Das hatte ja so kommen müssen… Seit gestern sind meine Email- und Facebook-Postfächer voll mit Anfragen von Leuten die wissen wollen, ob die vielen toten Vögel in den USA und Schweden mit dem Weltuntergang 2012 in Zusammenhang stehen. Wenn jetzt überall auf der Welt plötzlich die Vögel ganz mysteriös tot vom Himmel fallen, dann muss dahinter doch irgendein geheimnisvolles Geheimnis, eine sinistre Verschwörung oder sonst irgendwas Rätselhaftes stecken. Oder doch nicht?

Eine Frage kann ich gleich mal sofort beantworten. Nein, es gibt keinen Zusammenhang zwischen den toten Vögeln und dem Weltuntergang. In dutzenden Artikeln habe ich erklärt, warum dieser ganze Maya-Weltuntergangskram Quatsch ist und warum es keinen Weltuntergang geben wird. Und wenn es den nicht gibt, dann kann es natürlich auch keinen Zusammenhang mit den toten Vögeln geben.

i-0c715ced93705273290899819cc036c8-Jean-Baptiste_Oudry_-_Nature_morte_avec_oiseux_morts_et_cerises-thumb-500x696.jpg
“Nature morte avec trois oiseux morts, des groseilles, des cerises et des insectes” (1712) von Jean-Baptiste Oudry

Ich bin kein Biologe und beschäftige mich nur in ganz seltenen Fällen mit Federvieh. Aber ein paar Anmerkungen zum Vogelsterben habe ich trotzdem – man sieht dabei nämlich ein paar schöne Aspekte des Verschwörungsdenken.

Die Welt MUSS spannend sein

Klar – es ist schon etwas beunruhigend wenn da plötzlich irgendwo tausende tote Vögel auftauchen. Aber wenn das gerade in der Silvesternacht passiert dann ist die Sache nicht mehr wirklich so enorm geheimnisvoll. Ich zitiere mal den Standard:

“George Badley vom Veterinärmedizinischen Dienst des Bundesstaats führte den Tod der Vögel in den USA auf ein Trauma zurück. Ein Anrainer habe berichtet, vor dem Vorfall eine Reihe von Explosionen gehört zu haben. Darauf sei eine große Zahl von Vögeln ziellos umhergeflogen. Bei den meisten darauf gefundenen Vogelkadavern handelte es sich um Rotschulterstärlinge.”

Und dann ist es momentan auch noch sehr kalt und die dadurch geschwächten Vögel sind extra anfällig für solche Traumata. Dann fliegen sie auch schon mal in Starkstromkabel, wie z.B. in Louisiana. Aber natürlich trifft man hier wieder auf das “Problem” der langweiligen Erklärung. Vogelschwärme die durch Silvesterböller aufgeschreckt werden und abstürzen sind laaaaangweilig. Genau so wie Bildfehler als Erklärung für Planet X oder kaputte Raketen als Erklärung für Spiralen am Himmel. Und wenn die Welt eines Verschwörungstheoretikers eines nicht sein darf, dann langweilig! Nein, für die toten Vögel muss mindestens HAARP verantwortlich sein (ja, natürlich wird darüber schon spekuliert). Oder die Vögel sind mit UFOs zusammengestossen. Oder der (nicht stattfindende) Polsprung ist verantwortlich. Egal was – solange die Welt nur ein bisschen spannender und mysteriöser wird. “Langweilige” Erklärungen sind tabu, selbst wenn sie richtig sind.

i-11fca93ed9bf26c32720155b73e02d49-zombiesspace.jpg
Haben Alien-Zombies die Vögel umgebracht? (Den Film gibt es übrigens wirklich)

Selektive Wahrnehmung

Aber sind sie denn richtig? Warum fallen nicht jedes Jahr die Vögel vom Himmel wenn zu Silvester geböllert wird? Und warum sterben nun auch die Vögel in Schweden? Das muss was bedeuten, nicht wahr? Nicht unbedingt – willkommen in der wunderbaren Welt der selektiven Wahrnehmung. Dieser Kommentar von Richard Gibbons (Vogel-Konservierungszentrum in Lousiana) ist sehr erleuchtend:

“Auch in den USA will man auf die Verschwörungstheorien nicht eingehen. Richard Gibbons, vom Vogel- Konservierungscenter in Louisiana, schüttelt den Kopf. «Massensterben sind nicht so ungewöhnlich», meint er. Er glaubt, dass dies öfters stattfinde, allerdings auf abgelegenen Feldern und deshalb unbeachtet bleibe.”

Das sagt auch Paul Slota, Sprecher des National Wildlife Center in einer DPA-Meldung:

“Tote Fische in den US-Bundesstaaten Maryland und Arkansas, tausende tote Vögel in Arkansas, Louisiana und Kentucky, dazu mysteriöse Tierkadaver auf der ganzen Welt – kein Wunder, dass in den USA erste Verschwörungstheorien ins Kraut schießen. Die am heißesten diskutierten Theorien in Blogs und Foren: Erdmagnetismus und ein drohender Weltuntergang. Dabei besteht zwischen den Ereignissen keinerlei Zusammenhang, sind sich Experten einig. Derartige Massensterben seien auch nicht ungewöhnlich, sagte Paul Slota, Sprecher des National Wildlife Center, der Zeitung “The Baton Rouge Advocate”.”

Wir neigen dazu, uns nur auf die spektakulären Fälle zu konzentrieren und die langweiligen Dinge zu ignorieren. Wenn wir mit der Bahn fahren und der Zug Verspätung hat, dann sagen wir schnell Dinge wie “Typisch Bahn! Immer Verspätung!”. Fährt der Zug ohne besondere Vorfälle und ist pünktlich, dann machen wir uns keine weiteren Gedanken und es fällt uns nichts auf. Ein anderes klassisches Beispiel ist der Vollmond, der uns am Schlafen hindert. Wenn wir nachts mal wach werden – sowas kommt ja aus den verschiedensten Gründen vor – aus dem Fenster sehen und dann auch noch einen dramatischen leuchtenden Vollmond entdecken, dann bleibt uns das im Gedächtnis und wir sagen uns “Klar, Vollmond! Deswegen kann ich nicht schlafen”. Ist aber zum Beispiel Vollmond und wir schlafen durch, fällt uns nichts auf. Oder wenn wir mal Nachts aufwachen und schnell wieder einschlafen bzw. wir Nachts nicht schlafen können und gerade kein Vollmond ist. Unsere selektive Wahrnehmung (der wir alle unterliegen) führt dazu, dass wir uns nur die Fälle merken die beeindruckend sind bzw. die unsere schon vorgefassten Meinungen stützen. Wer aber z.B. mal ganz objektiv ein Schlaftagebuch führt und genau aufzeichnet wann er nicht schlafen kann der wird schnell merken, dass es keinen Zusammenhang mit der Mondphase gibt.

So ähnlich ist es auch mit den toten Vögeln. Wenn da hier oder dort mal einige Vögel tot vom Himmel fallen, dann sind das sicherlich keine Nachrichten, die es weltweit in die Medien schaffen. Wie wahrscheinlich ist es, dass beispielsweise über 50 tote Vögel aus Schweden prominent im deutschen Fernsehen berichtet wird? Sehr unwahrscheinlich – wenn nicht zufällig davor gerade ein paar tausend tote Vögel aus den USA in den Medien waren! Das gleiche gibts ja auch z.B. bei Erdbeben. Die gibts auch ständig und es wird nur berichtet, wenn irgendwo ein richtig großes stattgefunden hat. In der Zeit danach schaffen es dann aber auch kleinere und unbedeutendere Erdbeben in die Medien für die sich sonst niemand interessieren würde. Und auch Vögel sterben leider immer wieder. Mal mehr, mal weniger. 2009 gab es in Deutschland beispielsweise ein großes Vogelsterben und kleinere Vorfälle findet man auch schnell (hier z.B. im Jahr 2007). Auch Vögel die durch Feuerwerkskörper gestorben sind, kannte man schon früher. Tote Vögel sind also normal (leider). Oft merkt man nichts davon weils irgendwo geschieht wo es niemand sieht und ansonsten wird darüber normalerweise auch nicht berichtet – außer eben, es passiert mal ein richtig großer Vorfall – wie z.B. kürzlich in den USA. Und die selektive Wahrnehmung sorgt für den Rest; plötzlich schafft es jeder tote Vogel in die Nachrichten und wir bekommen das Gefühl, dass da irgendwelche ganz mysteriösen Dinge vorgehen.

Ich weiß, diese Erklärung ist wieder laaangweilig. Warten wir einfach mal ab, was die Biologen in nächster Zeit rausfinden. Wenn wir Glück haben, dann bleiben die Medien lang genug an der Story interessiert um auch noch über die Ergebnisse zu berichten. Eines kann ich aber definitiv jetzt schon sagen: mit dem Weltuntergang 2012 hat das alles nichts zu tun. Der wird nicht stattfinden!

Flattr this

i-f4566358ba0c522d51db21268d4a8e0f-2012bannerneu-thumb-450x69.jpg

1 / 2 / Auf einer Seite lesen

Kommentare (707)

  1. #1 klaus
    6. Januar 2011

    Dummes Zeugs! Schuld ist einzig und allein der Klimawandel!

  2. #2 Jan von nebenan
    6. Januar 2011

    Hm, ich hatte gehofft dass du einen Artikel darüber schreibst. Vor allem, nachdem ich gestern die Kommentare auf tagesschau.de gelesen hatte und ich wieder einmal den Drang verspürte, zum Mond auszuwandern…

    Neben langweiligen Böllern wurden dort als Erklärungsversuche unter anderem HAARP (was sonst?), militärisches Radar (“damit röstet man nämlich das Hirn von Vögeln”), der Polsprung (!) und noch einige andere Sinnlosigkeiten. Wer sich stark fühlt, kann da ja mal reinschauen 😉

    http://meta.tagesschau.de/id/44410/hunderte-weitere-voegel-fallen-tot-vom-himmel

  3. #3 Bullet
    6. Januar 2011

    Nope. UFOs.

  4. #4 Christian
    6. Januar 2011

    Ich glaub, ich krieg’ ‘nen Polsprung.

    Außerdem habe ich heute Vormittag eine größere Anzahl toter Vögel in meiner Gefriertruhe entdeckt. Wenn da mal kein Zusammenhang besteht…

  5. #5 Ralf Nowotny
    6. Januar 2011

    Genau, laaaaangweilig. Trotzdem Danke, dass Du dazu was geschrieben hast :-)

  6. #6 Cwennrich
    6. Januar 2011

    Danke für eine weitere Runde Realitätsabgleich

  7. #7 Joy
    6. Januar 2011

    ” Der wird nicht stattfinden!”

    Menno!!!

  8. #8 Stefan B
    6. Januar 2011

    Vielen Dank für den Artikel! Ich gehöre definitiv nicht zu Verschwörungstheoretikern, dennoch finde ich deine Argumentation nicht allzu plausibel!
    Erstens: Die Vögel sind eben nicht alle an Silvester vom Himmel gefallen (das Argument mit Böllern ist also hinfällig)
    Zweitens: Die von dir verlinkten Fälle von Vogelsterben in Deutschland ließen sich beide durch Tierärzte erklären. Bei den untersuchten Vögeln in USA/Schweden wurden keine Krankheiten festgestellt, die Tiere waren in einwandfreiem Zustand (sofern die Medien wahrheitsgemäß berichten, wovon ich einfach mal ausgehe).

    Was noch am ehesten plausibel erscheint, ist tatsächlich eine Erschöpfung der Vögel. Aber mal ehrlich: Würden dann (offenbar in kürzestem Zeitraum) mehrere hundert Vögel (wenn denn die Zahlen stimmen, die in den Medien kursieren, ich habe etwas von 500 Vögeln in Louisianna gelesen) an derselben Stelle verenden? Und könnte man solche Erschöpfungserscheinungen bei den Vögeln im Nachhinein nicht feststellen? Ich weiß es nicht! Das klingt doch eher nach einer Lösung, weil man eine Lösung haben möchte.

    Vielmehr würde mich interessieren, wie sauber die Medien recherchiert haben. Es könnte ja durchaus sein, dass eine Handvoll Reporter vor Ort das Thema aufgebauscht haben, einfach mal die Anzahl der verendeten Tiere vervielfacht haben oder möglicherweise das Areal auf dem Tiere verendet sind unglaublich groß ist, es aber so dargestellt wird, dass die Vögel alle auf einem konzentrierten Fleck verendet sind.

    Was ich sagen möchte: Wissenschaftler versuchen nur zu gerne eine Erklärung für jedes Phänomen zu finden (zu Recht!). Doch manchmal findet sich eben keine Erklärung! Und hier sind es sowohl die Verschwörungstheoretiker wie auch die Wissenschaftler gleichermaßen, die sich Erklärungen zu gerne so zurechtlegen, wie es ihnen nunmal passt. (Max Planck soll einmal sinngemäß gesagt haben: Eine Theorie stirbt erst mit ihrem letzten Verfechter aus!)

  9. #9 cydonia
    6. Januar 2011

    So, ich will dann auch noch mal.
    Dass Vogelschwärme von ungünstigen Witterungsbedingungen überrascht werden passiert sehr oft. Es fällt aber dann am zuverlässigsten auf, wenn sie gerade in Schwärmen umherziehen, weil dann nämlich nicht nur einzelne Vögel betroffen sind.
    In einigen im letzten Jahr aufgetretenen Fällen hatten die Vögel Verletzungen, die offensichtlich von Hagelschlag herrührten, und da ich mir ein paar der in den letzten Tagen publizierten Fotos genauer anschauen konnte, vermute ich, dass auch in diesen Fällen Hagelschlag die wahrscheinlichste Ursache ist.
    Sylvestertrauma…könnte sein, scheint mir aber aus mehreren Gründen nicht ganz so schlüssig.
    Sind die Vögel gefroren und auf den ersten Blick unverletzt könnten sie aus versehen in eine Strömung geraten sein, die sie mit großer Wucht nach oben katapultiert hat, und sie in Bereiche gebracht hat, die Vögel nicht überleben.
    Für meine Thesen spricht auch, dass nur kleine bis mittelkleine Vögel bei den bis jetzt bekannten Fällen betroffen waren, obwohl auch größere Vögel wie Tauben oder Gänse umherziehen, die von den genannten Phänomenen nicht so schnell betroffen sind.
    Außerdem, und das ist fast das Wichtigste, zeigen die Beobachtungen, dass Tiere keinen siebten Sinn haben, sondern genauso überrascht werden können wie wir, was einiges Wasser von den Eso-Mühlen fernhalten könnte.

  10. #10 Bernd
    6. Januar 2011

    Bald hat jede anständige Nachrichtenseite im Netz Links unter jedem Vogelartikel nach der Art: Die spektakulärsten Vogelabstürze.

  11. #11 workforcetrust
    6. Januar 2011

    Wenn der “Wissenschaflter” Richard Gibbons “glaubt”, dass dies öfters stattfindet, dann glaube ich auch ; aber an die Trinität.

  12. #12 isa
    6. Januar 2011

    @stefan b: in der schwedischen presse war zu lesen, dass im gebiet der gefundenen vögel feuerwerk abgefeuert wurde!

  13. #13 Marco
    6. Januar 2011

    Bei Google Maps gibt es eine Übersicht über das plötzliche Massensterben von Tieren: http://tinyurl.com/3yzm2c5
    Verschwörungstechnisch ist da noch einiges drin…

  14. #14 cydonia
    6. Januar 2011

    Die Trinität der Vogelabstürze? Erzähl mal!

  15. #15 isa
    6. Januar 2011

    @stefan b: in der schwedischen presse war zu lesen, dass im gebiet der gefundenen vögel feuerwerk abgefeuert wurde!
    @jan von nebenan: dein link ist der brüller!!

  16. #16 cydonia
    6. Januar 2011

    @isa
    Naja, nenne mir doch mal einen Ort, an dem kein Sylvesterfeuerwerk stattgefunden hat.
    Die gehen nämlich teilweise stundenlang, und irgendwann kommen die Vögel immer an ihnen vorbei, wenn sie wandern. Aber es kann in Einzelfällen schon sein.

  17. #17 Hitchcock
    6. Januar 2011

    Ich hätte noch2 mögliche Szenarios:

    1. Zumindest die ersten Fälle in den USA (Arkansas, Louisiana, und auch tote Fische an der Küste) sammeln sich alle nahe dem Golf v. Mexiko und dem Mississippi. Da liegt die Vermutung nicht weit, dass es im Zusammenhang mit der Ölkatastrophe steht.

    2. Ebenso die Fälle in den USA sammeln sich im Gebiet der New-Madrid-Falte
    http://en.wikipedia.org/wiki/New_Madrid_Seismic_Zone
    Könnte ein Vorzeichen einer starken Bebens sein, erste “Bewegungen” lassen Mengen an Gasen aufsteigen.

  18. #18 Ralph Monton
    6. Januar 2011

    Der Weltuntergang wird nicht 2012 stattfinden und nicht an einem Tag. Aber die Welt, wie wir sie kennen, deren Tage sind gezählt. Das Artensterben ist in vollem Gange. Ich interpretiere den Hype um das amerikanisch-schwedische Vogesterben in diesem Sinne: Endlich mal ein sichtbares Zeichen! Natürlich stimmt das so nicht, der plötzliche Verlust eines Schwarms hat nichts mit Artensterben zu tun (genausowenig wie ein kalter Winter den Klimawandel belegt oder widerlegt) und vermutlich sind cydonias Erklärungen am nächsten an der Wahrheit. Wer will schon hören, dass der grösste Feind der Singvögel die liebe Hauskatze ist? Aber wenn eine Krötenart ausstirbt oder die letze Mönchsgrasmücke ihr Lied geträllert hat, das nimmt man nicht wahr. Man merkt erst Jahre später, das etwas fehlt. So wie ich in diesem Sommer beim Wandern in England, als ich in im blühenden Früsommer in drei Wochen keine einzige Honigbiene sah.

  19. #20 isa
    6. Januar 2011

    @cydonia: stimmt schon. aber stefans argument war, dass nicht alle vögel an silvester abgestürzt sind. ich sage nur, dass es eben dort doch feuerwerk gab und dass es durchaus ein grund sein kann. ich schliesse deine argumente dadurch nicht aus. im gegenteil, ich finde, du argumentierst sehr gut! :-)

  20. #21 cydonia
    6. Januar 2011

    Das wiederum, Ralph Monton, ist nicht unbedingt ein Wunder, denn die Honigbiene ist kein einheimisches Tier. Wie wars denn mit Hummeln, Solitärbienen?

  21. #22 Bullet
    6. Januar 2011

    @Ralph Monton:

    Das Artensterben ist in vollem Gange.

    Seit 40 Jahren. Und die Welt, wie du sie kennst, ist eine Welt, die sich jeden Tag ändert. Bitte keine solch platten Albernheiten.

  22. #23 Moss
    6. Januar 2011

    @cydonia: die Honigbiene sei (in England, oder wo?) kein einheimisches Tier? Komisch, woher bekamen die Normannen in Britannien denn dann ihren Met — sind die selber von Blüte zu Blüte gebrummt?

    …und was das Vogelsterben angeht: vermutlich sind die durch einen der vielen Synchronisationsstrahlen geflogen. Das Geschwafel hält ja schon mein Hirn fast nicht aus, da muß es so ein Vogelhirnchen ja förmlich toasten. 😉

  23. #24 Florian Freistetter
    6. Januar 2011

    @StefanB: “Erstens: Die Vögel sind eben nicht alle an Silvester vom Himmel gefallen (das Argument mit Böllern ist also hinfällig)”

    Es ging auch nicht um Silvester sondern ums Feuerwerk. Und das gabs auch in Schweden wie die Leute dort berichten. Soll ja nicht so unüblich sein, dass auch noch ein paar Tage nachher übrige Böller aufgebraucht werden. Hier in Jena hats in den letzten Tagen auch immer wieder geknallt. Und dann gibts ja auch noch jede Menge andere Quellen für laute Geräusche.

    “Bei den untersuchten Vögeln in USA/Schweden wurden keine Krankheiten festgestellt, die Tiere waren in einwandfreiem Zustand”

    Noch sind die ja noch nicht mal alle untersucht…

    “Und hier sind es sowohl die Verschwörungstheoretiker wie auch die Wissenschaftler gleichermaßen, die sich Erklärungen zu gerne so zurechtlegen, wie es ihnen nunmal passt. “

    Ich habe mir hier nichts zu recht gelegt. Sondern nur darauf hingewiesen, dass immer wieder Tiere aus den verschiedensten Gründen sterben. Und das normalweise niemand darüber berichtet wenn mal hier ein dutzend Vögel; dort ein paar hundert Fische den Geist aufgeben. Aber wenn man alle derartigen Fälle so geballt zusammensammelt wie es jetzt in den Medien geschieht und das ganze noch mit “Rätsel” und “Mysterium” garniert, dann schreibt man diesen Ereignissen eine Bedeutung und Kausalität zu, für die es vorerst keine Begründung gibt.

    @Ralph Monton: “Aber die Welt, wie wir sie kennen, deren Tage sind gezählt.”

    Und mit welcher Begründung? Abgesehen davon ist auch die Welt wie unsere Eltern sie kannten schon längst vorbei. Und auch die Welt unserer Großeltern ist vergangen. Insofern wird natürlich auch die “Welt wie wir sie kennen” bald nicht mehr sein. Das ist aber kein Weltuntergang. Das nennt man “Zeit”.

    @Cydonia: Wie gesagt – ich bin kein Biologe. Natürlich können es auch andere Gründe sein. Ich wollte eigentlich nur aufzeigen, dass es keinen Sinn macht, jetzt irgendwas aus den toten Tieren ableiten zu wollen da es sich hier nur um einen medialen Hype handelt bei dem nun über Ereignisse berichtet wird, die sowieso immer wieder auftreten die aber sonst eben keine Meldung wert sind.

  24. #25 Poldi
    6. Januar 2011

    Selbst mit bestem Willen bekomme ich bei den Google Maps Punkten weder ein Pentagram noch Pyramide oder irgendwelche Erich von Dänike Kreise durchgezogen. Die Map muss falsch sein.

  25. #26 cydonia
    6. Januar 2011

    Klar, Florian, kam auch eindeutig rüber, und hat mir gut gefallen. Wollte es nur ergänzt haben.
    @Moss
    Wenn du fragst, wo die ihren Met herhaben, frage ich dich, wo du die Milch und den Käse herhast. Sicher nicht von wildlebenden Waldkühen.
    Honigbienen sind Haustiere, und vor langer Zeit mit den Menschen in den Norden gewandert. Punktuell existierende Restpopulationen der halbeinheimischen dunklen Honigbiene sind in England nur in Wales zu finden.

  26. #27 isa
    6. Januar 2011

    waldkühe!!! ich will auch so eine!! :-)))

  27. #28 Stefan Hambach
    6. Januar 2011

    Also die Erklärung ist eine GAAAAAANZ andere!!!!
    Da haben wieder ein paar Christen nichts zu essen gehabt und haben laut gemurrt. Also hat Gott einfach mal wieder Vögel als Narhung geschickt, wie im 2ten Buch Moses: 😉
    (11)Und der HERR sprach zu Mose: (12) Ich habe der Kinder Israel Murren gehört. Sage ihnen: Gegen Abend sollt ihr Fleisch zu essen haben und am Morgen von Brot satt werden, und innewerden, daß ich der HERR, euer Gott, bin. (13) Und am Abend kamen Wachteln herauf und bedeckten das Heer.

    Das war ein göttliches Zeichen und hat mit dem Mayas nichts zu tun!
    *lol

    In diesem Sinne….

  28. #29 Nyarlathotep
    6. Januar 2011

    @cydonia
    zitat: “Punktuell existierende Restpopulationen der halbeinheimischen dunklen Honigbiene sind in England nur in Wales zu finden”

    wie jetzt? in england oder in wales? 😉

    @stephanB
    zitat “Bei den untersuchten Vögeln in USA/Schweden wurden keine Krankheiten festgestellt, die Tiere waren in einwandfreiem Zustand”

    sie hatten zwar keine krankheiten, aber dass sie alle in einwandfreiem zustand waren, stimmt nicht. siehe dazu den spiegel-artikel:

    http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/0,1518,737895,00.html

    dort heißt es eindeutig:
    “In Beebe, Arkansas, starben die Vögel an massiven Verletzungen im Brustbereich und an inneren Blutungen.”

  29. #30 Ernst Schröder
    6. Januar 2011

    Das Phänomen der Selektiven Wahrnehmung ist in der Tat ein nicht zu unterschätzendes. Aber das:

    “Auch in den USA will man auf die Verschwörungstheorien nicht eingehen. Richard Gibbons, vom Vogel- Konservierungscenter in Louisiana, schüttelt den Kopf. «Massensterben sind nicht so ungewöhnlich», meint er. Er glaubt, dass dies öfters stattfinde, allerdings auf abgelegenen Feldern und deshalb unbeachtet bleibe.”

    ist kein Argument und erst Recht kein wissenschaftliches.

    Denn nur weil ein Richard Gibbons glaubt daß derartige Massensterben nicht so ungewöhnlich seien und man sie nur nicht wahrnimmt weil sie keiner sieht wird diese Vermutung nicht zur Realität.

  30. #31 nihil jie
    6. Januar 2011

    es könnte aber auch ein hagelschlag gewesen sein… das wir von manchen stellen jetzt auch so vermutet. aber erstmal abwarten was die genaueren untersuchungen so bringen 😉 spekulieren bringt in dem fall wohl eher wenig.

  31. #32 Florian Freistetter
    6. Januar 2011

    @Ernst Schröder: “ist kein Argument und erst Recht kein wissenschaftliches.”

    Ich hab es auch nicht als Argument verwendet. Sondern nur als Hinweis darauf, was man vielleicht bei der ganzen Sache beachten sollte: nämlich das es hier sich um ganz normale Ereignisse handeln könnte.

  32. #33 cydonia
    6. Januar 2011

    @Nyarlatothep
    Na gut, Großbritannien. Bei der Geschichte kommt mir immer(immer!) meine Muttersprache in die Quere.
    @Ernst Schröder
    Er muss das nicht glauben, er weiß das. So wie das auch alle anderen wissen, die sich mit Ornithologie beschäftigen.

  33. #34 Ernst Schröder
    6. Januar 2011

    @cydonia
    Es gibt Menschen die wissen und solche die glauben zu wissen, aber nicht wissen dass sie nur glauben. Und Du glaubst zu wissen, dass er es weiß. :)

    Die Formulierung aber: “Er glaubt, dass dies öfters stattfinde, allerdings auf abgelegenen Feldern und deshalb unbeachtet bleibe.” ist eindeutig.

    Ansonsten hat Florian Recht damit, dass es sich um ganz normale Ereignisse handeln könnte (Konjunktiv). Kann muß aber nicht. Es könnte sich auch tatsächlich (zumindest bei den Vorfällen entlang des Mississippis), wie hier bereits erwähnt, um Vorboten eines größeren Erdbebens handeln.

  34. #35 Hans Brandl
    6. Januar 2011

    Wie mein Vertrauensmann von Greenpiss mir vorab mitteilte, war vor allem der breite Einsatz von Gentechnik an Sylvester (siehe http://www.taz.de/1/zukunft/umwelt/artikel/1/wenn-raketen-zu-keimlingen-werden/ ) sowie die dazu parallele Verbreitung von massiv radioaktiven Stoffen 200 Mrd. Bequerel ( http://www.weltderphysik.de/de/4245.php?ni=1549 ) die Ursache des Vogelsterbens . Die Vögel haben alle durch die Strahlung und die Gentechnik Spontan-Mutationen erleiden müssen und sind daran eingegangen. Greenpiss hat früher schon wiederholt darauf hingewiesen dass Gentechnik schon alle Bienen gekillt hat, das Sterben der Vögel ist jetzt der erwartete SuperGAU. Die Bürger können das weitere Sterben verhindern, wenn ausreichend für Greenpiss gespendet wird. Greenpiss will dazu um die Bürger aufzurütteln sich in Kürze verstärkt von Vogelnestern abseilen und dabei Sylvesterknaller zünden die nur aus Bio-Stoffen hergestellt sind.
    Die ARD will Ihre 8 Mrd. Zwangs PayTV Beiträge die Ihnen die neue Finanzierungsregelung im nächsten Jahr zuweist, dazu benutzen um mit eigenen Formaten das Thema zu thematisieren (mit Live Greenpiss Abseilen im Vogelkostümen bei Gewinnspiel mit Gottschalk ! ).

  35. #36 Spatzenhirn
    6. Januar 2011

    es ist wahrscheinlich -dass das Unwahrscheinliche geschieht –
    aber dabei fühlen wir uns einfach nicht wohl – diese Machtlosigkeit
    Und so machen wir uns auf die Suche um die Gründe und Ursachen
    zu verstehen – Vorsehung — Zufall ?
    Weltuntegang …so ein schwachsinn …Ich weiß es nicht …

    nun aber auf der Suche nach Warheit kann man selbst der Bibel nicht trauen –
    Alle Menschen sind Lügner – steht in Psalm 116 geschrieben –

    was schreiben sie …Ein Trauma in der Silvesternacht verursachte den Tod Tausender Rotschulterstärlinge in einer Kleinstadt im US-Staat Arkansas…

    aha – am 5 Januar auch noch …wie lange ist da Silvester ??

  36. #37 Moss
    6. Januar 2011

    @cydonia: Ach so, Haustiere sind also nicht da heimisch, wo sie seit Jahrhunderten oder Jahrtausenden wohnen. Ja, klar …

    @Hans Brandl: noch ein Grund dafür, mit der Silvesterknallerei so zu verfahren, wie ich das seit mehr als 30 Jahren tu’: für das Geld, das andere verknallen, bekommt man durchaus ein, zwei Fläschchen guten Champagners. Knallt auch (wenn man ihn nicht richtig aufmachen kann), stinkt und strahlt aber nicht und schmeckt besser. 😉

  37. #38 Eddy
    6. Januar 2011

    Zum Thema Radar und Vogelsterben:

    Man hat herausgefunden dass Sonare durchaus in der Lage sind Wale zu töten. Im Experiment hat ein dem Sonar ähnlicher Ton in einer Flüssigkeit Luftblasen erzeugt. Und es gibt durchaus Hinweise darauf, dass die Wale wegen des Sonars verreckt sind.

    http://www.washingtonpost.com/ac2/wp-dyn?pagename=article&contentId=A63215-2003Oct8&notFound=true

    Man sollte also nicht voreilig alles sogleich unter die Kategorie “Verschwörungstheorie” einordnen.

    Persönlich tippe ich auch auf einen Sturm. Denn ein Orkan hat auch bei uns einmal zahlreiche Vögel vom Himmel geholt. Man kennt ja auch Froschregen und Co. (z.B. “ducks on the rocks”):

    http://www.epochtimes.de/articles/2007/07/04/138720.html

  38. #39 666
    6. Januar 2011

    lieber Spatzenhirn

    wo sollen denn sonst die lieben Vögelchen fallen – wenn nicht von Himmel…

  39. #40 Gunnar
    6. Januar 2011

    Schön sind auch diese Disco-Lichter, mit denen einige Discos nachts den Himmel beleuchten, und die auch immer wieder gerne für UFOs gehalten werden. Diese Dinger können nachts fliegende Vögel wie etwa Gänse völlig irritieren. Die Schwärme umfliegen dann so lange die Lichter, bis ihnen buchstäblich der Treibstoff ausgeht uns sie entkräftet (und rätselhaft) vom Himmel fallen.

  40. #41 S.S.T.
    6. Januar 2011

    Mao konnte das 1958 viel, viel besser:

    Und so begannen 600 Millionen Chinesen unter Maos Befehl zeitgleich damit, Vögel von den Bäumen zu schiessen, mit Schleudern und Gewehren, Lärm zu machen mit Trommeln und Zimbeln, dass die Vögel sich nirgendwo niederlassen konnten bis sie vor Erschöpfung vom Himmel fielen. Über die Aktion wurde Buch geführt: In Peking waren in zwei Tagen 401’160 Spatzen getötet worden.

    http://quick-soup.blogspot.com/2010/09/spiegelung-i-mao-und-die-vogel.html

    Natürlich war die Aktion ein riesiges Desaster, die Hungersnöte der beiden folgenden Jahre kosteten rund 30 Mill. Chinesen das Leben. Oh Wunder, Vögel ernähren sich eben nicht nur von Getreide.

  41. #42 Anhaltiner
    6. Januar 2011

    @Eddy der Unterschied zwischen Radar und Sonar ist dir aber bekannt, oder? (So rein physikalisch gesehen) Wenn Radar eine Ursache für Vogelsterben wäre, möchte ich nicht in der Haut der Luftaufsicht stecken.

  42. #43 Eddy
    6. Januar 2011

    @Anhaltiner

    der Unterschied zwischen Radar und Sonar ist dir aber bekannt

    Selbstverständlich ist mir der Unterschied bekannt. Der neuste Film zum Thema Rosewell hat mich aber gelehrt dass man die Experimentierfreudigkeit der Waffenfanatiker nicht unterschätzen sollte.

    Man kann sich ebenso gut fragen wieso ein Sonar nur Walen zum Verhängnis wird. Es wird trotzdem wissenschaftlich daran gearbeitet. Die Hifianlage hat auch noch niemanden getötet.

    Schon mal was von Mikrowellen gehört? Und ist ihnen noch nicht aufgefallen dass man die letzten Jahre kaum noch etwas über geheime Waffenexperimente lesen konnte. Früher haben überall die Seismographen ausgeschlagen.

    Es ist wie beim Doping. Man weiss zwar nicht was sie genau machen, man weiss aber dass sie etwas machen.

  43. #44 Jan von nebenan
    6. Januar 2011

    @Eddy: Bitte einmal recherchieren: Was ist Radar? Was ist Sonar? Worin liegen die Unterschiede?
    Davon abgesehen: Orkan/Hagel/etc. sind zur Zeit auch meine Favoriten. Von Froschregen habe ich bislang noch nie gehört, wohl aber von Blutregen (“raining blood”) 😉

  44. #45 Jan von nebenan
    6. Januar 2011

    Hm, bin heute zu langsam. Also nachmal @Eddy: Wieso redest du dann von Radar beim Vogelsterben, nennst dann aber Sonar als Ursache bei den Walen? Und was hat das per se mit Waffenfanatikern zu tun? (Wetterradar? Echolot? Ultraschalluntersuchung?)

  45. #46 Ich
    6. Januar 2011

    Gab es vlt. zum Zeitpunkt des Vogelsterbens an den Punkten veränderungen in der Magnetströmung der Erde!? Wie bekannt ist kommt es gerade vor einem Polsprung zu veränderungen im Magnetfeld, die sich nur auf bestimmte Bereiche beschränken.
    Da Vögel anfällig für Magnetischespannungen sind könnte dies zur Verwirrung oder Koordinationslosigkeit geführt haben.

  46. #47 Florian Freistetter
    6. Januar 2011

    @Ich: “Gab es vlt. zum Zeitpunkt des Vogelsterbens an den Punkten veränderungen in der Magnetströmung der Erde!? “

    Das Magnetfeld ändert sich dauernd. Und wenn da irgendwas dramatisches passiert wäre, dann hätten das die Geophysiker sicherlich gemessen.

  47. #48 cydonia
    6. Januar 2011

    @Moss
    Ist ein bisschen spät, aber ich hatte wenig Lust, auf deine Bemerkung einzugehen.
    Also, Haustiere überleben im Allgemeinen nicht ohne den Menschen. Milchkühe ohne Bauern gibts genausowenig wie Honigbienen ohne Imker. Und da es immer weniger Imker gibt, gibts eben auch immer weniger Honigbienen.
    Wenn aber die Wildbienen(inklusive Hummeln) abnehmen, wirds wirklich kritisch.

  48. #49 Gabi
    6. Januar 2011

    Kann es fast nicht glauben. Die Lösung ist so offensichtlich. Danke für die Aufklärung.

  49. #50 noch'n Flo
    6. Januar 2011

    @ Bullet:

    @Ralph Monton:

    Das Artensterben ist in vollem Gange.

    Seit 40 Jahren.

    Nö, seit Milliarden von Jahren…

  50. #51 noch'n Flo
    6. Januar 2011

    @ cydonia:

    Wegen der “wildlebenden Waldkühe”: Heissen die in Schweden nicht “Elche”?

  51. #52 cydonia
    6. Januar 2011

    Hm, gibts eigentlich Elchkäse?

  52. #53 roel
    6. Januar 2011

    Waren es Weibchen oder Männchen. Ich habe gerade über Stadtstockenten gelesen:

    http://www.scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2011/01/ein-bischof-hat-angst-unesco-will-die-welt-schwul-machen.php#comment173063

    “Oft kann man mehrere Stockentenmännchen bei der Jagd auf ein einzelnes Weibchen beobachten, nicht selten kommt es dabei zu einer Art von “Massenvergewaltigung” im Wasser, bei der mehrere Erpel auf die Ente springen. Manchmal ertrinkt die Ente dabei.”

    Wer weiß, ob sich Rotschulterstärlinge in der Luft vermehren?

    Ok ist quatsch, weiß ich auch, aber immer noch wahrscheinlicher als die Vorboten des Weltuntergangs. Hat denn noch niemand mit einer spontanen Vogelgrippeepidemie versucht zu erklären?

  53. #54 Bernd
    6. Januar 2011

    … aber bei den Millionen toten Fischen muss das anders sein. Denn tote Fische können nicht im Himmel gestorben sein. Oder doch?

  54. #55 roel
    6. Januar 2011

    @Bernd Waren das Weibchen oder Männchen?

  55. #56 cydonia
    6. Januar 2011

    Klar roel, die Idee mit der Vogelgrippe kam sofort auf, allerdings wäre es schon sehr eigenartig, wenn bei einer Virusinfektion alle gleichzeitig vom Himmel fallen, oder?

  56. #57 roel
    6. Januar 2011

    @Bernd Waren das Weibchen oder Männchen?…

    Im Ernst, theoretisch können Fische in der Luft sterben. Sie könnten von einem Hurrikan hochgesaugt werden.

  57. #58 noch'n Flo
    6. Januar 2011

    nochmal @ cydonia:

    Bei der Geschichte kommt mir immer(immer!) meine Muttersprache in die Quere.

    So rein interessehalber: welche wäre das bitte?

    @ Spatzenhirn:

    es ist wahrscheinlich -dass das Unwahrscheinliche geschieht –

    Nochmal zum Mitschreiben: wenn ein Ereignis X mit der Wahrscheinlichkeit 0.1% eintritt, passiert in der Wahrnehmung folgendes: die 999 Fälle, in denen es nicht eingetreten ist, nehmen wir gar nicht war (es ist viel einfacher, etwas wahrzunehmen, das passiert, als wahrzunehmen, dass es nicht passiert). Den einen von 1000 Fällen, in dem es eintritt, nehmen wir jedoch besonders intensiv wahr, weil wir gewahr werden, wie unwahrscheinlich das eingetretene Ereignis war. Und dann ziehen wir die falschen Schlüsse, ignorieren völlig, wie oft das Ereignis nicht eingetreten ist. Nur der eine von 1000 Fällen ist dann im Sensationszentrum in unseren Gehirnen wichtig. Klarer Fall von verzerrter Wahrnehmung.

    @ Ich:

    Wie bekannt ist kommt es gerade vor einem Polsprung zu veränderungen im Magnetfeld, die sich nur auf bestimmte Bereiche beschränken.

    1. Bitte Nachweise!
    2. Derzeit findet kein Polsprung statt! Es steht auch keiner unmittelbar bevor! (Wobei “unmittelbar” in geologischen Dimensionen ein recht langer Zeitraum ist.)

    @ alle:

    Wenn ich mir so die Wetterkarten der betroffenen Gebiete anschaue, stimme ich immer mehr mit der These überein, dass die Vögel von Böllern erschreckt wurden, in grössere Höhen aufgestiegen sind und dort schockgefrostet wurden.

  58. #59 roel
    6. Januar 2011

    @cydonia Bei normalen Vogelgrippewellen gebe ich Ihnen vollkommen Recht. Aber das ist jetzt dann quasi eine endzeitliche Grippewelle. Ne, ab und zu habe ich einen seltsamen Humor.

    Zum Elchkäse – den gibt es! Wird zu ordentlichen Kg-Preisen gehandelt. http://www.shortnews.de/id/462283/Schwedischer-Elch-Kaese-fuer-540-kg-soll-Edelrestaurants-erobern

  59. #60 Bernd
    6. Januar 2011

    @roel Kann man nur erkennen am Laich. Männlicher Laich schwimmt immer oben und weiblicher Laich schwimmt immer unten.

    Die Fische sind nicht durch einen Hurrikan angesaugt worden. Die Fischblasen wären sonst zerplatzt. War vielleicht doch durch Sonar oder Radar. Auch könnten die Fische orientierungslos gewesen und alle gegen Steine am Grund gestossen sein.

  60. #61 noch'n Flo
    6. Januar 2011

    @ Bernd:

    War vielleicht doch durch Sonar oder Radar.

    Oder durch HAARP? Oder durch die Chemtrails? Wie wäre es mit der Pharmamafia, die ist immer für eine VT gut? Oder vielleicht war es ja die UNESCO – die will ja bekanntlich die Hälfte der Menschheit homosexuell machen, da sind ein paar tote Fische doch nur eine kleine Fingerübung. Vielleicht haben aber auch nur zuviele Menschen gleichzeitig gefurzt?

  61. #62 Gabi
    6. Januar 2011

    Will mal versuchen darüber nachzudenken.
    Die Vögel sind in ein Hurrikan geflogen, haben Sand der Sahara in die Augen bekommen, mit einen Hagelsturm zusammengestoßen und danach vom Feuerwerk zu Tode erschreckt worden und beim Abstürzen auf die Fische gefallen.

  62. #63 cydonia
    6. Januar 2011

    “Männlicher Laich schwimmt immer oben” ?????
    Na, bei der Lage kriegen die Fische ja richtig Schwierigkeiten, nicht auszusterben. Erstens, wie sollen die beiden zusammenkommen(der eine oben, der andere unten), und wenn beide, Männchen wie Weibchen, Laich haben, wer liefert dann die Milch, respektive den Samen?
    @Flo
    Eine Sprache, in der es nur “England” gibt. Nix mit Großbritannien. Eine echte Bauernsprache, die für sehr vieles keine Wörter hat, nicht mal für lieben(kein Scherz!).
    Und damit mich meine Landsleute nicht steinigen, werde ich lieber schweigen.

  63. #64 noch'n Flo
    6. Januar 2011

    @ cydonia:

    O.K., ich schliesse also zumindest einmal, dass Du aus UK stammst. Well, well…
    Aber mit der Sprache komme ich nicht so hinterher (bin aber bei den englischen Dialekten auch nicht wirklich bewandert – das einzige, was mir da so spontan einfällt, wäre “Cockney-English”… aber das ist ja im allgemeinen eher recht negativ belegt… soll übrigens auch keine Beleidigung sein (falls ich mal wieder meilenweit daneben liege)).

    Und damit mich meine Landsleute nicht steinigen, werde ich lieber schweigen.

    Jehova! Jehooovaaa!!! – Kann es sein, dass Weibsvolk anwesend ist?!?
    (Sorry, aber beim Thema “England” und “Steinigen” musste ich den Witz einfach bringen…)

    Obwohl: ich sehe gerade, dass Du ja gar keine “englische Sprache” meinst, sondern lediglich eine Sprache, in der es nur “England” gibt, nicht “Grossbritannien”.

    Jetzt bin ich aber wirklich verwirrt. Wo, zum Teufel, kommst Du denn nun her???

    @ Gabi:

    Nö, die Vögel hatten die Fische vorher gefressen, dann ist ihnen Nibiru auf die Birne gedonnert, und sie haben ihre Beute wieder “ausgekotzt”. Dann sind sie noch ein Stück weitergeflogen (deshalb die unterschiedlichen Auffindeorte), haben dabei die Orientierung verloren, und sind schliesslich im LHC verbruzzelt worden.
    McDonalds hat übrigens schon bei den zuständigen amerikanischen Behörden nachgefragt – so billig kommen die doch nie wieder an McNuggets-Nachschub.

  64. #65 cydonia
    6. Januar 2011

    @Flo
    Es gibt einen indirekten Hinweis, am Schluss eines anderen threads…

  65. #66 XyloCephalus
    6. Januar 2011

    Also, @cydonia & @noch’n Flo, ihr habt ja schon wieder ein lustiges Spiel gefunden, so ganz OT. Sprachliche Geheimnisse sind natürlich auch interessant und klärenswert.
     
    Zuerst dachte ich bei cydonia’s Äußerung an etwas Großes hier in der Nähe, nämlich Frankreich (damit kenne ich mich allerdings nicht aus), dann aufgrund eines Kommentars vor Monaten, es könnte China sein, nun aber wird es aufgrund dieser beiden Kommentare immer klarer: cydonia muss direkt von, äh… RTL stammen.

  66. #67 Spatzenhirn
    6. Januar 2011

    @noch’n Flo
    Klarer Fall von verzerrter Wahrnehmung…
    so -so – Nichts als „verzerrte Wahrnehmung“ und Panikmache?
    ok,-Unsere Gehirn gibt uns die Möglichkeit etwas wahr zu nehmen…aber ist es dadurch wahr….?
    “Alles klar, wir sind uns doch einig!” (wie bei deinen Text zum Mitschreiben.Fall X )

    Grund dafür – für die begrenzte Objektivität der Wahrnehmung ist, dass wir an ihr aktiv beteiligt sind. Wirklichkeit ist nichts, was einfach abgebildet und rezipiert wird. Vielmehr wird sie durch uns gebaut und konstruiert…deswegen die Realität hat nicht nur eine Seite –
    Durch Wahrnehmung entsteht unser Bild – der Welt-
    ob sie als verzerrte Wahrnehung beurteilt wird …oder nicht ….sie bleibt eine Wahrnehmung –

    »Dass ich erkenne, was die Welt im Innersten zusammen
    hält.« – Mit diesem vielzitierten Satz bringt Goethe das
    Streben seines Faust auf den Punkt. Dabei soll das angestrebte
    Wissen über die Welt erkannt werden……doch der Mensch mag wie bei Faust es nicht schaffen.
    Faust muß jedoch erkennen, daß es ihm unmöglich ist, mit seinem (begrenztem, menschlichem) Verstand die Wunder und Geheimnisse des Makrokosmos zu durchdringen

  67. #68 cydonia
    6. Januar 2011

    @XyloCephalus
    Das war schnell! Und ja, RTL, ein kleiner reicher Planet mitten in der EU.

  68. #69 Spatzenhirn
    6. Januar 2011

    … Angesichts des desolaten Makrokosmos …
    ist nun das vogelsterben gelöst!!!

  69. #70 noch'n Flo
    6. Januar 2011

    @ cydonia:

    Zugegeben, mit den luxemburgischen Dialekten kenne ich mich jetzt sowas von gar nicht aus… wäre aber eine nette Erklärung. Und immerhin: die Luxemburgische Fussballnationalmannschaft hat die Schweizer “Nati” auf dem Weg nach Südafrika ja auch auf feindlichem Grund mit 2:1 gedemütigt. War ja ganz grosses Damentennis damals.
    Hat “das Fremdhirn” also tatsächlich recht?

    (Ich bin einfach so unglaublich neugierig – insbesondere, wenn ich mit gewissen Leuten schon seit so mancher Kommentarschlacht “Schulter an Schulter” einhergehe…)

    @ Spatzenhirn:

    Mit der “Eigenwahrnehmung” ist das schon so eine Sache. Deshalb gibt es ja auch ganz klare Kriterien für wissenschaftliche Studien. Aber wer den Faust zitiert, macht sich in meinen Augen nicht unbedingt glaubwürdiger…
    Und den einen von 1000 (oder mehr) Fällen zur Sensation aufzublasen, ist tatsächlich verzerrte Wahrnehmung.

  70. #71 noch'n Flo
    6. Januar 2011

    @ XyloCephalus:

    Und daran kann man jetzt wirklich erkennen, dass ich dringend mal wieder Urlaub brauche: wenn man “xylo” mit “xeno” verwurschtelt… und das mir, als “Altsprachler”…

    Sorry!

    Aber über eine Erklärung zu Deinem Nick würde ich mich trotzdem freuen, Du hölzerner Denker.

  71. #72 Spatzenhirn
    6. Januar 2011

    noch’n Flo

    Aber wer den Faust zitiert, macht sich in meinen Augen nicht unbedingt glaubwürdiger…

    kann ich verstehen!!

  72. #73 cydonia
    6. Januar 2011

    @Flo
    Jahahaa, und darüber werden die Luxusburger auch noch Jahrzehnte sprechen. So lange dauert es nämlich erfahrungsgemäß bis zum nächsten Sieg….
    Was war nochmal dasThema…Achso, ja Vogelsterben…Vorbote 2012…ja klar! Wenn Luxemburg die Schweiz unter Otmar Hitzfeld schlägt, kann der Weltuntergang nicht weit sein…Das war ein sicheres Zeichen!

  73. #74 noch'n Flo
    6. Januar 2011

    @ Spatzenhirn:

    kann ich verstehen!!

    Guuut! Wir sind auf dem richtigen Weg.

    @ cydonia:

    Jahahaa, und darüber werden die Luxusburger auch noch Jahrzehnte sprechen. So lange dauert es nämlich erfahrungsgemäß bis zum nächsten Sieg….

    Ist ja auch in Ordnung. Schliesslich sind die Schweizer dafür ja auch “Weltmeisterbezwinger” (ganz ehrlich: das stand wirklich nach dem WM-Sieg der Spanier in einer grossen Schweizer Tageszeitung!).

    Aber mal wieder in-topic:

    Was mir ja wirklich noch fehlt, ist eine klassische Hohlwelt-Erklärung für das Vogelsterben. So à la: die Vögel sind, von China (bzw. Neuseeland) kommend, über den Mittelpunkt hinausgeflogen, wurden dort irgendwie verwirrt, und sind dann am gegenüberliegenden Punkt der Hohlwelt (also USA bzw Schweden) zu Boden gefallen.

    Wo sind denn nun die Trolle, wenn man sie mal wirklich braucht?

  74. #75 XyloCephalus
    6. Januar 2011

    @noch’n Floh: …und wenn man den Cephalus für’s Gehirn nimmt…, also das will einfach nicht in meinen (heroischen) Holzkopp hinein. Vielleicht wäre ein Hydrozephalus da weicher und leichter zugänglich gewesen, aber Holz schwimmt eben auf Wasser…

    Der Urlaub sei dir gegönnt… falls eine Abwechslung von den Schweizer Almen notwendig sein sollte: DE-Land hat auch Küsten, ganz anders als Luxusburg.

  75. #76 Tinkerbell
    6. Januar 2011

    Hallo Florian….das habe ich habe ich heute gelesen…was sagst du den dazu ?

    Planetenveränderung sagt:
    Irgendwas Großes und sehr Schweres ist in unserem Sonnensystem unterwegs. Auf dem Jupiter, Saturn und der Venus hat sich das Wetter gewaltig verändert. Müsst Ihr mal googlen. Da kommt was auf uns zu.

  76. #77 Tinkerbell
    6. Januar 2011

    Hallo Florian….das habe ich habe ich heute gelesen…was sagst du den dazu ?

    Planetenveränderung sagt:
    Irgendwas Großes und sehr Schweres ist in unserem Sonnensystem unterwegs. Auf dem Jupiter, Saturn und der Venus hat sich das Wetter gewaltig verändert. Müsst Ihr mal googlen. Da kommt was auf uns zu.

  77. #78 Tinkerbell
    6. Januar 2011

    Hallo Florian….das habe ich habe ich heute gelesen…was sagst du den dazu ?

    Planetenveränderung sagt:
    Irgendwas Großes und sehr Schweres ist in unserem Sonnensystem unterwegs. Auf dem Jupiter, Saturn und der Venus hat sich das Wetter gewaltig verändert. Müsst Ihr mal googlen. Da kommt was auf uns zu.

  78. #79 cydonia
    6. Januar 2011

    Rufst du die Trolle, sind sie auch schon da…aber ist eher kein Troll, sondern ein Tröllchen.

  79. #80 Thomas J
    6. Januar 2011

    ja, kam heute in Meteo… Auf der Venus ist mit stürmischem Wetter zu rechnen, echt jetzt!1!11

  80. #81 Spatzenhirn
    6. Januar 2011

    @ noch`´ n Floh ….Guuut! Wir sind auf dem richtigen Weg

    wenn der text grinsen könnte …

  81. #82 noch'n Flo
    6. Januar 2011

    @ Xylo (den Rest spare ich mir, weil es zuviel zu tippen ist… Mist, jetzt habe ich schon sehr viel mehr Zeichen in meine Tastatur gehackt, alleine um dies zu erklären, als wenn ich einfach mit “Cephalus” weiter gemacht hätte…):

    Der Urlaub sei dir gegönnt…

    Tjaaa…. das Problem ist nur, dass ich eigentlich bis vor ein paar Tagen schon “Urlaub” hatte. Was man halt so “Urlaub” nennt, wenn man sich zum Jahreswechsel selbstständig macht.
    Next Exit to Holiday: in einem halben Jahr. Frühestens!!!

    Aber Danke für Deine aufmunternden Worte!

    Immerhin bin ich jetzt bzgl. Deines Nicks weitergekommen: Du bist Pinocchio! Gib es zu!

    @ Tinkerbell:

    Da kommt was auf uns zu.

    Ja, und zwar eine mittelschwere Massenhysterie, ausgelöst durch ein paar intellektuelle Vollpfosten, die sich nie zu schade sind, mit den Ängsten der Menschen Profit zu machen. Nicht mehr, aber auch nicht weniger!

  82. #83 noch'n Flo
    6. Januar 2011

    @ Spatzenhirn:

    wenn der text grinsen könnte …

    Hat er das denn nicht? Also meiner bestimmt.

  83. #84 Baukran 86
    6. Januar 2011

    Doofe Vögel, können die nicht bis zum Weltuntergang warten bis sie sterben?

  84. #85 XyloCephalus
    6. Januar 2011

    @noch’n Flo: nein.
    (die Nase wurde gerade länger)
     
    Das (sowohl als auch) passt mehr auf die Menschen mit denen ich mich sonst befasse, und denen gegenüber darf man schon mal holzhart-näckig sein (ich erwähnte evtl. schon mal, dass mich die Kommentare der Trolle und Esos hier besonders erfreuen…)

  85. #86 noch'n Flo
    6. Januar 2011

    @ Xylo (ich bleibe einfach mal bei dieser Kurzform, schliesslich fühlst Du Dich ja angesprochen… s**t, jetzt habe ich ja schon wieder die Abkürzung versaut):

    Ich hoffe ja sehr, dass Dein Bregen aus Hartholz besteht – Du kannst es brauchen. Aber bitte keine gefährdeten Tropenholz-Arten!

  86. #88 PICARD
    6. Januar 2011

    In der Silvesternacht, fielen rund 200 Kilometer entfernt im Städtchen Beebe 5000 Vögel tot vom Himmel.
    • Weitere 500 tote Vögel wurden nahe der Ortschaft Pointe Coupee im Bundesstaat Louisiana gefunden – rund 600 Kilometer südlich von Beebe.
    • In der kleinen Stadt Falköping in Südschweden wurden am späten Dienstagabend rund 50 bis 100 Vogelkadaver auf einer Straße gefunden.
    • Wie die Zeitung „The Advocate“ meldet, sind im US-Bundesstaat Maryland, in Brasilien und in Neuseeland massenhaft tote Fische aufgetaucht.
    Mittlerweile werden weltweit immer mehr mysteriöse Tierfunde gemeldet. Google Maps verzeichnet allein 30 Orte, an denen Massentiersterben beobachtet wurde.
    Die neuesten Funde laut „Daily Mail“:
    • In Texas fielen 200 Vögel tot vom Himmel.
    • In einem Fluss in Florida schwammen Tausende tote Fische.
    • 40 000 tote Krabben lagen an einem Strand in Südengland.
    • Besonders seltsam: In Vancouver Island, Kanada färbte sich ein Fluss plötzlich grün!

  87. #89 noch'n Flo
    6. Januar 2011

    @ endegelände:

    JETZT IST SCHICHT IM SCHACHT!

    Warum? Und wieso sollte uns ein Link auf die Internetpräsenz der “Blöd”-Zeitung beeindrucken?

  88. #90 endegelände
    6. Januar 2011

    weil bild.de ne gute übersicht verlinkt hat die das derzeitige geschehen zeigt

    http://maps.google.com/maps/ms?ie=UTF8&hl=en&oe=UTF8&msa=0&msid=201817256339889828327.0004991bca25af104a22b

  89. #91 dirk
    6. Januar 2011

    @PICARD & endeelände: was bedeutet das nun? Die Zahlen kann ja jeder lesen, aber wo ist der Zusammenhang?

  90. #92 Bullet
    6. Januar 2011

    “BILD” und “gut” in einem Satz.
    Erstklassige Disqualifikation.

  91. #93 endegelände
    6. Januar 2011

    ihr haltet euch für die schlausten was?

  92. #94 dirk
    6. Januar 2011

    nein, weil ich garnicht verstehe warum Schicht im Schacht ist kläre mich bitte auf.

  93. #95 endegelände
    6. Januar 2011

    Karte anschauen und erinnern an Deepwater Horizon.

  94. #96 noch'n Flo
    6. Januar 2011

    @ endegelände:

    ihr haltet euch für die schlausten was?

    Das hat doch niemand behauptet. Aber es braucht nun wirklich nicht viel, schlauer als der durschnittliche “Bild”-Leser bzw. -Redakteur zu sein.

  95. #97 dirk
    6. Januar 2011

    @endegelände: kannst Du bitte diese Zusammenhänge mal kurz erklären(nicht verlinken) zur Deepwater Horizon

  96. #98 endegelände
    6. Januar 2011

    Schonmal was von.. Dioxin und dem Golfstrom gehört? Dioxinverdunstung etc.. machts klick? wäre jedenfalls eine realistische Erklärung

  97. #99 Chris
    6. Januar 2011

    Hallo,
    >• In Texas fielen 200 Vögel tot vom Himmel.
    >• In einem Fluss in Florida schwammen Tausende tote Fische.

    Passiert in China oder anderen Entwicklungsländern alle paar Monate. Leider ist das nichts besonderes.

    Warum interessiert sowas den hysterischen Teil der Menschheit eigentlich nur alle paar Jahre mal und sonst verpuffts?

    Da kann man Statistiken anführen über die Toten Menschen und Tiere in Afrika und Südamerika etc., inklusive Grund dafür in Dimensionen bei denen man über sowas nur noch müde lächeln kann und es interessiert kein Schwein aber wehe es passiert was vor meiner Haustür…

    Bhopal schon wieder vergessen?

  98. #100 endegelände
    6. Januar 2011

    ich mein COREXIT und nicht Dioxin.. werd gleich ganz wuschig

  99. #101 dirk
    6. Januar 2011

    könnte man prüfen, das Dioxin kommt woher? und wie kommt es nach Arkansas? Der Golfstrom fließt da nicht vorbei.

  100. #102 noch'n Flo
    6. Januar 2011

    @ endegelände:

    Also ich habe mal eben “Corexit” und “Golfstrom” gegoogelt – nix als VT-Schwachsinn als Ergebnis. Hast Du vielleicht etwas Handfestes (vorzugsweise wissenschaftlich Fundiertes)?

  101. #103 dirk
    6. Januar 2011

    @ endegelände: So erklärst Du also.

  102. #104 Laureen
    6. Januar 2011

    Das mysteriöse Vogel- und Fischsterben bringe ich mit dem Tod eines hohen US-Beamten in Verbindung. Das US-Millitär hat vergangene Woche in Arkansas einen Giftgastest durchgeführt und der US-Beamte wollte es der Öffentlichkeit melden, dazu kam er leider nicht mehr, er wurde auf einer Müllkippe tot aufgefunden. Dieses Gift heißt Phosgen und ist eines der gefürchtesten Chemiewaffen, es verursacht eine sprichwörtliche Explosion der Lungen und des Atmungsapparates. Deshalb waren die Vögel auch innerlich zerfetzt.

  103. #105 dirk
    6. Januar 2011

    @Laureen: Wie hiess der Beamte?

  104. #106 ...
    6. Januar 2011

    ja also lange kanns ja jetzt nicht mehr dauern ,bis es mit uns vorbei ist !
    wenn man das alles so hört kann ja kein zufall sein ,fische vögel grüne flüsse.

  105. #107 BreitSide
    6. Januar 2011

    Oh je, Dioxin (Dioxine, es gibt Hunderte davon, aber alle meinen das 2-3-7-8 Tetrachlordibenzodioxin), Corexit, jetzt auch noch Phosgen.

    Laureen, haben die toten Vögel geleuchtet? Das nennt man auch Phosphoreszieren. Das würde auf Phosgen hindeuten.

    Wie weit waren die Vögel von “Rosewell” entfernt?

  106. #108 dirk
    6. Januar 2011

    :)

  107. #109 BreitSide
    6. Januar 2011

    Eddy hat sicher Recht: die Mikrowellen von Rosewells Stereoanlage war sicher schuld daran, dass trotz aller Erdbeben Graf Seismo Ausschläge kriegt.

  108. #110 Bullet
    7. Januar 2011
  109. #111 zottel
    7. Januar 2011

    Selektive Wahrnehmung ist ein wichtiger Punkt (und trifft sicher auf 50 Vögel aus Skandinavien zu), und ich bin mir auch ziemlich sicher, dass es schlussendlich eine „langweilige Erklärung“ für die, je nach Quelle, Hunderte oder Tausende toten Vögel geben wird, die in den USA vom Himmel regneten.
    Trotzdem ist dieser Artikel wahrlich keine Glanzleistung, vom wissenschaftlichen Standpunkt her gesehen. Von dem aus kann man bisher nämlich nur sagen: „In den USA hat ein außergwöhnliches Ereignis stattgefunden. Warum, das muss sich noch zeigen.“
    Natürlich verstehe ich, dass Du den Kommentatoren aus Deiner Inbox etwas entgegenhalten wolltest, aber seriös wären nur die obigen beiden Sätze gewesen, vielleicht noch garniert mit „Es ist sehr unwahrscheinlich, dass es dafür irgendetwas anderes als die üblichen, langweiligen Erklärungen geben wird.“
    Gibt es „wissenschaftliches Geschwurbel“? Zumindest Teile des Artikels hätten dieses Prädikat verdient.

  110. #112 michael
    7. Januar 2011

    @BreitSide
    > Laureen, haben die toten Vögel geleuchtet? Das nennt man auch Phosphoreszieren. Das würde auf Phosgen hindeuten.

    Hat ein Teil der 90000 Gastoten im ersten Weltkrieg auch geleuchtet ?

  111. #113 noch'n Flo
    7. Januar 2011

    An alle, die irgendeine Chemikalie mit dem Vogelsterben in Verbindung bringen: wie kommt Ihr auf die Idee? Aus welcher Quelle stammt die Information? Oder ist es nur wildes Herumspekulieren?

  112. #114 Bullet
    7. Januar 2011

    @Zottel:

    Trotzdem ist dieser Artikel wahrlich keine Glanzleistung, vom wissenschaftlichen Standpunkt her gesehen. Von dem aus kann man bisher nämlich nur sagen: „In den USA hat ein außergwöhnliches Ereignis stattgefunden. Warum, das muss sich noch zeigen.“

    Schön daneben. Denn es bleibt noch zu klären, ob dieses Ereignis überhaupt “außergewöhnlich” ist. Nur weil plötzlich so viele Medien darüber berichten und behaupten, es sei ein außergewöhnliches Ereignis, muß das Prädikat “außergewöhnlich” nicht stimmen.
    Von daher ist dein Kommentar wahrlich keine Glanzleistung, vom wissenschaftlichen Standpunkt her gesehen.

  113. #115 perk
    7. Januar 2011

    Laureen, haben die toten Vögel geleuchtet? Das nennt man auch Phosphoreszieren. Das würde auf Phosgen hindeuten.

    wtf? phosgen enthält kein phosphor und phosphoreszieren tut da auch nix

  114. #116 sundance
    7. Januar 2011

    Bravo Florian. MIt diesem Artikel hast du im wahrsten Sinne des Wortes den Vogel abgeschossen. 😉 Wenn du jetzt wirklich nur 1% daran glaubst, das die Vögel in Arkansas durch ein von Silvesterraketen ausgelöstes Trauma vom Himmel gefallen sind, dann hast du nicht nur ein Rad ab sondern hunderte. Dem ist nichts mehr hinzuzufügen!

  115. #117 Florian Freistetter
    7. Januar 2011

    @Tinkerbell: “Planetenveränderung sagt:
    Irgendwas Großes und sehr Schweres ist in unserem Sonnensystem unterwegs. Auf dem Jupiter, Saturn und der Venus hat sich das Wetter gewaltig verändert. Müsst Ihr mal googlen. Da kommt was auf uns zu.”

    Ne, da kommt nichts Großes und Schweres auf uns zu. Sowas würde mehr machen als nur ein bisschen komisches Wetter am Jupiter. http://www.scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2009/09/warum-es-planet-x-nicht-geben-kann.php

    @endegelände, PICARD: Ihr macht jetzt genau das, was ich oben geschrieben habe: Ihr zählt alle möglichen Ereignisse auf für die sich normalerweise niemand interessieren würde weil sie nicht außergewöhnlich sind (ernsthaft; dauernd sterben irgendwo auf der Welt Tiere) und setzt sie in einen angeblichen Zusammenhang. So einfach kann man es sich nicht machen.

    @Laureen: “Das mysteriöse Vogel- und Fischsterben bringe ich mit dem Tod eines hohen US-Beamten in Verbindung. Das US-Millitär hat vergangene Woche in Arkansas einen Giftgastest durchgeführt und der US-Beamte wollte es der Öffentlichkeit melden, dazu kam er leider nicht mehr, er wurde auf einer Müllkippe tot aufgefunden.”

    Ach komm, das geht doch besser! Ein toter Politiker? Laaangweilig! Ich will Aliens, Zombies, Wesen aus einer Paralleldimension!

    @Zottel: “Gibt es „wissenschaftliches Geschwurbel“? Zumindest Teile des Artikels hätten dieses Prädikat verdient.”

    Was hab ich denn so schlimmes geschrieben? Nur, dass man sich doch nicht so aufregen soll und es erstmal nicht zulässig ist, alle möglichen toten Viecher auf der Welt in einen kausalen Zusammenhang zu setzen.

    @sundance: “Wenn du jetzt wirklich nur 1% daran glaubst, das die Vögel in Arkansas durch ein von Silvesterraketen ausgelöstes Trauma vom Himmel gefallen sind, dann hast du nicht nur ein Rad ab sondern hunderte. “

    Danke! Schön das auch nochmal ein echter Eso-VTler vorbeischaut und live deren Motto demonstriert: “Was ich nicht spannend genug finde darf nicht wahr sein!! Die Welt MUSS mysteriös sein!!”.

    @Alle die nicht an “Zufälle” glauben wollen: Wie wäre es denn mal, wenn ihr eure tollen Recherchefähigkeiten einsetzt und probiert herauszufinden, wieviele Tiere z.B. im Jahr 2006 so weltweit gestorben sind? Ich weiß, dass ist mühsamer weil damals nicht jeder tote Vogel Schlagzeilen gemacht hat. Aber solche Daten gibt es. Aber Vorsicht: vielleicht kommt ihr dann zu dem Ergebnis, dass an den aktuellen Ereignissen NICHTS mysteriös ist; abgesehen vom plötzlichen Interesse der Medien für tote Tiere.

  116. #118 Heiko
    7. Januar 2011

    An dieser Stelle möchte ich Florian einmal für sein Astrodicticum Simplex loben und danken. Ich lese die Beiträge immer gern und labe mich an neuem Wissen.

    Speziell zu diesem Thema denke ich, dass solche Massensterben nur all zu oft passieren – aber wie Florian beschrieben hat – irgendwo im Nichts, wo es niemand bemerkt oder kein “Schlagzeilen-Journalist” aufbauschen kann. So long…

    @sundance: Jemanden (hier Florian himself) derart anzu****** ist absolut daneben. Bring’ stichhaltige eigene oder fundierte/recherchierte Gegenargumente, aber Dein letzter Beitrag ist total unangebracht und macht einem die oft genial geführten Diskussionen fast ein wenig madig!

    Gruß aus Lübeck
    Heiko

  117. #119 Chris
    7. Januar 2011

    Morgen,
    Phosgen war es ziemlich wahrscheinlich nicht. Normalerweise ist ein Unfall mit solchem Zeug Meldepflichten unterworfen oder wird zumindest in westlichen Ländern sofort den örtlichen Behörden gemeldet um die umliegende Bevölkerung zu schützen.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Phosgen

    Ein sonstwie gearteter Chemieunfall würde mich grundsätzlich aber nicht wundern.
    Naja mal abwarten was da noch kommt, ohne vor Ort zu sein wird es wohl reichlich schwierig über wildes Spekulieren raus zu kommen.

  118. #120 Kuchlbacher Rudolf
    7. Januar 2011

    Wie wird das wohl erst nächstes Jahr werden? Bei jedem Tiersterben, Erdbeben, Wirbelsturm, etc. werden wohl sämtliche 2012-Spinner aus ihren Erdlöchern kriechen und irgendwelche halblustigen Theorien zum besten geben… Moment – das machen die ja jetzt schon!? Traurig eigentlich…

  119. #121 nihil jie
    7. Januar 2011

    ich verstehe die anhänger von verschiedenen “chemieunfall-theorien” nicht, denn in dem jeweils betroffenem gebiet weiterhin vögel leben. chemikalien töten nicht selektiv sondern verursachen wahre massensterben in betroffenem gebiet. auch andere tierarten wären betroffen. es hat aber lediglich nur ein paar vögel erwischt. also diese theorie etfällt eigentlich von vorne herein.

  120. #122 cydonia
    7. Januar 2011

    @nihil
    Also, ohne jetzt die Chemieunfall-freaks unterstützen zu wollen: Chemikalien können sehr selektiv töten, besonders bei Vögeln. Wenn beispielsweise in einer Plantage ein bestimmtes Insektizid gegen ein bestimmtes Insekt eingesetzt wurde, und eine Vogelart sich gerade auf dieses Insekt spezialisiert hat, weils das dort eben gerade massenhaft gibt, dann sind die Vögel dran. Sowas passiert leider öfter.

  121. #123 nihil jie
    7. Januar 2011

    @cydonia

    ja ok… auf diese weise schon… klar. aber als ich es schreib hatte ich eher so eine giftwolke im sinn die das land überzieht 😉 halt so apokaliptisch gedacht habe ich… wie die VTer *grins

  122. #124 Heiko
    7. Januar 2011

    @Florian
    Ich habe eine Idee:

    wie wäre es, wenn Du kontroverserweise doch einmal versuchst dieses mysteriöse Massensterben mit HAARP, Chemtrails oder dem Polsprung zu erklären bzw. zu wiederlegen(!) – *hüstel*.

    Mir kommen da beispielsweise elektromagentische Wellen vom HAARP-Projekt in den Sinn und noch gaaanz viele andere “mysteriöööse” Dinge, die Du aber sicher viel besser verstehst und dann erklären kannst, als ich…

    Gruß aus Lübeck
    Heiko

  123. #125 Ronny
    7. Januar 2011

    Wobei man sagen muss, dass Vögel die genau vor einer großen Radaranlage vorbeifliegen, schon mal an einem plötzlichen Wärmetod sterben können. Die großen PHARs der NATO z.B. in Spanien pumpen schon ganz schön was raus.

  124. #126 Chris
    7. Januar 2011

    Morgen,
    @nihil jie
    Das ist ein guter Punkt. Vor allem bei Kampfstoffen (wie Phosgen, Sarin etc … ) haetten wir dann naemlich wirklich die apokalyptischen Zustaende die manch einer herbei zu sehnen scheint. (Warum eigentlich?)

    Aber vielleicht wird dieser Teil der Berichterstattung auch nur von DER Regierung vertuscht… 😉

  125. #127 nihil jie
    7. Januar 2011

    ich lese aber auch ganz oft, dass diese vögel direkt vom himmel fielen. und so weit ich weiss wiesen diese auch mechanische schädigungen auf. was kann den so was in grosser höher verursachen ? eigentlich nur der zusammenstoss mit einem anderm objekt. wenn es flugzeuge gewesen wären hätten die es auch gemerkt und das auch an die bodenstation weitergegeben. ausser dem passiert das nicht an mehreren stellen fast zeitgleich, was anderes sind wetterfronten oder wettergebiete die in bestimmten höhen hagel hervorbringen, der nicht mal bis zum erdboden in hagelform niedergehen muss… hier kommt es dann als regen oder schnee runter (manchmal scheinbar aber auch mit ein paar vögel versetzt) ein grösseres hagelkorn kann so einem vogel schon einen ziemlichen schaden zufügen oder ihn sogar gleich töten. es könnte auch gut sein dass manche von den getroffenen vögel nicht sofort tot waren bloss nur betäubt als sie auf dem boden fielen. erst der sturz auf den erdboden hätte sie auch erst töten können. naja… alles nur spekulationen…

    es tut mir für diese vieher schon leid. einen tragischen unfalltod wünsche ich wirklich niemanden. vor allem muss ich da jetzt auch immer an die krähe denken die ich mal grosszog :) die schlägt sich da draussen jetzt auch alleine durch (naja. aber so alleine ist sie nicht… sie hat noch andere krähen)… es geht mir auch oft so wenn ich einen überfahrenen vogel sehe. aber wenn sie mich das nächste mal wieder besucht werde ich ihr mal ne extraportion wallnüsse geben 😉

  126. #128 Gabi
    7. Januar 2011

    Spaceweather.com vermeldete am 28.12.2010, dass sich ein geomagnetischer Sturm zusammengebraut hat. Das Magnetfeld der Sonne ist in den frühen Stunden des 28. Dezember nahe der Erde nach Süden gekippt und hat einen Riss im Magnetfeld der Erde verursacht. Die einfliegenden solaren Winde können rund um den Polarkreis helle Polarlichter verursachen.
    .
    Ist diese Erklärung eine mögliche Ursache. Die genannte Seite ist seriös.

  127. #129 Ronny
    7. Januar 2011

    @Gabi
    Nein

    Ein Solarflare der Vögel killt hätte der USA die Lichter ausgeknipst.

    Außderdem strotzt die Erklärung von physikalischen Widersprüchen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass du auf einer seriösen Seite warst.

  128. #130 Bullet
    7. Januar 2011

    Ist diese Erklärung eine mögliche Ursache.

    Ich nehme an, das soll eine Frage sein. Fragen werden üblicherweise durch das folgende Zeichen kenntlich gemacht:
    ?
    Antwort: nein, weil es keinen Zusammenhang gibt.

  129. #131 isa
    7. Januar 2011

    @gabi
    und das soll vögel töten??? passiert ja immer mal wieder, dass polarlichter auftreten. und das fiese, fiese polarlicht wählt sich dann lokal eine bestimmte vogelart aus??

  130. #132 Bullet
    7. Januar 2011

    @ronny:

    Ich kann mir nicht vorstellen, dass du auf einer seriösen Seite warst.

    Sie schrub: “Spaceweather.com vermeldete am 28.12.2010”
    Spaceweather.com ist schon seriös. Nur nicht Gabis Einfall, das eine mit dem anderen zu verknüpfen.

  131. #133 Gabi
    7. Januar 2011

    By The Tampa Tribune
    Tampa Bay Online Tampa Bay Online
    updated 1/5/2011 7:17:53 PM ET 2011-01-06T00:17:53

    * Share
    * Print
    * Font:
    * +
    * –

    TAMPA — Scientists say the magnetic north pole is moving toward Russia and the fallout has reached — of all places — Tampa International Airport.

    The airport has closed its primary runway until Jan. 13 to repaint the numeric designators at each end and change taxiway signage to account for the shift in location of the Earth’s magnetic north.

    The closure of the west parallel runway will result in more activity on the east parallel runway and more noise for residential areas of south Tampa.

    The busiest runway will be re-designated 19R/1L on aviation charts. It’s been 18R/36L, indicating its alignment along the 180-degree approach from the north and the 360-degree approach from the south.

    Later this month, the airport’s east parallel runway and the seldom used east-west runway will be closed to change signage to their new designations.

    The Federal Aviation Administration required the runway designation change to account for what a National Geographic News report described as a gradual shift of the Earth’s magnetic pole at nearly 40 miles a year toward Russia because of magnetic changes in the core of the planet.

    Quelle: http://today.msnbc.msn.com/id/40934547/ns/local_news-tampa_fl/

    So leicht gebe ich nicht auf.

  132. #134 Kuchlbacher Rudolf
    7. Januar 2011

    Also das vermeldete spaceweather.com am 28.12.2010:

    GEOMAGNETIC STORM: High-latitude sky watchers should be alert for auroras. During the early hours of Dec. 28th, the sun’s magnetic field near Earth tipped south, opening a crack in Earth’s magnetosphere. Solar wind poured and sparked a G1-class (Kp=5) geomagnetic storm. Observers are reporting ground currents and intensifying Northern Lights in Scandinavia.

  133. #135 cydonia
    7. Januar 2011

    Du sollst ja auch nicht aufgeben, allerdings wurde schon gesagt, dass du einen Zusammenhang herstellst, der auch beim besten Willen nicht nachvollziehbar ist.

  134. #136 Thomas J
    7. Januar 2011

    @cydonia

    Wo ein Wille, da auch ein Weg!

  135. #137 Kuchlbacher Rudolf
    7. Januar 2011

    @Gabi

    Das Magnetfeld der Erde wandert – ja.
    http://www.scienceblogs.de/planeten/2010/10/volksverdummung-ala-galileo.php

    und?

  136. #138 Florian Freistetter
    7. Januar 2011

    @Gabi: Und vergiß bitte nicht den Hurriphoonado! Der hat auch was damit zu tun.

    (Und das Zeug mit dem Magnetpol ist nicht neu… Der wanderst ständig durch die Gegend und das weiß man auch schon lange: http://www.scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2009/10/es-wird-2012-keinen-polsprung-geben.php)

  137. #139 Anhaltiner
    7. Januar 2011

    Auch in Deutschland wurde schon mal eine Landebahn umbenannt, das kann passieren wenn sich über die Jahre “magnetisch Nord” ändert. Das können schon ein par Grad sein. Nur kann ein kurzfristiges Ereignis nicht der Grund für eine Änderung der Beschriftung sein, die müsste ja dann bald wieder rückgängig gemacht werden. Der magnetische Pol im Norden (falls ein Physiker sich über magnetischer Nordpol des Erdmagnetfeldes aufregt) wandert tatsächlich, aber das macht er schon seit ewigen Zeiten. Das nun gerade Tampa im Januar seine Beschriftung ändert kann auch damit zu tun haben das 2010 gerade vorbei ist und die FAA gesagt solange lassen wir die Ungenauigkeit noch durch gehen. (das ist jetzt aber reine Spekulation)

  138. #140 Gabi
    7. Januar 2011

    @Florian Freistetter:
    Mir geht es nicht um UFO`s oder dumme Verschwörungen. Mir geht es um die Aufklärung des Massensterbens der Vögel. Vögel orientieren sich am Magnetfeld der Erde. Der geographische Nordpol ist den Vögeln völlig egal. Wenn die Vögel dadurch orientierungslos werden, kannst du nicht behaupten, es wäre alles dummes Zeug. Komm mal wieder runter und sei ein wenig realistisch.

  139. #141 isa
    7. Januar 2011

    bei mir im garten schlagen sich zur zeit ungefähr zwei dutzend goldammer und dompfaffen den bauch voll. hoffentlich fallen die nachher nicht vollgefr….. vom himmel…

    @gabi: wieso sollte es dann nur eine gruppe von vögeln betreffen?

  140. #142 Florian Freistetter
    7. Januar 2011

    @Gabi: “Der geographische Nordpol ist den Vögeln völlig egal. Wenn die Vögel dadurch orientierungslos werden, kannst du nicht behaupten, es wäre alles dummes Zeug. Komm mal wieder runter und sei ein wenig realistisch. “

    1) hab ich immer nur vom magnetischen Pol gesprochen und
    2) gesagt, dass der Pol STÄNDIG wandert. Die Sache in Tampa ist nichts, was von heute auf morgen geschehen ist. Dort hat man nur festgestellt, dass der Pol eben mitlerweile soweit gewandert ist, dass man die Bezeichnung der Landebahnen ändern muss. Es ist nicht so, als wäre da jetzt irgendwas konkretes passiert. Die Bewegung des Pols ist ein stetiger Prozess der andauert, seit es die Erde gibt.

    Und 3) ist der ganze Zweck meines Artikels eigentlich der darauf hinzuweisen, dass man eben nicht so einfach irgendwelche Ereignisse hernehmen kann und behaupten, dass eines mit dem anderen zusammenhängt.

  141. #143 cydonia
    7. Januar 2011

    Werte Gabi, es ist nicht so schwer, sich genau darüber zu informieren, wie Vögel sich am Magnetfeld der Erde orientieren. Und wenn du das gemacht hast, kommst du wieder, und erklärst uns, wieso das was du vorhin gepostet hast, etwas damit zu tun haben sollte, ok?
    Wenn du es dann genau erklärt hast, hören wir auch wieder zu. Vorläufig ist aber kein Zusammenhang zu erkennen. Nur weil zwei Mal das Wort “Magnetfeld” fällt, heißt das nämlich noch lange nicht, dass ein Zusammenhang besteht.

  142. #144 Ronny
    7. Januar 2011

    @Gabi
    Ok, muss mich bei dir entschuldigen, aber die Meldung von Spaceweather kam mir arg mystisch vor. Bin jetzt noch am Grübeln wie das Sonnenmagnetfeld nahe der Erde nach Süden kippen kann ? Magnetfeld der Sonne auf der Erde ? Sonnenwind ok, aber Magnetfeld ? Reicht das bis zu uns ? Oder ist gemeint, dass das Sonnenmagnetfeld IN Richtung Erde gekippt ist.

  143. #145 Christian Droßmann
    7. Januar 2011

    hatte man nicht schon gestern ermittelt, dass sämtliche Vögel von Rolls Royce und Airbus hergestellt wurden…? 😉

    cd

  144. #146 IO
    7. Januar 2011

    Florian,

    Dein Link bez. des vermeintlichen Polsprungs funktionierte nicht wg der Klammer am Ende.
    Hier nochmals, nur ohne Klammer

    http://www.scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2009/10/es-wird-2012-keinen-polsprung-geben.php

  145. #147 BreitSide
    7. Januar 2011

    michael· 07.01.11 · 03:49 Uhr

    Gegenfrage: wie hoch ist der Zinnanteil in handelsüblichem Zinnober?

  146. #148 IO
    7. Januar 2011

    Bernd Harder verweist im GWUP-Blog
    “Tote Vögel, Bienen und Nostradamus”
    http://blog.gwup.net/2011/01/06/tote-vogel-bienen-und-nostradamus/
    auch auf den gegenwärtigen Astrodicticum-Blogeintrags

  147. #149 BreitSide
    7. Januar 2011

    perk· 07.01.11 · 08:18 Uhr

    Zusatzfrage: wie hoch ist der Zinnanteil in handelsüblichem Zinnober?

  148. #150 Bullet
    7. Januar 2011

    @Gabi:

    Mir geht es um die Aufklärung des Massensterbens der Vögel. Vögel orientieren sich am Magnetfeld der Erde.

    Wofür haben sie dann Augen? Du machst einen riesengroßen Fehler. Garantiert orientieren sich nicht ALLE Vögel am Magnetfeld der Erde. Die Spatzen auf meinem Zaun nicht und die Pinguine auch nicht. Deine Verallgemeinerungen sind Stuß.

  149. #151 noch'n Flo
    7. Januar 2011

    @ nihil jie:

    ich lese aber auch ganz oft, dass diese vögel direkt vom himmel fielen. und so weit ich weiss wiesen diese auch mechanische schädigungen auf. was kann den so was in grosser höher verursachen ?

    Ich wäre eher erstaunt gewesen, wenn sie keine “mechanischen Schädigungen” aufgewiesen hätten. Schliesslich sind sie aus hunderten Metern Höhe auf die Erde geklatscht, vielleicht sogar mehr. Da kommt eine ziemliche Aufprallenergie zusammen.
    Das bedeutet auch: die Vögel müssen gar nicht einmal in grosser Höhe gestorben sein. Es reicht schon aus, wenn sie irgendwie ohnmächtig oder flugunfähig geworden sind. Der plötzliche frontale und harte Kontakt mit dem Erdboden hat dann den Rest erledigt.

  150. #152 Ronny
    7. Januar 2011

    @nochnFlo
    Vögel sind ziemlich leicht vor allem kleine. Ob da die Aufprallenergie reicht um sie zu töten ?

  151. #153 Anhaltiner
    7. Januar 2011

    @Ronny aber auch leicht gebaut. der Maßstab ist ein anderer – aber das Ergebnis sollte vergleichbar sein.

  152. #154 Gabi
    7. Januar 2011

    @Bullet
    Wofür haben sie dann Augen? Du machst einen riesengroßen Fehler. Garantiert orientieren sich nicht ALLE Vögel am Magnetfeld der Erde. Die Spatzen auf meinem Zaun nicht und die Pinguine auch nicht. Deine Verallgemeinerungen sind Stuß.
    …………
    Danke, dass du mich für blöd erklärst. Seit wann fliegen diese Vögel nachts und dann noch nach Sicht. Bist ein ganz ganz Schlauer!

  153. #155 BreitSide
    7. Januar 2011

    @Gabi: gaaanz ruhig, ist besser für den Blutdruck.

    @Ronny: Vögel sterben ja schon, wenn sie aus eigener Kraft zB gegen Fensterscheiben fliegen.

    Ich könnte höchstens noch gelten lassen, dass ein bewegungsunfähiger Vogel dank der durch den Luftzug abgespreizten Flügel einen ganz miesen cw hat. Also eine relativ geringe Stokessche Geschwindigkeit. Auf hartem Boden (die Bilder zeigten ja Asphalt) sollte das reichen.

    Theorie: die, die neben den Asphalt auf die Wiese gefallen waren, haben sich wieder erholt.

  154. #156 Simon
    7. Januar 2011

    Ich bin ja dafür, dass es Blitzeis war und die Vögel wegen gefrorenem Gefieder wie Steine vom Himmel flogen… 😉

  155. #157 Bullet
    7. Januar 2011

    @Gabi:

    Seit wann fliegen diese Vögel nachts

    Diese Frage ist besonders interssant hinsichtlich des Flugverhaltens von Pinguinen.
    Ich kann auch nichts dafür, daß du hier Platitüden anbringst, die sich so lesen: “Vögel orientieren sich am Magnetfeld der Erde.” – Pinguine sind Vögel. Deine Aussage KANN so nicht stimmen. Allenfalls gibt es ein paar Vogelarten, die das können – und was Wunder: es sind alles Zugvögel. Man könnte also denken, daß Zugvögel gegenüber Störungen des Erdmagnetfeldes empflindlicher wären als Standvögel.
    Und? welche Vogelarten waren denn bei jenen Fällen betroffen? Hast du dich informiert?

  156. #158 Gabi
    7. Januar 2011

    @Bullet
    Die Vögel könnten durch Silvesterböller aufgeschreckt worden sein und in der Nacht umhergeflogen, was sie sonst nicht tun, da sie im “Dunkeln< <<<<<<<<<<<<<< schlecht sehen können. Eine Ornithologin, die für eine staatliche Behörde arbeitet sagte, die Rotschulterstärlinge hätten Anzeichen eines physischen Traumas aufgewiesen. Möglich sei auch, dass der Schwarm von einem Blitz oder Hagel in großer Höhe getroffen worden sei.[1] Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Rotschulterst%C3%A4rling

  157. #159 Bullet
    7. Januar 2011

    Danke, altbekannt.
    Sprech ich heute chinesisch?
    Deine Worte: “Vögel orientieren sich am Magnetfeld der Erde.”
    Tun das die Rotschulterstärlinge auch? Wenn nicht: was soll dann diese in diesem Zusammenhang dann wirklich blöde Frage:

    Spaceweather.com vermeldete am 28.12.2010[:] Das Magnetfeld der Sonne ist in den frühen Stunden des 28. Dezember nahe der Erde nach Süden gekippt und hat einen Riss im Magnetfeld der Erde verursacht. Die einfliegenden solaren Winde können rund um den Polarkreis helle Polarlichter verursachen.
    .
    Ist diese Erklärung eine mögliche Ursache. Die genannte Seite ist seriös

  158. #160 Mia
    7. Januar 2011

    @Bullet, du sprichst kein Chinesisch heute. 😉 Ich denke, Gabi hat sich da in etwas “verrannt” und weiß garnicht, worauf du mit deiner Argumentation hinaus willst.

    Ich habe mir die “Mühe” gemacht, wie hier vom Autor vorgeschlagen, mal nach ähnlichen Vorfällen in der Vergangenheit zu suchen. Da ich nicht den ganzen Tag verplempern wollte, habe ich nur eine Nachricht gefunden, die aber erstaunlich ähnlich:

    http://www.20min.ch/news/kreuz_und_quer/story/11010145

    Wer sucht, findet sicher auch mehr. Aber momentan ist die ganze Welt ja nur damit beschäftigt, jegliche Vorfälle der letzten Wochen zu finden und anhand von netter blauer Bojen auf einer tollen Google-Karte zu verankern, um damit das Nahen der Endzeit zu “beweisen”. 😉

  159. #161 Bullet
    7. Januar 2011

    Ich bin heute offenbar leicht reizbar. Dieser Hoffmann macht mich echt sauer. *baldriansuch*

  160. #162 nihil jie
    7. Januar 2011

    @noch’n Flo

    ja das stimmt.. alleine der aufprall hätte für diese schädigung gesorgt. dennoch bleibt dann die frage offen warum sie zb. ohnmächtig werden sollten ? eine termik die sie zu hoch hinaus beförderte… höher als ihre lungen es hergeben ? aber würden sie das nicht merken und versuchen diese termik zu verlassen ? tja… da weiss ich zu wenig über vögel… ich weiss auch nicht im einzelnen welche art welche höhen erreichen kann. naja… ich warte noch mal ab was da bei den untersuchungen noch so herauskommt… interessieren tut es mich schon sehr.

  161. #163 nihil jie
    7. Januar 2011

    @Bullet

    mach bisschen sport *ggg :) lauf mal so ne runde oder zwei oder drei… ums wohnblock und dann gehts Dir wieder besser 😉

  162. #164 Eddy
    7. Januar 2011

    * Ich hatte gestern vom Rosewell Zwischenfall geschrieben. “Project Mogul” fand in der Nähe von Rosewell statt so wie einige andere Projekte, die im Prinzip alle Ufosichtungen erklären:

    http://www.nd.edu/~ikuijt/anth301/cult_case/a6g5/saucer.jpg

    Ein anderes geheimes Projekt der CIA das lange als Verschwörungstheorie galt ist “MK ULTRA”:

    * Wikipedia: “The published evidence indicates that Project MKULTRA involved the use of many methodologies to manipulate individual mental states and alter brain functions, including the surreptitious administration of drugs and other chemicals, sensory deprivation, isolation, and verbal and sexual abuse.”

    Leuten wurde z.B. ohne ihr Wissen LSD verabreicht. Manipulationstechniken der Nazis wurden verfeinert und ohne jegliche moralischen Bedenken an Normalbürgern getestet.

    * Der kalte Krieg wurde jahrelang mit gefälschten Informationen geführt, die die Amerikaner von Deutschen Naziflüchtlingen erhielten. Den Deutschen blieben die Nürnberger Prozesse erspart und sie belieferten die Amerikaner mit Fehlinformationen um ihren Status den sie in den USA genossen nicht zu verlieren. Diese angebliche Verschwörungstheorie ist heute etabliertes Wissen.

    Was diese ganzen Geheimdienste heute alles anstellen ist kaum auszumalen. Wir wissen nur dass sie sich früher in alles einmischten und sehr viel Unheil anrichteten.

    *Neue Strahlenwaffen sind Realität. Egal wie breit der BreitseideTroll in Wirklichkeit ist.

    Wikipedia:

    A directed-energy weapon (DEW) emits energy in an aimed direction without the means of a projectile. It transfers energy to a target for a desired effect. Intended effects may be non-lethal or lethal. Some such weapons are real, or are under active research and development.

    High-energy radio-frequency weapons (HERF) work on the same principles as microwave ovens, have also shown potential.

    Active Denial System is a millimeter wave source that heats the water in the target’s skin and thus causes incapacitating pain. It is being developed by the U.S. Air Force Research Laboratory and Raytheon for riot-control duty.

    Bofors HPM Blackout has proven destructive effects at considerable distance against a broad field of COTS equipment.

  163. #165 noch'n Flo
    7. Januar 2011

    @ Bullet:

    Wenn Du kein Baldrian findest, hätte ich hier noch einen schönen soliden Holzhammer – taucht im Zweifel immer gut als Beruhigungsmittel…

    @ alle:

    Gestern hat ein Vogelkundler hier in der Schweiz in einem Fernsehinterview darauf hingewiesen, dass es in den Jahren 2007 bis 2009 allein in der Schweiz 4 grosse Vogelsterben gegeben hat. Ist also wirklich kein seltenes Phänomen.
    Bei 2 Fällen war übrigens plötzlich aufgetretener Nebel in Kombination mit Vollmond die Ursache – die Vögel sind in eine Lichtwand geflogen, haben die Orientierung verloren, sind in Panik geraten, wurden dadurch fluginstabil, stürzten zu Boden und wurden durch den Aufprall getötet.

  164. #166 cydonia
    7. Januar 2011

    @bullet
    Jaha, den Baldriantee hab ich mir vorhin schon prophylaktisch aufgebrüht. Ich analysiere übrigens gerade intensivst das Postverhalten von Herrn H. Ich neige ja zu einer bestimmten Hypothese…Mal sehen, ob sie sich erhärten lässt.

  165. #167 BreitSide
    7. Januar 2011

    Oh Eddy, wackerer Strahlenkrieger.

    Das sind doch olle Kamellen, was Du da so marktschreierisch auftischst.

    Nur ein Beispiel: “sexual abuse”, ohne dass das die Leute merkten? Hmmm…

  166. #168 Ronny
    7. Januar 2011

    @nochnFlo
    Dein Beispiel mit dem Nebel wirft noch eine andere interessante Frage auf.
    Wie navigieren Vögel im Nebel ? Haben die einen eingebauten Höhenmesser und einen Fluglagesinn ?
    Was ist wenn der Schwarm auf Grund schlechter Sicht mal kollektiv auf die Straße geknallt ist ? Oder hat die jemand fallen sehen ?

    Man sieht, es gibt wirklich viele mögliche Erklärungen; warum immer die besonders mystischen herausgepickt werden hat ja Florian schon im Artikel sehr gut erklärt :)

  167. #169 Rolf
    7. Januar 2011

    Die Lösung liegt näher wie man denkt. Hat doch ein amerikanischer Konzern, der Nacktscanner herstellt, einen Test mit gerade diesen Piepmätzen gemacht. Mussten hunderte Piepser durch die neuesten Nacktscanner fliegen. Wie ganz zufällig, geschah es genau an dem Tag, als die niedlichen Piepser auf den Boden rasselten. Diese kleinen niedlichen Vögelchen haben es nicht vertragen. Sehr traurig aber wahr.

  168. #170 noch'n Flo
    7. Januar 2011

    @ Eddy:

    Bitte nimm Deine Medikamente wieder ein!

  169. #171 cydonia
    7. Januar 2011

    Und, ist das jetzt die neueste Masche der sich Terroristen bedienen? Singvögel als lebende Bomben? Oder weshalb sollte man sie nacktscannen?
    Oder neigen die Tester zu einer besonderen Perversion, die nackte Vögel irre attraktiv macht?
    Und jetzt sag nicht, dass du das ernst gemeint hast.

  170. #172 nihil jie
    7. Januar 2011

    @noch’n Flo

    ein paar baldrian kann er schon mal von Bullet haben *tztz ich denke dass Bullet in dem fall recht human ist und auch zum teilen bereit ist 😉

  171. #173 deepsouth
    7. Januar 2011

    krawehl krawehl
    Taubtrüber Ginst am Musenhain
    trübtauber Hain am Musenginst
    Krawehl, krawehl!

    ein paar Vögel fielen vom Himmel,
    ein Sturm tobt auf einem anderen Planeten,
    Aurora borealis (Nordlicht) wird in Zusammenhang mit Pinguinen (Südpol) gebracht,
    andere Vögi flogen durch Nacktscanner,
    und der Gipfel:
    Auf einer Müllkippe wurde ein toter Politiker gefunden.
    DAS MUSS der beginnende Weltuntergang sein!

    sacht ma… Geht’s noch?
    Vögel fallen ständig vom Himmel, zigtausendfach, sogar Fische!
    Massensterben gibt es jedes Jahr, manchmal millionenfach!
    Tote Politiker gibt es auch ständig und zum Flugverhalten von Vögel kann ich versichern, daß keine Vogelart bekannt ist, die in Höhen der Polarlichter fliegt!
    Auch keine, die schwarmweise durch Nacktscanner flattert.
    Und Pinguine *räusper* interessieren sich für Nordlichter und tote Politiker genau so wenig, wie für einen Sack Reis, der in China umfällt.

    Beliebige, scheinbar auffällige Vorgänge in wilde, spekulative Zusammenhänge zu bringen – ohne wirkliche Logik – das wird hier versucht.

    krawehl krawehl!
    :-)

  172. #174 Eddy
    7. Januar 2011

    @Flo und Breity

    Häh? Könnt ihr nicht einmal lesen? http://en.wikipedia.org/wiki/Directed-energy_weapon#Iraq_War

    Anstatt wie der Trottel “Breitside” wahllos andere Leute zu beleidigen solltet ihr erst einmal lesen was heute Geschichte ist. Mit eurem Halbwissen macht ihr euch nur lächerlich.

    “Mk Ultra” kann doch nicht zu schwer sein zum googeln.

    Und dies sollte auch für solche Nullen wie Breitside locker zu finden sein:
    “Hitler’s Shadow: Nazi War Criminals, U.S. Intelligence, and the Cold War”

  173. #176 Eddy
    7. Januar 2011

    @Breitside

    Nur ein Beispiel: “sexual abuse”, ohne dass das die Leute merkten? Hmmm…

    “sexual abuse” ohne dass man es merkt gibt es nicht? Mann bist du bescheuert!

    Ausserdem sprach ich von LSD.

    “MKULTRA wurde hauptsächlich in den USA und Kanada, aber auch in Europa betrieben.

    MKULTRA umfasste nach Angaben des damaligen CIA-Direktors Admiral Stansfield Turner 149 Unterprojekte, wovon mindestens 14 sicher Menschenversuche waren, weitere 6 Projekte Versuche an unwissenden Menschen sowie 19 Projekte eventuell mit Menschenversuchen. Erforscht wurden die Wirkungen von Drogen (vor allem LSD und Mescalin), Giften, Chemikalien, Hypnose, Psychotherapie, Elektroschocks, Gas, Krankheitserregern, Erntesabotage, künstliche Gehirnerschütterung, Operationen usw.”
    (Wikipedia)

    Ein kleiner Tipp:

    Zuerst überlegen dann schreiben.

    Vögel die vom Himmel fallen haben alle Knochen gebrochen?

  174. #177 noch'n Flo
    7. Januar 2011

    @ Eddy:

    Liest Du eigentlich, was Du da verlinkst? Ja, Du kannst mit elektromagnetischen Impulsen Elektronik ausser Gefecht setzen (die zweite Hälfte des entsprechenden Satzes im Wikipedia-Eintrag ist dann nur noch Geschwurbel). Aber von “Strahlenwaffen” ist das noch meilenweit entfernt.

    Ansonsten katastrophisierst Du hier bislang nur herum. Typisches Verhalten von Psychotikern, deshalb meine Bitte, Deine Medikamente wieder einzunehmen.

  175. #178 nobbi
    7. Januar 2011

    Mich kotzt das langsam echt so an, dass ständig irgendwelche außergewöhnlichen
    Ereignisse ständig mit 2012, Nibiru, Weltuntergang und was auch immer,
    in Verbindung gebracht werden.
    Man braucht sich nur die Kommentare in diversen Nachrichtenseiten durchlesen.
    Gibt es echt so viele Psychos auf dieser Welt?

    Ich kann es nicht mehr hören (lesen) !!

  176. #179 IO
    7. Januar 2011

     Bullet· 07.01.11 · 15:50 Uhr
    Ich bin heute offenbar leicht reizbar. Dieser Hoffmann macht mich echt sauer. *baldriansuch*

    Wie wär’s mit “Hoffmanns Tropfen” (s. Wikipedia)

  177. #180 ...
    7. Januar 2011

    Das mit den vögeln brauch ja alles nichts mit 2012 zu tun haben , da glaub ich eh nicht dran ,aber villeicht wird in den nächsten tagen oder monaten irgendwas mit der welt passieren .

  178. #181 nobbi
    7. Januar 2011

    Ach ja noch was:

    Das Hochwasser in Deutschland (in den nächsten Tagen) gehört wahrscheinlich
    auch zu den Vorboten !!!!

  179. #182 Anhaltiner
    7. Januar 2011

    @nobbi ich würde dich ja gerne mit “das geht vorbei, spätenstens am 22.12.12” beruhigen – aber da glaub ich nicht dran. Das die Welt bald untergeht wussten schon die alten Ägypter – warum sollte sich das auch ändern. (gibts eigentlich ein Platon oder Sokrates-Zitat zum “baldigen” Weltuntergang?)

  180. #183 nobbi
    7. Januar 2011

    @…

    Was denn?
    Vorschläge?

  181. #184 cydonia
    7. Januar 2011

    Ja klar …, es wird was passieren, und zwar wird sich in den nächsten Monaten das Wetter ganz massiv ändern. Es wird viel wärmer auf der Nordhalbkugel, und wesentlich kälter auf der Südhalbkugel. Wenn das mal gutgeht…

  182. #185 Florian Freistetter
    7. Januar 2011

    @… “aber villeicht wird in den nächsten tagen oder monaten irgendwas mit der welt passieren . “

    Jaha… aber vielleicht wird in den nächsten Tagen oder Monaten auch nichts mit der Welt passieren. Bist du auch darauf vorbereitet? Nicht das du dem dann völlig unvorbereitet gegenüber stehst!

  183. #186 nobbi
    7. Januar 2011

    @Anhaltiner
    Jetzt geht das schon wieder los!
    Auf welchem Trip bist denn Du?

  184. #187 noch'n Flo
    7. Januar 2011

    @ Eddy:

    LOL, Du glaubst also wirklich, dass man jemandem, ohne dass er es merkt, Mescalin verabreichen kann?
    Das Zeug schmeckt so ekelhaft und löst oft einen heftigen Brechreiz aus – den kannst Du nicht einmal mit hochkonzentriertem Alkohol übertünchen.
    Absolut unmöglich!

    Bei vielen Giften ist es das gleiche. Und wie man jemandem Elektroschocks verabreicht, ohne dass die betroffene Person das merkt, must Du mir wirklich einmal erklären. Oder Operationen.

  185. #188 Rolf
    7. Januar 2011

    @cydonia
    Das mit den Terroristen ist nicht bewiesen und schon alleine deshalb eine neue Verschwörungstheorie. (VT sind doof)
    Beweis:
    Seitdem ich nicht mehr trinke, bin ich nüchterner als früher!

  186. #189 cydonia
    7. Januar 2011

    Also Flo, du kennst doch bestimmt diese tollen Operationen, die keine Schnitte oder Narben hinterlassen, die vorzugsweise auf den Philippinen(oder war es Thailand?) gemacht werden, und wofür manche Leute ein Schweinegeld bezahlen? Siehst, du!
    Und alles ohne Narkose, und die spüren nix!

  187. #190 deepsouth
    7. Januar 2011

    krawehl krawehl….
    Ich noch einmal!

    Wenn tote Vögel vom Himmel fallen, dann ist das ja schon beängstigend.
    Was aber erst, wenn es Menschen sind, die scheinbar aus dem Nichts kommend tot auf dem Erdboden aufschlagen?
    Das gibt es.
    Sogar häufiger, als man glaubt und als mir persönlich lieb ist.
    An alle Halbinformierten, Spekulanten, Strahlenkrieger und Nibiru-Nikoläuse:
    Das wäre doch der endgültige Beweis für den nahenden Weltuntergang, oder?
    Man stelle sich nur vor, zeitgleich hätte irgendein Hobby-Knipser eine Nebensonne fotografiert, auf dem Jupiter hätte sich ein neuer Riesensturm gebildet und am Nordkapp wurden außergewöhnliche Nordlichter gesichtet worden und *boah!* sogar ein Politiker, der mit der CIA zu tun hatte, wurde umgebracht…
    Was für eine Dramatik! Was für sensationelle Zusammenhänge!
    Vom Himmel fallende Leichen wären der letzte Beweis.
    Nicht wahr?

    cool down!
    Genau so, wie es für herunterfallende Vögel natürliche Ursachen gibt, so gibt es auch für herunterfallende Menschen plausible Erklärungen.
    Der Künstler Graeme Miller befasst sich mit diesem traurigen Thema und versucht, es der Öffentlichkeit näher zu bringen.
    Also Rückwärtsgang rein, lesen, informieren und nicht hektisch herumspekulieren und wilde Weltuntergangstheorien entwickeln…
    selbst vom Himmel fallende Menschen sind keine Vorboten für eine bevorstehende Apocalypse!

    3Sat-Sendung dazu:
    http://www.3sat.de/page/?source=/kulturzeit/themen/149932/index.html

    krawehl krawehl

  188. #191 cydonia
    7. Januar 2011

    Ich finde, wir sollten die Zugangsbedingungen zu diesem thread verschärfen:
    Jeder, der die Vogelarten der “Nature morte” nicht identifizieren kann, gilt als inkompetent, und darf sich nicht äußern.
    Da fällt mir gerade auf: Der Schmetterling ist “falschrum”, die Deckflügel sind nach unten gerutscht. Wenn das mal kein Zeichen ist….

  189. #192 maldummfragt
    7. Januar 2011

    Die Vögel fallen vom Himmel…. Immer schon passiert… Die Menschen waren auf dem Mond, forschen so weit sie können. Wunderbare Bilder von Galaxien… Aber so ein einfaches Ereignis, welches doch schon immer passierte (nur wir nie so drauf aufmerksam gemacht wurden),für das gibt es keine genaue Erklärung? Es sollte doch so einfach sein. Ich nehme mal das Beispiel vom Gift. Vögel fressen Gift und fliegen dann los. Das Gift wirkt dann genau zur gleichen Zeit bei allen? Oder Nebel, das sollten die Vögel doch aber gewöhnt sein. Es scheint doch gar nicht nur um 2012 zu gehen. Nur die Relation ist interessant. Wir wissen angeblich so viel darüber was in unserem Sonnensystem und darüber hinaus passieren kann, können das Wetter bis zu 14 Tage im Voraus bestimmen…und, ich meine unsere Antwort auf das Vogelherunterfallen kommt einfach noch.

  190. #193 BreitSide
    7. Januar 2011

    deepsouth· 07.01.11 · 16:51 Uhr

    Du musst bedenken: der Mensch ist das einzige Wesen, das im Flug eine warme Mahlzeit zu sich nehmen kann!

    Stammt zwar nicht von Lothar Frohwein, sondern einem engläufig Verwandten.

  191. #194 Florian Freistetter
    7. Januar 2011

    @maldummfragt: “Aber so ein einfaches Ereignis, welches doch schon immer passierte (nur wir nie so drauf aufmerksam gemacht wurden),für das gibt es keine genaue Erklärung?”

    Naja – Erklärungen gibts nur selten von heute bis morgen. Jetzt lass die Biologen das alles dochmal in Ruhe untersuchen. Die Sache ist ja noch nicht mal ne Woche her. Die Mondlandung hat auch ein bisschen gedauert…

  192. #195 isa
    7. Januar 2011

    an alle trolle: vielleicht hilft euch dieser link weiter

    http://www.20min.ch/wissen/news/story/-Das-ist-nicht-der-Weltuntergang–12009137

  193. #196 mo
    7. Januar 2011

    zuerstmal danke für diesen blog und die guten beiträge. dank ihnen kann ich nun wieder ein wenig beruhigter schlafen.

    hab auch noch für alle weltuntergangsvertreter (und auch zu meiner eigenen beruhigung^^) diesen link hier gefunden:
    http://www.tagesschau.sf.tv/Nachrichten/Archiv/2011/01/06/Vermischtes/Vogelexperte-Massensterben-nichts-Aussergewoehnliches

    LG
    – und nochmal danke für diesen wertvollen blog!!!

  194. #197 Rolf
    7. Januar 2011

    Quelle: http://www.n3kl.org/sun/noaa.html

    Sonne, heute ein geomagnetischer Sturm.
    Tote Vögel, Erdbeben, Vulkanausbrüche, Westerwellen?
    Oder alles nur Quatsch?

  195. #198 magnetus
    7. Januar 2011

    Hier in diesem Blog fühlt man sich richtig geborgen, da Flori immer eine heimleuchtende und plaussible Erklärung hat – Einfach toll !!!!!!

  196. #199 Florian Freistetter
    7. Januar 2011

    @Rolf: “Sonne, heute ein geomagnetischer Sturm. Tote Vögel, Erdbeben, Vulkanausbrüche, Westerwellen? Oder alles nur Quatsch?”

    Alles Quatsch? Vermutlich. Es wären auf jeden Fall erstmal folgende Fragen zu erklären:

    *) Sterben Vögel auch, wenn es KEINE Sonnenstürme gibt?
    *) Gibt es auch Sonnenstürme, nach denen KEINE Tiere gestorben sind?

    Usw. Ich z.B. stehe jeden Morgen auf und putze mir die Zähne. Jeden Morgen geht auch die Sonne auf. Nur weil 2 Dinge zur gleichen Zeit bzw. kurz nacheinander stattfinden muss das noch lange nicht bedeuten, dass sie auch zusammenhängen bzw. eines das andere bedingt. Das zu denken ist zwar verlockend – aber nicht zulässig.

  197. #200 magnetus
    7. Januar 2011

    Gibt es vielleicht doch einenen Zusammenhang zwischen den Westerwellen und dem Vogelsterben ?
    Ich denk mal auch Vögel haben eine Schmerzgrenze !

  198. #201 Kackspecht
    7. Januar 2011

    http://www.politaia.org/kriege/hoher-us-beamter-ermordet-nach-giftgastest-in-arkansas-whatdoesitmean-com/

    Is schon komisch das das die Regierung da leute mit Gasmasken und Schutzanzug hinschickt^^

  199. #202 deepsouth
    7. Januar 2011

    ja aber echt!
    Sehr komisch!
    Eine Leiche auf eine Müllkippe – wozu Atemschutz?
    Das muss der Weltuntergang sein.

    pss:
    Ich würde (wenn gezwungen) sogar dann auf einer Müllkippe einen Atemschutz anlegen,
    wenn dort KEINE Leiche liegen würde.
    *abwink*
    HILFE!!!!

  200. #203 mo
    7. Januar 2011

    ich hab den link gar ned angeklickt, aber was soll das wort “giftgastest” in diesem link? is das etwa mal wieder so ne verschwörugnsseite a la kopp verlag, wo angeblich giftgastests verantwortlich sind (für auslöschung der menschheit) und blabla?
    politaia kommt mir bekannt vor… weiß nur grad nicht woher.
    ich glaub ich wills auch gar ned wissen…. *augen zuhalt* … sonst ist mein gesunder menschenverstand (den mir dieser blog wiedergab *gg*) wieder im eimer.^^

  201. #204 Rolf
    7. Januar 2011

    @Florian
    *) Sterben Vögel auch, wenn es KEINE Sonnenstürme gibt?
    *) Gibt es auch Sonnenstürme, nach denen KEINE Tiere gestorben sind?
    ………………………………………………………………………………………
    Gäbe es auch eine Sonne, ohne Vögel?
    Gäbe es keine Menschen, würden die Vögel noch leben?
    Ob Materie real ist, ist unbewiesen, Wissenschaftler sagen, dass es wahrscheinlich sein könnte.

  202. #205 BreitSide
    7. Januar 2011

    Ich tu´s ja nur gaaanz ungern, aber der Spiegel hat uns den ganzen Spaß schon verdorben: http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/0,1518,738395,00.html

  203. #206 magnetus
    7. Januar 2011

    Gott sei Dank hat sich jetzt alles aufgeklärt und ich kann endlich wieder schlafen – aber wenn ich ehrlich bin auf solch dumme Erklärungen hät ich auch selber kommen können.

  204. #207 deepsouth
    7. Januar 2011

    argh!
    Jetzt isses so weit!
    Ist Material real?
    Was ist Materie?
    Was ist Raum?
    Ist leerer Raum auch Raum und woran könnte man ihn messen?
    Bewegen sich fallende Vögel im Raum? Wenn ja, in Bezug auf was?
    Ist vielleicht die Erde gegen die Vögel geknallt und nicht die Vögel gegen die Erde?

    @Rolf:
    Wie wäre es mal mit einem guten Buch zum Thema,
    z.B. “Der Stoff aus dem der Kosmos ist” von Brian Greene?
    (an dieser Stelle Dank an Florian für die Rezension)
    nochmal: HIIILFE !!
    😉

  205. #208 Rolf
    7. Januar 2011

    Wenn du es ungern machst, warum tust du es dann? Was treibt dich an?
    .
    Spiegel und Bildleser wissen mehr.

  206. #209 magnetus
    7. Januar 2011

    Ich denke mal unser Programmierer oder wie man ihn sonst noch nennt
    hat ein neues Level angefangen !

  207. #210 Rolf
    7. Januar 2011

    Ich persönlich denke mal, es handelt sich um Attrappen, um in die Bildzeitung zu kommen. Ähnlich den täglichen Spindludern,

  208. #211 magnetus
    7. Januar 2011

    Da kann ich Rolf nur zustimmen, echte Rabenvögel haben doch einen zu hohen IQ
    für die Bildzeitung !

  209. #212 rolf
    7. Januar 2011

    2 Millionen Tote Fische. Ein Krieg im Tieruniversum. Fisch gegen Vogel.

    @magnetus
    Wen meinst du damit? Programmierer…

  210. #213 magnetus
    7. Januar 2011

    Dir ist bestimmt Allah geläufiger – oder ??

  211. #214 noch'n Flo
    7. Januar 2011

    Ich muss an dieser Stelle aber mal bemerken, dass mich “SpOn” bzw. “Der Spiegel” in der letzten Zeit immer wieder positiv überrascht. Da kommen ja immer wieder richtig gute journalistische Leistungen zum Vorschein, gar nix mehr mit “wir müssen alle Seiten gleichberechtigt zu wort kommen lassen, sonst ist es nicht ausgewogen”.

    Respekt!

  212. #215 magnetus
    7. Januar 2011

    Ja, das stimmt – der Spiegel war auch die einzigste Zeitung die jemals über das Bilderberger-Treffen berichtet hat !!!!

  213. #216 Carlos
    7. Januar 2011

    Langsam beunruhigt mich diese ganzen Sachen mit den Vögeln.
    Habe gedacht jetzt ist Schluß, jetzt lese ich gerade in Italien (Faenza) sind hunderte/tausende Tauben runter. Wird sogar von 8000 berichtet.
    Haben einen blauen Schnabel, sieht nach Vergiftung oder Sauerstoffmangel aus.
    Ist vielleicht in der Luft nicht mehr genug Sauerstoff, zuviel CO2?????
    Ich meine es ernst, ich mache mir da schon ernste sorgen (habe 2 kleine Kinder).
    Ich finde das ist jetzt nicht mehr normal.

  214. #217 cydonia
    7. Januar 2011

    Carlos??? Ist das ernst gemeint, oder willst du uns vera…….?
    Wenn dus ernst meinst, hast du dir den Schnabel einer Taube schon mal angeguckt?
    Weißt du woraus Schnäbel bestehen?
    Nein, du meinst das nicht ernst, oder….

  215. #218 deepsouth
    7. Januar 2011

    @Carlos:
    Massensterben sind in der Natur völlig normal.
    8000 sind dabei noch unerheblich.
    Der mir bekannteste Vorfall hatte 1,5 Millionen tote Vögel. Das geschah in Nordamerika, wo zwischen 10 und 20 Milliarden (!) Vögel leben.
    Deine Sorge um zunehmendes CO2 und abnehmendes O2 in der Athmosphäre ist zwar berechtigt, hat aber mit Sicherheit nichts mit tot herabfallenden Vögeln zu tun.
    Lass Dich nicht verrückt machen – es ist nichts (!) passiert, was nicht schon immer passiert ist.

  216. #220 cydonia
    7. Januar 2011

    Weißt du Grobi, wenn vor jeder Meldung “mysteriös” steht….
    Und dann nochmal für alle, Haustauben(Felsentauben) haben…na?..blaue Schnäbel! Welch Wunder!
    Und wie gut ist der verhornte Teil des Schnabels durchblutet? So gut wie die Spitze unserer Fingernägel oder unserer Haare. Deswegen kann sich die Farbe nicht ändern. Mannmannmann….

  217. #221 Grobi
    7. Januar 2011

    Ich sage nicht das ich es glaube,aber blauer Schnabel?

    …..der Schnabel ist dunkelgrau bis rosa….

    http://de.wikipedia.org/wiki/Felsentaube

  218. #222 cydonia
    7. Januar 2011

    Ok, wie du die Farbe bezeichnest, ist vollkommen egal, aber ändern kann sich die Farbe nicht. Punkt!

  219. #223 Bardon
    7. Januar 2011

    Wow! Verschwörungstheorie ist so ein Modewort, dass die vermeintlich Intellektuellen in diesem Lande mit ihrer einseitigen Beleuchtung natürlich einen Gegenpol zu den “Verschwörungstheoretikern” bilden müssen – natürlich scheisst der Teufel auf den größten Haufen, dadurch dass er Zuspruch von dem Rest erhält, der sich nicht zur hinterfragenden Randgruppe zählt und deshalb weniger schnell mundtot zu machen ist. Wie schön und naiv zu sehen, dass unsere Demokratie so gut funktioniert, dass, selbst wenn die Mehrheit des “herrschenden” Volkes gegen etwas es ist, es trotzdem in Kraft tritt (Ich nenne keine Beispiele – Fernseher an!). …und das die wohl smartesten Menschen dieses Planeten; die Mächtigen, einfach hin und wieder aus einer Unfähigkeit heraus falsch handeln, wage ich definitiv zu bezweifeln.

    Es ist traurig, dass immer mehr schwarz-weiße Denkstrukturen entstehen, anstatt beide Seiten mit einfließen zu lassen, um seinen Horizont zu erweitern. Auf die Nacht folgt auch nicht unmittelbar der Tag, die linke und die rechte Hemisphäre des Gehirns funktionierten ebenfalls nicht seperat; nichts in der Natur hat keinen fließenden Übergang. Insofern ist es doch gesünder und sorgt für mehr Qualität und Wahrhaftigkeit, sein Ego etwas zurückzuschrauben, um der Gefahr einer illusorischen Ansicht entgegenzuwirken. Da vieles im medialen Bereich überlaufen ist, sollte man gerade deshalb ein (!) offenes Auge behalten, um der Reizüberflutung standhalten zu können – im schlimmsten Falle aber “schluckt” man einfach eine “wissenschaftliche” Erklärung von Dr. Titel (Amerika 500$) aus Bequemlichkeit und Eitelkeit.
    Nicht verwunderlich, dass die Wissenschaft oftmals stockt, da in ihr der dynamische, leidenschaftliche Gegenspieler fehlt. Der Physik ihre Metaphysik, der Chemie ihre Alchemie.

  220. #224 cydonia
    7. Januar 2011

    Ja Bardon….du hast ja so recht..
    Nee Leute, mehrmals am Tag den gleichen gequirlten, unüberlegten und dämlichen Quark zu lesen, ist zuviel. Deswegen muss das jetzt mal sein.
    Lieber Bardon, liebe Mitesos, ihr seid einfach zu blöd für diese Welt. Und ihr merkt es nicht mal. Aber andere merken es, und denen geht ihr mit eurer Blödheit ganz gewaltig auf den Keks!
    “Das Ego zurückschrauben” HA! und das sagt jemand, der sich hier aufführt, als hätte er die Weisheit mit Löffeln gefressen.
    Und nochmal: Herr, wirf Hirn vom Himmel, und erlöse uns von den Esos. Bitte! Bittebitte!

  221. #225 isa
    7. Januar 2011

    vor allem wenn man in “seriösen” zeitungen lesen kann, dass solche massentiersterben NORMAL sind!! aber da sich die ganze welt jetzt grad so schön darüber aufregt und sich die wildesten gedanken dazu macht, wird halt über jedes vögelein berichtet. ich bin mir sicher, dass wir normalerweise von den toten tauben gar nicht erst erfahren hätten oder nur so am rande..

  222. #226 Carlos
    7. Januar 2011

    @cydonia
    Das mit den blau “gefleckten” Schnabeln habe ich aus den Nachrichten.
    Die sind gerade erst rein (Sorry, bitte nicht lachen: offizieller portugiesischer Nachrichtensender), die sind komischerweise immer schneller als alle anderen Nachrichtensendern.
    Denke mal das es morgen mehr dazu zu lesen gibt.
    In den letzten 30 min. tauchen immer mehr Meldungen auf wenn man “googelt”.
    Ich schaue mir jeden Tag die Nachrichten an (auf richtigen Seiten z.B. ntv, usw.) und seit Neujahr hört man nur noch von toten Vögeln, Fische, Krabben,…
    Ist mir auch klar das ab und zu mal Seen vereisen und ein paar Fische sterben, aber in der Menge in ein paar Tagen!!!!!
    Sorry das ich mir da meine Gedanken mache. Wie ich oben geschrieben habe, ich habe 2 kleine Kinder.

    @deepsouth
    Mein Gedanke war, das solche Tiere wie z.B. die Vögel schon vorher auf einen Sauerstoffmangel reagieren, aber da würden ja viel mehr runterfallen weltweit.
    Da hast du schon recht.

    Ich lese hier auf Scienceblog lieber was die Leute zu solchen Themen schreiben weil in den anderen Foren nur Unsinn steht wie z.B. Weltuntergang, HAARP, Polverschiebung…

  223. #227 dirk
    7. Januar 2011

    Mensch, warum studiert Ihr alle solange und versucht alles zu hinterfragen. Glaubt doch einfach solchen Predigern dann wird bestimmt alles gut und grau.

  224. #229 Bardon
    7. Januar 2011

    @cydonia: wie bezeichnend…wenigstens weisst du, zu welcher Randgruppe ich mich zählen muss ;-D

  225. #230 dirk
    7. Januar 2011

    @Bardon: kannst Du bitte mal kurz die beiden Seiten in dieser Diskussion darstellen und das jeweils den jeweiligen “Parteien” zuordnen?

  226. #231 noch'n Flo
    7. Januar 2011

    @ Carlos:

    Die sind gerade erst rein (Sorry, bitte nicht lachen: offizieller portugiesischer Nachrichtensender), die sind komischerweise immer schneller als alle anderen Nachrichtensendern.

    Und Du fragst Dich gar nicht, warum die Portugiesen all dies erst einmal als Einzige vermelden, und der Rest der Welt abwartet, bis eine wissenschaftliche Erklärung gefunden wurde?

  227. #232 Carlos
    7. Januar 2011

    Hallo Leute! Bitte Frieden!
    @Bardon
    @cydonia

    Ich bin ein ganz normaler Bürger (habe nicht studiert, bin ein Facharbeiter und führe meinen Job aus).
    Finde diese ganze Situation (Tiersterben) komisch (das darf ich doch als Laie) deswegen habe ich in diesen Forum geschrieben damit ich mich beruhige. Ich hätte auch in vielen anderen Foren schreiben können, aber ich hätte nur dumme Antworten bekommen, aber Ihr seit Fit, deswegen frage ich euch.

    Bitte Frieden!

  228. #233 dirk
    7. Januar 2011

    @Carlos: Dein Anliegen finde ich perönlich ok. Ich denke auch FF macht diesen Blog
    auch deshalb.

  229. #234 Carlos
    8. Januar 2011

    @dirk
    Ich finde Scienceblogs einfach SUPER.
    Schaue jeden Tag rein nach neuen Themen.
    So habe ich Scienceblogs gefunden:
    Ich habe damals was von CERN gehört, alle haben von schwarzen Löchern gesprochen, Weltuntergang und ich stand da und habe gedacht… CERN wat’ it’ den dat’ ??? … hatte selber dann Angst (Laie halt…peinlich) und ich muss sagen ich bin in diesen “falschen” Foren gelandet. Ich war nach vielen Tagen (dummes Zeug lesen) total fertig.
    Dann bin ich irgendwie in den SB-Forum gelangt und ich muss sagen, alles verständlich erklärt was da passiert und meine Angst war weg. Das gleiche gilt auch für andere Themen.
    Seitdem bin ich ein Dauergast hier.
    Habe heute das erste mal hier was gefragt (geschrieben) weil ich das mit den Tieren komisch fand und wollte nur ein paar Antworten dazu lesen!
    Vielleicht hätte ich doch bis morgen warten sollen.
    Sorry!

  230. #235 mo
    8. Januar 2011

    na toll, grad schon voooll beruhigt gewesen, endlich wieder alles in butter, und nun kommt hier jemand mit toten tauben an :/

  231. #236 rudimens
    8. Januar 2011

    Könnten die Tauben sturzbetrunken gewesen sein?

  232. #237 Eddy
    8. Januar 2011

    FISCHSTERBEN UNCOVERED

    “Die Behörde geht davon aus, dass die ungewöhnlich kalte Wassertemperatur den Tod der Fische verursacht hat. Teile der US-Ostküste verzeichneten im Dezember Kälterekorde.

    Es ist nicht das erste Mal, dass in Maryland derart viele tote Fische gefunden wurden: Wie eine Sprecherin des Umweltamtes der “Baltimore Sun” sagte, verendeten auch 1976 und 1980 Millionen Tiere wegen kalter Wassertemperaturen. Die toten Fische, größtenteils kälteempfindliche Augenfleck-Umbern und Atlantische Menhaden, waren am Dienstag in der Chesapeake Bay entdeckt worden, der größten Flussmündung in den USA.”

    http://www.tageblatt.lu/nachrichten/welt/story/31209319

  233. #238 mo
    8. Januar 2011

    danke eddy.

  234. #239 deepsouth
    8. Januar 2011

    so sehr ich es ihnen auch gönne….
    aber ich denke, das war nicht die Absturzursache 😉

    Was ich hier etwas vermisse, ist die übliche Argumentation der Esos, die in etwa so geht:
    – Könnt ihr das Gegenteil beweisen?
    – Nein?
    – Dann steht Aussage gegen Aussage oder Annahme gegen Annahme.
    – Woher nehmt ihr die Arroganz, es besser als wir wissen zu wollen?
    Heh Trolle, …was ist los mit Euch?
    Mit Weltuntergang beschäftigt oder Panik, weil 2012 wieder ein Stück näher gerückt ist und Nibiru immer noch nicht im Sonnensystem und nicht einmal in einem der Nachbarsysteme entdeckt worden ist?
    Jetzt kommt…, auf geht’s! Es sind Vögel vom Himmel gefallen!
    Außerdem nimmt die Sonnenaktivität zu und das Erdmagnetfeld zeigt Auffälligkeiten.
    Heh…. das wird schon!
    Nur den Kopf nicht in den verstrahlten Sand stecken!
    Ich habe Kontakt zu meinem rosaroten Einhorn (welches um Jupiter kreist und 2013 zur Erde kommt, um alle weiblichen Esos zu entführen und alle männlichen zu entmannen *echt! kein Witz!* …das nutzte die gestrige Sonne-Mond-Erde-Konstellation (Sofi!) dafür, mit mir Kontakt aufzunehmen und mich besorgt zu fragen, was mit den Esos los ist.
    Bitte füttert es! 😉
    ….

  235. #240 Carlos
    8. Januar 2011

    http://www.geapress.org/ambiente/faenza-la-pioggia-delle-tortore-morte-si-colora-di-blu

    Bin kein Italiener kann aber als Portugiese ein paar Sachen rauslesen.
    z.B.: “…Es ist nicht das erste mal das in der Provinz/Kommune dieses Taubensterben registriert wird…”

  236. #241 deepsouth
    8. Januar 2011

    @Carlos:
    Das ist genau das, was ich dir weiter oben schon klarmachen wollte:
    Es ist nicht das erste mal, auch nicht das zweite mal und es wird nicht das letzte mal sein…
    denn:
    Es ist normal und kommt immer wieder vor.
    So einfach ist dases .
    Gruß

  237. #242 Carlos
    8. Januar 2011

    @deepsouth
    Als ich das gelesen habe, habe ich an deine Antwort (weiter oben) gedacht!
    Danke!

  238. #243 Eddy
    8. Januar 2011

    @Flo

    Tut mir leid. Du und Breitside tretet hier auf als die grossen Intelligenzbestien und merkt nicht einmal wie mega-beschränkt ihr seid.

    LOL, Du glaubst also wirklich, dass man jemandem, ohne dass er es merkt, Mescalin verabreichen kann?
    Das Zeug schmeckt so ekelhaft

    Mk Ultra ist traurige Realität. Deine Kritik ist also komplett sinnentleert. Weniger als Schwachsinn.

    Wie zum Geier und in Mickey Mouse Namen sollten deiner Ansicht denn Doppelblindstudien funktionieren? Und doch gibt es sie! Obschon man Medikamente schmecken kann. Etwas blöderes hab ich ja noch nie zu dem Thema gelesen!

    Ausserdem habe ich eingangs deutlich erklärt dass das Vogelsterben m.E. ein rein natürliches Phänomen ist und habe dazu Beipiele genannt wie z.B. der Froschregen oder die “ducks on the rocks”.

    Ich habe bloss darauf hingewiesen dass man Militärversuche als Ursache nicht einfach als tumbe Verschwörungstherorie abtun sollte, weil es z.B. Geheimprojekte (wie MkUltra) gab die an Menschenverachtung kaum zu überbieten sind, so wie das Walsterben das wahrscheinlich auf neuartige Sonare zurückzuführen ist.

    Dass Hirnanomalien wie Breitside und du zu einer Diskussion absolut ungeeignet sind weiss ich zur Genüge. Ich wäre euch beiden aber überaus dankbar wenn ihr es einfach lassen würdet andere Leute zu beleidigen. Um andere Leute mit eueren Beleidigungen zu treffen habt ihr beide weder das Format noch die Intelligenz.

    Trotzdem nervt euer Rumgetrolle enorm. Ihr könnt vielleicht einen Georg Hoffmann damit beeindrucken. Geht mir aber zum Geier nochmal bitte nicht mehr auf den Sack.

  239. #244 deepsouth
    8. Januar 2011

    @ Eddi:
    Bist Du auch durch eine Giftgaswolke geflogen, oder warum reagierst du so aggressiv?
    Bleib doch sachlich und hau Argumente raus (Fakten z.B.), statt hier verbal ausholend um dich zu schlagen.
    Manchmal tuts auch Ironie. (meine Masche)
    So nach dem Motto:
    “Wenn Dir die Argumente ausgehen, dann nuschle!”
    oder:
    “Wenn Dir die Argumente ausgehen, stifte Verwirrung!°
    Beides besser, als aggressiv hier umsich zuhauen!
    Auch wenn das hier “nur” das web ist, so tickerst Du hier doch mit realen Personen und ich wünsche – nein, ich erwarte! – daß du hier so mit den Leuten redest, wie du es auch zuhause oder im Büro oder wo auch immer im realen Leben tun würdest.
    DANKE

  240. #245 Joliet Jake
    8. Januar 2011

    @Eddy:

    Ausserdem habe ich eingangs deutlich erklärt dass das Vogelsterben m.E. ein rein natürliches Phänomen ist und habe dazu Beipiele genannt wie z.B. der Froschregen oder die “ducks on the rocks”.

    Warum thematisierst du dann überhaupt “MkUltra”?
    Ach so, ja ja, ja, man darf es nicht

    abtun


    Und die Kornkreise oder Stonhenge auch nicht!!1!!elf!!!

    Ach ja, MkUltra!
    Danke für die Aufklärung!
    War mir völlig neu! Nie gehört davon!
    Oder?
    Halt, war da nicht was…
    Vor ca. 20 Jahren…Jacobs ladder
    Ah, okay. Ist*n alter Hut…

    Komm drüber weg, deine “Erkenntnisse” sind jahrealte Hoaxe oder sogar Allgemeinwissen.

  241. #246 STK
    8. Januar 2011

    Bezüglich BILD und dem Thema hier (und anderen) reicht ja dann dieser kurze Artikel im Bildblog 😀
    http://www.bildblog.de/26752/nach-hausdorf-telefonieren/

    Und da wundert man sich noch warum alle möglichen Leute an wilde VTs glauben? Weil die in der einzig wahren Zeitung fleissig propagiert werden.

  242. #247 Stefan W.
    8. Januar 2011

    Leute Ihr müßt einfach denken! Fische bekommen ihren Sauerstoff über die Kiemen aus dem Wasser, nicht aus der Luft. Und was würde einen Fisch an die Luft locken, so dass er vergißt unter Wasser Sauerstoff aufzunehmen? Richtig: ein prächtiges Feuerwerk.

    Die Fische kucken also aus dem Wasser, vergessen die Zeit, überall die bunten Böller – und das Hirn wird leer, kein Sauerstoff, und so vergessen sie das Abtauchen erst recht – zack.

    Und die Vögel? Hagelschlag? Auf die Brust? Seit wann fliegen Vögel auf dem Rücken? Ach der Wind treibt den Hagel von unten gegen die Vogelbrust? Aber den kl. Vogel treibt der Wind nicht, oder was?

    Nein, die Schwalben (usw.) fliegen tief, und jagen knapp über dem Wasser den Insekten hinterher, aber geblendet vom Feuerwerk sehen sie nicht die Fischköppe aus’m Wasser ragen, und knallen mit ihren empfindlichen Brüsten dagegen. Das gibt übrigens auch den Fischen den Rest.

    Schon die Alten wußten: Der Fisch stinkt vom Kopf her! Das heißt das eigentlich.

    Dagegen ‘Vorboten von Erdbeben’! Logisch. Weil der Vogel in seinen Lüften von jeglichem Erdbeben völlig unberührt ist hat er das schlechte Gewissen des Überlebenden, aber um seine Solidarität mit den Landbewohnern, die nicht i.d. Lüfte flüchten können, zu bekunden, läßt er sich auf den Boden fallen wie ein Kamikaze. Vorab.

    Logisch! Und wenn dann kein Erbeben kommt, wie jetzt, dann heißt das, dass die Vögel von Harp, Sonar, 2012, Händiestrahlen und Erdmagnetfeldresonanz in die Irre geschickt wurden. Oder Öl.

    Ich meine der dumme Pitter in Köln ist auch runtergefallen – die Parallele kann ja nun niemand leugnen. Gott will sagen: Schluß mit dem Katholizismus. Werdet Juden, und laßt Euch alle beschneiden, die letzten Tage sind nahe!

  243. #248 Annelie Beuing
    8. Januar 2011

    Hallo,

    ich bin zum ersten mal auf deinem blog. Die rein sachlichen Informationen über mögliche Gründe des Massentodes von Vögeln fand ich interessant, aber den Rest, diese ganzen Seitenhiebe auf die Unzulänglichkeiten anderer, die hätte ich nicht gebraucht.

    Aber wie gesagt, Fachinfo lese ich gerne. Mehr davon, und ich komme gerne mal wieder.

  244. #249 Tinkerbell
    8. Januar 2011

    Hallo Florian, wollte dir gerne zu diesen Artikel den ich gefundn habe deine Meinung löesen:

    etugp sagt:
    EURO, DOLLAR und andere Meldungen sollen vom eigentlichen Problem ablenken. Das Magnetfeld der Erde muss sich umpolen und ist schon längst überfällig. Das dauert eigentlich mehrere tausend Jahre. Das merkt auch der Mensch, wie die Tiere. Am 21.12.2012 sollen alle Planeten in unserem Sonnensystem in einer Linie zur Sonne stehen und auch die Milchstraße wird dann unsere Erde umfassen, leider berechtigt es massiv zur Sorge. Bis heute hören wir auch nichts von den lieben Wissenschaftlern dazu. Das an diesem Tag, natürlich im Weltraum enorme Kräfte wirken und natürlich auch schon im Vorfeld ist klar. Aber welche Auswirkungen wird es auf die Erde geben? Auch im Vorfeld? Des Weiteren werden in Spitzbergen und Colorado in Bunkern alle Getreidearten der Welt und alles andere wichtige seit Jahren eingelagert. Warum gibt es in der Schweitz den Partikelbeschleuniger, der Milliarden gekostet hat? Für was steht Er wirklich?
    Warum hat die Schweitz das größte Bunkersystem auf der Welt?

  245. #250 Tinkerbell
    8. Januar 2011

    ups sorry, wollte von dir gerne zu diesem Artikel den ich gefunden habe deine Meinung lesen …. !! bin schon ganz durcheinander :-(

  246. #251 Bullet
    8. Januar 2011

    Ja, das glaub ich auch.

    Am 21.12.2012 sollen alle Planeten in unserem Sonnensystem in einer Linie zur Sonne stehen und auch die Milchstraße wird dann unsere Erde umfassen, leider berechtigt es massiv zur Sorge.

    Zur Sorge könnte eher berechtigen, daß du ungeprüft dämliches Zeug nachplapperst. sie “sollen” also, ja? Stell dir vor, das kann man nachprüfen. Sogar hier im Blog. Und wenn man das tut, dann erfährt man was?
    Das hier.
    Und *uuuhaaaaa* “die Milchstraße wird dann unsere Erde umfassen” … uiuiui. Ich bin schon ganz wuschig. Siehe Bild in diesem Artikel.

  247. #252 Detlef
    8. Januar 2011

    Das Vogel-Ende ist da. Wie die Dinosaurier, sterben jetzt die Vögel aus.
    Das ist der Vogelweltuntergang. Ami-Wissentschaftler sagen, die haben sich erschreckt, wahrscheinlich haben die Gott gesehen und sind dann gegen unsichtbare Wände geflogen.
    Meine wissentschaftlich fundierte Meinung:
    Das “Vogel-Lemming-Syndrom” hat umsichgegriffen.
    Da die Vögel alle tot sind, beweist es eindeutig, dass ich recht habe.
    So einfach ist das.

  248. #253 Eddy
    8. Januar 2011

    Noch kurz aus Wikipedia zu MkUltra:

    “Once Project MKULTRA officially got underway in April, 1953, experiments included administering LSD to CIA employees, military personnel, doctors, other government agents, prostitutes, mentally ill patients, and members of the general public in order to study their reactions. LSD and other drugs were usually administered without the subject’s knowledge or informed consent, a violation of the Nuremberg Code that the U.S. agreed to follow after World War II.”

    “His “driving” experiments consisted of putting subjects into drug-induced coma for weeks at a time (up to three months in one case) while playing tape loops of noise or simple repetitive statements. His experiments were typically carried out on patients who had entered the institute for minor problems such as anxiety disorders and postpartum depression, many of whom suffered permanently from his actions.[32] His treatments resulted in victims’ incontinence, amnesia, forgetting how to talk, forgetting their parents, and thinking their interrogators were their parents.”

    Und ganz besonders brisant:

    “In a 1977 interview, Marchetti specifically called the CIA claim that MKULTRA was abandoned a “cover story.””

  249. #254 Florian Freistetter
    8. Januar 2011

    @Rolf: Ok, du hast leider nicht verstanden was ich gemeint habe. Kann ich jetzt aber auch nichts dagegen machen.

    @Carlos: “Ich meine es ernst, ich mache mir da schon ernste sorgen (habe 2 kleine Kinder). Ich finde das ist jetzt nicht mehr normal.”

    Genau das ist das Problem das ich in meinem Artikel angesprochen habe. Jedes tote Viech irgendwo auf der Welt schaffts momentan in die Medien. Das erzeugt bei vielen Menschen richtig Panik – obwohl an solchen Ereignissen nichts außergewöhnliches ist. Die passieren dauernd – nur sonst hörst du halt nichts davon.

    @Tinkerbell: “as Magnetfeld der Erde muss sich umpolen und ist schon längst überfällig. Das dauert eigentlich mehrere tausend Jahre. Das merkt auch der Mensch, wie die Tiere. Am 21.12.2012 sollen alle Planeten in unserem Sonnensystem in einer Linie zur Sonne stehen und auch die Milchstraße wird dann unsere Erde umfassen, leider berechtigt es massiv zur Sorge.”

    Argh, Argh, Argh 😉 Das ist genau der 2012-Unsinn den ich hier schon x-Mal behandelt habe: http://www.scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2009/10/es-wird-2012-keinen-polsprung-geben.php http://www.scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2009/09/werden-die-planeten-2012-alle-in-einer-reihe-stehen.php Übrigens umfasst die Milchstrasse auch jetzt schon die Erde: http://www.scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2009/10/die-sonne-die-milchstrasse-und-2012.php

    Hier gibts den Rest: http://2012faq.de

  250. #255 S.S.T.
    8. Januar 2011

    @Eddy

    MKUltra ist nun wirklich ein alter Hut. Ein paar Einzelheiten dazu waren mir schon vor ca. 45 Jahren bekannt.

    Es war eine Forschung an C-Waffen, sei es der Einsatz als Psychokampfstoff bzw. Wahrheitsdroge. Neben LSD wurden zahlreiche weitere Stoffe getestet. LSD ist zwar weder nebenwirkungsfrei noch ungefährlich, ist aber nicht nenneswert toxisch im Vergleich zur wirksamen Dosis, könnte sich also gut zum ‘Brunnenvergiften’ im weitesten Sinn eignen.

    Das war übrigens auch die Zeit, in der u.a. der Drogen-Gourmand A. Shulgin XTC (MDMA) als Psychotherapeutikum einsetzte. Diese ‘Tradition’ hat sich trotz der massiven Gefahren bis heute gehalten (s. Berlin mit ein paar Toten unter ärtzlicher Aufsicht).

    Überhaupt wurde schon damals viel geforscht, wie man Menschen umbringen kann )oder zumindest außer Gefecht setzen kann). Recht übel waren auch die Versuche mit Antrax und Botox.

  251. #256 Detlef
    8. Januar 2011

    Gefunden auf: http://www.paules-pc-forum.de/forum/die-plauderecke/136062-vorboten-der-apokalypse.html

    Alternative Medien berichten über einen möglicherweise stattgefundenen Weltraumkrieg zwischen USA und Russland. Also Silvester wurde extra gewählt, damit es weitgehend unbemerkt stattfinden konnte (weil mit Knallereignissen in der Luft rechnet man ja zu Silvester eher als an anderen Tagen).
    ……
    Vielleicht ist das eine logische und korrekte Erklärung?

  252. #257 Gluecypher
    8. Januar 2011

    @Detlef

    weil mit Knallereignissen in der Luft rechnet man ja zu Silvester eher als an anderen Tagen

    Kleiner Tip: im Weltall hört Dich keiner schreien. 8] Deswegen auch kein “Knall”.

  253. #258 S.S.T.
    8. Januar 2011

    @Detlev

    Vielleicht ist das eine logische und korrekte Erklärung?

    Nicht nur logisch, sondern mit Sicherheit auch korrekt 😉
    Erklärt auch locker den Tod zahlloser Rotkehlchen…

  254. #259 cydonia
    8. Januar 2011

    @Carlos
    Kein Problem! Wer Fragen stellt und was wissen will ist immer willkommen.
    Bei den blauen Schnäbeln musste ich mir nur kurz die Haare raufen, ich hab ja auch erklärt warum.
    Die Leute hier wissen natürlich auch vieles nicht, aber sie unterscheiden sich von vielen Esos dadurch, dass sie eine mögliche Erklärung zu überprüfen versuchen, bevor sie sie in die Welt posaunen.
    Und dass du dir Sorgen machst finde ich normal. Und lass dich nicht davon abhalten hier weiter zu posten, nur bitte ich um Verständnis dafür, wenn die Kommentare zuweilen etwas bissig ausfallen. Die Kommentatoren sind halt auch nur Menschen, und wenn sie sich ca. hundert Mal die Haare gerauft haben, tuts halt weh, und es wird schwieriger zu jedem nett zu sein.

  255. #260 Walter
    8. Januar 2011

    “Vogel-Konservierungscenter” statt Vogelschutzzentrum? Da haben die Schweizer wohl Babelfish bemüht.

  256. #261 Chris
    8. Januar 2011

    Morgen,
    Gluecypher schrieb:
    >Kleiner Tip: im Weltall hört Dich keiner schreien. 8] Deswegen auch kein “Knall”.

    Bei einem zünftigen Weltraumkrieg dürfte unser Himmel in lustigen Farben leuchten.
    Von daher macht das Sinn das an Sylvester zu machen, alles besoffen/bekifft und Raketen schießend, nur mit einem “Schönheitsfehler” der kalte Krieg ist eigentlich schon vorbei. 😉

    Der Kommunismus hat übrigens doch gesiegt, China als letzte Bastion kauft jetzt Spanien…

    @S.S.T.
    Klar, wenn die Reste von sonem Pott hier runter rauschen wird schon mal was platt gedrückt und alle menschlichen Toten werden von der Weltregierung vertuscht. 😉
    Dann werden schnell ein paar offizielle Verschwörungstheorien geflickt und damit der normale Mensch das nicht zu ernst nimmt bezahlt man ein paar Leute hier absurdes Theater zu machen.

    War ein Teil von MK Ultra nicht der Sex Bomb quatsch?

    @ den Rest

    Sagt mal glaubt ihr wirklich solches Zeugs? Hallo? Weltraumkrieg?
    Wird das nicht irgendwann doch nur ein klein wenig zu absurd?

  257. #262 BreitSide
    8. Januar 2011

    @SST:

    Recht übel waren auch die Versuche mit Antrax und Botox.

    Noch übler, dass man diese Versuche noch weiterführt und unbescholtene Hausfrauen zu angeblich harmlosen Botox-Partys zusammentreibt. Um die Abscheulichkeit dieser Versuche noch zu steigern, flüstert man den Opfern ein, sie würden dadurch schöner. Wahrlich abgefeimt!

    Wenn jetzt die Öffentlichkeit noch erführe, dass Botox 1.000-mal giftiger ist als 2-3-7-8-TCDD, das giftigste aller Dioxine, ein Sturm der Entrüstung würde diese Schurken hinwegfegen.

    Es ist aber merkwürdig still. Warum wohl? SIE bestrahlen uns! Bielefeld ist überall – oder nirgendwo?

  258. #263 Kathi
    8. Januar 2011

    Bei einigen Tassen Kaffee hab ich es geschafft alles zu lesen !
    Hab mich dabei köstlich amüsiert, teilweise gut gelacht
    und auch einiges dazu gelernt.

    Als ich das erste mal gelesen habe das Silvester Schuld ist daran.
    Dachte ich mir auch die spinnen, es ist doch jedes Jahr Silvester
    ohne so was.

    Meine zweite Überlegung war, nach noch mehr toten Vögeln und Fischen.

    Flugzeug ! Abstürze !
    Wenn ein Flugzeug abstürzt, häufen sich plötzlich Flugzeugunfälle.
    Woran mag das wohl liegen ?
    —————————————————————-
    Dann nachdem ich hier gelesen habe, dachte ich mir so :

    Bin kein Vogelexperte, könnte mir da aber was zusammen reimen.
    (ohne Flugzeuge ^^ )

    Das geknalle fängt ja nicht erst in der Nacht an um 24 Uhr.
    Jeder weiß das es die Tierwelt stresst, Hund Katze wie auch das Wild.
    Ich könnte mir vorstellen das über den Tag die Vögel sozusagen aus den
    Orten geballert werden.
    Das sie Nachts dann an einen etwas stilleren Ort sich nieder setzen, der zwar
    dann ruhig ist aber auch fremd, also kommen die Tierchen nicht wirklich zur Ruhe.
    Wie der Teufel es will, kommen ausgerechnet da dann in der Nacht Menschen
    vorbei und fangen an zu ballern.
    Oder es ist ein Haus in der Nähe, wo doch erst später geballert wurde.

    Erschrecken sich die sowieso schon dauergestressten Vögel und…..
    den Rest kennt man ja….

    Ja ich weiß das ist eher auch eine langweilige Erklärung.

    Was das mit den Flugzeugen zu tun hat muss ich nicht erklären oder ?

  259. #264 rolak
    8. Januar 2011

    Bei Discoblog habe ich ein schönes Wort für das Phänomen gefunden: aflockalypse :-)

  260. #265 Jean
    8. Januar 2011

    hehehe

  261. #266 Annelie Beuing
    8. Januar 2011

    Übrigens, die Milchstrasse “umfasst die Erde IMMER.

    Die Milchstrasse ist die Galaxie, in der unser Sonnensystem enthalten ist.

    Deswegen braucht niemand den Weltuntergang zu befürchten, eher schon dann, wenn wir aus der Galaxie rausfliegen würden. Aber keine Bange, ich glaube nicht dass das in nächster Zeit passieren wird. Vielleicht, wenn eine andere Galaxie mit unserer kollidieren sollte, aber da sind wir dann alle längst gestorben….denn die nächste ist glaube ich 2,5 Millionen Lichtjahre entfernt. War das nicht Andromeda?

  262. #267 Bullet
    8. Januar 2011

    @Annelie:

    Deswegen braucht niemand den Weltuntergang zu befürchten, eher schon dann, wenn wir aus der Galaxie rausfliegen würden.

    Warum?

  263. #269 Tom Bieger
    9. Januar 2011

    Nur für den Fall…Klar hat es so kommen müssen! Wenn die Zeichen sich nicht mehren würden, könnte man die Sache doch gleich in die Tonne treten!

    Tom

  264. #270 Detlef
    9. Januar 2011

    Ich nehme mal stark an, dass alle Regierungen die Menschheit sofort warnen würde wenn Nimbimbo oder etwas anderes die Erde bedrohen würde. Unsere Politiker haben mein vollstes Vertrauen. Das Vogelsterben ist einfach gar nichts und hat außerdem nichts mit einem Weltuntergang zu tun. Die NASA hat auch immer recht gehabt.

  265. #271 Florian Freistetter
    9. Januar 2011

    @Detlef: “Ich nehme mal stark an, dass alle Regierungen die Menschheit sofort warnen würde wenn Nimbimbo oder etwas anderes die Erde bedrohen würde.”

    Selbstverständlich nicht! Die Existenz eines unbekannten Planeten würde gnadenlos vertuscht werden! Die NASA gehört ja der Regierung und anderswo gibts ja glücklicherweise keine Astronomen oder Menschen die den Himmel beobachten. Da kann man sowas super vertuschen! http://www.scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2009/09/warum-es-planet-x-nicht-geben-kann.php

  266. #272 Annelie
    9. Januar 2011

    @ bullet,

    mein Kommentar bezog sich auf einen Kommentar weiter oben wo jemand schrieb, in 2012 würden alle Planeten unseres Sonnensystems in einer Geraden stehen, und die Michstrasse würde die Erde “umfassen”.

    Das tut die Milchstrasse aber immer, denn unser Sonnensystem ist in der Galaxie mit Namen “Milchstraße” oder “Milky way” enthalten.

    Deshalb kann das Unfasstwerden der Erde von dieser Galaxie nichts Bedrohliches an sich haben,, da es ein ganz natürlicher Zustand ist, der bereits jetzt und schon seit langer Zeit besteht.

    Das mit dem “aus der Galaxie rausfliegen war natürlich augenzwinkernd gesagt (oder besser geschrieben) , denn da besteht keine Gefahr die ich von hier aus, als Hobby- Kosmologe, sehen könnte.

    Ist damit deine Frage beantwortet?

    LG,

    Annelie

  267. #273 Pseudonymtrottel
    9. Januar 2011

    Nein, es gibt keinen Zusammenhang zwischen den toten Vögeln und dem Weltuntergang. In dutzenden Artikeln habe ich erklärt, warum dieser ganze Maya-Weltuntergangskram Quatsch ist und warum es keinen Weltuntergang geben wird.

    Mit anderen Worten: wenn sie mir nicht in meine Lieblingstheorie passt, darf ich unübersehbare Evidenz einfach für irrelevant erklären.

    Wissenschaft funktioniere anders, sagen Wissenschaftler immer wieder.

  268. #274 Florian Freistetter
    9. Januar 2011

    @Trottel: “wenn sie mir nicht in meine Lieblingstheorie passt, darf ich unübersehbare Evidenz einfach für irrelevant erklären. “

    Dann zeig mir dochmal bitte GENAU und KONKRET was hier so “unübersehbar evident” ist. So richtig schön wissenschaftlich, wenns geht. D.h. mit statistischer Analyse die zeigt, dass in den letzten Tagen signifikant mehr Tiere gestorben sind als sonst. Mit einer vernünftigen Theorie, die belegt, wie tote Vögel mit dem Kalender der Maya und dem Weltuntergang zusammenhängen. Usw. Auf gehts: ich höre zu!

  269. #275 mo
    9. Januar 2011

    An alle, die hier Ahnung haben^^:
    Was sagt ihr eigentlich zu diesem Link?
    http://weltderwunder.de.msn.com/mensch-und-natur-article.aspx?cp-documentid=151880554&page=3
    Nun gefährlich für uns oder nicht? Ist jetzt der letzte Stand, dass die Forscher wissen, dass alles nur alle 250.000 Jahre und nicht so plötzlich stattfinden kann, oder ist nun der letzte Stand, dass alles auch in n paar Jahrhunderten und so schnell, dass wir es sehr wohl merken (und ev. draufgehn könnten) stattfinden kann?
    Ich weiß, es ist ne MSN Seite, also wohl nicht sehr fundiert^^. Wollte bloß trotzdem mal nachfragen… sicher is sicher.

  270. #276 Annelie
    9. Januar 2011

    @Mo,
    auf der nächsten Seite des links steht dies, was doch sehr beruhigend ist, falls man sich Sorgen macht:

    Die Astronomen Harald Lesch, Guido Birk und Christian Konz untersuchten beispielsweise, was mit unserem Planeten geschieht, sollte das Erdmagnetfeld völlig zum Erliegen kommen. Ihr kurioses Ergebnis: Der sonst so schädliche Sonnenwind hilft der Erde, innerhalb kürzester Zeit ein neues Magnetfeld aufzubauen. Der Plasma-Strahl aus geladenen Teilchen donnert mit drei- bis vierhundert Kilometern pro Sekunde auf die Ionosphäre, einen ebenfalls aufgeladenen Teil der Atmosphäre. Beim Zusammenprall entstehen magnetische Schläuche, so genannte Filamente, auf der sonnenzugewandten Seite der Erde. Damit hat unser Planet ein neues Magnetfeld – und das innerhalb kürzester Zeit. “Der Selbstmagnetisierungsprozess der Erde dauert noch nicht einmal eine Viertelstunde”, sagt Lesch.
    Kosmische Strahlung als Lebensspender?

    Doch auch wenn unser eigenes Erdmagnetfeld schwächelt und unser Planet über einen längeren Zeitraum erhöhter kosmischer Strahlung ausgesetzt ist, so führt das noch nicht zu einer Apokalypse. “Zwischen den großen Massensterben in der Geschichte und einer Umkehr der Pole konnte kein Zusammenhang gefunden werden”, sagt Monika Korte vom GFZ. Im Gegenteil: Manche Wissenschaftler glauben sogar, dass es durch die erhöhte Strahlung zu DNA-Mutationen kam und neue Arten entstanden. Ein Forscher stellte gar die Theorie auf, dass sich so vor zwei Millionen Jahren der Mensch aus dem Affen heraus entwickelte. Das lässt sich zwar schwer beweisen – was man aber weiß, ist, dass das Erdmagnetfeld zu dieser Zeit tatsächlich äußerst schwach war.
    Auswirkungen auf die moderne Technik

    Den größten Einfluss wird eine Veränderung des Erdmagnetfelds vermutlich auf unsere sensible moderne Technik ausüben. Schon heute reagieren Satelliten extrem empfindlich auf magnetische Stürme oder Phasen erhöhter Sonnenwinde. Bei einem schwachen Erdmagnetfeld könnten sie ganz ausfallen; Stromausfälle, Störungen in der Kommunikations- und Navigationstechnik sind die Folge. Im Flugverkehr droht eine erhöhte Strahlenbelastung. Auch viele Tiere, die sich am Erdmagnetfeld orientieren, werden mit Problemen zu kämpfen haben. Lebensbedrohlich wird eine Umkehr des Magnetfelds aber nicht: Der Homo Erectus und seine Vorfahren, da sind sich Wissenschaftler sicher, haben schon mehrere Polumkehrungen überstanden.

    LG,

    A

  271. #278 Detlef
    9. Januar 2011

    Singapur – Ein Erdbeben der Stärke 6,9 hat den Pazifikinselstaat Vanuatu erschüttert. Das Beben ereignete sich unter dem Meeresboden, 110 Kilometer nordwestlich von Isangel auf Vanuatu, oder 1800 Kilometer nordöstlich von Brisbane in Australien, berichtete die US-Geologiebehörde USGS. Berichte über Schäden lagen nicht vor, eine Tsunami-Warnung gab es nicht. „Nach allen verfügbaren Daten ist ein zerstörerischer Tsunami im Pazifik nicht zu erwarten”, teilte das Tsunami-Warnzentrum auf Hawaii mit.
    ………….
    Ursache und Wirkung:

    Rolf· 07.01.11 · 20:16 Uhr

    Quelle: http://www.n3kl.org/sun/noaa.html

    Sonne, heute ein geomagnetischer Sturm.
    Tote Vögel, Erdbeben, Vulkanausbrüche, Westerwellen?
    Oder alles nur Quatsch?

  272. #279 BreitSide
    9. Januar 2011

    Äh Detlev, was willst Du uns damit sagen?

  273. #280 Detlef
    9. Januar 2011

    @BreitSide· 09.01.11 · 18:00 Uhr

    Äh Detlev, was willst Du uns damit sagen?

    Antwort:

    Gar nichts. Ist wohl nur ein dummer Zufall.
    http://www.n3kl.org/sun/noaa_archive/2011/Jan_7/noaa_satenv.gif <– vom 7.1.2011 Bei einer Geschwindigkeit von 3 Millionen Km/h und einer Entfernung von 150 Millionen Kilometer wäre ein Solarsturm in 50 Stunden auf der Erde. Kann ja wirklich alles nur Quatsch sein.

  274. #281 Florian Freistetter
    9. Januar 2011

    @Detlef: Ja und? Jeden Tag passieren auf der Welt alle möglichen Sachen. Wenn man jetzt anfängt und alles mit allem in Verbindung setzt, dann ist das ein Weg an dessen Ende der Irrsinn lauert…

  275. #282 BreitSide
    9. Januar 2011

    Detlef:

    Kann ja wirklich alles nur Quatsch sein.

    Quatsch nicht. Sonnenstürme können unsere Zivilisation empfindlich stören.

    Aber was soll das bitte mit den Vogelsterben zu tun haben?

  276. #283 nobbi
    9. Januar 2011

    Um was geht diese Diskussion eigentlich mittlerweile?
    2012, Weltuntergang, Klima, Vogelsterben, Sonnenstürme ?????

    Aber was mich echt fasziniert ist, dass diese Leute, die angeblich Beweise
    für irgendwelche Untergangstheorien, Verschwörungen usw. sehen, auf Nachfrage,
    gar nichts mehr in der Hand haben, bzw. deren Argumente sich sprichwörtlich
    auflösen.

  277. #284 Worf
    9. Januar 2011

    Gerade wurde von der NASA bekannt gegeben das sich ein unbekanntes Objekt mit einen Durchmesser von 500km der Erde mit astronomischer Geschwindigkeit nähert! ES SOLL DIE ERDE ENDE 2012 erreichen!!!!!!!!!!! Hier der Link

    http://www.amigos-unidos.de/wp-content/uploads/2010/09/Arno-D%C3%BCbel.png

  278. #285 nobbi
    9. Januar 2011

    Na Danke,

    bin vor Schreck fast vom Stuhl gefallen!!!!

  279. #286 BreitSide
    9. Januar 2011

    Puh, das war knapp!

  280. #287 MartinB
    9. Januar 2011

    Gerade habe ich die Nachrichten auf dem KiKa (Logo – eine der wenigen Sendungen, bei denen mich die Fernsehgebühren mal nicht reuen) gesehen. Dort wurden Experten zitiert, die sagen, dass es sich bei den 5000 Vögeln um Arten handelte, die im Dunkeln schlecht sehen können und die vermutlich tatsächlich durch Feuerwerkskörper aufgeschreckt wurden. Ein weiteres Massensterben in den USA wurde auf die extreme Kälte zurückgeführt.

  281. #288 Meadon
    9. Januar 2011

    CROATOAN

  282. #289 Prophet
    9. Januar 2011

    Ach herrjeh, was hier alles losgetreten wird…..
    Ein Weltraumkrieg zu Silvester ist fürs Vogelsterben zuständig.. sacht ma, merkt ihr es noch!? zum selber denken ist wohl kein APP verfügbar oder was?

    Größer Tiersterben gab es eschon oft, wurde ja schon breit geredet, die Bibel ist voll und die Wetteraufzeichnungen berichten auch von Fischregen oder Vogelregen, durch starke Aufwinde über dem Meer, wurden die Tiere regelrecht angesaugt und kilometerweit wieder abgeregnet. im Mittelalter auch ein Vorbote des Weltuntergangs.
    Nun isses wieder mal Planet X, der arme, für was der alles herhalten muss

  283. #290 DerBote
    9. Januar 2011

    Schöne Kommentare hier,

    die Tiere sind alle mit dem Planet X kollidiert !! Von daher Verletzungen und Sterben, alle die meinem Kommentar keinen Glauben schenken sind Klone von Aliens ! Die Welt ist auch schon untergegangen wir wurden synchronisiert und denken wir sind noch am leben!

    Gruß DerBote

  284. #291 Steffchen
    10. Januar 2011

    Ich bin geschockt.
    Ehrlich.
    Es ist mein ernst, glaubt mir.
    Ich bin so was von geschockt.

    Zunächst einmal: ich bin zwanzig. ich studiere nicht. ich lebe zuhause bei mutti. ich bin noch nicht sehr viel verreist. ich habe keine “kontakte”. ich werde von sehr vielen als unerfahren, unschuldig und süß eingeschäzt, da meine körpergröße gerade mal 1, 60 beträgt und ich aussehe, als wäre ich sechzehn.
    von mir aus, ich bin alles, komplett alles, aber eines, eines bin ich bei weitem nicht: naiv. und da kann die ganze welt kommen und mir sagen, dass ich es doch bin, ich weiß was ich bin und wie ich bin. ich habe dinge durchgemacht die ich hier nicht weiter erläutern möchte, da es sehr private dinge sind und im internet nichts zu suchen hat.
    und ich bin im moment einfach nur komplett geschockt, leute.

    ist euch bewusst, wie ihr miteinander umgeht?
    ist euch bewusst, was ihr euch schreibt?
    ist euch bewusst, was ihr euch wünscht?
    ist euch bewusst, wie ihr von der welt, dem leben an sich spricht?

    ich versuche gerade die gedanken zu ordnen um nicht wild auf der tastatur herum zu hämmern, denn es ist für mich unfassbar wie ihr alle so etwas nur schreiben könnt.
    ihr beleidigt euch wahllos, werft mit begriffen um euch und jetzt gut aufgepasst: ihr wünscht leuten den tot!
    seit ihr noch bei trost?!
    ihr betet zum herrn, dass er sie zu sich holt!
    ihr habt doch alle einen sprung in der schüssel.
    ich dachte diese seite wäre dafür da, die angst vor dem weltuntergang zu nehmen, aber habt ihr euch schon mal gefragt, was ein weltuntergang bedeutet? nein, nicht nur dass die welt untergeht, auch für jemanden der stirbt, ist die welt doch untergegangen, für ihn ganz allein. tja und da wünscht ihr euch, dass leute sterben sollen, die eine andere meinung haben als ihr. eros oder wie auch immer ihr sie nennt, die an übersinnliches glauben, die sich vielleicht auch nur etwas ausdenken, die glauben sie hätten übernatürliche kräfte oder was weiß ich, aber jetzt mal im ernst: glaubt ihr wirklich, ihr hättet das recht dazu, zu sagen, dass sie es nicht wert sind auf der erde zu sein?
    denkt mal wirklich darüber nach, bevor ihr jetzt gleich eure fingerchen bewegt und mir auch noch irgendwelche beleidigungen an den kopf werft.
    und kommt mir auch nicht damit, dass das nur scherze sind, dass ihr fertig mit den nerven wart, denn das rechtfertigt so etwas nicht. dann hättet ihr aus dem internet gehen sollen und ne runde pennen sollen.

    und wenn man seine eigene meinung hat, sollten andere das akzeptieren.
    einige von euch sagen, dass sie das tun, nur dass der andere dann auch verstehen soll, wenn man auch seine eigene meinung hat.
    ihr akzeptiert diese meinungen aber um keinen millimeter! ihr seid egoistisch, engstirnig und habt angst davor fehler zuzugeben. zuzulassen, dass die ganze wissenschaft fürn arsch ist. dass die naturgesetze oder was auch immer, mit einem mal, mit einem schnips umgeworfen werden könnten.
    wieso kann es diesen planeten nicht geben? weil er sonst oval verlaufen müsste, weil es ihn schon längst nicht mehr geben würde… so so. aber nehmen wir doch nun mal einfach an, einfach mal annehmen, mehr will ich nicht, dass er doch existiert. dass er von mir aus auch oval verläuft, wenn dass das einzige ist, was euch logisch erscheint. nehmen wir an, es gibt ihn und er sollte 2012 irgendwelches chaos hier verbreiten, dann müsste er zu sehen sein, ja? so seid ihr doch der überzeugung. schön, dann nehmen wir doch jetzt mal an, dass diese ganzen gesetze die der mensch rund um das leben und die welt aufgestellt hat (die bisher auch immer schön gepasst haben) eine kleine lücke hat. dass der weltraum sich nicht nach uns richtet, sondern nach sich selbst. wenn nun also dieser planet was weiß ich wie er genannt wird, also plötzlich an geschwindigkeit zu nimmt. nicht jetzt, nein, sondern sagen wir 2012. er rast plötzlich los. keiner weiß wieso. ist ja auch unwichtig, denn wenn man es erfährt, wird er schon so schnell sein, dass er eh nicht mehr aufzuhalten ist. nehmen wir das doch einfach mal an. ist das so schwer? ist es so schwer zu glauben, dass etwas möglich sein kann, für dass es keine wirklich logische erklärung gibt? seid ihr alle so verbohrt in zahlen, in irgendwelche aufgestellten gesetze, in dass was ihr seht? das ist traurig. wirklich. das ist keine beleidigung. ehrlich, dass ist keine, ich bin momentan völlig ruhig, nicht aufgebracht. es ist mein ernst, es ist traurig.
    ich möchte NICHT damit sagen, dass 2012 die erde untergeht. NICHT, alle verstanden? mag sein, dass die maya einige voraussagungen gemacht haben, aber das haben auch andere und wie heißt es so schön: irren ist menschlich. die mayas waren auch nur menschen. von mir aus sehr intelligente und rätselhafte menschen, schließlich haben sie ihren eigenen untergang exakt voraus gesagt (so weit es mir bekannt ist). aber sie waren menschen.
    ich will nicht lügen, auch ich habe schon daran gedacht, dass 2012 das ende naht, aber nicht durch diese ganze filmwerbung oder etwas anderem. ich habe meine eigenen gründe weshalb, wenn die jemand erfahren möchte, dann soll er sich melden, denn die gründe gehören nicht in diesen beitrag den ich momentan verfasse.
    aber ich habe gelernt, mit der angst umzugehen und schlussendlich bleibt eines gewiss: schon morgen könnte die welt untergehen. durch einen grund, den wir nie erfahren würden. ist es also klug, sich bis 2013 steif zu machen? sich von der angst besiegen zu lassen um danach festzustellen, dass man zwei wertvolle jahre vergedeut hat? denn eins ist doch sicher, wenn wir 2012 nicht sterben, sterben wir, wenn wir glück haben, an altersschwäche. aber nehmen wir an, 2012 geht die welt unter. oh schreck, was nun? nichts. wir leben heute, morgen und übermorgen ganz normal weiter, denn selbst wenn 2012 die welt untergeht, was hat es uns gebracht, bis dahin nicht zu leben? wollen wir nicht versuchen diese zwei jahre zu unseren schönsten zwei jahren zu machen? weshalb aufhören zu träumen? weshalb aufhören das zu tun was wir auch letztes jahr getan haben? zu leben. denn wenn 2012 die welt untergeht, möchte ich in meiner todesminute mir nicht sagen müssen: warum habe ich meine zeit damit verbracht, auf diesen tag zu schauen? denn auf diesen tag, kann ich doch nun meinen ganzen tot hinschauen. ich würde lieber auf ein leben zurückschauen, auf ein leben mit freude und glück, nicht auf angst und übelkeit.

    um diese ganzen zeilen zusammen zu fassen:

    nimm das leben nicht all zu ernst, du kommst eh nicht mehr lebend heraus.
    soll nicht heißen, dass man die hoffnung aufgeben soll, es soll heißen, dass der tod kommt, so oder so. also warum sich von ihm das leben bestimmen lassen?

    und nun zu den spezialisten unter euch, die glauben, sie wären die weltversteher in spee:
    “Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen die sie gefunden haben.” – Andre Gide
    habt etwas mehr respekt vor dem glauben jedes einzelnen menschen. denn es könnte stets der tag kommen, an dem ein glaube, eines einzelnen menschen, sich als wahr herausstellt.

    und zum schlüss möchte ich mein glauben bekannt geben.
    doch zuerst: ich verlange von niemandem, dass er meinen glauben teilt.
    ich bin nur der meinung, dass es vielleicht menschen da draußen gibt, die sich genauso verloren und einsam fühlen wie ich mich mal gefühlt habe und vielleicht kann ich ihnen damit neue kraft geben oder ein baustein sein, für ihren ganz eigenen glauben.
    für mich gibt es gott. aber auf eine ganz eigene art und weise.
    gott ist gutmütig, er verzeiht, nein er versteht sogar, wenn wir einen anderen gott anbeten, denn gott liebt uns alle, so heißt es doch selbst in der bibel nicht?
    gewiss, er ist streng, aber das darf er auch sein. immerhin ist es seine welt. er hat sie erschaffen. er darf zornig auf uns sein, wenn wir dabei sind, diese welt zu zerstören.
    aber er wird niemanden von uns bestrafen, sobald wir sterben. denn wir sind alle aus seiner hand geschaffen. sein eigenes kind in die hölle schicken? wer könnte so etwas. gott nicht.
    aber das soll nicht heißen, dass wir morden können, stehlen können wie es uns gefällt. denn wer andere menschen tötet, tötet seinen bruder, seine schwester, tötet ein kind von gott, tötet damit auch gott und somit letztendlich auch sich selbst und wer das tut, braucht keine angst mehr vor dem tod zu haben, denn er ist es bereits.
    macht euch klar was für ein unglaubliches wunder das leben ist. wie leben entsteht, wie leben schwindet, welche artenvielfalt es gibt, von mensch bis tier. die ganze welt, sie ist ein wunder. und sagt euch wirklich: alles was ihr seht, ist aus sternenstaub, denn das ist ein wunderschönes gefühl.
    gebt acht auf eure umwelt, auf pflanzen und tiere gleichermaßen. sie waren vor uns da. sie sollten mit respekt behandelt werden. nicht als eine vogelmasse die mal eben vom himmel stürzt. denn sie sind auch aus gotteshand entstanden, sind auch brüder und schwestern. – ich selbst bin kein vegetarier, ich esse nur sehr selten fleisch, aber ich esse es. nicht mit dem gedanken eines kanibalen, sondern mit dem gedanken, dass es mich am leben erhält.
    und nur weil sie keine hochhäuser bauen, nur weil sie keine autos fahren, nur weil sie kein internet gebrauchen, nur weil sie nicht hinter dem herd stehen, nur weil sie keinen wasserkocher bedienen, nur weil sie kein geschirr abspülen … sind sie nicht dümmer, als wir. sie sind schlauer. sie sind seit ihrer entstehung darauf vorbereitet zu überleben, falls ein wochenlanger stromausfall herrschen sollte, was von so manchem menschen nicht behauptet werden kann.
    vertraut gott. und selbst sollte die welt morgen oder in zwei jahren untergehen, vertraut ihm weiter hin. denn das ist alles, was euch tatsächlich die angst nehmen kann.
    – mein glaube und ich bitte, diesen nicht ins lächerliche zu ziehen, zu beleidigen oder permanent dagegen zu sprechen, sondern ihn einfach stillschweigend zu akzeptieren. vielen dank.

    einen wunderschönen guten morgen euch allen und verzeiht meine rechtschreibfehler zu dieser noch recht frühen stunde.
    für diskussionen über meinen beitrag bin ich gerne bereit. voraussetzung: es beruht auf konstruktivität und nicht: wo sind die beweise, hirnloses ding?!?!?!???! denn wenn ihr das schreibt, habt ihr kein einziges wort verstanden. das wäre sehr schade.
    und nun entschuldigt mich, ich werde nun frühstücken, bis dann.
    liebste grüße.

  285. #292 noch'n Flo
    10. Januar 2011

    @ Steffchen:

    Florian hat schon jede Menge Blogartikel geschrieben, in denen er sehr deutlich dargelegt hat, warum es Planet X / Nibiru nicht geben kann. Ein paar davon sind weiter oben verlinkt. Lies sie Dir bitte mal durch.
    Du fragst, ob es in den Naturgesetzen eine Lücke geben könnte, die die Existenz von Planet X ermöglicht? Nein, denn eine solche Lücke müsste sich auch in unserem Alltag immer wieder bemerkbar machen. Tut sie aber nicht. Die Naturgesetzen funktionieren stets so, wie wir sie vorhersagen. Wir können uns darauf zu 100% verlassen – könnten wir das nicht, gäbe es einen grossen Teil unseres technischen Fortschritts nicht (z.B. das Internet, über das wir gerade kommunizieren).

    Ganz am Schluss forderst Du die Leser auf, einfach auf Gott zu vertrauen. Kleiner Tipp: das kommt hier bei den meisten nicht so gut an. Wenn Du selber auf Gott vertrauen möchtest, ist das Deine Sache. Aber andere dazu aufzufordern, ist hier weitgehend ein no-go.

    P.S.:
    Wer bitteschön hat hier wann, wo und in welchem Zusammenhang wem den Tod gewünscht (Deine Behauptung im 5.Absatz Deines Kommentars)?

  286. #293 Kuchlbacher Rudolf
    10. Januar 2011

    @Steffchen

    blablabla
    wenn nun also dieser planet was weiß ich wie er genannt wird, also plötzlich an geschwindigkeit zu nimmt. nicht jetzt, nein, sondern sagen wir 2012. er rast plötzlich los. keiner weiß wieso. ist ja auch unwichtig, denn wenn man es erfährt, wird er schon so schnell sein, dass er eh nicht mehr aufzuhalten ist. nehmen wir das doch einfach mal an. ist das so schwer?

    Mit hinreichender Phantasie lassen sich sogar noch viiiiel wildere Dinge vorstellen – nur mit der Realität hat sowas halt nichts mehr zu tun.

    blablabla
    …die mayas waren auch nur menschen. von mir aus sehr intelligente und rätselhafte menschen, schließlich haben sie ihren eigenen untergang exakt voraus gesagt…

    Nein das haben sie nicht!!!

  287. #294 Mumpitz
    10. Januar 2011

    Alles Mumpitz. Die Erde ist ein grosses Überraschungsei. Immer was neues. Hat eine gewisse Unschärfe. Florian hat immer recht, einige Jünger vergöttern Ihn als absolutes Maß aller Dinge. Erinnert mich irgendwie an die DDR-SED.
    Spruch dieser Partei: “Die Partei, die Partei hat immer recht”.
    Priester behaupten auch, dass die Bibel das Buch der Bücher ist.
    Was hat das mit Vogelsterben zu tun?
    Rein gar nichts!

  288. #295 Bullet
    10. Januar 2011

    omg.
    Wo fängt man da an?
    Bei der Selbstbeschreibung (die hier keine Sau interessiert)?
    Bei diesem Satz?

    ihr habt doch alle einen sprung in der schüssel.
    […]
    denkt mal wirklich darüber nach, bevor ihr jetzt gleich eure fingerchen bewegt und mir auch noch irgendwelche beleidigungen an den kopf werft.

    Bei diesem lustigen Satz?

    eros oder wie auch immer ihr sie nennt, die an übersinnliches glauben

    Nein, steffchen: eros ist was anderes. :)
    Bei solchen Aussagen, die jeglichen Terroristen erfreuen werden:

    wenn man seine eigene meinung hat, sollten andere das akzeptieren.

    Bei solchen wirklich dummen Forderungen:

    zuzulassen, dass die ganze wissenschaft fürn arsch ist. dass die naturgesetze oder was auch immer, mit einem mal, mit einem schnips umgeworfen werden könnten.

    Steffchen: verschwinde aus dem Internet, das Teil der wissenschaftlichen Welt ist. Wenn Wissenschaft fürn Arsch ist, dann ist das Internet es auch. Also hau ab.
    Bei solchem Unsinn:

    dann nehmen wir doch jetzt mal an, dass diese ganzen gesetze die der mensch rund um das leben und die welt aufgestellt hat […] eine kleine lücke hat. dass der weltraum sich nicht nach uns richtet, sondern nach sich selbst.

    Ja, Steffchen, das tut er. Und wir haben die Gesetze nicht “aufgestellt”, sondern gefunden. Und diese Gesetze besagen, daß ein solcher Planet nicht dauerhaft existieren kann. Deine Annahme da oben ist so realistisch wie die Annahme, daß Elefanten fliegen können. Und damit mein ich nicht den Jumbo-Jet.
    Steffchen: du offenbarst in so ziemlich jedem Satz, wie wenig du von der Welt verstehst, in der du dahinvegetierst. Das ist traurig. Wirklich. Wenn ich von dir lesen muß:

    ist es so schwer zu glauben, dass etwas möglich sein kann, für dass es keine wirklich logische erklärung gibt? seid ihr alle so verbohrt in zahlen, in irgendwelche aufgestellten gesetze, in dass was ihr seht? das ist traurig. wirklich.

    dann fällt mir nur ein, daß es tatsächlich für alles, was nicht der Willkür eines denkenden Wesens unterworfen ist, eine logische Erklärung gibt. Okay, vielleicht haben wir noch nicht für alle Vorgänge alle logischen Erklärungen *gefunden* – das kann sein. Aber wenn du mal eine Sekunde über das “etwas ist möglich” nachdenkst, dann siehst du vielleicht, daß “es ist möglich” bedeutet, “es steht nicht in Konflikt mit den Naturgesetzen”. Die Naturgesetze (von denen durchaus noch nicht alle bekannt sein müssen) sind über logische Operatoren miteinander verknüpft und wirken sich auf mathematisch beschreibbare Weise aus.
    Daraus folgt messerscharf, daß nur logische Sachen “möglich” sind. (Das alles war jetzt etwas vereinfachend, aber ich denke, daß es hier sinnlos ist, mit komplizierteren Worten genauer zu sein.) Dein lustiger beschleunigender Planet beschleunigt nicht *einfach so*. Ein Masse beschleunigt *ausschließlich*, indem irgendeine Energieform in Bewegungsenergie transformiert wird. Um dieses zu erreichen, muß ein Mechanismus vorhanden sein, der dies kann. Wir bauen zu diesem Behufe Bewegungsenergiespeicher (Schnipsgummis) oder Wandler für z.B. chemische Energie nach Bewegung (Düsen- oder Raketentriebwerke) oder ähnliches.
    Weitere Perlen deines Kommentars:

    habt etwas mehr respekt vor dem glauben jedes einzelnen menschen. denn es könnte stets der tag kommen, an dem ein glaube, eines einzelnen menschen, sich als wahr herausstellt.

    Ich sage: es könnte nicht. Und nun?

    wer könnte so etwas. gott nicht.

    Aua. Schon wieder einer, der weiß, was Gott kann/will/nicht kann/nicht will. Das ist ja ein schöner Gott, der sich von jeder Made ausspionieren lassen kann. Oder willst du etwa behaupten, daß du im Vergleich zu IHM mehr bist als das?

    Du hast nichts verstanden. Gar nichts.

  289. #296 walim
    10. Januar 2011

    Zu Gottes , bzw der anderen übermenschlichen Wesen hervorragenden Eigenschaften gehört eine tiefe Zuneigung zu jenen, die einen Sprung in der Schüssel und/oder sonstwie Probleme haben. Auch die Ausserirdischen bevorzugen bei ihren Kontakten signifikant derartige Patienten. Einen tiefen Abscheu hat Gott, bzw der Engel bzw der Ausserirdische von Individuen mit tiefsitzender funktionierender Rationalität. Den Kontakt zu solchen meidet er konsequent. (Wenigstens solange sie sich ihrer Leistungsfähigkeit und Stabilität erfreuen) Denen wird keine seltsame Märchenbuchweisheit zuteil. Die müssen dann lange Studien absolvieren und sich mühselige Debatten führen, während die glücklichen Gesegneten ohne jede Kenntnis von irgendwas vor einen geeigneten Publikum ihre einfältigen Schnurren daherplappern können.

  290. #297 isa
    10. Januar 2011

    @ bullet: LOL!! habe mich selten so amüsiert, so kurz nach dem Aufstehen. Danke!!! du hast meine gedanken zu steffchens beitrag zu “papier” gebracht.

  291. #298 Florian Freistetter
    10. Januar 2011

    @Steffchen: “ihr wünscht leuten den tot! seit ihr noch bei trost?! ihr betet zum herrn, dass er sie zu sich holt!”

    Ich weiß ja nicht was du so gelesen hast – aber hier steht nichts dergleichen.

    “glaubt ihr wirklich, ihr hättet das recht dazu, zu sagen, dass sie es nicht wert sind auf der erde zu sein? “

    Sowas behauptet niemand.

    “wieso kann es diesen planeten nicht geben?”

    http://www.scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2009/09/warum-es-planet-x-nicht-geben-kann.php

    “er rast plötzlich los. keiner weiß wieso (..) nehmen wir das doch einfach mal an. ist das so schwer?”

    Kommt drauf an. Wenn man auch nur noch ein winziges bisschen in der Realität verankert ist, dann ist es SEHR schwer das anzunehmen. Denn in der Realität rasen Planeten nicht einfach los. Wenn man dagegen in einer Fantasiewelt lebt in der alles möglich ist, dann kannst du dir meinetwegen vorstellen, was du möchtest. Aber dann macht es auch keinen Sinn zu diskutieren. Denn dann kannst du jedes Argument mit “Aber stell dir vor, es wäre anders”-abblocken.

    “schließlich haben sie ihren eigenen untergang exakt voraus gesagt (so weit es mir bekannt ist).”

    Stimmt nicht – aber das ist bei dem was du schreibst auch schon egal…

    “ein glaube und ich bitte, diesen nicht ins lächerliche zu ziehen, zu beleidigen oder permanent dagegen zu sprechen, sondern ihn einfach stillschweigend zu akzeptieren.”

    Ja, das “stillschweigend akzeptieren” ist sehr entlarvend 😉 Ich kenne viele Leute wie du, die es am liebsten hätten, wenn niemand ihr Weltbild und ihre Aussagen kritisiert. Die ganzen 2012-Panikmacher gehören dazu; die wollen ja auch Geld verdienen und wenn dann jemand ihren “Glauben” an den Weltuntergang nicht “stillschweigend akzeptiert” werden sie bockig. Weisst du, du kannst noch so sehr fordern dass ich irgendwas stillschweigend zu akzeptieren hätte. Das kratzt mich aber nicht. Ich werde mir trotzdem erlauben, weiterhin eine Meinung zu haben und die auch zu äußern. Und wenn du mit Kritik nicht klar kommst, ist das dein Problem.

    “wo sind die beweise, hirnloses ding?!?!?!???! denn wenn ihr das schreibt, habt ihr kein einziges wort verstanden. das wäre sehr schade.”

    Ich hab schon verstanden das du in einer Welt leben willst, in der alles möglich ist; in der es keine Regeln und (Natur)gesetze gibt und in der man konsequenterweise auch keine Belege für irgendwelche Aussagen bringen muss. Das ist eine schöne praktische Welt in der man sich um nichts Gedanken machen muss – aber nicht die Welt in der ich lebe. Insofern macht es keinen Sinn mit dir zu diskutieren. Wenn du wieder mal in der realen Welt angekommen bist, sag Bescheid, dann reden wir weiter.

  292. #299 Florian Freistetter
    10. Januar 2011

    @Mumpitz: “Florian hat immer recht, einige Jünger vergöttern Ihn als absolutes Maß aller Dinge. Erinnert mich irgendwie an die DDR-SED.”

    Schön – zur Abwechslung mal kein Nazi-Vergleich sondern einer mit der kommunistischen Diktatur. Tschüß Mumpitz; von dir will ich hier nichts mehr lesen.

  293. #300 nobbi
    10. Januar 2011

    Wenn ich mir diese Diskussionen so anschaue,
    wird es bis 2012 ja noch lustig werden !!

    Der lange Rede kurzer Sinn:
    Es gibt nichts, absolut gar nichts, worüber man sich Sorgen machen müßte.

    Alles was dagegen behauptet wird, ist gezielte Panikmache oder Unwissen.

  294. #301 Bullet
    10. Januar 2011

    @isa:

    du hast meine gedanken zu steffchens beitrag zu “papier” gebracht.

    Oh. Gern geschehen. :)
    Und das trotz meiner konsequenten Anwendung von “Gossensprech”? ^^

  295. #302 nobbi
    10. Januar 2011

    Ich weiß nur noch nicht wirklich, was ich von solchen Beiträgen
    halten soll:
    http://www.n24.de/news/newsitem_6383666.html?id=969218&autoplay=true

  296. #303 isa
    10. Januar 2011

    @bullet:

    JA!! :-))

  297. #304 Mia
    10. Januar 2011

    @Bullet:

    Ich schließe mich Isa gerne an.

    Und das trotz meiner konsequenten Anwendung von “Gossensprech”? ^^

    Ja, vielleicht auch gerade deshalb? Dich als “Pittbull” o.ä. zu bezeichnen, wie es hier ab und an Kritiker deines Schreibstils machen, empfinde ich auch als etwas übertrieben. Zugegeben, wenn dir vor lauter präsentierter (nennen wir es mal) “Dummheit” der Puls zu sehr steigt, dann neigst du dazu, schärfer zu antworten, als ich es zum Beispiel tun würde, letztendlich schreibst du mir aber genau so dann doch absolut von der Leber weg. Und auch wenn man manche Dinge anders formulieren könnte, ich als Linguistin kann ein Lied davon singen, wie “schön” man manche Aussagen verpacken kann, ist dein Stil oftmals einfach nur gnadenlos ehrlich und trifft den Nagel auf den Kopf.
    Ich hätte Steffchen sicher vorerst einmal tröstendere Worte entgegengebracht, häufiges Frauenproblem bei der Begegnung mit armen, kleinen Jünglein, aber letztendlich helfen da deine klaren Worte besser, als ein tröstendes “an die Brust drücken”. 😉

    Ebenso, das muss ich auch noch kurz erwähnen, schätze ich aber den Stil von Florian, es kommt natürlich immer besonders gut an, wenn man weinerlichen Endzeit-Freaks auf ihre eigenen Aussagen einen selbst verfassten wissenschaftlichen Artikel entgegenbringen kann (den zu lesen sich besagte Menschen vorher natürlich nicht die Mühe machten …) und sie damit im Namen der Naturgesetze selber vorzuführen – ich liebe es! 😉

  298. #305 IO
    10. Januar 2011

    Steffchen·
    10.01.11 · 06:30 Uhr


    für diskussionen über meinen beitrag bin ich gerne bereit. voraussetzung: es beruht auf konstruktivität und nicht: wo sind die beweise,

    Nun, Konstruktivität lässt Dein gesamter Beitrag völlig vermissen – Du solltest dann etwas zurückhaltender sein, etwas von anderen zu fordern, was Du selbst erfüllen willst bzw. nicht zu erfüllen in der Lage bist

    Nicht nur gedanklich ist Dein Text nicht konstruktiv – auf die wenigen Gedanken sind andere nun schon eingegangen -, sondern schon in der Art, wie Du Deinen Text zu wenig durch sinnvolle Absätze gliederst (früher, vor Zeiten des Computersatzes nannte man so etwas “Bleiwüste”, aber das verstehen Jüngere vielleicht schon nicht mehr).

    Und was anderes sollte denn konstruktiv sein, als Beweise, prüfbare Belege für Hypothesen etc.

    Ab in die Grundkurse zur Wissenschaftliches Denken und Methodik bzw. Stilistik

  299. #306 Bullet
    10. Januar 2011

    @Mia:

    Ich hätte Steffchen sicher vorerst einmal tröstendere Worte entgegengebracht, häufiges Frauenproblem bei der Begegnung mit armen, kleinen Jünglein, aber letztendlich helfen da deine klaren Worte besser, als ein tröstendes “an die Brust drücken”. 😉

    *äääääächz*
    Ich hab ein arges Problem mit diesen “Selbstdarstellungen”. Das hier ist das Internet, und hier schlagen häufiger mal Poster auf, die von sich behaupten, zwölfjährige Mädchen mit viel Angst zu sein. Da das unüberprüfbar ist, kann ich nicht anders, als das komplett zu ignorieren (na ja … fast – ich sehe es eher als bewußten Täuschungsversuch). Deswegen hatte ich geschrieben “wo fang ich an? Bei der Selbstbeschreibung (die hier keine Sau interessiert)?” Eben gerade weil man versucht, mir hier alles mögliche zu erzählen, mach ich da an der Stelle einfach zu.
    Deshalb denk ich, daß es besser wäre, solche “Selbstbeschreibungen” von vornherein als Unsinn abzutun – die bringen niemanden weiter.
    Und … äh … “an die Brust drücken” ist sowieso ein anderes Thema. Soll ja trotzdem ganz nett sein. *hüstel*
    (Sorry, aber DIE Steilvorlage…. *g*)

  300. #307 IO
    10. Januar 2011

    Kleine Berichtigung meines vorigen Beitrags

    (es fehlte ein “nicht”)

    10.01.11 · 11:29 Uhr


    Du solltest dann etwas zurückhaltender sein, etwas von anderen zu fordern, was Du selbst ***nicht*** erfüllen willst bzw. nicht zu erfüllen in der Lage bist.

  301. #309 walim
    10. Januar 2011
  302. #310 Florian Freistetter
    10. Januar 2011

    @Gabi: Nein, die Japaner sind keine Spinner. Aber man sollte halt auch erstmal lesen worum es geht und nicht sofort bei “Planet X” an den 2012-Kram denken. Dort steht z.B.

    “If Planet X is near perihelion approach at a distance of about 80 AU, it could appear as bright as Pluto, with an apparent 14.8-17.3 magnitude.”

    Dieser Planet kommt also der Erde nie näher als 80 AU (das ist mehr doppelt so weit enfernt wie der bisher äußerste Planet im Sonnensystem, Neptun) – wenn es ihn den wirklich geht.
    Nicht alles was “Planet X” heisst, hat auch mit Weltuntergang zu tun. Du kannst das hier nachlesen:

    http://www.scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2009/10/nicht-jeder-planet-x-ist-gefahrlich.php

    Über bisher noch unbekannte Planeten im äußersten Sonnensystem (die aber NICHT in die Nähe der Erde kommen können) forschen Wissenschaftler schon lange:

    http://www.scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2009/04/planet-x-ist-weit-weg.php
    http://www.scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2009/03/die-jagd-nach-planet-x.php
    http://www.scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2010/05/auf-der-ernsthaften-suche-nach-planet-x.php

  303. #311 magnetus
    10. Januar 2011

    Hier spricht Prof. Lesch (2001)von einem Problem direkt vor unserer Haustür (Planet X)

    sind das alle Spinner ?????

  304. #312 Bullet
    10. Januar 2011

    Nebenbei bemerkt: Google translate hat offenbar Schwächen nichttrivialer Art und ist daher nur bedingt dazu geeignet, sich wissenschaftliche Artikel übersetzen zu lassen.
    So wird in dem Artikel von der Uni Kobe von “outskirts” gesprochen, Google translate übersetzt das jedoch mit “Zentrum”.
    Knapp daneben.

  305. #313 Florian Freistetter
    10. Januar 2011

    @magnetus: Auch Herr Lesch spricht nicht von den selben Planeten wie es die 2012-Spinner tun. Siehe dazu meine Links im Kommentar darüber.

    Hört euch das Zeug eigentlich auch an bzw. lest ihr die Artikel? Oder seht ihr nur “Planet X” und schließt sofort messerscharf dass es sich hier ja dann um einen “Beweis” eurer 2012-Gruselstories handeln muss? Vermutlich zweiteres – sonst wüsstet ihr ja, dass das eine nix mit dem anderen zu tun hat.

  306. #314 Chris
    10. Januar 2011

    Hallo,
    aber es heisst doch Planet X!
    😉

    Klaerung der benutzten Begriffe ist wichtig im Gespraech mit Esoterikern oder Vertretern von Verschwoerungsthesen.

    Sonst natuerlich auch, sonst gibts schnell Kopfsalat.
    Begriffe mit neuen Bedeutungen belegen ist ausserdem eine Taktik wenn man versucht einer (bereits verlorenen) Diskussion auszuweichen oder den Dsikussionspartner zu triezen.
    Man laesst einen Experten so schnell aussehen als haette er vom eigenen Fach keine Ahnung.

    @FF
    Hast du dir mal das Programm Celestia angeguckt?
    http://www.shatters.net/celestia/

  307. #315 Gabi
    10. Januar 2011

    Könnte das Vogelsterben eine andere Ursache haben?
    PDF-Datei:
    http://www.gandhi-auftrag.de/CHEMHAARPSPECIAL_K.pdf

    Die Fotos sind sehr gut.

  308. #316 magnetus
    10. Januar 2011

    Hallo Florian,
    etwas arrogant scheinst Du aber schon zu sein – oder ?
    Wenn ich täglich lese, dass die Wissenschaftler wieder vor einem neuen Rätsel stehen und keine Erklärung für Geschehnisse in unserem Universum parat haben, da hast Du wohl einen heissen Draht zu unserem Programmierer ?

  309. #317 Thomas J
    10. Januar 2011

    @magnetus

    und wo liest du solche Sachen? Ganz ernst gemeinte Frage übrigens.

  310. #318 Florian Freistetter
    10. Januar 2011

    @magnetus: “Hallo Florian, etwas arrogant scheinst Du aber schon zu sein – oder ?”

    Ach weisst du, wenn hier ständig Leute auftauchen und “Hallo! Hallo! Dieser und jeder ECHTE Wissenschaftler hat was über Planet X gesagt!!!1! Das ist ein Beweis dafür, dass alles was irgendwer irgendwo über Planet gesagt hat, richtig ist!!!!!”-rufen, dann kann man schonmal ein wenig die Geduld verlieren. Denn man bräuchte ja nur LESEN was in diesen Artikel steht oder sich die Videos ansehen um zu merken, dass diese Aussagen NICHTS mit dem “Planet X” der Esoteriker zu tun hat. Aber das tut anscheinend niemand.

    “Wenn ich täglich lese, dass die Wissenschaftler wieder vor einem neuen Rätsel stehen und keine Erklärung für Geschehnisse in unserem Universum parat haben”

    Wo liest du das denn “täglich”? Abgesehen davon: Ja natürlich weiß die Wissenschaft noch nicht alles. Neue Erklärungen für bisher Unverstandenes zu suchen ist ja gerade das, was Wissenschaftler tun! Aber du scheinst wie so viele andere auch dem Fehlschluss zu unterliegen dass aus “Man kann X noch nicht erklären” sofort folgt “Deswegen muss Y wahr sein!”. So einfach ists nicht.

  311. #319 Florian Freistetter
    10. Januar 2011

    @Chris: Ach, Esoteriker verwenden ja auch Wörter wie “Energie”, “Schwingung” oder “Frequenz” ohne das dabei irgendein Zusammenhang zur wissenschaftlichen Bedeutung besteht. Dass sie das auch mit “Planet X” machen ist nicht verwunderlich.

    @Gabi: Chemtrails sind Unsinn und auch HAARP ist nicht gefährlich.

  312. #320 IO
    10. Januar 2011

    magnetus·
    10.01.11 · 14:13 Uhr

    Hallo Florian,
    etwas arrogant scheinst Du aber schon zu sein – oder ?

    Hallo magnetus,

    arrogant?

    Wenn Florian und andere hier sich die Engelsgeduld nehmen, auch dem letzten Deppen der hier aufschlägt, immer wieder Dinge zu erläutern, ohne dass diese dann davon Kenntnis nehmen, ist das arrogant?

    Du musst noch viel lernen im Leben…

  313. #321 Mia
    10. Januar 2011

    @Gabi: Zu dem Artikel der Japaner gab es ja schon entsprechende Reaktionen. Nur von mir auch nochmal die Bitte, vorab 1. das Erscheinungsjahr zu überprüfen (gerade in wissenschaftlichen Forschungsfeldern sind viele Ergebnisse schnell “veraltet” und überarbeitet) und 2. bitte nicht unbedingt die Google-Translation verlinken, daraus wird man in den seltensten Fällen schlau. 😉
    Doch frage ich mich nun erneut, nachdem du diesen Chemtrails-Artikel gebracht hast, warum es dir so unglaublich wichtig ist, für ein Ereignis, welches kein Einzelfall ist, öfter vorkommt und nicht unnatürlich ist, unbedingt eine Erklärung zu suchen?

    @Bullet: Fürwahr ein Argument. ^^

  314. #322 noch'n Flo
    10. Januar 2011

    @ Gabi:

    Erstens sind die ach so guten Fotos teilweise manipuliert (und manche von ihnen schon richtig alte Hüte), zweitens ist all das, wovon bereits auf Seite 2 des von Dir verlinkten Artikels behauptet wird, es sei eine “Tatsache”, erstunken und erlogen.

    Manche Leute setzen solche Lügen absichtlich in die Welt, um damit Geld zu verdienen. Andere Leue sind einfach nur naiv und verbreiten den Schwachsinn weiter.

  315. #323 isa
    10. Januar 2011

    @magnetus
    florian ist überhaupt nicht arrogant! andere hätten den blog aus mangel and geduld schon längst geschlossen!
    ich finde, florian hat einen preis verdient!! :-))

  316. #324 magnetus
    10. Januar 2011

    Hallo “IQ” (warum eigentlich ?)
    schön für Dich, das Florian sich für Euch (Deppen) hier die Zeit nimmt (Engelsgeduld ist übrigens auch gut formuliert)- da bist Du bestimmt gut aufgehoben hier, musst nur auf Deinen IQ etwas achten nicht das er über die 200 kommt !
    Ich jedenfalls werde diesen Blog verlassen und Florian und seine Jünger ihrer
    Selbstarroganz überlassen.

  317. #325 MartinB
    10. Januar 2011

    @magnetus
    “Wenn ich täglich lese, dass die Wissenschaftler wieder vor einem neuen Rätsel stehen…”
    Das nennt man “selektive Wahrnehmung”.
    Welche Schlagzeile wird ein Zeitungsredakteur wohl eher bringen
    “Forscher stehen vor einem Rätsel.”
    “Forscher bestätigen bekannte Theorie erneut.”?

    Gern wird auch jede Meldung so hingedeutet, dass sie eine neue Revolution ist (z.B. wurden so ziemlich sämtliche Fossilienfunde von Vormenschen in den letzten Jahren von den Medien als “wirft alles über den haufen”, “Sensation”, “Lehrbücher müssen neu geschrieben werden” gehypt; das hat aber wenig mit der Realität der Forschung zu tun.)

  318. #326 Bullet
    10. Januar 2011

    @Gabi: ich weiß, das wird dir nicht gefallen, aber:
    bereits auf Seite 3 in deinem PDF sind zwei eklatante Fehler enthalten. Das obere Bild zeigt nämlich keinesfalls zwei Flugzeuge in gleicher Höhe. (Nur weil sie auf dem Bild etwa gleich groß aussehen, müssen sie nicht gleich hoch sein. Wie auch du weißt, sind verschiedene Flugzeugtypen verschieden groß und können daher gleichgroß aussehen, obwohl sie vertikal weit auseinander ihre Bahn ziehen.) Eine solche Annäherung würde in beiden Flugzeugen Kollisionsalarm auslösen – und der Lotse, der das zugelssen hat, wäre seinen Job los.
    Das untere Bild zeigt angeblich eine Militärmaschine ohne ID. Woher weiß man dann, daß es eine Militärmaschine ist?
    Wenn bereits auf der dritten Seite nachweislich unwahre Behauptungen stehen (oder gibt es Informationen darüber, welche beiden Maschinen das waren und an welchem Tag wo dieses Bild aufgenommen wurde? Nein? Dann rate mal, warum nicht) – was glaubst du, wie glaubwürdig dann der Rest dieses dummen Flugblattes ist?

    guggn wir mal:
    Seite 4, oberes Bild: Versprühen des bösen Zeugs aus den Turbinen. Aus den Turbinen kommt aber nix sichtbares. Das entsteht erst in einiger Entfernung. Wir kennen eine Substanz, die sich so verhält: Wasser.
    Seite 5, Text unten:
    Al2O3, BaO: “hochgradig gesundheitsgefährdend“. Al2O3: keine Gefahrstoffkennzeichnung, BaO: Gesundheitsschädlich
    Dann weiter hinten gibt es HAARP-Soße … zu langweilig-dümmlich.

    Was soll man dazu noch sagen?

  319. #327 Bullet
    10. Januar 2011

    @Magnetus:

    Hallo “IQ” (warum eigentlich ?)

    Tja … lesen können ist erste Bürgerpflicht.
    Der Kommentator nennt sich IO.

  320. #328 isa
    10. Januar 2011

    @bullet
    LOL!! du machts heute aber auch alle träume zunichte :-)))

  321. #329 Gabi
    10. Januar 2011

    @Bullet· 10.01.11 · 15:19 Uhr

    @Gabi: ich weiß, das wird dir nicht gefallen, aber:
    bereits auf Seite 3 in deinem PDF sind zwei eklatante Fehler enthalten. Das obere Bild zeigt nämlich keinesfalls zwei Flugzeuge in gleicher Höhe. (Nur weil sie auf dem Bild etwa gleich groß aussehen, müssen sie nicht gleich hoch sein. Wie auch du weißt, sind verschiedene Flugzeugtypen………

    Verstehe ich das richtig, dass du leugnest, dass es Wettermanipulationen gibt?

  322. #330 Gabi
    10. Januar 2011

    Das malerische Bild von Schnee auf dem Roten Platz in Moskau wird es womöglich bald nicht mehr geben: Bürgermeister Juri Luschkow will jeglichen Schnee aus der russischen Hauptstadt verbannen. “Warum halten wir den Schnee nicht außerhalb unserer Stadtgrenzen?”, zitierten mehrere Tageszeitungen den Bürgermeister, der als großer Anhänger der Beeinflussung des Mikro-Klimas gilt. Immer wenn im Winter Schneewolken im Anzug auf Moskau seien, sollten diese einfach vertrieben werden.

    “Für die Felder rings um die Stadt würde das mehr Wasser und damit reichere Ernte bedeuten – und für uns weniger Schnee”, warb Luschkow für seine Idee. Die würde der Stadt enorme Einsparungen bringen. Schließlich sei es dreimal billiger, Schneewolken zu vertreiben als bei Schnee alle Straßen zu fegen, sagte der Bürgermeister. Er erinnerte zudem daran, dass bereits seit geraumer Zeit auf das Wetter Einfluss genommen und etwa zu wichtigen Feiertagen stets für klaren Himmel über Moskau gesorgt werde. Dabei kommen Flugzeuge und Chemikalien zum Einsatz.

    Quelle: Nachrichten.com

  323. #331 Florian Freistetter
    10. Januar 2011

    @magnetus: Ich werd zwar keine Antwort bekommen – aber weils mich interessiert frag ich trotzdem: Du hast hier ein Video von Lesch verlinkt und das auf meine Aussage im Artikel (“Es gibt keinen Planet X”) bezogen. Ich hab dir gesagt, dass Lesch hier von einem ganz anderen Himmelskörper spricht und dich gefragt, ob du das Video überhaupt angesehen hast (denn dann merkt man das recht schnell). Was genau ist denn daran jetzt arrogant?

  324. #332 Florian Freistetter
    10. Januar 2011

    @Gabi: “Verstehe ich das richtig, dass du leugnest, dass es Wettermanipulationen gibt? “

    Ich nehme an, Bullet “leugnet” nur die Existenz von irgendwelchen geheimen Regierungsflugzeugen die Chemikalien zu sinistren Zwecken versprühen. Das es Methoden gibt um z.B. lokal kleinere Wetterereignisse zu beeinflussen (“Hagelflieger”) bestreitet niemand. Das hat aber nix mit dem ganzen Chemtrail-Unsinn zu tun. Mit ein bisschen Grundlagenwissen zur Meteorologie sieht man schnell, dass das nur eine Verschwörungstheorie ist. Lies dir den vorhin verlinkten Artikel doch einfach mal durch: http://www.esowatch.com/ge/index.php?title=Chemtrail

  325. #333 IO
    10. Januar 2011

    magnetus·
    10.01.11 · 15:10 Uhr
    Hallo “IQ” (warum eigentlich ?)

    Weil du nicht einmal richtig kopieren kannst:
    Da steht nicht “IQ”.

    …Ich jedenfalls werde diesen Blog verlassen

    und Tschüss. Wird offenbar kein Schade sein für dieses Blog.

  326. #334 noch'n Flo
    10. Januar 2011

    @ Gabi:

    Das will ich mal sehen, wie die Moskauer künftig den Schnee aus ihrer Stadt fernhalten wollen.

  327. #335 isa
    10. Januar 2011

    @gabi
    danke für die quellenangabe. finde jedoch unter nachrichten.com keinen artikel. wie wärs mit einem link?

  328. #336 IO
    10. Januar 2011

    Gabi·
    10.01.11 · 15:35 Uhr

    Das malerische Bild von Schnee auf dem Roten Platz in Moskau wird es womöglich bald nicht mehr geben: Bürgermeister Juri Luschkow will jeglichen Schnee aus der russischen Hauptstadt verbannen. …

    Quelle: Nachrichten.com

    Na, da wirst du sicher froh sein zu hören, dass J. M. Luschkow bereits seit September 2010 durch Dekret des russ. Präsidenten abgesetzt ist.

    Der wollte laut Wikipedia sogar, dass “Hausmeister im Kampf gegen Eiszapfen mit Laserkanonen bewaffnet werden”.
    LOL

    Luschkow war und ist übrigens höchst umstritten:
    Korruption (seine Frau wurde Multimillionärin in seiner Zeit. Ein Schelm wer böses dabei denkt?), homophob, supernationalistisch, Unterdrückung von oppositionellen Meinumgen, Abreißen historischer Bauwerke in Moskau …

  329. #337 Gabi
    10. Januar 2011

    Russische Forscher manipulieren das Wetter

    Russische Ingenieure wollen per Ionenstrahl das Wetter beeinflussen, indem sie Wolken in höhere Atmosphärenschichten zwingen.
    “Unsere Methode ist ökologisch unbedenklich”, sagt Michail Schachramanjan vom Moskauer Komitee für Wissenschaft und Forschung. “Der Ionenstrahl setzt Wärme frei, wenn er mit Luftfeuchtigkeit zusammentrifft. Er verwandelt sich in Energie, die die Wolken mit Wärme in die Höhe drückt.” Dieser Tschischevskij-Leuchter braucht die Energie eines Wasserkochers, um fünf Quadratmeter von Regen frei zu halten.

    “Zu 80 Prozent hatten unsere Versuche Erfolg”, schildert Schachramanjan. “Nur in 20 Prozent der Fälle haben wir nicht das gewünschte Resultat erzielt – es gibt einfach ein paar Wettererscheinungen, die wir noch nicht genug kennen, um sie zu beherrschen.” Bislang gibt es keinen wissenschaftlich haltbaren Nachweis für den Erfolg der Methode.

    Moskaus Bürgermeister Juri Luschkow machte Schlagzeilen, als er verkündete, das Wetter beherrschen und Wolken an der Stadtgrenze abregnen lassen zu können, damit Paraden und andere Großveranstaltungen nicht ins Wasser fallen. Am 9. Mai – Jahrestag des Siegs über das faschische Deutschland – und am 12. Juni – russischer Unabhängigkeitstag – soll Moskau regenfrei sein.

    Mit Silberiodid, flüssigem Stickstoff, Trockeneis und feingestreutem Zement versuchen Russlands Wettermacher seit Jahren, den Niederschlag zu einem ihnen genehmen Zeitpunkt auszulösen, erläutert Oberst Igor Tarelkin von den russischen Luftstreitkräften: “Damit die Niederschläge nicht in Moskau herunterkommen, bearbeiten wir die Wolken ungefähr 100 Kilometer vor der Stadt.” Die Partikel dienen als künstliche Kondensationskeime für den Regen. Der Einsatz der bis zu zwölf Flugzeuge kostet 1,2 Millionen Euro.

    Quelle: http://www.3sat.de/page/?source=/nano/umwelt/146924/index.html

    Auf der Seite steht noch mehr. Wer jetzt noch sagt, gibt es nicht, dem ist nicht mehr zu helfen…….

  330. #338 IO
    10. Januar 2011

    magnetus·
    10.01.11 · 15:10 Uhr


    schön für Dich, das Florian sich für Euch (Deppen) hier die Zeit nimmt (Engelsgeduld ist übrigens auch gut formuliert)- da bist Du bestimmt gut aufgehoben hier, musst nur auf Deinen IQ etwas achten nicht das er über die 200 kommt !
    Ich jedenfalls werde diesen Blog verlassen und Florian und seine Jünger ihrer
    Selbstarroganz überlassen.

    Im übrigen kannst Du nicht lesen:

    Ich sprach klar von Deppen, denen hier immer wieder geduldig Dinge erläutert werden, [und nun kommt das Kriterium!] ohne dass diese (Deppen) dann davon Kenntnis nehmen.

    Du kannst Dir daher selbst ausrechnen, ob Du zu den Deppen gehörst oder nicht

  331. #339 Bullet
    10. Januar 2011

    @Gabi:

    Verstehe ich das richtig, dass du leugnest, dass es Wettermanipulationen gibt?

    “Leugnen” ist das Wort, das den Vorgang des Abstreitens wider besseren Wissens beschreibt.
    Von daher kann ich ruhigen Gewissens sagen, daß ich das nicht “leugne”.

    Ich nehme an, Bullet “leugnet” nur die Existenz von irgendwelchen geheimen Regierungsflugzeugen die Chemikalien zu sinistren Zwecken versprühen. Das es Methoden gibt um z.B. lokal kleinere Wetterereignisse zu beeinflussen (“Hagelflieger”) bestreitet niemand. Das hat aber nix mit dem ganzen Chemtrail-Unsinn zu tun.

    So sieht das aus. Und, Gabi: du hast keine Schmerzen damit, daß du dich für diesen Unsinn auf ein Machwerk berufst, das bereits auf den ersten paar Seiten vor Fehlern nur so strotzt? Sagst du “aber das, was weiter hinten steht, ist ALLES richtig!!!!!!!”? Ohne auf die Idee zu kommen, daß üblicherweise die ersten paar Seiten die sind, mit denen man sich die meiste Mühe gibt, weil die am meisten gelesen werden?
    Und zu guter Letzt: glaubst du jeden Scheiß?

  332. #340 Bullet
    10. Januar 2011

    @Gabi:
    okay, du hast die Frage beantwortet: du glaubst in der Tat jeden Scheiß.

    “Unsere Methode ist ökologisch unbedenklich”, sagt Michail Schachramanjan vom Moskauer Komitee für Wissenschaft und Forschung. […] Dieser Tschischevskij-Leuchter braucht die Energie eines Wasserkochers, um fünf Quadratmeter von Regen frei zu halten.

    *hüstel*
    Die Energie eines Wasserkochers.
    400W/m²
    400 MEGAWATT PRO QUADRATKILOMETER!!!
    “Unsere Methode ist ökologisch unbedenklich”
    LOL.

  333. #341 Gabi
    10. Januar 2011

    @Bullet· 10.01.11 · 15:58 Uhr

    Fakt ist aber, dass chauvinistisches Gedankengut Ursache für viele kleinere und größerer Ungerechtigkeiten auf dieser Welt waren und ich bezweifele, dass dies ausschließlich auf Grund des Treibens einer Heerschar von Dumpfbacken passsiert ist. Fakt ist, dass es hochqualifizierte Frauen gibt, die erleben können, wie es ihre ebenfalls hochqualifizierten Kollegen, nicht passt, mit einer Frau zu diskutieren.

  334. #342 Schmidts Katze
    10. Januar 2011

    Der Ionenstrahl setzt Wärme frei, wenn er mit Luftfeuchtigkeit zusammentrifft. Er verwandelt sich in Energie, die die Wolken mit Wärme in die Höhe drückt.

    Hallo Gabi,
    könntest du das mal genauer erklären?

    =^.^=

  335. #343 Florian Freistetter
    10. Januar 2011

    @Gabi: “Fakt ist, dass es hochqualifizierte Frauen gibt, die erleben können, wie es ihre ebenfalls hochqualifizierten Kollegen, nicht passt, mit einer Frau zu diskutieren. “

    Ähh… Chauvinismus spielt hier keine Rolle. Die “Chemtrail-Verschwörung” ist nachweisbar Unsinn. Und es ist egal, ob die unsinnigen Aussagen von einer Frau oder einem Mann kommen.

  336. #344 IO
    10. Januar 2011

    Gabi·
    10.01.11 · 16:07 Uhr

    @Bullet· 10.01.11 · 15:58 Uhr

    Fakt ist aber, dass chauvinistisches Gedankengut Ursache für viele kleinere und größerer Ungerechtigkeiten auf dieser Welt waren und ich bezweifele, dass dies ausschließlich auf Grund des Treibens einer Heerschar von Dumpfbacken passsiert ist. Fakt ist, dass es hochqualifizierte Frauen gibt, die erleben können, wie es ihre ebenfalls hochqualifizierten Kollegen, nicht passt, mit einer Frau zu diskutieren.

    Und wenn es so wäre, was hätte das mit den Sachargumenten hier zu tun?

    Und woher soll man, bitte, wissen, wer hier Mann oder Frau ist?
    “Gabi” kann auch ein Mann sein – woher sollten wir das wissen, und warum sollte es überhaupt für die Argumentation eine Rolle spielen.

    Also, bitte wieder zurück zu den Sachfragen.

  337. #345 Schmidts Katze
    10. Januar 2011

    @Gabi· 10.01.11 · 16:07 Uhr

    Das ist jetzt aber wirklich total OffTopic

  338. #346 Bullet
    10. Januar 2011

    @Gabi;

    Fakt ist, dass es hochqualifizierte Frauen gibt, die erleben können, wie es ihre ebenfalls hochqualifizierten Kollegen, nicht passt, mit einer Frau zu diskutieren.

    Ähm, ja, das kommt leider vor. Wie ich weiter oben aber bereits ausführte, könntest du genausogut ein alter dicker Mann sein, der nackt vor dem Rechner sitzt. Namen sind hier IDs. Mehr nicht. Ich hab keine Ahnung, ob du eine Frau bist. Und das wird sich auch nicht ändern. Nacktbilder brauch ich auch nicht von dir. Hab ein Met-Art-Abo.

  339. #347 Gabi
    10. Januar 2011

    @IO

    Und woher soll man, bitte, wissen, wer hier Mann oder Frau ist?
    “Gabi” kann auch ein Mann sein – woher sollten wir das wissen,…..

    Chauvinismus-Roter-Levelalarm!
    Jetzt soll ich auch noch ein Mann sein. Hier wird man als Frau diskriminiert.
    Hier noch einmal für alle Tiefflieger:
    Mit Silberiodid, flüssigem Stickstoff, Trockeneis und feingestreutem Zement versuchen Russlands Wettermacher seit Jahren, den Niederschlag zu einem ihnen genehmen Zeitpunkt auszulösen, erläutert Oberst Igor Tarelkin von den russischen Luftstreitkräften: “Damit die Niederschläge nicht in Moskau herunterkommen, bearbeiten wir die Wolken ungefähr 100 Kilometer vor der Stadt.” Die Partikel dienen als künstliche Kondensationskeime für den Regen. Der Einsatz der bis zu zwölf Flugzeuge kostet 1,2 Millionen Euro.

    Das sind Chemtrails und nichts anderes.

  340. #348 IO
    10. Januar 2011

    Gabi·
    10.01.11 · 16:28 Uhr

    @IO

    Und woher soll man, bitte, wissen, wer hier Mann oder Frau ist?
    “Gabi” kann auch ein Mann sein – woher sollten wir das wissen,…..

    Chauvinismus-Roter-Levelalarm!
    Jetzt soll ich auch noch ein Mann sein. Hier wird man als Frau diskriminiert.

    Wieder jemand, der/die nicht lesen kann.

    Hier wurde nicht diskriminiert.
    Hier wurde nämlich auch nicht festgestellt, dass Du ein Mann bist, sondern nur, dass man nicht wissen kann, ob Du einer sein könntest.
    Dass wissen wir ja auch jetzt nicht. Wie auch?

    Und für die Argumentation in der Sache ist es eben nicht wichtig ist zu wissen, wer hier Männchen oder Weibchen sind.

  341. #349 IO
    10. Januar 2011

    (Sorry, das Zitat im Zitat führte zum Problem in der Darstellung)

    Gabi·
    10.01.11 · 16:28 Uhr

    @IO

    [ZITAT]
    Und woher soll man, bitte, wissen, wer hier Mann oder Frau ist?
    “Gabi” kann auch ein Mann sein – woher sollten wir das wissen,…..[ZITATENDE]

    Chauvinismus-Roter-Levelalarm!
    Jetzt soll ich auch noch ein Mann sein. Hier wird man als Frau diskriminiert.

    Wieder jemand, der/die nicht lesen kann.

    Hier wurde nicht diskriminiert.
    Hier wurde nämlich auch nicht festgestellt, dass Du ein Mann bist, sondern nur, dass man nicht wissen kann, ob Du einer sein könntest.
    Dass wissen wir ja auch jetzt nicht. Wie auch?

    Und für die Argumentation in der Sache ist es eben nicht wichtig ist zu wissen, wer hier Männchen oder Weibchen sind.

  342. #350 Chris
    10. Januar 2011

    Hallo,
    na wenn das die Chemtrails sind wo ist dann die Verschwoerung? Die geheimen Experimente? Die Drogen? Das BOESE?

    Kurz: was zum Geier hat das mit den Esoterik-Chemtrails zu tun?

    Man kann wirklich nicht wissen ob du maennlich oder weiblich bist, selbst wenn du entsprechendes hinschreibst, fehlt einem die Moeglichkeit das zu ueberpruefen. Personalausweis? Mir fehlt das Gesicht zum Ausweis, koennte ja auch der der Schwester/Nachbarin/von Sonstwem sein. 😉

  343. #351 Bullet
    10. Januar 2011

    Was für eine Schaumschlägerei. *kicher*
    Zuerst beschwert sich Gabi, daß man hier als Frau möglicherweise nicht ernstgenommen wird, und wenn man Gabi dann sagt, daß hier keiner weiß, ob Gabi eine Frau ist, fühlt Gabi sich diskriminiert, weil man Gabi angeblich für einen Mann hält.
    Ich möchte mal einen Tag erleben, an dem die Spinner wirklich inner Einrichtung bleiben.

  344. #352 Gabi
    10. Januar 2011

    Du kannst hier gerne weiterdiskutieren. Aber nicht in diesem Tonfall.

  345. #353 Florian Freistetter
    10. Januar 2011

    Liebe Gabi: Es ist vollkommen egal ob du ein Mann oder ein Frau bist. Das, was hier diskutiert und kritisiert wird, sind deine Aussagen! Es hat niemand bezweifelt, dass es diverse Projekte gibt, die sich mit der Beeinflussung des Wetters beschäftigen. Das alles hat aber nichts mit der Chemtrail-Verschwörungstheorie zu tun. Genausowenig wie jede Erwähnung des Wortes “Planet X” etwas mit den absurden Theorien der 2012-Freaks zu tun hat, ist nicht jeder Versuch, das Wetter zu beeinflusse ein Beleg für “Chemtrails”. Das Dokument das du weiter oben verlinkt hast ist voll von widerlegten Behauptungen, wissenschaftlich unmöglichen Phänomen und gefälschten bzw. falsch interpretierten Bildern. Und das man dir das hier sagt hat absolut nichts damit zu tun, dass du hier im Forum unter einem weiblichen Pseudonym auftritts. Selbst wenn dein Nickname “Chuck Norris” oder “Macho McMacho” wäre, würde man deine Aussagen genauso kritisieren. Weil es hier eben nicht darum geht WER etwas sagt, sondern WAS gesagt wird. Du kannst es dir natürlich leicht machen und sagen “Man will mir nicht glauben weil ich eine Frau bin”. Dann brauchst du dich nicht mit der sachlichen Kritik auseinandersetzen und kannst weiter an die Dinge glauben an die du glaubst. Aber du kannst auch mir glauben: wenn hier tatsächlich irgendjemand irgendwen diskriminiert; wenn hier frauenfeindliche, rassistische oder sonst irgendwelche Arschloch-Kommentare auftauchen, dann werden die gelöscht.

    Du kannst hier im Blog sein was du willst: alt, jung, Mann, Frau, Nobelpreisträger oder Hilfsarbeiter – das ist alles völlig egal. Aber wer Unsinn redet, muss mit Kritik rechnen.

  346. #354 Thierbach
    10. Januar 2011

    upps. das bezog sich auf das mittlerweile blau übertünchte Stück Text. 😉

  347. #355 Basilius
    10. Januar 2011

    Wertes Gabi,
    ( ich ziehe mich auf das Neutrum zurück, damit ich nicht in eine Ecke gestellt werde, wo ich nicht sein möchte)
    Glauben Sie wirklich, daß man Sie auch nur im entferntesten ernst nehmen kann, wenn Sie sich lediglich eines pubertären Sprachgebrauchs der untersten Kajüte befleißigen? Ich denke, daß man Sie alsbald ignorieren wird, freilich erst, nachdem man die Lust zum provozieren verloren haben wird. Sind Sie Sich dafür nicht eigentlich zu schade?

  348. #356 Thierbach
    10. Januar 2011

    Wetten dass gleich jemand “Zensur” schreit?

  349. #357 Bullet
    10. Januar 2011

    ZENSUUUUR!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Jepp.

    ^^

  350. #358 rolak
    10. Januar 2011

    Eine der Perlen verdient nochmalige Hervorhebung:

    sie [Pflanzen & Tiere] sind seit ihrer entstehung darauf vorbereitet zu überleben, falls ein wochenlanger stromausfall herrschen sollte

    ^^unschlagbar langfristige Planung – mein Urlaub war eindeutig zu früh zu Ende, so was möchte ich zum Frühstück. Aber auch der Klassiker

    chauvinistisches Gedankengut Ursache für – Fakt ist, dass es hochqualifizierte Frauen gibt,

    nackelig ist Chauvinismus übertriebener Nationalismus. Aber alice ist ja schon da, die kann das locker erklären 😉

  351. #359 Anhaltiner
    10. Januar 2011

    Ich glaub ich komm zu spät, dennoch wollte ich noch erwähnen.

    @Gabi das von dir verlinkte PDF hat wirklich ein par schöne Fotos, da muss ich dir Recht geben. Leider sind die Bildunterschriften und der Text voller Fehler.

    Titelbild und Bild Seite 6, oben links ist wirklich eine Sprühdüse

    Bild Seite 6 unten: ist Flugzeug in der Flugerprobung. (erkennbar an den Meßplätzen im hinteren Teil des Flugzeuges. Die Wassertanks dienen der Simmulation des Passagiergewicht, da für ein noch nicht zugelassenes Flugzeug selten mehrere hunder Freiwillige zu finden sind.

    Bild Seite 7 oben rechts: zu sehen ist eine APU (Hilfsstromgenerator): wenn alle Triebwerke ausfallen kann im Flug Strom durch einen Propeller (im Bild mit “A” bezeichnet) gewonnen werden.

    Bild Seite 7 oben links: das bei einer Notlandung kurz nach dem Start Kerosin abgelassen werden muss, um unter die Höchstlandemasse (Achtung: Fahrwerks-,Brems- Reifenschäden!) zu kommen sollte nach dem A380 Flug bekannt sein.

    Seite 10:

    oder wie in Oldenburg (wo es keinen Flughafen gibt)
    Rundflüge stattfinden

    Flugplatz Oldenburg-Hatten (ICAO: EDWH), auch Bremen ist nicht weit weg.

  352. #360 S.S.T.
    10. Januar 2011

    @Gabi

    Sag mal, bist Du die Reinkarnation von Norma Jeane?

  353. #361 Sarah
    10. Januar 2011

    Eigrtlich witzig.. hier und in der -sorry ich hab kein besseres Wort dafür- Verschwörungspresse, wird anhand dieses medial gehypten Vogelsterbens wieder mal gezeigt, wie unfassbar verbohrt so Esoterikheinis sind. Dass diese Menschen langweilige Erklärungen nicht wahrhaben wollen, hat Florian ja schon öfter geschrieben. Aber ich finds witzig, wie jede Esosparte diesen Vogelregen sofort für sich vereinnahmt:

    Die Nibiru Leute sehen endlich ein Zeichen des Weltuntergangs.
    Die Chemtrailheinis geben den bösen Flugzeuggiften die Schuld.
    Die Astrologen habens eh schon immer gewusst, dass genau das passieren wird.
    Die Alienanhänger samt Kornkreisverein wissen genau, dass die Vögel gegen ein UFO geflogen sind.
    Ich bin auch sicher, dass die “Pharmazie, Impfungen und Schulmedizin sind des Teufels Boten”- Liga auch ne tolle Erklärung hat, wie die böse Pharmalobby die Vögel gekillt hat.
    Die Mondlandungsleugner sind sicher, dass die NASA was damit zu tun hat.
    Nur zu den 9/11 Spinnern fällt mir nichts ein/bzw hab ich nichts von denen gelesen. Sind die schon out?

    Man könnte fast meinen, die Leute freuen sich, wenn sie ihre allesamt furchtbaren Verschwörungstheorien bestätigt sehen.

  354. #362 noch'n Flo
    10. Januar 2011

    @ Sarah:

    Die hast die Polsprunganhänger vergessen – die begründen es ja mit dem wild umhertanzenden Erdmagnetfeld.

    Die Pharmamafia ist sicherlich in Form von Verfütterungen von Hormonfutter zur Geburtenkontrolle bei Vögeln gut dabei – Nebenwirkungen hat ja schliesslich alles.

    Und was die 9/11-Freaks angeht: nun, entweder haben Osamas Anhänger auch mit Giftgas experimantiert, oder mal wieder ein Flugzeug entführt, nur dass die CIA das bis heute geheimgehalten hat. Mit diesem Flieger eiern die bärtigen Extremisten jetzt rund um den Globus, unentdeckt von jedem Radar, und brettern durch jeden Vogelschwarm, der ihnen in den Weg kommt. Warum sie das tun? Ich glaube, das sollten uns dann mal die VTler erklären. (Meine Meinung: weil sie (die Islamisten) ‘ne Meise haben.)

    @ alle:

    Ich fand ja Gabis Troll-Evolution in dieser Diskussion sehr interessant und absolut lehrbuchreif. Erst kamen wirre Behauptungen, dann Links auf alte Eso-Hüte, es wurden irgendwelche Nachrichtenmeldungen erwähnt, aber nicht verlinkt, schliesslich wurde alles völlig unwissenschaftlich mit tatsächlich existierenden Forschungsprojekten vermischt. Als all dies bei uns nicht fruchtete, wurde geschwind die Chauvinismus-Keule ausgepackt, und Gabi schlug einmal wild um sich. (Schade, ich hätte ja gerne noch den gelöschten Kommentar gelesen – ich wette, da kamen dann schon mal ein paar ganz derbe Schimpfworte.)
    Während der gesamten Zeit hat sie (?) sich bemerkenswert lernresistent gezeigt.

    Sollte man eigentlich mal als Musterbeispiel für Herumgetrolle aufbewahren… obwohl… warum eigentlich?!?

  355. #363 Florian Freistetter
    10. Januar 2011

    @Chemtrails: Hier ist ein geniales Foto, mit “Chemtrails” 😉 http://www.fotocommunity.de/pc/pc/display/19060311
    Ernsthaft, das Bild ist fantastisch! Schauts euch an.

  356. #364 noch'n Flo
    10. Januar 2011

    @ FF:

    Holla! Jetzt sind also schon geheime Riesenflugzeuge im Mondorbit im Einsatz, um durch Atmosphären-Terraforming die Ausbeutung der dortigen Bodenschätze zu ermöglichen. Oder wahlweise auch, um die Beweise für die Mondlandungslüge zu verwischen. Vielleicht sollen aber auch gezielt über dem Mond gesprühte schwere Elemente die Mondmasse erhöhen, damit in Zukunft unliebsame Länder (e.g. die Niederlande) durch Sturmfluten gezielt vom Antlitz der Erde getilgt werden können.

    Hat schon jemand die Truther informiert?

  357. #365 Bullet
    10. Januar 2011

    Ernsthaft, das Bild ist fantastisch!

  358. #366 Chris
    10. Januar 2011

    Hi,
    das Bild ist tatsächlich fantastisch, nicht nur weil dort jemandem ein gigantischer Schnappschuss gelungen ist.

    Selbiges ist komprimierte Verschwörungstheorie…
    Hoffentlich platzen da keine Köpfe beim freien Assoziieren, rauchen dürften sie ja schwerst.

  359. #367 Thierbach
    10. Januar 2011

    @noch’n Flo

    (Schade, ich hätte ja gerne noch den gelöschten Kommentar gelesen – ich wette, da kamen dann schon mal ein paar ganz derbe Schimpfworte.)

    Jep. Jemand wurde als autonom hinsichtlich sexuellen Handelns beschrieben.

  360. #368 Mia
    10. Januar 2011

    Wow, was für ein unglaubliches Bild!!

  361. #369 Stephan Mayer (StephanPsy)
    10. Januar 2011

    Zitat: @Chemtrails: Hier ist ein geniales Foto, mit “Chemtrails”

    ———————–

    uuups, da hab ich auch drei davon, aber ich hab ja net a mal gewusst, dass ich da Chemtrails dokumentiert hab, guckst Du hier:

    http://www.psy-mayer.de/photos_fam/photo_prax/natur/natur2/natur2.htm

  362. #370 noch'n Flo
    10. Januar 2011

    @ Stephan Mayer:

    Ha! Wusste ich es doch! Du hältst schon seit Jahren Beweismittel zurück. Haben SIE Dich etwa schon unter IHRE Kontrolle gebracht? Von wem bekommst Du Deine Anweisungen?? Was verheimlichst Du uns sonst noch???

  363. #371 Carlos
    10. Januar 2011

    @PICARD (06.01.2011) “…Besonders seltsam: In Vancouver Island, Kanada färbte sich ein Fluss plötzlich grün!…”

    Das war nur ein Streich mit “Fluorescein”, wird auch z.B. verwendet zum Verfolgen von Grundwasserströmen und unterirdischen Flussläufen.
    http://news.nationalpost.com/2010/12/31/green-chemical-in-b-c-river-not-toxic-study-confirms/

    http://www.youtube.com/watch?v=9WftvdZV-jY

  364. #372 Mia
    10. Januar 2011

    Das sind ja auch echt schöne (Beweis-)Bilder, Stephan! 😉 Klasse!!

    Und irgendwie witzig, wohin so ein Vogel-Massensterben-Artikel einen mit seinen Kommentaren so führt! (Wo ist eigentlich Gabi?)

  365. #373 isa
    10. Januar 2011

    lol, mia!! gabi schläft doch längst!!

  366. #374 noch'n Flo
    10. Januar 2011

    @ Mia:

    Wo ist eigentlich Gabi?

    Na hier.

  367. #375 Steffchen
    10. Januar 2011

    oh man…
    als hätte ich es nicht schon geahnt.
    ihr beginnt sofort los zu tippen, ohne euch mal etwas zeit zu lassen.
    ich habe NIEMANDEN dazu aufgefordert, an gott zu glauben! lest bitte richtig, danke vielmals.
    ich habe gesagt es muss niemand daran glauben, nur der der es auch möchte, da es bei meienr angst geholfen hat und dass hier doch alles den sinn hat die angst zu nehmen, zumindest behauptet ihr das, aber so wie ihr euch aufführt, existiert diese seite nur, um zu behaupten, alles was ihr sagt wäre richtig und alles andere falsch. mein güte, ihr seid noch egoistischer als ich dachte!
    und sucht selbst den absatz, in dem ihr euch den tot wünscht. ich habe echt keine lust den ganzen verfickten scheiß noch mal durchzulesen. das hab ich echt nicht nötig!
    ich scheiß auf naturgesetze. ihr seid so… so … typisch mensch!
    der mensch der alles versteher. der mensch dem alles gehört. der mensch, der schlauste, der beste, der großartigste. ihr seid so widerwertig.
    menschen sind die dümmsten lebewesen, wenn sie glauben sie wüssten wie die welt tickt.
    und jetzt denkt mal scharf nach: die erde war mal eine scheibe.
    bis einer aus zufall beobachtet hat, wie das schiff einen berg hoch zu segeln scheint und da das schlecht geht … ups die erde ist ja eine kugel! na so was aber auch.
    und genau das, geschieht immer und immer wieder. jemand behauptet etwas, hat beweise, hat argumente, hat die ganze welt hinter sich und schwups… oh, hat vielleicht doch nicht ganz gestimmt.
    und ich sage nicht, dass es den planeten gibt. ich sage nur, dass ihr euren horizont dringend erweitern solltet.
    glaubt ihr wirklich, ihr würdet nicht von den medien beeinflusst werden?
    ich denke schon. sonst wärt ihr nicht so engstirnig und verbissen.

    mal ein kleiner rat für zwischendurch:
    lest euch die kommentare GENAU durch, bevor ihr dagegen sprecht. das würde euch einige peinlichkeiten ersparen.

    “blablabla
    …die mayas waren auch nur menschen. von mir aus sehr intelligente und rätselhafte menschen, schließlich haben sie ihren eigenen untergang exakt voraus gesagt…

    Nein das haben sie nicht!!!”

    und an diesem beispiel sehen wir was? genau! richtig. dass man sich nur bruchstücke heraussucht und diese ins lächerliche zieht. ich schrieb dahinter: soweit ich es weiß. und schwups wird man angepamt mit gleich drei ausrufezeichen hintereinander, sehr höflich wirklich, muss ich schon sagen. besonders dieses blablabla. ja, du solltest ein benimmbuch schrieben, dass verkauft sich bestimmt klasse, mein freund.
    ich habe gelernt so etwas nicht zu sagen, aber manchmal … tja, da kann auch ich nicht anders: arschloch.

    meine fresse… ich dachte solche dummen leute gibt es immer nur im fernsehen. scheiße ist die welt doch abgefuckt geworden.

    jetzt schreibe ich meine meinung und was muss ich lesen:
    blablabla, wie dumm du bist, wie lächerlich du bist, verschwinde.
    und da ist es wieder: der schock.
    der schock wie asozial ihr mit anderen menschen umgeht.
    das ist … grauenhaft, echt.
    wow.

    da muss ich nicht mal ein schlechtes gewissen haben, wenn ich noch einmal arschloch sage, dass ist krass.

    bin wirklich ich diejenige die dumm ist und verschwinden sollte oder vielleicht ihr?
    na ja… ich beantworte diese frage lieber nicht. nachher zerspringt noch eure tastatur beim beleidigungen schreiben. wäre schade um das sonst vergeudete erdöl.

  368. #376 AB
    10. Januar 2011

    Ja, das Leben endet nun mal mit den Tode.

    Und der Feigling stirbt tausend Tode, der Mutige nur einen.

    Warum sich den Kopf zerbrechen?

    Was könnte man an einem Weltuntergang ändern, wenn man wüßte es käme einer?

    Warum sich sorgen, um Dinge die man nicht ändern kann?

  369. #377 Steffchen
    10. Januar 2011

    ach ja eins noch:

    wenn ihr in eure wissenschaft so verknallt seid, dann verstehe ich eins nicht…
    wie kommt es, dass ihr euch so sicher seid in allem?
    ein wissenschaftler ist stets damit beschäftigt dinge die als abgeschlossen erklärt wurden zu versuchen noch weiter zu erforschen.
    denn SO meine lieben, wurde das internet und die 3D Filme möglich.
    hm, ich würde ja sagen, denkt mal drüber nach, aber ich glaube … das wäre umsonst. ihr werdet wohl zu sehr damit beschäftigt sein mit beleidigungen zu schreiben, als wirklich mal zu versuchen auch andere sichtweisen zu verstehen. von objektivität habt ihr wohl noch nie etwas gehört.
    und konstruktivität, wie ich erhofft hatte hier aufzufinden, gibt es ja auch nicht, wie ihr reichlich bewiesen habt.
    arm.
    und da verpöhnt man die jugend! tja… dass sagen auch nur die erwachsenen, ne?

  370. #378 isa
    10. Januar 2011

    *seufz* !!! ich glaube, da fliegt gleich noch jemand aus dem blog…

    “glaubt ihr wirklich, ihr würdet nicht von den medien beeinflusst werden? ”
    na, du bist auf jeden fall von den medien beeinflusst, liebes steffchen

  371. #379 isa
    10. Januar 2011

    zitat steffchen: “…von objektivität habt ihr wohl noch nie etwas gehört.
    und konstruktivität…”

    ich finde “arschloch” jedenfalls auch nicht sehr konstruktiv…

  372. #380 dirk
    10. Januar 2011

    @Steffchen: Du hst diesen Blog betrete mit Beschimpfungen und Beleidigungen. Es gab keinerlei sachliche Aussage zum Thema oder den Kommentaren. Du bietest Diskussionen an, wobei Du Deine Meinung/Glauben als unantastbar vorgibst. Was sollen wir mit Dir diskutieren? Wissenschaftler hinterfragen Dinge/Meinungen/Glauben. Ich finde Du solltest dann doch nochmal alles lesen, besonders Deine eigenen Beiträge, und Dich fragen was Du in einem ScienceBlog eigentlich willst.
    Und hör auf mit den plumpen Beleidigungen!

  373. #381 Heli
    10. Januar 2011

    Hier kann man gut erkennen, dass das wissenschaflich-materialistische Weltbild gescheitert ist. Vögel, die zu Boden fallen, sind als Warnung zu verstehen. Hier wird das in sträflicher Weise ignoriert. Umkehrung tut Not. Noch ist es nicht zu spät. Der Mensch muss sich wieder auf seine Wurzeln zurück besinnen. Woher er kommt, wohin er geht. Sonst wird das ein böses Ende nehmen.

  374. #382 dirk
    11. Januar 2011

    @Heli: Warung von wem und wovor? Definier mal die Umkehr, zurück ins Mittelalter oder was? Was sind denn die Wurzeln? Kannst Du mal konkret werden? Ich hoffe es.

  375. #383 Steffchen
    11. Januar 2011

    ich bin es noch mal.
    kaum aus dem internet, wurde mir etwas klar und somit:
    möchte ich mich entschuldigen, dass ich mich auf euer niveau herab gelassen habe und ebenfalls beleidigend wurde.
    es ist nur sehr ärgerlich, dass keine einzige zeile ernst genommen wird, die nicht besagt, dass florian der checker ist.

    und ich stimme heli vollkommen zu. das ist die richtige einstellung MEINER meinung nach.

    und nun, macht was ihr wollt. denn ihr seid wohl unfähig euch zu entschuldigen, sorry aber ich bin nun mal der meinung: wie du mir, so ich dir.
    ich hatte versucht ruhig zu bleiben, vernünftig zu reden, aber da es scheint, als würdet ihr einfach zu gerne alle anderen für volldeppen erklären, möchte ich nicht länger meine zeit verschwenden. es gibt schließlich immer noch menschen, die nicht sofort sagen wie dumm man ist eine andere meinung zu haben. da kommt man sich ja vor wie bei einer hirarchie, statt demokratie.

    machts noch gut in eurer kleinen festgenagelten weltanschauung.

    wenn ihr also nach diesem beitrag noch mals etwas abwertendes zu sagen habt, beweist ihr meine meinung über euch nur, also … na ja ich kann es nur immer wieder raten: denkt mal drüber nach.

  376. #384 Steffchen
    11. Januar 2011

    und dirk, wie wäre es, wenn du nicht alles hinterfragst, sondern dir deine eigenen gedanken dazu machst. versuche es doch selbst zu verstehen.
    denn sobald heli dir es beantworten wird, wirst du sicher irgendwelche argumente aus den fingern saugen, die besagen, das helis meinung natürlich vollkommener quatsch ist…
    DAS WAR KEIN ANGRIFF, nur ein vorschlag.

  377. #385 Basilius
    11. Januar 2011

    @Steffchen

    ein wissenschaftler ist stets damit beschäftigt dinge die als abgeschlossen erklärt wurden zu versuchen noch weiter zu erforschen.
    denn SO meine lieben, wurde das internet und die 3D Filme möglich.

    Neeeee……ächt jetzt???????? Dat wusste ich ja noch gar nicht! Wieso sagt einem das den keiner? Und abgeschlossen waren die auch schon! Das ist ja fast schon…
    +_+
    Gute Nacht Leute, da fällt einem nix mehr ein.

  378. #386 dirk
    11. Januar 2011

    @Steffchen: das ist ja mal ein guter Vorschlag ich denke mir lieber was eigenes aus. Wenn mich dann jemand nach meiner Meinung fragt und ich kanns nicht begründen, werd ich ihn einfach beleidigen und beschimpfen, oder mit irgendwelchen dumpfen Szenarien bedrohen, damit ich wieder Recht habe. Echt super so’ne eigene Welt

  379. #387 dirk
    11. Januar 2011

    P.S. @Steffchen: Du hattest gerade noch verlangt, dass Wissenschaftlr alles hinterfragen: Zitat: ein wissenschaftler ist stets damit beschäftigt dinge die als abgeschlossen erklärt wurden zu versuchen noch weiter zu erforschen.

  380. #388 Schlotti
    11. Januar 2011

    @Steffchen:

    …ich scheiß auf naturgesetze.

    Tja, das ist das Problem.
    Dein wirres Gestammel und Gemecker ist nicht geeignet, irgendjemanden von deiner Sicht der Dinge zu überzeugen.

    bin wirklich ich diejenige die dumm ist und verschwinden sollte oder vielleicht ihr?
    na ja… ich beantworte diese frage lieber nicht.

    Besser ist das.

    Die Antwort könnte dir womöglich nicht gefallen…

    Ärgerlich an deinem Geschreibsel ist an und für sich nicht deine unsinnige und falsche Sichtweise der Dinge, sondern deine beharrliche Weigerung, dazulernen zu wollen!

    Du hast außer haltlosen Behauptungen nicht den geringsten vernünftigen Beitrag zum Thema des Artikels geliefert. Stattdessen stampfst du mit den Füßen auf und schreist unflätig herum. Da dies in dieser Runde Erwachsener offensichtlich nicht zu dem von dir wohl gewünschten Erfolg führt verbrüderst du dich mit einer Person, die nicht minder unsinnige Texte abliefert.

    und ich stimme heli vollkommen zu. das ist die richtige einstellung MEINER meinung nach.

    Als würde dein Geschwätz an Gewicht gewinnen, weil Aussagen von Heli noch dümmer sind!

    [Zitat Heli]: Vögel, die zu Boden fallen, sind als Warnung zu verstehen. Hier wird das in sträflicher Weise ignoriert. Umkehrung tut Not. [/Zitat]

    Heli: Das mit der Umkehrung hätte man den Vögeln besser mal vorher gesagt…

    Ich persönlich, der ich mich zu den von dir als “Arschloch” bezeichneten Menschen zähle, halte dein Verhalten für in höchstem Maße kindisch. Du kannst möglicherweise nichts dafür, die graue Substanz zwischen deinen Ohren nicht benutzen zu können; rudimentäre Streitkultur sollte gleichwohl jedem, sogar dir möglich sein.
    Ich bedauere sehr, dass ich nicht auf deine Argumente eingehen konnte, wie es sich normalerweise für eine Diskussion gehört.

    Du hast nämlich keine sinnvollen Argumente, auf die man eingehen könnte, geliefert.

    Aber du hast deutlich gezeigt, wes Geistes Kind du bist.

    Es ist, dich betreffend, nicht mal nötig, dich so zu benennen, wie du es uns gegenüber getan hast. Du hast ganz vortrefflich gezeigt, wie man sich darstellen muss um sofort und unmittelbar als wenig denkfähig erkannt werden zu können.

  381. #389 Kuchlbacher Rudolf
    11. Januar 2011

    @Schlotti

    Ich als Reaktion auf Steffchen:

    “blablabla
    …die mayas waren auch nur menschen. von mir aus sehr intelligente und rätselhafte menschen, schließlich haben sie ihren eigenen untergang exakt voraus gesagt…

    Nein das haben sie nicht!!!”

    Steffchen: und an diesem beispiel sehen wir was? genau! richtig. dass man sich nur bruchstücke heraussucht und diese ins lächerliche zieht.

    Also das Arschloch hier bin ich!

    @Steffchen

    …soweit ich es weiß. und schwups wird man angepamt mit gleich drei ausrufezeichen hintereinander, sehr höflich wirklich, muss ich schon sagen.

    Ich weiß jetzt nicht im Detail was “angepamt” ist (und bin mir auch ziemlich sicher, dass ich das nicht gemacht hab), aber eine Gegendarstellung per se ist mal nicht sofort auch beleidigend – außer man fühlt sich beleidigt, wenn man vor Augen geführt bekommt, dass man eben nicht viel weiß…

    Ansonsten gibts über dein Geschreibsel eh nicht viel zu sagen, da ich sonst befürchte mal so richtig ausfallend zu werden…

    meine fresse… ich dachte solche dummen leute gibt es immer nur im fernsehen.

    Nein, nein – die Latte wird durch Menschen wie dich hier jeden Tag noch tiefer gelegt.

  382. #390 Bullet
    11. Januar 2011

    Jepp. Soweit ich sehe, kann man in Steffchens erstem Kommentar hier lesen “ihr habt ja alle einen Sprung in der Schüssel”

    Und dann sag mir mal bitte einer, wie ich jemanden nennen soll, der sowas raushaut:

    wie wäre es, wenn du nicht alles hinterfragst, sondern dir deine eigenen gedanken dazu machst.

    Ich dachte immer, das wär dasselbe??

    Na ja, wie auch immer: der rutscht durchs Sieb.

  383. #391 walim
    11. Januar 2011

    Das Wörtchen ‘Weltuntergang’ im Titel eines Blogbeitrags garantiert eine hohe Aufschlagrate von Logorrhoeprodukten. Sollte mal statistisch untersucht werden.

  384. #392 bellfrell
    11. Januar 2011

    @Steffchen
    Wenn man sich mittels Ausnützen des “Kindchenschemas” in einen Scienceblog einmischt, dann kriegt man genau die Behandlung, “liebes kleines Steffchen”, die Dir jetzt widerfahren ist.
    Ich darf ja wohl “Du” zu “Dir” sagen, denn Du bist ja noch ganz klein und niedlich und lebst bei Deiner Mutti…….-Kindchen……!
    Es gibt Leute, die verwenden den Großteil ihres Lebens, um zu forschen, zu lernen(!) und mehr oder weniger mühsam Erlerntes wiederum anzwenden, in Forschung und Lehre. Und dann gibt es solche, die – aus welchen Gründen auch immer- weniger wissen, verstehen, oder nachvollziehen können. Doch leben wir jetzt in einer wirklich guten Zeit, in der man sich nahezu uneingeschränkt Zugang zu fundiertem Wissen verschaffen kann – siehe u.a. dieses Blog hier. Leider gibt es auch noch Leute, die trotz ihres Unverstandes, in Kombination mit einer unrealistischen Selbsteinschätzung, die Anmaßung und Dreistigkeit haben, dennoch wissenschaftliche Fakten anzuzweifeln. Nun, es ist sicherlich legitim, zu zweifeln, aber würde jemand, der z. B. der französischen Sprache nicht mächtig ist, sich mit einem Französisch- Professor über französische Grammatik streiten ? Wohl kaum.
    Lediglich in Fragen der Physik und Naturwissenschaft tauchen massenhaft selbsternannte “Experten” und “Gurus” auf, die plötzlich, sozusagen durch “Eingebung” das Universum entschlüsseln können.
    Also Steffchen, bleib in Deiner Welt! Du bist ohnehin nicht gewillt, Dein Universum zu verlassen und hier will niemand in Dein kleines, liebes Universum hinein. Und niemand zwingt Dich, in diesem Blog missionarische Ambitionen zu verfolgen, da mußt Du schon einschlägige Wege beschreiten.

    Die Geduld und Toleranz, die Florian Freistetter hier bewiesen hat, ist exemplarisch.

  385. #393 Florian Freistetter
    11. Januar 2011

    @Steffchen: “ich habe echt keine lust den ganzen verfickten scheiß noch mal durchzulesen. das hab ich echt nicht nötig! “

    Ne, du hast es echt nicht nötig, irgendwas zu belegen oder mal nachzusehen, ob du nicht vielleicht doch Unsinn redest, nicht wahr? Du hast ganz einfach RECHT, basta! Und wem das nicht passt, der hat Pech gehabt.

    Ist das die “konstruktive” Diskussion die du dir vorstellst? Schimpfwörter, Beleidigungen und die Weigerung, Fragen zu beantworten?

    “ich scheiß auf naturgesetze. ihr seid so… so … typisch mensch! (…) ihr seid so widerwertig. (…) ich habe gelernt so etwas nicht zu sagen, aber manchmal … tja, da kann auch ich nicht anders: arschloch.”

    Ja, anscheinend ist das dein Diskussionsstil. Meiner aber nicht. Such dir am besten ein anderes Forum, ok?

    “der schock wie asozial ihr mit anderen menschen umgeht. “

    Ich hab dich nicht als “Arschloch”,”widerwärtig” usw bezeichnet. Ich hab dir einfach nur nicht alles geglaubt was du so gesagt hast und ich hab dich darauf hingewiesen, dass nicht alles richtig ist, was du sagst. Wenn du keine Kritik verträgst und deswegen gleich austickst und mit Schimpfwörtern und Beleidigungen um dich schmeisst – ja, dann will ich dich tatsächlich nicht hier haben! Also entweder gewöhn dir einen normalen Tonfall an – oder du fliegst hier raus!

    @Heli: “Vögel, die zu Boden fallen, sind als Warnung zu verstehen”

    Und warum ist die Warnung erst jetzt interessant und nicht in all den Jahrhunderten davor wo auch jedes Jahr Vögel vom Himmel fallen?

  386. #394 noch'n Flo
    11. Januar 2011

    @ Steffchen:

    Meine Güte, wo soll man da nur anfangen… ich versuche es mal:

    ich habe NIEMANDEN dazu aufgefordert, an gott zu glauben! lest bitte richtig, danke vielmals.

    Nein, Du hast gesagt, wir sollen Gott vetrauen. Und genau darauf habe ich mich bezogen. Lies doch einfach meine Kommentare richtig, Danke vielmals.

    ich habe gesagt es muss niemand daran glauben, nur der der es auch möchte, da es bei meienr angst geholfen hat und dass hier doch alles den sinn hat die angst zu nehmen, zumindest behauptet ihr das

    Schön wenn es Dir geholfen hat. Das ist aber nicht allgemeingültig für alle. Und Glaube bedeutetimmer Abhängigkeit – von der Gnade der Gottheit bzw der zuständigen Kirche.
    Wissen bewahrt vor dieser Abhängigkeit. Und vor der Angst. Was man kennt, macht keine Angst mehr.

    aber so wie ihr euch aufführt, existiert diese seite nur, um zu behaupten, alles was ihr sagt wäre richtig und alles andere falsch. mein güte, ihr seid noch egoistischer als ich dachte!

    Nö, diese Seite dient dazu, ber den aktuellen Stand der Wissenschaft zu informieren und offensichtlichen Blödsinn als solchen zu entlarven. Wir können aber auch problemlos beweisen, dass das, was wir sagen/schreiben richtig ist.

    und sucht selbst den absatz, in dem ihr euch den tot wünscht. ich habe echt keine lust den ganzen verfickten scheiß noch mal durchzulesen. das hab ich echt nicht nötig!

    Weil es ihn nie gegeben hat! Weil Du eine Behauptung aufgestellt hast, die Du nicht beweisen kannst. Wissenschaft fordert aber nun einmal Beweise.

    ich scheiß auf naturgesetze.

    Was machst Du dann auf einer Wissenschaftsseite?
    Bitte bedenke auch, dass all die schönen Errungenschaften Deines täglichen Lebens nur deshalb existieren, weil die Naturgesetze so gut erforscht sind. Aber Du verzichtest ja sicherlich gerne auf Internet, Computer, moderne medizinische Versorgung, alle modernen Transportmittel, Fernsehen, Radio und Zeitungen usw usf.

    ihr seid so… so … typisch mensch!

    Und was bist Du? Eine Amöbe?

    der mensch der alles versteher. der mensch dem alles gehört. der mensch, der schlauste, der beste, der großartigste. ihr seid so widerwertig.

    Wir verstehen noch lange nicht alles, aber wir wollen eben immer mehr verstehen. Nur durch diesen Forscherdrang ist Dein heutiges komfortables Leben (s.o.) erst möglich geworden. Ist das also auch “widerwärtig”?

    menschen sind die dümmsten lebewesen, wenn sie glauben sie wüssten wie die welt tickt.

    Und Du weisst es also besser? Na, da bin ich jetzt aber gespannt.

    und jetzt denkt mal scharf nach: die erde war mal eine scheibe.
    bis einer aus zufall beobachtet hat, wie das schiff einen berg hoch zu segeln scheint und da das schlecht geht … ups die erde ist ja eine kugel! na so was aber auch.
    und genau das, geschieht immer und immer wieder. jemand behauptet etwas, hat beweise, hat argumente, hat die ganze welt hinter sich und schwups… oh, hat vielleicht doch nicht ganz gestimmt.

    Ja, das nennt man “Fortschritt”.

    und ich sage nicht, dass es den planeten gibt. ich sage nur, dass ihr euren horizont dringend erweitern solltet.

    Genau das tun wir ja. Auf die einzige sinnvolle Weise – durch Forschung.
    Die Gurus uns Esos,die behaupten, man könne seinen Horizont und sein Wissen auf andere (meist sehr seltsame) Weisen erweitern, wollen alle nur an Dein Geld.

    glaubt ihr wirklich, ihr würdet nicht von den medien beeinflusst werden?

    Nur wenn ich es zulasse, dass mich die Medien beeinflussen. Ich informiere mich aber stets aus vielen seriösen Quellen, deshalb ist die Gefahr nicht so gross.
    Man muss aber schon etwas mehr tun, als jeden Tag die Schlagzeilen in der “BILD” zu lesen und sich den ganzen Tag von “RTL2” berieseln zu lassen.

    ich denke schon. sonst wärt ihr nicht so engstirnig und verbissen.

    Nö, wir weisen hier nur die Leute auf ihre offensichtlichen Fehler hin. Verbissen bist hier vor allem Du.

    mal ein kleiner rat für zwischendurch:
    lest euch die kommentare GENAU durch, bevor ihr dagegen sprecht. das würde euch einige peinlichkeiten ersparen.

    Mache ich. Du wohl eher nicht, sonst würde Du nicht so viel Schwachfug behaupten.

    und an diesem beispiel sehen wir was? genau! richtig. dass man sich nur bruchstücke heraussucht und diese ins lächerliche zieht.

    Ich nehme mir gerade die Zeit, (fast) Deine gesamten Kommentare Aussage für Aussage zu kommentieren.
    Aber wenn (wie Du) immer wieder Leute mit dem immer gleichen Blödsinn ankommen, neigen viele Leute hier halt dazu, nur einzelne Zitate aufzugreifen, mit Vorliebe die blödesten.

    ich schrieb dahinter: soweit ich es weiß. und schwups wird man angepamt mit gleich drei ausrufezeichen hintereinander, sehr höflich wirklich, muss ich schon sagen. besonders dieses blablabla. ja, du solltest ein benimmbuch schrieben, dass verkauft sich bestimmt klasse, mein freund.

    Tja, wenn Du das Buch schreibst, wird es in der Tat nur schwerlich ein Bestseller.

    ich habe gelernt so etwas nicht zu sagen, aber manchmal … tja, da kann auch ich nicht anders: arschloch.

    Q.e.d.

    meine fresse… ich dachte solche dummen leute gibt es immer nur im fernsehen. scheiße ist die welt doch abgefuckt geworden.

    Dachte ich lange Zeit auch. Aber Kommentare wie Deine überzeugen mich Tag für Tag vom Gegenteil.

    jetzt schreibe ich meine meinung und was muss ich lesen:
    blablabla, wie dumm du bist, wie lächerlich du bist, verschwinde.
    und da ist es wieder: der schock.
    der schock wie asozial ihr mit anderen menschen umgeht.
    das ist … grauenhaft, echt.
    wow.

    Was willst Du denn? Dass wir Dir für Dein Geschwurbel danken und Dich für Deine Erkenntnisse lobpreisen? Hast Du überhaupt die leiseste Ahnung von Wissenschaft? Wie sie funktioniert? Wie eine wissenschaftliche Diskussion abläuft?

    da muss ich nicht mal ein schlechtes gewissen haben, wenn ich noch einmal arschloch sage, dass ist krass.

    Schön, dann muss ich ja auch kein schlechtes Gewissen haben, wenn ich sage, dass Du einfach nur strohdoof bist.

    bin wirklich ich diejenige die dumm ist und verschwinden sollte oder vielleicht ihr?
    na ja… ich beantworte diese frage lieber nicht. nachher zerspringt noch eure tastatur beim beleidigungen schreiben. wäre schade um das sonst vergeudete erdöl.

    Die Antwort sollte jetzt schon eindeutig sein.

    wenn ihr in eure wissenschaft so verknallt seid

    Nö, bin ich nicht. Ich verlasse mch nur auf sie. Jeden Tag.

    wie kommt es, dass ihr euch so sicher seid in allem?

    Sind wir doch gar nicht. Aber die Dinge, die wir Dir hier zu erklären versuchen, sind sicher. Du siehst nur den Unterschied nicht.

    ein wissenschaftler ist stets damit beschäftigt dinge die als abgeschlossen erklärt wurden zu versuchen noch weiter zu erforschen.

    Wissenschaft erklärt niemals etwas für ganz abgeschlossen. Das tun nur Pseudowissenschaften. Und die verweigern auch jegiche weitere Erforschung ihres “Gebietes”. Gutes Beispiel die Homöopathie.

    denn SO meine lieben, wurde das internet und die 3D Filme möglich.

    Aber genau dazu brauchte es die von Dir so ungeliebten Naturgesetze (s.o.)

    hm, ich würde ja sagen, denkt mal drüber nach, aber ich glaube … das wäre umsonst.

    Wie wäre es, wenn Du al über das von uns Geschriebene nachdenkst?

    ihr werdet wohl zu sehr damit beschäftigt sein mit beleidigungen zu schreiben, als wirklich mal zu versuchen auch andere sichtweisen zu verstehen. von objektivität habt ihr wohl noch nie etwas gehört.

    Beleidigend ist hier Du (“Arschloch” und so). Und Du bist es auch, die sich weigert, die wissenschaftliche Sicht der Welt zu verstehen. Betreffend physikalischer, chemischer und biologischer Vorgänge gibt es aber auch keine andere Sicht der Welt, alles andere ist Esoterik und meistensSchwachsinn.

    und konstruktivität, wie ich erhofft hatte hier aufzufinden, gibt es ja auch nicht, wie ihr reichlich bewiesen habt.
    arm.

    Wir sind immer konstruktiv, wenn es der/die Andere auch ist. Bei Dir habe ich Konstruktivität allerdings bishelang komplett vermisst.

    und da verpöhnt man die jugend! tja… dass sagen auch nur die erwachsenen, ne?

    Schwachsinn werden wir jederzeit entlarven – egal ob der Urheber 18 oder 80 Jahre alt ist.

    möchte ich mich entschuldigen, dass ich mich auf euer niveau herab gelassen habe und ebenfalls beleidigend wurde.

    LOL, jetzt hast Du aber völlig die Orientierung verloren. Bis zu unserem Niveau brauchst Du momentan noch eine seeehr lange Leiter.

    es ist nur sehr ärgerlich, dass keine einzige zeile ernst genommen wird, die nicht besagt, dass florian der checker ist.

    Florian sagt sehr viel Wahres und Richtiges. Als Wissenschaftler ist er in der Tat ein “Checker” – wie Du es ausdrückst. Aber auch er wird hier von uns kritisiert, allerdings auf einem gewissen Niveau und auf wissenschaftliche Art.
    Ich für meinen Teil bilde mir immer meine eigene Meinun. Aber sehr wahrscheinlich anderals Du.
    NIcht ernst genommen wird hier nur, wer Unsinn schreibt und dann behauptet, es sei die Wahrheit.

    und ich stimme heli vollkommen zu. das ist die richtige einstellung MEINER meinung nach.

    Na freu Dich doch, dass Du einen Mitstreiter gefunden hast. Komisch nur, dass Ihr hier immer noch in der Minderheit seid und Euch keiner ernst nimmt.

    und nun, macht was ihr wollt. denn ihr seid wohl unfähig euch zu entschuldigen, sorry aber ich bin nun mal der meinung: wie du mir, so ich dir.

    Wenn ich einen Fehler mache, entschuldige ich ich auch. Ich kann aber keinen Fehler meinerseits erkennen – vieleicht kannst Du ja mal einen verlinken?!?

    ich hatte versucht ruhig zu bleiben, vernünftig zu reden, aber da es scheint, als würdet ihr einfach zu gerne alle anderen für volldeppen erklären, möchte ich nicht länger meine zeit verschwenden.

    “Vernünftig” passt als Adjektiv in diesem Zusammenhang nicht wirklich. Und zum Vollhorst hast Du Dich hier ganz alleine gemacht, da brauchte es gar kein Zutun von Anderen.

    es gibt schließlich immer noch menschen, die nicht sofort sagen wie dumm man ist eine andere meinung zu haben. da kommt man sich ja vor wie bei einer hirarchie, statt demokratie.

    Es ist kein Problem, eine andere Meinung zu haben. Aber sie muss fundiert sein. Man muss belegen können, was man sagt.
    Und “Demokratie” hat in der Wissenschaft nicht wirklich viel zu suchen. Wenn jetzt eine Mehrheit sagt, es gibt keine Schwerkraft, fangen ja auch nicht plötzlich alle Gegenstände und Lebewesen an, wild herumzufliegen.

    machts noch gut in eurer kleinen festgenagelten weltanschauung.

    Danke, gleichfalls!

    wenn ihr also nach diesem beitrag noch mals etwas abwertendes zu sagen habt, beweist ihr meine meinung über euch nur, also … na ja ich kann es nur immer wieder raten: denkt mal drüber nach.

    Der Rat geht vor allem an Dich. Abgewertet hast Du Dich mit Deinen weiteren Kommentaren aber schon selber, das müssen wir gar nicht mehr tun. Und Deine Meinung über mich ist mir, ehrlich gesagt, sowas von egal.

  387. #395 Bullet
    11. Januar 2011

    Heeey… noch’n flo macht uns jetzt den bjoern :)

    Und ich kann nur jeder der Antworten, die noch’n flo zu geben hatte, zustimmen. :)

  388. #396 noch'n Flo
    11. Januar 2011

    Hauptsache, ich mache nicht den Bullet… 😉

  389. #397 Aragorn
    11. Januar 2011

    Und wenn man nun den geistig minderbemittelten Kinderchen ala “Steffchen” eine Granate in die Hand drückt, dann erhält man den christllich fundamentalen Attentäter, der die böse unnverständliche Welt um ihn herum niederbomben will.

  390. #398 Basilius
    11. Januar 2011

    @noch’n Flo
    Wie geht das? Mach doch mal bitte vor…
    ^_^

  391. #399 Dorn
    11. Januar 2011

    also irgendwas läuft hier schief, mag der die pfeiltasten nicht? (Sorry für die vielen postings, kann man das unvollständige irgendwie löschen (korrigieren) ?.?)

    Letzter versuch :)

    @Gabi
    Falls du hier noch mitliest: So von gleich zu gleich.
    Männer sind ja sowas von unfair, keine blumigen Worte, keine Komplimente und befürwortungen.
    Aber ich befürchte, selbst bei einem anderen(Wir wollen dich ja nicht zum Mann machen) mit einem männlich anmutenden Nick, der ganz genau die selben Kommentare wie du abgibt, würden genau die selben Antworten darauf folgen. Warum das so ist muss ich wohl nicht sagen, vorausgesetzt du hast dir die Antworten überhaupt richtig durchgelesen.

  392. #400 Dorn
    11. Januar 2011

    Danke @noch’n Flo, ist mir auch gerade eingefallen, das es daran liegen wird. Ach wie unnschön, eindeutig ein Männerforum. Nix mit Verzierungen und Rüschchen. Ich will mich beschweren. *lach* 😉

  393. #401 Gabi
    11. Januar 2011

    @Dorn· 11.01.11 · 10:39 Uhr
    also irgendwas läuft hier schief, mag der die pfeiltasten nicht? (Sorry für die vielen postings, kann man das unvollständige irgendwie löschen (korrigieren) ?.?)
    Letzter versuch :)
    @Gabi
    Falls du hier noch mitliest: So von gleich zu gleich.
    Männer sind ja sowas von unfair, keine blumigen Worte, keine Komplimente und befürwortungen.

    Was willst du damit sagen? Ist es rein wissentschaftlich?

  394. #402 noch'n Flo
    11. Januar 2011

    @ Gabi:

    Ich fürchte, Dein Ironiedetektor ist leider ausgefallen.
    Aber keine Angst: mit Wissenschaft wird Dir hier ungefragt keiner mehr kommen. Wir haben ja gesehen, wie sie Dich überfordert.

  395. #403 Bullet
    11. Januar 2011

    @noch’n flo:

    Hauptsache, ich mache nicht den Bullet… 😉

    Hö? -_^

    Wie geht das? Mach doch mal bitte vor…

    Würd ich auch gern wissen…

  396. #404 Gabi
    11. Januar 2011

    @noch’n Flo· 11.01.11 · 10:54 Uhr

    @ Gabi:

    Ich fürchte, Dein Ironiedetektor ist leider ausgefallen.
    Aber keine Angst: mit Wissenschaft wird Dir hier ungefragt keiner mehr kommen. Wir haben ja gesehen, wie sie Dich überfordert.

    Wie meinst du das? Bitte erkläre mir das.

  397. #405 Dorn
    11. Januar 2011

    @Gabi

    Lies dir deine Kommentare nocheinmal durch, besonders letztere und lese dir meinen vollständigen Kommentar bis zum schluss durch. Verarbeite es, denk darüber nach, aber ganz langsam, damit du auch ja verstehst. Und so hoffe ich halt, du wirst dann wissen was ich dir damit sagen möchte.

    Und mit Wissenschaft muss ich dir nicht kommen, zu jedem deiner abgegeben Kommentare gab es schon haufenweise gute Antworten und auch dementsprechende verlinkungen, zumal du nur den Blog durchstöbern müsstest um auf das meiste eine Antwort zu bekommen. Diese hast du allerdings immer nur übergangen und bist mit einem weiteren Kommentar gekommen ohne auf vorheriges ein zu gehen.

    So bei mir: Ich glaube Gabi will nur mit keinem Mann diskutieren !

  398. #406 Gabi
    11. Januar 2011

    @Dorn· 11.01.11 · 11:02 Uhr

    So bei mir: Ich glaube Gabi will nur mit keinem Mann diskutieren !

    Hast sicher schon viele schlechte Erfahrungen gemacht?

  399. #407 Dorn
    11. Januar 2011

    @Gabi:
    Ich fürchte nach deinen Kommentaren zu urteilen, hast du wohl die schlechten Erfahrungen gemacht. Ich versuche mich da nur hinein zu fühlen. Wie es sein kann, das man so resistent gegen jegliche Erklärung sein kann und weil sie möglicherweise von Männern sind, auch noch auf Chauvinismus kommt.
    Aber um zum eigentlich zurück zu kommen. Hast du dir mein Kommentar jetzt bis zum Schluss durchgelesen? Darüber nachgedacht? Und hast du es auch verstanden? Nein? Nochmal von gleich zu gleich: dann kann ich dir bei deinem Problem leider auch nicht weiter helfen.

  400. #408 noch'n Flo
    11. Januar 2011

    @ Gabi:

    Wie meinst du das? Bitte erkläre mir das.

    Wir haben Dir ganz genau erklärt, warum das, was Du geschrieben hast, wissenschaftlich gesehen falsch ist. Dann bist Du ganz plötzlich auf die persönliche Schiene gewechselt und hast Leute beleidigt.
    Daraus kann man nur einen Schluss ziehen: da Du argumentativ am Ende warst und Deine Niederlage nicht einsehen wolltest, bist Du in Kinderverhalten zurückgefallen. Was vor allem dann eintritt, wenn jemand mit der Situation überfordert ist.

  401. #409 Gabi
    11. Januar 2011

    Dorn· 11.01.11 · 11:16 Uhr
    @Gabi:
    “Ich fürchte nach deinen Kommentaren zu urteilen, hast du wohl die schlechten Erfahrungen gemacht.”

    Dein Beitrag gehört zwar hier im Blog nicht zum Thema, aber mein Interesse hast du schon geweckt!

    ” Nochmal von gleich zu gleich: dann kann ich dir bei deinem Problem leider auch nicht weiter helfen.”

    Was meinst du mit gleich zu gleich?

  402. #410 Dorn
    11. Januar 2011

    @Gabi

    Ah sehr gut, das ist schonmal ein guter Ansatz. kannst du mir bitte gleich mal erklären was dein Kommentar über Chauvinismus mit dem Thema zu tun hat?

  403. #411 Mia
    11. Januar 2011

    @Gabi (auch wenn das alles ja jetzt gehörig OT ist): Bist du ernsthaft der Meinung, dass die hier anwesenden Männer (oder Männer generell??) Frauen in Diskussionen, ob wissenschaftlich oder nicht, nicht ernst nehmen? Nun, es mag sicher solche Exemplare geben (hey, hier wurde doch gerade auch ein passender Artikel veröffentlicht, der aufzeigt, dass viele Frauen auf Machos stehen Intelligenz macht Männer nicht sexy *zwinker*), aber davon findet man vermutlich hier weniger, als in der Kneipe an der Ecke. Ich bin ebenfalls eine Frau und schlage mich mit mehr oder weniger qualifizierten Beiträgen durch Diskussionen mit Männern und Frauen und habe so gut wie nie die Erfahrung gemacht, dass ich auf Grund meines Geschlechts diskriminiert werde. Fast immer machte ich allerdings die Erfahrung, dass ich mir – unabhängig von meinem Geschlecht – Gehör verschaffe durch überlegte, konstruktive, fundierte und sachliche Argumente! Würdest du solche bringen, würden die Reaktionen auf dich mit Sicherheit anders ausfallen. Ich zum Beispiel schaue bei einem Kommentar nicht sofort auf den Namen des Autors, zumal hier sehr viele “neutrale” Namen umherschwirren, bei denen ich auf den ersten Blick nicht zu sagen vermag, welches Geschlecht dahinter stecken könnte … (in der anonymen Welt der Blogkommentare eh eine schwierige Sache).

    Und mit “von gleich zu gleich” meint Dorn wohl, dass sie ebenfalls eine Frau ist. 😉

  404. #412 noch'n Flo
    11. Januar 2011

    Ich fürchte, Gabi versucht es jetzt auf die “frag-dauernd-nach”-Schiene. Bitte kurz halten, solange es OT ist.

  405. #413 Dorn
    11. Januar 2011

    @noch’n Flo
    Nein Gabi macht etwas viel Interresanteres, sie pieckt sich aus dem gesamten beitrag einen Satz heraus um diesen dann zu hinterfragen, ohne auf das eigentliche zu Antworten.
    So kann man es sich leicht machen.
    Am einfachsten sind da, ein einziger Satz (oder besser) eine einzige gegenfrage, um ihr nicht mehr die möglichkeit zum ausweichen zu geben.
    Aber allein dieser Kommentar hier, wird sie von meiner Frage wieder ablenken.
    Oder aber von deiner Erklärung.

  406. #414 Gabi
    11. Januar 2011

    Mia· 11.01.11 · 11:32 Uhr
    “Und mit “von gleich zu gleich” meint Dorn wohl, dass sie ebenfalls eine Frau ist. ;)”

    Gut gemeint, aber das kann jeder behaupten. Es gab ja auch mal eine Päpstin die sich als Mann ausgegeben hat.
    Außerderdem kann Dorn doch selbst schreiben. Oder schreibt Mia immer die Meinung von Dorn?

  407. #415 noch'n Flo
    11. Januar 2011

    Ich fürchte, Gabi versucht es jetzt auf die “frag-dauernd-nach”-Schiene. Bitte kurz halten, solange es OT ist.

  408. #416 IO
    11. Januar 2011

    Gabi·
    11.01.11 · 11:41 Uhr


    Es gab ja auch mal eine Päpstin die sich als Mann ausgegeben hat.

    Nein, das ist eine mittelalterliche Legende

  409. #417 Dorn
    11. Januar 2011

    Soo gesagt getan, neuer Ansatz:

    @Gabi:

    Dorn· 11.01.11 · 11:31 Uhr

    @Gabi

    Ah sehr gut, das ist schonmal ein guter Ansatz. kannst du mir bitte gleich mal erklären was dein Kommentar über Chauvinismus mit dem Thema zu tun hat?

  410. #418 Florian Freistetter
    11. Januar 2011

    @Gabi, Dorn, IO, etc: Können wir das “Chauvinismus”-Thema langsam fallen lassen? Es hat nichts mit der Diskussion hier zu tun und allzu off-topic sollte es hier auch nicht werden…

  411. #419 Gabi
    11. Januar 2011

    @IO· 11.01.11 · 11:45 Uhr
    Gabi·
    11.01.11 · 11:41 Uhr

    Es gab ja auch mal eine Päpstin die sich als Mann ausgegeben hat.

    Nein, das ist eine mittelalterliche Legende
    ……………………..
    Es wurde verfilmt und etliche Bücher wurden darüber geschrieben. Ausserdem ist Merkel auch eine Frau und trägt nur Hosenanzüge, da weiß man auch nicht genau.
    Was ich damit sagen will, der Schein trügt!

  412. #420 Dorn
    11. Januar 2011

    @Florian Freistetter:

    Tut mir Leid, hatte versucht Gabi mit kurzen einfachen Fragen auf das Thema zurück zu bringen, dann hätte sie keine all zu große Wahl mehr gehabt.
    Aber lassen wir das dann mal. Macht wohl wenig Sinn.

    @Zum Thema:

    Bei den Fischen hätte ich schon erst gedacht, das vlt eine Firma ihre Chemikalien ins Wasser gepumpt hat. Ist ja nicht unbedingt etwas abwegiges (Vor allem da ich die dortige Lage, Industrie, usw. nicht kenne)

    Allerdings frag ich mich warum die Leute ersteinmal an große Verschwörungen und Weltuntergang denken, anstatt erst einmal an kleinere, nicht ganz so Apocalyptische Möglichkeiten. (Mit natürlichen Ursachen braucht man denen ja erst garnicht zu kommen)

    Bei den Vögeln war ich ja dann doch ersteinmal ziemlich Ratlos, wobei ich da dann nicht gleich ans Welten Ende denke.
    Mir ist auch zu Ohren gekommen das die betreffenden Vögel, kleine sensibelchen sind.

    Darum muss ich mich mal bei dem Blog bedanken, da fanden sich schon weit aus mehr Antworten oder Mögliche Ursache, als bei einer herkömmlichen Klatsch Zeitung.

  413. #421 noch'n Flo
    11. Januar 2011

    @ Gabi:

    Nur weil es über etwas Bücher und Filme gibt, heisst das noch lange nicht, dass es wahr ist.
    Wie z.B. der ganze 2012-Unsinn.

  414. #422 Gabi
    11. Januar 2011

    @noch’n Flo· 11.01.11 · 12:15 Uhr

    @ Gabi:

    Nur weil es über etwas Bücher und Filme gibt, heisst das noch lange nicht, dass es wahr ist. Wie z.B. der ganze 2012-Unsinn.
    ………………………………………….
    Das Vogelsterben als Vorboten des Weltuntergangs ist auch Unsinn.
    Was soll das jetzt? Das Eine hat mit dem Anderen nichts zu tun und ist hier nicht das Thema!

  415. #423 noch'n Flo
    11. Januar 2011

    @ Bullet & Basilius:

    @noch’n flo:

    Hauptsache, ich mache nicht den Bullet… 😉

    Hö? -_^

    Wie geht das? Mach doch mal bitte vor…

    Würd ich auch gern wissen…

    So zum Beispiel. 😉

  416. #424 noch'n Flo
    11. Januar 2011

    @ Gabi:

    Was soll das jetzt? Das Eine hat mit dem Anderen nichts zu tun und ist hier nicht das Thema!

    Ich bezog mich auf den (historisch falschen) Mythos eines weiblichen Papstes. Den Du hier ins Spiel gebracht hast. Und zu dem Du als Beweis angeführt hast, es gebe etliche Bücher zum Thema sowie einen Film.
    Die alle auf falschen Tatsachen beruhen.

  417. #425 IO
    11. Januar 2011

    Es geht dabei um Geschichtswissenschaft, Gabi.

    Gabi·
    11.01.11 · 11:41 Uhr
    Es gab ja auch mal eine Päpstin die sich als Mann ausgegeben hat.

    @IO· 11.01.11 · 11:45 Uhr …
    Nein, das ist eine mittelalterliche Legende

    Geschichtswissenschaft (auch mein Metier, in einem sehr speziellen Bereich) ist zwar nicht immer so exakt wie die Naturwissenschaften (über die wir hier eigentlich sprechen), aber es gibt es schon gute und erprobte Methoden um zu Erkenntnisgewinn zu kommen .

    Gabi·
    11.01.11 · 11:54 Uhr
    Es wurde verfilmt und etliche Bücher wurden darüber geschrieben.

    Das Betrachten moderner Spielfilme und Lesen moderner Romane – die alle verkauft werden wollen – gehören nicht zu diesen geschichtswissenschaftlichen Methoden, auch wenn sie gewiss unterhaltsam sein können.

    Die Geschichtswissenschaft ist sich im Fall der angeblichen Päpstin jedoch einig, dass es sich um eine Legende handelt, die es übrigens in Varianten gibt, die völlig unterschiedlich ausgehen.
    Lediglich der Ursprung der Legende ist nicht geklärt.

    Du kannst Dich zum Beispiel hier informieren: http://en.wikipedia.org/wiki/Pope_Joan
    Dort auch das Standardwerk von Boureau.

    Wir sollten diese Diskussion hier damit beenden, da sie nichts mit dem eigentlichen Thema zu tun hat, und es im Übrigen einen wissenschaftlichen Konsens gibt, dass es halt eine Legende ist.

  418. #426 Gabi
    11. Januar 2011

    @noch’n Flo· 11.01.11 · 13:04 Uhr
    @ Gabi:
    Was soll das jetzt? Das Eine hat mit dem Anderen nichts zu tun und ist hier nicht das Thema!
    Ich bezog mich auf den (historisch falschen) Mythos eines weiblichen Papstes. Den Du hier ins Spiel gebracht hast. Und zu dem Du als Beweis angeführt hast, es gebe etliche Bücher zum Thema sowie einen Film.
    Die alle auf falschen Tatsachen beruhen.
    ………………………………………………..
    Über solche Legenden sollte man sich nicht wirklich brüskieren.
    Einfach so hinnehmen und schmunzeln.

  419. #427 Mia
    11. Januar 2011

    Gabi: Das Vogelsterben als Vorboten des Weltuntergangs ist auch Unsinn.

    Ja! *freu* Schön Zusammengefasst und endlich kann man mal sagen: D’accord!

    (Und eigentlich auch ein schönes Schlusswort zur Gabi-Diskussion.)

    Ansonsten kann ich mich nur anschließen: Don’t feed the troll. 😉

  420. #428 noch'n Flo
    11. Januar 2011

    Sehr gut, also zur Abwechslung mal wieder etwas in topic:

    Ich hab das noch zwei schöne Links zu Interviews mit Experten, die ebenfalls nochmal ganz gut das Phänomen des Vogelsterbens erklären, und warum dieses gar nicht mal so selten vorkommt:

    http://www.vol.at/raetselhaftes-vogelsterben/news-20110110-05385431

    http://www.20min.ch/wissen/news/story/20801308

  421. #429 walim
    11. Januar 2011

    Um mal auf anderes Geflügel zurückzukommen:
    http://www.augsburger-allgemeine.de/Home/Nachrichten/Aus-aller-Welt/Artikel,-Tote-Voegel-Italien-Raetsel-Massensterben-_arid,2338860_regid,2_puid,2_pageid,4293.html
    Dieser interessante Vorgang hat es infolge der Tatsache, das sich das Interesse langsam verliert, fast nicht in die Medien geschafft.
    Allerdings besteht kein Grund zur Besorgnis: Turteltauben sind in Italien in ausreichender Menge vorhanden.

    (Parallel dazu wird gemeldet, in China sei ein Sack Reis umgefallen)

  422. #430 Anhaltiner
    11. Januar 2011

    Sind die Ursachen der Fisch- und Vogelsterben nun eigentlich geklärt? Irgendwie ist es still geworden.

  423. #431 noch'n Flo
    11. Januar 2011

    @ Anhaltiner:

    Sind die Ursachen der Fisch- und Vogelsterben nun eigentlich geklärt? Irgendwie ist es still geworden.

    Tja, für die Medien ist das Thema schon wieder fast durch, aber bis zu einer offiziellen Verlautbarung der Behörden dürfte es noch etwas dauern. Schliesslich will man ja nicht vorschnell irgendetwas herausposaunen und dann später wieder zurückrudern müssen.
    Alles ganz normal. War bei dem angeblichen “Raketentest” vor der Kalifornischen Küste vor ein paar Wochen ja auch nicht anders. Es gab viele wilde Spekulationen; als dann jedoch alle Daten ausgewertet und alle Beteiligten befragt worden waren, kam dann auch prompt die (völlig harmlose und deshalb natürlich langweilige) Erklärung. Die es aber kaum noch in die Nachtrichtensendungen geschafft hat…

  424. #432 Basilius
    11. Januar 2011

    @noch’n Flo & Bulli
    Also wenn in der OT-Frage des “DenBulletMachen” dieses gilt:

    Zitat Bullet: “Dir sollte … aufgefallen sein, daß ich eine Vorliebe für Schachtelsätze und Worte mit mehr als drei Silben habe.”

    Dann bin ich bereits Bullet!
    ^_^

  425. #433 Florian Freistetter
    11. Januar 2011

    @ Anhaltiner: “Sind die Ursachen der Fisch- und Vogelsterben nun eigentlich geklärt? Irgendwie ist es still geworden.”

    Ja, das Fisch- und Vogelsterben wurde durch Antigravitationswellen des sich nahenden Planet X ausgelölst.

    Netter Versuch. Aber mich erkennt man am SB-Logo vorm Kommentar. Das hier ist nur ne Fälschung…

  426. #434 Dorn
    11. Januar 2011

    Wie jetzt? Ich dachte es wären die Chemtrails gewesen, welche durch Vergaßung der Vögel verschleiern wollen das sich Planet X nähert, indem sie dadurch das Wetter Manipulieren und einzig und allein Cern kann uns noch retten Haarp zu vernichten… Oder bring ich was durcheinander? *lach*

  427. #435 noch'n Flo
    11. Januar 2011

    @ Basilius:

    Dann bin ich bereits Bullet!

    Mit diesem Satz widersprichst Du Dir jetzt aber selber. Viel kurze Wörter. Viel zu wenige Nebensätze.

    Korrekt wäre: In diesem Fallbeispiel wäre geradezu höchstwahrscheinlich, unter der zugrundeliegenden Prämisse, dass keinerlei gegenteilige Beweismittel angeführt werden, welche selbstverständlich niemals völlig, aber wünschenswerterweise doch überwiegend ausgeschlossen werden können sollten, von der Möglichkeit beziehungsweise Wahrscheinlichkeit auszugehen, dass nicht hundertprozentig von der Hand zu weisen sein kann, was man dann auch mit hoher bis absoluter Sicherheit gleichsetzen könnte, dass ich ein Bullet bin, sofern eine solche Formulierung überhaupt in korrekter Weise gewählt werden darf.

    Das wäre ein “Bullet” im von Dir gemeinten Sinn.

  428. #436 noch'n Flo
    11. Januar 2011

    @ FF: Hättest Du es jetzt nicht gesagt…

  429. #437 MartinS
    11. Januar 2011

    @noch’n Flo 14:06
    DAS war kein Bullet! Den versteht man wenigstens – meist überdeutlich!
    Bullet ist bestimmt kein Eso – was Dein Eso-Sprech aber vermuten lässt. Da fehlte doch nur noch das friedvolle “Licht & Liebe” am Ende.
    Der arme Bullet bekäme doch glatt Mundfäule, wenn er so schreiben müsste.
    😉

  430. #438 Bullet
    11. Januar 2011

    In der Tat. :) Zwar nicht “Mund”- sonder “Fingerfäule”, aber sonst paßts. :)

  431. #439 Basilius
    11. Januar 2011

    @Florian
    Danke für die prompte Aufklärung. Ich hatte (nicht zuletzt auch wegen dem fehlenden Logo, aber nicht nur) schon so meine Zweifel…

    @noch’n Flo
    Eben drum!
    ^_°

  432. #440 noch'n Flo
    11. Januar 2011

    Ich wollte halt möglichst viele Nebensätze und möglichst lange Wörter auf kleinstem Raum unterbringen. Irgendwann bin ich dann halt ins Geschwurbel abgedriftet…

  433. #441 Thomas J
    11. Januar 2011

    @nochflo

    Eben:

    Geschwurbel = viele Buchstaben ohnd Inhalt

  434. #442 noch'n Flo
    11. Januar 2011

    Beim angeblichen FF-Kommentar um 13:37 Uhr hatte ich ja auch erst darüber nachgedacht, ob unser “grosser Checker” gerade mal einen Anfall von Sarkasmus hat…

  435. #443 Rolf
    11. Januar 2011

    http://www.cosmopan.de/images/foto_anblickvolksverter.jpg

    Hier seht Ihr einen aufgebrachten Bürger. Ob es um das Vogelsterben geht, ist nicht bekannt. Aber ich denke, daß man das Vogelsterben im Zusammenhang mit dem Weltuntergang nicht ausschliessen sollte, …bei diesem Bürger. Ist halt alles nur Spekulation.

    LG Rolf

  436. #444 Sad
    11. Januar 2011

    Was haltet Ihr den davon :

    TOTE VÖGEL FALLEN VOM HIMMEL
    Fallende Vögel, Fische und andere Rätsel
    Mysterien sollten zu wissenschaftlichem Fortschritt führen und nicht zu schlechten Erklärungen – Experten waren schnell mit Erklärungen bei der Hand
    Stephanie Lam / The Epoch Times
    10.01.2011

    Bitte keine Copy/Paste “Zitat” kompletter fremder Artikel. Sowas kann man auch verlinken: http://www.epochtimes.de/articles/2011/01/10/663068.html

  437. #445 noch'n Flo
    11. Januar 2011

    @ Sad:

    Nochmal: Vogelsterben sind nicht ungewöhnlich, sondern kommen immer wieder vor. Nur sind (mangels anderer Schlagzeilen) jetzt halt die Medien drauf aufmerksam geworden und schlachten in ihrer Sensationsgier und im Kampf um Quoten alles bis zum Letzten aus.
    Alles andere, was Du aufzählst, ist natürlich erklärbar. Wenn ich heute abend Zeit finde, mache ich das vielleicht sogar dezidiert (sollte jemand anders sich in der Zwischenzeit bemüssigt fühlen, wäre ich jedoch nicht undankbar).

  438. #446 S.S.T.
    11. Januar 2011

    Wer ein wenig Zahlenmaterial braucht, sollte mal bei der USGS vorbeischauen: http://www.usgs.gov/newsroom/article.asp?ID=2677

    According to USGS NWHC records, there have been 188 mortality events across the country involving 1,000 birds or more during the past 10 years (2000 – 2010). In 2009, individual events included one in which 50,000 birds died from avian botulism in Utah; 20,000 from the same disease in Idaho; and 10,000 bird deaths in Washington from a harmful algal bloom.

    Also pro Jahr rund 18 Fälle allein in den USA mit mehr als 1.000 toten Vögeln. Und wer erinnert sich hier noch an die erwähnten 50.000 Vögel 2009 in Utah?

  439. #447 Sad
    11. Januar 2011

    Kommentar-Direktlink noch’n Flo· 11.01.11 · 17:25 Uhr

    dafür wäre ich dir sehr dankbar !

  440. #448 IO
    11. Januar 2011

    @ Sad

    Zitat aus der von Dir verlinkten Anekdotensammlung:

    “… Während seiner Laufbahn [nein, nicht Nibirus Laufbahn] verzeichnete er Niederschläge von Kreuzen, Münzen, Schlangen, uralte chinesische Briefmarken, blutige Frösche, Insekten, Baumwolle, Öle und andere flüssige Substanzen.”

    Also, wenn es dann mal wieder uralte chinesische Briefmarken hagelt, bin ich gerne dabei: Die wiegen fast nichts und sind sicher (zunächst noch) für gutes Geld zu verkaufen.

  441. #449 Sad
    11. Januar 2011

    Kommentar-Direktlink IO· 11.01.11 · 18:13 Uhr

    weißt du …. das kommt nicht von mir ich wollte halt den kompletten beitrag posten und das stand nun mal genau das dabei !

    deshald muss es ja nicht gleich ins lächerliche gezogen werden, das nehme ich ja auch nicht für wahr an….

  442. #450 isa
    11. Januar 2011

    kann mir mal jemand erklären, wie ich hier zitieren kann, damit ich auch ein schönes, graues feld erhalte?

  443. #451 Bullet
    11. Januar 2011

    na klar. :)
    <blockquote>teeeeext</blockquote>

  444. #452 MartinB
    11. Januar 2011

    @isa
    <blockquote>
    macht das Zitat auf.
    Zum beenden
    </blockquote>

  445. #453 MartinB
    11. Januar 2011

    och menno, bullet war schneller…

  446. #454 noch'n Flo
    11. Januar 2011

    @ isa:

    Es gibt auch ein Plug-in für Firefox-Browser, mit dem Du ein paar Funktionen wie fett, kursiv, Zitat oder Direktlink auf Knopfdruck einfügen kannst. Findest Du hier.

  447. #455 Bullet
    11. Januar 2011

    @Martin: sorry. Muß am Nick liegen. :)

  448. #456 isa
    11. Januar 2011

    danke ihr lieben!! ich probiers dann mal aus, also habt bitte nachsicht :-)

  449. #457 isa
    11. Januar 2011

    achtung, hier kommts:

    kann mir mal jemand erklären, wie ich hier zitieren kann, damit ich auch ein schönes, graues feld erhalte?

  450. #458 noch'n Flo
    11. Januar 2011

    Uuuuuuuiiiiiiiiiiii!!!!!!!! Oooooohhhhhh!!!! Aaaaaaaaaahhhhhhh!!!! Woooooow!!!!!!

    Applaus, Applaus, Applaus!!!!!!

  451. #459 Malio
    11. Januar 2011

    Im Moment ist es wirklich arg. Dauernd fallen irgendwelche Vögel vom Himmel. Das ist richtig unheimlich langsam. Die allermeisten Vögel können fliegen und fallen nicht einfach in Horden vom Himmel herunter. Da geht es nicht mit rechten Dingen zu. Vielleicht sind die Vögel krank, vielleicht haben sie sich eine Seuche eingefangen. Durchaus möglich, dass ein paar Wissenschaftler (vom Militär) sie absichtlich mit etwas infiziert haben, um irgendwelche Experimente durchzuführen. Das wäre natürlich geheim und da würde man nicht so schnell drauf kommen. Neuartige Waffen können moderne Militärs immer brauchen und ein Wissensvorsprung entscheidet über Sieg oder Niederlage. Es war daher wahrscheinlich nur ein Zufall, dass man auf die toten Vögel aufmerksam wurde. Entweder das, oder ein Maulwurf bei den Militärwissenschaftlern hat das gezielt veranlasst, dass die Medien aufmerksam wurden. Es ist gut, dass die Medien jetzt ausführlich darüber berichten. Nur so kann diese mysteriöse Sache aufgeklärt werden.

    P.S.: Sorry Florian, dein Post ist zwar ganz nett, aber ein bisschen naiv bist du schon.

  452. #460 Thomas J
    11. Januar 2011

    @Malio

    definiere für mich:

    Es geht etwas mit rechten Dingen zu =

    Es geht etwas nicht mit rechten Dingen zu =

    vielen Dank

  453. #461 noch'n Flo
    11. Januar 2011

    @ Malio:

    Hast Du die Kommentare hier gelesen? Wahrscheinlich nicht, denn sonst wüsstest Du, dass andauernd Vögel vom Himmel fallen. Überall auf der Welt. Das ist normal!

    Aber normal ist ja langweilig. Und wenn man im Leben sonst nichts Interessantes hat, muss man sich eben an die ganzen Verschwörungstheorien klammern.

    Naiv ist hier jedoch vor allem einer: Du.

    Und bevor Du mir jetzt antwortest: bitte lies erstmal die Kommentare!

  454. #462 S.S.T.
    11. Januar 2011

    @Malio

    Im Moment ist es wirklich arg. Dauernd fallen irgendwelche Vögel vom Himmel. Das ist richtig unheimlich langsam. Die allermeisten Vögel können fliegen und fallen nicht einfach in Horden vom Himmel herunter. Da geht es nicht mit rechten Dingen zu.

    Gerade mal zwei Stunden von hier habe ich die Normalität verlinkt (S.S.T.· 11.01.11 · 17:58 Uhr) Liest Du auch mal irgend etwas oder lebst Du nicht mehr? So rund alle 3 (in Worten: drei) Wochen ein Vogelsterben von mehr als 1.000 Vögeln allein in den USA.

    In der Tat, dauerend fallen tote Vögel vom Himmel, und das schon seit Jahrzehenten, Jahrhunderten, Jahrtausenden.

  455. #463 isa
    11. Januar 2011

    @ malio

    P.S.: Sorry Florian, dein Post ist zwar ganz nett, aber ein bisschen naiv bist du schon.

    fragt sich, wer hier naiv ist..

    @ noch’n flo
    danke!! ich dachte, wenn ichs nicht hinkriege, dann schreib ich entweder eine verschwörungstheorie, die verhindert, dass ich zitieren kann.. oder: ich mach einen auf steffchen und schreibe: sorry, ich bin nur 1.71 m gross bla bla bla 😉

    glück gehabt..

  456. #464 noch'n Flo
    11. Januar 2011

    Die allermeisten Vögel können fliegen und fallen nicht einfach in Horden vom Himmel herunter. Da geht es nicht mit rechten Dingen zu.

    Die allermeisten Leute haben irgendwann einmal in der Schule Physik, Chemie, Biologie und Mathematik gehabt. Und trotzdem lehnen sie die Wissenschaft ab, schmieden mysteriöse Verschwörungstheorien, die jeglicher Logik und Wahrscheinlichkeit widersprechen, und laufen irgendwelchen Eso-Gurus hinterher.

    Da geht es nicht mit richtigen Dingen zu.

  457. #465 Florian Freistetter
    11. Januar 2011

    @Malio: “Sorry Florian, dein Post ist zwar ganz nett, aber ein bisschen naiv bist du schon. “

    Definiere mal “naiv”? Wer ist naiver. Einer, der bei einem Ereignis, dass völlig normal ist (siehe hier: vorletztes Jahr gabs 50000 tote Vögel in Utah, 20000 in Idaho und 10000 in Washington. Und jede Menge kleinere Vorfälle überall auf der Welt) nicht sofort wilde Verschwörungstheorien auspackt sonder die Dinge so behandelt wie sie sind: nicht außergewöhnlich. Oder einer, der auf die Sensationsgier der Medien reinfällt und plötzlich jeden toten Vogel für den Vorboten der Apokalypse oder den Beweis für fiese Militärsmachenschaften hält…?

  458. #466 Thomas J
    11. Januar 2011

    @nochnflo

    “Da geht es nicht mit richtigen Dingen zu.”

    Nö… Psychologie fehlt im Schulkanon

  459. #467 noch'n Flo
    11. Januar 2011

    Warum nicht in die Offensive gehen und den Spiess mal umdrehen? Warum sollen nicht die Pseudowissenschaften Schuld am Vogelsterben sein?

    Geheime Massenversuche der Akupunktur-Homöopathie-Weltverschwörung? Oder eine Masern-Vogelgrippe-Pest-Epidemie, die von den Impfgegnern verschuldet wurde? Vielleicht wurden sie ja auch vom energetischen Licht aus Sternenkristallen (vom Zürisee) geblendet? Oder die Vögel haben kollektiv Selbstmord begangen, nachdem ihnen M.T. ihr Jahreshoroskop erstellt hat? Möglicherweise mussten sie sich aber einfach nur einen längeren Vortrag von Zwen T. oder dem irren Neusz anhören?!?

  460. #468 noch'n Flo
    11. Januar 2011

    Jetzt hab ich’s: die armen Viecher haben die ersten Proben zu DSDS angehört und sind in Panik geraten!

  461. #469 isa
    11. Januar 2011

    die armen Viecher haben die ersten Proben zu DSDS angehört und sind in Panik geraten!

    da wird aber noch einiges auf uns zukommen!! wenn’s schon die vögel killt, was passiert dann erst mit uns?!

  462. #470 noch'n Flo
    11. Januar 2011

    @ isa:

    Immer dran denken – in 3 Tagen geht auch die “Dschungel-Show” wieder los (wo Dein Hirn permanent ruft: “Ich bin schon gar – hol mich hier raus!”). Wollen doch mal schauen, ob es in den nächsten 3 Wochen seltsame Tiersterben in Nordostaustralien gibt…

  463. #471 isa
    11. Januar 2011

    @ noch’n flo: ja auf die sendung warte ich schon lange!! ich frage mich jedes mal, wieso sich menschen so etwas antun. und da regnets wahrscheinlich käfer, noch lebendig, auf menschen, die in einem glaskubus sitzen. da muss das militär dahinter stecken, bei so einem gezielten angriff!!

  464. #472 noch'n Flo
    11. Januar 2011

    @ isa:

    ich frage mich jedes mal, wieso sich menschen so etwas antun.

    Dann schau Dir doch mal an, wer denn so alles an C- und D-Prominenz bei den ganzen Promi-Gameshows der Privaten (Dschungel-Show, “Solitary”, “Fort Boyard” usw) dabei ist. Darunter sind auffallend viele ehemalige Teilnehmer von irgendwelchen Casting-Shows, die hier recycelt und dritt-, viert-, fünftverwertet werden. Womit der eigentliche Sinn dieser Casting-Shows nun auch endlich geklärt wäre – permanente Produktion von semiprofessionellen Show-Grinsern.

    Aber wir sind ja schon wieder OT – sorry an alle!

  465. #473 Thierbach
    11. Januar 2011

    @isa, 20:28:
    das ist aber auch nix neues; Nick Cave hat dieses Phänomen bereits in “The Lyre of Orpheus” überliefert. 😉

    @SB-Redaktion: Ich möchte anregen, in auffälliger Weise in der Nähe des Kommentarfeldes den Hinweis “Artikel lesen! Kommentare lesen!” zu plazieren.

  466. #474 IO
    11. Januar 2011

     Sad· 11.01.11 · 18:55 Uhr

    [zum] Kommentar-Direktlink IO· 11.01.11 · 18:13 Uhr

    weißt du …. das kommt nicht von mir ich wollte halt den kompletten beitrag posten und das stand nun mal genau das dabei !
    deshald muss es ja nicht gleich ins lächerliche gezogen werden, das nehme ich ja auch nicht für wahr an….

    Warum postest Du den Link dann, wenn Du z. B. dieses von mir genannte Beispiel (Herabregnen der “uralte[n] chinesische[n] Briefmarken”) schon nicht als wahr ansiehst.

    Anders gefragt, welche der genannten Beispiele siehst Du ebenfalls als nicht wahr an, und welche dagegen als wahr?
    Und auf welche Weise genau prüfst Du die angegebene Information auf Wahrheit bzw. Stichhaltigkeit und Plausibilität.

    Gerade die Briefmarken-Story ist m. E. noch ein Szenario, dass man plausibel erklären könnte, auch wenn das Detail (“uralt” – wie alt ist das?) anekdotisch verbrämt sein könnte. – Briefmarken sind leicht und da können schon mal schnell ein paar tausend selbst bei leichtem Wind mitgerissen werden (z. B.)

    Wieder einmal: Medien, Journalisten etc. leben vom Verkauf von Nachrichten und sehr häufig sind Dinge schlecht recherchiert oder unbelegt. Es lebe die Auflagensteigerung.
    Und nur weil jeder Drömel etwas auf einer Webseite Posten kann, ist es noch lange keine Quelle (bzw. gerade dann eher zweifelhaft).

    Du hast das Link gepostet – nun mal raus mit substantieller Beantwortung der obigen Fragen.

  467. #475 IO
    11. Januar 2011

    @ Sad

    Einen Hinweis, bevor Du uns Deine (im einzelnen belegten) Recherchen vorlegst.

    Zu dem in deinem Link genannten “US-Forscher Charles Fort (1874 – 1932)” gibt es in Martin Gardner’s “Fads & Fallacies in the Name of Science” (New York, 1957, 2. Auflage) ein Kapitel (S. 42-54).
    Fort war der, der u. a. laut Deinem Link die “uralten chinesischen Briefmarken” u.v.a. nannte.
    Auf S. 45-46 und S. 47 wird sogar gelatineartiger bzw. roter Regen genannt. Zu letzterem bringt Fort eine absurde “Erklärung”:

    “Rivers of blood that vein albuminous seas, or an egg-like composition in the incubation of which the earth is a local center of development – there are super-arteries of blood in Genesistrine: that sunsets are consciousness of them: that they flush the skies with northern lights sometimes…
    Or that our whole solar system is a living thing: that showers of blood upon this earth are its internal hemorrhages –
    Or vast living things in the sky, as there are vast living things in the oceans –
    Or some one special thing: an especial time: an especial place. A thing size of the Brooklyn Bridge. It’s alive in outer space – something the size of Central Park kills it –
    It drips.”

    Fort war nicht dämlich, aber hat sich lt. Gardner Zeit seines Lebens einen Spaß daraus gemacht, idiotische oder auch mal scheinbar zunächst stimmige Ideen aus einem Riesensammelsurium aus allen möglichem Material zusammenzubringen, um sich auf Kosten anderer (aber wohl nur für sich) zu amüsieren. Er glaubte demnach weder der Wissenschaft seiner Zeit, noch sich selbst.
    In gewisser Weise der sich selbst ad absurdum führende Überskeptiker (und lt. Gardner ein Hegelianer), der blind war (oder vorgab es zu sein) gegenüber “that scientific theories can be given high or low degrees of confirmation” (so Gardner. Gardner a.a.o., 49).

    Man kann Forts Angaben entweder gar nicht ernstnehmen, oder aber man muß sie nach allen Regeln der wissenschaftlichen Kunst belegen.

    So, jetzt, Sad, bist Du dran mit etwas Recherche und genauen Angaben.
    Das wird wohl dauern (Ich habe Glück, da ich Gardners auch heute noch wertvolles, unentbehrliches Opus in meiner Bibliothek habe)

  468. #476 Carlos
    11. Januar 2011

    Hallo!

    Sorry, habe vielleicht zuviel geschrieben/kopiert.
    Sind auch schon erste Ergebnisse dabei.

    Hätte gerne ein paar Kommentare zum letzten Punkt (Vogelsterben in Arkansas)!
    Was meint ihr dazu? Könnte sowas auch die Ursache sein (Meine Meinung als Laie)?

    – Vogelsterben in Italien (05.01.2011)
    Ursache:
    “…Von Seiten der italienischen Vogelschutz-Vereinigung heißt es, die Vögel hätten zu viel Sonnenblumenkerne gefressen. Dadurch seien innere Organe beschädigt worden.
    Bei den Sonnenblumenkernen handele es sich um Abfall aus einer Ölfrabrik…”

    – Fischsterben in Maryland (05.01.2011)
    Ursache:
    “…Die betroffenen Fische sind fast ausschließlich junge örtliche vorkommende Fische, die drei bis sechs Zentimeter lang sind. Die ersten Berichte von toten Fischen empfing das Maryland Department of the Environment in der letzten Woche. Die toten Fische wurden hauptsächlich in der Bucht von der Bay Bridge auf Poplar Island gefunden.
    Diese Fischart kann Schwierigkeiten beim Überleben bei kälteren Wassertemperaturen haben. Ein rascher Rückgang der Wassertemperatur kann bei kaltem Wasser Stress verursachen. Die Oberflächenwasser-Temperatur in der Bucht liegt ca. bei 0,5 Grad Celsius nach Maryland Department of Natural Resources Program Bay Monitoring-Daten, das ist der kälteste Dezember Wert seit den Aufzeichnungen in den letzten 25 Jahren.
    Erwachsene Fische dieser Art verlassen die Bucht normalerweise im Winter. Jungfische überwintern meist bei einem milden Winteranfang. Durch die plötzliche Abnahme der Temperatur des Wassers kann es zu Störungen kommen und die Fische sterben.
    Kürzlich durchgeführte Untersuchungen ergaben eine hohe Population in der Bucht in diesem Jahr. Eine erhöhte Jungfischpopulation und der begrenzte Lebensraum in Verbindung mit den Auswirkungen von kaltem Wasser durch Stress stellen eine plausible Todesursache dar. Fischsterben durch harte Winter sind zuvor mindestens zweimal in Maryland aufgetreten. Ende Januar 1976 sind ca. 15 Millionen Fische im Winter durch Stress in der Bucht gestorben. Eine kleinere Anzahl starb im Januar 1980…”

    – Vogelsterben in Rumänien (08.01.2011)
    Ursache:
    “…Tiermediziner des lokalen Veterinäramts haben die Todesursache der am Wochenende in Constanta verendeten Stare geklärt: Alkoholvergiftung!
    Die Vögel waren offenbar an eine ausreichend hohe Menge von Traubenmaische geraten.
    Die Traubenreste wurden nun bei der Obduktion im Magen der Stare gefunden.
    Am Samstag hatten Bewohner eines südlichen Bezirks der Schwarzmeerhafenstadt Constanta zwischen ihren Plattenbauten einige Dutzend tote Stare entdeckt.
    Den Medien gegenüber erklärten Augenzeugen, dass die Vögel urplötzlich „wie Steine vom Himmel“ gefallen seien, die makabre Szene habe sich binnen weniger Minuten abgespielt…”

    – 40.000 Krabben an den Strand in Thanet gespült, darunter auch jede menge Seesterne, Hummer, Schwämme und Anemonen
    Mögliche Ursache:
    “…Kälteste Winter seit beginn der Aufzeichnungen (vor 120 Jahren)…”

    – Vogelsterben in Arkansas, Beebe (31.12.2010)
    Mögliche Ursache (Meine Meinung):
    “…Am gleichen Tag gab’s Tornados in der Nähe (Arkansas) und da sind sogar Menschen umgekommen (in Arkansas, 3 Menschen).
    Kann sein das ein Tornado die Vögel an Ihrem Schlafplatz erfasst hat und hoch sog und in Beebe diese wieder abgeladen hat.
    Das würde auch die inneren Verletzungen erklären. Sowas passiert.
    In Honduras (Region Yoro) da regnet es sogar Fische…ja genau…F I S C H E…seit 1998 feiern sie sogar ein entsprechendes Fest: das »Festival de la Lluvia de Peces«, das Fischregen-Fest.
    http://www.pm-magazin.de/de/heftartikel/artikel_id3432.htm
    Durch Windhosen werden z.B. Frösche oder Fische aus ihrem Teich/Meer in die Luft gewirbelt, dort gefriert das ganze und die Tiere kommen oftmals Kilometer vom Ursprungort wieder unter, manchmal sogar noch lebend…”

  469. #477 maldummfragt
    11. Januar 2011

    Unter den “Wissenschaftlern” schrieb hier keiner einmal über z. Bleistift: Mensch, da kann man mal nachdenken, könnte da was dran sein?
    Ich kann hier tausend Stunden lesen, aber hier wird jeder verschüttet der nur anders denkt, fühlt und weiß.

  470. #478 dirk
    11. Januar 2011

    @maldummfragt: sag doch mal worüber man z.B. nachdenken soll aus den Posts hier. Mal konkret gefragt.

  471. #479 IO
    11. Januar 2011

    @ Sad

    will Dich nicht von Deinen Recherchen abhalten, aber für die gelbe flockenartige Substanz, die im Februar 1877 in Pechloch (BW, in der Nähe von Hornberg) heruntergekommen sein soll, wäre angesichts der Jahreszeit z. B. gelb eingefärbter Schnee denkbar (etwas ähnliches gab es in einem Vorort von Stockholm im Dezember. Da hat man eine harmlose Chemikalie ermittelt. Die genaue Färbung weiß ich nicht im Moment). Schnee ist bekanntlich zunächst flockig.
    Wenn es denn im Winter war, denn bis diese Geschichte aus einem Nest in Süddeutschland in dem amerikanischen Journal erschien, kann es etwas gedauert haben.

    Du musst dir die Februar-Ausgabe des “Monthly Weather Review” besorgen, wo diese Geschichte berichtet wurde. Dann am besten weiter über meteorologische Aufzeichnungen bzw. einfache Archivrecherche vorwiegend auf lokaler, regionaler Ebene. Sollte an dem Bericht etwas dran sein, dann sollte etwas zu finden sein.

    Soviel nur zum Beginn Deiner Recherchen. Du bist nun so
    mit Arbeit eingedeckt, aber Du kannst uns Deine Recherchen ja fortlaufend melden.

    Viel Freude am wissenschaftlichen Arbeiten einstweilen!

  472. #480 IO
    11. Januar 2011

    Ooops,

    @Sad

    ich meinte
    Februar-Ausgabe des “Monthly Weather Review”, Jahrgang 1877 (die Zeitschrift wurde später bei der AMS weitergeführt.
    Wie man Literaturrecherche betreibt, weißt Du ja sicher, dann kann ich mir die weitere Sucherei danach sparen. (Habe Dir ja schon hiermit nun geholfen bei Deinen Hausaufgaben).

    Bin gespannt auf erste Ergebnisse!
    Viel Erfolg!

  473. #481 IO
    11. Januar 2011

     maldummfragt· 11.01.11 · 22:22 Uhr
    Unter den “Wissenschaftlern” schrieb hier keiner einmal über z. Bleistift: Mensch, da kann man mal nachdenken, könnte da was dran sein?
    Ich kann hier tausend Stunden lesen, aber hier wird jeder verschüttet der nur anders denkt, fühlt und weiß.

    Wieso schreibst Du Wissenschaftler in Anführungszeichen? (Basil Fawlty: “Is this a term of endearment?” In “The Germans”)

    Keiner der Wissenschaftler hier bzw. der wissenschaftlich denkenden Menschen hat bestritten, dass an den diversen Vogelsterben etwas dran sein könnte.
    Wer anders denkt, darf es nennen und belegen.
    Wer anders fühlt – fein: Fühlen ist nicht Wissen
    Wer anderes weiß, soll es nennen und belegen?

    Erste Hinweise liegen ja vor (z.B. Carlos’ Post mit plausibel klingenden Erklärungen.

    Was wolltest Du eigentlich mit Deiner Bemerkung?

  474. #482 IO
    11. Januar 2011

    nicht nur
    @ Sad

    Die englische Wiki hat noch ein paar nette Details zu vermeintlich oder tatsächlichen “Tierregen”

    Hier allgemein
    http://en.wikipedia.org/wiki/Raining_animals

    Da gibt es dann neben anderen lustigen Links (wie “Exploding animals”) auch ein Link zum Fisch-Regen in Honduras
    http://en.wikipedia.org/wiki/Lluvia_de_Peces

  475. #483 alles_theoretiker
    11. Januar 2011

    Nabend,

    also es ist schon komisch das hier immer wieder tausende vom Himmel fallende Vögel als normal bezeichnet werden. Wenn ihr das schon als Argument verwendet, dann guckt auch selber mal nach warum die vom Himmel gefallen sein sollen. Dann würde man nämlich feststellen das es in 98% der Fälle aus Krankheit, Bakterien oder dem häufigsten Grund wegen Vergiftung verendet sind.
    Weiß ja nicht ob eine Vergiftung durch nicht natürliche vorkommene Toxine für euch normal ist, dann habt ihr natürlich recht. DANN IST DAS WIRKLICH NORMAL.

    Anderen falls ist das ein Indiz dafür das wir das Ökosystem dermaßen verunreinigen das es zu solchem Massensterben kommen kann.

    In den nun aktuellen Fällen wurde allerdings Krankheiten und Vergiftung ausgeschlossen. Und mit an den Haaren herbeigezogenen Theorien von vermeintlichen Experten argumentiert.
    Also bitte, Vögel die zu Tausenden gegen eine Hochspannungsleitung geflogen sein sollen ? Oder gegen hohe Gebäude ? Warum sind auf den Videos weder das eine noch das andere zusehen ? Glaube kaum das die nach dem Aufprall nochmal nen Kilometer weiter geflogen sind um ein schönes Plätzchen zum Sterben zu finden.

    Auch diese völlig lächerliche Theorie das das Feuerwerk die Vögel aufgeschreckt und ein Trauma bewirkte. Auch wenn es Laut war, habt ihr schonmal ein tief fliegenden Düsenjäger beim Durchbruch der Schallmauer gehört ? Das ist so laut da ist eine Steinbruch Explosion ein Witz gegen. Komisch das dabei keine Vögel vom Himmel Fallen oder mit Trauma gegen Hindernisse fliegen.

    Hagel, theoretisch schon, allerdings hätten die Bewohner in der Umgebung das sicher auch mitbekommen oder nicht ?

    Zu den Fischen/Krabben finde ich die aussage es läge am kalten Wetter auch eher unglaubwürdig, wenn es sich um einen kleinen See handeln würde ok. Aber eine Bucht bzw. Küste ? Das hört sich ja so an als ob die Fische nahe der Oberfläche geschwommen sind und Plötzlich innerhalb Minuten kühlt das Wasser um einige Grade ab. So schnell das sie keine Chance hatten einen Meter mehr Tiefe zugewinnen. Also ehrlich unsere Goldfische haben in einem nur 80cm Tiefen kleinen Teich, der komplett gefroren war überlebt, und da sollen Tiere im Meer damit ein Problem gehabt haben ?

    Glaube auch nicht an so manche Verschwörungstheorien, aber als normal bezeichne ich das trotzdem nicht gleich.
    Das ist auch keine natürliche Selektion.

    Aber ich merk schon, das Wale an den Küsten stranden ist für euch auch ganz normal. Das das größtenteils nur durch unser zutun passiert ist da irrelevant, den es passiert ja jedes Jahr, also wird das einfach mal als normal abgeheftet.

    Sorry, auch wenn die Wahrheit oft Langweilig ist, muss man nicht gleich alles glauben oder wiederkehrende Ereignisse einfach mit irgendwelchen Theorien als normal hinstellen.

  476. #485 IO
    11. Januar 2011

    @ Sad

    Was den gerade benannten Fall in Pechloch 1877 (vielleicht etwas früher, s. oben) angeht, solltest Du die Schleimpilz-Spur auch verfolgen:

    http://en.wikipedia.org/wiki/Star_jelly
    darin die Hinweise auf

    http://en.wikipedia.org/wiki/Slime_moulds

    deutsch
    http://de.wikipedia.org/wiki/Schleimpilze

    So ein gelbartiger Schleimpilz, nach einem kräftigen Regen von unbedarften Leuten oder Spaßvögeln entdeckt, wäre schon eine der zu prüfenden Hypothesen.

    Na, und bei Dir?
    Sonst bei Dir schon was neues

  477. #486 IO
    12. Januar 2011

     alles_theoretiker· 11.01.11 · 23:41 Uhr

    Aber ich merk schon, das Wale an den Küsten stranden ist für euch auch ganz normal. Das das größtenteils nur durch unser zutun passiert ist da irrelevant, den es passiert ja jedes Jahr, also wird das einfach mal als normal abgeheftet.

    Du sagst die Unwahrheit, denn das hat hier niemand behauptet.
    Walstrandungen hat es schon immer gegeben.
    Schau mal den schönen Stich aus dem 16. Jh. an, auf

    http://en.wikipedia.org/wiki/Beached_whale

    Dort auch Hinweise auf mögliche Gefährdungen durch Sonar.
    Ob Walstranden nun “größtenteils” durch Sonar geschieht, ist vielleicht nicht bekannt, aber da leugnet doch keiner, dass es an und für sich ne Rolle spielt.

    Beachte auch das Foto des Massensterbens vom Beginn des 19. Jh.

    Warum stellen Leute wie Du hier reihenweise Behauptungen in den Raum, die ihr ***selbst*** erst einmal schon hättet prüfen können. Wiki ist ja kein ‘Allheilmittel’, wie jeder Artikel einer Enzyklopädie erst am Beginn einer vertiefenden Untersuchung steht. Aber wenigstens da schon mal nachgeschaut haben, bevor man hier groß herumtönt.

  478. #487 Carlos
    12. Januar 2011

    @alles_theoretiker
    “…Hagel, theoretisch schon, allerdings hätten die Bewohner in der Umgebung das sicher auch mitbekommen oder nicht ?…”

    Hagelkörner in großer Höhe müssen nicht unbedingt als Hagelkörner am Boden ankommen. Das relativ schwere Hagelkorn fällt durch die Gravitation in Richtung Erde. In den wärmeren erdnahen Luftschichten taut dann der Hagelkorn zu Regentropfen oder Schnee, das dann auf die Erde fällt.

    Habe ich erst vor ein paar Tagen irgendwo gelesen…habe gerade gesucht, leider nicht mehr gefunden.

  479. #488 IO
    12. Januar 2011

    [Berichtigung der Jahrhundertangabe in meinem vorigen Post zum Walstranden:]


    Beachte auch das Foto des Massensterbens vom Beginn des 20. Jh.

  480. #489 noch'n Flo
    12. Januar 2011

    @ alles_theoretiker:

    Also ehrlich unsere Goldfische haben in einem nur 80cm Tiefen kleinen Teich, der komplett gefroren war überlebt, und da sollen Tiere im Meer damit ein Problem gehabt haben ?

    Wenn an einem kleinen Teich das Oberflächenwasser schnell gefriert, bildet das entstehende Eis eine Art Isolierschicht, so dass das sarunterliegende Wasser noch verhgleichsweise warm sein kann und die Goldfische überleben können.
    Im Meer ist das ganz anders, da kann die Wassertemperatur einzelner Strömungen schon einmal unterhalb der Gefrierpunktes liegen, ohne dass es gleich zur Eisbildung kommt (wir haben es ja dort auch mit Salzwasser zu tun). Die paar Grad weniger können schon den Unterschied ausmachen.
    Abgesehen davon reagiert jedes Wasser-ebewesen unterschiedlich auf niedrige Temperaturen – man kann da nicht einfach Meerestiere mit Goldfischen vergleichen.

    Zu den Vögeln sind ansonsten bereits genug plausible Erklärungen genannt worden – aber vielleicht willst Du denen ja einfach keinen Glauben schenken. Vielleicht muss es ja in Deinem Weltbild immer gleich etwas geheimnisvolles und verschwörerisches sein. Warum eigentlich? Warum tust Du Dich mit einfachen Erklärungen so schwer?

    Dann würde man nämlich feststellen das es in 98% der Fälle aus Krankheit, Bakterien oder dem häufigsten Grund wegen Vergiftung verendet sind.

    Belege?

  481. #490 Florian Freistetter
    12. Januar 2011

    @alles_theoretiker: “In den nun aktuellen Fällen wurde allerdings Krankheiten und Vergiftung ausgeschlossen. Und mit an den Haaren herbeigezogenen Theorien von vermeintlichen Experten argumentiert. (…)Auch diese völlig lächerliche Theorie das das Feuerwerk die Vögel aufgeschreckt und ein Trauma bewirkte.”

    Wieder mal ein schönes Beispiel für “Was ich mir nicht vorstellen kann, kann nicht existieren…”

  482. #491 alles_theoretiker
    12. Januar 2011

    Mahlzeit,

    ihr habt den Kern meiner aussage nicht verstanden, ich kritisiere das hier Sachen als normal abgestempelt werden, die es nicht sind. Normal sind die Gezeiten, normal ist das die Erde sich dreht.
    Nur weil der Regenwald tagtäglich weiter abgeholzt wird es also ständig passiert, ist das nicht normal. Nur weil immer wieder Ölkatastrophen passieren ist das nicht normal.

    zum Thema beweise das die meisten Tiere an Krankheiten, Bakterien oder Vergiftung gestorben sind, könnt ihr hier nachlesen -> http://www.nwhc.usgs.gov/publications/quarterly_reports/

    @ Herrn Freistetter:

    Wiedermal ein schönes Beispiel, das wenn man etwas nicht erklären kann. Theorien als richtig hingestellt werden bevor man zugeben müsste das man etwas nicht erklären kann. Bin das aber schon gewohnt, das ist auch so eine normale Sache an der Uni.
    Macht die Aussage dadurch aber auch nicht richtig.

    Wie schon erwähnt muss die Wahrweit nicht spannend sein, ich glaub auch nicht an so ein Mist mit Haarp etc. habe keine Ahnung warum es passiert. Stempel es deshalb aber nicht gleich als normal ab.

    Grad die Aussage mit einer Hochstromleitung ist ein schönes Beispiel, ihr seid ja Physiker, wie hoch ist wohl die Wahrscheinlichkeit das, sagen wir mal 90% eines Schwarms gegen die Leitung fliegt und nicht hindurch ? Naja sicherlich sind die die hindurch geflogen sind nochmal umgedreht und haben es nochmal probiert bis es dann geklappt hat die Leitung zutreffen.

  483. #492 alles_theoretiker
    12. Januar 2011

    P.S.: Finde es auch lustig das einem gleich ein ” geheimnisvolles und verschwörerisches Weltbild” unterstellt wird, nur weil man nicht alles glaubt was andere sich ausdenken.

  484. #493 Florian Freistetter
    12. Januar 2011

    @alles_theoretiker: “ich kritisiere das hier Sachen als normal abgestempelt werden, die es nicht sind.”

    Nur weil DIR etwas nicht normal vorkommt muss das nicht heissen, dass es nicht normal IST. Kannst du auch belegen, dass hier etwas nicht normal ist oder ist das einfach nur eine Behauptung? Wo kann ich nachlesen, dass die aktuellen Fälle alle NICHT auch Vergiftungen etc zurückzuführen (gerade lese ich z.B. in den Nachrichten das der Fall in Rumänien auf eine Alkoholvergiftung zurückzuführen ist).

    “Beispiel, ihr seid ja Physiker, wie hoch ist wohl die Wahrscheinlichkeit das, sagen wir mal 90% eines Schwarms gegen die Leitung fliegt und nicht hindurch ?”

    Ja, wie hoch ist sie denn? Hast du sie denn ausgerechnet und kann deswegen sagen, dass es völlig unwahrscheinlich ist? (Meine Güte, zu dem Thema gibts sogar Wikipedia-Artikel; so ungewöhnlich kanns also nicht sein).

    Und das, was du hier so als enorm unwissenschaftlich anpragerst, nennt sich Ockhams Razor und ist ein wichtiges Prinzip der wissenschaftlichen Arbeit: von mehreren konkurrierenden Theorie ist die simpelste auch am wahrscheinlichsten.

    Wie gesagt: du solltest erstmal klar und deutlich belegen, dass hier nun tatsächlich irgendetwas vorliegt, das erklärt werden muss. Nur weils dir außergewöhnlich vorkommt muss es das noch lang nicht sein.

  485. #494 IO
    12. Januar 2011

    alles_theoretiker·
    12.01.11 · 13:02 Uhr

    @ Herrn Freistetter:

    Wiedermal ein schönes Beispiel, das wenn man etwas nicht erklären kann. Theorien als richtig hingestellt werden bevor man zugeben müsste das man etwas nicht erklären kann. Bin das aber schon gewohnt, das ist auch so eine normale Sache an der Uni.

    Naja, war offenbar ne tolle Uni, wo Du nicht gelernt hast, solche begrifflichen Unterschiede nicht zu treffen.

    Kläre doch einmal, was Du mit “normal” meinst? Niemand hier hat etwas als “normal” abgestempelt im Sinne von “so häufig, dass wir es nicht erklären/erforschen bräuchten”, sondern man hat nur festgestellt, dass es durchweg plausible Hypothesen gibt.

    Wenn es ab und zu einmal zu (echtem) Massensterben von Vögeln oder anderen Tieren kommt, ist das vielleicht nicht “normal” im Sinne von “recht häufig”.
    Wenn es aber immer wieder einmal geschieht – in unregelmäßigen Abständen, ist es auch nicht unnormal, ungewöhnlich.

    Und jeder Vorgang dieser Massensterben kann (hier sogar: dürfte) unterschiedliche Ursachen(kombinationen) haben. In jedem einzelnen Fall, in dem man wissenschaftliche Untersuchungen anstellen konnte, kam es zu plausiblen Erklärung(smodell)en.

    Und einerlei, die Wissenschaft ist offenbar nicht beschränkt darauf, relativ seltene oder unregelmäßige Vorgänge zu erklären, sondern im Prinzip darauf aus eine so vollständig wie mögliche Beschreibung unserer Welt zu gewinnen (ohne das je erreichen zu können).

  486. #495 IO
    12. Januar 2011

    [Berichtigung, wegen doppelter Verneinung]

    Naja, war offenbar ne tolle Uni, wo Du nicht gelernt hast, solche begrifflichen Unterschiede zu treffen.

  487. #496 noch'n Flo
    12. Januar 2011

    @ alles_theoretiker:

    1. Dein Link sagt aber nicht aus, dass die Vogelsterben (die wirklich oft vorkommen) so oft durch Krankheiten und Vergiftungen ausgelöst wurden.

    2. Die erwähnten Bakterien, Viren und Pilze sind ganz natürliche Erreger, die schon seit Milliarden von Jahren auf der Erde vorkommen und auch genausolange andere Lebewesen töten. Das ist normal.

    3. Ein grosser Teil der auf der von Dir verlinkten Seite erwähnten Gifte, sind ebenfalls natürlichen Ursprungs. Beispielsweise kommen oft Botulinus-Intoxikationen vor. Dieses Gift ist auch als “Botox” bekannt, und wird vom Bakterium “Clostridium botulinum” gebildet, welches in der Natur weit verbreitet ist. Also auch ganz normal.

    Und dass Wildtiere an Krankheiten sterben – ja woran denn sonst? Die bringt ja im Ernstfall keiner zum Tierarzt. Und an Altersschwäche stirbt in freier Natur kaum ein Lebewesen.

    Aber wie gesagt: all dies hat keine erhöhte Relevanz für das Thema des regelmässigen Vogelsterbens. In einzelnen Fällen mögen die genannten tatsächlich die Ursachen sein, aber es gibt noch jede Menge andere (natürliche) Ursachen.

  488. #497 noch'n Flo
    12. Januar 2011

    Noch etwas: warum wohl sitzen Vögel so gerne auf Freileitungen? Und ihnen passiert nichts?
    Weil, damit ihnen etwas passiert, müssten die Vögel geerdet sein. Sonst fliesst kein Strom!
    Also: was soll schon mit den Viechern passieren, selbst wenn 90% von ihnen gegen die Leitungen fliegen?

  489. #498 Basilius
    12. Januar 2011

    Ich vermute, daß das Problem von alles_theoretiker in der Definition des Begriffs “normal” liegt, da er diesen IMHO anders belegt sieht, als die meisten anderen hier. Der Florian hat das weiter oben schon mal ganz kurz angesprochen.

    @alles_theoretiker
    Könnte es sein, daß der Begriff “Normal” bei Ihnen ein ungutes Gefühl auslöst, weil Sie damit implizit eine Assoziation der Art: “Ist ja normal, ist also auch gut so und finden wir deshalb in Ordnung” auslöst?

    Falls das der Fall sein sollte, so möchte ich betonen, daß ich die genannten Fälle von MassenVogelSterben sicherlich nicht schön oder gar richtig finde.

    Was wäre denn für Sie “normal”?

  490. #499 Dorn
    12. Januar 2011

    @alles_theoretiker:
    Wegen der wahrscheinlichkeit kann ich jetzt auch keine Daten angeben.
    Aber ich finde es auch unwahrscheinlich das die Vögel an die Fenster von unserem Wintergarten knallen. Wo diese sogar von Bäumen umgeben sind und eigentlich nicht mehr ganz so sauber, also nicht mehr gar so durchsichtig wirken. Ausserdem befindet sich der Wintergarten eher im Eckbereich (Innenbereich) des Grundstücks, ist also von Nachtbarhäusern umringt und nochdazu Erdgeschoss.
    Man müsste meinen die Chanse das da mal ein Vogel vorbei kommen, geschweige denn dran fliegt sinkt erheblich. Trotz allem fliegen hier fast täglich Vögel gegen die Scheibe und im Sommer auch durch das Fliegengitter direkt rein ins Haus.
    Lange Rede kurzer Sinn: Vögel sind auch keine fehlerlosen Piloten *lach*

  491. #500 alles_theoretiker
    12. Januar 2011

    @ Herrn Freistetter,

    ihre spitzfindigen Bemerkungen sind völlig unangebracht!

    Mit Normal assoziiere ich im Zusammenhang mit dem Massensterben das es für die meisten hier auf natürlichem Wege geschah, also ohne Einfluss des Menschen in jeglicher Hinsicht und daraufhin keiner näheren Untersuch bedarf.
    Das es in den meisten Fällen so ist habe ich garnicht bezweifelt. Jedoch konnte in diesem Falle die Totesursache nicht geklärt werden.
    Die genannten Aussagen der Experten sind daher auch nur Spekulationen und nicht mehr. Und nur weil sie ein Experte ausgesprochen hat ist es dadurch noch lange nicht so geschehen.

    @ alley interessanter Beitrag, man sollte nur nicht von sich auf andere schließen.

  492. #501 alles_theoretiker
    12. Januar 2011

    @ Dorn,

    na da besteht aber noch ein unterschied ob mal ein Vogel gegen die Scheibe fliegt oder gleich 500 Vögel. Im falle einer Oberleitung die im übrigen auch noch ein Surren von sich gibt. ist die Wahrscheinlichkeit das dort hunderte Vögel zur gleichen Zeit genau die Leitung treffen doch eher gegen 0. Weshalb ich solche Theorien als absolut unsinnig empfinde. Dann soll man doch lieber gleich sagen das man es sich nicht erklären kann. Aber man erwartet ja von einem Wissenschaftler eine Erklärung. Also kommt man mit so einem Mist um die Ecke.

  493. #502 IO
    12. Januar 2011

    alles_theoretiker·
    12.01.11 · 14:53 Uhr

    Mit Normal assoziiere ich im Zusammenhang mit dem Massensterben das es für die meisten hier auf natürlichem Wege geschah, also ohne Einfluss des Menschen in jeglicher Hinsicht und daraufhin keiner näheren Untersuch bedarf.

    Das haben hier nicht nur die Meisten hier nicht behauptet, sondern keine derjenigen, die wissenschaftlich argumentieren.

    Nochmal:
    Niemand hat behauptet, das irgendwelche Massensterben nicht wert seien, untersucht zu werden.
    Und niemand hat a priori ausgeschlossen, dass menschliches Verhalten, oder vom Menschen produzierte Dinge das eine oder andere Vogelsterben hervorrufen könnten.
    Warum sollten wir das auch?
    Es spielt nämlich für die Argumentation keine Rolle.
    Es gibt nämlich keine generelle Antwort, die für alle Fälle gilt oder gelten müßte.

    Das es in den meisten Fällen so ist habe ich garnicht bezweifelt. Jedoch konnte in diesem Falle die Totesursache nicht geklärt werden.

    In vielen Fällen schon.

    Bedenke auch, dass für viele Berichte (nicht nur historische) überhaupt keine gesicherte ausreichend genaue Quellenlage vorliegt, um zu wissen, ob die behaupteten Vorfälle so abgelaufen sind, wie behauptet wird (z. B. in irgendwelchen Medien).

    Die genannten Aussagen der Experten sind daher auch nur Spekulationen und nicht mehr. Und nur weil sie ein Experte ausgesprochen hat ist es dadurch noch lange nicht so geschehen.

    Was ist für Dich denn der Unterschied zwischen einer Spekulation und einer Hypothese?
    Wie ist es mit Plausibilität?

  494. #503 MartinS
    12. Januar 2011

    @alles_theoretiker
    Ich habe mir jetzt Ihre „Normal“-Diskussion geduldig angesehen, aber jetzt gehen Sie entschieden zu weit, wenn Sie den Gastgeber so unangemessen zurechtweisen:

    ihre spitzfindigen Bemerkungen sind völlig unangebracht!

    Dann muss ich eben auch spitzfindig werden:
    Als Student (?) an einer Uni, sollten Sie Sich erst einmal mit Orthografie und Grammatik beschäftigen, damit der Inhalt (soweit vorhanden) Ihrer Aussagen auch klar wird: dazu gehört, dass Nebensätze mit der Konjunktion „dass“ mit einem Komma abgetrennt werden müssen (und die Konjunktion auch mit Doppel-s oder sz geschrieben wird).
    Darüber hinaus sollten Ihnen ‚Versehen’ wie „Totesursache, unterschied, im falle, etc“ eigentlich nicht mehr passieren.
    Aber (ich zitiere Sie gerne!):

    Bin das aber schon gewohnt, das ist auch so eine normale Sache an der Uni. Macht die Aussage dadurch aber auch nicht richtig.

    Außer Zweifeln und Unglauben haben Sie bisher nichts geboten – aber bitte: das ist Ihr gutes Recht! Ich hoffe nur, dass Sie weder Naturwissenschaften noch Lehramt studieren, denn an die Folgen möchte ich lieber nicht denken.
    Allerdings könnte ich mir ein Studium mit einer esoterischen Ausrichtung durchaus für Sie vorstellen. Die Grundvoraussetzungen bringen Sie bereits mit: Keine Ahnung, viel Zweifel, die „ja, aber…“-Argumentation und wenn es argumentativ eng wird, dann wird attackiert! Hauptsache es wird erst einmal dagegen gehalten. Sehr konstruktiv!

  495. #504 Carlos
    12. Januar 2011

    Zum Thema “gestrandete Wale” gab’s heute eine 2-teilige Doku. Die war super.

    Titel: “Warum stranden Wale – Eine Detektivgeschichte” (2-teilig), Programm Phoenix

  496. #506 alles_theoretiker
    12. Januar 2011

    @IO

    Spekulation ist eine ohne fundierten Hintergrund und nicht begründet gemachte aussage.( in 2 jahren färbt sich das Meer rosa ) Eine Hypothese ist eine begründete nicht bewiesene Äußerung die unter bestimmten Bedingungen getroffen und nur unter Berücksichtigung derer zu verstehen ist. Also eigentlich das selbe wie eine Theorie mit dem unterschied das diese theoretisch beweisbar ist.

    Plausibel kann vieles sein, wenn nur die geringste Möglichkeit besteht das etwas eintrifft wäre es schon Plausible.

    Von daher könnten die Vögel genauso gut von einem Adler abgedrängelt worden sein. Ist zwar Plausibel aber unwahrscheinlich.

    Die Sache mit den Medien/Quellen ist logisch und bedarf keine Worte. Denn wir können uns ja nur auf diese beziehen.

  497. #507 alles_theoretiker
    12. Januar 2011

    @Martin

    lol, wo habe ich den attackiert ? …. Was Sie gerade machen würde ich als dieses bezeichnen.

  498. #508 Bullet
    12. Januar 2011

    @AT:
    nee.
    “Spekulation ist…” – ja, okay. Klingt gut.
    “Eine Hypothese ist…” – äh … ich würd sagen: Eine Hypothese ist eine Annahme, die aufgrund einer bekannten Menge von Indizien für plausibel gehalten wird.
    “Also eigentlich das selbe wie eine Theorie mit dem unterschied das diese theoretisch beweisbar ist.” sorry, aber das ist Quatsch. Die Theorie ist die in reproduzierbare Mechanismen gefaßte Zusammenfassung der Ursachen und Rahmenbedingungen (vulgo “Erklärung”) beliebiger zu erklärender Themen. Der theoretische Teil der Führerscheinausbildung ist nicht “bewiesen”. Er ist die Vermittlung des Regelwerkes. Und das ist eine Theorie: das funktionierende Regelwerk. Egal wofür.

  499. #509 alles_theoretiker
    12. Januar 2011

    @Bullet,

    ok, hast recht … auch schönes beispiel

  500. #510 Bjoern
    12. Januar 2011

    @alles_theoretiker:

    Plausibel kann vieles sein, wenn nur die geringste Möglichkeit besteht das etwas eintrifft wäre es schon Plausible.

    Bitte was?!? “plausibel” ist eigentlich ein Synonym für “nachvollziehbar”, “wahrscheinlich” und ähnliches – etwas, bei dem nur “die geringste Möglichkeit besteht, dass es eintrifft” ist eindeutig nicht plausibel.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Plausibilit%C3%A4t

  501. #511 alles_theoretiker
    12. Januar 2011

    Habe gerade noch einmal angeschaut, die “spitzfindige” Bemerkung über meine Uni kam von IO und nicht von Herrn Freistetter, dafür entschuldige ich mich.

    @ Herrn Freistetter,

    Hier steht das keine Krankheiten dafür verantwortlich seien -> http://www.heute.de/ZDFheute/inhalt/27/0,3672,8185755,00.html

    Zu der Wahrscheinlichkeit, kann ich in ihrem verlinken Artikel nichts von Hochspannungsleitungen lesen. Geschweige denn das es um Masseneinschläge ging.

    Habe die Wahrscheinlichkeit nicht berechnet, allerdings mit Golfbällen durch einen dicht bewachsenen Laubbaum getestet. Dabei sind rund 80% ohne jegliche Ablenkung durch den Baum geflogen. Das ganze allerdings nicht aus dem Hintergrund dieser Vogelgeschichte 😉

    Ich verstehe auch nicht warum ich beweisen muss das es nicht so ist wie die Experten sagen, sollen Sie doch beweisen das es so war. Also wir sollten schon mit gleichem Maß messen.

  502. #512 Florian Freistetter
    12. Januar 2011

    @theoretiker: “Ich verstehe auch nicht warum ich beweisen muss das es nicht so ist wie die Experten sagen, sollen Sie doch beweisen das es so war. Also wir sollten schon mit gleichem Maß messen. “

    Aus einem ganz einfachen Grund: das es immer wieder und aus den verschiedensten Ursachen zu Massensterben von Wildtieren kommt, ist bekannt. Ich hab ja weiter oben schon Berichte verlinkt. Wenn jetzt also wieder Tiere sterben, dann ist das erstmal kein Ereignis bei dem “Oh mein Gott, welch mysteriöses Ereignis!!” rufen muss. Das ist “normal” – und natürlich bemühen sich die Leute herauszufinden was es war. In Schweden und Arizona anscheinend keine Krankheiten (obwohl der Bericht vom ZDF auf den verlinkt wird auch schon wieder ne Woche alt ist). Aber Krankheiten sind nicht das einzige, was Tiere umbringen kann. Das Vögel durch Explosionen aufgeschreckt werden und dann – zusätzlich geschwächt durch die Kälte – gegen Hindernisse fliegen, ist ebenfalls nichts neues. Und in den beiden Fällen in den USA und Schweden eine Erklärung die mit den Daten übereinstimmt. Ob es auch tatsächlich die korrekte Ursache ist wird man sehen, wenn die Untersuchungen abgeschlossen sind. Du kannst gerne anderer Meinung sein und sagen: “Ich kann mir nicht vorstellen das die Vögel wo dagegen geflogen sind und deswegen muss es was anderes gewesen sein”. Aber du musst deine Meinung schon auch irgendwie begründen. DU stellst hier die außergewöhnlichen Behauptungen auf und DU musst auch die Belege bringen. Ich behaupte hier gar nichts; ich verweise nur auf die einfachste Erklärung.

  503. #513 alles_theoretiker
    12. Januar 2011

    Wo stelle ich denn Behauptungen auf ? Ich zweifle an den Aussagen der Experten. Habe selbst geschrieben das ich nicht weiß woran es gelegen haben könnte.

    Genauso wenig hab ich von irgendwelchen Weltuntergangstheorien oder ähnlichem geschrieben.

    Das Thema der Wale zeigt doch das man nicht alles hinnehmen sollte was irgendwelche Experten erzählen. Heutzutage muss man leider jeden Experten hinterfragen, da man nie weiß ob er nicht bei einem großen Konzern oder sonst wem auf der Gehaltsliste steht.

    Aber diese Meinung wird jetzt bestimmt gleich wieder in die Verschwörungstheorie Schublade verfrachtet.

  504. #514 Florian Freistetter
    12. Januar 2011

    @theoretiker: Ok gut, dann zweifle. Kannst du ja gerne machen. Aber wenn du Erklärungen – so wie du es weiter oben getan hast – als “lächerlich” u.ä. bezeichnet, dann solltest du schon irgendeine Begründung parat haben. Und zwar eine bessere als “Ich finds halt lächerlich!”.

  505. #515 noch'n Flo
    12. Januar 2011

    @ alles_theoretiker:

    Klar, man soll nicht jedem, der in den Medien als Experte dargestellt wird, uneingeschränkt Glauben schenken. Aber ich habe weiter oben zwei Links zu Interviews mit ausgewiesenen Vogel- bzw- Naturschutz-Experten eingestellt – und deren Erklärungen sind absolut plausibel. Ob sie auch korrekt sind, wird die Zeit zeigen. Aber es besteht zum gegenwärtigen Zeitpunkt keinerlei Veranlassung, diese Erklärungen in Zweifel zu ziehen.

    Florian hat recht: wenn eine plausible Erklärung geliefert wird, die auch hinreichend einfach ist, und jemand kommt, und zweifelt diese an, dann muss er es auch begründen. Bauchgefühl reicht da nicht.

    Natürlich kannst Du in nicht-wissenschaftlichen Foren mit Gleichgesinnten gerne über Dein Bauchgefühl und Deinen Glauben bzw Nicht-Glauben an bestimmte Erklärungen diskutieren und Spekulieren. Aber hier bei SB sollte es bitteschön schon etwas substanzieller sein.

  506. #516 MiBa
    12. Januar 2011
  507. #517 alles_theoretiker
    12. Januar 2011

    Also gut, das als lächerlich bezeichnete Thema ist die Geschichte mit der Hochstromleitung, da habe ich auch geschrieben warum ich es lächerlich finden. Wie sollte denn eine Begründung aussehen das sie in eueren Augen relevant ist ? Soll ich jetzt 1000 Raben besorgen und die vor einer Leitung freilassen während ich ein Böller zünde ?

    Auch zu der Trauma Geschichte habe ich Beispiele genannt bei denen nicht gleich die Vögel vom Himmel fallen. Wobei der “Krach” um einiges lauter ist und auch zu jeder Jahres- und Tagzeit passiert.

  508. #518 BreitSide
    12. Januar 2011

    Vielleicht hat alley die Suchmaschine einen Streich gespielt und das gefunden:

    isa· 07.01.11 · 12:05 Uhr

    bei mir im garten schlagen sich zur zeit ungefähr zwei dutzend goldammer und dompfaffen den bauch voll. hoffentlich fallen die nachher nicht vollgefr….. vom himmel…

    @gabi: wieso sollte es dann nur eine gruppe von vögeln betreffen?

    Und dann einfach den Standardtext reinkopiert…

  509. #519 noch'n Flo
    12. Januar 2011

    @ alles_theoretiker:

    O.K., Du hast Beispiele genannt, bei denen die Vögel nicht gleich sterben. Dass dies möglich ist, heisst noch lange nicht, dass es auch wahr ist. Du hast nur eine Alternative angeboten.

    Aber wenn Du damit eine plausible Erklärung ausschliessen möchtest, musst Du mehr bieten. Du musst einen Beweis liefern, dass die bisherige These falsch ist. Nur zu sagen, “es könnte auch anders sein” reicht nicht!

    Also: wir haben viele denkbare Erklärungen gehört. Manche sind recht wahrscheinlich, andere eher unwahrscheinlich und ein paar wenige unmöglich. Bis zum Beweis des Gegenteils (endgültiger Nachweis der Ursache(n)) sollten wir bei den wahrscheinlichsten Erklärungen bleiben.
    Vorzeitig wahrscheinliche Erklärungen nur mit dem Verweis, dass es eben auch anders sein könnte, auszuschliessen, beraubt uns der Möglichkeit, am Ende die Wahrheit (TM) zu finden.

  510. #520 Bjoern
    12. Januar 2011

    @alles_theoretiker: (ist zwar ein Weilchen her, aber trotzdem noch dieser eine Punkt):

    Auch diese völlig lächerliche Theorie das das Feuerwerk die Vögel aufgeschreckt und ein Trauma bewirkte. Auch wenn es Laut war, habt ihr schonmal ein tief fliegenden Düsenjäger beim Durchbruch der Schallmauer gehört ? Das ist so laut da ist eine Steinbruch Explosion ein Witz gegen. Komisch das dabei keine Vögel vom Himmel Fallen oder mit Trauma gegen Hindernisse fliegen.

    Erstens einmal: woher willst du wissen, dass bei so einem Ereignis noch nie Vögel vom Himmel gefallen sind? Warst du jedes mal dabei bzw. kennst irgendwelche Statistiken dazu? Zweitens ist so ein Überschallknall ein einmaliges, sehr kurzes Ereignis, wohingegen ein Feuerwerk normalerweise mindestens 10 Minuten andauert und einige hundert Knaller verursacht. Drittens kommen beim Feuerwerk auch noch die grellen, bunten, chaotischen Lichteffekte dazu. Kurz zusammengefasst: gaaanz schlechte Analogie gewählt.

  511. #521 alles_theoretiker
    12. Januar 2011

    @ bjoern,

    Gegenfrage … warst du bei jedem Feuerwerk dabei, hast du Statistiken die belegen das Vögel davon ein Trauma bekommen und vom Himmel fallen ?

    Und ja, habe schon oft solche Tiefflüge mitbekommen, allerdings wurden danach noch keine toten Vögel gefunden. Was sich bei uns mit Sicherheit rumgesprochen hätte.
    Und so ein Knall ist wie gesagt nicht ohne. Grad da sie eben nicht in großer Höhe stattfinden.

  512. #522 alles_theoretiker
    12. Januar 2011

    P.S.: Außerdem fielen in Schweden erst 5 Tage später die Vögel vom Himmel, glaube kaum das da noch groß Raketen und andere Lichtspiele abgefeuert wurden.

  513. #523 noch'n Flo
    12. Januar 2011

    @ alles_theoretiker:

    Es hat ja niemand behauptet, dass die Vögel unittelbar durch das Feuerwerk gestorben sind. Wahrscheinlicher ist eher, dass sie in eine Art Schockstarre gefallen sind und dadurch abgestürzt sind. Wobei dann der Aufprall aus mehreren hundert Metern Höhe tödlich war.
    Bei einem Überschallknall, der ja im Gegensatz zum Feuerwerk extrem kurz ist, haben die Vögel hingegen die Chance, wieder zu sich zu kommen, und nach kurzem Sturz ihren Flug wieder abzufangen – voilà: keine toten Vögel!

    Eine andere Möglichkeit wäre, dass die Vögel versucht haben, dem doch insgesamt noch recht bodennahen Feuerwerk zu entkommen, indem sie in grössere Höhen aufgestiegen sind, wo sie erfroren sind. Auch diese Variante ist bei einem Überschallknall weitaus unwahrscheinlicher.

  514. #524 Florian Freistetter
    12. Januar 2011

    @theoretiker: “Außerdem fielen in Schweden erst 5 Tage später die Vögel vom Himmel, glaube kaum das da noch groß Raketen und andere Lichtspiele abgefeuert wurden. “

    Doch, wurde. Kannst du in verschiedensten Medien nachlesen und auch hier im Blog.

  515. #525 alles_theoretiker
    12. Januar 2011

    Haben Sie da mal eben einen Link zur Hand ?

  516. #526 isa
    12. Januar 2011

    @breitSide

    Vielleicht hat alley die Suchmaschine einen Streich gespielt und das gefunden:
    isa· 07.01.11 · 12:05 Uhr

    bei mir im garten schlagen sich zur zeit ungefähr zwei dutzend goldammer und dompfaffen den bauch voll. hoffentlich fallen die nachher nicht vollgefr….. vom himmel…

    das war übrigens ironisch gemeint!! 😀 und hat sich übrigens auch nicht ereignet.. also das grosse fr***** schon, aber nicht das runterfallen

    @ alles_theoretiker
    den link gibts hier: http://www.vasabladet.fi/Story/?linkID=138768&highlight=massd%C3%B6d
    ist in schwedisch, wichtigster satz: Enligt räddningstjänsten finns det uppgifter om att fyrverkerier avfyrats i det aktuella området i Falköping, något som i så fall kan ha skrämt och stressat fåglarna (gemäss rettungsdienst gibt es angaben, dass feuerwerk in besagtem gebiet in falköping abgefeuert wurde. etwas, dass in dem fall die vögel verschreckt und gestresst haben könnte.)

  517. #527 alles_theoretiker
    12. Januar 2011

    @FLo

    Gibt es belege das soetwas wie eine Schockstarre bei Vogel vorkommen kann ? Und wenn ja wie lange sie anhält ? Also mal ganz ehrlich ihr fordert von mir Beweise, stellt selbst aber auch nur Thesen auf ohne diese zu Untermauern.

    Gibt es da irgendwie einen Freifahrtsschein oder woran liegt das ?

  518. #528 Florian Freistetter
    12. Januar 2011

    @theoretiker: Hier gibts auch nen deutschen Link: http://www.stern.de/panorama/mysterioeses-vogelsterben-bis-zu-hundert-tote-voegel-im-schwedischen-falkoeping-1640516.html

    Findest du aber auch bei vielen anderen Medien.

    “Also mal ganz ehrlich ihr fordert von mir Beweise, stellt selbst aber auch nur Thesen auf ohne diese zu Untermauern. Gibt es da irgendwie einen Freifahrtsschein oder woran liegt das ? “

    Ich stelle überhaupt keine Thesen auf. Ich bin Astronom; ich hab keine Ahnung vom Federvieh. Ich weiße immer nur wieder darauf hin, dass diverse Experten (die hier z.B. http://www.usgs.gov/newsroom/article.asp?ID=2677) an diesen Fällen nichts außergewöhnliches sehen. Und ja, man muss und soll auch Experten nicht immer alles glauben. Aber bis jetzt sehe ich keinen Grund, warum ich den Erklärungen NICHT glauben soll. Du kannst ja auch nur dein nicht näher spezifiziertes Bauchgefühl anbringen und keine Beweise… falls du nicht zufällig ein Experte für Vögel bist und hier anonym kommentierst sehe ich keinen Grund, warum ich dir glauben soll.

  519. #529 alles_theoretiker
    12. Januar 2011

    @isa

    Danke für den Link, und wo steht das es Raketen, Leuchtorgeln oder ähnliches waren ?
    Geknallt wurde hier auch noch Tage nach Sylvester, allerdings keine Raketen etc. daher die explizite Frage danach.

    @ Flo

    Im übrigen werden solche Übungsflüge im Verbund geflogen, es knallt also nicht nur einmal.

  520. #530 isa
    12. Januar 2011

    @alles_theoretiker
    fyrverkerier heisst feuerwerk. es ist wahrscheinlich auch egal ob es raketen waren oder sonstige böller. erschrecken tun sie die vögel allemal..

  521. #531 noch'n Flo
    12. Januar 2011

    @ alles_theoretiker:

    Gibt es belege das soetwas wie eine Schockstarre bei Vogel vorkommen kann ?

    Hier.

  522. #532 S.S.T.
    12. Januar 2011

    @Theo

    Im übrigen werden solche Übungsflüge im Verbund geflogen, es knallt also nicht nur einmal.

    Ja, wie das?

    Zwei Maschinen, im Verband, eine Geschwindigkeit, kleiner Abstand (verbandelt), eine Schallmauer, ein Knall und trotzdem zwei Geräusche?

  523. #533 noch'n Flo
    12. Januar 2011

    @ alles_theoretiker:

    Gibt es da irgendwie einen Freifahrtsschein oder woran liegt das ?

    Nö, aber manches ist aus meiner Sicht schlichtweg Allgemeinwissen, da verlinke ich nicht andauernd. Kann man aber auch ganz leicht selber herauskriegen.

    Im übrigen werden solche Übungsflüge im Verbund geflogen, es knallt also nicht nur einmal.

    Aber bei einem Feuerwerk knallt es über einen Zeitraum von 20 bis 30 Minuten Hunderte, meist sogar Tausende Male. Ich habe noch nie mehrere Hundert Kampfjets im Formationsflug gesehen, Du etwa?

    Mitdenken ist hier durchaus erlaubt!

  524. #534 nobbi
    12. Januar 2011

    Sollte man sich Sorgen machen…?:
    http://nachrichten.t-online.de/nordpol-geht-auf-wanderschaft/id_44004500/index

    Und was steht wieder alles in den Kommentaren?
    Richtig! der Weltuntergang.

  525. #535 alles_theoretiker
    12. Januar 2011

    @Flo

    lol, wenn Sie schon etwas verlinken dann sollten sie es auch mal lesen. Die SchREckstarre ist eine Art Täuschungsmanöver, und passiert nicht in der Luft.

    @ S S T

    jo die fliegen aufeinander der obere umgedreht damit man Kartenspielen kann.
    Mensch, habe nicht geschrieben das sie im verband die Schallmauer durchbrechen. Legt doch nicht alles auf die Goldwaage.

  526. #536 noch'n Flo
    12. Januar 2011

    @ alles_theoretiker:

    Ich will die ganze Diskussion mal auf eine andere Ebene bringen: nehmen wir einmal ein ganz banales Ereignis wie z.B. einen Verkehrsunfall. Der Unfallverursacher ist bei dem Unfall leider ums Leben gekommen, so dass die genaue Unfallursache erst einmal unklar ist.
    Nun gibt es zunächst ein paar recht wahrscheinliche Ursachen: der Fahrer war abgelenkt, seine Brille war nicht mehr auf dem neuesten Stand, er hatte am Steuer einen Herzinfarkt, er ist zu schnell gefahren usw.
    Ein Sprecher der Polizei berichtet daher einem herbeigeeilten Lokalreporter, dass man noch nichts genaues sagen könne, man müsse erst Nachforschungen anstellen.

    Wäre es in einer solchen Situation nicht grundfalsch, vorschnell zu argumentieren, dass Unfälle durchaus auch aus anderen Gründen vorkommen können, und deshalb die naheliegensten Hypothesen zu verwerfen?

    Genau das tust Du hier aber. Anstatt abzuwarten, was am Ende tatsächlich herauskommt (und da wird es sicherlich in Bälde die eine oder andere Pressemitteilung zum Thema geben), stellst Du das Wahrscheinliche permanent in Frage. Warum?

    Um die Analogie noch einmal zu bemühen: selbstverständlich können wir nicht mit allerletzter Sicherheit ausschliessen, dass der Autounfall durch den Traktorstrahl eines getarnten Alien-Raumschiffs verursacht wurde. Aber das ist sooooo unwahrscheinlich, dass wir diese Möglichkeit durchaus vernachlässigen können. Weil dies so viele Vorbedingungen mit sich bringen könnte, die kaum zu erfüllen sind. Weil wir Erfahrungswerte haben, und die besagen nun einmal bislang, dass Autounfälle nicht von Raumschiffen verursacht werden.

    Was sich in ferner Zukunft durchaus ändern könnte.

  527. #537 isa
    12. Januar 2011

    @nobbi
    *seufz*
    manchmal möchte ich die “schlauen” kommentatoren schütteln!!

  528. #538 noch'n Flo
    12. Januar 2011

    @ alles_theoretiker:

    lol, wenn Sie schon etwas verlinken dann sollten sie es auch mal lesen. Die SchREckstarre ist eine Art Täuschungsmanöver, und passiert nicht in der Luft.

    Lies Du doch mal genauer. Da steht:

    wenn ein Tier von einem Beutegreifer (Prädator) bedroht oder aus anderen Gründen in eine plötzlich auftretende Stresssituation geraten ist.

    Feuerwerk = Stress. Vogel fällt in Starre. Vogel ist leider gerade in der Luft (der Stress nimmt darauf leider keine Rücksicht, das Feuerwerk auch nicht). Vogel fällt. Trifft auf Boden. Ende von Vogel.

    Dieser Vogel ist tot. Er ist zu seinen Ahnen heimgegangen. Die ewigen Jagdgründe haben ihn als Mitglied aufgenommen. Dies ist ein Ex-Vogel.

  529. #539 nobbi
    12. Januar 2011

    @isa
    Ich auch. Ich habe momentan echt psychische Probleme, wegen diesem 2012-Scheiß.
    Ich krieg dieses komische Gefühl einfach nicht weg.
    Und solche Kommentare und Berichte schüren das Ganze dann auch noch.

    Was ist mit dieser Polwanderung? Ich dachte das wäre nicht so schlimm, bzw. so schnell.

  530. #540 noch'n Flo
    12. Januar 2011

    @ alles_theoretiker:

    Mensch, habe nicht geschrieben das sie im verband die Schallmauer durchbrechen.

    Kam aber genau so rüber.

    Legt doch nicht alles auf die Goldwaage.

    Wieso nicht? Machst Du doch auch.

  531. #541 dirk
    12. Januar 2011

    Also ich finde, wer möchte soll doch an den Weltuntergang und die Vorboten glauben.
    Was ich nicht verstehe ist, dass jemand, der das tut ausgerechnet hier Bestätigung sucht. Auch wenn kein Schwein den bedauerlichen Tod von Wildtieren erklären kann, ist das überhaupt kein Hinweis auf einen Zusammenhang zu einer sehr zweifelhaften Vorhersage eines wie auch immer gearteten Weltuntergangs- oder Weltänderungsszenarios

  532. #542 isa
    12. Januar 2011

    @nobbi
    mach dir da mal keine sorgen. lies doch einfach mal hier http://www.scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/weltuntergang-2012-fragen-und-antworten.php nach und falls du noch fragen hast, dann wende dich einfach an florian.

  533. #543 noch'n Flo
    12. Januar 2011

    @ nobbi:

    Was ist mit dieser Polwanderung? Ich dachte das wäre nicht so schlimm, bzw. so schnell.

    Ist ja auch korrekt. Warum hast Du also Angst?

    Ich krieg dieses komische Gefühl einfach nicht weg.

    Einfach tief durchatmen, bis zehn zählen und dabei den eigenen Puls fühlen. Beruhigt ungemein.

    Und solche Kommentare und Berichte schüren das Ganze dann auch noch.

    Bleib bei Logik, seriösen Quellen und gesundem Menschenverstand, dann kann Dich nichts mehr umhauen.

  534. #544 noch'n Flo
    12. Januar 2011

    @ dirk:

    Was ich nicht verstehe ist, dass jemand, der das tut ausgerechnet hier Bestätigung sucht.

    Weil solche Leute leider auch einen grossen Missionierungsdrang haben.

    Früher standen ein paar verwirrte Bärtige mit einem Schild “Bereuet! Das Ende ist nah!” am Bahnhof oder in der Fussgängerzone und erzählten den Passanten von ihren wirren Thesen. Heute haben diese Leute eigene Internetseiten – da erreichen sie viel mehr Leute mit wesentlich weniger Zeitaufwand. Weshalb sie mehr Zeit haben, ihre wirren Hirngespinste permanent zu verfeinern. Und viel mehr Gleichgesinnte treffen, mit denen sie sich austauschen können, was das Wahnsystem dann noch weiter verstärkt.

    Manchmal ist der technische Fortschritt doch irgendwie ein Fluch.

  535. #545 alles_theoretiker
    12. Januar 2011

    OK ich gebs auf, nun wird mir wieder die Weltuntergangstheorie angeheftet.

    Alles klar schönen abend noch.

  536. #546 nobbi
    12. Januar 2011

    @noch’n Flo

    Ich versuche es ja ständig mit Logik und dem Lesen der sehr guten Erklärungen
    hier in diesen Blogs.
    Aber es kommt immer wieder dieses was ist wenn Gefühl.
    Und dann kann ich oft tagelang nichts anderes mehr denken, als an dieses
    bescheuerte 2012.
    Oft habe ich es endlich mal aus meinem Kopf, dann reicht ein kleiner Auslöser,
    wei solche Kommentare in Nachrichten und schon kriege ich richtie Angstschübe.

  537. #547 noch'n Flo
    12. Januar 2011

    @ alles_theoretiker:

    OK ich gebs auf, nun wird mir wieder die Weltuntergangstheorie angeheftet.

    Hat doch niemand getan. Wenn Du aber die Kommentare vollständig durchgelesen hättest, wüsstest Du, dass wir es hier in den letzten Tagen mit ein paar recht wirren Gestalten zu tun hatten – da wurde tatsächlich vom Weltuntergang geschwafelt.

  538. #548 dirk
    12. Januar 2011

    Wer hat dem alles_theoretiker etwas angeheftet?

  539. #549 isa
    12. Januar 2011

    @nobbi
    frag dich doch mal, welche gründe genannt werden für den angeblichen weltuntergang (nibiru, asteroiden, planetenstellungen usw usw) dann guckst du mal hier beim flo rein und liest dir mal alles in ruhe durch und überlegst mal, ob das alles logisch klingt oder nicht. und dann gehst du mal auf die einschlägigen seiten und schaust mal, wie viele beweise sie dir dort liefern (eigentlich keine oder nur ganz schlechte). viele leute reimen sich da irgendetwas zusammen mit ihrem halb- oder garnichtwissen und posaunen das dann in ihren dümmlichen kommentaren in die welt hinaus. es gibt übrigens auch von nasa eine schöne seite, auf der fragen zu 2012 beantwortet werden.

    aber nasa ist ja wahrscheinlich auch der konspiration zum opfer gefallen 😉

  540. #550 noch'n Flo
    12. Januar 2011

    @ nobbi:

    Bist Du denn auch sonst eher der ängstliche Typ? Gerätst Du schnell mal in Panik, während andere Leute in derselben Situation nur die Augenbrauen hochziehen und zur Tagesordnung übergehen? Machst Du Dir auch sonst sehr viele Gedanken über Dinge, die theoretisch zwar passieren können, aber objektiv betrachtet sehr unwahrscheinlich sind? Neigst Du vielleicht sogar dazu, Dich in allen Lebenslagen doppelt und dreifach absichern zu wollen?

    Falls ja, leidest Du möglicherweise an einer sog. “Angst- und Panikstörung”. Kann man sehr gut behandeln – kurzfristig mit Medikamenten, auf Dauer duch Verhaltenstherapie. Wende Dich einfach vertrauensvoll an Deinen Hausarzt, der kann alles Notwendige in die Wege leiten.

    Disclaimer: mein Kommentar entspringt aus echter ärztlicher Sorge – ich will niemandem etwas unterstellen und auch keine Ferndiagnose stellen (das könnte ich so ohne weiteres auch gar nicht), sondern einfach nur helfen, falls meine Mutmassung korrekt sein könnte.

  541. #551 isa
    12. Januar 2011

    @ noch’n flo
    biste jetzt echt ein arzt?

  542. #552 Carlos
    12. Januar 2011

    @alles_theoretiker:

    “…Wenn es stimmt, dass in Falköping noch am Dienstagabend mit Böllern das neue Jahr gefeiert wurde, kann man zumindest einen zeitlichen Zusammenhang mit der Knallerei und dem Tod der Dohlen herstellen…”
    Quelle (Lesenswert): http://www.welt.de/print/welt_kompakt/print_wissen/article12063617/Warum-Voegel-vom-Himmel-fallen.html

    “…Zu dem Fall in Falköping hieß es in schwedischen Medien, dass es in dieser Ortschaft noch am Dienstagabend Silvesterböllerei gegeben habe….”
    Quelle: http://www.stern.de/panorama/mysterioeses-vogelsterben-bis-zu-hundert-tote-voegel-im-schwedischen-falkoeping-1640516.html

    “… Allerdings sei in der Nähe des Fundorts am Dienstagabend ein Feuerwerk gezündet worden…”
    Quelle: http://www.focus.de/panorama/vermischtes/schweden-der-raetselhafte-tod-von-50-voegeln_aid_587361.html

  543. #553 noch'n Flo
    12. Januar 2011

    @ isa:

    biste jetzt echt ein arzt?

    Yep, Allgemeinmediziner mit eigener Landarztpraxis. Habe aber auch jahrelang in den Bereichen Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik gearbeitet.

  544. #554 isa
    12. Januar 2011

    ok cool, dann können wir uns in zukunft über die medizin-verschwörungen unterhalten 😉

  545. #555 noch'n Flo
    12. Januar 2011

    Mache ich hier schon seit Monaten. Habe schon so manche Kommentarschlacht mit Homöopathie-Freaks, AIDS-Leugnern, Impfgegnern, Anthroposophen und Pharmahassern hinter mir.

    So, für heute ist jetzt aber Schluss für mich – ich muss in meine Mupfel (muss ja für meine Patienten morgen früh wieder fit sein; Donnerstag ist bei mir ausserdem Altenheim-Besuchstag, da ist immer besonders viel zu tun). Nacht zusammen!

  546. #556 isa
    12. Januar 2011

    ja ich geh dann auch mal. gute nacht, john-boy

  547. #557 MartinS
    12. Januar 2011

    @ alles_theoretiker:
    Yep, ich habe Sie weiter oben tatsächlich attackiert! – Sie haben sich entschuldigt – OK!
    Dass mir aber immer noch nicht klar geworden ist, welches *Ergebnis* Sie eigentlich auf Ihre Postings erwarten, liegt aber nach wie vor an Ihrer, vorsichtig formuliert: diffusen, Halsstarrigkeit, die außer “Nö; ja-aber; beweist-das-erst-mal” eigentlich nichts erkennen läßt.
    Was wollen Sie erreichen? Wann würden Sie aufhören zu zweifeln?
    Mein Gott, wie können wir Sie glücklich machen, damit Sie mit Ihren Pseudo-Argumenten endlich aufhören?

    @Carlos: Großen Dank für Deine Quellenarbeit!
    @FF; IO, noch’n FLo: Respekt, aber ich habe an manchen Tagen Eure Geduld!

  548. #558 alles_theoretiker
    13. Januar 2011

    @MartinS,

    Was ich nicht verstehe ist warum Sie mit mir in einer so herablassenden Art reden. Was gibt Ihnen das recht dazu, ich habe hier weder jemanden beleidigt noch angegriffen, warum Sie nun meinen das tun zu müssen will mir nicht in den Sinn.

    Auch diese ach so vorsichtige Formulierung ist völlig plumpe Anmache.
    Sie brauchen auch garnichts machen damit ich aufhöre, dachte man könne hier sachlich über die von Experten gemachten Aussagen diskutieren und deren Stichhaltigkeit prüfen.
    Dabei kam leider nicht viel zustande, außer das man immer wieder in die Verschörungs- und Weltuntergangsecke gesteckt wurde. Und das nur weil man Thesen wie kollektives gegen Hochspannungsleitungen fliegen oder Schreckstarre durch Böller als unwahrscheinlichste Ursache hält.
    Wobei es keinerlei Beweise dafür gibt, aber im Gegenzug Beweise gefordert werden das es nicht so ist.

    Und diese “Beweis doch erstmal” Schiene habe ich nach der X`ten Erwähnung einfach nur adaptiert. Dachte es wird so etwas deutlicher das man schon mit gleichem Maß messen sollte.

    Aber gut, Sie brauchen sich keine Mühe machen, werde Sie nicht mehr mit “pseudo-argumenten” belästigen.

  549. #559 Steffchen
    13. Januar 2011

    lol oh gott.
    ich hab mir die kommentare von euch an mich gerade gelesen und … ich muss so was von lachen!
    seid ihr etwa so was abgedrehtes wie scienetology?
    “alle menschen anderer meinung sollten von dieser welt verdammt werden!”
    ihr seid ja echt so was von krass drauf, alter staubsauger, meine herren.
    ihr könnts voll nicht ab, wenn man euch kritisiert, was?
    schlimm. ihr hakt auf jedem wort herum. gefundenes fressen wenn sich ein neuer meldet. ihr seid ja wie die aasgeier.
    und noch einmal zum mitschreiben: ich habe NIEMANDEN DAZU AUFGEFORDERT MEINEM GLAUBEN ZU FOLGEN! ihr könnt nicht richtig lesen oder? na das würde ja auch so einiges eklären. alles was ich dazu sagte war, dass es vielleicht einigen menschen helfen wird. euch ist ja nicht zu helfen, dass ist mir schon klar. aber vielleicht gibts auch noch ein paar leutchen, die glauben hier könnte man auch mal seine meinung äußern, ohne gleich zerstückelt zu werden.
    und oh nein, ich und klein und zuhause? ha, ganz gewiss nicht. aber nennt mich ruhig wie ihr wollt, wie ihr mich anredet ist mir eigentlich pups egal. ist nicht mein bier, wenn ihr andere klein machen müsst, nur um selber groß dazustehen.
    ja klar, jetzt heißt es gleich: “dich müssen wir nicht klein machen, du bist schon klein”, dass ist mir bewusst. und auch bei den restlichen sätzen könnt ihr bestimmt etwas brauchbares heraus picken was man nieder machen könnte, was anderes als das könnt ihr ja auch nicht so wirklich. oh und ich weiß schon, was darauf jetzt geschrieben wird. “im gegensatz zu dir können wir dinge beweisen, wir sind die ach so schlauen wissenschaftler, bete uns an kleines!” ja ja, ist mir schon klar.
    und doch, zwei oder drei von euch haben den esoterikern den tod gewünscht und da ich kein wissenschaftler bin, der alles bis ins kleinste detail beweisen muss, werde ich gewiss nicht den ganzen schrott den ihr da schreibt noch einmal lesen. ich bin realist, aber kein “ich weiß wie die welt funktioniert, baby.” denn DAS weiß keiner. und oh ja, schreibt, schreibt, schreibt, schreibt, schreibt immer zu. schreibt alles in grund und boden, dann habt ihr wenigstens was zu tun und belästigt nicht den rest der welt mit eurem egoismus. ja, und auch darauf wisst ihr wieder etwas zu schreiben. köstlich amüsnat wenn man auf menschen trifft, die so berechnbar sind.
    ey wirklich, da wäre ich in wirklichkeit tatsächlich das kleine liebe muttianhängsel, als in eurer haut zu stecken, ich würde ja umkommen. immer und immerzu alle anderen schlecht zu machen, nur wenn sie eine andere meinung haben … dass wäre für mich zu assozial, ganz ehrlich.
    ihr habt mein beileid. und oh ja, ich weiß ich weiß… nicht ich sollte mit euch beileid haben, sondern ihr mit mir, weil ich ja so klein und dumm bin… ja, ja schreibt schön, schreibt schön. scheint mir, als wäre das eure große leidenschaft, die will ich euch nicht nehmen, sonst wärt ihr ja ganz schön arm dran.
    schreibt und schreibt.
    ihr habt mir ja jetzt schon zu genüge bewiesen, dass ihr nur das könnt.
    viele viele viele liebe grüße. dass ihr mich auch grüßt ist unmöglich, ich weiß. so eine wie mich muss man auch nicht grüßen, nicht wahr? 😉
    ich weiß, ich weiß, schreibt und schreibt, kleine schreiberchen, schreibt und schreibt euch die fingerchen wund.

  550. #560 Steffchen
    13. Januar 2011

    und noch was zum lachen xD

    hab grad auch die restlichen kommentare durchgelesen, nachdem ihr einigermaßen mit mir fertig wart. tja… ich glaube ihr solltet eure kommentare auch noch mal durchlesen, denn da fand ich das hier:

    sorry, ich bin nur 1.71 m gross bla bla bla 😉

    1,60.

    so viel dazu mit nachforschen, beweisen, usw.
    ups, da hat sich wohl jemand selbst ein bein gestellt, was?

  551. #561 Steffchen
    13. Januar 2011

    “Florian Freistetter· 11.01.11 · 20:15 Uhr

    @Malio: “Sorry Florian, dein Post ist zwar ganz nett, aber ein bisschen naiv bist du schon. ”

    Definiere mal “naiv”? Wer ist naiver. Einer, der bei einem Ereignis, dass völlig normal ist (siehe hier: vorletztes Jahr gabs 50000 tote Vögel in Utah, 20000 in Idaho und 10000 in Washington. Und jede Menge kleinere Vorfälle überall auf der Welt) nicht sofort wilde Verschwörungstheorien auspackt sonder die Dinge so behandelt wie sie sind: nicht außergewöhnlich. Oder einer, der auf die Sensationsgier der Medien reinfällt und plötzlich jeden toten Vogel für den Vorboten der Apokalypse oder den Beweis für fiese Militärsmachenschaften hält…?”

    ha, und damit ist auch bewiesen, dass da einer wohl einer am rädchen gedreht hat, so ganz still und heimlich in der nacht.
    so was nennst du NORMAL?!
    selbst wenn es schon seit jahren so passiert, NORMAL ist das gewiss nicht du schlauberger herr musterschüler.
    einen grund hat so was immer und der muss nicht überall der selbe sein. mal ein unwetter, von mir aus. mal silvester, von mir aus (auch wenn ich da immer noch etwas skeptisch bin, aber das sei mal so dahin gestellt), von mir aus auch mal eine seuche.
    aber normal? nein. sorry.

    schreibt, meine kleinen, schreibt, schreibt, ja gut so, immer schön schreiben.

    es ist ziemlich bedauernswert, wie lächerlich ihr euch auch über das vogelsterben macht.

    “noch’n Flo· 11.01.11 · 20:26 Uhr

    Jetzt hab ich’s: die armen Viecher haben die ersten Proben zu DSDS angehört und sind in Panik geraten!”

    normal ist dieses verhalten auch nicht. denkt mal darüber … ach was vergiss es, das geht sowieso nicht, sorry, ich vergaß.

    alles_theoretiker
    yes, mal einer der wirklich NORMAL ist!
    er hat meine stimme.

    ach ja, ich weiß schon… hier legt niemand wert auf meine stimme. schreibt ihr süßen, schreibt.

    “Florian Freistetter· 12.01.11 · 13:19 Uhr

    @alles_theoretiker: “ich kritisiere das hier Sachen als normal abgestempelt werden, die es nicht sind.”

    Nur weil DIR etwas nicht normal vorkommt muss das nicht heissen, dass es nicht normal IST. ”

    florian, florian und nur weil FÜR DICH etwas NORMAL ist, muss es für die gesamte welt NORMAL sein? oh hab erbarmen, das würde ich nicht ertragen.

    “Dorn· 12.01.11 · 13:52 Uhr

    @alles_theoretiker:
    Wegen der wahrscheinlichkeit kann ich jetzt auch keine Daten angeben.
    Aber ich finde es auch unwahrscheinlich das die Vögel an die Fenster von unserem Wintergarten knallen. Wo diese sogar von Bäumen umgeben sind und eigentlich nicht mehr ganz so sauber, also nicht mehr gar so durchsichtig wirken. Ausserdem befindet sich der Wintergarten eher im Eckbereich (Innenbereich) des Grundstücks, ist also von Nachtbarhäusern umringt und nochdazu Erdgeschoss.
    Man müsste meinen die Chanse das da mal ein Vogel vorbei kommen, geschweige denn dran fliegt sinkt erheblich. Trotz allem fliegen hier fast täglich Vögel gegen die Scheibe und im Sommer auch durch das Fliegengitter direkt rein ins Haus.
    Lange Rede kurzer Sinn: Vögel sind auch keine fehlerlosen Piloten *lach*”

    das lachen finde ich sehr unangebracht, mal nebenbei gesagt. und dass da immer noch nichts unternommen wurde, um das mal zu verhindern, ist auch nicht gerade “schön” um das mal harmlos auszudrücken.
    bei meiner mutter zuhause ist das wohnzimmer auch nur so von glas umgeben, aber schon lange ist nichts mehr dagegen geflogen und warum? tja, lass mich nachdenken… tja, ein kleiner aufkleber hilft da nicht viel, so viel ist sicher. der vogel würde sonst einfach versuchen dem aufkleber auszuweichen. aber wenn man nun mal vor dem fenster etwas dekoratives aufhängt, ist das was anderes. denn dann würde man deutlich von den schatten und den farben erkennen, dass es da nicht weiter geht. natürlich etwas anderes als pflanzen, das dürfte hoffentlich klar sein. das nur mal am rande.

    ach ja vergesst nicht feißig zu schreiben 😉

    “MartinS· 12.01.11 · 16:21 Uhr

    @alles_theoretiker
    Ich habe mir jetzt Ihre „Normal“-Diskussion geduldig angesehen, aber jetzt gehen Sie entschieden zu weit, wenn Sie den Gastgeber so unangemessen zurechtweisen:

    ihre spitzfindigen Bemerkungen sind völlig unangebracht!”

    ach du schande! das ist das beste was ich heute gelesen habe, ehrlich, das ist genial!!! xDDD

    dass nennst du unangemessen? das?! oh mein gott, ich bewundere theoretiker total dafür, dass er immer noch so zurückhaltend ist, bei all dem was ihr für sachen schreibt! ihr seid doch die, die ihn ständig zurecht weisen und alles für schwachsinn erklärt und dass nicht gerade im aller größten benimmstil.
    theoretiker, dir sollte ein preis verliehen werden! du bist klasse.

    und außerdem: theorektiker hat nur gesagt, dass florian etwas netter sein könnte und das viel zu höflich wie ich finde.
    das hier hingegen, ist nun mal gar nicht höflich ausgedrückt und beweist mal wieder, wie wenig ihr kritik einstecken könnt. gar keine! nicht mal die allerhöflichste. das ist arm leute:

    “Außer Zweifeln und Unglauben haben Sie bisher nichts geboten – aber bitte: das ist Ihr gutes Recht! Ich hoffe nur, dass Sie weder Naturwissenschaften noch Lehramt studieren, denn an die Folgen möchte ich lieber nicht denken.
    Allerdings könnte ich mir ein Studium mit einer esoterischen Ausrichtung durchaus für Sie vorstellen. Die Grundvoraussetzungen bringen Sie bereits mit: Keine Ahnung, viel Zweifel, die „ja, aber…“-Argumentation und wenn es argumentativ eng wird, dann wird attackiert! Hauptsache es wird erst einmal dagegen gehalten. Sehr konstruktiv!”

    von florian:

    “DU stellst hier die außergewöhnlichen Behauptungen auf und DU musst auch die Belege bringen. Ich behaupte hier gar nichts; ich verweise nur auf die einfachste Erklärung.”

    florian, du als erhabener wissenschaftler, solltest aber doch im stande dazu sein, dass in null komma nix zu beweisen und nicht einfach nur sagen: nö falsch, der nächste!
    ziemlich karg als großer meister der beweise oder?

    “noch’n Flo· 12.01.11 · 19:45 Uhr

    @ alles_theoretiker:

    O.K., Du hast Beispiele genannt, bei denen die Vögel nicht gleich sterben. Dass dies möglich ist, heisst noch lange nicht, dass es auch wahr ist. Du hast nur eine Alternative angeboten”

    oh man, als ob IHR irgendetwas bewiesen hättet. immer nur schön im internet rum gesurft. ja klar und im internet stimmt ja auch jeder pups, was? da kann jeder idiot was rein stellen.
    oh ja klar, ihr seid ja auf den SERIÖSEN seiten, entschuldigt bitte. aber wie wärs denn mal, wenn ihr nicht einfach nur auf links verweisen würdet… bei jedem neuling erfordert ihr zunächst, das er beweist, beweist, beweist, aber selbst haltet ihr euch auch nur an irgendwelche “experten”. die posaunen doch auch nur was raus, damit man was zu hören hat. denen ist es doch wurst, obs wahr ist oder nicht. die kriegen ihre kohle wenn sie interwievs geben, mehr wollen die nicht. und sollte mal etwas doch echt krasses mit den vögeln passiert sein, erzählen DIE das ganz gewiss nicht. wenn die das tun würden, würde sofort die todesstrafe wieder geholt werden.
    oh bitte, seid doch nicht so extem naiv…!

    “Bjoern· 12.01.11 · 20:50 Uhr

    @alles_theoretiker: (ist zwar ein Weilchen her, aber trotzdem noch dieser eine Punkt):

    Auch diese völlig lächerliche Theorie das das Feuerwerk die Vögel aufgeschreckt und ein Trauma bewirkte. Auch wenn es Laut war, habt ihr schonmal ein tief fliegenden Düsenjäger beim Durchbruch der Schallmauer gehört ? Das ist so laut da ist eine Steinbruch Explosion ein Witz gegen. Komisch das dabei keine Vögel vom Himmel Fallen oder mit Trauma gegen Hindernisse fliegen. ”

    oh ja, das gefällt mir auch, dass ist gut. wenns bei dem einen beitrag nichts zu meckern gibt, nimmt man einfach einen alten. das ist klasse, das ist echt gut, ja, amüsant, so amüsant.

    “noch’n Flo· 12.01.11 · 21:53 Uhr

    @ alles_theoretiker:

    Es hat ja niemand behauptet, dass die Vögel unittelbar durch das Feuerwerk gestorben sind. Wahrscheinlicher ist eher, dass sie in eine Art Schockstarre gefallen sind und dadurch abgestürzt sind. Wobei dann der Aufprall aus mehreren hundert Metern Höhe tödlich war.
    Bei einem Überschallknall, der ja im Gegensatz zum Feuerwerk extrem kurz ist, haben die Vögel hingegen die Chance, wieder zu sich zu kommen, und nach kurzem Sturz ihren Flug wieder abzufangen – voilà: keine toten Vögel!”

    du bist aus der stadt richtig?
    ich lebe auf dem land. ich gehe täglich raus auf die wiese.
    im sommer kann ich da oft düsenjets hören und sehen. aber sehe ich vögel? ja schon, aber lassen die sich fallen? nein. die lassen sich noch nicht mal davon erschrecken. die bleiben da wo sie sind. ist denen doch egal. mein hund juckts auch nicht. wirklich, den vögel ist es völlig egal, ob da ein flugzeug fliegt, egal wie laut. na gut… egal ist es ihnen wahrscheinlich nicht, es wäre schöner, wenn es keine gäbe. aber angst und in den sturzflug geraten? lol bei weitem nicht, tut mir leid. musst dir was neues ausdenken wie du andere meinungen verwerfen kannst. viel spaß dabei.
    ja, ja ich weiß, du sagtest, dass bei einem feuerwerk sie gestorben sind, nicht wegen einem düsenjet, aber ganz ehrlich: ich habe bei unserem feuerwerk noch nie ein vogel herum irren sehen und ich lebe am waldrand und an einer wiese, habe einen sehr idylischen, naturbelassenen garten usw. und da ist noch NIE ein vogel vom himmel gefallen.

    “Aber bis jetzt sehe ich keinen Grund, warum ich den Erklärungen NICHT glauben soll.”

    oh florian… wenn du nicht weißt, weshalb du ihnen nicht glauben solltest, dann solltest du bei deinen kleinen sternchen besser bleiben.

    “noch’n Flo· 12.01.11 · 22:26 Uhr

    @ alles_theoretiker:

    Gibt es da irgendwie einen Freifahrtsschein oder woran liegt das ?
    Nö, aber manches ist aus meiner Sicht schlichtweg Allgemeinwissen, da verlinke ich nicht andauernd. Kann man aber auch ganz leicht selber herauskriegen.”

    lol das alles ist allgemeinwissen ja und trotzdem brauchst du experten um dagegen zu halten?
    ups, und wieder einer auf die nase geknallt. herrlich. theo vor, noch ein tor!

    “Wäre es in einer solchen Situation nicht grundfalsch, vorschnell zu argumentieren, dass Unfälle durchaus auch aus anderen Gründen vorkommen können, und deshalb die naheliegensten Hypothesen zu verwerfen?

    Genau das tust Du hier aber. Anstatt abzuwarten, was am Ende tatsächlich herauskommt (und da wird es sicherlich in Bälde die eine oder andere Pressemitteilung zum Thema geben), stellst Du das Wahrscheinliche permanent in Frage. Warum?”

    ach du schande… er tut das, ja? ihr macht doch genau dasselbe. eure kleinen experten, die superhelden, wa?
    und das wahrscheinliche in frage zu stellen ist ziemlich gut, wenn man nicht permanent in einer traumwelt leben will. wenn du schon mal bei unfällen angekommen bist: nur allzu oft ist das unwahrscheinliche eingetroffen. oh und verlange jetzt bloß keine beweise, bei diesem spielchen spiele ich nicht mit. und solltest du auch nur einmal richtig nachrichten verfolgt haben, würdest du das sowieso wissen, von dem her…
    und deshalb ist es eigentlich ziemlich gut, wenn man an der wahrscheinlichkeit zweifelt. denn “wahrscheinlichkeit” wird sowieso nur davon bestimmt, wer am meisten dafür ist.

    “Um die Analogie noch einmal zu bemühen: selbstverständlich können wir nicht mit allerletzter Sicherheit ausschliessen, dass der Autounfall durch den Traktorstrahl eines getarnten Alien-Raumschiffs verursacht wurde. Aber das ist sooooo unwahrscheinlich, dass wir diese Möglichkeit durchaus vernachlässigen können. ”

    nein, verallgemeiner nicht. aliens? theo hat NIE etwas von aliens gesagt!! und aliens damit zu vergleichen, dass die vögel anders gestorben sind, als an einer stromleitung, weist nur darauf hin, dass du keine andere möglichkeit mehr siehst als so etwas banales zu schreiben.

    “noch’n Flo· 12.01.11 · 22:48 Uhr

    @ alles_theoretiker:

    lol, wenn Sie schon etwas verlinken dann sollten sie es auch mal lesen. Die SchREckstarre ist eine Art Täuschungsmanöver, und passiert nicht in der Luft.
    Lies Du doch mal genauer. Da steht:

    wenn ein Tier von einem Beutegreifer (Prädator) bedroht oder aus anderen Gründen in eine plötzlich auftretende Stresssituation geraten ist.

    “Feuerwerk = Stress. Vogel fällt in Starre. Vogel ist leider gerade in der Luft (der Stress nimmt darauf leider keine Rücksicht, das Feuerwerk auch nicht). Vogel fällt. Trifft auf Boden. Ende von Vogel.” ”

    hast du schon mal gesehen, wie ein vogel in schockstarre verfallen ist, als ein greifvogel hinter ihm her war? lol gewiss nicht. damit würde er ganz bewusst sein todesurteil unterschreiben. erstens, weil ein greifvogel im sturzflug um einiges schneller ist als das vöglein und zweitens, weil er durch den aufprall dem greifvogel die arbeit schon abnehmen würde. mach mal einen langen spaziergang über felder, du wirst staunen. natürlich, natürlich, davon fliegen ist auch keine garantie für die flucht, aber besser als einfach aufzugeben oder wie siehst du das? und der stress ist keine selbständige person. er kann zwar dazu führen, dass wir dinge tun, die uns erst recht in eine sackgasse führen, aber vögel sind tiere, tiere handeln instinktiv, nicht wie menschen nach gefühl.

    oh mein gott und jetzt muss ich auch noch lesen, dass ausgerechnet isa und floh oder was weiß ich wer, dem nobbi helfen wollen.
    schande, ihr versucht ja echt die meister zu sein oder?
    ihr seid echt krass leute, so was von krass. lol.

    “MartinS· 12.01.11 · 23:25 Uhr

    @ alles_theoretiker:
    Yep, ich habe Sie weiter oben tatsächlich attackiert! – Sie haben sich entschuldigt – OK!
    Dass mir aber immer noch nicht klar geworden ist, welches *Ergebnis* Sie eigentlich auf Ihre Postings erwarten, liegt aber nach wie vor an Ihrer, vorsichtig formuliert: diffusen, Halsstarrigkeit, die außer “Nö; ja-aber; beweist-das-erst-mal” eigentlich nichts erkennen läßt.
    Was wollen Sie erreichen? Wann würden Sie aufhören zu zweifeln?
    Mein Gott, wie können wir Sie glücklich machen, damit Sie mit Ihren Pseudo-Argumenten endlich aufhören?”

    PSEUDO? sag mal hast du ne ahnung was das bedeutet?! das ist nicht pseudo. er hat nur seine meinung geäußert und diese sehr sehr gut vertreten, auch ohne irgendwelche hübschen expertchen vorzuschicken.
    ihr habt alle einen an der waffel, da haben sich ja echt die richtigen zusammen getan.

    theo, ich bewundere echt deine geduld. ich verleihe dir damit die tapferkeits medaille, weil du dich so ehrenhaft durchgeschlagen hast. die versuchen einfach jeden nieder zu machen, egal wie gut man argumentiert oder nicht. die lassen keine andere meinungen zu, die sind zu engstirnig und auf sich selbst fixiert. dass jemand recht hat außer sie, wäre für DIE der weltuntergang.

    so jetzt bin ich aber durch und echt müde. aber schreibt noch fleißig gut und schön. schreibt und schreibt und schreibt, schreibt, schreibt, schreibt ganz viel.
    ich will doch meine bestätigung haben, dass ich das dümmste auf der gesamten welt bin, nicht wahr? 😉

  552. #562 Dorn
    13. Januar 2011

    Puh wo fang ich da an:

    Steffchen· 13.01.11 · 01:22 Uhr

    …schlimm. ihr hakt auf jedem wort herum. gefundenes fressen wenn sich ein neuer meldet. ihr seid ja wie die aasgeier….

    …ja, ja schreibt schön, schreibt schön. scheint mir, als wäre das eure große leidenschaft, die will ich euch nicht nehmen, sonst wärt ihr ja ganz schön arm dran.
    schreibt und schreibt…

    …ihr habt mir ja jetzt schon zu genüge bewiesen, dass ihr nur das könnt.
    viele viele viele liebe grüße. dass ihr mich auch grüßt ist unmöglich, ich weiß. so eine wie mich muss man auch nicht grüßen, nicht wahr? 😉
    ich weiß, ich weiß, schreibt und schreibt, kleine schreiberchen, schreibt und schreibt euch die fingerchen wund.

    Steffchen· 13.01.11 · 02:56 Uhr
    (Beachte die Länge des Textes, vom Innhalt will ich jetzt gaarnicht reden)

    @ Steffchen: wenn du dir jetzt deine eigenen Worte (samt frühere postings in dem du vorwirfst das hier nur beleidigt wird) durchliest und dann die Länge und Art deiner Kommentare… Fällt dir da was zu deinen eigenen Worten ein?

  553. #563 noch'n Flo
    13. Januar 2011

    @ steffchen:

    hast du schon mal gesehen, wie ein vogel in schockstarre verfallen ist, als ein greifvogel hinter ihm her war?

    Hast Du von mir den verlinkten Artikel gelesen? Ganz genau? Ihn auch verstanden? Sicherlich nicht, sonst würdest Du nicht so ‘nen Schwachsinn schreiben.

    oh mein gott und jetzt muss ich auch noch lesen, dass ausgerechnet isa und floh oder was weiß ich wer, dem nobbi helfen wollen.
    schande, ihr versucht ja echt die meister zu sein oder?

    Nö, wir versuchen nur zu helfen. Würde ich Dir auch gerne anbieten, aber ich fürchte, Dir ist nicht mehr zu helfen.

    und der stress ist keine selbständige person. er kann zwar dazu führen, dass wir dinge tun, die uns erst recht in eine sackgasse führen, aber vögel sind tiere, tiere handeln instinktiv, nicht wie menschen nach gefühl.

    Und dennoch können Tiere in Stress geraten. Z.B. auf überfüllten Tiertransporten. Oder beim Tierarzt.

    du bist aus der stadt richtig?

    Und wieder hast Du meine Kommentare nicht gelesen. Sonst wüsstest Du, dass dem nicht so ist (kleines Stichwort zur Erinnerung: “Landarzt”).

    oh bitte, seid doch nicht so extem naiv…!

    LOL. Wer hier wohl naiv ist…

    Und dann schreibst Du:

    und oh nein, ich und klein und zuhause?

    Obwohl Du am 10.11.2011, 6:30 Uhr geschrieben hast:

    ich bin zwanzig. ich studiere nicht. ich lebe zuhause bei mutti. ich bin noch nicht sehr viel verreist. ich habe keine “kontakte”. ich werde von sehr vielen als unerfahren, unschuldig und süß eingeschäzt, da meine körpergröße gerade mal 1, 60 beträgt und ich aussehe, als wäre ich sechzehn.

    Du hast uns also angelogen. Damit machst Du Dich nicht gerade glaubwürdiger. Ich glaube mittlerweile vielmehr, dass Du eher 12 oder 13 bist (oder zumindest auf der entsprechenden geistigen Entwicklungsstufe), so wie Du hier auftrittst (Wortwahl, Formulierungen etc). Komm, geh einfach wieder spielen und nerv uns hier nicht weiter. Geh auf die Seiten von “Tokio Hotel” und Okkultismus für verwirrte Teenager. Dass Dich hier keiner mehr ernst nimmt, solltest selbst Du mittlerweile kapiert haben.

  554. #564 noch'n Flo
    13. Januar 2011

    Beim 2.Nachdenken… wenn man die Zeiten von Steffchens Kommentaren anschaut, dazu die Logorrhoe, assoziative Lockerung und gedankliche Inkoheränz, könnte er/sie beim Schreiben dieser Zeilen auch schlichtweg besoffen oder auf Drogen gewesen sein. Da macht es Spass, stundenlang andere mit seinen Absonderungen geistiger Dünnsäure zu nerven. Vor allem, weil man alles, was man so schreibt, für pures Gold hält.
    Oder ein/e Psychotiker(in) bzw Maniker(in), der/die schon länger seine/ihre Pillen nicht mehr genommen hat. Und es hier einfach mal krachen lassen will.

    In jedem Fall also eine Person, die dringend Hilfe bräuchte, das aber atürlich niemals einsehen wird.

  555. #565 Bullet
    13. Januar 2011

    …außerdem ist einer, der

    aber schreibt noch fleißig gut und schön. schreibt und schreibt und schreibt, schreibt, schreibt, schreibt ganz viel.

    hier hinklatscht – und das im längsten Kommentar der letzten Woche, irgendwie
    unglaubwürdig

  556. #566 noch'n Flo
    13. Januar 2011

    @ Bullet:

    Touché!

  557. #567 MartinS
    13. Januar 2011

    Kuckt ihr hier !

  558. #568 nobbi
    13. Januar 2011

    @noch’n Flo

    Danke, für die Hilfe. Wenn das so weitergeht, werde ich echt mal zum Arzt gehen,
    sonst macht mich dieser Mist noch kaputt.

    Zurück zu den Magnetpolen:
    Diese Polwanderung ist also ganz normal und kann keine Probleme verursachen?

  559. #569 MartinS
    13. Januar 2011

    @nobbi
    Ludmilla hat hier vieles zur Polwanderung geschrieben. Der ‚Aufhänger’ war zwar ein Anderer, aber Du solltest es Dir doch mal durchlesen!
    Die Polwanderung ist völlig normal – und der Mensch ist noch nicht einmal schuld daran 😉

  560. #570 isa
    13. Januar 2011

    @noch’n flo: deine zweiten gedanken waren meine ersten gedanken heute morgen..

  561. #571 walim
    13. Januar 2011

    Ich sehe erst einmal nicht, ob die Frage hier schon eine eine Rolle gespielt hat: Wenn ich die Meldungen über die Stärlicnge richtig gelesen habe, gibt es die Vermutung, sie seinen hauptsächlich der Tatsache zm Opfer gefallen, dass sie nachts aufgeschreckt wurden und sich so ganz ausserhalb der Lebenssitution, auf die sie angepasst waren, nicht gut verhalten konnten. Stellt sich mir (naturferner Städter) die Frage: wie ist das eigentlich bei Dohlen? Fliegen die nachts gewöhnlich?

    @nobbi Wenn ich Dich richtig interpretiere neigst Du dazu, Panikgründe überduchchschnittlich wahrzunehmen. Natürlich hilft so ein Rat akut nicht vollständig, aber manchmal relativiert es die Panik, wenn man ein Gedächtnis entwickelt für all die Gelegenheiten (von denen ich mal annehmen, es gab sie häufiger), bei denen man sich immer wieder mal komplett überflüssig hat in Panik versetzen lassen. So a la: ‘damals war ja auch nichts.’

  562. #572 Florian Freistetter
    13. Januar 2011

    @steffchen: wenn du das hier alles so doof findest, dann ignoriers doch einfach. Mach ich mit deinen Kommentaren jetzt auch

    @alle: Es ist allerdings auch nicht sonderlich hilfreich hier jetzt über den psychischen Zustand von Kommentatoren und deren Drogenkonsum zu diskutieren… Vielleicht könnte man das lassen und probieren, wieder ein bisschen mehr Sachlichkeit und weniger Chatroom-Atmosphäre hier reinzubringen…

    @nobbi: Der Pol wandert schon seit es die Erde gibt. Da muss man sich nicht davor fürchten. Aber das lässt sich am besten bei den entsprechenden Artikeln diskutieren:

    http://www.scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2009/10/es-wird-2012-keinen-polsprung-geben.php
    http://www.scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2010/09/2012-der-spontane-polsprung-und-die-sonnenaktivitat-immer-noch-kein-weltuntergang.php

  563. #573 nobbi
    13. Januar 2011

    Zur zeit reicht halt die kleinste Meldung in den Nachrichten, die etwas aussergewöhnlich
    ist und schon bin ich wieder total durch den Wind, bzw. psychisch fertig.

  564. #574 noch'n Flo
    13. Januar 2011

    @ nobbi:

    Ruf Dir einfach immer wieder in Erinnerung, wie wahrscheinlich (bzw. unwahrscheinlich) es ist, dass Dir etwas Schlimmes passiert.
    Für einige Wahrscheinlichkeiten gibt es sogar schöne Tabellen im Internet, z.B. diese hier: http://www.gubi.li/wahrscheinlichkeit/index.html

    Danke, für die Hilfe. Wenn das so weitergeht, werde ich echt mal zum Arzt gehen,
    sonst macht mich dieser Mist noch kaputt.

    Tu das. Und bis dahin trink mal jeden Abend einen Hopfentee, das beruhigt die Nerven. Meinethalben auch eine kleine Hopfenkaltschale (solange es nicht zur Dauergewohnheit wird).

    @ FF:

    Sorry, aber die Chatroom-Athmosphäre produzieren/provozieren hier vor allem die Trolle. Ich bemühe mich wirklich um Sachlichkeit. Aber wenn ich dann am Morgen diesen seitenlangen Sermon von Steffchen lese, muss ich meinem Entsetzen einfach Luft machen.
    Was nobbi angeht: meinen Kommentar über seine derzeitige psychische Befindlichkeit habe ich aus echter Sorge geschrieben. Und ich finde, wenn sich in einer Diskussion zeigt, dass jemand Hilfe gebrauchen kann, sollte ein entsprechender Hinweis angebracht werden können. Und man sollte Tips geben dürfen. Gerade, wenn man vom Fach ist. nobbi erschien mir ja dafür auch nicht undankbar.

  565. #575 noch'n Flo
    13. Januar 2011

    nochmal @ nobbi:

    Und wenn Dir die Nachrichten Angst machen, versuchs doch mal hier:

    http://www.happytimes.ch

    Da stehen garantiert nur gute Nachrichten drin. (O.K., die vom 12.1., 15:32 Uhr sehe ich persönlich nicht als gute Nachricht an, aber das ist ja auch eine Frage der persönlichen Perspektive.)

  566. #576 Muddi & theBlowfish
    13. Januar 2011

    Hoi z’sämme!
    Lese gerade mit wechselndem Amüsement und gleichzeitigem Schrecken diesen Fred.
    Erst mal total OT:

    @all die geduldigen Erklärbären hier, die immer wieder versuchen pubertierenden Teenies, Psychotikern, weltfremden Esos, Neurotikern,
    Psycho-Sozio-und Hömöopathen so etwas wie eine realistische Weltsicht und gesunden Menschenverstand näher zu bringen:
    Lobloblob, Ihr macht das Spitze!

    Jetzt zu den Teenies: Tut mir echt leid für Euch, dass Euch der Mathe/Physik/Biopauker beim Fussnägelschwarzlackieren/Simsen/Bravo/WeltderWunder lesen/ Tarotkartenlegen erwischt hat und es Zores gab, aber da könne die Leute hier echt nix für.
    @Steffchen:Um diese Uhrzeit noch am Compu, nimm Dir mal ein Beispiel an Gabi, die ist um 22Uhr im Bett wie sich das gehört!
    Und passt auf die esoterischen Weltverbesserer auf, sonst will wohlmöglich einer von denen Euch mal seine Wurzel zeigen, Leichtgläubigkeit lockt leute an die das gerne ausnutzen

    @noch’n Flo,(vermutlich der „andere“) besser die Beiden treiben sich hier rum als auf den einschlägigen Teenie Seiten, hier sind sie sicher und werden nicht von Perversen mit Fragen gelöchert, was sie grad anhaben und so.

    @alle die Angst haben/sich Sorgen machen:
    Das Leben ist eine wie eine gefährliche Krankheit: Sexuell übertragbar und endet immer tödlich!!!
    Leben ist lebensgefährlich!!!!! Sylvester 2013 werdet Ihr erst kurz erleichtert sein…
    dann Euch ziemlich dumm vorkommen…
    dann schämt Ihr Euch ein bisschen…
    und dann sucht sich Eure Angst die wieder frei geworden ist ein neues Ziel…..
    wenn Ihr Pech habt, könnt Ihr dieses mal nicht mehr vor die Tür gehen oder Ihr kollabiert vor allen Leuten mitten im Kaufhaus…
    oder Ihr bekommt Kopfweh und googelt erst einmal was es alles Schlimmes sein könnte….
    …oder Ihr werdet Benzodiazepinabhängig, das betäubt die Angst so schön… oder Alk
    oder Ihr glaubt an Gott… oder das Elvis lebt und alles richten wird.
    Oder Ihr stellt Euch der Angst und besiegt sie und geht da raus und lebt!

    So und jetzt mal zum Thema:
    Parus major, vermutl. Jungvogel oder Weibchen, Cyanis caeruleus und Carduelis carduelis (das Bild), und alle tot, zu Ihren Ahnen gegangen, Ex-Vögel… aber das hatten wir bereits
    Darf ich jetzt mitreden?

    Rotschulterstärlinge sind da abgestürzt. Zugvögel, genauer gesagt Teilstricher (ja *hihihi* -sie hat „Stricher“ gesagt-aber Ornithologie ist die Lehre von DEN Vögeln und nicht vom….egal ich schweife ab)
    Schwarmvögel die in riiiesigen Schwärmen umherziehen von bis zu zehntausenden von Vögeln so dicht nebeneinander, das der Schwarm aussieht wie ein grosses Wesen- (so ähnlich wie das Rauchmonster bei Lost bloss lauter). Schwarm fliegen erfordert Sicht, Konzentration und körperliche Fitness. Die Tiere sind aber vermutlich erschöpft gewesen, von der Kälte überrascht und es war dunkel. Da reicht auch bereits ein Tier das im Schwarm ins Trudeln gerät um so einige andere mitzureissen, die können sogar gegeneinander geknallt sein ohne Baum /Haus/Hochleitungsmast. Wenn man einen grossen Schwarm annimmt ist der Prozentsatz sogar gering, der da vom Himmel gefallen ist.
    P.S:: Hochleitungsmast, also, bei Weissstörchen werden die in D tatsächlich nach dem Vogelzug zurück in den Norden recht häufig zum Problem und Adebar verwandelt sich leider ab und an unfreiwillig selbst zum Broiler (Bitte jetzt nicht anfangen den Geburtenrückgang bei der menschlichen Bevölkerung damit in einen Zusammenhang zu stellen!)

    Klar interessierte alle erst mal: Oje Seuche (wieder Vogelgrippe?) oder Gift (Farmer haben gerne vergifteten Reis ausgestreut, der Schuss geht aber nach hinten los, die Piepmätze fressen nämlich auch gerne „Schad“insekten) Konnte ja wohl alles ausgschlossen werden,.
    Aber Weltuntergang???? Hat der Planet Nibiru Zwitscherwellen ausgesendet um die Stärlinge zu erschrecken???
    Haben die Aliens es mit den Kornkreisen übertrieben und es blieb zuwenig Korn zum Fressen (ich mach da jetz keine Sternchen dran, das war ein anderes „F“ Wort)über? Oder zuviel zum Trinken???
    Müssen wir doch schlussendlich einer Hyperraum-Autobahn Platz machen?
    Wieso haben alle schon vergessen, was 2000 geschah??? (Nix!)
    Wieso???? Fragen über Fragen…..

  567. #577 Florian Freistetter
    13. Januar 2011

    @noch’nFlo: Ne, es ging nicht um Nobbi (auch wenn ärztliche Beratung auch nicht unbedingt hier in der Öffentlichkeit stattfiden sollte) sondern um die anderen Sachen.

  568. #578 Muddi & theBlowfish
    13. Januar 2011

    @alle Florianse: Sehe ich ähnlich.

  569. #579 noch'n Flo
    13. Januar 2011

    @ isa:

    deine zweiten gedanken waren meine ersten gedanken heute morgen..

    Ich bin nicht so ganz sicher. Steffchens Aussage:

    und deshalb ist es eigentlich ziemlich gut, wenn man an der wahrscheinlichkeit zweifelt. denn “wahrscheinlichkeit” wird sowieso nur davon bestimmt, wer am meisten dafür ist.

    zeigt, dass sie keinerlei Ahnung von Mathematik hat. Was darauf schliessen lässt, dass sie bestenfalls mit Ach und Krach den Hauptschulabschluss geschafft hat, oder das Thema Wahrscheinlichkeitsrechnung in der Schule noch nicht dran war. Was ja wieder für ein höchstens frühpubertäres Alter spräche. Und hier:

    nein, verallgemeiner nicht. aliens? theo hat NIE etwas von aliens gesagt!! und aliens damit zu vergleichen, dass die vögel anders gestorben sind, als an einer stromleitung, weist nur darauf hin, dass du keine andere möglichkeit mehr siehst als so etwas banales zu schreiben.

    beweist sie, dass sie auch keinen blassen Schimmer hat, was eine Analogie ist. Schon komisch: so gläubig, wie sie ist (oder behauptet zu sein), sollte sie eigentlich zumindest mit dem Begriff des “Gleichnisses” etwas anfangen können.

    Und den Unterschied zwischen einer Meinung und einem Sachargument kennt sie auch nicht:

    sag mal hast du ne ahnung was das bedeutet?! das ist nicht pseudo. er hat nur seine meinung geäußert und diese sehr sehr gut vertreten, auch ohne irgendwelche hübschen expertchen vorzuschicken.

    Tja, und dann kommen Sprüche wie:

    ihr versucht ja echt die meister zu sein oder?

    ihr seid echt krass leute, so was von krass.

    eure kleinen experten, die superhelden, wa?

    ups, und wieder einer auf die nase geknallt. herrlich.

    Astreines Jugendsprech. Ich habe da spontan die Assoziation von der blondierten und auftoupierten frühreifen Wuchtbrumme, die mit der Bierflasche am Hals den ganzen Tag zwischen den Plattenbauten rumhängt, kleine Kinder abzieht, Omas schikaniert, sich mit anderen Mädels prügelt, weil’s Spass macht, und sich dabei total obercool findet und sich gerade bei DSDS beworben hat (und dann total enttäuscht ist, wenn sie von Bohlen zusammengeschissen wird, der “ja voll keine Ahnung hat, der Spacko”, weil sie ja “total fett das Talent hat, die werden schon sehen, wenn ich erstmal meinen Plattenvertrag habe, dann mach ich die fertig”). Ach ja, wenn’s mit der Gesangskarriere nicht klappt, will sie ein Nagelstudio eröffnen.

  570. #580 Astrotux
    13. Januar 2011

    Das Vogelsterben ist aufgeklärt!
    Schwule schuld an Vogelsterben
    Kein Witz, die meint das ernst. Dagegen ist der Trollbefall hier Kindergeburtstag.

  571. #581 Florian Freistetter
    13. Januar 2011

    @noch’nFlo: Sowas wie den letzten Kommentar meinte ich. Mag zwar lustig sein – aber nicht wirklich hilfreich. Bei Kommentatoren wie Steffchen hilft nur ignorieren; provozieren (oder gar argumentieren) ist kontraproduktiv…

  572. #582 noch'n Flo
    13. Januar 2011

    @ Astrotux:

    Super, die Frau sollte sich mit Bischof Demetrio Fernández González zusammentun – das wird eine gaaaanz grosse VT.

    @ Muddi & theBlowfish:

    Schöner Kommentar – informativ und auf den Punkt formuliert. Gerne mehr davon!

    @ FF:

    auch wenn ärztliche Beratung auch nicht unbedingt hier in der Öffentlichkeit stattfiden sollte

    Oh, oh. Ich muss Dir wohl einmal den Unterschied zwischen einem allgemeinen Ratschlag und einer komplexen, indiviellen Beratung erklären. Und letztere würde ich hier mit Sicherheit nicht durchführen, allein schon aus haftungsrechtlichen Erwägungen.

    Sowas wie den letzten Kommentar meinte ich. Mag zwar lustig sein – aber nicht wirklich hilfreich.

    Wieso? Ich habe meine Meinung kundgetan. Ist ja wohl nicht verboten – die Trolle tun es ja auch. Und eine Analyse versucht, die uns hilft, die wahren Motive bestimmter Diskussionsteilnehmer besser zu verstehen, auf dass wir ihnen künftig adäquater begegnen können. UU kann das in der Tat hilfreich sein. Ich finde nämlich schon, dass es ein grosser Unterschied ist, ob wir es hier mit einem überkandidelten Teenie oder einem bekifften Studenten zu tun haben. Und ich bin es ja auch recht wissenschaftlich angegangen, habe Indizien zusammengetragen, eine Null- und eine Alternativhypothese aufgestellt und Argumente für beide Thesen angeführt. Zwar habe ich bislang kein definitives Ergebnis, aber doch einen deutlichen Trend. Und ich bin jederzeit gerne bereit, meine Schlussfolgerungen in einem wissenschaftlichen Disput zu verteidigen.

    Und sei mal ehrlich: wenn der Kommentar von Ludmila gekommen wäre, hättest Du nichts gesagt… oder?

  573. #583 noch'n Flo
    13. Januar 2011

    Hinter den letzten Satz gehörte noch ein Zwinkern: 😉

  574. #584 MartinS
    13. Januar 2011

    Da der Hausherr seinen ‚Stall’ sauber halten möchte, bin ich mit meinem Kommentar zu @Astrotux hierhin ausgewichen.

  575. #585 alles_theoretiker
    13. Januar 2011

    Hallo,

    wollte euch eigentlich nicht mehr zur Last fallen, muss es aus gegebenen Anlass aber dennoch tun.

    @ Flo

    Wenn Sie mit “wissenschaftlichen Ansatz” meinen Wikipedia Artikel zu posten oder psychologiesche Gutachten zu erstellen dann haben Sie sicher Recht.
    Man sollte sich auch das Prinzip von Wikipedia nochmal vor Augen halten und für sich überlegen ob man deren Texte zB. auch für eine Diplom oder Doktor Arbeit verwenden würde.
    Auch gerade diese psychologieschen Beurteilungen, absurde Unterstellungen (zB. Drogenkonsum) und teilweise plumpe Anmachen zeugen nicht unbedingt von besonderer Größe geschweige denn Reife.
    Sowas trifft man meist bei den Leuten an die diese eben nicht haben und dann auf Angriff übergehen weil sie sich in die Ecke gedrängt fühlen.
    Wenn man einen Fehler macht sollte man auch die Größe besitzen in zuzugeben genauso wie es sich gehört einen guten Umgangston zu wahren auch wenn man anderer Meinung ist.

    Aber zurück zum Thema:

    Möchte noch einmal auf die Schreckstarre eingehen. Dabei handelt es sich um einen Urinstinkt auch genannt Selbsterhaltungstrieb.
    Denn gibt es bei jedem Lebewesen auch bei uns Menschen. Wobei der bei Mensch und Tier unterschiedliche Strategien verfolgen kann.

    Nehmen wir mal den Menschen, dort besteht der Selbsterhaltungstrieb aus Flucht oder Angriff. Das ist auch der Grund warum wir es geschafft haben uns in der Vergangenheit gegen Fressfeinde zu behaupten.

    Gut, was passiert da nun genau ? Bei Gefahr wird der Körper in Alarmbereitschaft versetzt. Dazu wird das Körper eigene Dopingmittel Adrenalin ausgeschüttet welches unsere Sinne schärfen, die Reaktionszeit verkürzen und unsere Muskeln zu Höchstleistungen verhelfen.

    Nehmen wir mal ein Beispiel:

    Wir sind in Australien im Urlaub und wollen im Meer schwimmen gehen, da wir wissen das es dort Haie gibt erkundigen wir uns was man am besten tun sollte wenn einem ein solches Tier begegnet. Wir bekommen gesagt das man Ruhe bewahren soll, nicht wild mit Armen und Beinen herumfuchteln und ggf. wenn das Tier zu nahe kommt einen gezielten Hieb gegen die Kiemen oder Schnauze setzen sollte.
    Alles klar also ab ins Wasser. Beim genüsslichen schwimmen taucht auf einmal eine große Flosse vor uns aus dem Wasser auf. Ehe wird denken können “Oh Shit ein Hai” hat unser Körper schon angefangen Adrenalin aus zuschütten und wir befinden uns schon wild fuchtelnd in der Rückwärtsbewegung.

    Warum ist das so ? wir wurden doch vorher extra noch aufgeklärt das dies genau das falsche Verhalten ist. Ganz einfach da hat der Urinstinkt Selbsterhaltung zugeschlagen und sich für Flucht entschieden und das bevor wir überhaupt an die Verhaltensweisen denken konnten.

    Nun zu den Vögeln, bei Vögeln und anderen Tieren wzB. Hasen besteht der Urinstinkt aus Flucht oder Starre (Tod stellen), Starre deshalb weil der Feind auf Bewegung reagiert und aus der Ferne agiert.

    Wenn nun ein Vogel von Böllern Licht blitzen etc. erschreckt wird und der Instinkt die Kontrolle übernimmt dann wird das im Flug immer der Flucht Mechanismus sein und nicht die Starre.
    Genauso wie es beim Menschen bei Gefahr durch ein Großes Tier auch immer die Flucht und nicht der Angriff sein wird. Was anhand der Hai-Unfälle immer wieder belegt wurde. Im ersten Moment greift der Urinstinkt und erst danach wird nachgedacht und ggf. auf Angriff umgestellt. Und das auch nur wenn es unausweichlich ist, also der Hai einen schon gepackt hat.

    So das war dann auch mein wirklich letzter Beitrag hier.

  576. #586 bellfrell
    13. Januar 2011

    @alles_theorethier
    “So das war dann auch mein wirklich letzter Beitrag hier.”

    Gott sei Dank.

  577. #587 Florian Freistetter
    13. Januar 2011

    @noch’nFlo: “Ich habe meine Meinung kundgetan. Ist ja wohl nicht verboten”

    Natürlich nicht! Aber es hat mich halt geärgert das unmittelbar nachdem ich darum gebeten habe, Trolle wie Steffchen einfach zu ignorieren und nicht zu provozieren dann gleich wieder so ein Kommentar kommt der nicht viel zum Thema beiträgt und nur dazu dient, den Troll noch ein bisschen mehr zu ärgern. Das hätte mich auch bei Ludmila geärgert.

  578. #588 noch'n Flo
    13. Januar 2011

    @ alles_theoretiker:

    Auch gerade diese psychologieschen Beurteilungen, absurde Unterstellungen (zB. Drogenkonsum) und teilweise plumpe Anmachen zeugen nicht unbedingt von besonderer Größe geschweige denn Reife.

    Ich bin vom Fach. Ich erlaube mir so etwas daher. Ausserdem habe ich Dir weder Drogenkonsum unterstellt, noch Dich psychologisch beurteilt. Nur jemanden, der/die sich hier total danebenbenommen hat. Wo ist das Problem?

    Sowas trifft man meist bei den Leuten an die diese eben nicht haben und dann auf Angriff übergehen weil sie sich in die Ecke gedrängt fühlen.

    Ich argumentiere fundiert. Im Gegensatz zu Dir. Und wo war bitte die “plumpe Anmache”?
    Meine Grösse und meine Reife kannst Du wohl am allerwenigsten beurteilen, also versuche es gar nicht erst.

    Wenn man einen Fehler macht sollte man auch die Größe besitzen in zuzugeben genauso wie es sich gehört einen guten Umgangston zu wahren auch wenn man anderer Meinung ist.

    Wo war mein Fehler? Weise ihn mir nach, dann gebe ich ihn auch gerne zu.
    Meine persönliche Meinung spielt hier übrigens auch gar keine Rolle. Ich habe sachlich und objektiv argumentiert, sofern der Diskussionspartner dafür geeignet war. Habe ich bei Dir ja auch gemacht.
    Was den Umgangston angeht: wer sich vernünftig benimmt, wird von mir höflich behandelt. Leute wie Steffchen gehören aber sicherlich nicht in diese Kategorie.

    Wenn nun ein Vogel von Böllern Licht blitzen etc. erschreckt wird und der Instinkt die Kontrolle übernimmt dann wird das im Flug immer der Flucht Mechanismus sein und nicht die Starre.

    Woher willst Du das wissen? Schliesslich ist ein Feuerwerk eben nicht der bekannte Fressfeind, sondern eine bisher unbekannte (vermeintliche) Bedrohung, mit der die Vögel bislang nicht konfrontiert wurden. Woher willst Du also wissen, dass sie flüchten, und nicht in Starre verfallen?

    Und es steht immer noch meine Alternativthese, dass sie gar nicht in Starre verfallen, sondern in grössere Höhen geflüchtet sind, wo sie durch eiskalte Strömungen quasi schockgefrostet wurden. Dazu äusserst Du Dich bisher ja gar nicht.

    Hier wurden übrigens weitere recht wahrscheinliche Erklärungen geliefert (2. Hälfte des Kommentars).

    Bitte mal widerlegen, falls Du es kannst.

  579. #589 Muddi & theBlowfish
    13. Januar 2011

    *seufz*
    @FF Ooooch dürfen wir nicht so’n kleines bisschen die Trolle füttern, die sind doch so niiiieeedlich!

    @noch’n Flo: runterkommen, ist nicht gut für Deinen Blutdruck, ansonsten, wie schon oben gesagrt, schliesse ich mich da auch dem anderen Florian an
    aus der Pubertät einen Drogenmissbrauch oder gar eine Psychose zu basteln ist ein bitzeli über das Ziel geschossen

    @alles_theoretiker: Ihr Nick macht misstrauisch (schwingt als Metabotschaft irgendwie ein “Ihr seid ja alle doof!” mit)und die Tatsache, dass Sie offensichtlich auch vom hier vorherrschenden Duzen distanzieren wirkt etwas eigentümlich. Davon abgesehen nur Antithese sein ist doch auch langweilig, wo ist denn Ihre Theorie?

    Da es sehr beeindruckend ist, wenn einem kleinen Piepmatz das Leben gerettet wird, weil er beim Zugriff der “ollen blöden Miezekatze” plötzlich in Ohnmacht plumpst, bleibt so etwas halt hängen. (selbige fläzt sich gerade auf die Tastatur-DAS ist kein evolutionärer Vorteil, jetzt versteh ich Schrödinger doch irgendwie….)

    SO. Muss mal mein genetisches Backup ins Bettchen bringen, das nöddelt schon ganz tüchtig.
    In diesem Sinne
    Guten Abend Leute

  580. #590 Steffchen
    13. Januar 2011

    @ noch’n Flo

    Sorry, dass mit dem zuhause war vielleicht falsch ausgedrückt. Ist mir eigentlich egal, was ihr nun denkt, aber nur um es richtig darzustellen:
    Mit ich und klein und zuhause, wollte ich ausdrücken, mit klein und wohlbehütet in Mutters Armen. Ich wohne zuhause, dass ist richtig. Denn ich nenne die kleine Wohnung in der ich während meiner Ausbildung lebe, nicht mein zuhause. sondern einfach nur Wohnung. Für mich ist ein Zuhause nicht unbedingt der Ort, an dem man unter der Woche haust, wenn du vielleicht verstehst.

    und ja. natürlich können auch tiere unter stress stehen, dass habe ich gar nicht angezweifelt, schließlich bin ich sozusagen mit einem zoo aufgewachsen. hab haufenweise tiere schon um mich herum gehabt und kann ganz gut beurteilen, wenn ein tier unter stress steht.
    nun aber noch einmal zu dem vogel: mir ist egal, was in dieser verlinkung steht. denn wie gesagt: ich glaube nicht jeden schwachsinn aus dem internet. ich traue lieber meinen eigenen augen und meinen beobachtungen.

    *schmunzel* schon mal daran gedacht, dass ich so spät noch im internet bin, weil ich nachtschichten übernehmen muss, durch Personalmangel? da möchte ich an meinen freien tagen so spät ins bett wie möglich, um tags über schlafen zu können um wie gesagt bei der nächsten nachtschicht (die ab morgen beginnt) ausgeruht zu sein.
    nicht jeder kann bequeme arbeitszeiten haben.

    und mir ist bewusst, wie lang mein kommentar geworden ist. blind bin ich nicht, keine sorge. aber wisst ihr denn, weshalb es auch so lange geworden ist?
    nein, bestimmt nicht, darauf seid ihr nicht gekommen.
    na ja, dann möchte ich euch im dunkeln weiter tapsen lassen. euch etwas zu erklären, ist schlicht weg sinnlos.

    “und deshalb ist es eigentlich ziemlich gut, wenn man an der wahrscheinlichkeit zweifelt. denn “wahrscheinlichkeit” wird sowieso nur davon bestimmt, wer am meisten dafür ist.
    zeigt, dass sie keinerlei Ahnung von Mathematik hat. Was darauf schliessen lässt, dass sie bestenfalls mit Ach und Krach den Hauptschulabschluss geschafft hat, oder das Thema Wahrscheinlichkeitsrechnung in der Schule noch nicht dran war. Was ja wieder für ein höchstens frühpubertäres Alter spräche..”

    lol dieses thema hat nichts mit mathematik zu tun. nehmen wir wieder den autounfall. wenn einer stattfindet, dann nimmt man die ersten dinge wahr (vereiste straßen, schlechte sicht, usw.) beratschlagt sich und dann sagt man, was am wahrscheinlichsten ist. hm, mathematik? fehl am platz. und vielleicht stellt man irgendwann fest, dass weder eis noch schlechte sicht der auslöser für den fall war. sondern zum beispiel ein herzinfakt, selbstmord, vielleicht sogar erpressung, usw. usw. usw.

    und frühpubertäres alter? ja? meinst du? ich bin wenigstens im stande dazu, andere meinungen zu akzeptieren, ihr hingegen, lasst nicht mal ein einziges wort zu, dass gegen euch spricht. da frag ich mich doch… ob der schöne landtierarzt, nicht vielleicht das internet nutzt um ein bisschen an seinem leben zu feilen.

    “Tja, und dann kommen Sprüche wie:

    ihr versucht ja echt die meister zu sein oder?
    ihr seid echt krass leute, so was von krass.

    eure kleinen experten, die superhelden, wa?

    ups, und wieder einer auf die nase geknallt. herrlich.

    Astreines Jugendsprech. Ich habe da spontan die Assoziation von der blondierten und auftoupierten frühreifen Wuchtbrumme, die mit der Bierflasche am Hals den ganzen Tag zwischen den Plattenbauten rumhängt, kleine Kinder abzieht, Omas schikaniert, sich mit anderen Mädels prügelt, weil’s Spass macht, und sich dabei total obercool findet und sich gerade bei DSDS beworben hat (und dann total enttäuscht ist, wenn sie von Bohlen zusammengeschissen wird, der “ja voll keine Ahnung hat, der Spacko”, weil sie ja “total fett das Talent hat, die werden schon sehen, wenn ich erstmal meinen Plattenvertrag habe, dann mach ich die fertig”). Ach ja, wenn’s mit der Gesangskarriere nicht klappt, will sie ein Nagelstudio eröffnen.”

    astreine jugendsprache? jungchen, du solltest mal die schulbank neu drücken. dann weißt du was jugendsprache ist. ich kann nur sagen: ich bin heilfroh, dass ich die schule noch mit normalen leuten besuchen durfte.
    aber mal ne frage. du findest es völlig in ordnung oder?
    völlig in ordnung, wie du von mir sprichst, ja?
    das macht dir nichts?
    aber sich entrüsten, wenn ich das wort arschloch verwende.
    ich habe mich zumindest entschuldigt für meinen kurzen ausraster.
    du hingegen scheinst es richtig zu genießen.
    also ich soll frühpubertierend sein?
    *schmunzel* was bist dann du?

    “Florian Freistetter· 13.01.11 · 10:56 Uhr

    @noch’nFlo: Sowas wie den letzten Kommentar meinte ich. Mag zwar lustig sein – aber nicht wirklich hilfreich. Bei Kommentatoren wie Steffchen hilft nur ignorieren; provozieren (oder gar argumentieren) ist kontraproduktiv…”

    provozieren? mir scheint, als würde ich euch mit meien kommentaren provozieren, denn schließlich habe ich bereits geschrieben, dass ich weiß was ihr schreiben werdet und dennoch lasst ihr es euch nicht nehmen. dass muss schließlich einen grund haben. ihr könnt keinerlei gegenwind vertragen.
    und wow, herr freistetter, so was… du findest es also lustig wenn er so mit anderen umgeht?
    das beweist doch nur, dass ihr alle miteinander vor der dsds glotze hängt. ihr müsst der größte fan von dieter bohlen sein.
    es ist witzig, wie sich manch einer so schnell selbst verrät.

    “Florian Freistetter· 13.01.11 · 17:23 Uhr

    @noch’nFlo: “Ich habe meine Meinung kundgetan. Ist ja wohl nicht verboten”

    Natürlich nicht! Aber es hat mich halt geärgert das unmittelbar nachdem ich darum gebeten habe, Trolle wie Steffchen einfach zu ignorieren und nicht zu provozieren dann gleich wieder so ein Kommentar kommt der nicht viel zum Thema beiträgt und nur dazu dient, den Troll noch ein bisschen mehr zu ärgern. Das hätte mich auch bei Ludmila geärgert.”

    lol ich und troll? das ist cool. mit einem troll hat mich noch niemand verglichen. viel zu zierlich für, aber na gut, gibt für alles ein erstes mal.
    finde es aber immer noch erstaunlich wie leute, die so viel reifer und erwachsen sein wollen, sich auf solche bemerkungen herab lassen.
    das stärkt mich nur, denn es zeigt mir, wie erwachsene so oft die jugend schickaniert, dabei aber selbst noch um einiges schlimmer drauf ist. eine schande.

    jetzt noch mal ganz ruhig und sachlich. *tief durchatme, die innere ruhe finde*

    hiermit entschuldige ich mich erneut, für meine beleidigungen in meinem damaligen zweiten beitrag.
    ich weiß, ihr werdet euch für keine einzige beledigung entschuldigen, aber ich verlange das auch nicht.
    ich entschuldige mich nicht euretwegen, ich entschuldige mich meinetwegen. denn ich möchte keinem menschen lebewohl sagen, ohne dass mit reinem gewissen zu tun. schließlich kann man nie wissen, was noch passieren wird. – ich verlange auch nicht, dass ihr denn sinn versteht, denn leute, die behaupten sie seien erwachsen und um vieles mehr reifer, aber es nötig haben, jemanden derart vorwürfe zu machen, man würde drogen konsumieren und alte frauen hänseln, können diesen sinn nicht verstehen.
    und es ist sehr erschreckend, wie man das auch noch mit reinstem genuss schreiben kann und es zudem auch witzig findet und außerdem behauptet, man hätte die erfahrung, man dürfte so etwas schreiben. um so etwas schreiben zu dürfen, lieber herr noch’n floh, müsste man die person schon privat und sehr genau kennen, denn man weiß schließlich nie, wer hinter dem computer sitzt, nicht wahr?
    so liebe schreiber. wer ist frühpubertierend?
    jemand der sich entschuldigt, bei leuten, die ihn daraufhin als drogenabhängig abstufen, oder die jenigen, die behaupten erwachsen zu sein, aber keine skrupel davor haben, einen so dermaßen zu beleidigen und nicht mal um den anstand wissen um verzeihung zu bitten.
    herr astronom, herr “landtierarzt”, und die restlichen, die über keinerlei anstand verfügen, es ist schade so ein forum kennen gelernt zu haben. ein forum bei dem man sofort abgelehnt wird, sobald man eine andere ansicht hat, als freistetter. kaum eine andere meinung und schon wird man als esoteriker beschimpft, was in keinerlei hinsicht zusammen passt. vielleicht solltet ihr euch noch einmal gründlich informieren, was ein esoteriker macht. die meinung haben, dass hinter dem vogelsterben etwas anderes stecken könnte wie eure geliebten experten sagen? nein, dass allein macht einen noch lange nicht zum esoteriker. und an gott zu glauben auch nicht. glauben ist nicht wissen und ich sage auch niemandem, dass ich beweisen kann, dass es gott gibt. es ist einfach nur ein glaube, mein persönlicher glaube.
    und da wären wir wieder an dem punkt, an dem zweifelnden punkt, ob ihr wirklich begriffen habt, was reife bedeutet.
    jemanden wegen seines religösen glauben anzugreifen, ist vor gericht sogar sträflich, aber ihr habt keinerlei skrupel davor. was mir deutlich zeigt, dass reife, verantwortung, erwachsen sein nicht wirklich vorhanden ist. toleranz darf man noch nicht einmal erwähnen.
    hm, es fällt mir schwer, dass gebe ich zu. eine gruppe zu verlassen, die so verbohrt ist, so intolerant, so fälschichen glaubens, die eigene meinung geht über alles und jeden, dass man sogar andere personen so dreist beleidigen darf ohne ein schlechtes gewissen zu bekommen.
    dass beißt sich so sehr mit meiner meinung, dass ich eigentlich sehr versucht wäre, wenigstens einen kleinen kompromiss zu finden. aber selbst wenn ich nun versuchen würde ganz von vorn anzufangen, ihr würdet eine vernünftige, ruhige diskussion nicht zulassen. zu sehr darauf bestehend irgendwelche beweise abzuliefern für dies und jenes, aber selbst sich nur an irgendwelchen experten festklammern.
    so kann das leider nicht funktionieren, weshalb ich lieber gehe, statt noch mehr zeit damit zu vergeuden, mit menschen zu schreiben, die meinen sie wären reifer als ich, aber keinerlei ahnung haben, welchen schwachsinn sie mir da unterstellen und sich daraufhin auch noch einen ablachen.
    das ist noch unfreifer als meine ehemaligen klassenkameraden in der fünften klasse, als sie einen jungen wegen seines körperumfangs gehänselt haben.
    somit: lebtwohl. ich wünsche euch, dass ihr doch noch irgendwann zu der erkenntnis gelangt, dass solche vorwürfe, niemals angebracht sind und vielleicht doch noch irgendwann einmal versteht, dass auch andere meinungen vollkommen erlaubt sind, ohne dass man es sofort ins lächerliche ziehen muss.

    dabei denke ich nicht nur an meine meinung. sondern erinnere mich, wie nochn Flo Eddy darum gebeten hat, seine Medikamente wieder einzunehmen:

    “Ansonsten katastrophisierst Du hier bislang nur herum. Typisches Verhalten von Psychotikern, deshalb meine Bitte, Deine Medikamente wieder einzunehmen.”

    reif, erwachsen? hm…
    eher sehr beleidigend und abwertend gegenüber seinen mitmenschen. aggressiv würde ich sagen.
    und reife und aggressivität hat in dieser hinsicht nichts miteinander zu tun.

    hier etwas von cyndonia:

    “Und nochmal: Herr, wirf Hirn vom Himmel, und erlöse uns von den Esos. Bitte! Bittebitte!”

    Hirn soll er werfen? dann soll er doch bitte cyndonia damit bewerfen, möge sie eines auffangen und sich in den hohlen schädel implantieren lassen.
    Esoteriker mögen andere Ansichten haben als ihr, aber sie sind genauso mensch wie du und ich und so hat man kein recht sie so zu erniedrigen.

    “Gott will sagen: Schluß mit dem Katholizismus. Werdet Juden, und laßt Euch alle beschneiden, die letzten Tage sind nahe!”

    von stefan w. eine religiöse verachtung. so über die religionen zu witzeln, zeigt keinerlei toleranz auf und ist daher auch ungeeignet sich irgendwie mit stefan vernünftig unterhalten zu können. denn nur wer tolerant ist, kann auch gegenwind in kauf nehmen und vollkommen sachlich diskutieren.

    und nun schreibt schön.

    Liebe Grüße, Stefanie – Ausbzubildende in der Krankenpflege, als momentane Aushilfe stationiert in der Onkologie – eine Abteilung bei der von der hälfte der Patienten nur noch darauf geachtet werden kann, sie gut zu versorgen, bis der Tod sie abholt.
    Drogenabhängig? wohl eher nicht.
    Nagelstudio? wohl eher nicht.
    Esoteriker? wohl eher nicht.
    Naiv? wohl eher nicht.
    Unreif? wohl eher nicht
    Frühpubertierend? wohl eher nicht.
    All diese Dinge haben in meiner Ausbildung und somit auch in meinem Leben nicht mal ansatzweise etwas verloren.

    Danke für die Anteilnahme. Auch wenn sie zunehmend mangelhaft war.

  581. #591 Steffchen
    13. Januar 2011

    um ein letztes zu den esoterikern zu kommen:
    ich kann mir nun gut vorstellen, dass ihr bis in die antike damit geht, nur um mich ein weiteres mal bloß zu stellen.
    natürlich: glaube hat in gewisser hinsicht etwas mit esoterik zu tun, dagegen lässt sich nichts sagen.
    doch eurem geschreibsel zu entnehmen, redet ihr in diesem forum von esoterikern, die an eine fünfte dimension glauben, zukunftsvorhersagen machen, usw.
    und mit diesen dingen stehe ich in keinerlei verbindung. tut mir leid. verzweifelte versuche mir doch noch irgendetwas anhängen zu können, wäre nur wieder ein weiterer beweis dafür, dass ihr andere leute gerne ins dümmliche stellt.

  582. #592 Steffchen
    13. Januar 2011

    außerdem war es amüsant zu sehen, wie nur zu bestimmten absätzen meines gestrigen kommentares etwas geschrieben wurden.
    zu den anderen absätzen ist euch wohl nichts mehr spitzzüngiges eingefallen.
    na wenigstens das.
    und ja klar: natürlich wäre euch etwas eingefallen, ihr wart euch nur zu schade etwas dazu zu schreiben, ich weiß doch. ^^

  583. #593 BreitSide
    13. Januar 2011

    Dieser Vogel ist tot. Er ist zu seinen Ahnen heimgegangen. Die ewigen Jagdgründe haben ihn als Mitglied aufgenommen. Dies ist ein Ex-Vogel.

    Juhu! Das ist einer DER Klassiker von MPFC. Den kennt glaubich jeder Engländer. Er wurde schon mal beim Snooker gebraucht, als John Parrot am Verlieren war.

    But remember: It is a Norwegian Blue. He´s pining for the fiords!

  584. #594 BreitSide
    13. Januar 2011

    Oh Steffchen, kannst Du nicht mal die Finger still halten?

    Du hast genug provoziert, genug Aufmerksamkeit rausgeholt.

    Jetzt ist aber mal gut, ja?

  585. #595 noch'n Flo
    13. Januar 2011

    @ Steffchen:

    Mit ich und klein und zuhause, wollte ich ausdrücken, mit klein und wohlbehütet in Mutters Armen. Ich wohne zuhause, dass ist richtig. Denn ich nenne die kleine Wohnung in der ich während meiner Ausbildung lebe, nicht mein zuhause. sondern einfach nur Wohnung. Für mich ist ein Zuhause nicht unbedingt der Ort, an dem man unter der Woche haust, wenn du vielleicht verstehst.

    Die Worte hör ich wohl, allein mir fehlt der Glaube!

    nun aber noch einmal zu dem vogel: mir ist egal, was in dieser verlinkung steht. denn wie gesagt: ich glaube nicht jeden schwachsinn aus dem internet. ich traue lieber meinen eigenen augen und meinen beobachtungen.

    Damit vertraust Du aber (im wissenschaftlichen Sinne) lediglich Anekdoten. Das ist keine Wissenschaft!

    na ja, dann möchte ich euch im dunkeln weiter tapsen lassen. euch etwas zu erklären, ist schlicht weg sinnlos.

    Wie denn? Wo denn? Wenn es irgendwo sinnlos ist, jemandem etwas zu erklären, dann doch wohl bei Dir. Du bist ja sowas von resistent gegenüber der Wahrheit (TM), dass es schon wehtut.

    lol dieses thema hat nichts mit mathematik zu tun.

    Doch! Solange wir keine bessere Erklärung haben, müssen wir uns eiskalt an Wahrscheinlichkeiten halten. So funktioniert nun einmal Wissenschaft.

    und vielleicht stellt man irgendwann fest, dass weder eis noch schlechte sicht der auslöser für den fall war. sondern zum beispiel ein herzinfakt, selbstmord, vielleicht sogar erpressung, usw. usw. usw.

    Jaja, vielleicht. Höchstwahrscheinlich aber nicht!

    aber mal ne frage. du findest es völlig in ordnung oder?
    völlig in ordnung, wie du von mir sprichst, ja?
    das macht dir nichts?

    Nö! Weil Du hier jegliches Wissen über das Funktionieren von Wissenschaft vermissen lässt.

    aber sich entrüsten, wenn ich das wort arschloch verwende.
    ich habe mich zumindest entschuldigt für meinen kurzen ausraster.
    du hingegen scheinst es richtig zu genießen.
    also ich soll frühpubertierend sein?

    Wahre Reife zeigte sich dadurch, gar nicht erst beleidigend zu werden. Und: nein, ich geniesse es überhaupt nicht. Ich versuche immer wieder verzweifelt, gegen die geballte Dummheit einiger Kommentatoren hier bei SB anzukämpfen. Und das versuche ich, indem ich Wissen zu vermitteln suche. Gegen das Du Dich aber weiterhin als ausserordentlich resistent erweist.

    provozieren? mir scheint, als würde ich euch mit meien kommentaren provozieren, denn schließlich habe ich bereits geschrieben, dass ich weiß was ihr schreiben werdet und dennoch lasst ihr es euch nicht nehmen. dass muss schließlich einen grund haben. ihr könnt keinerlei gegenwind vertragen.

    Hör auf zu schwurbeln! Gegenwind können wir stets ertragen, solange er fundiert und sachlich ist, Was bei Deinen Aussagen niemals der Fall war.

    lol ich und troll? das ist cool. mit einem troll hat mich noch niemand verglichen. viel zu zierlich für, aber na gut, gibt für alles ein erstes mal.

    Ja, hier muss ich mich tatsächlich korrigieren. Du bist nichts weiter als ein Kugelfisch. Hast von nix ‘ne Ahnung, aber das blähst Du bis zur Schmerzgrenze auf.

    finde es aber immer noch erstaunlich wie leute, die so viel reifer und erwachsen sein wollen, sich auf solche bemerkungen herab lassen.

    Wir müssen ja schliesslich auch irgendwie auf ein Niveau kommen, das Du verstehst.

    das stärkt mich nur, denn es zeigt mir, wie erwachsene so oft die jugend schickaniert, dabei aber selbst noch um einiges schlimmer drauf ist. eine schande.

    Das beweist doch nur, dass Du in Deiner geistigen Reifung wesentlich hinter Deinem biologischen Alter (sofern Deine letzte Angabe tatsächlich korrekt gewesen sein sollte – woran ich immer noch zweifele) zurückgeblieben bist.
    Jaja, die “pöhsen Erwaxenen”. Die wollen ja nie glauben, dass die Jugend alles beeser weiss.

    ich entschuldige mich nicht euretwegen, ich entschuldige mich meinetwegen. denn ich möchte keinem menschen lebewohl sagen, ohne dass mit reinem gewissen zu tun. schließlich kann man nie wissen, was noch passieren wird. – ich verlange auch nicht, dass ihr denn sinn versteht, denn leute, die behaupten sie seien erwachsen und um vieles mehr reifer, aber es nötig haben, jemanden derart vorwürfe zu machen, man würde drogen konsumieren und alte frauen hänseln, können diesen sinn nicht verstehen.
    und es ist sehr erschreckend, wie man das auch noch mit reinstem genuss schreiben kann und es zudem auch witzig findet und außerdem behauptet, man hätte die erfahrung, man dürfte so etwas schreiben. um so etwas schreiben zu dürfen, lieber herr noch’n floh, müsste man die person schon privat und sehr genau kennen, denn man weiß schließlich nie, wer hinter dem computer sitzt, nicht wahr?
    so liebe schreiber. wer ist frühpubertierend?

    Und was willst Du uns damit jetzt sagen? Meine Analyse Deiner psychischen Gesamtsituation war übrigens medizinisch fundiert.

    herr “landtierarzt”

    LIES BITTE KORREKT!
    LANDARZT!!! NIX MIT TIEREN!!! NUR MIT MENSCHEN!!!

    Meine Güte, kein Wunder, dass Deutschland in den Pisa-Tests so schlecht abgeschnitten hat. Die Jugend kann ja nicht einmal einfachste Texte korrekt lesen.

    es ist schade so ein forum kennen gelernt zu haben. ein forum bei dem man sofort abgelehnt wird, sobald man eine andere ansicht hat, als freistetter

    Kapierst Du es irgendwann? Du wirst hier nicht abgelehnt, weil Du eine andere Meinung als FF hast. Sondern weil Du wild herumschwurbelst, ohne jeglichen Beleg für Deine skurrilen Behauptungen.

    kaum eine andere meinung und schon wird man als esoteriker beschimpft

    Wieder falsch! Aber Du hast nun einmal eine astreine Eso-Position bezogen, dann musste Dich auch nicht wundern…

    vielleicht solltet ihr euch noch einmal gründlich informieren, was ein esoteriker macht.

    Das wird Dich jetzt vielleicht überraschen: das haben wir schon längst!

    und da wären wir wieder an dem punkt, an dem zweifelnden punkt, ob ihr wirklich begriffen habt, was reife bedeutet.

    Völlig irrelevant! Du hast es jedenfalls nicht begriffen.

    jemanden wegen seines religösen glauben anzugreifen, ist vor gericht sogar sträflich, aber ihr habt keinerlei skrupel davor.

    Wir greifen hier niemanden wegen seines Glaubens an. Aber wenn uns jemand seine persönliche Weltsicht aufdrängen will, hört der Spass einfach auf. Das ist nämlich eine totalitäre Verhaltensweise.

    was mir deutlich zeigt, dass reife, verantwortung, erwachsen sein nicht wirklich vorhanden ist.

    Juhuuu! Selbsterkenntnis bei Steffchen!

    hm, es fällt mir schwer, dass gebe ich zu. eine gruppe zu verlassen, die so verbohrt ist, so intolerant, so fälschichen glaubens, die eigene meinung geht über alles und jeden, dass man sogar andere personen so dreist beleidigen darf ohne ein schlechtes gewissen zu bekommen.

    Ich frage mich eher, was Dich immer noch bewegt, Dich hier lächerlich zu machen.

    irgendwann einmal versteht, dass auch andere meinungen vollkommen erlaubt sind, ohne dass man es sofort ins lächerliche ziehen muss.

    Nochmal: wir akzeptieren hier jeden Standpunkt, solange er gut belegbar ist. Was Deiner aber niemals war.

    dabei denke ich nicht nur an meine meinung. sondern erinnere mich, wie nochn Flo Eddy darum gebeten hat, seine Medikamente wieder einzunehmen:

    “Ansonsten katastrophisierst Du hier bislang nur herum. Typisches Verhalten von Psychotikern, deshalb meine Bitte, Deine Medikamente wieder einzunehmen.”

    reif, erwachsen? hm…
    eher sehr beleidigend und abwertend gegenüber seinen mitmenschen. aggressiv würde ich sagen.
    und reife und aggressivität hat in dieser hinsicht nichts miteinander zu tun.

    Sach ma: haste auch nur irgendeine Ahnung von psychischen Erkrankungen? Wahrscheinlich nicht – Du würdest jeden schweren Psychotiker verteidigen mit dem Argument: “Ach, wir müssen doch auch diese armen Leute ernst nehmen.” Komm, halt einfach den Mund, wenn es um Themen geht, von denen Du nicht die Bohne einer Ahnung hast!

    Hirn soll er werfen? dann soll er doch bitte cyndonia damit bewerfen, möge sie eines auffangen und sich in den hohlen schädel implantieren lassen.

    1. cydonia ist ein Mann!
    2. Er hat mindestens dreimal soviel Intellekt wie Du. Dafür muss ich keinen von Euch persönlioch treffen. Eure Kommentare hier reichen völlig aus.

    Esoteriker mögen andere Ansichten haben als ihr, aber sie sind genauso mensch wie du und ich und so hat man kein recht sie so zu erniedrigen.

    Das ist ja auch völlig in Ordnung, nur nutzen viele Esos die Naivität der Menschen aus (so wie bei Dir) um richtig Kasse zu machen. Und dann ist nix mehr mit “man soll die Menschen einfach nach ihrer Facon glücklich werden lassen”. Das ist nämlich kriminell!

    Liebe Grüße, Stefanie – Ausbzubildende in der Krankenpflege, als momentane Aushilfe stationiert in der Onkologie – eine Abteilung bei der von der hälfte der Patienten nur noch darauf geachtet werden kann, sie gut zu versorgen, bis der Tod sie abholt.

    Ich hätte es wissen müssen. Dank Pflegenotstand darf heutzutage ja jede Lebensform den Pflegeberuf ergreifen, nach Qualifikationen wird doch gar nicht mehr gefragt.
    Bitte verzichte wenigestens darauf, Deinen Krebspatienten von sinnvollen schulmedizinischen Therapien zugunsten von Homöopathie, Anthroposophie und Co abzuraten. Die nämlich nicht helfen.
    Und das schreibe ich deswegen, weil ich Dir das mittlerweile durchaus zutrauen würde.

  586. #596 BreitSide
    13. Januar 2011

    nobbi·13.01.11 · 10:04 Uhr

    Zur zeit reicht halt die kleinste Meldung in den Nachrichten, die etwas aussergewöhnlich
    ist und schon bin ich wieder total durch den Wind, bzw. psychisch fertig.

    Alles Gute, nobbi!

    Flo2 hat Dir einen guten Rat gegeben. Ich hoffe, Du erhältst die passende Hilfe.

    Nochmal: alles Gute!

  587. #597 noch'n Flo
    13. Januar 2011

    nochmal @ Steffchen:

    ich kann mir nun gut vorstellen, dass ihr bis in die antike damit geht, nur um mich ein weiteres mal bloß zu stellen.

    Wie schon mehrmals erwähnt: blossstellen tust Dich selber.

    doch eurem geschreibsel zu entnehmen, redet ihr in diesem forum von esoterikern, die an eine fünfte dimension glauben, zukunftsvorhersagen machen, usw.

    Das ist nur eine von vielen Spielarten der Esoterik.

    verzweifelte versuche mir doch noch irgendetwas anhängen zu können, wäre nur wieder ein weiterer beweis dafür, dass ihr andere leute gerne ins dümmliche stellt.

    Um mit Forrest Gump zu sprechen: “Dumm ist, wer Dummes tut.” Denk mal darüber nach.

    außerdem war es amüsant zu sehen, wie nur zu bestimmten absätzen meines gestrigen kommentares etwas geschrieben wurden.
    zu den anderen absätzen ist euch wohl nichts mehr spitzzüngiges eingefallen.
    na wenigstens das.
    und ja klar: natürlich wäre euch etwas eingefallen, ihr wart euch nur zu schade etwas dazu zu schreiben, ich weiß doch. ^^

    Nö, wir haben uns nur die Highlights vorgenommen. Die ganze Dämlichkeit Deiner Kommentare herauszuarbeiten, würde diesen Blog sprengen.

    Und jetzt is ma gut. Echt jetzt! Kein Spass! Du nervst!

    (Und Deinen PatientInnen und KollegInnen gilt mein aufrichtiges Mitgefühl. Übrigens: ich habe auch schon in der Onkologie gearbeitet. Kann einen echt fertigmachen. Aber es berechtigt niemanden zu derartiger persönlicher Realitätsverzerrung, wie Du sie hier zeigst.)

  588. #598 Gott
    13. Januar 2011

    Meine Kinder!

    Hier gehts aber ab. Und nur wgen toter Vögel…

    Eigentlich wollte ich das ganz lesen, aber soviel Zeit hab nichtmal ich.
    Selbst der Heilige Geist hat abgewinkt

    Man kennt das ja:

    http://www.xkcd.com/386/

    Kommt runter, entspannt Euch. Nehmt Euch ein gutes Buch und ne Tasse Tee.

    Und wenn Ihr die Klingen kreuzt, dann mit jemandem der Euch ebenbürtig ist/dem Ihr gewachsen seid.
    Es ist immer schmerzhaft wenn die geistigen Horizonte von Mittdreißigern und 19jährigen und der von Akademikern und Normalsterblichen zusammenrasseln. Die einen sind überheblich und die andern haben Komplexe.
    Das ist kein Frage der Intelligenz, sondern des Universums in dem man großgeworden ist.

    Auch wenn es verlockend ist, wenn man des anderen “Schwachsinn” und “Beleidigung” so wundervoll schriftlich vor sich hat und abarbeiten kann. Auch wenn es gut fürs Ego ist, wenn man den “Deppen” die Meinung geigen kann, ohne ihnen in die Augen schauen zu müssen.

    Haltet einfach mal die Klappe, wenn einer was dummes schreibt. Sucht Euch ‘ne andere Spielwiese, wenn sie alle gemein sind…

    Es hat doch eh keinen Zweck. Ich habe Euch mit einem freien Willen geschaffen, keiner von Euch kann je den anderen überzeugen, wenn der nicht will. Seid Ihr nicht eigentlich glücklich darüber?

    Ich meine, wenn ich nun 2012 die Welt untergehen lasse? Werdet Ihr dann nicht wünschen, ihr hättet die letzten paar Tage nicht mit was schönerem verbracht?

    Wird denn einer der Vögel, die jetzt hier im Paradies singen wieder lebendig, wenn Ihr Euch so an die Wäsche geht?

    Macht es wie die Vögel. Trinkt einen wie der alte Noah und seid fruchtbar und mehret Euch. Im Bett. Jetzt! Es ist spät!

    Euer

    JHWH

  589. #599 Steffchen
    14. Januar 2011

    “was mir deutlich zeigt, dass reife, verantwortung, erwachsen sein nicht wirklich vorhanden ist.
    Juhuuu! Selbsterkenntnis bei Steffchen!”

    etwas falsch zu zitieren ist auch sträflich. mir scheint deine allgemeinbildung ist nicht das wahre.

    und wie nun auch noch die patienten und meine kollegen angreifst, ist unterste schublade. verzeihung, dass du älter als ich sein sollst, kann ich mir beim besten will nicht mehr vorstellen.
    ich würde dich gerne mal genau vor mir stehen haben. mal sehen wie groß deine klappe dann noch ist.

    “jemanden wegen seines religösen glauben anzugreifen, ist vor gericht sogar sträflich, aber ihr habt keinerlei skrupel davor.
    Wir greifen hier niemanden wegen seines Glaubens an. Aber wenn uns jemand seine persönliche Weltsicht aufdrängen will, hört der Spass einfach auf. Das ist nämlich eine totalitäre Verhaltensweise.”

    aufgedrängt habe ich niemanden etwas. wieso klammerst du sich so verzweifelt daran fest?
    ich habe nur meinen glauben erklärt, niemanden gebeten, mich anzuschließen.
    verstehst du vielleicht jetzt, weshalb ich deinen beruf ignoriere/falsch schreibe.
    dass ist nichts anderes wie du mit meinem glauben und meiner aussage umgehst. du verdrehst alles so wie es dir passt.

    und ärztlich soll deine meinung mir gegenüber sein ja? du hast mich untersucht, festgestellt was für eine krankheit ich habe, drogenabhängig soll ich sein und alte frauen schikanieren.
    oh ja, sehr toll herr doktor, IHRE patienten tun mir leid.

    zu dem rest:
    bitte, bitte, tut euch keinen zwang an.
    ich habe mit euch abgeschlossen.
    leute die einem das wort im munde umdrehen, nein, mit denen habe ich nichts gemein.

    viel spaß noch weiterhin in eurer kleinen welt.

  590. #600 IO
    14. Januar 2011

    Ach, @Gott

    (Achtung, das ist nur die Anrede. Ich bin nicht etwa plötzlich gläubig geworden)

    Noch einer mit so viel nutzlosen Worten…

    Aber, lasst uns mal kurz einen der Tricks entlarven, mit denen Verteidiger von Religion sich gerne aus einem Teil des Theodizee-Dilemma zu ziehen, gewissermaßen am eigenen Zopf (was ja bekanntlich *auch* nicht funktioniert):

    Der Nick “Gott” schreibt:

    Ich [irgendein Gott, nicht der Beitragsverfasser] habe Euch mit einem freien Willen geschaffen, …

    Stellen wir uns mal janz dumm und nehmen zunächst an es gäbe so ein allwissendes, allmächtiges, gütiges Wesen, das die Welt und damit auch uns erschaffen habe. Und nennen es hier einmal, der Tradition zufolge “Gott”.

    Nun steht ein Mensch vor der Wahl eine schlechte Tat zu begehen, einen RaubMord z.B., oder diesen nicht zu begehen.
    Hat Gott ihm einen freien Willen gegeben und er führt den Mord aus, wußte

  591. Nicht in dem Tonfall, ok?

  592. #602 IO
    14. Januar 2011

    Ach, @Gott

    (Achtung, das ist nur die Anrede. Ich bin nicht etwa plötzlich gläubig geworden)

    Noch einer mit so viel nutzlosen Worten…

    Aber, lasst uns mal kurz einen der Tricks entlarven, mit denen Verteidiger von Religion sich gerne aus einem Teil des Theodizee-Dilemma zu ziehen, gewissermaßen am eigenen Zopf (was ja bekanntlich *auch* nicht funktioniert):

    Der Nick “Gott” schreibt:

    Ich [irgendein Gott, nicht der Beitragsverfasser] habe Euch mit einem freien Willen geschaffen, …

    Stellen wir uns mal janz dumm und nehmen zunächst an es gäbe so ein allwissendes, allmächtiges, gütiges perfektes Wesen, das die Welt und damit auch uns erschaffen habe. Und nennen es hier einmal, der Tradition zufolge “Gott”.

    Nun steht ein Mensch vor der Wahl eine schlechte Tat zu begehen, einen RaubMord z.B., oder diesen nicht zu begehen.
    Hat Gott ihm einen freien Willen gegeben und er führt den Mord aus, wußte der allwissende Gott im Voraus aber doch ja schon, wie sich der Mensch entscheiden würde. Gott hat dann nicht den Mord verhindert und ist mitschuldig am Tod des Ermordeten geworden.
    Wenn es den freien Willen durch Gott gäbe, kann Gott daher nicht allwissend sein. Der Widerspruch löst sich nur auf, wenn er kein Gott (im Sinne der Lehre) ist.
    Ist Gott allwissend, ist er nicht gütig – dann gilt wieder ein unauflösbarer Widerspruch und die vorige Schlussfolgerung.
    Oder er ist nicht allmächtig, denn wäre er gütig und allwissend, hätte er wenigstens die Ausführung des Mordes verhindern können, ja müssen. Und damit ist auch diese Eigenschaft und damit das Konzept eines perfekten übernatürlichen Wesens gestorben.

    Jeder begangene Mord ist eine Widerlegung dieses Gotteskonzepts.
    Wie oft geschieht das noch täglich?

    (ist kein neues Argument, aber den Urheber kann ich z.Z. nicht ermitteln.)

  593. #603 IO
    14. Januar 2011


    nach der vorigen Argumentation gibt es entweder keinen Gott (im Sinne des perfekten Wesens etc.) oder aber keinen freien Willen des Menschen. Und dann hängt das Gotteskonzept erst recht, denn dann ist Gott in jedem Fall direkt verantwortlich für jede Grausamkeit, die Menschen begehen.

    Es wäre in jedem Fall besser, nicht auf das Konzept “Gott” zu verzichten, wenn man seinen “Seelen”-Frieden behalten möchte 😉

  594. #604 MartinS
    14. Januar 2011

    Dank “Gott” und dem “Grafen” ist jetzt alles total abgestürzt! GDFS!
    Ich versuche es trotzdem mal:
    Betrifft: @steffchen (der Ironie-Detektor sollte aus bleiben!)
    Na, ich glaube, ich sollte Stefanie ein wenig in Schutz nehmen!
    Sie ist jung, idealistisch, kennt den ‚Wissenschaftsbetrieb’ nur durch den Krankenhausbetrieb und bekommt ihre ‚Informationen’ aus offenbar kuriosen Quellen (also der Durchschnittspresse) sofern Sie überhaupt über Informationen verfügt. Dazu arbeitet Sie auf einer Station, die Jeden fertig machen kann.
    Zwischen den Zeilen gelesen, ist sie ein Mensch, der eigentlich niemandem etwas Böses will, der gerne ‚Licht, Liebe und Frieden’ verbreiten würde und dazu gehört für sie auch jede Menge ‚Toleranz’ für Andersdenkende. Ganz im Sinn des Frieden, Freude, Eierkuchengedankens.

    Für meinen Begriff ist sie hier irgendwie ‚gelandet’ und war komplett überfordert! Sie hat sich aufgeblasen wie ein Kugelfisch, gejammert, geschimpft und und und. Und eigentlich war der Tenor immer nur, dass wir die kopfgesteuerten, beweissüchtigen, intoleranten und daher herzlosen und bösen Wissenschaftler wären.
    Ich nehme sie in Schutz, weil sie einfach mit wissenschaftlichen Anforderungen überhaupt nichts am Hut hat (und hier sicherlich auch völlig deplaziert ist) aber sie ist keine ‚Eso-Tante’ oder böswillige Trollin. Das arme Ding möchte nur Frieden – um jeden Preis. Dass das hier nicht geht, weil es hier um Fakten, Belege, Argumente, um wissenschaftliches Denken geht – das kann sie nicht verstehen.

    Wenn Sie ihren Patienten Geborgenheit und Kraft vermitteln kann, dann macht sie einen guten und verdammt schweren Job. Und mir sind eigentlich auch keine Tendenzen aufgefallen, die mich vermuten lassen, dass Sie alternativmedizinisch ‚geprägt’ ist. Das Mädel ist an ihrem Job bestimmt nicht verkehrt, weil sie eine Menge Kraft und innere Überzeugung hat, ihren Miteinander/Füreinander-Gedanken zu vertreten (was wir im Übermaß genießen durften).

    Stefanie, ich habe bisher ÜBER Dich geschrieben – was nicht unbedingt höflich ist, aber es war mir wichtig, zumindest den Versuch zu unternehmen, Deine Posts etwas zu ‚destillieren’.
    Du bist sicherlich ein lieber, netter Mensch, der noch viel in seinem Leben lernen kann (und sollte!! Ganz wichtig!), aber Du solltest Dich hier in Ehren verabschieden und nicht versuchen als Heilsbringerin Wasser und Öl dauerhaft zu vermischen.
    Deine Absichten mögen lobenswert sein, sind aber hier weder von Belang, von Interesse und tragen überhaupt nichts zu einer Lösung der Eingangsfrage des Threads bei.
    Gegen Mitlesen hat niemand etwas, und vielleicht verstehst Du sogar mit der Zeit, dass Fakten und Gefühle nicht immer so zueinander passen, wie Du es gerne hättest.
    Aber bitte! Keine Kommentare mehr! Den Rat gebe ich Dir in Deinem Interesse! Mehr kann ich für Dich nicht tun.

  595. #605 Basilius
    14. Januar 2011

    @Florian
    Das wird hier zunehmend unlesbarer.
    Kannst Du hier mal bitte aufräumen? Wegen mir auch gerne großzügig, wär’ nicht schad’ drum.
    Danke.

  596. #606 IO
    14. Januar 2011

    [ein “nicht” war zuviel in meinem letzten Satz… Aaaarggghh]


    Es wäre in jedem Fall besser, auf das Konzept “Gott” zu verzichten, wenn man seinen “Seelen”-Frieden behalten möchte 😉

  597. #607 MartinS
    14. Januar 2011

    @IO
    Wenn Du jetzt auch nur ein Wort an den Grafen richtest, dann hetze ich Dir die himmlischen Heerscharen der Anunaki auf den Hals und die schmeißen wieder mit Raumstationen um sich, beauftragen EvD, M.T. und die D.Bs Dich heim zu suchen und kommen im Sauseschritt auf ihrem Nibiru angebrettert, um Dir die Leviten zu lesen! Und wer ist dann am Weltuntergang schuld? Richtig! DU!
    Also: Kein Wort!
    😉

  598. #608 Florian Freistetter
    14. Januar 2011

    @Basilius: Tja, aufräumen ist schwierig. Ich kann nicht mehr als den Leuten sagen, dass sie die Trolle nicht mehr füttern sollen wenn sich zeigt, das eine Diskussion sinnlos ist. Ansonsten kannst du aber bei Themen wie diesen hier den Kommentarbereich ab einer gewissen Zahl sowieso vergessen. Sieht man ja bei Leuten wie dem Grafen. Die lesen dann nichtmal mehr den Artikel sondern kommen gleich mit dem ganzen Unsinn an, der schon längst x-Mal abgehandelt wurde. Einfach ignorieren.

  599. #609 noch'n Flo
    14. Januar 2011

    @ FF:

    Na, ja, den komischen Grafen kann man ja schon löschen, angesichts seiner unflätigen Schimpfkanonaden.

    @ alle:

    Also irgendwie ist für mich die Luft aus dem Thema raus. Es war ja anfangs noch ganz nett, die verschiedenen denkbaren Varianten des Vogelsterbens zu diskutieren, aber da hier nun wiederholt übelste Beschimpfungen von Leuten kommen, die mit ihrer eigenen Meinung überfordert sind… warum eigentlich? Meine Güte, wir reden hier über ein paar tote Piepmätze.

  600. #610 Florian Freistetter
    14. Januar 2011

    @noch’nFlo: Ah danke, bis zu den Beschimpfungen hab ich gar nicht gelesen…

    Und in dem Thema war nie Luft drin 😉 Ich werd demnächst zum Abschluss nochmal kurz was zu den Ergebnissen der diversen Untersuchungen schreiben. Aber das wird die Spinner ja auch nicht überzeugen…

  601. #611 noch'n Flo
    14. Januar 2011

    Was ich nicht so ganz begreife: wieso kommt in solchen Diskussionen von den argumentativ Überfordeten immer so schnell die Beleidigung – wie hatte es Thierbach so schön formuliert:

    Jemand wurde als autonom hinsichtlich sexuellen Handelns beschrieben.

    (mE übrigens ein wunderschöner Euphemismus)? Oder ist da ganz was anderes gemeint, und die Benutzer des Begriffs sind einfach nur grosse Fans der Edgar-Wallace-Parodien von Kalk & Welk?

  602. #612 noch'n Flo
    14. Januar 2011

    @ MartinS:

    dann hetze ich Dir die himmlischen Heerscharen der Anunaki auf den Hals und die schmeißen wieder mit Raumstationen um sich, beauftragen EvD, M.T. und die D.Bs Dich heim zu suchen und kommen im Sauseschritt auf ihrem Nibiru angebrettert, um Dir die Leviten zu lesen!

    Rumms! Das hat gesessen!

  603. #613 sad
    14. Januar 2011

    wenn es nur ein paar tote piepmätze wären, sind es aber nicht es sind so viele.
    ich z.b. und ich denke noch viele mehr ( die evt. nur mitlesen so wie ich es meistens auch tu ) denken sich das kann ja nicht mehr normal sein. und es wäre beruhigend zu wissen das es alles natürlich ist und nichts größeres, schlimmeres oder gar gefährliches dahintersteckt.

  604. #614 Gottes Stenotypist
    14. Januar 2011

    zu den Beiträgeen @Gott:

    http://de.wikipedia.org/wiki/Ironie

    Wer mir mit irgendwelchen Gottes-/oder Gegenbeweisen kommt, der müsste mal seinen Humor prüfen.

    Also noch mal ohne Ironie:

    Reißt Euch am Riemen und hört aiuf Euch gegenseitig fertigzumachen, verflixt nochmal!

    Herr Freistätter verdient eine niveauvolle Seite. Eine mit Anspruch, Stil, Bildung und etwas feinem Humor.

  605. #615 IO
    14. Januar 2011

    MartinS·
    14.01.11 · 01:26 Uhr

    @IO
    Wenn Du jetzt auch nur ein Wort an den Grafen richtest, dann hetze ich Dir die himmlischen Heerscharen der Anunaki auf den Hals und

    Und wer ist dann am Weltuntergang schuld? Richtig! DU!
    Also: Kein Wort!
    😉

    Äh, hatte ich nicht vor.
    Ich habe die Ergüsse dieses geschmacklosen Grafen überflogen, und das reichte schon.
    Im Übrigen gehört er zu den Menschen, die Höflichkeit u. a. vermissen lassen, indem man den Mitlesern die Lesehilfe der Großschreibung verweigert, und Endlosabsätze formuliert.

    Florian hat ihn zu Recht gelöscht (Danke)

    Dass ich mitschuldig am Weltuntergang sein könnte mag sein, aber wohl nur mittelbar! Miterleben werde ich den ohnehin nicht, da 2012 ja abgesagt ist.
    :-)

  606. #616 Dorn
    14. Januar 2011

    @sad:
    Und genau das steht in dem Artikel. Das es doch weit aus öffters vorkommt. Nur die Zeitung macht es zur Sensation und zum Unglaublichen . Mag sein, das in manchen Fällen auch der Mensch/Menschengeschaffenes Schuld ist (bestreitet sicher keiner), aber es ist nichts “unnatürliches”. Piepmätze machen auch Fehler. Mann kann es also sogar als Natürlich betrachten, die Natur sieht ja in gewisser Weise vor das eben nichts Fehlerlos ist (sonst gäbe es Massenplagen usw.). Ist jetzt nicht besonders Wissenschaftlich ausgedrückt, aber vlt verständlicher.
    Und ich will gleich einmal klar stellen, das dies keiner als unwichtig abtut oder als nichtig. Keiner hier findet tote Piepmätze schön, keiner erfreut sich daran und keiner will das so haben.
    Wenn du und diese einigen anderen auch wirklich den Artikel und die Kommentare lesen würden, dann wüsstet ihr jetzt auch, das es eben DOCH NORMAL ist.
    Kommt TRAGISCHerweise immer wieder vor. Die Natur ist hart, schön aber grausam.
    Grüße Dorn

  607. #617 noch'n Flo
    14. Januar 2011

    @ IO:

    Und er hatte einen Riesenvorrat an Ausrufezeichen angesammelt, den er unbedingt hier loswerden musste.
    Wie war das nochmal mit der Korrelation der Menge der Ausrufezeichen mit dem Grad geistiger Verwirrung? Ich glaube, ab 5 Rufzeichen trägt man bereits die Unterhose uf dem Kopf, oder wie war das noch…

  608. #618 IO
    14. Januar 2011

    sad·
    14.01.11 · 09:19 Uhr

    Wenn Du mit “Sad” (siehe oben) identisch bist,
    bist Du noch einige substantielle Antworten schuldig bzw. die Ergebnisse der Recherche.

    Falls Du nicht mit “Sad” identisch bist:
    Wie in Florian Freistetters Beitrag und den Kommentaren vielfach zu lesen, gibt es eine Vielzahl möglicher Ursachen.
    Deswegen ist nicht zu erwarten, dass etwas ‘Größeres, Schlimmeres oder gar Gefährliches’ dahintersteckt.

    Übernatürliche Ursachen sind ohnehin nicht zu erwarten, und “unnatürlich” ist eine Frage der Definition.

    Es könnte sich z. B. um eine statistische Häufung von Vorgängen handeln (oder auch nur eine statistische Häufung von Berichten!):
    Wenn seit Urzeiten ständig Massensterben aus verschiedenen Gründen geschehen, dann ist es sogar wahrscheinlich, dass sich solche Geschehnisse auch einmal um den Zeitpunkt des Jahresumlaufs herum häufen, den wir nur aus Tradition als Neujahr begehen.
    Nix besonderes eigentlich

  609. #619 MartinS
    14. Januar 2011

    @sad
    Nochmal ganz langsam zum Mitschreiben: Es gibt in der Geschichte zahllose Beispiele für Massentiersterben – und nicht ein einziges Mal ist danach die Welt untergegangen! Selbst wenn über die Auslöser diskutiert wird, ändert das nichts daran, dass die Welt – verdammt noch mal! – NICHT untergehen wird!
    Was ist daran so schwer zu verstehen?

    Selbst wenn erst in 1 Monat, 1 Jahr oder wann auch immer irgendjemand den wahren(TM) Grund für ein Teilereignis findet, bedeutet das doch immer noch nicht, dass bis dahin einfach jede hirnrissige Spekulation als Erklärungsmodell heran gezogen werden kann.

    So: Beschwerden, dass ich Falsches verbreitet hätte, können gerne nach dem Untergang in schriftlicher Form und dreifacher Ausfertigung am Höllenschlund eingereicht werden! Da ich aber nicht satisfaktionsfähig bin, kann auch gerne darauf verzichtet werden. Im tiefsten Höllenkreis befindet sich sowieso der Ausgang.

    @Gottes Tippse
    Richte IHM bitte aus, dass er mit seinem “freien Willen” machen kann, was er will, aber hier gilt: Selbstverständlich kann hier jeder frei vertreten, was er möchte – aber wenn das dem wissenschaftlichen Erkenntnisstand zuwiderläuft, dann gibts was zwischen die Hörner!
    Ist das nicht wie der ‘freie Wille’, den ER uns so großzügig mitgab?: Entweder Du machst, was ich sage oder Du hast ‘nen Dauerjob in der Heizungsabteilung!
    Um des lieben Friedens willen: Lass IHN dort wo er hingehört, denn ER eignet sich nicht sonderlich gut als humoristische Einlage im Diskussionsmustopf.
    Wenn Du Frieden und einen anderen Stil möchtest – schreib das!

  610. #620 Thierbach
    14. Januar 2011

    sad·
    14.01.11 · 09:19 Uhr

    wenn es nur ein paar tote piepmätze wären, sind es aber nicht es sind so viele.
    ich z.b. und ich denke noch viele mehr ( die evt. nur mitlesen so wie ich es meistens auch tu ) denken sich das kann ja nicht mehr normal sein. und es wäre beruhigend zu wissen das es alles natürlich ist und nichts größeres, schlimmeres oder gar gefährliches dahintersteckt.

    Ich kann verstehen, dass das derzeitige Medien-Cluster “Vogelsterben” auf Dich wirkt, als wäre das etwas völlig neues. Aber dass dem nicht unbedingt so ist, wurde weiter oben schon gezeigt (durchschnittlich aller 3 Wochen ein Massenvogelsterben mit mehr als 1000 Opfern in den letzten 10 Jahren allein in den USA).

    Die marktwirtschaftlich ausgerichtete Medienlandschaft verlangt nunmal immer, das Neue und Besondere herauszustellen. Das geht soweit, dass wir Leser/Hörer bereits von selbst jede Meldung damit verbinden, dass sie etwas Neues und Besonderes berichtet.

    Weiterhin haben Journalisten i.A. zu wenig Zeit, um wirklich fundierte Recherchen anzustellen (“Wenn ich diese Meldung um einen Tag verschiebe, kommt mir mein Konkurrent zuvor.”) Um so bewundernswerter ist die Leistung von Leuten, wie z.B. FF, aber auch die Kommentatoren, Hintergrundinformationen zusammen zu tragen, die es nicht in die Massenmedien geschafft haben, aus Gründen der Platz- und Zeitbeschränkung genauso wie aus dem Grund, dass sie den Besonderheitsanspruch der etablierten Nachrichtenmedien zuwiderlaufen.

    Oder, um mit Stewart/Cohen zu sprechen: (aus dem Gedächtnis zitiert:)
    Haben Sie schonmal die Zeitungsmeldung gelesen “Bridge-Spieler erhält ganz normales Blatt”?

  611. #621 MartinS
    14. Januar 2011

    @IO

    …da 2012 ja abgesagt ist!

    Wie, wo, was? Warum informiert mich keiner? Womit soll ich denn dann meinen Lebensunterhalt als Untergangsberater verdienen? Keine Schwarzloch-LHC-Globulis, keine geweihten Rhein-Kieselsteine gegen Hochwasser, keine Bergluft in Dosen gegen die Untergangsschwaden, keine heiligen Leuchtkäfer gegen die nukleare Winterdunkelheit – und kein einziges Alu-Hütchen mehr??
    Jetzt ist meine ganze schön depressive Lebensplanung aber mächtig im A…

    Hast Du Beweise für Deine Aussage, oder ist nur ein Vogelschwarm auf Dir abgestürzt? Bist Du doch Alles schuld? (Solltest Du verheiratet sein, brauchst Du nicht zu antworten!)
    :-)

  612. #622 IO
    14. Januar 2011
    Thierbach·
    14.01.11 · 10:27 Uhr

    Die marktwirtschaftlich ausgerichtete Medienlandschaft verlangt nunmal immer, das Neue und Besondere herauszustellen. Das geht soweit, dass wir Leser/Hörer bereits von selbst jede Meldung damit verbinden, dass sie etwas Neues und Besonderes berichtet.


    Oder, um mit Stewart/Cohen zu sprechen: (aus dem Gedächtnis zitiert:)
    Haben Sie schonmal die Zeitungsmeldung gelesen “Bridge-Spieler erhält ganz normales Blatt”?

    Ja, gute Nachrichten lesen sich langweilig und verkaufen sich eben nicht.

    Unübertroffen war die (leider fiktive) “Die Binse. Zeitschrift zur Verbreitung von Licht und Wahrheit”, eine Erfindung des Poldi Beck.
    Beschrieben ist das bei F. Torberg: Die Tante Jolesch.

    Das wird kurz hier benannt http://www.wienerzeitung.at/DesktopDefault.aspx?TabID=3947&Alias=wzo&cob=367203&Page11987=16

    Seine “größte und wahrhaft unvergängliche Tat” aber ” war die Herausgabe einer Zeitschrift, mit der er seiner Abneigung gegen die sinnentleerten Klischees und Gepflogenheiten des Pressewesens Luft machen wollte.” Sie hieß ” Die Binse, Zeitschrift zur Verbreitung von Licht und Wahrheit” , erschien vorsätzlichermaßen nur einmal [in der ersten Nummer stand schon im Leitartikel “Mit dieser Nummer stellt die ‘Binse’ ihr Erscheinen ein.”] und enthielt so bemerkenswerte Rubriken wie “Gleichgültiges aus aller Welt” und “Der Freudenbote”, der mit Kurzmeldungen über erfreuliche Vorkommnisse den Leser auf die Sonnenseiten des Alltags hinweisen wollte:
    “Gestern gegen 5 Uhr Nachmittag gelang es der 47jährigen Köchin Anna Kratochwil, einen Autobus der Linie 12 an der Haltestelle Stephansplatz noch knapp zu erreichen.”
    Oder:
    “Wie wir erfahren haben, nahm der 34jährige Handelsvertreter Jonas Grün am Dienstag im Gasthaus ‚Zum wilden Mann‘ das Mittagsmahl ein, bestehend aus Schöberlsuppe, Rindfleisch garniert und Apfelstrudel. Es hat ihm sehr gut geschmeckt.”

  613. #623 Basilius
    14. Januar 2011

    @Florian
    Danke für’s Löschen des zumindest gröbsten Zinnobers. Ja, Du hast schon Recht und ich ignoriere solche Posts auch (liest das wirklich einer ganz durch? Wenn ja, habt Ihr keine schöneren Hobbies?), aber das Weiterscrollen über soooo viele Seiten ist halt mühselig und der ganze Kommentarbereich wird dadurch völlig verwässert. Ich finde es ehrlich gesagt ziemlich absurd, in welche (Un-)Tiefen dieser ganze Summs abgeglitten ist, aber man weiß halt nie, wie es sich entwickelt.
    o_O
    @sad

    wenn es nur ein paar tote piepmätze wären, sind es aber nicht es sind so viele. ich z.b. und ich denke noch viele mehr … denken sich das kann ja nicht mehr normal sein. und es wäre beruhigend zu wissen das es alles natürlich ist und nichts größeres, schlimmeres oder gar gefährliches dahintersteckt.

    Das ist vollkommen verständlich und ich bin ebenfalls davon überzeugt, daß viele Menschen genau so denken. Dorn (um 14.01.11 · 09:58 Uhr) und noch andere Kommentatoren haben dazu schon so richtig gesagt, daß ja gerade deswegen der Florian hier solche Artikel reinstellt, damit wir besser informiert werden und uns nicht unnötige Sorgen machen müssen. Es gibt schon genug Dinge, welche unsere Kraft im Leben erfordern. Dank Florian (und einiger anderer hier) sollte uns geholfen sein, zumindest ein paar Geschehnisse leichter zu nehmen, weil wir sie so besser einschätzen können. Im übrigen habe ich schon irgendwo ziemlich weiter oben darauf hingewiesen, daß m.E. keiner hier, der die Begriffswahl “das ist natürlich” benutzt, diese deshalb automatisch gleichsetzt mit: “Ist ja normal, ist also auch gut so und finden wir deshalb in Ordnung”. Der Florian findet das ganz sicher nicht “toll” und ich auch nicht. Aber das Problem liegt eben darin, daß viele Menschen den Begriff “natürlich” mit irgendetwas Gutem und nicht von bösen Menschen gemachtem gleichsetzen. Das halte ich allerdings für einen Fehler, da dieses eben die Tatsache ausblendet, daß in der Natur trotzdem, auf ganz natürliche Weise, ziemliche oft ziemlich grauslige Sachen passieren. Wer da anderer Meinung ist, der sollte nur mal eine Katze beim “Spielen” mit einer Maus beobachten. Das ist genauso natürlich, wie z.B. ein Tsunami.
    @noch’n Flo
    Gleich vorweg: Ich bin ja in fast allem Deiner Meinung, aber meinst Du nicht, daß Sätze wie dieser hier:

    Meine Güte, wir reden hier über ein paar tote Piepmätze.

    in einer eh schon derart aufgeheizten Debatte doch eher kontraproduktiv sind? Ich glaube Dich lange genug zu kennen, daß mir klar ist, daß Du den Satz, so wie man ihn verstehen kann, nicht gemeint hast. Aber ich befürchte, daß das nicht jedem gelingt…

  614. #624 IO
    14. Januar 2011

    MartinS·
    14.01.11 · 10:41 Uhr

    @IO…da 2012 ja abgesagt ist!


    Hast Du Beweise für Deine Aussage, oder ist nur ein Vogelschwarm auf Dir abgestürzt? Bist Du doch Alles schuld? (Solltest Du verheiratet sein, brauchst Du nicht zu antworten!)
    :-)

    Beweise braucht es natürlich nicht:
    Es reicht fest zu glauben und sich durch kein Argument davon abbringen zu lassen.
    :-)

    Und wenn sich mir ein Vogelschwarm nähert, gehe ich ohnehin eher in Deckung, da die chemische Reinigung potentieller Hinterlassenschaft der Tiere besser zu vermeiden ist.

  615. #625 Hans
    14. Januar 2011

    Sehr schöner Artikel. Sehr schön formuliert. Eigentlich wissen das alle, aber es ist gut, es nochmals zu verdeutlichen. Wir sollten uns vielleicht öfter mal bewusst machen, was alles gut läuft (wie z.B. wenn die Bahn pünktlich ist). Dann wären wir wesentlich weniger mit Meckern beschäftigt. Selektive Wahrnehmung lauert aber dennoch überall im Alltag. Selbst wenn wir davon wissen, so sind wir uns im Eifer der Geschehnisse dennoch oft nicht bewusst darüber.

  616. #626 Basilius
    14. Januar 2011

    @Hans
    Entschuldigung, aber ich glaube, daß ein Problem eben darin begründet liegt, daß “das” eben nicht alle wissen. Deshalb finde ich ja auch relativierende Artikel wie z.B. diesen hier so bedankenswert und wichtig. Aber Du hast vollkommen Recht. Wir alle sollten uns viel mehr bewusst machen, was denn jedesmal den ganzen lieben langen Tag eigentlich ganz gut gelaufen ist. Gerade das Beispiel mit dem ÖPNV ist doch so eine Sache, an der man dieses Prinzip schön sehen kann. Allzuviele sind nur am Meckern (seltsamerweise eine Deutschland besonders ausgeprägte (Un-)Kultur?), wenn mein Zug (S-Bahn, U-Bahn, Bus, Straßenbahn..) Verspätung hat und schimpft dann gerne, daß das mit dem privaten PKW ja sooooo viel besser gegangen wäre. Wenn ich eine kleine Statistik darüber mache, dann schneidet nach den nackten Zahlen der private PKW in den Bereichen Pünktlichkeit, Kosten, Zeitaufwand auf einmal gar nicht mehr gut ab. Aber da wir Menschen ja leider allzugerne nur auf die Missgeschicke achten, wird es gefühlt fast immer anders empfunden, als es in der Realität ist.
    Wobei beim privaten PKW noch die Geschichte der angenehmeren Empfindung dazukommt, weil man meint, man hätte da mehr selber in der Hand und die bessere Kontrolle drüber. Außerdem rechnen die meisten Menschen die Kosten ihres PKW nicht betriebswirtschaftlich korrekt aus, sondern beschummeln sich gerne(/unbewusst?) selber das Auto billiger. aber das macht dann ein völlig anderes Fass auf. Bleiben wir lieber beim Thema.
    ^_^

  617. #627 noch'n Flo
    14. Januar 2011

    @ Basilius:

    liest das wirklich einer ganz durch? Wenn ja, habt Ihr keine schöneren Hobbies?

    Och, da kommt einfach von Zeit zu Zeit meine masochistische Ader durch.

    meinst Du nicht, daß Sätze wie dieser hier (…) in einer eh schon derart aufgeheizten Debatte doch eher kontraproduktiv sind?

    Ich wollte eigentlich mit dem Satz ein wenig das Tempo rausnehmen. So als Gegenpol zum Szenario, dass ein kompletter Landstrich plötzlich tot ist – alle Tiere, alle Bäume, alle Menschen (und genau das wäre das zu erwartende Szenario, falls tatsächlich Gifte bzw. Kampfstoffe im Spiel gewesen wären, wie von einigen Leuten so gerne gemutmasst wird).

  618. #628 Basilius
    14. Januar 2011

    @noch’n Flo
    Ja. Glaube ich Dir auch. Jedenfalls hatte ich den Satz genau so interpretiert. Aber wie schon gesagt vermute ich, daß, gerade wenn es eh schon so sinnentleert hitzig läuft, der Satz bei denen, die da hinhören sollten, eine fatale Wirkung entfalten kann, welche sicherlich nicht in Deiner Absicht lag.
    Das habe ich selber auch schon erlebt in der Fahrradhelm-Debatte drüben beim Zeittaucher (Analoger Wahnsinn! Wie sich die Leute über so ein profanes Thema zerkriegen können?). Da habe ich mit genau derselben Intention den folgenden Satz gebracht:

    Oder kürzer zusammengefasst: Hey! Es geht hier doch nur um Fahrradhelme? Wo ist da das Problem?

    Das Ergebnis war nicht ganz das, welches ich erwartet hatte…
    Capiche?

  619. #629 sad
    14. Januar 2011

    @ all

    bin ja auch sehr froh das es dieses forum gibt, damit kann ich mich immer wieder mal beruhigen. ich bin eine von sicherlich ganz vielen denen es nach solchen news wie ” unheimliches massensterben ect.” 1000 psychisch gesehen total schlecht geht. ich
    wenn ich meine kleine nichte sehe die tut mir auch so leid sie sagte vor kurzem zu ihrer oma ” oma das war sicher das letzte weihnachten das wir zusammen verbracht haben sicher sind wir bis nächstes weihnachten alle tot. sie ist erst 13 !!!

  620. #630 Carlos
    14. Januar 2011

    Mist!

    Kein Wunder das die Vögel vom Himmel fallen.

    Ich dachte der Spuk “Planet X” (Niribu) wäre vorbei…jetzt gibt es doch ein offizielles Bild von der NASA vom “Planet X”. Der ist sogar mit bloßem Auge sichtbar.

    http://www.allmystery.de/dateien/uf39143,1268696694,nibiru_official_nasa.jpg

  621. #631 noch'n Flo
    14. Januar 2011

    @ sad:

    Puuuh, wie kommt Deine Nichte nur auf solche Ideen? O.K., in der Pubertät gibt es schon mal recht skurrile bis bizarre Phasen, aber das ist schon heftig.
    Irgendwelche Weltuntergangs-Phantasten in der näheren Verwandtschaft?

  622. #632 noch'n Flo
    14. Januar 2011

    @ Carlos:

    Arrgh! Gleich macht Planet X die kleine unschuldige STernwarte platt.

  623. #633 sad
    14. Januar 2011

    Kommentar-Direktlink noch’n Flo· 14.01.11 · 18:00 Uhr

    nun ja ….das fing alles mit 2012 an….. seit dem hat sie sich total verändert und schnappt alles negative auf… aber sie ist erst 13 !!!
    ich finde das sehr traurig……..

  624. #634 MartinS
    14. Januar 2011

    @sad
    Das mit Deiner Nichte ist nicht wahr, oder?
    Woher hat die so nen Sch…? Kannst Du sie wenigstens überzeugen, dass das alles überhaupt nicht wahr ist, und dass solcher Dreck auf das Konto von ein paar geldgierigen Geschäftemachern geht, denen es wg des schnöden Mammons egal ist, welche Leichen ihren Weg pflastern!?
    Ich drück Dir die Daumen.

  625. #635 Basilius
    14. Januar 2011

    @sad

    ich finde das sehr traurig…

    Ungefähr so, wie auch die Wahl Deines Nicknames?
    o_O

  626. #636 Dorn
    14. Januar 2011

    @sad: Am besten du liest dir die ganzen Artikel von diesem Blog über 2012 durch(gibt genug verlinkungen), und schreibst/kopierst wesentliches zusammen und bringst ihr das. Wenn sie noch fragen hat, gewiss finden sich die antworten auch hier irgendwo. Sie muss nur wollen. In dem Alter neigen irgendwie einige zu extrem negativen denken.

  627. #637 Carlos
    14. Januar 2011

    @sad
    Das sind sicher Schulhof-Aussagen von anderen Schülern (Panikmachern) die gar keine Ahnung haben wovon sie sprechen. Oft wird auch in den Schulhöfen von 2012 gesprochen, wie z.B. “…2012 geht die Welt unter…”.
    Ich hatte am Anfang auch Angst (gebe ich ehrlich zu) zum Thema 2012, Niribu, etc., weil ich in den falschen Foren reingeschaut habe und keine Ahnung davon hatte.

    Falls Sie was zu 2012 lesen will, soll Sie lieber hier in Scienceblogs reinschauen oder bei der NASA (Link steht weiter unten, ist aber alles auf Englisch).
    Sie kann auch den Text rauskopieren und in Bablefish einfügen/übersetzen lassen, ist zwar nicht 100% genau übersetzt, aber besser als nichts.

    Als der Film “2012” und der virale Marketing zum Film rauskamen wurde die NASA mit Mails bombardiert. Da haben sich auch Teenies gemeldet die sich das Leben nehmen wollten. Der Mann (Astrobiologe David Morrisson von der NASA) tat mir richtig leid, er hat versucht die Leute zu beruhigen und hat sogar im Fernsehen gesprochen (Video, siehe 2. Link da sind auch seine Antworten zu 2012), weil er schockiert war von den Teenies-Mails (Kinder).
    Da kommen immer noch genug Fragen zu 2012 rein. Schau selber rein.

    Link: “Ask an Astrobiologist” (NASA):
    http://astrobiology.nasa.gov/ask-an-astrobiologist/answered/

    Link: Thema 2012 inkl. Video (NASA):
    http://astrobiology.nasa.gov/ask-an-astrobiologist/intro/nibiru-and-doomsday-2012-questions-and-answers

    Link: Scienceblogs zum 2012-FAQ (Deutsch)
    http://www.scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/weltuntergang-2012-fragen-und-antworten.php

  628. #638 Carlos
    14. Januar 2011

    Alabama (12.01.2011)

    “…Wieder fallen in Alabama 300 Vögel vom Himmel – das “mysteriöse” Massen-Sterben der letzten Wochen geht weiter. Doch Experten sagen: Alles ganz normal.
    Doch für den Tod der Spärlinge, die direkt neben einer Autobahn gefunden wurden, gibt es Experten zufolge eine ganz einfache Erklärung.
    „Das Ganze hat nichts Magisches an sich. Die Tiere sind wahrscheinlich mit einem LKW zusammengestoßen und erlitten tödliche Verletzungen“, sagt der amerikanische Biologe Bill Gates…”

    Bill Gates = Biologe??????, habe ich gar nicht gewusst!

    Ich denke, sowas kann schon mal passieren!
    Schaut mal das Bild an:
    http://photos.al.com/mobile-press-register/2011/01/red-wing_blackbirds_flock_in_r_7.html?fromentry=5557785&fromblog=914
    Fliegt so ein Schwarm vor einem LKW, dann bleiben schon ein paar liegen.

  629. #639 BreitSide
    14. Januar 2011

    Basi:

    Wobei beim privaten PKW noch die Geschichte der angenehmeren Empfindung dazukommt, weil man meint, man hätte da mehr selber in der Hand und die bessere Kontrolle drüber.

    Ja, die Kontrollillusion ist eine sehr starke Triebfeder.

    Obwohl ich ein vehementer Verfechter der Öffentlichen bin (die Meisten reden ja nur vom öffentlichen Verkehr, die wenigsten trauen sich wirklich…), merke ich auch, wie entspannend es ist, jederzeit losfahren zu können und nicht einem Stundentakt folgen zu müssen. Auch der Stau nervt viel weniger als eine Zugverspätung, weil ich ja die Kontrollillusion habe, ich könnte ja rechts vorbeifahren. Oder es ist meine Schuld, dass ich in den Stau reingefahren bin.

    Schon komisch, unser Hirn. So irrsinnig leistungsfähig und doch so leicht zu verarschen. Jeder Zauberer kann das. Und Wunderheiler auch. Bei Vielen. Genauso wie Esos.

    Faszinierend (Augenbraue hochzieh).

  630. #640 BreitSide
    14. Januar 2011

    Basi:

    Es geht hier doch nur um Fahrradhelme?

    Tststs! Es ging um die Wahrheit! Um nichts als die Wahrheit! Tu pist ein Tefätist! Auf den Poden mit Tier! Aber mit Helm!

  631. #641 BreitSide
    14. Januar 2011

    Flo2:

    Jemand wurde als autonom hinsichtlich sexuellen Handelns beschrieben.

    Handke schrieb mW: “Sie legten Hand an sich in einer Weise, die sie mit Freuden überstanden.” Es gibt soooo schöne Umschreibungen. Siehe “the dead parrot sketch”.

  632. #642 noch'n Flo
    14. Januar 2011

    @ BreitSide:

    Sie legten Hand an sich in einer Weise, die sie mit Freuden überstanden.

    Und warum definieren wir das Ganze nioht einfach so?!?

  633. #643 Marco
    14. Januar 2011

    Puh… Hab es geschafft (nach ca. 1 Stunde) mit über überfliegen einzelner Textbeiträge bis hierher zu lesen.

    Ich schrieb jemand ziemlich am Anfang des Threads, dass das Tiersterben (Vögel/Fische) auf einen möglichen Vulkanausbruch (Gase gelangen in den Himmel, ins Meer) dafür verantwortlich sein kann doch sehr plausibel

  634. #644 kisa-21@hotmail.de
    14. Januar 2011

    Sorry, ich meinte jemand schrieb am Anfang des Treads, nicht ich schrieb

  635. #645 Marco
    14. Januar 2011

    Sorry, ich meinte jemand schrieb am Anfang des Treads, nicht ich schrieb …

  636. #646 TheBug
    15. Januar 2011

    Hier ist ungefähr die dümmste Erklärung für die abstürzenden Vögel:

    http://www.dnews.de/nachrichten/verrucktes/409770/schwule-sind-tiersterben-verantwortlich.html

  637. #647 Thierbach
    15. Januar 2011

    noch’n Flo·
    14.01.11 · 23:15 Uhr

    @ BreitSide:

    Sie legten Hand an sich in einer Weise, die sie mit Freuden überstanden.

    Und warum definieren wir das Ganze nioht einfach so?!?

    Genau dieses “So” wollte ich vermeiden, obwohl zwei X vorgekommen sind.

  638. #648 noch'n Flo
    15. Januar 2011

    @ Thierbach: Hier hat es sogar dreimal “X”.

  639. #649 noch'n Flo
    15. Januar 2011

    P.S.:
    Ich könnte mich als Führer anbieten!

  640. #650 noch'n Flo
    15. Januar 2011

    @ TheBug:

    Sorry, aber das hatten wir hier schon. Uuuuuuraaaaalt!

  641. #651 TheBug
    15. Januar 2011

    Sorry, habe den Anschluss verloren, dachte nicht, dass man so viele Kommentare über ein paar tote Viecher schreiben kann…

  642. #652 BreitSide
    15. Januar 2011

    noch’n Flo·
    14.01.11 · 23:15 Uhr

    @ BreitSide:

    Sie legten Hand an sich in einer Weise, die sie mit Freuden überstanden.

    Und warum definieren wir das Ganze nioht einfach so?!?

    Ok, geht auch:-)

  643. #653 BreitSide
    15. Januar 2011

    noch’n Flo·
    15.01.11 · 01:07 Uhr

    P.S.:
    Ich könnte mich als Führer anbieten!

    Wie sagte doch Karl Valentin:

    “So a Glück, dass da Fiara ned Kräuta haßt, sonst miassnd ma imma “Heilkräuta” ruafn!”

  644. #654 maldummfragt
    16. Januar 2011

    @TheBug “Sorry, habe den Anschluss verloren, dachte nicht, dass man so viele Kommentare über ein paar tote Viecher schreiben kann…”

    Ein paar tote Viecher? Ich bin mal in einen Vogelschwarm mit Spatzen geraten. 3 waren gleich tot, 2 zappelten noch und einer erlitt einen Schock. Der den Schock erlitt, den trug ich eine Weile auf der Hand und dann flog er wieder weiter.
    Als tote Viecher kann ich das nicht bezeichnen. Mir ging es echt scheiße dabei, und “tote Viecher” klingt oberflächlich und kalt.
    Auch ein LKW kann nicht einen ganzen Schwarm erwischen. Wenn tausend oder mehr vom Himmel fallen, dann ist das eben schon sehr merkwürdig und anders.
    Wenn ich etwas lange nachverfolge, dann bin ich vielleicht nur ein dummer Leser…. Ich fühle mich dieser Diskusion nicht gewachsen. Aber ein allgemeines Denken darf ich doch sicher haben? In der Presse, den Medien folgt eins auf das andere. So schnell kann man gar nicht mitdenken. Und wenn man denkt, das werde ich mir mal merken und ich will wissen was dabei raus gekommen ist, dann habe ich das schon vergessen, weil indess 100 andere Sachen passiert sind. Aber hier ist ein Gutes. Hier gibt es am Ende eine Erklärung und darum lese ich hier fleißig weiter. Es ist doch so einfach für die meisten. Was war es denn nun, was gibt es Neues?

  645. #655 S.S.T.
    16. Januar 2011

    @maldummfragt

    Ein paar tote Viecher?

    Such is life. Falls Du es auch mal gegen einen LKW ‘schaffst’, nun ja,; die Regionalmedien werden darüber berichten. ‘Besser’ wäre ein Resiebus, da schafft man es üblicherweise überregional.
    Sarkasmus off

    In Skandinavien sind keine 1.000 + Vögrl vom Himmel gefallen.

    Allein in den USA fallen durchschnittlich alle drei (in Worten 3) Wochen 1.000 + Vögel vom Himmel, und das schon seit Jahrzehten.

    Ist es spektakulär, berichtren die Medien.
    Ist es nicht spektakulär berichten Medien nicht, es sei denn sie können es hinbiegen.

    Selektive Wahrnehmung eben.

  646. #656 maldummfragt
    16. Januar 2011

    Ihr solltet mal bissel verstehen, dass manche Menschen in der Geschichte immer mal schneller dachten als die Wissenschaft forscht (Zitiert!mich, aber richtig!). Menschen haben nunmal einen natürlichen Drang zur Erklärung über die Dinge. Wenn die Medien eben noch nie wirklich von diesem “Vogelabstürzen” berichtet haben, dann ist es doch normal, dass manche mehr darüber wissen wollen, da ein Interesse geweckt wurde. Wie das dann jeder verknüpft und verbindet ist offen. Aber hier her wendet sich der, welcher die seriöse Auskunft bevorzugt. Das ist doch schon mal eine große Anerkennung.
    Ob das nun in eueren Augen Trolle oder Spinner oder Esos sind, das ist doch erstmal egal. Alle wollen doch nur eines, Antworten!!! Ihr könnt das ja auch nicht in jedem Fall. Irdische Dinge, alles was immer wieder passiert, da seid ihr euch nun von Fall auf Fall auch nicht ganz so sicher. Ich habe nur ein “Problem”… So viele Dinge auf der Erde sind absolut immer wieder passiert, alles hat eine Erklärung hier. Dann der Weltraum, da kennen wir uns auch bestens aus. Ich hoffe nur ein wenig besser als auf der Erde oder anders herum?

  647. #657 sad
    17. Januar 2011

    MartinS· 14.01.11 · 18:06 Uhr
    das mit der nichte ist leider schon wahr !!
    woher sie das hat…ich denke mal schule freunde fernsehen usw..natürlich versuche ich ihr die angst zu nehmen…aber einfach ist es nicht…sie

  648. #658 sad
    17. Januar 2011

    Carlos· 14.01.11 · 18:56 Uhr

    ich muß zugeben das ich auch angst hatte, und auch bei mir hat es mit dem 2012 film begonnen, nachdem es dann ewig in den zeitungen und im fersehen um dieses thema ging fing ich dann an zu googeln und dann wurde es noch schlimmer bis ich dann auf diese seite gekommen bin. muss sagen bin so froh das es die seite gibt und lese immer mit, ganz selten schreibe ich da ich mich eigentlich schon immer wieder beruhigen kann wenn ich hier lese. bin nur eine vertriebsassistentin also absolut nicht vom fach, aber gerade leute wie ich sind sicher sehr froh das es diese seite hier gibt.

  649. #659 Bullet
    17. Januar 2011

    @maldummfragt:

    Alle wollen doch nur eines, Antworten!!!

    Falsch. “Alle” wollen Antworten, die sie befriedigen. Wessen Problem ist das? Rüschtüsch.

  650. #660 maldummfragt
    17. Januar 2011

    @bullett ” “Alle” wollen Antworten, die sie befriedigen
    Na ja, nehmen wir mal einen Großeinkauf. Man hat riesen viel gekauft, die Verkäuferin zieht alles über die Kasse. Am Ende hat man eine lange “Liste” mit einzelnen Preisen. Die Verkäuferin drückt aber nicht auf Summe.
    Sie fragen die Kassiererin: “Was muss ich denn bezahlen?”
    Die Kassiererin: “auf jeden Fall verrate ich ihnen, es handelt sich um eine natürliche Zahl (Betrag), oder was wollen Sie denn gerne hören?”
    Auf einen Schlag werfen sich beim Käufer unendlich viele Fragen auf.
    Automatisch fängt man an zu spekulieren.
    Am Ende nehmen Sie keinen Taschenrechner und laufen Regal für Regal nochmals ab, denn die Summe ist das Ergebnis und mein Zahlbetrag und den verlange ich von der Kassiererin zu erfahren.
    Gerät man nicht zumindest in Versuchung ihr den Preis vorzuschlagen den man persönlich gerne hören will, um selber ein Schnäppchen zu machen und zufrieden zu sein?
    Aber am Ende kann man das drehen und wenden wie man will, das Ergebnis bleibt das gleiche. Die Verkäuferin ist verpflichtet ihnen den richtigen Zahlbetrag zu nennen.

    Von einem Käufer kann man nicht verlangen es selbst auszurechnen, aber es ist menschlich, dass sich um den Käufer erstmal die wildesten Gedanken ranken.
    Und diese Ideen tummeln sich als erstes im Zwischenmenschlichen. Gefällt ihr meine Nase nicht, will die mich ärgern, macht die jetzt einen Spaß?
    Bei Wissenschaftlern sollte es nicht anders sein wie in diesem Vergleich.Von euch Wissenschaftlern wird nun mal viel verlangt, am Ende bleibt hier auch nur ein einziges richtiges Ergebnis übrig. Ihr solltet auch nicht 3 mögliche Varianten liefern, auch wenn die noch so logisch und natürlich sind, und andere dürfen sich eines aussuchen. Vielleicht meine ich einen lösungsorientierten roten Faden, der einen Anfang aber auch ein Ende zumindest in Sicht bleiben lässt.

    Ihr solltet auch dabei nicht vergessen, dass hier auch Leute herein schauen, welche einfach Näheres dazu erfahren wollen und einfach mal auf das “Summenzeichen” warten.

    Und daher bin ich der Ansicht, dass ein langweiliges Ergebnis (was es mit großer Wahrscheinlichkeit sein wird) den Status von Wissenschaftlern ehr hebt als senkt. Und gerade das langweilige Ergebnis nimmt die Angst besonders gut was hier das Ziel ist. Man kann ja nicht jedem sagen was er gerne hören mag. Man kann das auch nicht, weil es, ob es nun bereits ausgerechnet ist oder nicht, nur ein einzig richtiges Ergebnis gibt für jeden Einzelfall.
    Ob man nun selbstverschuldet auf Glatteis ausrutscht oder unverschuldet in einen Unfall herein gezogen wird, ist schon ein erheblicher Unterschied. Die Aussage, dass jeden Tag und überall so viele Unfälle passieren, reicht vielleicht um Ihren Nachbarn die Neugier zu nehmen, reicht Ihrer Versicherung zur Zahlung aber nicht.

    Ich weiß schon worum es euch geht. Es ödet euch auf deutsch gesagt an, dass viele das mit 2012 in Verbindung bringen wollen. Was in meinen Augen auch völliger Unsinn ist. Aber wenn so viel erst groß aufgezogen in Zeitungen usw. und dann hört man nix mehr davon, dann wird das im Gehirn als nicht erledigt abgelegt und oft falsch verknüpft und bleibt an der falschen Stelle liegen. Um es richtig abzulegen fehlt einem einfach das umfassende Hintergrundwissen und die Zeit alles zu studieren.

  651. #661 Carlos
    17. Januar 2011

    @sad
    Beruhige deine Nichte…deswegen habe ich auch oben geschrieben. Die soll sich lieber hier informieren und diese unwissenden Schulkids ignorieren.

    @alle
    Zum Thema Vogelsterben: Grund sei der anstehende Polsprung…für die, die davor Angst haben gibt’s in der aktuellen P.M.-Zeitschrift (02/2011) was zu lesen.
    Hier eine “grobe” Zusammenfassung (bitte die Zeitschrift-Version lesen sind ca. 4 – 6 Seiten).
    http://www.pm-magazin.de/de/heftartikel/artikel_id4681.htm

  652. #662 MartinS
    17. Januar 2011

    @Carlos
    So wie der Artikel anfängt, bekam ich ja schon wieder vor Wut Schnappatmung. Geht das so weiter oder werden auch noch korrekte Fakten und Informationen geliefert. Denn für den Stil sind mir noch die 60 Cent zu viel.

  653. #663 Bullet
    18. Januar 2011

    ach du Scheiße … das ist keine “grobe Zusammenfassung”, das ist destillierter BILD-Bodensatz. Ich hab meine Atmung vielleicht besser im Griff als Martin – aber ich versteh ihn.
    Diese Vorschau ist in allem Punkten der letzte Dreck.

  654. #664 Basilius
    18. Januar 2011

    @Carlos
    Also bei genauer Betrachtung der Artikel-Sach-Lage würde ich doch wieder mal eher von der genaueren Betrachtung eines beliebigen Artikels aus P.M. abraten. Ist einfach zuviel Sensationsgeheische und zuwenig Vernunft drin. Warum nicht einfach mal einen ganz banalen, aber dafür recht ordentlichen Artikel aus einem TagesZeitungsKäseBlättchen wie diesem hier lesen?
    http://www.sueddeutsche.de/wissen/raetselhaftes-vogelsterben-vom-himmel-gefallen-1.1047651
    Klingt fast schon merkwürdig, wenn da einfach so frech geschrieben wird, daß es eben nix außergewöhnliches sei und wir nicht alle alsbald qualvoll mitsamt der Erde untergehen werden. Fast schon langweilig.
    Wie schön…
    ^_^

  655. #666 Oliver
    18. Januar 2011

    @Basilius
    Hab den Artikel auch grad gelesen und wollte den Link posten.
    Schon schade für alle VT´ler, dass es schon weit aus schlimmere Fälle gegeben hat und sie nichts davon bemerkt haben, oder warte, doch, wahrscheinlich haben sie das, nur wir wissenschaftlichen Ignoranten nicht, da unser Bewußtsein ja auch nicht springen will oder was auch immer:-)

  656. #667 Carlos
    18. Januar 2011

    @MartinS
    In der Zeitschrift werden korrekte Fakten und Informationen geliefert.
    Im Artikel (P.M.-Internetseite) werden Momente aus dem Film “The Core” erwähnt.
    Ein wenig Spannung damit man die Zeitschrift kauft.
    In der Zeitschrift wird auch am Anfang von Film geschrieben, aber dann wird’s Wissenschaftlich erklärt. Ein Beispiel….sollte das Magnetfeld auf einmal weg sein dann baut sich aus den Teilchen (z.B. nach einer Sonneneruption) ein schützendes Magnetfeld innerhalb kurzer Zeit wieder auf….usw…

  657. #668 Basilius
    18. Januar 2011

    @Carlos

    Ein Beispiel….sollte das Magnetfeld auf einmal weg sein dann baut sich aus den Teilchen (z.B. nach einer Sonneneruption) ein schützendes Magnetfeld innerhalb kurzer Zeit wieder auf….usw…

    Bitte nicht übel nehmen, aber als Beispiel für wissenschaftliche Erklärungen überzeugt mich der Ausschnitt noch nicht so richtig.
    O_o

  658. #669 Carlos
    18. Januar 2011

    @Basilius
    “…Droht uns also eine Apokalypse? Einige Wissenschaftler glauben nicht an ein solches Horrorszenario. Der renommierte Münchner Astrophysiker Harald Lesch hat in einem Computermodell die magnetfeldfreie, »nackte« Erde dem Sonnenwind ausgesetzt. Ionisiert und voll magnetisiert trifft dieser mit einer Geschwindigkeit von 400 Kilometer pro Sekunde auf die Hochatmosphäre. In der Simulation zeigt sich: Sofort baut sich ein neues Magnetfeld auf, in nur 15 Minuten wäre der Schutzmantel der Erde wieder intakt. Das deckt sich mit der Tatsache, dass keine Beweise für ein Massensterben gefunden wurden, das vor 780000 Jahren durch hohe Strahlendosen ausgelöst worden wäre…”

  659. #670 Carlos
    18. Januar 2011

    @Basilius
    Hier steht’s noch detaillierter:
    http://www.spiegel.de/wissenschaft/weltall/0,1518,300232,00.html

  660. #671 Basilius
    18. Januar 2011

    @Carlos
    Oookaayy..
    Aber das ist jetzt doch irgendwie nicht mehr so ganz aus dem P.M.
    Oder heißt das jetzt neuerdings Spiegel und mir hat wieder mal keiner was gesagt?

  661. #672 MartinS