Es wird wieder einmal Zeit für einen neuen “Verschwörungsgeplauder”-Artikel. Wer nicht weiß, worum es hier geht: Es ist eigentlich ganz einfach. Da die Leserinnen und Leser meines Blogs gerne auch mal am eigentlichen Thema eines Artikels vorbei über ganz andere Dinge plaudern wollen, habe ich im August 2010 (so lange ist das schon her!) einen speziellen Artikel angelegt, in dem hemmungslos über alles und nichts geredet werden kann, ohne thematische Begrenzung. Nur halbwegs höflich sollten alle bleiben. Um einen ersten Anstoß zur Konversation zu geben, habe ich auf einen völlig harmlosen Artikel im Lifestyle-Ressort des Online-Standard verlinkt. Darin wurde über die Versteigerung eines schottischen Pubs berichtet. Ich habe die Leserinnen und Leser aufgefordert, mir zu erklären, warum dieser Artikel der eindeutige Beweis für die große Weltverschwörung ist.

Mittlerweile sind dem ersten Artikel fünf weitere gefolgt und insgesamt gab es über 12000 Kommentare dazu. Ich bin bei den folgenden Artikel weiter der “Tradition” gefolgt und habe mir als Aufhänger “harmlose” Artikel aus Onlinestandard gesucht.

In Teil II haben wir darüber diskutiert, wie die Reparatur einer Gondelbahn in die große Weltverschwörung passt. In Teil III wurde festgestellt, dass die böse EU die Wanderwege vereinheitlichen will – ein sicheres Anzeichen für den nahenden Zusammenbruch der Zivilisation. In Teil IV ging es um die Einstellung der Flüge nach Hannover und wenn da nicht irgendwas im Busch wäre, würde man das doch kaum machen! In Teil V hat sich das Reiseressort des Standard endgültig als Sprachrohr der Weltverschwörung geoutet und über außerirdische Bauten in Salzburg berichtet. Teil VI handelte nur scheinbar von süßen Miezekatzen, die Wahrheit ist viel dramatischer!

Und diese Wahrheit kommt nun ans Licht! Gestern hat das Reiseressort einen nur sehr stümperhaft verschlüsselten Artikel veröffentlicht, der so deutlich wie nie zeigt, dass die große Weltverschwörung hinter allem steckt und die Reiseredaktion des Standard mittendrin! Unter dem harmlosen Titel Ein Roadmovie zum Eiersuchen wurde eine Liste mit Straßen veröffentlicht, auf den es zu Ostern Staus geben könnte. Addiert man die in dieser Liste auftauchenden Zahlen, dann ergibt das 718. Die Quersumme davon ist 16. 718 plus 16 ergibt 734. Es ist so offensichtlich, dass es fast schon peinlich ist! 718 plus 734 ist 1452. Das ist natürlich das Geburtsjahr von Leonardo da Vinci! Und des Astronomen Johannes Stöffler. Da Vinci wurde am 15.04 geboren und starb am 02.05. Stöffler wurde am 10.12 geboren und starb am 16.02. 1504 plus 1602 ergibt 3106. 3106 minus 205 minus 1012 ergibt 1889. 1889 war das Jahr in dem der lybische König Idris geborden wurde. Er war Mitglied des Sanussiya-Ordens der “in Kommunikation mit dem Propheten treten [kann um] die heiligen Texte besonders authentisch zu verstehen”. Die heiligen Texte besser zu verstehen! Wer immer noch nicht weiß, wovon ich rede, soll sich das Geburtsdatum von Idris ansehen. Das war der 12. März. Der 12.3. 123. Und was bekommt man, wenn man 1889 und 123 addiert? Natürlich 2012!! Jetzt sollte wirklich jeder verstanden haben, was hier gespielt wird!

Also haltet die Augen offen! Im Reiseressort des Onlinestandards sind sicherlich noch mehr Hinweise versteckt! Viel Spaß bei der Diskussion. Ihr könnt hier über alles reden – aber bleibt bitte höflich und sagt nichts strafrechtlich relevantes!

Kommentare (1.880)

  1. #1 alkaloid
    29. März 2012

    Oh mein Gott! Wie konnte ich das bisher übersehen?

  2. #2 Alice
    29. März 2012

    Äh… mitten im thread einen neuen Artikel anfangen… 🙁
    Is aber eh besser, in Japan war das mit dem 1800 Kommentar-langen Thread oftmals für die Internetverbindungen schon eine Herausforderung. Und mitm ipod ging das ja gar nicht mehr, da scrollst dir die Finger wund.

    @FF:
    Artikel kann ich gerne mal schreiben, derzeit bin ich aber psychisch nicht dazu in der Lage, ich hatte heute morgen schon wieder einen Zusammenbruch. Bei mir ist das Dauerzustand.

    Das mit dem Streiken ist ja noch schlimmer. Ich weiss nicht genau wie die Regeln in D sind (bekommt man kein Gehalt wenn man streikt? war das nicht erst nach dem x-ten Streik so, irgendwer??), aber hier bekommt man Gehaltsabzug (deswegen muss ich mich jetzt sputen, entweder gibts heut Parkplätze en masse oder die Stadt ist zusammengebrochen weil keine Busse fahren). Das schlimmste ist aber dass die Gewerkschaften mit der Regierung unter einer Decke stecken UND dass der Protest gegen das neue Arbeitsrecht für uns Wissenschaftler sowieso scheissegal ist, weil wir nämlich schon immer ausserhalb des Gesetzes waren! Nach 2 Jahren befristet einen festen Arbeitsvertrag?? Das gibts ja nicht mal in Dänemark.
    Wir Wissenschaftler müssten mal irgendwas anderes anstellen. Leider gibt es viel zu viele, denen unter dem Vorwand des “wir tun ja den ganzen Tag was wir wollen” (tu ich schon lange nicht mehr, ich hab seit dem Nature paper nichts mehr hinbekommen weil meine Motivation im Erdkern zu besuchen ist) und dass ihnen normaler Lebensstandard sowieso wurscht ist (was brauch ich denn mit 40 meine eigenen Möbel oder überhaupt meine eigene Wohnung, WG is doch so toll, wtf??), jegliche Bedingungen akzeptieren, die sie irgendwie überleben lassen. Und wenn selbst meine andere Hälfte sagt, ihm ist es scheissegal ob das Gehalt jetzt am 27. oder am 2. kommt, was soll man da dann noch machen. Ich weiss auch wer sich künftig um die Mietzahlungen kümmert und sich dann mit dem Vermieter anlegen darf…!

    So, ich muss wirklich weg!
    Diskutiert mal über was lustigeres, damit ich auch mal dieses Scheissland hier vergessen kann 🙁

  3. #3 Florian Freistetter
    29. März 2012

    @ALice: “rtikel kann ich gerne mal schreiben, derzeit bin ich aber psychisch nicht dazu in der Lage”

    Lass dir Zeit! Es eilt ja nicht. Irgendwann halt, wenn du Zeit dafür hast.

  4. #4 Alice
    29. März 2012

    So, eingetragen und den Streik bestreikt.
    Wo hast du nur das ganze Numerologiezeugs her? Oder einfach mal zufällig irgendwelche Sachen addiert und verquersummt?
    Ostereier sucht hier ja niemand und anmalen tut die auch keiner. Was für ein langweiliges Volk. Ausser Bars und Tapas keine Kultur!

  5. #5 Naivi
    29. März 2012

    der artikel erinnert mich an die south park folge, wo eric cartman beweist das kyle die anschläge vom 11 september verursacht hat.
    das wiederum erinnert mich an das “fliegende spaghettimonster ”
    und das wiederum löst mein “was gibts heute zum essen problem ”

    wow … dieser artikel hat mein leben bereichert 🙂

  6. #6 Alice
    29. März 2012

    @FF:
    Ich schreib übrigens nur den ersten Buchstaben meines Pseudonyms gross, der zweite ist klein. Dachte anfangs erst, du vertippst dich nur, hat aber scheinbar System. 😉 Aber, nicht so wichtig.

    @Naivi:
    Ich bin derzeit auf Depressionsdiät. Und in Japan 2 kg zugenommen Diät (muss man erst mal schaffen, geht aber auch mit japanischem Essen!). Ausserdem Monatsende-Armutsdiät und nach-Reisen-Kühlschrank-leer Diät 🙁
    Wer macht mir Spaghetti?

  7. #7 Naivi
    29. März 2012

    @Alice
    ich. in etwa 4 stunden, mit selbstgemachter napoli soße.. komm vorbei ! die soße ist leider nicht verhandelbar, denn das hausherrchen, isst nichts anderes.

    alternativ die WG deines Vertrauens, reiseberichte sind schließlich zu entlohnen 😉

  8. #8 Florian Freistetter
    29. März 2012

    @Alice: “Wo hast du nur das ganze Numerologiezeugs her? Oder einfach mal zufällig irgendwelche Sachen addiert und verquersummt?”

    Genau. SOwas ist wirklich nicht schwer. Ich hab da jetzt nur 10 Minuten investiert. Aber wenn man – so wie die Verschwörungsfreak – da wochenlang “forscht”, ist es nicht schwer, jede Menge “mysteriöse” Verbindungen zu finden. Mit Zahlen kann man halt alles machen…

  9. #9 noch'n Flo
    29. März 2012

    @ FF:

    Ganz ehrlich: Du brauchst wirklich Urlaub. Einfach mal wieder den Bregen auslüften.

    @ alle:

    Da sieht man mal wieder, was die ständige Beschäftigung mit Eso-Zeugs aus einem Menschen machen kann. Traurig, traurig.

  10. #10 Florian Freistetter
    29. März 2012

    @Alice: “Ich schreib übrigens nur den ersten Buchstaben meines Pseudonyms gross, der zweite ist klein. Dachte anfangs erst, du vertippst dich nur, hat aber scheinbar System.”

    Ja, das System ist meine Tastatur. Oder mein schnelles Tippe. Aber wenn “Alice” tippe, ist der Finger der rechten Hand immer schon auf dem L wenn der Finger der linken Hand noch auf der Hochstelltaste ist 😉 Da gibts noch ein paar andere Buchstabenkombinationen, wo mir das immer passiert 😉

  11. #11 Alice
    29. März 2012

    @Naivi

    ich. in etwa 4 stunden, mit selbstgemachter napoli soße.. komm vorbei !

    *hunger*!!!! Napoli klingt super, ich esse alles ausser Dosentunfisch und seit einer Woche Schrimps.
    Wer erfindet mir jetzt noch schnell das Beamen???!?!! 🙁

  12. #12 Naivi
    29. März 2012

    @Alice
    das mit dem beamen ist ein problem…das hausherrchen erzählt immer die geschichte von den fafas die bei der braunen tür in kaidienland wohnen, und durch die steckdosen kommen, wenn der rote bus nicht fährt…
    frag die doch mal, ob sie dich ausnahmsweise ihr stromleitungstransport system nutzen lassen, die kennen ja den weg, die treiben sich ständig bei uns rum…

  13. #13 noch'n Flo
    29. März 2012

    @ FF:

    Und beim Zitieren geht Dir öfters mal der erste Buchstabe des Zitats verloren – auch so ein Markenzeichen.

  14. #14 R-Ti
    29. März 2012

    Interessante Berechnungen die du da anstellst..

    Alles nach dem Prinzip:
    “Wir sehen nicht was wir sehen, sondern was wir wollen”

  15. #15 cimddwc
    29. März 2012

    Aber Florian, du kannst doch nicht einfach die A und B bei den Zahlen unterschlagen! Das sind offensichtlich alles Hexadezimalwerte, und die ergeben zusammen 0x252C0 = 152256. 152+256=408, QUersumme – da, mir passiert das mit der zu lange gedrückten Shifttaste auch! Noch so eine Verschwörung!! Also Quersumme der Summe der 2 Zahlen – zu der die 0 nichts beiträgt und somit noch übrigbleibt – ist 12 => 2 0 12. Ganz ohne Da Vinci & Co., viel einfacher, also viel grundlegender und wahrer™.

    Zudem ist die Quersumme von 152256 schon 21, und wo der Dezember noch drinsteckt, sei dem geneigten Leser zur Übung überlassen…

  16. #16 naomi
    29. März 2012

    Ich mach dir auch magluba alice

  17. #17 naomi
    29. März 2012

    Das putenfleisch mit reis dazu kommtvl frittieter blumenkohl und frittierte kartoffelvund dazu isst man natur johgurt.das ist ein arabisches gericht

  18. #18 noch'n Flo
    29. März 2012

    Was hat das eigentlich mit der speziellen tschechischen Verbandsschere aus dem Artikel auf sich? Warum gibt es bei Mutti zu Ostern Schinken? Und warum bei Muddi nicht? Und warum frisst der Hase auf dem Foto Schneeglöckchen?

  19. #19 Naivi
    29. März 2012

    @nochn Flo
    hmm das mit den schneeglöckchen ist eindeutig ein mordanschlag auf den osterhasen…
    die verschwörung geht noch viel weiter als man zu denken wagt.

  20. #20 Alice
    29. März 2012

    Könnt ihr bitte aufhören von Essen zu reden?? Hier sinds noch 3h bis zur Mittagspause, ich hatte kein Frühstück und Mittagessen hat auch niemand gekocht. :S
    Danke für die Kochbemühungen, ich würde für jedes Gericht vorbeikommen, leider sitz ich am Arsch der Welt.

    @noch’n Flo:
    Keine Ahnung. Ich war auch in Tschechien am 1. Januar und hatte keine spezielle Verbandsschere. Das mit dem Licht an – Licht aus ist aber schon ein bisschen nervig. Bei mir sind inzwischen schon 3 Lampen durchgebrannt (ich hab das Auto erst seit 1.5 Jahren) und niemand hat es bisher hingebracht die links vorne wieder richtig zu installieren, die leuchtet seither irgendwo herum.

    Was aber noch viel nerviger in Europa ist ist diese neueste Krankheit der Umweltzonen. Wie solche Kleinstaaterei in D trotz ADAC Lobby überhaupt entstehen konnte ist mir ein Rätsel. Es gibt ja Umweltzonen in Städten, von denen hab ich mein Leben lang noch nix gehört! Für mich selber ists kein Problem, ich hab ein grünes Papperl, aber jeder Ausländer schaut da erst mal blöd, bei ausländischen Fahrzeugscheinen ists nämlich nicht immer so einfach ein Papperl zu bekommen (und warum so ein popeliger Aufkleber 5€ kosten soll ist mir auch ein Rätsel).

    In Norwegen sind die Stadteinfahrzonen und Autobahngebühren inzwischen per internet und Kreditkartenabbuchung geregelt. Für die Norweger recht praktisch, für Ausländer auch machbar (man kann sich registrieren, Seite gibts auch auf Englisch), setzt aber 1. eine Kreditkarte voraus und 2. eine die nicht bei jeder Abbuchung aus der Nicht-Eurozone erst mal saftig 5€ abkassiert! Anstonsten zahlt man da Bankgebühren in Höhe der Autobahngebühren. “Alternativ” kann man seine Schulden auch bei der nächsten Tankstelle begleichen, aber nicht landesweit, sondern nur in der Nähe. Die haben in N auch nicht immer offen, bei einer Rundreise mit dem Auto durch halb N also komplett unpraktikabel.

    Und in I darf man in viele alte Städte gar nicht rein, stört aber ein Navi nicht und bevor man die 50 Schilder gelesen hat wann und wo die gilt und wann und wo nicht und rausgefunden hat welche Euronorm jetzt das eigene Auto hat ist man schon drin. Wuha.

    Aber in Amiland ists auch nicht besser, da ist in einem Staat erlaubt für das man im anderen ins Gefängnis wandert.

    Und da findet noch jemand linksfahren in Japan schlimm??? Solang man immer mind. 5000 yen dabei hat (für die maximale Autobahngebühr ;)) ) überhaupt kein Problem. Man muss nicht mal wissen welches Benzin das Mietauto frisst, das wissen die an der Tankstelle schon 😉

  21. #21 ZetaOri
    29. März 2012

    Die Wahrheit kommt zu Ostern ans Licht!

    Aber nur einmal im Jahr! ;o)

  22. #22 Alderamin
    29. März 2012

    @Alice

    Und mitm ipod ging das ja gar nicht mehr, da scrollst dir die Finger wund.

    Das Problem mit der fehlenden Bottom-Taste hat mich auch genervt. Und dann hab’ ich folgende Seite gefunden, wie man seinen Safari-Browser pimpen kann:

    http://www.ipuhelin.com/en/safariplus/

    Die Idee ist, man legt sich Bookmarks an, unter denen man manuell Javascripts anstelle der URL ablegt, die dann eben nach unten scrollen, Text suchen und dergleichen. Man ruft dann kurz das Bookmark auf und führt das Script so aus. Auf dem iPad kann man die Links sogar in die Navigationsleiste legen, dann hat man sie immer zum Antippen präsent. Nie wieder ohne!

  23. #23 Alderamin
    29. März 2012

    @Alice

    Da bist du wohl auf dein Reisebüro hereingefallen ;), so teuer sind Mietwagen auf Island gar nicht. Hab grad mal kurz gegoogelt, normale Autos gibts für so 35-40€, Geländewagen schon für knapp unter 80€ pro Tag.

    Nö, das war aber vor der Finanzkrise, da war Island anscheinend um einiges teuerer. Die Preise hatte ich damals auch im Internet recherchiert, die waren doppelt so hoch wie in den meisten anderen euopäischen Ländern. Wenn das heute nicht mehr so ist, umso besser 🙂

    Ein Grund, nochmal dahin zu fahren. Ich war 2003 wegen der ringförmigen SoFi da, die war Ende Mai, wo es nicht dunkel wurde. Vielleicht wäre Herbst mal schön, wegen des Polarlichts. Der Daniel Fischer macht mir im Moment =>Mund und Augen wässrig, weil er mit Stefan Krauses Eclipse-Reisen auf Norwegen-Kreuzfahrt ist und grandiose Polarlichter beobachtet.

    Wir sind immer nur zu den weißen Nächten nach Norden gefahren, da war natürlich nichts mit Polarlicht. Dafür 25 Grad C nördlich des Polarkreises, dass die armen Rentiere in Straßentunnels die Kühle suchten. War ziemlich gefährlich, mit dem Auto in einen gebogenen Tunnel reinzufahren. Und auf Hupen reagieren die sturen Viecher überhaupt nicht.

  24. #24 Basilius
    29. März 2012

    Ui!
    Schon wieder ein neuer Artikel und schon soviele Kommentare.
    Ich lese das alles mal später und mach erst mal ein Kommentarabo.

  25. #25 Alice
    29. März 2012

    @Alderamin:

    Nö, das war aber vor der Finanzkrise, da war Island anscheinend um einiges teuerer.

    Da warn aber die Flugpreise auch noch höher, da hat sich dann die Fähre eher gelohnt. Irgendwann wenn ich mal alt und grau bin… (wenn man sich als arme Kirchenmaus dann noch ein Auto leisten kann…) 🙁

    Wir sind immer nur zu den weißen Nächten nach Norden gefahren, da war natürlich nichts mit Polarlicht.

    Wir hatten letztes Jahr in der ersten Septemberhälfte welches. Bei der derzeitigen Sonnenaktivität nicht ungewöhnlich und da gibts ja schon wieder genügend Nacht. Musst halt beim nächsten Mal etwas später fahren, Ende August/Anfang September ist zwar das Wetter u.U. etwas weniger stabil, dafür hat noch alles offen weil Nachsaison, aber alles frei weil nicht mehr Hauptsaison und es gibt Beeren und Pilze zum umfallen :))

    Das mit dem Safari pimpen muss ich daheim mal ausprobieren. Beim ipod Safari gibts bookmarks? Wusst ich noch gar nicht, man lernt nie aus!

  26. #26 Alderamin
    29. März 2012

    @Alice

    Beim ipod Safari gibts bookmarks?

    Öh, eigentlich gibt’s die bei allen iP[hone|{o,a}+d]-Safaris, es sei denn, Deines ist noch auf einer Uralt-Version. Bei iOS 4.x und 5 gibt’s die definitiv. iOS 3.x, keine Ahnung.

  27. #27 Alderamin
    29. März 2012

    @myself

    hmm, mal wieder blamiert. Lange keine regulären Ausdrücke mehr benutzt.

    iP[hone|{o,a}+d] matcht auch iPoooaaaooooaoaoaoaod ….

    Besser gewesen wäre iP[hone|[o|a]d]…

  28. #28 DerLustigeRobot
    29. März 2012

    @Alderamin: “reguläre Ausdrücke”

    Ich weiß ja nicht, welche Sprache du so für irreguläre Ausdrücke verwendest, aber im Unix-üblichen Stil sollte es für das, was du meinst, /^iP(hone|[oa]d)/ heißen, um mal deutlich zwischen der Oder- und der Klassennotation zu unterscheiden.

    Vielleicht wäre es verständnis- und dokumentationstechnisch sogar günstiger, ganz einfach und direkt zu schreiben: iPhone|iPod|iPad — das versteht jede/r…
    nein, genau genommen natürlich /^[jJ]eder?$/ 😉

  29. #29 Alderamin
    29. März 2012

    @DLR

    Am intensivsten hab’ ich die RAs in Perl benutzt, da kann man die eckigen Klammern so verwenden.

    http://www.troubleshooters.com/codecorn/littperl/perlreg.htm

    Zuletzt hab’ ich die Dinger in MP3tag verwendet, um MP3-Tags von Songs zu bearbeiten. Z.B. aus dem Interpret “Paul van Dyk” soll “Dyk, Paul van” gemacht werden.

    Vielleicht wäre es verständnis- und dokumentationstechnisch sogar günstiger, ganz einfach und direkt zu schreiben: iPhone|iPod|iPad — das versteht jede/r…

    So einfach wollte ich’s aber nicht machen 😛 und hab’ mich dann selbst überlistet :-O

    RAs sind ohnehin Trial und Error, die matchen immer was anderes als beabsichtigt. Wie Code schlechthin.

    Ich hab’ im ganzen Leben nur ein einziges (nichttriviales) Programm geschrieben, dass nach dem ersten Eintippen fehlerfrei funktionierte. Das war ein Sieb des Erathostenes in einem Fortran-Kurs. Lang’ ist’s her….

  30. #30 Wolf
    29. März 2012

    Ich weiß noch nicht einmal ansatzweise wovon ihr redet. Ist wahrscheinlich irgendein Computerkram.
    Last Euch nicht stören 😛

  31. #31 jojo
    29. März 2012

    ich glaube wirklich das es ostern losgeht……..
    http://www.bild.de/politik/inland/angela-merkel/alle-machen-ihr-geheimzeichen-23331204.bild.html
    p.s.mein hund hat seine pfoten auch schon gerautet!

  32. #32 Adent
    29. März 2012

    @Florian
    DAs kenne ich mit der Umstelltaste, dazu kommen dann noch diverse Verdreher, die man nachträglich korrigieren muß. Irgendwie scheinen meine Finger ein Eigenleben zu führen und dies asynchron zueinadner (da schon wieder). Oder ist es doch eine weltweite Fingerverschwörung, ausgelöst durch Chemtrails oder UFOs? Wer weiß es schon, man soltle mal darüber nachdenken (denk), ok genug gedacht. Soltle ist mein Lieblingsvertipper.
    Also kommt nun Ostern Licht an die Wahrheit, ob sie das mag, das lichtscheue etwas, ich weiß ja nicht ….

  33. #33 cimddwc
    29. März 2012

    @Alderamin:

    iPoooaaaooooaoaoaoaod

    Oh oh, jetzt bekommst du bestimmt eine teure Abmahnung von Apple, weil du ihren nächsten Produktnamen verraten hast.

  34. #34 Alderamin
    29. März 2012

    @Adent

    Soltle ist mein Lieblingsvertipper.

    Passiert immer dann, wenn die eine Hand schneller als die andere ist, daran erkennt man den 10-Finger-Tipper.

    Meiner ist “Froschung in Detuschland”.

  35. #35 Alice
    29. März 2012

    Wo ist denn der Herr Mediziner heute, noch auf Hausbesuch?
    Ich brauch mal Hilfe gegen Homöopathie-Befürworter. Sagt jemand das journal “Research in complementary medicine” was? Die Artikel klingen zumindest halbwegs vernünftig. Hab da einen von 1996 (seitdem forscht ja auch niiiemand, gell?!) verlinkt bekommen, da geht’s aber um D3, 4, 5 Potenzen (das ist ja noch nicht homöopathisch!):

    http://content.karger.com/ProdukteDB/produkte.asp?Doi=210243

    (Zugriff hab ich natürlich keinen, ich sitze an einem Astronomieinstitut)

  36. #36 Eisentor
    29. März 2012

    Hihi Kachelmann darf Chemtrail Anhänger als “Neonazis und Verrückte” bezeichnen. Lustig.

  37. #37 awmrkl
    29. März 2012

    @Alderamin,DerLustigeRobot

    Könnte der massive und konsequente Gebrauch von “regulären Ausdrücken” beim Schreiben und(!) Sprechen von Binnen-I und so Schmarrn wie “Bürgerinnen und Bürger” usw. evtl relativ flott diesen Unsinn ausmerzen? Und wenn nicht, war es mindestens ironische Kritik?

  38. #38 Alice
    29. März 2012

    Muss mich korrigieren, manche Artikel sind schon etwas sehr esoterisch….

    Ah, wie schön, wir sind gerade dabei jemandem grundlegende höhere Mathematik beizubringen (= alles was über die Grundrechenarten hinausgeht). Warum heisst eine D3 Potenzierung so…?! uuuhh….

  39. #39 Alice
    29. März 2012

    @Eisentor:
    yuhu!!
    Wobei ich das mit den Neonazis nicht ganz verstehe, aber “verrückt” unterstütz ich auf jeden Fall.

    uh.. ich werde immer besser im Homöopathie-Vergleich erstellen :). Hat womöglich jeder hier schon mal so argumentiert, aber ich ziehs mir grad aus der Nase. Nützt wahrscheinlich am Ende doch nix, aber wer weiss. Vielleicht kann man’s Eltern von kränkelnden Kindern auch nicht ganz verübeln, früher hat man halt gebetet, heut wirft man sein Geld für Glaubuli raus, auch eine Religion… (warum gibt das Geld niemand mir???!? Ich bin ja schön blöd, mein Geld mit redlicher Wissenschaft verdienen zu wollen)

    @Alderamin:

    Meiner ist “Froschung in Detuschland”

    :DDD!!!

    Ich vertipp mich immer nur bei meinem eigenen Vornamen, fällt mir aber immerhin immer sofort auf.

  40. #40 DerLustigeRobot
    29. März 2012

    @Alice: “Ich vertipp mich immer nur bei meinem eigenen Vornamen, …”

    Alike?
    celiA oder Celina (= Himmel, Wetter, Klima)? – würde ja passen…
    Oder heißt du jetzt auch “Oh-Two”? (das bezieht sich auf deutsche TV-Werbung…)
    Und überhaupt: Who The F*ck is Allice?

  41. #41 Alice
    29. März 2012

    @DLR:
    Ich meinte meinen richtigen Vornamen, nicht das Pseudonym 😛

  42. #42 HaDi
    29. März 2012

    Zum Thema Kachelmann / Chemtrails / Nazis

    Ich verfolge die Internetseiten, die mehr als gewöhnliche Truther-Seiten über Chemtrails berichten und da begegnet man wirklich sehr, sehr vielen Seiten, die zwar hauptsächlich über chemtrails, aber nebenbei um KRRs, Selbstverwaltungen, “BRD-GmbH” etc berichten. Gerade die Bürgerinitiative, dessen Mitglied klagte, wurde auffällig viel von eindeutig rechten Blogs als Quelle herangezogen. Es sind vielleicht nicht 80%, aber 60-70% sinds schon

    Das eklatanteste Beispiel hab ich durch zufall gefunden, ein aktivist der betroffenen Bürgerinitiative wurde von einen Prozessbeobachter interviewt und ich dachte “nanu, den kennst Du doch”. Es war jemand, der in manchen Foren und Blogs als “Reichsflugscheiben-Claus” bekannt ist.

    Diese Chemtrail-Idee ist ideal um damit besorgte Menschen zu ködern “Schau in den Himmel, der sieht heute anders aus als damals oder?”, wenn man sich darauf einlässt, ist man offen gegenüber anderen Verschörungstheorien.

    Der “Bürgeranwalt”, der die Bürgerinitiative gegen Chemtrails gründete und Anwalt des Klägers gestern war, hält übrigens demnächst einen Vortrag beim Bewusst-tv-Kongress des braunesoterikers Jo COnrad.

    Zu den Jahreszahlen:
    Das offensichtlichste bemerkt man mal wieder nicht, dabei ist es so leicht zu erkennen:

    Warum gibt nur “glatte” Jahreszahlen?

    Ich meine, das ist doch völlig gegen die Natur, das immer alles glatt ist, es muss doch auch mal Jahr 2010,43 oder so geben. Wenn ich einkaufen gehe, dann zahle ich ja auch nie glatt 18 Euro, sondern z.B. 17,57. Wenn ich ne 9V-batterie messe, dann hat sie mal 9,34 Volt und wenn sie leer wird 8,73 Volt etc. aber niemals eine glatte Zahl. Da stimmt doch was nicht. da muss doch jemand seine geschichtsverfälschenden Finger im Spiel haben, oder?

  43. #43 znEp82
    29. März 2012

    OMG
    http://blometrik.blogspot.de/2012/03/gefahrliche-strahlen.html
    Ich weiß noch nicht ob ich lachen oder weinen soll(obwohl ich einiges gewohnt bin).
    znEp82

  44. #44 DerLustigeRobot
    29. März 2012

    @Alderamin: #RAs (ich schreibe lieber Rexe, sonst bekomme ich es uU noch mit MartinS und Co.nsorten zu tun)

    Tja mag sein, in Perl ist da einiges anders… Allerdings kenne ich dann auch noch einige andere Varianten, die noch über den Unix-Stil hinausgehen und ein Umdenken erfordern.

    RAs sind ohnehin Trial und Error, die matchen immer was anderes als beabsichtigt. Wie Code schlechthin.

    DAS könnte ich mir nun nicht leisten! Und Rexe beruhen immerhin (und normalerweise) auf einer wohldefinierten Sprache, wie Programmiersprachen überhaupt. Aber auch wir Software-Engineers machen es wie andere Ingenieure auch: ein bestehendes System nehmen, leicht “verbessern” (also einfach ändern) und als etwas Neues verkaufen. Ein Vergleichsbeispiel aus ganz anderer Industrie wäre da das Modell “Auto”.

    @Wolf: “Ich weiß noch nicht einmal ansatzweise wovon ihr redet. Ist wahrscheinlich irgendein Computerkram.”

    Genau. Und irgendwie/-wo muss man ja auch seine Geheimsprache(n) haben, sonst bekommt man ja keine {wissenschaftlichen,markttechnischen} Verschwörungen zustande.

    @awmrkl: “Könnte der massive und konsequente Gebrauch von “regulären Ausdrücken” … ausmerzen?”

    Nein, auch Geheimsprachen versuchen nur einen realen Sachverhalt auf irgendeine Notation abzubilden, die dann irgendwem sinnig erscheinen soll. 😉
    Und außerdem sollte Volkssprache ja auch vom Volk verstanden und eben nicht verschlüsselt werden (dass aber nie Alle jemals Alles verstehen werden kann man leider nicht verhinden, dass liegt an der Tiefenstruktur… *hüstl*)

  45. #45 ZetaOri
    29. März 2012

    @HaDi· 29.03.12 · 18:44 Uhr

    […] Wenn ich ne 9V-batterie messe, dann hat sie mal 9,34 Volt und wenn sie leer wird 8,73 Volt etc. aber niemals eine glatte Zahl. Da stimmt doch was nicht. […]

    Was da nicht stimmt ist der eingestellte Messbereich! Wähle beim 3 1/2stelligen Multimeter den 2.000 V DC-Bereich und schon ist alles glatt! ;o)

  46. #46 DerLustigeRobot
    29. März 2012

    @Alice: ja, schon klar, ich wollte nur nicht mit etwas anderem als deinem Nick rumthönen. Und außerdem siehst du verm. auch nicht wie Alice aka Vanessa Hessler aus – egal.

  47. #47 DerLustigeRobot
    29. März 2012

    @HaDi: “nur “glatte´´ Jahreszahlen”

    Wer sagt das denn? Das ist doch nur für die einfach denkenden Massen so geglättet, und in Wirklichkeit spielen wir ja mit Vielfach-Stellensystemen und Trennzeichen wie Punkten und Doppelpunkten.

    Wenn es zu Neujahr Punkt 00:00 Uhr genau 2012,00 war, dann haben wir es jetzt momentan noch nicht einmal 2012,25 — für eine genauere Uhrzeit wären aber ein paar Nachkommastellen mehr angesagt.

  48. #48 cimddwc
    29. März 2012

    Wie wär’s denn, wenn man künftig die Zeit generell in Planck-Zeiteinheiten seit dem Urknall angibt? Da spart man sich Nachkommastellen (zumindest wenn man auf die Kurzschreibweise #,###*10^### verzichtet) und erreicht trotzdem eine viel höhere Genauigkeit, als praktisch sinnvoll ist.

    Aber wahrscheinlich wird das von der Komma-, Punkt- und Doppelpunkt-Lobby verhindert.

  49. #49 Wurgl
    29. März 2012

    Das ist ja mal interessant, auch für Florian!

    http://www.heise.de/tp/blogs/6/151708

    Da war wohl so einer etwas beleidigt und jetzt ist er wohl noch mehr beleidigt. *kicher*

  50. #50 Tatjana
    29. März 2012

    Oh leck, von den ganzen Zahlen hab ich, wie man bei uns im Saarland so schön sagt, Koppweh gritt :)))

  51. #51 Theres
    29. März 2012

    Planck-Zeiteinheiten…!??
    Dann komme ich nicht nur öfter zu spät – nee, nee. Ich halte mich da sinngemäß lieber an ZetaOris Vorschlag.

    @Wurgl
    Ja, eppes angegnatzt, doch 🙂
    Dieser Prozess war sowieso daneben, liest sich hinterher aber sehr nett.

  52. #52 Florian Freistetter
    29. März 2012

    So – ich hab grad guten Fisch gegessen und der Urlaub läuft so richtig schön an. Die Pension ist zwar eher nicht so toll – zumindes nicht so toll, wie sie laut Homepage sein sollte. Dafür ist es hier schön dunkel und der Himmel ist klar 😉 Nur das Internet ist recht mies; ich werd mich also bis zum Sonntag nicht mehr so oft melden. Viel Spaß noch.

  53. #53 Alice
    29. März 2012

    @FF:
    Klingt wie mein letztes Hotel auf Hokkaido, das war auch nicht so toll wie beschrieben, Internet gabs gar keins und das “wonderful onsen” entpuppte sich als das einzige Badezimmer im ganzen Hotel. Nun ja.

    Fisch zum Abendessen… du bist an der See?! Würde dann das kommende Rätsel schon einschränken ;))

    Schönen Urlaub! Du scheinst ja tatsächlich “richtigen” Urlaub zu machen, dann lass auch mal das bloggen, noch dazu wo du ja jetzt hauptberuflich bloggst (sonst ist’s ja kein Urlaub) 🙂

  54. #54 Theres
    29. März 2012

    @FF
    Klarer Himmel … ! Jetzt werde ich neidisch, wegen des Fischs sowieso, so er frisch war. Viel Spass noch!

  55. #55 noch'n Flo
    30. März 2012

    @ Alice:

    Wo ist denn der Herr Mediziner heute, noch auf Hausbesuch?

    Nö, Donnerstags arbeite ich nur am Vormittag (vergleichbar mit den am Mittwochnachmittag geschlossenen Arztpraxen in Deutschland). Und Abends plane ich dann regelmässig mit Gleichgesinnten die Übernahme der Weltmacht. (Muahahahahahahahahaaaah!)

    da geht’s aber um D3, 4, 5 Potenzen (das ist ja noch nicht homöopathisch!)

    Stimmt, das hat mit dem guten Sammy H. auch rein gar nichts zu tun. Diese sog. “Niederpotenzen” sind quasi “Homöopathie für Weicheier” – nicht genügend verdünnt und verschüttelt, um den “Wirksamkeitsprinzipien” der HP zu genügen, aber ausreichend verdünnt, um nicht als Gift verboten zu werden (wobei in D2- oder D3-Potenzen durchaus mal wirksame Konzentrationen der Urstoffe vorkommen können – die aber leider stets etwas anderes bewirken, als der Peudo-HPler eigentlich möchte). Ist alswo quasi etwas für Hausärzte, die ihren HP-geneigten Patienten etwas anbieten wollen, aber keine Zeit haben, sich ins Thema einzulesen. Mein Praxisvorgänger hatte ein paar dieser Glaubuli im Sortiment.

  56. #56 HaDi
    30. März 2012

    Lust auf skurilen Astrologie-Quatsch?

    Der MT hat ein neues Opfer – Jörg Kachelmann. Von dessen YouTube-Videos macht er sogar Horoskope, und zu Chemtrails fällt ihn ein, das Kerosin ja eine Chemikalie ist und deswegen sind alle Kondensstreifen Chem-Trails. Ansonsten erinnert er an Reich und Orgon.

    http://markustermin.wordpress.com/2012/03/29/gibt-es-chem-trails/

    … und das ist Kachelmanns reaktion:

    http://twitter.com/#!/J_Kachelmann/status/185473548763140096

  57. #57 Alice
    30. März 2012

    @noch’n Flo:
    Guten Abend!
    Die Serveruhr geht übrigens schon wieder vor, aber die Verschwörung ist ja ein alter Hut.

    Ich glaub ich hab mich in Sachen Homöopathieaufklärung heut wacker geschlagen und zumindest einen Teilaufklärungserfolg erzielt. Bin ganz stolz auf mich 🙂
    Wusste auch noch nicht dass es Homöoschwurbel für Weicheier gibt. Aber selbst von D5 Arsen bekommt man scheinbar noch eine Arsenvergiftung. Und was man sonst noch alles in der Homöoschwurbelei als Uressenz hernimmt… diverse Tiergifte und Krankheitserreger… ipfui! Mal gut dass die so verdünnt werden, dass da kein einziges Molekül mehr vorkommt, sonst, gute Nacht.

    Was ich bei meiner Argumentation herausgefunden hab ist:
    1. Ich hab total die Marktlücke entdeckt: Homöopathische Cocktails. Da kann man sich den Alkohol sparen, man muss ja nur mal den Cocktail neben die Rum/Tequila/Vodkaflasche stellen, oder alternativ einfach den shot auf ganz viele Cocktails verdünnen, äh… potenzieren. Schon haut der Cocktail noch viel mehr rein. Lohnt sich vor allem in Ländern mit hohen Alkoholsteuern. Erklärt wohl auch warum die Skandinavier trotz luschiger Cocktails immer so entsetzlich besoffen sind…
    2. Gemeines Leitungswasser muss gemäss der Homöopathie extrem wirksam oder alternativ extrem gefährlich sein. Wo das schon überall vorbeigekommen ist, wenn es sich da überall was “gemerkt” hat, wuha, da trinkt man glatt mal so ein halbes Universum. Vooorsicht!

  58. #58 noch'n Flo
    30. März 2012

    @ Alice:

    Wusste auch noch nicht dass es Homöoschwurbel für Weicheier gibt.

    Och, das ist noch gar nichts – wie wäre es mit der Homöopathie nach Körbler?

    man muss ja nur mal den Cocktail neben die Rum/Tequila/Vodkaflasche stellen

    Echte Profis “informieren” dann kleine Keramikplättchen mit der Information “Suff”, werfen sie in ganz normales Leitungswasser – und wachen 3 Tage später aus dem Koma wieder auf.

    Nee, aber mal Ernst beiseite: solcher Schrott wird auf dem Eso-Markt tatsächlich (recht erfolgreich) angeboten.

    Und was man sonst noch alles in der Homöoschwurbelei als Uressenz hernimmt… diverse Tiergifte und Krankheitserreger…

    Die “Anthroposophische Medizin” hätte da sogar noch Verdünnungen von Hundekot im Angebot…

    Gemeines Leitungswasser muss gemäss der Homöopathie extrem wirksam oder alternativ extrem gefährlich sein. Wo das schon überall vorbeigekommen ist, wenn es sich da überall was “gemerkt” hat, wuha, da trinkt man glatt mal so ein halbes Universum. Vooorsicht!

    Da gab es doch schon einmal folgende Überlegung: jeden Tag onanieren in Deutschland tausende Männer auf dem Klo. Das Resultat dieses Vorganges geht dann den Weg allen Abwassers. Dabei wird das Sperma immer wieder massiv verdünnt – also potenziert.

    Irgendwann landet das aufbereitete Wasser wieder im Trinkwasserkreislauf – mit der Information des unendlich verdünnten Spermas. Und da die Potenzierung der Ursubstanz gemäss Hahnemann das Gegenteil des ursprünglichen Effektes bewirkt (Sperma D0 = schwanger; Sperma LM500 = nicht schwanger, ob frau will oder nicht), haben wir damit auch eine brilliante Erklärung für den Geburtenrückgang in Deutschland in den letzten 50 Jahren.

  59. #59 Alice
    30. März 2012

    @HaDi
    Uuh.. schon wieder so unverständlicher Schmarrn. Hatt ich heut nebenan von Explikianer schon von diesem perpetuo mobile Menschen….

    Ich schau hier grad eine Art Diskussionsrunde über den heutigen Generalstreik an (den ich selber übrigens 12h im Büro verbracht hab, nicht immer arbeitend hingegen…). Stuttgart 21 gegen spanische Streiks ist da ja Kindergarten, das sag ich euch, ohne Dinge abfackeln geht hier gar nix (ich bin dann immer froh dass ich in keiner grossen Stadt wohne und mein Auto brav in der Garage parkt). Das schlimmste hier ist jedoch dass die Rollen nicht immer wirklich klar sind. Mal sind die Protestierenden die Bösen, dann wieder die Polizei, aber normalerweise meistens die Protestierenden. Beim Generalstreik kommt noch eine neue Gruppe dazu: die “piquetes”. Das sind Leute von der Gewerkschaft, die eigentlich die anderen über den Streik und ihre Rechte informieren sollen, in Wirklichkeit aber gerne Streikbrecher am Streikbrechen behindern wollen oder wüst beschimpfen. Wer wo auf welcher Seite ist ist mir nicht mehr so ganz klar. Die Gewerkschaften haben nämlich auch keine weisse Weste, da geht auch voll die Freunderlwirtschaft ab, z.B. hat sich letztes Jahr niemand beschwert als einfach mal die Staatsgehälter um 10% gekürzt wurden.
    Und mir als Wissenschaftler, noch dazu als Ausländer, hilft das sowieso alles nichts. Warum soll ich gegen ein neues Arbeitsgesetz protestieren wo wir doch eh schon lange Verträge ausserhalb des Gesetzes haben!!

    Generalstreiks als politisches Mittel sind in D übrigens praktisch verboten. Hat’s auch seit 1920 nicht mehr gegeben und auch nicht gebraucht. Warum wohl…..? Was ich heut auch gelernt hab, dass in der CH und A praktisch niemand streikt, weil da der “Arbeitsfrieden” oder so herrscht.

  60. #60 MartinS
    30. März 2012

    Also, ich verstehe es ja mal wieder nicht:
    Da knackt unser FF den DaVinci-Code, den Bibel-Code, knobelt sich durch endlose Zahlenbedeutungen – offenbart uns die Wahrheit(TM)!
    Und wer lobt ihn? Dankt ihm für seine aufopfernde Fürsorge? Anerkennt, dass ER der GOTT (Godfather Of The Truth) ist?
    [OK – paid by NASA (Not A Single Answer!], aber man kann eben nicht alles haben und ein bischen Fake steckt ja wohl überall drin ;-(
    Wie auch immer: Ich danke unserem FF für seine wache Intelligenz, die uns nun retten wird – …
    (Ich habe zwar keine Ahnung WOVOR, aber bestimmt droht uns jetzt die ultimative (Er)Rettung.
    Wahrscheinlich vor der Wahrheit (TM)!
    Immerhin bezieht er sein Gehalt ja von der NASA, der NWO, der Regierung, der Pharma-Industrie und allem, was pöhse ist 😉

    Allerdings frage ich mich welche Verbände in Tschechien getrennt werden sollen! Militärverbände? Soziologische Verbände? Bankenverbände?
    Steigt Tschechien aus dem Euro aus? Werden sich die Böhmen von den Mähren lossagen? WAS GEHT DORT VOR??
    Was will uns unser FF mit seinem Link sagen?
    Welches Untergangsszenario hat er erspäht, das unserem tumben Geist noch verborgen ist?
    Wo sind der Super-Vulkan, der drohende Komet, der solare Supersturm … wo ist das ENDE?

  61. #61 Alice
    30. März 2012

    @noch’n Flo:

    Echte Profis “informieren” dann kleine Keramikplättchen mit der Information “Suff”, werfen sie in ganz normales Leitungswasser – und wachen 3 Tage später aus dem Koma wieder auf.

    hm?? ich versteh die Anspielung gerade nicht. Is ja auch schon spät für jemanden der um 7:00 aufgestanden ist. Aber das A-Experiment wurde eh für beendet erklärt. Ab morgend bin ich wieder natürlich B 🙂

    Nee, aber mal Ernst beiseite: solcher Schrott wird auf dem Eso-Markt tatsächlich (recht erfolgreich) angeboten.

    Eh! Du runinierst gerade meine Geschäftsidee! 🙁

    Die “Anthroposophische Medizin” hätte da sogar noch Verdünnungen von Hundekot im Angebot…

    Na dann Mahlzeit!

    Und da die Potenzierung der Ursubstanz gemäss Hahnemann das Gegenteil des ursprünglichen Effektes bewirkt (Sperma D0 = schwanger; Sperma LM500 = nicht schwanger, ob frau will oder nicht), haben wir damit auch eine brilliante Erklärung für den Geburtenrückgang in Deutschland in den letzten 50 Jahren.

    :DDDDD
    Aber.. oh! Wenn das Potenzieren DAS GEGENTEIL bewirkt, dann funktioniert das mit meinem Cocktail gar nicht! böööh…..
    Vielleicht sollt ich stattdessen Leitungswasser als Kontrazeptivum verkaufen! 🙂

  62. #62 noch'n Flo
    30. März 2012

    @ Alice:

    Was ich heut auch gelernt hab, dass in der CH und A praktisch niemand streikt, weil da der “Arbeitsfrieden” oder so herrscht.

    Hier in der Schweiz haben die Gewerkschaften nie die Bedeutung erlangt wie in Deutschland.

    Ein wesentlicher Grund ist u.a., dass jedes Jahr die Löhne der Angestellten automatisch um den Teuerungssatz des Vorjahres erhöht werden – also quasi ein vollständiger Ausgleich für den Verlust an Kaufkraft.

    @ MartinS:

    Immerhin bezieht er sein Gehalt ja von der NASA, der NWO, der Regierung, der Pharma-Industrie und allem, was pöhse ist 😉

    Also bei UNS steht er bislang noch nicht auf der Gehaltsliste.

  63. #63 Alice
    30. März 2012

    Haha, mein letzter Kommentar wurde/wird erst in 10min gepostet, die Serveruhr geht immer noch vor.

    Ein wesentlicher Grund ist u.a., dass jedes Jahr die Löhne der Angestellten automatisch um den Teuerungssatz des Vorjahres erhöht werden – also quasi ein vollständiger Ausgleich für den Verlust an Kaufkraft.

    ME – GA – NEID

    Mein Gehalt wurde 2 Monate vor meiner Ankunft um 12% gekürzt (ich verdiene heute 40% weniger als im letzten Job und mind. 30% weniger als zur Doktorarbeit). Anfang des Jahres wurde es um wahnsinnige 10€ erhöht nur um dann 20€ mehr Steuern zu zahlen, was die Regierung netterweise gleich nach Regierungsantritt vor Weihnachten beschlossen hat (und natürlich entgegen jeglicher Wahlversprechen). Bürger melken ist immer eine willkommene Methode für Geldbeschaffung, auch wenn es eigentlich schon lang nichts mehr zu melken gibt. Deswegen jetzt auch der Generalstreik. Wobei den meisten Spaniern wahrscheinlich scheissegal ist auf welcher Seite die Gewerkschaften stehen, enough is enough.

  64. #64 Stefan H.
    30. März 2012

    Das habe ich von Anfang an gewusst, dass das Ergebnis “2012” ist! Ja sogar schon bevor Florian damit angefangen hat! Ja, das habe ich!! Und da werde ich auch gar nicht mit euch VT´lern drüber diskutieren!!!! ;-))

    Ganz toll gemacht! Mal schauen, wann das Verschwörungsgeplauder in irgendeinem Forum auftaucht und dann ein echter Wissenschaftler als “Beweiskette” angeführt wird.

    In diesem Sinne….

  65. #65 naomi
    30. März 2012

    Kann man eigentlich sagen wann die welt mit sicherheit unter geht.und ob es die nächsten jahrzehte passiert.

  66. #66 noch'n Flo
    30. März 2012

    @ naomi:

    Die Welt geht mit Sicherheit in ca. 5 Milliarden Jahren unter. In den nächsten Jahrzehnten ist die Wahrscheinlichkeit extrem gering.

  67. #67 naomi
    30. März 2012

    Das heisst das ich meine fünf monat alte tochter aufwachsen sehe. sehe ich das richtig

  68. #68 Alderamin
    30. März 2012

    @naomi

    Mach’ Dir doch keine Gedanken um irgendwelche Weltuntergänge. Es ist noch nie ein Mensch an einem Weltuntergang gestorben! Es sind aber schon viele Menschen an Krankheiten, bei Unfällen, durch Selbstmord etc. gestorben. Also pass’ auf Dich und Deine Tochter auf, die wahren Gefahren kommen nicht aus dem Weltall oder dem inneren der Erde, sondern die fahren draußen vor Deiner Tür vorbei oder schlummern in Deinem Körper! Achte also auf die Gesundheit, lass’ Dich und Deine Tochter impfen und regelmäßig untersuchen, fahr’ vorsichtig und nüchtern, und gib auf das Kind acht, wenn es später mal draußen unterwegs ist, so kannst Du wirklich etwas zu ihrem Schutz unternehmen.

    Und vergiss die dämlichen Weltuntergänge. Das sind Hirngespinste.

  69. #69 Alice
    30. März 2012

    Also ich persönlich hätte ja nichts gegen einen Weltuntergang. Ich würds nur gerne ein bisschen vorher wissen, damit ich planen kann wo ich denn meine letzten Tage so verbringen würde. Hab da schon was im Auge…
    Leider geht die Welt wohl nicht unter. Das tut sie auch nie wenn man das will. Ist genauso wie mit den Flügen, die nie zu spät kommen wenn man das mal will. Das anti-Murphy law oder so.

  70. #70 Dalek
    30. März 2012

    Ihr Theoretiker™ immer…

    Ich ging mal letztes WE zum praktischen Gegenangriff über…

    Da rief ne liebe Freundin an, die seit einiger Zeit immer mehr in die Eso-Ecke abgleitet. Bei ihrer Intelligenz tut es mir als Freund schon weh, dem Abstieg zuzusehen. Energien hier, Heilung, da, Praktiker dort, und die Glaubuli dürfen natürlich auch nicht fehlen. Reihenweise.

    Nun ist die Gute am Umziehen, da rief sie von zu Hause an: ob ich denn (wollte eh zu ihr und ihrem Freund, ein bisschen mit anpacken) auf dem Weg noch aus ihrer alten Wohnung die Medikamente holen würde. Sie hat’s vergessen. Und zwar für sie und für den Hund. Ich ahnte schon Finstres…

    Und in der Tat, in der halb leeren alten Wohnung standen die Fläschchen in Reih und Glied, zum Mitnehmen bereit. Der aufmerksame Leser ahnt’s schon: bis auf das Schmerzmittel für den (kürzlich verunglückten) Hund waren alles andere Nichtmedikamente aka Glaubuli aka Homöopathie, Schlüssel-Salze oder wie das ganze Zeugs heißt.

    Lange Rede kurzer Sinn es wurden vor Ort Pulsatilla und Ferrum irgendwasum in eine Müsli-Schale gekippt, zum Glück sahen sie identisch aus, gut durchgemischt und wieder in die entsprechenden Döschen abgefüllt.

    Da es der Freundin und dem Hund nach wie vor so geht wie am letzten Wochenende, kann ich jetzt getrost schlafen 😉

  71. #71 noch'n Flo
    30. März 2012

    @ naomi:

    Übrigens: hast Du eigentlich in der Zwischenzeit den Rat, den Dir Florian im “Fragen zum Weltuntergang”-Blogeintrag gegeben hat, befolgt und mit einem Arzt über Deine Ängste gesprochen?

  72. #72 Naivi
    30. März 2012

    @all entschuldigt den folgenden beitrag, er ist furchtbar off topic, aber ich hab diese frage schon so oft von naomi gelesen und wollte ihr was sagen :

    Liebe Naomi,

    ich bin mama, meins ist schon etwas älter, aber ich kann mich noch gut an die zeit erinnern wo alles frisch und neu war, und an die ängste die ich da ausgestanden hatte.
    es war im prinzip egal was ich gehört hatte, oder gesehen habe, sobald da nur die kleinste unsicherheit war, sprang der mutterinstinkt dass kind schützen zu wollen an und es war unglaublich einfach sich in irgendwelche szenarien zu verrennen.

    das ganze liegt aber nicht daran, dass tatsächlich alles sein könnte oder bedrohlich ist, sondern hat viel mit äußeren faktoren zu tun. z.B. der hormonhaushalt spielt noch verrückt, die neue lebenssituation macht einem zu schaffen und der schlafmangel gibt einem noch den rest, weil er die grenzen der realität verwischt.
    zu allem ärger kommt dass man sich sehr auf sein gefühl verlassen muss, klar beim baby fehlt die gebrauchsanweisung, einmal schreien füttern, zweimal schreien windel wechseln funktioniert da nicht…
    man nimmt seine gefühle ganz anders war, und schenkt ihnen viel mehr aufmerksamkeit..
    und dann sagt jemand WELTUNTERGANG… und erste was sich ins bewusstsein drängt ist das gefühl und man fängt an sich dadrin zu verrennen.

    und an dieser stelle werde ich mich hier vor allen leuten lächerlich machen (und mitlachen).
    ich hatte den film 30 days of night gesehen. ein vampirfilm. nachts um 2 hab ich angefangen mir vorzustellen was passieren würde wenn ich so abgeschieden vor soviel grausamkeit gestellt werden würde, wo versteck ich mich was mach ich mit dem baby, was mach ich wenn wir versteckt sind und es schreit usw.. diese fixe idee hat mich tagelang umgetrieben … wirklich .. eine idee aus einem VAMPIRFILM..
    oh man… voll peinlich im nachhinein, aber damals hab ich echt drunter gelitten…
    naja menschen die keine ängste haben leiden unter fantasiemangel 😉

    die schlechte nachricht ist da musst du durch. die gute es geht vorbei.
    damit mein ich nicht, dass du dir nie irgendwelche sorgen machen wirst, aber es wird wieder einfacher sich auf seinen verstand zu verlassen und man entwickelt auch irgendwann gelassenheit, weil man einfach die erfahrung gemacht hat, dass die ängste vollkommen sinnlos waren.

  73. #73 noch'n Flo
    30. März 2012

    @ Naivi:

    die schlechte nachricht ist da musst du durch.

    Stimme zu.

    die gute es geht vorbei

    Stimme nicht zu – nach allem was ich hier in Florians Blog schon von naomi gelesen habe, bin ich mittlerweile der Meinung, dass die Angst nicht erst mit der Mutterschaft gekommen ist und ausserdem das “normale” Mass weit übersteigt. Ich fürchte, naomi braucht professionelle Hilfe.

  74. #74 Alice
    30. März 2012

    @Dalek:
    Gratulation! Da macht mal jemand Nägel mit Köpfen. Ich musste echt schmunzeln. 🙂
    Ist zwar noch keine Studie aber bestimmt doppelblind, höhö. Pass mal nur auf dass deine Freundin das nicht erfährt, das könnte unschöne Folgen haben. Medizinisch gibt’s natürlich keine Folgen, schon klar.

    Dieses Ferrum irgendwas ist mir gestern in meiner FB Diskussion auch schon übern Weg gelaufen, was ist das denn?? Eisenhut?
    Ich geh mal googeln…

  75. #75 Naivi
    30. März 2012

    @noch n Flo
    das problem ist, das geht nicht innerhalb von wochen vorbei ich hab hmm 1 1/2 jahre in diesem geistig verwirrten zustand verbracht. sogar länger wenn ich die schwangerschaft mitrechne. ich könnte jetzt eine geschichte von einem wurstbrot erzählen aber lassen wir das.
    viele liegt einfach am schlafmangel, andere sachen haben mit dem hormonhaushalt zu tun.. wenn du mal 4 monate mit 3 stunden schlaf am stück aussgekommen bist, läufst du aufm zahnfleisch und bist nicht mehr realistisch und ich dachte allein schon das beispiel von meinem vampirfilm zeigt dir wie weit das normale mass dabei überschritten wird.
    das war nicht das einzige beispiel für irgendwelche hirngespinnste die mich damals umgetrieben haben.. manche waren realistischer… kaum eins war fantasievoller…

  76. #76 Alice
    30. März 2012

    Ferrum phosphoricum, oder ganz profan Eisenphosphat. Eisen(III)phosphat wird als Molluskizit verwendet, auf Deutsch Schneckengift.
    Mahlzeit.
    Und sowas gibt man dann in D6-12 Potenzierung seinem Baby. Sollte man das dem Jugendamt melden??

    Hilft übrigens so gut wie gegen ALLES:
    http://www.homoeopathie-homoeopathisch.de/homoeopathische-mittel/Ferrum-phosphoricum.shtml

    Man beachte vor allem: zur Blutstillung nach Operationen (obacht!!). Wer hat denn da wieder alles verschwurbelt? Nur weil wir Eisen im Blut brauchen (aber nur zur Sauerstoffaufnahme) hat das noch lange nichts mit Koagulation bei Wunden zu tun. Herr schmeiss Hirn vom Himmel!!!

  77. #77 Dalek
    30. März 2012

    @ Alice: Nein, es war irgendein Eisensalz, natürlich in längst nicht nachweisbarer “Menge”. Ich glaube Eisenphosphat, aber nagel mich bitte nicht drauf fest™, habe mir nur “D12” gemerkt (wichtig, damit nun wirklich keiner zu Schaden kommen kann, denn Eisentabletten gibt es ja auch in medizinisch wirksamen Mengen, AFAIK).

    Erfahren wird sie es von mir nicht, und die Wahrscheinlichkeit, dass sie diesen Blog hier liest, stufe ich als D30 ein.

  78. #78 naomi
    30. März 2012

    Also sry wenn ich nerve also wenn ich euch verstanden habe brauche ich keine angst zu haben es wird mit 1000%iger sicherheit keinen weltuntergang geben

  79. #79 Naivi
    30. März 2012

    @Alice
    das erinnert mich irgendwie an meinen trip zur apotheke weil ich für meinen sohn was gegen seine heiserkeit wollte.
    das erste was mir der apotheker auf die theke gehauen hat waren belladonna globuli.
    ich hab ihm angeschaut, und gemeint, nein danke aber ich will kein belladonna. aber es wäre doch homöopathisch und ich hab gemeint und jetzt ?es ist trotzdem belladonna.
    jaaa aber die potenz wäre so hoch, dass es nicht gefährlich würde, worauf ich gemeint hab, oder in einer so hohen potenz dass es nicht wirken würde. ich will kein belladonna.
    aber da würden ganz viele mütter drauf schwören… und ich sagte es wär mir egal wer seine kinder mit belladonna füttert ich will kein belladonna .

    seither bin ich der überzeugung dass die beratung in apotheken lässt echt zu wünschen übrig lässt…

  80. #80 Naivi
    30. März 2012

    @Naomi
    schnapp dir deine kleine und geh mal zwei stunden raus spazieren, du brauchst echt andern input …

  81. #81 naomi
    30. März 2012

    Das war aber nicht die antwort auf die frage schade

  82. #82 Wolf
    30. März 2012

    @naomi:
    Doch! Es war genau die richtige Antwort auf deine Frage…

  83. #83 naomi
    30. März 2012

    Ich meine nur ja die welt geht unter oder nein sie geht nicht unter ich wollte doch nur das wissen

  84. #84 Alice
    30. März 2012

    “viele Mütter schwören darauf” soll eine qualifizierte Aussage von einem Menschen mit Universitätsabschluss sein??? Das kriegst in der Häkelgruppe auch… *kopfschüttel*
    Mal gut dass ich mich praktisch nie in Apotheken herumtreibe und wenn dann nur mit einer Ansage wie “ich hätte gerne eine Packung Aspirin” oder “ich brauche Blasenpflaster” (im Sommer bei Städtereisen). Bisher hat da noch niemand versucht mir ein Glaubulimittel anzudrehen.

    Bei der Aktion von Dalek ist mir noch was eingefallen, wo die Globulis doch alle genau gleich aussehen. Macht man das bei Medikamenten (also richtigen!) nicht normalerweise so, dass man die möglichst unterschiedlich herstellt, damit eben KEINE Verwechslungsgefahr besteht mit evtl. sehr bösen Folgen?? Kommt ja trotzdem manchmal vor, aber wenn man das vorbeugen kann… Vor allem, wenn ich jetzt in meiner Fabrik 100 Sorten Globuli herstelle und die alle genau gleich aussehen in Fläschen die auch alle genau gleich aussehen bis auf das Etikett, wie kann ich dann sicher sein dass ich die richtig verpackt habe??

  85. #85 Alderamin
    30. März 2012

    @naomi

    Was nützt es denn, wenn Dir hier alle erzählen, es gibt keinen Weltuntergang, und Du glaubst uns nicht? Du hörst ja gar nicht zu. Oder hast Du eine Leseschwäche?

    Wir würden hier bestimmt nicht fröhlich miteinander rumblödeln, wenn die Welt untergehen würde. Dann hätten wir auch andere Sorgen, oder?

    NEIN. DIE WELT GEHT NICHT UNTER. Nicht in unserer Lebenszeit, auch nicht in der Lebenszeit unserer Kinder und Enkel.

    Nicht in tausend und nicht in einer Million Jahren, wenn es vielleicht schon keine Menschen mehr gibt.

    Wir sterben alle mal irgendwann irgendwie, aber nicht am Weltuntergang!

    Sieh’ zu dass Du gesund bleibst und nicht unter ein Auto kommst, dann kannst Du 90 oder 100 Jahre werden. Du wirst trotzdem keinen Weltuntergang erleben. VERSPROCHEN!

    Du musst unbedingt mal zu einem Arzt und dem von Deinen Ängsten erzählen! Nur der kann Dir helfen. Hier kann Dir keiner helfen, wenn Du nicht verstehst, was man Dir sagt.

    Jetzt entspann Dich’ mal und tu’ das, was Naivi gesagt hat: frische Luft schnappen.

  86. #86 Wurgl
    30. März 2012

    naomi: Guck dir mal diese Liste an:
    http://www.unmoralische.de/weltuntergang.htm

    Bis auf die letzten 5 Einträge ist schon alles Vergangenheit und nie ist was passiert. genauso wird es auch in Zukunft sein, es wird auch da nix passieren.

  87. #87 Florian Freistetter
    30. März 2012

    @naomi: Wie oft hab ich dir auf deine Frage nach dem Weltuntergang schon geantwortet? Lies dir doch bitte mal alle meine Antworten nochmal durch. Deine Angst wird nicht verschwinden, wenn du einfach immer und immer wieder fragst. Die Antwort ändert sich ja nie: Die Welt wird nicht untergehen. Keiner kann die Angst für dich wegzaubern. Das kannst nur du selber machen: http://www.scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2011/01/wie-man-keine-angst-mehr-vor-dem-weltuntergang-2012-hat.php

  88. #88 Naivi
    31. März 2012

    @noch n Flo
    ok … ich nehms zurück, vermutlich wäre der arzt doch angebracht dass sieht verdächtig nach zwanghaftem automatismus aus…

  89. #89 Wurgl
    31. März 2012

    Basilius: Kannst du nochmals deine “panierten Hühnerembryos” (die wo gar nicht paniert sind) hochladen. Ich will da jetzt jemanden vor Ort fragen. Ich will wissen was das ist.

  90. #90 Alice
    31. März 2012

    @Wurgl:
    Ne danke, bitte keine seltsamen Essensauswüchse mehr. Ich leider immer noch unter Schrimptrauma!

  91. #91 Wurgl
    31. März 2012

    @Basilius II: Nochmals geguckt, hier ist das Bild nochmals. http://www.scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2012/01/verschworungsgeplauder-vi-die-invasion-der-sussen-miezekatzen.php#comment310692

    Mal sehen, was da als Antwort kommt.

  92. #92 Maulwurf
    31. März 2012

    Args… jetzt kommt mir meine Freundin mit “Ganzheitlicher Zahnmedizin” an -.-
    Ich frag meine Mutter morgen mal, was sie von dem Zeugs hält – die ist Zahnärztin…

  93. #93 Phi Sagittarii
    1. April 2012

    hallo naomi

    ich kenne deinen hintergrund nicht und weiss nicht woher du glaubst informationen über den weltuntergang zu haben, aber ich möchte auch, dass du dich beruhigst, denn wenn es etwas gibt, dass gefährlich ist für dich und dein kind, dann sind es ängste, sonst nichts!
    ok, erst mal pflichte ich FF zu, lies seine artikel zu den verschiedenen möglichkeiten, die es bräuchte für einen weltuntergang und dass es beinahe unmöglich ist, dass diese so bald eintreffen – gell?
    als zweites müsste ich wissen, woher deine weltuntergangsängste kommen. ich kenne mich etwas damit aus. auch ich hatte mal panik, als mit klar wurde, besser gesagt, als ich angefangen habe zu FÜHLEN, was es heisst, sterblich zu sein. es macht aber das leben lebenswert und die welt geht deswegen nicht unter! woher also kommen deine ängste?
    vielleicht hilft es dir, wenn dir ausser einem wissenschafler wie florian auch jemand der sich mit den esoterischen vorhersagen über 2012 auskennt erklärt, dass keinen weltuntergang geben wird. ich rate jetzt einfach mal es könnten die einen oder anderen berichte sein, von leuten die behaupten irgendwelche prophezeihungen zu kennen. es ist aber ein falsches gerücht, dass diese etwas mit weltuntergängen zu tun haben sollen:

    – die maya: die maya, hüter der zeit, sagen mit dem ende des kalenderzyklus nicht den weltuntergang voraus sondern das ende einer entwicklung (evolution) im zeitlichen geschehen. das hat etwas mit bewusstseinswandel zu tun und kosmischen zeitzyklen in denen sich diese vollziehen – die entwicklung vieler evolutionsstufen erreichen in diesem jahr ihre VOLLENDUNG (nicht untergang) also kein grund zur panik: wenn irgendwelche westlichen grabräuber etwas von weltuntergang schwafeln ist das einfach nur gut für ihr geschäft und hat überhaupt nichts mit dir zu tun. das ende des zyklus betrifft nur diejenigen, welche sich mit kosmischem bewusstsein und evolution der geistigen wesen befassen, alle anderen werden rein gar nichts davon mitbekommen, die werden am 23.12.2012 morgens aufwachen und den weihnachtsschmuck ausm keller holen, den sie am 24.sten auch brauchen werden. wenn dich das thema interessiert empfehle ich dir den film “shift of the ages” welcher zusammen mit den ältesten der indogenen völker wie den hopi und den maya gemacht wird. und die sagen es auch: “es gibt keinen grund sich zu fürchten, es ist nur ein übergang in eine neue zeit und alles was wir zu tun brauchen ist, uns darauf zu freuen – ‘happy new year’ – let the dawn come…”

    – nibiru: das erscheinen des himmelsobjekt nibiru wurde von den alten sumer auf das jahr 2003 prophezeiht. und es gab in diesem jahr auch ein grosses objekt, zwei mal so gross wie jupiter, welches unser sonnensystem passierte ohne dass wir irgend welchen schaden davon genommen hätten, warum auch immer. diese prophezeihung ist also bereits vergangenheit und es ist uns nichts passiert!

    andere theorien sagen, dass wir vielleicht das zeitreisen entdecken werden, oder dass sich die geistige grenze zwischen den lebenden und den toten auflöst und alles eins wird. ok das klingt alles total abgefahren und ist es auch – die welt wie wir sie kennen wäre dahin – aber nichts davon ist in irgend einer weise gefährlich oder schädlich für dich oder dein kind!

    ich hoffe es hilft dir, wenn du jetzt weisst, dass keine ensthaften wissenschaften einen weltuntergang in betracht ziehen, wie es dir florian erklärt, und dazu auch das wissen, dass auch aus spiritueller sicht so etwas nicht in frage kommt. alles andere ist in keiner weise ernst gemeint und dienen nur der geldmacherei fürs kino oder die klatsch und tratsch presse oder anderer scharlatanerie. niemand, wirklich niemand, redet ernsthaft von einem weltuntergang – so etwas wird es nicht geben – eben.

    alles liebe

  94. #94 para
    1. April 2012

    @phi

    wie wäre es wenn du endlich mal aufhören würdest Bullshit nachzuplappern und dich selbst informierst ? Sowohl dein Abschnitt zu den Maya, als auch Nibiru ist sowas von Humbug und gibt nur das wieder, was die Schwurbelfraktion unablässig runterbetet.
    Aus “spiritueller Sicht” …? Damit argumentierst du “mein Glabe ist richtig, dein Glaube ist falsch” — bravo….

  95. #95 rolak
    1. April 2012

    Tja, para, wie schon nebenan zu klären versucht wurde, verkümmert PS mangels Ziel­gruppe zu einem Wortbreigeysir. Das pfeifen schon die Spatzen von den Dächern, oder wie der Brite sagt, the bugs are humming it. Dort siehst Du so einen hum-bug nach erfolg­reichem Abschluß des Fortbildungslehrgangs (die heißen ja auch so, weil nachher die Bildung fort ist) zum Trötenfuzzi.

    Vor ein paar Minuten wurde versucht, mir Martin Strübin als Maya-Experten unterzujubeln – habe ich zunächst für einen datumsangepassten Text gehalten, war aber ernstgemeint. Phi.S ist nicht alleine, es gibt viele Phis, fies.

    Und um auf die spirituelle Sicht zurückzukommen: Was siecht mer net alls nach zuviel Sprit…

  96. #96 Florian Freistetter
    1. April 2012

    @Phi: “die maya, hüter der zeit, sagen mit dem ende des kalenderzyklus nicht den weltuntergang voraus sondern das ende einer entwicklung (evolution) im zeitlichen geschehen”

    “die entwicklung vieler evolutionsstufen erreichen in diesem jahr ihre VOLLENDUNG”

    Genau das brauch ich. Leute, die NOCH mehr Unsinn über 2012 erzählen. Und sich dabei auch noch direkt an Leute richten, die sowieso schon wegen jeder Kleinigkeit große Panik kriegen. Lass das!

    @Naomi: Lass dich nicht verarschen. Es gibt keine “Vollendung” irgendwelcher “Evolutionsstufen” (und der liebe Phi weiß vermutlich nichtmal, was diese Wörter bedeuten sollen). Und “Hüter der Zeit” waren die Maya auch nicht. 2012 ist ein völlig normales Jahr.

  97. #97 Florian Freistetter
    1. April 2012

    @phi: “und es gab in diesem jahr auch ein grosses objekt, zwei mal so gross wie jupiter, welches unser sonnensystem passierte ohne dass wir irgend welchen schaden davon genommen hätten, warum auch immer.”

    Sorry, das ist vollkommen lächerlich. Das ist falsch, du hast dafür keine Belege und mit Astronomie hat es auch nichts zu tun. Du plapperst nur irgendwas nach, was du im Internet aufgeschnappt hast. Du hast nicht die geringste Ahnung, was du da erzählst. Und du hast nicht die geringste Ahnung, wie das, was du erzählst, auf Leute wirkt, die große Angst haben. Ich will sowas hier nicht mehr lesen. Ich werde sowas hier nicht mehr lesen. Tschüß.

  98. #98 Florian Freistetter
    1. April 2012

    Lieber gesperrter Phi Sagitaari/Vega/Fairgame/Weißes Kanichen/Solar Vega/etc,

    Ich kenne deine Pseudonyme, also gib dir keine Mühe so zu tun, als würdest jemand anderer sein und dich selbst verteigigen. Gibt dir ebenfalls keine Mühe von wegen “Zensur!” rumzuschreien – du hast zwar ein Recht auf freie Meinungsäußerung, aber kein Recht, deine Meinung auch überall zu äußern. Gib dir ebenfalls keine Mühe mir zu erklären, wie doof/fies/blöd/etc ich bin. Deine Kommentare werden gelöscht. Ich hab nichts dagegen, wenn hier Esoteriker und UFO-Fans wie du ihren Kram erzählen. Hast du ja lang genug getan. Ich habe aber sehr wohl etwas dagegen, wenn man Leuten, die hier her kommen und Fragen stellen, hahnebüchenen Unsinn erzählt, von wegen “Evolutionsstufen” (du hast wahrscheinlich nicht mal ne verünftige Ahnung was das genau sein soll, oder?) oder noch schlimmer – von unbekannten Planeten, die durchs Sonnensystem sausen. So etwas dulde ich – schlimmer fieser emotionsloser Wissenschafts-Dikator-Zensor-Nazi-Gegner-Der-Meinungsfreiheit der ich bin – hier nicht. Such dir einen anderen Spielplatz im Internet, es gibt genug Foren, wo die Leserinnen und Lesern ob deiner esoterischen Gemeinplätze begeistert von dir sind. Hier ist der falsche Ort.

    @Alle: Da Phi Sagitaari/Vega/Fairgame/Weißes Kanichen/Solar Vega/etc anscheinend zu den Leuten gehört, die unbedingt ihre Meinung loswerden MÜSSEN, wird er weiter Kommentare unter den verschiedensten Namen schreiben und uns über seine Verschwörungstheorien “informieren”. Es wäre nett, wenn ihr das ignoriert, das Zeug fliegt sowieso wieder raus.

    Tja, mein Urlaub ist jetzt wohl vorbei…

  99. #99 Alice
    1. April 2012

    Der Herr Blogchef ist zurück und greift hart durch. Nicht ärgern, Florian, und willkommen zurück aus dem Urlaub!

    Passend zum Thema des Threads sind wir heute eigentlich mehr zufällig in eine der berühmten Semana Santa Prozessionen in Granada hineingeraten, noch dazu in prime position direkt am Ausgang der Kathedrale. Sowas schafft man auch immer nur wenn man’s nicht plant ;).
    Schon heiss diese Prozessionen, irgendwie wie ausm Film. Die “Organisatoren” die rumstehen könnten schon frei aus einem Mafiafilm sein. Dann kommen die riesigen geschmückten Baldachine mit den Statuen drauf (die darunter von einigen Leuten getragen werden, muss ziemlich anstrengend sein). Darum herum laufen Leute in so Klu-Klux-Klan Mützen rum und die Frauen in schwarz mit grossen Kämmen und Schleier drum. Diese Baldachine sind ja so riesig und Granada hat ungefähr soviel Platz wie Tokyo, da dauert das eine Weile bis die mal ums Eck sind, das sieht dann so aus wie wenn ich mein Auto in der Garage parke. Mir fiel dann ein dass für die diese Park-Drehscheiben aus Tokyoter Parkhäusern sehr praktisch wäre, hihi.
    Wen’s interessiert wie das hier gerade so aussieht, hier gibts grade livestream, wer schnell ist (die Prozessionen gehn nur noch 1h oder so): http://cofradesdegranada.ideal.es/page/semana-santa-granada-online

    Ganz Granada ist scheinbar auf den Beinen, echt Wahnsinn, dabei ist heut erst Palmsonntag, das geht noch eine Woche so weiter! Wir hatten auch Probleme zurück zum Auto zu kommen das am Naturwissenschaftlichen Museum geparkt war, wo wir vorher waren. Durften uns dann auch noch beschimpfen lassen weil wir einfach dann irgendwo durch einen Prozessionsweg gelaufen sind weil Granada einfach quer abgesperrt war. Tja… beim Prozessionsschauen hört seehr schnell die Nächstenliebe auf. 😉

    Das Naturwissenschaftliche Museum wär noch einen eigenen Kommentar wert. Wir hatten leider mal wieder vieeel zu wenig Zeit, wie immer. Für die Grösse Granadas echt imposant. Da gibts alles von Physik, Astronomie, Biologie, eine T-Rex Ausstellung, gerade läuft eine Escher Ausstellung, ein riesiger Garten mit allen möglichen Sachen zum Ausprobieren und an sich sehr sehr viel zum selbermachen.
    Unser Institut hatte auch mal das Angebot bekommen, als das Museum erweitert wurde, wir könnten da mit einziehen. Wär cool gewesen. Aber die Egos im Institut waren zu gross. Deswegen sitzen wir immer noch in unserem Gebäudekonglomerat das teilweise auseinanderfällt. Muchas gracias.

  100. #100 Theres
    1. April 2012

    Guten Abend, Alice,
    und wow … aber diese Frauen tragen ja Miniröcke. Sieht arg schräg aus, das Szenario mit diesem seltsamen Typ mit Kapuze … wer oder was ist das? (Ja, katholisch, schon klar, nur …)
    Kurze Röcke hätte ich trotzdem nicht erwartet. Faszinierend, solche fremden Sitten.
    In einem Naturkundemuseum war ich heute auch, aber so toll war es nicht mehr, Umbau und so weiter … sehr für Kinder, nicht unbedingt für Erwachsene, aber eine geniale Mineraliensammlung (viele Opale, groß, toll). Alle sonstigen waren zu 🙁 Trotzdem, die Quanten qualmten 😉
    Trotzdem, das wäre ein Arbeitsplatz nach meinem Geschmack, und wie bedauerlich, dass er dir nicht gegönnt war. ich guck jetzt neben Harry Potter auch Katholenparade.

  101. #101 Alice
    1. April 2012

    @Theres:
    Ja, die Frauen tragen alles mögliche. Manche haben lange schwarze Samtkleider, aber die meisten kamen in schwarzem Kostüm. Und ja, Röcke sind hier gern mal etwas kürzer ;). Heut war auch optimales Wetter, nicht zu warm nicht zu kalt.

    Die Leute mit den Hüten sind scheinbar die Büsser. Wobei aber auch einige Kinderchen mit den Mützen herumliefen, schien eher so nach dem Motto, mitmachen bei der Prozession, egal als was ;).
    Wenn du mehr über die Prozessionen wissen willst, hier hilft wieder mal Wikipedia:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Semana_Santa

    Unser (Ex-)Chef läuft übrigens regelmässig bei der in Malaga mit, wobei bei den Malaguener Prozessionen die Träger der Baldachine draussen sind (in Granada sieht man die nicht, wegen der Enge der Strassen muss das ganze etwas kompakter sein). Also sehen und gesehen werden. Ich glaub ich würd mich vor Lachen abbrechen wenn ich den so ein Statuendings tragen sehen würde…

    Übrigens, Korrektur, die Prozessionen gehen noch bis Mitternacht! Steht irgendwo auf den Seiten wenn man herumklickt (die webpage mit dem livestream ist von den “cofrades”, das sind die Bruderschaften, die die Prozessionen organisieren).

  102. #102 Theres
    1. April 2012

    @Alice
    Ich kann aber kein Spanisch, egal, es sah jedenfalls schräg aus … und ja, wenn ich meine Chef dort sehen würde, würde ich mich auch vergessen. Na, Traditionen sind nicht immer schlecht, nur Büßer … fein. Jeder, wie er es mag.
    Danke für den Wiki- Link, und die gibt es auch in fast Bunt, die seltsamen Gestalten. Chic. So chic wie Fastnacht … 😉

  103. #103 Theres
    1. April 2012

    Gnihihi – EMISIÓN EN DIRECTO – ja, eine Emission stelle ich mir so vor.

  104. #104 Alice
    1. April 2012

    @Theres:
    Macht ja nix mit dem Spanisch. Was die da aufm livestream labern is wohl auch nebensächlich, hab’s nur gepostet wegen der Bilder. Zur besseren Info gibts eh den wiki Artikel.
    Am Mittwoch ist scheins der Zug der Gitanos, vielleicht werd ichs da nochmal versuchen zu sehen. Ist angeblich sehr interessant zu sehen weil die Strassen in Albaicin nicht nur für normale Autos sondern auch für diese Statuengebilde eigentlich zu klein sind, da dauert so ein um-die-Ecke-biegen schon mal länger. Weil die Träger ja auch nix sehen (die sind unter der Statue unter einem Vorhang), das geht dann nur auf Zurufe.
    Ob die Frauen dann da in Flamencokleidern rumlaufen? 😉
    (hm… machen die das nicht in Sevilla? hab da Bilder im Kopf, weiss aber nicht ob das zur Semana Santa war..)

  105. #105 naomi
    2. April 2012

    War das normal das ich gestern gegen 15.00uhr den mond aber nur zur hälfte sehen konnte

  106. #106 Florian Freistetter
    2. April 2012

    @naomi: “War das normal das ich gestern gegen 15.00uhr den mond aber nur zur hälfte sehen konnte “

    Ja, das nennt sich “Halbmond”, ist absolut normal und passiert alle 4 Wochen einmal. Siehe hier: http://de.wikipedia.org/wiki/Mondphase

  107. #107 Wolf
    2. April 2012

    Ärzte sind schon ein seltsames Volk 😉

    “Zustand nach Verdacht auf passageren Steinabgang”

    Ich frag mich wirklich was mir diese Information bringen soll.

    Was nicht aufgeschrieben wurde ist die Info, ob sich die Hernie im Bereich der alten Narben befindet. Neeneeeneee!

  108. #108 Wurgl
    2. April 2012

    Hihi! Da hat Google wieder mal Humor.

    Diese Area 51 im Mission-Mode: http://g.co/maps/tawqr

  109. #109 Alice
    2. April 2012

    @Wolf:
    Verirrt??

    @Wurgl:
    super! 😀
    passt ja zum thread nebenan. Explikischwurbel wird sich freuen 😉

  110. #110 Wolf
    2. April 2012

    @Alice:
    Mö. Wollte ich nur kundtun 😉

  111. #111 Alice
    2. April 2012

    @Wolf:
    Da hättest du aber ein paar mehr Hintergrundinfos bringen sollen, so versteht man das fast nicht.
    Ich muss dann mal wieder proposaln….wo ich mich heute den ganzen Tag sonst mit ärgern beschäftigen muss. Scheisse, warum mach ich den Job überhaupt, und dann für diesen Hungerlohn??!?? 🙁

  112. #112 Unwissend
    2. April 2012

    Als Osterhasen getarnte EHs greifen endlich die Erde an……

  113. #113 Alice
    2. April 2012

    @Unwissend:
    Was sind EHs??

  114. #114 Chris
    2. April 2012

    Eichhörnchen!

  115. #115 Basilius
    2. April 2012

    @Alice
    EH ist ein Codewort für Vertreter der Gattung Sciurus vulgaris. Es gibt hier im VerschwörungsPlauderThread nämlich ein paar Überzeugte, daß DIE hinter ALLEM stecken (oder so ähnlich). Deswegen darf man den Namen nicht aussprechen, sonst kriegen ein paar hier die absolute Krise.
    Die Geschichte ist schon ziemlich alt. Da musst Du wahrscheinlich im 3. oder sogar 2 (wenn nicht 1.) Teil nachlesen. Ich habe das auch nur am Rande mitbekommen, mir aber trotzdem beim Erwähnen schon die Finger verbrannt…
    O_o

  116. #116 Unwissend
    2. April 2012

    Sie stecken auch hinter allem !!!!

    EnteundEinband

  117. #117 noch'n Flo
    2. April 2012

    @ Alice:

    EHs sind das Böse! SIE tarnen sich als niedliche pelzige Wesen und klauen unsere taktischen N…vorräte!! Traue IHNEN nicht!!! Einself!!!

  118. #118 noch'n Flo
    2. April 2012

    @ Chris:

    Sprich das Wort nicht aus!

  119. #119 Alice
    2. April 2012

    @noch’n Flo:
    Dass du dich mit der Weltverschwörung auskennst wissen wir ja inzwischen ;).

    Sorry dass ich heut so dumm frage, aber mir muss mal jemand erklären was es mit dem “einself” so auf sich hat.

  120. #120 rolak
    2. April 2012

    Hi Alice, das Brülltasten-Syndrom gibt es sogar im wiki 😉 btw: Das mit der Selbsthilfe eben nebenan hatte keine Bedeutung außer der Herkunft des site-Namens ‘selfhtml’. Mehrdeutigkeit fiel mir (wie üblich bei sowas) erst nach dem Abschicken ein…

  121. #121 Basilius
    2. April 2012

    @Alice
    Aber warum denn?
    Fragen ist doch kein Problem. War es noch nie.
    Ich wäre froh, wenn all die Honks sich endlich auch trauen würden!!!111elf
    1_1

  122. #122 Theres
    2. April 2012

    @Alice
    Mir musste heute jemand erklären, wie ich die neue parallaktische Montierung so drehen kann, dass ich nach Süden gucken kann *auaauaua*

    Einself, oder auch !!!1!11! und so weiter, heißt, dass mensch es nicht ernst meint. Kommt von dem Ausrufezeichenwahn diverser Leute, die gerne U-Tube gucken und so. Neulich hat da jemand auf SB 38 Ausrufezeichen in einem schrägen Post gezählt, erinnere ich flüchtig – den Text hab ich gleich wieder vergessen. Terry Pratchett hat da einen Zusammenhang gefunden, ähm, ich auch und das schon damals im Usenet 🙂

  123. #123 Theres
    2. April 2012

    Siehste – schon wieder waren alle schneller als ich …

  124. #124 Basilius
    2. April 2012

    @Theres
    Naja, mir geht es schon ähnlich, da immerhin noch ziemlich genau 50% von “allen” schneller waren als ich.
    Aber wenigstens sind rolak und ich uns einig gewesen, auf WAS wir verlinken. Dort ist immerhin auch sogar der erwähnte Pratchet (hab ich immer noch nix von gelesen) zitiert:

    „‚Multiple exclamation marks‘, he went on, shaking his head, ‚are a sure sign of a diseased mind.‘“
    Terry Pratchett (1992): Eric

    ¡¡¡Wohl wahr

  125. #125 noch'n Flo
    2. April 2012

    @ Alice:

    Dass du dich mit der Weltverschwörung auskennst wissen wir ja inzwischen ;).

    Sei vorsichtig, sonst schicke ich Dir einige meiner Brüder vorbei. Dass es die weltweit gibt, sollte Dir ja mittlerweile klargeworden sein.

  126. #126 Theres
    2. April 2012

    @Basilius
    Ja, so ist das wohl … und dein neuer Link “unter” dem Nick sorgt auch dafür, dass ich kein Fernsehprogramm mehr brauche. Vielen Dank dafür, übrigens. Mal sehen, wie weit ich komme, bevor mich der Ernst des Lebens wieder einholt *_*

  127. #127 Wurgl
    2. April 2012

    Theres, wenn du dich bei der parallaktischen Montierung verletzt, dann solltest du dir prophylaktisch Medikamente gegen einen anaphylaktischen Schock empfehlen lassen.

    Und ich beiss jetzt ob diesem galaktischen Blödsinn in den Lacktisch!

  128. #128 Theres
    2. April 2012

    @Wurgl
    :)))
    ^_^

    !

  129. #129 Basilius
    2. April 2012

    @Theres
    Danke für die Blumen und viel Spaß.
    Dann kann ich ja demnächst wechseln. Mit Planetes bin ich nämlich schon durch…

  130. #130 Alice
    2. April 2012

    @noch’n Flo:

    Sei vorsichtig, sonst schicke ich Dir einige meiner Brüder vorbei. Dass es die weltweit gibt, sollte Dir ja mittlerweile klargeworden sein.

    Uhuu… ich fürcht mich schon… ;))
    Ich weiss zwar wo in CPH und Tasmanien eine Loge steht aber nicht in Granada. Gibt’s aber bestimmt. Vielleicht irgendwo hinter der Alhambra wo ich nie hinkomme, ach ne, da sind nur die Gitanos…

    Scheisse, schon nach elf! Und ich muss noch ein proposal herumschicken, das wo ich noch nicht mal weiss ob es überhaupt losgeschickt wird weil ich erpresst werde meinen verhassten Ex-Chef als Coautor aufzunehmen und der sich weiterhin so unmöglich benimmt dass ich jegliche Zusammenarbeit strikt ablehne. Kann also gut sein dass ich mir die heutige Nacht umsonst um die Ohren schlage. Wie schon oben mal gesagt: “Scheiss Job”.
    Schönen Abend noch allerseits.

  131. #131 noch'n Flo
    3. April 2012

    @ Alice:

    Ich weiss zwar wo in CPH und Tasmanien eine Loge steht aber nicht in Granada. Gibt’s aber bestimmt. Vielleicht irgendwo hinter der Alhambra wo ich nie hinkomme, ach ne, da sind nur die Gitanos…

    Hier werden Sie geholfen (da sind auch mind. 2 (Nr. 30 und Nr. 158) in Granada dabei.

    Wie man(n) sieht – alles keine grossen Geheimnisse.

  132. #132 Alice
    3. April 2012

    @noch’n Flo:
    soso. Aber bestimmt alles wieder *männliche* Logen. Boooring 😛

    Schon lustig wo es überall in Spanien Logen gibt. Dass es in Madrid und Barcelona nur so wimmelt wundert mich nicht, aber die Dichte an der Costa del Sol (Malaga, Marbella, Fuengirola, all das Zeugs da an der Küste hinterm Ikea :P) ist echt erstaunlich, da gibts so gar eine Loge auf DÄNISCH!! Die Leut hamm da echt in der Rente sonst nix zu tun wie’s scheint. Dafür gibts in Toledo – eine ganz ansehnliche, altehrwürdige und gar nicht so kleine Stadt – nur eine!
    Noch besser find ich Los Cristianos auf Teneriffa, da gibt’s ganze VIER! Los Cristianos ist ein verschlafener Fährhafen wo nur jeder mal durchkommt der aus irgendeinem möglichen oder unmöglichen Grund eine der Hochseefähren auf eine der anderen Inseln nimmt oder nehmen muss (ich landete da mal als der Vulkan auf Island spukte und am Flughafen gar nix mehr ging). Ein paar Häuschen an einem Lavastrand wo es nicht so aussieht als gäb es ausser ein paar Wassersportverleihen irgendwas. Aber 4 FM Logen. Nun ja.
    Besagter Ort auf Tasmanien (Name vergessen, von Hobart nach Lancester 2/3 die Hauptstrasse rauf und dann rechts weg 30min über eine Landstrasse wo man nachts mind. 10 Viecher überfährt, bin zu faul zum googlen 😉 ) sah aber auch nicht gerade so aus wie ein Ort wo man FMer findet…

  133. #133 Alice
    3. April 2012

    Ser Francmasón: …. Además, para ser miembro es preciso ser varón,
    Genau, wusst ichs doch. Scheiss Geschlechterdiskriminierung…

  134. #134 GW isn't AGW
    3. April 2012

    @noch’n Flo

    Wie man(n) sieht – alles keine grossen Geheimnisse.

    Es gibt aber bei der FM das “Große Geheimnis”.

    Wie hochgradig ist man denn?

  135. #135 Naivi
    3. April 2012

    was ist denn ein “klimaskeptiker” ?

  136. #136 noch'n Flo
    3. April 2012

    @ GW…:

    Es gibt aber bei der FM das “Große Geheimnis”.

    Ja, aber das ist mehr symbolisch gemeint, weil es für jeden FM etwas anderes ist. Es ist kein Geheimnis in dem Sinne, dass irgendein uraltes und obskures Wissen von FM zu FM weitergegeben würde.

    @ Naivi:

    was ist denn ein “klimaskeptiker” ?

    Jemand, der auf die Tricks und Täuschungen der Ölmultis und ihrer Lobbyisten hereingefallen ist, die seit über zehn Jahren versuchen, mit gefälschten Statistiken und Studien den Menschen einzureden, dass es gar keinen Klimawandel gibt, und wenn doch, dass er nicht von Menschen verursacht wurde, sondern durch erhöhte Sonnenaktivität. Das machen die natürlich vor allem, um weiter Treibstoffe verkaufen zu können und sich so auf Kosten unseres Planeten die Taschen vollzustopfen. Und leider fallen sehr viele Deppen auf ihre Kampagnen herein.

  137. #137 Mike
    3. April 2012

    @Alice:

    Noch besser find ich Los Cristianos auf Teneriffa … Los Cristianos ist ein verschlafener Fährhafen … Ein paar Häuschen an einem Lavastrand wo es nicht so aussieht als gäb es ausser ein paar Wassersportverleihen irgendwas

    Deine Beiträge hier lese ich ausgesprochen gern, aber Los Cristianos auf Teneriffa habe ich irgendwie anders in Erinnerung. Eine der Touristenhochburgen auf Teneriffa mit einigen der größten (Sand)Strände der Insel. Reichlich Häuser, Hotels, Siedlungen, sonstwas. Reichlich was los. 20000 Einwohner ohne Touristen. Oder meinst Du ein anderes Los Cristianos? Oder ist es einige Jahrzehnte her, dass Du dort warst? Disclaimer: Nein, ich habe dort keinen Urlaub gemacht. Ja, ich bin von dort mit einer Fähre gefahren.

  138. #138 Alice
    3. April 2012

    @Mike:
    Nun, mag schon sein dass es ein paar mehr Häuschen waren, aber es ist ja doch recht abgelegen und nicht zu vergleichen mit La Laguna oder Santa Cruz. 20 000 Einwohner und 4 Logen ist ja trotzdem recht heftig, meine Heimatstadt hat 30 000 und so weit ich weiss keine Loge. Toledo hat über 80 000 und hat nur eine, abgesehen davon ist Toledo uralt (zu der Zeit als in Toledo schon eine Kathedrale stand gabs in Los Cristianos bestimmt nur schwarzen Sand). Segovia (50 000) hat soweit ich beim durchscrollen gesehen hab auch keine, ist aber auch nicht erst gestern gegründet worden. Granada hat über 200 000 und nur 2 – aber dass es mit der Bildung in Granada nicht so weit her ist weiss ich selber.
    Die hohe Dichte von Logen in den Urlaubsorten (Costa del Sol, Mallorca, Kanaren) ist schon auffällig, wie gesagt, ich glaub das sind alles die Rentner, die irgendwo anders in einer Loge waren und ausgewandert sind und dann eben, weil sie nicht viel zu tun haben, eine neue gründen. Spanier werden nämlich im allgemeinen recht wenig an einer englischen oder gar dänischen Loge interessiert sein, wenn schon nicht mal spanische Wissenschaftler ordentlich Englisch sprechen. Interessanterweise ist der Sitz der “Gran Logia de Andalucia” auch nicht in der Provinzhauptstadt Sevilla (immerhin so gross wie München!), sondern in Fuengirola bei Malaga!

    Oder ist es einige Jahrzehnte her, dass Du dort warst?

    gigi…. Vor “einigen Jahrzehnten” war ich selber nur Staub. 😛

  139. #139 Naivi
    3. April 2012

    achsoooo. die…
    ich hab schon gedacht, es gibt leute, die klimatische bedingungen skeptisch betrachten und mich gefragt wohin dass führen sollte ne klimazone zu diskutieren…

  140. #140 Adent
    3. April 2012

    @Naivi
    Lol,
    Skeptische Klimadiskussion:
    Also nu lass uns mal ernsthaft über das Klima in dieser Zone diskutieren, ich glaube ja nicht, dass man Klima einfach so als Klima bezeichnen kann, da muss man mal den generellen vom spezifischen Aspekt differenzieren …..

  141. #141 Naivi
    3. April 2012

    @Adent
    *g* nach dem user der die ganze zeit penetrant nach der geschwindigkeit der gravitation gefragt hat geht mein hirn neue verworrene wege 😉

  142. #142 noch'n Flo
    3. April 2012

    @ Alice:

    meine Heimatstadt hat 30 000 und so weit ich weiss keine Loge

    Kannst Du auch ganz einfach herausfinden – http://www.freimaurer.org .
    Das ist das gemeinsame Portal der verschiedenen Grosslogen in Deutschland, da gibt es auch eine Suchfunktion nach Städten.

  143. #143 Alice
    3. April 2012

    @noch’n Flo:

    http://www.freimaurer.org

    Ergebnis negativ, wie nicht anders erwartet. Meine Heimatstadt is in einem weissen Loch auf der Bayernkarte. Hätt mich jetzt auch gewundert, schliesslich ist man normalerweise in seiner Heimatstadt, noch dazu wenn sie klein ist, schon überall mal vorbeigekommen, ganz abgesehen davon dass wohl doch irgendwann eine Loge mal in der Lokalpresse Erwähnung gefunden hätte (Rotary und Lions Club gibts z.B. schon).

    Aber ist wohl nicht überall so auffällig wie z.B. in Kopenhagen, wo dieser fensterlose Riesentempel genau NEBEN dem Niels-Bohr-Institut steht. Und die ausserdem recht gerne ihren Tempel (zumindest einen Teil) auf der Kulturnacht im Oktober zugänglich machen. Irgendwer muss da wohl auch connections haben (oder Mitglied sein), wir hatten da nämlich mal einen conference dinner und ob die ihre Säle einfach so an jeden ausleihen…?

  144. #144 Mike
    3. April 2012

    @Alice
    Ja, das eigentliche Thema ist das Erstaunliche, nicht, ob Los Cristianos ein Nest (für New Yorker?) oder eine pulsierende Stadt ist (für Dörfler wie mich). Im Vergleich mit den beiden Urbanisierungen, die Du nanntest, ist es ein wenig kleiner. Aber es fällt wirklich nicht in die Kategorie verschlafenes ehemaliges Fischerdorf mit romantischem Hafen und schöner Lavabadebucht, von denen es dort auch viele gibt. Wir waren auf diversen kanarischen Inseln, und haben dort auch immer mal die Anzeigenblättchen gelesen. Waren dann immer unheimlich erstaunt, wie anscheinend viele Leute mit esoterischem Gemurkse davon leben können. Von den Urlaubern und Rentnern. Ist was anderes als eine Loge, aber auch bemerkenswert. In dieser Masse bezogen auf Einwohner/Urlauberzahlen finde ich das sonst eher selten.

  145. #145 noch'n Flo
    3. April 2012

    @ Alice:

    ob die ihre Säle einfach so an jeden ausleihen…?

    Manche machen das durchaus. Z.B. kannst Du im Logenhaus in Hamburg diverse Räumlichkeiten mieten. Und in London kannst Du sogar den grossen Tempel für Veranstaltungen mieten. Da haben auch schon Filmdrehs stattgefunden (z.B. für “Per Anhalter durch die Galaxis” – die Szene mit der Versammlung der Sekte von Humma Kavula wurde im grossen Tempel gedreht (und für die Premierenparty des Films wurde dann gleich das ganze Logenhaus gemietet)).

  146. #146 Alice
    3. April 2012

    @Mike:
    Ich gebe zu, das mit dem verschlafenen Fischerdorf war etwas untertrieben. Eher ein hässliches zugebautes ehemaliges Fischerdorf das mir (bestätigt von Leuten, die auf den Kanaren wohnen) nicht gerade Lust machte, dort seinen Urlaub zu verbringen. Bei einem Privattrip auf Teneriffa mitm Auto kam ich da gar nicht vorbei, der Teide und die Hochebene waren da viel spannender. An besagtem Tag kam es mir wohl noch trostloser vor, kein Wunder wenn man am Tag, nachdem man eigentlich schon auf La Palma sein sollte noch immer auf Teneriffa rumlungert weil alles schief ging wegen des Vulkans.

    Aber man fragt sich ja bei vielen Urlaubsorten, warum genau dort Leute ihre angeblich “schönsten Wochen des Jahres” verbringen (frag ich mich bei der Costa del Sol auch immer, Andalusien hat soviel zu bieten, warum dann genau Marbella??!??). Hab ich auch noch nie gemacht, fand ich schon immer furchtbar. Durch solche übertouristischen Orte kam ich immer nur (selten) per Zufall, z.B. auf dem Heimweg einer Busreise oder weil es sonst herum kein Hotel ohne all-inclusive gab (auf einem workshop in der Türkei wo der eigentliche Grund der location die Sofi 2006 war 😉 ).
    In Japan sinds die Onsen ressorts, an der Küste die Strand-all-inclusives, in den Alpen die Mega-Skiorte. Alles derselbe Mist, alles gleich hässlich. Vermeide ich tunlichst (deswegen miete ich immer gerne Autos im Urlaub oder hab mein eigenes, macht einen unabhängig von dem ganzen Touristenzeugs). Mich nervts ja schon dass Granada so touristisch ist, zumindest in Teilen der Innenstadt und alles um die Alhambra herum, noch dazu seh ich leider auch noch aus wie ein Tourist, ich lauf ja nicht mit einem Schild rum “lasst mich in Ruhe, ich bin kein giddie, ich wohne hier!”

  147. #147 Mike
    3. April 2012

    @Alice
    Vollzustimm: Da oben am Teide und umzu über den Wolken zu fahren und zu wandern, absolut phantastisch. Auch, dass von vielen Touristen unten dann doch nur ein Bruchteil es in dieses tolle Stück Natur schaffen. Aber ansonsten finde ich Teneriffa viel zu urban. Zu viele zu große Flächen städtisch bevölkert. La Palma? Musstest Du das erwähnen? Das ist echt hinterhältig und fies. Weil, ist meine Lieblingsinsel, x-mal dagewesen, und ich muss bei Erwähnung dran denken, wie lange der letzte Urlaub dort schon wieder her ist. Der Unterschied zu allen anderen für mich: Es ist irgendwann, wie wenn man nach Hause kommt (bis auf El Hierro war ich auf allen). Aber ist jetzt irgendwie endgültig offtpic. Tschuldigung Florian unbekannterweise.

  148. #148 Adent
    3. April 2012

    @Mike
    LOL, du bist hier im Off Topic Thread, noch nicht gemerkt ;-).

  149. #149 Mike
    3. April 2012

    @Adent
    Äh, ja, irgendwie, schon. Aber ich hätte nicht gedacht, dass Urlaubssehnsüchte unter Verschwörungsgeplauder fallen *g*

    Wie, der war da schon mal? Verdächtig …
    Wie, der will da auch wieder hin? Höchst verdächtig!
    Wie, der fühlt sich da wie zu Hause? Jetzt haben wir ihn! 😉

  150. #150 Adent
    3. April 2012

    @Mike
    Hier ist alles On Topic, ausser strafrechtlich relevantes und Pöbeleien. Herrjeh, ich klinge ja schon wie Florian 😉

  151. #151 Unwissend
    3. April 2012

    “was ist denn ein “klimaskeptiker” ? ”

    Jemand der zum Ski fahren auf die Malediven fliegt

  152. #152 noch'n Flo
    3. April 2012

    @ Unwissend:

    Jemand der zum Ski fahren auf die Malediven fliegt

    ROFL! Der war gut!

    ymmd 🙂

  153. #153 Florian Freistetter
    3. April 2012

    Ich versteh nicht ganz genau, was hier erzählt wird. Aber um die Wissenschaft in Spanien scheint es wirklich schlecht zu stehen. http://economia.elpais.com/economia/2012/04/03/actualidad/1333450087_152381.html Vielleicht weiß Alice mehr.

  154. #154 noch'n Flo
    3. April 2012

    Hmmm, mittlerweile geht die Systemuhr schon 20 Minuten vor. Das wird ja immer mehr. Bewegt sich etwa der SB-Server schneller durch Raum und Zeit als wir Leser und Kommentatoren?

    Das ist der Beweis – wir haben ein schwarzes Loch auf der Erde! Die LHC-Kritiker hatten doch recht!! Eins11!!!

  155. #155 Alice
    3. April 2012

    @noch’n Flo:
    solang nicht die proposal-systemuhr vorgeht….
    argh, blöde proposal-server. brechen immer regelmässig vor der deadline zusammen. einmal neue version uploaden, 10min, argh!
    29min to go. ich hasse proposal deadlines…

    @FF:
    in 28min werd ich mich dem annehmen

  156. #156 Alice
    3. April 2012

    hmhmhm….
    der Pessimismus schlägt grade um sich. Hab hier auch grad eine email mit dem Artikel reinbekommen. Ich hab nicht die genauen Zahlen von vorher im Kopf, aber scheinbar kam es am Ende NOCH SCHLIMMER als vorher gesagt wurde. Trotz aller Bemühungen, trotz mehrerer 10 000 Unterschriften. Nichts. Die Politiker machen einfach total was ihnen passt. Und sparen das Land an jedem Ende kaputt. Wir zahlen mehr Steuern, wir bekommen weniger Geld und das was wir vorher hatten hat schon hinten und vorne nicht gereicht.

    Also: Die schlimmste Zahl in dem Artikel sind die 35.5% in “fomento y coordinacion de I+D” (Ausbildung und Koordination in Forschung und Entwicklung). Da sind nämlich die ganzen Projektgelder betroffen und noch dazu die “unabhängigen” Fellowships für Nachwuchswissenschaftler, so wie ich eins hab (meines ist allerdings sicher, es geht da um die Neuausschreibungen in diesem Jahr). Zu den Projektgeldern muss man sagen, dass es hier im Gegensatz zu D keine Lehrstühle o.ä. gibt und jemand wenn er angestellt ist oder wird erst mal abgesehen von seinem Gehalt NULL Mittel hat, also kein Equipement, kein Reisegeld etc. Dazu muss man erst ein Projekt beantragen und bewilligt bekommen. Die Anträge für neue Projekte gingen im Feb. raus… noch Fragen?

    Was die “gasto en investigación civil” (Ausgaben für zivile Forschung) beinhaltet weiss ich nicht. Es gibt auch noch ganz oben die “inversión pública en programas de investigación”, die scheinbar aber irgendwas mit Kapitaltransfer (das meiste davon Subventionen) ist. Die gastos en investigacion civil sind vielleicht Ausgaben für festangestellte Wissenschaftler, Institute, etc.?
    Unten stehen noch die Kürzungen für CSIC (das bin ich), wobei das dann aber eher so Gebäudekosten etc. sind weil Gehalt und Ausrüstung kommt ja von den Projekten: 3.5%, aber 30% innerhalb der letzten 3 Jahre. Unser Institut fällt heute schon auseinander. Müssen wir bald selber anpacken?? Das IAC, das Astronomieinstitut auf Teneriffa bekommt ganze 17% weniger. Denen gings aber vorher noch immer relativ gut. Wobei bei denen auch alle möglichen Wissenschaftlerkosten vom Institut abgedeckt werden (die Fieslinge bekommen z.B. mit meinem fellowship 500€ mehr pro Monat und das wo auf Teneriffa die MWSt geringer ist!!).

    Kommentar in besagter email von der Plattform “investigacion digna”, die ich schon öfters mal erwähnt habe:
    “…hacen inevitable el comienzo del colapso del sistema español de I+D.” (colapso versteht wohl jeder…)
    und “¿Será quizá tiempo de tomar otras medidas?” (ist es vielleicht an der Zeit andere Mittel zu ergreifen?)

  157. #157 Unwissend
    3. April 2012

    “Hmmm, mittlerweile geht die Systemuhr schon 20 Minuten vor. Das wird ja immer mehr. Bewegt sich etwa der SB-Server schneller durch Raum und Zeit als wir Leser und Kommentatoren?”

    Wir schicken einfach den Kosmonauten Andropov zum Server der regelt das schon…

  158. #158 Wurgl
    3. April 2012

    Autsch! Autsch vor Lachen! Die österreichischen Einheiten sind tatsächlich “a wengerl” kompliziert 🙂

  159. #159 Alice
    3. April 2012

    Ich schau hier grad die Nachrichten über das heurige Staatsbudget. Bildung wurde auch um 21% gekürzt (da sind auch die Unis dabei, wir sind ja kurz vor Weihnachten wieder in Unis und Forschunginstitute aufgeteilt worden). An Ausgaben für die berufliche Förderung von Arbeitslosen wurde ausserdem in ähnlicher Höhe gekürzt. Ausserdem: Infrastruktur, Terrorismusopfer (davon gibt’s in Spanien ja einige), Gewalt gegen Frauen und alle möglichen Kulturausgaben (Film, Museen etc.). Praktisch nicht gekürzt wurde an den Ausgaben fürs Königshaus. Ja, so ein Palast kostet Geld, gell! Äh…. mein “palacito” aber auch, hey! 🙁
    Die Arbeitslosigkeit steigt übrigens weiter fröhlich.

    In Sachen Forschungsausgaben ist Spanien jetzt zuverlässig auf einem der letzten Plätze in der EU gelandet, bei so Ländern wie Rumänien…

  160. #160 Liebenswuerdiges Scheusal
    3. April 2012

    @Alice
    Und weil hier alles off topic ist; erklär mir wissenschaftlich völlig unbelecktem doch bitte was ein proposal ist.

  161. #161 Alice
    3. April 2012

    proposal = Antrag für irgendwas. Von mir meistens gebraucht für “Antrag auf Beobachtungszeit”. Kann aber auch Antrag für Geld sein, schreib ich aber nicht so häufig.
    Ich hab leider nur mein allerallererstes Jahr in der Wissenschaft in D verbracht, deswegen sind mir deutsche Ausdrücke weniger geläufig und kommen mir an machen Tagen gar nicht in den Kopf. sorry!

  162. #162 Alice
    3. April 2012

    Ahso, du wolltest wohl noch wissen warum man das macht.
    Also: Bei allen grösseren Teleskopen die nicht zufällig jemandem “privat” gehören muss man ja irgendwie bestimmen was denn jetzt beobachtet wird. Dazu macht man eine Ausschreibung, die besten gewinnen. Man schreibt dann einen mehr oder weniger langen Antrag (zu einer bestimmten deadline, normalerweise 2x pro Jahr) wo man erklärt was man denn gerne beobachten würde und warum, wieviel Zeit man braucht, welches Instrument und wie die Beobachtungen genau ablaufen sollen. Garniert alles mit hübschen Plots und tollen buzz-Wörtern (psst! 😉 ) und schickt’s ab.
    Dann trifft sich eine Jury, die in sehr kurzer Zeit sehr viele von diesen Anträgen lesen muss (deswegen, so einfach wie möglich, schöne plots und die wichtigen Sachen fett drucken 😉 ). Und die treffen dann eine mehr oder weniger qualifizierte Entscheidung wer wieviel Zeit bekommt und wer leer ausgeht. Wenn man Glück hat bekommt man zumindest noch 2 Zeilen Antwort was ihnen denn am Antrag gefallen hat und was nicht, gelegentlich fragt man sich auch ob der Antrag tatsächlich gelesen wurde oder ob da nicht jemand was durcheinandergewürfelt hat.
    Bei uns war heute die deadline für das grösste spanische und derzeit auch weltweit (!!) grösste optische Teleskop. Und ich hatte diesmal 3 proposals als Erstautor am Hals. Was fürn Stress :(. So verbringt man auch seine Zeit statt damit eigentlich Wissenschaft zu machen (Erfolgsrate bei Grossteleskopen liegt irgendwo zwischen 1:2 und 1:10).

    Klarer?

  163. #163 Liebenswuerdiges Scheusal
    3. April 2012

    Danke für die ausführliche Antwort.

    Ich wusste doch dass nachfragen ergiebiger und lesenswerter ist als LEO zu bemühen.

  164. #164 Liebenswuerdiges Scheusal
    3. April 2012

    Ich kannte den Begriff bisher nur aus dem kommerziellen Zusammenhang, im Sinne von Projektangebot, bzw. allgemein als Angebot.

  165. #165 Alice
    3. April 2012

    @Scheusal:
    Naja, “proposen” kann man viel… 🙂

  166. #166 Liebenswuerdiges Scheusal
    3. April 2012

    Zweifellos.

  167. #167 Unwissend
    3. April 2012

    Echt

  168. #168 Wurgl
    3. April 2012

    Proposal ist eine Zusammenfassung von zukünftigen Ereignissen.

  169. #169 Liebenswuerdiges Scheusal
    3. April 2012

    Das hätt ich jetzt gern erklärt.

  170. #170 Wurgl
    3. April 2012

    Was erklärt? Was ich da getippt hab?

    Ist doch klar, oder? Es wird zusammengeschrieben was man in der Zukunft so machen möchte. Es wird geschrieben welche Daten man wie zu welchem Zweck auswerten wird und vielleicht sogar was man erwarten kann. Also alles Dinge die in der Zukunft passieren werden (oder nicht).

    Ist ein bissl wie bei den alten Griechen. Die hab vor (fast) jeder Schlacht ein Proposal beim Orakel von Delphi (gab wahrscheinlich noch andere Orakel, aber das ist bekannt) abgegeben und die Zugekifften dort haben dann ihren Sanktus dazugegeben oder nicht.

  171. #171 Liebenswuerdiges Scheusal
    3. April 2012

    In meiner Erfahrungswelt hiess proposal, das wollt ihr, das bekommt ihr und das kostet euch x.xxx Euro.

    Ob eine Begriffsdiskussion zwischen Wissenschaftler und EX-EPU sinnvoll ist, ist eine andere Frage.

    Belassen wirs doch dabei: Alice hat mir den Begriff in ihrer “Sprache” erklärt und ich habs verstanden.

  172. #172 Theres
    3. April 2012

    @Basilius
    – irgendwann liest er das sicherlich –
    Ich hätte ja eher http://tvtropes.org/pmwiki/pmwiki.php/Anime/Voltron erwartet, als neue Serie im Nick … die mag ich, mit “den Planeten” komme ich nicht recht voran, keine Zeit, seufz.

    @Alice
    “Du Arme” gewinnt ja zunehmend an Aktualität, hm? Dumm so was, kurzsichtig auch von den Spaniern. Schon Zukunftspläne?

  173. #173 Liebenswuerdiges Scheusal
    3. April 2012

    @würgl
    So funktionieren Beschaffungsprozesse übrigens noch immer.
    Und jetzt ist Schluss mit der Proposelei.

  174. #174 Basilius
    3. April 2012

    @Theres

    – irgendwann liest er das sicherlich –

    Wer “er”?
    Bin ich damit gemeint?
    Was lesen?
    Etwa diesen Kommentar:

    Ich hätte ja eher http://tvtropes.org/pmwiki/pmwiki.php/Anime/Voltron erwartet, als neue Serie im Nick … die mag ich, mit “den Planeten” komme ich nicht recht voran, keine Zeit, seufz.

    ?
    Du liest ja ganz schön aufmerksam quer.
    Respekt!
    (Du Stalkerin, Du! 🙂

    Planetes (oder die “Wanderer”) finde ich sehr fein. Gerade weil es so unaufgeregt und realistisch angelegt ist. Die Müllsammler im All haben letztlich ganz ähnliche Probleme wie Alice: andauernder Papierkrieg mit der bekloppten Verwaltung, ständige Budgetkürzungen, weil die Wasserköppe weiter oben die eigene Arbeit als unnötig und nur Kosten verursachend ansehen….die einzige, die im Büro wirklich wie blöd arbeitet ist die von der Zeitarbeit abgestellte Leiharbeiterin, die eine Scheißangst um ihren unsicheren Job hat…also:
    Fast wia im richtigen Leben
    Wobei die Serie ja am Anfang als “Slice of Life”-Einzelepisoden angelegt ist, dann aber zum letzten Viertel hin tatsächlich in einer zusammenhängenden Geschichte ganz unerwartet ziemlich rasant wird. Ich habe ziemlich lange gebraucht, bis ich durch war, weil es mich zwischendrin nicht so gefesselt hat und ich andere Serien zwischen geschoben habe. Bin aber immer wieder zurückgekommen und gegen Ende hin habe ich nix anderes mehr gekuckt.
    ^_____^

    Aber davon ab:
    Voltron?!?!
    Böh!
    Das ist doch ein Mecha, oder?
    Nee, habe ich zwar noch nie gesehen, aber det mag ich dann wahrscheinlich nicht so dolle. Mecha-Action is’ nicht so ganz meins (Ja, es gibt ein paar wenige Ausnahmen).

    tv-tropes lesen
    Aha?! so so…
    Hm?…
    wiki lesen
    124 EPISODEN HABEN DIE DAVON GEMACHT!?!?!?!?!??!?!?!??
    Mann, muss das schlecht gewesen sein….*kicher*

  175. #175 Alice
    3. April 2012

    Ich versteh grade Bahnhof. Von was redet ihr da??!

    @Theres:
    Zukunftspläne: leider nein :(. Man kann aber auch nicht nur ständig proposaln UND bewerben. Ausserdem gerate ich dann immer in gaaanz furchtbare Depressionen wenn ich mich wo bewerben muss. Manchen Leuten macht das nicht so viel aus, bei mir wird das bei jedem Mal schlimmer. Ob jetzt bewerben schlimmer ist oder mit wenig Geld leben weiss ich nicht, beides ist scheisse.
    Nun ja, zum Trost machen wir uns grade Erdbeereis. Soviel zum Thema pink nebenan bei ali. Mal sehen wie lang das meine Bosch noch mitmacht, der Riss wird iiimmmer grösser :S

  176. #176 DerLustigeRobot
    3. April 2012

    Nee, @lw-Scheusal, einen haben wir noch. Proposals können auch ganz anderer Art sein, weniger technisch nämlich, dafür zutiefst menschlich.

    Es gibt da den schönen Film “Ein unmoralisches Angebot”, auf Englisch ‘Indecent Proposal’, vermutlich textlich (und inhaltlich sowieso) eine Anspielung auf indecent assault, sexuelle Nötigung.

    Es ging dabei tatsächlich um das Angebot von Geld als Gegenleistung für Sex mit einer anderweitig verheirateten Frau, aber eben nicht als Prostitution gedacht. War mehr eine dieser unmoralischen Erpressungen nach einer Intrige. — Robert Redfort hat da auch so ein liebenswüdiges Scheusal gespielt…

    Also: bei Angeboten/Proposals immer auch die Kategorie bedenken…

  177. #177 Theres
    3. April 2012

    @Basilius
    Ja, du warst gemeint und ja, Aufmerksamkeit ist doch eine Tugend, dachte ich.
    Oder gar doch nicht? Wenn nicht, hätte ich ja gar keine … wie … egal ^_°

    Voltron ist Mecha und dass es so viele Episoden gibt, wusste ich auch nicht. War aber mein erster Ausflug in die wundervolle Welt von Anime und Manga, den ich mochte (bevor du so begeistert referiert hast – und ja, ich kenne eine Zeit, als es SB noch gar nicht gab – blasse Erinnerungen blieben jedenfalls). Und von wegen gut oder schlecht … putzig, würde ich das nennen.
    Planetes muss halt noch etwas warten, klingt aber gut und was ich bis jetzt gesehen habe, hat mir gefallen, weil ich auch grad solche Probleme habe, vielleicht.

  178. #178 Theres
    3. April 2012

    @Alice
    Erdbeereis ist schon mal ein guter Ansatz und eins nach dem anderen!
    Erdbeeren … ach so, Spanien – Neid – aber du bringst mich auf die Idee mir ein Nusseis zu gönnen. Nach dem Fensterputzen, als Belohnung (und ja, es ist Nacht, na und? Jetzt scheint die Sonne nicht rein, und sonst habe ich keine Zeit dazu).

  179. #179 Basilius
    4. April 2012

    @Alice

    Ich versteh grade Bahnhof. Von was redet ihr da??!

    Theres bezog sich lediglich auf meinen schon vorgestern angekündigten und vor ca. zwei Stunden vollzogenen Wechsel in der URL meines Nicks (meine neue Marotte), was Sie sehr aufmerksamerweise keine 10 Minuten später schon registrierte. Der Rest steht da oben.
    Falls Du das nicht gemeint hast, dann gilt:
    Wer ist mir “Ihr” gemeint und auf was bezieht sich das “was”?

    Ansonsten hast Du mein vollstes Beileid. Bewerben ist für mich so ziemlich das grässlichste im Berufsleben. Zumal man das oft nur so schlecht in der Arbeit machen kann.
    Und das Proposaln stelle ich mir auch nur öd vor. In meiner Arbeit gibt es ähnliche Konstrukte, mit deren Antragsausfüllung SIE einen zwiebeln.
    Genieße Dein Eis.
    Ich habe mir übrigens gestern Abend auf Deine Schwärmerei hin(!) endlich den Eismaschinen-Zusatz für meine Bosch bestellt. Bin ja mal gespannt, ob der überhaupt passt. In der Beschreibung hieß es nur für die MUM4xxx Serie. Aber für die anderen MUM-Serien gäbe es dann ja gar keinen Eisbereiter? Das kann eigentlich doch nicht sein, zumal das Prinzip von allen MUMs der 4, 5, und 8er Serie eigentlich gleich ist. Auf der Seite von Bosch selber konnte man da auch nix näheres erfahren, ts, ts, ts, ?
    Naja, im Zweifelsfall schicken wir das Ding halt wieder zurück und ich muss doch auf die Gaggia sparen.
    Aber dann gibt’s selber gemachtes Eis wahrscheinlich erst im nächsten Jahr.
    +_+

  180. #180 Roland
    4. April 2012

    @FF
    Was willst Du eigentlich mit Deiner Rechnerei kaschieren? Du gehörst doch DAZU – stehst wahrscheinlich schon auf der Lohnliste vom Standard…
    Bis da Vinci und Stöffler war alles richtig – erstmal alle einlullen.
    Aber dann addierst Du den Geburtstag von da Vinci mit dem Todestag von Stöffler und ziehst dann den Todestag von da Vinci und den Geburtstag von Stöffler ab. (in der Numerologie völlig unzulässig) Schon aus Pietät sollte vor den Todestagen ein Minus stehen.
    Letztendlich kommst Du damit wieder auf Dein Lieblingsthema 2012 – das nimmt Dir ja jeder ab.
    Korrekt berechnet (2*Geburtstag- 2*Todestag)= 709 + Quersumme(709) landen wir aber bei 725 !!!
    Ein bedeutungsvolles Jahr: “Die Mauren stoßen bis zur Rhône vor”
    Das ist die eigentliche Botschaft, des Standard für die Weltverschwörer und Du solltest Sie verwässern….
    Hätte ja auch fast geklappt…

  181. #181 roland
    4. April 2012

    Sorry die Formel muß natürlich lauten Summe(Geburtstage)-Summe(Todestage)…..

  182. #182 Theres
    4. April 2012

    Mist, gespart wird auch woanders an der Wissenschaft. Spitzer (das Infrarotteleskop) wird früher als geplant eingestellt, dafür läuft aber die Kepler Mission bis 2016. Toll klingt das alles trotzdem nicht. Für jeden Mist ham se Geld, für Forschung aber nicht.

  183. #183 noch'n Flo
    4. April 2012

    @ Wolf:

    Wow, ich wusste ja gar nicht, dass Du ein Klimaskepti bist. Oder missbraucht nebenan bei Georg einfach jemand Deinen Nick?

  184. #184 Theres
    4. April 2012

    @noch’n Flo
    Vielleicht liegt es am Wetter?
    Bei einem wie heute, zweifelt man schon mal am Klima 😉

  185. #185 Wurgl
    4. April 2012

    *seufz* Ich mag drüben nicht mehr antworten, ich reg mich über dieses “hat nicht damit zu tun” zu sehr auf.

    *sfz* Ich mg drübn ncht mhr ntwrtn, ch rg mch übr dss “ht ncht dmt z tn” z shr f.

  186. #186 Theres
    4. April 2012

    @Wurgl
    Ich auch nicht, weil, so schwer war das nun wirklich nicht, den Zusammenhang zu sehen!

  187. #187 Alice
    4. April 2012

    @Basilius:
    Bewerben tu ich schon während der Arbeitszeit, unser Job besteht ja nur aus einer endlosen Serie von befristeten Jobs. Und wenn man dann einen festen Job hat verbringt man die Zeit mit Anträge für die Jobs seiner Mitarbeiter zu schreiben, also es hört nie auf. Wobei es bei uns (ausser in dem squareminded view unserer Verwaltung) es sowieso keine “Arbeitszeiten” gibt. Man produziert ja auch nichts oder arbeitet einen Stapel ab den einen jemand auf den Tisch knallt. Ich vergleiche unseren Job eher mit dem eines Künstlers denn dem eines Büroangestellten. Zumindest ich (und mein Hirn) funktionieren nicht 9-5 und die besten Ideen kommen sowieso *nie* wenn ich am Schreibtisch sitze. Wissenschaft ist wie alles auch oft langweilige Arbeit, aber das was es eigentlich ausmacht ist die Kreativität.

    Das schlimmste am Bewerben ist ja nicht das bewerben selbst, das ist nur gelegentlich nervig. Wir schicken ja keine Bewerbungsmappen oder ähnlich altertümlichen Mist. Das Lästige daran ist dass Stellen oft ein “proposal” haben wollen, was man denn die nächsten 2-3-4-5 Jahre an Wissenschaft machen will, natürlich massgeschneidert auf die facilities des Instituts. Da muss man dann allen möglichen Mist lesen, sich Ideen aus den Fingern saugen die man sich nur aus den Fingern saugt für die dämliche Bewerbung, und das ganze irgendwie auf das Institut massschneidern. In 90% der Fälle total nutzlos, noch viel nutzloser als Beobachtungs-propsoal, wenn man da eins nicht bekommt schickt mans halt nochmal los oder probiert ein anderes Teleskop, bei Bewerbungen kannst das ganze oft hinterher komplett in die Tonne treten.
    Das viel schlimmere beim Bewerben ist aber nicht die Stelle selbst sondern dass bei uns “neue Stelle” mit “stelle dein ganzes Leben komplett auf den Kopf und fang nochmal von vorne an und stell dir am besten vor du wanderst auf einen neuen Planeten aus ohne Funkverbindung zur Erde” verbunden ist. Bisher musste ich in jeder einzelnen Stelle in ein neues Land mit neuer Sprache, neuem “das treibt mich zum Wahnsinn”, neuem Chef, neuer Gruppe, neuen Freunden und oft auch Trennung vom Partner. Dazu dann noch “Möbel ja, Möbel nein, Auto ja, Auto nein”, geh lassts mich doch alle in Ruhe! Wie soll ich so je zu was kommen? Ich bin halt kein Vagabund der mit 2 Koffern durch die Welt reist und sowieso ausser kostenfreien und/oder Computer-kompatiblen Beschäftigungen (Lesen, Filme schauen, Computerspielen, Wandern) keine Interessen hat. Ausserdem mag ich keinen smalltalk, ich finde 10 Sprachen sind mehr als genug und mehr Freunde in noch mehr Ländern, die man dann eh nie wieder sieht brauch ich auch nicht. Kurz, ich hab von den ganzen “soft” Faktoren unseres Jobs GRÜNDLICH die Nase voll!

    Nun ja, egal.
    Ich hoffe deine Eismaschine passt, ich versteh auch nicht warum man immer für jedes Untermodell neues Zubehör brauchen soll wo dann eine Klammer oder ein Plastikteil anders ist, damits auch ja nicht passt (aber sonst kein fundamentaler Unterschied).

    @Theres:
    Das mit Spitzer wusst ich noch gar nicht. Das ist aber eh nicht mehr auf der Höhe der Zeit und schon lange ungekühlt. Dafür gibts jetzt Herschel, so schlimm ist das nicht.
    Viel beunruhigender ist es in unserem eigenen Feld. Nach Swift gibt es derzeit null Pläne (ausser ein miniteleskop von den Russen/Koreanern) für weitere Gammasatelliten und scheinbar auch keine neuen Röntgensatelliten nach Chandra und XMM wie ich letzte Woche in einem Talk gehört hab. Die Stimmung auf der Konferenz in Japan war denn auch etwas gedrückt in der Hinsicht. Jeder ist schon dabei sich diskret mal schon nach was anderem umzusehen. Schon blöd wenn man in der GRB community “aufwächst” weil es zu Zeiten der Diplomarbeit gerade “very hot topic” war und ein paar Jahre später sitzt man aufm absteigenden Ast…

  188. #188 Alice
    4. April 2012

    Ahso, von wegen sparen und auseinanderfallendem Institut. Bei sowas erblasst man dann vor Neid 🙁
    http://www.eso.org/public/news/eso1215/

    Wobei da bestimmt die Büros wieder diese Aquarien sind wo jeder sieht dass du gerade mal auf FB (oder SB 😛 ) vorbeigeschaut hast und wo dich bei 10 Kollegen im Büro garantiert 5 nerven und 2 zur Weissglut treiben.

  189. #189 Theres
    4. April 2012

    Hi Alice,
    trotzdem wird die ESO eines ihrer Raketenprogramme einstellen, so in ein oder zwei Jahren, las ich irgendwo auf dieser Homepage – und weiter müssen andere europ. Astronauten mitnehmen.

    Hm, hast du dir das falsche Fachgebiet ausgesucht, vielleicht? Wärst du “like a rolling stone” wäre es ja gut gewesen, … aber Spott beiseite, dass es so hin und her geht bei dir, dachte ich nicht. So viele Länder – ja eigentlich spannend, aber immer ohne echte Perspektive – nein, das wäre mir gar nichts.

  190. #190 Alice
    4. April 2012

    @Theres:

    Hm, hast du dir das falsche Fachgebiet ausgesucht, vielleicht?

    Ne, nicht wirklich. Nach den Gesichtspunkten damals war es sogar sehr richtig. Eigentlich wollt ich ja erst was mit Magnetosphäre machen, bin aber dann davon abgekommen weil das Fach irgendwie etwas “tot” aussah. Dann wollt ich ja eigentlich Exoplaneten machen, leider was die Exoplanetengruppe bei uns am Institut grade in Auflösung begriffen weil die Leiter wegberufen worden waren, wollt ich dann auch nicht. Und bei den GRBs wurde grad auch ein Instrument gebaut, ich konnte also basteln und Daten auswerten. Ausserdem war Swift da gerade in Startvorbereitungen, das Feld schien also vielversprechend.
    Hat sich leider in den letzten paar wenigen Jahren geändert. Es gab unzählige Proposal für neue Satelliten, aber die wurden alle nicht stattgegeben. Was in der Astronomie plötzlich “in” und “out” wird ist nicht immer so ganz vorherzusehen. Derzeit sind alle möglichen “transients” in, die man mit neuen, kleinteleskopigen Surveys entdeckt. Und alles mit mm-radio Beobachtungen (wegen ALMA und LOFAR), aber eher deshalb weil gerade die technologisch aufholen (oder eher grössentechnisch) zum Stand wo die optische Astronomie schon lange ist. Wenn und falls das ELT kommt gehts in der optischen Astronomie bestimmt mal wieder kräftig weiter, bis dahin fliesst aber noch viel Wasser die Donau hinunter… Und so geht’s eben hin- und her. Am besten ist mal immer dran, wenn man verschiedene Dinge macht, aber auch das bringt Probleme. Für die eigene Wissenschaft ist es am besten nur ein Ding zu machen, bei Bewerbungen merkt man aber immer dass man eigentlich 10 Dinge tun sollte. Ich wär ja eigentlich auch eher der 10 statt einem Dings Mensch, aber es ist so verdammt schwierig sich in einem anderen Feld zu etablieren. Hab ich schon mehrmals probiert und meist gescheitert 🙁

  191. #191 Naivi
    4. April 2012

    hmm eben hab ich mit dem lütten noch gelesen “frag doch mal die maus: das auto”
    da stand drin die abkürzung km/h würde bedeuten kilometer pro stunde und das h würde für hour stehen
    äh echt jetzt ? steht h in dieser speziellen kombination nicht für hora ?
    die bedeutung ist dieselbe klar, es hätte mich nur einfach mal interessiert ..

  192. #192 noch'n Flo
    4. April 2012

    @ Naivi:

    Du hast recht, ursprünglich stand “h” für “hora” (wie “d” für “dies”, also Tag, oder “a” für “annum”, also Jahr). Allerdings ist nach internationaler Nomenklatur mittlerweile auch “h” für “hour” korrekt.

  193. #193 MartinS
    4. April 2012

    @Naivi
    Laut Wiki hast Du recht mit Deiner Annahme:

    im SI-Einheitensystem

    * ist h die Abkürzung für den Vorsätze für Maßeinheiten Hekto und steht für Hundert
    * ist h die Abkürzung für Stunde (von lateinisch hora)

    Quelle

  194. #194 MartinS
    4. April 2012

    @noch’n Flo:
    Du schlägst Dich ja inzwischen mit jedem Idioten (‘tschuldigung: Schwerstbehinderten) rum. Ich gebe zu, dass ich auch schon einen Text fertig hatte, aber dann dachte: ‘Achtung: SIWOTI!’
    Nur gut, dass da jetzt zu ist.

    @all
    Allerdings ist das Video von Roman wirklich ein Thema wert – oder sollte man es genauso ignorieren, wie viele der Trolle etc, die in letzter Zeit hier aufschlagen?
    Was meint ihr?

  195. #195 MartinS
    4. April 2012

    Entschuldigung!
    Hier ist der korrekte Link.

  196. #196 noch'n Flo
    4. April 2012

    @ MartinS:

    Nur gut, dass da jetzt zu ist.

    Dafür geht es hier noch munter weiter. Macht doch Spass: Trolle kloppen!

  197. #197 Theres
    4. April 2012

    @MartinS
    Ach, überlass das doch dem neuerdings Göttlichen 😉
    Dreist ist das Video schon, aber nicht noch aufwerten, indem man dem Traffic besorgt.

    Die Diskussionskultur ist aber klimatisch bedenklich … ich lese da lieber die Galaktische Blöderation und ähnliche Hilfreiche …

  198. #198 noch'n Flo
    4. April 2012

    @ MartinS:

    Aber eines muss man angesichts des Videos doch konstatieren: FF’s “Jugendbildnisse” waren irgendwie doch nicht wirklich vorteilhaft…

    @ FF:

    Angesichts der mehrfachen Falschbehauptungen über Dich solltest Du m.E. ernsthaft erwägen, bei YouTube die Löschung des Videos zu erwirken (zumal der Uploader ja (in guter Eso-Tradition) auch keine kritischen Kommentare zu seinem Video zulässt).

  199. #199 Unwissend
    4. April 2012

    Gefällt 4 / Gefällt 103 nicht

  200. #200 Basilius
    4. April 2012

    Coming soon:
    Gefällt 4 / Gefällt 104 nicht

  201. #201 roland
    4. April 2012

    @alle
    Update 4 / 108

  202. #202 Wolf
    5. April 2012

    Hm,
    würde das Video über mich sein, würde es bei einem Anwalt landen, ich würde Anzeige bei der Polizei erstatten, und dem Verfasser zeigen, dass das Internet kein rechtsfreier Raum ist.
    Diese lahmar….ige Stimme, mit dem leicht nölend näselnden Tönen macht mich agressiv. Und die Musik, aaargh! Wieso können die nicht mal halbwegs vernünftige Musik verwenden.

    Ob der Typ eigentlich Lizenzgebühren für die Verwendung des Matrix-Laufbildes bezaht?

  203. #203 Naivi
    5. April 2012

    @wolf
    mir tut es echt leid.
    das jemand glaubt videos raushauen zu müssen in denen er dann persönlich wird, ist doch niveau auf der reise zum mittelpunkt der erde.
    das mit dem anwalt war auch mein erster gedanke, aber nach allen kommentaren bin ich mir nicht sicher, ob florian sich nicht einfach drüber krumm und schepps lacht,
    humor ist eben doch was herrliches, und genaugenommen ist das video ein schlechter witz

  204. #204 Chris
    5. April 2012

    Moin,
    richtige Musik kostet oft genug Gema Gebühren und die Gema ist bei Youtube ziemlich schnell. 😉
    Nee, der hat garantiert nirgendwo nachgefragt ob er eins der Bilder benutzen darf.

  205. #205 Florian Freistetter
    5. April 2012

    Übrigens ist dieses Video für YouTube KEIN Problem. Hab gestern mal die Meldefunktion ausprobiert (ich wollte sowieso immer schon mal wissen, wie ernst YouTube solche Sachen nimmt): “We’re unable to identify a violation of our Community Guidelines within your recent report to our Safety and Abuse Tool”

  206. #206 Naivi
    5. April 2012

    @FF danke für die info
    hmm das finde ich jetzt bedenklich.in der annahme dass cybermobbing bei jugendlichen immer mehr zum problem wird, öffnet youtube damit ja tür und tor für solche tätigkeiten.
    im interesse meines kindes werde ich mal schlau machen, was diese ganzen initiativen die gerade aus dem boden schießen für so nen fall vorschlagen..

  207. #207 Naivi
    5. April 2012

    das problem hat scheins konjunktur, und in österreich geht man wohl dagegen vor:
    http://www.tech-evolution.net/smalltalk/107884-problem_wegen_youtube_cyber_mobbing.html

    dann werd ich mich mal ranhalten und mir nen brieffreund aus österreich zulegen, der dass dann für mich deichseln kann.

  208. #208 Alice
    5. April 2012

    @FF/Naivi:
    Ganz toll. Jemand öffentlich diffamieren und Unwahrheiten verbreiten ist also “kein Problem”, wenn jemand ein Stückchen eines Liedes für was hübsches verwendet ist man ein Verbrecher. Au super, die Welt ist ja sooo gerecht!

    Kannst du den nicht wenigstens aufgrund der Anzweiflung deines Doktortitels anzeigen??

  209. #209 Florian Freistetter
    5. April 2012

    @Alice: “Kannst du den nicht wenigstens aufgrund der Anzweiflung deines Doktortitels anzeigen?? “

    Ach, ich denke, das wäre den Aufwand nicht wert… Und meinen Titel anzweifeln ist ja nicht unbedingt strafbar. Obwohl es ja eigentlich reichen würde, meinen Namen in die Suchmaschine der Österreichischen Nationalbibliothek einzugeben um meine Dissertation zu finden: http://search.obvsg.at/primo_library/libweb/action/display.do?tabs=detailsTab&ct=display&fn=search&doc=ONB_aleph_acc000742528&indx=4&recIds=ONB_aleph_acc000742528&recIdxs=3&elementId=3&renderMode=poppedOut&displayMode=full&frbrVersion=2&dscnt=1&vl%281UI0%29=contains&scp.scps=scope%3A%28%22ONB%22%29&frbg=&tab=default_tab&dstmp=1333614959269&vl%28426987842UI1%29=all_items&srt=rank&mode=Basic&dum=true&tb=t&vl%28freeText0%29=Freistetter&vid=ONB&vl%2841472419UI0%29=any

    Aber ok, der Inhalt des Videos strozt so vor Fehlern, da fällt das auch nicht mehr auf…

  210. #210 Naivi
    5. April 2012

    @alice
    klar ist es ein problem, und ich schätze mal die deutsche rechtsprechung wird in den nächsten jahren nachziehen.
    naja mal schauen.
    genaugenommen ist die ganze aktion eh lächerlich dass es knallt, und der videomacher ist menschlich gesehen sooo scheiße dass es es schon comedy ist. ich bin vor lachen fast vom stuhl gefallen als ich mir das gestern angeschaut hab. aber eines: florian die mütze ist echt süß *zwinker*.
    naja du gott mit dr titel oder jemand anders :
    kann mir jemand helfen die laborwerte meines sohnes zu interpretieren ? ich muss noch 4 stunden auf den arzt anruf warten und warten macht mich wahnsinnig…
    und ja ja ja ich weiß das ganze hier zu besprechen hat keinerlei aussagekraft über die realität, aber die verlagerung nach außen würde mir helfen diesen inneren zustand loszuwerden

  211. #211 Eisentor
    5. April 2012

    Ich hab nur ein bisschen durchgeblättert und es war teilweise auf erschreckende Weise unterhaltsam. “Glauben sie das XY existiert? Ja Dr Freistetter würde sicher sagen NEIN das kann nicht existieren. Aber XY existiert! Was sagt der Astronom jetzt???”
    Wie kann man so eine “Argumentation” für Sinnvoll halten?

  212. #212 Adent
    5. April 2012

    Oha, als ich das Video gestern guckte stand es 4 / 5, anscheinend hat er selbst es viermal positiv bewertet und danach kamen nur noch neutrale Anschauer ;-).

  213. #213 Alice
    5. April 2012

    @Naivi:
    Da musst du auf Flo2 warten, der ist hier der durch und durch qualifizierte Mediziner. In der Zwischenzeit hilft vielleicht google etwas weiter? Fehlt ihm denn was konkretes?

  214. #214 Naivi
    5. April 2012

    @alice
    immer wenn er krank wird geht es gleich auf die bronchen und er braucht deswegen dann immer antibiotika.letztes jahr wars dann ne lungenentzündung mit krankenhausaufenthalt . die ganze geschichte geht immer rasend schnell letzens hatte er 3tage nur fieber dann ein bißchen gehustet und 12 stundne später hat das ganze so gepfiffen, dass mans hören konnte…
    der kinderarzt hat auf allergien untersuchte, der test ist negativ , es sind nur zwei werte des blutbildes nicht normgerecht, der mcv wert ist zu niedrig und der monocyten wert zu hoch. während alle anderen leukos der norm entsprechen
    symptome googlen macht nie spaß, da hast du dann alles von aids bis zwirbeldrüsenprellung dabei 😉
    man man man der kinderarzt macht sich bei mir echt unbeliebt, sie rufen erst heut abend an…

  215. #215 noch'n Flo
    5. April 2012

    @ Naivi:

    kann mir jemand helfen die laborwerte meines sohnes zu interpretieren ?

    Würde ich gerne, aber ich bin jetzt nur noch ein paar Minuten am Rechner, danach muss ich unseren älteren Sohn aus dem Kinderhort abholen und anschliessend mit dem jüngeren zum deutschen Konsulat, endlich mal seinen Pass beantragen.

    Ich fürchte, da wirst Du doch noch auf Euren Doc warten müssen.

  216. #216 Unwissend
    5. April 2012

    “Oha, als ich das Video gestern guckte stand es 4 / 5, anscheinend hat er selbst es viermal positiv bewertet und danach kamen nur noch neutrale Anschauer ;-).”

    Ja so hab ich es auch noch gesehen…

  217. #217 Naivi
    5. April 2012

    trotzdem danke
    naja jetzt wird das warten auch einfacher, der zwerg ist wieder da.
    und ich fühle schon wie der bewusstseinssprung über mich kommt und ich vom wartenden fingernägelknabberer zum bauchknutschenden klettergerüst mutiere…
    in diesem sinne gehabt euch wohl, ich werd jetzt mal meine autorität mit dauerkitzeln durchsetzen gehen !

  218. #218 Unwissend
    5. April 2012

    “ich werd jetzt mal meine autorität mit dauerkitzeln durchsetzen gehen ! ”

    Folter 🙂

  219. #219 Wilki
    5. April 2012

    Ich empfehle (verbunden mit dem Hinweis auf erhöhtes Augenkrebsrisiko) die Internetseite des so talentbefreiten Videomachers. 3xw potzblizz punkt net . Achtung, wird nur im IE angezeigt, naja neben Astronomie, Physik, Geschichte, Archäologie, ästhetischem Empfinden, Rechtschreibung, Mathematik, Humor, Browserwahl und und und, kommt zu seinen Nichttalenten auch Webdesign hinzu.

    Warum sind Menschen immer bei den Dingen, die sie besonders schlecht können, so von sich überzeugt. Ich persönlich betätige mich ja auch nicht auf dem Gebiet der Esoterik, weil ich das so überhaupt gar nicht kann.

    Auch sehr lustig sein Video zur Eigenwerbung. Da betont er noch ausdrücklich wie stolz er doch ist, weil er das alles ganz alleine gemacht hat. Neee ist das putzig. Wie alt ist der Typ eigentlich?

  220. #220 Unwissend
    5. April 2012

    Dunning Krueger

  221. #221 Wurgl
    5. April 2012

    Florian? Mich würde interessieren, wie diese Kosten von Kepler von 18 Millionen Dollar / Jahr zustande kommen.

    Klar, ein Teil ist Personalkosten für diejenigen, die die Daten sammeln, die Kommunikation überwachen. Nur für 18 Millionen könnte man wohl gut 3stellig Leute anstellen, das ist ein wenig viel. Wird da auch ein fiktiver Betrag zum Betrieb der Funkstationen hinzugerechnet? Fiktiv, weil diese Stationen sonst ja sicher irgendwo anders lauschen würden, also quasi ohnehin in Betrieb sind. Der Satellit selbst verursacht ja keine Betriebskosten, der fällt ja gratis um die Erde.

    Nicht dass mir das nicht diesen Betrag wert ist, ich will nur wissen, wie die so ungefähr rechnen und was die alles rechnen.

  222. #222 Florian Freistetter
    5. April 2012

    Ich wollte jetzt wirklich mal wissen, wie ernst YouTube Nutzerbeschwerden nimmt. Nachdem ich es gestern mit einer Beschwerde wegen Cybermobbing probiert habe (die ja abgelehnt wurde), habe ich heute mal geschaut, was sie in Sachen Copyright sagen. Immerhin benutzt der Videotyp ja MEINE Bilder, für die er keine Recht hat. Hab das entsprechende YouTube-Formular ausgefüllt, mit exakten Angaben wo welche Bilder benutzt wurden. Ergebnis: “We’re unable to identify a violation of our Community Guidelines within your recent report to our Safety and Abuse Tool.

    Es scheint YouTube also effektiv egal zu sein, wenn irgendwo urheberrechtlich geschütztes Material ohne Erlaubnis verwendet wird. Es sei denn natürlich, man ist die GEMA oder ein Plattenlabel…

    (Und natürlich gibt es auch keine Stelle, bei der man sich beschweren könnte…)

  223. #223 Unwissend
    5. April 2012

    droh doch Youtube vor nem Amerikanischen Gericht zu verklagen…

  224. #224 Unwissend
    5. April 2012

    mist da fehlt !!EINSELFELF

  225. #225 Hammer
    5. April 2012

    Oh Gott, am besten Ostern zu Hause bleiben und Ostereier essen 🙂

  226. #226 Wurgl
    5. April 2012

    Und diese Adresse?

    http://www.google.de/contact/

    Die haben sogar eine Telefonnummer. Genau diese Adresse wird auch im whois von youtube.de bei der denic angezeigt.

  227. #227 Unwissend
    5. April 2012

    “Oh Gott, am besten Ostern zu Hause bleiben und Ostereier essen :)”

    Hmh

  228. #228 Alice
    5. April 2012

    @unwissender Hammer:
    Hier gibts keine Ostereier. Spanier sind langweilig. Nur irgendwelche komische süssen Teile. Und Umzüge, die aber heuer “leider” meist ins Wasser fallen, dann machen die das nur in der Kirche oder so. Super. Aber hab ich ja oben schon mal geschrieben.
    Von wegen Staat vs. Kirche hier in Spanien hab ich übrigens zwei interessante Dinge:
    1. Im Rathaus von Cordoba hat jemand einen Altar aufgestellt mit riesigem Marienbild und so. Manche waren darüber natürlich gar nicht erfreut… (und nein, Katholizismus ist nicht Staatsreligion in Spanien, auch wenn man das meinen könnte 😉 )
    2. Vor ein paar Tagen hab ich ja schon mal über die Kürzungen im Staatshaushalt geschrieben. Weil, wir sind ja in der Krise und “wir” müssen sparen und “es” ist “sehr ernst”. Wie ernst es mit dem Sparen ist sieht man am neuen Budget für die kath. Kirche (die regierende Partei, die PP ist mind. so christlich wie die CDU): Einsparungen: NULL PROZENT. wtf?!

    @Wurgl:
    Ich hab noch nie bei einem Satellitenprojekt mitgemacht. Aber ich könnt mir folgende Beiträge zum Budget vorstellen:

    • Personalkosten, aber nicht eine Anzahl Leute in 3-stelliger Höhe. Wenn du Wissenschaftler anstellst (nicht jeder arbeitet schliesslich für ein spanisches Hungergehalt), dann rechne mal so mind. 50 000 $ oder €. Dazu Ausrüstung/Reisen etc. für die Leute, Beitrag zum Institut dafür das sie eine Arbeitsplatz bekommen, für die Verwaltung etc. ppp. (“overheads”). Also rechne mal eher mit 100 000 pro Nase.
      So klein ist die Kepler Kollaboration auch nicht gerade, auch wenn einige bestimmt zumindest teilweise auch von woanders finanziert werden.
    • Auch ground stations, die zwar schon existieren, aber nach dem Satelliten schauen müssen machen das ja nicht umsonst, die wollen auch ihr Geld dafür (um wiederum ihre Leute, maintenance etc. zu zahlen).
    • Bei den Amis ist es oft so, dass jemand, der Beobachtungszeit oder Daten bekommt (auch ausserhalb der Kollaboration) dabei auch Geld bekommt um z.B. Reisen zu unternehmen und mit anderen Leuten zu arbeiten. Oder dass Projekte ausgeschrieben werden um Daten zu verarbeiten und die auch mit Geld verbunden sind.
    • data storage und alles was man so braucht um eine extrem hohe Datenrate zu speichern und zu verarbeiten. Dazu dann auch noch mal ein paar IT Leute, die man zahlen muss.

    So läppert sich das am Ende. Wem noch was einfällt oder sich mit Satellitenbudgets auskennt kann gerne die Liste fortführen

  229. #229 noch'n Flo
    5. April 2012

    @ FF:

    Auch wenn mir klar ist, dass Du kein echtes Interesse hast, Dich mit dem Einsteller des Videos juristisch zu zoffen – aber nach all’ dem, was jetzt über YouTube klar wird, wäre es m.E. mal an der Zeit für einen Musterprozess.

    So eine “Kopf-in-den-Sand-steck”-Haltung ist doch absolut untragbar.

  230. #230 Matrix
    5. April 2012

    Lieber Florian.Angeblich wurde ein Stern oder Planet entdeckt,das Älter ist als der Urknall.
    Kannst du was dazu sagen.?Wenn das Stimmt,was bedeutet das für die Astronomie.?
    Muss eine neue Wissenschaft her oder hat das Alte nochbbestand?

  231. #231 Florian Freistetter
    5. April 2012

    @Matrix: “Angeblich wurde ein Stern oder Planet entdeckt,das Älter ist als der Urknall. “

    Angeblich wurde schon jede Menge entdeckt. Denkst du nicht auch, dass so eine Entdeckung das Topthema in allen Medien wäre? Ich denke mal du, oder deine Quelle die du mir leider nicht nennen wolltest, hat hier was falsch verstanden. Das kürzlich entdeckte älteste bisher bekannte Planetensystem ist immer noch deutlich jünger als der Urknall…

  232. #233 Florian Freistetter
    5. April 2012

    @noch’nFlo: “aber nach all’ dem, was jetzt über YouTube klar wird, wäre es m.E. mal an der Zeit für einen Musterprozess. So eine “Kopf-in-den-Sand-steck”-Haltung ist doch absolut untragbar. “

    “Musterprozesse” sind etwas für Leute die Geld haben. Nicht für selbständige Blogger und Autoren, die froh sind, wenn sie halbwegs genug Geld für Miete, Versicherung und Essen verdienen…

  233. #234 Liebenswuerdiges Scheusal
    5. April 2012

    @FF
    Ich beteilige mich mit EUR 100,–

  234. #235 ncl
    5. April 2012

    @FF
    Ich kann mir kaum vorstellen, dass man vom Bloggen überhaupt leben kann. Geht das? Wenn ja, wie?

    Bzgl. Musterklage gegen youtube. Da müsste man sich sicher erstmal von einem guten Juristen beraten lassen, ob man da rechtlich gesehen Chancen hat. In dem Zusammenhang würde es sicher ziemlichen Medienrummel geben. Ich weiß nicht, ob das nicht im Endeffekt zu viel Aufmerksamkeit auf den Video-Macher wirft. So viele Leute scheinen das “Filmchen” ja nun nicht zu mögen. Sicher steckt da eh jemand dahinter, der sich insgeheim ganz doll darüber freut, dass er mit seinen Provokationen sogar noch Erfolg hat.

  235. #236 noch'n Flo
    5. April 2012

    Ich beteilige mich mit EUR 100,–

    Bin auch dabei. SFr 500.- wäre es mir absolut wert, diese Deppen mal in ihre Schranken gewiesen zu sehen (zumal Du ja keinerlei Kosten hast, wenn Du den Prozess gewinnst). Und wenn sich YouTube mal an den eigenen Videos verschluckt, wäre das auch nicht so schlecht.

    @ alle:

    Wer beteiligt sich noch?

  236. #237 noch'n Flo
    5. April 2012

    @ ncl:

    Ich weiß nicht, ob das nicht im Endeffekt zu viel Aufmerksamkeit auf den Video-Macher wirft.

    Ach, und deswegen soll man also Cyber-Mobbing stillschweigend erdulden?

    Erzähle dies mal bitte den ganzen Kiddies, die jeden Tag von ihren Mitschülern via Internet fertiggemacht werden.

    Hier geht es um Prinzipien des menschlichen Miteinanders!

  237. #238 rolak
    5. April 2012

    Ist ja ganz Liebenswuerdig, Scheusal, doch insgesamt eher ein Tropfen auf den heißen Stein…

    Was auch immer für ein Weg letztendlich eingeschlagen werden wrid bze werden kann, Florian, vorher ist -wie bereits von ncl erwähnt- eine umfassende Beratung eines ein­schlägig erfahrenen Anwaltes vonnöten. Wenn mich nicht alles täuscht, gehört eine soli­de Rechtsschutzversicherung zur Grundausstattung eines Freiberuflers.
    Und ein Musterprozeß wird selbstverständlich erst dann geführt, wenn eine grundlegende Klärung der Rechtslage für viele gleichartig gelagerte Fälle ansteht. Und er wird typisch­er­weise von mehreren Betroffenen zusammen geführt. Doch das ist erst mal weit weg, an­ge­sagt ist die Klärung eines konkreten Geschehens. Ja, ich weiß, um diese Tage herum ist selbst ein befreundeter Anwalt schwer aufzutreiben 😉

  238. #239 Theres
    6. April 2012

    Ich würde eher Geld für die Rekonstruktion von Florians Nerven spenden können ( in ein paar Monaten, meine ich damit), derzeit kommen die Rechnungen nämlich rein und nerven mich 🙁 Falls er das überhaupt auf sich nehmen will.
    Das ist so ein Einerseits- Andererseitsfall, bei dem ich auch nicht wüsste, was ich machen soll. Notwendig wäre es – auch weil Cybermobbing meistens Kids trifft, die nicht so einfach darüber lachen können.

  239. #240 HaDi
    6. April 2012

    Ich wäre mit 50 Euronen dabei

    @Theres:
    Und das Honorar für die Schleichwerbung gestern hinterlege ich – wie immer – hinter der dritten Parkbank rechts 😀

  240. #241 Theres
    6. April 2012

    @HaDi
    Super :))) Dann hab ich auch was zu spenden. Du hast dir da aber so was von Arbeit gemacht …

  241. #242 Naivi
    6. April 2012

    das nenn ich mal ne diagnose : PECH. ich frag mich was dass fürn icd code ist 666?
    labor war in ordnung, der arzt meint es wäre pech.

    @FF
    vielleicht sollten es einfach mal mehr leute melden. wo findet man denn das formular ?
    wegen cybermobbing müsste doch eigentlich jeder melden können.
    die antwort sieht so dermaßen generiert aus, dass ich mich frage ob die nicht nen filter am laufen haben

  242. #243 Mike
    6. April 2012

    Video. Die formalrechtliche Seite ist das Eine. Wenn sich FF beeinträchtigt oder beleidigt fühlt, dann ist das sein Weg.

    Gucke ich für mich die Wirkung des Videos an, dann hat der Autor doch nur nachhaltig öffentlich sich selbst bloßgestellt. Sätze wie “Wenn Herr Freistetter damals das und das gesagt hätte, dann hätte er Heute wieder unrecht gehabt” finde ich wirklich bemerkenswert.

    Was passiert? Jemand, der FF und sein “Treiben” nicht kennt, kommt zufällig drauf und wird über den Videoautor den Kopf schütteln, vielleicht googeln und sehen, dass FF sowas gar nicht macht und sich, zumindest bei dem, was ich bislang gelesen habe, sorgfältig ausdrückt und nicht beleidigt. Es kommen im Endeffekt ein paar neue Leser für FF dazu, vielleicht kaufen ein paar seine Bücher. Sehen Eso- oder Untergangs-Jünger das Video, dann passiert außer vielleicht einem Kopfnicken auch nichts, denn die sind eh nahezu immer unbelehrbar. Vielleicht schlägt einer hier auf und gerät auch mal ins Nachdenken. Was passiert bei einem Verfahren? Man macht in der Szene jemanden, der es wirklich nicht verdient hat (den Videoautor), zum Märtyer.

    Der Effekt für mich: Das Anschauen des Videos hat mich dazu bewegt, mich anzumelden und meine Stimme abzugeben. Gut, ein winzig kleiner Effekt, der niemanden interessiert, aber immerhin “messbar”.

  243. #244 Liebenswuerdiges Scheusal
    6. April 2012

    Natürlich wär das nur ein Tropfen auf den heissen Stein. Ich wollte damit in erster Linie zum Ausdruck bringen, daß, sollte FF sich dazu entscheiden gegen Youtube ernsthaft vorzugehen, sich einige Leute auch finanziell daran beteiligen würden.

    Vielleicht hat ja der Herr Schremser Zeit wenn er mit Facebook fertig ist ( http://www.falter.at/web/print/detail.php?id=1544 )

  244. #245 Wolf
    6. April 2012

    @Naivi:

    666?

    In Deutschland fängt jeder ICD Kode mit einem Buchstaben an. In der Schweiz auch, wie ich gerade gesehen habe.

    Oder wollte der Doc nur einen Scherz machen?

  245. #246 Aiko
    6. April 2012

    Was macht ihr euch für Gedanken über die Wirkung des video auf irgendwelche Leute, die … usw. Entscheidend ist doch wie es auf FF wirkt.

    Wäre ich davon betroffen, dann ginge ich gegen das video vor und würde es löschen lassen. Es wäre mir auch eine juristische Auseinandersetzung Wert.
    Allein schon als Präzendenzfall. Und weil es Spass macht, juristisch mal solche Sachen durchzuspielen.

    Ich hab’ mir das video nur die ersten Sekunden angesehen und find’ es zum Kotzen, diese Art der Diffamierung. Das ist ja nun leider gang und gäbe im Netz und deshalb muss da auch gegen den Müll was getan werden.

  246. #247 Alderamin
    6. April 2012

    Dr Florian Freistetter Astronomie Gott Allwissender Nibiru

    “Dieses Video wurde vom Nutzer entfernt. Das tut uns leid.”

    Nein, tut es ganz und gar nicht…

  247. #248 HaDi
    6. April 2012

    @Alderamin:

    Der Kanal des Uploaders mit vielen typischen Infokrieger-Skandälchen ist noch da….

    Beim Elenin-Video hat er übrigens nachträglich die Beschreibung des Videos geändert, statt das Video zu löschen. “Autor Alexander Retrov hat uns ALLE an der Nase herumgeführt. Seine Prophezeihungen waren nur heiße Luft mit Soße! Nichts davon entsprach der Wahrheit. Es klang alles ziemlich überzeugend und daher bin ich wohl auch darauf hereingefallen. Aber jetzt wissen wir es genau: Unsere Kritiker hatten recht!”

  248. #249 HaDi
    6. April 2012

    Hehe, seh ich ja jetzt erst. Die Selbstbeschreibung des Uploaders:

    Ich mag: Konstruktive Kritik, gutes Benehmen, satirischen Humor, Verschwörungs-Themen, Fitness und Bodybuilding, Sonnenschein, Astronomie und seine Rätsel, Auswanderer und Ausländer und die gute alte Deutsche Mark (DM)!
    Ich mag nicht: Vulgäre und beleidigende Kraftausdrücke, dumme Kommentare, den Papst und den Vatikan, persönliche Angriffe von anderen bei Sachthemen, überhebliche Menschen, hochnäsige und hirnfreie Politiker, den Euro, George W. Bush, Hillary Clinton und die amerikanische Regierung, deutsche Soldaten außerhalb der BRD.

  249. #250 Basilius
    6. April 2012

    @Alderamin

    Dr Florian Freistetter Astronomie Gott Allwissender Nibiru
    “Dieses Video wurde vom Nutzer entfernt. Das tut uns leid.”

    Ob irgendjemand die Ironie erkennen würde, wenn ich jetzt bei YouTube zur Abwechslung auf den “Gefällt mir” Button klicken würde?
    ^_____^

  250. #251 Wilki
    6. April 2012

    @HaDi
    Musst Dir mal die Website des Typen anschauen: potzblizz punkt net. Wird aber nur im IE angezeigt.
    Er sucht noch Verleger für seine Bücher. Leseproben gibt es gratis auf der Seite. Lustig auch die offenen Briefe an Ulla Schmidt. Naja und dann der Abschnitt zu 2012. Da kommt dann auch FF wieder vor. 😉

  251. #252 Basilius
    6. April 2012

    @Wilki
    Also wenn ich das potzenblitzen netz da so ankucken (wieso eigentlich nur mit dem IE? Wozu soll das gut sein?), dann bekomme ich spontan den Drang, dieser armen Seele zu helfen.
    Ich wüsste bloß nicht wie.

  252. #253 Wilki
    6. April 2012

    @Basilius
    Er wird keine Ahnung von HTML etc. haben und hat halt irgend einen MS Programm dafür genommen.

    Dem Typen kann man nicht mehr helfen. Er wird sich auch nicht helfen lassen. Alle anderen haben seiner Meinung nach sowieso keine Ahnung und nur er weiß was Sache ist. Traurig, aber leider kein Einzelfall. Ich kenn noch ein paar andere, sehr sehr eigenartige Seiten wie diese. Schon mal teleboom punkt de gesehen? Der Typ ist noch krasser drauf. Vorallem seine Auffassung von deutscher Geschichte sind einfach nur schei…e. Solchen Typen ist wirklich nicht mehr zu helfen.

  253. #254 Sim
    6. April 2012

    @ Wilki

    Danke für den Link. Das ist ja Hammer 😀

    Richtig ist, dass die Saurierzeit zeitlich falsch eingestuft wird. Ihre Zeit war viel später und die Saurier waren keine Tiere. Die Menschenspuren dagegen müssen nicht von wirklichen Erd-Menschen sein. Es könnten genau so humanoide Außerirdische gewesen sein. Zuerst müsste man erforschen, wie alt die Abdrücke sind. Theoretisch könnten sie 26.000.000 Jahre alt sein, aber auch nur 1.000.000 Jahre alt sein, oder noch jünger. Seit der 1. Invasion der Dinoiden-Reptoiden-Anchara-Allianz aus der Orionsystem in unserem Sonnensytem vor 26 Mio. Jahren gab es zu jedem Zeitpunkt “Saurier” und “Menschen” (Dinoiden/Reptoiden und Humanoiden) parallel auf der Erde; auch heute noch. Der irdische Mensch ist lediglich vor 48.000 Jahren nur dazu gekommen!

    Das ist doch hoffentlich Maximum-Trolling oder ist das ernst gemeint?

  254. #255 Wilki
    6. April 2012

    @Sim
    Du musst mal auf Energieblockaden klicken. Da kommen dann links noch ein paar mehr Button hinzu. U.a. Deutschland oder Innere Erde. Sein Wissen über Deutschlad stammt zum größten Teil aus Büchern die im (Be)K(l)opp(t) Verlag erschienen sind. Das sagt ja schon alles. Ich find sowas schon hart an der Grenze.
    Irgendwo auf seiner Seite (ich finde es auf die Schnelle leider nicht mehr) hat er mal erklärt, dass unser Mond nur künstlich sein kann, weil er uns immer die gleiche Seite zeigt. Das würde seiner Meinung nach ja gar nicht über Jahrtausende so funktioneren. Das muss ständig nachjustiert werden um synchron zu bleiben. Ich weiß immer nicht so recht, ob man weinen oder lachen soll.

  255. #256 Unwissend
    6. April 2012

    einweisen lassen

    grenzt ja schon an wahnvorstellungen

  256. #257 Flosch
    7. April 2012

    War gerade auf dem Kanal des Astrogottvideo-Uploaders und habe festgestellt, dass es ein Nachfolgevideo gibt:

    Im Prinzip nur Pöbeleien, da scheint sich jemand in etwas hineinzusteigern und macht es nicht einmal besonders anspruchsvoll… *rolleyes*

  257. #258 Unwissend
    7. April 2012

    Naja solange würde ich doch überlegen rechtliche Schritte einzuleiten…

  258. #259 Sim
    7. April 2012

    Rofl, was zur Hölle ist das denn für ein armer Irrer xD? So oft wie der Ösi-Astronom sagt, könnte man fast meinen die Herkunft sei eine wichtige Eigenschaft eines Menschen.

    Aber ich glaub, es ist besser, das so wie Dawkins mit den Kreationisten zu halten. Er meint ja auch, eine Debatte zwischen ihm und dem Kreationisten würde sich sicherlich gut lesen im Lebenslauf des Kreationisten, aber nicht in seinem. Deswegen denke ich, hat der Typ da keine ernsthafte Antwort verdient. Da hilft nur auslachen.

  259. #260 HaDi
    7. April 2012

    Oh, der zweite Versuch ist aber noch plumper, vor allem sind die Kommentare jetzt so eingestellt, dass der Uploader jeden Kommentar bestätigen muss. So wird der Kommentarteil wohl lange leer bleiben ;-D

  260. #261 Naivi
    7. April 2012

    @wolf
    ich wollte einen scherz machen, denn ich finde “pech” ist eine tolle diagnose und sollte einzug in die icds halten.

  261. #262 Wilki
    7. April 2012

    Hab mir gerade das zweite Video des Talentfreien angeschaut. Juhu ich werde erwähnt. Als Fakeavatar von Florian Freistetter. Ich fühl mich ja so geehrt. 😀
    Wahrscheinlich hat er viele Fakeavatare um wenigsten ein paar lobende Worte von sich selbst zubekommen. Deswegen geht er auch davon aus, dass andere das auch nötig haben. Ich glaube der hält sich selbst für total witzig oder so. Das seine Art und Weise eher diese eines pubertierenden Kindes ist, merkt er anscheinend überhaupt nicht.
    Armer Mensch eigentlich, oder?

  262. #263 Mike
    7. April 2012

    @Aiko

    Was macht ihr euch für Gedanken über die Wirkung des video auf irgendwelche Leute, die … usw. Entscheidend ist doch wie es auf FF wirkt.

    Entscheidend für diese Wirkung kann aber durchaus sein, wie es auf irgendwelche Leute wirkt und wie ein Verfahren auf irgendwelche Leute wirkt. Eine Beleidigung bleibt eine Beleidigung, aber sie wirkt vielleicht gänzlich anders, wenn man sich die Wirkung des Beleidigers mit seiner Beleidigung auf Andere nicht nur anguckt, sondern fühlen kann. Dass das nicht immer einfach ist, haben die meisten, die in Foren und Blogs unterwegs sind, sicher schon gespürt. Man weiß ganz genau, dass Ignorieren dem Troll am meisten weh tun würde, antwortet aber trotzdem, weil es augenscheinlich / subjektiv ein besseres Gefühl des Ihmeinenmitgeben erzeugt.

  263. #264 rolak
    7. April 2012

    Guten Morgen bzw schon fast Mahlzeit! – hat irgendjemand die ursprüngliche Version des puuuchica-clips auf der Platte? So zum Vergleich alt vs neu, wenn der neue bzw nachbearbeitete Variante denn rauskommt?
    Wer ahnt denn, daß dieser Große Aufdecker ein derart armes Weichei-Würstchen ist, daß er bei einer Anfrage schreckerfüllt sein tolles Produkt instantan vom Markt nimmt statt seine Wichtig- und Korrektheit zu verteidigen…

  264. #265 para
    7. April 2012

    Das seine Art und Weise eher diese eines pubertierenden Kindes ist, merkt er anscheinend überhaupt nicht.

    Neben den Formulierungen und der Art und Weise wie reagiert wird, ist der “Pseudo-Disclaimer” am Anfang beachtlich. Rechtlich dürfte das sinnlos sein. Es ist die Pflicht desjenigen, der sich andere Bilder “leiht” zu fragen, und nicht die Pflicht des Eigentümers, die eigenen Sachen täglich im www zu suchen und dann sein o.k. zu geben wenn sie irgendwo anders gefunden wurden. Genau so gut könnte ein Dieb sagen, dass er ja alles geklaute zurückgibt, wenn(!) er erwischt wird. Vom Seitenhieb auf Leute die “fanatisch” auf ihr Urheberrecht pochen (und nicht etwa ihr Eigentum für Videos hergeben, wo es nur um Beleidigungen geht) ganz zu schweigen.
    Wirkt schon alles sehr kindlich- was jetzt nicht bedeutet, dass man da nicht weiter gegen vorgehen sollte.

  265. #266 Florian Freistetter
    7. April 2012

    @para: “was jetzt nicht bedeutet, dass man da nicht weiter gegen vorgehen sollte. “

    Das wird nicht wirklich was bringen. Der Typ hat ja schon deutlich gemacht, dass es ihm nur darum geht, mich zu nerven. Warum sonst denkt er sich die diversen falschen Vorwürfe aus und provoziert mit seinen primitiven Beleidigungen. Mir ging es bei der ersten Meldung an YT nur mal darum zu sehen, wie effektiv das mit dem Urheberrechtsschutz dort wirklich ist. Ich könnte jetzt natürlich weiter jedes Video melden (auch in diesem sind wieder Urheberrechtsverletzungen drin und natürlich jede Menge andere Beleidigungen die man ahnden könnte). Aber dann gäbe es wieder ein neues Video, usw und der Typ kriegt genau das, was er will: Meine ständige Aufmerksamkeit und meinen Ärger.

    Ne, der Ersteller des Videos ist schlicht und einfach zu irrelevant um sich näher damit zu beschäftigen. Wenn die Fallhöhe ein bisschen größer wäre, dann würde es sich eine Auseinandersetzung vielleicht lohnen. Aber wenn ich mich über jeden dummen Internettroll aufregen würde, dann käme ich zu sonst nichts mehr. Seine Videos haben 50 bis 100 Aufrufe. Sowas kann man problemlos ignorieren.

  266. #267 Basilius
    7. April 2012

    @Florian Freistetter

    und der Typ kriegt genau das, was er will: Meine ständige Aufmerksamkeit und meinen Ärger…Ne, der Ersteller des Videos ist schlicht und einfach zu irrelevant um sich näher damit zu beschäftigen. ….Seine Videos haben 50 bis 100 Aufrufe. Sowas kann man problemlos ignorieren.

    Das ist so ungefähr auch meine Meinung. Bei den Leuten, auf die es ankommt wird so ein stupider “Umweltverschmutzer” sowieso nie ernst genommen. Gar nicht den Aufwand wert.
    Und von den 50-100 Aufrufen dürften 75% aufgrund der Hinweise hier aus dem Blog gekommen sein, welche dann wohl meist auch die waren, die auf den “mag ich nicht” Button klickten.

  267. #268 Aiko
    7. April 2012

    @FF
    Bei Urheberrechtsverletzung geht das bei youtube ganz flott und der Kanal wird gelöscht. Aber in deinem Fall ist es etwas komplexer. Warum lässt du nicht einfach einen Anwalt dran und er schreibt einen Brief und eine Abmahnung? Das
    kostet nicht viel.
    Da hier mit Sicherheit auch eine Klage gewonnen wird, wenn du ja nachweisen kannst, dass da dein Copyright verletzt wurde, besteht praktisch kein Risiko für dich.

  268. #269 ÜberAdmiral
    7. April 2012

    Morgen beginnt die Invasion…..

  269. #270 Flosch
    7. April 2012

    …der Buttercreme-Osterhasen, genau!

  270. #271 Rico
    7. April 2012

    Ich habe unter dem besagten neuen Video sämtliche Kommentare mit konstruktiver Kritik gepostet, in der Hoffnung, puuuchica genehmigt es. Das war heute Vormittag. Jetzt ist es Abend, aber meine Kommentare scheinen ihm nicht gepasst zu haben. Dafür wurde aber etwas anderes genehmigt:

    Gutes video Puuuchica mach weiter so immer stirn bieten

    Damit hat der Typ für mich jede Seriosität und Glaubwürdigkeit verloren. Und überhaupt: Wo sind wir eigentlich? Unter das Video schreiben, nur sachliche Kritik sei zugelassen, dann aber im Video selbst genau das Gegenteil tun? Gehts noch?! Das zeugt einfach nur von geistiger Beschränktheit.

    Die beste Lösung ist, wenn wir ihn einfach alle ignorieren, wie Florian schon sagte. Der hat nur etwa 100 Aufrufe, das ist unproblematisch. Er machst sich nach 2012 sowieso nur lächerlich.

  271. #272 Der Grösstadmiral
    8. April 2012

    @ ÜberAdmiral:

    Morgen beginnt die Invasion…..

    MOOOOMENT MAL!!! WER BIST DU ÜBERHAUPT?!?

    An die Angehörigen der Flotte, vom Grösstadmiral der Erdenstreitkräfte:

    Es ist uns zu Ohren gekommen, dass wieder einmal Panik über einen angeblichen Oster-Angriff der als Hasen getarnten Feinde (auch bekannt als “EHs”) bevorstünde.

    Dies ist selbstverständlich falsch!

    Auch wenn SIE (deren Schliche für uns immer noch rätselhaft sind) ein grosses Interesse daran hegen, über das Parallelnetz Zwietracht in unseren Reihen zu säen (indem SIE wiederholt durch falsche Weltuntergangsprophezeiungen Unsicherheit unter unseren Getreuen verbreiten), so ist doch unsere Position in den letzten Monaten immer stärker geworden.

    Die Basis auf der Rückseite des Mondes unter Leitung eines gewissen A.H. wurde zurückerobert. Die polnischen Versuche, die Polachse der Erde gen Polen umzupolen, wurden vereitelt. Und unsere Raumsonde “Hope I” konnte mittlerweile in der Oort’schen Wolke positioniert werden, um dort den Synchronisationsstrahl abzublocken.

    Die Schiffe der sog. “Annunaki” sind allesamt mangels Treibstoff im interstellaren Raum liegengeblieben und warten auf das Abschleppen durch den AWFC (Allgemeiner Weltraum-Fahrzeug-Club).

    Und die angebliche Unterwanderung durch die sog. “Reptiloiden” hat sich mittlerweile als massiv fehlgeschlagene PR-Aktion des Karnevalsvereins Krefeld-West erwiesen.

    Ich kann Ihnen daher versichern, dass definitiv keine Gefahr für die Erde besteht! Weder heute, noch in naher Zukunft!!!

    gez.
    Der Grösstadmiral
    (Flottenoberkommando)

  272. #273 unterAdmiral
    8. April 2012

    “MOOOOMENT MAL!!! WER BIST DU ÜBERHAUPT?!?”

    Fragt sich der Rat auch grade denn seit der Schlacht des Rammlers wird das Amt der OberAdmirals nicht mehr vergeben.

    Daher die Invasion ist schon längst abgeschlossen und die Systemübernahme wird um 00.59 ausgeführt sein…

    Gez der Ober ähh unterAdmiral

    Lang Lebe DAS Eichhörnchen HUG

  273. #274 Unwissend
    8. April 2012

    Frohe Ostern und viel spaß beim Eier suchen

  274. #275 Alice
    9. April 2012

    an alle:
    was ganz anderes: ich hab grade zufällig mal bei Hinterm Mond gleich links vorbeigeschaut (nachdem wir die letzte Woche soviele Geschlechterdebatten hatten) ob’s da mal wieder was neues gibt.
    Was finde ich: das Bild ist jetzt ein s/w Passfoto und die Beschreibung wurde geändert. “Ludmila Carone hat in ihrem Leben Satelliten tanzen lassen … ”
    Sagt mir jetzt dass das Perfekt da nur zufällig gewählt ist, bitte, bitte! Weiss irgendjemand was über sie?

  275. #276 Florian Freistetter
    9. April 2012

    @Alice:“Sagt mir jetzt dass das Perfekt da nur zufällig gewählt ist, bitte, bitte! Weiss irgendjemand was über sie? “

    Ich denke es ist Zufall. Ich hab vor nicht allzu langer Zeit mit ihr geredet. Ich würde die Veränderung als Zeichen interpretieren, dass sich die lange Blogpause ihrem Ende nähert…

  276. #277 Alice
    9. April 2012

    @FF:
    *whew*. Da bin ich ja erleichtert 🙂

    Sag mal, solltest du nicht eigentlich verreist und offline sein?

  277. #278 Florian Freistetter
    9. April 2012

    @Alice: Ne, ich fahr erst morgen früh los.

  278. #279 rolak
    9. April 2012

    Ach ja, Alice, -neben der sehr mitempfundenen Erleichterung wg Ludmila- zu den wieder einmal aufgeflammten genderösen Disputen ein Beitrag aus den tiefsten Tiefen meiner Vergangenheit:

    L: “..Und ich hab mir eingebildet, kleine Mädchen glauben immer alles. Kleine Mädchen seien unschuldig und voll Vertrauen.
    S: Herzlich willkommen im 20sten Jhdt.

    Die Protagonisten sind, wie an den Buchstaben schon erkennbar, nicht etwa Harry, sondern Linus und Sally, in ‘Der große Kürbis’, 1966.

  279. #280 neuling
    9. April 2012

    Bist bestimmt wieder wegen 2012 und dem drohendem weltuntergang unterwegs

  280. #281 Schmidts Katze
    10. April 2012

    Hallo Florian,

    hast du dir das Profil von Ludmila angesehen?
    Das sieht aus wie ein Totenkärtchen.

    Wenn du die Möglichkeit hast, erkundige dich bitte nach ihr.

  281. #282 nichtschonwieder
    10. April 2012

    Morgen Schmidts Katze, vielleicht mal ein paar Kommentare lesen? 😀

  282. #283 noch'n Flo
    10. April 2012

    Ich gebe zu, die Vergangenheitsform im Text in Kombination mit dem SW-Bild ist schon etwas irritierend.

  283. #284 neuling
    10. April 2012

    @noch’n Flo
    Meinst du man muss vor dem 21.12.2012 angst haben oder ist das nur heisse luft

  284. #285 noch'n Flo
    10. April 2012

    @ neuling:

    Letzteres.

  285. #286 Alice
    10. April 2012

    Oh, ich werde gerade nebenan bei Jürgen sehr böse mit dem Bären. Warum gibt’s eigentlich noch keine Anti-Diskriminationspolizei? Dann würd ich den da sofort melden. Frechheit, was der da von sich gibt!

  286. #287 noch'n Flo
    10. April 2012

    @ Alice:

    Reg’ Dich nicht über den Braunbären auf, der ist ein ewig Gestriger und schwurbelt immer so sinnentleert daher.

  287. #288 Alice
    10. April 2012

    @Flo2:
    Das weiss ich schon, eine Frechheit ist es trotzdem. Und jetzt schlägt Spoing in dieselbe Kehre (und der ist noch Student soweit ich das mitbekommen habe). Mit Alderamin hab ich mich ja diesbezüglich auch schon gekloppt, nur weil sein eigenes Hausweiblein daheim ein Klischeefrau ersten Ranges ist. Statistik? Beweise? Ach ne, ich muss mich ja nur daheim umschauen, Statistik genug. grmpf!

  288. #289 Alice
    10. April 2012

    Kerbe, nicht Kehre, ich kann kein Deutsch mehr 🙁

  289. #290 Eisentor
    10. April 2012

    Könnte man “Hausweiblein” eigentlich eine Beleidigung? 😀

  290. #291 Eisentor
    10. April 2012

    das war kein gerader Satz…

  291. #292 morrro
    10. April 2012

    @Alice
    Reg dich doch nicht über solche Knotenköpfe auf 🙂
    Zumindest einer dieser beiden ist ein notorischer Dauerschwurbler dessen Hauptanliegen es ist sich an seinen fragwürdigen Ergüssen zu ergötzen. Einfach abstrafen durch anhaltentes ignorieren – das hilft noch am Besten

  292. #293 Alice
    10. April 2012

    @Eisentor:
    Solang man sich Anschuldigungen wie “Emanze” oder “Feministin” oder “Rabenmutter” gefallen lassen muss darf ich auch Heimchen am Herd ungestraft als “Hausweiblein” bezeichnen. Ausserdem schaden Hausweiblein der Gesellschaft, der Emanzipation, der Entwicklung der Menschheit und allen Nicht-Hausweiblein und deren Ansehen.

    Abgesehen davon wär ich dafür dass jede Frau, die studiert (auf Staatskosten) und hinterher daheimsitzt und keinen Beruf ausübt, ihr Studium nachträglich zurückzahlen muss. Solche Leute will ich mit meinen Steuern nicht finanzieren. Mal gut dass ich in Spanien sitze sonst würde ich mit meinen Steuern auch noch die ganzen Hausweiblein über diverse Steuererleichterungen für ihre Ehemänner finanzieren, hier gibts sowas nicht.
    Hab vor kurzem gelesen dass ein Hausweiblein den Steuerzahler über das Leben gesehen ein Einfamilienhaus kostet. Das Einfamilienhaus hätt ich gerne!

  293. #294 Dietmar
    10. April 2012

    @Alice: Wer damit glücklich ist, soll so leben dürfen. Ich sähe keinen Grund für abfällige Bemerkungen.

  294. #295 Alderamin
    10. April 2012

    @Alice

    Ok, jetzt werde ich mal sauer. Ich hatte mir eigentlich geschworen, zu dem Thema überhaupt nie wieder was zu sagen, das ist ja anscheinend wirklich eine Religion, aber wenn’s persönlich wird:

    1. hat keiner außer mir irgendwelche Quellen zitiert. Im Gegenteil, die Aussage war: da gibt es nichts zu belegen. Tatsächlich ist die Nurture vs. Nature-Debatte noch lange nicht zugunsten irgendeiner Seite entschieden, und ich glaube selbst ohnehin, dass es auf beide Faktoren ankommt.

    2. wurde ohnehin nicht auf meine Aussagen eingegangen, sondern auf das, was in irgendwelchen Foren von irgendwelchen anderen Leuten gesagt wurde. Ich hab’ niemals angezweifelt, dass Frauen den Männern in Technik unterlegen wären oder dergleichen. Ich hab’ sogar mehrfach ausdrücklich darauf hingewiesen, dass dies nicht meine Meinung ist. Aber wen interessiert’s. Schublade auf, Klappe zu.

    3. Zitierst Du Dich ständig ebenfalls als Beispiel für Deinen Standpunkt, nur kann man aus Einzelfällen so oder so nichts folgern.

    4. Beleidigende Äußerungen über meine Frau behalte bitte für Dich.

    Ich bin dann mal ‘ne Weile weg, hab’ keinen Bock, hier der Strohmann für Idioten aus anderen Blogs zu sein. Und tschüß.

  295. #296 Alderamin
    10. April 2012

    Ich hab’ niemals angezweifelt, dass Frauen den Männern in Technik unterlegen wären oder dergleichen. Ich hab’ sogar mehrfach ausdrücklich darauf hingewiesen, dass dies nicht meine Meinung ist.

    Sollte natürlich “behauptet” heißen.

  296. #297 Basilius
    10. April 2012

    @Alice
    Ich habe keine Ahnung (und will es auch gar nicht wissen), was der Braunbär wieder für gequirlte Soße absondert. Mit dem rede ich schon sehr lange nicht mehr. Das würde ich Dir auch empfehlen. Das trifft ihn am meisten und mehr muss man zu diesem Menschen gar nicht sagen.
    Wenn Du hingegen solcherlei Sachen schreibst:

    Solang man sich Anschuldigungen wie “Emanze” oder “Feministin” oder “Rabenmutter” gefallen lassen muss darf ich auch Heimchen am Herd ungestraft als “Hausweiblein” bezeichnen. …

    …dann zeigst Du eine gewisse Trotzigkeit, welche vielleicht verständlich, aber sicherlich nicht hilfreich ist. Das Argument “Wenn der das darf, dann darf ich auch was!” ist keines.
    Und das weißt Du.
    Solange Du nur Deine Frustrationen an Mitkommentatoren (ob verdient oder nicht ist völlig egal) ablässt, wirst Du genau das erreichen, was wir hier immer wieder beobachten können:
    Gegentrotz und schließlich sinnlose, weil nirgendwo hinführende, Grabenkriege.
    Gefallen lassen musst Du Dir solche Frechheiten natürlich ganz sicher nicht. Aber ich denke, daß eine andere Reaktion darauf angemessener und vor allem hilfreicher wäre.
    Geh’ doch solange mal ein Eis essen, das kühlt so schön 🙂

  297. #298 noch'n Flo
    10. April 2012

    @ Alice:

    Ausserdem schaden Hausweiblein der Gesellschaft, der Emanzipation, der Entwicklung der Menschheit und allen Nicht-Hausweiblein und deren Ansehen.

    Abgesehen davon wär ich dafür dass jede Frau, die studiert (auf Staatskosten) und hinterher daheimsitzt und keinen Beruf ausübt, ihr Studium nachträglich zurückzahlen muss. Solche Leute will ich mit meinen Steuern nicht finanzieren. Mal gut dass ich in Spanien sitze sonst würde ich mit meinen Steuern auch noch die ganzen Hausweiblein über diverse Steuererleichterungen für ihre Ehemänner finanzieren, hier gibts sowas nicht.

    Nun mal langsam! In unserer Gesellschaft hat immer noch jede(r) die Freiheit, nach ihrer/seiner Facon glücklich zu werden. Was Du anscheinend nicht jedem zubilligen willst. Nicht sehr tolerant, oder?

  298. #299 Alice
    10. April 2012

    @Dietmar:
    Wie schon angedeutet, ein Hausweiblein ist nichts anderes als ein Gesellschaftsschmarotzer. Der in Ländern wie D auch noch von jedem, auch von dir, mitfinanziert wird. Über Arbeitslose regt sich jeder auf, über Hausweiblein nicht. Ist aber genau dasselbe.

    Natürlich sind viele Leute glücklich damit zu Hause auf ihrem A… zu sitzen, nichts sinnvolles zu tun und trotzdem leben zu können. Den Männern wird eingeredet, das geht nicht, weil jemand muss ja die Familie versorgen. Den Frauen wird erzählt das seit ja ganz in Ordnung. Schon klar dass man es besser findet daheim zu sitzen und “nur” Putzen und Kochen zu müssen statt sich jeden Morgen aus dem Bett zu quälen und 8h Regale im Supermarkt einzuräumen.
    Meine Freundinnen hingegen, praktisch alle Akademikerinnen, wollen nach spätestens 1 Jahr alle dringend wieder zurück in die Arbeit weil ihnen nur in der Babywelt zu leben gehörig auf den Geist geht. Viele würden auch gerne mehr arbeiten und ihre Karriere weiter verfolgen, aber da in D immer noch die Meinung vorherrscht, man müsse 150% arbeiten, sonst ist man nix, geht das nie mit 2 Karrieren. Dummerweise verdient dann meist der Mann schon mehr und die Frau muss Abstriche machen. Oder die Frauen meinen, die Männer könnten das mit dem Kinderaufziehen eh nicht (was natürlich Blödsinn ist, niemand hat angeborene Fähigkeiten ein Kind aufzuziehen, auch eine Frau nicht! Dasselbe gilt für Kochen, putzen und andere Haushaltstätigkeiten, muss man genauso lernen wie alles andere und kann ein Mann auch genauso lernen “sich zu fein dafür fühlen” ist keine gültige Ausrede!)

  299. #300 Eisentor
    10. April 2012

    Wie schon angedeutet, ein Hausweiblein ist nichts anderes als ein Gesellschaftsschmarotzer. Der in Ländern wie D auch noch von jedem, auch von dir, mitfinanziert wird.

    mal bewußt provokant zurück gefragt. Sind nicht die Karriere Geilen Emanzen die Gesellschaftsschmarotzer? Immerhin tun sie nichts dazu das unsere Gesellschaft weiter bestehen kann. Das eine Kind das sie vielleicht bekommt und das nach einem Jahr in eine Aufbewahrungseinrichtung abgeschoben wird wird sicher nicht ihre Rente und die Rente ihres Mannes bezahlen.

    😀

  300. #301 noch'n Flo
    10. April 2012

    @ Alice:

    Dir ist aber schon klar, was für ein stressiger Job “Hausfrau” eigentlich ist? Du bist da Putzfrau, Köchin, Erzieherin, Animateurin, Chauffeurin, Handwerkerin, Wäscherin uvm in Personalunion. Nach “Schmarotzen” klingt das nun wirklich nicht.

  301. #302 Basilius
    10. April 2012

    Eiscreme!
    Ich brauche dringend Eiscreme!

  302. #303 Adent
    10. April 2012

    @Alice
    Ohne dich jetzt persönlich angreifen zu wollen, wo hast du denn studiert? Wenn in Deutschland, dann könntest du ja auch bitte dein Studium zurückzahlen, oder zahlst du jetzt in Deutschland was ein? Irgendwie eine ziemlich krude Ansicht, beim Thema Gender equity gehst du ziemlich schnell an die Decke habe ich den Eindruck.
    Hausweiblein als Gesellschaftsschmarotzer zu bezeichnen finde ich ziemlich daneben.

  303. #304 Alice
    10. April 2012

    @noch’n Flo:

    Nun mal langsam! In unserer Gesellschaft hat immer noch jede(r) die Freiheit, nach ihrer/seiner Facon glücklich zu werden. Was Du anscheinend nicht jedem zubilligen willst. Nicht sehr tolerant, oder?

    Und warum muss ich diese Toleranz finanzieren? Über andere “Sozialschmarotzer” darf sich doch auch jeder ständig aufregen. Über Frauen, die ihre Bildung in die Tonne treten und sich über den Steuerzahler finanzieren lassen nicht. Das finde ich ungerecht.
    Wie gesagt, hier gibt es das nicht. Und deswegen gibt es hier schon viel länger (von der aktuellen Krise wo sowieso 1/4 gar keine Arbeit findet und es leider mehr Frauen als Männer trifft) nicht besonders ausgeprägtes Hausweibleindasein. Genauso wenig in Skandinavien, in Frankreich und in so fast jedem westlichen Land ausser den deutschsprachigen. Ein finnischer Freund hat mir mal erzählt, komm einer finnischen Frau ja nie mit irgendwelchen Heimchen am Herd Fantasien daher oder du wirst am lebendigen Leib gegrillt. Sehr sympatisch!
    In Skandinavien würden sich übrigens nur die allerwenigsten Frauen einfallen lassen, nicht mehr zu arbeiten. Genauso wie Arbeitslose so schnell wie möglich wieder eine Arbeit finden wollen (ist dort auch etwas einfacher weil die Länder kleiner sind, spielt aber hier keine Rolle). Eben genau deswegen, weil es verpönt ist der Gesellschaft zur Last zu fallen.
    Nur weil ich mal eine etwas unorthodoxe Meinung geäussert habe, muss ich mich nicht gleich beschimpfen lassen! Danke auch.

    @Basilius:

    Solange Du nur Deine Frustrationen an Mitkommentatoren (ob verdient oder nicht ist völlig egal) ablässt,

    Ich “lasse” nicht “meine Frustration an Mitkommentatoren” aus, ich hab nur Dinge erwähnt die ich so damals und auch heute nicht (aus aktuellem Anlass) in Ordnung finde. Und dazu gehört die “biologisch begründete” Wahl von Interessen. Das ist nämlich falsch. Wie ich an mir selbst und so vielen anderen Beispielen in meinem Leben (ich bin ja nicht erst seit gestern auf diesem Planeten und mache mir über selbigen so meine Gedanken) gesehen hab und aufgrund der Diskussionen hier auf SB immer mehr festgestellt hab, ist das meiste von den Rollenmodellen soziologisch motiviert und nicht biologisch. Ich hab auch nie behauptet Geschlechter müssten auf biegen und brechen genau gleich sein, aber dass 1. die Unterschiede viel geringer sind als sie von vielen männlichen Kommentatoren hier impliziert werden und 2. selbige nicht auch noch soziologisch zementiert werden müssen. Ich muss mir schliesslich auch nichts andichten lassen, was ich so nicht gesagt habe.

    So.

    @Alderamin:

    4. Beleidigende Äußerungen über meine Frau behalte bitte für Dich.

    Ich wollte deine Frau nicht beleidigen.
    Aber ich finde es auch beleidigend wenn mir angedichtet wird, ich hätte andere Filme etc. gut zu finden nur weil ich eine Frau bin. Oder zu behaupten dass Frauen ihre Freizeit anders verbringen wegen “dem Gefühl” oder sowas.

    Ich hab hier übrigens (für alle) eine nette Zusammenfassung gefunden: epp.eurostat.ec.europa.eu/cache/ITY…80…/KS-80-07-135-DE.PDF (funktioniert das so?)
    Wo wir schon bei Freizeitbeschäftigungen sind, Frauen haben übrigens pro Tag ca. 1h weniger Freizeit. Weil sie ihre “Freizeit” mit Putzen und Kochen verbringen (müssen). Jetzt sagt mir mal jemand welche Frau tatsächlich gerne putzt! (Männer verbringen übrigens meistens ihr Mehr an Freizeit mit Computerspielen, Fernsehen und Sport, ob das jetzt soviel sinnvoller ist kann sich jeder selber fragen) Oder ob sie das nicht tun “weils halt sonst keiner macht” und weil ihnen schon immer so Blödsinn eingeimpft wurde wie “der Klügere gibt nach”.

    Aber egal. Ich will auch keine Geschlechterdebatten mehr. Die hab ich übrigens nur hier und sonst nie, weder im Beruf noch sonstwo. Seltene Episoden wie drüben bei Jürgen erwähnt mal ausgenommen (selten = höchstens ein paar mal pro Jahr). Oder wenn ich mich mal wieder drüber aufrege weil eine fähige Frau ihre Karriere für Mann und Kind an den Nagel hängt. Schad drum, echt! Ich denke mir dann immer “und schon wieder geht der Gesellschaft Intelligenz verloren”.

  304. #305 Alice
    10. April 2012

    @Adent:

    Hausweiblein als Gesellschaftsschmarotzer zu bezeichnen finde ich ziemlich daneben.

    Tja, das ist halt meine Meinung. Take it or leave it.
    Ich denk mir das nicht erst seit heute sondern schon sehr sehr lange.

    Nein, ich zahle in D nichts ein. Dafür hab ich in DK, I und ES Steuern gezahlt praktisch ohne irgendetwas dafür zu bekommen. Nicht mal Arbeitslosenversicherung, in I hab ich nicht mal einen Rentenanspruch erworben. Der jeweilige Staat hat mein Geld einfach genommen und sich gefreut. Mir wärs auch lieber gewesen, selbiges an den deutschen Staat zurückzuzahlen, geht aber nun mal nicht (ok, könnt ich jetzt oder hätt ich in I durchaus machen können, nur könnt ich dann von dem was übrigbleibt nicht leben).

    @noch’n Flo:
    Also die meisten der Frauen, die nur daheimsitzen (zumindest mal ein Jahr nach der Geburt) wirken nicht besonders gestresst. Eine hat sogar frei weg was gesagt von wegen “siehste, so vergeht der Tag nicht Nichtstun”. Vor allem macht es ja einen Unterschied ob du (mehr oder weniger) deinen Tag einteilen kannst oder jemanden hast der dir sagt: von 8 bis 5 hast du im Büro zu sitzen und wenn Arbeit ansteht noch länger. Wirklich gestresst sind diejenigen, die zusätzlich noch arbeiten, aber trotzdem alles andere machen dürfen und froh sind wenn der Mann “mal” abends 1h das Kind nimmt damit sie auch mal was in Ruhe erledigen können. Die tun mir echt leid, weil sowas müsste nicht sein wenn die Herren auch mal ihren Teil erledigen würden, aber natürlich dann lieber die Zeit anderweitig verbringen.

    @Basilius:

    Eiscreme!
    Ich brauche dringend Eiscreme!

    Ich hab noch Erdbeereis zu Hause. Soll ich welches schicken? Muss eh weg.
    Als nächstes mach ich mal wieder Matcha Eis, wo ich in Japan superbillig eine Riesentüte Matcha gekauft hab. 🙂

  305. #306 michael
    10. April 2012

    @Floh
    >Dir ist aber schon klar, was für ein stressiger Job “Hausfrau” eigentlich ist? Du bist da Putzfrau, Köchin, Erzieherin, Animateurin, Chauffeurin, Handwerkerin, Wäscherin uvm in Personalunion. Nach “Schmarotzen” klingt das nun wirklich nicht.

    Ha ja, Und weil Mann nicht MultipleTasking fähig ist, muss es die Frau machen? Wieviel zahlt Du denn Deiner Frau für die 7 Jobs ?

  306. #307 neuling
    10. April 2012

    @Alice jede aber wirklich jede frau die ein kind oder mehrer kinder bekommen hat wird es nicht missen wollen egalwas sie gearbeitet habn, denn es gibt einfach nix schöneres als kinderlachen

  307. #308 Alice
    10. April 2012

    @michael:

    Ha ja, Und weil Mann nicht MultipleTasking fähig ist, muss es die Frau machen? Wieviel zahlt Du denn Deiner Frau für die 7 Jobs ?

    Das ist wahrscheinlich so wie mit den Praktika bei einem bekannten Institut/Firma/sonstige Einrichtung. Weil es ja so prestigeträchtig ist, muss man die Arbeit dort nicht entlohen, ne?

    @neuling:

    jede aber wirklich jede frau die ein kind oder mehrer kinder bekommen hat wird es nicht missen wollen egalwas sie gearbeitet habn, denn es gibt einfach nix schöneres als kinderlachen

    Ein Mann aber schon??

    Dazu übrigens eine andere Umfrage an Männern im Altenheim in Australien: Was hättest du geändert wenn du dein Leben nochmal leben könntest. Unangefochtener erster Platz: Mehr Zeit mit der Familie verbringen.
    Seit die Politik die Bedingungen für die Kinderbetreuung langsam ändert entdecken übrigens immer mehr Männer “seltsamerweise” ihre Begeisterung für Kinder. Entgegen ihrer Biologie! Schon komisch…
    (mein Freund findet übrigens Kinder toll, ich mag Kinder nicht besonders und Babys find ich gar nicht niedlich, das “ignorier wie objektiv hässlich ein Baby ist und finde es süss und niedlich” Gen fehlt mir komplett. auch sehr komisch. gleich 2 Menschen mit “Genfehler” haben sich da getroffen, nicht? oder vielleicht doch nicht alles so biologisch determiniert..?)

  308. #309 Florian Freistetter
    10. April 2012

    “Ich gebe zu, die Vergangenheitsform im Text in Kombination mit dem SW-Bild ist schon etwas irritierend. “

    Ludmila gehts gut, ich hab heute mit ihr geredet.

  309. #310 Alice
    10. April 2012

    @FF:
    Sehr schön! 🙂
    Ist sie zufällig in Wien?

  310. #311 Thomas J
    10. April 2012

    @FF

    “Ludmila gehts gut, ich hab heute mit ihr geredet.”

    gut zu hören.
    Weisst du, wie das mit den vielen anderen zur Zeit inaktiven bloggern (and the water seems, andererseits, chemisch gesehen, etc.) aussieht?
    Vielleicht kannst du ja ein Motivationsseminar geben 🙂

  311. #312 Schmidts Katze
    10. April 2012

    “Ludmila gehts gut, ich hab heute mit ihr geredet.”

    Danke

    =^.^=

  312. #313 Alice
    10. April 2012

    @Thomas J:

    Weisst du, wie das mit den vielen anderen zur Zeit inaktiven bloggern (and the water seems, andererseits, chemisch gesehen, etc.) aussieht?
    Vielleicht kannst du ja ein Motivationsseminar geben 🙂

    Merkst du was? Die meisten inaktiven Blogs sind von Frauen. Ist wohl biologisch bedingt, Frauen interessieren sich einfach für andere Dinge als Bloggen, noch dazu über Wissenschaft.
    (wer Ironie findet darf sie behalten 😉 )

  313. #314 Florian Freistetter
    10. April 2012

    @Alice: “Weisst du, wie das mit den vielen anderen zur Zeit inaktiven bloggern (and the water seems, andererseits, chemisch gesehen, etc.) aussieht? “

    Ich kenn nur Ole und Anke persönlich. Und die beiden haben wohl irgendwann die Lust verloren. Wird bei den anderen auch so sein, denke ich. Das passiert oft bei Leuten, die nicht von selbst anfangen zu bloggen, sondern ein wenig überredet werden 😉 (bei den beiden wars ich…). Aber bloggen muss man halt wirklich selbst wollen, sonst klappt es auf Dauer nicht.

  314. #315 rolak
    10. April 2012

    Atemnotarzt und Zwerchfellrißversorger anwesend? Bei der aktuellen Folge hat’s mich schon nach einer halben Minute zerrissen… Howards Hawking-Impression^^

  315. #316 Basilius
    10. April 2012

    @Alice

    Ich “lasse” nicht “meine Frustration an Mitkommentatoren” aus, ich hab nur Dinge erwähnt die ich so damals und auch heute nicht (aus aktuellem Anlass) in Ordnung finde.

    Entschuldige bitte, das war ziemlich dämlich, da unvollständig, von mir formuliert. Ich meinte, Deine (von mir vermutete) Frustration darüber, daß in der Diskussion dieses Themas immer wieder dieselben unreflektierten Argumente und Vorurteile daherkommen und das dann auch noch von Kommentatoren, von denen man das so eher nicht vermutet hätte.
    Mir geht es jedenfalls regelmäßig so, weswegen ich mich inzwischen meist ausklinke, weil es mir einfach zu dumm geworden ist.
    Bei der Gelegenheit habe ich nochmals die Definition von Frustration angekuckt und musste entsetzt feststellen, daß diese sich auf die Folgen eines oftmals unbewussten Verzichts von Triebwünschen bezieht. Wenn ich das in unserem Thema weiter spinne, dann wird der Begriff immer mehr zum gefährlichen Rohrkrepierer für mein Anliegen, so daß ich ihn hiermit gänzlich zurück ziehen möchte.

    Aber den Matcha würde ich schon nehmen. Allerdings muss ich noch warten, bis ich was vernünftiges damit anfangen kann, da ich jetzt wohl doch auf die Gaggia sparen werden muss.

  316. #317 Alice
    10. April 2012

    @rolak.
    *ROFL*
    Die hab ich gestern schon gesehen. Obwohl ich ja finde, man hätte die “12 Aufgaben des Herkules” aka Sheldon noch etwas ausbauen können.
    Anscheinend hat Hawking tatsächlich in der Serie mitgewirkt.

    Big Bang Theory, sehr grosser Fan. Alle Folgen bisher gesehen, ALLE! 😀
    Aber wir sind nicht so schlimm wie ein befreundetes spanisches Paar (beide Informatiker) die meinten beim dritten (!!!!) Mal hätten sie es sich dann auch alles im englischen Original angeschaut. *gigigi*

  317. #318 Alice
    10. April 2012

    @Basilius:

    Allerdings muss ich noch warten, bis ich was vernünftiges damit anfangen kann, da ich jetzt wohl doch auf die Gaggia sparen werden muss.

    uh?! Die Eismaschine passt dich auf die Bosch?!!! Bahhh!! fuck Bosch! Ehrlich, enttäuscht mich sehr. Irgendeine Erklärung? Für die Nobelbosch gibts keine Eismaschinen?? Wie dämlich.
    Aber kostet eine normale Eismaschine soviel (>100€)??

  318. #319 Alice
    10. April 2012

    dich -> nicht
    ich will meine posts editieren können, zumindest für dämliche Schreibfehler!!

  319. #320 rolak
    10. April 2012

    Ja wie, Alice, ihr bekommt die in Spanien schon 4 Tage nach Erstausstrahlung passend synchronisiert zu Gesicht? Weia, Luxus pur – oder bin diesmal ich der mit der extra langen Leitung??
    Nee, solcherlei Dinge kann ich hier zeitnah nur via www schauen, Kopie vom Original, OTon, no subs. Die Folge war Karfreitag bereits online, aber ich komm ja zu nix… (aktuell bei 6:30 bzw “bring him to his bony knees” und muß immer noch Pausen einlegen wg der Nachwirkungen des Lachflashs. Die nutz ich dann zum Kommentieren)

  320. #321 Alice
    10. April 2012

    @rolak
    (alles weghören bitte)
    nennt sich bittorrent
    (könnt die Ohren wieder aufmachen)

  321. #322 Basilius
    10. April 2012

    @Alice

    Nein, passt tatsächlich nicht. Nur auf die MUM4. Wobei ich schon ein paar Aufsätze gekauft habe, welche angeblich nur auf die MUM4 passen hätten sollen. Hat diesmal leider gestimmt. Erklärung habe ich (noch) keine dafür. Aber es ist schon frustrierend (hier passt der Begriff :), wenn man extra das Flagschiff kauft und dann nicht mal ein Rettungsboot dazu bekommen kann.

    Aber kostet eine normale Eismaschine soviel (>100€)??

    Nee eigentlich nicht, sowas kriegt man von Bosch schon als autark arbeitendes Gerät (wahrscheinlich sogar mit genau der gleichen Schüssel) für fast das selbe Geld. Der extra dafür eingebaute Elektromotor scheint nicht so teuer zu sein *kopfschüttel*. Ich bin nur halt einfach so gestrickt, daß ich lieber Anbau-Zubehör kaufe, als eigenständige Geräte. Aber ich habe ja auch schon früher gerne Lego gespielt. Die Gaggia hätte ja den Vorteil, daß sie keine passive, sondern eine aktive Kühlung hätte. Die wäre ehrlicherweise aber auch keine normale, sonder das Flagschiff der Eismaschinen, was leider den einen oder anderen Nachteil mit sich bringt.

  322. #323 rolak
    10. April 2012

    Ach der Sender, Alice, da gehe ich lieber zur Konkurrenz bei 1CH, da kann ich so schön anonymisiert werkeln.

    Ist eh nur so eine Art Häppchen für unterwegs, bis denn iwann die bilinguale DVD rauskommt.

  323. #324 Basilius
    10. April 2012

    @rolak
    Das geht mit meiner derzeitigen absoluten Lieblingsserie “Mirai Nikki”” (siehe URL Link) ziemlich ähnlich wie Alice. Die Serie läuft aktuell noch auf Chiba TV und jede Woche gibt es eine neue Folge. Wenige Tage später gibt es dann auch über den üblichen Vertriebskanal die Version mit englischen Subs, weil, soviel japanisch kann ich noch lange nicht, als daß ich das auch ohne verstehen könnte.

  324. #325 Adent
    10. April 2012

    @Alice
    Ich entscheide mich für Leave it, da ich es nicht aktzeptiere, jemanden der sich für das “Hausweiblein (oder -männlein) Dasein entscheidet als Gesellschaftsschmarotzer zu bezeichnen. Das ist mir zu pauschal und zynisch, ähnlich pauschal wie alle Hartz 4 Empfänger als faule Nichtstuer zu bezeichnen, das ist eine sehr zynische Weltsicht, die ich mir nicht zu eigen machen möchte. Leben und leben lassen passt mir da besser.

  325. #326 Alice
    10. April 2012

    @Adent:
    Mit Hausweiblein meinte ich auch nicht die Frauen, die “mal” ein paar Jahre zu Hause bleiben, sondern diejenigen, die sich das als Lebensprinzip auserkoren haben, weil der Mann trägt ja bequem das Geld heim (solche waren auch in dem gelinkten Artikel über Hausweiblein kosten ein Eigenheim gemeint). Wenn die Kinder in der Schule oder noch besser im Gymnasium sind, wo sie inzwischen eh nicht vor 5h abends heimkommen muss ich nicht den ganzen Tag zu Hause sitzen und ihnen dann bis sie mal nach Abschluss der Uni endlich zu Hause ausziehen den Hoteldienst machen. Und dann ists natürlich zu spät noch irgendeine Arbeit anzufangen weil dann ist man ja schon alt.
    Ähnliche Leute gibt es übrigens auch bei Hartz IV. Wenn jemand dummerweise da hineinrutscht und versucht wieder herauszukommen, dann ist das Pech und bemitleidenswert. Wenn man sich es darin jahre- und jahrzehntelang bequem macht ist man, ja, ein Sozialschmarotzer.

  326. #327 Adent
    10. April 2012

    @Alice
    Ok, dann differenzieren wir das also, damit kann ich schon eher leben. Das Problem bei solchen Äußerungen besteht meiner Meinung nach darin, dass genauso die Bild-Zeitung argumentiert oder andere Schrottmedien. Sozialparasit lebt von Hartz 4 auf Mallorca etc. Das impliziert, alle H4s sind faule Parasiten, genauso wie deine Aussage implizierte, dass alle Hausweiblein Sozialschmarotzer sind. Fängt man jetzt an zu differenzieren reduziert sich die Aussage in ähnlicher Weise wie die des wahren Schotten. Wogegen ich mich sträube ist die Verallgemeinerung, betrachtet man das differenzierter kommt man zu dem Schluß das es doch gar nicht soviele sind und jeder Einzelfall schwer einzugruppieren ist, wozu also am Anfang die Pauschalaussage?
    Aber genug jetzt davon, ich mag Big Bang ebenfalls sehr und habe ALLE gesehen, mein Sohn findet sie auch prima und nein, weder ich noch meine Ex sind/waren Hausweib-männlein ;-). Obwohl so manchmal denke ich mir …… nee, ohne was sinnvolles zu tun wäre es ziemlich öde.

  327. #328 Alice
    10. April 2012

    @rolak/Basilius:
    Bis vor ein paar Monaten war auch noch Megaupload die Standardquelle. Nun, damit ists leider vorbei. War dann eine Weile recht schwierig, weil irgendwie von heute auf morgen so ziemlich viele von diesen Filesharern verschwunden sind.
    Ach, ich seh mir das natürlich niiiieeenieeenieeeee auf Spanisch an, wo denkt ihr hin?!?!! Ich hab mal 0.5min auf Spanisch gesehen, das war furchtbar. Nein, BBT wird natürlich im ORIGINAL geschaut, sonst machen ja die Witze gar keinen Sinn! 😛

  328. #329 noch'n Flo
    11. April 2012

    @ Alice:

    Eine hat sogar frei weg was gesagt von wegen “siehste, so vergeht der Tag nicht Nichtstun”.

    Das erzähle bitte mal meiner Frau – die sieht das nämlich völlig anders.

    @ michael:

    Wieviel zahlt Du denn Deiner Frau für die 7 Jobs ?

    Da meine Frau vor der Geburt unseres zweiten Kindes bei mir in der Praxis gearbeitet hat, ist das gar nicht so schwierig: ich lasse einfach ihr Gehalt weiterlaufen, bis sie im Herbst wieder zurückkehrt. Und das war für ihr Arbeitsvolumen bislang auch recht grosszügig bemessen.

  329. #330 Alderamin
    11. April 2012

    Ich wollte deine Frau nicht beleidigen.

    “Hausweiblein”, welche dann im Anschluss als Schmarotzer der Nation diffarmiert werden, war sicher als Kompliment gemeint für eine Frau, die Du nicht kennst, und die (ohne abgebrochenes Studium) 17 Jahre in der produktiven Wirtschaft gearbeitet hat, bevor sie gekündigt wurde, weil sie geheiratet hatte und somit ja versorgt war und damit den Vorzug vor anderen, männlichen Kollegen erhalten hat. Aber ich frage mich, wen das was angeht und warum ich mich oder sie dafür noch rechtfertigen muss.

    Aber ich finde es auch beleidigend wenn mir angedichtet wird, ich hätte andere Filme etc. gut zu finden nur weil ich eine Frau bin. Oder zu behaupten dass Frauen ihre Freizeit anders verbringen wegen “dem Gefühl” oder sowas.

    So, hab’ ich das? Tut mir leid.

    Das ist genau der Punkt, den ich meinte. Es wird nicht gegen das Gesagte argumentiert, sondern gegen irgendetwas Impliziertes.

  330. #331 Dietmar
    11. April 2012

    Wie schon angedeutet, ein Hausweiblein ist nichts anderes als ein Gesellschaftsschmarotzer.

    Unfassbar! Du diskreditierst Frauen in einer bleidigenden Art und Weise, die sich niemand herausnehmen dürfte, wenn du meintest, seine Meinung sei falsch. Aber weil du auf der richtigen Seite stehst, der guten, der wahren, der unumstößlich gerechten, deshalb darfst du pauschal, undifferenziert, beleidigend Andere als dumm, vieles anderes und sogar als Schmarotzer bezeichnen? Weil Hausfrauen nichts zur Gesellschaft beitrügen? Weil sie keine Steuer zahlten?

    Die wahren Schmarotzer sind andere: diese rotzlöffeligen Gören, die sowieso keinen Respekt vor der älteren Generation haben! Mit 14 könnten die ruhig schon etwas Produktives tun! Achtjährige könnte man aufgrund der Größe hervorragend zur Kanalreinigung einsetzen! Fünfjährige könnten auf Müllbergen Wertstoffe aussortieren! Dann bräuchte auch niemand zuhause herumhängen, die Gesellschaft ausbluten, damit diese Gören soetwas wie “Erziehung”, wozu diese ganzen jungen Leute sowieso nicht in der Lage sind (früher gab´s noch mit der Rute!), oder Hausaufgabenhilfe oder warmes Essen bekommen! Die zahlen ja noch nicht einmal Steuern, diese Blagen!!!

    Im Ernst: pauschal Menschen als “Schmarotzer” zu beschimpfen, deren Lebensentwurf man sich zurechtfantasiert, ist unreif, beleidigend und anderes mehr. Aber gleichzeitig bei einer Gegenmeinung sofort Beleidigungen zu detektieren, um nur noch mehr draufzuhauen, ist Kindergarten.

  331. #332 Naivi
    11. April 2012

    naja ich bin hausfrau, als gesellschaftsschmarotzer fühl ich mich deshalb nicht denn ich beziehe keine einkünfte von der gesellschaft.
    gut ich geb zu der papa sponsert mich in all meinen tätigkeiten.
    aber nachdem sklavenhaltung ja verboten ist,bleibt ihm schließlich nichts anderes übrig wenn er weiterhin saubere wäsche, was warmes zu essen und seinen sohn betreut sehen will und ich bin sehr sehr sehr dankbar dafür, dass ich die chance bekomme den lütten noch ne ganze weile auf seinem weg zu begleiten.

  332. #333 Thomas J
    11. April 2012

    was ist denn hier los? *verwirrtindieRundeschaut*

  333. #334 Alice
    11. April 2012

    @noch’n Flo:

    Das erzähle bitte mal meiner Frau – die sieht das nämlich völlig anders.

    Tja, das hab ich eben so gehört und erlebt. Und ich hab nicht nur eine Freundin mit Kindern, wenn man die besucht dreht sich zwar alles ständig irgendwie um ein Kind, aber man verbringt die meiste Zeit tatsächlich nur mit rumsitzen und quatschen. Stressig wird es erst wenn die Mütter dann ein Programm für Schulkinder aufziehen und in allen möglichen Quatsch gehen wie Babymassage etc. (wovon die Hälfte esoterischer Schwurbel ist). Natürlich hat man auch immer eine Verantwortung im Hinterkopf, vielleicht macht es das “stressig”? Die hast du in deiner Praxis aber auch, falsche Diagnose und der Mensch kann hinüber sein (ich glaub ich könnt das nicht, da sind mir meine Daten schon lieber, die quieken nicht 😉 ).

    @Alderamin:

    und die 17 Jahre in der produktiven Wirtschaft gearbeitet hat, bevor sie gekündigt wurde, weil sie geheiratet hatte und somit ja versorgt war und damit den Vorzug vor anderen, männlichen Kollegen erhalten hat.

    Huch? Aus welcher Generation bist du denn? Bei Heirat gekündigt, seit wann gibts das schon nicht mehr??!? Das tut mir echt leid und beruht leider auf dem System dem man in D immer noch anhängt, nur dass jetzt “Heirat” mit “Kind” ersetzt wurde. Feuern ist prinzipiell heute nicht mehr so einfach, aber der Kündigungsschutz läuft ja auch irgendwann aus und am besten ist es sowieso die Frau rauszuekeln (z.B. indem man einer Frau mit kleinen Kinder Dinge abverlangt die sie nicht machen will und kann, z.B. Dienstreisen etc., oder sie einfach bei Rückkehr aus der Elternzeit mit Kopieren und Kaffeemachen statt ihrer alten Aufgabe beschäftigt), dann muss man ja keine Abfindung zahlen, so macht man das jetzt. Alles schon beobachtet. Find ich total daneben. Wird aber immer so sein solange Chefs männlich sind und genau zu Hause so ein Hausweiblein haben das ihnen zu Hause ihr “Nest” schön herrichtet und alternative Lebensentwürfe nicht akzeptieren (und jetzt erzählt mir mal wer hier was nicht akzeptiert!)

    @Alderamin:

    Das ist genau der Punkt, den ich meinte. Es wird nicht gegen das Gesagte argumentiert, sondern gegen irgendetwas Impliziertes.

    Du bist aber schon auch einer der heftigen Verfechter von Geschlechterunterschieden, die alle möglichen Bereiche des täglichen und lebensentwerferischen Verhaltens beeinflusst. Und dem stimme ich nun mal nicht zu.
    Na, wenigstens bist du nicht so schlimm wie der Baer nebenan, der jetzt auch noch “vergessen (!!) hat” dass ein Sohn auch eine Mutter hat. Dessen Frau (falls er denn mit solchen Einstellungen noch eine hat) tut mir echt leid wenn selbst ihre fraueneigenste Rolle noch übersehen wird.

    @Dietmar:
    Also deine Antwort fällt ganz sicher unter etwas, das nennt sich “Beleidigung”. Ausserdem noch “masslose Übertreibung”. Ich finde nun mal Frauen, die selbstgewählt nur zu Hause sitzen nicht in Ordnung. Fand schon meine Mutter nicht und die ist eine Generation älter (vielleicht spielte da auch etwas Neid mit weil es ohne ihre Arbeit nicht ging, aber meine Mutter als “nur Hausfrau” könnte und möchte ich mir nicht vorstellen, meinetwegen hätte sie auch noch viel mehr arbeiten können, weniger hätscheln hätte ich durchaus bevorzugt). Was ich auch gar nicht in Ordnung finde sind Wissenschaftlerfrauen, die mit ihrem Mann einfach durch die Welt ziehen und dort Hausfrau spielen, bei einigen fängt das ja schon vor einem Kind an. Und einige davon haben selbst studiert, ist halt bequemer und man kann sich immer rausreden man ist ja lieber zusammen als allein. Ich nicht, wie? Trotzdem käme bei mir *immer* vorher der Beruf, Fernbeziehung vor keinen Job haben. Davon gibt es sonst nicht viele Wissenschaftlerinnen, vor allem nicht mit Familie. Manche tun es aber trotzdem, und die bewundere ich, nicht die selbstgewählten Hausweibchen.
    Inzwischen gibts das ja auch gelegentlich anders herum, die Frau bleibt in der Wissenschaft und der Mann zieht mit. Nur ist es da meistens immer so dass sich dann der Mann dort auch einen Job sucht, egal wie schwierig es ist. Oder sich zumindest weiterbildet. Hausmann macht da niemand. Ich finde das seltsam und etwas sehr bequem von den Frauen. Und das liegt ganz eindeutig an falschem Rollenverständnis, weil es in derselben Situation für eine Frau nicht schwieriger ist einen Job zu finden, sie wollen nur nicht, weil, brauchts ja nicht. Und irgendwann kommt dann doch ein Kind, dann hat man ja die perfekte Ausrede. Toller Lebensentwurf…
    Und das allergrösste Problem, zumindest in so erzkonservativen Ländern wie D, ist dass solche Frauen dann auch noch die, die das nicht als ihren Lebensentwurf wählen wüst beschimpfen. Von wegen wie egoistisch sie seien und die Kinder ihre Mutter brauchen (vom Vater redet nie jemand, die werden auch nicht beschimpft) etc. ppp. Weil die nämlich meinen aus “biologischen Gründen” seien sie auf der richtigen Seite. Nun, ich hab den Spiess einfach umgedreht.

    So, ich hab jetzt auch genug von Geschlechterdebatten. Wurde alles gesagt.
    Ich muss mich mal wieder eine Runde mit unserer Verwaltung ärgern gehen, mit der ärgere ich mich über den Japantrip seit Anfang Februar (!). Ich bin ja fast – aber auch nur fast – froh dass ich gar nicht so viel Geld zum Reisen habe wie zu dänischen Zeiten, dann käm ich ausm Ärgern mit der Verwaltung gar nicht mehr heraus (und zu keiner Arbeit).

  334. #335 Dietmar
    11. April 2012

    Also deine Antwort fällt ganz sicher unter etwas, das nennt sich “Beleidigung”.

    Natürlich. War klar.

    Sowas

    Hausweibchen, Hausweiblein, Wenn man sich es darin jahre- und jahrzehntelang bequem macht ist man, ja, ein Sozialschmarotzer.

    ist nicht beleidigend, diskreditierend und anderes mehr, weil es von dir kommt und du auf der richtigen Seite stehst. Ist doch vollkommen klar! Wer die Wahrheit erkannt hat, darf alles sagen, ohne dass es beleidigend ist, weil es nicht beleidigend sein KANN, denn es ist ja die WAHRHEIT!

    Wer dann aber hingeht und sagt, dies sei beleidigend, der beleidigt, indem er das sagt. Ist doch logisch!

  335. #336 Wk
    11. April 2012

    Herr noch’n Flo,

    es wundert mich, dass Sie hier immer noch so ungeniert kommentieren als wären Sie der Superdottore, den Sie hier vorgeben. Ist Ihnen das nicht peinlich? Sie als Hartz4-Empfänger müssen doch wirklich nicht so eine Show hier abziehen!

    Mit freundlichen Grüßen,
    Wk

  336. #337 Naivi
    11. April 2012

    könntest du dir unter umständen vorstellen, dass es vielleicht frauen gibt, die ihre eigenen lebensvorstellungen zugunsten von jemand anders freiwillig zurückstecken ?

  337. #338 Dietmar
    11. April 2012

    @naivi: Zugunsten wem? Etwa den schmarotzenden Gören, die nichts zu Gesellschaft beitragen? Etwa den bettlägerigen Eltern und Schwiegereltern? Dafür gibt es doch entsprechende Einrichtung. Ganztagsschulen, Internate, Pflegeheime … Aber nein! Diese Hausweiblein machen es sich gemütlich! Schmarotzer!

  338. #339 Naivi
    11. April 2012

    @WK
    ach komm, sowas will hier doch keiner hören.
    welche motivation treibt einen dazu solche beiträge zu verfassen ?

  339. #340 Naivi
    11. April 2012

    @dietmar
    gören gutes stichwort.

    @alice
    meinste du die interpretation aus der sicht eines kindes wäre an dieser stelle angebracht?

  340. #341 noch'n Flo
    11. April 2012

    @ Naivi:

    Schon gut, der Wk ist sicherlich ein Poe. Solchen Blödfug schreibt kein denkender Mensch.

    @ Alice:

    Naja, da Du ja anscheinend selber keine Kinder in die Welt setzen willst, freue ich mich schon, wenn Du im Alter Deine Einkünfte aus der Rentenkasse schmarotzen darfst.

  341. #342 Naivi
    11. April 2012

    @noch´n Flo
    was ist denn ein “poe” ?
    edgar ? mussen wir jetzt hier exorzieren ?

  342. #343 Alice
    11. April 2012

    Also ich höre jetzt auf hier. Beschimpfen lassen muss ich mich nicht nur weil ich mal eine unorthodoxe Meinung habe. Mein gesamtes Leben verteidigen auch nicht wenn es andere auch nicht müssen, weil gesellschaftlich anerkannt.
    Meine Meinung ist meine Meinung und dafür muss ich mich nicht verstecken.

    Ich wünsche noch fröhliches Diskutieren.
    good bye

  343. #344 Adent
    11. April 2012

    @Alice
    Unorthodox, naja so kann man es auch nennen. Du schießt schlichtweg über das Ziel hinaus und verstehst offensichtlich nicht, dass deine pauschale Definition von Hausweiblein nicht gerade Anklang findet bei Menschen die aus anderen Gründen als Faulheit zuhause bleiben müssen/wollen/können.
    Eine Meinung ist nur solange eine Meinung wenn sie keinen anderen definitiv beleidigt (nicht nur Mimosen), dann ist es nämlich eine Beleidigung, das ist zumindest meine Meinung.
    Würde ich jetzt meine Meinung dergestalt äußern (Achtung Konjunktiv): Du bist doch nur eine von diesen Karriere-Feministinen, die sonst nichts zur Gesellschaft beiträgt als ihre eigene Karriere, dann würdest du dich zurecht beleidigt fühlen und ich würde so etwas auch nicht als Meinung verstehen sondern ebenfalls als Beleidigung.

  344. #345 noch'n Flo
    11. April 2012

    @ Alice:

    Beschimpfen lassen muss ich mich nicht nur weil ich mal eine unorthodoxe Meinung habe.

    Wieso? Du hast doch mit den Beschimpfungen (von Hausfrauen) angefangen. Da muss man auch mal akzeptieren, wenn eine entsprechende Antwort kommt.

    @ Naivi:

    Als “Poe” bezeichnet man einen Kommentar bzw. Kommentator, der absolut ernst daherkommt, aber satirisch bzw. ironisch gemeint ist, ohne dass dies besonders kenntlich gemacht wäre.

  345. #346 Alderamin
    11. April 2012

    @Alice

    Huch? Aus welcher Generation bist du denn? Bei Heirat gekündigt, seit wann gibts das schon nicht mehr??!?

    Natürlich nicht offiziell, aber beim Mitarbeitergespräch wird dann eben gesagt, einen Mitarbeiter müsse man abbauen und die anderen Kollegen haben Familie, während Sie ja jetzt versorgt sind. Aber diese Privatgeschichten haben hier absolut nichts verloren und ich werde das auch nicht weiter vertiefen. Ich hab’s nur erwähnt, um zu zeigen, dass Du mit Deinen Vermutungen über unser Privatleben ein wenig daneben liegst.

    Du bist aber schon auch einer der heftigen Verfechter von Geschlechterunterschieden, die alle möglichen Bereiche des täglichen und lebensentwerferischen Verhaltens beeinflusst.

    Ich bin kein Verfechter von Unterschieden – dass es geschlechtlich spezifische Verhaltensweisen gibt (Spielzeug, Interessen und z.B. Dinge, wie sie hier und hier beschrieben sind) wird doch von allen Diskutanten mehr oder weniger anerkannt, nur gibt es in der Fachwelt (siehe den kompletten unter den “hiers” verlinkten Artikel) unterschiedliche Erklärungen für deren Ursache – angeboren oder anerzogen oder teils-teils. Hier wird diese noch offene Diskussion aber als längst entschieden dargestellt und etwas anderes zu behaupten wird sofort damit gekontert, man wolle daraus ableiten dass Frauen irgendwelche anderen Tätigkeiten als Männer zu tun hätten oder nicht gleichberechtigt seien oder irgendwelchen anderen Blödsinn, anstatt mal eine Studie oder ein Paper für den eigenen Standpunkt zu verlinken.

    Dergleichen habe ich nie behauptet, ich hab’s vielmehr mehrfach explizit verneint, werde aber immer wieder mit diesem Argument konfrontiert, weil irgendein Webbär oder irgendwelche anderen Leute in anderen Foren so argumentieren. Ich bin aber nicht der Stellvertreter für die anderen. Eine sachliche Argumentation ist so nicht möglich und offenbar auch nicht gewollt. Also habe ich gesagt, Thema beendet, und habe mich danach nicht mehr dazu geäußert, bis Du wieder nachgekartet hast und persönlich geworden bist. Man muss er ertragen können, dass manche Leute zu manchen Dingen (die kein längst belegtes Naturgesetz sind) eine andere Meinung haben, ohne diese deswegen auf persönlicher Ebene anzugreifen.

    Kannst Du mich also zukünftig bitte aus diesem Thema raushalten? Da man solche unreflektierten Argumente und Vorurteile von mir ja auch gar nicht erwartet hätte (was auch immer man verstanden zu haben glaubt) bin ich hier eh unten durch und daher ist mein Bedarf an Diskussionen jedweder Art vorläufig gedeckt.

  346. #347 morrro
    11. April 2012

    @Alice

    Huch? Aus welcher Generation bist du denn? Bei Heirat gekündigt, seit wann gibts das schon nicht mehr??!?

    Also einen Fall, dass wegen der Heirat gekündigt wurde kenne ich nicht, aber…

    Ich bin in der produktiven Wirtschaft tätig (schon viel zulange wenn ich so drüber nachdenke) und durfte/musste leider einige Sozialpläne mit ausarbeiten und auch viel zu viele MA entlassen.

    Bei solchen Aktionen sitzen ja stets Betriebs- und Personalräte, sowie die lieben Gewerkschafter (die ich echt über alles lieeeebe) dabei.
    Es ist wohl kein großes Geheimnis, dass ein Unternehmen völlig andere Ziele verfolgt als diese “Vertreter”.
    Mir (und anderen) Führungskräften ist es zunächst völlig Latte ob xyz ledig oder verheiratet, reich oder sonstwas ist, mir gehts erstmal um die Leistung und Nutzen.
    Erst im zweiten Schritt der Überlegungen nimmt man das persönliche Umfeld in Augenschein um Härtefälle möglichst zu vermeiden / minimieren.

    Die Gegenüber – die stets mit ihren sozialen Fähnchen schwenken – ticken genau andersherum.
    Ginge es nach denen müsste man alle guten Leute hinauswerfen – Begründung: die finden leichter was Neues.
    Weiterhin müsste ich Alleinverdiener schützen und Verheiratete mit doppeltem Einkommen benachteiligen, die Begründung hierfür lautet dann: sind eh abgesichert
    Verheiratete werden also durchaus benachteiligt – aber nicht unbedingt von AG Seite.

    Potentielle Mütter, also Mitarbeiterinnen, deren Lebenssituation+Alter für eine mögliche baldige Mutterschaft sprechen, werden ebenfalls von diesen “Vertretern” bevorzugt geschmissen. Begründung: als Mutter wird für ihr Einkommen gesorgt
    (falls mir jmd diese Logik näherbringen kann, ich bin ganz Ohr)

    Feuern ist prinzipiell heute nicht mehr so einfach, aber der Kündigungsschutz läuft ja auch irgendwann aus und am besten ist es sowieso die Frau rauszuekeln

    Nunja, Rausmobben ist heute schon eine Art Unternehmensphilosophie geworden, das ist erstmal kein großes Geheimnis.
    Die eine Partei bietet Weiterbildungen an wie man sich vor Mobbing schützt, die Gegenseite wiederum läd zu Seminaren wie man Mobbing “sozialverträglich, humanitär und vor allem rechtlich abgesichert” durchführt.

    Und dann war da noch der Personalrat, der einer MAin durch die Blume steckte, dass sie leider auf der Liste sei und doch möglichst schnell – bestenfalls schon am nächsten Tag – schwanger zu sein hat.
    Die MA blieb – der PR ging.

    Dann wäre da noch das Mutterschutzgesetz, das ,so sagte mal ein Arbeitsrichter, in erster Linie Frauen davor schützt einen Arbeitsvertrag zu bekommen.

    So gruselig Alderamins Aussage auch klingen mag, solche Geschichten sind inzwischen “normal”

  347. #348 Naivi
    11. April 2012

    @Alice
    ja schade… mich hätten deine ausführungen durchaus noch interessiert. ich als hausweiblein habe witzigerweise davon nichts persönlich genommen und kann selbst über den harschen ton hinweggehen, wir haben schließlich alle reizthemen …

  348. #349 Schmidts Katze
    11. April 2012

    @ BBT:
    Bin durch Kommentare hier auf die Serie aufmerksam geworden, und hab sie zufällig (auf Pro7?) gefunden.

    Eingeblendetes Gelächter ist für mich ein absolutes NoGo, da zappe ich in <1min weiter.

  349. #350 Schmidts Katze
    11. April 2012

    @ BBT:
    Bin durch Kommentare hier auf die Serie aufmerksam geworden, und hab sie zufällig (auf Pro7?) gefunden.

    Eingeblendetes Gelächter ist für mich ein absolutes NoGo, da zappe ich in kleiner 1min weiter.

  350. #351 Schmidts Katze
    11. April 2012

    Hab vergessen, daß ‘kleiner’ ein Steuerzeichen ist.

  351. #352 Basilius
    11. April 2012

    @Alderamin
    Ich wollte mich (anscheinend genauso wie Du) schon lange vorher aus dieser Diskussion heraushalten, weil die vor einiger Zeit schon so ärgerlich verlaufen ist, aber da Du das hier:

    Kannst Du mich also zukünftig bitte aus diesem Thema raushalten? Da man solche unreflektierten Argumente und Vorurteile von mir ja auch gar nicht erwartet hätte (was auch immer man verstanden zu haben glaubt) bin ich hier eh unten durch und daher ist mein Bedarf an Diskussionen jedweder Art vorläufig gedeckt.

    …wohl anscheinend auf Dich bezogen hast, möchte ich Dich doch etwas beruhigen. Du warst eher weniger gemeint. Ich hatte hier eher andere Agenten vielleicht auch aus früheren oder an anderem Ort geführten Diskussionen im Kopf. Aber ich muss auch zugeben, daß ich derzeit alles nur noch sehr oberflächlich überfliege, da es mir schon länger zu dumm geworden ist. Wenn ich noch mehr Kommentare schreibe, dann ecke ich noch bei mehr an, dabei will ich derzeit nur meine Ruhe haben.
    Und Eiscreme.

  352. #353 michael
    11. April 2012

    > … Ist das gar nicht so schwierig: ich lasse einfach ihr Gehalt weiterlaufen, bis sie im Herbst wieder zurückkehrt…

    Sehr großzügig , Herr Doktor. Aber wärest Du nicht auch nach Schweizer Arbeitsrecht dazu verpflicht ?

    Und btw: Wann tauscht Ihr denn mal: Deine Frau schmeisst die Praxis, und Du handelst die sieben Jobs ? Bisher hast Du ja an der Sonnenseite des Lebens gesessen.

  353. #354 noch'n Flo
    11. April 2012

    @ michael:

    Sehr großzügig , Herr Doktor. Aber wärest Du nicht auch nach Schweizer Arbeitsrecht dazu verpflicht ?

    Nein. Meine Frau hat lediglich ein Anrecht, für 16 Wochen 80% ihres bisherigen Netto-Lohnes weiter zu beziehen (bezahlt der Staat). Meine Zahlungen gehen darüber weit hinaus (für 8-9 Monate volles Gehalt). Und die vom Staat erstattete “Mutterschaftsentschädigung” für besagte 16 Wochen geht zusätzlich auch auf das Konto meiner Frau.

    Und btw: Wann tauscht Ihr denn mal: Deine Frau schmeisst die Praxis, und Du handelst die sieben Jobs ? Bisher hast Du ja an der Sonnenseite des Lebens gesessen.

    Sobald meine Frau in der Lage ist, 25-30 Patienten pro Tag selbstständig zu betreuen. Und sobald sie ihre Facharzt-Anerkennung hat (meine hatte ich schlichtweg früher, weil ich mein Studium 6 Jahre vor ihr abgeschlossen habe), mit der sie dann auch selbstständig bei den Schweizer Krankenkassen abrechnen kann.

    Daran arbeiten wir noch zur Zeit…

    Was die “Sonnenseite des Lebens” angeht – das kann nur jemand schreiben, der nicht nach Feierabend 2 kleine Kinder betreut, ins Bett bringt usw.

    @ alle:

    Grosser Moment heute abend: unser älterer Sohn bekam von mir erstmals ein Gute-Nacht-Märchen zum Einschlafen erzählt (wollte er bislang nicht!). Ich habe mich spontan fürs “Rotkäppchen” entschieden – und musste feststellen, dass ich in selbst ganz populären Märchen nicht mehr wirklich sattelfest bin.

    Zwar fand Till noch meine szenischen Darstellungen “Grossmutter, was hast Du für grosse Augen/Ohren/Mund” recht beeindruckend. Aber an dem Punkt, an dem der Jäger Rotkäppchen und Omi aus dem Wolf befreit, geriet ich echt ins Schwimmen. (Muddi hat mich mittlerweile darauf hingewiesen, dass das Original-Märchen recht brutal daherkommt – mit Bauchaufschlitzen beim Wolf usw.) Ich habe einfach mal frei improvisiert und meinem Sohn erzählt, dass der Jäger dem Wolf so einen “auf den Pelz gebrannt” hat, dass dieser Rotkäppchen und Omi vor Schreck wieder ausgespuckt hat – und sich dann mit eingezogenem Schwanz im tiefen dunklen Wald verkrochen hat. Und danach haben sich Jäger/Omi/Rotkäppchen bei Grossmuddi auf die Veranda gesetzt, und mit Kuchen und Milch (hey! wer erzählt diese Geschichte einem 2jährigen ernsthaft mit Wein?!?) zünftig abgefeiert.

    Puh, nochmal gutgegangen! Vivat Lupo! 😉

    Mr. Wolf will return in “Der Wolf und die 7 Geisslein”. Tomorrow!

    Muahahahahahahahahahahahahahaaaaaaah!

  354. #355 noch'n Flo
    11. April 2012

    Kleiner Nachtrag:

    Und btw: Wann tauscht Ihr denn mal: Deine Frau schmeisst die Praxis, und Du handelst die sieben Jobs ? Bisher hast Du ja an der Sonnenseite des Lebens gesessen.

    Unser Plan ist schon seit Längerem, Familie und Job (einigermassen) gerecht aufzuteilen. Ich möchte auch sehr gerne meine Söhne aufwachsen sehen und dabei meinen Vaterpflichten nachkommen.

    Das Problem ist: bei der Patientenbetreuung bin ich (bislang) wesentlich effektiver (sowohl in der Sprechstunde, als auch in der Aktenarbeit nach Feierabend). Aber dennoch steht unser langfristiges Ziel:

    gemeinsam 140-150% “Praxisleistung”
    davon 70-90% ich, 60-80% Muddi

    Jetzt müssen wir “das Ganze” nur noch auseinanderklamüsern

    WheelC

  355. #356 Basilius
    11. April 2012

    @noch’n Flo

    Muddi hat mich mittlerweile darauf hingewiesen, dass das Original-Märchen recht brutal daherkommt – mit Bauchaufschlitzen beim Wolf usw.

    Och, das ist etwas, was eigentlich den meisten Märchen, die die Gebrüder Grimm herausgegeben haben zueigen ist. Mal mehr mal weniger. Man lässt sich nur irre oft was vormachen, da die originalen Versionen in vielen Kindermärchenbüchern geradezu ekelhaft zensiert wurden. Was dabei oft übrig bleibt ist übelster Disney-Schmuhs.
    Fiede, Feude, Eiakuche…(pfui deibel!)
    Aus diesem Grunde habe ich mir schon vor einiger Zeit eine Grimm-Gesamtausgabe zugelegt, welche tatsächlich nicht nachbearbeitet sein soll.
    Jedenfalls lesen sich so Märchen wie Die Gänsemagd wirklich ausgeprochen brutal und gruselig.
    Ich habe da ein schön schaurig authentisches Gefühl beim Vorlesen.

    Jetzt fehlt mir “nur” noch das Kind als weiterer Zuhörer. Die ganze restliche Hausarbeit mache ich ja eh schon…:P

  356. #357 noch'n Flo
    12. April 2012

    @ Basilius:

    Och, das ist etwas, was eigentlich den meisten Märchen, die die Gebrüder Grimm herausgegeben haben zueigen ist.

    Jaja, die Urformen der klassischen Märchen sind mir durchaus bekannt (und in vielen Fällen sind die nun wirklich nicht “jugendfrei” – man bedenke nur die Namensherkunft des “Rumpelstilzchens” (= rumple stilt skin – ein Schelm, wer Böses dabei denkt…)).

    Aber: wie erzähle ich es meinem Kinde?!?

  357. #358 Basilius
    12. April 2012

    @noch’n Flo
    Warum nicht einfach so, wie es gedacht war?
    Unverfälscht.

    Ich finde die Frage müsste daher eher lauten:
    Wann erzähle ich es meinem Kinde?

  358. #359 noch'n Flo
    12. April 2012

    nochmal @ Basilius:

    Jetzt fehlt mir “nur” noch das Kind als weiterer Zuhörer.

    Okay, dann machen wir doch mal einen Deal:

    ich wollte doch schon länger einmal mit Dir persönlich sprechen – wie wäre es dann, wenn Du einfach mal ein klassisches Märchen für uns einspielst, als Audio-Datei abspeicherst, und uns schickst (meine eMail-Adresse hast Du ja). Ich spiele das File dann in den nächsten Tagen mal meinem Sohn vor (als Gruss vom “lieben Onkel Basilius”), und wir schauen einmal, was passiert…

    Persönliche Nachbesprechung am Telefon dann allerdings ausdrücklich erwünscht! Wenn es gut geht, können wir dann ja eventuell sogar eine eigene Märchen-Hörbuch-Reihe herausgeben…

    Naaah? Interesse?!?

  359. #360 Dietmar
    12. April 2012

    Dir sei dringend “Schreckensrotkäppchen” von Ephraim Kishon empfohlen: Dort treibt das Kindermädchen “Regine Popper” den kleinen Erstgeborenen an den Rand des Nervenzusammenbruchs. Grandioses, wenig Seiten langes Theaterstück!

  360. #361 Dietmar
    12. April 2012

    “@noch´nFlo” vergessen …

  361. #362 noch'n Flo
    12. April 2012

    @ Basilius:

    Ich finde die Frage müsste daher eher lauten:
    Wann erzähle ich es meinem Kinde?

    (Hervorhebung von mir.)

    Touché!

  362. #363 noch'n Flo
    12. April 2012

    @ Dietmar:

    Och, Regine Popper ist doch schon lange Populärkultur. Man denke nur an die Geschichte mit Amir auf dem Schrank (und die gestreiften Kaugummis).

  363. #364 Dietmar
    12. April 2012

    @noch´n Flo: Och, irgendwie schade … ich dachte, das wär was Neues …

    Aber dann weißt du ja, wie man Rotkäppchen richtig erzählt. 🙂

  364. #365 Dietmar
    12. April 2012

    (PS. Rafi flüchtet am Schluss auf den Schrank.)

  365. #366 noch'n Flo
    12. April 2012

    @ Dietmar:

    Vergiss bloss nicht, Frau Popper rechtzeitig einen “Scherut” herbeizurufen!

  366. #367 Naivi
    12. April 2012

    ich find auch märchen bräuchten ne fsk kennung, mein schlimmstes erlebnis stammt aus die schönsten märchen europas, die geschichte hieß das mädchen in der truhe… das hatte nen guten horrorfilm abgegeben. in der geschichte gings um ne prinzessin die vor ihrem vater geflüchtet ist, weil er sie heiraten wollte, und bei nem königssohn landet, blabla friede freude zwillinge, nur dann kommt der vater und tötet aus rache die kinder, und die prinzessin wird als kindsmörderin bis zum hals im kerker eingegraben “auf dass sie von den maden und würmer gefressen” wird. am ende kommts raus, dass sies doch nicht wahr und ihr mann nimmt sie wieder liebend auf und zieht gegen den vater in den krieg wo der vater “dann in vier teile gehauen wurde” aber alles kein problem denn von nunan lebte das königspaar glücklich und bekam noch viele kinder…
    ich musste soviel “rausschneiden” dass ich glaube am ende machte das märchen gar keinen sinn mehr…

  367. #368 noch'n Flo
    12. April 2012

    @ Naivi:

    Ja, nicht weniger Märchen haben echte Splatter-Qualitäten – man denke nur ein Rumpelstilzchen, das sich am Ende der Geschichte selbst zerreisst…

  368. #369 Florian Freistetter
    12. April 2012

    So – mein Internet spinnt wie verrückt, das Blogsystem zerstückelt mir die Kommentare, so dass ich nicht sehen kann, was wer geschrieben und wo der eine Kommentar anfängt und der andere aufhört. Ich hab keine Ahnung, was hier schon wieder früher Streitereien abgehen. Ich bin erst morgen abend wieder online. Aber ich würde mir wünschen, ihr würdet damit aufhören.

  369. #370 Naivi
    12. April 2012

    oder an aschenputtel wo die stiefmutter in glühend heißen schuhen tanzen musste bis sie tot umfiel…
    bei uns herrscht mutter-zensur, dass es knallt, unsere bücherei und buchladen aufenthalte sind wesentlich davon geprägt, dass ich alles was der lütte anschleppt erst mal durchschau um keine bösen überraschung zu erleben…das einzige was unbedarft eingepackt wird sind sachbücher

  370. #371 noch'n Flo
    12. April 2012

    @ Naivi:

    Ich habe mich gerade spontan entschieden, meinem Sohn heute Abend “Sterntaler” zu erzählen, da gibt es keine Gemetzel, da ballert auch keiner ‘rum, nur bittere Armut, eine Tussi die treudoof zu keinem Schnorrer “Nein” sagen kann und ein superkitschiges Ende.

    Also total langweilig.

  371. #372 noch'n Flo
    12. April 2012

    nochmal @ Naivi:

    “Froschkönig” ist ja auch nicht schlecht, was Splatter angeht – mal eben unschuldige Amphibien an der Wand plattmachen…

  372. #373 muck
    12. April 2012

    Ist das nicht komisch das es heute schon wiedet eun erdbeben gegeben hat und das auch noch in mexiko das land der mayas ich hab echtvein mulmiges Gefühl

  373. #374 Naivi
    12. April 2012

    ups da ist mein kommentar wohl im spamfilter gelandet…
    naja ich wollte auf des kaisers neue kleider und schlaraffenland hinweisen und auf unseren heutigen büchereiausflug der maßgeblich an der gute nacht lektüre beteiligt sein wird. und mich für den sterntaler hinweis bedanken da teilen bei uns gerade thema ist

    @ muck
    nö ist nicht komisch, es kommt ständig zu erdbeben in mexiko was allerdings nichts mit der anwesenheit der mayas zu tun hat sondern mit dem san andreas graben

  374. #375 Eisentor
    12. April 2012

    Viele Märchen gibt es für kleine Kinder in relativ abgeschwächter Form mit Bildern. Ohne Bilder würde meine Tochter (fast 3) sicher keine Märchen hören wollen.
    Ich kann “Prinzessin auf der Erbse” empfehlen ein Märchen nur über eine überempfindliche Frau die trotzdem die Richtige ist.

  375. #376 Barton Fink
    12. April 2012

    Schau schau, die Wahrheit kam nach Ostern:
    https://www.facebook.com/#!/pages/Florian-Freistetter-die-inoffizielle-Seite/360497654001499

    Broers Anhänger und Geschäftemacher schlagen zurück! 🙂

  376. #377 Mike
    12. April 2012

    @muck
    Leider sind Erdbeben da nichts besonderes. Guck mal:
    http://geofon.gfz-potsdam.de/eqinfo/list.php?datemin=&datemax=&latmin=15&latmax=30&lonmin=100W&lonmax=120W&magmin=&fmt=html&nmax=

    Auch die Stärke nicht, leider geht die Statistik nicht bis 1985, da war es in Mexiko über 8.

    Es ist auch keine Häufung starker Erdbeben zu verzeichnen. Guck mal:
    http://geofon.gfz-potsdam.de/eqinfo/list.php?page=1&magmin=7

  377. #378 Naivi
    12. April 2012

    @barton fink
    wow… wie beeindruckend… der nachweis seiner akademischen qualifikation aufgrund einer vermutlich selbstverfassten autorenvita…
    toll
    ich bin ab heute der zauberschlumpf merkt euch das, denn hier stehts geschrieben, florians freunde können die seite melden

  378. #379 MartinS
    12. April 2012

    Von der Seite, die @Barton Fink verlinkt hat:

    Diese Gruppen, und hierzu gehören Monsanto und die Pharmaindustrie an vorderster Front, haben sich Personen wie Florian Freistetter und Knut Junker zu ihren Schreibsklaven auserkoren.

    Verdammt, verdammt, verdammt! Wie konnte uns das nur entgehen, dass FF von Monsanto auch noch Gehalt bezieht? NASA, ESA, NWO – alles bekannt … aber Monsanto!? Ich bin erschüttert!
    Andererseits:
    Stimmt überhaupt, was auf dieser Seite steht?:

    Stephen Hawkins beschreibt hier folgende Entwicklung.

    Einhergehend mit der Bewusstseinerhöhung kann folgendes festgestellt werden:
    Die DNS ist die Grundlage für alles Leben auf der Erde. Die Struktur der DNS ist wie eine Doppelhelix aufgebaut. Entdeckt wurde die DNS 1953 von Francis Crick und James Botson, im Kavendish-Laboratorium der Universität Cambridge.

    Ist Sam Hawkins aus Karl May gemeint, wer ist dieser James Botson und was hat ein Tabak-Labor damit zu tun??
    Ach so – Alles hängt ja mit Allem zusammen. Broe.s und Unsinn also auch!?

  379. #380 Barton Fink
    12. April 2012

    Es handelt sich hierbei wieder um die altbekannten Nebelgranaten, nur nicht in einen Diskurs gehen – nur nicht argumentieren müssen – und wenn, dann bei den ersten banalen Fakten schnell wieder entschwinden, das selbe was eben schon der Papst der Schwurblergemeinde Herr Broers auch so gut praktiziert.
    Ich finde solchen Schwurblern sollte noch sehr viel mehr Wind entgegenblasen, auf den sozialen Netzen, auf amazon, etc. etc..

  380. #381 MartinS
    12. April 2012

    Kommentieren darf man also schon jetzt nicht mehr?? Schon nach 2 Std. geschlossen? Kommt mir irgendwie bekannt vor ;-(

  381. #382 Adent
    12. April 2012

    Darf man eigentlich mit dem Namen eines anderen eine Facebook Seite erstellen ohne ihn zu fragen?

  382. #383 noch'n Flo
    12. April 2012

    @ Adent:

    Darf man eigentlich mit dem Namen eines anderen eine Facebook Seite erstellen ohne ihn zu fragen?

    Naja, es gibt ja auch eine inoffizielle D.B.-Seite, auf der dieser (zur Recht) nicht besonders gut wegkommt. Die aktuelle Seite über FF scheint mir eine Retourkutsche darauf zu sein.

    Wobei: ich erreiche die Seite nicht mehr – schon gelöscht?

  383. #384 muck
    12. April 2012

    @MartinS danke also muss. ich nicht keine angst habwn das die welt doch untergeht

  384. #385 MartinS
    12. April 2012

    @muck:
    Gerne geschehen 😉
    Aber auf Eines muss ich Dich doch hinweisen: Arbeite mal an Deiner Rechtschreibung! Und vermeide doppelte Verneinungen (“…also muss. ich nicht keine angst habwn …), denn dass würde bedeuten, dass Du Angst haben musst!

  385. #386 rolak
    12. April 2012

    dass Du Angst haben musst

    *räusper* Nee, nur daß er Angst haben darf. Auch wenn dies kaum eine beruhigende Einsicht wäre, hätte er denn tatsächlich das sagen wollen, was er geschrieben hat.

  386. #387 Adent
    12. April 2012

    @flo
    Yup, scheint schon wieder offline zu sein, grins.

  387. #388 MartinS
    12. April 2012

    @rolak:

    *räusper* Nee, nur daß er Angst haben darf.

    Hä? Wieso dürfen? Durch die doppelte Verneinung ändert sich doch nicht das Verb. Oder habe ich etwas übersehen?

  388. #389 rolak
    12. April 2012

    ich muss nicht (keine angst haben)

    d.h. “es ist nicht so, daß ich genötig bin, keine Angst zu haben” oder eben “ich darf Angst haben”. Das ist so ein bißchen wie bei dem ersten Beispiel dort in der Prädikatenlogik.
    Die funktional wortauslöschende direkte Klammerung (nicht keine) kommt mir in diesem Falle falsch vor, MartinS. Auch wenn es überhaupt nicht vergleichbar und somit kein Beleg ist: Bei der bayerischen Variante “hab ich niemals nicht gemacht” wäre es nicht zulässig.

  389. #390 noch'n Flo
    12. April 2012

    @ Adent:

    Yup, scheint schon wieder offline zu sein, grins.

    Fiat Iustitia! Oder so…

    Nebenbei: gestehst Du endlich ein, mich wieder einmal nicht besiegt zu haben?!? (siehe unsere Partie)

  390. #391 muck
    12. April 2012

    Ich wollte schreiben das ich keine angst vor dem weltuntergang haben muss

  391. #392 noch'n Flo
    12. April 2012

    So, habe heute Abend unserem Sohnemann die “Sterntaler” erzählt – er fand es echt toll. Aber leider gab die Geschichte nicht wirklich viele Gelegenheiten für meinen vollen Gesichts- und Körpereinsatz her.

    Anyway: morgen werde ich mich mal an “Frau Holle” versuchen – einer Geschichte ums Sterben und Nahtodeserfahrungen. Also so richtig schön esoterisch! Mal sehen, wie unser Filius das verkraftet…

    Samstagabend bin ich dann leider verhindert (muss mal wieder die Weltherrschaft ergreifen – diesmal mit befreundeten Verschwörern! (der geneigte Dauer-Leser wird jetzt schon wissen, worum es geht…)), da wird dann Muddi unserem Sohn die Geschichte von den “Bre’mer Stadtmusikanten” erzählen. Auch sehr schön: wegelagernde Musik-Hippies, die in fremde Häuser eindringen und es sich dort gutgehen lassen. Klingt irgendwie nach der Hamburger Hafenstrasse in den 1980ern…

    Was für eine Botschaft für unseren Sohn!

  392. #393 noch'n Flo
    12. April 2012

    @ muck:

    Ich wollte schreiben das ich keine angst vor dem weltuntergang haben muss

    Jawoll! Fünf Daumen hoch!!!

  393. #394 MartinS
    12. April 2012

    @muck:
    Danke für Deine ‘korrigierte’ Antwort 😉

  394. #395 Der Grösstadmiral
    12. April 2012

    @ das präsidiale Diktiergerät (a.k.a. “MartinS”, a.k.a. “Die Wahrheit™”):

    Hä? Wieso dürfen? Durch die doppelte Verneinung ändert sich doch nicht das Verb. Oder habe ich etwas übersehen?

    Bitte erkennen Sie: Sollen gleich Dürfen im Sinne von Müssen!

    Da helfen auch doppelte und drei- bis x-fache Verneinungen nicht. Die Grammatik ist in diesem Falle zweitrangig. Was zählt ist, was “hinten rauskommt”. Soll heissen: Scheisse bleibt auch dann Scheisse, wenn sie mehrfach negativ als Anti-Scheisse bezeichnet wurde. Denn: “Nur wo “Scheisse” ‘draufsteht, ist auch “Scheisse” ‘drin!” (Originalzitat O.Waalkes (1982), the Master of Trash)

    gez.
    Der Grösstadmiral
    (flottes Oberkommando)

  395. #396 rolak
    12. April 2012

    Das ist auch wahr, muck – laß Dic nicht von Sprachspielereien unsererseits von diesem richtigen Weg abbringen!

  396. #397 Muddi & theBlowfish
    13. April 2012

    Kurz mal Naabend alle zusammen.
    Finde das ja rührend, wie michael mich vor meinem pöhsen Chauvi-Gemahl verteidigt
    ;0D
    Mal keine Angst, Flo übernimmt selbst einen nicht unerheblichen Teil der 7 Jobs nach Feierabend und am WE (den Koch würde ich sogar bezahlen;-)), und wie gesagt, wir werden uns die Arbeit auch ma wieder teilen, wenn ich meinen FA (pöh, muss ja FÄ heissen) habe.
    Aber leider ist es trotz toller Gleichberechtigung eben immer noch nicht möglich, dass der Mann stillt
    und sorry, wir haben bei unserem Ältesten gesehen, dass weder stundenlang an der Melkmaschine…pardon, Milchpumpe sitzen noch VOR dem streikenden Kind, was das mühsam abgepumpte Fläschen moppelkotze findet, wirklich lustig sind

    @Alice:
    Bei Kind 1 waren wir noch im Angestelltenverhältnis und haben uns die Arbeit 50/50 geteilt und wir waren uns beide einig: zu Hause war es ANSTRENGENDER als im Job, ein Kollege hat sogar gemeint, er habe sich immer riesig auf die Notdienste gefreut, weil das im Vergleich zu zuhause eine echte Erholung sei (o.k., er hatte Zwillinge bekommen)
    Aber vermutlich waren bei Deinen Freundinnen die Kinder schon über die ersten 4-5Monate hinaus, dann setzt so eine Art Generalamnesie ein (sonst wäre unsere Spezies garantiert schon ausgestorben), ich erwarte, bzw erhoffe Ähnliches nach der Trotzphase I und II (Pubertät).
    Fühle mich übrigens auch nicht beleidigt, möchte aber mal zweis loswerden:
    Wer austeilt, muss auch einstecken können
    und:
    Bloss weil eine Arbeit nicht bezahlt wird ist sie nicht nichts wert. Die wenigsten Frauen entscheiden sich wirklich freiwillig für das lebenslange Dasein als Hausfrau und Mutter.

    PS (Themenwechsel):
    Ach ähm und soweit ich weiss kannst Du dir zumindest aus der Arbeit in Dänemark die Beiträge in die Rentenversicherung auszahlen lasssen, wenn Du jetzt ausser Landes bist, dann macht das Konto vielleicht weniger *möp*.

    Deine Geschäftsidee mit homöopathischen Cocktails haben ausserdem schon läääängst die Bars in All inclusive Hotels übernommen

  397. #398 Wurgl
    13. April 2012

    Wieder kein Zeugs um so nebenbei beim Frühstück zu Superman zu werden 🙁 Doesn’t contain Kryptonite

  398. #399 Naivi
    13. April 2012

    schade, meine märchenambitionen wurden gestern abend im keim erstickt und schnöde abgetan mit den worten: das mag ich nicht, ich mag lieber etwas mit bildern.
    zum großen undank stellte mir das söhnchen die fleißaufgabe zu erklären was es mit dem wort “bekloppt” im plattdeutschen sprachgebrauch auf sich hat.

    facebook, ich denke über die verwendung von namen sieht facebook hinweg, da es ja die möglichkeit gibt fanseiten zu eröffnen.

  399. #400 noch'n Flo
    13. April 2012

    @ Wurgl:

    Besonders schön finde ich ja auch den Hinweis: “Treat (…) like Gremlins”.

  400. #401 Wurgl
    13. April 2012

    Die artgerechte Haltung von Gremlins scheint bei der Zielgruppe bekannter zu sein als der Umgang mit einem Kühlschrank. Vielleicht sollte man Bedienungsanleitungen in Form von YouTube-Videos beilegen 🙂

    PS: Ist übrigens nicht aus dem Land der unbegrenzten Möglichkeiten sondern aus dem erzkatholischen Ir(r)land.

  401. #402 noemi
    13. April 2012

    @noch’n Flo
    gibt es ein mittel das ma säuglinge beim zahnen geben kann.Meine Tochter ist jetzt sechsMonare alt und bekommt jetzt ihren dritten Zahn

  402. #404 noch'n Flo
    13. April 2012

    @ noemi:

    Früher hat man den Kindern Veilchenwurzel zum darauf herumkauen gegeben, die wirkt desinfizierend und betäubend. Problem: man kann sie nicht sehr lange lagern, sie neigt schnell zum Schimmeln (weswegen sie auch nicht mehr viele Apotheken führen). Was recht gut wirkt ist “Dentinox™”, das ist ein Gel, dass den Kindern auf den Gaumen gestrichen wird. Und wenn es mal besonders schlimm wird, kann man den Kindern ruhig einmal gegen die Schmerzen ein Paracetamol-Zäpfchen (z.B. “ben-u-ron™”) geben.

  403. #405 Muddi & theBlowfish
    13. April 2012

    @noemi:
    Was unserem Lütten auch geholfen hat war ein kühlbarer Beissring und ein paar schöne, knusprig harte Brotrinden auf denen herumgnaddeln konnte- das Paracetamol haben wir meist eher gegeben, wenn auch ein bisschen Fieber mit im Spiel war-bitte auf das Gewicht des Kindes achten, eine EInzeldosis liegt zwischen 80und 150mg, es müssen 4 Std Abstand zwiaschen den Einzelnen gaben eingehalten werden und mehr als 450 insgesamt in einem Tag darfst Du nicht geben.

  404. #406 Adent
    13. April 2012

    @noemi
    Ich empfehle ebenfalls Dentinox und den gekühlten Beissring, am besten zwei davon anschaffen weil die relativ schnell wieder warm werden.

  405. #407 noch'n Flo
    13. April 2012

    Und gaaanz wichtig: niemals die gekühlten Beissringe in die Geschirrspülmaschine geben – das endet in üblem Plastikbrei (ist uns vor einem Jahr mal passiert).

  406. #408 Wurgl
    14. April 2012

    Faszinierend was sich kranke Hirne so ausdenken und wovor sie warnen. http://www.landoverbaptist.org/eastereggs.html

    Wurgl –> Tisch –> zubeiß

  407. #409 noch'n Flo
    14. April 2012

    @ Wurgl:

    Wo zum Teufi treibst Du eigentlich immer diese Links auf?!?

  408. #410 Wurgl
    14. April 2012

    Diese Links finden mich! Ist wirklich so!

  409. #411 Naivi
    14. April 2012

    diese pauschalaltersdosierungen macht hier kein arzt mehr, letztes jahr gings durch die presse (oder vor 2? ) , dass gerade para bei kleinkindern zu oft überdosiert wird. die dosierung wird ans gewicht angepasst, im abstand von 6-8 stunden weil paracetamol die maximal wirkung erst nach 3-4 stunden erreicht.
    wir hatten den veilchenwurz und das dentinox. in deutschland kannst du veilchenwurz beim dm oder rossmann kaufen.

  410. #412 MartinS
    14. April 2012

    @Wurgl & noch’n Flo:
    Lasst doch die Tischplatten wieder los und beruhigt euch 😉
    Klickt mal auf “Welcome” auf der verlinkten Seite … oder lest diese Worte des Heils:
    “This Landover Baptist Parody page utilizes trademarks and graphics © 1996-2001, amazon.com, Inc.”

    Wurgl! Eine geniale Seite! Schaut euch mal den “Bible Sex Quiz” an – oder auch jeden anderen Link. Herrlich böse :-))
    Danke. Ymmd 😉

  411. #413 Adent
    14. April 2012

    @Wurgl
    Ist die Seite ernst gemeint oder eine sehr geile Verarschung auf Baptisten/Creationisten und andere Hardcore-Gläubige? Ich kann nicht eine Zeile davon ernst nehmen, daher denke ich, es ist die amerikanische Eulenspiegel Variante oder?

  412. #414 Wurgl
    14. April 2012

    Argh! Das ist tatsächlich Satire. Siehe http://www.landoverbaptist.org/tos.html und dort ganz unten unter dem Text “Note: Mouse Over Below for Spoiler Alert:” mit der Maus selektieren.

    Verflixt! *grumml*

  413. #415 Lampe
    14. April 2012

    Bitte an die anwesenden Ärzte:

    Könnt ihr ein Buch empfehlen, dass einer jungen Mutter seriöse Ratschläge gibt, wie mit kranken Babies/Kindern umzugehen ist? Wenn ich bei amazon “Kinderkrankheiten eingebe, bekomme ich nur pseudowissenschaftlichen Quark angeboten, besonders viele “Sanfte Methoden”. Jedenfalls war bei den ersten 50 Büchern nichts dabei, was brauchbar aussah, dann hab ich die Suche erst mal gelassen, denn hier gibt es ja Experten. Ich finde es z.B. wichtig, dass eine junge Mutter weiß, ab wann Fieber gefährlich wird, was kann man gegen eine verstopfte Nase machen, welche Medikamente sollte man immer vorrätig haben, usw. Muddi, du kannst doch bestimmt was empfehlen? “Babyjahre” von Remo Largo haben wir schon (bzw. meine Tochter), aber da steht eher nix über Krankheiten und ihre Behandlung drin.

    Ich möchte noch etwas zum Thema “Zahnen” beitragen: Der Durchbruch der Milchzähne zieht sich über ca. eineinhalb Jahre hin (6 Monate bis 2 Jahre). In dieser Zeit sind Kinder öfter krank, fälschlicherweise werden Krankheitsphasen oft mit Zahndurchbruch in Zusammenhang gebracht, das ist aber eine rein zeitliche Korrelation, keine ursächliche. Zahnen tut nicht weh und verursacht erst recht kein Fieber. Es gibt nur vermehrten Speichelfluss infolge Juckreiz, der durch Beißen auf die bereits vorgeschlagenen Gummiringe gelindert werden kann.

    Viele Grüße

  414. #416 Unwissend
    14. April 2012

    “http://einestages.spiegel.de/external/ShowTopicAlbumBackgroundXXL/a22612/l8/l0/F.html”

    Ha Ha

  415. #417 Adent
    14. April 2012

    @Wurgl
    Hat mein Ironiedetektor doch keine Fehlfunktion, ich dachte schon ;-).

  416. #418 Theres
    14. April 2012

    Hmm … nur ganz kurz …

    @Basilius wollte Eis?
    Bitte sehr, klappt herrlich ohne Maschine – aber nicht Zucker mit Salz verwechseln 😉
    Und geht auch mit anderem als den Mandeln. http://www.asweetsimplelife.com/home/tag/ice-cream

  417. #419 Theres
    14. April 2012

    Wurgl Link ist aber traumhaft … so lustig! Macht sich als kleine Unterhaltung vor dem Essen besonders gut – vielen Dank 🙂

  418. #420 awmrkl
    14. April 2012

    ich bin ja der Meinung, daß diese “Plauder”-Freds, die 2012-er, zusammen mit etlichen anderen, zB auf TP, feynsinn, u.a. , aber auch nicht wenige Freds des usenet

    irgendwann mal zum Weltkulturerbe gehören werden!

    Mag noch etwas dauern, es wird geschehen.

  419. #421 Muddi & theBlowfish
    15. April 2012

    @naivi:
    Du schriebst:

    diese pauschalaltersdosierungen macht hier kein arzt mehr, letztes jahr gings durch die presse (oder vor 2? ) , dass gerade para bei kleinkindern zu oft überdosiert wird.

    ÄäH, die Zäpfchen gibt es nur in 80 und 150 mg
    Ausserdem guck mal hier:

    r-bitte auf das Gewicht des Kindes achten

    @Lampe: Zahndurchbruch bis 2 Jahre, das erzähl mal unserem Filius(28 Monate), wir warten immer noch auf die Eckzähne…
    Tja, über Literatur habe ich mir nicht so wirklich viele Gedanken gemacht, hatte bei den letzten zwei Stellen genügend Kinderärzte als Vorgesetzte und Kollegen, die ich fragen konnte.
    Moment, Baby weint, versuche, gleich nochmal zurückzukommen.

  420. #422 Muddi & theBlowfish
    15. April 2012

    ….sooo, gleich ist relativ, ne?
    Aber jetzt schlafen alle meine drei Jungs. Hihi, niedlich- es ist ein echte-r/s Se/ä -gen.
    Also, ich würde einfach ein Lehrbuch für Pflegeberufe empfehlen, die sind ganz veständlich geschrieben, ausserdem, der erste Hit wenn man Kinderkrankheiten eingibt: Gesundheit für Kinder: Kinderkrankheiten verhüten, erkennen, behandeln: Moderne Medizin – Naturheilverfahren – Selbsthilfe – Aktualisierte und überarbeitete Neuauflage von Dr. med. Herbert Renz-Polster, Dr. med. Nicole Menche und Dr. med. Arne Schäffler von Kösel-Verlag (Gebundene Ausgabe – 25. Oktober 2010) scheint mir beim ersten “Blick ins Buch” doch ganz vernünftig.
    Da sich gerade in der Pädiatrie die Homöopathie wie die Pest ausbreitet, kann, denke ich, kein Buch das Thema vollständig ignorieren.
    Und eine Abhandlung auf einer Doppelseite von über 200 Seiten scheint ja noch ganz vernünftig kurz zu sein.
    Das kann man ja einfach überschlagen.
    Ausserdem meine ich, dass die Kinderkrankheiten bei Largo im Kinderjahre abgehandelt werden (uh, gleich notieren, das Buch wollte ich ja längst bestellt haben)
    Ich glaube, viel schwieriger wird es, eine Hebamme zu finden, die einem nicht in der schwierigsten und verletzlichsten Phase auch noch mit dem Mist nervt.

  421. #423 Basilius
    15. April 2012

    Ich bin gerade über den Web-Comic Elven gestolpert, der für alle RPG-Fans interessant sein dürfte.
    Wer diesen Comic-Strip lustig findet, der sollte auf die erste Folge klicken und von Anfang an weiter lesen. Der Comic hat nämlich eine lose fortlaufende Handlung ist ist nicht in völlig separate Strips getrennt.

  422. #424 Basilius
    15. April 2012

    “ist ist nicht” ist tatsächlich nicht, was es hätte sein sollen.
    Hätte sein sollen: “und ist nicht”
    (._.)

  423. #425 Lampe
    15. April 2012

    @Muddi: Danke für die Antwort. Das von dir vorgeschlagene Buch hatte ich mir auch näher angeguckt und erst mal ganz gut gefunden. Wenn ich aber solche Sätze lese (Seite 7):
    “Möglichkeiten der Naturheilkunde: Bei vielen akuten und chronischen Erkrankungen bietet der Schatz traditioneller und auch moderner alternativmedizinischer Verfahren oft die bessere Wahl”, dann reicht es mir und dann habe ich das Vertrauen in die Autoren verloren. Sicher kann ich das überblättern, aber woher weiß ein Laie, was er überblättern sollte und was nicht? Und die Ratgeberbücher werden ja schließlich für Laien geschrieben.
    Danke, dass du dir die Mühe gemacht hast, mir weiterzuhelfen!
    Viele Grüße

  424. #426 Theres
    15. April 2012

    @Basilius
    Ah, neuer Manga als Referenz?
    Die ersten drei “Elven Folgen” sind ja entzückend … Ich habe gleich vorne angefangen und bin bis Ende arg beschäftigt … ^__^

    @Lampe
    Zwiebeln als Hausmittel? Das ist Naturmedizin (traditionell für mich nur, weil es meine Oma anwendete) und die hilft eins a, gegen Ohrenentzündungen und sonstige Entzündungen, auch bei Erwachsenen, aber ich weiß letztlich nicht, was die Autoren damit meinen. Ich kenne das Buch nicht, doch wenn ich alternativmedizinisch lese, denke ich heutzutage zuerst an Esoterik. (Früher dachte ich dabei nur an “Pflanzenheilkunde” für die es nicht immer Nachweise gab. Hat sich bei den meisten mir bekannten Hausmitteln mittlerweile geändert.)

  425. #427 Basilius
    15. April 2012

    @Theres
    Freut mich, wenn Elven gefällt. Bin da auch erst heute drauf gestossen. Mirai Nikki hingegen verfolge ich schon ziemlich lange. Das ist die mit Abstand faszinierendste und gruseligste Geschichte, welche mir seit langem erzählt worden ist.

    @all
    And now for something completely different…

    Ich bin gerade in ganz anderen Thematiken unterwegs und stolperte dabei zufällig auf einen Artikel aus einem mir eher völlig verschlossenen Bereich, den ich aber nichtsdestotrotz als sehr lesenswert, weil so angenehm vernünftig geschrieben, empfand.
    Schön finde ich vor allem, wie die hier dargestellten prinzipiellen Gedankengänge letztlich in allen Bereichen gleichermaßen anwendbar wären.

    Aus dem Artikel: The Assumption of the “Superior” Ancient Knowledge
    It should also be noted that most martial arts are essentially closed systems. Only loyal disciples were given “secret” knowledge. Considering this, there was comparatively very little input into the system. Modern science thrives precisely because it is an open community, where inferior ideas are mercilessly shot down in favor of consensus agreement based on evidence. Input is essential in any open system. Consensus is not a guarantee of accuracy, but the enormous success of modern science is proof of its validity (because science is verifiable).
    Quelle: http://www.badmartialarts.com

    Besonders gut gefallen hat mir auch das Bild eines Stapels von diversen Lehrbüchern mit der Unterschrift:
    Real knowledge – you could have conquered the world with this in the ancient times.
    ^_^

  426. #428 Naivi
    16. April 2012

    @muddl
    und nu ?
    hier macht kein arzt mehr ne pauschaldosierung, man bekommt eine ans krankheitsbild angepasste therapie wobei auch die maximaldosierungen angepasst werden und die einnahmezeiten.
    übrigends gibts hier auch keine 80 und 150mg zäpfchen ben.u..ron …

  427. #429 noch'n Flo
    16. April 2012

    @ Naivi:

    Ja, vom “ben-u-ron” gibt es nur 125mg-Zäpfchen, das muss Muddi mit dem hiesigen “Dafalgan” verwechselt haben, das gibt es zu 80, 150, 300 und 600mg.

    Aber was soll bitte eine ans Krankheitsbild angepasste Therapie mit angepassten Maximaldosierungen sein? Die maximale Tagesdosis richtet sich nach dem Gewicht des Kindes (50mg PCM pro kg Körpergewicht), diese wird auf 3-5 Gaben aufgeteilt, je weniger Gaben pro Tag, umso grösser der Mindestabstand zwischen 2 Gaben.

  428. #430 Wolf
    16. April 2012

    Hat jemand von Euch eigentlich mal diese miese Dokumentation auf Arte gesehen, in der die Plattentektonik als falsch abgelehnt wurde, behauptet wurde, eine Sonnenfinsternis würde Erdbeben auslösen, und die Erde wachse durch die Umwandlung von Neutrinos zu Masse im Kern?

    Wurde mir am Samstag mal gezeigt (der eheamlige Chef eines Freundes wurde in dieser Doku auch interviewt, ohne zu wissen, worum es in dieser Doku gehen sollte).

    Schön fand ich ja wie gezeigt wurde, dass sich das Erdmagnetfeld umkehren würde. Da kippte plötzlich die gesamte Erde…

    Schon schlimm, das sowas auf Arte gelaufen ist.

  429. #431 Naivi
    16. April 2012

    @Flo
    man bekommt hier inzwischen für jedes zäpfchen nen dosierungsplan.
    wenn dein kind mit ner fiebrigen erkältung daherkommt, bekommst du explizit aufgeschrieben wieviel para du geben darfst und das nachdem der arzt dir ausgerechnet hat was die maximale dosis ist wobei da auch mal 40mg auf kg zum einsatz kommen je nach alter des säuglings. diese 3-5 x am tag aussagen macht man hier halt nicht mehr.
    wenn ich jetzt über die motivation rätseln müsste, würde ich sagen, dass es sonst wohl zu überdosierungen kommt weil den eltern, das bewusstsein für die sichere anwendung von arzneimitteln fehlt aber ich muss zugeben ich weiß es nicht.
    vielleicht sind auch die packungsbeilagen zu ungenau verfasst. vielleicht hatte die änderung der packungsgrößen damit zu tun, dass die ärzte sich verpflichtet fühlen da jetzt den daumen draufzuhalten und ein neues bewusstsein in der bevölkerung für diesen wirkstoff zu schaffen. keine ahnung.
    also nochmal HIER macht das kein arzt mehr. über die motivation müsste ich rätseln.
    da es zeitgleich mit den presseartikeln aufkam, liegt die vermutung aber nahe dass es wohl gehäuft zu überdosierungen kommt

  430. #432 MartinS
    16. April 2012

    @ZetaOri:
    (Vermutlich Einsitzend in der Hohlwelt-Erde und jetzt Futter für den Erd-Rotations-Hamster.)

    Ich riskiere dennoch einige Fragen:
    Durch einen Lieferfehler fehlten bei meinem Teleskop die Verpflichtungserklärungen! Kommt jetzt der Lieferant in die Hölle oder ich?
    Allerdings lagen Stempelkissen, Wattestäbchen und Einwegkamera im Karton. Die Wattestäbchen waren aber zu kurz um damit die Scheibe im Teleskop zu reinigen, auf dem Stempelkissen habe ich bestimmt alle meine Fingerabdrücke hinterlassen, weil ich dachte das sei Schmierfett für die Okulare – und mit der Kamera konnte ich nichts anfangen: ich kenne keine Iris 🙁
    Darüber hinaus habe ich schon wiederholt geäußert, dass die Welt unterginge/untergehen möge, wenn ich Sterne gesehen habe. Wird mir das zur Last gelegt werden können, wenn ich nachweisen kann, dass ich dazu nicht das Teleskop benutzt habe?
    Kennst Du irgendwelche Hackerseiten mit Linsenfreischaltcodes? Das blöde Ding scheint gesperrt zu sein, denn immer wenn ich in die große Öffnung schaue (da wo das große Bild – also das vergrößerte – sein sollte), dann seh ich nix!

    Sag mal, als DU abgeholt wurdest, kamen da auch so freundliche, breitschultrige Herren in weissen Kitteln, wie gerade bei miiiiiiiiiiiii…. 😉

  431. #433 noch'n Flo
    16. April 2012

    @ Naivi:

    Du schreibst immer “hier macht das keiner”, “hier bekommt man” – wo zum Teufi ist dieses “hier”, in dem anscheinend das im Medizinstudium Gelernte und die Empfehlungen der medizinischen Fachgesellschaften keine Gültigkeit mehr haben?

  432. #434 frosch
    16. April 2012

    Also geht jetzt doch die welt unter

  433. #435 noch'n Flo
    16. April 2012

    @ frosch:

    Lass mal dringend Deinen Ironiedetektor neu justieren.

  434. #436 frosch
    16. April 2012

    Werde ich mit meinen 31 jahren je einen weltintergang miterleben wenn nein mit welcher sicherheit eird es nicht passieren

  435. #437 ZetaOri
    16. April 2012

    @MartinS· 16.04.12 · 14:23 Uhr

    @ZetaOri:
    (Vermutlich Einsitzend in der Hohlwelt-Erde und jetzt Futter für den Erd-Rotations-Hamster.)
    Ich riskiere dennoch einige Fragen:

    Aber nur kurz. Bin gerade auf der Fähre über den Acheron, auf direktem Weg in den 9. Höllenkreis, …
    (Du weißt schon:

    Eilfter Gesang.
    […]
    Zum Mittelpunkt des All’s, wo seinen Stand
    Dis selber hat, zum letzten, kleinsten Kreise
    Sind die Verräther drum zur Qual verbannt.“
    […]

    )
    … die Internetverbindung ist grauenvoll (wahrscheinlich die erste Höllenqual), und Charon guckt auch schon so komisch.

    Durch einen Lieferfehler fehlten bei meinem Teleskop die Verpflichtungserklärungen! Kommt jetzt der Lieferant in die Hölle oder ich?

    Kein Problem, da Du das Ding sowieso nicht freischalten kannst, ist denen das ganz egal. (Ich weiss allerdings nicht, wie die Dein Outing hier bewerten, DAS war ganz schön unvorsichtig!)
    Warum sollten die sich um nicht funktionierende Teleskope kümmern, oder gar um den Besitzer eines solchen, der nicht einmal merkt, dass es nicht funktioniert? Wenn Du Deines zu Laufen bekommen willst, wende Dich wegen der Verpflichtungserklärung an den Hersteller (der Lieferant kann Dir da nicht helfen, die Dinger sind für jedes Gerät individuell und fälschungssicher nummeriert).

    Allerdings lagen Stempelkissen, Wattestäbchen und Einwegkamera im Karton. Die Wattestäbchen waren aber zu kurz um damit die Scheibe im Teleskop zu reinigen, auf dem Stempelkissen habe ich bestimmt alle meine Fingerabdrücke hinterlassen, weil ich dachte das sei Schmierfett für die Okulare – und mit der Kamera konnte ich nichts anfangen: ich kenne keine Iris 🙁

    Wie jetzt, das Benutzerhandbuch war auch nicht dabei? Schlamperei!
    Btw.: Grüß mir die Rosemarie.

    Darüber hinaus habe ich schon wiederholt geäußert, dass die Welt unterginge/untergehen möge, wenn ich Sterne gesehen habe. Wird mir das zur Last gelegt werden können, wenn ich nachweisen kann, dass ich dazu nicht das Teleskop benutzt habe?

    Quatsch, meinst Du, die können sich um jeden besoffenen Spinner kümmern? Du weißt doch, wie´s im Internet zugeht, da wär´s hier aber schnell proppevoll.

    Kennst Du irgendwelche Hackerseiten mit Linsenfreischaltcodes?

    Die gab´s mal. Die Betreiber der Seite habe ich gerade noch hier gesehen, die waren in der Schlange zu den Fähren etwa 20.000 km vor mir (ja, das geht fix hier, gute Organisation; na ja, tausendjährige Routine) und werden wohl so 3.000 Fährenladungen früher da sein, wahrscheinlich noch rechtzeitig zum Abendessen. Für uns wird´s wohl nur noch kaltes Buffet geben. Egal, hab´ eh keinen Appetit. (Übrigens, der Assange ist auch schon hier, stand ganz hinten in der Schlange. Wird der oben schon vermißt?)

    Das blöde Ding scheint gesperrt zu sein, denn immer wenn ich in die große Öffnung schaue (da wo das große Bild – also das vergrößerte – sein sollte), dann seh ich nix!

    HIMMELl HILF! (`tschuldigung, Charon, schon gut, SCHON GUT, AUA, ScheiBe, halt´ deine blöde Ruderstange bei dir, du bist hier nur der Fährmann! AUTSCH!!) Keine Verpflichtungserklärung, kein Benutzerhandbuch UND keine Ahnung? Na, das wird was werden.
    Da wo Du hineinguckst sollte der Bildschirm mit der Eingabemaske für den Freischaltcode erscheinen (aber erst, wenn Du das Netzteil eingesteckt hast), die richtigen Löcher gehen sowieso erst danach auf.

    Sag mal, als DU abgeholt wurdest, kamen da auch so freundliche, breitschultrige Herren in weissen Kitteln, wie gerade bei miiiiiiiiiiiii…. 😉

    I hob´s b´fircht!!! Na, dann sehen wir uns ja bald hier unten. Bis denne, ich heb´ Dir `n paar Roastbeefschnittchen und Lachskräcker vom Buffet auf!

  436. #438 Florian Freistetter
    16. April 2012

    @frosch: Lies doch bitte mal diesen Artikel hier: http://www.scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2011/01/wie-man-keine-angst-mehr-vor-dem-weltuntergang-2012-hat.php

    Ich fürchte, nichts was man dir hier antworten kann, wird deine Angst irgendwie beseitigen. Das kannst du nur selbst machen.

  437. #439 noch'n Flo
    16. April 2012

    @ ZetaOri:

    Bis denne, ich heb´ Dir `n paar Roastbeefschnittchen und Lachskräcker vom Buffet auf!

    Ich schick’ Euch einen Sack Mais – der wird bei Euch sowieso innert kürzester Zeit von selber zu Popcorn.

    P.S.:
    Grüss den Chari von mir, der war vor vielen Jahren mal als Austauschstudent bei uns (und schuldet mir immer noch 20 Mark).

  438. #440 noch'n Flo
    16. April 2012

    nochmal @ ZetaOri:

    Keine Verpflichtungserklärung, kein Benutzerhandbuch UND keine Ahnung? Na, das wird was werden.

    Wieso? Sind doch beste Vorraussetzungen für grosse Entdeckungen. Je weniger Du weisst, umso weniger stören Dich irgendwelche unbequemen Regeln, wie z.B. Naturgesetze. Da kannst Du dann frisch und frei von der Leber weg forschen (solange Du letztere in den vergangenen Tagen nicht zu doll getreten hast).

    Wir sollten vorsorglich schon einmal in Stockholm anrufen, die sollen mal ganz flugs einen Nobelpreis kaltstellen. Oder auch 2 oder 3 – man gönnt sich ja sonst nichts…

  439. #441 ZetaOri
    16. April 2012

    @noch’n Flo· 16.04.12 · 17:58 Uhr

    @ ZetaOri:
    Ich schick’ Euch einen Sack Mais – der wird bei Euch sowieso innert kürzester Zeit von selber zu Popcorn.

    Du hast offensichtlich keinen blassen Schimmer vom 9. Höllenkreis:

    Zweiunddreißigster Gesang.
    IX. Kreis des ewigen Eises.
    […]
    Also, bis wo das Schamroth sich entdeckt,
    Fahl, mit dem Ton des Storchs die Zähne schlagend,
    War elend Geistervolk im Eis versteckt,
    Zur Tiefe hingewandt das Antlitz tragend,
    Vom Froste mit dem Mund, und von den Weh’n
    Des Herzens mit den Augen Zeugniß sagend.
    […]

    Schick uns also lieber `nen Eimer Zitronensaft, gibt dann ein leckeres Sorbet!

    P.S.:
    Grüss den Chari von mir, der war vor vielen Jahren mal als Austauschstudent bei uns (und schuldet mir immer noch 20 Mark).

    Schönen Gruß zurück! Er meint, Du sollst Dir den Schuldschein unter die Zunge legen, da findet er ihn schon bei passender Gelegenheit und verrechnet´s mit den Kosten für die Personenbeförderung!

  440. #442 ZetaOri
    16. April 2012

    @noch’n Flo· 16.04.12 · 18:03 Uhr

    nochmal @ ZetaOri:
    Wieso? Sind doch beste Vorraussetzungen für grosse Entdeckungen. Je weniger Du weisst, umso weniger stören Dich irgendwelche unbequemen Regeln, wie z.B. Naturgesetze.

    Na ja, MartinS hat ja schon was entdeckt: Z.B. dass er in seinem Teleskop ohne eingestecktes Netzteil nicht einmal die Eingebeaufforderung für den Freischaltcode bekommt (lag allerdings eher an Geheimhaltungs- als an Naturgesetzen), und zuletzt …

    Da kannst Du dann frisch und frei von der Leber weg forschen (solange Du letztere in den vergangenen Tagen nicht zu doll getreten hast).

    … hat er wohl nach ebendiesem Netzteil geforscht, frei von der Leber (oder zur Not von der Milz) weg, bis er dann unvorsichtigerweise aus dem Nähkästchen geplaudert hat.

    Wir sollten vorsorglich schon einmal in Stockholm anrufen, die sollen mal ganz flugs einen Nobelpreis kaltstellen. Oder auch 2 oder 3 – man gönnt sich ja sonst nichts…

    Schu schpät. Von da, wohin er wohl gerade auf dem Weg ist, wird er wohl kaum Urlaub zum Empfang des-/derselben bekommen. Und von “kaltstellen” (siehe mein letztes Posting) solltest Du ihm wohl die nächsten 10.000 Jahre besser nichts erzählen!

  441. #443 noch'n Flo
    16. April 2012

    @ ZetaOri:

    Kreis des ewigen Eises

    Oha, dann haben Muddi und ich also letzte Woche im 9. Höllenkreis gewohnt… oder uns war doch nur einfach das Heizöl ausgegangen, weil die Tankanzeige eine Macke hatte…

    Schick uns also lieber `nen Eimer Zitronensaft, gibt dann ein leckeres Sorbet!

    Mist, habe gerade nur O-Saft-Konzentrat zuhause – ginge das auch? Oder wäre das nur wieder eine der vielen Höllenqualen?

    Er meint, Du sollst Dir den Schuldschein unter die Zunge legen, da findet er ihn schon bei passender Gelegenheit und verrechnet´s mit den Kosten für die Personenbeförderung!

    Und was stelle ich da unten dann mit meinem Wechselgeld an?

    lag allerdings eher an Geheimhaltungs- als an Naturgesetzen

    Sind die nicht eigentlich identisch?!?

    Von da, wohin er wohl gerade auf dem Weg ist, wird er wohl kaum Urlaub zum Empfang des-/derselben bekommen.

    Ach, die Hölle liegt also in China? Ai Weiwei, ich hab’s gewusst…

  442. #444 nicole schwarzloh
    16. April 2012

    liebe noemi
    nimm bitte mal kontakt mit mir auf

    bei facebook Ni Cky

  443. #445 ZetaOri
    16. April 2012

    @noch’n Flo· 16.04.12 · 19:11 Uhr

    @ ZetaOri:
    Oha, dann haben Muddi und ich also letzte Woche im 9. Höllenkreis gewohnt… oder uns war doch nur einfach das Heizöl ausgegangen, weil die Tankanzeige eine Macke hatte…

    Oha, bis zum Hals im Eis?

    Mist, habe gerade nur O-Saft-Konzentrat zuhause – ginge das auch?

    Klar, den Unterschied schmeckt man bei den Temperaturen eh nicht und die Farbe ist auch freundlicher, wärmer!

    Oder wäre das nur wieder eine der vielen Höllenqualen?

    Als ob´s darauf noch ankäme. Ne, ne, is scho recht.

    Und was stelle ich da unten dann mit meinem Wechselgeld an?

    Hmm, . . . Du könntest Dir z.B. bei uns ein Orangensorbet kaufen. (Zitrone ist leider alle)

    lag allerdings eher an Geheimhaltungs- als an Naturgesetzen

    Sind die nicht eigentlich identisch?!?

    Genau! Die sind “eigentlich identisch”(was immer das “eigentlich” auch heißt). Dummerweise sind sie nicht gleich.

    Ach, die Hölle liegt also in China? Ai Weiwei, ich hab’s gewusst…

    Naa, da ist nur das Höllentor / die Vorhölle:

    Dritter Gesang.
    Höllenthor. Vorhölle. …

    Durch mich geht’s ein zur Stadt der ew’gen Qualen,
    Durch mich geht’s ein zum wehevollen Schlund,
    Durch mich geht’s ein zu der Verdammniß Thalen.
    Gerechtigkeit war der Bewegungsgrund
    […]

    Allerdings, wenn Du da erstmal durch / drin bist, . . .

  444. #446 noemi
    16. April 2012

    Ich bin net bei facebook und möchte dortvauch net hin. ich halte davon nix, warum den

  445. #447 noch'n Flo
    17. April 2012

    @ ZetaOri:

    Okay, der O-Saft ist schon auf dem Weg. Bei dieser Gelegenheit kann ich gerade nicht widerstehen, einen uralten Witz aus DDR-Zeiten beizubringen (wenn Du ihn schon kennst, nimm dies als göttliche, pardon: teuflische Bestrafung):

    Erich H. ist gestorben und kommt (selbstverständlich) in die Hölle. Der Oberteufel begrüsst ihn persönlich und fragt ihn, ob er denn nun in die kapitalistische oder in die sozialistische Hölle kommen wolle.

    Erich H. überlegt kurz, dann sagt er: “Sozialismus habe ich auf Erden genug gehabt, ich gehe lieber in die kapitalistische Hölle.” Der Oberteufel führt ihn dorthin – und E.H. ist entsetzt vom Anblick der vielen Sünder, die ans Kreuz gemartert über glühenden Kohlen leiden. “Also dann gehe ich vielleicht doch lieber in die sozialistische Hölle.”

    Gesagt, getan. Der Oberteufel führt Erich in die sozialistische Hölle, und dort wird der ehemalige SED-Chef von fröhlichen Sündern begrüsst, die dort mit den Teufeln und Dämonen Karten spielen. “Also waren die Sozialisten doch die besseren Deutschen?” fragt er den Oberteufel.

    “Ach nein, das nun wirklich nicht”, antwortet der Oberteufel. “Aber es ist wie immer im Sozialismus: haben wir Kreuze und Nägel, fehlen gerade die Kohlen. Haben wir hingegen Feuer und Nägel, fehlen zufällig die Kreuze. Und wenn wir dann endlich Kreuze und Kohlen haben, ist leider wieder einmal das Feuer ausgegangen.”

    ;))))))

  446. #448 noch'n Flo
    17. April 2012

    nochmal @ ZetaOri:

    Nebenbei: ist Dir auf Deiner Reise eigentlich dieser Herr begegnet?

  447. #449 michael
    17. April 2012

    @flo
    kann nicht sein, denn

    Arafat ist gestorben und steht vor der Himmelstür. Wie immer, ist er natürlich schwer bewaffnet und trägt eine MP und eine Pistole. Arafat klopft an der Tür, Petrus öffnet. Arafat: “Ja, hallo, ich möchte hier rein!”
    Petrus: “Ne, geht nicht! Denn bewaffnet kommt hier schon gar keiner rein!”
    Arafat riskiert einen Blick durch die Himmelstür und sieht einen großen, bärtigen Mann auf einem hohen Stuhl sitzen, der ein grosses Gewehr in der Hand hält.”Arafat:”Aber Petrus, selbst der liebe Gott hat doch ‘nen Gewehr, warum darf ich das nicht!”Petrus:
    “Das ist ‘ne Ausnahme. Und ausserdem ist das gar nicht der liebe Gott. Das ist Karl Marx, der wartet auf Erich Honecker!”

  448. #450 noch'n Flo
    17. April 2012

    @ michael:

    Honi im Himmi? No way!

    (Nicht dass ich an so etwas wie einen “Himmel” glauben würde, aber Honi hat’s ja auch nicht getan, also was soll er dort?!?)

  449. #451 nichtschonwieder
    17. April 2012

    Zumindest kennen wir einen der in den Him… äh, ich meine in die Wikipedia gekommen ist, “unser” Florian wird langsam berühmt.:D

  450. #452 noch'n Flo
    17. April 2012

    Na, sieh mal einer guck: unser FF hat jetzt seinen eigenen Wikipedia-Eintrag. Glückwunsch!

  451. #453 Theres
    17. April 2012

    Höllengewitter vorbei?
    Ja fein … Moin, moin und sehr hübsch, der Wiki- Eintrag. Bin ja richtig geehrt, hier tippseln zu können … 🙂

  452. #454 noch'n Flo
    17. April 2012

    Hmmm, ich habe gerade einen schönen Arztbrief einer Patientin gelesen – die war zur “Astroskopie”. Zur Sternenspiegelung? WTF?!?

    (Es muss natürlich Gastroskopie heissen, die Patientin war also zur Magenspiegelung. Aber schöner Schreibfehler.)

  453. #455 Unwissend
    17. April 2012

    “”unser” Florian wird langsam berühmt.:D”

    Hr Hr wann wohl der erste Fanclub kommt….

  454. #456 noch'n Flo
    17. April 2012

    @ Unwissend:

    wann wohl der erste Fanclub kommt….

    Sind wir das nicht schon längst?!?

  455. #457 Unwissend
    17. April 2012

    Hmh stimmt auch wieder …

  456. #458 Florian Freistetter
    17. April 2012

    @noch’nFlo: “Sind wir das nicht schon längst?!? “

    Ne, erst wenn ihr offizielle Mitgliedsausweise verteilt 😉

  457. #459 noch'n Flo
    17. April 2012

    Na gut, dann aber jetzt richtig: wir brauchen erstmal eine Satzung – wer kann das machen? Vor allem: was ist unser Vereinsziel?

    Und wir brauchen natürlich einen Vorstand – so mit 1. Vorsitzenden/m, Kassenwart, Schriftführer/in usw. Irgendwelche Freiwillige?

  458. #460 Theres
    17. April 2012

    Na, immer der, der fragt/e 🙂
    Ich hätte ja erwartet, dass du richtig ausgelastet bist, aber gut, bitte …

  459. #461 Wurgl
    17. April 2012

    Eine Gedenkmünze gibts schon mal 🙂

    http://s1.directupload.net/images/120417/beg686vu.jpg

  460. #462 nichtschonwieder
    17. April 2012

    @Theres:
    1.Vorsitzender würde “noch`Flo” sicher schon werden wollen, die Drecksarbeit würde er dann aber den anderen überlassen. ;D

  461. #463 Theres
    17. April 2012

    @nichtschonwieder
    Ja, der Gedanke drängt sich einem so auf … großer Vorsitzender mit Sekretariat (aka alle anderen 😉
    @Wurgl
    Haben wollen – genial – und noch ein Loch rein, Öse und es gibt eine Vereinskette. Chic!

  462. #464 Eisentor
    17. April 2012

    “Fanclub”, Verein, Vorsitzender… das ist alles so 80′! Heute heißt das doch:

    2,378 Personen gefällt Astrodicticum Simplex.

  463. #465 noch'n Flo
    17. April 2012

    @ Theres:

    großer Vorsitzender mit Sekretariat (aka alle anderen 😉

    Gute Idee! Du darfst auch gerne Chefsekretärin sein.

  464. #466 Wurgl
    17. April 2012

    Theres: Selbermachen bei onlinewahn.de 🙂

  465. #467 Theres
    17. April 2012

    @noch’n Flo
    Und was sagt Muddi dazu…???
    – Ich kann keinen Filterkaffee – übrigens – und muss mich unbedingt dem onlinewahn ergeben 🙂

    @Wurgl
    :-)))
    Ich suchte gerade Messingmünzen und Prägestempelhersteller – sieht aber schlecht aus.

  466. #468 Theres
    17. April 2012

    Aaaaber: Ausweise bestellen geht schon mal *ja, klasse* 🙂

  467. #469 ZetaOri
    17. April 2012

    @noch’n Flo· 17.04.12 · 00:31 Uhr

    @ ZetaOri:
    Okay, der O-Saft ist schon auf dem Weg.

    Fein, dann kommt er vielleicht dieses Jahrhundert noch an. (Die Zollformalitäten! Mit Lieferungen aus der Schweiz gibt´s immer Probleme, die müssen erst auf versteckte Datenträger durchsucht werden.) Ausserdem hab´ ich gerade erfahren, das Charon ein O-Saft Junkie ist, hoffentlich säuft der ihn auf dem Transport nicht aus.

    Bei dieser Gelegenheit kann ich gerade nicht widerstehen, einen uralten Witz aus DDR-Zeiten beizubringen (wenn Du ihn schon kennst, nimm dies als göttliche, pardon: teuflische Bestrafung):

    Ja, ich kenne ihn, allerdings mit Walter Ulbricht als Protagonisten. (Erkennst Du die verschlüsselte Information in dieser Aussage?)
    Und nochmals ja: Diese diabolische Folter ist hier in allen Kreisen anzutreffen. Die bekannte Beschreibung des Höllentores: …

    Dritter Gesang.
    Höllenthor …
    […]
    Nicht ward vor mir Geschaffnes angetroffen,
    Als Ewiges; und ewig daur’ auch ich.
    Ihr, die ihr eingeht, laßt hier jedes Hoffen.
    Die Inschrift zeigt in dunkler Farbe sich
    […]

    … ist extrem verkürzt (wohl wegen des Versmaßes) und codiert (wohl wegen er Zensur; z.B. “Nicht ward vor mir Geschaffnes angetroffen,” für die Tatsachen, dass MEINE genialischen Aperçus hier zensiert werden, oder “Als Ewiges; und ewig daur’ auch ich” für nicht totzukriegende Kalauer). Der Originaltext über dem Tor lautet nämlich:

    Ihr, die ihr hier neue Witze erwartet:
    Lasst alle Hoffnung fahren!

    (Irgendwer hat drunter gekritzelt “Elvis lebt!!!”)

    @noch’n Flo· 17.04.12 · 00:34 Uhr

    nochmal @ ZetaOri:
    Nebenbei: ist Dir auf Deiner Reise eigentlich dieser Herr begegnet?

    Nö, und ganz ehrlich: Ich halte das Video für ein Fake:
    – Die willkürliche Einteilung zeigt, dass der Typ seine “Divina Commedia” nicht gelesen hat.
    Bohnen sind hier unten streng verboten! Die verursachen Blähungen und über diese beim Passieren der diversen Feuer hier unkontrollierte Stichflammen. (Betonung liegt auf “unkontrolliert”!)
    – Spaßvögel sind hier generell nicht gern gesehen, die bringen nur Chaos. (Habe daher große Hoffnung, dass die mich hier in Kürze wieder rausschmeißen.)

    @noch’n Flo· 17.04.12 · 08:34 Uhr

    (Nicht dass ich an so etwas wie einen “Himmel” glauben würde, aber Honi hat’s ja auch nicht getan, also was soll er dort?!?)

    Na, leiden! Kannst Du Dir etwas schlimmeres vorstellen als die ganze Ewigkeit an einem Ort verbringen zu müssen, an den Du garnicht glaubst? (Von den übrigen Umständen mal ganz abgesehen: Manna statt Bier, Harfe statt Konzertgitarre und“Von acht Uhr früh bis zwölf Uhr mittags »frohlocken«, und von zwölf Uhr mittags bis acht Uhr abends »Hosianna singen«”.)
    Mahlzeit!

  468. #470 noch'n Flo
    17. April 2012

    @ ZetaOri:

    Kannst Du Dir etwas schlimmeres vorstellen als die ganze Ewigkeit an einem Ort verbringen zu müssen, an den Du garnicht glaubst? (Von den übrigen Umständen mal ganz abgesehen: Manna statt Bier, Harfe statt Konzertgitarre und”Von acht Uhr früh bis zwölf Uhr mittags »frohlocken«, und von zwölf Uhr mittags bis acht Uhr abends »Hosianna singen«”.)

    Womit wir dann mal wieder bei diesem armen Zeitgenossen wären…

  469. #471 MartinS
    17. April 2012

    @ZetaOri & @noch’n Flo & (@Wini)
    Oh F..K! Da ist mal mal kurz mit Dante/Benito (echte Empfehlung!) unterwegs und schon wird wieder alles mögliche behauptet!
    Aber der Reihe nach:

    I.) Zunächst einmal finde ich es großartig, dass FF einen Wiki-Eintrag erhalten hat. Herzlichen Glühstrumpf!

    II.) Einen INoffiziellen Fanclub finde ich prima (da braucht man überhaupt nichts zu tun – den hat FF bereits 😉 Einen offiziellen Fanclub fände ich doof und contraproduktiv.

    III:) Reiseberichte scheinen hier ja prima anzukommen – also: hier ist meiner 😉

    Die freundlichen Herren in Weiß, die mich abholten, waren überhaupt nicht freundlich! Sie brachten mich zum Höllentor (Ein Wahllokal! Lokal wäre ja noch ganz OK gewesen – aber WAHL?! Igitt! Denke ich an Wahlen in der Nacht, bin ich um den Schlaf gebracht (frei nach Heine) obwohl “Die schlesischen Weber” die Lage besser treffen:-(
    Wie dem auch sei – tiefer in die Hölle hinab, begann ich zu mosern, dass man ja hier überhaupt keinen Empfang habe (kein Internet, kein Handynetz, NIX!). Ich beklagte mich lauthals, dass ich ja – zumindest eine kurze Zeit – Kirchensteuern bezahlt hätte und jetzt auch Leistung dafür sehen wolle – aber es half nichts. Ich wurde einfach nur unfreundlich weiter geschubst und angeschwiegen.
    Es wurde immer dunkler, feuchter, heißer und widerliches Ungeziefer piesakte mich ständig. Plötzlich standen wir auf einem Fähranleger, der mit einer höchst impertinenten, ausgemergelten und mies gelaunten Person ‘besetzt’ war.
    Ohne dass ich auch nur ein Wort sagen konnte, begann er sofort eine Schimpftirade auf Geheimnisverräter und ausgewanderte Geldverleiher, die auch noch Wechselgeld haben wollten. Ich verstand aber kaum ein Wort, weil alles irgendwie undeutlich klang!
    Was ich verstand war, dass der Typ extrem angepisst war – und dass ich das ausnützen sollte.
    “Hör mal, Chef! Die beiden Typen da in Weiß haben die ganze Zeit behauptet, Du wärst ein cholerischer Schwachmat mit einem Hang zu morbiden Gewaltexzessen!” unterbrach ich einfach seinen Wutanfall.
    … Es herrschte für einen Moment eine himmlische Ruhe – und dann wirbelte seine Sense über den Steg und schleuderte die beiden Typen weit ins Dunkel hinter ihm.
    So genial mir mein Einfall eben noch vorgekommen war, so sehr fragte ich mich nun, ob meine Idee wirklich gut gewesen sei.
    ” Waff wilfst tu hier?“sagte der Typ, schlug die Kapuze zurück und …
    Er trug ein Pileolus, ein päpstliches Scheitelkäppchen auf dem Schädel! Ein Lichtreflex ließ seine ‚Sense’ aufblitzen und ich erkannte, dass es überhaupt keine Sense war sondern eine Ferula – ein päpstlicher Kreuzstab – bei dem nur die Arme des Kreuzes zu Klingen geschliffen waren. Und sie waren graviert „Stephan VI“! Die seltsame Gestalt war ein Papst!
    Ein saublöder Zufall! Von dem hatte ich gerade gelesen – das war der Typ, der seinen Vorgängerpapst nach neun Monaten ausbuddeln ließ, um ihm ‚den Prozess zu machen’ damit er selbst Papst werden konnte! Leichensynode, ja, das war das Stichwort!
    Irgendwie fand ich diesen Zynismus sehr treffend, der in dem Aussehen des Fährmanns lag.
    Ungeduldig donnerte der Fährmann seinen Kreuzstab auf das Holz des Steges und wiederholte seine Frage „Waff wilfst tu hier?“
    „ICH will hier überhaupt nichts! Die zwei Typen, die Du gerade behandelt hast, haben mich hierher geschleift weil ich ein Teleskop ohne Lizenz habe. Und ehe Du mich anmachst: von einem Netzteil wusste ich überhaupt nichts – da war auch keines dabei …“
    „Schnautfe!“ donnerte Stephan (aka: Charon). „Hier gibtf kein Handynetf, kein WLAN und KEINEN FTROM! Daf ift die Hölle!!! Die ganfen Multi-Kulti-Grünen haben die Hölle von Kohle auf Folar umgeftellt – und jetft geht hier unten garnichtf mehr. Fogar das Licht ift auf!“ Erschöpft legte er eine Pause ein und versuchte vergeblich seine Lippen wieder an ihren Platz zu schieben. „Verfwinde fon hier! Du kommf hier net rein und hälft nur den Betrieb auf!“ nuschelte er und fuchtelte dabei mit seinem kirchlichen Schlagstock vor mir rum.
    Wortlos – aber dankbar – drehte ich mich um und sah, dass hinter mir schon eine endlose Reihe von Aspiranten wartete. Viele trugen einen Button mit der Aufschrift „GW isn’t AGW“; Noch mehr trugen Soutanen und andere sahen ganz normal aus.
    Als Charon hinter mir rief: „Atheisten, vortreten!“, drängten sich die ‚normal’ aussehenden nach vorne.
    Unwillkürlich musste ich grinsen, weil der sadistische Humor, den da jemand bewies, schon ‚etwas hatte’. Offenbar bekam hier JEDER ‚sein Fett weg’. So gesehen, dürfte im Himmel gähnende Leere herrschen!

    Plötzlich wurde ich hochgewirbelt und landete wieder hier am PC um meinen Bericht zu schreiben.

    Nur ein paar Anmerkungen noch:
    Mit Popcorn is nich mehr in der Hölle. (Mais wird ausschließlich als Bio-Ethanol für die Grill-Stationen gebraucht) oder auch: (Save energy – grill with your friends).

    Offenes Holz- oder gar Kohle-Feuer ist auch verboten. (Das CO2 wird für die Kühllager im innersten Höllenkreis benötigt)

    Als Abfallprodukt gibt es nur noch Kirsch-Sorbet (die Grünen müssen nämlich Kernspaltung betreiben)

    Die Naturgesetze sind außer Kraft (bzw gelten nur für Esos – und das müssen die Naturwissenschaftler ihnen vermitteln)

    Es gibt keine Regeln (das müssen Beamte und Juristen den Neuankömmlingen jederzeit überzeugend beibringen. Zu dieser Aufgabe können auch Lehrer herangezogen werden)

    Die meisten Freiheiten genießen allerdings überzeugte Gläubige und Glaubensvertreter (Sie dürfen sich täglich aussuchen ob sie lieber gevierteilt, gekreuzigt, verbrannt, in die Luft gesprengt, geköpft oder Vergleichbares werden wollen. Atheisten, Agnostiker etc dürfen dabei ohne Unterlass behaupten, dass es die Hölle überhaupt nicht gibt – alle Anderen dürfen dabei ohne Unterlass behaupten, dass Atheisten, Agnostiker etc die Hölle sind.)

    Evidenz basierte Mediziner stecken kopfüber in Glaubulis während Homöopathen am NICHTS zugrunde gehen (oder am ALLES – it depends).

    Richtig mies trifft es aber die Genussmenschen (Raucher, Trinker, Esser): eine Seenlandschaft aus feinsten Getränken, dichte Schwaden der besten Rauchgenüße und Restaurants überall – aber Mund und Nase zugewachsen.

    Soweit meine Berichterstattung.
    Und ehe ich wieder alles vergessen habe: Schöne Grüße an Wini von Friedensreich und Anemie. Sie sind dazu verpflicht 24/7 das Parallelnetz zu blockieren und A.H. bei seinen finsteren Plänen zu unterstützen. Albert widerlegt seine ART und SRT. Und Darwin ist bei den Kreationisten untergebracht, die allerdings jeden Morgen als Amöben wieder erwachen.
    Ach,…und Pillen-Paule soll angeblich immer auf dem Fährsteg stehen und Antibabypillen in Verhüterlis an die Neuankömmlinge verteilen, aber er war wohl gerade bei seiner täglichen Unterrichtseinheit bei den Atheisten.

  470. #472 Wurgl
    17. April 2012

    Basilius Also auf dem Schild steht “sweet babyclam”. Also junge Muscheln?

  471. #473 cimddwc
    17. April 2012

    @MartinS:
    Danke für deine ausführliche Reisebeschreibung. Ich frag mich nur, wo der Teufel hinkommt, wenn er mal stirbt – kannst du da bei Gelegenheit mal nachfragen? Er müsste ja eigentlich in den Himmel kommen, weil der für ihn die Hölle sein müsste…

  472. #474 Unwissend
    17. April 2012

    “Ich frag mich nur, wo der Teufel hinkommt, wenn er mal stirbt ”

    In den Himmel ist doch wohl klar….

  473. #475 ZetaOri
    17. April 2012

    @noch’n Flo· 17.04.12 · 14:50 Uhr

    @ ZetaOri:
    Womit wir dann mal wieder bei diesem armen Zeitgenossen wären…

    Tja, die Vorstellungen über das Jenseits und den Weg dorthin differieren doch sehr stark. Schade, dass von dort keine Post durchkommt: Die hiesigen Verkünder jedes beliebigen Jenseits / Weges würden in einer Flut von Beschwerdebriefen ersaufen. >;o)
    (Und wehe, ich krieg drüben keinen Met und Wilschweinbraten, dann gibt´s `ne geharnischte Anzeige!)

  474. #476 MartinS
    17. April 2012

    @cimddwc:
    Leider hängt mein Kommentar im Spam-Filter – dabei habe ich nur über IHN geschrieben. ER scheint das aber nicht zu wollen, denn die Gerüchte sind erschreckend!

  475. #477 noch'n Flo
    17. April 2012

    @ ZetaOri:

    Und wehe, ich krieg drüben keinen Met und Wilschweinbraten, dann gibt´s `ne geharnischte Anzeige!

    Tjaja, für mich sind es dann Biervulkan und Stripperinnenmanufaktur…

    @ MartinS:

    Einen offiziellen Fanclub fände ich doof und contraproduktiv.

    Spalter!

    Denke ich an Wahlen in der Nacht, bin ich um den Schlaf gebracht

    Genau diese Worte höre ich immer wieder von einer meiner Praxisassistentinnen – die hat bei einem Hausarzt in Wahlen ihre Lehre absolviert.

    Ich beklagte mich lauthals, dass ich ja – zumindest eine kurze Zeit – Kirchensteuern bezahlt hätte und jetzt auch Leistung dafür sehen wolle – aber es half nichts.

    Wieso? Hast Du etwa im Kommunionsunterricht nicht aufgepasst? Das Fegefeuer wird von der Kirche finanziert, also von Deinen Steuergeldern. Diese Ehre auszuschlagen wäre extrem unhöflich.

    Es wurde immer dunkler, feuchter, heißer und widerliches Ungeziefer piesakte mich ständig.

    Erinnert mich an meinen letzten Italienurlaub…

    Die ganfen Multi-Kulti-Grünen haben die Hölle von Kohle auf Folar umgeftellt – und jetft geht hier unten garnichtf mehr.

    Tja, dazu gab es doch kürzlich erst eine Volksabstimmung… ich glaube, unter dem Namen “Hölle 21″…

    Verfwinde fon hier! Du kommf hier net rein und hälft nur den Betrieb auf!

    Okay, jetzt ist alles klar: Du warst nicht in der Hölle, sondern in der Warteschlange vor dem “P1”

    Offenbar bekam hier JEDER ‚sein Fett weg’.

    …oder vielleicht doch in einem Abspeck-Camp?

    Save energy – grill with your friends

    Schon wieder ein Missverständnis – Du brauchst allmählich dringend ein Hörgerät. Korrekt heisst es selbstverständlich: “Save energy – grill your friends”.

    Die Naturgesetze sind außer Kraft

    Und das überrascht Dich jetzt?

    Atheisten, Agnostiker etc dürfen dabei ohne Unterlass behaupten, dass es die Hölle überhaupt nicht gibt – alle Anderen dürfen dabei ohne Unterlass behaupten, dass Atheisten, Agnostiker etc die Hölle sind

    …beziehungsweise, dass Atheisten, Agnostiker etc. nicht existieren. (Ich glaube nicht an Agnostizismus!)

    Richtig mies trifft es aber die Genussmenschen (Raucher, Trinker, Esser): eine Seenlandschaft aus feinsten Getränken, dichte Schwaden der besten Rauchgenüße und Restaurants überall – aber Mund und Nase zugewachsen.

    Och, es gibt ja noch andere Körperöffnungen…

    und Pillen-Paule soll angeblich immer auf dem Fährsteg stehen

    Du Mistkerl! Jetzt hast Du mich an unseren “lieben” Pipi-Paule erinnert. Dabei hatte ich diesen Troll schon bestens verdrängt…

    @ cimddwc:

    Ich frag mich nur, wo der Teufel hinkommt, wenn er mal stirbt – kannst du da bei Gelegenheit mal nachfragen? Er müsste ja eigentlich in den Himmel kommen, weil der für ihn die Hölle sein müsste…

    Nee, der kommt in eine “Qualifikationsmassnahme” der “Bundesagentur für Arbeit”.

  476. #478 ZetaOri
    17. April 2012

    @MartinS· 17.04.12 · 15:28 Uhr

    @ZetaOri & @noch’n Flo & (@Wini)
    Oh F..K! Da ist mal mal kurz mit Dante/Benito (echte Empfehlung!) …

    Stimmt, die Niven- / Pournelle-Coproduktionen sind allgemein recht interessant. Habe mir letztens “Luzifers Hammer” mal wieder vorgenommen, um mich ein wenig auf den kommenden Weltuntergang einzustimmen.

    … unterwegs und schon wird wieder alles mögliche behauptet!
    Aber der Reihe nach:
    I.) Zunächst einmal finde ich es großartig, dass FF einen Wiki-Eintrag erhalten hat. Herzlichen Glühstrumpf!

    Jo, finde ich auch toll. Bin schon auf den Editwar gespannt, wenn die Broers*)-Fans darauf stoßen. Mal schauen, wann der erste einen Zusatz anbringen will:
    “Freistetter wendet sich häufig in polemischer Weise gegen Wissenschaftler, die vom Mainstream abweichen.” *gnihihi*
    *) Eigentlich ein ganz sympathischer Name, erinnert mich immer an das Geräusch, das ich nach reichlichem Essen mit 3 Weizenbier von mir gebe.

    II.) Einen INoffiziellen Fanclub finde ich prima (da braucht man überhaupt nichts zu tun – den hat FF bereits 😉 Einen offiziellen Fanclub fände ich doof und contraproduktiv.

    Wa´um? Haschu kein Bock auf K.kegelau.ausfluch? ;o)

    III:) Reiseberichte scheinen hier ja prima anzukommen – also: hier ist meiner 😉

    ;D
    (Wollte ja erst ein Fullquote machen, da ich aber nicht weiß, in welchem Höllenkreis Vollquottel landen habe ich´s mir verkniffen)
    Hmm, … ich fürchte da hast Du einen Genre-Fehler gemacht. Ich würde das eher als “Phantastische Literatur” oder “fantastischen Abenteuerroman” in der Art von “TWIN-PRYX, Zwillingsbrut” von John Asht einschätzen. Nun ja, ich bin ja auch kein “studierter Literaturkritiker”, aber für einen “Reisebericht” fehlen mir doch einige fundamentale Infos:
    – Wird bei der Einreise viel gefilzt?
    – Welche exclusiven Restaurants liegen am Weg?
    – Sind die Betten in der Pension “Prokrustes” immer noch so bequem?
    – Wie ist die Minibar im Hotel “Zum lustigen Fährmann” bestückt?
    – Welche Farbe hatte dort die Bettwäsche?
    – (bedient in der Bar noch die rote Rita mit den dicken … öh, … vergiss es, war rein privates Interesse, geht die Leser nix an.)
    – Welche Wellnesseinrichtungen können unentgeltlich benutzt werden?
    – Wieviele Michelin-Sterne hat die Bahnhofskneipe Hades-Nord?
    – Gibt´s hinterm Bahnhof immer noch das Haus mit der hübschen roten Laterne?
    – Wie ist der Zustand der interinfernalen Autobahnen? (Nein, nur ‘höllisch’ reicht nicht!)
    – Wird Maut erhoben / muss eine Vignette erstanden werden?
    – Gilt dort auch das ominöse c als Geschwindigkeitsbegrenzung?
    .
    .
    Du siehst, Fragen über Fragen die nicht beantwortet werden. Macht aber nichts, kannst ja umlabeln auf “Phantastische Literatur”, da kommst Du sicher an den Ausnahmeschriftsteller Asht heran (wenn nicht sogar drüber). Pass halt nur auf, dass Du nicht den “Literatur-Kriminellen” in die Hände fällst, dann sind 66 Wochen in den TopTen und der Münchhausen-Preis so gut wie sicher. 😀

  477. #479 ZetaOri
    17. April 2012

    @noch’n Flo· 17.04.12 · 22:12 Uhr

    @ ZetaOri:
    Tjaja, für mich sind es dann Biervulkan und Stripperinnenmanufaktur…

    DAS könnte sich mit den Jahrzehnten auch noch ändern!

    Tja, dazu gab es doch kürzlich erst eine Volksabstimmung… ich glaube, unter dem Namen “Hölle 21″…

    Hmm, war der Slogan da nicht “Oben bleiben”?
    ;p & N8

  478. #480 noch'n Flo
    17. April 2012

    @ ZetaOri:

    Jo, finde ich auch toll.

    Dito! Hat eigentlich irgendjemand eine Ahnung, wer diesen Eintrag verfasst hat?

    erinnert mich immer an das Geräusch, das ich nach reichlichem Essen mit 3 Weizenbier von mir gebe.

    Den nominiere ich hiermit zum Kommentar der Woche!

    Haschu kein Bock auf K.kegelau.ausfluch?

    Oh ja, mit reichlich Bier und Korn! Dann finden wir vielleicht auch den ganzen Eso-Schmarrn wieder toll (zumindest für ein paar Stunden).

    Ich würde das eher als “Phantastische Literatur” oder “fantastischen Abenteuerroman” in der Art von “TWIN-PRYX, Zwillingsbrut” von John Asht einschätzen.

    …der ja bekanntermassen sein ganz eigener Höllenkreis ist.

    – Wird bei der Einreise viel gefilzt?

    Nur wenn Du Filzläuse mitbringst.

    – Welche exclusiven Restaurants liegen am Weg?

    Laut dem Ronny-Bosch-Führer wären da “Enttäuschte Erwartungen”, “Magenverstimmung”, “Brechdurchfall”, das “Salmonellen-Inn” und der Klassiker: “EHEC International Ltd.” Für die Freunde etwas rustikalerer Genüsse hätten wir da noch “Der alte Käse”, “Der schale Wein” und “Das Ding, was immer zwischen den Backenzähnen hängenbleibt, und welches man selbst unter intensivstem Einsatz von Zahnstochern nicht entfernen kann, weswegen man den Rest des Abends permanent mit der eigenen Zunge in der Backe stochert”.

    Für letzteres Restaurant empfiehlt sich allerdings eine Reservierung mindestens 2 Jahrhunderte im voraus.

    Und derzeit ganz hip ist das “Ich weiss zwar nicht, was ich gestern abend gegessen habe, aber warum zur Hölle ich mein Stuhl plötzlich lila?!?”

    – Sind die Betten in der Pension “Prokrustes” immer noch so bequem?

    Für Freunde von Streckbänken: ja!

    – Wie ist die Minibar im Hotel “Zum lustigen Fährmann” bestückt?

    Mit lauwarmem Bier, eiskaltem Glühwein und etwas, was entfernt an Tee erinnert.

    – Welche Farbe hatte dort die Bettwäsche?

    Blaugrüngraubraun.

    – (bedient in der Bar noch die rote Rita mit den dicken … öh, … vergiss es, war rein privates Interesse, geht die Leser nix an.)

    Hey! Jetzt aber nicht kneifen! Wir wollen Details

    – Welche Wellnesseinrichtungen können unentgeltlich benutzt werden?

    Die Lavapackungen, die Dampfhammermassage, das Schwefelsäureschwimmbad und Dieter Bohlen’s Karaoke-Bar.

    – Wieviele Michelin-Sterne hat die Bahnhofskneipe Hades-Nord?

    Minus 500’000. Aber nach nur einem Bier sieht man sie alle!

    – Gibt´s hinterm Bahnhof immer noch das Haus mit der hübschen roten Laterne?

    Ja, das ist Hänsels Stripclub “Gretel-Inn”. Dort bedienen die sieben Zwerge unten-ohne, der Wolf legt ununterbrochen “Pur” und David Hasselhoff auf, die Grossmutter arbeitet als Animierdame und der kleine Muck vertickt die neuesten Designer-Drogen. Aber Aschenputtels Linseneintopf ist den Besuch absolut wert (wenn man sich darauf einstellt, danach für 2-3 Jahre mit den eigenen Darmgasen halb Hamburg mit Fernwärme versorgen zu können).

    – Wie ist der Zustand der interinfernalen Autobahnen? (Nein, nur ‘höllisch’ reicht nicht!)

    Frag’ doch mal den ADAC (Allerletzter Diabolischer Abzocker Creis).

    – Wird Maut erhoben / muss eine Vignette erstanden werden?

    Maut: ja. Vignette: nein.

    Hier wird jeder erwischt, ob er nun will oder nicht. Und dann gibt es Nachschulungen mit Thilo Sarrazin, jeden Dienstagabend bis zum jüngsten Gericht.

    – Gilt dort auch das ominöse c als Geschwindigkeitsbegrenzung?

    Nur, wenn Du gerade kein Wurmloch in der Tasche hast.

    Pass halt nur auf, dass Du nicht den “Literatur-Kriminellen” in die Hände fällst, dann sind 66 Wochen in den TopTen und der Münchhausen-Preis so gut wie sicher.

    Vorsicht! Ich habe gerade wieder in Stockholm angerufen – die haben leider keinen Platz mehr im Kühlschrank für die ganzen Nobel-Preise.

  479. #481 MartinS
    18. April 2012

    @ZetaOri
    „Fragen über Fragen die nicht beantwortet werden.“
    Wie jetzt? Du kannst doch nicht einfach so antizipieren, welche Information frei verfügbar sind!
    Ich – als „Die Warhait“ – vermag JEDE Frage zu beantworten (OK,OK … vielleicht nicht immer richtig, aber das ist ja auch nicht der Knackpunkt. Schließlich hört man ja immer häufiger, dass die Wahrheit Ansichtsache sei und von der eigenen Wahrnehmung abhänge – oder von YouDude-Vids oder … oder … oder ;-(
    Also: Punkt für Punkt:

    „-Wird bei der Einreise viel gefilzt?“
    NEIN! Du kannst ALLES mitbringen was Dir Spaß macht … aber SIE werden es gegen Dich einzusetzen wissen.

    „- Welche exclusiven Restaurants liegen am Weg?“
    Das ‚Chez le purgatoire“, das „Hot-Grill“ und das „Vermin“ (besonderer Tip für Asia-Food-Liebhaber: Die Kakerlaken aus dem ‚Hot-Grill’ und die gedünsteten Feuersalamander)

    „- Sind die Betten in der Pension “Prokrustes” immer noch so bequem?“
    Yep! Unisex and fits all sizes. Man fühlt sich dort als wäre man Politiker – der Schuh/das Bett passt immer (bzw der Träger/Schläfer)

    „- Wie ist die Minibar im Hotel “Zum lustigen Fährmann” bestückt?“
    Genauso miserabel, wie man bei dem Namen erwarten sollte: Acheron-Wasser, Acheron-Wasser und als Highlight: Acheron-Wasser! Aber keinen einzigen Tropfen Styx, was wieder mal typisch ist. Achilles wurde damit unverwundbar … aber Alexander der Große wurde damit vergiftet. Geht es hier etwa um homöopathische Verdünnungen?

    „- Welche Farbe hatte dort die Bettwäsche?“
    Eine selten überflüssige Frage! Selbstverständlich schwarz! Sateng! Und blutrote Rosenblätter darüber gestreut (OK, die waren wirklich in Blut gefärbt. Aber daran gewöhnt man sich – zwangsläufig.)

    „- (bedient in der Bar noch die rote Rita mit den dicken … öh, … vergiss es, war rein privates Interesse, geht die Leser nix an.)“
    Da ich nicht weiß, wie Dein – äh, Verhältnis – zu ihr war, kann ich auch nicht zu sehr ins Detail gehen, aber sie machte auf sehr Viele einen sehr zufrieden Eindruck.

    „- Welche Wellnesseinrichtungen können unentgeltlich benutzt werden?“
    Außer den üblichen Relax-Liegen (siehe weiter oben), den reinigenden Säurebädern und den Atom-Meiler-Saunen kann ich besonders folgende Attraktionen in den verschiedenen Themenparks empfehlen: „Take a ride on the Broerssche Syncroray“ oder auch „M.T: Mega Trash – eine irrwitzige Fahrt durch den Kosmos“. Amüsant, aber wenig Wellnesscharakter haben: „Bash a Troll“ und „Sei Ernst!“ (Im Ernst: WER will sch ERNST sein?)

    „- Wieviele Michelin-Sterne hat die Bahnhofskneipe Hades-Nord?“
    Hä? Wo soll die denn sein? Verwechselst Du die Hölle möglicherweise mit Monopoly? Wäre ja durchaus verständlich, aber genau wie VWL nicht sonderlich zielführend. Hier gibt’s keine Bahnhöfe!
    Oder verwechselst Du Bahnhöfe und Bischöfe (wäre natürlich naheliegend: Bei beiden herrscht viel Verkehr, es geht rein und raus und … Na gut, das reicht)

    „- Gibt´s hinterm Bahnhof immer noch das Haus mit der hübschen roten Laterne?“
    Mensch! ZetaOri! Hinter WELCHEM Bahnhof? Habe ich Dir doch eben erklärt: Hinterm Bischof is immer Rot.

    „- Wie ist der Zustand der interinfernalen Autobahnen? (Nein, nur ‘höllisch’ reicht nicht!)“
    „Nein, nur ‘höllisch’ reicht nicht!“ – Da gebe ich Dir Recht! An der Erstellung der interinfernalen Autobahnen waren A.H., Tarantino, Russ Meyer und Tobe Hooper beteiligt! Eigentlich ist der Begriff „Auto“-bahn völlig daneben, denn mann bräuchte eigentlich ein Boot – bei all dem Blut.

    „- Wird Maut erhoben / muss eine Vignette erstanden werden?“
    Abba sischer dat! Du bezahlst mit Blut! 10 Liter! Auf 1Km! Und das notwendige Pickerl kostet noch mal extra: (Gehen Sie zum Bischof Nord, sorgen sie für „Standing Traffic“) Autsch 😉

    „- Gilt dort auch das ominöse c als Geschwindigkeitsbegrenzung?“
    Wieso „das ominöse c“? Das sollte wohl ‚das ominöse ZEHN’ heißen!? Womit Deine Frage auch einen Sinn erhält: natürlich ist die Reisegeschwindigkeit durch die 10 (ZEHN) Kreise der Hölle begrenzt! Allein schon deshalb, weil Du ja alle Kreisverkehre meistern musst – und glaube mir: der Praterstern und Landsberg-West sind nichts gegen die magic roundabouts und squareabouts der Hölle.

    So, ich hoffe, ich bin Dir keine Antwort schuldig geblieben (siehe Textanfang!).
    Mit weiteren Fragen bitte ich bis Do-Nacht/Freitag zu warten. Good N8 😉

  480. #482 Beobachter
    18. April 2012

    WOW, ein geradezu titanisch – intellektueller Kampf der Frühpensionisten, hier… 😉

  481. #483 noch'n Flo
    18. April 2012

    @ Beobachter:

    Frühpensionisten? Hä?!?

  482. #484 ZetaOri
    18. April 2012

    noch’n Flo· 17.04.12 · 23:15 Uhr

    @ ZetaOri:
    Dito! Hat eigentlich irgendjemand eine Ahnung, wer diesen Eintrag verfasst hat?

    Die Versionsgeschichte sagt ‘BambooBeast’. Dessen Visitenkarte auf Wiki hinterläßt bei mir einen etwas zwiespältigen Eindruck, aber Didi Broers wird sich wohl nicht dahinter verstecken. >;D

    Den nominiere ich hiermit zum Kommentar der Woche!

    Hmm, muss ich besagtes Geräusch dann auf Tonträger oder als MP3-Datei einschicken?

    Oh ja, mit reichlich Bier und Korn! Dann finden wir vielleicht auch den ganzen Eso-Schmarrn wieder toll (zumindest für ein paar Stunden).

    Und dann die Globuli gegen den Kater: Himmlisch!

    …der ja bekanntermassen sein ganz eigener Höllenkreis ist.

    Jo, der nullte: Die Folter dort ist so subtil, dass einem zwar durchgehend kotzübel ist, man sich aber zwischen den unmotivierten Lachanfällen fragt, wovon eigentlich.
    Btw. Übelkeit: Bzgl. Deiner Patientin mit der “Astroskopie” habe ich mich gefragt, ob man das nicht umkehren könnte: GAstrologie (oder gibt´s die schon?), die Lehre, die einem garantiert auf den Magen schlägt!
    Zu Deiner umfassenden und …öh… erschöpfenden Beantwortung der von mir aufgeworfenen Fragen:
    Die geneigten Mitleser werden es Dir zu danken wissen. MIR war das natürlich alles bekannt, schließlich war ich schon da. Und die einzige MICH wirklich interessierende Frage …

    – (bedient in der Bar noch die rote Rita mit den dicken … öh, … vergiss es, war rein privates Interesse, geht die Leser nix an.)

    Hey! Jetzt aber nicht kneifen! Wir wollen Details…

    … konntest Du auch nicht zufriedenstellend beantworten, weil:
    Nein, die dicken Dinger heißen nicht “Details”, nichtmal so ähnlich! (Ich vermute, Du kennst die Rita garnicht, Muddi wird´s freuen.)
    Aber:
    Ja, kneifen würde ich da auch nicht empfehlen, die Rita hat nämlich dicke … öh, … Muckies.
    Nichtsdestotrotz sollte MartinS durch Integration Deiner Erläuterungen aus seiner “Phantastischen Literatur” noch einen passablen “Reisebericht” zimmern können, was
    a) dem lieben John Asht die unliebsame Konkurrenz vom Halse schafft und uns
    b) zum letzten Problem kommen läßt:

    Vorsicht! Ich habe gerade wieder in Stockholm angerufen – die haben leider keinen Platz mehr im Kühlschrank für die ganzen Nobel-Preise.

    Na ja, für 1 Liter Atur (frag mich nicht, warum die das immer zusammen schreiben oder wofür Atur steht. Artus? Arturo? Arthur? Wenn ja, welcher, oder warum nicht der andere?) wird wohl noch Platz sein, zur Not im Eiswürfelfach. Mit genügend Vol. % Ethanol (wahlweise Glykol) gefriert der nicht.

    P.S.: Wie ich gerade sehe, hat MartinS meine Kritik auch schon aufgenommen, aber ebenfalls falsch verstanden: IHR wollt MICH aufklären? Kümmert Euch lieber um Eure Leser, die erwarten sowas in einem “Reisebericht” ohne dass man da erst nachhaken muss. So!!

  483. #485 ZetaOri
    18. April 2012

    @Beobachter· 18.04.12 · 05:28 Uhr

    WOW, ein geradezu titanisch – intellektueller Kampf der Frühpensionisten, hier… 😉

    Also, das ‘Früh-‘ verbitte ich mir! (Und überhaupt sollte jemand, der hier vor 5 Uhr Kommentare absetzt mit derartigen Attributierungen vorsichtig sein, Sie FRÜHKOMMENTATOR.)

  484. #486 miya
    18. April 2012

    Ich weiss das es keinen weltuntergang am 21.12.2012 geben soll aber was ist wen eine woche vorher sich ein komet oder ein asteroid sich auf kolliesionskurs mit der Erde befindet, der bis jetzt noch nicht entdeckt wurde.Wäre das möglich ????

  485. #487 Unwissend
    18. April 2012

    Nelson sagt Ha HA wenn er die Alten Säcke sieht…

  486. #488 ZetaOri
    18. April 2012

    @miya· 18.04.12 · 11:11 Uhr

    Ich weiss das es keinen weltuntergang am 21.12.2012 geben soll aber was ist wen eine woche vorher sich ein komet oder ein asteroid sich auf kolliesionskurs mit der Erde befindet, der bis jetzt noch nicht entdeckt wurde.Wäre das möglich ????

    Nein, das wäre NICHT möglich!
    – Ein Himmelskörper, der groß genug und nahe genug ist, um der Erde in absehbarer Zeit (das heißt, in den nächsten zig Jahren) gefährlich zu werden, WÄRE längst entdeckt. Hunderttausende Astronomen, sowohl Amateure als auch Profis, deren größter Wunsch es ist, ein bisher unbekanntes Objekt zu entdecken, beobachten Nacht für Nacht den Himmel mit für Laien unvorstellbar präzisen und empfindlichen Instrumenten.
    – Wenn ein entsprechendes Objekt unter diesen Bedingungen bisher nicht entdeckt ist, woher haben irgendwelche Leute dann Kenntnis davon und können auch noch auf den Tag genau vorhersagen, wann es wo ist? Hast Du Dich das schonmal gefragt?

  487. #489 noch'n Flo
    18. April 2012

    @ miya:

    Ein Himmelskörper (gleich welcher Art) muss schon reichlich klein sein, dass man ihn erst so spät sieht. Daraus folgt: Meteorite, die wir erst wenige Tage vor ihrem Eintreffen auf der Erde finden, sind so klein, dass sie hier keinen Schaden anrichten können, wahrscheinlich sogar schon beim Eintritt in die Erdathmosphäre verglühen.

    Die richtig grossen Brocken würden wir schon lange im voraus erkennen. Und hätten damit ausreichend Zeit für Gegenmassnahmen.

  488. #490 ZetaOri
    18. April 2012

    @MartinS· 18.04.12 · 00:51 Uhr

    @ZetaOri
    Wie jetzt? Du kannst doch nicht einfach so antizipieren, welche Information frei verfügbar sind!

    Na komm, jemand der sich ganz ungeniert in der Öffentlichkeit über seine Probleme mit einem T.E.L.E.S.K.O.P ausläßt, wird sich wohl nicht dafür packen, ein paar touristische GEHEIMtipps auszuplaudern.

    Ich – als „Die Warhait“ – vermag JEDE Frage zu beantworten …

    Nu kröpp Dich man nich so auf, wa. ICH als “Die Wahrumhait” vermag JEDE Frage zu STELLEN!

    Also: Punkt für Punkt: […]

    Daher auch Dir vielen Dank für die dann folgenden Infos, auch und vor allem im Namen Deiner eher unkundigen Leserschaft. Warum nicht gleich so? Wenn Du sie jetzt noch in eine ansprechende Rahmenhandlung einbaust, sollte der Nominierung zu “NoHell-Preis” nichts mehr im Wege stehen. Na ja, bis auf Deinen Irrtum bzgl. der Adressaten Deiner Ausführungen:

    So, ich hoffe, ich bin Dir keine Antwort schuldig geblieben (siehe Textanfang!).

    Was heißt hier “Dir”? DU wolltest einen “Reisebericht” schreiben. Da gehören solche Informationen nunmal dazu. Selbst wenn ihr Wahrheitsgehalt fraglich und wie man an den nicht unerheblichen Diskrepanzen zwischen Deinen und noch’n Flos Aussagen sieht, doch recht subjektiv gefärbt ist.
    Wobei meine persönlichen Eindrücke eher mit den Deinen kondom gehen. (Eine Generationen-Frage?) Bis auf die Sache mit den Bahnhöfen natürlich: Dass Du den exclusiven Service einer persönlichen Eskorte und einer Privataudienz beim Chef genießen konntest, solltest Du nicht als den Normalfall ansehen. Der gemeine Pauschalreisende kennt sehrwohl die harten Holzbänke in der Bahnhofskeipe, das zermürbende Warten auf den Bus zur Fährstation, die dauernden Fahrplanänderungen (die, als positiven Nebeneffekt auch mal einen kurzen Abstecher nach “hinterm Bahnhof” zulassen).
    Oder willst Du etwa behaupten, dieses Dokument sei gefälscht?
    (Da wird übrigens auch mit der Legende über die Situation des Antagonisten A.H. in Deinem Opus magnum aufgeräumt. Nicht, dass ich Deine Glaubwürdigkeit anzweifeln wollte.)

    Mit weiteren Fragen bitte ich bis Do-Nacht/Freitag zu warten. Good N8 😉

    Wenn´s dann mal nicht zu spät ist, aber nein: Keine weiteren Fragen Hohes Gericht, ich übergebe zum Kreuzverhör an das geneigte Publikum!

  489. #491 Muddi & theBlowfish
    18. April 2012

    @Flo, ZetaOri Martin S:Leute, die Diskrepanz lässt sich mit den Quanten doch ganz klar erklären, einer von Euch war in der Parallelhölle
    (das das eine Qual ist, dass die Esos mit dem “andere Realität, andere Wahrheitblabla” recht hatten, gehört natürlich zum Masterplan….)

    Nun zur Rita-Frage:

    – (bedient in der Bar noch die rote Rita mit den dicken … öh, … vergiss es, war rein privates Interesse, geht die Leser nix an.)

    Hey! Jetzt aber nicht kneifen! Wir wollen Details…

    Schatz, da ich mal öfters in der Hölle wg. chronisch kalter Quanten vorbeischaue und entfernte Verwandte in Dis habe (beim Personal, nicht bei den Touris-Du hast es bestimmt längst geahnt…), kann ich Deine Neugierde nach Details befriedigen:
    Gemäss dem IMPP (infernalisch marternde Plagen Prüfung*)
    handelt es sich bei Ritas dicken….(da wir nun mal in der Hölle sind):

    A) Warzen
    B) zwei (!) Nasen
    C) Oberlippenhaaren
    Doppel D) Fausthandschuhen**
    oder
    E) alle Lösungen sind richtig

    * O.k., dieser Witz wird nur noch von einersehr kleinen Anzahl von Personen verstanden, was ihn zu einem schlechten Witz macht, aber was erwartet Ihr anderes in der Hölle?

    ** DD für durchtrieben diabolisch: mit den Fausthandschuhen verschüttet Rita das meiste, was sie den Gästen ausschenkt- so ist es unmöglich sie sich schönzusaufen…

    Ausserdem weiss ich, wo Trottel hinkommen: in die Vorhölle, laut Wikipedia:
    “Hinter dem Höllentor liegt die Vorhölle, der Ort für die lauen Seelen, die weder gut noch böse waren.”
    Und Trottel sind doch jenseits von Gut und Böse, oder?

  490. #492 noch'n Flo
    18. April 2012

    @ Muddi:

    da ich mal öfters in der Hölle wg. chronisch kalter Quanten vorbeischaue

    Und dann schaffst Du es nicht mal, unser Haus vernünftig warm zu halten? Ts, ts, ts…

    Frag doch mal nach, ob wir denen mal ‘ne Leitung fürs Aufheizen unseres Warmwassers ‘runterlegen dürfen.

  491. #494 noch'n Flo
    18. April 2012

    @ Unwissend:

    Ja, das ist unser(e) alte(r) Bekannte(r) monadingenskirchen – mit neuem Nick aber denselben alten tiefbraunen Ansichten.

  492. #495 Alderamin
    18. April 2012

    @unwissend

    Aber irgendwie auch beruhigend, immer wieder festzustellen, dass IQ mit Rechtsradikalismus negativ korreliert.

  493. #496 noch'n Flo
    18. April 2012

    @ Alderamin:

    Aber negativ exponentiell.

  494. #497 ZetaOri
    18. April 2012

    @Muddi & theBlowfish· 18.04.12 · 13:41 Uhr

    @Flo, ZetaOri Martin S:Leute, die Diskrepanz lässt sich mit den Quanten doch ganz klar erklären, einer von Euch war in der Parallelhölle

    Interessante Hypothese! Müsste es dann nicht zu einem Kollaps (hat, zumindest zunächst mal, s.u., nix mit dem Kreislauf zu tun) der Wellenfunktion gekommen sein? Und: Ist der nicht irreversibel?
    Da wir ja jetzt allem Anschein nach wieder in der gleichen Welt sind, müsste Ψ ja wieder dekollabiert sein. Wie baut man eine kollabierte Wellenfunktion wieder auf? Rein psychotherapeutisch, so durch ermutigenden Zuspruch? Oder doch eher pharmakologisch, z.B. mit Strychnin, Digitalis (würde ja gut zur Hölle passen, letzteres sogar zur “Viele Höllen Theorie”; und womit wir auch wieder beim Kreislauf wären)? Und kann man da so nach Belieben hin und her schalten: Kollaps – Dekollaps – Kollaps . . ., immer so im Kreis(lauf)? Aber dann wüsste man ja nie, und das wäre echt …

    (das das eine Qual ist, dass die Esos mit dem “andere Realität, andere Wahrheitblabla” recht hatten, gehört natürlich zum Masterplan….)

    … `ne Qual, in welchem Zustand man sich gerade befindet: Verschränkt? Delokalisiert? Kollabiert? Dekohärent? Ich kann doch nicht dauernd gucken, ob der MartinS gerade auch da . . . . , nee, blöd, würde mir ja auch nicht weiterhelfen, wir könnten ja auch zufälligerweise beide in . . . . . uuuuuuhh, mein Kreislauf, ich glaube ich mach mir erstmal `nen Weißdorntee.

    Nun zur Rita-Frage:
    Schatz, da ich mal öfters in der Hölle wg. chronisch kalter Quanten vorbeischaue …

    Ahja! In welcher denn? In der parallelen? (Quatsch, natürlich in der parallelen, eine Parallele kommt bekanntlich selten allein. Nur: In welcher parallelen?)

    … und entfernte Verwandte in Dis habe (beim Personal, nicht bei den Touris-Du hast es bestimmt längst geahnt…), kann ich Deine Neugierde nach Details befriedigen:
    Gemäss dem IMPP (infernalisch marternde Plagen Prüfung*)
    handelt es sich bei Ritas dicken….(da wir nun mal in der Hölle sind):
    A) Warzen
    B) zwei (!) Nasen
    C) Oberlippenhaaren
    Doppel D) Fausthandschuhen**
    oder
    E) alle Lösungen sind richtig

    Da Du ja jetzt schon fast alles verraten (Verräter! ->Begebe Dich in den 9. Kreis der Hölle, begebe Dich direkt dorthin, gehe nicht über Styx, ziehe nicht den Phlegyas am Bart!) hast, kann ich den Rest auch noch preisgeben: Natürlich kommt E) der Antwort am nächsten, ist aber auch nur Teillösung. Da wurden zumindest noch die dicken kratzenden Wollstrümpfe vergessen, oder hast Du bei Deinen Besuchen schon mal Nylons gesehen?
    °°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°

    * O.k., dieser Witz wird nur noch von einersehr kleinen Anzahl von Personen verstanden, was ihn zu einem schlechten Witz macht, aber was erwartet Ihr anderes in der Hölle?

    Na ja, sooo schwierig war das auch nicht. Wiki kennt als einziges IMPP das “Institut für medizinische und pharmazeutische Prüfungsfragen” und bezeichnet es als “Anstalt des öffentlichen Rechts”. Anstalt! Und dann noch Rechts! Sagt ja wohl alles!

    ** DD für durchtrieben diabolisch: mit den Fausthandschuhen verschüttet Rita das meiste, was sie den Gästen ausschenkt- so ist es unmöglich sie sich schönzusaufen…

    Pffft. Wohlerzogene ältere Herrn wie ich küssen der Madame natürlich die Hand, . . .

    *träller* (frei nach Fritz Rotter):
    Ich küsse Ihre Hand, Madame,
    und träum’ es war ihr Glas.
    Ich bin ja so galant, Madame,
    doch macht´s mir keinen Spaß …
    *hust*,*röchel*

    . . . trotz (*hüstel*) der mit Schnappes vollgesogenen Fäustlinge.

    Ausserdem weiss ich, wo Trottel hinkommen: in die Vorhölle, laut Wikipedia:
    “Hinter dem Höllentor liegt die Vorhölle, der Ort für die lauen Seelen, die weder gut noch böse waren.”
    Und Trottel sind doch jenseits von Gut und Böse, oder?

    Mag ja sein, aber für mich ist ‘lau’°) immer noch eine, wenn auch unscharfe Temperaturangabe und hat nix mit gut und böse zu tun. Wie mißt man eigentlich die (Körper-?)Temperatur einer Seele (und sag jetzt bitte nicht ‘rektal’)?

    °)Abgesehen davon sind das z.B. bei Streckfuß (Reclam, Leipzig 1876) noch die “Memmen”, …

    Dritter Gesang.
    Höllenthor. Vorhölle. Die Memmen. Cölestin V. Charon.

    … die der zeitgemäß elitäre ScheiBer in Zeile 32 … 36 meint, so beschreiben zu müssen:

    […]
    Sprach: „„Meister, welch Geschrei, das sich erhebt?
    Wer ist doch hier von Qualen so bezwungen?
    Und Er: „Der Klang, der durch die Lüfte bebt,
    Kommt von dem Jammervolk, geweiht dem Spotte,
    Das ohne Schimpf und ohne Lob gelebt.

    […]

    Da hört sich für mich nicht so sehr nach “Trotteln jenseits von Gut und Böse” an als vielmehr nach ganz normalen Leuten.
    Na ja, passt hier wohl nicht so ganz. >:o)

  495. #498 Unwissend
    18. April 2012

    Mist ich wusste doch das mir die Schreibweise bekannt vor kam….

  496. #499 Adent
    18. April 2012

    Tata, Kommentar Nr 500, Ätsch ;-).

  497. #500 Unwissend
    18. April 2012

    501 DoppelÄtsch

  498. #501 noch'n Flo
    18. April 2012

    Kleiner Randkommentar:

    Sollte noch irgendjemand daran gezweifelt haben, dass eine gute Bildung vor Radikalisierung schützt, er/sie möge diesen Artikel lesen. Aber nicht vergessen, vorher die extra-starke Tischkante zu montieren!

  499. #502 ZetaOri
    18. April 2012

    @noch’n Flo· 18.04.12 · 22:01 Uhr
    Nix neues:

    […]
    Jetzt sitz‘ ich hinter Gittern, von Zweifeln angenagt,
    Vielleicht war doch des Denkers Plan so gut nicht, wie er sagt.
    Er sagte: „Das bringt Dir zehntausend Dollar, wenn Du‘s wagst
    Zum Sheriff ins Büro zu geh‘n, Dich vorstellst und ihm sagst:
    Grüß Gott, ich bin der Pfeifer, ich komm‘ selber, wie Ihr seht,
    Um die Belohnung zu kassier‘n, die auf meinen Kopf steht!“
    […]

    ~1970! ;o)

  500. #503 noch'n Flo
    18. April 2012

    @ Adent, @ Unwissend:

    Und? Seid Ihr nun die grossen Checker?? Seit wann geben wir hier bei SB auch nur einen Furz auf Zahlenmystik?!?

    :p

  501. #504 Adent
    18. April 2012

    @noFlo
    Na, 500 ist scho was goiles wohingegen 501 mir am allerwertesten hängt im wahrsten Sinen des Wortes. Für Zahlenmystik bist doch eher du zuständig, ich erinnere an deine verqueren Geo-Rätsel, ächz.
    Mal was anderes warum geht der Termin auf deine Wette nicht ein? Ich verstehs nicht, das könnte ja sogar ich, man erkennt doch sofort in einem kurzen Gespräch ob jemand den Jupiter im Hinterhof, den Saturn im Vorgarten, den Ascona im Carport oder den Pluto in der Hundehütte hat und kann dann messerscharf schliessen er müßte irgendwas zwischen Wassermann und Steinbock sein, nota bene zwischen dem 01.01. und dem 31.12. geboren sein, was ist daran so schwer? So eine Vorhersage wäre mindestens so genau wie die eines Plutonischen Ereignisses und dieses dann auf den Enke-Fall zu beziehen, pfffffffhhhhh, muhahahaha.

  502. #505 noch'n Flo
    18. April 2012

    @ ZetaOri:

    Müsste es dann nicht zu einem Kollaps (hat, zumindest zunächst mal, s.u., nix mit dem Kreislauf zu tun) der Wellenfunktion gekommen sein? Und: Ist der nicht irreversibel?

    Nicht unbedingt – das hängt immer davon ab, wie gut Du Schrödingers Katze während seines Urlaubes gefüttert hast. Das Ganze läuft üblicherweise so ab:

    Dein Quantennachbar übergibt Dir zu Beginn seines Urlaubs eine Pappschachtel, mit der Bitte, sich gut um sie und ihren Inhalt zu kümmern. Als typischer Nachbar stellst Du die Schachtel selbstverständlich sofort in eine Ecke Deines Wohnzimmers und vergisst sie dort prompt. Wenn dann der Nachbar nach 2 Wochen aus seinem Urlaub zurück ist und an Deine Tür klopft, hast Du ein Problem: Du musst die Schachtel öffnen. Dabei gibt es folgende Ergebnismöglichkeiten:

    a) das blöde Katzenviech ist tot (und wird in Zukunft nicht mehr ungefragt auf Deinen Wohnzimmerteppich pissen)
    b) die Katze ist am Leben, aber ihre Wellenfunktion ist ziemlich schwach
    c) die Katze lebt noch und ist ziemlich sauer
    d) Felis ist in eine höhere Dimension aufgestiegen und sucht von dort aus künftig jede Nacht Deine Träume heim

    Egal, wie das Ergebnis ist, Deine Frau wird Dich sofort verlassen, weil Du

    a) ein Arschloch bist
    b) ein Tierquäler bist
    c) ein Arschloch und ein Tierquäler bist
    d) ihr Goulasch nicht magst

    (Denke immer daran: in dieser Situation hast Du weder einen Publikums- noch einen 50:50-Joker!)

    Wie baut man eine kollabierte Wellenfunktion wieder auf? Rein psychotherapeutisch, so durch ermutigenden Zuspruch?

    Wieviele Wellen braucht man, um eine Glühbirne zu wechseln? Eine – aber nur wenn die Welle wirklich will!

    Oder doch eher pharmakologisch, z.B. mit Strychnin, Digitalis

    Eher mit Dextromethorphan (vulgo: “psychedelischer Hustensaft”), da sieht man dann “geile Farben” (a.k.a. das volle Lichtspektrum).

    Und kann man da so nach Belieben hin und her schalten: Kollaps – Dekollaps – Kollaps . . ., immer so im Kreis(lauf)?

    Du beschreibst gerade sehr schön den typischen Tagesablauf eines Junkies.

    Aber dann wüsste man ja nie, und das wäre echt …

    Eben!

    … `ne Qual, in welchem Zustand man sich gerade befindet: Verschränkt? Delokalisiert? Kollabiert? Dekohärent?

    Nur eine Frage der richtigen Droge.

    Ich kann doch nicht dauernd gucken, ob der MartinS gerade auch da . . . . , nee, blöd, würde mir ja auch nicht weiterhelfen, wir könnten ja auch zufälligerweise beide in . . . . .

    Ich sage es nochmal: nur eine Frage der richtigen Droge.

    uuuuuuhh, mein Kreislauf, ich glaube ich mach mir erstmal `nen Weißdorntee.

    Möchtest Du vielleicht mal an meiner Pfeife ziehen?

    Anstalt! Und dann noch Rechts! Sagt ja wohl alles!

    Und die Prüfungsaufgaben werden bis heute in einer Gefängnis-Druckerei vervielfältigt [sic!]. Das sagt doch wohl alles.

    trotz (*hüstel*) der mit Schnappes vollgesogenen Fäustlinge

    *saug*

    Mag ja sein, aber für mich ist ‘lau’°) immer noch eine, wenn auch unscharfe Temperaturangabe und hat nix mit gut und böse zu tun.

    Du kannst definitiv nicht verheiratet sein.

    Da hört sich für mich nicht so sehr nach “Trotteln jenseits von Gut und Böse” an als vielmehr nach ganz normalen Leuten.

    Dann ersetzen wir doch einfach einmal “Trottel” durch “Trolle”, dann passt das schon…

  503. #506 noch'n Flo
    19. April 2012

    @ Unwissend:

    Das monadingsbums dreht übrigens derzeit auch bei Ulrich voll auf.

  504. #507 Unwissend
    19. April 2012

    Bah abartig

  505. #508 HaDi
    19. April 2012

    Hats hier noch keiner bemerkt?

    Heute sehen wir Florian in einer Talkshow, 21:15 auf Servus-TV. Diesen Österreichischen Sender kann man in ganz Europa via Astra 19,2 digital empfangen. Unkodiert (im Gegensatz zum ORF). Mit dabei sind der Astronaut Ulrich Walter und Werner Walter von Cenap.- Um was es wohl gehen wird? 😀

    Wer kein digitalen Satellitenempfang hat, kann bei http://www.servustv.com/ einen LIvestream sehen.

  506. #509 ZetaOri
    19. April 2012

    @noch’n Flo· 18.04.12 · 23:45 Uhr

    @ ZetaOri:
    Nicht unbedingt – das hängt immer davon ab, wie gut Du Schrödingers Katze während seines Urlaubes gefüttert hast. Das Ganze läuft üblicherweise so ab:
    Dein Quantennachbar übergibt Dir zu Beginn seines Urlaubs eine Pappschachtel, mit der Bitte, sich gut um sie und ihren Inhalt zu kümmern. Als typischer Nachbar stellst Du die Schachtel selbstverständlich sofort in eine Ecke Deines Wohnzimmers und vergisst sie dort prompt. Wenn dann der Nachbar nach 2 Wochen aus seinem Urlaub zurück ist und an Deine Tür klopft, hast Du ein Problem: Du musst die Schachtel öffnen. Dabei gibt es folgende Ergebnismöglichkeiten:

    Und wie kommt da jetzt die Hölle ins Spiel? Ausserdem: Der Typ heißt Schröder, einfach Schröder, ohne “ing”, und der IST auch kein Ing., niemals! So wie der den Karton verschnürt hat? Nie im Leben! Wenn´s hochkommt vielleicht so´n Doktor oder `n Akademiker oder sowat.
    Und dass da `ne Katze drin war, hat er mir auch nicht gesagt, nur irgendwas von “könnte vielleicht etwas undicht sein” oder so.
    Ich hab gedacht, das ist `ne Wärmflasche, und nachdem ich das erste mal heißes Wasser eingefüllt habe hörte das komische Geräusch (bis auf das Gluckern natürlich) auch schnell auf.

    a) das blöde Katzenviech ist tot (und wird in Zukunft nicht mehr ungefragt auf Deinen Wohnzimmerteppich pissen)
    b) die Katze ist am Leben, aber ihre Wellenfunktion ist ziemlich schwach
    c) die Katze lebt noch und ist ziemlich sauer
    d) Felis ist in eine höhere Dimension aufgestiegen und sucht von dort aus künftig jede Nacht Deine Träume heim

    Na ja, a) triffts wohl am ehesten, und ein wenig undicht war sie ja auch wirklich (hat aber nur´n bißchen getröpfelt), war ja auch nur heißes Wasser (zumindest nach den ersten 3 Füllungen). b) kommt nicht in Frage, das würde mein Wellendetektor anzeigen, c) kann ich nicht sagen, meine Acilit-pH-Stäbchen sind alle und d) verhindert zuverlässig mein Drache, der frisst alles auf, was in meinen Träumen nix zu suchen hat.

    Egal, wie das Ergebnis ist, Deine Frau wird Dich sofort verlassen, weil Du
    a) ein Arschloch bist
    b) ein Tierquäler bist
    c) ein Arschloch und ein Tierquäler bist
    d) ihr Goulasch nicht magst

    Und ich dachte die wäre sauer gewesen weil der Schröder die Wärmflasche wieder mitgenommen hat und ich keine neue kaufen wollte. Denn `n Arschloch und / oder Tierquäler bin ich ja nicht, und das Goulasch mache ich selber.

    (Denke immer daran: in dieser Situation hast Du weder einen Publikums- noch einen 50:50-Joker!)

    Nee, aber Goulasch halb&halb, das heißt doch auch soviel wie 50:50, oder? (Oder lieber Frikadellen? Frikadellen hätte ich auch noch einige.)

    Wie baut man eine kollabierte Wellenfunktion wieder auf? …

    Wieviele Wellen braucht man, um eine Glühbirne zu wechseln? Eine – aber nur wenn die Welle wirklich will!

    Quatsch, es geht doch garnicht um die Welle, es geht um die Funktion! ScheiB auf die Welle.

    Eher mit Dextromethorphan (vulgo: “psychedelischer Hustensaft”), da sieht man dann “geile Farben” (a.k.a. das volle Lichtspektrum).

    Hmm, so richtig höllisch hört sich das aber nicht an, mehr nach Disko. Und darauf stehen Wellenfunktionen?

    Du beschreibst gerade sehr schön den typischen Tagesablauf eines Junkies.

    Na, was glaubst Du, wie DU nach `ner Woche Hölle tickst?

    Aber dann wüsste man ja nie, und das wäre echt …

    Eben!

    Könntest Du jetzt bitte erstmal den Satz zu Ende lesen, bevor Du dumme Bemerkungen abläßt?

    … `ne Qual, in welchem Zustand man sich gerade befindet: …

    Nur eine Frage der richtigen Droge.

    Ahah, gibt´s auch `nen kleinen Tipp dazu?

    Ich sage es nochmal: nur eine Frage der richtigen Droge.

    Nu werd´ schon konkret!

    Möchtest Du vielleicht mal an meiner Pfeife ziehen?

    Ferkel!
    (Weißdorn inner Pipe, tztz)

    Und die Prüfungsaufgaben werden bis heute in einer Gefängnis-Druckerei vervielfältigt [sic!]. Das sagt doch wohl alles.

    Weiß man schon, wieviel frisch Entlassene unmittelbar danach mit Bravour ihre Resozialisierung als angesehene Ärzte oder Apotheker meistern? (Und warum bist Du nochmal in die Schweiz abgehauen?)

    trotz (*hüstel*) der mit Schnappes vollgesogenen Fäustlinge

    *saug*

    Tja, siehste. Geht auch ohne Pfeife!

    Du kannst definitiv nicht verheiratet sein.

    Stimmt, und zwar schon zum dritten mal, das übt. Und alles gelernte verdrängt, vergessen, verjährt!

    Da hört sich für mich nicht so sehr nach “Trotteln jenseits von Gut und Böse” an als vielmehr nach ganz normalen Leuten.

    Dann ersetzen wir doch einfach einmal “Trottel” durch “Trolle”, dann passt das schon…

    Öh, . . . Du meinst, ganz normale Leute seien Trolle? Und Trolle würden “ohne Schimpf und ohne Lob” leben?
    Erstaunlich!
    >;o)

  507. #510 Naivi
    19. April 2012

    morgähn
    beim flug über die nachrichten ist mir das ins auge gesprungen:
    http://www.spiegel.de/wissenschaft/weltall/0,1518,828288,00.html

    wobei der spiegel heute nichte der einzige ist, welt, focus, augsburger heute alles voll.
    hat sich irgendwas gravierend geändert ?

  508. #511 noch'n Flo
    19. April 2012

    @ ZetaOri:

    Nur mal eben auf die Schnelle, für einen längeren Kommentar habe ich gerade keine Zeit:

    ScheiB auf die Welle.

    Wie soll das gehen? So vom Surfbrett aus, mit heruntergelassenem Neopren-Anzug?

    Arrrrgh! Bilder! raus! aus! meinem! Kopf!!!

  509. #512 miya
    19. April 2012

    Was hat der link von naivi zu bedeuten

  510. #513 noch'n Flo
    19. April 2012

    @ miya:

    Was hat der link von naivi zu bedeuten

    Dass der Spiegel mal wieder nix hat, worüber er berichten könnte, und deshalb olle Kamellen herauskramt und ein wenig aufbläht, um mit Panikmache die Auflage zu steigern.

  511. #514 Alderamin
    19. April 2012

    @miya

    Eigentlich nichts neues, schon 2004 hatten Experten davor gewarnt, dass seltene, besonders starke Sonnenstürme das Stromnetz in den USA schwer beschädigen könnten und dazu ermahnt, die Netze entsprechend vorzubereiten. Das heißt nicht, dass dieses Jahr solche Stürme erwartet werden oder wahrscheinlicher sind als in einem anderen Sonnenmaximum der vergangenen oder zukünftigen Jahre.

    Und vor allem heißt es nur, dass das Stromnetz zusammenbrechen kann und eine Reparatur möglicherweise lange dauert. Und dass Satelliten ausfallen können. Gefahr für Leib und Leben von Menschen besteht nicht (wenn diese nicht gerade an einer elektrisch betriebenen Beatmungsmaschine hängen und das Notstromaggregat des Krankenhauses keinen Sprit mehr hat).

    Starke Sonnenstürme hat’s immer schon gegeben, und vor der Erfindung der Elektrizität und der Telegrafie hat man ihre Auswirkungen lediglich als bunte Polarlichter bis fast zum Äquator bemerkt. Davon ist keiner geschädigt worden.

  512. #515 ZetaOri
    19. April 2012

    @noch’n Flo· 19.04.12 · 08:29 Uhr

    @ ZetaOri:
    Nur mal eben auf die Schnelle, für einen längeren Kommentar habe ich gerade keine Zeit:

    Isses dringend?

    ScheiB auf die Welle.

    Wie soll das gehen? So vom Surfbrett aus, mit heruntergelassenem Neopren-Anzug?

    Na ja, es geht dabei ja eher um Quantenzustände (nein, nein, nicht ob Deine Füße auch wirklich auf dem Brett stehen):
    – Wie hoch ist die Welle (Energiezustand; geht sie mir über den Kopf, sollte ich es vielleicht besser lassen)?
    – Wie schnell ist die Welle (Impulszustand; brauch ich “`nen Flotten”, kann ich sie mit entsprechendem Vorhalt überhaupt noch treffen (bei v > Mach 1: no way!))?
    – Wo ist die Welle (Ortszustand; ist sie überhaupt da, und wenn ja, warum nicht (bei v > 0 ist die Wahrscheinlichkeit dass die Welle ganz woanders ist ebenfalls > 0))?

    Arrrrgh! Bilder! raus! aus! meinem! Kopf!!!

    Und, was machen die Bilder nun? (;->

  513. #516 MartinS
    19. April 2012

    @cimddwc: Kommentar
    Sorry für die Verspätung, aber SEINE himmlischen Spamfilter reagierten wohl auf einen SEINER teuflischen Namen ;-(

    Zum Top-Level-Management hatte ich ja nun keinen direkten Kontakt, aber man munkelt hinter vorgehaltener Hand, der Teufel sei bereits tot!

    Aus Langeweile und Eifersucht (SEIN Laden ist ja vollkommen leer) habe ‚der Chef von Oben’ des Teufels Posten übernommen und offensichtlich macht ER jetzt einen Job der dem AT eigentlich voll entspricht. Die ‚Ausflüge’ ins NT seien mehr ‚spielerisch’ und entsprächen eigentlich nur dem Zeitgeist. Die Diener des Dunklen Fürsten kommen aber problemlos mit dem Regierungswechsel zurecht (sie fragen sich nur, wer denn jetzt Kain und wer Abel sei).

    Ein anderer Informant steckte mir, dass ER wahrscheinlich ein Problem mit seiner multiplen Persönlichkeit habe (UNS wird ja immer nur von 3 Personen erzählt), weil ER schließlich auch der Teufel sei, denn ER ist ALLES. Damit einhergehend kam es zu Beziehungsproblemen (ER ist schließlich Single und somit Zwangsnarziss) und ER verfiel in Depressionen, weil ER einsam war, denn ER liebte sich nicht mehr. Das Ergebnis war eine vollständige Dissoziation in der Rolle des Teufels.

    Gott lebt, der Teufel lebt … und ich bin eigentlich ein verzaubertes intergalaktisches EH auf Freigang!
    Also, egal wie Du es drehst: der Himmel ist teuflisch und die Hölle kann himmlisch sein – it depends 😉

  514. #517 winihuber
    19. April 2012

    @MartinS

    Aus Langeweile und Eifersucht (SEIN Laden ist ja vollkommen leer) habe ‚der Chef von Oben’ des Teufels Posten übernommen und offensichtlich macht ER jetzt einen Job der dem AT eigentlich voll entspricht. Die ‚Ausflüge’ ins NT seien mehr ‚spielerisch’ und entsprächen eigentlich nur dem Zeitgeist. Die Diener des Dunklen Fürsten kommen aber problemlos mit dem Regierungswechsel zurecht (sie fragen sich nur, wer denn jetzt Kain und wer Abel sei).

    Hey, was machst du eigentlich beruflich? Ich meine, Theologe wär doch was. In der Analüse sind noch ein paar Ungereimtheiten, aber das wird schon 🙂 Aber was solls: Der Lichtbringer wurde bisher noch kaum von jemandem verstanden 🙂 (Mich eingeschlossen, ich habe zwar eine Zeit lang heftig mit ihm gekämpft, aber wie du richtig angemerkt hast, er hat es überlebt) Dieser blöde Dualismus immer. Aber warum soll man das im Reich der Götter anders machen als bei den Menschen.

    Übrigens Danke für die Grüße aus dem Dortseits (Bei Friedensreich und Anemie tut sich ja was, … äh …) Habe ich dich richtig verstanden, dass jetzt auch das A-B-C- Theisten Thema eingewoben wird. Gibts auch auf der Mondbasis einen Kampf der Kulturen, oder ist die eigentliche Mission wichtiger?

    Nochmal zurück zu IHM

    Damit einhergehend kam es zu Beziehungsproblemen (ER ist schließlich Single und somit Zwangsnarziss) und ER verfiel in Depressionen, weil ER einsam war, denn ER liebte sich nicht mehr. Das Ergebnis war eine vollständige Dissoziation in der Rolle des Teufels.

    Ach, das Singleproblem kenne ich. Aber: Es besteht der Verdacht dass es eine starke Frau im Hintergrund gibt (der Volksmund sagt ja hinter jedem schwachen Mann steckt eine starke Frau – aber bitte jetzt KEINE Geschlechterdiskusssion sonst schreibt bald auch Jörg Rings hier mit, und die kommentatorischen Schlachten bei dem Thema mit Alice und anderen, haben diesen Thread ja erschüttert – wobei die Veteranen natürlich wissen dass mann/frau/kind diesen Thread nicht wirklich erschüttern kann). Jedenfalls liest man: Lasst UNS Menschen machen.

    Ach, das Wesen Gottes ist eine höchst komplizierte Sache. Ich merk das bei mir: Ich bin zwar nicht Gott, aber nach seinem Ebenbild geschaffen (sorry liebe mitlesende A-B und sonstige Theisten, das musste jetzt sein), und eben ziemlich kompliziert (damit schließt sich wieder der Kreis zum Singleproblem)

    Ach seufz, aber das Singleproblem werde ich jetzt nicht weiter vertiefen. Wer weiß, vielleicht liest hier sogar eine Frau mit die Interesse hat, und dann … Hiiilfe 🙂

    Jedenfalls: Gruss an die Hölle, oder wo immer du dich auch so rumtreibst!

    @Alle

    Wieso müsst ihr eigentlich ständig über Gott, Teufel, Himmel und Hölle reden? Obwohl: Ist natürlich ein wichtiges Thema für Atheisten.

    Wichtiger Nachtrag:

    Es gibt keine Eichhörnchen!

    Und bevor jetzt alle über mich herfallen: Es hat niemand “Jehova” gesagt 🙂

  515. #518 MartinS
    19. April 2012

    @Winihuber:
    Lieber Wini, wie üblich hast Du selbstverständlich eine ausführliche Antwort verdient:

    ALLES LEBT!

    Nach dieser erschöpfenden Antwort: Schöne Grüße nach Wien :-}

  516. #519 Thomas J
    19. April 2012

    wini.. ? Bist du auf der Suche nach einem holden Weib? (oder einfach notgeil?) :))

  517. #520 winihuber
    20. April 2012

    @Thomas J

    Beides!

  518. #521 MartinS
    20. April 2012

    @TJ:
    ad 1) Lass Wini in Ruhe!
    ad 2) Lass Wini in Ruhe!
    ad 3) Schon Sarte fand: “Die Hölle, das sind die Anderen!”
    ad 4) Ob mit den ‘Anderen’ die Frauen gemeint sind, möchte ich lieber dem geneigten Leser überlassen. Wini wird sicher seine eigene Meinung dazu haben ;-}
    ad 5) Dieser Kommentar stammt garantiert nicht von mir, sondern von dem intergalaktischen EH auf Freigang.
    ad 6) Nach Diktat eingeschlafen!

    ad infinitum) Wie kommen Mittwochs Besuchergruppen zur Orgel des Grossmünsters?

  519. #522 winihuber
    20. April 2012

    @MartinS

    Der Thomas hat mir nichts getan.

    .3 Ein wirklich guter Satz. Ich habe einmal einige Szenen aus der “Geschlossenen Gesellschaft” erarbeitet (als ich noch der größte Schauspieler aller Zeiten werden wollte).

    .4 Nein, nein. Tu mir zwar etwas schwer mit dem anderen Geschlecht, aber das wäre eine unpassende Formulierung.

    .5 Die intergalaktischen EH’s, sind das die Bösen von dem bösen Planeten?

    .6 Aha! Es beginnt schon mit der Manipulation. Obwohl – wir wissen doch WER hier diktiert! Der überoberstgrößte Admiral!

  520. #523 noch'n Flo
    20. April 2012

    @ wini:

    Wieso müsst ihr eigentlich ständig über Gott, Teufel, Himmel und Hölle reden? Obwohl: Ist natürlich ein wichtiges Thema für Atheisten.

    Sehr trefflich formuliert.

    @ MartinS:

    Nach Diktat eingeschlafen!

    Seit wann diktieren Diktiergeräte selber?

  521. #524 Thomas J
    20. April 2012

    @MartinS

    “ad infinitum) Wie kommen Mittwochs Besuchergruppen zur Orgel des Grossmünsters?”

    hö? also am besten mit dem Tram? (oder wie ich, mit dem Auto… aber wenn das alle machen, hats keine Parkplätze mehr für mich!!)

    @wini

    “Nein, nein. Tu mir zwar etwas schwer mit dem anderen Geschlecht, …”

    Dann probiers mal mit einem holden Jüngling… du musst halt flexibel sein 😉

  522. #525 noch'n Flo
    20. April 2012

    @ Thomas J:

    Dann probiers mal mit einem holden Jüngling… du musst halt flexibel sein 😉

    Man merkt, dass Du bei der Kirche angestellt bist…

    Und überhaupt: es gibt noch viel mehr von Gottes Geschöpfen, die darauf warten, von wini beglückt zu werden.

  523. #526 Thomas J
    20. April 2012

    @nochflo

    igitt, du Grüsel! (ausserdem ist das verboten, oder?)

  524. #527 noch'n Flo
    20. April 2012

    @ Thomas J:

    ausserdem ist das verboten, oder?

    Du weisst doch: für die Hirten SEINER Herde gelten solch’ weltliche Gesetze nicht.

  525. #528 Beobachter
    20. April 2012

    Ein freundliches Schaf inmitten von Wölfen? 😉

  526. #529 noch'n Flo
    20. April 2012

    @ Beobachter:

    Da fällt mir dieser Spruch ein:

    Was ist Demokratie? – Wenn zwei Wölfe und ein Schaf darüber abstimmen, was es zum Mittagessen gibt.

  527. #530 noch'n Flo
    20. April 2012

    Hat es jemand gesehen? Unser lieber Mitkommentator “cydonia” war vor wenigen Minuten auf RTL zu sehen – in der Sendung “Die 10 spannendsten ‘Wer wird Millionär’-Momente”, auf Platz 10 des Rankings. Dort war (leider) nochmal sein unglaublicher Absturz von 125’000 auf 500 Euro zu sehen.

    @ cydonia:

    Ich habe Deinen Auftritt damals nicht verfolgt. Und obwohl ich bei der heutigen Ausstrahlung das Ergebnis schon kannte, habe ich echt mitgelitten.

    Liebe Grüsse an Frau und Kinder!

  528. #531 Thomas J
    20. April 2012

    @nochflo

    habs schonmal auf youtube gesehen…
    was treibt denn der nette Flauschebart überhaupt so?

  529. #532 noch'n Flo
    20. April 2012

    @ Thomas J:

    was treibt denn der nette Flauschebart überhaupt so?

    Keine Ahnung, was die aktuelle Situation angeht.

    Aber er hat eine sehr nette Frau und zwei knuffige Kinder (sein Sohn hat gemeinsam mit unserem Filius im letzten September bei einem gemeinsamen Waldspaziergang nahe BS einen von “cydonia” selber und mit Liebe gebackenen Käsekuchen gnadenlos niedergemacht…). Aber der gemeinsame Waldspaziergang hatte echt ‘was… wir haben eine Menge über Corel-Kirschen gelernt, haben zusammen Pilze gesucht, dann hat cydonia den Jungs noch ein paar nette Tierchen am Wegesrand nahegebracht (kleine Frösche, hiesige Vertreter des “Scarabäus” usw.)…

    Nee, nee, der Bartträger ist definitiv ein Guter!

  530. #533 Beobachter
    21. April 2012

    @ noch’n Flo: der war gut, aber was machen die Wölfe wenn es irgendwann mal keine Schafe mehr gibt? 😉

  531. #534 Thomas J
    21. April 2012

    @nochnflo

    jaa, ich vermisse ein bisschen seine destruktiven…. na, sagen wir mal “klaren Ansagen”.
    Wollte er nicht mal ein Buch schreiben? Oder hab ich das jetzt falsch in Erinnerung…

    @alle

    ich würde mir gerne ein Bild malen lassen für ins Esszimmer, Panoramaformat (uuuungefähr 1x2m):
    Vielleicht ein naturwissenschaftliches Thema (z.B Galaxie), oder einfach eine schöne Aussicht, oder ganz etwas Anderes? (Die Wände dahinter und drumherum sind weiss)
    Hat da jemand eine Idee?

  532. #535 Dietmar
    21. April 2012

    Dort war (leider) nochmal sein unglaublicher Absturz von 125’000 auf 500 Euro zu sehen.

    Es trifft doch immer wieder die Falschen …

  533. #536 lego
    21. April 2012

    Wir haben nur noch 8 monate zu leben ich habe angst

  534. #537 Unwissend
    21. April 2012

    “Wir haben nur noch 8 monate zu leben”

    Wer sagt das ?

  535. #538 lego
    21. April 2012

    Am 21.12.12 ist doch der weltuntergang

  536. #539 Unwissend
    21. April 2012

    “Am 21.12.12 ist doch der weltuntergang”

    Wer sagt das ?

    Das http://www.scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/weltuntergang-2012-fragen-und-antworten.php mal schön durchlesen…

  537. #540 MartinS
    21. April 2012

    LEGO-Bunker bauen?!
    😉

  538. #541 Dietmar
    21. April 2012

    Am 21.12.12 ist doch der weltuntergang *trotzig mit dem Füßchen aufstampf*

  539. #542 Wurgl
    21. April 2012

    Dietmar: Welche Schuhgröße?

  540. #543 StefanL
    21. April 2012

    Am 21.12.12 ist doch der weltuntergang *trotzig mit dem Füßchen aufstampf*

    Mist — was mach ich jetzt mit meinen Kalendern des 14. Baktun….

  541. #544 cimddwc
    21. April 2012

    @MartinS:

    Das ist doch kein Bunker, das ist eindeutig ein Fischstäbchen!

  542. #545 MartinS
    21. April 2012

    @cimddwc:
    Können wir uns wenigstens darauf einigen, dass es ein Bunker aus Fischstäbchen ist?

  543. #546 MartinS
    21. April 2012

    @StefanL:

    Mist — was mach ich jetzt mit meinen Kalendern des 14. Baktun….

    Vergrabe sie, finde sie ganz zufällig zum ersten Mal, schreibe ein Buch darüber, dass der Weltuntergang ausfällt, lasse es verfilmen … und drohe danach damit, dass am Ende des 14. Baktun der Weltuntergang droht, schreibe ein Buch darüber, lasse es verfilmen … und fang bereits jetzt schon an dem 15. Baktun Kalender zu klöppeln 😉

  544. #547 cimddwc
    21. April 2012

    @MartinS:

    Eher nicht. Hast du schon mal Fischstäbchen mit Noppen gesehen, die sich so schön zusammenstecken lassen? Und ohne dass eine Mutter ermahnt, mit Essen spiele man nicht?

  545. #548 MartinS
    21. April 2012

    @cimddwc:
    Tinten-Fischstäbchen?
    Gegen das Mutter-Argument bin ich natürlich machtlos 🙂

  546. #549 cimddwc
    21. April 2012

    @MartinS:

    Lego-Noppen sind keine Saugnäpfe.
    Aber vielleicht Seepferdchen? Schließlich nennt man die Noppen im Englischen studs, und stud heißt u.a. auch (Zucht-)Hengst. Nur passt da die Größe nicht so ganz…

  547. #550 Explikianer
    21. April 2012

    @Alle: wer morgen wie elektrisiert einem singenden funkensprühenden etwas, Respekt zollen möchte, der kann sich hier einfinden.. transportable Blitzableiter bitte selbst mitbringen… 😉

  548. #551 Wurgl
    21. April 2012

    Wie war das nochmals?

    Es ist heute wieder mal bewölkter Himmel und folglich müsste irgendwas besonderes los sein.

    *such*

    *kram*

    *google*

    Aha! Genau!

    http://www.wetteronline.de/wotexte/redaktion/astro/2012/04/0421_ly_Nachts-Sternschnuppenregen.htm

    *knurr*

  549. #552 Dietmar
    21. April 2012

    😀

  550. #553 noch'n Flo
    22. April 2012

    @ Expli:

    Schon scheisse, wenn das letzte, was von Nick Teslas Arbeiten übrig bleibt, seltsame Töne sind, die manche für “Musik” halten…

  551. #554 Explikianer
    22. April 2012

    @ noch’n Flo: und auch besonders ärgerlich, wenn alle mitgebrachten Handys der solcherart lauschenden Museumsbesucher, danach nur mehr Schrottwert haben,…

    oh, und in Australien gibts anscheinend keine Funküberwachung, oder?… 😉

  552. #555 MartinS
    22. April 2012

    @Expli:
    Das war doch alles sogar schon im Kino und nennt sich Zeusaphone. Huhuhu … freie Energie und der Kosmos S(ch)wingt …??!

  553. #556 Unwissend
    22. April 2012

    Gegen die Tarifreform 2013 – GEMA verliert Augenmaß

    Beispielrechnung:

    “Bei durchschnittlich zehn Veranstaltungen pro Monat in einer mittelgroßen Discothek mit 2 Dancefloors von z.B. 410 und 310 qm bei einem Eintrittsgeld von 8 Euro erhöhen sich die GEMA-Gebühren (inkl. aller Zuschläge) von 21.553 Euro netto/Jahr auf 147.916 Euro netto/Jahr (+ 686 %).”

    Quelle:

    http://openpetition.de/petition/online/gegen-die-tarifreform-2013-gema-verliert-augenmass

  554. #557 MartinS
    22. April 2012

    @Unwissend:
    Unterschrieben.

  555. #558 noch'n Flo
    22. April 2012

    dito

  556. #559 Dietmar
    22. April 2012

    Meine erste unterschrieben Online-Petition! WHOOHOOO111!!11

  557. #560 noch'n Flo
    22. April 2012

    @ Unwissend:

    Wobei ich eine Disko mit 720qm nicht mehr unbedingt als “mittelgross” bezeichnen würde…

  558. #561 Unwissend
    22. April 2012

    Naja hab die Petition ja nicht verfasst hab das auch erst von nem Freund erfahren die rechnen damit das wenn das durchkommt sie +3-4 Euro auf den Eintritt draufschlagen müssen um das auszugleichen…

  559. #562 nullahnung
    22. April 2012

    @noch’n flo
    kann mann ein bauchwandbruch auch ambulant machen lassen

  560. #563 Beobachter
    22. April 2012

    Ab Montag wird eine EGU – Invasion in Wien erwartet! 😉

  561. #564 MartinS
    22. April 2012

    Gerade im Spiegel entdeckt:
    Neue Leitlinien für militärische Auslandseinsätze.

    “Ein politisches System sei nur dann überlebensfähig, wenn es auf “lokalen Legitimitätsvorstellungen” beruhe, heißt es in dem Papier. Daher müsse weitgehend an einheimische Traditionen und Institutionen angeknüpft werden, auch wenn diese nicht denen liberaler Demokratien entsprächen.
    Das neue Konzept befürwortet in Einzelfällen sogar die Zusammenarbeit mit korrupten oder gewalttätigen Eliten.”

    Dieser Staat geht immer mehr den Bach runter und erhebt Unrecht und Gesetzesverstöße zur Basis des politischen und gesellschaftlichen Handelns während er gleichzeitig mit Political Correctnes den Widerspruch einzudämmen versucht.
    Und garantiert wird es wieder einmal niemand gewesen sein wollen und überhaupt: SOOO wäre das ja alles nicht gemeint! [Hallo, Herr/Frau Abgeornete/r: wie sieht es jetzt eigentlich mit der Redezeitbegrenzung der Abweichler aus??]

  562. #566 noch'n Flo
    23. April 2012

    @ nullahnung:

    kann mann ein bauchwandbruch auch ambulant machen lassen

    Also als erstes nehme ich mal an, Du meinst die operative Versorgung des Bruchs… tja, theoretisch kann man so etwas schon ambulant machen lassen, ich fürchte nur, dass sich kaum ein Chirurg darauf einlassen wird, weil schon eine gewisse postoperative Überwachung da sein sollte, wegen möglicher Komplikationen.

  563. #567 Alderamin
    23. April 2012

    Zur Abwechslung mal eine Nova (ohne “Super”):

    http://www.skyandtelescope.com/observing/home/Nova-Erupts-in-Sagittarius-148454005.html

    9. Größe, hat man auch nicht alle Tage. Das ist in Reichweite von Amateurteleskopen (Theres, liest Du mit?)

    Bei einer Nova zündet Material, das ein kompaktes Objekt (typischerweise ein Weißer Zwerg) über die Zeit von einem engen Begleiter (typischerweise ein Roter Riese) eingesammelt hat, thermonuklear. Novae können sich deshalb (anders als Supernovae) wiederholen. Und sie sind bei weitem nicht so hell wie letztere.

  564. #568 Theres
    23. April 2012

    @Alderamin
    Hej, cool und vielen Dank.
    Da habe ich ja gerade rechtzeitig den Computer eingeschaltet!

    Na … erst mal gucken, Artikel lesen, sollte ich aber sehen können, und dann … wie sagte Wurgl so schön: Es ist bedeckt, also muss etwas Besonderes am Himmel passieren 😉
    Zwei Sternschnuppen sah ich immerhin – ganze zwei, ab durch die Lücke. Mit Glück gibt es ja auch heute Nacht eine Wolkenlücke genau an der richtigen Stelle.
    Am Wochenende waren sie ausschließlich dort, wo es keine Sterne zu sehen gab, so man in einer Stadt sitzt (und klein waren sie auch, jedenfalls zu klein um trocken nachhause zu kommen) … Hatten auch keine Zeit und ich mein Teleskop wegen diesem wahrlich apriligen April erst gar nicht dabei.

  565. #569 Beobachter
    23. April 2012

    Top: “Zukunft beeinflusst Vergangenheit“, zumindest in der Welt der Quanten…

    jedenfalls ein fast zeitloses Thema. 😉

  566. #570 Explikianer
    23. April 2012

    Update zum Top – Thema der Zukunft: im Standard Forum darf man wenigstens noch ordentlich diskutieren, im ORF Forum hingegen immer weniger.

    Bin schon gespannt wann diese Quantencomputer, inkl. der benötigten Quanten-Repeatern für den Privatanwender auf den Markt kommen, dann könnte man gleichzeitig mind. 12 Realitäten virtuell simulieren. 😉

    vage Hypothese: aus 3 Grundgesetzen resultieren 4 physikalische Grössen, diese ergeben 12 Variationen der einen Realität, analog dem Rad des ohmschen Gesetzes, bzw. des
    Rades des akustischen Gesetzes
    … naja, nur mal so ein Gedankengang… 😉

  567. #571 Unwissend
    23. April 2012

    Hoecker sie sind raus !!!

  568. #572 Höckerchen
    23. April 2012

    “Aber warum das denn jetzt?!” *heul*

  569. #573 Unwissend
    23. April 2012

    ähhh darum 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42 42

  570. #574 Explikianer
    23. April 2012

    achja, hier ist das Original: “Ohmsche Gesetz Rad” (in Deutsch), nur der Vollständigkeit halber… 😉

    hm, irgendwie werde ich den Verdacht nicht los, dass die ursprünglichen (uralten) Gesetze der Astrologie auch etwas mit dieser Betrachtungsweise zu tun hatten, so wie das Schachspiel auch etwas mit dem I-Ging zu tun hat, also rein intuitiv betrachtet… 😉

  571. #576 Unwissend
    23. April 2012

    Runmms rummms Rummss

    Cooookies

  572. #577 noch'n Flo
    23. April 2012

    Aus gegebenem Anlass gibt es heute mal wieder eine neue Folge der allseits beliebten Serie

    Aus dem Leben eines Landarztes

    Jawoll, es hat eine ganze Weile gedauert, aber heute Abend habe ich gleich 2 Gründe, mal wieder aus meinem Praxisalltag zu berichten. Wobei: es geht diesmal gar nicht um Geschehenisse aus meiner Sprechstunde, sondern vielmehr um Dinge, die mir nach Feierabend “passiert” sind – nämlich beim alltäglichen Bearbeiten der eingegangenen Arztberichte:

    Fall 1:
    Eine meiner Patientinnen (die bereits in der Vergangenheit eine gewisse Affinität zu “alternativmedizinischen” Behandlungen gezeigt hatte) war am letzten Samstag in der Notfallstation einer bekannten nahegelegenen “anthroposophischen Klinik” vorstellig geworden. Sie gab Schmerzen in der linken Flanke an. Die Schmerzen waren atemabhängig auf einem Niveau von 8-9 von 10 auf der VAS (visuelle Analog-Skala – also richtig heftige Schmerzen). In der Klinik wurden zum einen die “D-Dimere” bestimmt (ein Marker u.a. für Lungenembolien), diese waren mit 2.2ug/l im leicht erhöhten Bereich. Auch wurde das “C-reaktive Protein” (CRP – ein Marker für Entzündungen, vor allem bakterieller Ursach) bestimmt, dieses war mit 23mg/l erhöht (Normbereich (je nach Labor) bis 5-10mg/l. Im Blutbild zeigte sich eine leichte Erhöhung der Leukozyten (weisse Blutkörperchen) von 10.1/l (Norm bis 10.0). Der Urinstatus war unauffällig. Es lagen weder Husten noch Fieber vor.

    Die Klinik stellte daraufhin (recht mutig!) die Verdachtsdiagnose einer Pleuritis (also einer Rippenfellentzündung, einer Erkrankung, die normalerweise dringend mit Antibiotika behandelt werden sollte). Weil die Patientin keine Risikofaktoren für eine Lungenembolie hatte (Nichtraucherin, keine vorangegangenen Thrombosen, kein Übergewicht), wurde eine solche mal eben spontan ausgeschlossen(!).

    Die Patientin erhielt unter der weiterhin gültigen Verdachtsdiagnose einer Pleuritis (die in 100% der Fälle infektiös ist!) folgende Therapie:

    Solum uliginosum cp Glob 20g 10-10-10-0
    Solum uliginosum cp Ol. 50ml äuss.
    Bryonia/Stannum Glob 20g 10-10-10-0
    Bryonia/Stannum Inj Lös Amp 1ml einmalig s.c. gemeinsam mit
    Ferrum sidereum D10 Amp 1xs.c.
    und
    Dafalgan Brause (i.e. Paracetamol) 500mg bis 4xtäglich

    So! Da hat also ein Spital, was primär “anthroposophisch” arbeitet, aber immer wieder gerne den Ruch einer seriösen Versorgungsstation erwecken will, mal eine einigermassen brauchbare Verdachtsdiagnose erstellt (wobei die erhöhten D-Dimere immer noch auf eine Lungenembolie hinweisen könnten, aber darüber sehen wir einmal grosszügig hinweg) – und dann wird jegliche medizinische Logik über Bord geworfen, und ein schwerer bakterieller Infekt mit heisser Luft behandelt! (und noch sicherheitshalber ein Schmerzmittel mitgegeben, damit die Patientin möglichst lange keine seriöse Ambulanz aufsucht, da es zuerst ja besser wurde…)

    Mir fehlen echt die Worte! Und diese pseudomedizinische Hybris erzeugt bei mir wieder einmal absoluten Brechreiz.

    Fall 2:
    Diesmal geht es um einen 70 Jahre alten Patienten, der seit Jahren unter einer (mittlerweile auch von der Schweizerischen Rentenbehörde anerkannten) Lungen-Asbestose leidet. Er ist deswegen schon seit Jahren beim Pneumologen (Lungenfacharzt) in Behandlung, hatte diverse Abklärungen in Universitätsspitälern. Nach einer akuten Verschlechterung im letzten Sommer hatte er Steroide erhalten, welche bei ihm einen Diabetes (Zuckerkrankheit) auslösten (dies kann unter Steroiden manchmal passieren). Ich habe Monate gebraucht, den Zucker wieder unter Kontroll zu bringen, mittlerweile ist der Patient diesbezüglich glücklicherweise medikamentenfrei.

    Letzte Woche hatte der Patient leider wieder zunehmende Atemnot. Er wandte sich an seinen bisherigen Pneumologen und musste feststellen, dass dieser vor kurzem seine Praxis an einen (deutschen) Nachfolger übergeben hatte.

    Dieser führte umgehend die volle Latte an verfügbaren Untersuchungen durch (warum?). Und kam dann zu dem Ergebnis, dass es sich möglicherweise um eine Lungenasbestose handeln könnte (was in den Unterlagen seines Vorgängers bereits eindeutig bestätigt worden war!). Er kündigte daraufhin an, die IV/AHV (die Schweizer Rentenbehörden) um eine Stellungnahme zu bitten (obwohl diese die Lungenasbestose schon vor einiger Zeit als Rentengrund anerkannt hatten).

    Damit nicht genug: obwohl er den Unterlagen seines Vorgängers entnehmen konnte, dass der Patient im vergangenen Jahr auf die Gabe von “Prednison™” einen Steroiddiabetes entwickelt hatte, gab er dieses Präparat erneut an den Patienten ab (mit der Begründung, er habe aus den ihm vorliegenden Unterlagen nicht ersehen können, ob dieser arzt-induzierte Diabetes “besonders schwerwiegend” gewesen sei.

    WTF?!?

    Hallo? Wie wäre es, einfach einmal den behandelnden Hausarzt anzurufen? Wenn man schon nicht die Unterlagen des Vorgängers korrekt lesen/interpretieren kann, warum dann nicht jemanden fragen, der sich damit auskennt?

    Leute, ich hab’ so ‘nen Hals! Zum ersten Mal in meiner Laufbahn habe ich vorhin einen Arztbrief vor Wut an die Wand geworfen! Sowas kann doch echt nicht wahr sein!

  573. #578 noch'n Flo
    23. April 2012

    @ Unwissend:

    “Aber warum das denn jetzt?!” *heul*

    Das heisst korrekt:

    Wieso das denn?!?

  574. #579 noch'n Flo
    23. April 2012

    @ WLS:

    Falls Du hier gerade mitliest: warum lässt Du Dich hier auf eine Diskussion mit einer eindeutigen Neo-Nazi-Braut ein?

    Solltest Du am Ende den braunen Ergüssen nicht abgeneigt sein?

    Falls ja – PLONK! (aber sowas von PLONK!!!)

  575. #580 MartinS
    23. April 2012

    @noch’n Flo:

    Sowas kann doch echt nicht wahr sein!

    Dohoch! Ich fürchte, das kommt häufiger vor, als wir alle wahrhaben wollen (OHNE Beleg!

    … mit der Begründung, er habe aus den ihm vorliegenden Unterlagen nicht ersehen können, ob dieser arzt-induzierte Diabetes “besonders schwerwiegend” gewesen sei.

    Also hattest Du bereits Kontakt mit diese Konifere?! Mich würde – aus reiner Neugierde – interessieren, wie denn seine Reaktion (over all) auf seine Glanzleistung war. Fehler eingesehen und bedauert/ Besserung gelobt oder ‘alle Anderen sind Idioten und haben keine Ahnung’!?

  576. #581 Unwissend
    23. April 2012

    @ Unwissend:

    “Aber warum das denn jetzt?!” *heul*

    Das heisst korrekt:

    Wieso das denn?!?

    Ich nix Höckerchen !!!!!

  577. #582 Unwissend
    23. April 2012

    Hmpf keiner von euch hat zufällig nen Roland Tb303 oder Tr 909 rumfliegen den er nicht braucht ?

    Life Sucks

    Aber wo ist denn das kleine Projektil hin ?

    Ich vermisse Form & Inhalt

  578. #583 Thomas J
    23. April 2012

    @nochflo

    ruuuhig brauner, brrrrr!
    Hast du deinem Kollegen wenigstens die Ohren langezogen?

  579. #584 MartinS
    23. April 2012

    @noch’n Flo:
    Wäre ich doch nur nicht Deinem Link in Deinem Post an WLS gefolgt … :-((
    Das war ja die reinste dadaistische Lautmalerei. Brrrrr. Mich schüttelt es ja immer noch.
    Mehr als ein geflügeltes “Hurrrz!” wäre mir dazu nicht eingefallen.

  580. #585 MartinS
    23. April 2012

    @Unwissend:

    Ich vermisse Form & Inhalt

    Ich ebenfalls!
    Zu viele Cookies? ;-))

  581. #586 Unwissend
    24. April 2012

    Zu viele Cookies? ;-))

    Ther is never be tooooo much coookies
    but there ist to much fuckin life

    Life sucks

    @ nFlo
    k.a life äääähhh live no stop it
    LIFE SUUCKS

  582. #587 Wurgl
    24. April 2012

    noch’n Flo: http://www.okdoc.ch/

    *duck&renn*

  583. #588 Unwissend
    24. April 2012

    @nflo
    gelten schweizer rezepte auch in deutschland ?

  584. #589 Unwissend
    24. April 2012

    Also ich meine nen ordentlich Käse dingsbums
    oder schmecken die bei den Eidgenossen wirklich soviel besser als hier!!!!

    Manchmal sollte ich echt lieber die Tastatur aus dem Fenster werfen……

  585. #590 michael
    24. April 2012

    @Onkel Doktor
    > Pleuritis (die in 100% der Fälle infektiös ist!)

    Und warum erwähnt Wp dann nicht infektiöse Formen ?

    Und das englische WP meint:

    Viral infection is the most common cause of pleurisy. Gibt man dann auch Antibiotika ?

    > Zum ersten Mal in meiner Laufbahn habe ich vorhin einen Arztbrief vor Wut an die Wand geworfen

    Hast Du den Kollegen wenigstens zusammengefaltet?

  586. #591 noch'n Flo
    24. April 2012

    @ MartinS:

    Also hattest Du bereits Kontakt mit diese Konifere?!

    Nein, die Begründung hat er gleich im Arztbrief mitgeliefert.

    @ Unwissend:

    gelten schweizer rezepte auch in deutschland ?

    Also, mein Rezept für Käsefondue gilt sogar weltweit.

    ich meine nen ordentlich Käse dingsbums

    Hä?

  587. #592 noch'n Flo
    24. April 2012

    @ michael:

    Jau, hast ja recht. (Ich sollte wirklich keine Kommentare mehr so spät schreiben, während meine Frau gerade versucht, ein schreiendes Kind zu beruhigen… kommt nie gut…)

  588. #594 Thomas J
    24. April 2012

    @cimddwc

    die armen Laktoseintoleranten :)))

  589. #595 Wolf
    24. April 2012

    @Noch`n Flo:

    Gnihihihii!

    DIe Nummer zwei ist ja köstlich. Alles ignorieren was bekannt ist und von vorne anfangen. Wenn ich jetzt raten müsste würde ich jetzt behaupten es handelt sich bei diesem “Kollegen”
    1. um einen eingeborenen Schweizer
    der
    2. deutlich Älter ist als du.

    Und? Hab ich Recht?

  590. #596 noch'n Flo
    24. April 2012

    @ Wolf:

    Falsch! Erstens Düütscher und zweitens etwa so alt wie ich (soweit ich weiss).

  591. #597 Wolf
    24. April 2012

    Na kann ja nicht immer Recht haben.

    Dann wars eben die deutsche Gründlichkeit.

  592. #598 noch'n Flo
    24. April 2012

    Und noch eine Geschichte aus meiner Sprechstunde:

    Heute hatte ich einen 14jährigen Jungen wegen seit 5 Tagen bestehender pochender Kopfschmerzen in meiner Konsultation. Der Knabe wiegt bei einer Körpergrösse von 155cm 101.5 kg (!), das entspricht einem BMI von über 40! Er hat diverse Abspeckprogramme hinter sich, ist im vergangenen Sommer sogar aus einem Abnehm-Camp herausgeflogen, weil er immer heimlich zwischengenascht hat.

    Nach einer umfassenden neurologischen Untersuchung – zum Ausschluss eines Schlaganfalls (ja, an so etwas muss man bei einem solch übergewichtigen Kind tatsächlich denken!) – bat ich ihn, das Pochen in seinem Kopf akustisch wiederzugeben und fühlte gleichzeitig seinen Puls. Ergebnis: das Pochen im Kopf war pulssynchron. Daraufhin mass ich seinen Blutdruck: 161/97 mmHg. Gut, das muss jetzt noch schnellstmöglich in einer 24-Stunden-Blutdruckmessung bestätigt werden, aber es scheint, dass das Kind tatsächlich unter Bluthochdruck leidet.

    Manchmal ist mein Job einfach nur frustrierend…

  593. #599 Wolf
    25. April 2012

    “[…]ist im vergangenen Sommer sogar aus einem Abnehm-Camp herausgeflogen, weil er immer heimlich zwischengenascht hat.[…]”

    Traurig und armselig.

    Traurig für den Jungen und armselig für die Betreiber dieses “Camps” (Wieso muss ich an ein Boot Camp denken? Wird da etwa auch versucht den Willen der “Delinquenten” zu brechen?).

    Anstatt dem Jungen, der ja offensichtlich massive Probleme hat, auch durch einen Psychotherapeuten behandeln zu lassen schmeisst man ihn einfach raus. Aufgeben ist ja so einfach.
    Abgesehen davon wäre in diesem Fall ja auch die Familie interessant und wichtig. Wie sieht es bei denen mit den Essgewohnheiten aus? Wie wird mit dem Jungen umgegangen? Hat er Geschwister, die eher Normalgewichtig sind?
    Jedem Alki werden dutzende von Entzugskuren bezahlt, obwohl man schon nach der dritten genau weiß “Der kommt wieder” (zumindest hier in D), und ein Kind lässt man einfach den Bach runtergehen(ob das hier in D auch so wäre weiß ich nicht).

    Sorry, wenn ich mich aufrege, aber ich habe so meine Erfahrungen gemacht mit Abnehmfolterkuren. (Ja, und ich weiß auch nicht wie es in CH aussieht, und ob das in D auch noch so ist).
    Klar, man nimmt ab. Supi. Ole, Ole!
    Ändert aber nichts daran, dass ein Kind danach wieder in die gewohnte Umgebung zurückkehrt, und wenn dort
    Mutti/Vati weiterhin so kochen wie zuvor
    die Geschwister / Schulkameraden trotzdem noch hänseln
    und sich im allgemeinen nicht gekümmert wird
    kann man diese Folter/Umerziehungslager einfach mal vergessen. Das Geld besser in durchdachte Maßnahmen investieren.

    Es bringt nichts wenn ich einen Faktor “behandle” aber den Rest ausser Acht lasse.

    Hach ja, jetzt bin ich in der Richtigen Stimmung für die AOK Anfragen.

  594. #601 Basilius
    25. April 2012

    @Wolf

    Anstatt dem Jungen, der ja offensichtlich massive Probleme hat, auch durch einen Psychotherapeuten behandeln zu lassen schmeisst man ihn einfach raus. Aufgeben ist ja so einfach.

    Ja, solch ein Verhalten finde ich auch armselig. Da bin ich ganz bei Dir.

    Jedem Alki werden dutzende von Entzugskuren bezahlt, obwohl man schon nach der dritten genau weiß “Der kommt wieder” (zumindest hier in D), und ein Kind lässt man einfach den Bach runtergehen(ob das hier in D auch so wäre weiß ich nicht).

    Kannst Du mir bitte erklären, was bei Dir der Unterschied zu dieser Aussage ist?

    Anstatt dem Alki, der ja offensichtlich massive Probleme hat, auch durch einen Psychotherapeuten behandeln zu lassen schmeisst man ihn einfach raus. Aufgeben ist ja so einfach.

    Liegt das an dem “nach der dritten” und gilt das dann sinngemäß genau so für die Abnehmtherapie? Nach der dritten soll Schluß sein?
    Oder liegt der Unterschied im Alter?
    Sollten also nur junge Menschen suchttherapiert werden?

  595. #602 noch'n Flo
    25. April 2012

    Huh! Da hatten wir doch gerade hier in der NW-CH einen totalen Internetausfall. Nicht einmal SB war mehr anzupingen. (Aber interessanterweise waren “Amazon”, “Heise” und “Google”-Deutschland erreichbar, “Google”-Schweiz jedoch nicht!)

    Dahinter stecken selbstredend SIE! Und das noch während des FCB-Halbfinals!! SIE wollen wohl jetzt endgültig die Macht an sich reissen!!! Eins11!!!

  596. #603 noch'n Flo
    25. April 2012

    @ Basilius:

    Liegt das an dem “nach der dritten” und gilt das dann sinngemäß genau so für die Abnehmtherapie? Nach der dritten soll Schluß sein?

    Ich kann Wolf’s Gedankengang durchaus sehr gut nachvollziehen. Ich habe eine gute Zeit lang in Suchtabteilungen (offen und geschlossen) gearbeitet – und bin irgendwann auch allmählich verzweifelt, wenn dieselben “Kunden” immer und immer wieder auf Station aufgenommen wurden. Man konnte machen, was man wollte: irgendwann standen sie doch wieder hackenstramm vor der Kliniktür.

    Aber da spielt einem leider auch die persönliche Wahrnehmung einen Streich. Diese lässt einen nämlich immer wieder diejenigen Patienten vergessen, denen man dann irgendwie doch den Weg aus dem Suchtelend gewiesen hat. Diese gehen im Klinikalltag nämlich nicht nur allzu oft unter, sie sind sogar in der Mehrheit!

    Und für die Minderheit der armen Würstchen, die einfach nicht “die Kurve kriegen”, muss man sich dann eben genügend Mitleid und Geduld aufbewahren. Zumindest für einen Teil von diesen lohnt sich auch nach Jahren irgendwann die Mühe.

    Der Rest muss dann (leider) unter “Schwund” verbucht werden. Aber das ist kein solitäres Problem der Suchtmedizin. Das geht den Ärzten z.B. in der Onkologie auch nicht anders. Der gravierende Unterschied ist letztich nur, dass man es in der Suchtmedizin sehr leicht hat, die “Schuld” den Patienten zu geben.

    Womit man es sich m.E. aber oftmals zu einfach macht.

  597. #604 Florian Freistetter
    26. April 2012

    Ich weiß grad nicht ob ich lachen oder weinen soll. Die “Aufdecker” im Zeitenwende-Blog haben dramatisches festgestellt! 2012 gibt es doch eine Planetenreihe!!! http://z-e-i-t-e-n-w-e-n-d-e.blogspot.de/2012/04/doch-einzigartige-planetenkonstellation.html Venus, Erde und Sonne stehen auf einer Linie! Und dann wird gefragt, ob da jetzt was dran ist, oder nicht. Sollte man die Leute darauf hinweisen, das es sich dabei um den Venustransit handelt? http://de.wikipedia.org/wiki/Venustransit

  598. #605 Wolf
    26. April 2012

    @Basilius:

    Mein Vater war Alkoholiker.
    Irgendwann gibt man auf, weil man keine Kraft mehr hat, sich selbst kaputtmacht, oder es einfach mit der Geduld zu Ende geht. Weil man keine Lust mehr hat jedesmal wieder die Worte zu hören “Ich höre auf damit”, und man ganz genau weiß, in drei Tagen bist du doch eh wieder stramm. Kennst du das? Weißt du wie es ist, wenn man als 16jähriger wach im Bett liegt, weil der Vater nachts besoffen randaliert? Hats du schon gehört wie Alkis Selbstgespräche führen? Wie und was sie dann sagen?

    Über die Jahre bin ich da wohl zum Zyniker geworden und projiziere meine persönlichen Erfahrungen auf andere.

    noch´n Flo hat schon Recht: die, denen Wirklich geholfen wird, sieht man im Zweifelsfall nicht mehr. Nur die, ja, Verlierer.

    “[…]Das geht den Ärzten z.B. in der Onkologie auch nicht anders. Der gravierende Unterschied ist letztich nur, dass man es in der Suchtmedizin sehr leicht hat, die “Schuld” den Patienten zu geben.[…]”
    Ja, das ist wohl so. Allerdings mache ich das bei mir persönlich auch nicht anders: Wenn ich mal ein Bronchialkarzinom bekomme, gebe ich mir selbst die Schuld, weil ich so blöd war 20 Jahre lang zu rauchen. Aber vielleicht habe ich auch schon die Kurve gekriegt, weil ich seit 2 Jahren rauchfrei bin. Weiß ich nicht.

    Und ja, ich mache einen Unterschied zwischen Kind und Erwachsener.

  599. #606 Alderamin
    26. April 2012

    @FF

    Da steht auch, dass dies die einzige derartige Konstellation im 21. Jahrhundert sei. Dabei hatten wir das zuletzt noch im Juni 2004. Und 2008 stand die Venus auch mal genau hinter der Sonne.

    Eigentlich steht jeder Planet mindestens einmal im Jahr mit Sonne und Erde ungefähr in einer Linie, was sich dann Opposition oder Konjunktion nennt.

  600. #607 Wurgl
    26. April 2012

    Boah! Ob ich das noch erleben werde?

    Das simultane Auftreten von Merkur- und Venusdurchgängen ist wegen der verschiedenen Knotenlage nicht möglich. Allerdings verändert sich die Position der Bahnknoten langsam. Da die Bahnknoten von Merkur und Venus verschieden schnell wandern, werden solche Ereignisse in ferner Zukunft möglich, aber erst im Jahr 69163 und im Jahr 224508. Hingegen ist bereits am 5. April 15232 das gleichzeitige Auftreten einer Sonnenfinsternis und eines Venusdurchganges möglich.

    Aber eines ist gut. Mit einer 64-Bit Auflösung bei den Sekunden wird es bis dahin keinen Überlauf geben.

    *vor 19.1.2038 fürcht*

  601. #608 noch'n Flo
    26. April 2012

    @ FF:

    Schreib’ ihnen doch mal etwas über die besonderen Konstellationen, bei denen Sonne, Erde und Mond in einer Reihe stehen…

    m(

    Aber was ich mich ja schon länger frage: wieso sind es immer wieder russische Seiten, die von den Esos als Referenz angeführt werden?

    @ Wolf:

    Und wem gibst Du die Schuld, falls Du Prostatakrebs bekommst?

  602. #609 Wolf
    26. April 2012

    @noch´n Flo:

    Wenn ich das hier lese:

    http://www.prostata.de/pca_ursachen.html

    DEM UNIVERSUM!

  603. #610 Beobachter
    26. April 2012

    Wer steht eigentlich noch auf Retro – Games? 😉

  604. #611 Wurgl
    26. April 2012

    Florian: Irgendwie muss ich jetzt an schlechten Vodka denken. Scheinbar schreiben dort besonders lustige Menschen total seltsamen Kram: http://german.ruvr.ru/2012_04_26/73056736/

  605. #612 Basilius
    26. April 2012

    @Wolf
    Mein aufrichtiges Beileid.

    Irgendwann gibt man auf, weil man keine Kraft mehr hat, sich selbst kaputtmacht, oder es einfach mit der Geduld zu Ende geht.

    Ich brauche Dir also vermutlich nichts über Co-Abhängikeit erzählen. Bevor man selber Schaden erleidet muss und darf man eine Grenze ziehen. Das ist gar keine Frage.

    Weil man keine Lust mehr hat jedesmal wieder die Worte zu hören “Ich höre auf damit”, und man ganz genau weiß, in drei Tagen bist du doch eh wieder stramm. Kennst du das?

    Ja.
    Trotzdem kannst Du nicht “wissen”, daß er in drei Tagen wieder weitermacht. Du vermutest es nur, weil es bisher immer so lief und die eigene Hoffnung (verständlicherweise) immer mehr schwindet.

    Über die Jahre bin ich da wohl zum Zyniker geworden und projiziere meine persönlichen Erfahrungen auf andere.

    Auch das kann ich verstehen, möchte aber zu bedenken geben, daß das eine gefährliche Sache sein kann.

    noch´n Flo hat schon Recht: die, denen Wirklich geholfen wird, sieht man im Zweifelsfall nicht mehr. Nur die, ja, Verlierer.

    Ja, ich fand den Beitrag von noch’n Flo auch sehr wertvoll.

    Aber vielleicht habe ich auch schon die Kurve gekriegt, weil ich seit 2 Jahren rauchfrei bin. Weiß ich nicht.

    Eben!
    Nach Deiner ersten Aussage hätte man sofort “wissen” können, daß Du nächste Woche sowieso schon wieder am qualmen bist…

    Und ja, ich mache einen Unterschied zwischen Kind und Erwachsener.

    Das ist nicht so richtig eine Antwort auf meine Frage. Ich persönlich mache zwischen Erwachsenen und Kindern immer den Unterschied, daß ich die Kinder unter einen besonderen Schutz stellen möchte, weil die zu vielem selber (noch) nicht fähig sind, bzw. sich oft nicht so gut schützen können. Ich wollte von Dir aber eigentlich schon wissen, ob man nur nur junge Menschen Suchttherapieren sollte und ab einem gewissen Alter (welchem?) sagen dürfte, daß man das jetzt bleiben lässt, weil der Erwachsene ist ja alt genug und für sich selber verantwortlich, bedarf also keiner Hilfe mehr (wenn die ersten (wieviele?) Versuche schief gegangen sind.

    So lässt sich das nämlich aus Deinem ersten Kommentar herauslesen. Aber vielleicht habe ich das auch falsch verstanden, oder Dein Zynismus hat das etwas mehr verfärbt, als von Dir beabsichtigt.
    Deswegen meine Nachfrage.

  606. #613 DerLustigeRobot
    28. April 2012

    Huch, das sind ja richtig bedrückende Einlassungen hier…

    @nochnFlo, Wolf: “und wem gibst Du die Schuld…”

    Ich mir selbst, weil ich dann offenbar nicht ausreichend durchgespült habe (es gibt da diese neueren medizinischen Aussagen).
    Männer, ihr wisst schon…

    @Beobachter: “wer steht eigentlich noch auf…”

    Ich stehe mit beiden Füßen fest auf dem Boden, und manchmal laufe ich auch darüber hinweg.
    Die Zeit des Wanderns und draußen Lebens hat wieder begonnen.

    And now for something completely different…

    Das Landleben greift um sich.
    Die Wahrheit kommt im Wortsinn ans Licht — neueste Erkenntnis:
    Cows go moo, when they poo!Traktorrr!

  607. #614 Wurgl
    28. April 2012

    Wegen hier

    10 Print “Das Einfangen entwichener Insassen ist nicht Wurgls Aufgabe. Nein! Das Einfangen entwichener Insassen ist nicht Wurgls Aufgabe. Ist es nicht! Das Einfangen entwichener Insassen ist nicht Wurgls Aufgabe. Echt nicht.”
    20 Goto 10

    Außerdem: Plenken verursacht Augenkrebs. Vereinzelt soll es auch schon zu … ja, ja, ich nehm ja schon meine Pillen.

  608. #615 Basilius
    28. April 2012

    @Wurgl
    Wegen dem ignoranten da drüben:
    Kann ich alles verstehen. Also, Dich, nicht den ignoranten natürlich. Habe da auch noch einen völlig umsonstenen Kommentar erzeugt. Während ich so ein paar lustige Fragen zusammen fabuliert habe ist der ja eh schon durch die Decke gegangen. Game over. Auf die Trolle ist heutzutage auch kein Verlass mehr.
    Total enttäuschend so eine Performance.

  609. #616 Wurgl
    28. April 2012

    Aber es hatte was Gutes! Ich hab etwas gelernt!

    und zwar diesen crackpot Index, den kannte ich noch nicht.

  610. #617 Basilius
    28. April 2012

    @Wurgl
    Das stimmt allerdings.
    Besonders gut gefallen hat mir die achte Regel:
    5 points for each mention of “Einstien”, “Hawkins” or “Feynmann”.Aber jetzt gerade dreht der ignorant wirklich völlig sein Rad ab. Der kann einem ja schon richtig leid tun, bei soviel Chaos und Gülle im Hirn.

  611. #618 Basilius
    28. April 2012

    @Wurgl
    Das stimmt allerdings.
    Besonders gut gefallen hat mir die achte Regel:
    5 points for each mention of “Einstien”, “Hawkins” or “Feynmann”.Aber jetzt gerade dreht der igorant (Hupps! Darf man jetzt wohl schon nicht mehr schreiben) wirklich völlig sein Rad ab. Der kann einem ja schon richtig leid tun, bei soviel Chaos und Gülle im Hirn.

  612. #619 Basilius
    28. April 2012

    Na Prima!
    Ich krieg’ die Kursiv-Formatierung nicht rechtzeitig zu und dann gibt’s den Post zu meiner verdienten Strafe auch noch doppelt, weil ich dachte, das wird wieder nix, von wegen Spam-Filter. Dabei hatte ich auch bloß zuwenig Geduld, wo doch der arme Florian gerade direkt am Rechner sitzt und den Summs der Güllepumpe entsorgen darf.
    Mein herzliches Beileid.

  613. #620 Wurgl
    28. April 2012

    Auf der einen Seite tut mir Florian ja leid, auf der anderen Seite will ich den Quark von dem Kerl nicht versäumen.

    Übrigens kenn ich mindestens ein Forum (ja, ein Forum, kein Blog) die ein paar ganz fiese Features haben. Man kann das dort so einstellen, dass nur der Ersteller eines Beitrags diesen sieht, die anderen sehen gar nichts. Gibt bei diesen Wirrköpfen dann große Enttäuschung, dass gar niemand auf ihre Weisheiten reagiert. Und bei ganz lästigen gibts dann die nächste Steigerung, dort kann man die Verbindung zu denen so einstellen, dass furchtbar wenig Daten durchkommen (sprich: saulangsame Verbindung) und sogar manchmal die Verbindung ganz abbricht. Geht irgendwie über die IP-Adresse.

  614. #621 Chris
    28. April 2012

    Hey,

    was ein putziges Tröllchen, so einer begegnet einem ja nicht oft, alles drin was zum großen Damentennis gehört und oben drauf garniert mit einer saftigen Portion Form und Inhalt…

  615. #622 Basilius
    28. April 2012

    Tja, also über die Mail kriegt man ja sowieso alles mit rein. Insofern bleibt es mir schon so lange erhalten, bis ich es endgülitig entsorge. Im vorliegenden Fall der Igor-Ant und seiner “originellen” neuen Nicks ist ja leider nichts wertvolles enthalten. Aber ich muss zugeben, daß es schon was faszinierendes hat, mitzulesen, was in so einem Wirrkopf vorgeht. Ich befürchte, er hält sich für einen der ganz großen Checker des Internets, bloß weil die Blogsoftware hier keine richtige Sperrung machen kann und er dem Irrtum unterliegt, daß es an seiner eigenen Genialität liegen würde, daß seine Kommentare immer noch durch kommen.
    Tragisch.
    Aber diese Auto-Ignore Funktion für alle anderen, die finde ich cool. Es ist ja leider nicht immer so einfach, vernünftig zu bleiben und die Hoffnungslosen konsequent zu ignorieren.
    -_-

  616. #623 Beobachter
    28. April 2012

    @Wurgl: Die Idee mit der individuellen Selbstreflexion der eigenen Post könnte bald zur Regel werden, falls autonome KI – Bots endlich analytische Fähigkeiten erreichen und so jede Aussage mit den gesamten Wissensstand in Echtzeit überprüfen.

    Lassen wir falsche Informationen verbreitende Poster einfach mit solchen KI – Bots plaudern, und niemand bemerkt es! 😉

    Da könnte man auch gleich mind. 90 % der Informationen im Internet löschen, und nur die Originale mit der höchsten Informationsdichte übrig lassen, der Rest an Infos besteht ohnehin nur aus einem Plagiatenmix. 😉

  617. #624 Beobachter
    29. April 2012

    Sie kommen, nein sie sind schon unter uns! 😉

    … hm, falls mal jemand (das Militär?, od. ein Elitehacker) auf die geniale Idee kommt, wissenschaftlich hoch-gebildete (mit ultraaktueller Datenbank) KI-Bots, mal testweise auf die diversen Blogs und Foren loszulassen, dann wird es irgendwie spannend werden… wie durchschaut man ob es sich hier um einen real kommunizierenden Menschen handelt, oder nur um ein hochspezialisiertes KI-Bot?

  618. #625 Basilius
    29. April 2012

    @Beobachter

    wie durchschaut man ob es sich hier um einen real kommunizierenden Menschen handelt, oder nur um ein hochspezialisiertes KI-Bot?

    Also vor meiner aktiven Zeit bei S-Blogs hätte ich ja sofort und absolut überzeugt gesagt, daß man doch einen echten Menschen von einer dumme KI unterscheiden kann. Und zwar völlig egal, wie clever die programmiert ist. Und gerade weil ich von Programmierung ein bissel was verstehe ist für mich der menschliche Geist einfach etwas so unerreichbar “geistvolles”, daß da nie eine KI anstinken kann gegen.

    Inzwischen kenne ich ja aber auch die Kommentare, welche von so manchen Mitmenschen in ihrem vollen Troll-Modus wiederholt ausgespuckt werden.

    Seitdem bin ich der Ansicht, daß es keine Kunst mehr wäre, eine KI zu programmieren, welche im Niveau da drüber steht.
    Man könnte also sagen, daß die Realität mich hier etwas ernüchtert hat.
    +_+

  619. #626 Wurgl
    29. April 2012

    Ein Programm zu schreiben, das einen beliebig dummen Menschen übertrifft, ist wohl nicht so die Herausforderung. Und den von gestern Nacht zu übertreffen dürfte ähnlichen „Schwierigkeitsgrad“ haben.

  620. #627 Florian Freistetter
    29. April 2012

    “Seitdem bin ich der Ansicht, daß es keine Kunst mehr wäre, eine KI zu programmieren, welche im Niveau da drüber steht. M”

    Es war auf jeden Fall nicht so schwer, den Spamfilter passend einzustellen. Hab sogar ich “banoob” geschafft. LOOL. 😉

  621. #628 Florian Freistetter
    29. April 2012

    P.S. Ich bin übrigens ein “nord koreanischer freund der nukelearität” 😉

  622. #629 Basilius
    29. April 2012

    @Florian
    nukelearität?
    Das ist ein unerwartet schwierig zu tippendes Wort.
    Falls man überhaupt geneigt ist, dieser Buchstabensammlung den Status “Wort” zu verleihen.
    Nee, ernsthaft. Es macht mich ehrlich gesagt immer wieder total betroffen, zu sehen, wes’ Geistes Kind mancherlei Menschen (und das auch noch voller Stolz) sein können.
    Kopfschüttelnde Hilflosigkeit ist alles, was da noch bei mir übrig bleibt.
    Dunning-Kruger gallopiert wieder.

  623. #630 Wurgl
    29. April 2012

    Nachdem ich diese Highlights der Nivea nicht per Mail bekomme, scheint der Filter zu greifen 🙂

  624. #631 Basilius
    29. April 2012

    Mango-Kokosmilch-Eis
    Yum-Yum, oishii, lecka, aroy, délicieux, mjam, lekker, rico, schmackofatz…
    *_*

  625. #632 MartinS
    29. April 2012

    Der fälschlicherweise befürchtete Weltuntergang fordert schon (wieder) mal Opfer. Ohne Smiley!

  626. #633 Alderamin
    29. April 2012

    Juchhu, die Schwalben sind wieder da 🙂

    Und Venus 1/2 Stunde vor Sonnenuntergang knallhell am klaren Himmel zu sehen. Ein paar Wolken halfen beim Akkomodieren.

  627. #634 Basilius
    29. April 2012

    @Wurgl
    Sorry, ganz übersehen:

    Basilius Also auf dem Schild steht “sweet babyclam”. Also junge Muscheln?

    Ja, da wäre ich jetzt erst mal nicht drauf gekommen, aber das ist durchaus möglich. Es war zwar auf dem Markt alles ein ziemliches Durcheinander, aber irgendwie war ich schon meist von Fischzeugs umgeben.
    Danke für die Übersetzung.

  628. #635 Adent
    29. April 2012

    Och, da ist man mal einen Tag nicht online und schon verpasse ich den pöbelnden Typen mit Gehirnkrebs namens Ignor Ameise. Jetzt kommt er wohl so schnell nicht wieder, ist aber besser so.

  629. #636 Wurgl
    29. April 2012

    Basilius: Ich hab bei Google die Retourübersetzung versucht. Teilweise finde ich tatsächlich ähnliche Zeichen, aber die Schrift ist so fremdartig und scheinbar kennen die keine Wortabstände. Wirklich eine seltsame Schrift. Die Übersetzung kommt übrigens von der Insel Ko Tao, dort überwintert meine Tochter *knurr*

  630. #637 Basilius
    29. April 2012

    @Wurgl

    Teilweise finde ich tatsächlich ähnliche Zeichen, aber die Schrift ist so fremdartig und scheinbar kennen die keine Wortabstände. Wirklich eine seltsame Schrift.

    Also keine Wortabstände ist gar nicht mal so selten. Und so seltsam finde ich die Thai-Schrift jetzt auch nicht. Das Konzept ist zwar wieder ein bissel was anderes, als man es sonst so kennt, aber wenn es um Merkwürdigkeiten geht, dann geht IMHO nichts über die japanische Schrift.
    ^_^

  631. #638 noch'n Flo
    29. April 2012

    @ Adent:

    Mach Dir nichts draus, ich habe den Igno-Deppen auch “verpasst”…

  632. #639 Wurgl
    30. April 2012

    Basilius: Weil ich hier gerade gelesen habe, ist mir eine vergessene Speise eingefallen. Macht heute wohl niemand mehr, aber meine bäuerliche Verwandtschaft hat mal was in diese Richtung gemurmelt.

    „in vielen Conditoreien sind sie überzuckert zu haben, und man isst sie candiert an Tafeln zum Nachtische.“ ist doch fast wie diese Muscheln (wobei ich das Wort „sweet“ ganz frei als candiert übersetze).

  633. #640 Basilius
    30. April 2012

    @Wurgl
    Oh ja!
    Ein sehr schönes Fundstück. An die Maikäfersuppe kann ich mich (namentlich! Nicht in natura 🙂 auch erinnern. Das stützt gar vortrefflich meine These, daß 90% der Essgewohnheiten ganz einfach kulturell erlernt sind. Ein weiteres schönes Beispiel, daß man auch in Europa Insekten zu essen pflegte, auch wenn dies weniger verbreitet war/ist, als in z.B. Afrika oder Asien.
    ^_^

  634. #641 Basilius
    30. April 2012

    @Wurgl nochmal
    Ich könnte mir vorstellen, daß die “Sweet Babyclams” irgendwie in die geschmackliche Richtung von “Mr. Squid” gehen (Vielleicht nicht so heftig gewürzt). Von dem habe ich mir am Flughafen Suvarnabhumi auf der Rückreise von Thailand ein paar Tüten für meine restlichen Baht gekauft. Das Review hinter dem Link beschreibt eigentlich ganz gut, wie so ein “Mr. Squid” schmeckt. Dem würde ich 3 von 5 Wasabi-Erbsen auf der Asia-Snack-Punkteskala geben. Ich finde es sehr ungewohnt, aber durchaus lecker, jedoch kann ich irgendwie nicht eine ganze Tüte auf einmal davon essen. Der Geschmack wird mir schnell über. Das kann man jetzt aber auch als Vorteil ansehen.

  635. #642 Wurgl
    30. April 2012

    Cool! Jetzt hab ich endlich mal eine brauchbare Definition der Einheit Terrawatt (mit zwei r) gefunden! Ein Terrawatt = 1.3 / 7 Milliarden Gigawatt. Steht hier *kicher*

  636. #643 Basilius
    1. Mai 2012

    Vanille-Sahne-Eiscreme

    …ist bei den aktuellen Temperaturen (liegt’s an den zu vielen Terra-Watt?!) sehr angenehm, könnte aber etwas cremiger/schmelziger sein. Irgendwie habe ich das Gefühl von zu vielen und zu großen Eiskristallen auf der Zunge.
    Ó.Ò

  637. #644 Basilius
    1. Mai 2012

    Vanille-Sahne-Eiscreme

    …ist bei den aktuellen Temperaturen (liegt’s an den zu vielen Terra-Watt?!) sehr angenehm, könnte aber etwas cremiger/schmelziger sein. Irgendwie habe ich das Gefühl von zu vielen und zu großen Eiskristallen auf der Zunge.
    Ó.Ò

  638. #645 Basilius
    1. Mai 2012

    Vanille-Sahne-Eiscreme

    …ist bei den aktuellen Temperaturen (liegt’s an den zu vielen Terra-Watt?!) sehr angenehm, könnte aber etwas cremiger/schmelziger sein. Irgendwie habe ich das Gefühl von zu vielen und zu großen Eiskristallen auf der Zunge.
    Ó.Ò

  639. #646 Basilius
    1. Mai 2012

    Vanille-Sahne-Eiscreme

    …ist bei den aktuellen Temperaturen (liegt’s an den zu vielen Terra-Watt?!) sehr angenehm, könnte aber etwas cremiger/schmelziger sein. Irgendwie habe ich das Gefühl von zu vielen und zu großen Eiskristallen auf der Zunge.
    Ó.Ò

  640. #647 Chris
    1. Mai 2012

    Moin,

    na wenn ich 3 Stunden am Stück Eiscreme mampfen täte wäre meine Zunge auch voll mit Eiskristallen. O___o

    Daher mach ich das anders, auf die Zunge kommt Laphroaig 10 Jahre und aufs Ohr noch älterer Kram. Sodoms Persecution Mania um genau zu sein, leider bin ich mal wieder dazu verdammt mim Kopfhörer zu hören, irgendwie unwürdig bei der Musik…

  641. #648 Basilius
    1. Mai 2012

    Prima!
    Und ich dachte, daß die Fehlermeldung “…could not write…” sich nur bei mir tatsächlich darauf bezog, daß meine Kommentarversuche über die letzten Stunden wirklich nicht vom System angenommen wurden. Zumal bei anderen die Multi-Posts schon längst erschienen waren, bei mir hingegen nicht.
    Das Blog-System verhält sich echt wirr und undurchschaubar und ich habe auch noch versucht mitzudenken. Hätte mir eigentlich stattdessen denken sollen, das besser zu lassen, da das sowieso wieder schief gehen wird. Das sieht nach einer richtig großen Verschwörung aus, das.

    @Chris
    Inzwischen habe ich auch Himbeer-Sahne-Eis probiert. Ist aber auch nicht so dolle und kann meine Laune leider gar nicht heben. Hat einen eher zu sachten Himbeergeschmack und ein sehr hartes, fettiges Gefühl im Mund. Vielleicht sind die vergessenen Eier im Rezept doch zu irgendwas nütze?
    Daran ist bestimmt auch der MT-Notifier schuld….
    -_-

  642. #649 Theres
    1. Mai 2012

    Moin moin,
    und sind das diese schwarzen, hässlichen Eier, die vergessenen 🙂
    Ohne Lecithin kann das ja nicht cremig werden, gebunden eher, aber egal. Aber nachdem ich so an mein Nuss- Sahneeis erinnert wurde und es jetzt alle ist, gehe ich mal nachschauen, ob die Wolken auch “alle” sind. Auf der Suche nach den Haufen … Sternhaufen meine ich ^_°

  643. #650 Basilius
    1. Mai 2012

    @Theres
    Streu’ Du nur Eigelb in meine Wunden!
    T_T

  644. #651 Theres
    2. Mai 2012

    Armer Basilius, tröst, klopf, tätschel …
    Besser, hoffe ich?
    Wenn die Gewitter vorbei sind, wird die Laune auch wieder besser (mit Glück auch bei dir, Gewitter sind meistens schnell um) – du hattest doch leckeres Eis, hm?
    Aber ich hab nur Wolken! Nix Teleskop gucken – und zu allem anderen bin ich zu müde, inklusive zum ins Bett gehen.

  645. #652 Naivi
    2. Mai 2012

    kann mir jemand ein bilderreich gestaltetes kinderbuch über das weltall empfehlen ?
    unser zwerg ist gerade ganz fasziniert von der sonne und hat gefühlte 1000 fragen dazu.
    wir hatten jetzt in der bücherei danach gesucht, nur die meisten bücher befassen sich vornehmlich mit sternbildern oder raumfahrt.

  646. #653 Alderamin
    2. Mai 2012

    @Naivi

    Gibt’s denn da nichts von “Was ist was”?

  647. #654 Alderamin
    2. Mai 2012
  648. #655 Alderamin
    2. Mai 2012

    @Naivi

    Natürlich gibt es was von “Was ist was”:

    Band 6 Die Sterne
    Band 16 Planeten und Raumfahrt
    Band 21 Der Mond
    Band 76 Die Sonne
    Band 99 Sternbilder und Sternzeichen
    Band 102 Unser Kosmos

  649. #656 Naivi
    3. Mai 2012

    der lütte wird 4, wirj hatten schon die was ist was bücher hier, aber denen kann er noch nicht folgen.
    es gibt die kindergarten version von den was ist was büchern (wieso weshalb warum) mit titel “alles über den weltraum”. dieses buch haben sie auch in der bücherei gehabt, traurigerweise unausgeliehen im auslieferungszustand… aber das handelt eben vornehmlich von raumfahrt.

  650. #657 Trillian
    3. Mai 2012

    Es gibt ein Buch von “Frag doch mal die Maus” mit dem Titel “Weltall”. Die Empfehlung ist ab sechs Jahre, doch es könnte vielleicht schon für vierjährige Kinder gehen, wenn man sich entsprechend Zeit nimmt.

  651. #658 noch'n Flo
    3. Mai 2012

    In einem von FFs älteren Blogeinträgen hat ein Spambot gerade einen neuen Rekordversuch im beliebten Wettbewerb “Wie mache ich einen Text durch automatische Übersetzung maximal unverständlich” unternommen:

    Vielen Dank für Ihre Zeit, dies zu diskutieren, ich fühle mich stark daran und lieben lernen mehr über dieses Thema. Wenn möglich, wie Sie Know-how zu erlangen, würde es Ihnen etwas ausmachen Aktualisierung Blog mit mehr Informationen? Es ist äußerst hilfreich für mich.

    Einfach köstlich!

  652. #659 Naivi
    3. Mai 2012

    @ trillian
    boah prima, wir hatten frag doch mal die maus das auto, das wollte der lütte gar nicht mehr abgeben.
    da frag ichmal unsere bibliothekarin ob sie das besorgt. die frau ist ne ganz liebe und ist bisher noch jedem wunsch nachgekommen.

  653. #660 Naivi
    3. Mai 2012

    wow jetzt bin ich platt. durfte ich gerade lesen: sonnenstürme ändern unsere dna.
    kein wunder dass die ganzen genetiker so schwer mit ihrer forschung vorankommen 😉

  654. #661 noch'n Flo
    8. Mai 2012

    Puuuh, ich habe da gerade eine Geschichte mitbekommen, da kommt mir echt die Galle hoch:

    Im Dorf, wo meine Praxis liegt, gab es an der Dorfschule letzte Woche einen Zwischenfall: der Schulhausmeister hat sich in alkoholisiertem Zustand mit mehreren Schülern geprügelt. Dabei hat er einem Schüler auch einen Finger gebrochen.

    Die Schule, die er betreut, umfasst die “Primarschule” (entsprechend der deutschen Grundschule, geht bis Klasse 6), die “Oberstufe” (entspricht der deutschen Hauptschule, geht von Klasse 7 bis 9) und die “Sekundarschule” (entspricht der deutschen Realschule, geht aber auch nur von Klasse 7 bis 9 (es gibt (in unserem Kanton) noch eine Variante bis Klasse 10, die heisst dann “Bezirksschule”). Also sind auf der Schule Schüler, die zwischen 6 und 16 Jahre alt sind.

    Das muss man sich schon einmal ‘reinziehen: ein Mann Anfang 50 kloppt sich mit Kindern/Jugendlichen!

    Aber es kommt noch schlimmer: meine jüngere Praxisassistentin erzählte mir, dass es in der Vergangenheit schon mehrfach solche Vorfälle gegeben hatte. So hat dieser Hausmeister schon Schüler in der Turnhalle eingesperrt, weil diese sich nach dem Sportunterricht nicht rechtzeitig umgezogen hatten. Oder er hat einen Schüler genötigt, ein Eis, welches diesem auf den Schulhof gefallen war (nachmittags, nach der Schule!) mit der Zunge aufzuschlecken. Und es war in den letzten Jahren immer wieder auch zu Handgreiflichkeiten gekommen, insbesondere, wenn der Hausmeister Alkohol getrunken hatte (was er anscheinend schon am Morgen tut).

    Diese Vorfälle sind auch schon wiederholt im Gemeinderat erörtert worden. Nur hat der Hausmeister dort seine Spezis sitzen, was regelmässig dazu führt, dass ihm immer wieder nur vorsichtig auf die Finger geklopft wird, und anschliessend geht man gemeinsam in die Dorfbeiz und lässt sich volllaufen.

    Es gab sogar mehrere Anzeigen wegen Nötigung und Körperverletzung, die aber regelmässig im Sande verliefen, weil die Kumpels des Hausmeisters Druck auf die Eltern der beteiligten Schüler ausgeübt haben, so dass diese schliesslich ihre Aussagen zurückgezogen haben.

    Auch wurde schon 2x die regionale Presse mit an Bord geholt, leider ebenfalls ohne wirklichen Effekt.

    Ich habe irgendwie jetzt echt Angst! Immerhin sollen in ein paar Jahren meine Söhne auf diese Schule gehen. Und der Hausmeister kommt erst in mehr als 10 Jahren ins Rentenalter (und wird auch deshalb nicht vorzeitig ersetzt, weil sich leider kein anderer Kandidat für den Job findet).

    Ich habe mir schon überlegt: wenn es in ein paar Jahren tatsächlich zu einem Zwischenfall kommen sollte, an dem meine Jungs beteiligt sind, werde ich eventuell die Einweisung des Hausmeisters in die nächstgelegene Psychiatrie anordnen (das darf ich sogar – es liegt ja schliesslich eine fortgesetzte Gefährdung der öffentlichen Ordnung und der Öffentlichkeit vor). Da kann er dann endlich einmal zwangsweise vom Alk entzogen werden. Aber ich schätze, dass ich mich mit einer solchen Aktion bei ein paar einflussreichen Personen im Ort nicht gerade beliebt machen würde…

  655. #662 Dietmar
    8. Mai 2012

    @noch´n Flo: Unfassbar! Ich bin echt entsetzt.

  656. #663 Wurgl
    8. Mai 2012

    Trinkende Schulwarte sind normal, aber Kinderprügler sind neu.

    Ich kann mich noch erinnern dass ich damals eine neue „SI“-Einheit kreiert hab.

    1 Ung = 1 Kiste Bier/Tag

    Das Ung kam von Unger, dem Namen des Schulwarts. Stand, soweit ich mich erinnern kann, auch so in der Schülerzeitung.

  657. #664 noch'n Flo
    9. Mai 2012

    Mal ‘was ganz anderes:

    In gut einer Woche startet ja der Skeptiker-Kongress in Berlin. Mich würde nun mal interessieren, wer von Euch da alles am Start sein wird (dass ich selber anreisen werde, habe ich ja schon vor längerer Zeit bekanntgegeben).

    Und noch viel wichtiger: wie können wir es schaffen, uns trotz unserer Blog-Pseudonyme auch als SB-Leser zu erkennen? Könnten wir vielleicht einen Treffpunkt und/oder ein Erkennungszeichen ausmachen (z.B., an einem bestimmten Ort im Veranstaltungszentrum mit einem von Florians Büchern herumzustehen o.ä.)?

    Ich bitte um Vorschläge.

  658. #665 Dietmar
    9. Mai 2012

    Ich werde nicht da sein: Der wirtschaftliche “Erfolg” meiner Selbständigkeit gibt das nicht her.

  659. #666 Basilius
    9. Mai 2012

    Sorry,
    keine Zeit.
    Außerdem traue ich mich nicht so leicht an die frische Luft. Demnächst muss ich wieder ins Ausland, da ist mein Kontingent praktisch schon verplant.

  660. #667 noch'n Flo
    9. Mai 2012

    @ Basilius:

    Außerdem traue ich mich nicht so leicht an die frische Luft.

    Mönsch, wir müssen wirklich einmal über eine Therapie für Dich reden… 😉

  661. #668 nichtschonwieder
    9. Mai 2012

    noch´n Flo:
    Kannst ja ein Foto von Dir hochladen, dann erkennen wir Dich. 😉

  662. #669 noch'n Flo
    9. Mai 2012

    @ nsw:

    Ja, sischa!

    @ all:

    Nightie’night!

  663. #670 Theres
    9. Mai 2012

    @noch’n Flo
    Mich kennst du ja, aber ich habe keine Ahnung, ob ich es zeitlich schaffe und die werten Organisatoren haben auch nicht auf meine Anfrage wegen meiner Nahrungsmittelunverträglichkeit geantwortet. Hätte mich auch gewundert. Wenigstens am Freitag zu kommen, fände ich zwar nett, nur ob ich dann in Berlin bin und nicht noch arbeite …

  664. An die Schweizer: Liest jemand das St. Gallener Tagblatt? Da sollte am Samstag ein Interview mit mir erscheinen… Hier krieg ich die Zeitung ja nicht.

  665. #672 Basilius
    9. Mai 2012

    Sorry, schweizer Zeitungen habe ich nicht.
    Ich kann allenfalls mit lecker Bananeneis dienen.
    Das ist wirklich spitze (und bald alle).
    Hilft Dir aber leider wohl nicht weiter.
    ._.

  666. #673 Trillian
    9. Mai 2012

    @ Florian Freistetter
    Ich weiss nicht, ob ich die Zeitung hier bekomme, St. Gallen ist nicht ganz meine Region. Ich werde das morgen einmal prüfen.

  667. #674 Beobachter
    9. Mai 2012

    FF: evtl. steht hier in der Onlineausgabe: St. Galler Tagblatt, Samstags auch was drin? 😉

  668. #675 Thomas J
    9. Mai 2012

    @Florian

    Was hast du denn mit dem St.Galler Tagblatt zu tun?
    Hat wohl nichts mit deinem nächsten Schweizbesuch zu tun?

  669. #676 Florian Freistetter
    9. Mai 2012

    @Thomas J: “Was hast du denn mit dem St.Galler Tagblatt zu tun? Hat wohl nichts mit deinem nächsten Schweizbesuch zu tun? “

    Die haben mich nur wegen des neuen Buchs interviewt. In der Schweiz bin ich erst am 9. Juni wieder: http://www.skeptiker.ch/

  670. #677 Thomas J
    9. Mai 2012

    @Florian

    ja, hab das schon mitbekommen, leider kann ich da nicht dabei sein, grml

  671. #678 noch'n Flo
    10. Mai 2012

    Toll, endlich auch hierzulande eine Skeptiker-Vereinigung. Aber wahrscheinlich werde ich ebenfalls nicht zur Gründungsversammlung kommen können. 🙁

  672. #679 Thomas J
    10. Mai 2012

    @nochflo

    wieso denn? “musst” du wieder an so ein blödes Konzert, Openair, oder sonstn Quatsch? 🙂

  673. #680 noch'n Flo
    10. Mai 2012

    @ Thomas J:

    Viel schlimmer! An das Jahrestreffen der Schweizer Weltherrschafts-Verschwörer.

  674. #681 Thomas J
    10. Mai 2012

    @nochflo

    Du meinst den FMH?
    Ich bin bei der anderen Mafia am verheiraten… dabei wär das ja wirklich mal etwas Sinnvolles gewesen… die Gründungsveranstaltung mein ich natürlich 🙂

  675. #682 noch'n Flo
    10. Mai 2012

    @ Thomas J:

    Viel schlimmer! An das Jahrestreffen der Schweizer Weltherrschaftsverschwörer.

  676. #683 Thomas J
    10. Mai 2012

    @nochnflo

    du wiederholst dich… oder ist das das Alter? :))

  677. #684 noch'n Flo
    10. Mai 2012

    Upsi, das System hat wohl wieder einmal Schluckauf…

    @ Thomas J:

    FMH? Weltverschwörer?!?

    Hahahahahahahahahahahahahahahahahahahaha
    hahahahahahahahahahahahahahahahahahahaha
    hahahahahahahahahahahahahahahahahahahaha
    hahahahahahahahahahahahahahahahahahahaha
    hahahahahahahahahahahahahahahahahahahaha
    hahahahahahahahahahahahahahahahahahahaha
    hahahahahahahahahahahahahahahahahahahaha
    hahahahahahahahahahahahahahahahahahahaha
    hahahahahahahahahahahahahahahahahahahaha
    hahahahahahahahahahahahahahahahahahahaha
    hahahahahahahahahahahahahahahahahahahaha
    hahahahahahahahahahahahahahahahahahahaha
    hahahahahahahahahahahahahahahahahahahaha
    hahahahahahahahahahahahahahahahahahahaha
    hahahahahahahahahahahahahahahahahahahaha
    hahahahahahahahahahahahahahahahahahahaha
    hahahahahahahahahahahahahahahahahahahaha
    hahahahahahahahahahahahahahahahahahahaha
    hahahahahahahahahahahahahahahahahahahaha
    hahahahahahahahahahahahahahahahahahahaha
    hahahahahahahahahahahahahahahahahahahaha
    hahahahahahahahahahahahahahahahahahahaha
    hahahahahahahahahahahahahahahahahahahaha
    hahahahahahahahahahahahahahahahahahahaha
    hahahahahahahahahahahahahahahahahahahaha
    hahahahahahahahahahahahahahahahahahahaha
    hahahahahahahahahahahahahahahahahahahaha
    hahahahahahahahahahahahahahahahahahahaha
    hahahahahahahahahahahahahahahahahahahaha
    hahahahahahahahahahahahahahahahahahahaha
    hahahahahahahahahahahahahahahahahahahaha
    hahahahahahahahahahahahahahahahahahahaha
    hahahahahahahahahahahahahahahahahahahaha
    hahahahahahahahahahahahahahahahahahahaha
    hahahahahahahahahahahahahahahahahahahaha
    hahahahahahahahahahahahahahahahahahahaha
    hahahahahahahahahahahahahahahahahahahaha
    hahahahahahahahahahahahahahahahahahahaha
    hahahahahahahahahahahahahahahahahahahaha
    hahahahahahahahahahahahahahahahahahahaha
    hahahahahahahahahahahahahahahahahahahaha
    hahahahahahahahahahahahahahahahahahahaha
    hahahahahahahahahahahahahahahahahahahaha
    hahahahahahahahahahahahahahahahahahahaha
    hahahahahahahahahahahahahahahahahahahaha
    hahahahahahahahahahahahahahahahahahahaha
    hahahahahahahahahahahahahahahahahahahaha
    hahahahahahahahahahahahahahahahahahahaha
    hahahahahahahahahahahahahahahahahahahaha
    hahahahahahahahahahahahahahahahahahahaha
    hahahahahahahahahahahahahahahahahahahaha
    hahahahahahahahahahahahahahahahahahahaha
    hahahahahahahahahahahahahahahahahahahaha
    hahahahahahahahahahahahahahahahahahahaha
    hahahahahahahahahahahahahahahahahahahaha
    hahahahahahahahahahahahahahahahahahahaha
    hahahahahahahahahahahahahahahahahahahaha
    hahahahahahahahahahahahahahahahahahahaha
    hahahahahahahahahahahahahahahahahahahaha
    hahahahahahahahahahahahahahahahahahahaha
    hahahahahahahahahahahahahahahahahahahaha
    hahahahahahahahahahahahahahahahahahahaha
    hahahahahahahahahahahahahahahahahahahaha
    hahahahahahahahahahahahahahahahahahahaha
    hahahahahahahahahahahahahahahahahahahaha
    hahahahahahahahahahahahahahahahahahahaha
    hahahahahahahahahahahahahahahahahahahaha
    hahahahahahahahahahahahahahahahahahahaha
    hahahahahahahahahahahahahahahahahahahaha
    hahahahahahahahahahahahahahahahahahahaha
    hahahahahahahahahaha…

    Nein!

    Nö, ich meine die wirklich schlimmen Jungs… die in kaum einer VT fehlen dürfen…

  678. #685 Thomas J
    10. Mai 2012

    @nochnflo

    Eichhörnchen??

    Mir fällt kein Verband ein, in dem du sein könntest… ausser die Pfarmamafia?

  679. #686 noch'n Flo
    10. Mai 2012

    @ Thomas J:

    Oh Mann, Du bist mittlerweile wirklich zu selten hier im Plauderblog. Was nutzt da das schönste Outing als Mitglied der NWO (bzw. in diesem Fall eher OWO), wenn es keiner mitkriegt?

  680. #687 Thomas J
    10. Mai 2012

    @nochflo

    echt jetzt? phu… für was ist denn dieser Verein gut? Die HP ist ja jetzt nicht sooo ergiebig

  681. #688 noch'n Flo
    10. Mai 2012

    @ Thomas J:

    für was ist denn dieser Verein gut?

    Ist das jetzt Dein Ernst? Noch nie von uns gehört?

    Okay, also fangen wir einmal mit den Basics an (das Thema ist nämlich fürchterlich kompliziert – und absolute Antworten gibt es sowieso nicht…)

    Lies Dir auch ruhig die Unterseiten links mit durch. Wenn Du Fragen hast – immer her damit. Allerdings werde ich frühestens morgen antworten.

    Gute N8!

  682. #689 Thomas J
    11. Mai 2012

    @nochflo

    dochdoch, soviel wusst ich schon. Ist mir halt irgendwie… öhm, zu religiös?

    auch gute n8

  683. #690 Beobachter
    11. Mai 2012

    Interessant: mit nur ca. 83500 km/h bewegt sich unsere Sonne um den galaktischen Kern. 😉

  684. #691 Wolf
    11. Mai 2012

    Das verbreitet doch gute Laune.

    Morgens Mails checken und von einem Freund diesen Link bekommen:

  685. #692 Wurgl
    11. Mai 2012

    Frage an das werte Publikum: Lest ihr noch den Quatsch von dem Gedanken Dingens? Ich hab am Anfang mitgelesen, aber irgendwann (vorgestern oder so) ist die Sorge vor Hirnkrebs doch größer geworden als die Neugierde was da so steht.

  686. #693 noch'n Flo
    11. Mai 2012

    @ Wurgl:

    Och, ich lese (und kommentiere) schon noch mit, obgleich mir die Nutzlosigkeit meiner Bemühungen durchaus bewusst ist.

    Nebenan bei CC geht es ja wieder so richtig rund – da blamieren sich gerade ein paar Impfgegner.

  687. #694 Adent
    11. Mai 2012

    @Wurgl
    Ich hatte kurzfristig die Hoffnung ihm sei zu helfen, bzw. er sei irgendwie anders als andere Schwurbelmeister. Diese Hoffnung hat offenbar getrogen, jetzt nach tagelangen Diskussionen fängt er von vorne an, sowohl was Schamanismus als auch was UFOs und seinen “unerträglichen” Zukunftsschock betrifft (wo lebt der Mensch eigentlich, respektive was hat der für krause Vorstellungen vom Menschen). Traurig traurig aber wahr.
    Was ich immer wieder bemerkenswert finde ist: Diese Schwurbelmeister kommen immer an und fragen nicht, sondern sie behaupten etwas unerhörtes. Verlangt man dann entsprechende Beweise kommt nichts aber auch gar nichts zurück. Antwortet ma nso als ob sie gefragt hätten (und nicht einfach behauptet), dann sagen sie sowas hätten sie ja nie behauptet, seufz, Gehirnkrebs ist wirklich eine große Gefahr bei solchen Gesprächen.
    Ich warte immer noch auf den ersten Esoteriker, der hier ankommt und sagt. Hey, in dem Video von tralalala (meist sind es ja Videos) wird folgendes behauptet, ich denke da könnte was dran sein weil (nachvollziehbare Begründung folgend), was meint ihr dazu?
    So fängt man eine Diskussion an und allein daran hapert es bei den Schwurblern schon. Die können noch nicht einmal geradeaus eine sinnvolle Frage stellen oder war hier schon mal ein derartiges Exemplar?
    Ich arbeite für mich aus dem ganzen Gelabere heraus, daß Esoteriker keine Fragen stellen können ohne vorher die Antworten schon unverrückbar fixiert zu haben, was sie um ca. 100% von Wissenschaftlern unterscheidet. Ich würde mich gerne mal vom Gegenteil überzeugen lassen.

  688. #695 Wurgl
    11. Mai 2012

    Ich bin ja nicht so, dass ich verrückte Ideen ablehne. Aber ich (so hoffe ich doch) kann zwischen Wissenschaft und Hoffnung unterscheiden. Nur das was der da so schwurbelt geht mir doch ein wenig zu weit, vor allem ist es weder witzig noch besonders abstrus. Es ist einfach nur ein Nachplappern von 1000 mal gehörtem/gelesenem Blödsinn und daher fade.

  689. #696 Alderamin
    11. Mai 2012

    Die schlechte Nachricht ist: Die Welt wird untergehen und wir werden alle sterben.

    Allerdings nicht in dieser Reihenfolge. 😉

  690. #697 Wolf
    14. Mai 2012

    AAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAHHH!!!!!!!!!!!!!!

    WIR WERDEN ALLE STERBEN!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    UND DER PROPHET ALDERAMIN HAT ES VORHERGESAGT!!!!!

  691. #698 Alderamin
    14. Mai 2012

    @Wolf

    Aua, mein Ohr…

  692. #699 Schmidts Katze
    14. Mai 2012
  693. #700 Basilius
    14. Mai 2012

    @Schmidts Katze
    roel roelt einfach mal wieder.
    Gar nicht beachten.

    Zum interessanteren Thema meine Meinung:
    Gerade die Nicks haben ja den Vorteil, daß man eben nicht schon in blinder Ehrfurcht vor dem Gegenüber erstarrt. Man muß beim Argumentieren schon mehr aufbringen als einen großen Namen¹. Meiner bisherigen Erfahrung nach haben nur die Menschen ein Problem mit den Nicknames, die auch gar nicht ernsthaft diskutieren wollen und/oder gar keine Argumente haben und/oder einfach nur mit aller Gewalt ihre eigene Meinung durchsetzen wollen. Das Argument, daß man für seinen Standpunkt auch mit seinem Namen einstehen können müsse ist letztlich nichts weiteres als ein Ad Hominem durch die Hintertür. Wer auf der Ebene diskutieren möchte hat sich bei mir schon disqualifiziert, weil er offensichtlich gar nicht ernsthaft um Sachthemen diskutieren will.

    Genausogut könnte man fordern, daß man seine Einkommensteuererklärung und den letzten Kontoauszug an der Haustür öffentlich aushängen müsse.
    “Aber sonst geht’s gut, oder was?”


    _______________________________________________________
    ¹) Wenn man lange genug aktiv dabei war, kann es natürlich passieren, daß auch ein Nick schon eine gewisse Reputation mit sich bringt. Man sollte dann eigentlich seinen Nick wechseln. Aber wenn ICH das machen würde, dann würde es vermutlich gerade mal 2-3 Kommentare brauchen (wenn überhaupt) und man hätte mich “enttarnt”. Ich kann ja schlecht zum Nick auch noch meine “Haut” wechseln.
    ^_^

  694. #701 Wurgl
    14. Mai 2012

    So ist es. Wer hier mitliest, der weiß eben schon, dass der Wurgl ein fester Depp ist.

    😀

  695. #702 Schmidts Katze
    15. Mai 2012

    “Wenn man lange genug aktiv dabei war, kann es natürlich passieren, daß auch ein Nick schon eine gewisse Reputation mit sich bringt.”

    Ja, das gilt für dich, Basilius, und für Wurgl auf SB, und ich habe auch einen Namen als Schmidts Katze, den ich nicht einfach wegwerfe, indem ich einfach irgendwelchen Scheiß schreibe.

    Deshalb, ein Pseudonym hat nichts mit Anonymität zu tun, ich will einfach nicht, daß mich morgen jemand anrufen kann oder daß mein Chef weiß, was ich gestern geschrieben hab.

    Wenn Frau Dagmar Landsberger das anders sieht, ist das ihre Angelegenheit.

  696. #703 Wurgl
    15. Mai 2012

    Der Unterschied zwischen den beiden Begriffen ist eben ob man für den Betreiber der Webseite anonym ist oder nur für die anderen Gäste. Gut, ich kann natürlich als Mail-Adresse irgendwas erfinden und ich kann auch diverse Anonymisierungsdienste verwenden um mich auch vor dem Betreiber der Webseite zu verstecken, aber will ich das?

    Aber auch eine Kombination aus Vor- und Zunamen kann ein Pseudonym sein. Wer soll denn überprüfen können, ob ich nicht einfach den Namen des Nachbarn angebe? Ohne Ausweis sind solche Namen nichts wert.

    Das Problem ist halt, dass das Netz nichts vergisst. Das ist zwar manchmal ganz nett, kann aber auch unangenehm sein. Speziell bei politischen Diskussionen tauchen gerne mal ein paar besonders eigenartig gestrickte Leute auf, die manchmal zum eigenartigen Argument der persönlichen Bedrohung greifen. und das ist das letzte was ich (und wohl alle) brauchen kann. Die andere unangenehme Seite, mit dem Vorgesetzen ist ja schon angesprochen worden.

  697. #704 Basilius
    15. Mai 2012

    @Schmidts Katze

    Deshalb, ein Pseudonym hat nichts mit Anonymität zu tun, ich will einfach nicht, daß mich morgen jemand anrufen kann oder daß mein Chef weiß, was ich gestern geschrieben hab.

    Genau meine Meinung.

    Wenn Frau Dagmar Landsberger das anders sieht, ist das ihre Angelegenheit.

    Ich habe jetzt nicht alles da drüben bei bloodNacid gelesen, aber hat die Frau nicht eher ein Problem damit, daß die Meinungen, welche Ihr entgegenschlagen ihr, rein emotional betrachtet, nicht so ganz gefallen? Die Anonymität ist da doch wieder mal nur die Ausrede dafür, daß “man” sich ja sonst “solche Frechheiten” nieee trauen würde und man deshalb darauf nichts entgegnen müsse, um seinen Standpunkt weiter zu verargumentieren.
    Also ein verdeckter EndOfArguments.
    Ist natürlich trotzdem lächerlich und bleibt trotzdem ihr eigenes Problem.

    Oder gäbe es da tatsächlich noch Argumente, aber die Empörung verdeckt diese? Soll’s ja manchmal auch geben…

  698. #705 Schmidts Katze
    15. Mai 2012

    @Wurgl:

    Nein, du hast auch als Wurgl einen Namen, und wenn du hier herumtrollen würdest, könntest du morgen bei heise lesen, was der Wurgl für einen Scheiß schreibt, oder ich bei astronews.

    Das meine ich damit, daß unsere Pseudonyme einen Wert haben, wir verwenden einen Namen, unter dem wir auch Freunde haben, und der uns etwas wert ist.

  699. #706 Unwissend
    15. Mai 2012

    Waaahahahhhaaawwwa Unwissend hat den TEXT gelöscht

    Warum Darum

    42

  700. #707 Basilius
    15. Mai 2012

    Das ist genau das, was ich mit meiner “Reputation” meinte, Schmidts Katze. Ja, auch ich bin der Ansicht, daß die Nicknames, welche wir hier verwenden tatsächlich einen “Wert” besitzen. In meinem Falle stecken jetzt ja doch einige Jahre kontinuierlicher Kommentiererei dahinter. Das wirft man nicht einfach so weg. Im realen Leben war das ja gar nicht ich (jedenfalls erzähle ich das nicht überall herum 🙂

  701. #708 Chris
    15. Mai 2012

    Moin,

    das Rumhauen auf Pseudonymität/Anonymität oder in besonderen Fällen die Arnonymität, meist mit 4-5 Ausrufezeichen garniert, dient doch in den allermeisten Fällen nur dazu vom Thema abzulenken und irgendwie das Gegenüber zu fassen wenn er/sie einem gerade argumentativ über ist.
    Davon ab sind Atmosphäre und Ton drüben wirklich etwas angespannt.

    Wurgl schrieb:

    Aber auch eine Kombination aus Vor- und Zunamen kann ein Pseudonym sein.

    Aufgrund des Geschwafels das in Esoterikforen oder ganz schlimm Politikforen/Kommentarstränge von den Leute von sich gegeben wird die auf Klarnamen bestehen gehe ich davon aus, dass mehr als die Hälfte der Kommentatoren die so auftreten den Namen ihres Nachbarn oder ihres meist gehassten Schullehrers benutzen.
    Der Witz ist nämlich gerade das ohne Ausweispapiere mit Lichtbild und Sichtkontakt zur entsprechenden Person oder anderer probater Bestätigung das Ausweis und schreibende Person zusammengehören so ein Name nur Schall und Rauch ist.
    Es macht schlicht keinen Unterschied ob man sich Dr. Peter Immel oder Chris, Wurgl oder Sternesuchie667 nennt.

    Gut, einen Unterschied macht es doch, es gibt viele Menschen die auf pseudoseriöse Auftritte stehen und einem Dr. P. Immel in einem Thread zum Thema GNM mehr Vertrauen schenken würden als mir.

    @Unwissend
    Deine Kekse hatten ma wieder ne ornliche Dosis wa?!

  702. #709 Wurgl
    15. Mai 2012

    Für gewisse Spezialisten hab ich ja meine vorbereitete Kombination aus Vorname (eines Exkollegen) und Zuname (des ehemaligen Nachbarn¹), sogar mit passender Mail-Adresse. Nur einen Titel hab ich mir nicht vergeben.

    Hier hab ich das aber noch nie verwendet.

    ¹) Wobei hundertausende von Menschen aus dem deutschsprachigen Raum einen Nachbarn mit diesem Zunamen haben.

  703. #710 noch'n Flo
    15. Mai 2012

    @ Chris:

    Bei Unwissends regelmässigen Keks-Experimenten ist es wohl ganz gut so, dass er hier anonym kommentiert…

  704. #711 roel
    15. Mai 2012

    @Basilius http://www.scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2012/03/verschworungsgeplauder-vii-die-wahrheit-kommt-zu-ostern-ans-licht.php#comment327394

    Also du steigst hier mit einem Ad Hominem durch die Vordertür ein und lehnst AD Hominem durch die Hintertür ab. Du argumentierst damit, daß man schon mehr aufbringen muß als einen großen Namen und kommst dann mit deinen bisherigen Erfahrungen. Und die reichen anscheinend nicht aus.

  705. #712 Thomas J
    15. Mai 2012

    was wird denn hier wieder rumgerölt? tststs

  706. #713 roel
    15. Mai 2012

    @Thomas J “ich würde mir gerne ein Bild malen lassen für ins Esszimmer, Panoramaformat (uuuungefähr 1x2m):
    Vielleicht ein naturwissenschaftliches Thema (z.B Galaxie), oder einfach eine schöne Aussicht, oder ganz etwas Anderes? (Die Wände dahinter und drumherum sind weiss)
    Hat da jemand eine Idee?”

    Wann soll ich vorbei kommen, ich mal dir was, das zu der Qualität deines Kommentars passt, du wirst begeistert sein.

  707. #714 noch'n Flo
    15. Mai 2012

    @ roel:

    Kannst Du nicht vielleicht jemand anderes nerven? Z.B. Andrea N.D.?

  708. #715 roel
    15. Mai 2012

    @noch’n Floh bist du hier der Babysitter von Thomas J?

  709. #716 noch'n Flo
    15. Mai 2012

    Nö, sein Manager.

  710. #717 roel
    15. Mai 2012

    @noch’n Flo Dann stimm doch bitte im Vorfeld mal seinen Output mit ihm ab.

  711. #718 Wurgl
    15. Mai 2012

    Wegen Thomas J und seinem Bild: Momentan läuft die drupa, diese Messe in Düsseldorf. Das soll ein Posterabstauberparadies sein. Mir hat ein Bekannter aus dem Druckereiumfeld ein Satellitenbild der Erde (ungefähr so eines) im Format ca. 1.4×1.8 Meter versprochen (mitgenommen hat er es, aber ob er es mir auch wirklich gibt?).