Die letzte Folge der Sternengeschichten befasste sich mit Asteroiden. Asteroiden können ja unter Umständen für das Leben auf einem Planeten gefährlich werden. Aber wie entsteht das Leben auf einem Planeten überhaupt? Welche Voraussetzungen braucht es, damit ein Planet lebensfreundlich ist? Das ist das Thema von Folge 13, es geht um freundliche und unfreundliche Sterne und die habitable Zone, in der Leben entstehen kann.

Die Folge könnt ihr euch wie üblich direkt im Player unten auf der Seite anhören oder als YouTube-Video ansehen.

Den Podcast könnt ihr unter

http://feeds.feedburner.com/sternengeschichten

abonnieren.

Die Sternengeschichten gibts natürlich auch bei iTunes (wo ich mich immer über Rezensionen und Bewertungen freue) und alle Infos und Links zu den vergangenen Folgen findet ihr unter http://www.sternengeschichten.org.

Kommentare (11)

  1. #1 Pete
    22. Februar 2013

    @FF,
    zu Deinem gelungenen Podcast habe ich nur einen Hinweis technischer Natur. Eher ein Reparaturtipp, jetzt ist die Aenderung noch leicht durchfuehrbar.
    Es geht um die Durchnummerierung der einzelnen Sendungen. Wer sie fuer seinen MP3 einsammelt (so wie ich z.B.) kann u.U. erleben, dass das Geraet nicht in der numerischen Reihenfolge sortiert, sondern nach der Ziffer in der ersten Stelle. Was dazu fuehrt, dass z.B. Folge 10 unter/nach Folge 1 einsortiert wird.
    Abhilfe: Mit fuehrenden Nullen auf die zu erwartende Stellenzahl auffuellen, also 001, 010 etc. 3-stellig sollte genuegen, in 1000 Sendungen kann man eine Menge Themen abhandeln. Bei woechentlichem Erscheinen sind es etwa 19 Jahre, fuer die Du Themen finden musst 😉

    Kannst Du fuer “Neueinsteiger” die jetzt schon hochgeladenen Sendungen noch umbenennen?

    Pete

  2. #2 Florian Freistetter
    22. Februar 2013

    @Pete: “Kannst Du fuer “Neueinsteiger” die jetzt schon hochgeladenen Sendungen noch umbenennen?”

    Was genau umbenennen? Die Dateinamen? Oder den Titel der Sendung?
    Und ich möchte ungern die ganzen existierenden Links durcheinanderbringen, was ja passieren würde, wenn ich alles umbenenne.

  3. #3 romanauswien
    wien
    23. Februar 2013

    Oh schade schon die letzte :(
    Läuft bei mir zur Zeit rauf und runter. Hat jedenfalls Spass gemacht, Vielen dank dafür.

  4. #4 Florian Freistetter
    23. Februar 2013

    @romanauswien: “Oh schade schon die letzte”

    Wie kommst du darauf, dass das die letzte Folge sein soll?? Natürlich ist sie das nicht.

  5. #5 rolak
    23. Februar 2013

    schade

    Die letzte Folge der Sternengeschichten befasste sich”, romanauswien, nicht “Diese .. befasst”.

    umbenennen

    Es reicht ja völlig, Florian, wenn Du ab der nächsten Folge auf drei- oder von mir aus auch vierstellige Nummerierung (mit führenden Nullen) umsteigst um dämliche Dateibetrachter nicht zu verwirren. Die ersten 13 können von betroffenen Usern doch sicherlich selber umbenannt werden, kein zu großer Aufwand…

  6. #6 Florian Freistetter
    23. Februar 2013

    @rolak: “wenn Du ab der nächsten Folge auf drei- oder von mir aus auch vierstellige Nummerierung (mit führenden Nullen) umsteigst “

    Es geht also um die Dateinamen selbst? Theoretisch sollten die mp3-Dateien aber auch alle Meta-Informationen mit fortlaufenden Tracknummern haben. Jedenfalls trage ich die bei der Erstellung der Dateien immer ein.

  7. #7 rolak
    23. Februar 2013

    Es geht also um

    Zumindest habe ich Pete so verstanden, Florian. Die ‘Problematik’ ist dort auf Seite 2 zu bewundern, seit XP bekannt und selbstverständlich auch lokal lösbar. Nur sollte imho Random J User nicht genötigt werden, an einer so nebenwirkungsträchtigen Datenbank wie der Registry freischwebend herumzufummeln.

    Ist mir persönlich auch zu aufwändig, deswegen erledigt so etwas nach jedem Systemaufsetzen ein ellenlanges Skript.

  8. #8 romanauswien
    wien
    23. Februar 2013

    oh.. hab ich wohl falsch verstanden.
    na dann freu ich mich schon auf die nächsten :-)

  9. #9 AmbiValent
    23. Februar 2013

    Unter den M-Zwergen um das Sonnensystem herum scheinen einige Flare-Sterne zu sein, und kämen als solche wohl nicht als freundliche Sterne in Frage. Ist das bei M-Zwergen eher typisch oder doch eher die Ausnahme? (Oder könnten Planeten sowas doch aushalten?)

  10. #10 Florian Freistetter
    23. Februar 2013

    @AmbiValent: “(Oder könnten Planeten sowas doch aushalten?)”

    Planeten wohl schon. Aber höheres Leben eher nicht…

  11. #11 Pete
    23. Februar 2013

    @FF,
    Soweit ich weiss, nutzen viele(alle?) MP3-Player nicht die MP3-Tags, um sich zu orientieren, sondern gehen nach Dateinamen vor (wenn es nicht die ganz primitiven sind, die einfach die Reihenfolge des Speicherinhaltes abarbeiten). Daher muss (sollte) die Titelnummer im Dateinamen geaendert werden und alles ist gut.
    “Wir” haben jetzt 13 Folgen, da kann man diese noch haendisch selbst aendern, wenn man das will. Fuer die Zukuenftigen solltest Du aber auf die 3(4)-stellige Nummerierung umsteigen, damit man das “Problem”, das mit jeder neuen Dekade auftritt, nicht weiterverschleppt. Ich kann natuerlich verstehen, dass Du nicht auch noch ausser dem Dateinamen jeden darauf zeigenden Link aendern willst, wer weiss, wo die jetzt ueberall verstreut sind.

    Pete