i-f4566358ba0c522d51db21268d4a8e0f-2012bannerneu-thumb-450x69.jpgMittlerweile ist der Hype um den angeblichen Weltuntergang im Jahr 2012 ja glücklicherweise ein wenig zurückgegangen. Der Kinofilm von Roland Emmerich hat die Phantasie der Medien und Menschen ja doch ordentlich beschäftigt – nun ist der Weltuntergang wieder aus dem Fokus der Öffentlichkeit verschwunden.

Vorerst zumindestens. Denn die kürzlich stattgefundenen Erdbeben in Chile und Haiti haben das Thema wieder ein bisschen belebt. Ist das denn nicht genau das, was die Weltuntergangspropheten vorhergesagt haben? Planet X wird sich der Erde nähern und die Sonne wird aktiver werden. Es wird Erdbeben und Tsunamis geben und 2012 ist dann alles vorbei… Und so wie es aussieht, gibt es doch zur Zeit mehr Erdbeben als sonst. Oder vielleicht doch nicht?


Mit den Erdbeben ist das so eine Sache. Bei Esoterikern und Pseudowissenschaftlern sind sie sehr beliebt. Sie passieren immer wieder und – in unterschiedlichen Stärken – treten quasi überall auf der Erde auf. Wer also Erdbeben vorhersagt, kann sich ziemlich sicher sein, dass seine “Vorhersage” dann auch eintrifft.

Natürlich hat es bis jetzt noch kein Astrologie oder sonstiger Hellseher geschafft, ein Erdbeben tatsächlich genau mit Ort und Zeit vorherzusagen (sowas wird zwar gern behauptet; der Beweis aber dann schuldig geblieben). Das hindert die Astrologen aber nicht daran, nach einer Katastrophe zu verkünden, sie könnten ganz genau erklären, warum das Beben passiert ist. Über diese ekelhafte Praxis der Esoteriker hab ich auch schon mal ausführlich berichtet.

Wenn man tatsächlich wissen will, warum die Erde in Chile und Haiti gebebt hat, dann sollte man jemanden fragen, der sich damit auskennt. Einen Geophysiker zum Beispiel. Gunnar Ries hat beide Ereignisse in seinem Blog sehr gut erklärt; wer Interesse hat, soll sich das einmal durchlesen. Die Wissenschaft kann aber leider ebenfalls noch keine exakten Vorhersagen über Ort und Zeit zukünftiger Erdbeben machen.

Wir können aber zumindest sagen, was nicht für Erdbeben verantwortlich ist. Sowas hier zum Beispiel:

“Was war die wirkliche Ursache für das Erdbeben in Chile am Wochenende? Glaubt man viele Quellen, nähert sich Planet X, Nibiru, oder wie auch immer man es nennen mag, bereits jetzt die Erde. Mit der Ankuft des Planets in unserem Sonnensystem werden verheerende Erdbeben, Wetteranomalien und Sturme (um es milde auszudrücken) vorausgesagt. Dies alles hervorgerufen durch ein “Pole-Shift”, also eine Veränderung der Nord/Süd-Axis der Erde.”

In diesem Blogartikel eines Pseudowissenschaft/Esoterik-Blogs finden sich die diversen Behauptungen der 2012-Freaks gut zusammengefasst (Danke an Daniel Fischer für den Hinweis!).

Das haben wir ja alles schon mal gehört: Planet X nähert sich der Erde, die Erdachse kippt um und Tod und Zerstörung drohen. Aber ist die Erdachse denn nicht gekippt? Immerhin ist doch nach dem Beben Chile eine entsprechende Meldung in so gut wie allen Zeitungen gestanden die sich auf diese Berechnung der NASA bezogen:

“JPL research scientist Richard Gross computed how Earth’s rotation should have changed as a result of the Feb. 27 quake. Using a complex model, he and fellow scientists came up with a preliminary calculation that the quake should have shortened the length of an Earth day by about 1.26 microseconds (a microsecond is one millionth of a second). Perhaps more impressive is how much the quake shifted Earth’s axis. Gross calculates the quake should have moved Earth’s figure axis (the axis about which Earth’s mass is balanced) by 2.7 milliarcseconds (about 8 centimeters, or 3 inches). Earth’s figure axis is not the same as its north-south axis; they are offset by about 10 meters (about 33 feet). “

Ok – das Beben hat also die Erdrotation um 1.26 Mikrosekunden beschleunigt und die Erdachse um 8 Zentimeter verschoben. Ist das schlimm?

Überhaupt nicht. Die Erdachse (es geht übrigens nicht um die Nord-Süd-Achse sondern die Schwereachse) verschiebt sich quasi andauernd – jedesmal dann, wenn sich das Trägheitsmoment der Erde ändert. Das passiert zum Beispiel bei einem Erdbeben, wenn sich die Massenverteilung ändert. Ich erinnere mich an einen Vortrag, den ich mal während meines Studiums gehört habe und in dem ein Professor für Geodäsie erklärte, dass man sogar den Einfluß der Schneeschmelze (und der dadurch entstehenden Umverteilung von Masse auf der Erde) in der Erdrotation erkennen kann. Die Erdrotation und die Ausrichtung der Achse wird also andauernd durch irgendwas geändert. Deswegen muss man die Zeitmessung auch immer wieder mal anpassen. Das nächste Bild zeigt den Unterschied zwischen der UTC1-Zeit (die auf der Erdrotation basiert) und der “normalen” Zeit (UTC):

1 / 2 / 3 / Auf einer Seite lesen

Kommentare (159)

  1. #1 Bullet
    9. März 2010

    Dein lustiges Chemtrail-Zitat kannte ich noch nicht. Aber ich las schon, daß sich Nibiru angeblich in dunkle Wolken hüllt, damit man ihn nicht sehen kann. In etwa … äääähhhh … so wie ein Komet, nicht wahr? Der Schweif aus Kometenmaterial ist ja auch eher nicht so strahlend hell. Deswegen sind ja diese blöden Kometenschweife so gut wie unsichtbar. *facepalm*
    Florian, langsam glaub ich, daß du all das Geld, das die die NSA, CIA und all die anderen Geheim- und Desinformationsdienste zahlen, in Valium investieren mußt, um bei diesen Nibiru-“Argumenten” nicht auszuflippen und sabbernd durch die Heidelberger Innenstadt zu hospitalisieren. :) Der Apotheker deines Vertrauens besucht dich jeden Morgen mit seinem Sattelschlepper, oder? Gibs zu!

  2. #2 cydonia
    9. März 2010

    Hey Bullet, ich hatte bei HAARP fast den gleichen Gedanken. AberValium….das macht doch keinen Spaß. Da gibts doch bestimmt bessere Sachen.

  3. #3 Bullet
    9. März 2010

    Ähm … ich kenn mich mit Drogen nicht so aus. Ich bevorzuge … öh … andere Späße. *hüstel* ^^

  4. #4 tralafitti
    9. März 2010

    Die Sterne kann man nicht sehen, weil sie durch Energiesparlampen ersetzt wurden. Leute die unheilbringende Planeten verstecken sind doch keine Dilettanten.

  5. #5 tralafitti
    9. März 2010

    Man entferne das “nichts” aus dem ersten Satz des vorherigen Postings.

  6. #6 DerTroll
    9. März 2010

    Nur mal so rein interessehalber: Gibt’s eigentlich eine Erklärung dafür, warum die Differenz “UT1-UTC” vor dem Jahr 2000 ziemlich gleichmäßig schwankt und seit 2000 anscheinend nur abnimmt?

  7. #7 Slammer
    9. März 2010

    Autsch, das Diagramm dürfte einigen Leuten auch wieder Munition liefern. Weil – bis vor ein paar Jahren gab es nur regelmäßige jährliche Schwankungen der Rotationszeit, und seit ’99 geht es kontinuierlich abwärts. Da muß doch irgendwas Dunkles dahinterstecken – und verheimlicht werden… 😉 Auch die Stadtverwaltung in Pausa hüllt sich auf Anfrage in Schweigen, was die Verschwörungstheorie noch stützt…

    Was Planet X angeht, erstaunt mich nur, daß bisher niemand auf die naheliegndste Erklärung gekommen ist: der Planet ist selbstverständlich – genau wie Schrödingers Katze oder auch Leviten – den Gesetzen der Quantenphysik unterworfen. Und damit nur sichtbar, wenn niemand hinschaut. So einfach ist das. Hat mir Gott auch unter vier Augen bestätigt.

  8. #8 cydonia
    9. März 2010

    @Slammer
    Gott hat nur ein Auge! Ich weiss das. Du bist unglaubwürdig!
    Und jetzt erzähle mir nicht, dass Du drei Augen hast. Ich glaub Dir kein Wort mehr.

  9. #9 Flusskiesel
    9. März 2010

    Naja, die Erdbeben von Haiti, Chile und jetzt der Türkei fallen nicht unbedingt deswegen auf, weil die Messtechnik so viel besser geworden ist …

  10. #10 Marc
    9. März 2010

    Kleine Randbemerkung bzw. Frage: in der Tabelle des US Geological Service mit den Erdbeben sieht man ja wunderbar, daß es eben keine Häufung von Erdbeben gibt. Was mich aber wundert: gerade bei den ganz leichten (zw. 2-2.9 und v.a. 1-1.9) Beben haben wir seit 2005 deutlich geringere Fallzahlen. Da sind teilweise nur noch ein Bruchteil (2-3%) der Fälle aufgeführt wie in früheren Jahren.

    Eigentlich wäre doch (durch empfindlichere und mehr Meßgeräte) eher zu erwarten, daß gerade mehr leichte Beben registriert werden. Die heftigen Beben werden ja so oder so bemerkt. Einzige Erklärung, die mir einfiele (die mich aber nicht überzeugt): die ganz leichten Beben der Jahre 2004 und früher gehen auf Kosten schlechter Meßgeräte. Neue Geräte stufen solche Ereignisse höher ein.

    Hmmm…?

  11. #11 Florian Freistetter
    9. März 2010

    @Flusskiesel: “Naja, die Erdbeben von Haiti, Chile und jetzt der Türkei fallen nicht unbedingt deswegen auf, weil die Messtechnik so viel besser geworden ist …”

    Das hat ja auch niemand behauptet. Sie fallen deswegen auf, weil sie hintereinander stattfinden und immer bewohntes Gebiet betroffen haben. Aber deswegen gibt es trotzdem nicht mehr davon.

  12. #12 Florian Freistetter
    9. März 2010

    @Slammer: “Autsch, das Diagramm dürfte einigen Leuten auch wieder Munition liefern. Weil – bis vor ein paar Jahren gab es nur regelmäßige jährliche Schwankungen der Rotationszeit, und seit ’99 geht es kontinuierlich abwärts.”

    Ok, da hast du wohl recht 😉 Ich hab jetzt noch ein Diagram gefunden, dass bis 2009 geht und nicht bei 2005 aufhört. Da siehts dann nicht mehr ganz so verwirrend aus. Auch auf die Gefahr hin, dass VTler hier wieder wer weiß was draus machen: vor 1998 brauchte man noch fast jedes Jahr eine Schaltsekunde. Danach hat sich die Erdrotation ein wenig beschleunigt so das man erst 2005 wieder schalten musste. Den Grund dafür kennt man aber nicht genau”. Vielleicht weiß ein Geophysiker da mehr? Vielleicht hat sich irgendwas im Inneren der Erde verlagert oder so. Auf die Verschwörungstheorie die mir erklärt, welchen Zweck es hat die Erdrotation so zu beschleunigen das man 6 Jahre keine Schaltsekunde braucht bin ich aber gespannt 😉

  13. #13 Slammer
    9. März 2010

    Danach hat sich die Erdrotation ein wenig beschleunigt so das man erst 2005 wieder schalten musste. Den Grund dafür kennt man aber nicht genau. Vielleicht weiß ein Geophysiker da mehr?

    Ist vielleicht eher ein Fall für die Biologen, Stichwort Megacricetus rotans

    Und sorry für den geballten Unsinn, aber irgendwie kommen bei mir gerade wieder sentimentale Erinnerungen an das gute alte Usenet hoch. 😉

  14. #14 nihil jie
    9. März 2010

    was für ein zufall :) ich habe gestern abend wieder mal bisschen um netz herumgestöbert und nach sachen über 2012 gesucht :) und fand was wirklich erschrekendes…. richtig entsetzliches *lach ein interview auf so einem gurken kanal. also… sich das an zu hören was die da von sich geben ist nicht leicht… und es tut auch richtig weh… aua aua aua… :) naja… ich will es euch nicht vorenthalten *grins

    SECRET TV Meinungsbilder – 2012 und Mayakalender ist ein 6 teiler 😉

    ich kann euch nur warnen… wer nur wenig in der astronomie firm ist dem werden diese aussagen die die beiden herren im video machen sehr sehr auf der seele weh tun :) das garantiere ich euch…
    jedenfall habe ich so einen geballten haufen mist schon lange nicht mehr gehört.

  15. #15 Florian Freistetter
    9. März 2010

    @nihil jie: Ich glaub die Videos heb ich mir auf, falls ich mal betrunken bin – sonst halt ich das nicht durch 😉

    @Marc: Deine Frage muss ich mir erst durch den Kopf gehen lassen. Vielleicht schaut ja auch noch ein Geophysiker vorbei und kann was dazu sagen.

  16. #16 nihil jie
    9. März 2010

    @Florian

    Du möchtest doch nicht desertieren oder ? 😉 also ich habe so ca. 5,5 teile geschafft… einiges musste ich überspringen weil der redefluss des einen gastes mit einige schwindelanfälle bereitete *ggg
    aber ich wünsche Dir dennoch viel vergnügen damit… egal in welchem zustand *tztz

  17. #17 Ronny
    9. März 2010

    @Florian
    Ich verstehe den Einwand von Slammer nicht. Die ROtation muss sich ja auf Grund des Mondes verlangsamen, das hast du ja auch im Artikel geschrieben.

    Faszinierend, dass man das so genau messen kann worauf mir aber jetzt eine Frage einfällt. Was nimmt man als Bezugspunkt ? Sowohl für eine Zeit als auch eine Umdrehungsmessung muss man ja einen Fixpunkt nehmen und den gibts ja nicht wirklich :)

  18. #18 Florian Freistetter
    9. März 2010

    @Ronny: “Was nimmt man als Bezugspunkt ? “

    Bezugspunkt sind in diesem Fall die Sterne. Je weiter weg, desto besser und genauer wird die Zeitmessung. Das führt so weit, dass man heute schon weit entfernte Quasare als Referenz hernimmt. Hier gibts detaillierte Infos: http://rorf.usno.navy.mil/ICRF/

  19. #19 rambaldi
    9. März 2010

    Wenn alle anderen Ausreden für die Nichtsichtbarkeit erschöpft sind, kann man sich immer noch auf das beliebte Esoschlagwort “feinstofflich” vorbereiten.

  20. #20 Gunnar
    9. März 2010

    @ Marc
    Mit den kleinen beben bin ich ein wenig überfragt. Der Spring in der Häufigkeit bzw. die Plötzlichkeit der Abnahme scheint mir aber entweder auf den Instrumenten zu basieren oder an den Meldungen. Also dass diese leichten Beben ab einem bestimmten Zeitpunkt herausgefiltert werden, weil sie im menschengemachten Hintergrund schlicht untergehen. Ich werde der Sache aber mal nachgehen, vielleicht haben da andere ja noch eine bessere oder zutreffendere Idee.

  21. #21 Stryke
    9. März 2010

    *Ähem*

    “Starting in January 2009, the USGS National Earthquake Information Center no longer locates earthquakes smaller than magnitude 4.5 outside the United States”

  22. #22 Stryke
    9. März 2010

    Also anders ausgedrückt: “Wir haben zu wenig Geld und kümmern uns jetzt nur noch um unsere eigenen Erdbeben” :)

    Eigentlich müsst die Zahl der Erdbeben bei kleineren Skalen hyperbolisch größer werden, allerdings werden die nicht mehr in der Statistik aufgeführt. Unterhalb von Magnitude 3 findet etwa 2 Millionen pro Jahr statt.

  23. #23 Daniel Fischer
    9. März 2010

    “For the record” möchte ich nur mal feststellen, dass ich das bizarre Blog mit den himmelsverdunkelnden Chemtrails (ich musste fast in den Laptop beißen) nicht regelmäßig lese – ich klicke nur gelegentlich auf die Tags meiner eigenen Postings bei WordPress.com und staune immer wieder, wieviele abstruse Webseiten es dort allein in deutscher Sprache zu Themen mit astronomischen Schlagworten gibt.

    Der Name des besagten Verschwörungs-Blogs, “Skywatch Melle”, ist übrigens eine Peinlichkeit für sich: Just in Melle steht nämlich das größte Amateur-Teleskop Deutschland, ein ehemaliges Außenprojekt der Expo 2000 und damit in der Region ziemlich bekannt – im Prinzip müsste man also gerade in diesem Dorf besonders gut durchblicken, was Vorgänge am Himmel betrifft …

  24. #24 Florian Freistetter
    9. März 2010

    @Stryke: Aber der Einbruch in den Zahlen kommt ja schon 2005 und nicht erst 2009… (den Unterschied zwischen 2008 und 2009 unterhalb von 4.5 sieht man auch – ist aber wohl nicht so auffällig wie der zwischen 2004 und 2005).

    @Daniel Fischer: Leg dir doch mal ein paar Google-Alerts zu bestimmten Schlüsselbegriffen an. Was da oft für Unsinn reinkommt, ist erstaunlich 😉

  25. #25 S.S.T.
    9. März 2010

    Es ist schon fast rührend, wie im dt. Nibiruforum jeder Pixelfehler von Soho-Aufnahmen als Nibiru gedeutet wird. Nachdem er ja im letzten Jahr bei aller Vollmundigkeit nicht zu erblicken war, auch nicht vom Südpol aus, hält man sich mit weiteren Sichtungsprognosen auffällig zurück. Augenscheinlich will man am 21.12.12 doch nicht zu viele Worte fressen.

    Inzwischen haben sich dort sogar ein paar ‘Sketiker’ in milder Form gemeldet: Ich glaube zwar an Nibiru, aaaaber… (Anm. Wenn man dort nicht an Nibiru glaubt, wird man rausgeschmissen; gut dass Esos nicht dogmatisch sind und permanent über den Tellerrand schauen.) und stören dort die Kuschelatmosphäre ein gaaanz klein wenig.

    Jedes Erdbeben, das den Impact des bekannten Sack Reis auch nur minimal überschreitet, ist dort nat. ein weiteres Zeichen für die Erschütterungen durch das Kommen von Nibiru.

    Chemtrails zu Verdunklung dürfen natürlich auch nicht fehlen, ebenso wenig wie HAARP, Ufos, Polprung (Dt. liegt dann in Äquatornähe) und weiterer Schwachfug.

    Was diese Leute in diesen grenzenlosen Unsinn treibt, entzieht sich meiner Kenntnis. Erstaunlich, dass sie überhaupt noch überlebensfähig sind.

  26. #26 klauszwingenberger
    9. März 2010

    Just in Melle steht nämlich das größte Amateur-Teleskop Deutschland

    Vielleicht etwas off-topic, aber Ehre wem Ehre gebührt: in Melle steht wohl ein riesiger Newtonian, aber die größte privat betriebene Sternwarte in Deutschland ist immer noch das T1T in Trebur. Was nicht heißen soll, dass es in Südhessen keine ausgesprochen hartstirnigen Esos gäbe.

  27. #27 Stryke
    9. März 2010

    @Flo

    Stimmt, da habe ich nicht ordentlich hingeguckt. Ich gehe allerdings davon aus, dass der Grund der gleiche ist und es bereits vorher einmal eine Systemumstellung gab. Beben unterhalb von 4.5 sind einfach nicht besonders interessant.

    Hier habe ich zufällig vorhin bessere Daten gefunden:
    http://www.cnn.com/2010/TECH/science/01/12/earthquake.magnitude/index.html

    Danach gibt es laut USGS 1.3 Millionen Erdbeben jährlich von 2.0 bis 2.9, laut Caltech etwa 400.000, sowie 3 Mio. Erdbeben für Magnitude 1.0 bis 1.9. Das ist eine erstaunlich Diskrepanz zwischen beiden Instituten, aber es zeigt auf jeden Fall, dass in dem Zahlraum so oder so fast alle in der List fehlen. USGS täte aber gut daran, die Tabelle besser zu kennzeichnen.

  28. #28 Gunnar
    9. März 2010

    Ah, ich sehe, Stryke hat den Grund ebenfalls gefunden.

  29. #29 Iceman
    9. März 2010

    Hier gibts noch jemanden, der mit angeblich häufigeren Erdbeben auf Dummenfang geht:

    http://www.achtphasen.net/index.php/plasmaether/2010/03/09/rhic_nets_strange_antimatter#comments

  30. #30 eD
    9. März 2010

    Für alle Erdbeben-Hysteriker:

    http://www.oberrheingraben.de/Geophysik/Europa_Erdbeben_gross.jpg

    …das vorerst letzte in “meiner” Gegend ist gerade mal eine Woche alt.

    http://www.lgrb.uni-freiburg.de/lgrb/Fachbereiche/erdbebendienst/erdbebenmeldung

    …und viele Beben in der Türkei schaffen es nur aufgrund unangepasster Bauweise in die Nachrichten. Klingt makaber, ist aber so. Erdebeben der Stärke 6 gab es in der Stadt in der ich einige Jahre gelebt habe auch immer wieder. Angsteinflößend, aber die Hochhäuser stehen immer noch. Ähnliches auch in Japan.

  31. #31 H.M.Voynich
    9. März 2010

    @Florian:
    “Auf die Verschwörungstheorie die mir erklärt, welchen Zweck es hat die Erdrotation so zu beschleunigen das man 6 Jahre keine Schaltsekunde braucht bin ich aber gespannt”

    Das machen die einzig und allein, um mich persönlich zu ärgern. Ich kanns kaum abwarten, bis die Tage endlich 28 oder 30 Stunden haben, und als wärs nich schon schlimm genug, daß ich darauf noch ein paar 100 Millionen Jahre warten muß, sabottieren die das ganze mit künstlichen Erdbeben.
    Aber vielleicht haben die auch einfach Sorge um ihr Geld, weil ihre Renditen seltener ausgezahlt werden, wenn die Tage immer länger werden.

  32. #32 Doctor Who
    9. März 2010

    Na ja, wer sich dann auch auf Naturkatastrophen vorbereiten will der sollte folgenden Link besuchen

    http://survival.4u.org/ :p lol

    Mfg der Doctor

  33. #33 Sephira
    10. März 2010

    Erdbeben ab 4,5 werden Weltweit aufgelistet. Erdbeben von 1,5 bis unter 4,5 werden nur Kontinental aufgelistet. Das machen in Nordamerika USGS und in Europa EMSC. Unter 1,5 gehen Erdbeben wohl meist im Hintergrundgewackel unter und müssten erst herausgefiltert werden. Damit dürften schon mal die diskrepanzen bei den unteren Werten geklärt sein.

  34. #34 julian
    10. März 2010

    Unglaublich, sogar Teile der Grünen glauben auch an diesen Chemtrail Unsinn, so der Ortsverband Glashüttten: http://www.gruene-glashuetten.de/index.php?dom=1?=22&p=74

  35. #35 Bullet
    10. März 2010

    Immer mit der Ruhe. wie bist du an diesen Link gelangt?
    Versuch mal, den auf der Seite der Grünen in Glashütte zu finden.

  36. #36 julian
    10. März 2010

    @Bullet GlashütteN nicht Glashütte. Das sind 2 Verschiedene Örtchen.

    Hier ist eine Quelle: http://www.esowatch.com/ge/index.php?title=Chemtrails#Chemtrail_in_der_Politik

    Der im Impressum stehende Günter Schmunk ist laut Frankfurter Neue Presse “Grünen-Sprecher” http://www.fnp.de/fnp/region/lokales/rmn01.c.7213359.de.htm

    Weiterhin soll er Vorstandsmitglied des BUND sein http://www.bund-koenigstein-glashuetten.de/presse/pressestelle/pressemitteilungen/september_2008/
    Beide dort genannten Günter Schmunks sind aus Glashütten, so dass ich ziemlich sicher bin, dass es der gleiche ist, wie der im Impressum angegebene.

  37. #37 B.K.
    10. März 2010

    Mal wieder ein sehr amüsanter Blogeintrag. Es verwundert mich immer wieder, auf was für abenteuerliche Sachen manche Zeitgenossen kommen….eigentlich sollte man denken, seit dem Beginn der modernen Wissenschaften hätten solch abergläubische und aberwitzige Hirnverwirrungen (das Wort Theorie weigert sich hier sich schreiben zu lassen) ihre Zeit hinter sich…aber offensichtlich wohl nicht.
    Eine Anmerkung zur Korrektheit: USGS heißt United States Geological Survey, nicht Service 😉
    Ach und was ich fragen wollte: Was sagen eigentlich die Esoterik und die Pseudowissenschaften zum kontinuierlichen Ausbruch des Soufrière Hills auf Montserrat (aktiv seit 1995)? Synchronisationsstrahl oder was? Oder ist das für die Damen und Herren “Wissenschaftler” zu spezifisch? @ Florian hast du da was?

  38. #38 S.H.
    14. März 2010

    Lieber Florian,
    wie Du selber schreibst, hast Du dich offenbar noch nicht wirklich mit dem Thema Chemtrails auseinandergesetzt (Zitat “Irgendwann werd ich mich mit denen auch noch mal genauer auseinandersetzen müssen.”). Das solltest Du tun. Vielleicht solltest du das ja tun, bevor Du mit deinen “pseudowissenschaftlichen” Weissheiten die Welt beglückst. Die Art, wie Du die angebliche “Chemtrails-Hypothese” widerlegst, lässt sich an Arroganz und Ignoranz nicht übertreffen. Bravo!
    Tatsachen schafft man nicht dadurch aus der Welt, daß man sie ignoriert.
    Ich habe mir erlaubt, Dir einen Link zu einem Vortrag von Briggita Zuber zum Thema Chemtrails zu posten. Ich hoffe doch stark, dass genug Alkohol in Deiner Nähe ist, damit Du den Vortrag durchstehen kannst.

    mit freundlichen Grüßen,
    Stefan H.

  39. #39 anonymous
    15. März 2010

    Hm, die abfotografierte Statistik geht nur bis zum Jahr 2000. Sieht man sich das Ganze aber mal in einem größeren Zusammenhang an, sieht es schon ganz anders aus.

  40. #40 Florian Freistetter
    15. März 2010

    @S.H. YouTube-Filmchen sind kein Beleg für irgendwas. Wenn du willst, dass ich dich ernst nehme, dann schau hier: http://www.scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2010/02/wie-man-seine-behauptungen-belegt-so-dass-man-ernst-genommen-wird.php

    @Anonymous: Ja – da sieht man genau das, was ich im Artikel geschrieben habe und was auch auf der USGS-Seite steht: je besser die Instrumente werden, desto mehr Erdbeben registriert man.

  41. #41 Marek
    15. März 2010

    @S.H.

    Weissheiten

    Immerhin besser als Schwarzmalerei.

  42. #42 Anonymous
    15. März 2010

    @Anonymous: Ja – da sieht man genau das, was ich im Artikel geschrieben habe und was auch auf der USGS-Seite steht: je besser die Instrumente werden, desto mehr Erdbeben registriert man.

    In der von mir verlinkten Grafik geht es aber ausschließlich um tödliche und zerstörerische Erdbeben, und nicht um alle messbaren Erdbeben.

  43. #43 Thomas J
    15. März 2010

    @Anonymus

    und nu? Was willst du sagen?

  44. #44 Florian Freistetter
    15. März 2010

    @Anonymous: “In der von mir verlinkten Grafik geht es aber ausschließlich um tödliche und zerstörerische Erdbeben, und nicht um alle messbaren Erdbeben.”

    Ja und? Auch die konnte man früher schlechter registrieren als heute. Erdbeben müssen nicht unbedingt immer Städte verwüsten. Viele spielen sich auch ganz unbemerkt irgendwo in menschenleeren Gebieten oder unter den Meeren ab.

  45. #45 Gegen die Dummheit
    15. März 2010

    An alle, die an diesen Chemtrail-Schwachsinn glauben: Lest euch erstmal das hier durch und reflektiert dann nochmal, ob an euren Wahnvorstellungen was dran ist oder nicht:
    http://www.martin-wagner.org/anti-chemtrails.htm
    Es gibt nämlich für alle Phänomene einfach vollkommen einfache und plausible Erklärung.

  46. #46 Stargazer
    18. März 2010

    Konnt’s mir ja nicht verkneifen, mir auch mal diesen Chemtrail-Blog anzuschauen … – und muß sagen, es finden sich dort durchaus fundierte Argumente *chrm*, etwa dieser Komentator:

    “jetzt haben wir anfang märz2010.. und seit 4-5 monaten ist es fast durchgehend dunkel am himmel..ab und zu mal 1-2 tage sonne wenn über haupt.”

    MYS-TE-RI-ÖS ….

  47. #47 Daniel Fischer
    18. März 2010

    Noch was zur angeblichen Verlagerung der Erdachse: erste italienische Messungen widersprechen den amerikanischen Berechnungen und finden keinen Effekt, während das nach dem Sumatra-Beben von 2004 anders war. (Die englische Fassung dieser PM wurde offenbar erst jetzt verbreitet.)

  48. #48 freiermensch
    13. April 2010

    die erdbeben sind die eine sache, doch gibt’s nicht noch ‘ne menge anderer mehr als ungewöhnlicher aspekte, kann man z.b. wiederlegen oder erklären daß bzw. weshalb: ein weltweiter rückgang der walgesänge zu beobachten ist/bei allen planeten des sonnen-
    systems ein extremer anstieg der leuchtkraft oder andere extreme veränderungen zu beobachten sind/die stärke und menge der sonnenwinde stetig zunimmt und selbst die nasa seit längerem vor sehr starken sonneneruptionen in richtung erde für das jahr 2012 warnt/google-wiki-und microsoftsky alle ein und den selben flecken am himmel mit einem
    coverup versehen haben, welches man aber nur zufällig oder wenn man’s weiß entdeckt/etc.etc.?

  49. #49 Bullet
    13. April 2010

    @fm:
    ach? erzähl:

    bei allen planeten des sonnensystems ein extremer anstieg der leuchtkraft oder andere extreme veränderungen zu beobachten sind/

    wo denn? Was für ein Teleskop hast du und an welchem Tag hast du das selbst herausgefunden? Beweisfoto mit Vergleichsbild bitte.

    die stärke und menge der sonnenwinde stetig zunimmt und selbst die nasa seit längerem vor sehr starken sonneneruptionen in richtung erde für das jahr 2012 warnt

    http://www.scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2009/10/2012-und-der-gefahrliche-sonnensturm.php

    google-wiki-und microsoftsky alle ein und den selben flecken am himmel mit einem
    coverup versehen haben, welches man aber nur zufällig oder wenn man’s weiß entdeckt/

    Ach ja. Stimmt. Weil ja NIEMAND jemals auf die Idee käme, daß Google und M$ und alle anderen Firmen vielleicht keine eigenen Teleskope oder Satelliten haben und deshalb ihre Bilder auch nur aus den astronomischen Datenbanken nehmen. *SURPRIIIISE!!*: Bilder aus der gleichen Quelle sehen gleich aus!

  50. #50 Florian Freistetter
    13. April 2010

    @freiermensch: “weshalb: ein weltweiter rückgang der walgesänge zu beobachten ist”

    Belege?

    “/bei allen planeten des sonnen- systems ein extremer anstieg der leuchtkraft oder andere extreme veränderungen zu beobachten sind/die stärke und menge der sonnenwinde stetig zunimmt”

    das ist definitiv nicht der Fall. Frag einfach nen Astronomen – die beobachten den Himmel ja ständig.

    “und selbst die nasa seit längerem vor sehr starken sonneneruptionen in richtung erde für das jahr 2012 “

    Tut sie nicht: http://www.scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2009/10/2012-und-der-gefahrliche-sonnensturm.php

  51. #51 rita.k
    13. April 2010

    @freiermensch
    “ein weltweiter rückgang der walgesänge zu beobachten ist”
    logische kausale Kette:
    – menschlich bedingte Umweltverschmutzung (insbesondere der Meere –> Müll, chemische Verseuchung, Lärm durch Schiffsverkehr, Bohrinseln etc., Überfischung, Anstieg der Temperatur durch Klimawandel, immernoch von Ländern wie Japan und Norwegen durchgeführter Walfang zu angeblich wissenschaftlichen Zwecken)
    führt zu
    – Artensterben
    heißt:
    – weniger Wale = weniger Gesänge

  52. #52 Bullet
    13. April 2010

    @Florian: die Sache mit den helleren Planeten ist aber wirklich sowas. Selbst du hast – wie ich auch – Merkur vor einigen Tagen das erste mal in deinem Leben gesehen. Wie sonst kann das sein, wenn nicht durch einen Helligkeitsanstieg? Die Venus war ja auch ziemlich hell. Heller als alle Sterne. Das hat doch was zu bedeutetn!

  53. #53 klauszwingenberger
    13. April 2010

    @ freiermensch:

    Also die Leuchtkraft von Planeten kann ja wohl nur mit der Leuchtkraft der Sonne zusammenhängen, schließlich reflektieren Planeten nur Sonnenlicht. Die Aussage, die Planeten würden heller, ergibt für sich gar keinen Sinn. Die Leuchtkraft der Sonne steht aber nicht mal mit den Aktivitätszyklen in merklichem Zusammenhang, jedenfalls nicht im visuell sichtbaren Licht.

    Bitte, freiermensch, so einfache Zusammenhänge sollte man sich schon mal durchdenken, ehe man solch obskuren Behauptungen aufsitzt.

    Ach ja: nachdem Mars und Saturn ihre diesmalige Oppositionsstellung verlassen haben, verlieren sie von der Erde aus gesehen auch gerade an scheinbarer Leuchtkraft. Kann man bei klarem Himmel ganz gut beobachten.

    Und nachdem das alles schon dutzende Male durchgekaut wurde, wollen wir uns auch des Geheimen Rates von Goethe erinnern, der da sagt:

    “Getretner Quark wird breit, nicht stark.”

  54. #54 Florian Freistetter
    13. April 2010

    @freiermensch, bullet, klauszwingenberger: Nur damit hier keine Verwirrung aufkommt: selbstverständlich ändern die Planeten je nach ihrer Stellung in Bezug auf Erde und Sonne ihre Helligkeit. Aber dieses “Phänomen” ist schon seit Jahrtausenden bekannt… Und es gibt heute keine anderen Helligkeitsänderungen die irgendwie mysteriös wären. Das halt nur wieder irgendwas, was irgendwer ohne Ahnung im Internet behauptet hat und alle anderen – auch ohne Ahnung – weiterplappern weils so schön geheimnisvoll klingt.

  55. #55 Bullet
    13. April 2010

    @Florian: ich denke, das haben wir (also klaus & me *g*) schon verstanden. Aber freiermensch schrieb ja “bei allen planeten des sonnensystems ein extremer anstieg der leuchtkraft” – und das wäre ja schon etwas, was über die durch die Planetenphasen (zumindest der inneren Planeten) verursachten Helligkeitsschwankungen deutlich hinausgeht. Und es würde doch auch niemand auf die Idee kommen, beispielsweise den jeden Abend stattfindenden Sonnenuntergang auf der Erde als Vorboten des WELTuntergangs zu bezeichnen. Deshalb stimm ich dir ja auch zu, wenn du sagst, das wäre wieder einmal nur was, was einer im Internet plappert.
    Mich ärgert nur immer wieder, daß sowas ohne Hirn und Verstand nachgeplappert wird, ohne mal selber nur abends vor die Tür zu gehen. Wie die angeblich so bedeutsame Tatsache, daß die (zunehmende) Mondsichel Anfang des Jahres beim Untergehen fast waagerecht am Horizont lag und daß das noch nie vorgekommen wäre und daß dies bewiese, daß die Erdachse gekippt ist und *japs* daß deshalb der Weltuntergang und nibirundüberhauptpanikaaaah….
    Moah! Da ruhig zu bleiben, ist manchmal nciht einfach.

  56. #56 klauszwingenberger
    13. April 2010

    Ich hatte freiermensch auch so verstanden, dass er eine intrinsische Leuchtkraft meint, ein bloßer Beleuchtungseffekt wäre eh uninteressant.

  57. #57 freiermensch
    15. April 2010

    …’bilder aus gleichen quellen sehen gleich aus’… – da wär ich schon in der 1. klasse drauf gekommen, genau das is aber der punkt, sie sehen eben NICHT gleich aus. sieh’s dir an: virgo/südwestlich gehen/infrarot einschalten… mehr zu den planeten etc. wenn ich mehr zeit hab.. grüße

  58. #58 Oliver Debus
    15. April 2010

    Was soll mit den Planeten sein? Ein extremer Anstieg der Leuchtkraft?
    Da habe ich nun eine Frage an Florian: ist die Leuchtkraft nicht für die Sterne vorbehalten und als Strahlungsintensität pro Fläche und Zeit definiert? Und spricht man nicht bei den Planeten, Monden, etc. von der scheinbaren Helligkeit (Größenklasse mag). Wenn nun wirklich ein Anstieg der Helligkeit der Planeten nachweisbar sein sollte, ohne dass sich die Leuchtkraft der Sonne merklich verändert, dass müßte doch, wenn man die sich ändernden Stellungen der Planeten zu Erde und Sonne und den damit einhergehenden Helligkeitsschwankungen mal ausblendet, die Albedo der Planeten sich merklich ändern. Wie soll das passieren?

  59. #59 Bullet
    15. April 2010

    @freiermensch: typisch. Was solln das für eine Angabe sein? Wie wärs mal mit Koordinaten?

  60. #60 klauszwingenberger
    15. April 2010

    @ Oliver Debus:

    So was ähnliches hatte ich auch andeuten wollen. Natürlich ist die intrinsische Leuchtkraft eines Planeten gleich null, sonst wäre es ja ein Stern. Eine Helligkeitsänderung, die nicht auf der reinen Beobachtunsgeometrie beruht, könnte ich mir etwa bei vulkanischen Aktivitäten vorstellen, wenn ein Ascheregen größere Areale dunkel färbt – dann wird die Albedo kleiner, und mit ihr die Helligkeit. Aber, und abgesehen, dass es dann mit der Helligkeit abwärts geht – wo soll sich das ereignen? Auf der Venus sehen wir sowieso nur hohe Wolken, Mars hat seine größte Aktivität längst eingestellt. Die Gasplaneten scheiden ebenfalls aus; allenfalls auf großen Planetenmonden kann man sich so was vorstellen, und auf Io und Enceladus gibt es etwas ähnliches tatsächlich. Das meinen diese Leute aber nicht. Vermutlich wird denen einfach ein zufällig gerade angesagter scheinbarer Helligkeitsanstieg dafür verkauft. Jupiter wäre gerade ein guter Kandidat, bei Venus weiß ich jetzt nicht, ob’s aktuell rauf oder runter geht.

  61. #61 Bullet
    15. April 2010

    @klaus:
    Celestia sagt, Venus käme gerade hinter der Sonne hervor und ist demzufolge gerade abnehmend, aber noch lange nicht halb.

  62. #62 klauszwingenberger
    15. April 2010

    @ Bullet:

    Das bedeutet aber nicht, dass ihre Helligkeit damit abnähme – im Gegenteil. Den größten Glanz erreicht Venus 5 bis 6 Wochen vor und nach der unteren Konjunktion. Sie sollte also derzeit an Helligkeit gewinnen.

  63. #63 Bullet
    15. April 2010

    Genau. Mir ist das schon klar, auch wenn ich die genaue Helligkeitskurve nicht kenne. Daher hab ich nur die Info rausgesucht, die mit der Position zusammenhängt. Den Rest weißt du ja dank deiner nicht unbeträchtlichen astronomischen Bildung selbst. :)

    Und ich hab auch wieder was gelernt: 5 bis 6 Wochen vor und nach der unteren Konjunktion.
    Werd ich mir merken.

  64. #64 S.S.T.
    15. April 2010

    Welche Helligkeit hat eigentlich z.Zt. Nibiru? 0,000 oder etwas mehr? Sollte er nicht vor fast einem Jahr sichtbar sein? Drei Fragen auf einmal, ich hoffe, a) es geht durch den Spamfilter und b) ich bekomme QUALIFIZIERTE Antworten.

  65. #65 Aragorn
    15. April 2010

    Wenn der nicht existierende Nibiru 0,000 mag scheinbarer Helligkeit aufweisen würde, wäre er sehr gut zu sehen.
    Davon abgesehen kann einem nichtexistierenden Objekt allenfalls die absolute und scheinbare Helligkeit von plus unendlich mag zugewiesen werden. Mit einer Helligkeit von plus unendlich ist es schwarz wie die Nacht.

  66. #66 Bullet
    15. April 2010

    Davon abgesehen kann einem nichtexistierenden Objekt allenfalls die absolute und scheinbare Helligkeit von plus unendlich mag zugewiesen werden. Mit einer Helligkeit von plus unendlich ist es schwarz wie die Nacht.

    Und damit wäre es ein deutliches Loch in der Hintergrundstrahlung …
    *klugscheiß*

  67. #67 pinto
    21. April 2010

    Naja zu Nibiru, sind es bisher nur vermutung und spekulationen, aber die Beben würd ich mal nicht als paperlapap abtun. Fakt ist das sie sich tatsächlich häufen, die stärke und Orte der Erdbeben, was Seismologen gerade sehr beschäftigt. Ich bin kein Fan von Weltuntergangsnews, aber selbst mir sind die Beben aufgefallen. Besonders vom 5. – 17 April. Waren extrem starke Beben Nachweisbar, beunruhigend find ich auch die tatsache, das kaum etwas dazu in den Medien gebracht wird. Etwa zum Bebebn in China, und den Tag davor in Kalifornien, Sumatra, Australien usw. Und das alles innerhalb einer Woche. Ja sogar in Deutschland (nähe Koblenz) war etwas zu spüren, zwar nur ein leichtes Beben. Aber auch innerhalb dieser Woche. Wenn die Experten versuchen Gründe dafür zu errechnen, würde ich mich nicht als Sternenkucker soweit aus dem Fenster hängen, und versuchen logische erklärung für all das zu finden, wenn es nicht mein fachgebiet wär. Ich hab mich nebenbei mal mit diesem Haarp Theorien befasst, es scheint wirklich in der Lage zu sein, so etwas verursachen zu können. Allerdings, ob es dafür verantwortlich ist, mag ich nicht zu behaupten. Allerdings hat Brüssel Haarp tatsächlich als sehr gefährlich eingestuft. Nur vermag keiner den Forschern dort unter die Finger zu kucken. Sponsort by Airforce, ich würde in der häutigen Zeit nichtmehr auf Foschungsergebnisse vertrauen. In einer Zeit in der WHO trotz vieler Kritiken aus unerklärlichen Gründen Pandemiestufe 6 ausruft, und als ergebniss Pharmakonzerne das Land mit einen Impfstoff zuschütten, das den Wirkstoff hat, das ein Konzern patentiert hat, das offiziell in Amerika als schwarzes Schaf bekannt ist. Die gleichen die Auch wegen dem Gulfwar syndrom veratnwortlich gemacht worden sind. Und eng mit dem Pentagon zusammenarbeiten. Die Patent Nummer und weitere zusammenhänge sind leicht im internet zu finden.

    In so einer Zeit, sollte mann auf Naturereignisse lieber 2 mal kucken, und den Medien sowiso nicht trauen. Leider meinen Die meisten Menschen, wenn im Fernseh oder in der Zeitung nichts steht, ist nix passiert. Ich finds schade das mann so denkt.

    Gruß pinto

  68. #68 cimddwc
    21. April 2010
  69. #69 pinto
    21. April 2010

    zum Thema Haarp

    tjo, das kannte ich schon, hab aber auch mehr informative dokus, über noch dort Arbeitende Forscher gesehen, die das nicht Abstreiten. Und es als Nebenentdeckung bezeichnen. Das erklärt nicht warum Brüssel es als gefährlich einstuft. Allerdings, hab ich mir die seite in Wicki vor ein Monat angesehen, da stand das noch nicht in wicki, es war eher weniger informativ. Kuck dir mal auch das kleingedruckte bitte an, und sag mir, das das nicht nach den Erdbebenanhäufungen editiert wurde “Diese Seite wurde zuletzt am 12. April 2010 um 00:10 Uhr geändert.”.

    Ich würde mal dazu Raten mehr über Tesler zu Lesen und seine Patente.
    Aber Bitte nix über Tesler posten, denn ich habs schon gelesen.

    Und find mir mal bitte wennst dabei bist was über US-Patent Nr. 5911998 im zusammenhang mit der Firma DynCorp.

    Wer 2 mal kuckt sieht mehr :)

  70. #70 pinto
    21. April 2010

    Achso und zum Beben

    “Auch ich stand unter dem Eindruck (ich beschäftige mich schliesslich nicht täglich mit Erdbeben), dass es in den letzten Wochen eine ausserordentliche Häufung von schweren Erdbeben gegeben hat”

    Ja genau das meinte ich, und speziell zu dem Kann ich Dir mindestens genau so seriöse Seiten zeigen.

    mfg

  71. #71 Florian Freistetter
    21. April 2010

    @pinto: Sorry wenn ich das so direkt sage, aber du schreibst völligen Unsinn. Weder behaupten die Seismologen, dass sich die Erdbeben häufen (es stimmt ja auch nicht) noch kann Haarp die Energie aufbringen ein Erdbeben zu erzeugen. Irgendwelche Patente sind kein Beleg für irgendwas genausowenig wie “informative dokus”.

    Ansonsten lege ich dir noch das hier ans Herz: http://www.scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2010/02/wie-man-seine-behauptungen-belegt-so-dass-man-ernst-genommen-wird.php

  72. #72 Ronny
    21. April 2010

    @Florian
    500 Punkte für deine Geduld und Containance :)

  73. #73 klauszwingenberger
    21. April 2010

    @ pinto:

    Das sind alles ausgelutschte Sachen, dutzendfach kommentiert.

    Falls du die Wiki-Seite über HAARP meinst: die wird alle paar Tage editiert, genauso wie viele tausend andere Wiki-Seiten auch. Das ist es ja gerade, was Wikipedia ausmacht: alles ist ständig im Fluss, weil im Prinzip jeder etwas beitragen kann. Vieles fliegt dabei eben nach kurzer Debatte wieder raus. Guck also nochmal, was da eigentlich editiert wurde.

    “Brüssel” hat gar nix als gefährlich eingestuft.

    Zu den tollen US-Patenten ist auch alles nötigge längst gesagt.

    Tesla schrieb sich übrigens anders und hat sein Lebtag weder HAARP noch eine Erdbebenmaschine konstruiert.

    Also: lieber einmal richtig hingucken als x-mal in die Röhre.

  74. #74 cimddwc
    21. April 2010

    Das, was ich oben für HAARP verlinkt habe, ist die Seite von Esowatch – sieht weitgehend aus wie Wikipedia, läuft mit derselben Software, ist aber nicht Wikipedia.

    (Man beachte auch: Oberbegriff für solche benutzereditierbaren Seiten ist “Wiki”; insb. ist “Wiki” also nicht dasselbe wie “Wikipedia”, denn Wikipedia ist nur ein Wiki von vielen (wenn auch das bekannteste und größte).)

    Und, pinto, oben über “Versionen/Autoren” kannst du schauen, was wann bearbeitet wurde (bei so ziemlich allen Wikis).

  75. #75 pinto
    21. April 2010

    Lieber Florian, woher hast du denn diese informationen, das Haarp die Energie nicht aufbringen kann ? Kannst du mir das belegen ?

    Das es Unsinn ist, ist ja auch eine behauptung, da könnte ich Dich auch bitten den an mir gerichteten Link, gleichermaßen Dir ans Herz zulegen.

    Ich will hier auch nicht sinnloß herumdiskutieren, den meine Meinung bilde ich mir lieber selbst. Doch sollte mann sich dennoch 2 Seiten ansehen. So wie ich es mache.

    Von Verschwörungstheorien bis hin zur Realität, ist´s meist nicht weit. Wobei ich kein Anhänger vom ersten bin. Doch trotzdem verfolge ich das mit Vorsicht. In einer Zeit, in der Skandale, Korruption etc. in der Politik zum Altäglichen Brot gehören, wäre vorsicht das Klügere, als passives konsumieren.

    Tut mir leid, aber wenn ich “wie-man-seine-behauptungen-belegt-so-das-man-ernst-genommen-wird” das schon in dem Link lese, muß ich grinsen. Naja, jedem das seine.

    Nur behauptungen werden hier aufgestellt, die nicht untermauert werden können. Das gibt Sinn !

  76. #76 Florian Freistetter
    21. April 2010

    @pinto: “woher hast du denn diese informationen, das Haarp die Energie nicht aufbringen kann ? Kannst du mir das belegen ?”

    Sorry, aber DU hast behauptet, diese Antennen in Alaska könnten Erdbeben verursachen. DU musst das also auch belegen. Nicht ich. HAARP sendet elektromagnetischen Strahlung durch die Gegend. Das macht auch jeder Fernsehsender – bei teilweise größeren Energien.

    “Nur behauptungen werden hier aufgestellt, die nicht untermauert werden können.”

    Welche Behauptungen aus meinem Artikel habe ich nicht untermauert? Ansonsten sage ich gern nochmal das es die mit den außergewöhnlichen Aussagen sind, die diese belegen müssen – nicht umgekehrt…

    Ansonsten: bleib weiter schön “kritisch” und betrachte beide Seiten

  77. #77 S.S.T.
    21. April 2010

    @pinto

    In einer Zeit, in der Skandale, Korruption etc. in der Politik zum Altäglichen Brot gehören, wäre vorsicht das Klügere, als passives konsumieren.

    Oh je, lies mal irgendein Geschichtsbuch über irgend eine ‘Zeit’. Alles schlechte, was Du Dir vorstellen kannst, wirst Du dort in reichlichem Ausmaße finden.

    Der Unterschied zu heute ist der, dass diese tatsächlichen oder vermeidlichen Missstände heute in Sekundenschnelle weltweit publik gemacht werden können (und ohne dass regelmäßig ein Kopf fällt und irgendein Jemand ‘Hoppla’ sagt). Selbst vor ein paar wenigen Jahrzehnten musste man in England im Hyde Park noch auf eine Seifenkiste steigen (hab ich selbst noch miterlebt), um so 10 – 20 Leutchen seine Weltsicht zu vermitteln. Diese Seifenkiste ist heute das www mit Mio. von Zuhörern. Echte Verschwörungen, und HAARP gehört eben nicht dazu, lassen sich heute viel schwerer unter den Teppich kehren als früher (vergl. hierzu die diversen Missbrauchsskandale).

    Das Problem liegt darin, dass Jeder eine Seifenkiste hat und auch den größten Blödsinn weltweit hinausposaunen kann. ‘Es liegt in dem so viel verborgnes Gift, Und von der Arznei ist’s kaum zu unterscheiden.’

  78. #78 pinto
    21. April 2010

    Warumm hat man denn die Todesstrafe in Deutschland wieder eingeführt ? Warumm gab es Mediensperre darüber ?

    Ich danke Euch für die Aufschlußreiche information, nur zu dumm das ich da nicht selbst draufgekommen bin.

    Jetzt weiss ich mehr.
    Danke vielmals :)

    mfg pinto

  79. #79 pinto
    21. April 2010

    mal Gedanken drüber machen, ob die das wohl wegen der harmlosen Info aus wiki oder sonstwo da mitreingenommen haben.

    http://www.europarl.europa.eu/sides/getDoc.do?pubRef=-//EP//TEXT+REPORT+A4-1999-0005+0+DOC+XML+V0//DE tipp strg+f haarp

  80. #80 Florian Freistetter
    21. April 2010

    @pinto: “Warumm hat man denn die Todesstrafe in Deutschland wieder eingeführt ? Warumm gab es Mediensperre darüber ?”

    1) Wenn es eine Mediensperre gab, warum weisst du dann was darüber?
    2) Woher hast du denn den Unsinn, dass die Todesstrafe eingeführt wurde?
    3) Was soll das mit Planet X, Haarp oder dem ganzen Rest zu tun haben?

    Ach ja – und ich dachte die Politiker vertuschen immer alles und haben lauter dunkle böse Pläne und so… Warum nimmst du dann auf einmal das ernst, was das EU-Parlament sagt? Dort sitzen Politiker und keine Physiker.

  81. #81 hn
    21. April 2010

    Das ist doch bestimmt wieder diese Sache mit der EU-Verfassung, bzw. der Bayrischen Verfassung, die nicht explizit die Todesstrafe verbieten?

  82. #82 pinto
    21. April 2010

    Lieber Florian, mir kommt es so vor, als würdest du schneller Antworten als Lesen, nimm dir mal die Zeit, ich bitte Dich und lies es mal genau durch, daraus wirst du erkennen, das dieses Ding ungeahnte Energien aufbringen kann. Und das direkt aus dem Document, das dem Europäischen Parlament vorliegt.

    Und zum Thema Todesstrafe, diese Mediensperre galt nur fürs Fernsehn. Es handelt sich dabei um den Lissabonner Vertrag, den Frau Merkel so schnell wie möglich ratifiziert haben wollte. Irland hat sich dagegen gewehrt, Millionäre haben ihr ganzes hab und gut ausgegeben, das Irland nicht zustimmt. Aber es war Hoffnungslos, seit Ende Dezember letzten Jahres ist er durch.

    Da fragt man sich doch warum in vergangenen Jahren Diskussionen über unterzivilisierte Länder gemacht wurden, die man nicht in die EU aufnehmen will, weil sie die Todesstrafe praktizieren. Und im nächsten Quartal führen wir sie selbst ein ?

    Bitte nicht verurteilen wegen dem Wort “unterzivilisierte Länder”. ich versuch nur wiederzugeben wie es damals hingestellt wurde.

    Ich frag mich immerwieder, warum brilliante Köpfe wie Du einer bist Florian, nur “straight up” fokusiert Denken, und aussenrum nichts wahrnehmen, was passiert. Warum weiss fast ganz Europa nichts über der einführung der Todesstrafe ?

    Naja, ich mein das nicht böse, und will keinen auf dem Fuss treten.

    Ich verfolge vieles im Internet, aber ich prüfe das meiste vorher auf wahrheitsgehalt. Das tue ich aber, weil ich gerne wissen möchte was um mir herum passiert. Ich hab halt viele interessen. mfg pinto

  83. #83 Philipp
    21. April 2010

    Lieber Printo: Wenn du aufs Klo musst, dann geh aufs Klo und mach nicht in den Kommentarfeed. Zur Einführung der TS in Deutschland: Lies GG Art. 1 Absatz 1 und Art 79 Absatz 3, dann denk nach, was das heißt. Wenn du fertig damit bist melde dich hier wieder.

  84. #84 Axel
    21. April 2010

    Zusätzlich würde ich da noch Artikel 102 einwerfen xD

  85. #85 Florian Freistetter
    21. April 2010

    @pinto: “ich bitte Dich und lies es mal genau durch, daraus wirst du erkennen, das dieses Ding ungeahnte Energien aufbringen kann. Und das direkt aus dem Document, das dem Europäischen Parlament vorliegt”

    Danke, aber ich kenne mich mit Physik gut aus. Und solange du keine vernünftigen Belege für die “ungeahnten Energien” hast, sehe ich keinen Grund, hier was zu diskutieren.

    “Da fragt man sich doch warum in vergangenen Jahren Diskussionen über unterzivilisierte Länder gemacht wurden, die man nicht in die EU aufnehmen will, weil sie die Todesstrafe praktizieren.”

    Ok – sorry – aber ich werde die Diskussion jetzt beenden. Du bist anscheinend bereit jeden Schwachsinn zu glauben den irgendein Infokrieger, NWO-Kämpfer, Verschwörungstheoretiker oder sonstiger Spinnner einfach so im Netz verbreitet. Es gibt keine Todesstrafe – es gibt die europäische Menschenrechtskonvention…
    http://de.wikipedia.org/wiki/Vertrag_von_Lissabon#Vorwurf_eines_unzureichenden_Verbots_der_Todesstrafe_in_der_Grundrechtecharta

    Aber was diskutiere ich noch weiter – du hast ja schon dein eigenes Weltbild und weißt wie der Hase läuft…

    “Ich verfolge vieles im Internet, aber ich prüfe das meiste vorher auf wahrheitsgehalt.”

    Ja – whatever. Viel Spaß noch beim Informieren im Internet. Vielleicht findet sich ja hier noch wer der Spaß daran hat mit dir zu diskutieren. Ich hab da keine Lust mehr drauf – ich hab schon genug Gespräche mit Verschwörungstheoretikern geführt um zu wissen wie sinnlos das ist.

  86. #86 Twoflower
    21. April 2010

    Lieber pinto!

    Da du dich ja so gerne über das Internet informierst hätte ich hier bezüglich der EMRK und des Lissabon-Vertrages erstmal folgenden Link für dich…

    http://infokriegtv.wordpress.com/2009/09/15/kleiner-realitatscheck-todesstrafe-per-vertrag-von-lissabon/

    Desweiteren empfehle ich dir dringend dich mal mit der Geschichte der Europäischen Menschrechtskonvention auseinanderzusetzen und das bitte bei seriöseren Quellen, als die, die Google dir liefert.

    Insbesondere weise ich dich auf die Zusatzprotokolle 6 und 13 hin, die *ausdrücklich* die Todesstrafe innerhalb der ratifizierenden Länder verbietet und damit den in der Tat sehr bedenklich formulierten Artikel 2, Absatz 2 in der Originalfassung der EMRK von 1950 gänzlich entschärft…

    Himmel… manchmal wünschte ich mir, man könnte diesen ganzen leichtgläubigen und paranoiden Internet-Infokrieger-Vollpfosten den Kopf in ihren verbalen Dünnschiss reindrücken und ihnen entgegen schreien “Benutz dein Hirn und laß dir nicht jeden Bären aufbinden, du dumpf!R#&%!#@ Riesen#!§$%&@!!!!”

    THE STUPID… IT BUUURNS

  87. #87 Mic Hunger
    21. April 2010

    In ausnahmslos ALLEN Bereichen scheitert Politik aufs Grandioseste. Nur beim Vertuschen ist sie dann auf wunderbare Weise von brillianter Effektivität. Ist das nicht toll?

  88. #88 Philipp
    21. April 2010

    @Axel
    Das Problem an 102 in diesem Kontext ist, dass er änderbar ist (also praktisch nicht in Sachen Wiederwahl und Volkszorn und so aber Theoretisch schon)

  89. #89 Axel
    21. April 2010

    Schon klar. Ist bisher aber nicht geschehen, deshalb kann auch nicht von “wiedereingeführter Todesstrafe” gebrabbelt werden.

  90. #90 Nilius,Franz
    21. April 2010

    Zu 2012! In der Abgeschiedenheit dessen, was der Mensch sich Einbildet,was er Verursacht,verfehlt er soviel Komponenten, das die Unwissenheit zur Logischen Folgerung wird! Auch wenn es niemand Wahrhaben will. das auf unserem Planeten Geschehenes Basiert in den letzten Jahrzehnten auf Atomversuche und Kriege!Wer Weiss, wie sich die Beschaffenheit unseres Planeten Variabel darstellt, kann in etwa bestimmen wann der Zeitraum einer Katastrophe stattfindet! Wie können sich Politiker Wählen lassen (die ja Hochstudiert sind) und keine Akzeptable Aufklärung gestalten! Wenn eine Fortbestehung unserer Rasse Priorität hat, müssen wir ein anders System einführen. Die Selbstlust des oder derjenigen wird unser Untergang sein!

  91. #91 lol
    22. April 2010

    lol, der freistetter benutzt hier multiaccounts um sich selbst zu bestätigen. HAHAHA wie schitzo issn das ..

  92. #92 Philipp
    22. April 2010

    @Nilius
    Abgesehen davon, dass du kompletten Schwachsinn laberst (was du nicht einsehen wirst), solltest du wenigstens zugestehen, dass Logik notwendigerweise (also aus dem Begriff der Logik heraus) rational sein MUSS, sonst wäre sie keine Logik. Logik folgt bestimmten Regeln, z.B. gilt B , wenn A und A –> B gilt. Du Argumentierst eher C gelte, weil A –> B gelte und A gilt. Das hat mit Logik nichts zu tun, das ist falsch.

    So. Genug Trolle gefetzt für heute^^

  93. #93 lol
    22. April 2010

    HaHa , da war er schon wieder der logistiker haha, und wegen solchen Kaspern gibt solche seiten wie diese. was wäre den wenn das a-z und 1-0 nicht geben würde , HAHA da wärst de ohne Grundlage und schema ….. da steht da dann nackt im wind und weint, weila nix mehr versteht HAHA der schitzo aus m Rechenbuch hehehehe

  94. #94 Philipp
    22. April 2010

    *seufz*
    Also weiter Trollbashing…
    Das heißt Logiker. Logik ist eine Richtung der Philosophie und ich muss zugeben, meine Philosophie (so wie jede ernsthafte Philosophie) wäre tatsächlich aufgeschmissen, ohne sie, denn sie gibt ein Gerüst für Debatten, nur durch Logik kann man ein gültiges von einem nicht gültigen Argument, sowie ein schlüssiges von einem unschlüssigen unterscheiden.
    Nackt in den Wind stellen und weinen kannst du dich ja 2013, wenn es dir Spaß macht, ich habe Grund zur Annahme, dass ich nie auf meine Logik verzichten muss, denn als formelle Wissenschaft ist sie apriori und somit nicht mal von einer Million Planeten X die alle gleichzeitig auf die Erde treffen und dabei mit Milliarden Globuli werfen wegzukriegen :-p

  95. #95 Philipp
    22. April 2010

    Achja, ich bin nicht Florian, auch wenn der Vergleich mich ehrt.
    Danke

  96. #96 michael
    22. April 2010

    @lol
    > was wäre den wenn das a-z und 1-0 nicht geben würde

    dann gäb es dein geschwafel nicht!

  97. #97 Bullet
    22. April 2010

    “Multiaccounts”. Ein schönes Wort hier. Hier, wo man nur einen beliebigen Namen eintippen muß.
    Es hat gestern abend geregnet. Nach Regen schießen die Trolle nur so aus dem Boden.

  98. #98 Ronny
    22. April 2010

    @lol
    Ich darf mal anmerken, dass irres Gelächter und Inhaltsleere auf gewisse Krankheiten hindeutet ….

    Hat den Nilius jemand verstanden ?

    @all die Schlechtreder
    MACHT MAL DIE AUGEN AUF !!
    Zu welcher Zeit gabs 70 Jahre keinen Krieg in Deutschland/Österreich ?
    Zu welcher Zeit konnte sich die große Mehrheit aussuchen was sie essen will in D/Ö ?
    Zu welcher Zeit gabs halbwegs funktionierende Demokratien in D/Ö
    Zu welcher Zeit gabs eine funktionierende Gesundheitsversorgung in D/Ö

    Ihr seid vor lauter Sattheit komplett blind geworden. Es gibt Korruption, Skandale, Mißbrauch, ohne Zweifel, aber die Verhältnismäßigkeit sollte man schon im Auge behalten.

    Ich rate immer: Halbjähriger Aufenthalt irgendwo im Dschungel Afrikas, Südamerikas oder in Bangla Desh ohne medizinische Versorgung, Geld und Bewaffnung. Viel Spass !

  99. #99 Kritiker
    22. April 2010

    Es ist noch vieles im Unklaren. Viele Phänomene müssen noch in einem kritischen Geiste hinterfragt werden. Es ist noch viel zu tun. Es ist die Aufgabe von unkonventiellen Kritikern alles, aber auch wirklich alles, auch etablierte Theorien zu hinterfragen und kritisch zu betrachten.
    In diesem Sinne viel Erfolg und freundliche Grüße.

  100. #100 Jörg
    22. April 2010

    @pinto: Mit der Todesstrafe hast Du ganz bestimmt recht. Ich fürchte das wird wieder ganz arg weit um sich greifen.

    Hessen hat sie schon wieder in der Verfassung drin: http://www.verfassungen.de/de/he/hessen46.htm Artikel 21

    Da ist es ganz sicher nur eine Frage der Zeit bis andere Länder folgen.

  101. #101 klauszwingenberger
    22. April 2010

    Ne, Hessen hat sie NOCH in der Landesverfassung. Am 1. September 1946 beschlossen, durch das Grundgesetz am 23. Mai 1949 obsolet geworden und seitdem immer wieder mal gerne zitiert.

  102. #102 Jörg
    22. April 2010

    @klauszwingenberger: Psst :)

  103. #103 Florian Freistetter
    22. April 2010

    @lol: Bei der nächsten Beleidigung fliegst du raus.

    @Todesstrafe: Müssen wir das wirklich hier ausdiskutieren? Was in irgendwelchen Landesverfassungen steht ist sowieso irrelevant wenn es dem GG bzw. der EMRK widerspricht und mit dem Thema hats auch nichts zu tun…

  104. #104 Jörg
    22. April 2010

    @Florian: Nein, das müssen wir hier wirklich nicht ausdiskutieren. Das Stichwort hat mich einfach gereizt.

    Ich höre/gucke mir grade die 6 SELECT TV Teile an … ganz grosses Kino …

    Gerade schaffen sie den Bogen von den Maya zu Timothy Leary … das Zentrum des Universums stimuliert uns indem die kosmische Strahlung (Gamma Ray Bursts …) die körpereigenen Opiate anregt und uns so den internen Rechner hochtaktet und uns zu Supermenschen macht.
    Oh ja … ich muss mir die Uhr ausziehen … wegen dem Herzmeridian und weil das Herz sonst durch die Uhr mechanisiert wird :)

    Was für ein Schwachsinn 😉

  105. #105 JV
    29. Mai 2010

    Ich habe gehört, dass derzeit ständig Meteoriten mit mehreren hundert Metern Durchmesser in Deutschland einschlagen, aber die Regierung vertuscht alles.

  106. #106 donjuan
    4. August 2010

    haarp

  107. #107 Bullet
    4. August 2010

    ich habe gehört, daß hier bisweilen Ein-Wort-Posts einschlagen, siach aber niemand dafür zu interessieren scheint. Ist das auch Vertuschung seitens des Bloggers oder sind Leute, die nicht mehr als ein Wort schreiben können, schlicht zu doof?

  108. #108 Thomas J
    4. August 2010

    @Bullet

    Du bist so naiv wie eh und je… tsts

    Das war ein haarp-Angriff.
    Denn auch Wörter tragen Energie… ein so böses Wort wie haarp hinterlässt seine Spuren – auch bei dir und SIE haben dich unter Kontrolle!!1!11!!!

  109. #109 Humanoid
    4. August 2010

    Gesundheit!

  110. #110 Bullet
    4. August 2010

    “in der Höhle von aaaaaaaaarrrrghhhhhhhhhhhhhhhhhh….”
    (Inschrift in der Höhle, in welcher die Bestie von Kerbennoch hauste)

  111. #111 hanne hanstein
    7. September 2010

    Florian Freistätter trägt seinen Hut nicht ohne Grund:
    Auch er fürchtet sich vor dem Fallout des Geoengineering = chemtrails!

  112. #112 MartinS
    8. September 2010

    Alarm! Jail break! Somebody has to call the HONK-busters!
    Hanne, wenn Dein Papa erfährt, dass Du wieder am PC warst, dann gibts aber was auf den Hosenboden. Jetzt aber: husch, husch zurück in Dein Gittebettchen!
    @all: kann man nicht eine Sicherung in Tastaturen einbauen, die bei einem IQ unter 30 eine Eingabe nicht mehr zulässt? Das würde uns diverse hanne’s ersparen!

  113. #113 Florian Freistetter
    8. September 2010

    @hanne hanstein: “Florian Freistätter trägt seinen Hut nicht ohne Grund:
    Auch er fürchtet sich vor dem Fallout des Geoengineering = chemtrails!”

    Wenn man sich vor den bösen Chemtrails mit nem Hut schützen kann, dann kanns ja nicht so schlimm sein…

  114. #114 Bullet
    8. September 2010

    Hm .. stimmt eigentlich. Diese Idee kam mir gestern abend gar nicht mehr… *g*

  115. #115 Josef Windmann
    1. Oktober 2010

    Eigentlich habe ich keine Ahnung, aber ich sage euch alles was vor mir geschah stimmt nicht, darum halte ich auch von ihre Ansichten nicht, sogar OSAMA BIN LADEN ruft zum Ackerbau und Viehzucht auf……ich finde es nicht in Ordnung so hinters licht geführt zu werden…Herr Schlapphut mit Brille…solche Typen kenn- ich zu genüge….
    Josef Windmann (ÜBERLEBENS KÜNSTLER )

  116. #116 Florian Freistetter
    1. Oktober 2010

    @Windmann; “.Herr Schlapphut mit Brille…solche Typen kenn- ich zu genüge”

    Hu – was ist denn an nem Schlapphut und ner Brille so schlimm? Haben sie auch irgendwelche Argumente (was Osama bin Laden so brabbelt ist nicht wirklich relevant) oder können sie einfach nur meinen Hut nicht leiden? 😉

  117. #117 Barka
    1. November 2010

    Hallo lieber Florian hätte eine Frage an Dich.Mich würde gerne interresieren wer Dein Arbeitgeber ist?es wäre lieb wenn Du ehrlich antworten würdest.mfg

  118. #118 Thomas J
    1. November 2010

    @Barka

    selbst ist der Mann/die Frau

    http://lmgtfy.com/?q=florian+freistetter

  119. #119 Daniel
    22. Januar 2011

    Du bist was Du denkst / Du bist was Du isst / liebe Deine Feinde

    So wie ich das hier beobachte haben viele hier die Weisheit mit dem Löffel gefressen.

  120. #120 Bullet
    22. Januar 2011

    Nö. Es reicht, wenn man denkt und gewisse Sachen gelernt hat.
    Hast du noch mehr Platitüden zum Besten zu geben?

  121. #121 Flori
    29. Januar 2011

    Leute bereitet Euch so langsam vor,er kommt immer näher,belüge Euch nur.
    Mein Arbeitgeber ist die Regierung!!bekomme dafür Geld.
    Nebenbei ist meine Aufgabe Euch hinzuhalten,damit meine Regierung sicher in Ihren Bunkern verschanzen können.Habe Euch gewarnt!!

    Lg Flori

    Tja, Pech gehabt. Meine Freunde dürfen “Flo” zu mir sagen; der Rest sagt “Florian” oder “Herr Freistetter”. “Flori” hab weder ich noch sonst irgendwer mich je genannt. Sei ein bisschen sorgfältiger wenn du andere Leute nachmachen willst.

  122. #122 Mike
    15. März 2011

    Hallo Herr Freistetter,
    Ich weis Nicht ob Sie sich noch an mich errinnern können, aba ich habe Ihnen schoneinmal kurz nach dem erscheinen des Kino hits ,,2012,, mit besorgnisserregenden
    Gedanken eine Email geschrieben……aba wie dem sei.
    Ich wollte nur mal grade eben sagen das dies mal wieder ein sehr gelungener Blog ist….
    Ich Lese Ihre Blogs Sehr gerne und immer wieder mkit viel freude und manchmal mit nem kleinen schmunzeln im gesicht…..Naja weiter so….. top Themen.

  123. #123 TheVaikunthaloka
    11. April 2011

    “Ja – die bösen Chemtrails. Irgendwann werd ich mich mit denen auch noch mal genauer auseinandersetzen müssen. Fürs erste reicht es aber sich folgendes zu überlegen: hat jemand in letzter Zeit einen Stern am Himmel gesehen? Irgendeinen? Ja? Ok – dann ist die Chemtrail-Hypothese widerlegt.”

    Widerlegt? Siehe hier!!
    http://www.gruene-glashuetten.de/index.php?dom=1&lang=22&p=74
    Jetzt gibt es kein zurück mehr!

  124. #124 Florian Freistetter
    11. April 2011

    @Vaikuetc: “Jetzt gibt es kein zurück mehr! “

    Allerdings. Jetzt sind die Grünen endgültig zur völlig unwählbaren Partei geworden. Ansonsten: http://www.esowatch.com/ge/index.php?title=Chemtrail

  125. #125 TheVaikunthaloka
    11. April 2011

    “Ja – die bösen Chemtrails. Irgendwann werd ich mich mit denen auch noch mal genauer auseinandersetzen müssen. Fürs erste reicht es aber sich folgendes zu überlegen: hat jemand in letzter Zeit einen Stern am Himmel gesehen? Irgendeinen? Ja? Ok – dann ist die Chemtrail-Hypothese widerlegt.”

    Zum zweiten Mal!
    Widerlegt? Von wegen! Schauen Sie hier und gleich mal nach Esowatch weitersenden ;o)))
    http://www.gruene-glashuetten.de/index.php?dom=1&lang=22&p=74

  126. #126 Florian Freistetter
    11. April 2011

    @Vaiku: Ich hab durchaus gelesen was die Grünen da erzählen. Aber deswegen muss es ja nicht gleich stimmen. http://www.scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2010/02/wie-man-seine-behauptungen-belegt-so-dass-man-ernst-genommen-wird.php

  127. #127 Bullet
    11. April 2011

    Och nööö.
    @TheVaikunthaloka:
    na, wer hat dir den Link gegeben? Hast du schon mal versucht, selbst dahinzukommen? OHNE Direktlink? Von der Startseite der Grünen ist diese Seite nicht aufrufbar. Es ist natürlich interessant, daß die Deppen nicht das komplette Dokument gelöscht haben, sondern nur den Verweis – das macht es aber nicht korrekter. Und man ist nicht grundsätzlich intelligenter, weil man Mitglied bei den Grünen ist. Könnte das nicht auch der Grund dafür sein, daß man erstmal ein dümmliches Dokument verfaßt, das es dann aber verständlicherweise nicht ins Inhaltsverzeichnis der Grünen-Seite schafft?

  128. #128 TheVaikunthaloka
    11. April 2011

    Ok, Faschismus-Vergleiche und Vorwürfe. Du bist raus hier.

  129. #129 MartinS
    11. April 2011

    *ggg*
    Hihihi
    BRUAHAHAHAHA
    *tränenwegwisch*
    Ich nehme an, dass der Kommentator der gegen die Kernkraft am LHC und Tevatron war, auch in Glashütten zur Wahl gegangen ist!
    *gngngn*
    BRUAHAHAHAH!
    (Das ist einfach zuuu schön, um wahr zu sein. Obwohl… Passen könnte es schon.)

  130. #130 Tatjana
    22. Mai 2011

    @ Florian

    Sind denn die vielen Erdbeben im Süden Europa auch normal? Ich kenne mich da ja nicht so aus, vielleicht weißt du nach diesem Artikel etwas. Ich hab mal auf einer Seite was nachgelesen:

    http://www.ts-bochum.de/?p=850

  131. #131 Florian Freistetter
    22. Mai 2011

    @Tatjana: Es gibt jedes Jahr über eine Million Erdbeben! Die meisten davon merkt niemand, weil sie so schwach sind oder irgendwo abgelegen. Dazu gehört auch die Mehrheit in der von dir verlinkten Liste. Die Zahl der Erdbeben wächst nicht! Das würden die Wissenschaftler merken. Und das kann man auch nicht “vertuschen”, falls das deine nächste Frage gewesen wäre.

  132. #132 Tatjana
    22. Mai 2011

    Ne ne, sowas kann man ja nicht vertuschen :) Nur, weil unter dem Thema Weltuntergang am 21. Mai ein Stefan A. gepostet hat, dass ja jetzt durch ein Erdbeben in Island gestern der Vulkan ausgebrochen ist und das man ja auch mit nem bevorstehenden Weltuntergang verbinden kann. Ich warte schon auf deinen Kommentar dazu :)

  133. #133 Bernd
    8. Juni 2011

    Zunächst danke für die schlüssige Argumentation und die damit verbunde Vertretung der vorherrschenden Lehrmeinung. Auch die von den verschiedenen Institutionen zusammmen getragenen Daten und deren Interprätation sind sicher richtig.
    Danke das sie sich die Arbeit gemacht haben diese Informationen so benutzerfreudlich zu gestalten und zu präsentieren.
    Ich bin nicht umhingekommen zu bemerken das die Reichweite mancher Schlußfolgerungen weit über das hinausgeht was man als gesicherte Erkenntnis bezeichnen kann. -> Man kann etwas nicht wiederlegen was nicht nachgewiesen werden kann (Man kann vom Logischen Standpunkt aus nicht sagen etwas sei unmöglich da dies die kenntnis von allen Mögliche Ereignissen voraussetzt)! Wir haben in Wahrheit keine/eine begrenzte Ahnung was Geologische/Astronomische Ereignisse für Auswirkungenen auf ein Individuum haben.
    Auch wenn es nichts zur sache tut könnten manche von ihrem hohen Ross herunter steigen und andere zu beleidigen ist kein Zeichen von Intelligenz.

    Freu mich auf Kritik!

  134. #134 Florian Freistetter
    8. Juni 2011

    @Bernd: “Freu mich auf Kritik! “

    Was soll ich denn kritisieren? Du hast ja nichts gesagt. Wenn du KONKRET sagen würdest, was denn jetzt an diesem Artikel falsch/nicht gesichert ist, dann können wir drüber diskutieren.

    Btw. ist es nicht an mir zu “beweisen” das Chemtrails nicht existieren. Sondern an den Verfechtern dieser “Theorie” es zu belegen.

  135. #135 Bjoern
    8. Juni 2011

    @Bernd:

    Ich bin nicht umhingekommen zu bemerken das die Reichweite mancher Schlußfolgerungen weit über das hinausgeht was man als gesicherte Erkenntnis bezeichnen kann.

    Wie wär’s mit einigen konkreten Beispielen für solche Schlussfolgerungen…?

  136. #136 Mape
    19. August 2011

    Ohne jetzt irgendwas in Frage zu stellen oder zu beführworten.

    WARUM – erzählt er das?

  137. #137 HaDI
    19. August 2011

    @Mape:

    Weil er ein Verschwörungtheroetiker war, der z.B. überall Geheime satanische Mächte vermutet hat.

    Sorry für das verlinken einer zweifelhaften Seite. Gunderson starb vor kurzen an Krebs und seitdem sind die kritischen Teile aus der englischen Wikipedia aus kondulenzgründen gelöscht und viele seiten in bearbeitung.

    Ein BEispiel. Den Chemtrail-Flughafen, den er entdeckt haben will, ist ein halb-militärisch/ziviler Flughafen, an dem ein paar Tankflugzeuge zur Betankung von Militärmaschinen stationiert sind. Absolut kein geheimnis und wegen den Mischbetrieb auch schwer als “Geheime Chemtrail-Basis” zu verkaufen

  138. #138 Florian Freistetter
    19. August 2011

    @Mape: “WARUM – erzählt er das?”

    Was weiß man. Vielleicht hat er die Pensionierung nicht verkraftet und will sich jetzt wieder wichtig machen?

  139. #139 Bullet
    19. August 2011

    Wir haben in Wahrheit keine/eine begrenzte Ahnung was […] Ereignisse für Auswirkungenen auf ein Individuum haben.

    “In Wahrheit.” Da hat sich wohl der kleine Tippfehlerteufel eingeschlichen, was? Du Schelm. Aber wir wissen ja, daß du in Wahrheit “IN WAHRHEIT®” schreiben wolltest. Aber da oben auf dem hohen Ross der Denkfaulheit kann man prima über die herziehen, die ihre Erkenntnisse noch selber gewinnen, wa?

  140. #140 Hetsteel
    8. November 2011

    Soso die Erdbeben spürt man nicht.
    Siehe hier:http://earthquake-report.com/de/

  141. #141 noch'n Flo
    8. November 2011

    @ Hetsteel:

    Hat doch keiner behauptet, Es wurde lediglich gesagt, dass man die meisten Erdbeben nicht spürt (weil sie zu schwach sind). Und das ist völlig korrekt.

    Auf der von Dir verlinkten Seite wird nur über die spürbaren Erdbeben berichtet. Es gibt jedoch wesentlich mehr Beben, die nicht spürbar sind (Magnituden unter 4).

    (Nebenbei: die deutsche Übersetzung der von Dir verlinkten Seite ist echt übel…)

  142. #142 Florian Freistetter
    8. November 2011

    @Hetsteel: “Soso die Erdbeben spürt man nicht. Siehe hier:http://earthquake-report.com/de/

    Und was soll mir das jetzt sagen? Das es dauernd Erdbeben gibt? Das ist keine Neuigkeit, das war schon immer so: http://www.scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2011/03/gibt-es-immer-mehr-erdbeben.php

  143. #143 ing.egon händler
    20. März 2012

    kann der helle stern den weltuntergang verursachen?

  144. #144 Florian Freistetter
    20. März 2012

    @ing.egon.händler: “kann der helle stern den weltuntergang verursachen? “

    Der helle Stern ist die Venus. An der ist nichts gefährlich und einen Weltuntergang gibts auch nicht: http://2012faq.de

  145. #145 Ulrich Braselmann
    Altena
    27. November 2012

    obs jetzt ein paar mehr oder weniger Erdbeben gibt, wenns einen Weltuntergang gibt, dann erst wenn die Weltmeere beträchtlich steigen, eigentlich müssten die Meteorologen da kundiger sein, was mich interessieren würde, vielleicht führen die Meteorologen darüber eine Statistik ob es eine Häufung der Gewitterakivitäten durch eine zunehmende Ionisierung unserer Atmosphäre Haarp, HDTV es kommt eben alles zusammen, von oben gesehen müsste Deutschland durch die vielen Mastspitzen doch fast wie ein Nadelkissen aussehen, und alle emittieren Ionen) geben , weil letzter Sommer hab ich in Erinnerung, den Juni, Juli hindurch 3 Std Sonne – 4Std, schon hats wieder gewittert, und das täglich, Europaweit.

  146. #146 Florian Freistetter
    27. November 2012

    @Ulrich Braselmann: “Haarp, HDTV es kommt eben alles zusammen”

    Oh, das ist neu. Den Haarp-Schwachsinn kenn ich ja – http://www.scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2010/08/haarp-erdbebenwaffe-gedankenkontrolle-oder-ganz-normale-wissenschaft.php Aber das auch HDTV böse ist war mir bis jetzt noch nicht bekannt.

  147. #147 Adent
    27. November 2012

    @Ulrich B
    Seufz, das ist wieder so ein typischer Fall von Anekdote und persönlicher Ansicht. Ich erinnere mich an den letzen Sommer als mäßig, dafür das Jahr davor unerträglich heiß mit einem fetten Hagelgewitter Ende August, was sagt uns das nun? Genau, nichts. Zu den Mastspitzen, haben sie mal überlegt wie groß die Fläche Deutschlands ist und Deutschland ist nun wirklich kein großes Land, aber aus der Luft sehen sie kein Nadelkissen, allenfalls eines mit Nadelausfall im fortgeschrittenen Stadium, um nicht zu sagen ein glatzköpfiges Nadelkissen.
    Zur Häufung der Gewitteraktivitäten kann ich jetzt nichts statistisches sagen, aber sie haben mit Sicherheit recht, daß es fast täglich irgendwo in Europa gewittert hat. Das ist nämlich jedes Jahr so. Und es gibt auch täglich mehrere Erdbeben, wer hätte das gedacht…

  148. #148 noch'n Flo
    Schoggiland
    27. November 2012

    @ Urlich:

    von oben gesehen müsste Deutschland durch die vielen Mastspitzen doch fast wie ein Nadelkissen aussehen

    Nö. Du scheinst gar keine Vorstellung von den Grössenverhältnissen zu haben. Welche Grundfläche hat ein Mast? Welche Grundfläche hat Deutschland? Wieviele Masten gibt es insg. in Deutschland und wieviel Prozent der Gesamtfläche nehmen die ein?

    Bitte mal ausrechnen.

    weil letzter Sommer hab ich in Erinnerung, den Juni, Juli hindurch 3 Std Sonne – 4Std, schon hats wieder gewittert, und das täglich, Europaweit.

    Also hier nicht. Und die Schweiz gehört doch immer noch zu Europa, oder?

  149. #149 Adent
    27. November 2012

    Und was ist mit HDMI und NFTS?

  150. #150 JaJoHa
    27. November 2012

    @Ulrich Braselmann
    Bitte weniger wirr schreiben.
    Und kannst du bitte mal erklären, wie Ionen mit langwelligen, elektromagnetischen Wellen zusammenhängen? Alle Sender die genannt werden haben keine passende Wellenlänge (du brauchst dafür unter 400 nm, also UV) und viel zu wenig Feldstärke (auch das kann ionisieren, aber das können nur sehr starke Felder).
    Blitzschlagstatistiken gibt es,habe spontan das gefunden http://www.gewitter-check.de/Webpages/index.php?image=areas
    Aber was die Luft viel eher Ionisieren kann sind Luftschauer, ausgelöst durch kosmische Strahlung.

  151. #151 JaJoHa
    27. November 2012

    Ähm, habe ich grade einen Overkill mit meiner Antwort fabriziert?

  152. #152 Ulrich Braselmann
    27. November 2012

    Hr. Freistätter
    ich behauptetete nicht dass HDTV “böse” ist, ich hatte nur ne Frage gestellt bezüglich der enorm hohen Gewitteraktivität in 2012, las mir auch direkt deinen Beitrag über Haarp durch, nun denn wenn das alles nicht so stark ist um das mit den Gewittern in Verbindung zu bringen, bleiben eigentlich nur die Sonnenstürme, die dafür verantwortlich waren.

  153. #153 JaJoHa
    27. November 2012

    @Ulrich Braselmann
    Es kann auch einfach eine statistische Fluktuation in Richtung “viele Gewitter” sein, oder einfach eine Fehleinschätzung.
    Aber weder HDTV noch HAARP sind in der Lage, Gase zu ionisieren. Weder Wellenlänge noch Feldstärke reichen dazu.
    Sonnenstürme=max MeV Teilchen. Die kommen nicht weit in der Luft, wenn sie durch das Magnetfeld kommen. Und wenn die durchkommen gibts Polarlicht.

  154. #154 Ulrich Braselmann
    27. November 2012

    oh , war grad mal auf der Blitzstatistikseite, gab da mal für Juli 2012 für den Zeitraum 2 Wochen ab 1. Juli eine Anfrage ein, immerhin über 36000 ! Blitze.

  155. #155 Mafl
    27. November 2012

    gleicher Zeitraum 2010:
    “Die Anzahl der Blitzereignisse (151626) ist zu groß!
    Es werden maximal 5000 Blitzereignisse pro Anfrage aufgearbeitet.
    Bitte verkürzen Sie die ausgewählte Zeitspanne oder wählen Sie eine Region aus. ”
    Und was sagt mir das jetzt?

  156. #156 JaJoHa
    27. November 2012

    @Ulrich Braselmann
    Das überrascht aber nicht wirklich. 100Blitze/h auf ganz Deutschland ist wenig, entspricht 7 Blitze pro Tag und 1000km²
    Für einen warmen Sommermonat ist das doch plausibel.

  157. #157 Florian Freistetter
    27. November 2012

    @Ulrich: Über Wetterstatistiken und Blitze hab ich hier was geschrieben: http://www.scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2012/07/das-wetter-spielt-verruckt-das-ist-ein-vorbote-des-weltuntergangs-oder-nicht.php Da passt diese Diskussion besser hin.

  158. #158 Florian Freistetter
    27. November 2012

    @Ulrich Braselmann: “nun denn wenn das alles nicht so stark ist um das mit den Gewittern in Verbindung zu bringen, bleiben eigentlich nur die Sonnenstürme, die dafür verantwortlich waren.”

    Oder es gibt gar nichts, für das irgendwas verantwortlich sein müsste…

  159. #159 Ulrich Braselmann
    27. November 2012

    Danke, Hr Freistätter, hab den auch gleich was zum unbeständigen Wetterblog auf der betr, Seite was dazu geposted.