Ich bin gerade für einige Tage in Berlin (am Mittwoch halte ich hier ja gemeinsam mit Sciencebuster Heinz Oberhummer einen Vortrag in der Urania). Das schöne am Verreisen ist ja, dass man immer wieder etwas neues lernt. Ich habe heute zum Beispiel gelernt, dass offensichtlich gleich gegenüber von meinem Hotel mit bösen Dämonen zu rechnen ist. Jedenfalls existiert dort ein “Bannkreis”:

Bannkreis

Ich weiß ja nicht, welche Magier und Hexen da in Kreuzberg (ich glaube ich bin in Kreuzberg, das behauptet zumindest mein Telefon) ihr Unwesen treiben und Bannkreise anlegen. Und auf welcher Seite des Bannkreises ich bin?! Oder welche Monster und Dämonen da gebannt werden müssen? Aber vielleicht kommen sie ja aus dem Gruselbunker gleich um die Ecke?

20130311_131959

Naja, ich hoffe die übernatürliche Fauna von Berlin belästigt mich nicht im Hotel und freue mich schon auf ein paar nette Tage in der Hauptstadt (und ja, ich hab mittlerweile auch rausgefunden, was dieses Schild wirklich bedeutet).

Kommentare (15)

  1. #1 Kyr
    11. März 2013

    Bannkreis ist natürlich falsch. Gemeint ist die “Bannmeile”. Siehe dazu auch die Wikipedia. Da findest du auch genau ein solches (falsch beschriftete) Straßenschild.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Bannmeile

  2. #2 Florian Freistetter
    11. März 2013

    @kyr: Bannkreis ist natürlich falsch.

    Inwiefern ist das “falsch”? Da war ein Schild, auf dem stand “Bannkreis” und ich habs fotografiert? Was genau daran ist falsch? (Den Link zum Bannmeile-Artikel bei Wikipedia findest du in meinem Artikel übrigens ganz am Schluss).

  3. #3 Silvio Geisler
    11. März 2013

    Schade, hab am Mittwoch Spätschicht. In der Urania hab ich Harry Zimmer die Hand gegeben. Doch echt. 🙂

  4. #4 Roland
    11. März 2013

    @FF
    Dann habe ich hier etwas zu lesen für Dich. Ist eh besser als Fernsehen im Hotel.

  5. #5 nihil jie
    11. März 2013

    tja… und ich bin gerade in Polen… 🙁 schade schade….

  6. #6 MX
    11. März 2013

    Dass die Regierung jetzt schon offiziell als “Berliner Gruselkabinett” ausgeschildet ist, das ist ein starkes Stück. Soviel Transparenz hätte ich denen gar nicht zugetraut.

  7. #7 Theres
    11. März 2013

    Ha!
    Das seh ich ja jetzt erst! Wie schön, ich bin in Berlin … nur ob ich es schaffe, rechtzeitig … na, ich versuch es. 😀

  8. #8 Stefan
    12. März 2013

    In den Gruselbunker solltest du unbedingt reingehen, wenn du etwas Adrenalin brauchst. Er ist stockfinster, riesig, und voll mit professionellen “Erschreckern”. Ich hab ihn damals schweißnass verlassen, ehrlich … 🙂

  9. #9 Dietmar
    12. März 2013

    So oder so: Der Bannkreis hat also etwas mit ganz gruseligen Gestalten zu tun …

  10. #10 Bullet
    12. März 2013

    @Theres: mach hinne. 🙂

  11. #11 Bullet
    12. März 2013

    @FF: wenn du noch einen Tag Zeit hast, dann wären vielleicht die Berliner Unterwelten etwas für dich… Bunker, vergessene U-Bahn-Tunnel und vieles mehr.

  12. #12 Stefan W.
    http://demystifikation.wordpress.com
    12. März 2013

    Das trifft sich schlecht – ausgerechnet Mittwoch ist bei mir verplant.

    Aber vielleicht ein anderes Mal – die Urania macht ja viele Vorträge.

  13. #13 JJ
    Berlin
    14. März 2013

    Da Du den Termin in der Urania schon vor zwei Monaten angekündigt hast, war der Vorlauf ausreichend.
    Noch den Bruder und Freunde in den Schlepp genommen und mir Deine Veranstaltung gegönnt.
    Die Urania ist sicherlich ein angemessener Ort für Deine und auch die Themen des Kollegen Oberhummer.
    Im angenehmen Wechselspiel ging es zwischen Euch hin und her. Eine nette Priese angenehmer Humor ergänzte den wirklich gelungenen Vortrag.
    Dass jemand, der sich regelmäßig hier tummelt, einen Teil Deiner Themen kennt, war mir vorher klar, machte aber nichts. Dass es für das Licht aus der Sonne ein Job für mehrere Jahrtausende ist, sich den Weg zu uns zu bahnen, war nur eine der spannend und nett aufbereiteten Neuigkeiten für mich.
    Wie gesagt, sehr netter Abend – nur hätte es auch gut und gerne deutlich länger gehen können.

    Viel Spaß noch auf der weiteren Tour!

  14. #14 Florian Freistetter
    14. März 2013

    Was die Dauer angeht… ja, ist immer schwierig. Wir hatten extr noch Zeit für viele fragen und Diskussion eingeplant. Aber da war dann doch weniger bedarf als erwartet…

  15. #15 JJ
    14. März 2013

    Ach ja. Mich hat außerdem noch sehr gefreut, dass es so gut besucht war.