Über die esoterischen Weltuntergangs- und Bewußtseinserweiterungsphantasien des Dieter Broers wird hier in meinem Blog ja schon seit einiger Zeit heftig diskutiert.

Ein Kommentator hat nun eine interessante Beobachtung gemacht.


Gestern und heute wurde von den Kommentatoren des Artikels über den Doktortitel von Dieter Broers diskutiert.

Kommentator Florian Mayer hat sich heute Vormittag das Impressium von Broers’ Homepage angesehen und dabei folgenden Screenshot gemacht:

i-d1bc598e9b388f80b49ca7610ebbfce2-broersimpressum-thumb-500x265.jpg

Heute Nachmittag habe ich dann nochmal draufgesehen. Nun sieht die Seite so aus:

i-edb365cab7c9fa837f9b7a3427723a8a-broersimpressum2-thumb-500x227.jpg

Wer findet den Unterschied? 😉

i-f4566358ba0c522d51db21268d4a8e0f-2012bannerneu-thumb-450x69.jpg


Ähnliche Artikel: 2012-FAQ, Kein Weltuntergang am 21.12.2012 Teil 1, Kein Weltuntergang am 21.12.2012 Teil 2, NASA und Nibiru, Warum es Planet X nicht geben kann, 2012 und der gefährliche Sonnensturm, Werden die Planeten 2012 in einer Reihe stehen?, Es kommt kein Synchronisationsstrahl aus dem Zentrum der Milchstrasse, Es wird 2012 keinen Polsprung geben, Alles dreht sich, alles bewegt sich: die Sonne, die Milchstrasse und 2012, Das “Institut für Human Continuity” ist ein Fake, Nicht jeder Planet X ist gefährlich, 2012 und der mysteriöse Bunker in Norwegen, Was sagen eigentlich die Maya zum Weltuntergang 2012, Die Jagd nach Planet X, Nibiru- und 2012-Unsinn gesucht, Der neue Stern von Benjamin Creme, Penn & Teller: Bullshit 2012, Planet X ist weit weg, Weltuntergang 2012: bald auch im Kino, 2012 – Das Ende aller Zeiten (Buch), Erich von Däniken: Götterdämmerung, 2012, die Maya und Roland Emmerich: ein neuer Trailer

Kommentare (107)

  1. #1 Oliver
    8. Dezember 2009

    *LACH*

    Ja habs gefunden darf ich es sagen er hat sein Dr. = Doktor gelöscht.
    Richtig??

  2. #2 Space lars
    8. Dezember 2009

    Ich habe eine Visitenkarte von Broers – mit “Dr.” vor seinem Namen……

  3. #3 pufaxx
    8. Dezember 2009

    @Space Lars: Bestimmt ein uckfehler.

  4. #4 Redfox
    8. Dezember 2009

    @Space lars

    Könnetest du die Einscannen?

  5. #5 cimddwc
    8. Dezember 2009

    In der “Presseinfo NTM” (PDF-Link in der linken Spalte) steht übrigens sogar 1x “Dr. h.c.” im Abschnitt über ihn selbst, aber sowohl in der Überschrift als auch im Satz danach und überall sonst nur ohne “h.c.”

  6. #6 Bullet
    8. Dezember 2009

    Hervorragend, hervorragend.

    Ich war vorhin zwar anwesend, als das rauskam, aber trotzdem:
    you are my heroes.

  7. #7 Florian Mayer
    8. Dezember 2009

    War ja eigentlich rita k.´s Idee noch schnell einen Screenshot zu machen bevors geändert wird.

  8. #8 Oliver Debus
    8. Dezember 2009

    Ob da jemand Angst bekommen hat?

  9. #9 Eviop
    8. Dezember 2009

    Schrödingers Doktortitel… Morgen ist er wieder da. *lach*

  10. #10 Oliver Debus
    8. Dezember 2009

    Auf diesen Film wurde ja in einem anderen Blog von Florian hingewiesen. Hier wird es als Dr. Dieter Broers genannt. Und natürlich ist alles nachgewiesen, was er so von sich gibt.
    Vor allem der Einfluß der Sonne auf einfach alles. Erbeben, Menschen, Wirtschaft… Vielleicht hat er zu viel Sonnenbeobachtung ohne Sonnenschutz gemacht…

  11. #11 Stefan
    8. Dezember 2009

    Ich dachte immer Dr. steht für Dieter 😉

  12. #12 Redfox
    8. Dezember 2009

    Schrödingers Doktortitel… Morgen ist er wieder da. *lach*

    LOL!!! Das erinnert mich an diesen Userfriendly comic:
    http://ars.userfriendly.org/cartoons/?id=20030427

    So könnte das der “Dr.” Broers auch mit seinem Titel machen, einfach in BLINK-Markups setzen:

    [blink]Dr.[/blink]

    😉

    P.s.:
    Im Google cache ist immer noch die Dr.-version:
    http://74.125.77.132/search?q=cache:Cxvcsw-7MS0J:www.dieterbroers.info/index.php

  13. #13 Oliver Debus
    8. Dezember 2009

    Wer kennt dieses tolle Machwerk des D.B.?

    http://networkedblogs.com/p20343599

    Da wird deutlich, der will nur Kohle machen.

  14. #14 Karol Babioch
    8. Dezember 2009

    “Ein Leben für die Wissenschaft” ist genauso falsch und sollte entfernt werden. Vielleicht liest er das ja ;).

  15. #15 Florian Freistetter
    8. Dezember 2009

    @Oliver: Ich glaube dein Link ist falsch…

  16. #16 Oliver Debus
    8. Dezember 2009

    Uups, shit happens…

    Habe es wieder gefunden.

    http://www.mega-wave.de/presseinfo_01.pdf
    Gleich auf der ersten Seite: Autor und Wissenschaftler Dr. Dieter Broers. Später liest man dann von Dr. h.c. Broers.
    Das ist auch bemerkenswert:
    >Im Team mit handverlesenen Wissenschaftlern, Autoren und kreativen Köpfen haben >wir uns auf die Produktion, Realisation und Auswertung fachübergreifender >wissenschaftlicher Dokumentarfilme und Medienprojekte spezialisiert.
    Wie die wohl ihre Wissenschaftler aussuchen. Ich denke meine Vorführungen im Kindergarten sind da wissenschaftlicher.

  17. #17 rita.k
    8. Dezember 2009

    @Oliver
    Hast Du Dir dieses “Team” mal angesehen?
    http://www.newtrinitymedia.net/index.php?id=11

    Handverlesene Wissenschaftler… ja nee, is klar. Ich konnte keinen entdecken. Da gibt es Broers selbst, dann einen Regisseur, eine Grafikdesignerin, einen Webadministrator und zwei Hanseln für Marketing, PR und Öffentlichkeitsarbeit. Die letzteren beiden haben bestimmt derzeit mächtig was zu tun *gg*

  18. #18 Ponder
    8. Dezember 2009

    >Im Team mit handverlesenen Wissenschaftlern…

    Bin ja nur ein ausgebildeter Laborant (der noch dazu gar nicht mehr im Labor arbeitet), daher kein Wissenschaftlern, aber vielleicht können die echten mir mal erklären wie man euch handverlesenen aussucht?
    Werdet Ihr da betatscht? Kann man dadurch erkennen wie gut Ihr seid?

    Sorry ist nicht konstruktiv, aber ich konnte es mir nicht verkneifen 😉

    Danke Florian und alle die hier mitmachen, Ihr liefert den besten Beweis dass man mit Wissenschaft sich auch “krank” lachen kann

  19. #19 Oliver Debus
    8. Dezember 2009

    @rita
    Das Team habe ich mir jetzt erst angesehen. Der Wegfuzi fällt auch bei Xing rum.
    Alles junge Leute. Die werden sich wohl gesagt haben: ich bin jung, ich brauch das Geld…
    Nur gut, dass die Medien fast nichts darüber bringen.

  20. #20 Oliver Debus
    8. Dezember 2009

    @ Ponder

    wenn mir D. Broers ne Million bietet, dann zähl ich mich auch zu seinen handverlesenen Wissenschaftlern. Allerdings will ich das Geld erst auf meinem Konto haben, bevor ich ja sage. Behaupten tut er ja viel.
    Tja, Wissenschaft macht Spaß.

  21. #21 Oliver Debus
    8. Dezember 2009

    Der Webfuzi und nicht der Wegfuzi…

  22. #22 Jenny
    9. Dezember 2009

    “Ihr liefert den besten Beweis dass man mit Wissenschaft sich auch “krank” lachen kann”

    Ich wusste es! Wissenschaft ist gefährlich ;-).

  23. #23 rita.k
    9. Dezember 2009

    Der “Webfutzi” ist auch bei amazon angemeldet (heißt dort TrisMeg) – und hat natürlich absolut objektive Kritiken zu Broers Büchern geschrieben. Aber so ganz helle kann er nicht sein, wenn er bei amazon seinen myspace-Link einstellt (ebenso TrisMeg) und man dort ein Foto findet, auf den man ihn sehr gut mit dem Foto von der newtrinitymediaseite vergleichen kann. Die Ähnlichkeit ist frappierend…
    Ich würde mal sagen: erwischt!
    Ach ja, Löschen nützt nichts – hab natürlich Screenshots gemacht 😉

    Ich frage mich, ob sich amazon dafür interessiert, dass Angestellte von Autoren dort virales Marketing betreiben. Ich frage mich außerdem, wie viele von Broers Angestellten auch noch eine Rezension bei amazon einstellen mussten. Wenn man sich mal die Profile derer ansieht, die ihn so loben, dann findet man meistens nur seine Bücher…
    Wirklich ein Armutszeugnis, dass Herr Broers seine “Kritiker” auf der Gehaltsliste stehen hat! Und sehr lustig finde ich, dass gerade dieser TrisMeg meine Rezension (die leider gelöscht wurde – aus welchem Grund auch immer) damit kommentierte, ob das vielleicht eine bezahlte Hetzkampagne gegen den Autor wäre oder ob ich nur Angst vor der Wahrheit hätte…
    Wer muss da wohl Angst vor der Wahrheit haben?

  24. #24 Oliver
    9. Dezember 2009

    Hm
    Darf man das eigendlich so einfach Dr. nennen oder einfach einen Titel benutzen?
    Und darf man dann auch noch behaupten man sein Dr. der Physik oder ähnlich?

    Ist das nicht Urkundenfälschung die ist doch Strafbar in Deutschland oder nicht.

  25. #25 Space lars
    9. Dezember 2009

    Übrigens: Seit 2 Wochen gibts eine TOP-Serie in der “Fachzeitung” Astrowoche zu 2012 mit Dr. Dieter Broers. Ich habe schon nach dem 1. Teil eine böse Mail zu dem Blatt geschrieben. Heute kommt der 3. Teil (meine ich). Den 2. Teil von letzter Woche habe ich noch nicht gelesen weil keine Zeit. Aber auch da war er wieder Dr. Ebenso bei youtube.

  26. #26 Space lars
    9. Dezember 2009

    @Red fox. Kann ich machen!

  27. #27 Holger
    9. Dezember 2009

    “handverlesen” heisst ganz klar, dass bei den Personen vorher in der Hand gelesen wurde. Ist doch völlig logisch…

  28. #28 Des wahnsinns knuspriger Hosenträger
    9. Dezember 2009

    Dr. steht wahrschlich nur für Dragan

  29. #29 Thomas J
    9. Dezember 2009

    @rita k.

    Gestern warens noch zwei 1-Sterne Rezernsionen, heute nur noch eine… war das deine?

  30. #30 rita.k
    9. Dezember 2009

    @ Thomas J
    Ja, das war meine, ich hab amazon auch schon geschrieben und mal nachgefragt, warum sie gelöscht wurde.

  31. #31 Bullet
    9. Dezember 2009

    @Rita:
    fein gemacht. Habs gerade nachvollzogen und komme zum selben Schluß. Ich fass es echt nicht. Okay, daß manche Menschen so doof sind und glauben, daß es nicht auffiele… na ja. aber daß diese Menschen ausgerechnet die sind, die an anderer Stelle von Manipulation reden (gegen sie selbst, natürlich), ist schon… lustig.

  32. #32 Thomas J
    9. Dezember 2009

    @bullet

    lustig?
    Es zeigt vielmehr, wie berrechnend die Esoszene funktioniert. Widerlich!

  33. #33 Bullet
    9. Dezember 2009

    Thomas:
    die drei Punkte da standen nicht zum Spaß. Ich denke auch, daß ich eigentlich nicht genau weiß, wie ich darauf reagieren sollte. Was mich betrifft, kann ich ja ganz entspannt bis 2012 warten und dann laut lachen, aber ich weine um all das Geld, das in die Taschen der Scharlatane rieselt – und ich kann mir das Sigma-Objektiv 200-500 / 2,8 immer noch nicht kaufen. Wahrscheinlich nie. Ich glaub, ich werd mir irgendeinen Eso-Müll ausdenken und damit reich werden. Blöd nur, daß ich dann hier im Blog verrissen werde.

  34. #34 Ronny
    9. Dezember 2009

    @Thomas J.
    Die haben deine Kritik vermutlich wegen Geschäftsschädigung gelöscht. Sei froh, dass dir kein Anwaltsbrief ins Haus flatterte 🙂

    Aber im Ernst, es könnte ja sein, dass Amazon schlechte Rezensionen löscht, da sie ja schlecht fürs Geschäft sind.

  35. #35 Ronny
    9. Dezember 2009

    Hey, gerade sehe ich, dass Hr. Broers ein Waldviertler ist. Ziemlich mystische Gegend. Ich war mal Vollmondmitternachtstrommeln irgendwo im tiefsten Waldviertel. Das Trommeln war lustig und ein bißchen meditativ. Das zweitlustigste war, mal richtig Lärm machen zu dürfen und das lustigste war die Reaktionen mancher Mittrommler und vor allem -Innen. Das kann man nicht beschreiben, das muss man selbst erleben.
    Ich habe mich noch wochenlang amüsiert.

    Aber andererseits hats gewirkt, denn die Werbung versprach:
    … eine spürbare Erkenntnis …. bleibendes Erlebnis ….

    Riskiert mal ein paar Euro und macht mit bei esoterischen Veranstaltungen. Hat man mal sein Mitleid mit den Kunden ad acta gelegt, kann man sich prima amüsieren.

  36. #36 Thomas J
    9. Dezember 2009

    @Ronny

    Die Kritik habe nicht ich geschrieben, das war rita k.

    @bullet

    Ach… lieber hier verrissen werden und dafür das Objektiv, oder? Frag doch den Broers, vielleicht schenkt er dir eins?
    Mal abgesehen davon, sooooviele Bücher verkauft der auch nicht, oder? Und das meiste Geld bekommt eh der Verleger?

  37. #37 rita.k
    9. Dezember 2009

    @Bullet und Thomas J

    Wieso denn ein Esomüll-Buch? Ich hab mir erst gestern ein Aufklärungsbuch “Warum 2012 NICHTS passiert” gewünscht.
    Falls sich jemand findet, der die Fakten zusammentragen will, ich könnte es dann redigieren – würde ich kostenlos machen – für die Wissenschaft! *gg*

  38. #38 rita.k
    9. Dezember 2009

    @Bullet und Thomas J

    Wieso denn ein Esomüll-Buch? Ich hab mir erst gestern ein Aufklärungsbuch “Warum 2012 NICHTS passiert” gewünscht.
    Falls sich jemand findet, der die Fakten zusammentragen will, ich könnte es dann redigieren – würde ich kostenlos machen – für die Wissenschaft! *gg*

    Und ich denke mal, die Masse machts langsam bei Broers, er hat ja nach dem Film schon den nächsten Ratgeber mit Richtlinien für unseren spirituellen Evolutionssprung auf den Markt geworfen. Das muss man ihm schon lassen – ein cleverer Geschäftsmann ist er auf jeden Fall. Noch dazu mit so einem unerschütterlichen und kreativen Team an PR-Fachkräften im Rücken, die brav Tag für Tag das Internet abscannen und Kritiker verunglimpfen oder wahlweise dann Homepages ändern, damit sich der Herr Broers nicht strafbar macht…

  39. #39 Bullet
    9. Dezember 2009

    Die Frage ist, ob sich ein solches Buch verkaufen würde. Da käme möglicherweise ein kostenpflichtiger PDF-Download besser weg. Allein schon, weil man keine Druckerei braucht.
    Aber ich wäre sofort dabei. Schreiben kann ich, mit Word umgehen auch, einen Astronomen, der bloggt, kenn ich auch (aus seinem Blog) *hüstel*…

  40. #40 rita.k
    9. Dezember 2009

    @ Bullet
    Man kann es ja trotzdem mal einem Verlag schicken – Scorpio besser nicht, vielleicht etwas wir RoRoRo 😉
    Ein schickes Bild mit friedlichen Menschen auf dem Cover, Hochglanz versteht sich und das Teil geht weg wie warme Semmeln.

    Ich würde sagen, ran ans Werk – ich bin gerne dabei!

  41. #41 Ronny
    9. Dezember 2009

    @rita.k
    Das Buch ‘Warum 2012 NICHTS passiert’ wäre sehr hart zu schreiben, denn man müsste dann mühsam nach Fakten suchen die das heftige Fingersaugen der Untergangsfanatiker widerlegen. Das ist IMO nicht einfach, da man ja auch sämtliche Vorwürfe auf Vertuschungen widerlegen müsste. Ich denke, dass das bis 2012 niemand schafft.

  42. #42 JuBa
    9. Dezember 2009

    rita.k Zitat:“ …Noch dazu mit so einem unerschütterlichen und kreativen Team an PR-Fachkräften im Rücken, die brav Tag für Tag das Internet abscannen und Kritiker verunglimpfen oder wahlweise dann Homepages ändern, damit sich der Herr Broers nicht strafbar macht… „

    Naja… besonders aufmerksam scheinen sie nicht zu sein 😉 Auf Broers Homepage wird unter News! auf einen Artikel über Dieter Broers bei Focus Online verlinkt… 3x dürft ihr raten, welcher bloggender Astronom der Verfasser dieses Artikels ist.

  43. #43 rita.k
    9. Dezember 2009

    @Ronny

    Wieso? Florian hat doch schon mal einen guten Anfang gemacht.
    Wie wäre es ansonsten mit einer wöchentliche Serie? Alle sieben Tage wird mit einer neuen Theorie aufgeräumt – meinetwegen auch zweiwöchentlich oder monatlich mit mehreren.
    Da könnten sich mehrere Experten einklinken… Serie eins: Widerlegung der Thesen des Dieter B. aus astronomischer Sicht, Serie zwei; Widerlegung der Thesen des Dieter B. aus biologischer Sicht usw.
    Halte ich für durchaus machbar und glücklicherweise ist ja auch noch ein bisschen Zeit.

  44. #44 Florian Mayer
    9. Dezember 2009

    Mein Vorschlag wär der:
    Broers nimmt uns alle gegen ein angemessenes Gehalt in seinen Beraterstab auf, dafür schliesst Florian den Blog (vergessen wir einfach mal den Google Cache).
    Und dann…

    SIGMA OBJEKTIVE FÜR ALLE!!!

  45. #45 Bullet
    9. Dezember 2009

    @Florian Mayer:

    wenn du dir die technischen Daten (und den Preis) dieses Objektives mal angesehen hast, wirst du verstehen, warum ich spätestens jetzt alle meine ethischen Grundsätze vergesse und ihn auch gerne ein Jahr lang kostenlos berate. ^^

  46. #46 klauszwingenberger
    9. Dezember 2009

    @Florian Mayer:
    Gute Idee, darf ich mir auch ein 2,0/100erZeiss ZF wünschen (und ein Fläschli Laphroaig zu Weihnachten – damit die Bewusstseinssprünge schön synchronisiert sind) ?

  47. #47 Oliver Debus
    9. Dezember 2009

    Hallo zusammen,

    also das wird immer besser. Auf folgender Seite
    http://www.dieterbroers.info/index.php?option=com_content&view=article&id=8&Itemid=10
    von DB’s HP findet man folgenden Satz:
    “…Der deutsche Astrophysiker und frühere Nasa-Berater Dr. Dieter Broers (58) glaubt: 2012 bringt der Menschheit einen „Evolutionssprung“. Neue Erfindungen und Techniken, vielleicht sogar Kontakt zu außerirdischen Zivilisationen.” Da geht es dann bei einem Artikel der Bild-Zeitung weiter. Das dort zu sehende Video stellt allerdings klar, dass 2012 nichts passiert.
    Da hat wohl jemand aus dem Beraterstab von DB gepennt.

  48. #48 JuBa
    9. Dezember 2009

    Pimp-My-Lebenslauf ist zur Zeit doch so modern!^^

  49. #49 Space lars
    9. Dezember 2009

    …..ich arbeite gerade an einem solchen Buch….

  50. #50 Oliver Debus
    9. Dezember 2009

    Man kann sich da noch einige andere Links auf der Seite ansehen und in vielen kommt er nicht wirklich gut weg. Da wird er beispielsweise mit Erich von Däniken auf eine Stufe gestellt und als Esoteriker bezeichnet oder als selbsternannter Biophysiker.

    Sicher hat er recht mit seiner Aussage, das 2012 ein wichtiges, ein besonderes Jahr für ihn wird, wenn sich nämlich rausstellt, dass er nur Unwahres erzählt hat und seine Anhänger ihn als Schwindler erkennen.

  51. #51 rita.k
    9. Dezember 2009

    Na spätestens jetzt werden doch sicher die unvorteilhaften Links von seiner Homepage verschwinden. Dann wird es aber doch langsam dünne. Vielleicht hält er es aber auch wie viele andere Personen im Rampenlicht und sagt sich “Hauptsache, sie schreiben meinen Namen richtig!” Die Frage ist dann nur – mit oder ohne Titel…

  52. #52 Oliver Debus
    9. Dezember 2009

    @rita

    also auf so eine Presse kann ich verzichten. Wenn sowas über mich in der Zeitung stände, würde mich keiner mehr ernst nehmen und niemand würde mehr zu meinen Veranstaltungen kommen. Naja, vielleicht würde sich auch eine ganz neue Zielgruppe ergeben.
    Bei DB würde ich aber auch einen geschickten Schachzug vermuten. Damit kann er doch auch schön zeigen, dass sich alle gegen ihn verschworen haben. Das wird ja auch von seinen Anhängern gerne so publiziert. Ich kenne da einen, der sagt dass wir seit 60 Jahren von den Medien und den Wissenschaftlern belogen werden. Aber zum Glück gibt es ja unabhängige “Wissenschaftler”, wie DB, die uns “ihre Wahrheit” sagen.

  53. #53 Ronny
    9. Dezember 2009

    @rita
    Florian hat schon so eine sehr schöne Artikelserie gemacht. Ich frage mich nur wie man da ein Buch füllen könnte. Entweder wär das Buch sehr dünn, weil man die angeblichen Fakten sehr schnell enkräften könnte, andererseits müsste es sehr dick um nur jede erdenkliche Möglicheit einer Verschwörung zu entkräften.

  54. #54 rita.k
    9. Dezember 2009

    @Ronny
    Ach was, dickes Papier, einfach aber umfangreich erklärt, ein paar Anekdoten hinein, ein bisschen “rumgemenschelt”, große Schrift und das Buch wird dick genug. Außerdem zählt ja nicht die Masse, sondern die Klasse 😉
    Und wer würde denn schon gerne 500 Seiten lesen um sich keine Sorgen mehr machen zu müssen, wenn es auch kürzer geht. Dafür kann man ja dann Literaturverweise machen.

  55. #55 Bundesratte
    9. Dezember 2009

    Tach Leute,
    hab grad keine Zeit, nur kurz: screenshots als png, jpeg, gif, tiff oder piffpaffpuff sind gut, haben aber den Nachteil, dass man sie mit einem Bildbearbeitungsprogramm hätte manipuliert haben können.

    Besser ist das:
    *http://www.webcitation.org/archive

    funktioniert auch bei pdfs:
    http://www.webcitation.org/5ltQFy1Uj
    ;o)

    Gruß
    Bundesratte

  56. #56 Bullet
    9. Dezember 2009

    aua. Im PDF is ja überall der “Dr.” drin. 🙂

  57. #57 Oliver Debus
    9. Dezember 2009

    Ich vermelde hier mal was wirklich positives.
    Komme gerade aus der City von HG. In den Bücherläden sind die Bücher von DB Mangelware. In dem ältesten ist es gar nicht vorrätig, bei Karstadt gibts das auch nicht und bei Hugendubel steht es in der Esoterikecke zusammen mit allen anderen Mayakalenderorakel-Bücher. Die anderen kleinen Buchläden überprüfe ich mal am WE.
    Da fällt mir doch wirklich ein Stein vom Herzen und ich bin froh, dass meine astronomische Volksbildungsarbeit seit 20 Jahren zumindest ein wenig Aufklärung gebracht hat.

  58. #58 Gluecypher
    9. Dezember 2009

    @Bullet

    Naja, deshalb hab’ ich’s ja auch gespeichert 😉 Naja D(iete)r. Broers, das wird wohl nix mehr. Man kann ja an das Entsprechende Einwohnermeldeamt eine Mail schreiben. Mal sehen, was ich morgen so geplant habe………….muss nur noch mal die Akrreditierungsliste aller anerkannten Unis raussuchen, die hier in D-Land einen gültigen Dr. verleihen dürfen, den man auch straffrei führen darf.

  59. #59 rita.k
    9. Dezember 2009

    @Gluecypher
    Ich glaube, dem Einwohnermeldeamt ist das herzlich egal. Wo wohnt der eigentlich? Seine Firma ist ja in Österreich eingetragen.
    Außerdem ist problematisch, dass es ein Ehrendoktortitel ist – ich kenn mich leider noch nicht so besonders darin aus, ob die Einrichtung, die das verliehen hat (in seinem Fall die äußerst dubiose Rutherford University of Wyoming) für so etwas akkreditiert sein muss, damit er den Titel hier führen darf…

  60. #60 MangobauM
    9. Dezember 2009

    Hmmm…..

    Mit dem Ehrendoktor….

    Anscheinend is die Sache auch dem Dieter nich so klar sonst würd er nich den Dr. Titel von der Page löschen oder?

    ^^

  61. #61 Gottschalk
    10. Dezember 2009

    an all,
    upps, esowatch hat am 9.12.2009 die seite aktualisiert.
    dieter broers mit seiner dr.-betitelung und der änderung findet erwähnung wie hier. geiler datenaustausch gell?

  62. #62 Hardy
    10. Dezember 2009

    Sehr schön ist auch die Verlinkung von Pressestimmen auf seiner Seite:
    http://www.mega-wave.de/index.php?option=com_content&view=article&id=8&Itemid=10

    Da ist nach seinem schon fast legendären Hörzu-Artikel, Welt der Wunder und anderen Zeitungsschnipseln auch folgender Eintrag zu finden:
    __________

    Artikel über Dieter Broers im FOCUS
    Bewusstseinssprünge und Katastrophenzyklen

    Revolutionen auf der Erde korrelieren nach Ansicht der Esoteriker mit der Sonnenaktivität. Zusammenhänge lassen sich beliebig konstruieren, auch für Katastrophenzyklen und Olympische Winterspiele.
    ___________

    … und der verlinkte Focus-Artikel http://www.focus.de/wissen/wissenschaft/mensch/esoterik-vs-wissenschaft-bewusstseinsspruenge-und-katastrophenzyklen_aid_415765.html
    ist aus irgendeinem kleinen unbedeutenden Blog namens Astrodicti-dingens übernommen worden – geschrieben von einem “Florian Freistetter”, kennt den hier jemand? 😉

    Sieht halt verdammt gut aus, so ein Link zum Focus… solange ihn keiner klickt und den Text dahinter liest, kann man den auch zur Eigenwerbung benutzen…

    Konsequenterweise müsste er diesen Eintrag hier auch verlinken, vielleicht mit den Sub-Titel “Wenn der Name Dieter Broers beim astronomischen Fachpublikum fällt, bietet er und seine Thesen reichlich Diskussionstoff”

  63. #63 Florian Freistetter
    10. Dezember 2009

    Ich hab grad wieder in Broers Blog gelesen. Heute schreibt er über “äonische Psychomaterie auf hoher Bewusstseinsstufe”. Der Mann hats echt nicht leicht 😉

  64. #64 Oliver Debus
    10. Dezember 2009

    Interessant, was er in seinem Blog so zusammendichte. Die Erde ist vo 12 Milliarden Jahren entstanden. Also vor der Entstehung der Sonne oder wie? Es wird Zeit, dass die Astronomie als eigenes Fach in die Schulen kommt.

  65. #65 Bullet
    10. Dezember 2009

    hihi:

    – exzessive Verwendung naturwissenschaftlicher Termini ohne Sinnzusammenhang

    Also ich finde meine Esosprech-Checkliste von hier:
    http://www.scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2009/07/kein-weltuntergang-am-21122012-teil-2.php#comment74012
    ziemlich zutreffend.

    WEr sie erweitern möchte, sei ermutigt. 🙂

  66. #66 Schlotti
    10. Dezember 2009

    @Florian:

    Wundert es dich, dass Broers so tolle Ausdrücke verwendet?

    Es ist doch mittlerweile klar, dass der hier mit liest. Da wird ihm natürlich auch das nicht entgangen sein. 😉

  67. #67 Oliver Debus
    10. Dezember 2009

    Hallo Leute, wenn ihr am die neue Welt miterschaffen wollt, dann solltet Ihr Euch auf alle Fälle den 28.10.2011 freihalten.
    Wie man im Blog von Broers nachlesen kann (http://www.revolution-2012.com/blog/2009/12/menschen-sind-wesen-des-hyperraums-teil-3/), steht da in einem Kommentar:
    “…Diese Intuition entspricht vollkommen dem Datum 28. Oktober 2011. Wenn der göttliche Schöpfungsprozess an dem Tag endet, wird genau 2012 das Jahr sein, das den großen Wandel ankündigt.”
    und weiter unten:
    “…dass das Ende der Maya-Energien am 28. Oktober 2011 sein wird, ist, dass wenn die Menschen glauben es wäre der 21. Dezember 2012, sie einfach den Prozess des Miterschaffens verpassen.”

    Also seit alle dabei, dann können wir diesem Unsinn vielleicht ein Ende bereiten!

  68. #68 Oliver Debus
    10. Dezember 2009

    Toll! der Mann hätte Science Fiction Autor werden sollen. Was er da so vom Hyperraum schafelt. Das klingt superspannend und geschüttelt (nicht gerührt) mit einigen Begriffen aus der Physik klingt das superüberzeugend. Mal einen Ausschnitt:
    “Und jeder Hyperraum manifestiert sich mit seinem ureigenen Ausdruck von Hyperfeldern. Hyperfelder sind Energiemuster, die den Ausdruck einer bestimmten Aktivität in sich tragen. Wir werden verstehen, dass Hyperfelder Information liefern und transportieren. Skalarwellen oder Skalarfelder tragen, transportieren und halten Information als Schwingungsenergiemuster im Hyperraum. Skalarwellen sind supraluminal (schneller als die Lichtgeschwindigkeit).”
    Und es wird noch besser, denn Broers kann den Hyperraum sichtbar machen:
    “In den meisten anderen Fällen mag es nicht möglich sein, Derartiges zu entdecken, da der Hyperraum unserer unmittelbaren Beobachtung nicht zugänglich ist – nur über eine zusätzliche Linse oder einen Filter, die es uns gestatten, indirekt Folgen oder Auswirkungen von diesen Hyperfeldern wahrnehmen.”
    Ich muß mal meinen Teleskophändler fragen, ob er solch eine Linse oder Filter im Programm hat. Dann kauf ich mir sowas und schwups, kann ich bei der nächsten Sternführung den Leuten den Hyperraum zeigen.
    Oder sollte uns Broers hier lediglich einen “Großen Bären” aufgebunden haben?

    Wieviel Gras muß man rauchen um sich sowas auszudenken?

  69. #69 rita.k
    10. Dezember 2009

    Mist, schon 2011? Darauf bin ich ja überhaupt nicht vorbereitet!!! Ich brauche schnell einen Ratgeber.
    Was sagen eigentlich die wenigen verbliebenen Mayas dazu, dass ihre Energien am 28.10.2011 enden werden? Vielleicht sollte man Hilfspakte mit Duracells nach Südamerika schicken.

    Und ich hatte Astronomie als Fach in der Schule… Dachte, das gibt es überall?

  70. #70 Thomas J
    10. Dezember 2009

    Langsam bin ich wirklich der Überzeugung, dass echte Wissenschaft ein Spaziergang ist.
    Mit solchem Geschwurbel ganze Bücher zu füllen, das ist doch Schwerstarbeit?
    Man kann sich nicht auf Fakten berufen, man muss alles erfinden?
    Fragt sich nur, was das für eine Auswirkung auf die Psyche hat, wenn man jeden Tag aufs Neue sich eine Welt zurecht basteln muss.

  71. #71 Bullet
    10. Dezember 2009

    @Florian: was mir in deinem Link noch auffällt, ist der Terminus “Komplexe Relativitätstheorie”. WTF? Ich google als ein wenig, und finde … ähm, nichts. Doch. Einen Namen. Jean Charon Und Broers, natürlich. 🙂

    Der Charon hat es janz schön in sich:
    So, wie sich aus der Dimension “Fortbewegung” (gehen, Rad fahren, fliegen) nicht die Dimension “schmecken” (süß, sauer, bitter, salzig schmecken) entwickeln kann, so kann sich laut Charon aus der Dimension “Wechselwirkung von Atomen” nicht die Dimension “Wahrnehmung” (Gefühle und Liebe empfinden, sich selbst wahrnehmen) entwickeln. Er vertritt daher die Auffassung, dass die Dimension “Geist” schon auf der Ebene eines Atoms vorhanden sein muss. Schon ein einzelnes Atom muss laut Charon über Merkmale verfügen, welche sich als “Geist” einordnen lassen. Seine These lautet: Bereits ein Elektron verfügt über die Dimension “Geist”.

    Is das immer so, daß die Schwurbler alles glauben und für wahr halten, was andre Schwurbler schreiben?

  72. #72 rita.k
    10. Dezember 2009

    Mensch, Oliver – du darfst die Ausdrücke Linse oder Filter nicht so wörtlich nehmen. Außerdem schreibt er ja, dass man mit dem Filter nur indirekt die Folgen oder Auswirkungen der Hyperfelder wahrnehmen kann.
    Ich bin sicher, das geht aber nur, wenn man vorher den spirituellen Evolutionssprung gemacht hat wofür man selbstverständlich erst vom Synchronisationsstrahl getroffen werden muss. Wenn wir dann auf spiritueller Ebene so weit sind, werden sich auch unsere Augen rein physisch gesehen den Wirkmechanismen des Hyperraums nicht mehr entziehen können oder wollen – so wie bei Lamarke und den Giraffenhälsen.
    Wart mal ab, wer weiß was wir dann alles sehen können, wenn uns der Strahl erst getroffen hat.

    Ich fand aber die Beschreibung in Broers Blog zum Thema Hyperraum irgendwie recht niedlich, der “wissbegierige kleine Meeresbewohner” hat mich wirklich gerührt!

  73. #73 Oliver Debus
    10. Dezember 2009

    @rita

    ne, in den alten Bundesländer gab und gibt es dass nicht. Wenn man sich den Schwachsinn von Broers ansieht kann er ja nur aus dem Westen kommen. Aber was nicht ist, kann ja noch werden. Mit anderen arbeite ich daran. Allerdings wird das nix bis 2012.

    @Thomas
    Der Wellensalat der Sonne und des Hyperraums erzeugen Gehirnbrei. 🙂
    Und wenn ich mir die Äußerungen von Broers-Jünger in anderen Foren ansehen, meine ich da Anzeichen eines paranoiden Verhaltens zu sehen. Überall Verschwörer, die mit ihren doofen Fragen meine Welt kaputt machen wollen.

    Gibt es eigentlich eine Kopfbedeckung mit einem eingebauten Farraday’ischen Käfig, das wäre doch mal die Idee um uns vor der katastrophalen Auswirkungen des supergroßen Sonnenmaximums 2012 zu schützen.
    Da melde ich mal flux ein Patent an. ;-))

  74. #74 cimddwc
    10. Dezember 2009

    Ob diese Linse wohl das von Bullet erwähnte Sigma 200-500 ist? Dann wundert’s mich bei Preisen jenseits von 20000€ nicht, dass Broers so viele Bücher und Filme verkaufen muss, um sich das leisten zu können. Aber, hey, zwischen den beiden Daten liegen genau 42*10 Tage, das muss doch etwas bedeuten… 🙂

  75. #75 Oliver Debus
    10. Dezember 2009

    @rita
    okay, wenn Du meinst, dass Filter und Linse nicht wörtlich zu nehmen ist, dann versuche ich es mal mitnem Holzhammer. Das klappt immer dann wenn gerade keine Stern zu sehen sind, dann boing und ich sehe Sterne. Klappt auch wenn ich ordentlich gegen den Teleskoptubus mit der Birne rumse, Nachteil ist aber, ich muß das Teleskop neu einstellen.
    Ja, bei dem wissberigen kleinen Meeresbewohner habe ich mich angesprochen gefüllt. Liegt sicher an meinem Sternzeichen.
    Er sollte vielleicht Märchenbücher schreiben.

  76. #76 Schlotti
    10. Dezember 2009

    @Oliver Debus:

    Gibt es eigentlich eine Kopfbedeckung mit einem eingebauten Farraday’ischen Käfig, das wäre doch mal die Idee um uns vor der katastrophalen Auswirkungen des supergroßen Sonnenmaximums 2012 zu schützen.

    Gibt’s schon lange. Die Firma Toppits bietet solche Hüte als Bausatz an. Sogar mit “Kraftwaben”… 😉

  77. #77 rita.k
    10. Dezember 2009

    Und wenn der Broers in seinem heutigen Blog “unser ganzes Sonnensystem mit seinen neun Planeten” schreibt – meint er da noch den Pluto und ist nicht ganz up-to-date oder meint er den ominösen Planeten X bzw. “Nibiru” der uns ja in naher Zukunft so fürchterlich bedroht?
    Hach Fragen über Fragen…

  78. #78 Space lars
    10. Dezember 2009

    – Calleman, Carl Johan: Why the Creation Cycles do not end
    December 21 2012, but October 28, 2011. (ohne Datum) unter http://www.calleman.com/content/articles/end_of_creationcycles.htm

  79. #79 Bullet
    10. Dezember 2009

    ebenfalls@Oliver Debus:

    Gibt es eigentlich eine Kopfbedeckung mit einem eingebauten Farraday’ischen Käfig, das wäre doch mal die Idee um uns vor der katastrophalen Auswirkungen des supergroßen Sonnenmaximums 2012 zu schützen.

    Jaaa – aaa … ich hab sowas schon vor 10 Jahren irgendwo gesehen. Damals gings (glaub ich) um Schutz vor bösen Strahlen aus dem Weltraum (von Außerirdischen erzeugt).

    Kann aber sein, daß dieser “Schutz” nur eine mit Alufolie verstärkte Unterhose war.
    ^^

  80. #80 Oliver Debus
    10. Dezember 2009

    @Schlotti

    das ist aber wenig kleidsam. Vor allem ist das Modell nicht sehr praktisch, wenn ich einen Ganzkopfschutzhut daraus machen will, die Sicht ist dann doch sehr eingeschränkt.

    So ein Mist, meine Idee ist doch leider ein ganz alter Hut, oder besser Helm, wie man hier sehen kann. http://www.ritterladen.de/waffen-und-ruestung/helm/
    Wieder nix mit einem Patent… Aber eine Kombination von beidem, mit entsprechendem Gütesiegel, EM-Strahlenschutz gegen Eso-Geschwurbel. 😉

  81. #81 rita.k
    10. Dezember 2009

    @Oliver
    Gegen Eso-Geschwurbel (mündliches) hilft das hier auch ganz gut:
    http://www.ohropax.com/index.php?article_id=1

  82. #82 Oliver Debus
    10. Dezember 2009

    Das mit den neun Planeten habe ich völlig überlesen. Er hat vielleicht noch einen neuen Entdeckt. Nibiru soll doch ein brauner Zwerg sein und wäre somit keine Planet mehr.
    Wie er wohl darauf kommt, das unser Universum schon mehrere Zyklen von 104 Milliarden Jahre hinter sich hat?
    Oder meinte er da eher 140 Milliarden und hat sich einfach verrechnet?
    Das hier ist auch ein spannender Abschnitt:
    “12 Milliarden Jahre hat es gedauert, bis auf unserer Erde or­ganisches Leben entstand – das ist auch nicht weiter verwun­derlich, wenn man bedenkt, dass vor etwa 12 Milliarden Jahren unsere Erde selbst entstand.”
    Als Biophysiker oder was auch immer er ist, sollte er eigentlich wissen, dass das Leben auf der Erde vor gut 4 Milliarden Jahren (+/- einige hundert Millionen Jahre) erschien.
    “Mit Sicherheit können wir behaupten, dass es im Universum – als es erst etwa 5 Milliarden Jahre jung war – bereits Sterne und Planeten gab. Das wissen wir, weil Astronomen Galaxien (Anhäufungen mehrerer Milliarden von Sternen) entdeckt ha­ben, die so weit von uns entfernt sind, dass ihr Licht teilweise 11 Milliarden Jahre braucht, um bis zu uns zu gelangen. Diese Sterne und Planeten, die sie umkreisen, waren also bereits vorhanden, als das Universum viel jünger war, als es heute ist.”
    So so, was wir (Broers) doch so behaupten können. Ich finde das wirklich lustig, denn so behauptet er ja, dass es alle Elemente, aus denen die Planeten und auch die Erde bestehen bereits seit 12 Milliarden Jahren gibt. Eigentlich müßte man mal alle Äußerungen dieses Herrn mal sammeln und schauen wo er sich so widerspricht.

  83. #83 rolak
    10. Dezember 2009

    @Oliver Debus 11:57: SciFi-Autor wird der nie, schon deswegen, weil er das ernst zu meinen scheint – aber auch, weil sich das schlechter berkaufen würde.
    /Wieviel Gras muß man rauchen/ *ähem* das geht nur mit Halluzinogenen oder alternativ mit einer eingebauten Psychose, aber auf keinen Fall damit.

    @Bullet 12:14: /alles glauben/ =»crank magnetism

    @Oliver Debus 13:00: /sammeln für Widersprüche/ sammeln?^^ Da reicht ja wohl einmal c/p, ganz speziell falls Widersprüche zur Realität ebenfalls gelten.

  84. #84 rita.k
    10. Dezember 2009

    Ich glaube, DB hat ein grundsätzliches Problem mit Zahlen und Mathematik.
    Hab schon wieder ein Beispiel gefunden, wo seine eigenen Aussagen in eklatanter Diskrepanz zur nachprüfbaren Realität stehen:
    Auf seiner Homepage kann man ja lesen, er habe für das Förderprojekt vom BMFT damals eine halbe Million DM bekommen (1987 BMFT-Antrag wird genehmigt, Laufzeit von 1987-1989 (500.000 DM) Broers fungiert als Projektleiter, vgl.: http://www.dieterbroers.info/index.php?option=com_content&view=article&id=2:anfang )
    Is ja nun wirklich kein Problem, da mal ein bisschen weiter zu bohren und siehe da, http://foerderportal.bund.de/foekat/jsp/SucheAction.do?actionMode=view&fkz=0317127A/4
    Leider findet man dort nichts zum Inhalt des Projektes, Mitarbeitern etc. ABER bei genauerem Hinsehen stehen da seltsamerweise nur 107.744,00 € als Fördersumme (entsprechen genau 210.728,95 DM)
    Dieterlein, Dieterlein – klar ist es lange her, aber sich so zu irren? Und das als Wissenschaftler? Das ist ja nichtmal die Hälfte von dem, was Du angibst erhalten zu haben!

  85. #85 rambaldi
    10. Dezember 2009

    Das schöne als Esoautor ist ja, egal wie oft man falsch liegt, die Deppen die einem glauben wollen werden das auch weiterhin tun. Wenn die Welt 2012 (mal wieder) nicht untergeht, bewußtseinsspringt etc, dann kann man den dummen Kunden das nächste Buch verkaufen, wieso es nicht passiert ist. Und sie werden es wieder glauben…

    P.S.
    Wer ein Esomüllbuch verlegen lassen will, hier zwei *gute* Anlaufstellen:

    http://www.kopp-verlag.de

    http://www.anthera-verlag.com/shop/catalog/

    Die Adresse wo ihr dann die Taliskerfläschles als Vermittlungsgebühr hinschicken dürft gibt es per Mail 🙂

  86. #86 Oliver Debus
    10. Dezember 2009

    DB läßt sich seinen Schmund gut bezahlen. Ich habe eine Seite gefunden, wo eines seiner Geräte angepriesen wird. Da wird er noch als Dr. angegeben und als Stellv. Dir. des Instituts für Umweltmedizin der Uni-Erlangen.
    hier der Link:
    http://www.schungit-mineralien.de/index.php?page=shop.product_details&category_id=10&flypage=flypage_images.tpl&product_id=135&option=com_virtuemart&Itemid=112&PHPSESSID=2aa02629d289e1d6a7eaa734936098c0

    gibt es hier Mediziner, die mir den Sinn erklären können?

  87. #87 rita.k
    10. Dezember 2009

    @Oliver
    Da muss man kein Mediziner sein. Bei 270 Euro das Stück liegt der Sinn des Gerätes doch auf der Hand: Geld machen mit der Dummheit mancher Menschen!

  88. #88 Oliver Debus
    10. Dezember 2009

    @ rita
    und ich dachte, da steckt mehr dahinter als nur reine Abzocke. Ist dann wohl genauso wie mit den Wärmedecken, die als Magnetfeldtherapiedecken für teuer Geld bei Kaffeefahrten zu erstehen sind. Macht der DB eigentlich auch sowas?
    Ich bin gerade am überlegen, wenn das Erdmagnetfeld mit einer Frequenz von 8 Herz schwingen soll, dann müßte ich das eigentlich messen können. Mein Kompass aber bleibt ruhig stehen. Vielleicht ist er aber viel zu träge um darauf zu reagieren, oder aber ich die Stromkabel um mich rum überlagern alles, oder aber die Schwankungen sind so minimal, dass sie nur mit ganz empfindlichen Geräten nachweisbar sind (da muß ich mal mein Protokoll zur Erdmagnetfeldmessung vom Exphysik Praktikum suchen), bei einer Stärke von einigen Nanotesla wundert mich das nicht wirklich, oder aber da schwingt nur die Birne von DB mit.

    Wie hast Du eigentlich deine Anfrage in Erlangen formuliert, wollte das gleiche mal bei der Uni Frankfurt machen, da das Institut für Psysiologie (FB Medizin) von Broers als Kooperationspartner angegeben wird (1991), das stimmt vielleicht auch nicht.

  89. #89 Christian A.
    10. Dezember 2009

    @Oliver Debus: Diese 8 Hz kommen von den sogenannten Schumann-Frequenzen. Ich weiß nicht genau, was das ist, weil sich die Esos da schon vor langer Zeit draufgestürzt und das verwurstet haben. Kommen auch Resonanzen und so weiter drin vor.

  90. #90 rita.k
    10. Dezember 2009

    @Oliver
    Ich habe den Direktor in Erlangen direkt angeschrieben und gefragt, ob ihm ein Mitarbeiter dieses Namens bekannt sei, da der besagte Mann dies auf seiner Internetseite behauptet (c/p von DBs Seite). Wenn Du die genaue Formulierung wissen willst und bei wem ich sonst noch aus der langen Liste von der Homepage angefragt habe, oder gerade dabei bin, muss Dir Florian meine Mailadresse schicken.

  91. #91 Florian Freistetter
    10. Dezember 2009

    @rita, Oliver, etc: Schickt doch dann die gesammelten Ergebnisse eurer Nachforschungen an Esowatch. Die freuen sich sicherlich darüber. Wäre schade, wenn das hier im Kommentarteil verstauben würde 😉

  92. #92 Oliver Debus
    10. Dezember 2009

    @ Christian

    in meinen Physikbüchern habe ich dazu noch nichts gefunden, dafür bei Wikipedia unter dem Begriff Schumann-Resonanz. Dabei handelt es sich um Elektromagnetische Wellen, die eine stehende Welle ausbilden, deren Wellenlänge gleich dem Umfang der Erde ist, d.h. sie gehen einmal um die Erde herum. Diese entstehen durch Ladungsfluß in der Atmosphäre, analog zu Wolkenbildung und Gewitter. Durch die Ausbreitungsgeschwindigkeit des Lichts in der Atmosphäre (0.96*c) und den Erdumfang = Wellenlänge erhält man eine Frequenz von 7,8 Hz. Diese schwankt leicht mit den Jahreszeiten und anderen Effekten in der Atmospähre.

    Einen Effekt auf den Menschen, wie in Broers und einreden will, halte ich persönlich für äußerst fragwürdig, wenn nicht sogar ausgeschlossen. Da es sich um eine stehende Welle handelt und ich relativ am gleichen Ort, merke ich also keine Änderung. Von der Frequenz und Wellenlänge würde ich auch sagen, dass dies außerhalb meines Wahrnehmungsbereiches liegt, da ich einfach zu klein bin, von meinen Zellen gar nicht zu reden. Einen merklichen Effekt kann ich bei Radiofrequenzen nachweisen, wenn ich bei schlechtem Empfang die Antenne berühre und dann der Empfang besser wird. Aber das hat ja mit dem Eso-Geschwurbel nichts zu tun. Wer weiss, vielleicht kommt ein Eso-Fan auf die Idee und baut ein Radio um die für die Bewußtseinserweiterung nötigen Frequenzen zu empfangen. Der Schuß kann aber auch nach hinten losgehen, wenn am bewußten Datum ausser Grundrauschen nicht zu hören ist.

  93. #93 Gluecypher
    10. Dezember 2009

    @Bullet

    Kann aber sein, daß dieser “Schutz” nur eine mit Alufolie verstärkte Unterhose war.

    Und jetzt alle (zur bekannten Melodei von “Brown Girl in the Ring” von Boney M.):

    Unterhose auf’m Kopp, Schalala………..

  94. #94 Bullet
    10. Dezember 2009

    so war’s gemeint. Genau. 🙂

  95. #95 S.S.T.
    10. Dezember 2009

    Erstaunlich ist, dass noch kein Abmahn-Winkel-Advocat dem Herrn “Dr.” einen Brief geschrieben hat; die lassen doch sonst keinen schnellen Euro aus.

  96. #96 rambaldi
    10. Dezember 2009

    Vermutlich Höflichkeit unter Abzockerkollegen.

  97. #97 Oliver Debus
    11. Dezember 2009

    Seltsame Dinge geschehen hier. Vermutlich Auswirkungen einer Verschwörung, da wir nicht die Wahrheit erfahren dürfen (über DB). Der 2012-Blog von DB ist nicht zu erreichen.
    Finde ich schon seltsam… Aber sei es drum, so hat er hoffentlich eine Plattform weniger für seine seltsamen Theorien

  98. #98 OLLE
    11. Dezember 2009

    Der Herr Broers ist also informiert über diesen Blog, die Kommentare usw.
    Liest er selbst mit oder wird er durch dritte informiert?
    Man weiß es nicht.
    Ist ja auch eigentlich uninteressant.
    Viel interessanter wäre es wenn er sich hier selbst einer Diskussion stellen würde.

    Ich hatte das Glück die Amazonkritik von Rita noch vor dem Löschen lesen zu können.
    Dabei hatte ich nicht den Eindruck das sie geeignet ist, jemanden der das Buch auf Teufel komm raus kaufen will, davon abzuhalten.
    Schade, das sie gelöscht wurde.

    Zum Thema Schutz: Eine Unterhose auf dem Kopf hilft immer!

    Gruß
    O

  99. #99 OLLE
    11. Dezember 2009

    Ach so, einen Punkt hatte ich vergessen.
    Das 2012 Buch der anderen Art.
    Man könnte doch auch Florians Artikel und die ganzen Kommentare dazu zu einem solchen zusammenfassen.
    Gruß
    O

  100. #100 Oliver Debus
    11. Dezember 2009

    Ich muß mich korrigieren, der Blog existiert doch noch, nur der Link von DB`s Seite ist falsch. Schade eigentlich…

    @Olle, weder Broers noch seine Anhänger wollen sich einer echten Diskussion stellen.
    Ich erlebe das gerade bei Xing. Wer nicht ihrer Meinung ist, ist entweder ein böser Wissenschaftler, oder jemand mit geringem Ego, der nur gegen ihre Meinung anstinken will, der gar Angst hat sein Weltbild würde zerbrechen. Und natürlich gehörst auch Du zur großen Weltverschwörung, weil Du alles glaubst was Dir von den Medien etc vorgesetzt wird. Studium in der Uni ist auch nichts wert, da man dort ja nur falsches, weil unfreies, weil kontrolliertes Wissen vermittelt wird und man ja als Student nur schluckt ohne zu denken. Jeder der ihre “Wahrheit” nicht erkennen kann/will, der hat Scheuklappen auf. Denn nur sie verkünden die einzig richtige Wahrheit… Und natürlich gehört es auch zu ihren Taktiken negative Kritiken zu unterdrücken, so weit sie das können.

  101. #101 rita.k
    11. Dezember 2009

    @Oliver
    Du gibst Dir wirklich den Spaß, bei Xing mit solchen Leuten zu “diskutieren”?
    Ich hab das sogar bei amazon aufgegeben, wird eh gelöscht. Ein wirklich triftiger Grund war nicht zu erfahren. Dafür haben sie mir angeboten, wieder meine erste Rezension einstellen, die nun wirklich nicht den Richtlinien entsprochen hatte.
    Naja, wenigstens habe ich noch angeregt, mal zu überprüfen, welcher der anderen Rezensenten auf Broers Mitarbeiterliste steht…

    Mit solchen Leuten kann man einfach nicht vernünftig reden, auch wenn die sicher das Gleiche von uns sagen. Ich weiß nur, dass ich 2013 mit dem Finger auf sie zeigen werde und dann sage ich nur noch HA! HA! und HA!

  102. #102 Bullet
    11. Dezember 2009

    Oliver:

    Und natürlich gehört es auch zu ihren Taktiken negative Kritiken zu unterdrücken, so weit sie das können.

    Was die NASA z.B. definitiv nicht tut. Sie ignoriert die Spinner nämlich größtenteils. Und erst wenns gar nicht mehr anders geht, kommt dann das dürre Statement raus, bei dem sich wieder einmal einer der Pressetextverfasser des Saftladens da blamiert:

    Das Ausmaß der Web-Verunsischerung abseits von reiner PR dürft inzwischen allerdings eine gewisse Linie überschritten haben, denn nun hat sogar die NASA zu dem Spuk das Wort ergriffen: In einer Stellungnahme auf ihrer Website dementierte die US-amerikanische Weltraumbehörde vehement jegliche Geschichten in diese Richtung. “Diese Behauptungen sind durch keinerlei Fakten gerechtfertigt”, erklärte die NASA. Wenn sich tatsächlich ein Planet auf Kollisionskurs zur Erde befände, “hätten Astronomen ihn schon seit mindestens zehn Jahren verfolgt, und mittlerweile wäre er mit bloßem Auge sichtbar”.
    Wissenschaftler rund um die Welt hätten keinerlei Erkenntnisse über eine wie auch immer geartete Bedrohung im Zusammenhang mit dem Jahr 2012. “Unserem Planeten ist es in den vergangenen vier Milliarden Jahren wohl ergangen”, und es gebe keine Anzeichen dafür, dass sich das in naher Zukunft ändern werde. Zwar treibe ein Zwergplanet namens Eris durchs all, doch er werde sich der Erde nicht auf weniger als 6,4 Milliarden Kilometer nähern.

    Florian hatte den Text hier schon als Link, aber ich find ihn nicht mehr. Und das “treiben” hatte er auch schon bemängelt. Aber die ballern eben Raketen in den Weltraum und sind nicht so die Helden im Schreiben… vielleicht liegts ja daran. 😉

  103. #103 Oliver Debus
    12. Dezember 2009

    @rita

    den Spaß gönne ich mir nicht mehr lange. Denn dafür ist mir die Zeit zu schade. Allerdings plane ich einen Vortrag zu diesem Thema im nächsten Jahr bei den nächsten Bergsträsser Weltraumtagen und da hole ich mir Info, wie die Befürworter so ticken und wie sie argumentieren (kann man nicht wirklich so nennen).
    Auf Dauer nervt das aber und da bin ich nicht der einzige vernünftige, der das so sieht. Was ich mir da wirklich wünschen würde für 2012, dass alle Eso-Schwurbeler in die 5., 6. oder n.-Dimension aufsteigen und für immer verschwinden. Vielleicht fallen sie ja in die dunkle Spalte der Milchstraße. 🙂

  104. #104 Bullet
    12. Dezember 2009

    *hier beliebigen lächerlichen und zotigen Kommentar über Eso-Schwurbeler und mangelnde “Spalten” einfügen*

  105. #105 Schlotti
    8. November 2011

    Angesichts der aktuellen Debatte hier erlaube ich mir mal, die Jünger des Herrn Broers auf dieses obenstehende lustige Suchspiel aufmerksam zu machen.

    Möglicherweise wird das blinde Vertrauen in unseren geliebten “Biophysiker” bei dem ein- oder anderen Gläubigen etwas erschüttert.

    p.S.: Jaja, ich weiß, ich bin naiv…

  106. #106 Andreas
    4. Januar 2012

    Krass auf dieser Homepage http://secret-wiki.de/wiki/ Dieter_Broers wird erwähnt, dass “Seine Dissertation an der George-Washington-University of California fand internationale Beachtung seiner Kollegen.” Er hätte auch noch immer einen Dr. h.c.,

    Wir sollten, als echte Wissenschaftler, stärker gegen diese Scharlatane vorgehen.

    Ich versuche gerade einer Mutter einerer Freundin zu erklären, sie soll nicht auf ein Medium hören sondern ihre Trauer bewältigen.

    PS: Habt ihr eine Arbeit, die sich mit der Fähigkeit von Medien (Geisterkontakt) beschäftigt?

  107. #107 Florian Freistetter
    4. Januar 2012

    @Andreas: “”Seine Dissertation an der George-Washington-University of California fand internationale Beachtung seiner Kollegen.” “

    Tja – kommt halt immer drauf an, wie “seine Kollegen” versteht 😉