Was “Global Scaling” ist, habe ich schon mal in einem ausführlichen Artikel beschreiben. Kurz gesagt ist Global Scaling auch nichts anderes als ein Orakel- und Prognosesystem wie Astrologie, Tarot oder Kaffeesatzlesen. Nur benutzt man halt keinen Sternenhimmel oder Spielkarten um wild herumzuschwurbeln sondern ein sogenanntes “fundamentales Fraktal”. Die Berechnung dieses “Fraktals” (was Fraktale wirklich sind, habe ich hier genau beschrieben) erfolgt angeblich streng wissenschaftlich.

Mit Global Scaling kann man nämlich wunderbare Sachen machen. Man kann die Lottozahlen vorhersagen. Krankheiten heilen. Häuser energetisch günstig einrichten. Und sogar Wunder-Socken stricken. Ganz besonders gut eignet sich Global Scaling aber, wenn man schnell an Geld kommen möchte…

i-bc89015b3031db08cf05688e45b91828-Buzz_Tweed.jpg


Das hat die Firma GSDI-Cyprus probiert. Sie wollte den Menschen neue, auf Global Scaling basierende Verschlüsselungstechniken für das Internet verkaufen. Die Homepage von GDSI ist voll von großen Versprechungen und vielversprechenden Aussagen über die “Wissenschaft Global Scaling”. Und das hat scheinbar viele Menschen überzeugt, hier ihr Geld zu investieren.

Dieses Geld scheint nun weg zu sein – die Staatsanwaltschaft Dresden ermittelt gegen GSDI-Cyprus (cimddwc hat mehr dazu geschrieben).

Auch das “Global-Scaling Institut” will anscheinend sein Geld wieder haben 😉

Nach Beschluss der Versammlung der Anleger am 29. Januar 2010 haben wir vor, eine Sammelklage gegen die GSDI einzureichen. Somit versuchen wir, möglichst schnell eine Lösung für die entstandene Situation zu finden und was von den angelegten Geldern geblieben ist, zurückzuholen. Wir haben uns bereit erklärt, nachdem wir das investierte Geld in unsere Projekte fließen lassen, von dem Gewinn den Schaden, den die GSDI den Anlegern zugefügt hat, zu beheben.

Nachdem also eine Firma mit nichtfunktionierende Global-Scaling Technik jede Menge Geld vernichtet hat, soll dieses Geld also mit neuen Global-Scaling Projekten zurückgeholt werden? MIt Projekten, die auch nicht funktionieren werden – weil Global Scaling eine Pseudowissenschaft ist, die nicht funktionieren kann?

Naja – egal. Hauptsache, die Leute spenden brav:

Damit die momentan entstehenden Anwaltskosten gedeckt werden, bitten wir Sie zu diesem Zweck Ihren Beitrag dazu in Spendenform auf das Konto der Global Scaling Stiftung zu überweisen

Aber was man auf keinen Fall tun darf, ist zu probieren, selbst Geld mit Global Scaling zu verdienen!!

Hier ist es notwendig einen Gedankensprung zu machen, wie bei der Erfindung der Atombombe. Wenn jemand versucht, durch Erkenntnisse des Global Scaling die Macht an sich zu reißen, wird er mit Sicherheit ein enormes Desaster erleben. Es wird nur dann möglich, die Geheimnisse der Natur tiefgründig zu erforschen und gefahrlos zu verwenden, wenn wir die Sache gemeinsam, unabhängig von Konfessionen und Wissensstand angehen.

Ja – ein enormes Desaster! Aber es wird noch besser:

In der Vergangenheit gab es mehrere Fälle unbegründet die Prioritäten der Global Scaling Technologie für sich zu beanspruchen. Da dies für einen Menschen völlig unmöglich ist, kann man diese Versuche als absolut verantwortungslos und äußerst unklug bezeichnen. Das Leben eines solchen Menschen verwandelt sich sehr schnell in einen Amoklauf gegen Gesetze der Natur und das Menschenleben insgesamt.
Wissen und Macht können nur wenige von uns in sich vereinen. Die Schnittstelle zwischen Wissen und Macht liegt in Demut. Menschen mit solchen Eigenschaften werden aber sehr selten geboren, genauso wie Kronjuwelen in der Natur selten vorkommen. Deshalb ist es uns nur gemeinsam möglich, diese enorm wichtige und mit Riesenchancen erfüllte Aufgabe zu bewältigen.

Wer also probiert, Global Scaling alleine, ohne die Unterstützung des Instituts zu erforschen/anzuwenden, ist das ein “Amoklauf gegen Gesetze der Natur”? Na hui…

Und da scheints ein paar wirklich fiese Typen zu geben:

Uns ist vor kurzem bekannt geworden, dass einige Global Scaling Absolventen mit Gedanken gespielt haben, alleine den Durchbruch in der GS Technologie zu bewältigen. Es wurden Firmen gegründet, sogar Investoren und Anleger gelockt mit Versprechungen, die wie es sich herausgestellt hat, von vornherein aufgrund mangelnder Kompetenz nicht eingehalten werden konnten.

Ts – da wollte wohl tatsächlich jemand alleine mit dem Global Scaling Unsinn reich werden. Sowas darf natürlich nicht sein 😉

Für die Zukunft bitten wir alle, die in Global Scaling investieren wollen, eine ausdrückliche schriftliche Bestätigung für jedes Projekt oder Produkt von uns zu bekommen, in der genau beschrieben werden soll, mit welchen Einschränkungen zu rechnen ist. Da die Nachfrage für Investitionen groß ist, haben wir beschlossen, dies über die gemeinnützige Global Scaling Stiftung durchzuführen. An der Stiftung sind Spezialisten beschäftigt, die sich ausführlich mit Technologien und Entwicklungen im Bereich Global Scaling auskennen und gemeinsam mit deutschen Banken Finanzstrategien ausarbeiten.

Ja – die deutschen Banken… Die sind auch überall dabei, wo man Geld loswerden kann 😉 Und die “Spezialisten” interessieren mich auch. Ob da Leute gemeint sind wie Günther Weimann?

1 / 2 / Auf einer Seite lesen

Kommentare (44)

  1. #1 Samin
    19. Februar 2010

    zumindesd e wunderscheenes säggs’sch.
    Und beeindruckender Schwachsinn, klingt nach einem Vortrag aus einem Bullshit-Generator der auf Physik gestellt war.

  2. #2 Muriel
    19. Februar 2010

    Ist Verstoß gegen Naturgesetze eigentlich strafbar?

  3. #3 Florian Freistetter
    19. Februar 2010

    @Muriel: “Ist Verstoß gegen Naturgesetze eigentlich strafbar? “

    Du musst auf jeden Fall aufpassen, dass dich das Team Quantum nicht erwischt 😉

  4. #4 JV
    19. Februar 2010

    Da denkt man, irgendwann ist aller Unsinn da – und dann kommt jemand und erfindet was neues….

  5. #5 Gluecypher
    19. Februar 2010

    @Muriel

    Da nicht möglich ergo nicht strafbar. Das ist ja das Schöne, Gesetze von Menschen gehen ungefähr so: “Du sollst nicht……” oder “Du musst…”

    Bei Naturgesetzen heisst es einfach “Du kannst nicht…..”

  6. #6 Muriel
    19. Februar 2010

    @Gluecypher: Ohhh…

  7. #7 Sagittarius
    19. Februar 2010

    Ich versteh einfach immer noch nicht, was die Metronome mit Protonen zu tun haben. Und ich wüsste gerne wo der Typ arbeitet. Damit ich bei der Firma nie wieder einkaufen gehen…

  8. #8 Thomas J
    19. Februar 2010

    is doch niedlich, der Herr Dipl-Ing.

    Was passiert, wenn die Metronome auf verschiedene Tempi eingestellt sind?
    Hab grad nicht mehr als 1 Metronom zurHand :( (Baugleich müssen sie eh nicht sein, oder?)

  9. #9 Holm Hümmler
    20. Februar 2010

    Tja, bislang hat Müllers Global Scaling Institut an denen, die sein “Wissen” vermarkten, ja nur über Seminare profitiert, jetzt will man offenbar direkt mitverdienen. Über seine Markenrechte am Begriff “Global Scaling” dürfte er auch die Mittel dazu haben.
    Um ehrlich zu sein, hält sich mein Mitleid mit den Geprellten in Grenzen – inzwischen gibt es ja genug kritische Betrachtungen zu diesem Unsinn.

  10. #10 Georges
    20. Februar 2010

    Da frag ich mich wo die Qualitätskontrolle bei den Abschlussarbeiten an der Uni bleibt.
    Wo hat der Dipl-Ing nur seine Dipl-Ing her?Elementare Physik wird einem als Beweis für Global Scaling verkauft. (Ja ja verkauft, das ist ja auch hier zweck des Ganzen).Ich würde vorschlagen einen Tüv für akademische Titel einzuführen.Einmal im Jahr gehts zur Kontrolle, und kommt nur Geschwurbel dabei raus ist der Titel weg.Aber Spass beiseite.Ich überleg mir ob ich nicht auch so ein ‘Ding’ drehen sollte.Schliesslich habe ich auch nicht jeden morgen Lust zur Arbeit zu gehen und mein Geld mit ehrlicher Wissenschaft zu verdienen.

  11. #11 Ronny
    22. Februar 2010

    @Georges
    Einmal im Jahr Kontrolle würde auch nicht funktionieren. Da würden dann vielleicht neue Ideen komplett unterdrückt. Ich denke mal dass man des Fortschritts wegen solche Ausreißer zulassen muss, denn unter 20 verrückten Ideen ist vielleicht eine sehr gute.

    Ich überlege mir auch schon öfter in den Esoterikmarkt einzusteigen. Man braucht nur gezielt den Placeboeffekt zu benutzen, ein bißchen technisch-mystisch auftreten, Erfolge hervorkehren, Misserfolge unter den Teppisch kehren und schon kann man Mörderkohle machen. Am besten dafür eignet sich der Gesundheitsbereich; da kann man nichts falsch machen, denn ein Menschenleben hat hier keinen Wert. Der ist halt gestorben, war nichts zu machen. (Ironiemode aus).

  12. #12 S.S.T.
    22. Februar 2010

    @Ronny

    Ich überlege mir auch schon öfter in den Esoterikmarkt einzusteigen.

    Leider oder besser gesagt glücklicherweise, natürliche Skrupel (angeborene Ethik) hindern die meisten Menschen daran. Damit sind die Vollpfosten ausgenommen, die tatsächlich an ihren Schwachsinn glauben. Aber zum bewusst Betrügen gehört schon ein wenig mehr Abgebrühtheit. Auch hier passt mal wieder B.B:
    “Wer die Wahrheit nicht kennt, der ist nur ein Dummkopf. Wer die Wahrheit kennt und sie Lüge nennt, ist ein Verbrecher!”
    Also ist ein gewisser Hang zu kriminellem Verhalten eine notwendige Voraussetzung, sofern man nicht nur einfach dumm ist

  13. #13 Mahananda dasa
    14. April 2010

    Sorry – ich hab keine Lust das der Kopp-Verlag ankommt und mir Ärger wegen Urheberrecht macht. Ein Link reicht doch auch. Abgesehen davon hat das nicht viel mit dem Thema zu tun.

  14. #14 Bullet
    14. April 2010

    Na das hat ja viel mit dem Thema zu tun. Wow.

  15. #15 Thomas J
    14. April 2010

    @bullet

    “Na das hat ja viel mit dem Thema zu tun. Wow.”

    Der Koppverlag hat üüüüberall die Finger drinn.. guckst du hier:

    http://info.kopp-verlag.de/news/die-venus-speit-feuer.html

  16. #16 Thomas J
    14. April 2010

    @Florian

    Vielleicht ist das von Mahananda dasa auch Werbung… ? Dann bitte inkl. meinen Kommentaren löschen.

  17. #17 Mahananda dasa
    14. April 2010

    @Thomas @Bullet

    “Nun, abgesehen davon, dass ein “Knoten im Spektrum der Protonenresonanz” nicht wirklich irgendetwas erklärt ist auf der Venus auch kein Vulkanismus zu beobachten. In der Vergangenheit gabs dort jede Menge – heute aber nicht mehr.”

    Na Jungs…schon vergessen, was Euer Astro-Guru rausgelassen hat, als er den ersten Beitrag zum Thema “Global Scaling” verfasste? Klar, verstehe, ist schon lange her (2008), vergisst man schnell, wenn man Herrchen als Beifuss-Schülerchen täglich folgt, um sich mit neuen Infos gegen eine “Eso-Szene” zu rüsten….

    Ihr schafft das schon…Immer schnell seine Erkenntnis absenden ohne nochmal nachzudenken, damit der Florian auch ja seine Rückendeckung bekommt…

    “Na das hat ja viel mit dem Thema zu tun. Wow.”
    Der Koppverlag hat üüüüberall die Finger drinn.. guckst du hier:
    http://info.kopp-verlag.de/news/die-venus-speit-feuer.html

    …oder alles schön hinterfragen.

    @Florian
    “Vielleicht ist das von Mahananda dasa auch Werbung… ? Dann bitte inkl. meinen Kommentaren löschen.”

    Ich wünsch Euch alles Gute in dieser Minute…das meine ich Ernst 😉

  18. #18 Florian Freistetter
    14. April 2010

    @Mahananda: Warum postest du dann deine Venus-Geschichten nicht dort, wo ich üver Venus gesprochen haben (hier: http://www.scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2008/07/global-scaling-eine-neue-universaltheorie.php) sondern in anderen Artikeln?

    Darf ich erinnern, was im Global-Scaling-Kompendium steht:

    Deshalb ist mit einer hohen Fluktuationswahrscheinlichkeit der Orbitalbewegung der Venus zu rechnen, was den extrem ausgeprägten Vulkanismus (über 1600 Vulkane) auf Venus erklären könnte.”

    “extrem ausgeprägter Vulkanismus”… Das, was man nun entdeckt hat sind Anzeichen (keine Beweise) für einen Vulkanausbruch während der letzten paar Millionen Jahre. Die Venus zeigt weder eine “ohen Fluktuationswahrscheinlichkeit der Orbitalbewegung” noch einen “extrem ausgeprägten Vulkanismus”. Dieses Forschungsergebnis irgendwie zur Bestätigung der Global-Scaling-Theorie heranzuziehn ist absurd und lächerlich.

    Abgesehen davon: wenn du hier diskutieren willst, dann lass die Beleidigungen sein,ok?

  19. #19 Mahananda dasa
    14. April 2010

    Du bist schon ein Guter… endlich mal etwas persönliches von Dir….Ich möchte gar nicht diskutieren, erst recht nicht jemanden beleidigen…beobachte doch nur selber die Äusserungen der Leute, die da stets zu Dir halten…über Jaaaahhrrreeeee gibt es tatsächlich nur Beleidigungen aus diesem Lager und nun bellst Du gleich zurück bei der ersten Beobachtung, die Du dann sogar noch aus dem Forum wirfst…Ein Gutes hat das Ganze, ich darf Demut üben und für Dich anfangen zu beten, obwohl das aus Deiner Sicht eh nichts bringen wird, wenn nicht mal Global Scaling bei Dir einen Sinn macht. Wie gesagt, Du bist ein Guter, der nur noch ein paar Neuro-Kontraktionsmuster lösen sollte, damit er den “Bewusstseinssprung* noch schafft, ehe die Neuronen in einem stabilen schwarzen Loch auf der subatomaren Ebene unwissend in die nächste unmanifestierte Ursuppe abgesaugt werden. Kämpfe Florian, kämpfe…Kompendium für Kompendium..

  20. #20 Florian Freistetter
    14. April 2010

    @Mahananda: “.Ich möchte gar nicht diskutieren, erst recht nicht jemanden beleidigen”

    Warum tust dus dann?

    “und nun bellst Du gleich zurück bei der ersten Beobachtung, die Du dann sogar noch aus dem Forum wirfst”

    Was hab ich wo raus geworfen? Meinst du deine Venus-Story? Die hab ich nicht rausgeworfen sondern durch einen Link ersetzt. Weisst du, es gibt sowas wie Urheberrecht und der Kopp-Verlag wird nicht erfreut sein, wenn du seine Texte einfach irgendwo hinkopierst. Und wie ich schon erklärt habe hat diese Beobachtung nichts mit Global Scaling zu tun.

    “Wie gesagt, Du bist ein Guter, der nur noch ein paar Neuro-Kontraktionsmuster lösen sollte, damit er den “Bewusstseinssprung* noch schafft, ehe die Neuronen in einem stabilen schwarzen Loch auf der subatomaren Ebene unwissend in die nächste unmanifestierte Ursuppe abgesaugt werden. “

    Meine Güte!

  21. #21 Michael
    14. April 2010

    @Mahananda Und ich hoffe für dich (du weißt schon, “hoffen” ist das ähnlich effektive, aber wenigstens nicht “Sons-gehst-du-zur-Hölle”-gemeinte Beten der Atheisten), dass du eines Tages deine unlogischen Fantasien ablegen kannst und tatsächlich darüber nachdenkst, was um dich herum passiert.

  22. #22 Twoflower
    14. April 2010

    Glückwunsch Mahanawasauchimmer…

    deine Beiträge waren das schlechteste Getrolle, das ich bis dato je zu sehen bekommen habe. rofl

  23. #23 Mahanada dasa
    14. April 2010

    In Bezug auf Religion und Wissenschaft bin ich Anhänger der NOLA-These (non-over-lapping-areas). Die jeweils beackerten Felder berühren sich allenfalls im Bereich der Philosophie, wo es um Weltanschauungen geht, überlappen sich aber nirgends, so dass beide Bereiche nicht im jeweils anderen Bereich “wildern” können und sollten. Weder kann ein religiöser Glaubenssatz wissenschaftliche Gültigkeit für sich beanspruchen, noch kann eine wissenschaftliche Aussage einen religiösen Glaubenssatz widerlegen. Voraussetzung dafür ist, dass der Glaubenssatz nicht als wissenschaftliche Aussage daherkommt. Wenn ein Kreationist also behauptet, er könne mit wissenschaftlichen Mitteln die Existenz Gottes beweisen, dann begibt er sich in den wissenschaftlichen Diskurs und fällt dabei notwendigerweise auf die Nase. Andererseits wird ein Naturwissenschaftler mit dem Versuch scheitern, die Existenz Gottes zu widerlegen, weil Gott als übernatürliches Wesen aus dem für Naturwissenschaften erfassbaren Bereich herausfällt. Insofern geht es nicht um eine Versöhnung von Glauben und Wissenschaft, sondern um die gegenseitige Respektierung der Grenzen – wenn man so will, eine Art friedlicher Koexistenz.

  24. #24 Muriel
    14. April 2010

    @Mahanada Dasa: NOLA. Möglicherweise. Und zwar, weil Wissenschaft sich mit der Wirklichkeit befasst, und Religion mit Dingen außerhalb der Wirklichkeit.
    Man könnte auch sagen: Mit Fiktion.
    Wenn Religion jetzt noch so ehrlich wäre, ihre Inhalte als Fiktion zu verkaufen, statt als (am besten noch: ewige) Wahrheit, dann könnte man sich vielleicht einigen.

  25. #25 Muriel
    14. April 2010

    Tähä. Da sitze ich vor meinem Outlook und amüsiere mich über die Leute, die hier diskutieren, und plötzlich schreibe ich auch was dazu, obwohl ich weiß, dass es Unsinn ist.
    Vielleicht bin ich ja doch auch ein bisschen religiös.

  26. #26 Twoflower
    14. April 2010

    Einfach nicht mehr auf den Troll eingehen…

    Sein letzter Beitrag ist von einem Namensvetter aus einer anderen Diskussion zusammenhangslos herauskopiert.

    http://www.scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2010/03/360000-planeten-mit-intelligenten-lebenwesen-in-unserer-milchstrasse.php#comment97820

    Wenn ihr ihn nicht mehr weiter füttert, zieht er vielleicht gelangweilt von dannen.

  27. #27 ali
    14. April 2010

    @Mahanada dasa

    Es heisst NOMA (Non-Overlapping Magesteria) nicht NOLA. Wenn schon mit Konzepten wedeln, die von anderen stammen, dann diese bitte korrekt wiedergeben.

  28. #28 mahanada dasa
    14. April 2010

    …na dann troll ich mich mal lieber gelangweilt und hungrig davon…und freue mich ausserordentlich, dass ihr in der Wissenschaft verankert seid, die sich mit der Wirklichkeit befasst.
    Komm aus dem Lachen gar nicht mehr raus….und falle dennoch Euch zu Füssen, bitte um Verzeihung

  29. #29 Aragorn
    14. April 2010

    Wenn Biophysiker wie Alf Pretzell oder Mahananda über Themen spekulieren, von denen sie nichts verstehen, dann kommt dabei nichts gescheites (hier z.B. Zahlenmystik) zu stande:

    http://www.astronews.com/forum/showthread.php?t=2029

  30. #30 Florian Freistetter
    14. April 2010

    @Aragorn: Ach dieser Doppelplanetenkram! Ich erinnere mich das mir damit schonmal jemand vor Jahren bei der Wikipedia auf die Nerven gegangen ist…

  31. #31 cimddwc
    2. Juni 2010

    Weil’s hier passt, will ich schnell etwas zitieren, bevor ich’s nochmal vergesse: Das GS-Institut schrieb am 14.4. in einer Meldung zur GSDI-Affäre u.a.

    Es ist nicht übertrieben zu behaupten, dass diejenigen die die Verbreitung des neuen Global Scaling Wissens stören, gegen Deutschland, gegen Europa und gegen die Menschheit im Allgemeinen handeln.

    Also ich würde das schon größenwahnsinnig nennen…

  32. #32 Bullet
    2. Juni 2010

    äh … GSDI-Affäre?

  33. #33 cimddwc
    2. Juni 2010

    Na die auch oben genannte Sache mit den Anlagebetrugsermittlungen von GSDI Cyprus (wo das GS-Institut selbst ja auch nur Opfer sein will). Kann man doch GSDI-Affäre nennen, oder?

  34. #34 Bullet
    2. Juni 2010

    Ach so. Das. Ich Doofi dachte, da wäre noch einiges mehr passiert und ich hätte es nur verschlafen. Und dann griff ich zur Suchmaschine und gab “GSDI-Affäre” ein. Was nicht wirklich einen nutzbaren Effekt hatte. :)

  35. #35 K.L.
    2. August 2010

    Also nach langer Zeit hab ich hier wieder mal nachgeguckt und den Beitrag von Günter Weimann entdeckt. Warum er den so angelegt und nicht anders erklärt hat,wie er denn da nun auf GS kommt – ist mir ein wenig unbegreiflich. ( Nun ja, wenn man ihn kennt, weiß man, daß er oft in Vorträgen voraussetzt, was er meint. Da hätte er wohl einige gute Berater gebraucht…schade, schade )
    Ich kenne ihn sehr lange schon und halte ihn für außerordentlich ehrlich, offen und seriös.
    Hier zu sagen, in dieser Firma kaufe ich nicht mehr ein und sich nicht ernsthaft mit den Produkten ( Betonung auf ernsthaft ) auseinaderzusetzen, halte ich für Rufschädigung. Ich kenne nun viele Anbieter/Entwickler ähnlicher Produkte und kennen keinen, der sich so sorgfältig und tiefgreifend mit der Materie auseinadergestzt hat. Zudem hätte er das schon über sehr lange Jahre anders vermarkten können -er hat das jedoch unterlassen, weil das Produkt nach seine Meinung noch nicht optimal war. Diesen Anspruch stellen wenige bis gar keine Anbieter im dem Produktsegment.
    Also von ihm und anderen Teilnehmern der GS-Ausbildung weiß ich, daß man sich sehr gewissenhaft mit vielen kritischen Punkten auseinadergesetzt hat. Das machen doch nicht nur dumme, meinugslose Mathematiker und Physiker, denen man das Blaue vom Himmel herunterreden kann.
    In dem Fall würde ich ernsthaft Interessierten empfehlen, einen Vortrag anzuhören.
    Ich lade ihn auf jeden Fall wieder nach Österreich ein und freue mich auf interessante Gespräche.
    Daß mit jedem Schmarrn Geld gemacht wird/werden möchte -wissen wir. Aber gerade deswegen sollte man vielleicht doch etwas vorsichtiger umgehen mit Vorwürfen und Unterstellungen in diese Richtung.

  36. #36 Florian Freistetter
    2. August 2010

    @K.L.“Hier zu sagen, in dieser Firma kaufe ich nicht mehr ein und sich nicht ernsthaft mit den Produkten ( Betonung auf ernsthaft ) auseinaderzusetzen, halte ich für Rufschädigung.”

    Na dann ists ja gut, dass hier niemand sowas gesagt hat…

    “Aber gerade deswegen sollte man vielleicht doch etwas vorsichtiger umgehen mit Vorwürfen und Unterstellungen in diese Richtung.”

    Ja – zum Beispiel sollte man ein wenig vorsichtig sein und nicht behaupten, dass Global Scaling irgendetwas anderes wäre also großer Unsinn…

  37. #37 JV
    2. August 2010

    “Also von ihm und anderen Teilnehmern der GS-Ausbildung weiß ich, daß man sich sehr gewissenhaft mit vielen kritischen Punkten auseinadergesetzt hat.”

    Wie denn?

  38. #38 Bullet
    2. August 2010

    Und was ist herausgekommen?

  39. #39 S.S.T.
    2. August 2010

    @Bullet

    Nixx, mit Doppel-x natürlich, sonst könnte man irgendwo etwas mit Inhalt (TM) lesen.

  40. #40 Bullet
    2. August 2010

    hehe … ICH weiß das. K.L. auch?
    Außerdem:

    Hier zu sagen, in dieser Firma kaufe ich nicht mehr ein und sich nicht ernsthaft mit den Produkten ( Betonung auf ernsthaft ) auseinaderzusetzen, halte ich für Rufschädigung.

    Wie gut, daß es niemanden interessieren muß, was jemand für irgendwas hält. Es wäre allerdings ganz im Gegentum eine Frechheit, mir verbieten zu wollen, eine Aussage der Art “ich kaufe bei dieser Firma nicht!” zu tätigen – unabhängig davon, ob ich mich ernsthaft mit den Produkten dieser Firma auseinandergesetzt habe oder nicht. Das könnte diesen Idioten so passen. Haha.

  41. #41 echt?
    18. September 2010

    Global scaling jetzt auch an der TU-Ilmenau (11. Ilmenauer Telekommunikationsmanager-Worshop am 17.09.2010)!

  42. #42 Anandamayi
    9. Mai 2011

    Als in Global Scaling Ausgebildete und Anwenderin möchte ich diese Website so kommentieren: “Die Erde ist eine Scheibe …”

  43. #43 Ex-Esoteriker
    9. Mai 2011

    Als in Global Scaling Ausgebildete und Anwenderin möchte ich diese Website so kommentieren: “Die Erde ist eine Scheibe …”

    Oooookey…was ist Deine Ansicht zur GloSca und was hat dieser Blog mit “Die Erde ist eine Scheibe…” zu tun?

  44. #44 Florian Freistetter
    9. Mai 2011

    @Andandamayi: “Als in Global Scaling Ausgebildete und Anwenderin möchte ich diese Website so kommentieren: “Die Erde ist eine Scheibe …””

    Und als in “Global Scaling Ausgebildete und Anwenderin” können sie mir dann doch sicher auch erklären, was denn nun genau das Problem mit dieser Seite ist. Eine “Theorie” die es nicht mal schafft bekanntes Wissen über die Welt korrekt zu reproduzieren, kann ich nicht ernst nehmen. Investieren sie mal ein bisschen Zeit in die Ausbildung und Anwendung von echter Mathematik und Physik. Dann werden sie schnell merken, dass Global Scaling Unsinn ist – man muss halt fähig sein mal ein bisschen über den Tellerrand zu schauen und die Scheuklappen abzulegen 😉