Seit 2006 ist Pluto kein Planet mehr. Das ist gut so. Pluto hätte von Anfang an nie als Planet klassifiziert werden dürfen, aber man wusste es damals eben nicht besser. Maßgeblich dafür verantwortlich, dass Pluto seinen Planetenstatus verlor, ist der amerikanische Astronom Mike Brown. Über die Angelegenheit hat er ein hervorragendes Buch geschrieben. Wer ihm gerne persönlich zuhören möchte, der kann das jetzt aber auch tun.

Mitte September hat Brown einen Vortrag in Hawaii gehalten, den es auch als Video gibt. Ideal also, um sich die Zeit bis zum Absturz von ROSAT zu vertreiben (falls das Ding nicht doch schon früher runtergekommen ist – diesen Text hier habe ich Freitag Vormittag geschrieben).

Ok. Eigentlich wollte ich die Videos gerade hier einbinden. Aber aus irgendeinem absurden Grund erlaubt das Keck-Observatorium nicht, dass die Videos unter dieser Domain eingebunden werden dürfen… Ihr müsst also auf die Vimeo-Seite gehen und euch die Videos dort ansehen: Teil 1 und Teil 2.

Mal ernsthaft: was bringt sowas? Ich würds ja noch verstehen, wenn die Videos auf der Seite des Keck-Observatoriums liegen würden, die nicht wollen, dass die Videos irgendwo anders verbreitet werden und das weiterverbreiten generell untersagen. Aber warum stellt man sie dann bei einem Video-Portal wie Vimeo ein? Das ist in etwa so, als würde man Gratiszeitungen drucken, sie dann z.B. in der Stadtbücherei oder dem Hauptbahnhof auflegen und den Leuten verbieten, sie mitzunehmen… Oder gehts hier wieder um irgendeine komische Copyrightregelung?

Kommentare (22)

  1. #1 Aveneer
    23. Oktober 2011

    >>Aber warum stellt man sie dann bei einem Video-Portal wie Vimeo ein?<< "Zielgruppengerechte" Werbung von Vimeo? Gruß Aveneer

  2. #2 nur zur Info
    23. Oktober 2011

    Vermutlich wurde es schon erwähnt, aber falls nicht, Eris wird nach neuesten Vermessungen aktuell nun doch kleiner als Pluto eingeschätzt. Also ist Pluto insofern etwas besonderes, als dass er das größte Objekt im Sonnensystem ist, das weder Sonne, Planet noch Mond ist.

  3. #3 Daniel Fischer
    23. Oktober 2011

    Falsch: Die Durchmesser von Eris und Pluto – letzterer ist übrigens wegen Atmosphären-Effekten bei Sternbedeckungen weniger präzise bekannt! – sind im Rahmen der Fehlergrenzen ununterscheidbar. Womit Eris eine enorme Albedo besitzen muss.

  4. #4 Olli
    23. Oktober 2011

    dein vergleich hinkt, florian…wenn überhaupt, dann wird verboten die zeitungen aus der bücherei/bahnhof mitzunehmen und woanders auszulegen 😉
    der grund, warum man das macht ist simpel: vimeo ist, wie alle anderen portale auch, werbefinanziert. der einsteller eines videos bekommt einen anteil an diesen werbeeinnahmen. aber natürlich kann diese werbung nur angezeigt werden, wenn man auf die vimeo seite selbst geht, demzufolge bekommen man auch nur dann den obulus, ergo unterbindet man, sofern man an werbeeinnahmen interessiert ist, das externe einbinden.
    um bei deinem vergleich zu bleiben: am bahnhof/in der bücherei hängt ein werbeplakat über dem stand mit den kostenlosen zeitungen, wenn du sie woanders auslegst ist da kein werbeplakat…
    klar soweit? 😀

  5. #5 siebenkäs
    23. Oktober 2011

    Trifft der Mars die Erde in der Umlaufbahn. “Wie gehts?” fragt er die Erde.
    “Schlecht” sagt die Erde “Ich habe homo sapiens”. “Nicht so schlimm” sagt der Mars. “Das vergeht”.

  6. #6 mr_mad_man
    23. Oktober 2011

    @siebenkäs: Der Witz ist doof, da die Lebensform Mensch als Krankheit angesehen wird, welche bekanntlich von Bakterien oder Viren hervorgerufen wird. Ich bin froh als Mensch und nicht als Bakterie zur Welt gekommen zu sein. Ich kann Liebe geben und empfinden, Bakterien nicht.

  7. #7 siebenkäs
    23. Oktober 2011

    @ mr_mad_man

    Was kann eine Bakterie dafür als Bakterie auf die Welt gekommen zu sein.
    Sie tut nur das was in ihr angelegt ist.
    Und woher weisst Du das eine Bakterie nicht lieben kann, mad man?

  8. #8 noch'n Flo
    23. Oktober 2011

    Was hat siebenkäs’ Witz mit einem Propheten gemein? – Den langen Bart.

  9. #9 Florian Freistetter
    23. Oktober 2011

    @Olli: Danke für die Info. Das Leute die Videos bei Vimeo einstellen an den Werbeeinnahmen beteiligt sind, wusste ich nicht.

    Aber warum kann ich dann Videos, die wirklich viele Views haben (wie die Landschaftsvideos von gestern) einbinden, aber vergleichsweise kaum gesehene Videos der Uni Hawaii nicht? Das macht finanziell gesehen wenig Sinn..

  10. #10 noch'n Flo
    23. Oktober 2011

    @ FF:

    Kleine Anmerkung: “siebenkäs” hat sich nebenan bei Ulrich mittlerweile als Guid’Oh! geoutet.

  11. #11 cimddwc
    23. Oktober 2011

    Das macht finanziell gesehen wenig Sinn..

    Doch, weil z.B. die Landschaftsvideos von Profis sind, die so ihr Können präsentieren und als Werbung für ihre kommerzielle Filmproduktion nutzen. Ein Observatorium hingegen dürfte eher wenig Einnahmen auf diesem Wege erwarten können…

  12. #12 Sim
    23. Oktober 2011

    Genau betrachtet sind wir ja Bakterienkolonien…

  13. #13 PPG
    23. Oktober 2011

    @Florian:
    Ich glaube ja, dass die meisten Pluto als Planeten sehen wollen weil sie das als Kind so gelernt haben. Ich beispielsweise auch. Wenn ich in mein Was-ist-Was-Buch schauen würde (das hier irgendwo rumliegt…) steht da sicher noch Pluto als Planet drin. Außerdem ist er ja so klein und damit süß, also sieht erstmal alles was Pluto “schlechter” macht wie eine störung des eigenen Weltbildes aus.

    Von daher würde ich die Kritik an der abstufung auch eher mit einem kleinen lächeln bedenken. SIe ist rein emotional – aber die meisten wissen das, und wissen auch, dass es gute gründe für eine Abstufung Plutos gibt.

  14. #14 Roland
    24. Oktober 2011

    Kein normaler Mensch kennt die Namen von Zwergplaneten oder Asteroiden.
    Jeder kennt Pluto und er ist kein Mond, also muß es ein Planet sein.
    Ist doch ganz einfach.

  15. #15 Daniel
    24. Oktober 2011

    @Roland

    Ceres?
    Außerdem ist es doch ganz einfach, nimm dir einen beliebigen Namen und schon kennst du den Namen eines Asteroiden. Ich hab mit einem Freund gemeinsam mal zum Spass in einem Asteroidenverzeichnis nachgesehen und hab die Namen aller Freunde und Verwandter darin gefunden (und das ist jetzt ~15 Jahre her)

  16. #16 Christian
    25. Oktober 2011

    Bin glaube ich +/- deine generation, auch aus deinem schönen heimatland, und ich kann mich noch an den unterstufenatlas erinnern. da war auf der letzten seite das sonnensystem und ein bissal was zum weltraum abgebildet.
    und dazumals war der durchmesser des plutos noch mit ca. 5000 km angegeben.
    auch die mondanzahlen waren witzig :-).

    und jetzt kennt man schon 100e expplaneten, und amateurastronomen bilden den charon ab. schon bemerkenswert was sich da getan hat.

  17. #17 Lola
    25. Oktober 2011

    Armer Kerl (das Bild kennt ihr sicher schon) ^^

    http://www.pollsb.com/photos/o/16800-think_consider_pluto_planet.jpg

  18. #18 Birgit
    13. Dezember 2011

    Ok interessiert mich jetzt : war das eventuell auch bei anderen “Planeten ” so?

    Frage mich,zwar ob das jetzt fürd en Ottonormalverbraucher eine wichtige Information ist, alledings kann ich mich erinnern, dass das sogar letztens bei einer recht oberflächliche Wissens Show gezeigt wurde..Scheint also doch ein bekannter Fakt zu sein

  19. #19 Birgit
    13. Dezember 2011

    Sa mit den Vimeo bzw. Youtube Videos ist nicht selten – das sind kommerzielle Nutzer, die Auf ihren Channel exklusives Material anbieten, warum auch immer

  20. #20 Boron
    13. Dezember 2011

    @Birgit:
    1) Nein, Pluto ist der erste und einzige Himmelskörper, dem sein Planetenstatus aberkannt wurde und er wird wohl auch der letzte (im Sonnensystem) sein, dem dieses Schicksal wiederfährt.
    2) Ich denke, den interessierten Ottonormalverbraucher mit hohem Allgemeinwissen , wird diese Änderung und deren Gründe schon zur Kenntnis nehmen.

  21. #21 H.M.Voynich
    13. Dezember 2011

    @Boron:
    “… Pluto ist der erste und einzige Himmelskörper, dem sein Planetenstatus aberkannt wurde …”

    Das stimmt nicht. Ceres galt von seiner Entdeckung im Jahre 1801 bis in die 1850er als Planet.

  22. #22 Boron
    13. Dezember 2011

    Stimmt. Sogar aus m.o.w. dem gleichen Grund, nämlich dass man feststellte, dass beide Himmelskörper nur besonders auffällige Repräsentanten eines Trümmergürtels sind.

    Allerdings muss ich zu meiner Verteidigung einwenden, dass es sich im Fall Ceres’ nicht um eine offizielle Aberkennung des Planetenstatus durch ein entsprechend autorisiertes Gremium (wie es die IAU heute ist) handelte, sondern vielmehr setzte sich in der Astronomengemeinde nach und nach die Erkenntnis durch, dass Ceres nur ein Objekt unter vielen im Asteroidengürtel war womit der Begriff “Planet” im Bezug auf Ceres dann quasi “aus der Mode” geriet.