Ich bin wahnsinnig glücklich darüber, in einer Welt zu leben, die so fantastische Anblicke bietet wie die, die man im ersten Video sehen kann. Ich wäre vermutlich aber auch sehr glücklich, könnte ich in der Welt leben, die im zweiten Video gezeigt wird…

Liquid Skies from Annis Naeem on Vimeo.

Das erste Video zeigt den Blick aus der Raumstation auf Stürme in Afrika und die Milchstraße im Hintergrund. Ein Kommentator bei flickr merkte ganz richtig an: “I don’t know how they get any work done. I’d be glued to a window.”

Das zweite Video stammt von Annis Naeem, es ist das Ergebnis eines Kurses am Art Center College of Design in Pasadena und soll zu einem längeren Film ausgearbeitet werden.

Kommentare (75)

  1. #1 Captain
    23. Januar 2012

    Wir könnten schon längst in so einer Welt! Außerirdische besuchen schon seit sehr langer Zeit die Erde und durch den Abschuss zweier ihrer Raumschiffe im Jahr 1947 ist das US Militär in den Besitz neuer Technologien gekommen die sie erforscht und nachgebaut haben. So besitzt der US militärisch-industrielle Komplex schon Raumschiffe die er vor der Öffentlichkeit verborgen hält, ja sogar vor dem Presidenten und dem US Kongreß. Würde man die Geheimhaltung irgendwie aufheben können, könnte der Kongreß und der President an diese Technologien und sie würde der Welt zugute kommen. Wird unter anderem auch hier erwähnt:

    http://video.google.com/videoplay?docid=-3094280804074089680

  2. #2 Bullet
    23. Januar 2012

    So besitzt der US militärisch-industrielle Komplex schon Raumschiffe die er vor der Öffentlichkeit verborgen hält, ja sogar vor dem Presidenten und dem US Kongreß. Würde man die Geheimhaltung irgendwie aufheben können, könnte der Kongreß und der President an diese Technologien und sie würde der Welt zugute kommen.

    Ich rekapituliere: der Präsident jenes fernen Landes weiß nicht, was in seinem Land abgeht – aber du weißt es.
    a) Der Präsident muß ein ganz schön feister Idiot sein, wenn er nicht EINMAL ein Video über den militärisch-industriellen Komplex der USA gesehen hat, der Raumschiffe vor den Präsidenten – also ihm selbst – versteckt, und
    b) die Geheimhaltung scheint ja GANZ klasse zu funktionieren, wenn jeder Spinner im Netz das mit den Raumschiffen weiß.

    Und du glaubst im Ernst, daß du irgendwie seriös wirkst mit diesem Schrott?

  3. #3 Jaque de Roek
    23. Januar 2012

    Er ist doch nur bei Stargate SG1 eingeschlafen und verwechselt jetzt Realität und Fiktion (oder die verschiedenen Dimensionen, wenn man an der Multiversentheorie hängt).

  4. #4 Florian Freistetter
    23. Januar 2012

    @Captain: WIe oft willst du mir mein Blog denn noch mit diesem Video zuspammen? Bist du eigentlich ein neuer UFO-Troll oder einen von denen, die hier früher schon mal rausgeflogen sind?

  5. #5 Gustav
    23. Januar 2012

    So besitzt der US militärisch-industrielle Komplex schon Raumschiffe die er vor der Öffentlichkeit verborgen hält, ja sogar vor dem Presidenten und dem US Kongreß. Würde man die Geheimhaltung irgendwie aufheben können, könnte der Kongreß und der President an diese Technologien und sie würde der Welt zugute kommen.

    Das Pentagon muss nicht jeder seiner AUfgaben den Kongreß mitteilen, aber den ständig tagenden Verteidigungs-Gremien und dem US-Präsidenten sehrwohl. Und zwar genau aufgeschlüsselt. Solche Projekte kosten Geld, sehr viel Geld, die kann man in keinen Budget verstecken.

    Spektpisch bleiben und zwar auch gegenüber den selbsternannten Spektikern.

  6. #6 Ralf Bülow
    23. Januar 2012

    “Liquid Skies” ist wohl eine Fortsetzung von diesem Film – Vorsicht, da kommen Aliens vor: http://de.wikipedia.org/wiki/Liquid_Sky

  7. #7 para
    23. Januar 2012

    @Cap

    (…) im Jahr 1947 ist das US Militär in den Besitz neuer Technologien gekommen die sie erforscht und nachgebaut haben. So besitzt der US militärisch-industrielle Komplex schon Raumschiffe die er vor der Öffentlichkeit verborgen hält (…)

    Noch zwei Standardfragen:
    Welche neuen Technologien sind das die nachgebaut wurden ?
    …und, woher weiss man eigentlich von einem “industriellen Komplex” samt Raumschiffe wenn das alles “verborgen” ist ?
    1) Entweder, es gibt Leute die *da* waren, alles gesehen haben und entsprechend bezeugen können das alles da ist, was dann die Frage aufwirft, warum nicht gesagt wird wo das ganze ist ODER
    2) niemand weiss wo sich der “Komplex” befindet (weil niemand da war), dann weiss aber auch niemand ob es a) den Komplex überhaupt gibt und b) was sich dort befindet.
    Beides zuzummen geht aber nicht.

  8. #8 Hives
    23. Januar 2012

    Sehr coole Videos. Das erste ist sehr Beeindruckend! Ich würde auch nur noch am Fenster bicken und gucken 😉

    Das zweite ist Technisch genial gemacht. Danke für die Videos 😉

  9. #9 Boron
    23. Januar 2012

    @para: *Räusper!* möglicherweise ist dir die Bedeutung des Begriffes “militärisch-industrieller Komplex” nicht ganz klar…

  10. #10 Captain
    23. Januar 2012

    @Bullet

    Vorher man das weiß wenns geheim ist? Weil eben solche Leute wie auf der Pressekonferenz gequatscht haben und weils Dokumente darüber gibt die verschiedene militärische Quellen denen da auch nicht passt quasi “illegal” an das Disclosure Project weiter gegeben haben.

    @Gustav

    Ne…das Pentagon weiß ebenfalls nichts davon weil sich diese Projekte hinter dem Black Budgets verstecken und die sind niemanden Rechenschaft schuldig. Es wissen nur ganz wenige über das ganze Ausmaß bescheid.

  11. #11 HF
    23. Januar 2012

    Und von diesem kleinlichen Gewusel ist da oben rein gar nichts zu sehen.
    Kann man diese Aussicht wirklich am Fenster geniessen?
    Oder braucht man dazu eine hochempfindliche Kamera und einen Bildschirm?
    Und wozu dann selber fliegen?

  12. #12 mr_mad_man
    23. Januar 2012

    Jau, die Videos sind cool. Ist das erste Zeitraffer?
    Noch cooler ist natürlich, dass man hier geheime Dinge erfährt,
    von denen noch nicht einmal Obama weiß,
    vielleicht sollte er mal diesen Blog lesen…

  13. #13 buch
    23. Januar 2012

    @ flo
    Hm, die Raumanzüge haben ja eine Schutzschicht mit Goldfolie die bei bedarf rauf und runtergeschoben werden kann.
    Wie werden denn bei den Fenstern Augenschäden durchs rausgucken vermieden, wenn die Sonne aufgeht?

  14. #14 Boron
    23. Januar 2012

    @mr_mad_man:

    Jau, die Videos sind cool. Ist das erste Zeitraffer?

    Jepp, ist cool und ist Zeitraffer. Hier hat Florian übrigens einen Blogartikel zu einem ganz ähnlichen Film verfasst.

    Noch cooler ist natürlich, dass man hier geheime Dinge erfährt,
    von denen noch nicht einmal Obama weiß,
    vielleicht sollte er mal diesen Blog lesen…

    Oder YouTube gucken *gg*

  15. #15 Alderamin
    23. Januar 2012

    @Captain

    Lies =>das. Sehr unterhaltsam und aufschlussreich.

  16. #16 para
    23. Januar 2012

    @Boron

    uh, danke- hatte in die andere Richtung gedacht ^^

    @Captain

    Ne…das Pentagon weiß ebenfalls nichts davon weil sich diese Projekte hinter dem Black Budgets verstecken und die sind niemanden Rechenschaft schuldig. Es wissen nur ganz wenige über das ganze Ausmaß bescheid.

    Und diese “ganz wenigen” bleiben natürlich Anonym, aber schieben immer mal wieder ein paar Berichte an die Öffentlichkeit- soweit ok. Belege dafür, dass das auf dem Papier auch “echt” ist wären wo ? (und nein- Zeugenaussagen zählen nicht)

  17. #17 phaust
    24. Januar 2012

    Wow mutig ein derart geheimes Video hier zu verlinken. Immerhin weis jeder das Herr Freistetter ein hochbezahlter Agent der NASA ist. Aber das ist natürlich strenggeheim

  18. #18 Hives
    24. Januar 2012

    @phaust: lol 😉
    @Captain: Wie kommt man auf so einen Schmarrn?? Du bist der Sehende unter den Blinden oder was? Der einzige mit Ahnung?

  19. #19 gnaddrig
    24. Januar 2012

    @ Captain:

    (…) die er vor der Öffentlichkeit verborgen hält, ja sogar vor dem Presidenten und dem US Kongreß. Würde man die Geheimhaltung irgendwie aufheben können, könnte der Kongreß und der President an diese Technologien und sie würde der Welt zugute kommen.

    Hat nicht Dr. Greer auf der verlinkten Pressekonferenz ebendiese Geheimhaltung de facto aufgehoben? Hat er nicht CIA, NSA, eine Reihe europäischer Regierungen und die japanische Regierung darüber in Kenntnis gesetzt, dass “der US militärisch-industrielle Komplex schon Raumschiffe” besitzt? Geheim ist das ja jetzt nicht mehr. Nur scheint man in den seit der Pressekonferenz vergangenen elf Jahren keine Hinweise auf diese Technologien oder konkrete Projekte gefunden zu haben. Woran könnte das liegen? Sicher mauern die offenbar mit bemerkenswerter Autonomie und beachtlichen Finanzmitteln ausgestatteten Organisationen, die diese Technologien entwickelt haben, um das Zeug mit aller Gewalt geheimzuhalten.

    Angeblich kann man mit der Technologie die Energiekrise beheben, die globale Erwärmung stoppen und alle anderen Umweltprobleme lösen. Die Zukunft der Menschheit, der Weltfrieden und die nationale Sicherheit der USA hängen angeblich daran, aber leider wird alles angeblich geheimgehalten.

    Apropos Geheimhaltung: Es ist kaum vorstellbar, dass die (vermutlich personalintensive und erhebliche technische Ressourcen benötigende) Entwicklung beispielsweise von Raumschiffen so geheim vonstatten gehen kann, dass 50 Jahre lang niemand was mitkriegt. Auch in den wüstesten Ecken von Nevada lässt sich sowas nicht dauerhaft verstecken, von den nötigen Praxistests mal ganz abgesehen. Außer die hatten damals schon eine Tarnkappentechnologie…

  20. #20 halbtagsfliege
    24. Januar 2012

    @Hives@Captain: Wie kommt man auf so einen Schmarrn??

    Solche Geschichten erzaehlt man auf Partys. Wenn man dann die gleiche Geschichte zum 50zigsten mal erzaehlt hat wird man nicht mehr eingeladen und muss damit ins Internet gehen damit man ueberhaupt noch ein bischen Beachtung bekommt.

  21. #21 noch'n Flo
    24. Januar 2012

    @ halbtagsfliege:

    Naja, man kann sich im Internet aber auch mit neuen Geschichten versorgen, das garantiert dann wieder ein wenig Aufmerksamkeit auf den nächsten Parties. Bis man dann irgendwann als Spinner abgestempelt ist und nur noch daran Freude findet, jedem noch so abgedrehten Blödsinn im WWW hinterherzulaufen und sich ausschliesslich in den Kreisen der selbsternannten Checker herumzutreiben, in denen stundenlanges gegenseitig-auf-die-Schulter-klopfen die Lieblingsbeschäftigung ist und in deren Foren jegliche Form von Kritik an den publizierten Wahnkonstrukten streng verboten ist – schliesslich muss man sich doch gegen den Dogmatismus der pöhsen Realität zur Wehr setzen.

  22. #22 Captain
    24. Januar 2012

    @graddrig

    Ja genau…da hast Du recht: Mit der Disclosure Pressekonferenz wurde diese Geheimhaltung quasi aufgehoben…wenn auch nicht von denen die diese Geheimhaltung immer noch aufrechterhalten. Und ja: Das Disclosure Projekt hat auch andere Regierung sowie z.b. die Obama Administration “gebrieft”, siehe hier:

    http://www.disclosureproject.org/docs/obama/index.shtml

    Zum Thema Geheimhaltung und ob das möglich ist:

    Das sehe ich anders! Zuerst einmal besitzen die Geheimnisträger ihre eigenen “Paramilitärs” und denen wird man bestimmt genug zahlen damit sie den Mund halten.
    Zum anderen weiß nicht jeder über das ganze Ausmaß bescheid: also wenn z.b. irgendein Pilot in der Area 51 ein dreieckiges Flugobjekt mit Antigravitationsantrieb testen soll, dann wird dem bestimmt nicht gesagt: “Übrigens, wir konnten das Ding nur bauen weil wir außerirdische Raumschiffe abgeschossen haben!” ^^

    Dem wird gesagt was er wissen muss um das Ding zu fliegen und das ist höchsten die Bedienung und mehr nicht. Außerdem wird dem natürlich gesagt: “Du hälst besser den Mund wegen der National Sicherheit, Du willst doch ein guter Patriot sein oder?” usw. – und es gibt natürlich saftige Strafen wenn man geheime Dinge ausplaudert. Hohe Geldstrafen oder auch Gefängnis. Also da würd ich auch nichts sagen.

    An alle:

    Das ist kein Witz was ich hier erzähle: Befasst euch mal mit den Zeugen und Dokumenten! Sicher, hundertprozentige Beweise sind das nicht weil nun mal dietiefgefrorene Alienleiche und das abgeschossene Raumschiffe fehlt aber es sind doch ziemlich harte Indizien mit denen sich der US Kongress bzw. die Obama Regierung besser beschäftigen sollte anstatt z.b. im Iran nach Atomwaffen zu suchen und ne Invasion vorzubereiten wo genauso wenig Atomwaffen sind wie im Irak seinerzeit Massenvernichtungswaffen.

    Mehr will ich dazu nicht sagen, ich denke ich hab hier schon genug Off Topic gesagt! Soll sich jeder seine eigene Meinung darüber bilden aber bitte sich vorher auch informieren und die Hinweise beachten.

    Zurück zu Musik von Dr. Who!

    Ich find übrigens die Musik der alten Star Trek Serie tausend mal besser! ^^ 😛 @Florian

  23. #23 Bullet
    24. Januar 2012

    Das ist kein Witz was ich hier erzähle:

    Ähm,… doch.

  24. #24 noch'n Flo
    24. Januar 2012

    @ Captain:

    Befasst euch mal mit den Zeugen und Dokumenten!

    Habe ich viele Jahre lang gemacht. Ergebnis: alles Bullshit von aufgeblasenen Wichtigtuern.

  25. #25 cavioon
    24. Januar 2012

    mir gehts gut habe mich grade köstlich amüsiert und shcon einen flug nach nevada in den “US militärischen industriellen komplex geplannt.

    das video war echt cool wirklich fantastisch unser universum und “alles andere”

  26. #26 mr_mad_man
    24. Januar 2012

    @Captain: “Men in Black” ist KEIN Dokumentarfilm

  27. #27 JK
    24. Januar 2012

    Die Aliens sind wirklich unter uns, oder besser gesagt, über uns. Wenn Politiker von “den Menschen draußen” reden, bedeutet das doch, dass sie selbst keine sind. Und sie benehmen sich auch sonst so seltsam.

  28. #28 Captain
    25. Januar 2012

    @mr_mad_man

    “@Captain: “Men in Black” ist KEIN Dokumentarfilm”

    Das weiß ich doch! ^^

    Aber dieser Film ist ein Dokumentarfilm (Trailer):

  29. #29 Spinnzessin
    25. Januar 2012

    Wenn es im Internet steht, daß die Amis Ufos haben, dann muss das ja stimmen. :o)

  30. #30 noch'n Flo
    25. Januar 2012

    @ Captain:

    Aber dieser Film ist ein Dokumentarfilm

    Nö. Das ist ein SciFi-Film der sich partiell dokumentarisch gibt (ohne es zu sein) und in den alte Filmaufnahmen – manche dokumentarisch, manche wiederum aus Kinofilmen – hineingeschnitten wurden. Das Ganze kombiniert mit einer künstlichen Alterung des neu gedrehten Filmmaterials, et voilà: schon wieder fallen ein paar Deppen auf ein typisches Hollywood-Machwerk herein.

    Mann, wie alt bist Du eigentlich, dass Du noch an Märchen glaubst?

  31. #31 Thomas
    25. Januar 2012

    @Captain: Mich würde an dieser Stelle mal interessieren, was es ändern würde “es” zu wissen. Ja und ? sind halt Aliens auf die Erde gekracht. Und jetzt? Nix!
    Weiters ist mit einer enorm hohen Wahrscheinlichkeit davon auszugehen, dass die Verantwortlichen (des Alien-Projects) Ihren Sponsoren hörig sind und mit sicherlich NICHT die Welt retten werden, sonder wieder irgendeine Superwaffe konstruieren um Ihre Macht unter Beweis zu stellen.
    Zerbricht Euch doch bitte mal Euren Kopf darüber wie man z.B. Politiker wieder dazu bringen kann ihre Arbeit zu tun und damit sie nicht nur die “Wirtschaftsfreunde” bedienen und dadurch auch die Entwicklung des Menschen(! nicht der Technik!) blockieren. Ob Aliens auf der Erde sind oder nicht ist mir persönlich egal – schlimmer und verrückter als unsere sog. “Machthaber” sind sie bestimmt nicht! 🙂

  32. #32 gnaddrig
    25. Januar 2012

    @ Captain: Und von den involvierten Ingenieuren, Mechanikern, Piloten, Sachbearbeitern, Wachleuten usw. hat in all diesen Jahren nicht einer den Mund aufgemacht? Nicht nach ein paar Bieren an der Theke geprahlt? Nicht nach Meinungsverschiedenheiten mit dem Chef den Arbeitgeber gewechselt? Nicht versehentlich (oder “versehentlich”) wichtige Dokumente verloren? Nicht für ein paar Dollar extra das eine oder andere Detail verraten?

    Wo wohnen diese Leute alle? Wie lässt sich ihre Existenz und ihr Berufsverkehr verbergen? Oder haben die alle so perfekte Cover-Stories, dass es keinem auffällt, dass irgendwo in der Wüste eine ganze Stadt mit Ufos spielt?

    Wo kommt das nötige Geld her? Solche Projekte lassen sich sicher nicht aus der Portokasse bezahlen. Aber halt, die weltweite Finanzkrise geht ja darauf zurück, dass diese Geheimorganisation jede Menge Geld aus aller Welt absaugt und außerhalb der Weltwirtschaft verbraucht. Oder so…

    Und: Warum halten die ihr Zeug so geheim, wenn man so tolle Sachen damit anstellen könnte? Dummheit? Bösartigkeit? Oder wollen sie die Verschwörungstheoretiker unter uns beschäftigen? Durch Verkauf ihrer Technologie könnten die ja wenigstens einen winzigen Teil ihrer sicher gewaltigen Auslagen wieder reinholen.

    Bitte versuchen Sie nicht, verehrter Captain, diese Fragen zu beantworten! Das sind doch alles Hirngespinste.

  33. #33 Onkel Jörg
    25. Januar 2012

    Was ich an den ganzen UFO Geschichten so toll finde, ist:
    Die fliegen Lichtjahreweit durchs Weltall, sind also hochtechnisiert, mit Antigavitation und allem Schnurz, um dann ihre fliegende Kiste in New-Mexico in den Sand zu setzen?
    Was sind denn das für Piloten??? Durfte da der Sohnemann mal ans Steuer ?
    Und dann sind diie ach so übermächtigen Ausserirdischen nicht mal in der Lage, ihren Schrott rechtzeitig wegzuräumen oder ihre (halb)toten Kumpels zu bergen?
    Oder haben die Amerikaner die UFOs abgeschossen? Womit? Verleicht man mal die Geschwindigkeit/Energie einer Kanonenkugel mit der von Meteoren, gegen die so ein Raumschiff ja immun sein muss beim interplanetaren/-stellaren Flug, dann sieht es doch recht mau aus.
    Oder haben sie einen “Virus” hochgeschickt ??
    So, genug aufgeregt! zur Beruhigung schaue ich mir jetzt erst mal ne Runde Starwars an!
    Hab die Bluray-Box zu Weihnachten bekommen. HAMMER! sage ich Euch!

    LG O.J.

  34. #34 Richelieu
    25. Januar 2012

    @Captain:
    Mit deinem “Doku” Trailer (Link folgen auf eigene Gefahr) wolltest Du uns aber nur diskret darauf hinweisen dass Du uns schon die ganze Zeit auf den Arm nimmst, so bl… ähm! naiv kannst Du ja doch nicht sein! Oder?!?

  35. #35 noch'n Flo
    25. Januar 2012

    @ Onkel Jörg:

    Was mich noch viel mehr beschäftigt: wenn die Amis schon seit 1947 über Alien-Technologie verfügen, warum haben sie dann 25 Jahre später in Vietnam so abgekackt? Oder warum konnte niemand an 9/11 die Flugzeuge aufhalten? (Ach nee, das war ja ‘ne Verschwörung… 😉 ) Und warum hat der damalige Präsidentenboter ständig so blöde Aussetzer gehabt – man sollte doch wohl meinen, dass eine Zivilisation, die den weiten Weg bis zu uns geschafft hat, so etwas ein wenig überzeugender hinbekommt.

  36. #36 gnaddrig
    25. Januar 2012

    @ noch’n Flo: Das ist natürlich alles nur ganz geschickte Tarnung, damit ihnen keiner draufkommt.

  37. #37 Captain
    25. Januar 2012

    @noch n Floh

    “Nö. Das ist ein SciFi-Film der sich partiell dokumentarisch gibt (ohne es zu sein) und in den alte Filmaufnahmen – manche dokumentarisch, manche wiederum aus Kinofilmen – hineingeschnitten wurden.”

    Ja aber die Szenen die im Jahr 1947 sind dokumentarisch weil das so passiert, weil es dafür Zeugen und Dokumente gibt.

    @Thomas

    Ganz genau, da hast Du vollkommen recht! Diese Technologie ist unter der Kontrolle einer außer kontrolle geratenen Schurkenbande die sich hinter der Geheimhaltung versteckt und sollte alle Menschen zugute kommen weil sich damit die Lebenqualität hier bei uns aber auch gerade in dem ärmsten Ländern enorm verbessern würde.

    @graddrig

    “@ Captain: Und von den involvierten Ingenieuren, Mechanikern, Piloten, Sachbearbeitern, Wachleuten usw. hat in all diesen Jahren nicht einer den Mund aufgemacht? Nicht nach ein paar Bieren an der Theke geprahlt?”

    Das tatsächlich schon einmal passiert. Es gab einen Vorfall in dem ein Mitarbeiter der Area 51 irgendwann in den 80er Jahren zu jemanden gesagt haben soll, das man in der Area “Dinge” hat bei denen George Lucas vor Neid erblassen würde oder so ähnlich. Ansonsten: Nicht jeder weiß über die ganze Geschichte bescheid, so funktioniert Geheimhaltung nicht – jeder weiß nur das was er wissen soll was er für seinen Job braucht. Deshalb ist ja die Geschichte des berühmten Bob Lazar auch so unglaubwürdig weil er angeblich in der Area an einem außerirdischen Antriebsteil geforscht haben will aber man ihn dafür Dokumente über die gesamte Geschichte der Außerirdischen gezeigt haben will – das hätte er gar nicht wissen brauchen für seinen Job. Und außerdem gibt es hohe Geldstrafen und auch Gefängnisstrafen für das ausplaudern von geheimen Dingen.

    Das nötige Geld kommt aus den sogenannten “Black Budgets” und die halten das geheim weil sich damit kein Geld machen läßt denn die Stromversorgung jedes einzelnen Geräts dieser Technologie läuft autark. Damit läßt sich einfach kein Geld machen weil die Technologie besser ist, sie macht Menschen unabhänginger von der Öl, Strom Versorgung usw. – stell Dir vor Du kaufst Dir einem Fernseher und der hält nen Leben lang oder ziemlich lange…keine Ahnung wie lange: 40 Jahre vielleicht…und dieser Fernseher muss noch nicht mal an den Stecker weil er seinen eigenen Strom produziert indem er seine Energie aus dem “Nullpunktenergiefeld” holt.

    @Onkel Jörg

    “Was ich an den ganzen UFO Geschichten so toll finde, ist:
    Die fliegen Lichtjahreweit durchs Weltall, sind also hochtechnisiert, mit Antigavitation und allem Schnurz, um dann ihre fliegende Kiste in New-Mexico in den Sand zu setzen?
    Was sind denn das für Piloten??? Durfte da der Sohnemann mal ans Steuer ?
    Und dann sind diie ach so übermächtigen Ausserirdischen nicht mal in der Lage, ihren Schrott rechtzeitig wegzuräumen oder ihre (halb)toten Kumpels zu bergen?
    Oder haben die Amerikaner die UFOs abgeschossen? Womit? Verleicht man mal die Geschwindigkeit/Energie einer Kanonenkugel mit der von Meteoren, gegen die so ein Raumschiff ja immun sein muss beim interplanetaren/-stellaren Flug, dann sieht es doch recht mau aus.
    Oder haben sie einen “Virus” hochgeschickt ??”

    Also ersten sind nicht alle Angehörigen Zivilisationen die uns hier besuchen auf dem gleichen technologischen Standart aber arbeiten trotzdem alle zusammen. Zweitens wurden sie in der Tat “abgeschossen”, wie genau das wirklich passierte weiß niemand aber es hat sich ein wenig herauskristalisiert das man wohl so eine art “Hochleistungsradar” bzw. eine Waffe benetzt die einen hohen elektromagnetischen Impuls erzeugen kann. Genaues weiß ich da aber auch nicht.

    So ein Raumschiff muss nicht imun gegen Meteore sein weil die interdimensional reisen, sonst würden die wohl kaum die großen Distanzen zu uns schaffen. Diese Zivilisationen sind völlig anders als man sich das so vorstellt oder wie es in Science Fiction Filmen dargestellt wird. Manche dieser Zivlisationen sind uns um milionen Jahre vorraus. Aber genaues weiß man halt nichts über den Roswell Zwischenfall, nur halt das damals zwei Raumschiffe abgestürzt sind und das man es wohl im Zuge der 1947 großen UFO Welle im damaligen Sommer geschafft hatte die beiden zum Absturz zu bringen. Man darf ja nicht vergessen das die damaligen Militärs nicht mit Außerirdischen gerechnet haben sondern dachten es wären deutsche oder russische Geheimwaffen bzw. Spionageflugzeuge. Das diese Schiffe für diese art Radarstrahlung zu anfällig waren liegt aber auch zum Teil daran das sie größtenteil eine Art biologische Raumschiffe waren…ohne jetzt näher beschreiben zu können wie das dann ausgesehen haben mag.

  38. #38 Boron
    25. Januar 2012

    @Captain

    stell Dir vor Du kaufst Dir einem Fernseher und der hält nen Leben lang oder ziemlich lange…keine Ahnung wie lange: 40 Jahre vielleicht…und dieser Fernseher muss noch nicht mal an den Stecker weil er seinen eigenen Strom produziert indem er seine Energie aus dem “Nullpunktenergiefeld” holt.

    OMG, ein Alptraum für Fernsehgerätehersteller und Stromproduzenten! Jetzt macht die ganze Heimlichtuerei um die UFO-Technologie Sinn!!!!!!!!1111einseinself

  39. #39 Richelieu
    25. Januar 2012

    Lustig nur das bei allen Rest früher oder später jemand mit glaubhaften Belegen auspackt (zB. die Wikileak Fälle), nur hier schaffen Sie es über 65 Jahre dicht zu bleiben und zur Geheimhaltungsstrategien blablabla wieso halten die zB. die Russen oder Chinesen die Klappe? Selbst die “Alliierten” Staaten beklauen sich schon untereinander wenn es um so etwas “normales” wie akustischen Signaturen von Atom U-booten geht (sicher mit zu den sensibelsten Militär Daten die es gibt), da ist es mehr als fragwürdig das Sie bei Alien Raumschiffen passen… Alle unter einer Decke? Zu dämlich?
    Ich bleibe dabei entweder Du nimmst uns auf den Arm oder Du musst lernen zwischen SF Serien/Filmen/Büchern und der Wahrheit zu unterscheiden…

  40. #40 Richelieu
    25. Januar 2012

    Also ersten sind nicht alle Angehörigen Zivilisationen die uns hier besuchen auf dem gleichen technologischen Standart aber arbeiten trotzdem alle zusammen. Zweitens wurden sie in der Tat “abgeschossen”, wie genau das wirklich passierte weiß niemand aber es hat sich ein wenig herauskristalisiert das man wohl so eine art “Hochleistungsradar” bzw. eine Waffe benetzt die einen hohen elektromagnetischen Impuls erzeugen kann. Genaues weiß ich da aber auch nicht.
    Hört! Hört! Hört! Leute da ist ein ganze Legion an Alien Zivilisationen die uns besuchen, wohl die Galaktische Föderation? Deine Logik hat bloss den Hacken das alle Alien Zivilisationen die es über den interstellaren Abgrund schaffen müssen uns zwangsläufig haushoch überlegen sein und die wurden mit unseren Mitteln aus den knappen 50-igern abgeschossen?!? Selbst ein heutiger Kampfjet wäre der damaliger Bewaffnung fast 100% gewachsen…

  41. #41 Captain
    25. Januar 2012

    @Richelieu

    Ist ja nicht so das keiner quatscht…sonst würden wir uns hier nicht drüber unterhalten sondern wir wüßten gar nichts davon.

    Ein außerirdisches Raumschiff ist aber nicht zum kämpfen gemacht. Das sind keine Soldaten. Diese Zivilisationen funktionieren ganz anders als unsere hier auf der Erde.

  42. #42 Captain
    25. Januar 2012

    Und ich verarsch euch nicht – das sind die Fakten!

  43. #43 Florian Freistetter
    25. Januar 2012

    @Captain: “Das sind keine Soldaten. Diese Zivilisationen funktionieren ganz anders als unsere hier auf der Erde.

    Was du alles weißt. Schon erstaunlich, wie viel man im Internet über diese “geheimen” Sachen lernen kann. Und noch erstaunlicher, dass kein Journalist, kein Politiker diese “geheimen” Informationen über großangelegte Vertuschung, über Aliens, Raumschiffe, etc nimmt und damit an die Öffentlichkeit geht. Wenn das alles so knallharte Fakten sind, dann müsste man sich ja auch keine Sorgen machen, dass man wie ein Idiot da steht. Komischerweise sind die einzigen, die die ganzen “geheimen” Informationen veröffentlichen, irgendwelche Internetfreaks, die auch sonst ungeprüft jeden Mist glauben, den man ihnen vorsetzt (vorausgesetzt er ist ausreichend spektakulär und geheimnisvoll). Hauptsache, man kann sich als “kritischer” Denker fühlen, der so voll gegen den Mainstream ist 😉

    P.S. http://www.scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2010/02/wie-man-seine-behauptungen-belegt-so-dass-man-ernst-genommen-wird.php

  44. #44 Richelieu
    25. Januar 2012

    Also Captain, kommt es Dir nicht seltsam vor das man kaum was von der Erbeuteten UFO weiss aber die genug über die sozialen Strukturen dieser Zivilisationnen zu berichten?
    Selbst wenn, es ist sehr wahrscheinlich das Evolutionsmechanismen wie Wettbewerb überall gelten, da steht es nahe das alle Wesen mindestens bis zur einer gewissen Evolutionsstufe ein gewisses Aggressivitätspotential entwickeln, das jetzt ab eine gewissen Stand ein Umbruch stattfindet lasse ich mal stehen. Da sollten aber diese ETs mit ihrem hoch-IQ, mindestens ein ganzes Arsenal an defensiven Systemen haben um nicht vom ersten Primitivling (der eben noch aggressiv ist) dem sie vor das Visier gehen abgeknallt zu werden…

  45. #45 Nordlicht_70
    25. Januar 2012

    @Captain
    Nach dieser Aussage nimmt dich hier eh’ keiner mehr ernst.
    “Aber dieser Film ist ein Dokumentarfilm (Trailer):”
    Ich vermute mal, dass du etwa 11 Jahre bist und alles glaubst, was bei >Galileo< und ähnlichen "wissenschaftlichen" Formaten gesendet wird. "Und ich verarsch euch nicht - das sind die Fakten!" Öhm... du hat keine Fakten genannt, nur rumgeschwurbelt.

  46. #46 Captain
    25. Januar 2012

    Aber hier könnt ihr euch doch die Beweise anschauen:

    “Disclosure Project” komplette Pressekonferenz auf deutsch – Geheimnisträger der Regierung lüften UFO-Geheimnis

    Am 9. Mai 2001 treten 21 Ex-Mitarbeiter von CIA, Militärgeheimdienst, Air Force und Army vor die Weltpresse und offenbaren, dass sie während ihres Dienstes Kontakt mit UFOs und Außerirdischen hatten. In der deutschen Presse wurde nichts zu dieser Pressekonferenz berichtet, obwohl sämtliche Zeugen überprüfte Identitäten und Dokumente vorweisen können.

    Wir finden, dass die Fakten überzeugend scheinen und es Wert sind, genauer überprüft zu werden. Darum veröffentlichen wir mit freundlicher Genehmigung des Disclosure Project die Pressekonferenz mit deutschen Untertiteln.

    Das Disclosure Project ist eine gemeinnützige Organisation, die Anhörungen vor dem US-Kongress anstrebt, damit die in amerikanischen Geheimprojekten entwickelte UFO-Technologie zur friedlichen und schadstofflosen Energieerzeugung freigegeben wird. Chefanwalt des Projekts ist der ehemalige Watergate-Anwalt Daniel Sheehan, der auch bei der Iran/Contra-Affäre, im Fall der Pentagon-Papiere und im Fall Karen Silkwood zur Aufdeckung von Staatsgeheimnissen beitrug.”

    Wer sich das nicht anschauen will kann sich auch die Abschrift durchlesen, das geht schneller (Vorsicht, PDF File):

    http://expliki.org/w/images/0/03/Disclosure_Project_Abschrift_Pressekonferenz_9_Mai_2001.pdf

  47. #47 Florian Freistetter
    25. Januar 2012

    @Captain: “Aber hier könnt ihr euch doch die Beweise anschauen”

    Das sind keine “Beweise”. Wie man Informationen so veröffentlicht, damit man ernst genommen wird, hab ich hier beschrieben: http://www.scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2010/02/wie-man-seine-behauptungen-belegt-so-dass-man-ernst-genommen-wird.php

    Dein Disclosure Project mag zwar mit scheinbar beeindruckenden Titeln um sich werfen. Aber in der echten Welt belegt man Aussagen mit echten und nachvollziehbaren Fakten und nicht mit Titeln und Autorität.

    P.S. Und wenn du mir weiter alle Artikel mit deinem UFO-Kram vollspammst, fliegst du hier ganz schnell raus.

  48. #48 Captain
    25. Januar 2012

    @Florian

    Deinen dämlichen Spam-Artikel kannst Dir sonst wohin schieben. Das gibt eh nur Deine eigene Meinung wieder

    Schau Dir lieber erstmal das Video an oder lies zumindestens die Abschrift – und glaubst Du im Ernst das ein Anwalt, Daniel Sheehan, der Watergate Affäre, Iran/Contra Fall usw. sich dafür her geben würde wenn da nichts dran wäre? Der setzt doch dann nur seinen guten Ruf und seinen Job aufs Spiel wenn das nicht stimmen würde.

    Denkt Du mal lieber darüber nach was logisch ist und welche Konsequenzen es hätte für so einen Anwalt wenn das alle nur gelogen wäre.

    Nachdenken…mal so ein Tipp von mir! Unglaublich eigentlich das ich als Mensch mit nur Hauptschulabschluss das einem wesentlich intelligenterem und studierten Menschen wie Dir sagen muss…und traurig!

  49. #49 HaDi
    25. Januar 2012

    @Captain:

    Geh doch am besten dahin, ins Allmystery-Forum, da hast Du grössere chancen Deine Botschaft an geneigte Leser zu bringen, obwohl, selbst die UFO-Fans dort sind sich in Sachen Disclosure-Project nicht so sicher, was sie davon halten sollen… 😉

  50. #50 Theres
    25. Januar 2012

    Der Einbruch der Realität …
    das tut schon weh.
    Bei diesem Projekt müsste aber allmählich mal was raus gekommen sein, ungefähr nach elf Jahren.

  51. #51 noch'n Flo
    25. Januar 2012

    @ Captain:

    Und ich verarsch euch nicht – das sind die Fakten!

    Typische Crank-Formulierung. Schlag doch bitte einmal den Begriff “Fakt” im Lexikon nach. Du wirst eine grosse Überraschung erleben.

    Deinen dämlichen Spam-Artikel kannst Dir sonst wohin schieben. Das gibt eh nur Deine eigene Meinung wieder

    Und wenn einem die Argumente ausgehen, wird man einfach mal beleidigend. Mann, bist Du arm!

    Nachdenken…mal so ein Tipp von mir!

    Super! Dann fang doch mal endlich selber damit an.

  52. #52 Richelieu
    25. Januar 2012

    @Captain ich würde höflich bleiben, vor allem dem Hausherrn gegenüber, Du hast es vielleicht übersehen aber wir sitzen in seinem virtuellen Wohnzimmer, sonst könntest Du ganz schnell hier verschwinden (falls es nach deinen letzten Posting nicht zu spät ist)…

    Zu deinem Video so wird es nicht besser es nochmals unter einer anderen URL zu verlinken, noch dazu in weniger guten Qualität als hier und da wurde Dir schon geantwortet. Meinst Du wirklich beim 2. Anlauf würden alle auf die Knie fallen?!? Lies mal den Artikel den Florian Dir jetzt schon 2 mal empfohlen hat und dann überdenke nochmals deine “Argumentation” hier.

  53. #53 noch'n Flo
    25. Januar 2012

    nochmal @ Captain:

    Unglaublich eigentlich das ich als Mensch mit nur Hauptschulabschluss das einem wesentlich intelligenterem und studierten Menschen wie Dir sagen muss…und traurig!

    Soll das jetzt eine neue Variante des Galileo-Gambits werden?

  54. #54 Frank D
    25. Januar 2012

    Captsin dürfte ein bekannter und in vielen Foren dauergesperrter Spammer und Greer-Groupie sein.

  55. #55 HaDi
    25. Januar 2012

    @FrankD

    Captsin dürfte ein bekannter und in vielen Foren dauergesperrter Spammer und Greer-Groupie sein.

    Nachdem ich auf Allmy hinwies, ergänzte ich den Satz mit “oder bist Du etwa (Name eines dort gesperrten Users)?” – darauf sprang der Spamfilter hier bei SB. So ein Zufall aber auch. Ich glaube, wir denken an den gleichen hier unausschreibaren Namen….

  56. #56 para
    26. Januar 2012

    @Captain

    und glaubst Du im Ernst das ein Anwalt, Daniel Sheehan, der Watergate Affäre, Iran/Contra Fall usw. sich dafür her geben würde wenn da nichts dran wäre? Der setzt doch dann nur seinen guten Ruf und seinen Job aufs Spiel wenn das nicht stimmen würde.

    … glaubst du ernsthaft das ein zweifacher Nobelpreisträger seinen guten Ruf und seinen Job aufs Spiel setzen würde wenn es nicht stimmen würde das man mit Vitamin C alles heilen kann ? Link
    … glaubst du ernsthaft das der Entdecker des HIV-Virus (und ebenso, Nobelpreisträger) seinen guten Ruf und seinen Job aufs Spiel setzten würde wenn das mit dem Wassergedächtnis nicht stimmen würde ? Link
    … glaubst du …?

    Ja, stell dir vor, manche Leute, egal wie bekannt auch deren Namen, egal wie erfolgreich und klug, verlieren sich in Irrwitzige Ideen. Es bleiben halt Menschen, die mal mehr, mal weniger anfällig für wirre Weltbilder sind. Deswegen soll man ja auch nicht einfach “glauben” .

  57. #57 Captain
    26. Januar 2012

    @FrankD

    “Captsin dürfte ein bekannter und in vielen Foren dauergesperrter Spammer und Greer-Groupie sein.”

    Lern erstmal schreiben, Junge und bleibt bei Deinem Thema: Der Prä Astronautik!

  58. #58 Captain
    26. Januar 2012

    @HaDi

    “Nachdem ich auf Allmy hinwies, ergänzte ich den Satz mit “oder bist Du etwa (Name eines dort gesperrten Users)?” – darauf sprang der Spamfilter hier bei SB. So ein Zufall aber auch. Ich glaube, wir denken an den gleichen hier unausschreibaren Namen….”

    Man…echt super Beweisführung: Wo liegt der Zusammenhang oder wo ist die Verbindung zu mir? Bei der Beweisführung hoffe ich nicht das Du Wissenschaftler bis. ^^

  59. #59 Nordlicht_70
    26. Januar 2012

    @Florian
    Ich lese deine Artikel und die Kommentare ja auch deswegen, weil ich manche Trolls / Cranks – und wie sie sich zum Löffel machen – ganz lustig finde. 🙂
    Auf Captain kann man aber gut verzichten, das Niveau seiner Posts ist einfach unterirdisch.

  60. #60 Bullet
    26. Januar 2012

    Hat hier jemand eine Beweisführung versucht? Ich seh keine. Ich seh nur einen, der mir erzählen will, er habe Geheimnisse ausm Internet.
    Allerdings gibt es tatsächlich einen Artikel einer überregionalen US-Zeitung, in der auch Neil Armstrong zugibt, von der Fälschung der Mondlandung getäuscht worden zu sein.
    Unter diesem Druck wird der US-Regierung wohl bald kaum noch eine Alternative bleiben, als ihre Geheimprojekte offenzulegen.

  61. #61 noch'n Flo
    26. Januar 2012

    @ Captain:

    Lern erstmal schreiben, Junge

    Fang mal bei Dir selber an:

    Bei der Beweisführung hoffe ich nicht das Du Wissenschaftler bis.

    Aber schön, wie man ins Persönliche abgleitet, wenn einem die Argumente ausgehen. Kommt jetzt noch etwas Substanzielles, oder kann ich Dich schon plonken?

  62. #62 Frank D
    26. Januar 2012

    @HaDi:
    Jupp, es ist Micha, der Mann mit den vielen Nicks, der sich alle 2 Wochen bei Allmy neu anmeldet, um sich dann doch wieder mit Greer-Threads zu entlarven 🙂

  63. #63 noch'n Flo
    26. Januar 2012

    @ Frank D:

    Also ein waschechter C-Promi der VTler-Szene, ich bin begeistert. Können wir den nicht einfach ins Jungelcamp abschieben?

  64. #64 Frank D
    26. Januar 2012

    @nochn Flo:
    Ins Alien-Camp nach Zeta Ori 🙂 Und die Alien-Prüfung wär dann ein Kilo Gagh jagen und essen… – träum

  65. #65 DrSemmel
    26. Januar 2012

    Heillige Sch…. – was 2 harmlose Videos so auslösen können …. aber ich muss schon zugeben, dass es sehr unterhaltsam ist hier mitzulesen – vielen Dank ! 😉

  66. #66 gnaddrig
    26. Januar 2012

    @ Nameless: Ich finde, man sollte bei all dem überirdischen Kram die unterirdische bzw. nicht unter die Erde gekommene Wahrheit nicht vergessen. Was nämlich auch kaum wer weiß: die Zombies kommen. Das wird von der amerikanischen Regierung auch geheimgehalten, um uns nicht zu erschrecken. Leider sind wir der jederzeit möglichen Zombikalypse so völlig hilflos ausgeliefert. Das sollte doch zu denken geben, oder?

    Meine außerirdischen Wahrheiten beziehe ich jedenfalls am Liebsten von hier, die sind für gewöhnlich bestens informiert 😉

  67. #67 para
    26. Januar 2012

    @gnaddrig

    tztztz – wenn du schon von Zombies redest, dann verlink auch seriöse Meldungen !
    Ok, der Artikel ist alt und kaum bekannt, bestimmt auch von Geheimorganisationen vertuscht. Die Links sind bereits still gelegt. Dennoch blieb diese Seite erhalten. Da haben also CIA und Co. wieder geschlampt (oder sollten wir hier einen Insider dankbar sein der uns alle waren will?) — ob hinsichtlich solcher Meldungen doch vielleicht was an Disclosure-Story dran sein könnte…

    /bullshit

  68. #68 Basilius
    26. Januar 2012

    O_o

  69. #69 para
    26. Januar 2012

    *flüster*
    und wenn es jemand doch verwirrt, dann achte man genau am unteren Ende der Seite aufs Datum wann die Meldung beim BBC raus ging 😉

    ..vielleicht sollten das die Leute beim Disc.Project bei ihren “Dokumenten” auch mal machen *sigh*

  70. #70 Rarehero
    26. Januar 2012

    Wenn tatsächlich irgendwelche graue Gestalten im Hintergrund im Besitz hochüberlegener Alien-Technologie sind, warum benutzen sie diese nicht? Warum herrschen sie noch nicht über die Welt? Für Computer, Raketen, das Internet oder Stealth-Technologie braucht man keine außerirdischen Vorbilder (diese Technologien sind viel älter als Roswell). Sitzen diese grauen Gestalten auf dieser Technologie? Benutzen sie die faustgroßen Fuisonsreaktoren unserer außerirdischen Freunde als Hosentaschenwärmer?

  71. #71 gnaddrig
    26. Januar 2012

    @ para: Ich wollte eben behutsam an das Thema heranführen und erstmal die Fakten auf den Tisch legen, anstatt gleich mit dem verschwörungstheoretischen Überbau ins Haus zu fallen. Gerade auf einem eher wissenschaftlich orientierten Blog wie Astrodicticum ist man in der Hinsicht ja sehr empfindlich…

  72. #72 Basilius
    26. Januar 2012

    @gnaddrig
    Empfindlich wird beim Astrodicticum Simplex zum einen reagiert, wenn einer von Fakten redet, aber diese überhaupt nicht bringt (auch auf nachfragen nicht).
    Zum anderen, wenn man erkennen kann, daß ein Gegenüber gar nicht so richtig an einem gemeinsamen Gespräch interessiert ist und viele an ihn gestellte Fragen einfach ignoriert, stattdessen aber in missionarischem Eifer stur seinen Zinnober weiter ausbreitet.
    Das ermüdet und lässt auch das Interesse dann etwas erlahmen.
    Und ernstnehmen tut den dann hier sowieso keiner mehr.
    Bis jetzt passt Du sehr gut da rein. Willst Du in der Schublade bleiben?

  73. #73 gnaddrig
    26. Januar 2012

    @ Basilius: Ähm, in welcher Schublade soll ich jetzt stecken? Doch hoffentlich nicht in derselben wie Captain? Das wäre dann ein Missverständnis. Mein vorletzter Kommentar (“@ Nameless: Ich finde, man sollte bei all dem überirdischen Kram…”) war eine Veralberung, da habe ich einen mittlerweile anscheinend gelöschten Kommentar von “Nameless” aufs Korn genommen, in der nochmal auf das Disclosure Project verwiesen wurde. Spätestens mein Link auf Red Dwarf sollte das eindeutig gemacht haben. Und in meinem letzten Kommentar (“@ para: Ich wollte eben behutsam an das Thema heranführen…”) habe ich das noch weiter ausgeführt. Kann natürlich sein, dass die Ironie-Tags nicht so richtig zur Geltung kommen.

    Ansonsten gibt es über den ganzen Verschwörungsmist nichts zu diskutieren, egal ob es um Zombies geht, um das gerade aktuelle Ende der Welt, um Chemtrails oder eben geheime US-Organisationen, die mit Aliens und Ufos spielen. Da kann man nur ganz stur wiederholen, dass das ungereimte Hirngespinste sind. Weiter oben habe ich an diesen Mist eigentlich schon viel zu viel Text verschwendet.

    Dass der Hausherr empfindlich reagiert, wenn ihm jemand ständig die Artikel mit demselben Müll zukommentiert, ist logisch, das würde mir nicht anders gehen.

  74. #74 Basilius
    26. Januar 2012

    @gnaddrig
    Ich bitte vielmals um Entschuldigung. Das war ein lausiger Flüchtigkeitsfehler meinerseits. Ich hätte etwas weiter oben wieder mit dem Lesen einsteigen sollen, dann wäre mir das nicht passiert.
    Ich nehme hiermit jede Schublade zurück und gehe zur Strafe eine Runde im Kleiderschrank einsitzen..
    (._.)

  75. #75 gnaddrig
    26. Januar 2012

    @ Basilius: Aber nicht heimlich Kekse essen im Kleiderschrank 🙂