Mein Urlaub ist leider schon wieder vorbei – und in der Zwischenzeit haben sich jede Menge interessante Sachen bei mir angesammelt. Zum Beispiel die Geschichte von der Kartenlegerin, die bei Domian über ihre “Vorhersagen” erzählt. Vermutlich habt ihr die Videos eh schon in anderen Blogs gesehen – hier kommen sie jetzt trotzdem nochmal 😉

Wirklich interessant, das Gespräch. Und interessant zu sehen, wie es da hinter den Kulissen abläuft. Wenn man hört, dass hier die Hotlines ihren “Wahrsagern” verbieten, Klienten darauf hinzuweisen, dass sie zu oft anrufen, muss man sich über sowas nicht mehr wundern. Was ich mich noch frage: wieviele der “Wahrsager” glauben wirklich an das was sie tun und wievielen ist bewusst, dass sie nur Unsinn erzählen…? Und was ich mich wirklich frage: Warum ist sowas erlaubt? Gibt es in Deutschland nicht sowas wie Konsumentenschutz? Sollte hier nicht jemand was machen? Oder ist sowas wirklich alles legal?


Kommentare (65)

  1. #1 rolak
    23. Mai 2010

    …bei Domian über ihre “Vorhersagen” erzählt. Vermutlich habt ihr die Videos eh schon in anderen Blogs gesehen

    Auch diese Vorhersage scheitert (bei mir) 😉 werde den clip direkt einlagern…

    Willkommen daheim!

  2. #2 Christian Weihs
    23. Mai 2010

    Trolle mit der Ausrede “das war nur ein Einzelfall und in Wirklichkeit ist das überhaupt nicht so und das sind ja keine richtigen Wahrsager” in 3…2…1…

  3. #3 JS
    23. Mai 2010

    *Kopfschüttel* Der reinste Wahnsinn. Aber ich befürchte, dass selbst so ein Geständnis die Gläubigen nicht abhalten wird weiter an den Schwachsinn zu glauben. Denn … *wahnhaftesverschwörungstheorieerfindenhiereinsetzen*

  4. #4 Stefan
    23. Mai 2010

    Wahrsager lügen, Priester lügen, meine Waage lügt sowieso – wem kann man denn noch glauben?

  5. #5 Christian Weihs
    23. Mai 2010

    @Stefan
    Selbstverständlich der Wahrheit :-)

  6. #6 Stefan
    23. Mai 2010

    “Gibt es in Deutschland nicht sowas wie Konsumentenschutz?” Gibt es das denn in Österreich? Aber mal im Ernst: Da wird über Kennzeichnungspflicht für Joghurt gestritten und so komplizierte Regeln für AGBs aufgestellt, dass selbst das Justizministerium keine fehlerfreien Muster-AGBs entwerfen kann, aber sobald es um Esoterik, Voodoo-Medizin und Religion geht, hält sich die Politik zurück und zieht den Schwanz ein.

  7. #7 pufaxx
    23. Mai 2010

    80.000,- €? Da muss man doch als Opfer etwas machen können …?!

    Es gab ja einige Fälle, in denen Leute, die in eine “Abo-Falle” getappt sind, am Ende nichts zahlen mussten. Wobei DIE ja tatsächlich etwas für ihr Geld erhalten haben, nämlich Klingeltöne, Videos und Tralala.

    Aber bei Astrologie? Da hat man doch nichts … Das kann man ja nicht mal “Beratung” nennen, sondern allerhöchstens “Raterei” – oder bestensfalls “Raterei mit Händchenhalten”.

    Ich bin kein Jurist, vielleicht bin ich zu gutgläubig – aber ich kann mir kaum vorstellen, dass die Anbieter so eine Forderung durchboxen können, wenn das Opfer einen guten Anwalt hat. Wenn dann die Quote der zutreffenden Voraussagen in den Prozess mit einfließt – Au weia …

    Man stelle sich vor: Am Ende wird ein Grundsatz-Urteil gesprochen – nach dem Motto “Man darf für Gefasel nach Gutdünken keine Beratungs-Dienstleistung abrechnen” – so dass die Kunden von Astrologen nur dann zahlen müssen, wenn sie grad Bock drauf haben … bzw. Astrologie nur auf freiwilliger Spenden-Basis …

    Bevor DAS passiert, würde ich als Kläger lieber auf das Geld verzichten, damit mir schlussendlich nicht komplett meine Geschäftsidee zerschossen wird.

  8. #8 Frank Quednau
    23. Mai 2010

    “Gibt es in Deutschland nicht sowas wie Konsumentenschutz?”
    Äh, nö. Siehe dazu auch http://www.spiegel.de/wirtschaft/service/0,1518,695815,00.html

  9. #9 JV
    24. Mai 2010

    Es ist wahr, ich war wahrlich Wahrsager… 😉

  10. #10 TheBug
    24. Mai 2010

    >Wahrsager lügen, Priester lügen, meine Waage lügt sowieso – wem kann man denn noch glauben?

    Mir!

    Ich nehme auch nur €100 pro Stunde wenn mir jemand glauben will und die Gespräche werden nicht aufgezeichnet 😛

  11. #11 nihil jie
    24. Mai 2010
  12. #12 Christian
    24. Mai 2010

    am meisten lügen allerdings Politiker. Dich gefolgt von Bankstern und Leuten aus der Wirtschaft!
    Die Prognosen der sogenannten Fachleute ( Wirtschaftswissenschaftler) sind auch nicht besser. Nur noch teurer°!

    Prost

  13. #13 Redfox
    24. Mai 2010

    Ich hab die beiden Videos mal per keepvid.com heruntergeladen, gemerged und die AAC Audiospur demuxed, werweis wie lange die Videos noch online sind.
    http://www.mediafire.com/?zcyo0jqrmfn

  14. #14 Geier
    24. Mai 2010

    Warum Konsumentenschutz ?
    Wenn jemand so dumm ist auf so was reinzufallen, dann sollen sie blechen.

    Was wollt ihr machen ?
    Wenn ihr alle dummen Menschen vor ihnen selbst beschützen wollt, müßt ihr sie an ihrem Bett festbinden und den Rest ihres Lebens dort lassen.

  15. #15 Christian
    24. Mai 2010

    eben. wenn eine(r)meint er muss die Kohle zum Fenster raus werfen, seine Sache! Schlimmer ist, was z.Zt. in der Politik und Wirtschaft abläuft. Da kannst du noch nicht einmal bestimmen, was mit deiner Kohle passiert! Die wird im großen Stil dann für dich zum Fenster hinaus geworfen!( Und das sind Akademiker)
    Die wird dann für dich zum Fenster raus geworfen. und der Volkswirtschaftliche Schaden der hier entsteht, ist doch wohl ne ganz andere Nummer!
    Also, lass die Doofen unter sich. Ich finds gut!!!

  16. #16 Florian Freistetter
    24. Mai 2010

    @Geier: “Wenn jemand so dumm ist auf so was reinzufallen, dann sollen sie blechen. “

    @Christian: “Also, lass die Doofen unter sich. Ich finds gut!!!”

    Das heisst, du hast auch kein Problem damit, wenn z.B. Lebensmittelfirmen einfach irgendwas behaupten? “Trinkt unseren Jogurth und ihr werdet nie wieder krank! Die Produkte der Konkurrenz erzeugen allerdings Krebs!” zum Beispiel? Man braucht ja dann auch keine Verbrecher mehr verhaften: Wer so dumm ist, sich die Handtasche klauen zu lassen, ist selbst schuld!

    Es geht schlicht und einfach darum, dass die ganzen Esoterik-Dienstleister Dinge anbieten, die sie nicht liefern können. In jeder anderen Branche wäre das verboten. Nur hier anscheinend nicht. Ihr dürft es natürlich in Ordnung finden, dass Menschen ganz legal andere Menschen abzocken; mit nachweisbar falschen Behauptungen. Ich find es jedenfalls nicht in Ordnung.

  17. #17 cydonia
    24. Mai 2010

    @Geier
    Ich halte eine derartige Position für nicht angebracht, und zwar aus mehreren Gründen:
    Es ist unrealistisch zu glauben, in einer Gesellschaft lebten nur ein paar unaufgeklärte Menschen, deren Schädigung man in Kauf nehmen könne.
    Da wären erstens die Kinder(und ab wann jemand nicht mehr Kind ist, ist sowieso eine schwer zu beantwortende Frage). Ich bin schon der Meinung, dass Kinder den besonderen Schutz der Gemeinschaft benötigen.
    Auch viele andere Menschen begreifen oft nicht, dass sie über den Tisch gezogen werden.
    Es ist eigentlich üblich(und auch sinnvoll), dass diejenigen, die einen Zusammenhang erkannt haben, ihre Erkenntnis mit denjenigen teilen, die, aus welchen Gründen auch immer, eine bestimmte Erkenntnis noch nicht gewinnen konnten. So funktioniert gesellschaftlicher Fortschritt.
    Die von Ihnen geäußerte Meinung ist einfach nur eine abgewandelte Form der allgemein verbreiteten”Was kümmerts mich, wenns Anderen schlecht geht, ich hab ja mein Bier”-Position.
    Echte Arschlöcher(männlich wie weiblich) zu identifizieren, über diese zu diskutieren, und Anderen mitzuteilen, warum man sich vor diesen hüten sollte, ist eine der Grundlagen auch für die Weiterentwicklung einer Ethik, die nicht! auf einer Ideologie basiert.
    Also, niemand zwingt Sie, sich um das Wohlergehen Anderer zu kümmern, nur sollten Sie sich bewusst machen, dass die Gründe derjenigen, die Scharlatane anprangern, wohlüberlegt und wohlbegründet sind.

  18. #18 Jörg W.
    24. Mai 2010

    @cydonia
    sehr schöner Kommentar.

  19. #19 Christian
    24. Mai 2010

    Einfach Lächerlich! ich reg mich über wirklich wichtige Sachen auf! Aber nicht über son Scheiß!

  20. #20 cydonia
    24. Mai 2010

    @Christian
    “Einfach lächerlich” ist kein Argument! Eine Position sollte auch begründet werden, wenn sie ernstgenommen werden will.

  21. #21 Christian
    24. Mai 2010

    @cydonia

    ein Argument wäre .B.:, welcher Schaden wird dúrch diese Doofköppe angerichtet!
    In der gesamten Esobranche, also kartenlegen, Astrodingenbums, Weissagen usw. usw… beträgt der Umsatz lt. stat. bundeamt jährlich 500 Mio Euro.
    Z.t. werden aber rd 148 milliarden platt gemacht! Wahrscheinlich noch mehr!
    Und hier sind in erster Linie Akademiker beteiligt!
    Auch das Suchtargument ist keines. Dann muss du alles verbieten. Alkohohl, Zigaretten, Lotto, Toto usw. Es gibt Menschen die sich tot saufen, sich beim Spiel, restlos bis an ihr Lebensende verschulden usw. usw… (Wieviel Umsatz macht die Tabakbranche jährlich?)
    Wo willste da anfangen, wo aufhören.
    Diese ganze Diskussion erinnert sehr stark an eine Sekte a la Scientologiy .
    Oder willst du wieder ne Diktatur einführen? Dann sag das auch ganz offen!

  22. #22 cydonia
    24. Mai 2010

    @Christian
    Ich habe Sucht nicht thematisiert. Ich habe versucht, die Motive für ein Eingreifen verständlich zu machen.
    Um meine Argumentation auf Dich anzuwenden: Wer nicht verstanden, wozu die 148 Milliarden gut sein sollen, darf auch nicht allein gelassen werden, sonst richtet er mit seinen nationalistischen Stammtischparolen eventuell großen Schaden an.
    Die letzte Bemerkung ist das Letzte, und deswegen bin ich aus der Diskussion mit Dir mit sofortiger Wirkung raus.

  23. #23 perk
    24. Mai 2010

    @ christian zuviel glenn beck (oder wie auch immer ne deutschsprachige entsprechung heißt) schauen tut dir nicht gut 😉

  24. #24 Thomas J
    24. Mai 2010

    @christian
    deine Argumentationsweise kann man auch umkehren:

    Wir können nicht allen Menschen morgen genügend Essen zur Verfügung stellen, also lassen wirs doch sowieso bleiben, soll jeder selber schauen, gell?

    Echt, da kann man nurnoch den Kopf schütteln

  25. #25 Christian
    24. Mai 2010

    @Cynodia
    ich sach ja, Sekte! Gas, nö! (Gerhard Schröder)

  26. #26 Florian Freistetter
    24. Mai 2010

    @Thomas: “deine Argumentationsweise kann man auch umkehren: Wir können nicht allen Menschen morgen genügend Essen zur Verfügung stellen, also lassen wirs doch sowieso bleiben”

    Klar, denn wer zu dumm ist, dafür zu sorgen, dass er Essen hat, der hats auch nicht anders verdient!

    Christian: Kannst du vielleicht mal ne Liste machen, damit wir wissen, in welcher Reihenfolge wir uns über Dinge aufregen dürfen? Geht das rein nach finanziellen Verlusten? Auf meiner Liste steht jedenfalls Aberglaube, mangelnde Bildung und Wissenschaftsfeindlichkeit ganz oben. Denn Irrationalität und fehlende Bildung ist so gut wie immer das Problem, das allen anderen zugrunde liegt.

  27. #27 Redfox
    24. Mai 2010

    @Christian:
    Dein Vergleich mit “Alkohohl, Zigaretten, Lotto, Toto” passt nicht weil alle diese Dinge exakt das sind als was sie verkauft werden. Alkohol und Zigaretten sind genau reglementierte weiche Drogen. Lotto und Toto sind zwar ein schlechter Deal, werden aber unter kontrollierten Bedingungen durchgeführt.

    Bei Kartenlegen und Astrologie ist das anders. Da wird Lebensberatung durch die Sterne/Karten versprochen, geliefert wird aber nur geschwurbel.

    glenn beck (oder wie auch immer ne deutschsprachige entsprechung heißt)

    Thilo Sarrazin?

    Henryk M. Broder?

  28. #28 Christian
    24. Mai 2010

    ja könnte ich machen. Die Reihenfolge ergibt sich automatisch aus den angerichteten Schäden für die Volkswirtschaft!!!
    So, und wenn irgendsone Hausfrau zu irgendsoner doofen kartentusse geht ist das, vielleicht dämlich. Das kannst du auch öffentlich äußern. Damit hat es sich auch! Aber es ist nicht deine Sache. Weil es dich nix kostet. Oder zahlen die das Honorar aus Steuergeldern? Und du maßt dir an, darüber zu urteilen wer wo und wie seine Kohle ausgeben darf. Ja wer bist du denn überhaupt! Das ist mit Verlaub euer Ehren, die Vorstufe zum FASCHISMUS!!!Und wenn du dir noch so sehr den Ast in den Arsch ärgerst (weil du vor lauter lange weile um fällst) , es geht dich im Grunde genommen einen feuchten Scheißdreck an !

    Weiß du was mich wundert? Die Tatsache dass du neben deiner wissenschaftlichen Arbeit , soviel Zeit für soviel Scheiße hast!

  29. #29 Florian Freistetter
    24. Mai 2010

    @Christian: “Aber es ist nicht deine Sache. Weil es dich nix kostet.”

    Achso – na dann ist ja alles klar.

    “Und du maßt dir an, darüber zu urteilen wer wo und wie seine Kohle ausgeben darf. Ja wer bist du denn überhaupt! Das ist mit Verlaub euer Ehren, die Vorstufe zum FASCHISMUS!!!”

    Meine Güte – beruhig dich, ok. Ich würd mich freuen, von dir in den nächsten Tagen nichts mehr zu hören. Wenn du dich wieder beruhigt hast, dann kannst du ja wieder mal vorbeischauen. Aber wenn du meinst, gegen Betrug vorzugehen wäre eine “Vorstufe zum Faschismus”, dann bist du so jenseits von allem, dass es sowieso keinen Sinn mehr macht, mit dir zu diskutieren. Ich könnte dir jetzt lang und breit erklären, wieso es wichtig ist – sehr wichtig – sich dafür einzusetzen, dass Aberglaube und Anti-Aufklärung sich nicht weiter in der Gesellschaft festsetzen. Wichtig auch für dich ganz persönlich. Aber ich vermute, du wirst es nicht verstehen (wollen). Also lasse ich es.

    “Die Tatsache dass du neben deiner wissenschaftlichen Arbeit , soviel Zeit für soviel Scheiße hast! “

    http://www.scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2010/04/was-durfen-scienceblogger.php

  30. #30 perk
    24. Mai 2010

    @redfox
    broder ist zwar n fanatischer apologet für jede menge scheiss.. aber er schreibt pointierter und in sich widerspruchsfreier.. außerdem stellt er sich nie als totalvertrottelt dar 😉

    @christian was auch immer dieser ausflug in eine klärgrube sollte.. argumentation war das schon wieder nicht 😉

  31. #31 Christian
    24. Mai 2010

    @perk

    Du Papagei!

  32. #32 perk
    24. Mai 2010

    ich bin baff! soviel eloquenz und so starke konzentration auf die sache.. damit musst du einfach überzeugen..

  33. #33 Redfox
    24. Mai 2010

    Das ist mit Verlaub euer Ehren, die Vorstufe zum FASCHISMUS!!!

    Ich wußte garnicht das die Weimarer Republik so regulierungs- und verbotswütig war. Im Gegenteil, es war eine äußerst liberale Gesellschaft. Einige Historiker sind der Ansicht das es gerade diese Toleranz war die in den Augen vieler Bürger als ein Zeichen für einen schwachen Staat interpretiert wurde. Darauf folgten dann die Rufe nach einem “Starken Mann”.

  34. #34 Christian
    24. Mai 2010

    GÄHN!

  35. #35 cydonia
    24. Mai 2010

    Es wäre vielleicht sinnvoll, mal wieder klarzumachen, dass Demokratie stärker ist, als irgendwelche dahergelaufenen Demagogen, die sich nur ein bisschen wichtig machen wollen.
    Deswegen meine Stimme für die Ignorierung der Ignoranz von Christian. Wer geht mit?

  36. #36 Suzie
    24. Mai 2010

    d’accord !

  37. #37 Nörchen
    24. Mai 2010

    @Christian
    “Die Tatsache dass du neben deiner wissenschaftlichen Arbeit , soviel Zeit für soviel Scheiße hast! ”

    Sehr genau, das mein ich auch. Aber eines muss man ihnen lassen, sie machen ihre Sache schon verdammt gut. Dagegen anzugehen ist schier aussichtslos, bei all dem Bandengespiele und der Rückendeckung von allen Seiten. Und sollte es dochmal haken, kommt eben ein “Achso – na dann ist ja alles klar. ” oder ein völlig deplazierter Link als Erklärung.

  38. #38 Christian
    24. Mai 2010

    @nörchen

    ich schätze Florians Arbeit als Astronom. Er kann relativ gut erklären. Auch für Laien. Sektenmäßig wird es aber immer dann, wenn er versucht die WElt zu erklären!
    Es ist schon komisch, dass sich z.B.. gerade Atheisten am meisten mit dem Thema Gott beschäftigen! Ich hätte da überhaupt keine Lust zu. Vor allem möchte ich niemanden belehren! Ich möchte nicht missionieren, aber auch nicht misssioniert werden. Von niemanden!
    Na ja, und zum traurigen REst sage ich mal gar nix! oder nur soviel.
    Die Krötenwanderung

    Alles Gute

  39. #39 perk
    24. Mai 2010

    Ich hätte da überhaupt keine Lust zu.

    man kann auch nicht erkennen dass du auf irgend etwas anderes als stänkern lust hast

  40. #40 Florian Freistetter
    24. Mai 2010

    @Nörchen: “@Christian “Die Tatsache dass du neben deiner wissenschaftlichen Arbeit , soviel Zeit für soviel Scheiße hast! ” Sehr genau, das mein ich auch. “

    Ihr braucht euch wirklich keine Sorgen darüber machen, ob ich zuviel oder zuwenig meiner Freizeit für mein Blog verwenden. Ehrlich – braucht ihr nicht. Das ist meine Privatsache und ihr braucht euch da nicht einmischen, ok? Und in dem “deplatzierten Link” hab ich auch ausführlich erklärt, dass ich hier in meinem Blog tatsächlich und wahrhaftig über genau die Themen schreiben kann, über die ich gerne schreiben möchte. Wirklich – ich darf das. Ich darf sogar über Themen schreiben, die manche Leute blöd oder unsinnig finden.

  41. #41 Florian Freistetter
    24. Mai 2010

    @Christian: “Sektenmäßig wird es aber immer dann, wenn er versucht die WElt zu erklären!”

    Ach, wer “die Welt erklärt” ist gleich ein Sektenguru? Ist es so schwer zu verstehen, dass manche Menschen nicht nur eine eigene Meinung zu gewissen Dingen haben sondern es auch noch wagen, die öffentlich kund zu tun.

    “Ich hätte da überhaupt keine Lust zu.”

    Tja, aber ich. Du bist nicht das Maß aller Dinge und nur weil du irgendwas nicht magst heisst das nicht, dass es deswegen auch kein anderer tun darf.

    “Ich möchte nicht missionieren, aber auch nicht misssioniert werden. Von niemanden”

    Wirst du hier ja auch nicht. Du kannst hier nur meine Meinung lesen. Wenn die dich nicht interessiert, dann lies einfach was anderes. Das Internet ist groß genug.

    “Na ja, und zum traurigen REst sage ich mal gar nix!”

    Ist auch besser so. Wenn du tatsächlich der Meinung bist, dass Betrug in Ordnung ist und Betrugsopfer eh selber schuld sind; wenn du tatsächlich der Meinung bist, jemand, der möchte das Betrug auch strafrechtlich verfolgt wird, wäre ein Faschist, dann will ich von dir auch hier nichts mehr lesen. Also nicht wundern, wenn deine Kommentare in Zukunft hier nicht mehr auftauchen…

  42. #42 Hans Fusswinkel
    24. Mai 2010

    @ Florian: Hut ab, Sie legen eine bemerkenswerte Langmut in der Auseinandersetzung mit Christian an den Tag. In Anbetracht der Tatsache das er nur provoziert und nicht argumentiert, sowie eine Wortwahl an den Tag legt, die über bloße Unhöflichkeit weit hinaus geht, hätten die meisten anderen ihn schon lange rausgekickt.

  43. #43 nihil jie
    24. Mai 2010

    ich verstehe die ganze diskusion nicht die Christian vom zaun gebrochen hat. speziell die wertung dessen womit man sich, Christians meinung nach, denn zuerst und womit danach beschäftigen sollte.
    es ist offensichtlich, dass den autor, in dem fall den Florian, gerade diese zusammenhänge interessieren über die er gerade schreibt. dabei ist doch egal was noch anderes schlimmes auf der welt passiert… der artikel handelt schlicht nicht darüber. deswegen verstehe ich Christian nicht warum er nicht ensprechnedes forum besucht oder anderen blog belagert, der sich mit den von ihm gewünschten inhalten auseinander setzt.

  44. #44 pufaxx
    24. Mai 2010

    Hihi. “Vorstufe zum FASCHISMUS”?! Echt? Christian, halt dich fest: Meine Nase ist kein Enzym auch wenn sie auf “ase” endet. Diese blöden Wissenschafts-Faschos. Jaja. Laufend irgendwelche Regeln aufstellen …

  45. #45 JS
    25. Mai 2010

    @ Christian

    “Es ist schon komisch, dass sich z.B.. gerade Atheisten am meisten mit dem Thema Gott beschäftigen!”

    vielleicht geht hier die Kausalität in eine andere Richtung als du denkst 😉

  46. #46 Ronny
    25. Mai 2010

    @Christian
    Es ist umgekehrt, Menschen sind Atheisten WEIL sie sich mit eingeschaltetem Gehirn dem Thema Religion gewidmet haben und draufgekommen sind: Da passt nichts zusammen also muss es Blödsinn sein.

    Also, wenn dich jemand betrügt, dann setzt du dich hin un sagst: Ok, bin selber schuld. Ehrlich, das glaube ich dir nicht.

  47. #47 Bullet
    25. Mai 2010

    Oh je. Jedesmal einen Euro in mein Sparschwein, wenn ich “Es ist schon komisch, dass sich z.B. gerade Atheisten am meisten mit dem Thema Gott beschäftigen!” lese.

    Das ist natürlich ein starkes Argument. Ja.

  48. #48 Manuel
    25. Mai 2010

    Omg so dumme Argumete, weil jemand drauf aufmesam macht, dass betrogen wird.
    Respekt an Florian, weiter so

    @Christian und co: War wohl der Alc % größer als der IQ;)

  49. #49 JV
    26. Mai 2010

    “Wirklich – ich darf das. Ich darf sogar über Themen schreiben, die manche Leute blöd oder unsinnig finden.”

    NEIN! *duck*

    😉

  50. #50 Basilius
    29. Mai 2010

    @Ronny & Bullet

    Volle Zustimmung. Atheisten zeichnen sich in der Regel durch eine langwierige Beschäftigung mit dem Thema Religionen (der Plural ist wichtig!) aus. Wohingegen die meisten tief religiösen Menschen sich gar nicht wirklich mit ihrer Religion (ja, singular) auseinandersetzen. Vielmehr langt es da ja schon, wenn man die grundsätzlichen Mantras auswendig lernt und immer wieder deklamiert. Auf die allermeisten Menschen aus meiner Umgebung trifft aber weder das eine noch das andere zu. Die sind einfach in eine X-beliebige Religion hineingeboren worden und praktizieren das so mehr oder weniger dazu notwendige. Dabei wird NIEMALS über das Warum/Wieso/Weshalb/ nachgedacht. Das hat man ihnen als kleine Kinder schon verboten und abtrainiert. Außerdem ist es einfach einfacher, das was man schon immer so gemacht hat und auch der Nachbar so macht einfach nachzumachen.

    Witzig wird es, wenn man die Papierreligiösen nach tieferen Hintergründen zu Ihrer Religion befragt. In 95% aller Fälle reichen ein paar rudimentäre Grundkenntnisse aus, um hier schwerste Erklärungsnöte zu provozieren. Klar, die wenigsten Menschen beschäftigen sich wirklich mit Ihrer Religion. Das sind aber m.E. auch meistens die Menschen, die den Atheisten, der sich mit Religionen beschäftigt, dann so schräg ansehen.
    Warum wohl?

  51. #51 Bianca Wagner
    15. Februar 2013

    Und die Dame bei Domian hat in vielen Punkten definitiv die Wahrheit gesagt.
    Ich habe über meine Erfahrungen als Kartenlegerin nun ein Buch “Ich geh jetzt in dein Karma rein” geschrieben.
    Wer reinlesen möchte, kann dies gerne tun:
    http://www.bic-media.com/dmrs/widget.do?isbn=9783404607358

    Alles Liebe
    Bianca

  52. #52 Argus7
    Stuttgart
    22. Juli 2013

    Einige Leute in diesem Forum haben die richtige Frage gestellt, indem sie sich darüber wunderten, dass alle diese esoterischen und betrügerischen Scharlatane denn nicht für ihre kriminellen Machenschaften gerichtlich belangt werden können. Es gab mal im Jahre 2003 eine Initiative der bayerischen CSU, mit dem Ziel den sog. Psychomarkt gesetzlich zu regeln. Siehe hierzu: http://www.agpf.de/lbhg2.htm‎Im Stichwort für die Internetsuche:
    Lebensbewältigungshilfegesetz – Gesetzentwurf – Bundestagsdrucksache 13/9717.

    Es war dann aber ausgerechnet die Partei Bündnis90/Die Grünen, die dieses Gesetz in der damaligen rotgrünen Regierung verhinderte. Ich bin weiß Gott kein Freund der CSU, aber die Haltung der Grünen zu dieser Frage verwundert doch sehr. Leider hat aber auch die derzeitige schwarz-gelbe Regierungskoalition dieses Gesetz nicht realisiert. Das aber wäre sehr wohl im Interesse des Konsumenten- u. Verbraucherschutzes. Die Parteien sind offenbar an einem solchen Gesetz nicht interessiert, weil es angeblich gegen den Artikel 4 des Grundgesetzes, der die Glaubens- und Gewissensfreiheit beinhaltet, verstößt. Diese Haltung kommt leider den Esoterik-Verbrechern entgegen und somit werden nach wie vor allzu gutgläubige Mitmenschen immer wieder übers Ohr gehauen.

  53. #53 Argus7
    22. Juli 2013

    @ Bianca Wagner

    Ach ja, was ich noch sagen wollte: Ich habe mal in deinem Buch die ersten Seiten gelesen. Bildest du dir tatsächlich ein, aus Karten das Schicksal eines Menschen heraus lesen zu können ? Eine ziemlich arrogante und nicht zu beweisende Annahme. Aus deinem Schreibstil wird aber auch ersichtlich, dass du deinen Job nicht bewußt mit krimineller Intention ausübst, aber es ist eben doch kriminell, wenn man einen solch konzentrierten, hochprozentigen Blödsinn wie das Kartenlegen als Wahrheit oder gar als Wissenschaft darstellt. Du bist wohl eher in die Fraktion der naiven, dummgläubigen Mädchen einzustufen, wenn du das Kartenlegen als seriöse Tätigkeit betrachtest. Das kann aber noch lange nicht als Entschuldigung für deine pseudowissenschaftliche und betrügerischeTätigkeit gelten.

  54. #54 PDP10
    22. Juli 2013

    Dazu fällt mir spontan ein Ausspruch des Esoterikkritikers und Psychologen Colin Goldner ein, zu Wahrsagern Kartenlegern usw. Dabei unterscheidet er zwei Gruppen:

    “”Die einen sind überzeugt, im Besitz übernatürlicher Fähigkeiten zu sein. Die anderen wissen genau, dass sie nichts können. Die einen sind Fälle für die Psychiatrie, die anderen für den Staatsanwalt.”

    Mal abgesehen davon, das ich die offensichtliche Werbung da oben ziemlich dreist finde …

  55. #55 Florian Freistetter
    22. Juli 2013

    @PDP10: Tja, den Kommentar hab ich im Februar wohl übersehen…

  56. #56 Argus7
    23. Juli 2013

    Eine aufschlußreiche Diskussion über das Thema “Astrologie” findet sich unter www.
    astrologiezentrum.de/aktuelles/kontroverse/kontroverse2.
    html.

    Prof. Dr. Bernulf Kanitscheider (ehemals Uni Giessen) befasst sich dabei kritisch mit dem Buch “Astrologie ein altes Menschheitswissene” von Dr. Peter Niehenke.

  57. #57 PDP10
    25. Juli 2013

    Und um auf die Arbeiten, bzw Ansichten von Prof. Kanitscheider (der übrigens die Astrologie vor allem kulturanthropologisch sieht und der ansonsten ein straighter natuwissenschaftlicher Naturalist ist, nur um hier dei den Mitlesenden Missverständnissen vorzubeugen) hinzuweisen musst du Werbung für dieses dämliche Astrologiezentrum machen?

  58. #58 Argus7
    25. Juli 2013

    @ PDP10

    Das Streitgespräch zwischen Dr. Peter Niehenke und Prof. Dr. Kanitscheider ist nun mal auf der Homepage des dämlichen Astrologiezentrum veröffentlicht werden. Somit war mein Hinweis bestimmt keine Werbung für das Astrologiezentrum. Zudem: Um gegen etwas zu sein, ist es stets von Vorteil, wenn man auch die Argumentation der Gegenseite kennt und sich mit deren Ansichten
    auseinandersetzt. Ein Anhänger der Pseudowissenschaft Astrologie ist ohnehin nicht (oder nur sehr schwer) von seinem Irrweg abzubringen, während ein überzeugter Gegner der Astrologie sich unter Garantie nicht von den Argumenten der Freunde des Astrologiezentrums überzeugen läßt. Alles klar !?

  59. #59 esoterrischer Qantenphilosoph
    Quantendimensionales Fluxuniversum
    31. Oktober 2014

    also ich halte es so: ich halt von dem Esoquatsch so viel wie wenig. Das ist leicht zu durchschauen, wenn man nicht gerade in einer schwierigen Phase steckt und zu leichtgläubig ist.

    Ich frage mich nur, was sich die vielen selbsternannten “Experten” da auf den Lines und im Fernsehen denken.. glauben die das selbst, müssen die das glauben?

    Vermutlich handelt auf den Lines u. im Astro-TV jeder frei nach dem (Ego-Atheisten) Motto : Wenn du so dumm bist, bei uns anzurufen und mir zu glauben, kann ich ja nix dafür,.., jeder Dumme bringt Kohle…”

  60. #60 Taufprojekt
    10. November 2015

    Ichhabe mit Kartenlegern ganz mies erlebt und die hat wirklich zwei Gesichter- die drehen sich, was die Aussagen angeht und ich war eh in die Ecke gedrängt und noch hau rein draufzu-
    mit so Vertauensbruch klarkommen ist schwer und von superlieb zu extrem wie Dämon- wer fängt sowas auf und immer noch bin ich fassungslos- es ist ein Geschäft mit der Not

  61. #61 meintantei
    5. Juli 2016

    Stimmt

  62. #62 noch'n Flo
    Schoggiland
    6. Juli 2016

    Mit korrekter Grammatik und ein wenig Interpunktion würde sich der Kommentar auch noch deutlich besser lesen lassen.

  63. #63 Nicole
    Heide
    16. August 2016

    …sich an menschlicher Not bereichern und Verständnis, Hilfe vortäuschen gegen Geld und nur darum geht dabei! und doch heutzutage fürViele noch verständlich wie kann man sowas hinterfragen und normal Geld für eine Leistung zu geben,die es so nicht gibt bzw. ohne Beweis ohne greifbare leistung und ohne Hintergrund, dass derjenige der das soscheinbar nett anbietet auch ausgebildet ist- diese bereiche nicht geschützt-. und ein Mensch in Not lässt sich verführen,manipulieren und abzocken und wenn noch mehr getreten dann erstrecht am Boden und wohin damit,dann schaut Gesellschaft auch weg
    Grammatik und Interpunktion jetzt nicht wesentlich es geht um den Inhalt und da mal nachdenken! und Menschen, die Courage haben,soviel Unrecht was ja noch geschützt wird von Verblendeten, die noch nicht so mies erlebt und weiter interessiert dann nicht- braucht es dabei und auch Gesetzgebung, dass so typen die Leid ausnutzen und echt Fall für Gericht oder Psychiatrie echt mal gesehen werden und das vor allem kritisch!
    dankeschön

  64. #64 noch'n Flo
    Schoggiland
    16. August 2016

    @ Nicole:

    Grammatik und Interpunktion jetzt nicht wesentlich

    Sie hätten u.U. helfen können, Dein wildes Gestammel verständlich zu machen.

  65. #65 Vortex
    16. August 2016

    Hm, aber wer kommt ernsthaft auf die Idee zu einer Wahrsagerin zu gehen?

    P.S. wo sind die 2 Videos geblieben? … aha hier!