Ich weiß nicht, wie lange meine Auszeit noch dauern wird. Damit es hier im Blog nicht komplett leer ist, möchte ich probieren, ein kleines Projekt umzusetzen, das mir schon seit einiger Zeit durch den Kopf geht. Es gibt da draußen so viele schöne Blogs mit vielen interessierten Leserinnen und Lesern, die aber oft nichts voneinander wissen. Dabei würde es sich lohnen, mal ein wenig über den Tellerrand hinaus zu blicken. Ich möchte daher gerne mal eine “Gastautorenwoche” starten. Das bedeutet, dass ich mein Blog für Beiträge von Gastbloggern zur Verfügung stellen möchte. Jeder Blogger, oder Podcaster, Videblogger, Comicblogger, etc der Lust hat – und natürlich auch alle, die bisher kein Blog haben aber trotzdem gerne etwas erzählen möchten – können einen Beitrag erstellen, den ich dann hier im Blog veröffentlichen werde. Die Gastautoren haben dadurch die Möglichkeit, ihre Arbeit einem neuen Publikum vorzustellen, dass vielleicht sonst gar nicht auf ihre Blogs aufmerksam geworden wäre. Die Leserinnen und Leser meines Blogs entdecken Blogs, die sie bisher nicht gekannt haben. Und mein Blog ist während meiner Auszeit nicht komplett leer…

Jeder ist herzlich eingeladen, etwas zu schreiben (zu zeichnen, zu sprechen, zu filmen). Das Thema ist offen, es muss nichts mit Astronomie zu tun haben. Natürlich werde ich nicht jeden Artikel veröffentlichen. Wer meint, mein Blog nutzen zu können, um Werbung für Esoterik, Pseudowissenschaft oder ähnliches zu machen, ist auf dem falschen Dampfer.

Wenn ihr Beiträge habt, dann schickt sie mir an florian AT astrodicticum-simplex PUNKT de. Textbeiträge bitte unformatiert, als reine Textdatei (simples html wie a href, b, i, etc ist aber ok). Ich würde mich freuen, wenn viele verschiedene Beiträge zusammen kommen.

Kommentare (16)

  1. #1 malaclypse
    3. August 2012

    Sicher, dass die E-Mailadresse so stimmt? Zur Domain astrodicticum PUNKT simplex PUNKT de findet mein DNS-Server keinen MX-Record. Ich vermute, der erste PUNKT müsste ein – sein.

  2. #2 Alderamin
    3. August 2012

    Einfach oben in der Leiste auf “Kontakt” klicken, da steht die korrekte Adresse. Mit Bindestrich.

  3. #3 Juergen
    3. August 2012

    Die Leserinnen und Leser meines Blogs entdecken Blogs, die sie bisher nicht gekannt haben. Und mein Blog ist während meiner Auszeit nicht komplett leer…

    …und die Einnahmen sprudeln weiter. Oder sollen die Gastautoren an dem Geld, das mit ihren Texten verdient wird, beteiligt werden?

  4. #4 Dietmar
    3. August 2012

    …und die Einnahmen sprudeln weiter. Oder sollen die Gastautoren an dem Geld, das mit ihren Texten verdient wird, beteiligt werden?

    Hahaha! Da hast du dich aber schön zum Horst gemacht, Juergen. 😀

  5. #5 Der Optimierer
    3. August 2012

    @Juergen
    das ist ein freiwilliger Dienst den Florian anbietet es ist ja kein muss ausserdem die Leute die hier einen Beitrag schreiben möchten profitieren nur davon wenn ihr Blog gelesen wird. Zudem kann man auch selber als Leser so seinen Horizont erweitern und sich vielleicht auch mal für was neues interessieren.

    @Florian
    lass dich nicht unterkriegen solche Neider gibt es immer du machst ein super Job und das mit den Gastbloggern finde ich auch ne gute Idee

  6. #6 Florian Freistetter
    3. August 2012

    @Juergen: “…und die Einnahmen sprudeln weiter. Oder sollen die Gastautoren an dem Geld, das mit ihren Texten verdient wird, beteiligt werden?”

    Sie scheinen falsche Vorstellungen von dem zu haben, was hier “sprudelt”. Ein typischer Artikel bringt mir Einnahmen im einstelligen Eurobereich (brutto). Wenn man wollte, könnte man das mit der Aufmerksamkeit gegenrechnen, die die Gastblogger durch mein Blog bekommen. Wenn ein Gastblogger darauf besteht, dann zahle ich ihm die ein oder zwei Euro an Einnahmen auch meinetwegen gerne aus.

    Wenn man Geld verdienen will, kann man viele Dinge machen. Ein Wissenschaftsblog über Astronomie zu betreiben, gehört definitiv nicht dazu…

  7. #7 rolak
    3. August 2012

    gehört definitiv nicht dazu

    ^^Und schon wieder liegt eine brilliante Geschäftsidee zum Thema ‘Spaß haben und reich werden’ in Scherben :-)

    Schöne Idee – viel Erfolg!

  8. #8 Henry
    3. August 2012

    Achwas Florian. Dir fehlen einfach die richtigen Werbepartner!

    “Mars”- und “Milky Way”-Schokoriegel bieten sich ja gradezu an. Von “Saturn”-Märkten mal ganz zu schweigen.

    😉

  9. #9 ricH
    3. August 2012

    Hallo Florian. Deine Idee find ich super. Eine frage noch, können die Beiträge auch in englisch sein oder werden nur deutsche akzeptiert?
    mfg rich

  10. #10 Florian Freistetter
    3. August 2012

    @rich: Eigentlich sollten die Beiträge deutsch sein; aber wenn der eine oder andere englische Beitrag dabei ist, dann sollte das kein Problem sein.

  11. #11 JK
    3. August 2012

    Chinesische Beiträge hätten allerdings rein vom Schriftbild her auch was.

  12. #12 worf
    4. August 2012

    Mein erstes Poster fuer ne Fachkonferenz (Geow.) hatte ich hinterher nochmal umgewandelt: Alle Textbloecke mit klingonischen Schriftzeichen gedruckt (jaja, nur die Schrift umgewandelt, also nicht wirklich ins klingonische uebersetzt)

    Sieht aber trotzdem ziemlich cool aus. Und haengt noch im Buero.

    Aber waer das nicht was? Ein Beitrag in “echtem” Klingonisch?

    😉

  13. #13 Olaf aus HH
    4. August 2012

    …und die Einnahmen sprudeln weiter. Oder sollen die Gastautoren an dem Geld, das mit ihren Texten verdient wird, beteiligt werden?

    @ Juergen – Sie Super-Parsec-Giga-Tumb-Honk !
    Lesen Sie bitte in vorherigen posts, was hier gerade los ist bzw., w.e.s.h.a.l.b FF diesen blog vorläufig für andere zur Verfügung stellt.
    “Der Menschheit ganzer Jammer faßt mich an.” (Goethe oder Schiller ?).
    Immer noch oder schon wieder aufgebracht und sauer – nicht auf die bisherigen seriösen Leser.
    Herrjeh – vor allem Blärch ! (Laut des Unmuts)

  14. #14 Florian Freistetter
    4. August 2012

    Ich möchte euch auch noch alle bitte, selbst Blogger zu kontaktieren, falls ihr welche kennt, die ihr gut findet. Es geht ja gerade darum, neues zu entdecken und es wäre schon, wenn hier auch Gastautoren auftauchen, von denen ich vorher noch nichts gehört habe und die mein Blog vorher noch nicht kannten. Aber diese Leute kenne ich ja natürlich nicht…

  15. #15 Wissenschaft und Schreie
    5. August 2012

    Ich wünsche Ihnen viel Kraft und Erfolg bei der Bewältigung Ihres Vorhabens!

    Frage zu den Gastbeiträgen: Müssen die Artikel exklusiv für Astrodicticum Simplex geschrieben worden sein, oder kämen auch bereits in meinem Blog veröffentlichte Beiträge infrage?

  16. #16 Florian Freistetter
    10. August 2012

    So, morgen geht es los mit den Gastbloggern. Ich werde die nächsten Wochen im Ausland verbringen, aber weiterhin online sein und nach dem Rechten sehen. Und wenn ihr noch Gastbeiträge schreiben wollte, dann schickt sie mir einfach!