Zur Einstimmung auf das Wochenende habe ich dieses schöne Video für euch. Es kommt von Giacomo Sardelli, einem Filmstudenten, der Bilder von der Raumstation mit Texten der Astronauten zu einem tollen Gesamtkunstwerk mit einer schönen Botschaft kombiniert hat.

Further Up Yonder from Giacomo Sardelli on Vimeo.

Untertitel für das Video gibt es hier. Es gibt aber auch ne Transkription:

“As the most forward deployed citizens of the planet at this moment, and the first expedition crew aboard Space Station Alpha, we are well started on our journey of exploration and discovery, building a foothold for men and women who will voyage and live in places far away from our home planet. We are opening a gateway to space for all humankind.

As we orbit the planet every 90 minutes, we see a world without borders and send our wish that all nations will work towards peace and harmony. Our world has changed dramatically, still the ISS is the physical proof that nations can work together in harmony and should promote peace and global cooperation, and rich goals that are simply out of this world.

On this night, we would like to share with all, our good fortune on this space adventure, our wonder and excitement as we gaze on the Earth’s splendor, and our strong sense that the human spirit to do, to explore, to discover has no limit.

Times are hard all over the world, but this is a time when we can all think about being together and treasuring our planet, and we have a pretty nice view of it up here.”

“We are opening a gateway to space for all humankind.” Schön gesagt. Jetzt muss nur noch jemand dieses Portal durchschreiten…

Kommentare

  1. #1 Dietmar
    8. Dezember 2012

    Wow! Eigentlich sind wir eine ziemlich coole Spezies.

  2. #2 dude
    8. Dezember 2012

    kewl

  3. #3 silava
    8. Dezember 2012

    “rich goals” oder “reach goals” ? Vielleicht war ja sogar beides gemeint.

  4. #4 rolak
    8. Dezember 2012

    Von der Aussprache her sehe ich kaum Möglichkeiten neben ‘reach’, silava, Du hast aber schön aufgespießt, was anscheinend sonst nur abgeschrieben wurde.

  5. #5 Alderamin
    8. Dezember 2012

    A propos offenes Gateway: habt Ihr schon gehört? Eine private Firma plant, in den 2020ern bemannte Mondlandungen an Superreiche und Staaten zu verkaufen.

    Und es wurde eine Sample-Return-Mission zum Mars für 2024 vorgeschlagen, bei der Astronauten mit einem Orion-Schiff die Probenkapsel im Marsorbit von der automatischen Lande- und Rückstarteinheit entgegennehmen sollen. Das ist das nächstbeste zur bemannten Marslandung. Vielleicht geht ja doch mal was.

    So oder so, wir leben in aufregenden Zeiten, das sollte man nie vergessen. Rover auf dem Mars mit Farbkameras. Kann mich mal wer kneifen? ;-)

  6. #6 tina
    8. Dezember 2012

    Wär schon toll, wenn es nicht nur ehrgeizige Pläne für Raumfahrtmissionen geben würde, sondern wenn die dann auch wirklich umgesetzt werden würden.
    Wenn man über den Mars hinausdenkt, kommen ja die Jupitermonde ins Blickfeld. Ich habe neulich gelesen, dass für eventuelle bemannte Raumfahrtmissionen am ehesten der Jupitermond Kallisto geeignet erscheint – ab 2045.
    Aber eisig kalt ist es da – brrrr.

  7. #7 Slammer
    8. Dezember 2012

    @Alderamin:
    Ich hatte bei

    Eine private Firma plant, in den 2020ern bemannte Mondlandungen an Superreiche und Staaten zu verkaufen.

    schon gewisse Hoffnungen, aber dann las ich im verlinkten Artikel
    Das Unternehmen will den Hin- und Rückflug für zwei Personen einschließlich Spaziergang auf dem Mond für insgesamt 1,5 Milliarden Dollar (1,16 Milliarden Euro) verkaufen. Hm…

  8. #8 Alderamin
    8. Dezember 2012

    @Slammer

    Warum “hm”? Erscheint Dir das zu viel für eine Privatperson? Man will das ja auch Staaten anbieten, undf es ist der Preis für zwei Personen.

    Oder zu wenig als realistische Projektkosten? Die ersten Flüge würden ja deutlich teuerer, und danach macht es dann die Masse. 20 Milliarden Dollar als Budget für 3 bis 4 Flüge erscheint mir schon machbar. Und manche Raumsondenmission kostet mehr, warum sollte nicht der eine oder andere Staat Interesse haben? Natürlich nicht, wenn er wie früher die Amerikaner und jetzt die Chinesen einen auf dicke Hose machen will und seine technische Überlegenheit beweisen. Aber eigenes Mondgestein mitbringen und erforschen, das wäre doch cool für manchen Staat.

  9. #9 Markus
    8. Dezember 2012

    Hallo Herr Freistetter , ich habe gerade eine Seitegefunden wo Nibiru als Kugelförmige Raumstation dagestellt wird was sagen sie dazu ? http://www.mysnip.de/forum-archiv/thema-250-735379/Neue+Beweise_+Nibiru+ist+eine+uralte+kugelfoermige+Raumstation_.html

  10. #10 Flosch
    8. Dezember 2012

    Humbug! Es gibt nur eine einzig wahre, kugelförmige Raumstation!

  11. #11 rolak
    8. Dezember 2012

    Och nö, Flosch, doch nicht immer dieses olle Ding mit der Riesenblötsch. Soll das nicht sogar mittlerweile einen Sprengschaden haben? Da muß doch endlich mal was schickes Neues her, mein letzes Z80-mainboard ist auch schon lange eingemottet…

  12. #12 Flosch
    8. Dezember 2012

    Nein nein, das ist ein zeitloser Oldtimer. Gut, der Karren neigt ab und an zu Fehlzündungen, aber gerade die kleinen Fehler machen ihn doch so sympatisch.

  13. #13 Pete
    8. Dezember 2012

    Es gibt Leute, die wollen unbedingt so ein Ding haben:

    http://www.zeit.de/digital/internet/2012-12/online-petition-todesstern
    Dann mal ran, zack zack…

    Pete

  14. #14 Florian Freistetter
    8. Dezember 2012

    @Markus: Im Internet gibt es Seiten, auf denen jeder noch so absurde Unsinn zu lesen ist. Deswegen wird es aber nicht wahr. Auch eine Raumstation ist nicht unsichtbar und würde bemerkt werden – sieht man ja an der ISS.

  15. #15 rolak
    8. Dezember 2012

    In diesem Falle gab es jein Merkmal, das unweigerlich zum Prädikat ‘completely bullshit’ führt: Das Alter des Textes. März 2009 und da schon eine Kopie eines mitlerweile evolvierten Originales. Wenn ich nach dreieinhalb Jahren Netzpräsenz einer na ich sag mal weltentscheidenden Neuigkeit ich noch immer nichts davon gehört habe (“habe gerade eine Seitegefunden”), dann kann es nur völliger Mist sein. Von Recherchemöglichkeiten will ich gar nicht erst anfangen nach diesem KO-Kriterium…

    Doch das mit dem Alter war ja insgeheim schon hinreichend kommentiert ;-)

  16. #16 Markus
    8. Dezember 2012

    Da man ihn ab 2009 und zunehmend 2010 immer häufiger mit bloßen Auge sehen konnte, auch am Tag, musste die NASA ihre Geheimhaltung aufgeben und berichtet nun seit Oktober 2010 offiziell von dem 12. Planeten unseres Sonnensystems. Die NASA, Astronomen und Physiker nennen ihn jetzt überwiegend Planet-X (abgekürzt auch PX)und manchmal auch “Nibiru”, wie ihn bereits die Sumerer und Mayas nannten. Meine Frage ist kann man das glauben ??

  17. #17 PDP10
    9. Dezember 2012

    “Da man ihn ab 2009 und zunehmend 2010 immer häufiger mit bloßen Auge sehen konnte, ”

    Was? Wo? Echt?

    Zeigen! Will ich auch sehen!

    “und berichtet nun seit Oktober 2010 offiziell von dem 12. Planeten unseres Sonnensystems”

    12? Also vorher warens 11? Habe ich da was verpasst?
    Ich dachte mit Pluto waren es neuen und jetzt nur noch acht.

    Obwohl: Ich weiss wie man auf 11 kommt:

    Merkur, Venus, Erde, Mars, Jupiter, Saturn, Uranus, Neptun, Pluto, Mickey, Goofy :-)

  18. #18 Markus
    9. Dezember 2012

    Diese info ist nicht von mir :)

  19. #19 Flosch
    9. Dezember 2012

    Da gibt’s in den Tiefen des I-Nets ein Bild, auf dem ein paar “Experten” die Sonne und den Erdmond als Planeten zählen und so auf Nibbi als Nummer zwölf kommen.

    Wo doch die Sonne ein Planet und unser Mond der einzige im Sonnensystem ist…puh…

  20. #20 Florian Freistetter
    9. Dezember 2012

    @Markus: ” Meine Frage ist kann man das glauben”

    Meine Frage ist: Warum fragst du, ob du etwas glauben kannst und probierst nicht einfach, es selbst herauszufinden? Wenn da ein neuer Planet aufgetaucht wäre, meinst du nicht, da hätte mal ne Zeitung oder das Fernsehen drüber berichtet?

  21. #21 Pete
    9. Dezember 2012

    Wird von der boesen Nasa doch alles unter Verschluss gehalten (kopfschuettel…).
    Der ganze Aufbau des oben verlinkten Textes schreit geradezu: “Hier steht bluehener Unsinn!”. Das augenfaelligste Merkmal sind die Hervorhebungen in Fettschrift. Dann segelt da auch noch der Vorwurf, die Nasa unterdruecke Informationen, in extrem seichten Gewaessern umher und hier habe ich aufgegben, querzulesen.

    Dass es die Leute immer noch nicht kapiert haben, “die Nasa” kann sowas garnicht unterdruecken. Schmiert die weltweit saemtliche Astronomen und vor allem, die nicht gerade kleine Schar der Amateurastronomen, die teilweise hervorragend ausgestattet sind? Schwer vorstellbar, wie die einen erdgrossen Planeten im aeusseren Sonnensystem so hartnaeckig uebersehen…

    Hin und wieder ist eine schoene Verschwoerungstheorie (eher Verschwoerungsthese ;-) ganz unterhaltsam, aber langsam wird es langweilig.

    Pete

  22. #22 Heinz Voigt
    Jena
    9. Dezember 2012

    @ Flosch

    Nibbi ist köstlich, sollte in den allgemeinen Sprachgebrach eingehen.
    Fröhlichen Adventsgruß
    H. V.

  23. #23 Lalilo
    10. Dezember 2012

    @Florian Freistetter

    unabhängig der Diskussion über Planet X oder sonstiges;

    Zitat:

    “Wenn da ein neuer Planet aufgetaucht wäre, meinst du nicht, da hätte mal ne Zeitung oder das Fernsehen drüber berichtet?”

    Sie glauben wohl noch immer, dass die Medien die ultimativen Informationsquellen mit unverfälschter Wahrheit sind? Man kann ja viele als naiv hinstellen, die sich mit der Planet X Theorie beschäftigen aber für mich sind genauso solche Menschen auch Naiv, die meinen, dass die Wahrheit aus dem Fernseher kommt!

    Tut mir leid aber das ist sowas von lächerlich…

  24. #24 Florian Freistetter
    10. Dezember 2012

    @Lalilo: “Tut mir leid aber das ist sowas von lächerlich…”

    Lächerlich ist ihr Unverständnis von Astronomie, gepaart mit großer Klappe. Selbst wenn die böse Weltregierung den Planet X vertuschen wollte, könnte sie das nicht. Weil das Teil schon seit Monaten mit freiem Auge sichtbar sein muss. Für jeden, der nachts in den Himmel blickt. Weil es seit Jahren in kleinen Teleskopen von zehntausenden Amateurastronomen sichtbar sein muss. Meinen sie, das könne man alles so leicht vertuschen?

  25. #25 Kallewirsch
    10. Dezember 2012

    @Alderamin

    Warum “hm”? Erscheint Dir das zu viel für eine Privatperson? Man will das ja auch Staaten anbieten, undf es ist der Preis für zwei Personen.

    Meine Hoffnung ist ja, dass die dann auch noch Piloten brauchen. Nicht gerade junge Heißsporne, sondern vielleicht etwas ältere, bedächtige Mitarbeiter. Oder doch zumindest eine männliche Stewardess die nicht mehr die jüngste ist oder …… WILL AUCH ZUM MOND! Egal wie. Mach jede Arbeit. Von mir aus auch linker Lendebein-Ausklapper …

  26. #26 Kallewirsch
    10. Dezember 2012

    Man kann ja viele als naiv hinstellen, die sich mit der Planet X Theorie beschäftigen aber für mich sind genauso solche Menschen auch Naiv, die meinen, dass die Wahrheit aus dem Fernseher kommt!

    Für mich sind ja insbesonder diejenigen naiv, die nur noch vor dem Fernseher hocken. Wenn da gesagt wird: Jeder kann ihn mit freiem Auge sehen, dann geh ich halt mal raus vor die Tür und seh in den Himmel.

    DAS ist für mich das eigentliche Problem – das so eine einfache Sache in einem Blog erst mal nachgefragt werden muss!

  27. #27 Alderamin
    10. Dezember 2012

    @Kallewirsch

    Hast Du denn wenigstens einen Pilotenschein, vorzugsweise auf Düsenjets? Nein? Dann fürchte ich, Du wirst Dir bestenfalls leisten können, dass ein wenig Deiner Asche zum Mond geflogen wird :-P

  28. #28 Kallewirsch
    10. Dezember 2012

    Hast Du denn wenigstens einen Pilotenschein, vorzugsweise auf Düsenjets? Nein?

    Umpf. Ich kann Papierflieger falten!
    Aber ich seh schon, die wollen mich nur unterdrücken. Schluchz, Heul.

  29. #29 Kallewirsch
    10. Dezember 2012

    @Lalilo

    Sie glauben wohl noch immer, dass die Medien die ultimativen Informationsquellen mit unverfälschter Wahrheit sind?

    Also, wenn die Aussage lautet – Zitat – “musste die NASA ihre Geheimhaltung aufgeben und berichtet nun seit Oktober 2010 offiziell” – dann finde ich es schon legitim darauf zu antworten, dass es dann ja wohl ein paar Fensehbeiträge oder Zeitungsmeldungen dazu geben würde.

  30. #30 Spritkopf
    10. Dezember 2012

    Ein paar tausend Dollar für eine suborbitale Restascheverbringung per Rakete? Das mach’ ich billiger!

    Mein Superangebot: 99 Euro Subskriptionspreis, gültig nur in diesem Jahr. Bei Bestellung bitte ich um Anlieferung der eigenen Urne bis zum 31.12., 16 Uhr.

  31. #31 Spritkopf
    10. Dezember 2012

    Sie glauben wohl noch immer, dass die Medien die ultimativen Informationsquellen mit unverfälschter Wahrheit sind?

    Natürlich nicht. Deswegen lesen wir auch nur noch Publikationen des Kopp-Verlages und gucken Alpenparlament.tv, die einzigen Nachrichtenquellen, denen man heute noch glauben kann.

  32. #32 Alderamin
    10. Dezember 2012

    @Spritkopf

    Die Asche im Tiefflug aus dem fahrenden Auto zu schmeißen, zählt glaube ich nicht als “suborbital”… ;-)

    Auch nicht ein Wetterballon in 30 km Höhe. Man wird schon 100 km Höhe erreichen müssen, damit das als suborbital zählt (wo nach internationaler Vereinbarung der Weltraum anfängt). Aber vielleicht kann man demnächst für weniger Geld auch “Red-Bull-Stratos-Beerdigungen” erwerben, wer weiß…

  33. #33 Spritkopf
    10. Dezember 2012

    Aus dem fahrenden Auto… pfff. Hältst du mich für so pietätlos?

    Nein, nein, die Asche geht mit einer Rakete auf einen suborbitalen (d. h., ballistischen) Flug. Ich kann allerdings keine hundertprozentige Garantie für die Erreichung des Weltraums abgeben. Was aber, so schätze ich, meinen Passagieren nicht mehr sooo wichtig sein wird (jedenfalls zum Zeitpunkt des Raketenstarts). ;-)

    Hauptsache, die Urne ist bis Sylvester hier, dass ich noch genügend Zeit für die Startvorbereitungen habe.

  34. #34 Alderamin
    10. Dezember 2012

    @Spritkopf

    Bist Du denn so ein Modellraketen-Amateur?
    So was hier? http://www.youtube.com/watch?v=7E4-60ZsaPo
    Oder so was? http://www.youtube.com/watch?v=sQw_C5KLhFM

  35. #35 Alderamin
    10. Dezember 2012

    @Spritkopf

    Ach, Sylvester, ich Dummchen…

  36. #36 Lalilo
    10. Dezember 2012

    @FF Und Kalle

    Ich habe hier nicht von der Planet X Sache gesprochen. Was dies angeht enthalte ich mich und deshalb habe ich bewusst gschrieben, dass mein Beitrag unabhängig von dem Thema zu sehen ist. Warum ihr zwei Nasen wieder nen Nibirustrick daraus drehen wollt, versteh ich net!

    Ich beziehe mich nochmals auf die Aussage von FF, dass er meint das wenn etwas existieren sollte, das auch im TV oder Zeitschrift zu sehen wäre. Der Kern beruht darauf, dass ihr der Meinung seit, das TV würde als erstes die Wahrheit sprechen und das unzensiert! Und nichts anderes habe ich geschieben. Ob das nun Aliens oder Weltraumkrieg der einzelnen Länder der Erde ist, völlig Wurscht. Wenn igrendwas in dieser Richtung wäre (Nur angenommen), dann würde das Fernsehen eurer Meinung nach unzensierte Wahrheit präsentieren! Und das ist es was ich für Quatsch halte, dieses Denken, die Medien würden euch die Wahrheit erzählen. Damit wird dann begründet, dass es etwas nicht geben kann, weil das Fernsehen dies nicht berichtet, völlig unintersant was das jetzt ist.

    So und jetzt dreht den Strick weiter…

  37. #37 Florian Freistetter
    10. Dezember 2012

    @Lalilo: “Ich beziehe mich nochmals auf die Aussage von FF, dass er meint das wenn etwas existieren sollte, das auch im TV oder Zeitschrift zu sehen wäre. Der Kern beruht darauf, dass ihr der Meinung seit, das TV würde als erstes die Wahrheit sprechen und das unzensiert!”

    Ich habe konkret auf die Frage nach dem Planet X geantwortet. Wenn du was anderes meinst ist das nicht mein Problem. Deine Verschwörungstheorie hat aber mit dem Thema hier sowieso nix zu tun. Geh zu allmystery.de oder anderen Foren, da hast du mehr Spaß.

  38. #38 Lalilo
    10. Dezember 2012

    Was heißt hier Verschwörungstheorie? Wieso steckst du mich in den Topf der Nibiru Freaks? Kritik scheint dir nicht gut zu bekommen und dann wehrst du dich so, oder wie soll man das verstehen?

    Aber wenn du der Meinung bist, das dir der Fernseher alles sagt, was eventuell auch Top Secret in den Regierungen ist, dann träum weiter!
    Wenn du als Argument bringst, dass wenn etwas existiert dies von den Medien sofort und unzensiert veröffentlicht wird, dann kann man doch wohl darauf eine Gegenmeinung bringen. Ich bin weder ein “Nibiru existiert” Freak noch jemand der Menschen die daran glauben gleich wie Dreck sieht. Ich sehe das neutral. Und nochmal; wenn du als Blogbetreiber das Argument der Medien wie TV und Zeitung bringst, dann finde ich das eben albern…scheissegal ob es nun um Nibiru, Aliens oder sonstiges geht.

    Wenn etwas in der Hinsicht wäre, dann würdest du das mit Sicherheit als letztes im TV erfahren und davon sicherlich nicht mal 30% Wahrheitsgehalt!

  39. #39 para
    10. Dezember 2012

    @Lalilo

    Mal von deinem offensichtlichen Strohmann abgesehen (denn niemand hat gesagt das die Medien immer die Wahrheit sagen).
    Was du nicht kapiert hast ist, dass “die Medien” bzw. “Zeitungen” ein bisschen mehr sind als RTL, Pro7 und die BLÖD.

    Neben Wissenschaftsdokus gibts auch Unmengen (populär-)Wissenschaftsmagazine bis hin zum Fach-Journal.

  40. #40 Kallewirsch
    10. Dezember 2012

    Der Kern beruht darauf, dass ihr der Meinung seit, das TV würde als erstes die Wahrheit sprechen und das unzensiert!

    Ähm. Die meisten hier sind allerdings der Meinung, dass speziell im Fernsehen eine Menge Unsinn erzählt wird. Sendungen wie Gallileo oder auch NTV und N24 geben sich einen pseudowissenschaftlichen Anstrich in dem vieles, sagen wir mal, nicht ganz dem entspricht was man Realität nennt. Das alles bestreitet doch kein Mensch.
    Aber darum gings doch gar nicht in diesem Zusammenhang.
    Es gab eine konkrete Frage bzw. Aussage von Markus, daraufhin gab es eine konkrete Antwort von FF. Wenn du das jetzt in einen ganz anderen Zusammenhang bringen willst und da etwas ganz anderes daraus machen willst, dann musst du auch damit leben, dass dir hier insofern widersprochen wird, als die Aussage in diesem Zusammenhang, und zwar nur in diesem Zusammenhang zu sehen war. Das ist eben genau das Krux an der Sache, wenn man Zitate aus dem Zusammenhang reißt und partout nur für sich alleine sehen will.

  41. #41 Florian Freistetter
    10. Dezember 2012

    @Lalilo: “Aber wenn du der Meinung bist, das dir der Fernseher alles sagt, was eventuell auch Top Secret in den Regierungen ist, dann träum weiter!”

    Ich hab nie von irgendwelchen “Top Secret”-Kram gesprochen. Sondern nur davon, dass die Existenz eines “PLanet X” nicht geheim gehalten werden kann, weil ihn jeder sehen kann, der Lust dazu hat. Über andere Dinge habe ich nicht gesprochen.

  42. #42 Kallewirsch
    10. Dezember 2012

    Wenn du als Argument bringst, dass wenn etwas existiert dies von den Medien sofort und unzensiert veröffentlicht wird,

    Du wirfst hier schon wieder die Zusammenhänge durcheinander!
    Ist doch nicht so schwer:
    Die Aussage war
    “… sodass sogar die NASA offiziell zugeben musste, dass …”
    Die Antwort war
    “… wenn laut deiner Aussage sogar die NASA ganz offiziell zugeben musste, denkst du nicht du hättest davon dann im Fernsehen/Zeitung darüber gehört/gelesen?”

    Mach doch da jetzt nicht mehr draus als drinnen steckt!

  43. #43 Lalilo
    10. Dezember 2012

    @Kalle… Alles klar, kappiert!
    @Para Ja, und nun sag mir, welche dieser “Fachmagazine” aus welchem Hause stammen? Oder besser gesagt, welchem Herren gehören denn diese “Fachmagazine”?

  44. #44 Anwalts_Liebling
    10. Dezember 2012

    ach Lallelillerofl… deine Phantasien von den bösen Medienmogulen mag ja ganz nett sein – in realo gibt es aber zu viele Leute die “was” wissen. Ich finde es immer köstlich, was alles über die geheimsten Geheimnisse bekannt ist. Egal ob Freimaurer, Bilderberger, Zeugen Jehovas oder Ulmer spatzen – alles steht im Net – mit Bildern Filmen und exklusiven Interviews. Merkst du eigentlich nicht, wie blöd da deine Phantasien sind? Wenn ICH eine Geheime Organisation gründen würde, dann wäre erste Regel: Klappe halten oder…. Mit Sicherheit wäre es nicht: Domaine registrieren, Interviews geben, möglichst in der Öffentlichkeit rumturnen und wichtige Sprüche kloppen. *facepalm*

  45. #45 Alderamin
    10. Dezember 2012

    @Lalilo

    Wir haben eine weitgehend freie Presse in Deutschland, das ist ein Grundpfeiler unserer Demokratie. Die Bild hat den letzten Bundespräsidenten aus dem Amt gejagt, der Spiegel hat in den 60ern die Lockheed-Affäre aufgedeckt. Und dann gab’s noch Guttenberg. Um mal ein paar Beispiele zu nennen. Unsere Zeitungen kritisieren doch dauernd die Politik. Wir sind hier nicht in Italien und schon gar nicht in Nordkorea.

  46. #46 Anwalts_Liebling
    10. Dezember 2012

    @Llilalu: ach ja – Fachmagazine und Bild sind natürlich was unterschiedliches – das ist dir ja klar oder? (Wobei beim Playboy die Grenze verschwimmt, das gebe ich zu)

  47. #47 Bullet
    10. Dezember 2012

    Sterne und Weltraum
    herausgegeben von:
    Spektrum der Wissenschaft Verlagsgesellschaft
    gehört zu
    Verlagsgruppe Georg von Holtzbrinck

    Und jetzt? Meinst du im Ernst, Stefan von Holtzbrinck überprüft jede Publikation jedes zu seiner Verlagsgruppe gehörenden Verlages persönlich, ob da nicht etwas drinsteht, das …. jaaaa, was eigentlich?
    BTW: auch StudiVZ (und MeinVZ natürlich) gehörten Holtzbrinck (bis September 2012). Jetzt gehört das laut heise.de dem Investmentunternehmen Vert Capital. Sorgen die auch dafür, daß man da im VZ nichts sagt/veröffentlicht, was “den Herren” nicht gefällt?

  48. #48 Bullet
    10. Dezember 2012

    @Anwalts_Liebling:
    Nope. Der “Playboy” ist ganz klar ein Fachmagazin. Neben der P.M. auch das einzige, das diese Bezeichnung verdient. Der Rest ist alles durch Freimaurer unterwandert.

  49. #49 Florian Freistetter
    10. Dezember 2012

    @Bullet: Wart ab, bis die hart recherchierenden Infokrieger gleich wieder aufdecken, dass Scienceblogs.de zu Burda gehört. Stimmt zwar nicht, aber “Burda” ist anscheinend in der gleichen Kategorie der elitären Geheimnisvertuscher wie “Vatikan” und “Pentagon”…

  50. #50 Anwalts_Liebling
    10. Dezember 2012

    ok, als Gegenbeispiel: der Blinker http://www.blinker.de/ – eine typische von der NWO unterwanderte Zeitschrift. Ganz klar, das mit Fische nicht die Tiere gemeint sind (wer angelt schon Koikarpfen wie auf Foto 1 – nein, mit Fischen sind genau die Dicken Fische gemeint, die den bösen Finanzhaien die Kohle bringen! Perfider Plan und diabolisches Outfit eines scheinbar harmlosen Blattes!

  51. #51 para
    10. Dezember 2012

    @Lalilo

    ich soll jetzt also deine Arbeit erledigen ? Ihr VT-Spinner seit echt chronische Faulpelze. Erst groß Rumblöken doch sobald es ans Zeigen geht– nichts.
    Fehlt nur “ihr könnt nicht beweisen das es nicht…”.

  52. #52 Florian Freistetter
    10. Dezember 2012

    @Anwalt: “der Blinker”

    Psst, jetzt deck doch die ganzen geheimen Verbindungen nicht auf… Ich komm doch aus Jena und da haben wir sogar ein Blinker-Denkmal (mit jeder Menge Militär: http://jena.thueringer-allgemeine.de/web/lokal/politik/detail/-/specific/Saniertes-Blinker-Denkmal-auf-dem-Landgrafen-eingeweiht-1629258338)

  53. #53 PDP10
    11. Dezember 2012

    @Alderamin:

    “Wir haben eine weitgehend freie Presse in Deutschland, das ist ein Grundpfeiler unserer Demokratie.”

    Vergisses … das ist ja genau die Grundannahme die Leute wie Lilalu anzweifeln. Das zu behaupten beweist nur wie naiv und mediengläubig wir hier alle sind.

    Das macht “Ihr werdet alle belogen und merkt es nicht mal” natürlich zu einer (vermeintlich) sehr erfolgreichen Denkfigur. Dem kann man halt schlecht in einem Satz wiedersprechen. Und das Kompendium “Medienkompetenz in fünf Minuten” zum rüberreichen habe ich leider noch nicht gefunden.

    Das man selbst denken, Sachen nachprüfen, recherchieren und das, was man mal im Studium gelernt hat für Plausibilitätschecks verwenden kann .. geschenkt. Kann Lilalu nich .. also kanns auch kein anderer!

    Interessant dabei ist, dass – meiner Erfahrung nach – die Lilalus dieser Welt selten was anderes lesen als die Bild. (Naja und vielleicht noch die Astrowoche als Fachzeitschrift …)