Keine Woche ohne Weltuntergang! Ich dachte ja, ich kann mich diesmal drücken und den 28. Oktober still und heimlich ignorieren. Aber das war natürlich illusorisch. Mein Email-Postfach füllt sich mit Anfragen, zum 28. Oktober 2011. Wird die Welt morgen untergehen? Müssen wir alle sterben? Denn angeblich soll der große Weltuntergang 2012 nicht am 21.12.2012 erfolgen sondern schon morgen. Der Mayakalender endet nämlich nicht nächstes Jahr im Dezember sondern schon am 28. Oktober. Geht morgen also alles zu Ende?

Nein natürlich nicht. Alles was über den angeblichen Weltuntergang im Jahr 2012 gesagt wird, ist Quatsch und das ändert sich auch nicht, wenn man 2012 mit 2011 ersetzt. Ich fasse nochmal die wichtigsten Punkte zusammen:

Es wird behauptet, dass der Kalender des mittelamerikanischen Volks der Maya am 21. Dezember 2012 enden soll. An diesem Datum sollen deswegen gewaltige Katastrophen stattfinden, die Apokalypse oder zumindest ein grundlegender Wandel, ein sogenannter “Bewusstseinsprung” nachdem auf dieser Welt nichts mehr ist wie zuvor. Der Schwede Carl Johan Calleman meint aber herausgefunden zu haben, dass der Kalender schon am 28. Oktober 2011 endet und deswegen all das, was für 2012 prophezeit wurde, schon jetzt passieren wird.

Ok – so weit so schlecht. Was ist davon zu halten? Nichts, natürlich. Ich verstehe nicht, was all diese Leute mit dem Maya-Kalender haben und warum ständig behauptet wird, er würde irgendwann enden. Das ist vermutlich die am öftesten gehörte Behauptung im Zusammenhang mit 2012 und selbst eigentlich vernünftige Medien übernehmen sie. Dabei müsste man nur mal kurz ein wenig über Kalender und deren Aufgabe nachdenken, um zu sehen, dass das Unsinn sein muss.

Der Maya-Kalender endet nicht! Er kann nicht enden – wie soll er das machen? Kein Kalender endet, es ist nicht Sinn und Zweck von Kalendern, zu enden! Ein Kalender ist nur ein System, um Tage zu nummerieren. Das kann ganz simpel erfolgen, in dem man einfach jeden Tag um eins weiter zählt. Heute ist Tag 1, morgen ist Tag 2, übermorgen ist Tag 3 – usw. Dieses System wird zum Beispiel in der Astronomie eingesetzt und es ist offensichtlich, dass ein Kalender dieser Art nicht enden kann. Die Zahlen hören nie auf und ich kann immer weiter zählen. Unser normaler Kalender funktioniert aber genauso. Wir haben nur ein paar Zyklen mehr eingebaut. Wir zählen zuerst die Tage, bis 28, 29, 30 oder 31 (je nach Monat) und setzen dann den Zähler wieder auf 1 zurück. Dafür haben wir nun aber den Monatszähler um eins erhöht. Das machen wir bis zum Dezember und wenn der Monatszähler auf 12 und der Tageszähler auf 31 steht, setzen wir beide auf eins zurück und erhöhen den Jahreszähler um eins. Aber die Jahre kann man immer weiter zählen. Unser Kalender kann nicht enden. Am Ende jedes Jahres wird um eins weiter gezählt. Und ganz genauso läuft es auch beim Kalender der Maya. Die haben eben nicht nur drei Zahlen (Tag, Monat, Jahr) so wie wir, sondern fünf. Ansonsten ist es ein Kalender wie jeder andere und auch er kann nicht enden.

i-9bd69cc0e5f2d07d5572d87a915c33d8-DSC04259-thumb-450x600.jpg
Ein Kalender: Die Dinger hören nicht einfach auf!

Versetzen wir uns gedanklich in die Zukunft. Wir schreiben den 31. Dezember im Jahr 9999. Was passiert am nächsten Tag? Wie wird das Datum dann lauten? So wie es aussieht, sind uns die Zahlen ausgegangen – hat der Kalender vielleicht doch ein Ende? Nein, natürlich nicht. Jedem ist völlig klar, dass auf den 31.12.9999 der 1. Januar im Jahr 10000 folgen wird, auch wenn wir jetzt fünfstellige Jahreszahlen schreiben müssen anstatt vierstelligen. Niemand käme auf die Idee, der Kalender würde an diesem Tag enden. Beim Maya-Kalender ist es aber nicht anders. Auch hier gehen die Zahlen nicht aus. Der Maya-Kalender wird seit Jahrhunderten nicht mehr verwendet, das Volk der Maya gibt es in der damaligen Form nicht mehr und darum ist es schwierig, genau zu rekonstruieren, wie sie mit ihrem Kalender umgegangen wären. Der 20. Dezember 2012 wäre für die Maya das Datum 12.19.19.17.19 (ich hab das hier genauer erklärt). Da 19 (so wie bei uns z.B. die 12 bei der Monatszählung) die größte Zahl der Zyklen ist (mit Ausnahme des vorletzten Zyklus, hier wird nur bis 17 gezählt), springen am Tag darauf, also dem 21. Dezember 2012, die letzten 4 Stellen des Maya-Kalenders wieder zurück auf null. Was mit der ersten Stelle passiert, ist unklar. Wahrscheinlich wird, so wie bei unseren Jahren, einfach weiter gezählt. Der 21. Dezember 2012 entspräche dann dem 13.0.0.0.0. des Maya-Kalenders. Manche Maya-Forscher meinen auch, dass der erste Zyklus nur bis 12 läuft, in dem Fall würden alle Stellen zurückgesetzt und man schriebe das Datum 0.0.0.0.0. In diesem Fall hätte man es mit Sicherheit so gemacht, wie wir es am 31.12.9999 machen würden und hätte einfach eine neue Stelle hinzugefügt und das Datum mit 1.0.0.0.0.0. angegeben. Aber genauso wenig wir uns jetzt schon Gedanken darüber machen, was in zehntausend Jahren los ist und unseren Kalender schon mal sicherheitshalber mit einer passenden Stelle ausstatten und zum Beispiel das heutige Datum als 27.10.02011 angeben, haben die Maya diese eventuelle zusätzliche Stelle bei ihrem Kalender schon damals berücksichtigt.

Also, nochmal die Kurzfassung: Der Maya-Kalender endet nicht. Er kann nicht enden. Kein Kalender tut das. Es ist also auch vollkommen egal, ob er am 21. Dezember 2012 oder am 28. Oktober 2011 nicht endet. Die ganzen Vorhersagen über Katastrophen, Bewusstseinssprünge und ähnliches sind völliger Unsinn und wurde nur in die Welt gesetzt um Geld zu verdienen. Die Welt wird am 2012 nicht untergehen und sie wird das auch morgen nicht tun! Es gibt keinen Grund, Angst zu haben!
i-f4566358ba0c522d51db21268d4a8e0f-2012bannerneu-thumb-450x69.jpg

1 / 2 / Auf einer Seite lesen

Kommentare (210)

  1. #1 Marc
    27. Oktober 2011

    der kalender in meinem büro endet am 31.01.2012. also haben wir noch etwas zeit….lol

    entschuldigung, ich konnte mir den kommentar nicht verkneifen. so einfach die erklärung hier ist, so wichtig scheint sie ja doch zu sein.

  2. #2 ulf_der_freak
    27. Oktober 2011

    Die Welt geht so oft unter, ich habe mich schon daran gewöhnt. Irgendwie- ein Tag ohne Weltuntergang ist ein verlorener Tag.

  3. #3 rimbao
    27. Oktober 2011

    @ Marc
    kann ich bestätigen, auch mein Kalender endet am 31.12.2011!!!!

    Die Berufsgenossenschaft http://www.bgetem.de hat mir die letzten Tage ?vorsichtshalber?/?zur Überbrückung?/?als Notmaßnahme?/?als Provisorium?/….
    einen Neuen Kalender geschickt und der geht vom 01.01.2012 bis 31.12.2012..
    … es scheint damit ein weiteres Jahr gerettet zu sein??!!!

    Grüße vom Chiemsee

  4. #4 Wolf
    27. Oktober 2011

    Verdammte Axt!
    (Das S Wort habe ich mir aufgrund häufigeren Kontaktes mit dem Nachwuchs von Freunden abgewöhnt 😉 ; was die alles so behalten und selbst anwenden :-)[völlig korrekt übrigens] , zum Glück muss ich in Kindergärten und Schulen keine Erklärungen abgeben)

    Wird mein Computer am 01.01.10000 dann noch funktionieren, oder haben wir dann einen Jahr 10.000 Bug?

    @FF: sehr löblich, das du hier voller Geduld immer wieder erklärst, warum das ganze Weltuntergangsgesabbel Blödsinn ist. Manchmal frage ich mich aber doch wie viele Menschen nicht so weit denken können. Liegt das alles am B*L*Ö*D Zeitungsniveau?

    Mal abgesehen davon: Selbst wenn ein Kalender enden sollte (was er ja nicht kann), wieso sollte sich die WELT darum kümmern? Oder gehen auch alle bei ARD/ZDF/Pro7 usw. nach Hause, wenn ich meinen Fernseher ausschalte? Sind die Menschen bei einer Zeitung arbeitslos, wenn ich diese Zeitung nicht mehr lese? Wenn ich abends das Licht ausmache verschwindet die Welt? Wenn ich die Augen schließe werde ich unsichtbar?

  5. #5 cimddwc
    27. Oktober 2011

    Wobei Calleman selbst sich ja auch schon das typische Schlupfloch geöffnet hat, dass morgen eben nichts endet, sondern dass es immer weiter geht mit diesen komischen Bewusstseinsentwicklungen in seinem Phantasieuniversum – er muss ja weiter Geld verdienen. (Nein, verdienen ist der falsche Begriff…)

  6. #6 zappa
    27. Oktober 2011

    Immerhin ist der Weltuntergang jedesmal eine gute Gelegenheit dieses schöne Lied zu hören :)

  7. #7 Bullet
    27. Oktober 2011

    “einfahren”?

  8. #8 phaust
    27. Oktober 2011

    Ich finde all diese “Prophezeiungen” verantwortungslos, gerade Kinder glauben so etwas.
    Mit 12 habe ich damals eine dieser “Dokus” über den Weltuntergang 2000 gesehen und konnte wochenlang nicht schlaf. Heute weis ich von Kindern und Jugendlichen denen es mit dem 21-12-12 genau so ergeht.

  9. #9 :(
    27. Oktober 2011

    Sorry aber ich halte diese e-mails für einen guten Fake, damit du über diesen Unsinn redest.
    Natürlich kann ich dies nicht verifizieren da es ja nun mal deine E-mail-Kontakte sind, dennoch scheinen mir deine E-Mail Botschafter keine glaubwürdigen Menschen zu sein, die wirklich dein Blog lesen und somit dich um Rat fragen würden, diese Auffassungen deines Posteingangs widerspricht sich.

  10. #10 Eisentor
    27. Oktober 2011

    An meinem Kalender kommt nach dem Dezember noch ein Januar. Das Ende der Welt meines Kalenders ist also erst am 31.01.2012. Muß ich mir jetzt Sorgen machen?

  11. #11 Thomas
    27. Oktober 2011

    Wahnsinn, dass Du nicht müde wirst, gegen diesen Mist anzuschreiben.
    Ich befürchte gleichfalls, dass sich gerade hier die Katze in den Schwanz beisst, denn durch die vielen Artikel gegen die Mär des wöchentlichen Weltuntergangs, bekommst Du immer mehr Anfragen, wirre Mails, Links zu vermeintlichen Propheten.
    -> Perpetuum Mobile der (NIcht-)Apokalypse.

  12. #12 Thomas
    27. Oktober 2011

    Wahnsinn, dass Du nicht müde wirst, gegen diesen Mist anzuschreiben.
    Ich befürchte gleichfalls, dass sich gerade hier die Katze in den Schwanz beisst, denn durch die vielen Artikel gegen die Mär des wöchentlichen Weltuntergangs, bekommst Du immer mehr Anfragen, wirre Mails, Links zu vermeintlichen Propheten.
    -> Perpetuum Mobile der (NIcht-)Apokalypse.

  13. #13 Marc
    27. Oktober 2011

    @eisentor: nein, da ist genau wie meiner. es scheint also zu stimmen….zumindest haben wir schon 2 “prophezeiungen”, die den 31.01.2012 voraussagen 😉

  14. #14 Menko.
    27. Oktober 2011

    Diese Emails sind kein Fake ich habe auch eine geschrieben sogar schon 2x ich lese mir die Beiträge immer durch und die helfen mir doch desto näher die blöden Datumen kommen kriege ich mehr Angst!
    Ich fange nun an wie es mir gesagt wurde Bücher zu lesen um zu verstehen das es Unsinn ist und hoffe das ich dann keine Angst mehr habe…
    Etwas Angst habe ich noch aber ich konnt mich bis jetzt auch noch nicht schlau machen da die Bücherrei momentan dicht ist…
    Aber ich glaube den Beiträgen weil sie wahr sind und das wird schon…
    Und am 29.10 werden wir immer noch leben und wer sich über die Zeitzonen ärgert am 24.12.11 sowie am 24.12.12 und am 31.12.30 werden wir noch leben!
    Danke für die tollen Beiträge und die Emails weil die haben mir echt geholfen!

  15. #15 Stefan H.
    27. Oktober 2011

    Hier wird es mal gut erklärt mit dem Maja-Kalender und der Zählweise des Kalenders

    http://www.astronomie.at/faq/doomsday.asp#Maya

    Auch schreibt dort der Autor..
    Zitat:”Wenn man schon vom Ende des Maya Kalenders reden mochte, dann scheint mir der Termin 14.10.4772 geeigneter, was in Maya Schreibweise 19 Baktun 19 Katun 19 Tun 17 Uinal 19 Kin heißt. ”

    In diesem Sinne….

  16. #16 Cyberdroid
    27. Oktober 2011

    Noch eine Ergänzung: Soweit ich weiß, waren Maja-Kalender rund. Wie das Ziffernblatt einer Uhr. Und Uhrzeiten enden ja auch nicht.
    Wenn mich jemand fragt, was ich von dem Weltuntergang halte (was zum Glück nur selten passiert ;), dann zieht dieses “Der Kalender ist rund”-Argument immer.

  17. #17 Wurgl
    27. Oktober 2011

    Alte Säcke waren auch mal jung, ist zwar schwer vorstellbar, aber selbst ich war mal 16 und auch 17. Jedenfalls hab ich damals, in der grauen Vorinternetzeit wo man Telefonnummern noch durch Drehen einer seltsamen Scheibe gewählt hat, irgendwie auch so eine Weltuntergangsgeschichte in die Finger gekommen. Ich kann nicht mehr sagen, ob das durch Zeitung war, ob es ein Fernsehbericht war oder die Bücherei (könnte ein Buch zum Nostradamus gewesen sein).

    Aber wenigstens war ich so schlau und hab nicht an Selbstmord oder so Quark gedacht. Ich hab damals mit Mutter ausgehandelt, dass ich bis zu dem Termin einfach keine Hausaufgaben mehr mach und nicht mehr für die Schule lerne. Waren zum Glück nur ca. 2 Wochen und die Schularbeitssaison war auch durch. Mutter hat dem zugestimmt und ich hatte 2 schöne Wochen.

    War aber Käse! Sogar gewaltig Käse!

    Weil nach der Nullnummer mit dem damaligen Weltuntergang durfte ich erstmal die Hausarbeiten von 2 Wochen nachschreiben und dann den Lernstoff pauken. War echt blöd. War jedenfalls so blöd, dass ich danach nie wieder so einen Deal vorgeschlagen hab.

    Ich hab keinen blassen Schimmer wann genau das war, zwei Termine aus dieser Liste kommen in Frage, 1973 und 75.
    http://www.unmoralische.de/weltuntergang.htm

    Am wahrscheinlichsten ist der Termin mit den Zeugen Jehovas. Mein Vater hatte einen Arbeitskollegen der bei diesem Verein war und mit diesem Arbeitskollegen und dessen Familie hatten wir gelegentlich Kontakt. Also noch eine mögliche Quelle für den Unsinn.

    Vor wenigen Tagen hab ich einem Bekannten ein paar dieser Angstkommentare hier im Blog gezeigt. Er hat dann erzählt, dass seine Schwester als sie in die Grundschule ging ein Buch über einen Meteoriten (oder Asteroiden?) in die Hand bekommen hat und daraufhin total panisch reagiert hat. Er hatte jedenfalls riesigen Spaß dabei, ab und an mit ernstem Blick in den Himmel zu starren und sie so zu verarschen — er bekam deshalb auch mächtig Ärger mit den Eltern :-)

    Ich bin mir sicher dass noch einige hier ähnliche Selbsterfahrungen aus der Jugend oder Kindheit haben.

  18. #18 Marc
    27. Oktober 2011

    @wurgl: ich habe erst neulich die geschichte einer grundschullehrerin gehört, die die kinder im religionsunterricht extrem verängstigt hat. und zwar mit 2 geschichten.

    thema war wohl die frage nach der differenz zwischen einem tyrannenmord und anderen tötungsdelikten am beispiel eines amoklaufs im supermarkt.

    als dann die kinder fragten, ob dies hier in deutschland auch passieren könnte, dass man im supermarkt ermordet würde, antwortete die lehrerin “nur bei aldi und lidl”. aber das wäre egal, da die welt ja 2012 eh unterginge.

    naja, im anschluss hatten wohl eine menge mütter probleme damit, ihre kinder zum einkaufen mit zu nehmen. die haben sich nämlich geweigert ein aldi oder lidl zu betreten. weil sie einfach zu viel angst hatten.

  19. #19 geldi
    27. Oktober 2011

    Moin Florian,
    das das hast du nun davon du Weltuntergangsexperte 😉
    Ist dir schonmal in der Gedanke gekommen das die Leute dich vieleicht einfach nur ein bischen aufziehen wollen ?
    Ich kann mir einfach nicht vorstellen das die es alle ernst meinen.

  20. #20 Wolf
    27. Oktober 2011

    @Marc: Interessant wäre jetzt wie die Eltern denn hinsichtlich dieser Lehrerin reagiert haben?!
    (Was ICH machen würde, weiß ich ganz genau; zusammenscheißen trifft es noch nicht so richtig, ist noch zu nett)

  21. #21 Marc
    27. Oktober 2011

    @wolf: meines wissens wurde die lehrerin kontaktiert. allerdings wohl nicht besonders erfolgreich.

    es folgte dann wohl ein gespräch mit der direktorin. aber die lehrerin war keine unbekannte und würde nicht zum ersten mal die schule wechseln, wenn dies passieren sollte.

  22. #22 Menko.
    27. Oktober 2011

    Hat das eig. nur dieser Johan Calleman das behauptet?
    Ich bin selbst erst 14 Jahre und habe schon ein paar mal diesen scheiß durchgemacht.
    Das erste mal war im Frühjahr 2010 als die Bild eine demonstration eines schwarzen loches zeigte die bei einem Teilchenbeschleuniger kommen könnte…
    Da habe ich ne Nacht kein Auge zubekommen und jedes mal wenn ein Flugzeug übers Haus flog kriegte ich panische Angst weil ich dachte das schwarze loch zieht nun alles mit. Dann kam ich mal auf so eine Seite wo gesagt wurde das eine Hellseherin gesagt hat das am 10.9.2011 Aliens die Welt zerstören… Ich natürlich wieder Angst da ich aber nicht an Aliens glaubte und dieses Datum nirgends stand ausser in einen Forum gings eig…
    Naja dann kommt nun unsere Geliebter Hobby-Camper Harold… Zum Glück hatte ich den 21.5.2011 verpennt und durch einen Kollegen gesagt bekommen letzten Samstag sollt ja die Welt untergehn… Nun ja… Dann hat irgendwann jemand geteilt das Harold Camping sich verrechnet hat und das es nun am 21.10.2011 ist… Die Nachricht kam von heute (ZDF) nun hatte ich wieder Angst und es ließ immer nach und dann stieg die Angst wieder… Als das Datum war las ich von Erdbeben (die eig. normal waren nur früher hab ich nie drauf geachtet) und da war so eine Skala vom Yellowstone und die ging auf und ab… Ich hab die ganze Nacht nicht geschlafen! Aus Angst das dieser Vulkan ausbricht! Am nächsten Tag wollt ich einfach mal gucken wie es den sonst so ist mit dem Vulkan… Gebe ich einfach 21.10.2003 ein und ich sehe da waren auch kleine Erdbeben also war das eig. normal… Und nunja… Nun kommt ja dieses Datum und ich habe noch etwas Angst obwohl ich nun weiß das es Blödsinn ist und die Beiträge sind echt klasse und die Emails helfen mir auch :)) Bald gehe ich in die Bücherrei und lese mir wirklich ein paar Bücher durch :)
    Und 2012 ist ja das Datum das echt das berühmteste ist… (1999-2000 war das doch auch so schlimm?!) Und ich finde das echt BESCHEUERT das solche Berichte wie der Nostradamus Effekt laufen! z.B letztens sah ich so eine Doku von Welt der Wunder… Da sagte der Moderator so: Ja in 1 Jahr geht die Welt unter wir werden alle sterben ich will sie nicht beunruhigen aber es ist so. Am ende löste sich das als scherz aus http://www.youtube.com/watch?v=BrtNENZrF60 das ist der Link! Ich dachte mir so wieviele Kinder haben da ausgeschaltet mit Tränen in den Augen?! Ich war selbst fast soweit aber ich habs mir angeguckt und wahr heil froh das dass nur ein Spaß war!
    Ich weiß wie das ist die Angst davor und jeder der davor Angst hat den versteh ich! Vorallendingen die Jugendlichen/Kinder… Das ist echt mies was da gemacht wird nur úm Geld zu verdienen… Es ist sehr schlimm… Es werden bestimmt 1000 Leute Selbstmord begehen weil sie von den Medien so beinflusst werden (Ich würds nie tun) Klar irgendwann wird die Sonne explodieren… ^^ in vllt. 4.000.000.000 Jahren!
    Und irgendwann wird auch der Yellowstone ausbrechen nur ob das Ausmahs wirklich so heftig ist kann keiner sagen! Klar es wird bestimmt sehr schlimm aber ob die ganze Welt davon draufgeht bezweifel ich! Das mit 1/3 Amerikas wird sicherlich schon so sein und das die Temperaturen sinken denk ich auch aber die Welt wird davon nicht untergehn… Und ein tötliches Virus ist auch möglich aber man könnte es bestimmt irgendwie aufhalten… Und Asteroiden sind bestimmt die schlimmste Gefahr aber ich denke irgendwie würden wir uns retten… Ich meine wir sind keine dummen Menschen… Doch sind wir wohl (Umwelt) aber wir sind soweit entwickelt um sowas aufhaltenzu können (Mit Atomraketen usw.) Aufjedenfall so das die ganze Welt nicht davon untergeht! Also ich glaube das die Welt noch lange nicht untergeht und das unsere Kinder und die Kinder und die Kinder usw. immer noch leben werden wenn auch etwas anders (Dürre) Aber diese Weltuntergangs Prophezeiungen sind echt scheiße und stimmen tun sie sowieso nicht! Die Mayas haben das ja nichtmal vorhhergesagt… Aber das müsste man erstmal den Menschen klar machen (so wie mir) das dass nur Leute sind die das sagen um Geld zu verdienen!
    Ich weiß das ist ein langer Beitrag aber bis zum 24.12.2012 und zum 31.12.36 😀
    Das war nun ein langer Text!

  23. #23 Björn
    27. Oktober 2011

    So’n Quatsch… Jeder weiß doch, dass die Welt am 19.1.2038 untergehen wird. Da hört nämlich der UNIX-Kalender auf. Die alten Gurus werden sich schon was dabei gedacht haben, nur 32 bit inklusive Vorzeichen für Datum und Zeit zu verwenden!!1!1elf

  24. #24 Alderamin
    27. Oktober 2011

    Nein, Björn, Kalender hören nicht auf. Die 32-Bit-Zahl rollt dann einfach auf 0 durch und das Nach-Unix-Zeitalter fängt an…

  25. #25 Wurgl
    27. Oktober 2011

    @Björn

    Nein! sizeof(time_t) = 8

    Die haben das gefixt, zumindest unter Linux auf 64-Bit-Systemen.

    Werf mal den Compiler an:

    #include 
  26. #26 Alderamin
    27. Oktober 2011

    @Wurgl

    Oh, dann bleibt uns Linux also noch 146 Millarden Jahre erhalten…

  27. #27 Wolf
    27. Oktober 2011

    @marc:”[…]es folgte dann wohl ein gespräch mit der direktorin. aber die lehrerin war keine unbekannte und würde nicht zum ersten mal die schule wechseln, wenn dies passieren sollte. […]”

    Und dan frag ich mich dann wieder, warum man solche Leute nicht rausschmeißen kann…

  28. #28 noch'n Flo
    27. Oktober 2011

    Also bei meinem Kalender hat man freundlicherweise noch die Woche Ende Januar zuendegeführt (der 31.1.2012 ist nämlich ein Dienstag), damit endet mein Kalender also am So. 5.2.2012 .

    Mist! Muss ich meiner Schwester also doch noch ein Geburtstagsgeschenk kaufen (die hat nämlich am 3.2.).

  29. #29 Pascal
    27. Oktober 2011

    28.10 Weltuntergang? Interresanterweise ist dieses Datum mein Geburtstag^^ Wird die Welt nur meinetwegen unetrgehen XD

  30. #30 LaXoR
    27. Oktober 2011

    Lustig wäre wenn wirklich was passiert 😉
    Da fällt mir promt ein Zitat aus einem Film ein:

    “Wisst ihr was wirklich schlimm ist? Das diese Idioten mit ihren Pappschildern die ganze Zeit Recht hatten! ;)”

    Immer diese Daten .. 28.10.2011 .. 21.12.2012
    Die Welt könnte doch jeden verfluchten Tag ins Chaos stürzen!
    Eine Mega-Sonneneruption und Weltweit fällt der Storm aus!

    Das Leben ist doch viel zu kurz für Belanglosigkeiten!

  31. #31 Silly Human
    27. Oktober 2011
  32. #32 rita.k
    27. Oktober 2011

    ach nicht doch – kein weltuntergang vor einem langen wochenende bitte!

  33. #33 Librarian
    27. Oktober 2011

    Also, ich will niemandem zu Nahe treten, aber unter den Kommentatoren sind ja mindestens 2 Leute, die selbst tatsächlich Angst vor verschiedenen Daten und Szenarien des Weltuntergangs hatten.

    z.B. die Schilderungen von Menko, das klingt ja durchaus Ernst und wie eine echte Einschränkung der Lebensqualität.

    Worauf ich hinauswill ist: (und das sollte nicht abfällig verstanden werden)
    Solche Leute leiden an einer echten Angststörung und sowas kann man behandeln, wenn man sich darauf einlässt.
    Das ist ja z.B. vergleichbar mit Höhenangst oder Flugangst, wo es viele und gute Hilfsangebote gibt.

  34. #34 Menko.
    27. Oktober 2011

    Ja ich habe ne Art Angststörrung… Es ist einfach die Angst das ich meine Familie und Freunde und halt alles was mir lieb ist verlier… Darum ist es so ich kann soviel hören das es Unsinn ist trotzdem habe ich etwas ”Restangst”

  35. #35 Bullet
    27. Oktober 2011

    Warum hast du keine Angst vor Flugzeugabstürzen direkt über deinem Haus?

  36. #36 Wolf
    27. Oktober 2011

    @Librarian: Flugangst kann man nicht behandeln! Wenn die Evolution fliegende Menschen als vorteilhaft angesehen hätte, wären wir alle mit Flügeln ausgestattet. 😛

    @Menko: Nun ja, diese Form von Angst hat wohl jeder. Allerdings musst du dich fragen, wie weit du dich von dieser Angst einschränken lassen willst.
    Lass es mich mal so audrücken: Es ist wahrscheinlicher, dass dir morgen beim aufstehen ein Lastwagen voll mit 1 Cent Münzen aus Griechenland (und NUR aus Griechenland!) auf den Kopf fällt, als das morgen, aufgrund irgendwelcher “Weissagungen” die Welt untergeht.

  37. #37 Librarian
    27. Oktober 2011

    @ Menko

    Es ist ja nicht falsch, sich um Familie und Freunde zu sorgen. Behalte nur immer im Hinterkopf, dass Angst bei dir nicht ganz so funktioniert wie sie es sollte.

  38. #38 Menko.
    27. Oktober 2011

    … Also ich habe vor vielem Angst.. ^^
    So wenn ich darüber nachdenke davor auch aber…
    Dieser Weltuntergang-Scheiß ist überall im Internet du musst einmal auf bild.de gehen da kommt sogar ne extra Seite für 2012… Da steht soviel schreckliches und ich hab dann sozusagen ein Kopfkino und dann geb ich mir selbst ne Backpfeife weil über sowas brauch ich nicht nachdenken weil es eh nicht passiert…
    Sowas ist so grausam dargestellt und das macht mir Angst…
    Klar mir macht alles Angst ich habe oft auch Angst das irgendjemand aus meiner Familie schwer krank ist!

  39. #39 nihil jie
    27. Oktober 2011

    @rita.k

    das ist schon seit Jahren auch meine rede… “kein Weltuntergang am WE”. ich nenne das auch schon inzwischen das “Nihilische Gesetz” 😀

  40. #40 Librarian
    27. Oktober 2011

    Wenn ich auf Blöd.de ginge, bekäme ich nur Depressionen, deshalb meide ich die Seite einfach.

    Und ansonsten: Tja, was soll ich sagen quod erat demonstrandum?

  41. #41 nihil jie
    27. Oktober 2011

    @Alderamin

    Oh, dann bleibt uns Linux also noch 146 Millarden Jahre erhalten…

    da hast du aber die Rechnung ohne die Hardwarehersteller gemacht. denn wer weiß wann die nächste Sollbruchstelle in deiner Hardware deinen Rechner zb. an Hitzetod sterben lässt :) der alte ADM 3A den ich hier zu hause stehen habe hällt bis heute. von den neuen Platinen… ? ich habe mir in den letzten 2 Jahren 3 davon kaufen müssen bis eine nicht nach 3 Monaten ihren Geist ausgehauht hätte. Erstmal müsste man Hardware finden auf der Linux 146 Milliarden Jahre läuft 😉

    aber mal zurück zu den Weltuntergang… Ich frage mich dauernd was mit den Menschen nicht stimmt die an so etwas glauben ?

  42. #42 Alderamin
    27. Oktober 2011

    @Menko

    Dieser Weltuntergang-Scheiß ist überall im Internet du musst einmal auf bild.de gehen da kommt sogar ne extra Seite für 2012…

    Ist doch klar, die verdienen doch Geld damit. Wer kauft schon ‘ne Zeitung auf der drauf steht “Alles wird gut”. Man muss dann aber auch genau lesen, was z.B. in der Bild steht. Da steht garantiert nicht, dass die Welt untergehen wird, da steht vielmehr, der und der hätte das behauptet aber Experten behaupten das Gegenteil. So kann nachher keiner die Zeitung haftbar machen.

    Ganz ähnlicher Etikettenschwindel ist mir bei Frauenzeitschriften aufgefallen, von denen meine Frau gelegentlich mal welche mitbrachte. Da steht groß vorne drauf “X & Y: Hochzeit geplant?” oder “Z: jetzt ein Baby.” (mit irgendwelchen Promis X, Y und Z, achtet im Laden mal drauf). Im Text steht dann, X und Y sind zusammen gesehen worden, wäre doch schön, wenn sie bald heiraten würden. Und Z sagt im Interview, dass sie irgendwann am Karriereende Kinder nicht ausschließt. Frauen stehen nun mal auf Beziehungsstories, also werden welche produziert, wo keine sind. Jedenfalls auf der Titelseite. Bringt halt Kasse.

    Die Verschwörungstypen im Internet sind allerdings weniger ausgefuchst, entweder glauben die den Kram selber, den sie irgendwo aufgeschnappt und falsch verstanden haben, oder sie lügen einfach platt. Auch hier verbreiten sich schlechte Neuigkeiten besser als gute, einer erzählt das nach, was ein anderer erzählt hat und setzt noch einen oben drauf. Die Quelle ist dann irgendein Buch oder Film, in dem Theorien gesponnen werden “es könnte doch sein, dass…” von Leuten, die damit wiederum Geld verdienen. Die tolerieren die Verbreitung im Internet natürlich, weil das kostenlose Werbung für ihre zweifelhaften Werke ist.

    Also, bevor man sich bange machen lässt, sollte man sich zunächst klar machen, wer das behauptet und aus welchem Grund er das tun könnte. Und damit rechnen, dass man für Geld nach Strich und Faden verar…t wird.

  43. #43 Menko.
    27. Oktober 2011

    Ja das stimmt auch!
    Ich weiß das auch alles aber einen bisschen Angst habe ich :(

  44. #44 Kuchlbacher Rudolf
    27. Oktober 2011

    Also ich weiß nicht ob das hier schon mal verlinkt wurde.
    Halt ich ganz gut dafür geeignet, die Angst vor irgendwelchen “apokalyptischen Vorhersagen” – welcher Art auch immer – ein bißchen loszuwerden…

  45. #45 Alexander B.
    27. Oktober 2011

    Ich finde zu diesem Carl Johan Calleman nur Kritik über seine Aussagen. Kann mir jemand bestätigen, dass das Datum 21.12.2012 und nicht der 28. 10. 2011 das “Enddatum” im Kalender ist?

  46. #46 Thomas
    27. Oktober 2011

    @Kuchlbacher Rudolf:
    Puuuh, nach dieser web-apocalypse-collection wird es 2015 und 2016 zwei Jahre lang mal richtig ruhig sein … :-)

  47. #47 Bullet
    27. Oktober 2011

    @Alex: ist das nicht eigentlich egal? (Abgesehen davon, daß es dieses “Enddatum” nicht gbit?)

  48. #48 oliver
    27. Oktober 2011

    @ Alexander B.

    Es gibt kein “Enddatum”.
    Und außerdem, warum ist es relevant welcher von beiden Terminen der “richtige” ist?

  49. #49 Richelieu
    27. Oktober 2011

    Was?!? Die Welt geht morgen nicht unter!?! Da muss ja doch meine überfällige MwSt.-Abrechnung vom Quartal machen? So ein Misst! Man kann sich auch wirklich auf keinen verlassen… ^_^

  50. #50 UMa
    27. Oktober 2011

    @Alderamin: “Die Verschwörungstypen im Internet sind allerdings weniger ausgefuchst, entweder glauben die den Kram selber, den sie irgendwo aufgeschnappt und falsch verstanden haben, oder sie lügen einfach platt.”

    Das die Behauptungen der ‘Verschwörungstypen im Internet’ falsch sind, sieht jeder, der seinen Verstand zu gebrauchen weiß, sofort.

    Nur, wie kann man zwischen denen, die ‘den Kram selber glauben’ und denen die ‘einfach platt lügen’ unterscheiden?

    Wobei das eine, das andere ja nicht auschließen muss…

  51. #51 noch'n Flo
    27. Oktober 2011

    So, habe mich vorhin mit dem Universum verbunden (mittels 30 extrastarken Pappen, aufgelöst in 5l Korn, den ich mir dann im Turbogang als Infusion zugeführt habe) und erstmal alle Weltuntergänge für die nächsten 1000 Jahre abgesagt. Also kein Grund mehr zur Panik.

    Wo ich gerade dabei war, habe ich auch noch den Sinn unseres Daseins enträtselt, für ewigen Weltfrieden gesorgt und ein paar tausend Sterne so umarrangiert, dass sie vom anderen Ende der Milchstrasse aus betrachtet ein echt schweinisches Wort bilden.

    Ihr dürft jetzt mit meiner Anbetung beginnen.

    😉

  52. #52 Stefan W.
    27. Oktober 2011

    Am 28. endet nix, aber am 31. endet der Oktober; dann ist Schluß!

  53. #53 Florian Freistetter
    27. Oktober 2011

    @phaust: “Heute weis ich von Kindern und Jugendlichen denen es mit dem 21-12-12 genau so ergeht. “

    Das stimmt leider. Ich kriege regelmäßig Post von solchen Kindern.

    @:( “Sorry aber ich halte diese e-mails für einen guten Fake, damit du über diesen Unsinn redest. “

    Kannst du gerne halten. Aber ich frage mich, wer sich da die Mühe macht, mir täglich Emails von dutzenden unterschiedlichen IPs, mit unterschiedlichen Absendern in unterschiedlichem Schreibstil schickt und dann auch noch unter jeder gefakten Identität lange Email-Unterhaltungen mit mir führt, ohne dabei durcheinander zukommen. Und das alles nur in der vagen Hoffnung, dass ich darüber blogge? Was soll das bringen. Nein, die Mails die ich bekomme sind leider echt… Der ganze Weltuntergangsmist macht sehr vielen Menschen sehr große Angst.

    @geldi: “Moin Florian, das das hast du nun davon du Weltuntergangsexperte 😉 Ist dir schonmal in der Gedanke gekommen das die Leute dich vieleicht einfach nur ein bischen aufziehen wollen ? Ich kann mir einfach nicht vorstellen das die es alle ernst meinen. “

    Wie schon gesagt: Ich kann mir nicht vorstellen, dass da so viele verschiedene Leute alle das dringende Bedürfnis haben, mich zu verarschen und dann auch noch lange Unterhaltungen mit mir führen (von denen niemand etwas mitbekommt, weil sie per Mail stattfinden und nicht hier, man kann mich also nichtmal öffentlich vorführen).

    @laxor: Eine Mega-Sonneneruption und Weltweit fällt der Storm aus! Das Leben ist doch viel zu kurz für Belanglosigkeiten! “

    Ne, das wird auch nicht passieren.

  54. #54 Mein echtes ich
    27. Oktober 2011

    Hallo Menko, ich glaube deine Angst nachvollziehen zu können. Habe selber Verlust Angst gehabt, leider durch Erfahrung verursacht.
    Du musst dir immer vor Augen halten (so hat es zumindest mir geholfen)das jeder Mensch irgendwann sterben muss, alles was geboren wird wird auch irgendwann sterben, das ist normal und natürlich.
    Keiner wird davon verschont und das ist die “gute Seite ” des Todes:-(
    Versuche lieber die Zeit zu nutzen in dem du mit deinen liebsten die Zeit geniest.
    Lerne zu filtern und versuche dich auf die positive Ereignisse zu konzentrieren und zu leben.
    Was morgen ist wird dir keiner sagen können und es ist auch egal, Hauptsache mann
    versaut sich das heute nicht in dem man das ” könnte sein morgen ” zu ernst nimmt.
    Ich wünsche dir viel Glück dabei:)

  55. #55 nichtschonwieder
    27. Oktober 2011

    @nFlo:
    Oh großer Meister, lass uns an deiner Weißheit teilhaben, führe uns Unwürdige ans Licht. (mehr gibts nicht)

    ein echt schweinisches Wort bilden

    Lass mich raten, dass sieht man nur auf der Südhalbkugel. 😉

  56. #56 Alderamin
    27. Oktober 2011

    @UMa

    Nur, wie kann man zwischen denen, die ‘den Kram selber glauben’ und denen die ‘einfach platt lügen’ unterscheiden?

    Muss man ja gar nicht, Hauptsache:

    Dass die Behauptungen der ‘Verschwörungstypen im Internet’ falsch sind, sieht jeder, der seinen Verstand zu gebrauchen weiß, sofort.

    Die einzig wichtige Frage ist die, ob eine Quelle seriös ist oder nicht. Youtube-Videos ohne Bezug sind da eher auf der Verliererseite, die Webseiten von großen Wissenschaftsmagazinen eher auf der Gewinnerseite. Eben die, die seriösen Journalismus betreiben. Das ist die Krux im Internet, es kann jeder beliebig schnell jede Info online stellen, aber es findet meistens keine journalistische Überprüfung der Quellen statt. Die gibt’s halt nur da, wo seriös gearbeitet wird.

    @nihil jie

    aber mal zurück zu den Weltuntergang… Ich frage mich dauernd was mit den Menschen nicht stimmt die an so etwas glauben ?

    Anfällig für Angst ist eigentlich jeder, solange er den Anlass für glaubwürdig hält. Was für glaubwürdig gehalten wird, hängt wiederum von Bildung und Lebenserfahrung ab. Wer keine Ahnung ist, was ein Planet ist, der glaubt eher an eine Nibiru-Geschichte, als jemand, der Astronomie als Hobby hat. Wenn das dann noch gemischt ist mit einer Ablehnung der “bösen Wissenschaft”, weil man sie nicht versteht, nicht kennt, und Schlechtes mit ihr in Verbindung bringt (Paradebeispiele: Umweltzerstörung, Atombombe), dann ist man anfällig für den Glauben an Weltuntergangspropheten. Das ist so meine These für den allgemeinen Fall, wobei jeder natürlich individuelle Gründe haben wird.

  57. #57 noch'n Flo
    27. Oktober 2011

    @ nsw:

    lass uns an deiner Weißheit teilhaben

    Keine Chance, meine Seele ist schwarz wie die Nacht.

  58. #58 cimddwc
    27. Oktober 2011

    Keine Chance, meine Seele ist schwarz wie die Nacht.

    Wenn sie wenigstens rot wäre – würde besser zu der bis 21.12.2012 (mindestens!) haltbaren Flasche Ketchup, die ich vorhin gekauft habe, passen. 😉

  59. #59 nichtschonwieder
    27. Oktober 2011

    @nFlo:
    Da siehste mal ,wie weiSe Du bist.

  60. #60 Bluuuub
    27. Oktober 2011

    @All

    Schaut mal auf: http://www.nostradamus-dimde.de/

    Okt-Dez Es brummelt und grummelt und wird nicht Tag

    Wie wärs wenn es morgen nicht mehr hell wird, wir alle in einen Art Tiefschlaf verfallen, unsere Erde sich von unserer Sonne wegbewegt und unsere Erde sich richtung Stern Sirius oder einen noch jungen Stern wie z.B. Epsilon Eridani bewegt?

    1. Möglichkeit: Unsere Erde bewegt sich ab dem 28.10.11 richtung Sirius System, in November tritt unsere Erde in das Sonnensystem Sirius ein und nimmt dort eine neue Umlaufbahn ein, wachen wieder aus dem Tiefschlaf auf und sehen am Himmel 2 Sonnen, einmal Sirius A (Blaue Sonne) und Sirius B (weiße Sonne).

    2. Möglichkeit: Unsere Erde bewegt sich ab dem 28.10.11 auf dem Weg zu einen jüngeren Sonnensystem als unseres Sonnensystem und tritt in November z.B. in das Sonnensystem Epsilon Eridani oder in einen anderen noch jungen Sonnensystem ein, dann nimmt die Erde eine neue Umlaufbahn ein und stabilisiert sich und alle Menschen wachen wieder aus dem Tiefschlaf auf, aber wir hätten dann einen erdähnlichen Nachbarplaneten namens Epicot.
    Alle Menschen werden auf Epicot rüber evakuiert, damit unsere Erde sich wieder erholen kann, nachdem sich die Erde nach Tausenden von Jahren wieder erholt hat, könnten die Menschen mit Ihren Raumschiffen zum Nachbarplaneten Erde fliegen und die Erde wieder besiedeln.

    Gebt mal bei Google Planet un “Epicot” ein

    Ich glaube nicht das es einen Weltuntergang gibt.

    xDDD Hat jemand auf einer Seite geschrieben! xD
    Wär sowas überhaupt möglich?

  61. #61 Stephan
    27. Oktober 2011

    @Menko

    Ja ich habe ne Art Angststörrung… Es ist einfach die Angst das ich meine Familie und Freunde und halt alles was mir lieb ist verlier… Darum ist es so ich kann soviel hören das es Unsinn ist trotzdem habe ich etwas ”Restangst”

    Hmmm…Vielleicht hilft es dir etwas, wenn ich dir sage, dass dies keine Angst ist, sondern eine Tatsache. Du wirst alles, was dir lieb ist irgendwann einmal verlieren.

    Und ob das morgen oder in 50 Jahren, wenn du tot bist passieren wird, ist doch quasi egal, oder? Du warst Milliarden von Jahre nicht lebendig und wirst es nie wieder sein, also was macht bei solchen Zeitspannen der Vergleich von einem Tag mit 50 (oder 100) Jahren schon aus.

    Vielleicht tröstet dich dieser Gedanke ja.

    😉

  62. #62 noch'n Flo
    27. Oktober 2011

    @ Bluuub:

    Hast Du auch nur die geringste Ahnung von Gravitation? on Himmelsmechanik? Oder von den Entfernungen zwischen den Sternensystemen?

    Offensichtlich nicht, sonst würdest Du hier nicht solchen Müll posten.

  63. #63 Bluuuub
    27. Oktober 2011

    @noch’n Flo
    Ich habe es von einer Seite kopiert damit wir was zum lachen haben mehr nicht!

  64. #64 Chris
    27. Oktober 2011

    Hallo,

    1. Möglichkeit: Unsere Erde bewegt sich ab dem 28.10.11 richtung Sirius System, in November tritt unsere Erde in das Sonnensystem Sirius ein und nimmt dort eine neue Umlaufbahn ein, wachen wieder aus dem Tiefschlaf auf und sehen am Himmel 2 Sonnen, einmal Sirius A (Blaue Sonne) und Sirius B (weiße Sonne).

    ähm dir ist bewusst das Sirius läppische 8,6 Lichtjahre entfernt ist?

    Bis November sinds noch ~4,5 Tage. Gott muss eine ziemlich dicke Zwille haben!

  65. #65 Chris
    27. Oktober 2011

    Ach, ich sehe das war nicht ernst gemeint…
    Aber zu deiner Frage bluuub ne möglich ist das nur wenn ein Gott erscheint und die Erde direkt dorthin setzt, also in unserem Universum nicht.

  66. #66 mr_mad_man
    27. Oktober 2011

    Ach, immer diese permanenten Weltuntergänge.
    Schreib doch mal wieder einen schönen Artikel über den Weltanfang.

  67. #67 Lola
    27. Oktober 2011

    Jede Woche ein Weltuntergang,
    ist vielleicht gar nicht mal so schlecht,
    weil mit der Zeit wird auch das langweilig,
    Oder ? :)

    lG

  68. #68 noch'n Flo
    27. Oktober 2011

    @ Bluuuub:

    Sorry, muss wohl mal wieder meinen Ironiedetektor justieren lassen, der funzt in der letzten Zeit nicht immer so recht.

    Aber das Verwenden von Zitatkästchen kann das Ganze auch etwas besser erkennbar machen.

  69. #69 Wurgl
    27. Oktober 2011

    @ Kuchlbacher Rudolf (27.10.11 · 14:46 Uhr)

    Dein Link ist zwar toll, auch Florian hat den Link schon mal in einem Blogartikel gebracht, aber dazu sind Kenntnisse der englischen Sprache notwendig. Und diese sind im zarten Alter um die 12 Jahre nicht unbedingt so supertoll. Englische Texte können da durchaus als Strafe oder Hausaufgabe empfunden werden. Auch Erwachsene können Englisch nicht unbedingt (siehe Westerwelle und Oettinger).

    Klar, gibt auch andere Beispiele. Meine Tochter zum Beispiel hat mit 16/17 alle Bände von Harry Potter auf Englisch gelesen und das sogar freiwillig und obwohl sie einen doofen Vater hat *g*

  70. #70 Daniel
    27. Oktober 2011

    13.0.0.0.0!

    Oh nein, der 13. Zyklus steht uns bevor, möge Ixtab uns alle gnädig sein!

  71. #71 Menko.
    27. Oktober 2011

    Na super die Angst holt mich schon wieder ein und sitze hier und könnt fast heulen…
    Wenn ich wenigstens wüsste wie spät es angeblich stattfinden sollte könnt ich danach wieder beruhigt sein aber ich werd bis übermorgen bis 11:00 wenn’s überall 29 ist mit der Angst leben müssen…

  72. #72 Florian Freistetter
    27. Oktober 2011

    @Menko: “Wenn ich wenigstens wüsste wie spät es angeblich stattfinden sollte könnt ich danach wieder beruhigt sein aber ich werd bis übermorgen bis 11:00 wenn’s überall 29 ist mit der Angst leben müssen… “

    Es wird ÜBERHAUPT NICHT stattfinden! Warum genau hast du Angst? Was genau macht die Angst? Allein die Tatsache, dass da draußen Freaks sind, die behaupten, die Welt würde untergehen? Solche Freaks gab es immer und wird es immer geben. Der Weltuntergang wurde schon hunderte Male vorhergesagt – und immer, weil es den Leuten um Macht oder Geld ging… Warum glaubst du das, was irgendwelche Leute im Internet sagen? Was macht die Behauptungen für dich so glaubwürdig, dass du Angst bekommst? Was macht die Erklärungen der anderen Leute bzw. von mir so unglaubwürdig, dass sie dir nicht helfen?
    Ich weiß dass es schwer ist, aber probier dich einmal nicht auf die Angst zu konzentrieren, sondern denke einmal ruhig und objektiv über die ganze Sache nach. Probiere SELBST zu einem Urteil zu kommen, anstatt einfach das zu glauben, was irgendwer irgendwo sagt.

  73. #73 Alexander
    27. Oktober 2011

    Unser Kalender im Büro für 2011 geht vom 1. November 2010 bis 29. Februar 2012. Durchaus praktisch, aber weil wir ihn an einen Schrank mit zwei Türen geklebt haben, mussten wir ihn zwischen Juni und Juli durchschneiden. Und am 30. Juni ist die Welt nicht untergegangen! Übrigens gab es die Welt auch schon vor dem 1. November 2010 … und auch schon vor dem 0.0.0.0.0.

  74. #74 Gelmir
    27. Oktober 2011

    Meine Güte, Menko, hast Du es noch nicht verstanden? Es gibt keinen Weltuntergang! All diejenigen, die sowas behaupten, sind entweder Volldeppen oder wollen an der von ihnen geschürten Angst anderer Menschen Geld verdienen.

    Geh mal ‘ne Weile vor die Tür an die frische Luft, komm auf andere Gedanken.

    Und in Zukunft, wenn Du das nächste mal irgendwo solchen Quark über irgendeinen kommenden Weltuntergang liest, bleib cool, zuck die Schultern und sag: “Nicht mit mir, ihr Vollidioten!”.

  75. #75 ZielWasserVermeider
    27. Oktober 2011

    Also diese Weltuntergänge werden allmählich teuer.

    DA kauft man ein paar gute Flaschen wein, einen hervorragenden Käse, einen Liegestuhl und möchte genussvoll den Weltuntergang ansehen…. und dann… wieder nichts…

    Habt ihr eine Ahnung wie das auf die Blutwerte geht?
    Und die Leberwerte erst?

    Können die nicht mal eine Weltuntergangskonferenz starten und einen verbindlichen Termin setzen?

    Man,man, man

    Oli

  76. #76 Menko.
    27. Oktober 2011

    Ich glaub all das was gesagt wird aber es ist allein der Gedanke das sowas passieren könnte…

  77. #77 Menko.
    27. Oktober 2011

    Also was ihr sagt glaub ich… Das andere… Eigentlich nicht aber es wird so schrecklich dargestellt!

  78. #78 Florian Freistetter
    27. Oktober 2011

    @Menko: “Also was ihr sagt glaub ich”

    Das ist das Problem. Solange du glaubst, wirst du nicht weiterkommen. Du musst selbst Bescheid wissen, ohne dich immer auf das zu verlassen, was andere Leute sagen. Dazu musst du ein bisschen was über die Welt lernen. Und dann bist du in der Lage, selbst zu entscheiden, ob das was jemand sagt Unsinn ist oder nicht. http://www.scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2011/01/wie-man-keine-angst-mehr-vor-dem-weltuntergang-2012-hat.php

  79. #79 Kuchlbacher Rudolf
    27. Oktober 2011

    @Wurgl

    Ich glaub solange es nicht nach Schule “riecht” ist man auch in diesem Alter fähig die wichtigsten Vokabeln herauszufinden um die Texte grundsätzlich zu verstehen…
    (es wiederholt sich ja eh ständig :)

    Aber es wär durchaus lohnenswert so ein Projekt auch in deutscher Sprache zu gestalten – wäre ja z.B. eine Idee die vielen treuen Leser hier miteinzubinden – etwa in der Art, dass jeder den Text einer Jahreszahl übersetzt oder so?!

    “Die Chronik der verpassten Weltuntergänge” gibts zwar auch in deutscher Sprache – ist aber meiner Meinung nach nicht so ansprechend gestaltet…

  80. #80 Lola
    27. Oktober 2011

    Lieber @Menko,

    das Leben ist zu kurt um sich immer wieder Sorgen darüber zu machen,
    wann was untergeht.

    Du schreibst selber immer wieder das dir das angst macht.
    Warum schaltest du nicht einfach mal ab,
    du hast angst zu verlieren was dir lieb ist,
    anstatt diese Ängste auszuleben,
    solltest du mit deinen Liebsten jede Minute dir dir zur Verfügung steht nutzen
    Spaß zu haben mit einander.

    Wie @Stephan schon schrieb, werden Zeiten kommen wo du Lebewesen die du liebst verlieren wirst, aber 100% nicht weil die Welt untergeht, sondern weil es der Lauf der Dinge ist.

    Für einen Weltuntergang ist unsere Mutter Erde noch zu jung,
    Sie wird noch lange dafür sorgen das du alles was du lieb hast auch in den Armen halten kannst.

    Liebe Grüße von mir an dich.

  81. #81 yvonne
    27. Oktober 2011

    Und selbst wenn dieser Asteroid oder Komet auf der Erde einschlagen würde, wäre nicht weiter schlimm…hätte ja gerade mal ca. 1000 Hiroshima-Bomben an Kraft. Also nicht wirklich bedeutend, nur ein Klacks. Und irren is ja menschlich daher auch wissenschaftlich möglich.
    Selbst wenn er ganz genau (Punkt genau) auf unsere Erde hinzu käme, würde das doch niemand sagen, nichtmal der beste Wissenschaftler (wird ja dafür nicht bestoc…*bezahlt*.) 😉

  82. #82 Florian Freistetter
    27. Oktober 2011

    @yvonne: “Selbst wenn er ganz genau (Punkt genau) auf unsere Erde hinzu käme, würde das doch niemand sagen, nichtmal der beste Wissenschaftler “

    Nur lässt sich sowas leider nicht verheimlichen:

    http://www.scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2008/04/zustandigkeiten-wer-macht-was-wenn-der-asteroid-kommt.php
    http://www.scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2011/07/der-himmel-lasst-sich-nicht-vertuschen.php

  83. #83 Spinnzessin
    27. Oktober 2011

    Ah, endlich wieder ein Weltuntergang! :-)

    Ich bin schon so dran gewöhnt. Ohne würde mir echt was fehlen. :o)

  84. #84 Spinnzessin
    27. Oktober 2011

    Ah, endlich wieder ein Weltuntergang! :-)

    Ich bin schon so dran gewöhnt. Ohne würde mir echt was fehlen. :o)

  85. #85 yvonne
    27. Oktober 2011

    lieber Florian Freistetter,

    ALLES kann man verheimlichen, absolut ALLES! Solltest du eigentlich wissen. :-)
    Das die NASA mit Haarp ganz tolle Hologramme in den Himmel zaubert, davon hast Du bestimmt schon gehört ?!? Man kann damit falsche Bilder erzeugen uvm. . Das was sich z.B. derzeit auf der Sonne so abspielt, wird doch gefiltert,zensuriert ohne ende. Ich glaube nicht was die offiziellen Wissenschaftler so von sich geben, die müssen doch still sein, selbst wenn sie etwas sehen würden, so siehts aus!
    Trotzdem, alles Gute auch für Dich weiterhin :-)

  86. #86 Spinnzessin
    27. Oktober 2011

    Ah, endlich wieder ein Weltuntergang! :-)

    Ich bin schon so dran gewöhnt. Ohne würde mir echt was fehlen. :o)

  87. #87 Florian Freistetter
    27. Oktober 2011

    @yvonne: “Das die NASA mit Haarp ganz tolle Hologramme in den Himmel zaubert, davon hast Du bestimmt schon gehört ?!? Man kann damit falsche Bilder erzeugen uvm. .”

    Bitte, bitte sag mir, dass du das nicht ernst meinst! (www.scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2010/08/haarp-erdbebenwaffe-gedankenkontrolle-oder-ganz-normale-wissenschaft.php)

    “Ich glaube nicht was die offiziellen Wissenschaftler so von sich geben, die müssen doch still sein, selbst wenn sie etwas sehen würden, so siehts aus!”

    Weisst du, der Himmel ist da und der Himmel ist groß. Und du kannst dir für wenig Geld ein Teleskop kaufen mit dem du ihn selbst beobachten kannst. Abgesehen davon: Wer sollte den Wissenschaftlern verbieten zu reden? Die Realität ist nicht so wie bei James Bond, wo alle Wissenschaftler in geheimen Regierungslabors arbeiten. Du wirst vielleicht überrascht sein, aber: das sind ganz normale Menschen.

    P.S. Lies doch bitte die vorhin verlinkten Artikel. Da hab ich das genau erklärt. Aber ok, wenn du meinst das die NASA sämtliche Astronomen kontrolliert und Hologramme an den Himmel wirft, dann bringen Erklärungen sowieso nichts. Dann hast du dir dein Weltbild schon selbst so zurecht gebastelt, dass du es nie ändern musst und alles was man dir sagt schön gemütlich ignorieren kannst…

  88. #88 yvonne
    27. Oktober 2011

    Wie wir wissen arbeitet die NASA ganz eng mit dem Pentagon und der CIA zusammen und die sagen natürlich immer die Wahrheit!….*laaaaacht* Ihr glaubt wohl noch an den Weihnachtsmann??? Sorry aber “jetzt” muss ich wirklich laachen. Wenn du ein Hologramm an den Himmel bringst, wirst du mit dem besten Tele nur sehen, was du eigentlich nicht sehen möchtest, nur wirst du es nicht merken. Darin liegt diese gesamte Geheimnistuerei, nur eine Frage: “wozu werden Hologramme tagtäglich in den Himmel gezaubert” ?? Wenn doch jede astronomische Nachricht, egal welcher Natur so harmlos wäre? Weil sie eben etwas zu vertuschen haben, das Ganze ergäbe ja dann keinen Sinn ausser das es Unmengen kostet. Dahinter steckt eine gewisse Logik. Was wäre wenn?? Alles so wäre, wie von diesesmal allen Religionen vorhergesagte Szenarien, wirklich einträfen?? Die Panik wäre unemesslich und schon von daher glaube ich an diese Geheimnistuereien, die Mächtigen auf diesem schönen Planeten Namens Erde haben richtig Schiss! Alles andere wäre doch blanke Unsinn, oder?

  89. #89 Menko.
    27. Oktober 2011

    @yvonne du machst mir echt angst! :c >.<

  90. #90 Florian Freistetter
    27. Oktober 2011

    @yvonne: “Wie wir wissen arbeitet die NASA ganz eng mit dem Pentagon und der CIA zusammen und die sagen natürlich immer die Wahrheit!…”

    Dir ist aber schon klar, dass nicht alle Astronomen bei der NASA arbeiten? Und das es hunderttausende Hobbyastronomen gibt…

    “. Darin liegt diese gesamte Geheimnistuerei, nur eine Frage: “wozu werden Hologramme tagtäglich in den Himmel gezaubert” ??”

    Naja, mir würde noch eine Frage einfallen: Wie kommst du auf die absurde Idee, man könne Hologramme an den Himmel projezieren und so einen astronomisch und physikalisch korrekten Nachthimmel simulieren? Welche Belege – abseits von irgendwelchen Internetforen – hast du dafür?

    Aber lassen wir das. Du bist anscheinend davon überzeugt, dass du alleine Recht und die geheime Verschwörung durchschaut hast. Irgendwelche Argumente werden dich nicht abbringen, dazu sitzen die Scheuklappen zu fest. Ich spar mir weitere Erklärungen…

  91. #91 yvonne
    27. Oktober 2011

    So, das reicht jetzt. Meinetwegen sag hier dumme Sachen. Aber wenn du hier mit deinen Schauergeschichten absichtlich Kindern Angst einjagst, fliegst du hier schneller raus, als du “NWO” sagen kannst

  92. #92 Menko.
    27. Oktober 2011

    Ach du laberst irgendwie Müll… Vergiften.. ^^ Ist ja schlimm! Das ist echt schlimm wenn man sowas behauptet! Wie Florian sagte gibt es nicht nur bei der Nasa Astrologen!
    Das ist ein absourder Vorwurf.!
    Es würde bestimmt einen Menschen geben der die Wahrheit sagt!
    Du willst hier nur Angst machen…

  93. #93 Barton Fink
    27. Oktober 2011

    Hologramme in den Himmel projezieren…rofl!
    Best Troll ever!

  94. #94 Menko.
    27. Oktober 2011

    Danke… Ich habe nun echt Angst bekommen…
    Du bist echt mies!

  95. #95 Alderamin
    27. Oktober 2011

    @Yvonne

    Seltsame Flausen hat man Dir in den Kopf gesetzt, tztz.
    Wenn ich mir die Bilder von HAARP ansehe, dann sehe ich Radioantennen. Da sagt mir mein Verstand, dass man damit keine Hologramme malen kann. Für Hologramme braucht man Licht, Laser. Laser sind absolut einfarbig, die kann man ganz leicht von natürlichen Lichtquellen unterscheiden. Wenn man einen Laserpointer in einer CD gespiegelt anschaut sieht man nur eine Farbe, nämlich rot. Wenn man eine natürliche Lichtquelle wie die Sonne (oder einen hellen Stern) betrachtet, sieht man einen Regenbogen aus vielen Farben, ein sogenanntes Spektrum (die CD wirkt als optisches Gitter). Astronomen untersuchen laufend die Spektren von Himmelskörpern, die fallen nicht auf Laser rein. Und was sollte man überhaupt für Hologramme in den Himmel malen wollen? Und wenn ich hier ein Hologramm in den Himmel male, sehe ich woanders keins, z.B. von weiter entfernten Orten, was sollte das denn vortäuschen? Ziemlich albern. Ganz abgesehen davon, dass man für Hologramme eine Bildfläche braucht, in der die Information steckt, aber das nur nebenbei…

    Außerdem, wie Florian schon sagte, arbeiten Wissenschaftler nicht in Geheimlaboren, das sind meistens Uni-Absolventen, die danach an Universitäten arbeiten, Absolventen ganz normaler deutscher Unis zum Beispiel. Die haben mit der NASA und dem CIA absolut nichts zu tun. Davon gibt es tausende, wenn nicht Millionen. Die sind weder alle gekauft, noch Volltrottel, die sich von irgendwem was vormachen lassen.

  96. #96 Florian Freistetter
    27. Oktober 2011

    @Menko: “Du willst hier nur Angst machen…”

    Genau. Yvonne gehört zu den Leuten, die es in diversen Internetforen haufenweise gibt. Sie brauchen den ganzen Verschwörungsquatsch, damit sie sich selbst nicht so unwichtig vorkommen. Weil sie zu den wenigen Leuten gehören, die meinen, all die geheimen Machenschaften durchschaut zu haben, können sie sich als wissende Elite fühlen. Sie müssen sich dann nicht mit ihrem langweiligen Alltag beschäftigen sondern können die großen Aufdecker und Kämpfer gegen den Mainstream spielen. Natürlich bringt das nur was, wenn möglichst viele Leute erfahren, dass sie die Oberchecker sind und im Gegensatz zum dummen Rest der Welt alle Verschwörungen durchschaut haben. Also müssen sie in Internetforen, bei Youtube und in Blogs ihren Unsinn verbreiten. Ignorier sowas am besten einfach. Für all diese Behauptungen gibt es keinerlei Belege – das basiert nur auf dem Wunschdenken dieser Typen.

  97. #97 Wurgl
    27. Oktober 2011

    Yvonne würdest bitte dein Köpfchen aufmachen, die beiden Milchbrötchen rausnehmen und wieder dein Gehirn reintun — danke!

    Du laberst einfach nur Dummsinn.

  98. #98 Gelmir
    27. Oktober 2011

    @Menko

    Wie Florian sagte gibt es nicht nur bei der Nasa Astrologen!

    Also das hat der Florian so ganz bestimmt nicht gesagt 😉 .

  99. #99 Jörg
    27. Oktober 2011

    Wie ist das eigentlich mit den Zeitzonen? Wenn denn morgen die Welt untergeht, passiert dass dann hier 9 Stunden später als in Deutschland? :)

  100. #100 Wolf
    27. Oktober 2011

    @Menko: Ausserdem, wenn jemand Ausdrücke wie “[…] zensuriert […]” (ROFL; Träne wegwisch) benutzt, kannst du schon mal davon ausgehen, dass da nichts gescheites bei rumkommt.

  101. #101 Lola
    27. Oktober 2011

    Wenn @Yvonne es anzweifelt,
    dann soll sie doch bitte auch beweisen wo die Nasa was verheimlicht.
    Da es ja ein sooooooo großes Geheimnis ist,
    woher liebe @Yvonne weist du denn dann davon ?

    Freue mich auf Antwort

  102. #102 Florian Freistetter
    27. Oktober 2011

    @lola: “woher liebe @Yvonne weist du denn dann davon ? Freue mich auf Antwort “

    Yvonne ist hier schon rausgeflogen – sie wird dir leider nicht antworten können…

  103. #103 Lola
    27. Oktober 2011

    Ok, damit kann ich Leben. :)

  104. #104 Menko.
    27. Oktober 2011

    Also ich kann nun wirklich beruhigt ins Bett gehen ohne das die Welt untergeht oder was schlimmes passiert? Und ich kann morgen aufstehen und den Tag ohne Angst verbringen das was passiert oder das die Welt untergeht? Und übermorgen mich freuen das nichts passiert ist?

  105. #105 nichtschonwieder
    27. Oktober 2011

    @Menko:
    Jaaaaaaaaaaaa!

  106. #106 Florian Freistetter
    27. Oktober 2011

    @Menko: So ist es! Schlaf gut und lass dich von niemandem verarschen!

  107. #107 Menko.
    27. Oktober 2011

    Danke und bis morgen und über morgen und bis übermorgen! 😀

  108. #108 Menko.
    27. Oktober 2011

    Achja und bis zum 24.12.12! 😀

  109. #109 TheBug
    27. Oktober 2011

    @Menko: Einer Sache kannst Du Dir sicher sein, auch morgen wird wieder irgend ein Troll hier aufschlagen und wie Yvonne puren Unsinn posten. Davon geht die Welt nicht unter, sie wird nur ein kleines Bisschen dümmer, aber da gegen gibt es ja Blogs wie den hier.

  110. #110 Muddi & theBlowfish
    27. Oktober 2011

    @Menko:
    Ich schätze, yvonne dürfte so ungefähr in Deinem Alter sein.
    Vermutlich ist das, was Du da hörst nur die typische Pubertätszickigkeit, gepaart mit einer an Grenzdebilität reichender Dämlichkeit- Mädchen können in dem Alter sooo scheisse sein…und wenn ich selber die hässlichste Pickelfresse habe, dass ich keine Freunde hab, hack ich eben, da ich eine feige Kuh bin, auf völlig Fremde im Internet ein, ne, yvonne?
    yvonne, Du …..zensiert wg. Anwesenheit Minderjähriger……geh woanders kacken!
    *hust* ich kann das auch noch, war ja auch mal vierzehn (und was BIN ich froh, das das vorbei ist. Aber die Haare auf den Zähnen, die sind weder grau geworden noch ausgefallen,hihi.
    Weisst Du Menko, bei Dir ist momentan Ausnahmezustand im Gehirn wg. grösserer Umbauarbeiten, das ist in der Pubertät vollkommen normal. Manchmal kriegt man Angst, manchmal wird man traurig, dann gackert man die gane zeit- und das war bloss EIN Nachmittag.
    Viele haben ähnliche Ängste durchgemacht, dass geht vorbei.
    Bei mir war es die Angst, ein Atomkraftwerk in der Nähe könnte hochgehen- Tschernobyl war noch aus der Grundschulzeit in lebhafter Erinnerung (nicht mehr Pilze sammeln, wenn es regnet nicht auf den Spielplatz, keine Milch aus dem Süden Deutschlands trinken….) und dann liest so eine bescheuerte Lehrerin mit uns Pausewangs “Die Wolke”- Klasse und bei je-dem Sirenenalarm (und die gab es bei uns oft, da es eine dörfliche Gegend war und die Feuerwehr so gerufen wurde bei Unfällen auf der nahen Autobahn oder bei Heuschuppenbränden) habe ich eine Mordsangst ausgestanden.
    Als ich so alt war wie Du erkrankte meine Mama an Krebs- und jetzt sitzt ihr Enkelchen auf ihrem Schoss und sie ist gesund und munter- wie es im Leben weiter geht, weiss keiner, aber irgendwie geht es weiter.
    Eines ist gewiss: in einigen Jahren (ein, zwei, fünf?) wirst Du, obwohl sich die Welt tatsächlich für ALLE weiterdreht, mal das Gefühl haben, dass sie für Dich persönlich untergegangen ist- das ist dann der erste Liebeskummer- aber auch das geht vorbei,
    beim ersten Kater wirst Du Dir sogar WÜNSCHEN, Sie würde endlich untergehen- aber bitte leise…
    Alles,- gut oder schlecht geht vorüber- und alle Gefühle kommen immer wieder vor- konzentriere dich auf die Guten und geniesse sie und sag bei den schlechten- die gehen vorbei (und trink ein GROSSES Glas Wasser beim ersten Kater)

    @stephan: ömm, mit vierzehn hilft Deine Sicht der Dinge nicht unbedingt weiter, dass war vermutlich ein klatschianischer Kaffee zu viel-…

    @nsw u. cimddwc: (Eure Weissheit/wenn Du Rot wärst..)Woher wisst Ihr wie mein Mann in Badehosen aussieht- DAS ist UNHEIMLICH!!!
    Ausserdem nsw, Du warst echt schon auf der Südhalbkugel wvon Yxkorschelux Zeta? Ich dachte, da fliegt easy-Spaceship noch gar nicht hin? Oder bist Du per Anhalter durch die Galaxis? Die transgalaktischen Flüge sind doch noch so I-R-R-E teuer!

  111. #111 nichtschonwieder
    27. Oktober 2011

    @Muddi:
    Neeeee, das hab ich doch bloß geschrieben, weil Nibiru doch auch nur von der Südhalbkugel aus gesehen werden soll, oder so. 😉
    NFlo in Badehosen: Aaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa.

  112. #112 kurtiklaas
    27. Oktober 2011

    @buub: (Bin ein wenig spät dran, aber egal)
    Bei mir wird es morgen bestimmt nicht hell. Allerdings weniger wegen der Erdbewegung Richtung Sirius oder weil sich sonstwas unserem Planeten näher.
    Eher weil ich zu faul sein werde die Rolläden hochzufahren. Und die verdunkeln unser Haus sehr effektiv.
    Allerdings wird die Welt gegen Mittag, wenn ich das Haus verlasse, vermutlich immer noch vorhanden sein – wenn auch mit grauem Himmel…

  113. #113 Lola
    28. Oktober 2011

    @stephan hat schon recht,
    auch wenn es nicht gerade Märchenhaft klingt,
    ist es so wie es ist,
    und genau aus diesem Grund sollte @Menko seine Zeit nicht mit Weltuntergängen verschwenden, die eh nicht eintreffen.
    Wir haben Herbst, wo früh Morgens der Reif auf den Bäumen liegt,
    Wo die Bäume und Büsche so schön bunt sind.
    Wenn man früh Morgens aufsteht, die Sonne rot aufgeht,
    man Gänsehaut bekommt bei dem Anblick, weil die Kälte einen den Rücken hoch grappelt………………..,
    Warum Gedanken an einen Weltuntergang verschwenden ?

    Meine Eine huscht nun ins Bett und ich freue mich schon auf das Heute. :)
    was mir keiner nehmen kann. LG und gute Nacht an alle.

  114. #114 Christian
    28. Oktober 2011

    mich wundert, dass ich noch nix vom ereignis am 8.11 gelesen hab.

    für gewöhnlich kommt mir reales (zb. wie den komet elenin), das dann esomistmäßig verprämt wird, nur hier unter, weil es eben hier gerne aufgegriffen wird und ich sonst mit dem dreck kaum in berührung komme.

    aber ich habe bis jetzt vom 8.11er ereignis weder in normalen medien, noch hier etwas gelesen.

  115. #115 Pete
    28. Oktober 2011

    @ Menko

    Hast du mit deinen Eltern mal über deine Ängste geredet?
    Für mich hören sich deine Ausführungen hier schon fast nach einer Panikstörung an.

    Du hast ja schon gezeigt, dass du durchaus intelligent genug bist zu erkennen, dass die ganze Panik mache Unsinn ist und ganz offensichtlich erkennst du ja auch, dass deine Angst völlig unbegründet ist und gerade letzteres gibt mir zu denken.

    Ich meine, du bist ja erst 14 (richtig?) und vllt. mangelt es dir einfach noch an Lebenserfahrung, also vllt “wächst” du aus deinen Ängsten noch heraus und die Ruhe kommt mit dem Alter.
    Wie gesagt, ich finde es sehr gut, dass du dich mit deinen Ängsten auseinander setzt und du hast ja auch schon große Fortschritte gemacht, wenn ich richtig lese. du bist also auf nem guten und vor allem dem richtigen Weg!

    Aber vllt. solltest du mal drüber nachdenken, dich einem Psychologen anzuvertrauen, mit Unterstützung deiner Eltern. Versteh mich nicht falsch: Ich glaube natürlich _NICHT_ dass du “gestört” bist, oder es schwer nötig hättest, aber ich denke, dass dir die richtige Beratung tatsächlich sehr sehr hilfreich sein könnte.
    Ein Psychologe könnte dir helfen mit deinen Verlustängsten besser umzugehen und dir zeigen, wie man sich von ihnen nicht “überwältigen” lässt, sodass körperliche Reaktionen (Ich schätze mit einer Panikstörung wären deine Ängste doch zu hoch eingestuft, aber auch Schlaflosigkeit ist eine Reaktion) ausbleiben.

  116. #116 dina
    28. Oktober 2011

    um wieviel uhr geht die weltunter bitte wer sagt mir 😕

  117. #117 Alexander
    28. Oktober 2011

    Bitte heute kein Weltuntergang, ich habe doch morgen Geburtstag.

  118. #118 Oliver Debus
    28. Oktober 2011

    Guten morgen.
    Es ist draußen schweinekalt und mir ist der Tee ausgegangen… Das ist der Weltuntergang!!

  119. #119 Inuken
    28. Oktober 2011

    Also eins muss man zugeben…diese ganze idee mit dem Weltuntergang 2012 ist viel besser gemacht als der Quatsch von Camping. Ich meine, was fällt dem Mann ein seine Weltuntergänge in so kurzen Zeitabständed in die Zukunft zu datieren? Man braucht was langwieriges, aber nicht zu langwieriges, so 3-4 Jahre in der Zukunft.
    Da kriegen die Menschen richtig angst, da hat die Geschichte auch ordentlich zeit sich zu verselbständigen. So kann man auch mehr bücher darüber schreiben, Email betrüge inszenieren etc. Außerdem Kurbelt sowas ja auch die konjonktur an: Konservendosen, Toilettenpapier……..Man könnte auch sagen, florian schadet unserer Wirtschaft.Hätte camping den Weltuntergang für…..sagen wir 2013 vorrausgesagt, würde vermutlich irgendwann Gallileo darüber berichten.
    So ich muss los.
    Ne Firma für den Umbau von Stadtkellern zu ABC Bunkern gründen.

  120. #120 Stephan
    28. Oktober 2011

    @Muddi & theBlowfish

    @stephan: ömm, mit vierzehn hilft Deine Sicht der Dinge nicht unbedingt weiter, dass war vermutlich ein klatschianischer Kaffee zu viel-…

    Das ist mir schon klar. Aber es ist nun einmal so. Alle Belege deuten darauf hin bzw. ich habe noch nichts anderes überzeugendes registriert, was diese Sichtweise auf die Realität widerlegt.
    So ist die Wirklichkeit, ob es einem gefällt oder nicht.

    Ich bin kein Psychologe und habe keine Ahnung, ab welchem Alter man jemandem die Wahrheit sagen sollte, also ab 6, 9, 14 oder 24? Was weiß ich. Allerdings bin ich ein bisschen der Meinung, dass die Wahrheit immer besser ist, als eine Lüge.

    Mir war natürlich klar, dass ihm, so eine Aussage, die Angst wohl kaum nehmen wird. In diesem Sinne war es natürlich ironisch und, wenn du so willst, ein bisschen sadistisch.

    Ja, ich kann manchmal fies sein. Gebe ich zu. 😉

  121. #121 Florian Freistetter
    28. Oktober 2011

    @dina: “um wieviel uhr geht die weltunter bitte wer sagt mir 😕 “

    Die Welt geht GAR NICHT unter. Ich weiß, du willst nur einen Zeitpunkt hören, damit du weißt, ab wann du dich wieder “sicher” fühlen kannst. Aber so funktioniert das nicht. Erstmal gibt es diesen Zeitpunkt nicht. Und wenn du wirklich die Angst loswerden willst, dann musst du selbst was dafür tun: http://www.scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2011/01/wie-man-keine-angst-mehr-vor-dem-weltuntergang-2012-hat.php

  122. #122 Stephan
    28. Oktober 2011

    Also Leute, die Welt geht in 42 h unter, wenn ihr mir nicht wahnsinnig viel Geld gebt. Also her mit der Kohle:

    Kontonummer: XXXXXXXXXX
    BLZ: 12030000

    Ich will all euer Geld!

    p.s.: Ey Florian, mach meine Kontonummer sofort wieder sichtbar, sonst sorge ich dafür, dass es passiert.

  123. #123 Bullet
    28. Oktober 2011

    @Oliver Debus:

    Es ist draußen schweinekalt und mir ist der Tee ausgegangen…

    Das mit dem Tee kann ich nicht überprüfen – aber mein Außenthermometer zeigt 14°C an. Das ist der höchste Wert der letzten drei Wochen. 😀

  124. #124 Stephan
    28. Oktober 2011

    Sorry, ich habe die Ironie/Satire Markierung vergessen…

    Aber wer das nicht selbst erkennt, dem ist eh nicht mehr zu helfen!

  125. #125 Stephan
    28. Oktober 2011

    @Bullet

    Nun ja, das könnte daran liegen, dass es vielleicht zwei verschiedene Realitäten gibt (oder noch mehr)?

    Oder es ist das Problem von “schweinekalt” und der Subjektivität.
    Manche empfinden 15 Grad plus eben als schweinekalt, egal wie warm/kalt es in den letzten 3 Wochen war.

    Ich halte ersteres für wahr. Es muss verschiedene Realitäten geben! Daran “glaube” ich ab jetzt, für immer bis ans Ende der Welt (also quasi bis heute irgendwann).

  126. #126 Oliver Debus
    28. Oktober 2011

    verschiede Realitäten. Naja, es gibt dat Berliner Universum und dat Homburger…

    @ Bullet,

    meine Außenthermometer zeigen gar nichts mehr an, da die Batterien eingefroren sind und an den Autos ist ne dicke Eisschicht. Mein Tee ist aber echt alle.

    @ Stephan,

    Tolle Idee, da mache ich mit. Also Leute wenn ihr mir nicht sofort alle Bestände von Bünting Original Ostfriesentee und Kluntje zukommen lasst, dann lass ich die Welt aber sowas von untergehen, das habt ihr noch nicht gesehen. Und am Wochenende fang ich gleich an und lass die Frankfurter Eintracht verlieren!!!!!! 😉

  127. #127 dina
    28. Oktober 2011

    hallo es ist nixx wer sagt mir wann halloooooooooooooooooooooooooo

  128. #128 Mein echtes ich
    28. Oktober 2011

    @ Menko

    Ich glaube das die grosste Verursacher solche Ängste die Macher von Weltuntergangs Filme sind.
    Der Gesichtsausdruck der Schauspieler die Verzweiflung sind so echt dargestellt das sie so ein starkes Gefühl übermitteln das das Gehirn zu arbeiten hat und Hormone ausschüttet.
    Versuche lieber dich von solchen Filmen freizuhalten und lieber was fröhlicheres schaust.

  129. #129 Stephan
    28. Oktober 2011

    Versuche lieber dich von solchen Filmen freizuhalten und lieber was fröhlicheres schaust.

    Ja, genau. Ich empfehle so fröhliche Filme, wie “Nightmare on Elm Street” oder “The Hills have Eyes” oder die Klassiker “Chucky – die Mörderpuppe”. Gibt von jedem mehrere Teile und wenn man sie in der richtigen Stimmung anschaut, dann kann man richtig lachen.

  130. #130 Florian Freistetter
    28. Oktober 2011

    @dina: “hallo es ist nixx wer sagt mir wann halloooooooooooooooooooooooooo “

    Ich habe dir schon geantwortet. Aber ich sags gerne nochmal:

    Die Welt geht GAR NICHT unter. Ich weiß, du willst nur einen Zeitpunkt hören, damit du weißt, ab wann du dich wieder “sicher” fühlen kannst. Aber so funktioniert das nicht. Erstmal gibt es diesen Zeitpunkt nicht. Und wenn du wirklich die Angst loswerden willst, dann musst du selbst was dafür tun: http://www.scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2011/01/wie-man-keine-angst-mehr-vor-dem-weltuntergang-2012-hat.php

  131. #131 Florian Freistetter
    28. Oktober 2011

    @Stephan: Lass das bitte, ok? Bei manchen Leuten kann man solche Witze nicht machen, die meinen diese Fragen todernst und nehmen auch solche Antworten todernst.

  132. #132 Mein echtes ich
    28. Oktober 2011

    Stephan
    Ich verstehe nicht genau was du damit sagen möchtest, falls du damit Horrorfilme meinst sind die natürlich auch tabu.
    Na ja egal wie oft ich dein komentar lese verstehe im immer noch nicht.

  133. #133 Qilara
    28. Oktober 2011

    @Florian: Ist es hilfreich, den Leuten, die nach dem Zeitpunkt fragen (wie Dina), zu sagen “seit heut morgen 6:35 Uhr braucht ihr keine Angst mehr zu haben”? Dann fühlen sie sich sofort wieder sicher.
    Aber vermutlich ist das eher kontraproduktiv, denn damit impliziert man, es wäre tatsächlich etwas da gewesen, was Grund zur Sorge hätte geben können.

  134. #134 Stephan
    28. Oktober 2011

    @Florian

    ja, ist mir schon klar. Aber mir ist das echt zu hart, wie kann man so einen Bullshit auch nur länger als 3 Sekunden ernst nehmen.

    Wie auch immer, ich kann hier nicht weiterlesen, das macht mich echt fertig. Ich weiß nicht, ob ich lachen oder weinen soll und auch nicht über wen, also über die, die Weltuntergänge behaupten vorhersehen zu können, oder die, die daran “glauben”.

    Nochmal an alle Minderjährigen und ALLE, die bisher nicht ihr Hirn verwendet haben:
    DIE WELT GEHT NICHT UNTER! Leute die dies behaupten, wollen Kohle machen oder berühmt/bekannt werden.
    Jeder von uns wird irgendwann sterben. Bis dahin genießt das Leben und verschwendet eure Zeit nicht mit Angst vor Scharlatanen.
    DANKE

  135. #135 Florian Freistetter
    28. Oktober 2011

    @Qilara: “Ist es hilfreich, den Leuten, die nach dem Zeitpunkt fragen (wie Dina), zu sagen “seit heut morgen 6:35 Uhr braucht ihr keine Angst mehr zu haben”? “

    Leute anzulügen ist nie hilfreich. Wenns keinen Zeitpunkt gibt, dann soll man das so auch sagen. In diesen Fällen ist es auch egal, was man sagt. Ich fürchte, Dina wird auch morgen nicht wirklich beruhigt sein sondern dann einfach Angst vorm nächsten Termin haben. Gegen Angst dieser Art hilft nur Wissen. Erst wenn man selbst zu der Überzeugung kommt, dass es nichts gibt vor dem man Angst haben braucht anstatt dauernd nach dem zu fragen was andere Leute glauben, kann sich was ändern.

  136. #136 noch'n Flo
    28. Oktober 2011

    @ Stephan, Bullet, Oliver Debus:

    Also hier war es heute morgen auch recht frisch. Und zum ersten Mal in diesem Herbst musste ich die Frontscheibe freikratzen.

  137. #137 Florian Freistetter
    28. Oktober 2011

    @Stephan: “Aber mir ist das echt zu hart, wie kann man so einen Bullshit auch nur länger als 3 Sekunden ernst nehmen. “

    Mag sein. Aber trotzdem ist das mein Blog. Und ICH möchte hier nicht, dass du Leuten Angst einjagst, egal ob dir das zu hart ist oder nicht. Für Witze und ähnliches gibts ja hier nen eigenen Bereich

  138. #138 noch'n Flo
    28. Oktober 2011

    @ Qilara:

    Na ja, aus sicht der behavorialen Psychotherapie ist es bei Ängsten das beste, sie so lange auszuhalten, bis sie vorbeigehen. Und zwar ohne Hilfe von aussen.

    Wer sich immer wieder bei anderen versichert, dass nichts schlimmes passiert, macht sich damit von anderen abhängig. Wenn man jedoch die wiederholte Erfahrung macht, dass wenn man die Angst aushält, sie irgendwann von alleine vorbeigeht, wird sich der Angstlevel peu-à-peu senken.

  139. #139 UMa
    28. Oktober 2011

    @Alderamin:
    “Muss man ja gar nicht…”
    Ja man muss nicht, trotzdem würde ich es gerne tun.

    Was meinst du bei denen, die hier in den Kommentaren mit offensichtlichem Unsinn aufschlagen. Wie viel Prozent glauben den Kram selber? Und wie viel Prozent lügen, aus welchem Grunde auch immer, einfach platt?

  140. #140 nur zur Info
    28. Oktober 2011

    “It hit with the force of 10,000 nuclear weapons. A trillion tons of dirt and rock hurtled into the atmosphere, creating a suffocating blanket of dust the sun was powerless to penetrate for a thousand years. It happened before. It will happen again. It’s just a question of when.”

  141. #141 Stephan
    28. Oktober 2011

    @Florian

    Ja, ich habe doch schon verstanden, kein Problem. Ich wollte eigentlich niemandem Angst einjagen, aber ist schon klar, dass Ironie/Satire nicht immer verstanden wird.
    Sorry deswegen.

  142. #142 Oliver Debus
    28. Oktober 2011

    @ Florian

    Ich fürchte, Dina wird auch morgen nicht wirklich beruhigt sein sondern dann einfach Angst vorm nächsten Termin haben. Gegen Angst dieser Art hilft nur Wissen. Erst wenn man selbst zu der Überzeugung kommt, dass es nichts gibt vor dem man Angst haben braucht anstatt dauernd nach dem zu fragen was andere Leute glauben, kann sich was ändern.

    Ich möche das gerne ergänzen. Bei Leuten die eine tief sitzende Angst haben, hilft das Wissen, dass diese Angst unbegründet ist nicht soviel. Sie brauchen proffessionelle Hilfe um diese Angst zu überwinden. Ich würde manchen echt raten zu einem Therapeuten zu gehen und über ihre Angst zu reden.
    Und natürlich sollte man sich nicht wirklich jeden Müll hier im Internet oder sonst wo unkritisch reinziehen.

  143. #143 Qilara
    28. Oktober 2011

    @ Florian:

    Leute anzulügen ist nie hilfreich.

    Na ja, genau genommen lüge ich damit eigentlich nicht. Denn es ist richtig, dass sie nach 6:35 Uhr keine Angst mehr haben müssen. Natürlich ist es auch richtig, dass sie auch davor keine Angst haben mussten, aber danach fragen sie gar nicht. Aber ich gebe Dir schon Recht, es ist besser, das selbst zu wissen als ständig auf Aussagen anderer angewiesen zu sein.

  144. #144 dina
    28. Oktober 2011

    wann um 6:35 meist du um 18 uhr oder was dankkee :))

  145. #145 noch'n Flo
    28. Oktober 2011

    @ Dina:

    Es ist völlig unwichtig, ob 6:35 Uhr morgens oder abends.

  146. #146 dina
    28. Oktober 2011

    aber es wird nix kommen

  147. #147 Florian Freistetter
    28. Oktober 2011

    @dina: “aber es wird nix kommen “

    Dina, wenn du hier Fragen stellst, dann musst du auch die Antworten lesen. Sonst bringt das nichts, ok? Ich schreibe hier nochmal die Antwort auf, die ich dir schon zweimal gegeben habe. Lies sie bitte ganz genau:

    Die Welt geht GAR NICHT unter. Ich weiß, du willst nur einen Zeitpunkt hören, damit du weißt, ab wann du dich wieder “sicher” fühlen kannst. Aber so funktioniert das nicht. Erstmal gibt es diesen Zeitpunkt nicht. Und wenn du wirklich die Angst loswerden willst, dann musst du selbst was dafür tun: http://www.scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2011/01/wie-man-keine-angst-mehr-vor-dem-weltuntergang-2012-hat.php

  148. #148 TheBug
    28. Oktober 2011

    @nur zur Info: Aus dem Zusammenhang gerissenr Zitate sind so etwas ähnliches wie böswillige Irreführung.

    Und nur weil etwas in Englisch geschrieben ist, hat es dadurch nicht mehr Gewicht.

  149. #149 Muddi & theBlowfish
    28. Oktober 2011

    @nur zur Info:
    Jajajajajaaa, beim Belenus, uns wird der Himmel auf den Kopf fallen, aber vorher haben wir auf jeden Fall noch genug Zeit, ein paar Trolle zu vermöbeln…..meldest Du Dich gerade freiwillig?
    Chic! (Die spinnen, die Trolle)

    @dina: Soll das so eine Art Konfrontationstherapie auf Raten werden? Wenn einer sagt: 8:00Uhr a.m. dann beschränkst Du Dich auf eine Grusel- und Panikstunde von 7:00 bis 8:01 und bis dann den Rest des Tages erleichtert?
    Hmm.
    Als erste Schnellhilfe gegen Apokalypticophobie gar nicht sooo blöd der Ansatz…
    in dem Fall: 5 min bevor Du gewöhnlich morgens aufwachst, so sparst Du Dir auch einmal das lästige Aufstehen!

    @Stephan- FALLS Du noch nicht im Berufsleben stehst-bittebitte werde KEIN Psychotherapeut, “irgendwas mit Menschen” würde ich auch nochmal GANZ stark überdenken 😉
    Aber sonst kenne ich Dein Problem, wenn man sich erst mal Zynismus eingefangen hat, wird man dat janz schwer wieder los- ehrlich gesagt, gar nicht mehr, ich habe die schwere Verlaufsform-die mit Polemik, habe aber gelernt, damit zu leben, da gibt es eine gaaanz tolle Kinesiologische Uebung für: Auf die Zunge beissen, dass blockiert gleichzeitig akupressorisch den Lästermeridian….
    Wo da hinführt, wenn man keine Ahnung hat WO man sich Sarkasmus, Ironie und Zynismus verbeissen sollte, sieh man ja an der Grundschullehrerin im Beispiel weiter oben…
    Na, zum Anlügen habe ich nicht aufgerufen, dem ollen Sensi begegnet man früher oder später, aber DANN reicht es sich mit ihm zu beschäftigen, DANN ist der richtige Zeitpunkt. Und das kann man lustig, sachlich oder wie auch immer machen, einfühlsam wäre jederzeit eine gute Idee….
    Die hier ist aber auch nicht schlecht.Your text to link…

  150. #150 MartinB
    28. Oktober 2011

    @muddi
    Tact is for people not witty enough for sarcasm.

    Sorry für’s off-topic.

  151. #151 dina
    28. Oktober 2011

    jah aber warum steht heute in die google weltuntergang 28 oktober ???

  152. #152 Barton Fink
    28. Oktober 2011

    warum ist’s abends draussen kälter?

    Don’t feed the troll!

  153. #153 Stephan
    28. Oktober 2011

    aua…mein Hirn tut sooooooo weh…hilft da noch ne Aspirin?

    Sorry, aber das Problem ist, dass man schwer unterscheiden kann, wer hier rum-trollt und wer wirklich Angst hat, aber keine Ahnung hat, wie er damit umgehen soll.
    Schwierig…

  154. #154 HansB
    28. Oktober 2011

    Menschen mit Ängsten können diese auch beschreiben und fragen nicht nach der Uhrzeit.

  155. #155 Wolf
    28. Oktober 2011

    @dina:

    http://www.unmoralische.de/weltuntergang.htm
    Schau dir mal an wieviele angebliche Weltuntergänge es schon gegeben hat. Und jeder der einen Weltuntergang prophezeit hat, hatte nicht mehr alle Latten am Zaun.

    http://www.berliner-kurier.de/panorama/camping-irrte-erneut-weltuntergang-schon-wieder-ausgefallen-,7169224,11044908.html
    sehr hübsch:”[…]Der jüngsten Prophezeiung glaubte man wohl selbst in Campings Family Radio nicht: Auf der Internetseite des Senders konnte man am Freitag noch die Programmvorschau für Sonntag lesen…[…]”

  156. #156 dina
    28. Oktober 2011

    aso danke und es kommt heute 100% nixx ga ??

  157. #157 Wurgl
    28. Oktober 2011

    dina,

    Wenn ich heute behaupten würde, dass Bayern München in dieser Saison 2011/2012 absteigt, würdest du mir das glauben?

    Man braucht wirklich nicht viel Ahnung von Fußball um so eine Prophezeiung als Blödsinn zu entlarven.

    Die Vorhersagen zu einem Weltuntergang sind noch viel blödsinniger und trotzdem glauben manche Menschen den Käse, warum eigentlich?

  158. #158 Stephan
    28. Oktober 2011

    nixx! auch mit zwei “x”!

    Also kommt drauf an, was du mit “kommen” meinst. Und mit 100%.

    Die Sonne geht heute irgendwann unter. Aber sie wird morgen wieder aufgehen.
    Du weißt ja, dass sich die Sonne um die Erde dreht.

    Also keine Angst, alles wie immer, alles paletti.
    Du wirst auch morgen noch mit Hundi gassi gehen können, einen Comic lesen dürfen oder den ganzen Tag fernsehen oder was du halt sonst so machst.

    😉

  159. #159 noch'n Flo
    28. Oktober 2011

    @ Stephan:

    Du weißt ja, dass sich die Sonne um die Erde dreht.

    Hu?!? Habe ich da etwas verpasst? Oder vielmehr Du – nämlich ein paar Jahrhunderte Wissenschaft?

  160. #160 User
    28. Oktober 2011

    Faszinierend wie der Autor seine Unkenntnis über den Mayakalender beweist indem er ihn ganz Stumpf mit unserem Kalender vergleicht.
    Hut ab für diese Journalistische Meisterleistung.

    Rechtschreibfehler könnt ihr behalten wenn ihr sie findet 😉

  161. #161 noch'n Flo
    28. Oktober 2011

    @ User:

    Man kann den Maya-Kalender auch mit jedem anderen Kalender vergleichen, das Ergebnis bleibt dasselbe.

    Aber Du kannst uns ja sicherlich genau erklären, warum der Maya-Kalender – im Gegensatz zu allen anderen Kalendern der Menschheitsgeschichte – einen Endpunkt haben soll. Bin gespannt…

  162. #162 Florian Freistetter
    28. Oktober 2011

    @User: “Faszinierend wie der Autor seine Unkenntnis über den Mayakalender beweist indem er ihn ganz Stumpf mit unserem Kalender vergleicht. Hut ab für diese Journalistische Meisterleistung.”

    Dann erleuchte den dummen Autor doch bitte und erkläre, warum der Maya-Kalender nicht mit dem unsrigen verglichen werden darf. Beides sind Instrumente um Tage zu zählen. So what?

  163. #163 Barton Fink
    28. Oktober 2011

    @noch’n Flo:

    Erwartest du von einer Taube, die mal im Vorbeiflug deine Fensterbänke vollscheisst wirklich eine Erklärung?

  164. #164 georg
    28. Oktober 2011

    @ User
    Welche Kenntnis hast denn du über den Mayakalender?
    Bitte vorzeigen, wenn da mehr ist, aks ein bisschen Dünnpfiff.

    mfg georg

  165. #165 Wolf
    28. Oktober 2011

    @User:

    Du wirst staunen: Es wurden nicht nur der Majakalender mit unserem Kalender verglichen, sondern auch der jüdische, der altägyptische, der keltische, der islamische…. ach man kann sogar, KETZEREI, den jüdischen Kalender mit dem islamischen Kalender vergleichen.

    Und ich sehe gerade das noch`n Floh das schon so gesagt hat; na gut, vielleicht glaubst du`s (user) jetzt.

  166. #166 René
    28. Oktober 2011

    Nö, er wird dir nicht glauben. Er wollte nur mal vorbeischauen, eine haltlose Behauptung, kombiniert mit Geringschätzung gegenüber anderen, absetzen, die er auch noch für geistreich hielt, und sich an seiner Großartigkeit sonnen.
    Dann schnell wieder weg, bevor er einen Hauch von Gegenwind oder begründeter Kritik wahrnehmen könnte. Das könnte sein Hochgefühl zerstören. So aber war er, wenigstens in seiner Welt, der Held.

  167. #167 Stephan
    28. Oktober 2011

    @noch’n Flo

    Hu?!? Habe ich da etwas verpasst? Oder vielmehr Du – nämlich ein paar Jahrhunderte Wissenschaft?

    Ja, DU hast verpasst deinen Ironiedetektor zu eichen und ICH habe verpasst einen Smily dahinter zu setzten ;-).

    Aber das passt auch dazu:

    [Ludwig Wittgenstein] begrüßte mich einmal mit der Frage: »Weshalb sagen die Leute, es wäre ganz natürlich, zu denken, dass die Sonne die Erde umläuft, statt dass sich die Erde um ihre eigene Achse dreht?« Ich antwortete: »Ich vermute, weil es so aussieht, als würde sich die Sonne um die Erde bewegen.« »Nun«, fragte er, »wie hätte es denn ausgesehen, wenn es so ausgesehen hätte, als würde sich die Erde um ihre Achse drehen?«

  168. #168 Muddi & theBlowfish
    28. Oktober 2011

    @Stephan, da gab es hier auf’m Blog doch mal so ein schönes Video mit einer Kamera auf einem Hoolahoopreifen…
    und auch @ nFn Menno, seit dem Du Dir einen Synchronisationsstrahl geklöppelt hast und SO stolz darauf bist, weigerst Du Dich permanent, dat Häkeldeckchen vom Ironiedetektor zu nehmen- Du weisst doch dass der dann dauernd überhitzt und sich abstellt!
    @MartinB: Nett. Wende diesen Spruch wahlweise bei folgenden Situationen an:
    1. Während eines Konzertes im Synfonieorchester.
    2. Als Bestattungsunternehmer.
    3. Als Arzt in der Praxis (zum Beispiel bei der Behandlung einer “peinlichen Erkrankung oder der von Jürgen kolportierten “Vorbeugeuntersuchung”….
    und überprüfe danach den gesellschaftlichen UND wirtschaflichen Erfolg….

    Zur tiefschürfenden Frage: Troll oder nicht Troll ? Ernst oder Spass-
    Leute, wie viele Emoticons muss dina denn noch hinter ihre Frage setzen.
    Aber sich ganz toll mit Ironie und Sarkasmus auskennen wollen *kopfschüttel*

    So nu aber Schluss, wir kommen zu selbigen:
    War natürlich ein Lesefehler des Mayakalenders, sollte nicht WELT- sondern SONNENuntergang heissen- ei gugge mal do- jetzt stimmt die Prophezeiung wieder!
    Und DEN kann man für den eigenen Wohnort ganz genau ergoggeln, dina, muss so umme 18:00 sein, so wie gestern und morgen ungefähr auch- aber ACHTUNG, am Wochenende endet die Sommerzeit, da wird die Uhr umgestellt.

  169. #169 Michael K.
    28. Oktober 2011

    Hallo, Florian!

    Ich muss Folgendes feststellen: Wer auf Deiner (hervorragend erklärenden) Seite landet, ist deshalb hier gelandet (MICH EINGESCHLOSSEN!), weil er hervorgerufen durch Urängste (Angst vor dem Tod) und der Fähigkeit, einen Computer bedienen zu können, im Internet herum schwirrt und Eingaben macht wie ‘WELTUNTERGANG 2012’ oder Ähnliches. Deine absolut logischen Erklärungen, die im Ausdruck unschlagbar und daher jederzeit nachvollziehbar sind, betreffen unter anderem den Kalender allgemein. Über ‘Kein Kalender endet, es ist nicht Sinn und Zweck von Kalendern, um zu enden!’ musste ich schmunzeln. Du schaffst es immer wieder, unsichere Menschen sicherer in ihrer Denkweise zu machen. Da schreibt zum Beispiel ‘Wolf’ gestern: @FF: sehr löblich, das du hier voller Geduld immer wieder erklärst, warum das ganze Weltuntergangsgesabbel Blödsinn ist. Manchmal frage ich mich aber doch wie viele Menschen nicht so weit denken können. Liegt das alles am B*L*Ö*D Zeitungsniveau?’. Selbst er ist auf dieser Seite gelandet. Aber nicht, weil er Langeweile haben könnte, sondern weil auch er irgendwie ANGST hat. Theoretisch müsstest Du, Florian, für Deine tägliche Mühe das Bundesverdienstkreuz erhalten! Gruß, Michael.

  170. #170 Wolf
    28. Oktober 2011

    Hallo Michael,

    ich enttäusche nur ungern, aber ich gehöre absolut nicht zu denen die Angst vor einem ominösen Weltuntergang haben ;-). Ich ehe davon aus, das die Wahrscheinlickeit, dass mich morgen beim ka… ähm, beim Gang auf die Toilette ein Blitz trifft, DEUTLICH höher ist, als das irgendein vorhergesagter Weltuntergangstermin eintritt.

    Auf der Seite bin ich gelandet, weil ich mal so ein wenig Infos zu Homöoidiotie gesucht hatte. FF hat da nämlich mal so ne schöne Liste ins Netz gestellt ;-))

  171. #171 Michael K.
    28. Oktober 2011

    Hallo ‘Wolf’!

    Dann bitte ich um Entschuldigung. Aber grundsätzlich habe ich recht.

    Weiterhin alles Gute und dass Du nie vom Blitz getroffen wirst oder einem Weltuntergang zum Opfer fällst. 😉

    Gruß, Michael.

  172. #172 Wolf
    28. Oktober 2011

    Macht ja nix 😉

    Und wenn FF anderen die Angst nehmen kann, ist ja das Ziel erreicht.

    P.S.: Hier gibts auch noch viele andere Sachen zu entdecken (auch über Homöoidiotie :-)))) )

  173. #173 peter
    29. Oktober 2011

    “Also, nochmal die Kurzfassung: Der Maya-Kalender endet nicht. ”

    Aha. Und genau deshalb glaubt Florian, die Welt ginge nicht unter. Mag sein, aber Florians Erkenntnis zeigt mir, daß seine Wissenschaft die Esoterik noch bei weitem übertrifft.

  174. #174 Oliver Debus
    29. Oktober 2011

    @ Peter

    Nur zu deiner Info: Florian glaubt nicht, sondern er weiß dass die Welt nicht untergeht. Und außerdem wird in der Esoterik gerade behauptet die Welt ginge unter, weil der Maya Kalender enden würde. Woher dieser Quatsch kommt bleibt das Geheimnis der Esos. Jedem Mensch mit etwas Verstand ist aber klar, dass der Kalender nicht endet, sondern einfach ein neuer Zyklus beginnt und die Maya auch keinen Weltuntergang für 2012 vorhergesagt haben.

  175. #175 Tränchen
    29. Oktober 2011

    So, für alle, die demnächst wieder einen Anlaß für eine gepflegte Flasche Wein, ein wirklich gutes Abendessen und einen neuen Liegestuhl brauchen, hier die Erklärung warum gestern nichts passiert ist, was passiert ist und wann der nächste -ganz bestimmt eintreffende- Termin ist (ist eine Zusammenfassung aus verschiedenen Quellen):

    Also, am 28.10 gab es natürlich keinen Weltuntergang, sondern, ab ca. 11.00 h wurde die Strahlung für den Pol-/Bewusstseins-/Narren-,/Dimensionssprung erhöht. Gleichzeitig wurden alle 12 Kristallschädel auf eine Reise an einen besonderen Ort geschickt. Der Weltuntergang kann nämlich nur richtig stattfinden und die Auserwählten, Bewussten, Erleuchteten dann auch auf die Raumschiffe umsteigen bis hier das Gröbste vorbei ist, wenn ein kompliziertes, magisches Ritual durchgeführt wird – also unseren Raumbrüdern mitgeteilt wird, wo die, die dank der verstärkten Einstrahlung jetzt schon in der 5./7./10. oder 12. Dimension aufgestiegen sind denn einzusammeln sind.
    Die Kristallschädel (ich finde das ja passend, da sieht man gleich auf den ersten Blick, daß die “leer” sind 😀 ) werden am 10.11. an ihrem -natürlich unheimlich geheimen, magischen und energiegeladenen- Bestimmungsort eintreffen, wo dann (von den Raumschiffen aus, nicht ganz klar ist, ob das jetzt Megatron, Krypton, Michael oder Ali Baba macht) mit dem Ritual begonnen wird. Am 11.11. (ein Schelm, wer bei diesem Datum an die 5 Jahreszeit, sorry, natürlich 5. Dimension denkt) werden erst die Reichsflugscheiben (oder Raumschiffe, vielleicht auch ein getarnter Planet) die bis dahin ausreichend ver-/bestrahlten, sich in der ??-Bestusstseinsdimenson befindlichen einsammeln und die Welt wird anschließend untergehen.

    So – ich hoffe, ich habe nichts vergessen. Ich schätze ja mal, daß das Aufsetzen einer Narrenkappe (kann auch ein Aluhütchen sein – allerdings darf dies in der aktuellen Phase wegen der Bewusstseinsstrahlung auf keinen Fall getragen werden 😀 ) es den Raumbrüdern erleichtern wird ihre Schäfchen/wahren Weisen/Erleuchteten/vollkommen Verstrahlten, die danach eine neue, (sklaven)freie Welt aufbauen sollen zu finden.

    Ich wünsche viel Spaß bei den Vorbereitungen.

  176. #176 rolak
    29. Oktober 2011

    Das heißt, der Narrensprung wird heuer ein besonders strahlendes Ereignis? Da bin i gschpannt…

  177. #177 Florian Freistetter
    29. Oktober 2011

    @peter: “Aha. Und genau deshalb glaubt Florian, die Welt ginge nicht unter. Mag sein, aber Florians Erkenntnis zeigt mir, daß seine Wissenschaft die Esoterik noch bei weitem übertrifft. “

    Nein, die Argumentation läuft anders. Es gibt da draussen haufenweise Leute, die behaupten der Mayakalender würde enden. Und die ebenfalls behaupten, dass dieses Kalenderende mit diversen Katastrophen einhergehen wird. Ich habe nur dargelegt das der Kalender nicht endet und daher die Grundlage all dieser Weltuntergangsprognosen nicht existent ist. Abgesehen davon sind aber auch all die Katatsrophenszenarien selbst unsinnig…

  178. #178 Florian Freistetter
    29. Oktober 2011

    @Tränchen: “. So – ich hoffe, ich habe nichts vergessen. “

    Ich hoffe mal, das war nicht ernst gemeint. Denn es gibt da draußen definitiv Leute, die an genau diesen Quatsch glauben…

  179. #179 Tränchen
    29. Oktober 2011

    @Florian

    Nein, das war nicht ernst gemeint (zumindest nicht von meiner Seite) – das war nur eine Zusammenfassung dessen, was demnächst alles zu lesen/hören sein wird bzw. in den einschlägigen VT-Weltuntergangs-Bewusstseinsforen im Moment zu lesen ist.

    Die Herrschaften Esoteriker/VT-ler/Astrologen/Spinner wissen genau, wie sie ihr Klientel bei der Stange halten und auch wie sie es monetär melken.

    Traurig – aber so ist es einfach.

  180. #180 Susann
    29. Oktober 2011

    @ Tränchen

    Jetzt hast Du mir den Wind aus den Segeln genommen. Sowas ähnliches wollte ich auch schreiben. Aber mein Sohn hat mich heute schlafen lassen (eigentlich nett von ihm an meinem freien Tag) und so warst Du einfach schneller.

  181. #181 Richelieu
    29. Oktober 2011

    Kann mir jemand sagen wo ich meine Beschwerde für nicht eintreffende Weltuntergänge einreichen kann? Das ist wirklich ein total mieser Service, ich meine kleine Pannen können ja mal jedem Unternehmen passieren, aber hier steht die Misserfolgsquote bei 100%! Unglaublich das die noch Kunden haben! Was tut den der Verbraucherschutz ?!? 😉

  182. #182 rolak
    29. Oktober 2011

    Klar, Richelieu, such Dir eine Adresse aus diesen aus, damit erreichst Du immerhin den Nachwuchs bzw den Lieferdienst der zuständigen Familie.

  183. #183 Richelieu
    29. Oktober 2011

    @Rolak: ^_^

  184. #184 Michael K.
    29. Oktober 2011

    Hallo, Ihr da draußen!

    Eigentlich müsste man diese Seite viel öfter aufsuchen. Ganz lustig dieser Wortwechsel hier. Da bekommt erst mal mit, was es für schräge Typen gibt.

    Alles Gute weiterhin für alle Normalen (Florian & Co.) und …. na ja, Ihr wisst schon. Gute Besserung!

    Gruß.

  185. #185 emporda
    30. Oktober 2011

    Versetzen sollt man sich lieber in die historische Zeit, um den Schwachsinn zu durchschauen.

    In den frühen Zeiten gab es im ganzen Mittelmeerraum kein Dezimalsystem und keine NULL. Alte Sprachen und Schriften wie Mittelhebräisch, Aramäisch usw. hatten als größte Zahl 400, bei Altgriechisch 900. Die Ägypter hatten als phonetische Zeichen bis 100 und darüber 4 Sonderzeichen, für die keine Aussprache bekannt ist.

    Die Menschen leben im x.ten Regierungsjahr von König Dingsda, gefolgt vom Jahr 1. der Regierung von Sohn Dingsda. Zeitabstände zu berechnen ist fast unmöglich. Was in fernen Ländern geschieht, deren Sprache und Geographie der Schreiber nicht kennt, das wird unbekümmert phantasiert.

    Eine durchgehende Nummerierung der Jahre gibt es in Anfängen bei Regino von Prüm um 1200, mit dem Dezimalsystem etwa ab 1200 und dann mit dem gregorianischen Kalender ab 1580. Wie also sollen frühe Kulturen ihren Kalender in der Neuzeit enden lassen, obwohl sie die Zahlen dafür nicht schreiben konnten – weil es sie nicht gab

  186. #186 Wurgl
    30. Oktober 2011

    Nein, nein, neinneinnein! Es gab vorher schon den julianischen Kalender.

    So nebenbei: Um 1200 war Regino von Prüm schon um die 300 Jahre lang im Zustand der Verwesung.

  187. #187 emporda
    30. Oktober 2011

    @würgl
    Ich habe nicht nachgeschaut wann der Regio von Prüm gelebt hat. Es ist insofern nicht wichtig., er hat beim Mönch Dionysius Exiguus anbgeschrieben. Der legt 533 n.C. die Geburt Jesu im Julianischen Kalender auf das Jahr 1 ohne das Jahr NULL und verrechnet sich erheblich. Der Julianische Kalender ersetzt 45 v.C. den Athener Mondkalender. Das Jahr 46 v.C. hat deswegen 15 Monate und 445 Tage mit vielen Schaltjahren unmittelbar danach. Der Julianische und der Gregorianische Kalender liegen heute etwa 3 Wochen auseinander.

    Frühe Kulturen nutzen Mondkalender von 336 Tagen oder Sonnenkalender von 364 Tagen. Objekte wie Stonhehenge, die Nebra-Scheibe usw. dienen der Korrektur zum realen Jahr. Ägypten nutzt den Sirius-Kalender von 365 Tagen/Jahr. Der hebräische Gezer-Kalender von 925 v.C. teilt das Jahr in 7 Perioden, der jüdische Mondkalender beginnt im September oder Oktober, das Jahr 2010 ist 5770 oder 5771. Den metonischen Zyklus von 19 Jahren zu 235 Mondzyklen entdeckt der Grieche Meton 432 v.C. mit dem orbitalen Mondstand, das findet im jüdischen Kalender Anwendung. Meton kopiert dazu babylonisches Wissen des Lunisolar-Kalenders.

    Das metonische Jahr hat 12,37 Mondzyklen anstelle der 13,37 astronomischen bei willkürlich gewählten 30 Tagen im Monat, was nur große Verwirrung stiftet. Mit dem römischen Bruch von 1/12 teilt man das Jahr in 12 Teile, 13 wären deutlich besser. Historisch zurück liegende Zeitangaben sind nur sicher, wenn sie auf astronomisch eichbare Fakten rückführbar sind wie in Ugarit erobert am Tag mit einer partiellen Sonnenfinsternis.

    Die Römer kannten ebenfalls kein Dezimalsystem, keine NULL und haben nur mit wenigen festen Brüchen gerechnet. Ihre Zahlendarstellung in Buchstaben mit I,V,X,L,C,D,M eignet sich wenig Zeitabstände oder gar Gleichungen zu berechnen. Zumindest hatten sie ein feste Folgen in der Sequenz von klein nach groß

    In Mittelhebräisch wird die Zahl z.B. 6732 geschrieben als „400+400+400+400+400+400+400+400+400+400+400+400+400+400+400+400+100+100+100+10+10+10+2+Tav“ bei beliebiger Folge ohne + als Trennung geschrieben. Das kann niemand aussprechen oder schnell ausrechnen, die Aussprache großer Zahlen bei beliebiger Sequenz ist unklar. Wie soll bitte jemand in so einem Zahlensystem große Zahlen (über 1000) schreiben, ausrechnen, subtrahieren und gar multiplizieren. Dividieren ging über haupt nicht. Es war unwichtig und interessiert niemanden, Zahlen wurden gebraucht um die Ziegen zu zählen, mehr auch nicht.

    In den alten Texten korrespondiert kaum eine Zahlenangabe mit der Realität. Die 603.550 wehrhaften Männer (4.Moses 1:46) wären ein Zeichenwurm von vielen Seiten. Bei 2 bis 3 Frauen und mehr als 10 Kindern (75% sterben vor dem 10.ten Lebensjahr) käme für Judäa ein Bevölkerung von 7 bis 10 Millionen raus, mehr als Israel heute hat. Regiert wurde das im Dorf Jerusalem von etwa 500 Einwohnern, obwohl die frühen Hebräer dort nicht einmal wohnten, sondern es immer nur überfallen und geplündert haben.

  188. #188 noch'n Flo
    30. Oktober 2011

    @ emporda:

    Alte Sprachen und Schriften wie Mittelhebräisch, Aramäisch usw. hatten als größte Zahl 400

    Oh, dann bin ich aber gespannt auf Deine Erklärung, warum das von Methusalem überlieferte Alter bei über 900 Jahren liegt. Oder das von Noah bei mehr als 600 Jahren. Beide lebten nämlich zu Zeiten, in denen die Geschichte in den von Dir genannten Sprachen überliefert wurde.

  189. #189 Adent
    30. Oktober 2011

    @User
    Hast dich ja ruckzuck wieder verzogen nachdem dir hier ein scharfer Kalenderwind um die Ohren pfiff, oder?
    Solche Typen sind mir die liebsten, hier kurz reinschneien, eine einzige Vollpfostenbemerkung ablassen (oder auch mehrere) und dann wieder weg, sehr ergiebig lieber User.
    Und auch wenn Yvonne nicht mehr mitposten darf, das tolle ist ja, das die NASA und alle Astronomen so geschcikt den Weltuntergang vertuschen können das jede bisherige Vorhersage der “Eingeweihten a la Camping oder Bewußtseinsdieter” voll in die Hose gehen, Respekt.
    Manchmal könnte man denken der Gebrauch des eigenen Gehirns zum Nachdenken erfordere bei vielen Leuten eine ausführliche Gebrauchsanweisung.

  190. #190 emporda
    31. Oktober 2011

    @ochn floh
    Davon gibt es noch viel viel mehr. Im Urtext wird Enosch (Enoch) 365 Jahre alt, bei Martin Luther sind es schon 905 Jahre – warum bitte?

    Die Schreiber des hebräischen Tanach, der von 250 bis 50 v.C. abgekupfert wurde unter Nutzung sumerischer Vorlagen, kannten noch hieratische Zeichen. Die mussten sie verwenden, anders ließen sich große Zahlen gar nicht schreiben. Im heutigen Tanach werden große Zahlen entweder lautlich ausgeschrieben oder im Dezimalsystem angegeben, beides war damals unbekannt

    Die ägyptische Schrift und hat auch 4 Zeichen für die Zahlen 1.000, 10.000, 100.000 und 1.000.000. Erst durch Champollion wurde Hieratisch ab 1822 wieder verstanden
    http://www.goerke.us/diskusionen/Kreationismus.pdf

    In Mittelhebräisch wird eine Zahl am Ende durch das Zeichen “tav” oder “eleph” kenntlich gemacht, sonst unterscheidet sie sich nicht vom Buchstabentext. Die Kenntnis von Hieratisch ging mit der Verbreitung von Latein und Koptisch verloren und keiner der “Bibelübersetzer” wusste etwas mit diesen Zeichen etwas anzufangen. Selbst die Evangelien der Bibel hatten Verfasser, die Judäa nie gesehen haben, kein Mittelhebräisch oder Aramösch sprachen noch jüdische Riten kannten

    Philon von Alexandria, Verfasser von etwa berühmten 50 Werken, besuchte um 38 n.C. den Bruder von Agrippa I, hebräischer Herrscher über Judäa in Caesarea. Herodes war da schon 42 Jahre tot. Die Verbindung von Agypten und Judäa war noch eng.

    “tav” oder “eleph” wurde fälschlich als “viel”, “große Menge” oder “Tausend” gedeutet, dadurch kamen die irrwitzigen Zahlenangeben in den Bibeltexten zutande. Die Mehrzahl der “Fehler” der großen Zahlen liegt bei den späten Übersetzern.

    Auch scheiterten die Bibelschreiber und Evangelisten an den einfachsten Rechenaufgaben. Die Aufaddierung 2- oder 3-stelliger Zahlen in der Bibel differiert oft um 50%. Das Alter der Patriarchen von Adam bis Noah ist 1.656 Jahre im hebräischen Text, 1.307 Jahre im samariatan Text und 2.342 Jahre in der Septuaginta, obwohl alle die gleiche Ausganslage hatten. Die konnten nur Ziegen zählen, Ende der Intelligenz.

    Versuche nur einmal die Zahlen CXXIIV + MDLIV – LXVIII = auszurechnen unter Verzicht im Dezimalsystem auch nur zu denken – vie Spaß
    Mathematik ist eine exakte Wissenschaft, religiöser Wahn ist das genaue Gegenteil. Wer immer meint seine Version ist die einzig wahre und richtige, der hat Recht.

  191. #191 Christian
    1. November 2011

    emporda, wow sehr interessant !

  192. #192 Ronny
    3. November 2011

    @emporda
    Danke für die Informationen. Sehr interessant!

  193. #193 Mein echtes ich
    3. November 2011

    Emporda danke für den Beitrag und auch dafür noch’n Flohs Frage geantwortet zu haben der sonst nie zufrieden zu stellen ist. 😉

  194. #194 noch'n Flo
    3. November 2011

    @ M.e.i.:

    Bin ich schon, wenn die Argumente gut sind. So wie in diesem Fall. Unzufrieden bin ich nur, wenn auf meine Nachfragen nur heisse Luft kommt.

  195. #195 Lars
    5. November 2011

    …und wir werden doch alle sterben! 😉

    http://www.der-postillon.com/2011/11/weltuntergang-steht-unmittelbar-bevor.html

    Auch Satire-Seiten lesen offenbar diesen Blog…

    Gruß und so,
    Lars

  196. #196 Wolf
    19. November 2011

    Auch wenn es schon etwas her ist

    Lustig 😉

  197. #197 Suzanne
    20. November 2011

    dieser ami-vulgärwissenschaftliche scheiss, was hat der hier zu suchen?findest du doch an allen ecken und enden im web,immmer derselbe quatschkopp der da labert!!!

  198. #198 rolak
    20. November 2011

    moin Suzanne, auch wenn sich Dein Kommentar -wenn ich von seinen Wertungen ausgehe- offensichtlich über Deinen Kommentar redet: Meinst Du etwa entgegen dieser Offen­sicht­lich­keit den von Wolf verlinkten clip? Dann mache die einzelnen Punkte Deines pejorativ offensiven Ausbruchs doch bitte an Zitaten, Querverweisen und anderen Belegen fest.

  199. #199 Wolf
    20. November 2011

    Oh!

    Jemandes Fuß unter meinem?

    Egal! Ich find den clip immer noch gut!

    “They´re all still here.”

    “Shit!”

  200. #200 Wolf
    20. November 2011

    P.S.:

    Hier

    http://www.youtube.com/user/TheThinkingAtheist#p/search/1/xfZFsXfCy6s

    findet sich noch viiiiieel mehr von diesem, wie war noch der Ausdruck?, ach ja, “ami-vulgärwissenschaftliche scheiss”.
    Für nen Ami hört sich der gute aber echt richtig vernünftig an :-) , und ist gut gemacht (hat nix mit dem Inhalt zu tun, ist aber mal nett ne gute Sprecherstimme zu hören und dazu auch noch HD Bilder; angenehm für Aug´ und Ohr 😉 )

    Meine Favoriten sind die “Top Ten Favorite Creationist Arguments” Teil 1 und 2

  201. #201 Blauflausch
    8. Januar 2012

    “zappa” hatte ja ein passendes Lied gepostet, der Klassiker zu dem Thema dürfte aber das hier sein, das hat schon meine Tante in ihrer Pubertät aus der Fassung gebracht…

    Ansonsten ein dickes Dankeschön an Herrn Freistetter, immer wenn mir die Angst wieder den Nacken hochkriecht oder meine Seronotin-Pillen nicht richtig wirken komme ich hier vorbei und lese seinen klugen und dabei immer vergnüglichen Blog, weiter so!

  202. #202 InKu
    14. Januar 2012

    Hallo! Ich finde einige Kommentare hier echt überflüssiig! Es gibt Menschen, die psychisch einfach nicht sehr stabil sind und deshalb sind sie nicht dumm oder blöd!
    Menschen die zu Ängsten neigen können ihre Angst nicht einfach loswerden. Man kommt aus dem Grübeln nicht raus und hat letzendlich nichts anderes im Kopf.

  203. #203 jugo
    14. Januar 2012

    alter, was habt ihr alle mit euren weltuntergängen?
    der 21.12.2012 wird ein ganz normaler Tag sein wie jeder andere auch!

  204. #204 jugo
    14. Januar 2012

    @Suzanne da hast du recht!

  205. #205 Jica
    20. Januar 2012

    Zum Thema Weltuntergang empfehle ich das Buch über Alois Irlmaier (Das dritte Weltgeschehen) von Wolfgang Johannes Bekh.

  206. #206 Susanne
    29. Januar 2012

    @InKu Solche Menschen sollten einen Psychologen aufsuchen und ihre Ängste bekämpfen. Internetforen sollten sie besser meiden. Man kann jederzeit sterben. Wenn Menschen die unter Ängsten leiden am 22.12.2012 sehen dass sie noch leben, werden sie sich ein anderes Objekt suchen um ihre Ängste zu erklären. Mag sein, dass sie sich vielleicht sogar in Gesellschaft vieler geängstigter Menschen sicherer fühlen und deshalb auf diesen Zug aufspringen.

  207. #207 Susanne
    29. Januar 2012

    @Jica Das ist eine Biografie?

    “Seine Biographie (Alois Irlmaier, Der Brunnenbauer von Freilassing, Verfasser: Wolfgang Johannes Bekh – aber mit Vorsicht aufgrund einer sehr eigenen politischen Einstellung zu lesen, die er leider, leider auch bisweilen einfliessen lässt…” http://freidenkerin.com/2009/05/14/alois-irlmaier-der-prophet-vom-rupertiwinkel/

  208. #208 Angela
    9. März 2012

    Ich bin so froh, dass es diese Seite gibt…
    Jedesmal, wenn mich die Panik in den Griff zu bekommen scheint, bin ich wieder hier.
    Angststörung hin oder her. Der Kopf sagt, es ist alles Quatsch und der Magen schlägt Purzelbäume. Wie antwortete doch mal ein Freundin auf meine Frage, ob der Tod hinter mir stünde? “Der steht doch immer hinter uns.”
    Mag sein, aber bitte nicht so schnell und schon mal überhaupt nicht mit genauer Zeitansage.
    Ich bin wirklich sehr, sehr froh über diese Seite.
    Danke

  209. #209 Alexander W
    Schweiz
    20. Dezember 2012

    Es wird ein Bewusstseinssprung stattfinden, erst recht wenn nichts anderes passiert und jeder freak merkt das es weitergehen wird :)

  210. #210 Oscar alias xpenguin
    10. April 2013

    Wir wissen es doch längst: Es wird immer wärmer und wärmer, und wenn wir uns den Allerwertesten abfrieren, dann weil es kälter wird, weil es wärmer wird. Und die Antarktis schmilzt ab, und Frankfurt ist bald Hafenstadt – die sollten schon einmal einen Übersee-Kai bauen, sonst ist vielleicht Offenbach mal wieder schneller. Und die Sahara wird bis 2050 an die Pyrenäen reichen und bis 2100 sogar bis an die Ostsee! Wo kriege ich bloß kostenlos ein Kamel her? Und pünktlich zu Silvester 2101 sterben wir dann alle den Hitzetod!… Na ja, nicht unbedingt. Wir könnten vorher ja noch einige 100 lächerliche Milliarden an die Klimaretter bezahlen. Dann bleibt uns das vielleicht erspart…