Nach dem schönen Sternenhimmel, über den ich heute morgen berichtet habe, habe ich noch ein nettes Program gefunden. Bzw. gefunden habe ich es eigentlich schon vor längerer Zeit – aber heute hab ich mich wieder daran erinnert.

Es ist ein kleines Spiel mit einer einfach Idee – und einem faszinierenden Prinzip!

i-c2c226121527b6a519a536395db87763-magicpen-thumb-500x325.jpg


Es geht darum einen Ball zu bestimmten Zielpunkten zu bringen. Die dazu nötigen Hilfsmittel kann man zeichnen.

Wenn der Ball zum Beispiel am Anfang nur reglos herumliegt, muss er erstmal bewegt werden. Dazu kann man z.B. einen größeren Ball zeichnen und ihn auf den kleinen drauf fallen lassen. Oder man zeichnet sich eine Rampe und lässt einen zweiten Ball hinunterrollen der den ersten dann anschubst.

Das schöne daran: die gezeichneten Objekten verhalten sich physikalisch richtig. Sie fallen runter wenn man sie fallen lässt; sie fallen um, wenn sie aus dem Gleichgewicht geraten – usw.

Das Spiel macht echt Spaß! In späteren Leveln muss man dann oft recht komplexe Schwing- und Wippmechanismen konstruieren um den Ball ins Ziel zu bringen. Gerade für Kinder ist das ein tolles Spiel um ihnen ein paar grundlegende physikalische Prinzipien näherzubringen.

Hier gibts noch ein Video dazu:

P.S. Das Spiel gibts unter vielen Namen in verschiedenen Varianten. Ich weiß nicht, welche die ursprüngliche war. Crayon Physics hat sogar einen eigenen Wikipedia-Eintrag.

Kommentare

  1. #1 Redfox
    16. Januar 2010

    Erinnert mich an ‘The Incredible Machine’, hab ich damals Tagelang gespielt.
    http://en.wikipedia.org/wiki/The_Incredible_Machine

    Danke für den Tip!

  2. #2 Stefan Hambach
    16. Januar 2010

    Ist ja lustig! Bis Lvl 7 hab ich es bereits geschafft. Jetzt hänge ich bei Lvl 8 fest. Klasse Sache das!! :-)

  3. #3 Steffen
    16. Januar 2010

    Erinnert mich ein bisschen an “Phun”: http://www.phunland.com/

    Viele Grüße
    Steffen

  4. #4 Thomas J
    16. Januar 2010

    kann man gerade Linien machen? Hab sone zittrige Hand :(

  5. #5 rolak
    16. Januar 2010

    Ich habs probiert: Geht auch mit Tatterich :-) aber dann: Mit Schwung! Und nicht die ganzen Gestaltungstips aus dem clip vergessen…

  6. #6 Christian A.
    16. Januar 2010

    Ich hatte die Demo schon ne ganze Zeit mal aufm Rechner liegen, aber nie angefasst. Nu wars aber soweit. Ein lustiges Spiel! Ich bin aber noch nicht ganz schlau draus geworden, wie das genau funzt, so mit Gewicht und so, aber ich will auch nicht ins Handbuch kucken, macht so mehr Spaß ;)

    Solche Spiele erinnern mich schwerst an Bridge Builder, hab ich früher viel gespielt.

  7. #7 Thomas J
    16. Januar 2010

    och…. na denn
    sag doch noch schnell, wie du level 13 machst :)

  8. #8 rolak
    16. Januar 2010

    Hey – ich habs doch nur angetestet, lösen solls mein Patenkind :-) bezog sich auch hauptsächlich auf das Zitterige.

  9. #9 Thomas J
    16. Januar 2010

    @rolak

    jaja, auuuuusrede :)

  10. #10 rolak
    16. Januar 2010

    mist, ich hab vergessen unschuldig zu pfeifen, oha^^

  11. #11 derari
    16. Januar 2010

    Eine gute über sicht über Flashspiele mit mehr oder weniger guter Physikengine gibt es hier: http://www.physicsgames.net/
    Neben Magic Pen 1 und 2 finde ich sind auch Test Pilot und Fantastic Contraption sehr starke Spiele.

  12. #12 Ulrich
    17. Januar 2010

    He, was ist denn das in Level 12? Keine Kugel mehr, sondern ein Würfel. Verflucht, wie krieg man denn rauf?

  13. #13 Redfox
    17. Januar 2010

    @ulrich:
    Tip: Man kann die “hinge”s auch am Würfel selbst festmachen. Der Rest ist dann eigentlich leicht, den Level davor fand ich fieser.

  14. #14 Redfox
    17. Januar 2010

    Bin durch! :-) (das soll ein Astrodicticum Simplex sein)
    Mann, das hat wirklich Spass gemacht! Genau wegen solcher Herausforderungen lerne ich Maschinenbautechnik. ;-)

    Hier gibt es noch eine witzige Homage an ‘The Incredible Machine’:
    http://producten.hema.nl

  15. #15 JV
    17. Januar 2010

    Level 12? Level 13?

    Ich muss gestehen, ich scheitere schon an Level 5. ;-) Ich glaube, ich hab so ungefähr verstanden, was ich machen muss, aber ich entwickel nicht genügend Schwung.
    Aber ich versage regelmäßig bei technischen Fragestellungen. ;)

  16. #16 Florian W.
    17. Januar 2010

    Zu diesem Thema gibt es noch: http://www.crayonphysics.com/ (gabs letzte Woche recht günstig) und den Microsoft Physics Illustrator http://www.youtube.com/watch?v=WqU9B–pzIQ (wobei auch der Source kostenlos ist)

  17. #17 Florian W.
    17. Januar 2010

    P.S: P.S. zu spät gelesen.

  18. #18 Redfox
    17. Januar 2010

    Bin durch! :-) (das soll ein Astrodicticum Simplex sein)

    Meh, Hotlinking mag der pichoster nich.
    Hier ist der Astrodicticum Simplex, :
    http://www12.picfront.org/token/y4KU/2010/01/17/1737518.png

  19. #19 Florian Freistetter
    17. Januar 2010

    @Redfox: Cooles Bild ;)

  20. #20 MartinB
    18. Januar 2010

    Super. Eigentlich wollte ich das Wochenende ja ganz was anderes machen, aber es lässt einen nicht mehr los. Momentan bin ich bei 120 Teilen für alles…

  21. #21 BorislavBurov
    14. Dezember 2010

    эффективная реклама на бигбордах по всей территорий Украины