Ich habe noch einen kleinen sehenswerten Nachtrag zur kürzlich stattgefundenen partiellen Sonnenfinsternis. Astrodicticum-Simplex-Leser Martin aus Graz hat eine ganz besonders originelle Art gefunden, sie zu beobachten.

Was meint ihr, ist das hier:

i-47f846003e10af3905e7c59d1d1cf298-jalousie-thumb-500x750.jpg

Nein, nicht einfach nur eine schnöde Jalousie. Das ist ein ausgefeiltes astronomisches Instrument. Eine Multi-Image-Lochkamera; direkt vorm Beobachtungsfenster 😉 Wenn die Sonnenfinsternis stattfindet; einfach die Jalousie runterlassen und schon kann man sich die Sonnensichel in mehrfacher Ausfertigung ansehen; wunderbar ins Zimmer projiziert:

i-33dadf1a723f09ddfaef4945cf4b010f-sofi-thumb-500x666.jpg

Coole Sache!


Flattr this

Kommentare (14)

  1. #1 noch'n Flo
    7. Januar 2011

    Absolute High-Tech, so ‘ne Jalousie, das muss ich zugeben.

  2. #2 Maxim
    7. Januar 2011

    Jetzt muss man nur noch das Zimmer zur Sonne hin drehen… 😉

  3. #3 JS
    7. Januar 2011

    Cool!

    Ebenfalls aus Graz das “Astronomy Picture of the Day” von gestern:

    http://apod.nasa.gov/apod/ap110106.html

  4. #4 TheBug
    7. Januar 2011

    Diese Fresnellinse ist etwas grob…

    Oder ist es ein Beugungsgitter für Grobmotoriker?

  5. #5 Oliver Debus
    7. Januar 2011

    Schön, muß ich mir für die nächste SoFi ne Markiese besorgen, auf besseres Wetter hoffen (es war bewölkt) und hoffen das Nachbars Haus nicht im Weg steht. 😉

  6. #6 MisterX
    7. Januar 2011

    Ich raffs nicht….
    Trotzdem cool !

    gruß

  7. #7 physiker
    7. Januar 2011

    Das ist eine camera obscura.
    Sorry, hättest die Teilnahme von Physikern einschränken sollen 😉

    Das kann man übrigens auch bei gemütlicherer Jahreszeit im Biergarten an den Sonnentalern am Boden beobachten, dazu gab’s mal einen Artikel in Phiuz.

  8. #8 physiker
    7. Januar 2011

    Ups, sorry, hätte erst den Text lesen sollen…

  9. #9 Finster
    7. Januar 2011

    Hallo, lieber Autor! Beim lesen Deiner unterhaltsamen Blogeinträge habe ich immer wieder viel Spaß. Teilweise, weil du Eso-Vorstellungen wirklich herrlich demontierst. Manchmal auch aus anderen Gründen :) – bspw. wenn Du der Eso-Gemeinde bestimmte Argumentationstechniken vorwirfst und zwei Blogs später auf gleiche Art und Weise “logisch” argumentierst, aber niemand ist perfekt.

    Jedenfalls, dieser neueste Eintrag bringt mich auf folg. Bitte: spekuliere/äußere Dich doch bei Gelegenheit einmal zum sogenannten “Sonnenwunder”. Danke!

  10. #10 JS
    7. Januar 2011

    @Finster

    ich kann mir gut vorstellen, dass Florian jetzt ein konkretes Beispiel hören möchte, wo er gleich “logisch” argumentiert wie das im esoterischen Milieu so üblich ist… 😉

  11. #11 JS
    7. Januar 2011

    @Finster

    wie du sagst, niemand ist perfekt … volle Zustimmung. Ich halte es also für durchaus möglich, dass sowas hier im Blog passiert ist. Trotzdem würds mich interessieren welches konkrete Beispiel du dabei im Sinn hast…

  12. #12 Florian Freistetter
    8. Januar 2011

    @JS: “ch kann mir gut vorstellen, dass Florian jetzt ein konkretes Beispiel hören möchte”

    Ja, möchte er 😉

    “äußere Dich doch bei Gelegenheit einmal zum sogenannten “Sonnenwunder”. Danke!”

    http://blog.gwup.net/2010/05/10/die-geheimnisse-von-fatima-ii-das-sonnenwunder/

  13. #13 H. Robert
    9. Juni 2011

    Genial! Auf die idee wäre ich ja nie gekommen! Jetzt nur noch hoffen, dass die Sonne bei der nächsten Finsternis auch passend auf meine Jalousie scheint!

  14. #14 taurin
    7. April 2012

    Da kann ich H. Robert nur zustimmen!