i-f4566358ba0c522d51db21268d4a8e0f-2012bannerneu-thumb-450x69.jpgNoch schreiben wir ja erst 2010 und bis wir den ganzen 2012-Weltuntergangsunsinn hinter uns haben wird es wohl noch ein wenig dauern. Zumindest ist der ganz große Hype vom letzten Jahr ein wenig abgeklungen nachdem nun der Film von Roland Emmerich nicht mehr in den Kinos läuft. Aber die Hardcore-Esoteriker machen natürlich unbeirrt weiter.

Mittlerweile hört man nicht mehr ganz so viel vom bösen Planeten X bzw. Nibiru der uns angebeblich ja 2012 allen das Licht ausblasen soll. Vermutlich ist es den Esoterikern ein wenig peinlich dass sich der Himmelskörper nicht und nicht am Himmel blicken lässt und die Vorhersagen dass man Planet X nun bald mit freien Auge sehen kann lassen sich auch nicht ewig nach hinten verschieben (abgesehen davon müsste man ihn sowieso schon längst sehen). Also konzentriert man sich lieber auf ein anderes Thema: anstatt Weltuntergang wird nun immer häufiger der “Bewusstseinssprung” propagiert. Mit dabei ist selbstverständlich Dieter Broers.

Wie man jemanden, der erwiesenermaßen gewaltigen Unsinn über Astronomie und Physik veröffentlicht und nun auch noch in das Geschäft mit dem “Wünsch dir was”-Bullshit einsteigt immer noch für einen seriösen Wissenschaftler halten kann, ist mir zwar schleierhaft. Aber der “Biophysiker Dr. Dieter Broers” (der weder ein richtiger Physiker ist noch einen Dr. Titel hat) dient im deutschsprachigen Raum immer noch als Hauptquelle für den ganzen “Bewusstseinssprung”-Unsinn. Immerhin untermauert er seine Thesen ja mit echter Wissenschaft. Da muss doch was dran sein – oder nicht?


Der Einfluss der Sonne

Schauen wir erstmal, was Broers genau behauptet. In seinem berüchtigen Interview mit der HÖRZU meint er:

“[Die Sonne] sendet Ladungsträger – Elektronen und Protonen -, die das Erdmagnetfeld verändern. Über diese Größen ist bekannt, dass von ihnen ein bedeutsamer Einfluss auf biologische Systeme ausgeht.Es existieren abgesicherte Zusammenhänge zwischen den Intensitäten und Schwankungen des Erdmagnetfelds und den Stimmungs- und Bewusstseinslagen der Menschen.”

Ok – die Sonne soll also unsere Psyche beeinflussen. Dieses Thema walzt Broers dann in seinem Buch noch weiter aus. Ein paar Zitate:

“Ein neues Zeitalter bricht an. Wir beginnen gerade erst zu erkennen, wie schicksalhaft unser Leben mit der Sonne verknüpft ist.”

“Felder sind das verbindende Medium des gesamten Kosmos. Auch wir Menschen senden Felder aus und empfangen sie. Durch diese Felder stehen wir mit dem Kosmos in ständiger Verbindung, nehmen Energie und Informationen auf. Wenn man das weiß, ist leicht zu verstehen, warum Sonnenaktivitäten und die dadurch verursachten Feldschwankungen starke Reaktionen hervorrufen können.”

“Wir haben es hier mit einem ganzen Bündel unterschiedlichster Auswirkungen zu tun, von Störungen des Schlafrhythmus bis hin zu rnsten Gefährdungen wie einer verstärkten Suizidneigung. Ja, sie haben richtig gelesen: Die Disposition zur Selbsttötung ist ebenso abhängig von geomagnetischen Feldern wie weniger dramatische Beschwerden, seien es Halluzinationen oder Stimmungsschwankungen.”

“In Jahren starker Sonnenaktivität kommt es zu irregulären Störungen des irdischen Magnetfeldes. Verfolgt man die erdmagnetischen Intensitätskurven in solchen Jahren, so fallen Daten mit extrem auffälligen Aktivitäten zusammen mit Daten, an denen es auch in gesellschaftlich relevanten Bereichen höhere Ausschläge gibt. Dazu gehört eine überproportional erhöhte Anzahl von Unfällen, akuten Erkrankungen, Herzrhythmusstörungen, Infarkten, Halluzinationen, Schlafstörungen und psychischer Störungen. Je stärker die magnetischen Schwankungen ausfallen, desto zahlreicher sind die psychischen und physischen Auffälligkeiten.”

Und so weiter… Broers erzählt Seite um Seite, wie stark uns das durch die Sonne veränderte Erdmagnetfeld angeblich beeinflusst. Aber was hat das nun mit einem “Bewusstseinssprung” zu tun?

i-fcf94eff9e34fc276f42435f6a09080c-sonnenaufgang-thumb-500x375.jpg

Die Sonne: noch lauert sie hinter dem Horizont und heckt wahrscheinlich irgendwas fieses aus! (Bild: Kate Rowlands)

Selbst wenn das was Broers hier beschreibt tatsächlich korrekt ist (dazu später mehr) – wo ist der Zusammenhang mit 2012? Wenn der 11jährige Aktivitätszyklus der Sonne wirklich entsprechende Zyklen bei Krankheiten u.ä. verursacht dann ist das durchaus interessant. Aber wie kommt hier der transformierende Bewusstseinssprung ins Spiel?

1 / 2 / 3 / Auf einer Seite lesen

Kommentare (109)

  1. #1 Manuek
    14. April 2010

    Den Schwachsinn habe ich auch schon gelesen.
    Als Argument, dass Planet Nibiriu kommen soll, werden auch Argumente genannt, dass die Klimaerwärmung, ein Anzeichen für den Planet X ist und dass der Klimawandel nur eine Vertuschung ist, um die Ankunft eben dieses Planenten zu vertuschen. Als Argument dazu noch, sehen sie als Beweis dieser Vertuscung den, dass der Klimawandel nicht nur auf der Erde stattfindet, sondern in unserrem ganzen Sonnensystem geschieht.
    Dass Planet X und die Verschwörung blödsinn ist, muss ich ja nicht betonen,aber aus rein wissenschaftlicher Sicht…Ist es Fakt oder fake, dass sich die anderen Planten in unserem Sonnensystem auch erwärmen?. Habs mal gegooglet, aber irgendwie schreibt jeder was anderes. Wissenschaftliche Daten wären nett, @ Floran, weist du was darüber?

    Lg

  2. #2 Bullet
    14. April 2010

    Wie auch immer – dieser von Broers postulierte Polsprung soll also dramtische Änderungen bringen. Passenderweise behauptet er gleich auch noch, dass es nicht möglich ist, Daten über die Intensität des Erdmagnetfeldes zu erhalten da diese “von den betreffenden geophysischen Instituten unter Verschluß gehalten werden”.
    Tja – ich hab genau 2 Minuten gebraucht um die Seiten des National Geomagnetism Program [zu finden,] wo ein “Real-time monitoring of the Earth’s magnetic field” angeboten wird.

    Du Superhacker. SO verdienst du also deine Millionen. :)

    P.S. : juhu, ein neuer Broers-Artikel. Jippiiii.

  3. #3 Bullet
    14. April 2010

    @Manuek:
    äh … warte mal … die Klimadebatte dreht sich um menschgemachte Aufheizung der irdischen Athmosphäre. Und was können wir jetzt für die Venus- oder Jupiterathmosphäre?
    Das ist albern. wirklich. Der einizige Grund, warum sich die Temperaturen auf anderen Planeten erhöhen könnten, wäre eine Steigerung der von der Sonne ausgehenden Strahlung. Wie wahrscheinlich ist es, daß wir das nicht mitbekämen?

    Das ist echt albern.

  4. #4 Manuel
    14. April 2010

    Darum gehts ja in Florians Artikel:

    Die Behauptung von den Verschwärungstheoretiker ist die, dass die Klimaveränderung eben NICHT Menschengemacht ist, sondern von einem auf die Erde zukommenden Planten X die Reaktion ist. Siehe Florians Arktikel über Planet X

    Dasses albern ist musst du nicht betonen, würd mich nur intressieren, ob auf anderen planten auch eine Klimaverändeurng statfindet.
    Weil es sind nicht wneige, die nicht an den Klimawandel, verursacht durch den Menschen glauben, was schwerwiegennde Flogen haben kann, wenn sich alle weiter so aufführen, als wären sie die Axt im Walde und das Argument geben “ja wir sind ja eh nicht schuld”. Dieser Irrglaube gehört beseitigt.

  5. #5 thomas
    14. April 2010
  6. #6 Bjoern
    14. April 2010

    @Manuek: Dass alle Planeten sich erwärmen sollen, habe ich bisher noch nicht gehört – ich habe nur mal gehört, dass der Mars und der Pluto sich ja (angeblich) auch erwärmen. Und dazu gibt es hier einen hübschen Artikel:
    http://www.grist.org/article/mars-and-pluto-are-warming-too/

  7. #7 markus
    14. April 2010

    @Manuek

    Ist es Fakt oder fake, dass sich die anderen Planten in unserem Sonnensystem auch erwärmen?

    eher ein Fake
    da fallen mir 2 Meldungen ein
    die Eine war ein Vergleich der Albedo des Mars aus den 70gern und 00ern bei dem herauskam das der Mars in dieser Zeit etwas dunkler geworden ist was Rechnerisch zu einer Erwärmung von 0,x° geführt haben müsste.
    Die andere war: Alle Paar Jahre steigt konvektionsbedingt die Währmeabstrahlung des Jupiter an, hurra wir haben mit Hubble gute Bilder gemacht.

  8. #8 Christian A.
    14. April 2010

    dramtische Änderungen

    Ahhh! Du machst es schon wieder! 😉

    @Manuel: Zu der Sachfrage (werden die anderen Planeten auch wärmer) kann ich nichts beitragen, das wäre eher Ludmillas Gebiet. Ich wäre aber schwerst überrascht, wenn das so wäre. Eine Logik dahinter (von menschengemachtem Klimawandelleugner) würde wahrscheinlich so aussehen, die Sonne strahlt mehr, was wir an den anderen Planeten sehen, also ist eine eventuelle Klimaerwärmung hier von der Sonne. Dem spricht aber entgegen, dass die Sonneneinstrahlung meines Wissens nach kontinuierlich gemonitort wird, d.h. Änderungen würden auffallen und wären vor allem auch sauberer zu messen. Ich denke, Temperaturmessungen von anderen Planeten sind weitaus fehleranfälliger als ein Satellit, der über der Erde rumsaust und auf die Sonne schaut.

    Wenn allerdings Nibiruisten postulieren, dass Niburu für den Klimawandel verantwortlich ist, dann … ähh platzt mir gleich der Kopf!

    Broers blubberte:

    “Demnach wären die stärker werdenden, naturgegebenen Erdfeldanomalien ein Faktor, der zur Ausprägung einer neuen Spezies führen soll. Es ginge somit um einen ‘Aufstiegsprozess’ des Homo Sapiens, der ursächlich durch besonders starke Sonneneruptionen und den damit einhergehenden Kettenreaktionen gesteuert wird. Naturwissenschaftlich betrachtet hält diese Hypothese allen Überprüfungen stand.”

    Mein Gott, hier ist der Beweis: Broers ist ein Troll IRL! Broers trollt in seinen Büchern, und das sehr gut! So einen Schrott kann man nicht in einem Buch schreiben, wenn man nicht damit wütende Gegenreaktionen provozieren will. Den angenehmen Nebeneffekt dass sich eine Schar von Gläubigen bildet die seine Bücher kauft, den nimmt man eben mit!

    Ich meine, was macht ein Troll unter anderem denn so? Er schreibt Mist, den jeder halbwegs klar denkende Mensch als Mist erkennt, und der leicht zu widerlegen ist! Das fordert Reaktionen doch heraus, und was anderes macht Dietroll Broers hier ja nicht. Grr! Und wir sind auf den Troll hereingefallen!

    Mist, nu isser geplatzt, der Schädel…

  9. #9 rita.k
    14. April 2010

    Abgesehen davon, dass Dieter mit seiner Schwurbelei generell nicht ernst zu nehmen ist, frage ich mich, wie er eigentlich auf diesen „Aufstiegsprozess“ gekommen ist.
    Zuerst schreibt er, mit welchen Beschwerden und Problemen die Änderung geomagnetischer Felder aufgrund starker Sonnenaktivität einhergeht (Suizidneigung, Halluzination, Stimmungsschwankungen, die überproportional erhöhten Unfallzahlen, akute Erkrankungen und psychische Störungen etc.) und dann soll genau das, was zu den Beschwerden und Problemen führt, die Ausprägung einer neuen Spezies Mensch bewirken.
    Damit definiert Broers also einen neuen Selektionsfaktor – ist nur blöd, dass von Kühlschrankmagneten in diesem Fall ein größerer Selektionsdruck ausginge. Aber lassen wir das mal außer Acht und konzentrieren uns auf die logischen Konsequenzen:
    Das hieße also jetzt, dass sich bedingt durch die vermeintlich gestiegene Sonnenaktivität die Schwächsten unter uns sowieso herausmendeln, weil sie sich selbst umbringen oder einen Herzinfarkt bekommen etc.? Und alle anderen, die mehr oder weniger psychisch und physisch gesund bleiben, haben dann per definitionem den Bewusstseinssprung durchgemacht und gehören zu einer neuen Spezies Mensch?
    Das wäre aber recht problematisch für die Broers-Anhänger, die so zahlreich beschwören, sie spüren immer wieder wie sich das Erdmagnetfeld auf ihr Befinden auswirkt. Aber immerhin sind das ja ganz gute Nachrichten für uns denn dann würden die ganzen ESO-Spinner den „Bewusstseinssprung“ ™ gar nicht erleben… Und ich würde jetzt mal behaupten, diese Hypothese hält naturwissenschaftlich betrachtet auf jeden Fall allen Überprüfungen stand! *gg*

  10. #10 Carolin Liefke
    14. April 2010

    Passend dazu heute auf spiegel.de: Man rette sich vor allen möglichen Gefahren in den Atombunker, die da wären: “Wirtschaftlicher Kollaps, Seuchen, Terror, Klimawandel, Supervulkane, Erdbeben, Tsunamis, Sonneneruption, Pol-Verschiebung.”

    http://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/0,1518,689026,00.html

  11. #11 rolak
    14. April 2010

    schleißig

    Na zum Glück gibt es für so etwas ein =»Lexikon 😉

    Die Treppe finde ich schön. Ein etwas aufwendigeres, aber gleich funktionales Modell steht im Bhf K-Ehrenfeld. Immer wieder amüsant…

  12. #12 rita.k
    14. April 2010

    Immerhin gibt Dieter in seinem Blog neuerdings überhaupt erstmal – wenn auch dürftige – Quellenangaben! Zweifelsohne eine Reaktion auf die vielen kritischen Stimmen hier…
    Nicht dass er auf seine alten Tage doch noch Stück für Stück lernt, wie Wissenschaft funktioniert.
    Moment, was rede ich da eigentlich?

  13. #13 Florian Freistetter
    14. April 2010

    @rolak: Was – “schleißig” ist auch ein Austriazismus? Man lernt nie aus 😉

  14. #14 rita.k
    14. April 2010

    Aber immerhin macht Dieter in seinem Blog neuerdings überhaupt erstmal – wenn auch dürftige – Quellenangaben! Zweifelsohne eine Reaktion auf die vielen kritischen Stimmen hier…
    Nicht dass er auf seine alten Tage doch noch Stück für Stück lernt, wie Wissenschaft funktioniert.
    Moment, was rede ich da eigentlich?

  15. #15 S.S.T.
    14. April 2010

    Aber ganz selbstverständlich gibt es 2012 ein gigantischen Polsprung mit massiven Veränderungen der Kontinente!! Beweis? Na, mal ein wenig über den Tellerrand schauen und sich sachkundig machen, z.B. hier: http://www.polsprung-info.de/forum/viewforum.php?f=16

    (Polspringer hatte übrigens schon im Nibiru-Forum (für Masos jetzt hier http://www.globale-evolution.de/Forum/viewtopic.php?f=17&t=121 zu finden) mitunter einen schweren Stand, wohl weniger wegen des Polsprungs als seiner Lieblingsquelle ‘Zetatalk’, gegenüber der ‘Infokrieg’ den Pulitzerpreis verdienen würde.)

  16. #16 rolak
    14. April 2010

    ..und direkt noch ein neues Wort^^ Nein Florian, ich wußte nichts über das Wort, habe aber besagtes Lexikon als recht sichere Wahl betrachtet, google ist mir bei so etwas etwas zu schwafelig.
    Manchmal benutze ich auch (insbesondere altertümliche) Wörter, die beim Gegenüber ein großes Fragezeichen ins Gesicht zaubern. Immerhin findet dann üblicherweise bei den Beteiligten ein kleiner Bewußtseinssprung statt 😉

  17. #17 Hardy
    14. April 2010

    Nachdem die Sonne in den letzten Jahren erstaunlich lange in ihrem Aktivitätsminimum verharrte, steigt die Sonnenaktivität gerade wieder an. Aber wenn sie das so tut wie bisher, wird sich das Maximum der Aktivität wohl etwas verspäten:

    Gemäss den Wissenschaftlern des amerikanischen Wetterdiensts NOAA soll der Tiefpunkt der Sonnenaktivtät im Dezember 2008 erreicht worden sein. Gemäss ihrer Schätzung wird das Maximum im Mai 2013 erreicht − wobei erwartet wird, dass sich die Intensität mit einer maximalen Sonnenfleckenzahl von 90 unter dem Durchschnitt der vorhergehenden Sonnenmaxima halten wird.
    http://news.astronomie.info/sky201004/sunactivity.html

    “Verehrte 2012-Reisende, aufgrund einer ausserplanmässigen Verspätung des Sonnenmaximumss wird sich Ihr Bewusstseinssprung leider um ca. 6 Monate verschieben.”

    Zu den Klimaerwärmung der anderen Planeten: Da wird gerne übersehen, dass auch die anderen Planeten Klimaschankungen aufgrund ihrer leicht eliptischen Umlaufbahn haben, und das ein Umlauf dieser Planenten mehrere Jahre dauert: Das “Pluto-Jahr” z.B. dauert 247 Erdenjahre, und Pluto nähert sich gerade der Sonne auf seiner eliptischen Umlaufbahn, es ist also gerade ein paar Jehrzehnte lang “Frühling” auf Pluto. Wobei das auch relativ ist, denn Pluto ist so weit entfernt, dass die Sonne von dort aus gesehen nicht viel mehr als ein heller Lichtpunkt ist.

  18. #18 olsch
    14. April 2010

    Das mit pluto stimmt so nich, das Perihel hatte pluto 1989 erreicht und entfernt sich zurzeit, bis 2100 ungefähr, wieder von der Sonne.

  19. #19 nihil jie
    14. April 2010

    Die Disposition zur Selbsttötung ist ebenso abhängig von geomagnetischen Feldern wie weniger dramatische Beschwerden, seien es Halluzinationen oder Stimmungsschwankungen

    *lach….
    ja dann muss sich herr Broers genau in so einem geomagnetischen feld dauerhaft befinden… sonnst kann ich mir seine halluzinationen und stimmungsschwankungen nicht erklären :) bei so viel seltsamkeiten die die ich da zu lesen bekomme…

  20. #20 Rose
    14. April 2010

    Hat Onkel Dieter denn gar nichts über den Aufstieg in die fünfte (oder wievielte?) Dimension verraten? Immerhin channeln die Esos ihre Botschaften ja laufend “interdimensional”. Heißt das, die höheren Etagen, wo derzeit nur Kryon und Co herumdümpeln, werden dann etwas belebter sein?

    Fragen über Fragen…

    Danke übrigens, Florian, für die argumentative Schützenhilfe. Den Verweis auf die Feldstärke von Kühlschrankmagneten werde ich mir in den Diskussionen mit den kosmisch Magnetfühligen jedenfalls nichts verkneifen…:-)

  21. #21 Florian Mayer
    14. April 2010

    Köstlicher Artikel wieder einmal. Eigentlich traurig das du dafür kein Geld bekommst, der Sync-Diddy aber schon.
    Ehrlich: Müßt ich zahlen für dein Blog würd ichs tun.

  22. #22 nihil jie
    14. April 2010

    (satire)

    @Florian Mayer

    na na… bringe mal den jungen hier nicht auf komische gedanken… *tztz
    wir wollen doch hier nicht gleich zu vollkapitalisten mutieren… wenn ihr das macht dann mutiere ich mit euch… dann nehme ich geld fürs freudlich sein… eine stunde freundlichkeit 40€… ist billig *lach
    ich bin von natur aus nie freudlich und es ist für mich ein ganzes stück harter arbeit freudlich zu sein… dafür muss ich mich dann auch leider von euch bezahlen lassen…
    kapitalismus halt… ich habe mir das doch auch nicht ausgedacht 😉

  23. #23 rumble
    14. April 2010

    Ich muss mich wieder mal bedanken für einen Beitrag zur Aufklärung wie diesen hier(weitere Teile sollen ja noch folgen.). Danke. Mir platzt ständig der Kragen, wenn ich derartig abstrusen Müll von Scharlatanen wie Broers, Zillmer oder Risi zu Gesicht bekomme und genau weiß, dass es irgendwo da draußen Leute gibt, die auf diese Masche herein fallen.

    Das Schema ist ganz einfach. Man stelle eine bedrohliche Behauptung auf, stellt aber gleichzeitig ein Happy-End in Aussicht. Das bildet Kontrast und erzeugt Spannung beim unbescholtenen Leser. Dann folgen extrem, fachlich hochgestochene Aussagen über diese Phönomene mit schnellen Verweisen zu anderen “Wissenschaftlern”, am besten noch zur NASA, die genau das heraus gefunden haben und das natürlich der Menschheit verheimlichen müssen. Dann erkennt Broers als einziger Dinge, die 50000 Wissenschaftler auf der Welt einfach übersehen haben. (Dem Mann muss man glauben, was sind diese Wissenschaftler nur für Stümper ;)) Just in diesem Moment der Verwirrung folgt dann ein “logisches Häppchen”, etwas zum abnicken.
    Zum Beispiel die Auswirkung der Sonnenstrahlung auf die Psyche der Menschen wird dann damit abgeschlossen, dass ja jeder weiß, dass man krank wird, wenn man zu wenig Sonnenlicht abbegkommt. Sehr banal und eigentlich nicht das, was er vorher noch mit schrecklichen Ereignissen unter Menschen in Verbindung brachte, aber das ist dann erst mal als “logisch” und “bewiesen” im tumben Hirn verankert.

    Das tolle ist, es werden auch keine Klischees ausgelassen, um ja auch das ganze Specktrum an Eso-Religions-Freaks einzufangen. Ganz wichtig, es gibt etwas göttliches, die Mitte des Universums, was unsere Psyche lenkt, und die Sonne macht das auch aber anders. (Ganz wichtig für die, die nicht ohne Gott können.)
    Ganz wichtig ist auch die Tatsache, dass jedem, der sich auf den Synchronisationstrahl und der damit verbundenen Erweiterung des Bewusstseins vorbereitet, dieser auch gelingen wird, während er davor warnt, dass für die anderen das Chaos ausbricht. Kriege, Mord und Totschlag. (Also immer schön glauben und schon mal Vorräte kaufen.)

    Ich bin ja nicht für solche Vergleiche, aber entweder sollte es wieder Bücherverbrennungen geben, oder Florian sorgt hier dafür, dass alle etwas Spaß an dem Schund haben können. :)

  24. #24 Andreas
    15. April 2010

    zu herrn broers ist ja alles gesagt ..

    @Astrodicticum Simplex
    guter Artikel (wie immer iegentlich)

    @Florian Mayer
    zum thema bezahlen: es müsst endlich eine vernünftige micro-payment-infrastruktur geben, die es einem blogbetreiber erlaubt ohne großen aufwand zu sagen “dieser artikel kostet 10 cent”, entweder verpflichtend oder freiwillig, je nach gemütslage des bloggers.
    Ich denk da schon ne weile drüber nach, hab aber leider festgestellt dass das ein ziemlicher spagat ist .. es muss ja sicher sein (sowohl für blogger als als vor allem auch für leser), hochverfügbar (also wenigstens 99.99%), es muss einen gewissen komfort anbieten (zum beispiel würde ich von so einem system unbedingt erwarten das es mir statistiken liefert, wo die knete hin ist, also z.b. 10c für artikel foobar@astrodicticum-simplex, 10c bei fefe, 5 bei freitag.de usw ..) und mit geringen transactionskosten (da hat keiner was davon wenn hinten beim blogger nur 1c von den 10 ankommt). wenn ich ein funktionierendes konzept hab, werd ich’s bauen, versprochen 😉

    Sorry für den OffTopic Exkurs, aber ich finde das thema wichtig. Es sollte möglich sein mit publizistischer Arbeit im Netz seinen Lebensunterhalt zu verdienen, das kann dem internet nur dienlich sein.

  25. #25 H.M.Voynich
    15. April 2010

    … oder bau doch einfach mal ein kleines Donate-Widget in die Seite ein.
    Vielleicht bringts ja was. 😉

  26. #26 Ronny
    15. April 2010

    Schleißig, lol, das Wort kennt man ja nicht mal in Westösterreich :)

    Erinnert mich daran wie ich mal zu einem Berliner sagte: Kräu auffe do ! und nur einen seltsamen Blick bekam :)

  27. #27 Bullet
    15. April 2010

    Ronny: ich BIN Berliner. Und den seltsamen Blick bekommst du jetzt auch von mir.
    Immerhin: das ist reproduzierbares Verhalten. :)

  28. #28 rolak
    15. April 2010

    Wissenschaft live :-) Allerdings bleibt noch zu bemerken, daß Ronnys Fremdsprachenwortkollektion sehr ontopic ist: Immerhin geht es hier um einen Aufstieg.

  29. #29 Bullet
    15. April 2010

    Ich hab aber immer noch keinen Schimmer. War das jetzt eine Beleidigung oder irgendeine Anzüglichkeit, für die ich ihn vermöbeln kann? Wie Berliner sind ja sozusagen die Erfinder der Freundlichkeit – da muß ich mich ja schon an die Konvention halten.

  30. #30 rolak
    15. April 2010

    Krieche/Krabble/Klettere rauf da! Als Rheinländer will ich mich bei dem ersten Wort nicht so doll festlegen 😉

  31. #31 Ronny
    15. April 2010

    @rolak
    Gut bemerkt. Es geht um einen Aufstieg (lol).
    Ich demonstriere hier auch genau warum Hr. Broers bei uns nicht gut ankommt: Wir verstehen ihn einfach nicht. Seine Sprache ist so durchflutet von mystischen Energien, dass wir Realisten da einfach aussteigen bzw. es nicht sehen wollen (so hats mir mal ein befreundeter Esoteriker verklickert).

    @Bullet
    Auflösung: Klettere hinauf da ! Eindeutig ein Aufstieg
    Ist natürlich Dialekt und wie man von klettern zu kräu(len) kommt ? Ist vermutlich ein Mischwort aus klettern und kriechen.

  32. #32 Bullet
    15. April 2010

    Ah. Auch hier wieder sieht man, wie wichtig es ist, konsistente Begriffe zu verwenden, damit man auch in zivilisierten Gegenden der Welt verstanden wird. :)

  33. #33 Christian (P-chan)
    15. April 2010

    Ich muss dir zu dem genialen Bild zum Bewusstseinsaufstieg gratulieren. *weglach* Ein wirklich sehr sehr passendes Bild. ^_^

  34. #34 Syntronica
    15. April 2010

    Der “Knaller” schlechthin …
    Die Adresse von Dieter Broers:

    Von seiner WEbseite
    Dieter Broers
    Autor
    Unterlembach 67
    3962 Unterlembach

    4-stellige Postleitzahl, die sind doch schon seit kurz nach der deutschen “Wi(e)dervereinigung” passé.
    So aktuell ist Broers also :-)

  35. #35 S.S.T.
    15. April 2010

    @Syntronica
    Wo ist das Problem? Jede Postsendung mit einem höheren Bewusstsein findet seinen Weg, egal wieviele satanische Nummern auf ihm angegeben sind.

  36. #36 cimddwc
    15. April 2010

    Wiedervereinigung mit Niederösterreich? *hust*

  37. #37 thessa
    16. April 2010

    … ein Niederösterreicher?
    Interessehalber mal nachgesehen und entsetzt festgestellt: Unterleiterbach – die Metropole gleich neben Oberleiterbach – liegt tatsächlich in NÖ, ca. 3 km von der Tschechischen Grenze…
    Unter der PLZ ist übrigens “Dietmanns” eingetragen, nicht Unterleiterbach 😉

  38. #38 Oliver Debus
    16. April 2010

    Wiedervereinigung mit Niederösterreich?? Wer hats verraten?

    Der Helmut wollte es doch geheimhalten, aber jetzt wo es raus ist. Eigentlich wollte die Bundesregierung vor 20 Jahren die Wiedervereinigung mit Österreich erreichen, aber da ist im Kreml dann was schief gegangen und Gorbi wusste nur was von der DDR. Und so wurde dann aus der Wiedervereinigung mit Österreich eben die Wiedervereinigung mit der DDR. Aber pscht, das ist top secret!!

  39. #39 miesepeter3
    16. April 2010

    Da wir uns gerade so schön über Sinn und Herkunft von Worten unterhalten: heißt Bewußtseinssprung eigentlich “Sprung im Bewußtsein?” So als vornehmere Variante des volkstümlichen “Sprung in der Schüssel?” :-)

  40. #40 Oliver Debus
    16. April 2010

    @ miesepeter
    “Sprung im Bewußtsein” das erklärt dann einiges. :-)

  41. #41 Bullet
    16. April 2010

    Oja.

  42. #42 Stephan
    16. April 2010

    Einfach googlen unter “Temperaturanstieg Mars” zb.

    http://www.spiegel.de/wissenschaft/weltall/0,1518,475873,00.html

    Das die Klimaerwärmung menschengemacht ist, glaube ich im übrigen nicht so ganz, ich sehe eher Zusammenhänge mit der Sonne

  43. #43 Bullet
    16. April 2010

    Wenn die Sonne daran beteiligt ist, dann müßte sich da ganz einfach ein Beleg finden lassen. Denn der Auslöser müßte dann ja dank unserer Sonnenbeobatungsgeräte quasi direkt in unsere Gesichter schreien.
    An dieser Stelle wäre also – wie so oft – ein Link die ideale Untermauerungsgrundlage.

  44. #44 Christian
    19. April 2010

    ad these 1)
    http://en.wikipedia.org/wiki/Geomagnetic_storm#Biology

    2 und 3 ist halt schwachsinn.
    aber er kann da schön aus 1) wo ein bissal was dran ist, zu 2 gibts ja auch, wenn halt um einen faktor 100-1000 langsamer (vielleicht geht ja broers polsprung auch über ein jahre von anfang bis ende) zu 3 gelangen. denn so ein “wahnsinnsereignis” kann doch unmöglich ohne einfluß sein.

    ich bitte dich ein ganzer POLSPRUNG, also wenn wir da nicht aufsteigen, wann dann :.-)

  45. #45 Blitzfritz
    20. April 2010

    Hallo, Ihr lieben Eso – Irritierten…
    Zufällig bin ich über diesen Blog gestolpert, und durfte mit kurzweil euere teils sehr fundierten Kommentare zu einem Thema durchlesen, die mich manchmal wirklich über die teilweise sehr kindlich anmutenden Sichtweisen der schnellen Aburteilung haben schmunzeln lassen.
    Nun ist es nicht so, daß ich mich selber für allwissend halten würde, oder neuen Gedankenbildern unhinterfragt einfach folge. Auch bin ich kein ESO – Guru, der hier seine Schäfchen auf den rechten Weg bringen will. Dennoch erlaube ich mir zu behaupten, durch mein direktes familiäres Umfeld über viele Jahre einen sehr intimen Einblick in die Abläufe und Erkenntnisse internationaler (wirtschaftlicher, wissenschaftlicher und eben auch politischer Natur entspringender) Organisationen erhalten zu haben. Insofern darf ich den Schreibern der mehrheitlich offenbar von einer nur sehr geringen Durchsichtsfähigkeit belegten Kommentaren einige Hinweise auf den Weg geben:

    1. Es geschehen im Hintergrund sehr wohl Aktivitäten und Absprachen, in deren Zuge handfeste Erkenntnisse führender staatlicher Organisationen und Forschungseinrichtungen – sagen wir neutral – zurückgehalten werden.
    2. Wir werden – nach eindeutigen Aussagen von den Erkenntnissen Beteiligter – in den kommenden 3 Jahren eine Vielzahl an schweren und zum Teil sehr einschneidenden Einschränkungen und Zumutungen weltweit hinnehmen müssen.
    3. Wir dürfen uns auf eine auffällige Häufung an “Naturkatastrophen” gefasst machen, deren Zusammenhänge und Beeinflussung ich hier auch nicht im Ansatz kommentieren möchte.

    Ohne irgendjemandem hier ein “Horrorszenario” vorspiegeln zu wollen, oder ohne auf irgendwelche “Ausserirdischen” direkt verweisen zu wollen, und ohne eine tiefe esoterische “Verblendung” ,die zu diesem Kommentar geführt haben mag, möchte ich doch kurz einen Verweis auf die tatsächlich bestehende Erkenntnis verweisen, die international in hochrangigen Entscheiderkreisen als seh real und konkret angesehen wird.
    Insbesondere ist es spannend zu beobachten, wie intensiv im Hintergrund – und zwar ganz real – an Reaktionsszenarien gearbeitet wird.

    Das nur als kleiner Hinweis für die vielen Blogger, die sich hier so völlig von der Unwissenheit geküsst, in eifrigste Kommentarschreiberei ergehen.

    Einen herzlichen Gruss,
    Fritz

  46. #46 klauszwingenberger
    20. April 2010

    Dann geben Sie doch mal Butter bei die Fische!

  47. #47 Florian Freistetter
    20. April 2010

    @Blitzfritz: “Das nur als kleiner Hinweis für die vielen Blogger, die sich hier so völlig von der Unwissenheit geküsst, in eifrigste Kommentarschreiberei ergehen.”

    Und wen soll dieses geheimnisvolle Geraune beeindrucken? Wenn du irgendwen von irgendwas überzeugen willst, dann solltest du dafür auch Belege bringen können.

  48. #48 Astrotux
    20. April 2010

    @Blitzfritz:
    Wow, nu zittere ich aber ob deiner tiefgreifenden Kenntnisse der Welt.
    Soviel heiße Luft wie du schaft ja nichtmal der isländische Vulkan, oder gibt’s für das Geraune, wie Florian schreibt, auch irgendwelche Belege.
    Ach nee, geht ja nicht, die sind so geheim, wenn du die uns vorlegst musst du uns ja erschießen. Oder schickst du uns dann deine ausserirdischen Freunde?

  49. #49 Bullet
    20. April 2010

    ein Anfang wäre doch mal:

    1. Es geschehen im Hintergrund sehr wohl Aktivitäten und Absprachen, in deren Zuge handfeste Erkenntnisse führender staatlicher Organisationen und Forschungseinrichtungen – sagen wir neutral – zurückgehalten werden.

    Frage 1: welche Aktivitäten und Absprachen zwischen welchen Parteien sind das?
    Frage 2: woher hast du Kenntnis davon?
    Frage 3: wie kannst du sicher sein, daß die Informationen, die du zu besitzen glaubst, authentisch sind?

  50. #50 cydonia
    20. April 2010

    Ach Blitzfritz mit dem intimen Einblick…..
    Würdest Du vielleicht auch mal ausnahmsweise, nur uns zuliebe, Dein Hirn einschalten?
    Und wenn Du das gemacht hast, solltest Du Dich nicht wundern, wenn Du vor Fassungslosigkeit über den selbst zusammengeschwurbelten Unsinn in eine tiefe schambedingte Ohnmacht fällst.

  51. #51 Thomas J
    20. April 2010

    @Blitzfritz

    Punkt 1 und 2 sind nur warme Luft, denn:
    “handfeste Erkenntnisse führender staatlicher Organisationen und Forschungseinrichtungen” und “eine Vielzahl an schweren und zum Teil sehr einschneidenden Einschränkungen und Zumutungen weltweit”
    sind nichts wert, solange du da nicht je ein konkretes Beispiel nennst.

    Zu Punkt 3:
    eine auffällige Häufung an “Naturkatastrophen”
    Das ist im Nachhinein zum Glück belegbar. (den Hinweis, dass die Katastrophen menschengemacht sind, wollen wir zu deinem Vorteil mal ausblenden)

    Nun müsstest du “Naturkatastrophen” definieren. Ich verstehe darunter Erdbeben, Wirbelstürme, Tsunamis, Überschwemmungen, Erdbeben, Vulkansausbrüche, du auch?

    Gut, dann müsstest du jetzt das statistische Mittel angeben und sagen, um wieviel davon in den nächsten drei Jahren die Anzahl Naturkatastrophen davon abweichen um eine auffällige Häufung zu belegen.
    Ansosten wäre ja Punkt drei auch nur warme Luft, nicht wahr?

  52. #52 Marek
    20. April 2010

    Dennoch erlaube ich mir zu behaupten, durch mein direktes familiäres Umfeld über viele Jahre einen sehr intimen Einblick in die Abläufe und Erkenntnisse internationaler (wirtschaftlicher, wissenschaftlicher und eben auch politischer Natur entspringender) Organisationen erhalten zu haben.

    Das ist ja mal eine originelle Referenz. La Familia, oder wie?

  53. #53 Thomas J
    20. April 2010

    @Marek

    Ja, wenn damit die Mafia gemeint ist…. dann ergibts vielleicht Sinn :)

  54. #54 rita.k
    20. April 2010

    @Thomas J
    Es muss ja nicht immer die Mafia sein – wir hätten da auch noch doe Camorra, die N’drangheta, die russischen oder chinesichen Organisationen… Ja da kommt viel Verschwörungspotenzial zusammen.

    Ich gehe auch mal davon aus, dass wir nicht über alles Bescheid wissen, was in Regierungskreisen so auf den Schreibtischen liegt und dass auch dort geklüngelt wird, was das Zeug hält. Das haben wir ja zuletzt Dank Greenpeace und der Gorleben Sache oder bei Asse mitgekriegt.
    Da muss man aber nicht wie Blitzfritz so einen schwurblerischen ominösen Nebel drüber legen.

    Lieber @Blitzfritz, wenn Sie hier so schöne kurzweilige Stunden verbracht haben, haben Sie vielleicht mitbekommen, dass hier Dinge oft eben nicht so einfach blauäugig abgeurteilt werden. Ich denke mal, ich spreche hier für viele Mitkommentatoren: Wir wollen alle wissen und dazulernen.
    Und was Sie vielleicht noch hätten mitbekommen können, wenn Sie es ob Ihres Schmunzelns nicht völlig übersehen haben: Hier kann man mit verschwommenen, unbelegten aber dafür umso geheimnisvolleren Andeutungen keinen Blumentopf gewinnen.
    Wer hierher kommt und solche Aussagen wie Sie tätigt, muss sich gefallen lassen, dass nachgefragt wird. Meistens stellt sich ein Post von jemandem wie Ihnen nach mehr oder weniger langer Diskussion lediglich als heiße Luft heraus. Davon haben wir schon genug, herzlichen Dank!

    Schockieren Sie uns doch mal so richtig mit Belegen für Ihre Aussagen, wenn was dran ist, können Sie dann gerne weiter schmunzeln…

  55. #55 Scrabz
    1. Mai 2010

    Nur um das mal anzumerken:
    Biophysiker sind weder Physiker noch Esoteriker – sondern Biologen, die versuchen, mit physikalischen Methoden etwas über Lebewesen herauszufinden.
    Bzw. Leute, die physikalische Chemie an biologischen Systemem machen.
    Stichwort Einzelmoleküluntersuchung.

    Klingt komisch, ist aber so.

  56. #56 Bullet
    1. Mai 2010

    Diese Information bitte an Dieter Broers weiterleiten. Ähm … nee, lieber an seine Anhänger. Aber das Wort kingt eben… mystisch und geheimnisvoll.
    Ich hab mal auf einer Eso-Seite was von einer “exponentiell-logarithmischen” Skala gelesen. Da war ich auch einen Moment sprachlos über derlei Dreistigkeit.

  57. #57 Bullet
    1. Mai 2010
  58. #58 Scrabz
    1. Mai 2010

    Ich werde nicht versuchen, mir mit den Anhängern von Dieter Broers eine Auseinandersetzung zu liefern.
    Das würde nur an meiner geistigen Gesundheit zehren.

    Es ging mir mehr darum, zu vermeiden, das die Leser dieses Blogs mit der Bezeichnung “Biophysiker” esoterischen Quatsch verbinden.

    Biophysiker sind auch nur hart arbeitende, unterbezahlten Wissenschaftler, wie alle anderen auch :)

    Sie machen z.B. Röntgenstrukturaufklärung von Proteinen.

    Ebenso wie Interpretation der Strukturdaten.

    Und sie machen coole Videos:


    (Evtl. ist das auch nur spannend, wenn man sich damit beschäftigt hat.)

  59. #59 ptrik
    1. Mai 2010

    Wen interessiert so ein Mist? Jeder normale Mensch erkennt nach 3 Sätzen Broers miese Argumentationsstruktur. Schreib mal über was spannendes @ Florian 😉

  60. #60 anne
    22. Juli 2010

    Ergänzend noch ein Beispiel, an dem man gut erkennen kann, wie der „Wissenschaftler“ Broers forscht und arbeitet – und was von den Aussagen und Quellenangaben des Buches zu halten ist…

    Siehe:

    https://docs.google.com/document/edit?id=1kEESfWuiH3Zf9r4vGAy_RhrEOvtARAt3joSnCLuhKZM&hl=de

    (-> wahrlich miese Masche – und Broers ist ein wahrer Meister darin)

    So schreibt Herr Broers in diesem Buchabschnitt voller Fehler (siehe Link) abschließend auch noch:

    „Natürlich rufen derartige Ergebnisse Ängste hervor. Tatsächlich habe ich sehr lange gezögert, die hier zitierten Studien in diesem Kontext zu veröffentlichen.“ …
    „Die Weltlage ist ernst, in dieser Hinsicht sollten wir uns nichts vormachen. Ich halte es für verantwortungslos, Menschen nicht darüber zu informieren, was möglicherweise auf sie zukommen wird. Vorausgesetzt, es handelt sich bei diesen Aufklärungsdaten um glaubhafte Erkenntnisse.“
    ————————————————————–

    Ja genau, die von Broers falsch zitierten Studien und „höchst schlampig recherchierten“
    „Aufklärungs“-Daten brauchen ganz bestimmt niemandem Angst zu machen zu machen!

  61. #61 Andreas
    5. Oktober 2010

    Hallo liebe “Broers-Abhänger”,
    habe das besagte Buch gelesen und nicht so wirklich verstanden, weil mir einfach die fachwissenschaftliche Grundlage fehlt. Zumindest aber bin ich davon überzeugt, dass es Bewußtseinssprünge gibt – was aber nichts mit den Aussagen von Broers zu tun hat. Als Meditierender (Meditation ist für mich eine nach innen gerichtete Wahrnehmungs- und Konzentrationsschulung) kann ich (und ganz sicher nicht nur ich) bestätigen, dass die eigene Energie ansteigt und mit der Zeit auf ein höheres Niveau gehoben wird – der Körper vibriert vor Energie. Das ist aber ganz natürlich und eine Begleiterscheinung, die einige Zeit anhält und noch nichts esoterisches an sich hat – ist übrigens auch direkt messbar (habe ich mal im gesehen). Der Zugang zu einer transpersonalen Ebene ist allerdings eine sehr persönliche Erfahrung und kann – bisher nicht – nachgewiesen werden. Das macht es so schwierig, darüber zu reden. Die einzige Möglichkeit des Nachweises ist der Selbsttest. Ein wirklich recht einfacher Selbstversuch ist folgender: Versuche die eigenen Gedanken zu beobachten, ohne sie in irgendeiner Weise zu beurteilen oder sich emotional darin zu verstricken. Das geht in jedem Fall mit ein wenig Übung. Wenn ich aber in der Lage bin, meine Gedanken zu beobachten, kann ich nicht meine Gedanken sein, sondern etwas darüber hinaus gehendes. Wäre ich meine Gedanken, dann könnte ich sie nicht beobachten. Das ist übrigens auch ein fortgeschrittener Ansatz in der Psychotherapie. Was will ich damit sagen? Es ist unerheblich, wie Broers einen Bewußtseinssprung begründet, weil es ihn gibt. Ich wünsche Euch von ganzem Herzen, einmal in eurem Leben einem erleuchteten Menschen zu begegnen. Ich meine natürlich nicht die Typen, die nur so tun, um Kohle abzuzocken. Den Unterschied spürt man in seinem Herzen und das verändert das Leben. Das war zmindest meine Erfahrung.
    Was ich aber noch von Euch gerne gewußt hätte ist, ob Broers wirklich diese wissenschaftliche Vita hat, die er verbreitet.
    Liebe Grüße
    Andreas

  62. #62 cydonia
    5. Oktober 2010

    Andreas, warum versuchst Du eigentlich nicht, einfach zu in Deinem Herzen zu spüren, ob er die “wissenschaftliche Vita” hat?

  63. #63 Andreas
    5. Oktober 2010

    Hallo Cydonia,
    mich interessiert schon, ob die Wissenschaft, also quasi von der anderen Seite her, Erkenntnisse gewinnt, die denen der meditativen Erfahrungen entsprechen. Also die Frage, ob sich Erfahrung und wissenschaftliche Erkenntnisse aufeinander zubewegen. Nach dem, was ich Zitaten von Heisenberg, Bohm und anderen gelesen habe, ist das durchaus nicht unwahrscheinlich. Da ich aber weder die Theorien Einsteins noch die Quantentheorie verstehen kann, fehlt mir einfach die Fähigkeit diese Einschätzung vorzunehmen.
    Liebe Grüße
    Andreas

  64. #64 Thomas J
    5. Oktober 2010

    @Andreas

    Wissen(schaft) = objektiv, reproduzierbar

    Meditation (Erfahrungen) = subjektiv, nicht reproduzierbar

    ich sehe da einen Konflikt, du auch?

  65. #65 cydonia
    5. Oktober 2010

    Andreas, es gehört nicht viel dazu, zu begreifen, dass Broers ohne jegliche Grundlagen herumschwurbelt.
    Wenn Du das nicht mal erkennen kannst, wieso sollte ich Dir dann zugestehen, dass Deine Beobachtungen und Erfahrungen mehr sind als eben genau das. Deine Interpretation dessen, was Du erlebt zu haben glaubst, ist mehr als zweifelhaft, und wie gesagt: Wer Broers nicht als Scharlatan identifizieren kann, dem fehlen einfach die Instrumente und die Fähigkeiten, geistig wie auch gefühlsmäßig, sich der Wirklichkeit zu nähern.

  66. #66 Andreas
    5. Oktober 2010

    Nein, da sehe ich keinen Konflikt. Es gibt m.E. kein “entweder oder”, sondern nur ein “sowohl als auch”. Beispielsweise würde ich Inspiration in Gestalt von genialen Ideen oder künstlerischer Genialität als ein transpersonales, ein über das Ego hinausgehendes Ereignis bezeichnen. Ich meine damit, dass Inspiration nicht allein gedanklich begründet ist.

  67. #67 Andreas
    5. Oktober 2010

    Hallo Cydonia,
    das brauchst du mir nicht zugestehen – das ist nicht nötig. Ich habe auch nicht die Absicht, dich von irgendwas zu überzeugen. Ich schreibe hier nur über meine Erfahrung und was ich ansonsten darüber denke. Trotzdem ist die Aussicht, dass Erfahrung und Wissenschaft sich aufeinander zubewegen, sehr spannend. Mich interessiert das einfach.
    Liebe Grüße
    Andreas

  68. #68 Thomas J
    5. Oktober 2010

    @Andreas

    “Nein, da sehe ich keinen Konflikt. Es gibt m.E. kein “entweder oder”, sondern nur ein “sowohl als auch”. Beispielsweise würde ich Inspiration in Gestalt von genialen Ideen oder künstlerischer Genialität als ein transpersonales, ein über das Ego hinausgehendes Ereignis bezeichnen. Ich meine damit, dass Inspiration nicht allein gedanklich begründet ist.”

    Inwiefern kann ich das als Kommentar zu meiner Feststellung werten? Sehe den Zusammenhang gerade nicht. Nochmals:
    Wissen ist objektiv, was das mit genialen Ideen zu tun hat… hä?

  69. #69 cydonia
    5. Oktober 2010

    Weißt Du, die Wissenschaft kann sich nicht auf Dich zubewegen, Du musst schon zu ihr hingehen, und dich wirklich für sie interessieren.
    Das geht aber nur, wenn Du Deinen subjektiven Erfahrungen nicht traust, sondern sie überprüfst und überprüfen lässt. Aufgrund Deines ersten Kommentars bezweifle ich aber, dass Du schon soweit bist. Du musst noch viel lernen, vielleicht bist du dann auch irgendwann in der Lage Erleuchtung von Selbstbetrug zu unterscheiden.
    Für Dich ist die Wissenschaft aber jezt noch ein Buch mit sieben Siegeln, deren Schlüssel im Verborgenen liegen. Mögest Du den Holzweg, den Du beschritten hast, irgendwann erkennen, und die Schlüssel finden.
    Bis dahin: Meditier Dir bitte nicht den ganzen Verstand weg, ja?

  70. #70 Andreas
    5. Oktober 2010

    Hallo Thomas,
    die Idee dahinter ist, dass wissenschaftliche Erkenntniss nur die eine Seite der Medaille ist. Die objektivierbaren Erkenntnisse entstammen einer Inspiration, die nicht zu allererst Beobachtungen sind. Es ist vielleicht anders herum: der Beobachter und Denker erschafft die Realität, also das beobachtbare Ergebnis. Ich denke da zum Beispiel an den Welle-Teilchen-Dualismus oder an Schrödingers Katze. Im übrigen gibt es seit Heidegger´s “Sein und Zeit” die Ontologie. Sie ist, wenn man so will, eine subjektive Wissenschaft.
    Liebe Grüße
    Andeas

  71. #71 Andreas
    5. Oktober 2010

    Hallo Cydonia,
    ich danke dir für deinen Ratschlag.
    Liebe Grüße
    Andreas

  72. #72 cydonia
    5. Oktober 2010

    Komm Andreas, zitier mir mal was aus “Sein und Zeit”, das Deine Vorstellung von subjektiver Wissenschaft belegt. Und dass es die Ontologie erst seit Heidegger gibt halte ich für ein, wenn auch sehr lustiges, Gerücht.

  73. #73 Thomas J
    5. Oktober 2010

    @Andreas

    “Es ist vielleicht anders herum: der Beobachter und Denker erschafft die Realität, also das beobachtbare Ergebnis. Ich denke da zum Beispiel an den Welle-Teilchen-Dualismus oder an Schrödingers Katze.”

    Probiers mal damit: http://www.br-online.de/br-alpha/alpha-centauri/alpha-centauri-dekohaerenz-2006-ID1208176978401.xml

  74. #74 Bullet
    5. Oktober 2010

    @Andreas:

    Da ich aber weder die Theorien Einsteins noch die Quantentheorie verstehen kann, fehlt mir einfach die Fähigkeit diese Einschätzung vorzunehmen.

    der Beobachter und Denker erschafft die Realität, also das beobachtbare Ergebnis. Ich denke da zum Beispiel an den Welle-Teilchen-Dualismus oder an Schrödingers Katze.

    Merkste wat?

    (Ich hab diesen Stunt schon öfter vorgeführt. Lasse Leute, die von Quantenphysik keine Ahnung haben, eine Weile reden, und sie erzählen etwas, was man nur ansprechen sollte, wenn man etwas davon versteht. Die Katze und der Dualismus sind exakt solche Terme, die man nur ansprechen sollte, wenn man weiß, was man sagt. Wenn du – nach eigenem Bekunden – davon keine Ahnung hast: wieso schweigst du nicht darüber oder – noch besser: informierst dich erstmal darüber? Vielleicht bei Leuten, die jene Thematik verstehen? Die sind hier zahlreich vertreten.)

  75. #75 Andreas
    5. Oktober 2010

    Hallo Thomas,
    ja natürlich. Aber was folgt daraus? Hast du für dich das alles schon zu Ende gedacht?
    Ist es nicht so, dass die Beobachtung der Dekohärenz einen Beobachter braucht, damit dieser Effekt überhaupt erst eintritt? Was ist mit der Aussage, der Übergang sei irreversibel? Alles entsteht und vergeht. Tische, Stühle, Sterne und Planeten. Was wird denn aus diesen Teilchen bei einer Supernova? Treten nicht dort wiederum Quanteneffekte auf? Das alles in einem weiten zeitlichen Rahmen betrachtet, ist diese Aussage doch falsch? Die Unbestimmtheit der Quanten lässt doch gerade darauf schliessen, dass wir es sind, die eine “klassische” Realität schaffen?
    Sehe ich das richtig?
    Liebe Grüße
    Andreas

  76. #76 Thomas J
    5. Oktober 2010

    “Ist es nicht so, dass die Beobachtung der Dekohärenz einen Beobachter braucht, damit dieser Effekt überhaupt erst eintritt?”

    öhm, nö? wie kommst du drauf?

  77. #77 Andreas
    5. Oktober 2010

    Hallo Bullet,
    ich informiere mich gerade …

  78. #78 cydonia
    5. Oktober 2010

    Bullet, übrigens, “Heidegger” ist eigentlich nur ein anderes Wort für “Quanten”. Beides wird immer dann genutzt, wenn der Zitator beeindrucken will, und damit rechnet, dass es niemanden gibt, der sich damit auskennt.
    Ich würde vorschlagen, dass in Zukunft dem Begriff “Heideggers Katze” der Vorzug gegeben wird. Da wäre dann beides drin, und man weiß gleich, woran man ist.

  79. #79 Florian Freistetter
    5. Oktober 2010

    @Andreas: Ich empfehle fürs informieren z.B. das Buch “Der Stoff aus dem der Kosmos ist”

  80. #80 Andreas
    5. Oktober 2010

    Liebe Leute,
    Schade, dass der hier so geballte Sachverstand nicht ausreicht, dass ein (wissenschaftlicher) Laie sich hier ernsthaft informieren kann – das war eigentlich meine Absicht. Stattdessen wird man hier persönlich angegriffen und beleidigt. Ist aber nicht so schlimm. Wer einmal verstanden hat, was Projektion bedeutet, nimmt das gelassen.
    Liebe Grüße
    Andreas

  81. #81 cydonia
    5. Oktober 2010

    Andreas, Du kommst hier an, gibst mit Deiner erleuchteten Meditationstechnik an, redest von Quanten, obwohl Du vorher gesagt hast, dass Du davon keine Ahnung hast, und schleichst Dich dann, wie erwartet, indem Du irgendwas mit “Beleidigung” und “Projektion” vor Dich hinmurmelst. Für den Auftritt bekommst Du nicht gerade die Bestnote, das muss Dir klar sein.
    Und ehe ichs vergesse: Der Sachverstand wird nur ausgepackt, wenn die Sachverständigen davon ausgehen, dass sie auch verstanden werden können.

  82. #82 Andreas
    5. Oktober 2010

    Hallo Cydonia,
    ich schleiche keineswegs … Dieser Selbstversuch, den ich beschrieben habe, ist auf keinen Fall eine “erleuchtete Meditationstechnik”. Es ist nur das, was ich versucht habe zu beschreiben. Da es in diesem Blog ja um das Buch von Broers ging, in dem diese Dinge ja nun einmal eine nicht unerhebliche Rolle spielen, habe ich mir – und dann euch – dazu ein paar Fragen gestellt, in der Hoffnung, dass ich ein paar Antworten bekomme. Also, vielleicht versuchen wir es noch einmal? Aber vielleicht ist es mein Gedankenfehler. Vielleicht hätte ich davon ausgehen können, dass meine Fragen eines erfahrungsgemäßen Backgrounds bedürfen, wie ich ihn oben beschrieben habe? Es ist ja nicht so, dass ich, um glücklich zu sein, die hoch-wissenschaftliche Seite zu Gänze verstehen muss. Aber es interessiert mich nun einmal der Gesamtzusammenhang. Und davon ausgehend bin ich daran interessiert, wie Wissenschaft und Erfahrung da zusammen kommen oder eben nicht.
    Das ist alles. Ich bin eben nicht hier um Heidegger zu zitieren. Ich wollte damit einfach nur beschreiben, dass Heidegger in seinem Werk vom Menschen selbst aus gedacht hat. Die Quintessenz Heideggers ist banal, der gedankliche Weg dorthin sicher nicht, wenn er sagt, dass das Sein des Menschen hauptsächlich in der Sorge gegründet ist. Philosophie ist nun einmal eine Geistes-Wissenschaft.
    Und jetzt?
    Bekomme ich nun ein paar Antworten außer denen, dass ich keine Ahnung habe?
    Oder ist dieses Forum nur Wissenschaftlern vorbehalten? Wenn das so sein sollte, dann entschuldige ich mich dafür, dass ich hier reingeplatzt bin. Aber dann hätte man mir das auch schon vor längerer Zeit höflich mitteilen können.
    Liebe Grüße
    Andreas

  83. #83 cydonia
    5. Oktober 2010

    Werter Andreas, lass den Heidegger bitte stecken. Die Sorge ist erstens nur ein von ihm behandelter Bereich, und wenn Du Dir nun rausnimmst, zu behaupten, die Quintessenz sei banal, ist das für diejenigen, die sich um das Verständnis Heideggers bemüht haben, der Beweis dafür, dass Du mit sehr großer Wahrscheinlichkeit versuchst, Dein Nicht-Verstehen durch markige Sprüche zu vertuschen. Lass das, und dann hat vielleicht auch jemand Lust und die Geduld, Dir zu antworten.
    Und wenn Du eine wirklich konkrete Frage hast, dann stelle sie. Aber, um Gottes willen, tu nicht so, als wüsstest Du schon Alles, und wärst irgendwie erleuchtet. Das nervt ganz gewaltig, und deswegen kriegst Du auch diese brastigen Reaktionen.

  84. #84 Andreas
    5. Oktober 2010

    Liebe Cyndia,
    ich habe nie behauptet, dass ich alles weiß, noch dass mein Verständnis von Heidegger objektiv ist. Banal für mich daran ist, dass man sein Leben, die Gedanken, die man hat, hauptsächlich durch das “Sich Sorgen” bestimmt sind. Da habe ich mich durchaus wieder-erkannt. Aber darauf wollte ich nicht hinaus. Das du mir unterstellst, ich würde mich als erleuchtet hinstellen, ist absurd und verletzend zugleich. Aber es ist wohl schwierig, das sehe ich jetzt ein, zu versuchen, etwas zu erklären, was ohne weiteres nicht verstanden werden kann. Der Weg zu dem, was du leichtfertig Erleuchtung nennst, ist in der Regel kein abruptes Ereignis, sondern sehr langwierig. Ob ich da hinkomme, weiß ich nicht. Was ich aber nicht nachvollziehen kann ist die Aversion, auch Aggression gegen das, was ich als Erfahrung beschrieben habe. Ich habe aber den Eindruck, dass du mir zu vermitteln versuchst, dass du alles weißt. Und jeden anderen Gedanken an etwas, das du nicht kennst, ziehst du von vonherein ins Lächerliche. Da musst du noch viel lernen.
    Ich habe übrigens sehr konkrete Fragen gestellt. Lies doch noch mal nach …
    Liebe Grüße
    Andreas

  85. #85 Bjoern
    5. Oktober 2010

    @Andreas:

    …habe ich mir – und dann euch – dazu ein paar Fragen gestellt, in der Hoffnung, dass ich ein paar Antworten bekomme.

    Also, ich habe mir deine Kommentare mal durchgelesen – aber Fragen habe ich da fast keine gefunden (nur jede Menge Behauptungen…). Die einzigen, die ich finden konnte, waren:

    1) Was ich aber noch von Euch gerne gewußt hätte ist, ob Broers wirklich diese wissenschaftliche Vita hat, die er verbreitet.

    Vieles von dem, was Broers über seine Qualifikationen angibt, ist zumindest sehr hart am Rande der Wahrheit, einiges kann man sogar als glatte Lüge bezeichnen. Florian hat dazu schon einiges geschrieben – such’ mal nach den anderen Artikeln über Broers hier, oder fang’ doch einfach mal mit den Links an, die Florian im Artikel oben gesetzt hat…

    2) …mich interessiert schon, ob die Wissenschaft, also quasi von der anderen Seite her, Erkenntnisse gewinnt, die denen der meditativen Erfahrungen entsprechen. Also die Frage, ob sich Erfahrung und wissenschaftliche Erkenntnisse aufeinander zubewegen.

    Diese Frage ist schwierig zu beantworten, da du die “meditativen Erfahrungen” leider nur sehr nebulös beschrieben hast. Z. B. hattest du geschrieben:

    Als Meditierender (Meditation ist für mich eine nach innen gerichtete Wahrnehmungs- und Konzentrationsschulung) kann ich (und ganz sicher nicht nur ich) bestätigen, dass die eigene Energie ansteigt und mit der Zeit auf ein höheres Niveau gehoben wird – der Körper vibriert vor Energie.

    Was meinst du hier mit “Energie”? Was mit “Niveau”? Was heißt “die eigene Energie wird auf ein höheres Niveau gehoben”? Was heißt “der Körper vibriert vor Energie”? (du meinst sicher nicht, dass der Körper die ganze Zeit zittert – oder?) usw. usf. Du benutzt hier Fachbegriffe aus der Physik mit anderen Bedeutungen – und diese anderen Bedeutungen kennt hier leider keiner. Also kann dir auch keiner die Frage beantworten, ob die Wissenschaft irgendwelche passenden Kenntnisse dazu hat. Also erklär’ bitte, was du meinst!

  86. #86 Andreas
    5. Oktober 2010

    Hallo Bjoern,
    Broers hat in seinem Buch an einer Stelle davon gesprochen – darauf habe ich mich bezogen. Soweit ich das verstanden habe, meinte er wohl, dass durch die zunehmende Energie – durch diesen Sonnensturm – der Mensch auf ein energetisch höheres Niveau gehoben wird (den Wortlaut weiß ich jetzt nicht mehr). Für Broers scheint mir das gleichbedeutend mit einem Bewußtseinsanstieg zu sein. Dazu habe ich festgestellt, dass durch die Meditation die wahrnehmbare Energie im Körper zunimmt. Das äußert sich beispielsweise wirklich dadurch, dass die Hände sehr heiß werden und ja – vibrieren. Es ist – wahrscheinlich – die körpereigene Energie, die zunimmt. Darüber, woher diese Energie stammt, gibt es natürlich Aussagen von erleuchteten Meistern, die ich aber nicht verifizieren kann, weil ich nicht so weit bin. Man fühlt einfach im gesamten Körper eine wohlige Hitze, die fast überspringt. Besser kann ich es nicht erklären. Wissenschaftlich kann ich das nicht erklären – aber vielleicht du? Ich bin selbst ein Suchender. Insofern meinte ich, dass nicht alles, was Broers geschrieben hat, falsch ist, weil ich zumindest diese Erfahrung bestätigen kann – auch ohne einen katastrophalen Sonnensturm. Ob die von ihm behauptete Katastrophe eintritt, ist ein anderes Thema. Dazu kann ich nichts sagen. Angst habe ich jedenfalls nicht. Also, zusammengefasst: die Möglichkeiten der Meditation, die in diesem Buch ansatzweise beschrieben werden, halte ich für real.
    Was mich interessiert, ist z.B. die Frage, ob die Energie des Kosmos oder sonstiger Strahlung aus wissenschaftlicher Sicht durch den Körper aufgenommen wird und verstärkt werden kann. Wie erhält der Mensch – aus wissenschaftlicher Sicht – seine Lebensenergie? Gibt es die von Broers zitierte Theorie der zwölf Dimensionen, mit denen der Mensch wechselwirkt? Fragen über Fragen … Bisher kam ich eigentlich nicht dazu, Fragen zu stellen, weil ich mich dauernd irgendwelcher Unterstellungen ausgesetzt sah. Vielen Dank für dein Interesse.
    Liebe Grüße
    Andreas

  87. #87 cydonia
    5. Oktober 2010

    Ok, Andreas, nochmal etwas deutlicher: Du hast offensichtlich nix von Heidegger gelesen, aber das bisschen, was Du aufgeschnappt hast, reicht Dir, um zu behaupten Du hättest erkannt, dass es banal ist.
    Du merkst auch nicht, mit welcher Arroganz Du hier auftrittst, und Fragen hast Du auch eigentlich keine gestellt(siehe Björn). Also stelle welche, und wir werden sehen.

  88. #88 Florian Freistetter
    5. Oktober 2010

    @Andreas: “Soweit ich das verstanden habe, meinte er wohl, dass durch die zunehmende Energie – durch diesen Sonnensturm – der Mensch auf ein energetisch höheres Niveau gehoben wird (den Wortlaut weiß ich jetzt nicht mehr). Für Broers scheint mir das gleichbedeutend mit einem Bewußtseinsanstieg zu sein. “

    Hier hat sich Broers leider geirrt bzw. er hat Unsinn geschrieben. Ich habe das ja in diesem Artikel und vor allem dem zweiten Teil genau erklärt.

    “Das äußert sich beispielsweise wirklich dadurch, dass die Hände sehr heiß werden und ja – vibrieren. “

    Hu! Dafür brauchts aber keine erleuchteten Meister und keine Meditation. Da reicht ein bisschen autogenes Training; ein bisschen Autosuggestion und schon wirds warm und kribbelig. Hab ich auch schon oft ausprobiert. Welche “Energie” soll denn diese “körpereigene” eigentlich sein?

    “Wie erhält der Mensch – aus wissenschaftlicher Sicht – seine Lebensenergie?”

    Ich nehme an, mit Lebensenergie meinst du irgendwas mystisches; die “Seele”, das “Chi” oder sowas? Darüber macht die Wissenschaft keine Aussagen; dazu müsste man dieses Zeug erstmal zweifelsfrei nachweisen. Wenn du wissen willst wo der Mensch die Energie hernimmt um lebendig zu bleiben: das ist chemische Energie die durch Nahrung aufgenommen wird.

    “Gibt es die von Broers zitierte Theorie der zwölf Dimensionen, mit denen der Mensch wechselwirkt? “

    Nein. Was es gibt ist die Stringtheorie die ein Universum mit 11 Dimensionen postuliert. An denen ist aber erstmal nichts mystisches. Die Theorie von Heim die Broers anspricht ist wissenschaftlich nicht valide.

  89. #89 cydonia
    5. Oktober 2010

    “Energie des Kosmos oder sonstiger Strahlung”
    Junge, das hier ist ein Wissenschaftsblog und kein esoterisches Forum! Du könntest genausogut “Geisterenergie” oder “Schwurbelstrahlung” sagen.
    Außerdem hast Du schon wieder nur Deine Position ausgebreitet, und die Frage ist auch keine, weil sie Begriffe voraussetzt, die nur für Dich definiert sind.
    Aber das verstehst Du wahrscheinlich nicht, schade.
    So, Du hattest Deine Chance, das wars von meiner Seite.

  90. #90 Christian A.
    5. Oktober 2010

    Tach Andreas!

    Was mich interessiert, ist z.B. die Frage, ob die Energie des Kosmos oder sonstiger Strahlung aus wissenschaftlicher Sicht durch den Körper aufgenommen wird und verstärkt werden kann.

    Na ja, wenn ich mich in die Sonne stelle, wird mir warm. Ist aber leider nur interplanetarische Strahlung, der Rest ist zu schwach, um irgendwas zu bewirken. Ansonsten kann man natürlich mit aller möglicher Strahlung rumspielen, z.B. kannst du dich ja mal mit nem Laserpointer bestrahlen lassen und schauen, was da passiert. Tatsache ist aber, dass jeder Mensch zu jeder Zeit nem Haufen Strahlung, auch kosmischer, ausgesetzt ist. Was allerdings verstärken sein soll, das weiß ich nicht. Mißt man nach dem Durchtritt der Strahlung durch den Körper eine höhere Intensität? Das sowas nennenswert vorkommt, wage ich zu bezweifeln.

    Wie erhält der Mensch – aus wissenschaftlicher Sicht – seine Lebensenergie?

    Was ist Lebensenergie?

    Gibt es die von Broers zitierte Theorie der zwölf Dimensionen, mit denen der Mensch wechselwirkt?

    Puuh – So ne Theorie gibts wohl, nennt sich Stringtheorie. Sie ist aber in der Physik sehr umstritten, weil die Vorhersagen dieser Theorie noch nicht gemessen werden können, wenn ich das richtig verstanden habe. Außerdem ist die Zwölfdimensionalität nur eine von sehr vielen möglichen Varianten dieser Theorie (gibt auch 10 oder 11 Dimensionen, glaube ich). Punkt ist, dass diese 12 Dimensionen längst nicht so toll sind, wie Broers das glauben machen will. Die Theorie muss ja mit unseren Beobachtungen im Einklang stehen, das bedeutet: Es gibt drei Raum- und eine Zeitdimension. In Stringtheorien sind die Zusatzdimensionen “eingerollt”, wobei ich nicht weiß, wie ich mir das vorzustellen habe (wahrscheinlich gar nicht, weil das nur mit Hilfe der Mathematik beschreibbar ist), um genau das Problem zu umgehen.

  91. #91 Bjoern
    5. Oktober 2010

    @Andreas:

    Broers hat in seinem Buch an einer Stelle davon gesprochen – darauf habe ich mich bezogen.

    Hilft mir nix – ich habe das Buch nicht gelesen.

    Soweit ich das verstanden habe, meinte er wohl, dass durch die zunehmende Energie – durch diesen Sonnensturm – der Mensch auf ein energetisch höheres Niveau gehoben wird (den Wortlaut weiß ich jetzt nicht mehr).

    Ich hatte dich gebeten, zu erklären, was du mit “Energie” meinst, und mit der Formulierung, dass ein Mensch “auf ein energetisch höheres Niveau” gehoben wird. Warum wiederholst du das nun einfach, statt zu erklären, was damit gemeint sein soll?

    Dazu habe ich festgestellt, dass durch die Meditation die wahrnehmbare Energie im Körper zunimmt. Das äußert sich beispielsweise wirklich dadurch, dass die Hände sehr heiß werden und ja – vibrieren.

    Ich hatte dich nicht gebeten, zu sagen, wodurch sich das “beispielsweise äußert”, sondern zu erklären, was das heißen soll (ein Beispiel ist an sich noch keine Erklärung!). Bitte versuch’s nochmal, und diesmal bitte etwas klarer…

    Es ist – wahrscheinlich – die körpereigene Energie, die zunimmt.

    Und nochmals: was genau meinst du hier mit “Energie” eigentlich?

    Darüber, woher diese Energie stammt, gibt es natürlich Aussagen von erleuchteten Meistern, die ich aber nicht verifizieren kann, weil ich nicht so weit bin.

    Macht nix – ich hatte ja auch nirgends gefragt, wo diese Energie her stammt. Ich hatte dich nur gebeten, zu erklären, was du mit dem Wort überhaupt meinst!

    Man fühlt einfach im gesamten Körper eine wohlige Hitze, …

    Das kann ich mit autogenem Training auch erreichen – daran ist nix geheimnisvolles. Schau’ dir mal den Wikipedia-Artikel zu “autogenes Training” an (vor allem den Absatz “Grundlage hierfür…” im Abschnitt “Entstehung”). Ich denke, der Unterschied zu meditativen Techniken ist da nicht sehr groß…

    …die fast überspringt.

    Auf was überspringt?!?

    Wissenschaftlich kann ich das nicht erklären – aber vielleicht du?

    Da du immer noch nicht klar gemacht hast, was du überhaupt erklärt haben willst, kann ich diese Frage nicht beantworten. Falls du nur das Hitzegefühl meinst: das kann z. B. einfach durch eine erhöhte Durchblutung entstehen.

    Insofern meinte ich, dass nicht alles, was Broers geschrieben hat, falsch ist, weil ich zumindest diese Erfahrung bestätigen kann …

    Erstens einmal hat meines Wissens hier auch noch nie einer behauptet, dass alles, was Broers geschrieben hat, falsch wäre. Zweitens ist es immer noch unklar, welche “Erfahrung” du hier genau meinst – das Hitzegefühl? Das Zittern der Hände? Oder was?!? Mit “Anstieg der körpereigenen Energie” und ähnlichem kann ich leider nix anfangen, sorry…

    Was mich interessiert, ist z.B. die Frage, ob die Energie des Kosmos oder sonstiger Strahlung aus wissenschaftlicher Sicht durch den Körper aufgenommen wird und verstärkt werden kann.

    Äh, ja. Solltest du eigentlich in der Schule gelernt haben: Sonnenlicht (was ja wohl ohne Zweifel “Energie des Kosmos” und “Strahlung” ist) wird von Pflanzen durch die Photosynthese in chemische Energie umgewandelt. Und diese Energie wird durch den menschlichen Körper aufgenommen, wenn du die Pflanzen isst (evtl. auf dem Umweg über Tiere…). Außerdem nimmt der Körper auch direkt Energie von der Sonne auf – merkt man daran, dass es einem im Sonnenlicht warm wird, falls dir’s noch nicht aufgefallen ist… (‘tschuldigung, das klingt jetzt reichlich sarkastisch – aber die Frage hat das halt geradezu herausgefordert!)

    Wie erhält der Mensch – aus wissenschaftlicher Sicht – seine Lebensenergie?

    Definiere “Lebensenergie”. Den Begriff gibt’s in keiner Naturwissenschaft.

    Gibt es die von Broers zitierte Theorie der zwölf Dimensionen, mit denen der Mensch wechselwirkt?

    Es wäre mir neu, dass es überhaupt eine Theorie mit zwölf Dimensionen gibt (die Stringtheorie hat 10, die M-Theorie 11, Kaluza-Klein-Theorien 5 – und das war’s dann eigentlich schon mit Theorien mit mehr Dimensionen in der Physik…), geschweige denn zwölf Dimensionen, mit denen der Mensch irgendwie wechselwirken würde (was auch immer das heißen mag…)

  92. #92 Andreas
    5. Oktober 2010

    Hallo Bjoern,
    danke für deine Antwort!
    Autogenes Training ruft ebenfalls solche “Zustände” hervor – es ist aber nicht das Gleiche – nicht das gleiche Gefühl. Da ist noch etwas anderes. Es ist einfach nicht beschreibbar. Es ist schade, dass ich es nicht schaffe, das zu erklären – wahrscheinlich ist das auch nicht möglich.
    Zur Lebensenergie: Lege einen toten Menschen in die Sonne, führe ihm Nahrung zu und siehe was passiert. Also, was fehlt da? Das ist also wissenschaftlich nicht erklärbar. Es gibt da keine wissenschaftlich valide Theorie, weil nicht messbar.
    Die 12-Dimensionen-Theorie ist nicht anerkannt. Die String-Theorie mit 11 Dimensionen ist aber nicht so abwegig – so habe ich dich jetzt verstanden. Ich habe das Gefühl, dass es immer nur um Theorien geht. Was ist denn wirklich gewußt?
    Vielen dank für deine Antworten. So, ich werde jetzt den irdischen Vergnügen fröhnen. Essen.
    Euch alles Liebe
    Andreas

  93. #93 Thomas J
    5. Oktober 2010

    jaja, alles nuuur Theorien *gähn*

  94. #94 Bjoern
    5. Oktober 2010

    @Andreas:

    Autogenes Training ruft ebenfalls solche “Zustände” hervor – es ist aber nicht das Gleiche – nicht das gleiche Gefühl. Da ist noch etwas anderes. Es ist einfach nicht beschreibbar. Es ist schade, dass ich es nicht schaffe, das zu erklären – wahrscheinlich ist das auch nicht möglich.

    Tja, wenn du nicht erklären kannst, was du meinst, dann kann ich dir natürlich auch nicht sagen, was die Wissenschaft dazu zu sagen hat…

    Zur Lebensenergie: Lege einen toten Menschen in die Sonne, führe ihm Nahrung zu und siehe was passiert. Also, was fehlt da? Das ist also wissenschaftlich nicht erklärbar.

    Aber selbstverständlich ist das wissenschaftlich erklärbar: was fehlt, sind die Strukturen, um die Energie der Nahrung zu verarbeiten. Die brechen nämlich beim Tod des Menschen zusammen, weil sie nur so lange aufrecht erhalten werden, wie ihnen kontinuierlich Energie zugeführt wird. “Leben” ist letztlich ein seeehr komplizierter Zusammenspiel von -zig komplexen biochemischen Reaktionen. Und der Tod führt halt dazu, dass dieses Zusammenspiel zusammen bricht und nicht einfach so durch Zugabe von neuer Energie wieder angekurbelt werden kann. Nochmals: da ist nix mystisches dran, das ist wissenschaftlich ohne Probleme (und ohne eine mysteriöse “Lebensenergie”!) erklärbar.

    Schon reichlich alt, aber immer noch gut: “Was ist Leben?” von Erwin Schrödinger (ja, genau der mit der Katze!). Lies’ es mal.

    Es gibt da keine wissenschaftlich valide Theorie, weil nicht messbar.

    Was soll da nicht messbar sein? Die Lebensenergie? Bevor du behauptest, die wäre nicht messbar, musst du erst mal (endlich mal!) klar und deutlich erklären, was das überhaupt sein soll!

    Die 12-Dimensionen-Theorie ist nicht anerkannt.

    Äh, nein. Ich habe gesagt, dass es meines Wissens so eine Theorie in der Physik gar nicht gibt – nicht, dass sie “nicht anerkannt” wäre.

    Die String-Theorie mit 11 Dimensionen ist aber nicht so abwegig – so habe ich dich jetzt verstanden.

    Sie hat jede Menge “nette” Eigenschaften – aber kein Mensch kann bisher sagen, ob sie stimmt oder nicht. Und solange man das nicht sagen kann, sollten Herr Broers und andere nicht wilde Behauptungen aufstellen, was das für den Menschen bedeuten könnte…

    Ich habe das Gefühl, dass es immer nur um Theorien geht. Was ist denn wirklich gewußt?

    “Theorie” bedeutet in der Wissenschaft nicht “wilde Vermutung” – sondern “zusammenfassende Erklärung von vielen verbundenen Tatsachen”, meist zusätzlich auch noch “… die durch zahlreiche experimentelle Ergebnisse so gut belegt ist, dass man praktisch nicht mehr daran zweifeln kann, dass sie wirklich stimmt”. (letzteres gilt aber z. B. für die Stringtheorie nicht!) Die allermeisten Theorien in den Naturwissenschaft sind also in der Tat “wirklich gewußt”.

    So, ich werde jetzt den irdischen Vergnügen fröhnen. Essen.

    Mahlzeit.

  95. #95 Florian Freistetter
    5. Oktober 2010

    @Andreas: “Ich habe das Gefühl, dass es immer nur um Theorien geht. Was ist denn wirklich gewußt?”

    In der Wissenschaft hat das Wort “Theorie” eine Bedeutung, die sich von der Alltagsbedeutung unterscheidet. Theorie heisst nicht “Hmm – das weiß man nicht so genau”. Siehe hier: http://www.scienceblogs.de/planeten/2008/04/was-ist-eine-theorie.php

  96. #96 Bullet
    5. Oktober 2010

    Klar. Und wenn ich jetzt ansage, daß der Verlauf der ganzen Diskussion soooo vorhersagbar war (und Florian mit seinem Link nur ein bissl schneller war), dann geht das Geheule wieder los.
    Wollen die sich nicht mal eine neue Platte schenken lassen?

  97. #97 anne
    5. Oktober 2010

    Autogenes Training ruft ebenfalls solche “Zustände” hervor – es ist aber nicht das Gleiche – nicht das gleiche Gefühl. Da ist noch etwas anderes. Es ist einfach nicht beschreibbar. Es ist schade, dass ich es nicht schaffe, das zu erklären – wahrscheinlich ist das auch nicht möglich.

    Meinst du vielleicht, dass es nicht nur angenehm warm und kribbelig ist, sondern so eine Art tiefes Glücksgefühl dazu noch da ist – ja, trifft es das? Nun, das kann man nicht nur beim Meditieren erlangen, sondern immer, wenn man sich voll und ganz in eine Sache hinein versenkt, nur allein darauf konzentriert – beim Musizieren beispielsweise, oder beim Sport (z. B. Klettern) … braucht`s also keine extra kosmischen Strahlen oder besondere Erleuchtungen dazu… :-)

    Wie (einfach) das funktioniert, kann man beim Psychologen Mihaly Csikszentmihalyi lesen.

  98. #98 Malorlas
    12. Oktober 2010

    Tach die Damen und Herren!

    Habe mir gerade mal diese Seite hier durchgelesen… bin durch einen Kommentar-Link von Broes Interview hier gelandet :-) Wie dem auch sei… bin letztes Jahr im Dezember auf die ganze Thematik gestoßen. Angefangen hat bei mir alles über die Zeitgeist Filme. Ihr kennt vielleicht diese Verschwörungstheorien und -szenarien, welche dort angesprochen werden?! und seitdem springe ich nun irgendwie von einem Thema ins Andere. Schon faszinierend, wie alles so zusammen zu hängen scheint.

    Naja egal… Wie Andreas, bin ich kein Wissenschaftler und verfüge wahrscheinlich im Vergleich zu den hier Anwesenden, nur ein geringes Wissen über fundierte Theorieren in Physik allgemein und/oder Fachbereichen wie Bio- oder der Quantenphysik. Ergo hoffe ich mal, dass ich mich für euch verständlich genug ausdrücke und bin auf eure Reaktionen und Antworten gespannt ^^

    Bei aller Bescheidenheit, aber bei der Gülle die hier auf der Erde abgeht, kann man nur auf einen Bewusstseins- oder Dimensionssprung hoffen. Denn, ich denke, auch ohne Wissenschaft und Esoterik ist klar… so kann es und wird es wohl nicht (viel) länger weiter gehen!!! Sorry… des musste ich noch schnell loswerden :-)

    Also… zu meinen Fragen…

    Gehirnforschung:
    Broers erzählt in einem seiner Filme, dass er menschliche Gehirne unterschiedlich starken elektromagnetischen Schwingungen (Feldern) ausgesetzt hat. Diese hätten, wie z.Beisp. durch LSD, zu Bewusstseinsveränderungen geführt. Ist das korekt und bewiesen oder nur dummes Geschwätz?

    Was ist mit der Schumann-Frequenz… hat diese Auswirkung auf unser Bewusstsein oder nicht? Stimmen dementsprechend die Angaben der Alpha, Beta- und sonstigen Wellen der Hirnströme in Verbindung mit unserern Bewusstseinszuständen gemäß Elektroenzephalografie?

    Quantenphsysik:
    Dort gibt es das sogenannte (Doppel-) Spaltenexperiment, wo sich angeblich Materie wie Lichwellen (Energie) verhält… und wenn die Materie wieder beobachtet wird, wie Materie. Ist dieser Versuch, Test bewiesen also aktuelle Theorie?

    Wie ist das mit der Quantenverschränkung? Ist es so, dass getrennte Teile mit einander verschänkt sind?

    Finde es hoch interessant, wie alles zusammenhängt und ich denke durchaus, auch wenn es sich nicht beweisen lässt und alle Erfahrung subjektiv ist, dass die Wissenschaft ein bissl Spirit mit einbringen sollte.

    Allen einen schönen Abend :-)

    Gruß
    Malo

  99. #99 Florian Freistetter
    12. Oktober 2010

    @Malorlas: “Broers erzählt in einem seiner Filme, dass er menschliche Gehirne unterschiedlich starken elektromagnetischen Schwingungen (Feldern) ausgesetzt hat. Diese hätten, wie z.Beisp. durch LSD, zu Bewusstseinsveränderungen geführt. Ist das korekt und bewiesen oder nur dummes Geschwätz?”

    Wenn du diesen Artikel und vor allem die Fortsetzung (http://www.scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2010/04/2012-und-die-sonnenaktivitat-der-bewusstseinssprung-des-dieter-broers-teil-2.php) gelesen hättest, wüsstest du die Antwort: Dummes Geschwätz.

  100. #100 Malorlas
    12. Oktober 2010

    @Florian
    Habe die Seite jetzt gelesen… und der Link “Auswirkung auf den Menschen” der dazu vielleicht was zu sagen könnte, ist in Englisch und da versteh ich, wenn überhaupt, nur die Hälfte :-(

    Aber es ist doch richtig, dass die Schwingungen unserer Hirnströme auf unseren Bewusstseinszustand schließen lassen?!

  101. #101 Bullet
    12. Oktober 2010

    @Malorlas:
    Ich machs mal etwas detaillierter als der im Urlaub befindliche Blogchef, okay?

    Was ist mit der Schumann-Frequenz… hat diese Auswirkung auf unser Bewusstsein oder nicht? Stimmen dementsprechend die Angaben der Alpha, Beta- und sonstigen Wellen der Hirnströme in Verbindung mit unserern Bewusstseinszuständen gemäß Elektroenzephalografie?

    Die sog. “Schumann-Frequenz” ist eine Frequenzangabe. Sonst nichts. Okay, begriffen? Sonst NICHTS! Eine Frequenz ist kein Ding. Somit kann eine Frequenz keinerlei Auswirkung haben. Nirgendwo. Typen wie Broers aber fangen genau an einer solchen Stelle das übelste Schwafeln an, weil die Leute, die sein Geschwätz abbekommen, die verschiedenen Begriffe nicht sauber trennen können.
    Die Schumann-Frequenz ergibt sich, wenn man eine elektromagnetische Welle (Radio ist sowas), die an der Unterseite der Ionosphäre reflektiert wird und somit weiter als nur bis zum Horizont reicht, komplett um die Erde laufen läßt. Da der Erdumfang etwa 40 000 km beträgt und die Lichtgeschwindigkeit etwa 300 000 km/s, läuft ein solcher Impuls etwa 7,8 mal pro Sekunde um die Erde.
    So. Was hat das jetzt mit irgendjemandes Bewußtsein zu tun? Richtig: nix. Warum? Weil “Welle” und “Welle” nicht deswegen identisch sind, weil sie denselben Namen tragen. Oder glaubst du, die Alpha-, Beta- und sonstigen griechischbuchstabigen Wellen, mit deren Hilfe die Aktivität des Hirns gemessen wird, wären Funkwellen? Keine Sorge: das sind sie nicht. Und wenn die Hirnwellen keine funkwellen sind – dann ist auch die Befürchtung, daß Funkwellen das Hirn beeinflussen können, daneben.
    (Ganz abgesehen davon, daß “Beeinflussen” so ein schönes Wort ist, das man drehen kann, wenn man viel schwafelt. Denn ein schöner Holzhammer beeinflußt dein Hirn auch. Aber das ist ziemlich weit am sinn des Wortes vorbei, nech?)

  102. #102 Bullet
    12. Oktober 2010

    Weiter im Text:

    Quantenphsysik:
    Dort gibt es das sogenannte (Doppel-) Spaltenexperiment, wo sich angeblich Materie wie Lichwellen (Energie) verhält… und wenn die Materie wieder beobachtet wird, wie Materie. Ist dieser Versuch, Test bewiesen also aktuelle Theorie?

    Eins der grundsätzlichen Probleme der Quantenphysik ist, daß es mehr Leute gibt, die deren Ergebnisse absichtlich verdrehen, um sich selbst die Taschen zu füllen, als es Leute gibt, die sie einigermaßen verstehen. Der Satz “…wo sich angeblich Materie wie Lichwellen (Energie) verhält… ” offenbart, daß du das Experiment nicht verstehst. Denn: “Materie” ist nicht “Stein” und Licht ist “Energie”. Gaaaaaanz stark abgekürzt isses eher so:
    Masse (das, was du als “Materie” bezeichnest) ist hochkonzentrierte Energie. Energie kann in vielerlei Formen auftreten: Elementar”teilchen”, Wellen, Wärme, Bewegung … alles das sind Energieformen. Und in machen Szenarien kann man nicht alles gleichermaßen beobachten. Licht ist weder Welle noch Teilchen. Es ist – wie alle andere Materie – Energie, die sich wie eine Welle oder auch ein Teilchen verhalten kann – aber Photonen sind keine kleinen harten Billardkugeln. Und noch niemals hat jemand Photonen in der Hand gehalten.
    Hier hast du ein kleines Filmchen über den Doppelspaltversuch.
    Und nebenbei: “beweisen” kann man vor Gericht, nicht in der Physik. Auch ist eine Theorie nicht das, was man in der Kneipe so dafür hält.

  103. #103 Malorlas
    12. Oktober 2010

    @Bullet

    Soweit verständlich… Danke!
    Ich dachte wir reden bei der Schumannfrequenz oder – resonanz von elektromagnetischen Feldern und deren Frequenz. Ebenso bei den Hirnströmen…

    OK – dann sind Hirnströme also rein elektrisch und haben mit elektromagnetisch nichts zu tun!

    Komisch, dass diese 7,5 Hz unserem leichten Schlafzustand wiederspiegeln 😮
    Passt wie die Faust aufs Auge, wa?

  104. #104 Florian Freistetter
    12. Oktober 2010

    @Malorlas: “Broers erzählt in einem seiner Filme, dass er menschliche Gehirne unterschiedlich starken elektromagnetischen Schwingungen (Feldern) ausgesetzt hat. Diese hätten, wie z.Beisp. durch LSD, zu Bewusstseinsveränderungen geführt. Ist das korekt und bewiesen oder nur dummes Geschwätz?”

    Wenn du diesen Artikel und vor allem die Fortsetzung (http://www.scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2010/04/2012-und-die-sonnenaktivitat-der-bewusstseinssprung-des-dieter-broers-teil-2.php) gelesen hättest, wüsstest du die Antwort: Dummes Geschwätz.

  105. #105 Malorlas
    12. Oktober 2010

    @bullet

    lach… ok dann klären und beweisen wir das vor Gericht, wa :-)

    Nuja… mit dem Verstehen ist es ja so ne Sache.
    Materie, Masse – auf jeden Fall was Festes, davon ging ich aus… und dort wurde gesagt, dass Photon oder ein Elektron das kleinste Teilchen sei, was noch eben diese Eigenschaft besitzt, so wird/wurde das Experiment dargestellt.
    Und natürlich kommt da die Frage auf, wie das sein kann?
    Klar ist, dass alles Energie ist – in irgendeiner Form.

  106. #106 Daniel
    24. Dezember 2010

    ^^Die Sonne ist noch hinterm Horizont, aber denkt sich bestimmt etwas fieses aus
    Das traurige ist Broers denkt das wirklich : )

  107. #107 Botschafterin dings xD
    22. Januar 2012

    Ich schau grad den Broerschen Film, der in unsäglichem CSI-Stil aufgemacht ist. Ist jemandem schon folgendes dabei aufgefallen? Broers lässt den “Experten für transzendentale Meditation” zu Wort kommen, den ich von irgendwoher zu kennen glaubte. Google sagte mir dann: Ich kenne ihn aus “Alarm für Cobra 11 – Die Autobahnpolizei”… Watt, Experte?!

  108. #108 Bullet
    24. November 2014

    Ach schade. Ich dachte, es käme noch ein verspäteter Broers-Jünger an und wolle was über den Synchronisationsstrahl erzählen …

  109. #109 Adent
    24. November 2014

    @Bullet
    Wie das denn, die sind doch alle wegsynchronisiert, deshalb hört man nichts mehr von Ihnen, nur Nemesis und den Leibitz ham se leider verjessen 😉