Ich bin wieder zurück von meinem Kurzbesuch in Wien und bevor ich mich jetzt endlich in Ruhe daran machen, all die Informationen über den Meteor in Russland zu sammeln, habe ich hier noch ein paar nette Bilder aus österreichischen Zeitungen für euch. Die Sache mit der Astronomie scheint in vielen Redaktionen immer noch ein wenig Verwirrung hervorzurufen. Und wenn man dann darauf verzichtet, Experten zu befragen, kommt schnell großer Unsinn raus.
Die Ausschnitte sind von Donnerstag, haben also nichts mit dem Vorfall im Ural zu tun (Meine Güte! Würde ich anfangen all den Unsinn aufzulisten, der darüber publiziert wurde, käme ich zu sonst nichts mehr!), sondern nur mit dem Vorbeiflug von 2012 DA14.

Hier sind die Bilder, ohne weiteren Kommentar. Mal sehen, wer die meisten Fehler entdeckt!

20130214_192649

20130214_192656

20130215_080425

Nicht aus einer Zeitung stammt das nächste Bild. Das war der Blick aus meinem Hotelzimmer gestern Nachmittag. Ich weiß ja nicht, was Österreich vor hatte. Vielleicht wollten sie 2012 DA14 mit Panzern angreifen, falls er zu nahe kommen sollte?

20130215_144006

Und überhaupt nichts mit dem Thema zu tun hat das letzte Bild. Es gefiel mir aber trotzdem gut.

20130216_095005

Kommentare (44)

  1. #1 rolak
    16. Februar 2013

    Gab es eigentlich wenigstens die eine oder andere Zeitung, die einen vertretbaren Artikel abgegeben hat?

    Ohne Fehlersuche und zum abschließenden Bild: Am besten ist beides, mit gemütlichem Vorlesen 😉

  2. #2 Findus
    16. Februar 2013

    Den Vogel abgeschossen hat die “ganze Woche” mit dem Artikel “Wir schrammen knapp an einer Katastrophe vorbei”.
    Laut dem Artikel “kommt nur alle 1200 Jahre ein Asteroid der Erde so nahe” und ist “nur von Australien oder Osteuropa aus und dann nur mit äußerst starken Teleskopen” zu sehen.
    Warum gerade Australien und Osteuropa weiß ich nicht.

  3. #3 Florian Freistetter
    16. Februar 2013

    @rolak: “Gab es eigentlich wenigstens die eine oder andere Zeitung, die einen vertretbaren Artikel abgegeben hat?”

    Also gegen diesen Artikel hier in der Zeitschrift “Profil” kann ich beim besten Willen nichts sagen: http://www.profil.at/articles/1306/560/351775/asteroid-2012-da14-richtung-erde

  4. #4 rolak
    16. Februar 2013

    beim besten Willen nicht

    Danke Florian, kleiner Scherzkeks, die url werde ich beilegen, falls einer zusätzlich nach ‘ner richtigen Zeitung’ fragen sollte. Vielleicht fällt da ja der Groschen langsamer 😉

    Ist eigentlich {schon} entscheidbar, ob das Ural-Möbel eher am Stück oder mehr so ein vereister Geröllhaufen war?

    btw: Dieser Panzerzug erinnert mich an die typischen Militärzusammenrottungen in den alten Monsterfilmen, Godzilla & Co.

  5. #5 Piepsi
    16. Februar 2013

    *subscribe* 🙂
    (Mist, es müsste hier eine Funktion geben, mit der man E-Mail-Benachrichtigungen über neue Kommentare bekommt, ohne, dass man hier extra was posten muss…)

  6. #6 Phero
    16. Februar 2013

    Wobei mir ja große Teile des Artikels aus einem Blogbeitrag geklaut vorkommen… mal überlegen – welcher war das nochmal? Achja… hier:
    http://scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2008/04/18/zustandigkeiten-wer-macht-was-wenn-der-asteroid-kommt/

    Aber Florian, du kannst ja froh sein, dass wenigstens die Zeitung deinen Namen richtig schreibt.

  7. #7 celsus
    16. Februar 2013

    Besonders gut gefällt mir der bedrohlich wirkende Schweif im 3. Bild 😉

    Und der Kieferchirurg mit den Teleskopaugen ist natürlich auch nicht zu verachten.

  8. #8 emreee
    16. Februar 2013

    Die Copy &Paste plus die nicht Überprüfung des Inhalts nimmt absurde Züge an.

  9. #9 Jeanne
    16. Februar 2013

    Stimmt das mit den 350 für die Erde gefährlichen Asteroiden und wann soll einer von den viell. einschlagen?

  10. #10 Mary
    16. Februar 2013

    Stimmt das mit den 350 für die Erde gefährlichen Asteroiden und wann soll einer von den viell. einschlagen?

  11. #11 Steffmann
    16. Februar 2013

    @Jeanne + Mary:

    Es ist mir schon klar, dass ihr schnelle Antworten wollt. Aber wenn ich ehrlich bin, mein erster Instinkt war, Euch zu schreiben, dass ALLE 350 Asteroiden auf die Erde knallen.

    Und wisst ihr warum ?

    Ganz einfach. Ihr findet alle Antworten auf Eure Fragen hier ! Aber dafür müsste man sich mal die Mühe machen und LESEN ! Es gibt ne Suchfunktion, die ist zwar nicht besonders gut, aber ausreichend. Ihr wollt betütelt werden…..mir schon klar. Aber zumindest mich nervt das auf Dauer.

  12. #12 HaDi
    16. Februar 2013

    huch, keiner beteiligt sich an der Fehlersuche?!

    nagut, nehm ich mal Artikel 3. Erstmal das Photo, das dürfte ein Komet, aufgenommen von der ISS sein, oder warum sieht man das dünne Band der Atmosphäre.

    “So nah kam noch keiner!” – jeder, der auf der Erde eingeschlagen ist, kam näher.

    “kreuzt die Umlaufbahn von Satelliten” – Nein, er durchflog nur durch die Ebene, an der sich Geostationäre Satelliten am Äquataur ausgerichtet befinden. Gekreutzt hat er keine Satellitenbahn.

    “Statistisch gesehen kommt der nächste…” Naja, find ich ja gut, das die Asteroiden sich untereinander absprechen, wann der nächste wieder “dran ist”

    “8 Kilometer niedriger als Satelliten kreisen” – die meisten Satteliten befinden sich in Low-Earth-Orbit und fliegen in Höhen bis 1000 KM. Gemeint sind wohl Geostationäre Satelliten, die befinden sich in 36.000 KM Höhe. Also nicht 8 Kilometer sondern 8000 Kilometer “niedriger”

  13. #13 rolak
    16. Februar 2013

    Kauft ihr die Kommentare von der Stange? Oder wolltet ihr den gemütlichen Teil des Abends einläuten und seid nur falschrum gekommen?

    Wenn ich mich recht entsinne, war der allernächste gefährliche Asteroid für 2048 angesagt – mit Treffer-Wahrscheinlichkeit von 1:~1800. Schaun wer ma.

  14. #14 Herbert
    16. Februar 2013

    Jaime hat den Asteroiden mit bloßem Auge auf seinem Segelboot entdeckt? Ist ja cool! Was er erst alles finden wird, wenn er mal die drei 18″ Spiegelteleskope vomLa Sagra Sky Survey anwirft… 🙂

  15. #15 Herbert
    16. Februar 2013

    Florian, kannst Du uns bei Gelegenheit erklären, warum “Dein” Asteroid die Nummer 243.073 trägt, wenn in der Zeitung steht, dass es im Sonnensystem überhaupt nur 20.000 Asteroiden gibt, und erst 6.000 davon identifiziert wurden. Du hast doch nicht gemolgelt, oder…?

  16. #16 Herbert
    16. Februar 2013

    @HaDi: Das ist überhaupt kein Foto, sondern ein gemaltes Bild.

  17. #17 emreee
    16. Februar 2013

    @HaDi
    Was soll ich da die Fehler aufzählen , da ist doch fast alles falsch . Da steht zb
    “Von den Vermuteten 20 000 Asteroiden wurden erst 6000 Identifiziert ”
    Blöd nur das man um die 600 Tausend Asteroiden kennt und die vermuteten geht in die Millionen .

  18. #18 Florian Freistetter
    16. Februar 2013

    @Herbert: “Florian, kannst Du uns bei Gelegenheit erklären, warum “Dein” Asteroid die Nummer 243.073 trägt, wenn in der Zeitung steht, dass es im Sonnensystem überhaupt nur 20.000 Asteroiden gibt, und erst 6.000 davon identifiziert wurden.”

    Meiner ist einer von den 223073 Geheimasteroiden. Die werden auf Geheimorbits aufbewahrt und bei Bedarf von der großen Weltverschwörung auf die Erde geschmissen!

  19. #19 Florian Freistetter
    16. Februar 2013

    @Mary: “Stimmt das mit den 350 für die Erde gefährlichen Asteroiden und wann soll einer von den viell. einschlagen?”

    “Gefährlich” heisst in diesem Sinn nur, dass prinzipiell im Laufe der Jahrtausende die Möglichkeit einer Kollision theoretisch besteht; im Gegensatz zu den anderen, die nichtmal theoretisch der Erde gefährlich werden können. Es ist kein Asteroid derzeit bekannt, der auf einer Kollisionbahn ist.

  20. #20 emreee
    16. Februar 2013

    Hier der link für den ein oder anderen mitleser .
    http://ssd.jpl.nasa.gov/?body_count

  21. #21 Steffmann
    16. Februar 2013

    Meiner ist einer von den 223073 Geheimasteroiden. Die werden auf Geheimorbits aufbewahrt und bei Bedarf von der großen Weltverschwörung auf die Erde geschmissen!

    Wobei du selbstverständlich als Mitglied der GWV (globalen weltweiten Verschwörung) dafür Sorge getragen hast, dass DEIN Asteroid nicht dabei ist. Schliesslich willst du mit dem ja noch den Rest der Galaxie bereisen….*lol*

  22. #22 PDP10
    16. Februar 2013

    Besonders bizarr finde ich den Anfang des Textes im ersten Bild:
    “Amateurastronom Dingens sitzt in seinem Segelboot vor der Spanischen Küste und schaut in den Himmel. Plötzlich sieht er einen kleinen Lichtpunkt …”

    Hä?

    Wieso denken sich Journalisten so einen Sch*** aus?

    Ist das so unspannend, dass das Teil von Amateur-Astronomen an einem Observatorium in Spanien entdeckt wurde?
    Wäre es nicht viel spannender mal in drei Sätzen zu erzählen was die (Amateur-Astronomen allgemein) sich aus purem Enthusiasmus für eine Arbeit machen?

  23. #23 Herbert
    16. Februar 2013

    @Florian: Danke, klingt einleuchtend. Da hab’ ich aber Glück, weil “meine” Nummer 3184 nicht zu den Geheimasteroiden zählt und ich daher offiziell von der Existenz dieses Himmelskörpers schreiben darf… 🙂

  24. #24 alex
    17. Februar 2013

    Noch nie zuvor flog ein derartig großer Asteroid an der Erde vorbei und statistisch gesehen passiert das nur alle 1.200 Jahre.

    Den find ich eigentlich am besten. Sowas kann ja noch nichtmal ein Kreationist schreiben, denn selbst bei denen ist die Erde, glaub ich, immerhin ungefähr 3.000 Jahre alt, wenn nicht gar mehr.

  25. #25 TheBug
    17. Februar 2013

    Wenn man mal etwas Erfahrungen damit gesammelt hat wie die meisten Zeitungen und andere Medien arbeiten, dann fragt man sich warum man den Großteil davon konsumiert.

    Fakten stehen da grundsätzlich erst weit hinter einer packenden Story die sich gut verkauft. Ist in allen Belangen so, nicht nur bei wissenschaftlichen Sachverhalten. Wir haben in Deutschland seit vielen Jahren rückläufige Kriminalitätsraten (regionale unterschiedlich natürlich) und nun lest mal eine Zeitung unter diesem Aspekt 🙁

  26. #26 AmbiValent
    17. Februar 2013

    Ich habe lieber nicht auf die jetzigen Schlagzeilen von Bild und Konsorten geschaut, aber ich kann mich erinnern, dass die mal eine Schlagzeile hatten, dass es auf dem Mars ja kalt ist und der (damalige) Kälteeinbruch käme davon, dass Mars gerade in Erdnähe wäre…

  27. #27 Stefan W.
    http://demystifikation.wordpress.com/2013/02/16/wir-waren-papst/
    17. Februar 2013

    @alex: Schön entdeckt – mein Hirn schaffte es darüber zu stolpern, und trotz Hinweis sowas zu suchen einfach weiterzumachen im Text. 🙂

    @Herbert:

    … warum “Dein” Asteroid die Nummer 243.073 trägt, wenn in der Zeitung steht, dass es im Sonnensystem überhaupt nur 20.000 Asteroiden gibt, und erst 6.000 davon identifiziert wurden.

    Weil die Zählung Sonnensystemübergreifend geschieht. 223.073 Asteroiden wurden vorher in anderen Sonnensystemen entdeckt. 😉

    Zu Bild 3: Wenn er in 27.700 km vorbeirauscht, dann rechne ich nicht damit, dass die Angabe so genau ist, dass man daraus ‘8 km näher als Satelitten kreisen’ folgen kann. Dazu müssten ja auch mehrere in einer Entfernungsdifferenz von weniger als 1km herumfliegen.

    Ob die Zahl überhaupt plausibel ist kann ich ohne Wikipediahilfe nicht sagen.

  28. #28 Pyrex
    17. Februar 2013

    Am meisten Sorgen machen mir ja die armen Leute, die diesen Quatsch in der zeitung lesen müssen. Da braucht man sich nicht mehr zu wundern, dass jeder dritte er Meinung ist, ein gefährlicher Asteroid würde sowieso verheimlicht werden, weil nur SIE darüber Bescheid wissen…

  29. #29 tina
    17. Februar 2013

    Danke für die erheiternden Zeitungsausschnitte! Am meisten musste ich über den Kieferchirurgen lachen. Aber der ist ja auch nur im – wirklichen – Leben Kieferchirurg. Wenn er sich auf seinem Segelboot befindet, ist er wohl in einer Parallel-Wirklichkeit und kann deshalb problemlos auch ohne technische Hilfsmittel so einen Asteroiden entdecken, alles klar…
    Die österreichischen Panzer zur Asteroidenabwehr sind aber auch nicht schlecht 😉 Schmunzel.

  30. #30 quantenspringer
    17. Februar 2013

    Die österreichischen Panzer zur Asteroidenabwehr sind aber auch nicht schlecht Schmunzel.

    Das ist nur eine Schrottlieferung für das Stahlwerk 🙂

  31. #31 Herbert
    17. Februar 2013

    @Pyrex “Am meisten Sorgen machen mir ja die armen Leute, die diesen Quatsch in der zeitung lesen müssen.”

    Glücklicherweise *muss* diese Zeitungen ja niemand lesen. Es gibt ja durchaus auch Alternativen.

  32. #32 sandra
    17. Februar 2013

    Total beeindruckend…. Kann das ganze von Deutschland aus im November tatsächlich so aussehen?

  33. #33 Florian Freistetter
    17. Februar 2013

    Besonders schön ist auch dieses Video hier mit der Frage, ob der Meteor in Russland vielleicht durch die globale Erwärmung verursacht wurde: http://www.youtube.com/watch?v=ObU7awpJctQ

  34. #34 rolak
    17. Februar 2013

    globale Erwärmung

    Warum auch nicht, Florian? Das Firmament schmilzt und die verbauten Bröckchen plumpsen runter zur Mitte des Universums, also auf die Erde. Ist doch völlig logisch…

  35. #35 Alderamin
    17. Februar 2013

    @Sandra

    Die angegebenen Helligkeiten sind frühe Schätzungen, die auch viel niedriger ausfallen können. Wenn der Komet noch nie im inneren Sonnensystem war, dann entwickelt er sich anfangs sehr schnell und macht dann später voraussichtlich schlapp. Das gab’s schon ein paar Mal (Kohoutek, Austin). Wenn der Komet jedoch öfters vorbei kommt (wobei es sich um tausende Jahre handeln kann), kann er sich sehr gut entwickeln und die angegebenen Helligkeiten wirklich erreichen.

    Allerdings übertreibt der Kommentator maßlos den sichtbaren Effekt. Ein Komet mit der Helligkeit des Vollmonds am Nachthimmel wäre wirklich bombastisch, aber direkt neben der Sonne und somit nur am hellen Tage sichtbar wird er dem bloßen Auge verborgen bleiben, weil man gar nicht in die Sonne hineinschauen kann. Wenn man die Sonne hinter einem Gebäude verdeckt, dann kann man ihn vielleicht ausmachen, sicherlich mit Feldstecher, aber keinesfalls darf man mit dem Feldstecher auf die Sonne schauen! Richtig hell wird der Komet nur in Sonnennähe, d.h. am Tage oder in der Dämmerung.

    Ähnliches Verhalten hat Komet McNaught 2006 gezeigt, aber es ist mir nie gelungen, ihn zu sehen, was anfangs am Wetter, dann an seiner südlichen Lage und später an der Sonnennähe lag. Erst auf der Südhalbkugel war der Komet dann eine Pracht, aber für uns Mitteleuropäer nicht mehr sichtbar.

    Der Komet könnte eine gute Show abliefern, aber ich wäre etwas weniger enthusiastisch als der Herr im Video, dann ist die Enttäuschung nicht so groß, wenn’s nichts klappt.

    Übrigens haben wir in drei Wochen bereits einen beachtlichen Kometen PANSTARRS, der zwar nicht ganz so hell werden wird, aber immerhin so hell wie die hellsten Sterne. Siehe auch hier:

    http://skyweek.wordpress.com/2013/02/17/komet-panstarrs-auf-dem-weg-zur-2-grose/

    Abseits der Stadt oder mit Feldstecher wird der sicher sehr nett werden.

  36. #36 tina
    17. Februar 2013

    …aber ich kann mich erinnern, dass die mal eine Schlagzeile hatten, dass es auf dem Mars ja kalt ist und der (damalige) Kälteeinbruch käme davon, dass Mars gerade in Erdnähe wäre…

    Yep, und wenn die Venus näher kommt, wird es eben wieder wärmer 🙂

    ob der Meteor in Russland vielleicht durch die globale Erwärmung verursacht wurde

    Hihi, wahrscheinlich wird so ein Meteor durch die Erderwärmung angezogen. Und da es über Sibirien im Winter ja bekanntlich ganz besonders warm ist, geht der eben auch da runter, völlig logisch…

  37. #37 Randifan
    17. Februar 2013

    Es ist naiv zu glauben, die Presse kläre die Menschen auf, in den Medien findet der Weltuntergang alle 24 Stunden statt. Ausserdem reicht das Wissen des Durchschnittschnittsbürger über Astronomie nicht über den Inhalt von Deep impact und Armaggedon hinaus.

  38. #38 Tatjana
    17. Februar 2013

    Dieser Asteroid soll 2080 sich wieder der Erde nähern und man eine Kollision nicht ausschliessen kann, laut Nasa.Aber dann fügte dieser Nasa Sprecher hinzu, dass zurzeit kein Asteroid mit Kollisionskurs bekannt ist.Aber sowas ändert sich doch bestimmt oder???

  39. #39 Christian der 1.
    18. Februar 2013

    ja tatjana du wirst ganz sicher sterben.
    und obwohl frau, hast nicht sooo schlechte chancen, dass das schon vor 2080 passiert.

    wir dürften zwar immer älter werden aber 102-103 jahre ist schon was.

  40. #40 para
    18. Februar 2013

    Hihi, wahrscheinlich wird so ein Meteor durch die Erderwärmung angezogen.

    Es ist noch viel schlimmer. Kurze google-suche mit den Begriffen “Russia” Meteorite” und “Haarp”. Gibt auch drollige Ergebnisse von den Chemmis -.-

  41. #41 JaJoHa
    18. Februar 2013

    @Tatjana
    Wenn du aber bedenkst, das du dann noch über 60 Jahre Daten sammeln kannst um die Bahn besser zu bestimmen relativiert sich das wieder. Dann hast du sehr wahrscheinlich schon einige Jahrzehnte ein genaues Bild, ob der eine Gefahr darstellt.

  42. #42 tina
    18. Februar 2013

    Es ist noch viel schlimmer. Kurze google-suche mit den Begriffen “Russia” Meteorite” und “Haarp”. Gibt auch drollige Ergebnisse von den Chemmis -.-

    Ich ahne Fürchterliches, aber das werde ich mir jetzt sicher nicht antun…
    Die Zeitungsartikel (Kieferchirurg auf Segelboot…) sind ja irgendwie noch ganz witzig, wenn man sie unter einem bestimmten Blickwinkel betrachtet, aber so richtige Haarp- oder Chemtrail-Spinner ertrage ich einfach nicht – das ist einfach um Längen zu blöd.
    Da frage ich mich immer, was die Leute in der Schule alles – nicht – gelernt haben. Und irgendwie ist es auch deprimierend, wenn Leute mit dem Glauben an so einen Quatsch ihre Zeit vergeuden, statt sich den vielen wirklich interessanten Dingen zuzuwenden.

  43. #43 para
    19. Februar 2013

    @tina

    geht mir ähnlich. Beim SpOn wurde auf einen russischen Politiker verwiesen der in dem Fall eine Provokation die USA sehen will. Nach der Eingabe in google habe ich dann so einige Texte der “üblichen Verdächtigen” gefunden, diese angelesen, doch wurde mir das sehr schnell einfach zu blöd.

  44. #44 Tim
    19. Februar 2013

    Oo, in solchen Foren ist es ja eh klar das es was ganz anderes gewesen sein muss. Chemtrails,Raketen der Regierung und ein UFO-BEWEIS Video gibts auch 😀