i-c8bd15d283634f9520ae47ba212bb1f3-gbvk_poster1-thumb-150x225.jpg

Die regelmäßigen Leserinnen und Leser meines Blogs wissen, dass die Welt voll mit Leuten ist, die mit Begeisterung Pseudowissenschaft und Aberglaube propagieren. Die mit unwissenschaftlicher Voodoo-Technik Geld verdienen wollen oder – noch schlimmer – kranke Menschen “behandeln” wollen. Beispiele dafür gab es hier schon haufenweise – und jetzt gibt es dafür auch die passende Auszeichnung: das goldene Brett!

Es wird im Rahmen der GWUP-Konferenz 2011, am 2. Juni in Wien verliehen und die Jury sucht bis dahin noch nach Nominierungen:

“Wer hat Ihrer Meinung nach durch die absurdesten Argumente und die hartnäckigste Kritikresistenz am eindrucksvollsten demonstriert, dass er/sie ein sprichwörtliches “Brett vor dem Kopf” hat?”

Zur Jury gehören Leute, von denen ihr sicherlich schon gehört habt. Scienceblogs-Kollege Ulrich Berger zum Beispiel oder Sciencebuster Werner Gruber. Mit dabei ist auch Schauspielerin Anna Fruetel die einige wahrscheinlich schon im Videoblog “Die Wahrheit” gesehen haben und die Journalisten Martin Thür, Robert Misik und Florian Aigner. Ausserdem noch Michael Horak – besser bekannt unter seinem Twitter-Namen @fatmike182, der Philosoph Markus Neubauer und der Physiklehrer Rudolf Kuchlbacher. Bewerten werden sie nach folgenden Kriterien:

  • Grad der Abwegigkeit: wie sehr stehen die Theorien, deren Evidenz mangelhaft ist oder gänzlich fehlt, im Widerspruch zu gestützten Theorien/Naturgesetzen?
  • Kritikresistenz: werden längst widerlegte Argumente weiterhin wiederholt? Werden Kritiker aufgrund sachlich fundierter Gegenargumente sogar abgemahnt?
  • kommerzielles Interesse
  • Aktionsradius: lokal, regional, global, unterstützt durch potente Geldgeber, vernetzt mit einflußreichen Personen, Institutionen, Unternehmen oder Medien.
  • Pseudowissenschaft: werden para- oder pseudowissenschaftliche Theorien dezidiert als Wissenschaft ausgegeben?
  • Gefahrenpotenzial: Gefährdung der Gesundheit oder gar des Lebens von Personen, bzw. politisch-gesellschaftliches Gefährdungspotenzial (z.B.Rassentheorien).
  • Bandbreite/Wirkungsspektrum: beschränkt sich der/die Nominierte auf mehrere Para/Pseudowissenschaftsgebiete?

Mir fallen ja einige Leute ein, die hier große Chancen auf den Sieg haben… Wenn ihr auch solche Personen kennt, dann nominiert sie! Das kann man schnell und einfach auf diesem Webformular tun. Aber bitte nur Leute aus dem deutschsprachigen Raum die 2010 aktiv waren – die Dummheit der gesamten Welt ist wohl zum umfangreich um bis 2. Juni ausreichend gewürdigt zu werden.

i-80a772e943051569c96a8a1dcfecb8e7-steinerbrett.JPG

Ich bin schon gespannt auf die Nominierungen! Und auf den Preisträger! Denn

“Seine Augen für Beweise völlig zu verschließen ist gar nicht einfach. Für so viel Widerstandskraft gegen die Wirklichkeit braucht man schon ein ganz besonderes Brett vorm Kopf – ein goldenes vielleicht.”

Allerdings!

Nachtrag (2. Juni 2011): Der Gewinner des goldenen Bretts ist P.A. Straubinger für seinen Film über Lichtnahrung

Kommentare (140)

  1. #1 Till Meyenburg
    13. Mai 2011

    Ich nominiere mich selber, will den Preis unbedingt haben 😉 http://www.die-absolute-theorie.de

  2. #2 Bullet
    13. Mai 2011

    Mir fallen ja einige Leute ein, die hier große Chancen auf den Sieg haben… Wenn ihr auch solche Personen kennt, dann nominiert sie!

    Klare Sache, und das MUSS von mir kommen:
    MARKUS TERMIN!!!!111einself

  3. #3 Verein der Feinde der Homöopathie
    13. Mai 2011

    Wie wärs mit Dr. Michael Frass?
    Durch sein verdienstvolles Engagement für die Homöopathie hat er schon für alle genannten Kriterien ausreichend Punkte gesammelt.
    Nähere Informationen zu Dr. Frass:
    http://www.esowatch.com/ge/index.php?title=Michael_Frass

    Mit freundlichen Grüßen

    Vorstandsvorsitzender 😉

  4. #4 Benny
    13. Mai 2011

    Jup,

    die Leistungen von Hr. Termin gehören gewürdigt.

  5. #5 Oliver Debus
    13. Mai 2011

    Ja, Markus Termin ist gut, aber Dieter Bremer hätte es auch verdient. Er ist kreativer als Termin.

  6. #6 Bullet
    13. Mai 2011

    Auwei. Stümmt, Oliver, … das sieht nach einem Kopf-an-Kopf-Rennen aus. :)

  7. #7 deze
    13. Mai 2011

    Ich finde es sollten 2 Kandidaten das golden Brett vor Kopf genagelt bekommen: Markus Temin und der Brandstifter!!!!!

  8. #8 fatmike182
    13. Mai 2011

    @ Till Meyenburg
    du musst dir noch eine Begründung einfallen lassen — kampflos wird bei der Konkurrenz nix vergeben! Leg dich ins Zeug!

    @ Verein der Feinde der Homöopathie
    wird eingetragenn — danke!

    Aus Faulheitsgründen & um eine einheitliche Form zu haben, haben wir uns leider doch darauf geeinigt, dass nur via Website goldenesBrett.at nominiert wird.
    Die möglichen Kandidaten machen es eh leicht, sachlich einzureichen. Links sind gerne gesehen & einen Uplaod für Zeitungsartikel oder so gibt es auch.

    Danke fürs Mitmachen — freu mich schon drauf!

  9. #9 Kuchlbacher Rudolf
    13. Mai 2011

    @Bullet

    Tja… wenn dir da nur nicht irgendjemand zuvorkommt….
    (Es dauert ein bißchen, bis die Nomminierungen freigeschaltet werden)

  10. #10 deze
    13. Mai 2011

    ….oder der die Unner-Buchs
    pardon…. Herr Höschen…..wär doch auch ein Kandidat, oder neech?

  11. #11 Oliver Debus
    13. Mai 2011

    @ Bullet

    Auwei. Stümmt, Oliver, … das sieht nach einem Kopf-an-Kopf-Rennen aus. :)

    Das gibt ein Fotofinish. Wobei, derjenige, der das größere Brett vor dem Kopf hat, paßt am Ende nicht durch das Zieltor und verliert. 😉

  12. #12 Oliver Debus
    13. Mai 2011

    Ich sehe gerade, der Markus ist schon nominiert. Bullet willst Du unsern Mondflüsterer nominieren?

  13. #13 nihil jie
    13. Mai 2011

    Ich hoffe doch sehr stark, dass der Preis nicht wirklich aus echtem Gold ist. Nicht, dass die Nominierten sich da drauf noch was einbilden 😉

  14. #14 Marvin Rabe
    13. Mai 2011

    Ich frage mich gerade, was es mit dem goldenen Brett auf dem Denkmal von Rudolf Steiner auf sich hat.

  15. #15 fatmike182
    13. Mai 2011

    @ nihil jie
    der Preis ist in seiner Vollendung mit ungefähr 10€ dotiert 😉
    Aber es steckt viel Liebe, Mühe und so drinnen. Also für Nicht-Materialisten ist das ganz schön viel Wert Sie werden sich darum prügeln!

  16. #16 Florian Freistetter
    13. Mai 2011

    @Marvin Rabe: Wenn Steiner noch leben würde, dann wäre er vermutlich einer der heissesten Anwärter auf den Preis…

  17. #17 Kuchlbacher Rudolf
    13. Mai 2011

    @ Oliver Debus

    Wenns doch nur bei den beiden bliebe… leider gibts haufenweise Unsinnsverzapfer die berücksichtigt werden wollen…

  18. #18 kumi
    13. Mai 2011

    @ Florian:

    Posthum geht doch sicher auch als Sonderkategorie für Steiners »Lebenswerk« durch.

    Und wenn man wüsste, wer Firestarter ist, könnte er auch ein Anwärter sein. Aber ich glaube, den kennt man nur in den zuständigen Arztpraxen. :-)

  19. #19 celsus
    13. Mai 2011

    Dann nominiere ich Hubi.
    Er ist zwar ein sehr kleines Licht und nicht besonders helle, aber dafür um so penetranter, da er alle möglichen Foren und Blogs mit seiner Geschäftsidee vollspamt, wenige Tropfen destilliertes Wasser in einem Eimer Leitungswasser als perfektes Putzmittel zu verkaufen. Dabei meldet er sich grundsätzlich mit vielen unterschiedlichen Namen an, unter denen er dann schwört, wie großartig das Zeug funktioniert. Und er schreibt Putzen mit B am Anfang. Einen Link auf seine mäßig originelle Zauberwasserseite gibts natürlich nicht. Aber einige Leute werden wissen wer gemeint ist.

    Schade eigentlich, dass man mit so einem Award wie dem Goldenen Brett ungewollt Werbung für etwas macht, das eigentlich tief in der Versenkung verschwinden sollte.

  20. #20 Ex-Esoteriker
    13. Mai 2011

    Also ich würdfe auch sehr gerne unseren Brandstifter nominieren, natürlich auch Termin und Höschen.

    Evtl. sogar unseren paule, der total auf Naturdsekt steht 😀

  21. #21 fatmike182
    13. Mai 2011

    @ Florian, kumi
    in Ö hat der Grander noch größeren Heimvorteil — aber Lebenswerk-Kategorie ist definitiv geplant

  22. #22 dude
    13. Mai 2011

    Jocelyne Lopez wäre auch ein heißer Kandidat

  23. #23 Bullet
    13. Mai 2011

    Ex-Eso: Termin is drin. :)

  24. #24 Kallewirsch
    13. Mai 2011

    Ich bin für die Öko-Tussi, die Professorin an der Uni-Inssbruck ist.
    Wie heißt die noch mal?

    Würde die den Preis bekommen, dann bestände wenigstens eine kleine Chance, dass der Rektor der Uni bzw. ihr Dekan mal zu denken anfangen, dass diese Professorin für ein Licht auf ihre Uni wirft.

  25. #25 deze
    13. Mai 2011

    @Ex-Eso:

    Oh ja, der paule…..der Lullu-Troll und Impfverweigerer. Auch ein Anwärter auf Platz 1….

  26. #26 zwutz
    13. Mai 2011

    Nominierung für Johann Grander ist eingereicht

  27. #27 Bullet
    13. Mai 2011

    @Kalle: Innsbruck? du meinst bestimmt Claudia von Werlhof.

  28. #28 Kallewirsch
    13. Mai 2011

    @Bullet
    Ja, genau die.
    Hab sie schon nominiert.

  29. #29 Ex-Esoteriker
    13. Mai 2011

    Hallo Leute,

    mir fällt noch jemand ein:

    Lilo von Kiesenwetter, war doch erst bei RTL oder so, um neue Hellseher Wahrsager zu finden, währe auch dafür, sie zu nominieren.

  30. #30 nihil jie
    13. Mai 2011

    auch ein Vorschlag von mir… Nina Hagen 😉

  31. #31 nihil jie
    13. Mai 2011

    Aber bei Nina würde ich beim dem Überreichen vorsichtig sein… nicht, dass sie euch gleich an der Haustür verprügelt *gg

  32. #32 REALM
    13. Mai 2011

    http://www.vakverlag.de/

    Das ist das Sammelsurium der Esoterik samt ihren Anhängern. Die Promotoren, sind sehr geschäftstüchtig und auch sehr gewinnorientiert.

    Wenn schon ein Brett vor den Kopf dann dieser Organisation.

  33. #33 Tom
    13. Mai 2011

    The one and only….Christl Meyer.
    hmm..aber die könnte sich über die Auszeichnung ja auch noch freuen…ist es doch ein weiteres Karrierehighlight zu ihrer Top Wissenschaftsausbildung in Belize
    …neee vielleicht dann doch lieber nicht…

  34. #34 Muriel
    13. Mai 2011

    Hmm… Es ist zwar erkennbar, dass das nicht die gedachte Richtung des Preises ist, aber wenn ich die Kriterien mal ganz unvoreingenommen lese, stünde eigentlich der römisch-katholischen Kirche zumindest eine Spitzenplatzierung zu, oder?

  35. #35 nihil jie
    13. Mai 2011

    @Muriel

    der Kirche stünde da aber nicht nur ein Brett zu sondern gleich eine ganze Bretterbude 😉

  36. #36 noch'n Flo
    13. Mai 2011

    Komisch, noch niemand hat die graue Eminenz aller Schwurbler und Verquerdenker nominiert… ist EvD tatsächlich schon so sehr in Vergessenheit geraten?

  37. #37 Christoph
    13. Mai 2011

    Seufz.
    Ich hätte zu gern Mike Adams, den Health Ranger nominiert. Oder Gary Null.

  38. #38 deze
    13. Mai 2011

    oder wie wärs mit Synch-Didi??? Doch eine Nominierung wert, oder?

  39. #39 knorke
    13. Mai 2011

    @npch’n Flo: ja, der hätte was.
    Niedriges Gefahrenpotenzial und relativ wenig Aktivität in 2010, würde die Chancen einschränken, aber nominierenswert isser.

  40. #40 kumi
    13. Mai 2011

    Eva Hermann, oder gleich – wo wir schon bei Verlagen sind – dem Kopp-Verlag.

    Ach ja, Gerhard Wisnewski ist für mich ein Top-Kandidat.

  41. #41 Muriel
    13. Mai 2011

    @nihil jie: Ja gut, die bräuchten in der Tat vielleicht eine eigene Kategorie. Der Vergleich mit so vergleichsweise harmlosen und plausiblen Abergaluben wie Homöopathie oder Ohrkerzen ist irgendwie unfair.

  42. #42 Muriel
    13. Mai 2011

    Abergaluben… Auch nicht schlecht.

  43. #43 miesepeter3
    13. Mai 2011

    Ich habe vollstes Verständnis für den Wunsch, besonders herausragende Leistungen mit einer Auszeichnung zu bedenken. Aber wie wäre es , wenn das Preiskomitee vorher noch schnell zwei, drei Splitter vom Brettchen abtrennte für sich, so heimlich in der Hosentasche zu tragen für das gleiche Glattbügeln von Dummsinn und unerwünschten neuen Erkenntnissen aus dem sogenannten Esobereich?

  44. #44 Florian Freistetter
    13. Mai 2011

    @miesepeter: “neuen Erkenntnissen aus dem sogenannten Esobereich”

    Neue Erkenntnisse? Erkenntnisse?? Welche sollen das denn sein?

  45. #45 Kallewirsch
    13. Mai 2011

    Neue Erkenntnisse? Erkenntnisse?? Welche sollen das denn sein?

    Das ist doch ein ‘Aufglegter’ (als Österreicher kennst du ja den Ausdruck):

    Wie man mit noch mehr Dummfug noch mehr Kohle machen kann.

  46. #46 Muriel
    13. Mai 2011

    @Florian: Du fragst sogar noch, welche Erkenntnisse… Daran erkennt man schon das Brett. Wie viele Leute haben dir hier in den Kommentaren schon geschildert, dass irgendwelche Bekannten von ihnen irgendwann mal irgendwas hatten, und dann haben sie irgendwas gemacht, und dann ist das besser geworden. Einfach so!!!!
    Was brauchst du denn bitteschön noch??????

  47. #47 miesepeter3
    13. Mai 2011

    @Florian Freistetter

    z.B. Wie Meditation Schmerzen lindert – Geografittico –

  48. #48 malefue
    13. Mai 2011

    hast recht, muriel, irgendwas hilft bei mir auch immer. aber ausschließlich irgendwas, nicht einfach nur irgendwas.

  49. #49 Muriel
    13. Mai 2011

    @miesepeter: Meditation lindert also Schmerzen. Klingt erst einmal plausibel. Mir tut auch alles weniger weh, wenn ich mich irgendwie ablenke. Und das Preiskomitee leugnet das? Das wäre wirklich ziemlich verbohrt…
    @malefue: Merkwürdig. Bei mir hilft nur irgendwas, mit ausschließlich irgendwas habe ich nicht so gute Erfahrungen gemacht. Das ist Schwindel, glaube ich.

  50. #50 malefue
    13. Mai 2011

    naja, vielleicht nicht ausschließlich irgendwas, sondern eher ausnahmslos irgendwas. quasi irgendwas ganzheitlich anwenden.

  51. #51 Muriel
    13. Mai 2011

    @malefue: Das ist mir auch immer ganz wichtig. Das schulmedizinische Irgendwas ist so voll mit Chemie und nimmt überhaupt keine Rücksicht auf mein Chakra.

  52. #52 Florian Freistetter
    13. Mai 2011

    @miesepeter: “z.B. Wie Meditation Schmerzen lindert”

    Das sind Erkenntnisse, die medizinisch-wissenschaftlich gewonnen wurden und sie werden ja wohl auch nicht geleugnet, ansonsten würdest kaum bei SB drüber lesen.
    Ich fragte nach Erkenntnissen, die von Esoterikern gewonnen wurden…

  53. #53 Helmut E.
    13. Mai 2011

    Die Esoterik kann keine Erkenntnisse gewinnen. Neben der bekanntermassen fehlenden Bereitschaft, Begriffe zu definieren lassen sich Esoteriler zumeist nicht einmal auf eine konkrete Position festlegen. Zuleicht wären sie dann widerlegbar. Glitschige kleine Teufel, diese Esos…

  54. #54 fatmike182
    13. Mai 2011

    @ Tom
    zur Christl Meyer gibts ehw as aus 2010: http://www.scienceblogs.de/kritisch-gedacht/2010/11/heiteres-aidsleugnen-auf-der-scicom10.php
    die Dame, die immer eine Freikarte im Ärmel hat.

  55. #55 Verbrecher
    13. Mai 2011

    Da hat noch niemand den guten alten Georg Todoroff nominiert! Für sein Lebenswerk hätte er’s allemal verdient. Dann werde ich das mal tun. 😉

  56. #56 fatmike182
    13. Mai 2011

    @ Verbrecher
    doch, doch — wurde schon nominiert! Kann aber gerne nochmal nominiert werden (ich hab nur beim Datein-einlesen was verhaut)

  57. #57 Q.z.
    13. Mai 2011

    Dieter B remer – der hat eine schöne, absurde Theorie. Herumrennende und mit Steinen schmeißende Roboter auf einer Insel und so.. :)

  58. #58 Onkel Jörg
    13. Mai 2011

    Wie siehts denn mit Herrn (Doktor) Dieter Broers aus?
    LG O.J.

  59. #59 Mensch
    13. Mai 2011

    Herzlichen Glückwunsch! Ihr habt alle das goldene Brett vorm Kopf! Auch wenn man Dinge, die nicht wissenschaftlich bewiesen können, nicht befürworten kann – so ist es doch sicher möglich zu tolerieren! Und leben und leben lassen! Alles was man nicht nachvollziehen, oder beweisen kann in einen Esoteriktopf zu werfen und dann rühren bis Scheiße kommt
    ist einfach und dumm! Kontrovers diskutieren – ja! Aufklären – ja! Fakten- ja! Aber diese infantile Meinungsmache gegen Menschen die anders leben und denken sind ein ähnliches Niveau wie die Rassentheorien von Herrn Steiner. Denken, selektieren und entscheiden darf doch bitte jeder selbst!

  60. #60 Optimist71
    13. Mai 2011

    Meine Kandidatin: Jocelyne Lopez! Ich nominiere sie fuer ihr einzigartiges “10000 * 0 = 10000 Theorem”! Oder ihre Interpretation des Auto-Ziegenproblems aus der Wahrscheinlichkeitstheorie. Fuer ihre weltbekannten Auslassungen zur speziellen Relativitaetstheorie reicht dagegen der Brettervorrat auf dieser Welt sicher nicht aus … Wie auch immer, die Frau ist nicht zu toppen!

  61. #61 cydonia
    13. Mai 2011

    Nun Mensch, du kennst doch bestimmt den Scherz mit dem Geisterfahrer….
    Könnte man das Brett nicht an den großen anonymen Internettroll vergeben? Letztendlich sind diese unniedlichen Tierchen sich so ähnlich, dass man sie auch als eine Art Wesenscluster sehen könnte, mit gemeinsamem Brett.
    Bei Einzelpersonen würde ich für Thilo Sarrazin plädieren, da kaum jemand in letzter Zeit ein auffälligeres Brett durch die Gegend bugsierte.

  62. #62 nihil jie
    13. Mai 2011

    @Mensch

    Denken, selektieren und entscheiden darf doch bitte jeder selbst!

    Zu der Entscheidung gehört auch zu wissen welche “Meinungsmache” man sich freiwillig durchliest 😉

  63. #63 fatmike182
    13. Mai 2011

    Lieber Mensch,
    wenn du dir die Liste der Nominees mal ansiehst — die ja noch nichtmal unter Jury-Beeinflussung steht, findest du Absurditäten von AIDS-Leugnern und anderen Personen, die Patienten in gefährliche Situationen bringen. Über solche Fälle muss man auch glaube ich nicht weiter streiten.

    Der zweite Kernpunkt ist auch nicht das reine jeder-darf-glauben-was-er-will sondern das Propagieren von Unwahrheiten und daraus profitschlagen. Wenn jemand denkt, dass Handystrahlung eindeutig Krebs verursacht, ok — durchaus theoretisch eventuell möglich. Der nächste Schritt, eine Folie zu produzieren, die die schlechten Handystrahlen durch einen “Quantencode”, der da einfach aufgedruckt ist, in gute Strahlen umwandeln & dieses Produkt dann zu verkaufen — das ist dann schon weniger nachvollziehbar. (wenn diese Person, dann auch noch selbst seltsame Gutachten dafür ausstellt & diese Dinger teuer verkauft, dann ist glaube ich schon erlaubt diese Person durch den Kakao zu ziehen.
    Conclusio: ja, es gibt einen tolerierbaren Bereich des jeder-darf-glauben-was-er-will (oft hört das dort auf wo geglaubtes entgegen Ergebnissen als ultimative Wahrheit präsentiert wird)

    Gerade im deutschsprachigen Bereich herrscht eine enorme Titelehrfurcht. Wenn dann ein Herr Dr. X sich in den Medien nicht objektiv äußert, sondern nach seiner Ideologie & Wunschdenken, sehe ich wenig verkehrtes daran, darauf hinzuweisen.

  64. #64 nihil jie
    13. Mai 2011

    ich verstehe nicht warum manche Menschen so tun als, ob man ihnen solche Artikel in den Briefkasten geworfen hätte und sie sich dem nicht entziehen könnten. So ein Link zu derartigen Artikeln ist doch keine Pflicht.

  65. #65 nihil jie
    13. Mai 2011

    naja… ich nehme mal Meine Aussage, sooo zur Hälfte, wieder zurück… 😉 es ging dem Menschen wohl weniger um den Artikel sondern um die Aktion an sich… ok… gut. Aber verallgemeinernd lasse ich sie weiter bestehen.

  66. #66 Redfox
    13. Mai 2011

    Kann man auch die “Homöopathen ohne Grenzen” nomieneren oder gehen nur Einzelpersonen?

  67. #67 fatmike182
    13. Mai 2011

    yeppa – auch Organisationen, Vereine, usw können nominiert werden!

  68. #68 Redfox
    13. Mai 2011
  69. #69 nihil jie
    13. Mai 2011

    @Redfox

    Man könnte sich ja auch alphabetisch durchs EsoWatch durcharbeiten 😉

  70. #70 Florian Freistetter
    13. Mai 2011

    @Mensch: “so ist es doch sicher möglich zu tolerieren! Und leben und leben lassen! “

    Und? Wir tolerieren doch. Oder ist es auch schon intolerant eine Meinung zu haben? Forderst du ein Kritikverbot für esoterische Themen? Kritikverbot im Namen der Toleranz…

  71. #71 TheBug
    14. Mai 2011

    Rudolf Steiner postum für sein Lebenswerk wäre wohl sehr zutreffend, einer der wenigen Schwurbolori, der es bis zu einer ganzen Kette von Schulen gebracht hat, die seinen Unsinn an wehrlose Kinder vermurksen.

    Schüßler und Hahnemann wären auch Kandidaten für den großen Preis für das Lebenswerk.

  72. #72 steinerimbrett
    14. Mai 2011

    Rudolf Steiner und die (seine) Anthroposophie? Jetzt nicht gerade das goldene Brett vorm Kopf, weil wenn schon, dann das via Goethescher Farbenlehre spirituell-optisch leicht aufgemotzte Stück Holz, das sogar geeignet ist, den Weg zu ebnen weg zur Abstammung des Menschen vom Affen:

    http://www.steinerimbrett.wordpress.com/2011/04/28/die-rosenheim-fopps/

  73. #73 Ex-Esoteriker
    14. Mai 2011

    Ich hätte da auch noch was: Pierre Franck, Bärbel Mohr?! (gilt das auch für verstorbene Personen diese Nominierung?) und der Rest aller Wünschelwichte.

  74. #74 Mensch
    14. Mai 2011

    @Florian Freistetter ich schätze deine Artikel zu vielen anderen Themen. Ein Grund, weshalb ich mir diese Seite durchlese und wenn du meine Zeilen aufmerksam gelesen hättest, wäre dir aufgefallen, dass ich schrieb: kontrovers diskutieren-ja etc. Es ist nicht intolerant eine Meinung zu haben und ich stimme den Ansichten von @fatmike182 voll und ganz zu, obwohl der Gedankengang, meiner Ansicht nach, nicht zu Ende gedacht wurde. Denn es geht um Eigenverantwortung. Was mir hier auffällt und missfällt, ist das Pauschalisieren bestimmter Themen. Hier wird alles miteinander vermengt und unter dem Oberbegriff ‘Esoterik’ – der hier negativ konnotiert ist, angeprangert. Scharlatanerie zu kritisieren, ist die eine Sache – sicher auch dehnbar auf Werbung, Boulevardpresse etc. Nicht alles was empirisch nicht beweisbar ist, ist Scharlatanerie.
    Differenziert, informiert und sachlich bleiben – auch ok. Alles andere ist Populismus und verunsichert, oder bestärkt genauso eine bestimmte Leserschaft.

  75. #75 Schmidts Katze
    14. Mai 2011

    Wie heisst noch der Verein von JLo und OStR.?

  76. #76 fatmike182
    14. Mai 2011

    @ Ex-Esoteriker
    posthum gilt schon, aber das goldene Brett 2011 zeichnet Handlungen aus,die nach dem 1. Jänner 2010 passiert sind.
    In weiteren Auflagen des Preises ist dann aber eine Lebenswerk-Kategorie geplant!

    @ Mensch
    es kann leicht sein, dass bei den Nominierungshinweisen eine Abgrenzung fehlt, das ist aber bewusst so gemacht, da ohnehin eine Jury später evaluiert. Mittlerweile ist die GWUP btw auch schon nominiert worden, zwar ohne Quelle, aber ich lass diese Subjektivität jetzt mal auch zu.
    Nichtbeweisbares wird dann oft zur Scharlatanerie, wenn zunächst der Beweisweg nichtmal angedacht wird, oder bewusst auf Nichtbeweisbarkeit hingearbeitet wird um seine Theorie besser als Wahrheit verkaufen zu können.

    Um welche Eigenverantwortung geht es dir, hab den Satz nicht ganz verstanden.

  77. #77 gnaaarf
    14. Mai 2011

    oh mann,ich glaube die homöopathen ohne grenzen sind ganz weit vorne… http://homoeopathenohnegrenzen.de/aktuell/

    “An HOG erging die Bitte von Frau Torako Yui von der „Japanese Homoeopathic Medical Association“ unser „Know how“ bezüglich homöopathischer Behandlung bei Traumata und Strahlenbelastungen zur Verfügung zu stellen:

    Dem sind wir natürlich gerne nachgekommen und haben unsere weitere Unterstützung angeboten. ”

    *kopf->tisch*

  78. #78 Christian A.
    14. Mai 2011

    @Schmidts Katze: Du meinst diesen Quatsch namens G.O. Müller.

  79. #79 memyselfeandi
    14. Mai 2011

    Also ich würde den Preis an Martin Strübin für seinen Vortrag über die “Die Licht-Zeit-Matrix der Maya” vergeben. Ich hab selten so viel Mist auf ein mal gesehen :)

  80. #80 memyselfeandi
    14. Mai 2011

    Also ich würde den Preis an Martin Strübin für seinen Vortrag über die “Die Licht-Zeit-Matrix der Maya” vergeben. Ich hab selten so viel Mist auf ein mal gesehen :)

  81. #81 starwolf
    15. Mai 2011

    Wollte grad eine Nominierung abgeben – Browser abgeschmiert.
    Muss Herbert Renner eben auf das nächste Jahr warten :-)
    Hier nachzulesen: http://www.scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2011/04/sprit-sparen-mit-quantenzeugs.php
    Hier die HP: http://www.befuelsaver.at/

    Ich möchte auch Plasma in den Tank!

  82. #82 MartinS
    15. Mai 2011

    Ich finde, dass das gpldene Brett eine Person erhalten sollte, die von ‘unseren’ Steuergeldern lebt, damit jeder sieht, was für ein Schindluder mit ‘unserem’ Geld getrieben wird! Am wirksamsten ist die Begründung für die Preisverleihung, wenn eine ‘persönliche’ Betroffenheit/Beteiligung des Steuerzahler betont wird.
    Eine Frau Prof. von Werlhoff oder ein Prof. Dürr fallen mir da ein! Natürlich darf es auch ein Präsident der Bundesärztekammer sein (Hoppe)! (Posthum auch ein doppelter Nobel-Preisträger wie Linus Pauling wegen der Vitamin-Überdosierung!)

    Die Preisträger sollten ein möglichst ‘hohes’, angesehenes Amt bekleiden, sollten von der Allgemeinheit finanziert sein – und sollten durch die Preisverleihung als ‘Respektsperson’ demontiert werden!
    Da sie ja ‘diese Sache’ vertreten (welche auch immer zur jeweiligen Person gehören mag), wird eben diese ebenfalls diskreditiert.

    Firestarter, paule o.Ä. sind nur Eintagsfliegen, die stellvertretend für ihresgleichen nominiert würden. Bei ihnen wären die Bretter vergeudet – die sind eh vernagelt!

  83. #83 MartinS
    15. Mai 2011

    Ich finde, dass das gpldene Brett eine Person erhalten sollte, die von ‘unseren’ Steuergeldern lebt, damit jeder sieht, was für ein Schindluder mit ‘unserem’ Geld getrieben wird! Am wirksamsten ist die Begründung für die Preisverleihung, wenn eine ‘persönliche’ Betroffenheit/Beteiligung des Steuerzahler betont wird.
    Eine Frau Prof. von Werl*off oder ein Prof. Dü*r fallen mir da ein! Natürlich darf es auch ein Präsident der Bundesärztekammer sein (Hoppe)! (Posthum auch ein doppelter Nobel-Preisträger wie Linus Pauling wegen der Vitamin-Überdosierung!)

    Die Preisträger sollten ein möglichst ‘hohes’, angesehenes Amt bekleiden, sollten von der Allgemeinheit finanziert sein – und sollten durch die Preisverleihung als ‘Respektsperson’ demontiert werden!
    Da sie ja ‘diese Sache’ vertreten (welche auch immer zur jeweiligen Person gehören mag), wird eben diese ebenfalls diskreditiert.

    Brandstifter, Pullerpaule o.Ä. sind nur Eintagsfliegen, die stellvertretend für ihresgleichen nominiert würden. Bei ihnen wären die Bretter vergeudet – die sind eh vernagelt!

  84. #84 Bullet
    15. Mai 2011

    @Mensch:

    Nicht alles was empirisch nicht beweisbar ist, ist Scharlatanerie.

    Z.B.?

  85. #85 Schmidts Katze
    15. Mai 2011

    @Christian A:: Ich dachte eigentlich an die GFWP, aber sind ja im Großen und Ganzen die selben wie GOM.
    Daß die GFWP sich inzwischen aufgelöst hat, hatte ich wohl versehentlich unter “nicht so wichtig” abgespeichert.

    Aber Zustimmung zu MartinS’s Gedanke, die Finanzierung über Steuern mitzubewerten.

  86. #86 ec
    15. Mai 2011

    Nicht alles was empirisch nicht beweisbar ist, ist Scharlatanerie.
    Z.B.?

    die Stringtheorie?

  87. #87 Muriel
    15. Mai 2011

    Stimmt schon. Was nicht belegt ist, ist deshalb noch keine Scharlatanerie.
    Scharlatanerie wird es erst, wenn man so tut, als wisse man, dass es wahr ist.

  88. #88 Florian Freistetter
    15. Mai 2011

    Nicht alles was empirisch nicht beweisbar ist, ist Scharlatanerie.

    Hat denn das irgendwer behauptet?

  89. #89 Christian A.
    15. Mai 2011

    @Schmidt’s Katze: Stimmt, ich hab selber nicht richtig gelesen. GOM ist ja eher die Geschichte von JLo und Friebe. Vom OStR. hab ich auch nix gelesen.

    Wo wir schon dabei sind:

    Nicht alles was empirisch nicht beweisbar ist, ist Scharlatanerie.

    Noch nicht belegt: keine Scharlatanerie (z.B. Stringtheorie)). Widerlegt, es wird aber trotzdem festgehalten: Scharlatanerie.

  90. #90 Florian Freistetter
    15. Mai 2011

    @alle: Leute, rop ist immer noch gesperrt (und zu recht, wie man wieder mal sehen konnte – er kann die Vergleiche mit Mördern halt nicht lassen). Es lohnt sich nicht, darauf zu antworten, das fliegt alles wieder raus. Einfach ignorieren.

  91. #91 Schmidts Katze
    15. Mai 2011

    Wobei ich gerade den OStR besonders mag, weil er meine Vorurteile über den geistigen Radius des durchschnittlichen Berufsschullehrers so konsequent und vorbildlich vorlebt.

  92. #92 nihil jie
    15. Mai 2011

    Zumindest sind die Stringtheorien nicht komplett aus der Luft gegriffen. Da ist keiner aufgestanden und hat sich morgens auf dem klo überlegt… “Na das wäre doch cool… das wird eine neue Theorie” 😉 ob sie nun alle Kräfte auch richtig beschreibt, steht auf einem anderen Blatt. das muss noch herausgefunden werden… zumindest weiss man was nötig wäre um es heraus zu finden. Manche Aufschlüsse darüber könnte z.B. der LHC liefern…

  93. #93 Florian Freistetter
    15. Mai 2011

    Leute, ich hab doch gesagt ihr sollt rop (oder r.o.p. oder rohp oder wie er sich auch immer grad nennen mag) ignorieren. Besonders wenn es hier jetzt anscheinend komplett wirr und schizophren wird. Ich sitz grad im Zug und die Internetverbindung ist nicht sonderlich toll. Aber spätestens heute Abend fliegt der ganze Mist sowieso wieder raus, also spart euch auf rops Unsinn einzugehen. Das stachelt ihn nur noch mehr an. Wie jenseits er von jeder sinnvollen Möglichkeit einer Diskussion ist, hat man ja in den letzten Kommentaren gesehen.

  94. #94 BreitSide
    15. Mai 2011

    Was ist mit Eike und Ökologismus oder PI oder achgut?

  95. #95 s.s.t.
    15. Mai 2011

    Leute, ich hab doch gesagt ihr sollt *popo* (oder *poop*. oder *ar…* oder wie er sich auch immer grad nennen mag) ignorieren.

    Tut es, dann tut Ihr was Gutes. Nein, iss sich keine Anweisung o.ä., nur eine Bitte von mir.

  96. #96 Kallewirsch
    15. Mai 2011

    Nicht alles was empirisch nicht beweisbar ist, ist Scharlatanerie.

    Zumindest hier im Blog würde es uns schon reichen, wenn überhaupt eine Wirkung belegt werden kann. Ein Beweisweg, wie diese Wirkung zustande kommt, ist erst mal gar nicht notwendig.
    MIch interessiert nicht, auf welchem Weg Wünschelrutengehen funktioniert oder funktionieren soll. Mit reicht es völlig zu sehen (durch das Experiment), dass man mittels einer Wünschelrute keine höhere Trefferquote beim Aufspüren von wassergefüllten Eimern hat, als durch bloses Raten zu erwarten wäre. Das reicht mir dann schon um “Scharlatane” zu rufen.

  97. #97 steinerimbrett
    15. Mai 2011

    @ MartinS

    Mit “unseren” Steuergeldern werden u.a. die sogenannten “Freien Waldorfschulen” mit unterstützt. Eine “persönliche” Betroffenheit des Steuerzahlers bleibt demnach nicht aus. Und “Eintagsfliegen” sind diese Schulen weiß Gott (bzw. in der Regel) nicht, ganz im Gegenteil… die Waldorfbewegung und die ihr (gerne unsichtbar) angeschlossene anthroposophische Gemeinde feiert in diesem Jahr den 150. Geburtstag Rudolf Steiners. Wäre das nicht allein des zeitlichen Zusammenfalls mit der erstmaligen Verleihung des “Goldenen Bretts” wegen ein überlegenswerter Ansatz…?

  98. #98 segeln141
    16. Mai 2011

    ICH

    mit der Frage : “was bedeutet 111elf” ?

    feesplitting zugesagt !

  99. #99 MartinS
    16. Mai 2011

    @segeln141
    Mit Eins-Elf werden fiktive Verschwörungstheorien gekennzeichnet.
    Wenn Du behaupten wolltest, (was natürlich der Wahrheit entspräche!), dass Du der Fürst der Finsternis seist, dann wäre es ratsam, ein “!!1!!11!!” (oder irgendwie so!) zu setzen, damit der Leser erfährt, dass Du einen Witz zu machen beabsichtigtest.
    Ohne den Hinweis, könnte jemand u.U. glauben, dass Du Deine “scherzhafte” Aussage, ernst meinst! Je nach Aussage, könntest Du “mächtig Schläge” bekommen :-(

  100. #100 silent_helper
    16. Mai 2011

    @segeln141
    !!!!!!!einself!!!!!
    (google beantwortet übrigens auch solche Fragen).

  101. #101 Ex-Esoteriker
    16. Mai 2011

    @ MartinS

    Je nach Aussage, könntest Du “mächtig Schläge” bekommen :-(

    Vielleicht steht er ja drauf 😉

    Ansonstens schreibe ich immer dahinter sowas: *hihihi*; oder ein Smilie “:-)” ; “;-)”

  102. #102 knorke
    16. Mai 2011

    Dieter Broers ist vielleicht wirklich noch ‘ne Nominierung wert. Sehr präsent, tageaktuell, potenziell gefährlich, finanzielles Eigeninteress und unbelehrbar dazu.

    Ich glaub der sthet da schon, nicht wahr?

    Ach ähm PS:
    “Nicht alles was empirisch nicht beweisbar ist, ist Scharlatanerie.”

    Empirie und Beweise passen gar nicht zusammen. Zumindest nicht wenn man sich an die gängigen Definitionen heranwagt. Da also nichts durch Emprierie bewiesen werden kann ist die Schnittmenge beider Sachen leer und wir haben eine Nichtaussage im Sinne von Draußen ist es kälter als Nachts.

  103. #103 zeppelin
    16. Mai 2011

    blockquote>
    dude· 13.05.11 · 11:39 Uhr
    Jocelyne Lopez wäre auch ein heißer Kandidat

    nee dude, nene, geht nicht,
    Politkommissare mit falsch verstandenem Verständnis von Freiheit, Gleichheit und Demokratie stehen nicht zur Wahl.

    vielleicht ja demächst

  104. #104 dude
    16. Mai 2011

    @zeppelin
    “Zahlreiche Personen, Firmen und Vereine erbringen herausragende Leistungen auf dem Gebiet der Unbildung und der Gegenaufklärung, des pseudowissenschaftlichen Unfugs, der Verbreitung von modernem Aberglauben und des Marketings von Voodoo-Technik. Diese Leistungen wollen wir entsprechend würdigen! Wer hat Ihrer Meinung nach durch die absurdesten Argumente und die hartnäckigste Kritikresistenz am eindrucksvollsten demonstriert, dass er/sie ein sprichwörtliches “Brett vor dem Kopf” hat?”

    Ich finde schon, dass J.L. da gut reinpasst. Kaum jemand ist so kritikresistent wie sie und hat so absurde Argumente.

  105. #105 IC
    17. Mai 2011

    Was ist der Unterschied zwischen Glauben und Wissenschaft?

  106. #106 aetiology
    17. Mai 2011

    Die Wissenschaft hat Antibiotika entwickelt, der Glaube das Gesundbeten. Bei der nächsten Lungenentzündung kannst du den Unterschied live ausprobieren.

  107. #107 IC
    17. Mai 2011

    @aetiology
    Aber zuerst brauch ich doch eine Therorie über die Wirkung der Antibiotika und an diese Theorie muss ich glauben.

  108. #108 segeln141
    17. Mai 2011

    @aetiology

    “live” ???
    nur bis zum “ganzheitlichen” (bei Homöopathie und anderen Esoterik-Sachen) abnippeln

  109. #109 segeln141
    17. Mai 2011

    @IC

    nein,zunächst ist die Wirksamkeit wichtig (natürlich nach vorheriger Theorie zur AB-Entwicklung).
    Sollt keine Wirksamkeit da sein,ist die Wirkungsweise irrelevant,bzw.muss die Theorie überprüft werden

  110. #110 segeln141
    17. Mai 2011

    @IC
    eine Theorie über die Wirkung von AB “glaubt” man nicht in dem Sinne,wie an Esoterik-Sachen geglaubt wird.
    Man ist von einer Theorie überzeugt,solange sie nicht falsifiziert wird.

  111. #111 IC
    17. Mai 2011

    @segeln141
    Also wird die Therorie der Wirksamkeit durch eine Therorie der Nicht-Wirksamtkeit ersetzt? Also wiederum Glaube?
    Die Realität ist zu komplex, als das man sagen könnte, dass Antibiotika wirken. Bakterien können eine Antibiotikaresistenz entwickeln.
    An welche Theorie soll ich mehr glauben, an die Therorie der Wirksamkeit oder an die Therorie der Nicht-Wirksamkeit?

  112. #112 IC
    17. Mai 2011

    @segeln141
    Hätte man in der Wissenschaftsgeschichte strickt die Falsifikation angewandt, hätten sich einige Theorien nicht entwickelen können. Es ist nicht genau klar wann eine Theroie scheitert.

  113. #113 segeln141
    17. Mai 2011

    @IC· 17.05.11 · 09:20 Uhr
    sie scheitert,wenn sie falsifiziert wurde.
    Die Wissenschaftstheoretische Forderung einer Falsifikation stamm von K-.Popper und ist erst gut 60 Jahre alt.
    Vorher,in Deiner “Wissenschaftsgeschichte”, wurde versucht,experimentiert.
    Natürlich können AB wirken.
    Wenn eine Resistenz entwickelt wird haben die AB zunächst gegen die anderen,die keine Resistenz entwickelten,gewirkt.
    Gegen die reistezentwickelnden Bakterien wird halt ein neues AB entwickelt.

    Im übrigen ist die Ursache einer Resistenzentwicklung nicht das AB an sich,sondern meist eine falsche Anwendung eines AB.

    Bin jetzt aber den ganzen Tag weg.

  114. #114 zeppelin
    17. Mai 2011

    dude· 16.05.11
    Ich finde schon, dass J.L. da gut reinpasst. Kaum jemand ist so kritikresistent wie sie und hat so absurde Argumente.

    @dude
    natürlich sind alle Argument von K.M Unsinn. Und wer, ausser sie selbst, wüßte das nicht besser.
    Den Unterschied zwischen K.M und zB M.Termin und anderen macht die Tatsache, das Honks Geld mit Ihrem Blödsinn und Wunderpillen verdienen.

    Anders K.M. Niemand hat die RT, so gut verstanden wie sie. Ihre Absurditäten sind gewollt falsch und als langfristige Strategie unheimlich.

  115. #115 Adent
    17. Mai 2011

    Hat irgendjemand schon den Dieter Enger nominiert?
    Ein völlig durchgeknallter Typ aus Syke der ernsthaft behauptet “Die Wissenschaftler” liegen alle falsch und die Pflanzen sind Schuld an der CO2-Produktion. Die produzieren nämlich gar keinen Sauerstoff sondern verbrauchen ihn und das kann er natürlich mit entsprechenden Versuchen untermauern.
    Irre was es so alles gibt. Der hat mindestens eine goldene Mauer verdient.
    http://www.computertechnik-schmidt.de/fehler/
    und
    http://www.esowatch.com/ge/index.php?title=Dieter_Enger

  116. #116 noch'n Flo
    17. Mai 2011

    @ IC:

    Ich fürchte, Dir ist die Bedeutung des Begriffes “Theorie” in der Wissenschaft nicht klar. Diese ist nämlich eine andere, als im allgemeinen Sprachgebrauch.

    Was Du meinst, wäre eine “These”. Kann man leicht mal verwechseln.

  117. #117 IC
    17. Mai 2011

    @noch´n Flo
    Und ich befürchte zu glauben, dass Sie nicht verstehen, dass man zuerstmal an eine Therorie glauben muss, um zu objektiver Erkenntnis zu gelangen.

  118. #118 IC
    17. Mai 2011

    @segeln141
    Wie überwindet man aber in der Wissenschaft die negative Erkenntnis der Widerlegung des Falsifikationismus?
    Welchen positiven Beitrag hat den der Falsifikationismus?

  119. #119 Bullet
    17. Mai 2011

    @IC: muß man an die Pistole “glauben”, damit man mittels des aus ihr abgefeuerten Geschosses sterben kann?

  120. #120 Bullet
    17. Mai 2011

    ach, noch was:

    Hätte man in der Wissenschaftsgeschichte strickt die Falsifikation angewandt, hätten sich einige Theorien nicht entwickelen können. Es ist nicht genau klar wann eine Theroie scheitert.

    Das ist natürlich Quark. Als Beispiel sei die Phlogistontheorie genannt. Eine Theorie scheitert dann, wenn sie Beobachtungen nicht erklären kann bzw. Voraussagen macht, die bei Überprüfung nicht bestätigt werden können. Da jegliche Theorie ein Modell ist, wird natürlich nach Modellen gesucht, die maximal viele Beobachtungen erklären können und zusätzlich nicht im Widerspruch zu anderen Theorien stehen. Das bedeutet aber nicht, daß Modelle nicht die Realität abbilden können. Das können sie nämlich durchaus. Je mehr Schnittpunkte oder -flächen zwischen den verschiedenen Modellen bekannt sind, desto kleiner ist die Möglichkeit, eine
    Theorie zu entwerfen, die gut aussieht, aber nicht die tatsächlichen Verhältnisse abbildet.
    Wo war da jetzt “Glauben”?

  121. #121 noch'n Flo
    17. Mai 2011

    @ Bullet:

    Könnte “IC” möglicherweise die Abkürzung für den irren Neusz sein? Die Initialen stimmen, ebenso das nicht nachvollziehbare Geschwurbel. Und die seltsamen Anichten zur Medizin.

  122. #122 Schmidt
    17. Mai 2011

    @Bullet
    Und in der Wissenschaft forscht man nach der Wirksamkeit von Pistolen?
    Das machen Wissenschaftler also den ganzen Tag lang?
    Ich dachte immer Wissenschaft beschäftigt sich mit Dingen die komplexer.

  123. #123 Muriel
    17. Mai 2011

    Trolling is a art…

  124. #124 Wolfgang
    17. Mai 2011

    Ich nominiere den da

    http://www.ehgartners.info/frameset_blog.php

    hat die AIDS-Leugner Liste unterzeichnet, ist aus den scienceblogs geflogen ist Impfgegner, etc pp.

  125. #125 IC
    17. Mai 2011

    Bullet 11:33
    “Wo war da jetzt “Glauben”?”
    Ja hier verschwindet der Glaube!
    Es gibt also doch einen Unterschied zwischen Wissenschaft und Glaube im Hinblick auf Verallgemeinerbarkeit.
    Vielen Dank für Ihre Zeit. Bitte entschuldigen Sie den anfangs rüden Ton.

  126. #126 Bullet
    17. Mai 2011

    @Schmidt:

    Ich dachte immer Wissenschaft beschäftigt sich mit Dingen die komplexer.

    Tja. So kann man sich irren, wenn man einfach nur dachte.

    @IC:

    Es gibt also doch einen Unterschied zwischen Wissenschaft und Glaube im Hinblick auf Verallgemeinerbarkeit.

    Deutlich. Das Wesen der Wissenschaft ist Hinterfragen und, wenn möglich, Austricksen.
    Das Wesen des Glaubens ist: nicken, “Amen” sagen und (je nach Organisation:) zahlen.

  127. #127 segeln141
    17. Mai 2011

    @Bullet
    alle Kommentare zu IC d`accord !

    @noch`nFloh
    ebenfalls !

  128. #128 Thomas J
    17. Mai 2011

    wurden eigentlich schon Klimaskeptiker (schreibt man die jetzt eigentlich mit oder ohne “”?) nominiert?
    Wäre vielleicht eine politisch kluge Entscheidung für die GWUP…

  129. #129 noch'n Flo
    18. Mai 2011

    Schade, dass die Aktion auf den deutschsprachigen Raum beschränkt ist, sonst hätte ich einen ganz anderen Favoriten: Prince Charles. Weil er eine riesige Aussenwirkung mit seinen förderlichen Aussagen zur “Alternativmedizin” hat.

  130. #130 Kopp
    26. Mai 2011

    Kijimea!

    “Weckt den Rassisten in Dir.”

  131. #131 Sensemann
    27. Mai 2011

    Claudia Roth

  132. #132 Paser
    27. Mai 2011

    Paser

  133. #133 nichtschonwieder
    2. Juni 2011

    And the Winner is…

  134. #134 sub
    20. Juli 2011

    Da es schlechte Menschen geben muss, um die Guten zu erkennen, ist es für mich kein Problem, dass ihr besteht…..ich bin tolerant, was man von euch nicht behaupten kann.
    So zu sehen seid ihr alle fette, hässliche Leute, ohne Liebe…die nur furchtbar neidisch und eifersüchtig sind, auf die Menschen, die liebevoll sind.
    Die Liebe wird siegen, nicht der Hass, den ihr predigt…….

    Friede sei mit euch.
    Namasté

  135. #135 Florian Freistetter
    20. Juli 2011

    @sub: “So zu sehen seid ihr alle fette, hässliche Leute, ohne Liebe…die nur furchtbar neidisch und eifersüchtig sind”

    Zuerst ordentliche Beleidigungen raushauen…

    “Friede sei mit euch. Namasté “

    …und dann mit dem typischen Eso-LichtundLiebe-Geschwafel ankommen und auf die schimpfen, die “Hass predigen”. Seid doch mal ehrlich, liebe Esoteriker. Ihr müsst nicht so tun, als würdet ihr alle Menschen lieb haben. Ihr dürft auch ruhig mal wenn doof finden 😉

  136. #136 fatmike182
    20. Juli 2011

    @ Namasté
    hehe — nach 2 Monaten einen Blogpost nekrophilieren und dann auch noch mit der Wortspende! Das mit der Toleranz übe noch ein wenig…

  137. #137 Rei
    Münster
    19. März 2013

    Dem Pseudowissenschaftler, Martin Strübin. Er liest halt das was in der Welt passiert IN diesen Gegenständen, ohne jeglichen Beweis/jegliche Begründung, zu zeigen, das sein Verständnis direkt aus Schriften, akademischem Verständnis ableitbar ist. Er wirkt, als ob seine Aussagen über die Welt und das Universum etwa ein neues, erleuchtendes Verständnis sei; aber diese Gedanken — dass das Schicksal Menschen von den Sternen (regelmäßig) beeinflusst wird, und dass uns Menschen diese rein physikalischen Körper, wie die Sonne, usw., etwa unserer Intelligenz gegebenen haben oder sogar Offenbarungen geben, ist nichts weniger als Pantheismus bzw. New Age bzw. das, was die Scientologen treiben. Erstaunlich ist, er hats „geschafft“, einen neuen Pantheismus mittels Naturalismus zu Funktionieren zu bringen: total Widerspruch — man kann nicht beides haben: Neuzeit-mäßige und naturalistische Anschauungen schließen sich gegenseitig aus.

  138. #138 Basilius
    20. März 2013

    @Rei
    Und ein wahres Verständnis vom Inhalt dieses Kommentars schließt sich für mich auch aus. Das ist mir irgendwie zu hoch.
    Man kann einfach nicht beides haben:
    Hochgestochene Formulierungen in geschliffen, geläuterter Sprache, oder von seinem Gegenüber einfach nur verstanden zu werden.
    ^_^

  139. #139 PDP10
    20. März 2013

    @Basilius:

    “Man kann einfach nicht beides haben:
    Hochgestochene Formulierungen in geschliffen, geläuterter Sprache, oder von seinem Gegenüber einfach nur verstanden zu werden.”

    Au contraire mon amie.

    Ich bin überzeugt man kann. Aber diese Fähigkeit ist nunmal nicht jedem gegeben (mir und unserem Poster oben zB nicht).

    Das ist wie mit dem Autofahren:
    80% Prozent sind überzeugt, dass sie besser sind als der Durchschnitt … 😉

  140. #140 Basilius
    21. März 2013

    @PDP10
    Zugegeben, ich halte es nicht prinzipiell für unmöglich, sondern “nur” für sehr schwierig.
    Aber beim Autofahren hege ich immer wieder die verzweifelte Hoffnung, daß der Durchschnitt tatsächlich noch lausiger fährt als ich.
    +_+