Ich muss noch ein letztes Mal das Thema “Heilpflanzenverbot” anreissen. Über die böse EU, die uns allen den Kräutertee verbieten will und die hunderttausenden Menschen die auf die Panikmache reinfallen habe ich ja schon ausführlich berichtet. Jetzt ist der Ernstfall eingetreten und die letzte Übergangsfrist des fiesen Gesetzes (das schon seit 2004 in Kraft ist) ist letzte Woche abgelaufen.

Mich interessiert jetzt natürlich: was ist passiert? Ich selbst hatte in der letzten Woche keinen Bedarf an pflanzlichen Arzneimitteln; insofern kann ich nicht sagen, ob jetzt alle Produkte vom Markt verschwunden sind. Immerhin gab es in den diversen Diskussionen immer viele Kommentatoren die sehr verärgert waren, weil sie meinten ihre Lieblingsprodukte nicht mehr bekommen zu können. Wie siehts denn nun aus?

i-aa54f4995bb87073cadfd2a35b25b67b-DSC02263-thumb-500x375.jpg
Mein Kamillentee ist alle. Zum Glück kann ich den immer noch problemlos kaufen

In einem lesenswerten Artikel schreibt die Stiftung Warentest dass es “kaum Auswirkungen für Deutschland” geben wird:

“„Die EU-Richtlinie trat schon 2004 in Kraft und wurde 2005 in deutsches Recht umgesetzt, also ins Arzneimittelgesetz eingebunden. Und die Anträge wurden längst von den Herstellern eingereicht.” Einzelne Präparate werden tatsächlich vom Markt verschwinden – alle anderen registriert und wie gewohnt in Apotheken, Drogerien, Reformhäusern und Supermärkten erhältlich sein.”

Das Kampagnen-Netzwerk Avaaz, bei dem in den letzten Wochen ja mit absurden Behauptungen hunderttausende Stimmen gegen die böse EU gesammelt wurden, sieht das anders:

“Die EU hat gerade den Zugang zu vielen pflanzlichen Arzneimitteln blockiert und zahlreiche Hausmittel sind schon von den Regalen verschwunden.”

Die GWUP hat übrigens ein sehr interessantes Gespräch mit Verantwortlichen von Avaaz geführt. Dabei zeigt sich, dass die Leute dort ganz genau wissen, was sie da machen (wenn sie auch vielleicht nicht wirklich wissen, wie das mit der Medizin und den Belegen für deren Wirksamkeit so funktioniert).

Also liebe Leserinnen und Leser (vor allem die, die in den bisherigen Kommentaren der EU-Richtlinie so negativ gegenüberstanden): Welche eurer Lieblingsprodukte könnt ihr seit letztem Montag nicht mehr kaufen? Die Frage ist absolut ernst gemeint, mich interessiert es wirklich, welche Sachen nun konkret von der Richtlinie betroffen sind (und auch wie es außerhalb Deutschlands aussieht). Sagt Bescheid, was ihr nicht mehr kaufen könnt – und sagt auch Bescheid, wenn ihr weiterhin allen Kram bekommt, den ihr auch vorher immer kaufen konntet. Nach all dem großen Rummel der um diese Richtlinie gemacht wurde; nach all der Angst und Panik die geschürt wurde wäre es ganz schön peinlich, wenn es jetzt nicht auch entsprechend große Auswirkungen gäbe…

P.S. Und weils ja eh schon wurscht ist und ich sowieso als fieser Pharma-Lobbyist gelte, verlinke ich auch noch auf das kostenlose “Was ist Was”-Buch zum Thema “Wie entsteht ein Medikament”.

Kommentare (45)

  1. #1 Lars Fischer
    10. Mai 2011

    Ich glaube du hast da was falsch verstanden: Nur weil Wissenschaftler behaupten, dass man noch Kamillentee kaufen kann, heißt das noch lange nicht dass das auch stimmt. Die wissenschaftliche Methode ist nämlich völlig ungeeignet, die Auswirkungen des Heilpflanzenverbots zu untersuchen. Dazu braucht man eine ausführliche Anamnese durch den Heilpraktiker, der unter Einbeziehung von Umfeld und Krankheitsgeschichte ganz genau feststellen kann, ob es im Supermarkt noch Kamillentee gibt.

    Es gibt nämlich mehr zwischen Himmel und Erde als sich eure Schulweisheit träumen lässt. Aber keinen Kamillentee mehr. So!

    *trinkt Pfefferminztee*

  2. #2 Bullet
    10. Mai 2011

    *hüstel*
    “Heilfpflanzenverbot” steht da oben.

    🙂

  3. #3 Andylee
    10. Mai 2011

    Also hier war beim Billa tatsächlich der Kamillentee aus… HILFE!

  4. #4 yetzt
    10. Mai 2011

    also ich war gerade bei meinem netten marijuhanahändler und prompt gab es bei dem nichts mehr zu kaufen! ich hab natürlich gleich gefragt, ob seine produkte jetzt verboten wären. genau das hat zugetroffen!

  5. #5 Nairolf
    10. Mai 2011

    Pfefferminztee ist gut. Pfefferminzlikör
    ist besser. Ist allerdings kein Heilmittel.
    Bitte beachten sie sie Nebenwirkungen.

  6. #6 Nairolf
    10. Mai 2011

    Pfefferminztee ist gut. Pfefferminzlikör
    ist besser. Ist allerdings kein Heilmittel.
    Bitte beachten sie die Nebenwirkungen.

  7. #7 Thomas
    10. Mai 2011

    Mmmh, es wäre es echt klasse, hier auch mal wieder etwas mehr Astronomie-Themen zu finden, zum Beispiel die Reihe der Entstehung der Elemente.

    Von Verschwörungs-, Weltuntergangs, Kreuzzügen gegen Estoterik und Hellseher-Krimskrams gab es in der letzten Zeit m.E. (über)reichlich.

    Zumindest mich würde es freuen …

  8. #8 SCHWAR_A
    10. Mai 2011

    …es wäre es echt klasse, hier auch mal wieder etwas mehr Astronomie-Themen zu finden…
    Von Verschwörungs-, Weltuntergangs, Kreuzzügen gegen Estoterik und Hellseher-Krimskrams gab es in der letzten Zeit m.E. (über)reichlich.

    Danke, dem stimme ich voll zu! Würde mich ebenso doll freuen…

  9. #9 noch'n Flo
    10. Mai 2011

    Ist doch echt lustig, wie sich Avaaz in ihrem bedingten Reflex, einfach aus Prinzip erstmal gegen alles zu sein, ohne weiter nachzudenken vor den Karren von “Big (Pflanzen) Pharma” spannen lässt. Und dabei Zehntausende mitzieht, die eigentlich etwas ganz anderes wollten, bzw letztlich überhaupt nicht so recht wissen, was sie überhaupt wollen.

  10. #10 Nairolf
    10. Mai 2011

    es wäre es echt klasse, hier auch mal wieder etwas mehr Astronomie-Themen zu finden

    Bitte sehr, dann guck mal hier:
    http://telescope.org/

  11. #11 Florian Freistetter
    10. Mai 2011

    @Thomas: “Mmmh, es wäre es echt klasse, hier auch mal wieder etwas mehr Astronomie-Themen zu finden,”

    Meine Güte. Du wirst hier in meinem Blog vermutlich mehr Artikel über Astronomie finden, als in den meisten anderen deutschsprachigen Astroblogs. Erst kürzlich hab ich über Kosmologie u. schwarze Löcher geschrieben und noch kürzlicher über Ceres. Davor gabs nen Artikelüber SETI, etc.

    Ansonsten: http://www.scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2010/04/was-durfen-scienceblogger.php

    Keine Angst, ich schreib schon wieder über Astronomie. Aber ich schreib auch über ander Themen, wenn ich Lust habe. Ich kann es nicht allen Lesern recht machen, also versuche ich das gar nicht erst. Ich schreibe das, was ICH jeweils gerade interessant finde.

  12. #12 Thomas
    10. Mai 2011

    @Florian:
    Eben weil man hier so viele Artikel über Astronomie findet, bin ich ja auch immer wieder hier 🙂
    Und klar kannst Du schreiben, worüber Du magst. Ist ja Dein Blog.
    Gleichfalls bekunde ich eben frei raus, dass ich mir (noch) mehr Astro-Themen wünsche, eben weil´s spannend und interessant ist.

    @Nairolf: Jup, danke!

  13. #13 Wolfgang
    10. Mai 2011

    weil das hier ein Astroblog ist: Haben eigentlich die Astronauten bei ihren Flügen Kamillentee oder Pfefferminztee bekommen?

  14. #14 noch'n Flo
    10. Mai 2011

    Liberté, Egalité, mein Bruder trinkt nie Tee!

  15. #15 Moss
    10. Mai 2011

    Wir ziehen unseren Pfefferminztee seit Jahren selber auf dem Balkon (und übrigens auch Melisse, Erdbeer- und Orangenminze). Müssen wir jetzt mit einem Überfallkommando von der Europol-SoKo Heilpflanzenmißbrauch rechnen? Dann erzähle ich am besten gar nicht, dass ich mir ganz gern Hanfsamen ins Müsli tu’ …

  16. #16 noch'n Flo
    10. Mai 2011

    @ Moss:

    Dann erzähle ich am besten gar nicht, dass ich mir ganz gern Hanfsamen ins Müsli tu’ …

    Verschwender!

  17. #17 Ex-Esoteriker
    10. Mai 2011

    🙁 Bähh…ich kann keinen Knollenblätterpilztee mehr kaufen.

    Ach ne, dass war doch was anderes oder? 🙂

  18. #18 Unwissend
    10. Mai 2011

    @noch’n Flo

    Genau die gehören in die Erde am besten auf allen Städtischen Grünflächen verteilen….

  19. #19 Ex-Esoteriker
    10. Mai 2011

    @ Moss

    Wir ziehen unseren Pfefferminztee seit Jahren selber auf dem Balkon (und übrigens auch Melisse, Erdbeer- und Orangenminze). Müssen wir jetzt mit einem Überfallkommando von der Europol-SoKo Heilpflanzenmißbrauch rechnen? Dann erzähle ich am besten gar nicht, dass ich mir ganz gern Hanfsamen ins Müsli tu’ …

    Nöö…es werden Agenten (8 Agenten!) mit dunklen Brillen, schwarzen Anzügen und gewissen “Instrumenten” zu dir geschickt, dannach ist das Problem mit dir “gelöst” 🙂

    @ Thomas

    Mmmh, es wäre es echt klasse, hier auch mal wieder etwas mehr Astronomie-Themen zu finden, zum Beispiel die Reihe der Entstehung der Elemente.

    und @ All

    Ich bin froh, dass Florian und andere mal über Esothemen sprechen, wenigstens etwas, wo ich auch mitdiskutieren kann, wenn ich schon keine wissenschaftl. Bildung habe, dann will ich wenigstens dort mitreden, wo ich früher selber war und wo ich mich da halbwegs auskenne.

    Ach ja, habe letzten wieder haufen Hagebuttentee, Zitronentee und Pfefferminztee geholt…Bin ich jetzt verdächtigt? 🙂

  20. #20 noch'n Flo
    10. Mai 2011

    @ Unwissend:

    Hmm, wir scheinen ähnliche Hobbies zu haben… 😉

  21. #21 Randifan
    10. Mai 2011

    Wie viel Geld verdienen die Urheber dieser Petition mit all den Unterschirften? Können sie die persönlichen Daten der Unterschriebnen für andere Zwecke verwenden?

  22. #22 Polygon
    10. Mai 2011

    Zum Glück habe ich noch den Tee gegen Magenschmerzen.^^

    OffTopic:
    Mich würde mal ein Thema zu Organtransplantation interessieren. Es gibt so komische Initiativen, wie KAO (die ich bestimmt nicht verlinke) die angeblich kritisch und doch nur negativ dem Thema gegenüber stehen. Infos der BzgA sind grundsätzlich positiv. Ich bin zwar klar für Organspende, aber eine vernünftige Diskussion würde ich gerne dazu mal miterleben und hier sind die Autoren scheinbar ziemlich intelligent…*Schleim*

  23. #23 Adent
    11. Mai 2011

    Ich hatte das Problem, daß auf Grund der extremen Trockenheit gestern abend der Eigenurin ausgegangen ist. Ich weiß allerdings nicht genau ob das auch unter die Heilpflanzenverordnung fällt oder eher in die Rubrik, “Shit happens”. Wenn es sonst keine Probleme gibt, Kamillentee kann mir gestohlen bleiben, ich schließe mich da Lars an, trinkt Pfefferminztee oder noch besser Yogi-Tee (den gibt es übrigens weiterhin, um auch ein bischen Information beizutragen) ;-).

  24. #24 Christian (P-chan)
    11. Mai 2011

    Ich möchte anmerken das die in Österreich allseits beliebte Kronenzeitung ebenfalls auf die Hetze und Panikmache reingefallen ist und vor ca. 2 Wochen einen Artikel über die neue böhöhöhse EU-Richtlinie veröffentlicht hat. Offenbar sah sie, wie mir von meiner Freundin erzählt worden war, die Heilpraktiker in Gefahr und und und.
    Irgendwie kam mir alles so absurd bekannt vor. Ich recherchierte kurz und bäng: In meinem lieblings-Eso-Forum diskutierte man schon 2004 darüber. Ich wusste es!
    Ich fand dann auch seriöse Artikel und gab das weiter. Aber bei der Kronenzeitung hat es mich wirklich nicht gewundert. In fast jeder Ausgabe sind Leserbriefe zu finden in denen absurde Anti-EU-Meinungen zu hören sind. Wenn die Leute wenigstens lesen könnten … oder recherchieren….

    Aber wenn die EU nun verhindert das ich weiterhin Zitronenmelisse oder Grünkohl beziehen kann, dann werde ich fuchsteufelswild! Beide haben nämlich eine leichte antibiotische Wirkung und sind daher natürliche Arzneimittel! ^_^

  25. #25 Christian (P-chan)
    11. Mai 2011

    Ganz vergessen…

    @Florian:
    Es wäre cool wenn du eine Liste mit Dingen posten würdest die hier die Leser zusammengestellt haben über die Dinge, die sie jetzt nicht mehr kaufen können. 😉

  26. #26 noch'n Flo
    11. Mai 2011

    @ Christian:

    Nicht den Thymian vergessen, der hilft so schön bei Bronchitis. Oder Salbei, gut zum Gurgeln bei Halsentzündungen. Oder Ingwer – perfekt gegen Übelkeit und Erbrechen. Und und und…

    Ich fürchte, mein Gemüsehändler um die Ecke kann demnächst dichtmachen. Und mein Kräutergarten hinterm Haus wird wohl bald von einem SEK ausgehoben. Ich sollte auf Hanfzucht umsteigen, die ist weniger riskant… 😉

  27. #27 Florian Freistetter
    11. Mai 2011

    @Christian: Tja, so wies aussieht, kann man immer noch alles kaufen. Jedenfalls hat sich bis jetz noch niemand gemeldet…

  28. #28 Ratiomania
    11. Mai 2011

    @ Florian Freistetter

    Nein! Die Posts werden alle vorher von dem EU-Big-Pharma-Juden-Illuminaten-Konglomerat vorzeitig abgefangen und vernichtet!

  29. #29 Benny
    11. Mai 2011

    @Ratiomania:
    Da fehlen noch die Freimaurer…

    Und wenn die bei der nächsten Verkehrskontrolle fragen ob ich in den letzten 24 Stunden Kamillente getrunken habe, weil ich so rote Augen habe; soll ich dann sagen:
    1) Nö, ich hab nen Schnupfen
    2) Na und, es ist doch nur der Besitz verboten, nicht der Gebrauch
    3) Nein, nein, das ist nur Hasch/Koks/Speed/etc.

    Wird mein Urin/Schweiß dann auch auf Kamille/Fenchel/etc. getestet?

    Wenn ich das Zeug dann homöopathisch verdünne.. äääh.. potenziere, dann verstärke ich ja den Wirkstoff. Werde ich dann auch stärker bestraft? Darüber muss man sich doch Gedanken machen, oder? Das ist doch genau das richtige Forum hier oder? 😀 😀

  30. #30 Ex-Esoteriker
    11. Mai 2011

    He Leute,

    bin gestern kurz mit´n Bike durch Brennnesseln geradelt, Brennnesseln sind doch auch mediz. Wertvoll, muss ich jetzt das bei der EU den Fundort angeben? 🙂

    Und eine riesen Löwenzahnwiese habe ich auch gesehen, muss ich das jetzt auch melden?

  31. #31 noch'n Flo
    11. Mai 2011

    @ Benny:

    Wenn ich das Zeug dann homöopathisch verdünne.. äääh.. potenziere, dann verstärke ich ja den Wirkstoff.

    Nein, die Wirkung verkehrt sich ins Gegenteil. Also wird der Kammillentee, de vorher den Magen beruhigte, potenziert plötzlich Magenschmerzen und -krämpfe auslösen.

    Einfachste und grundlegende HP-Logik.

  32. #32 HaDi
    11. Mai 2011

    Also ich komme gerade von der Apotheke (muss zur Zeit eine Erkrankung auskurieren) und habe den Apotheker meines Vertrauens gefragt. Er musste nichts aus den Regalen nehmen. Er hat selbstverständlich auch die Panik-Mails empfangen, sich aber nicht weiter drum gekümmert, denn wenn eine Zulassung entfällt, würde er es erst merken, wenn er versucht das MEdikament zu bestellen. Es gab keine Anweisungen an die Apotheker, sie müssten jetzt diese oder jene Arzneimittel aus den Sortiment nehmen. Es gibt wohl sogenannte “Rote Briefe” wenn der Verkauf eines MEdikamentes wegen GEsundheitsgefährdung gestoppt werden soll. Für Naturheilmittel gab es solche BRiefe in letzter Zeit nach seiner Ausssage nicht, und das käme auch praktisch nie vor, nur bei verhältnismäßig neuen Medikamenten.

    In den letzten Wochen gab es keinen Kunden, der nach etwas gefragt hätte, was es jetzt plötzlich nicht mehr gibt.

  33. #33 HaarigerTroll
    11. Mai 2011

    @HaDi: Boah, mach doch mal die schöne Verschwörungstheorie nicht mit Deiner langweiligen Realität kaputt 🙂

  34. #34 Barkai
    11. Mai 2011

    ich habe gestern noch keine leeren Supermarktregale gesehen und konnte problemlos Pfefferminztee kaufen, der zwischen anderen Kräutertees stand. Ich wohne übrigens in Schottland.
    Ich habe aber auch im Vorfeld wenig Panikmache bzgl dieser Richtlinie mitbekommen. Zwar habe ich vereinzelt DIN A 4 Blätter aufgehängt gesehen, die mit einem Bild von blühenden Pflanzen auf das drohende Unheil aufmerksam amchen wollten und dazu aufgerufen haben, schnell die protest-Petition zu unterschreiben, aber ansonsten war es diesbezüglich sehr ruhig.

  35. #35 HaDi
    11. Mai 2011

    @Haariger Troll:

    Mein Apotheker wird doch von der Pharmalobby bezahlt, das stellt die unheile VT-Welt ganz schnell wieder her…

    Ist übrigens eine kleine Apotheke in der Nähe einer Gemeinschaftspraxis, der Apotheker ist noch “vom alten Eisen”, wahrscheinlich sogar über der Pensionsgrenze und Homöopathische Mittelchen werden dort zwar verkauft, stehen aber in einer dunklen Ecke. Die wegen PR in Verdacht stehende Apotheken-Umschau liegt nicht offen aus, stattdessen gibts die “Neue Apotheken-Illustrierte”.

  36. #36 noch'n Flo
    11. Mai 2011

    @ HaDi:

    Oh, es gibt ein Konkurrenzprodukt zur Rentner-Bravo? (Sollten wir dann vielleicht “Rentner-Popcorn” oder so nennen… oder kennt noch jemand ‘ne Jugendzeitung, die für einen griffigen Namen taugt?)

  37. #37 Stefan W.
    12. Mai 2011

    Naturheilschnitzel vom Wildschwein ist noch, und mein Lieblingstee, 100% Arabica, ist auch noch erhältlich.

  38. #38 Ex-Esoteriker
    12. Mai 2011

    Ach ja, wenn tatsächlich so ein Naturheilpflanzenverbot gäbe, dürfte es auch kein Wein, Säfte und vor allem, kein BIER mehr geben und keine Brauereien.

    Mmh…lecker…Bier

  39. #39 Benny
    12. Mai 2011

    @ noch’n Flo:
    Au Mensch, das ist mir zu kompliziert, das versteh ich einfach nicht mehr.
    Da beschäftige ich mich lieber mit einfacheren Themen wir Quantenmechanik oder Poincaré…

  40. #40 Hatlopicker
    12. Mai 2011

    Hopfen und Malz wird noch verkauft. Allerdings nur in flüssger Form.
    Also volle Entwarnung. Sonst wäre auch bei den Gesetzes-Schustern Selbiges verloren.

  41. #41 Ratiomania
    12. Mai 2011

    Schon 2 Tage vergangen, seit dem Blogeintrag… und noch kein EU-/Pharma-Kritiker hat sich hier gemeldet…

    da gabs doch noch einige:

    http://www.scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2011/04/heilpflanzenverbot-reloaded-die-eu-ist-immer-noch-die-ausgeburt-des-bosen.php

    Da stinkt doch bis zum Hergott im Himmel!

    Ich wette die wurden durch Ihre Kommentare von den Behörden der EU bis an den Rechner zurückverfolgt, aufgespürt und die GSG 9 stürme ihre Wohnungen um diese Kritiker an geheime Orte zu schleppen um Sie einer Gehirnwäsche zu unterziehn bzw. gleich mundtot zu machen!

    Und Florian Freistetter tut noch son scheinheilig, er würde gerne von denselben wissen, was sie den nun nicht mehr bekommen würden… Skandal! Der wird bestimmt gut bedroht… oder doch bezahlt?!

  42. #42 Statistiker
    14. Mai 2011

    mein einziges homöophatisches Heilmittel ist Hansen 54, das gibt es immer noch und wirkt wunderbar….. schmeckt dazu noch lecker….

    ansonsten: C2H5OH hilft gegen vieles, aber nict übertreiben damit!!!!!

  43. #43 TheBug
    14. Mai 2011

    54% sind nicht wirklich homöopathisch, da sind wir eher bei der Kategorie “Hausmittel”.

  44. #44 Kallewirsch
    14. Mai 2011

    Vielleicht hat er ja auch den Wassergehalt im Alkohol gemeint .
    Duck und wech.

  45. #45 noch'n Flo
    15. Mai 2011

    @ Kallewirsch:

    Vielleicht hat er ja auch den Wassergehalt im Alkohol gemeint.

    Jaja, man sollte immer wissen, wieviel Blut man im Alkohol hat.

    *enteundeinband*