Bücherflohmärkte sind ja eine tolle Sache. Da kann ich immer Stunden verbringen – und auch wenn es da doch oft hauptsächlich nur Schrott gibt ist es meistens sehr billiger Schrott und so kommt man auch an Bücher, für die man normalerweise kein Geld rauswerfen würde.

Auf diese Art bin ich gestern in den Besitz des tollen Werkes “Kreisrunde Zeichen” gelangt. Verfasst haben es die Ingenieure Pat Delgado und Colin Andrews und der Untertitel klingt schön technisch und will wohl eine seriöse/wissenschaftliche Auseinandersetzung mit dem Thema andeuten: “Eine Untersuchung des Phänomens der spiralförmig flachgelagerten Bodenmuster in Kornfeldern”.

Aber man merkt schnell, dass es sich hier nur um ein weiteres pseudowissenschaftlich/esoterisches Buch handelt – aber immerhin ein halbwegs lustiges 😉

i-75b748d8bb16b44ba3995a6973b6af9c-kornkreise.jpg


Besonders gut sieht man das an dem Kapitel “Thereotische Ansätze”. Denn Menschen dürfen die Kornkreise natürlich nicht gemacht haben; das ist viel zu wenig spannend und mysteriös! Und die Autoren erklären auch mit einem tollen Experiment, warum menschengemachte Kornkreise äußerst unwahrscheinlich sind:

“Um festzustellen, wie sich mit dieser Methode ein flach gelagerter Kornkreis herstellen läßt, machte ich folgendes Experiment. Ich legte ein 1 Meter langes Stück Holz am Rand eines normalen Weizenfeldes zwischen die Halme auf den Boden. In der Mitte des Holzes befestigte ich ein ebenfalls 1 Meter langes Stück Kordel und daran eine Federwaage mit einer maximalen Belastbarkeit von 10 Kilogramm. Ich zog waagerecht an der Federwaage, bis die Maximalbelastung erreicht war. Das Holz hatte sich etwa 30 Zentimeter nach vorne bewegt und zwar in einem Steigungswinkel von ungefähr 45 Grad; es war mir nicht möglich, es in einer horizontalen Bahn zu halten. Die zuerst umsinkenden Halme lehnten sich gegen die nächste Halmreihe, die sich im Umsinken wieder gegen die nächste lagerte und so weiter; diese stufenweise Schichtung des Getreides ließ das Holz wie auf einer schiefen Ebene nach oben gleiten. Um es auf einen Abstand von etwa fünf Zentimetern an den Boden zu drücken, wäre ein Druck von 15 Kilogramm erforderlich. Werden diese Zahlen auf einen Kreis von 10 Metern Radius hohgerechnet, dann wäre ein Gewicht von etwa 150 Kilogramm nötig, um einen Balken am Boden zu halten. Dieses Gewicht in einem Kreis herumzuziehen, würde sehr viel Kraft erforderlich. Selbst wenn es gelingen sollte, wäre das Korn stark beschädigt, vor allem durch die Füße des Ziehenden, der vor dem Balken herlaufen müßte. Welche Varianten wir uns auch vorstellen mögen, die oben beschriebene Merkmale ließen sich auf diese Weise nicht herstellen. Welch ein Gewicht müßte die Ausrüstung haben, die für diese Operation erforderlich wäre!”

Tja! Was für ein “Experiment”… Wer kann mir sagen, warum es unsinnig ist? 😉

Nach einigen weiteren Erklärungen dieser Art, kommen die Autoren zu dem Schluß, dass die “echten” Kreise nicht von Menschen gemacht werden können denn

“Die echten Kornkreise sind, wie bereits beschrieben, von großer Schönheit, enormer Präzision und voller rätselhafter Einzelheiten.”

Nun… wer sehen möchte, wie man einen Kornkreis von großer Schönheit, enormer Präzision und voller rätselhafter Einzelheiten macht, der kann sich dieses Video ansehen:

Ok – ein paar schwitzende Typen im Kornfeld sind jetzt nicht das, was sich der durchschnittlche Mystiker und UFO-Freak so wünscht – aber die Wahrheit kann man sich halt nicht aussuchen 😉

Das Delgado und Andrews auch sonst nicht viel Ahnung von echter Wissenschaft haben, zeigt sich schön am Schluß des Kapitels:

“Der größte aller Physiker, Albert Einstein, hat bewiesen, daß es Photonen gibt, aber sie existieren nicht in der Zeit. Das heißt, sie unterliegen nicht der Zeit. Er hat auch gesagt, daß jede Existenz auf Photonen basiert. Das Photon hat eine unbegrenzte Lebensdauer und kann jede Form annehmen, die der Materie und die der Antimaterie. Mit dem Antiproton, dem Photon, das weder Masse noch Ladung hat, ist eine unbegrenzte Lebensdauer gegeben, die eine lebenswichtige Brücke zwischen dem Zustand des Seins (Jetzt) und dem Zustand des Nichtseins in der physischen Welt schlägt. Das scheint die Theorie zu bestätigen, nach der diese Kreise von einer unbekannten Intelligenz mit einem unbekannten Kraftfeld geschaffen werden.”

Ähh – ja. Kleiner Tipp an die Autoren: nicht alles, was auf “-oton” endet ist identisch. Zwischen Photonen und Protonen gibt es einen gewaltigen Unterschied (und ein Antiproton hat sowohl eine Ladung als auch eine Masse). Aber warum sich mit Physik beschäftigen? Einfach irgendwas technisch-physikalisches Schwurbeln und am Besten noch Einstein erwähnen und dann reicht das schon als Erklärung für den Durchschnittsesoteriker…

Naja – aber was soll man auch schon von Leuten erwarten, die Kornkreise für Botschaften vpn Aliens halten. Ernsthaft: mal angenommen, wir würden es tatsächlich schaffen, zu einem anderen Stern zu fliegen und würden dort einen Planeten mit intelligenten Lebewesen entdecken. Was würden wir dann machen? Mir fallen da sehr viele Optionen ein. Aber “Lass uns heimlich landen und in ihren Getreidefeldern rumtrappeln!” steht ganz, ganz unten auf der Liste…




Noch mehr Buchrezensionen auf ScienceBlogs:
02_Sciencebooks_550.jpg

Kommentare (106)

  1. #1 Gabriel
    12. Juni 2010

    Leider, leider gibt es mittlerweile viel zu viele menschengemachte Kornkreise… oder sind vielleicht ALLE von Menschen gemacht? Erinnerzt mich a bisserl an die Diskussion “Wenn Jesus tatsächlich heute erscheinen würde, würde man ihn unter all den Scharlatanen überhaupt erkennen?”

    Kornkreise faszinierten mich über Jahre hinweg, aber mittlerweile locken sie gerade mal ein müdes Gähnen hervor, da sie wohl alles mögliche sind, aber keine “Botschaft von Außerirdischen”.

    Eigentlich schade… wieder ein Traum, der über die Jahre zerbröselt…

  2. #2 Gabriel
    12. Juni 2010

    Leider, leider gibt es mittlerweile viel zu viele menschengemachte Kornkreise… oder sind vielleicht ALLE von Menschen gemacht? Erinnerzt mich a bisserl an die Diskussion “Wenn Jesus tatsächlich heute erscheinen würde, würde man ihn unter all den Scharlatanen überhaupt erkennen?”

    Kornkreise faszinierten mich über Jahre hinweg, aber mittlerweile locken sie gerade mal ein müdes Gähnen hervor, da sie wohl alles mögliche sind, aber keine “Botschaft von Außerirdischen”.

    Eigentlich schade… wieder ein Traum, der über die Jahre zerbröselt…

  3. #3 Oxi
    12. Juni 2010

    Das Erwachsenwerden besteht zum großen Teil daraus, die Kinderträume als Träume zu erkennen.

  4. #4 JanM
    12. Juni 2010

    “nicht alles, was auf “-oton” endet ist identisch.”

    Und das mag ich an Euch Wissenschaftstypen nicht! Ihr macht immer alles so kompliziert!!

    😉

  5. #5 smiddi
    12. Juni 2010

    Also mir fällt eigentlich kein Grund ein, warum nicht ein paar gelangweilte Teenager-Aliens zur Erde fliegen sollten, um dumme Menschen zu verarschen.
    *g*

  6. #6 Georg II
    12. Juni 2010

    Ich habe experimentell herausgefunden, dass es ca. 40 Minuten braucht, um einen Menschen per S-Bahn von Köln nach Düsseldorf zu befördern. Für die ca. 10 000 Pendler, die jeden Tag von Köln nach Düsseldorf fahren, benötigt man also 400 000 Minuten. Das wären rund 6667 Stunden. So viel passt in einen Tag garnicht rein, also ist bewiesen, dass die Pendler von Außerirdischen mit UFOs transportiert werden.

  7. #7 rolak
    12. Juni 2010

    Also das ist wirklich unmöglich – da hat man sich über die Jahre auf gewisse Nischen des Schwachsinnerwerbs spezialisiert (diese {Schenk|Kauf}werke mit offensichtlich extrem begrenzter Regalhaltbarkeit) und nun drohen sich vor den Büchergrabbelkisten auf sämtlichen Flohmärkten lange Schlangen vergnügungssüchtiger bzw leicht masochistischer Suchender zu bilden…

    Es scheint eine bisher unbekannte Beziehung zwischen Physik und Kino zu geben: dort ist auch nicht alles identisch, was auf “(OTon)” endet 🙂

  8. #8 Nörchen
    12. Juni 2010

    Wie sieht es denn mit den Kornkreisen aus, bei denen die halme (meist unterhalb der “Verdickungen” nicht gebrochen sind, sondern gebogen/geknickt, aber ohne dass der Halm beschädigt ist?

    Gibt es nicht auch Theorien die die Kornkreise auf irgendwelche Strahlungen zurückführen?

  9. #9 Stefan Taube
    12. Juni 2010

    Das ist echt geil, wenn Dichtung und Wahrheit so frontal aufeinanderprallen. Oje, wie peinlich muss das den Buchautoren sein!

  10. #10 Bjoern
    12. Juni 2010

    @nörchen: Schau’ mal hier rein: http://www.ufologie.net/htm/crop.htm
    (spezieller auf deine erste Frage geht das hier ein: http://www.ufologie.net/htm/cropmarks.htm)

  11. #11 cydonia
    12. Juni 2010

    @Nörchen
    Bitte nicht Alles glauben, was irgendwo geschrieben steht!
    @Florian
    Deinem letzten Argument möchte ich dann doch gerne widersprechen:
    Wenn wir davon ausgehen, dass irdische Wesen (in diesem Falle Menschen) die Kornkreise gemacht haben, dann scheint es doch wohl so zu sein, dass einige von unseren Mitmenschen ein sehr starkes Bedürfnis haben, eben gerade solche Kreise zu produzieren.
    Wenn man also solche Kreisfanatiker in den Weltraum schießen würde, spricht nichts dagegen, dass sie dieses Verhalten auch auf anderen grasbewachsenen Planeten an den Tag legen.
    Umgekehrt könnte es durchaus sein, dass sich auf einem entfernten Planeten Wesen entwickelt haben, die auch derartige Zwangshandlungen(symetrische Kreise in trockenes Gras trampeln) ausführen müssen. Also…
    Übrigens, Kreise zu zeichnen oder einzuritzen ist ein typisches Symptom bei einigen speziellen Formen des Autismus. Es könnte also durchaus sein, dass alle Außerirdischen, die es bis zu uns geschafft haben, Autisten sind, oder aber dass Autismus die Grundvoraussetzung dafür ist, erfolgreich durch das Weltall zu reisen und fremde Lebensformen zu entdecken… Bremer, übernehmen Sie1

  12. #12 olsch
    12. Juni 2010

    Das Ganze erinnert mich irgendwie an diese Geschichte . Kornkreise können unmöglich von Menschen gemacht werden. 😉

  13. #13 Doctor_Mirabilis
    12. Juni 2010

    Ich wusste gar nicht, dass der Besuch von Bücherflohmärkten neuerdings zum Standard des wissenschaftlichen Arbeitens gehört.

  14. #14 perk
    12. Juni 2010

    @ Doctor_Mirabilis
    zeigen sie doch einen journalartikel der diese bücher referenziert.. wenn sie keinen finden könnte das eventuell daran liegen dass es hobby und freizeit gibt und die beschäftigung mit diesen büchern dazu gehören kann 😉

  15. #15 rolak
    12. Juni 2010

    Was soll schon von einem m(sonderbaren) Lehrer erwartet werden… aber vielleicht findet er es nur m(erstaunlich) unverständlich, daß jemand doch über den Tellerrand schaut, ganz konträr zu seiner m(wunderbar) vorgefaßten Meinung 😉

  16. #16 Florian Freistetter
    12. Juni 2010

    @Doctor Mirabilis: “Ich wusste gar nicht, dass der Besuch von Bücherflohmärkten neuerdings zum Standard des wissenschaftlichen Arbeitens”

    Doch, doch! Mein Artikel hier wird auch demnächst im IJFMD (International Journal of Flea Market Discoveries) veröffentlicht. Der Referee hat noch ein paar Verbesserungen eingefordert aber das erledige ich in den nächsten Tagen…

  17. #17 nihil jie
    12. Juni 2010

    🙂

    ja… das ist, glaube ich, gerade meine lieblingsstelle…

    “Der größte aller Physiker, Albert Einstein, hat bewiesen, daß es Photonen gibt, aber sie existieren nicht in der Zeit. Das heißt, sie unterliegen nicht der Zeit….

    nur komisch dass photonen so lange brauchen um zb. von Alpha Centauri bis zu uns … ca. 4 jahre… und das ohne zeit ! *lachmichwech

  18. #18 nihil jie
    12. Juni 2010

    @Doctor_Mirabilis

    Ich wusste gar nicht, dass der Besuch von Bücherflohmärkten neuerdings zum Standard des wissenschaftlichen Arbeitens gehört.

    ja und als nächstes wundern sie sich dass ein wissenschaftler aufs klo muss… oder wie ?
    “ich wusste nicht dass winnschaftler auch kacken gehen… das gehört sich nicht für einen wissenschaftler”

    😉

  19. #19 Nörchen
    12. Juni 2010

    Wow, mann ihr seid aber auch empfindlich. =)
    Ich bin ja dafür das es ein komplett neues Feld d. Wissenschaft geben sollte, welches die “geekigkeit” der Wissenschaftler irgendwie mit soziologischer Kompetenz festigen sollte. Mir kommt es nämlich oft so vor als würde genau diesevielen fehlen.

  20. #20 Florian Freistetter
    12. Juni 2010

    @Nörchen: “die “geekigkeit” der Wissenschaftler irgendwie mit soziologischer Kompetenz festigen sollte. Mir kommt es nämlich oft so vor als würde genau diesevielen fehlen. “

    Was ist denn bitte “soziologische Kompetenz”? Ich bin ja ein geekiger Wissenschaftler, ich hab keine Ahnung… (Aber eins sag ich gleich – den Kram vom Luhmann lern ich nicht!!)

  21. #21 Slammer
    12. Juni 2010

    Was ist denn bitte “soziologische Kompetenz”?

    Das ist das, was die Pinguine in “Madagascar” proklamieren: “Stur lächeln und winken, Männer! Lächeln und winken.” Zähneknirschen ist aber erlaubt.

  22. #22 Bomblebee
    12. Juni 2010

    Daß sich da immer noch jemand drüber aufregt! Es ist AktionsKunst,
    Es gibt immer noch Landwirte, die für rafinierte Gestaltungen vernünftig bezahlen (Aber leider werden solche Aufträge auch immer weniger).
    Das ist für betuchte Touristen, die dann Ballon-Rundflüge buchen und auch gegen Eintritt sich auf dem Feld tummel dürfen.
    Mancher Bauer hat mit den Eintritten schon mehr verdient, als das Getreide ihm gebracht hätte.

  23. #23 winihuber
    12. Juni 2010

    Gibt es eigentlich Beispiele echter wissenschaftlicher Erklärungen der Enststehung von Kornkreisen. Wenn ich einmal davon ausgehe, das es keine Aliens sind, und ich davon ausgehe dass der lächerliche Versuch von 5 Leuten die irgenwelche Muster in ein Feld stampfen kein Beweis für die Entstehung von hochkomplexen Gebilden die man überall auf der Welt findet sein kann, muss ich mir die Frage stellen worum es sich überhaupt bei der Sache handelt. Mir kann niemand einreden dass dieses Video ein Beleg dafür ist, dass alle diese Muster von Menschen gemacht sind, so wie ich auch die Aliengeschichten nicht glauben kann. So etwas muss in der Nacht gemacht werden, damit es niemand sieht. Das ganze muss organisiert werden, 5 Personen genügen da sicher nicht. Gibt es wirklich genügend Menschen denen langweilig ist und die zum Spaß Muster in Getreidefelder stampfen. Irgenwelche Ideen?

  24. #24 Bomblebee
    12. Juni 2010

    Also ich mach das lieber tags über, und 5 Leute sind schon fast einer zuviel, Fahr doch mal ne Landstraße lang und kriege mit, wer das was mitten im Feld trebt, das interessiert keine Sau.
    Aber latsch dem Bauern mal ungefragt über den Acker, das gibt mecker!

    Ist es mal besonders heiß
    Latscht der Knecht im Korn nen Kreis….

  25. #25 Bjoern
    12. Juni 2010

    @winihuber: Ich empfehle Ihnen die selbe Webseite wie schön “nörchen” weiter oben… (siehe meinen Kommentar um 12:56 Uhr heute).

  26. #26 winihuber
    12. Juni 2010

    @Bomblebee Bist du in diesem Bereich tätig? Wenn es sich bei allen Kornkreisen um Aktionskunst oder um ein paar Leute geht denen ziemlich fad ist, dann ist das ziemlich gut was hier sufgeführt wird

  27. #27 Florian Freistetter
    12. Juni 2010

    @winihuber: “Wenn ich einmal davon ausgehe, das es keine Aliens sind, und ich davon ausgehe dass der lächerliche Versuch von 5 Leuten die irgenwelche Muster in ein Feld stampfen kein Beweis für die Entstehung von hochkomplexen Gebilden die man überall auf der Welt findet sein kann, muss ich mir die Frage stellen worum es sich überhaupt bei der Sache handelt.”

    Wie so ein “lächerlicher Versuch” aussieht, zeigt ja das Video im Beitrag sehr schön. Wenn du mir ein Beispiel für einen Kornkreis zeigst, der so “komplex” ist, dass ihn Menschen nicht gemacht haben können, dann diskutiere ich gerne mit dir über mögliche Mechanismen

    “Mir kann niemand einreden dass dieses Video ein Beleg dafür ist, dass alle diese Muster von Menschen gemacht sind,”

    Ach so. Na dann lassen wir das.

    “So etwas muss in der Nacht gemacht werden, damit es niemand sieht. Das ganze muss organisiert werden, 5 Personen genügen da sicher nicht.”

    Na dann nimmt man halt 20…

    “Gibt es wirklich genügend Menschen denen langweilig ist und die zum Spaß Muster in Getreidefelder stampfen. “

    Das ist immer noch spannender als das, was viele Menschen sonst so machen.

  28. #28 winihuber
    12. Juni 2010

    @florian

    …”Mir kann niemand einreden dass dieses Video ein Beleg dafür ist, dass alle diese Muster von Menschen gemacht sind,”

    “Ach so. Na dann lassen wir das.”

    Das es möglich ist beweißt das Video durchaus, eine Erklärung für das “Warum” hat mir @Bjoern geliefert.

    Oft sucht man nach Erklärungen weil sich die Sinnhaftigkeits eines Phänomens nicht erschließt. Das heißt: es wird zwar etwas bewiesen, aber der Beweis gibt noch keine Antwort auf die Hintergründe.

  29. #29 Bomblebee
    12. Juni 2010

    Jetzt die Staatsgeheimnisse: die Männchen, die kleinen sind nicht grün (sondern nach 3 Bier meistens blau )
    Die Ornamente werden vorher maßstabgerecht auf Papier ausgezirkelt, zum Ausmessen nehm` wir Koppelband und orientieren tun wir uns an der Trakrorfurche.
    Wenn man es kurz bevor das Getreide gelb wird macht, dann kann es sogar passieren, daß die Knoten an den Halmen dick werden (siehe echt “echte” Kornkreise), weil der Stengel ja verletzt ist, und die bedauernswerte Cerialie verzweifelt um ihr Überleben bemüht ist, und der Bruch “vernarbt”. (Klappt leider nicht immer so schön)
    Wir legen Labyrinte an, Deko für Volksfeste oder für Outdoorpartys,is für jeden was dabei (nur die Nummer mit dem Hanfirrgang ham se uns vermiest, obwohl das Nutzhanf war)

  30. #30 Roland
    12. Juni 2010

    Das besten ist für mich, dass die Vorsitzenden von Kornkreisvereinen zugegeben haben ihre Mitglieder hinter Licht geführt zu haben indem sie die Kreise extra für die angelegt haben. Der Rest ist nun vollends in esoterische Lager abgerutscht.

    Ich hab mir schon einige Kreise angesehen und mich im nachhinein köstlich amüsiert, wenn ich gelesen habe, was man darin alles fühlen konnte. Ich hab da nur die Wut meiner Frau gespürt wenn die Kleider mal wieder voll Dreck waren.

  31. #31 winihuber
    12. Juni 2010

    @florian
    Korrigiere: Das es möglich ist beweist das Video durchaus, eine Erklärung für das “Warum” hat mir Bomblebee geliefert. Habe Bjoern und Bomblebee verwechselt.

  32. #32 Bomblebee
    12. Juni 2010

    Zusammenfasse: Der EU-gebeutelte Landwirt will Geld, der (Lebens)Künstler will Geld und der Harz4Esomat will entertaint werden.
    Jetzt hängt mir das aber bitte nicht als Schleichwerbung an und verpetzt mich nicht.

  33. #33 gänseblümle
    12. Juni 2010

    @Cydonia

    [quote]Deinem letzten Argument möchte ich dann doch gerne widersprechen:
    Wenn wir davon ausgehen, dass irdische Wesen (in diesem Falle Menschen) die Kornkreise gemacht haben, dann scheint es doch wohl so zu sein, dass einige von unseren Mitmenschen ein sehr starkes Bedürfnis haben, eben gerade solche Kreise zu produzieren.
    Wenn man also solche Kreisfanatiker in den Weltraum schießen würde, spricht nichts dagegen, dass sie dieses Verhalten auch auf anderen grasbewachsenen Planeten an den Tag legen.[/quote]

    Den ihren Spass möcht ich haben 😀 Keine Ahnung, wer damit angefangen hat, aber der hat/hatte sicher wahnsinnig viel zu lachen. Aber Schadenfreude ist doch glaub ich die größte Freude. Und Leut die daran glauben, haben doch einen verdammt großen Schaden.. :X

  34. #34 gänseblümle
    12. Juni 2010

    hmpf schuldigt.. welche befehl nimmt man zum quoten?

  35. #35 Bjoern
    12. Juni 2010

    @gaensebluemle: blockquote

  36. #36 Bjoern
    12. Juni 2010

    @gaensebluemle: und zwar mit kleiner- und groesser-Zeichen drumrum, nicht mit eckigen Klammern

  37. #37 sarah
    12. Juni 2010

    Jedesmal, wenn ich was über die Kornkreise lese, bekomme ich Lust, was ähnliches zu “erfinden”. Irgendeine coole Sache, auf die die Esoteriker einfach aufspringen müssen, die aliengemacht aussieht und- das erfordert Zusammenarbeit und Verschwiegenheit- an verschiedenen Orten der Welt gleichzeitig auftaucht.

  38. #38 General_Senf
    13. Juni 2010

    @sarah,

    den Gedanken hat ich auch schon mal.

    Mein Vorschlag:

    Man nehme irgendwelche x-beliebigen Porno Clips aus dem Netz,
    und schneidet Bilder rein (mit irgendwelchen “typischen” Freimaurer, Bilderberger, Pentagon, oder weiß der Teufel was auch immer Symbolen).
    Diese Bilder platziert man dann z.B an die 5 und 12 Sekunde des Clips.
    (5 wegen der Quersumme aus 23, 12 wegen den 12 Aposteln)
    Diese lädt man dann wieder auf die gängigen Pornoseiten hoch.

    Danach geht man unter verschiedenen Pseudonymen in die typischen Esoterik/Verschwörungs Foren und postet dass das Pentagon, Illuminaten usw, nun ihre “Gedanken Manipulation” auch über Pornos verbreiten, und verweist als Beweis auf eben diese paar Clips, die man selber hochgeladen hat.

    Mit weiteren Pseudonymen bestätigt man diese Theorie, wiederum mit Verweisen
    auf andere Clips, Querverweisen auf die anderen “manipulierten” Foren usw.

    Nun nimmt man noch irgendwelche Studien die sich kritisch mit übermäßigen Porno Konsum bei Jugendlichen
    auseinandersetzen, reißt sie völlig aus dem Zusammenhang und interpretiert
    weiß der Teufel was rein, hauptsache irgendwas was z.B eine gängige Verschwörungstheorie untermauern würde.

    Sagen wir mal eine Studie beweist dass zuviel Pornos schauen süchtig machen kann und deswegen die Konsumenten weniger Zeit mit Familie, Freunden usw. verbringen.
    Dann behauptet man dass genau das das Ziel der Illuminaten o.ä sei, damit diese
    schön ungestört an ihrer Weltherrschaft arbeiten können, indem sie die Menschen
    an den Bildschirm fesseln.

    Schwups noch die Behauptung dazu dass die Illuminaten extra Symbole in die Clips reingebaut haben, welche “extrem Süchtig” machen.
    Das es sowas gibt, beweist man wiederum mit Querverweisen auf andere Foren,
    in denen man z.B ein paar Wochen vorher diese Theorie reingestellt hat.
    Natürlich auch wieder untermauert mit zweit und dritt Pseudonymen, welche einem selber vollkommen Recht geben.

    Perfekt wirds wenn man selber oder Freunde verschiedene Sprachen spricht,
    und so die verschiedenen Theorien und Beweise z.B in französischen, deutschen, amerikanischen usw. Foren posten kann.

    Dank Internet kann man so mit wenigen Stunden Arbeit diese Theorie + Beweise in
    der ganzen Esoterik/Verschwörungswelt verbreiten.

    Und dann einfach ein paar Monate später mit Google auf die Suche gehen…..

    P.s: Ich glaube nichtmal dass man dazu verschwiegen vorgehen müsste, weil
    wenn selbst solche Videos über die Entstehung von Kornkreisen einen
    Verschwörungstheorie Anhänger / Esoteriker nicht überzeugen,
    dann kann man ruhig offen über sowas reden:

    “Weil nicht sein kann was nicht sein darf”, und bei vielen ist ja bekanntermaßen “der Wunsch der Vater des Gedankens”.

    Nur so mal mein gedanke dazu 🙂

  39. #39 Sarah
    13. Juni 2010

    Hmm.. naja.. Pornos.. prinzipiell nichts dagegen.. aber irgendwie hätt ich gerne was lustigeres.. Also was mir mehr Spaß macht. Und Illuminatenzeugs in Pornos reinschneiden… nöööö.. und dann zuerst vA mit Pornofilmchenkonsumenten diskutieren… noch mehr nööööö…

    Ich würde lieber- keine Ahnung.. Berggipfel rot lackieren oder in einer gezielten Aktion 100 000 Birken weltweit einen Pinken Stamm verpassen.. sowas in der Größenordnung… die Kornkreise waren halt schon ziemlich genial.. man müsste was finden, was ähnlich absurd und lustig ist.

  40. #40 General_Senf
    13. Juni 2010

    hehehe, Berggipfel lackieren wär schon lustig.
    Am besten die Lage der lackierten Berge so auswählen dass sie aus dem All betrachtet eine mathematische Formel ergeben, Satz des Pythagoras o.ä.

  41. #41 MartinB
    13. Juni 2010

    @nihilje
    “nur komisch dass photonen so lange brauchen um zb. von Alpha Centauri bis zu uns … ca. 4 jahre… und das ohne zeit ! *lachmichwech”
    Naja, da steckt aber tatsächlich ein Körnchen Wahrheit drin (auch wenn der Rest Blödsinn ist), weil im “Ruhesystem” des Photons rechnerisch die Zeitdilatation unendlich ist. Insofern vergeht für das Photon überhaupt keine Zeit zwischen Emission und Absorption.

    @cydonia
    “Kreise zu zeichnen oder einzuritzen ist ein typisches Symptom bei einigen speziellen Formen des Autismus. ”
    Nein, das sind nur die Tolkander bzw. der Einfluss von Goedda, die zum Kritzelwahn führen:
    http://www.prchronik.com/zsf.php?nr=1846
    Perry Rhodan hat echt für alles ne Antwort, kicher…

  42. #42 the cloked
    14. Juni 2010

    @ Florian Freistetter

    bisher ist soweit ich weiß noch nie in Frage gestellt worden ob sich Kornkreise auch durch niedertreten der Halme nachahmen lassen.

    Leider zeigt auch dieses Video, daß die meißten Leute dies Phänomen im Grunde nicht verstehen, in der Regel weil sie sich mit dem Thema nicht objektiv auseinander gesetzt haben.

    Unter Kornkreisen versteht man die geometrischen Muster die des Nachts in Getreidefeldern auf dieser Erde erscheinen. Die Halme sind bei genauerer Betrachtung gelegt, und weisen auch nachher eine veränderte Wachstumrichtung auf, bzw. halten diese bei.

    Interessant und in jedem Fall gemäß den anerkannten Regeln der Wissenschaft meßbar, sind neben einer Reihe von Anomalien, die physikalischen Veränderungen an den Pflanzenhalmen selbst. Diese sind ganz sicher so noch nicht reproduziert worden.

    http://grenzwissenschaft-aktuell.blogspot.com/2010/04/kornkreise-blt-field-reports-2009.html

    http://www.paradox.ch/ufo/kornkreise.htm

    Um eine pseudowissenschaftliche und subjektive Diskussion zu vermeiden, sollten die Aspekte nicht ausgeklammert werden.

  43. #43 Sebastian
    14. Juni 2010

    Ich zweifle die Authentizität dieser “Forschungsergebnisse” an. Mögliche Manipulation oder menschlicher Irrtum sind Faktoren, die wahrscheinlicher sein dürften als eine bahnbrechende wissenschaftliche Entdeckung, die nur auf Kornkreis-Homepages publiziert wird.

  44. #44 Bullet
    14. Juni 2010

    ausschließlich.

    Jepp. Hat mich auch schon immer gewundert, wieso das den KK-Fans nicht auffällt.

  45. #45 cydonia
    14. Juni 2010

    @the cloked
    Wenn Sie sich die Fotos der Kornkreise einmal genauer angucken würden, müssten Sie erkennen, dass es sich immer! um ausgereifte Pflanzen diverser Getreidearten handelt, d.h. um abgestorbene Gräser: Da ist nix mit weiterwachsen!
    Auch ihre restlichen Bemerkungen entbehren jeder Grundlage. Basiskenntnisse in Botanik reichen schon, um die ganzen Behauptungen zu entlarven.
    Nochmal: Es gibt keine Anomalien! Es wird nur behauptet, dass es sie gibt!

  46. #46 cydonia
    14. Juni 2010

    Könnte mal jemand einen link zum Rudi-Comic von Peter Puck posten, in dem Rudi und Fred die Welt durch selbst gemachte Kornkreise dem Untergang weihen? Vielen Dank!

  47. #47 the cloked
    14. Juni 2010

    @ cydonia

    – Wenn Sie sich die Fotos der Kornkreise einmal genauer angucken würden, müssten Sie erkennen, dass es sich immer! um ausgereifte Pflanzen diverser Getreidearten handelt, d.h. um abgestorbene Gräser –

    Ganz sicher nicht!

    http://www.lucypringle.co.uk/photos/2010/jun.shtml

    – Es gibt keine Anomalien! Es wird nur behauptet, dass es sie gibt! –

    Auch nicht richtig!

    http://1.bp.blogspot.com/_WWUzaO9pYcA/S8tsZ1SciMI/AAAAAAAAYzA/vbont11hTag/s1600/08197.jpg

    http://1.bp.blogspot.com/_WWUzaO9pYcA/S8tsQMffi4I/AAAAAAAAYyw/oN_ATADOdmM/s1600/08195.jpg

    http://3.bp.blogspot.com/_WWUzaO9pYcA/S8tsU35ekrI/AAAAAAAAYy4/tW_wOvKX95g/s1600/08196.jpg

  48. #48 cydonia
    14. Juni 2010

    Ah, die Grünen kannte ich noch gar nicht! Vielen Dank dafür!
    Alerdings kann man sehen, dass sich die Kreise weiterentwickelt haben: Es sind künstlerisch endlich neue Ideen umgesetzt worden. Ich nehme an, die Kreise sind jüngeren Datums, oder?
    Die Stängelfotos belegen leider gar nichts: Jeder kann verschieden aussehende Getreidestängel pflücken, nebeneinander legen und fotografieren.

  49. #49 cydonia
    14. Juni 2010

    Und, ja sie sind heutzutage öfter grün als früher. Trotzdem werden die Kornkreise immer gemacht, wenn die Ähren ausgebildet sind. Auch dann wachsen sie nicht mehr weiter, selbst wenn sie noch grün sind. Einfach mal rausgehen, und beobachten, wie Gräser so wachsen. Dann ist man auch nicht mehr so anfällig für wirre Geschichten.
    Also, wenn ich Außerirdischer wäre, würde ich ja mal solche Zeichen auf einer Autobahn erscheinen lassen, oder aber in einem Wald!
    Kann es sein, dass die Außerirdischen einfach fantasielos sind?

  50. #50 Cyberdroid
    14. Juni 2010

    “Was würden wir dann machen? Mir fallen da sehr viele Optionen ein. Aber “Lass uns heimlich landen und in ihren Getreidefeldern rumtrappeln!” steht ganz, ganz unten auf der Liste…”

    Auf deiner Liste vielleicht. Ich hingegen glaube, dass Aliens soviel Humor haben wie ich.
    Und ICH würde auf einem fremden Planeten nicht nur obzöne Zeichen in Getreidefelder trampeln, sondern auch einige der Bewohner entführen und ihnen Analsonden einpflanzen.

    😉

  51. #51 Bullet
    14. Juni 2010

    Du Optimist. Dazu müssen sie erstmal Anüsse, äh, Anus (mit langem “u”), Anii oder ähnliches haben. 🙂

  52. #52 cydonia
    14. Juni 2010

    Hä? Was ist denn an Außerirdischenani(jawoll ani!) so interessant? Ich sag Dir, die sind wahrscheinlich auch nicht viel anders als unsere.
    Und Cyberdroid, woher willst denn Du wissen, was für Aliens obszön ist? Da musst Du schon Deine Quellen offenlegen(intergalaktischer Obszönitätenführer 3. Auflage oder so) ehe ich Dir Deine Absichten abnehme.

  53. #53 the cloked
    14. Juni 2010

    @ cydonia

    – Die Stängelfotos belegen leider gar nichts: Jeder kann verschieden aussehende Getreidestängel pflücken, nebeneinander legen und fotografieren. –

    Und was ist mit den Aufgeplatzten und zum Teil verbrannten Wachstumknoten?

    Ich zitiere einfach mal.

    – Cambridge/ USA – Während Kornkreisfreunde und -forscher weltweit auf die ersten neuen Mustert der Saison 2010 warten, hat die Kornkreis-Forschungsorganisation “BLT Research Team Inc.” Einen Rückblick auf untersuchte britische Kornkreise des Vorjahres veröffentlicht. Aus den “Field Reports” geht erneut hervor, dass einige Kornkreismuster offenbar einer Energieform ausgesetzt waren, wie sie einer Plasma-Entladung während der Entstehung nahe legt.

    Wie Nancy Talbott von BLT in ihrem Artikel “Plant abnormalites indicate plasma discharge in 2009 UK crop circles” auf “BLTresearch.com” berichtet, wurden während der 1990er Jahre wiederholt zahlreiche spezifische und markante Abnormalitäten an den Pflanzen von mehreren hundert(!) Kornkreisformationen aus aller Welt entdeckt und – ausführlich – dokumentiert. –

    weiter geht es hier… http://nachrichten.freenet.de/wissenschaft/paranormal/kornkreise–blt-field-reports-2009_1550324_533376.html

    Der Original Bericht – PLANT ABNORMALITIES INDICATE PLASMA DISCHARGE
    IN 2009 UK CROP CIRCLES – in ganzer Länge ist hier zu finden.

    http://www.bltresearch.com/fieldreports/uk2009.php

  54. #54 Almariel
    14. Juni 2010

    Natürlich müssen die Kreise nicht menschengemacht sein! Es gibt eine viel tollere Lösung: http://www.tagesschau.sf.tv/Nachrichten/Archiv/2009/06/25/Vermischtes/Vollgedroehnte-Kaengurus-huepfen-Kornkreise 😀
    Ob die so symmetrische Muster hinkriegen, weiß ich aber nicht 😉
    Berge gibts bei mir in der Gegend leider nicht, aber beim Birkenstämme pink Anmalen wäre ich sofort dabei! Wann gehts los? 😛

  55. #56 cydonia
    16. Juni 2010

    @the cloked
    Klar doch, es ist ja auch so irrsinnig schwer, Stroh anzukokeln. Da braucht man ganz bestimmt ein Raumschiff für…..

  56. #57 Bullet
    16. Juni 2010

    @the cloked:
    “Der Original Bericht – PLANT ABNORMALITIES INDICATE PLASMA DISCHARGE
    IN 2009 UK CROP CIRCLES – in ganzer Länge ist hier zu finden.”

    Yo, dann gugg isch mal rein.

    However, there are four scientifically-documented visible plant changes which are hallmarks of genuine crop circles — and all of these, if present, are (a) thought to be caused by the exposure of the plants to the heating component (most likely microwave radiation) of a plasma energy discharge which our work indicates is involved in the creation of many crop circles, and (b) except for the inhibited seed/seed-head development, the other three will be present immediately after a formation occurs: […]>/blockquote>
    Und das wars dann in dem Bericht … hier oben wird von visible plant changes gesprochen, die aber nur thought to be durch eine Hitzequelle sind. Warum diese dann Mikrowellenstrahlung sein soll, die durch Plasmaentladungen hervorgerufen wurde, bleibt das sahnige Geheimnis der Autoren. Das kommt auch im Rest des Textes nicht mehr vor. Nennst du das seriös?
    Also bitte: wieso Plasmaentladungen?

  57. #58 Bullet
    16. Juni 2010

    ärgs …

  58. #59 Cyberdroid
    16. Juni 2010

    @cydonia: Ich verwende natürlich humanoide Obzönitäten. So wie die Aliens außerirdische Obzönitäten in unsere unschuldigen Kornfelder fräsen.
    Oder denkt ihr wirklich, dass diese ganzen blöden Kreise etwas seriöses bedeuten? Von wegen, das sind kosmische Stinkefinger!

    Zumindest nach meiner Theorie. Und die kann so schnell keiner widerlegen 😉

  59. #60 Ockham
    25. Juni 2010

    @ Bullet

    Also bitte: wieso Plasmaentladungen?

    Na klar! Die kommen von den Flammen der Kerzen, die man braucht um in Dunkel der Nacht solche Kreise zu trampeln…

  60. #61 jemandanders
    10. August 2010

    … ich finde es echt traurig der “wissenschaftlich” geprägten community hier zu lauschen/lesen. Es grenzt an Ignoranz… vor 1000 Jahren dachten die Priester sie kennen alle Geheimnisse der Welt, die Erde is ne Scheibe, alles dreht sich um uns und irgendein Gott hat uns die Ernte versaut.
    Vor hundet Jahren dachten Wissenschaftler sie wüssten genau wovon Sie reden, heute stimmt davon nur noch ein Bruchteil, nach Lehrmeinung… jederzeit denken die Menschen Sie wüssten Bescheid, Jahre später ist das meiste wiederlegt.

    Nun wird sich hier lustig gemacht und über Verschwörungsthoretiker, Kornkreisforscher und UFO-Gläubige gelästert. Man muss ja nicht alles glauben, da stimme ich euch zu. Aber man muss auch nicht denken alles zu wissen und verbohrt dem Dogma der derzeitigen Lehrmeinung folgen!
    Ohne Fantasten wären aus den meisten wissenschaftlichen Durchbrüchen wohl auch nur Wiederholungen von Bibelversen geworden.

    Und wie die ersten Priester mit ihrer Kenntnis Feuer zu entzünden sich die Menschen Untertan machten (durch miese Tricks meist), so sind es heute wenige Konzerne die die Mainstreammeinung nach belieben beeinflussen können (Beispiel). Absicht/Dummheit/Verschwörung/Unfähigkeit?/Gruppendynamik… Wer weiß…

    Jedenfalls wäre ein Diskussion sinnvoller als diese Hexenjagd auf die “Dummen”, die sich nicht alle Möglichkeiten im Kopf versperren und denken sie kennen die absolute Wahrheit.

    Ich habe mich mit dem Thema Kornkreise nie intensiv auseinandergesetzt, hab auch viel gelesen was ich für sehr unwahrscheinlich halte aber diese dreiste Arroganz hier regt mich noch viel mehr auf. Nach meinem Kenntnisstand versteht der Mensch weder was ein Kugelblitz ist noch wie Gravitation “funktioniert” aber Kornkreise können nur vom Menschen gemacht sein… Alles klar!

    Grüße an die Phantasten da draussen(oder heißt es mittlerweile Fantasten)! Glaubt nicht alles aber lasst euch auch nicht von jedem bloggendem Möchtegern-vernünftigen-Wissenschaftsgläubigen die Laune verderben =)

    PS: Auch wenns hier nicht hergehört: Meine Lieblingsverschwörungstheorie ist übrigens die mit den Muslimen in zwei Flugzeugen die drei Stahlbetonbauwerke zu Pulver zerstäuben… oder die drei U-Bahn-Stationen an denen Katastrophenübungen durchgeführt werden und dann explodieren genau da, genau zur richtigen Zeit drei Bomben… jetzt können die Wissenschaftler hier mir mal die Wahrscheinlichkeit ausrechnen wie oft sowas passieren müsste damits eintritt und dann mal nachschauen wie oft sowas schon passiert ist…

  61. #62 Humanoid
    10. August 2010

    Bitte zeig mir doch eine Stelle, an der hier irgendeiner behauptet, “alles zu wissen”. Ich sag dir, wo du solche Behauptungen finden wirst: auf Seiten der Ufo-Gläubigen!

    Nur weil vieles möglich ist, ist noch lange nicht alles davon wahrscheinlich. Und nichts anderes wird hier gesagt. Deine “Dogma”-Vorwürfe haben einen Bart von hier nach Alpha Centauri – und gestimmt haben sie noch nie.

  62. #63 Klaus
    10. August 2010

    ja, die Getreidepreise (besonders Weizen) sind in den letzten Tagen um rd. 50% gestiegen.
    Wo kann man sich beschweren, damit das mit dem mutwilligen Zertrampeln von Korn endlich aufhört?
    Obwohl aussehen, na ja. Wäre Andy Warhol selig als erster drauf gekommen, wer weiß, wer weiß? ARTE.

  63. #64 Oliver Debus
    10. August 2010

    @ jemandanders

    ja klar, wir sind alle böse Dogmatiker. Komm doch mal mit einem neuen Spruch.
    Außerdem in ein Blog reinzufallen und erstmal pauschal alle zu beleidigen ist nicht förderlich für eine sachliche Diskussion.
    Die wäre in deinem Falle wahrscheinlich eh völlig für die Füße.

  64. #65 MartinS
    10. August 2010

    @jemandanders
    Ohne dass ich Lust habe auf 9/11 oder die U-Bahn Anschläge einzugehen (es geht hier um Kornkreise!), möchte ich Dir doch mal den VT-Spiegel vorhalten!
    Es geht überhaupt nicht darum, dass Wissenschaftler angeblich behaupten Alles zu wissen (das Gegenteil ist viel eher der Fall), sondern darum, dass sie in der Lage sind eure schönen VT-Glaubensbekenntisse zu zerlegen – und das ertragt ihr nicht! Immer seid ihr auf der Suche nach einem neuen ‘Focus’, einen neuen Toppic woran ihr euer Herz hängen könnt. Ihr ertragt die Realität nicht (das was immer noch da ist, wenn Du wieder hinschaust) und flüchtet in eure Schein-Realität!
    Wie funktionieren denn jetzt Verschwörungstheorien?:

    Ein Informant mit Insiderwissen,
    ‚muss’ die Weltöffentlichkeit ‚aufwecken’,
    SIE verheimlichen etwas,
    die Medien belügen uns,
    technisches Wissen wird uns vorenthalten,
    die Wahrheit ™ wird unterdrückt,
    Zweifel an der Richtigkeit der Nachricht ist grundsätzlich nicht zulässig.
    Schlussansage: Ihr könnt mir glauben oder nicht (aber wenn Ihr es nicht tut, werdet ihr untergehen)!
    Jede VT ist so konstruiert und durch die Eingangsvoraussetzung (ich verfüge über Geheimwissen!), wird alles nur Denkbare möglich.

    Jetzt überprüfe Deine eigenen Theorien – und ‘ihr-da-draussen’ – macht es auch mit seinen Theorien! Und macht euch selbst ein Bild
    Es stimmt schon, wir würden gerne jede VT platt machen, aber nicht weil hier Dogmatiker bloggen und kommentieren, sonder weil VT’s unfrei machen, Angst erzeugen und man sich das Leben dem Unsinnsglauben selbst vermiest!
    Und weil sie einfach FALSCH sind.

  65. #66 jemandanders
    11. August 2010

    Hehe… zuerst mal Entschuldigung an alle die sich beleidigt fühlten… dachte eigentlich keine Beleidigungen angestrengt zu haben. Also an alle die sich von dem “Möchtegern” oder “dreister Arroganz” beleidigt gefühlt haben… Verzeihung!

    Es geht mir primär um die Art und Weise wie hier mit den Leuten umgegangen wird die sich zu dem Thema äussern und nicht eurer Meinung sind! “Du bist dumm und naiv” wird vor allem niemanden dazu bringen seine Meinung zu ändern.

    Amüsiert hat mich auch, dass ihr mich gleich für einen Verschwörungstheoretiker haltet… eigentlich wollt ich nur ausdrücken, dass ihr genausowenig über die Entstehung von Kornkreisen wisst wie jede VT-Website oder die Nachrichten auf RTL. Und eure Argumentation basierte hier in dem Blog auch primär auf einem YouTube-Video und einem schwachsinnigen Buch welches von Vollhonks (das war jetzt ne Beleidigung!) geschrieben wurde. Ihr glaubt doch auch nicht plötzlich an UFOs nur weil jemand eine total unsinnige Gegenargumentation liefert dass es keine UFOs gibt.

    Zudem behaupte ich das Wissenschaftler auch Menschen sind und Menschen sich OFT persönlich angegriffen fühlen wenn man ihre Ideen und Anschauungen bezweifelt.
    Und in unserer globalisierten Welt wird ja Wissenschaft auch nicht zu selten von Geldgebern indirekt gesteuert. Und damit will ich auf keinen Fall die komplette wissenschaftliche Welt diskreditieren oder beschuldigen käuflich zu sein!!! Ich sage nur das es dadurch immer mal wieder zu (un)bewusster(?) Forcierung bestimmter Ideen in der Community kommt. Und “wessen Brot ich ess, dessen Lied ich sing”-Menschen gab es schon immer und in jeder Bevölkerungsschicht. Wissenschaftler da rauszunehmen wäre eine unangebrachte Idealisierung.

    @Humanoid: “Deine “Dogma”-Vorwürfe haben einen Bart von hier nach Alpha Centauri – und gestimmt haben sie noch nie.”
    @MartinS: “Und weil sie einfach FALSCH sind.”
    Das klingt beides schon etwas dogmatisch =) Und ich habe in meinem Post nicht behauptet irgendwas zu wissen und habe auch keine Theorie geäussert. Oder hat ein Alien meinen Post heimlich mit wirren Behauptungen angereichert? xD

    Und der Post von MartinS ist für mich auch leider nur eine Anreicherung von Klischees… Ja solche Leute gibts auch aber es ist zu kurz gedacht alle “VTs” (was ja auch schon ein Klischee ist) so über einen Kamm zu scheren… bringt ja auch niemandem einen Erkenntnisgewinn.

    @Oliver Debus: “Die wäre in deinem Falle wahrscheinlich eh völlig für die Füße.”
    Ja denn bin ich halt voll dumm und wer jetzt wen beleidigt hat muss jeder für sich selbst rausfinden.

    Das traurige ist halt das manchmal wirkliche Fragen und Probleme in unserer hedonistischen CocaCola und McDonalds-Welt in solchen VT-Blogs/Sites zwischen haarsträubenden Geschichten untergehen und dann kritische Stimmen viel zu oft mit abstrusen Theorien über einen Kamm geschert und als lächerlich abgetan werden. Und mich jetzt auch gleich als paranoiden, dummen, der Realität entfliehenden Typen abzustempeln, weil ich eure Argumentation und die Art und Weise mit anderen Meinungen umzugehen kritisiere verstärkt nur meinen ersten Eindruck.

    Ich behaupte nicht irgendwelches Geheimwissen mein eigen zu nennen, ich sage nur, dass ich mir manche Geschichten nicht erklären kann und dass Ansätze aus der Verschwörungs als auch aus der Wissenschaftlichen Community für mich keine endgültige oder überzeugende Erklärung liefern. Aber ich kann mich auch mit einem großen “?” zu manchen Themen abfinden. Zu wissen dass ich die Erklärung nicht kenne ist mir in diesem Fall lieber als irgendetwas zu glauben nur weil es ein “Wissenschaftler” oder ein Ex-CIA-Illumiti in einem Internetvideo behauptet hat.

    Abschließend: Es sollte meines erachtens keine Schwarz-Weiß, Sieger-Verlierer Menatalität herrschen wenn es darum geht ungelösten Fragen auf den Grund zu gehen, so wie sie hier zelebriert wird.

  66. #67 Florian Freistetter
    11. August 2010

    @jemandanders. Ich wiederhole mal das, was ich in einer anderen Diskussion zum Thema Kornkreise gesagt habe:

    Es ist eigentlich ganz einfach.

    Ja, es gibt Kornkreise.
    Ja, es gibt auch Kornkreise, deren Entstehung nicht dokumentiert ist.
    Diese Kornkreise können auf verschiedene Arten gemacht worden sein:

    *) Aliens haben es gemacht
    *) Wesen aus einer anderen Dimension haben es gemacht
    *) Informationsenergie aus dem Kosmos manifestiert sich auf diese Art
    *) Gott will uns eine Botschaft schicken
    *) Satan will uns eine Botschaft schicken
    *) Zufällig sind alle Getreidehalme gerade auf diese Art und Weise umgefallen
    *) …
    *) …
    *) …
    *) Und schließlich: so wie bei den anderen Kornkreisen wurden auch diese von Menschen gemacht – nur hat das hier eben niemand beobachtet.

    Alle diese Möglichkeiten sind prinzipiell möglich. Und ich schließe nichts davon prinzipiell aus (naja, Gott schon – den gibts nicht 😉 ). Aber warum soll ich einfach so an irgendeine Möglichkeit glauben? Warum gerade z.B. an Aliens und nicht an eine Botschaft Gottes?

    Nein, wenn du mich davon überzeugen willst, dass eine bestimmte dieser Möglichkeiten wahr ist, dann musst du dafür auch irgendwelche konkreten Belege bringen. Einfach nur zu sagen: “Wir wissen nicht genau wie es passiert ist, darum ist ALLES möglich, also auch das was ich sage” ist kein Beleg. Solange für die außergewöhnlichen Behauptungen keine außergewöhnlichen Beweise vorliegen, halte ich die wahrscheinlichste Theorie für richtig: nämlich die, dass die Kornkreise genauso wie die übrigen von Menschen gemacht wurden. Wenn du mir vernünftige Belege bringst, bin ich aber auch gerne bereit meine Meinung zu ändern.

    Und wie Belege aussehen, mit denen man ernst genommen wird, habe ich hier beschrieben: http://www.scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2010/02/wie-man-seine-behauptungen-belegt-so-dass-man-ernst-genommen-wird.php

  67. #68 jemandanders
    11. August 2010

    Na da sind wir doch quasi der gleichen Meinung… vor allem bei der Gott-Geschichte =)
    Ich will halt niemanden von nix überzeugen hier (!) und mir bleiben im Geiste halt auch viele Möglichkeiten offen, von höchst wahrscheinlich bis höchst unwahrscheinlich gegliedert.
    Aufgrund der oft vorkommenden “mathematischen” Formationen halt ich gelangweilte Menschen oder irgendeine bewussseinslose Energieform (kein Plan, aber mal so ins Dunkle geschossen ohne hier Thesen aufstellen zu wollen, nur als Verdeutlichung: Wind, Kugelblitze, Erdmagnetdingsda (vor allem bei sehr eisenhaltigen Getreidesorten xD (Scherz)) auch für viel wahrscheinlicher als irgendetwas Über-/Ausser/Unter-Irdisches mit einem Bewusstsein (Aliens/Gott/Satan/Illuminaten…).

    Aber halt Leute die in eine andere Richtung denken (und ich meine hiermit nicht unbedingt mich) zu diskreditieren und pauschal als Verschwörungs- oder Eso-Idioten abzutun halte ich für unanagebracht. Das war mein Punkt.

  68. #69 MartinS
    11. August 2010

    @jemandanders
    Du warst doch derjenige, der hier aufschlug mit den Worten:
    “… ich finde es echt traurig der “wissenschaftlich” geprägten community hier zu lauschen/lesen. Es grenzt an Ignoranz…” und:”Aber man muss auch nicht denken alles zu wissen und verbohrt dem Dogma der derzeitigen Lehrmeinung folgen!” und weiter:”Glaubt nicht alles aber lasst euch auch nicht von jedem bloggendem Möchtegern-vernünftigen-Wissenschaftsgläubigen die Laune verderben” und zuletzt:”Meine Lieblingsverschwörungstheorie ist übrigens…”
    Also, erst mal kräftig meckern und dann noch ‘Lieblings-VT’s’ posten! Und da wunderst Du Dich, wenn Dir ebenfalls auf die Finger geklopft wird? Schon seltsam!
    Du hast auch Deine Lieblings-VT genannt – nicht ich habe Dich zu einem VT-ler gemacht. Und: Mach Dir doch mal die Mühe, und überprüfe verschiedene VT’s. ob meine ‘Bestandteile’ enthalten sind. Ich bin überzeugt, dass sie immer wieder auftauchen werden. VT’s sind selbst Clichés. Immer neue Abziehbildchen der alten Grundstruktur.
    Wenn Du etwas nicht verstehst, dann ist das kein Problem: Stell Deine Frage im richtigen Blog, auf eine vernünftige Art – und Dir kann hoffentlich geholfen werden. Aber nur zu argumentieren “weil ich es nicht verstehe, oder die Wissenschaft noch keine Antwort hat, ist schließlich Alles möglich!”, ist keine sinnvolle Einstellung!
    Hier herrscht auch keine Gewinner/Verlierer Mentalität. Hier wird versucht zu überzeugen, und jede Seite bemüht sich die Gegenseite zu überzeugen – das ist bei Diskussionen eben so! Ziel und Zweck ist aber nicht der Sieg, sondern die Aufklärung!

  69. #70 jemandanders
    11. August 2010

    @MartinS:…genau diese Einstellung und den Tonfall meine ich doch. Dazu muss ich auch zugeben, dass mein Tonfall anfangs sicher auch sehr aufgeladen war nach dem lesen einiger Kommentare.

    Eigentlich ist die einzige wirkliche Verschwörungstheorie in Sachen Kornkreise ja auch, dass sich n paar gelangweilte Menschen nachts heimlich aufn Acker treffen, oder? =)

    Und in Sachen Weltgeschichte wird man halt über manche Dinge wohl nie “die Wahrheit” herausfinden. Und seit hunderten Jahren kommen Dinge in die Geschichtsbücher, z.B. nachdem ein Regime, Regierung oder Gesellschaftsform gescheitert ist, die uns zeigen, dass man nicht alles was allgemein als “wahr” dargestellt wird glauben sollte …auch nicht unbedingt dem aktuellen Geschichtsbuch.
    Damit meine ich ja auch nicht, dass immer das Gegenteil der Fall sein muss und wir immer und ausschließlich belogen werden!
    “think for yourself, question authority” fand ich immer sehr treffend.

  70. #71 MartinS
    11. August 2010

    @jemandanders
    Erkläre bitte nur noch, auf was sich Dein erster Satz bezog:

    …genau diese Einstellung und den Tonfall meine ich doch.

    Sollte es sich auf meine Ausagen beziehen, dann kann ich Deinem letzten Kommentar selbstverständlich vollinhaltlich zustimmen!
    Tip: Polter nicht direkt los – dazu ist später auch noch Zeit!
    Und jetzt: Back to topic! (Kornfelder)
    Sonst wo anders!

  71. #72 Bjoern
    11. August 2010

    @jemandanders:

    “think for yourself, question authority” fand ich immer sehr treffend.

    Das trifft zwar prinzipiell zu – ist aber nicht immer sinnvoll anwendbar. Z. B. wenn ein Arzt dir sagt, dass du einem Tumor hast, der sich aber (bisher) noch nicht durch Symptome bemerkbar macht, sondern nur im Röntgenbild oder ähnlichem sichtbar ist… Glaubst du dann der Autorität des Arztes oder nicht?

  72. #73 S.S.T.
    11. August 2010

    @jemandanders
    Ja, ja die Wahrheit (TM) die, ein sehr scheues Tier, das Vieh, das. Wo hast Du sie denn eingefangen? Woher weißt Du denn, dass es ein Original, aber kein Fake ist?

    Oh, Du unendlich großer Kenner der Wahrheit (TM) lass doch bitte leuchten Dein Licht über mich !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

  73. #74 MartinS
    11. August 2010

    @S.S.T.
    Bitte!
    Wo gibt’s die schönen Ausrufungszeichen im Angebot?
    Ich hätt auch gern welche (weil: ich brauch die viel zu häufig!!!!!)
    🙂

  74. #75 jemandanders
    12. August 2010

    Ich wiederhol mich aber ich sags nochmal, da es ja nicht ankommt: Ich habe hier NIE behauptet irgendwelche abgefahrenen Wahrheiten zu kennen oder versucht euch hier mit eben solchen “Wahrheiten” zu indoktrinieren. Ich sage ja auch nicht, dass man IMMER ALLES anzweifeln muss. Ich sage aber trotzdem man sollte kritisch und offen bleiben und die Dinge hinterfragen.

    @Bjoern: Das lass ich so nicht gelten, ich sag ja nicht, dass man ein altkluger Besserwisser werden soll. Man geht bei solchen Diagnosen dann auch gerne mal noch zu einem anderen Arzt sich eine zweite Meinung einholen. Und selbst ein Röntgenbild muss subjektiv interpretiert werden und enthüllt trotzdem meist mehr “Wahrheiten” als die Nachrichten auf RTL z.B. =)

    @MartinS: Meine Art hier “in diesen Blog zu platzen” ist eine direkte Reaktion auf die Art und Weise wie hier mit den ganzen “Eso- und VT-Idioten” (wie ihr sie abstempelt) umgegangen wird, die natürlich nur blödsinnige Fragen stellen. (Und das Gefühl solltest du aus dem grandiosen Spiel kennen welches ihr zum Thema HAARP gespielt habt. Und ich war echt positiv überrascht, dass du deine Fragen zumindest auf den Tisch gebracht hast, obwohl du ja dann leider auch später die Selbstzensur angestrebt hast… im Sinne der Aufklärung die unbeantworteten Fragen verschwinden lassen zeugt von… ja von was eigentlich? Sagt ihrs mir!)

    Habe gestern wie schon angedeutet mal etwas weiter gestöbert hier und finde es so bezeichnend, dass ihr euch teilweise nicht mal gegenseitig Fragen stellen könnt, obwohl ihr der gleichen Meinung seid. So Sachen wie “Sag mal, ich weiß ja schon, das ist alles Bullshit aber jetzt erklär mir mal bitte noch warum, damit ich es den Eso-Idioten auch erklären kann”…. Ich kringelte mich förmlich auf dem Boden (teils Belustigung, teils Schmerz).
    Solche Blüten treibt eure gern angeführte Aufklärung hier. Und dann gibts nicht mal Antworten auf die Fragen, da der Fragende “ja sowieso weiß, dass das alles Bullshit ist”. (Da kringelte ich mich dann nochmal) Und mir vorwerfen, dass der Dogma-Vorwurf ein alter Hut ist…haha.

    Ich begrüße eure “Mission” ja sogar, daher kam ich zu dem Blog. Nur wenn ihr genauso engstirnig, teilweise ungenau und auch gern mal unfundiert wie Hardcore-VTler an die Sache rangeht, erreicht ihr nichts ausser Trotz.
    Um das zu relativieren muss ich dazu sagen: Es kommen ja auch immer ein paar Leute zum Vorschein die wirklich brauchbare und fundierte Informationen zum Thema posten können und genau die will ich auch in keinster Weise kritisieren hier! Es sind aber leider die Ausnahmen.

    Von den zahllosen Wikipedia-Quellen auf eurer Aufklärungsmission will ich jetzt gar nicht erst anfangen =)

    PS: Ich zieh mit dieser Diskussion über die “Diskussionskultur” hier auch gern in ein anderes Thema um. HAARP würde sich ja aufgrund der schönen Stilblüten und Ungenauigkeiten ja anbieten =)

  75. #76 MartinS
    12. August 2010

    @jemandanders
    Zunächst mal möchte ich zum wiederholten mal feststellen, dass HAARP im Sinne der VT-Bruderschaften Bullshit ist! Technisch sind die angedichteten Dinge einfach nicht möglich!
    Meine Fragen habe ich offen gelassen (teilweise kamen ja trotzdem Antworten), weil Florian, als ‘Hausherr’, das Spiel, welches ich begonnen hatte (Auftreten als HAARP-VT-ler) überhaupt nicht schätzte! Das respektiere ich und halte mich daran (naja – weitestgehend). Ich hatte dabei an die ‘stillen’ Leser gedacht, die so ihre Antworten bekommen sollten – anderseits wäre ich sicherlich auch schnell an einem Punkt angekommen, an dem ich meine Rolle nicht glaubwürdig hätte weiter spielen können (dafür kennen mich einige hier schon viel zu gut 🙁
    Nun, und meine ‘Bitte um Argumentationshilfe’ beruht darauf, dass VT-ler gerne und häufig mit Fachtermini um sich werfen, und ich einfach nicht alles wissen kann. Dann frage ich eben. Ich habe kein Problem damit.
    Wikipedia ist als Basis-Informationsquelle wunderbar geeignet – und wem die Infos dort nicht reichen, der ist meist auch in der Lage, sich die Fachveröffentlichungen zu googlen (sofern Florian sie nicht sowieso schon verlinkt hat).
    Und ja, manchmal ist der letzte Rettungsanker Ironie oder ankläffen – ich bin auch nur ein HAARP-gesteuertes Opfer 😉
    Sonst noch Fragen?

  76. #77 Thomas J
    12. August 2010

    @jemandanders

    Beispiele, Belege für deine Behauptungen und sagen, welche Wiki-Links nicht gerechtfertigt sind, oder war dein Kommentar nur eine Projektion DEINER Unwissenheit auf die Kommentatoren hier?

  77. #78 Florian Freistetter
    12. August 2010

    @jemandanders: Krieg ich eigentlich noch ne Antwort auf meine Frage? (vom 11.08.10 · 12:52 Uhr). Oder bist du nur hier um dich über unsere “Stillblüten” zu amüsieren und uns zu erzählen, wie wenig offen wir alle sind?

  78. #79 jemandanders
    12. August 2010

    @MartinS: Ich versteh ja deinen Hintergedanken bei dem Fragespiel, die Reaktionen darauf waren aber leider oft nur hinsichtlich der Einstellung der Beantworter aufschlußreich, sachlich kam teils nur heiße Luft bzw das gute alte “Bullshit”. Es gibt nunmal leider wissenschaftliche Studien (Medizinischen Hochschule Lübeck / Uni Gießen / Instituts für Pharmakologie und Toxikologie der Universität Zürich uvm.) welche einen Einfluß von Wellen (in welchem Spektrum auch immer) auf biologische Organismen belegen. Diese Fakten auszublenden und auf den guten alten “Bullshit”-Modus zu schalten wird niemanden überzeugen. Ich sags lieber gleich dazu: Diabolische Hintergedanken möchte ich HAARP nicht unterstellen und wie gesagt einige Antworten waren ja dann auch sehr informativ!

    @Thomas J: Ich habe meine eigenen Erfahrungen mit Wikipedia machen müssen. So habe ich für Vorlesungsunterlagen einige Informationen dort rausgezogen und bei speziellen Themen hat Wiki halt gern mal versagt bzw. war es ZU ungenau! Wikipedia ist als Momentaufnahme des als Konsenz geltenden Wissenstandes unserer Gesellschaft sehr praktisch und super wenn man mal fix was rauszufinden versucht aber als Quelle wissenschaftlicher Erkenntnis… naja.

    Und da hörts ja nicht mal auf, Wiki schreibt:
    “Das Frequenzspektrum menschlicher Gehirnströme, sichtbar gemacht im EEG, liegt ebenfalls im Bereich von 0 bis 50 Hz. Prinzipiell sind Wechselwirkungen zwischen starken elektromagnetischen Feldern und EEG-Mustern bei einigen an der Universität Gießen durchgeführten Experimenten nachgewiesen worden. Dabei trat Dämpfung,[4] Aktivitätssteigerung[5][6] auf, oder es war kein Effekt auf das EEG feststellbar. Die EEG-Veränderungen waren bei diesen Experimenten stets symptomlos.”

    Dabei wird hier rausgefiltert:
    “Die EEG-Veränderungen waren bei diesen Experimenten stets symptomlos.”

    Ein VTler würde folgendes herausfiltern (und sogar zu recht):
    “Dabei trat Dämpfung,[4] Aktivitätssteigerung[5][6] auf, oder es war kein Effekt auf das EEG feststellbar”
    oder “Prinzipiell sind Wechselwirkungen zwischen starken elektromagnetischen Feldern und EEG-Mustern bei einigen an der Universität Gießen durchgeführten Experimenten nachgewiesen worden”

    Und obwohl die Wiki-Info schon schwammig und allgemein gehalten war, wurde hier, wie bei einer guten VT, nur das rausgelesen was ins Bild passte.

    Weiter geht es mit der Gegenüberstellung von Energieflußdichten zum einen in
    Mikrowatt pro Quadratzentimeter und dann in Watt pro Quadratmeter. Klar, kann ich mir das umrechnen, so einen Vergleich hätte mir ein Mathelehrer in der 8ten Klasse aber schon angekreidet.

    Und genauso die Pauschalisierung der Dämpfungswerte. Gepulst, Dauerleistung, in welchem Spektrum? Die Dämpfungswerte ergeben sich ja nunmal aus auftretenden Wechselwirkungen und wie die nette Dame (?), die wirklich Informationen zum Thema beitrug, bemerkte ist das ganz stark vom Spektrum der ausgesandten Wellen abhängig.

    Sowas meine ich…

  79. #80 Bullet
    12. August 2010

    @jemandanders:

    Es gibt nunmal leider wissenschaftliche Studien (Medizinischen Hochschule Lübeck / Uni Gießen / Instituts für Pharmakologie und Toxikologie der Universität Zürich uvm.) welche einen Einfluß von Wellen (in welchem Spektrum auch immer) auf biologische Organismen belegen.

    Was ist ein “Einfluß”? Und die Frage nach dem Frequenzbereich ist auch nicht trivial. Unsere lieben VT-Heinzis verstehen das eben anders – mysteriöser und gefährlicher in den meisten Fällen. Und da kommt dann von ganz allein das Wort “Bullshit” auf.

    Wikipedia ist als Momentaufnahme des als Konsenz geltenden Wissenstandes unserer Gesellschaft sehr praktisch und super wenn man mal fix was rauszufinden versucht aber als Quelle wissenschaftlicher Erkenntnis… naja.

    Hat auch hier niemand versucht, oder?

    Und obwohl die Wiki-Info schon schwammig und allgemein gehalten war, wurde hier, wie bei einer guten VT, nur das rausgelesen was ins Bild passte.

    Quark. Echt jetzt. Es ist ein Unterschied, ob ich den Satz mit “symptomlos” zitiere oder auf “Dabei trat Dämpfung,[4] Aktivitätssteigerung[5][6] auf oder …” herumreite. Denn ein Baum kann sich nicht bewegen und trotzdem bewegt er sich. Das ist kein Widerspruch. Aber trotzdem – eigentlich – nicht richtig. Und den VT-Leuten geht es ja eigentlich um die Symptome. Warum also lassen sie die wichtigste Information dann hinten runterfallen?

  80. #81 jemandanders
    12. August 2010

    @Bullet: “…Einfluß?”
    -> biologische Organismen reagieren (in welcher Form auch immer) auf entsprechende Strahlung/(EM-)Wellen/Energie und daher forschen ja auch Leute auf diesem Gebiet und das zu recht.

    “Und die Frage nach dem Frequenzbereich ist auch nicht trivial.”
    -> GENAU! In jedem Spektrum gibt es gewisse Interaktionen (oder halt auch mal keine, je nach dem was man da grad untersucht). Aber vom Tisch wischen lässt sich das Thema genau daher nicht so einfach.

    “Hat auch hier niemand versucht, oder?”
    ->naja es taucht zumindest in gewissen Argumentationsketten auf.

    “Denn ein Baum kann sich nicht bewegen und trotzdem bewegt er sich. Das ist kein Widerspruch.” (abgesehn davon, dass das eristische Dialektik ist und uns im Kern der Diskussion nicht weiterhilft…)
    -> Wenn du Wind meinst oder jemanden der den Baum schüttelt dann wird der Baum ja bewegt (passiv). Wenn du sein Wachstum meinst kann er sich schon in gewissen Grenzen “aktiv” bewegen =)

    Und wenn die Symptome Dämpfung oder Aktivitätssteigerung bei Menschen auftreten sind das nunmal spürbare Symptome. Und wenn ich den ganzen Tag “bedämpft” werde interessiert mich dabei auch nicht ob das zusätlich noch mein EEG-Muster beeinflußt oder halt an einer anderen Stelle in meinen Organismus eingreift (zum Thema evtl. wissen wir ja doch noch nicht alles).

    Als Beispiel dazu:
    Ich kenne jemanden der wetterfühlig ist, da er eine Narbe vom Fuß zur Schulter hoch hat (Autounfall). Die Wissenschaft sagt ihm, dass er nicht wetterfühlig sein kann, da sich so etwas meßtechnisch nicht nachweisen lässt… Hat er deswegen keine Schmerzen beim Wetterumschwung?

    @Florian:
    Zum einen dachte ich mein Post vom 11.08. – 13:52 war eine entsprechende Antwort. Wie gesagt, fand ich deine Argumentation an dieser Stelle ja auch sehr gelungen. Und so formuliert kann ich da auch fast komplett mitgehen (ausser das die wahrscheinlichste Erklärung für mich die wahrscheinlichste Erklärung bleibt und nicht gleich die richtige wird).

    “Aber warum soll ich einfach so an irgendeine Möglichkeit glauben? Warum gerade z.B. an Aliens und nicht an eine Botschaft Gottes?”
    Das war ja auch eine rhetorische Frage, oder? …und wie gesagt will ich keinen “Glaubenswechsel” sondern nur etwas mehr Offenheit und hier nicht die gleichen passend zurechtgestutzten Argumentationsmuster sehen wie auf den von euch stark kritisierten Seiten im Netz.

  81. #82 Bullet
    12. August 2010

    Die Wissenschaft sagt ihm, dass er nicht wetterfühlig sein kann, da sich so etwas meßtechnisch nicht nachweisen lässt…

    Kannst du das belegen? Ernsthaft: ich halte das für Quatsch. Eine Narbe ist meßbar verändertes Gewebe mit meßbar veränderten Eigenschaften.

    Baum:

    Wenn du Wind meinst oder jemanden der den Baum schüttelt dann wird der Baum ja bewegt (passiv). Wenn du sein Wachstum meinst kann er sich schon in gewissen Grenzen “aktiv” bewegen =)

    Genau darum ging es. Man sagt “die Blätter bewegen sich”, obwohl die Blätter bewegt werden. Der VT-Anhänger baut seine Spekulationen eben auf ähnlichen Mechanismen auf. Aus “Die EEG-Aktivität ändert sich meßbar” wird dann eben auch mal “das Bewußtsein verandert sich wunschgemäß”. Und so läufts eben nicht.

  82. #83 jemandanders
    12. August 2010

    @Bullet: “Kannst du das belegen? Ernsthaft: ich halte das für Quatsch. Eine Narbe ist meßbar verändertes Gewebe mit meßbar veränderten Eigenschaften.”

    Was denn belegen? Ich kann soviel sagen: Ich habe letztens mit ihm zusammen gearbeitet. Als ein Gewitter aufzog konnte er sich kaum noch bewegen und er erzählte mir von der aktuellsten Studie (er hat das halt notgedrungen im Blick und ist kein VTler) die besagt: es lässt sich nicht nachweisen warum und wodurch er Schmerzen empfindet beim Wetterwechsel. Und um wieder auf HAARP zu kommen, es gibt ja (auch in seriösen Kreisen) Ansätze zu dem Thema Wetterfühligkeit, die sich wiederum mit ELF-Wellen befassen.

    Und ja, du kannst die Narbe ausmessen =) und ein Biologe/Arzt kann dir auch erklären was eine Narbe ist und was sich am Gewebe verändert hat aber was letztendlich in diesen speziellen Situationen die durchtrennten Nervenbahnen reizt und zu Schmerzen führt kann dir im Moment niemand mit Bestimmtheit sagen.

    Und zum Baum: Da sehe ich halt genau das Problem der Pauschalisierung. Nur weil einige VTler behaupten “mit ELF-Wellen kann man dich ferngesteuert ein Klavierkonzert spielen und danach noch die Nationalhymne von Nord-Korea mit geändertem Text singen lassen” und ihr (wahrscheinlich) zurecht sagt “Bullshit” bedeutet das ja nicht das ELF-Wellen keinen Einfluß auf generelle Stimmungslagen bzw. biologische Abläufe haben können und das ist laut euren Quellen (Wiki) eben sogar schon bewiesen.

    Und berechtigte Sorgen lassen sich dann eben mit “so läufts eben nicht” oder “Bullshit” oder “Sagt ihr VTler mir doch mal wie das gehen soll” nicht auflösen.

    Nicht jeder VTler behauptet der Mond sei eine 3D-Projektion weils keine Fotos aus dem 15ten Jahrhundert von ihm gibt!

  83. #84 perk
    18. August 2010

    oh wie blind war ich… das mysterium wurde schon 1991 gelöst.. http://dilbert.com/strips/comic/1991-04-24/

  84. #85 noch'n Flo
    18. August 2010

    @ jemandanders:

    “Und selbst ein Röntgenbild muss subjektiv interpretiert werden”

    Ööh, nein! Ein Röntgenbild sollte immer OBJEKTIV BEURTEILT und nicht subjektiv interpretiert werden. Wenn ich auf einem Röntgenbild einen Schatten erkenne, dann sage ich nicht einfach “das wird schon nichts sein” oder vielleicht “der Patient ist etwas depressiv, das sollte den Schatten schon erklären”. Nein, ich versuche nach Möglichkeit, mehr über den Schatten herauszufinden, über die Anamnese, körperliche Untersuchung, Laborwerte etc. Ein Mediziner, der Befunde subjektiv interpretiert, handelt in jedem Fall grob fahrlässig (und ihm gehört die Approbation entzogen!).

    “Ich kenne jemanden der wetterfühlig ist, da er eine Narbe vom Fuß zur Schulter hoch hat (Autounfall). Die Wissenschaft sagt ihm, dass er nicht wetterfühlig sein kann, da sich so etwas meßtechnisch nicht nachweisen lässt… Hat er deswegen keine Schmerzen beim Wetterumschwung?”

    Wow, so eine lange Narbe habe ich ja noch nie gesehen! Ehrlich!
    Aber der Umstand, dass man Wetterfühligkeit nicht messen kann, heisst nicht, dass es sie nicht gibt. In Studien wurde sie sogar bereits belegt. Aber vermutlich funktioniert sie anders, als bisher angenommen. Das aktuelle Modell lautet:
    Manche Patienten bemerken bei bestimmten Krankheiten bzw. nach Operationen, dass sie empfindlicher auf Kälte oder Wärme reagieren (die Ursachen hierfür sind übrigens gut untersucht und wissenschaftlich belegt). Mit dieser Beobachtung beginnen sie nun, unbewusst immer wieder nach Anzeichen für einen Temperaturwechsel zu suchen, und nehmen dabei mit der Zeit immer mehr die kleinen Signale wahr, mit denen sich ein Wetterwechsel ankündigt. Dann beginnen bestimmte Bereiche des Gehirns plötzlich, sich auf diese Anzeichen zu konditionieren. Soll heissen: das Gehirn registriert die Zeichen für den Wetterumschwung, “denkt” sich: “jetzt kommen bald wieder sie Schmerzen/Beschwerden” und schon sind die Symptome schon da, bevor die Temperaturänderung überhaupt eingetreten ist. Das geht dann bei einigen Patienten auch soweit, dass es danach nicht mal mehr eine grosse Temperaturänderung geben muss – die Reaktion ist ja bereits konditioniert und vom ursprünglichen Vorgang abgekoppelt.
    Wie gesagt: das ist derzeit noch ein Modell – wenn auch ein recht plausibles.

  85. #86 noch'n Flo
    18. August 2010

    “In Studien wurde sie sogar bereits belegt.”

    Damit jetzt keine falschen Vermutungen aufkommen: es gibt Studien, die STATISTISCH belegt haben, dass manche Menschen auf bevorstehende Wetterwechsel mit körperlichen Symptomen reagieren. Erklärung siehe oben.

  86. #87 noch'n Flo
    18. August 2010

    Ich habe oben Studien erwähnt, bin Euch aber noch entsprechende Links schuldig geblieben. Also:

    zur Wetterfühligkeit bei Arthritis:
    http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/9225595

    zum Thema Kopfschmerz (obwohl hier bereits mit “Biowetter” verglichen wird – ein nicht ganz unproblematischer Begriff; aber die Studie weist trotzdem in eine interessante Richtung):
    http://www.springerlink.com/content/xebry00p4qrflc5w/

    und noch etwas zur Selbsteinschätzung der Deutschen zu diesem Thema:
    http://arbmed.klinikum.uni-muenchen.de/presse/wetterfuehligkeit.pdf

  87. #88 Stefan Hambach
    6. September 2010
  88. #89 MartinS
    8. September 2010

    Es ist zwar ‘nur’ ein Focus-Artikel, aber er ist ausnahmsweise mal sehr gelungen und informativ. Es wird sogar über den Einsatz von ‘Mikrowellen-Kanonen’ bei der Erstellung von Kornkreisen berichtet! http://www.focus.de/wissen/wissenschaft/mensch/tid-19712/kornkreise-die-rueckkehr-der-maehenden-teufel_aid_549073.html

  89. #90 scott
    12. Dezember 2014

    Willkommen in der großen Bruderschaft Illuminati, wo Sie reich werden kann
    berühmt und beliebt und Ihre Lebensgeschichte wird völlig zu ändern, meine
    Name ist Mr. Scott, Ich bin hier, um mein Zeugnis ab, wie ich mich zu teilen
    die große Bruderschaft Illuminati, und meine Lebensgeschichte
    sofort zu ändern, ich war sehr schlecht keine Arbeit, und ich habe kein Geld, um
    sogar füttern und
    kümmern sich um meine Familie zu verwechseln war, im Leben Ich weiß nicht, was zu tun ist, versuche ich mein ganzes möglich
    am besten, um Geld zu bekommen,
    aber niemand gut für mich. ich jeden Tag die Tränen zu teilen, war ich gerade auf der Suche
    meine Familie nicht
    Geld, um sich um sie kümmern, bis ich eines Tages beschlossen, die großen beitreten
    Bruderschaft
    Illuminati, ich komme über sie im Internet, ich glaube, es nie Ich sagte,
    Lassen Sie mich versuchen, ich eine E-Mail
    sie an (churchofilluminatehome@hotmail.com), alle, was sie sagten passieren in
    meine life.just begann es war wie ein Traum für mich sind sie wirklich meine Geschichte ändern
    völlig. durch die
    große Bruderschaft Illuminati Ich war reich, und viele
    Industrie auf eigene Faust ein und werde berühmt, und in meinem Land beliebt,
    heute mich und meine Familie ist glücklich leben, und ich bin der glücklichste
    Menschen auf der Erde Das ist die Gelegenheit für Sie, die große Bruderschaft beitreten
    Illuminati, und reich und berühmt im Leben und sein wie andere
    Menschen, und dein Leben wird Veränderung sein totally.If Sie interessiert, die große Bruderschaft beizutreten Illuminati sind,
    dann ist hier der Kontakt,
    Herr. scott. Via E-Mail: (churchofilluminatehome@hotmail.com) oder
    Anruf Büronummer (2348154760331). warten auf Ihre Antwort
    bald, Bezug, Mr. Scott.

  90. #91 Becker
    29. April 2018

    Du solltest heute einen großen Mann kontaktieren, um der illuminanti Bruderschaft beizutreten, in weniger als 7 Tagen wirst du innigst sein und zum ersten Mal eine Million Euro Entschädigung geben. Ich bin eine Berühmtheit, mein Name ist Boris Becker, ich bin heute eine berühmte Berühmtheit wegen der Hilfe der illuminanti Bruderschaft. Sie sollten diesen großartigen Mann über diese E-Mail (Prophetojo1253@gmail.com) kontaktieren, um uns in der Bruderschaft zu unterstützen.

  91. #92 tomW
    29. April 2018

    Was’n das für merkwürdiger SPAM???

  92. #93 rolak
    29. April 2018

    Was’n das

    Ojo ist der neue Osho, tomW, zB dort die herrliche 0190-Kurzform von ‘dial in daily’ ;·)

  93. #94 noch'n Flo
    Schoggiland
    29. April 2018

    @ tomW:

    Ganz klassischer Vorschussbetrug. Halt nur für VTler.

  94. #95 PDP10
    30. April 2018

    Da hätte über die G-Translate Übersetzung aber noch mal jemand drüber gucken müssen …

    und zum ersten Mal eine Million Euro Entschädigung geben.

    Doof irgendwie, wenn einen der automatische Übersetzer ehrlich macht … :-).

  95. #96 noch'n Flo
    Schoggiland
    30. April 2018

    @ PDP10:

    Wie der Scam weitergeht, hat Bernd Harder vom GWUP-Blog vor kurzem mal angetestet:
    https://blog.gwup.net/2018/01/22/ich-bin-bald-illuminat-und-beherrsche-die-welt-aber-vorher-soll-ich-geld-dafur-zahlen/

  96. #97 noch'n Flo
    Schoggiland
    30. April 2018

    Übrigens sehr interessant, dass die Illuminaten neuerdings ein bislang unbekanntes “n” in den Namen ihrer Bruderschaft eingefügt haben…

  97. #98 Bullet
    30. April 2018

    “ich bin heute eine berühmte Berühmtheit” –
    <sarcasm>ach was … eeecht?</sarcasm>

  98. #99 noch'n Flo
    Schoggiland
    30. April 2018

    @ Bulli:

    Du solltest heute einen großen Mann kontaktieren

    Blöd nur, dass SIE nicht schreiben, wer das sein sollte. Der Kommentar ist ja nur von Bobbele, der war noch nie gross… in jeglicher Hinsicht…

  99. #100 Ursula
    30. April 2018

    @noch’n Floh

    Übrigens sehr interessant, dass die Illuminaten neuerdings ein bislang unbekanntes “n” in den Namen ihrer Bruderschaft eingefügt haben…

    Die IlluminaNten sind viel, viel älter und mächtiger! Leider werden sie sehr sehr häufig mit den Illuminaten verquexelt!

  100. #101 Ursula
    30. April 2018

    Ich hatte die letzten zwei Wochen eine Teilnehmerin in meinem Kurs, die sich sehr aktiv im Scambaiting betätigt hat. Sie hatte viele lustige Geschichten auf Lager. Die Illuminatenpartie war auch dabei. Wobei es ihre Spezialität war, die Leut zu beschäftigen, die einsame Herzen abzocken wollten.

  101. #102 Bullet
    30. April 2018

    Irrtum. Die Illuminanten sind die Simulanten des Illuminatentums. Oder deren Tanten. Wer weiß das schon…

  102. #103 noch'n Flo
    Schoggiland
    30. April 2018

    @ Ursula:

    Deine Kursteilnehmerin ist von Beruf nicht zufällig Arztsekretärin?

  103. #104 Ursula
    30. April 2018

    @noch’n Floh
    …Arztsekretärin, nein Köchin!

  104. #105 Ursula
    30. April 2018

    Illuminaten, Illuminanten, Illumitanten usw.
    Verwirrtaktik, Ablenkungsmanöver, Verschleierung der wahren Absichten.

  105. #106 noch'n Flo
    Schoggiland
    30. April 2018

    @ Ursula:

    Okay, ich dachte, ich kenne sie evtl. aus unserem Scambaiter-Forum.