Argh! Als wenn nicht schon genug Menschen Angst vor dem angeblichen Weltuntergang im Jahr 2012 haben. Jetzt erklärt auch noch das öffentlich-rechtliche Fernsehen den Kindern und Jugendlichen, dass geheimnisvolle Prophezeiungen den Weltuntergang vorhersagen.

Es geht um die zwölfteilige Serie “2012- Das Jahr Null”. Die Beschreibung liest sich u.a. so:

“Der Hobbyarchäologe Peter Hellinga macht in Mexiko eine sensationelle Entdeckung. Er findet den legendären Maya-Kodex. Die uralte Botschaft verrät, was im Jahr 2012 genau passieren wird. Denn nach einer uralten Prophezeiung der Maya steht 2012 das Ende der bisherigen Welt bevor.(…) Eine alte Prophezeiung sagt für den 21. Dezember 2012 das Ende der Zeiten voraus. Denn an diesem Tag endet der Kalender der Maya. Für das uralte Volk aus Mittelamerika beginnt das Jahr Null. Bedeutet es das Ende der Welt oder einen Neubeginn?”

Hurra! Endlich können sich auch die Kinder, an denen die ganze Weltuntergangspanik bisher vorbei gegangen ist ordentlich Angst einjagen lassen. Und ja, ich weiß dass es nur eine Fernsehserie ist und keine “Dokumentation” o.Ä. Aber das war der Emmerich-Schinken auch und trotzdem haben überraschend viele – erwachsene! – Menschen Angst bekommen. Außerdem: was machen Kinder heutzutage, wenn sie rausfinden wollen, ob das mit 2012 jetzt eh nur Fernsehen ist oder vielleicht doch richtig? Sie gehen ins Internet – und dort warten tausenden Spinner und Freaks auf sie, die ihnen mit Begeisterung erklären werden, wie katastrophal 2012 die Welt nicht zugrunde gehen wird.

Ich sag ja nicht, dass man dieses Thema im Fernsehen komplett ignorieren sollte. Aber kann man nicht einfach mal etwas vernünftiges dazu bringen? So schwer kanns doch nicht sein…

Und übrigens: Es gibt KEINE Maya-Prophezeiungen für das Jahr 2012. Prophezeiungen sind generell Unsinn! Der Maya-Kalender endet NICHT und die Welt wird weder untergehen noch gibt es einen “Bewusstseinssprung” oder “Neubeginn“. Man muss keine Angst vor 2012 haben!


Flattr this

i-f4566358ba0c522d51db21268d4a8e0f-2012bannerneu-thumb-450x69.jpg


Ähnliche Artikel: 2012-FAQ, Kein Weltuntergang am 21.12.2012 Teil 1, Kein Weltuntergang am 21.12.2012 Teil 2, NASA und Nibiru,Der Nostradamus-Effekt: Weltuntergang 2012, Warum es Planet X nicht geben kann, 2012 und der gefährliche Sonnensturm, Werden die Planeten 2012 in einer Reihe stehen?, Es kommt kein Synchronisationsstrahl aus dem Zentrum der Milchstrasse, 9/11, Weltuntergang 2012 und das Beben in Japan, Bewusstseinssprung 2012 Teil 1, Bewusstseinssprung 2012 Teil 2, Es wird 2012 keinen Polsprung geben, Alles dreht sich, alles bewegt sich: die Sonne, die Milchstrasse und 2012, Das “Institut für Human Continuity” ist ein Fake, Nicht jeder Planet X ist gefährlich, 2012 und der mysteriöse Bunker in Norwegen, Was sagen eigentlich die Maya zum Weltuntergang 2012, Die Jagd nach Planet X, Nibiru- und 2012-Unsinn gesucht, Beteigeuze und der Weltuntergang 2012, Weltuntergang 1999, Wann können wir Planet X sehen?, Es gibt keine Bilder von Planet X, Ein spontaner Polsprung?, Kann uns Planet X überraschen?, “Sonnenstürme – Bedrohung aus dem All” beim ZDF, Ist das Vogelsterben ein Vorbote des Weltuntergangs?, 2012, Chemtrails und die vielen Erdbeben, Der falsche Maya-KalenderDer neue Stern von Benjamin Creme, Penn & Teller: Bullshit 2012, Planet X ist weit weg, Weltuntergang 2012: bald auch im Kino, 2012 – Das Ende aller Zeiten (Buch), Erich von Däniken: Götterdämmerung, 2012, die Maya und Roland Emmerich: ein neuer Trailer

Kommentare (332)

  1. #1 christian
    22. April 2011

    Biene-Maya-Prophezeiung?

  2. #2 q3x0
    22. April 2011

    Wenn die Kleinen ins Internet gehen und nach “2012 Weltuntergang” suchen kommt zumindest beim deutschen Abläger des Suchmaschinenmonopolisten dein Blog direkt an der vierten Stelle, also wäre nicht alles verloren =)

  3. #3 rolak
    22. April 2011

    Hast Du auch so ein blödes Gesicht gemacht wie ich, als diese Meldung ins Hirn sickerte, Florian? Dieser Moment, in dem die Meinung “So blöd können die doch gar nicht sein” zerbröselt?
    Könnte glatt nächstes Jahr, selbe Zeit wiederholt werden… *schauder*

  4. #4 Bob
    22. April 2011

    Bin auch grad beim Zappen aus der Kautsch gefallen, als ich das Ding eben im ersten entdeckt hatte.

  5. #5 Melanie
    22. April 2011

    Ich weiß schon, warum mein defekter Reciever defekt bleibt.

  6. #6 HaDi
    22. April 2011

    Gemach, gemach, eine für Kinder spannende und unterhaltsame Fernsehserie sollte man nicht gleich nach der ersten Folge vorverurteilen. Natürlich muss da am Anfang möglichst viel spannendes und mysteriöses reingepackt werden, sonst guckt sich das keiner zuende an…

    Guckt man mal in das Episodenguide, merkt man, dass die Helden in die Fänge einer fiesen Sekte geraten und ein böser Ölkonzern hat auch noch seine Finger im Spiel.
    Die Welt wird in einer Kinderserie des öffentlich-rechtlichen TVs am Ende bestimmt nicht untergehen.

    Die Serie ist eine niederländische Produktion Namens 2012 Het jaar Nul. Vielleicht hat´s ja jemand schon im original gesehen und kann hier berichten, ob das eine Schwurbelserie ist…

    Vor 30 Jahren gab´s doch auch spannende Kinderserien, wo ein junge sein Lächeln an einen fiesen Weltbeherrscher verkauft hat oder ein Buch, indem graue Männer den Leuten die Zeit stehlte. Obwohl ich das damals gesehen/gelesen habe, bin ich nicht zum Eso geworden. Im Gegenteil, vielleicht kommt am Ende ja heraus, alles nur aufgezogener Hokus-Pokus und die Kids, die das guckten können dann ihren verstrahlten Eltern erklären, dass 2012 die Welt nicht untergeht… 😉

  7. #7 redeye
    22. April 2011

    Das schlimmste ist: Wenn das Datum hinter uns liegt und nichts passiert ist, werden die nächsten “Prophezeiungen” auftauchen und der ganze Mist geht von vorne los. 🙁

  8. #8 Blaubart
    22. April 2011

    @HaDi,

    im Prinzip hast du zwar recht, aber vor 30 Jahren ist auch noch keiner ins Internet gegangen um etwas zu überprüfen. Von daher kann ich Florian gut verstehen, denn 10 bis 14 jährigen Kindern, die vermutlich die Möglichkeit haben so etwas zu suchen werden die Standardseiten wohl schon einigen Schrecken einjagen.
    Hoffentlich klicken die also lieber hier drauf, als auf die Schwurbler.

  9. #9 xe3tec
    22. April 2011

    Der Großteil der Menschen ist minderintelligent…
    außerdem gilt sowieso:

    Geschichte ist nicht finalistisch – die ewige Wiederkehr des Gleichen

  10. #11 Unwissend
    22. April 2011

    “Das schlimmste ist: Wenn das Datum hinter uns liegt und nichts passiert ist, werden die nächsten “Prophezeiungen” auftauchen und der ganze Mist geht von vorne los. :(”

    http://web.me.com/lorenmadsen/endings/pick_a_year.html

  11. #12 alfred j. quak
    22. April 2011

    du, der über sich gern in der dritten person sprichst *rofl* suchst verschwörungstheorien heraus, um sie blosszustellen. was hast du noch studiert? gibt es keine astrophysischen neuigkeiten mehr? oder ist das eine art von überlauffehler, gepaart mit massig langeweile? wahrscheinlich eine folge emotionaler und intellektueller verwahrlosung. du machst die wissenschaft wirklich zur dämlichsten aller religionen. es gab da mal einen physik-prof. – er erschlug seinen heizungsmonteur mit einer axt, da er in ihm den teufel sah. vielleicht denkste mal drübber nach.

  12. #13 frantischek
    22. April 2011

    @radiccio:

    Warum schaut der Flip auf dem Maja Kalender denn so böse drein?

  13. #14 HinrichD
    22. April 2011

    @radiccio Alleine alle Bilder im Artikel über den Maja-Kalender sind super!

  14. #15 frantischek
    22. April 2011

    @ alfred j. quack:
    “gibt es keine astrophysischen neuigkeiten mehr?”

    Doch! Die Sonne hat seit Tagen furchtbare Rückenschmerzen, angeblich kommt nächstes Jahr Nibiru vorbei um eine gravitative Massagebehandlung durchzuführen.
    Kann allerdings zu massiven Migräneanfällen der Erde führen.

    Merkur bekommt ebenfalls eine Physiotherapie um seine lästige Periheldrehung loszuwerden. Die intensive Bestrahlungsbehandlung durch die Sonne hat offenbar nix genutzt.

    So ist es vorhergesagt. Und zwar von großen Masseuren aus so ziemlich allen ausgestorbenen Hochkulturen der Welt. Da muß was dran sein.

  15. #16 SockenPuppenTheaterOrchestergrabenMitBesenFeger
    22. April 2011

    “du, der über sich gern in der dritten person sprichst *rofl* suchst verschwörungstheorien heraus, um sie blosszustellen. was hast du noch studiert? gibt es keine astrophysischen neuigkeiten mehr? oder ist das eine art von überlauffehler, gepaart mit massig langeweile? wahrscheinlich eine folge emotionaler und intellektueller verwahrlosung. du machst die wissenschaft wirklich zur dämlichsten aller religionen. es gab da mal einen physik-prof. – er erschlug seinen heizungsmonteur mit einer axt, da er in ihm den teufel sah. vielleicht denkste mal drübber nach.”

    na wurde da jemanden wieder der lolli weggenommen
    *pat pat*
    alles wird gut und wenn die welt nicht untergeht bind dir doch einfach nen stein um den hals und spring von der nächsten brücke

  16. #17 radicchio
    22. April 2011

    @frantischek
    ich glaube, der ist zyniker.

    @hinrichD
    danke 😉

  17. #18 noch'n Flo
    22. April 2011

    @ a.j.quak:

    du, der über sich gern in der dritten person sprichst *rofl*

    Wo, ausser in der Selbstbeschreibung oben links auf der Seite, spricht FF noch von sich in der 3.Person? (Nota bene: der Grossteil der SBlogger macht es in der Selbstbeschreibung genauso.)

    wahrscheinlich eine folge emotionaler und intellektueller verwahrlosung.

    Als Du das geschrieben hast – standest Du da gerade zufällig vor dem Spiegel?

    du machst die wissenschaft wirklich zur dämlichsten aller religionen.

    Was beweist, dass Du weder von Wissenschaft noch von religion auch nur die Bohne einer Ahnung hast.

    @ alle:

    Hat irgendjemand erwartet, dass der ganze Eso-Kram etwa vor den öffentlich-rechtlichen Sendern oder vorm Kinderprogramm halt machen würde? Es muss doch genügend Nachwuchs herangezüchtet werden, der in der nächsten Generation die Taschen der Schwurbler füllt.

    War doch früher auch nicht anders: wo die Eltern den Fernseher als Babysitterersatz angesehen und ihre Kinder unkritisch jeden Mist haben schauen lassen, hatte das seine Folgen. Sieht man heute auf RTL2 und Co.
    Verantwortungsbewusste Eltern damals wie heute schauen hin, was sich ihre Kinder so ansehen. Und diskutieren auch mal hinterher das zuvor Gesehene.
    Und wenn die Eltern sowieso schon auf der Eso-Spur unterwegs sind, ist eh’ schon alles zu spät.

  18. #19 Andreas
    22. April 2011

    Ist es möglich – und das soll wirklich kein Vorwurf sein oder auch nur eine Annahme, sondern einfach nur eine offene Frage ohne Hintergedanken oder Polemik – ist es möglich dass hier so langsam eine gewisse Wahrnehmungsverzerrung entsteht, durch die Tatsache das dieser Blog durch die Auswahl mancher Themen sich zum Spinner-Magnet entwickelt hat?

    Themen wie 2012 oder auch HAARP und dergl. spielen doch im Alltag kaum eine Rolle. Ehrlich gesagt, wenn ich diesen Blog nicht lesen würde, wüsste ich auch nichts von 2012. Und ich konsumier jede Menge Medien. Und selbst wenn ich mal einen Beitrag dazu gelesen oder gesehen hätte, wäre der Dank der Reizüberflutung sofort wieder überschrieben worden – völlig unabhängig davon was ich von der Prophezeiung halt.

    Grad bei einem 10 – 14-jährigen “digital native” läufts doch in der überwiegenden Mehrheit der Fälle so ab: Er sieht o.g. Sendung, gibt (im Besten Fall, denn dann ist wenigstens noch ein Funken Interesse da) das Thema in sein Iphone ein, schaut sich dreieinhalb Seiten darüber an, wofür er 30 Sek. braucht, murmelt “So’n Quatsch*” und zappt gelangweilt von ARD über RTL und 3Sat zu VOX.

    (*Was er wahrscheinlich auch sagen würde, wenn es um die Relativitätstheorie gehen würde)

    Vielleicht ist die Panik vor/über die Panik garnicht so begründet? Auch wenn der Grund dafür nicht gerade positiv ist: Das Leitsymptom der “medialen Unvernunft” ist nicht Dummheit oder Leichtgläubigkeit, sondern Gleichgültigkeit, denk ich. Der Weg, den selbst die ö-r Medien eingeschlagen haben, immer mehr immer effektheischendere Infotainment-Kacke zu senden, kann aber auch kein Mittel dagegen sein.

  19. #20 nihil jie
    22. April 2011

    so als ob kinder das verstehen würden was man ihnen da auftischt. da könnte man glatt auch mal eine zeichentrickserie über die finanzkriese machen… die würden das genau so wenig verstehen können wie die über den maja kalender und den angeblichen weltuntergang… als eindruck bleibt bei den anderen dabei nichts als nur angst zurück.

  20. #21 nihil jie
    22. April 2011

    nachtrag:

    aber die meisten erwachsene verstehen das alles genau so wenig wie ihre sprösslinge. und auf so eine art und weise wird gesellschaftlich auch die dummheit weiter “vererbt” (ansozialisiert)

  21. #22 noch'n Flo
    22. April 2011

    @ Andreas:

    Themen wie 2012 oder auch HAARP und dergl. spielen doch im Alltag kaum eine Rolle.

    Wenn das richtig wäre, warum gibt es dann

    1. so viele Eso-Bücher
    2. so viele Eso-Zeitschriften
    3. so viele Eso-Sendungen im TV
    4. so viele Eso-Seiten im Internet?

  22. #23 Unwissend
    22. April 2011

    ” Wenn das richtig wäre, warum gibt es dann

    1. so viele Eso-Bücher
    2. so viele Eso-Zeitschriften
    3. so viele Eso-Sendungen im TV
    4. so viele Eso-Seiten im Internet? ”

    Wir sind bestimmt nur paranoid und sehen überall Esos !!!!!

  23. #24 BK
    22. April 2011

    Es ist einfach zunehmend unerträglich, wofür das staatliche und bürgerfinanzierte öffentlich-rechtliche mit seinem Bildungsauftrag die Gelder verwendet. Grauenhaft, und ich muss tagtäglich erleben welche Verwüstungen die staatlich finanzierte Fehlbildung bei jungen Menschen anrichtet.

  24. #25 Ex-Esoteriker
    22. April 2011

    @ Floh

    Wenn das richtig wäre, warum gibt es dann

    1. so viele Eso-Bücher
    2. so viele Eso-Zeitschriften
    3. so viele Eso-Sendungen im TV
    4. so viele Eso-Seiten im Internet?

    Gute Frage, aber denke mal, hier spielt ein bissl selektive Wahrnehmung (bei dir und anderen, auch bei mir) eine Rolle, will ich die “Spinner von 2012” sehen, sehe ich sie überall.

    Man könnte auch gegenfragen:

    Warum gibt es soo viel im Internet gewisse Erotik-Filmchen? 😉

    Vielleicht hat Andreas recht, dass allg. das Thema Haarp oder 2012 in der breiten Bevölkerung keine Rolle spielt.

  25. #26 rolak
    22. April 2011

    Öhmm Ex-Eso, es gibt da so ein Printmedium für die breite Bevölkerung… (und das ist nur der online-Teil)

  26. #27 Unwissend
    22. April 2011

    @Ex-Esoteriker

    “Vielleicht hat Andreas recht, dass allg. das Thema Haarp oder 2012 in der breiten Bevölkerung keine Rolle spielt.”

    na die wirkung auf die öffentlichkeit spiegelt sich immer in den medien wieder

    2012 ist das schon ziemlich präsent sonst würde es nicht unmengen von dokus geben

    haarp schon weniger jedenfalls ist mir keine doku oder fernsehsendung bekannt die sich mit haarp beschäftigt hat

  27. #28 noch'n Flo
    22. April 2011

    @ Unwissend:

    haarp schon weniger jedenfalls ist mir keine doku oder fernsehsendung bekannt die sich mit haarp beschäftigt hat

    Soweit ich weiss, hat sich WdW (wer sonst!) schon vor ein paar Jahren des Themas angenommen.

  28. #29 rolak
    22. April 2011

    Einen link für Ex-Eso gab es schon, da soll doch Unwissend nicht unwissend sterben: Eine unbescheidene Auswahl 😉

  29. #30 Unwissend
    22. April 2011

    @ rolak

    na toll jetzt kann ich das häschenfest in die tonne kloppen 🙂

    meinte ja auch eher so die dokus die auf den bekannten doku sendern laufen
    da das 2012 thema ja sehr stark aufgegriffen wurde

  30. #31 BreitSide
    22. April 2011

    christian·
    22.04.11 · 09:02 Uhr

    Biene-Maya-Prophezeiung?

    Das war ein Schreibfehler. Es ging um Frau Meier von nebenan. War früher ne flotte Biene.

    @HinrichD: wir wollen nicht gleich alle Esos hinrich10 (bitte die Zahl nicht englisch aussprechen)…

    Auweh, die Kalauer fliegen heute wieder entsetzlich tief. Hab drüben bei ErklärFix mit Peter Lustich Löwenzahn gefuttert.

  31. #32 Andreas
    22. April 2011

    Gute Frage, aber denke mal, hier spielt ein bissl selektive Wahrnehmung (bei dir und anderen, auch bei mir) eine Rolle, will ich die “Spinner von 2012” sehen, sehe ich sie überall.

    Ungefähr das meinte ich. Klar haben wir auch ums Eck eine Eso-Laden mit jeder Menge Büchern und Zeitschriften in der Auslage. Und ich nehm mal an, das es diesen nicht geben würd, wenn da keiner reingehen würde. Aber ansonsten… hab ich nur noch hier damit Kontakt 😉

    na die wirkung auf die öffentlichkeit spiegelt sich immer in den medien wieder

    2012 ist das schon ziemlich präsent sonst würde es nicht unmengen von dokus geben

    Das stimmt schon auch, aber die Frage ist doch, was sind die Folgen? Letztlich stehen doch Titel wie “Die Prophezeiungen der Majas – das Ende der Welt 2012” auf einer Ebene mit “Verrat in Babylonien”, “Mord am Nilufer”, “Die Todesfahrt der Hindenburg” und “Schicksalsfall Urknall” oder ähnlichem Desinfotainment. Solchen Sendungen begegnet man doch allgemein sehr indifferent. Man schauts abends zum Einschlafen und hats am nächsten Morgen längst vergessen. Ich kann mir sogar gut vorstellen, dass es selbst mit den extra angeschafften Däniken-Büchern nicht anders ist.

    Jedenfalls ist das meine Wahrnehmung, aber vlt. ist die ja auch recht verzerrt. Die Alternative müsste dann aber ein zu der weitverbreiteten Leichtgläubigkeit kommender, recht krasser Fatalismus sein. Jedenfalls bin ich mir ziemlich sicher, dass es derzeit keine Massenpanik gibt. Aber das könnte in eineinhalb Jahren auch anders aussehen. Wobei, wenn ich hier mal eine Prognose wagen soll, wird das wohl so ähnlich ablaufen wie der “Weltuntergang” zum Jahr 2000 wg. des Fehlers in IT-Systemen: Man wird in den ein, zwei Wochen zuvor am Stammtisch und auf der Straße wild debattieren, dann etwas gespannt den Zeitpunkt abwarten, um sich hinterher selbst zu bestätigen (“Ich habs ja gleich gesagt,…”), unabhängig davon, was man eigentlich vorher gesagt hat. Mehr wird nicht passieren, zu Panik in größeren Teilen der Bevölkerung wirds nicht kommen. Das ist jetzt mal meine Prophezeiung 😉

  32. #33 BreitSide
    22. April 2011

    xxx…

  33. #34 Unwissend
    22. April 2011

    “Solchen Sendungen begegnet man doch allgemein sehr indifferent. Man schauts abends zum Einschlafen und hats am nächsten Morgen längst vergessen. Ich kann mir sogar gut vorstellen, dass es selbst mit den extra angeschafften Däniken-Büchern nicht anders ist”

    Da machen sie schon wieder den Fehler von sich als Maßstab für die Menschen auszugehen.

  34. #35 Randifan
    22. April 2011

    Diese Sendung auf N24 mit dem reißerischen Titel hat Herr Freistetter angesehen und mit Argumenten auseinander genommen. Dagegen wirkt diese Kritik an einer Kinderserie eher oberflächlich.
    http://www.scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2011/02/analyse-der-nostradamus-effekt-2012-das-ende-der-welt.php

  35. #36 Florian Freistetter
    22. April 2011

    @quak: “gibt es keine astrophysischen neuigkeiten mehr? “

    http://www.scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2010/04/was-durfen-scienceblogger.php

    @Andreas: “Themen wie 2012 oder auch HAARP und dergl. spielen doch im Alltag kaum eine Rolle.”

    Aber darf man sich nur mit den Problemen und Ängsten der Mehrheit beschäftigen? Die Emails die ich ständig kriege reichen für mich schon, um hier aktiv zu werden. Ansonsten siehe den Link den ich auch quak gegeben habe.

    @Randifan: “Dagegen wirkt diese Kritik an einer Kinderserie eher oberflächlich. “

    Jawohl. Weil die Serie erst seit heute läuft und ich noch keine Gelegenheit hatte sie anzusehen.

  36. #37 Unwissend
    22. April 2011

    “Die Emails die ich ständig kriege reichen für mich schon, um hier aktiv zu werden”

    Es gab doch auch mal nen Artikel wo explizit auf diese emails eingegangen wurde
    wollte den verlinken hab ihn aber auch über die sufu nicht gefunden.

  37. #39 Unwissend
    22. April 2011

    thx genau den meinte ich ,
    ich werde mir wohl mal ne liste mit den links anlegen
    die man immer schnell posten kann wenn schon behandelte fragen im raum stehen.

  38. #40 Florian Freistetter
    22. April 2011

    @Unwissend: “ich werde mir wohl mal ne liste mit den links anlegen”

    Nimm doch einfach die hier: http://2012faq.de 😉

  39. #41 Unwissend
    22. April 2011

    die steht ganz oben auf der liste

  40. #42 HaDi
    22. April 2011

    Um mal wieder auf das eigentliche Thema, nämlich die Serie zurückzukommen:

    VOR den ersten Folgen lief eine wöchentliche Nchrichtensendung für Kinder namens “Neuneinhalb”. Dort ging es auch um die Mayas. Leider hat es der WDR bisher nicht geschafft, diese Sendung online zu stellen. Unter http://neuneinhalb.wdr.de/aktuell/index.php5 prangt nur der HInweis, dass die Sendung bald Online gehen wird.

    Kurzbeschreibung: “Endet der Maya-Kalender am 21.12.2012? Und wird dann an diesem Tag tatsächlich die Welt untergehen, wie einige Menschen glauben? Um das heraus zu finden, besucht Johannes die Ausstellung ‚Herz der Maya’ im Museum für Völkerkunde in Hamburg. Wie die Maya gelebt haben? Wie ihr geheimnisvoller Kalender funktioniert? Und wohin Johannes seine Suche als nächstes führt? Das und mehr erfährst du in dieser Folge von neuneinhalb.”

  41. #43 ursa minor
    22. April 2011

    Vertraut auf die Vernunft der Kinder. Sie lesen mit Begeisterung Harry Potter, Eragon und Tintenherz, aber sie glauben deshalb noch lange nicht an Zauberei und Drachen. Wir, die wir mit Grimms Märchen aufgewachsen sind, haben ja auch nicht an Hexen und Zwerge geglaubt. Viele von uns ziehen sich ja auch als Erwachsene noch sf rein, wohl wissend daß interstellare Raumfahrt zumindest extrem unwahrscheinlich ist. Laßt sie also ruhig ´ne spannende mystery-Serie gucken- wenn sie nicht gerade Eso-Eltern haben kriegen sie davon bestimmt keine Ängste.

  42. #44 Unwissend
    22. April 2011

    “Vertraut auf die Vernunft der Kinder”

    Lügen für Kinder sind das beste der Welt leider wird das mit nicht aufgeklärten eltern vielleicht zu Lügen für Erwachsene und wenn sie pech haben kriegen sie dann nen Lehrer der unter Lügen für Lehrer leidet

    Und lesen für Kinder wird heute leider seltener als Lügen für Kinder
    warum kinder erziehen das macht doch der fernseher

  43. #45 Manuel
    22. April 2011

    Ich beschäftige mich für ein Uni-Seminar über das “Jahrzehnt des Bewusstseins” seit ein paar Wochen mit dem 2012-Käse. Wie du es aushältst, über Jahre hinweg am Stand der Esoterik zu bleiben und den Schwachfug auch noch auf Punkt und Komma zu analysieren, ist für mich unfassbar. Danke fürs Dich-Aufopfern 😉

  44. #46 ursa minor
    22. April 2011

    @Unwissend

    “Lügen für Kinder sind das beste der Welt”
    was meinst du damit?

    “Lehrer der unter Lügen für Lehrer leidet ”
    Stimmt schon, man sollte mehr den Schwerpunkt auf die MINT-Fächer legen.

  45. #47 Unwissend
    22. April 2011

    Lügen für Kinder sind eine schonende vorbereitung auf die Realität

    Ok du bist jetzt 4 Jahre alt Wir befinden uns auf nem Ball der Sich um Die Sonne dreht
    JA genau das ding wo du jetzt nicht reinschauen DARFst oder du WIIIIIIILST nen NetzhautschADEN
    Wir sind INNNNNNNNN der MILCHStraaaaaaaaße UNsere Sonne ist eine von MILLIOOOONEN STÄÄÄÄRNEN UND DIE MILCHSTRAAAAßE ist ein von Millionen GAAAALAAAxiÄÄÄN Kannst dir gleich merken das wirst du öfter hören
    Und NAAAAAAAAIN du bist nicht Klaaaain wir sind größer als du AAABer undendlich KLAIN und du bist Klaaaaaaainer
    Daaaaine MAMA und DAIne PAPA Kammen jeweils aus den Geschlechtsorganen der anderen und das KAAAAAAAAANST du bis auf die anfänge der Zellteilung zurückverfolgen
    JAaaa das ist alles Schaisse aber so ist das nun mal
    komm darauf klar und werd 5

    Und darum sind Lügen für Kinder besser als die Realität….

  46. #48 ursa minor
    22. April 2011

    @Unwissend

    was ist da nun die Lüge und was die Realität?

  47. #49 Unwissend
    22. April 2011

    @ ursa minor

    Was ich damit sagen wollte ist das man Kinder lieber in leichten häppchen auf das vorbereitet was wir heute als realität empfinden

    da passt immer gut “unwissenheit ist ein segen”

  48. #50 ursa minor
    22. April 2011

    @Unwissend
    Zweifellos sollte man die Kinder in leichten Häppchen vorbereiten, ihrem jeweiligen Entwicklungsstand entsprechend. Aber Unwissenheit ist grundsätzlich nie ein Segen.

  49. #51 Unwissend
    22. April 2011

    “Aber Unwissenheit ist grundsätzlich nie ein Segen”

    Ja der “unwissenheit ist ein Segen” spruch hört man meistens von menschen die sich gerne an ihre zeit zwischen Kindergarten und Grundschule errinern wo das leben noch leicht war…

    Da ist auch immer witzig ” Das einzige was mich im Leben richtig gefickt hat , war die Realität” aber wo ich den her habe sag ich nicht nur soviel der kam wirklich von einer überaus inteligenten und verdammt gut aussehenden frau

  50. #52 ursa minor
    22. April 2011

    @Unwissend

    Was hat das nun mit der Fernsehserie zu tun? Oder, direkter gefragt: willst du mich vera…schen?

  51. #53 Sim
    22. April 2011

    @ Unwissend

    Und darum sind Lügen für Kinder besser als die Realität….

    Weil DU gedehnte Vokale schreibst kann man Kindern nicht die Realität erklären? Das ist doch kein valider Schluß. Bullshit detected.

  52. #54 Unwissend
    22. April 2011

    “Was hat das nun mit der Fernsehserie zu tun? ”

    Rein garnix , dann bin ich wohl zu weit abgeschweift
    möge mir das verziehen werden…

  53. #55 Unwissend
    22. April 2011

    “Bullshit detected”

    kann ich mit leben

  54. #56 Florian Freistetter
    22. April 2011

    @Unwissend: “Und darum sind Lügen für Kinder besser als die Realität….”

    Sind sie nie. “Lügen für Kinder” sind nur bequem weil man sich dann als Erwachsener weniger anstrengen muss mit dem Erklären. Aber wenn man sich Mühe gibt, dann kann man alles auch ohne “Lügen für Kinder” so erklären, dass das Kind ne Ahnung worum es geht.

  55. #57 Schlotti
    22. April 2011

    @Unwissend:

    Da ist auch immer witzig ” Das einzige was mich im Leben richtig gefickt hat , war die Realität” aber wo ich den her habe sag ich nicht nur soviel der kam wirklich von einer überaus inteligenten und verdammt gut aussehenden frau

    Gratulation!

    Der erste sinnvolle und nachvollziehbare Satz von dir!

    Die Dame hat dich also nicht rangelassen? Das spricht in der Tat dafür, dass die betreffende Dame über Intelligenz verfügt…

  56. #58 Unwissend
    22. April 2011

    “Sind sie nie. “Lügen für Kinder” sind nur bequem weil man sich dann als Erwachsener weniger anstrengen muss mit dem Erklären”

    Wenn man als erwachsener seinen kindern das kindgerechet erklären kann und das interesse da ist
    kein ding….

  57. #59 Unwissend
    22. April 2011

    “Gratulation!”

    Danke

    Wenn sie wollen können sie sogar noch nen Rosenkranz für mich beten!!!!

  58. #60 Schlotti
    22. April 2011

    @Unwissend:

    Es ist halt so, dass der Ton die Musik macht.

    Deine (von mir aus auch “Ihre”) vorstehenden Beiträge gingen mir auf die Nerven.

    Deshalb die Kritik.

    Ich bin nicht auf überflüssigen Streit aus, reagiere allerdings ablehnend auf meiner Meinung nach unsinnige Posts.

    Nix für ungut…

  59. #61 Unwissend
    22. April 2011

    “Deine (von mir aus auch “Ihre”) vorstehenden Beiträge gingen mir auf die Nerven.

    Deshalb die Kritik.”

    Kein ding ich wollte definitv hier niemanden an die Karre fahren

  60. #62 BreitSide
    22. April 2011

    Mami hat mir vom Klapperstorch erzählt.

    Papi hat gesagt, es gibt keinen Klapperstorch.

    Und jetzt sagt unser dummer Biolehrer, dass es doch einen Klapperstorch gibt.

    Wir waren auch mal (kurz) sprachlos, als unsere Nichten (damals glaubich 10 und 12 oder so) im Kriminalmuseum in Rothenburg odT nach dem Zweck eines dort ausgestellten Keuschheitsgürtels fragten. Irgendwie hat meine Frau geschickt abgelenkt…

  61. #63 Unwissend
    22. April 2011

    “Wir waren auch mal (kurz) sprachlos, als unsere Nichten (damals glaubich 10 und 12 oder so) im Kriminalmuseum in Rothenburg odT nach dem Zweck eines dort ausgestellten Keuschheitsgürtels fragten. Irgendwie hat meine Frau geschickt abgelenkt…”

    Na damit der schwarze Ritter nich die Idee einer neuen Armee pflanzt

    Aber diese gürtel sind schon echt hardcore

    ” Irgendwie hat meine Frau geschickt abgelenkt…”

    Also eine Lüge für ein 10 jähriges Mädchen

    Da frage ich mich grade wie man mit 10 jahren drauf reagiert wenn man mitkriegt das in anderne Ländern die mädchen beschnitten und zugenäht werden ?

  62. #64 BreitSide
    22. April 2011

    “Unwissenheit ist ein Segen” stimmt absolut. Subjektiv. Je weniger ich weiß, umso weniger Sorgen habe ich.

    Einer Gesellschaft hilft das natürlich nicht, voller sorgenfreier Idioten zu sein.

  63. #65 noch'n Flo
    22. April 2011

    @ ursa minor:

    Was hat das nun mit der Fernsehserie zu tun? Oder, direkter gefragt: willst du mich vera…schen?

    Nö, das hat nix mit irgendeiner TV-Serie zu tun, sondern mit etwas namens “Realität”.

    @ Unwissend:

    “Bullshit detected”

    kann ich mit leben

    Me 2!

    @ Schlotti:

    Die Dame hat dich also nicht rangelassen? Das spricht in der Tat dafür, dass die betreffende Dame über Intelligenz verfügt…

    Und wie war das mit Deiner Ersten?!?

    wieder @ Unwissend:

    Kein ding ich wollte definitv hier niemanden an die Karre fahren

    Hatte ich auch nie so verstanden…

    @ BreitSide:

    Mami hat mir vom Klapperstorch erzählt.

    Papi hat gesagt, es gibt keinen Klapperstorch.

    Und jetzt sagt unser dummer Biolehrer, dass es doch einen Klapperstorch gibt.

    Wir waren auch mal (kurz) sprachlos, als unsere Nichten (damals glaubich 10 und 12 oder so) im Kriminalmuseum in Rothenburg odT nach dem Zweck eines dort ausgestellten Keuschheitsgürtels fragten. Irgendwie hat meine Frau geschickt abgelenkt…

    Der Zusammenhang mit Blogthema bzw Kommentaren offenbart sich mir jetzt nicht wirklich…

    zum letzten Mal @ Unwissend:

    Also eine Lüge für ein 10 jähriges Mädchen

    Da frage ich mich grade wie man mit 10 jahren drauf reagiert wenn man mitkriegt das in anderne Ländern die mädchen beschnitten und zugenäht werden ?

    Das ist eine wirklich gute Frage!

    Einer Gesellschaft hilft das natürlich nicht, voller sorgenfreier Idioten zu sein.

    Dafür gebe ich 100 Ausrufezeichen!

  64. #66 Unwissend
    23. April 2011

    @noch’n Flo

    “Und wie war das mit Deiner Ersten?!?”
    kein niveu auf was ich mich herablasse

    im gegensatz zu schlotti hab ich mich wahrscheinlich schon in den 90ern fotgepflanzt

    Und daraus ist ein beuwundernswertes ein kleines Fräulein geworden

  65. #67 Andreas
    23. April 2011

    @Unwissend

    Da machen sie schon wieder den Fehler von sich als Maßstab für die Menschen auszugehen.

    Ist in diesem Fall ausgeschlossen – ich hab garkeine Däniken-Bücher. 😉

    @Florian

    Aber darf man sich nur mit den Problemen und Ängsten der Mehrheit beschäftigen? Die Emails die ich ständig kriege reichen für mich schon, um hier aktiv zu werden. Ansonsten siehe den Link den ich auch quak gegeben habe.

    Oh mann, ich hab doch extra drangeschrieben, dass es keine Hintergedanken gibt… den Link zum Thema “was dürfen Scienceblogger” hab ich längst gelesen und auch dass Du festlegst, was Du sollst und darfst, weils Dein Blog ist, leuchtet mir ein. 😉
    Wenns nach mir geht sollst und darfst Du sowieso gern damit weiter machen, ich les das gern… und wahrscheinlich ist das auch ein sehr guter Weg, mithilfe von “massentauglichen” Themen quasi subkutan auch ernsthafte Physik zu vermitteln. Das Buzzword-Vehikel benutzt man ja auch im professionellen Marketing ganz gern – wobei ich Dir das nie und nimmer unterstellen würde, dazu musst Du zuviel leiden. 🙂

    Allerdings frag ich mich halt, wie relevant das Thema 2012 wirklich ist, wie viele Menschen also davon tatsächlich derart verunsichert werden, dass es Auswirkungen auf ihr Handeln hat. Ich hab ja nun nicht so sehr viel mit Jugendlichen zu tun und auch nicht mit Eso- bzw. VT-Anhängern – dafür aber umso mehr mit der Gleichgültigkeit der Leute, die macht mir als Werbemensch tagtäglich das Leben schwer. (Oder sie gibt meinem Job erst Sinn, weil sonst könnts ja jeder – das kann man jetzt so und so sehn.)

    Würde man das Thema “marktforschungsmäßig” aufarbeiten, würde man viel genauer nach dem “Glauben” daran fragen, als das z.B. der Science-Slam Gewinner letztens getan hat. Denn es gibt da ja jede Menge feine Abstufungen, von “Kann schon sein, schau mer mal” bis “Ich bin mir absolut sicher und werd deshalb am 20.12.2012 mein Haus anzünden.” Und eine Frage à la “Könnte da was dran sein?” impliziert erstmal eher Neugier als Panik, würd ich sagen.

    Aber wie gesagt, ich weiß es nicht und seh das vlt. falsch…

  66. #68 TheBug
    23. April 2011

    @Andreas: Die Bemerkung über die “digital natives” fand ich sehr treffend, ich persönlich nenne diese Gruppe die “digital primitives”, weil sie eine Technologie zwar benutzen können aber nicht mal im Ansatz verstehen. Nur leider verstehen die Soziologen, die den Begriff geprägt haben halt auch nichts von Technik und können sie in vielen Fällen nicht mal richtig benutzen…

  67. #69 SockenPuppenTheaterOrchestergrabenMitBesenFeger
    23. April 2011

    “Allerdings frag ich mich halt, wie relevant das Thema 2012 wirklich ist, wie viele Menschen also davon tatsächlich derart verunsichert werden”

    es sind genug

  68. #70 BreitSide
    23. April 2011

    @Flo2: das waren nur 2 ganz verschiedene Geschichten über pädagogische Lügen, eine so als Witz gehört und eine selbst erlebt.

    Die eine Nichte hat jetzt ein Kind, die andere will nicht…

  69. #71 Nairolf
    23. April 2011

    Die Maya sind schon untergegangen.
    Ihr Unterganspropheten seid ein bischen spät dran.

  70. #72 Eddy
    23. April 2011

    Stand hier nicht einmal etwas zum Thema “Esoterik ist frauenfeindlich” o.ä.?

    Wie steht es denn mit dem Thema “Frauen und Aberglaube”? Sind Frauen deutlich abergläubischer als Männer? Und kann man das schon bei Kindern erkennen?

    Und nicht zuletzt, wo wir bei der Aufdeckung von Tatsachen und bei der objektiven Erkenntnis angelangt sind. Was verrät uns das Thema über die Intelligenz des jeweiligen Geschlechts?

    Ist 2012 wirklich wirklich absolut ungelogen auch ein Angstthema bei Männern? Sollte das Thema nicht heissen “Das Öffentlichrechtliche gefährdet die Zukunft unserer Mädchen” (Jungs fallen eh nicht auf den Schwachsinn rein)?

    Sorry, war bloss so ein Gedanke … 😉

  71. #73 Ronny
    23. April 2011

    @Nairolf
    Vielleicht stirbt ja der letzte Maya 2012. Dann passt es wieder.

    Manchmal hört man von 2012 auch so in der Umgebung. Bei mir ist es meist aber als lustige Floskel so in der Richtung: Manno, jetzt verreckt mir dir Karre, aber egal 2012 geht sowieso die Welt unter. Jemanden der das Ernst nimmt habe ich noch keinen getroffen. Granderwasser und Homöopathen Esos gibts da sicher Faktor 10 mehr.

  72. #74 Florian Freistetter
    23. April 2011

    @Eddy: “”Das Öffentlichrechtliche gefährdet die Zukunft unserer Mädchen” (Jungs fallen eh nicht auf den Schwachsinn rein)? Sorry, war bloss so ein Gedanke “

    Ja, und ein sehr dummer noch dazu.

  73. #75 Andreas
    23. April 2011

    @TheBug

    Ich versteh nicht ganz, worauf Du raus willst. Ich muss doch Technik nicht verstehen, um sie zu benutzen… irgendwo hab ich mal gelesen (bei Pratchett oder Adams oder sowas): “Perfekte Technik lässt sich nicht von Magie unterscheiden.”. Ich finde, da ist was dran. Knopf drücken (gleichbedeutend mit “Zauberspruch”) und “es geschieht mein Wille”. Verstehen muss ich dazu garnichts. Das Display an meinen Notebook kann ich wunderbar benutzen – obwohl ich bei dem Versuch, die Ansteuerung zu verstehen (weil ich was basteln wollte), kläglich gescheitert bin 🙂

    Naja, jedenfalls hab ich den Eindruck, dass es zum “digital native” sein gehört, auch die Risiken der neuen Medienwelt ganz “nativ” (mehr oder weniger gut) zu kennen – aber auch die Chancen, und bei letzerem unterscheiden sie sich deutlich vom durchschnittlichen Soziologen und Politiker. 😉

    Wo wir grad so schön OT sind… das hier wird mein neues Spielzeug:

    http://www.emotiv.com/

  74. #76 Christian Berger
    23. April 2011

    Ich glaube, das hat auch eine positive Wirkung. Die Serie kann man jetzt aufzeichnen und in ein paar Jahren, wenn die nächste Weltuntergangspanik ist, den Kindern zeigen.

  75. #77 BreitSide
    23. April 2011

    @Andreas: geil! Und damit kannst Du wirklich Nibiru steuern?

  76. #78 Andreas
    23. April 2011

    @BreitSide

    Auch von Nibiru hab ich das erste Mal hier gelesen… ansonsten würd es mir vollauf genügen, meinen Rechner damit zu steuern. 🙂

    Esoterisch ist daran jedenfalls garnix, ist eigentlich bloß ein (billiges) EEG-Gerät und etwas schlaue Software. Jemand ders ausprobiert hat hat mir halt davon berichtet und ist aus dem Schwärmen/Staunen garnicht mehr raus gekommen… gibt auch ein paar YT-Vids dazu.

  77. #79 René
    23. April 2011

    Andreas wird mit seiner Einschätzung schon recht haben. Das auf Scienceblogs und in den Grewi-Foren das Thema 2012 fester Bestandteil ist, ist nicht verwunderlich. Für die überwiegende Mehrzahl der ca. 82 Millionen Menschen in Deutschland wird das Thema allerdings keine größere Rolle spielen.

    Man muß das möglicherweise so vergleichen. Wenn jemand vermehrt Frauenzeitschriften liest, dann ist für diese Person eher relevant, welches Maskara den besten Teint zaubert. Und jemand, der sich das ganze Deppen-TV reinzieht wird auch als größte Sorge haben, wer denn nun bei DSDS im Finale steht.

    Natürlich gibt es auch eine gewisse Anzahl von Leuten, die das 2012-Thema interessiert. Entweder aus Hoffnung für bessere Zeiten, als Weltuntergangsbringer, oder wie die meisten hier, als die persönliche Tages-Aufreger-Quote, die es zu erfüllen gilt. Bei mir ist das genauso.

    Um eine wirkliche Aussage treffen zu können, welche Bedeutung 2012 auf die Bevölkerung hat, müßte man schon eine Umfrage machen, die auch den größten Teil der Bevölkerung abdeckt:

    Was verbinden Sie mit 2012? ……………………………………….
    Natürlich muß die Umfrage offen gestaltet sein, um den Befragten nicht schon unfreiwillig in eine Entscheidungsecke zu drängen. Die Auswertung macht zwar mehr Arbeit, jedoch könnten alle Antworten, die nicht die entsprechenden Buzzwords enthalten sofort zu denen gezählt werden, denen das Thema egal ist.
    Und dann könnte eine Aussage getroffen werden, ob das Thema relevant ist, oder ob es eher unsere selektive Wahrnehmung ist, weil wir uns in den entsprechenden Foren/Blogs aufhalten.

  78. #80 Unwissend
    23. April 2011

    “”Perfekte Technik lässt sich nicht von Magie unterscheiden.””

    Das ist von Arthur C. Clarke
    und Pratchett hat es glaube ich in den “Gelehrten der Scheibenwelt” benutzt

  79. #81 Statistiker
    23. April 2011

    Unterschätzt mir die Kinder nicht.

    Mein Neffe und meine Nichte haben mich gelöchert, so ab dem vierten, fünften Lebensjahr mit “Warum?????”-Fragen. Tja, und mir einer Aussage “Die Welt geht dann einfach unter, ist halt so” hätten die mich verprügelt, konnten die Beiden schon imer gut…. auauauauuauaua…..

    Nö, die Kröten, Blagen, Teppichratten und die laufenden Meter wollen Erklärungen, keine Glaubensbekenntnisse. Da sind die schlauer als die Erwachsenen, die der BILD hörig sind….. lernt von Kindern!!!!!

  80. #82 Unwissend
    23. April 2011

    Ja das böse warum

    “ja das ist so und so ” und warum ? ” ja weil das so und so ist” und warum ? ” ja weil da vorher das passiert ” und warum? ” blablabla” und warum ? ” blablabla” und warum ? “xxxxxx” und warum ? “237482973942” und warum ? “DESHALB” und warum ?

  81. #83 Eddy
    23. April 2011

    @Florian

    Inconvenient truth?

    http://www.bankkaufmann.com/a-117455-Weiblicher-Aberglaube—Umfrage-Frauen-sind-deutlich-aberglaeubischer-als-Maenner.html

    “betonten drei Viertel (74,0 %) aller
    weiblichen Befragten: “Ja, ich achte auf Vorzeichen des
    Aberglaubens.” Bei den Männern waren dies nur knapp über die Hälfte
    (51,7 %).”

    http://www.richardwiseman.com%2Fresources%2Fsuperstition_report.pdf

    “Women are significantly more superstitious than men – 51% of
    women said that they were very/somewhat superstitious compared to
    just 29% of men.”

    “People become less superstitious as they age – 59% of people aged
    11-15 said they were superstitious, compared to 44% of people aged
    between 31-40 and just 35% of the over 50s.”

    http://www.eauk.org/resources/info/statistics/orthodox-and-unorthodox-belief.cfm

    “Some of the results analysed by gender…
    •Belief in ghosts – 30% of men, 38% of women
    •Belief in contact with the dead – 24% of men, 40% of women
    •Personal experience in fortune-telling, astrology, tarot cards and psychics/palm reading – 27% of men, 45% of women
    •Belief in restless spirits – 30% of men, 43% of women”

  82. #84 Florian Freistetter
    23. April 2011

    @Eddy: “Inconvenient truth?”

    Nein, aber die Aussage “Jungs fallen nicht esoterischen Unsinn rein, Mädchen schon” ist in ihrer Pauschalität extrem dumm. Das es geschlechtsspezifischen Unterschiede geben kann, ist wieder eine ander Frage. Btw. die genannten Statistiken beschäftigen sich mit Erwachsenen, nicht mit Kindern.

  83. #85 frantischek
    23. April 2011

    @Statistiker:
    Gebt den Kindern das Kommando.
    Sie berechnen nicht, was sie tun.
    Die Welt gehört in Kinderhände.
    Dem Trübsinn ein Ende!
    usw. usf…

    @FF:
    Aber man kann doch sagen:
    Jungs fallen weniger oft auf e so derrischen Unsinn rein als Mädchen.
    !?

  84. #86 Eddy
    23. April 2011

    Ich kenne persönlich keine Männer die an Astrologie oder Horoskope glauben, aber unzählige Frauen.

    Meine “Frage” war, ob dieser Unterschied auch schon bei Kindern besteht, und meine Vermutung wird durch die Statistik bestätigt.

    Ab 14 Jahre sind Mädchen doppelt so abergläubisch wie Jungs, wobei die Leute mit zunehmndem Alter immer weniger abergläubisch werden. Ich weiss dass man als Scienceblogger immer politisch korrekt bleiben muss (;-)). Ich als dummer Laie darf aber auf die objektive traurige Wahrheit (auch Lüge genannt) hinweisen, bzw. darf ich dumme Fragen stellen.

    Was auch meine Frage beantwortet, dass logischerweise die Jungs, bzw. wir Männer zwangsläufig doppelt so dumm sind. Denn wer wär wohl so dumm solche Behauptungen aufzustellen, bzw. so etwas ketzerisch und politisch unkorrektes auch nur im Ansatz zu glauben.

    War ja bloss ein dummer Gedanke, ich gebs ja zu! 😉

  85. #87 Florian Freistetter
    23. April 2011

    @Eddy: “Ich kenne persönlich keine Männer die an Astrologie oder Horoskope glauben, aber unzählige Frauen.”

    So what? Ich kenne haufenweise Männer die nicht nur dran glauben sondern auch noch ihr Geld damit verdienen. Und jede Menge Frauen, die nicht dran glauben.
    Um was gehts jetzt? Um Kinder, Erwachsene, Statistiken oder Anekdoten?

  86. #88 Andreas
    23. April 2011

    Ich find die Fragestellung in der Statistik ziemlich unbrauchbar. Wenn jemand die Frage “Sind Sie abergläubisch?” mit “Ja” beantwortet, weiß er/sie ja dass es Aberglaube ist. Damit ist es aber schon kein “richtiger” Aberglaube mehr (im Sinne einer Überzeugung). Oder?

  87. #89 Nele
    23. April 2011

    @Andreas
    Naja, das war eine Erhebung der “Apotheken-Rundschau” – was erwartest du…

  88. #90 Andreas
    23. April 2011

    Ok, das hab ich übersehn… 🙂

    Aber es wurde auch nicht so gefragt, wie Eddy das zusammengefasst hat, sondern schon “Sind Sie überzeugt, dass…”

  89. #91 malefue
    23. April 2011

    alle die nicht deiner meinung sind, eddy, sind also nur politisch korrekt (demnach lügner)?
    und warum darf florain nicht die whrheit sagen? irgendwie ist das alles so unzusammenhängend in deinen posts…

  90. #92 BreitSide
    23. April 2011

    @Eddy: frag mal irgend einen Sportler (der noch was werden will), ob er eine Lieblingssocke, ein Lieblingshemd oder sonst eine Art Talisman oder Ritual hat (3x auf Holz klopfen – toi toi toi). Du wirst staunen.

  91. #93 Andreas
    23. April 2011

    @Florian

    Jetzt hab ich mich den ganzen Tag mit philosophischen/weltanschaulichen/wissenschaftstheoretischen Strömungen und Haltungen im weitesten Sinn beschäftigt und hab echt langsam nen Knoten im Hirn. 🙂

    Ich hoff Du verzeihst mir den Crosspost: Kennst Du den Text http://www.skeptizismus.de/syndrom.html ? Möglicherweise liegen bei Dir ja die “Symptome” des “Skeptiker-Syndroms” Nr. 13,14 und 19 vor – wobei ich die Antwort damit absolut nicht vorweg nehmen, sondern nur ganz offen, neutral und kritisch im Wortsinn fragen will. Na jedenfalls ist der Text gut geeignet, die eigene Position zu hinterfragen – was ein Skeptiker ja mit allem tut – egal wo man steht.

    Insofern muss ich mich entschuldigen, denn darauf zielte meine Frage nach der Relevanz des Themas tatsächlich schon ab – dieser Hintergedanke war mir heute Mittag aber noch nicht bewusst.

    Zumindest eine gewisse “Lager-Haltung” bzw. die im Text genannte Einteilung in Wölfe/Schafe/Hüter lässt sich m.M.n. hier schon wahrnehmen. Oder?

  92. #94 HaDi
    23. April 2011

    Kennst Du den Text http://www.skeptizismus.de/syndrom.html ?

    Diese Medaille hat zwei seiten, die andere ist hier und da zu finden.

  93. #95 BreitSide
    23. April 2011

    Was ziehst Du denn da für eine Verschwörungstheorie hoch?

    Schon der Versuch, die Seite zu besuchen, bescherte mir ein dickes Rot von WOT. Und nach allen bisherigen Erfahrungen mit WOT hatten die bisher immer Grund für ihre Bewertung.

    Ich rate mal ins Blaue: da ist einer bei GWUP in Ungnade gefallen und versucht sich jetzt zu rächen. Irre ich mich?

  94. #96 BreitSide
    23. April 2011

    @HaDi: danke für die Bestätigung! Fühle mich schon fast wie ein Profet. So passend zum Hasenfest…

    Obwohl, die WOT-Bewertung hatte mich schon auf die richtige Spur gebracht, war also nicht alles meine überragende Geisteskraft. Schade auch.

    Also, Andreas, das war wohl nix. Dachtest Du echt, mit einer 12 Jahre alten Schote hier was reißen zu können?

  95. #97 Andreas
    23. April 2011

    Die Hintergründe zum “Rauswurf” interessieren mich nicht, genausowenig wie die Kritik an der GWUP direkt. Die Darstellungen zumindest im oberen Teil des Textes sind jedenfalls geeignet, die eigene Haltung zu überprüfen, nicht anzugreifen. Weiter unter wird die Kritik sicher zu speziell und auch schwächer. Und wieso brauchst Du WOT um den Inhalt zu bewerten? Ihr seid es doch sonst immer, die eigenes Denken fordern…

    Ich will hier überhaupt nichts “reißen” und auch niemanden angreifen. War nur ne Anregung, was man draus macht muss jeder selber wissen.

    Am wichtigsten find ich den Haltung, dass nicht jeder Irrtum automatisch auch gefährlich ist. Da kann man natürlich auch zu einem anderen Ergebnis kommen, aber das ist dann nicht mehr ideologiefrei.

  96. #98 Andreas
    23. April 2011

    Also ich hab mir die beiden Links von HaDi jetzt mal durchgelesen (nicht geWOTet – äh, sagt man das so? 🙂 ):

    1.

    Ich kann auch Skeptiker nur ermuntern, diese Texte zu lesen. Der aufmerksame Leser findet dort den einen oder anderen Kritikpunkt, den wir uns zu Herzen nehmen können und sollten.

    Also kann auch ein Skeptiker die Texte gefahrlos lesen, auch wenn WOT was anderes behauptet 😉 Einige interessante/relevante Kritikpunkte… um mehr ging es mir auch garnicht.

    2.

    Skeptiker-Organisationen dagegen gehen in ihrem Verständnis einer modernen Skepsis von einem Irrtumsvorbehalt aus, lehnen aber Urteilsenthaltung als generelles Prinzip ab.

    Das ist auch vollkommen in Ordnung so. Nur dann noch von einer neutralen Haltung zu sprechen, entspricht nicht der Realität. (Mir auch klar, dass das hier keine “Organisation” ist. Andererseits lässt sich ja wohl auch kaum bestreiten, dass viele hier den Skeptiker-Organisationen in ihrer Haltung nahe stehen.)

    Nochmal: Ich will niemanden Angreifen, weder persönlich noch inhaltlich. Wenn nicht mehr, könnte die Kenntis der – vermeintlichen oder tatsächlich vorhandenen – Kritikpunkte aber dafür sorgen, dass sie tatsächlich nicht valid sind oder werden.

    Und was macht einen Text eigentlich schlechter, wenn er etwas älter ist? Poppers Texte sind noch älter, aber deshalb immernoch bedeutend(er)…

  97. #99 Andreas
    23. April 2011

    Nachtrag: Eine Verschwörungstheorie will ich erst recht nicht hochziehn! Entweder Du weißt nicht um was es geht oder Du kennst den Unterschied zwischen “Wertung” und “(wertneutraler) Einordnung” nicht bzw. kannst Dir nicht vorstellen, dass es mir darum gehen könnte. Grad interessiert mich einzig und allein die Frage nach der Relevanz des Themas 2012 in der Gesellschaft, und ich halte den Text dafür geeignet, einige sinnvolle Gedankengänge dazu anzustoßen – das bedeutet ja nicht, dass ich mit dem Text überein stimm!

    Diesbezüglich ist auch das hier gut (wenn auch – beabsichtigt – polemisierend): http://www.skeptizismus.de/hoffmann.html vor allem 10.

  98. #100 Anja
    24. April 2011

    Auf welchem Sender soll dieser Mist laufen?

  99. #101 Anja
    24. April 2011

    Oh sry jetzt erst den Link gesehn. Wat aufn ersten?! Zieht das erste nun bei Pro7,RTL2 und co nach? Am besten den Fernseher aus lassen … oder sich erst garkeinen kaufen…

  100. #102 Nele
    24. April 2011

    @Anja
    Machen die doch schon seit Jahren – und mal ehrlich, die “Superhits der Volksmusik” waren doch auch schon immer DSDS für die Generation 60+

  101. #103 BreitSide
    24. April 2011

    Andreas: Du widersprichst Dir laufend selbst.

    Zuerst einmal:

    Die Hintergründe zum “Rauswurf” interessieren mich nicht, genausowenig wie die Kritik an der GWUP direkt.

    Falls du es nicht gemerkt haben solltest, der Wunder-Text war nix Anderes als eine 100 % Retourkutsche für seinen Rausschmiss.

    Und ich interessiere mich immer für den Anlass und den Hintergrund eines Textes.

    Erst recht, wenn Du nicht nur Auszüge, sondern gleich das ganze Pamphlet verlinkst.

    Hättest Du Dir die Links von HaDi genauer angeschaut – und vielleicht die GWUP-Seite überhaupt -, hättest Du möglicherweise bemerkt, das der WunderTyp genau das Gegenteil tut von dem, was er von Anderen fordert. Wenn das Deine Vorbilder sind, dann prost.

    Und was soll der Shermer-Link? Entweder stehst Du voll auf dem Schlauch oder willst ihn absichtlich falsch verstehen. Die 10 Punkte sind nix Anderes als eine Zusammenfassung von Schopenhauer.

    Was Du nicht kapierst, ist der Unterschied zwischen polemisch und ironisch/satirisch.

    Ist in Deinem Gehirn vielleicht die Spur eines Gedanken erwachsen, dass Shermer damit – möglicherweise – gemeint haben könnte, man solle so gerade NICHT argumentieren, wenn man sich selbst ernst nehmen wolle oder das von Anderen erwarte?

    Hast Du auf GWUP-Seiten irgendwelche Auseinandersetzungsmuster gefunden, die den 10 Punkten Shermers entsprechen?

    Oder hat´s Dich einfach mal gefreut, dass es einer “Denen” so richtig gegeben hat?

  102. #104 BreitSide
    24. April 2011

    Und wieso brauchst Du WOT um den Inhalt zu bewerten? Ihr seid es doch sonst immer, die eigenes Denken fordern…

    In einem Satz schon wieder zwei ganz fette Flops:
    1) Ich brauche WOT nicht, ich gebrauche es. Anders als Du es mir – in bewährter Pseudoskeptikermanier – unterschieben möchtest. Da Du weiter unten so nett zugibst, nicht den blassesten Schimmer zu haben, was WOT ist (Recherche ist ja sooo anstrengend), soviel in Kürze: WOT “World of Trust” ist ein freiwilliges Bewertungsprogramm. Das zeigt Dir, wie Andere diese Seite bewertet haben. Es steht Dir jederzeit frei, diese Bewertung zu ignorieren.

    Die Vergangenheit hat eben gezeigt, dass WOT extrem gut darin ist, Schwachsinn zu detektieren.

    Mein Verweis auf WOT war dafür gedacht, dass Andere, die hier mitlesen, gleich den zutreffenden Eindruck erhalten, dass mit mir noch viele Andere derselben Meinung sind. Und nochmal: das ist keine Aufforderung, mit dem Selbstdenken aufzuhören.

    Eher fordere ich Dich auf, über den Tellerrand des gescheiterten Wunders hinauszudenken.

    2) Wer ist “Ihr”? Baust Du hier eine Wagenburgmentalität auf? “Wir gegen Euch” Oder gar “Ich und Wunder gegen Die”? Wen meinst Du mit “Ihr”?
    – mich?
    – mich und HaDi?
    – mich und HaDi und Florian Freistätter?
    – die Kommentatoren auf SB?
    – die Scienceblogger selbst?
    – die GWUP?
    – die Skeptikerbewegung?
    – alle Skeptiker?
    – alle, die sich Skeptiker nennen?
    – alle falschen Skeptiker?

  103. #105 BreitSide
    24. April 2011

    Ich will hier überhaupt nichts “reißen” und auch niemanden angreifen.

    Ist das jetzt ein halbherziger Rückzieher?

    War nur ne Anregung, was man draus macht muss jeder selber wissen.

    Standardausrede.

    Am wichtigsten find ich den Haltung, dass nicht jeder Irrtum automatisch auch gefährlich ist.

    Ach. Sagt Dir der Begriff “Strohmann” was?

    Da kann man natürlich auch zu einem anderen Ergebnis kommen, aber das ist dann nicht mehr ideologiefrei.

    Ach. Wer zu einem anderen Ergebnis kommt als Du, ist nicht mehr ideologiefrei? Oder war das noch ein Schlag auf den armen Strohmann?

  104. #106 BreitSide
    24. April 2011

    Also kann auch ein Skeptiker die Texte gefahrlos lesen, auch wenn WOT was anderes behauptet 😉 Einige interessante/relevante Kritikpunkte… um mehr ging es mir auch garnicht.

    Wenn es Dir wirklich nur darum gegangen wäre, hättest Du eben nicht eine wütende Generalabrechnung eines abgewiesenen Putschisten verlinken sollen. Sämtliche bedenkenswerten Punkte hättest Du auch hier in den Posts und Kommentaren wiederfinden können. Wenn Du denn gesucht hättest. Und auf GWUP selbst schon lange.

    Dass ein Text eines in einer Organisation Gescheiterten auch viel Wahres beinhalten kann, ist nichts mehr als eine reine Binsenweisheit. Verlautbarungen der Chinesischen Einheizpartei beinhalten auch viel Wahres: mit Sicherheit steht darin, dass Friede und Gerechtigkeit und Mitsprache des Volkes ganz wichtig seien. Und sicher steht auch darin, dass das chinesische System dem “westlichen” überlegen ist. Ich würde solche Texte trotzdem nicht als Kronzeugen dafür hernehmen, dass wir was ändern müssen. Auch wenn das der Wahrheit entspräche. Verstehst Du, was ich meine?

  105. #107 Eddy
    24. April 2011

    @Florian

    Um was gehts jetzt? Um Kinder, Erwachsene, Statistiken oder Anekdoten?

    Der Artikel handelt von Esoterik und Kindern. Und ich frage mich ob das Jungs genauso betrifft wie Mädchen.

    http://www.focus.de/schule/schule/bildungspolitik/schule-jungen-sind-die-verlierer-im-deutschen-bildungssystem_aid_379677.html

    “Nicht mehr die Mädchen, sondern die „Jungen sind die Verlierer im deutschen Bildungssystem“, sagte der Ratsvorsitzende und Präsident der Freien Universität Berlin, Dieter Lenzen, am Donnerstag in München. Statt auszugleichen, verstärke die Schule den Bildungs- und Leistungsrückstand der Jungen.”

    Politisch korrekt heisst es jedoch, dass die Mädchen und Frauen überall und immer benachteiligt werden. Was hilft ein ganzes Bildungssystem, das die Jungs benachteiligt, wenn die Mädchen am Ende mindestens doppelt so abergläbisch sind wie die Jungs?

    Was ist der Grund für diese Diskrepanz?

    “Ich kenne auch Männer die abergläubisch sind”

    hilft in keinster Weise über die deutliche Statistik hinweg, die uns zeigt, dass Mädchen deutlich abergläubischer sind als Jungs. Und das vor allem bei Jugendlichen und nicht bei alten Menschen.

    Wenn man dauernd lesen musss, dass Jungs blöder sind als Mädchen, weniger intelligent, weniger leistungsfähig und die Mädchen (anscheinend) immer noch massiv unterdrückt werden in unserer Gesellschaft, dann fragt man sich wieso eine nackte Feststellung, bzw. Statistik auf soviel Unmut stösst.

    Was ist so unkorrekt daran festzustellen, dass Jungs und Männer weniger abergläubisch sind? Und wieso sollte dieser Aberglaube auf einmal, wenn es die Frauen allein betrifft, nichts mit (einem Mangel an) Intelligenz zu tun haben? Bildung allein scheint das Problem ja offenbar nicht zu beheben.

    Dawkins:

    “Ich meine, die meisten Menschen klammern sich vorwiegend nicht deshalb an die Religion, weil sie von ihr getröstet werden, sondern weil sie von unserem Bildungssystem im Stich gelassen wurden und sich nicht einmal klar machen, dass Unglauben überhaupt möglich ist.”

    http://www.guardian.co.uk/commentisfree/andrewbrown/2008/dec/19/religion-iq-atheism

    “High-IQ people are able to curb magical, supernatural thinking and tend to deal with the uncertainties of life on a rational-critical-empirical basis, and to become prosperous servants of society, whereas low-IQ people easily become trapped in religious magical thinking, in addition to achieving, earning and serving less well.”

    In seinem Buch “Der Gotteswahn” zitiert Dawkins mehrere Studien die Glauben negativ mit Intelligenz korrelieren. Seine Schlussfolgerung ist wohl unmissverständlich?!

    Also sind, Dir (Florian) zufolge, die armen Mädchen und Frauen wohl wieder die Verlierer bei solchen Sendungen zum 2012-bug?! Aber das mit der Frage nach Intelligenz zu verbinden ist “dumm”???

    Dann bin ich lieber Atheist und dumm, als Esoteriker und politisch gescheit, bzw. nicht-“dumm”.

  106. #108 BreitSide
    24. April 2011

    Skeptiker-Organisationen dagegen gehen in ihrem Verständnis einer modernen Skepsis von einem Irrtumsvorbehalt aus, lehnen aber Urteilsenthaltung als generelles Prinzip ab.

    Das ist auch vollkommen in Ordnung so. Nur dann noch von einer neutralen Haltung zu sprechen, entspricht nicht der Realität.

    Bitte definiere “Neutralität”.

    Beispiel Homöopathie:
    – GWUP sieht keinerlei sinnvollen Hinweis auf das von Hahnemann postulierte Wirken.
    – hältst Du das jetzt für “nicht neutral”?
    – bist Du der Meinung, GWUP solle sich da “neutral” verhalten und sagen “mer waases ja net”?
    – hat GWUP behauptet, in diesem Sinne “neutral” zu sein?

    Von welcher “neutralen Haltung” sprichst Du und wer soll die wo behauptet haben?

  107. #109 BreitSide
    24. April 2011

    Und was macht einen Text eigentlich schlechter, wenn er etwas älter ist? Poppers Texte sind noch älter, aber deshalb immernoch bedeutend(er)…

    Ich glaube, das nennt man das Galileo-Gambit.

    Vulgo: Einstein ist tot, Newton ist tot, und mir geht es auch schon ganz schlecht…

  108. #110 BreitSide
    24. April 2011

    Grad interessiert mich einzig und allein die Frage nach der Relevanz des Themas 2012 in der Gesellschaft

    Äh, und was hat ein Rant eines in Unehren Gegangenen auf eine äußerst ehrenwerte Organisation mit dem Thema 2012 zu tun? Dass “wir Dogmatiker” die Augen öffnen sollten und das Hirn, weil ja vielleicht doch was dran sein könnte an Frau Meiers Kalender?

  109. #111 radicchio
    24. April 2011

    Ich kenne persönlich keine Männer die an Astrologie oder Horoskope glauben, aber unzählige Frauen.

    eddy, kennst du z.b. einen eskimo? oder einen einbeinigen? einen schriftsteller? marathonläufer? und falls nicht, was genau besagt das???
    einer der männer, die an A. glauben, postet sich hier die finger wund und heißt marcus termin. der verdient sogar sein geld damit. den kannst ja im nachbarstrang mal kennen lernen, ich wette, er freut sich.

  110. #112 BreitSide
    24. April 2011

    Äh, Eddy, hast Du ein Problem mit dem weiblichen Geschlecht? Deine wirren Satzpatchworks legen das nahe.

  111. #113 Unwissend
    24. April 2011

    “Äh, Eddy, hast Du ein Problem mit dem weiblichen Geschlecht? Deine wirren Satzpatchworks legen das nahe.”

    Und mit Statistiken glaub ich auch….

  112. #114 Eddy
    24. April 2011

    @Breutside und Unwissend

    >blockquote>
    Äh, Eddy, hast Du ein Problem mit dem weiblichen Geschlecht?

    Häh???? Was soll der Schwachsinn?

    Habt ihr beide ein Problem mit Esoterik, Religion und Astrologie?

    Richard Wiseman:

    “Gender and age differences
    Women are significantly more superstitious than men – 51% of
    women said that they were very/somewhat superstitious compared to
    just 29% of men.”

    “People become less superstitious as they age – 59% of people aged
    11-15 said they were superstitious, compared to 44% of people aged
    between 31-40 and just 35% of the over 50s.”

  113. #115 Florian Freistetter
    24. April 2011

    @Eddy: “”Nicht mehr die Mädchen, sondern die „Jungen sind die Verlierer im deutschen Bildungssystem“, sagte der Ratsvorsitzende und Präsident der Freien Universität Berlin,”

    Kannst du dich bitte mal zusammenreissen und bei einem Thema bleiben. Jetzt kommst du auf einmal mit der Bildungspolitik. Deine ursprüngliche Aussage war: Mädchen fallen auf Esoterik rein; Jungs nicht. Dann kamen jede Menge Statistiken die sich auf Erwachsene bezogen haben und jetzt ein Artikel über geschlechtsspezifische Probleme des Bildungssystems.

    Ich würde folgendes vorschlagen:

    1) Krieg dich mal wieder ein. Du bist kein Opfer von politcal correctness oder was du dir sonst gerade einbildest. Ich habe deine Aussage “dumm” genannt, weil sie in ihrer Pauschalität dumm WAR (pauschale Aussagen sind bei solchen Themen so gut wie immer dumm) und noch dazu völlig unbelegt. Nicht mehr und nicht weniger. Kein Grund für Paranoia.

    2) Überleg dir in Ruhe welche Aussage du belegen willst. Suche die entsprechenden Belege die auch tatsächlich zu dieser Aussage passen. Und dann erst poste hier alles gemeinsam.

    3) Oder aber wir lassen die Diskussion ganz sein. Ist mir auch recht.

  114. #116 Unwissend
    24. April 2011

    “Habt ihr beide ein Problem mit Esoterik, Religion und Astrologie? ”

    Das muss man jetzt nicht unbedingt verstehen oder ?

  115. #117 BreitSide
    24. April 2011

    @Unwissend: nö.

  116. #118 Andreas
    24. April 2011

    @BreitSide

    Ich gestehe, dumm und unwissend gewesen zu sein – insbesondere dumm und unwissend genug, auf Deine Posts zu reagieren. Ich erstarre in Ehrfurcht vor Deiner selbstgerechten Präpotenz sowie vor Deiner Fähigkeit, Provokationen in meiner Intention zu entdecken, die ich selbst mit meinem minderen Geist nicht zu erkennen vermag.

    q.e.d.

  117. #119 Unwissend
    24. April 2011

    Wuhahaha ich bin auch Unwissend

    aber bitte nicht eiern !!!!

  118. #120 HaDi
    24. April 2011

    Um auf den eigentlichen Kern des Anliegens zurückzukommen:

    Grad interessiert mich einzig und allein die Frage nach der Relevanz des Themas 2012 in der Gesellschaft

    Das rufen nach Statistiken macht da wenig sinn, denn für so einen Schwachssinn scheint kein Meinungsforschungsinstitut GEld ausgeben zu wollen und die MEinungsforschung an sich sollten hinterfragt werden, Frei nach den Motto “Wes Brot ich ess, dessen Frage stelle ich”. Man braucht nicht für alles Belege inform von Studien und Untersuchungen, bei solchen SAchen reicht es IMHO aus, mit offenen Augen durchs Leben oder durch das Web zu gehen.

    … und da merkt man, dass man die Esoterik-Ecke im Bücherladen leicht mit der Kalender-Ecke verwechseln kann, so oft wie einem da die Überschrift “2012” entgegenspringt. Man merkt beim Zeitschriftenhändler, dass praktisch JEde Woche irgenein (PSeudo)-Pupulärwissenschaftliches HEftchen ein 2012-Thema auf den Titel bringt. Man bekommt Flyer in der Fussgängerzone von Sekten zugesteckt, die auf diesen Zug aufspringen. Die (wirklich) schlechte “Nostradamus-Effekt”-Dokus laufen auf einem Nachrichtensender rauf und runter, der ansonsten gerade bemüht ist, sein seriöses Image zu schärfen. Vom Web ganz zu schweigen.

    Florians Engagement in dieser Richtung ist IMHO auch nicht auf reine Lust auf Eso-Bashing zurückzuführen. Nein. Auf diesen ganzen 2012-Hype fallen nur die Leute rein, die absolut gar kein Grundwissen von der Astronomie haben – und zumindest die einfachsten Grundlagen sollte jeder in der Schule mitbekommen haben. Es muss ihn geradezu schmerzen, auf was für abstruse Behauptungen (Bsp. “Planet X ist nur vom Südpol aus zu sehen, deswegen baut die NASA dort heimlich ein Teleskop”) die Leute hereinfallen und damit sogar ein Misstrauen gegenüber der echten Wissenschaft schüren. Diese 2012-Freaks trampeln quasi durch Florians persönlichen Vorgarten mit Behauptungen a la “Die Erde ist eine Scheibe”. Da muss er reagieren.

    und kurz zum Text von Wunder:
    Natürlich kann man sich sich den durchlesen und den einen oder anderen Punkt zu herzen nehmen. Das eine skeptische Einstellung auch auf Skeptiker selbst angewendet werden sollte, ist eigentlich eine Binsenweisheit. Nur sollte einem auffallen, dass in diesen Text tatsächlich der Name “Gwup” 76 mal (nachgezählt!) vorkommt. und da sollte ein skeptisch denkender Mensch sich auch fragen: Warum ist das so? Ist das nicht ein Indiz dafür, dass der Autor selbst seinen eigenen Ansprüchen auf eine unvoreingenommene Sicht nicht gerecht wird?

    Ist ja nicht grundlegend falsch, was Wunder da schreibt, aber WIE er es schreibt, ist bezeichnend… Das Wort “Syndrom” assoziiert man mit “Krankheit unbekannter Ursache”, und mit der reinen Benennung “Das Skeptiker-Syndrom” alleine schon stellt er die Skeptiker in die Ecke von Geisteskranken. Da sieht es nicht wirklich gut aus, wenn dieser Text als “Diagnose” gedacht ist, diese aber auf den Autor selbst zurückfällt.

    Nebenbei: Der Text von Wunder wird von den “Üblichen Verdächtigen” aus der Naturheil- und Esoterik-Szene gerne als Hozhammer benutzt, wenn sie von skeptischer Seite kritisiert werden. “Die sind ja alle Krank, die Skeptiker”

  119. #121 Eddy
    24. April 2011

    @Florian

    Es ist viel banaler:

    1) Esoterik, sowie Religion an sich werden in Deinem Blog regelmässig heftig angegriffen.

    2) Du wirfst der Esoterik und Religion Frauenfeindlichkeit vor.

    3) Du denkst, dass die Esoterik jetzt auch schon die armen Kinder verdirbt.

    Die Tatsachen:

    1) Frauen sind weit abergläubischer als Männer.

    2) Kinder sind weit abergläubischer als Erwachsene.

    3) Du bzw. Dawkins usw. bekämpft gemeinsam die Esoterik, die Religion und im allgemeinen die ?”Dummheit”? und de facto also mehr als die Hälfte der Frauen. Also seid ihr entweder frauenfeindlich oder ihr verkennt flagrant wen, bzw. was ihr überhaupt bekämpft.

    4) M.E. hat Glaube viel weniger mit (einem Mangel) an Intelligenz zu tun als (offenbar) gemeinhin angenommen wird. Du und Dawkins seid da aber offensichtlich anderer Meinung!

    Also:

    5) Stellt euch der Wahrheit und seht nicht da Opfer wo keine sind und nicht da Dummheit wo keine ist, sondern versucht das Problem so anzugehen, dass auf lange Sicht eine Lösung überaupt vorstellbar ist. Bzw. seid euch bewusst, was ihr damit implizit von Frauen denkt, wenn ihr immer wieder und wieder behauptet wie dumm doch Gläubige und Abergläubische (nämlich vor allem Frauen nun einmal) sind.

    Wer ist also frauenfeinlich, intolerant und dumm? Ich? Dawkins? Du?

    Und wie könnte in der Realität eine Lösung eines Problems aussehen wo die angeblichen “Opfer” in Wirklichkeit die “Täter” sind?

    (Ich hoffe mein “komplizierter” Standpunkt ist damit etwas verständlicher geworden?)

  120. #122 Unwissend
    24. April 2011

    “Ich hoffe mein “komplizierter” Standpunkt ist damit etwas verständlicher geworden?”

    Nicht wirklich eigentlich wird es nur noch wirrer

    aber verzeihen sie mir meine unwissenheit

    nobody is terence hill

  121. #123 SockenPuppenTheaterOrchestergrabenMitBesenFeger
    24. April 2011

    Die Wahrheit ist irgendwo da drausen
    aber die Lügen kleben in unseren Köpfen!!!!!

  122. #124 BreitSide
    24. April 2011

    Andreas·
    24.04.11 · 19:19 Uhr

    @BreitSide

    Ich gestehe, dumm und unwissend gewesen zu sein – insbesondere dumm und unwissend genug, auf Deine Posts zu reagieren. Ich erstarre in Ehrfurcht vor Deiner selbstgerechten Präpotenz sowie vor Deiner Fähigkeit, Provokationen in meiner Intention zu entdecken, die ich selbst mit meinem minderen Geist nicht zu erkennen vermag.

    q.e.d.

    Achje, jetzt kommt das wieder. Wie üblich am Ende der Argumente gehts ad personam.

    Q.e.d.

  123. #125 Andreas
    24. April 2011

    @HaDi

    Das rufen nach Statistiken macht da wenig sinn, denn für so einen Schwachssinn scheint kein Meinungsforschungsinstitut GEld ausgeben zu wollen und die MEinungsforschung an sich sollten hinterfragt werden, Frei nach den Motto “Wes Brot ich ess, dessen Frage stelle ich”. Man braucht nicht für alles Belege inform von Studien und Untersuchungen, bei solchen SAchen reicht es IMHO aus, mit offenen Augen durchs Leben oder durch das Web zu gehen.

    Das ist doch genau das, was dieser Wunder anprangert. Ich mein, Du (und auch ich) persönlich können und dürfen ja so vorgehen. Wobei: Das die 2012-Story Blödsinn ist, dafür brauch ich auch keine Statistiken, aber über die Relevanz in der Gesellschaft trau ich mir kein abschließendes Urteil zu – da kann ich die Augen offen halten, bis sie brennen. 🙂
    Natürlich kenn ich auch die Bücherregale, aber das ist dann eher ein Indiz für einen Medienhype als für weitreichende Auswirkungen in der Gesellschaft. Wobei, wenn man die Definition die ich weiter oben geschrieben hab, dass also aus der Auseinandersetzung damit Handlungen entstehen, ist der Kauf eines solchen Buches ja schon eine Handlung und damit das Angebot als Indikator valid…

    Zum Thema Geld: Es wird für noch weitaus schwachsinnigere Fragestellungen Geld ausgegeben. Abgesehn davon: Würd ich 2012-Bücher verkaufen, würden mich die Ergebnisse brennend interessieren… 🙂

    Florians Engagement in dieser Richtung ist IMHO auch nicht auf reine Lust auf Eso-Bashing zurückzuführen. Nein. […] Da muss er reagieren.

    Stimm ich voll zu! (Hab ich aber auch weiter oben schon geschrieben.) Aber grade weil Florian in so einer “exponierten” Position ist, fällt er für ein “objektives” * Urteil ja fast schon aus… eine Mitarbeiterin von Telefonseelsorge-Telefon wird sicher auch eine andere persönliche Meinung von der Zufriedenheit und Glücklichkeit der Bevölkerung haben als es tatsächlich der Fall ist. 😉

    * Wir wissen ja, dass kein persönliches Urteil objektiv sein kann, ne? Nicht das da wieder jemand einen Angriff draus bastelt.

    […] Ist ja nicht grundlegend falsch, was Wunder da schreibt, aber WIE er es schreibt, ist bezeichnend… […]

    Auch full ack. Aber hätte ich es in eigene Worte gefasst, ich hätt noch viel mehr Haue bekommen, meinst nicht? 😉 Aber nochmal: Ich halt den Text für geeignet, seine eigene Haltung zu überprüfen, aber als Fragestellung, nicht als Diagnose.

    Nebenbei: Der Text von Wunder wird von den “Üblichen Verdächtigen” aus der Naturheil- und Esoterik-Szene gerne als Hozhammer benutzt, wenn sie von skeptischer Seite kritisiert werden. “Die sind ja alle Krank, die Skeptiker”

    Das wusste ich nicht. Hätte ich mir aber eigentlich denken können, geb ich zu. Es tut mir leid, sollte ich damit skeptische Gefühle verletzt haben… 😉 Wobei ich den Text eigentlich so verstanden hab, dass er “Krankheiten” in (bestimmten Aspekten) der Haltung speziell der GWUP-Skeptiker feststellt, nicht das Skeptiker-Sein an sich kritisiert/ als “krank” hinstellt. Insofern ist das eigentlich ein recht morscher Holzhammer… er argumentiert an (aus seiner Sicht) Fehlentwicklungen entlang, nicht am Grundsätzlichen. Aber gut denkbar, dass ein GWUP-Mitglied das ganz anders aufnimmt.

  124. #126 Andreas
    24. April 2011

    2) Kinder sind weit abergläubischer als Erwachsene.

    Mal abgesehn von den restlichen Fehlschlüssen: Das würd ich so nicht sagen. Kinder verlassen sich (erst mehr, dann immer weniger… 😉 ) auf Erwachsene als Informationsgeber. Das würd ich nicht mit Aberglauben definieren.

  125. #127 Florian Freistetter
    24. April 2011

    @Eddy: “Also seid ihr entweder frauenfeindlich oder ihr verkennt flagrant wen, bzw. was ihr überhaupt bekämpft. “

    Sorry, aber das ist so dumm, dass ich darauf nicht weiter antworten werde.

  126. #128 Andreas
    24. April 2011

    @Eddy

    Nehmen wir mal an, ich wär gegen Schwule (was ich ausdrücklich nicht bin). Ein Schwuler ist immer männlich. Dann wär ich also männerfeindlich?

  127. #129 BreitSide
    24. April 2011

    Wobei ich den Text eigentlich so verstanden hab, dass er “Krankheiten” in (bestimmten Aspekten) der Haltung speziell der GWUP-Skeptiker feststellt,

    Genau das war Dein Fehler.

    Du hast einen honorigen Hintergrund vermutet. Obwohl Du mehrfach anderslautende Hinweise erhalten hattest. Und bist dann nicht von Deinem Irrtum abgerückt. Kein Wunder also, dass Du praktisch alles zurücknehmen musstest.

  128. #130 BreitSide
    24. April 2011

    er argumentiert an (aus seiner Sicht) Fehlentwicklungen entlang, nicht am Grundsätzlichen.

    Mumpitz. Zum wievielten Male denn noch? Das ist ein Rachefeldzug eines Gegangenen. Hast Du das jetzt endlich gemerkt?

  129. #131 Andreas
    24. April 2011

    @Florian

    Du weißt aber, dass das eine fiktionale Serie ist? Geht aus dem Artikel nicht hervor. Ich frag das weil… ichs eben erst bemerkt hab. XD

    Sollte man sich dann wirklich darüber aufregen? Vielleicht ist eine fiktionale Aufarbeitung des Themas sogar die beste Lösung… könnte zu der verbreiteten Reaktion auf einen 2012-Gläubigen führen: “Wie, Du glaubst den Emmerich-Scheiß?!” 🙂

  130. #132 Andreas
    24. April 2011

    Äh… vielleicht hätt ich den Artikel, nachdem ich dann auch mal bemerkt hab dass es um Fiktion geht, nochmal lesen sollen… XD

    Sorry.

  131. #133 Juliane
    25. April 2011

    Hallo Florian,

    durch den Blog von Kiat Gorina bin ich auf den Forscher Dr.rer.nat. Andreas Fuls aufmerksam geworden. Wenn Du mal schauen willst:
    http://schamaninkiat.over-blog.de/article-2012-so-ein-pech-aber-auch–38903406.html

    Wenn Du Anträge bei der DFG stellst, machst Du das allein oder hast Du “Verbündete”?
    Ich frage das, weil ich an meiner letzten Arbeitsstelle (ich bin keine Wissenschaftlerin) mitbekommen habe, wieviel Aufregung und Stress das bei den Verantwortlichen auslöst, und eigentlich die Forschung drunter leidet.
    Ich drück Dir die Daumen für Deine Vorhaben!!!

    Gute Grüße vom Bodensee

  132. #134 Florian Freistetter
    25. April 2011

    @Juliane: Danke, den hab ich schon hier mal behandelt: http://www.scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2009/11/die-geschichte-mit-dem-falschen-mayakalender.php

    Und DFG Antrag ohne Kooperation mit irgendwelchen anderen Leuten an ner Uni zu stellen wäre sehr mutig 😉 Und vermutlich zum Scheitern verurteilt. Mach ich aber eh nicht 😉

  133. #135 Eddy
    25. April 2011

    @Florian

    Sorry, aber das ist so dumm, dass ich darauf nicht weiter antworten werde.

    Cool. Du fabulierst hier dauernd Pseudoprobleme herbei. Als wär 2012 wirklich ein Problem für die Gesellschaft. Als wäre die obige Sendung wirklich ein Problem für die KInder:

    http://www.checkeins.de/2012-das-jahr-null-folgen4.html

    Mann, und wenn man diese absurde Gedankengänge hinterfragt ist man selbstverständlich “dumm”. Das Mindeste was man von Dir verlangen kann ist es den Plot einmal durchzulesen.

    Wenn du gegen Esoterik kämpfst, dann kämpft Du vor allem gegen die Frauen, ob Dir das nun gefällt oder nicht.

    Wiseman hat ja auch schon eine Entschuldigung für die Frauen parat:

    “People who tend to worry about life are far more superstitious
    than others – 50% of worriers were very/somewhat
    superstitious, compared to just 24% of non-worriers.

    People who have a low tolerance for ambiguity are far more
    superstitious than those with a high tolerance – 38% of those
    with low tolerance were very/somewhat superstitious compared
    to just 30% of those with high tolerance.”

    Ambiguity? LOL. Das fehlt Dir auch gerade. Bist Du etwa selbst abergläubisch?

    Naja mit Kritik an deiner Philosophie kommst Du jedenfalls nicht sehr gut klar, oder? Mit persönlichen Beleidigungen kann man aber so unwahrscheinlich toll argumentieren, gell?!

    Wer wirklich denkt, dass 2012 ein gravierendes Problem für die westliche Gesellschaft darstellt, sollte sich vielleicht einmal selbst fragen wie “dumm” er ist und ob ihm nicht gerade diese “tolerance” der “ambiguity” fehlt, die einen guten Wissenschaftler (unter anderem) charakterisiert.

    http://www.theatlantic.com/magazine/archive/2010/11/lies-damned-lies-and-medical-science/8269/

    “Much of what medical researchers conclude in their studies is misleading, exaggerated, or flat-out wrong. So why are doctors—to a striking extent—still drawing upon misinformation in their everyday practice? Dr. John Ioannidis has spent his career challenging his peers by exposing their bad science.”

    Der “Glaube” hat viele Gesichter. Gnothi seauton 😉

  134. #137 Captain E.
    25. April 2011

    Noch ein Gedanke zu dieser Serie: Kinder scheinen sich recht gerne zu fürchten. So gesehen ist die Serie doch ideal geeignet, und bis 2012 ist ja auch nicht mehr lange hin. Wenn sie das dann er- und überlebt haben, bleibt in ihren Köpfen vielleicht hängen, dass Weltuntergangsszenarien nur gut sind für Kinofilme und Fernsehserien.

  135. #138 Bjoern
    25. April 2011

    @eddy:

    Wer wirklich denkt, dass 2012 ein gravierendes Problem für die westliche Gesellschaft darstellt, …

    Strohmann. Florian hat das nirgends behauptet. Was er allerdings ausgesagt hat, ist, dass er schon viele E-Mails von besorgten Leuten bekommen hat (siehe auch den Artikel “Fragen zum Weltuntergang 2012” – da gibt’s einige schöne Beispiele von solchen Leuten!). Offensichtlich gibt es also wirklich eine ganze Menge Leute, die mit dem Thema ein Problem haben. Und trotzdem darf Florian sich nicht darüber aufregen, dass die Medien das Thema ohne Rücksicht auf Verluste gnadenlos ausschlachten…?

    Ach ja, zu deinen Statistiken, dass Frauen abergläubischer wären: das könnte schon so stimmen (auch ich erinnere mich, schon des öfteren so etwas gelesen zu haben). Aber was du da ignorierst: Männer sind laut ähnlichen Statistiken dafür weit anfälliger für Verschwörungstheorien (besonders solche, in denen es um Technik geht, wie die 9/11-Truther, die Mondlandungs-Leugner usw.). Und ob Nibiru / Weltuntergang 2012 jetzt eher zu Aberglaube und Esoterik gehört oder eher zu (techniklastigen) Verschwörungstheorien, kann man wohl schlecht sagen – da spielt beides mit rein!

  136. #139 HaDi
    26. April 2011

    Zurück zum eigentlichen Thema: Die oben genannte Fernsehserie

    Meine Tochter (Im Zielgruppen-Alter) war so nett, sich die Folgen der letzten zwei Tage anzusehen.

    Es ist die typische “Jugendbande findet halbe Schatzkarte”-Detektivgeschichte, in diesem Fall sind die beiden Schatzkartenhälften ein Maya-Stein mit eingezichnetem Grundriss eines bisher unbekannten Maya-TEmpels und ein Tagebuch. Beides braucht man, um den “letzten Kodex” zu finden, der Antworten auf das Kalender-Ende gibt.

    Geschichte an sich ist völlig austauschbar, es hätte genausogut um einen Piratenschatz oder eine ägyptische Grabkammer o.Ä. gehen können. Ein an der Handlung eher unbeteiligtes Girl der Gang hat gelegentlich Visionen und “sieht” einen Maya-Geist, welcher ihr Tips in Form von Gesten gibt.

    Die Frage nach den Weltuntergang wird nicht beantwortet. Am Ende wird auf einer Energiekonferenz effektvoll von den Teenies ein falscher Maya-Kodex präsentiert und böse Machenschaften der Ölfirma aufgeklärt. Das Motiv war, dass durch den Fund dieses Kodex der bisher unbekannte Tempel unter Denkmalschutz gestellt würde und die Ölfirma deswegen dort nicht bohren darf. Der “echte Kodex” wird von einem Maya wieder im Tempel versteckt, über seinen Inhalt erfährt niemand etwas – auch nicht die Zuschauer, er ist nur für die Maya bestimmt.

    Meine Tochter fand es ziemlich “Kindisch”, aber modern gemacht. Die Jugendlichen benutzen für Ihre Detektivarbeit reichlich Handies, Kameras, Internet & Co. Meiner Tochter war´s am wichtigsten, dass sich am Ende die anbahnende Liebesgeschichte zwischen zwei der Teenies in einem Kuss auflößte. 😉

  137. #140 malefue
    26. April 2011

    versteh nicht wie ihr solange auf eddy reagieren konntet. offensichtlich hat er die ganzen 20+ posts nur gebraucht um seinen frauen-sind-dümmer-müll hier reinzukippen.
    zugegeben, ein hartnäckiger troll, aber doch nur ein troll.

  138. #141 Name
    26. April 2011

    wir befinden uns in der endzeit.. noch ein paar monate dann brennt hier alles! ich find es gut das die kinder darauf vorbereitet werden

  139. #142 Unwissend
    26. April 2011

    “noch ein paar monate dann brennt hier alles!”

    Wer sagt das
    oder ist das ein hinweis ihnen lieber das Feuerzeug und alle Steichhölzer wegzunehmen ?

  140. #143 malefue
    26. April 2011

    ich nehm das als hinweis auf einen besonders heißen august…

  141. #144 Bullet
    27. April 2011

    Mal janz zurück zum Anfang. Florian schrieb:

    Ich sag ja nicht, dass man dieses Thema im Fernsehen komplett ignorieren sollte. Aber kann man nicht einfach mal etwas vernünftiges dazu bringen? So schwer kanns doch nicht sein…

    Das alte Leid: Vernunft erregt nicht. Nicht-Erregtheit fesselt nicht an die Glotze. Nicht-an-die-Glotze-gefesselt sein bringt keine Einschaltquoten (und damit Werbeeinnahmen).
    Nachdem ich bei Freunden letztens eine 2012-“Doku” (auf N24 oder so) sehen durfte, weil auf den anderen Sendern entweder Fukushima-Ticker oder Tschernobyl-Dokus liefen, brannte mein Schädel. Bei jedem zweiten Satz schlug mein Bullshit-o-Meter bis in den roten Bereich aus. Es stehen für mich zwei Fragen im Raum:
    1) wer produziert das und glaubt warum, daß er das an irgendwelche Sender verkaufen könne?
    2) wer ist bei den Sendern so gnadenlos bescheuert und kauft das? Und wieso darf derselbe dann auch noch wider alle Vernunft entscheiden, daß das auch gesendet wird?

    Bei den Sendungen für Kinder/Jugendliche muß ich anders bewerten: käme dort nicht der Maya-Krempel daher, sondern würden sich die Jugendlichen mit einem Bigfoot/Yeti/etc. beschäftigen, wäre der Unterhaltungswert möglicherweise ähnlich – der Bezug zur Realität interessanterweise nur unmerklich höher. Aber ich bin eh nicht der kompetenteste Nörgler über TV. Mir hat man ja auch schon vorgeworfen, daß ich den Sinn von Unterhaltung nicht verstehe, weil ich mich öffentlich über Serien wie Star Trek TNG aufgeregt habe, in denen es Themen wie “Cpt. Picard bekommt ein neues Kunstherz” schaffen, eine ganze Folge zu belegen, während es nicht möglich scheint, das !Forschungsschiff! Enterprise mal einen Magnetar oder ähnliche spannende Objekte untersuchen zu lassen.

  142. #145 Florian Freistetter
    27. April 2011

    @Name: “wir befinden uns in der endzeit.. noch ein paar monate dann brennt hier alles! “

    Ich nehme an du hast für diese dumme Behauptung keinerlei Belege?

  143. #146 Bjoern
    27. April 2011

    @Bullet:

    Mir hat man ja auch schon vorgeworfen, daß ich den Sinn von Unterhaltung nicht verstehe, weil ich mich öffentlich über Serien wie Star Trek TNG aufgeregt habe, in denen es Themen wie “Cpt. Picard bekommt ein neues Kunstherz” schaffen, eine ganze Folge zu belegen, während es nicht möglich scheint, das !Forschungsschiff! Enterprise mal einen Magnetar oder ähnliche spannende Objekte untersuchen zu lassen.

    Volle Zustimmung! Mir konnte noch nie jemand schlüssig erklären, warum “Unterhaltung” eine gute Ausrede dafür sein sollte, dass man plötzlich jegliche Realität und Logik fahren lassen darf…

    Ein weiteres Negativ-Beispiel: Im Film “Good Will Hunting”, in dem es bekanntlich um ein Mathematik-Genie geht, haben sich die Filmemacher nicht mal die Mühe gemacht, darauf zu achten, dass die Formeln an der Tafel irgendwas mit dem Thema zu tun haben, das sie angeblich darstellen sollen…

    Aber es gibt zum Glück auch vereinzelt Positiv-Beispiele. So wurde der eben genannte Fehler in “A Beautiful Mind” z. B. nicht gemacht. Und z. B. die PR-Serie beschäftigte sich ja auch hin und wieder mit aktuellen Themen aus der astronomischen Forschung (z. B. die “Große Mauer” aus Galaxien).

  144. #147 melli96
    27. April 2011

    hi! ich bin 14 und möchte schon noch 18 werden,was pasierrt nu 2012 wirklich ich hab ne scheiß angst,muß schlaftabletten nehmen mich macht das so fertig,bitte gebt mir eine antwort

  145. #148 Florian Freistetter
    27. April 2011

    @melli96: “bitte gebt mir eine antwort “

    Sprich mit deinen Eltern! Bzw. mit deinem Hausarzt. Wenn du ohne Tabletten nicht mehr schlafen kannst, dann ist das keine Sache die übers Internet gelöst werden kann. Da brauchst du kompetente ärztliche Behandlung!

    Ansonsten: Es wird keinen Weltuntergang im Jahr 2012 geben! Das was da behauptet wird ist alles Unsinn! Lies dir das hier mal ganz gründlich durch: http://www.scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2011/01/wie-man-keine-angst-mehr-vor-dem-weltuntergang-2012-hat.php

    Und dann schau dir das hier nochmal an: http://2012faq.de

  146. #149 noch'n Flo
    27. April 2011

    Das war doch jetzt mal wieder ein perfektes Beispiel dafür, dass Kinder und Jugendliche eben doch für den 2012-Scheiss empfänglich sind…

  147. #150 melli96
    27. April 2011

    ich hab alles schon gelesen lese schon wochen lang über 2012 aber irgendwie geht das nicht aus meinem kopf bei jedem lauten gereusch bekomm ich angst warum schreiben die leute sowas ich finde das nicht mehr witzig mein papa und meine mama sind bei einem autounfall ums leben gekommen ich hab überlebt ich lebe seit sechs jahren bei meinem onkel und über 2012 redet keiner jeder sagt es ist blödsin aber wenn man dan alles im tv sieht und internet hmm ich weiß einfach nicht mehr was wahr ist und was nicht die einen sagen ja es geht die welt unter die anderen sagen nein dann sagen welche es wird zwei sonnen geben dann ne sonnenwende die nas asoll angeblich was verheimlichen ich hab bei der nasa einen link gefunden wo man die erde und die anderen planeten sieht der einzige unbekante planet der da ist ok nicht unbekannt der ist eric oder wie der heist sonst ist da nichts kein nirburu oder so wenn das so weiter geht ende ich in der klapse

  148. #151 kumi
    27. April 2011

    @ Melli96:

    Keine Sorge, wirst schon 18.

    Mein Sohn (11) kam auch neulich etwas besorgt an, dass er gehört hat, 2012 ginge die Welt unter. Ich habe ihm das mit Hilfe von Florians Links erklärt und das Thema war mit den Worten »Einfach nicht jeden Bullshit glauben« prompt erledigt.

    Wenn du selbst dich aber nicht informierst oder informieren lässt und du Schlafstörungen hast wegen des 2012-Geschwurbels, hast du definitiv Probleme, die professionell gelöst gehören. Lass dir helfen.

    Vielleicht reichen auch schon o.g. Links, um dich wieder schlafen zu lassen. Das wäre schön.

  149. #152 Florian Freistetter
    27. April 2011

    @melli96: Nochmal: Ich kann dir hier leider nicht weiterhelfen. Ich kann dir nur alle nötigen Informationen geben aber du musst dich auch selbst damit beschäftigen, sonst bringt das nichts. Es ist ganz einfach, selbst festzustellen, dass der 2012-Kram Unsinn ist. Du musst dich nur ein wenig mit Astronomie beschäftigen. Wie das geht hab ich ja hier beschrieben: http://www.scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2011/01/wie-macan-keine-angst-mehr-vor-dem-weltuntergang-2012-hat.php
    Es wird natürlich immer Leute geben, die so einen Unsinn wie den vom Weltuntergang verbreitene. Wenn man den Menschen Angst macht, dann ist es viel leichter ihnen passende Bücher oder Filme zu verkaufen…
    Ich würde dir aber wirklich empfehlen, mal mit deinem Hausarzt zu reden. Der kann dir hier wirklich weiterhelfen. Sich von irgendwelchen unbekannten Leuten im Internet Rat zu holen ist hier der falsche Weg.

  150. #153 kumi
    27. April 2011

    @ melli96

    ein paar Punkte und Kommata täten deinem Text ganz gut. Kann ja kein Schwein lesen (Ein Hardcore-Skeptiker würde da einen Troll vermuten, soweit will ich jetzt mal nicht gehen).

    Wenn das alles stimmt, was du schreibst, ist Hilfe wirklich ganz dringend angesagt.

    Nochmal: Das ist alles kompletter Schwachsinn mit 2012!

    Und eine Sonnenwende gibts zweimal im Jahr. Davon stirbt keiner.

  151. #154 melli96
    27. April 2011

    ja stimmt dem ganzen hier vertrau ich eher klingt blöd ist aber so na vieleicht geht ja meine angst weg fühl mich aber jetzt etwas besser was ich hier so gelesen habe das der maya kalender nicht endet hab ich auch noch nicht gewust weil ja jeder schreibt das er endet aber das er weiter geht wuste ich nicht also kann es kein welt ende geben auch wenn der kalender endet dann auch nur weil die ausgestorben sind die mayas egal ich fühl mich besser und werde auch hier noch etwas weiter lesen
    danke Florian!!!! :-)))

  152. #155 melli96
    27. April 2011

    @kumi
    sorry wegen denn kommas:-)) kein plan was ein Hardcore Skeptiker ist aber egal.
    die seite,sollten sich vieleicht mal mehr leute angucken,kann man viel lehrnen.
    die welt geht irgendwann bestimmt unter aber nur weil soviele spinner hier leben :-)))

  153. #156 kumi
    27. April 2011

    Übrigens habe ich von einem Planeten namens »Eric« noch nie gehört. Nur von einem mit Namen »Claire«. Aber der ist auch nicht gefährlich, der hat eine pinkfarbige Atmosphäre, rote Bäume, niemand stirbt dort jemals und niemand hat einen Kopf.

    Aber das ist eine ganz andere Geschichte 🙂

    Gut, dass du schon etwas beruhigter bist, melli96. Weiter so! 🙂

  154. #157 melli96
    27. April 2011

    claire echt jetzt? warum haben die keinen kopf? du bescheisst mich doch oder?

  155. #158 kumi
    27. April 2011

    @ Melli96

    Ich bescheiß‘ dich nicht. Die B52‘ besingen den Planeten schon Anfang der 80er:

    Ahhhahhahhahh

    She came from Planet Claire
    I knew she came from there
    She drove a Plymouth Satellite
    Faster than the speed of light

    Planet Claire has pink air
    All the trees are red
    No one ever dies there
    No one has a head

    Ahhhahhhahhahh

    Some say she’s from Mars
    Or one of the seven stars
    That shine after 3:30 in the morning
    WELL SHE ISN’T

    Ahhhahhhahhahhahhahh

    Sorry, kleiner Scherz eines alten Sacks, der in den 80ern seine wilde Zeit hatte (und damals hatten wir auch Weltuntergangsängste, hatte aber eher mit dem sehr realen kalten Krieg und der atomare Aufrüstung zu tun. PETTING STATT PERSHING!) 🙂

  156. #159 melli96
    27. April 2011

    hab mir nu alles durchgelesen,auch filme bei you tube angesehn,ich glaub nicht mehr daran.denn märz 2011 sollte sie schon untergehn jetzt haben wir fast mai.das ist alles nicht echt was da gezeigt wird,hat meine tante gesagt,sie sagt woher die das wissen wollen was pasierrt und wie, alles nur gestellt so wie mit ihren ufos und auserirdischen

  157. #160 Florian Freistetter
    27. April 2011

    @kumi, melli96: Gemeint war sicherlich der Asteroid/Zwergplanet “Eris”. Der ist größer/gleich groß wie Pluto und bei seiner Entdeckung, als noch nicht klar war das Pluto später degradiert wird, hat man die Pressemitteilung mit der Schlagzeile “Wissenschaftler entdecken 10. Planeten” rausgegeben. Diverse Pseudowissenschaftler ohne Ahnung von Astronomie bringen das immer gerne als “Beweis” für die Existenz von Planet X an. Obwohl Eris natürlich immer weit, weit draussen im SOnnensystem seine Runden zieht und der Erde niemals auch nur annähernd nahe kommen wird.

  158. #161 melli96
    27. April 2011

    ja genau eris,hab es gerade nochmal gelesen doppelt hällt besser :-)) eine frage hab ich noch 21.5.2011 da heißt es auch die welt geht unter wär besser ich lass dieses thema,sonst ende ich echt in der klappse

  159. #162 Florian Freistetter
    27. April 2011

    @melli96: “eine frage hab ich noch 21.5.2011 da heißt es auch die welt geht unter wär besser ich lass dieses thema,sonst ende ich echt in der klappse “

    Seit es Menschen gibt, sagen sie den Weltuntergang voraus! Bis jetzt hat es nie gestimmt und das ist ja auch kein Wunder: Die Zukunft kann man nicht vorhersehen! Das mit dem 21. Mai haben sich ein paar religiöse Fundamentalisten aus den USA ausgedacht die meinen, da würde Jesus wieder auf die Erde kommen…

    Schau mal hier:
    http://www.scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2011/04/jede-menge-weltuntergange.php
    http://www.scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2011/01/als-der-weltuntergang-1999-dann-doch-nicht-stattgefunden-hat.php

  160. #163 Bullet
    27. April 2011

    oder hier:
    http://www.unmoralische.de/weltuntergang.htm

    Weltuntergangsansagen im Dutzend billiger. Noch nie dagewesen. Aber morgen!
    Echt!
    Jetzt!
    Wirklich!

  161. #164 melli96
    27. April 2011

    @ Florian
    danke für die info,find ich cool was hier so geschrieben wird. bis ich das komische gefühl im bauch los werde denk ich wird es etwas dauern,wenn man aber hier alles liest und etwas schlau mach hilft es schon.vieleicht den link mal bei facebook posten,das sollten mehr leute lesen finde ich,vieleicht auch die medien mal, würde ihnen nicht schaden :-)) so wie mir

  162. #165 Ex-Esoteriker
    27. April 2011

    Hallo melli96

    Hier bist du genau richtig, gerade solche Themen werden hier genauer unter die Lupe genommen und es hat sich bisher immer herrausgestellt, dass 2012 und der Rest einfach mal Blödsinn ist.

  163. #166 melli96
    27. April 2011

    auf Wunsch gelöscht

  164. #167 noch'n Flo
    27. April 2011

    @ melli96:

    Es ist in Ordnung, auch mal Angst zu haben. Problematisch wird es nur, wenn die Angst anfängt, das ganze Leben zu bestimmen. Da muss man dann etwas unternehmen.

    Der erste Schritt ist sicherlich, sich zu informieren. Das kann einem schon sehr viel Angst nehmen. Aber gerade in einer Situation wie Deiner (Tod beider Eltern durch Unfall) kann es mal sein, dass jemand auch mit eigentlich banalen Ängsten nicht mehr zurechtkommt. Dann kann eventuell auch Hilfe durch einen Profi, z.B. einen Arzt oder Psychologen, notwendig werden.

    Aber all dies ist keine Schande. Eine Schande wäre es nur, nichts zu tun und immer tiefer in der Angst zu versinken.

    @ mellis Tante:

    Ja, die Medien können Kindern und Jugendlichen ganz schön Angst machen. Deshalb ist es wichtig, wenn die Erwachsenen mit den Kindern das Gesehene besprechen und bearbeiten.
    In mellis Situation ist das wahrscheinlich gar nicht so einfach. Aber solche Dinge können Sie nun einmal nicht von Ihr zu 100% fernhalten. Da hilft nur sehr viel Geduld und Verständnis. Und eben auch mal im Notfall die Hilfe eines Profis.

    Aber die Geschichten vom “Weltuntergang” wird es wohl leider immer geben. Weil leider an solchen Panikgeschichten manche Zeitgenossen sehr gut verdienen. Was natürlich verwerflich ist, aber eben nicht illegal. Leider!

  165. #168 MartinS
    27. April 2011

    Ich möchte niemandem zu nahe treten, aber ich fühle mich versucht zu sagen: “Und ich bin der Onkel!”
    Die ganze Story wird zunehmend (t/d)rolliger und Interpunktion und Orthographie (beides schnell nachschauen!) sind doch sehr ähnlich.
    @Kumi’s Erstvermutung könnte stimmen.

  166. #169 Florian Freistetter
    27. April 2011

    @MartinS: “Die ganze Story wird zunehmend (t/d)rolliger “

    Das nervt mich auch langsam. Jedesmal wenn irgendwer ankommt und Angst vor 2012 äußert dauerts nicht lange und jemand schreit “Fake!!”. Was soll das? Ihr könnt das alle nicht überprüfen. Ich kann das. Und glaubt mir: ich tue das auch. Wenn jeder der hier im Blog Fragen stellt und Rat sucht gleich erstmal mit “Fake! Du bist ja in Wahrheit ein Troll!” willkommen geheissen wird, dann find ich das nicht wirklich super. Lieber fall ich einmal auf nen Troll rein als dass ich jemanden der hier ernsthaft Rat sucht vergraule. Ich würde es also gut finden, wenn Fake-Unterstellungen in Zukunft unterbleiben würden.

  167. #170 Michaela.R
    27. April 2011

    Martin S
    Sollte es eine Anspielung auf mich sein,schau bei Facebook,du findest mich dort und Melli! ich bin hier niemanden eine Rechenschaft schuldig! ein Mensch hat Angst,sucht Rat und dann sowas!

  168. #171 Michaela.R
    27. April 2011

    Bei Facebook Melli Rs,dann soll noch jemand schreiben FAKE!!!! anscheinend ist man hier falsch,um Rat zu suchen!!schlimm schlimm

  169. #172 Florian Freistetter
    27. April 2011

    @Michaela R.: “anscheinend ist man hier falsch,um Rat zu suchen!!schlimm schlimm “

    Tja, das ist halt leider genau das Problem, wenn man Rat in einem Internetforum/Blog sucht. Es kann einem jeder antworten. Da sind ernsthafte Antworten dabei, welche die nicht ernst gemeint sind und eben auch ganz andere.
    Ich antworte gern auf alle anfallenden Fragen – z.B. hier: http://www.scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2009/10/fragen-zum-weltuntergang-2012.php oder auch per Email (florian AT astrodicticum-simplex.de). Wenn jemand Fragen direkt hier bei nem Artikel stellt, dann antworte ich natürlich auch. Aber hier kann eben auch jeder andere seinen Senf dazu geben…

  170. #173 MartinS
    27. April 2011

    @melli96
    @Michaela. R
    Sollte ich mich getäuscht haben, dann bitte ich um Entschuldigung! Meine Unsicherheit habe ich zumindest mit meiner Bemerkung “Ich möchte niemandem zu nahe treten, aber…” ausdrücken wollen.
    Da Sie, Michaela, unter melli’s Nick schrieben, kam es mir wie der alte Fritzchen-Witz vor bei dem Fritzchen in der Schule anruft:
    “Ich wollte meinen Sohn krank melden.” “Wer spricht den da?” “Mein Vater…!”
    Vielleicht macht es das etwas verständlicher?!
    Melli hat viel Zuspruch erhalten und Sie durch @noch’n Flo auch.
    Ich entschuldige mich und wünsche Ihnen allen, dass sie ihre Ängste überwinden können.
    .
    @Florian
    Rüffel angekommen und registriert!

  171. #174 Michaela.R
    27. April 2011

    auf Wunsch gelöscht

  172. #175 BreitSide
    27. April 2011

    Aha, kumi, ich kannte nur die Claire im Lied “Au Claire de la Lune” und als hypothetische Tochter des Bahnchefs (alter Eisenbahnerwitz, Rüdiger ist schon schlimm genug: http://de.wikipedia.org/wiki/Deutsche_Bahn).

    In dä Kurpalz ware mir brääva un hawwe gschriee “Päsching stat Pershing”. Die Känn fun denne Päsching hawwe mä donn glei gschbalde fä rischdisch guudie Enagie. Kännenagie. Gehd awwa aa mid Ringlos. Statt mit Päsching.

  173. #176 BreitSide
    27. April 2011

    Uiuiui, da hab ich mit meinen Kalauern eine veritable Vertrauenskrise verpasst.

    PS: das mit der gleichen Interpunktion war doch ein Scherz? Auch die Ottografie ist doch äußerst unterschiedlich.

    @Melli: Kopf hoch! Dummschwätzer gibt es überall.

  174. #177 noch'n Flo
    27. April 2011

    @ Michaela.R:

    Ich möchte das Ganze einmal hier aufklären: leidertauchen in diesen Blogs immer wieder seltsame Gestalten (genannt “Trolle”) auf, die einfach nur Spass daran haben, die Diskussion aufzumischen und verbale Randale anzuzetteln. Manche von ihnen versuchen auch noch, irgendeine krude Ideologie zu verbreiten.

    Aus diesem Grund sind wir hier manchmal etwas übersensibel. Und ich muss zugeben, dass ich sowohl nach mellis ersten Kommentaren, als auch nach Ihrem Posting unter mellis Nickname eine Weile überlegt habe, ob das Ganze jetzt wirklich ernst gemeint wäre, oder nicht doch nur wieder eine von vielen Verarschen ist.

    Ich entscheide mich aber im Zweifel immer für die gute Variante. Und genau deshalb habe ich meinen Kommentar von 18:37 Uhr so geschrieben. Da ich als Arzt jahrelang in den Bereichen Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik gearbeitet habe, hatte ich recht schnell eine sehr konkrete Vermutung, dass mellis Ängste möglicherweise tiefer gehen könnten, als es oberflächlich den Anschein hat.

    Aber ich kann ihnen auch Mut machen: Angsterkrankungen sind die mit Abstand am besten behandelbaren psychischen Erkrankungen – oft sind nicht einmal Medikamente notwendig, eine eingehende Psychotherapie reicht nicht selten aus. Ich empfehle einen Psychologen mit dem Schwerpunkt “Verhaltenstherapie” aufzusuchen, diese dürfte (aus dem wenigen, was ich bisher erfahren habe) am besten geeignet sein.

    Und bitte verlieren Sie nicht ihre Kraft und Zuversicht. Sie haben sich eine grosse Verantwortung auferlegt, aber ich bin mir sicher, dass sich all Ihre Mühen irgendwann auszahlen werden.

    Sollten Sie noch Fragen haben, können Sie mir auch gerne eine eMail schreiben – einfach an den Blogautor schicken, er kann sie dann an mich weiterleiten.

  175. #178 Michaela.R
    27. April 2011

    auf Wunsch gelöscht

  176. #179 Michaela.R
    27. April 2011

    Noch was!! Bevor sich Leute über den Weltuntergang Gedanken machen,was völliger Quatsch ist!! Sollen sie sich lieber über unsere Umwelt und das Ozonloch gedanken machen und endlich wach werden.

  177. #180 Michaela.R
    28. April 2011

    auf Wunsch gelöscht

  178. #181 melli96
    28. April 2011

    ich brauch kein arzt :-(( bin nicht bekloppt

  179. #182 noch'n Flo
    28. April 2011

    @ melli96:

    bin nicht bekloppt

    Hat das hier irgendjemand behauptet? Ich sicherlich nicht.

  180. #183 Florian Freistetter
    28. April 2011

    @melli96: Ne, das du “bekloppt” bist hat hier niemand gesagt. Ich hab nur deswegen gemeint, dass du mit deinem Arzt reden sollst, weil du meintest das du wegen der Angst vor 2012 schon Tabletten nimmst. Und wenn du Medikamente wegen so etwas nimmst, dann solltest du das mal mit nem Arzt absprechen. Mit “bekloppt” hat das nix zu tun. Aber das müssen wir ja nicht alles öffentlich diskutieren. Du kannst mir ja auch bei Facebook schreiben.

  181. #184 Bjoern
    28. April 2011

    @melli96 (etwas ausführlicher als noch’n Flo): Leider denken sehr viele Leute, ein Psychotherapeut wäre nur etwas für Leute, die “bekloppt” sind. Das stimmt so aber einfach nicht! Psychotherapeuten sind für Leute da, die Probleme haben, mit dem Leben klar zu kommen – das können so “einfache” Dinge wie Liebeskummer sein, aber auch komplizierte wie eben gerade Ängste. Lass’ dir bloss von niemandem einreden, du wärst “bekloppt”!

  182. #185 melli96
    28. April 2011

    nee hat niemand gesagt ich möchte einfach nur alles wissen was da dran is bei 2012 darum bin ich hier aber bei so vielen was geschrieben wird komm ich einfach nicht mehr mit und weiß nicht was ich jetzt glauben soll und was nicht bei dem ganzen zeug wird man echt gagga im kopf

  183. #186 noch'n Flo
    28. April 2011

    @ melli96:

    Sehr gut, Du willst Dir eine eigene Meinung bilden. Dafür bist Du hier genau richtig. Wir können Dir zwar nicht Deine Meinung bilden, aber Dir Informationen geben, damit Du selber eine Entscheidung treffen kannst. Die nicht darauf beruht, einfach jemandem zu glauben, sondern es selber zu wissen.

  184. #187 melli96
    28. April 2011

    @ Bjoern
    ich weiß was ein psychoterapeut ist war lange genug bei einem bis dann alle in meiner klasse bescheid wussten und meinten ja du bist doof du must zu einen doofi arzt und nur so zeug dann war ich nie wieder bei einem

  185. #188 noch'n Flo
    28. April 2011

    @ melli96:

    Das beweist nur eines: dass die Leute in Deiner Klasse einfach keine Ahnung haben. Kann Dir doch egal sein, was solche Schwachmaten sagen.

  186. #189 Bjoern
    28. April 2011

    @melli: Tut mir echt leid für dich, dass in deiner Klasse anscheinend nur Idioten sind, die sich lieber sinnlos über dich lustig machen, statt dir zu helfen… 🙁

  187. #190 noch'n Flo
    28. April 2011

    Und noch etwas: statistisch gesehen haben etwa ein Drittel aller Menschen in Deutschland im Laufe ihres Lebens eine psychische Krise (aus verschiedensten Gründen). Nur reden eben viele nicht darüber, wodurch solche Falschmeinungen wie die Deiner Klassenkameraden entstehen.

    Und nach all dem, was Du erlebt hast, hast Du jedes Recht, dass es Dir schlecht geht. Wer von Deinen Klassenkameraden hat denn beide Elternteile verloren? Denn nur dann dürfte sie/er überhaupt mitreden. Alles andere ist nur dummes Gelaber.

  188. #191 Unwissend
    28. April 2011

    “Das beweist nur eines: dass die Leute in Deiner Klasse einfach keine Ahnung haben. Kann Dir doch egal sein, was solche Schwachmaten sagen.”

    Ja so denkst du mit ein wenig mehr an Lebenserfahrung
    aber denk mal zurück wie wichtig annerkennung in der Schule war und wie scheisse es ist wenn man zum Ausenseiter wird….

  189. #192 melli96
    28. April 2011

    @ Noch’n Flo
    mein papa hat immer gesagt glaube nicht was man dir erzählt mach dir selbst ein bild und dann soll ich selbst entscheiden was richtig und falsch ist aber so einfach ist das ja nicht 97% sagen ja die welt geht unter 13% sagen nein darum will ich alles wissen und dann mich entscheiden ob zu 97% oder für die 13% erst wenn ich alles weiß und selbst seh das nichts schlimmes pasiert dann ist das auch ok für mich nur ich weiß nichts und so läst mich das thema auch nicht in ruhe

  190. #193 melli96
    28. April 2011

    @ Unwissend
    stimmt ausenseiter zu sein ist nicht schön aber das ist nicht das einzige problem streber alles mögliche werde ich genannt mein einzig bester freund ist mein pc aber egal

  191. #194 Bjoern
    28. April 2011

    @melli: In Wirklichkeit sind es sicher nicht 97%, die sagen, dass die Welt untergeht, und 13% sagen, dass sie nicht untergeht. Eigentlich sind es relativ wenig Leute, die sagen, dass die Welt untergehen würde – das Problem ist aber, dass diese wenigen Leuten das sehr lautstark vertreten! Sie sind ständig irgendwo in den Medien damit, geben Bücher heraus usw. Die vielen Leute, die die Wahrheit sagen (dass die Welt eben nicht untergeht), werden dagegen von den Medien einfach nicht beachtet – klar, damit kann man ja auch keine Sensationsmeldung schreiben, also nichts verkaufen…

    Dein Vater hat sicher recht damit, zu sagen, du solltest dir selbst ein Bild machen. Leider reicht es dafür aber nicht aus, nur zu schauen, wie viele Leute (anscheinend) etwas behaupten. Man muss z. B. auch darauf achten, wie verlässlich die Leute sind. Gerade beim Thema 2012 solltest du also nicht nur schauen, wie viele Leute da (anscheinend) einen Weltuntergang behaupten – sondern du solltest dir anschauen, was denn die Leute, die wirklich eine Ahnung vom Thema haben, dazu sagen. Also z. B. Wissenschaftler, die sich mit den Mayas beschäftigen. Oder auch Astronomen, wie z. B. Florian hier.

  192. #195 melli96
    28. April 2011

    @Bjoern
    darum bin ich da und will rausfinden was nun wahr ist und was nicht

  193. #196 deze
    28. April 2011

    @melli
    Kann Björn da nur bepflichten. Eigentlich sind es wenige Leute die behaupten die Welt würde untergehen. Aber sie tun das eben sehr laut. Wollen damit aber eigentlich nur Geld verdienen. Und mal ehrlich melli…..wozu sollten die wohl alle soviel Geld verdienen wollen und sich dem Stress der Kritik aussetzen, wenn denn in absehbarer Zeit sowieso die Welt untergehen würde? Hm? Wohin dann mit dem “ganzen Reichtum”?
    Also, versuch einfach, dir keine Sorgen zu machen und informier dich. Es gibt hier auf dieser Seite noch viele solcher Artikel, warum die eine oder andere Art, auf die die Welt angeblich untergehen soll, nicht stimmen kann. Florian mach seine Arbeit wirklich gut und erklärt das auch verständlich.

  194. #197 BreitSide
    28. April 2011

    Liebe Melli, Du hast es offenbar nicht leicht in Deiner Klasse. Eine schnelle Lösung kann Dir hier glaubich keiner präsentieren, ich schon gar nicht. Höchstens etwas aus meinen Jugenderfahrungen (auch wenn die schon was her sind…).

    Vielleicht schaust Du am besten lieber auf die (wenigen?) in Deiner Klasse, die Dich NICHT angreifen. Ein paar gute Freunde – oder auch nur eine gute Freundin – sind besser als die Lacher auf Deiner Seite zu haben. Das schafft normalerweise eh nur eine(r), und das ist kein lohnendes Ziel.

    Ist Dein(e) Tischnachbar(in) nett? Sonst könntest Du evt Deine Lehrerin bitten, Dich umzusetzen. Neben jemand Netteres.

    Ich hatte auch mal eine ganz miese Zeit in der Schule (heute würde man das wohl “Mobbing” nennen), ohne dass ich durch solche Schicksalsschläge gebeutelt gewesen wäre. Bin auch nur rausgekommen, weil ein paar Wenige zu mir gehalten haben.

    Der Vorschlag, “einfach weghören, wenn einer wieder so einen Mist verzapft”, ist zwar tierisch schwer bis unmöglich zu befolgen, aber das kann ein weiterer Weg sein.

    Kopf hoch!

  195. #198 deze
    28. April 2011

    @melli
    Was die Hänseleien in deiner Klasse betrifft. Davon kann ich ein Liedchen singen. Leider ist das wohl so, dass es dafür nicht mal ein besonderen Grund geben muss, warum Kinder oder Teenager, Mitschüler auf die eine oder andere Art verletzen. Ich hatte zwar die Probleme, welche du jetzt hast nicht in dem Ausmaß, aber ich weiß wie es ist wenn sich eine ganze Klasse auf eine Person und deren Probleme einschießt und immer versucht den Finger in die Wunde zu legen (ich habe meinen Vater auch verloren, als ich 12 Jahre alt war. Er war Krank). Nun ja, darauf und auf daraus sich ergebenden Problemen wurde immer sehr herumgeritten. Ich kann sehr gut verstehen was du durchmachst. Kann dir aber auch nur den Rat geben, nicht auf das Geschwätz deiner Klassenkameraden zu hören. Glaubs mir, in ein paar Jahren ist denen das mehr als peinlich und sie schämen sich dafür.

    Wie alle anderen hier, kann ich dir nur sagen: Kopf hoch!
    Und wünsch dir wirklich viel Kraft, dass du da heile durchkommst.

    PS: und es ist keine Schande, professionelle Hilfe in Anspruch zu nehmen.

  196. #199 melli96
    28. April 2011

    @ Breit Side
    ich gehe ab herbst ins gymnasium die paar monate halte ich schon noch aus bis zu den ferien wir sind 11 schüler jeder sitzt alleine ich komme aus deutschland lebe aber in österreich beschimpft werde ich als ausländer aber das alles höre ich gar nicht mehr ich hab ein ziel und das ist aus meinem leben etwas zu machen und ich werde es auch schaffen mit oder auch ohne freunde :-))

  197. #200 Bjoern
    28. April 2011

    @melli: Viel Glück! 🙂

  198. #201 noch'n Flo
    28. April 2011

    *ganzkräftigdaumendrück*

  199. #202 melli96
    28. April 2011

    danke und wegen der hilfe ich weiß das ich sie brauch aber komm mir dann echt doof vor :-(( ich überlegs mir noch

  200. #203 deze
    28. April 2011

    @melli
    Genau das ist die richtige Einstellung! Nach der Schule zerstreuen sich die Kontakte sowieso. Und die meisten deiner Mitschüler wirst du wohl für lange Zeit nicht sehen.
    Deswegen ganz genau so dein Ziel verfolgen, wie du es vor hast.
    Und bin mir sicher, du schaffst das auch 😉

    Viel Glück!

  201. #204 Unwissend
    28. April 2011

    “*ganzkräftigdaumendrück*”

    *drückt auch die daumen*

  202. #205 melli96
    28. April 2011

    klasse fällt euch was auf ??? das passt hier alles gar nicht zu Florians thema :-)))

  203. #206 deze
    28. April 2011

    @melli
    Jepp! Aber ich denke, Florian wird diesbezüglich nachsichtig sein. Manchmal gibt es wichtigere Dinge, über die man “reden” sollte. Ich bin mir sicher Florian, hat dafür Verständnis 😉
    Und wenn es dir hilft, dann ist es den Preis, dass wir Off-Topic sind, auf jeden Fall wert.

  204. #207 MartinS
    28. April 2011

    @melli
    Es tut mir aufrichtig leid, dass ich Dich falsch eingeschätzt habe. Bitte verzeih mir das.
    Du hast in Deinem jungen Leben schon viel aushalten müssen, und ich finde es bewundernswert, dass Du die Kraft aufbringst selbst nach Antworten zu suchen. Dein Vater hatte sicherlich recht, als er Dir sagte, dass DU entscheiden musst, aber manchmal muss man auch einfach Vertrauen haben. Vertrauen in Menschen, die sich das in Deinen Augen auch verdient haben.
    Es ist keine Schwäche nach einer ausgestreckten Hand zu greifen, sondern ein Zeichen von Stärke, wenn man sich eingesteht, dass man doch nicht alle Probleme alleine lösen kann.
    Eine kleine Geschichte dazu:
    Mein Sohn ist in der Schule so übel gemobbt worden, dass er überhaupt nicht mehr dorthin wollte. Die Lehrer waren auch keine Hilfe und der mehrmalige Besuch eines Schulpsychologen in der Klasse hat auch nichts bewirkt. Aber Wechseln wollte er auch nicht, weil er das für Schwäche hielt; zu einem Therapeuten am Ort wollte er auch nicht, weil er Angst hatte, dass ihn dort jemand erkennt. Sein einziger Freund und Fenster zur Welt wurde der PC – und heute hat er nur noch ihn.
    Mach nicht denselben Fehler wie er, sondern nimm Hilfe und Rat an. Du hörst es ja hier auch von allen Seiten – auch von Fachleuten weil eben viele korrekte Antworten ein jahrelanges Studium voraussetzen.
    Du bekommst hier keine ‚Tipps’ von Deinen Klassenkameraden, sondern von Menschen, die wissen wovon sie reden.
    Sei mir nicht mehr bös – und alles Gute für Dich.

  205. #208 melli96
    28. April 2011

    @MartinS
    schon okay kann euch auch verstehn hatte schon viel probleme im internet wegen meinem alter und so wie ich schreibe das da jemand etwas anders denkt versteh ich ich bin auch nicht sauer auf dich ich hab meinen papa sterben gesehn hab dafür die schuld bekommen hatte von dem tag an keine mama mehr warum möchte ich hier nicht schreiben niemand weiß wie sich sowas anfühlt seit ich bei meiner tante lebe geht es mir gut nur die bilder bleiben ob die mit hilfe weg gehn glaub ich nicht

  206. #209 Unwissend
    28. April 2011

    “gut nur die bilder bleiben ob die mit hilfe weg gehn glaub ich nicht”

    Die hilfe wird aber bei dem Prozess der verarbeitens helfen besonders wenn man die
    schuld dafür gekriegt hat und sich dadurch selber vorwürfe macht.
    Nur weil Menschen einem die Schuld für irgendwas geben bedeutet das nicht das man automatisch Schuld hat…

    “niemand weiß wie sich sowas anfühlt ”

    nicht direkt

  207. #210 BreitSide
    28. April 2011

    …ich hab meinen papa sterben gesehn hab dafür die schuld bekommen hatte von dem tag an keine mama mehr…

    Au! Das ist ja noch schlimmer als ich bisher dachte! Umso unverständlicher Deine Klassen”kameraden” Dass Du auch noch als “Piefke” (so schimpften uns manche Österreicher früher, ich weiß nicht, wie sie uns heute nennen) beschimpft wirst, macht die Sache auch nicht besser.

    Halte durch! Internetfreunde sind zwar nicht dasselbe wie welche aus Fleisch und Blut, aber Brieffreundschaften gabs auch schon viel früher. Und anonym auf Abstand spricht/schreibt sich´s oft leichter von der Seele. Bin übrigens kein Arzt oder so, kenne aber welche… Und solange ich meine, hilfreich sein zu können, geb ich halt meinen Senf dazu.

  208. #211 melli96
    28. April 2011

    @Breit Side
    stimmt ist viel leichter zu reden als wenn man mit jemand spricht der da ist mir fällt es so viel viel leichter und tut mal gut mit den beschimpfungen das ist noch gleich piefke aber egal

  209. #212 Unwissend
    28. April 2011

    “Umso unverständlicher Deine Klassen”kameraden” Dass Du auch noch als “Piefke” (so schimpften uns manche Österreicher früher, ich weiß nicht, wie sie uns heute nennen) beschimpft wirst, macht die Sache auch nicht besser.”

    Kinder und Jugendliche sind grausam gibt, wahrscheinlich 1-2 Redelsführer und der Rest läuft mit um nicht selber und die Räder zu geraten.

  210. #213 Michaela.R
    29. April 2011

    Da sieht man wieder was die Medien und das Internet,anrichten bei Kinder und Jugendliche.”!Nervenzusammenbruch!”Toll wenn Kinder im Krankenhaus enden,nur wegen eines Dummen Geschwätzes.

  211. #214 deze
    29. April 2011

    @Michaela
    Nervenzusammenbruch? Doch wohl hoffentlich nicht Melli? Oder war das “nur” eine Metapher? Mit Melli ist doch hoffentlich alles ok?

  212. #215 Michaela.R
    29. April 2011

    Auf Wunsch gelöscht

  213. #216 Michaela.R
    29. April 2011

    Für so dummes gelaber bezahlen wir auch noch,GIS Gebühren

  214. #217 Florian Freistetter
    29. April 2011

    @Michaela.R: Ich glaube nicht das es Melli recht ist, wenn ihr Zustand hier öffentlich diskutiert wird. Sie hat mir gestern via Facebook gesagt, dass sie nicht will, dass das hier in der Öffentlichkeit besprochen wird. Ich werde das also wieder löschen; nicht böse sein. Und ich würde auch die anderen bitten von Diskussionen dieser Art abzusehen.

  215. #218 Michaela.R
    29. April 2011

    @Florian Freistetter
    Stimmt sry!

  216. #219 deze
    29. April 2011

    @FF
    Na sicher doch. Wird gemacht. War nur etwas schockiert das zu lesen und hab mich darüber bissle “vergessen”.

    @Michaela
    Alles Gute für Euch!

  217. #220 MartinS
    29. April 2011

    @FF
    Ich möchte mich @deze anschließen.
    Von Herzen alles Gute.

  218. #221 melli96
    29. April 2011

    keine bange mir gehts gut :-)) und was den 2012 sch..ß betrift daran glaub ich nicht mehr Florian hat echt intresante sachen in seinem blog stehn auch auf der nasa hp steht einiges das einzige was 2012 pasierrt ich freu mich auf weihnachten hihi :-)))

  219. #222 noch'n Flo
    29. April 2011

    @ melli96:

    das einzige was 2012 pasierrt ich freu mich auf weihnachten

    Dann wünsche ich Dir an dieser Stelle schon einmal viele tolle Geschenke.

  220. #223 deze
    29. April 2011

    @melli
    Freu mich zu lesen, dass es dir besser geht. 🙂

  221. #224 melli96
    29. April 2011

    @ deze
    war ja nichts schimmes :-)) erwachsene übertreiben manchmal

  222. #225 melli96
    29. April 2011

    @noch’n Flo
    thx hoff das ich welche bekomm :-))

  223. #226 deze
    29. April 2011

    @melli
    Mag sein. Aber die Sorgen, welche sich die Menschen um dich machen, die dich lieben, sind nicht immer unberechtigt. Aber genug ind diesem Thread davon. Die Hauptsache ist doch, das es dir wieder besser geht.

    PS: wenns dir hilft darüber mit “Unbeteiligten” zu schreiben ist das eine Sache. Da kannst Du das gerne auch per Mail machen. Hier ist glauben ich nicht der richtige Ort 😉

  224. #227 melli96
    29. April 2011

    @noch’n Flo
    du bist echt arzt???

  225. #228 melli96
    29. April 2011

    @Florian
    warum baust du nicht hier noch nen chat ein das wehr ja cool :-)))))
    nee scherz

  226. #229 noch'n Flo
    29. April 2011

    @ melli96:

    du bist echt arzt???

    Yep, ich habe eine kleine Landarztpraxis in der Schweiz.
    Bevor ich zur Allgemeinmedizin gekommen bin, habe ich jedoch ein paar Jahre als Assistenzarzt in Psychiatrie und Psychotherapie gearbeitet.

  227. #230 melli96
    29. April 2011

    hmm findet man dich auch bei fb hätte eine frage die ich aber hier nicht fragen will

  228. #231 noch'n Flo
    29. April 2011

    @ melli96:

    Nö, bei FB bin ich nicht. Ich weiss, ich bin total unmodern… :/

    Aber Du kannst gerne Deine Anfrage an Florian Freistetter schicken, der kennt meine eMail-Adresse und kann sie dann an mich weiterleiten. (Falls Du ihn über FB anfragst, vergiss bitte nicht, auch eine eMail-Adresse anzugeben, unter der ich Dir antworten kann.)

  229. #232 melli96
    29. April 2011

    @noch’n Flo
    okay mach ich :-)) nur wegen dem ist man nicht unmodern fb mag nicht jeder

  230. #233 melli96
    29. April 2011

    @ noch’n Flo
    hab schon geschrieben

  231. #234 noch'n Flo
    29. April 2011

    @ melli96:

    Ich schaus mir an, sobald ich es weitergeleitet bekommen habe. Kann aber nicht vesprechen, wie schnell ich dazu komme, zu antworten (kommt natürlich darauf an, wie umfangreich die Antwort ausfällt).

  232. #235 melli96
    29. April 2011

    ja ok ich hab zeit :-))

  233. #236 BreitSide
    29. April 2011

    Na dann, Melli, alles Gute!

  234. #237 MartinS
    29. April 2011

    Von mir auch alles Gute. Ich freu mich von Dir zu hören!
    Du packst das schon! Du bist ein toughes Mädel 😉
    MartinS

  235. #238 melli96
    29. April 2011

    @BreitSide und MartinS
    DANKE :-))

  236. #239 BreitSide
    29. April 2011

    @melli96: gern geschehn:-)))

  237. #240 melli96
    30. April 2011

    @noch’n Flo
    die antwort hat zeit ich bin ne woche nicht da erst 7.5 wieder eilt also nicht :-))

  238. #241 melli96
    1. Mai 2011

    doch wieder da :-)))

  239. #242 BreitSide
    1. Mai 2011

    @melli: herzlich willkommen!

  240. #243 melli96
    1. Mai 2011

    stimmt das das es das datum 2012 schon mal gegeben hat????????? wie geht den das wenn das datum erst kommt

  241. #244 BreitSide
    1. Mai 2011

    Das Jahr 2012 nach Christi Geburt (oder wie Andere schreiben, “nach unserer Zeitrechnung”) kann es in einem Kalender immer nur einmal geben.

    Man kann sich natürlich verschiedene Kalender vorstellen und aussuchen, die einen jeweils anderen Zeitpunkt haben als der unsere. Aber in jedem Kalender gibt es jedes Jahr nur einmal.

  242. #245 MartinS
    1. Mai 2011

    @melli
    2012 vor Christus oder möglicherweise in anderen Kalendern, die anders zählen.
    Schau mal hier und ganz besonders hier nach. Du wirst staunen, wie viele verschiedene Kalender es gibt.
    Aber Du kannst sicher sein, dass das Jahr 2012 AD erst noch kommt – egal, was Du irgendwo aufgeschnappt hast. Freu Dich schon mal auf eine tolle Weihnacht 2012 🙂
    Sag mal; gibt’s bei Dir im Ort/Stadt nicht vielleicht einen Astronomie-Club? Wäre das nicht spannend da mitzumachen und etwas über Wissenschaft zu lernen? Du bist doch ein interessiertes und aufgewecktes Mädel 😉

  243. #246 melli96
    1. Mai 2011

    hab das im tv gehört der angeblich die maya schrift lesen kann der hat gesagt das datum 2012 gab es bei der maya schon mal

  244. #247 MartinS
    1. Mai 2011

    mit AD meinte ich ‘Anno Domini’ (n. Chr.)! NIX mit ‘ante’ …!

  245. #248 BreitSide
    1. Mai 2011

    Melli, ersetze bitte “Zeitpunkt” mit “Startpunkt”…

    Manche sagen ja, dass Jesus erst im Jahr “7 nach Chr.” geboren wurde. Aber auch dann gäbe es jedes Jahr nur einmal. Dann wäre heuer eben erst 2004.

    Und hätten wir ein Datum 7 Jahre früher gewählt, wäre heuer schon 2018.

    Eigentlich alles beliebig, man muss sich nur auf ein Datum festlegen. Ist einfach praktischer.

  246. #249 melli96
    1. Mai 2011

    @MartinS
    nöö sowas gibts hier nicht eigendlich nur wald und feld total langweilig hier meinte ja nur ob das stimmt mit dem datum mich interesiert das ganze ja darum will ich auch etwas wissen darüber aber die im tv reden nur käse kein wunder das wir verblöden :-)))

  247. #250 s.s.t.
    1. Mai 2011

    @melli

    stimmt das das es das datum 2012 schon mal gegeben hat????????? wie geht den das wenn das datum erst kommt

    Genausowenig wie man das Geburtsdatum von J.C. kennt, (siehe @BreitSides Eintrag), sofern er überhaupt geboren wurde, kennt man den Beginn des Maya-Kalenders. In Bezug auf beide Daten kann man 2012 getrost durch mindestens +/- 10 andere Jahreszahlen ersetzen. 20.12.2012 hört sich eben mystisch an, da muss einfach etwas passieren, ebenso wie am 8.8.888 (nur an das letztere Datum erinnert sich kein Schwein).

  248. #251 BreitSide
    1. Mai 2011

    Melli: “die im TV” sagen viel, wenn der Tag lang ist.

    Da eine gute Sendung rauszufinden ist nicht ganz so einfach.

    “Galileo” ist zB häufig großer Mist.
    N24 und NTV bringen oft Interessantes, aber auch manchen Mist. Da muss man aufpassen.
    Phoenix hielt ich immer für recht gut, aber da gab es auch schon einige Kritik.
    Arte ist glaubich noch besser, schau ich nicht ganz so häufig.

    Wichtig vor allem ist, wer die Sendung präsentiert. Harald Lesch ist wohl heute das, was früher Bublath war.

    Ach ja, und Ranga Yogeshwar, obwohl der sich bei Fukushima einen Flop geleistet hatte, indem er diesen SuperGAU nicht als solchen benannt hatte.

    Im www hast Du ja hier schon mit scienceblogs.de eine erstklassige Adresse gefunden. Der Link auf scinexx ist auch immer hilfreich. Und “Bild der Wissenschaft” http://www.wissenschaft.de ist auch nicht schlecht. Ebenso Spiegel Wissenschaft.

    Ein schlauer Mensch meinte mal, je mehr man Informationen gesammelt hat, umso besser kann man sie beurteilen. Da gibts noch viel zu entdecken.

  249. #252 melli96
    1. Mai 2011

    @BreitSide
    galileo ist totaler käse sowas guck ich gar nicht nee bei ARD1 haben sie das gebracht irgendwie glaub ich ja nicht mehr daran an 2012 aber es läst mich auch nicht in ruhe keine ahnung warum ein komisches gefühl ist da hab jetzt schon so viel gelesen darüber und es sagen auch viele das nichts pasierrt aber das komische gefühl bleibt und das stört mich

  250. #253 BreitSide
    1. Mai 2011

    @melli96: das ist das Fatale an Voraussagen: sie beunruhigen bis zum Datum ihres angeblichen Eintreffens.

    Meiner Frau (die sonst extrem erdverbunden ist), hatte auch so ein übles Erlebnis: eine Zigeunerin wahrsagte ihr, dass sie nicht 40 würde. Da war sie erst 15 oder so. Und das hat sie immer wieder beschäftigt (“was, wenn die doch Recht hatte?”). Jetzt ist sie (natürlich) gut drüber gekommen.

    Elvis glaubte übrigens auch, dass er nicht älter werde als seine Mutter. Er starb auch exakt im selben Alter wie sie. Ich glaube sogar an derselben Krankheit. Solchen Schaden kann eine starke Einbildung verursachen. Das nennt man dann “Nocebo” (der böse Bruder von Placebo) oder selbsterfüllende Profezeiung. Ich meinte übrigens Elvis Presley…

    http://de.wikipedia.org/wiki/Nocebo-Effekt

  251. #254 Eddy
    2. Mai 2011

    @breitside

    Erdverbunden?

    Und Elvis ist am Noceboeffekt gestorben?

    Du bist wirklich kaum zu toppen!

  252. #255 Bullet
    2. Mai 2011

    @Eddy: genauer lesen.

  253. #256 melli96
    2. Mai 2011

    ????????? ich hab kein plan was ihr hier meint versteh nur bahnhof :-)) egal

  254. #257 knorke
    2. Mai 2011

    @melli96
    Er meint, wenn es 2013 ist, wirst Du dich fragen, warum du Dir darum nen Kopp machst.
    2012 wirds genauso Katastrophen geben, wie 2010, oder wie es diese auch 2011 geben wird (ging ja schon “gut” los). Aber vernünftig prophezeit worden ist davon noch nie was. Warum sollte es grad die Maya jucken?
    Die haben ja nichtmal ihr eigenes Verschwinden vorhergesagt, warum dann das der Welt. Nur macht keiner ‘ne Doku darüber dass das Unsinn ist. Oder sie wird nicht gesendet. Mit Angst lassen sich einfach mehr Leute erreichen.

    Sie’s mal so: Das Konzept des Bühnenreifen Weltuntergangs mit jüngstem Gericht und allem möglichen Schmokes ist in der Bibel und vermutlich im Talmud etabliert (ich denke mal unsere Vorstellungen vom Weltuntergang sind dadurch auch massiv geprägt). Aber alle Vorhersagen des Weltunterganges und des Kommens des Antichristen von wem auch immer sind ereignislos verstrichen.

  255. #258 melli96
    2. Mai 2011

    ich glaub ja nicht mehr dran aber die angst ist trozdem da keine ahnung warum und jetzt will ich eben soviel wie möglich darüber wissen aber es kommt immer etwas anderes man weiß schon nicht mehr was jetzt wahr ist

  256. #259 Unwissend
    2. Mai 2011

    “ich glaub ja nicht mehr dran aber die angst ist trozdem da keine ahnung warum ”

    Die Angst wird auch dann erst nach dem 21.12.2012 wirklich weg sein und dem nächsten Weltuntergangshype wirst du dann wahrscheinlich viel gelassener entgegensehen…
    Was ich so empfinde ist das 2012 weitaus mehr wahrgenommen wird als der Weltuntergang 1999 liegt natürlich auch an den verbreitungswegen im internet.
    Heute kann jeder der was glaubt zu sagen zu haben eine Internetseite aufmachen
    was 1999 noch ein wenig schwerer war.
    P.s: Ich hab seit 18 jahren Flugangst obwohl ich in meiner Jugend 10 mal im Jahr geflogen bin (ohne Flugangst) , ich weiß auch das das Flugzeug eines der sichersten Verkehrsmittel überhaupt ist , trotzdem hab ich bei jedem check in ein mulmiges Gefühl im Magen….

  257. #260 noch'n Flo
    2. Mai 2011

    @ melli:

    So, Du hast jetzt eine Antwort per Mail bekommen. Sorry, dass es etwas gedauert hat, aber ich hatte am Wochenende viel zu tun, ausserdem ist meine Antwort etwas umfangreicher ausgefallen (um Dir ein paar Dinge genauer zu erklären).

    Was Angst angeht: grundsätzlich sagt man heute in der Psychologie, dass man eine Angst nur loswerden kann, indem man sich ihr stellt und dann bemerkt, dass die Angst übertrieben war.

    Beispiel: ich selber habe über viele Jahre an Höhenangst gelitten. Dann habe ich meiner heutigen Frau zu ihrem 25. Geburtstag einen Lebenstraum erfüllt, und ihr eine Ballonfahrt geschenkt. Natürlich bin ich mitgefahren.

    Die ersten 15-20 Minuten waren für mich die Hölle. Aber dann haben mein Körper und mein Gehirn gemerkt, dass ich mir umsonst Angst gemacht hatte. Und ab dem Moment habe ich die Fahrt richtig geniessen können.

    Seitdem stellen grössere Höhen für mich nur noch äusserst selten ein Problem dar. Ich habe meine Angst überwunden – weil ich mich ihr gestellt habe, und weil ich mich der schlimmsten Angstsituation gestellt habe, die ich mir vorstellen konnte.

    Das nennt man “Flooding” (also: “Überflutung”), und das ist ein in der Psychotherapie durchaus anerkanntes und erfolgreiches Verfahren (bevor Du jetzt Angst bekommst: es gibt auch noch andere Therapieverfahren – mein Erlebnis soll hier nur als Beispiel dienen).

  258. #261 Thomas J
    2. Mai 2011

    @nochflo

    hast du eine ungefähre Zahl in wievieln % der Fälle Flooding angewandt wird?

  259. #262 melli96
    2. Mai 2011

    @noch’n Flo
    danke hab schon gelesen war ja seeeehr viel :-))

  260. #263 noch'n Flo
    2. Mai 2011

    @ melli:

    Habe kurz mal Deine Antwort gelesen – ich schreibe Dir dazu nochmal in den nächsten Tagen etwas.

    @ TJ:

    Keine Ahnung, aber es dürften nicht so viele Fälle sein. Dafür ist halt nicht jeder geeignet – und es bedarf stets einer guten Vorbereitung.

    Ich hatte mal in einer Klinik einen Kollegen, der war Psychologe und hatte einen Patienten mit Flugangst, der bei der Lufthansa beim Bodenpersonal arbeitete. Die beiden haben im Rahmen der Therapie mal eben einen Flug von Frankfurt nach Boston und wieder zurück gemacht.

    Aber in den meisten Fällen wird wohl eher eine sog. “stufenweise Konfrontation” angewendet. Im Falle der Höhenangst wären dies dann folgende Schritte:
    auf einen Stuhl steigen – auf einen Tisch steigen – auf eine Trittleiter steigen – auf einen Balkon im ersten Stock gehen – auf einen Balkon im zweiten Stock gehen – auf einen Balkon im dritten Stock gehen – auf eine kleine Brücke gehen – auf eine grosse Brücke gehen – auf einen Kirchturm gehen – auf einen Fernsehturm gehen.

    Ist aber auch recht oft sehr erfolgreich.

  261. #264 MartinS
    2. Mai 2011

    @Oh Mann
    Irgendwie scheint Dir entgangen zu sein, das es inzwischen eine ‘Industrie’ gibt, die von der künstlich erzeugten Angst vor 2012 glänzend lebt! Das ist wohl kaum mit Märchen oder Fantasy zu vergleichen, wenn die Protagonisten den Anspruch erheben, die Wahrheit zu sagen!
    Das sich durch durch Abenteuersendungen PLUS Hype im Internet, auf vielen Sendern, in den Regalen der Buchhandlungen Ängste manifestieren können – das ist wohl jenseits Deines Suppenteller-Horizontes?!

  262. #265 melli96
    2. Mai 2011

    @noch’n Flo
    okay eilt ja nicht :-))

  263. #266 melli96
    3. Mai 2011

    2012 ist der lange geplante, bekannte und derzeit laufende
    Übergang der Menschen unserer Erde
    in die fünfte Dimension vollzogen Zu diesem Datum mit der Jahreszahl 2012 liegen seit der ersten Berichterstattung im Buch “Der Maya-Faktor” durch den amerikanischen Forscher Jose Argüelles eine Menge Informationen und Veröffentlichungen in den allgemein zugänglichen Quellen wie (Esoterik) Büchern, Zeitschriften und Internet vor, die leider nicht die Beachtung finden, die die Wichtigkeit dieses Datums gerade für uns Menschen erfordert! ein kleiner Exkurs zum Verständnis der Dimensionen

    Beim Glauben an eine göttliche Schöpfung unseres Universums kann man davon ausgehen, dass es 12 Dimensionen gibt. Das sind in diesem unserem dualen Universum je 12 aufeinander aufbauende und ineinander verwobene männliche und weibliche Dimensionen, die jedoch von einer 13ten, der sog. Christus-Dimension (Äther) miteinander zu einer Einheit verbunden werden. In Summe ergeben sich so 144 verschiedene Dimensionskombinationen, die dieses unser Universum in Summe ausmachen.

  264. #267 melli96
    3. Mai 2011

    stimmt das so

  265. #268 LutzPeter
    3. Mai 2011

    u made my day…ich kann nicht mehr, muhahaahaaa

  266. #269 Maulwurf
    3. Mai 2011

    @melli96:
    Das kannst du getrost alles vergessen. Ist der übliche Nonsens, den du in den ganzen “Bestsellern” der Esoterik-Autoren finden kannst. Und hat REIN GARNICHTS mit der Realität zu tun 😉

  267. #270 melli96
    3. Mai 2011

    :-(( dann frag ich nichts mehr machs einfach so wie alle weg sehn
    und sagen werd schon sehn was pasierrt.klasse bb

  268. #271 Michaela.R
    3. Mai 2011

    Mensch Melli!
    Nun ist es aber gut,mit dem ganzen2012 Quatsch.Es pasiert nichts! hör jetzt endlich auf damit,langsam reicht es echt!Kümmere dich lieber so um die Schule!genug jetzt!

  269. #272 Eddy
    3. Mai 2011

    @Melli96

    Du machst das perfekt! 🙂 Zwischen den Pseudowissenschaftlern und Pseudopsychologen bist Du der einzige der hier den Durchblick hat. Nur das mit den Dimensionen musst du neu berechnen. Ich glaube du hast die Jesusdimension vergessen.

    Aber das mit den Dimensionen kann dir Florian viel besser erklären. Er hat mit seinem Kollegen Djiisess zusammen eine gemeinsame neue Stringtheorie erarbeitet die zu 97,363276% auf dem Mayakalender basiert. Er und Djiisess sitzen immer abends zusammen und trinken d’Jesus-juice zusammen mit Michael-the-King um erst recht echt total voll gut drauf zu sein. Grokst du das?

    Aber das alles ist viel zu fantastisch als das wir jämmerliche Primaten das verstehen könnten.

    Tjuicy

  270. #273 deze
    3. Mai 2011

    @Eddy
    Hör bitte auf damit, dich über Melli lustig zu machen. Melli ist keine Eso-Schwurblerin, sondern ein 14 jähriges Mädchen, was Angst hat! Muss sich denn wirklich jeder E…..p über jeden lustig machen?! Nicht zu fassen. Zum besseren Verständnis, die Komentare der letzten Woche lesen!
    Und DANN wäre es vielleicht eine klitzekleine Entschuldigung nicht unangebracht.
    Nur so als Vorschlag….

  271. #274 MartinS
    3. Mai 2011

    @deze
    Prima Reaktion auf Eddy!
    🙂

  272. #275 melli96
    3. Mai 2011

    @deze
    schon okay habs verstanden ich nerv nur mit dem
    ich muß eben ja nicht alles wissen
    :-))) bye

  273. #276 klauszwingenberger
    3. Mai 2011

    In Summe ergeben sich so 144 verschiedene Dimensionskombinationen

    Selbst ohne die Jesus-Dimension kommt mir das falsch vor. Das Ergebnis wäre doch wohl nicht 12*12, sondern 12 !.

    Sorry, deze, aber der musste noch sein.

  274. #277 deze
    3. Mai 2011

    @MartinS
    Danke. Konnt es mir einfach net verkneifen. Solches “Juicy-Geseiere” ist alles andere als hilfreich. Melli hat genug Probleme, da braucht es nicht noch Spott von jemandem, der sich nicht mal die Mühe macht, die Beiträge zu lesen. sondern nur aus der Hüfte schießt! (gaaaanz ruhig, deze)

    @melli
    Nein, es ist eben nicht okay. Mag sein, das der eine oder andere genervt ist. Aber jeder der Mitlesenden hat verstanden, dass du Angst hast. Und kann dir auch im normalen “Tonfall sagen”, dass es reicht und du dich nicht mehr so intensiv mit 2012 beschäftigen solltes. Da muss dich nicht noch extra jemand verspotten. Und wie du siehst, bin ich mit meiner Meinung ja nicht alleine 😉

  275. #278 deze
    3. Mai 2011

    @klauszwingenberger
    Macht ja nix. Solange hier nicht noch Öl ins Feuer gegossen wird und ein Mädchen mit ein Angsproblem nicht noch unnötiger Weise auf dem Arm genommen und verspottet wird, is alles ok. Kritik an der Sache ist durchaus zulässig. Nur dadurch wird ihr möglicherweise auffallen, dass an diesem Quatsch soviel dran ist, wie an einem abgenagten Knochen 😉

  276. #279 Eddy
    3. Mai 2011

    @deze

    Tsts, alle Esoteriker über 14 (männlich wohl von Geburt an?) sind Vollidioten. Jeder der religiös ist oder an irgend etwas glaubt, bzw. denkt dass viele Erwachsene religiöse oder spirituelle Bedürfnisse haben, ist ein Troll oder noch was schlimmeres. Jeder der auch nur an irgend etwas wissenschaftlichem zweifelt, darf auf den Scienceblogs offen und ohne Vorbehalte zur Schnecke gemacht werden.

    Aber wenn ein Teilnehmer euch alle an der Nase herum führt klatscht ihr auch noch Beifall?! TSTS

    Und wenn das oben auch noch ernst gemeint sein soll, dann ist der Spiegel mittlerweile besser als die Scienceblogs:

    http://www.spiegel.de/sptv/magazin/

    Mann seid ihr wirklich (fast) ALLE hier bescheuert? Ich werde mich weiss Gott nicht entschuldigen, Jesses!

  277. #280 Florian Freistetter
    3. Mai 2011

    @Eddy: “Ich werde mich weiss Gott nicht entschuldigen, Jesses! “

    Brauchst du auch nicht. Du hast dir mit deinen heutigen Kommentaren eine Pause bei Astrodicticum Simplex verdient. Tschüß!

  278. #281 deze
    3. Mai 2011

    @Eddy
    Jetz reiß dich mal zusammen.

    Jeder der religiös ist oder an irgend etwas glaubt, bzw. denkt dass viele Erwachsene religiöse oder spirituelle Bedürfnisse haben, ist ein Troll oder noch was schlimmeres.

    Was hat das mit @melli’s Beiträgen zu tun? Sie hat Angst. Und hat wenigstens auch als 14 Jähriges Mädel so viel Grips sich zu informieren. Wenn aber alle, wie du hier:

    Jeder der auch nur an irgend etwas wissenschaftlichem zweifelt, darf auf den Scienceblogs offen und ohne Vorbehalte zur Schnecke gemacht werden.

    diese Meinung vertreten würden, würde es Scienceblog sicher so wie es jetzt ist nicht geben. WEIL die Diskussionen hier dann reichlich einseitig wären. Dank Florian und eingier Kommentatoren ist’s glücklicher Weise nicht so. Und sicher ist es nicht im Sinne des Blogbetreibers, jeden der nach Informationen sucht und evtl. regliöse Interessen hat, “zur Schnecke” zu machen.

    Was mich bei deinem Kommentar an Melli, auf die Palme bringt ist, das du ohne einen Funken Respekt, OHNE auch nur im geringsten persönlich angesprochen und schon gar nicht in irgend einer Weise beleidigt oder verspottet worden bist, aus der Hüfte schießt und einem jungen Menschen mit Hohn und Spott, somit evtl. den letzten Funken Interessen an wissenschaftlichen Informationen nimmst.

    Wirklich zum Kotzen!

  279. #282 MartinS
    3. Mai 2011

    @Eddy

    Mein Gott ein Mensch mit 14 Jahren ist kein Volltrottel.

    Ne, sicher nicht – aber offensichtlich Du!

  280. #283 deze
    3. Mai 2011

    @Eddy

    Ein Mensch mit 14 Jahren ist kein Volltrottel

    Nein, da geb ich dir recht. Ist sie auch nicht. Aber sie hat Angst. Und wenn du’s schaffen würdest, nicht hinter jedem Kommentator, der nicht einhellig deiner Meinung ist, einen Troll zu vermuten, würdest du das vielleicht auch kapieren.
    Und zwischen Menschen die Angstproblem haben und Menschen die Volltrottel sind, zu unterscheiden.

  281. #284 Ex-Esoteriker
    3. Mai 2011

    @ Eddy,

    es gibt aber ein riesen Unterschied zwischen 14 jährigen Menschen und Ihnen:

    14 jährige Menschen können noch was lernen und werden mit der Zeit (hoffentlich) klüger und denken mehr nach, aber Sie dagegen sind mit Ihren Beleidigungen auf dem Niveau eines 6 jährigen zurückgeblieben, also kurz gesagt, sie sind ein Vollidiot, weil Sie hier extrem trollen.

    @ All

    Sorry, dass ich mich jetzt eben auch auf das Niveau von Eddy gelassen habe, aber derartige Beleidigungen sind ja wirklich unter aller Sau, selbst die Esoschwurbler haben in Sachen “diplomatische Gespräche” mehr drauf als Eddy.

  282. #285 Florian Freistetter
    3. Mai 2011

    @alle: Eddy ist jetzt hier gesperrt; daher ist es auch nicht mehr nötig auf seine Kommentare zu antworten.

  283. #286 Michaela.R
    3. Mai 2011

    Also ich habe mit Melli jetzt gesprochen!
    Ich verstehe sie auch etwas,ich meine sie ist ein Kind und Kinder wollen alles genau wissen.Doch Melli surft durch das Netz und stösst auf verschiedene Artikel.Das sie Angst hat,denke ich mir und sie fühlt sich vieleicht hier am ehersten wohl.Das ein Kind Teenager Angst hat zu sterben,das ist doch normal oder?Melli hat etwas gefunden was ihr spass macht,darüber mehr zu erfahren,das sie dann Fragen stellt und auch Antworten möchte ist doch normal.Und einmal ganz erlich! Florian Freistetter macht seine Sache doch gut!oder wie seht ihr das?besser als er kann es ihr niemand von uns Erklären!!

  284. #287 deze
    3. Mai 2011

    @Michaela
    Keine Sorge, ich denke, das hat jeder hier verstanden. Und deswegen hat wohl Florian auch Eddy erstmal an die “frische Luft” gesetzt.
    Leider läßt es sich nicht gänzlich vermeiden, dass solch ein Kaliber ab und an hier aufschlägt und auf diese Art und Weise versucht herumzutrollen. Ich hoffe, dass Melli so etwas nicht abschreckt. Selbstverständlich darf sie uns auch weiterhin mit Fragen “löchern”. Sofern ihre Fragen beantwortbar sind, wird Florian und jeder andere hier, ders vermag, Auskunft geben.

    @all
    Ich hoffe ihr seht es mir nach, wenn ich im Namen aller gesprochen habe 🙂

  285. #288 Ex-Esoteriker
    3. Mai 2011

    @ Michaela.R

    Ja, Florians Artikel sind sehr gut und vor allem als “Nichtwissenschaftler” sehr verständlich.

    Ist gut, dass Melli hier gelandet ist und sich hier informiert, ist sonst ja viel Müll im Internet, aber hier ist sie richtig, schließlich sind hier ja Wissenschaftler und Leute, die gerne auch wissenschaftliche “Hobbyarbeit?” betreiben hier und alle solche “Pseudowissenschaftliche” Themen genau unter die Lupe nehmen.

  286. #289 Kallewirsch
    3. Mai 2011

    2012 ist der lange geplante, bekannte und derzeit laufende Übergang der Menschen unserer Erde in die fünfte Dimension vollzogen etc. etc.

    melli, kennst du den Ausdruck “Bullshit-Bingo”?
    Das ist das einzige, was man mit diesem Geschwurbel machen kann. Das ganze klingt zwar irgendwie wissenschaftlich, tatsächlich ist es aber lediglich eine Aneinanderreihung von irgendwelchen Wörtern, die völlig aus ihrem normalen Zusammenhang gerissen wurden und neu angeordnet wurden ohne auch nur den geringsten Sinn zu ergeben.

    Und darum gehts beim Bullshit-Bingo.
    Das ist wie normales Bingo: Jeder bekommt eine Bingo Karte auf der Zahlen draufstehen. Dann werden nacheinander Zahlen gezogen (wie beim Lotto) und jeder kreuzt die gezogenen Zahlen auf seiner Karte an, sofern sie drauf steht. Wer als erster seine Karte komplett ausgekreuzt hat, ruft Bingo und hat gewonnen.

    Bullshit Bingo ist ganz ähnlich. Nur werden da keine Zahlen gezogen, sondern ein Vortragender hält einen Vortrag der hauptsächlich aus einem besteht: einer Aneinanderreihung von Wörtern ohne Sinn und Verstand (allerdings meint der Vortragende es tatsächlich ernst. Der glaubt tatsächlich, das das was er erzählt irgendwie wichtig wäre). Jeder Spieler bekommt vorher eine Bingo Karte mit zu erwartenden Schwurbelbegriffen drauf und wer als erster alle Begriffe im Vortrag entdeckt hat, ruft “Bingo!”.

    Dein einkopierter Text ist eine fabelhafte Vorgabe für Bullshit-Bingo: eine Menge toll klingender Wörter ohne Sinn und Verstand aneinandergereiht.

  287. #290 Michaela.R
    3. Mai 2011

    @deze
    Das ist mir schon klar,das es genug irre im netz gibt,jeder hat auch seine eigene Meinung und darf sich auch äußern.

  288. #291 noch'n Flo
    3. Mai 2011

    @ deze:

    Ich hoffe ihr seht es mir nach, wenn ich im Namen aller gesprochen habe

    Kein Problem – ich schliesse mich Deinem Kommentar ohne Einschränkung an.

    @ Michaela:

    Als ich in melli’s Alter war, fand ich eine ganze Menge von diesem Eso-Scheiss auch total cool. Ist also absolut normal, wenn sie sich damit beschäftigt. Das geht vorbei!

  289. #292 melli96
    3. Mai 2011

    eso scheiß???????? kenn ne esso tankstelle :-)) hab ja nicht mal nen plan was ein droll ist
    und wenn ich nicht frage wie soll ich dann was wissen hat Florian selbst gesagt und danke deze und Florian :-))

  290. #293 noch'n Flo
    3. Mai 2011

    @ melli:

    hab ja nicht mal nen plan was ein droll ist

    Als “Trolle” bezeichnet man so seltsame Gestalten, die hier manchmal auftauchen, irgendwelche unbewiesenen noch seltsameren Behauptungen von sich geben, jegliche Gegenargumente ignorieren, irgendwann in wilde Beschimpfungen ausbrechen und dann wieder verschwinden. Also quasi “sich trollen”.

    Wenn sich diese Typen extrem aufblasen und sehr arrogant daherkommen, nennen wir sie manchmal auch “Kugelfisch”.

  291. #294 melli96
    3. Mai 2011

    :-)))) okay das letzte hab ich nu verstanden

  292. #295 noch'n Flo
    3. Mai 2011

    @ melli:

    okay das letzte hab ich nu verstanden

    Guuuuuut!!! Macht Wissenschaft nicht Spass? :)))

  293. #296 melli96
    3. Mai 2011

    jaaaaaaaaa mir schon :-))

  294. #297 Marco
    3. Mai 2011

    @melli96:
    Hallo Melli,
    ich glaube, ich kann Dich halbwegs verstehen und finde es super, dass Du Dich diesen Fragen stellst und auch hier nach Antworten suchst. Wie Du ja auch gesehen hast, gibt es viele Menschen, die Dir gerne auf Deine Fragen antworten und versuchen, Dir somit Deine Angst zu nehmen.
    Angst ist etwas ganz natürliches und soll uns davor schützen, in gefährliche Situationen, zu geraten oder wenn wir in gefährlichen Situationen sind, uns helfen, entweder unentdeckt zu bleiben oder die Flucht zu ergreifen. Nun ist es aber so, dass wir in einer unglaublich sicheren Welt leben, weil wir gelernt haben, mit den größten Gefahren umzugehen und uns die Technik geschaffen haben, uns nicht mehr viele Sorgen machen zu müssen. Unsere Angst ist aber ein viel älterer Bestandteil der menschlichen Natur, als es die Technik ist und hat sich dieser neuen Situation noch nicht wirklich angepasst. Vielleicht gerade weil es so wenig gibt, vor dem wir wirklich Angst haben sollten, schießt sich unsere Angst manchmal völlig überzogen auf etwas ein, dass wir nicht gänzlich im Griff haben und übertreibt dabei.

    Du hast wahrlich schlimmes erlebt. Du hast erfahren, dass etwas, das für Dich völlig sicher war, Dir ohne Ankündigung, praktisch aus dem Nichts kommend und ohne dass Du es ändern könntest, mit großer Wucht entrissen wurde. Ich könnte mir vorstellen, dass Dir dieser Unfall völlig den Boden unter den Füßen weg gerissen hat. Du warst machtlos und in Deiner Hilflosigkeit, nun auch noch dem, hoffentlich guten Willen anderer ausgesetzt. Glaub bitte nicht, dass dies für irgendeinen Menschen einfach zu bewältigen wäre. Gerade in Deinem Alter, wird vermutlich vieles davon, viel tiefer verletzt haben, als Du bewältigen konntest. Das ist nicht Deine Schuld und Du musst auch nicht immer die „Starke“ sein, die sich in ihrer Rolle als „Außenseiterin“, glaubt keine „Blöße“ geben zu dürfen. Menschen können sich manchmal völlig unsinnig und gemein verhalten, nur um sich selbst nicht mit bestimmten Dingen beschäftigen zu müssen. Es ist einfacher, jemanden der einen an die eigene Angst erinnert, auszugrenzen, als sich seinen eigenen Ängsten zu stellen.

    Du hast schon so viel verloren, da ist es verständlich, dass Du versuchst, Dir eine Sicherheit aufzubauen. Du möchtest gerne alles wissen und verstehen, damit Du frühzeitig weißt, wo Gefahr lauern könnte. Du willst nicht noch einmal, aus heiterem Himmel, überrascht werden und ohne es abgesehen zu haben, wieder den Boden unter den Füßen verlieren. Dabei gibst Du Dich auch nicht mit oberflächlichen Antworten zu frieden. Du musst es genau wissen und gräbst solange den Garten um, bis kein Steinchen mehr übrig ist.

    Nun gibt es aber so unglaublich viele Menschen, mit so unglaublich vielen Motiven und Meinungen, dass es manchmal schwer ist, auf eine Frage oder Unsicherheit, eine absolut befriedigende Antwort zu erhalten. Eine Antwort, mit der sich auch die Angst zu frieden gibt. Du scheinst den kleinen Zweifel zu kennen, der immer wieder anklopft und fragt: „aber wenn doch?“ – Dieser Zweifel kann ein Motor sein, Dingen tiefer auf den Grund zu gehen, als dies bisher irgendwer anderes getan hat, er kann einen aber auch den Schlaf rauben und noch mehr Angst einjagen. Vielleicht fragt man sich auch gelegentlich, ob man überhaupt noch einen eigenen Willen hat oder gelegentlich dieser ängstliche Zweifler, eine zu große Macht über einen hat.

    Wenn Du weißt, wovon ich hier spreche, dann weißt Du auch, dass Du mit solchen Erfahrungen nicht alleine da stehst. Es gibt sogar sehr viele, die solche Muster kennen. Die meisten halten es jedoch für eine Schwäche, darüber zu reden, weil sie glauben, dass sie damit alleine sind und sich letztlich noch verletzlicher machen, wenn sie sich öffnen. – Wenn Du mich fragst, sind aber genau die, die die Angst überwinden, zu ihrer Angst zu stehen, die einzigen, die eine Chance haben, sich nicht ihr ganzes Leben lang, von ihrer Angst beherrschen zu lassen. Ich selbst habe lange unter einer Angststörung gelitten und wusste es noch nicht einmal. Ich war mir sogar sicher, alle Ängste los geworden zu sein, weil ich mir ja alles erklären konnte.

    Es ist sicherlich ein wichtiger Schritt, zu lernen, wovor man Angst haben sollte und wovor nicht. Es ist aber auch wichtig, zu erkennen, dass eine übersteigerte Angst einen Grund hat und sich immer wieder neue Wege suchen wird. Es ist daher auch wichtig, wieder Vertrauen zu lernen, in sich und in andere und dafür darf man getrost auch die Hilfe von Leuten in Anspruch nehmen, die sich damit auskennen. Wer weiß, vielleicht wirst auch Du, so wie ich, eines Tages staunen, was für vernünftige Menschen unter den von Dir „bekloppt“ genannten sind und das meist die „Bekloppten“ vernünftiger sind, als die teilweise völlig verrückt scheinende Restwelt.

    Hast Du Dich schon mal gefragt, warum es so viele verschiedene Ansichten zum Thema 2012 gibt? – Könnte es nicht sein, dass letztlich keiner eine Ahnung hat? – Viele fühlen sich einfach nur unwohl in dieser Welt, haben das Gefühl, dass mit ihr etwas nicht stimmt, dass sie sich selbst hier nicht gut vertreten fühlen und wünschen sich einfach so sehr einen Wandel, dass sie jedes Anzeichen, für eine solche Möglichkeit, hernehmen und mit ihren eigenen Wunschvorstellungen überfrachten. Keiner von denen, die für 2012 eine große Veränderung sehen, weiß wirklich etwas, jeder legt nur seine Vorstellung auf dieses Bild und reicht es weiter. Letztlich sind wir alle nur kleine Leuchten und können nicht viel erreichen, manch einer kann sich damit aber nicht zufrieden geben und glaubt, er hätte die große Wahrheit gefunden, selbst wenn er der einzige ist, der daran glaubt und unzählige andere das gleiche von sich denken, die unterschiedlichen Bilder aber nicht zusammen passen.

    Es hilft Dir vermutlich nicht viel, wenn ich Dir sage, dass Du von dem ausgehen solltest, was man wirklich weiß, also dass 2012 nicht das Ende dieser Welt ist. Aber vielleicht fragst Du Dich einmal, was es denn wirklich bedeuten würde, wenn 2012 oder wann auch immer, etwas Unvorhersehbares passieren würde, das weder Du, noch sonst wer, ändern könnte. – Ich würde sagen, dass einzige was Du und jeder andere in diesem Fall wirklich in der Hand hätte, wäre die Zeit bis dahin und die Entscheidung, wie man diese Zeit nutzt. – Anders gesagt: Wenn Du Freude am Leben haben möchtest, dann ab in die Welt und lebe!

  295. #298 noch'n Flo
    3. Mai 2011

    @ Marco:

    Schwirr ab hier! Lass das Mädel in Ruhe!! Das meine ich sehr ernst!!!

    @ melli:

    Hör diesem Typen bitte nicht zu – der schwurbelt nur Unsinn!
    Er ist ein perfektes Beispiel dafür, welche seltsamen Zeitgenossen Dir weiterhin Angst machen wollen. Weil sie sich einfach daran aufgeilen, dass einige Menschen ihrer Angst nur hilflos gegenüberstehen.
    Marco ist das beste Beispiel für einen Troll – siehe oben.

    @ FF:

    Könntest Du bitte Marco in diesem speziellen Blogthema nicht mal rausschmeissen?

  296. #299 melli96
    3. Mai 2011

    ohhh backe ist echt besser ich schreib hier nichts mehr

  297. #300 Marco
    3. Mai 2011

    @melli96

    Hallo Melli,
    wenn mich noch’n floh anzickt, dann bist Du daran nicht schuld und mir macht das nichts aus.

    Ich hoffe, Du hast nicht das Gefühl bekommen, ich wolle Dir Angst machen. Ganz im Gegenteil! Ich weiß sehr wohl, was Angst ist und wie sie einen bestimmen kann und ich wünsche jedem, dass er den Mut hat, Wege zu suchen, seine unbegründeten Ängste aufzulösen.

    @noch’n floh:
    Versuch bitte einmal, zumindest Melli zu liebe, meine Worte zu verstehen und nicht zu lesen, was Du mich sagen hören möchtest! – Danke! – Ich halte mich aber gerne zurück, bis meine Intention hier nicht mehr in Frage gestellt wird.

  298. #301 jitpleecheep
    3. Mai 2011

    @Marco: WTF, hast du sonst noch Probleme, ausser Kiddies mit deinem Quatsch zuzutexten? Banhammer bitte, ASAP.

  299. #302 MartinS
    3. Mai 2011

    @Marco

    Ich halte mich aber gerne zurück, bis meine Intention hier nicht mehr in Frage gestellt wird.

    Nicht mehr und nicht weniger wird hier von Dir erwartet!

  300. #303 noch'n Flo
    3. Mai 2011

    @ Marco:

    Ich sehe hier folgendes:

    Einen ehemaligen Psychiatrie-Patienten (das hast Du selber eingeräumt), der meint, einem Mädel, das selber psychische Probleme hat, gute Ratschläge erteilen zu wollen. Und ihr dabei rät, die rationalen Erklärungen für ach so mystische Phänomene ausser acht zu lassen.

    Typen wie Dich habe ich in meiner Zeit als Arzt in der Psychiatrie mehr als einmal kennengelernt. Und immer mit demselben Ergebnis: man muss diese Leute von den anderen Patienten fernhalten. Weil es extrem gefährlich ist, sie ihren eigenen Wahn auf die anderen übertragen zu lassen!

    Du wirst dies selbstverständlich nicht einsehen. Weil es eben Teil Deiner Krankheit ist, solch vernünftige und wissenschaftliche Erklärungen abzulehnen. Solange Du dabei in Deiner eigenen kleinen “verrückten” Welt bleibst, ist mir das auch egal.

    Aber Du versuchst hier, andere (sehr vulnerable) Personen zu beeinflussen. Und da hört der Spass nun einmal auf!

    Sieh es ein: Du hast keine Ahnung, Du bist immer noch krank, aber Du leugnest dies. Hör bitte auf, andere mit Deiner falschen Weltsicht infizieren zu wollen! Damit schadest Du diesen Menschen nur!

  301. #304 BreitSide
    3. Mai 2011

    @melli: denk Dir nicht zuviel dabei (obwohl denken an sich nicht schlecht ist), wenn sich die Leute hier gegenseitig angehen. Das passiert hier laufend. Auch ohne Dich.

    Also: stell ruhig weiter Deine Fragen!

  302. #305 melli96
    3. Mai 2011

    manno wenn man nicht schon gagga ist dan wird man es @Marco ich weiß was angst ist
    und Florian Freistetter hat ahnung was er hier macht und Flo auch klar gibt es viel über 2012 aber ich vertraue auf mein gefühl und denke das Florian alles besser weiß und ich ihm da vertraue wenn ich ne antwort will

  303. #306 noch'n Flo
    3. Mai 2011

    @ melli:

    Guuut! Du hast bewiesen, dass Du bereit bist, den Idioten kein Gehör mehr zu schenken.

    Ich gebe zu – ich habe mir gerade wirklich und ehrlich Sorgen gemacht.

  304. #307 Marco
    3. Mai 2011

    @melli96:

    “ich vertraue auf mein gefühl und denke das Florian alles besser weiß und ich ihm da vertraue wenn ich ne antwort will“

    Das sollst Du ja auch! Ich habe nichts anderes gesagt. – Ich habe nur versucht, Dir aufzuzeigen, warum so viele Menschen zu 2012 irgendetwas Unsinniges sagen.

    @noch’n floh:
    Bewahr Dir Deine Einschätzungen zu meiner Person für ein Thema auf, in dem ich darauf eingehen kann. Hier sicherlich nicht. Dein Feingefühl obliegt ganz und gar Deiner Gewalt.

  305. #308 melli96
    3. Mai 2011

    neeee ich bin okay wenn ich euch nicht vertraue kann ich ja gleich gehn :-)) mein pc ausmachen nee habs sowieso nicht verstanden :-(( steh heut irgendwie am schlauch

  306. #309 MartinS
    3. Mai 2011

    @Marco

    Wer weiß, vielleicht wirst auch Du, so wie ich, eines Tages staunen, was für vernünftige Menschen unter den von Dir „bekloppt“ genannten sind und das meist die „Bekloppten“ vernünftiger sind, als die teilweise völlig verrückt scheinende Restwelt.

    WTF? Was für einen Blödsinn versuchst Du hier zu verkaufen? Den ‘Bekloppten’ glauben? Soll das jetzt das neue Qaulitätskriterium für Glaubwürdigkeit sein?!

    Hast Du Dich schon mal gefragt, warum es so viele verschiedene Ansichten zum Thema 2012 gibt? – Könnte es nicht sein, dass letztlich keiner eine Ahnung hat?

    Und das ist wieder eine Deiner bekloppten Aussagen! NEIN, falsch! Es ist nicht so, dass keiner eine Ahnung hat!
    Richtig ist vielmehr, dass die die behaupten sie hätten eine Ahnung, einfach keine Ahnung haben!
    Das ist ein himmelweiter Unterschied zu Deiner gequirrlten …
    *
    Auseinandersetzungen mit Dir?: jederzeit – aber an anderer Stelle!
    Ich hoffe, das reicht?!

  307. #310 naseweiss
    3. Mai 2011

    @ melli : hallo, ich bin mir nicht wirklich sicher glaube aber dass noch n Floh so veraergert ist , weil er meint, marco will dich verunsichern und dich davon ueberzeugen das die Wissenschaftler keine Ahnung haben wovon sie reden und niemand weiss ” was wirklich ist “.
    Wahrscheinlich gehoert marco zu den Leuten die anderen mit Weltuntergansvorhersagen angst machen , noch n Floh will Dir helfen und regt sich deshalb so auf.
    Falls ich mich hier irre, sorry marco, falls nicht, solltest du dich schaemen und vom Acker machen

  308. #311 melli96
    3. Mai 2011

    @naseweiss
    so hab ich das auch verstanden was Marco geschrieben hat aber ich bin kein baby mehr und hab auch selbst eine meinung und Flo ist klasse und Florian auch :-))

  309. #312 MartinS
    3. Mai 2011

    @naseweiss
    Netter Post! 🙂

  310. #313 jitpleecheep
    3. Mai 2011

    @Marco:

    Ich habe nur versucht

    Ja, und das Gegenteil von gut gemacht ist gut gemeint.

    Dein Feingefühl obliegt ganz und gar Deiner Gewalt.

    Ja, und deins deiner. Dein Text weiter oben steckt so voller Grütze, da war MartinSs Kommentar echt nur ein Ausschnitt. Wenn du wirklich meinst, dass du damit einer verunsichterten 14jährigen irgendwie hilfst, dann hast du ernsthaft Probleme.

  311. #314 jitpleecheep
    3. Mai 2011

    @melli96: Das mit der “verunsicherten 14jährigen” nicht persönlich nehmen. 🙂

  312. #315 melli96
    3. Mai 2011

    nööö nehm ich auch nicht 🙂

  313. #316 Marco
    3. Mai 2011

    @MartinS:

    „Ich glaub ich werde noch bekloppt“

    Die Bekloppten sind somit unter anderem die Menschen, die Hilfe für ihre Angst in Anspruch nehmen.

    Wer hat denn viele Ansichten? – Lies doch bitte einfach mal mit Deinem Verstand und nicht mit Deinen Vorurteilen!

    “finde es super, dass Du Dich diesen Fragen stellst und auch hier nach Antworten suchst. Wie Du ja auch gesehen hast, gibt es viele Menschen, die Dir gerne auf Deine Fragen antworten und versuchen, Dir somit Deine Angst zu nehmen.“

    “ Keiner von denen, die für 2012 eine große Veränderung sehen, weiß wirklich etwas, jeder legt nur seine Vorstellung auf dieses Bild und reicht es weiter.“

    “Es hilft Dir vermutlich nicht viel, wenn ich Dir sage, dass Du von dem ausgehen solltest, was man wirklich weiß, also dass 2012 nicht das Ende dieser Welt ist.“

    “Es ist sicherlich ein wichtiger Schritt, zu lernen, wovor man Angst haben sollte und wovor nicht.“

  314. #317 naseweiss
    3. Mai 2011

    @ MartinS:
    Hallo und danke. Wie geht`s denn unserem werten Koenig Arthus ? ; )

  315. #318 MartinS
    3. Mai 2011

    @naseweiss:
    Koenig Arthus???
    ICH war’s nicht!!
    Und wenn doch: OK, ich geb’s zu!!
    Hilf mich!!!
    (@_@)

  316. #319 MartinS
    3. Mai 2011

    @Marco
    Durchaus freundlich gemeint:
    Es geht nicht um Dich oder eine/Deine Rechtfertigung!
    Immer noch freundlich gemeint:
    Einfach nur: Shut up!
    OK?!

  317. #320 naseweiss
    3. Mai 2011

    MartinS:
    Hab da mal ne Frage….: Wieso schreibe ich Koenig mit oe ???

  318. #321 MartinS
    4. Mai 2011

    @naseweiss
    Das kommt mir aber sehr spanisch vor!
    🙂

  319. #322 naseweiss
    4. Mai 2011

    @MartinS : que pasa Jefe ? ; )

  320. #323 Ex-Esoteriker
    4. Mai 2011

    Hallo noch´n Floh,

    von Marco dies:

    Viele fühlen sich einfach nur unwohl in dieser Welt, haben das Gefühl, dass mit ihr etwas nicht stimmt, dass sie sich selbst hier nicht gut vertreten fühlen und wünschen sich einfach so sehr einen Wandel, dass sie jedes Anzeichen, für eine solche Möglichkeit, hernehmen und mit ihren eigenen Wunschvorstellungen überfrachten

    Also ich musste den Text von Marco3 mal lesen, um irgendein Geschwurbel zu finden.
    Ich glaube, was marco damit sagen wollte, ist, dass viele irgendeine Hoffnungen und/oder Ängste in das Jahr 2012 hinneinprojezieren und desshalb so rumschwurbeln.

    Außer der letzte Abschnitt

    vielleicht fragst Du Dich einmal, was es denn wirklich bedeuten würde, wenn 2012 oder wann auch immer, etwas Unvorhersehbares passieren würde, das weder Du, noch sonst wer, ändern könnte. – Ich würde sagen, dass einzige was Du und jeder andere in diesem Fall wirklich in der Hand hätte, wäre die Zeit bis dahin und die Entscheidung, wie man diese Zeit nutzt. – Anders gesagt: Wenn Du Freude am Leben haben möchtest, dann ab in die Welt und lebe!

    , der kahm mir doch etwas “angstfördernt” vor, aber der Rest des Textes fand ich persönlich gut, um mellie96 ihre Ängste weiter zu nehmen.

    Also wo ist den da rumgeschwurbel? Ich bin natürlich kein Psychologe bzw. Psychater, aber mir kahm der Text I.O. vor.

    Warum ist der Text den soo viel Geschwurbel drinne? Bin schon länger hier bei SB, habe schon vieles geschwurbeltes gelesen, aber mir kahm der Text eigentlich vernünftig rüber…oder sollte ich den Text 100 mal lesen, bevor ich das Geschwurbel herrauslesen kann? Jetzt bin ich selber Ratlos.

  321. #324 Florian Freistetter
    4. Mai 2011

    @Marco: Na, findest du es auch cool, anderen Menschen Angst einzujagen? Ich bin immer wieder überrascht wie viele Leute im Internet und anderswo sich an sowas aufgeilen können.

    “nd das meist die „Bekloppten“ vernünftiger sind, als die teilweise völlig verrückt scheinende Restwelt. Hast Du Dich schon mal gefragt, warum es so viele verschiedene Ansichten zum Thema 2012 gibt? – Könnte es nicht sein, dass letztlich keiner eine Ahnung hat?”

    Es gibt deswegen so viele Meinungen, weil sehr viele Menschen keine Ahnung von Astronomie und Wissenschaft haben. Weil sehr viele Menschen einfach alles nachplappern was sie irgendwo lesen. Weil viele Menschen Geld mit der Angst anderer verdienen. Weil es viele Spinner gibt. Das “Es weiß ja eh keiner genau Bescheid” ist absoluter Unsinn. Ob es einen Planet X gibt oder nicht; ob ein “Synchronisationsstrahl” kommt oder nicht, usw: das sind alles Fragen die sich konkret und eindeutig beantworten lassen. Nur weil DU keine Ahnung hast, heisst das nicht, dass das auch für den Rest der Welt gibt. Der ganze 2012-Kram IST Unsinn.

  322. #325 Florian Freistetter
    4. Mai 2011

    @Ex-Esoteriker: Also es gibt am Kommentar von Marco genau eines, was mich wirklich aufgeregt hat. Und zwar die typische Esoteriker-Aussage der Art “Wer weiß. Vielleicht ist es so; vielleicht ist es anders. Genau kann man es eh nicht wissen”. Diese Vagheit lieben die Esoteriker und das ist auch klar: in ihrem Weltbild MUSS immer alles möglich sein; jeder MUSS prinzipiell recht haben dürfen; alles was geglaubt werden kann, MUSS auch real sein können. Aber man KANN eben bei vielen Dingen ganz konkret sagen, ob sie Unsinn sind oder nicht. Und genau das ist die “Hauptwaffe” wenn man den ganzen 2012-Unsinn angehen will. Die Leute brauchen das notwendendige WISSEN um den unsinningen Glauben an 2012 als den Unsinn zu erkennen der er ist. Das ist auch die einzige Möglichkeit, die es gibt um die 2012-Angst loszuwerden. Wenn jetzt wieder so ein Typ wie Marco mit “Es hat ja keiner Ahnung wie es wirklich ist” ankommt, dann macht mich das sehr ärgerlich weil er damit wieder genau die unbewussten Ängste anfacht die manche Leute haben. Obs Absicht war oder nicht weiß ich nicht. Aber so oder so ärgern mich solche Aussagen enorm.

  323. #326 noch'n Flo
    4. Mai 2011

    @ Ex-Eso:

    FF hat Deine Frage ja bereits beantwortet. Genau darum ging es mir. (Und dann erscheint auch Marcos gesamter Kommentar plötzlich in einem anderen Licht.)

  324. #327 Torsten
    4. Mai 2011

    Ich hoffe es kommt zu einer frühen Absetzung, damit es keinen bleibenden Eindruck hinterlässt. Aber zum Glück ist die Sotry so flach und undurchdacht, dass sich hoffentlich jedes Kind ein paar Fragen stellt und zu einem gesunden Skeptiker wird anstelle den Visionen einfach nachzulaufen.

  325. #328 Ex-Esoteriker
    4. Mai 2011

    @ noch´n Floh

    Und dann erscheint auch Marcos gesamter Kommentar plötzlich in einem anderen Licht.

    Ich hoffe, ich werde jetzt von euch nicht gehäutet 🙂

    Aber ich habe es nochmal versucht, den Kommentar von Marco nochmals unter euren Argumenten durchzulesen, kann aber “nur” eben das Geschwurbel erkennen, was auch Florian geschrieben hat, also das mit 2012 und dieses ungenaue, dass habe ich jetzt herrausgelesen und erkannt. Erkannt in dem Sinne, dass es Dinge gibt, wo man eindeutig wissen kann, ob was wahres dran ist oder nicht, dass habe ich verstanden.

    Was die andere Hälfte betrifft:

    Angst ist etwas ganz natürliches und soll uns davor schützen, in gefährliche Situationen, zu geraten oder wenn wir in gefährlichen Situationen sind, uns helfen, entweder unentdeckt zu bleiben oder die Flucht zu ergreifen. Nun ist es aber so, dass wir in einer unglaublich sicheren Welt leben, weil wir gelernt haben, mit den größten Gefahren umzugehen und uns die Technik geschaffen haben, uns nicht mehr viele Sorgen machen zu müssen. Unsere Angst ist aber ein viel älterer Bestandteil der menschlichen Natur, als es die Technik ist und hat sich dieser neuen Situation noch nicht wirklich angepasst. Vielleicht gerade weil es so wenig gibt, vor dem wir wirklich Angst haben sollten, schießt sich unsere Angst manchmal völlig überzogen auf etwas ein, dass wir nicht gänzlich im Griff haben und übertreibt dabei.

    Du hast wahrlich schlimmes erlebt. Du hast erfahren, dass etwas, das für Dich völlig sicher war, Dir ohne Ankündigung, praktisch aus dem Nichts kommend und ohne dass Du es ändern könntest, mit großer Wucht entrissen wurde. Ich könnte mir vorstellen, dass Dir dieser Unfall völlig den Boden unter den Füßen weg gerissen hat. Du warst machtlos und in Deiner Hilflosigkeit, nun auch noch dem, hoffentlich guten Willen anderer ausgesetzt. Glaub bitte nicht, dass dies für irgendeinen Menschen einfach zu bewältigen wäre. Gerade in Deinem Alter, wird vermutlich vieles davon, viel tiefer verletzt haben, als Du bewältigen konntest. Das ist nicht Deine Schuld und Du musst auch nicht immer die „Starke“ sein, die sich in ihrer Rolle als „Außenseiterin“, glaubt keine „Blöße“ geben zu dürfen. Menschen können sich manchmal völlig unsinnig und gemein verhalten, nur um sich selbst nicht mit bestimmten Dingen beschäftigen zu müssen. Es ist einfacher, jemanden der einen an die eigene Angst erinnert, auszugrenzen, als sich seinen eigenen Ängsten zu stellen.

    Du hast schon so viel verloren, da ist es verständlich, dass Du versuchst, Dir eine Sicherheit aufzubauen. Du möchtest gerne alles wissen und verstehen, damit Du frühzeitig weißt, wo Gefahr lauern könnte. Du willst nicht noch einmal, aus heiterem Himmel, überrascht werden und ohne es abgesehen zu haben, wieder den Boden unter den Füßen verlieren. Dabei gibst Du Dich auch nicht mit oberflächlichen Antworten zu frieden. Du musst es genau wissen und gräbst solange den Garten um, bis kein Steinchen mehr übrig ist.

    Das schaut für mich aus, als ob er nur trösten will bzw. ich erkenne daran aber kein geschwurbel.

    Sorry, wegen den Fragen, aber ich will ja auch lernen und wissen ;-), auch wenn es “nur” darum geht, Geschwurbel von richtigen Argumenten zu unterscheiden.

  326. #329 deze
    4. Mai 2011

    @Ex-Esoteriker
    Das fatale daran ist, auch wenn der Rest des Artikels, deiner Meinung nach ok ist, die selektive Wahrnehmung.
    Wenn ein Mensch z.B. Angst vor Hunden hat. Und einer geht her und sagt:
    Nun ja, der Hund ist grundsätzlich ein Raubtier und somit immer ein Stück weit unberechenbar. —
    Im Umkehrschluss dann aber anfügt, das ein Hund allerdings ja nicht böse eboren wird und man sich grundsätzlich nicht davor fürchten muss.
    Was hört der Angstpatient dann wirlich???
    Richtig. Der Hund ist ein Raubtier und somit unberechenbar. Dieses Phänomen hat nicht mal etwas mit Angst zu tun. Es ist die Natur des Menschen in Gesagtes etwas hineinzuinterpretieren, was der Andere gemeint haben könnte.

    Glücklicher Weise, weiß Melli instinktiv, wem sie hier in diesem Blog Gehör schenken kann und wem nicht.

  327. #330 MartinS
    4. Mai 2011

    Was ich anmerken möchte, ist dass ich es wirklich gut finde, dass Marco sich zurück hält! (Und ich hoffe, dass das hier auch so bleibt)
    Er hatte mit ziemlicher Sicherheit keine ‘bösen’ Absichten (insofern unterstütze ich Ex-Eso), aber seine grundsätzliche Einstellung “Nix genaues weiss man nicht!” ist eben hier bestimmt *nicht* hilfreich. @deze hat die ‘Gefahr’ ja nachvollziehbar beschrieben.
    .
    @Marco: Jederzeit, überall (nur nicht hier) können wir uns austauschen!

  328. #331 drei Kaese hoch
    4. Mai 2011

    @ Florian.

    ( andreas, naseweis)
    ich kann auf der Plauder-seite meinen Kommentar nicht posten , es erscheint nach Kommentar schicken, immer eine Seite, mit ” zurueck zum Eintrag” aber der Kommentar erscheint nicht, habs etliche male probiert.
    Hier gehts , woran liegt das , hab meinen Namen gewechselt koente das der Grund sein ???

  329. #332 noch'n Flo
    4. Mai 2011

    @ Kaese hoch 3:

    Könnte sein, vielleicht gibt es neuerdings einen Spezialfilter gegen Sockenpuppenwesen (dessen DuDich derzeit sehr verdächtig machst)… 😉