Mal angenommen ihr arbeitet als Journalist bei einer Zeitung. Und mal angenommen, ihr erhaltet eine Agenturmeldung, die von der Entdeckung einer Inschrift der Maya handelt. Mal angenommen, in dieser Agenturmeldung wird auch der “Weltuntergang 2012” erwähnt. Mal angenommen, in dieser Meldung würden archäologische Experten zitiert, die Leute, die sich mit der wissenschaftlichen Erforschung dieser Inschrift beschäftigen. Mal angenommen, diese Experten würden sagen, dass kein Zusammenhang zwischen der Inschrift und einem Weltuntergang 2012 besteht. Mal angenommen, diese Experten würde explizit darauf hinweisen, dass der ganze “Weltuntergang 2012”-Kram eine Fehlinterpretation der Maya-Kosmologie sei, die nichts mit den Maya zu tun hat, sondern aus dem Westen und der relativ nahen Vergangenheit stammt. Welche Schlagzeile würdet ihr dann für den Artikel wählen, den ihr über diese Meldung schreibt? Hier sind die Schlagzeilen, für die sich die deutschen Medien entschieden haben:

Das ist zumindest der Stand, heute Abend (25.11.2011, 21:00). Es würde mich nicht wundern, wenn im Laufe der nächsten Stunden noch mehr Schlagzeilen dieses Kalibers dazu kommen. Es fällt vielen Medien anscheinend verdammt schwer, solch absurden Überschriften zu widerstehen, wenn es um den Weltuntergang geht. Dass sie mit der eigentlichen Meldung nichts zu tun haben, interessiert da anscheinend keinen. Hauptsache schön spektakulär, mit einer ordentlichen Portion Angst und Panik.

Was ist denn eigentlich die Meldung, um die es geht? Nichts wirklich dramatisches. Die Propheten des (nicht stattfindenden) Weltuntergangs 2012 berufen sich bei ihren Katastrophenvorhersagen auf das mittelamerikanische Volk der Maya. Deren Kalender soll am 21. Dezember 2012 enden. Das sei ein Zeichen für den bevorstehenden Weltuntergang. In Folge haben sie sich eine Unmenge an Szenarien ausgedacht, wie es mit uns zu Ende gehen könnte (ich habe sie alle behandelt). Keines davon hat auch nur im Entferntesten etwas mit der Realität zu tun. Den Weltuntergangspropheten geht es nur darum, Geld zu verdienen. Schon die Grundlage des ganzen Irrsins ist falsch. Der Kalender der Maya endet nicht. Kein Kalender endet. Kalender sind dazu gemacht, Tage zu zählen. Sie können nicht enden. Das, was am 21.12.2012 mit dem Maya-Kalender passiert, kann man am ehesten mit dem 31.12.1999 oder dem 31.12.9999 vergleichen. Es ist ein Tag, an dem ein großer Zyklus zu Ende geht und ein neuer beginnt. Die Maya selbst haben auch nie etwas von einem Weltuntergang erzählt. Dieser Unsinn tauchte erst 1987 auf, im Buch “The Mayan Factor” des Esoterik-Autors Jose Arguelles. Der 21. Dezember 2012 taucht nur in einer einzigen Inschrift der Maya auf und da ist nichts von einem Weltuntergang zu lesen.

i-235ab144b01bc2d0d96224858923669d-Comalcalco-thumb-500x375.jpg
Die Maya-Ruinen in Comalcalco (Bild: Miguel Marn, gemeinfrei)

Nun hat sich herausgestellt, dass besagtes Datum eventuell auch noch in einer zweiten Inschrift erwähnt wird. Das ist nicht weiter verwunderlich. Die Maya waren ein religiöses Volk, und ein großes Fest, wie es am Ende eines Zyklus gefeiert würde (erinnert sich noch jemand an die weltweiten großen Partys am 31.12.1999?), wird sicher da oder dort in ihren Texten erwähnt werden. Das Institut für Anthropologie und Geschichte der Uni in Mexiko-Stadt hat nun bekannt gegeben, dass in der Comalcaloc-Ruine eine weitere Erwähnung des Datums gefunden wurde. Vielleicht. Es ist nicht ganz klar, ob sich das Datum auf die Vergangenheit oder die Zukunft bezieht. David Stuart, ein Maya-Spezialist von der Universtität Austin sagt:

“Es gibt keinen Grund, weshalb sich das Datum nicht auf ein vergangenes historisches Datum beziehen könnte” (“There’s no reason it couldn’t be also a date in ancient times, describing some important historical event in the Classic period.”)

Übertragen auf unseren Kalender wäre das vergleichbar mit einer Inschrift, die das Datum “21.12” enthält, aber keine Information darüber, ob sich dieser Tag auf das Jahr 2012, 1012 oder irgendein ein anderes Jahr bezieht. Bei der Inschrift aus Comalcalco fehlt der grammatikalische Hinweis auf die Zukunft. Deswegen wird die Inschrift – die den Fachleuten übrigens schon ein paar Jahre bekannt ist – auch nicht im Zusammenhang mit dem 21.12.2012 erwähnt (bis jetzt zumindest). Die Forscher aus Mexiko stellen deswegen noch einmal extra klar:

“Das Institut für Anthropologie und Geschichte sagt schon seit langem, dass die Gerüchte um ein weltveränderndes Ereignis Ende Dezember 2012 eine westliche Fehlinterpretation des Maya-Kalenders sind. Das Institut wiederholte am Donnerstag, dass die “westliche messianische Lehre die Kosmovision alter Zivilisationen wie der Maya pervertiert hat”. Die Experten des Instituts erklären, dass die Maya die Zeit als eine Serie von Zyklen betrachteten, die regelmäßig begannen und endeten, aber ohne irgendwelche apokalyptischen Ereignisse am Ende eines konkreten Zyklus” (“The Institute of Anthropology and History has long said rumors of a world-ending or world-changing event in late December 2012 are a Westernized misinterpretation of Mayan calendars. The institute repeated Thursday that “western messianic thought has twisted the cosmovision of ancient civilizations like the Maya.” The institute’s experts say the Mayas saw time as a series of cycles that began and ended with regularity, but with nothing apocalyptic at the end of a given cycle.”)

Es handelt sich bei der Meldung um die “zweite Maya-Inschrift” also im Wesentlichen um ein Nicht-Ereignis. Die Meldung erklärt, dass ein archäologisches Dokument, dass den Experten schon seit langem bekannt ist und aus dem kein konkreter Zusammenhang zu einem Weltuntergang abgeleitet werden kann, nichts mit dem Weltuntergang zu tun hat. Wie die jeweiligen Journalisten obiger Medien auf die Idee gekommen sind, ihre alarmistischen Schlagzeilen wären gerechtfertigt (selbst wenn der Artikeltext die Sache meistens ausführlicher und weniger panikmachend erklärt), bleibt mir ein vollkommenes Rätsel…

Natürlich werden sich die üblichen Verdächtigen, Esoteriker und Verschwörungstheoretiker davon nicht überzeugen lassen. Der Zusammenhang zwischen der Comalcalco-Inschrift und dem Weltuntergang ist in den Medien etabliert worden und damit wird er nicht mehr verschwinden. Egal, wie die archäologische Realität aussieht. Aber selbst wenn morgen die Experten in Mexiko eine Maya-Tafel ausbuddeln, auf der klar und deutlich geschrieben steht: “OMG!! Tod und Verderben! Am 21.12.2012 werden wir alle sterben!”, ändert das nichts an den Tatsachen. Keines der Katastrophenszenarien (von Planet X, über Polsprünge, Sonnenstürme, Planetenkonstellationen, usw) hat auch nur die geringste Grundlage, jedes davon ist klar und eindeutig widerlegt. Weltuntergänge vorherzusagen scheint den Menschen ein Grundbedürfnis zu sein, sie tun es immer wieder, seit Jahrtausenden. Bis jetzt haben sie immer falsch gelegen (was auch sonst – man kann nicht in die Zukunft sehen). Wenn sich nun auch die Maya in die Riege der Weltuntergangspropheten einreihen würden, dann wären sie nur die nächsten in einer langen Reihe fehlgeschlagener “Vorhersagen”. Aber die Maya haben keinen Weltuntergang vorhergesagt. Die Welt wird 2012 nicht untergehen. Das wird die Medien in den nächsten Monaten aber leider nicht daran hindern, diese Kuh noch ordentlich zu melken und mit der Angst vor dem Weltuntergang Quote zu machen…

Übrigens: Nicht jede Zeitung ist auf den Panikzug aufgesprungen. Manche haben etwas durchdachtere Schlagzeilen gewählt. Die Wiener Zeitung hat den Artikel mit “Neue Munition für Weltuntergangspropheten” überschrieben und damit den einen Aspekt hervorgehoben, der an dieser Meldung eventuell tatsächlich Nachrichtenwert hat.

i-f4566358ba0c522d51db21268d4a8e0f-2012bannerneu-thumb-450x69.jpg

1 / 2 / Auf einer Seite lesen

Kommentare (129)

  1. #1 Florian Freistetter
    25. November 2011

    Ich bin morgen den ganzen Tag unterwegs und offline. Falls ihr noch weitere einschlägige Schlagzeilen zu diesem Thema entdeckt, würde ich mich freuen, wenn ihr sie hier postet (am besten gleich mit WebCite-Link http://www.webcitation.org/). Ich trage das dann nach.

  2. #2 Sibylle
    25. November 2011

    Also, ich muss sagen, ich bewundere Den Elan und die Ausdauer, mit dem du immer und immer wieder dieses leidige Thema duchackerst…

  3. #3 Dagda
    25. November 2011

    Meine Freundin regt sich gerade darüber auf, dass es die Märkische Oderzeitung und nicht die Märkische Oberzeitung ist, die den Mist schreibt. 😉

  4. #4 wurmschleuder
    25. November 2011

    “Weitere Maya-Inschrift sagt Weltuntergang für 2012 vorraus” (Märkische Oberzeitung)

    Gruselig. Wenn bei Zeitungen nicht nur der Duden (oder Wahrig) wegrationalisiert wurde, auch die Rechtschreibkorrektur von Textverarbeitungen abgeschafft wurde und bei den Redakteuren Deutschkenntnisse nur noch optional sind – vielleicht doch ein Indiz für den Weltuntergang 😉

    Michael

  5. #5 znEp82
    25. November 2011

    Ist doch klar das es keine Apokalypse gibt.
    2012 kehrt schlieslich die Magie wieder. Hat denn keiner dieser VT’ler Shadowrun gespielt?
    MfG
    znEp

  6. #6 zappa
    25. November 2011

    Oha… “OMG!! Tod und Verderben! Am 21.12.2012 werden wir alle sterben!” Meine Mutter pflegte zu sagen “Das reimt sich, also ist es wahr”. Und Mütter haben doch immer recht?

    Davon abgesehen würde ich den ganzen Dummschreibemedien ja gerne mal eine gesammelte Merkbefreiung ausstellen. Hat noch wer ein Formular?

  7. #7 LaXoR
    25. November 2011

    @ Florian: Bei Google kann man sowas super nachvollziehen.

    Auf news.google.de gehen und bei Suche 2012 Weltuntergang eingeben

    Hier der Direktlink: http://goo.gl/IpSRO (Habe ich mit Google URL Shortener verkleinert)

    Es existieren bisher 28 Schlagzeilen darüber, wird stündlich aktualisiert.

    Grüße

    Basti

  8. #8 Keffster
    25. November 2011

    Haben die freundlichen Maya auch hier oder dort eine Uhrzeit für das Ende aller Tage irgendwo reingemeißelt? Ich muss gestehen, dass ich doch außerordentlich ausgeprägtes Interesse an der Information habe, ob ich es vorher noch zum Bäcker schaffe oder ob ich mit leerem Magen – so ganz ohne Frühstück – das zeitliche segnen muss!
    Ich wäre sehr dankbar für eine Endzeit-Uhrzeit!

  9. #10 Boron
    26. November 2011

    Also mein aktueller Favorit ist ja die Schlagzeile auf myheimat.de:

    Apokalypse 2012 von weiterer Maya-Tafel hervorgesagt!

    Da fällt mir ein, ich muss noch die Wetterhervorsage für morgen checken… *g*

    P.S. Der Artikel ist übrigens ein Paradebeispiel dafür, von welch erschreckend schlechter Qualität Nachrichten heutzutage teilweise sind. Und das schimpft sich dann Informationszeitalter…

  10. #11 Explikianer
    26. November 2011

    @Keffster

    Hier ist sie zu finden die Endzeit – Uhr(-zeit), zum Download
    http://www.hcrs.at/ESOMAIN.HTM

    der Countdown läuft,… 😉

    P.S. Etwas Maya Hintergrundwissen gefällig?
    (Ind. Begriff: Maya = Illusion) http://de.wikipedia.org/wiki/Maya_(Religion)

  11. #12 Wolf
    26. November 2011

    Och Menno!
    Da ratzt man mal auf dem Sofa ein und kaum wird man wach liest man sowas.

    Ich würde vorschlagen, dass alle sich mal hier http://www.presserat.info/inhalt/der-pressekodex/pressekodex.html über die Schlagzeilenverdummungsverbreiter wegen Verstoß gegen Ziffer 2 zu beschweren.

    Das geht hier http://www.presserat.info/inhalt/beschwerde/beschwerdeformular.html

    Vielleicht ist es ein zahnloser Tiger, aber wenn es viele Beschwerden zu ein und derselben Sache sind, könnte das nen eigenen Bericht wert sein.

  12. #13 deinfan
    26. November 2011

    ja ich habs heut morgen auf den üblichen verdächtigen seiten gelesen und es war ja klar.
    warum nur ist es für menschen im 21. jh so interresant, was eine ausgestorbene zivilisation, die noch nicht mal ein klo kannten und an dümmliche götter geglaubt haben, was diese in ihrem kaffeesatz zu lesen glaubten ?

    der gesamte themenbereich um dieses maya geschwätz ist sowas von sinnlos … ich kann genau so gut versuchen, mir die zukunft aus alten dinosaurier knochen her zu leiten. was soll das also ?

    kann eine alte untergegangene, für nach heutigen maßstäben technisch völlig rückständige zivilisation, die nachweislich noch an mythen und götter glaubte, die kein mensch heute noch als exiytent betrachten würde und die nicht mal turnschuhe hatten uns etwas über 2012 sagen ?

    kann meine putzfrau die lottozahlen von heute abend vorhersagen ?

    aber wie immer finde ich deine texte toll und bleibe ein fan.

    liebe grüße und schönen ersten advent.

  13. #14 derzahler
    26. November 2011

    sagt mal, gibt es schon eine online-websiten-maya-welt-untergangs-countdown-uhr ?

    hat jemand nen link ?

    falls nicht, dann bastel ich heute eine page…

    …mit der papypal funktion: Spenden gegen das ende. mit nur 1 $ können sie die welt retten.

  14. #15 da
    26. November 2011

    weiß nicht obs hier geht, aber mit dem widget kannst du deine seite ja aufbauen…

  15. #16 noch'n Flo
    26. November 2011

    @ deinfan:

    und die nicht mal turnschuhe hatten

    Das ist natürlich das wichtigste Argument.

  16. #17 frank quednau
    26. November 2011

    irgendwie verrückt dass die schlagzeile der bild noch zu den harmloseren varianten gehört…

  17. #18 bla
    26. November 2011

    wiederstehen –> widerstehen

  18. #19 fatmike182
    26. November 2011

    Spannend wird die Konferenz sein, die das mexikanische Institut für Archäologie wegen dem Fund des 2. Kalenders einberufen hat: http://182.fm/sJDiHQ

  19. #20 noch'n Flo
    26. November 2011

    Habe mir gerade mal die Diskussion unter dem WO-Artikel durchgelesen… und wieder mal die üblichen Verdächtigen unter den Argumenten… die NASA, die alles vertuscht… die NWO, die alles als Ablenkungsmanöver inszeniert hat… ein paar vereinzelte Super-Christen, die mit Bibelzitaten um sich werfen… dann noch die Thesen von Polsprung, kippender Erdachse und allen Planeten in einer Reihe (nur Diddis Sync-Strahl war noch nicht dabei – hmm, ob sein Stern jetzt doch am Sinken ist?!?)… jede Menge verquickungen mit der aktuellen Wirtschaftslage…

    Lieber Florian, bist Duimmer noch der Meinung, dass Deine Aufklärungsarbeit etwas bringt? Ich bekommen langsam den Eindruck, für jeden, den Du aus der Unwissenheit errettest, tauchen sofort 3 neue Weltuntergangsjünger auf. Das ist so frustrierend…

  20. #21 Rudi P aus S
    26. November 2011

    Hallo @all,

    es wird Zeit, dass die Welt endlich unter geht,
    dann ist endlich Ruhe mit all diesem Schwachsinn.
    :-)
    Einen schönen ersten Advent allen,
    Gruss, Rudi

  21. #22 Rat
    26. November 2011

    Bei mir führen diese WebCite-Links (was ist das überhaupt?) immer nur auf eine leere Seite.

  22. #23 Florian Freistetter
    26. November 2011

    @fatmike: “Spannend wird die Konferenz sein, die das mexikanische Institut für Archäologie wegen dem Fund des 2. Kalenders einberufen hat: “

    Wurde die wirklich wegen des Fundes einberufen? Das Teil ist ja schon seit Jahren bekannt. Ich hab das so verstanden, dass es darum geht, etwas zu dem Weltuntrgangskram zu sagen…

  23. #24 Florian Freistetter
    26. November 2011

    Also bei gehen die WebCite-Links (die dienen dazu, Seiten in ihrem aktuellen Zustand zu archivieren. Falls sie mal offline gehen sollten, kann man sie so immer noch erreichen). Haben andere auch Probleme.

  24. #25 fatmike182
    26. November 2011

    @ Florian Freistetter
    weiß ich leider auch nicht. Der Fund ist schon älter, aber es hat sich so gelesen, als wäre das offizielle Statement des Institutes erst vor Kurzem passiert (Dass, der Stein was mit dem Kalender zutun hat) &, als ob die Verkündung der Konferenz im Zuge der Stellungnahme geschehen ist.
    Gibt es von dem besagten Ziegel auch Aufnahmen?

  25. #26 mirfälltgeradekeinguternickein
    26. November 2011

    vielleicht einfach das “).” bei “http://www.webcitation.org/).” wegmachen?*schulterzuck* @Rat

  26. #27 mirfälltgeradekeinguternickein
    26. November 2011

    achja:danke @florian .webcitation.org kannte ich noch garnicht. :)

  27. #28 Wurgl
    26. November 2011

    erinnert sich noch jemand an die weltweiten großen Partys am 31.12.1999

    Ähhh? Was hat man da eigentlich gefeiert? Das Jahrtausend war erst am 31.12.2000 zu Ende.

  28. #29 Librarian
    26. November 2011

    Ich habe folgende Idee: Wir stellen irgendwo einen Stein auf, auf dem wir mehr oder weniger kryptisch den Weltuntergang für das Jahr 4000 oder so ankündigen.

    Stellt euch vor, was dann 3999 im Hypernet abgeht!
    Das wäre quasi der größte Akt des Trollens aller Zeiten!

  29. #30 noch'n Flo
    26. November 2011

    @ Wurgl:

    Das war aber der breiten Masse nicht wirklich klar.

  30. #31 Frank
    26. November 2011

    Ein Witz der Weltgeschichte wäre ja, wenn die Weltuntergangspropheten recht hätten, der Mayakalender aber nicht richtig auf unseren umgerechnet worden wäre. Sprich: die Welt geht bspw. einen Monat unter, bevor es die ganzen Weltuntergangspropheten geplant hätten.

    Naja. Scherz beiseite.
    Langsam wird das Aufklären anstrengend – das Thema kommt immer wieder an erstaunlichen Stellen hoch.

  31. #32 Christian
    27. November 2011

    Leider opfern bzw. opferten schon sehr viele Menschen ihr Leben, ihren Beruf, ihre Ehe, ihre Glaubwürdigkeit, ihren Verstand…. und vieles mehr, weil sie an Weltuntergangsdaten geglaubt haben bzw. glauben.

    Wenn ihr Menschen kennt, die bereits vom Untergangswahn infiziert sind, dann könnten diese Internetseiten helfen.

    http://thrivedebunked.wordpress.com/

    Bitte macht mit und verteilt diese Informationen.

  32. #33 Olaf Köhler
    27. November 2011

    Das für mich interessanteste ist der Begriff “Nicht-Ereignis”. Es wäre eine Diskussion wert, diesem Begriff auch einen “Nicht-Inhalt” zu geben.

    Ich meine das absolut ernst.

  33. #34 Florian Mathes
    27. November 2011

    Ja der 21.12.2012, naja wenn man auf div. Internetseiten sieht das es schon Countdown Uhren gibt die am 21.12.2012 um Mitternacht enden oder man sogar Survival Kit Set kaufen kann, falls man doch überlebt. 😉 Das Problem ist halt das der Mensch in vielen Dingen sehr unwissend ist und auch sich nicht wirklich groß informieren will. Das übernehmen dann äußerst glaubwüdige Medien wie die Bild Zeitung. Das traurige ist aber das dieses dumme Zeug in den Schulen weiter erzählt wird und Kleinkinder mit großer panischer Angst nachhause kommen und sich nur schwer beruhigen lassen.

  34. #35 noch'n Flo
    27. November 2011

    @ Florian Mathes:

    Ich dachte immer, die Kleinkind-Zeit endet per definitionem mit der Einschulung…

  35. #36 Kyrus86
    27. November 2011

    @Wurgl:
    Das waren ja auch die “alle vier Jahresziffern ändern sich”-Feiern und keine Jahrtausend-Änderungs-Feier. 😉
    Ist ja beim Maya-Kalender das gleiche: Alle Stellen ändern sich.

  36. #37 anonym
    27. November 2011

    Im Media Markt Mühldorf habe ich gestern eine DVD mit dem Titel “Weltuntergang 2012” gesehen. Das dumme daran ist diese wurde als Infoprogramm also “Dokumentation” verkauft. Ich glaube von diesem Schwachsinn werden wir in den nächsten Monaten noch mehr sehen, bis der 21.12.2012 endlich vorbei ist, doch selbst dann ist nicht endgültig schluss, denn am 13.04.2029 wird der Asteroid Apophis der Erde sehr nahekommen, d. h. spätestens 2020 wird diese Weltuntergangsparanoia wieder von vorne beginnen.

  37. #38 noch'n Flo
    27. November 2011

    @ anonym:

    So lange wird das sicherlich nicht dauern. Die Panikmacher haben an 2012 schon so gut verdient, da wird sicherlich gleich 2013 etwas Neues nachgeschoben werden. Kryptische Überlieferungen aus alten Kulturen gibt es ja zur Genüge, da findet sich schon etwas. Und zur Not muss wieder einmal Nostradamus herhalten…

  38. #39 Boron
    28. November 2011

    @Florian Mathes

    Das übernehmen dann äußerst glaubwüdige Medien wie die Bild Zeitung.

    Meinst du das ernst mit dem “glaubwürdig”? Nur weil nicht ALLES erstunken und erlogen ist, was da so drinsteht? Ich hoffe mal, du wolltest sowas wie “auflagenstark” schreiben…

  39. #40 devilgirly78
    28. November 2011

    @Baron
    Vielleicht kennt hier auch Jemand nur den Ausdruck “Ironie” nicht? 😉

  40. #41 noch'n Flo
    28. November 2011

    Tja, die Ironiedetektoren zeigen bisweilen Ausfallserscheinungen…

  41. #42 Olaf Köhler
    28. November 2011

    OOOOOh! Sorry wollte keine Spaßbremse für Hobby-Wissenschaftler sein. Vielleicht erkennt ihr auch nicht die Ironie.

  42. #43 Bullet
    28. November 2011

    doch doch. Manchmal isses nur etwas schwer, den Überblick zu behalten. Nicht vergessen: hier schlagen manchmal Leute auf, die noch viel grützigeren Dummfug für wahr halten.

  43. #44 noch'n Flo
    28. November 2011

    Eben. Deshalb Ironie besser per Smiley kenntlich machen, dann gibt’s keine Missverständnisse.

  44. #45 Grübel_nix
    28. November 2011

    Hallo Herr Freistetter, gerade habe ich Ihren Beitrag “2012: Wer verdient daran” gelesen und jetzt diesen hier. Ich bin so froh, dass ich auf Ihren Blog gefunden habe.
    Mein Leben hatte sich, seitdem ich letztes Jahr zufällig auf einem youtube-Beitrag “(r)evolution2012” landete und mich daraufhin regelmäßig mit dem Thema 2012 beschäftigt hatte, zunehmend ganz negativ verändert. Ich habe total die Freude am Leben verloren und es hat sich eine übermächtige Sinnlosigkeit in mir breit gemacht. Damit habe ich immer noch zu kämpfen, weil es einfach schwer ist, diese ganzen Fehlinformationen von heute auf morgen wieder aus dem Kopf zu bekommen. Angst hatte ich zwar nicht, aber mein Lebensmut und meine Lebensfreude waren plötzlich weg.
    Jetzt helfe ich mir mit Ihren Beiträgen und hoffe sehr, dass noch viele Menschen, die durch das leidige 2012-Thema ähnlich traurig geworden sind, zu Ihren Informationen finden, die ganz allgemein den Lebensmut fördern und Hoffnung verbreiten. Herzlichen Dank dafür.

  45. #46 Florian Freistetter
    28. November 2011

    @Grübel_nix: Freut mich, dass mein Blog hilfreich war! Hier gibts noch mehr zu 2012: http://2012faq.de

  46. #47 sellerie
    28. November 2011

    @deinfan
    ja, also…. wenn ich dein kommentar lese will ich doch ehrlich gesagt lieber die mythen glauben. so viel ignoranz, unwissen und überheblichkeit auf so wenig fleck, da wird dem kaffee in meinem magen wirklich schlecht.

    nächstes mal vlt. erst informieren und dann rumschreien.

    ! heisst nicht das am 21.12. die welt untergeht, tut sie vorher schon, für manche is es eh shcon zu spät… :)

  47. #48 sellerie
    28. November 2011

    @deinfan
    ja, also…. wenn ich dein kommentar lese will ich doch ehrlich gesagt lieber die mythen glauben. so viel ignoranz, unwissen und überheblichkeit auf so wenig fleck, da wird dem kaffee in meinem magen wirklich schlecht.

    nächstes mal vlt. erst informieren und dann rumschreien.

    ! heisst nicht das am 21.12. die welt untergeht, tut sie vorher schon, für manche is es eh shcon zu spät… :)

  48. #49 noch'n Flo
    28. November 2011

    @ sellerie:

    wenn ich dein kommentar lese will ich doch ehrlich gesagt lieber die mythen glauben

    Wenn Du unbedingt glauben willst, anstatt zu wissen

    heisst nicht das am 21.12. die welt untergeht, tut sie vorher schon, für manche is es eh shcon zu spät

    Und inwiefern bitteschön? Komm, mal etwas mehr Substanz als nur blödes Herumgeschwurbel.

  49. #50 waltair
    29. November 2011

    Die mehrheitlich verblödete Menschheit wird es tatsächlich schaffen, so lange über dieses Thema zu reden, bis wirklich etwas geschieht. Das traue ich den Leuten zu. Damit ist die Auswirkung die Ursache dessen.

  50. #51 Maya Experte007
    29. November 2011

    Mal angenommen, der Florian erzählt hier nur Blödsinn weil er das nicht wahrhaben will.
    Mal angenommen, der Florian spielt sich hier nur auf – aus welchen Gründen auch immer.

    Tja…vielleicht sind ja alle Deine Annahmen falsch! Die deutschen Medien die Du oben im Artikel verlinkt hast sind ja sonst bekannt dafür das sie korrekt berichten und sich eher über solche Dinge lustig machen und jetzt sollen ausgerechnet diese Medien eine Meldung verdrehen?

    Vielleicht habe das ja diese Experten wirklich so den Medien erzähl, ob sie damit natürlich richtig liegen oder nicht, werden wir dann ja alle erleben.

  51. #52 Maya Experte007
    29. November 2011

    Zitat aus Deinem Artikel:

    “Was ist denn eigentlich die Meldung, um die es geht? Nichts wirklich dramatisches. Die Propheten des (nicht stattfindenden) Weltuntergangs 2012 berufen sich bei ihren Katastrophenvorhersagen auf das mittelamerikanische Volk der Maya. Deren Kalender soll am 21. Dezember 2012 enden. Das sei ein Zeichen für den bevorstehenden Weltuntergang.”

    Und auch hier sieht man, mein lieber Florian, wie uninformiert Du eigentlich bist das sogar Du selber denkst das der Maya Kalender im Jahr 2012 endet denn das tut er nicht. Er geht weiter, nur beginnt er fängt dann eine neue Periode, oder er fängt von vorne an…so genau weiß ich das jetzt auch nicht aber auf jeden Fall endet er nicht sondern läuft weiter. Da solltest Du Dich das nächste Mal wirklich besser Informieren.

  52. #53 Bullet
    29. November 2011

    Wie blöd muß man sein?

  53. #54 Adent
    29. November 2011

    @Bullet
    So blöd wie Maya Experte007 langt allemal für den Darwin Award.
    Hat er überhaupt was vom Artikel und den Posts gelesen? Ich glaube nein.

    Prost Mayazeit!

    @ME007
    Da solltest du dich vorher besser mal informieren lieber Mayaexperte, die Sendung Biene Maya langt dafür nicht ganz aus.

  54. #55 Maya Experte007
    29. November 2011

    @Bullet

    Hast Du nen Problem!!!

  55. #56 Adent
    29. November 2011

    @Maya
    Och Maya, lies nochmal dein zweites Posting und dann lies nochmal Flos Artikel, wenn dir dann immer noch nichts auffällt, frage ich mich wie du in der Lage bist überhaupt etwas in ein solch kompliziertes Gerät wie eine Tastatur zu tippen.

  56. #57 noch'n Flo
    29. November 2011

    @ Maya”Experte”:

    wie uninformiert Du eigentlich bist das sogar Du selber denkst das der Maya Kalender im Jahr 2012 endet denn das tut er nicht

    Ääääh, nichts anderes hat Florian hier die ganze Zeit gesagt.

    Lesen sollte man schon können…

    @ Bullet:

    Also, ich vermute, unser Maya”Experte” wäre schon im intellektuellen Kräftemessen mit einem Toastbrot reichlich überfordert.

  57. #58 Florian Freistetter
    29. November 2011

    @Maya-Experte: “Und auch hier sieht man, mein lieber Florian, wie uninformiert Du eigentlich bist das sogar Du selber denkst das der Maya Kalender im Jahr 2012 endet denn das tut er nicht.”

    Sinnerfassendes Lesen ist nicht so deins, oder? Konzentriere dich besonders auf das Wort “soll”.

    Und was die Maya-Experten so sagen, kannst du selbst nachlesen. Steht alles in den diversen Artikel drin.

    Ansonsten: Hast du noch irgendwas konkretes zu kritisieren. Oder wolltest du einfach mal nur ein wenig rummeckern, weil du die Realität lieber anders hättest als sie ist?

    P.S. Falls du vorhast, mir das Blog hier mit YouTube-Links vollzuspammen, muss ich dich enttäuschen. Das wird nicht stattfinden. Wenn du konkret über etwas diskutieren willst, meinst ich hätte etwas falsch gemacht, etc, dann formuliere deine Kritik selbst. (Und schau sicherheitshalber vorher hier: http://2012faq. Mit großer Wahrscheinlichkeit hab ich das Thema über das du reden willst, schon behandelt)

  58. #59 Bullet
    29. November 2011

    @007:

    Hast Du nen Problem!!!

    Ich denke, ich wäre darüber informiert, dass das Wort “Problem” einen sächlichen Artikel hätte – wenns denn so wäre.
    Ansonsten hab ich nur leichte Vorstellungsschwierigkeiten, wie man es ohne Heulkrampf hinbekommt, sich in einem Post so zum Löffel zu machen.

  59. #60 jojo
    29. November 2011

    Auch das Volk der Maya gehörte zu jenen, die sich in dieser Hinsicht einen Namen machten. Glaubt man Berichten der spanischen Eroberer, sollen die Saufgelage der Maya erschreckende Ausmaße angenommen haben. Der Missionar Diego de Landa (1524 – 1579) beschreibt diese Orgien:

    „Die Indios waren beim Trinken und beim Rausch äußerst hemmungslos; hieraus erwuchsen viele Übel; wie etwa, dass sie sich gegenseitig umbrachten (…) Wein machten sie aus Honig, Wasser und der Wurzel eines gewissen Baumes, den sie hierfür anpflanzten, sodass der Wein sehr stark und übel riechend wurde; sie tanzten, erlustigten sich und saßen jeweils zu zweit und zu viert zusammen, um zu speisen; und nach dem Essen holten die Mundschenke, die sich gewöhnlich nicht betranken, einige große Bottiche zum Trinken hervor, bis es schließlich zum allgemeinen Tumult kam; und die Frauen waren sehr besorgt, wenn ihre Ehemänner betrunken heimkamen.“

    Was in den Augen des Geistlichen nach einem reinen Freizeitvergnügen aussah, hatte für die Maya durchaus eine tiefere Bedeutung. Im berauschten Zustand, so glaubten sie, würde sich die Seele auf eine Reise zu den Göttern und Ahnen begeben. Diese Seelenreise wird in der Kunst durch schlangenförmige Linien, die aus dem Mund des Angeheiterten ragen, angedeutet. Die Visionen, die die Maya in solch einem Zustand hatten, waren für sie eine Möglichkeit, mit den Göttern in Kontakt zu treten.

    Eines der beliebtesten Getränke war Blache, welches aus Rinde, Honig und Wasser gebraucht wurde. Auch der Genuss von Chi, bei dem der Saft der Agave die Grundsubstanz bildete, war sehr verbreitet. Da diese beiden Getränke jedoch nur einen sehr geringen Alkoholgehalt haben, mussten die Maya Unmengen davon konsumieren. Sie „schütteten“ diese Gebräue daher regelrecht in sich hinein. Eine weitere effektive Methode, eine möglichst hohe Wirkung des Alkohols zu erzielen, war die Verwendung eines Klistiers. Dieses Gerät, das aus Ton und Kürbissen hergestellt wurde, leitete den Alkohol in den Enddarm, um einem möglichen Erbrechen durch übermäßigen oralen Trinkgenuss vorzubeugen.

    Natürlich hatten die Maya eigens einen Gott für diese Trinkgelage. Sein Name war Akan und er ist wohl am ehesten mit Dionysos/Bacchus gleichzusetzen. Stattgefunden haben diese rauschenden Zusammenkünfte zumeist in Höhlen, da die Maya in ihnen Zugänge zur Unterwelt sahen.

    Nicht nur Alkohol versetzte die Maya in tranceähnliche Zustände. Fasten und Musik sowie eine ganze Palette weiterer Rauschmittel taten ein Übriges. Tabak wurde geraucht, gekaut und geschnupft. Auch Pilze, die das Alkaloid Psilocybin enthalten und die man heute unter dem Namen „Magic Mushrooms“ kennt, wurden konsumiert. Daneben war das Gift des Ochsenfrosches, das eine dem LSD ähnliche Wirkung hervorruft, bekannt.

    Menschenopfer der Maya
    Fünf Tode für den Regengott mit dem langen Rüssel

    Häuten, köpfen, die Opfer verbrennen oder das schlagende Herz aus dem Leib reißen: Die Maya waren bei ihren Opferungstechniken einfallsreich. Der Archäologe Guillermo de Anda kennt alle grausamen Rituale für den gefräßigen Regengott.

    wie sie den kalender wohl gemacht haben?mit blut und bekifft?

  60. #61 Boron
    29. November 2011

    Bekifft garantiert nicht. Hanf gabs nämlich zu der Zeit noch nicht in Amerika. 😉

  61. #62 Kontakt
    29. November 2011

    Für jeden der sagt NWO sei Verschwörung soll mal schauen was Herr Schäuble so sagt ->

  62. #63 noch'n Flo
    29. November 2011

    @ jojo:

    Daneben war das Gift des Ochsenfrosches, das eine dem LSD ähnliche Wirkung hervorruft, bekannt.

    Du meinst wohl eher die Aga-Kröte – produziert das psychedelische Gift Bufotenin, ausserdem DMT (a.k.a. “Ayahuasca”), 5-MeO-DMT, Adrenalin und noch ein paar andere Substanzen.

    Das Ganze ist bei “Öko-Psychonauten” heute sehr beliebt als “Kröten-Schlecken”: man nehme das Amphib, halte ein Feuerzeug unter seinen Bauch, die Kröte schwitzt, gerät in Panik, sondert ihr Verteidigungsgift ab, man leckt ab und dann – ab die Luzie!

  63. #64 noch'n Flo
    29. November 2011

    @ Kontakt:

    Hurra, ein YouTube-Video der “Infokrieger”! :(

    Hast Du nicht auch etwas Seriöses auf Tasch?

  64. #65 rolak
    29. November 2011

    /DMT a.k.a. “Ayahuasca”/ ist sprachlich in etwa analog zu /Alkohol aka “Bier”/, also:
    /a.k.a./ Nein
    /Ayahuasca/ Jein – A. ist entweder eine Liane oder ein ‘Tee’ aus ihr und Blättern einer anderen Pflanze (bzw sowohl als auch). Letztere liefern das DMT, die Liane (die A. in dem A.) liefert den MAO-Hemmer, ohne den das DMT nach Einnahme noch deutlich vor Auftritt der Wirkung verstoffwechselt werden würde.
    (zu dem hier vorsätzlich vage gehaltenen ‘Originalrezept’ gibt es reichlich Varianten)

  65. #66 Kontakt
    29. November 2011

    @noch’n Flo: hast du dir das Video überhaupt angeschaut?! Für dich ist wohl alles unseriös was nicht mainstream ist du kleines systemkind! ach was reg ich mich auf.. guck einfach weiter tagesschau!

  66. #67 rolak
    29. November 2011

    Schönen Dank, Kontakt, für die erfrischend ehrliche Selbstdarstellung bezüglich Deiner Fähigkeit, Inhalte zu erfassen: Nach dem clip soll ja in den Mainstreammedian völliges Schweigen herrschen. Das kann daran liegen, daß die taffen NWOadepten mit dem pöhsen Englischen nicht so ganz klar kommen. Denn über den ‘European Banking Kongress’ wird tatsächlich nichts geschrieben – über den mit ‘C’ allerdings schon (Bsp).
    Das restliche moderations-imitierende Gelabere zwischen den Schnipseln ist -selbst abgesehen von den vielen nur durch Vorsatz erklärlichen Fehlinterpretationen- vom Niveau her noch deutlich unter Stammtisch.

  67. #68 cydonia
    29. November 2011

    Ja Kontakt, du bist ja im Gegensatz zu uns Systemkindern so totaaaal gut informiert, und verfügst über das totaaaal geheime Geheimwissen, schon klar……Aber weißt du was? Das geht uns totaaaaal am A…. vorbei. Und weißt du warum? Weil man totaaaal bescheuert sein muss, um über dieses Video nicht lauthals loszulachen(oder zu heulen, je nachdem).

  68. #69 Florian Freistetter
    29. November 2011

    @Kontakt: Hier ein kleiner Lesetipp für dich: http://www.scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2010/02/wie-man-seine-behauptungen-belegt-so-dass-man-ernst-genommen-wird.php

    Wer jeden Scheiß glaubt, den irgendwelche Typen in YouTube-Videos von sich geben, sollte nicht so großspurig auftreten und andere als “Systemkind” bezeichnen und ihnen vorzuwerfen, leichtgläubig zu sein…

  69. #70 Adent
    29. November 2011

    @Kontakt
    Und den beiden Vollpfosten glaubst du auch nur ein Wort? Wer noch nicht einmal das Grundgesetz oder die europäische Geschichte des letzten Jahrhunderts kennt sollte so eine Rede besser nicht dokumentieren. Das peinliche Gegenbeispiel sieht man an den beiden Infokrieger-Honks die sich vergeblich an einer Interpretation abmühen.
    Na viel Spaß noch mit solchen suppitollen Videos von Youdoof.

  70. #71 Pete
    30. November 2011

    @Kontakt

    Wenn ich dir die Tagesschau bei Youtube uppe und dir den Link dazu schicke, würdest du sie dann eher akzeptieren, oder wäre das trotzdem noch “zu mainstream”?

  71. #72 jojo
    30. November 2011

    @noch`n Flo
    mir völlig egal was die bekloppten maja geschnüffelt oder geleckt haben,es ist nur ein auszug und hier nur weniges!es wurden von archiologen über 100 skelette gefunden die meisten von kindern die bevor sie getötet wurden entsetzlich gefoltert wurden!
    was ich nur sagen will,da machen sich heutzutage idioten gedanken über 2012!

    Aus über 800 Zeichen – Silbenschriftzeichen und Logogrammen – bestand die Schrift der Mayas. Sie zierte als Wandmalerei und in Stein gehauen die Gebäude und Monumente, sowie Gefäße und Figuren. Die Schriftgelehrten schrieben außerdem in Bücher aus Baumrinde, die jedoch zum größten Teil von spanischen Eroberern vernichtet wurden. Das berühmteste noch erhaltene Dokument ist der Dresden Codex. Auf 78 Seiten beschreibt dieses Werk aus der Zeit um 1200 das religiöse Leben und die Rituale der Mayas.
    dieser mist wird aktuell in dresden gezeigt,was schrieb meine tageszeitung dazu:
    freaks aus der ganzen welt wollen infos!
    ich brauch keine mehr!

  72. #73 noch'n Flo
    30. November 2011

    @ jojo:

    Niemand zwingt Dich, Dich damit zu beschäftigen. Und wenn Du es nicht ertragen kannst, dass Deine Ausführungen korrigiert oder zumindest ergänzt werden, solltest Du hier keine Kommentare schreiben.

  73. #74 waltair
    30. November 2011

    Die Welt geht an kollektiver Verblödung zu Grunde. Gewisse Kommentarschreiber haben den aber anscheinend schon lange hinter sich. Is ja abartig, welcher Mist hier gepostet wird. Und wer You Tube als Informationsquelle her nimmt – gute Nacht Intellekt!

  74. #75 JolietJake
    30. November 2011

    @noch’n Flo

    Und wenn Du es nicht ertragen kannst, dass Deine Ausführungen korrigiert oder zumindest ergänzt werden, solltest Du hier keine Kommentare schreiben.

    Naja, seine Ausführungen sind es ja auch nicht wirklich.
    Copy&Paste, seinem wirklichen Schreibstil nach eher von hier als z.B. von dort

  75. #76 noch'n Flo
    30. November 2011

    @ JolietJake:

    Oh, da hat also jemand geguttenbergt…

  76. #77 Davinci
    30. November 2011

    Oje die guten Medien na mich wunderd es das es noch nicht bei RTL war die schreiben und erzählen doch sonst allen schei…

    Na seht es mal so wenn die Bildzeitung schreibt “Mayas sagen die Welt geht 2012 nicht unter”
    oder “Mayas 21.12.2012 das Ende aller Zeiten”

    Was meint ihr welche Zeitung würde sich öfter verkeufen?

    Das ist wie mit denn ganzen Büchern über 2012 einfach Geld verdinen denn lange haben sie nicht mehr.

    Booo ich bin ja schon gespant was so ab November 2012 in denn Medien kommt.

    Aber einen Spruch zu 2012 finde ich gut
    “Denk dran Silvester 2012 ist etwas eher” :-)

  77. #78 Schlotti
    1. Dezember 2011

    @noch’n Flo:

    Oh, da hat also jemand geguttenbergt…

    Richtig, und zwar hier.

    Es scheint mir ein Grundproblem mancher Leute zu sein, nicht nur nicht anderer Leute Aussagen prüfen zu wollen, sondern sich auch nicht vorstellen zu können, dass sehr wohl die eigenen Aussagen durchleuchtet werden.

    Was dann halt mitunter mit einer veritablen Blamage endet.

    Schon merkwürdig…

    Die Googlesuche nach diesem Text:

    Aus über 800 Zeichen – Silbenschriftzeichen und Logogrammen – bestand die Schrift der Mayas. Sie zierte als Wandmalerei und in Stein gehauen die Gebäude und Monumente, sowie Gefäße und Figuren. Die Schriftgelehrten schrieben außerdem in Bücher aus Baumrinde, die jedoch zum größten Teil von spanischen Eroberern vernichtet wurden. Das berühmteste noch erhaltene Dokument ist der Dresden Codex. Auf 78 Seiten beschreibt dieses Werk aus der Zeit um 1200 das religiöse Leben und die Rituale der Mayas.

    ergab genau einen Treffer.

    Falls jojo nicht zufälligerweise der/die Schreiber/in dieses Focusartikels ist, dann würde ich sagen:

    “Treffer! Versenkt!”

  78. #79 Adent
    1. Dezember 2011

    @Davinci
    Das ist natürlich völlig falsch, Sylvester 2012 ist “etwas später”, nämlich genau einen Tag ;-).

    Wie wäre es mit der Schlagzeile:
    Weltuntergang 2012, Prophezeiungen des Maya Kalenders!

    Der wäre aussageneutral (“nur” implizierend) und reißerisch. Im Artikel könnte man dann klarstellen was gemeint ist. Sowas von der Blöd-Zeitung zu erwarten halte ich allerdings für völlig hoffnungslos, die dafür nötige Menge an Gehirnzellen (10?) dürfte im gesamten Redaktionsstab nicht zusammenkommen.

  79. #80 noch'n Flo
    1. Dezember 2011

    @ Schlotti:

    Aber mal nebenbei: ist doch schon irgendwie bitter für KT zu G, dass sein Name jetzt tatsächlich Eingang in die deutsche Sprachkultur findet – “guttenbergen” wird ja immer mehr zum Gebrauchswort. Letztlich ist das doch die Höchststrafe, wenn das, was von einem in der Öffentlichkeit übrig bleibt, eine neue Vokabel für einen Betrug ist. Aber ich finde, es ist schon verdient…

  80. #81 Schlotti
    2. Dezember 2011

    Nachtrag:

    Scheibe, ich meinte gestern diesen link.

    (Mittlerweile gibt es übrigens schon zwei Treffer bei Google. Einmal Focus und Natürlich SB!

  81. #82 manes
    7. Dezember 2011

    @jojo: »Eine weitere effektive Methode, eine möglichst hohe Wirkung des Alkohols zu erzielen, war die Verwendung eines Klistiers. Dieses Gerät, das aus Ton und Kürbissen hergestellt wurde, leitete den Alkohol in den Enddarm, um einem möglichen Erbrechen durch übermäßigen oralen Trinkgenuss vorzubeugen.«

    es mag ja sein, daß das mayagebräu so übelschmeckend war, daß man es sich lieber von hinten reingepfiffen hat, als es an den papillen vorbeizulenken, aber vermutlich ging es nicht um die vermeidung des erbrechens, sondern um die verstärkte wirkung des alkohols.

    wenn du nämlich alkohol trinkst, wird der im darm aufgenommen und über die portalvene zuerst in die leber transportiert und dort schon zu einem gutteil verstoffwechselt (first-pass-effekt genannt) und steht der rübe nicht mehr als rauschmittel zur verfügung.
    rektal genossen gelangt der alkohol aber unter umgehung der leber in den kreislauf und knallt ungebremst.
    damit ist man auch nach einem dünnbier knülle.

    just my 2¢

  82. #83 noch'n Flo
    7. Dezember 2011

    @ manes:

    Jep, auf demselben Prinzip beruht auch der sog. “Candyflip” – bei diesem führen sich einige Unverbesserliche ihre Ecstasy-Pillen rectal ein.

  83. #84 rubin
    8. Dezember 2011

    @ noch’n Flo

    denke mal eher der inhalt des videos ist ausschlaggebend nicht von wem es hochgeladen wurde oder?

    nicht nur schäuble hat davon schon mal gesprochen. hier ein kleiner zusammenschnitt von einigen die die neue weltordnung im tv ansprechen (zb. bush, sarkozy, uvm)

    (der link springt genau dorthin)

  84. #85 Bullet
    8. Dezember 2011

    @rubin:

    denke mal eher der inhalt des videos ist ausschlaggebend nicht von wem es hochgeladen wurde oder?

    Nichtimmer. Wenn irgendwo “hochgeladen von Conrebbi” steht, dann kannst du sicher sein, daß Bullshit-Konzentrat drin ist.

  85. #86 noch'n Flo
    8. Dezember 2011

    @ rubin:

    Luschtig, da schneidet jemand aus dem Zusammenhang gerissene Phrasen aneinander, und ein Haufen Torfköppe betrachtet diese Collage dann als “Beweis” für irgendetwas.

    Guck mal, hier habe ich eine Sensation:

    Der Schäuble springt vom Ausschlag im Bush hoch, Video im TV, Sarkozy geladen.

    Habe ich allein aus dem Inhalt Deines letzten Kommentars zusammengebastelt. Dann muss es wohl etwas bedeuten…

  86. #87 Unwissend
    8. Dezember 2011

    Ich hab gestern nen Riesen Haufen gelegt

    Könnte jetzt ein Zeichen sein oder nur bedeuten das ich mich nach vier Tagen wieder an das deutsche essen gewöhne….

  87. #88 Radicchio
    8. Dezember 2011

    Ich hab gestern nen Riesen Haufen gelegt

    wow, das ist ja spannend!

  88. #89 Adent
    8. Dezember 2011

    @rubin
    Neue Weltordnung, da würde ich mir ja erstmal eine Alte wünschen bei dem Chaos, daß in so manchen (Hohl)Köpfen herrscht.
    Aber warte, wo du es sagst, neulich in der U-Bahn hat auch irgendeiner von neuer Weltordnung gefaselt, da muß jetzt echt was dran sein, soviele Hinweise können ja kein Zufall sein.

  89. #90 noch'n Flo
    8. Dezember 2011

    @ Unwissend:

    Ich hab gestern nen Riesen Haufen gelegt

    Wieviele Kuricks?

  90. #91 Jenny
    8. Dezember 2011

    Ich bin wirklich froh, dass dieses Thema hier doch recht nüchtern betrachtet wird, da ich das Esoterikgeschwafel mancher Leute nicht mehr hören kann.

    Außerdem wissen wir doch alle, dass am 21. ein großes Loch aufgeht und alle Ar………(!) reinfallen,………………zumindest hoffen wir das ;-))

  91. #92 Jenny
    8. Dezember 2011

    @Jenny: “Außerdem wissen wir doch alle, dass (…)”

    Was ist denn das für eine dumme und primitiv verpackte Aussage.

  92. #93 Muddi & theBlowfish
    9. Dezember 2011

    Selbstgespräche gut und schön, aber dass man dafür das Internet benutzt?!?
    @Muddi: Das müssen wir auch mal ausprobieren, ich simse Dir nachher mal…

  93. #94 noch'n Flo
    9. Dezember 2011

    @ Jenny:

    Oooh, ist da etwa eine Vorstellung des Sockenpuppentheaters danebengegangen?!?

  94. #95 naseweiss
    16. Dezember 2011

    Also die letzten 12 Kommentare waren teilweise wirklich unterhaltend. Habt Ihr hier jetzt ne neue Bloedelecke eroeffnet? :)

  95. #96 xDonald
    18. Dezember 2011

    ne frage wie viele zyklen gab es im kalender sdchon?

  96. #97 Theres
    18. Dezember 2011

    Nach dem MayaKalender (falls der gemeint war), sind wir im 13 Baktun-Zyklus der Langen Zählung, falls ich mich nicht irre.

  97. #98 ZetaOri
    18. Dezember 2011

    @Theres· 18.12.11 · 21:08 Uhr

    Nach dem MayaKalender (falls der gemeint war), sind wir im 13 Baktun-Zyklus der Langen Zählung, falls ich mich nicht irre.

    Ich vermute, er meint wie oft die Lange Zählung schon durchlaufen wurde. (als ob das relevant wäre)

  98. #99 Theres
    18. Dezember 2011

    Äh, zwölf Mal?
    ^_^
    Keine Ahnung, wie man die Mayazeitrechnung jetzt auf das Alter der Erde umrechnen sollte … ziemlich lange dann. (Man reiche mir mein Maisbier)

  99. #100 Wilhelm Leonhard Schuster
    18. Dezember 2011

    Was mich beeindruckt hat, ist: das friedlich, ruhig und wunderschön, auch gewaltig in der Landschaft liegende, von FF hier gezeigte Maya Monument.
    Hat man jedoch “Die weißen Götter” gelesen, dann wird sich Erinnern aufdrängen und
    die bitterböse Dramatik der Menschen in unser Bewußtsein kommen,die erleben mußten,
    wie ihnen das Herz bei lebendigem Leibe, auf der Pyramide, herausgerissen worden ist.
    Für sie ALLE war dies: der Weltuntergang.!
    Was ist dagegen unsere Diskussion hier und heute?

  100. #101 ZetaOri
    18. Dezember 2011

    @Theres· 18.12.11 · 21:45 Uhr

    Äh, zwölf Mal?
    ^_^
    Keine Ahnung, wie man die Mayazeitrechnung jetzt auf das Alter der Erde umrechnen sollte … ziemlich lange dann.

    Hmm, . . . hatten die Tage ganz zu Anfang nicht ~14 Std., das Jahr bei annähernd gleicher Umlaufzeit dementsprechend ~625 Tage? Muss man das nicht auch berücksichtigen? 😀

    (Man reiche mir mein Maisbier)

    Prost.
    btw: Warum überhaupt das Alter der Erde? Meinst Du, vorher gab´s keinen Mayakalender? ;o)

  101. #102 Theres
    18. Dezember 2011

    Oh oh, das ist natürlich eine schwierige Frage. Hm.
    Kalender hören nie auf, nicht wahr?
    Na, dann muss er auch rückwärts gegolten haben. Ja … uih … und nein, die Tage waren kürzer, Erde drehte sich schneller, oder? Egal, jedenfalls wird das heftige Rechnerei :)))

  102. #103 ZetaOri
    18. Dezember 2011

    @Theres· 18.12.11 · 22:26 Uhr

    […] Egal, jedenfalls wird das heftige Rechnerei :)))

    Aber es lohnt sich: Dann wissen wir vielleicht bis A.D. 3.496.272.012 ob die Welt wirklich untergeht. (oder spätestens bis mein Glenfiddich alle ist). ^ó^

  103. #104 Xristina Zachopoulos
    21. Dezember 2011

    Hallo die ganzen Artikel über den Weltuntergang sind schon sehr interessant. Aber ich weiß auch nicht was ich glauben soll. Es wird da erzählt:”Die Welt geht unter”. Dan heißt es sie geht doch nicht unter. Ja wenn man überall hört “Die Welt geht unter und die Welt geht nicht unter,”weiß man auch nicht mehr was man glauben soll. Aber ich möchte schon Klarheit!

  104. #105 Florian Freistetter
    21. Dezember 2011

    @xristina: “Aber ich weiß auch nicht was ich glauben soll.”

    Du sollst gar nix GLAUBEN. Du sollst dir selbst Gedanken machen. Wie das geht, hab ich hier geschrieben: http://www.scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2011/01/wie-man-keine-angst-mehr-vor-dem-weltuntergang-2012-hat.php

  105. #106 ToBeFree
    30. Dezember 2011

    Vielen Dank für diesen Artikel. Ich habe ihn in bereits in Forensignaturen verlinkt und muss immer wieder darüber staunen, wer alles behauptet, der Maya-Kalender ende 2012.

    Am 29.12.2011 stand z.B. im GeneralAnzeiger Wuppertal (WZ) wieder: “Der sagenumwobene Maya-Kalender endet 2012”.

    Endlich habe ich eine Seite gefunden, auf der ausführlich und mit Quellen belegt erklärt wird, warum das alles Blödsinn ist! :-)

  106. #107 Tatjana
    6. Januar 2012

    Ich diskutiere schon seit Tagen mit einem Freak herum, der doch tatsächlich glaub das sich verschiedene Völker von Generation zu Generation den Weltuntergang 2012 “weitergeben”. Ich könnte mich über solche Spinner echt amüsieren… Mir ist zwar auch mal gesagt worden, dass 2012 und Weltuntergang sogar im Koran stehen würde aber wie gesagt, völliger Schwachsinn. Das wäre genauso, als würde mir jemand auf der Strasse sagen, dass ich morgen von einem Auto überfahren werde. Würde ich diesem Fremden dann Glauben schenken? Natürlich nicht aber warum dann so vielen fremden Mensch draussen in der Welt glauben, die sich diesen ganzen apokalyptischen Kram ausdenken?

  107. #108 Simone
    9. Januar 2012

    Weltuntergang hin oder her…Gehen müssen wir doch Alle mal! Wann wissen wir nicht und das ist auch besser so! Das Alles einen Zusammenhang hat, Weltall-Erde-Mensch-Tier-Jahreszeiten usw. das ist biologisch und geologisch bewiesen.
    Und das wir Menschen gerne an Mythos und Sagen glauben, der Eine mehr der Andere weniger ist doch jeden überlassen.
    Fazit: Laßt uns unser Leben jeden Tag genießen auf unsere Erde die voller Wunder steckt. Und alles dafür in Bewegung setzen Sie nicht weiterhin zu zustören.

  108. #109 Bullet
    9. Januar 2012

    @Simone:

    Das Alles einen Zusammenhang hat, Weltall-Erde-Mensch-Tier-Jahreszeiten usw. das ist biologisch und geologisch bewiesen.

    Nö.

  109. #110 Manfred Litscher
    11. April 2012

    Schade! Und ich habe mich schon gefreut das ich dabei sein kann:-)
    Aber es ist schon spannend, dass es da anscheinend paralellen zwischen Nostradamus, den Hopi Indianern, den Zulus, Alois Irlmaier, Malachias, dem ägyptischen Totenbuch usw. gibt. Uns sogar heute habe ich TV einem wissenschaftler zugehört wie er erzählte, das es bei einigen Planetenbahnen zu Abweichungen kommt die man sich nicht erklären kann! Du weißt sicherlich welche da in Frage kommen :-) Tja, dann warten wir eben einfach ab! Die Zeit ab dem 21. Dez. 2012 wird es uns zeigen, ob Deine Zeilen Sinn hatten oder nur Zeitverschwendung waren. Danke jedenfalls für die beruhigenden Worte. Ich für meinen Teil werde mich so eindecken, dass ich eine Woche durchkomme, aber das sollte man sowieso aus Gründen von eventuellen Engpässen so handhaben.
    Kenne Leute die auch den 21 Tage Lichtnahrungsprozess hinter sich haben und da sagen die Wissenschaftler ja auch das gibts nicht :-) Die brauchen dann ja nix zum Beissen :-)
    Also, bis 22.12. 2012:-)

  110. #111 roland
    11. April 2012

    @manfred litscher
    Es gibt auch Paralellen zu den Mecklenburg-Vorpommern-ianer – die kennen auch den 22.12.2012.
    Merken Sie eigentlich, dass der Sie hier Off Topic sind?
    Komen Sie doch mal rüber zur seriösen Esoterik.
    Die 21 Tage Lichtnahrungsprozess interessieren sicherlich viele Menschen…

  111. #112 roland
    11. April 2012

    @manfred litscher
    übrigens sind die Paralellen nur parallel, wenn das erste l doppelt ist
    und bei komen kommt auch nur einer, wenn das erste (und einzige) m doppelt ist.

  112. #113 stillerleser
    11. April 2012

    Aber es ist schon spannend, dass es da anscheinend paralellen zwischen Nostradamus, den Hopi Indianern, den Zulus, Alois Irlmaier, Malachias, dem ägyptischen Totenbuch usw. gibt.

    Nö, das ist gar nicht spannend. Es finden sich auch garantiert Parallelen zw. dem Ikea-Katalog + Grimms Märchen + Harry Potter und den obigen Personen und Völkern.

    Uns sogar heute habe ich TV einem wissenschaftler zugehört wie er erzählte, das es bei einigen Planetenbahnen zu Abweichungen kommt die man sich nicht erklären kann!

  113. #114 stillerleser
    11. April 2012

    once again:

    Aber es ist schon spannend, dass es da anscheinend paralellen zwischen Nostradamus, den Hopi Indianern, den Zulus, Alois Irlmaier, Malachias, dem ägyptischen Totenbuch usw. gibt.

    Nö, das ist gar nicht spannend. Es finden sich auch garantiert Parallelen zw. dem Ikea-Katalog + Grimms Märchen + Harry Potter und den obigen Personen und Völkern.

    Uns sogar heute habe ich TV einem wissenschaftler zugehört wie er erzählte, das es bei einigen Planetenbahnen zu Abweichungen kommt die man sich nicht erklären kann!

    Welcher TV-Sender, welche Sendung und vor allem welcher Wissenschaftler sollen das gewesen sein? Entweder hast du da etwas völlig falsch verstanden oder es war kein Wissenschaftler. Es gibt bei keiner Planetenbahn unseres Sonnensystems irgendeine Abweichung von dem was die Keplerschen Gesetze (und beim Merkur zusätzlich die Allgemeine Relativitätstheorie) vorhersagen.

  114. #115 muck
    12. April 2012

    Ich habe gerade eine panik attacke oh manist mir übel und ich hab nee scheiss angst

  115. #116 Florian Freistetter
    12. April 2012

    @Litscher: “ber es ist schon spannend, dass es da anscheinend paralellen zwischen Nostradamus, den Hopi Indianern, den Zulus, Alois Irlmaier, Malachias, dem ägyptischen Totenbuch usw. g”

    Die gibt es nur in der Fantasie der Weltuntergangsspinner. Siehe z.B. hier: http://www.scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2011/02/analyse-der-nostradamus-effekt-2012-das-ende-der-welt.php

  116. #117 Martina Zimmermann
    2. Mai 2012

    Ich werde am 21.12.2012 nicht auf den Untergang warten, ich werde mich unter das Volk mischen. An dem Tag werden viele Weltuntergang Partys vorausgesagt und Milva wird mit ihrem alten Song ” Hurra wir leben noch” wieder richtig Geld verdienen 😉 Außerdem erwarten wir im September Zuwachs, da himmel ich doch lieber meinem kleinem Schlumpf an, als in die Ferne nach Unheil suchen zu wollen! Der 21.12.2012 wird auf jedenfall ein besonderer Tag werden, weil die Erde sich weiter in seinem Licht bewegen wird, anstatt zur dunkle Seite zu wechseln:-) Auch wenn unser Planet durch Menschen Hand ausgeplündert wird, wird sie sich weiter drehen. Irgendwann werden wir dafür zahlen müssen, aber nicht am 21 Dezember.

  117. #118 Rainbow Day
    8. November 2012

    grad was den Weltuntergang angeht hab ich jetzt nen spiel gefunden das scheinbar das ganze aufn Kopf trifft… sieht echt toll aus. könnt euch ja hier auch nen bild davon machen…

    https://www.facebook.com/DoomsdayBrandTheEnd

  118. #119 michael
    münchen
    7. Dezember 2012

    Was mir bei allem fehlt ist die Tatsache, dass es den himmelskörper planet x bzw. nibiru wie er von vielen genannt wird, wirklich gibt und dieser auch in den sechzigern von der NASA bestätigt wurde. Allerdings glaubte man damals noch dass er sich nicht bewegt. Danach wurde plötzlich das Thema totgeschwiegen und grade im letzten Jahr sind immer wieder vermehrt seiten aus dem Internet verschwunden die sich mit diesem “braunen zwerg” beschäftigten. Es gibt ihn, er wurde tausendfach gesehen und doch wird er ins reich der Fabeln und Mythen verwiesen. Warum wohl? Die wissen dass es ihn gibt, aber was würde denn passieren wenn die NASA berichtet: ja den gibt es, er war lange nicht zu sehen, weil seine Umlaufbahn elypsenförmig ist und daher in seiner Geschwindigkeit variiert. er wird in einer Entfernung an der erde vor bei fliegen, die drastische Veränderungen auf unseren Planeten haben werden. Absolute Massenpanik und das totale Chaos auf der Welt. Es wird für die selbsternannten Eliten dieser Welt eine Rettung geben tief in den bunkern unter der erde. Aber für die Masse eben nicht. Alles was in den alten Prophezeiungen steht (Feuer fällt vom Himmel, danach drei tage Dunkelheit und die Luft ist voller gift usw.) Wird genau so wahr wenn nibiru an uns vor bei fliegen und unser Magnetfeld kreuzen wird.
    Macht es euch des weiteren nicht stutzig dass es viele vorraussagungen von vollkommen unterschiedlichen Völkern auf unterschiedlichen kontinenten, genau dieses Szenario zeichnen!? Übrigens ist nahezu immer der dezember 2012 als Zeitpunkt genannt. Genauso wie die Zustände auf der erde, die zu dem Zeitpunkt herrschen sollen. Die totale macht des Geldes, die absolute Verrohung der Menschen, die Völlerei auf der einen, der hunger auf der anderen Seite und so weiter…
    Ich bin kein gläubiger Mensch was die ausgeschmückten, über Jahre verfälschten Geschichten der Menschen angeht, aber ich habe soviel verstand um mir Gedanken zu machen warum alle vorraussagungen im Grunde sehr gleich sind und ob das Zufall sein kann. Auch stutzig macht mich wie weit diese völker in ihren astronomischen Fähigkeiten waren. Weit bevor wir mit modernsten mitteln den Pluto entdeckten, kannten ihn diese Völker schon vor tausenden Jahren. Hört sich für mich schon eigenartig an.
    Zum Thema Gott. Auch da glaube ich nicht an die Geschichten die heute verbreitet werden. Aber wer sich mit der grösse des Universums beschäftigt wird schnell herausfinden, dass es arg vermessen wäre, bei dessen grösse davon auszugehen, dass wir erstens die einzigen sind und zweitens die am weitesten fortgeschrittenen. In weiten teilen ähneln wir eher Tieren als Menschen. Stellt euch mal vor was sich eine wirklich hochentwickelte gesellschaft, und da gehört auch soziales dazu, denken muss wenn sie auf unsere erde schaut. Erstmal die totale ausbeutung und zerstörung die immer extremere formen annimmt (siehe neueste förderpläne für erdöl in den usa) Kriege, neid, missgunst, mord, vergewltigung, kindermorde, ect.pp. schaut euh doch mal im netz um. Da gibt es pornos wo frauen gequält werden bis sie tränen vor schmerzen in den augen haben, da gibt es bilder und videos wie klei e kinder gefickt und vergewltigt werden und irgendwelche menschen wixen sich einen drauf ab? Was sind wir (in immer grosser werdenden teilen) doch für eine kranke rasse. Ich bin mir sicher, dass es da draussen hochintelligentes leben gibt, möglicherweise waren sie schon da. Aber wenn sie mit den Führungen der menschen Kontakt aufgenommen haben, was wäre wohl passiert. Außerirdische mit bahnbrechenden neuen Technologien würden ihre macht bedrohen. Falls außerirdische in Frieden kommen und zu uns sagen: wir helfen euch bei euren Problemen, aber ihr müsst euch helfen lassen, würde man sie vom Hof jagen denn es würde die macht der bisherigen eliten( (Bilderberger, Rockefeller usw.) In Gefahr bringen. Wir sind denen da oben sowas von egal.
    Lange rede kurzer Sinn. Ich bin mir keinesfalls sicher dass diese Katastrophe ethnischen Ausmaßes kommt, aber ich denke man sollte die Möglichkeit einräumen. Allerdings versperrt den meisten Menschen die angst die Sicht auf die Wahrheit. Ich räum diese Möglichkeit ein, weil es zu viele Dinge gibt die dafür sprechen. Und falls es so kommt kann ich nur hoffen, dass es all die kranken, machtbesessenen, menschenverachtenden erwischt und möglichst wenige Krankenschwestern und Altenpfleger, sprich die Menschen die ihre zeit dazu verwenden um anderen zu helfen und die ihren Lohn in der liebe und Dankbarkeit dieser Menschen sehen weniger im finanziellen.
    Nur ein paar Gedanken von mir, ziemlich ungeordnet und viele Themenbereiche anschneidend. Und noch ein Satz zu mir. Ich hab mich bis vor einer Woche noch nie mit dem Thema Welt Veränderung (in keinem Fall Untergang) beschäftigt, ich war nie gläubig ect. Ich bin durch Zufall auf einige infos gestoßen und seither beschäftige ich mich mit nichts anderem. Ich bin also nicht ein esotherisch angehauchter spinner was die meisten hier sofort sagen würden wenn sie meine Worte lesen. Ganz im Gegenteil, ich vertraue auf verstand und Wissenschaft.

  119. #120 Florian Freistetter
    7. Dezember 2012

    @Michael: “Was mir bei allem fehlt ist die Tatsache, dass es den himmelskörper planet x bzw. nibiru wie er von vielen genannt wird, wirklich gibt und dieser auch in den sechzigern von der NASA bestätigt wurde.”

    Das fehlt deswegen, weil es kompletter Unsinn ist:
    http://www.scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2009/10/nicht-jeder-planet-x-ist-gefahrlich.php
    http://www.scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2009/06/nasa-und-nibiru.php
    http://2012faq.de
    http://www.scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2011/08/die-position-und-sichtbarkeit-des-planet-x-am-himmel.php

    “Macht es euch des weiteren nicht stutzig dass es viele vorraussagungen von vollkommen unterschiedlichen Völkern auf unterschiedlichen kontinenten, genau dieses Szenario zeichnen!? “

    Nein, weil auch das Unsinn ist. Nur weil im Internet irgendwo sowas behauptet wird, wird es deswegen nicht richtig. Oder hast du vielleicht ein paar Originalquellen, die zeigen, dass tatsächlich mal jemand was für 2012 vorhergesagt hat?

    http://www.scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2011/02/analyse-der-nostradamus-effekt-2012-das-ende-der-welt.php

    ” Ich bin mir keinesfalls sicher dass diese Katastrophe ethnischen Ausmaßes kommt,”

    Meine Güte! Schau doch wenigstens vorher mal nach, was die Wörter bedeuten, die du verwendest. Das ist ja grauenhaft…

    ” Ich bin durch Zufall auf einige infos gestoßen und seither beschäftige ich mich mit nichts anderem. I”

    Schade das du dich dann nur mit dem ganzen Schund im Internet beschäftigst und dir keine vernünftigen Quellen suchst.

  120. #121 Janine
    7. Dezember 2012

    “Und falls es so kommt kann ich nur hoffen, dass es all die kranken, machtbesessenen, menschenverachtenden erwischt und möglichst wenige Krankenschwestern und Altenpfleger, sprich die Menschen die ihre zeit dazu verwenden um anderen zu helfen und die ihren Lohn in der liebe und Dankbarkeit dieser Menschen sehen weniger im finanziellen.”

    Wie wütend mich solche Menschen wie du machen! Es ist ja so einfach, die Welt in Gut und Böse zu teilen. Dass es aber auch viel dazwischen gibt, das scheint dich wohl nicht zu interessieren. Die Tatsache, ob jemand Politiker/ Milionär, etc. oder “nur” Krankenpfleger/ Altenpfleger ist, ist kein Ausweis dafür wie “gut” oder “böse” dieser Mensch ist.
    Aber du bist sicher die Reinkarnation Jesu persönlich. Du brauchst kein Geld, denn du lebst von der Liebe und Dankbarkeit anderer.

  121. #122 Bullet
    7. Dezember 2012

    dass es den himmelskörper planet x bzw. nibiru wie er von vielen genannt wird, wirklich gibt und dieser auch in den sechzigern von der NASA bestätigt wurde. Allerdings glaubte man damals noch dass er sich nicht bewegt.

    Ich empfehle dir ernsthaft, nochmal richtig genau darüber nachzudenken, ob es irgendjemanden auf diesem Planeten geben kann, der sich irgendwie mit dem Weltraum beschäftigt und glaubt, daß es irgendwas da draußen gibt, das sich nicht bewegt. So einen Knaller nur in den ersten drei Zeilen zu finden, schmerzt so sehr, daß ich keine Lust habe, auch nur eine Zeile weiter zu lesen. Allerdings hat Florian mir mit seinem Zitat doch noch richtig einen aufs Auge gedrückt: eine “Katastrophe ethnischen Ausmaßes” gibts höchstens bei der NPD.

  122. #123 Eisentor
    7. Dezember 2012

    ethnic fail 😀

  123. #124 rnlf
    7. Dezember 2012

    Meine Güte! Schau doch wenigstens vorher mal nach, was die Wörter bedeuten, die du verwendest. Das ist ja grauenhaft…

    http://weknowmemes.com/wp-content/uploads/2012/02/you-keep-using-those-words.jpg

    Sorry, konnte nicht widerstehen…

  124. #125 Michael
    7. Dezember 2012

    Mag sein, dass ich das eine oder andere falsch widergegeben habe, im Grundsatz bleibe ich jedoch dabei. Es gibt diese Vorhersagungen sogar in der Offenbarung des Johannes, den ja die meisten Christen kennen sollten.
    Was interessant ist, vor langer Zeit wäre man hingerichtet worden, wenn man gesagt hätte die erde wäre eine Kugel und nicht eine Scheibe. Das verhalten der Menschen ist heute nicht anders. Sobald jemand (in diesem Fall ich) anders denkt, wird man der Mensch der das eben nicht glaubt sofort aggressiv und glaubt seine Wahrheit wäre die einzige. Ich glaube eben, an die Zeichen die es so gibt und ich glaube daran, dass das Volk absolut dumm gehalten wird und nur die Dinge weiss, dass man es am leichtesten beherrschen kann. Was wirklich passierte, passiert und passieren wird, erfahren nur ganz wenige.

    Wo habe ich denn gesagt, dass ich die Menschen in zwei Gruppen teile? Aber für mich gibt es auf jeden Fall eine kleine Gruppe Menschen, die ich als abgrundtief böse betrachte, und genau um die ging es mir. Was ist denn bitte schlimm daran, wenn ich hoffe, dass es die bösen erwischt. Auch ohne Desaster freue ich mich wenn ein Rockefeller morgen incl seiner kompletten Sippe mit dem Auto verunglückt und vom Planeten gestrichen wird. Soviel zum Thema moderner Jesus.
    Ich weiss genausowenig oder viel wie ihr, ich sehe nur die Dinge vielleicht anders. Aber lasst mir einfach meine Meinung ohne hämisch zu werden, ich mach es ja auch…..

  125. #126 Pyrex
    7. Dezember 2012

    Nicht mehr lange, dann ist das endlich vorbei 😉 Aber ich glaube nicht, dass Leute wie Michael den Mumm haben sich dann hier nochmal zu melden…

  126. #127 Michael
    7. Dezember 2012

    Und wieder Häme! Doch ich werde mich nochmal melden und mich hier stellen….. Warum denn nicht? Ich hab ja gesagt dass ich die Möglichkeit einräume, dass es wahr ist was ihr sagt. Wie ich auch schon gesagt habe: Ich weiss es nicht!!!!
    Genauso wenig wie ihr, nur der Unterschied ist, dass ihr die Möglichkeit nicht einräumt.
    Mein abschliessender Satz dazu: Ich werde mich anfang nächsten Jahres hier melden, falls es da noch möglich ist. Und ich bin froh wenn ich mich irre. Das wars von mir.

  127. #128 Florian Freistetter
    7. Dezember 2012

    @Michael: “im Grundsatz bleibe ich jedoch dabei. Es gibt diese Vorhersagungen sogar in der Offenbarung des Johannes, den ja die meisten Christen kennen sollten.”

    Ich kenne die Bibel. Darin steht keine Vorhersage über das Jahr 2012. Und auch der Rest deiner Aussagen ist Unsinn.

    “Sobald jemand (in diesem Fall ich) anders denkt, wird man der Mensch der das eben nicht glaubt sofort aggressiv und glaubt seine Wahrheit wäre die einzige. “

    Es geht nicht ums “anders denken”. Es geht darum, dass du hier nachweislich falsche Dinge in die Welt hinausposaunst und allen erzählst, wie schrecklich und schlimm die kommenden Katastrophen sind. Solche Panikmacher sind hier äußerst unbeliebt…

    “Aber lasst mir einfach meine Meinung ohne hämisch zu werden, ich mach es ja auch…..”

    Nochmal: Es geht nicht um Meinungen. Es geht um Fakten (http://2012faq.de). Und die sagen, dass deine Aussagen Unsinn sind. Und wenn du mein Blog hier weiter für deine Panikmache nutzt, fliegst du raus.

  128. #129 Florian Freistetter
    7. Dezember 2012

    @Michael: “Wie ich auch schon gesagt habe: Ich weiss es nicht!!!!
    Genauso wenig wie ihr, nur der Unterschied ist, dass ihr die Möglichkeit nicht einräumt.

    Das ist ein Trugschluß. Man weiß durchaus Bescheid – und das mit Sicherheit! – dass der 2012-Kram Unsinn ist. Ich habs hier erklärt: http://www.scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2012/01/2012-wir-mussen-nicht-abwarten-wir-wissen-bescheid.php