Kommentare (21)

  1. #1 hiergiltdiestfu
    30. April 2010

    Ihh, “Wir Sind Helden” – die sind bei mir unten durch, seit sie ein Open-Air-Konzert trotz _*allerübelstem* Gewittersturm_ nicht verschoben/abgebrochen haben, sich stattdessen in das Konzerthaus hinter der Bühne verkürmelt haben und zugeschaut haben, wie draußen fünftausend Gäste unter einem einzigen Bierzelt, zehn dünnblättrigen Bäumen und einem zwei mal zwei mal zwei großen Tordurchgang Schutz gesucht haben.

    Pfui.

  2. #2 Bullet
    30. April 2010

    Auch wenns klingt, als würd ich Herrn Rings den Vorzug geben… *g*
    ich hab bei Jörg drüben was viel geileres zum Wochenende gefunden (Vorsicht Ohrwurmgefahr):

    http://www.scienceblogs.de/diaxs-rake/2010/04/tim-minchin-singt-fur-den-papst.php

  3. #3 Philipp
    30. April 2010

    Der Gitarrist und der Bassist haben glaub ich ein bisschen viel The Cure gehört, bevor sie den Song geschrieben haben. 😉

    Musikalisch find ich die Nummer ganz nett, aber was den Text betrifft, bin ich etwas ratlos. Ohne dass ich hier einen Popsong totinterpretieren will: Was mich ein bisschen stört, ist, dass Geeks mit Schlappschwänzen assoziiert werden (‘the meek’, ‘die letzten’). Außerdem sind die Klischees aus amerikanischen High School Filmen (der Quarterback, der die Brille wegnehmen will, die Homecoming Queen) furchtbar und für eine deutsche Band sehr seltsam.

    Hier find ich den gleichen Witz besser umgesetzt:

  4. #4 Florian Freistetter
    30. April 2010

    @Phillip: “Außerdem sind die Klischees aus amerikanischen High School Filmen (der Quarterback, der die Brille wegnehmen will, die Homecoming Queen) furchtbar und für eine deutsche Band sehr seltsam.”

    Ach, ich find das nicht so schlimm. Das “Geek”-Konzept stammt ja aus Amerika. Und die Assoziation mit “Meek” ist jetzt auch nicht so dramatisch – immerhin ist das ja das Vorurteil, das es auszumerzen gilt. Ich finde den Text eigentlich sehr gut.

    Bist du zu schlau
    Um nicht unangenehm aufzufallen?
    Und nicht schön genug
    Um damit durchzukommen?

    oder

    Du musst hier nicht dazugehören
    Aber such dir, was zu dir gehört
    Du musst nicht tanzen
    Aber beweg dein Herz

    Find ich sehr schön ausgedrückt…

  5. #5 Kleiner Onkel
    30. April 2010

    gott, ist das grauenhaft.. und wie die da singt..
    da ist mir der aber echt lieber

  6. #6 Demut
    30. April 2010

    Sag mal Florian, du Nase, nachdem ich deinen Blog nun schon etwas länger frequentiere und inzwischen auch mal in alten Einträgen geforscht habe, stellt sich mir doch inzwischen die folgende Frage:

    Wieso ereiferst du dich über so Belanglosigkeiten wie Fundamentalisten, welche die Bibel als naturwissenschaftliche Abhandlung begreifen wollen, wo es doch so viel grundlegendere Probleme in unserer Welt gibt?

    Nehmen wir nur einmal die Ungerechtigkeit und den Wahnsinn unseres Geldsystems. Nirgends ließ sich hier ein Artikel von dir zum Genickbrecher Zins und Zinseszins finden. Weißt du schlichtweg nicht über derlei Dinge Bescheid und beschränkst dich deswegen auf so irrelevante Themen oder spielt da ein (wie auch immer begründetes) mangelndes Interesse mit? Was ist’s?

  7. #7 Florian Freistetter
    30. April 2010

    @Demut: “Sag mal Florian, du Nase, (…) Wieso ereiferst du dich über so Belanglosigkeiten wie Fundamentalisten, welche die Bibel als naturwissenschaftliche Abhandlung begreifen wollen, wo es doch so viel grundlegendere Probleme in unserer Welt gibt?”

    Tja, Demut, du Ohrläppchen: für Leute die darüber meckern was ich schreiben darf und was nicht und die meinen das ich über dieses schreiben soll und über jenes auf gar keinen Fall hab ich gestern extra einen Artikel geschrieben:

    http://www.scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2010/04/was-durfen-scienceblogger.php

  8. #8 Lei Tung
    30. April 2010

    Ich bin auch in Wochenendstimmung, deshalb lasse ich in aller @Demut [;.)] vor den Schönheiten der Natur einen Spruch ab: Religion (anverwandt Eso-, Psycho-, Astro-) ist eine Frage des Glaubens, Wissenschaft ist eine Frage des Zweifels.

    Ganz allgemein könnte ich noch sagen: Es gibt vier Arten von Theorien in acht Kategorien. Nämlich:

    1.) Theorien, die 1a) perfekt, 1b) mittelmäßig, 1c) gar nicht zu anderen Theorien passen.
    2.) Theorien, die 2a) perfekt, 2b) mittelmäßig, 2c) gar nicht zu den Fakten passen.
    3.) Theorien, die weder zu anderen Theorien noch zu den Fakten passen; und
    4.) Theorien, die sowohl zu anderen Theorien als auch zu den Fakten passen.

    Mit einer Wahrscheinlichkeit nahe 1 ist die einfachste Theorie der 4. Art die Richtige.

    Könnte ich jetzt sagen. Sage ich aber nicht ;-))

  9. #9 ali
    1. Mai 2010

    “Selig sind die Sanftmütigen; denn sie werden das Erdreich besitzen” (Matthäus 5.5)

    “So werden die Letzten die Ersten sein und die Ersten die Letzten” (Matthäus 20.16)

    Florian schmuggelt Bibelzitate in sein Blog. Das Ende ist nah!

  10. #10 S.S.T.
    1. Mai 2010

    @Demut

    …wo es doch so viel grundlegendere Probleme in unserer Welt gibt?

    Egal was, es gibt immer noch irgend etwas Schlimmeres. Mit so einem Totschlagsargument kann man jede Diskussion totschlagen, allerdings es gibt Schlimmeres.

  11. #11 G.J.
    1. Mai 2010

    @demut: Sehr schön, eine flache Kapitalismuskritik, klingt verdächtig nach “Brechung der Zinsherschaft”. Das hatten wir in Deutschland doch schon einmal.

  12. #12 Gluecypher
    1. Mai 2010

    @bullet

    Jupp hat besseren Ohrwurmcharakter und ausserdem lässt es den Kopp von Ex-Watschenmaster Wix…ääähhh Mixa explodieren. Aber Judith Holofernes……[Homer-eskes Sabbern HIER einfügen]

    Ansonsten ist The Meek Shall Inherit Nothing eher mein Ding. Frank Z. mit einer Band in absoluter Bestbesetzung. Und isch hab’ Ihn noch Live gesehen….blblblblllll

  13. #13 rolak
    1. Mai 2010
    • Florian: Ja, speziell das zweite Textschnipselchen gefällt mir ausnehmend gut.
    • Demut: Das nenne ich mal einen den nick konterkarierenden post^^ Mal ganz abgesehen davon, daß der Anteil Genickbruch/Sterbefälle gegen die gemachte Teilbehauptung spricht, was hat der Text überhaupt mit den hiesigen Thema zu tun?
    • Lei Tung: Da fehlt eindeutig noch eine weitverbreitete Kategorie – das Ding, was sich (um Wissenschaftlichkeit vorzutäuschen) Theorie nennt, ohne eine zu sein.
    • Gluecypher: Bei “hab’ Ihn noch Live gesehen” wollte ich schon sagen ‘Das liegt an unserem fortgeschrittenen Alter’ – doch dann kam “blblblblllll”… 😉
  14. #14 Gluecypher
    1. Mai 2010

    @rolak

    Man kann auch in “unserem Alter” noch manchmal kindisch sein 8]

    Tinsel Town Rebellion Tour Open Air in WÜ

  15. #15 rolak
    1. Mai 2010

    Da ist nichts gegen zu sagen – allerdings klingt das imho der zweite Teil mit der Entgegnung nicht gut zusammen 😉

    ‘Sheik Yerbouty’, Sporthalle(K)

  16. #16 rolak
    1. Mai 2010

    Vergeßt das das^^

  17. #17 Gluecypher
    1. Mai 2010

    @rolak

    Wie, Watt, Du bist noch ein älterer Sack als ich? Frechheit!

  18. #18 rolak
    1. Mai 2010

    Das kann natürlich sein, auch wenn 1) ich nichts dafür kann und 2) es für mich am Schriftbild nicht zu erkennen ist.
    42go btt: auch wenn das mit dem geek passt (teilzeit-gui, pure ist das Zuhause) sehe ich mich aus besagten Gründen langsam eher auf der Seite der Vererbenden, inkl der gespürten Verantwortung. Ich würde aber auch lieber die Ratio begünstigen, nicht einen als neue Spiritualität verbrämten Wahn. Noch zu Philipps Kommentar oben: Nicht nur daß keine pejorative Assoziation stattfindet, sondern eine Ps37.11-Änderung – bei der Herkunft sollte auch die übliche Übersetzung ‘Die Sanftmütigen’ im Auge behalten werden. Und das paßt imho ganz gut zu den geeks.

  19. #19 Moloch
    2. Mai 2010

    @G.J.: Wie bitte? Wo habe ich “flache Kapitalismuskritik” geäußert? Alles was ich getan habe, ist den Zins und Zinseszins einen Genickbrecher zu nennen ohne das weiter auszuführen. Gilt das für dich bereits als Kritik? Imho gehört für “flache Kapitalismuskritik” wenigstens noch ein wenig Argumentation. Alles andere ist bloßes Flamen.

    Und ja, das hatten wir schon einmal. Genauer gesagt, so ziemlich seid es den Zins gibt. In allen drei abrahamitischen Religionen, bei Aristoteles und bis hin zum heutigen Tage. Die Nationalsozialisten (auf die du vermutlich anspielst) hatten sich das ebenfalls auf die Fahne geschrieben, genau so wie die Marxisten und Sozialisten.

    War das der klägliche Versuch unserer krankes System zu verteidigen und Ablehnung desselben zu diskreditieren? Wenn ja, tut mir Leid, DAS war in der Tat flach. Vielleicht magst du ja noch einmal nachlegen …

    Ach ja und Florian, ich habe lediglich wissen wollen, weshalb “es dich nicht bewegt”, um mal mit deinen Worten zu sprechen. Die Frage ist jetzt übrigens beantwortet. Unwissenheit.

  20. #20 Florian Freistetter
    3. Mai 2010

    @Moloch: “Ach ja und Florian, ich habe lediglich wissen wollen, weshalb “es dich nicht bewegt”, um mal mit deinen Worten zu sprechen. Die Frage ist jetzt übrigens beantwortet. Unwissenheit.”

    Mich bewegt vieles. Über manches davon äußere ich mich öffentlich, über manches nicht.

  21. #21 Morannon
    3. Mai 2010

    Das enthält jetzt leider rein gar nichts, was mir dabei weiterhülfe den Grund dafür zu ermitteln. Ich bleibe also erst einmal bei Unwissenheit als Ursache, dem schließlich auch nicht widersprochen wurde.