Falls ihr heute zufällig Besuch aus den USA bekommt, der völlig verängstigt ob des drohenden Weltuntergangs im Jahr 2012 ist und sich von dem was irgendein komischer, auf Deutsch schreibender Blogger so von sich gibt, nicht beeindrucken lässt, dann hab ich die Lösung für euer Problem! Zeigt dem Besuch einfach das Video des tollen Vortrags, den der NASA-Wissenschaftler Don Yeomans gestern am Jet Propulsion Laboratory in Pasadena, Kalifornien gehalten hat. Im Rahmen der Theodore von Kármán Lecture Series hat er über “2012 and the End of Days Phenomena” gesprochen.

Yeomans beschäftigt sich normalerweise mit der Erforschung des Sonnensystems. Planeten, Asteroiden, Kometen, etc. Irgendwie ist er aber in die Rolle des “Weltuntergangsszuständigen” bei der NASA gerutscht. Schon 2009 – also der Hype um den Weltuntergang dank Roland Emmerichs Hollywoodfilm gerade Fahrt aufnahm – hat Yeomans einen kurzen “Reality Check” zu 2012 veröffentlicht und seitdem ist er das Thema nicht mehr los geworden (ich kann seine Situation absolut nachvollziehen…).

In seinem Vortrag am JPL hat Yeomans alle klassischen 2012 Themen (Planet X, Polsprung, Galaktische Ausrichtung, etc) angesprochen, aber auch ein paar interessante Details geliefert, die mir bisher noch unbekannt waren. Details, die manchmal auch erschreckend sind. Zum Beispiel der geplante “Leap of Faith” von Peter Gersten. Er möchte in der amerikanischen Esoterikhochburg Sedona am 21. Dezember 2012 um 11:11 von einem Berg springen, um irgendein transdimensionales Portal zu durchqueren… Auch das fantastisch betitelte Buch “A Complete Idiot’s Guide to 2012″ war mir bis jetzt noch unbekannt. Leider passt der Titel zum Inhalt: Der ist tatsächlich ziemlich idiotisch. Aber schaut euch Yeomans Vortrag am besten selbst an:

Die Fragen am Ende sind übrigens ziemlich typisch. Das sind auch die, die mir oft gestellt werden, wenn ich über dieses Thema spreche: Was würde passieren, wenn doch ein Planet der Erde nahekommt? Was passiert beim Polsprung wirklich? Was passiert bei einer galaktischen Konjunktion wirklich? Usw. Auch wenn den Leuten klar ist, dass all diese Ereignisse nicht eintreten werden, bleibt doch anscheinend eine morbide Faszination und man will unbedingt wissen, wie schlimm es denn werden hätte können. Fragesteller wie der Bibelprophet ganz am Schluss sind mir zum Glück bis jetzt erspart geblieben (zumindest von Angesicht zu Angesicht – per Mail hab ich solche Leute schon ein paar Mal abbekommen).

i-f4566358ba0c522d51db21268d4a8e0f-2012bannerneu-thumb-450x69.jpg


Ähnliche Artikel: 2012-FAQ, Kein Weltuntergang am 21.12.2012 Teil 1, Kein Weltuntergang am 21.12.2012 Teil 2, Weltuntergang 2012: Schlagzeilen-Hysterie um die “zweite Inschrift” der Maya, NASA und Nibiru,Der Nostradamus-Effekt: Weltuntergang 2012, Warum es Planet X nicht geben kann, Position und Helligkeit von Planet X, 2012 und der gefährliche Sonnensturm, Wird der Yellowstone-Vulkan 2012 ausbrechen?, Der Himmel lässt sich nicht vertuschen, Werden die Planeten 2012 in einer Reihe stehen?, Es kommt kein Synchronisationsstrahl aus dem Zentrum der Milchstrasse, 9/11, Weltuntergang 2012 und das Beben in Japan, Bewusstseinssprung 2012 Teil 1, Bewusstseinssprung 2012 Teil 2, Es wird 2012 keinen Polsprung geben, Weltuntergang 2012 bei Welt der Wunder, Elenin ist kein brauner Zwerg, Alles dreht sich, alles bewegt sich: die Sonne, die Milchstrasse und 2012, Das “Institut für Human Continuity” ist ein Fake, Nicht jeder Planet X ist gefährlich, 2012 und der mysteriöse Bunker in Norwegen, Was sagen eigentlich die Maya zum Weltuntergang 2012, Die Jagd nach Planet X, Nibiru- und 2012-Unsinn gesucht, Beteigeuze und der Weltuntergang 2012, Weltuntergang 1999, Wann können wir Planet X sehen?, Es gibt keine Bilder von Planet X, Ein spontaner Polsprung?, Kann uns Planet X überraschen?, “Sonnenstürme – Bedrohung aus dem All” beim ZDF, Ist das Vogelsterben ein Vorbote des Weltuntergangs?, 2012, Chemtrails und die vielen Erdbeben, Die mysteriöse 11133.kml-Datei.php, Der falsche Maya-KalenderDer neue Stern von Benjamin Creme, Sind die vagabundierenden Planeten gefährlig?, Penn & Teller: Bullshit 2012, Planet X ist weit weg, Weltuntergang 2012: bald auch im Kino, 2012 – Das Ende aller Zeiten (Buch), Erich von Däniken: Götterdämmerung, 2012, die Maya und Roland Emmerich: ein neuer Trailer

Kommentare

  1. #1 Eisentor
    9. Dezember 2011

    Zumindest kann man bei Don Yeomans zurecht sagen das er von der NASA bezahlt wird :D

  2. #2 workforcetrust
    9. Dezember 2011

    Zum Thema Wahrheit und Wahrheitssucher empfehle ich, für kritische Geister, als auch für Selbstdenker: http://www.facebook.com/photo.php?fbid=2771359493906&set=a.1231040106884.2035241.1555588029&type=3&theater

  3. #3 Bomblebee
    9. Dezember 2011

    Vor allem: um 11 Uhr 11!

  4. #4 Karsten
    9. Dezember 2011

    Sicher kann man ja nie sein. Es braucht einfach mehr Feldforschung. Wenn ich das nächste Mal auf Yucatan bin, frage ich mal so einen Maya nach seinem Kalender.

  5. #5 Kallewirsch
    9. Dezember 2011

    Er möchte in der amerikanischen Esoterikhochburg Sedona am 21. Dezember 2012 um 11:11 von einem Berg springen, um irgendein transdimensionales Portal zu durchqueren…

    Das mag jetzt zynisch klingen, vielleicht ist es das auch. Aber die Evolution findet anscheinen immer einen Weg, wie sie aus dem Genpool aussortieren kann.

  6. #6 Alex
    9. Dezember 2011

    @Kallewirsch. Darwin Award lässt grüssen x)

  7. #7 Explikianer
    9. Dezember 2011

    Nun wurde am 10. Dez. 2011 ein vermeintliches zylindrisches Objekt, (womöglich ein UFO der Ausserirdischen, die dann 2012 hier landen werden) anlässlich einer Sonneneruption im Nahbereich des Merkur gesichtet, natürlich war es nur ein Bildfehler (vom Vortag?) laut NASA, was sonst!? ;-)

    Parkt hier ein UFO neben dem Merkur?
    http://tinyurl.com/SECCHI-HI1-A

  8. #8 Bullet
    9. Dezember 2011

    Natürlich. Ein zylindrisches Objekt. Aber sischa doch.
    Übrigens: bitte laß diese dümmliche “ich stell doch nur Fragen”-BLÖD-Masche. Die Antwort ist NEIN, und das muß jedem klar sein. Nur: wenn diese absolut dümmliche und oberpeinlich nach Hirnrost klingende Frage oft genug gestellt wird, finden sich IMMER irgendwelche Honks, die aus der Tatsache, daß diese absolut dümmliche und oberpeinlich nach Hirnrost klingende Frage so oft gestellt wurde, schließen, daß diese absolut dümmliche und oberpeinlich nach Hirnrost klingende Frage vielleicht ja doch irgendwie berechtigt sein könnte.
    Bitte
    nicht.

  9. #9 Explikianer
    9. Dezember 2011

    siiirrrr…. man hört ja förmlich das surren der Peitsche, lieber Bullet… wie heist es doch so schön “The Show Must Go On”… ;-)

  10. #10 Theres
    9. Dezember 2011

    @Bullet Danke sehr!

    Die gesammelten Basics, mit ner Menge Weltuntergänge, und sehr amerikanisch. Ein Vortrag (für “Explikianer” und ähnliche besonders empfehlenswert), der einen guten Hysterieüberblick bietet und einem so einiges erklärt. Einige seiner Wünsche an die Wissenschaftler und Lehrerinnen sollten auch in D verwirklicht werden. Bald …

  11. #11 Kallewirsch
    9. Dezember 2011

    Parkt hier ein UFO neben dem Merkur?

    Um die Frage zu beantworten: Nein, es parkt kein UFO neben dem Merkur.

    Und jetzt geh wieder spielen.

  12. #12 knorke
    9. Dezember 2011

    “Falls ihr heute zufällig Besuch aus den USA bekommt, der völlig verängstigt ob des drohenden Weltuntergangs im Jahr 2012 ist und sich von dem was irgendein komischer, auf Deutsch schreibender Blogger so von sich gibt, nicht beeindrucken lässt, dann hab ich die Lösung für euer Problem!”
    Ach Menno. Wo krieg ich den jetzt so schnell her? Gehn auch Briten oder Australier?

    @Bullet: Wenn man genau hinguckt, ist es nicht zylindrisch, sondern hat gewisse Ähnlichkeit mit einem Schiff der Constitution Klasse. Ob das Kirk ist? Vielleicht will er ja nochmal ein paar Buckelwale klauen :-)

  13. #13 Nele
    9. Dezember 2011

    @Knorke

    Wenn man genau hinguckt, ist es nicht zylindrisch, sondern hat gewisse Ähnlichkeit mit einem Schiff der Constitution Klasse. Ob das Kirk ist? Vielleicht will er ja nochmal ein paar Buckelwale klauen :-)

    [nerdboymode]Tsk. Weiß doch der letzte dahergelaufene Darth-Vader-Fan, dass die Buckelwale nicht mit einem Schiff der Constituion-Klasse sondern mit einem Bird of Prey abgeholt worden sind![/nerboymode]

    SCNR :D

  14. #14 Simon
    9. Dezember 2011

    lesen und verstehen @Explikianer

    http://www.dailytech.com/Mysterious+UFO+Footage+Near+Mercury+Debunked++/article23471.htm

    aber glaub ruhig weiter an ein planeten-großes, getarntes raumschiff, das hinter dem merkur herfliegt.

  15. #15 Karsten
    9. Dezember 2011

    Bei dem zylindrischen Raumschiff handelt es sich um ein Handelsschiff der Springer. Gerüchten zu Folge wollen sie uns zu einer kosmischen Währungsunion überreden. Es scheint aber, dass fast alle Mitglieder der geheimen UN-Schattenregierung das wegen der unstabilen wirtschaftlichen Verhältnisse im Wega-System ablehnen. Hoffe, zur Klärung beigetragen zu haben.

  16. #16 Bullet
    9. Dezember 2011

    Igitt. Springer. Und gerade jetzt sind alle meine Transformkanonen in der Reparatur.

  17. #17 Theres
    9. Dezember 2011

    Mist. Meine hab ich wohl versehentlich weggeschmissen.
    Ähm, hat schon mal jemand nachgeschaut, ob die Delfine noch da sind, nur zur Sicherheit? Man weiß es ja immer erst hinterher …

  18. #18 Florian Freistetter
    9. Dezember 2011

    Explikianer: “Parkt hier ein UFO neben dem Merkur?”

    Nein: http://gizmodo.com/5865808/nasa-satellites-camera-captures-unidentified-object-near-mercury

  19. #19 Explikianer
    9. Dezember 2011

    @Simon: Dank, hochempfindlicher astronomischer Instrumente wurden bereits gestern detailliertere Aufnahmen gemacht, die raffiniert getarnte ET – Flotte wurde eindeutig identifiziert,… nun sollte es auch jedermann einleuchten warum sie früher Experimente mit gewissen irdischen Entitäten durchführten… daraus folgt wohl, die ET – Invasion steht kurz bevor,… ;-)

  20. #20 Karsten
    9. Dezember 2011

    @Bullet, Theres: Endlich geht die Diskussion in die richtige Richtung.

  21. #21 Explikianer
    9. Dezember 2011

    @Florian: Super endlich eine authentische aufklärende Info, genau dies habe ich gebraucht. ;)

    What is causing the artifact near Mercury…
    http://secchi.nrl.navy.mil/wiki/pmwiki.php?n=Main.FAQ

  22. #22 Tippex
    9. Dezember 2011

    Danke. Sehr gutes Video und recht amüsant vorgetragen. Schade, dass es nur Menschen mit Englisch-Kenntnissen erreichen wird. An der Verbreitung werde ich trotzdem mithelfen.

    Ich finde diese Aufklärungs-Arbeit ungemein wichtig und Florian Freistetter macht einen grandiosen Job. Ich möchte gar nicht darüber nachdenken, wie viele Kinder und Jugendliche, oder mental instabile Menschen, eventuell an Selbstmord denken, oder es bereits in die Tat umgesetzt haben, nur weil ein paar Spinner meinen, sie müssten aus der Angst der Menschen Geld machen und ihnen mit manipulativen Mitteln einimpfen, dass die Welt in Kürze in einem grausamen Desaster untergehen wird.

    Mein Statement: Profitgierige Leute und solche, die aus anderen persönlichen Defiziten heraus, Bücher, Videos oder sonstige Informationsquellen betreiben und den Menschen – egal welchen Alters – in irgendeiner Form die Hoffnung auf Zukunft und die Freude am Leben nehmen, verachte ich. Ihr Verhalten ist gewissenlos, menschen- und generell lebensfeindlich.

  23. #23 würg
    9. Dezember 2011

    Wir brauchen keinen natürlichen Weltuntergang,
    dass schafft die Menschheit auch ohne die Natur (auch wenn wir Teil dieser sind).

    Siehe Kapitalismus und Sünder-Rhetorik der Deutschen.
    Der Karren fährt gegen die Wand und die Deutschen denken ihre Exportüberschüsse seien ein Beweis für ihre Leistung.
    Dafür opfern sie sogar das friedliche Europa.
    Und das wir Menschen diesen Planeten mehr zerstört haben, als jeder Komet oder Klimaveränderung vorher, kann jeder verstehen der sich die Liste der Bedrohten Tierarten anschaut oder die Beschleunigung des Klimawandels anschaut.
    Der liebe Auftraggeber von dem Autor auf einer anderen Webseite, steht leider trotz den unglaublichen Errungenschaften dieser Branche auf der selben zerstörerischen Seite, da sie nicht den Mund aufmachen und Steuergeld gerne entgegennehmen und dabei den sozialen Frieden im eigenen Land ausser acht lassen.

  24. #24 Explikianer
    9. Dezember 2011

    @Tippex: Aufklärung über die Realität ist gewiss das wichtigste im Leben, daher versuche ich sowohl die Esoteriker als auch die echten Wissenschafter ein wenig auf die Spur zu bringen… ;-)

    z.B. in Richtung Lebenswissenschaften: http://www.wopg.org/

    2012 wird daher ganz bestimmt nicht´s passieren was irgendwie mit einem Weltuntergang zu tun hätte, ganz im Gegenteil eher ein Hoffnungsschimmer tut sich auf… ;)

  25. #25 Florian Freistetter
    9. Dezember 2011

    @Explikianer: “2012 wird daher ganz bestimmt nicht´s passieren was irgendwie mit einem Weltuntergang zu tun hätte, ganz im Gegenteil eher ein Hoffnungsschimmer tut sich auf… ;)

    Warum um Himmels Willen sind alle so sehr darauf erpicht, das 2012 irgendwas besonderes passieren egal, ob positiv oder negativ. Es gibt nicht den geringsten Hinweis darauf, dass dieses Jahr irgendwie anders sein wird als die Jahre davor oder danach.

  26. #26 Explikianer
    9. Dezember 2011

    Lieber Florian, das stimmt nicht so ganz,… es gibt bereits etliche Anzeichen für eine positive Veränderung, natürlich hat das nicht´s mit 2012 zu tun… ;)

    European Parliament Welcomes Back Ambassador of Peace
    http://tinyurl.com/Erste-Anzeichen

    Ignorieren sollte man dies nicht…

  27. #27 Sebi
    9. Dezember 2011

    Hallo,
    danke für das Video, Florian!
    Da ein paar Kollgen von mir recht ängstlich bzgl. 2012 sind und nur Englisch/Amerikanisch können, kommt das Video gerade recht :-)

    @Explikianer:
    Sorry, aber diesen ‘Deppenapostroph’ bei nichts (ja, so schreibt man es wirklich), hätte es nicht gebraucht… ;-)

  28. #28 Explikianer
    9. Dezember 2011

    @Sebi: jaja, die Macht der Gewohnheit, oder so… ;-)

    @Florian: Hier ein eindeutig identifizierbares Foto aus dem EU – Parlament…
    http://theypi.net/UN-senate-parliament-events.php?title=Prem-Rawat-Maharaji-European-Parliament-in-Brussels&id=18

    also keine Zweifel mehr die Zeichen sprechen für sich… ;)

  29. #29 knorke
    9. Dezember 2011

    @Nele

    [nerdboymode]Tsk. Weiß doch der letzte dahergelaufene Darth-Vader-Fan, dass die Buckelwale nicht mit einem Schiff der Constituion-Klasse sondern mit einem Bird of Prey abgeholt worden sind![/nerboymode]

    Jaa, damals in den 80ern.
    Wer weiß, ob die japanischen Restaurants des 23 Jahrhunderts da nicht schnell Nachschub brauchten, und Kirk nochmal in die Spur geschickt haben (so groß ist ein B’rel Raubvogel ja nu nich). Es versteht sich von selbst, das da drüber kein Film gemacht wird – Umweltfrevel und so.

  30. #30 Florian Freistetter
    9. Dezember 2011

    @Explikianer: “Lieber Florian, das stimmt nicht so ganz,… es gibt bereits etliche Anzeichen für eine positive Veränderung, “

    “Anzeichen für Veränderung” gibt es IMMER. In jedem einzelnen Jahr, dass die Menschheit bis jetzt gesehen hat. Denn die Welt ist eben IMMER in Veränderung. Da kann man jetzt natürlich irgendeine pseudospirituelle Licht&Liebe-Weltsicht draus machen. Hat halt nur nix mit der Realität zu tun.

  31. #31 Florian Freistetter
    9. Dezember 2011

    @Explikianer: “Hier ein eindeutig identifizierbares Foto aus dem EU – Parlament… http://theypi.net/UN-senate-parliament-events.php?title=Prem-Rawat-Maharaji-European-Parliament-in-Brussels&id=18 also keine Zweifel mehr die Zeichen sprechen für sich… ;)

    OH MEIN GOTT!!! Ein Typ spricht mit Politikern über Friede und Umweltschutz! So was hat es noch nie gegeben!! Ja, jetzt bin ich auch überzeugt. 2012 ist ein ganz spezielles Jahr, noch nie in der Geschichte der Menschheit haben sich die Leute öffentlich Frieden gewünscht. Sehet die Zeichen, Freunde und folgt mir!

    Echt jetzt, Explikianer. Schlag mal unter “selektiver Wahrnehmung” nach…

  32. #32 Explikianer
    9. Dezember 2011

    @Florian: hm… also leidet die Elite in Brüssel wohl an Realitätsverlust? ;-)

    P.S. hast du denn dieses reale Video aus Brüssel jetzt überhaupt gesehen?

    http://theypi.net/video.php?title=European-Parliament-in-Brussels&id=380

    … und was ist dann deren inhaltliche Botschaft für die Zukunft der Menschheit, aus deiner Perspektive betrachtet?,… dies müsste doch einen tieferen Sinn ergeben, sogar für dich als Wissenschafter, denn ein jeder darf dort keine Vorträge halten… ;)

  33. #33 noch'n Flo
    9. Dezember 2011

    @ Explikianer:

    also leidet die Elite in Brüssel wohl an Realitätsverlust?

    Weisst Du, schon alleine wenn jemand Politiker und ihren Verwaltungsapparat als “Elite” bezeichnet, stellen sich bei mir die Nackenhaare auf…

  34. #34 Explikianer
    9. Dezember 2011

    @noch´n Flo: Das kann ich nachvollziehen, allerdings bestimmen die Leute aus Brüssel die Geschicke innerhalb Europas, inkl. der eisernen Dame aus D samt Anhang,… es mag zwar nicht die wahre Elite sein, aber die Menschen rotieren im Bann der sogenannten Elite, und dies schon seit geraumer Zeit.

    Somit ist dringend eine Hilfe von einem echten Wissenden nötig, eigentlich für Alle… ;)

  35. #35 noch'n Flo
    9. Dezember 2011

    @ Explikianer:

    Ich störe mich allerdings am Begriff “Elite” vor allem deshalb, weil er gerne von VTlern und Anhängern rechtsnationaler Denkweisen in diesem Kontext verwendet wird.

  36. #36 würg
    9. Dezember 2011

    tja noch ein Flo damit musst du dann leider leben und akzeptieren, dass dieser Begriff auch seinen Sinn im normalen Gesprächsbereich hat.
    Oder wie würdest du Blackrock bezeichnen, Besitzer von 2 der 3 Rating-Agenturen ?

    “Und dann gehören noch dem Hauptaktionär der Deutschen Bank, Blackrock, zwei von den drei größten Ratingagenturen. Blackrock ist also das Verbindungsglied zwischen Deutscher Bank und den Ratingagenturen. So sind die sogenannten Finanzmärkte aufgestellt, denen Sie parlamentarische Entscheidungen unterordnen wollen. ”
    07.09.2011 – Dr. Diether Dehm im Bundestag.
    Denk an die geforderte “marktkonforme Demokratie”, die von unserer Mutti gefordert wird.
    Und wer immer noch in Abrede stellen möchte, dass das exponentielle Wachstum dieser Wirtschaftsform nur gegen die Wand fahren kann, wenn sich nicht etwas grundlegendes ändert, sollte mal nachrechnen.

    http://physics.ucsd.edu/do-the-math/ oder als 20 min Kurzvideo.
    http://fora.tv/2011/10/26/Growth_Has_an_Expiration_Date

  37. #37 Explikianer
    9. Dezember 2011

    @noch´n Floh: Nun dann ist von meiner Seite wohl nichts zu befürchten, meine Interessen gehen eher in Richtung “Unabhängigkeit für Alle”, und der Entwicklung des eigenen kreativen Potenzials, was auch die Wiederentdeckung neuer/alter Technologien mit einschliesst… ;)

  38. #38 noch'n Flo
    9. Dezember 2011

    @ würg:

    Dass es in Politik und Wrtschaft viele unheilvolle Seilschaften gibt, stelle ich auch gar nicht in Frage. Was ich aber in Frage stelle ist, dass diese Seilschaften im Sinne geheimer Bruderschaften üble Machenschaften ausüben und eine allgemeine Kontrolle der gesamten Menschheit anstreben und dabei die Wahrheit™ unterdrücken. (Und genau so wird es leider immer wieder auf sog. “Freigeist”-Seiten behauptet.

    @ Explikianer:

    Okay, das ist ja auch so in Ordnung. Solange den Anforderungen der modernen Wissenschaft Genüge getan wird…

  39. #39 noch'n Flo
    9. Dezember 2011

    nochmal @ würg:

    Und wer immer noch in Abrede stellen möchte, dass das exponentielle Wachstum dieser Wirtschaftsform nur gegen die Wand fahren kann, wenn sich nicht etwas grundlegendes ändert, sollte mal nachrechnen.

    Kein Problem mit dieser Aussage. Ist ja auch eine ganz einfache Rechnung – die Resourcen auf unserem Planeten sind endlich, also kann aus ihnen kein unendliches Wachstum erzielt werden. Aber es gibt da ja auch noch die Wertschöpfung aus der Bearbeitung der Resourcen (einschl. des Recyclings) sowie aus Dienstleistungen. Da wird die Rechnung dann schon schwieriger…

    Nota bene: ich bin absolut kein Freund des kapitalistischen Wirtschaftssystems. Wir sehen heute täglich, welch’ menschenverachtende Auswüchse es hervorbringt (mal ganz abgesehen von der Pervertierung des gesamten Wirtschaftskreislaufes durch die verschiedenen Spielarten des Finanzsystems – heutzutage sagt ja nun der Aktienkurs eines Unternehmens überhaupt nichts mehr über den tatsächlichen Unternehmenswert aus; er ist vielmer zu einer Art “Wettquote” in einem grossen Zockerspiel verkommen). Aber leider haben sich bislang alle Alternativen zum Kapitalismus als noch weniger tauglich erwiesen.

    Der Kommunismus zum Beispiel ist eigentlich eine tolle Idee. Nur leider müsste man bei dessen globaler Einführung alle Menschen einer partiellen Geisteslöschung unterziehen. Eine der wesentlichen Eigenschaften des Menschen (die in seiner Evolution ein grosser Vorteil war) ist es nämlich, eben nicht “gleich sein” zu wollen, sondern sich gegenüber seinen Mitmenschen einen Vorteil (wie auch immer geartet) verschaffen zu wollen.

    Um es einmal mit einem Zitat aus meiner Lieblings-TV-Serie “M*A*S*H” zu sagen:

    Die 3 wesentlichen Triebfedern des Menschen sind: Gier, Angst und nochmals Gier. Gier, etwas besitzen zu wollen. Angst, jemand anders könnte mehr besitzen, als man selbst. Und daraus resultierend wiederum Gier, noch mehr besitzen zu wollen.

    Das trifft es m.E. recht gut…

  40. #40 Florian Freistetter
    9. Dezember 2011

    @Explikianer: “also leidet die Elite in Brüssel wohl an Realitätsverlust? “

    Schau, ich hab keine Ahnung, was du von mir willst. Du scheinst zu behaupten, das 2012 irgendein besonderes Jahr sein wird. Als beleg dafür bringst du Leute an, die mit EU-Politikern über Weltfrieden diskutieren. So what? Das ist nichts besonderes. Das gibt es schon seit Jahrhunderten.

  41. #41 würg
    9. Dezember 2011

    okay ganz so drastisch und übertrieben würde ich es auch nicht ausdrücken, doch kann man eine gewisse Volksverdummung nicht in Abrede stellen, oder wie bezeichnest du die Deutschen “Reality-Shows”, die von sich behauptet sie würden die Realität darstellen, obwohl zur gegenseitigen Hetze aufrufen. ( http://kehraus.blogspot.com/2011/12/unsere-tagliche-gehirnwasche-gib-uns.html )
    Es ist alles schwarz und weiß und wir leben schon lange in einem gewissen Multiversum, denn die Wahrnehmung der Menschen auf diesem Planeten sind so unterschiedlich wie sie nur seien können, vergleiche Guttenberg-Situation oder die Argumente gegen den Klimawandel. Die Argumente gegen den Klimawandel wurden zum größten Teil von den Ölfirmen gesponsort um deren Geschäftsfeld so lange wie möglich aufrecht zuerhalten, somit kann man schon von üblen Machenschaften sprechen um die allgemeine Kontrolle über die Wirtschaft zubehalten und somit über die Menschheit.
    Ähnliches kann man nun auch an der “Sünderrhetorik” dieser Regierung erkennen, die ihre Exportüberschüsse als pure Leistung sehen und damit verkennen, dass dieser Export automatisch zur Verschuldung anderer führt, denn wir haben kein Schuldenproblem sondern ein Guthaben / Verteilungs-Problem.
    In der Doppeltenbuchführung (die unsere Wirtschaftsform mitbestimmt) ist jede Schuld auch ein Guthaben.
    Und wenn unsere Nachrichtenmagazine in diesen Zeiten denken, sie müssten verlorene Hunde als wichtiges Ereignis in eine Sendung einbauen, frage ich mich welchen realistischen Bildungsauftrag sie verfolgen. Ähnliches gilt für S21, oder wie erklärst du dir die Fragestellung der Volksabstimmung ? Hat der der diese Frage ausgearbeitet hat einfach zuwenig geschlafen oder war es vielleicht doch gewollt (so wie der Plakatspruch der Beführworter “Wir sind doch nicht blöd”); dieses zynische Verhalten kann man kaum anders erklären als “eine Wahrheit unterdrücken”.

    Daher ja ich glaube an keine Mini-atombomben im WTC auch nicht an den Nanorobtor aus den Flugzeugen, doch lässt sich nicht leugnen, dass es noch viele offene Fragen im Nanobereich (ZDF Zoom diese Woche) und ums WTC gibt, die nicht beantwortet werden.
    Wir erfahren in dieser Deutschen Öffentlichkeit nun leider nicht alle Fakten, dass lässt sich nicht leugnen und zeigt sich an meinem oben verlinkten Zitat, dass als es im Bundestag fällt, vom Vorsitzenden sofort zurück gepfiffen wird.
    In Deutschland läuft gerade so einiges schief, dass nicht anderes erklärt werden kann als purer Absicht.

  42. #42 Stefan W.
    9. Dezember 2011

    Im Kühlschrank fand ich eine Tube Mayo, MHD¹: 4/2012.

    ¹) Mayo-Horror-Date. Also 4 Monate haben wir noch – laßt es krachen!

  43. #43 würg
    9. Dezember 2011

    @ Blogbesitzer, ich würde als Grund für ein aufregendes 2012, die jetzige Finanzkrise, die noch einige Überraschungen beinhalten wird und den Globalen Mut, der Empörung freien Lauf zu lassen.
    Amerika läuft in eine schwierige Situation und da unsere Weltwirtschaft auf dem Dollar passiert, wird auch bei uns ein gewisses Chaos entstehen wenn in Amerika der Karren gegen die Wand gefahren ist.
    Die Stimmungsmache der Republikaner, indem sie Interviews in Lagerhallen geben, beunruhigt mich, denn auch die jetzigen Spannungen die gegen den Iran aufgebaut werden, passen in das Schema (müpft dein Volk auf, lenk sie durch einen Krieg ab).
    Alles nicht sehr beruhigend, wenn man die an den Vorschein kommenden gebilligte rechte Gewalt in Europa dazunimmt (Ungarn bzw das zurück pfeifen des SEK, dass die 3 Tatverdächtigen während der Mordserie festnehmen wollte) oder nimm den ESM (mit absoluter Immunität) oder ACTA oder INDECT … vieles ist am brodeln und irgendwann muss das Ventile platzen.

    @noch’n Flo
    nichts führt an der Demokratie vorbei, ausser, dass wir immer noch keine zuverlässige Mathematik für diese haben.

  44. #44 tdh
    9. Dezember 2011

    ooaah… trollalarm deluxe!
    hier treffen mal wieder die lichtschwerter der hellsten und die faulen stöcke der dunkelsten seite des internets zusammen… Popcorn!

  45. #45 würg
    9. Dezember 2011

    Oh ein Blender, der nicht an Fakten interessiert ist sondern schnell mit Dreck wirft.

  46. #46 noch'n Flo
    9. Dezember 2011

    @ würg:

    Oh ein Blender, der nicht an Fakten interessiert ist sondern schnell mit Dreck wirft.

    Sorry, aber so, wie Du mit Fakten umgehst, kann ich auch nicht länger bei Dir bleiben. Du willst (leider) eine tiefere Wahrheit ergründen, wo keine ist. Das dürfte wohl Teil Deiner persönlichen Psychose sein. Macht leider keinen Sinn, mit Dir noch weiter zu diskutieren.

    Mein Rat: suche Dir einen guten Psychotherapeuten – der kann Dir weiterhelfen.

    Ansonsten: PLONK!

  47. #47 würg
    9. Dezember 2011

    Aha ich verstehe, welche Fakten habe ich denn verdreht ?
    Ich sehe nur Dreck der geworfen wird nicht mehr, denn ich sehe nicht wann ich dich persönlich beleidigt oder herab gesetzt habe so wie du mit deinem Kommentar.
    Oder stehst du etwa hinter INDECT ? oder findest du es verständlich dass dieses SEK zurück gepfiffen wurde ? Auch bestreitest du das wir die Doppeltebuchführung benutzen? Oder etwas nicht den wirklichen Hintergrund der Exporte verstanden ?
    Schade, denn auch die Mathematik der Demokratie ist noch nicht vollständig ergründet, oder wirfst du dem Bundesverfassungsgericht etwa vor nicht zu wissen was es tut ?

    Immer wieder schön die Blender aus ihrer Höhle zu locken.

  48. #48 würg
    9. Dezember 2011

    PS ich sagte niemals die Welt wird 2012 untergehen sondern sprach von einem aufregenden Jahr, was völlig neutral ist und in Anbetracht der heutigen Nachrichtenlage wohl unbestritten ist.

  49. #49 tdh
    9. Dezember 2011

    hmm… ich meinte eigtlich eher den exipil exipliki exiplkianer (den außerirdischen!)

    würgz, einige deiner punkte teile ich sogar in der sache
    was ich nicht verstehe wie bei so nem 2012er post auf einmal die geballte soziologisch-politische apokalypse ausbrechen kann

    und wo du schon mal persönlich wirst; such dir doch ne organisation/stiftung/partei/wasauchimmer in der du die energie deines ärgers kanalisieren kannst

  50. #50 würg
    9. Dezember 2011

    Keine Sorge das habe ich, doch dazu gehört auch, dem Blogbetreiber und seinen Lesern weiterhin auf die Tatsachen zu stossen, denn es ist zu einfach sich von diesen grausamen Fakten abzulenken.
    Denn ich vermute immer noch, dass ein Großteil seiner Zuschriften nicht von echten Angsthasen kommen, damit möchte ich nicht in Abrede stellen, dass es leider genügend Menschen gibt die auf diese Scharlatane reinfallen.
    Trotzdem verwundert es mich, den nun Hauptberuflichen Blogger zu sehen wie er immer wieder selbst auf diese Falle tappt und dann Kommentatoren die an einen guten Wandel der Zeit Glauben, so zu diffamieren.
    Daher musste ich mal wieder dazwischen springen und auch die traurigen Fakten ansprechen, denn es bringt nichts diese zu vergessen/ignorieren.
    Gerade dann nicht wenn man über einen Weltuntergang oder die Sehnsucht nach diesem spricht (die Sehnsucht nach der Apokalypse ist wohl in unseren Genen, denn die gibts in jeder Kulturgeschichte), dabei verbinde ich eher die Hoffnung nach einem wirklichen Gesellschaftlichen Wandel mit dieser Sehnsucht.

    PS sorry dass ich deinen Kommentar so aufgefasst habe, doch ohne Anrede in deinem Kommentar ist die Verwechslung wohl sehr einfach gegeben, denn es ist nicht ungewöhnlich (siehe Noch’n Flo), dass diese Tatsachen gerne unter den Teppich gekehrt werden sollen und das lässt sich in diesen Zeiten am einfachsten mit einer Diffamierung erreichen.

  51. #51 noch'n Flo
    9. Dezember 2011

    Yep, habe den Troll rechtzeitig erkannt.

    Advantage: noch’n Flo

  52. #52 Adent
    9. Dezember 2011

    @würg
    Bleibt die Frage erlaubt, was deine angestauten Frustrationsäußerungen mit 2012 zu tun haben oder ist das dann zu persönlich?
    Schau Würg du fürhst hier verschiedenste nicht zusammengehörende Anekdoten an und wunderst dich dann, daß dich keiner ernst nimmt? Das ist pures Stammtischniveau nach dem Motto früher war mehr Lametta, bringt aber irgendwie gar nichts zum Thema oder?
    Deinen ganzen Post hättest du auch 2010 für 2011, 2009 für 2010 usw bringen können und er wäre genauso “passend”, das ist es was Flroian dir sagen wollte. Was genau willst du uns also eigentlich sagen?
    Es sei denn du meinst deine anekdotischen Beispiel hängen geplanterweise alle zusammen, dann hast du eine schöne VT präsentiert NWO oder ist gemaint?

  53. #53 Adent
    9. Dezember 2011

    Ich mainte natürlich gemeint nicht gemaint ;-)

  54. #54 würg
    9. Dezember 2011

    Eigenlob stinkt.
    Auch spricht es Bände, dass du deine Diffamierung nicht in echte Kritik fassen kannst, denn bis jetzt hast du nicht versucht ein Argument zu entkräftet und dass du an der Vergangenheit festhältst macht mir eher Angst, denn ich wüsste nicht was die Macht des Volkes (somit Demokratie) ersetzen sollte.

  55. #55 würg
    9. Dezember 2011

    Hey Advent, also 2010 und 2009 wusste ich noch nichts, dass ein SEK zurück gepfiffen wurde.
    Natürlich begann diese Krise 2008, doch sagte ich in meinem vorletzten Post, dass ich es nicht ertragen konnte wenn der Blogbetreiber folgendes schreibt:
    “Als beleg dafür bringst du Leute an, die mit EU-Politikern über Weltfrieden diskutieren. So what? Das ist nichts besonderes. Das gibt es schon seit Jahrhunderten. ”
    Wenn nun der Kommentator dieses Argument bringt, lässt sich für mich davon ableiten, dass er hofft, dass wir 2012 doch endlich in Europa verstehen, dass wir gemeinsam auf dieser fragilen Oase sind und nur gemeinsam ohne Krieg die riesigen Probleme angehen können (denn wenn man die Menschheit weiter denkt, kann es nur zwei Lösungen geben, Weltfrieden oder Selbstzerstörung und ein erneuter Krieg oder ein auseinander brechen der Eurozone, würde der Internationalen Forschung nicht gerade weiterhelfen).
    Wenn nun der Blogbetreiber dieses Argument mit “so what” betitelt, leite ich davon ab, dass er kein Interesse an soetwas wie Frieden hat, sonst hätte er ja noch hinzufügen können, dass er diesen Traum hat doch leider zur Zeit für unrealistisch hält, was nicht falsch wäre, was er aber nicht getan hat, sondern er hat einfach plakatiert und diffamiert.
    Traurig aber wahr.
    Das Wort Verschwörungstheorie ist wie Dreck und wird gerne einfach in den Raum geworfen um sich nicht mit den Aussagen auseinander zusetzen.
    Ich denke, wie angesprochen, dass das Jahr 2012 ein spannendes und entscheidendes wird. Oder wie siehst du die jetzige Situation mit all ihren Schwierigkeiten ?
    Ebenso denke ich, dass es merkwürdig ist, dass wir die wirklichen Gestalten hinter so etwas wie Blackrock nicht kennen.

  56. #56 Adent
    9. Dezember 2011

    @Würg
    Ich verstehe deine Argumentation nicht. Meinst du das SEK wurde zurückgepfiffen weil es jemand toll fand, daß die nur Ausländer getötet haben oder was? Das ist starker Tobak und hat nichts, aber auch gar nichts mit ESM zu tun, dies widerum nichts mit ACTA usw. DU schmeisst einfach alles hier hin und sagst dazu. Wer da nicht selber sieht wei es alels zusammenhängt ist doof. Das meine ich mit Stammtischniveau, da kommst du auch Ruckzuck von der Politik zu UFOs und Rektaluntersuchungen durch Ausseriridische, nur hast du dabei in der Regel schon einige Biere intus.
    Was ich vom Jahr 2012 erwarte. Es kann eigentlich nur besser werden als 2011 (wegen Fukushima und Euro Krise), es sei denn die Welt geht unter, haha.
    Frag das aber lieber am Ende des nächsten Jahres nochmal, so am 22.12. ;-).

  57. #57 würg
    9. Dezember 2011

    Öhm ich habe wirklich leider keine Ahnung warum sie wirklich zurück gepfiffen wurden. Ich weiß nur, dass man zB 10% Selbstbeteiligung hat bei einer Finanzierung an einem Aussteigerprogramm für die Linke Fraktion und dass man 50% finanzieren muss, wenn man ein Aussteigeprogramm gegen Rechts machen will, dass sind Fakten in diesem Staat.
    Es ist traurig, dass du die Politiker, die sich solche Verhältnisse in der Finanzierung Gesellschaftlicher Programme ausdenken, nicht mit der Ausarbeitung des ESM in Verbindung bringst.
    http://www.peter-bleser.de/upload/PDF-Listen/E-Mail-Info_Eurostabilisierung/Entwurf_Vertrag_ESM.pdf
    Falls du dieses undemokratische Organe mal durchlesen möchtest, denn wenn dies eingeführt wurde, wird sich wirklich nur noch mit einer Revolution etwas ändern und jegliche Reformen (an die ich Glaube) würden ins leere laufen, da dieses Organ unantastbar ist (Artikel 30 Satz 1).
    Ich denke schon, dass meine genannten Argumente, alle zusammenhängen, denn sie spielen in der selben Zeit und wurden von immer den gleichen Personen unterstützt.
    Öhm ich habe nie über Außerirdische gesprochen oder (auch wenn ich ehrlich gesagt nicht glaube, dass wir alleine in diesem Universum sind)?
    Schade dass du Fakten der Gesellschaft als Stammtisch Geschwätz abtuest, du verkennst den Ernst der Lage, denn nicht umsonst stehen weltweit die Leute auf der Straße, es ist schade das aus dem deutschen Volk, das bekannt dafür war immer nur zu meckern, nun ein Volk geworden ist, dass alles ungefragt akzeptiert.
    Ich glaube auch nicht dass die Welt untergeht, doch hoffe ich dass dieser Kapitalismus in einigen Teilen der Welt untergeht und somit den Anfang vom Ende markiert oder eben es wird ein Organ wie der ESM ACTA und INDECT eingeführt und dann Willkommen in Orwells 1984 oder wie würdest du die Einführung all dieser Maßnahmen sehen?
    Daher nochmal, ich denke der Autor dieses Blog verkennt den Ernst der Lage, wenn er all diese Themen nicht im Zusammenhang mit 2012 sieht und weiterhin an diesem lächerlichen Weltuntergangsunsinn festhält und dabei seine Leser nicht auf die heutigen Tatsachen hinweist.
    Er macht es sich zu einfach und verblödet seine Leser, schon allein das so what auf einen Traum des Friedens in Europa, während die Deutsche Presse angeführt von Blöd, Hetze gegen die Griechen und andere Staaten betreibt.

  58. #58 würg
    10. Dezember 2011

    PS man kann auch nicht leugnen, dass die NPD, NRW, nur dank der finanziellen Unterstützung des BND, mit 200.000€, entstehen konnte.
    Leider wurde das Interview mit diesem Aussteiger und Zeugen nur in der “heute show” (von vor letze Woche) veröffentlicht, man darf sich also schon fragen, weshalb die rechte Gewalt in diesem Land von einigen Stellen (siehe Oktoberfestattentat) runter gespielt wird. Guttenberg und seine Vision von einer neuen Partei darf man auch nicht vergessen, während groß von einem NPD Verbot gesprochen wird, was deren radikale Mitglieder in den Untergrund treiben würde, und somit die Bevölkerung für weitere Überwachungsmaßnahmen sensibilisieren würde und die “normalen” Mitglieder frei für eine neue Partei wäre (siehe Anne Will auch vorletzte Woche).
    Somit ja vielleicht sieht man den Zusammenhang nicht direkt, doch an den Haaren herbei gezogen ist er nicht.
    (Und nein, auch wenn ich glaube, dass wir nicht alleine in diesem Universum sind, glaube ich nicht, dass Reptilien oder sonstige Außerirdischen irgendwelche Politiker übernommen haben, oder schon hier wären)

  59. #59 würg
    10. Dezember 2011

    Auch ist es doch toll, wenn von einer offenen Standortsuche gesprochen wird, gleichzeitig man aber im Haushalt für 2012 die Posten der Standortsuche mit 3 Millionen € beziffert den Ausbau Gorlebens aber mit 73 Millionen versieht.
    Es gibt einfach zur Zeit viele Tatsachen die in der Presse und Blogs absolut falsch dargestellt werden, da einfach nur den Meinungsmachern nachgesprochen wird ohne sich mit den Fakten zu beschäftigen, dies spricht viel dafür, dass 2012 ein besonderes Jahr wird und das alle die ca unter 40 sind und noch mind 40 Jahre leben möchten einen besonderen Gesellschaftlichenwandel vor sich haben, lässt sich dank PeakOil und anhaltender und beschleunigter Klimaerwärmung kaum leugnen, wir leben in einer verdammt aufregenden Zeit, dies lässt sich wohl bei all den bevorstehenden Reformen festhalten.

  60. #60 Doctor Who
    10. Dezember 2011

    Kommentar-Direktlink würg· 10.12.11 · 00:14 Uhr

    Zitat: ” … Es gibt einfach zur Zeit viele Tatsachen die in der Presse und Blogs absolut falsch dargestellt werden, da einfach nur den Meinungsmachern nachgesprochen wird ohne sich mit den Fakten zu beschäftigen … ”

    Ja Stimmt. Das liegt allerding eher daran das die Medien wohl immer mehr auf den “Fox News Zug” aufspringen. Das heißt wir machen Meinung weil das Quote bringt. Medien die weiterhin seriös und objekt berichten wollen sind gar nicht mehr gefragt (siehe: CNN, die Washington Post u.a.) und stehen kurz vor dem Konkurs.

  61. #61 reiner
    10. Dezember 2011

    Wenn Milliarden an 2012 denken, kann das schon was bewirken.

  62. #62 Florian Freistetter
    10. Dezember 2011

    @würg: “ich würde als Grund für ein aufregendes 2012, die jetzige Finanzkrise, die noch einige Überraschungen beinhalten wird und den Globalen Mut, der Empörung freien Lauf zu lassen. “

    Wirtschafts- und Finanzkrisen gab es in der Vergangenheit schon Haufenweise. Das macht 2012 nicht besonders.

  63. #63 Florian Freistetter
    10. Dezember 2011

    @würg: “und dann Kommentatoren die an einen guten Wandel der Zeit Glauben, so zu diffamieren.”

    Ich würde mir so sehr wünschen, dass ihr alle mal die Bedeutung des Wortes “diffamieren” nachschlagt… “Hey, der ist nicht meiner Meinung!! Der diffamiert mich!!” – das nervt im Laufe der Zeit schon ein wenig.

    Ich sage nicht, das 2012 kein aufregendes Jahr sein kann. Ich sage auch nicht, das 2012 nicht irgendwas schönes passieren kann. Ich sage nur, das 2012 kein BESONDERES Jahr ist. Alles 2012 passieren kann, ist auch schon in der Vergangenheit immer wieder passiert. Es geht mir um den irrationalen Hype der um dieses Jahr gemacht wird, egal ob positiv oder negativ.

  64. #64 Oliver Debus
    10. Dezember 2011

    Also astronomisch gesehen wird 2012 ein besonderes Jahr werden. Denn in den frühen Morgenstunden des 6. Juni 2012 gibt es ein Venustransit zu beobachten. Er wird leider nicht so spektakulär werden wie der Venustransit vom 8. Juni 2004, da die Sonne erst 1 Stunde vor dem 3. und 4. Kontakt aufgehen wird. Aber es wird für die nächsten 105 Jahre der letzte Venustransit sein, für Beobachter in Europa sogar für 113 Jahre.

    Aber ansonsten ist das ganze Gerede ob 2012 ein besonderes Jahr wird unsinnig, da dies erst in der Nachschau festgestellt werden kann und obendrein eh eine sehr subjektive Feststellung ist.

    So würde ich sagen 2011 ist ein besonderes Jahr, da die Astronomen die Entdeckung von Erdähnlichen Planeten in der habitablen Zone ihres Zentralsterns bekannt gegeben haben.

  65. #65 Bullet
    10. Dezember 2011

    FF schrub:

    Ich würde mir so sehr wünschen, dass ihr alle mal die Bedeutung des Wortes “diffamieren” nachschlagt… “Hey, der ist nicht meiner Meinung!! Der diffamiert mich!!” – das nervt im Laufe der Zeit schon ein wenig.

    *unterschreib*

  66. #66 Florian Freistetter
    10. Dezember 2011

    @Oliver: “Also astronomisch gesehen wird 2012 ein besonderes Jahr werden. Denn in den frühen Morgenstunden des 6. Juni 2012 gibt es ein Venustransit zu beobachten. “

    Da gilt das gleiche was icvh auch den andern gesagt habe: Venustransits gibts immer wieder. 2012 ist da nichts besonderes, langfristig gesehen.

    “So würde ich sagen 2011 ist ein besonderes Jahr, da die Astronomen die Entdeckung von Erdähnlichen Planeten in der habitablen Zone ihres Zentralsterns bekannt gegeben haben. “

    Kepler 22b ist mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit KEIN erdähnlicher Planet.

  67. #67 Oliver Debus
    10. Dezember 2011

    Da gilt das gleiche was icvh auch den andern gesagt habe: Venustransits gibts immer wieder. 2012 ist da nichts besonderes, langfristig gesehen.

    Natürlich hast Du völlig recht, langfristig gesehen ist an einem Venustransit nichts besonderes. Die wird es auch in Zukunft geben. Aber ich werde so etwas nicht mehr erleben dürfen, daher finde ich, dass dieser Transit etwas besonderes ist. Das ist eine rein subjektive Wahrnehmung.

    Kepler 22b ist mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit KEIN erdähnlicher Planet.

    Korrekt, ich hätte wohl deinen Artikel genauer lesen sollen. Da merke ich, dass mir manchmal die Zeit fehlt so etwas genau zu studieren.

  68. #68 nik
    10. Dezember 2011

    wow ! ein text-overflow-troll der buchstaben herauswuergt. ich hoffe der kommentar-buffer ist gross genug

  69. #69 würg
    10. Dezember 2011

    “Wirtschafts- und Finanzkrisen gab es in der Vergangenheit schon Haufenweise. Das macht 2012 nicht besonders.”

    Natürlich, aber auch erst seit ca 450 Jahren, somit nicht überall und immer in der Vergangenheit, du nimmst an dass der Kapitalismus Gottgegeben ist und der nächste Reset nichts besonderes sei, doch leider sind dafür die Anzeichen nicht gegeben.
    Auch kann ich mich nicht erinnern wann wir Menschen in unserer Geschichte jemals so viele Ressourcen aus Mutter Erde gestohlen hätten.
    Das Bevölkerungswachstum ist in den letzten 100 Jahren explodiert und das selbe ist mit dem Energieverbrauch passiert.
    Nur leider ist es physikalisch nicht möglich den stetigen Energieanstieg von ca 2% pro Jahr noch weitere 100 Jahre auf diesem Niveau fortzusetzen. Wir haben einfach viele Probleme auf einmal, die sich 2012 aufsummieren werden entweder in die gute Richtung oder die schlechte (Orwell).
    Das kannst du gerne verdrängen und weiterhin deine Leser blenden, indem du auf bekanntes herumreitest.
    Leider willst du ja nicht mal auf diese Probleme die ich für 2012 vortrage eingehen, denn die Maßnahmen sind alle für dieses Jahr angesetzt und das geschichtlich bekannte Ablenkungsmanöver der Oberen, genannt Krieg, blendest du auch aus, wenn du behauptest 2012 wird normal und wir würden in einem ganz normalen Menschlichen Leben stecken.

    Ist nur die Frage willst du nicht das sich etwas ändern, weil du so aggressiv gegen ein besonderes Jahr 2012 anschreibst, denn ich wüsste nicht wie mit Reformen in einer Demokratie, undemokratische Organe gezügelt werden sollten.

    Aber es war schon immer am einfachsten die wichtigen Probleme zu verdrängen und durch einfach Binnenweisheiten auszutauschen um die Menschen zu stimulieren.
    Dein Boss hat sich wohl eindeutig den Richtigen ausgesucht.

  70. #70 nik
    10. Dezember 2011

    Mein Tipp: Das geht jetzt wieder so weiter bis Mitternacht.

  71. #71 Theres
    10. Dezember 2011

    Es gibt einen möglichen Popcorn- Overflow ;)
    “Auch kann ich mich nicht erinnern wann wir Menschen in unserer Geschichte jemals so viele Ressourcen aus Mutter Erde gestohlen hätten.”
    Der Satz gefällt mir … *prust*
    Persönlich – faktisch … ach nee, lassen wir das. Kann er alleine.

  72. #72 cydonia
    10. Dezember 2011

    “würg”……genau! Besser hätte ich es nicht ausdrücken können.
    Der Nick beschreibt präzise den Inhalt des Posts UND den Wunsch der Lesenden.

  73. #73 Florian Freistetter
    10. Dezember 2011

    @würg: “Auch kann ich mich nicht erinnern wann wir Menschen in unserer Geschichte jemals so viele Ressourcen aus Mutter Erde gestohlen hätten”

    Ja, weil du offensichtlich wenig AHnung von Geschichte hast und der selektiven Wahrnehmung unterliegst und meinst, die Jetztzeit wäre so besonders, weil es eben die Zeit ist, in der du lebst. Besorg dir z.B. mal ein paar Bücher über die Kolonisation von Amerika. Informier dich über die Gründe, die die Auswanderer damals nach Nordamerika getrieben haben und darüber, was sie dort mit der Welt angstellt haben. Nur so als Beispiel.

    “Leider willst du ja nicht mal auf diese Probleme die ich für 2012 vortrage eingehen, denn die Maßnahmen sind alle für dieses Jahr angesetzt und das geschichtlich bekannte Ablenkungsmanöver der Oberen, genannt Krieg, blendest du auch aus”

    Sorry. Ja, du hast Recht. Was Kriege angeht ist unsere Zeit ganz besonders. Kriege gab es tatsächlich in der Geschichte der Menscheit noch nie! Die ganzen Geschichtsbücher, die anderes behaupten sind ja auch nur ein Ablenkunsmanöver der Weltverschwörung! Infokrieger, mir nach! Die Welt muss aufgeklärt werden!

    “Ist nur die Frage willst du nicht das sich etwas ändern, weil du so aggressiv gegen ein besonderes Jahr 2012 anschreibst, “

    Ich hab nichts gegen Veränderung. Ich halte nur nichts von Leuten, die anderen Angst machen indem sie ihnen einreden, 2012 würde uns der große Umbruch (egal ob positiv oder negativ) drohen. Wenn du auf die Abzocker reinfallen willst, ist das deine Sache: weltuntergang

    “Dein Boss hat sich wohl eindeutig den Richtigen ausgesucht. “

    Und wer wäre das?

  74. #74 ℜeality
    10. Dezember 2011

    @ würg· 10.12.11 · 13:12 Uhr: “(…) Leider willst du ja nicht mal auf diese Probleme die ich für 2012 vortrage eingehen (…) wenn du behauptest 2012 wird normal und wir würden in einem ganz normalen Menschlichen Leben stecken (…)”

    Alles relativ und auch subjektiv. Ich behaupte, dass das Jahr 2017 noch viel schlimmer wird. Ein echtes Krisenjahr. Ich werde 40. In diesem Jahr wird mein Pessimismus grenzenlos sein. Die Welt wird vermutlich untergehen. Für mich. Ab dem Jahr 2020 geht es wieder aufwärts, ich habe mich an die Vier gewöhnt. Der Sommer wird dann übrigens besonders warm und ich kann jeden Tag baden gehen. Bist Du eigentlich blind? Das Leben ist heute besser als je zuvor. Frag mal Deine Großeltern.

  75. #75 Oliver Debus
    10. Dezember 2011

    @ würg

    es geht hier in dem Artikel nicht um die Probleme die Du vorträgst, sondern um den Unsinn der mit dem 21.12.2012 und dem Mayakalender von einigen verknüpft wird. Es ist klar, dass wir vor gewaltigen Herausforderungen stehen, Dritte Welt (finde ich einen bescheuerten Begriff), Klima, Wirtschaft, Umweltschutz, Energiefrage, Konflikte etc. Aber, wie Florian schon richtig feststellte ist da unsere Zeit nichts wirklich besonderes, sie erscheint uns nur so, weil wir darim leben. Was glaubst Du was die Briten im 5. Jahrhundert glaubten als die Sachsen sie mehr und mehr in den Westen Britanniens verdrängten oder vor welchen Problemen das römischen Reich im 3. und 4. Jahrhundert stand. Für König Harold von England war 1066 ein echt bescheidenes Jahr, zum einen verlor seine englische Krone, zum anderen sein Leben. Aber für den Normannenherzog Wilhelm den Eroberer wars ein wirklich gutes Jahr.

    Und nochmal zum Schluß, nur weil Florian sagt 2012 wird kein besonderes Jahr oder 2011 war keins, bedeutet es nicht, dass er vor den Problemen vor denen wir stehen die Augen verschließt. Nur Panikmache bringt uns nicht weiter. Wir sehen ja, was für teils schwachsinnige Beschlüße aus Panikmache entstehen. Wir können unsere Probleme nur bewältigen in dem wir uns informieren, die Zusammenhänge verstehen lernen und die richtigen Entscheidungen treffen. Und 2012 werden wir keine der Probleme lösen können. Das braucht mehr Zeit und vor allem Ratio und keine Panikmache.

  76. #76 würg
    10. Dezember 2011

    Angebissen!

    @ nik
    Habe mich extra beeilt.

    @ Theres
    “Mutter-Erde” war gut oder ?
    Der musste sein. Dennoch kann es eine Wahrnehmung sein, wenn man nicht an unsere außerirdischen Väter und Mütter oder Schöpfer glaubt sondern an diese eine Evolution hier; mal ein Versuch es objektiv zu sehen, durch Verwendung des Planeten, in den, für mich, unendlich vielen dort draußen, denn ich würde mitfühlen, wenn noch in meinem Leben, Menschen zum Mars fliegen und dort die angepeilten Missionen durchführen würden, die ein beinahe Abschied, von diesem Planten seien könnten.

    @ cydonia
    Traurig aber wahr.

    “Ja, weil du offensichtlich wenig AHnung von Geschichte hast und der selektiven Wahrnehmung unterliegst.”

    Dies war “deine”/Ihre Antwort, auf die Tatsache, dass wir Jahr für Jahr mehr Öl fördern (bald gehts bergab, Dr.). Jahr für Jahr mehr Tierfarmen und ähnliches aufziehen, um in dieser Produktionsweise, die man, gebilligt durch die jetzigen Behörden, nicht als auf der Höhe der Zeit bewerten kann, die Bevölkerung zu ernähren und den Reichtum der Oberen zu finanzieren.
    FAZ, “Feuilleton”
    “Es ist also kein Zufall, dass in jüngster Zeit nicht nur die öffentlichen Schulden, sondern auch die privaten Vermögen explodiert sind.”
    Uff oh sorry, Fakten aus dem Munde einer linken Namens, Sahra Wagenknecht; Overflow, Fehlerquelle.

    Jahr für Jahr wachsen die Flächen die gerodet werden um mehr Gen-Mais anzubauen, aber nicht um die wachsende Weltbevölkerung zu ernähren, nein, um mehr E10 zu produzieren um die, in dieser Weise genutzten, ineffizienten Brennstoffmotoren auf noch mehr PS zu bringen oder einfach nur die schlecht durchdachten Hybrid-Motorn-Batterien (Zukunft und so, igitt) zu bespeisen.

    “Besorg dir z.B. mal ein paar Bücher über die Kolonisation von Amerika.”

    Die normale Formel, dass Angst eine riesige Kaufpropaganda seien kann, steht wohl ausser Frage.
    Siehe z.B. heute Abend auf zdfInfokanal “Selbstversorger”, oder das Interview mit Mitt Romney, im Ausschnitt auf thedailyshow.com/full-episodes vom December 01, 2011 – Bob Costas ab ca 9 min.

    Denn in Anbetracht der Frage, was die Möglichkeiten sind, welche Angst-Zustände eine Sendung wie “Selbstversorger” vermitteln, könnte/sollte/wollte (Geld?!), könnte man auf Gedanken kommen.

    Oder man nimmt simpel “Krise kann auch Spaß machen” *schrei* mit.

    “Die 3te Regierung” (zdf Nachrichten) ist schon gescheitert hiess es mal.
    Heute Abend wurde von der Verräter-Partei und dem FDP-Knaben die Austrittspropaganda geschwungen, dies sind reale Geschichten.
    “Für London bleibt die Tür (nähmlich) offen” und das Ganze war, wie gesagt, ein Fiasko (nun lässt sich über ein zeitliches Verhältnis wahrlich streiten, denn wie sagt dr Volksmund; Zeit ist relativ.

    Obwohl auch ich den brüllenden Ombama höre, der mit seinem Berg an Schulden unsere Probleme versucht zu bewerten, indem er das, objektiv(hrhr), “fatale” Ergebnisse des “Krisengipels” im TV(Demokratische?) als Meinung vertreten darf.

    Ich weiß Sie sind gebürtiger Österreicher, wenn man auf Geschichte (alte Wahrnehmungen) wert legen würde, könnte man wissen, wie freizügig das Ganze, damals, mit diesem Land lief, als eine wichtige Geschichte D geschrieben wurde.
    //Dies sind Fakten und stehen nicht zu Ihrer Person, könnte man aber mit heutigen politischen Beschlüssen vergleichen.//
    Nun man kann in der heutigen selektiven Wahrnehmung (resultierend, aus einem Multiversum, der Wahrnehmungen, in der es nur dank den Schwarm-Ergebnissen eine halbwegs objektive Entscheidung gibt (obwohl, es immer eine Lösung gibt (“so what?”)), denn in jeder steckt eine Fehlerquelle *würg*, nie immer richtig sein.

    Ohje, Propaganda-Alarm, durch Wahrnehmungsverzerrung;
    “Infokrieger, mir nach! Die Welt muss aufgeklärt werden!”, sprach der Dr..

    “2012 würde uns der große Umbruch (egal ob positiv oder negativ) drohen.”
    Warum benutzt du dann drohen warum nicht nahen ? warum nicht bevorstehen oder kommt oder passiert oder entscheidet oder?
    oder schaust einfach mal was mit dieser “Demokratie” faktisch geschieht und gehst auf meine Argumente ein und suchst eine Lösung für diese Fakten, denn die daraus resultierenden Meinungsstarken, werden nun mit mehr Europa unter der Flagge auf ein schlechte Europa zutreiben.
    Und da ich denke, dass doch jeder Einzelne etwas ändern kann und dieses Kastenwesen, das momentan in Deutschland nicht zwingend notwendig seien müsste, abgeschafft werden muss, spreche ich hier vor.

    “Dein Boss hat sich wohl eindeutig den Richtigen ausgesucht. ”

    “Und wer wäre das?”
    Ich forsche nicht in den privaten Angelegenheiten von Menschen herrum, ich entnahm die Wahrnehmung des hauptberuflichen Blogger aus diesem Statement:
    Florian Freistetter· 30.11.11 · 21:20 Uhr
    “Kann es sein, dass ich das Bloggen und Schreiben mittlerweile hauptberuflich betreibe? Ja, kann es (steht sogar in der Biografie links).”

    Ich erinner mich aber an dr. Volksmund: “follow the money”.

    Und da ich dein Leser bin, kann ich mir zusammenreimen, dass du für das “scienceblogs” und das Frauenhofer Institut (Institut kann sich jeder nennen) schreibst (arbeitest?/bezahlt wirst) und somit finanzell auf der sicheren Seite stehst und trotzdem mit schwingst. Denn wie ich erwähnt habe, stehe ich eher auf die ständige Wiederholung der Idee einer Umsetzungung, deren Ergebnis versucht die Demokratie wiederzuspiegelen und somit der Natur (wessen Teil wir doch irgendwie sind).

    @ Reality/Meinung/Willkür?,
    denn der Abspann ist zu plakativ, siehe Osterinseln.

    @ Oliver Debus
    “Nur Panikmache bringt uns nicht weiter. Wir sehen ja, was für teils schwachsinnige Beschlüße aus Panikmache entstehen. Wir können unsere Probleme nur bewältigen in dem wir uns informieren,”
    und auch unsere Politiker informieren, denn dieser eingeschlafene Mob von Poltikern muß für uns sprechen und nicht das 8-fache in der deutschen Schere bekommen (wie auch niemand anderes), in der Zeit der knappen Ressourcen, die mit dieser Produktionsweise, unnatürlich (nicht technisch, was diese Verneinung nach Aristotles bedeuten würden) vermarktet werden.

    Wie ich in meinem Text schon geschrieben habe, beruht unser Geldsystem auf den Dollar, weshalb wohl Dr. seinen Buchtipp in diese Richtung abgeben hat, denn Staatsanleihen werden noch in Dollar bezahlt. Daher haben wir zur Zeit “zwei plaktive” Möglichkeiten.
    Es ist weiterhin abhängig von dem was in den USA geschieht oder Europa rauft sich zusammen, dann sollten uns die Entscheidungen unserer Poltikier interessieren, denn diese sollten unsere Meinung in Europa vertreten, oder etwa umgekehrt, wie im Türringen-Debakel;
    Kennen Sie den:
    “Ist in Thüringen: Die NPD nur ein Arm des Verfassungsschutzes oder umgekehrt?”

    *schleif*
    *Blende*
    Ich würde in Europa, so wie zur Zeit im EU-Parlament, weiterhin Englisch sprechen und daher den Satz “In Europa wird wieder Deutsch gesprochen”, nicht aus einer Laune heraus, als nicht hinnehmbar nehmen.
    Denn in Multi-Kulti-Deutschland(+190 Nationen in Berlin) sollten wir uns eigentlich im klaren sein, dass Europäisch, Englisch gesprochen wird und jeder Lokal und Privat sprechen kann wie er will und es funktioniert.

    PS: Viel Spaß im bezahlten Jena (subjektive Äusserung, denn es kann auch eine schöne Stadt sein).
    Falls ich eine Buchempfehlung geben würde, wäre es eins über die gesamte deutsche Lokal-Politik, dass würde erstmal in einer Wahrnehmung vor Ort weiterhelfen, auch wenn ich die Verlockung der Weiten verstehe, doch immer erst vor der eigenen Haustür kehren, bevor man andere kritisiert.
    Ich danke Ihnen, dass Sie mir diese Veröffentlichung genehmigen.

    Um es mit Symphony of Science nun zu beenden.
    “Mars is the next logical step, ..” (aus “The Case for Mars”, obwohl der Begriff “growth” besprochen werden sollte)

    Ich danke, dass Sie dies gelesen haben und ich hoffe ich konnte Ihre Wahrnehmung schärfen.
    *brech*

    dr. Volksmund: Nicht würgen, tief durchatmen und auf etwas konzentrieren, denn in der Ruhe liegt die Kraft.

  77. #77 ℜeality
    11. Dezember 2011

    Würg, Du schimpfst und schimpfst und schimpfst. Bitte formuliere Deine gut durchdachten und konkreten Lösungsvorschläge schriftlich und sende sie dorthin.

  78. #78 Theres
    11. Dezember 2011

    Oh würg!!!
    Mehr gibt es dafür nicht. Das war nicht so gut dieses Mal.

  79. #79 Florian Freistetter
    11. Dezember 2011

    @würg: “Und da ich dein Leser bin, kann ich mir zusammenreimen, dass du für das “scienceblogs” und das Frauenhofer Institut (Institut kann sich jeder nennen) schreibst (arbeitest?/bezahlt wirst) und somit finanzell auf der sicheren Seite stehst und trotzdem mit schwingst. “

    Ok, du scheinst absolut keinen Schimmer von den finanziellen Verhältnissen der Blogwelt zu haben. Klar, Wissenschaftsblogger! Der Weg zum Reichtum…

    “Viel Spaß im bezahlten Jena”

    ???

    “Nicht würgen, tief durchatmen und auf etwas konzentrieren, denn in der Ruhe liegt die Kraft. “

    Ja, ich schlage auch vor, pöbelnden Typen wie “Würg” in Zukunft zu ignorieren. Es bringt ja ganz offensichtlich nichts. Wer unbedingt darauf beharren möchte, dass 2012 ein besonders Jahr sein wird, der soll das tun. Ich nutze die Zeit und geh lieber mein horrendes Bloggergehalt verprassen. Ich brauch noch nen Pelzmantel der farblich zu meinem RollsRoyce passt.

  80. #80 Para
    11. Dezember 2011

    @würg

    Ja, du hast wenig bis keine Ahung vom Ressourcenverbrauch der menschlichen Geschichte. Lies doch mal was über die Kalhschläge im Neolithikum oder der radikale Rodung der Mittelmeerregion in der Antike. Später kamen Glashütten+Mienenwirtschaft hinzu. Dies waren deutlich größere Ausbeutungen- nicht nur pro Kopf, sondern vor allem was den Umgang mit Ressourcen betrifft. Ressourcen waren da, also wurden sie genutzt-ENDE. Heute ist man mit einer ganzen Latte an Richtlinien deutlich besser bedient. Du bist es also der in dem Punkt die Geschichte und Fortschritt ignoriert. (das es nun perfekt ist, sagt niemand, aber es ist deutlich besser geworden).

  81. #81 Adent
    11. Dezember 2011

    @Theres
    Ich hab noch was. Würg, kotz, spei, das sagt alles über seinen zutiefst krankes Weltbild.

  82. #82 Theres
    11. Dezember 2011

    @Adent
    Wieso hat ein Troll ein krankes Weltbild? Oder einfach nur Spaß?
    Ignorier ihn halt und gut ist es.
    Oder vielleicht sollten wir Florian die passenden Seiten für Pelzmäntel suchen :))))

  83. #83 HaDi
    11. Dezember 2011

    Ja, ich schlage auch vor, pöbelnden Typen wie “Würg” in Zukunft zu ignorieren.

    …da sind im aktuellen Kommentarstrang ca. 70 Zeilen pures Selbstmitleid, Minderwertigkeitgefühl etc. aber irgendwie ohne jeden erkennbaren Sinn zwischen der Wortansammlung…

  84. #84 Tobias
    28. Dezember 2011

    Ein Moin an den Autor!
    Ich habe auf folgender Internetseite, folgendes über 2012 gelesen.

    http://www.alladvantage.de/asteroideneinschlag-2012.php

    “Es gibt auch Wissenschaftler die überzeugt sind das die Maya in ihrer Zeit Asteroiden beobachten konnten die für uns heute noch nicht sichtbar sind. Sie berechneten beim Erdvorbeiflug dieser Körper ihre Wiederkehr und kamen evtl. zu dem Ergebnis das dieser am 21.12.2012 die Erde treffen könnte, was das Ende bedeuten würde. Auch die Ausrichtung von Sonne, Mond und Erde am 21. Dezember 2012 ist bedeutsam, weil durch die einzigartige Himmelskonstellation an diesem Tag versteckte Asteroiden durchaus sichtbar werden können.”

    Ich mache mir da irgendwie tierische Sorgen. Kannst du mich da irgendwie aufklären?

    Greets

  85. #85 Alderamin
    28. Dezember 2011

    @Tobias

    “Es gibt auch Wissenschaftler die überzeugt sind das die Maya in ihrer Zeit Asteroiden beobachten konnten die für uns heute noch nicht sichtbar sind.”

    Ach, welche denn? Quellen gibt die Seite nicht an. Dann wird’s wohl auch nicht stimmen.

    Tatsache ist:
    - es gibt ein, zwei Asteroiden, die man unter günstigsten Bedingungen mit bloßem Augen sehen kann, aber die kommen der Erde nicht nahe
    - die Mayas wussten nichts von den Keplerschen Gesetzen oder auch nur, dass die Erde um die Sonne läuft. Die hatten keinerlei Möglichkeiten, die Wiederkunft eines Asteroiden oder Kometen zu berechnen
    - Da sich bei einem engen Vorbeiflug eines Asteroiden an der Erde dessen Bahn ändert, brauchen wir heute Computer, um so etwas vorauszuberechnen, die die Maya erst recht nicht hatten.

    Folgerung: alles Blödsinn.

    Auch die Ausrichtung von Sonne, Mond und Erde am 21. Dezember 2012 ist bedeutsam, weil durch die einzigartige Himmelskonstellation an diesem Tag versteckte Asteroiden durchaus sichtbar werden können.

    Am 21.12.2012 ist zunehmender Mond, ein paar Tage nach Halbmond, damit sind die Stellung von Sonne, Erde und Mond zueinander schon beschrieben. Wie dadurch plötzlich Asteroiden sichtbar werden sollen, wissen wohl nur die Autoren dieser Webseite (oder auch nicht).

    Was die Planeten betrifft: die stehen auch nicht in einer besonderen Konstellation. Venus und Merkur sind wegen ihrer inneren Umlaufbahnen um die Sonne immer nahe an der Sonne und stehen im Skorpion, die Sonne nebenan im Schützen. Mars steht auch im Schützen, aber am der Sonne gegenüberliegenden Ende des Sternbilds. Saturn steht in der Waage, Jupiter ganz weit weg im Stier, Uranus in den Fischen und Neptun im Wassermann. Ziemlich bunt verteilt. Was ist jetzt daran so ungewöhnlich?

  86. #86 noch'n Flo
    28. Dezember 2011

    @ Tobias:

    Auch wenn die Maya sicherlich ein gutes Wissen über Sternbewegungen hatten – die Bahnen von Asteroiden konnten sie auf keinen Fall so lange im voraus berechnen. Im übrigen stammen sämtliche angebliche Maya-”Prophezeiungen” von Autoren aus Europa und den USA, die damit eine Menge Geld verdienen. Die heutigen Nachfahren der Maya haben sich schon längst von diesem ganzen Spinnkram distanziert. Und nur, weil irgendein verirrter Wissenschaftler (oder auch ein paar) diesen Blödfug für möglich hält, wird er dadurch nicht wahr.

    Und noch etwas: es gibt am 21.12.2012 keine besondere Himmelskonstellation. Auch das ist eine Erfindung geschäftstüchtiger Buchautoren.

  87. #87 Florian Freistetter
    28. Dezember 2011

    @Tobias: “”Es gibt auch Wissenschaftler die überzeugt sind das die Maya in ihrer Zeit Asteroiden beobachten konnten die für uns heute noch nicht sichtbar sind. Sie berechneten beim Erdvorbeiflug dieser Körper ihre Wiederkehr und kamen evtl. zu dem Ergebnis das dieser am 21.12.2012 die Erde treffen könnte, was das Ende bedeuten würde.”

    Asteroiden kann man ohne Teleskop nicht beobachten und sowas hatten die Maya nicht. Es gibt auch keine “Wissenschaftler” die sowas glauben. Die Leute auf der Seite erzählen schlicht und einfach Unsinn.

    “Auch die Ausrichtung von Sonne, Mond und Erde am 21. Dezember 2012 ist bedeutsam, weil durch die einzigartige Himmelskonstellation an diesem Tag versteckte Asteroiden durchaus sichtbar werden können.”

    Ebenfalls Unfug. Es gibt keine besondere Ausrichtung von Sonne, Mond und Erde.

    Mehr Infos zu dem ganzen 2012-Unsinn findest du hier: http://2012faq.de

  88. #88 HaDi
    28. Dezember 2011

    @Tobias:

    Die Maya mögen gute Himmelsbobachter gewesen sein und Perioden z.B. bei den gut sichtbaren Planeten erkannt haben und das für einen Kalender benutzt haben, eine Entdeckung von langperiodischen Kometen oder Asteroiden und eine Vorausberechnung ihrer Wiederkehr ohne Kenntnis der Newtonschen und Keplerscher Gesetze traue ich ihnen aber nicht zu.

    So ein Asteriod ist mit blossen Auge verdammt schwer zu sehen, eigentlich unmöglich. Teleskope gab es damals noch nicht. Und wenn man sie mit blossen Auge siehtist das sehr, sehr selten. So ein periodischer Asteroid taucht heute mal am Himmel auf, zieht mehr oder weniger schnell seine Bahn im Himmel und ist jahrzehntelang nicht mehr zu sehen. Wenn er wieder auftaucht, dann ist er vielleicht nicht mit blossen Auge sichtbar, weil bei der Sichbarkeit ganz viele Parameter eine Rolle spielen. Und er taucht dann jahrzehnte später irgendwo anders am Himmel auf. Wie will man den einen Asterioden, der alle 100 Jahre kommt von den, der alle 10 und den der alle 3000 Jahre bei uns vorbeikommt, voneinander unterscheiden ohne seine Bahn zu berechnen? Wir brauchten bis zum Astronomen Halley um zu merken, dass die sehr gut sichtbaren Kometen regelmässig wiederkommen. Wie sollen das die Maya bei schlecht zu sehenden Asteroiden geschafft haben?

    Und wie will man mit blossen Auge den Asteroiden, der alle 10 Jahre wiederkommt von den der alle 3000 Jahre wiederkommt unterscheiden, wenn beide nur ein gerade mal so zu sehendes Punktchen am Himmel sind?

    Aber ganz egal ob die Maya das damals konnten oder nicht. Heute kann man sogar unbekannte Asteroiden frühzeitig entdecken. Es gibt ein Netzwerk von guten Teleskopen die nach für der Erde gefählichen Objekten ausschau halten. Und es gibt eine Heerschaar Hobbyastronomen, die ihe Zeit opfern um “ihren” Asteroiden oder KOmeten zu entdecken und die eine Bahn berechnen können. Sollte 2012 ein Objekt gefährlich werden – ganz egal ob die Maya es kannten oder nicht – dann würde man das merken und man könnte es nicht verheimlichen. http://www.scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2011/07/der-himmel-lasst-sich-nicht-vertuschen.php

  89. #89 Spiller
    16. Januar 2012

    Florian,

    deine Sachlichen Berichte sind mir jedesmal ein Genuss. Auf W-k-W bin ich schon bekannt wie ein Bunter Hund ( so mancher Gruppenbeitritt wird mir verwehrt ).
    Ich konnte einige Eso-Muttis davon überzeugen, dass Sie 2012 nichts zu befürchten haben. Dennoch gibt es die dort ” Herrschenden ” Schwurbler, die mittlerweile schon Teenies in die Gruppen locken, bei denen die Aufklärung nicht mehr so leicht fällt ( WoRAn DaS WoHl LieqEn Maq!? ). Auch ich bekomme Massig Emails zum Thema NIBIRU ( MARDUK/ PLANETx ), sowie Chemtrails. Diese Thematik ist sehr Zeitaufwändig.