Vergesst Planet X und Nibiru. Mittlerweile hat sich die Weltuntergangscommunity einen neuen Himmelskörper ausgesucht, vor dem sie Angst haben kann: den Kometen C/2010 X1 (Elenin). Aber was ist an dem denn eigentlich so gefährlich?

Nichts. Bei diesem Kometen handelt es sich um ein Objekt, dass am 10. Dezember 2010 von einem russischen Astronomen entdeckt wurde. Das allein ist noch nicht außergewöhnlich. Im Jahr 2010 wurden 154 Kometen entdeckt und 2011 sind es immerhin schon 6 Stück. Kometen findet man immer wieder mal; entweder sind es engagierte Amateurastronomen die sich Nacht für Nacht auf die Suche machen oder die großen professionellen Himmelsdurchmusterungen, die die Kometen meist gleich dutzendweise entdecken. Der Komet der von Leonid Elenin gefunden wurde ist vielleicht insofern außergewöhnlich als das es nach langer Zeit wieder mal ein Russe war, der einen gefunden hat. Oder das er es mit einem ferngesteuerten Teleskop aus New Mexiko in den USA getan hat. Aber das allein sollte eigentlich noch nicht der Grund sein, warum gerade dieser Komet von den Weltuntergangspropheten auserkoren wird. Ich weiß nicht, wo die Story über den gefährlichen Elenin genau her kommt. Eventuell fing es hier an; auf dieser Seite die irgendwas pseudowissenschaftliches mit “Quanten” treibt. Dort wird behauptet man hätte Insiderinformationen von einem Astronomen und aus im wesentlichen völlig unspektakulären Informationen wird ein Bedrohungszenario konstruiert.

Man erklärt dort zum Beispiel, dass die Erde den Schweif des Kometen Elenin passieren könnte. Selbst wenn das so wäre: die Erde macht das dauernd. Jedesmal, wenn ein Sternschnuppenschauer stattfindet. bewegt sich die Erde durch die Staubspur hindurch, die ein Komet hinterlassen hat. Oder es wird erzählt, dass die Bahn von Elenin nicht genau bekannt ist und dass es “Überraschungen” geben könnte – gute oder schlechte. Dazu sage ich gleich mehr. Die “Elenin-Gefahr” scheint jedenfalls sofort auf fruchtbaren Boden gefallen sein und hat sich durchs Internet verbreitet und wurde dabei schön ausgeschmückt; bis hin zu einer fertigen Verschwörungstheorie:

Also am 15. März wird als der “Nordpol” des Kometen sich auf den Südpol der Erde ausrichten und schlimmste Zerstörungen verursachen. Hu… Ich glaube es wird langsam mal Zeit für ein paar echte Fakten!

Wie schon gesagt: Elenin wurde am 10. Dezember 2010 entdeckt. Und es war tatsächlich so, dass man längere Zeit keine genau Bahn kannte bzw. die berechnete Bahn sich immer wieder veränderte. Das ist erstmal normal, denn so eine Bahn zu berechnen ist nicht trivial. Ich hab ja schon mal beschrieben, wie das mit der Entdeckung von Asteroiden und Kometen abläuft. Da sieht jemand einen kleinen Lichtpunkt den bis jetzt noch niemand gesehen hatte. Es wird die Position bestimmt und diese Daten werden an das Minor Planet Center (MPC) der Internationalen Astronomischen Union geschickt. Dort kümmert man sich um die Bahnberechnung und die Veröffentlichung der Daten. Mit einer einzigen Beobachtung lässt sich allerdings keine Bahn bestimmen – da braucht man mehr Beobachtungen zu verschiedenen Zeitpunkten. Denn nur wenn sich das Objekt am Himmel auch bewegt kann man herausfinden, wie seine Bahn aussieht. Normalerweise läuft es so, dass nach der ersten Veröffentlichung nur eine sehr ungenaue Bahn berechnet werden kann. Aber die ganzen anderen Beobachter sehen das natürlich in der Internetdatenbank des MPC und stürzen sich sofort auf dieses Objekt und machen viele neue Beobachtungen. Damit wird die Bahn dann korrigiert und kann neu und vor allem genauer berechnet werden.

So war es auch bei Elenin; es hat hier nur länger gedauert. Denn wie schnell sich ein Objekt am Himmel bewegt hängt nicht nur von seiner Geschwindigkeit ab sondern auch von seiner Bewegungsrichtung. Bei Elenin war es so, dass er sich zum Zeitpunkt der Entdeckung von der Erde aus gesehen am Himmel nur wenig bewegte und deswegen gab es auch nur Beobachtungen die sich wenig voneinander unterschieden was die Bahnbestimmung schwierig und ungenau machte (das Brian Marsden, der Direktor des MPC, und u.a. zuständig für die Bahnberechnungen erst kurz vorher, am 10. November 2010 verstorben war mag eine zusätzliche Rolle gespielt haben).

Wie auch immer, jetzt haben wir eine Bahn und die sieht so aus:

i-4ed564b1457a7ceabda7a3bad8185f41-elenin_feb-thumb-500x265.gif

Die Bahn von Elenin ist in blau eingezeichnet (der Komet selbst im Bild allerdings noch nicht zu sehen); die Bahnen der inneren Planeten sind weiß. Elenin wird sich also der Merkurbahn annähern und dann das innere Sonnensystem wieder verlassen. Im Juli sieht die Situation dann so aus:

i-51bd71438fc575fe7598c3da2d6c3230-elenin_jun-thumb-500x265.gif

Da hat Elenin dann die Marsbahn überquert und nähert sich langsam der Erde an. Am nächsten kommt er ihr am 16. Oktober. Das sieht dann so aus:

i-3ad0c35f117cbbc5bf5507a0f7d4e589-elenin_okt-thumb-500x265.gif

Aber kein Grund zur Aufregung! Der minimale Abstand zwischen Elenin und der Erde wird 0.23 Astronomische Einheiten betragen. Das sind 34 Millionen Kilometer – oder etwa der 90fache Abstand zwischen Erde und Mond! Zwischen Elenin und der Erde ist also noch genug Platz. Und man muss sich auch keine Sorgen machen, dass er unsere Erde umschmeisst oder so. Die Aussage aus dem Video oben ist völliger Unsinn. Elenin ist viel zu klein und zu weit weg als das man von ihm mehr sehen kann, als einen verwaschenen, schwachen Lichtpunkt. Irgendwelche Aussagen darüber, wo sich sein “Nordpol” befinden mag, sind reine Erfindungen. Und außerdem: gerade weil Elenin nur so ein kleiner, schwacher Lichtpunkt ist, wissen wir auch, dass es sich um ein sehr kleines Objekt handeln muss. Ein typischer Komet eben: ein kleiner Felsbrocken, der – so wie Milliarden andere auch – durch unser Sonnensystem fliegt. Der wird die Erdachse absolut nicht beeinflussen.

i-c25ed78c74ebb75fecf1f54eab13720e-C2010X1_20110209_Emmerich-Melchert-thumb-500x345.jpg
Der Komet Elenin ist schwer zu sehen… (Bild: Emmerich/Melchert)

Elenin stellt also nicht die geringste Gefahr dar. Aber eventuell könnte er uns einen interessanten Anblick bieten! Vorherzusagen, wie hell Kometen werden wenn sich dann in Sonnennähe ihr beeindruckender Schweif ausbildet ist schwer zu sagen. Aber so wie es momentan aussieht, könnte Elenin im kommenden Herbst tatsächlich am Himmel mit freien Auge zu sehen sein! Wer genau wissen will, wann und wo man den Kometen sehen kann, der soll sich hier informieren. Ab Oktober kann man ihn bei uns im Sternbild Löwen suchen.

Der Komet Elenin ist ein besonderer Himmelskörper. Aber nur, weil es sich bei ihm um einen der wenigen Kometen handeln könnte, die man ohne technische Hilfsmittel beobachten kann. Angst vor ihm braucht man absolut keine zu haben!

Nachtrag: Nein, auch die Arbeit von Mensur Omerbashich belegt keine Gefahr durch Elenin. Die dort präsentierte Statistik ist völlig unbrauchbar.

Nachtrag 2: Was passieren würde, wenn Elenin tatsächlich ein brauner Zwerg wäre und kein Komet, kann man hier nachlesen.


Flattr this
i-f4566358ba0c522d51db21268d4a8e0f-2012bannerneu-thumb-450x69.jpg

1 / 2 / Auf einer Seite lesen

Kommentare (420)

  1. #1 Anke
    28. Februar 2011

    Ach toll. Dann freue ich mich schon auf einen beobachtungsreichen Herbstabend auf einer Picknickdecke und einer Flasche Wein. Hoch lebe Elenin.

  2. #2 Max
    28. Februar 2011

    Guter Artikel! Was mich immer mehr aufregt, bzw. hoffnungslos stimmt, sind bei solchen Sachen die Kommentare unter den YouTube Videos. Da zwickt es hier und dort.
    Man würde am liebsten jeden Satz, jedes einzelnen, auseinandernehmen und elegant dahin klatschen…

  3. #3 Foxtrott
    28. Februar 2011

    Cool, an meinem Geburtstag ist der Erdnächste Punkt!
    Da ja dadurch die Welt untergeht muss mir auch kein Verschwörungstheoretiker etwas schenken 😛 😉

  4. #4 Dorn
    28. Februar 2011

    @Foxtrott: Du meinst, gerade weil ja da die Welt untergeht, können sie dir auch gleich alles von sich geben. Is ja dann immerhin dein letzter und wenn die glauben das dann eh keiner mehr was von hat.

  5. #5 alexandra
    28. Februar 2011

    Man, du nimmst einem aber auch jeden Spaß bei der Aufregung weg.
    Anhand des ersten Bildes kann man aber schon sehen, daß die ganze Aufregung umsonst war. Die Ekliptik wird schon viel zu falsch durchstoßen, wenn ich den Farbwechsel richtig deute.

  6. #6 Kallewirsch
    28. Februar 2011

    Schön langsam komme ich ehrlich gesagt zu der Ansicht, dass man einem nicht unerheblichen Teil der Weltbevölkerung den Zugang zum Internet wieder entziehen sollte. Noch nie in der Weltgeschichte war es so einfach und so schnell möglich, sich echtes Wissen anzueigenen und zu lernen. Und was machen diese Bevölkerungsgruppen? Sie überbieten sich darin, wer den noch größeren Unsinn verzapfen kann und wer noch dämlicher auch noch das letzte bischen Bildung verleugnen kann.
    Für jeden noch so einfachen Vorgang benötigt man hier in Mitteleuropa einen Befähigungsnachweis. Nur Computer und Netzzugänge darf sich jeder Vollhonk zulegen und bei deren Benutzung auch noch die letzten paar funktionierenden Synapsen abschalten.

    Ja klar. Da kommt so ein Komet daher und die Erde dreht ihre Achse, so dass sich ihr Südpol zum Nordpol des Kometen ausrichtet? Geht es eigentlich noch dümmer?

  7. #7 Bullet
    28. Februar 2011

    Leider ja:
    “Elenin im Löwen bedeutet, daß dein Schicksal sich auf völlig unerwartete Weise ändern wird.” (ad infinitum)
    Es gibt eine eigene Berufsgruppe für solches Gefasel.

  8. #8 demwz
    28. Februar 2011

    Es würde mich wirklich mal grundsätzlich interessieren, vom wem und mir welchen Ambitionen ständig so ein Unfug verbreitet wird. Besonders beliebt scheint es zu sein, in Informationsvakuen die skurrilsten Szenarien hinein zu interpretieren.
    Glauben die das selbst? Wollen sie nur Kohle scheffeln oder sich interessant machen?

    Was stimmt nicht mit dem armen Schweinen, die solchen Quacksalbern auf den Leim gehen?

  9. #9 knorke
    28. Februar 2011

    @Kallewirsch
    Das siehst du ein bisschen eng. Nur weil du jetzt in der Lage bist, auf noch mehr Blödsinn innerhalb von Sekunden nach dessen entstehen zuzugreifen, heisst das nicht, das Blödsinn nicht aus so entsteht.

    Im Gegenteil ist es so, dass man’s mittlerweile leichter hat, sich das Wissen zu beschaffen, um Blödsinn als Blödsinn zu erkennen. Ich sehe es als “Beifang”, dass auch jeder Vollhonk theoretisch seine Dummheit öffentlich machen kann.

    Früher hätte ich nie davon erfahren, aber da gewesen wäre er trotzdem.

    Ich weiß nicht ob jemand dieses Fun Powerpoint kennt, das vor einigen jahren gern per E-Mail rumgeschickt wurde “Hier ist dein Schild”. Ich würde mir so ein Webtool wünschen, mit dem man das Schild auf alle schwachsinnigen Seiten und Kommentare draufpappen kann :-) Das würde zumindest die angespannten Nerven etwas abstrapazieren.

  10. #10 alexandra
    28. Februar 2011

    Man, du nimmst einem aber auch jeden Spaß bei der Aufregung weg.
    Anhand des ersten Bildes kann man aber schon sehen, daß die ganze Aufregung umsonst war. Die Ekliptik wird schon viel zu falsch durchstoßen, wenn ich den Farbwechsel richtig deute.

  11. #11 Moss
    28. Februar 2011

    @alexandra: Was, die Ekliptik wird durchstoßen? Was da jetzt wieder alles kaputtgehen kann …

  12. #12 Ronny
    28. Februar 2011

    Nach dieser Theorie müsste uns dieser Kollege unten ganz schön durchgeschüttelt haben :) (www.spaceweather.com )

    Name: 2011 DU9
    Date:Feb 23
    Distance: 0.8 L
    Diameter: 21 m

    Zwar klein aber innerhalb der Mondbahn…. HILFE !!!!!

  13. #13 Amiga-Freak
    28. Februar 2011

    Ich frage mich gerade….ist mit solchen Verschwörungstheorien und Webseiten über Weltuntergangsszenarien eigentlich Geld verdient?
    Etwa durch den Verkauf von Alu-Hütchen? 😉

    Denn vor ein paar Tagen wurde hier ja noch über die prekäre Arbeitssituation von Wissenschaftlern, speziell Doktoranden, diskutiert.
    Da wäre so meine Idee…als Naturwissenschaftler sollte man doch viel bessere und glaubwürdigere Weltuntergangs-/Verschwörungs-Stories basteln können. Das wäre doch ‘ne Möglichkeit das Gehalt etwas aufzubessern *g*

  14. #14 cimddwc
    28. Februar 2011

    @Amiga-Freak: Geld verdienen? Naja, manche Webseiten bieten anderes Zeug an (Bücher, DVDs und Unsinnsprodukte, gegen die Alu-Hütchen noch vernünftig aussehen, etc.), auf das die Leute so aufmerksam werden; manche schalten zumindest Werbung.

    Und wenn Naturwissenschaftler selber was erfinden, besteht die “Gefahr”, dass da zu viele Fakten drin sind und die potentiellen Gläubigen deswegen ausbleiben…

  15. #15 Ex-Esoteriker
    28. Februar 2011

    Hmmm…der Komet hat einen (klingenden) Frauennamen?
    Vielleicht enstehen so die Verschwörungsängste vor Kometen, Angst vor Frauen *hihihi* und muss jetzt seinen Frust übers I-Net loswerden.

  16. #16 alexandra
    28. Februar 2011

    @Ronny

    “Diameter: 21 m”

    Der wird mit einiger Wahrscheinlichkeit noch nicht einmal Deinen Kopf kratzen können. Das ist ungefähr die Grenzgröße, wo überhaupt unten noch etwas ankommen kann.

  17. #17 Christian
    28. Februar 2011

    eure dummheit (vtler) kotzt mich an, möchte man da fast sagen.
    ist ja wie im mittelalter.

  18. #18 Moss
    28. Februar 2011

    @Ex-Esoteriker: Zumindest gibt es in der Eso-Szene Frauen, vor denen ich Angst kriegen könnte, die hier zum Beispiel.

    Beruhigenderweise ist der Kometenname aber einfach der Nachname des Entdeckers.

  19. #19 Ronny
    28. Februar 2011

    @alexandra
    Na geh, der wär aber doch soooo nah :)

  20. #20 Kyllyeti
    28. Februar 2011

    Die Panikmache mit Kometen ist ja gewiss nichts neues …

    Vor über 100 Jahren klappte alles das, was wir heute so schön kennen, auch wunderbar – sogar ganz ohne das Internet.

    Da zeigte sich der Komet Halley am Himmel, er näherte sich der Erde bis auf 22 Millionen Kilometer, und für sechs Stunden tauche die Erde sogar in seinen Schweif ein.

    Als dann vorher auch noch ein giftiges Gas darin entdeckt wurde, war die Stunde für Panik- und Geschäftemacher gekommen …

    Weiteres kann man z.B. hier lesen.

    (Wäre auch noch ein gutes Thema für Florian, fall die Sache mit Elenin noch ernster werden sollte…)

  21. #21 noch'n Flo
    28. Februar 2011

    Das erinnert mich an die tollen Nächte, als der grosse “Hale-Bopp”-Hype um die Welt ging. In den letzten Wochen seiner (wirklich beeindruckenden) Sichtbarkeit haben Muddi und ich uns kennen (und lieben) gelernt (und noch in so mancher Nacht engumschlungen fasziniert den Himmel beobachtet, während wir… aber ab hier wird es wirklich ein wenig zu privat). Hach, waren das noch Zeiten…

  22. #22 Anton
    28. Februar 2011

    “(und noch in so mancher Nacht engumschlungen fasziniert den Himmel beobachtet, während wir… ”

    die astrophysikalischen Prozesse der unterschiedlichen Objekte am Sternenhimmel berechneten und unsere Rechnungen miteinander verglichen haben (wie das Durchrechnen des Heliumbrennen von Beteigeuze [oder ist es schon Kohlenstoffbrennen? Kann man das durch Messungen eigentlich erkennen?]; die Vorgänge in blauen Hyperriesen wie Riegel; die physikalischen Prozesse in Sternentstehungsgebiete, etc, etc, usw usf).

    Oder was können Astronomie-Nerds sonst noch so machen, wenn sie in den Sternenhimmel schauen? 😉

  23. #23 Redfox
    1. März 2011

    Lenin kommt zurück?

    Er war doch nie weg!

    😉

  24. #24 noch'n Flo
    1. März 2011

    @ Anton:

    Du bist wirklich unromantisch. Und wenn ich das sage, dann will das schon etwas heissen – sonst kriege nämlich ich selber diesen Vorwurf dauernd von meiner Frau zu hören.

  25. #25 Anton
    1. März 2011

    @noch’n Flo:

    Ach, mathematische Formeln gemeinsam durchrechnen kann auch romantisch sein. Allerdings ichs gebs zu, nur dann wenn die Partnerin (oder eben Partner) dem auch was abgewinnen kann. 😉

  26. #26 noch'n Flo
    1. März 2011

    @ Anton:

    O.K., in einem solchen Kontex bekommt dann auch “die Wurzel aus einer Unbekannten ziehen” eine völlig neue Bedeutung.

  27. #27 Unwissend
    1. März 2011

    @ noch’n Flo
    Ja durch nehmen und mal nehmen auch mit ner Unbekannten .
    Wusste garnicht wie schön Mathe sein kann….

  28. #28 Ex-Esoteriker
    1. März 2011

    heisst doch so schön, Frauen seien “unberrechenbar” :-), also wie können wir diese Aufgabe “lösen”? :-)

    Soviel zum Thema Mathematik und deren herrausfordernden “berrechnenden Berrechnungen zum berrechnen”

  29. #29 Bjoern
    1. März 2011

    Wie so oft hat xkcd auch zu diesem Thema etwas passendes:
    http://xkcd.com/55/

  30. #31 Salvo
    1. März 2011

    Jedesmal zerlegst du solche Geschichten. Schön und gut, aber kommt denn nicht mal einer auf die Erde zugerast?

  31. #32 Florian Freistetter
    1. März 2011

    @Salvo: “aber kommt denn nicht mal einer auf die Erde zugerast? “

    Ja, täglich. Es landen jeden Tag ein paar Tonnen Material aus dem All auf der Erde. Meist halt nur kleine Staubkörner und ab und zu mal ein größerer Brocken der dutzende Kilometer überm Boden explodiert. Aber irgendwann wird sicher auch mal ein deutlich größeres Objekt kommen. Das wissen wir dann aber ziemlich sicher LANGE vorher und können auch was dagegen tun. Siehe hier (und die Links im ersten Absatz): http://www.scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2010/02/asteroidenabwehr-apophis-die-medien-und-wie-man-sich-informiert.php

  32. #33 Andreas
    6. März 2011

    Hab da mal eine Frage: Wie funktioniert das eigentlich, da was zu entdecken? Also ich mein jetzt nicht die “handwerkliche” Seite, die ist soweit klar (das richtige Equipment, sich auskennen und dann hingucken, hingucken, hingucken), sondern eher die bürokratisch-administrative Seite. Wenn ich was entdeckt hab, wie bekomm ich dann raus obs schon verzeichnet ist? Und wenns noch keiner gesehn hat, wem schrei ich dann mein “beschaaaid!” ins Gesicht?

  33. #34 Florian Freistetter
    6. März 2011
  34. #35 Torben
    10. März 2011

    Der “Raumzeit” Podcast der ESA Und DLR hatte letztens auch was zu dem Thema.

    http://www.raumzeit-podcast.de/2011/02/21/rz009-asteroiden-und-kometen/

  35. #36 PROPHET
    10. März 2011

    Danke Florian für diese Infos!
    Es wird wohl Richtung 2012 noch mehr Horrorszenarien geben! Mal sehen was als nächstes kommt……..

  36. #37 PROPHET
    10. März 2011

    Also ich meinte solch erfundenen Szenarien

  37. #38 Ex-Esoteriker
    12. März 2011

    @ Prophet,

    garantiert, würde sogar vermuten, dass 2012 Scienceblog mit Kommentatoren überfüllt wird, wegen 2012.

    Habe neulich den Film 2012 gesehen, für mich klang ein Teil “schlüssig”, z.B. dass die Hälfte der Kontinente im Meer versinkt, dass Yellowstone ausbricht (weis bescheid, in der Realität ist er ja auch ein Supervulkan).

    Währe des den überhaupt sowas möglich, dass bestimmte Kontinente versinken und andere wieder “auftauchen”? (unabhängig, ob die Ursache kosmisch ist, oder von der Erde slebr ist)

    Das andere, ok, ich habe viel hier im SB gelesen, dass, auch wenn die Planten in einer Reihe stehen, dass da nix passiert. Also gegen die Logik ist.

    Den Rest kenne ich ja, was hier über 2012 geschrieben wurden ist.

  38. #39 Gluecypher
    12. März 2011

    @Ex-Esotheriker

    Währe des den überhaupt sowas möglich, dass bestimmte Kontinente versinken und andere wieder “auftauchen”?

    Nicht wirklich. Die Kontinentalplatten haben ja eine geringere Dichte als das Lithosphärenmaterial. Das kann man sich vorstellen, wie einen Korken, der auf dem Wasser schwimmt. Natürlich schwankt das auch (siehe Skandinavien: Schweden, Finnland und Norwegen lagen durch das Gewicht der Gletscher in der letzten Eiszeit um bis zu 200 m tiefer als heute und der Aufstieg geht weiter), aber dass mal eben Atlantis wieder aus dem Atlantik auftaucht, das gibbet nicht. Und auch die Zeiträume kann man in Jahrtausenden angeben, nicht in Stunden oder Tagen.

  39. #40 Gluecypher
    12. März 2011

    Korrektur: das war natürlich Quatsch. Richtig müsste es heissen: “das Lithosphärenmaterial hat eine geringere Dichte als das Asthenosphärenmaterial”

  40. #41 Thorsten
    12. März 2011

    Hallo @ All..

    Betrachte manchmal diese Seite hier.. Bin immer wieder überrascht, wie leichtfertig hier mit angeblichen Verschwörungstheoretikern umgegangen wird.. Im konkreten Fall wurde Ende Februar vorausgesagt, dass ab dem 08.03.11 erhebliche Naturkatastrophen zu erwarten sind und diese am 15.03.11 in einem Polsprung enden.. Mmh – schon ein Zufall, dass in den letzten Tagen die Hölle losgebrochen ist, oder ?? Was soll ich aufzählen ?? Sehr hohe Sonnenaktivität, das unglaublich Erdbeben in Japan, die über 200 “Nachbeben” am Tag (Nachbeben in Anführungszeichen, da sie fast alle >5 auf der Richterskala sind, was sonst als ausgewachsenes Erdbeben gilt), die heftigen, unwetter edingten Überschwemmungen in Australien, Jakarta, Mexico und sonstwo, massiver Schneefall in der Türkei und Spanien (wo es sonst jetzt schon schön warm wäre), das massenhafte Fischsterben am 09.03. und 11.03., größere Erdbeben auch in anderen Teilen der Welt (unter anderem mehrere >5 in der USA), die FEMA, welche im Februar in den USA 1 MIO Leichensäcke und für 1 Billionen (!) US Dollar Notlebensmittel eingekauft hat, die Einberufung aller US-Botschafter weltweit nach Washington vor einigen Tagen (was es nie zuvor gegeben hat – was für ein Zufall auch, das sich zeitgleich am selben Ort auch die Bilderberger getroffen haben – und ja, die gibt es wirklich), und, und, und.. Könnte die Liste noch eine ganze Weile weiterführen.. Wohlgemerkt-alles im zeitlichen Zusammenhang mit dem Zeitfenster 08. bis 15. März..

    Wirklich alles nur Zufälle ?? Ich bin wohlgemerkt kein Verschwörungsfanatiker, keinesfalls.. Aber ich bin auch nicht blind.. Nicht alles wird in den “öffentlichen” Nachrichten gezeigt.. Also nicht immer nur alles als Verschwörung bloßstellen sondern auch mal selber die Augen aufhalten.. Ich glaube auch nicht, dass die Welt am 15. untergeht – aber was in den letzten Tagen auf der ganzen Welt passiert ist alles andere als gewöhnlich und das wirft Fragen auf.. Das kann doch auch hier keiner abstreiten, oder ?? Teils zu viele Zufälle..

    Danke für die Meinungsfreiheit, auch wenn meine Meinung hier sicher nicht jedem gefällt..

    Danke führ die Aufmerksamkeit :-)

  41. #42 Thorsten
    12. März 2011

    Hallo @ All..

    Betrachte manchmal diese Seite hier.. Bin immer wieder überrascht, wie leichtfertig hier mit angeblichen Verschwörungstheoretikern umgegangen wird.. Im konkreten Fall wurde Ende Februar vorausgesagt, dass ab dem 08.03.11 erhebliche Naturkatastrophen zu erwarten sind und diese am 15.03.11 in einem Polsprung enden.. Mmh – schon ein Zufall, dass in den letzten Tagen die Hölle losgebrochen ist, oder ?? Was soll ich aufzählen ?? Sehr hohe Sonnenaktivität, das unglaublich Erdbeben in Japan, die über 200 “Nachbeben” am Tag (Nachbeben in Anführungszeichen, da sie fast alle >5 auf der Richterskala sind, was sonst als ausgewachsenes Erdbeben gilt), die heftigen, unwetter edingten Überschwemmungen in Australien, Jakarta, Mexico und sonstwo, massiver Schneefall in der Türkei und Spanien (wo es sonst jetzt schon schön warm wäre), das massenhafte Fischsterben am 09.03. und 11.03., größere Erdbeben auch in anderen Teilen der Welt (unter anderem mehrere >5 in der USA), die FEMA, welche im Februar in den USA 1 MIO Leichensäcke und für 1 Billionen (!) US Dollar Notlebensmittel eingekauft hat, die Einberufung aller US-Botschafter weltweit nach Washington vor einigen Tagen (was es nie zuvor gegeben hat – was für ein Zufall auch, das sich zeitgleich am selben Ort auch die Bilderberger getroffen haben – und ja, die gibt es wirklich), und, und, und.. Könnte die Liste noch eine ganze Weile weiterführen.. Wohlgemerkt-alles im zeitlichen Zusammenhang mit dem Zeitfenster 08. bis 15. März..

    Wirklich alles nur Zufälle ?? Ich bin wohlgemerkt kein Verschwörungsfanatiker, keinesfalls.. Aber ich bin auch nicht blind.. Nicht alles wird in den “öffentlichen” Nachrichten gezeigt.. Also nicht immer nur alles als Verschwörung bloßstellen sondern auch mal selber die Augen aufhalten.. Ich glaube auch nicht, dass die Welt am 15. untergeht – aber was in den letzten Tagen auf der ganzen Welt passiert ist alles andere als gewöhnlich und das wirft Fragen auf.. Das kann doch auch hier keiner abstreiten, oder ?? Teils zu viele Zufälle..

    Danke für die Meinungsfreiheit, auch wenn meine Meinung hier sicher nicht jedem gefällt..

    Danke führ die Aufmerksamkeit :-)

  42. #43 celsus
    12. März 2011

    Hey, mach ne Theorie draus, kein Problem. Weise einfach nach, dass all diese Ereignisse in den letzten paar tausend Jahren im Schnitt seltener vorkamen und konstruiere dann einen reproduzierbaren Zusammenhang mit wasauchimmer.

  43. #44 Florian Freistetter
    13. März 2011

    @Thorsten:“Ich glaube auch nicht, dass die Welt am 15. untergeht – aber was in den letzten Tagen auf der ganzen Welt passiert ist alles andere als gewöhnlich und das wirft Fragen auf.”

    Die Sonnenaktivität ist immer wieder mal stärker und mal schwächer. Es gibt immer wieder starke Erdbeben (statistisch gesehen gibt es Beben wie in Japan jedes Jahr einmal). Es gibt zwar jede Menge Leute wie dich, die behaupten, alles wäre schlimmer als jemals vorher. Aber belegen kann es keiner. Mach doch einfach mal ne vernünftige Statistik, dann schauen wir weiter.

  44. #45 Ex-Esoteriker
    13. März 2011

    @ Thorsten,

    klar, es hat tatsächlich den Anschein, dass alles “auf einma” kommt, aber man darf auch nicht vergessen, dass die Medien, im gegensatz zu früher, (Internet, Berichte aus aller Welt usw.) heute alle regelrecht “gleichzeitig” berichten.

    Das währe so, als würden alle Medien auf einmal “nur” über Pilze und Schimmelpilze (und dessen Befall in Häuser, an Pflanzen, usw.) berichten, auf einmal würde es heisen: Eine Verschwörung ist im gange, überall Pilze und unglück, was steckt wirklich hinter den Pilzen?

    Was ich damit sagen will, vieles ist einfach auch selektive Wahrnehmung, die stattfindet, aber Naturkatastrophen hat es und wird es immer wiedergeben.

    Könnte es sogar weitertreiben und sagen, dass wir in einer sehr sicheren Zeit leben, und dass die Anzahl der Naturkastrophen seit 4,5-5 Mrd. Jahren abgenommen hat, zum. ist schon seit langer Zeit kein z.B. großer Asteorit (5-10 Km) mehr auf die Erde gefallen, also alles eine Frage der Wahrnehmung.

    Desshalb braucht es eine objektive Beurteilung einer Situation, ob es schlimmer wird oder nicht, desshalb unbedingt Statistik.

  45. #46 Florian Freistetter
    13. März 2011

    @Ex.Esoteriker: “klar, es hat tatsächlich den Anschein, dass alles “auf einma” kommt, aber man darf auch nicht vergessen, dass die Medien, im gegensatz zu früher, (Internet, Berichte aus aller Welt usw.) heute alle regelrecht “gleichzeitig” berichten”

    Abgesehen davon vergessen die Leute auch einfach viel. Ich wiederhole nochmal, was ich im Artikel nebenan geschrieben habe:

    Was die “Revolution in der arabischen Welt! Erdbeben in Japan!! Alles wird immer schlimmer!!! Die Welt steht nicht mehr lange!!!!”-Rufer angeht: lernt mal ein wenig Geschichte! Revolutionen gabs immer, Naturkatastrophen ebenso. 1989 war ganz Osteuropa eine einzige Revolution. Es gab das Massaker am Tien’anmen-Platz. Die Exxon-Valdez havarierte. Und in San Francisco gab es eines der stärksten Beben das jemals in dieser Region stattgefunden hat. Überraschenderweise ging die Welt aber 1989 nicht unter.

  46. #47 s.s.t.
    13. März 2011

    @Thorsten

    Dass heute gefühlt alles anders ist als früher, liegt vor allem an der Masse der Informationen. Im TV laufen Nachrichtensender 24 h am Tag und 24 h in der Nacht und dazwischen auch noch. Neueste Informationen laufen quasi in Echtzeit ein.

    Der Mensch ist nun mal zum Mustererkennen konstruiert: In Rasterpunkten oder Wolken erkennt man ein Gesicht (‘Marsgesicht’), gleichzeitige Ereignisse haben gleiche Ursachen zu haben (‘Gewitter macht Milch sauer’). Beides war mal fürs Überleben mit Sicherheit nicht unwichtig. Bei der Erforschung der realen Umwelt sind es jedoch ganz gefährliche Fallstricke, selbst hochintelligente Leute fallen ihnen zum Opfer.

    Viele erwähnte Dinge sind keinesweg ungewöhnlich. Schnee im Mittelmeerraum? Keineswegs selten. Selbst der Nil war in geschichtlicher Zeit (n. Chr.) zweimal zugefroren. Die türk. Riviera ist übrigens frühestens ab Anfang Mai halbwegs(!!) sonnen- und wärmesicher.

    Was soll übrigens verschwiegen werden? Jeder kann seine Webseite aufmachen und dort alles posten (was eben auch ganz genau eines der Info-Probleme ist), meld was an Wikileaks, stell ein Filmchen bei Youdoof ein, schreib in einem Blog wie hier eine Liste von Koinzidenzien (auch wenn Du evtl. kein VT’ler bist, die Diktion der VT’ler beherrscht Du gut), lasse jeglichen Beleg für eine Korrelation vermissen, gehe nicht über Los, ziehe keine 4.000 DM ein.

    @Thorsten, ein bahnbrechende Entdeckung ist entweder mit ganz viel Glück oder mit ganz viel saurem Schweiß verbunden (Kominationen sind nat. auch möglich, jedoch s. Clausewitz zum Thema Glück). Also mach Dich mal an die Arbeit und belege Deine These. Du hast das heutige Glück, dass Informationen beliebig schnell auf Deinem Schreibtisch vorhanden sind.

  47. #48 Ex-Esoteriker
    13. März 2011

    @ Thorsten,

    siehe hier:

    Du hast das heutige Glück, dass Informationen beliebig schnell auf Deinem Schreibtisch vorhanden sind

    …und das im wahrsten Sinn des Wortes, wenn du zu einem Thema was ausdruckst und darüber nachdenkst.

  48. #49 marie
    3. April 2011

    Bitte, ich möchte wissen, was der Autor dazu sagt, daß all die Naturkatastrophen- vor allem aber das Erdbeben in Japan just am 11. März stattgefungen haben.
    Es interessiert mich natürlich deshalb, weil eine neuerliche Aufreihung Elenin-Erde-Sonne-(+Merkur) am 25.Sept stattfindet,nur bedeutend näher sowie die Nähe Elenins zur Erde am 18.Okt. Auf einer anderen Seite habe ich gelesen, daß Elenin Elektromagnetische Felder der Sonne stört, und dadurch u.A. Seismische Unruhe auf der Erde verursachen kann. Weiters habe ich gelesen, daß er eben nicht winzig klein ist, sondern grösser als der Jupiter- bitte um Antworten!

  49. #50 Florian Freistetter
    3. April 2011

    @marie: “Bitte, ich möchte wissen, was der Autor dazu sagt, daß all die Naturkatastrophen- vor allem aber das Erdbeben in Japan just am 11. März stattgefungen haben. “

    Was war am 11. März so besonders; Elenin-mäßig?

    Abgesehen davon: Bitte, denk mal ein wenig nach. Elenin ist ein kleiner Felsbrocken; das All ist voll mit Dinger die viel größer sind. Elenin kommt der Erde nicht näher als der Mond. Alles was Elenin mit der Erde anstellen soll, müsste der Mond ständig machen.

    “Auf einer anderen Seite habe ich gelesen, daß Elenin Elektromagnetische Felder der Sonne stört, und dadurch u.A. Seismische Unruhe auf der Erde verursachen kann.”

    Hmmpf. Ohne dir jetzt seitelang die Grundlagen der Physik zu erklären kann ich nur sagen: das ist völliger Unsinn! Was so ein winziges Ding wie Elenin tut oder nicht tut ist der riesigen Sonne VÖLLIG egal.

    “Weiters habe ich gelesen, daß er eben nicht winzig klein ist, sondern grösser als der Jupiter- bitte um Antworten! “

    Und du meinst nicht, dass wir ein Objekt, so groß wie Jupiter mittlerweile gesehen hätten? http://www.scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2009/09/warum-es-planet-x-nicht-geben-kann.php

  50. #51 Draug
    12. April 2011

    angeblich soll es ja den herrn, der ihn entdeckt hat nicht geben. bei mir zu hause ist auch schon der ein oder andere unruhig… . angeblich soll der name ein code sein. für 11.9 bzw 9.11. . genauso der vorname “leonid” stammt doch eigentlich von den leoniden? (meteorschauer aus dem sternbild Löwe). zuvor hast du gesagt, das er im herbst im sternbild löwe zusehen sei. wie auch schon von anderen zuvor gesagt soll dieser komet ja nun genau die gleiche bahn haben wie “planet x”. nur das diese diskusion ja nun schon vor der entdeckung von elenin (esotheriker sprache ” Extinction Leven Event – Niribu is Nearing”) startete.
    muss gestehen das ich mitlerweile diese zufälle auch bisschen komisch finde.
    hab auch den herrn hier gefunden: http://www.youtube.com/watch?v=l6R6KzQfDUQ

    wenn du zeit hast kannst ja mal was zu schreiben.

    MfG

  51. #52 Unwissend
    12. April 2011

    “angeblich soll es ja den herrn, der ihn entdeckt hat nicht geben”

    hmh recherchieren ist ja auch so schwer

    http://iasc.hsutx.edu/index_files/Page687.htm da gibs sogar ein foto von dem herrn

  52. #53 Unwissend
    12. April 2011

    Und zu Leonid :

    vom griechischen Namen ‘Léon’ plus ‘-ides’, einem Namens-Anhang mit der Bedeutung ‘Sohn von’; bekannt durch Leonidas, König von Sparta, der 480 v. Chr. im Kampf fiel

  53. #54 Kallewirsch
    12. April 2011

    Was für Zufälle?
    Ach du meinst die aus den Fingern gesaugten Dinge!
    Ist auch nicht seltsamer, als dass einige in einem geheim Buch nieder geschriebenen Wahrheiten allesamt mit “Es war einmal” anfangen. Und das uch ist natürlich das Märchenbuch der Gebrüder Grimm.

    List nochmal was du geschrieben hast. Da wimmelt es nur so von ‘angeblich’, ‘soll .. sein’ und sonstigen ‘Keiner weiß was aber wenn doch’-Konjunktiven. Das ist ein bischen dürftig um darauf irgendwelche gesicherten Dinge aufzubauen. Findest du nicht?

  54. #55 Bullet
    12. April 2011

    angeblich soll der name ein code sein.

    Angeblich gibt es Gott.

    genauso der vorname “leonid” stammt doch eigentlich von den leoniden

    Hast du schon mal was von einem Herren namens “Leonid Breschnew” gehört? Tip mal in die wikipedia als Suchbegriff den Namen “Leonid” ein, dann siehst du, wie häufig dieser Name ist. Oder etwas früher viellecht? “Leonidas”? Na? Sis is Schparta?
    Kein Grund zur Panik. Der Name der Leoniden kommt vom Sternbild, und es wäre verwunderlich, wenn ausgerechnet der Löwe als Sinnbild der Macht und der Stärke kein eigenes Sternbild hätte. Und es wäre genauso verwunderlich, wenn es keinen Vornamen gäbe, der genau darauf Bezug nimmt.

    wie auch schon von anderen zuvor gesagt soll dieser komet ja nun genau die gleiche bahn haben wie “planet x”

    Wo hast du denn das wieder her? Meine Güte. Immer dieses “soll ja” “angeblich” … “könnte” … bloß keine genauen Angaben. Das könnte man ja nachprüfen.
    Und: bitte keine youtube-Videos.

  55. #56 Bullet
    12. April 2011

    Dammit. Zu spät. :)

  56. #57 Florian Freistetter
    12. April 2011

    @Draug: “Extinction Leven Event – Niribu is Nearing”

    Manchmal verzweifle ich echt an der Menschheit…

    Es gibt keinen Nibiru: http://www.scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2009/09/warum-es-planet-x-nicht-geben-kann.php

  57. #58 Bullet
    12. April 2011

    “Extinction Leven Event – Niribu is Nearing”
    Ja, das ist wirklich hart.

  58. #59 Unwissend
    12. April 2011

    “Manchmal verzweifle ich echt an der Menschheit…”

    Nöe Nöe Nöeeeee

    Mann kann an Menschen verzweifeln aber nicht an der Menschheit….

    Weil ab dem Zeitpunkt wäre es Hoffnungslos.

  59. #60 Scientist
    18. April 2011

    Hallöchen…
    .
    weiss zufällig einer von Euch wie man diverse Film-Aufnahmen von “2 Sonnen” interpretieren soll ?
    Hier berichtet ein TV-Sender in China:

    Gibt noch sehr viel mehr Aufnahmen davon weltweit.
    .
    Die Aussagen, dass Elenin nur ein paar Kilometer im Durchmesser groß sein soll, ist nicht korrekt.
    Elenin (oder Hercolubus oder Tyche) ist ein Dwarf Star mit der 4-6 fachen Masse Jupiters. Er zieht die “Kometen” Honda und Levy mit sich.

  60. #61 Florian Freistetter
    18. April 2011

    @Scientist: “Die Aussagen, dass Elenin nur ein paar Kilometer im Durchmesser groß sein soll, ist nicht korrekt. Elenin (oder Hercolubus oder Tyche) ist ein Dwarf Star mit der 4-6 fachen Masse Jupiters”

    Äh…nein. Also wenn da ein Dingens mit der 4fachen Jupitermasse durchs Sonnensystem zieht, dann hätte man das gemerkt: http://www.scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2009/09/warum-es-planet-x-nicht-geben-kann.php

  61. #62 Scientist:
    18. April 2011

    @Florian Freistetter
    .
    Man hat es gemerkt.
    .
    Bitte interpretieren Sie diese Aufnahmen der weltweiten “2 Sonnen” – Sichtungen:

    http://www.youtube.com/watch?v=feaw9wcIo1s&feature=related

    etc.
    .
    Dies haben Sie vergessen.

  62. #63 Scientist
    18. April 2011

    .
    Filmaufnahmen von “2 Sonnen” in Bangkok.
    .

    .
    Bitte um Erklärung.
    .
    Danke

  63. #64 olsch
    18. April 2011

    Hui, das sind ja eine Menge verwackelte Videos. Einige davon lassen sich leicht als “Lens Flare” erkennen, z.B. das dritte Video im Post mit den drei Videos.
    Das andere könnten sogenannte “Nebensonnen” sein, auch ein sehr interessantes Phänomen. Was es aber definitv nicht sein kann ist eine tatsächliche zweite Sonne oder irgend ein Nibiru oder Elenin oder sonstwas.

    Ich kann dir empfehlen, dich mal zu atmosphärischen Störungen auf der einen und zu Bildfehlern und optischen Effekten in einer Kamera auf der anderen Seite zu informieren.

  64. #65 Scientist
    18. April 2011

    .
    Filmaufnahmen von “2 Sonnen” in New York City.
    .

    (perfekt zu sehen am Ende des Videos ! )
    .
    Es handelt sich hierbei weder um einen “sundog”, noch um Reflektionen, noch um einen LensFlare-Effekt.
    .
    Bitte um Erklärung.
    .
    Danke

  65. #66 Scientist
    18. April 2011

    @olsch
    .
    Diese Videos sind wirklich nicht SO sehr verwackelt.
    .
    SEHR wichtiger Punkt:
    Diese “2 Sonne” wird NICHT nur durch die Kamera gesehen, SONDERN AUCH durch Menschen, die während diesen Aufnahmen gerade NICHT durch eine Kamera sehen.
    .
    Im übrigen kenne ich mich aus mit Kamera-Effekten, da ich selbst vom Fach bin.

  66. #67 Coen
    18. April 2011

    Scientist, es ist egal, was man dir hier erklärt, du willst es nicht wirklich wissen, du weißt ja was es sein soll und willst dafür ein “Uhh, das sieht ja genauso aus wie, …das kann aber doch nicht sein, weil … oh mein Gott, wir lagen falsch.”
    Kleiner Tipp, solche Phänomene sind bekannt (nur weil du sie nicht kennst, sind sie nicht neu) und bei weitem kein Beleg für irgendeine Schwesterstern der Sonne/neuen Planeten/außerirdische Raumstation.

  67. #68 Scientist
    18. April 2011

    Ich muss doch sehr um Vernunft bitten.
    .
    Die obigen Vidoes zeigen KEINE “Nebensonnen”.
    .
    KEINE EINZIGE dieser Aufnahmen zeigt eine sog. Nebensonne.
    .
    “Nebensonnen” sind verwaschene und verschmierte Haloerscheinungen ohne einen inneren Licht-Korpuskel.
    .
    Bitte genau hinsehen und keine Präjudize bemühen.
    .
    Danke.

  68. #69 HaDi
    18. April 2011

    Auffällig bei den Bus-Video und dem NY-Video ist, dass sich jeweils vor der Kamera eine Glasscheibe befindet und garantiert auch hinter der Kamera (beim Bus Fenster der anderen Busseite) – und die “Andere Sonne” ebenfalls durch eine Glasscheibe sichtbar ist.

    Also höchstwahrscheinlich handelt es sich um eine Spiegelung, jeweils verursacht durch das Glas hinter der Kamera.

    Im NY-Video klar ersichtlich: Der orangefarbende Strahl der “zweiten Sonne” rechts hört genau am Ende der Scheibe auf. (bei 1:01 klar sichtbar) Wäre es keine Spiegelung, würde er nicht exakt dort enden, sondern auch durch die Lücke zwischen den Scheiben sichtbar sein

  69. #70 Scientist
    18. April 2011

    @Coen
    .
    Ihren überschnellen Urteilen nach: Sind Sie Esoteriker ?
    .
    Sie gebärden sich wie ein braver Inquisitor auf einem gräßlichen Tribunal.
    .
    Und sie bemühen ausgewaschene Klischees um zu versuchen mich lächerlich zu machen.
    .
    Sie übersehen hingegen, dass ICH keine Angaben gemacht habe, was genau man auf diesen Videos sieht !
    .
    SIE hingegen – als Esoteriker – wissen natürlich bereits Bescheid was man NICHT sieht und bemühen die üblichen unkreativen dummen esoterischen Ideen.
    .
    Ich bin selbst Wissenschafter und Fotograf und sage Ihnen, dass auf diesen Videos KEINE der üblichen Kameraeffekte zu sehen ist.
    Ausserdem wird diese “2. Sonne” (was immer “sie” ist) auch von Menschen erkannt, die gerade NICHT durch ein Objektiv blicken.
    .
    Daher steht meine Frage weiterhin ungefällt im Raum.
    .
    Bitte keine weiteren unkompetenten Ausserungen dazu von leichtgläubigen Esoterik-Holzköpfen!
    .
    Danke

  70. #71 olsch
    18. April 2011

    Okay Scientist,

    da du auf meine Vorschläge nicht eingehst, was ist denn deine Vermutung?

    Und wo ist die Quelle für folgende Aussage von dir:
    “Elenin (oder Hercolubus oder Tyche) ist ein Dwarf Star mit der 4-6 fachen Masse Jupiters. Er zieht die “Kometen” Honda und Levy mit sich.
    ?

  71. #72 HaDi
    18. April 2011

    Da hab ich mich unklar ausgedrückt…

    Im NY-Video klar ersichtlich: Der orangefarbende Strahl der “zweiten Sonne” rechts hört genau am Ende der Scheibe auf. (bei 1:01 klar sichtbar)

    Ich meinte: Der orangefarbene Strahl RECHTS von der “zweiten Sonne” hört genau am Ende der Glasscheibe auf.

    Zudem fällt auf, dass bei beiden Videos immer “beide Sonnen” in gleicher optischer Höhe sind, was Spiegelungen sehr wahrscheinlich macht – die ekliptik verläuft meistens nicht genau entlang des Hoizontes.

    Und es fällt auf, dass der MAcher des Bangkok-Videos in seinem Channel 3 ähnliche Videos hat – immer aus den inneren des stehenden Busses gedreht. Er scheint sich auf diesen täuschenden Effekt spezialisiert zu haben. Und warum geht er nicht raus, um dieses offensichtlich immer wiederkehrende Phänomen ausserhalb des Busses ohne Glasscheiben zwischen in und den beiden SOnnen zu filmen?

    Warum endet das Bangkok-Video genau an der Stelle, wo die “echte Sonne” in ihrerer Bewegung gerade durch einen Holm verdeckt zu werden droht? Wird die Sonne dann durch den Holm verdeckt, erzeugt sie keine Reflexion mehr auf der Fensterscheibe hinter der Kamera und der der Effekt wäre entlarvt.

    Warum erlaubt der Macher des NY_Videos keine KOmmentare?

  72. #73 HaDi
    18. April 2011

    Sorry, eine msg weiter oben wieder mal beim abschliessendem Blockquote das “/” verschluckt.

    Nichtsdestotrotz:

    .
    Bitte um Erklärung.
    .

    Gibt es vom Herrn Scientist kein “Dankeschön” für meinen Erklärungsversuch?

  73. #74 Scientist
    18. April 2011

    @ HaDi
    .
    Selbstverständlich.
    Vielen Dank für Ihre geneigte Erklärung.
    Ich habe sie erfreut zur Kenntnis genommen.
    .
    Weiterhin teile ich mit, dass ich bez. der “2-Sonnen”-Erscheinung keinerlei Erklärung unternehme, da ich nicht “Herr Spekulatius” heisse.
    .
    Als Wissenschaftler sollte man sich jeglicher Spekulation verweigern.

  74. #75 HaDi
    19. April 2011

    Für das nette danke gibt´s ein paar Bemerkungen zu den zweiten Video:

    http://www.youtube.com/watch?v=feaw9wcIo1s&feature=related

    Bei diesen Video fällt erstmal auf, dass es sich um ca. ein dutzend Standbilder in Wiederholung handelt, und zwar von densemben Tag und Ort zeitlich kurz hintereinander, erkennbar an der identischen Wolkenformation (meistens links im Bild) und den Zuschauer mit braunen Haar – meist in der rechten unteren Ecke.

    2 Beispielhafte Screenshots aus dem Video: http://img6.imagebanana.com/img/z35grhtd/TEmpo.jpg

    Es könnte sich einfach um mit Photoshop-bearbeitete Bilder handeln (Sind ja standbilder) und beim ersten Screenshot fällt deutlich auf, dass der Strahlenkranz beider Objekte identisch ist. Schon ein bemerkenswerter Zufall, oder?

    Ansosnten fällt noch auf: Die durch das Bild ziehende Wolkenformation ist fast immer gleich, während die angebliche “zweite Sonne” mehrmals Position und Größe ändert. Es kann also kein stellares Objekt sein, denn dann würde es binnen Minuten die Position zur Sonne so stark verändern, dass es sich mit unmögliche GEschindigkeiten bewegen müsste. Der 2012-“Niburu” scheidet alleine schon deswegen aus, weil laut EInblendungen die Bilder von 1988 sind, und die Bilder sind so spektakulär, dass es ein paar Menschen mehr auf der Erde aufgefallen sein müsste und sich heute Menschen daran erinnern müssten 1988 zwei Sonnen gesehen zu haben.

    Da alle Zuschauer in die selbe Richtung in den Himmel blicken, könnten die Bilder urspünglich während einer Flugshow aufgenommen sein, und nachträglich bearbeitet. Es könnte aus auch sein, dass bei so einer Flugshow ein silbernes Flugzeug mit hoher Reflexion seine Kunsttücke vorführt und diese Effekte verursacht, aber dann wären die identischen Strahlenkränze schon ein enormer Zufall.

    Hier deutet meines erachtens zu viel auf eine beabsichtigte Täuschung und Nachbearbeitung. Gut gemachte Standbild-Fälschungen in einem YT-VIdeo sind wegen der Komprimierung und fehlenden Details nur schwer als solche belegbar. Aber Richtungs/grössenwechsel und teilweise zu große Übereinstimmung mit der “realen” sonne sind verdächtig.

  75. #76 capricornu
    19. April 2011

    ok…lets make this more clear…(the line breaks got cropped)
    and with the proper links
    .
    .
    —- The SIZE of ELENIN —-
    .
    ————————————-
    .
    d=diameter of object
    L=distance earth-object
    ç= angular diameter in degrees
    .
    d=2L(tan (ç/2))
    http://spaceobs.org/wp-content/uploads/2011/01/C2010X1_FTN_20110103-web.jpg
    .
    ç=2 arcsec = 0,00055555 degree
    http://www.convertunits.com/from/arc+second/to/degree
    .
    L (on 3 january 03.40 am 2011 ) 545 000 000 km
    d=(545 000 000) (tan 0,00055555) we must be accurate more possible as we can !!!
    .
    d=5284 km
    .
    AND …..LEONID ELENIN CANT SEE AN OBJECT OF 3 KM WITH A 18″ MIRROR FROM ABOUT 6-700 000 000 KM , THATS IMPOSSIBLE MY FRIENDS!!!!!!!!
    IMPOSSIBLE!
    .
    THAT OBJECT IS A BEAST !!
    .

  76. #77 Florian Freistetter
    19. April 2011

    @capricornu: Nur ein Wort: Gravitation

  77. #78 HaDi
    19. April 2011

    capricornu, Du hast die Quellenangabe für diese erstaunlich fundierte Berechnung vergessen.

  78. #79 Draug
    21. April 2011

    Und wie groß soll der Komet nun sein? Wenn er denn 3km im Durchmesser wäre, kann man das den wirklich auf dieser hohen Distanz entdecken?

  79. #80 HaDi
    21. April 2011

    Und wie groß soll der Komet nun sein? Wenn er denn 3km im Durchmesser wäre, kann man das den wirklich auf dieser hohen Distanz entdecken?

    Ja man kann, denn man sieht von einen Kometen wesentlich mehr als von einem Asteroiden. Ein Komet besitzt im Gegensatz zu einem Asteroiden eine Koma und einen Schweif. Koma und Schweif sind gasförmige “Ausdünstungen” des eigentlichen Kometen, die um ein vielfaches größer sind als der eigentliche Komet. Die Koma verdeckt leider den eigentlichen Kometenkern, deswegen ist über seine Größe noch nichts genaues bekannt. Er muss viel, viel, viel kleiner als die Koma sein, geschätzt wird er auf 3-4 km . Aber viel wichtiger als seine Größe ist erstmal seine Bahn – die hat man ja inzw. herausgefunden.

    Das oben verlinkte Bild (er postete ja nur das Bild) zeigt Koma und Schweif ganz deutlich, es stammt übrigens aus diesen inzw. überholten Artikel. Mit den Begleittext wird auch klar, was für einen Fehler er mit der Milchmädchenrechnung “über 5000 Km gross” machte: Er berechnete die Größe der Koma .

    Der russische Entdecker des Kometen benutzte übrigens kein eigenes Teleskop, sondern ein ferngesteuertes in New Mexico, USA.

  80. #81 HaDi
    21. April 2011

    ergänzend zum obigen Beitrag ein paar aktuellere Zahlen, je mehr er sich der Sonne nähert, desto größer werden Koma und Schweif:

    12 März 2011: Der Schweif des Kometen ist inzw über 900.000 Km lang
    8. April 2011: Die Koma vergrößert sich durch die Annäherung an die Sonne rasant. Inzw. hat sie einen Durchmesser von 80.000 km

    Dieser Link zielt auf ein Tag für Elenin auf spaceobs.org, er wird also dauernd aktualisiert:
    http://spaceobs.org/en/tag/comet-elenin/

  81. #82 Draug
    21. April 2011

    Ok, und ein solcher Durchmesser ist normal für Kometen? Ist halt nur schwer vorzustellen, dass ein 3km großes Objekt eine Koma von das fast 7 fache des Erddurchmessers hat. Ich dachte nur, das sich die Koma auch erst bei ca eintritt in der Bahn des Jupiter ausbildet. Vorher also kaum eine vorhanden ist. Lieg ich da falsch? Grüße

  82. #83 Bullet
    21. April 2011

    Wikipedia -> Komet:

    In Sonnennähe ist der meist nur wenige Kilometer große Kometenkern von einer diffusen, nebeligen, Koma genannten Hülle umgeben, die eine Ausdehnung von bis zu 2,7 Millionen km erreichen kann. Kern und Koma zusammen nennt man auch den Kopf des Kometen. Das auffälligste Kennzeichen der von der Erde aus sichtbaren Kometen ist jedoch der Schweif, der bei großen und sonnennahen Objekten eine Länge von mehreren 100 Millionen Kilometern erreichen kann. Meistens sind es aber maximal nur einige 10 Millionen Kilometer.

  83. #84 Draug
    21. April 2011

    @HaDi
    wenn er nun aber die Koma ausgerechnet hat, warum kommt er nicht auf ca 80.000km, sondern auf nur 5.000km?

  84. #85 HaDi
    21. April 2011

    Ok, und ein solcher Durchmesser ist normal für Kometen? Ist halt nur schwer vorzustellen, dass ein 3km großes Objekt eine Koma von das fast 7 fache des Erddurchmessers hat.

    Schwer vorstellbar ist aber so, völlig normal für einen Kometen, verschaff Dir doch mal etwas Übersicht im Wiki

    In Sonnennähe ist der meist nur wenige Kilometer große Kometenkern von einer diffusen, nebeligen, Koma genannten Hülle umgeben, die eine Ausdehnung von bis zu 2,7 Millionen km erreichen kann. http://de.wikipedia.org/wiki/Komet

    Ich dachte nur, das sich die Koma auch erst bei ca eintritt in der Bahn des Jupiter ausbildet. Vorher also kaum eine vorhanden ist. Lieg ich da falsch?

    Da liegst Du vollkommen richtig, er ist ja schon länger im inneren Sonnensystem. Jupiter ist ca. 5 Astronomische Einheiten von der Sonne entfernt und bei seiner Entdeckung im Dezember 2010 war Elenin ca. 3 Astronomische Einheiten von der Sonne entfernt, da war er also schon “Mittendrin in the heart of our sunsystem”

  85. #86 HaDi
    21. April 2011

    bullet war mit den Wiki-Zitat schneller

    wenn er nun aber die Koma ausgerechnet hat, warum kommt er nicht auf ca 80.000km, sondern auf nur 5.000km?

    Weil Er dachte “das rote in der mitte, das ist der Komet” (ist aber nur die innere, dichtere Koma), und er dann die Massangabe 11 Bogensekunden im Bild auf zwei Bodensekunden heruntergeschätzt hat…

    …. und zu diesen Zeitpunkt war die Koma ja auch noch kleiner. Die wächst rapide, je mehr sich der Komet der Sonne nähert…

    damit man besser verstehen kann, wie so ein kleines Bröckchen so eine grosse Gaswolke erzeugen kann, bitte auch bedenken. So ein kilometergrosser Brocken hat ja nur Mikrogravitation – von dem was er mit Wucht ausstößt, “fällt” nichts zurück sondern fliegt ungebremst mit der mitgegebenen BEschleunigung weiter. So entsteht natürlich mit der Zeit eine immer ausgedehntere Koma. Das einzige, was später bremst ist der Sonnenwind und der formt dann ja auch den Schweif.

  86. #87 Bullet
    21. April 2011

    … und zusätzlich ist die Koma ja keine massive Gewitterwolke, sondern ein vom Vakuum kaum zu unterscheindendes Nebelchen, das lediglich gut Licht reflektiert. Würde man nur einen Kubikkilometer Luft von der Erdoberfläche um so einen Kometen verteilen, wäre das ein wesentlich anderer Eindruck (abgesehen davon, daß durch die fehlende Gravitation dieser eine km³ sich schnell zu einer Milliarde km³ – also 1000x1000x1000 km – aufplustern würde und selbst der verbleibende Druck von einem Milliardstel Bar noch gut mit der Koma mithalten könnte).

  87. #88 Lars
    23. April 2011

    HIER DIE NEUE FLUGBAHN VON ELENIN BERECHNET DURCH NASA:

    http://ssd.jpl.nasa.gov/sbdb.cgi?sstr=c%2F2010%20X1;orb=1;cov=0;log=0;cad=1#orb
    http://ssd.jpl.nasa.gov/sbdb.cgi?sstr=c%2F2010%20X1;orb=0;cov=0;log=0;cad=1#orb

    An Florian Freistetter:
    Bitte aktualisieren Sie Ihren Artikel bezgl. der Informationen und tauschen Sie auch die veralteten Bilder der Flugbahn aus.

    ELENIN kommt der Erde wesentlich näher als bisher berechnet !!

    “A chilling report prepared for President Medvedev by Minister Serdyukov of the Russian Defense Ministry on the building of an additional 5,000 underground “bomb` shelters in Moscow warns that even though progress is being made, the appearance of the new Comet Elenin [photo right] in our Solar System means additional resources ” will have to be added immediately ” as the 2012 timeline for completion may not be soon enough “.

    Sparking the fears of Minister Serdyukov, he says in this report, is that based upon the new orbit calculations for Comet Elenin, it appears in all likelihood ” that this celestial object is under some type of intelligent control ” and will approach our Earth much closer ” than originally thought this coming fall season.

    Comet Elenin was discovered by Doctor-Scientist Leonid Elenin on 10 December 2010 from his research facility in Lyubertsy utilizing images acquired from the 18-inch (45-cm) telescope at the ISON-NM Observatory near Mayhill, New Mexico and confirmed by Doctor-Scientists Aleksei Sergeyev and Artem Novichenko from the Maidanak Observatory in Uzbekistan.”
    http://thesop.org/story/20110409/comet-elenin-under-intelligent-control-headed-to-earth.html

  88. #89 Chris
    23. April 2011

    Hallo,
    neu berechnet timmt, aber bei close approach data steht die minimum distance immer noch bei 0,2337 AE.
    Es wird also keine Großschreibung benötigt.

    Frohe Ostern.

  89. #90 Lars
    23. April 2011

    @Chris

    Hälst Du Dich für schlauer als die Bunker-bauenden Eliten der Russen ?
    http://windowstorussia.com/moscow-building-5000-bomb-shelters-by-2012.html
    Ehrlich ? :-]

    Danke. Auch Dir Frohe Ostern.
    Habe gestern meinen fetten Hasen geschlachtet und heute lass ich ihn wieder auferstehen. Gleich isses soweit.

  90. #91 Florian Freistetter
    23. April 2011

    @Lars: Wie oben schon bemerkt wurde: Kein Grund zur Sorge. Wenn mehr Beobachtungen von Asteroiden/Kometen einlangen, dann ändert sich auch schonmal ob der besserern Genauigkeit die Berechnung der Bahn. Aber Elenin bleibt immer noch ein normaler, kleiner Felsbrocken und wird immer noch nicht mit der Erde kollidieren.

    “it appears in all likelihood ” that this celestial object is under some type of intelligent control “

    Aber natürlich kann man auch einfach den Unsinn glauben den irgendwer im Internet schreibt. Klingt ja viel cooler wenn Elenin einfach ein Raumschiff ist – und Tyche hat man wohl auch noch it reingeschmissen damits schön mysteriös klingt. Was fehlt, sind leider die Belege…

  91. #92 Florian Freistetter
    23. April 2011

    @Lars: “Hälst Du Dich für schlauer als die Bunker-bauenden Eliten der Russen”

    Sowas nennt man “Zivilschutz”. Bunker wurden und werden überall auf der Welt gebaut. Wenn du das als Beweis für irgendwelche einschlagenden Asteroiden etc nehmen willst, dann brauchts ein bisschen mehr Belege.

    Abgesehen davon: nahenden Einschläge von Asteroiden/Kometen könnte man sowieso nicht geheim halten http://www.scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2008/04/zustandigkeiten-wer-macht-was-wenn-der-asteroid-kommt.php

  92. #93 Lars
    23. April 2011

    @Florian Freistetter

    Von mit der Erde kollidieren war nicht die Rede. Es wäre aber gut möglich, dass die Information über die GRÖSSE dieses Objektes genauso unrichtig ist, wie die bisher berechnete Flugbahn. Elenin könnte durchaus wesentlich größer sein, als bisher bekannt gegeben.

    Auf welche Institution verlassen Sie sich bezgl. gravitätische Anomalien im Sonnensystem? Bzw. könnten Sie sowas selbst errechnen oder müssen Sie sich notwendig verlassen auf Informationen von Nasa etc. ?
    Wie komplex sind solche Berechnungen ?

  93. #94 Florian Freistetter
    23. April 2011

    @Lars: “Elenin könnte durchaus wesentlich größer sein, als bisher bekannt gegeben.”

    Ne, könnte er nicht. Das würde man merken.

    “Auf welche Institution verlassen Sie sich bezgl. gravitätische Anomalien im Sonnensystem? Bzw. könnten Sie sowas selbst errechnen oder müssen Sie sich notwendig verlassen auf Informationen von Nasa etc. ?”

    Es ist immer wieder putzig zu sehen, dass anscheinend niemand außer der NASA auf dieser Welt Astronomie betreibt 😉 Die MEHRHEIT der Astronomen hat nichts mit der NASA am Hut. Ernsthaft – Astronomen sind Leute wie du und ich (als auf jeden Fall wie ich) die ganz normale Jobs an ganz normalen Unis haben. Nix mit geheimer Regierungsorganisation oder so. Größe und Flugbahn von Elenin kann jeder Amateurastronom berechnen. Und wenn da tatsächlich ein Ding so groß wie die Erde oder größer durchs Sonnensystem rauschen würde, dann bräuchte man keine komplizierten Berechnungen. Dann würde jeder der Augen hat und Nachts zum Himmel schaut erstmal Elenin SEHEN und zweitens würde man ebenso klar sehen, dass die anderen Planeten nicht da sind, wo sie sein sollen. Astronomie ist kein “Wünsch dir was” sondern eine Naturwissenschaft. Selbst wenn die Verschwörungsfans es sich noch so sehr wünschen: Elenin kann kein großer Himmelskörper sein.

  94. #95 HaDi
    23. April 2011

    Es wäre aber gut möglich, dass die Information über die GRÖSSE dieses Objektes genauso unrichtig ist, wie die bisher berechnete Flugbahn

    0,23 Astronomische EInheiten – das ist ein Viertel des Abstandes zwischen Erde und SOnne. Es ist völlig egal, ob dieses DIng nun 1 km oder oder 100 km Durchmesser hat, wenn es 0.23 AE entfernt von uns vorbei fliegt. Nebenbei war die bisherige Bahnbereechnung nicht völlig falsch, sie wurde nur präzisiert.

    Auf welche Institution verlassen Sie sich bezgl. gravitätische Anomalien im Sonnensystem?

    Welche “gravitätische Anomalien”? Die sogenanne Pioneer-Annomalie wurde nebenbei vor kurzen gelößt: Ungleiche Wärmeabstrahlung der Sonde hat die Abweichung des Kurses bewirkt, keine “Gravitations-Anomalie”.

    Bzw. könnten Sie sowas selbst errechnen oder müssen Sie sich notwendig verlassen auf Informationen von Nasa etc. ?

    Kometenbahnberechnung machen sogar interessierte Laien. Und bei den Thema sind sie beim Herrn Freistetter übrigens genau an der richtigen Adresse, hier ist ein Buch von ihn namens Chaos and stability in planetary systems. Da geht es genau um so was.

  95. #96 Lars
    23. April 2011

    @Florian Freistetter

    Danke für die Erklärung.
    NASA scheint deutlich ein rotes Tuch für Sie zu sein. : )

    Meine Frage ist: Haben SIE persönlich Berechnungen zu Elenin durchgeführt, oder verlassen Sie sich hierfür auf andere Institutionen oder Astronomen ?

    Und WENN Sie persönlich die Berechnungen dazu durchführen (wollten), woher nehmen Sie die Basis-Mess-Daten für die Kalkulationen? Könnten Sie diese Daten selbst EXAKT messen und verifizieren?

  96. #97 Florian Freistetter
    23. April 2011

    @Lars: “NASA scheint deutlich ein rotes Tuch für Sie zu sein. : )”

    Ein rotes Tuch sind für mich Verschwörungstheoretiker die keine Ahnung haben, wie es in der Wissenschaft so zu geht.

    “Haben SIE persönlich Berechnungen zu Elenin durchgeführt, oder verlassen Sie sich hierfür auf andere Institutionen oder Astronomen ?”

    Was würde es ändern, wenn ich hier “ja” sage?

    “woher nehmen Sie die Basis-Mess-Daten für die Kalkulationen? Könnten Sie diese Daten selbst EXAKT messen und verifizieren? “

    Die Daten würde ich aus den entsprechenden Messungen der diversen (Amateur)astronomen entnehmen die z.B. beim MPC veröffentlicht werden. Natürlich könnte man auch selbst beobachten. Aber ich bin nicht so paranoid wie sie.

    Nochmal: ein planetengroßes Objekt (in einem anderen Kommentar haben sie ja sogar von “dwarf star” gesprochen) kann man 1) nicht verheimlichen weil es 2) für jeden offensichtlich vorhanden wäre. Siehe hier: http://www.scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2009/09/warum-es-planet-x-nicht-geben-kann.php
    Aber gegen Paranoia kann man schwer argumentieren…

  97. #98 HaDi
    23. April 2011

    NASA scheint deutlich ein rotes Tuch für Sie zu sein.

    Das “rote Tuch” sind LEute, die hier immer wieder mit Copy-Paste-Orgien irgendeiner russischen Netzzeitung auftauchen, in denen irgendwo etwas von der NASA steht und dann zwischen den Zeilen andeuten “Die NASA lügt ja eh immer”

    Wenn sie den Russen grundsätzlich mehr trauen als der NASA, warum fragen sie nicht hier den Entdecker dieses Kometen höchstpersönlich, wer alles die Bahn seines KOmeten vermessen und berechnet hat. Sie können ihn trauen, er ist Russe und hat mit der NASA nichts zu tun:D

  98. #99 HaDi
    23. April 2011

    Nebenbei:

    Florian, könntest Du mir bitte mal erklären, was diese Osterhasen auf Seite 3 Deiner Doktorarbeit verloren haben (etwa Ostereier)?

    SCNR 😉

  99. #100 HaDi
    23. April 2011

    und noch einen Hinterher:

    Lars, ist es nicht seltsam, dass der erwähnte Artikel aus WindowsTORussia zwar selbst kein Datum trägt, aber der erste Kommentar vom 13. Juli 2010 ist. Also ca. 5 Monate vor der Entdeckung des Kometen Elenin?

    Also kann dieser Artikel über die russischen Bunker gar nichts mit den Kometen zu tun haben 😀

  100. #101 Florian Freistetter
    23. April 2011

    @HaDi: Die Hasen hat sich Fibonacci ausgedacht (und es nicht meine Doktorarbeit; das war nur so ein Buch das wir herausgegeben/geschrieben haben)

  101. #102 HaDi
    23. April 2011

    @LArs: Übrigens ist der andere Artikel über den “künstlich gesteuerten Kometen” ursprünglich von “EU-Times”, das ist ein rechtsliberaler Blog der allen möglichen Unsinn schreibt und nur so tut, als wäre er eine große Zeitung.

    “Upon closer inspection, however, it is little more than a compiler and regurgitator of various news stories and a particularly unpleasant far-right leaning blog. The reporting is, without exception, shockingly unprofessional. Do not be fooled by the nice WordPress theme – this is utter neo-Nazi bollocks.”

    Man sollte sich IMHO die Quellen etwas besser aussuchen, auf die man sich beruft, bevor man fragt auf wen man sich verlassen kann und auf wen nicht.

    @FLorian: Frage war nur rhetorisch, wegen Hasen-Content 😉

  102. #103 stl
    23. April 2011

    @Florian
    In der Hoffnung, dass die Frage nicht zu blöd ist … Sieht man einen 10 m Körper, der dichter an der Erde vorbeikommt? Und wie … wie dunkel muss es dazu sein, also, wie wenig Lichtverschmutzung?
    und wenn die Ängstlichen spaceweather.com beachten würden, wüßten sie, wie viele near earth asteroids es gibt. Dann hättest du jede Woche Alarm, fürchte ich.

  103. #104 Florian Freistetter
    23. April 2011

    @stl: Also 10m wirst du nicht sehen, ohne Teleskop. Und selbst mit Teleskop wirds schwierig, Das Problem ist ja nicht nur das die Dinger enorm lichtschwach sind sondern in der Nähe der Erde sind sie auch enorm schnell und schwer zu sehen.

  104. #105 stl
    23. April 2011

    Danke für die schnelle Antwort – und schade, bin ich dann doch in einer etwas dunkleren Gegend Deutschlands. Teleskope kenne ich dort keine, also Sternwarten und im Bekanntenkreis guckt keiner nachts in den Himmel. Macht nischt …

  105. #106 Chris
    25. April 2011

    Hallo,
    @Lars

    Hälst Du Dich für schlauer als die Bunker-bauenden Eliten der Russen ?
    http://windowstorussia.com/moscow-building-5000-bomb-shelters-by-2012.html
    Ehrlich ? :-]

    Das ist durchaus möglich, Geld alleine ist noch kein Zeichen für Intelligenz. Desweiteren teile ich ein Hobby mit Herrn Medwedew, wir haben sogar Hifi Elektronik desselben Berliner Nobelhifiherstellers*.

    Das ist aber nicht so wichtig, wie schon bemerkt wurde ist es nicht der Komet der für den Bunkerbau der Auslöser ist.

    Die Verbindung Bunker/Komet stammt von dir (bzw. du wiederholst es hier) und ist belegfrei aus der Luft gegriffen.
    Das Flugbahn und auch Größe nochmal korrigiert werden ist nicht weiter wundersam, wenn man einen Kometen länger und vor allem zu mehreren beobachtet erhält man irgendwann auch bessere Daten über ihn.

    *Mit dem Unterschied, dass meine 20 Jahre alt ist, 3 Vorbesitzer hatte, Kratzer im Chrom und außerdem aus einer günstigeren Serie stammt. Aber du siehst uns verbindet was.

  106. #107 hasen6fest
    28. April 2011

    Wenn ich gross bin möcht ich irgendwas mit Quanten machen.

  107. #108 Marcion_et_Lars
    28. April 2011

    @Florian Freistetter

    Tja, wenn echte EMPIRISCHE Beweise auftauchen, die Sie komplett überfordern und Ihr eigenes Gewäsch als dummdreiste Lügen entlarven, müssen SIE diese natürlich SOFORT löschen, Sie DEPP und Hochstapler !

    Danke für die Einsicht in Ihren “akademischen Betrieb”. :]

    Erstmal: Jemand der so rumpöbelt wie du, ist hier zu recht gesperrt. Zweitens: Irgendwelche Youtube-Videos oder irgendein Kram den irgendwer auf seiner Homepage veröffentlicht sind keine “empirischen Beweise”. Wenn du mit ne vernünftige, peer-reviewte Facharbeit nennen kannst in der dargelegt wird, warum Elenin ein planetengroßer Körper ist (und der auch gleich ein neue Theorie der Gravitation mitliefert die erklärt, warum man den gravitativen Einfluss von Elenin überraschenderweise nirgends bemerkt), dann reden wir weiter. Bis dahin sind Leute wie du, die hier ohne eigene Argumente und nur mit Beleidigungen auftauchen, gesperrt.

  108. #109 noch'n Flo
    28. April 2011

    @ Unwissend:

    ich geh dann erstmal in den Keller

    Lass mich raten – Du willst das Niveau von Marcion_et_Lars suchen? Ich wusste gar nicht, dass sich unter Deinem Haus noch eine Tiefgarage mit 300 Ebenen befindet…

  109. #110 Unwissend
    28. April 2011

    “Lass mich raten – Du willst das Niveau von Marcion_et_Lars suchen? Ich wusste gar nicht, dass sich unter Deinem Haus noch eine Tiefgarage mit 300 Ebenen befindet…”

    Ich hab ein 14 km tiefes loch unterm haus
    aber das niveu ist nicht zu finden

  110. #111 Florian Freistetter
    28. April 2011

    Besonders schön finde ich ja die “major discoveries” auf der Seite des (in den mittlerweile gelöschten Kommentaren) erwähnten Dr. Omerbashich:

    “Full disproof of General Relativity Theory by A. Einstein and Quantum Theory by M. Planck”

    Tja, da revolutioniert der gute Mann die komplette Physik und dann schafft ers erst wieder nicht, seinen Kram zu publizieren. Aber hey! immerhin hat ers auf arxiv geschafft 😉

  111. #112 noch'n Flo
    28. April 2011

    @ Marcion_et_Lars:

    Ja, ein toller Kerl, dieser Omerbashich. Die US-Regierung hat ihn eine Multimillionen-Dollar-Idee geklaut und er verbietet Freimaurern und Co, seine Ideen zu missbrauchen (alles auf Deinem dritten Link zu finden). Gaaaanz tolle Referenz!

    Mann, machst Du Dich hier lächerlich…

  112. #113 dude
    28. April 2011

    Ich zitier mal aus den conclusion:

    “The Earth’s strong seismicity is unrelated to tectonics”

    buahahahahah!!!!

  113. #114 Bjoern
    28. April 2011

    @Florian:

    Tja, da revolutioniert der gute Mann die komplette Physik und dann schafft ers erst wieder nicht, seinen Kram zu publizieren. Aber hey! immerhin hat ers auf arxiv geschafft 😉

    Zumindest einen Teil seiner geophysikalischen Thesen hat er geschafft zu publizieren – siehe hier:
    http://arxiv.org/abs/physics/0612177

  114. #115 Marcion_et_Lars
    28. April 2011

    Man hat wirklich nur Probleme mit diesem kleingeistigen Schul-Wissenschafts-Nazi-Pack ! (…) Schämt Euch, braunes hochnäsiges nichtswissendes Pack !!!!!

    Und dann wundert er sich warum er gesperrt ist und warum ihn niemand ernst nimmt…

  115. #116 dude
    28. April 2011

    Also mit Nazivergleichen kannst du hier immer punkten und deine achso seriösen Behauptungen gut untermauern…
    re Contenance: Deine Posts sprechen Bände

  116. #117 Truthism
    28. April 2011

    “I recently demonstrated that the Earth is a mechanical oscillator in which springtide induced magnification of all-masses resonance forces tectonics. I here generalize this georesonator concept so to make it apply to any body, anywhere in all the universes, and at all times. It turns out that there is no distinction between physics at intergalactic, mechanist, quantum, and smaller scales. Instead of being a constant (of proportionality of physics at all scales), G is a parameter of most general form: G = s e^2, nonlinearly varying amongst different scales s. The so called scale variability of physics but not of G, imagined as such by Planck and Einstein, is due to springtide-induced extreme resonance of Earth masses critically impeding terrestrial experiments for estimating G, while providing artificial settings for quantum experiments to all trivially “work”. Thus the derived equation is that of levitation. Reality is a system of near infinitely many magnifying oscillators, where permanent energy decay of all oscillation forbids constancy of known “physical constants”. This hyperresonator concept explains the magnetism (as every forced oscillator feature), as well as the gravitation (as forward propagation of mechanical vibrations along the aether i.e. throughout the vacuum structure). To test my claim I propose a Space mission to collect on site measurements of eigenperiods of the Sun, its planets, and their satellites. The levitation equitation enables propulsionless Space travel via gravity sailing: Space vehicle hull ought to be engineered so as to automatically adjust its grave mode, to the vehicle instant gravitational surroundings, akin to trout up swimming.”
    http://arxiv.org/abs/0801.0876

  117. #118 Bjoern
    28. April 2011

    @Truthism: Das ist eine Sockenpuppe von Marcion_et_Lars, richtig?

    Zitat aus dem Paper:

    …neither has any conclusive proof of the two theories (Quantum Mechanics and Relativity) been demonstrated…

    Oh Graus. Und dieser Kerl gehört angeblich zum Physik-Department der Universität von Sarajevo? Was für niedrige Standards haben die denn da?!?

  118. #119 Truthism
    28. April 2011

    Mensur Omerbashich is not ANY Scientist.

    “Let it be known that I, Mensur Omerbashich, Ph.D., hereinafter and from now on also referred to by my noble and royal exalted titles of Duke of Dubotchatz, Count of Srebrenik, pro tem Crown-prince pretend of Bosnia via paternal successions in the divine Royal House of Berislavich Boritchevich, and pro tem Crown-prince pretend of Serbia via male-ancestral
    matrilineal succession from the last heir in her divine Royal House of Nemanich, hereby
    timely constitute this lex posterior juridical Act.”
    http://bosnianroyalfamily.org/CLAIM_web2.pdf

    All his other statements are also TRUE:

    “The US Government stole this multibillion idea from me, and protected it under its name in a record-breaking time, within a year since I published the idea in my PhD thesis. They played dirty afterwords too: USPTO dragged my patent application for nearly five years, “lost” my filings/amendments a dozen times, provided wrong instructions at least four times, etc. Even prior to the theft, my PhD thesis final draft “got lost” in the US mail, thus extending my defense for more than half a year. Two PhD committees had resigned, and many other “nuisances” occurred along the way as well. Those included harassment by Canadian & US police, SWAT team with dogs and automatic weapons breaking in my apartment at 4 am, cops pulling me over and searching the vehicle and me (often at gunpoint with hands up, sometimes twice in a same day) over a hundred times during the last two years of my PhD, and other forms of pressure to leave my studies. In late Fall of 2010, USPTO has admitted that my PhD thesis idea is identical to what the Government had patented soon after my oral exam. ”

    Don´t be stupid with shameful prejudice and do your RESEARCH !!!!!!

    http://sites.google.com/site/omerbashich/

    thank you…..

  119. #120 dude
    28. April 2011

    Crank comedy gold!

  120. #121 Bjoern
    28. April 2011

    @Truthism:

    Don´t be stupid with shameful prejudice and do your RESEARCH !!!!!!

    Okay. What evidence do you have for all these claims about the stolen PhD thesis etc. besides “Mr. Omerbashich said that”?

  121. #122 Unwissend
    28. April 2011

    “Crank comedy gold!”

    Auch ne runde Popcorn ?

  122. #123 Florian Freistetter
    28. April 2011

    @Trutism: “Let it be known that I, Mensur Omerbashich, Ph.D., hereinafter and from now on also referred to by my noble and royal exalted titles of Duke of Dubotchatz, Count of Srebrenik, pro tem Crown-prince pretend of Bosnia via paternal successions in the divine Royal House of Berislavich Boritchevich, and pro tem Crown-prince pretend of Serbia via male-ancestral matrilineal succession from the last heir in her divine Royal House of Nemanich”

    Muaha… Ja, Adelstitel machen eine Arbeit natürlich gleich vieeel wissenschaftlicher… Wenn der Herr Kronprinz seine Forschung mal in ner peer-reviewten Zeitschrift unterbringt, meld dich wieder.

  123. #124 Lars Fischer
    28. April 2011

    Wenn der Herr Kronprinz seine Forschung mal in ner peer-reviewten Zeitschrift unterbringt, meld dich wieder.

    Aber… aber… das verhindern doch die Verschwörer!!!11elf!!

  124. #125 Bjoern
    28. April 2011

    Noch einige interessante Details:

    * Im Arxiv-Paper 0801.0876 gibt Herr Omerbashich als Kontaktadresse das Physik-Department der Universität von Sarajevo an. Interessanterweise ist er dort aber gar kein Mitglied, laut deren Homepage…
    http://www.pmf.unsa.ba/fizika/ENGLISH/HOME_2.html
    Könnte natürlich sein, dass er inzwischen einfach kein Mitglied mehr ist, aber früher mal war. Kann irgend jemand hier genügend bosnisch, um herauszufinden, ob Herr Omerbashich da jemals beschäftigt war, und was er da genau gemacht hat?

    * Im späteren Paper 1104.2036 gibt er dann als Kontakt die “European Royal Society” an. Laut Google hat die aber interessanterweise keine Homepage… probiert man’s mit “theroyalsociety.eu” (laut der angegebenen Mailadresse im Paper), so landet man nur auf einem webmail-Server. Sehr mysteriös, das Ganze…

    * In beiden Papers gibt er unter “CC” eine offensichtlich private gmail-Adresse an. Wozu eine Privat-Mail-Adresse angeben, wenn er doch bei der Uni bzw. bei der “European Royal Society” per Mail erreichbar sein sollte…?

  125. #126 dude
    28. April 2011

    @Björn: Ich schätze mal, dass Herr Omerbashich uns gleich erhellen wird, gepaart mit ein paar Nazibeleidigungen und einem Schwung weiterer links voll mit Selbstbeweihräucherung und Crank-Gerschwafel.

  126. #127 law.AND.border
    28. April 2011

    Guten Tag,

    alle angeführten links wurden selbstverständlich NICHT von Herrn Omerbashich persönlich angeboten.

    Herrn Omerbashich weiss nicht einmal, dass dieser nette kleine Blog existiert.
    Ich glaube auch nicht, dass er Deutsch spricht.

    Der Autor dieser Zeilen ist in keinster Weise mit ihm verwandt oder befreundet.
    Für alle weitere Fragen und Unklarheiten wenden Sie sich bitte an ihn selbst:
    omerbashich@theroyalsociety.eu

    Danke.
    Mfg.
    me

  127. #128 Dete
    28. April 2011

    @hasen6fest

    Wenn ich gross bin möcht ich irgendwas mit Quanten machen.

    Werd Briefträger!

    Mist, ich konnte es mir nicht verkneifen:-)

    Dete

  128. #129 dude
    28. April 2011

    Ich schätze mal, dass Marcion_et_Lars, Truthism und lawAND.border die gleiche IP haben?
    Oder woher wissens Sie, lawAND.border, dass das nicht Herr Omerbashich selbst ist, der hier postet?

  129. #130 noch'n Flo
    28. April 2011

    @ dude:

    Ja, ist nur das übliche Sockenpuppentheater.

    Mist! Mein Popcorn ist alle.

  130. #131 noch'n Flo
    28. April 2011

    Diese “Bosnian Royal Family”, der Herr Omerbashich angehören will, scheint mir so etwas ähnliches wie die “kommisarische Reichsregierung” zu sein..

  131. #132 law.AND.border
    28. April 2011

    @dude

    Hallo,

    Sie täuschen sich. Die IP ist NICHT notwendig dieselbe. Wozu sollte sie das sein ?

    Herr Omerbashich spricht kein Deutsch.
    Ausserdem würde er nicht mit derart primitiven rüpelhaften Methoden “Werbung” für sich machen bei einem kleinen einfluß- und belanglosen Blog.

    MfG,
    me

  132. #133 Florian Freistetter
    28. April 2011

    @law.and.border: “Ausserdem würde er nicht mit derart primitiven rüpelhaften Methoden “Werbung” für sich machen bei einem kleinen einfluß- und belanglosen Blog. MfG, me “

    Seltsamerweise gibt es aber anscheinend seit kurzem doch erstaunlich viele Leute, die meinen hier in meinem “kleinen einfluß- und belanglosen Blog” erklären zu müssen, wie wichtig der forschende Kronprinz und seine Arbeit nicht ist 😉 Manchmal schreiben diese Leute unter dem Namen “Thruthism”; manchmal unter dem Namen “law.and.border”…

  133. #134 noch'n Flo
    28. April 2011

    @ den dreisten Rumschwurbler:

    Ausserdem würde er nicht mit derart primitiven rüpelhaften Methoden “Werbung” für sich machen bei einem kleinen einfluß- und belanglosen Blog.

    Wenn der Blog so einfluss- und belanglos ist, warum machst Du Dir dann die Mühe, Deinen Blödsinn hier zu posten?

  134. #135 law.AND.border
    28. April 2011

    @Florian Freistetter

    Überprüfen Sie die IPs.
    Ich distanziere mich von allem [anderen], was ich nicht bin.

    Danke.

    MfG,
    me

  135. #136 law.AND.border
    28. April 2011

    @noch’n Flo

    Geehrter Herr “noch’n Flo”,

    wenn ich mir Mühe geben würde, sähen meinen Postings – mit Verlaub – GANZ anders aus.

    MfG,
    me

  136. #137 law.AND.border
    28. April 2011

    @noch’n Flo

    Geehrter Herr “noch’n Flo”,

    wenn ich mir Mühe geben würde, sähen meinen Postings – mit Verlaub – GANZ anders aus.

    Sie wären vielmehr wunderbar und herrlich.
    Bisher waren sie nur gewöhnlich. Doch gewöhnlichen Menschen soll man nur Gewöhnliches zumuten. Sonst offenbart man sich als nicht von ihresgleichen [ab]stammend, was die Gewöhnlichen nur unnötig zornig und neidend macht.

    Diese Welt will mit Vorsicht genossen sein!

    MfG,
    me

  137. #138 Florian Freistetter
    28. April 2011

    @lab: “Überprüfen Sie die IPs. Ich distanziere mich von allem [anderen], was ich nicht bin. Danke.”

    Wie ich schon sagte: Thruthism und law.and.border kommentieren von der gleichen IP.

  138. #139 Unwissend
    28. April 2011

    Sind bestimmt Geschwister über den selben Router

  139. #140 law.AND.border
    28. April 2011

    @Florian Freistetter

    Herr Löscher Flori, Ihnen glaubt sowieso keiner mehr. :)

    Die Beweis-Last liegt nun bei Ihnen, Sie Schwurbel-Verschwörungstheoretiker !

    Entfernen Sie lieber die Lügen aus Ihrem “Artikel” da oben. Damit hätten Sie die Zeit sinnvoller verbracht !

    NMfG,
    me

  140. #141 Unwissend
    28. April 2011

    “@Florian Freistetter

    Herr Löscher Flori, Ihnen glaubt sowieso keiner mehr. :)

    Die Beweis-Last liegt nun bei Ihnen, Sie Schwurbel-Verschwörungstheoretiker !

    Entfernen Sie lieber die Lügen aus Ihrem “Artikel” da oben. Damit hätten Sie die Zeit sinnvoller verbracht !

    NMfG,
    me”

    Entfernen sie lieber die Lügen aus ihrem Kopf

  141. #142 Florian Freistetter
    28. April 2011

    @law.and.border: Whatever…

    Ich warte immer noch auf den Artikel in der Fachzeitschrift. Bis dahin erlaube ich mir, weiterhin diverse Kommentare von Leuten die nur Cranks zitieren und pöbeln können zu löschen.

  142. #143 law.AND.border
    28. April 2011

    Anscheind lieben Sie es, die behaarten dicken Klöten von Herrn Flori Lügenstetter brav zu schaukeln und zu wärmen. Machen Sie nur weiter. Das tut Ihnen beiden sicher sehr gut.

    Womit wohl bestätigt wäre, dass du der gleiche ekelhaft Nazi- und Pöbeltroll von vorhin bist. Tschüß.

  143. #144 Florian Freistetter
    28. April 2011

    @Alle: Der Troll von weiter oben (hab jetzt mal nachgeschaut – Laufe der Zeit war er hier als Scientist, capricornu, Lars, Clerc, Marcion_et_Lars, thruthism und law.AND.border unterwegs) wird es sich sicher nicht nehmen lassen, hier weiterhin rumzupöbeln und zu beleidigen. Das Ego mancher Menschen braucht sowas anscheinend 😉 Das hier dank der Blogsoftware Sperrungen nur schwer umzusetzen sind, wisst ihr ja. Wenn das Zeug also stehen bleibt, dann nicht, weil die Sperrung nicht mehr gilt sondern nur, weil ich jetzt keine Lust mehr hab vorm Computer zu hängen. Spätestens morgen früh fliegt alles wieder raus – also spart euch diverse Antworten.

    Nachtrag: Nein, ich kann hier keine IPs sperren, ich kann auch nichts an der Blogsoftware ändern, keine Kommentaraccounts einrichten oder sonstwas in der Art. Ich weiß, das wäre schön aber es ist halt nicht so. Für Diskussionen über den Umgang mit Kommentaren bitte diesen Artikel hier benutzen: http://www.scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2009/05/ignorieren-loschen-sperren-uber-den-umgang-mit-kommentaren.php

  144. #145 Vien
    29. April 2011

    Mich interessiert diese Elenin-Sache zwar nur am Rande und ich habe mir da auch noch keine Meinung gebildet ob der nun gefährlich für uns wird oder nicht, aber eins kommt mir grade sehr merkwürdig vor:

    Man findet nirgendwo verlässliche Angaben über den Durchmesser!

    Wenn man sich mal die Wiki Einträge anderer Kometen wie Hale-Bopp oder Halleyschem Komet anschaut dann steht da rechts auch immer unter “Physikalische Eigenschaften des Kerns” der Durchmesser. Bei Elenin steht da nix. Nur im englischen Wiki Eintrag steht im Artikel dass der Entdecker den Durchmesser auf 2 bis 3 kM schätzt.

    Das ist dann doch etwas dürftig und eigentlich erwarte ich zumindest von der NASA irgendwelche Angaben zum Durchmesser (die dann sicherlich auch schon längst ihren Weg in die Wiki Einträge gefunden hätten). Stattdessen schwirren im Internet zahlreiche wilde Spekulationen über den Durchmesser von Elenin herum.

    Wie gesagt bin ich in dieser Sache weder VT-ler noch Debunker. Der fehlende Durchmesser (auch Herr Freistetter macht keinerlei Angaben zum Durchmesser) macht mich jedoch sehr stutzig.

  145. #146 HaDi
    29. April 2011

    (Nanu, ich dachte, die Comments hier wären inzw. geschlossen…)

    Man findet nirgendwo verlässliche Angaben über den Durchmesser!

    … weil die Angaben über den Durchmesser bisher nur geschätzt sind.
    Die Koma verdeckt den Kometenkern.

    Hier reden wir von einen “Brocken”, der wesentlich kleiner ist als andere, die im Asteroidengürtel herumfliegen. Dieser Komet ist relativ NEU (in unserem Sonnensystem), deshalb hat er viel Material, welches er in Sonnennähe verdampfen kann, deswegen entwickelt er mehr Gase, welche die Koma und den Schweif bilden.

    Je öfter ein Komet um unsere Sonne kreist (je “älter” er in unserem Wissen ist), desto weniger Gase hat er übrig, welche Koma und Schweif überhaupt bilden können.

    … und wie zu erwarten, kommt jetzt der bekannteste Komet überhaupt…

    Wenn man sich mal die Wiki Einträge anderer Kometen wie Hale-Bopp oder Halleyschem Komet anschaut dann steht da rechts auch immer unter “Physikalische Eigenschaften des Kerns” der Durchmesser. Bei Elenin steht da nix. Nur im englischen Wiki Eintrag steht im Artikel dass der Entdecker den Durchmesser auf 2 bis 3 kM schätzt.

    Der Halleysche Komet z.B. ist schon seit Jahrhunderten bekannt, der ist so oft durch unser Sonnensystem geflogen, dass er zum Paradebeispiel eines Kometen schlechthin geworden ist. Der ist so oft durch das Sonnensystem geflogen, das alle seine leichteren Elemete bei jedem Durchflug weniger wurden. Elenin scheint dagegen ein absoluter “Newcomer”, der hat noch genügend Elemten um Halley bei absoluten Zahlen zu übertreffen.

    BTW: Die Angaben der Koma- oder Schweifgröße jedes Kometen sollte man zudem in Bezug zu seiner Entfernung zur Sonne angeben. Ein klitzekleiner KOmet in Sonnennähe kann eine gigantische Koma erzeugen, während ein sehr großer Komet in Erdnähe keine große Koma erzeugt. Die Angabe, in welcher Entfernung die Koma gemessen wurde, fehlt bei allen diesen Infokriegerischen Quellenangaben. Von evtl. vorherigen Durchläufen ganz zu schweigen.

    Einfach gesagt:

    Elenin ist ein NEUER Komet, deswegen kann man gar nicht die Details wissen, er war für genauere Erforschungen noch nie dicht genug an der Erde dran.

    Halley ist ein altbekannter Komet, der ist schon oft genug an uns vorbeigerauscht und eine europäische Sonde hat das Ding in den 80er Jahren schon untersucht. Deswegen wissen wir mehr von ihn. Deswegen steht mehr über ihn in Wikipedia.

  146. #147 Vien
    29. April 2011

    @Hadi
    Das weisst Du doch gar nicht wie “neu” oder “alt” Elenin ist. Wenn er eine Bahn hat, bei der er nur in grossen Zeitabständen in’s innere Sonnensystem kommt, könnte er genauso gut schon “uralt sein”.
    Ausserdem sollte man aufgrund von Erfahrungswerten kombiniert mit derzeitigen Beobachtungen zumindest den Durchmesser prognostizieren können.

    Wie auch immer: Es liegt derzeit im Bereich des Möglichen dass Elenin auch ein sehr grosser Körper sein könnte (seine Koma soll ja riesengross geworden sein obwohl er noch weit weg von der Sonne ist).

  147. #148 Bjoern
    29. April 2011

    @Vien:

    Das weisst Du doch gar nicht wie “neu” oder “alt” Elenin ist. Wenn er eine Bahn hat, bei der er nur in grossen Zeitabständen in’s innere Sonnensystem kommt, könnte er genauso gut schon “uralt sein”.

    Laut Wikipedia hat Elenin eine hyperbolische Bahn – d. h. er kommt nur einmal ins Sonnensystem, war vorher noch nie da und wird auch nie wieder kommen. (wobei man sich natürlich noch darüber streiten könnte, wie verlässlich das Messergebnis, dass die Bahn hyperbolisch ist, tatsächlich ist…)

  148. #149 Florian Freistetter
    29. April 2011

    @Vien: Was in Bezug auf Elenin mit “neu” gemeint war, ist folgendes: wir kennen Elenin erst seit ein paar Monaten. Ganz im Gegensatz zu z.B. Halley. So kleine Objekte wie Elenin können nicht so einfach beobachtet werden bzw. ihre Form kann nicht so einfach beobachtet werden. Man sieht nur einen kleinen Lichtpunkt bzw. beim Kometen eben die Koma (dazu gleich mehr). Natürlich kann man aus der Helligkeit in etwa die Größe abschätzen: je heller, desto größer muss das Ding sein. Aber das ist eben nur eine Schätzung (der genaue Wert hängt davon ab, wie stark die Oberfläche des Kometen Licht reflektiert). Bei Kometen kommt erschwerend hinzu, dass sie in der Nähe der Sonne eine Koma entwickeln. Das heisst, das die Wärme der Sonne dazu führt das das Eis auf der Kometenoberflächs verdampft, dabei jede Menge Staub mit sich reisst und so den Kometen mit einer großen Staub- und Gaswolke umgibt. Die kann sehr groß werden und es ist schwer da hindurch zu sehen um die Größe des Kometenkerns zu beobachten. Bei Halley weiß man es z.B. nur deswegen so genau, weil 1986 eine Raumsonde hingeflogen ist. Die Sache mit der Koma ist auch der Grund, warum so viele verschiedene Werte für den Durchmesser kursieren: Leute die von Astronomie keine AHnung haben, verwechseln die Durchmesser von Kometekern mit der der Koma.

  149. #150 sendepause100
    2. Mai 2011

    eins muss mann hier mal klarstellen, wenn jemand von weltuntergang spricht so meint er eigentlich menschuntergang die dinos könnten uns viel von ihren untergang berichten würden sie noch heute leben auch einige stämme wie die sumerer oder mayas und und und,die erde wird einiges überstehen nur wir menschen werden es nicht,und so wat wir alle sterben irgendwann früher oder später nur daran zu denken das es uns nicht erwischen kann durch einem cosmischen zufall ,das halte ich für naiv,wir können nicht immer glück haben,die religiösen prothezeiungen erfüllen sich einer nach den anderen,a ich vergas viele von euch modernen jugend ihr habt ja a ka glaube daran,naja ist egal jeder wie er meint wir sind ja nur verschwörungsteoretiker hihi

  150. #151 noch'n Flo
    2. Mai 2011

    @ sendepause100:

    die religiösen prothezeiungen erfüllen sich einer nach den anderen

    Wieso nimmst Du eigentlich an, dass Du in einem Wissenschaftsblog auch nur im entferntesten ernst genommen wirst, wenn Du so etwas schreibst?

    Also warum schreibst Du es dann überhaupt?

  151. #152 Dandy Dust
    5. Mai 2011

    Immerhin steht in dem Artikel da oben, “DASS SICHERN NICHTS PASSIEREN” wird, und
    Peng –> die Katastrophe ist maximal & Perfekt. Hat der Herr Autor oben sich nochmal geäußert. Was brauche ich eine Theorie? SEINE Theorie, dass nichts sein kann, hat versagt und zwar in einem Zeitfenster von ein paar Tagen. Im Gegenteil,
    der folgende Linke, wenn er wahr ist, zeigt dass bei jedem Termin, wo das Ding mit
    Erde und Sonne auf einer Linie lag, wir ein Beben erlebt habe auf der Erde.
    Könnte der Herr Autor bitte noch einmal schreiben “NICHTS”!!! Diese Seite beruhigt mich null, im Gegenteil: http://www.youtube.com/watch?v=RnG8Pa0u-4U

  152. #153 melli96
    5. Mai 2011

    @Dandy Dust
    ich hab mir auch immer videos angesehen,bis ich auf die seite kam,hab aber immer weiter gesucht weil im tv gesagt wurde 2012 geht die welt unter KÄSE zu erst maya nibiru kracht auf die erde jetzt elenin im märz 2011 hätte die welt nach dem was bei you tube gezeigt wird auch schon untergehen sollen alles KÄSE wer schlau ist hört lieber was Florian Freistetter erzählt bei den videos gibts auch welche die haben aliens gesehn ich glaub die ganze kacke nicht mehr

  153. #154 melli96
    5. Mai 2011

    ups na ja ein zwei kommas sind ja drin :-)))))

  154. #155 Theres
    5. Mai 2011

    @melli96
    So früh noch wach? Aber das war eine gute Antwort, auch ohne Punkt und fast ohne Komma.

  155. #156 melli96
    5. Mai 2011

    @Theres
    nee nich noch schon wieder :-( liegt wohl am wetter
    stimmt doch Florian erklährt doch hier alles ganz genau hab sogar ich gerafft
    bei den videos von you tobe denen darf man überhaupt nicht glauben

  156. #157 Theres
    5. Mai 2011

    Ja, bei mir ist es das Wetter, seufzer und schon wieder wach. Aber wie das stimmt – und dieses dämliche Video ist weiter oben auch schon besprochen worden. Das stimmt einfach so nicht. Klug die Videos nicht mehr zu gucken.

  157. #158 melli96
    5. Mai 2011

    mag sein das sich etwas verändert hat aber denk nicht das es so viel ist ich denk Florian F hat da mehr ahnung davon als so ein hobbyfilmer

  158. #159 Theres
    5. Mai 2011

    Allerdings. Der hat das studiert und macht das auch sehr lange, nicht nur hier schreiben. Florian F hat Recht, auch fällt mir ein, der setzt auch nicht alle Kommas, die man so setzen sollte ;-))) (Äh, ich eher auch nicht, ist lästig.)

  159. #160 Theres
    5. Mai 2011

    @melli96
    Muss jetzt doch mal wieder ins Bett – schlaf auch gut!

  160. #161 melli96
    5. Mai 2011

    @Dandy Dust
    bei dem video was du da hast guck da mal auf das datum auf der rechten seite
    4.september2010 also ist das video kacke

  161. #162 melli96
    5. Mai 2011

    okay nachtiiiii :-)

  162. #163 melli96
    5. Mai 2011

    @Dandy Dust
    da sind datum mitten drin die nicht stimmen wenn man ihn erst dezember 2010 endeckt hat kann man ihn september 2010 nicht schon gesehn haben

  163. #164 Florian Freistetter
    5. Mai 2011

    @Dandy Dust: Ich hab geschrieben, dass der Komet Elenin keine Naturkatastrophen auslösen kann. Denn das kann er nicht. Wie soll er das denn machen? Es ist völlig wurscht, ob und in welcher Linie das Ding mit irgendwem anders steht. Ich hab schon anderswo geschrieben, warum diese ganze Erdbebenprognostik die da durchs Netz wabert Unsinn ist:

    http://www.scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2011/04/warum-statistik-wichtig-ist.php

    Elenin ist ein Komet mit ein paar km Durchmesser (und nein, er KANN nicht größer sein: http://www.scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2009/09/warum-es-planet-x-nicht-geben-kann.php) – solche Objekte gibts im Sonnensystem ein paar Milliarden. Warum soll gerade der Erdbeben auslösen und die ganzen anderen nicht?

  164. #165 Mike
    8. Mai 2011

    @Florian Tatsache ist aber das ( vorhergesagte ) verheerende Erbeben vom 11.03. mit hunderten weiteren Beben. ich hoffe nur Du hast Recht und der Komet ist nur ein paar Kilometer gross
    Bisher habe ich aber keine genauen Groessenangaben gefunden, wie kommst Du auf 3 Kilometer?
    Wie soll der Russe mit dem passenden Namen ELEnin ( ELE = Extinction Level Event )
    mit dem 45cm Teleskop den bei der Entfernung im December gesehen haben ?
    Gruesse
    Mike

  165. #166 Florian Freistetter
    8. Mai 2011

    @Mike: “Tatsache ist aber das ( vorhergesagte ) verheerende Erbeben vom 11.03. mit hunderten weiteren Beben. “

    Tatsache ist auch, dass es jede Menge Beben gibt, die stattgefunden haben, als der Komet ganz woanders stand. http://www.scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2011/04/warum-statistik-wichtig-ist.php

    “Bisher habe ich aber keine genauen Groessenangaben gefunden, wie kommst Du auf 3 Kilometer?”

    Das kann man aus der Helligkeit abschätzen

    “ie soll der Russe mit dem passenden Namen ELEnin ( ELE = Extinction Level Event ) mit dem 45cm Teleskop den bei der Entfernung im December gesehen haben ? “

    Warum soll er den Kometen NICHT gesehen haben? Kennst du dich mit Teleskopen aus? (Vermutlich nicht). Jede Menge Amateure entdecken jede Menge kleine Asteroiden und Kometen. Ständig. Und 45cm sind schon recht ordentlich für ein Teleskop (noch wichtiger ist hier aber fast die zusätzliche Ausrüstung).

    Ansonsten: Leute! Denkt mal ein klein wenig physikalisch… Wenn der Komet so riesengroß wäre, dann wäre er 1) viel heller und 2) würde er auch eine entsprechende Gravitationskraft ausüben! Und das würde man merken. Z.B. daran, dass die Bahn von Mars verändert wird (etwas, was jeder Amateurastronom überprüfen könnte – also nix mit vertuschen).

  166. #167 HaDi
    8. Mai 2011

    Wie soll der Russe mit dem passenden Namen ELEnin ( ELE = Extinction Level Event )
    mit dem 45cm Teleskop den bei der Entfernung im December gesehen haben ?

    Herrlich. Kaffeesatzlesen via selbsternannte Abkürzungen. Wenn er VLAdimir mit Vornamen heissen würde, ware das die Abkürzung für “Very Large Asteroide” oder so?
    MIKE könnte auch die Abkürzung für “Meteroit Impact Katastrophical Earthquake” sein.

    und “Extinction Level Event” ist kein Fachbegriff sondern ein RAP-Album. Googel doch mal danach und schau, was für “fachpublikationen” diesen Terminus verwewenden 😀

    Auch an Dich die Frage: Warum fragst Du den Entdecker hier nicht selbst, was sein Name bedeutet und welches Omen das für seine Entdeckung ist.

  167. #168 GW
    9. Mai 2011

    sei mir bitte nicht böse aber dein Artikel ist echt scheisse…ich habe wenig Ahnung von Sachen Astro,aber du noch weniger.Recheschiere mal wirklich, was es um den Kometen geht….und schreibt nicht son ein misst.Ich gebe dir gerne das recht zu sagen “der Komet wird die Erde nicht auslöschen bzw untergehen”Unserer mutter Erde egsiestiert seit mielierden von Jahren und wird weiter hin noch ein paar mieleirden jahre am leben bleiben, nur die Menscheit wird sich durch einkunft von planet x,nieburu oder elenim verändernt.Ob dasss 2012 passiert ist eine grosse Frage,aber es wird igendwann passieren!!!!,!!!!Die Zeit ist reif um den bewusstsein der menschen zu ändern um der mutter erde die liebe zu schencken um mit einander statt gegen einander zu arbeiten.wenn
    die menschen weiter so machen wie bis her,wird es nicht lange dauern bis sie sich selbst aussrotten,dafür brauchten sie nicht den niebieru oder planeten x oder sonst einen kometen.Was um den Kometen geht,er ist durch viele nachgewiesen worden.Ich bin heute 43 jahre Altt und ich kann mich ganz genau errinern als ich ein Baby war ich hatte einen traum ” die Mutter Erde sagte mit die menschen seien ein virus für sie”,wenn mann heute die Ereignisse betrachtet,leider ist die Menscheit ein Virus für userer Mutter.Nur sie gewiss ihr Menschen,die mutter hatt noch genuck kraft sich sebst zu heilen.Es wird viel passieren in den nächsten jahere….viele von den Menschen werde sterben aber dass ist gut so denn so werden die kranken zellen ihr bewustseit wieder erlangen um die mutter wierdr zu heilen.Die menschen die überleben haben dann die aufgabe neuen zellem (menschen zu erzeugen und zu lehren).so wird unserer mutter Erde wieder lebendigt und ohne Zorn.Hoffentlich ihr versteht meine vison .
    Lieben lieben gruss ann alle menschen diesser welt ,ich habbe euch alle lieb GW

  168. #169 Bjoern
    9. Mai 2011

    Form und Inhalt…

  169. #170 Thomas J
    9. Mai 2011

    @GW

    Rauch mal weniger Gras…. ts

  170. #171 Unwissend
    9. Mai 2011

    ich habe wenig Ahnung von Sachen Astro

    nomie ?

    aber dein Artikel ist echt scheisse

    Wenn keine Ahnung wie dann die beurteilung ?

    Unserer mutter Erde egsiestiert seit mielierden von Jahren und wird weiter hin noch ein paar mieleirden jahre am leben bleiben, nur die Menscheit wird sich durch einkunft von planet x,nieburu oder elenim verändernt

    Gibs nicht.

    Was um den Kometen geht,er ist durch viele nachgewiesen worden

    Wissen wir ändert aber trotzdem nix daran das keine Gefahr von Elenin ausgeht

    und ich kann mich ganz genau errinern als ich ein Baby war ich hatte einen traum

    Also das ist ja was ganz feines den der größte Teil der Menschen kann sich erst ab ende des zweiten und anfang des dritten Lebensjahr an was errinern.

    Dazu :

    So sehr Sie sich auch bemühen – an die ersten drei Jahre seines Lebens wird sich Ihr Kind später nicht erinnern können. Zwar hat es in dieser Zeit so viel Neues erlebt und gelernt wie nie wieder in seinem Leben, aber sie werden später keine bewusste Erinnerung daran haben. Ihr Kind wird vergessen, dass es als Baby zu Weihnachten einen Teddybär geschenkt bekommen hat, oder dass es mit zweieinhalb den Karton mit den teuren Weihnachtskugeln hat fallen lassen.

    .Es wird viel passieren in den nächsten jahere….viele von den Menschen werde sterben

    Woher nehmen sie das Wissen ?
    Oder ist etwas was einfach nur in ihrem Kopf entstanden ist ?

    Hoffentlich ihr versteht meine vison

    Ne aber ich würde lieber aufhöhren die Bewustseinerweiternden Substanzen zu konsumieren.

  171. #172 Florian Freistetter
    9. Mai 2011

    @GW: “sei mir bitte nicht böse aber dein Artikel ist echt scheisse…ich habe wenig Ahnung von Sachen Astro,aber du noch weniger.”

    Ich bin dir nicht böse. Typen wie du schlagen hier ständig auf. Sie erzählen mir, mein Artikel sei Mist und ich sei dumm – und das wars dann. Seltsamerweise schafft es keiner von denen mir zu sagen, WIESO mein Artikel Mist ist und WAS daran falsch ist. Du anscheinend auch nicht.

    “Lieben lieben gruss ann alle menschen diesser welt ,ich habbe euch alle lieb”

    Ich nicht. Ich hab definitiv nicht alle menschen lieb. Besonders wenig lieb hab ich Leute, die rumlaufen und andern erzählen, sie wären nur Viren von denen sich die “Mutter Erde” säubern und heilen muss. Es gab schonmal ne Zeit, als es total in war, die Welt von der Anwesenheit gewisser Menschen “heilen” zu wollen. Du magst so ein elitäres Gehabe vielleicht toll finden (und lass mich raten: du gehörst sicherlich zu den wenigen Menschen die die “Heilung” überleben werden und die Welt danach neu bevölkern werden). Ich dagegen finde es widerlich. Und hab dich definitiv nicht lieb.

  172. #173 Kallewirsch
    9. Mai 2011

    ich habe wenig Ahnung von Sachen Astro

    Und warum denkst du dann du wärst kompetent ein astronomisches Thema zu kommentieren?

    sei mir bitte nicht böse aber dein Artikel ist echt scheisse…

    Und woran machst du das fest, wo du doch wenig Ahnung von Astronomie hast?

  173. #174 rolak
    9. Mai 2011

    Dazu vielleicht noch zwei Anmerkungen, Bjoern:
    – ‘egsistiert’, das hat was. Etwas von ‘Der Globus quietscht und eiert”
    – GW sagt immerhin es sei eine Vision, klare Einsortierung. Und Vision und vernünftige Syntax/Semantik schließen sich eigentlich aus.

    Ich befürchte, Du verwechselst da etwas, Thomas J, Hanf ist kein Halluzinogen.

  174. #175 Thomas J
    9. Mai 2011

    @unwissend

    “Bewustseinerweiternden Substanze”

    öhm… du meintest sicher Bewussteinseinschränkende Substanzen, oder?

  175. #176 Unwissend
    9. Mai 2011

    @Thomas J

    Ne war schon richtig.
    Menschen können halt auf die komischten Filme kommen
    und manchmal kommen sie nicht mehr runter.

  176. #177 olsch
    9. Mai 2011

    Mal ehrlich, ich glaub GW ist ein Fake, dass kann doch nicht ernst gemeint sein. Bei den Fehlern. Da muss sich jemand einen Spaß erlaubt haben. Immerhin haben sich dort “mielierden” von Fehlern zusammengefunden. Andererseits, wer schreibt freiwillig so einen Text, wenn er’s besser weiß?

  177. #178 Thomas J
    9. Mai 2011

    @rolak

    nö, aber es behindert einem stark beim Denken… also bei mir wars immer so und drauf wollt ich hinaus.

  178. #179 Unwissend
    9. Mai 2011

    @Thomas J

    Wie war das immer
    “Kiffen macht gleichgültig ”
    “Ist mir doch egal ”

  179. #180 rolak
    9. Mai 2011

    Thomas J, was auch immer für Nebenwirkungen generell auftreten mögen (‘behindert .. Denken’ müffelt übrigens stark nach Sehrhochdosierung), eine zeitlich lokale oder gar andauernde Legasthenie zählt mit Sicherheit nicht dazu.

    Wenn Du Dir (unter Annahme er sei echt) den Text hinter den Beschimpfungen mal (automagisch korrigierend) durchliest, siehst Du vielleicht wie ich auch eine obskure, exzentrische, aber dennoch in sich konsistent wirkende Beschreibung der Welt, wie GW sie sieht. Eine Welt, die doch deutlich von der üblichen objektiven Realität entfernt ist. So erklärt sich dann auch die Wertung von blogpost und Autor, denn ‘daneben’ ist bijektiv.

    Dorthin kann GW mit einem Halluzinogen gelangen – obgleich die allermeisten Menschen mit derartigen Zuständen psychoaktive Substanzen eher nehmen um aus diesen Denkschemata wieder in Richtung ‘normal’ zurückzukommen; vom Therapeuten verordnet.

  180. #181 Gelmir
    9. Mai 2011

    Also das Rechtschreibprüfprogramm von GW möchte ich auch gerne haben. So doof* kann man doch gar nicht sein, um so viel falsch zu schreiben. Das kann nur eine Software sein.

    *Ausgenommen den Fall, GW ist Legastheniker. Dann nehme ich das zurück.

  181. #182 Mike
    9. Mai 2011

    an den schlauen HaDi (Hans Dieter Trollmeier) ( Google doch selbst mal zur Abwechslung)
    http://en.wikipedia.org/wiki/Extinction_event
    Past Alignments

    Date

    Location

    Magnitude

    Elenin – Earth – Sun

    Feb 20 2008

    Indonesia

    7.4

    Elenin – Earth – Sun

    Feb 25 2008

    Indonesia

    7.2

    Elenin – Earth – Neptune

    May 12 2008

    China

    7.9

    Elenin – Earth – Sun

    Feb 18 2009

    Kermadec Islands

    7.0

    Elenin – Earth -Jupiter

    May 18 2009

    Los Angeles, US

    4.7

    Elenin – Mercury- Earth

    July 15 2009

    New Zealand

    7.8

    Elenin – Mercury – Earth

    Aug 09 2009

    Japan

    7.1

    Elenin – Sun – Earth

    Sept 09 2009

    Sunola islands

    8.1

    Elenin – Earth – Venus

    Feb 18 2010

    China/RU/N.Korea

    6.9

    Elenin – Earth-Sun

    Feb 25 2010

    China

    5.2

    Elenin – Earth-Sun

    Feb 26 2010

    Japan

    7.0

    Elenin – Earth- Sun

    Feb 27 2010

    Chile

    8.8 [Earth knocked off axis]

    Elenin – Earth- Sun

    Feb 27 2010

    Argentina

    6.3

    Elenin – Earth – Mercury

    Mar 04 2010

    Taiwan

    6.3

    Elenin – Earth – Mercury

    Mar 04 2010

    Vanuatu

    6.5

    Elenin – Earth – Mercury

    Mar 05 2010

    Chile

    6.6

    Elenin – Earth – Mercury

    Mar 05 2010

    Indonesia

    6.3

    Elenin – Earth – Mercury

    Mar 08 2010

    Turkey

    6.1

    Elenin – Earth – Neptune

    May 05 2010

    Indonesia

    6.6

    Elenin – Earth – Neptune

    May 06 2010

    Chile

    6.2

    Elenin – Earth – Neptune

    May 09 2010

    Indonesia

    7.2

    Elenin – Earth – Neptune

    May 14 2010

    Algeria

    5.2

    Elenin – Earth – Jupiter

    Jan 03 2011

    Chile

    7.0

    Elenin – Earth – Sun

    March 11 2011

    Japan

    9.0 [Earth knocked off axis]

  182. #183 Mike
    9. Mai 2011

    Future Elenin Allurements:

    Future Alignments

    Date

    Note

    Elenin – Mercury – Mars – Earth

    Sept 06 2011

    Mercury – Sun – Elenin

    Sept 25 2011

    Sun – Elenin – Jupiter

    Oct 11 2011

    Elenin 0.246au from Earth; that’s a quarter of the distance to the sun.

    Oct 17 2011

    Elenin closet to earth 0.232au

    Oct 20 2011

    Elenin will enter Earth orbit and we will experience a gravitational pull.

    Nov 02 2011

    Earth enter Elenins tail/ previous path

    Venus – Earth- Elenin – Mercury

    Nov 11 2011

    Sun – Mercury – Earth – Elenin

    Dec 04 2011

    Mars – Elenin – Jupiter

    Dec 25 2011

    Last Alignment

    Elenin – Earth – Sun

    Dec 21 2012

  183. #184 Unwissend
    9. Mai 2011

    Quaternary extinction event 50 ka to now Man and/or climate change (ice age, etc.)
    Neogene 23.03 Middle Miocene disruption 14.5 Ma Nördlinger Ries bolide impact? Volcanoes in African Rift Valley
    Eocene–Oligocene extinction event 33.9 Ma Volcanoes? Chesapeake Bay and Popigai crater bolide impacts?
    Cretaceous 145.5 Aptian extinction 117 Ma Rahjamal Traps volcanism episode in Bengal?
    End-Jurassic extinction 145.5 Ma
    Jurassic 199.6 Toarcian turnover 183 Ma
    Permian 299 Olson’s Extinction 270 Ma
    Carboniferous 359.2 Carboniferous Rainforest Collapse 318 Ma
    End Silurian 416 Ma
    Lau event 420 Ma
    Mulde event 424 Ma Global drop in sea level?
    Silurian 443.7 Ireviken event 428 Ma Deep-ocean anoxia?
    Cambrian–Ordovician extinction event 488 Ma Glaciation? Depletion of oxygen in marine waters?
    Dresbachian 502 Ma
    Cambrian 542 End Botomian 517 Ma
    Precambrian 4567.17 End-Ediacaran extinction 542 Ma Ocean anoxia?

  184. #185 Kallewirsch
    9. Mai 2011

    @Mike

    was sollen denn das für Alignments sein?

  185. #186 HaDi
    9. Mai 2011

    an den schlauen HaDi (Hans Dieter Trollmeier) ( Google doch selbst mal zur Abwechslung)
    en.wikipedia.org/wiki/Extinction_event

    Und wo ist auf einmal das L hin? Die drei AKAs da kann man sich schenken, die stehen nämlich NUR auf so Schwurbelseiten.

    Heisst der Entdecker jetzt etwa EElin?

    Und zur Auflistung: Da werden alle bekannten Planeten zur Hilfe genommen. mit 8 Planeten und einen KOmeten wird sich IMMER eine Konstellation für jeden X-Beliebigen Zeitpunkt finden, wo 3 davon irgendwie in etwa eine Reihe stehen.

  186. #187 HaDi
    10. Mai 2011

    Nachtrag… fiel ja gar nicht auf, diese “Alignments” sind ja ausserordentlich “präzise”:

    “Elenin – Earth – Sun” aus Feb. 2008 dauert 6 Tage, von 20. bis 25. Feb. 2008 zwei Beben.

    “Elenin – Mercury- Earth” vom 4. März bis 8.- März – 5 Tage sollen die also “in einer Reihe stehen” – Hmmm und das bei der kurzen Umlaufszeit von Merkur…

    und die Krönung:

    “Elenin – Earth – Neptune” vom 5. May 2010 bis 14. May 2010. 10 Tage lang stehen die also angeblich “in einer REihe”… Neee, das glaub ich nicht oder nur mit grossen Messfehler und gewollter Unschärfe…

    Das ist Cherrypicking, Erdbeben mit Mag 5 und 6 sind fast Alltäglich, da findet sich zu jeden beliebigen Tag etwas. Und die zeitliche Spannweite ist zu weit. Die stehen vielleicht bei einer PRojektion auf einem VGA-Display mit 640×480 in einer Reihe, aber nicht wirklich.

  187. #188 Unwissend
    10. Mai 2011

    Sorry aber Mike ist einfach nur ein Trottel der hier alle paar Tage mal wieder einschlägt wie die gravitative Wirkung die er sich wünscht.
    Jedes mal haut er was raus was er nicht mal ansatzweise begreift und hofft dadurch zum Held zu werden.
    Da wird auch gerne zu nem englishen Wiki eintrag übers Massensterben gegriffen den er wahrscheinlich selber nicht versteht obwohl es den auch in der deutschen Wiki gibt http://de.wikipedia.org/wiki/Massenaussterben und selbst dann würde er ihn wohl nicht begreifen , aber dafür hängt er noch irgendwelche Konstellationen hinten dran die soviel beweisen wie das ich einmal am Tag ordentlich aufs Klo gehe und das ich das auch an den Tagen mit den schweren Erdbeben ab 7,5 gemacht habe.
    Daher hat nicht der Komet schuld sondern ich denn jedes mal wenn ich nen dicken Haufen mache bebt irgendwo am selben Tag die Erde mit mehr als 4,5 und halt ab und zu halt auch mal heftiger….

    EinsEins ElfELf

  188. #189 HaDi
    10. Mai 2011

    Sorry aber Mike ist einfach nur ein Trottel der hier alle paar Tage mal wieder einschlägt wie die gravitative Wirkung die er sich wünscht.

    … wahrscheinlich braucht er ein paar Tage um die “brisanten” Infos von Ufohunter-Seiten oder sonstigen ominösen Quellen zu finden…

    schauen wir uns eins dieser “Allignments” doch mal einfach an
    … die Reihe der Alignments beginnt ja mit den 20.Februar 2008…

    Angeblich stehen an diesen Tag ja Elenin, Erde und die Sonne in einer REihe
    Hier ist die Grafik dazu: http://www.abload.de/img/test6554vjp1.gif

    Mit den Linienwerkzeug eines Grafikprogrammes nachgemessen merkt man. Nicht ganz in einer Reihe – die Erde (in der Grafik 3×3 Pixel gross) ist leider ein Pixel zu tief. Knapp daneben ist auch vorbei.

    Der kleine Elinin versteckt sich also über 11 Astronomische Einheiten entfernt (aus Blick der erde) irgendwo weit hinter Saturn. Der Gasriese Saturn hat natürlich keinerlei Auswirkungen, obwohl alleine schon die hälfte seiner Monde größer ist als Elenin.

    Nur der kleine dreckige Schneeball Elenin lässt auf der Erde alles erbeben.

    Und man sieht: die Markierungen jedes Planeten ist bei diesen Dimensionen alleine schon zu grob, wie sich die inneren Planeten um die sonne tummeln. Da findet sich immer etwas, was praktisch in einer Reihe steht. In diesen Zeitraum aus dieser Perspektive stehen auch Erde, Merkur und Venus fast in einer Reihe. Und um Himmels willen, Mars Merkur und VEnus bilden auch eine reihe (mit einen Pixel fehlertoleranz)

    Warum soll dieser kleine dreckige Schneeball jenseits des Saturns die Erdbeben erzeugen und nicht die bekannten grossen Planeten…?!

    Wechselt man die Perspektive so, dass die Erdumlaufbahn horizontal ist , schauen wir also “seitlich” auf das Sonnensystem, sieht das ganze so aus (rote Linie “Höhe” der Erdumlaufbahn): http://www.abload.de/img/temp6iaw.gif

    … Sorry, Elenin ist einfach “in der falschen Höhe” um mit Erde und Sonne in einer Reihe zu stehen

  189. #190 Unwissend
    10. Mai 2011

    @HaDi

    Schrecklich oder

    dann sind es doch meine Haufen die Erdbeben auslösen…

    Aber Spaß beiseite ich finde Elenin eigentlich sehr interessant

    “Aber eventuell könnte er uns einen interessanten Anblick bieten! Vorherzusagen, wie hell Kometen werden wenn sich dann in Sonnennähe ihr beeindruckender Schweif ausbildet ist schwer zu sagen. Aber so wie es momentan aussieht, könnte Elenin im kommenden Herbst tatsächlich am Himmel mit freien Auge zu sehen sein”

    Denn das was ich damals von Hale Bopp gesehen hab , wäre natürlich auch schön das mit den eigenen Kindern zu beobachten
    (Das witzige ist das Hale Bopp auch ungefähr ein Jahr bevor er durch die Koma mit blosen Auge zu sehen war entdeckt wurde)

    Falls ich hier was falsches geschrieben haben sollte bitte berichtigen ..

  190. #191 Mike
    10. Mai 2011

    an den schlauen HaDi – Hans Dieter
    na dann noch mal, hier der etwas laengere Auszug aus Wikipedia (wohlgmerkt in engllish ! fuer die Deppen die nur Deutsch lesen koennne)
    Extinction event
    “From Wikipedia, the free encyclopedia
    Vertical axis – percentage extinction of genera, horizontal axis – mya (millions of years ago)

    An extinction event (also known as: mass extinction; extinction-level event (ELE), or biotic crisis) is a sharp decrease in the diversity and abundance of macroscopic life. They occur when the rate of extinction increases with respect to the rate of speciation. Because the majority of diversity and biomass on Earth is microbial, and thus difficult to measure, recorded extinction events affect the easily observed, biologically complex component of the biosphere rather than the total diversity and abundance of life.[1]”

    Wie ihr seht steht da ELE als Abkuerzung und nicht EE ( etwas googeln haette da gereicht )
    Ja und wenn HaDis ( Hans Dieters ) Haufen gross genug sind ja dann koennen wir uns echt alle in die Hosen scheissendenn wenn die genau so gross sind wie sein Hirn (Satire ) stehn uns Erdbeben der Staerke 10+ bevor

  191. #192 olsch
    10. Mai 2011

    @Mike
    In deiner Liste kommen auch Erdbeben der Stärke 4,7 oder 5,2 vor. Solche Erdbeben sind aber sehr häufig, mehrere tausens pro Jahr, also mehrere pro Tag. Wie willst du da einen Zusammenhang zu dem Komenten herstellen, wenn die “Alignements” mehrere Tage dauern?
    Und wie unterscheidest du ein natürliches Beben von einem, dass durch den Kometen ausgelöst wird?

  192. #193 Florian Freistetter
    10. Mai 2011

    @Mike: Schöne Liste. Leider ist sie völlig wertlos. Wie eine vernünftige Statistik aussieht, mit der sich erdbebenmäßig irgendwas erklären lässt, hab ich hier beschrieben: http://www.scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2011/04/warum-statistik-wichtig-ist.php

  193. #194 GW
    10. Mai 2011

    ich bin kein deutscher,daher so viel fehler….ich habe auch kein grass geraucht!!!!ihr deutschen seit noch am schlaffen und sieht nicht was um euch alles passiert.ich hab nicht gesagt dasss du dumm bist ,ich hab gesagt dass dein artikel mist und unwissend sei.achso noch etwas ,wenn du dich nicht an deine kindheit errinern kannst ist dein problem und nicht meins…dass beweisst das dein bewustsein weiter von meinem entfernt ist,aber darüber will ich mit dir (euch)nicht diskutieren.Wacht endlich auf und glaubt nicht was euch alles erzählt wird
    ich wünsche euch alles liebe

  194. #195 HaDi
    10. Mai 2011

    Wow, Mike, jetzt haste es mir aber gegeben…

    Nochmal, in welcher FACHpublikation kommt dieser Begriff “extinction-level event” vor, und nicht nur in einer Auflistung von insg. 4 aka. Google das doch mal.

    Von was reden wir eigentlich? Der Name des Entdeckers des Kometen fängt mit Buchstaben an, die irgendwo im Netz (auf Wikipedia !!1elf) ein Akronym für Weltuntergang bedeuten. Das ist Dein Beweis. Das findest Du toll!

    Und was mit den offensichtlich gar nicht so vorhandenen Alignments, mit denen Du hier die Kommentare zugespamt hast? Was ist mit der Tatsache, dass das Ding weit, weit weg an der Erde vorbei fliegen wird und es im Sonensystem millionen anderer Objekte gibt, die alle irgendwann mal mit sonstwas in einer Reihe stehen und genauso Erdbeben auslösen müßten?

    Streng Dein Resthirn für diese Fragen mal etwas an, immerhin besteht bei Dir noch Hoffnung, wenn Du aus der Abkürzung “HaDi” schon zwei Vornamen herauslesen kannst, scheint ja im Oberstübchen doch noch was zu funktionieren…

  195. #196 Bjoern
    10. Mai 2011

    @GW:

    ich hab gesagt dass dein artikel mist und unwissend sei

    Und warum erklärst du nicht an Hand einiger Beispiele, warum der Artikel deiner Ansicht nach “Mist” und “unwissend” ist…?

  196. #197 Florian Freistetter
    10. Mai 2011

    @GW: “,ich hab gesagt dass dein artikel mist und unwissend sei.”

    Das hab ich schon mitbekommen. Was du nicht gesagt hast, ist WARUM das so ist.

    “Wacht endlich auf und glaubt nicht was euch alles erzählt wird”

    Nein, keine Angst. Was ich zum Beispiel auf keinen Fall glaube ist Zeugs das von Leuten wie dir verzapft wird. Leute, die hier einfach auftauchen, rumpöbeln, meine Texte ohne den Hauch eines Beleges als “Mist” bezeichnen und danach gleich auch noch behaupten dass die Erde vom Großteil der Menschen “geheilt” werden muss. Such dir doch ein Internetforum von Rechtsextremen oder Faschisten: die stehen auf so nen elitären Scheiß. Ich nicht.

  197. #198 Mike
    10. Mai 2011

    an unseren lieben oberschlauen Hand Dieter
    in google kommen knapp 2 Mio antworten wenn man “extinction event” in die Suche eingibt
    das waechst nicht auf meinem Mist…..
    in Wikipedia ist unter “extinction event” klar auch die Abkeurzung fur diesen Begriff auch mit ELE angegeben thats a fact …..
    Was willst Du eigentlich beweisen mit der Behauptung das die Abkuerzung ELE ist fuer dich Schwachsinn ist, das Thema ist doch ein ganz anderes, z.B. deine fetten
    Haufen die sind doch viel interessanter oder ?
    Also noch mal fuer alle ich bin sicher kein Astrophysiker oder sonst ein Erleuchteter
    Wollte eben nur mal genauer wissen wie die Groesse des Elenin bestimmt wird und ob es da wirklich 100% bei den 3Km Durchmesser bleibt denn die waeren ja wie alle wissen keine Gefahr, auf weitere Kacke von Haini Dickschiss koennen wir nun auch verzichten

  198. #199 Bullet
    10. Mai 2011

    … auf dich übrigens noch viel mehr. Und das wird geschehen, wenn du so weiter machst.

  199. #200 Kallewirsch
    10. Mai 2011

    ELE kann als Abkürzung stehen für

    ELE Extinction Level Event
    ELE Entry Level Employee
    ELE Erica Lane Enterprises, Inc
    ELE Estimated Life Expectancy
    ELE Engine Life Expectancy
    ELE Emergency Lighting Equipment
    ELE Energy, Land and Environment Sector (New Zealand Treasury)

    Na also: Emergency Lighting Equipment. Passt doch. Und da soll noch mal wer sagen, dieses ELE hätte nichts zu bedeuten.

    http://acronyms.thefreedictionary.com/ELE

  200. #201 Kallewirsch
    10. Mai 2011

    wirklich 100% bei den 3Km Durchmesser bleibt

    vielleicht werden auch 5 draus. Genaueres kann man erst sagen, wenn er näher kommt.

  201. #202 Kallewirsch
    10. Mai 2011

    Wollte eben nur mal genauer wissen wie die Groesse des Elenin bestimmt wird

    Wie würdest du das machen, wenn du ein Objekt entdeckst und eine erste Einschätzung zur Größe geben musst?

    Denk nach, ist gar nicht so schwer. Da kann man selber drauf kommen.

  202. #203 Bjoern
    10. Mai 2011

    @Mike:

    in Wikipedia ist unter “extinction event” klar auch die Abkeurzung fur diesen Begriff auch mit ELE angegeben thats a fact …..

    Sag mal, bist du so blöd, oder stellst du dich nur so? Es wurde klar und deutlich danach gefragt, wo “extinction level event” als FACHBEGRIFF genutzt würde, in einer FACH-Publikation. Dass es irgendwo welche Leute gibt, die diese Abkürzung evtl. hin und wieder mal verwenden, hat HaDi ja nicht abgestritten – aber darum geht’s doch gar nicht! (Vermutung: du hast keine Ahnung, was “aka” heisst, und statt rauszufinden, was das heisst, und was HaDi damit hier wohl gemeint hat, interpretierst du in HaDis Kommentare einfach das rein, was du gerne sehen möchtest – stimmt’s?)

    Was willst Du eigentlich beweisen mit der Behauptung das die Abkuerzung ELE ist fuer dich Schwachsinn ist, …

    Sag mal, bist du so blöd, oder stellst du dich nur so? Es wurde klar und deutlich ausgesagt, dass es Schwachsinn ist, aus der Existenz der Abkürzung “ELE” für “extinction level event” zu folgern, dass der Komet Elenin in irgend einer Weise eine Gefahr darstellen könnte – nur weil er auch mit “ele” anfängt. Kein Mensch hat gesagt, die Abkürzung “ELE” an sich wäre Schwachsinn. Schwachsinn ist nur, daraus irgendwelche Schlussfolgerungen über den Kometen zu ziehen.

    So, hast du’s jetzt endlich geschnallt…?

  203. #204 Florian Freistetter
    10. Mai 2011

    @Mike: “Wollte eben nur mal genauer wissen wie die Groesse des Elenin bestimmt wird und ob es da wirklich 100% bei den 3Km Durchmesser bleibt denn die waeren ja wie alle wissen keine Gefahr”

    Wolltest du das wirklich wissen? Ich glaub nicht, ansonsten hättest du ja nicht mit dem ganzen Verschwörungsmits angefangen, oder? Aber ok, hier sind ein paar Antworten:

    1) Ich bin Astronom, Spezialgebiet Himmelsmechanik (=Bewegung der Himmelskörper, u.a. Asteroiden und Kometen), meine Doktorarbeit habe ich über Kollisionswahrscheinlichkeiten von Kleinkörpern mit der Erde geschrieben. Glaub mir, ich kenn mich aus, wenn es um Asteroideneinschläge geht und ich kenne auch die relevanten Leute und Publikationen. “ELE” verwendet dort niemand.

    2) Die Größe eines Himmelskörpers bestimmt man entweder direkt indem man die Größe der im Teleskop sichtbaren Scheibe misst. Oder indirekt, indem man die Helligkeit misst (je heller, desto größer). Bei Elenin kann man KEINE Scheibe erkennen, das Objekt ist nur Punktförmig zu sehen (was schon mal ein erster Hinweis darauf ist, dass er winzig ist). Und er ist viel zu dunkel um größer als ein paar Kilometer zu sein.

    3) Schau mal zum Himmel wenns dunkel ist. Informier dich vorher z.b. mit Stellarium (stellarium.org) was es da zu sehen gibt. Du siehst dort gerade einige Planeten. Schau dir an, wie hell die sind. Die sind deswegen so hell, weil sie GROSS sind und viel Licht der Sonne reflektieren. Wenn Elenin auch so groß wäre, müsste er ebenfalls so viel Licht reflektiern und man KÖNNTE IHN SEHEN! Ohne Teleskop. Tut man aber nicht.

  204. #205 Mike
    10. Mai 2011

    @Florian
    Danke!
    Das sind doch mal richtige Infos fuer so Bloedmaenner wie mich, werd die Seite stellarium.org gleich mal durchforsten
    Und Verschoerungsmits habe ich keine angefangen, hier unten noch mal mein erster Post
    Da ist kein VSM drin oder ? Ich hatte nur erwaehnt das der Russe einen passenden Namen zu der angelegenheit hat aber nie behauptet das Elenin ein ELE wird…..
    Ansonsten habe ich nur Fragen gestellt (moeglicherweise dumme fuer euch Wissenschaftler…..grins)

    Na dann brauchen wir uns also keine Sorgen machen…..

    Gruesse
    Mike

    @Florian Tatsache ist aber das ( vorhergesagte ) verheerende Erbeben vom 11.03. mit hunderten weiteren Beben. ich hoffe nur Du hast Recht und der Komet ist nur ein paar Kilometer gross
    Bisher habe ich aber keine genauen Groessenangaben gefunden, wie kommst Du auf 3 Kilometer?
    Wie soll der Russe mit dem passenden Namen ELEnin ( ELE = Extinction Level Event )
    mit dem 45cm Teleskop den bei der Entfernung im December gesehen haben ?
    Gruesse
    Mike

  205. #206 HaDi
    10. Mai 2011

    Am 11.3 (Eigentlich fand das Beben am 10.3. statt – unterschiedliche Zeitzone) standen Elenin, Erde und Sonne eben NICHT in einer direkter Reihe:

    Siehe hier – Rote Linie direkte Verbindung zwischen Elenin und Sonne: http://www.abload.de/img/tempkhga.gif

  206. #207 Bullet
    10. Mai 2011

    @Mike: hast du eine Ahnung, was ein 45-cm-Teleskop kann?

  207. #208 rolak
    10. Mai 2011

    Auch wenn mein Name Oskar ist, bin ich kein Betriebssystem…

  208. #209 Mike
    12. Mai 2011

    Da hier ja einige helle Koepfe sind ( mit 2-3 Ausnahmen) noch eine Frage
    zu Groenland wo die Sonne 2 Tage zu frueh aufging ( ist ja wohl so noch nicht vorgekommen)
    Ist dies durch wegschmelzen des Eises erklaerbar und wenn nicht wie ist es erklaerbar
    wenn sich die Erdachse nicht verschoben hat (was Wissenschaftler ja verneint haben)

    http://derstandard.at/1293370499159/Groenlaender-beunruhigt-Sonne-ging-zwei-Tage-zu-frueh-auf
    Gruesse Mike

  209. #210 Florian Freistetter
    12. Mai 2011

    @Mike: “wie ist es erklaerbar wenn sich die Erdachse nicht verschoben hat”

    Überleg mal: wenn die Erdachse sich verschiebt: warum sollte man das NUR in Grönland merken??
    Man kann recht gut erklären, was da passiert ist. Ist ein atmosphärischer Effekt – und nichtmal ein neuer: http://www.scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2011/03/das-verfruhte-ende-der-polarnacht-und-die-astronomische-refraktion.php

  210. #211 Bullet
    12. Mai 2011

    Ach … dazu fällt mir gerade noch was ein: wo sind eigentlich all diese Jammerlappen geblieben, die sich noch im Winter so furchtbar wegen der “verschobenen” Erdachse geängstigt haben? Immerhin lag der Mond ja mit der Rundung nach unten am Himmel – obwohl der Polarstern noch am selben Fleck war….
    (Beispiellink)

  211. #212 Ralf Rautter
    12. Mai 2011

    HaDi· schrieb am 10.05.11 · 17:47 Uhr folgendes :

    Am 11.3 (Eigentlich fand das Beben am 10.3. statt – unterschiedliche Zeitzone) standen Elenin, Erde und Sonne eben NICHT in einer direkter Reihe

    Das Beben war nach japanischer Ortszeit am 11. März gegen 14:45 Uhr
    Nach unserer Zeit also 11. März 6:45 Uhr aber ganz sicher nicht am 10. März

    Frage an Herrn Dreimalklug HaDi :
    Seit wann liegt Japan vor unserer Zeitzone ???

  212. #213 Ralf Rautter
    12. Mai 2011

    Doch schon etwas länger her nicht wahr ?

  213. #214 DEMWZ
    12. Mai 2011

    Wo und wann wurde denn das Beben von Japan so genau vorher gesagt ?

  214. #215 Roland
    12. Mai 2011

    Seit wann liegt Japan vor unserer Zeitzone ???

    Seit es Zeitzonen gibt.
    Die Datumsgrenze liegt im weitgehend menschenleeren Teil des Pazifiks. Japan liegt westlich der Datumsgrenze und östlich von uns. Was folgert daraus?

  215. #216 Bullet
    12. Mai 2011

    Japan ist unserer Zeitzone momentan – dank Sommerzeit – 7 Stunden voraus.

  216. #217 HaDi
    12. Mai 2011

    Seit wann liegt Japan vor unserer Zeitzone ???

    Das Japan in einer Zeitzone vor unserer liegt stimmt zwar, aber beim Datum hab ich mich tatsächlich falsch erinnert. Das Beben war am 11.3. Sorry for that! Ich habe keine Probleme, einen Irrtum einzugestehen.

    Ändert aber nichts an der Tatsache, dass am 11.3. der Komet Elenin, Erde und Sonne trotzdem nicht in einer Reihe standen, wie in der Katastrophen-Auflistung behauptet: Siehe http://www.abload.de/img/tempkhga.gif

    Können die Leute, welche behaupten, die Aneinanderreihung von Elenin mit irgendwelche Planeten löse Erdbeben aus, auch ihren offensichtlichen Irrtum eingestehen?

  217. #218 Florian Freistetter
    13. Mai 2011

    @DEMWZ: “Wo und wann wurde denn das Beben von Japan so genau vorher gesagt ? “

    Das Beben von Japan wurde von niemanden vorhergesagt. Ein paar Spinner ohne Ahnung von Astronomie und mit Hang zur Panikmache meinten, wenn der Komet Elenin kommt, wirds auf der Erde schlimme Sachen geben. Aber das ist keine Vorhersage. Bzw. nur dann wenn “Im Mai wirds irgendwo auf der regnen” auch eine ist…

  218. #219 DEMWZ
    13. Mai 2011

    Florian, ich wollte eigentlich drauf hinaus, dass
    “Thorsten· 12.03.11 · 22:37 Uhr” Ross und Reiter nennt und klar stellt woher er die Information hat.

  219. #220 Mario Hirt
    13. Mai 2011

    Ein freundliches Hallo an Alle hier im Club*
    Vorerst möchte ich anmerken, das ich kein Verschwörungstheoretiker bin.
    *komme also in Frieden*
    Bräuchte jedoch Hilfe bezüglich Aufklärung eines Youtube Videos für welches ich absolut keine logische Erklärung finden kann.
    Mir ist auch Bewusst das auf Youtube sehr viel Unsinn verbreitet wird.
    *Bitte mich also nicht sofort zu steinigen*
    Und zwar geht es um eine Webcam Aufnahme vom Vulkan Sakurajima vom 20.04.2011 in Japan welche ein Objekt festhielt, welches den Eindruck erwecken liess das es sich dabei um die aufgehende Sonne handelt.

    Dieses ominöse “Objekt” verschwindet jedoch um 6:00 morgens am Horizont
    (ist also untergegangen) und der tatsächliche Sonnenaufgang findet kurze Zeit später hinter der Webcam statt.
    Um was könnte es sich da gehandelt haben bzw. welches Objekt wurde da von der Webcam festgehalten ?
    Vielen Dank …
    und viele sonnige Grüsse
    Mario

  220. #221 Kallewirsch
    13. Mai 2011

    Ich denke das ist tatsächlich die Sonne, bzw. eigentlich ein Spiegelbild von ihr. Gerade bei einem Vulkan sind ja viele unterschiedlich temperierte Luftschichten involviert, so dass es da zu einer Totalreflektion an einer Schicht kommen kann, ähnlich wie eine Fata Morgana in der Wüste. Nur halt in größeren Höhen.

    Und das die Atmosphäre uns sowieso einen Streich spielt ist ja auch bekannt. Wenn wir die Sonne bereits über dem Horizont sehen, steht sie in Wirklichkeit geometrisch noch unter dem Horizont. Wir sehen die Sonne, weil die Atmosphäre das Bild der Sonne ‘um die Erdkrümmung herum trägt’ (ich weiß nicht wie ich das besser ausdrücken könnte).

  221. #222 Mario Hirt
    13. Mai 2011

    @Kallewirsch
    Vorerst vielen Dank für die rasche Antwort …
    Atmosphärische Luftspiegelungen, Linsen Reflektion etc. waren eigentlich auch meine ersten Gedanken bezügl. einer logischen Erklärung für dieses Video.
    Suspekt finde ich jedoch nur, das der Sonnenaufgang dann doch 180 Grad hinter der Webcam stattfindet.
    Somit finde ich diese Erklärung nicht wirklich haltbar.

    Wäre dieses ominöse Objekt hingegen aber ein Astronomisches, dann hätte es doch zu Massenhaften Meldungen kommen müssen.
    Obwohl diese Webcam liegt wiederum auf 3000m und in niedergelegeneren Regionen war dieses Objekt möglicherweise nicht sichtbar ?
    Doch hätte dieses “Teil” wenns ein Astronomisches wäre, sicherlich an mehreren aufernanderfolgenden Tagen auf dieser Webcam festgehalten werden müssen.
    Oder war diese Webcam genau zum Richtigen Zeitpunkt am Richtigen Ort ?
    Fragen über Fragen …..

  222. #223 Bullet
    13. Mai 2011

    @Mario Hirt:
    Man kann natürlich Fragen stellen – aber aus unzureichenden Daten kann man keine sinnvollen Antworten generieren. Du willst jetzt nicht ernsthaft behaupten, man könne auf diesen Webcambildern irgendetwas so zweifelsfrei erkennen (außer dem Vogel vielleicht), daß es sich lohnt, solche Fragen zu stellen?
    Anhand dieser Bilder kann man nicht einmal ausschließen, daß es der Mond ist, den du siehst. (Der am 20.4. übrigens gerade erst in die abnehmende Phase eingetreten war.)
    Der Mond IST ein astronomisches “Objekt” – aber zu massenhaft Meldungen führt seine Sichtung hoffentlich nicht. Zufälligerweise wäre auch bereits am nächsten Tag der Mond so viel weiter nach “links” gewandert, daß er auf den Bildern nicht mehr aufgetaucht wäre.

    Also: ein bissl weniger Hysterie bitte.

  223. #224 Mario Hirt
    13. Mai 2011

    @Bullet

    Bullet schrieb mir folgende Antwort :
    Du willst jetzt nicht ernsthaft behaupten, man könne auf diesen Webcambildern irgendetwas so zweifelsfrei erkennen (außer dem Vogel vielleicht), daß es sich lohnt, solche Fragen zu stellen?

    @Bullet
    Bitte höflichst um Entschuldigung Eure Hochwohlgeboren von und zu Bullet hier in diesem Forum eine Frage gestellt zu haben.
    Bin schon der Meinung etwas erkannt zu haben.
    Nämlich ein hell leuchtendes rundes Objekt welches Früh morgens kurz vor Sonnenaufgang unterging inkl. Datum, Uhrzeit und genauen Standpunkt der Webcam.

    Sorry aber wenn Du dieses Objekt nicht sehen kannst, dann wäre ein Besuch meim Augenarzt von Nöten.

    Bullet schrieb auch :
    Also: ein bissl weniger Hysterie bitte.

    @Bullet
    Inwiefern kommst Du auf Hysterie ?

    Der einzige der mich hier hysterisch angegriffen hat wie ein altes Marktweib, warst doch Du selbst.

    Aber mit dem Mond hattest Du recht.
    Habe die Daten inkl. Standort bei CalSky eingegeben und da war der Mond tatsächlich zwei Tage nach Vollmond
    und ging um 6h 08.8m 243.3° WSW unter.

    Danke also für den Tip.

    P.S.
    Ich hatte doch bereits erwähnt kein Verschwörungstheoretiker zu sein.
    Wollte eigentlich nur Hilfe bezügl. einer logischen Erklärung für dieses Objekt.

  224. #225 HaDi
    13. Mai 2011

    Ich tippe bei den fraglichen Objekt eher auf einen Tropfen auf der Kameralinse. der langsam die Scheibe herunterwandert. Erklärt auch, warum man nichts sieht, wenn da ein Schatten von der Palme ihn ü+berdeckt, denn wir sehen nur das Umgebungslicht, das sich in diesen Tropfen bricht. Wäre es die Sonne, dann wäre das Video völlig überstrahlt.

    BTW: Fällt Dir auf, dass die Zeitangaben der zwei Videos nicht syncron sind? Handelt es sich überhaupt um Live-Bilder? Sind die Bilder ohne Zeitangaben evtl. nicht live sondern Aufzeichnungen….?! Ohne die UNtertitel zu verstehen, kann man da alles hineinterpretieren. Vielleicht steht ja unter einen der Videos ohne ZEitangabe “Aufnahme von Gestern zum Vergleich”

    Was das mit Elenin zu tun hat, erschliesst mich mir aber nicht. Der ist es garantiert nicht 😉

  225. #226 Gelmir
    13. Mai 2011

    @Mario Hirt

    Bleib mal ganz locker. So wie Du auf Bullet losgehst, könnte man Dich für eine Sockenpuppe halten.
    Aber mal im Ernst, Kallewirsch hat doch schon alles gesagt. Das seltsame Lichtobjekt war eben eine Spiegelung an erhitzten Luftschichten (über einem aktiven Vulkan wohl nix ungewöhnliches – Fata Morgana sagt Dir was?).
    Das dann die “richtige” Sonne da aufgeht, wo sie aufgehen soll – nämlich im Osten (wie ich annehme soll das dann wohl die von Dir bemerkte Position hinter der Webcam sein), kann doch nicht verwundern.
    Also nochmal: vor der Webcam – so etwa Richtung Westen (wenn ich Dich und das Video richtig interpretiere) spiegelnde Luftschichten (Fata Morgana, ne?) in grösserer Höhe, darin ein Spiegelbild der Sonne, die für einen auf Meeresniveau befindlichen Beobachter, der in Richtung Osten schaut, zu diesem Zeitpunkt noch unter dem Horizont liegt. Räumliches Vorstellungsvermögen kann hier nicht schaden.
    Und so, wie die richtige Sonne im Osten aufsteigt, sinkt das Spiegelbild im Westen.

  226. #227 Mario Hirt
    13. Mai 2011

    Sorry aber das mit der Spiegelung kann ich nicht nachvollziehen da die Sonne erst später hinter dem Bergrücken zum Vorschein kommt.
    Aber das ist nur meine Meinung.

    @HaDi
    Vielen Dank für die Antwort.
    Die Idee mit dem Tropfen hatte ich zu Beginn ebenfalls.
    Aber ich denke nicht das es sich um einen Tropfen handelt.
    Bitte sieh Dir das Video nochmals in aller Ruhe an.
    Hier ist ein anderer link wo man das Objekt besser erkennen kann.

    Achja, das ist keine Palme sonder eine Krähe 😉

    Bullet meinte hingegen es könnte der Mond gewesen sein und ich denke er hatte recht damit, denn die Position würde genau passen.
    Vielen Dank für Eure Antworten
    LG
    Mario

  227. #228 Gelmir
    13. Mai 2011

    Sorry aber das mit der Spiegelung kann ich nicht nachvollziehen da die Sonne erst später hinter dem Bergrücken zum Vorschein kommt.

    Deswegen sprach ich von räumlichem Vorstellungsvermögen. Befände sich der Beobachter auf der Höhe der Spiegelung (einige hundert Meter über dem Bodenniveau), dann könnte er die richtige Sonne im Osten bereits über dem Horizont sehen, während für einen Beobachter auf dem Boden zum selben Zeitpunkt die Sonne noch unter dem Horizont wäre.

  228. #229 Bullet
    13. Mai 2011

    @Hirt:

    Bitte höflichst um Entschuldigung Eure Hochwohlgeboren von und zu Bullet hier in diesem Forum eine Frage gestellt zu haben.

    Erstens: das hier ist kein Forum.
    Zweitens: Du hast nicht einfach nur eine Frage gestellt, sondern “nur” ein paar Fragen gestellt, die du mit Worten wie “suspekt”, “ominös”, “nicht wirklich haltbar” gewürzt hast. Warum eigentlich? Wenns dir wirklich nur darum gegangen wäre, “nur” ein paar Fragen zu stellen, hätte im Ernstfall eine gereicht: “was isn der Fleck da?”
    Stattdessen hast du hier einen Haufen Spekulationen über einen belanglosen Fleck in einem belanglosen yt-Video losgelassen und dich desselben Duktus bedient, den auch der Ersteller dieses Videos aufgefahren hat. Und der hat sich nicht lumpen lassen, ausgerechnet webcam-casts von irgendeinem Popelvulkan mit *NIBIRU!!!* und
    *ELENIN!!* zu betiteln – was bereits einiges über die Seriosität des Videoerstellers aussagt.
    Und jetzt willst du mir erzählen, du hättest “nur Hilfe bezügl. einer logischen Erklärung für dieses Objekt” haben wollen? Das hättest du auch anders – und viel glaubwürdiger – aufziehen können.
    Weiterhin solltest du, wenn du schon antwortest, vorher genau lesen. Ich schrieb

    Du willst jetzt nicht ernsthaft behaupten, man könne auf diesen Webcambildern irgendetwas so zweifelsfrei erkennen[…], daß es sich lohnt, solche Fragen zu stellen?

    Bedeutet: man sieht eine ganze Menge. Aber sieht man “eine ganze Menge” auch so gut, daß man es zweifelsfrei identifizieren kann? Mit Sicherheit nicht. Dazu hast du – ich wiederhole mich – zu wenig Daten. Aus einem hellen Fleck auf einem Viertelbild eines Youtube-Videos, das aus dem Output einer webcam generiert wurde, hab ich mit viel über-den-Daumen-Erfahrung eine Schätzung über den Mond rausholen können. Einmal kurz in ein Astro-Programm guggn reicht dann, um festzustellen, daß der Mond dafür tatsächlich in Frage kommt.
    Wenn man den persönlichen Hintergrund aber nicht hat, dann ist es einfach …. öh … ich bin mal höflich: höchst unseriös, aus einem hellen Fleck am noch-Nachthimmel etwas “ominöses” zu machen, das, wenn es denn wirklich ein “astronomisches Objekt” wäre, “Massenhaft Meldungen” hätte hervorrufen “müssen”. Und ja: dieses wuusa-wuuusa-es-ist-ja-alles-so-kraaaaaass-mysteriöööös-Geleiere ist immer dasselbe – und es ist genau das, was ich als “hysterisch” bezeichne. Weil sich die Leute nicht mal eine Sekunde hinsetzen können und daran denken, daß eine Kamera Bilder eben nicht so aufnimmt wie das Auge, und daß Kamerabilder eben ihre eigenen Gesetze haben. Ist mordsschwer zu verinnerlichen. Ich weiß.
    Aber jetzt, wo du so schön in Fahrt bist, kannst du mir sicher noch zeigen, wo ich “hysterisch wie ein altes Marktweib” war.

    @die anderen: “Spiegelung” ist mE nicht zur Erklärung geeignet. Eine Spiegelung würde mit der Sonne steigen, nicht sinken. Das sieht einfach wie ein völlig überbelichteter Mond aus (und der steht dazu ja auch noch in der richtigen Richtung. Plus Bewegung in die richtigen Richtungen). NIcht vergessen: Nachtkamera mit langen Belichtungszeiten oder übler Verstärkung. Da gehen dann so Kleinigkeiten wie die Flecke aufm Mond den Bach runter.

  229. #230 HaDi
    13. Mai 2011

    Ich hab die Koordinaten des Vulkans in ein virtuelles Planetarium eingegeben und nachgesehen. Kurz vor Sonnenaufgang ist im Westen ein ziemlich voller Mond, im Südosten tummeln sich die Planeten: Venus (-3,9mag) ist als Morgenstern zu sehen, Jupiter ist mit -2.1 mag knapp am Horizont – die beiden sind hell genug um in der Morgendämmerung schön sichtbar zu sein, dann tummeln sich da auch noch Mars und Merkur, aber werden von der Morgendämmerung überstrahlt. Da wir die Blickrichtung der Kamera nicht genau kennen, such´s Dir aus. Es schwirrte an diesen Morgen genügend sichtbare Himmelskörper herum…

  230. #231 gustav
    5. Juni 2011

    ELEnin ist kein Komet sondern ein brauner Zwerg, von daher ist diese These nichtig…
    Die Gravtitationskraefte von braunen Zwergen sind enorm genug das man nicht davon ausgehen kann das dieses Objekt konsequenzlos die Erde streift. Wenn das so waere, wuerde der Mond keine Gezeiten ausloesen.

    Deine Einleitungszeile: “DIe Weltuntergangscommunity hat sich neben Nibiru und Planet X ein neues Objekt ausgedacht” ist auch aus der Luft gegriffen.
    Warum bist du dir so sicher das ELEnin nicht Nibiru ist?
    Woher wollen wir denn wissen ob Nibiru ein Planet oder ein brauner Zwerg ist? Wir wissen ueber Nibiru nur das er in zyklischen Bastaenden das innere Sonnensystem kreuzt, uebrigens im SELBEN Zyklus wie ELEnin.
    Und ich hab schon einige Male gelesen wie du dich darueber lustig machst wenn Informationen alter Hochkulturen vor solchen Ereignissen warnen.
    Koennte es nicht moeglich sein das eben genau diesen Hochkulturen so etwas wiederfahren ist? Immerhin reden wir hier von einem Zyklus.

  231. #232 Florian Freistetter
    5. Juni 2011

    @gustav: “ELEnin ist kein Komet sondern ein brauner Zwerg, von daher ist diese These nichtig… “

    Lieber Gustav. Weisst du denn, was ein brauner Zwerg ist? Und ist dir klar, dass so ein Objekt nicht unsichtbar oder “schlecht” sichtbar ist (das “braun” hat damit nichts zu tu). Ein brauner Zwerg wäre dutzende Male schwerer als Jupiter und damit auch viel, viel heller als Jupiter. Er wäre sofort und ohne Teleskop von jedem am Himmel zu sehen. Wo ist er?

    “Wir wissen ueber Nibiru nur das er in zyklischen Bastaenden das innere Sonnensystem kreuzt, uebrigens im SELBEN Zyklus wie ELEnin”

    Von Nibiru weiß man nichts (weils ihn nicht gibt); es gibt nur jede Menge Zeugs, dass sich diverse Weltuntergangsfans ausgedacht haben. Nibiru soll laut denen übrigens eine Umlaufperiode von 3600 Jahren haben. Elenin braucht für einen Umlauf mehr als zehntausend Jahre.

    “Und ich hab schon einige Male gelesen wie du dich darueber lustig machst wenn Informationen alter Hochkulturen vor solchen Ereignissen warnen.”

    Ich mache mich nicht über alte Kulturen lustig. Sondern über Leute die meinen, diese Kulturen würden vor irgendwas warnen. Komm, bring mir Belege! In welchen Texten, in welchen Inschriften warnt irgendeine Kultur vor Elenin/NIbiru/whatever

    “Immerhin reden wir hier von einem Zyklus.”

    Ja, über den Zyklus eines Objekts das wir schon längst hätten bemerken müssen, wenn es denn existieren würde: http://www.scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2009/09/warum-es-planet-x-nicht-geben-kann.php

    Aber da du ja anscheinend zum inneren Kreis der Wissenden gehörst: Kannst du mir sagen, warum auf einmal alle so auf diesen Kometen abfahren? Kometen und Asteroiden haben wir hunderttausende in den Datenbanken? Warum muss es denn jetzt auf einmal der Elenin sein?

  232. #233 HaDi
    5. Juni 2011

    Aber da du ja anscheinend zum inneren Kreis der Wissenden gehörst: Kannst du mir sagen, warum auf einmal alle so auf diesen Kometen abfahren?

    IMHO ist es der einfach zu merkender Name… siehst Du ja an dieser unter verschiedenen Kommentatoren weit verbreiteten Schreibweise “ELEnin”. Apophis ist eine viel realere Gefahr für die Erde, aber den Namen kann man zu leicht verwechseln und verschreiben. 😉

    Warum bist du dir so sicher das ELEnin nicht Nibiru ist?

    Es gibt Fotos von den Objekt. Und das sogar von Amateurastronomen, daher sind es keine “vertuschten” oder “VOn der NASA gefälschten”(tm) BIlder. Und diese Fotos zeigen die typischen Eigenschaften eines Kometen: Eine bei der Annäherung an der Sonne größer werdende Coma und einen zunehmden Schweif. Wenn das der von irgendwelchen Göttern bewohnte Nibiru sein soll, dann sind die Götter offensichtlich gerade am verdampfen, denn dadurch entstehen Halo und Schweif.

  233. #234 HaDi
    5. Juni 2011

    Und ist dir klar, dass so ein Objekt nicht unsichtbar oder “schlecht” sichtbar ist (das “braun” hat damit nichts zu tu). Ein brauner Zwerg wäre dutzende Male schwerer als Jupiter und damit auch viel, viel heller als Jupiter. Er wäre sofort und ohne Teleskop von jedem am Himmel zu sehen. Wo ist er?

    Der Entdecker des Kometen ist die Anfragen wegen eines braunen Zwerges auch inzwischen leid und hat gestern eine Simulation zu diesen Thema erstellt:
    http://spaceobs.org/en/2011/06/03/what-if-we-replace-comet-elenin-by-brown-dwarf/

    “What if we replace comet C/2010 X1 (Elenin) by brown dwarf with mass about 0.05 of Solar mass? This video demonstrate time interval from 2000 to 2020 years. As you can see, dramatic changes in the orbit of Saturn would have started 3 years ago. But at this time all planets are on it’s nominal orbits. I think myth about “brown dwarf instead comet Elenin” is debunked. You can see that by yourself.”

    Ansonsten sind dei mit den Elenin-Tags gekennzeichneten englischen Einträge auch alle interessant. dort liest man z.b. diese Artikel:

    Debunking rumors of comet Elenin on one of the main Russian TV channels
    Comet Elenin spawned mass hysteria on the Internet
    Is there a relationship between the conjunctions of comet Elenin and earthquakes on Earth?

    Unbedingt mal einen Blick drauf werfen: http://spaceobs.org/en/tag/comet-elenin/

  234. #235 Florian Freistetter
    5. Juni 2011

    @HaDi: Sehr interessant!

  235. #236 annuk
    6. Juni 2011

    hier wird mit “einfacher Mathematik” bewiesen, natürlich anhand der vorhandenen Daten, dass Elenin viel größer sein muss, als man uns preisgibt.

  236. #237 Florian Freistetter
    6. Juni 2011

    @annuk: “hier wird mit “einfacher Mathematik” bewiesen, natürlich anhand der vorhandenen Daten, dass Elenin viel größer sein muss, als man uns preisgibt. “

    Bist du hier nicht gesperrt?

    Ja, es ist schon erstaunlich was man sich alles so zusammenreimen kann, wenn man keine blasse Ahnung von Astronomie hat. Der Typ im Video erklärt, dass der Komet mitsamt seiner Koma am Himmel sehr groß erscheinen wird wenn er sich der Erde nähert. Und? Ja, wenn man keine Ahnung hat was “Koma” bedeutet, dann mag man vielleicht denken man hätte hier was “entdeckt”… 😉

  237. #238 Unwissend
    6. Juni 2011

    Och komm schon
    ein wenig mehr als ein Youtube Video dürfte es doch schon sein….

  238. #239 gianni
    16. Juni 2011

    schon komisch oder, wie sich die sachen drehen können, aufeinmal kann man den angeblichen Kometen, leuchtend bei der soho seite beobachten… in hawai mit dem bloßen auge schon sehen… ihr wollt fakten ?

    LASCO C2 auswählen; Startdatum 2011-06-10 … Enddatum 2011-06-15
    http://sohodata.nascom.nasa.gov/cgi-bin/soho_movie_theater

    hawai:

  239. #240 Unwissend
    16. Juni 2011

    @gianni
    NARF

  240. #241 Alderamin
    16. Juni 2011

    @gianni

    LASCO C2 auswählen; Startdatum 2011-06-10 … Enddatum 2011-06-15
    http://sohodata.nascom.nasa.gov/cgi-bin/soho_movie_theater

    Herzlichen Glückwunsch zur “Entdeckung” des Planeten Merkur!

    hawai:

    Schönes Video, man sieht erst den Planeten Venus aufgehen (stark überbelichtet), dann den Mond (ebenfalls überbelichtet), der dann, wenn es heller wird und die Kamera abgeblendet die Mondsichel zeigt.

    Hast Du noch mehr “Beweise”?

  241. #242 HaDi
    16. Juni 2011

    Man sollte, bevor man ein Youtube-Link postet, zumindest mal grob die Kommentare überfliegen, um sich solche Peinlichkeiten zu ersparen…

  242. #243 Alderamin
    16. Juni 2011

    War also Jupiter, nicht die Venus.

    Ich hab’ aber im Planetariumsprogramm gecheckt, dass am 13. Juni der Merkur hinter der Sonne vorbeigelaufen ist, man nennt das “obere Konjunktion”. Siehe auch hier

    http://www.sternwarte-papenburg.de/downloads/Sternhimmel-2011-06.pdf

    Himmelsereignisse:
    13.06.2011 01:44 Merkur obere Konjunktion

  243. #244 gianni
    16. Juni 2011

    vlt habt ihr recht, vlt aber auch nicht …
    die kommenden wochen werden es zeigen..
    das mit merkur, schau mal anfang februar da konnt man den merkur sehen, vergleich mal…
    beim hawai video.. der mond so hell ? man sollte lieber mal genauer hinschauen, bevor man peinliche kommentare abgibt ^^

  244. #245 Unwissend
    16. Juni 2011

    “der mond so hell”

    Liegt an der Belichtung

  245. #246 Tatjana
    17. Juni 2011

    @ gianni:

    Warum kann man den Kometen dann nicht hier bei uns sehen????? Wir leben ja nicht auf dem Mars!

  246. #247 HaDi
    17. Juni 2011

    beim hawai video.. der mond so hell ? man sollte lieber mal genauer hinschauen, bevor man peinliche kommentare abgibt ^^

    Ähh… Das Video zeigt den Himmel kurz vor Sonnenaufgang, richtig?
    Es sind viele Sterne zu sehen, was sagt uns das über die Einstellung der Kamera?
    Sie muss extrem lichtempfindlich eingestellt sein, sonst würde man nicht so viele sterne sehen. Und im vergleich zu den vielen Sternen, die man mit blossen Auge kaum zu sehen bekommt ist der Mond sehr hell, deswegen überstrahlt – wie die anderen Planeten.

    Aber prüfe es doch selbst nach, wenn Du uns nicht glaubst!
    Lad´ dir ein virtuelles Planetarium (z.B. “Stellarium”), gib das im Video angegebene Datum ein und die Koordinaten von Hawaii – und schau Dir dort die Szenerie an.

    @Alderamin: danke dass Du mir die Zeit wegen Merkur erspart hast – ich setz gerade einnen neuen rechner auf und dieser thread hat mich daran erinnert, dass ich unbedingt noch stellarium installieren muss 😉

  247. #248 Alderamin
    17. Juni 2011

    das mit merkur, schau mal anfang februar da konnt man den merkur sehen,

    Der Merkur umrundet die Sonne in 88 Tagen, dabei läuft er einmal von der Erde aus gesehen vor (untere Konjunktion) und einmal hinter der Sonne (obere Konjunktion) vorbei (normalerweise nicht direkt davor oder dahinter, sondern ein wenig drüber oder drunter). D.h. ungefähr alle 44 Tage huscht Merkur einmal durch das SOHO-Bild.

    beim hawai video.. der mond so hell ?

    Alles eine Frage der Belichtungszeit. Wenn man die Sterne abbilden will, muss der Mond überbelichtet werden, weil er eine Landschaft im grellen Sonnenlicht ist, die würde man nicht viel anders als eine Tagesszene auf der Erde belichten müssen. Versuch’ aber mal mit Deiner Digiknipse bei 1/125, Blende 4 und ISO 200 nachts die Sterne zu knipsen; dürfte ziemlich enttäuschend werden (deswegen gibt’s auf den Fotos von der Mondoberfläche auch keine Sterne).

    Die Belichtungszeit wird zum Ende des Videos jedoch heruntergedreht, weil der Himmel ja heller wird, sonst würde er nicht blau, sondern weiß (überbelichtet). Schau’ mal genau hin, dann siehst Du, wie aus dem Klecks die Sichel des Mondes wird. Und aus den ebenfalls überbelichteten Planeten Venus und Jupiter viel kleinere Pünktchen.

    Hier kann man übrigens sehen, wo Elenin sich gerade befindet: noch lange nicht in Richtung Sonne, und auf der gegenüberliegenden Seite der Sonne, als die Planeten, die in dem Hawaii-Video zu sehen sind. Schon deswegen kann Elenin weder da, noch auf dem SOHO-Video zu sehen sein.

  248. #249 Alderamin
    17. Juni 2011

    @HaDi

    Was sollte es auch sonst außer Merkur gewesen sein? Ich hatte erst gedacht, in dem Video werde einer dieser tausenden SOHO-Kometen auftauchen, aber dieses schön langsam durch das Bild ziehende helle Pünktchen sah dann doch eher wie ein Planet aus, und siehe da, Cartes Du Ciel zeigte Merkur über der Sonne am betreffenden Tag.

    Ich bin mal gespannt, was im Netz abgeht, wenn die Spinner entdeckt haben, dass PANNSTARRS voraussichtlich viel heller als Elenin wird. Wie war das noch bei Hale-Bopp 1995, da hatte sogar eine Sekte Selbstmord begangen. http://de.wikipedia.org/wiki/Hale-Bopp#Paranoia_und_Aberglaube.

    So eine Seite hier kann echt Leben retten.

  249. #250 gianni
    17. Juni 2011

    du hast recht, von der position passt es nicht…
    habt ihr elenin schon beobachten können ? ist man sich 100 % sicher das es ein komet ist ? was mich stutzig macht, ist die umlaufbahn…erinnert mich an etwas… was ich eigentlich selbst nicht glaube… ihr wisst schon…
    warum hat die nasa ihre mitarbeiter gewarnt ? ist das ein fake oder nur panikmache ??

  250. #251 Tatjana
    17. Juni 2011

    Wo steht denn das die NASA ihre Mitarbeiter gewarnt und von was denn??? Woher hast du diese Info??

  251. #252 Unwissend
    17. Juni 2011

    “ist man sich 100 % sicher das es ein komet ist”

    Ja

    “ihr wisst schon…”
    Nöe erklär mal ich bin halt unwissend…

    “warum hat die nasa ihre mitarbeiter gewarnt ?”

    Quellen ?

  252. #253 HaDi
    17. Juni 2011

    Ich bin mal gespannt, was im Netz abgeht, wenn die Spinner entdeckt haben, dass PANNSTARRS voraussichtlich viel heller als Elenin wird.

    Garantiert wird jemand auf die Idee kommen, in “Painstars” zu nennen… der Stern, der uns alle quälen wird! 😀

  253. #254 gianni
    17. Juni 2011
  254. #255 gianni
    17. Juni 2011

    “ist man sich 100 % sicher das es ein komet ist”

    Ja
    ………………………………………………………………

    jetzt will ich quellen :) am besten mit foto ^^

  255. #256 Alderamin
    17. Juni 2011

    du hast recht, von der position passt es nicht…
    habt ihr elenin schon beobachten können ?

    Für einen Kometen 13. Größenklasse baue ich mein Fernrohr nicht auf. Mal schauen, 5. Größenklasse im September, vielleicht dann. Aber andere haben schon Fotos gemacht: http://www.kometen.info/2010×1.htm#aktuell

    ist man sich 100 % sicher das es ein komet ist ?

    JA.

    was mich stutzig macht, ist die umlaufbahn…erinnert mich an etwas… was ich eigentlich selbst nicht glaube… ihr wisst schon…

    An eine Wurfparabel?

  256. #257 HaDi
    17. Juni 2011

    jetzt will ich quellen :) am besten mit foto

    Die habe ich erst vor ein paar Stunden hier verlinkt. Zwei dutzend Fotos.

    GEWÖHNT EUCH DOCH BITTE AN, ETWAS MEHR ZU LESEN ALS NUR DIE EIGENEN KOMMENTARE UND DIE ANTWORTEN DAZU….

    Mehr lesen, weniger schreiben – bitte! 😉

    Wo steht denn das die NASA ihre Mitarbeiter gewarnt und von was denn??? Woher hast du diese Info??

    Derzeit kursieren in den Verschwörungs- und Schwurbelseiten ein Video, wo ein NASA-Mitarbeiter grundlegende Verhaltenstips bei einer Katastrophe gibt.

    Es finden – nachdem die Notfallpläne bei diversen Hurricane-Katastrophen in den USa nicht so doll funktionierten – vestärkt übungen in den USA statt. Auch die NASA hat mit ihren Mitarbeitern solche Übungen gemacht, man hantiert ja mit Unmengen von Raketentreibstoff und wenn da ein Tsunami oder ein Hurricane kommt… DIe Übungen der NASA liefen auch nicht so berauschend ab, und nun gibt es eben dieses Video für die NASA-Mitarbeiter, um den ein bischen Nachzuhelfen.

    Es wird allerdings vor keinem konkreten Szenario geredet, es sind allgemein gültige Verhaltensweisen. Und es geht zwischen den Zeilen wohl vor allem darum, das in der NASA verbreitete “Wir sind die NASA – Wir haben alles im Griff”-Denken zu relativieren.

    Nicht auf Zusammengeschnipseltes auf YouTube reinfallen, das originalvideo gibt es hier:
    http://www.nasa.gov/centers/hq/emergency/personalPreparedness/index.html

  257. #258 Tatjana
    17. Juni 2011

    Bin gespannt, was Florian zu Gianni schreibt aber das kann ich auch sagen, auf Youtube findet man echt jeden Quatsch!!!! Warum willst du gerade dem Glauben schenken, dann würd ich eher seriösen Quellen glauben oder?

  258. #259 Unwissend
    17. Juni 2011

    @HaDi
    am besten ist der Teil mit den Haustieren…..

  259. #260 Unwissend
    17. Juni 2011

    @Tatjana

    Keine Bange, Menschen die nicht fähig sind Daten die sie sehen auszuwerten und zu hinterfragen schlagen hier ziemlich oft auf.
    Was hier immer schnell frustrierend für sie ist , da es besonders auf dem Blog von Florian viele Stammkommentatoren gibt die sich mit der Materie beschäftigen und dadurch ziemlich schnell den Menschen den Wind aus den Segeln nehmen.

  260. #261 gianni
    17. Juni 2011

    seriöse quellen, hehe … hab nicht behauptet das ich dieses vid ernst nehme, hab nur gefragt warum sie warnen…
    das mit der umlaufbahn stört mich immernoch …

  261. #262 Unwissend
    17. Juni 2011

    “das mit der umlaufbahn stört mich immernoch …”

    Warum ?

  262. #263 gianni
    17. Juni 2011

    oh unwissend ist wohl prof.
    sorry hätte vorher nach deinem titel fragen sollen.
    es gibt so viele menschen mit dr. und prof titeln auf diesen planeten…

  263. #264 HaDi
    17. Juni 2011

    das mit der umlaufbahn stört mich immernoch …

    hier kannst Du zu jeden Tag aus jeder gewünschten Perspektive mit den Schiebereglnern die Umlaufbahn von Elenin verfolgen. JAVA muss dazu aktiviert sein. Der Link stammt übrigens aus dem Artikel ganz oben über den Kommentaren.

  264. #265 Unwissend
    17. Juni 2011

    “oh unwissend ist wohl prof.”

    Nöe

    Frage mich halt nur was dich an der Bahn stört….?

    Mich interessieren halt nur die Gründe…

  265. #266 Tatjana
    17. Juni 2011

    Sobald gesagt wird “Die Nasa warnt oder Nasa vertuscht” werde ich hellhörig und schon wieder schaltet sich der Verstand aus :(

  266. #267 Florian Freistetter
    17. Juni 2011

    @Tatjana: Den Himmel kann man nicht vertuschen! Es gibt mehr Astronomen auf der Welt als nur die NASA. Und es gibt vor allem jede Menge Amateurastronomen. Mit Teleskopen die sich vor denen der Profis nicht verstecken müssen. Und die beobachten Nacht für Nacht auf der ganzen Welt den Himmel. Das kann niemand verbieten, das kann niemand vertuschen. Irgendwelche Himmelskörper kann man nicht geheimhalten.

  267. #268 Tatjana
    17. Juni 2011

    @ Florian:

    Ich weiß nicht ob du Giannis Kommentare von gestern nacht gelesen hast. Ok, dass was er behauptete, der Komet wäre in Hawai etc. sichtbar und hat sich mit Videos und Links belegen wollen, daran glaub ich auch nicht weil dann müssten wir hier ja auch diese Kometen sehen können, wie gesagt wir leben ja nicht auf dem Mars. Aber irgendwie hab ich es mit der NASA, was damit in Verbindung gebracht wird beunruhigt mich dann.

    Das fragte Giannie: warum hat die nasa ihre mitarbeiter gewarnt

    und hat dann diese Link dazu gepostet:

    http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=x1c8PxcmtoE

    Ich selbst schau mir das nicht an, mittlerweile weißt du bestimmt wie ich auf solche Videos reagie…..

    LG

  268. #269 Tatjana
    17. Juni 2011

    Aber solche Amateurastronomen können doch keine Bahn von Himmelskörpern berechnen oder?

  269. #270 Kallewirsch
    17. Juni 2011

    Natürlich können sie das.
    Das ist mathematisches Handwerkszeug. Und seit COmputer so etwas routinemässig machen, muss man noch nicht mal die dahintersteckende Mathe verstehen (die nicht so einfach ist)

  270. #271 Kallewirsch
    17. Juni 2011

    Und noch was.
    Die Hauptaufgabe der NASA ist es, sich um Raumfahrt zu kümmern!
    Mit astronomischer Arbeit hat die NASA nicht allzuviel zu tun. Die NASA startet und betreut die Raumfahrzeuge und Satteliten, die in der astronomischen Forschung benutzt werden aber die Forschung selber ist weniger der Hauptaufgabenbereich der Nasa. Nur als ein Beispiel von vielen: Das Hubble Space Teleksop wurde von NASA (und ESA) gebaut und betreut. Aber im Grunde kann jeder Astronom weltweit mit dem Hubble beobachten. Er muss nur einen entsprechenden Antrag einreichen, der dann bewertet wird und wenn eine Kommission entscheidet, dass die Aufgabenstellung interessant genug ist und Hubble dafür ein geeignetes Instrument darstellt, dann wird dem Anstragsteller entsprechende Beobachtungszeit zugeteilt. Du als Amateurastronom wirst natürlich gewisse Schwirigkeiten haben, wenn dein Antrag lautet “Ich möchte den Orionnebel beobachten, weil ich ein schönes Bild haben möchte”, aber das ist ja auch nicht das, was professionelle Astronomen machen.

  271. #272 Alderamin
    17. Juni 2011

    @Tatjana

    Auf dem Hawaii-Video sah man Sonne, Mond, Jupiter und Venus, die konnte man alle hier auch zur betreffenden Zeit sehen, allerdings morgens früh, und wer steht schon gerne früh auf 😉 In ein paar Monaten stehen die dann alle wieder am Abendhimmel, wo jetzt noch Saturn rumhängt.

    Der Komet Elenin steht derzeit im Löwen (LEO), das Sternbild ist abends im Westen noch zu sehen. Hier eine Liste von Kometen, und ja, es gibt derzeit auch noch andere: http://aschnabel.bplaced.net/html/comet_current.html

    Dass man den Kometen nicht mit bloßem Auge sehen kann, liegt an der Spalte “mag.” (Magnitude = Größenklasse), die für Elenin 13.9 ist. Die Größenklassenskala beschreibt die Helligkeit von Himmelsobjekten. Die hellsten Sterne haben 1. Größe, die Sterne des großen Wagens 2. Größe, die schwächsten, die man mit bloßem auge noch sieht, 5. Größe (in der Stadt) bis 6. Größe (in einer dunklen Nacht auf dem Land). Jede Stufe ist ungefähr 2,5 mal schwächer als die davor (fünfte Wurzel aus 100, um genau zu sein). 5. Größe ist exakt 100 mal schwächer als 1. Größe.

    Die Skala geht aber weiter, weil man im Teleskop und mit Fotos schwächere Objekte nachweisen kann. 10. Größe ist 100-mal schwächer als 5. und 15. Größe nochmal 100-mal schwächer. Elenin hat etwa 14. Größe, das ist ungefähr 400.000-mal schwächer als 5. Größe. Ohne ein größeres Teleskop und absolut finsteren Himmel ist da nichts zu sehen. Fotografisch kommen Amateure mit ihren Teleskopen aber bis 18.-20. Größe runter, die Profis bis über 28.

  272. #273 Kallewirsch
    17. Juni 2011

    @gianni
    Mich würde immer noch interessieren, warum

    “ihr wisst schon”
    http://www.bilder-hochladen.net/files/clq5-d-jpg-nb.html

    jetzt eine Antwort auf die Rückfrage darstellen soll, warum du dir Sorgen um die Bahn machst. Das ist ein gemaltes Bild! Wenn ich jetzt einen Airbrusher beauftrage, dass er mir ein Bild macht, auf dem der Mond von einem Drachen verschlungen wird, machst du dir dann auch Sorgen?

  273. #274 Florian Freistetter
    17. Juni 2011

    @Tatjana: “Das fragte Giannie: warum hat die nasa ihre mitarbeiter gewarnt “

    Die NASA hat ihre Mitarbeiter nicht “gewarnt”. Da gehts um Informationen im Katastrophenfall, Zivilschutz etc. Sowas macht jede große Behörde. In deiner Schule gabs doch sicher auch mal ne Brandschutzübung, oder? In Österreich heulen – testhalber – jeden Samstag Mittag die Sirenen. Das hat nichts damit zu tun das eine Katastrophe bevorsteht. Obwohl das natürlich einige Spinner die nicht zu rationalen Denken fähig sind nicht abhält, irgendeinen Unsinn zubehaupten.

  274. #275 Tatjana
    17. Juni 2011

    @ Kallewirsch und Alderamin

    Vielen lieben Dank für eure Antworten, dass die NASA nicht so viel mit Astronomie zu tun hat wusste ich gar nicht aber dort gibts ja auch eine Seite, auf der Mann erdnahe Himmelkörper beobachten kann, glaube ich mal bald mal einen Englischkurs der sich gewaschen hat :)

    LG an alle und noch einen schönen Freitag, man liest sich :)

  275. #276 Tatjana
    17. Juni 2011

    Ja, obwohl meine Hauptschulzeit schon lange zurück liegt, kann ich mich noch wage an solche Branschutzübungen erinnern, die letzte müsste so ´98 stattgefunden haben :) Und bei uns heulen auch jeden Samstag morgen die Sirenen :)
    Wie gesagt, ich halte mich von solchen Youtube Videos zurück, deswegen frage ich stets die Leser hier im Blog oder dich ob sie solche Videos kommentieren möchten. Vor ein paar Tagen sah ich dort wieder ein Video über 2012 etc. aber es bringt nix sich den Schwachsinn anzuschauen. Besser ist es diesen Blog zu besuchen und sich mit erfahrenen Menschen auszutauschen, bin froh das man schnell Antworten auch Fragen bekommt!! Danke Florian!

    LG und auch dir einen schönen Freitag!!!

  276. #277 Wurgl
    17. Juni 2011

    Tatjana, kennst du den Lesch?

    Der erklärt das ganz nett und spannend. Guck dir mal diese Videos durch.

    http://www.br-online.de/br-alpha/alpha-centauri/alpha-centauri-videothek-1998-ID1209476304483.xml

  277. #278 Tatjana
    17. Juni 2011

    @ Wurgl

    Natürlich kenne ich ihn, hab seine Sendung immer nachts verfolgt. Ich finde das er Dinge so spannend erklärt, dem muss man dann einfach zuhören. Und ich fühle mich wieder wie in der Schule, nur vom heimischen Sofa aus gesehen :) Ich schaue mir mal ein paar Beiträge an 😀 Danke für den Link!!!

    LG

  278. #279 Victor
    9. Juli 2011

    Ich finde das Modell nicht wirklich richtig, da die UMLAUBAHNEN der Planeten ELLIPTISCH sind, und NICHT KREISFÖRMIG. Somit bleibt es für mich offen wie weit das Komet die erde passiert

  279. #280 Bullet
    9. Juli 2011

    Na was denn nun? Entweder es IST richtig oder nicht. “Finden” kann man das nicht. Und die Grafiken, die in Florians Artikel die Planetenbahnen und den Kometen darstellen, stellen die Planetenbahnen glasklar als elliptisch dar, wie es in der Realität auch ist. Wo ist also dein Problem?

  280. #281 HaDi
    9. Juli 2011

    Ich finde das Modell nicht wirklich richtig, da die UMLAUBAHNEN der Planeten ELLIPTISCH sind, und NICHT KREISFÖRMIG. Somit bleibt es für mich offen wie weit das Komet die erde passiert

    Wie gross ist der Unterschied zwischen Kreis und Elipse bei einer Exzentrizität einer Plantenbahn wohl auf einen ca 800×500 Pixel grossen Java-App-Fenster?

  281. #282 rolak
    9. Juli 2011

    Ist doch egal, HaDi. Er hat es nachgeprüft: Grafik entsprechend vergößert – tataaa – immer noch Kreise.

    oder so

  282. #283 HaDi
    9. Juli 2011

    Ist doch egal, HaDi. Er hat es nachgeprüft: Grafik entsprechend vergößert – tataaa – immer noch Kreise.

    Ohne Schei§§, hab ich spasseshalber gerade mit der venusbahn da oben gemacht, der einfachheit halber x und y-Achse der Venusbahn. Ergebnis: Breite 284 Pixel, Höhe 236 Pixel.

    Voll die Kreisbahn, eh!

  283. #284 rolak
    9. Juli 2011

    ooch schade, HaDi, meins find ich lustiger 😉

  284. #285 Mike
    10. Juli 2011

    zum Thema Leonid Elenin
    Guckt euch mal das Interview mit dem Leonid Elenin genauer an
    und dann die aelteren offiziellen Bilder die es schon von Ihm gab.
    Sieht eher nicht wie die selbe Person aus und der Hammer ist der (nagelneue ) Pass den er zeigt, schaut euch den mal auf per Standbild an, wenn der echt sein soll
    dann weiss ich auch nicht mehr was echt ist.
    Was das soll weiss ich auch nicht aber da stimmt mit Sicherheit was nicht

    http://www.youtube.com/watch?v=iaUiPYd2ud8

  285. #286 Florian Freistetter
    10. Juli 2011

    @Mike: “Sieht eher nicht wie die selbe Person aus “

    Ja klar! Absolut unterschiedliche Typen! Das ist ganz klar ersichtlich – zumindest für die Leute, die hinter jedem Partyballon am Himmel auch ganz klar ein UFO erkennen und jeden Pixelfehler auf ner astronomischen Aufnahme für eine Alienbasis halten 😉

    “aber da stimmt mit Sicherheit was nicht

    Natürlich! Die Welt muss ja schließlich spannend sein! Scheiß auf die blöde Realität, Hauptsache es gibt ordentlich Mysterien bei deren “Aufdeckung” man sich cool und elitär und gegen den Mainstream fühlen kann.

    Es gibt übrigens noch jede Menge andere Kometen und jede Menge andere Kometenentdecker. Jedes Jahr werden ein paar hundert neue gefunden. Warum nehmt ihr euch die nicht vor sondern immer nur den armen Leonid?

  286. #287 HaDi
    10. Juli 2011

    Wenn ich ein Bild aus meinen ersten Perso anschaue, erkenn ich mich auch nicht wieder. Der Passautomat damals in der B-Ebene hatte aber auch eine fiese Beleuchtung…

    … und wer hier länger im Blog mitliest, kennt auch noch ein anderes Foto vom Blogbetreiber, sieht dem heutigen absolut unähnlich…

    … wahrscheinlich werden wir alle im Laufe unseres Lebens von der NASA heimlich ausgetauscht, aber ich glaube, ich verrate zu viel! 😀

    (Sorry, Florian, Could not resist)

  287. #288 Mike
    10. Juli 2011

    Hallo Florian
    Ich hatte mich ja schon damit abgefunden das Elenin nur ein kleiner belangloser Wixkomet ist aber es wird halt immer wieder und immer mehr darueber geschrieben und das hast Du ja auch schon selbst gemerkt.
    Aber das aendert nichts an der Tatsache das der Typ im Video ganz anders aussieht las der auf dem Bild und das sein Pass total unecht aussieht. Wie gesagt ich kann mir nicht erklaeren wieso die einen gefakten Leonid Elenin praesentieren aber so sieht es halt aus
    Ich werde mir die Bilder mal ins Photoshop laden und versuchen da mehr rauszuholen.

  288. #289 HaDi
    10. Juli 2011

    Ich werde mir die Bilder mal ins Photoshop laden und versuchen da mehr rauszuholen.

    Das Bild holen, von einem Video, das irgendjemand mal bei Youtube hochgeladen hat, was er vorher mal selbst von Youtube runtergeladen hat, dessen Ersteller das auch irgendwo von irgendeiner Quelle geholt hat….?! Kopie von ner Kopie und mit jeder wird es schlechter? Da was rausholen wollen?

    Zeitverschwendung. Les lieber stattdessen den Wiki-Artikel über Komenten. Oder such das Video, indem jemand mehrmals hintereinander dasselbe Video rauf und wieder runtergeladen hat. Ich find den Link nicht mehr, und Du scheinst ziemlich fit im Videofinden zu sein.

    Der Typ hat 1000mal dasselbe Video raufgeladen – ab der zwanzigsten Version sieht er aus wie ein Reptioles Shapeshifting-alien, ein paar Versionen später wie eine Comicfigur. Wer sagt, das es den Herrn Elenin mit obigen video nicht genauso ergangen ist?

  289. #290 HaDi
    10. Juli 2011

    Nachtrag:

    Ein russischer Pass mit der Nummer 000838 sieht unecht aus. Sagt ein Deutscher, der das von einen Amerikaner auf Youtube gehört hat. Wieviel Einwohner hat russland noch mal? Sieht mir eher nach einer Art Büchereiausweis der Uni oder ähnlichem aus, aber nicht nach einen Pass. Warum fiel das keinen Russen auf, wo das doch Aufnahmen des russischen Fernsehens sind?

    Und zu Muttermalen und blasser Haut. Frag mal einen Fotografen. Mir fällt auf anhieb auf, dass auf einen Bild das licht von der Seite auf den Passbild dafür frontal kommt. erinnert mich stark an oben erwähntes Passbild aus der B-Ebene von mir. Da sieht man nicht mal den Bart, den ich schon hatte (Pubertät, da ist das wichtig!), so hell war da das Licht.

    Wie wäre es, wenn ein russischprachiger sich mal auf die Suche nach den russischen Originalvideo machen würde, jenseits von AbovetopSecret oder GodlikesProductions und wie die VT-Seiten alle heissen?

  290. #291 Mike
    10. Juli 2011

    Hallo lieber Hand Dieter … Das Video ( es gibt momentan nur ein Videointerview mit dem Leonid , das von vielen hochgeladen wurde ) ist vom russischen Fernsehen ( also der Ersteller ist kein Alien ) leider ist die Qualitaet nicht sehr gut, wer bessere Bilder/Videos hat kann die ja einstellen oder mir mailen denn Bildbearbeitung ist was ich beruflich mache.
    Und Du hast schon recht das es mit solch wenig und schlechtem Bildmaterial schwierig ist das 100% zu ergruenden, aber schau es Dir doch mal alles genauer an denn es sieht schon wie ein Fake aus, die Passnr ist da gar nicht so wichtig, und meinst Du allen Ernstes die Russen laufen mit solchen Paessen rum???? Das kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen. Der Pass sieht aus als ob er am selben Tag gemacht wurde an dem das Interview gemacht wurde, neuer als neu… ( mir dem gleichen Hemd ..?) Das Bild ist zu gross und gefakter kann ein Pass nicht ausehen.
    Klar kann man auf dem alten Bild keine Muttermale sehen deshalb waeren bessere Bilder wichtig
    Also wer bessere Bilder hat bitte einstellen oder russische Freunde die mal einen Pass fotografieren und Bilder davon hochladen koennen denn vielleicht sehen russische Paesse ja doch so aus…..
    Ich werde da auch noch mal weiterforschen, Zeitverschendung – kann ja sein aber was solls

  291. #292 HaDi
    10. Juli 2011

    und meinst Du allen Ernstes die Russen laufen mit solchen Paessen rum????

    EBEN! das ist der Punkt. wer behauptet, das sei sein Pass? Amerikansiche Schwurbelquellen, die händeringend nach Indizien suchen, dass alles falsch sei.
    Vielleicht sagen sie im russischen Original ja gerade “Sehen Sie hier, für meine Entdeckung bin ich gerade in in die Verein der russischen Amateurastromen aufgenommen worden”. Oder “Der Universitätsprofessor hat mir hier einen Ausweis für lebenslange kostenlose Speisung in der Mensa übergeben”

    Ohne konkretes wissen darüber, was im russischen Bericht wirklich gessagt wird, ist das ganze sinnlos.

  292. #293 olsch
    10. Juli 2011

    @Mike
    Kleiner Tipp, bei den Pässen kannst du dir die russischen Freunde sparen. Einfach auf Google gehen, dann zur Bildersuche gehen und dort “russischer Pass” bzw. “russian passport” eingeben.
    Vereinfacht vieles.

  293. #294 HaDi
    10. Juli 2011

    … ich sollte mir angewöhnen, kommentare ganz zu ende zu lesen, bevor ich antworte…

    Also wer bessere Bilder hat bitte einstellen oder russische Freunde die mal einen Pass fotografieren und Bilder davon hochladen koennen denn vielleicht sehen russische Paesse ja doch so aus…..

    http://en.wikipedia.org/wiki/Russian_passport

    … Einfachste Suchmaschinenbenutzung – Fehlanzeige! Und da soll man Dir glauben, Du wärst ein Profi in Bildbearbeitung? Fällt schwer

  294. #295 Mike
    10. Juli 2011

    Das mit der russischen Uebersetzung kann ich machen da ich in schon laenger in Warschau lebe und eine huebsche russische Bekannte habe (grins), die soll mir den genauen Wortlaut mal uebersetzen, speziell im Bezug auf den Pass, ich bin ja froh das Du auch der Meinung bist das das kein normaler Reisepass sein kann..
    ( und danke an “olsch” echte russische Paesse sehen also echt ganz anders aus
    hab die per Google nun auch gefunden )
    Hier unten eine Uebersetzung per Google aber vom nicht vollstaendigen Text
    ( er spricht da zwar ueber einen Pass aber die genaue Uebersetzung steht noch aus)
    sobald ich die von meiner Bekannten habe gebe ich die Infos weiter.

    Today, rumors about the imminent end of the world, which have recently appeared more and fly around the world faster and faster, demonstrated by its impact.

    Thousands of residents of Rome, taking everything of value from their homes, fled from the city, frightened by the terrible earthquake prediction. Allegedly 100 years ago, an Italian astronomer announced a self-taught, that on 11 May of 2011 the Eternal City will be wiped from the face of the earth.

    The source of global hysteria has become and flying toward the Earth Elenina comet – the first in 20 years, opened the Russian astronomer. The Internet is actively being discussed , that hiding behind it, the Earth approaching alien ships. Government knows this, but withhold information from the public. According to another version, the planet faces a clash with the comet.

    NTV correspondent Sergei Malozemov convinced: the rumors are so massive that they decided to respond to the scientific community.

    Panic on the Internet began with a genuine snapshot, released one of the Argentine astronomers – few people paid attention to the date – April 1. In the center – a comet with a symbol from 2010 X1 Elenin, and on each side, wrote the scientist, – something very much like two alien spacecraft. They fly! – An explosion of the Internet and began to await the end of the world.

    Roman Chelyuskin, chief editor of the blogging service: “This issue continues to gain momentum. For example, during the first week of May, the number of entries about the comet Elenina 30 times the number of posts that were made in April. ”

    The name of the discoverer of Comet – Russians Leonid Elenina – was immediately transcribed as “vseunichtozhayuschaya catastrophe” and “aliens from the planet Nibiru in November.” Even remembered what Leo – is the name of the protagonist of the film-about a comet catastrophe “Deep Impact”. In general, all signs that there is no Elenina not actually exist. Especially that Plato Yelenin – this is the second name of Boris Berezovsky. A world government hide the horror that awaits us.

    A simple search on the open scientific bases led NTV Group at the Institute of Applied Mathematics, Keldysh, where he works the same Leonid Yelenin. NTV correspondent phoned him and made sure that it is real.

    Strong handshake, no sign of fraud. Leonid Yelenin – 29 years, he studied at the Moscow Aviation Institute, then worked as a Property Agent, and after the crisis has returned to his beloved science. Everyone who does not believe in it, shows their cards to college. Complains that someone already registered under his name to “Facebook» (Facebook) and promotes the cult, which allegedly only to be saved.

    Leonid Yelenin, Researcher, Institute of Applied Mathematics. MA Academy of Sciences: “They come letters to me to present a passport.”

    Interviewer: “How do letters come?”

    Leonid Yelenin: “Well, the U.S. basically. Right now, the last week, I was already flooded from Russia. And so came from the U.S.: “We do not believe you. Show your passport. ” To which I say: why do I owe you something to show? ”

    That was in December. Leonid watching the sky on a remote connection through a telescope, our American colleagues in New Mexico, and – lucky! – Said undocumented object. This was a new comet with a diameter of about three kilometers. Its international rules immediately called his name. A notorious alien ships in the picture are, alas, the prosaic explanation.

    Leonid Yelenin: “This is actually a star. Just under a certain process of adding a few frames from the velocity of the comet, these stars are drawn to the tracks. In principle, any astronomer should know it. ”

    Interviewer: “So bright spot is smeared on night photography.”

    Leonid Yelenin: “Yes, of course. A comet’s discovery for me was a dream, a dream since childhood. She realized. Of course, I was happy, and so on. But now things going around my comet. There is, for example, such a letter: “Leonid, tell us the truth. I sell a house, my family and I are leaving for the mountains. ” It’s hysteria. Thus, this comet is absolutely safe for the Earth. It will be held at 34 million kilometers from Earth. ”

    According to calculations Elenin, the X-1 passes the Earth in October. It will be seen with binoculars or the naked eye. Then, the comet will affect the orbit of Mercury, and, if not dissipated, the distance from umchitsya solar system. And we do not see even 12 thousand years. Supporters of the end of the world, I’m sure the astronomer, it is time to invent some new theory.

  295. #296 HaDi
    10. Juli 2011

    Schon mal auf die Idee gekommen, auf Elenins Webseite nachszuschauen?
    Alle seine englischen artikel: http://spaceobs.org/en/
    Noch ein Tip: klickt man auf russisch, gibt´s noch mehr artikel. Die kann man sich ja evtl. übersetzen lassen

    Dieser Link ist übrigens schon mehrmals in diversen elenin-Threads hier erwähnt.

    Video des Berichtes:
    http://spaceobs.org/en/2011/05/11/debunking-rumors-of-comet-elenin-on-one-of-the-main-russian-tv-channels/
    von Elenin selbst hochgeladen, also wahrscheinlich keine Kopie von einer Kopie von einer Kopie.

    Jetzt wäre es am klügsten jemanden aufzutreiben, der russisch kann.

  296. #297 HaDi
    10. Juli 2011

    Everyone who does not believe in it, shows their cards to college.

    … was das wohl ist…

  297. #298 Mike
    10. Juli 2011

    und and meinen Spezi Hadi
    … Einfachste Suchmaschinenbenutzung hat mit dem Thema Bildbearbeitung so viel zu tun
    wie mein Pimmel mit deinem Hirn = 0

  298. #299 Mike
    10. Juli 2011

    @HaDi “Everyone who does not believe in it, shows their cards to college.”
    Das ist eine Google Uebersetzung………..
    Hatte ich ja vermerkt und da kann man nicht wissen ob das so richtig uebersetzt ist
    also wer die perfekte Uebersetzung hat kann die ja verlinken oder auf meine Russin warten

  299. #300 HaDi
    10. Juli 2011

    Bis die Russin kommt, hilft vielleicht eine Google-Übersetzung von russisch nach Deutsch und nicht nur CopyPaste einer englischen Google-Übersetzung. Imho sind sich deutsch/russisch sprachlich näher als englisch/russisch:

    Und wenn man auf bestimmte Schlüsselwörter achtet, die man auch als nicht-russe erkennt, wird einiges klar.

    http://preview.tinyurl.com/68rnsun

    Starke Handshake, keine Anzeichen von Betrug. Leonid Jelenin – 29 Jahre, studierte er am Moskauer Institut für Luftfahrt, arbeitete dann als Property Agent, und nach der Krise hat zu seiner geliebten Wissenschaft zurück. Jeder, der nicht daran glaubt, zeigt ihre Karten zum College.

    Der “Handshake” ist im origvideo bei 2:03 bei 2:15 zuckt er den fraglichen ausweis, es fällt das international verständliche Wort “Institut”. Starke indizien, dass das ein College-Ausweis – ein Studentenausweis ist.

    Beschwert sich, dass schon jemand unter seinem Namen auf “Facebook» (Facebook) registriert und fördert den Kult, die angeblich nur gespeichert werden, um.

    Das wort “Facebook” fällt eine sekunde, bevor der fragliche Ausweis aus dem Bild verschwindet. (2:18). Es folgt das Gespräch auf der Bank:

    Leonid Jelenin, Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Institut für Angewandte Mathematik. MA-Akademie der Wissenschaften: “Sie kommen Briefe an mich, um einen Pass zu präsentieren.”

    Interviewer: “Wie kann Briefe kommen?”

    Leonid Jelenin: “Nun, die US Grunde. Gerade jetzt, in der letzten Woche war ich bereits aus Russland überschwemmt. Und so kam aus den USA: “Wir glauben euch nicht. Zeigen Sie Ihren Reisepass. ” Dazu sage ich: warum muss ich schulde Ihnen etwas zu zeigen “?

    Damit ist die Sache doch schon relativ klar. Er zeigt die Karte ganz am anfang des gespräches. Zu den Zeitpunkt geht es darum, dass die Leute die ihn eher positiv gesonnen sind und “Bist Du wirklich der elenin?” frgen, seinen Ausweis zeigt, und da geht es offenbar um eine Art Studentenausweis. Der Begriff “Passport” oder Reisepass fällt erst, nachdem er sich beschwert, dass er von Anfeindungen überhäuft wird und sogar jemand einen falschen Facebook-Eintrag anlegte. er wird überhäuft von Mails aus den USA “Zeig uns erstmal Deinen Ausweis, bevor wir Dir glauben!” Und darauf antwortet er sinngemäß “Euch schulde ich nichts, warum soll ich Euch etwas beweisen?”.

    die amerikanischen Infokrieger stürzen sich natürlich nur auf “Passport”, was offensichtlich erst im Gespräch auf der Bank NACH dem Zeigen des fraglichen Ausweises fällt und übersehen die “College Card”

    Eine Bestätigung eines russisch-sprechenden wäre natürlich prima

    PS, Mein Hirn hat an Deinem Pimmel null interesse, aber ich kann verstehen, dass getroffene Hunde laut bellen müssen. Ein Professioneller Bildbearbeiter sollte aber methodisch vorgehen können, und da hast du heute imho einen schlechten Tag gehabt.

  300. #301 ES
    10. Juli 2011

    ich kann Russisch und in dem Video wird sinngemäß gesagt: “… jedem, der an ihn nicht glaubt, zeigt er seinen Hochschulausweis…”

  301. #302 HaDi
    10. Juli 2011

    @ES:
    Danke!
    Steht das auch bildlich im Kontext mit den fraglichen Ausweis?

  302. #303 ES
    11. Juli 2011

    @HaDi: Klar, er wird neben dem Institut interviewt, wo er arbeitet und zeigt einen Ausweis, den er gerade parat hat: das war wörtlich ein “Passierschein des Instituts”

  303. #304 Mike
    11. Juli 2011

    Ok dann wissen wir also das es ein nagelneuer College Ausweis ist der dann aber nichts daran aendert das der Typ im Video wenig Aehnlichkeit mit den Leonid von seiner Webseite hat (und ein bei einem 29 Jahrigen nagelneuer College Ausweis ist auch kein 100pro Beweis )
    @HaDi den Vergleich mit Hirn und Pimmel meinte ich anders
    ich grosser Pimmel – du …….. , und deswegen belle ich doch noch lange nicht….
    es ist halt so das wie man in den Wald reinruft so schalt es heraus
    also wie gesagt ein hochaufloesendes Bild von Leonid zu finden wird eher schwierig
    aber mal sehen vielleicht klappt es ja noch

  304. #305 HaDi
    11. Juli 2011

    Ok dann wissen wir also das es ein nagelneuer College Ausweis ist der dann aber nichts daran aendert das der Typ im Video wenig Aehnlichkeit mit den Leonid von seiner Webseite hat

    Also ICH erkenne – ohne professioneller Bildbearbeiter zu sein, dass das ein an den Rändern und Ecken abgewetze Art von Brieftasche ist, wo man das fragliche Stück papier vermutlich hinter eine Klarsichthülle steckt oder das von der Uni evtl. extra laminiert wird. Damit das reine Papierstück von Umwelteinflüssen geschützt. An den äußeren Rändern sind helle Streifen erkennbar, die mit benutzten Rändern einer solchen Folie erklärbar sind. Aber das ist nicht deutlich genug. Hinter so einer Folie sieht ein Stück Papier lange frisch aus, sorgsamer Umgang vorausgesetzt.

    Und ich stelle fest, dass Du mit diesen Worten hier heute hereingeplatzt bist.

    Sieht eher nicht wie die selbe Person aus und der Hammer ist der (nagelneue ) Pass den er zeigt, schaut euch den mal auf per Standbild an, wenn der echt sein soll
    dann weiss ich auch nicht mehr was echt ist.
    Was das soll weiss ich auch nicht aber da stimmt mit Sicherheit was nicht

    Tja, so denken die selbsternannten Infokrieger. “Der hat einen nagelneuen falschen Pass, der nicht echt aussieht, warum machen die Russen das? Also ist der Typ nicht echt”

    Der falsche frische Reisepass ist schonmal kein solcher – wurde auch nirgends behauptet (ausser auf diversen Schwurbelseiten, wo Du Deine These wohl herhast).

    Was sagt der professionelle Bildbearbeiter heute eigentlich zu den Elenin-Sun-Earth-Allignments, die keine waren, was ein blutiger Bildbearbeitungs-Laie wie ich bemerkte?

    und warum stehet da auf der russischen Seite überall “Jelenin” und nicht “Elenin” (einfache antwort: russische Namensschreibweise) Was sagt das über die hier ebenfalls von dir vertretene These, “ELEnin” ist eine ganz böse Abkürzung?

    Sorry, DU bist hier mehrmals mit kruden Theorien aufgeschlagen, wurdest als erster beleidigend und konntest mit keiner These hier auch nur ansatzweise überzeugen. Wenn Du irgendwelche Youtube-Bilderchen mit gefundenen Fotos vergleichen und analysieren willst: Mach das besser als die letzten Versuche hier. Und nicht vergessen – es gibt einen Fake-Account von Elenin, den irgendso ein typ wie du mal angelegt hat, nicht dass Du den versehentlich zum Kronzeugen machst.

  305. #306 Mike
    11. Juli 2011

    sorry HaDi aber der Ausweis sieht nagelneu aus da kannst Du schreiben was Du willst und der Typ im Film gleicht dem auf dem Bild auch nicht. Wenn Du das anders siehst ist das auch ok.
    Aber mit Deinen linken Unterstellungen ich wuerde Fake accounts anlegen machst Du dich hier nur laecherlich ( du bellst hier doch nicht etwa rum oder ?)
    Mit beleidigen hast Du angefangen und das macht Dir ja anscheinend richtig Spass.

  306. #307 HaDi
    11. Juli 2011

    Aber mit Deinen linken Unterstellungen ich wuerde Fake accounts anlegen machst Du dich hier nur laecherlich ( du bellst hier doch nicht etwa rum oder ?)

    ich schrieb “Irgendso ein Typ wie Du”. Darum geht´s doch genau in diesen Video. Dass sich aus den USA die wildesten Theorien um diesen stinknormalen Kometen entwickelt haben, dass sogar jemand einen Facebook-Eintrag unter seinem Namen einrichtet und Weltuntergangsstimmung verbreitet. Das ist ja schon fast Rufmord, was da auf den amerikansichen Schwurbelseiten mit Elenin gemacht wird.

    Hast Du die fehlerhaften Erkenntnisse der vorherigen Fragen eigentlich denjenigen zugesendet, von denen Du sie aufgeschnappt hast? Wenn Dir die Wahrheit am wichtigsten sein sollte, wäre das Deine Pflicht, die Leute über ihre Fehler aufzuklären.

    Und hier der “Nagelneue” Ausweis:
    http://www.abload.de/img/nicht_nagelneu_eleninw7e6.png

    ES schrieb dazu ja, es sei wortwörtlich ein Passierschein.

    Sieht für mich nach einem Ausweis aus, der schon längere Zeit einmal am Tag aus der Jackentasche gezogen wird, für 3 sekunden aufgeklappt wird um sofort wieder in der Jackentasche zu verschwinden. Ob da Klarsichtfolie im Spiel ist, ist nicht eindeutig zu erkennen. Aber davon ist auszugehen. Es ist zumindest wahrscheinlicher als eine Fälschung, nur weil er “Neu” aussieht – um wen eigentlich zu täuschen und zu welchen Zweck?

    Auf Deine Bildnalyse bin ich schonmal gespannt. Aber mindestens mit Histogramm-Anpassung zwischen den beiden Bildern.

  307. #308 Florian Freistetter
    11. Juli 2011

    @Mike: “und and meinen Spezi Hadi … Einfachste Suchmaschinenbenutzung hat mit dem Thema Bildbearbeitung so viel zu tun wie mein Pimmel mit deinem Hirn = 0 “

    So mein Freund, jetzt reiß dich mal zusammen! Du kommst hier mit irgendwelchen komischen Videos an, konstruierst irgendwelche unbelegten absurden Verschwörungen und pöbelst auch noch peinlich rum. Entweder du benimmst dich ordentlich oder du fliegst hier raus.

  308. #309 Florian Freistetter
    11. Juli 2011

    @Mike: “sorry HaDi aber der Ausweis sieht nagelneu aus da kannst Du schreiben was Du willst”

    Ja, echt jetzt HaDi! Mike braucht unbedingt einen nagelneuen Ausweis als muss das auch einer sein! Es kann nicht sein, was nicht sein darf!! Und da muss gefälligst irgendeine Verschwörung sein.

    Mike: du erzählst uns hier zwar gerne, dass du nen großen Pimmel hast was schonmal darauf hindeutet, dass du nicht sonderlich viel drauf hast, ansonsten müsstest du keine solch peinlichen Proletensprüche schieben. Aber sag doch mal: WAS soll hier eigentlich vorgetäuscht/vertuscht werden? WARUM soll – wer eigentlich? die CIA? der KGB? die NASA? – einen falschen Elenin präsentieren? Hör doch mal auf, dumme YouTube-Videos zu kucken und dir dabei so wahnsinnig kritisch und aufklärerisch vorzukommen. Der Himmel bietet einen großen Vorteil: du kannst selbst hinschauen. Also mach Photoshop zu und beschäftige dich mit Astronomie. Und schau selbst nach, ob Elenin irgendein fieses Verschwörerdings ist oder ein ganz normaler Komet: http://www.scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2011/07/der-himmel-lasst-sich-nicht-vertuschen.php

    Und wenn ich hier nochmal irgendwas von deinem Pimmel lesen muss, dann fliegst du raus. Auf den bin ich nämlich nicht wirklich neugierig.

  309. #310 Bullet
    11. Juli 2011

    huha … Start in die Woche: geglückt. :)

  310. #311 Kallewirsch
    11. Juli 2011

    machst Du dich hier nur laecherlich

    so wie ich das sehe, macht sich hier nur einer läscherlich. Kleiner Tip: HaDi ist es nicht.

  311. #312 Chris
    11. Juli 2011

    Hallo,
    mal ne blöde Frage.

    Warum sollte Leonid Elenin eigentlich irgendeinem Unbekannten, irgendwo auf dieser Erde eindeutig und nach dessen unbekannten(!!) Maßstäben “unwiderlegbar” beweisen, dass er er ist?
    Warum sollte er unter solchen Umständen seinen Ausweis der ganzen Welt zugänglich machen?
    Damit solche Typen dann noch zu ihm nach Hause pilgern können um sich physisch überzeugen zu können?

  312. #313 klauszwingenberger
    11. Juli 2011

    Es war schon ein Fehler, sich auf diese blödsinnige Pass-Diskussion einzulassen. Was soll denn draus folgen? Den Kometen kann man inzwischen mit mittlerem Gerät beobachten und verfolgen. Die so ermittelbaren Bahndaten ergeben genau den Himmelskörper, den derjenige russischer Amateurkollege entdeckte, dessen nackte Existenz nun bestritten werden soll.

    Es gibt geschickter eingefädelte Verschwörungen, finde ich.

  313. #314 Bullet
    11. Juli 2011

    Das ist doch relativ einfach:
    wenn er es täte, wäre der Beweis erbracht, daß SIE sogar solche Fälschungen hinbekommen.
    Wenn nicht (was viel logischer ist – warum sollte er auch?), ist “sonnenklar”, daß SIE Herrn Elenin nur “erfunden” haben.
    Wie mans auch dreht und wendet: Informationen wollen solche Leute gar nicht.

  314. #315 Wurgl
    11. Juli 2011

    @Chris:

    Der Komet Elenin ist ja bekanntlich kein Komet sondern ein Killerplanet, ein Schwarzes Loch oder zumindest gans fiel oberphöse. Alleine schon deshalb oberphöse, weil sich dieses Monster versteckt und von der Erde (wobei Erde = Nordhalbkugel, im Süden wohnt ja eh niemand wo wichtig ist) nicht sichtbar.

    Und weil man (man = Verschwörianer) den nicht beobachten können und daher aus ihren Beobachtungen keine Schlüsse ziehen können müssen die die Quelle angreifen. Vor nicht allzulanger Zeit wurde ja der Bote einer solchen Nachricht einfach geköpft, heute ist man “humaner” und stalkt.

    Außerdem ist das alles ganz einfach. Ist der Entdecker diskreditiert, dann ist die Entdeckung hat auch nix wert und deshalb lügt dann auch die NASA, der CIA, der Mossad und das KGB, die Freimaurer und außerdem alle anderen inklusive Papst.

    So, ich unterbreche mal. Schwester Johanna ist mit den Pillen gekommen … bis später

  315. #316 HaDi
    11. Juli 2011

    Es war schon ein Fehler, sich auf diese blödsinnige Pass-Diskussion einzulassen.

    … es juckte so seltsam in den Fingern…

    Wobei die Geschichte ja immerhin ein paar erkenntnisse gebracht hat. das hat nämlich selbst auf den diskussionsfähigen Schwurbelseiten diesseits und jenseits des Teiches bisher keiner entdeckt, dass der vermeidliche “Passport”, den die Google-Übersetzung liefert, nichts mit den Passierschein im video zu tun hat. Eigentlich erschreckend, wie sich da eine hundertfach kopierte Legende aufgrund einer fehlenden Übersetzung bildet.

    Und der arme Entdecker Leonid Elenin bekommt die ganze Prügel ab. da erfüllt sich der Traum eines Amateurastronomen und über ihn wird spekuliert. Das Video sollte ja eigentlich die ganze Sache klarstellen und hat nur noch mehr Munition für die Weltuntergangsfreaks geliefert. Wäre im Hintergrund ein Auto einer japanischen Marke gestanden, würden die behaupten, das Video sei in Japan gedreht…

    … Wenn der sich jetzt sagt “Ich geb die Kometensuche auf, das ist mir das nicht wert” und er in 20 Jahren einen wirklich gefährlichen Kometen/asteroiden nicht als erster und noch früh genug entdeckt , dann wären diese Weltuntergangsfreaks sogar wirklich noch schuld an den Weltuntergang…

    … wo er sich doch eigentlich auf seiner Webpage geradezu vorbildlich über die wichtigsten Neuigkeiten “seines” Kometen kümmert… diese Offenheit wird gnadenlos ausgenutzt…

  316. #317 Unwissend
    11. Juli 2011

    “Und der arme Entdecker Leonid Elenin bekommt die ganze Prügel ab”

    Jap schon heftig.

  317. #318 Mike
    11. Juli 2011

    Hallo Florian, nur ganz kurz, ich habe noch in keinem Blog jemanden angepoebelt es sei denn ich werde zuerst angepoebelt dann poeble ich eben zurueck. Und so wars hier auch. Ich behandle erst mal jeden mit Respekt. Ihr behandelt Leute hier die ( fuer euch Inteligenzbolzen saudumme und eventuell verschwoererische) Fragen stellen wie die letzten Mohikaner und wundert euch dann wenn einer drauf antwortet.
    Ich dachte hier ist mal ein Blog der serioes informiert und wo man nicht gleich bei jeder Frage als Depp abgekanzelt wird, denn die bekannten Verschwoererblogs sind wie ihr auch wisst nicht das gelbe vom Ei.
    Also nichts fuer Ungut! und keine Bange ich werde nicht mehr hier posten denn ich habe wirklich kein Interesse Dir und HaDi die gute Laune und Zweisamkeit zu versauen
    Ciao
    Mike

  318. #319 Kallewirsch
    11. Juli 2011

    Ihr behandelt Leute hier die ( fuer euch Inteligenzbolzen saudumme und eventuell verschwoererische) Fragen stellen

    Welche Fragen?
    Was genau wird von deinen Fragen nicht im Artikel bzw. in den Kommentaren danach behandelt?
    Vielleicht erst doch mal alles (oder zumindest den Grossteil) *lesen*, ehe man sich selbst lächerlich macht.

    wo man nicht gleich bei jeder Frage als Depp abgekanzelt wird

    Als Depp wirst du abgekanzelt, wenn es dir zuviel Mühe bedeutet, erst mal den Artikel zu lesen und stattdessen mit einer ‘sensationellen’ Veschwörung reinpolterst, die schon vor 2 Monaten nur mitleidiges Gähnen hervorgerufen hat.

    ich werde nicht mehr hier posten

    Das haben schon viele gesagt und sich dann nicht daran gehalten.

  319. #320 HaDi
    11. Juli 2011

    ich habe wirklich kein Interesse Dir und HaDi die gute Laune und Zweisamkeit zu versauen

    … ich glaub´ es hackt! Eine Merkbefreiung ersten Grades…

  320. #321 Florian Freistetter
    11. Juli 2011

    @Mike: “Ich behandle erst mal jeden mit Respekt.”

    Genau – und darum erzählst du ihnen auch, sie hätten kleine Pimmel.

    “Also nichts fuer Ungut! und keine Bange ich werde nicht mehr hier posten”

    Weisst du, keiner hat hier ein Problem mit Leuten, die Fragen stellen. Wer allerdings schon mit vorgefertigten Meinungen hier ankommt, so wie du dann auch explizit sagt, dass du deine Meinung nicht ändern wirst, egal was man dir antwortet und dann auch primitive Beleidigungen auspackt: ja, so jemand kann hier gerne abhauen…

  321. #322 Unwissend
    11. Juli 2011

    @HaDi

    Na was verschweigst du uns da ^^

    @Mike

    “Ihr behandelt Leute hier die ( fuer euch Inteligenzbolzen saudumme und eventuell verschwoererische) Fragen stellen wie die letzten Mohikaner”

    Wer ins Tal schreit sollte sich nicht übers Echo wundern…

    Gibt hier genug Menschen die nicht wie ne Wildsau auf nem Speedball reinschneien
    und deren Fragen werden hier auch ordentlich beantwortet.
    Diese Menschen lesen auch die Antworten , stellen vergleiche an und recherchieren dann sogar noch mal selber nach und kommen zu dem Ergebnis das die Antworten richtig sein könnten.
    Aber wenn man lieber alle Antworten ignoriert da man unter einem DK leidet dann ist Hopfen und Malz verloren…

  322. #323 Gelmir
    11. Juli 2011

    Tja Mike, der erste der hier beleidigend wurde, warst Du, nämlich in Deinem Kommentar am 10.07.11 um 21:53 Uhr.
    Wenn Du es allerdings als Beleidigung ansiehst, das niemand hier Deinen geposteten Unsinn sofort für bare Münze angenommen hat, tja dann…

  323. #324 Chris
    12. Juli 2011

    Hallo,
    @klauszwingenberger und Bullet
    Ich denke auch das daraus nichts folgt, vor allem nach Mikes Auftritt hier, es ist ja nicht mal klar ob der echte Ausweis reichen würde, garantiert kommen dann ratz fatz die ersten “truther” und behaupten alles wäre gefälscht.
    Mal davon ab, bei einer echten Verschwörung mit Staatsbeteiligung, was soll da schon ein Ausweis aussagen? Eben, nüscht, man hockt ja an der Quelle.

    @HaDi

    Wobei die Geschichte ja immerhin ein paar erkenntnisse gebracht hat. das hat nämlich selbst auf den diskussionsfähigen Schwurbelseiten diesseits und jenseits des Teiches bisher keiner entdeckt, dass der vermeidliche “Passport”, den die Google-Übersetzung liefert, nichts mit den Passierschein im video zu tun hat. Eigentlich erschreckend, wie sich da eine hundertfach kopierte Legende aufgrund einer fehlenden Übersetzung bildet.

    Das krasse ist, so verwunderlich ist das gar nicht. Das ist mir schon bei den 911-Jungs ganz massiv aufgefallen, da werden die gleichen Rechtschreibfehler beibehalten selbst wenn die Absätze schon nicht mehr kopiert sondern aus dem Gedächtnis (weil stille Post ja zu so zuverlässigen Infos führt) geschrieben werden. Informationen werden da oft ausschließlich von Seiten geholt die behaupten, dass sie der Wahrheit und sonst nix und niemandem verpflichtet wären.

    Und der arme Entdecker Leonid Elenin bekommt die ganze Prügel ab. da erfüllt sich der Traum eines Amateurastronomen und über ihn wird spekuliert.

    Ja und das aufgrund schlechter youtube-Videos…

  324. #325 noch'n Flo
    12. Juli 2011

    @ Chris:

    Das ist mir schon bei den 911-Jungs ganz massiv aufgefallen, da werden die gleichen Rechtschreibfehler beibehalten selbst wenn die Absätze schon nicht mehr kopiert sondern aus dem Gedächtnis (weil stille Post ja zu so zuverlässigen Infos führt) geschrieben werden.

    Einen ähnlichen Effekt erleben wir ja immer wieder in den Planet X/Nibiru/Elenin/etc.-Diskussionen. Da wird immer wieder behauptet, die NASA würde etwas vertuschen und Informationen zurückhalten. Und egal, wie oft man den Leuten erklärt, dass die NASA nur in sehr geringem Umfang in astronomischer Forschung involviert ist, die vielmehr an sehr vielen Universitäten erfolgt: immer wieder taucht die “pöhse NASA” in den Standardargumenten der Trolle auf.

    Weil es eben so per YouTube verbreitet wird. Und keiner mal nachdenkt, wie sinnfrei diese Argumentation ist. In meinen Augen ist YouTube die BILDzeitung des Internets – nur noch schlimmer, weil mit dem Anschein der Neutralität und Basisdemokratie behaftet (bei BILD wissen wenigstens ein paar Leute, dass sie Mist schreibt).

  325. #326 Florian Freistetter
    19. Juli 2011

    Argh! Jetzt hat Leonid Elenin NOCH einen Kometen entdeckt. Ich ahne schlimmes… http://schiaparelli204.wordpress.com/2011/07/19/new-comet-p2011-no1/

  326. #327 Kallewirsch
    19. Juli 2011

    Der Himmel steh uns bei.

  327. #328 Chris
    19. Juli 2011

    Hey,
    und der beteiligte Kollege heisst I. Molotov!!1 Das ist ein böser Cocktail fürs freie Assoziieren…
    Ansonsten mein Glückwunsch an die Entdecker!

    Etwas spät…
    @noch’n Flo

    Weil es eben so per YouTube verbreitet wird. Und keiner mal nachdenkt, wie sinnfrei diese Argumentation ist.

    Oder sich von anderen Quellen Informationen holt, was mich ja so erstaunt, gerade weil man sich ja DIE AUFKLÄRUNG oder WAHRHEIT auf die Brust geschrieben hat.

  328. #329 HaDi
    19. Juli 2011

    Argh! Jetzt hat Leonid Elenin NOCH einen Kometen entdeckt.

    Auf Leonids webseite wird diese Entdeckung auch bekanntgegeben:
    http://spaceobs.org/en/2011/07/19/survey-anniversary-gift-a-new-comet-is-discovered/

    “Preliminary orbital data say the comet is a short period comet with a period of about 13 years. At aphelion the comet goes out farther than the orbit of Saturn; at perihelion it comes in to 1.25 a.u. from the Sun and 0.38 a.u from the Earth orbit. For that reason the comet presents no danger to us. Closest approach to the Sun for this appartiion has already passed. This happened in the middle of January 2011. Because of its small elongation and its location in the southern sky, it went unnoticed, although it might have had a maximum brightness of about 16th magnitude. Now the comet is again receding from the Sun, and by Fall its brightness will fall below 21st magnitude.”

    … aber immerhin ist dieser Kelch – äh Komet – praktisch schon an uns vorbeigegangen… 😀

  329. #330 Bullet
    19. Juli 2011

    ach du Kacke. In spätestens 10 Jahren kommt dat wieder hoch. Wetten?

  330. #331 HaDi
    19. Juli 2011

    Immerhin hat er bisher den Namen “2011 NO1″, also liefert er die Antwort auf die meisten Fragen gleich in seinem Namen mit. 😀

    Link zur Bahnsimulation bei JPL:
    http://ssd.jpl.nasa.gov/sbdb.cgi?sstr=2011%20NO1;orb=1;cov=0;log=0;cad=0#orb
    Unter Vorbehalt, noch sind es erst 11 Tage beobachtungszeitraum…

  331. #332 Florian Freistetter
    19. Juli 2011

    @HaDi. “NO1″… als “No one” bzw. “niemand”? Ja, ich seh sie schon vor mir, die Allmystery-Forenschreiber und Weltuntergangspropheten wie sie das wieder in ihre Verschwörungstheorien einbauen. “Niemand” hat den Kometen entdeckt, ist ja auch klar, weil Elenin nicht exisiert!

  332. #333 Bullet
    19. Juli 2011

    Tja. wir sind dann wohl aufgeflogen. Und das, obwohl wir alle Hinweise, die wir aus unerfindlichen Gründen ausstreuen mußten, aus genauso unerfindlichen Gründen versuchten, so gut wie möglich zu verstecken. Einfacher wäre es ja gewesen, die Klappe zu halten. Aber so sind Geheimnisse ja bekanntermaßen nichts wert.

  333. #334 noch'n Flo
    20. Juli 2011

    NO1… also Stickstoffmonoxid, hochgiftiges Zeug. Da haben die VTler ja ‘ne echte Steilvorlage, um den Kometen mit den Chemtrails in Verbindung zu bringen.

  334. #335 Kallewirsch
    20. Juli 2011

    Tja. wir sind dann wohl aufgeflogen. Und das, obwohl wir alle Hinweise, die wir aus unerfindlichen Gründen ausstreuen mußten, aus genauso unerfindlichen Gründen versuchten, so gut wie möglich zu verstecken. Einfacher wäre es ja gewesen, die Klappe zu halten.

    Aber ich bitte dich! Aus welch unerfindlichen Gründen hätten wir denn die Klappe halten sollen?

  335. #336 Orkun
    20. Juli 2011

    Hallo, hab mich schon ne weile mit Elenin beschäftigt und stimme dem autoren inzwischen vollkommen zu! Der komet wird weder jetzt auswirkungen auf die Erde haben noch im Jahr 2012.
    Trotzdem hatte ich noch eine frage, ich hatte es mal gefunden und finde es leider nicht mehr!
    Hauptsächlich sind es zahlen unszwar 900,000 km und 80,000 km. Meine frage war dies der radius des komas oder des schweifes von Elenin?
    Danke für antworten!

  336. #337 HaDI
    20. Juli 2011

    Hauptsächlich sind es zahlen unszwar 900,000 km und 80,000 km. Meine frage war dies der radius des komas oder des schweifes von Elenin?

    Die 80.000 KM war im April 2010 die größe der Koma, und die 900.000 die länge des Schweifes, siehe hier (Schweiflänge ergibt sich aus der Grafik). Das ist aber garantiert nicht mehr aktuell, da die Größe der Koma vor allen von der Entfernung zur Sonne und der MEnge an verdampfenden Material abhängt. Die Koma dürfte inzw. weiter gewachsen sein, da sich Elenin jetzt näher an der Sonne befindet und erstmal weiter anwachsen – solange bis sich Elenin von der Sonne entfernt und/oder ihm das leichte “verdampfbare Material” ausgehen sollte (letzters ist aber eher unwahrscheinlich, aber wir kennen seine Zusammensetzung ja nicht).

    Diese Zahlen klingen gigantisch, aber es handelt sich ja nur um extrem dünne Materie, die praktisch keiner Gravtation unterliegt und sich ungebremst ausdehnen kann

  337. #338 HaDI
    20. Juli 2011

    Oops, ich muss mich korrigieren:

    Die Grafik mit den vermeidlichen 900.000 Km zeigt nicht die Länge des schweifes, sondern die Entfernung zu einen anderen Asteroiden. Ich hab nur das Thumbnail im Artikel betrachtet und da konnte man das verwechseln. Sorry!

  338. #339 Orkun
    20. Juli 2011

    Vielen dank für die Informationen! Ich kann es kaum erwarten bis es endlich vorbei ist. Wenn die ganzen dooms Day Theoretiker sich ein weiteres mal geschlagen geben müssen:)

  339. #340 noch'n Flo
    20. Juli 2011

    @ Orkun:

    Wenn die ganzen dooms Day Theoretiker sich ein weiteres mal geschlagen geben müssen

    Genau das tun sie ja leider nie. Die haben ganz schnell viele Ausreden parat, warum es diesmal nicht geklappt hat und darüber hinaus schon das nächste Datum für den Weltuntergang.

  340. #341 deinemudda
    21. Juli 2011

    Naja, zum Theme Weltuntergangstheoretiker kann ich nur Folgendes sagen:

    Die Welt wurde geschaffen und ist nicht von selbst entstanden. Das bedeutet dass es einen Anfangspunkt (=Entstehungspunkt) und einen Endpunkt in der Raumzeit für die Welt geben muss. Daraus ergibt sich dann automatisch ein Weltuntergang.

    Ergo, die Weltuntergangsbefürworter haben letztendlich doch recht. Das genaue Datum steht jedoch nicht fest ;).

  341. #342 cuba
    21. Juli 2011

    Zum Namen vom Kometen Elenin ist mir dies eingefallen:

    Ele Nin = eleven nine = 11/9 oder der 9. November.

    Komisch aber am 9. November befinden sich Erde, Merkur, Venus und Elenin auf einer Linie. So ein Zufall.

  342. #343 HaDI
    21. Juli 2011

    Ele Nin = eleven nine = 11/9 oder der 9. November.
    Komisch aber am 9. November befinden sich Erde, Merkur, Venus und Elenin auf einer Linie. So ein Zufall.

    Der Komet heisst so, weil sein Entdecker Leonid Elenin heisst
    Mit “Nine-Eleven” wird im allgemeinen der 11. September gemeint, nicht der 9. November.

    Und am 9. November 2011 stehen Erde, Sonne und Elenin eben nicht in einer Reihe:
    Siehe hier: http://www.abload.de/img/elenin9novi4kr.jpg

    … übrigens auch nicht am 11 September.

  343. #344 Bullet
    21. Juli 2011

    Komisch aber am 9. November befinden sich Erde, Merkur, Venus und Elenin auf einer Linie. So ein Zufall.

    Wenn dem so ist, kannst du ja mal einen Screenshot vom Beleg dieser steilen Behauptung machen.

  344. #345 HaDI
    21. Juli 2011

    Entschuldigung,
    Cuba meinte ja, Merkur, Erde, Venus und Elenin würden eine Reihe bilden.

    Da ändern wir ein wenig die Perspektive und sehen: auch die stehen an diesen Tag nicht in einer Reihe. Siehe: http://www.abload.de/img/elenin9novf3vq.jpg

  345. #346 Kallewirsch
    21. Juli 2011

    Zum Namen vom Kometen Elenin ist mir dies eingefallen:

    Echt? Dir ist das eingefallen?
    Muss dann schon länger her sein, denn dieses Wortspiel hat mitlerweile aber so einen Bart.

  346. #347 Bullet
    21. Juli 2011

    aaaahhh .. HaDi, du Sack:
    ich wollte doch!
    Da Celestia aber Elenin nicht im Programm hat, wollt ich wenigstens die drei Planeten überprüfen. Hat aber trotzdem nicht geklappt. Glatter 90°-Winkel.

  347. #348 HaDi
    21. Juli 2011

    @Bullet:

    Celista ist da wohl mit Kanonen auf Spatzen geschossen. Wie lang bist du denn herumgeflogen, um diese Perspektive zu finden? :->

    Übrigens eine weitere Sensation: wenn man bei der JPL-Database den Zoom-Regler gaaaaaanz zum Rande zieht, verschmelzen alle inneren Planeten mit der Sonne! Dasss das noch keiner entdeckt hat… :->

  348. #349 Basilius
    21. Juli 2011

    Also Jungs, Ihr seid echt putzig.
    Ich kann ja gerade mal so grob Stellarium bedienen, aber trotzdem sah ich mich noch nie genötigt, so eine lausige Behauptung “nachzuprüfen”.
    Der Grund ist doch ganz einfach der, der Euch doch selber auch klar ist, wenn ihr ehrlich seid:
    – Egal welches Datum, die Wahrscheinlichkeit, daß da mehrere von den großen Pötten gerade in GENAU einer Linie stehen ist ziemlich klein.
    – Die Wahrscheinlichkeit, daß bei so einer Aussage nicht ein Honk in die Hupe pustet, sondern einer wirklich weiß wovon er spricht, ist nochmals um einiges kleiner.
    – Multipliziert ergibt sich die Wahrscheinlichkeit von WirsteGarNieNichtSehen

    Ihr Schlingel wollt doch bloß eine Ausrede um mit Euren Simulationen spielen zu dürfen, gell?
    ^_^

  349. #350 HaDi
    21. Juli 2011

    @Basilus:

    Och, dauert doch nur 2 Minuten – und man gibt die Hoffnung nicht auf, dass mal einer von denen vorher prüft. Vielleicht ist das sogar schon geschehen und jemand, der hier mit seiner Konjunktion auftrumpfen wollte, hat es tatsächlich selbst nachgeprüft und dann auf ein Posting hier verzichtet… Bei AbovetopSecret und Godlike-Produktions werden andauernd solche allignments gepostet und keiner kommt auf die Idee sie mal zu prüfen.

    Ihr Schlingel wollt doch bloß eine Ausrede um mit Euren Simulationen spielen zu dürfen, gell?

    Bullet hatte bestimmt einen unterhaltsamen Flug…

  350. #351 Jaumetic
    4. August 2011

    Na ja, wir wissen ja mittlerweile was am 11. März geschehen ist. Aber hey, ist ja nicht so schlimm, schließlich wohnen wir ja nicht in Japan 😉

  351. #352 Basilius
    4. August 2011

    @Jaumetic
    Falls das ernstgemeint sein sollte:
    Willst Du damit irgendeinen Zusammenhang andeuten?
    Wenn ja, welchen?

  352. #353 Kallewirsch
    4. August 2011

    Na ja, wir wissen ja mittlerweile was am 11. März geschehen ist.

    Was war denn am 11. März. Jetzt mal abgesehen vom Beben in Japan.

    Mit Elenin war nix besonderes, siehe hier
    http://www.abload.de/img/tempkhga.gif

    Wenn schon, dann waren Elenin, Erde und Sonne in einer Draufsicht schon einige Tage vorher in einer Linie (die Erde dreht in dieser Draufsicht entgegen dem Uhrzeiger um die Sonne). Ergo: Wenn dein vermuteter Zusammenhang stimmen würde, dann hätte das Beben in Japan gut 2 Wochen früher sein müssen. Aber selbst wenn wir den genauen Tag für diese ‘Linie’ in der Draufsicht raussuchen, dann stimmt es immer noch nicht, weil die 3 Körper in einer Seitenansicht dann immer noch nicht auf einer Linie liegen.

    Tja. Das war ja dann wohl nix.

  353. #354 Florian Freistetter
    4. August 2011

    @jaumetic: “Na ja, wir wissen ja mittlerweile was am 11. März geschehen ist.”

    Und? Es gab ein Erdbeben. Mit tragischen Folgen. Nur hat Elenin damit sicher nichts zu tun. Weder stand er zum Zeitpunkt des Erdbebens irgendwie besonders, noch könnte seine Stellung irgendwelche Auswirkungen haben – ein Objekt mit ein paar Kilometern Durchmesser kann am Himmel stehen wo es möchte; seine Gravitationskraft ist zu gering.

    Ansonsten bitte mal hier lesen: http://www.scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2011/04/warum-statistik-wichtig-ist.php
    http://www.scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2011/06/elenin-ist-kein-brauner-zwerg-und-nicht-gefahrlich.php

  354. #355 Bullet
    4. August 2011

    @HaDi:

    Wie lang bist du denn herumgeflogen, um diese Perspektive zu finden? :->

    Nojo … etwa 2 – 3 Minuten. Und ja, es HAT Spaß gemacht @Basil.
    Püh!

  355. #356 Ralf Dombrowski
    12. August 2011

    Also ich würde das nicht unbedingt so easy sehen. Immerhin hat Dr. Alan Hale in seinem Artikel in Aussicht gestellt, das der Komet am 11.09.2011 wenn er der Sonne am nächsten ist auch explodieren kann. Was dann mit den Trümmerteilen geschieht ist nicht vorher berechenbar. Zudem weiß man mittlerweile die Größe inklusive Schweif. Sie beträgt 220.000 Kilometer und ist damit etwa 18 mal größer als die Erde. Er passiert die Erde auf der Entfernung zur Venus. Ich denke nicht, dass man das verniedlichen sollte. Man könnte sich auch fragen, warum in keinen Magazinen, Zeitschriften, Zeitungen über dieses doch einzigartige Schauspiel, das uns erwartet berichtet wird? Google mal unter News nicht Webseiten nach Elenin, da werden bei Google eine Handvoll Seiten angezeigt. Warum? Außerdem noch was für Mystiker. Außgerechnet am 11.09.2011 am 10. Jahrestag des 09/11 ist der Komet der Sonne am nächsten. Wenn er dann tatsächlich zerbersten würde, das wäre doch echt ein Ding. Sehen werden wir ihn in jedem Fall. Die Venus können wir ja auch am Himmel sehen und das Ding ist ja noch 18 mal größer. Also immer schön in den Himmel schauen.

  356. #357 Wurgl
    13. August 2011

    @Ralf:

    Das Ding mag in Summe größer erscheinen. Nur das was du als Schweif siehst, ist mit Zigarettenrauch vergleichbar. Der feste Teil des Kometen, der Kern ist im Verhältnis zur Erde klitzeklein. Wenn der explodiert, dann explodiert er eben und es passiert genau gar nichts.

    HaDi hat weiter oben was zur Größe des Kerns geschrieben.

    Keine Sorge!

  357. #358 MartinS
    13. August 2011

    @Ralf
    Die Erde durchquert gerade den Schweif (und die Bruchstücke) eine Kometen. Und? Erde kaputt? Nö!
    Einen Haufen Sternschuppen – vielleicht sogar mal ein Bolide – und das war es!
    Eigentlich ist Elenin überhaupt keine Meldung wert! Der Schweif wird kaum beeindruckend sein und er zieht in weiter Entfernung sein Bahn – was also sollte ihn zu etwas Besonderem machen?
    Außer, dass ein paar Untergangs-Freaks ihre ‘Hoffnung’ darauf setzen?
    Oh, am 11.09.2011 ist auch der 850te Todestag vom Hammurabi, dem Dicken – und der 278 Todestag von … habe ich vergessen! Und in GENAU 100 Jahren wird Willi Schmitz aus Gelsenkirchen fürchterliches Unheil ereilen! DAS sollte uns zu denken geben!
    Ja, sag mal: Sonst geht’s Dir aber noch gut? Oder?

  358. #359 noch'n Flo
    13. August 2011

    @ Ralf D.:

    Man könnte sich auch fragen, warum in keinen Magazinen, Zeitschriften, Zeitungen über dieses doch einzigartige Schauspiel, das uns erwartet berichtet wird?

    Weil es völlig Banane ist?!?

  359. #360 HaDi
    13. August 2011

    Immerhin hat Dr. Alan Hale in seinem Artikel in Aussicht gestellt

    Dann hast Du doch bestimmt einen Link zu den Artikel von Hale?
    Oder ist Deine Quelle etwa ein Video vom Untergangsprediger Wiliam Tapley, der sich selbst “der dritte Engel der Apocalypse” nennt?

    Dr. Hale beschreibt die HELLIGKEITSveränderung von Elenin während der annährung zur Sonne, die am Sonnennächsten Punkt (Periapsis) voraussichtlich mag 6 betragen wird. Da steht nichts von explodieren – warum auch, er wird sich dann so fern von der Sonne befinden wie der Planet Merkur, und der explodiert auch nicht 😉

    Zudem weiß man mittlerweile die Größe inklusive Schweif. Sie beträgt 220.000 Kilometer

    Die KOMA des Kometen ist derzeit ca. 200.000 Kilometer gross – und sie wird bis zur Annäherung noch weiter anwachsen. Das klingt zwar wahnsinnig groß ist für die Koma eines kometen in dieser Entfernung der Sonne ganz normal. Die Größe des eigentlichen Kometenkern ist (noch) nicht genau bekannt, aber er kann nicht größer als ein paar Kilometer sein, denn als Elenin im April den Asteroiden 4336 Jasniewicz knapp passierte, hätte er dessen Bahn verändern müssen, wenn er wesentlich größer wäre als dieser. 4336 Jasniewicz hat seine Bahn aber nicht geändert, was indirekt beweist, dass Elenin ein ganz normaler, kleiner Komet ist.

    Er passiert die Erde auf der Entfernung zur Venus

    Das stimmt in etwa. Aber was bedeutet das? Er kommt uns so nahe (oder so fern) wie die Venus an ihrem Erdnähsten Punkt. Venus und Erde begegnen sich ca. alle 20 Monate (Synodische Periode) in dieser Entfernung und nichts passiert.

    Man könnte sich auch fragen, warum in keinen Magazinen, Zeitschriften, Zeitungen über dieses doch einzigartige Schauspiel, das uns erwartet berichtet wird?

    Weil dieses Schauspiel nicht einzigartig ist. es ist nichtmal ein Schauspiel. Kurz nach der Entdeckung – als die Bahn noch nicht in details bekannt war, spekulierte man, dass man diesen Komet evtl. mit blosse Auge sehen kann. Die aktuellen daten sprechen aber dagegen. Mit der vermutlichen maximalen Helligkeit von mag 6 wird man ihn nur in Teleskopen sehen können oder guten Feldstechern.

  360. #361 Florian Freistetter
    13. August 2011

    @Dombrowski: “, das der Komet am 11.09.2011 wenn er der Sonne am nächsten ist auch explodieren kann”

    “Explodieren” heisst nicht, dass da ne Tonne Sprengstoff hochgeht oder so. Sondern das die Wärme der Sonne das Eis tw. sublimieren lässt und der Komet dann durch den mangelnden Zusammenhalt und die Sonnennähe und damit stärkere Gravitation auseinanderbricht. Das tut uns auf der Erde nichts.

    “Man könnte sich auch fragen, warum in keinen Magazinen, Zeitschriften, Zeitungen über dieses doch einzigartige Schauspiel, das uns erwartet berichtet wird? “

    Weil außer mit Teleskopen und Ferngläsern nichts zu sehen sein wird.

    “Die Venus können wir ja auch am Himmel sehen und das Ding ist ja noch 18 mal größer. Also immer schön in den Himmel schauen.”

    NEIN! Die Venus ist so groß wie die Erde. Der Komet ist ein paar Kilometer groß. Die KOMA, d.h. das leuchtende Gas um den Kometen erscheint am Himmel viel größer. Aber die tut uns nichts.

  361. #362 Bullet
    13. August 2011

    Nebenbei:

    “Explodieren” heisst nicht, dass da ne Tonne Sprengstoff hochgeht oder so.

    Selbst wenn da eine Tonne Sprengstoff hochginge – ein Komet ist kein Monster, sondern ein Geröllhaufen. Wenn man hier auf der Erde in einen 10x10x10 km großen Geröllhaufen ein paar Tonnen TNT reinsteckt, passiert außer “puff” gar nichts.

    @Ralf: ich find es ein wenig bedenklich, daß du mit all deiner deutlich zur Schau gestellten Unwissenheit trotzdem nichts dabei findest, mit Zahlen zu “argumentieren”, die du nicht verstehst. Ein einziger Blick in die Wikipedia hätte gereicht, um dich – Verstehen vorausgesetzt – daran zu hindern, deinen Kommentar zu schreiben.

    Die Venus können wir ja auch am Himmel sehen und das Ding ist ja noch 18 mal größer.

    Die Andromeda-Galaxis ist am Himmel von hier aus 6mal größer als der Vollmond. Jetzt rate, welches der beiden Objekte man leichter sehen kann. Tip: der Mond ist nur ein kleiner Klumpen, die Andromeda-Galaxis enthält wohl über 200 Milliarden Sonnen.

  362. #363 s.s.t.
    13. August 2011

    Selbst wenn der Komet aus Antimaterie bestünde (TM Hansestadt Bremen oder so ähnlich) und völlig desintegrierte, wären die Auswirkungen Null, Null.

  363. #364 HaDI
    13. August 2011

    Selbst wenn der Komet zerbrechen sollte (davon spricht Dr. Hale als Möglichkeit, weil dann seine Helligkeit zunimmt), dann fliegen die Bruchstücke weiter auf der ursprüngliche Bahn. Man erinnere sich an das bekannte Beispiel Shoemaker-Levy-9. Die Trägheit eines sich schnell-bewegenden Objektes ist ziemlich mächtg.

    In den Video (das mit ziemlicher Sicherheit der Auslöser dieser Argumentensammlung ist) zeigt der Priester eigentlich nur, dass er nicht weiss, wie die Archive der Nachrichtenportale funktionieren: Unwichtiges wird da nach gewisser Zeit gelöscht. Wenn CNN und Co nie über Elenin berichtet haben, warum beschweren sich dann so viele Esos über die Berichterstattung :->

    Desweiteren beschwert sich der PRediger auch, dass in Dr. Hales Artikel das wichtigste Datum – das Datum des Perihels (sonnennächster Punkt) nicht genannt wird. Da hat er den eigentlichen Sinn des Artikels nicht verstanden – der heisst “Countdown to 500 comets” und behandelt 499 andere Kometen und richtet sich nicht an Astronomen, sondern an Hobby-Sternengucker, die nur beobachten. Für die unterscheidet sich dieser Tag des Perihels wirklich nicht von denen davor oder danach, dieses Datum ist für Himmelsmechaniker interessant, die die Bahn berechnen. Dafür ist es für den Hobbysternengucker wichtig zu wissen, wann der Komet in welchen Sternbild mit welcher Helligkeit zu sehen sein wird, und genau das beschreibt Dr. Hale ausführlich.

  364. #365 Slammer
    13. August 2011

    @Florian:

    Die KOMA, d.h. das leuchtende Gas um den Kometen erscheint am Himmel viel größer. Aber die tut uns nichts.

    Ich glaube, vielen Menschen fehlt da einfach das (Nicht-) Vortellungsvermögen. Sie lesen etwas von “Gas”, “Koma”, “Schweif” usw und stellen sich darunter dann massive Nebelschwaden wie in einem schlechten SF-Film vor – oder noch Schlimmeres. Und dann versuch’ denen mal begreiflich zu machen, daß selbst das, was da um einen wirklich eindrucksvollen Kometen wie zB Hale-Bopp oder Hyakutake leuchtet, immer noch ein perfekteres Vakuum ist als wir in irdischen Laboren überhaupt erzeugen können. Und daß das “Gas” aus ein paar einsamen Teilchen pro Kubikmeter besteht. Hoffnungslos, das.

    Andererseits hindert sie das nicht daran, sich dann Dinge zurechtzureimen, die auf der nach oben offenen Unwahrscheinlichkeitsskala noch etliche Größenordnungen darüber liegen. Phantasie ist schon ‘ne zweischneidige Sache…

  365. #366 Draug
    18. August 2011

    jetzt wo den leuten klar is das elenin doch nur n komet is, hab sie schon ne neue verscwörung -> sirius. einfach mal selber googlen und kopf schütteln

  366. #367 Lisa
    20. August 2011

    Von wegen “vergesst Planet X und Nibiru, jetzt kommt Elenin”! Die beiden gehören sogar zusammen! Falls ihr das alle noch nicht wusstet: es gibt ein downloadbares pdf-file, und über dessen Inhalt wurde jetzt ein Video veröffentlicht: http://www.youtube.com/watch?v=vzpxznRoEXg&feature=youtube_gdata_player . Die Kommentare sind teilweise echt witzig. Ich wüsste aber wirklich gern, was die Wissenschaft dazu zu sagen hat (bin kein Astronom, leider!).

  367. #368 Florian Freistetter
    20. August 2011

    @Lisa: “Ich wüsste aber wirklich gern, was die Wissenschaft dazu zu sagen hat (bin kein Astronom, leider!). “

    Bah, jetzt werd ich über diesen Mist wohl echt was schreiben müssen. Das, was da steht, ist der gleiche Schmarrn der schon in den letzten Jahren immer erzählt wurde. Das wird auch nicht glaubwürdiger, nur weil es auf einmal ein “downloadbares pdf-file” ist.

  368. #369 Lisa
    21. August 2011

    @Florian Freistaetter: Du hast das PDF nicht gelesen: Gravitation gibt es nicht. Es gibt nur Magnetismus. Schwarze Löcher gibt es auch nicht. Das sind schwarze Sonnen bzw. Sterne, die nicht leuchten. Alles wird aber ganz wissenschaftlich abgehandelt, und dann kommt die Elenin-Nibiru-Theorie. Der Mensch, der das Video gemacht hat, gibt nur wieder, was in dem PDF steht, mit dem Zusatz: “Das ist nichts für schwache Nerven.” Auch im Facebook hatte ich schon Leute, die in heller Panik sind, weil Nibiru sie bald ins Jenseits befördern wird. Ich habe mir also die Mühe gemacht, das Pdf gedownloaded und durchgelesen. Und dort fand ich, siehe da, nicht etwa Infos, die der Klärung durch Astronomen bedürfen, sondern die Verletzung einfachsten Schulwissens. Der Rest kommt angeblich von der NASA.
    Ich hab mir wirklich eins gegrinst, als ich den Link hierher gepostet habe. Konnte es mir nicht verkneifen! ^^

  369. #370 Lisa
    21. August 2011

    P.S.: Dein Name wird dort übrigens auch mehrmals erwähnt. Eine gewisse felina und noch jemand verweisen, des Schwachsinns müde geworden, auf einen deiner Artikel. Allerdings kommt dann von irgendjemand der Einwand, du seist vom Establishment gekauft worden, um die Leute für dumm zu verkaufen, weil, “wenn die Leute wüssten, dass Nibiru kommt, keiner mehr zur Arbeit gehen würde”. *g*

  370. #371 runa
    22. August 2011

    Mein lieber Herr Freistetter,

    von wem werden Sie bezahlt, hm?
    Was Sie hier betreiben ist reine desinfo und runterspielung einiger wirklich exorbitanten
    tatsachen.
    Alle astronomen der welt sind doof, nur Sie haben den plan im sack?
    Naja, dann machen Sie mal weiter… Und viel glück :-)

  371. #372 Florian Freistetter
    22. August 2011

    @runa: “Was Sie hier betreiben ist reine desinfo und runterspielung einiger wirklich exorbitanten tatsachen.”

    Na komm, sag mir doch mal, was genau an meinem Artikel falsch ist. Kriegst du das hin oder schaffst du nur Beleidigungen?

  372. #373 Bjoern
    22. August 2011

    @runa: Sag mal, ist das Satire, oder bist du wirklich so blöd?

    Alle astronomen der welt sind doof, nur Sie haben den plan im sack?

    Äh, bitte? Ist dir schon mal aufgefallen, dass praktisch alle Astronomen dasselbe sagen wie Florian?

  373. #374 Kallewirsch
    22. August 2011

    @runa

    Ahh – eine Informierte.

    Dann sag doch mal: Welche Astronomen sind denn genau anderer Meinung?
    Und wenn du schon so informiert bist, dann kannst du doch sicher auch aufzeigen, wo Florian denn die Fehler gemacht hat.

    Wahrscheinlicher ist allerdings das Spiel: Du platzt hier rein – alle ‘Wissenden’ hier sind doof – und dann ward nie wieder etwas von dir gehört.

  374. #375 runa
    22. August 2011

    Nachtrag:
    hier, spezialisten, viel freude beim berechnen:
    http://ssd.jpl.nasa.gov/sbdb.cgi?sstr=C%2F2010%20X1;orb=1;cad=1;cov=0;log=0#elem
    hier die web des herren elenin:
    http://members.westnet.com.au/mmatti/sc.htm
    und das hier war natürlich nicht mr. bolden, sondern ein gut gefakter verschwörungstheoretiker, ne?

  375. #376 Florian Freistetter
    22. August 2011

    @runa: Danke, die Bahndaten von Elenin kenne ich. Was soll mit denen sein?

  376. #377 Andreas Mertel
    22. August 2011

    Sagen wir es mal so.
    Hier wurde gesprochen, das die gesellschaft durch das Internet verblödet, und das all diese schwarzseherei schwachsinn sei.
    Das mag sein.
    Oder auch nicht.
    Denn das Volk an sich weiß rein gar nichts was die ganzen geheimorganisationen usw so alles wissen.
    Fakt ist eigentlich Wissen wir gar nichts.
    Fakt ist sollte es mit Elinin Nibiru usw stimmen werden wir es eh erst genau wissen wenns zu spät ist
    und passiert nix is auch wunderbar.

  377. #378 Kallewirsch
    22. August 2011

    Fakt ist eigentlich Wissen wir gar nichts.

    Nun ja. Gar nichts ist übertrieben. Wir wissen schon sehr viel. Und dieses Wissen befähigkt uns zur Aussage: Nibiro existiert nicht. Und das ist dann ausnahmsweise sogar wirklich Fakt.

  378. #379 Unwissend
    22. August 2011

    “Fakt ist eigentlich Wissen wir gar nichts.”

    Warum immer von sich auf andere schliesen ?

    “Fakt ist sollte es mit Elinin Nibiru usw stimmen werden wir es eh erst genau wissen wenns zu spät ist”

    Ja wir wissen ja doch alle das Niburu ein riesiges unsichtbares nicht wechselwirkendes Marshörnchen ist.

  379. #380 Bullet
    22. August 2011

    Ist heute Ausgang oder was?

    Denn das Volk an sich weiß rein gar nichts was die ganzen geheimorganisationen usw so alles wissen.

    Bevor du hier so schwulstig-wichtige Geheimnisse verbreitest, überleg doch mal, daß dieser Satz bereits ein offener Widerspruch ist: du gehörst zum Volk, also kannst du das oben zitierte nicht wissen.

    Fakt ist eigentlich Wissen wir gar nichts.

    Das ist kein Fakt, sondern nur dein vernebeltes Wunschdenken. Bitte bleib zuhause doof. Nichts wissen ist kein erstrebenswerter Zustand. Wenns für dich doch so ist: geh weg.

  380. #381 Florian Freistetter
    22. August 2011

    @Andreas Mertel: “Fakt ist sollte es mit Elinin Nibiru usw stimmen werden wir es eh erst genau wissen wenns zu spät ist und passiert nix is auch wunderbar. “

    Fakt ist, dass man JETZT schon mit ABSOLUTER SICHERHEIT sagen kann, dass Elenin kein Planet ist und dass 2012 kein Nibiru kommen wird. Ich weiß, in der Szene ist es verpönt, Dinge genau zu wissen. Da muss alles immer schön geheimnisvoll bleiben. Trotzdem, wer sich die Mühe macht, ein wenig nachzudenken, der muss nicht abwarten oder glauben. Der kann wissen. Echt jetzt. http://www.scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2009/09/warum-es-planet-x-nicht-geben-kann.php

  381. #382 noch'n Flo
    22. August 2011

    @ Andreas Mertel:

    Denn das Volk an sich weiß rein gar nichts was die ganzen geheimorganisationen usw so alles wissen.

    Welche denn diesmal? NWO? Freimaurer? Illuminaten? Bilderberger?

    Was darf’s denn sein?

  382. #383 Unwissend
    22. August 2011

    “Welche denn diesmal? NWO? Freimaurer? Illuminaten? Bilderberger?

    Was darf’s denn sein?”

    Da haste aber den KiKa vergessen

  383. #384 noch'n Flo
    22. August 2011

    @ Unwissend:

    Da haste aber den KiKa vergessen

    Mist!

    Ich geh’ dann mal meine Rauhfasertapete anstarren…

  384. #385 Unwissend
    22. August 2011

    “Ich geh’ dann mal meine Rauhfasertapete anstarren…”

    Ja hat was…

    Hab so nen alten Schrank mit ner schönen Maserung die macht die tollsten Sachen beim anstarren:)

  385. #386 Klaus Neumann
    27. August 2011

    Danke für diesen Bericht,da endlich die Vernunft zu Worte kommt.Aber wenn Elenin vorbeigezogen ist(tolles spektakel,man kann zum 2. mal einen vorbeiziehenden Kometen beobachten) wird irgendjemand was neues finden und seine Theorie veröffentlichen,denn Niribu(haarsträubender Unsinn)bleibt uns leider noch eine Weile erhalten.Und irgrnd etwas im Kosmos muss dann wieder herhalten,um hirnrissige Theorien
    unter die Leute zu bringen.Es soll irgendwann eine Supernova stattfinden,in unmittelbarer Nähe,aber soweit entfernt,das hier NICHT´S passieren wird.Aber für Untergangsfanatiker DAS gefundene Fressen,wetten das…..´?

  386. #387 Alderamin
    28. August 2011

    Danke für diesen Bericht,da endlich die Vernunft zu Worte kommt.Aber wenn Elenin vorbeigezogen ist(tolles spektakel,man kann zum 2. mal einen vorbeiziehenden Kometen beobachten)

    Das Spektakel wird sich in Grenzen halten, ohne Feldstecher oder Teleskop wird man nichts sehen, und Kometen am Morgenhimmel guckt ohnehin kaum einer an.

    Zum 2. Mal ist gut, abgesehen davon, dass es fast jedes Jahr einen verlgeichbar hellen Kometen gibt, hatten wir seit den 80ern auf jeden Fall schon mal Halley, Hyakutake, Hale-Bopp, McNaught und Holmes, plus einen Haufen, die ich schon wieder vergessen habe. Holmes war 2007 ein leichtes Objekt für’s bloße Auge. McNaught war sogar am hellen Tage zu sehen, wenn man wusste, wo man ihn suchen muss. PANSTARRS könnte im Frühjahr 2013 ein schönes Spektakel geben.

    wird irgendjemand was neues finden und seine Theorie veröffentlichen,denn Niribu(haarsträubender Unsinn)bleibt uns leider noch eine Weile erhalten.

    Das in jedem Fall.

  387. #388 Peter
    31. August 2011

    Hallo liebe Miterdenbürger!!

    Kann mir bitte jemand erklären, warum auf Google-Sky, wenn ich Sirius eintippe, ein übermalter Fleck erscheint??
    Sehr eigenartig, meine ich.
    Könnte ja Absicht sein. ( Von der Privatfirma ” NASA ” )

    Ebenso findet man im Sternbild Löwe ein schwarzes Rechteck….

    Und eine Bitte:
    Mir tut es immer sehr weh, wenn ich in diesem Forum die Beiträge von manchen Leuten lese.
    Keine Beistriche, Rechtschreibfehler und eine grauenhafte Grammatik.
    Gilt auch für gewisse ” Wissenschaftler ”

    Liebe Grüße,

    Peter

  388. #389 Florian Freistetter
    31. August 2011

    @Peter: “Kann mir bitte jemand erklären, warum auf Google-Sky, wenn ich Sirius eintippe, ein übermalter Fleck erscheint??”

    Astronomische Bilder sind nicht immer perfekt. Manchmal ist ein Objekt zum Beispiel so hell, dass es abgedeckt werden muss, damit man was sieht. Zum Beispiel der hellste Stern am Himmel, Sirius. Auch sonst sind halt nicht alle Bereiche des Himmels in allen Zoombereichen gleich gut darstellbar. Aber nicht jeder Bildfehler ist gleich ein großes Mysterium (übrigens stammen die Bilder von Google Sky nicht alle von der NASA. Ich weiß, es ist schwer zu glauben, aber es gibt auf dieser Welt durchaus Astronomen, die nicht für die amerikanische Raumfahrtagentur arbeiten…)

    Das hier ist vielleicht auch lesenswert: http://www.scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2011/07/der-himmel-lasst-sich-nicht-vertuschen.php

  389. #390 Bullet
    31. August 2011

    Sehr eigenartig, meine ich.
    Könnte ja Absicht sein.

    Is dir mal aufgefallen, daß die Sonne immer morgens aufgeht? Da könnte auch Absicht dahinterstecken …

  390. #391 lawina
    10. September 2011

    hallo. Heute hat doch der komet die sonne passiert, kann mir jemand sagen, ob es es überlebt hat oder ist es aus einander gebrochen@

  391. #392 HaDi
    10. September 2011

    lawina:

    Nein, man kann es nicht sagen, da derzeit keine Sonde in die richtung blickt wo er ist. Er dürfte aber schon vor mehreren Tagen zerbrochen sein, siehe

    “Now it is absolutely clear that the comet’s drop in brightness, first noted by Michael Mattiazzo on Aug. 20th, was not coincidental – the decay process had already begun, and over the course of the next several days the comet changed greatly. Its pseudo-nucleus became diffuse and extended, and later vanished completely. On images from Sept. 1st in the comet’s coma there was no condensation visible, and that meant the comet had already broken up into fairly small pieces, with a maximum size of not more than a hundred meters.” http://spaceobs.org/en/2011/09/03/comet-elenin-the-final-prospect/

    er wurde also immer dunkler und sein schweif und die Koma gingen zurück. das spricht dafür, dass er in viele kleine Brocken zerbröselt ist, deren leichtere Stoffe dann sehr schnell verdampften.

    Ein Radioteleskop hat zuletzt Elenin – besser gesagt die gase, die er ausstrahlt und aus denen sich Koma und Schweif bilden – spektographisch untersucht und dabei festgestellt, dass der “ausstoss” des Kometen um das hundertfache zurückgegangen ist. Man fand nicht mal die Spur von wasser, wo Kometen doch eigentlich “schmutzige schneebälle” sind – er ist also “ausgelaugt”.

    Von den werden wir also wahrscheinlich nicht mehr viel zu sehen bekommen, weder mit Teleskopen von der erde noch mit Sonden im Weltraum…

  392. #394 Bullet
    10. September 2011

    Wie kann das sein? Ein brauner Zwerg verdampft doch nicht so einfach …. oh Mann, ich hätte gute Lust, die Daten so einem Elenin-Heinz so richtig tief in den Hals zu stecken. Leider wird der daraus nix lernen und beim Nächsten Modekometen wieder dieselbe Grütze verbreiten.

  393. #395 HaDi
    10. September 2011

    @Bullet:

    Warte noch bis November, dann kannst Du ihnen auch noch um die Ohren hauen, dass sie das hier völlig übersehen haben, aber um elenin so einen Wirbel machen 😉

  394. #396 Wurgl
    10. September 2011

    YU55? Die Rache des Josip Broz Tito?

  395. #397 Bullet
    10. September 2011

    hapü … 0.85 moon distance … booooooooring!

  396. #398 Kathi
    29. September 2011

    Ist der gefärhlich??Dieser YU55

  397. #399 Wurgl
    29. September 2011

    Nein Kathi, der saust einfach an der Erde vorbei.

  398. #400 Basilius
    29. September 2011

    @Kathi
    Hast Du den Link von HaDi angeklickt?
    Und hast Du dort auf die kleine Animation geklickt und Dir selber angesehen, wie weit der Kerle an unserer Erde vorbeidonnert?
    Nein?
    Mach einfach mal. Dann erledigt sich Deine Frage vielleicht von selbst.
    (Bullet hat die Frage aber gerade eben auch schon indirekt beantwortet)

  399. #401 kathi
    30. September 2011

    super, trotzdem vielen dank für eure antworten.. kaum höre ich “komet” gehen bei mir die alarmglocken

  400. #402 HaDi
    30. September 2011

    kaum höre ich “komet” gehen bei mir die alarmglocken

    Warum denn? Kometen gehören mit zu den schönsten Himmelsobjekten. Und der Weltraum ist soooo gross, dass es sehr unwahrscheinlich ist, dass einer in nöchster Zeit mit uns zusammenstösst.

    Wenn du “Auto” hörst, denkst Du doch auch nicht als erstes daran, dass Dich ein Auto morgen überfahren könnte…

  401. #403 s.s.t.
    30. September 2011

    Und ein schönes Lied darüber gibt es auch noch:

    “Ihr Kinderlein Komet, o Komet doch all”

    (Duck und weg)

  402. #404 Erich Honecker
    7. Oktober 2011

    ,,Eine Schnecke mit blauem Auge läuft auf dem Waldboden, als sie eine andere Schnecke trifft.

    Fragt die Schnecke: “Warum hast du denn ein blaues Auge?”

    Meint die andere: “Ich krieche so und plötzlich springt ein Pilz aus dem Boden!”…

  403. #405 Gefahr
    11. Oktober 2011

    Hieß bei “Dallas” nicht auch jemand Elenin?? (oder so ähnlich… 😀 )

  404. #406 Gefahr
    11. Oktober 2011

    Hieß bei “Dallas” nicht auch jemand Elenin?? (oder so ähnlich… 😀 )

  405. #407 Wurgl
    11. Oktober 2011

    Nee, da gabs die Eleanor Southworth „Miss Ellie“ und die Sue Ellen. Familienname war Ewing.

    Steht so bei Wikipedia.

  406. #408 noch'n Flo
    11. Oktober 2011

    @ Wurgl:

    Ach, gib’s zu, das hast Du nicht gerade eben erst bei Wikipedia nachgeschaut. Ich wette, in den 80ern durfte man Dich dienstags zwischen 21:45 und 22:30 Uhr auf gar keinen Fall anrufen.

  407. #409 Wurgl
    11. Oktober 2011

    Ich hab Dallas nur am Anfang geguckt und Denver Clan total verweigert. Meine Eltern waren zu den Sendeterminen jedenfalls nicht sehr über Anrufe erfreut (wobei Mutter ohnehin immer von dem Fernseher eingeschlafen ist).

    Sonst: Ja, ich hab bei Wikipedia nachgeguckt. Man muss nicht alles selber wissen, oft reicht ein Pointer auf vorhandenes Wissen — Alter Witz von C-Programmierern :-)

  408. #410 noch'n Flo
    11. Oktober 2011

    @ Wurgl:

    Ja, man muss heutzutage wirklich nicht mehr alles wissen, man kann es ja nachschlagen. Was zunehmend zum Problem wird. Es gibt dafür sogar seit kurzem einen medizinischen Fachbegriff: “Computer-Demenz”.

    Eines der signifikantesten Beispiele für dieses Phänomen: vor 30 Jahren kannten noch über 90% aller Menschen ihre eigene Telefonnummer und über 50% die des Partners (bei nicht zusammenlebenden Personen) auswendig. Heute sind es in beiden Kategorien nur noch rund 10%. Man hat’s ja im Nummernspeicher vom Handy…

  409. #411 Alderamin
    11. Oktober 2011

    @noch’n Flo

    Oh ja, das stimmt. Währenddessen verlernen die Chinesen, wie man schreibt (habe ich gelesen und mir von einer Chinesin bestätigen lassen): Auf dem Handy schreiben sie beim SMSen in lateinischer Schrift (so lernen sie’s auch in der Schule) die Silbe hin, z.B. “chang”. Für die Silbe schlägt das Handy dann eine Reihe möglicher Zeichen vor, die alle “chang” heißen, aber verschieden aussehen und verschiedenes bedeuten. Dann wählt der Chinese das Zeichen, das er sagen will. Er erkennt es zwar beim Lesen wieder, aber wenn er’s ohne Handy schreiben soll, dann weiß er mangels Übung nicht mehr, wie.

    Nun bringt Apple iOS 5 mit Spracheingabe (z.B. beim SMSen) heraus, andere werden nachziehen. Wenn das mal gut geht…

  410. #412 Kallewirsch
    11. Oktober 2011

    Na ja.
    Das Phänomen ist ja schon älter. Wer von uns kann denn noch mit Papier und Bleistift eine Wurzel ziehen, so wie es die Kriegsgeneration noch konnte.
    Wer kann noch Logarithmen berechnen?

    Nun bringt Apple iOS 5 mit Spracheingabe (z.B. beim SMSen) heraus, andere werden nachziehen. Wenn das mal gut geht…

    Na hoffentlich funktioniert die besser als die erste Autokorrektur

  411. #413 Chris
    11. Oktober 2011

    Hallo,
    noch’n Flo sagt da was tolles:

    Eines der signifikantesten Beispiele für dieses Phänomen: vor 30 Jahren kannten noch über 90% aller Menschen ihre eigene Telefonnummer und über 50% die des Partners (bei nicht zusammenlebenden Personen) auswendig. Heute sind es in beiden Kategorien nur noch rund 10%. Man hat’s ja im Nummernspeicher vom Handy…

    Mit dem Problem, dass ich heute schon mehr Telefonnummern hatte als die meisten Menschen vor 30 Jahren sich vorstellen konnten und ALLE waren länger als die damals.
    Ich bin ja mehr oder weniger ein Verweigerer, verglichen mit anderen in meinem Alter, ich habe seit Jahren einen Vertrag bei dem gleichen Telekommunikationsunternehmen, also wenig Nummernwechsel, nur ein Kartenkonto und daher muss ich mir nur mindestens 2 lange Telefonnummern, 3 längere Pinnummern, mindestestens 5 sichere Passwörter plus Nutzernamen, 2 6-8 stellige Identnummern und 2-3 Auslandsvorwahlen merken. Dazu kommen längere Postleitzahlen, die längeren Telefonnummern der Verwandtschaft und Freunde (die wichtigsten kann ich als Bewegungsabfolge auswendig).

    Leutes manch einer von den alten früher war alles besser Meckerern war in meinem Alter, bedingt durch Übertragungskapazität und Gebühren, nicht wichtig genug um ein Transatlantikgespräch führen zu dürfen, heute ist das Alltag… 😉

    In kurz, wozu zum Geier soll ich mir langen kryptischen Kram merken, der sich zusätzlich andauernd ändert, wenn ich mir stattdessen auch wesentliche Dinge merken kann?
    Einzelne Telefonnummern oder Adressen sind heute bei weitem nicht mehr so wichtig wie vor 30-40 Jahren, der Wechsel dieser Nummern ist deutlich schneller geworden, die Anzahl (üblich 2 private Nummern pro Person, fest und mobil, sowie “echte” Adresse und Email) sowie Länge ist ebenfalls gestiegen.

    Was will mir diese Zahl also sagen, kann sie das überhaupt? Was steht dahinter, wie sieht der Test aus?
    Ich muss zugeben ich bezweifel, dass man an der Fähigkeit sich eigene Telefonnummern nicht merken zu können viel anderes ablesen kann als den Fleiß beim Auswendiglernen des Telefonbuchs.

    @Kallewirsch
    Logarithmieren und händische Radizieren habe ich in Bayern im mathematischen Zweig der Realschule noch lernen dürfen, nicht das ich es noch könnte. Die Hälfte zur 50 habe ich zwar schon gestemmt aber soo alt bin ich jetzt auch noch nicht. 😉

  412. #414 noch'n Flo
    11. Oktober 2011

    @ Chris:

    Ich weiss auch nicht, warum, aber ich kenne noch ausnahmslos jede Telefonnummer, unter der ich in meinem Leben mal gewohnt habe. Und ich bin in 39 Jahren insgesamt 13x umgezogen.

    Solchen Mist speichert mein Gehirn mit Vorliebe. Aber wehe, ich musste früher mal für eine Prüfung lernen…

  413. #415 Chris
    11. Oktober 2011

    Hey,
    da waren dir wohl die Telefonnummern wichtiger als der Prüfungsstoff, unser Hirn ist ein Meister im Aussortieren unwichtiger Informationen, nicht unbekannt die Situation… 😉

  414. #416 veronica
    31. Oktober 2011
  415. #417 HaDi
    31. Oktober 2011

    @veronica:
    Video #1 zeigt viele Nebensonnen und andere Reflexionseffekte
    Video #2 zeigt ganz normale Sonneneruptionen, wie man sie fast täglich beobachten kann

    Was hat das mit den inzw. inzw. auseinandergebrochenen Kometen Elenin zu tun?

  416. #419 Karin Wiedermann
    Wien
    20. Dezember 2012

    Hallo Leute! Meine Frage an Euch: Weiß jemand von Euch welche Planeten jetzt wirklich am 21.12.2012 in einer Linie sind, bzw. ob es genau diese Konstellation schon mal gegeben hat? LG Karin

  417. #420 Florian Freistetter
    20. Dezember 2012