Das Krawumm-Buch reist nicht nur um die Welt. Heute reist es sogar in die Vergangenheit. Und zwar zu den alten Römern! Leser Rainer hat mir dieses wunderbare Foto aus dem archäologischen Park Xanten geschickt. Und was würde besser zu “Krawumm” passen, als ein Katapult:

i-4f0a9976f56af7cf11278cd11ffdafc8-P1030182-thumb-500x666-32090.jpg

Tja, schon Asterix und Obelix hatten ja Angst davor, dass ihnen der Himmel auf den Kopf fällt – aber mit diesem Katapult hätten sie wohl trotzdem kurzen Prozess gemacht 😉

Jedenfalls vielen Dank für dieses tolle Foto! Und wenn ihr auch so wunderbare Bilder habt, dann schickt sie mir! Im Herbst werden die besten prämiert!


Was bisher geschah: Teil 1: Die staubige Fabrik, Teil 2: Rindviecher, Teil 3: Das Krawumm will hoch hinaus, Teil 4: Eishockey und Nobelpreis, Teil 5: Der Weltskeptikerkongress, Teil 6: James Randi!, Teil 7: Bulgarische Berge, Teil 8: Auf hoher See, Teil 9: Das Buch im Transit, Teil 10: Der Berliner Flughafen, Teil 11: Flauschige Eichhörnchen, Teil 12: Der Bund fürs Leben, Teil 13: Der weiße Gott, Teil 14: Besuch auf Tatooine, Teil 15: Bei den alten Römern

Kommentare (18)

  1. #1 wereatheist
    17. Juli 2012

    Das ist ein Pfeilgeschütz. Bei Katapult könnte man an einen Onager denken, d.h. große Steinschleuder.

  2. #2 Rainer
    17. Juli 2012

    Nein, das ist kein Pfeilgeschütz, die Munition liegt links unten.
    Steinkugeln mit 16 cm Durchmesser.

  3. #3 noch'n Flo
    17. Juli 2012

    Ach kommt, Leute! Wie auch immer das Geschütz heisst, es macht sicherlich eine Menge “Krawumm”. Und nur darum geht es doch.

    Super Foto! Definitiv ein Kandidat für den Gesamtsieg. :)

    (Wobei mich trotzdem noch ein Foto interessieren würde, nachdem das Geschoss das Buch durchschlagen hat…)

  4. #4 noch'n Flo
    17. Juli 2012

    Ach ja, und: Delirant isti Romani!

  5. #5 Alderamin
    17. Juli 2012

    @noch’n Flo

    Ich kenn’ nur: Romanus eunt domus / Romani ite domum :-)

    und

    Situs vie lateinis et aervernit 😉

  6. #6 Rainer
    17. Juli 2012

    Wer unser Schätzchen mal in Aktion sehen will:

    Oder, etwas länger, aber mit Durchschlag (bei etwa 11:00):

  7. #7 noch'n Flo
    17. Juli 2012

    @ Alderamin:

    Ich kannte das eher als: “Sita us vilate, inis et abernit.”

    Anyway: “Unus ignis quis caput vir multum ab audire, dicit: ‘Studium fuga meus prohibere’.”

    Und natürlich: “Caesar ora classis Romana.”

  8. #8 Alderamin
    17. Juli 2012

    @noch’n Flo

    Bist halt kein Rheinländer :-)

    Un et hätt’ rischtisch heißen müssen: “aevernit” un nit “aervernit” 😉

  9. #9 Rainer
    17. Juli 2012

    Rheinländer?
    Dann luurens mal:
    Dates nepis potus colonia.

  10. #10 Alderamin
    17. Juli 2012

    @Rainer

    Kennisch :-)

  11. #11 Muddi
    18. Juli 2012

    Den brauchte Caesar aber nicht,
    Caesar in Rhenum navit.

  12. #12 Moss
    18. Juli 2012

    Ach, was haben denn die Römer jemals für uns getan!?

  13. #13 noch'n Flo
    18. Juli 2012

    @ Moss:

    Den Aquädukt.

  14. #14 DerLustigeRobot
    18. Juli 2012

    Aquaedukt? – Heute uninteressant. – Woher kommt aber der Aquavit?

  15. #15 noch'n Flo
    18. Juli 2012

    @ DLR:

    Aus Aquarien?

  16. #16 DerLustigeRobot
    18. Juli 2012

    Aquarien? rien que de l’aqua? Hm lecker, Zweitverwertung von gebrauchtem Fischbadewasser… Lebenswasser aus Lebens-Abwasser, das nennt man Recycling, oder auch Wiedereinspeisung (nee, ~flößung) in Kreiswirtschaft.

  17. #17 noch'n Flo
    18. Juli 2012

    @ DLR:

    Aber man braucht das Wässerchen ganz dringend für die Äquatortaufe!

  18. #18 DerLustigeRobot
    19. Juli 2012

    @nochnFlo: DAS ist ein Argument!!