Ok, mit der Entstehung von Planeten hat das eigentlich nichts zu tun. Aber ich verstehe, warum dieses Video den Titel “Creating Planets with Dry Ice Bubbles” bekommen hat. Die mit Trockeneisdampf (bzw. Kohlendioxid) gefühlten Seifenblasen sehen wirklich ein bisschen wie Planeten aus:

In Deutschland gibt es Trockeneis aber wohl nicht so einfach im Supermarkt zu kaufen… Schade. Aber mal sehen, sowas kann man sicher im Internet bestellen (kann man ja eh alles mittlerweile).

(via The Kid Should See This)

Kommentare (6)

  1. #1 metrux
    Kiel
    24. Oktober 2012

    Na klar kann man das einfach kaufen!
    In Großmärkten in der Fischabteilung oder Fischgroßmärkten,
    die sind meistens sehr hilfsbereit.

  2. #2 Alderamin
    24. Oktober 2012

    Unser Physikprof hat mal Trockeneis im Vorlesungssaal erzeugt, indem er Gas aus einer CO2-Druckflasche (so wie sie zum Bierzapfen verwendet werden) bei voll aufgedrehtem Absperrhahn durch einen Jutesack abließ. Durch die Expansion kühlte das Gas bis unter den Sublimationspunkt ab. Danach schmiss er ein paar Krümel davon unters studentische Volk. 🙂

  3. #3 Chris
    24. Oktober 2012

    Man kann es normalerweise relativ einfach in Läden kaufen, die auch mit Eis handeln (Eis-Vogel in Berlin beispielsweise). Man muss halt nur darauf achten, es nicht mit blossen Fingern zu berühren und bei grösseren Mengen für ausreichend Belüftung sorgen. Dann kann man auch eine gute Handvoll (im übertragenen Sinne) in eine Schüssel mit warmem Wasser packen und mit dem Nebel spielen.

  4. #4 MisterX
    24. Oktober 2012

    Florian Freistettern an sich sieht schon aus wie ein Planet ! Vielleicht leben auch neue Lebensformen auf ihm, wer weiß ?

    Gruß

  5. #5 Adromir
    24. Oktober 2012

    Das find ich viel toller: http://www.youtube.com/watch?v=jyAHqs_X9-c 😉

  6. #6 Anne
    Köln
    28. Oktober 2012

    ASI Jena – Vertrieb von Trockeneis 😉