Es haben sich wieder ein paar Sachen angesammelt, die ich gerne los werden möchte, aus denen aber aus dem einen oder anderen Grund kein kompletter Artikel wurde. Also gibts es jetzt einfach ein – hoffentlich interessantes – Sammelsurium.

  • Ich starte gleich mal mit schamloser Eigenwerbung. Im Fraunhofer Forschungs-Blog (hab ich hier eigentlich schon mal “offiziell” erwähnt, dass ich dort auch schreibe?) habe ich gestern einen Artikel über Hurrikan Irene geschrieben. Ich habe ein paar der tollen Bilder zusammengestellt, die diverse Satelliten von dem Tropensturm gemacht haben. Dabei habe ich festgestellt, dass man sich viel öfter mit der Erdbeobachtung beschäftigen sollte! Was die Satelliten da mittlerweile für tolle Sachen drauf haben ist beeindruckend. Da messen Satelliten die Regenmenge, die in einem Hurrikan enthalten ist, sie untersuchen die Zusammensetzung der Wolken, die Menge an Algen in den Meeren oder die Menge der Feuchtigkeit im Boden. Sie messen die Veränderungen im Eis oder die Veränderungen der Meeresströmungen. Das alles ist schon beeindruckend genug. Aber ich muss dann immer daran denken, was wir alles erfahren könnten, wenn wir solche Satelliten auch im Orbit um einen anderen Planeten hätten, einen, der einen anderen Stern umkreist… Wer weiß, irgendwann ist es vielleicht soweit.
  • Nicht ganz so visionär, aber trotzdem cool ist das T-Shirt, dass vorhin gerade mit der Post kam:
    i-ebe8d974a53d944695ad7c6fcfd64e23-DSC03717-thumb-500x375.jpg

    Ja, zuerst schreiben die Dinos die Geschichte neu und dann nehmen sie Rache! (Ich hab das Shirt ja eigentlich in S bestellt weil es für ein Kind gedacht war. Aber amerikanisches “S” ist anscheinend europäisches “L”…)

  • Wer gerne mal ein ausführliches Interview mit mir lesen möchte, kann das im Blog von Sebastian Bartoschek tun. Die Überschrift “Ein Blogger packt aus” klingt zwar etwas dramatischer als die Sache ist, es war aber trotzdem ein ganz nettes Interview 😉
  • Als Nachtrag zu meinem gestrigen Artikel über den “Diamantplanet” habe ich noch eine interessante wissenschaftliche Arbeit gefunden. Kuchner & Seager haben in “Extrasolar Carbon Planets” beschrieben, wie Planeten entstehen können, die hauptsächlich aus Kohlenstoff bestehen und zwar auf “normale” Art und nicht so seltsam wie der ehemalige Stern der zum Diamanten wurde.
  • Irgendwie bin ich nie dazu gekommen, über RadioAstron zu schreiben, ein Radioteleskop das Russland im Juli ins All geschossen hat. Neben jeder Menge anderer cooler Forschung wird es damit auch möglich sein, ein schwarzes Loch zu “sehen”. Ethan Siegel hat das super erklärt.
  • Ich hab gerade Stairway to the Stars: The Story of the World’s largest Observatory gelesen. Der Astronom Barry Parker erzählt, wie Hawaii zu einem der wichtigsten astronomischen Standorte der Welt wurde. Das klingt vielleicht ein wenig langweilig und ich hab das Buch auch eher durch Zufall in die Hand bekommen. Aber es ist wirklich eine spannende Geschichte! Vor allem, wenn Parker davon erzählt, was in 4200 Meter Höhe auf dem Mauna Kea so alles passiert, wenn die Leute mit der dünnen Luft nicht klar kommen. Da steht dann auch schon mal ne nackte Frau nachts vor dem Observatorium und fragt, wann es eine Führung durch die Sternwarte gibt…

So, ich hoff ich hab nix vergessen – ansonsten kommt es dann einfach ins nächste Sammelsurium 😉

Kommentare (12)

  1. #1 noch'n Flo
    30. August 2011

    @ FF:

    Aber amerikanisches “S” ist anscheinend europäisches “L”…

    Wundert Dich das? Bei all den fettleibigen Kindern in den USA?

  2. #2 Bianca
    30. August 2011

    ich find’s echt super, dass du wirklich ALLES verlinkst, was für weiterführende Infos oder Aktionen wichtig sein könnte! 😉 DANKE! bestelle mir das Tshirt nämlich auch. Einfach zu gut :-))

  3. #3 Kallewirsch
    30. August 2011

    Apropos “Irene”

    Schon mitbekommen?
    http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,783218,00.html

  4. #4 Unwissend
    30. August 2011

    “Da steht dann auch schon mal ne nackte Frau nachts vor dem Observatorium und fragt, wann es eine Führung durch die Sternwarte gibt…”

    Höhenluft ???

    Was ich mich grade frage ist ob sie dann noch ne Führung gekriegt hat..

  5. #5 Skrazor
    30. August 2011

    Interview mit dir? Wie cool!!!! :-O

  6. #6 nichtschonwieder
    30. August 2011
  7. #7 nichtschonwieder
    30. August 2011

    vorausgesagt

  8. #8 der ber
    30. August 2011

    Dinosaurier die Rache nehmen sind zur Zeit oefter unterwegs (in Comics):
    http://drmcninja.com/archives/comic/20p16/ & ff

  9. #9 Sebastian T.
    30. August 2011

    Sehr aufschlussreiches, interessantes Interview!
    Es kommen einige Aspekte vor, die man nicht oft genug erwähnen kann, z.B. die Notwendigkeit einer umfangreichen Bildung für alle, die Wichtigkeit der Förderung von Grundlagenforschung, die Tatsache, dass Moral religionsunabhängig ist, … uvm.
    Wirklich lesenswert!

  10. #10 Jakob
    31. August 2011

    Die Erdbeobachtung ist wirklich ein sehr schönes und interessantes Thema…
    Was mich aber zuerst darauf gebracht hat war:

    http://www.raumzeit-podcast.de/2011/01/07/rz006-erdbeobachtung/

    Diese schöne Folge =)

  11. #11 Jabroni
    31. August 2011

    Bei dem Titel dachte ich zuerst auch an Bachmann.

    Tolles Interview. Ich wusste gar nicht, dass dieser Blog so beliebt und verbreitet ist. Das lässt hoffen bzgl Bildung. Offensichtlich gibt es deutliches Interesse an Wissenschaft, wenn auch nicht ausreichend.
    Man erreicht eben mehr Menschen, wenn man Qualität und Verständlichkeit bietet.

    Zum Thema Bildung habe ich auch kürzlich gebloggt:) http://businessjabroni.wordpress.com/2011/08/21/die-demokratieunfahigkeit-der-gesellschaft/

  12. #12 Christian
    1. September 2011

    kleiner irene nachtrag.

    hier ein bildchen von den regenmengen die es während des sturms geregnet hat.

    http://earthobservatory.nasa.gov/IOTD/view.php?id=51935