Was für ein Glück, dass es bis zu meinem Geburtstag nicht mehr lange dauert. Ich weiß schon, was ich mir wünsche: das neue Lego Space Shuttle!

i-97e11a163021cb999f05a5970555def9-legoshuttle1.jpg
i-ddb79a30086b902c3d33bed6792e14a6-legoshuttle2.jpg
i-9d3eece2d2bfa70b89439cc16dc8a303-legoshuttle3.jpg

(via Gizmodo, @AndiH)

Kommentare (24)

  1. #1 Ulrike Langer
    10. Mai 2010

    Das alte Lego Space Shuttle aus den 90er Jahren (das bei uns in seine Einzelteile zerlegt herumfliegt) war aber auch nicht schlecht:

    http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?VISuperSize&item=320527704337

  2. #2 Andy
    10. Mai 2010

    So eins hab ich mir doch schon vor 30 Jahren aus den normalen Steinchen zusammengebaut, war zwar optisch nicht ganz so nah am Original, dafür hatte ich es dann auch in verschiedenen Farben… Aber wenn’s nicht so teuer wäre dann wäre es doch ein schöner nerdiger Staubfänger im Regal.

  3. #3 mi fhèin
    10. Mai 2010

    Nicht schlecht! Ich steh allerdings mehr auf sowas: http://www.youtube.com/watch?v=5fAn5A0HbhU

    Das fällt auch eher in mein Fach.

  4. #4 r
    10. Mai 2010

    hey so ein ähnliches hatte ich vor 15 jahren oder so auch 🙂 mit abschussrampe und allem, war ziemlich cool. nur bis in den orbit hat’s leider nie gereicht…

  5. #5 Gunnar
    10. Mai 2010

    Cooles Teil. Wenn bei mir nicht eh schon so viel im Regal herumoxidieren würde…

  6. #6 nihil jie
    10. Mai 2010

    ein bisschen herum prallen muss ich jetzt auch mal 🙂
    ich hatte mal als kind ein model (plastik zum selber zusammenkleben) der letzten stuffe der Sojus rakete mit der kosmonauten kapsel zum herausnehmen in der auch die figur von Gagarin drin war 🙂 *breitgrins

  7. #7 michael
    10. Mai 2010

    Sehr Cool!
    Es gibt da einen Wettbewerb von Google wo sie Moonbots bauen mit Lego Mindstorms. Sowas zu beobachten und natürlich selber zu bauen macht immer wieder Spass. 🙂

    http://tinyurl.com/3yz2btg

    michael

  8. #8 Stefan
    10. Mai 2010

    Ob die Legosteine auch als Hitzeschutzkacheln geeignet sind?

  9. #9 Alexander Stirn
    10. Mai 2010

    Nennt mich altmodisch, aber als Legosteine lediglich simple geometrische Formen hatten, aus denen alles andere zusammengesetzt werden musste, war mir das Ganze irgendwie sympathischer. Diese glatten Oberflächen und vorgefertigten Steuerdüsen sehen zwar gut aus, so richtiges Lego-Feeling kommt da bei mir aber nicht auf.

    Und wo ich gerade am nörgeln bin: Die Flagge auf der Steuerbordseite des Lego-Orbiters fliegt falsch herum 😉

  10. #10 Vizioon
    10. Mai 2010

    wow, so was von cool! Das wünsche ich mir auch demnächst!
    @ Alexander Stirn: irgendwie verstehe ich das, aber nichts hindert Sie daran, das Space-Shuttle traditionell zusammenzusetzen. Und vielleicht bauen Sie mit den neuen Teilen ja ein neues, revolutionäres Raumschiff zusammen (nichts wirklich ernst gemeint 😉 ).

  11. #11 Vizioon
    10. Mai 2010

    nichts=nicht

  12. #12 desmo
    10. Mai 2010

    @mi fhèin
    nett aber…

    das shuttle ist ja wirklich fein aber bei den preisen die lego inzwischen verlangt kann man sich fast schon ein echtes kaufen. 😀

  13. #13 AlteWeser
    10. Mai 2010

    @Alexander Stirn:
    Wann habe Sie sich zuletzt Lego Steine gekauft. Bei kurzem Nachdenken wird glaube ich klar, das es Lego nicht mehr gäbe, wären sie bei ihrer alten Produkpalette geblieben. Das ist dann wohl die Evolution der Legosteine 😉

  14. #14 S.S.T.
    11. Mai 2010

    @ AlteWeser

    Das Verkaufsargument ist sicherlich richtig, aber ansonsten muss ich @Alexander Stirn recht geben. Ich finde, über die Jahrzehnte hinweg, ist Lego immer mehr zu einem 3D-Puzzle geworden. Wie man an dem Shuttle sieht, passen die Bausteine eigentlich nur dafür und lassen sich nur sehr begrenzt anders einsetzen. Andererseits kann man kaum noch ein Shuttle ‘richtig’ bauen, wenn man ein paar der Klötze verkramt hat. M.E. bestand die Herausforderung in den ‘guten alten Zeiten’ darin, aus wenigen Formen rel. komplexe Gebilde zu erzeugen.

  15. #15 Christian A.
    11. Mai 2010

    Mein Herz ist gespalten in dieser Frage, ob die Spezialteile gut oder schlecht sind. Als die Welt noch jung war, noch bevor Deutschland wieder zu einem Land geworden ist, da saß ich schon in meinem Kinderzimmer und habe über die Spezialteile geschimpft 😉

    Ein gutes Beispiel sind die Ritterburgen. Viel cooler wärs doch gewesen, wenn Lego die Sets mit vielen vielen Grundbausteinen gebaut und verkauft hätte. Stattdessen gabs diese Fertigbauteile (Burgen in Schnellbauweise), und das blöde war: Die Schnellbauburgen sahen auch noch besser aus! (Ich weiß, da gabs ich glaube Ende der 70er mal eine Burg mit gelben Bausteinen, aber alles andere danach war dann mit diesen Fächern).

    Was mich bei Lego inzwischen viel mehr nerven würde (würde ich damit noch spielen): Alle paar Jahre wird das Gleissystem für die Eisenbahn umgeschmissen.

  16. #16 cimddwc
    11. Mai 2010

    Begrenzte Spezialteile finde ich in Ordnung, aber mit der Zeit haben sie’s wirklich übertrieben. Wenn man sich z.B. die aktuellen Flugzeuge anschaut, sieht das für mich nicht mehr wie “richtiges Lego” aus.

    @Christian A.: Ich glaube, mir hat damals die gelbe Einzelstein-Burg besser gefallen als die graue mit Fertigbauteilen. 🙂 Vielleicht aber auch, weil die gelbe eines meiner ersten größeren Sets war.

    Aber dieses Shuttle – das wird sich mit dem VW Käfer um einen prominenten Platz streiten müssen…

  17. #17 Ronny
    11. Mai 2010

    Hach, Lego, schon lange her. Damals hat man die Spezialteile wie seinen Augapfel gehütet. Ich kann mich noch erinnern als ich fuchsteufelwild wurde weil meine kleine Schwester mein ARAL Schild verschmissen hatte.

  18. #18 Dagna
    11. Mai 2010

    ob man dieses Modell jemals in Europa kaufen wird können? Gibt ja jetzt schon einige die es exklusiv in manchen Ländern bekommen kann

  19. #19 mi fhèin
    11. Mai 2010

    @desmo:
    Den hab ich auch schon gefunden. Die schießen mittlerweile wie die Schwammerl aus dem Boden. Der Tilted Twister war allerdings einer der ersten, die auf youtube zu finden waren und die Idee dahinter war, daß die SW komplett am NXT-Brick läuft. (Und der verwendet auch nur einen Brick und hat keinen MUX und daher nur 3 Motoren.) Cool ist übrigens auch der Sudoku-Roboter vom gleichen Entwickler.

    @michael:
    Danke für den Link – das ist natürlich auch sehr interessant!

  20. #20 cimddwc
    11. Mai 2010

    @Dagna: Im Lego-Online-Shop gibt’s schon eine deutsche Beschreibung (auch wenn man den Umweg über die Auswahl von USA gehen muss), also bin ich da recht zuversichtlich. 🙂

    Übrigens ist dort die Rede vom 30.Juni als Erscheinungstermin.

  21. #21 Matthias
    14. Mai 2010

    Wow, sieht super aus!

    In letzter Zeit ist Lego ja eigentlich nicht mehr so toll wie früher, aber dieses SpaceShuttle ist echt stylisch!

  22. #22 blackice
    24. Mai 2010

    oh mein gott.. die altversion davon hatte ich fast vergessen! ich habe lange gebraucht bis ich das realisiert hab 😀 glaub das ding steht sogar noch bei meinen eltern rum 😀

    @ Florian

    gibst du dich auch mit dem Vorgänger zufrieden? 😉

    ums mal anzumerken..: klasse beiträge macht spaß hier zu lesen !

  23. #23 cimddwc
    13. Juni 2010

    Das Shuttle ist im Lego-Online-Shop mittlerweile (früher als zuerst angekündigt) auf Lager…

  24. #24 René
    23. September 2010

    … Spezialteile?
    … kann man nur nutzen, um sowas zu bauen?

    Reißt die Tüten der LEGO-Bauteile auf, verstreut alles auf dem Boden, schmeißt die Bauanleitung weg, vermischt alles mit den Steinen, die ihr schon habt und lasst eurer Fantasie freien Lauf.

    Also ich hatte früher nie Probleme mit irgendwelchen Spezialsteinen. Ob Flugzeug-, Schiff-, Technik- oder Autoteile – alles wurde verwendet, um daraus eine Eisenbahn zu bauen.