    “Und wir sind uns alle einig, dass wir, geistig gesehen, allen alten Völkern haushoch überlegen sind.”

    Yep, sind wir. Ansonsten darfst du aber auch gern Belege bringen, was die denn damals konnten wozu wir heute nicht fähig sind.

    “Es kommt, wie es kommt, und daran werdet ihr nichts ändern können. “

    Das sowieso. Aber ich versteh nicht, warum sich die ganzen 2012-Freaks so sehr dagegen wehren, dass es wirklich und wahrhaftig möglich ist, Dinge zu wissen. An manchen Dinge muss man nicht glauben; man muss nicht abwarten. Man kann gewissen Dinge mit Sicherheit wissen – wirklich. Zum Beispiel, dass 2012 kein Planet X kommen wird. Zum Beispiel, dass die Erdachse nicht umkippen wird. Usw.

  164. #164 Basilius
    7. September 2010

    @Nicht erforderlich
    Und zu mehr Plattheiten hat der Verstand nicht mehr ausgereicht?
    Oder soll der Schwachfug hier wieder mal nur hohle Provokation sein?
    Ein Einziges allerdings stimmt schon:

    (müssen wir nicht weiter ausdiskutieren)

  165. #165 Slammer
    7. September 2010

    @Nicht erforderlich:
    Nette Liste, das – man sollte halt nur zwischen Gerüchten (das mit der Regierung) und Dingen, die sich überprüfen lassen (die Erde), unterscheiden und nicht alles zu einem Eintopf verquirlen.

    Wobei ich den Part mit der “Die Erde ist eine Scheibe” immer wieder interessant finde: wenn es zB gegen den LHC geht, kann man auf die Argumentation “die Wissenschaft spielt mit Dingen, von denen sie nichts versteht!” und “Man muss ja nicht alle Geheimnisse lösen!” regelrecht warten. Andererseits beruft man sich dann wieder auf die Scheibenerde – die ja gerade widerlegt wurde, weil Menschen nicht nur glauben, sondern wissen wollten – als Beleg dafür, dass wir (was auch niemand behauptet) doch nicht alles wissen . Kolumbus hätte genausogut zuhause bleiben können, weil er Angst hatte, über den Rand der Welt zu kippen – was dann? Oder was ist mit der Erkenntnis von Ikarus, dass die Schwerkraft nach unten wirkt? Ist das auch widerlegt?

    -Jeder von euch weiss alles besser als alle anderen (falls Ihr nicht weiter wisst, fragt bitte den Lehrer 😉

    Nein. “Fragt jemanden, der sich mit dem entsprechenden Thema auskennt und der seine Aussage dann auch belegen kann.” Das ist ein gewaltiger Unterschied, auch zB Lehrer sind nicht per definitionem unfehlbar. Wenn beispielsweise ein Maurergeselle behauptet, dass es sowas wie Gravitation gibt und das damit belegt, dass er mir einen Ziegelstein auf den Fuß fallen läßt, ist das ok. Kommt dagegen ein Prof. Dr. Dr. des Weges, behauptet, ein perpetuum mobile erfunden zu haben und bietet als “Beleg” nur Allgemeinplätze und widersprüchliches Geschwafel, muss er auch davon ausgehen, dass ich ihn auslache.

    Es kommt, wie es kommt, und daran werdet ihr nichts ändern können.

    Das ist eine Null-Aussage, die direkt von einem Astrologen kommen könnte – Nostradamus würde vor Neid nicht nur erblassen, sondern glatt durchsichtig werden.

  166. #166 Nicht erforderlich
    7. September 2010

    Ich habe ja nichts gegen Kritik, aber sehen wir es mal so:
    Alle Aussagen bezüglich 2012 beruhen entweder auf Fakten oder (Irr)glauben.
    Glauben heisst “Nicht Wissen”.
    Fakten haben wir zu wenig.
    Mayas hatten ihre, wir unsere, meist von “Forschern”.
    Auszug aus Wiki:
    “Forschung ist die geplante Suche von neuen Erkenntnissen…”
    Kurz gesagt, die wissen es auch nicht (ganz), die nehmen es nur an bzw. “suchen noch nach Antworten”

    Ich kann mich noch an die Zeit gut erinnern, als jeder “angesehene Wissenschaftler” verspottet wurde, wenn er behauptete “Wir sind nicht allein in diesem Universum”.
    (Nur zum Thema Erd-Scheibe)

    Man kan unendlich viele Thesen aufstellen und hoffen da diese bestätigt werden, durch andere Thesen, dann ist man anerkannt, bis es jemand wiederlegt.

    Fakt ist auch, dass wir erst in den letzten Jahrzehnten die alten über Jahrhunderte, wenn nicht sogar Jahrtausende, anhaltende Kulturen verstehen, Computer sei Dank. Und ich meine damit nicht nur die verschiedenen Sprachen.

    Es ist ja gut für uns, wenn wir versuchen etwas zu verstehen, was wir noch nicht kennen/wissen.

    Aber sich hin zu stellen als sei man allwissend, ist einfach nur arrogant.

    Es gibt sicherlich viele Gerüchte zur Bereicherung irgend welcher Personen, Unternehmen etc., die man leicht überprüfen kann, wie z.B. der Bau von Bunkern.
    Man kann sich dort hin begeben und dann weiss man es.

    Interessant ist auch immer wieder die Aussage: “Umpolung kann einige 1000 Jahre dauern”.
    Hat es schon jemand erlebt?
    War jemand bei der letzten Umpolung dabei?
    Nur der Magnetismus an sich ist ja für uns schon ein Phänomen, welches wir noch nicht verstanden haben und da reden z.T. anerkannte Wissenschaftler so ein … über komplexe unbekannte Abläufe der Natur.

    Na ja, seih’s drum.
    Man versucht ja zu verstehen.

    Ich möchte mit Sicherheit niemanden hier angreifen, aber das hier ist z.T. wie bei Japanern.
    Bevor man sein Gesicht verliert, weil man etwas nicht weiss, wird lieber gelogen.
    Und wen man noch weniger weiss, dann unterstützt man halt die ‘”Japaner” und bestätigt die Lügen.

    @Slammer
    Verwechsle bitte nicht “Wissen wollen” mit “Wissen”, und bis dahin ist es noch mit Sicherheit ein sehr langer Weg.
    LHC ist übrigens sehr interessant, falls es mal endlich stabil läuft.

    & zur Nullaussage:
    Ich behaupte es ist Fakt, es sei denn du bist göttlicher Natur.

    @Basilius
    Ich glaube, dass du es weisst.
    Aber behalt es lieber für dich, sonst werde ich noch neidisch.

  167. #167 Nicht erforderlich
    7. September 2010

    @ Florian
    “”Und wir sind uns alle einig, dass wir, geistig gesehen, allen alten Völkern haushoch überlegen sind.”

    Yep, sind wir. Ansonsten darfst du aber auch gern Belege bringen, was die denn damals konnten wozu wir heute nicht fähig sind. ”

    Es gibt in Ägypten jahrtausend alte Gesteinsbohrungen, die man so heute immer noch nicht herstellen kann, zumindest nicht ohne Spuren vom Werkzeug zu hinterlassen.

  168. #168 Florian Freistetter
    7. September 2010

    @Nicht erforderlich: “Fakten haben wir zu wenig”

    Unsinn. Wir haben genug. Schau mal hier: http://www.scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2009/09/warum-es-planet-x-nicht-geben-kann.php Die Fakten sind absolut ausreichend um klar zu zeigen, dass es z.B. Planet X nicht geben kann.

    “Aber sich hin zu stellen als sei man allwissend, ist einfach nur arrogant. “

    Das macht ja auch niemand. Es ist aber unsinnig zu sagen, wir würden gar nichts wissen und alles wäre möglich.

    “”Umpolung kann einige 1000 Jahre dauern”. Hat es schon jemand erlebt? “

    Ja – unsere Erde. Die war die ganze Zeit dabei und die speichter die jeweilige Position der Magnetpole in ihrem Gestein. Die Geologen können sich ein Stück Gestein nehmen, sein Alter bestimmen und dann nachschauen, wie damals die magnetischen Feldlinien orientiert waren. Und so sieht man wunderbar, wann die Pole “kippen” und wie lange das dauert.

    “Bevor man sein Gesicht verliert, weil man etwas nicht weiss, wird lieber gelogen. Und wen man noch weniger weiss, dann unterstützt man halt die ‘”Japaner” und bestätigt die Lügen.”

    Dann red doch mal Klartext anstatt hier rumzuschwurbeln. Hier ist mein Artikel über Planet X: http://www.scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2009/09/warum-es-planet-x-nicht-geben-kann.php
    Und hier der über die Polsprünge: http://www.scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2009/10/es-wird-2012-keinen-polsprung-geben.php
    Sag mir, wo ich Fehler gemacht habe, wo ich “gelogen” habe – und ich werd es korrigieren.

  169. #169 Florian Freistetter
    7. September 2010

    @Nicht erforderlich: “Es gibt in Ägypten jahrtausend alte Gesteinsbohrungen, die man so heute immer noch nicht herstellen kann, zumindest nicht ohne Spuren vom Werkzeug zu hinterlassen.”

    Ach, ist das so? Bei mir zuhause steht übrigens ein waschechtes UFO in der Garage. Ist vorhin grade gelandet! Ehrlich! Du glaubst mir nicht? Hmm – schade. Hätte ich wohl besser vernünftige Belege bringen sollen und nicht einfach nur irgendwas erzählen. So wie du. Also: wer hat behauptet, dass wir das nicht können was die Ägypter gemacht haben? Wo kann ich das nachlesen; wie hat man nachgewiesen, dass das heute unmöglich ist. (Und komm mir jetzt dann bitte nicht auch noch mit Puma Punku an…)

  170. #170 Nicht erforderlich
    7. September 2010

    Ich sage ja nicht, DU hättest gelogen.
    Aber viele tun es.

  171. #171 Florian Freistetter
    7. September 2010

    @Nicht erforderlich: “Ich sage ja nicht, DU hättest gelogen. Aber viele tun es.”

    Jetzt hör mal auf so rumzuschwafeln und werd konkret! Wer hat gelogen? Wobei? Wo kann man das nachlesen? Was ist an meinen Aussagen über 2012 (Es gibt keinen Planet X. Ein Polsprung ist nicht gefährlich. Etc) konkret falsch. Du schwurbelst hier nur rum – werd mal konkret!

  172. #172 Bullet
    7. September 2010

    @N.E.:

    Ich kann mich noch an die Zeit gut erinnern, als jeder “angesehene Wissenschaftler” verspottet wurde, wenn er behauptete “Wir sind nicht allein in diesem Universum”.

    Ich nehme an, die geht bis heute. Zu Recht verspottet, übrigens. Denn ein Wissenschaftler, der das behauptet, soll das mal belegen. Und “eigentlich ist die Wahrscheinlichkeit, daß wir allein im Universum sind, ziemlich verschwindend gering” ist eine andere Aussage als “wir sind nicht allein!!!!!111einself”.
    Wer zweiteres behauptet, muß sich auf argen Gegenwind einstellen.

    Nur der Magnetismus an sich ist ja für uns schon ein Phänomen, welches wir noch nicht verstanden haben

    Wir ≠ Ich. Schließ nicht von deiner Person auf andere.

    Bevor man sein Gesicht verliert, weil man etwas nicht weiss, wird lieber gelogen.

    Und schon wieder so ein Dreck. Kann es vielleicht sein, daß man besser den Rand nicht so weit aufreißt, wenn man keine Ahnung hat, wer hier alles rumlungert? Such doch mal in den Blogthemen hier nach “ausm Fenster” oder “weiß nicht” – dann kannst du dir ein Bild davon machen, ob hier nicht vielleicht ab und zu Leute sagen, was sie wissen und was nicht. Schon vorher solche aussagen zu machen, bringt nur Minuspunkte. Allerdings hast du ja nicht nur ein Vorurteil unreflektiert wiedergegeben. Von daher sollte ich mich über ein weiteres nicht échauffieren.

  173. #173 Basilius
    7. September 2010

    @Nicht erforderlich

    Ich möchte mit Sicherheit niemanden hier angreifen,

    Das tust Du aber, wenn Du solchen unhaltbaren Unsinn über “die Japaner” erzählst:

    aber das hier ist z.T. wie bei Japanern. Bevor man sein Gesicht verliert, weil man etwas nicht weiss, wird lieber gelogen. Und wen man noch weniger weiss, dann unterstützt man halt die ‘”Japaner” und bestätigt die Lügen.

    Wenn man sich mit japanischer Kultur auch nur ein bisschen auskennt (Warnung! Ich tue genau das!), dann weiß man, daß so eine Aussage nur bringen kann wer:
    – keine Ahnung hat, aber davon eine ganze Menge.
    – zu einem Thema nur ganz oberflächliches Wissen hat.
    – der Meinung ist, sich aufgrund der vorigen Punkte schon ein sehr fundiertes Urteil erlauben zu können.

    Gemeinhin nennt man das was daraus entsteht ein Vorurteil. Aber lassen wir die Japaner beiseite, auch wenn das ein Hobby von mir ist, so ist es im Artikelzusammenhang doch eher Off-Topic.

    Ich sehe bei Deinen Ausführungen sehr viele Vorurteile, welche schon in vielen vielen Kommentaren hier auf den Scienceblogs ausführlichst diskutiert wurden. Ich würde Dir echt empfehlen von diesem hohen Ross herunter zu kommen. Arrogant bist Du. Du unterstellst, daß “die Wissenschaftler” (wer gehört denn genau zu dem Verein?) so tun, als würden sie alles wissen. Das tun sie aber nicht. Und unser Gastgeber Florian ist der letzte, der so einen Unfug behaupten würde. Du hingegen behauptest über große ungelöste Geheimnisse bescheid zu wissen und lässt dabei schon irgendwie durchblicken, daß “wir” alle ja keine Ahnung hätten. Florian hat schon recht. Du schmeißt lediglich diffuse Anschuldigungen in den Raum und sagst aber doch recht wenig konkretes dazu aus.
    Wenn Du an einer ernsthaften Diskussion interessiert bist, so entschuldige ich mich für meinen ersten Kommentar bei Dir. Allerdings habe ich nirgends behauptet, daß ich “ES” weiß. Was soll “ES” eigentlich sein? Im Gegenzug würde ich mir allerdings (wie auch Florian) von Dir wünschen, daß Du zu etwas greifbareren Aussagen kommst.
    Könntest Du das bitte versuchen?

  174. #174 JV
    7. September 2010

    “Ich kann mich noch an die Zeit gut erinnern, als jeder “angesehene Wissenschaftler” verspottet wurde, wenn er behauptete “Wir sind nicht allein in diesem Universum”.”

    Äh, du kannst dich daran erinnern? Wie war Giordano Bruno denn so privat? :-))

  175. #175 Nicht erforderlich
    8. September 2010

    Leute, bitte, ich möchte mit Sicherheit nicht euer Wissen in den Schatten stellen.
    Aber denkt doch mal selbst nach, wie oft ihr euch selbst in eurem Leben geirrt habt…

    Ich tu es auch.
    Jeder tut es, immer und immer wieder.

    Es ist nur schade mit anzuhören und mit anzusehen, wie man felsenfest von etwas überzeugt sein kann, obwohl man es nicht genau wissen kann.

    Kleines kurzes Beispiel:
    Ein Asteroid wird gesichtet (2007 TU24).
    Ein Paar Tage später stellt man fest, er kommt uns sehr nahe.
    Noch ein Paar Tage später stellt man fest, er kommt uns nicht nahe genug, um Schaden anzurichten.
    Nach 3-4 Monaten wird eine nette Aussage von NASA zur Völkerberuhigung veröffentlicht:
    “Es kommt bis 2027 kein uns bekannter potentioneller Gesteinsbroken so nah..”
    Und alle sind beruhigt.

    Es ist alles eine Sache der Auslegung.
    Jeder Mensch lässt sich durch einfachste “Tricks” veräppeln, und das wissen nicht nur die Illusionskünstler.

    Allein solch kurze Meldungen, aus denen der Durchschnittsmensch rausliest: “… bis 2027… keine Gefahr…durch Asteroiden…” reichen aus, damit alle sich sicher fühlen.
    Danach sagt die ganze Welt, wir wären bis mindestens 2027 von Asteroiden solcher Größenordnung verschohnt.

    Nur die wenigsten übersehen das Wort “bekannt” nicht.

    Niemand sagte, dass wir bereits alle Asteroiden in der Nähe kennen.

    Warum gibt es wohl von NASA etc. keine Meldungen wie diese:
    “Wir wissen nicht was alles auf uns in den nächsten Jahren zukommen wird.”
    Weil man versucht nicht über seine Unwissenheit zu sprechen, nicht in der Öffentlichkeit, und schon gar nicht zum Volk.
    Es sei denn, es könnte für jemanden profitabel sein.

    Wenn ich jetzt behaupten würde: “Wir sind nicht allein im Universum”, dann ist es für mich keine zeitlich begrenzte Aussage.
    Das Wort “jetzt” scheint dabei jeder IN den Satz automatisch einzufügen.
    Und jeder Veräppelte würde mir dabei die Wörter im Mund umdrehen.

    Von Sachen wie “2012 geht die Welt unter” halte ich genau so viel wie von all dem anderen Verschwörungsmist mit Bunker, Aliens und angeblich gefährlichen stelaren Konstellation zu diesem Tag.

    Ich behaupte ja nicht, dass ihr keine Ahnung hättet, jeder weiss etwas.
    Aber man kann einfach nicht jahrmilliarden alte abläufe in einer so kurzen Zeit “wissen”, man kann höchstens versuchen es zu analysieren & zu verstehen.

    Von Wissen kann hierbei noch lange nicht die Rede sein.

    Ich würde sagen:
    “2012, ich weiss es nicht, aber heutigem Stand der Technik, vorliegenden Informationen und des Wissens nach, spricht alles dagegen.”
    Und dazu stehe ich.

  176. #176 Florian Freistetter
    8. September 2010

    @NE: “Warum gibt es wohl von NASA etc. keine Meldungen wie diese: “Wir wissen nicht was alles auf uns in den nächsten Jahren zukommen wird.”

    Schau dich mal auf der NASA-Seite; auf den Seiten der Wissenschaftler die sich mit dem Thema beschäftigen – oder auch einfach in diesem Blog. Das unbekannte Asteroiden eine Gefahr für die Menschen darstellen verschweigt niemand. http://www.scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2010/02/asteroidenabwehr-wie-gross-ist-die-gefahr-wirklich.php http://www.scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2009/07/tieffliegende-felsen-bei-twitter-coole-asteroideninfos-und-mangelnde-aufmerksamkeit-fur-asteroidenforschung.php http://www.scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2010/01/wise-findet-einen-asteroiden-eine-tolle-und-bedenkliche-nachricht.php

    “Aber man kann einfach nicht jahrmilliarden alte abläufe in einer so kurzen Zeit “wissen””

    Doch man kann. Wirklich. Planeten müssen sich an die Naturgesetze halten; die können nicht einfach durchs Weltall fliegen wie es ihnen beliebt. Und wenn wir nachschauen, welche Bahn ein Planet haben muss, der 2012 der Erde nah kommt, dann wissen wir auch , wo er heute sein muss. Und dort dann einfach nachsehen. Da ist halt nur nichts.

  177. #177 Bullet
    8. September 2010

    Sagt dir “Nibiru” was? Ein guter Teil der 2012-Fraktion nennt dieses Objekt als Auslöser der verschiedenen Katastrophen usw. Und bei den Eigenschaften, die ein Objekt haben muß, um diese Dinge auszulösen, kann man mit Fug und Recht sagen: wenn man den bis jetzt nicht gefunden hat – dann nur deswegen, weil es ihn nicht gibt.
    Was tust du morgen?

  178. #178 Bullet
    8. September 2010

    Ui, beim nochmaligen Lesen findet sich ja doch noch was:

    Wenn ich jetzt behaupten würde: “Wir sind nicht allein im Universum”, dann ist es für mich keine zeitlich begrenzte Aussage.

    Es bleibt aber eine zu belegende Tatsachenbehauptung. Abgesehen davon, daß “bin, bist, ist, sind, seid, sind” eindeutig eine Präsenskonstruktion ist – und damit die Gegenwart ausdrückt. Wenn das für dich also keine Begrenzung darstellt, dann kannst du kein Deutsch. Kann ich irgendwie nicht glauben. Zusätzlich machst du natürlich einen Denkfehler: sollte es jemals eine – der Einfachheit halber – intelligente Spezies irgendwo in unserer Galaxis gegeben haben, die aber leider seit fünf Millionen Jahren futsch ist, dann schließt deine Behauptung jene Spezies nicht ein, denn seit es Menschen gibt, gibt es diese anderen nicht. Und wenn die Menschen erst mal wieder verschwunden sind, können auch wieder Milliarden von Lebensformen das All übervölkern: wir sind allein. Jedenfalls solange, bis wir Kenntnis von anderen erhalten.

  179. #179 Slammer
    8. September 2010

    @:

    & zur Nullaussage:
    Ich behaupte es ist Fakt, es sei denn du bist göttlicher Natur.

    Nein, ich bin nicht Gott – der kommt nur sonntags immer zum Pokern vorbei. Aber mal ernsthaft: welche Aussage soll denn bitteschön in

    “Es kommt, wie es kommt, und daran werdet ihr nichts ändern können. “

    enthalten sein? Außer, dass irgendetwas passiert? Was es ständig tut, da der Verlauf der Zeit nun mal zwangsläufig dazu führt, dass pausenlos irgendetwas passiert – und wenn’s nur die allgemeine Entropieerhöhung ist. Und wer will denn woran etwas ändern? Sorry, ich finde jede Menge Text, aber keine klare Aussage.

    “2012, ich weiss es nicht, aber heutigem Stand der Technik, vorliegenden Informationen und des Wissens nach, spricht alles dagegen.”

    Warum ausgerechnet nur 2012? Die gleiche Aussage ist doch für jede beliebige Jahreszahl gültig.

  180. #180 Nicht erforderlich
    8. September 2010

    Ich denke, Nibiru war ursprünglich ein Name für einen bestimmten Himmelskörper, er wurde von uns zum Planeten erklärt, was ja nicht sein kann, da wir ja alle unsere Planeten genau kennen.
    Also kann es sich nur noch um etwas “anderes” handeln.

    Ein Himmelskörper (Asteroid) kann verschiedene Katastrophen auslösen.
    Meine Gedanken:
    a) Er ist klein, langsam & trifft die Erde direkt
    – die Videos mit verdunkeltem Himmel etc. kennen wir schon

    b) Er ist nicht klein & trifft die Erde
    – Erdkruste hin oder her, wir sind uns sicher, dass dies wirklich nur eine Kruste einer riesigen “flüssigen Kugel” ist.
    Wenn ein Flugobjekt diese Kruste durchschlagen würde, bricht die Druckwelle alle möglichen “Sollrissstellen” der ganzen “Kugel” und das wäre das Ende der Welt, dass wir kennen.

    oder

    c) Er ist nicht klein & fliegt haarscharf an der Erde vorbei
    – vermutlich würde dessen Gravitation, gemäß unserer Physikkenntnisse, das Wasser dermaßen anziehen, dass sich dadurch eine große Welle bildet und eine Rundfahrt um den Globus macht
    (wurde sogar schon in Religion unterrichtet)
    – bei größerer Gravitation evtl. sogar eine leichte Druckwelle unterhalb der Erdkruste auslösen

    Wenn es etwas immer wiederkehrendes sein soll (Nibiru), dann mit Sicherheit nicht a) & nicht b), sonst wäre es ja nicht wiederkehrend.

    Und alleine die Tatsache, dass wir etwas größeres, dass wahrscheinlich schon seit sehr langer Zeit in unserem Sonnensystem rumschwirrt erst 3-4 Monate vor einer möglichen Kollision sehen, zeigt uns doch wie “unwissend” wir tatsächlich sind.
    Wenn (z.B. 2007 TU24) alle zig Jahre uns näher kommt und wir es erst vor kurzem überhaupt entdeckt haben, wie kann man dann stur behaupten, dass ein Himmelskörper, der nur alle x Tausende Jahre in der Nähe sein soll gar nicht existieren kann?

    Wenn es etwas in dieser Art gibt, was sehr schnell ist und sehr weit aus unserem Sonnensystem rausdriftet, dann muss es auch gar nicht sehr groß sein um großen Schaden anzurichten.
    e=mc²
    Und wie man weiss, sind kleinere Objekte schwerer auszumachen, als Große.

    Nibiru, als Auslöser von Katastrophen?
    Ich würde behaupten: Ja, möglich. Aber sehen würden wir ihn erst kurz vor Schluss.
    Ob so etwas wirklich Dez. 2012 geschieht, weiss keiner, höchstens 1 Woche davor.

    @Bullet
    Morgen arbeite ich auch.

    @Slammer
    Wenn man genau wüsste was geschieht, dann kann man zumindest versuchen sich darauf vorzubereiten, selbst wenn es nur der Gang zur Toilette ist.
    Es fällt mir nähmlich immer zu spät ein, Zeitung o.ä. mitzunehmen 😉

  181. #181 Florian Freistetter
    8. September 2010

    @NE: “Ich denke, Nibiru war ursprünglich ein Name für einen bestimmten Himmelskörper,”

    Nibiru war eine babylonisch/sumerische Gottheit. Ich denke, Nibiru war ursprünglich ein Name für einen bestimmten Himmelskörper,

    “b) Er ist nicht klein & trifft die Erde – Erdkruste hin oder her, wir sind uns sicher, dass dies wirklich nur eine Kruste einer riesigen “flüssigen Kugel” ist. Wenn ein Flugobjekt diese Kruste durchschlagen würde, bricht die Druckwelle alle möglichen “Sollrissstellen” der ganzen “Kugel” und das wäre das Ende der Welt, dass wir kennen”

    Bitte was? Damit die Erde komplett aufschmilzt, muss sie schon mit einem Objekt kollidieren, dass so groß wie Mond oder Mars ist…

    “Er ist nicht klein & fliegt haarscharf an der Erde vorbei – vermutlich würde dessen Gravitation, gemäß unserer Physikkenntnisse, das Wasser dermaßen anziehen, dass sich dadurch eine große Welle bildet und eine Rundfahrt um den Globus macht “

    Ja, so stellt man sich das vielleicht vor wenn man weniug Ahnung von Physik hat…

    Wie wäre es denn eigentlich mit “d) Nibiru existiert nicht”. Warum kommt dir diese Möglichkeit nicht in den Sinn? Woher sollen denn irgendwelche Typen, die vor ein paar tausend Jahren gelebt haben und nichtmal Teleskop hatten von irgendwelchen Asteroiden im Sonnensystem wissen?

    “Wenn (z.B. 2007 TU24) alle zig Jahre uns näher kommt und wir es erst vor kurzem überhaupt entdeckt haben, wie kann man dann stur behaupten, dass ein Himmelskörper, der nur alle x Tausende Jahre in der Nähe sein soll gar nicht existieren kann?”

    Weil TU24 ein Asteroid ist der bei seinen Vorbeiflügen genau NULL Auswirkungen auf die Erde hat, die Esos bei Planet X aber immer von einem PLANETEN sprechen (immerhin sollen ja da die Annunaki drauf wohnen, usw). Und solche Planeten machen sich bemerkbar. Hast du jetzt eigentlich schonmal den Artikel gelesen, den ich mehrfach verlinkt habe? http://www.scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2009/09/warum-es-planet-x-nicht-geben-kann.php

  182. #182 Bullet
    8. September 2010

    @NE:
    Ich hoffe, ich bin nicht allzu streng mit dir, aber aus deinen Aussagen spricht tatsächlich eine gehörige Menge Nicht- oder Falschverstandenes. Aber alle diese Mißverständnisse hat FF schon behandelt. Deswegen wundert es mich, daß du das alles anscheinend nicht zur Kenntnis genommen hast.

    Und alleine die Tatsache, dass wir etwas größeres, dass wahrscheinlich schon seit sehr langer Zeit in unserem Sonnensystem rumschwirrt erst 3-4 Monate vor einer möglichen Kollision sehen, zeigt uns doch wie “unwissend” wir tatsächlich sind.

    Zentrale Frage hierbei: was ist “größer”? Ein großer Fisch ist bedeutend kleiner als ein kleiner Berg. Wenn du von deiner Möglichkeit c) ausgehst, dann ist es ein klein wenig unwahrscheinlich, daß diese Art von “etwas Größerem” erst ein paar Monate vor seiner Kollision entdeckt wird. Näheres dazu hier.

    Nibiru, als Auslöser von Katastrophen?
    Ich würde behaupten: Ja, möglich. Aber sehen würden wir ihn erst kurz vor Schluss.
    Ob so etwas wirklich Dez. 2012 geschieht, weiss keiner, höchstens 1 Woche davor.

    Genau. Behauptungen, die du nicht belegen kannst. Du machst dir keine Vorstellungen von den sensorischen Möglichkeiten, die unsere Astronomen haben. Das ist dein Manko. Du weißt einfach nicht, was möglich ist – und was nicht. Nicht möglich ist beispielsweise ein unsichtbares Objekt mit einer Masse, die Effekte auslöst, die Menschen ohne Meßgeräte wahrnehmen könnten, wenn dieses Objekt an der Erde vorbeifliegt.
    Kannste knicken. Echt.
    Was mich erstaunt: morgen gehst du arbeiten? Wie kommst du darauf?
    Nach deiner eigenen Logik müßtest du sagen:
    “Morgen, ich weiss es nicht, aber heutigem Stand der Technik, vorliegenden Informationen und des Wissens nach, ist geplant, daß ich arbeiten gehe.
    Und dazu stehe ich.”

    Warum folgst du nicht deiner eigenen Logik?

  183. #183 Bjoern
    8. September 2010

    @nicht erforderlich:

    Wenn es etwas in dieser Art gibt, was sehr schnell ist und sehr weit aus unserem Sonnensystem rausdriftet, dann muss es auch gar nicht sehr groß sein um großen Schaden anzurichten.
    e=mc²

    Äh, könntest du bitte erklären, was diese Formel mit dem Satz davor zu tun haben soll…?

  184. #184 Gluecypher
    8. September 2010

    @Nicht erforderlich

    Interessant ist auch immer wieder die Aussage: “Umpolung kann einige 1000 Jahre dauern”.
    Hat es schon jemand erlebt?
    War jemand bei der letzten Umpolung dabei?

    Da kann ich Dir einen netten kleinen Artikel empfehlen, in dem Chris von Highly Allochtonous eine schöne Zusammenfassung bietet. Bitte durchlesen und wenn Du etwas nicht verstanden hast, kannst Du mir gerne Fragen dazu stellen, ist so ein bischen mein Hobby. Denn Steine sind wirklich cool. Oder um es anders zu sagen: Geologists rock! Und nein, mann muss nicht dabei gewesen sein, um aus Daten die entsprechenden Rückschlüsse zu ziehen.

    Nur der Magnetismus an sich ist ja für uns schon ein Phänomen, welches wir noch nicht verstanden haben und da reden z.T. anerkannte Wissenschaftler so ein … über komplexe unbekannte Abläufe der Natur.

    Da kann ich mich Bullets Aussage anschließen. Außerdem hat der gute Maxwell das sehr schön erkannt, und bei “Hier wohnen Drachen” hat Martin das nochmal (fast) ohne Formeln zusammengefasst.

    Allein solch kurze Meldungen, aus denen der Durchschnittsmensch rausliest: “… bis 2027… keine Gefahr…durch Asteroiden…” reichen aus, damit alle sich sicher fühlen.
    Danach sagt die ganze Welt, wir wären bis mindestens 2027 von Asteroiden solcher Größenordnung verschohnt.
    Nur die wenigsten übersehen das Wort “bekannt” (nicht).

    Klammern im Blockquote von mir. Und genau deswegen gibt es ja das Near-Earth Object Program der NASA.

    Wenn es etwas in dieser Art gibt, was sehr schnell ist und sehr weit aus unserem Sonnensystem rausdriftet, dann muss es auch gar nicht sehr groß sein um großen Schaden anzurichten.
    e=mc²

    Häh? E=mc&sup2?? Doch wohl eher E= &frac12 mv&sup2

    Und wen es schnell ist und eine extrem exzentrische Bahn hat und wir es noch nicht einmal beobachten bzw.entdecken können, dann haben es die ollen Majas weswegen gefunden? Wohlgemerkt ohne optische Instrumente. Oder hat jemand einen Maja-Refraktor ausgebuddelt? Wäre mir neu.

  185. #185 Basilius
    8. September 2010

    @Nicht erforderlich

    Also wenn ich Deine Kommentare richtig verstanden habe, so bist Du der Ansicht, daß da draußen ein irgendwie gearteter Himmelskörper ist, welcher sich auf Kollisionskurs (oder knapp daneben) zur Erde befindet. Das soll dann 2012 stattfinden (oder knapp daneben). Richtig?
    Da würde mich dann schon interessieren, warum Du das glaubst. Denn alle mir bekannten Meldungen zu einem “Nibiru” lassen sich sehr schnell als haltlose Panikmache entlarven. Aber wenn Du gute Gründe hast Deinen Quellen zu vertrauen, so würde ich Dich bitten die Quellen und die Gründe dafür zu nennen. Ich bin immer an neuen Erkenntnissen interessiert.

    Ein weitere Kleinigkeit Deiner Argumentation solltest Du allerdings noch etwas überdenken. Du schreibst:

    Wenn es etwas in dieser Art gibt, was sehr schnell ist und sehr weit aus unserem Sonnensystem rausdriftet, dann muss es auch gar nicht sehr groß sein um großen Schaden anzurichten.
    e=mc²

    Sehe es mir bitte nach, wenn ich jetzt doch etwas belustigt bin, aber den alten Einstein mit seiner wohl berühmtesten Formel zu zitieren bringt Dir für Dein Argument herzlich wenig. Du hast die Bedeutung dieser Formel noch nie so richtig überdacht, oder? Mal weiters abgesehen von den berechtigten Einwänden unseres Gastgebers, daß wir den Nibiru sehr wohl schon sehen können müssten, wenn er denn wirklich da wäre: Du argumentierst damit, daß er möglicherweise nicht sehr groß sein könnte, was der Grund dafür sein solle, daß wir Nibiru mit unseren Teleskopen noch nicht sehen könnten, richtig? Mit “groß” meinst Du vermutlich, physikalisch korrekter ausgedrückt, daß er eine kleine Masse besitzt. Auch richtig? Aber dann nimmt doch nach der Formel, die eben diese Masse mit “m” bezeichnet, automatisch auch sein Energiegehalt ab. Vielleicht solltest Du in Deiner physikalischen Formelsammlung eine geschicktere Formel aussuchen?

  186. #186 Nicht erforderlich
    8. September 2010

    Sagt mir mit welcher Durchschnittsgeschwindigkeit und in welche Richtung Magma sich unterhalb Deutschlands bewegt, und ich glaube euch ab sofort jedes Wort.

  187. #187 Basilius
    8. September 2010

    OK. Manchmal sollte man sich die Zeit nehmen nicht nur den Fortschritt der Menschheit zu beachten, sonder auch der Kommentare eines Blogs während man selber seine Gedanken zu Bildschirm pinselt…
    Gluecypher hat also (reife Leistung, Respekt! :) bereits eine passendere Formel hinausposaunt. Ändert aber nichts an meinen Fragen. Aus welchem Grund sollte ich an Nibiru glauben, wo doch nix dafür spricht? Oder was spricht denn nun für den armen Kerl?

  188. #188 Basilius
    8. September 2010

    @Nicht erfoderlich
    Jetzt werd’ nicht albern. Was hat das Magma im Erdinneren denn mit einem Nibiru zu tun?

    Abgesehen davon hast Du noch ein weiteres Mißverständnis. Du musst uns doch nichts glauben. Wer hat denn das verlangt? Ist es nicht eher umgekehrt? Oder glaubst Du nun doch nicht an dieses ominöse Himmelsobjekt auf Kollsionskurs? Nee, es ist doch eher so, daß es Menschen gibt, welche an Nibiru glauben (möchten?). Der Florian hat deshalb mal in diesem Artikel (aber nicht nur hier! Siehe die Links.) so einiges dazu aufgeschrieben, was er an nachprüfbaren Fakten dazu hat. Das muss niemand einfach so glauben. Wir sind hier doch nicht in der Kirche. Aber durchlesen sollte man es schon, sonst ist die ganze Diskussion etwas arg einseitig.
    Von Dir habe ich bislang den Eindruck, daß Du schon andere Menschen davon überzeugen wollen würdest, daß an der Nibiru Saga was dran sein könnte. Bitte nur zu! Versuche mich zu überzeugen! Ich hatte schon um die Gründe dafür gebeten, warum man an Nibirua glauben könenn sollte.

  189. #189 Nicht erforderlich
    10. September 2010

    @Gluecypher und den Rest der “Überzeugten Wissenschaftler” bezüglich der langsamen Erdumpolung

    http://www.focus.de/wissen/wissenschaft/geowissenschaft/tid-19780/magnetfeld-der-erde-die-schleichende-umkehr_aid_549980.html

    bzw. dirket:

    http://departments.oxy.edu/geology/bogue/Bogue-Glen-GRL2010.pdf

    @Basilius
    (Was hat das Magma im Erdinneren denn mit einem Nibiru zu tun?)

    Es dient nur dem allgemeinen astrophysischen Grundverständnis und als Nachdenktip, dass man nicht alles “blind” bestätigen soll was andere von sich geben solange es nicht entweder bestätigt oder widerlegt ist.
    Das letztere schein, mir persönlich, in letzter Zeit zugenommen zu haben.

    Ich möchte hier niemanden von der Nibiru-Existenz überzeugen!
    Höchstens von der Tatsache, dass Asteroiden unter Umständen auch Leben enthalten könnten.

    Und wenn man möchte, nennt man dieses z.B. Annuraki
    (soll nur ein Scherz sein, falls es jemand nicht sofort versteht)

  190. #190 Bullet
    10. September 2010

    @NE:

    Ich möchte hier niemanden von der Nibiru-Existenz überzeugen!
    Höchstens von der Tatsache, dass Asteroiden unter Umständen auch Leben enthalten könnten.

    Diese Aussage ist seltsam.
    Du hältst es für eine “Tatsache”, daß eine Möglichkeit existiert.
    a) Wieso ist das eine “Tatsache”? (Belege)
    b) Wieso könnten Asteroiden “Leben enthalten”?
    c) Was sind die “Umstände”?

    Und so ganz grundsätzlich: wenn ich sage: “es ist möglich, daß dies und das passiert”, dann kann ich das nur dann sagen, wenn es bereits einmal passiert ist! (Und ich es beobachtet habe, selbstverfreilich.) Ist dem nicht der Fall, so muß ich sagen: “ich halte es für möglich, daß dieses und jenes passiert.”

    Im übrigen bist du noch nicht darauf eingegangen, warum du in diesem Fall und in dem, den ich weiter oben ansprach, nicht deiner eigenen Logik folgst und die vielen Relativierungen einfügst, die man einfügen muß, wenn man ehrlich sein will – weil man ja die Zukunft nicht kennt. Du weißt schon: dieser sperrige Krempel, den du dir selbst eingebrockt hast, als du schriebst:

    Ich behaupte ja nicht, dass ihr keine Ahnung hättet, jeder weiss etwas.
    Aber man kann einfach nicht jahrmilliarden alte abläufe in einer so kurzen Zeit “wissen”, man kann höchstens versuchen es zu analysieren & zu verstehen.
    Von Wissen kann hierbei noch lange nicht die Rede sein.
    Ich würde sagen:
    “2012, ich weiss es nicht, aber heutigem Stand der Technik, vorliegenden Informationen und des Wissens nach, spricht alles dagegen.”
    Und dazu stehe ich.

  191. #191 Florian Freistetter
    10. September 2010

    @Nicht Erforderlich: “bezüglich der langsamen Erdumpolung “

    Und? War denn damals vor 16 Millionen Jahren jemand dabei? Woher können die Leute das so genau wissen? Warum glaubst du gerade diese Ergebnisse der Forschung aber nicht die anderen? 😉

    Aber ernsthaft: Ja und? Dann geht die Umpolung eben manchmal schneller? Das ändert nichts daran, dass dadurch kein Weltuntergang entstehen kann. WENN durch die Umpolung des Magnetfeldes negative Effekte durch kosmische Strahlung (Stromausfälle etc) entstehen, dann in der Phase wo das Feld gerade während der Umpolung sehr schwach ist. Wenn diese Phase nun kürzer ist: umso besser!

    “Ich möchte hier niemanden von der Nibiru-Existenz überzeugen! Höchstens von der Tatsache, dass Asteroiden unter Umständen auch Leben enthalten könnten”

    Nochmal: Ja und? Was hat das mit dem ganzen 2012-Mist zu tun? Du sprichst hier anscheinend von der Panspermie.Hypothese und das ist ein ganz anderes Thema. Die 2012-Leute sprechen von Planeten; nicht von Asteroiden.

  192. #192 Gluecypher
    10. September 2010

    @nicht Erforderlich

    Kenn’ ich, aber:

    a.) Müssen die Jungs ziemlich viele Annahmen machen, damit die Daten zu Ihrer Hypothese passt
    und
    b.) finden wir in den ganzen paläomagnetischen Daten zu beiden Seiten des Mittelatlantischen Rückens keine Hinweise auf solch’ schnellen Reversals.
    c.) stehen hier zwei Datenpunkte gegen mehrere Dutzend, die etwas anderes sagen.

    Sicher, weiter untersuchenswert, allerdings noch nicht der Weiheit letzter Schluss.
    Aber was hat das alles mit einem Atseroiden bzw. Nibiru zu tun?

  193. #193 Nicht erforderlich
    10. September 2010

    @Florian

    Ja, der ganze Theater um 2012 ist Mist, gebe ich dir vollkommen Recht.
    Nibiru als Planet, gibt es nicht, das sind wir uns hier alle im Klaren.

    Zur Fragenbeantwortung:

    Für mich gibt es verschiedene “2012-Typen”:

    a) Die einen glauben daran,
    a)1) und zwar komplett, alles anderen Aussagen interessieren sie nicht.
    a)2) aber nicht an alles.

    b) Andere glauben den ganzen Mist nicht so ganz, bzw. nur zum Teil,
    b)1) würden aber gerne wissen/erfahren, ob was Wahres dran ist.
    b)2) aber es interessiert sie nicht.

    c) Glauben kein bisschen daran,
    c)1) und die interessiert es auch nicht.
    c)2) und behaupten stur das Gegenteil, alle anderen Aussagen interessieren sie nicht.

    Ich vermute, dass der Großteil der Bevölkerung sich irgend wo zwischen a)2) und c)1).

    Ich bin b)1) :-)

    Die 2 “Randgruppen” sind für mich fast gleich, ich sage mal “radikal”.
    Die Einen spiritueller Natur, die Anderen wissenschaftlicher.

    Beide konzentrieren sich darauf der Welt etwas zu beweisen.
    Besser gesagt die einen machen damit Profit durch Panik, Bücher, etc. (die sind für mich alle ungebildete Verbrecher und Heuchler)
    Und die anderen, damit bist auch du gemeint (nimm es nicht zu persönlich, ist auch nicht böse gemeint) sind so besessen darauf es zu widerlegen, dass man vor lauter Aufrägung anfängt Unbekanntes als Unmögliches zu deklarieren.

    “Wenn diese Phase nun kürzer ist: umso besser!”
    Glaubst du daran, oder meinst du es zu wissen, was besser ist.
    Denn, jegliche schnelle Änderung etwas lange bestehendes und selbstverständliches bedeutet weniger Vorbereitungs- bzw. Anpassungszeit, und das nicht nur für Menschen.
    Menschen haben Technik.
    Was ist mit Tieren, Insekten, Flora & Fauna?

  194. #194 Florian Freistetter
    10. September 2010

    @NE: “nd die anderen, damit bist auch du gemeint (nimm es nicht zu persönlich, ist auch nicht böse gemeint) sind so besessen darauf es zu widerlegen, dass man vor lauter Aufrägung anfängt Unbekanntes als Unmögliches zu deklarieren. “Wenn diese Phase nun kürzer ist: umso besser!” Glaubst du daran, oder meinst du es zu wissen, was besser ist.”

    Ok, ich gebs auf. Vielleicht will sich ja jemand anders noch mit dir rumärgern; ich nicht mehr. Solange du weiter bestreitest, dass Wissenschaftler konkrete Aussagen machen können; solange du weiter behauptest, dass man an Wissenschaft “glauben” muss – solange werden wir keine vernünftige Diskussion führen können.

  195. #195 Gluecypher
    10. September 2010

    @nicht Erforderlich

    Und die anderen, damit bist auch du gemeint (nimm es nicht zu persönlich, ist auch nicht böse gemeint) sind so besessen darauf es zu widerlegen, dass man vor lauter Aufrägung anfängt Unbekanntes als Unmögliches zu deklarieren.

    Falsch. Wenn ein Haufen von Leuten, die von den Grundlagen der Physik keine Ahnung haben (wie die meisten Nibiruristen), Dinge behaupten, die eben diesen, vielfach und unabhängig belegten (nicht bewiesenen, denn das kann man nur in der Mathematik) Tatsachen widersprechen, nur weil es in Ihr Weltbild passt, dann kann und soll man diesen Menschen klarmachen, dass es Unfug ist. Die von Newton entdeckten und beschriebenen Sätze gelten eben auch für einen hypothetischen Körper, der sich angeblich alle 3600 Jahre auf einer extrem exzentrischen Bahn die Erdumlaufbahn kreuzen soll. Blöde nur, dass es eben so, wie die 2012er es behaupten (steht hinter der Sonne, kommt aus Richtungdes Südpols, ist so dunkel,dass man Ihn nicht sehen kann etc.) nicht passieren kann. Und das olle Argument: “Die Wissenschaft weiss nicht alles, deswegen kann ich nach gutdünken jedweden Unfug behaupten!” ist auch schon ziemlich ausgelutscht, wird aber von den Gläubigen &trade immer wieder gern genommen.
    Und dass man sich aufregt, wenn man 274mal immer wieder den Selben, schimmeligen Käse vorgebetet bekommt, ist auch nicht sonderlich erwähnenswert.

  196. #196 Nicht erforderlich
    10. September 2010

    Als man vor 1000 Jahren in ein leeres Gefäß schaute, waren sich alle damaligen Gelehrten sicher einig, es war nichts drin.

    Heute weiss man, dass da immer noch Luft drin war.

    Ich glaube an die Wissenschaft.
    ?Glauben, heisst nicht wissen?

    Es gibt hier anscheinend schon genug Leute, die es wissen, ich gehöre nicht dazu.

    Daher, bis in 2 Jahren Leute, dann werden es alle wissen 😉
    [Letzter Beitrag]

  197. #197 Bullet
    10. September 2010

    Und wieder hat sich einer verabschiedet, ohne sich zu seinen eigenen Fehlern zu äußern.
    Wieder hat sich einer verabschiedet, der es bei anderen Leuten supergenau nimmt, aber bei sich selbst andere Maßstäbe anlegt.
    Wieder hat sich einer verabschiedet, der keine Ahnung davon hat, wie man sich vor den Fehlschlüssen der eigenen Vorstellungskraft schützt, aber es auch partout nicht lernen will.
    Wieder hat sich einer verabschiedet, der es geil findet, ahnungslos zu sein.

    Na denn: auf wiedertschüß. Bleib auf deinem Teller und gugg nicht über den Rand – da wartet nur Wissen. Igitt!

  198. #198 Gluecypher
    11. September 2010

    Erinnert mich ein bisschen an diese Mittchel & Webb-Folge

  199. #199 im-ernst
    12. Oktober 2010

    hallo ersmal!
    habe gestern einen bericht bei n24 gesehen ” der nostradamus efekt : das ende der welt”.
    da ging es auch um den maya kalender , den bunker auf spitzbergen ,sonnenstürme, asteroiden, nostradamos, und andere sachen und leute die das ende der welt am 21.12.2012 beschrieben .
    aber es wurde am ende nicht von wahr oder unwahr gesprochen , es klang halt alles (wie immer im fernsehen) realistisch und denkbar .
    persöhnlich halte ich nichts von wahrsagung und verschwöhrung , bin eher einer der der wissenschaft vertraut und realistisch denkt .
    trotzdem ist ja schon einiges vorausgesagtes in der geschichte passiert .
    aber in den ganzen theorien bleiben doch einige fragen offen .
    und für mich gibt es auch einige fragen , die ihr mir vieleicht beantworen könnt :
    1. was hat es nun wirklich mit dem bunker auf sich (wirklicher sinn)?
    2. sind gefärliche asteroiden immer erkennbar (wann) und evl. auch zerstörbar ?
    3.was hat es mit der sternenkostelation auf sich ( beeiflusst sie die erde und deren umfeld)
    4. werden wir wirklich von der staatsmacht im dunkeln gehalten um panik zu vermeiden?
    5. wie steht es wirklich um die erde ( aus naturwissenschatlicher sicht von außerhalb und in der erde )?
    6. wieviel glauben darf man wahrsagungen und angeblichen berechnungen schenken ?

    ich weiß es sind ganz schön viele fragen , aber wenn mann solche berichte sieht , und dann als leihe in astronomie und esoterik darüber nachdekt , weis mann nicht mehr was man denken soll , außer : was ist dran ?, wissen andere mehr ?, was ist möglich und was nicht ? alles nur blödsinn?
    das dumme ist nur , das man durch die medienüberflutung ja garnicht mehr wies was man glauben soll , aber das ist bestimmt auch so gewollt .
    so nun helft mir mal bitte meine eigene meinung zu dem ganzen zu bildern 😉

  200. #200 Florian Freistetter
    12. Oktober 2010

    @im-ernst: “1. was hat es nun wirklich mit dem bunker auf sich (wirklicher sinn)?”

    Der Bunker hat keinen “wirklichen Sinn”; er existiert nämlich nicht.

    “sind gefärliche asteroiden immer erkennbar (wann) und evl. auch zerstörbar ?”

    Siehe hier

    “.was hat es mit der sternenkostelation auf sich ( beeiflusst sie die erde und deren umfeld)”

    Was meinst du damit? Es gibt Sternbilder – und die beeinflussen die erde und deren Umfeld genau gar nicht.

    “werden wir wirklich von der staatsmacht im dunkeln gehalten um panik zu vermeiden?”

    Sorry, was ist das für eine dumme Frage um sie in einem Internetforum zu stellen…Ansonsten: Nein! Siehe hier

    “so nun helft mir mal bitte meine eigene meinung zu dem ganzen zu bildern 😉 “

    Am besten du schaust mal hier und liest dir alle verlinkten Artikel durch: http://www.scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/weltuntergang-2012-fragen-und-antworten.php

  201. #201 Metatron
    12. Oktober 2010

    … das war ja echt eine bescheuerte Sendung auf N24. Reine Panikmache – sonst nichts.

  202. #202 klauszwingenberger
    12. Oktober 2010

    @ Metatron:

    That’s Infotainment! So ist das eben. Man könnte solche Sendungen auch einfach nur als Panoptikum des laufenden Blödsinns sehen, als Dokumentation darüber, was es alles an irrationalen Überzeugungssystemen gibt. In dieser Einkleidung würden es aber viel weniger Menschen sehen wollen. Und die Quote machts eben; von ihr hängt ab, wie teuer man die Reklameminuten verkaufen kann. Und die Ausstrahlung von Reklame ist bei den Privaten nun mal das, was man ein Geschäftsmodell nennt.

    Da darf es dann ruhig ein bißchen bescheuert hergehen.

  203. #203 S.S.T.
    12. Oktober 2010

    @im-ernst (u.a.)

    Ich hab gestern still und friedlich meine Urlaubsfotos bearbeitet. Da ich als Geräuschkulisse Sprachsendeungen (TV oder Radio) bevorzuge, wurde ich auch (zufällig) das Opfer des n24-Machwerks. Allein die Frechheit Nostradamus ernstfacht zu erwähnen, als ob dieser Geisteskranke je eine Prophezeiung abgesondert hätte, die sich VOR einem Ereignis mit diesem hätte in Verbindung bringen lassen könnte. Selbst im Nachhinein gelingt das, wenn überhaupt, nur mit grandiosen Verrenkungen und Deutungen/Interpretationen (wenn nicht gar Fälschungen) seiner Texte.

    Das war Körperverletzung aus dem Hinterhalt!!

    Und selbstredend kamen keine ‘gestandenen’ Wissenschaftler zu Wort. Die ganze Zeit ist nur von ‘Experten’ und ‘Forschern’ die Rede, als wenn diese Begriffe auch nur ein Fitzelchen aussagen würde. Jeder, absolut jeder, kann sich damit schmücken oder schmücken lassen. “Ich bin Experte im Zweifüssigen Sockentragen und forsche jedesmal danach, wohin die Waschmaschine die zweite Socke verschluckt hat.”

    Beim Abi sollten wir schriftlich den Berufswunsch angeben: Wir haben uns alle den Scherz erlaubt “Experte” anzugeben. Eine höchst gebüüldete Worthülse, die eben genau nichts aussagt.

    Deine Fragen drüfte @FF bereits kurz aber treffend beantwortet haben. Mein Rat: Lies mal ein wenig auf den Links, falls dann immer noch Fragen offen sind (aber eben erst nach dem Lesen), stelle sie einfach. Auf ernsthafte Fragen wird hier stets sachlich geantwortet, vor allem wenn man merkt, dass sich der Fragende wenigsten ein wenig mit dem Thema beschäftigt hat.

  204. #204 SteDi
    19. Oktober 2010

    Der Brief des Politikers klingt ziemlich paranoid und unprofessionell und völlig untypisch für einen Politiker. Die Tatsache, dass dies ein Politiker geschrieben haben soll, entlarft sich selbst. Denn Politiker sind erstens viel zu diplomatisch und weiteres viel zu korrupt, außerdem viel zu feige und letzteres lassen sie schreiben, egal ob Briefe oder Reden, sie haben Ghostwriter. Kein vernünftiger Politiker würde so aggieren, auch mit noch so starken Gewissensbissen. Denn jeder Heldenmut und Patriotismus würde doch heutzutage bei den Politikern der Angst weichen, für ihr Fehlverhalten von den eigenen Reihen zur Rechenschaft gezogen zu werden.

  205. #205 cimddwc
    19. Oktober 2010

    Wollte nur mal kurz anmerken, dass “Der Nostradamus(-)Effekt” kein N24-eigenes Machwerk ist (welche Dokus – und “Dokus” – machen die überhaupt selber?), sondern eine 12-teilige Serie des amerikanischen History Channel (» engl. Wikipedia) und entsprechend auch beim deutschen History Channel (PayTV) zu sehen. Eigentlich schade, denn dort fehlen die Werbeunterbrechungen, die noch das Seriöseste an der ganzen Sache sind…

  206. #206 Eremit
    23. Oktober 2010

    Hallo,

    ich habe nun nach einiger ganzen Weile den Blog einmal durch und nun juckt es mir doch in den Fingern mich dazu zu äußern, obwohl es mir schwer fällt in elitären Kreisen zu diskutieren, da immer wieder das Gefühl aufkommt mehr mit Ideologen zu sprechen als mit Philosophen (im wörtlichen Sinne) – doch das nur am Rande. Auch wenn der Start dadurch nicht so ganz harmonisch verläuft.

    Inhaltlich liegt mir aber einiges auf der Seele.

    Zum Einen wurde erst vor Kurzem festgestellt, dass die so sicheren Naturgesetze/-konstanten nicht so gesetzmäßig/konstant sind wie sie scheinen à http://www.newscientist.com/article/mg12617174.200-electrons-switch-on-to-heavy-metal-some-metallic-alloyscontain-electrons-that-are-hundreds-of-times-as-massive-as-normal-theseexotic-particles-are-causing-physicists-to-reconsider-the-nature-of-metals.html. Nur so als Beispiel.

    Zum Anderen gibt es immer wieder Fälle in denen Menschen feststellen müssen, dass ihre Wahrnehmung der Welt vielfältiger ist als gedacht à http://grenzwissenschaft-aktuell.blogspot.com/2010/10/prakognition-haben-psychologen-beweise.html. Obwohl ich hier auch lieber den Artikel abwarte. Doch im Bezug auf Nostradamus ist noch nicht das letzte Wort gesprochen, vor allem bei seinem Rauschmittel gebrauch – aber das führt zu weit vom Thema weg.

    Darüber hinaus gibt es immer noch Rätsel auf der Welt die ihrer Lösung harren, wie 30000 Jahre alte Funde menschlichen Lebens in Südamerika, was nach der anerkannten Lehrmeinung (Besiedelung über die Behring-Straße vor rund 10000 – 15000 Jahren) nicht möglich sein kann. à http://de.wikipedia.org/wiki/Monte_Verde

    Auch der Gedanke, dass eine Verschwörung nicht existiert ist so nicht richtig, wenn man nicht gleich auf die Weltregierung hinaus möchte, wie sich eventuell bei Pearl Harbour à http://de.wikipedia.org/wiki/Verschw%C3%B6rungstheorien_zum_Angriff_auf_Pearl_Harbor und bei den Massenvernichtungswaffen im Irak gezeigt hat. Also warum sollte man diesen „Volksvertretern“ glauben?

    Und die Hoffnung das die Wissenschaft der Wahrheitssuche treu ist, ist spätestens seit dem Run auf Forschungsgelder und dem Druck zu Publizieren erloschen. Auch wenn dies kein Absolutum ist.

    Auf die Frage nach Nibiru kann ich nur Antworten, dass Sitchin wohl kein sehr sauber arbeitender Wissenschaftler ist und ja der Planet wurde bisher nicht gefunden. Doch als Auftakt der menschlichen Zivilisation gleich etwas wie Sumer hervorzubringen ist schon rätselhaft. Aber vielleicht ist es auch der getarnte Todesstern – wer weiß welche Technik die Nibiru in den letzten 3600 Jahren entwickelt haben.

    Aber nur weil etwas nicht bekannt ist, ist es noch nicht wiederlegt. Das heißt eine Theorie gilt solange als Richtig, bis sie wiederlegt wurde und das dürfte 2 Jahre warten bedeuten. Auch wenn ich persönlich sagen muss, dass es sehr unwahrscheinlich ist das er existiert. Aber eines hat sich in den letzten Jahren gezeigt – viele Mythen scheinen unter anderen Bezeichnungen einen wahren Kern zu haben.

    Ich belasse es erst mal hierbei, da ich recht müde bin und füge noch an, das dies KEIN wissenschaftlicher Artikel ist -> siehe Quellen :)
    Ach ja neue Erkenntnisse sind in der Regel am Anfang nie allgemein anerkannt siehe Alfred Wegener und die Kontinentaldrift.

    Grüße an euch

  207. #207 Florian Freistetter
    23. Oktober 2010

    @Eremit: “Aber nur weil etwas nicht bekannt ist, ist es noch nicht wiederlegt. Das heißt eine Theorie gilt solange als Richtig, bis sie wiederlegt wurde”

    Hurra! Das ist eine tolle Methodik. Das macht das Leben so viel leichter. Ich stelle hiermit die Theorie auf, dass der Mond innen hohl ist und von lila Aliens bewohnt wird die ständig Sex mit Staubsaugern haben. Und ich behaupte, dass du einer von ihnen bist und hier auf der Erde uns Menschen und unsere Staubsaugertechnologie auspionierst. Und – ich folge nur deinen Worten – diese Theorie ist RICHTIG! Denn du kannst sie nicht widerlegen, oder? Also muss sie stimmen! Schon cool, wie schnell man auf diese Art und Weise neue UND richtige Theorien aufstellen kann. Man braucht sich nur irgendwas ausdenken… 😉 Das finden Esoteriker zwar cool – aber die Realität und die Wissenschaft funktioniert so nicht.
    Und Planet X/Nibiru IST übrigens widerlegt (hast du meine anderen Artikel zum Thema gelesen?)

  208. #208 Eremit
    24. Oktober 2010

    Wow,

    schön das nach einem so langen Zeitraum ein Thread immer noch aktiv ist. Natürlich ist deine These höchst unwahrscheinlich und in diesem Fall auch recht schnell zu wiederlegen.
    Ob Schrödingers Katze tot ist (solange die Box zu ist) oder nicht und ob der nicht beobachtete umfallende Baum im Wald trotzdem Geräusche macht ist wohl nicht zu klären. Damit ist das Ergebnis zweiwertig/nicht eindeutig bzw. Glaubenssache, da in unserer Gesellschaft in der Regel nicht zwei gegensätzliche Zustände gleichzeitig existieren. Das ist übrigens in anderen Kulturen nicht unbedingt der Fall. Und hier liegt eigentlich das Problem des Ganzen und ich glaube darauf wollten andere hier schon hinweisen. Die absolute Wahrheit gibt es nicht. All unsere Vorstellungen von der Welt beruhen auf einer individuellen Sammlung von Memen. Unsere Schlüsse ziehen wir indem wir einzelne Meme und persönliche Erfahrungen, deren Interpretation durch die Meme mitgeprägt wird, als Axiome auswählen und darauf logische Operatoren anwenden, um am Ende das Ergebnis mit der Realität in Verbindung zu bringen. Wir sind nur der Meinung das unsere Schlussweise richtig ist, da sie bisher gut funktioniert hat und wohl damit zur Zeit keiner Änderung bedarf. Ich belasse es bei dieser kurzen Skizze die keinen Anspruch auf Vollständigkeit erhebt, da damit bereits viele Bücher gefüllt wurden.
    Nun wir brauchen auch keine absoluten Wahrheiten. Uns genügt es in der Regel die Erfahrungswerte auf zukünftige Ereignisse zu übertragen, da so meist die richtigen Entscheidungen getroffen werden. Was wenn es häufig funktioniert schnell dazu verleitet daraus ein Absolutum zu kreieren.
    Zugegebenermaßen ist deine Kritik auf den ersten Blick richtig und einige Sachverhalte sind in der Tat nicht zu klären, zum Beispiel ob manche Saurierarten Häuser bauten und Logikspiele beherrschten. Aber es kann nicht ausgeschlossen werden und ist daher nicht falsch. Ist etwas nicht falsch gilt es in unserer Gesellschaft in der Regel als wahr. Auch wenn Letzteres ein mir bewusster Trugschluss – basierend auf einer zweiwertigen Logik – ist muss ich darauf hinweisen, da es so scheint als wäre alles was nicht bewiesen ist bei dir falsch und nicht extrem unwahrscheinlich.
    Und wie ein Wissenschaftstheoretiker namens Karl Popper bereits meinte, können Theorien nicht bewiesen sondern nur negiert werden und gelten solange als bestmögliche/s Modell/Theorie eines Sachverhaltes. Damit ist dann aber wohl alles was du weißt falsch, da es nicht bewiesen werden kann. Soviel zu deinem Verständnis der Wissenschaft. Aber keine Angst er ist ja nicht der einzige Wissenschaftstheoretiker sondern nur einer der bekanntesten und es gibt bestimmt auch Experten auf dem Gebiet die das anders sehen und die du dir dann nach Gusto aussuchen kannst. Es heißt (Achtung allgemein Platz) häufig ist es die Angst die uns dazu bringt etwas als sicher hinzustellen da wir uns so klein und verletzlich fühlen wenn wir etwas nicht einschätzen können. Ist dies nicht der Fall ist es die Faulheit sich damit näher zu beschäftigen.
    Damit sind wir zurück zu deiner Behauptung – sie ist nur solange wahr bis sie wiederlegt wurde. Einen Versuch sie zu wiederlegen hast du von Anfang an ausgelassen, aus welchem Grund auch immer. Da du dazu nicht gebraucht wirst, sondern nur eine schlüssige Falsifikation spare ich mir die Veröffentlichung eins Nacktfotos als Beweis auf dem zu sehen wäre, dass ich nicht lila bin. Aber vielleicht bin ich ja nicht nur ein farbenblinder Staubsaugerf*cker sondern auch noch schizophren. Nun ja es gibt halt kein Absolutum.
    Jetzt zu dem Punkt des elitären Auftretens. Ich habe das Gefühl hier herrscht eine gewisse Arroganz im Thread vor und nicht der Wunsch sich mit den Gedanken anderer auseinander zu setzen. Es scheint mir ein echtes missionarisches Sendungsbewusstsein dahinter zu stecken. Denn deiner die Netikette verachtenden Aussage zu Folge ist es doch so: Wenn ich eines der Aliens bin, habe ich wohl auch Sex mit Staubsaugern. Dies gilt als verpönt in unserer Gesellschaft und damit als würdige Beleidigung. Auch wenn du davon ausgehen solltest das diese Aussage falsch ist hast du durch die Wahl des Beispieles eindeutig versucht meinen Kommentar der Lächerlichkeit preis zu geben. Ich zitiere dich hier noch mal: „Ich stelle hiermit die Theorie auf, dass der Mond innen hohl ist und von lila Aliens bewohnt wird die ständig Sex mit Staubsaugern haben. Und ich behaupte, dass du einer von ihnen bist …“. Dies scheint mir ein klares Indiz dafür, dass es dir nicht um die Suche nach Erkenntnis geht und um den inhaltlichen Austausch, sondern darum Recht zu haben auch wenn du dafür andere verspotten musst.
    Ich habe mittlerweile etwas gesurft und siehe da es gibt anscheinend einige die deine wissenschaftstheoretischen Grundlagen für eher dürftig halten. Ich glaube dein Kommentar ist für diese Menschen Wasser auf die Mühlen, wenn sie den Beitrag lesen würden. Aber ich gehe davon aus, dass deren Meinung für dich eh nicht interessant ist, da diese Menschen nur unwissende Spinner sind und das passt ganz gut zu der angesprochenen Arroganz. Übrigens Herr Hawking hat in seinem populärwissenschaftlichen Buch „Eine kurze Geschichte der Zeit“ dargelegt, dass die Wahrscheinlichkeit besteht das sich hier und jetzt ein Schwarzes Loch öffnet, auch wenn diese sehr … sehr gering ist. Was kann also noch alles passieren? Nun ich weiß auch Hawking kann man anzweifeln, aber das führt vielleicht etwas weit.
    Ich finde es schade, dass du bereits nach dem ersten Kommentar mit einer Beleidigung aufwartest und hoffe mein Beitrag sorgt für einen offeneren Umgang mit Menschen die nicht auf dasselbe Fach spezialisiert sind und für eine gepflegtere Gesprächskultur. In der Regel gibt es immer etwas zu lernen also philosóphia.
    Nun noch kurz zu Nibiru. Ich sah bereits vor dem Besuch deiner Seite das Gravitationsargument als zwingend an, doch mein Argument des getarnten Todessterns zielte eher auf das oben dargelegte ab. Ganz zu schweigen davon schaffen wir es mehrere Milliarden Jahre altes Licht aufzufangen und dürften demnach einen Himmelskörper dieser Größe bereits gefunden haben. Es wäre schon recht unwahrscheinlich das „wir“ ihn übersehen. Meine Frage wäre wenn auch nicht gewesen ob es den Planeten gibt, sondern ob es ihn vielleicht einmal gab und was dafür bzw. dagegen spricht aus astronomischer Sicht. Das er nicht mehr ist ergibt sich unter Anderem auch daraus, dass die doch recht vielfältigen Schriften um rund 1600 v. Chr. nichts von einer massiven Katastrophe oder herabsteigenden Göttern berichten.

    Grüße

    P.S. Entschuldige die Länge aber ich habe mich doch etwas geärgert

  209. #209 Schmidts Katze
    24. Oktober 2010

    Da hast du Popper wohl falsch verstanden.
    Für welchen Sachverhalt soll denn Niribu die beste Erklärung sein?
    Die Existenz von Einhörnern ist auch nicht widerlegt, soll ich deshalb an sie glauben?

    Und zu deinem ersten Beitrag:
    Du kommst hier in den Blog, deutest kurz 3 oder 4 Verschwörungstheorien an, bezweifelst dann die Redlichkeit der Wissenschaft und wunderst dich dann über Gegenwind.

  210. #210 Popeye
    24. Oktober 2010

    @Eremit

    lach-mich-tot
    Max Mellinghaus
    nostra
    yvonne
    nicht erforderlich
    im-ernst

    Das sind nur die Kommentatoren von diesem Jahr, die genau wie Du hier aufschlagen und ohne wenigstens diesen Thread gelesen zu haben, ihre Fragen und Argumente ablassen, die alle schon beantwortet wurden.
    Also wie wärs, wenn Du dich nicht mehr “etwas ärgerst”, sonder liest:

    http://www.scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/weltuntergang-2012-fragen-und-antworten.php

  211. #211 Thomas J
    24. Oktober 2010

    “Ich stelle hiermit die Theorie auf, dass der Mond innen hohl ist und von lila Aliens bewohnt wird die ständig Sex mit Staubsaugern haben.”

    haha, wenn das der olle Freud gehört hätte :))

  212. #212 Florian Freistetter
    24. Oktober 2010

    @Eremit: “Auch wenn du davon ausgehen solltest das diese Aussage falsch ist hast du durch die Wahl des Beispieles eindeutig versucht meinen Kommentar der Lächerlichkeit preis zu geben.”

    Ne – das hast du mit deiner Aussage “Wenn du mich nicht widerlegen kannst, dann muss es richtig sein” schon ganz alleine geschafft. (Und solange du nicht widerlegen kannst, dass du ein lila Alien vom Mond bist, ist diese Aussage richtig!)

    “Ich sah bereits vor dem Besuch deiner Seite das Gravitationsargument als zwingend an, doch mein Argument des getarnten Todessterns zielte eher auf das oben dargelegte ab”

    WTF? Du meinst dann wohl einen getarnten Todesstern, der aus einer komplett neuen Art der Materie besteht, die keine Gravitationskraft ausübt?

    “Meine Frage wäre wenn auch nicht gewesen ob es den Planeten gibt, sondern ob es ihn vielleicht einmal gab und was dafür bzw. dagegen spricht aus astronomischer Sicht.”

    Gab es früher mehr Planeten im Sonnensystem? Sicherlich. Aber “früher” heisst hier nicht “vor ein paar tausend Jahren”. Die ganzen überzähligen Protoplaneten sind schon seit ein paar Milliarden Jahren weg.

  213. #213 Eremit
    25. Oktober 2010

    Hallo,

    @ Schmidt Katze
    Über das Verständnis von Popper rede ich gern, doch was habe ich wie falsch verstanden?
    Für welchen Sachverhalt Nibiru die beste Erklärung sein soll? Nun er ist eine Erklärung dafür, dass eine Hochkultur aus dem archäologischen „Nichts“ heraus „große“ Bauwerke errichtete sowie mathematisches und astronomisches Wissen für deren Bau nutzte, dessen Komplexität für eine als erste Hochkultur gehandhabte Gesellschaft doch recht beeindruckend ist. Natürlich lassen sich auch andere Begründungen dafür finden und ich suche nicht nach einem Glauben, doch als These steht er im Raum. Ich habe übrigens nicht behauptet das es Nibiru gibt. Ich habe nicht einmal behauptet, dass es ihn gab sondern diese Frage in den Raum gestellt. Und wer nicht fragt bleibt dumm oder wie hieß es gleich.
    Zum Kommentar nach den Einhörnern kann ich nur raten sich einmal mit dem Narwal zu beschäftigen. Dessen Horn wurde früher als Einhornhorn verkauft. Somit ist es keine Frage des daran glaubens sondern nur eine Frage der Interpretation einer Mythe. Das die Welt nicht flach ist ist mir schon klar, aber sie ist auch nicht kugelförmig sondern gleicht wie Geographen sagen einer Kartoffel. Also bitte lacht nicht gleich über Menschen die Fragen, ob die Welt kartoffelförmig sei, auch wenn es abstrus klingt.
    Nun zu den Verschwörungstheorien und meiner Diskreditierung der Wissenschaft. Ich gehe davon aus, dass du den Links nicht weiter gefolgt bist und diese erst recht nicht gelesen hast. Da in diesem Thread „Welt der Wunder“ als Quelle nicht weiter angeprangert wurde, schien mir der „New Scientist“ zitierbar. Sorry wenn das nicht der Fall war. Im Bezug auf Grenzwissenschaft-aktuell habe ich bereist darauf hingewiesen, dass ich auf die Veröffentlichungen im “Journal of Personality” und “Social Psychology” warten würde, um weitere Schlüsse zu ziehen. Wegen des ersten Wikipedia Artikels verweise ich auf den zitierten Artikel aus „Science“, den ich aus Faulheit nicht aufgeführt habe (siehe die Uhrzeit meines Beitrages). Und ja der Artikel zu Pearl Harbour beruht auf Verschwörungstheorien. Nun falls die ersten Magazine nicht zitierbar sind für dich tut es mir leid, aber dann wird mir der Aufwand für einen Thread zu groß, da ich nur noch mit Fußnoten und wasserdichten Formulierungen arbeiten könnte. Im Bezug auf Pearl Harbour kann ich deine Kritik verstehen, doch bitte jede Preisabsprache zwischen Kartellen ist eine Form der Verschwörung und auch wenn alternative Medien schwer zu kontrollieren sind und ich dafür nicht meine Hand ins Feuer lege, möchte ich auf einen Beitrag aus „Gulli“ verweisen http://www.gulli.com/news/stuttgart-21-agent-provocateur-berf-hrt-kommentar-2010-10-23, der eine Form von Verschwörung dokumentiert. Nun aber der ganze Abschnitt sollte auch eher verdeutlichen, dass wir immer noch in einer Zeit Leben in der alte Paradigmen sich ändern können. Dies zeigte nicht nur Alfred Wegener, sonder zeigt sich in den aktuellen Beiträgen der modernen Wissenschaft, deren Verdienste ich keinesfalls angezweifelt habe.
    Ich weiß meine Kritik an der Ökonomisierung der Wissenschaft ist für eingefleischte Kapitalisten Ketzerei, aber damit noch keine Kritik der wissenschaftlichen Methode, sondern an deren Umsetzung.

    @ Popeye

    Danke für deine Auflistung der Gebashten. Ich habe den Thread gelesen, wie du wahrscheinlich gelesen hast. Danke auch für den Hinweis auf den Beitrag „Weltuntergang 2012: Fragen und Antworten“, der voller Jeins und Vielleichts ist. Nun ich habe überlegt, ob ich zu allen Punkten von A – F etwas schreiben sollte, aber das ist mir nun doch zu viel. Ich weiß du stehst auf Wissenschaft, aber der Beitrag ist es nicht. Damit sage ich NICHT das alles dort geschriebene falsch ist, sondern dass es nur ein Ausschnitt aus der Thematik ist, die trotz weiterführender Informationen kaum bis keine Primärquellen aufweist und auch nicht von einem Spezialisten der einzelnen Fachgebiete geschrieben wurde. Also bitte nicht immer dieses sieh doch was in diesem Blog steht. Er ist nicht der Weisheit letzter Schluss und erst recht nicht vollständig. Zum Beispiel gibt es schon Hinweise auf recht schnelle Polsprünge, der Faulheit halber Verweise ich auf den obigen Focus-Link, da solche Quellen hier ebenso wie „Welt der Wunder“ akzeptiert werden. Ich weiß das warst nicht du (siehe Bjoern), aber es gab keinen Aufschrei wie an anderen Stellen. Nun ja wir als Menschen sind davon kaum betroffen, da hat Florian recht, aber unsere Infrastruktur und damit unsere Versorgung schon. Und nun überleg selber was passiert wenn keine Benzinpumpen, Wasserpumpen, Fernwärme-Heizungen, Kommunikationstechniken, etc. funktionieren. Ein Tag – ok, eine Woche – na gut, ein Monat – hm problematisch, ein Jahr – na ja ein Ende der Welt wie wir sie kennen ist das bestimmt. Aber gut kann nicht passieren – weil geht nicht, jedenfalls in diesem Thread. Also danke für dein offenes Holzauge – ich denke lieber zweimal drüber nach, da ich auch Eventualitäten einen Wert beimesse. Aber das kann jeder selbst entscheiden. Ich wage es halt noch aus der Spur zu denken.

    @ Florian

    „Wenn du mich nicht widerlegen kannst, dann muss es richtig sein“ – dies ist keine Aussage von mir also bitte pseudozitier mich nicht. Darüber hinaus ist dein Kommentar keine Antwort sondern der Versuch von der deinigen Aussage abzulenken. Übrigens, um das aus der Welt zu schaffen, ja mein Kommentar „Aber nur weil etwas nicht bekannt ist, ist es noch nicht wiederlegt. Das heißt eine Theorie gilt solange als Richtig, …“ war verkürzt. Entschuldige das ich diesen Fauxpas begangen habe und den Kommentar verkürzt/umgangssprachlich schrieb. Dies geschieht dir bestimmt nicht nach einer durchwachten Nacht in einem „scienceblogs“-Forum.
    WTF? Danke auch ein weiteres Mal. Es gibt immer Umstände die uns zum Umdenken bewegen. Von den 4 Grundkräften (EM, starke und schwache Kernkraft, Gravitation) sind die ersten bereits durch Menschenhand „gezähmt“ worden. Was gibt dir eine solche Sicherheit das es niemals mit der Gravitation ähnlich sein wird? Oder das es nicht andere gibt die dies bereits getan haben? Wie omniszent bist du, das du jegliche Einwände mit Sicherheit ausschließen kannst? Oder fehlen dir Fantasie und Mut für Utopien? Ich habe nie behauptet, dass es diese Dinge gibt, doch ich würde sie nicht kategorisch ausschließen.
    Ach ja Danke auch für den zweieinhalb Zeiler zu meiner Frage. Der hat alles genau erklärt und lässt keine Fragen offen.
    So nun “Feuer frei”

    Grüße

  214. #214 Florian Freistetter
    25. Oktober 2010

    @Eremit: “Zum Beispiel gibt es schon Hinweise auf recht schnelle Polsprünge, “

    So what? Übrigens hab ich da auch was dazu geschrieben: http://www.scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2010/09/2012-der-spontane-polsprung-und-die-sonnenaktivitat-immer-noch-kein-weltuntergang.php

    “Ach ja Danke auch für den zweieinhalb Zeiler zu meiner Frage. Der hat alles genau erklärt und lässt keine Fragen offen.”

    Ach komm, jetzt tu nicht so. Du hast doch in Wahrheit eh keine “Fragen”. Deine Meinung zum Thema steht schon felsenfest und du willst Dinge, die nicht deinem Weltbild entsprechen gar nicht hören. Was soll ich mir da groß Mühe mit Antworten geben…

    “„Wenn du mich nicht widerlegen kannst, dann muss es richtig sein“ – dies ist keine Aussage von mir also bitte pseudozitier mich nicht.”

    Ach ja? Du hast weiter oben gesagt:

    “Aber nur weil etwas nicht bekannt ist, ist es noch nicht wiederlegt. Das heißt eine Theorie gilt solange als Richtig, bis sie wiederlegt wurde”

    Erklär mir doch mal bitte den großen Unterschied zwischen “eine Theorie gilt solange als Richtig, bis sie wiederlegt wurde” und “Wenn du mich nicht widerlegen kannst, dann muss es richtig sein“. Ich habe eine Theorie aufgestellt und “wenn du mich nicht widerlegen kannst, dann muss sie richtig sein“ weil, wie du ja selbst sagst, “eine Theorie solange als richtig gilt, bis sie wiederlegt wurde”. Meine Theorie der lila Aliens aus dem Inneren des Mondes gilt also solange als richtig bis sie wiederlegt wurde. Und da du das nicht kannst, muss sie auch richtig sein! Ich weiß schon, es erscheint dir lächerlich, dass meine Theorie richtig sein muss. Aber genau solche Absurditäten folgen eben aus deiner absurden Prämisse: Alles was nicht widerlegt ist, ist richtig.

  215. #215 Florian Freistetter
    25. Oktober 2010

    @Eremit: “Was gibt dir eine solche Sicherheit das es niemals mit der Gravitation ähnlich sein wird? Oder das es nicht andere gibt die dies bereits getan haben? Wie omniszent bist du, das du jegliche Einwände mit Sicherheit ausschließen kannst? Oder fehlen dir Fantasie und Mut für Utopien?”

    Ach ja, das hab ich vergessen. Meinst du jetzt die “Nibiru ist ein Raumschiff”-These? Klar kann ich mir Aliens vorstellen, die mit supertollen Hyperraumschiffen durchs All gondeln und meinetwegen auch 2012 wieder auf nen Besuch vorbei schauen. Aber warum sollte ich davon ausgehen, das sowas tatsächlich passiert? Vorstellen kann ich mir alles möglich .- auch das die Welt 2012 von gigantischen Karotten versklavt wird oder wir alle von lila Aliens aus dem Mondinneren (die es ja gibt) umgebracht werden. Aber für nichts davon gibt es auch nur den geringsten ernsthaften Beleg. Also sehe ich keinen Grund, das als Realität zu betrachten. Nicht alles was theoretisch irgendwie vorstellbar ist, ist auch gleich wahrscheinlich. Genauso ist es bei deinen Nibiru-Aliens. Es gibt weder einen Grund, von deren Existenz auszugehen noch gibt es irgendwelche ernsthaften Belege.

  216. #216 Bullet
    25. Oktober 2010

    @Eremit:

    Von den 4 Grundkräften (EM, starke und schwache Kernkraft, Gravitation) sind die ersten bereits durch Menschenhand „gezähmt“ worden.

    Diese Aussage ist mir nicht verständlich. Außerdem ist sie so unsinnig, daß eine Quantifizierung des Grades ihrer Unsinnigkeit and der Beschränkung der mir zur Verfügung stehenden Zahlensysteme scheitert.

  217. #217 togibu
    25. Oktober 2010

    @Eremit
    Interessante Aussage. Inwiefern wurden die starke und die schwache Kernkraft vom Menschen “gezähmt”?

  218. #218 Leo
    6. Januar 2011

    @eremit
    Du bist ein cooler Typ, hast dir wirklich den Kopf zerbrochen wie du 90% der eingefleischten selbst ernannten Götter hier von ihren hohen Rössern stößt. Du hast es Geschäft mich zu begeistern hier auch zu Posten!!! Bravo!
    @Florian und Co
    Anderen unter die Nase zu reiben sie hätten schon eine eigene “falsche” Weltanschauung und würden keine anderen Theorien zulassen ist eine astreine selbstverherrlichung deiner seits und die die auf dein Pferd aufgesprungen sind!
    Wenn man sich all eure Beiträge durchliest (und das habe ich) Wunder man sich das die Menschheit so weit gekommen ist wie sie ist! Menschen wie euch sollte es zu hunderten geben, aber leider gibt es euch zu tausenden!! :(
    Wir würden heute noch behaupten das wir nich fliegen können, selbst ein Rad währe unvorstellbar, hätte es in der Vergangenheit nicht Menschen gegeben die vieles behauptete, ja sogar “erwiesene” in Frage zu stellen. Typen wie du machen es unseren Führern so einfach alles in Frage stehende zu dementieren. Aber ein dummes Volk ist eben besser zu kontrollieren als fragende, zweifelte, wissbegierige und wissende!
    Ich weis nicht ob Nibiru/Planed X existiert, ich währe froh zu wissen das es ihn nicht gibt, jedoch wenn man die Majas, Azteken oder die alten Ägypter nur etwas studiert, muss man einfach sehen das sie ihrer Zeit um ein vielfaches voraus wahren. Das sollte selbst ein Egozentriker wie du erkennen können, wenn nicht solltest du dir ein paar Legobausteine besorgen und dir Gedanken machen wie du ohne technische Hilfsmittel eine 5m hohe Pyramide baust deren innengänge exakte Auslässe in Richtung eines sternenbild deiner Wahl hat, wenn du das dann geschafft hast, lass es mich wissen, ich werde dann keine deiner “erwiesenen Theorien” (der Widerspruch alleine Is ja schon cool) mehr in Frage stellen und die dann ab sofort nur noch mit Allmächtiger ansprechen!! 😉
    Die Saatgut Bunker in Norwegen sind übrigens 100% existent, dienen jedoch nur als “Vorratskammer” für harte Zeiten, ja welche denn???

    Na dann bis bald, und viel Geduld beim Bausteinpuzzel
    Lg
    Leo

  219. #219 Bullet
    6. Januar 2011

    @Leo:

    Anderen unter die Nase zu reiben sie hätten schon eine eigene “falsche” Weltanschauung und würden keine anderen Theorien zulassen ist eine astreine selbstverherrlichung

    Na wenn du meinst… ich weiß., daß 2+3 in der linearen Arithmetik 5 ergeben. Wenn irgendjemand etwas anderes behauptet, liegt er falsch. Nicht mein Problem – und keine selbstverherrlichung.

    Wir würden heute noch behaupten das wir nich fliegen können, selbst ein Rad währe unvorstellbar, hätte es in der Vergangenheit nicht Menschen gegeben die vieles behauptete, ja sogar “erwiesene” in Frage zu stellen.

    Wohl kaum. Das Wort “erwiesen” ist sinnvoll seit knapp 400 Jahren einsetzbar. Und irgendwelche neuen Erkenntnisse kommen nur dadurch zustande, daß man zuerst einmal genau hinschaut. Auch das wurde lange Zeit als vernachlässigbar angesehen. Und mal ganz unter uns: wir können immer noch nicht fliegen. Alles, was wir erreicht haben ist, daß wir uns einen Vogel bauen können, in den wir uns reinsetzen. Wir sind immer noch nur Ballast und werden es immer bleiben.

    wenn man die Majas, Azteken oder die alten Ägypter nur etwas studiert, muss man einfach sehen das sie ihrer Zeit um ein vielfaches voraus wahren.

    Diesen Satz find ich besonders cool. Woran machst du denn fest, wer wann “seiner Zeit voraus” ist? Wie können die Ägypter ihrer Zeit voraus (was heißt das eigentlich?) sein, wenn gerade die Ägypter der Maßstab für ihre Epoche sind? Aber selbst wenn die Ägypter “ihrer Zeit um 2000 Jahre voraus wahren” (sic!) – sie wären immer noch 1000 Jahre der modernen Wissenschaft hinterher. Das ist ziemlich viel, und du bist herzlich eingeladen, 1000 Jahre veraltete Nachrichtentechnik zu benutzen, wenn du hier weiter rumsülzen möchtest. Die RFC 1149 deckt sogar ein passendes Übertragungsprotokoll ab.

    wie du ohne technische Hilfsmittel eine 5m hohe Pyramide baust deren innengänge exakte Auslässe in Richtung eines sternenbild deiner Wahl hat

    *gähn* … gib mir die Steine, ich mach das. Daß das im wahrsten Sinne des Wortes ein Kinderspiel sein könnte, kommt dir nicht in den Sinn, was?

    ich werde dann keine deiner “erwiesenen Theorien” (der Widerspruch alleine Is ja schon cool) mehr in Frage stellen

    Oja. Noch ein Highlight. Welcher Widerspruch? Oft zitierter Artikel: Was ist eine Theorie? Lies und erkenne dein Versagen.

    Die Saatgut Bunker in Norwegen sind übrigens 100% existent, dienen jedoch nur als “Vorratskammer” für harte Zeiten, ja welche denn???

    Aha. Na da hast du bestimmt genau gelesen und kannst mir die Stelle nennen, an der das steht, wa?

  220. #220 cimddwc
    6. Januar 2011

    Grob überschlagene 20 Millionen Legosteine (2×4-Größe; für eine massive Pyramide) wirst du nicht alleine verbauen wollen, Bullet – da sollten wir hier dann doch zusammenarbeiten. :)

    Zum RFC1149: LOL!

  221. #221 Leo
    6. Januar 2011

    Wie oft in der Geschichte unserer schlauen allwissend Gesellschaft wurde der Mensch eines besseren belehrt und vor allem wie oft haben wir wirklich daraus gelernt? Ich könnte dir schon sagen wo die Kammer liegt, will ich aber nicht, sonst wird’s zu eng ;p
    Aber was cimddwc anbietet ist cool, denn das ist das woran unsere Herrenrasse irgend wann zerbrechen wird, den wir kennen zu 99,99% kein zusammen arbeiten, leider!
    Wir alle sind zu überheblich das was wir wissen auch zu tun, wir plündern, rauben und töten was immer wir auch haben wollen, was uns jemand oder etwas nicht freiwillig gibt, wird sich einfach genommen. Wenn man, so wie viele hier behaupten, mit offenen Augen auf die Welt und ihre Krankheit “Mensch” blickt, sollte man erkennen das wir sehr wohl in einem Endzeitalter leben, wie auch immer das Ende aussehen wird, wir werden es höchst wahrscheinlich mit erleben dürfen, ob es Nibiru ist oder die A-Bombe Spiels das wahrscheinlich keine Rolle den Ende ist Ende 😉
    Auch die Hummel zeigt uns das Mathematik nicht immer funktioniert, denn dieses edle Tier fliegt obwohl sie den Berechnungen zu Folge nicht fliegen kann, warum tut sie es trotz, weils ihr keiner gesagt hat! ;))
    aber was soll’s, ich bin zu wenig Wissenschafter und zu viel Gläubiger (nicht Gott gläubig) um euch zu verstehen. Ich bin mir sicher das in nächster Zukunft etwas passieren wird das uns alle betrifft, das heist nicht das es nur schlecht für uns wird, aber hart wird’s alle mal!
    Na denn macht’s gut und vergesst beim Baum das Tunnelsystem nicht, den nicht die Pyramide ist das Phänomen sondern die Art wie sie gebaut wurde!
    Lg
    Leo

  222. #222 Florian Freistetter
    6. Januar 2011

    @leo: “Auch die Hummel zeigt uns das Mathematik nicht immer funktioniert, denn dieses edle Tier fliegt obwohl sie den Berechnungen zu Folge nicht fliegen kann, warum tut sie es trotz, weils ihr keiner gesagt hat! ;))”

    Ach bitte nicht den Unsinn schon wieder. Natürlich kann man erklären und berechnen warum die Hummel fliegt. http://www.astrodicticum-simplex.de/wordpress/2008/02/08/bienen-koennen-fliegen/

    “Ich könnte dir schon sagen wo die Kammer liegt, will ich aber nicht, sonst wird’s zu eng ;p”

    Ich kann euch auch sagen wo dieses Ding liegt. In Spitzbergen. Hab ich im Artikel auch erklärt und es ist sogar ein Foto mit dabei.

    “sollte man erkennen das wir sehr wohl in einem Endzeitalter leben, wie auch immer das Ende aussehen wird, wir werden es höchst wahrscheinlich mit erleben dürfen, ob es Nibiru ist oder die A-Bombe Spiels das wahrscheinlich keine Rolle den Ende ist Ende ;)”

    Vielleicht kannst du mir das ja mal erklären: warum geilen sich so viele Menschen am Weltuntergang auf? Was ist so cool daran, ständig darüber zu fabulieren wie schlecht wir Menschen doch nicht sind und wie schlimm das baldige Ende nicht wird? Ich verstehs nicht.

    Ansonsten darfst du gerne noch hier nachlesen: http://2012faq.de Einen Weltuntergang wirds nicht geben.

    “Ich weis nicht ob Nibiru/Planed X existiert, ich währe froh zu wissen das es ihn nicht gibt, “

    Kannst du auch bei obigen Link nachlesen. Oder direkt hier: http://www.scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2009/09/warum-es-planet-x-nicht-geben-kann.php Ich weiß schon, es ist aus Esoterikersicht ganz ganz böse defintive Aussagen zu machen. Alles muss ja immer vage und vor allem muss immer alles möglich bleiben. Aber einen Planet X kanns trotzdem nicht geben.

    “jedoch wenn man die Majas, Azteken oder die alten Ägypter nur etwas studiert, muss man einfach sehen das sie ihrer Zeit um ein vielfaches voraus wahren.”

    ja? Dann sag mal: Was haben sie denn so tolles gemacht womit sie ihrer Zeit voraus waren? (Und bitte deine Aussagen vernünftig belegen damit ich das nachprüfen kann, ok?)

    “wenn du das dann geschafft hast, lass es mich wissen, ich werde dann keine deiner “erwiesenen Theorien” (der Widerspruch alleine Is ja schon cool) mehr in Frage stellen und die dann ab sofort nur noch mit Allmächtiger ansprechen!! ;)”

    Der einzige der hier das Wort “erwiesen” verwendet hat, bist du… Was meinst du jetz genau?

  223. #223 Popeye
    6. Januar 2011

    Also erstmal dazu:

    http://www.bombus.de/warum-hummeln-fliegen.aspx

    “Aber was cimddwc anbietet ist cool, denn das ist das woran unsere Herrenrasse irgend wann zerbrechen wird, den wir kennen zu 99,99% kein zusammen arbeiten, leider!
    Wir alle sind zu überheblich das was wir wissen auch zu tun, wir plündern, rauben und töten was immer wir auch haben wollen, was uns jemand oder etwas nicht freiwillig gibt, wird sich einfach genommen.”

    Ich habe es echt satt, ständig so einen dummes Geseiere zu lesen! Die Welt wächst immer mehr zusammen, Menschen aller möglichen Nationen arbeiten zusammen, oft über riesige Entfernungen hinweg, viele leisten ihren Beitrag, sorgen mit kleinen Teilen für das große Puzzle.
    Und damit verbreiten sich auch zwangsläufig die Ideen von Grundrechten und die Durchsetzung dieser Grundrechte.
    Noch herrscht noch in vielen Teilen der Welt Gewalt und Rechtlosigkeit und oft genug kommt es auch zu Rückschlägen, aber Fortschritt und die Verbesserung der Situation der Menschen gehen immer weiter voran!

    Wenn Du aus Deiner gemütlichen Wohnung heraus so einen Mist schreibst, dann machst Du dich nicht nur lächerlich, sondern verhöhnst auch die Menschen, die noch nicht so leben dürfen wie wir!
    Also wenn Du mit dem harten Leben in Deutschland nicht zurecht kommst, es gibt genug Gegenden, wo Du deine Fantasien ausleben kannst!

  224. #224 Bullet
    6. Januar 2011

    @cimddwc:
    oh, … viele Steine. Ich denke, es sind genug für uns beide da. Klar, kein Problem.

    @Leo: bitte bitte … schalt deinen Müllgenerator einfach ab, ja? Bitte.

    Ich bin mir sicher das in nächster Zukunft etwas passieren wird das uns alle betrifft

    Glatteis? Da kommste zu spät. Gabs heute morgen schon.

  225. #225 Leo
    6. Januar 2011

    Ich sagte doch nicht die Welt geht unter, oder? Ah, nein hab ich nicht, Gott sei dank, dachte schon mich hat’s auch erwischt. Ich will Euch hier nicht noch mehr Platz verbrauchen, ich bin mir nur sicher das eine Wende (kein Weltuntergang) kommen wird, das das gemeine Volk die Wahrheit von unseren Politikern zu hören bekommt ist sehr unwahrscheinlich, dafür gibts genügend Beweise in der Vergangenheit, das wir die Rechnung für unsere Unfähigkeit bald begleichen müssen ist für mich auch so gut wie sicher, ich würde diese gerne selbst bezahlen und nicht meinem Kind weiterreichen! Was jedoch auch die Wissenschaft eingestehen muss ist, das immer wider mal Dinge passieren die eben nicht vorhersehbar oder berechenbar waren oder sein werden, denn auch die Wissenschaft ist nicht die Eierlegendewollmilchsau die sie gerne wäre. Ich werde eure posts natürlich weiter verfolgen, aber mich mit meiner Unwissenheit im Hintergrund halten, danke für eure Aufmerksamkeit, wir sehen uns in Norwegen ;))
    Lg
    Leo

  226. #226 Leo
    6. Januar 2011

    Muss mit dem harten Deutschen Leben nicht zurecht kommen, Gott sei dank, aber ich hab Spaß hier, ihr springt so schön auf alles an was man euch vor die Mutze wirft, cool!
    Ja und die Globalisierung ist ja der beste Beweis für unsere Fähigkeit miteinander, denn wer sich anpasst und unterwirft ist ein Teil des Großen ganzen, lol! Findest du was das ich will und willst es mir nicht geben, bist du Staatsfeind Nr. 1, hast du dann nicht die Stärke es zu verteidigen, warst du eben noch nicht reif für die westliche Gesellschaft, wirst aber mit allen Mitteln unterstützt dort hin zu kommen, nach dem man dich vorher aber mal so richtig platt gemacht hat und du garnicht mehr nein sagen kannst!
    Mir geht’s gut, bin stoltz auf das was ich meiner Familie und mir aufgebaut habe, musste dafür auch nimanden weh tun.
    Ich bin immer wider erstaunt was viele als Fortschritt sehen und nicht erkennen das wir vor einem nie dagewesenem Kollaps stehen, sind hier wirklich so viele blind?? Panik bricht aus, wir sind ja schon weiter als ich dachte, aber nach eurem Motto Augen zu und durch!! Co

  227. #227 Bullet
    6. Januar 2011

    Ich stelle erstmal nur fest, daß ich von dir keine Antwort bekomme. Es ging hierum (Bunker im Eis wofür?) :

    dienen jedoch nur als “Vorratskammer” für harte Zeiten,

    Wo steht das? Wer erzählt das?

  228. #228 Florian Freistetter
    6. Januar 2011

    @leo: “Panik bricht aus”

    Ach ja? Wo denn?

  229. #229 Leo
    6. Januar 2011

    Die saatbunker in spitzbergen dienen dazu im Falle unvorhersehbaren naturkatastronen, genügend genmatereal zu haben um eine Neubepflanzung unserer Erde zu gewährleisten, warum sollte sich jeder selbst fragen oder erwissenschafteln 😉
    Keine Panik nur meine Überzeugung von der ich niemanden überzeugen möchte, Is ja meine 😉
    Mittler Weile wird ja die Existenz dieses Bunkers nicht mal mehr bestritten, so wie bei area51, klingt komisch Is aber so!
    Hab euch lieb

  230. #230 Florian Freistetter
    6. Januar 2011

    @Leo: “Mittler Weile wird ja die Existenz dieses Bunkers nicht mal mehr bestritten, so wie bei area51, klingt komisch Is aber so! Hab euch lieb “

    Wenn du dir die Mühe gemacht und den Artikel zu dem du hier Kommentare abgibst auch gelesen hättest, dann hättest du auch gemerkt, dass die Existenz dieses “Bunkers” niemand bestritten hat. Ich hab sogar genau erklärt, für was er gut ist und warum das nix mit der angeblichen Verschwörung zu tun hat.

  231. #231 Bullet
    6. Januar 2011

    Die saatbunker in spitzbergen dienen dazu im Falle unvorhersehbaren naturkatastronen, genügend genmatereal zu haben um eine Neubepflanzung unserer Erde zu gewährleisten,

    Und das weißt du woher?
    Richtig: du weißt es gar nicht, sondern denkst es dir aus.
    Daß die Bunker existieren, wurde noch nie bestritten. Was also meinst du mit “mittlerweile”?

  232. #232 Leo
    6. Januar 2011

    Wenn du ja eh weist das es sie gibt, was willst du dann von mir? Ich weis das es sie gibt und für was es sie gibt, woher ich das weis? Ich weis es eben, und das heist nicht das ich es glaube zu wissen 😉
    Wie gesagt will niemanden überzeugen, Bildes euch ein was ihr zu wissen glaubt und lebt glücklich in eurem wissen weiter oder so, gebe es solche wie euch und mich nicht gebe es keine amüsanten Foren mehr oder ??? Co

  233. #233 Leo
    6. Januar 2011

    Wenn du ja eh weist das es sie gibt, was willst du dann von mir? Ich weis das es sie gibt und für was es sie gibt, woher ich das weis? Ich weis es eben, und das heist nicht das ich es glaube zu wissen 😉
    Wie gesagt will niemanden überzeugen, Bildes euch ein was ihr zu wissen glaubt und lebt glücklich in eurem wissen weiter oder so, gebe es solche wie euch und mich nicht gebe es keine amüsanten Foren mehr oder ??? Co

  234. #234 Florian Freistetter
    6. Januar 2011

    @Leo: “Ich weis es eben, und das heist nicht das ich es glaube zu wissen”

    Tja, was soll man darauf noch sagen. Mit Dogmatikern diskutieren bringt nichts – also Tschüß.

  235. #235 Bullet
    6. Januar 2011

    Ich weis das es sie gibt und für was es sie gibt, woher ich das weis? Ich weis es eben, und das heist nicht das ich es glaube zu wissen

    Jo. Schöner Abgang. “Ich bin dumm und die Welt soll es wissen.”
    Zurück zum Tagesgeschäft.

  236. #236 Armin A. Alexander
    6. Januar 2011

    @Florian: Ja man fragt sich wirklich, warum sich so viele Menschen am Weltuntergang aufgeilen.
    Eine mögliche Erklärung ist die tiefe Verankerung von apokalyptischen Visionen vor allem in der christlichen Religion, die ja den Kirchenmitgliedern von kleinauf als absolute Wahrheit präsentiert wird. Und warum sollten andere ein erfolgreiches Konzept kopieren, mit dem sich nicht nur Menschen beherrschen, sondern mit dem sich vor allem wunderbar Kasse machen läßt.
    Bei all dem gilt: »Ein Dummer findet in der Regel immer einen noch Dümmeren, der ihn bewundert.«

  237. #237 Sagittarius
    6. Januar 2011

    Leo = Biggest Troll Ever?

  238. #238 waaahsabi
    6. Januar 2011

    Also ich muss wirklich mal sagen, dass dieses Blog – bzw dessen Kommentarsektion – wirklich deprimierend sind. Kommt mir das nur so vor, oder verbreitet sich der galloppierende Wahnsinn wirklich immer mehr? Oder satteln die Kirchenfreaks aktuell nur auf (andere) Esoterik um?

  239. #239 Leo
    6. Januar 2011

    Aber eins müsst ihr zugeben, war schon lange nicht mehr so viel los hier 😉
    Da sieht man wieder wie man mit null wissen Großhirne zum kochen bringt.
    Übrigens bin ich kein Christ oder gehöre sonst irgend einer Götzenkultur an, den wenn man was aus der Geschichte lernen kann, dann das der glaube und die Zivilisierung der Untergang der Menschheit ist. Unter keinem anderen Deckmantel als glaube wurden mehr Menschen getötet!
    Lg
    Troll

  240. #240 Florian Freistetter
    6. Januar 2011

    @Leo: “Da sieht man wieder wie man mit null wissen Großhirne zum kochen bringt.”

    Wenns dich aufgeilt in nem Blog den Troll zu spielen und die Leute zu ärgern – bitte; jeder wie er mag. Ich probiere hier halt trotzdem auf jeden halbwegs einzugehen und zu antworten. Aber wenns so Leute sind wie du die keine Ahnung haben und auch noch stolz darauf sind, dann bringt das leider nix. Also vertschüß dich jetzt, ok?

  241. #241 Leo
    6. Januar 2011

    Oh, sorry, wollte dich nicht beleidigen oder deine Person in Frage stellen, nur auf andere eingehen sieht anders aus, denn eine andere Meinung als deine zählt nicht und wird lächerlich gemacht, habe genug gelesen und studiert und mich natürlich auch mit den verschiedensten Glaubensrichtungen auseinander gesetzt und kam eben für MICH zum Entschluss das die Wissenschaft eben nicht alles erklären kann. Ich bewundere alle die die nur in eine Richtung denken und alles glauben was ihnen erzählt wird, die sind sehr schnell zufrieden zu stellen, optimal für die Wissenschaft, nicht?
    Nur sollt man doch auch beachten das die geschichtlichen Hochkulturen mit ihren zu Verfügung stehenden Mittel, mit ihren Berechnungen und Vorhersagen eine sensationelle Basis für unsere heutigen klugen Köpfe geschaffen haben und das man das zum Teil heute noch nicht nachvollziehen kann wie sie dies geschafft haben.
    Every Body Be cool, you Be cool ;))
    Cu

  242. #242 Thomas J
    6. Januar 2011

    @Leo

    WEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEER ZUM TEUFEL BEHAUPTET, DASS DIE WISSENSCHAFT ALLES ERKLÄREN KANN???????

    “…und das man das zum Teil heute noch nicht nachvollziehen kann wie sie dies geschafft haben. ”

    Und für das hätt ich auch gerne ein Beispiel.

  243. #243 Popeye
    6. Januar 2011

    “Muss mit dem harten Deutschen Leben nicht zurecht kommen, Gott sei dank, aber ich hab Spaß hier, ihr springt so schön auf alles an was man euch vor die Mutze wirft, cool!”

    Tja, das ist der Unterschied zwischen Dummlaberern wie Dir und Leuten, die vor dem Reden oder Schreiben über ihre Worte nachdenken.

    “Oh, sorry, wollte dich nicht beleidigen oder deine Person in Frage stellen, nur auf andere eingehen sieht anders aus, denn eine andere Meinung als deine zählt nicht und wird lächerlich gemacht, habe genug gelesen und studiert und mich natürlich auch mit den verschiedensten Glaubensrichtungen auseinander gesetzt und kam eben für MICH zum Entschluss das die Wissenschaft eben nicht alles erklären kann. Ich bewundere alle die die nur in eine Richtung denken und alles glauben was ihnen erzählt wird, die sind sehr schnell zufrieden zu stellen, optimal für die Wissenschaft, nicht?”

    Zu 2012 hat Florian nun schon zig Artikel geschrieben, alles bis ins Kleinste erklärt, mit Quellen unterlegt, auch zum Wesen der Wissenschaft wurde hier auf den Scienceblogs schon ne Menge geschrieben und Du schreibst immer noch so was? Besonders das Schmankerl vom “nur in eine Richtung denken” ist echt süß und offenbart nicht zum ersten Mal, das Du ein echt schwaches Licht bist!

  244. #244 Armin A. Alexander
    6. Januar 2011

    Zum guten Leo.
    Wenn jemand anderer Meinung ist, warum kann er dann seine Argumente nicht sachlich vorbringen, sondern macht das in einer derart unreifen Form. Die Zeit und Energie da aufgewendete wurde mit den grenzdebilen Besserwisser zu bringen, wäre in einem ausgefeilten Kommentar viel besser angebracht gewesen.
    Trolle sind einfach nur unreif!

  245. #245 Leo
    6. Januar 2011

    @T.J.
    Ist dir jemand beim posten auf die Zehen gesprungen? 😉
    Lass du mich doch bitte wissen, wie sie anno dazumal Planeten beschrieben und katographiert haben die von unseren Astronomen teilweise erst im 19 und 20 Jh bestätige/gefunden wurden, wer oder wie die Pyramiden wirklich gebaut wurden (stimmt evtl. Däninkens Theorien) wie kommen 1000de Jahre alte Steinstatuen auf eine Insel wo dieses Gestein nicht vor kommt, warum wurden Funde von Riesen bekannt gegeben und dann wiederufen und als Fake dargestellt ob wohl es sie gab, wie entstanden die Steinbilder in Stonehenge, wo ist das Bernsteinzimmer, warum haben die natzis die Oberflächen der Pyramiden abgetragen, was war zu erst da das Huhn oder das Ei, ……..

  246. #246 Popeye
    6. Januar 2011

    “Lass du mich doch bitte wissen, wie sie anno dazumal Planeten beschrieben und katographiert haben die von unseren Astronomen teilweise erst im 19 und 20 Jh bestätige/gefunden wurden,”

    Sollte Florian gerade Kaffee getrunken haben, als er das las, weiß ich, wie jetzt sein Bildschirm aussieht! 😀

  247. #247 Chris
    6. Januar 2011

    Hallo,
    >wer oder wie die Pyramiden wirklich gebaut wurden

    Das ist sehr interessant, man muss sich nur von der Vorstellung lösen, dass man als gottgleiches Wesen für Bauvorhaben:

    a) zahlen muss
    b) Arbeiter wenn überhaupt auch noch gut bezahlt wurden
    c) Menschenleben etwas wert waren
    d) man Kredite zurückzahlt

    Dann findet man für solche Mammutprojekte schon Erklärungen, grundsätzlich kann man so lang zurückliegende Ereignisse aber nicht mehr zweifelsfrei aufklären.
    Das öffnet absurden Thesen natürlich Tür und Tor und selbst wenn mans könnte gäbe es immer noch die total verknöcherten die durch nichts und niemanden auf dieser Erde zu überzeugen wären…

    Als neuzeitliches Beispiel könnte man sich aber mal den Bau des Hover Damm in den USA angucken, das dürfte durchaus einen Einblick in die damaligen Zustände geben.

    Mit etwas Peitsche und Daumenschrauben motiviert kann der Mensch deutlich mehr als man auf den ersten Moment glauben würde… *hüstel*

    >wie kommen 1000de Jahre alte Steinstatuen auf eine Insel wo dieses Gestein nicht >vor kommt,
    Man sollte die Menschen damals einfach nicht für total verblödet halten.
    Auch wenn der ungebildete Anteil dramatisch höher war als heute und man deutlich früher den Löffel abgegeben hat.

    >wie entstanden die Steinbilder in Stonehenge
    Mit Meißel und Hammer.

    >wo ist das Bernsteinzimmer,
    Wahrscheinlich abgefackelt oder in Teilen verhökert son Leben in Saus und Braus in Südamerika ist nicht billig.
    Das ist aber auch kein wissenschaftliches Problem sondern eins für Polizisten.

  248. #248 Thomas J
    6. Januar 2011

    @Leo

    Und meine erste Frage willst du nicht beantworten? Immerhin ist das so ein Grundpfeiler deines Weltbildes und deiner Wissenschaftskritik, nicht wahr?

  249. #249 Gelmir
    6. Januar 2011

    @Leo

    wie kommen 1000de Jahre alte Steinstatuen auf eine Insel wo dieses Gestein nicht vor kommt

    Ich schätze mal, du meinst die Osterinseln. Nur blöd, das in den damals von den Insulanern benutzten Steinbrüchen immer noch unvollendete Statuen liegen.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Moai

  250. #250 Florian Freistetter
    7. Januar 2011

    @Leo: “Lass du mich doch bitte wissen, wie sie anno dazumal Planeten beschrieben und katographiert haben die von unseren Astronomen teilweise erst im 19 und 20 Jh bestätige/gefunden wurden, “

    Weisst du, wenn du ständig solchen Quatsch behauptest, dann solltest du dafür entweder SEHR gute Belege haben (hast du aber anscheinend nicht, jedenfalls bringst du nie welche) oder du darfst dich nicht wundern, wenn man sich ein wenig über dich lustig macht.

  251. #251 Bullet
    7. Januar 2011

    Der is ja immer noch da …

  252. #252 olsch
    7. Januar 2011

    @Gabi
    Die magnetischen Pole wandern ständig (und zwar nicht sprunghaft), das mit einem plötzlichen Vogelsterben in Zusammenhang bringen zu wollen ist recht weit hergeholt.

    Grafik zum veranschaulichen gibt’s hier:

    http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Datei:Polwanderung.jpg

  253. #253 chris
    7. Januar 2011

    Angenommen es passiert nichts, gut. Angenommen es passiert etwas, auch gut.

    Aber die hier abgegebenen Schwanzvergleiche, was die Falsifizierbarkeit von Szenarien jedweder Art angeht, zeugen für mich doch davon, dass der Mensch sein Existenzrecht mehr als verspielt hat.

    Wir sind nicht für ein konstruktives Miteinander geschaffen, solange die eine Gruppe die Erhabenheit gegen die Andere ausspielt.

    Jeder meint er könnte etwas beweisen, mit was für Mitteln auch immer. Am Ende glauben beide Seiten das Ihre. Somit hätte man sich die ganze Diskussion von Anfang an sparen können. Genauso wie diesen ganzen und etliche andere Artikel sowohl von wissenschaftlicher als auch von steuerungshypothetischer Seite. Die angepriesenen Ereignisse liegen in der Zukunft. Wir werden alle sehen oder erleben, was passiert oder nicht, doch dann wird es nicht heisen, “Super wir haben überlebt” oder “Nein wir sterben aus”, denn eine der beiden Seiten wird sich wieder erhaben prallen, “seht ihr, wir habens doch gesagt”.

    Daher mein Fazit: Reden/Schreiben ist Silber, schweigen ist Gold.

  254. #254 cydonia
    7. Januar 2011

    Warum, mon cher, hälst du dich dann nicht an dein Fazit? Hm?

  255. #255 Florian Freistetter
    7. Januar 2011

    @chris: “Am Ende glauben beide Seiten das Ihre. Somit hätte man sich die ganze Diskussion von Anfang an sparen können”

    Entgegen der landläufigen Meinung liegt die Wahrheit nicht immer in der Mitte; hat nicht jede Angelegenheit nicht 2 Seiten. Manche Dinge sind einfach ganz klar falsch bzw. richtig. So ist es mit dem Weltuntergang 2012. Wenn man sich die Mühe macht, auch nur ein bisschen die Aussagen der Weltuntergangsfans zu überprüfen, dann merkt man schnell, dass sie falsch sind. Ja, falsch. Ich weiß, konkrete Aussagen sind in der Esoterik-Szene pfui. Aber es ist eben nicht immer “alles möglich”.

    “Daher mein Fazit: Reden/Schreiben ist Silber, schweigen ist Gold. “

    Und was hat dich dann bemüßigt, hier zu kommentieren?

  256. #256 Leo
    8. Januar 2011

    Hallo noch mal, ja ich weis was ihr jetzt denkt, aber Wurscht, das muß jetzt noch sein.
    Ich bin eigentlich nicht der Typ dem man was einreden kann, aber je mehr ich mich mit der Thematik auseinander setzt um so plausibler erscheinen mir die Vorhersagen unserer ahnen, keine bestimmten sondern viel mehr die meisten “Urreligionen”, Leider lassen sich für “Ottonormalverbraucher” weder Wissenschaft noch astrologisch wie auch geschichtliches nicht zu 100% selbst überprüfen, jedoch nimmt man von jedem etwas mit, läuft sehr vieles in Richtung Endzeit oder besser gesagt auf einen großen Umschwung zu. Was auch immer das bedeuten mag!?!?
    Diese Seite werdet ihr vermutlich ja kennen, ich finde sie echt gut da hier jede Seite ihren Platz findet:
    http://www.alladvantage.de/observatorium/thema/planet-x/

    Es sollte meines Erachtens nicht schaden sich auf üble Zeiten ein zu richten, und im Fall der Fälle, vergesst nicht das euer Nachbar evtl etwas hat was ihr brauchen könnt oder umgekehrt, Gewalt ist nicht die Lösung, denn dann starten wir wider gleich bescheiden los wie unsere Vorväter und das ist nicht gut, helft dann wird auch euch geholfen!!
    In diesem Sinne, hab euch lieb, auch wenn ich der Arsch des Forums bin 😉
    So bin ich auch der humanste hier!!! 😉
    Und Flo, ich hätte gerne dein wissen deine Möglichkeiten und meine Einstellung, dann wüsste ich wirklich was Sache ist, alles gute!

    Leo

  257. #257 Florian Freistetter
    8. Januar 2011

    @Leo: “Diese Seite werdet ihr vermutlich ja kennen, ich finde sie echt gut da hier jede Seite ihren Platz findet: http://www.alladvantage.de/observatorium/thema/planet-x/

    Ja, wenn man auf physikalisch unmöglichen Unsinn und widerlegte Fakten steht, dann ist diese Seite wirklich “echt gut”.

    Meine Links ignorierst du ja, aber vielleicht hilfts trotzdem:

    http://www.scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2009/09/warum-es-planet-x-nicht-geben-kann.php
    http://www.scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2009/06/nasa-und-nibiru.php
    http://www.scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2009/10/nicht-jeder-planet-x-ist-gefahrlich.php

  258. #258 Leo
    9. Januar 2011

    Ich verstehe dich nicht Flo, da sind genauso Beiträge die sagen das gleiche aus wie du, aber es werden eben auch andere Thesen erläutert, also was ist so verkehrt daran in mehrere Richtungen zu denken und nicht nur in eine nämlich deine. Deine Ignoranz macht es aus das man dir nicht alles glaubt was du angeblich belegen kannst, ich denke einfach das Wissenschaft nicht alle Zweifel ausräumen kann und dass musst selbst du zugeben, auch wenn’s weh tut!
    Religionen sind auch nicht der Weisheit letzter Schluß, aber da gibt’s eben mehr als nur Berechnungen, Zahlen und Fakten. Schon die Gewissheit das die R.K. Kirche sämtliche, ja fast alle Aufzeichnungen die ihren eigenen “Nonsens” nicht unterstützen, ja ihn sogar wiederlegen, verbrennen liesen bzw. Unzugänglich machten und alles was in der Jetztzeit auch nur im geringsten ihr Kartenhaus ankratzt wir als Lüge hingestellt, das ist für mich Beweis genug das da noch mehr ist als wir alle wissen oder glauben zu wissen.
    Mach doch mal die Augen auf, wo sind die fehlenden verbindungsklieder die den Neandertaler zum homosapien wachsen liesen, ich denke auch das die Geschichte Noahs einen wahren Kern hat, auch sonst sind einige Erzählungen der Bibel recht plausiebel, aber auch bei der Bibel wurden eben viele Dinge passend gemacht um damit Geld zu verdienen! Die Entwicklungen der letzten Jahre, unruhen weltweit, Finanzkrisen, Umweltkatastrophen usw. sind Indiz genug um erkennen zu können das was kommt, nicht die Welt wird unter gehen, wenn dann nur der Mensch, aber selbst das wird nich geschehen, aber eine Säuberung und Ausdünnung unserer Rasse wird statt finden, davon bin ich überzeugt!!! 😉
    Ich habe mir deine Links sehr wohl angesehen und die Beiträge deiner Befürworter und deiner nicht so zugewanten, sind alle lieb und nett, aber denn noch sehr engstirnig, ich denke durch deine hohe Intelligenz kannst du nicht einfach denken und hast dein Potential im wahrsten Sinne in den Himmel gesetzt, Is ja nicht schlimm, nur etwas schade, denn du könntest viel bewegen aber eben nur wenig erreichen! 😉
    Egal wie du oder deine gleich gesinnten mich hier zerreißen, ihr könnt mir nicht das Wasser reichen, denn ihr seid blind in eurem streben nach wissen, denn ihr wollt das wesentliche nicht sehen oder erkennen, auch wenn euch keine Formel mehr ausreichen wird um die Geschehnisse zu berechnen werdet ihr sagen ” DAS GIBTS NICHT weil ich es sage”!!!
    Wies denn auch sei, auch dir möge geholfen werden, denn du bist sicher ein Mensch dessen Potential, wenn richtig eingesetzt, sehr nützlich sein kann! ;))
    Lg
    Leo

  259. #259 Leo
    9. Januar 2011

    @chris
    Welche Ansichten und Gedanken hast du, würd mich echt interessieren, denn du scheinst nicht so engstirnig zu sein wie Flo und seine Anhänger.
    Lg
    Leo

  260. #260 Bjoern
    9. Januar 2011

    @Leo:

    …aber es werden eben auch andere Thesen erläutert, also was ist so verkehrt daran in mehrere Richtungen zu denken und nicht nur in eine nämlich deine.

    Bring’ doch bitte für diese anderen Thesen/Richtungen genauso überzeugende Argumente wie die von Florian, ja? Dann können wir weiter reden.

    ich denke einfach das Wissenschaft nicht alle Zweifel ausräumen kann und dass musst selbst du zugeben, auch wenn’s weh tut!

    Ich denke, dass werden die meisten Wissenschaftler, einschliesslich Florian, bereitwillig zugeben – warum sollte das weh tun?

    …wo sind die fehlenden verbindungsklieder die den Neandertaler zum homosapien wachsen liesen…

    Aua. Danke für’s Zeigen, dass du nicht den blassesten Schimmer hast, von was du redest… Kein Biologe behauptet, dass der homo sapiens aus dem Neandertaler entstand – sondern der Neandertaler war eine andere Art des Menschen, die fast parallel zum homo sapiens existierte! Beide haben gemeinsame Vorfahren und haben sich wohl auch teilweise untereinander vermischt – aber der eine stammt nicht vom anderen ab!

    ich denke auch das die Geschichte Noahs einen wahren Kern hat,

    Kann gut sein – Überschwemmungen gab’s immer wieder mal, und sicher hat bei einer Überschwemmung auch mal jemand sich und evtl. einige Verwandte und Tiere auf ein Floss/Boot gerettet. Oder meinst du etwa ernsthaft, dass da noch mehr “wahrer Kern” drin ist?

    auch sonst sind einige Erzählungen der Bibel recht plausiebel

    Sicher enthält die Bibel vieles, das historisch tatsächlich passiert ist (z. B. das babylonische Exil). Und?

    Der Rest deines Kommentars ist leider so wirr, dass man kaum etwas dazu sagen kann… zusammenfassend klingt’s wie: “Ihr habt ja alle gute Argumente, aber ich habe trotzdem recht!!!”.

  261. #261 dirk
    9. Januar 2011

    @leo: ich hätte da noch die Frage, welche angeblichen Belege von FF sind denn wiederlegbar und wie/wo? Das ist ja wohl Ehrensache, dass Du das mal nachweist.

  262. #262 Leo
    9. Januar 2011

    @bjoern
    Scheisserl ich sag ja nicht das ich recht habe, wo mit eigentlich, hab ja gar keine konkrete Aussage gemacht, außer das etwas passieren wird, vielleicht meinte ich, wie oben schon einer meinte, es kommt glatteis!
    Ich denke nur und das darf ich wohl, das nicht alles was passier ist oder passieren wird mit zahlen und Formeln zu erklären ist, und das ist für mich eben Anlass genug mich auch auf spirituellen ebenen zu vervollständigen, auch wenn ich nicht eure Grund Intelligenz habe, habe ich das recht mich zu äußern, und das Beispiel mit den Neandertalern war anders gemeint, wie konnte sich der Mensch aus einer Laune der Natur so weit entwickeln wie es der Fall ist, da fehlt in der Geschichte einfach etwas oder nicht! Dann sagt es mir und ich werd mich belesener machen!!

  263. #263 Prophet
    9. Januar 2011

    @Leo
    ja die Kirche…die sagt immer die Wahrheit, hatt zwar tausende Tote auf dem Gewissen, drückt jedem Gläubigen Ihre Doktrin auf und nennt die Bibel ihr Buch! Ja die Bibel…das Buch der Bücher…man sollte sich mal die Mühe machen und die Apokryphen lesen ( http://de.wikipedia.org/wiki/Apokryphen ] wenn man die denn zu Gesicht bekommt.
    ist denn die Herkunft der Bibel eigentlich geklärt, eher nicht, vielleicht sind das alles ja nur GuteNachtGeschichten…
    Immerhin gut 1200 Jahre alt, soll ja das Wort Gottes enthalten…was hat das mit 2012 zu tun, geschweige denn mit Planet X, denn wo soll das stehen? Es geht zwar ums Armageddon, aber wo, wann usw wird nie beschrieben
    Das mit dem Neandertaler wurde ja schon geklärt (was lernen die denn heute in der Schule?)

    Spassig ist übrigens was im Impressum der Seite AllAdvantage steht:

    “AllAdvantage sieht seine aufsteigende Rolle als Informationsvermittler in der modernen Geschäftswelt. Wir werden in den kommenden Monaten und Jahren unsere Verfahrensweisen beim Aufbau neuer Strukturen und Vorgänge stets verfeinern und weiterentwickeln. ”

    Der Satz mit den kommenden Monaten und Jahren… ;o))…. KLASSE!
    Und so schreiben auch diese Herren und Damen nur MÜll zum Zwecke euch zu ergötzen!
    Die Medien machen Meinung, LEIDER!

  264. #264 Bjoern
    9. Januar 2011

    @Leo:

    Scheisserl ich sag ja nicht das ich recht habe, wo mit eigentlich, hab ja gar keine konkrete Aussage gemacht, außer das etwas passieren wird, vielleicht meinte ich, wie oben schon einer meinte, es kommt glatteis!

    O. k., dann entschuldige das Missverständnis. (Wie wär’s damit, sich ein wenig klarer auszudrücken?)

    Ich denke nur und das darf ich wohl, das nicht alles was passier ist oder passieren wird mit zahlen und Formeln zu erklären ist,…

    Denkst du, dass das prinzipiell nicht geht, oder das wir das noch nicht können? In beiden Fällen: warum denkst du das?

    …und das ist für mich eben Anlass genug mich auch auf spirituellen ebenen zu vervollständigen

    Und was heisst das?

    …und das Beispiel mit den Neandertalern war anders gemeint, wie konnte sich der Mensch aus einer Laune der Natur so weit entwickeln wie es der Fall ist,…

    Ist dir eigentlich klar, wie viel Zeit vergangen ist, bis sich der Mensch so weit entwickelt hatte? Und wie viele Planeten da draussen herum schwirren, auf denen eine solche Entwicklung prinzipiell möglich wäre? Es wäre weit erstaunlicher, wenn sich keine Art in all der Zeit und auf all den Planeten jemals so weit entwickelt hätte…

    …da fehlt in der Geschichte einfach etwas oder nicht! Dann sagt es mir und ich werd mich belesener machen!!

    ‘tschuldigung, ich verstehe nicht, warum du denkst, dass da etwas fehlt. Was genau soll ich dir sagen?

  265. #265 Joliet Jake
    10. Januar 2011

    Leo·
    08.01.11 · 01:24 Uhr

    Leider lassen sich für “Ottonormalverbraucher” weder Wissenschaft…

    Leider versteht der “Orthographie-Normalnutzer” weder Sinn noch Zweck deines Beitrags.
    Oder ist das nur wieder ein Beispiel der anscheinenden (MT und Konsorten natürlich ausgenommen) Korrelation zwischen mangelhafter Rechtscheibung und völlig zusammenhanglosem Geschwurbel von “jahrtausende Jahre altem Wissen” und der “Unzulänglichkeit der modernen Wissenschaft”(Wie so oft gelesen)?

    aber eine Säuberung und Ausdünnung unserer Rasse wird statt finden, davon bin ich überzeugt!!! ;

    “Säuberung und Ausdünnung unserer Rasse” klingt seeehr sympathisch… und alt bekannt.

    Ähem, woher kommt denn deine “Überzeugung”, wenn ich fragen darf?

  266. #266 Bullet
    10. Januar 2011

    …und das Beispiel mit den Neandertalern war anders gemeint, wie konnte sich der Mensch aus einer Laune der Natur so weit entwickeln wie es der Fall ist,…

    Natüüüüüüüüüüürlich. Es war anders gemeint. Klaaar. Diese Ausrede ist altbekannt.

  267. #267 Micha
    18. Januar 2011

    Jaha, die moderne Wissenschaft die den modernen Menschen rafft.

  268. #268 Mike
    28. Januar 2011

    Herr Freistätter , mich würde wirklich brennend interessieren wo und wie lange sie gedient haben , sowie ihren früheren Rang und die Sicherheitsklassifizierung ?
    Wenn Sie , wovon ich ausgehe, lediglich Zivildienst geleistet haben , dann würde mich ihre Quelle im Militär interessieren welche ihnen die ‘Fakten’ dieses Artikels zur Verfügung gestellt hat.

    Es entbehrt nicht einer gewissen Ironie wenn ein Astronom sich über militärische Anlagen auslässt. Ob diese Anlage in Sitzbergen existiert weiss ich nicht , und ich war CTS-A gecleared , aber gigantische Bunkeranlagen existieren in Mons , Brunsum und Jutland, und das sind nur diejenigen für die es nicht hunderte , sondern zehntausende Zeugen gibt. Alle Personen die jemals in Shape, Afcent oder Baltap gedient haben wissen von diesen und waren dort auch schonmal drin , und das es noch weitaus mehr gibt ist auch kein grosses Geheimnis.

    Halten sie sich doch an die Astronomie , und setzen sich einfach auf ihre 7 Buchstaben und halten die Klappe bei Themen von denen sie nachweisslich keine Ahnung haben

  269. #269 Florian Freistetter
    28. Januar 2011

    @Mike: “Herr Freistätter , mich würde wirklich brennend interessieren wo und wie lange sie gedient haben , sowie ihren früheren Rang und die Sicherheitsklassifizierung ? Wenn Sie , wovon ich ausgehe, lediglich Zivildienst geleistet haben , “

    Ich weiß zwar nicht, wen das was angeht und für was das relevant ist. Aber ich war MilwEx (militärwissenschaftlicher Experte) an der ABC-Abwehrschule in Wien.

    “Es entbehrt nicht einer gewissen Ironie wenn ein Astronom sich über militärische Anlagen auslässt.”

    Um festzustellen dass dieses Brief eines norwegischen Politikers Unsinn ist, braucht man nicht “gedient” zu haben, sondern muss einfach nur ein wenig nachdenken.

    “und ich war CTS-A gecleared”

    Hui! Hat das was mit Scientology zu tun? 😛

    “Ob diese Anlage in Sitzbergen existiert weiss ich nicht”

    Tja – dafür brauchts nichtmal Wikileaks – das geht schon mit Wikipedia: http://de.wikipedia.org/wiki/Svalbard_Global_Seed_Vault

    “aber gigantische Bunkeranlagen existieren in Mons , Brunsum und Jutland,”

    Ja und? Niemand bezweifelt, dass Militärs überall auf der Welt im Laufe der Zeit jede Menge Bunker (auch geheime) gebaut haben. Das glaub ich sofort – aber daran ist ja nichts mysteriöses. In meinem Artikel geht es um die Story von einer geheimen Weltelite die gemeinsam mit Aliens Bunker baut um die Elite vor einem Planetenzusammenstoß zu schützen (der aber nicht stattfinden wird). Was hat das mit Bunkern in Jutland zu tun?

    “Halten sie sich doch an die Astronomie , und setzen sich einfach auf ihre 7 Buchstaben und halten die Klappe bei Themen von denen sie nachweisslich keine Ahnung haben “

    Wenn es um von Aliens gebaute Bunkeranlagen geht so wie es im Brief beschrieben wird, dann traue ich mir als Astronom durchaus ein Urteil zu…

  270. #270 Bullet
    28. Januar 2011

    @Mike: hier mit irgendwelchen angeblichen “Qualifikationen” aufzuschlagen und rumzusülzen, bringt keine Punkte. Und coolerweise gibt es Behauptungen irgendwelcher Spackos, die irgendwelche Militärs nur zu gerne bestätigen wollen würden, wenn diese Behauptungen denn überhaupt physikalisch schlüssig wären. Leider sind die nicht möglich (->HAARP als Waffe – wär für die echt ne coole Sache, aber Reality says NO!).
    Konstruiertes Beispiel: “ein finnischer Politiker behauptet, daß das US-Militär eine Energiequelle erfunden hat, die einer Mignon-Batterie täuschend ähnlich sieht, aber 240 MWh Kapazität hat (bei 12V).”
    Wenn du davon nichts weißt, obwohl du höchste Sicherheitsfreigabe hast, dann bedeutet das NICHT, daß diese Wahnsinnsbatterie noch viel ultrageheimer ist, sondern lediglich, daß diese Behauptung Blödsinn ist.
    Wenn du schreibst

    Ob diese Anlage in Sitzbergen existiert weiss ich nicht , und ich war CTS-A gecleared ,

    Tja … woran könnte das also liegen?
    a) du hast nicht hingehört, weils nicht interessiert, denn da werden nur Körner eingelagert,
    b) diese Anlage unterliegt nicht irgendwelchen Geheimhaltungsvorschriften – es steht aber eben nicht in der BILD.
    (Wenn noch jemand mitliest, der nicht googlen will: “CTS-A” ist mW die “höchste Geheimhaltungsstufe des US-Militärs für Vorgänge im Zusammenhang mit Nuklearanlagen” – hat also mit Saatgutspeichern nicht wirklich viel zu tun.)
    Nur weil du etwas nicht weißt, heißt das nicht, das dieses Etwas vor dir verborgen wird.

  271. #271 MartinS
    28. Januar 2011

    @Mike
    Ihre Frage nach Herrn Freistätter’s Armee-Dienstzeit verwundert mich doch etwas!
    Als jemand mit einer derartig hohen Clearance sollten Sie auch über rudimentäre psychologische Kenntnisse verfügen. Ihnen hätte dann unbedingt das, militärisch harte, Glitzern in seinen Augen auffallen müssen, wie auch der unbeugsame Zug um den Mund, der auf absolute Verschwiegenheit schließen lässt! Eine absolute Kampfmaschine und kein einfacher Dressman in Uniform!
    Wie Herr F. ja selbst schon erklärt hat, hat er keinerlei Geheimnisverrat betrieben, als er öffentliche Informationen ‚preisgegeben’ hat! Als Mitglied der ‚herrschenden Elite’ (als Astronom und MilwEx gehört er selbstverständlich dazu!) würde er doch ‚den Teufel tun’ und die wirklich geheimen Basen verraten!

    Sie glauben das wirklich alles selbst, was Sie so absondern??
    CTS-A Clearance!?
    Ich befürchte, dass bei Ihrer ‘clearance’ tatsächlich etwas geleert wurde und jetzt herrscht da nur noch Durchzug! Genauso wie in den ‚geheimen’ Bunkeranlagen (deren Standort SIE trotz Ihrer überwältigenden clearance soeben verraten haben!).
    Denken Sie immer daran: das nächst Klopfen an der Türe könnte der BND, der MAD oder das FSM sein!
    scnr

  272. #272 georg
    28. Januar 2011

    @Mike

    ich war CTS-A gecleared , …

    Die Formulierung klingt auffallend nach scientology. Welchen Rang haben Sie da?

  273. #273 Leo
    29. Januar 2011

    Hallöchjen mal wieder!
    Also Leute, wenn man sich wirklich durch Bücher, Videos, dem www und was auch immer durch wühlt so um das Thema 2012, kommt man ganz schön ins strudeln, aber es lohnt sich. Man sieht über all die Zerrissenheit mit der wir Menschen zu kämpfen haben, da gibt’s welche wie Flo und konsorten die alles tun um vom wesentlichen ab zu lenken, bewusst oder unbewusst, wie auch immer; die absoluten Esoteriker die zur Glühbirne werden oder so; superreiche Machthaber die darauf hoffen sich ihre Freiheit, Sicherheit und vor allem den Wohlstand zu erhalten, egal was es auch koste! Religionsfamatiker die alle Andersgläubigen am liebsten in die Luft sprengen wollen und dann noch Ottonormalverbraucher die versuchen ihr leben so gut wie möglich zu meistern und in unwissenheit über wichtige Vorgänge zurück gelassen werden sollen! An alle die nach Antworten suchen, glaubt von allen erwähnten und nicht erwähnten Fanatiker 10% von dem was sie am meisten ablehnen und ihr wisst dann sofort, egal was kommen mag, es wird schlimm genug, aber wenn wir zusammen halten und etwas positiv denken, werden wir das richtige tun um gestärkt in die nächste Ära zu gehen!!! Nur 20 Personen die zu 100% positiv denken und leben würde ausreichen alles schlechte zu vernichten, na kommt schon Leute, das schaffen wir!!! ;))

    Lg

  274. #274 Col. Rainer Unsinn
    29. Januar 2011

    CTS-A Clearance? Na und? Ich habe ATA-A Clearance und weiss, dass wir die Koordinaten von Mike kennen und ihn beobachten.

    @Leo: Deine auch.

  275. #275 Bullet
    29. Januar 2011

    @Leo:

    wenn man sich wirklich durch Bücher, Videos, dem www und was auch immer durch wühlt so um das Thema 2012, kommt man ganz schön ins strudeln, aber es lohnt sich.

    Es lohnt sich, ins Strudeln zu kommen? Hm. (Mal ganz abgesehen davon, daß ich nicht genau weiß, was du mit “ins Strudeln kommen meinst” – ich für meinen Teil werd dei dem Output, den sich manche Leute trauen, abzuliefern, eher pessimistisch, was meine Voraussage angeht, “Idiocracy” könne in der Realität nicht passieren.)

    da gibt’s welche wie Flo und konsorten die alles tun um vom wesentlichen ab zu lenken,

    Das impliziert natürlich, daß du weißt, was “das Wesentliche” ist. Dieses Eis ist zu filigran, um es schnöde “dünn” zu nennen.

    und dann noch Ottonormalverbraucher die versuchen ihr leben so gut wie möglich zu meistern und in unwissenheit über wichtige Vorgänge zurück gelassen werden sollen!

    Auch hier knirscht es gewaltig. “sollen” setzt eine Absicht voraus. (Welche und wessen?) Warum wird diese “Absicht” dann nicht durchgesetzt? Oder glaubst du eventuell, daß solche lustigen I-Net-Wurmfortsätze wie infokrieg et al. tatsächlich mit einigem Erfolg für die Wahrheit™ kämpfen, indem sie echte nicht meinungsmafiaverzerrte Bildung bereitstellen?
    Auch wenn es dir nicht paßt: der “Ottonormalverbraucher” ist an seiner Unwissenheit selbst schuld. Wer RTL II schaut, vertrödelt nicht nur Zeit, die er mit Bildung besser verbringen könnte, sondern tut noch aktiv was für Gehirnschwund.

    aber wenn wir zusammen halten

    und etwas positiv denken

    Das heißt konkret WAS?

    werden wir das richtige tun

    Die Zahl derer, die “das richtige” denken und “das falsche” tun, ist unabschätzbar hoch. Was verleitet dich zu deiner wirklich sehr gewagten Vermutung dazu?

    gestärkt in die nächste Ära

    Welche Ära?
    Ganz im Ernst: es ist ein wenig anstrengend, sich sachlich mit dahergeplapperten hohlen Phrasen auseinanderzusetzen. Wunder dich nicht über die Reaktionen.

  276. #276 Florian Freistetter
    29. Januar 2011

    @leo: “da gibt’s welche wie Flo und konsorten die alles tun um vom wesentlichen ab zu lenken”

    Und was wäre das “Wesentliche”?

    “An alle die nach Antworten suchen, glaubt von allen erwähnten und nicht erwähnten Fanatiker 10% von dem was sie am meisten ablehnen und ihr wisst dann sofort, egal was kommen mag, es wird schlimm genug,”

    An alle die nach Antworten suchen: glaubt überhaupt nichts sondern bemüht euch lieber zu wissen! Informiert euch, lernt und denkt nach!

  277. #277 Eremit
    31. Januar 2011

    Na Hallo,

    schön das hier wieder Leben eingekehrt ist. Danke Leo, hab mich gefreut, dass ich zum Dialog anregen konnte.
    Die Frage nach dem “Scheideweg unserer Art” stellte mich vor ein kleines Gedankenspiel. Wenn all die Menschen, die von UFO’s, Untergang, Alten Kulturen, Aura, Qi, Akupunktur (ja auch diese von den notorisch unterfinanzierten Krankenkassen bezahlte Therapieform wurde hier schon zerrissen [habe es nicht genauer geprüft]), Homöopathie (SOLL auch bei Pflanzen funktionieren [http://www.biplantol.de/?gclid=CLfp86_ztaYCFUS_zAod2zQRHw], wer weiß), etc. reden/schreiben geldgierige Scharlatane und ihre Anhänger sind, stehen wir wahrscheinlich wirklich am Abgrund/ einer tiefgreifenden gesellschaftlichen Veränderung. Warum? Weil diese “irrigen” Schafe dann auch jeglicher anderen Form der Manipulation von z.B. staatlicher Seite (dieser Versuch dürfte seit Wikileaks mit “Collateral murder” und den Cables ausreichend belegt sein) leicht zum Opfer fallen. Nun ja warum sollte der Staat uns “Böses” wollen? Wer sich das fragt stellt gleichzeitig die Demokratie, den Sinn der Gewaltenteilung und die negativen Seiten einer Diktatur in Frage. Von der Manipulation durch Konzerne BP, Monsanto, etc. schreibe ich erst gar nicht. Nun kommt bestimmt erst mal die Ratio die sagt “Warum sollten die ihren eigenen Ast absägen?” Nachhaltigkeit ist keine menschliche Stärke siehe J. Diamond “Collapse” (ich weiß in “Questioning Collapse” wird Diamond hinterfragt, jedoch nicht die hier genannte Aussage wiederlegt). Ich baue dies jetzt nicht weiter aus; es sprengt den Rahmen.
    Da dieses Menschenbild einen sehr traurigen Blick auf unsere Art bietet hier nun die andere Seite. Wenn all die Menschen, die sich mit den obengenannten Themen beschäftigen, nicht nur leichtgläubig sind sondern einen wahren Kern suchen/evtl. gefunden haben, dann lohnt es sich darüber nachzudenken und die Themen offen zu überdenken. Zumal wir hier nicht von einer Mode sprechen können, da die Themen zum Teil seit Generationen Gegenstand von Untersuchungen sind. Eines am Rande: Es gibt nicht “die Esoterik” sondern nur viele einzelne Strömungen die jeweils gesondert einer Betrachtung unterzogen werden sollten. Das wäre genauso wie von der Wissenschaft zu reden. Nun zum Glück stehen nicht beide in einem Satz, sonst streiten sie sich noch. Aber Spass bei Seite; was mich hier immer wieder ärgert ist der Fakt, dass so viele Menschen (jene die sich mit den Themen beschäftigen) einfach über einen Kamm geschoren und als dumm und naiv hingestellt werden. Das war auch neben der allgemeinen Gesprächskultur, die als Folge dessen hier zu finden ist, der Anlass für meinen ersten Post.
    Im Bezug auf den Bunker und Leos Aussage über die (Pflanzen)Samenbank für die Zeit nach dem Desaster kann ich nur sagen nichts genaues weiß man nicht. Doch eine Samenbank ist es ja wohl und den genannten Zweck würde sie wohl auch erfüllen. Und nicht bei jedem Projekt wird der eigentliche Nutzen öffentlich genannt ([http://www.gulli.com/news/cablegate-deutschland-und-die-usa-bauen-geheime-spionage-satelliten-2011-01-03]. Nutzt einfach die Links auf der Seite um an weitere Quellen dazu zu kommen). Der Gedanke ist also nicht soweit hergeholt.

  278. #278 Eremit
    31. Januar 2011

    @Popeye: Ja die Welt wuchs immer weiter zusammen. Momentan warnen jedoch einige Länder wie Brasilien [http://de.reuters.com/article/economicsNews/idDEBEE7090DX20110110] vor einem weltweiten Handelskrieg, die EU ist in der Euro-Krise durch den Dollar [http://www.welt.de/print/die_welt/wirtschaft/article11795363/Der-Euro-geraet-zwischen-die-Fronten-der-Supermaechte.html] und die amerikanischen Kommunen stehen vor der Pleite [http://www.ftd.de/finanzen/maerkte/anleihen-devisen/:sorge-wegen-ausfaellen-furcht-vor-pleitewelle-unter-us-kommunen/50214061.html]. Muss ich echt alles mit Links vollkleistern, um ernst genommen zu werden? Zumal ich bei Springer (Welt) und FTD oder Reuters auch nur wieder auf nichtwissenschaftliche Seiten verweise. Doch ohne kostenlosen Sciencedirekt, ISI, etc. Zugang wird es schnell sehr teuer.
    Das Internet und die internationalen Waren erschaffen ein Bild der Weltgemeinschaft, doch diese ist weit gemeiner als sie Gemeinschaft ist. Und natürlich Leben wir privilegiert, doch es ist unser Recht und unsere Pflicht diese Freiheit immer wieder zu nutzen und zu verteidigen. Zumal ich nicht der Meinung bin, dass all “unsere” Bemühungen im Ausland nur der Verbreitung der Demokratie dienen. Siehe hierzu den Versprecher unseres Ex-Bundespräsidenten Köhler. Und “Wenn Du aus Deiner gemütlichen Wohnung heraus so einen Mist schreibst, dann machst Du dich nicht nur lächerlich”, sondern sorgst mit deiner rosaroten Brille für deplazierte Sorglosigkeit. Zumal du mit ein wenig Anstrengung auch von deinem Sessel aus herausfinden könntest, dass nicht jeder, der seine alten Herrschaftstrukturen “ablegen darf”, auch gleich das komplette Westernseed-Paket von Monsanto möchte [http://umweltinstitut.org/gentechnik/patentierung/usa-im-irak-patente-statt-bomben-201.html]. Des Weiteren um beim Irak zu bleiben sind die USA nicht gerade zimperlich, wenn es um ihr Streben nach Macht geht [http://www.netzpunkt.de/konflikt/irak/archiv/nzz_saddam_hussein_07032003.htm]

  279. #279 Eremit
    31. Januar 2011

    Hmm Florian, irgendwie sind längere Beiträge nicht erwünscht oder? Der obere Teil ist rund ein Drittel des ursprünglichen Textes. Jaja das Mitteilungsbedürfnis.
    Ist aber vielleicht besser, so bleiben die Spitzen wenigstens aus und ich verweise einfach nur auf die Netiquette: “In diesem Sinne ist ein sachlicher Stil der Kommentare geeignet, der den Respekt vor anderen Meinungen wahrt.” “Entfernt werden Kommentare, die andere etwa wegen ihres Geschlechts, ihres Alters, ihrer Sprache, ihrer Abstammung, ihrer religiösen Zugehörigkeit oder ihrer Weltanschauung diskriminieren.” Na wo hier wohl die Weltanschauung anfängt?

    Grüße

  280. #280 MartinS
    31. Januar 2011

    @Eremit
    Deine “Argumentation” – auch wenn sie nur ein Drittel so lang ist wie beabsichtigt – läßt sich in wenigen Sätzen entkräften:
    Du schreibst selbst

    Zumal wir hier nicht von einer Mode sprechen können, da die Themen zum Teil seit Generationen Gegenstand von Untersuchungen sind.

    Das bestreitet auch niemand – es wird sogar immer wieder angeführt! Aber eben als Argument dagegen, weil eben – trotz generationenlangen Lamentierens – nichts geschehen ist. Die Welt ist nicht unter gegangen und sie wird es auch nicht!
    Bedauerlicherweise kann niemand etwas gegen Deine Fixierung auf das Böse im Menschen unternehmen. Ab einem gewissen ‚Infektionsgrad’ scheint das unheilbar zu sein (i.e. der Staat manipuliert, die Konzerne sind alle schlecht, die wahren™ Hilfen (altern. Med.) werden unterdrückt, etc).
    Es dürfte sinnlos sein DIR zu empfehlen, die von Florian Freistetter angegebenen Quellen zu studieren und den dort enthaltenen Links zu folgen, aber hoffentlich machen das die stillen Leser wenigstens!
    Und ehe die ‚globalen’ Vorwürfe kommen:
    Ja, es ist nicht alles in Ordnung auf/in unserer Welt und vieles sollte geändert werden!
    Ja, den ‚Samenbunker’ gibt es! Wir können damit die Artenvielfalt wieder herstellen.
    Ja, kann sein, dass Deutschland geheime Spionagesatelliten baut. Na und? Spionage ist nun mal ein ‚Geheimgeschäft’ oder sollte man dem/der bespitzelten Staat/Region vorher noch die Kursdaten geben?

    Und jetzt ist es Dir unbenommen, Dir wieder den Avernerschild über den Kopf zu halten um darauf zu warten, dass Dir der Himmel auf den Kopf fällt.

  281. #281 Florian Freistetter
    31. Januar 2011

    @Eremit: “Na wo hier wohl die Weltanschauung anfängt? Grüße “

    Meinst du echt ich hocke hier mitten in der Nacht vorm Rechner um böse Kommentare zu zensieren? So wichtig ist das Zeugs das du schreibst auch nicht. Aber der Blog hier hat nen Spamfilter und wenn man bestimmte Schlüsselworte verwendet bzw. zuviele Links in seinem Kommentar packt, dann landet er im Spamordner.

    Ansonsten solltest du nochmal genau lesen was im Artikel steht. Hier gehts nicht um den Samenspeicher in Spitzbergen sondern die angebliche geheime Bunkeranlage die mit Alientechnologie für eine geheime Elite gebaut wird…

  282. #282 Popeye
    31. Januar 2011

    @Eremit
    “Muss ich echt alles mit Links vollkleistern, um ernst genommen zu werden?”

    Nein, um hier ernst genommen zu werden, hilft es auf unsinniges Geschwafel wie z.B. von “unserer Herrenrasse”, das “wir zu 99,99% kein zusammen arbeiten kennen!” oder ganz platt:

    “Wir alle sind zu überheblich das was wir wissen auch zu tun, wir plündern, rauben und töten was immer wir auch haben wollen, was uns jemand oder etwas nicht freiwillig gibt, wird sich einfach genommen.”

    zu verzichten. Desweiteren hilft es, die von Dir aufgegriffenen Postings sorgfältig zu lesen, mir beispielsweise eine rosarote Brille zu unterstellen, ist lächerlich, denn ich schrieb:

    “Noch herrscht noch in vielen Teilen der Welt Gewalt und Rechtlosigkeit und oft genug kommt es auch zu Rückschlägen…” – gut zu sehen in Afrika, Naher Osten und in Südamerika besonders bei Venezuela.
    Willst Du mir jedoch dabei eine rosarote Brille unterstellen:

    “aber Fortschritt und die Verbesserung der Situation der Menschen gehen immer weiter voran!”

    dann empfehle ich Dir nicht nur einen Blick nach Asien! Besonders China ist ein gutes Beispiel, weit davon entfernt, ein demokratischer, die Grundrechte achtender Staat zu sein, vollziehen sich im Rahmen der wirtschaftlichen Entwicklung Wandlungen, die die Situation der Menschen verbessern. Nicht nur das die Wanderarbeiter immer mehr Selbstbewusstsein bekommen und sich für ihre Rechte einsetzen, auch bei “unserer Herrenrasse” sind Arbeits- und Lebensbedingungen in den Herstellerfirmen schon länger ein Verkaufsargument, weswegen immer wieder Kontrollen stattfinden, und Firmen, die die Vorgaben nicht einhalten, aus den Lieferlisten fliegen.

    Zum letzten Punkt: Es hilft sehr, wenn Beiträge einen roten Faden mit klarer Argumentation und übersichtlicher Struktur haben. Ellenlanges Geschwafel, in das alles reingeschmissen wird, was einem gerade einfällt und dem jedes nachvollziehbare Argument fehlt, lassen niemanden hier Punkte sammeln.

  283. #283 Leo
    2. Februar 2011

    @Eremit
    Bitte gerne, wie gesagt, bin großteils deiner Meinung, auch wenn ich nicht ganz so ausdrucksstark bin wie du!
    @all
    Zum roten Faden sei folgendes gesagt: seit es Zivilisation in eurem Sinne gibt, teilen sich Welt weit einige wenige die macht, so lange im großen und ganzen alles so läuft wie sie es wollen, halten sie sich zurück, wenn nicht spürt man es sofort!
    Die haben ihren Faden Jahrzehnte nicht verloren, aber den Norm Bürger werden Fäden in alle möglichen Richtungen gegeben, nur nicht der zum wissen!
    Egal ob Wissenschaft, Medizin, Kriegs Maschinerie oder Forschung, erfahren werden wir nur das was sie wollen und keinen teut mehr! Sollte mal einer der mehr weis sein wissen teilen wollen wird er entweder in der Öffentlichkeit mit lügen und negativpropaganda zur Strecke gebracht, oder gleich zum schweigen gebracht, klingt wie im Film, ist aber leider pure Realität! Aber das wissen ja einige hier ohne dies 😉
    Nun das mit dem oder den Bunkern ist so eine Sache, denke und hoffe das diese Darstellung dieses Politikers etwas Fiktion beinhaltet, aber das er für die sogenannte Elite ist, steht für mich außer Frage!
    Das die uns von vielen so geschätzte Zivilisation wie wir sie kennen kurz vor dem aus ist, davon bin ich ebenfalls überzeugt! Ich würd mal gerne in die Heiligtümer des Vatikans blicken dürfen, da würde man Sachen erfahren, haleluja!!
    Mit Ignoranz werden wir in Zukunft nicht weit kommen, wer das nicht kapiert ist selber schuld! Macht doch mal die Augen auf, was geschiet da draußen??!!?? Menschen die Jahrzehnte unterdrückt wurden gehen in Massen auf die Straße, das Wetter spielt verrückt, die Erde meldet sich fast schon täglich zu Wort, ob mit Beben oder vulkanischen Aktivitäten, kann man wirklich so blind und ignorant sein und das alles verleugnen???
    Was auch geschied, wir werden es bald erleben, nicht die welt wird unter gehen, ich denke auch nicht die Menschheit, aber das System in dem wir seit Jahrhunderten leben, denn dies ist nicht gerecht, das Universum schon!!!

    So, und nun zerfetzt mich wieder mal, viel Spaß! 😉
    Lg
    @Eremit, hoff du bist nicht enttäuscht!

  284. #284 Leo
    2. Februar 2011

    Und nicht die Politik beherrsch die Wirtschaft und das Volk, die wirtschaft regiert uns!

  285. #285 Leo
    3. Februar 2011

    Tja und das die Wissenschaft und Astronomie immer wieder mal zugeben müssen das sie nicht alles wissen ist ja eh bekannt, und das sich nicht alles an Newton hält, sieht man hier: http://m.raumfahrer.net/news/15042010211746.shtml
    Also ist es echt frech lieber Flo, Planet x vollkommen aus zu schlissen, oder??
    Will’s auch nicht glauben, aber 100% sicher bin ich mir nicht, warum du??
    Lg

  286. #286 Apophis
    3. Februar 2011

    Tja und das die Wissenschaft und Astronomie immer wieder mal zugeben müssen das sie nicht alles wissen ist ja eh bekannt,

    Gratuliere, Sie haben der Wissenschaft Kern begriffen: Man strebt permanent nach neuen Erkenntnissen – im Gegensatz zu Esoterik und Pseudowissenschaft.

    und das sich nicht alles an Newton hält, sieht man hier:

    Aua, Sie haben den Artikel nicht gelesen. Da ist nirgends die Rede davon, dass sich etwas “nicht an Newton hält”.

    Also ist es echt frech lieber Flo, Planet x vollkommen aus zu schlissen, oder??

    Sagt Ihnen der Begriff “non sequitur” etwas?

  287. #287 Bullet
    3. Februar 2011

    und wieder und wieder: Form & Inhalt.

  288. #288 Leo
    3. Februar 2011

    @apopis
    Dachte die Rotation eines Planeten um seinen Stern hätte was mit Anziehungskraft zu tun, und würde sich aus diesem Grund in die selbe Richtung bewegen, ist dem nicht so, tust mir leid dann hab ich da was verwechselt, sorry! Natürlich entwickelt sich die wissenschaft immer weiter, gut so, aber leider werden zu viele Dinge von eben dieser ausgeschlossen so lange bis sie das Gegenteil beweisen können, ob wohl manche Dinge einfach ohne sie zu fragen passieren 😉 Ich würde sagen das ist “non sequitur”
    Ich sag ja nicht das es diesen Planeten gibt, ich würde es aber laut Geschichte nicht ausschließen!
    @nullet das dir meine Form und Inhalt nicht passen ist klar, macht aber nix! 😉

    Andere Frage, was ist mit den Dingern die da in der sonnencorona zu sehen sind, können die erklärt werden, oder sind das schnell erklärte pixelfehler ;))
    Lg

  289. #289 Florian Freistetter
    3. Februar 2011

    @Leo: “seit es Zivilisation in eurem Sinne gibt, teilen sich Welt weit einige wenige die macht”

    Und das weisst du woher? Und kannst du das auch belegen? Oder hast du das nur irgendwo gelesen und findest es cool? WENN es tatsächlich eine geheime Elite gibt, dann freuen die sich genau über so leichtgläubige Typen wie dich die alles was irgendwer in nem Internetverschwörerforum schwafelt glauben…

    Übrigens: Nur weil die Wissenschaft nicht ALLES erklären kann (was auch niemand behauptet) heisst das nicht, dass deswegen auch ALLES war ist was du grade willst. Nur weil die Exoplaneten nicht vollständig verstanden sind, muss deswegen Planet X auf einmal unsichtbar am Himmel werden oder sich nicht mehr ans Gravitationsgesetz halten.

  290. #290 Bullet
    3. Februar 2011

    @Leo:

    Natürlich entwickelt sich die wissenschaft immer weiter, gut so, aber leider werden zu viele Dinge von eben dieser ausgeschlossen so lange bis sie das Gegenteil beweisen können, ob wohl manche Dinge einfach ohne sie zu fragen passieren 😉

    Hä?

  291. #291 MartinS
    3. Februar 2011

    @Bullet
    Leo tut meinen, dass die wissenschaft einfach Dinge so lange ignorieren tut, bie sie beweisen kann, dass die Dinge garnicht passiert sind.
    Hast Du die immanente Logik jetzt endlich verstanden? Es geschieht ‘Etwas’; Die Wissenschaft ignoriert den Vorgang solange, bis sie beweisen kann, dass überhaupt nichts geschehen ist.
    Achtung Beispiel: Nibiru rumpelt durch das Sonnensystem (verursacht evt gewaltige Zerstörungen); die Wissenschaft ignoriert ihn einfach so lange, bis er wieder, unter Absingen schmutziger kosmischer Lieder, aus dem Sonnensystem verschwunden ist; danach beweist sie zweifelsfrei, dass Nibiru ja nicht da sei! Oder so?!
    Ist doch gar nicht so schwer!
    *kopfkratz*

  292. #292 Bullet
    3. Februar 2011

    Oweia. Bitte, sag mir, daß das Satire ist.

  293. #293 Thomas J
    3. Februar 2011

    @Bullet

    “hä?”

    Nur weil da keine Form ist, heisst das nicht automatisch, dass da auch Inhalt sein muss… öhm… genau, hä?

  294. #294 MartinS
    3. Februar 2011

    @Bullet
    Wieso “Oweia”? Ich tu doch immer so reden!
    Und die argumentative Bedeutung von “Hä?” erschließt sich mir nicht ganz. DU willst doch damit wohl nicht ausdrücken, dass DU sprachlos bist?!
    (Obwohl – eine durchaus verständliche Reaktion!)
    :-)

  295. #295 Eremit
    3. Februar 2011

    Hallo,

    @ Leo – Ich bin nicht enttäuscht. Ich finde es gut das du deine Meinung äußerst. Das diese nicht unbedingt meine ist, ist selbstverständlich.
    @ Popeye – Ich hatte nicht vor hier Bonus-Punkte zu sammeln. Oder gibt es hier Astrodictum-Meilen die ich später in Autoritätsargumente umwandeln kann ? 😉
    Und ja du hast recht meine Äußerung zur rosaroten Brille war recht harsch und du hast versucht zu relativieren. Doch die positive Sicht auf die Entwicklung der Welt kann ich nicht teilen. Da hilft mir auch der Avernerschild von Asterix nicht. Ich halte Kritik an Politik und Wirtschaft für extrem wichtig und einen Grundpfeiler der Demokratie. Und wenn du wirklich Interesse daran hast mehr über die “dunkle Seite” unseres Politik und Wirtschaftsystems zu erfahren empfehle ich dir einen Blick in die bereits erwähnten Wikileaks oder auf Seiten von NGO’s wie Humanrightswatch’s und Greenpeace. Es gibt auch ein schönes Buch Namens “Schwarzbuch Markenfirmen” von Klaus Werner und Hans Weiß, dass mittlerweile als Neuauflage erhältlich ist. Weitere Beispiele habe ich bereits oben genant. Solltest du ein wirkliches Interesse daran haben derartige Fälle zu untersuchen, dann bist du fit genung dazu selber zu recherchieren.
    Meine “Fixierung auf das Böse” (netter eurozentrischer Dualismus) hat sich nicht einfach eingestellt sondern durch meinen Blick auf das Tagesgeschehen und Demonstrationen entwickelt. Einen “agent provocateur” kann man auch in Mitteleuropa immer mal wieder aufdecken (http://www.gulli.com/news/stuttgart-21-agent-provocateur-berf-hrt-kommentar-2010-10-23). Das ist nur ein mögliches Beispiel.
    Nun zu Leo’s Aussage über eine Machtelite. Florian gerade in der Geschichte sollte es dazu genügend Infos geben, die dir noch aus der Schule bekannt sein dürften. Despotismus -> Feudalismus -> Absolutismus -> hier wird es dann etwas holpriger Pauperismus (Manchester Kapitalismus) -> Faschismus -> Kommunismus -> und die Gegenwart hat ihre Beispiele bei Litvinenko und im obigen Abschnit. Darüber hinaus zu behaupten, dass dies alles Teil eines langfristigen Komplotts ist, der von einer sich durch die Geschichte ziehenden elitären Gruppe ausgeführt wird, ist schwierig zu beweisen und recht unwahrscheinlich. Allerdings gibt es eine schöne BBC Dokureihe namens “The Century of the Self” die sich mit Psychologie und deren Anwendung auf die Massen beschäftigt – sowohl in Politik als auch Wirtschaft. Sorry muss unbedingt los.

    Grüße

  296. #296 Popeye
    3. Februar 2011

    “Ich halte Kritik an Politik und Wirtschaft für extrem wichtig und einen Grundpfeiler der Demokratie.”

    Wow, echt? Mensch, das haut mich ja um! ROFL
    Ich finde es immer lustig, wenn Leute wie Du einen über Politik und Wirtschaft belehren wollen, dabei aber nur ihre ideologische Sichtweise transportieren. Das zeigt sich schon daran, das Du Wikileaks, HRW und Greenpeace als Quellen angibst, um sich über die “dunkle Seite” zu informieren, das ist das einfach nur peinlich, von Deiner Reihe, mit der Du Florian von der Machtelite überzeugen willst, ganz zu schweigen!
    Vielleicht solltest Du lieber Grimms Märchen lesen, da sind Gut und Böse immer schön sauber getrennt!

  297. #297 Thomas J
    3. Februar 2011

    @popeye

    fehlt nurnoch info.krieger als Quelle…

  298. #298 Popeye
    3. Februar 2011

    ROFL! Stimmt, was die schreiben, ist auch alles Schall und Rauch! 😉

  299. #299 Eremit
    3. Februar 2011

    Du hast ganz bestimmt recht damit, dass die NGO’s alle von verblendeten Ideologen besetzt sind, die nichts anderes wollen als Aufmerksamkeit. Die UNO, UNEP, UNICEF, UNHCHR und andere die Berichte zu Mißständen und deren Ursachen angeben sind ebenfalls nur verblendete Ideologen. Die Quellen dazu kannst du selber einsehen. Sind in z. B.: Jahresberichten gut dokumentiert. Das müssen Ideologen sein, auf dich und deine Ratio kann das bestimmt nicht zutreffen, das wäre ja unerhört oder?
    Und da du ja bereits so intelligent bist und gut lesen kannst muss meine Aussage im Bezug auf die Kette von “Eliten”, “…ist schwierig zu beweisen und recht unwahrscheinlich.” einfach ein großer Tippfehler sein. Danke für deine Scheuklappen. Gesellschaftskritik ist für dich ein Fremdwort oder?

    Gruß

    PS: Ich hätte auch den letzten IPCC-Report anbringen können, doch gerade dieser ist durch unsauberes Arbeiten und versuchte Medienmanipulation in den öffentlich-rechtlichen Medien (sind wohl die einzig von dir akzeptierten) aufgefallen.

  300. #300 Leo
    3. Februar 2011

    Es schwörte einst die Wissenschaft,
    das am Rande des Meeres der Abgrund lacht!
    Auch bei den Christen war’s einst so,
    verbrannten Leute und waren froh!
    Ganz egal zu welcher Zeit,
    Diese Leute waren immer gescheit!
    Auch heute braucht man nicht lang suchen,
    Sagt wer was anderes tun sie fluchen!
    Doch werden stimmen immer lauter,
    Und glauben nich mehr den klapauter!
    Haltet euch die Ohren fest zu,
    Dann habt ihr von den dummen ruh!
    Denn Gott sei dank gabs ein paar Spasten,
    Die ein Gesetzbuch mal verfassten!
    Darum fällt das morden heute schwer,
    Auch wenn so viel einfacher wär!
    Egal was ihr hier von mir denkt,
    Ich hab euch meine Meinung gschenkt!
    Lg

  301. #301 Thomas J
    3. Februar 2011

    Das ist keine Meinung, das ist blabla, sorry

  302. #302 Popeye
    3. Februar 2011

    Nun gut, werter Eremit, meine Empfehlungen scheinst Du komplett ignoriert haben. Aber vielleicht hast Du beim Lesen und Verstehen von Texten besondere Fähigkeiten. Schlüssele doch mal bitte auf, wie Du von meinem Kommentar auf diese Aussagen kommst:

    “Du hast ganz bestimmt recht damit, dass die NGO’s alle von verblendeten Ideologen besetzt sind, die nichts anderes wollen als Aufmerksamkeit.”

    “Die UNO, UNEP, UNICEF, UNHCHR und andere die Berichte zu Mißständen und deren Ursachen angeben sind ebenfalls nur verblendete Ideologen.”

    “Gesellschaftskritik ist für dich ein Fremdwort oder?”

    “öffentlich-rechtlichen Medien (sind wohl die einzig von dir akzeptierten)”

  303. #303 Eremit
    3. Februar 2011

    Na Popeye Sarkasmus scheint auch noch so ein Fremwort für dich zu sein, hä?

  304. #304 Popeye
    3. Februar 2011

    Natürlich, aber im Gegensatz zu Dir kenne ich die Bedeutung dieses Fremdwortes!
    Nur egal, mit welchen Mitteln Du deine Meinung transportierst, es geht doch deutlich hervor, wie Deine Meinung über mich anhand Deines von Dir aus meinen Beiträgen herausgelesenen Bildes aussieht.
    Versuchs noch mal! 😀

  305. #305 Eremit
    3. Februar 2011

    Der Begriff Sarkasmus bezeichnet beißenden, bitteren Spott und Hohn. Sarkasmus ist ein latinisiertes griechisches Substantiv (σαρκασμός sarkasmós ‚die Zerfleischung, der beißende Spott‘, von altgriechisch sarkazein ‚sich das Maul zerreißen, zerfleischen, verhöhnen‘, von σάρξ sarx ‚das (rohe) Fleisch‘).
    :Wikipedia

  306. #306 Popeye
    3. Februar 2011

    Ich wollte nicht wissen, was bei Wikipedia steht, habe mich wohl nicht klar genug ausgedrückt. Aber egal, auch kleine Schritte führen zum Ziel.
    So, nun setzt mal die einzelnen Teile zusammen, bin gespannt, welches Ergebnis Du erhältst. Ich muss jetzt auf Arbeit, kannst Dir also Zeit lassen…

  307. #307 Leo
    10. Februar 2011

    Hi Leute,
    hab da mal ne Frage, wie ist das mit den schwarzen Löchern, was passiert da und wo liegt das unserer Erde am nächsten liegende (Sternbild als Anhaltspunkt) was benötigt man um so was zu sehen?
    Lg
    Leo

  308. #308 Florian Freistetter
    10. Februar 2011

    @Leo: Über schwarze Löcher hab ich hier was geschrieben: http://www.scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2010/01/schwarze-locher-sind-keine-staubsauger.php
    Hier siehst du die nächstgelegenen schwarzen Löcher: http://de.wikipedia.org/wiki/Schwarzes_Loch#N.C3.A4chste_Schwarze_L.C3.B6cher_in_der_Milchstra.C3.9Fe

    Und sehen kann man die Dinger per Definition gar nicht.

  309. #309 Leo
    11. Februar 2011

    @florian
    Danke, tolle Sache dein Artikel! Hatte beim lesen immer das Bild eines Tennisschlägers wo der Ball mit voller Wucht mittig darauf fällt und stecken, bleibt im Kopf 😉

    Wenn nun ein Stern sich so zusammen ziehen würde das er nur noch ein Hundertstel seiner ursprünglichen größe jedoch die gleichbleibende Masse behält, ist der Raum seiner ursprünglichen größe gekrümmt, und ab diesem Abstand würde seine vergrößere Gravitation anziehend wirken oder, vergrößert sich seine Auswirkung auch über die ursprüngliche größe? (besser kann ich die Frage leider nicht ausdrücken, sorry)

  310. #310 Leo
    11. Februar 2011

    Und kann ich mir das so vorstellen, wenn man in sein gravitationsfeld kommt, wird man so stark angezogen das man sich beim Aufprall in seine Teilchen zerlegt und absorbiert wird, aber davor beinahe Lichtgeschwindigkeit erreicht?

    Wenn man nun den Teilchenbeschleuniger (zern) am Mond bauen würde, natürlich in weit größter Dimension, in diesem eine Throne auf annähernd Lichtgeschwindigkeit beschleunigt und dann ins all schiessen würde, würde auf Grund des nicht vorhandenen luftwiederstants diese dann irgend wann langsamer oder wäre der Flug nur durch ein hinderniss gestoppt werden??

  311. #311 Bullet
    11. Februar 2011

    @Leo:

    vergrößert sich seine Auswirkung auch über die ursprüngliche größe?

    Nein.

  312. #312 Bullet
    11. Februar 2011

    ups … nochmal @Leo:

    würde auf Grund des nicht vorhandenen luftwiederstants diese dann irgend wann langsamer oder wäre der Flug nur durch ein hinderniss gestoppt werden??

    Äh … aufgrund eines nicht vorhandenen Widerstandes wird etwas gebremst?
    Wohl kaum.
    Nein, wenn du etwas mit beliebiger Geschwindigkeit ins All schießt, wird seine Geschwindigkeit immer von allen möglichen Gravitationswirkungen aller möglichen Himmelskörper beeinflußt. Fragt sich nur, ob diese Kräfte irgendwas meßbares ausrichten, denn wenn etwas so schnell an einem Stern vorbeiflitzt, daß die Schwerkraft des Sterns nicht ausreicht, es einzufangen, dann ändert das schnelle Etwas möglicherweise nur den Kurs.

  313. #313 Florian Freistetter
    11. Februar 2011
  314. #314 Kallewirsch
    11. Februar 2011

    @Leo
    Gerade über schwarze Löche ist auch viel Unsinn im Umlauf.
    Ein schwarzes Loch verfügt nicht irgendwie magisch plötzlich über eine größere Anziehungskraft. Wir alle hier stehen auf dem Erdboden, weil die Erde über eine gewisse physikalische Masse verfügt. Mit dem Gravitationsgesetz gewappnet können wir daher ausrechnen, wie stark uns die Erde anzieht und es kommt dann genau die Kraft heraus, die dich und mich am Boden hält.
    Würde man die Erde auf ein schwarzes Loch schrumpfen und eine ganz dünne Hülle in Form und Größe der heutigen Erde drumherum bauen dann würdest du das genau gar nicht bemerken. Denn nur dadurch, dass dieselbe Masse anstelle in einer Erdkugel nun in einem schwarzen Loch konzentriert ist, verändert sich ja die Masse nicht. Und nur die ist es, die die Anziehungskraft bewirkt.
    Die Masse der Erde, konzentriert in einem schwarzen Loch, zieht dich aus rund 6300km Entfernung (=Erdradius) genau so stark an, wie es die intakte Erde auch getan hätte.

    Lieber Leo. Du schreibst weiter oben

    Also ist es echt frech lieber Flo, Planet x vollkommen aus zu schlissen, oder??

    Leo, ja es ist frech Planet X aus der hohlen Hand heraus einfach auszuschliessen. Aber es ist noch frecher, bar jeglichen naturwissenschaftlichen Wissens und nur auf Spekulationen begründet seine Existenz anzunehmen. Die Naturwissenschaft hat gute Gründe, extrem gute Gründe, warum es diesen Planeten X nicht geben kann. Und das hat nichts damit zu tun, dass die Naturwissenschaft nicht alles weiß. Mit dieser Aussage hast du recht. Allerdings wissen wir mehr als genug, um mit absoluter Sicherheit sagen zu können: “Er existiert nicht. Er kann nicht existieren, weil ….”.
    Was du hier machst, ist die Argumentation, dass der gute Herr Copperfield seine “Jungfrau” tatsächlich in der Mitte auseinandersägt und wieder zusammensetzt, weil die Wissenschaft (wegen eben nicht alles wissen) nicht 100% ausschliessen kann, dass so etwas möglich ist. Doch, wir können es ausschliessen! Selbst dann, wenn wir nicht 100% wissen, ob das Higgs-Boson existiert oder nicht.
    Nicht jeder Unsinn wird automatisch zu einem möglichen Szenario, nur weil ihn sich jemand ausdenken kann. Oft ist Unsinn einfach nur Unsinn. Und speziell wenn es um die Welt geht, in der wir alle leben, ist eine gewisse naturwissenschaftliche Vorbild von unschätzbarem Nutzen um Unsinn von Fakten unterscheiden zu können. Der dazu notwendige Level ist gar nicht mal so hoch. Ganz im Gegenteil, mit dem Basiswissen, dass einem heute in der Schulphysik (Level Hauptschule) eigentlich beigebracht werden sollte, kann man das meiste aussortieren. Wenn man sich allerdings hartnäckig dagegen sträubt, dargebotenes Wissen auch nur in Ansätzen anzunehmen, dann wird es natürlich immer schwerer, ziemlich offensichtlichen Unsinn auch als solchen zu erkennen.

  315. #315 SeCePro
    14. Februar 2011

    zugegeben, der brief ist recht abenteuerlich und selbstredend nicht wirklich glaubhaft, wilde thesen und theorien kursieren ausreichend durchs digitale netz. der saatgut-speicher existiert wirklich. soweit, sogut.
    das beinahe alle staaten dieser erde in irgendnerform bunker und unterirdische anlage haben und betreiben reisst einen auch noch nicht vom hocker. was aber auffällt ist, das offenbar viele nationen noch eiligst bunker bauen bzw. gebaut haben in den letzten jahren. im netz finden sich einige hinweise dazu sowie lebensmittel die in großen mengen gebunkert werden. auch hier in deutschland. ich meine mich wage an einen kurzen bericht im deutschen tv erinnern zu können wo auch dieses zur sprache kam. die hinweise deuten schon darauf hin, das die eliten sich auf etwas vorbereiten vor dem sie schutz in unterirdischen bunken suchen. mal von dem durchspielen von szenarien mit planetenkollissionen, sonnenstürmen, klimawandel, polkappenverschiebung und weltweiten bürgerkriegen abgesehen, – was alles in meinen augen reinste spekulation ist und woran ich mich nicht beteiligen möchte – stellt sich doch eine einzige, aber wichtige frage:
    wovor suchen sie schutz??
    irgendetwas muss sie schlieslich dazu veranlassen diese “rückzugsmöglichkeit” zu schaffen. aber bisher habe ich keine konkreten indizien gefunden die brauchbare rückschlüsse zulassen. möglicherweise werden wir erst wissen was es ist, wenn es soweit ist.

    noch ne kleine anmerkung: vllt. sollte man sich mehr damit beschäftigen, mit den kernaussagen wenn man so will, anstatt sich um das geschriebene wort seines gegenübers auszulassen, kleinkarierte wortklaubereien zum besten zu geben und nicht zuletzt mit titeln, status, positionen, befugnissen, fachwissen und vollmachten zu prahlen. es ist beinahe überall das gleiche bild, egal in welchem forum man ist oder oder welchen artikel man seinen kommentar setzen möchte: wenn die meinung nicht konform ist mit der der breiten masse, wird man als meinungsäußerer schnell persönlich angegriffen, oft difarmiert bzw beleidigt und teilweise gar bedroht. es ist traurig zu sehen, das sich das im deutschsprachigen raum zu einer art volkssport entwickelt, die unpassende meinung des gegenübers mit allen mitteln zu attackieren. aber auf der anderen seite möchte einjeder seine persönliche meinung gehört und als eine solche akzeptiert wissen. die eigene meinung ist heilig und die des anderen nicht?! statt gegeneinader zu arbeiten sollten wir lieber zusammenarbeiten, denn schlieslich und endlich sitzen wir alle im selben boot. denkt mal drüber nach. danke für eure aufmerksamkeit.

  316. #316 Bullet
    14. Februar 2011

    @SeCePro:
    Schade. Dein Post fing so gut an. Aber dann:

    was aber auffällt ist, das offenbar viele nationen noch eiligst bunker bauen bzw. gebaut haben in den letzten jahren.

    Wer wann wo für wieviel Geld? Und ist das eine Steigerung im Vergleich zu früheren Jahren? Wann ist dir das aufgefallen an welchem Beispiel?
    Ganz offen: ich gehe davon aus, daß du keine dieser Fragen beantworten kannst, weil auch du nur irgendetwas im Netz aufgeschnapptes nacherzählst.
    Lass es.

    die hinweise deuten schon darauf hin, das die eliten sich auf etwas vorbereiten vor dem sie schutz in unterirdischen bunken suchen.

    Merkst du eigentlich noch was? Wer sind denn “die Eliten”? Und glaubst du wirklich, daß Leute, die etwas “geheim” machen, den von dir beschriebenen TV-Beitrag nicht verhindern können?
    Auch hier: typisches VT-Sprech.
    Zum Thema “diffamieren”: wenn du so weitermachst, wirst du hier mit Sicherheit bald der Meinung sein, persönlich angegriffen zu werden und runtergemacht etc. Woran liegt das? Ich würde sagen: es liegt daran, daß du nur unklares verwaschenes Geblubber abläßt. (Siehe meine Anfangsfragen dazu.) Florian hat genau dazu mal einen guten Artikel verfaßt: Klick mich.
    Lesen. Beherzigen. Und dann – wenn du dann noch kannst – wiederkommen und was vernünftiges schreiben.

  317. #317 TheBug
    14. Februar 2011

    @SeCePro: Rechtschreibung ist auch eine Verschwörung der Eliten?

  318. #318 nobbi
    14. Februar 2011

    @SeCePro und andere Bunkerbauer

    Zum x-ten Mal:
    Warum kommen für solche Behauptungen nie, wirklich nie, glaubwürdige Quellen,
    für solche “Stammtischparolen”?

    Nur ein, einziges Mal, möchte ich einen Beleg, für solche ominösen Behauptungen
    sehen.

    Es geht echt immer wieder von vorne los. Es wird irgendwas abgelassen
    und wenn nachgefragt wird, kommt nix mehr!!!!

  319. #319 Florian Freistetter
    14. Februar 2011

    @SeCePro: “was aber auffällt ist, das offenbar viele nationen noch eiligst bunker bauen bzw. gebaut haben in den letzten jahren. “

    Belege? (echte, keine YouTube Videos oder so)

  320. #320 Blaubart
    14. Februar 2011

    Auffällig ist vor allem, dass es in Deutschland riesige Bunkeranlagen gibt die aktuell “rückgebaut” werden. Hier im Bonner Umland bekommt man das gelegentlich mal mit wie lange so etwas dauert und wie schwer so etwas ist. Das in einigen größeren Städten (HH,HB) Hochbunker zu Wohnungen umgebaut werden spricht auch nicht gerade für dir These.

  321. #321 Leo
    14. Februar 2011

    Also Russland ist zwar nicht die ganze Welt, aber mit sicherheit eine der am meist wissenden staaten, ebenfalls dazu gehören die Schweizer, Briten, Norweger China und natürlich die USA, eine “Elite Familie” seit Jahrzehnten sind die Rothschilds, die sämtliche Kriege mit finanzierten um am Wiederaufbau noch mehr Geld und Macht zu scheffeln! 5000 Bunker bis Ende 2012 in Russland, warum???

    http://www.politaia.org/sonstige-nachrichten/warum-baut-russland-5000-weitere-luftschutzbunker-in-moskow-bis-ende-2012-politaia/

    UFOs 2004 in Mexiko wo endlich mal die Armee an die Öffentlichkeit trat und Infos nicht geheim hielt, bei uns kam da nur wenig bis gar nichts an, warum?

    http://www.fosar-bludorf.com/UFOMexiko/index.htm

    Ich weis nicht, aber kann man wirklich noch da sitzen und sagen es ist alles in Ordnung uns wird nichts passieren??

    Linguisten sind sehrwohl ein Teil von Verschwörung, je komplizierter die Sprachen desto schwerer ist sie zu erlernen, schriftlich natürlich noch mehr, das war früher das Ziel dieser Menschen, somit wurden viele von ihnen abhängig, das weiß man ja!

    Warum gibt es keine unzensierten Bilder vom Mond, in Top Qualität?
    Ich bin bei Gott kein leichtgläubiger Mensch und auch kein hypersensibelchen

  322. #322 Leo
    14. Februar 2011

    Also Russland ist zwar nicht die ganze Welt, aber mit sicherheit eine der am meist wissenden staaten, ebenfalls dazu gehören die Schweizer, Briten, Norweger China und natürlich die USA, eine “Elite Familie” seit Jahrzehnten sind die Rothschilds, die sämtliche Kriege mit finanzierten um am Wiederaufbau noch mehr Geld und Macht zu scheffeln! 5000 Bunker bis Ende 2012 in Russland, warum???

    http://www.politaia.org/sonstige-nachrichten/warum-baut-russland-5000-weitere-luftschutzbunker-in-moskow-bis-ende-2012-politaia/

    UFOs 2004 in Mexiko wo endlich mal die Armee an die Öffentlichkeit trat und Infos nicht geheim hielt, bei uns kam da nur wenig bis gar nichts an, warum?

    http://www.fosar-bludorf.com/UFOMexiko/index.htm

    Ich weis nicht, aber kann man wirklich noch da sitzen und sagen es ist alles in Ordnung uns wird nichts passieren??

    Linguisten sind sehrwohl ein Teil von Verschwörung, je komplizierter die Sprachen desto schwerer ist sie zu erlernen, schriftlich natürlich noch mehr, das war früher das Ziel dieser Menschen, somit wurden viele von ihnen abhängig, das weiß man ja!

    Warum gibt es keine unzensierten Bilder vom Mond, in Top Qualität?
    Ich bin bei Gott kein leichtgläubiger Mensch und auch kein hypersensibelchen, aber es ist was im Busch, da würd ich drauf wetten, aber ich denke vom Gewinn könnt ich mir nichts kaufen ;))

    @bullet
    Du kannst wirklich keine außer deine Meinung akzeptieren, entweder du bist wirklich einer der “wisser” oder einfach zu d…..!!

    Panik ist falsch, helfen und informieren dass ist der weg! Sollte es tatsächlich ein bestimmtes Datum der “Enttäuschung” geben, haben wir alle das recht es zu erfahren, und um antworten zu bekommen, mach ich mich lieber lächerlich in der Hoffnung faire und richtige Auskünfte zu bekommen, wem mein Gelaber nicht passt, soll nach dem lesen meines Namens aufhören weiter zu lesen und sich seinen Teil denken!!
    In diesem Sinne
    Friede und freundschaft!!

    Ps: schei…. Auf die Rechtschreibung!! ;))

  323. #323 Florian Freistetter
    14. Februar 2011

    @Leo:“Warum gibt es keine unzensierten Bilder vom Mond, in Top Qualität?”

    Gibt es doch.

    “Ich bin bei Gott kein leichtgläubiger Mensch und auch kein hypersensibelchen

    Na du scheinst aber zumindest alles zu glauben was irgendwelche windigen Quellen im Internet behaupten solange es nur zu deinem paranoiden Weltbild passt.

  324. #324 Kallewirsch
    14. Februar 2011

    eine “Elite Familie” seit Jahrzehnten sind die Rothschilds, die sämtliche Kriege mit finanzierten um am Wiederaufbau noch mehr Geld und Macht zu scheffeln!

    Glaub mir. Wenn 2012 wirklich die Erde untergeht und mit einem Planeten X zusammenstossen sollte, dann ist es vorbei mit Macht und Geld. Wenn du da dann einen schnellen Tod hast, bist du um vieles besser drann, als alle diejenigen, die eventuell in einem Bunker überleben würden (was gar nicht mal so sicher ist): Auf Generationen hinaus kein Sonnelicht mehr, praktisch keine Pflanzen, Hunger ist dein ständiger Begleiter. Stell dir das schlimmste vor, was du dir vorstellen kannst …. was in so einem Szenario tatsächlich passiert ist hundertmal schlimmer.

  325. #325 Unwissend
    14. Februar 2011

    Wir werden alle sterben , irgendwann zu individuellen Zeitpunkten…..
    Ich frage mich mittlerweile ob manche Menschen sich das wünschen das die Welt untergeht , ob es an dem drang liegt das in der Lebensspanne was wirklich besonderes passiert oder sie sich nur vorstellen was besonderes zu sein .
    Ist es vielleicht leichter den Tod auf nen festen Zeitpunkt zu legen , da man dann weniger Angst hat weil man sich denkt das man weiß was passieren wird ?
    (Vielleicht ist der Text sogar ein wenig zu OT)

  326. #326 Bullet
    15. Februar 2011

    @Leo:

    Warum gibt es keine unzensierten Bilder vom Mond, in Top Qualität?

    Hä? Wie bescheuert isn die Frage??

    Ich bin bei Gott kein leichtgläubiger Mensch und auch kein hypersensibelchen, aber es ist was im Busch, da würd ich drauf wetten

    Und ich wette, daß du das doch bist. Wer Fosar/Bludorf als “Informationsquelle” nutzt, der läßt sich alles erzählen.

    Du kannst wirklich keine außer deine Meinung akzeptieren, entweder du bist wirklich einer der “wisser”

    Na, haste mal wieder den Unterschied zwischen “Meinung” und “Fakten” vergessen? Aber geh mal davon aus, daß ich ein Wisser bin. Das ist für Leute wie dich eine recht gute Näherung.

  327. #327 Kerstin Malle, Euskirchen
    17. Februar 2011

    Unbedingt weiter informationen zusammentragen es ist definitiv was am kochen. , ägypten und alles um den persischen golf, wetterchaos rund um den globus, zunahme von erdbeben selbst in deutschland, großer erdriss in nordafrika, mystiriöses vögel,-fische,-bienen,-hummel,-massensterben auf der ganzen erde,Zunahme von vulkantätigkeit. Ich könnte diese liste endlos fortsetzen. Das alles sind fakten die keiner leugnen kann. Ganz interessant ist hier “conrebbi” mit dem thema wachtürme an americas lebensmittelketten.

  328. #328 MartinS
    17. Februar 2011

    @Kerstin Malle
    Och nö!
    Kerstin, hast Du IRGENDETWAS aus diesem Blog gelesen?

    Ich könnte diese liste endlos fortsetzen. Das alles sind fakten die keiner leugnen kann.

    Nichts davon ist neu! Noch nicht einmal Deine ‘Deutung’. Und es ist noch nicht einmal neu, dass Deine Deutung völliger Unsinn ist.
    Warum seid ihr Untergangspropheten nur so unglaublich “deutungssicher” und resistent gegen jegliche Vernunft?!
    Augen zuhalten, Finger in die Ohren stecken und dabei “nanananananaaa -ich hör Dich nicht!” singen, ist wohl keine Auseinandersetzung mit der Realität! Aber wahrscheinlich siehst Du auch das anders.

  329. #329 Popeye
    17. Februar 2011

    Habe mir ein paar Videos von “conrebbi” angeschaut, also wer sich monoton dahergeschwaffelten Stuss antun will, ist bei ihm genau richtig! GRUSELIG!

    “HAARP ist natürlich ne Erdbebenwaffe! Künstlich erzeugte Erdbeben finden genau in 10 km Tiefe statt, da wird nämlich das Wasser erhitzt und es kommt zur Dampfexplosion, die Stärke beträgt immer über 7 auf der Richterskala”

    “Russland wurde 2010 von der USA mit Weltraumwaffen angegriffen!”

    ROFL!

  330. #330 Chris
    17. Februar 2011

    Hallo,

    “Russland wurde 2010 von der USA mit Weltraumwaffen angegriffen!”

    Wie gut Weltraumwaffen funktionieren haben die Chinesen gezeigt. Danke für den Weltraumschrott.
    http://www.faz.net/s/RubA24ECD630CAE40E483841DB7D16F4211/Doc~E1C0746067D164636930A33CA4D89B208~ATpl~Ecommon~Scontent.html

  331. #331 Florian Freistetter
    17. Februar 2011

    @Kerstin “. Ich könnte diese liste endlos fortsetzen”

    Glaub ich dir sofort. Denn es passiert ständig IRGENDWAS auf dieser Welt. Das war schon immer so und wird immer so sein. Und natürlich kann man das alles aufzählen. Was du nicht kannst, ist zwischen diesen Dingen einfach so einen kausalen Zusammenhang postulieren. Zumindest nicht ohne irgendwelche Belege dafür. Hast du die?

  332. #332 nobbi
    17. Februar 2011

    @Kerstin Malle

    Zum Thema Erdbeben, folgenden Link:
    http://www.seismo.uni-koeln.de/catalog/index.htm

    Einfach mal jedes Jahr anschauen, wie viele Erdbeben, es jedes Jahr in Deutschland
    gibt (die sonst niemanden interessieren).

  333. #333 rolak
    19. Februar 2011

    Wie ich soeben beim Sichten fast übersehener Neuzugänge feststelle, spielt der SGSV in Futurama 6.13.1 eine wesentliche Rolle. Arterhaltend. Fast. 😉

  334. #334 Leo
    13. März 2011

    Hi, wieder mal!!

    Kann mir bitte jemand sagen welcher Planet dieser Tag bei unserer Sonne zu Gast ist?
    http://stereo-ssc.nascom.nasa.gov/browse/2011/03/13/behind/cor2/2048/20110313_000935_n7c2B.jpg

    Was für den Laien Planet X sein könnte ist in Wirklichkeit……..was?
    Ich weis schon das es nich Mr. X ist aber wer ist es?

    Und könnte man nicht doch langsam an den Anfang eines großen Umschwungs glauben, nach katastrophen in Australien, Neuseeland, Nordafrika (aufstand) und jetzt auch noch Japan? Ein bisschen viel binnen kurzer Zeit oder? UFO Sichtungen weltweit im 11er Jahr so viele wie nie zuvor binnen kürzester Zeit, da stimmt doch was nicht!!

    Und nun dieser Fleck neben der Sonne!! Was ist los im Universum, brauchen wir doch nicht bis 2012 warten ;))

    Lg
    Euer Lieblings träumer

  335. #335 Leo
    13. März 2011

    Hab ich noch vergessen, die Anzahl der stärkeren Erdbeben hat sehrwohl in den letzten Monaten zu genommen, es werden laut Experten auch noch einige in kürzester Zeit folgen, na dann baba Frisco!! 😛

  336. #336 Leo
    13. März 2011

    Der Fleck ist die Venus hoffe ich oder?

  337. #337 Florian Freistetter
    13. März 2011

    @Leo: Welche “Experten” sollen das denn sein? Die echten Experten sehen das ganz anders.

    “Und könnte man nicht doch langsam an den Anfang eines großen Umschwungs glauben, nach katastrophen in Australien, Neuseeland, Nordafrika (aufstand) und jetzt auch noch Japan?”

    Du kannst glauben was du willst. Aber es ist halt Unsinn und du unterliegst der selektiven Wahrnehmung. Meinst du, früher gabs keine Revolutionen/Erdbeben?

  338. #338 Bjoern
    13. März 2011

    @Leo:

    Kann mir bitte jemand sagen welcher Planet dieser Tag bei unserer Sonne zu Gast ist?

    Muss kein Planet sein – könnte z. B. auch ein koronaler Massenauswurf sein. Oder vielleicht schlicht auch ein Bildfehler…

  339. #339 Leo
    13. März 2011

    @Bjoern
    Bildfehler und Eruptionsauswurf sind ausgeschlossen, außer die Sonne hat sich nen neun Planeten erschaffen der sie nun begleitet 😉

    @Flo
    Natürlich gabs immer schon sowohl das eine wie das andere, jedoch Beben in dieser stärke sind in der Norm 2-4 mal jährlich das hatten wir nun in wenigen Wochen, die Aufstände in diesem Ausmaß sind auch nicht unbedingt gängig!

    Ich denke doch das sich was ankündigt, etwas noch nie da gewesenes, und hoffe doch das es positiv endet!
    Lg
    Leo

  340. #340 s.s.t.
    13. März 2011

    @Leo
    Die Deutsche Wiedervereinigung war vor gut zwei Jahrzehnten der politische GAU, mit allem Hintergrund.

    Das Ende des kalten Krieges, das Ende der Weltuntergangsuhren, Kubrick’s doomsday machine wurde nicht aktiviert.

    Im Vergleich dazu sind die Vorgänge in Nordafrika nebensächlich, wenn auch besser bebildert.

  341. #341 rolak
    13. März 2011

    Wenn eine vergleichende Betrachtung erlaubt ist:

    könnte z. B. auch ein koronaler Massenauswurf sein

    ist die Formulierung einer Meinung bzw Idee, die jederzeit so in den (auch interplanetaren) Raum gestellt werden kann, während

    Bildfehler und Eruptionsauswurf sind ausgeschlossen

    die Formulierung einer Aussage ist. Und die braucht belastbare Belege, sonst ist sie unvollständig und weniger als eine Meinung, nämlich schlicht von vorneherein falsch. Also bitte nachlegen, Löwe.

  342. #342 Florian Freistetter
    13. März 2011

    @Leo: “Bildfehler und Eruptionsauswurf sind ausgeschlossen,”

    Sind sie das? Wieso denn?

    “jedoch Beben in dieser stärke sind in der Norm 2-4 mal jährlich das hatten wir nun in wenigen Wochen, die Aufstände in diesem Ausmaß sind auch nicht unbedingt gängig! Ich denke doch das sich was ankündigt, etwas noch nie da gewesenes, und hoffe doch das es positiv endet! Lg Leo “

    Unsinn. Schau einfach mal nach was z.B. 1989 passierte. Revolution in ganz Osteuropa. Naturkatatsrophen. Umweltkatastrophen (Exxon Valdez). Eines der schwersten Erdbeben jemals in der Region fand in San Francisco statt.

    Du lässt dich hier einfach nur massiv von den Medien beeindrucken und weil es heute mittlerweile viel mehr Medien (KabelTV, Internet, etc) gibt die alle simultan berichten kommt es dir so vor als wäre alles viel schlimmer. Früher hätte es einen Bericht in der Tagesschau gegeben; ein paar Sondersendungen bei ARD/ZDF (andere Sender gabs ja kaum) und ein paar Artikel in der Zeitung. Heute gibts halt den medialen Overkill.

    Aber anscheinend schaffst du es nicht, das alles tatsächlich objektiv zu betrachten. Also viel Spaß beim Angst haben vor der Zukunft…

  343. #343 Leo
    13. März 2011

    @Flo
    Ich habe in keinster Weise Angst vor der Zukunft, im Gegenteil! Das mit dem Objekt auf den NASA Bildern wollte ich von einem Profi wie dir wissen, ich fragte ja ob das die Venus ist, aber das hast du scheinbar überlesen. Will einfach wissen welcher Planet so nahe an der Sonne vorbei zieht!
    @rolak
    Wollt hier die Meinung oder besser These nicht runter stellen, aber ein Auswurf der Sonne würde sich meines Wissens in kürzester Zeit in den Raum absetzen/ weg bewegen oder wieder auf die Sonne zurück stürzten, tut es aber nicht, ist seit einiger Zeit an fast der selben Stelle, das ist was mich irritiert! Bildfehler deshalb nicht weil es auch auf anderen Cam’s der NASA zu sehen ist, darum eine Feststellung und kein “könnte”!

    Nur die bessere Berichterstattung und mediale Vielfalt ist nicht die Antwort!
    Ja es gab Kriege, ja die UdSSR ist zerfallen, Jugoslawien hat sich aufgeteilt, die deutschen haben sich wieder vereint, jedoch hier handelt es sich um Jahrzehnte lange Mega Diktaturen gegen die die mitteleuropäischen und osteuropäischen Vorfälle Kinkerlitzchen sind, auch wenn sie schlimm genug waren, aber das ist eben meine Auffassung der Dinge die passieren, passiert sind und noch werden!!
    Carpe diem!!
    Leo

  344. #344 Kallewirsch
    13. März 2011

    Ich habe in keinster Weise Angst vor der Zukunft, im Gegenteil! Das mit dem Objekt auf den NASA Bildern wollte ich von einem Profi wie dir wissen, ich fragte ja ob das die Venus ist, aber das hast du scheinbar überlesen. Will einfach wissen welcher Planet so nahe an der Sonne vorbei zieht!

    Nochmal: Anhand einer Aufnahme kann man da nur schwer etwas sagen. Entweder es ist irgendwas was aus der Sonne selbst rausgeokmmen ist (also koronaler Auswurf) oder es ist ein ganz banaler Fehler in der Bildaufnahme. Das kommt schon mal vor, dass ein kosmisches Teilchen den Bilddetektor erwischt und dort ein falsches Signal erzeugt.

    Planet kann es keiner sein. Dazu wäre die Scheibe viel zu gross und ist auch viel zu unscharf. Im Bild ist die Sonnenscheibe eingezeichnet. Unter der Annahme, dass das Objekt in derselben Entfernung wie die Sonne ist, kannst du ja mal ausrechnen, wie groß das Ding dann wäre.

  345. #345 Bjoern
    13. März 2011

    @Leo:

    …ist seit einiger Zeit an fast der selben Stelle, … Bildfehler deshalb nicht weil es auch auf anderen Cam’s der NASA zu sehen ist,

    Du hast bisher nur auf ein einziges Bild verwiesen – jetzt sind’s plötzlich mehrere? Wie wär’s mit ein paar Links?

    Ja es gab Kriege, ja die UdSSR ist zerfallen, Jugoslawien hat sich aufgeteilt, die deutschen haben sich wieder vereint, jedoch hier handelt es sich um Jahrzehnte lange Mega Diktaturen gegen die die mitteleuropäischen und osteuropäischen Vorfälle Kinkerlitzchen sind, …

    Verstehe ich dich richtig – die UdSSR war also keine “Mega Diktatur”?!?

  346. #346 Leo
    13. März 2011

    @Bjoern
    Hier der Link zu vielen Bildern, am besten zu sehen auf den Bildern der “Stereo behind cam2”
    http://stereo-ssc.nascom.nasa.gov/beacon/beacon_secchi.shtml
    Komischer Weise wird das Objekt von der NASA als die Venus beschrieben, kann mir das aber nicht ganz vorstellen, u.a. wegen der von dir angesprochenen größe!

    Ja die UdSSR war eine Diktatur, jedoch in ihrem bestehen von mehreren Diktatoren unter dem Deckmantel komonismus geführt, in Nordafrika sind es Jahrzehnte lang die selben Personen die das Land führen und der Geldgeile Westen sieht zu!!
    Danke für eure diskusions Teilnahme!! 😉
    Lg
    Leo

  347. #347 Florian Freistetter
    13. März 2011

    @Leo: “Komischer Weise wird das Objekt von der NASA als die Venus beschrieben, kann mir das aber nicht ganz vorstellen, u.a. wegen der von dir angesprochenen größe! “

    Wenn das Ding sehr hell ist, dann kann es auch sehr groß erscheinen; je nachdem wieviele Pixel jetzt aktiviert werden. Und wenn die NASA eh sagt, dass es die Venus ist, was ist das Problem?

  348. #348 Kallewirsch
    13. März 2011

    Wenn die Nasa sagt, dass es die Venus ist, dann wird das schon stimmen und das ganze ist einfach nur ein überbelichtetes (aus Sicht des Venusbildes) Bild. Man will ja schliesslich die Korona abbilden und nicht die Venus.
    Wo ist das Problem, wenn es die Venus ist?

  349. #349 Kallewirsch
    13. März 2011

    Insofern habe ich hier

    Planet kann es keiner sein. Dazu wäre die Scheibe viel zu gross und ist auch viel zu unscharf

    gepatzt und Unsinn verzapft. Ich habe nicht bedacht, dass sehr helle Objekte entsprechend große und ausgeblutete Bilder in CCD erzeugen, weil die Ladung in die Nachbarpixel überläuft.

  350. #350 Bjoern
    13. März 2011

    @Leo:

    Ja die UdSSR war eine Diktatur, jedoch in ihrem bestehen von mehreren Diktatoren unter dem Deckmantel komonismus geführt, in Nordafrika sind es Jahrzehnte lang die selben Personen die das Land führen…

    Äh, und?!? Ist die Diktatur deswegen dort schlimmer?!?

  351. #351 Conny K.
    14. März 2011

    Hallo,

    deine Seite ist an Arroganz nicht zu überbieten. Du stellst dein Wissen und deine Infos als die absolute Wahrheit dar. Traurig.
    Auch du wirst erkennen, dass nicht immer alles so ist, wie es aussieht oder von den Politikern etc. gesagt oder dargestellt wird.

    Gruß
    Conny

  352. #352 Florian Freistetter
    14. März 2011

    @Conny: “Du stellst dein Wissen und deine Infos als die absolute Wahrheit dar.”

    Wo tue ich denn das? Kannst du einen Satz von mir zitieren wo ich das tue?

    “Auch du wirst erkennen, dass nicht immer alles so ist, wie es aussieht oder von den Politikern etc. gesagt oder dargestellt wird.”

    Ob du die erste Kritikerin hier bist, die mehr schafft als “Das was du sagst ist falsch und du bist blöd” zu sagen? Ob du die erste Kritikerin hier bist, die es schafft KONKRET zu sagen, wo ich denn was falsches geschrieben habe? Ich glaubs nicht – aber ich würde mich freuen wenn ich mich irre.

  353. #353 Leo
    15. März 2011

    Leo du Spinner: geh mal nach Afrika, in die arabische Welt; nach Nordkorea oder Kuba. Und frag die Leute dort mal, was “Diktatur” wirklich bedeutet. Wie es so ist, in einer Diktatur zu leben. Was man da für Probleme hat. Kleiner Tipp: Das einem in einem Internetforum die Leute nicht jeden Mist den man so von sich gibt unbelegt glauben wird das geringste Problem der Menschen sein, die in einer Diktatur leben. Probier doch wenigsten einmal nachzudenken bevor du die Situation hier mit einer Diktatur vergleichst (und nein, deine Smileys haben die Sache auch nicht besser gemacht. Ganz im Gegenteil). Ich schlage vor, du machst ein wenig Pause was die Kommentare hier bei mir angeht.

  354. #354 Fabian
    21. März 2011

    hi zusammen und @florian

    guck dir mal bitte diese seite an ich finde die überbietet die serie nostradamus in angstmacherei um einiges!!

    http://www.21dezember2012.org

    mit freundlichem gruß

    fabian

  355. #355 Leo
    22. März 2011

    Mal sehen ob ich schon wieder darf! 😉
    @Fabian
    Was macht da Angst? Wenn man sich die verschiedensten Theorien durch liest und sie etwas hinterfragt, sind viele sogar sehr positiv, zumindest ihr Ausgang! Der weg bis zu den Änderungen ist wahrscheinlich etwas steinig, aber das ignorieren der Zeichen und die Augen fest zumachen, wie es hier die meisten tun ist wahrscheinlich nicht der richtige weg, weil man dann die Steine nicht sieht! ;))
    Also Augen auf, vorbereiten (wie bei einer Schularbeit) dann braucht man keine Angst zu haben! Etwas Selbsterkenntnis, keine Überheblichkeit und alles wird gut!

    Also, Augen auf, es hat längst begonnen! Selbst ein Blinder kann dies erkennen, nur Ignoranten können oder wollen es nicht sehen!!

    Freude am leben und carpe diem!
    Leo

  356. #356 Kallewirsch
    22. März 2011

    Was immer du rauchst, lass es besser sein.

  357. #357 Leo
    22. März 2011

    @Florian
    Bitte nicht gleich wieder bocken, aber du bist in der planetenkunde sicher belesener als ich, darum bitte ich um Auskunft um welchen Planeten oder Kometen es sich hier handelt:
    http://stereo-ssc.nascom.nasa.gov/browse/2011/03/22/behind/hi1/1024/20110322_031801_s7h1B.jpg

    Es werden alle Dinge von der NASA komentiert, dieser schon seit Tagen umschwirrende “lausa” aber nicht, vielleicht kannst du mir da weiter helfen?
    Lg

  358. #358 Leo
    22. März 2011

    @Kallewirsch
    Siehst du genau das mein ich, blind oder blöd ist da nicht die Frage!
    Wo her weist du denn das man “etwas” rauchen muss um den verstand zu verlieren, was ziehst du dir denn rein um so ignorant durch die Welt zu laufen??

  359. #359 Bjoern
    22. März 2011

    @Leo:

    darum bitte ich um Auskunft um welchen Planeten oder Kometen es sich hier handelt:…

    Was genau auf dem Bild meinst du? Den hellen Fleck ganz links, oder einen der beiden kleineren Flecke? Letztere sind ziemlich eindeutig schlichte Bildfehler – sieht man doch schon an den hellen Linien, die von den Flecken aus nach unten gehen!

    Es werden alle Dinge von der NASA komentiert, dieser schon seit Tagen umschwirrende “lausa” aber nicht, vielleicht kannst du mir da weiter helfen?

    Wieso “lausa”?

    Hier der Link zu vielen Bildern, am besten zu sehen auf den Bildern der “Stereo behind cam2″…

    Soweit ich mich erinnere, hattest du behauptet, dass man ein und dasselbe Objekt (heller Punkt) auf mehreren Bildern sieht. Tut mir leid, aber bei den Bildern auf dieser Seite finde ich nirgends ein Objekt, dass immer an derselben Stelle steht… Geht’s ein bisschen genauer, bitte?

  360. #360 Leo
    22. März 2011

    @Bjoern
    Ich meine das untere Objekt auf “Behind hi1” der nicht an der selben Stelle bleibt, sondern sich eben wie ein Planet/Komet verhält, der obere Punkt ist Merkur, wird ja von der NASA dokumentiert, siehe hier:
    http://stereo-ssc.nascom.nasa.gov/beacon/planets/

    Bildfehler auf Grund seiner Bewegung sehr unwahrscheinlich. Für ehrlich gemeinte Tips bin ich dankbar!
    Um genauer zu sein, der “Punkt” dessen lichtreflektionsstrah auf die 13 bei der Uhrzeit fällt! Genauer kann ich’s nicht beschreiben ;))
    Lg

  361. #361 Bullet
    22. März 2011

    sondern sich eben wie ein Planet/Komet verhält,

    Uha. Wie verhält sich denn ein “Planet/Komet”?
    Und du meinst vielleicht “18”?

  362. #362 Leo
    22. März 2011

    @bullet
    Nee meinte 15 sorry ;))

  363. #363 Unwissend
    22. März 2011

    @Leo
    Ganz einfach lad das Bild runter mach mit Paint nen kringel um das was du meinst und lade es bei irgendeinen Bildhoster wieder hoch…
    Dann wissen wir bestimmt ganz genau was du meinst.

  364. #364 Leo
    22. März 2011

    @bullet
    Nee meinte 15 sorry ;))
    Ein P/K bewegt sich langsam von Bild zu Bild ist eine positionsveränderung zu erkennen, ein bildfehler würde, so meine ich, immer am selben Fleck zu sehen sein, aber an statt meine Fragestellungen in Frage zu stellen wären antworten besser angebracht, denn du weist ja scheinbar was ich meine! 😛
    Lg

  365. #365 Unwissend
    22. März 2011

    Entweder bin ich blind oder schaue mir die ganze Zeit das falsche Bild an ,
    ich seh da nirgends eine 15 ????

  366. #366 Leo
    22. März 2011

    @unwissend
    Es ist der hellste Punkt auf den Bildern! Ist echt nicht zu übersehen, der Lichteffekt ist beim folgendem Bild auf der zwei von 26 Sekunden ;))

    http://stereo-ssc.nascom.nasa.gov/browse/2011/03/22/behind/hi1/1024/20110322_151801_s7h1B.jpg

    Also nun bitte eure Meinung,
    Lg

  367. #367 Bullet
    22. März 2011

    @Leo: wollen wir uns darauf einigen, daß jeder seine Meinung zuhause läßt und nur das sagt, was er meint?
    Ich habe dich gefragt, wie sich ein Planet/Komet deiner Ansicht nach verhält, weil ich mir ziemlich sicher bin, daß du dabei bereits einen Denkfehler machst. Du schreibst ja bereits

    Ein P/K bewegt sich langsam von Bild zu Bild ist eine positionsveränderung zu erkennen

    Ist dem so? Wie lange müssen die Zeitabstände zwischen den Bildern sein, damit deine Forderung erfüllt ist?
    Auch das hier

    ein bildfehler würde, so meine ich, immer am selben Fleck zu sehen sein,

    ist Quark, denn auch ein Gammaphoton, das einen weißen Fleck auf dem Sensor erzeugt, ist ein Bildfehler. Und es ist hoffenlich leicht einsichtig, daß solche Flecken eben NICHT immer an derselben Stelle erscheinen müssen.
    Quellen für Bildfehler gibt es viele. Man bedenke, in welcher Umgebung dieser Satellit unterwegs ist.

    Und ich bin mir ziemlich sicher, daß du “18” meinst.

  368. #368 Kallewirsch
    22. März 2011

    Bildfehler auf Grund seiner Bewegung sehr unwahrscheinlich.

    Welche Bewegung? Hast du ein Video davon?

    Ansonsten: Venus geht sich nicht aus, die müsste von Behind aus gesehen hinter der Sonne oder ganz knapp daneben sein. Jupiter/Saturn stehen in eine andere Richtung.

    Wenn sich das Objekt tatsächlich auf hintereinanderfolgenden Bildern (und das sollten schon ein wenig mehr als nur 2 sein) tatsächlich langsam bewegt, dann könnte es ein Komet sein. Finden sich zb auf SOHO Aufnahmen massenhaft.

    Oder aber es ist ein Bildfehler.

    ABER: es ist mit Sicherheit nicht Niburu, Planet X oder was auch immer du an Untergangsplaneten herbeizaubern willst.
    Und nein, die Enterprise ist es auch nicht.

  369. #369 Leo
    22. März 2011

    @bullet
    Danke, deine Antwort und Meinung kenn ich nun.
    Bin sehr dankbar für deine Belehrung über bildfehler, danke aufrichtig!

    @all
    Gibt es jemanden der weis was sich hier bewegt, oder sind hier alle der Meinung das es bildfehler sind?

    Sehe mir fast täglich die Bilder an und bin eben nicht dieser Meinung, nun hätte ich gerne gewusst was es, außer bildfehler, wirklich ist???

    Lg

  370. #370 Leo
    22. März 2011

    @Kallewirsch
    Sei mir nicht böse, aber hast du ein Rad ab???
    Ich wollte nur wissen was es sein könnte, da ich die Bilder nicht erst seit heute verfolge, weis ich das es sich bewegt, das es nicht die Enterprise sein kann Is mir klar, die wird erst gebaut, aber kampfstern galaktika oder einer von flashgorden könnte es sein du spast!!

    Wennst dich nicht auskennst, mach’s wie ich und frag einfach, sonst wirst du immer so bleiben wie du bist, also ziemlich unwissend!!

    Gibts schlaue hier auch, oder bekommt man nur dann ernsthafte antworten wenn man ein wissenschafts Fanatiker ist??

    Lg

  371. #371 Bjoern
    22. März 2011

    @Leo:

    Gibt es jemanden der weis was sich hier bewegt, oder sind hier alle der Meinung das es bildfehler sind? Sehe mir fast täglich die Bilder an und bin eben nicht dieser Meinung, nun hätte ich gerne gewusst was es, außer bildfehler, wirklich ist???

    Mal eine direkte Frage: Wie viel weisst du über (1) CCD-Kameras und (2) astronomische Fotografie? Wenn die Antwort “wenig bis nichts” ist (worauf ich wetten würde): warum schliesst du dann Bildfehler so kategorisch aus?

  372. #372 Leo
    22. März 2011

    @Bjoern
    Bin in der Unterhaltungselektronik seit über 10j tätig und beschäftige mich sehr viel mit Fotografie, analog wie digital, also auf Planet Erde kenn ich mich mit bildfehlern aus, auch was CCD cams anbelangt!
    Darum fragte ich nicht warum dieser bildfehler in Serie auftritt sondern um welches Objekt es sich hier handeln könnte!!

    Wenn jemand anderer Meinung als bildfehler ist oder sogar weis was es ist bin ich sehr dankbar!

    Bildfehler antworten braucht ihr nicht mehr kommentieren, die haben wir ja jetzt schon. Andere Meinung und wissen ist gefragt!
    Lh

  373. #373 Unwissend
    22. März 2011

    @Leo
    Naja warum den gleich so beleidigend….
    Kallewirsch hat nur geschrieben was es mit Sicherheit nicht sein kann vielleicht ein wenig ironisch.
    Das gleich mit Spast zu kontern wird dir hier nicht grade viele Freunde bescheren und
    dann darfst du dich nicht wundern wenn der Umgangston härter wird….

  374. #374 Florian Freistetter
    22. März 2011

    @Leo: “Bildfehler antworten braucht ihr nicht mehr kommentieren”

    Ja, was nicht sein darf, das kann auch nicht sein, nicht wahr?

    Leo: Lern Himmelsmechanik! Lerne zu verstehen, wie sich die Existenz eines Planeten auf den Rest des Sonnensystems auswirkt. Oder noch besser: Halt einfach die Klappe und vertschüß dich hier! Ich hab keine Lust mit dir zu reden; ich habe keine Lust zuzuschauen, wie du hier rumpöbelst.

  375. #375 Bullet
    22. März 2011

    @Leo:

    Darum fragte ich nicht warum dieser bildfehler in Serie auftritt sondern um welches Objekt es sich hier handeln könnte!

    Falls es wirklich ein Artefakt ist, dann ist es gar kein Objekt. Meine Güte!
    Und wenn du in der Unterhaltungselektronik tätig bist, solltest du solche Bildfehler kennen.

  376. #376 Leo
    22. März 2011

    @unwissend
    Bin nicht auf der Suche nach Freunden, sondern nach antworten und auf hirnlose Kommentare hab ich keine Lust mehr!
    Ich wurde hier schon so geprügelt und zur pause gezwungen, aber hab breite Schultern.

    Will hier auch keinen beleidigen, aber so idiotische Aussagen verlangen nette Kommentare!
    Viel Gelaber aber noch keine normale Antwort, was ist los hier, bin es anders gewohnt, hier waren doch immer wisser, wo sind die???
    Lg

  377. #377 Leo
    22. März 2011

    Flo,Flo,Flo
    Ich sag ja nicht der Is neu, wollt nur wissen welcher oder welcher Komet!!

    Lg
    ;)))

  378. #378 Bullet
    22. März 2011

    Wieso denn überhaupt “Komet”? Hör doch mal auf, Schwachsinn zu labern…

  379. #379 HaDi
    22. März 2011

    @Leo:

    Der “Streifen”, welcher auf die Uhrzeit trifft, ist ein Fehler durch Blooming. Wenn Du genauer hinschaust, siehst Du so einen ähnlichen Streifen auch unter dem Lichtpunkt in der Bildmitte bei ca. 10 Uhr. Solche Linien entstehen dadurch, dass eine ganze Zeile bzw. Spalte des Chips so überstrahlt wird, dass sich dies auf die ganze Zeile/Spalte auswirkt.

    Immer obacht geben auf “Objekte”, die genau ein Pixel breit sind und genau horizontal/vertikal entlang des Pixelrasters verlaufen. Ist sehr unwahrscheinlich, dass irgendein langes Raumschiff sich genau am Pixelraster eines CCD-Chips orientieren.

    Nebenbei: Regel mal an Deinem Monitor KOntrast/Helligkeit nach. Dass Du da mal eine “13” oder eine “15” siehst, wo alle anderen klar eine 18 sehen, kann auch damit zu tun haben, dass Du Deinen Bildschirm auf extremwerte eingestellt hast. Offensichtlich siehst Du den Helligkeitsunterschied zwischen den “Lichtstrahl” und der Schrift nicht. Dann siehst Du zwangsläufig auch mehr UFOs als der Rest der Welt und jedes Artefakt wird zum Mutterschiff.

  380. #380 Unwissend
    22. März 2011

    @Leo
    also zählen nur die antworten die dir auch ins weltbild passen als antworten und der rest sind “hirnlose kommentare” ?

  381. #381 Bjoern
    22. März 2011

    @Leo: Dass du hier etwas unsanft angegangen wirst, liegt unter anderem auch wohl an deinem Geschwalle weiter oben zum Thema Erdbeben, Diktaturen und ähnlichem…

    Und übrigens: dass du den “Blooming”-Effekt als “Lichtreflektionsstrahl” bzw. “Lichteffekt” bezeichnest, spricht nicht gerade für deine Behauptung, dass du dich mit Bildfehlern auskennen würdest…

    P. S.: Ich schliesse mich den anderen an – ganz klar 18, nicht 13 oder 15.

  382. #382 MartinS
    22. März 2011

    Sagt mal, kommt euch @Leo nicht auch arg @J.a.k. -artig ( ⇒hier ) vor? Diktion, Rechtschreibung *sehr* ähnlich – und gleichfalls unbelehrbar!
    Ich empfehle den ignore-Modus einzuschalten.

  383. #383 Kallewirsch
    22. März 2011

    Wennst dich nicht auskennst, mach’s wie ich und frag einfach, sonst wirst du immer so bleiben wie du bist, also ziemlich unwissend!!

    Wenn ich mich zunächst nicht auskenne, dann versuche ich das zu korrigieren. Zb indem ich mir Darstellungen des inneren Sonnensystems ansehe, feststelle wo die Planeten sind und das dann erst mal gedanklich so umlege, wie das aus Sicht des Satelliten aussehen müsste.
    Nachdem auf die Art alle Planeten ausgeschieden wurden, inklusive Jupiter und Saturn, gibt es nicht mehr allzuviel was es sein könnte. Vielleicht ist es auch einfach nur ein sehr heller Hintergrundstern, der auf einer Wellenlänge strahlt, auf der der Detektor besonders empfindlich ist.

    Kometen: Schau dir SOHO Videos an. Dort wimmelt es nur so von Kometen, die in die Sonne stürzen und die kein Astronom je gesehen hat, ehe sie der Sonne zu nahe kamen und in sie hineingefallen sind. Die haben daher auch keine Namen.

    Zum Thema Bewegung: Bis jetzt haben wir nur dein Wort, dass sich der gleiche Fleck auch auf anderen Photos zeigt und angeblich bewegt. Du verlinkst auf kein Video oder hast selber eines zusammengestellt, wo man sich diese Bewegung mal ansehen könnte. Interessant wäre zb, wie sich der Fleck in Bezug auf die anderen Flecken im Hintergrund verhält. bewegt er sich auch in Bezug auf diese?
    Du behauptest nur. So wie du behauptest, dass der helle Strahl auf 13 oder 15 geht und in der Nähe ist (war, mitlerweile sind neue Photos online, auf denen der Fleck immer noch da ist) keine einzige 13 oder 15 vorhanden. Was denkst du wohl wie zuträglich das deiner Glaubwürdigkeit ist, wenn du auf einem Photo noch nicht einmal die eingeblendete Uhrzeit korrekt ablesen kannst.

    Speicher dir doch mal ein paar Bilder ab und montier sie zb mit einem GIF-Animator zu einer Videosequenz zusammen, damit man die Bewegung mal etwas abschätzen kann.
    Das wäre das was du im Vorfeld tun kannst, wenn du dich dafür interessierst, was das sein könnte.

  384. #384 Bjoern
    22. März 2011

    @MartinS: Also, ich finde Leo deutlich höflicher und vernünftiger als J.a.k. … (das ist aber auch keine große Kunst! 😉 )

  385. #385 MartinS
    22. März 2011

    Ihr gebt euch so viel Mühe mit Leo, dass ich euch helfen will: ⇒hier Eine Thumbnail-Sammlung seiner Links. Für einen Überblick reicht’s immer.

  386. #386 Leo
    22. März 2011

    @Bjoern
    Hätt ich “Blooming”-Effekt geschrieben, hätt ich dann bessere antworten bekommen?
    Wo der Effekt hinstrahlt Is vollkommen egal ob 13, 15 oder 18, jeder weis nun was ich meine und reitet immer noch darauf rum anstatt eine Antwort zu geben.
    Ich hab auf meinen geladenen Bildern noch 13 Uhr, sah dann auf der page das bei der planetenbeschreibung schon 18uhr aktuell war, aber wie gesagt, das ist nicht Inhalt meiner Frage!

    Meine Rechtschreibung ist sicher nicht die beste, das iPhone tut das seinige hin zu, aber das bereitet mir kein Kopfzerbrechen so lange jeder weis was gemeint ist!

    Die weiter oben genannten Vergleiche sind etwas zünisch, aber wie hier arrogant auf nicht wissenschaftlich belegbare Gedanken und Vorkommnisse reagiert wird ist großteils ekelhaft und an Ignoranz kaum zu übertreffen, da bin ich ja noch ein “lercherlschass”!!

    Ob ihr mich ignoriert oder nicht ist für mich nicht relevant, hoffe eben auf kluge Köpfe die hier vorbei schauen und antworten auf meine fragen haben.

    Ich dachte eben das hier jemand weis was das für ein Komet/Planet ist der hier zu sehen ist, einfach weil ich es wissen wollte!

    Das es was ausserordentliches ist wie Planet X oder ein UFO hab ich in diesem Zusammenhang nie geglaubt oder gesagt!!

    Es werden immer wieder neue Kometen und auch planeten entdeckt, aber davon ging ich in meiner Frage nicht aus, ALSO WER HAT HIER WAHNVORSTELLUNGEN??

    Peace

  387. #387 MartinS
    22. März 2011

    @Leo
    Hilft Dir das weiter?

    Because of the high amount of compression used for the space weather beacon,
    the image quality is far lower than in the final science product.

    ⇒hier Kommentar der NASA.

  388. #388 Unwissend
    22. März 2011

    Schick doch einfach dem netten Herrn ne Email vielleicht kann der dir deine Frage in
    deinem Sinn beantworten.
    Responsible NASA Official : Joseph.B.Gurman@nasa.gov

  389. #389 Bjoern
    22. März 2011

    @Leo:

    Hätt ich “Blooming”-Effekt geschrieben, hätt ich dann bessere antworten bekommen?

    Wahrscheinlich ja – weil du damit nämlich gezeigt hättest, dass du wirklich weisst, von was du redest!

    Das es was ausserordentliches ist wie Planet X oder ein UFO hab ich in diesem Zusammenhang nie geglaubt oder gesagt!!

    Damit hast du zweifellos recht (einige Leute haben dich hier offensichtlich falsch verstanden – ich finde einige der Reaktionen auch reichlich daneben…).

    Ich dachte eben das hier jemand weis was das für ein Komet/Planet ist der hier zu sehen ist, einfach weil ich es wissen wollte!

    Wenn ich nach dem gehe, was auf der Webseite von STEREO zu finden ist (vor allem der “Planet Finder” und das “Orbit Tool”), dann scheint’s eher kein Planet zu sein. Und ein Komet wohl eher auch nicht – die erscheinen auf den Bildern anders (laut http://stereo.gsfc.nasa.gov/artifacts/artifacts_planets.shtml – z. B. würde man wohl einen Schweif sehen!). Als wahrscheinlichste Möglichkeit würde ich sagen: ist wohl einfach ein Stern… Wenn du’s genau wissen willst, fragst du wohl besser direkt auf der Webseite von STEREO nach statt hier – die können das sicher schneller beantworten.

  390. #390 Leo
    22. März 2011

    @Unwissend
    Die idee hatte ich schon, warte aber seit drei Tagen auf ne Antwort.

    Egal, will hier echt niemanden stressen, sollte sich jemand beleidigt fühlen, möcht ich mich dafür entschuldigen!!!

    Werd es wohl nicht so schnell erfahren wie ich gehofft habe, hat mich eben deshalb so interessiert weil es sich in den letzten 4 Tagen gerade mal um 15-20 Pixel bewegt hat, ist doch sehr langsam oder?

    An alle die dich Zeit genommen haben mir zu helfen ein ehrliches Dankeschön!

    Peace

  391. #391 Bjoern
    22. März 2011

    @Leo:

    …hat mich eben deshalb so interessiert weil es sich in den letzten 4 Tagen gerade mal um 15-20 Pixel bewegt hat, ist doch sehr langsam oder?

    Das deutet darauf hin, dass das Objekt kaum eine Eigenbewegung hat (sich also nur anscheinend bewegt, weil sich halt die STEREO-Satelliten bewegen). Und das spricht wieder für meine Hypothese “Stern”.

  392. #392 MartinS
    22. März 2011

    @Leo
    Eine ‘Planetenbewegung’ kannst Du hier sehen!
    Eine Erklärung für die senkrechten Streifen habe ich hier gefunden.

    The vertical streaks are due to saturation of these bright objects on the detector.

    Sind jeweils Filme.

  393. #393 Leo
    22. März 2011

    @Bjoern

    Danke, das ist mal nette Kommunikation!! 😉
    Hätte ich diese Antwort erhalten, hätte ich dir gesagt das ich noch auf die Antwort der NASA warte und eben mal hier auf Infos hoffe.

    Ich bin, und das wird hier nicht gerne gesehen, der Wissenschaft eher skeptisch eingestellt, denn nicht alles ist berechenbar oder physisch zu erklären, bin auch kein ausgeflippter Esoteriker oder Weltuntergangs-Fanatiker!

    Ich denke einfach man sollte die Dinge von mehreren Seiten betrachten und sich dann ein Bild machen und nicht am Tisch hauen und sagen so ist es und aus!

    Aber nochmal danke für die Mühe, ist auch nicht selbstverständlich!!! 😉

  394. #394 Leo
    22. März 2011

    @MartinS

    Danke, hab ich mit natürlich schon angesehen, mich machte einfach nur die “Trägheit” des Objektes Kopfzerbrechen, aber ja, vielleicht ist es ein stern, sollte die NASA antworten, werde ich es euch wissen lassen!

    Nochmals danke! 😉

  395. #395 Thomas J
    22. März 2011

    @Leo

    Du sagst, nicht alles sek messbar oder physisch erklärbar…
    Was lässt dich vermuten, dass etwas, was nicht prinzipiell messbar ist, einen Einfluss auf die Realität hat?

  396. #396 Bjoern
    22. März 2011

    @Leo:

    Ich bin, und das wird hier nicht gerne gesehen, der Wissenschaft eher skeptisch eingestellt, denn nicht alles ist berechenbar oder physisch zu erklären,…

    Na, ist es dann nicht gut, dass eigentlich auch kein Wissenschaftler behauptet, alles sei “berechenbar oder physisch zu erklären”…? (BTW: meintest du “physikalisch”? ansonsten ergibt’s nämlich noch weniger Sinn…) Kurz gesagt: du baust hier einen hübschen Strohmann auf.

    Und wenn du denkst, dass “auf den Tisch hauen und sagen so ist es und aus” sei die typische Haltung von Wissenschaftlern, dann kennst du anscheinend keine Wissenschaftler näher und hast auch wenig Ahnung, wie Wissenschaft funktioniert…

    Und nochmals: dass du hier reichlich unfreundlich behandelt wurdest, lag vor allem daran, wie du dich hier von Anfang an verhalten hast (vor allem einige der Kommentare im Januar und Februar waren echt unter aller Kanone…).

  397. #397 MartinS
    22. März 2011

    @Leo
    Ich will Dich nicht ärgern, aber warum nicht gleich so?
    Deine Antwort (21:45) an @Bjoern, der sich sehr viel Mühe gegeben hat, oder an mich, ist eher ein ‘Stil’ der hier ankommt.
    Ist wirklich nur freundlich gemeint (im Hinblick auf künftige Besuche). Lies Dir selbst nochmal deinen ersten Kommentar auf diesem Blog durch, und beurteile selbst, ob Du Dir mit so einer Art an einer fremden Haustüre nicht doch eine sehr blutige Nase holen würdest.

  398. #398 Mx
    20. Mai 2011

    Also der Herr “RECHTSANWALT” (oder was auch immer er sich vorstellt zu sein :)) hat ja ein perfektes Deutsch (oder wie das ding heisst) und das was da auf seiner Site steht (Arche Noah, Weltuntergang, Nur Ärtzte, Politiker, Wissenschafteler,…) erinnert mich doch sehr an den Film Deep Impact mit Morgan Freeman. Hmmmmmmm Zufall oder?!

  399. #399 domi
    21. Mai 2011

    haha coole geschichte die leute die des schreiben haben auch keine hobbys oder

  400. #400 mm
    22. Mai 2011

    @domi neeeeee die ham ganz sicher keine hobbys

  401. #401 alex
    25. Juli 2011

    hallo leute kann mir jemand erklären was los ist?
    überall auf der welt in der letzte zeit nur katastpophen!
    lebe in der schweiz, seit 2 wochen nur dunkle wolken und gewitter das kann doch nicht normal sein………

  402. #402 michael
    25. Juli 2011

    > seit 2 wochen nur dunkle wolken und gewitter

    Das soll eine Katastrophe sein ? Ein Gewitter ist cool. Der Eintrag vor diesem ist ein Katastrophe!

  403. #403 Florian Freistetter
    25. Juli 2011

    @alex: “seit 2 wochen nur dunkle wolken und gewitter das kann doch nicht normal sein……..”

    Schlechtes Wetter im Sommer mag blöd sein. Aber sicher kein ANzeichen des nahenden Weltuntergangs. Morgen soll übrigens – zumindest in Österreich – schon wieder die Sonne scheinen.

    P.S. Und Katastrophen gab es immer schon.

  404. #404 klauszwingenberger
    25. Juli 2011

    seit 2 wochen nur dunkle wolken und gewitter das kann doch nicht normal sein………

    Lass mich raten: Du bist nach 1980 geboren? Ansonsten hättest Du schon mal einen Sommer mit wochenlangem Dauerregen und Tageshöchsttemperaturen unter 10 Grad C im Juli erlebt; wohlgemerkt im Rhein-Main-Gebiet…

  405. #405 deze
    25. Juli 2011

    Mal abgesehen davon, dass ich das Mistwetter, persönlich für ne mittlere Katastrophe halte, ist es doch nicht ungwöhnlich. Meine Güte, schiebt man dem drohenden Weltuntergang schon die Schuld fürs schlechte Wetter in die Schuhe?! Tze!
    Mal sehen, was wir dem vermeintlichen Weltuntergang noch alles in die Schuhe schieben können…..Finanzkriese, unsere Bundeskanzlerin, die chronische Geldnot am Moantsende? Wer bietet mehr?

  406. #406 deze
    25. Juli 2011

    Jajajajaaaaaaaaaaaaaaa…..ich habs gesehen. Krise ohne e 😛 : )

  407. #407 Bullet
    25. Juli 2011

    Und was ist mit

    Moantsende
  408. #408 deze
    25. Juli 2011

    Danke @ Bullet.
    Aber das “n” hatte ich schon anderweitig vergeben. Es ist eben nicht nur das Geld knapp :) Musste erst wieder mit Guthaben aufladen, die n’s ; )

  409. #409 deze
    25. Juli 2011

    Huch, da war es ja doch noch drin…..das n….das Böse. :) Nur an der falschen Stelle. Verflixtes Bengelchen, das :o)

  410. #410 kein
    27. August 2011

    sry bro. Mit dem Bunker liegst du ja sowas von daneben.

  411. #411 Florian Freistetter
    27. August 2011

    @kein: “Mit dem Bunker liegst du ja sowas von daneben. “

    Ach ja?

  412. #412 Gelmir
    27. August 2011

    @kein

    sry bro. Mit dem Bunker liegst du ja sowas von daneben.

    Noch weiter als Du? Geht ja gar nicht…

  413. #413 kein
    27. August 2011

    Der Bunker soll im Falle eines Atomkrieges oder schweren globalen Naturkatastrophen als eine Art Arche dienen. 2012 ist hoch spekulativ, doch einige Szenarien sind leider äußerst wahrscheinlich. Ob das jetzt 2012 oder 2013 oder 2014 passiert oder doch etwas später ist sehr schwer zu sagen. Denn letztendlich sind wir viel zu jung und zu unerfahren um so etwas zu verstehen. Wenn was passiert, dann werden wir es dann erfahren, wenn es viel zu spät ist.

  414. #414 HaDi
    27. August 2011

    Der Bunker soll im Falle eines Atomkrieges oder schweren globalen Naturkatastrophen als eine Art Arche dienen

    Im Falle einer weltweiten katastrophe würde es nicht viel nützen, von jeder Sorte nur ein Glas oder Schuhkartongroße Kiste Saatgut zu haben.
    Hier gibt´s Bilder vom inneren des Bunkers. damit wird man die welt wohl nicht ernähren können…

  415. #415 jitpleecheep
    27. August 2011

    @kein:

    2012 ist hoch spekulativ, doch einige Szenarien sind leider äußerst wahrscheinlich. Ob das jetzt 2012 oder 2013 oder 2014 passiert oder doch etwas später ist sehr schwer zu sagen.

    Nu? Aber der Maja-Kalender [sic] endet doch 2012, oder? Ich dachte, das wär total sicher? Wieso kann man das denn jetzt nicht so genau sagen?

  416. #416 kein
    28. August 2011

    weil es nicht um den Maja-Kalender direkt geht.

  417. #417 jitpleecheep
    28. August 2011

    @kein: Ach so? Ich dachte immer, 2012 wär’ wegen dem Maja-Kalender [sic]. Aber worum geht’s denn dann? Und wieso kann man das so schlecht sagen?

  418. #418 HaDi
    28. August 2011

    Und wieso kann man das so schlecht sagen?

    natürlich weil dann, wenn er es uns sagt, die schwarzen Hubschrauber ohne Kennung kommen 😉

  419. #419 jitpleecheep
    28. August 2011

    @HaDi: sry, bro. Aber spar dir mal bitte deine Verschwörungstheorien, das ist doch jetzt quatsch. Also wenn kein das jetzt sagt, dass das nicht unbedingt wegen dem Maja-Kalender [sic] ist, dann will ich das jetzt wissen. Also, dass muss man doch jetzt wissen, ob die Welt jetzt 2010 untergeht oder irgendwann später. Da muss man sich doch drauf einstellen können, irgendwie.

  420. #420 rolak
    28. August 2011

    wasdattan? Kein und Aber verkünden das alte MayaTestament? Noahs schwimmfähiger Bunker, mit zwei Korn von jeder Art? Na dann prost!

  421. #421 kein
    28. August 2011

    Von einen Weltuntergang weis ich nichts. Und würde es ehrlich gesagt nicht wissen wollen. Aber es könnten schwere Zeiten kommen. Aber das würde hier sicher keiner mitkriegen (vllt.).

  422. #422 Florian Freistetter
    28. August 2011

    @kein: “Der Bunker soll im Falle eines Atomkrieges oder schweren globalen Naturkatastrophen als eine Art Arche dienen.”

    Hast am Freitag “Galileo” gesehen, nicht wahr?
    Der Bunker soll nicht unbedingt nur als “Arche” dienen. Sondern auch einfach nur als große Datenbank für die Forschung.

    “2012 ist hoch spekulativ, doch einige Szenarien sind leider äußerst wahrscheinlich. “

    Ja? Welche denn? Siehe hier: http://2012faq.de

  423. #423 kein
    28. August 2011

    ja hab ich mitbekommen, Galileo ist nicht der einzige Sender der davon berichtet hat. CNN z.B. hat davon auch berichtet. Die faq sieht sehr vollständig aus. Alle Achtung. Was mir leider nicht gefällt ist, das diese Medien so lange gebraucht haben. Ich muss zugeben ich bin froh, nicht auf so ein Schrott angewiesen zu sein. Erstaunlich ist aber dass jeder jetzt auf einmal die Existenz des Bunkers und die Gründe absolut nicht in Frage stellt.

  424. #424 Florian Freistetter
    28. August 2011

    @kein: “. Erstaunlich ist aber dass jeder jetzt auf einmal die Existenz des Bunkers und die Gründe absolut nicht in Frage stellt. “

    Der Global Seed Vault in Spitzbergen war nie ein Geheimnis… Den zugehörigen Artikel bei der Wikipedia gibts zum Beispiel schon seit 2006. Er hat halt nur absolut nix mit irgendeinem Weltuntergang zu tun und auch nix mit der absurden Schauergeschichte der unterirdischen Alien-Basis die dieser angebliche “norwegische Politiker” erzählt hat.

  425. #425 XXX
    18. September 2011

    kaum hört sich komisch oder unverständlich an sagen alle stimmt nicht ! haha so geil glaubt mir wenn die was geheim halten wollen und sowas lange geplant haben dann wissen die auch wie die euch an der nase rumführen .. mit dem 11 sep. haben sie euhc doch auch verrarscht jeder dachte es waren talibans ^^ haha gesprengt wurde des scheiss gebäude man!!!!!!!! nur weil kein beweis für das alles findet oder irgend so ein fuzzi da oben mal kurz labert das das nich stimmt , stimmt ihr im alle zu ^^ die haben uf jedenfall schon einige spielchen mit uns getrieben wieso jetz nicht ? hä ? mir egal glaubt doch was ihr wollt ^^

  426. #426 Unwissend
    18. September 2011

    Na hat da jemand wieder vergessen seine Pillen zu nehmen ?

  427. #427 Florian Freistetter
    18. September 2011

    @XXX: “mir egal glaubt doch was ihr wollt”

    Ich ziehe es vor, nicht zu glauben, sondern mich mit der Realität zu beschäftigen. http://www.scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2011/07/der-himmel-lasst-sich-nicht-vertuschen.php

  428. #428 Bullet
    18. September 2011

    also wenn DAS kein F&I war … *schlapplach*

  429. #429 TheBug
    18. September 2011

    Stehen Rechtschreibung und Geisteszustand in irgend einem erforschten Zusammenhang?

  430. #430 rolak
    18. September 2011

    Nun, TheBug, zumindest insoweit, daß die Rechtschreibung duch z.B. Exitus leiden dürfte.

    Hi Bullet, auch wenn F&I deutlich mehr Bedeutungen zu haben scheint, als ich es je erwartet hätte – ists der schulische Bereich?

  431. #431 Theo
    27. September 2011

    Herrlich, wie sich die Kinder wieder gegenseitig fertig machen. Erst kommt der große Flori mit seiner immer gleichen Art von Selbstinszenierung und anschliessend dürfen Vertreter von These und Antithese darüber schreiben, wer denn nun recht hat.
    Ich glaube das der Flori ein armes kleines Menschlein ist und einfach nur Zuneigung braucht. Wer sonst hätte sonst den Drang ständig weit weg zu schauen, weil ihm die Nähe nicht bekommt?

    Kleiner Tip Flori. Schau mal Deine Mitmenschen genauer an.

  432. #432 Unwissend
    27. September 2011

    Wer ist Flori ?

  433. #433 Adent
    27. September 2011

    @Theo
    Hach, wieder ein Oberschlauer Poster, der außer indirekten Beleidigungen nichts zuwege bringt. Der lustige Herr Theo amüsiert sich darüber, wie sich die Kinder hier fertigmachen und merkt gar nicht, daß er das einzige vorpubertäre Kind hier ist.
    Einen schönen Abend noch.

  434. #434 rolak
    27. September 2011

    Hi Unwissend: Flori ist Einstein. Oder ein Stein, Schreibweise variabel.

  435. #435 Matt
    2. Oktober 2011

    Meine Theorie: Nibiru ist nicht zu sehen da es sich dabei um unseren Erdkern handelt der einfach explodiert!!!

  436. #436 Matt
    2. Oktober 2011

    Meine Theorie: Nibiru ist nicht zu sehen da es sich dabei um unseren Erdkern handelt der einfach explodiert!!!

  437. #437 Unwissend
    2. Oktober 2011

    @Matt

    Richtig wir wissen ja alle das spontane Planetexplosion mit zu den häufigsten Ereignissen im Universum gehören.

  438. #438 noch'n Flo
    2. Oktober 2011

    Und schon wieder jemand, der seine persönliche (unwichtige und unrichtige) Meinung mit einer ernstzunehmenden These oder gar einer wissenschaftlichen Theorie verwechselt…

  439. #439 Matt
    3. Oktober 2011

    …meine güte…ich hätte auch schreiben können das Nibiru eigentlich der Todesstern ist der uns ausradieren wird…nix wird passieren und man darf ja wohl mal ein späßchen machen oder nicht…spassssss…auch wenn man wissentschaftlich fixiert ist sollte man auch immer den humor dabei nicht vergessen!!!

  440. #440 noch'n Flo
    3. Oktober 2011

    @ Matt:

    Das Problem ist, dass hier leider immer wieder Leute aufschlagen, die solchen Blödsinn todernst meinen. Kleiner Tipp: Ironie am besten als solche kennzeichnen (z.B. mit einem Smiley), dann gibt’s auch keine Missverständnisse.

  441. #441 Unwissend
    3. Oktober 2011

    Am besten ist immer als Ironie Kennzeichnung EINSELFEINSEINSELF!!!! irgendwo reinschreiben

  442. #442 erkan
    31. Oktober 2011

    Wo sollen die Bunker den in Deutschland gebaut werden ?

  443. #443 Bullet
    31. Oktober 2011

    Bevor du “wo” fragst, kümmer dich mal um das “ob”.

  444. #444 Florian Freistetter
    31. Oktober 2011

    @erkan: Die Welt geht nicht unter (http://2012faq.de). Deswegen werden dafür auch keine Bunker gebaut.

  445. #445 Florian Freistetter
    31. Oktober 2011

    @erkan: Die Welt geht nicht unter (http://2012faq.de). Deswegen werden dafür auch keine Bunker gebaut.

  446. #446 erkan
    1. November 2011

    Ich weiß aber das in Bremen angeblich einer gebaut wurde . es gibt einen alten Bunker ca. 50m vom HBf Bremen endfernt , direkt vor dem H-Eingang ! wenn man dort hinein geht muss es einen Aufzug geben der sehr tief in die erde fährt . Vor dem Bunker ist ein Zaun so das man nicht hinein kommt ! Ich meine er wurde ausgebaut .
    2009 fanden am Hbf.B große Umbaumaßnahmen statt . Ich weiß nicht ob dieser link schon irgenwo hier steht aber ich setze in mal rein.

    http://endzeiter.en.funpic.de/

  447. #447 erkan
    1. November 2011

    Ich bin mir ganz , ganz sicher das die Bundesregierung irgendetwas weiß das wir nicht wissen sollen . IHR MÜSST DEN LINK EINFACH ANKLIKEN UND DURCHLESEN .
    und es stimmt auch das Norwegen , Israel , Türkei und Frankreich Bunker bauen .
    Ich beschäfftige mich jetzt schon seit 2008 mit ” Katastrophen 2012 ” und Ich weiß einfach das es diese Biker gibt . Unsere Steuergelder gingen nicht nur für irgendwelche Haiti Erdbeben Opfer , Tsunamis oder Griechenland drauf !

  448. #448 erkan
    1. November 2011

    WENN IHR AUCH MEINER MEINUNG SEIT ODER IRGENDETWAS NEUES ERFAHRT DANN SCHICKT MIR BITTE EINE MAIL ( 21dezember2012@arcor.de ) ICH VERSUCHE DIES DANN AN DIE ÖFFENDLICHKEIT ZU BRINGEN , AU?ERDEM WERDE ICH SELBER NACH BREMEN FAHREN UM NACHFORSCHUNGEN ZU BETREIBEN .

    LG ERKAN

  449. #449 Davinci
    1. November 2011

    ohhh neee ich kann es nicht mehr hören/lesen.
    Diese ganzen Bunker Verschwörungen. Wenn etwas grosses in der Zukunft passiert z.b Weltuntergang : Riesen Flut,Komenteneinschlag drieter Weltkrieg usw. jetzt mal egal für wenn die Bunker sind.

    Die super Bunker helfen nicht fertig behaupte ich mal.

    Armer Florian aber aauch ein grosses danke an dich.

  450. #450 Davinci
    1. November 2011

    Ok ich wollte dir eine Changs geben aber bitte Warum lebst du noch?????
    “Meine alte Homepage wurde gelöscht, so wie es aussieht von ganz oben.”

    Ja stimmt das war sogar Gott zu blöde

  451. #451 erkan
    1. November 2011

    du hast doch keine ahnung -.-
    so leute wie dich die nur glauben was sie sehen oder wenn es zuspät ist xD.

  452. #452 rolak
    1. November 2011

    Mensch erkan, nimm lieber nur die Hälfte – sonst droht bei der Analyse dieses geheimen Baustellenfotos der Herzklabaster.

    Was ist das eigentlich für ein {Mem|Stöffchen}, das themenselektiv die Ratio ausschaltet? Dazu muß es doch von interessierter Seite (Werbung, Propaganda) umfangreiches Studienmaterial geben…

  453. #453 TheBug
    1. November 2011

    Oh, ne Website, dann muss das ja die reine Wahrheit sein, was da steht.

  454. #454 Florian Freistetter
    1. November 2011

    @erkan: Nur weil es Bunker gibt, heisst das nicht, dass deswegen 2012 die Welt untergehen muss. Jedes Land hat Bunkeranlagen, die wurden vor allem im kalten Krieg gebaut. Daran ist nichts mysteriöses.

    Aber fahr ruhig nach Bremen und forsche dort nach. Ich würde dir allerdings empfehlen, nicht mit Bunkern rumzuspielen sondern dir dort das Universum anzusehen, wenn du schon mal da bist.

  455. #455 Slammer
    1. November 2011

    @rolak:

    dieses geheimen Baustellenfotos

    Du hast da was durcheinander gebracht. Dieses Foto gehört zur Kampagne “Köln 2020 – die U-Bahn ist fertig!”. SCNR…

    Aber es gibt ja auch immer noch Leute, die glauben, daß in Stuttgart ein unterirdischer Bahnhof gebaut werden soll. Dabei ist doch offensichtlich?, daß der ganze Hick-Hack um S21 nur dazu dient, die wahren? Hintergründe zu verschleiern: während sich oben die Leute mit der Polizei prügeln, entsteht unterirdisch eine Stadt, die die Elite der süddeutschen Bundesländer aufnehmen wird. Die Anbindung nach München erfolgt über einen Transrapid-Tunnel, so daß man “…vom Hauptbahnhof München ..äh.. ohne Einzuchecken, dann starten Sie im Grunde genommen ..äh..” Ja, kein Wunder, daß Stoiber da ins Stottern geraten ist – wäre ihm doch fast die Wahrheit? herausgerutscht!

  456. #456 Adent
    1. November 2011

    So ein Bunker hilft ja viel bei einem Weltuntergang, oder ist gar mit dem Weltuntergang nur ein kleiner Erduntergang gemeint? Vielleicht sollte man vorher mal bei Wiki oder in einem konventionellen Lexikon nachschauen was Weltuntergang heißt bevor man Bunker baut, lol.
    Ach übrigens die Erde wird auch nicht untergehen, höchstens die Sonne und das auch noch jeden Abend, seufz.

  457. #457 rolak
    1. November 2011

    Ja, Slammer, doch ich wollte es nicht immer mit derselben Bildunterschrift unters Volk bringen 😉

    In gut einem Monat reise ich mit meinem Patenkind ins Bre-mer Universum, des wird fei a gaudi. Wieder eine Gelegenheit, das Spielkind unbesorgt raushängen lassen zu können…

  458. #458 Adent
    1. November 2011

    @rolak
    Jau, das Universum (in Bremen, das andere natürlich auch ;-)) ist prima, war schon dreimal mit dem Sohn dort. Kürzlich war ich in Wolfsburg, die dortige Phaeno ist ebenfalls sehenswert, viele schöne Physikexperimente zum anfassen ;-).

  459. #459 Wolf
    1. November 2011

    Gibt`s ein youtube video von der Löschung der Seite?
    Nein?
    Dann glaub ich das nicht!!eins!elf!

    Wie sagt TP so schön: “Nur weil du paranoid bist, heißt das nicht, dass sie nicht hinter dir her sind.” 😉

  460. #460 Bullet
    1. November 2011

    @rolak:

    In gut einem Monat reise ich mit meinem Patenkind ins Bre-mer Universum,

    Haha. Laß mich raten: dein Kommentar wurde beim ersten Versuch nicht akzeptiert?

  461. #461 Adent
    1. November 2011

    @Bullet
    Gibt es hier endlich einen Bre-mer Filter ;-).

  462. #462 klauszwingenberger
    1. November 2011

    Wie sagt TP so schön: “Nur weil du paranoid bist, heißt das nicht, dass sie nicht hinter dir her sind.” 😉

    Haha, sehr gut, das merke ich mir!

    BTW: könntet Ihr bei den scienceblogs mal die Uhr zurückdrehen? MESZ ist passé!

  463. #463 Florian Freistetter
    1. November 2011

    BTW: könntet Ihr bei den scienceblogs mal die Uhr zurückdrehen? MESZ ist passé!

    Der Server steht in den USA und da wird erst nächste Woche umgestellt. Das Problem ist bekannt; ebenso bekannt ist aber auch die Schwierigkeit, Techniker zu finden, die Probleme lösen können. Mal sehen ob sich was tut oder ob erst nächste Woche umgestellt wird.

  464. #464 rolak
    1. November 2011

    Fast, Bullet, fast: Es war nicht bei diesem, sondern bei einem Kommentar vor einem halben Jahr und schon damals entfleuchte fast im Moment des Abschickens ein ‘oh, kacke’.

    Ja Adent, das B-Universum wurde vor nicht allzu langer Zeit zusammen mit einer guten Freundin getestet. Ebenfalls sehr entspannt und spieltriebig.

  465. #465 erkan
    1. November 2011

    ich denke auch das S21 nur eine tahnung dafür ist was passieren wird .
    Auch der neue Flughafen Berlin-Brandenburg der genau Mai 2012 fertig werden soll
    ist glaube ich kein Flughafen ;).
    Außerdem die Regierung weiß was passieren wird , deswegen bauen sie auch die Bunker also kann man NURIU oder einen Riesigen Meteoridin schonmal außschließen .

  466. #466 HaDi
    1. November 2011

    Wenn “SIE” wissen, was passiert und heimlich Bunker bauen, warum geben “SIE” unnötig Geld aus und bauen viele normale Häuser, Hochhäuser, Strassen, Brücken etc. Bei mir gibt´s so viele Baustellen für normale oberirdische Gebäude, die dann ja wohl alle 2012 kaputtgehen – das macht ja keinen Sinn…. achso, ablenkung!

    😀

  467. #467 Wurgl
    1. November 2011

    Erkan, das einzig Wichtige was Ende Dezember 2012 passieren wird ist Weihnachten und danach Silvester. Mehr nicht.

  468. #468 rolak
    1. November 2011

    Also bitte, Wurgl, so kannst Du das aber nicht sagen.
    Nikolaus ist auch noch.

  469. #469 erkan
    1. November 2011

    Wenn ihr meint es zuwissen dann ist ja gut .
    Aber wieso sollte nichts passieren ?

  470. #470 HaDi
    1. November 2011

    @Erkan:

    Aber wieso sollte nichts passieren ?

    Das ist die falsche Frage, die richtige frage wäre “Wieso sollte was passieren?” Und wenn dann die üblichen antworten kommen (Bunkerbau, Katastrophenübung in den USA etc) das dann kritisch auf Stichhaltigkeit prüfen.

  471. #471 Oliver Debus
    1. November 2011

    Hmm, mir dämmert da was. Das gerichtlich ausgesprochene Nachtflugverbot beim Frankfurter Flughafen dient nicht den Lärmschutz der Anwohner, nein es soll sichergestellt werden, dass die Ausserirdischen mit ihren Ufos Nachts ungesehen landen können. Und unser grüner OB ist von den Aliens ferngesteuert. 😉

  472. #472 Slammer
    1. November 2011

    ich denke auch das S21 nur eine tahnung dafür ist was passieren wird .

    Wenn mich jemand sucht: ich bin im Keller. Mich schämen. Und bitterlich weinen.

  473. #473 Wolf
    1. November 2011

    OK.
    Kriecht ihr nur alle in Eure Bunker. Wenn die WELT UNTERGEHT werde ich es mir im First Class Bereich des heimlich gebauten Raumschiffs, welches mich zu, na ja, irgendeinen Planeten werden Sie ja schon haben, bringt gemütlich machen. Ein wenig romulanisches Ale schlürfen, und hoffen das die Ghak-Würmer nicht soooo eklig sind.

    Das Raumschiff steht übrigens hier http://www.scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2011/08/die-mysteriose-11133kmldatei-und-das-grosse-rote-x-bei-google-earth.php

    😛

  474. #474 TheBug
    1. November 2011

    Ich bin mir ganz sicher, dass gegen Ende Dezember 2012 was ganz Schlimmes passieren wird, ich werde wie immer Probleme haben das richtige Weihnachtsgeschenk für meine Frau zu finden und sie macht dann wieder einen Weltuntergang draus…

    Aber davon abgesehen wäre mir nicht bekannt, dass schon irgendwelche Weltuntergänge eingeplant wären, die nicht durch Rechenfehler ihrer Verkünder wie immer verschoben werden müssen.

  475. #475 Mandy
    3. November 2011

    Nunja die geschichte ist schon kurios. Aber eben man soll auch bedenken die Regierung verheimlicht uns schon sehr viel. Und kann mir schon vorstellen das an der geschichte ien kleiner funke wahrheit dahinter steckt. Ausser das mit den ausserirdischen ist etwas unlogisch. Obwol benutzten nicht die Atlanter solch Kristalle, lol?. Nein quatsch. Also nicht nur die Mayas warnen vor etwas sondern auch die Aegypter. Habe heute einen sehr interessanten bericht auf History Channel gesehen wo es eben genau um den Planeten X geht. Der wird nicht mit der Erde kollidieren sondern der Kometen schweif ist unser problem.
    Aus den übersetzungen der Inschriften bei den Pyramiden von Gizeh kommt heraus das zu Ihrer Zeit dieser Planet schon an ihnen vorbei flog.
    Und es gibt ein Buch eine art Bibel ( habe den namen vergessen), dass Buch stammt vor der zeit vor den aegyptern. Da drinn soll stehen das die katastrofe auf die Menschen zukommen wird in der zeit wo sich der Mensch in die lüfte erhebt wie ein Vogel und im Wasser schwimmt wie ein Fisch. Damit sind Flugzeuge und U Boote gemeint also unsere Zeit Epoche.
    Der Planet X wurde schon vor Jahren gesichtet, dass weis man auch.

    Zurück zu dem Bericht der Sendung.
    Der Vorscher erzählte , dass sie vor einiger Zeit die Sphynx analysierten und dort an der einen Tatze der Pfote einen hohlraum entdeckt wurde.
    Jedoch haben die Vorscher die Bewilligung der Aegytischen Regierung noch nicht bekommen um dort ein Vorscher team hinunter zu schicken.
    Der Vorscher erzählte noch von einigen geheimen unendeckten kammern in der einen Gyzeh Pyramide wo oben der Spitz fehlt. Er erklärte ebenfalls, dass es sonderbar ist das der spitz fehtl. Und laut den übersetzungen soll in der nähe der Pyramide ein geheimes versteck sein das die menscheit retten wird vor der gefahr die auf und zukommt.
    Der Vorschen stellte dann eine spekulation zusammen woraus folgendes entstand:

    Das der Spitz der Pyramide fehle und wieder zusammen gesetzt werden muss das sich dann zu einer art antikischer waffe entwickelt und den Planeten der und betroht zerstören wird.
    In aegyptischen schriften wird auch immer wieder das reich der Atlanter (antiker, oder mächtige weiter entwickelten hochkultur) erwähnt.

    Ist jetzt noch ziemlich unvorstellbar diese Spekulation, aber die Erde verbirgt sehr viele schätze die der Mensch sich nicht erklären kann.

    Nunja man wird sehen was passieren wird. Auf jeden fall sagten auch die Babylonier eine Katastrofe hervor.

    Und in dem Buch das ich obern erwähnte steht auch noch etwas über die alte hochkultur griechen lands, der Vorscher zietierte dort einen satz heraus ” Wenn all diese Antikischen schätze zusammen gefügt werden, ergäbe dies eine grosse und starke macht” damit sollte gemeint sein etwas das uns beschützen sollte. Nunja verstand ich eigendlich auch nicht so genau worums da ging.
    Hoffen wir mal das es mal wieder nur verschwörung ist von diesem angeblichen politiker. Nehme an Fotos wurden nie veröffentlicht oder?

  476. #476 Wolf
    3. November 2011

    Ächz!
    Setze mich zu Slammer in den Keller und mache mit!
    “Planet X wurde schon vor Jahren gesichtet und das weiß man auch”

    http://30.media.tumblr.com/tumblr_l685x1GnaH1qc4ptso1_500.jpg

  477. #477 Kuchlbacher Rudolf
    3. November 2011

    Form&Inhalt ?

  478. #478 Barton Fink
    3. November 2011

    Hmmm….Form und Inhalt? 😉

  479. #479 Wolf
    3. November 2011

    @Kuchlbacher Rudolf: Wer? Ich? :-(

  480. #480 Bullet
    3. November 2011

    Ähm … nein, Wolf. Nicht du.

    Mannmannmann. Form und Inhalt. Same stupid procedure eyery fukk’n time.
    (Aller guten Dinge sind drei.)

  481. #481 Florian Freistetter
    3. November 2011

    @Mandy

    Es gibt keine Maya-Prophezeiungen (und auch keine der Ägypter) zu 2012: http://www.scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2009/10/was-sagen-eigentlich-die-maya-zum-weltuntergang-2012.php
    Es gibt keinen Planet X und ein Planet hat auch keinen Schweif: http://www.scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2011/08/die-position-und-sichtbarkeit-des-planet-x-am-himmel.php
    Der Himmel lässt sich nicht vertuschen: http://www.scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2011/07/der-himmel-lasst-sich-nicht-vertuschen.php

    Glaub nicht jeden Scheiß, den du irgendwo im Fernsehen siehst! Denk lieber mal selbst ein bisschen nach: http://www.scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2011/01/wie-man-keine-angst-mehr-vor-dem-weltuntergang-2012-hat.php

  482. #482 noch'n Flo
    3. November 2011

    Definitiv. Form&Inhalt.

    Aber der Link von erkan von Vorgestern ist schon klasse – ein Lehrbuchbeispiel für eine floride paranoid-halluzinatorische Schizophrenie. Und besonders schön finde ich ja die Formulierung “Niedersachsen bei Bremen”.

  483. #483 Florian Freistetter
    3. November 2011

    @Mandy

    Es gibt keine Maya-Prophezeiungen (und auch keine der Ägypter) zu 2012: http://www.scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2009/10/was-sagen-eigentlich-die-maya-zum-weltuntergang-2012.php
    Es gibt keinen Planet X und ein Planet hat auch keinen Schweif: http://www.scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2011/08/die-position-und-sichtbarkeit-des-planet-x-am-himmel.php
    Der Himmel lässt sich nicht vertuschen: http://www.scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2011/07/der-himmel-lasst-sich-nicht-vertuschen.php

    Glaub nicht jeden Scheiß, den du irgendwo im Fernsehen siehst! Denk lieber mal selbst ein bisschen nach: http://www.scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2011/01/wie-man-keine-angst-mehr-vor-dem-weltuntergang-2012-hat.php

  484. #484 noch'n Flo
    3. November 2011

    @ Kuchlbacher/Barton/Bullet:

    Ich würde hier sogar die Erweiterung “Form, Inhalt & Name” vorschlagen. Sorry, aber das Klischée ist einfach zu herrlich erfüllt.

  485. #485 TheBug
    3. November 2011

    Wow, manche Leute haben offensichtlich arge Probleme SF Serien und Filme von Tatsachenberichten zu unterscheiden. Antiker Waffen, my ass!

  486. #486 cimddwc
    3. November 2011

    “Many of the ideas presented in the show are not accepted by the scientific community, and have been criticized as pseudoscience and pseudohistory.” So vorsichtig drückt’s die Wikipedia aus, was von “Ancient Aliens” (vermutlich die Serie, die Mandy meint) zu halten ist.

    Ich glaub, da findet man in Ice Road Truckers noch mehr Wissenschaft…

  487. #487 Florian Freistetter
    3. November 2011

    @Noch’n’Flo: “Sorry, aber das Klischée ist einfach zu herrlich erfüllt. “

    Aufpassen mit solchen Vorurteilen und Klischees… Die sind 1) meistens dumm und 2) oft falsch. Ohne eine Unternehmensberaterin namens Mandy die sich um meinen Steuerkram kümmert, wäre ich z.B. aufgeschmissen.

  488. #488 Wurgl
    3. November 2011

    Mandy — ein Opfer des ostdeutschen Kevinismus — das nächste Klischee :-)

  489. #489 Mandy
    3. November 2011

    Dann hättet Ihr ganz eifach den Bericht auf History HD sehen sollen dann wisst Ihr das die aegypter uns warnen vor etwas was auf der Erde passieren wird! Sie sagten nicht im Jahre 2012 sondern beschrieben nur die Zeit Epoche und wir leben in dieser Zeit Epoche. Und der Planet x gibt es , sogar Bilder sind zu sehen. Aber die Nasa musste es aus staatsgründen wiederlegen das es eben den angeblicen planeten nicht gibt. Aber Ihr werdet es schon noch sehen was passieren wird. Vielleicht nicht im 2012 vielleicht auch Jahre danach.

  490. #490 Bullet
    3. November 2011

    ach … wenn man eine Fernsehsendung gesehen hat, dann weiß man, daß “die Ägypter uns warnen wollen”?
    Zeig mal die Bilder vom “Planet X”.

  491. #491 Kallewirsch
    3. November 2011

    @Mandy
    Sobald in einem Satz “die NASA”, “irgendetwas Geheimnisvolles am Himmel” und “vertuschen” auftaucht, kann man sofort mit 100% Sicherheit sagen, dass der Sprecher Unsinn von sich gibt.

    Warum eigentlich immer “die NASA”?
    Die NASA ist nicht die Instanz, die für Himmelsbeobachtung zuständig ist. Die NASA ist die amerikanische Instanz, die sich um die Belange der Raumfahrt kümmert. Und zwar um die amerikanischen. In Europa ist dafür zb die ESA zuständig. In Japan ist es die JAXA und wie die russische bzw. chinesische “NASA” heißt, wieß ich momentan nicht auswendig.
    Für astronomische Dinge, also das Beobachten der Himmels sind immer noch die Astronomen zuständig, von denen die wenigsten bei der NASA angestellt sind, sondern an Universitäten arbeiten.

    Und für den Rest. Das ist so, wie wenn du die österreichische Regierung bschuldigst, sie würde Teile der Alpen verstecken. Jeweils die Hälfte der Erde kann ohne Probleme den jeweiligen Nachthimmel beobachten. WIe willst du denn dort etwas verstecken?

    Denk doch bitte erst mal nach, ehe du jeden Unsinn glaubst, den du im Fernsehen siehst. Und nein, auch History HD ist nicht davor gefeit, blödsinnige Sendungen zu senden.

  492. #492 Bjoern
    3. November 2011

    @Mandy: ‘tschuldigung, könntest du bitte erklären, warum du die Seite http://www.21dezember2012.org/nibiru.html ernst nimmst? Da steht nur ein langer Text voll mit völlig unbelegten, sich teilweise widersprechenden und teilweise offensichtlich falschen Behauptungen (11 000 000 Kilometer von der Sonne entfernt ist nicht “außerhalb unseres Sonnensystems”…).

  493. #493 Kallewirsch
    3. November 2011

    Nexus-Magazin ist nicht wirklich eine Quelle, mit der du Beifallsstürme ernten wirst und von wem die 2012 Seite ist, lässt sich nicht feststellen. Die History Beschreibung beschreibt den Inhalt der Fernsehsendung, ist also auch keine Quelle.

  494. #494 Wurgl
    3. November 2011

    Verzeihung wenn ich nicht mehr zu dem ganzen sage als ein einfaches Das ist riesengroßer Blödsinn.

  495. #495 Florian Freistetter
    3. November 2011

    @Mandy: “Und der Planet x gibt es , sogar Bilder sind zu sehen. Aber die Nasa musste es aus staatsgründen wiederlegen das es eben den angeblicen planeten nicht gibt. “

    Genau!!! Das war im Jahr 1983, da hat die NASA den entdeckt und dann ganz schnell wieder vertuscht, nicht wahr?
    Ich hab das mal bei YouTube gesehen und wenn es bei YouTube zu sehen ist MUSS ES WAHR SEIN!! Genauso wie alles im Fernsehen WAHR sein muss!!

    Ernsthaft: Du hättest ja einfach mal probieren können, die Links anzuklicken, die ich dir beim letzten Mal als Antwort geschickt habe. Die würden dir genau erklären, warum es keinen Planet X gibt und warum du nur auf die Abzocke ein paar geldgeiler Esoterikgurus reingefallen bist. Aber ok, wenn du meinst du wüsstest schon alles, dann werde ich dich auch nicht weiter behelligen. Sicherheitshalber sag ich dir aber trotzdem nochmal wo du hinklicken kannst, falls dich der Wunsch nach vernünftigen Informationen überkommt: http://2012faq.de

  496. #496 Bjoern
    3. November 2011

    @Mandy:

    Ich habe nicht gesagt ich nehme das ernst ich schicke ienfahc links wo ihr nachlesen könnt das wars.

    Äh, und warum sollen wir das nachlesen, wenn nicht mal du es ernst nimmst…?

    Aber ich kann nicht alle links schicken warum auch immer irgendwas funktioniert nicht richtig um die nachrichten zu schicken.

    Tipp: der Spamfilter hier lässt keine Kommentare durch, in denen mehr als zwei Links stehen…

  497. #497 Barton Fink
    3. November 2011

    Sagt mal, ist heute der Tag der Bullshit-Links?

    Kevin und Tschanin auf den Spuren der “Wissenschaft”…da bekommt man ja Kopfschmerzen!

    Mandy & Sandro:
    Konzentriert euch doch mal für 30 Minuten und lest Florians Artikel bevor ihr euren Ranz hier postet und wenn die Aufmerksamkeitsspanne nicht reicht, dann nehmt euch ein paar Tage Zeit, euer Hinr wird’s euch danken!

  498. #498 klauszwingenberger
    3. November 2011

    @ Sandro:

    Link verfolgt, nach der Hälfte war es nicht mehr auszuhalten, so viel Blödsinn auf einem Haufen. Insbesondere Mr. James Mc Canney wird definitiv nicht mein Spezi werden.
    An dieser Stelle:

    2 Teleskope, die hinter die Sonne schauen können, wurden abgeschaltet, als die Sonne vor dem Sternbild Orion stand

    konnte ich nicht mehr.

  499. #499 Sandro
    3. November 2011

    WIe gesagt ich habe den Link geteilt damit ihr lesen könnt. Ich glaube so oder so nicht an so ein bullshit. Wie ich schon sagte entweder stehen wir am 21 dez noch oder nicht. Mir eigendlich wurscht.

    Und den Text habe ich gelesen.

    Und was ich bei euch Leuten hier nicht verstehe warum ihr auf allen rumhacken musst. Jeder hat seine Meinung, also lasst den Leuten Ihre meinung.

    Es gibt viele Spekulationen und was war ist oder nicht kann man nicht sage. Die Regierungen vertuschen so oder so einiges vor und, was es ist weiss man nicht.

    Und was mich stuzig macht ist warum die Russen und die Schweizer und die Norweger Bunker bauen. Die frage ist für was und macht das überhaubt einen Sinn.

  500. #500 Sandro
    3. November 2011

    @ Florian du Prustest dich hier ganz schön auf, wiso bist du dir so sicher das die dinge auf den Links die du geteilst hast der wahrheit entsprechen? Könnte ja auch eine lüge sein oder? Du glaubst ja demnach auch jeden schwachsinn wo es in Berichten gibt.

  501. #501 Florian Freistetter
    3. November 2011

    @Sandro: “Jeder hat seine Meinung, also lasst den Leuten Ihre meinung. Es gibt viele Spekulationen und was war ist oder nicht kann man nicht sage”

    Es geht hier nicht um “Meinungen”. Man kann mit ein wenig Nachdenken tatsächlich rausfinden, ob gewisse Behauptungen wahr sind oder nicht. Echt, das geht. Siehe z.B. hier: http://www.scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2011/08/die-position-und-sichtbarkeit-des-planet-x-am-himmel.php Man kann natürlich auch einfach alles blind glauben was einem so unterkommt und auf die große 2012-Abzocke reinfallen: http://www.scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2011/10/2012-wer-verdient-am-weltuntergang.php Wenn du unbedingt auf ein paar Esoterik-Gurus reinfallen willst, dann nur zu!

  502. #502 Bullet
    3. November 2011

    @Sandro:

    Jeder hat seine Meinung, also lasst den Leuten Ihre meinung.

    Wetten, daß es mich eine einzige Sekunde kostet, dein “Argument” auszuhebeln?

  503. #503 Barton Fink
    3. November 2011

    Eine eigene Meinung darfst du haben, eine eigene Realität und Fakten spielt’s aber nicht!

    Wenn du nicht nur dumm nachblöken sondern wissen willst, dann setz dich auf deinen Hintern und lies Florians Artikel, danach wirst du sehen wie dumm die Aussage “Es passiert was oder es passiert nichts” ist. Das gleich gilt für das Gebrabbel über Vertuschungen und Bunkerbauten, diese Dummheit erübrigt sich, wenn man auch nur minimal Zeit nimmt und sein Hirn einschaltet.
    Natürlich steht es dir frei, dich von Schwachfug berieseln zu lassen und im großen VT-Schlaraffenland die Aliens von den Bäumen zu pflücken, dann komm aber nicht hierher und erwarte dir Samthandschuhe, hier gibt’s dafür nur rhethorische Backpfeifen!

  504. #504 Sandro
    3. November 2011

    P.s Florian woher willst du denn wissen das die Theroei von dem Typ hier überhaubt stimmt? Kannst du es Beweisen das er richtig liegt? Er ist auch nur ein Wissenschaftler.

  505. #505 Bjoern
    3. November 2011

    @Florian: Sind “Sandro” und “Mandy” eigentlich dieselben? Dieselben “Argumente” (“ich glaube das ja selbst nicht, ich hab’s nur hier reingestellt, damit ihr’s mal lesen könnt”), dieselbe Verachtung für Rechtschreibung usw. usf.

  506. #506 Kallewirsch
    3. November 2011

    Und was ich bei euch Leuten hier nicht verstehe warum ihr auf allen rumhacken musst. Jeder hat seine Meinung, also lasst den Leuten Ihre meinung.

    Weil es hier nicht um Meinung geht, sondern darum ob jemand seine natürlichen Resourcen, sprich: sein Gehirn, gebraucht oder nicht.
    Naturwissenschaften scheren sich einen Dreck um Meinungen. Entweder die Dinge sind so oder sie sind nicht so. Entweder Dinge sind möglich oder sie sind nicht möglich. Und bei den meisten hier beschriebenen Dingen kann man definitiv, selbst wenn man selbst nur wenig von Naturwissenschaften versteht, sagen: Das ist nicht möglich. Noch nicht einmal ansatzweise.
    Das Ganze ist ein bisschen wie die Verteidigung der Hexenverbrennungen im Mittelalter, wo man sich doch nicht sicher sein kann, ob es nun Hexen gab oder nicht. Es gab keine und die Hexenverfolgungen basierten auf Aberglaube bzw. persönlichen Rachefeldzügen bzw. persönlicher Bereicherung. Jeder der meint er könne mit der Aussage “Ob es wohl Hexen gab, man weiß es nicht” Punkte sammeln, der hat ganz einfach einen an der Klatsche.

    Kommt raus aus dem Mittelalter! In unserer heutigen Zeit haben wir ein ganz gutes Verständnis darüber wie die Welt funktioniert und wie sie auf keinen Fall funktioniert. Und dieses Verständnis sagt uns: Das ist Humbug!

  507. #507 Florian Freistetter
    3. November 2011

    @Sandro: “woher willst du denn wissen das die Theroei von dem Typ hier überhaubt stimmt? Kannst du es Beweisen das er richtig liegt? Er ist auch nur ein Wissenschaftler. “

    1) Der “Typ” bin ich.
    2) Wenn du die Links gelesen hättest (den hier z.B. http://www.scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2011/08/die-position-und-sichtbarkeit-des-planet-x-am-himmel.php oder den hier http://www.scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2011/01/wie-man-keine-angst-mehr-vor-dem-weltuntergang-2012-hat.php) dann wüsstest du, dass ich darin explizit darauf hinweise, dass mir niemand glauben soll, dass man ganz für sich selbst herausfinden kann, ob die ganzen Planet-X-Theorien etc der Wahrheit entsprechen oder nicht.

    Leute wie du wollen doch immer “offen” sein, oder? Dann seis doch mal wirklich, schalt dein Hirn und denk über das Thema nach…

  508. #508 Bullet
    3. November 2011

    O je … “sandro” is ja auch so ein F&I-Nachhilfeschüler.

    @ Florian du Prustest dich hier ganz schön auf, wiso bist du dir so sicher das die dinge auf den Links die du geteilst hast der wahrheit entsprechen?

    Rate doch mal. Vielleicht weil es sehr deutlich auffallen würde, wenn dem nicht so wär? 3+3 = 6? Woher willst du wissen, daß das stimmt?

  509. #509 klauszwingenberger
    3. November 2011

    @ Sandro:

    Über mein Zitat da oben kann man definitiv NICHT unterschiedlicher Meinung sein. Denn “Hinter die Sonne” kann mehr oder weniger jedes Teleskop sehen; Teleskope in der Klasse ab, sagen wir, 2 Metern(!) Öffnung hat es mehr als zwei auf der Welt – gut und gerne 90 Stück nennt Wikipedia. Und, ja, die Sonne steht NIE vor dem Orion, ihre Bahn am Himmel verläuft nämlich weiter nördlich…

    Und damit sind wir beim Thema. Auf solchen Seiten wird den Menschen etwas mit dem Gestus der Wissenschaftlichkeit vorgegaukelt, was mit Tatsachen nichts zu tun hat und zu einem ganz falschen Blick auf die Welt führt. Mit der Handvoll Infos, die ich hier oben hingeschrieben habe, kannst Du schon erkennen, dass Du auf solchen Seiten schlicht veräppelt wirst. Kein schöner Zustand, so für dumm verkauft zu werden, finde ich.

  510. #510 Mandy
    3. November 2011

    Mensch Leute was soll das denn??? Hört doch auf zu streiten, dass ist unglaublich das solche themen immer eine Streiterei auslöst. Könnt Ihr nicht normal mit einander Diskutieren, müsst Ihr euch so dumm anmachen gegenseitig? Also das ist einfach Kindisch, sorry. Und es ist unglaublich das man seine Meinungen nicht beifügen kann ohne von anderen Leuten gleich runtergemacht zu werden. jeder hat seine eigene Meinung.

    Also ehrlich gesagt sollte dieser Beitrag von dem ersteller gelöscht werden, wenn so etwas einen deftigen Streit auslöst… -.-!

  511. #511 Bullet
    3. November 2011

    Das hätteste gern, was?

  512. #512 Florian Freistetter
    3. November 2011

    @Mandy: “Und es ist unglaublich das man seine Meinungen nicht beifügen kann ohne von anderen Leuten gleich runtergemacht zu werden.”

    Du kannst deine Meinung hier gerne sagen. Wenn du aber hier große Behauptungen über Vertuschung, Verschwörung etc aufstellst, dann musst du auch mit Kritik rechnen. Wenn du keinen Widerspruch hören willst, bist du hier falsch.

    Ach ja, entscheide dich doch bitte für einen Namen. Entweder Sandro oder Mandy…

  513. #513 Mandy
    3. November 2011

    Sandro ist mein Jüngerer Bruder.

  514. #514 Bullet
    3. November 2011

    Natürlich.

    btw: Bilder vom “Planet X”? Nur zu. Würd mich ja wirklich mal interessieren.

  515. #515 Kallewirsch
    3. November 2011

    Also das ist einfach Kindisch,

    Kindisch ist es, mit dem Fuss aufzustampfen und “Ich will aber” zu rufen.
    Wie gesagt: Es geht bei diesen Themen nicht um Meinungen sondern darum wie die Dinge sind.

  516. #516 stillerleser
    3. November 2011

    btw: Bilder vom “Planet X”? Nur zu. Würd mich ja wirklich mal interessieren.

    Da braucht man doch keine Bilder mehr Bullet, den kann man mittlerweile jeden Abend mit bloßem Auge sehen. Der helle Punkt den man am frühen Abend im Osten sieht! Der war vor nem halben Jahr nämlich noch nicht da. Im Lauf der Nacht zieht er dann nach Westen um am nächsten Abend wieder im Osten zu stehen. Ich glaube daher Planet X ist schon in eine Erdumlaufbahn eingeschwenkt. Selbst die NASA kann ihn nicht mehr vertuschen!

    P.S.: Mandy und Sandro, was sagen denn eure Eltern dazu dass ihr ohne deren Wissen Kommentare im Internet postet?

  517. #517 Richelieu
    3. November 2011

    @Sandro· 03.11.11 · 16:39 Uhr

    …Und was mich stuzig macht ist warum die Russen und die Schweizer und die Norweger Bunker bauen. Die frage ist für was und macht das überhaubt einen Sinn…

    Was die Schweizer betrifft so muss hier jeder einen Platz im Atombunker sicher haben, entweder unter Seinem Haus im Keller oder im Gemeinschaftsbunker. Das ist Gesetz aber stammt nicht von irgend einen Geheim wissen auf unserer alter 10.-CHF Banknote sondern noch vom kalten Krieg, sollte eigentlich abgeschafft werden aber “Dank” Fukushima wurde davon abgesehen… Soviel zum Mysterium Bunkerbau…
    Ich kann mich meinen Vorsprechern nur anschliessen: hört endlich auf so leichtgläubig zu sein, braucht eurer Zeug das Ihr zwischen den Ohren habt und gängig auch Gehirn genannt wird! Dann geht es gleich viel besser…

  518. #518 Wurgl
    3. November 2011

    Dieses Bunkergesetz gabs auch in Österreich. Da mussten alle Neubauten die einen Keller hatten auch einen Bunker mit Luftfilter und und und haben. Meine Eltern haben deshalb einfach auf den Keller verzichtet und sich so den Bunker eingespart.

    Ach ja: Der Hausbau war so um 1975 herum.

  519. #519 Kathi
    3. November 2011

    Was hat Stillerleser da gesehen?

  520. #520 klauszwingenberger
    3. November 2011

    @ Kathi:

    Jupiter.

    Wenn Du eine ruhige Hand hast, kannst Du mit einem guten Feldstecher sogar die 4 größten Monde sehen. Probiers mal aus.

  521. #521 Kathi
    3. November 2011

    Danke für die Antwort. mich hat nur gewundert, dass er meinte, dass der Punkt vor einem halben Jahr nicht zu sehen war.

  522. #522 klauszwingenberger
    3. November 2011

    @ Kathi:

    War er ja auch nicht. Da stand er zu nahe bei der Sonne. Und das wird er in einem weiteren halben Jahr wieder tun.

  523. #523 Bullet
    3. November 2011

    @stillerleser:

    Da braucht man doch keine Bilder mehr Bullet, den kann man mittlerweile jeden Abend mit bloßem Auge sehen. Der helle Punkt den man am frühen Abend im Osten sieht! Der war vor nem halben Jahr nämlich noch nicht da.

    Ja, das stimmt. Allerdings vor – wen wunderts – 13 Monaten. Im September 2010 war nämlich die letzte Jupiter-Opposition. Am 23. und 24. Sep. sogar in geringer Winkelentfernung vom Mond.
    Aber das ist wieder ein schöner Beleg für das Mangelgedächtnis der Schwafelfraktion.

  524. #524 Boron
    3. November 2011

    @Mandy & Sandro:
    Kindisch ist null Kritikfähigkeit! Sieht man sehr gut an euch. Schätze mal, keiner von euch beiden ist über 15 Jahre. Hier einfach irgendwas behaupten und wenn die, die wirklich Ahnung vom Thema haben sagen: “Alles Quatsch!”, sich beschweren, man werde “runtergemacht”. Das ist kein Runtermachen sondern ein “wieder runter holen” – auf den Boden der Tatsachen nämlich. Was habt ihr erwartet? Dass hier alle aus dem Häuschen sind und euch recht geben? Wie naiv seid ihr eigentlich?

    @stillerleser:

    Ich glaube daher Planet X ist schon in eine Erdumlaufbahn eingeschwenkt.

    Der war gut! Wie groß soll dieser Orbit denn sein? Angesichts der Größe, die Nibiru/PlanetX haben soll, müsste da viel mehr zu sehen sein als ein etwas kräftigerer Lichtpunkt. Außerdem, hab ich irgendwas verpasst? Seit wann postuliert die 2012 VT überhaupt das Einschwenken Nibirus/PlanetX’ in eine Erdumlaufbahn?! Könnt ihr euch vielleicht mal auf eine Konsensversion des Weltuntergangszenarions einigen? Man wird ja ganz konfus…

    @Kallewirsch:

    Und nein, auch History HD ist nicht davor gefeit, blödsinnige Sendungen zu senden.

    Nicht mal arte ist das. Vor ein paar Jahren wurde dort mal eine moderne aber völlig unkritische Doku zur “Expanding Earth” Hypothese ausgestrahlt. Keine einzige Gegenstimme kam dort zu Wort. Der Begriff “Pattentektonik” wurde nicht ein einziges Mal genannt. Jeder unbedarftere Zuschauer musste glauben, dass dort der akuelle Stand der Wisseschaft präsentiert wurde. Ich war echt schockiert damals…

  525. #525 Wolf
    3. November 2011

    @Bororn:”[…]@stillerleser:

    Ich glaube daher Planet X ist schon in eine Erdumlaufbahn eingeschwenkt.

    Der war gut! Wie groß soll dieser Orbit denn sein? Angesichts der Größe, die Nibiru/PlanetX haben soll, müsste da viel mehr zu sehen sein als ein etwas kräftigerer Lichtpunkt.[…]”

    ungefähr so? http://apod.nasa.gov/apod/image/0307/hd70642_pparc.jpg
    Das rechts am Rand wäre “IXI” 😉

    Huch!?! Das Bild scheint von der NASA zu sein! Sie haben vergessen das Beweisfoto zu entfernen! Jetzt haben wir sie bei den….äh, na gut. 😉

  526. #526 stillerleser
    3. November 2011

    Ach herrje, Leute. Das war ein reiner Ironiepost! Ich habe auf smilies verzichtet da ich dachte dass Bullet mich mittlerweile gut genug kennt um das problemlos zu erkennen. Es wäre doch völlig absurd die tägliche Bewegung eines Himmelskörpers (aufgrund Erdrotation) mit einer Umlaufbahn zu erklären. Das wäre ja tiefster Geozentrismus.
    @Kathi: Tut mir leid mit dem Scherz. Kein Planet kann einfach herangeflogen kommen und in eine Erdumlaufbahn einschwenken.

  527. #527 Wolf
    3. November 2011

    Ziehe ein “r” zurück

  528. #528 Bullet
    3. November 2011

    @stillerleser: ich weiß. Keine Sorge, ich kenn meine Pappenheimer. Allerdings fällt mir – weil du es ja explizit angesprochen hattest – immer wieder auf, daß diese Schwätzer all ihr Geschwätz sofort wieder vergessen, wenn sie den Grund dafür nicht mehr direkt vor ihren Hackfr…. äh, Gesichtern haben. Erinnerst du dich noch an diese Schreihälse, die vor ‘nem halben, dreiviertel Jahr ständig herumlamentierten, daß etwas Furchtbares geschehen sei, weil der Mond eine “liegende” Sichel zeigt? Wir werden alle *gähn* sterben. Und? Wo sind ‘se hin, die Schreier? Mond – wie immer – wieder gerade, alles tutti. “Iiiiiich? Neeeee, niiiieeemals hab ich rumgekräht *hüstel*.”

    Daher die Erwähnung von Jupiter vor einem Jahr. Warum damals keiner gejammert hat, ist mir ein Rätsel.

  529. #529 Boron
    3. November 2011

    @stillerleser
    Das war dann wohl ein klassischer Poe :-) Kannte deinen Nick halt nicht, sonst wär mir vielleicht was aufgefallen.

    Nichtsdestotrotz kann ein Objekt, welches einen Erdorbit hat, durchaus Abends im Osten aufgehen und morgens im Westen unter. Ganz ohne Geozentrismus.

  530. #530 stillerleser
    3. November 2011

    @bullet: Puhhh, so ein leichter Zweifel war bei mir dann doch kurz da dass du das missverstehen könntest. Hätte mich aber auch extrem gewundert. Der Zweifel war auch nur ganz klitzeklein ;-).
    Ja, die Mondsichelgeschichte….Und die gleichen Leute springen dann beim nächsten VT-Untergangsgeschwafel wieder auf den Zug auf. Keinerlei Selbstreflektion.
    P.S.: Vorgestern konnte ich mit meinem 12-Zöller dank der Jupiter-Opposition erstmals Ganymed als winziges Scheibchen auflösen, das war toll (habe das Teil erst seit nem halben Jahr).

  531. #531 Chris
    3. November 2011

    Hey,
    @Wolf
    Diese brisante Begebenheit wird mit der Erklärung zum Bild noch viel besser:
    http://apod.nasa.gov/apod/ap030709.html
    Nicht nur das SIE Beweisfotos im allerhinterletzten Eck des Internets verstecken, nein, SIE fälschen auch noch das echte Aussehen!

    Ernster, wenn man sich klar macht das nach 90 Jahren “Flugzeit” die ersten Funkwellen dort angekommen sind, also einer der möglichen ersten Kontakte mit Außerirdischen vor 8 Jahren stattgefunden hat und wir heute immer noch nichts davon mitbekommen haben können, weils mit konventioneller Technik zurück genauso lang braucht.

    Sich weiter ins Gedächtnis ruft das dieses Sternensystem ziemlich nah an uns dran ist, quasi wie der Nachbar die Straße runter, dann wird einem klar das unser Universum VERFLUCHT groß ist.

    Hoffentlich gibts keine interstellare RegTP, die wär sicher nicht sonderlich erfreut über die Versuche von Marconi und Popov…

    @Bullet
    Ach es regt sich auch keiner der Bunkerjungs über die Schließung der Nürnberger und der hessischen Bunker auf, das beruht wahrscheinlich auf schlechter und einseitiger Informationslage. 😉

    Wobei mir grad so einfällt, wieviel Bunker werden eigentlich weltweit geschlossen, verkauft und eingestampft weil sie überholt und marode sind? Reichen die neuen Bunker überhaupt für die gesamte (möchtegern) Elite eines Landes?

    Naja wenn der Synchstrahl doch kommt versteck ich mich in den Experimentierhütten des nächsten Synchrotrons oder generell größeren Beschleunigers, vorher wird dem Beschleuniger allerdings sicherheitshalber der Strom abgeschaltet.
    Weil, durch die Blei/Betonwände kommt nicht mehr viel Todesstrahl durch oder es ist dann auch egal.

  532. #532 stillerleser
    3. November 2011

    @boron: Naja, wenn es einen retrograden Orbit hat schon. Aber mir fällt von allen natürlichen Himmelskörpern im Sonnensytem gerade nur Triton ein welcher solch eine Umlaufbahn hat (und das ja tatsächlich deshalb weil er wahrscheinlich eingefangen wurde). Hmmm, für unseren Mond trifft das mit dem Auf-und Untergang natürlich auch zu, aber ich meinte bei meinem Ironiepost halt dass die Bewegung von Ost nach West allein von der Bahngeschwindigkeit herrührt. Naja, war ja auch nur ein kurzer Gedankengang welcher von mir schnell in die Tastatur gehauen wurde.

  533. #533 erkan
    4. November 2011

    Kann ja sein dass es Planet X nicht gibt , aber wer sagt uns den dass es am 21Dez. 2012
    nichts passiert ?
    Alles kann möglich sein !
    Wir könnten Morgen schon ein gigantisches Erdbeben haben was uns alle vernichtet .
    ALLES IST MÖGLICH !!!
    Troztdem glaube Ich weiterhin dass die Regierung irgendetwas weiß was wir nicht wissen dürfen oder sollen und ich glaube auch an den Bunkerbau ob es einen von euch passt oder nicht ! 😉
    Wissenschaftler können Morgen einen Kometen entdecken der an die Erde vorbei fliegt , dann ändert er plötzlich seine Flugbahn was dann ? und kommt mir nicht mit
    abwehr durch Raketen . Deswegen ist alles zu jeder Zeit möglich , deswegen ist es auch möglich das am 21Dez. 2012 etwas geschieht ob es jetzt Vukan ausbruch , Meteoriet , Flutwelle oder ein Erdbeben ist .
    vllt. wissen Wisenschaftler bescheid vllt. auch nicht . Vllt. gibt es die Bunker , vkkt. auch nicht !!!!! Man sollte aber nichts ausschließen .

  534. #534 Boron
    4. November 2011

    Ja, unsere Regierung weiß definitiv Dinge, von denen die Bevölkerung nichts weiß. Aber nichts davon hat mit Planet X oder Nibiru oder dem 21.12.2012 zu tun. Warum nicht? Weil niemand weiß, was an diesem Tag genau passieren wird. Sicher ist aber: Es wird keine kosmische Katastrophe eintreten und die Welt wird nicht untergehen.

    “Gigantische” Erdbeben globalen Ausmaßes passieren nicht so ohne weiteres. Erdbeben sind IMMER lokal begrenzte Phänomene (die Ausnahme wäre tatsächlich ein großes kosmisches Objekt in Erdnähe, welches enorme Gezeitenkräfte auf die Erde ausübte, aber ein solches Objekt existiert nicht und ist auch nicht in Aussicht).
    Kometen ändern auch nicht einfach so ohne weiteres ihre Flugbahn.

    Nein, ausschließen sollte man nichts. Aber es gibt Dinge, die wahrscheinlich sind, und Dinge, die unwahrscheinlich sind. Und man sollte sich auf keinen Fall verrückt machen mit Gedanken an Dinge die äußerst unwahrscheinlich sind oder für die schlicht jeder objektive Nachweis fehlt (sprich: Hirngespinste). Also mach dich locker und kümmer dich um wirklich wichtige Dinge.

  535. #535 Kallewirsch
    4. November 2011

    @erkan

    Im Prinzip ist es natürlich möglich, dass morgen ein schweres Erdbeben die Erde erschüttert.

    Dass morgen ein Komet entdeckt wird, von dem sich herausstellt, dass er die Erde treffen wird, ist ebenfalls möglich. (Dass er seine Bahn einfach so ändert, ist hingegen nicht möglich).

    Aber: Was hat das alles mit dem 21. Dez 2012 zu tun? All das ist auch am 20 Dez. möglich oder am 23. Dez oder an jedem anderen beliebigen Tag. Genauso wie es an jedem anderen Tag vor unserer Zeit möglich gewesen wäre.

    So what?
    Kein Mensch behauptet, dass die Erde eine Insel der Seligen ist, auf dem nur Friede, Freude Eierkuchen herrscht. Diese Erde ist ein gefährliches Pflaster. Im Prinzip ist es auch möglich, dass du morgen an einem Stromschlag stirbst oder einen Autounfall hast. Ich wünsch dir das natürlich nicht, aber möglich ist es.
    Lebe dein Leben und lass dich nicht von sog. Vorhersagen von Verrückten irre machen.

  536. #536 Kuchlbacher Rudolf
    4. November 2011

    @erkan

    Bei all dem was innerhalb einer beliebig wählbaren Zeitspanne von 365 Tagen oder meinetwegen 24 Stunden alles passieren kann – Das:

    Wissenschaftler können Morgen einen Kometen entdecken der an die Erde vorbei fliegt , dann ändert er plötzlich seine Flugbahn was dann ?

    wird mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit nicht passieren!
    Himmelskörper ändern nicht einfach mal so ihre Richtung.

    Erdbeben, Überschwemmungen, Dürrekatastrophen, Vulkanausbrüche, etc. – man kann fast mit Sicherheit behaupten, dass irgendwas davon auch im nächsten Jahr passieren wird – so wie übrigens in jedem anderen Jahr auch! Ist dann 2012 was besonderes?

  537. #537 Pulpo
    5. November 2011

    Zum ersten ist es -bei aller Skepsis- immer möglich, dass ein bislang nicht entdeckter, bzw. versteckter Meteorit 2012 die Erde trifft. Zum Teil liegt die Vorwarnzeit sogar nur bei 2 Monaten!!! Alle Teleskope der Welt beobachten nur ca. 4% des Weltalls. Da kann mal was übersehen werden….. Und:

    Was bei allen Dementi gerne vergessen wird, ist auch die folgenschwere, mögliche Kollision eines Komet mit einem Nachbarplaneten der Erde etc., was man bislang für eher ungefährlich hält.

    Doch ein dadurch ausgelöster Gesteinsbrocken aus dem getroffenen Planeten, könnte groß genug sein, um alles auf dieser Welt (Meteorit) auszulöschen, wenn dieser dann die Erde “überraschend” bedroht.

    Geheimhaltung der strengsten Art wäre übrigens logisch und nachvollziehbar, denn wenn jeder wüsste, das in einem Jahr womöglich der wirkliche Untergang droht, selbst wenn nicht zu 100% Sicher, dann gäbe es ein Panik & Chaos und jegliche Baumaßnahmen, Schutzräume und die öffentliche Ordnung wäre dahin,
    (Auch der Svalbard Global Seed Vault muss nicht dass darstellen, was er vorgibt zu sein, denn ich kann mir nicht vorstellen, dass man Arbeitern/Bevölkerung dort die Wahrheit erzählt.)

    Man muss immer bedenken: Wenn die arbeitende Bevölkerung wüsste, dass sie dort etwas erbauen muss, was einer kleinen, elitären Gruppe das Überleben sichern soll, während man als „Arbeiter“ selbst keine Chance hat, dann wäre die Bereitschaft für solche Arbeiten mit absoluter Sicherheit NICHT VORHANDEN……

    Zum zweiten:

    Ich bin bestimmt kein Verschwörungsfanatiker (sondern Geologiestudent), aber diesen Sommer (2011) habe ich etwas erlebt, was mich veranlasst hat, diverse Internetrecherche anzustellen. Und 2 Dinge machen mir nun doch etwas Sorgen, seit ich diverses darüber gelesen habe (und letzteres ist der eigentliche Grund für meine Recherchen):

    In diesem Sommer haben ich mit einigen Freunden eine Trekkingtour durch Norwegen, von Nord nach Süd, gemacht! 26 Tage durch viel Wildnis und Natur, mit allem was man braucht im Rucksack, und dem Ziel, der Natur und Mineralogie Norwegens näher zu kommen! Im Juni (2.Woche) hatten wir unser Zelt in einem Gebiet Namens „Mobekken“ aufgeschlagen, In der Nähe gab es reichlich Bäche, Seen und dichteste Natur.

    Allerdings kam es uns recht seltsam vor, dass in der Nacht häufig Geräusche von Lastwagen oder eben „schweren Maschinen“ zu hören war.

    Der Versuch, dieser Sache auf den Grund zu gehen, endete an einem etwas 2,5 m hohen Stahlzaun mit aufgesetzten spanischen Reiter. Alle 10-15 Meter war ein Bildhinweis am Zaun (Razor-Wire, wir haben vorsichtshalber nicht auf den Wahrheitsgehalt getestet) Ziemlich ungewöhnlich, für so eine Gegend. Hinter dem Zaun konnten wir in einiger Entfernung eine langezogene Straße erkennen, die hell, mit in einem bläulichen Licht schimmernden Lampen, erleuchtet war und scheinbar im Erdboden versank, wo eine Art Atommeiler zu erkennen war. (Dies hatten wir dann zunächst auch angenommen, das bläuliche Licht hielten wir für eine Art Sparlampe) Im dem Bereich, wo die Fahrzeuge scheinbar in dem „Atom-Betonbau“ verschwanden, konnten wir mit dem Fernglas ein hohes Tor erkennen, wo jedesmal sowas wie ein rotes Warnlicht blinkte, wenn das Tor offen war.

    Wir haben uns das eine ganze Weile angesehen, aber nach einiger Zeit erkannten wir in dem potentiellen Sparlampenlich zwei bewaffnete Wachleute mit mehreren großen Hunden, die scheinbar Richtung Zaun zu einer Runde losgingen. Von da ab haben wir uns dann schleunigst zurückgezogen und sind am nächsten morgen weitergewandert.

    Die Internetrecherche im Nachhinein kam zustande, nachdem wir daheim unsere Erlebnisse und die leider sehr schlechten Bilder (da konnte man sich dann über die fehlende Nachtlichtfunktion der Kamera ärgern) diskutierten, und dann festgestellt haben, das es dort kein Atomkraftwerk geben dürfte. Vielleicht ist es ja eine Art Endlagerstätte, aber mittlerweile denken wir etwas anderes……………..

  538. #538 Boron
    5. November 2011

    Ja, dass so ein Projektil irgendwann mal einschlägt, ist möglich. Warum aber ausgerechnet 2012?

    Und was immer ihr dort für eine Anlage gesehen habt, warum sollte sie mit einem solchen Ereignis in Zusammenhang stehen? Das kann alles mögliche gewesen sein (eine ganz gewöhniche Militärbasis z.B.). Kann es sein, dass du dich von der allgemeinen 2012-Hysterie mitreißen lässt und Dinge in Zusammenhang bringst, die nichts miteinander zu tun haben?

    Übrigens… Man kann sowohl Geologiestudent als auch Verschwörungsfanatiker sein. Ich bin ausschließlich letzterers 😉

  539. #539 Barton Fink
    5. November 2011

    Letzteres?

  540. #540 Wurgl
    5. November 2011

    @Pulpo

    Du bist alles, aber sicher kein denkender Geologiestudent.

    Zum Teil liegt die Vorwarnzeit sogar nur bei 2 Monaten!!!

    Quelle? Warum 2 Monate und nicht 2 Wochen oder 2 Jahre? Wie kommst du auf diese Zahl?

    Alle Teleskope der Welt beobachten nur ca. 4% des Weltalls.

    Quelle? Warum 4% und nicht 3,14% oder 2,72%? Wie kommst du auf diese Zahl?

    …die folgenschwere, mögliche Kollision eines Komet mit einem Nachbarplaneten der Erde…

    Ja, der schlägt dort ein. Na und? Glaubst du allem Ernstes, dass bei so einem Einschlag von Venus oder Mars (die beiden Nachbarplaneten) so ein Steinklumpen von 50 oder mehr Metern Größe ganz einfach wie ein Gummiball abprallt? Wie soll das gehen? Woher hast du das? Hast du da eine Quelle?

    Und dann deine Geheimhaltung. Mann, mann, mann! Unsere Regierungen sind ja alles Lügner und Geheimhalter, ja sicher! Ganz sicher. *seufz* Gegen sowas gibt es sicher etwas von Ratiopharm.

    Das lustigste ist aber deine Geschichte mit „Mobekken“. Was habe ich gelacht! Schnurzelchen du hast recherchiert und bist nicht in der Lage genaue Koordinaten dieses Zaunes anzugeben? Statt dessen schwafelst du hier toll rum und sagst gar nix. Komm, lass die Hosen runter und erzähle Fakten. Bei so halbgaren Geschichten hört dir ja nicht mal deine Großmutter zu. Denke einfach weiterhin etwas anderes, ich denke auch etwas anderes (aber über dein Geschwafel).

  541. #541 Florian Freistetter
    5. November 2011

    @pulpo: “Geheimhaltung der strengsten Art wäre übrigens logisch und nachvollziehbar, denn wenn jeder wüsste, das in einem Jahr womöglich der wirkliche Untergang droht, selbst wenn nicht zu 100% Sicher, dann gäbe es ein Panik & Chaos und jegliche Baumaßnahmen”

    Nur klappt das mit der Vertuschung von Asteroiden halt nur in Hollywoodfilmen aber nicht der Realität: http://www.scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2008/04/zustandigkeiten-wer-macht-was-wenn-der-asteroid-kommt.php

  542. #542 Florian Freistetter
    5. November 2011

    @pulpo: “Geheimhaltung der strengsten Art wäre übrigens logisch und nachvollziehbar, denn wenn jeder wüsste, das in einem Jahr womöglich der wirkliche Untergang droht, selbst wenn nicht zu 100% Sicher, dann gäbe es ein Panik & Chaos und jegliche Baumaßnahmen”

    Nur klappt das mit der Vertuschung von Asteroiden halt nur in Hollywoodfilmen aber nicht der Realität: http://www.scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2008/04/zustandigkeiten-wer-macht-was-wenn-der-asteroid-kommt.php

  543. #543 Wolf
    5. November 2011

    @John:”[…]Ich bin bestimmt kein Verschwörungsfanatiker (sondern Geologiestudent), aber[…]”

    Mööööp!

    Dazu ist der Versuch eine VT aufzubauen zu gut.

    Vermeintlich gebildet (Geologiestudent),
    “Atommeiler” (was wo “Atom” drin vorkommt MUSS pöse sein!!eins!elf!!),
    in der “Wildnis” (Ui! WILDNIS!! Ist für “Geologiestudenten” bestimmt schwer zu ertragen!),
    “blaues Leuchten” (erinnert mich an Rambo: “Was ist das?” “Blaues Licht.” “Und was macht es?” “Es leuchtet blau!”),
    “Rote (!!eins!!!elf!!) Warnlampen”; (also wenn die Warnlampen schon ROT sind, dann ist eh alles verloren),
    ungewöhnliche Geräusche in der Nacht (schon mal nen Hirsch direkt vorm Zelt röhren gehört? Das hört sich als ob ne Horde Aliens in Angriffslaune ist),

    “Razor-Wire” “[…]wir haben vorsichtshalber nicht auf den Wahrheitsgehalt getestet[…]” Ääääh, wieso nicht? http://sahayogsteel.com/Razor%20Wine.htm Gut, wird auch als NATO-Draht bezeichnet, NATO=PÖSE!, ist aber per se erst mal kein “elektrischer Zaun”,

    “[….]zwei bewaffnete Wachleute mit mehreren großen Hunden, die scheinbar Richtung Zaun zu einer Runde losgingen[…]” Jupp, die dürfen auch nicht fehlen! Keine gute VT ohne nicht mindestens zwei bewaffnete mit großen Hunden,(Welche Rasse? Dackel oder Foxterrier?),

    “[…]Von da ab haben wir uns dann schleunigst zurückgezogen und sind am nächsten morgen weitergewandert[…]”, ahh ja. keine “studentische Neugier” gezeigt und den hochgeheimen Alienatommeiler mal AM TAG besucht? Oder wars doch nur Feigheit vor dem Feind? (Wir haben übrigens damals den Förster gefragt, was das für Geräusche waren; ich stehe aber zu, dass in Norwegens Wäldern Förster eher Mangelware sind),

    “[…]nachdem wir daheim unsere Erlebnisse und die leider sehr schlechten Bilder (da konnte man sich dann über die fehlende Nachtlichtfunktion der Kamera ärgern) diskutierten[…]” Supi! Was völlig ungewöhnliches entdeckt und erst mal schön weiter 1,5 Wochen relaxt Urlaub gemacht und erst zu Hause die Bilder gecheckt, und dann war NATÜRLICH die Technik Schuld, dass die Bilder nix geworden sind. Fotografiert ihr etwa noch mit Film? Ey, es gibt Digitalkameras. Da kann man sich die Bilder sofort ansehen und entscheiden ob es was geworden ist oder nicht,

    “[…]mittlerweile denken wir etwas anderes…………….. […]” Ah. Was denn? Dass ihr den selbstgebrannten norwegischen Fusel besser nicht getrunken hättet? Dass Pilze zwar essbar sein können und dennoch komische Auswirkungen haben? Das zu viel Sonne auf Schädel nicht gut ist? Das man zwar nahezu alle Kräuter rauchen kann, aber nicht zwingend rauchen sollte?
    WAS denkt ihr denn? (sofern ihr überhaupt selbständig denkt)

    @Boron: Wie, nur VTler?

  544. #544 Wolf
    5. November 2011

    Uuups!

    Sorry! Der Post war @pulpo

    Kommt rein, hinterlässt diffuse Tintenwolke und ist verschwunden…..

  545. #545 Wolf
    5. November 2011

    Noch mal sorry:

    Ich habe nichts gegen Geologiestudenten 😉

  546. #546 Chris
    5. November 2011

    Morgen,
    @Pulpo
    Wie kommst du darauf das eine umzäunte und bewachte Anlage irgendwas mit Atomtechnik oder Regierung zu tun haben muss?
    Das kann erstmal alles mögliche gewesen sein, von Bergbau über Sand/Kiesgrube oder einer Müllhalde. Die Beschreibung erinnert mich an meinen Holzhändler, der hat auch alles mit Nato Draht eingezäunt.

    Habt ihr am nächsten Tag mal nachgeguckt was es ist? Tagsüber sieht man ja meistens mehr. 😉

  547. #547 Richelieu
    5. November 2011

    Der Post von pulpo ist ja wirklich gut! *ggggg* Fehlt eigentlich nur noch das auf google maps die Zone unscharf/nur grün ist oder, ach ja! Ein grosses rotes X zeigt und das seit dem er von schwarzen Geländewagen mit dunklen Scheiben verfolgt wird :-D…

    @pulpo: zu viel Akte X gesehen? Weisst Du das ist keine Doku sondern eine Fiktion und nein wenn Du jetzt nichts mehr von Dir hören lässt ist das kein Beweis das SIE dich zum schweigen gebracht haben…

  548. #548 Slammer
    5. November 2011

    Was ich auch immer interessant finde: die Bunker sind grundsätzlich immer für irgendwelche “Eliten” vorgesehen. Wie soll das in der Praxis funktionieren? Wenn man einen Haufen Politiker, Bilderberger und Industriemagnaten in einen Bunker sperrt, sind die doch eher tot als der Rest der Menschheit draußen – weil sie ohne Unterstützung durch jede Menge “Normalsterbliche” nicht mal in der Lage sein dürften, eine Konservenbüchse zu öffnen. Vom Wiederaufbau der Zivilisation ganz zu schweigen. Sprich, das wären keine Bunker, sondern nur bissel aufwändiger gestaltete Grabmale.

    Bzw in Kurzform: Kann sich irgend jemand vorstellen, daß die typische Elite auf sich allein gestellt mehr als ein paar Tage überlebensfähig wäre?

  549. #549 Wurgl
    5. November 2011

    Du fragst dich ernsthaft ob Paris Hilton ohne Friseur überleben könnte?

  550. #550 HaDi
    5. November 2011

    In diesem Sommer haben ich mit einigen Freunden eine Trekkingtour durch Norwegen, von Nord nach Süd, gemacht! (…) Allerdings kam es uns recht seltsam vor, dass in der Nacht häufig Geräusche von Lastwagen oder eben „schweren Maschinen“ zu hören war. Der Versuch, dieser Sache auf den Grund zu gehen, endete an einem etwas 2,5 m hohen Stahlzaun mit aufgesetzten spanischen Reiter. Alle 10-15 Meter war ein Bildhinweis am Zaun (Razor-Wire, wir haben vorsichtshalber nicht auf den Wahrheitsgehalt getestet) Ziemlich ungewöhnlich, für so eine Gegend

    Oh, in Norwegen gibt es abgesperrte Bereiche mit LKW-Verkehr oder sogar für das – Oh Himmel hilf – Militär – Sowas gibt es natürlich sonst nirgends. Ein untrügliches Zeichen – SIE wissen etwas, das sie uns verheimlichen und 2012 geht die Welt unter!!!1elf

  551. #551 Popeye
    5. November 2011

    Ach Slammer, Du schaust zu wenig Science Fict…ähem Doku-Filme.
    Neben einigen Handlangern in den Bunkern werden die überlebenden und natürlich irgendwie mutierten Menschen als Sklaven dienen!

  552. #552 Richelieu
    5. November 2011

    @HaDi:
    Genau, erinnert mich als ich mal in der Bretagne die Rade de Brest nach Sonnenuntergang so Meer nahe wie möglich (ohne auf die Karte zu schauen). Plötzlich stand ich auch auf einen hell erleuchteten Platz gegenüber des Eingangs der Île Longue wo mich ein Bewaffneter Soldat höflich Gefragt hat ob ich verloren sei und ob er mir helfen könnte… Ist ja bekannt bewaffnete Wachen lochen einen sofort ein, wenn sie nicht ohne Vorwarnung schiessen (jedenfalls in Europa), da muss man schnell weg rennen um auf jeden Fall nicht negativ aufzufallen… *gggg*

  553. #553 Alderamin
    5. November 2011

    @Slammer

    Was ich auch immer interessant finde: die Bunker sind grundsätzlich immer für irgendwelche “Eliten” vorgesehen. Wie soll das in der Praxis funktionieren? Wenn man einen Haufen Politiker, Bilderberger und Industriemagnaten in einen Bunker sperrt, sind die doch eher tot als der Rest der Menschheit draußen – weil sie ohne Unterstützung durch jede Menge “Normalsterbliche” nicht mal in der Lage sein dürften, eine Konservenbüchse zu öffnen.

    Natürlich gab’s solche Bunker im kalten Krieg. Gibt’s sicherlich auch heute noch in anderen Ländern.

    @alle: Ich find’s schade, dass Leute, die mit ihren Fragen hierher kommen, gleich in eine Schublade (VT) geschmissen werden und dann nur noch gegen die Schublade argumentiert wird. Pulpo hat irgendwas gesehen, das ihm auffällig vorkam. Nach aller Wahrscheinlichkeit wird das eine Militär oder Industrie-Anlage gewesen sein (Atommüll-Endlager werden ja auch gut bewacht), das kann man ihm auch sachlich sagen, ohne ihn ins Lächerliche zu ziehen. Kein Wunder, dass er dann weggeht und nicht wiederkommt.

  554. #554 Wolf
    5. November 2011

    @Alderamin:
    Sehe ich nicht so.
    Pulpo hat geschrieben:”[…]Vielleicht ist es ja eine Art Endlagerstätte, aber mittlerweile denken wir etwas anderes…………….. […]” VTler Geschwurbel.
    Keine Frage nach dem Motto “kann sich jemand von euch vorstellen was das war?”.

  555. #555 Richelieu
    5. November 2011

    @Alderamin:
    Ich gebe gern zu das wir ziemlich rau mit pulpo umgegangen sind, aber er gibt vor Geologiestudent zu sein, ich mag mich ja täuschen aber bei mir setzt das voraus das er halbwegs argumentieren kann und daher auch einschätzen was bei einer solchen Berichterstattung Relevant ist. Er gibt uns reichlich irrelevante bis wenig relevante Details wie viele Seen, Bäche, wilde Natur, blaues Licht, rotes Blinklicht (findet sich wohl in jeder Anlage wo es schwere mobile Teile gibt) usw. aber versäumt es uns eine genauere Angabe wo das war anzugeben, (fast) jedes Telephon gibt einem heute diese Information und sonst hat er wohl Karten dabei gehabt. Noch anzumerken das es 2 Mobekken in Norwegen gibt: das südliche scheint eine 2 Häuser Ortschaft zu sein die aber von recht viel Zivilisation umgeben ist, da vermute ich das es wohl das nördliche sein soll obwohl sooo am A. der Welt scheint es auch nicht, zumindest aus der sicht von Google Earth… Also wirklich ein ein ziemlich unbrauchbarer Bericht um irgend etwas nach zu forschen.

    Wenn er nicht behaupten würde ein Naturwissenschaftsstudent zu sein, könnte ich das auf eine Gewisse Unbeholfenheit setzten aber so Fällt es mir einfach schwer im die nicht als VTler anzusehen, vor allen nachdem was gestern hier los war.

    Aber ich überdenke gerne meine Position Falls was handfesteres kommen sollte…

  556. #556 Alderamin
    5. November 2011

    @Wolf

    Und selbst wenn’s zum Teil wie VT-Geschwurbel geschrieben ist: immerhin beschreibt er eine Beobachtung und fragt hier nach. Andere kamen hier nur mit Beschimpfungen an, und ich bewundere, wie souverän Florian slebst bei denen mit spitzen Kommentaren dagegengehalten hat, ohne in irgendeiner Form beleidigend oder herabwertend zu werden.

    Man muss auch mal die Sicht von Laien annehmen; ich weiß nicht, was Eure Eltern für eine Bildung genossen haben, bei meinem Vater war es eine normale Volksschulbildung, er musste im und nach dem Krieg 4 Geschwister mit aufziehen, da war ein Gymnasium nicht drin. Der ist trotzdem sehr intelligent, aber ich rauf mir bei manchen Fragen zur Elektrizität etc. auch manchmal die Haare, und ich stelle mir manchmal vor, was für Fragen der hier stellen würde. Man sollte auf keinen Fall in solchen Diskussionen den anderen wegen seines Unwissens herabwürdigen. Das kommt sehr arrogant und verletzend rüber. Wenn einer nach längerer Diskussion partout nicht verstehen will oder ausfallend wird, kann man immer noch eine schärfere Tonart anschlagen.

  557. #557 noch'n Flo
    5. November 2011

    @ Alderamin:

    Nee nee, Pulpo hat im ersten Teil seines Kommentars schon sehr deutlich klargemacht, aus welcher Ecke er kommt (Regierungen vertuschen etwas, das gemeine Volk muss Schutzanlagen für die Eliten bauen). Ich fand die Reaktionen hier eher noch zurückhaltend.

  558. #558 Wurgl
    5. November 2011

    @Alderamin

    Sorry, aber das war nur Geschwurbel mit einem Überguss aus Gerüchten. Es gibt nur ein einziges Faktum in dem Beitrag: “Im Sommer mit Freunden 26 Tage in Norwegen auf Trekkingtour” und das ist nicht überprüfbar, wenn auch glaubwürdig.

  559. #559 s.s.t.
    5. November 2011

    @Alderamin

    Nun, ich nenn es mal extra provokant so: eine allgemeine Überheblichkeit ist hier nicht von der Hand zu weisen. Jemand schlägt mit einem tatsächlichen oder eingebildetem (die Grenzen sind fließend) Erlebnis hier auf. Im Gegensatz zu @FF mit seiner Engelsgeduld, ist der Troll-Schrei in allen Varianten eine sehr häufige Reaktion darauf.

    Sehr gut kann man das bei religiösen (und verwandten) Themen beobachten, bei denen nicht wenige der ach so nüchteren ‘Wissenschaftler’ hier gerne ihre Hosen fallen lassen.

    (Dass ich mit VTs nichts am Hut habe, selbst wissenschaftlich arbeite und alles andere als fehlerfrei bin, sollte aus meinen Posts hervorgehen.)

    Zum Thema: Was sagt eigentlich GoogleMaps -Earth dazu?

  560. #560 Pulpo (Erik Andre W.)
    5. November 2011

    Ich habe mich etwas vage ausgedrückt, zugegeben, aber da wir selber nichts Konkretes mehr sagen können, sollte da etwas Verständnis vorhanden sein. Wir sind ja keine Alienjäger!!!

    Wir haben uns dort “VOR ORT”, – keine weiteren Gedanken gemacht, hatten nur das Gefühl, dort eher auf Ärger zu stoßen, wenn man merkt, das wir in der Nähe einer potentiell militärischen Einrichtung Zelten! Und niemand von uns konnte Norwegisch, das wäre dann eher erschwerend für uns gewesen. Es gab wichtigeres zu tun, als uns womöglich Stundenlang mit irgendwelchen Dolmetschern zu Beschäftigen.

    Uns kam das ganze zwar etwas seltsam vor, aber ERST IM NACHHINEIN, nachdem wir auf der Suche nach möglichen “Ursachen” diese Einrichtung, im Internet auf den Brief eines angeblichen, norwegischen Politikers und auf diesen Blog gestoßen sind! Keinem von euch wäre es anders ergangen.

    Dazu ein paar Kommentare:

    • Zitat: Atommeiler” (was wo “Atom” drin vorkommt MUSS pöse sein!!eins!elf!!),
    in der “Wildnis” (Ui! WILDNIS!! Ist für “Geologiestudenten” bestimmt schwer zu ertragen!), “blaues Leuchten” (erinnert mich an Rambo: “Was ist das?” “Blaues Licht.” “Und was macht es?” “Es leuchtet blau!”), “Rote (!!eins!!!elf!!) Warnlampen”; (also wenn die Warnlampen schon ROT sind, dann ist eh alles verloren), ungewöhnliche Geräusche in der Nacht (schon mal nen Hirsch direkt vorm Zelt röhren gehört? Das hört sich als ob ne Horde Aliens in Angriffslaune ist) >>> Nun Gut, WILDNIS bedeutet im Allgemeinen, UNBERÜHRTE NATUR. Und in dieser ist es eher selten 😉 dass man, ausser Elchröhren und Wolfsgeheul usw., Geräusche wie LKW hört, und im Umkreis von vielen Kilometern plötzlich eine diffus beleuchtete Straße auftaucht…. oder was?

    • Zitat: „mit großen Hunden,(Welche Rasse? Dackel oder Foxterrier?“ >>> GROßE Hunde eben, aber wenn du einen Foxterrier für groß hälts, dann weiß ich, wer von uns die falschen Pilze gegessen hat…. (In der Dunkelheit kann man auf die Entfernung einen großen, schwarzen Jagdhund kaum von einem Schäferhund oder einem Rottweiler unterscheiden!!!)

    • >>> Bergbau, Sand/Kiesgrube oder eine Müllhalde etc. werden nicht SO bewacht, …

    • Zitat: “studentische Neugier” und den hochgeheimen Alienatommeiler mal AM TAG besucht?“ >>> NEIN, wir hatten 850 km in 26 Tagen zu bewältigen und das ganze noch mit reichlich Fachkram zu spicken, da haben wir uns lieber in das nächste, von uns gewählte Gebiet aufgemacht!

    • Zitat: „Was völlig ungewöhnliches entdeckt und erst mal schön weiter 1,5 Wochen relaxt Urlaub gemacht und erst zu Hause die Bilder gecheckt, und dann war NATÜRLICH die Technik Schuld“ >>>> NEIN, nicht die Technik! Es gab etwa 50 Speicherkarten mit Bildern drauf, die nach unserer Reise ausgewertet werden wollten. Während der Trekking-Reise ist nur ein Idiot so dämlich, die erforderliche Technik für solche Checks als zusätzliches Gewicht in seinen Rucksack zu packen….

    • >>> keiner von uns hatte Zeit, sich auf der Tour mit „selbstgebrannten norwegischen Fusel“ oder diffusen, brennbaren Kräutern zu beschäftigen! Das überlassen wir gerne den Langzeitstudenten, die mit ihrer Zeit nichts anzufangen wissen und von Papas Geld leben…..

    Im Vorfeld hat noch niemand von uns daran gedacht, dass die ganze Sache ein Grund sein könnte, gute Nachtaufnahmen zu machen (Wofür auch, bei geologischen Untersuchungen ist das kaum Notwendig…) . Auch Ortsnamen waren, bzw. sind nicht von Interesse, da auf einer „Landkarte“ ausschließlich Koordinaten wichtig sind, im Zuge dieser vorbereitenden „Forschung“. Ich werde das hier nicht vertiefen!

    Unsere Kameras beschränkten sich also -schon aufgrund des niedrigen Transportgewichts während der Trekkingtour- auf kleine, kompakte Digicams mit besonderem Augenmerk auf Nahaufnahmefunktion …

    Ich selber würde ggfls., wenn es anders wäre, genauso skeptisch reagieren, wie einige hier. Allerdings kann ich in der Tat gut auf Beleidigungen verzichten. Denn dies ist wohl eher KEIN Geologie-Forum und ich denke auch, dass niemand unsere Tour und die Beweggründe bezüglich des Studiums nachvollziehen kann oder will! Falls doch: Es handelte sich um die Vorbereitung auf eine Einführungsdissertation, deren Einzelheiten hier NICHTS zu suchen haben!!!

    Aber soviel: Gestartet sind wir, nach Anreise mit Flug und Bus, im Sjunkhatten Nationalpark. Dann ging es etwa 850 Km Ri. Süden, ab und an mit dem Bus, meistens aber per Pedes durch die Wildnis, bis nach Trondheim. (WICHTIG: häufig der Gegend folgend, die von vielen Tieren auffallend gemieden wird, denn das muß einen Grund haben! zB Bewuchs, Schichtlagen von Gesteinsformationen der norwegischen Landschaft, der Nachweis von vulkanischer Landbeschaffenheit, die Gefahr der gasbedingeten Küstenbrüche, mögliche Oberflächenhinweise auf unterirdische Methanvorkommen usw.)

    Vor der Tour mit 5 Personen und 5 Rucksäcken, am Abreisetag mit 4 Leuten (einer viel wegen Knöchelverletzung in der 2. Woche aus) und trotzdem! 5 Rucksäcken und sonstigem Gepäck. Mit Rucksack No. 5 hatten wir am Abflughafen dann noch unsere lieben Probleme, da dieser mit Notizen und diversen Proben gefüllt war, die wir erst auf Nachweis unserer studentischen Bewegründe und der vorgeschriebenen „Luftdichten“ Verpackung, in einem gesonderten Behälter, mitnehmen durften!!! Wir hatten also 100% andere Probleme, als uns mit irgendwelchen, von euch so genannten VT, zu beschäftigen!!!

    Für Leute, die damit etwas richtiges anfangen können und nicht nur dazu in der Lage sind Google-Earth zu bedienen: Laut den Notizen von unseren leichten “Billiggeräten” war der Standort unseres Zeltes an dem Tag, diesen Koordinaten zuzuteilen:
    +65° 49′ 37.47″, +13° 22′ 49.43

    Alle anderen Koordinaten gehen (verständlicherweise) niemanden etwas an!
    Aber wer Interesse hat: Im nächsten Juni geht’s nach Island, wir brauchen noch Sponsoren…!

    Und bezüglich der anderen Fragen und Vorwürfe:

    Alle Informationen lassen sich auf renomierten Seiten diverser Stellen, zum Sonnensystem & fachbezogener Astronomie, nachvollziehen.
    Ich werde hier keine Links dafür liefern, die Besserwisser dürfen gerne selbst dazulernen und recherchieren.
    (Aber GUT Recherchieren ist durchaus nicht ganz einfach, für manche Menschen!)

    Denn, so dermaßen Naive – Guttenbergfans, die Aussagen:
    ZITAT: „Gegen sowas gibt es sicher etwas von Ratiopharm.“
    >>>…. und die -ihnen unbekannte- Menschen als „Schnurzelchen“ bezeichnen, die sollten erstmal Benimm lernen und sich darüber klar werden, wie wenig sie eigentlich Wissen.

    Das wars von mir! Bei der hier aufkommenden Freundlichkeit gehe ich doch lieber in ein VT-FORUM….. Die sind zwar seltsam, aber freundlich!

  561. #561 rolak
    5. November 2011

    Mensch Pulpo, pamp nicht herum: Daß ihr da vor Eingang des Skigeländes die Außersaison-Wartungsarbeiten beobachtet habt ist Dir noch nicht in den Sinn gekommen? Und Du wunderst Dich tatsächlich über die Reaktion hier?

  562. #562 Chris
    5. November 2011

    Hey,

    Bergbau, Sand/Kiesgrube oder eine Müllhalde etc. werden nicht SO bewacht, …

    Wie, einige Jungs mit Schäferhund und zu zweit unterwegs? Das ist eigentlich keine harte Bewachung, so gehen hier die Typen auf manchen Baustellen rum und bei meinem Holzhändler auch, allerdings nicht die ganze Nacht.
    Vor allem hast du ja keinen Schimmer um was es ging oder wie oft dort schon eingebrochen wurde.

    Zitat: “studentische Neugier” und den hochgeheimen Alienatommeiler mal AM TAG besucht?“ >>> NEIN, wir hatten 850 km in 26 Tagen zu bewältigen und das ganze noch mit reichlich Fachkram zu spicken, da haben wir uns lieber in das nächste, von uns gewählte Gebiet aufgemacht!

    Ich weiß gar nicht was du willst, ihr habt nachts irgendetwas gesehen, keine Anhaltspunkte und habt es auch nicht überprüft aber es war von der Regierung oder irgendwas mit Atomtechnik und es muss so sein weil ein angeblicher norwegischer Politiker Dummfug zum seed vault in Svalbard schwätzt.

    Das ist ja schon ziemlich dünne, kommt dir dein Schluss da nicht etwas weit hergeholt vor?

    Außerdem habe ich nichts vom hochgeheimen Alienreaktor geschrieben, aber das hat Potential. 😉

  563. #563 Roland
    5. November 2011

    Alle Informationen lassen sich auf renomierten Seiten diverser Stellen, zum Sonnensystem & fachbezogener Astronomie, nachvollziehen.
    Ich werde hier keine Links dafür liefern, die Besserwisser dürfen gerne selbst dazulernen und recherchieren.
    (Aber GUT Recherchieren ist durchaus nicht ganz einfach, für manche Menschen!)

    Der ist gut, das muß ich mir merken.
    Behauptungen aufstellen ohne Belege und auf Nachfrage ganz pauschal auf das Wissen der Welt verweisen.

  564. #564 Boron
    5. November 2011

    @Barton Fink, Wolf
    Um JOTTESWILLEN! Ich meinte natürlich ERSTERES! Sorry, ich war noch nich richtig wach ‘Grmpf!*

    @Pulpo:
    Nimm dir die etwas raueren Kommentare auf dein initilaes Posting bitte nich so zu Herzen. Die Stammkommentatoren dieses Blogs haben hier schon die abstrusesten Geschichten von wirklich abstehenden Leuten als Tatsachen aufgetischt bekommen. Nimm’s ihnen deshalb nicht übel.

    ABER: Deine nachfolgende Schilderung klingt soweit plausibel aber worauf der Focus bei eurer Exkursion lag, ist mir dennoch nicht ganz klar. Du schilderst die Landschafts-/Umweltmerkmale, auf die ihr euch bei der Erkundung des Geländes konzentriert habt wie folgt:

    (WICHTIG: häufig der Gegend folgend, die von vielen Tieren auffallend gemieden wird, denn das muß einen Grund haben! zB Bewuchs, Schichtlagen von Gesteinsformationen der norwegischen Landschaft, der Nachweis von vulkanischer Landbeschaffenheit, die Gefahr der gasbedingeten Küstenbrüche, mögliche Oberflächenhinweise auf unterirdische Methanvorkommen usw.)

    Kann sein, dass du das jetzt extrem verkürzt dargelegt hast, aber als Student mit fortgeschrittener Kartiererfahrung erschließt sich mir nicht, was z.B. Schichtorientierungen von (Sediment-)Gesteinen damit zu tun haben sollen, ob ein Gebiet von TIEREN auffällig gemieden wird. Weiterhin interresiert mich, was du mit “gasbedingten Küstenbrüchen” meinst (dieser Terminus ist mir in dieser Form noch nie untergekommen). Auch den Begriff “unterirdische Methanvorkommen” finde ich sehr schwammig und was hat das alles mit “vulkanischer Landbeschaffenheit” zu tun. Zugegeben, meine Kenntnisse der regionalen Geologie Norwegens sind recht beschränkt, aber für mich ergeben deine Schilderungen bis hierher nicht viel Sinn. Im Interesse deiner Glaubwürdigkeit, solltest du vielleicht hier noch etwas dazu sagen. Natürlich ohne zuviel über deine(?) Diss zu verraten. Scheu dich nicht, Fachschinesisch zu sprechen. Ich versteh dich schon :)

  565. #565 Pulpo (Erik Andre W.)
    6. November 2011

    @ Boron:
    Ohne auf die Diss einzugehen, kann ich in verständlichen Worten und so dass es evtl. jeder versteht, umschreiben, worum es geht. Ich versuche es mal:

    Es handelt sich um Tests zu möglichen, oberflächennahen Methanblasen vulkanischer Herkunft, die zum Teil gefährliche Gasabblasungen an die Oberfläche zur Folge haben können. -so wie es vor den Küsten Norwegens im Nordmeer manchmal stattfindet- (und auch anderswo in den Weltmeeren) Im Zusammenhang mit der derzeit viel diskutierten energetischen Nutzung solcher Vorkommen, werden weltweit Untersuchungen zu daraus entstehenden Gefahren und Möglichkeiten veranlasst. Insbesondere zu den Gefahren von Küsten- & Landbrüchen durch den Hohlraumfall, der in dem Raum entsteht, der solche Gasblasen beinhaltete.

    (Ein besonders großes Vorkommen befindet sich vor der Küste Norwegens, der eine oder andere wird von dem Vorhaben der Erschließung gehört haben. Vermutungen zufolge, sollen auch unter dem Festland große Vorkommen sein. Die Erschließung aller Felder WELTWEIT würde jegliche Energieprobleme der heutigen Zeit lösen, die Gefahren sind jedoch noch weitgehend unerforscht. Diverse Seebeben werden übrigens solchen Gasabblasungen und den sich daraus evtl. ergebenden Bodeneinbrüchen -evtl Tsunamis- zugeschrieben.)

    Nun ist vermutlich vielen nur bekannt, dass das berühmte Bermuda-Dreieck ein besonders großes Gebiet mit solchen Vorkommen sein soll und daraus die Ursache für viele seltsame Vermisstenfälle resultieren soll. Doch es gibt weitaus mehr nachgewiesene & vermutete Gebiete mit möglichen Vorkommen.

    Auch in Deutschland, in der Vulkaneifel, gibt es, in den vulkanisch immer noch aktiven Gebieten, solche Methan- & Schwefelgasvorkommen. (Einige Seen in der Eifel sind übrigens sogar für ihre “Gasblasen” berühmt.) Das deutet allerdings zum einen darauf hin, dass die ganze Gegend weiterhin vulkanisch Aktiv ist, und zum anderen darauf, dass u. U. Gasblasen größeren Ausmaßes eine gefährliche Hohlraumkapazität bilden. Die Frage ist, wie tief und wie groß, welcher Aufwand und welcher Nutzen könnte eine Erschließung bringen, und wie rechnen sich in dem Zusammenhang die Kosten.

    (Die Erforschung in Deutschland findet derzeit ebenfalls grade statt, weitgehend unbemerkt von der Bevölkerung. Das die Vulkaneifel als solche “aktiv” ist, werden die meisten gewusst haben. Auch dort gilt, wie bei anderen, schlafenden Vulkanen: Sie wird ausbrechen, die Frage ist nur WANN! Derzeit sind jedenfalls keine Anzeichen dafür erkennbar, auch wenn dort ständig Microbeben registriert werden. Einige Wissenschaftler behaupten sogar, dass für bislang unerklärliche, katastrophale Landbrüche in Deutschland in der Vergangenheit, Gasblasen verantwortlich waren. Belege dafür gibt es aber NOCH nicht.)

    In einigen Gebieten Weltweit konnte nun bereits ein Zusammenhang mit solchen Vorkommen und der an der Oberfläche vorhandenen Flora und Fauna festgestellt werden.
    Ein bildlicher Vergleich kann hier zB mit dem Phänomen gezogen werden, welches an aktiven Vulkanen kurz vor dem Ausbruch festgestellt werden kann: Die Vegetation verschwindet in kürzester Zeit, eine steppenähnliche Landschaft entsteht. (Das ist in diesem Fall zwar darauf zurück zu führen, das große Mengen an giftigen Schwefelgasen kurz vor einem Ausbruch an die Oberfläche gelangen, aber das Erkennungsbild ist ähnlich).

    So muss man sich etwa vorstellen, dass solche Gebiete, inmitten sonst reichhaltiger Vegetation und Tierwelt, ggfls. auf Irritationen in den darunter liegenden Gesteinsschichten deuten könnten. Auch unerklärliche Unterschiede bei Bodentemperaturen und plötzliche Wechsel der Bodenfarbgebung, bei sonst gleicher Beschaffenheit, können auf Gasbodenirritationen hindeuten. Und welches Tier hält sich schon gerne da auf, wo das was oben wächst “nicht schmeckt”. Nicht immer liegt es an der Fruchtbarkeit, manchmal ist eben dafür etwas verantwortlich, was tief unten liegt. Und zum Teil ist es eben egal, ob unter dem Meeresboden, oder auf dem Festland. Auf dem Festland lässt sich das besser untersuchen, aber meistens wäre dort auch die mögliche Gewinnung um ein vielfaches gefährlicher….

    Derzeit sammeln viele Gruppen von wissenschaftlichen Gemeinschaften in internationaler Zusammenarbeit dazu Fakten, die Rückschlüsse auf solche Phänomene und deren Gefahren oder Nutzen zulassen.

    Ich denke, ich habe in etwa beschreiben können, worum es geht.

  566. #566 Boron
    6. November 2011

    @Pulpo
    Erstmal vielen Dank für deine Erläuterungen. Es geht also um Methanquellen. Etwas abenteuerlich klingt für mich in diesem Zusammenhang allerdings die Verbindung von “vulkanischem Ursprung” mit Festlands-Norwegen. Aber das mag wiederum Wissenslücken meinerseits geschuldet sein. Kannst du das noch kurz erklären? Nimms mir bitte nicht übel. Ich geh nur gern auf Nummer sicher. :)

  567. #567 Pulpo
    6. November 2011

    Dazu darf leider nicht viel erklärt werden. Es geht im weitesten Sinne um die Storegga-Rutschung vor der norwegischen Küste (ein Gebiet von der Größe Schottlands) und Funde auf dem Festland, so wie mögliche Auswirkungen der Hydrodynamik und Wasser- & Erderwärmung auf die Methanfeldvorkommen.

    Ich nenne ein paar Stichpunkte: Methanvorkommen – CO2 – Zwischenlager – Lagerstätten – Verklappung von Kohlendioxid.

    Empfehle aber folgende Seiten:

    http://www.ifm-geomar.de/fileadmin/ifm-geomar/fb2/fb2_fe1/cutecht/SUGAR/Leitantrag_A.pdf

    http://www.kristallin.de/norge.htm#Anker1

    http://www.ausstieg-aus-dem-crash.de/?Bausteine:CO2-Systembetrachtung

    und ein Buch: Handbuch der Umweltveränderungen und Ökotoxikologie, Band 2B

    (Und jetzt stelle ich diese Benachrichtigungsfunktion ab… ist mir vorher garnicht aufgefallen… 😉 )

  568. #568 noch'n Flo
    6. November 2011

    @ Pulpo:

    Nun ist vermutlich vielen nur bekannt, dass das berühmte Bermuda-Dreieck ein besonders großes Gebiet mit solchen Vorkommen sein soll und daraus die Ursache für viele seltsame Vermisstenfälle resultieren soll.

    Dass im Bermudadreieck viele Schiffe auf mysteriöse Weise verlorengehen, ist ein Mythos und bereits längst widerlegt.

  569. #569 johnny
    6. November 2011

    @Pulpo
    Moin,
    könntest du genauer erklären, wie ein Einschlag auf einem Nachbarplaneten die Erde gefährden kann?
    Ein entsprechender Link wäre auch sehr hilfreich, da ich dazu nichts genaueres finden konnte.

  570. #570 Wurgl
    6. November 2011

    @johnny

    Grundsätzlich scheint so ein Materietransfer möglich zu sein, siehe auch htttp://de.wikipedia.org/wiki/Marsmeteorit

    Das Problem ist die Skalierung. Eine Ameise kann das 100fache ihres eigenen Gewichtes schleppen, ein Mensch vielleicht das doppelte. Ähnlich bei solchen von einem Planeten hochgeschleuderten Steinen. Ab einer gewissen Größe bricht der Stein bei der Beschleunigung durch den Einschlag auseinander, ein Stein von 50 Metern Größe hält die Kräfte einfach nicht aus — nicht vergessen, dass die Kraft ja nur auf die Oberfläche einwirkt und nicht auf das gesamte Volumen des Körpers.

  571. #571 johnny
    6. November 2011

    @Wurgl
    Die Marsmeteoriten waren mir bekannt. Ich hatte eher auf eine Erklärung gehofft, wie dabei “überaschend” Objekte entstehen können, die das Leben auf dem gesamten Planeten bedrohen.

  572. #573 Florian Freistetter
    6. November 2011

    @Pulpo: Und was sollen diese Links belegen? Was sollen jetzt auch einmal schwarze Löcher und Galaxien mit dem Thema hier zu tun haben? (P.S. Ernsthaft jetzt? Links zu BILD?)

  573. #574 Kallewirsch
    6. November 2011

    Deine Links sind zwar enie bunte Mischung aus allem, erklären oder zeigen jetzt aber nicht, wie denn jetzt ein Einschlag auf einem Nachbarplaneten die Erde gefährden kann.

  574. #575 Boron
    7. November 2011

    @Pulpo:

    Sorry, aber du hast meine Frage nicht beantwortet. Du scheibst weiter oben etwas von

    oberflächennahen Methanblasen vulkanischer Herkunft

    Jetzt schreibst du was von der Storegga-Rutschung. Die (wie auch die Methan-Blowouts im Bermuda-Dreieck) hat aber nichts mit

    oberflächennahen Methanblasen vulkanischer Herkunft

    zu tun sondern mit dem Destabilisierung von im Sediment entstandenen Methanhydrat. Dieses liegt auch nicht als “Blase” vor sondern ist auf den Porenraum verteilt und “verbackt” so das Sediment. Zudem ist dieses Methan nicht vulkanischen sondern organischen Ursprungs! Die von dir gebrachten Links enthalten nichts, das zur Beantwortung der von mir gestellte Frage herhalten könnte. Du postest einen Link, der mir Handstücke von Vulkaniten des Oslograbens zeigt. Das Maximum der vulkanischen Aktivität des Oslograbens lag im unteren Perm vor ca. 280 Mio Jahren. Seit der frühen Trias vor 245 Mio Jahren gibt es dort keinerlei Aktivität mehr auf die

    oberflächennahe Methanblasen vulkanischer Herkunft

    zurückgeführt werden könnten (Quelle).

    Also entweder du erklärst mir endlich den Zusammenhang von terrestrischen Methanlagerstätten (ob in Form von Methanhydrat sei erstmal dahingestellt) in Festlands-Norwegen und dem “vulkanischen Ursprung” selbiger oder ich muß annehmen, dass du eigentlich keine Ahnung von Geologie hast und uns hier mit deiner angeblichen Beobachtung während einer angeblichen Trekking Tour/Exkursion durch Norwegen einen Bären aufbinden willst.

    Außerdem würde ich gern noch was zur Gefahr von auf unseren Nachbarplaneten einschlagenden Asteroiden anmerken: Selbst wenn durch Einschlag eines großen Projektils dort gefährlich große Brocken aus dem Planeten in den Weltraum ausgeschlagen werden könnten, so führte das zunächst nur zu einer Erhöhung der Anzahl der NEOs (Near Earth Objects). Das erhöht letztlich zwar auch das Risiko des Einschlags eines solchen Objektes auf der Erde – aber nicht unbedingt drastisch.
    Und veranschauliche dir doch mal die Maßstäbe im Sonnensystem: Der niedrigstmögliche Abstand Erde-Venus beträgt ca. 38 Mio km und der niedrigste Abstand Erde-Mars ca. 56 Mio km. Der Erddurchmesser beträgt ca. 13.000 km und ein Objekt, dessen Einschlag eine globale Katastrophe verursachen könnte (ein sog. “Global Killer”) müsste mindestens 10 km groß sein. Der Einschlag eines planetaren Trumms auf der Erde als unmittelbare Folge eines Asteroiden-/Kometeneinschlags auf der Venus käme dem Versuch gleich, einen Fußball in mindestens 877 m Entfernung mit einem weniger als 1 mm großen Krümel zu treffen…

  575. #576 TheBug
    7. November 2011

    Aslo wenn eine Mücke irgendwo über einem Fußballfeld fliegt und von einer beliebigen Stelle auf diesem Feld in eine zufällige Richtung mit einer Schrotflinte geschossen würde, dann wäre die Mücke in sehr viel größerer Gefahr als die Erde es ist von so einem Gesteinsbrocken getroffen zu werden.

  576. #577 Sven
    20. Dezember 2011

    Ich weiß nicht, ob die Geschichte mit dem norwegischen Politiker überhaupt noch aktuell ist, aber zumindest wird das Thema immernoch heiß diskutiert (in entsprechenden Communities versteht sich^^)

    Ein paar Neuigkeiten gibt es allerdings… Gut, wirklich neu sind sie nicht, aber in dem Bericht hier habe ich das folgende, was seit 2010 im Netz kursiert, nicht gefunden:

    Der “norwegische Politiker” hört angeblich auf den Namen “Khaqan Khan”. Der Mensch arbeitet als Lokalpolitiker bei der “Sosialistisk Venstreparti”, Norwegens linksradikaler Partei. Über Suchmaschinen lassen sich auch diverse Fotos finden, die den Mann z.B. mit einem ehemaligen Kommunistenführer aus Norwegen sowie mit diversen anderen “Machtmenschen” des Landes zeigen. Er muss also zumindest einen gewissen Bekanntheitsgrad in Norwegen genießen.

    Mehr konnte ich leider nicht herausfinden, vielleicht kann irgendwer noch mehr mit diesen Infos anfangen?

    Noch ein bisschen was über mich: Ich komme nicht aus Norwegen, sondern aus Deutschland. Und nein, ich glaube ausdrücklich NICHT an den Weltuntergang 2012. Daher arbeite ich auch fieberhaft daran, möglichst viel über die Menschen herauszufinden, die diesen Unsinn weiterverbreiten… Das ein oder andere Mal kommen da sehr lustige Sachen ans Licht =)

  577. #578 Jens
    8. Februar 2012

    Endlich weis ich warum in Stuttgart gebaut ist, das heist eigendlich nicht Stuttgart 21 sondern 12 und die bauen da einen riesigen Schutzbunker unter der erde :-)
    In Karlsruhe bauen sie gerade auch das Projekt U-Strab
    das steht dann wohl für UeberlebenStrationsBunker
    (muss wohl ein legasterniger auf den Namen gekommen sein)
    Also leute hört auf zu demonstieren sonst bekommt ihr keinen Platz im Bunker.

  578. #579 dezi
    10. März 2012

    Hallo Flori,
    in Deinem “In meiner kleinen Serie zum angeblichen Weltuntergang am 21.12.2012 habe ich mittlerweile (hoffentlich) die gängigsten Argumente und “Theorien” erklärt und widerlegt” hast Du garnichts widerlegt. Du hast nr Dein Unvermögen an Weitblick klargelegt. Aber Gottes Tiergarten ist groß und jedes Tierchen hat dort seinen Platz.
    Also- träume weiter – aber mit offenen Augen!!

  579. #580 Freshmaker
    1. April 2012

    alles nur schwachsinn….panikmache und nichts anderes…2012 wird enden wie ein normales jahr, dann wird den verschwörungstheoretikern allen ins gesicht gespuckt…außerdem sind die bunker wahrscheinlich vorkehrungen für den 3. weltkrieg…

  580. #581 lars leiwng
    25. Mai 2012

    lol

  581. #582 Florian Freistetter
    5. Juli 2012

    Ja, da sind noch mehr Kommentare verschwunden. Weil der Kommentar, auf den ihr alle antwortet, schon längst gelöscht ist. So wie es bei so einer Pöbelorgie zu erwarten war…

    Aber vielleicht spinnt auch das Blogsystem wieder rum und zeigt nicht alle Änderung an, die ich gemacht habe.

  582. #583 Oliver Debus
    5. Juli 2012

    Ach Florian, das war doch nur ein ganz klein bischen Pöbeln. Und der Kommentarschreiber hat doch toll gezeigt, dass sein geistiges Niveau nur wenig über dem einer Amöbe ist. Ich fand es amüsant.

  583. #584 noch'n Flo
    5. Juli 2012

    @ FF:

    Aber vielleicht spinnt auch das Blogsystem wieder rum und zeigt nicht alle Änderung an, die ich gemacht habe.

    Scheint so – nebenan beim anderen Artikel, der bepöbelt wurde, ist auch nur ein Teil der Kommentare verschwunden.

  584. #585 Kesselflicker
    Hamburg
    2. Oktober 2012

    Na, bald isses soweit!

  585. #586 Kesselflicker
    2. Oktober 2012

    Warum ist denn hier niemand auf Sven eingegangen.
    Wenn dieser Politiker jetzt einen Namen hat, sieht die Sache doch glaubwürdiger aus.

  586. #587 HaDi
    2. Oktober 2012

    @Kesselflicker:

    Warum ist denn hier niemand auf Sven eingegangen.

    …wer glaubt den schon einem “Zionisten und Freimaurer 33sten Grades” :-)

    Link mit Google-Übersetzung

  587. #588 para
    2. Oktober 2012

    Wenn dieser Politiker jetzt einen Namen hat, sieht die Sache doch glaubwürdiger aus.

    Unfug bleibt Unfug, egal ob von anonym oder mit Klarnamen.

  588. #589 Kathi
    2. Oktober 2012

    Ja, aber vorher wurde ja angemerkt, dass es nicht glaubwürdig ist, weil er nicht mal seinen Namen nennt. Und es wurde ja auch gesagt, dass sich das irgendjemand aus der Verschwörungstheorie-Szene ausgedacht hat.

  589. #590 Florian Freistetter
    2. Oktober 2012

    @Kathi: “Ja, aber vorher wurde ja angemerkt, dass es nicht glaubwürdig ist, weil er nicht mal seinen Namen nennt. Und es wurde ja auch gesagt, dass sich das irgendjemand aus der Verschwörungstheorie-Szene ausgedacht hat.”

    Nur weil irgendwer sagt, das im Internet irgendwer glaubt, es könnte vielleicht diese oder jene Person sein, macht das die Geschichte nicht glaubwürdiger. Lies nochmal den Artikel den ich geschrieben habe – da steht drin, warum das nicht glaubwürdig ist; ganz unabhängig ob die Person namentlich bekannt ist oder nicht.

  590. #591 para
    2. Oktober 2012

    Ja, aber vorher wurde ja angemerkt, dass es nicht glaubwürdig ist, weil er nicht mal seinen Namen nennt.

    Nein, es war unglaubwürdig da es eine Behauptung war für die es keine Belege gab und die völlig unplausibel gewesen ist (wie im Eingangsthread beschrieben). Das Programm der FAO zum Saatgutspeicher gibt es ja immerhin seit 2004 (was in wenigen Augenblicken jeder nachprüfen kann).
    Das die Quelle von “Anonym” stammt UND von einer Verschwörerseite veröffentlicht wurden sind da tatsächlich Nebensächlichkeiten, die jedoch das Gesamtbild “abrunden”.

  591. #592 Kathi
    2. Oktober 2012

    Ja, ihr habt recht. Es wird wirklich Zeit, dass dieses Datum vorbei ist. Ich muss mal langsam anfangen, mich um meine Bachelorarbeit zu kümmern und Freude an meinem Leben zu haben, anstatt mir ständig nur über solche Sachen Gedanken zu machen. Ich muss sagen, dass ich nicht mehr solche Angst habe, wie letztes Jahr um diese Zeit, aber trotzdem denke ich jeden Tag, auch wenn es nur ein kurzer Augenblick ist, daran.

  592. #593 Kesselflicker
    2. Oktober 2012

    @HaDi
    Danke für den Link. Da sieht die Sache schon anders aus.
    Ich persönlich glaube ja eh nicht dran, les mir aber gerne diese Sachen durch. Auch dieser Thread war wieder sehr lustig, habe ich aber nur zur Hälfte geschafft.
    Anfangs wollte ich ja auch damit argumentieren, das angeblich irgendein Politiker einen Brief geschrieben hat, gut scheint echt zu sein. Der Brief, meine ich. Seltsam wäre dann auch, das ein politisch unbedeutendes und und praktisch menschenleeres Land, solche Vorbereitungen trifft. Auch das die Bunker nur für die “Eliten” sein sollen, halte ich praxisfern. Nur mal angenommen, nach so einer Katastrophe, wäre Leben an der Oberfläche möglich, wie sollten sie eine neue Gesellschaft aufbauen, ohne das Heer der “Arbeitssklaven”?

  593. #594 W
    17. Oktober 2012

    Wenn man etwas nicht braucht, baut oder kauft man es nicht. Das ist eine Tatsache und zu dieser gehören Bunker ebenso wie die Samenbank auf Spitzbergen.

    Die viel geforderten “Beweise” sollen natürlich provozieren und kritische Geister zum Schweigen bringen – man will ja schließlich nicht als Verschwörungsdingsda bla bla bla. Es gibt keine “Beweise” nur Hinweise.

    1. Hinweis:
    Folge dem Geld. Wozu wird Geld in so unvorstellbaren Mengen benötigt, das in Europa, den USA, Japan etc. nur noch die Druckmaschinen laufen um den Badarf zu decken? Jedes Kind weiß heute, dass ab einer bestimmten Vermögensmenge das Geld nie wieder ausgegeben werden kann, selbst bei größten Anstrengungen nicht. Also kann es nicht an der Gier liegen, zumal Geld ohne Investition keinen Sinn ergibt.

    2. Hinweis:
    Beobachte den Finanzmarkt. Ja was ist denn da los? Gold hat einen Preis, der jeglicher Beschreibung spottet. Es wird immer mehr Gold gefördert und auch immer mehr verkauft, jedoch zu einem immer höheren Preis. Das widerspricht den Regeln von Angebot und Nachfrage.

    3. Hinweis:
    Alle Staaten pleite? Einst gesunde Volkswirtschaften sollen urplötzlich vor dem Bankrott stehen? Mit den laufenden Zinszahlungen allein ist das nicht zu erklären. Hier werden tatistiken herangezpgen, die von niemandem überprüfbar sind.

    Dies sind nur drei etwas genauer beleuchtete Hinweise und es gibt noch viel mehr (Rohstoffe, Meinungsmanipulation, Zensur etc). All diese Aktivitäten geschehen nicht aus dumdidelei, es muss also ein Interesse zum Bau von Bunkeranlagen geben und offenbar ist man auch gewillt, kräftig dafür zu bezahlen. Das sind Fakten. Die Kritiker dürfen diese nun widerlegen – Aber bitte nicht mit Vermutungen. Ich will Beweise, das ich mit meinen Beobachtungen falsch liege!

  594. #595 Chris
    Keller
    17. Oktober 2012

    Hallo,

    Wenn man etwas nicht braucht, baut oder kauft man es nicht. Das ist eine Tatsache und zu dieser gehören Bunker ebenso wie die Samenbank auf Spitzbergen.

    Das ist, mit Verlaub, Schwachsinn. Die meisten Produkte auf dieser Erde benötigt kein Schwein zum Überleben aber damit wird am meisten Geld umgesetzt, gerade weil die Leute es haben wollen und dafür gerne auch absurd viel Geld ausgeben. Bescheidener Autovergleich: wozu benötigt man einen in Gold und Edelsteine eingepackten “Sport”-Wagen? Oder aus technischer Sicht extrem schlechte passive Lautsprecher für 6-stellige(!!!) Summen?

    Genau, zu gar nichts, man kauft sowas weil man es kann, oder ein Problem mit dem Ego hat, oder beides.

    dass ab einer bestimmten Vermögensmenge das Geld nie wieder ausgegeben werden kann, selbst bei größten Anstrengungen nicht. Also kann es nicht an der Gier liegen, zumal Geld ohne Investition keinen Sinn ergibt.

    Na und? Gerade Gier ist ein starker Antrieb sinnlos viel Geld (oder Schmuck/Edelmetalle) zu horten, die meisten Menschen geben sich (in meinen Augen zurecht) nicht nur mit dem zufrieden was ihnen zum reinen Überleben reichen würde.

    Das widerspricht den Regeln von Angebot und Nachfrage.

    Kein Stück, wenn du so blöd bist und mir für ein kg MDF-Sägespäne 20k€ zahlst sage ich nicht nein, sondern verkaufe es dir dafür oder für 10k€ und behaupte noch ich wäre ein guter Freund von dir, aber ich verkaufe es eben nicht für wasweißich realistische 20cent oder so.
    Du machst den Fehler zu meinen Gold oder Edelmetalle hätten “naturgegebene” unveränderliche Preise, das haben sie nicht, sie sind Spekulationsobjekte deren Preis nicht immer mit der realen Situation zusammenhängen muss. Es ist in meinen Augen einer der kleinen Skandale seit 2008, dass das verschleiert wird und den Menschen eingeredet wird, dass Edelmetalle oder bestimmte Währungen gegen Spekulation resistent seien.

    Einst gesunde Volkswirtschaften sollen urplötzlich vor dem Bankrott stehen?

    Waren die vorher wirklich gesund oder hat man einfach gemeint man könnte die Schulden mit genug Arbeit irgendwann auch zurückzahlen? Ist halt blöd wenn der Gläubiger sich verzockt und dann auf einmal doch bezahlt werden will um die eigenen Auslagen decken zu können…

  595. #596 Lulu
    17. Oktober 2012

    @W

    Wenn man etwas nicht braucht, baut oder kauft man es nicht. Das ist eine Tatsache und zu dieser gehören Bunker ebenso wie die Samenbank auf Spitzbergen.

    Ja genau! Die Bunker in Europa sind zu Zeiten des Kalten Krieges entstanden. Da wurden sie sehr gebraucht.
    Und was die ‚Samenbank‘ in Spitzbergen angeht: wie kommst du noch einmal darauf, dass sie nicht gebraucht wird?

    Folge dem Geld. Wozu wird Geld in so unvorstellbaren Mengen benötigt, das in Europa, den USA, Japan etc. nur noch die Druckmaschinen laufen um den Badarf zu decken? Jedes Kind weiß heute, dass ab einer bestimmten Vermögensmenge das Geld nie wieder ausgegeben werden kann, selbst bei größten Anstrengungen nicht. Also kann es nicht an der Gier liegen, zumal Geld ohne Investition keinen Sinn ergibt.

    Und diesen – ähem – Hinweis hast du woher? Kannst du belegen, dass Geld in unvorstellbaren Mengen gedruckt wird? Kannst du belegen, dass es nicht investiert wird? Wird eine plausible Erklärung aus Ökonomie ausreichen, um dich von deinem Paranoia – Trip abzubringen?

    Beobachte den Finanzmarkt. Ja was ist denn da los? Gold hat einen Preis, der jeglicher Beschreibung spottet. Es wird immer mehr Gold gefördert und auch immer mehr verkauft, jedoch zu einem immer höheren Preis. Das widerspricht den Regeln von Angebot und Nachfrage.

    Und auch das kannst du sicherlich belegen? Die steigenden Förder- und Verkaufsmengen an Gold? Ich behaupte ganz einfach, dass der Goldpreis immer bei Krisen steigt, weil die Nachfrage nach der – vermeintlich – sicheren Anlage ebenfalls steigt. Da widerspricht absolut gar nichts den Regeln von Angebot und Nachfrage

    Alle Staaten pleite? Einst gesunde Volkswirtschaften sollen urplötzlich vor dem Bankrott stehen? Mit den laufenden Zinszahlungen allein ist das nicht zu erklären. Hier werden tatistiken herangezpgen, die von niemandem überprüfbar sind

    Sind alle Staaten pleite? Belege bitte! Welche Volkswirtschaften waren einst gesund und stehen heute vor dem Bankrott? Belege bitte auch, dass die Statistiken von niemandem ‚überprüfbar sind‘

    Dies sind nur drei etwas genauer beleuchtete Hinweise und es gibt noch viel mehr (Rohstoffe, Meinungsmanipulation, Zensur etc).

    Nein, das sind mitnichten ‘genau beleuchtete Hinweise’! Das sind Behauptungen ohne Hand und Fuß, die zudem aus deiner Unkenntnis der Materie resultieren.
    Du solltest dich mal erkundigen, was Zensur genau bedeutet. Immerhin gibt es die VT-Plattformen wie Sand am Meer und selbst du kannst ungehindert deinen Schwachsinn im Netz verzapfen.

    All diese Aktivitäten geschehen nicht aus dumdidelei, es muss also ein Interesse zum Bau von Bunkeranlagen geben und offenbar ist man auch gewillt, kräftig dafür zu bezahlen

    Wie kommst du zu dieser Schlussfolgerung?

    Das sind Fakten. Die Kritiker dürfen diese nun widerlegen – Aber bitte nicht mit Vermutungen. Ich will Beweise, das ich mit meinen Beobachtungen falsch liege!

    Neenee du! Das sind keine Fakten. Und bevor du nach Beweisen schreist, solltest du erstmal Beweise für deine angeblichen Fakten bringen. Du machst starke Aussagen. Du bringst Beweise dafür. So funktioniert die Geschichte!

  596. #597 klauszwingenberger
    17. Oktober 2012

    @ W.

    Wenn man schon volkswirtschaftlich argumentiert, sollten die Prämissen auch stimmen. Du weißt schon, die Fakten…

    Deshalb folgendes:

    1. Geld wird derzeit nicht gedruckt, damit man mehr Konsumgüter kaufen kann. Das viele Geld wird gedruckt, um Schulden abzuwerten. Das sagt Dir zwar kein Politiker so offen ins Gesicht, weil – in Deutschland – eine irrationale und panische Furcht vor Inflation besteht, ist aber trotzdem so.

    2. Gold ist ein Reserveasset, das man in unsicheren Zeiten bevorzugt. Eine Anlage in Gold kann zwar kräftig an Wert verlieren, wird aber nie in einen kurzfristigen Totalverlust einmünden. Deshalb steigt in solchen Zeiten die Nachfrage nach Gold. Wer einen Teil seines Zasters in Gold steckt, schützt sich vor einem Sturz ins Bodenlose. Der Spekulations- und Bewertungsspielraum, der da drinsteckt, ist viel größer als die laufende Urproduktion von Handelsgold. Wahrscheinlich hast Du eine falsche Vorstellung von den Mengen, um die es da geht: alle Goldvorräte der Erde ergeben, zusammengenommen, einen Kubus von nicht einmal 20 Metern Seitenlänge. Das europäische Würfelchen misst sogar nur knapp zwei Meter.

    3. Verderbliche Volkswirtschaftslehren werfen auch gesunde Haushalte um. Das haben wir in den letzten 15 Jahren lernen müssen. Und wie gesund eine Volkswirtschaft war, die bei 10 Mio Einwohnern Steueraußenstände von 50 Mrd Euro aufgehäuft hat (ich spreche von Griechenland – auf D hochgerechnet müssten wir hier 400 Mrd offene festgesetzte Steuerforderungen haben, also fast eineinhalb Bundeshaushalte), müssen wir nicht ernstlich diskutieren.

    Überleg Dir das mit den Fakten nochmal.

  597. #598 Bullet
    17. Oktober 2012

    @W:

    Wenn man etwas nicht braucht, baut oder kauft man es nicht.

    Was für ein Schwachsinn. Astrologie, HP, aller esoterischer Müll und kristallene Lautsprecherstative (die ja allesamt nicht das leisten, was ihre Hersteller behaupten) braucht niemand. Trotzdem gibt es all diesen Ramsch.

  598. #599 Bullet
    17. Oktober 2012

    oh, noch eins:

    Es wird immer mehr Gold gefördert und auch immer mehr verkauft, jedoch zu einem immer höheren Preis. Das widerspricht den Regeln von Angebot und Nachfrage.

    Ebenfalls Blödsinn. Preise steigen, wenn die Nachfrage schneller steigt als die Produktion. Und die Nachfrage wurde in deinem schwachen Rant nicht erwähnt.

  599. #600 para
    17. Oktober 2012

    Ich will Beweise, das ich mit meinen Beobachtungen falsch liege!

    Wie wäre es wenn du erstmal einen Beweis bringst– oder meinetwegen auch einen bescheidenen Hinweis (und keine Vermutungen 😉 dass der Global Seed Vault nicht zum Konservieren von Saatgut (und deren genetischen Informationen) gebaut wurde.

  600. #601 W
    17. Oktober 2012

    Wem nicht zu raten ist, ist auch nicht zu helfen. Es zeugt schon von jeder Menge Ignoranz und auch Hochmut was hier von so manchem Kommentarschreiber zum Besten gegeben wird.

    Tschüss

  601. #602 Adent
    17. Oktober 2012

    @W
    Stimmt exakt für ihren Beitrag, und Tschüß!

  602. #603 para
    17. Oktober 2012

    Oh, welch Überraschung- man zieht beleidigt den Schwanz ein.

  603. #604 irgendwer
    17. Oktober 2012

    @bullet
    Sorry, slightly off topic – aber ich kann es mir nicht verkneifen. Ich habe gerade wirklich lange überlegt, wieso hier eine IT Firma, mit Astrologie und Esoterik in einen Zusammenhang gebracht wird. Ich brauche Urlaub 😉

    @W
    “Es zeugt schon von jeder Menge Ignoranz und auch Hochmut was hier von so manchem Kommentarschreiber zum Besten gegeben wird. ”

    Eine Diskussion ist ein Austausch von Argumenten zu einem Thema (http://de.wikipedia.org/wiki/Diskussion). Als Teilnehmer an einer solchen Diskussion muss man also davon ausgehen, dass die andere Partei Gegenargumente aufstellt, die man dann selbst gegebenenfalls mit einem Argument zu widerlegen versucht. Dazu ist es für beide Seiten notwendig, sich mit den Argumenten der jeweils anderen Partei genauestens auseinanderzusetzen. Den Gegner pauschal als hochmütig und ignorant zu bezeichnen, ohne eine zum Thema passende Begründung dazu anzuführen, ist der killer für jede Diskussion und man braucht sie damit eigentlich gar nicht erst anzufangen.
    Sorry, wenn das etwas harrsch klingt. Ich möchte nur ins Bewußtsein rücken, dass Sie sich mit einem solchen Satz beim Diskussionspartner nicht beliebter machen.

  604. #605 Beobachter
    Welche Ebene der Realität darf es sein?
    18. Oktober 2012

    oh, wie schade und ich dachte schon das W jetzt endlich alle Beweise liefert, nach denen ich bereits seit langem suche… 😉

  605. #606 Wolf
    18. Oktober 2012

    Ich glaub W hat am Sonntag Abend oder Montag in der Wederholung “2012” geguckt….

  606. #607 rolak
    18. Oktober 2012

    Du meinst ‘W’ wie ‘Wiederholung’?

  607. #608 Merowech
    18. Oktober 2012

    @ W

    Wissen Intelligenz

    Bei dir sieht man es immer wieder.

    Zu den anderen Punkten wurde schon alles gesagt. Aber deine ” […] Samenbank auf Spitzbergen […] “. Köstlich

    Einfach mal kurz überlgene. Wo macht es mehr Sinn eine Samenbank zu bauen ? Im kalten Spitzbergen oder im heißen Dubai ? tick…tack…tick….tack….tröt…Zeit abgelaufen…Schade

    Was meinst du warum Facebook seine Serverfarmen in Finnland bauen lässt….hmmm ?

    Kleiner Tip: Stichworte wie Kühlung ? Energiekosten ?

  608. #609 Kallewirsch
    Sol III
    18. Oktober 2012

    Es zeugt schon von jeder Menge Ignoranz und auch Hochmut was hier von so manchem Kommentarschreiber zum Besten gegeben wird.

    Wie? Was? Das wars?
    Das ging aber diesmal schnell. Also ein wenig mehr hätte ich dir schon zugetraut.

  609. #610 noch'n Flo
    Schoggiland
    18. Oktober 2012

    @ Kallewirsch:

    Die Trolle sind heutzutage auch nicht mehr das, was sie früher einmal waren.

  610. #611 Bullet
    18. Oktober 2012

    @irgendwer:

    Sorry, slightly off topic – aber ich kann es mir nicht verkneifen. Ich habe gerade wirklich lange überlegt, wieso hier eine IT Firma, mit Astrologie und Esoterik in einen Zusammenhang gebracht wird. Ich brauche Urlaub 😉

    Und ich hab jetzt echt zwei Minuten (was, wenn ich ehrlich bin, auch ziemlich lange ist ) überlegt, wo ich was von einer IT-Firma gesagt haben soll. Offenbar hab ich auch schon ein Brett vor dem Kopf. Nur eben – leider – kein goldenes. 😉

  611. #612 eiermann
    11. November 2012

    mein lieber Florian, der einzigste fake hier ist deine latentische berichterstattung, zwanghaft von angst geprägt einem immer gutem ende entgegenhoffen,hast du eier , willst du wirklich mehr wissen, dann ruf an

    Moderation: Hab die Nummer entfernt; wer weiß, wem die gehört

  612. #613 Wurgl
    11. November 2012

    “latentisch” hmm … ist das sowas wie “geimig”?

    PS: Hat die von Youtube deine Sicherheitsfirma angerufen?

  613. #614 Anwalts_Liebling
    11. November 2012

    eiermann, deine Grundhaltung als Inhaber einer Sicherheitsfirma ist recht(s) ausgeprägt. Alleine schon der Quark mit BRD-Gmbh zeigt, wessen braunen Geistes Kind du bist…

  614. #615 rolak
    11. November 2012

    Hi Wurgl, schön zu wissen, daß ich nicht der Einzige bin, der die Nummer gesuchmaschint hat.

    Übrigens habe ich ‘latentisch’ ebenfalls gesucht, das Gros der Treffer war die Schreibfehler-Variante von ‘Ladentisch’ m(

  615. #616 Beobachter
    Beschäftigungstherapie, wo man nur hinschaut...
    11. November 2012

    hm, sollte wohl pathetisch heissen… aber die Tel. Nr. führt zu diesem Video, es berichten dort 2 Mädchen über die fehlende Umsetzung von Demokratie an den Schulen, (vmtl. nur an der einen?) inkl. der Nebenwirkung von Ritalin… (wohl um die Schule besser zu ertragen!)…

  616. #617 Anwalts_Liebling
    11. November 2012

    das Video und die beiden Blondinen sind in der Szene gut bekannt. Angeblich war es ein Fake-Video (“wir machen uns lustig…”) aber das war wohl nichts (und sieht mir auch nicht danach aus…

  617. #618 Wolf
    26. November 2012

    latentische = dilettantisch

    Ja mei, is scho a schweres Wort.

  618. #619 2013
    20. Juli 2013

    Lol durch zufall endekt biss zu spät hahahah.

    nein also den bunker gibts wirklich. auch wirklich das dort soviel gen material wie möglich gelagert wird. natürlich auch satgut aber auch von möglichst jedem tier, etc.

    der bunker ist nicht für menschen sondern ein dna bunker. im falle einer globalen kastratrophe als letzte chance sozusagen vorrausgesetzt natürlich der bunker überstehts.

    ad alien theorie – ist natürlich grund unlogisch das aliens der elite helfen sollen zu überleben.
    das macht keinerlei sinn da die elite keineswegs zum besten der menschheit gehört. besonders wenn man die macht elite betrachtet ist diese zwangsläufig genau die gesellschaftsschicht die ein alien nicht weiter sehen möchte.

    unabhängig von der intention möglicher aliens die da irgendwo bunker bauen (wozu eigentlich könnens uns denn ned einfach ausfliegen hmm) denn grad die machtelite wäre für eine postapocalyptische erde unbrauchbar.

    weder gehören die klügsten noch die vernütigsten leute dazu. das ergibt sich zwangsläufig aus den regeln die unsere gesellschaft vorgibt. es sind bestimmte eigenschaften nötig um eben zur machtelite zu gehören die gleichezitg größtenteisl fast schon ausschließen das man diese leute bei einem neuaufbau überhaupt sehen will

    nein in wahrheit wird der bunker für snowden gebaut damit er sich verstekcen kann xD

  619. #620 Ronnie Liedtke
    23. April 2017

    Wow! Wie klasse ist das denn, dass du dir die Zeit genommen hast so einen informativen Bericht zu schreiben!

    http://www.djk-kahl.de