Beim letzten Mal hat mein “Krawumm” auf seiner Reise um die Welt die Sterne hoch oben auf einem Berggipfel beobachtet. Die Berge sind natürlich ein wunderbarer Platz, um den Himmel zu betrachten. Aber ein wenig weiter unten klappt es auch – und man muss sein Teleskop nicht so weit schleppen! ScienceBlogs-Kollege Christian Reinboth hat im Juni gemeinsam mit Astronomen von der Sternwarte Sankt Andreasberg den Venustransit beobachtet und dabei nicht nur ein Teleskop, sondern auch mein Buch mitgenommen:

Vielen Dank für dieses Bild. Ich bin selbst zwar kein aktiver Beobachter, aber ich die wenigen Beobachtungsnächte, die ich absolviert haben, haben mir gezeigt, dass man immer ein Buch dabei haben sollte. Egal ob man wartet, dass die Wolken verschwinden oder längere Belichtungszeiten überbrücken muss: Ein Buch lohnt sich auf jeden Fall!


Was bisher geschah: Teil 1: Die staubige Fabrik, Teil 2: Rindviecher, Teil 3: Das Krawumm will hoch hinaus, Teil 4: Eishockey und Nobelpreis, Teil 5: Der Weltskeptikerkongress, Teil 6: James Randi!, Teil 7: Bulgarische Berge, Teil 8: Auf hoher See, Teil 9: Das Buch im Transit, Teil 10: Der Berliner Flughafen, Teil 11: Flauschige Eichhörnchen, Teil 12: Der Bund fürs Leben, Teil 13: Der weiße Gott, Teil 14: Besuch auf Tatooine, Teil 15: Bei den alten Römern, Teil 16: Gaudi in Barcelona, Teil 17: Geysire im Yellowstone-Park, Teil 18: Urlaubslektüre in Antalya, Teil 19: Das Unheil kommt von oben, Teil 20: Die chinesische Mauer, Teil 21: Moskau!, Teil 22: Die Abenteuer des kleinen Krawumm in der Stadtbücherei, Teil 23: Das Krawumm geht in die Luft, Teil 24: Im Land der kleinen Ponys, Teil 25: Hoch oben unter den Sternen, Teil 26: Himmelsbeobachtung

Kommentare

  1. [...] geht in die Luft Teil 24: Im Land der kleinen Ponys Teil 25: Hoch oben unter den Sternen Teil 26: Himmelsbeobachtung Teil 27: Funkkontakt zur Erde Teil 28: Natur und Technik Teil 29: Der (noch) intakte Eiffelturm [...]