Auf seiner Reise um die Welt hat mein “Krawumm” ja schon sehr viele interessante und schöne Orte gesehen. Auch der eine oder andere seltsame Ort war dabei. Aber es hat wohl sicher nicht damit gerechnet, einmal das Land der kleinen Ponys zu besuchen…

Mir ist vage bewusst, dass es da diese Spielzeugponys (“My Little Pony”) gibt. Und dass die irgendwie zu einem Internet-Mem geworden sind (ich bin einmal über ein Video gestolpert, in der sich Doctor Who in eines dieser Ponys verwandelt hat). Und mit der Piratenpartei hat das anscheinend auch irgendwas zu tun. Aber um was es bei diesen Ponys wirklich geht und warum auf einmal so viele erwachsene Leute das cool finden, hab ich noch nicht rausgefunden. Wie auch immer – Björn hat mir jedenfalls dieses schöne Bild geschickt. Anscheinend mag man mein Buch auch in Equestria, dem Ponyland:


Was bisher geschah: Teil 1: Die staubige Fabrik, Teil 2: Rindviecher, Teil 3: Das Krawumm will hoch hinaus, Teil 4: Eishockey und Nobelpreis, Teil 5: Der Weltskeptikerkongress, Teil 6: James Randi!, Teil 7: Bulgarische Berge, Teil 8: Auf hoher See, Teil 9: Das Buch im Transit, Teil 10: Der Berliner Flughafen, Teil 11: Flauschige Eichhörnchen, Teil 12: Der Bund fürs Leben, Teil 13: Der weiße Gott, Teil 14: Besuch auf Tatooine, Teil 15: Bei den alten Römern, Teil 16: Gaudi in Barcelona, Teil 17: Geysire im Yellowstone-Park, Teil 18: Urlaubslektüre in Antalya, Teil 19: Das Unheil kommt von oben, Teil 20: Die chinesische Mauer, Teil 21: Moskau!, Teil 22: Die Abenteuer des kleinen Krawumm in der Stadtbücherei, Teil 23: Das Krawumm geht in die Luft

Kommentare

  1. #1 rolak
    15. September 2012

    Die auch auf Erwachsene wirkende unglaubliche Faszination, die das MultiMerchandiseMem MLP ausübt, kann ich ebenfalls nicht nachvollziehen, ebensowenig wie bei HelloKitty. Dennoch war mir klar, was gemeint war, als TOD für seine Enkelin Susanne ‘My little Binky’ kaufte. Oh, das war in der Scheibenwelt..

  2. #2 patec
    15. September 2012

    @rolak: Das haben schon viele versucht zu Erklären, eine einzige und eindeutige Antwort gibt es aber nicht.
    Ich selbst finde einfach es ist eine ganz toll gemachte Serie mit viel Humor und einer noch tolleren Community drumherum, die einen jeden Tag aufs neue überraschen und begeistern kann. Kann season 3 kaum erwarten.

    Zum Bild:
    hehe, süß. Auch wenn ich bei Büchern nicht unbedingt an Derpy denken würde…

  3. #3 noch'n Flo
    Schoggiland
    15. September 2012

    Na, sind hier bei SB etwa auch ein paar Bronies unterwegs? Mein Schwager gehört ja auch dazu – ich kann es nicht wirklich nachvollziehen. Zweimal habe ich versucht, mir eine MLP-Folge reinzuziehen, beide Male habe ich nicht bis zum Ende durchgehalten.

  4. #4 patec
    15. September 2012

    Ja, sogar schon seit Jahren. Umso überraschter war ich, als ich hier plötzlich Derpy (so heißt dieses graue Pony mit gelben Haaren) gesehen habe. Da musste ich dann doch mal was dazu schreiben.
    Ich will jetzt aber auch keine Werbung machen oder so. Zu dem Thema kann sich jeder seine eigene Meinung bilden wenn er mag.
    (falls doch jemand neugierig ist empfehle ich auf jeden Fall das englische Original)

    Hab mir das Buch übrigens vorhin auch mal bestellt. Wenn Derpy es liest muss es gut sein. Ha ha

  5. #5 Karl
    15. September 2012

    Noch ein paar Pony-links:

    Hochwisssenschaftlicher Vortrag über die Physik von MLP:
    youtube.com/watch?v=muVfidujxRg

    Die Flash-Video-Originale zu den Doctor Whooves and Assistant Videos
    newgrounds.com/portal/view/592113
    newgrounds.com/portal/view/597430

    Doctor Whooves and Assistant-log mit ankündigung des 3 Teils:
    http://whoovesnassistant.tumblr.com/

    Und eine übersicht über die auftrite der anderen Doctoren bei MLP:
    http://knowyourmeme.com/memes/doctor-whooves-time-turner

    ” Und mit der Piratenpartei hat das anscheinend auch irgendwas zu tun. ”
    Nein. Nichts.

  6. #6 patec
    15. September 2012

    @Karl: Doch, schon, wenn auch nicht wirklich viel. Die Piraten haben sich soweit ich weiß vor ner Weile mal ausgedacht jedesmal wenn sie anfangen zu streiten einfach eine “pony-zeit” zu nehmen. Das ist dann einfach eine Pause in der die Gemüter ein wenig abkühlen können. Das ist aber auch schon alles…

    Zum Thema Dr Whooves kann ich aber auch noch was beitragen.
    zwei nicht abgeschlossene comicserien auf deviantart.com:
    http://fav.me/d4vhwi8
    http://fav.me/d4e0th5

    Will aber auch nochmal kurz anmerken, dass Dr.Whooves eine reine Fanerfindung ist und mit der offiziellen Serie absolut nichts zu tun hat.

  7. #7 Florian Freistetter
    15. September 2012

    @Karl “” Und mit der Piratenpartei hat das anscheinend auch irgendwas zu tun. ”
    Nein. Nichts.”

    Anscheinend doch: http://www.dradio.de/dlf/sendungen/dlfmagazin/1630017/

  8. #8 Oberflächenspannung
    17. September 2012

    Graues Pony, blonde Haare KEINE Flügel… Also nicht Derpy.
    Einfach ein namenloses Pony mit gutem Buchgeschmack. Die Ähnlichkeit mit Derpy ist unbeabsichtigt aber eigentlich ganz nett. Das war einfach der erste Versuch mir einen Ponyavatar zu basteln. Ich trage meine blonden Haare als Pferdeschwanz, bin hoffnungslos kurzsichtig und ich fand grau etwas dezenter als grün oder pink – thats ist.
    Ich fand es halt nett zwei nerdige Themengebiete (eigentlich drei – wer findet das dritter Nerdthema im Bild?) zu verbinden, irgendwie passt das gut zusammen wie ich finde …

    Eine lustige Vorstellung, das sich ein Pony die Physik Equestrias gewohnt ist (die Herrscherin lässt durch Magie die Sonne aufgehen, fliegende Pegasi machen das Wetter und sind dafür verantwortlich die Wolken hin und her zu schieben. Im Herbst müssen die Blätter durch Hufgetrappel von den Bäumen geschüttelt werden und um den Frühling kommen zu lassen müssen alle richtig anpacken…) durch Florians Buch mit den nichtpersonalen Kräften der Physik unserer Welt konfrontiert wird.

    Eigentlich war die Grafik gar nicht zur Veröffentlichung bestimmt, aber als Florian bei Fb über mein Profilbild stolperte konnte ich mir nicht verkneifen ihm auch die “Krawumm geht um die Welt” Version zukommen zu lassen.

    Lustigerweise hat erst Astrodicticum Simplex zu meiner Ponyfizierung geführt.. Der “Dr. Hooves and assistant” Link hat meine Neugierde geweckt und ich bin dann sozusagen von der Fanart über Podcasts zur Originalserie gelangt. Für ein kindisches Gemüt wie meines unwiderstehlich :)

    Danke dafür Florian :)

  9. #9 Mortimer
    18. September 2012

    Ich denke der Mem-Dünger bei den MLP war das Phononym Pony – pwn in dem pwn für pwned=owned steht, was frei übersetzt soviel wie “dich zum Opfer/Idioten machen” heißt. Das wird von Scriptkiddies etc. seit Jahren so verwendet.

  10. #10 rolak
    18. September 2012

    Ach ja, Mortimer? Das wäre so schräg, das konnte schon fast wahr sein.

  11. #11 rolak
    10. Februar 2013

    Da kam mir doch soeben etwas Passendes unter…