So wie vor drei Jahren die Vampir-Welle ist auch der aktuelle Zombie-Hype bis jetzt an mir vorbei gegangen. Ich hab zwar mitbekommen, dass es irgendwie derzeit jede Menge Zombies im Fernsehen gibt und sich alle als Zombies verkleiden, usw. Aber worum es da genau geht, wusste ich nicht. Ich weiß es eigentlich immer noch nicht. Aber in den Quantum Diaries wurde heute auf einen Zombiefilm hingewiesen, der am europäischen Kernforschungszentrum CERN spielt. Hier ist der Trailer:

Ok, wir müssen also nun keine Angst mehr vor schwarzen Löchern haben. Sondern vor der “Higgs-Strahlung”, die uns in Zombies verwandelt (ich hoffe, ich muss nicht dazu sagen, dass es diese “Higgs-Strahlung” nicht gibt?). Mal sehen, wie der fertige Film aussieht…

Kommentare (32)

  1. #1 Silava
    30. Oktober 2012

    Solange Gordon Freeman am CERN arbeitet kann uns nichts passieren.

  2. #2 Unwissend
    30. Oktober 2012

    War das nicht Black Mesa ?

  3. #3 frosch03
    Tübingen
    30. Oktober 2012

    … für die einen ist es “Black Mesa” für die anderen “der wahrscheinlich längste Teilchenbeschleuniger” der Welt 😉

  4. #4 Laborratte
    30. Oktober 2012

    Stimmt. In Europa hat der gute Gordon auf der Uni Innsbruck gearbeitet, aber nicht am CERN: http://de.wikipedia.org/wiki/Universit%C3%A4t_Innsbruck#Trivia

  5. #5 Eisentor
    30. Oktober 2012

    An sich eine sehr gute Idee. Die Geschichte hat alles was ein Zombie Film braucht: Coole Location, Junge gut aussehende Personen, Wissenschaftler die Dinge tun die viele nicht verstehen (wollen).

  6. #6 JaJoHa
    30. Oktober 2012

    Ich hab Angst! Aber immerhin weiß ich jetzt warum die Welt untergeht!
    Wo ist eine Brechstange zum Zombies umkloppen?

    So, jetzt wieder ernsthaft 🙂
    Die Idee für einen Film ist irgendwo schon lustig, hoffentlich merken die meisten dann aber, das der Film eben reine Fiktion ist (zumindest die Sache mit Zombies). “Iron Sky” war ja meiner Meinung nach auch ein guter Film.
    http://atlas.ch/ kann man übrigens den derzeitigen Status vom LHC und einigen Experimenten sehen, ist aber teilweise sehr schlecht zu erkennen, was das im einzelnen ist. Ist aber auch ganz nett, einfach mal die Liveevents anzuschauen .

  7. #7 noch'n Flo
    Schoggiland
    30. Oktober 2012

    Braiiiiiiins! Brrrraaaaaaiiiiiiiiiiiiiiiiiiinnnnnnnnnnssssssssssss!!!

  8. #8 Konko
    30. Oktober 2012

    Finde den Trailer abschreckend. So einen schlecht gemachten Film will keiner sehen.

  9. #9 Ex-Esoteriker
    30. Oktober 2012

    Mmhh….interessant, fehlt nur noch, dass aus einem Zombi ein “Facehugger” die Personen anspringt und in ihnen ein Ei legt….;)

  10. #10 Naivi
    30. Oktober 2012

    wow, bei CERN arbeiten bewaffnete twens 🙂 bei dem Link fällt mir auf ich muss unbedingt mal wieder shaun of the dead gucken

  11. #11 cimddwc
    p-Brane
    30. Oktober 2012

    Braaaanes! Brrrrraaaaaaaaaannnnnnnneeesssssssss!!!

    (…schließlich geht’s hier um Physik.)

  12. #12 Liebenswuerdiges Scheusal
    30. Oktober 2012

    @Naivi
    Naja in der Schweiz hat ja angeblich jeder sein Sturmgewehr im Schrank.

    😉

  13. #13 oldschool-zombies sind keine Gefahr
    30. Oktober 2012

    Wenn die Toten aus den Gräbern steigen….

    muss jeder von uns 15 davon umlegen und das Problem ist gelöst:
    http://www.bbc.co.uk/news/magazine-16870579
    (ok, heutzutage scheint das beliebtere Zombie-Szenario ja zu sein, dass lebende Menschen von irgendetwas infiziert werden)

  14. #14 Lastknightnik
    30. Oktober 2012

    Interessant; Die Idee klingt so schlecht, den Film muß ich fast sehen. Es gibt eine Menge Entwicklung in und rund um das Zombie-Genre, hier mal eine Kleine Umschau: http://lastknightnik.wordpress.com/2012/10/30/zombie-zombie-zombie/

  15. […] am CERN, Astrodicticum simplex am 30. Oktober […]

  16. #16 JaJoHa
    30. Oktober 2012

    @oldschool-zombies sind keine Gefahr
    Das hängt ganz stark davon ab wie schwer die zu killen sind.
    Ich neige ja zur Einstellung “If it bleeds, we can kill it”, aber Zombies bluten ja nicht

  17. #17 Richelieu
    30. Oktober 2012

    @Liebenswuerdiges Scheusal:

    Naja in der Schweiz hat ja angeblich jeder sein Sturmgewehr im Schrank.

    Nö ist nicht angeblich, sondern noch in den meisten Kantonen so das jeder Wehrpflichtige seine Waffe zu Hause hat, bloss keine Munition mehr und nur mit dem Bajonett am ende, da ist mir eine Gute Axt gegen Zombies lieber… 😉

    @All: Der Film hat mich schwer verunsichert, da ich CERN Angestellte in meiner Kundschaft habe muss ich mir jetzt eine Axt unter den Tresen legen ?!? Oder doch lieber eine Schrottflinte?!? *Grübel, grübel* 😉

  18. […] dann hat Astrodicticum simplex uns gerade eben noch auf einen neuen Film aufmerksam gemacht. Wir wussten zwar, dass Zombies schwer […]

  19. #19 JaJoHa
    30. Oktober 2012

    @Richelieu
    Leg dir ne Tafel, Kreide und ein Buch mit ungelösten/schweren Problemen zu. Das lenkt Naturwissenschaftler oft ernorm effektiv ab. Wir haben mal eine ganze Stunde in der Mensa gesessen und mit Äpfeln und deren Trägheitstensor beschäfigt 🙂
    http://xkcd.com/356/

  20. #20 JaJoHa
    30. Oktober 2012

    Bzw wir waren mehr als 4 Leute und haben dann mit den Äpfeln rumgespielt

  21. #21 Richelieu
    30. Oktober 2012

    @JaJoHa:
    Die Idee mit den Problemen ist gut, bloss sind Zombies von Wissenschaftlern noch für solche Geistesspiele zugänglich? Wenn ich mir den Dokumentarfilm Resident Evil anschaue wo die Wissenschaftler zu Zombies werden scheint das nicht der Fall zu sein. Aber selbst wenn sich dieser Doku irrt, wo ich auch eine wissenschaftlich orientierte Ausbildung habe werde ich mich wohl selbst mit diesem Trick fesseln. 😀
    Aber vielleicht wäre eine Lösung sich so lange Real TV rein zu ziehen bis man total verblödet,da Zombies doch auf Gehirne aus sind sollte man danach für diese unsichtbar oder zumindest uninteressant sein, oder? 😉

  22. #22 AmbiValent
    30. Oktober 2012

    Die Leute vom CERN werden schon mit solchen Problemen fertig…

    *bzzt* Zombie is dead – mismatch.

    (Ich glaube, das Fermilab hat für absolute Notfälle noch eine zweistündige Physikvorlesung – so absolut tödlich, dass sie hoffen, sie nie einsetzen zu müssen)

  23. #23 celsus
    31. Oktober 2012

    Die Leute vom CERN werden schon mit solchen Problemen fertig…

    Auf jeden Fall 😉
    http://xkcd.com/401/

  24. #24 Stephan
    31. Oktober 2012

    @FF:
    “ich hoffe, ich muss nicht dazu sagen, dass es diese “Higgs-Strahlung” nicht gibt?”

    /Esoteriker Modus an
    Nun, woher weißt du es denn, dass es diese “Higgs-Strahlung” nicht gibt?
    Kannst du denn beweisen, dass es sie nicht gibt?

    Du willst doch sonst immer, dass man Beweise oder zumindest Belege für seine Behauptungen vorweisen kann. Wo sind denn nun deine Belege, dass es diese “Higgs-Strahlung” nicht gibt? Na…na…na…erzähl doch mal!

    checkmate, Florian!
    http://www.youtube.com/watch?v=P47OC439x88
    /Esoteriker Modus aus

    😉

  25. #25 DrBelbo
    31. Oktober 2012

    Das erinnert mich an meinen alten Lateinlehrer, der nach einer besonders schlechten Arbeit meinte, daß in unserer Klasse selbst “ein Zombie auf Diät” verhungern würde…

  26. #26 marco
    31. Oktober 2012

    In dem Trailer fehlt Gordon Freeman 🙂
    Woher bloss die Idee stamm? http://www.youtube.com/watch?v=4_SmxkW33ZM

  27. #27 Alfred Mahlstein
    Dresden,Sachsen
    2. Januar 2013

    Gibt es die Zombies oder ist es ein Virus ? Hab mal über Zombies Gegoogelt in Haiti sollen welche sein und es soll ein Virus sein .
    Bis Jetzt weiß ich Garnichts was Genaues!

  28. #28 Theres
    2. Januar 2013

    Ich würde sorgfältigeres Googeln empfehlen. Gleich der erste Link: http://de.wikipedia.org/wiki/Zombie

    Zu den Fragen: Und ja, gibt es, fiktiv und im Film nämlich, nein, sind nicht, ist kein Virus. Die Vorstellung, dass es welche gäbe, gehört zum dortigen Glauben oder Aberglauben. .
    Zusammengefasst: Zombies gibt es nicht.

    Aber: Gibt es Engel? Hier sollen welche sein … hab ich in der Bibel gelesen …

  29. #29 Florian Freistetter
    2. Januar 2013

    @Alfred: Nein, es gibt keine Zombies. Auch keine Vampire, Werwölfe, Hexen, Orks, Goblins oder andere Figuren aus Fantasy-Romanen.

  30. #30 Anwalts_Liebling
    2. Januar 2013

    und noch als Ergänzung.. .wenn man von Z. auf Haiti spricht, dann sind damit in der Regel die unter Drogen stehenden Menschen gemeint, die sich alles mögliche reinziehen und dann rumlaufen, als wären sie nicht von dieser Welt…. Das kannst du aber auch billiger haben – einfach mal ein paar Tage mit extrem wenig Schlaf auskommen (Vorsicht gefährlich!!!) – dann fühlst du dich auch irgendwann wie ein Z.

  31. #31 Alderamin
    2. Januar 2013

    @Anwalts_Liebling

    Hab’ mal in irgendeiner Sendung gesehen, dass einige Haitianische “Zauberer” (oder wie sich das da nennt) Leute mit dem wohldosierten Gift von Kugelfischen lähmen und in eine Art totenähnlichen Tiefschlaf mit verminderter Körperaktivität (flacher Atmung, verlangsamtem Herzschlag) versetzen konnten. Wenn diese Scheintoten dann bestattet wurden (wohl nicht unter der Erde…), wachten sie nach ein paar Tagen auf und liefen dann als “Untote” herum. Daher soll der Zombie-Mythos stammen, hieß es in der Sendung (Terra-X oder sowas).

  32. […] Halloween hatten wir (und davor schon Astrodicticum simplex) über einen Zombiefilm berichtet, den Doktoranden des CERN drehen – am […]