Esoterik für Anfänger

Gute Güte! In einem Video das nur 1:27 lang ist so viele esoterische Buzzwords unterzubringen (und dabei noch so grandios viel Unsinn zu erzählen) ist keine geringe Leistung! Ich bin beeindruckt!

Und wer noch mehr Esoteriker sehen will, die Blödsinn reden: es gibt noch dieses Video hier:

Das scheint meine These zu bestätigen, dass Humor in der Esoterik nicht weit verbreitet ist. Da wird alles bierernst genommen. Und es bestätigt definitiv meine These, dass ich es niemals schaffen würde, den Besuch so einer Esoterikmesse unbeschadet zu überstehen. Entweder würde ich danach deprimiert ob der Dummheit der Menschen von einer Brücke springen – oder schon währenddessen an akutem Lachanfall sterben. Ich werds nie verstehen wie jemand sowas ernst nehmen kann…


(via @andiH)


Flattr this

Kommentare

  1. #1 Muriel
    10. Februar 2011

    Und immer dieser nagende Verdacht, dass die das selbst wirklich total ernst meinen und fest dran glauben.

  2. #2 Stefan W.
    10. Februar 2011

    “höre auf die … höre auf zu …” — gerade als es spannend wurde quatscht der Idiot dazwischen. Jetzt ist aus.

    Die Schumannfrequenz, was mach ich jetzt damit. Christus Kolombo ist ja ichsus=iXos und das ist irgendwo iOS, das Apple-Mac-iPhone-OS. Da staunt Ihr! 8 Herzen := Opteron. Zeitalter des Uranus, also Laufzeitverlängerung AKWs, klar, und Wassermann:=Pinguin, jetzt wird Linux den Desktop erobern!

    Mein Kaffee, ich will einen Kaffee.

  3. #3 toughIQ
    10. Februar 2011

    “ich bin hellsichtig” zum Glück. Ich bin auch hellsichtig. Dunkelsichtigkeit hab ich zwar auch schon probiert, aber irgendwie wirds nix….bleibt alles Dunkel.
    Ich stolper’ dann immer über die grauen Katzen, die ja sicher eigentlich schwarz sind, und meinen Weg von rechts nach links, oder andersrum kreuzen. :-)

  4. #4 Unwissend
    10. Februar 2011

    Desktop Desktop ?
    Lag das nicht irgendwo in Afrika , frag mich was Pinguine grade da wollen .
    Sehr mysteriös hat bestimmt was mit den Chemtrails zu tun…..
    Dann mal lieber wieder schnell in den Keller mir ne Wünschelrute um den Kopf knoten.

  5. #5 Simon
    10. Februar 2011

    Na besten Dank auch… da lässt man sich beim lernen mal “kurz” von Twitter ablenken und zwei Videos später kann ich nicht weiter machen weil ich Tränen in den Augen hab vor lachen und mein Zwerchfell nicht mehr kann.

  6. #6 Ex-Esoteriker
    10. Februar 2011

    Hey, sind lustig diese Videos, besonders Video1.

    Oje, ist das auf Esomessen soo schlimm? War ja noch niemals auf so einer Messe,
    trotz meiter Esovergangenheit.

    Wusste nicht einmal das wir einen “Wassermannsplaneten” haben :-)
    Der ist bestimmt über und über mit Wasser bedeckt.

    Gut, dass mit der Eigenliebe kennt bestimmt jeder Mann/Frau seit der Pupertät ;-),
    und Lichtkannäle habe ich auch haufenweise, spätestens wenn ich im Wald unterwegs bin und mich ein Sonnenstrahl von der Seite berührt ist es um mich geschehen *hihihi*.

    Vor allem was das bestimmt kostet, wenn man sich auf solche Dinge einlässt, wenn man Glück hat, bezahlt man vielleicht nur für 1 oder mehrere Bücher, bei weniger Glück sind es mehrere Hundert Euro oder gar über 1500 Euro (z.B. die sog. Excalibur-technik), ein komplettes Seminar ist über 1500 und es geht um das selbe Prinzip wie Bestellung beim Universum, bloß hier ist es die “Überteuerte und wahrscheinlich die Extremere Version” davon.

    —-dass Humor in der Esoterik nicht weit verbreitet ist. Da wird alles bierernst genommen—-

    Habe ich selbst zum Glück nie erlebt, war ja bei diversen Stammtischen, aber es wurde ganz normal gelacht, geredet (natürlich um das Thema Esoterik) und es gab sogar eine “Esoterikerin”, die einen gewissen “wissenschaftliches Verhalten” an den Gesprächen zeigte, hatte jemand z.B. gesagt “…, es ist halt so…”, fing sie immer an zu fragen: Was genau meinst du damit? (wollte wahrscheinlich Belege bzw. Quellenangaben) oder eine andere Behauptung “…habe ich mal gelesen…”, kahm die Frage von ihr auf: Wo genau hast du das gelesen? usw.

    Also es gibt auch Menschen, die sich weiter damit Beschäftigen, aber auch ein normales “irdisches” Leben haben, aber für Esoterik auch kein Geld verlangen oder sowas.

    Dennoch tut Aufklährung Not und hoffe, dass Scienceblog z.B. weiter noch lange bestehen wird.

    Gibt es eigentlich in und Umgebung von Chemnitz sowas wie ein Skeptikertreffen?
    Oder Menschen, die sich ebenfalls daran interessiert sind, die Esoterik zu “entkräften”?

  7. #7 gltr
    10. Februar 2011

    The Age of Uranus?

  8. #8 Maxim
    10. Februar 2011

    Ich sage es ja nicht oft, aber OMG, OMG, OMG!!!

    Es ist ja schlimmer als ich es mir vorgestellt habe!

    OMG!

  9. #9 Momo
    10. Februar 2011

    Danke, für diese Aufmunterung. Mir ist fast der Kaffee aus der Hand gefallen vor lauter lachen…GENIAL, wirklich…

  10. #10 celsus
    10. Februar 2011

    Ah ja. Wurzelvergrößerung ohne anfassen.
    Wow, ich kannte bisher nur Brustvergrößerung durch Handauflegen. Gibts bei mir kostenlos.

  11. #11 Astariel
    10. Februar 2011

    So, genug Lachtränen über´s Keyboard vergossen. Mehr davon!!!

  12. #12 sicDaniel
    10. Februar 2011

    Boah nein das erste Video :D Ich kann nicht mehr… vielen herzlichen Dank. Lange nicht mehr so gelacht.
    Was um alles in der Welt wollte diese arme Frau bloß mit ihrer Christus-Kolumbus-Geschichte aussagen? Wir werden es nie erfahren.

  13. #13 taubenuss
    10. Februar 2011

    Klasse Videos. Pierre ist gut drauf gewesen :-) (und hat noch ein paar Zentimeter mitgenommen…gnihihihi)
    Ich frage mich doch glatt, ob MT diese Gestalten ebenfalls als “seriöse” Astrologen/Esoteriker/whatever betituliert. Bei solch einem Bullsh*** stirbt man doch vor Ort an Zwerchfellversagen.

    @Ex-Esoteriker: hatte ich hier (in C) auch schon gesucht. Scheints aber nicht zu geben. Allerdings sind mir hier in der Gegend auch keine allzu üblen Eso-Spinner aufgefallen, wenn man da mal recherchiert.

  14. #14 schlappohr
    10. Februar 2011

    “Das scheint meine These zu bestätigen, dass Humor in der Esoterik nicht weit verbreitet ist.”

    Also nach diesen Videos siehst Du das aber völlig falsch. Der Moderator hatte seinen Spaß, die Zuschauer haben gelacht, und die Esoteriker… nun, einen guten Kabarettisten erkennt man daran, dass er seine besten Witze mit einem ernsten Gesicht rüberbringt.

  15. #15 Xeelee
    10. Februar 2011

    Danke! Das hat mir meinen Tag gerettet… Aber so… Psst… Ganz unter uns… So ernsthaft und so… Wo kann ich denn jetzt meine Wurzel vergroessern lassen? ;)

    Zum Glueck hatte ich keinen Kaffee im Mund :)

  16. #16 Gluecypher
    10. Februar 2011

    Mist, wo zur Hölle hab’ ich die Küchentücher und das Sidolin? Ach ja. hier………[uikuikuikuikuik]……so, Bildschirm vom Compi is’ wieder sauber.

    Wasserman, Ur-Anus, Neptun, Chumann-Frequench, Venus-Gürtel. Verdammte. Axt.aber.auch!

    “dann lass ich mir jetzt mal die Wurzel vergrößern” Nur minimal zotig.

    So, und jetzt mach ich noch’n Bier auf und warte auf den nächsten Eso-Höök, dem man das Humorzentrum chirurgisch entfernt hat und der eine Schimpfkanonade hier ablässt, mit der man locker 3 Bullshit-Bingo-Kärtchen füllen kann…….höhöhöhö

    Für alle Berlina:

    Vom 11.02 bis zum 13.02 is’ im AZK-Logenhaus die nächste Eso-Anhäufung. Also da MUSS ich hin! Aber vorher nochmal zum Volkbegehren wegen der Offenlegung der Geheimverträge zwischen Senat und Areva & Konsorten. Echt wischtisch. Beides.

  17. #17 Ex-Esoteriker
    10. Februar 2011

    @ taubenuss,

    stimmt, Chemnitz ist da noch (so habe ich es früher genannt, auf der Suche nach “Esoterikgleichgesinnten) eher eine art “Esowüste” der Esoterik, also harmlos.

  18. #18 HaDi
    10. Februar 2011

    Der Reporter dieser Clips – PIerre M. Krause – hat in der Serie “Es geht um mein Leben” auch eine Folge zur Esoterik gemacht, dort lädt er diverse Esoteriker in sein Haus ein und lässt von ihnen ein Schlafzimmer analysieren. Alle behaupten was anderes. Zum schluss hält er selbst einen Kurs über “energetisch positives Flatulieren” und kommt mit dieser per definition warmen Luft beim Publikum anscheinend gut an.

    Leider keine Youtube-Quelle gefunden, in diversen nicht-ganz-legalen Quellen aber zu finden… mal nach “energetisch positives Flatulieren” suchen

  19. #19 Schlotti
    10. Februar 2011

    @Ex-Esoteriker:

    Übrigens, um deine Frage von nebenan zu beantworten, die folgende Schreibweise:

    <blockquote>Zitat</blockquote>

    führt zu:

    Zitat

    mfg, Schlotti

  20. #20 celsus
    10. Februar 2011

    @HaDi

    Der Reporter dieser Clips – PIerre M. Krause – hat in der Serie “Es geht um mein Leben” auch eine Folge zur Esoterik gemacht

    Der hier?

  21. #21 MartinS
    10. Februar 2011

    @FF
    Vielen Dank! Ich habe herzhaft gelacht – besonders weil rolak das erste Video eine halbe Stunde vor Dir gepostet hat.
    Es ist doch immer wieder schön zu erleben wie alle hier auf der gleichen Ebene ihre Schwingungen ausleben!
    Also dann, mein starker kosmischer Held: Licht & Liebe & Namaste! (doppelt gemoppelt klebt bestimmt besser!) :-)

  22. #22 Evil Dude
    10. Februar 2011

    Ihr seid doch alle Masochisten! Ich halte schon das dumme Geschwafel von Termin und Höschen seit vorgestern nicht mehr aus, da schaue ich mir die Videos lieber erst gar nicht an, sonst hole ich womöglich doch noch die Axt aus dem Keller und zerlege den PC!

  23. #23 jitpleecheep
    10. Februar 2011

    Oh. Mein. Gott.

    *rofl*
    Schnief.
    Bwahahahaha!
    *rofl*

    Ächz.
    Okay, danke Florian, ich glaub so hart hab ich seit vier Wochen nicht gelacht.

    So, jetzt aber wieder zurück zu Al Jazeera…

  24. #24 Julia
    10. Februar 2011

    @Evil Dude

    Das kannst du dir ruhig reinziehen. *rofl* Weniger wegen dem Geschwafel, als wegen der Moderation.

  25. #25 Steve
    10. Februar 2011

    Ex-Esoteriker: Nichts was mir bekannt wäre, aber wir können ja gern mal auf nen Eso-Stammtisch gehen. Oder dem Clubkino Siegmar bisschen den Arasch warm machen warum sie unreflektiert “Am Anfang war das Licht” zeigen. Bisher ignorieren die meinen einzelnen Protest geflissentlich :(

    Viele Gruesse
    Steve

  26. #26 taubenuss
    10. Februar 2011

    @ Steve
    Typisch Clubkino. Man muss anerkennen, dass der Laden eh langsam den Bach runtergeht…

  27. #27 Faustus
    10. Februar 2011

    Den Code für das Chakra-Programm würd’ ich gern mal sehen…
    Aber wahrscheinlich kann den sowieso keiner lesen, weil’s in einer esoterischen Programmiersprache geschrieben ist, z.B. Brainfuck oder Ook!

  28. #28 noch'n Flo
    10. Februar 2011

    ROFL! ABTC!! Hiiilfeeee!!! Ich kriege keine Luft mehr!!! Aaaarghh!!!

    So, endlich vorbei, was’n böser Lachkrampf.

    Also aus Muddis und meiner Beobachtung gibt es drei Typen von Eso-Anbietern:

    1. Die/Der Naive: hat keine Ahnung selbst von elementarstem naturwissenschaftlichen Basiswissen, glaubt infolgedessen tatsächlich den ganzen Kram und ist auf einer permanenten Mission, die “Unwissenden” zu erleuchten.
    Nichtsdestotrotz haben sie kein Problem damit, auch grössere Summen von ihren Kunden zu verlangen – sehen dies aber eher als eine Art “Energieausgleich”.
    Verträgt sich normalerweise sehr gut mit anderen Esos, auch wenn die etwas völlig anderes behaupten – schliesslich muss man ja “für alles offen” sein.

    2. Die/Der Dreiste: weiss sehr wohl, dass alles, was sie/er so von sich gibt, völliger Blödsinn ist, zieht aber ohne mit der Wimper zu zucken den armen Naiven (Typ 1) das Geld aus der Tasche. Und das können nicht selten horrende Summen sein.
    Versteht sich mit anderen Esos oft gar nicht so gut, es sei denn, sie teilen die eigene Meinung zu 100% und wagen es nicht, zu kritisieren.

    3. Die/Der Verrückte: meistens eine milde Form von Schizophrenie – diese Menschen hören tatsächlich Stimmen oder sehen Geister – in Form von Halluzinationen.
    Bieten ihre Dienste aber im Regelfall umsonst oder zu sehr niedrigen Tarifen an, verkaufen Kräuter, Essenzen und magisches Zubehör nicht selten zum Einkaufspreis im “Freundeskreis”.
    Versteht sich mit anderen Esos nur solange, bis diese das eigene Wahnsystem erschüttern (dann werden die anderen zu einem Teil der “grossen Verschwörung”). Kleinere Meinungsabweichungen können allerdings oft problemlos in das eigene Weltbild integriert werden.

    Ich glaube, das deckt alle Spielarten ab – oder fällt jemandem von Euch noch ein weiterer Typ ein?

  29. #29 noch'n Flo
    10. Februar 2011

    Übrigens: Video Nummer 1 erinnert mich sehr angenehm an “Lisas Welt” (wer es nicht kennt, einfach mal den Begriff bei YouTube eingeben – da gibt es jede Menge Beispiele; einfach herrlich).

  30. #30 celsus
    10. Februar 2011

    @ noch’n Flo

    Danke für diese wunderbare Charakterisierung. Das trifft es alles sehr gut finde ich.

    Ab und zu trifft man noch Esos, die eigentlich gar keine sind, meistens rational denken können und lebensfähig sind. Die betreiben Esoterik sozusagen als Hobby nebenbei, nehmen zu Antibiotika auch mal ein paar Zuckerkügelchen, haben die Engelkarte neben der Kreditkarte in der Brieftasche und die Tarot-Anleitung neben dem Physikbuch im Regal.

  31. #31 isa
    10. Februar 2011

    wünscht sich florian ein channel-kissen zum geburtstag? *checkmaldieamazonwunschliste*.. :-))
    schöne videos, ich würde auch gerne mal hingehen und mich amüsieren

  32. #32 DerLustigeRobot
    10. Februar 2011

    @Faustus:

    Den Code für das Chakra-Programm würd’ ich gern mal sehen…
    Aber wahrscheinlich kann den sowieso keiner lesen, weil’s in einer esoterischen Programmiersprache geschrieben ist…

    Also bitte, nichts gegen brainfuck oder ook! ! — Die nennt man nur Esoterische Programmiersprachen, weil sie als schwer lesbar konzipiert sind oder sich an einen exotischen(sic!) oder nur gedachten Programmiererkreis richten. Ansonsten sind sie aber turing-vollständig und daher meist sehr schön didaktisch zu verwenden. Echte Typ-I/III-Esos (siehe oben bei noch’nFlos Kommentar) werden damit vermutlich nicht klar kommen.

    Bei dem, was du meinst, können wir vielleicht einig werden, dass Chakren-Programme esotherische Anwendungen sind, die erst auf semantischer Ebene des Gesamtprogramms in die Eso-Bedeutung abgebogen werden. Außerdem stelle ich mir vor, dass eine echte Programmiersprache mit Eso-Wirkung reichlich telepathische Ansätze und Inkausalität haben müsste und damit einen hohen Grad an Indeterminismus. Wie sollte sonst auch die “korrekte” esotherische Ausgabe erzeugt werden? ;-)

  33. #33 Muddi & theBlowfish
    10. Februar 2011

    Huuu ja die Eso Messen, meistens ein und dieselben, die wieder und wieder und wieder durch die Lande ziehen…
    Da ist besser als jede Komödie oder jedes Stand-Up Comedy Programm…
    Was braucht man:

    1. komplette Kontrolle über die eigenen Gesichtszüge (eine Botox Behandlung Genzgesicht könnte hier tatsächlich auch hilfreich sein…)
    2. Tarnverkleidung (ich rate zu Wollpullis, möglichst bunt gebatikten Kleidungsstücken und irgendwas Amulettmässig aussehendem um den Hals
    3. Begleitung in Form einer Freundin/Freundes vom Typ eins oder bedingt auch drei (kann aber auch im ungünstigsten Fall in einer Schlägerei enden an schlechten Tagen) -ist nichtobligat, kann aber zur Vervollkommnung der Tarnung nützlich sein.

    Und dann hinein ins Vergnügen!
    Die ge-ni-al-ste Realsatire, „deschbeschtewosjehettgitts“ :OD
    Soll doch noch wer sagen, das man da nicht haufenweise positive Schwingungen empfängt-
    oder als was soll man das Bauchwackeln vom vielen leise in sich Hineinkichern sonst bezeichnen?

  34. #34 Philipp Schober
    10. Februar 2011

    Video #1 war großartig.
    Video #2 leider nur noch Schwanz- und Tittenwitze. Als würde Esoterik nicht so schon genug Angriffsfläche an Absurditäten und Lächerlichkeiten bieten.

  35. #35 Sim
    11. Februar 2011

    @ Ex-Esoteriker

    Ich wollt dir nur mal schreiben, weil ich gelesen hatte wie du beschrieben hast wie du von der Esoterik abgefallen bist. Ich wollt einfach nur sagen, dass mich das gefreut hat zu lesen, denn es zeigt sich immer wieder, dass Menschen ihre Einstellungen dank Fakten ändern können und das macht Mut. Und dir weiterhin viel Erfolg und Durchblick =)

  36. #36 cohen
    11. Februar 2011

    Das erste Video ist ja der Hammer!!!

    Du schuldest mir ne Tastatur, Florian.
    Völlig irre.

    Und im zweiten: “Wenn wir über die Erotik,reden, nehmen wir vielleicht lieber die rechte Hand.”
    :-D

  37. #37 Joliet Jake
    11. Februar 2011

    Video #2 leider nur noch Schwanz- und Tittenwitze

    Eigentlich Zustimmung. War schon etwas platt.

    Aber andererseits, geht’s bei der Esoterik nicht um “Vibrations”, “gute Schwingungen” und “wir sind alle Eins!!!” ?

    Da sind Witze unter der Gürtellinie doch schon sehr naheliegend.

  38. #38 Bullet
    11. Februar 2011

    *auchnkommentarabgebenwill*

    Grund.Gütiger.

  39. #39 Ex-Esoteriker
    11. Februar 2011

    Eigentlich Zustimmung. War schon etwas platt.
    Aber andererseits, geht’s bei der Esoterik nicht um “Vibrations”, “gute Schwingungen” und “wir sind alle Eins!!!” ?

    AAhhhh…schön, es klappt endlich mit dem Zitieren.

    und es geht um Selbstliebe, da können gewisse Körperteile auch “stimuliert” werden :-)

    @Sim

    denn es zeigt sich immer wieder, dass Menschen ihre Einstellungen dank Fakten ändern können und das macht Mut. Und dir weiterhin viel Erfolg und Durchblick =)

    Ja, dass stimmt, vor allem kann man ja selber auch einfache Fakten mit gesunden Menschenverstand überprüfen. Esoterik (z.B. Karten legen)ist einfach nur eine ganz starke Form der selektive Wahrnehmung.

    Habe auch dadurch Faktenwissen gewonnen, indem ich mal eine Übung über selektive Wahrnehmung gemacht habe. Habe mal gelesen, wie man sowas bewusst provozieren kann, wahr sehr aufschlussreich: Man gehe in einer Bücherei z.B. und sagt und stellt sich die Farbe Gelb vor und schon sieht man bewusster Gelbe Dinge, die einem vorher nicht soo stark ins Auge fielen. So habe ich langsam meine ersten Zweifel überhaupt in der Esoterik bekommen.

    @Steve

    Ex-Esoteriker: Nichts was mir bekannt wäre, aber wir können ja gern mal auf nen Eso-Stammtisch gehen. Oder dem Clubkino Siegmar bisschen den Arasch warm machen warum sie unreflektiert “Am Anfang war das Licht” zeigen. Bisher ignorieren die meinen einzelnen Protest geflissentlich :(

    Den Film selber habe ich nicht gesehen, kann mir also kein Urteil erlauben, ausser das, was hier im Block besprochen wurden ist. Mit dem Stammtisch könnte ich aber dienen, obwohl die mich vielleicht noch kennen, war aber denke mal, über 2 Jahre nicht mehr dort, hatte mich da nicht wohlgefühlt (wahren aber andere Gründe).

    Ach ja, habe noch haufen esoterischer Literatur und Kartendecks zuhause, was könnte ich damit machen? verbrennen, zerreißen (will nicht, dass sich die Dummheit noch ausbreitet), obwohl, meine Nachbarin interessiert sich auch dafür, ist aber dennoch mit beiden Füßen auf den Boden der Tatsachen geblieben.

  40. #40 Thierbach
    11. Februar 2011

    @Ex-Eso; @taubenuss:
    Find ich interessant, dass sich hier so viele GarMargSchdäddr ‘rumtreiben. Ich hätte durchaus Interesse an ‘nem Eso-…äh Skeptics-Treffen. Meldet Euch mal per Mail!
    @Florian:
    Kannst Du, bitte, diesen beiden meine Mailadresse weitergeben? Danke.

  41. #41 miesepeter3
    11. Februar 2011

    @Florian Freistetter

    “Entweder würde ich danach deprimiert ob der Dummheit der Menschen von einer Brücke springen – oder schon währenddessen an akutem Lachanfall sterben.”

    Ich hätt´da noch `n paar Freikarten. ;-)

  42. #42 Florian Freistetter
    11. Februar 2011

    Anscheinend kann man den Leuten echt ALLES andrehen: http://www.astrotv.de/shop/do/product/reichtum-royal-elixier-by-mario-max-prinz-zu-schaumburg-lippe/A10822?site=astrotv

    Das Reichtum Royal Elixier ist der Aktivator für Ihre Reichtumsenergie. Das angenehme Royal Elixier ist eine Entwicklung aus dem Wissen um die tausendjährige Geschichte von ewigem Royalem Reichtum.

    Das Wissen von “ewigem Royalem Reichtum”?? WTF? Glaubt sowas echt irgendwer?

  43. #43 Bullet
    11. Februar 2011

    kostet auch nur initial einmalig 100 Euronen. *schlapplach*

    Klingt für mich nach der Wohlstandsversion der Nigeria-Connection: “wenn Sie reich werden wollen, geben Sie uns nur einmal 100 Euro, dann werden Sie sicher reich!
    Und haben bald viel Geld.
    Aber erstmal bitte 100 Euro zum ausgleich unserer Auslagen.”

    Muaha.

  44. #44 MartinS
    11. Februar 2011

    Das ist zwar eine fragwürdige Quelle, aber für den Hintergrund des ‘Prinzen’ amüsant zu lesen!

  45. #45 TheBug
    11. Februar 2011

    Na wenigstens haben die sich mit der Flasche etwas Mühe gegeben.

    Fragt sich nur warum der Prinz das Zeug nicht selber nimmt und einfach reich ist, statt darauf angewiesen zu sein so was zu verhökern.

  46. #46 IO
    11. Februar 2011

    Genial – Danke, FF!

  47. #47 isa
    11. Februar 2011

    ich muss ja gestehen, ich war schon mal an einer eso-messe! *schäm*. es war eine andere messe aber die esos hatten da ihre eigene kleine ecke. und es war so.. wie soll ich sagen… man schämt sich fremd und hofft, dass man nicht angesprochen wird. es ist ein gefühl, wie wenn man die tür öffnet und zwei zeugen-jehovas-missionierer lächeln dich an und du wirst sie nicht mehr los.. nur umgekehrt. man setzt sich direkt in den ameisenhaufen..
    nein, es war nicht schön!

  48. #48 Georg
    11. Februar 2011

    “Hellsichtigkeit? Kann man das nicht korrigieren?”
    Pierre Krause, einfach toll! xD

  49. #49 taubenuss
    11. Februar 2011

    @FF
    @Thierbach· 11.02.11 · 07:17 Uhr
    Gern. Wenn Florian die Mailadressen geschickt hat, melde ich mich.

  50. #50 Bullet
    11. Februar 2011

    @Buggy:

    Fragt sich nur warum der Prinz das Zeug nicht selber nimmt und einfach reich ist, statt darauf angewiesen zu sein so was zu verhökern.

    Die älteste Frage überhaupt … und doch scheint sie noch nicht überall angekommen zu sein.
    Schon komich, nich?

  51. #51 taubenuss
    11. Februar 2011

    Zitat FF:

    Anscheinend kann man den Leuten echt ALLES andrehen: http://www.astrotv.de/shop/do/product/reichtum-royal-elixier-by-mario-max-prinz-zu-schaumburg-lippe/A10822?site=astrotv

    Ja ja, aber das ist noch längst nicht alles. Es gibt sogar noch “Geldmagnet-Öl”.
    http://www.astrotv.de/shop/do/product/geldmagnet-oel-fuer-ihr-geldritual/A10823?site=astrotv
    Anwendung:

    Bevor Sie einen Geldschein aus der Hand geben, verreiben Sie einen Tropfen in Ihren Händen und übertragen das Öl auf den Geldschein. Wenn Sie in geschäftliche Verhandlungen gehen, reiben Sie sich die Hände damit ein und geben Sie ihrem Gesprächspartner die Hand. Es gibt da vielfältige Möglichkeiten, Bewerbungsgespräche, Kreditanträge, Beförderungen, immer dann wenn es um Geld geht, wird Ihnen das Öl helfen zu mehr Geld zu kommen. Wenn Sie im Kundenverkehr arbeiten z.B. Selbstständigkeit – reiben Sie die Kasse ein, das Tablett, wo die Geldscheine drauf kommen, das Geld selber, aber am Wichtigsten die Türklinke von außen, dass die Leute gleich das Gefühl bekommen “hier muss ich Geld ausgeben”. Geschäfte am Telefon, den Hörer einreiben. Bei privaten Terminen, die Türklingel und die Hände damit einreiben und nicht vergessen, es reicht immer ein Tropfen.

    20ml für nur 29,95 €.
    Wer hier nicht zuschlägt…

    Oder “Energiewasser Erzengel Michael – Hilfe des Universums”:

    Das Energiewasser des Erzengels Michael bündelt die gesamte Kraft des Universums für Sie. Es ist Ihre Chance in den großen Kreislauf der Erzengelenergie einzutreten und die Geborgenheit zu erfahren, die die Botschafter Gottes für uns bereit halten.

    @MT:
    Gehört DAS zur seriösen Astrologie?

  52. #52 Evil Dude
    11. Februar 2011

    Ich würde mal tippen, dass die ganzen Schmieröle, die imho offensichtlich ganz passend von ziemlichen Schmierlappen angepriesen werden, von irgendeinem Putzmittelhersteller gesponsort werden. Man saut seine ganze Umgebund ein und braucht dann ein paar zusätzliche Mittelchen zum putzen und desinfizieren!
    Und Termin findet sicher einen Weg, das mit seinen eigenen Wahnvorstellungen in Einklang zu bringen. Wahrscheinlich ist er auch schon ziemlich schmierig, denn bestimmt gibt es auch ein Realitäts-Verdrängungs-Öl! Das wird bei ihm dann 3x die Woche mit dem Tanklaster geliefert! Die Diskussion darüber verlegt er dann wieder in seinen Blog damit er die Realität besser ausblenden und sich dem Wahn, keiner könnte ihn widerlegen oder würde ihm widersprechen, besser hingeben kann. So ein Öl schafft schließlich nicht alles! ;-)

  53. #53 taubenuss
    11. Februar 2011

    @Evil Dude
    Ja, derartiges Öl ist leider alle.

    Es gibt in dem Shop aber noch verschiedene Original-Edelsteinchen aus Atlantis (i shit you not!), welche z. B. zur “Stabilisierung der Energiefelder” beitragen. Tippe mal drauf, dass MT solch einen Stein noch nicht hat, da die Energiefelder in seinem Oberstübchen der fortschreitenden Entropie zum Opfer gefallen sind.

  54. #54 Micha
    11. Februar 2011

    Solche Elixiere oder Essenzen gibt’s ja schon länger …
    http://wahrsagercheck.wordpress.com/2009/02/19/verdunnte-meister-in-ol/

  55. #55 Ex-Esoteriker
    11. Februar 2011

    Da fällt mir ein, dort, wo der Esostammtisch stattfindet (Cafe Moskau), ist immer viel Platz gewesen, wie währe es mit einem Skeptikerstammtisch “nebenan”?

    Mal sehen, wie die reinschauen *hihihi*

    Bei dem Esostammtisch besser gesagt “spiritueller Stammtisch” (so der richtige Name) ist immer eine 1×1 Meter große Tafel gut sichtbar auf einen Sitz gestellt und noch eine besonderheit, der Stammtisch ist zwar im selbe Lokal (Cafe Moskau) aber wirklich im hintersten Winkel, wo fast keine Sau hinkommt außer natürlich die, die davon wissen.

    Mein Vorschlag, ein Stammtisch gleich daneben und auch eine große Tafel plazieren: (Titel müsste man noch überlegen) Skeptikerstammtisch oder Sciencestammtisch.

    Oje, was habe ich da nur für komische Ideen.

  56. #56 Evil Dude
    11. Februar 2011

    Nur das, was offensichtlich am meisten fehlt, wird dort wohl nicht angeboten. Etwas gegen Dummheit! Wäre auch kontraproduktiv, denn dann müßte sich eine recht große Horde reichlich abgehalfterter widerwärtiger A****maden vom Schmarotzertum verabschieden und von Hartz IV leben oder sich einen richtigen Job suchen! Schade eigentlich! Die Doku darüber bei RTL würde ich mir vielleicht sogar anschauen! ;-)

  57. #57 Arno
    11. Februar 2011

    Du hast deine Werbung schon bei einem anderen Artikel (wos genauso unpassend war) gepostet. Wenn du mir hier jetzt ständig den Blog vollspammst werd ich ärgerlich…

  58. #58 Evil Dude
    11. Februar 2011

    ich möchte auch an dieser Stelle hinweisen auf das Internationale Institut für Erfahrungsheilkunde (IIfEh)

    Haben die denn schon was gegen Dummheit? Womöglich sogar was “ganzheitliches”?
    Oh, sorry, sieht nicht so aus, denn sonst müßten Sie wohl kaum mit diesem Geschwurbel hausieren gehen!

  59. #59 Kettenknecht
    11. Februar 2011

    Ex-Esoteriker: Das gibt doch ne Kneipenschlägere ;) Aber ich würd schon gern mal mitkommen. Ich überleg auch grad paar Flyer fürs Clubkino zu machen, einfach mal auf die Todesopfer dieser Ideologie hinweisen…

    Viele Gruesse
    Steve

  60. #60 Ex-Esoteriker
    11. Februar 2011

    Das gibt doch ne Kneipenschlägere ;)

    Wenn wir den Rest der Welt aufwecken, warum nicht :-)
    Man könnte es ja auch in einer anderen Ecke des Cafes so ein Stammtisch gründen, und egal ob Esoteriker oder Skeptiker, keiner will verletzte haben.

    einfach mal auf die Todesopfer dieser Ideologie hinweisen…

    gibt es eigentlich eine “genaue Anzahl” der Totesopfer wegen dieser ganzen Lichtnahrungsproblematik?

  61. #61 Max
    11. Februar 2011

    Ist zwar RTL aber könnte gut den Artikel ergänzen:

  62. #62 blogjoker
    11. Februar 2011

    Jetzt bitte nicht alle Esoteriker über einen Kamm scheren.

    Es gibt auch hochqualifizierte und seriöse EsoterikerInnen, die bestens mit der Quantenphysik vertraut sind und jeden Doktor der Physik locker in die Tasche stecken.

    Ein Beispiel für wahre Genialität:

    Ich selber beschäftige mich schon seit langem mit der Quantenphysik und weiß, ich bin alles, und alles ist ich.

    Schlicht, einfach, schnörkellos.

    Naturwissenschaft auf allerhöchsten Niveau.

    Heisenberg, Schrödinger, Planck, Bohr und die übrige Dille-Tanten-Truppe würden ehrfürchtig vor dieser Dame auf die Knie fallen.

    http://www.centrum-der-kraft.net/inge-schubert/

  63. #63 Sinneswandlerin
    11. Februar 2011

    @blogjoker
    Ist dein Kommentar ernst gemeint??

    “verbinden Sie sich am 04.02.11 mit dem Planeten Sonne”

    und das ist nur ein Beispiel… Naturwissenschaft auf aller höchstem Niveau also.

    Ich empfehle dir dringen die oben gezeigten Kinderbücher zu lesen, statt dich auf solchen Seiten herumzutreiben.

  64. #64 Sinneswandlerin
    11. Februar 2011

    ups… sorry… die Kinderbuchempfehlungen findest du natürlich im Artikel “Wie man keine Angst mehr vor dem Weltuntergang 2012 hat” hier im Blog. Ich war etwas schnell..

  65. #65 MartinS
    11. Februar 2011

    @SInneswandlerin
    Wackel mal an Deinem Ironie-Detektor! Da funktioniert irgendwas nicht. :-)

  66. #66 TheBug
    11. Februar 2011

    Geldmagnet-Öl scheint zu funktionieren, zumindest für den Verkäufer…

    @Sinneswandlerin: Bitte mal die regelmäßige Wartung des Ironiedetektors nachholen.

    @Bullet: Ich halte ja viel von der Regel “Eat your own dog food”.

    @Ex-Esoteriker: Der Skeptikerstammtisch neben den Esos hat bei mir erst mal wieder zum Putzen des Bildschirmes geführt, nette Vorstellung :)

  67. #67 Heterodyne
    11. Februar 2011

    Ich bin stolz auf mich, habe mich hier ganz kkontrolliert am Boden gewunden und niemanden aufgeweckt. Das ist ja der Oberhammer!

  68. #68 Sinneswandlerin
    11. Februar 2011

    @TheBug @MartinS
    Ja, jetzt habe ich auf blogjokers Seite geklickt…

    Ziehe mein Kommentar zurück und wackle kräftig an meinem Ironie-Detektor. *rüttelschüttel* ;-))

  69. #69 s3absti8n
    11. Februar 2011

    mal einen link von den direkt betroffenen ORF

  70. #70 Andreas
    12. Februar 2011

    Tja, so kann man soziale Marktwirtschaft natürlich auch “deuten”: Vor lauter Rücksicht müssen wir jeden Scheiß tolerieren, während sich andere dran bereichern… ;)

  71. #71 TheBug
    12. Februar 2011

    Wenns nur um das Bereichern geht, dann mach doch mit, denk Dir was aus und wenn Du sicher bist, das ist so saublöd, das kauft absolut niemand, dann hast Du wahrscheinlich einen Verkaufsschlager. Royal Richness oder so was halt.

  72. #72 TheBug
    12. Februar 2011

    Hm, man könnte ja mal zwei Rip-Off Themen zusammenführen um neue Märkte zu erschließen: Daumenvergrößerungscreme, schließlich braucht man ja einen großen Daumen um das viele Geld zu zählen, was man dank des Geldmagnet-Öls einnimmt, oder?

  73. #73 edlonle
    12. Februar 2011

    Leute ich werde hier jetzt ein Geständnis ablegen:
    Ich hatte eine kleine Unternehmung und habe Teile gefräst mit ‘ner großen Fräsmaschine. Zumeist irgendwelche Maschinenteile oder Schilder. Ihr könnt Euch garnicht vorstellen wieviele Anfragen ich hatte von Esos. Ich hab auch für den Einen oder Anderen was gefräst, z.B. einer hat bei mir gefräste Dreiecke bestellt aus denen er dann Pyramiden gebaut hat, ein anderer wollte runde Aluplatten mit irgendwelchen Chakras oder sowas aufgelasert. Ich habe auch Türen graviert für eine Kirche und “Alah ist Groß” in Arabischen Lettern gefräst.

    Hättet Ihr sowas abgelehnt? Ich hab’s mir lange überlegt und hab’s dann doch gefertigt und kam mir dabei irgendwie schäbig vor. Ich hab mir sogar schon mal überlegt ob ich nicht auch irgendeinen Scheiß fräsen soll den die Esos sich dann an die Wand gehängt hätten und Ihnen irgendwas erzählt von wegen Karma oder so.

    Ich hätte natürlich nicht alles gefertigt, wenn jemand nach III-Reich Symbolen gefragt hätte, hätte ich Anzeige erstattet.

    Naja, ich hätte ja versuchen können die Leute zu überzeugen dass sie doch bitte kritischer denken mögen hab mir kritische Anmerkungen aber erspart. Vieleicht hätten sie dann woanders geordert.

    Hätte hätte nützt nix mehr. Ich produziere nicht mehr.

    Grüße
    edlonle

  74. #74 Thomas J
    12. Februar 2011

    @edlonle

    Gibts einen vernünftigen Grund den Esokram nicht zu fabrizieren? Immerhin musst du dein Geld verdienen. Schaden tun die Dinger ja niemandem.

  75. #75 fj
    12. Februar 2011

    Vorletztes Jahr war ich in Bremen und in einer Kneipe haben wir das Programmheft von einer Esoterikmesse liegen gesehen. Köstlich! Zwar nicht ganz so durchgeknall wie die Frau im ersten Video, aber es waren schon einige Lacher dabei.

    Seid gegrüßt meine Freunde des Lichtes, OMAR TA SATT, ich BIN KRYON vom Magnetischen Dienst. ;-)

  76. #76 edlonle
    12. Februar 2011

    @Thomas J: naja DER vernünftige Grund solche Aufträge abzulehnen ist die Dummheit die man dadurch unterstützt. Die Kirchentüren waren bisschen was anderes, nicht dass ich gläubig bin, sondern das war wirklich ein Meisterwerk, das wollte ich unbedingt machen. Allein das Material: Tombak mit Goldanteil, die Platte für 2500,- im EK und davon 6 Stück mit verschnörkelten Bibelsprüchen und Sonnenstrahlen. Die hängen jetzt irgendwo an einer Kirche in dem Land aus dem Florian stammt.

    Mit meinem Kumpel haben wir uns oft stundenlang nicht mehr eingekriegt vor Lachen indem wir uns tausend Sachen haben einfallen lassen wie wir Esokram unter die Leute bringen und was wir denen alles erzählen. Das wichtigste natürlich, war die Tatsache dass die Maschine ausgemutet sei und die Teile im dritten aszendenten des Uranus gefräst seien. Als Kühlmittel war nur astralkühlmittel erlaubt. So zeug halt. Ich glaub mit dem geh ich mal auf so eine Esomesse, das wird bestimmt ein riesen Spass….

  77. #77 edlonle
    12. Februar 2011

    Naja als Kühlmittel habe ich auch Weihwasser vorgeschlagen. Der Vorschlag wurde allerdings abgelehnt weil die Kühlwirkung gleich null ist. Von Uriella linksgerührtes Astrahlkühlmittel ist doch entschieden besser.

  78. #78 nihil jie
    12. Februar 2011

    mir ist einfach nur noch schleierhaft wie diese realitätsfremde menschen sich in der modernen welt zurecht finden ??? ist mir absolut unklar… aber dafür bin ich wohl nicht hellsichtig genug, um das zu verstehen ;) über den geistigen schrott, den die protagonisten der interviews von sich geben, können sie sich eigentlich nur noch mit ihres gleichen austauschen. kein halbegs afgeklärter mensch wird sie doch für voll nehmen.

    über verschiedene theorien, ideen, geistesblitze, die manche so tag ein tag aus haben, mag man sich manchmal auch unterhalten können, den die fehler die dabei begangen werden basieren auf schlichtem informationsmangel. das war ich in den kurzen filmchen zum hören bekommen habe übertrifft das alles beim weiten. darüber kann man überhaupt nicht diskutieren… dafür sind diese aussagen und postulate zu realitätsfern.

    wenn es einem schöpfer gibt dann hat er diese leute bestimmt geschaffen um mich zu ärgern *tztz was sagen die theologen da zu ???

  79. #79 Jeeves
    12. Februar 2011

    Schade, dass die Aussagen nicht als Text vorliegen, ich hätte das gerne eingegeben in
    http://www.blablameter.de/
    Wer ähnliches (Fachleute wissen sicher, wo man sowas findet) beim Blablameter eingibt, noch ein kleiner Hinweis: die Messung geht offensichtlich von Null-Komma-Null-irgendwas bis maximal 1. Eins ist dann totaler bullshit. Aber es gibt immer einen kurzen Kommentar zum Ergebnis, der bei0,9 schon recht deutlich ist. Viel Spaß. Kostet nix.

  80. #80 noch'n Flo
    12. Februar 2011

    @ Jeeves:

    Netter Link, was mich allerdings völlig frustriert, war der geringe Bullshit-Index bei hineinkopierten Texten unserer “Astro-Freunde” Höschen und Termin (aus diesem Blogthema).

  81. #81 Günther Vennecke
    12. Februar 2011

    @Thomas J.

    Gibts einen vernünftigen Grund den Esokram nicht zu fabrizieren? Immerhin musst du dein Geld verdienen. Schaden tun die Dinger ja niemandem.

    Nein? Heute schon Zeitung gelesen:

    Paderborn – 11.02.2011 – 12:13 -
    (mb) Ein 22-jährige Frau hat am Dienstag mehrere hundert Euro und Goldschmuck an zwei angebliche Wunderheilerinnen verloren, die sie am Le-Mans-Wall angesprochen hatten. Opfer dieser Masche des Trickdiebstahls sind laut Polizei fast ausschließlich russisch sprechende Migranten.
    Am Dienstag war die 22-jährige Frau gegen 18:30 Uhr zu Fuß am Le-Mans-Wall unterwegs. Auf russisch wurde sie von einer fremden Frau angesprochen. Die Unbekannte redete auf die junge Frau ein und prophezeite, dass sich ihr Leben schlagartig verändern und ihre Mutter in wenigen Tagen sterben würde. Schuld daran seien „magische Kräfte“, äußerte die Fremde und bot ihre Hilfe an. Um den Bann zu lösen müsse der Fluch vom eigenen Vermögen genommen werden. Das Opfer sollte ihren Goldschmuck und ihr Bargeld holen. Die 22-Jährige war von den Weissagungen überzeugt und fuhr nach Hause, um Schmuck und Geld zu holen. Am Westerntor traf das Opfer später auf die etwa 45-jährige Tatverdächtige, die jetzt in Begleitung einer jüngeren Frau war. Geld und Schmuck des Opfers musste in eine Papiertüte gesteckt werden. In einem religiös anmutendes Ritual sollte jetzt die Heilung erfolgen. Dazu übergab das Opfer die Papiertüte an die Tatverdächtigen. Nach einigen Zeremonien steckte die „Wunderheilerin“ die Papiertüte in die Kleidung des Opfers und verlangte, dass die Frau eine gewisse Strecke mit dem Bus fahren und dann zurückkehren solle. Die 22-Jährige stieg in den Bus. Bei ihrer Rückkehr waren die beiden Tatverdächtigen verschwunden. In der Tüte entdeckte das Opfer Falschgeld. Ihre Hunderter-Scheine waren gegen Blüten ausgetauscht worden und der Schmuck fehlte.

    Wie blöd kann man eigentlich sein? Aber solche Taten gedeihen in einem Umfeld, in dem Menschen an wundersame Dinge glauben und deshalb völlig irrational handeln.

  82. #82 MartinS
    12. Februar 2011

    @Jeeves
    Nettes Ding, Dein BlaBlaMeter. AH erreichte eine 0.46 mit dem etwas seltsam anmutenden Kommentar, dass das für wissenschaftliche Arbeiten noch ausreichen würde! Dafür hätte ich dann doch gern eine Erklärung.

  83. #83 TheBug
    12. Februar 2011

    Wahrscheinlich für Theologen.

  84. #84 Ex-Esoteriker
    12. Februar 2011

    @TheBug und @ alle Chemnitzer Skeptiker

    Der Skeptikerstammtisch neben den Esos hat bei mir erst mal wieder zum Putzen des Bildschirmes geführt, nette Vorstellung :)

    Hätte nix dagegen, dass wir uns mal irgendwo treffen. Chemnitz und ein Skeptikertreffen, obwohl Esoterik nocht nicht soo stark hier vorhanden ist.

    Seht es als eine art Impfung an, Impfung, bevor schlimmeres passiert (Impfung gegen den Virus Esoterik *überspitzt dargestellt*)

  85. #85 Wayne
    12. Februar 2011

    Auch nicht schlecht:

    Neues Geschäftsmodell für Vorwerk?

  86. #86 ares
    12. Februar 2011

    eagl,

    ich kaufe alles ..

  87. #87 MartinS
    12. Februar 2011

    @Jeeves
    Höschen erreichte mit einem Text von Seiner HP inzwischen eine ‘gute’ 0.58 und erhielt damit die zutreffende Bewertung: “Ihr Text signalisiert deutlich: Sie wollen etwas verkaufen oder jemanden tief beeindrucken. Es wirkt unwahrscheinlich, dass damit auch eine klare Aussage verbunden ist – und wenn ja: wer soll das verstehen?”
    (Testtext ist gespeichert und kann nachgeliefert werden.)

  88. #88 Peter Piper(ein englischer Name übrigens!)
    12. Februar 2011

    Wirds euch nicht irgendwann mal langweilig mit diesem Thema?

  89. #89 Florian Freistetter
    12. Februar 2011

    @Piper: “Wirds euch nicht irgendwann mal langweilig mit diesem Thema? “

    Offensichtlich nicht. Und kann dir das nicht egal sein? Wenns dich langweilt, dann such doch dir ein Pseudophysikforum zum RT bekämpfen…

  90. #90 s.s.t.
    12. Februar 2011

    @Peter Piper(ein englischer Name übrigens!)

    Wirds euch nicht irgendwann mal langweilig mit diesem Thema?

    Verpiss Dich doch einfach. Ein kleiner Schritt für Dich, ein großer Schritt für die Menschheit.

  91. #91 Peter Piper(ein englischer Name übrigens!)
    12. Februar 2011

    Hab besseres zu tun! Wenn jemand den Schmarn ernst nimmt, soll er weiter dran glauben. Das gilt sowohl für Pseudophysik und Esoterik! Aber das ihr Jahrelang immer die gleichen “Diskussionen” führt, wundert mich schon.

    Vieleicht als kleiner Tipp: Es sind keine rationalen Gründe die Leute in die Arme der Esoterik treiben, sondern Angst und Hoffnung, also emotionale Gründe!

  92. #92 Yasemin
    13. Februar 2011

    Sehr gut. Auch das Video mit dem Schlafzimmerproblem von Krause – sher Aufschlussreich.

    Danke!

  93. #93 Amelie
    13. Februar 2011

    Wir sind eher im Zeitalter des Zynismus. Obwohl ich kein Esoteriker bin und auch sehe, dass sich auf Esomessen bedenkliche oder auffällige Personen aufhalten, so ist eine belächelnde Haltung diesen Personen gegenüber auch nur ein Programm der Unsicherheit und Dummheit.

    Die Schumannsche Erdresonanz wurde an der technischen Universität in München durch den Physiker Prof. Dr. W. O. Schumannn nachgewiesen. und ist stand der Wissenschaft. http://de.wikipedia.org/wiki/Schumann-Resonanz. Jeder Neurologe, unterteilt das Gehirn in 4 Frequenzquenzbereiche, Delta, Theta, Alpha und Beta. Das sind keine Esoausdrücke Ihr Dummerchen. Das sind die Basics in der Hirnforschung. Am besten Ihr macht mal alle ein EEG und lasst Euch dass mal erklären. “Hirnforschung für Dummies” ARD hat natürlich wieder einmal die Dummheit der meisten Durchschnittsbürger ausgenutzt um die Quoten ein wenig zu pushen. Wenn Ihr hier schreibt, dann seid wenigstens so klug und disqualifiziert Euch nicht durch Eure eigenen Kommentare.

  94. #94 noch'n Flo
    13. Februar 2011

    @ Amelie:

    Die Schumannsche Erdresonanz wurde an der technischen Universität in München durch den Physiker Prof. Dr. W. O. Schumannn nachgewiesen. und ist stand der Wissenschaft.

    Also: die Schumann-Strahlung (oder -Resonanz) gibt es tatsächlich. Die Behauptung jedoch, dass sie in irgendeiner Weise den Menschen beeinflusst (z.B. über die Neurobioelektrische Aktivität) ist reines Eso-Geschwurbel und bislang nicht bewiesen.

    Übrigens funktioniert Dein Link nicht.

    Jeder Neurologe, unterteilt das Gehirn in 4 Frequenzquenzbereiche, Delta, Theta, Alpha und Beta.

    Falsch! Es gibt im EEG zwar alpha-, beta, gamma- und theta-Wellen, aber diese haben nichts mit der Einteilung des Gehirns, sondern mit verschiedenen Grundaktivitätsmustern der Synapsen zu tun. Abweichungen von der Grundnorm können ein Hinweis auf ungewöhnliche oder gar krankhafte Veränderungen im bioelektrischen Hirnstoffwechsel sein, wie z.B. bei der Epilepsie.

    Das sind keine Esoausdrücke Ihr Dummerchen.

    Nein, aber wie viele anderen Esos, missbrauchst Du sie, um etwas zu beweisen, was nicht zu beweisen ist.

    Das sind die Basics in der Hirnforschung.

    Von der Du ja anscheinend soooo viel Anung hast…

    Am besten Ihr macht mal alle ein EEG und lasst Euch dass mal erklären.

    Alles schon erledigt – soll ich es Dir jetzt nochmal erklären? Ich bin nämlich vom Fach…

    “Hirnforschung für Dummies” ARD hat natürlich wieder einmal die Dummheit der meisten Durchschnittsbürger ausgenutzt um die Quoten ein wenig zu pushen.

    Wenn es Dir nicht gefällt, schau es doch einfach nicht an. Niemand kann in diesem Lande zu Niveau gezwungen werden (leider).

    Wenn Ihr hier schreibt, dann seid wenigstens so klug und disqualifiziert Euch nicht durch Eure eigenen Kommentare.

    Danke, ebenfalls!

  95. #95 rolak
    13. Februar 2011

    tach Amelie, zuallererst ist es ein grundsätzlicher Fehler, Hinterfragen mit Zynismus gleichzusetzen. Natürlich hat die Atmösphäre eine in gewissen Grenzen stabile Resonanzfrequenz von ~7.5Hz für EMWellen, aber sicher sind stehende Schwingungen auch auf Oberwellen n*7.5Hz möglich, selbstverständlich werden der Übersichtlichkeit halber die Hirnströme in Untergruppen aufgeteilt — aber was bitte soll das eine mit dem anderen zu tun haben? Wenn ich einen Frequenzbereich 1..100Hz in kleinere Gruppen aufteile, wird sich immer mindestens ein Grüppchen finden, in dessen Bereich eine Oberwelle der Schumann-Resonanz liegt — nimm doch die Unterteilung (tiefe, mittlere, hohe) menschliche Stimmlage, da gibt es viel mehr Übereinstimmungen, ganz zu schweigen von (Langwelle, Mittelwelle, Kurzwelle, UKW,…).
    Das.Ist.Nur.Müll. Oder andersgesagt, Du warst soeben dumm genug Dich selbst zu disqualifizieren.

  96. #96 Florian Freistetter
    13. Februar 2011

    @Amelia: “Die Schumannsche Erdresonanz wurde an der technischen Universität in München durch den Physiker Prof. Dr. W. O. Schumannn nachgewiesen.”

    Das Esos gerne wissenschaftliche Begriffe verwenden ist bekannt. Keiner zweifelt an der Existent der Schuhmann Resonanz. Aber wenn du meinst, dass da irgendein Zusammenhang mit dem menschlichen Bewusstsein besteht, musst du das erstmal nachweisen.

    “Das sind keine Esoausdrücke Ihr Dummerchen. Das sind die Basics in der Hirnforschung.”

    Wie gesagt: das ist bekannt. Aber nur weil die Esoteriker wissenschaftliche Begriffe verwenden wird aus ihrem Lehren nicht plötzlich Wissenschaft. Man muss auch wissen was diese Begriffe bedeuten – und was nicht! (Gleiches gilt für “Energie”, “Frequenz”, “Resonanz” usw). Esoteriker betreiben gerne diese Art der “Voodoo-Wissenschaft” wo sie echte wissenschaftliche Begriffe verwenden; sie falsch bzw. für ihre Zwecke uminterpretieren um so den Anschein von Seriosität zu vermitten. Das klappt aber nur bei Ahnungslosen…

  97. #97 Oliver Debus
    13. Februar 2011

    Geil oder. Die werde verarscht und merken es nicht mal.

  98. #98 Oliver Debus
    13. Februar 2011

    Das erste Video habe ich jetzt auch gesehen. Das ist doch Comedy live oder? Soviel Unsinn kann man doh nicht erzählen, wenn man Ahnung hat.

  99. #99 Felix
    13. Februar 2011

    @Amelie:
    Du hast den Artikel aber schon gelesen, auf den du da verlinkst…? Was auch immer das mit dem Gehirn zu tun hat…

  100. #100 TheBug
    13. Februar 2011

    Der Vorteil von niedrigen Frequenzen ist, dass die Oberwellen sich recht fein abstufen, damit finden sich viele Gelegenheiten eine Übereinstimmung zu entdecken, auch wenn die keine Bedeutung oder kausalen Zusammenhang hat.

    So nach dem Motto: Boah, die 19 ist das ganzzahlige Vielfache von 1, genau das 19 fache, da ist sie schon wieder die 19 und vorne steht eine 1, dass muss doch was bedeuten!

  101. #101 noch'n Flo
    14. Februar 2011

    @ The Bug:

    Boah, die 19 ist das ganzzahlige Vielfache von 1, genau das 19 fache, da ist sie schon wieder die 19 und vorne steht eine 1, dass muss doch was bedeuten!

    Du hast noch vergessen: wenn man 1 und 9 addiert, erhält man 10. Addiert man nun die 1 und die 0, kommt wiederum 1 heraus. Wenn das nichts bedeutet…

    Und wenn man die 19 von hinten liest, wird daraus 91. 91 ist 13 mal 7, also das Produkt zweier magischer Zahlen. Und da st schon wieder eine 1 dabei – und wenn man den Rest (ohne die 1) addiert (also 3 + 7), kommt wieder die 10 heraus, deren Quersumme ebenfalls 1 ist.

    Und wenn ich die 91 mit der 7 multipliziere, kommt 637 heraus. Addiere ich hierzu noch die 13, erhalte ich 650. Wenn ich da die Ziffern addiere, kommt 11 heraus, die Narrenzahl, quasi die Doppel-Eins. Und wnn ich von der 6 die 5 und die 0 abziehe, kommt wieder 1 heraus.

    Wow, was für bedeutsame Zahlenzusammenhänge!

  102. #102 Bullet
    14. Februar 2011

    Ich hab auch noch einen für Amelie, bezugnehmend darauf:

    Die Schumannsche Erdresonanz wurde an der technischen Universität in München durch den Physiker Prof. Dr. W. O. Schumannn nachgewiesen. und ist stand der Wissenschaft.

    Weißte was? Mein Badezimmer hat auch eine Resonanzfrequenz. Die liegt bei etwa 210 Hz (und ganzzahligen Vielfachen davon). Das merk ich immer beim Singen unter der Dusche. Und nu? Wird dadurch etwa irgendwas in meinem Hirn verändert? Immerhin hab ich ja sogar Sensoren für derartige Druckwellen, die direkt mit meinem Hirn verbunden sind. (Nennen sich “Ohren”.)

  103. #103 rita.k
    14. Februar 2011

    Die Seite, auf der man das Reichtum Royal Elixier und das Geldmagnet-Öl kaufen kann, ist ja noch viel ergiebiger. Ich hab noch ein bisschen weiter gestöbert und bin auf das hier gestoßen:
    http://www.astrotv.de/shop/do/product/engelglobuli-uriel-der-herr-des-feuers/A11075-URI?site=astrotv
    Engelglobuli!
    Die perfekte Symbiose von esoterischem und homöopathischem Unsinn!

  104. #104 AndreasM
    14. Februar 2011

    @Jeeves: Das Blablameter scheint nicht nur von 0-1 zu gehen. Mit einer Kurzfassung einer Vorhabensbeschreibung (Forschungsprojektantrag für ein Großprojekt) ergab sich ein Wert von 1.44
    Als Kommentar kam dann:
    Glückwunsch, Ihnen ist es tatsächlich gelungen, unsere Bullshit-Skala von 0 – 1 zu sprengen! Diesen Text tut sich ein Leser wohl nicht freiwillig an, aber uns haben Sie beeindruckt.

  105. #105 Basilius
    14. Februar 2011

    @Bullet

    Mein Badezimmer hat auch eine Resonanzfrequenz. Die liegt bei etwa 210 Hz (und ganzzahligen Vielfachen davon). Das merk ich immer beim Singen unter der Dusche. Und nu? Wird dadurch etwa irgendwas in meinem Hirn verändert?

    Hmmm.. in Deinem Hirn sicher nicht. Aber eventuelle im Hirn Deiner Zuhörer?
    O_o

  106. #106 noch'n Flo
    14. Februar 2011

    @ Basilius:

    Heute sind wir aber mutig…

  107. #107 Bullet
    14. Februar 2011

    In der Tat. *knöchelknack*

  108. #108 noch'n Flo
    14. Februar 2011

    *wegduck*

  109. #109 noch'n Flo
    14. Februar 2011

    Na wat denn? Ist unser allerliebstes Geschoss noch nicht eingeschlagen?

    *vorsichtiguntermküchentischhervorschau*

  110. #110 Bullet
    14. Februar 2011

    Just.
    Waiting.
    For.
    Basilius.

    He.
    He.

  111. #111 Florian Freistetter
    14. Februar 2011

    Ich glaub ich muss mal wieder anmerken, dass hier kein Chatroom ist…

  112. #112 Basilius
    14. Februar 2011

    @Florian
    Hm, eigentlich haste ja Recht. Aber so richtig schuldig fühlen möchte ich mich trotzdem nicht, auch wenn heute ausnahmsweise ich mal angefangen habe. Allerdings würde ich es schon begrüßen, wenn Du solche Hinweise auch ein bissel im Kontext vom Artikelthema sehen würdest. Und bei dem hiesigen bleibt eigentlich nicht mehr viel Raum für ernsthafte Diskussionen. Was willst Du da noch sagen? OK, zugegeben, ich kann eigentlich gar nichts zum Thema sagen, weil ich die Videos noch gar nicht angesehen habe *schäm*, aber auf Arbeit möchte ich eigentlich nicht YouTube kucken, auch wenn es technisch möglich ist. Ich sehe sie mir aber noch heute Abend an, versprochen. Vielleicht schaffe ich es ja dann noch einen Kommentar mit echtem Bezug zum Thema zu bringen.
    (Wobei ich über Bullets “Sangeskünste” ja eigentlich auch nichts sagen kann, da ich ja nur weiß, wie er so formuliert und seine Stimme gar nicht kenne. Deswegen habe ich ja ihn ja aber auch im Konjunktiv angeschossen :P )

  113. #113 Florian Freistetter
    14. Februar 2011

    @Basilius: naja – es geht darum das etwaige Nichtstammleser das hier nicht für eine Plauderveranstaltung für Insider halten,… zum chatten gibts ja nen extra Bereich.

  114. #114 Bullet
    14. Februar 2011

    Right. Asche auf mein Haupt.
    Ich habe bisweilen einen Hang zum Blödeln. Das wird umso schlimmer, wenn mich einer wie noch’n Flo so einladend von der Seite anquarkt.
    Ich versuch, mich zusammenzureißen.

  115. #115 Toiletman
    14. Februar 2011

    Chemnitz soll eine Esowüste sein, wo nix schlimmes ist? Pustekuchen! Da kommen doch die berühmten danach benannten Chemtrails her. Zu guten alten sozialistischen Zeiten waren das auch noch Karl-Marx-Trails und wurden von Jungpionieren mit der Hand an das Himmelsgewölbe gestrichen!

  116. #116 noch'n Flo
    14. Februar 2011

    @ Bullet:

    Das wird umso schlimmer, wenn mich einer wie noch’n Flo so einladend von der Seite anquarkt.

    Ach, jetzt bin ich also wieder schuld…
    Noch so’n Spruch, und ich schleif Dich stante pede auf die nächste Esomesse!

  117. #117 TSK
    14. Februar 2011

    Die “Schuhmann-Resonanz” ist ja schon geklärt.
    Wenn man mal alles wegstreicht, was Buzzwords sind, sind tatsächlich ein paar
    Stellen (gemengt mit Halbwissen) verständlich (mit absteigender Richtigkeit):

    a) Venusjahr: Heißt einfach, dass man wie Wochentage die Jahre durchzählt und
    zwar genau wie bei den Wochentagen (Sonne, Mond, Venus, Mars, Merkur, Jupiter, Saturn). 2011 ist die Venus drangewesen.

    b) Wassermannzeitalter: Durch die Präzession der Erdachse (Die Erde wobbelt ein wenig) beschreibt die Polachse einen Kreis am Himmel. Dadurch verschiebt sich
    der Frühlingspunkt (der Schnittpunkt zwischen der Bahnebene der Erde und dem Himmelsäquator). Verlängert man die Gerade Erdmittelpunkt – Frühlingspunkt, so zeigt dieser auf die Sternbilder. Da die Präzession etwa 25 000 Jahre dauert, braucht ein Durchlauf von einem Sternbild ins andere etwa 2000 Jahre. Das letzte Sternzeichen war Fische, das nächste Wassermann.
    Das Problem ist nur, dass der Wassermann erst etwa 2600 n. Chr. erreicht wird.

    c) Der Planet *Neptun* hat man mit dem Gott der Flüsse/Meere getauft, so dass er laut astrologischer Analogiebildung der Wassermann sein müßte. Er kann also nicht gleichzeitig näherkommen und fortgehen. Googelt man, kommt viel Blafasel, anscheinend wird Neptun und Uranus häufiger verwechselt.

    Also ab und zu ein paar Punkte, die tatsächlich auf etwas Existierendem basieren,
    aber teilweise extrem verbogen oder falsch dargestellt werden. Blöd nur, dass viele
    sich über die Dummheit mokieren und es dann selbst nicht besser wissen.

    Beim zweiten Beitrag hatte ich allerdings zugegebermaßen auch nicht mehr die Lust, tiefer zu schürfen…

  118. #118 noch'n Flo
    14. Februar 2011

    @ TSK:

    Also ab und zu ein paar Punkte, die tatsächlich auf etwas Existierendem basieren,
    aber teilweise extrem verbogen oder falsch dargestellt werden. Blöd nur, dass viele
    sich über die Dummheit mokieren und es dann selbst nicht besser wissen.

    Weil dieses Herumgeschwurbel mit irgendwelchen unzusammenhängenden Begriffen nichts, aber auch absolut gar nichts aussagt bzw. beweist. Und deshalb vollkommen unnütz ist.

  119. #119 Basilius
    14. Februar 2011

    Ich habe jetzt gerade die Videos angesehen. Ich nehme nichts, aber auch gar nichts zurück. Das ist absolut unterirdisch. Da würde ich ja lieber nochmals den Film “In der Gewalt der Unterirdischen” angucken müssen.
    Nee, das ist echt nur noch..
    nee..
    Die armen vorgeführten Esos können einem ja echt nur noch leid tun.
    Ich glaube, ich werde fürderhin doch wieder des öfteren auf der Spielwiese posten müssen. Inzwischen hat die (unglaublicherweise) tatsächlich mehr Niveau. Trotzdem danke Florian für diese Augenöffnung. Ich bin offensichtlich noch viel zu harmlos in meiner Denke und viel zu arger optimistischer Gutmensch. Aber nach denen beiden Videos bröckelt es schon etwas. Danke.

  120. #120 TSK
    15. Februar 2011

    Weil dieses Herumgeschwurbel mit irgendwelchen unzusammenhängenden Begriffen nichts, aber auch absolut gar nichts aussagt bzw. beweist. Und deshalb vollkommen unnütz ist.

    Viele verwechseln die Wahrheit einer Aussage mit der Beweiskraft der Schlußfolgerung.

    Leider ist es ein Grundsatz der Logik, dass aus falschen Prämissen und Schlußfolgerungen *dennoch* richtige Behauptungen entstehen können. Sie sind dann nicht durch die falsche Schlußfolgerung bewiesen, aber können auf anderem
    Wege als richtig erkannt werden.

    Beispiel:
    Wenn die Erde im Innern aus Sahnetorte besteht (falsch), dann ist 2+2 = 4 (richtig).

    Die Schlußfolgerung ist substanzlos, die Beweiskraft null, aber die Folgerung ist dennoch wahr ! Wenn der größte Idiot der Welt behauptet, dass die Sonne morgen
    weiterhin scheinen wird, wird sich die Sonne nicht deshalb verdunkeln.

    Die Gefahr ist einfach: Wer von vorherein denkt: “Das ist Geschwurbel !” tappt leicht in die Falle, *alle* Aussagen als Blödsinn abzutun. Dann versucht derjenige, die dominante Haltung einzunehmen: “Ich habe recht und Du hast Unrecht”.

    Wenn sich aber zeigt, dass der Kritiker auch nur ein einziges wirklich existierendes Phänomen als Blödsinn abtut, dann ist es mit der Glaubwürdigkeit dahin. Denn niemand
    hätte den Kritikern daran hindern können, einfach nachzuhaken und zu fragen: “Das kenne ich nicht, was soll das sein ?”. Nachvollziehbar ?

    Nehmt es mir nicht übel, aber viele von den Kommentatoren machen den Eindruck, dass sie in einem Esoteriktest genauso schlecht abschneiden würden wie ein Esoteriker in einem Physiktest, genau *weil* sie Esoterik so verabscheuen !

  121. #121 Bullet
    15. Februar 2011

    Wie kann man in einem Esoteriktest gut abschneiden?

  122. #122 Ex-Esoteriker
    15. Februar 2011

    @TSK

    Wenn die Erde im Innern aus Sahnetorte besteht (falsch), dann ist 2+2 = 4 (richtig).

    Kann es sein, dass diese “Logik” sinnlos ist oder nicht?
    Man könnte einfach auch so schreiben:
    Überall, wo Feuer ist, ist die Feuerwehr da, also Schlussfolgerung: Die Feuerwehr produziert diese Feuer um sie wieder zu löschen.

    Irgendwie kann ich mich mit solchen Logikspielen nicht anfreunden.

    *alle* Aussagen als Blödsinn abzutun

    Nur keine Sorge, dass tue ich persönlich nicht, aber will, was das Thema Eso betrifft, auch nachweisbare (Nachweise bed. für mich herrausgefunden unter kontrollierten wissenschaftlichen Bedingungen und Ergebnisse sollten reproduzierbare sein.) Ergebnisse sehen.

    Das will ich jetzt auch wissen, wie kann ich in einem Esoteriktest gut abschneiden?
    Wie ist dieser Test aufgebaut? Was für Bedingungen und Vorraussetzungen sollte ich haben, um an diesen Test teilzunehmen?

  123. #123 Günther Vennecke
    15. Februar 2011

    @TSK,

    Nehmt es mir nicht übel, aber viele von den Kommentatoren machen den Eindruck, dass sie in einem Esoteriktest genauso schlecht abschneiden würden wie ein Esoteriker in einem Physiktest, genau *weil* sie Esoterik so verabscheuen !

    Warum sollte irgend jemand in einem Esoteriktest gut abschneiden wollen? Ist es sinnvoll, Unsinn auswendig zu lernen oder ist das nicht vielmehr reine Zeitverschwendung?

    Der naturwissenschaftlich gebildete Mensch weiß genug über den Aufbau der Welt um die Astrolügie als Nonsens entlarven zu können, dazu braucht es keiner Kenntnis über Aszendenten, Konjunktionen und ähnlich leeren Worthülsen. Hinzu kommt die Tatsache, dass die Astrolügen dieser Welt bisher auch immer nur Unsinn produziert haben, es gibt nicht eine einzige astrologische Aussage, die einen nicht mit Dummheit geschlagenen Menschen beeindrucken könnte.

    Da also weder die Grundlagen noch die “Ergebnisse” der Astrolügie den geringsten Anlass bieten, diesen Zeitvertreib für nützlich zu halten, gibt es auch nicht den geringsten Anlass, sich in die Niederungen der Astrolügie zu begeben um diese dann von innen heraus zu kritisieren.

    Entsprechendes gilt für die Homöopathie und alle anderen Zweige der Esoterik: Zeigen Sie mir ein Gebiet, dass echte Ergebnisse bzw. Wirkungen und keine Placebos liefert und ich bin bereit, mich näher damit zu befassen.

    Obiges bietet einmal mehr die Gelegenheit, auf die James-Randi-Challenge zu verweisen. Wenn an dem ganzen Gebiet der Esoterik auch nur ein wahres Pünktchen wäre, warum hat es dann noch niemand geschafft, die James-Randi-Challenge zu bestehen?

    Die Bedingungen sind äußerst fair, so dass die Tatsache, dass

  124. #124 Günther Vennecke
    15. Februar 2011

    Sorry, Fortsetzung:

    Die Bedingungen sind äußerst fair, so dass die Tatsache, dass bisher niemand den Test bestehen konnte, schon fast als Beweis für das Nichtvorhandensein esoterischer “Kräfte” angesehen werden kann.

    Wie schon Carl Sagan sagte: “Außerordentliche Behauptungen erfordern außerordentliche Beweise.”

  125. #125 taubenuss
    17. Februar 2011

    Oder anders formuliert (Motto Astrologie, Esoterik, Religion, Homöopathie, Otto Rößler):
    Aus einer falschen Annahme heraus kann ich alles beweisen.

  126. #126 TSK
    18. Februar 2011

    Warum sollte irgend jemand in einem Esoteriktest gut abschneiden wollen? Ist es sinnvoll, Unsinn auswendig zu lernen oder ist das nicht vielmehr reine Zeitverschwendung?

    Weil man nur das angreifen kann, was man zumindest rudimentär begriffen hat. Wer das nicht will und von vornherein als “Unsinn” abtut, wird durch den Vorwurf getroffen werden, dass man es selbst dann nicht glauben wird, wenn man den Beweis
    vor Augen hätte.

    Die Skeptiker wissen das nur zu gut und versuchen sich deshalb als neutral zu verkaufen. “Gesellschaft zur *wissenschaftlichen* Untersuchung von Parawissenschaften” klingt doch viel beeindruckender als “Gesellschaft zur Bekämpfung abergläubischen Unfugs”.

    Im übrigen sind, wie sich unten zeigen wird, Skeptiker oft genauso leichtgläubig wie Esoteriker und verlassen sich genauso blind auf fragwürdige Quellen und fragen nicht nach, wenn es ihren Überzeugungen entgegen kommt. Das heißt, *beide* Gruppen kommen nicht aus ihrer Ingroup heraus, weil sie sich auf die Ingroup-Informationsquellen verlassen.

    Die Bedingungen sind äußerst fair

    Nein. Es wäre wünschenswert, wenn die Leute, die ständing Randis Challenge
    vor sich herplappern, die Teilnahmebedingungen lesen:

    http://www.randi.org/site/index.php/1m-challenge/challenge-application.html

    a) Es müssen *persönliche* Tests einer Fähigkeit durchgeführt werden. D.h.
    parapsychologische Tests, wo eben keine Einzelpersonen, sondern
    *Personengruppen* getestet werden (Ganzfeld), können eben so nicht getestet
    werden, da es keine Person gibt, die den Preis erhalten könnte.

    b) Die Summe bedingt, dass der Test eine geringe Wahrscheinlichkeit haben muss,
    durch Zufall zu gewinnen. Selbst wenn also die obengenannten Tests durch
    geführt werden könnten, müßte wegen der geringen Effektstärke (25-30%) eine
    erhebliche Anzahl von Tests durchgeführt werden, was vom Aufwand her nicht
    machbar ist.

    c) Es gibt keine Dokumentierung, wie genau das Bewerbungsverfahren und die Korrespondenz zwischen JREF und Applikant abläuft, so dass ein Beobachter den Ablauf nachvollziehen kann. Viel Spaß bei der Suche auf der JREF-Webseite, es gibt
    nur sorgsam ausgewählte Informationsbrocken, die ab und zu hingeworfen
    werden.

    d) Man kann keine *Million Dollar* auf einmal gewinnen. Jeder Test nach den Teilnahmebedingungen besteht aus zwei Phasen: Dem vorläufigen (preliminary) und
    dem endgültigen Test. Der endgültige Test findet immer in Florida statt und der Applikant muß sich auf eigene Kosten hinbegeben (das wurde in früheren Phasen
    explizit erwähnt).

    e) Der Applikant hat keine Rechte (8). Während es in den klagewütigen USA durchaus
    Gründe gibt, die Rechte des Applikanten einzuschränken, gibt es im Zweifel
    keine Handhabe, wenn etwas schiefläuft, bevor es überhaupt zum Test kommt.

    f) Einige der bekannteren Persönlichkeiten wie Uri Geller sind bereits reich, d.h. sie
    haben keine Veranlassung, sich für eine Million Dollar zu bewerben und sie sind
    außerdem mit Randi aufgrund seiner Art zutiefst verfeindet. Selbst wenn also
    Geller Fähigkeiten hätte (was ich persönlich nicht glaube), würde ich mich an
    seiner Stelle auch nicht bewerben, da man nur verlieren kann.

    Letztens Endes läuft es darauf hinaus: Ist Randi ehrlich ?
    Und die Antwort lautet: Nein.

    Zur Erinnerung:
    “All applicants must agree to the rules set forth herein before any formal agreement can be entered into. Completing this form is mandatory; there are no exceptions to this rule.[...] Upon properly completing this document and agreeing upon the test protocol, applicant will receive the application back, signed by JR. At that point, the applicant becomes eligible for the preliminary test, which, if successful, will result in the formal test.”

    Zu Deutsch: Solange die Bewerbung nicht unterzeichnet und gegengezeichnet ist,
    gibt es keinen Bewerber.

    http://www.randi.org/site/index.php/swift-blog/169-swift-february-29-2008.html#i9

    “I will add, briefly, that Suitbert Ertel – who is featured in the tirade – was thoroughly tested for the JREF prize back in 2004, in Germany. He failed, as did all the others who were tested. The sloppy conditions that Ertel had in place for his own “controlled” test were such that I was easily able to accurately predict which numbered ping-pong ball I was about to draw from the target-randomizer-bag that he had constructed. His lack of security was appalling. But I see here no report of the incompetent protocol conducted and designed by this man…”

    Sehr unvorsichtig, denn der Skeptiker 02/2005 hatte einen Bericht über die GWUP
    Tests 2004 in Würzburg geschrieben. Randi war da, aber….

    >>>> Ertel hat gar nicht am Test teilgenommen. < <<<<<

    Randi hat gelogen. Und das ist kein Einzelfall, nur hat er einen solchen Status, dass
    Skeptiker kritiklos seine Behauptungen übernehmen, es sei denn, Randi haut mal einen richtigen Bock wie die Bezweiflung des Klimawandels, bis es dann doch zu bunt wird und sie protestieren.
    Ich kann auch nur deshalb dieses Beispiel bringen, weil man die Quellen hier (Skeptiker) nicht angreifen kann (wie z.B. "Verleumdung und Eso-Gelüge").

    Wenn man sich also bewerben will, dann nicht bei Randi. Derselbe Ertel hat übrigens die Tests in Würzburg als fair bezeichnet, er ist also durchaus nicht der derjenige,
    der per Reflex Skeptiker als unfair bezeichnet.

    Tests sind also ein Hinweis dafür, dass es keine "starken" Fähigkeiten gibt. Mehr aber auch nicht.

    Aus einer falschen Annahme heraus kann ich alles beweisen.

    Ja.

  127. #127 Ex-Esoteriker
    18. Februar 2011

    @TSK,

    Zu Deutsch: Solange die Bewerbung nicht unterzeichnet und gegengezeichnet ist,
    gibt es keinen Bewerber.

    Man kann ja auch hier in Dtl. (momentan mir bekannt, die GWUP) sich solchen bzw. ähnlichen Tests unterziehen lassen, man muss ja nicht gleich in die USA fliegen.

  128. #128 Ex-Esoteriker
    18. Februar 2011

    @ Florian

    http://460785.forumromanum.com/member/forum/entry_ubb.user_460785.2.1110146686.1110146686.1.hetzjagd_andersdenkende_scienceblogs_astrodicticum_simplex.html

    war im Internet rumstöbern, und wollte wissen, was andere Foren zu Scienceblogs denken und schreiben und habe dies (siehe Link) entdeckt.

    Was ist denn da passiert? Ging um das Buch “Atlantis und Altersparadoxon”.

    Würde gerne mehr darüber erfahren, was passiert ist, warum es zum “Streit” kahm.

  129. #129 MartinS
    18. Februar 2011

    @Ex-Eso
    Du hast die Homepage von D.B. verlinkt! (Klick mal bei dem Forum auf ‘Home’) Dass DER ‘unglücklich’ ist, dürfte ja wohl kein Wunder sein. Lies Dir ruhig die von ihm kritisierten Threads durch – so wie er haben sich nur wenige durch Faktenresistenz blamiert!
    Übrigens kann man bei ihm genauso wenig kritisch kommentieren, wie bei den ‘beliebten’ Astrologen. Sperren oder Löschen geht da blitzartig.

  130. #130 Florian Freistetter
    18. Februar 2011

    @Ex-Esoteriker: Ja, der Herr Bremer… da gabs hier mehrere ermüdende Diskussionen.

    http://www.scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2008/05/der-mond-entstehung-durch-chaos-nachtrag.php
    http://www.scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2009/05/viele-schlechte-bucher.php
    http://www.scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2008/10/erich-von-daniken-gotterdammerung.php

    Es gab sicher noch ein paar Stellen wo diskutiert wurde – aber ich hab grad nicht alle im Kopf.

  131. #131 noch'n Flo
    18. Februar 2011

    @ Ex-Eso:

    D.B. ist ein perfektes Beispiel, was herauskommt, wenn sich ein Laie Gedanken macht, ohne von Grundlagen auch nur die Bohne einer Ahnung zu haben.
    Zur Info: der Mann ist eigentlich Versicherungsvertreter.

  132. #132 TheBug
    18. Februar 2011

    Grundsätzlich ist nichts dagegen einzuwenden, wenn sich ein Laie Gedanken macht, was aber völlig unverständlich ist, ist warum es Leute gibt, die fei von Sachkenntnis zu der Überzeugung gelangen sie wüssten es besser als die Experten auf dem jeweiligen Gebiet. Das ist dann Lernresistenz, unfreundlich formuliert Dummheit.

  133. #133 Günther Vennecke
    18. Februar 2011

    @ TSK,

    Tests sind also ein Hinweis dafür, dass es keine “starken” Fähigkeiten gibt.

    Das ist doch schon einmal ein Anfang. Das Gegenteil von “starken” Fähigkeiten sind dann wohl “schwache” Fähigkeiten, also Dinge, die mal funktionieren und dann wieder mal nicht, aber meistens – nicht. Andere würden da eher von Zufall sprechen.

    Der Punkt ist doch, dass im Prinzip JEDER, der einigermaßen mit der wissenschaftlichen Methode vertraut ist, solche Tests als Doppel-Blind-Tests durchführen kann und – falls an solchen Sachen etwas dran wäre – sich inzwischen Hinweise darauf verdichten würden.

    Wo sind sie denn, die Leute, die angeblich über von der Wissenschaft nicht erklärbare Fähigkeiten verfügen?

    Die tummeln sich hauptsächlich bei betrügerischen Sendern wie astro-tv oder geben in allen möglichen Gazetten Kleinanzeigen auf der Suche nach Leichtgläubigen, denen sie das Geld aus der Tasche ziehen können, auf.

    Der springende Punkt ist doch, dass hinter der Annahme, dass solche Fähigkeiten existieren könnten ein schon zig-Tausende von Malen von der Wirklichkeit widerlegtes mystisches Weltbild steckt.

    Selbst wenn also Geller Fähigkeiten hätte (was ich persönlich nicht glaube) …

    Das hat doch wohl weniger mit “glauben” zu tun, Geller ist ein ganz gewöhnlicher Taschenspieler, der die Leute reihenweise für dumm verkauft. Wenn Sie also zumindest grundsätzlich es für denkbar halten, dass er doch die behaupteten Fähigkeiten haben könnte, haben Sie noch einen weiten Weg zu gehen, bevor Sie in der Realität ankommen.

    Da es bisher immer noch nicht auch nur den geringsten Grund gibt anzunehmen, dass IRGENDWER über paranormale Fähigkeiten verfügen könnte – obwohl es ein Leichtes wäre, das Gegenteil zu beweisen – bleibt es bei dem Grundsatz, dass außergewöhnliche Behauptungen auch außergewöhnliche Belege erfordern. “Schwache” “Fähigkeiten”, die ebensogut durch statistische Streuung erklärt werden können, reichen da bei Weitem nicht aus.

  134. #134 Muddi & theBlowfish
    18. Februar 2011

    Huuuuahh, ich habe auch übersinnliche Fähigkeiten!!!!
    Ich habe heute beim Friseur an ein Lied gedacht und KAZAAMMM! lief es im Radio!!!(Hat natürlich gar nix damit zu tun, dass der Song ganz oben in den Charts ist und mindestens 6 Mal/d gedudelt wird).
    Ausserdem gehen Supermarkttüren vor mir von ganz alleine auf!!! It’s magic!!!
    Gabel kann ich auch verbiegen und jeder der mit mir zusammen ist, kommt bloss darauf an wielange ich die Schnitzel in der Pfanne gelassen habe….
    Trotzdem nominiere ich Bernd das Brot als nächsten oofiziellen Juri Keller“Juri Keller”

    By the way, ist Randi nicht selbst ein Mentalmagier??

  135. #135 Muddi & theBlowfish
    18. Februar 2011

    Verflixt, Fingerstottern beim Posten, und ds mit dem Zitat übe ich lieber auch nochmal, aber dieses Brot hat mehr Intelligent als das Mensch aus dem ersten Video…

  136. #136 Michael Khan
    18. Februar 2011

    Ah ja. Wurzelvergrößerung ohne anfassen. Wow, ich kannte bisher nur Brustvergrößerung durch Handauflegen. Gibts bei mir kostenlos.

    Fällt dabei nicht oft auch quasi automatisch eine Wurzelvergrösserung an?

  137. #137 MartinS
    18. Februar 2011

    @Muddi

    Verflixt, Fingerstottern beim Posten, und d(a)s mit dem Zitat übe ich lieber auch nochmal, aber dieses Brot hat mehr Intelligent(z) als das Mensch aus dem ersten Video…

    Hihihi – das nennt man ‘verschlimmbessern’ :-p

  138. #138 Günther Vennecke
    18. Februar 2011

    @Muddi & the blowfish

    By the way, ist Randi nicht selbst ein Mentalmagier??

    Zumindest Magier als Bühnenartist. Deshalb kennt er auch die ganzen Tricks und hat nicht nur Geller sondern eine ganze Reihe weiterer “Mentalisten” als simple Betrüger entlarvt.

    Klar, dass er sich damit in einschlägigen Kreisen viele Feinde gemacht hat, denn welcher Mensch lässt sich schon gerne seine Illusionen nehmen?

    Viel “glauben” ja auch, dass Uri Geller tatsächlich das kann, was er zu können behauptet.

  139. #139 rolak
    18. Februar 2011

    Vielleicht ist auch die andere Seite gemeint, Günther Vennecke – ich las schon einige höchst längliche Texte in denen davon die Rede war, daß Randi sich die Nummer mit der Mio$ nur deswegen leisten könne weil er doch eindeutig ein EingehweihterAlterMagier™ sei, der Kraft seines Geistes das Scheitern jegliches Probanden sicherstellen würde.

    Diese Behauptung ist allerdings imho sehr naheliegend und die Kommentare/posts waren ansonsten eher nichtssagend, so daß ich nichts davon für verlinkenswert befunden habe.

    Die offene, unangesprochene Doppeldeutigkeit war mir allerdings lieber ;-)

  140. #140 Ex-Esoteriker
    19. Februar 2011

    Und warum kann ich keine längeren Texte hier posten? Da kahm bei mir ein leeres Feld, nachdem ich auf “Kommentar abschicken” geklickt habe.

  141. #141 Florian Freistetter
    19. Februar 2011

    @Ex-Esoteriker: Wenn du bestimmte gesperrte Wörter verwendest, landet dein Kommentar im Spamordnder. Wenn der Kommentar nicht erscheint, dann bringts nichts, das ganze nochmal zu posten – das füllt dann bei mir nur den Spamordner an ;) Ich hab gerade probiert die ganzen unveröffentlichten Kommentare und die zerstückelten Kommentare zu löschen und stattdessen den ursprünglichen freizuschalten. Aber leider ist mir beim Löschen etwas durcheinandergekommen und jetzt ist alles weg. Ich hab den Text aber noch hier am Bildschirm – keine Angst; dein Text kommt gleich wieder.

  142. #142 Ex-Esoteriker
    19. Februar 2011

    @ Florian,

    habe mir nur ein Thema von vielen über Bremer angeschaut…ist ja heftig, was da alles geschrieben wird. Habe mir das Thema Mondentstehung angeschaut.

    Mir ist auch aufgefallen, dass Bremer “zum größtenteils” immer nur sein eigenes Buch als Argumentationsgrundlage nutzt bzw. alte (religiöse) Texte.

    Aber auf der anderen Seite, als ich das gelesen hatte, schaue ich mich selber in mich hinnein und denke: Ich kann auch (streng genommen bin ich kein deut besser) keine Astronomischen Berrechnungen anstellen, habe kein Diplom dafür und kann allg. bei Themen auch nur das widergeben, was ich von anderen gelesen/gehört habe. (alles Anektodenberreiche)

    Aber ich (so denke ich), da ich keine Ahnung von der Materie habe, würde auch keine leeren Behauptungen in den Raum stellen, von der ich keine Ahnung habe.

    Stattdessen würde ich hier im Blog lieber fragen (lieber 3x fragen, als was falsches zu behaupten) bzw. selber recherchieren, wenn ich ein Thema wissen will.

    Z.B. Thema “Winde”. Ich weis, wenn sich die Erde tatsächlich schneller drehen würde, würde es sehr starke Stürme und Winde geben. (Jetzt müsste ich hier ein Beleg für meine Behauptung angeben, kann ich aber nicht, da ich kein Meteorologe bin bzw. keinen Link dafür habe, um meine Behauptung zu belegen).

    Alles, was ich widergeben kann ist ein Bsp. für Neptun mit seiner Meteorologie, siehe
    hier: http://de.wikipedia.org/wiki/Neptun_(Planet).

    Aber dafür habe ich als Bsp. auch gelernt, dass Winde aus mehr entstehen als nur aus “Rotation eines Planeten”. (Habe also so gut wie es ging, mir mehr Infos zu einem Thema hergeholt)

    http://www.gsg-physik.net/physik/wind/d_kap_02.htm

    So, dass als Bsp., was das “Anekdotenprinzip” betrifft (auch andere Internetseiten sind streng genommen doch auch “Anektoden” oder?).

    Was ich damit sagen will: Ich bin, wenn ich mich über Esos aufrege, doch strenggenommen auch kein deut besser oder? Benutze auch Anektoden (Erfahrungen und Erzählungen durch andere Menschen z.B. durch eine Website *siehe Thema Winde*)?

    Was währe denn da der Unterschied zwischen mir (ahnungslos in sachen Wissenschaften) und einem Eso, der sich in sein Weltbild verrant hat und dort bleiben will?

  143. #143 Florian Freistetter
    19. Februar 2011

    @Ex-Eso: “Was währe denn da der Unterschied zwischen mir (ahnungslos in sachen Wissenschaften) und einem Eso, der sich in sein Weltbild verrant hat und dort bleiben will? “

    Naja – dir ist klar, dass du nicht alles weiß und du bist bereit, was neues zu lernen bzw. hast kein Problem wenn dir jemand sagt, dass du mit einer These falsch liegst. Der liebe Herr Bremer allerdings hat IMMER Recht – egal was einer sagt. Er macht keine Fehler und niemand kann ihn widerlegen. Das ist schon ein großer Unterschied…

  144. #144 Bullet
    19. Februar 2011

    Ha ja. Und er kann alles WISSENSACHAFTLICH BEWEISEN! Zum Beispiel das Auftreten von Cs-137 als Spaltprodukt der Materie-Antimaterie-Verschmelzung.
    Da merkt man sehr schnell, wer Ahnung hat und wer nicht.
    Cs-137 = Spaltprodukt = Kernspaltung
    Verschmelzung = Kernfusion (ein völlig anderer Vorgang)
    Materie-Antimaterie-Dingens: Annihilation (wieder voll andere Baustelle).

    Der Mann redet also in einem Satz von DREI völlig verschiedenen und nicht miteinander vereinbaren Kernreaktionen – und wundert sich dann, wenn man über ihn lacht.

  145. #145 Ex-Esoteriker
    19. Februar 2011

    Danke Florian, dass du den Text zurück geholt hast,

    im ersten Moment (alte Verhaltensweise von mir, dank meiner “Eso(verschwörungs)karriere”) habe ich gedacht, Oh mein Gott, wird man hier tatsächlich wegen anderer Meinungen gelöscht? (wegen sog. “dogmatischer” Wissenschaft usw.)

    Naja – dir ist klar, dass du nicht alles weiß und du bist bereit, was neues zu lernen bzw. hast kein Problem wenn dir jemand sagt, dass du mit einer These falsch liegst. Der liebe Herr (Name wird wohl nicht akzeptiert, desshalb von mir die Pünktchen …) allerdings hat IMMER Recht – egal was einer sagt. Er macht keine Fehler und niemand kann ihn widerlegen. Das ist schon ein großer Unterschied…

    Na, dann bin ich ja beruhigt, wegen dem bereit sein, was neues zu lernen…ja, diese Einstellung bringt mich momentan sehr sehr weit, habe keine Lust, mich in irgendwas falsche zu verstricken.

  146. #146 Gluecypher
    19. Februar 2011

    @TSK

    a) Es müssen *persönliche* Tests einer Fähigkeit durchgeführt werden. D.h.
    parapsychologische Tests, wo eben keine Einzelpersonen, sondern
    *Personengruppen* getestet werden (Ganzfeld), können eben so nicht getestet
    werden, da es keine Person gibt, die den Preis erhalten könnte.

    Möööööp……das war leider ein “ZONK”. Siehe auch hier Jede Homöo-Klitsche kann sich m die Millionen bewerben.
    Randi issued a one-million-dollar challenge to the manufacturers of homeopathic products to prove their claims, and challenged major drug retailers like CVS, Rite-Aid, and Walgreens to stop tricking consumers into paying real money for fake medicine.

    b) Die Summe bedingt, dass der Test eine geringe Wahrscheinlichkeit haben muss,
    durch Zufall zu gewinnen. Selbst wenn also die obengenannten Tests durch
    geführt werden könnten, müßte wegen der geringen Effektstärke (25-30%) eine
    erhebliche Anzahl von Tests durchgeführt werden, was vom Aufwand her nicht
    machbar ist.

    Quark. Fast jede Woche gibt es Lotto-Gewinner, die 6 richtige mit Superzahl haben. Da kann auch schon mal ein Pendelmeister, Wünschelrutengänger oder sonstiger Schlangenölverkäufer 2 mal überzufällig häufig Treffer bei den Vortests als auch bei den “echten” Tests haben. Und wenn die Jungs ja sooooooooo genau die “Wasseradern” (im Geographieunterricht immer auf’m Klo gewesen?) finden können, dann müssten sie auch bei verblindeten Tests wesentlich häufiger Treffer landen, als es der Fall ist.

    c) Es gibt keine Dokumentierung, wie genau das Bewerbungsverfahren und die Korrespondenz zwischen JREF und Applikant abläuft, so dass ein Beobachter den Ablauf nachvollziehen kann. Viel Spaß bei der Suche auf der JREF-Webseite, es gibt
    nur sorgsam ausgewählte Informationsbrocken, die ab und zu hingeworfen
    werden.

    Oh, der Horror. Einfach mal bei der JREF mit einem Claim bewerben, dann wist Du schon sehen. Es wird ein Protokoll entworfen, das Beide Seiten abzeichnen müssen, damit sich keiner von Beiden später ‘rausreden kann. Das wird aber leider nur von den Esotten praktiziert, da waren’s dann schlechte Schwingungen, oder schlechte Tagesform oder negatives Karma, oder die falsche Mondphase. Laaaaangweilig…..

    d) Man kann keine *Million Dollar* auf einmal gewinnen. Jeder Test nach den Teilnahmebedingungen besteht aus zwei Phasen: Dem vorläufigen (preliminary) und
    dem endgültigen Test. Der endgültige Test findet immer in Florida statt und der Applikant muß sich auf eigene Kosten hinbegeben (das wurde in früheren Phasen
    explizit erwähnt)

    So eine gottverdammte Frechheit aber auch, dass das JREF nicht jedem dahergelaufenen Vollhonk eine schöne Reise nach Florida finanziert. Also das muss ja wohl d’rin sein, wen die schon eine Mio zu vergeben haben. So mit 2 Wochen Aufenthalt im 5-Sterne-Resort am Strand, 1.-Klasse Flug für 4 Personen und so. Bwähääääääääääää………Schnüff. Unfair!

    e) Der Applikant hat keine Rechte (8). Während es in den klagewütigen USA durchaus
    Gründe gibt, die Rechte des Applikanten einzuschränken, gibt es im Zweifel
    keine Handhabe, wenn etwas schiefläuft, bevor es überhaupt zum Test kommt.

    Und was soll den schieflaufen, bevor es zum Test kommt? Der magische Touch kommt auf dem Flug nach Florida durch Chemtrails abhanden? Der pöhse Randi breitet ein negatives Karma-Feld aus, das die geheimen Kräfte des Probanden lahmlegt?

    f) Einige der bekannteren Persönlichkeiten wie Uri Geller sind bereits reich, d.h. sie
    haben keine Veranlassung, sich für eine Million Dollar zu bewerben und sie sind
    außerdem mit Randi aufgrund seiner Art zutiefst verfeindet. Selbst wenn also
    Geller Fähigkeiten hätte (was ich persönlich nicht glaube), würde ich mich an
    seiner Stelle auch nicht bewerben, da man nur verlieren kann.

    Ach so, weil Randi die geheimen Tricks von Uri aufgedeckt hat, sind die Jungs “auf Grund Randis persönlicher Art” mit Ihm verfeindet? Natürlich is’ Uri sauer auf Randi. Denn wenn ich mit der leichtgläubigkeit der Menschen mein Geld verdiene, dann bin ich selbstverständlich sauer, wenn jemand kommt und sagt: “Hey, das ist nicht übernatürlich, kommt, Randi zeigt euch jetzt mal, wie man Löffel auch ohne übernatürliche Kräfte verbiegt.” Aber wenn ich Geller wäre, dann würde ich alleine aus sportlichem Ehrgeiz Randi zeigen, was ein Klappspaten ist.
    Stell Dir mal: “Ich, der große Uri habe dem Großmaul Randi endgültig sein freches Lügenmaul gestopft! Und die Millionen spende ich der UNICEF, der WHO oder anderen Wohltätigen Organisationen! In your face, Randi! HAHA!!!!!” Oh, the bragging-rights!

    Ich fasse Zusammen: keines Deiner Pseudoargumente sticht, und die Millionen sind immer noch da wo sie hingehören.

  147. #147 Ex-Esoteriker
    19. Februar 2011

    @TSK,

    Stell Dir mal: “Ich, der große Uri habe dem Großmaul Randi endgültig sein freches Lügenmaul gestopft! Und die Millionen spende ich der UNICEF, der WHO oder anderen Wohltätigen Organisationen! In your face, Randi! HAHA!!!!!” Oh, the bragging-rights!

    Da muss ich Gluecypher zustimmen, wenn ich Uri währe und echte Fähigkeiten hätte, würde ih mich sehr wohl in wissenschaftlichen Tests unterziehen lassen, nur, damit ich den Wissenschaftlern durch die Tests beweisen und zeigen kann “Schaut her, ich habe echte Fähigkeiten und ich zeig es euch allen”.

    Und Wissenschaftler (allg. die Menschheit) währen doch froh, wenn es sowas wie Hellseherei und Astralprojektion gäbe.

    Gerade z.B. als Astronom würde ich mir z.B. ein Sternbild herraussuchen, die Augen schließen und versuchen, durch Hellseherei die Sterne und/oder Sternkoordinaten
    herrauszufinden, wo es (intelligentes) Leben gäbe und mich durch Astralprojektion hinversetzen und das Leben dort zu studieren.

    Allg. in der Wissenschaft (und andere Berreiche des menschlichen Lebens) müsste man nie wieder durch Versuch – und – Irrtums – Prinzipien (auch bekannter als Experimente) soviel kostbare Zeit und Finanzen “verschwenden”, stattdessen einfach nach einer unbekannten Lösung eines bekannten (wissenschaftlichen) Problems hellsehen und schon kann man sich weiterentwickeln.

    Und der/die Esoteriker, die sich durch Tests hervorgetan haben, werden in wahrsten Sinn des Wortes “Weltberühmt”.

    Aber was zeigt mir momentan die Realität? Ja, genau, es zeigt mir eine Frage auf: WARUM verzichten Esos auf solche Test? Esos könnten doch (und wollen doch immer die Menschheit “erretten”) in kürzester Zeit alles umkrempeln.

    Also los gehts, traut euch zu den Tests…oder habt ihr etwas zu verbergen?

  148. #148 TSK
    20. Februar 2011

    @Ex-Esoteriker

    Man kann ja auch hier in Dtl. (momentan mir bekannt, die GWUP) sich solchen bzw. ähnlichen Tests unterziehen lassen, man muss ja nicht gleich in die USA fliegen.

    Richtig und das würde ich aus untengenannten Gründen schwer empfehlen. Ich sage gleich auch was zu den Tests.

    @Günther:

    Das ist doch schon einmal ein Anfang. Das Gegenteil von “starken” Fähigkeiten sind dann wohl “schwache” Fähigkeiten, also Dinge, die mal funktionieren und dann wieder mal nicht, aber meistens – nicht. Andere würden da eher von Zufall sprechen.

    Dann addieren wir gleich Medizin, Sozialwissenschaften, im Allgemeinen alles was mit Menschen zu tun hat, dazu, denn….

    Der Punkt ist doch, dass im Prinzip JEDER, der einigermaßen mit der wissenschaftlichen Methode vertraut ist, solche Tests als Doppel-Blind-Tests durchführen kann und – falls an solchen Sachen etwas dran wäre – sich inzwischen Hinweise darauf verdichten würden.

    … Menschen haben die Eigenart, dass Ergebnisse mit Ihnen schlecht reproduzierbar sind.
    Dieselben doppelblinden Studien ergeben nämlich in der “Realität”, die Sie so gerne betonen, Ergebnisse von “nicht wirksam” bis “sehr wirksam”, was letztlich zu der Einführung von Metaanalysen geführt hat (Zusammenfassung mehrer Studien). Trägt man die Ergebnisse von Studien auf, so ergibt die Dichteverteilung über der Wirksamkeit eine klassische Gaußfunktion und der Mittelwert ist dann (hoffentlich)
    die mittlere Wirksamkeit.
    Das benutzt man im “funnel plot” oft dazu, einen File-Drawer-Effekt (gescheiterte Studien werden nicht publiziert) zu erkennen, weil dann bei niedriger Wirksamkeit
    die Kurve atypisch scharf abfällt.
    Aber selbst gefundene Mittelwert können nicht ohne weiteres die Wirksamkeit eines
    Medikamentes garantieren. Bei einem ADHS-Kind passiert bei Aufnahme von Ritalin
    genau das Gegenteil von normalen Leuten. Völlig harmlose und verträgliche Medikamente können bei Allergie zu einem tödlichen anaphylaktischen Schock führen.
    Einige extrem seltene Individuen sind gegen tödliche Krankheiten immun oder können giftige Stoffe (z.B. Michel Lotito) zu sich nehmen, es gibt also natürliche Ausreißer in beide Richtungen.

    Wo sind sie denn, die Leute, die angeblich über von der Wissenschaft nicht erklärbare Fähigkeiten verfügen? [...]
    Der springende Punkt ist doch, dass hinter der Annahme, dass solche Fähigkeiten existieren könnten ein schon zig-Tausende von Malen von der Wirklichkeit widerlegtes mystisches Weltbild steckt.

    Selbst wenn also Geller Fähigkeiten hätte (was ich persönlich nicht glaube) …

    [...] Wenn Sie also zumindest grundsätzlich es für denkbar halten, dass er doch die behaupteten Fähigkeiten haben könnte, haben Sie noch einen weiten Weg zu gehen, bevor Sie in der Realität ankommen.

    Aha, der Konjunktiv “hätte” reicht nicht, es muß schon ein komplette eidesamtliche Abschwörung sein. Die kann ich aber nicht liefern, weil ich nur sehr wenig über Geller
    weiß, die Quellen darüber widersprüchlich sind und ich mich auch nicht darin vertieft habe. Für die Argumentation reichte: reich und befeindet.
    Aber jetzt haben Sie den typischen schweren Fehler eines Skeptikers begangen, denn wir können den Satz so umdrehen:

    *nicht grundsätzlich denkbar* = undenkbar

    “Um in der Realität anzukommen, muß jemand es für *undenkbar* halten, dass Geller Fähigkeiten haben könnte.”

    Sie sagen nicht: “äußerst unwahrscheinlich”, sondern “undenkbar”. Undenkbar heißt “unmöglich, keinesfalls”, d.h. der Betreffende, der etwas für undenkbar hält, kann nicht mal die Möglichkeit in Betracht ziehen, das dieses etwas möglich ist und ist nicht in der Lage, sich vom Gegenteil überzeugen zu lassen. Und wenn Geller schon
    undenkbar ist, was muß etwas sein, damit es denkbar ist ?

    Das heißt im Klartext: Wenn sie den obigen Satz ernst meinen, sind Ihre Behauptungen, sie würden ja Belege anerkennen, wenn es sie denn gäbe, Makulatur,
    wenn sie den Satz auf alles ausdehnen, was für Sie undenkbar ist.
    Seien Sie zumindest ehrlich zu sich selbst, dann können wir die Diskussion einstellen
    und uns beide Zeit sparen.

    Wenn Sie aber darauf bestehen, dass sie das nicht so ernst gemeint haben und ja nach Belegen gesucht hätten: *Was* haben Sie gelesen und getan, um Ihre Meinung
    ernsthaft auf die Probe zu stellen ? Haben Sie zu einem Thema auch eine Meinung, die im Kontrast zu der Mehrheit der Skeptiker steht ?

    @Gluecypher:

    Möööööp……das war leider ein “ZONK”. Siehe auch hier Jede Homöo-Klitsche kann sich m die Millionen bewerben.[...] Und was soll den schieflaufen, bevor es zum Test kommt? Der magische Touch kommt auf dem Flug nach Florida durch Chemtrails abhanden? Der pöhse Randi breitet ein negatives Karma-Feld aus, das die geheimen Kräfte des Probanden lahmlegt?

    Selber voll der ZONK….Möööpppp ! Schön das das Beispiel mit den Hömös kommt, denn der pöhse Randi wirft bei einem Test mit den Hömo George Vithoulkas
    eine fünfjährige Vorbereitung über den Haufen und erklärt einen Test *einseitig* für beendet.

    http://www.vithoulkas.com/content/view/1973/lang,en/

    http://www.randi.org/site/index.php/swift-blog/235-george-vithoulkas-homeopathy-challenge-starting-anew.html

    “Bear in mind that WE are offering the million-dollar prize, and WE will control the parameters, in line with the rules of the challenge – which are available to everyone. There will be no more exceptions.”

    Jo, wenn der olle Randi keine Exceptions duldet, wie kann er dann der ollen Jasmuheen die Million (Is Singular, Alder, nich Plural) Dollar anbieten,

    http://www.randi.org/jr/070105quality.html#14

    wenn in seinen Challenge-Statements ausdrücklich das Testen von Breathies nicht erlaubt ist:

    http://www.randi.org/site/index.php/1m-challenge/challenge-application.html
    JREF will also NOT test claims that are likely to cause injury of any sort, such as those involving the withholding of air, food or water, or the use of illicit materials, drugs, or
    ^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^
    dangerous devices.

    Tscha, da kann eine Menge schieflaufen, wenn Master Randi seine Teilnahmebedingungen nach Wunsch ändert.

    @Ex-Esoteriker

    Allg. in der Wissenschaft (und andere Berreiche des menschlichen Lebens) müsste man nie wieder durch Versuch – und – Irrtums – Prinzipien (auch bekannter als Experimente) soviel kostbare Zeit und Finanzen “verschwenden”, stattdessen einfach nach einer unbekannten Lösung eines bekannten (wissenschaftlichen) Problems hellsehen und schon kann man sich weiterentwickeln.

    Das Argument ist alt. Gegenfrage: Wenn wir wirklich fliegen könnten,
    warum gibt es dann keine Flügel, die sich der Mensch an die Arme
    schnallen könnte ? Müßten dann nicht Kriege aufhören, weil der
    Luftraum grenzenlos sei (das war ein ernsthaftes Argument der
    Brüder Wright für den Flug !). Und wenn die Wissenschaftler
    wirklich Gold aus anderen Elementen herstellen können, warum
    sind dann nicht alle Menschen reich ?

    Die Antwort ist klar: Diese “Was wäre wenn…” Vorstellungen entbehren
    ihrer Grundlage. weil sie eben nicht die Bedingungen beachten,
    die den Phänomenen zugrunde liegen. Wir können mittels Maschinen
    fliegen, aber nicht mit Armen, weil wir physiologisch zu schwach sind.
    Wir können mittels Kernphysik Gold aus anderen Elementen machen, aber
    dies ist irrwitzig kostspielig und deshalb nicht praktikabel.
    Die Regeln, denen Phänomene unterliegen, gehorchen nun mal
    nicht Wunschvorstellungen. Es ist also albern, “schwache” Phänomene
    (von denen es auch übrigens jede Menge in der Physik gibt)
    mit unterstellten Comicbook-Fähigkeiten widerlegen zu wollen.

    WARUM verzichten Esos auf solche Test?

    Tun sie ja nicht. In Würzburg 2004 gab es ja einen Test
    mit mehreren Probanden, der negativ ausfiel.

    Anderes Beispiel: Natasha Demkina. Sie behauptete,
    von außen nicht sichtbare medizinische Abnormitäten
    mittels einfachen Ansehens (“Röntgenaugen”) diagnostizieren
    zu können.
    Das muss nicht mal “para”normal oder Beschiß sein, sondern
    könnte auch durch ein ausgezeichnetes Auge und intuitives
    Erkennen möglich sein.

    Anyway, die Skeptiker arrangierten einen Test mit sieben
    Versuchspersonen. Demkina ordnete vier richtig zu.
    Die Wahrscheinlichkeit, vier oder mehr Versuchspersonen
    richtig zuzuordnen, beträgt 92/5040 = 1,82 %.
    Zum Vergleich: Das Signifikanzniveau ist 5%, ein hochsignifikantes
    Ergebnis ist 1%, also fast ein hochsignifikantes Ergebnis.

    Ergebnis der Skeptiker: Anstatt die Experimente weiterzuverfolgen
    und evtl. Tests durchzuführen, ob und wie Natasha dies evtl.
    auf natürliche Weise fertigbringt, wurde sie als “widerlegt”
    gebrandmarkt. Aus den Augen, aus dem Sinn.

  149. #149 Ex-Esoteriker
    20. Februar 2011

    @TSK

    sorry, mit Wahrscheinlichkeitsrechnungen bin ich immer auf Kriegsfuss gewesen ;-)

    Ergebnis der Skeptiker: Anstatt die Experimente weiterzuverfolgen
    und evtl. Tests durchzuführen, ob und wie Natasha dies evtl.
    auf natürliche Weise fertigbringt, wurde sie als “widerlegt”
    gebrandmarkt. Aus den Augen, aus dem Sinn.

    Hast du Belege oder so? Kann mir nur schwer vorstellen, dass, wenn sie wirklich die Fähigkeiten hat (und sei es nur eine sehr gute Intuition), dass Wissenschaftler die Augen davor verschließen würden.

    Das Argument ist alt.

    Hatte nur eher aufgezählt was passieren könnte, wenn es sowas wie Hellseherei gäbe, was das für die Menschen bedeuten würde.

    Es ist also albern, “schwache” Phänomene
    (von denen es auch übrigens jede Menge in der Physik gibt)
    mit unterstellten Comicbook-Fähigkeiten widerlegen zu wollen.

    Was für schwache Phänomene genau sind den in der Physik bekannt?

    … Menschen haben die Eigenart, dass Ergebnisse mit Ihnen schlecht reproduzierbar sind.

    verstehe ich das richtig? Das Ergebnisse, durch Experimente mit Menschen schlecht reprodzuierbar sind? Was währen das den genau für Ergebnisse und evtl die dazugehörigen Tests?

    Also wenn ich 100 infizierte Menschen nehme (Bakterieninfektion), aber der Rest ihrer körperlichen und geistigen Verfassung ist ok und sie alle mit Penicilin behandle, währe nach ihrer Logik der Heilungsprozess trotzdem schlecht reproduzierbar?

    Oder habe ich jetzt was falsch verstanden?

    Wer kann mir hier helfen?

    @ TSK,

    bitte, wenn es wieder komplizierte Wahrscheinlichkeitsrechnungen hier gibt, bitte dazu auch alles so erklären, als währe ich ein 9jähriger Junge.

  150. #150 Barton Fink
    21. Februar 2011

    @TSK:
    Tjo, ein kontrollierter Versuch ist eben kein Kindergeburtstag, “Sie wünschen wir spielen” funktioniert nicht…wie man das eben schon an den Benveniste Versuchen erkennen konnte.
    Deswegen nahm James Randi anno dazumal auch sein eigenes Besteck für Herrn Uri Geller mit, der dann merkwürdigerweise einen kleinen Schwächeanfall hatte…oder die Energien passten nicht…
    Dass moderne Gold-Standard Studien nicht auf alternative Medizin anwendbar wären, oder das die Individualität verloren geht…auch das wurde schon alles zig mal entkräftet.
    Über ihre Röngtenaugenfrau finde ich nur allgemeines Blabla und Forendiskussionen…wo sind die Dokumente der Untersuchungen?

  151. #151 Max
    21. Februar 2011

    Hat schon jemand das Video hier gepostet? http://www.youtube.com/watch?v=SSjpPuTtYW0

    Das ist wirklich die ober- ober- ober- Härte

  152. #152 noch'n Flo
    22. Februar 2011

    @ Max:

    Nö, das ist nur ein sehr schönes Beispiel dafür, dass man, wenn man nur selbstbewusst genug auftritt und einfach dreist ist, einer ganzen Menge Menschen jeden Sch**ss verkaufen kann.

    Und das viele Menschen einfach nur unglaublich naiv sind.

  153. #153 TSK
    23. Februar 2011

    @Ex-Esoteriker & Barton Fink:

    Die Dokumentation befindet sich im Skeptical Inquirer Mai/Juni 2005 und ist zum Glück
    online lesbar:

    http://www.csicop.org/si/show/testing_natasha (Ray Hyman)
    http://www.csicop.org/specialarticles/show/statistics_and_the_test_of_natasha
    http://www.csicop.org/si/show/natasha_demkina_the_girl_with_normal_eyes

    Den Teil, wo über Anekdoten und andere Probleme (Signale, Aushorchen etc.)
    berichtet wird, können wir uns schenken. Interessant ist nur der eigentliche Test.

    “We made sure to include in the protocol the statement that the “test is not in any way a definitive test. Deciding the truth of Natasha’s claims with comfortable certainty is too simple and brief. It can only help to decide whether further studies of Natasha’s claimed abilities are warranted.” This statement is worth elaborating. Understanding what the test can and cannot do is essential. Even under ideal circumstances this test could not clearly decide if Natasha does or does not have X-ray vision. Any scientific hypothesis-especially a paranormal one-cannot be confirmed or disconfirmed by one test or one experiment. Scientific investigation requires a series of experiments.”

    Also sagt Hyman selbst, dass eventuell weitere Tests notwendig sind, um eine endgültiges Urteil abzugeben.

    “We were also aware that our test could only detect a large effect.”

    Im anschließenden Statistikteil zählt Hyman die Chancen auf. Ich hatte meine Zahlen
    auf dem Computer überprüft. Es müssen 7 Diagnosen 7 Personen zugeordnet werden.
    Bei der ersten Person habe ich 7 Möglichkeiten, bei der zweiten 6, es gibt also
    7*6*5*4*3*2*1 = 7! = 5040 Möglichkeiten. Der Computer hat alle durchgenudelt und
    die Zahlen stimmen mit denen Hymans überein. Wichtig zu bemerken: 6 Richtige sind
    wegen der ungeraden Anzahl nicht möglich, d.h. 4 sind das drittbeste Ergebnis.
    7 Treffer wäre 1:5040, 5 Treffer wären 1:227 und 4 Treffer sind 1:72.

    Ich habe mir mal die Mühe gemacht, die Hits und Misses zusammenzustellen, denn
    man kann sie aus den Mitteilungen von Skolnick und Hyman kombinieren (auf Englisch um die Übersetzung zu sparen):

    Person hat: Vorausgesagt:

    Metal plate/(Appendix removed) Esophagus Miss
    Appendix removed Metal plate Miss
    Normal Normal Hit
    Metal surgical staples Metal surgical staples Hit
    Esophagus Appendix Miss
    Artifical hip Artifical hip Hit
    Lung removed Lung removed Hit

    Hyman schreibt:
    “Andrew and I met with Natasha in this room before the test to review the procedure and to remind her about the details of the protocol. She had agreed to this protocol, which Monica had shown her five days previously. We reviewed each condition that we would ask her to detect. She expressed concerns about the removed appendix and the resected esophagus”

    Sie hat also genau bei denen Patienten Probleme, bei denen sie von vorherein Bedenken hatte. Dies wird nur nie erwähnt.

    Hatte nur eher aufgezählt was passieren könnte, wenn es sowas wie Hellseherei gäbe, was das für die Menschen bedeuten würde.

    Äh nein, Du hast aufgezählt, was es für die Menschen bedeuten würde, wenn es Deine Vorstellung von Hellseherei gäbe.

    Was für schwache Phänomene genau sind den in der Physik bekannt?

    Viele Probleme, die von vielen, vielen Parametern abhängen oder die nur indirekt
    oder aus Vermutungen postuliert werden.

    Erstes Beispiel ist die Tribologie, also Reibung für Alltagsgegenstände. Vielleicht hat man sich als Schüler schon mal gewundert, warum die Werte für Gleit- und Haftreibung so ungenau sind.
    Antwort: Es geht nicht genauer. Da man mit “echten”, also nicht vorher behandelten Oberflächen zu tun hat, hängt das genaue Verhalten von so vielen Parametern ab (Material, Luftfeuchte, Verschmutzungsgrad) etc. , dass eine genaue Voraussage nicht möglich ist sondern nur grobe Schätzungen.
    Ein schwaches Phänomen z.B. ist die Erstellung von schweren Elementen. Man kann nicht einfach in ein Institut hineinspazieren und sagen: Zeigt mir mal Element 114.
    Man muß einfach hoffen, dass sich ein Kern in der Versuchsapparatur verbindet und
    zeichnet dann die Spaltprodukte auf, d.h. nicht mal der Kern wird beobachtet, sondern seine Anwesenheit wird aus seinen Überresten geschlossen.

    Auch wenn Florian mir an den Hals springt: Der Bullet-Cluster ist kein Beleg für
    “dunkle Materie”, sondern läßt sich genausogut durch die Tensor-Vektor-Skalar-Gravitationstheorie, einem relativistischen Abkömmling von MOND erklären. “Dunkle
    Materie” ist ebenfalls ein Konstrukt, das herangezogen wird und von der wissenschaftlichen Gemeinde derzeit anerkannt wird, aber das könnte sich als Fehlschluß erweisen. Das muß aber letztens das Experiment entscheiden.

    Obwohl es sehr, sehr viele Hinweise auf Atome gab (Kristalle, Thermodynamik, Ölfleckversuch), wurde die Existenz mit dem Hinweis bezweifelt: “Haben Sie schon eins gesehen ?”. Einzelne Quarks z.B. sind noch nie experimentell verfiziert worden (Confinementproblem), obwohl die Logik hinter dem Standardmodell erdrückend ist.

    Also wenn ich 100 infizierte Menschen nehme (Bakterieninfektion), aber der Rest ihrer körperlichen und geistigen Verfassung ist ok und sie alle mit Penicilin behandle, währe nach ihrer Logik der Heilungsprozess trotzdem schlecht reproduzierbar?

    Ein interessanter Beitrag von Ali Arbia
    http://www.scienceblogs.de/zoonpolitikon/2010/12/grenzen-der-wissenschaftlichen-methode-akuter-wahrheitsschwund.php

    Ich habe jetzt nicht die genauen Daten von Penicillin studiert, aber in etwa wäre
    so was zu erwarten:
    Versuch 1: 80 Patienten überleben, 15 Nachbehandlung, 5 sterben.
    Versuch 2: 92 Patienten überleben, 0 Nachbehandlung, 0 sterben.
    Versuch 3: 50 Patienten überleben, 40 Nachbehandlung, 10 sterben.

    Meistens stellt sich (hoffentlich) heraus, dass die Ausreißer wie 3) durch z.B. vorzeitigen Abbruch der Behandlung ausgelöst worden sind oder das 2) durch
    exzellente Hygiene und gute Verpflegung die Behandlung optimiert wird. Aber auch,
    wenn man keine Gründe findet, gibt es teilweise erhebliche Schwankungen.

    Die Probleme bei Medizin sind vielfältig: Sind die Patienten einigermaßen randomisiert oder gibt es Häufungen, die die Wirksamkeit verzerren ? Wie wird das Medikament verabreicht (Spritze, Pille etc.) ? In welcher Umgebung befinden sich die Patienten ?
    Welche Konstituition und Lebenseinstellung haben sie ? Sind die Medikamente immer vom gleichen Hersteller ?

    *So* einfach, wie sich das mancher Skeptiker vorstellt, ist Reproduzibilität bei Menschen nicht zu bekommen.

    Dass moderne Gold-Standard Studien nicht auf alternative Medizin anwendbar wären, oder das die Individualität verloren geht…auch das wurde schon alles zig mal entkräftet.

    Da es auch nicht behauptet wurde oder überhaupt etwas mit der Fragestellung zu tun hat, ist es irrelevant. Ich mag diese Schablonenantworten nicht (“er sagt etwas von Medizin, also hat er vermutlich irgendwas in der Richtung behauptet”). Bitte genauer lesen.

  154. #154 TheBug
    23. Februar 2011

    @Max: Danke, musste zwar den Bildschirm putzen, aber das Video ist echt die Härte. War der Typ neben dem Wünschelrutengänger nicht TSK?

  155. #155 Bullet
    23. Februar 2011

    “energetische Flatulenz”??????
    WEH
    TEH
    EFF
    ???

    *schlapplach*

  156. #156 Kallewirsch
    23. Februar 2011

    Zitat aus dem ersten Link

    She can also diagnose from a photograph.

    Das schrillen bei mir schon alle Alarmglocken.
    Das Mädchen kann durchaus ein gutes Händchen haben, wenn es um die Interpretation von Körpersprache geht, aber mit Röntgenblick hat das mit Sicherheit nichts zu tun. Diese Information ist auf einem Photo einfach nicht vorhanden. Und was nicht vorhanden ist, kann auch nicht für Diagnose benutzt werden.

  157. #157 Kallewirsch
    23. Februar 2011

    Sie hat also genau bei denen Patienten Probleme, bei denen sie von vorherein Bedenken hatte. Dies wird nur nie erwähnt.

    Nachdem ich jetzt auch den Rest durchgelesen habe: Im Artikel wird aber auch etwas erwähnt, von dem ich denke, dass es nicht ganz unter den Tisch fallen sollte und so nicht in deinen Zahlen enthalten ist. Und es ist im Grunde ganz einfach:
    Wenn vor mir ein junger Mann mit vielleicht 25 Jahren steht und ein 65 jähriger und die Frage lautet: Wer von beiden hat eine Thorax-Operation hinter sich, dann stehen die Chancen nicht schlecht, dass ich mit dem 65-jährigen einen Volltreffer lande, weil dessen Herzschrittmacher nun mal ein Öffnen des Brustkorbs erforderte und es bei einem alten Mann der, wie der Volksmund so sagt, ‘nicht gut aussieht’ sehr viel wahrscheinlicher ist als bei einem Jungspund. Das Natasha den Kerngesunden als den jungen Mann identifizieren konnte ist so dann schon wieder weit weniger verwunderlich.

    Das alles wird im Artikel auch angemerkt, nur du ignorierst das alles und blendest es aus.

    Die Frage

  158. #158 Angel
    23. Februar 2011

    Haaaaaahahaha, irgendwie war mein erster Gedanke beim Lesen Deines Artikels, daß Du ja insgeheim äußerst fasziniert sein musst, von diesen esoterischen, homöopatischen und sonstigen Schwingungen, sonst würdest Du keine Sekunde und kein Quadratmillimeterchen Deines Blogs dafür hergeben. Meditier mal ein wenig darüber….

  159. #159 Florian Freistetter
    23. Februar 2011

    @Angel: “daß Du ja insgeheim äußerst fasziniert sein musst, von diesen esoterischen, homöopatischen und sonstigen Schwingungen, sonst würdest Du keine Sekunde und kein Quadratmillimeterchen Deines Blogs dafür hergeben”

    Ja, es gibt tatsächlich viele Wissenschaftler für die das alles “Pfui”-Themen sind und die damit nichts zu tun haben wollen. Ich dagegen halte es für wesentlich sinnvoller auch in der Öffentlichkeit klar und deutlich zu sagen, dass es sich bei diesem Zeug um großen Unsinn handelt.

  160. #160 noch'n Flo
    23. Februar 2011

    @ Angel:

    Oder könnte es vielleicht der Wunsch sein, aufzuklären, damit andere nicht auf solche Scharlatanerei hereinfallen? Wäre das nicht sogar die naheliegenste Vermutung?

  161. #161 Bullet
    23. Februar 2011

    Ich will der erste sein, der das Nazi-Argument bringt. (Muß ichs jetzt eigentlich noch ausführen oder wird das bereits begriffen? ^^)

  162. #162 miesepeter3
    23. Februar 2011

    @Kallewirsch

    “Diese Information ist auf einem Photo einfach nicht vorhanden. Und was nicht vorhanden ist, kann auch nicht für Diagnose benutzt werden.”

    Ohne auch nur im geringsten daran zu denken, hier und jetzt eine Diskussion über irgendwelche sinnlichen und übersinnlichen Fähigkeiten eröffnen zu wollen. möchte ich da doch ein klitzekleines bißchen widersprechen. Man kann sehr wohl auf Bildern die eine oder andere gesundheitliche Beschwerde an Menschen erkennen. Frag mal unseren Landrzt hier. Wer leicht vorgebeugt geht und dabei den Unterarm vor dem Brustkorb trägt und ihn mit der andern Hand festhält, der hat mit 90 % iger Wahrscheinlichkeit Schwierigkeiten mit der zu dem Arm gehörenden Schulter(gebrochen, geprell etc.). Wenn jemand aufdem Bild zu sehen ist, der leicht vornübergebeugt sitzt, ein Kissen auf dem Schoß hat und drauf seine Unterarme abstützt, hat mit eben der gleichen Wahrscheinlichkeit Probleme mit dem Herzen.
    Die Beispiele ließen sich noch weiter fortsetzen. Nur als zusätzliche Information, viele Krankheiten haben auch eine typischen Geruch. Bis in die 60er Jahre hinein wurde das auch noch an den Universitöten (pardon, ein Freudscher Versprecher) Universitäten gelehrt, dann setzte der Siegeszug der Dusche im sozialen Wohnungsbau ein und der Geruch wurde immer öfter weggewaschen.
    Es ist also nicht unwahrscheinlich, das jemand in der Lage ist, nur durch Beobachtung die eine oder andere Krankheit festzustellen. Manche sind da so gut drin (Talent), das man an Zauberei glauben möchte. Dabei sind das lediglich ungewöhnliche Begabungen, meist gepaart mit sehr viel Übung, nicht mal ansatzweise Eesoterik. Naja, wenn man sich mit Esoterik nicht mal `n bißchen auskennt, kommt sowas dabei raus.

  163. #163 Kallewirsch
    23. Februar 2011

    @miesepeter3

    “Diese Information ist auf einem Photo einfach nicht vorhanden. Und was nicht vorhanden ist, kann auch nicht für Diagnose benutzt werden.”

    Ohne auch nur im geringsten daran zu denken, hier und jetzt eine Diskussion über irgendwelche sinnlichen und übersinnlichen Fähigkeiten eröffnen zu wollen. möchte ich da doch ein klitzekleines bißchen widersprechen.

    Ich hätte doch das Zitat ein wenig länger machen sollen. Da heißt es:

    Natasha has claimed to be able to see into people. . . . Natasha can see through clothing, but not see what someone is holding behind their back. She cannot see inside people if she shuts her eyes. Daylight is better. She does not need to talk to them to diagnose. She can also diagnose from a photograph.

    Sie kann also durch Kleidung durchsehen und in die Körper hinein. Und das auch auf Photos. Vielleicht hat sie den Röntgenblick, vielleicht auch nicht. Darum geht es mir gar nicht. Aber eines steht zweifelsfrei fest: sicher nicht auf einem Photo.

    Man kann sehr wohl auf Bildern die eine oder andere gesundheitliche Beschwerde an Menschen erkennen.

    Ist auch meine Meinung. Nur eben nicht Röntgenblick.

    Es ist also nicht unwahrscheinlich, das jemand in der Lage ist, nur durch Beobachtung die eine oder andere Krankheit festzustellen.

    Im Artikel wurde auch erwähnt, dass sie unabsichtlich einige Probanden beim Betreten des Gebäudes gesehen hätte. Müsste jetzt noch einmal nachlesen, aber ich denke es war derjenige, dem ein Lungenflügel entfernt wurde dabei. Wenn beim Stiegensteigen einer schnauft und ich erfahre später, dass jemand Probleme mit der Lunge hat, ist der Schluss IMHO auch nicht so weit hergeholt.

    Nicht falsch verstehen. Ich will die junge Dame nicht diskreditieren, dazu hab ich mich viel zu wenig mit dem Fall gefasst um mir hier ein Urteil zu erlauben. Aber im Zweifel halte ich ihre Fähigkeiten für einen ‘Klugen Hans’ Effekt.

    Im übrigen sind Wissenschafter, entgegen landläufiger Meinung, so ziemlich die schlechtesten Testleiter für derartige Untersuchungen. Wissenschafter sind es gewöhnt, dass ihre zu untersuchenden Gegenstände bzw. ihre Messgeräte sie nicht betrügen wollen. Sie denken noch nicht einmal daran, dass Betrug im Spiel sein könnte. Wenn ein Messgerät einen unerwarteten Wert anzeigt, dann gibt es ein reales Phänomen, welches diese Abweichung verursacht. Fällt ein Apfel nach oben, anstelle von nach unten, dann muss irgendwo eine Kraftquelle existieren, die man aufspüren kann, der man nachgehen kann.
    Für derartige Untersuchungen sind professionelle Magier die besten Versuchsleiter, weil sie alle Tricks kennen, wie man unauffällig ‘betrügen’ kann und auch wissen, wie man da einen Riegel vorschiebt.

  164. #164 Sarah
    23. Februar 2011

    Meine Mutter ist Krankenschwester, schon ihr ganzes Leben lang, meist in der Altenpflege beschäftigt gewesen. Sie sieht Leuten auch ihre Krankheiten an, manchmal direkt erstaunlich, natürlich bei meinen Brüdern und mir ganz exakt, aber sie hat auch schon mal ne Fernsehmoderatorin richtig diagnostiziert, wie man Wochen später aus den Medien erfahren konnte.
    Ich glaube, bestimmte Krankheiten sieht man den Leuten an.. Hautfarbe, Augen, etc.. jeder, der viel mit kranken Leuten zu tun hat und das kombiniert mit einer guten Beobachtungsgabe und viel Empathie, wird das bestätigen können. Ich kann mir vorstellen, dass gerade mit der Langzeitpflege beschäftige Menschen das sehr gut lernen können.
    Übersinnliches ist da gar nichts dabei.

  165. #165 miesepeter3
    23. Februar 2011

    @Kallewirsch

    Ok, am Röntgenblick würde ich auch zweifeln.

  166. #166 Sarah
    23. Februar 2011

    Meine Mutter ist Krankenschwester, schon ihr ganzes Leben lang, meist in der Altenpflege beschäftigt gewesen. Sie sieht Leuten auch ihre Krankheiten an, manchmal direkt erstaunlich, natürlich bei meinen Brüdern und mir ganz exakt, aber sie hat auch schon mal ne Fernsehmoderatorin richtig diagnostiziert, wie man Wochen später aus den Medien erfahren konnte.
    Ich glaube, bestimmte Krankheiten sieht man den Leuten an.. Hautfarbe, Augen, etc.. jeder, der viel mit kranken Leuten zu tun hat und das kombiniert mit einer guten Beobachtungsgabe und viel Empathie, wird das bestätigen können. Ich kann mir vorstellen, dass gerade mit der Langzeitpflege beschäftige Menschen das sehr gut lernen können.
    Übersinnliches ist da gar nichts dabei.

  167. #167 miesepeter3
    23. Februar 2011

    @Sarah

    “Übersinnliches ist da gar nichts dabei. ”

    Ja, genau das meinte ich.

  168. #168 Muddi & theBlowfish
    23. Februar 2011

    @ Sarah
    Deine Mama behauptet doch wohl hoffentlich nicht auch, sie habe den Röntgenblick ;-)

    natürlich kann man mit der Zeit als Medizinal Person im Laufe der Zeit prima Diagnosen nur mit Auge/Ohr und Nase stellen.

    *g* Als ich den tatsächlichen Zigarettenkonsum eines Patienten aus seinem kleinen Blutbild gelesen habe reichte das schon, um den Baff zu machen.
    hmmmm, ob das nicht eine neue Geschäftsidee wäre: Erfahren Sie nicht nur Ihren momentanen Gesundheitszustand sondern auch Ihre Zukunft UND Ihr persönliches Horoskop, EIN Blutströpfchen genügt…gnihihii

  169. #169 Ex-Esoteriker
    24. Februar 2011

    Hallo TSK,

    danke für die ausführliche Infos.
    Hätte ich das als Schüler schon gewusst, dass sehr viele Studien (eigentlich alle Studien dieser Welt?) über Wahrscheinlichkeitsrechnung und in Englisch laufen, hätte ich mich mehr in der Schule angestrengt :-)

    Gibt es eine oder mehrere Möglichkeiten (Computerprogramme zum lernen usw.), sich in Studien und Wahrscheinlichkeitsrechnung für Anfänger einzulernen?

    Jetzt kann ich nur noch dir glauben (ohh…ungeliebtes Wort in der Wissenschaft) und den Text 30x lesen, bis ich es langsam verstehe.

    Aber mein Fazit jetzt daraus, ich denke mal, dass auch ohne “Röntgenblick” und durch viel anatomisches Wissen sowie Wissen aus Medizin möglich ist, durch anschauen einer Person die Krankheiten zu diagnostizieren, und sei es “intuitiv” bzw. unbewusst., zum. wenn die Krankheitssymbtome sich allm. äusserlich zeigen.

  170. #170 Ex-Esoteriker
    24. Februar 2011

    Ach ja, noch ein Hinweis,

    kann sein, dass ich mal ab und zu hier im Scienceblog allgemein Links zu Grenzwissenschaft-Aktuell einschiebe, aber nicht, wegen der Esoterik, sondern dort wird meist auch viel über aktuelle wissenschaftlichen Themen berichtet.

    Hoffe, ihr seit mir nicht böse ;-)

  171. #171 Blaubart
    24. Februar 2011

    @Ex-Esoteriker

    Eines der wichtigsten Tools für Statistik ist SPSS, die haben, zumindest als ich damit noch gearbeitet habe, auch ganz gute Lehrmaterialien gehabt. Vielleicht findest sich da ja irgendwo unter dem Stichwort etwas brauchbares.

  172. #172 Ex-Esoteriker
    24. Februar 2011

    Vielen Dank für eure Antworten.

    Habe übrigens noch das Programm “bhv WinFunktion Mathematik +16″

    Da ist ja auch ein Teilgebiet Statistik, vielleicht kann ich sowas ja auch nehmen?
    Und Excel habe ich ja auch noch, aber ohne Übungsaufgaben.

    Das SPSS habe ich jetzt mal einen Blick raufgeworfen, kein Wunder, dass es

    Eines der wichtigsten Tools für Statistik ist

    schaut wirklich sehr komplex aus, aber so wie es ausschaut, sind wohl alle Regeln der Wahrscheinlichkeitsrechnung und Statistik vorhanden.

  173. #173 Ex-Esoteriker
    24. Februar 2011

    So, habe jetzt schonmal den ersten Test mit dem Programm gemacht, und muss sagen, gefällt mir, scheint wirklich alles anzuzeigen, was es da gibt.

    Aber jetzt zurück zum Thema, nicht, dass es Off-topic wird, aber sehr gutes Programm.

    Habe übrigens die Version SPSS15

  174. #174 Bjoern
    24. Februar 2011

    @TSK: Auch wenn’s hier off-topic wird…

    Der Bullet-Cluster ist kein Beleg für
    “dunkle Materie”, sondern läßt sich genausogut durch die Tensor-Vektor-Skalar-Gravitationstheorie, einem relativistischen Abkömmling von MOND erklären.

    Er lässt sich dadurch auch erklären, ja. Aber “genausogut”? Das wage ich doch mal zu bezweifeln. Was ich so mitbekommen habe, ist: die TVS-Theorie muss sich die Parameter passend zurecht biegen, um die Beobachtungen zu erklären – und sobald ein zweiter solcher Cluster gefunden wird (was inzwischen meines Wissens passiert ist), werden wieder andere Parameter benötigt. Die “Dunkle Materie”-Hypothese erklärt dagegen alle solchen Beobachtungen zwanglos.

    Einzelne Quarks z.B. sind noch nie experimentell verfiziert worden …

    Sind sie im Prinzip schon – die Bjorken-Skaleninvarianz bei der inelastischen Streuung an Protonen zeigt, dass das Proton kleinere Einzelteile enthält (im Prinzip “sieht” man da jedes der Quarks im Proton einzeln, auch wenn alle zusammen im Proton fest gebunden sind). Und mehr als einen Nachweis über Streu-Effekte hat man für kein Elementarteilchen, noch nicht mal für Elektronen!

  175. #175 stone1
    24. Februar 2011

    @Bjoern
    Ist zwar auch völlig OT aber da ich hier anscheinend jemanden vom Fach erreiche, kleine Frage: vor ca. 2 Jahren ist mir mal ein Internetvideo untergekommen, das angeblich erstmals einzelne Atome zeigte. Das sah irgendwie aus wie flimmerige Bienenwaben mit einem oder mehreren schwarzen Kreisen in den Zellen, die manchmal hin und her sprangen. Ich hielt das für einen Aprilscherz. Korrekt?

  176. #176 Bjoern
    24. Februar 2011

    @stone1: Na, kommt drauf an, was du mit “vom Fach” meinst… ;-) (Doktorarbeit in theoretischer Elementarteilchenphysik, nebenher Hobby-Kosmologe – aber schon seit Jahren nicht mehr in der Wissenschaft tätig!)

    Was du beschreibst, klingt für mich auch eher nach einem Scherz. Einzelne Atome “sehen” kann man allerdings schon seit knapp 30 Jahren (Rastertunnelmikroskop!).

  177. #177 stone1
    24. Februar 2011

    @Bjoern: Naja eben Elementarteilchenphysiker, da lag ich ja richtig. Aber Atome an sich kann man nicht direkt “sehen” im optischen Sinne, sondern deren elektronische Eigenschaften an der Oberfläche, wenn ich das richtig verstehe. Optisch kommt man aufgrund der Beugungsunschärfe nicht in so kleine Bereiche hinunter. Richtig?

  178. #178 Bjoern
    24. Februar 2011

    @stone1: Richtig. (was man aber z. B. machen kann, ist, einzelne Atome in einer “Falle” fangen, diese anregen und dann die von ihnen abgegebenen Lichtblitze beobachten – auch das könnte man als “Atome sehen” bezeichnen)

  179. #179 Kallewirsch
    24. Februar 2011

    Was du beschreibst, klingt für mich auch eher nach einem Scherz. Einzelne Atome “sehen” kann man allerdings schon seit knapp 30 Jahren (Rastertunnelmikroskop!).

    Leg da nochmal 40 Jahre drauf

    http://www.scienceblogs.de/diaxs-rake/2009/09/der-erste-blick-ins-atom.php

  180. #180 andreas
    24. Februar 2011

    @ Ex Eso
    Hallo habe leider im Moment ueberhaupt keine Zeit, um hier alles zu lesen
    aber beim ueberfliegen deiner Kommentare faellt mir auf, wie sehr Du dich ins Zeug legst. Das find ich echt gut. : )
    Wegen der Quellen: Wikipedia hat zu fast jedem Thema was anzubieten, das kannst du dann verlinken,(machen die Profis genauso). Du koenntest ja dann immer dazu schreiben: Soweit ich informiert bin. ; )
    Falls dann mal etwas nicht 100 prozentig stimmt, wird man Dich hier ganz sicher weiter unterstuetzen.

  181. #181 Ex-Esoteriker
    25. Februar 2011

    @andreas

    aber beim ueberfliegen deiner Kommentare faellt mir auf, wie sehr Du dich ins Zeug legst. Das find ich echt gut. : )

    Danke. Tja so ist es, da komme ich selber aus der Esoecke, bin wieder zurück in der Realität und will jetzt viel mehr meinen Verstand gebrauchen, desshalb auch, bevor ich was schreibe, überlege ich mir, was ich schreiben will.

    Wegen der Quellen: Wikipedia hat zu fast jedem Thema was anzubieten, das kannst du dann verlinken,(machen die Profis genauso). Du koenntest ja dann immer dazu schreiben: Soweit ich informiert bin. ; )

    Mit Verlinkungen arbeite ich auch gerne, anstatt was zu beahupten, ohne zu wissen, ob sowas tatsächlich “irgendwo” geschrieben steht, ob es jemand und was gesagt hat(te).

    Meist schreibe ich auch hin, wenn ich was weis, aber nirgendwo im I-Net finde: “Das Thema…, dass ist meine Meinung über das Thema, was ich darüber weis.

  182. #182 IO
    25. Februar 2011

    EsoWatch hat gerade wieder ein nettes Video unter dem Titel “Hurz 2.0″ gepostet.
    Da geht es u. a. um “olfaktorisch nicht wahrnehmbare Flatulenz”
    :)

  183. #183 Thomas J
    25. Februar 2011

    @IO

    einfach mal Pierre Krause auf youtube suchen…. gibt noch andere filmchen.

  184. #184 TSK
    1. März 2011

    @Bjoern:

    Moin!

    Die “Dunkle Materie”-Hypothese erklärt dagegen alle solchen Beobachtungen zwanglos.

    Nach der Kroupa-Studie von 2010 nicht ganz so zwanglos: es gibt massive Diskrepanzen
    zwischen dem CDM-Modell und Beobachtungen. Wenn Abell 520, was vmtl. der andere Cluster ist, den Du meinst, tatsächlich eine nicht haltbare Diskrepanz zum TVS-Modell aufweist, würde mich das schon interessieren.

    [Quarks]
    Ich bin da leider ganz raus und habe nur Grundstudiumskenntnisse. Anno dazumal
    wurde halt das Confinement-Problem gestellt und ich habe im Hinterkopf behalten,
    dass es bisher keine einzelnen Quarks gibt. Inzwischen gibt es (soweit ich es den Seiten auf dem Teilchenbeschleunigern entnehmen kann) solide Hinweise auf das Quark-Gluon Plasma, auch wenn es nicht experimentell verifiziert werden konnte.

    Und mehr als einen Nachweis über Streu-Effekte hat man für kein Elementarteilchen, noch nicht mal für Elektronen!

    Abgesehen von der Falle und dem Rasterkraftmikroskop:
    Wie steht es z.B. mit solvatisierten Elektronen (Natrium in Ammoniak lösen) ? Das gibt
    doch eine hübsche Blaufärbung…:)

  185. #185 TSK
    1. März 2011

    @ Ex-Esoteriker:

    Viel Spaß beim Ausprobieren des Statistiktools. Während Wahrscheinlichkeitsrechnung
    noch ganz gut geht, kann es sein, dass man bei höherer Mathematik dann doch Probleme bekommt…aber selbst dann kann man meistens doch grob vereinfacht die Grundzüge herauskristallieren.

    Eigentlich ist es mir schnurz, wie man das bezeichnet: “paranormal”, “Röntgenblick”
    etc. pp. Es füttert nur Vorurteile, ob sie gut oder schlecht sind.
    Wichtig ist nur, was bei einem Experiment herauskommt. Ist die Fähigkeit überhaupt
    vorhanden und wenn sie vorhanden ist, was ist der Grund ? Das läßt sich ja durch
    weitere Versuche feststellen und evtl. ein ganz normaler Grund finden.

    Wichtig ist auch das Anliegen, dass selbst *wenn* die Leute Erfolg haben, sie
    einen Eindruck davon bekommen, wie gut oder schlecht Ihre Prognosen sind
    und vor allem, wann etwas NICHT eingesetzt werden sollte.
    Die Trefferwahrscheinlichkeit wird gerade durch die Bestätigung und Begeisterung
    von Kunden oft leider maßlos überschätzt.

  186. #186 Andreas
    4. Januar 2012

    Florian ich würde mit dir springen. Ich hab den Bericht auch gesehen und einige weiter, erst habe ich gelacht, dannn nachgedacht, dann bin ich fast gesprungen.