i-6bcd7e8b33ba0177a1b80da3128062d3-SkylineBielefeld_Nacht_1-thumb-120x68.jpg

Wir wissen ja alle, dass die Stadt Bielefeld in Wahrheit nicht existiert. Es gibt zwar Leute, die behaupten das wäre alles nur ein Witz um echte Verschwörungstheorien zu veräppeln – aber die irren sich natürlich. Immerhin gibt es Beweise! 😉

Und nun wird das ganze auch noch verfilmt…

Die Fakultät für Erziehungswissenschaften der Universität Bielefeld hat einen Film über die ganze Sache gedreht, der am 2. Juni ins Kino kommt. Einen Trailer gibt es schon:

Ok .- da wird noch nicht wirklich klar, um was es hier genau geht. Hier ist daher die Zusammenfassung der Story von der YouTube-Seite:

Bielefeld wird überwacht und kontrolliert. Dahinter steckt der ‚Städtische Interessenverband Energie und Kommunikation, kurz SIEkom. Allen voran Ashtar Sheran und seine rechte Hand Somo Bishi, ein machtbesessener, im Hintergrund agiereder Fiesling, dem kein Weg zu unmoralisch ist, um an seine Ziele zu kommen. Er plant eine Superwaffe, die jede biochemische Struktur zu Staub zerfallen lassen kann. Es fehlt nur noch ein einziger Gegenstand, der die Superwaffe komplett machen würde: ein antikes Artefakt aus der versunkenen Stadt Atlantis. Zu diesem Zweck lässt Bishi die Paläoliteratin Rita Lihn entführen.
Bishi und die SIEkom unternehmen alles dafür, dass ihre Machenschaften nicht an die Öffentlichkeit geraten, aber Prof. Emmett Wanstohn hat schon Wind von der Sache bekommen. Seine Versuche, seine Erkenntnisse der Öffentlichkeit zu präsentieren, scheitern kläglich. Also beauftragt er drei seiner besten Studenten Hardy Hart, Jan Flamingo und Lukas Gugell weitere Informationen zu sammeln.
Schnell wird Wanstohn und seinen Agenten klar, dass sie es mit skrupellosen Verbrechern zu tun haben, die auch über Leichen gehen. Somo Bishi ist nicht verborgen geblieben, dass Prof. Wanstohn mit seinen drei Studenten auf der Suche nach der Wahrheit ist. Die Sache wird heiß und unseren Agenten bleibt nur die Flucht nach Griechenland. Dort erwarten sie schon die rechte und linke Hand Bishis, Matt Bramsen und sein Trupp aus Schlägern und Freaks, sowie Luci Fair, einer sadistisch veranlagten Psychopathin.
In Griechenland scheint die Lösung des Geheimnisses in greifbarer Nähe zu liegen.
Während Jan, Hardy und Lukas sich auf die Suche nach dem Artefakt machen, sind Bramsen und Fair schon in Reichweite. Rita Lihn stößt nach einer halsbrecherischen Befreiung zu den drei Agenten. Was sie nicht wissen:
Bishi zieht die Schlinge um den Hals der vier immer enger. Es entbrennt ein tödlicher Kampf ums Überleben, in dem es auch um das Überleben und die Existenz Bielefelds geht.

Yeah – Bielefeld, Atlantis und vor allem Ashtar Sheran! Das klingt vielversprechend 😉

Die Sache hat nur einen Schönheitsfehler: der Film wird vorerst nur in den Bielefelder Kinos gezeigt. Und wir wissen ja: die gibts nicht…

Kommentare (7)

  1. #1 Arnd
    16. April 2010

    Ha! Du gehörst also dazu. Ich zitiere: “Die Fakultät für Erziehungswissenschaften der Universität Bielefeld hat einen Film über die ganze Sache gedreht, …”

    Universität Bielefeld, HA! Du willst uns mit dem ganzen Text in Sicherheit wiegen… aber ich habe dich durchschaut! Wieviel zahlen SIE dir dafür?

  2. #2 XyloCephalus
    16. April 2010

    Genau! Wo soll eigentlich die Fak. für EW der Uni Bielefeld liegen, wenn Bielefeld gar nicht existiert?? Das sind ja in sich verdrehte Rückbezüge wie im Film “Matrix” — wir sollen alle getäuscht werden!!

  3. #3 Romsdalen
    16. April 2010

    Ihr habt doch alle keine Ahnung! Bielefeld existiert natürlich!
    Beweis:
    http://kamelopedia.mormo.org/index.php/Bielefeld
    Also lasst euch von IHNEN nix einreden 😀

  4. #4 Evil Dude
    16. April 2010

    Jeder Mensch werde durch die Evakuierung in eine höhere Schwingungsfrequenz gebracht.

    Zitat von http://de.uncyclopedia.org/wiki/Ashtar_Sheran

    Ich wußte doch, dass die PÖHSEN PÖHSEN Wissenschaftler uns anlügen! Vor Kurzem haben Sie noch behauptet, der Aufstieg kommt gar nicht! Und nun das! Sie wollen doch nur 2012 ohne uns nach Bielefeld! Zuerst gemütlich den Film anschauen und sich dann verkrümeln wenn die Welt untergeht! Aber die WAHRHEIT(TM) lässt sich nicht weiter verheimlichen!

  5. #5 Andreas
    16. April 2010

    Da haben SIE ein paar schöne Bilder geschossen in der Fassade, von der SIE immer behaupten, es sei Bielefeld.

  6. #6 Arthur G
    19. April 2010

    Als Bielefelder freut es mich natürlich, dass der Film es endlich in die Kinos geschafft hat.
    Mal sehen, die Tage schau ich ihn mir mal an.

  7. #7 aharef
    5. Juni 2010

    Eine Facebook-Seite berichtet über die Bielefeld-Verschwörung und analysiert jene Medienberichte, die SIE lanciert haben: http://www.facebook.com/pages/Die-Bielefeld-Verschworung/122745977766102. Nur: Ist diese Seite echt?